Print Friendly, PDF & Email

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Der grausame Terror-Anschlag in Ägypten hat zunächst verwirrt: Warum attackiert der IS eine Moschee in Ägypten? Dort gibt es kaum Schiiten. Jetzt kam heraus: Die Moschee in Bir al-Abed ist eng mit den Sufis verbunden, die die Sunniten genauso wie die Schiiten, Aleviten, Alawiten und Ahmadiyya nicht als wahre Moslems akzeptieren und deswegen auch knallhart bekämpfen. Der Islamische Staat hat also aus seiner Sicht wieder einmal absolut korankonform „Ungläubige“ getötet.

In diesem Fall besonders grausam: Zunächst sprengte sich ein Selbstmordattentäter im Eingangsbereich der Moschee in die Luft. Als die Menschen flüchteten, schossen rund vierzig vermummte IS-Angreifer auf sie. Die Glaubenskrieger ließen vor der Moschee auch Autos explodieren, damit die brennenden Wracks die Straßen blockierten und die Flucht erschwerten. Zudem feuerten sie auch auf die Krankenwagen.

BILD berichtet über die Verbindung zu den Sufis:

Laut ägyptischen Medien sei die Al-Rawdah-Moschee ein Anlaufpunkt für Anhänger des Sufismus. Auch zum Zeitpunkt des blutigen Anschlags sollen Sufis vor Ort gewesen sein. Beim Sufismus handelt es sich um eine islamische Glaubensströmung, die sich durch mystische Inhalte auszeichnet. Bei vielen konservativen, sunnitischen Muslimen gelten Sufis daher als Abtrünnige. Auch ISIS lehnt diese Glaubensrichtung ab.

Ein Angriff auf eine Moschee wäre eine neue Vorgehensweise der Islamisten. Vor einigen Monaten stellte ISIS jedoch ein Video online, das die Enthauptung von zwei Anhängern des Sufismus zeigt. ISIS warf ihnen Hexerei vor.

Die FAZ bestätigt diese wichtige Information:

Die Moschee, welcher der Anschlag vom Freitag galt, ist laut ägyptischen Medienberichten mit einem Sufiorden verbunden. Der IS betrachtet Sufi-Mystiker als abtrünnige Muslime.

Die Islam-Kriege in Syrien, dem Irak und so vielen anderen Ländern beruhen auf der unversöhnlichen Feindschaft dieser „Religions“-Ideologie mit allen anderen Glaubensrichtungen. Die Sunniten, 95% aller Moslems weltweit, sind hierbei besonders aggressiv, um alle anderen zu besiegen und die alleinige Herrschaft zu übernehmen.

„Tötet die Ungläubigen, wo immer Ihr sie findet, belauert sie aus jedem Hinterhalt, ergreift sie, köpft sie, schlagt Ihnen Hände und Füße wechselseitig ab“ – diese zentralen Anordnungen des Korans sind verantwortlich für solch grausame Terror-Attacken. Sie werden niemals aufhören, solange diese Befehle als zeitlos gültig von ihrem Gott Allah gelten. Die öffentliche Diskussion um den Islam ist noch lange nicht so weit, dass dieses Problem gelöst werden kann.

In diesem Video sind Bilder des brutalen Islam-Terroranschlags zu sehen:

104 KOMMENTARE

  1. Das mohammedanische Dogma „Tötet die Ungläubigen, wo ihr sie trefft“ hat natürlich nichts damit zu tun, wenn Mohammedaner Ungläubige töten, sprengen, köpfen, erschiessen, steinigen, ersäufen, die Kehle durchschneiden, tottreten, abstechen……

  2. 1/2 OT

    Bundeswehr-Soldaten müssen zu Islam-Seminar in Moschee

    Die Bundeswehr wird neuerdings in Moscheen zum Islam geschult, wie ein Beispiel aus Hannover zeigt.

    Oberste Landesverteidiger bei Islam-Seminar in Socken

    Wie anhand der Bilder des Twitter-Kanals der Moschee unschwer zu erkennen ist, wurde auch für die Bundeswehr keine Ausnahme gemacht. Die religiöse Ehrerbietung gegenüber dem Islam hat auch den obersten Landesverteidigern geboten, ohne Schuhe, also nur in Socken, dem Seminar beizuwohnen. Unter den „Lernwilligen“ befanden sich auch einige weibliche Bundeswehr-Angehörige – ein Anblick, der nicht einer gewissen Komik entbehrt.

    Bei dieser Veranstaltung handelt es sich allerdings keineswegs um die erste dieser Art. Wie Recherchen ergaben, fand eine ähnliche Zusammenkunft im Rahmen der „Wir sind alle Deutschland“-Kampagne bereits im März 2017 in Koblenz statt.

    https://twitter.com/AhmadiyyaDE/status/933039732778553344

  3. Zu den Sufis: Es ist mir absolut egal, ob Mohammedaner jetzt mal wieder Co-Mohammedaner in die Luft jagen, weil sie wie auch immer nicht ganz so maohammedanisch wie die anderen sind. Was mich in der Lückenpresse allerdings wieder mordsmäßig stört, ist das ewige Mantra von den „mystischen Sufis“.

    Sufis sind stinknormale Mohammedaner. Ihre „Mystik“ beschränkt sich darauf, daß sie sich ganz auf den durch Jihad gewonnen isklamischen Himmelspuff, also das islamische Paradies konzentrieren. Daran ist genau nix „mystisch“. Sind sind absolut koran-, hadith und sunnatreu, haben so widerliche Bewegungen wie die Assassinen hervorgebracht und haben keine Probleme mit dem Abmurksen „Ungläubiger“ als Schlüssel zum Paradies. In der Türkei haben die Sufis der Nakshibendi-Bewegung wesentlich sowohl Erbakans als auch Gülens als auch Erdolfs Denken geprägt (die mal alle drei Weggefährten waren).

    Wer Englisch kann:

    https://www.jihadwatch.org/2005/02/bostom-sufism-without-camouflage-beyond-stephen-schwartz

    https://www.jihadwatch.org/2008/01/islams-trojan-horse-turkish-nationalism-and-the-nakshibendi-sufi-order

  4. Ob Sufis, Schnufis oder sonstiges islamisches Geschmeiß, ist doch Wurscht!
    Wenn sich Islamisten gegenseitig umbringen, kann ich das nur gutheißen!
    Jeder getötete Islamist ist ein potentieller Asylbetrüger weniger bei uns!
    Hoffentlich steigern die sich noch.

  5. Alle Musels, egal ob Sunniten, Schiiten oder was auch immer in ihre 57 Länder rein, einen gigantischen Elektrozaun drumherum und einfach machen lassen. Die können nichts anderes als Gewalt, sogar gegen etwas andere Glaubensbrüder. Hauptsache, die westliche Welt hat damit nichts mehr zu tun.

  6. „Mystischer Sufi“, die Islam, Islam über alles fordern, leben, vertritt:

    – Imam Feisal Abdul Rauf, der eine Moschee direkt auf dem Gelände von 9/11 in New York forderte und die pro-Gaza-Jihad-Flottille gegen Israel mitfinanzierte:

    https://www.jihadwatch.org/2010/08/ny-times-rauf-is-a-sufi-so-ground-zero-mega-mosque-is-a-ok
    https://www.jihadwatch.org/2010/06/ground-zero-mosque-imam-tied-to-group-behind-gaza-jihad-flotilla

    Warum die Mär von friedlichen Sufis eine Mär ist:

    *https://imammahdiblog.com/2016/09/26/sufi-terrorists-debunking-the-myth-of-sufis-being-peaceful/

  7. Der Witz hier ist gut:

    OT
    Berlin:
    Afghanischer Konvertit von zwei moslemischen Sittenwächtern zusammengeschlagen und niedergestochen
    Es dauerte mehr als zwei Monate, bis die Berliner Polizei Phantombilder der beiden Sittenwächter veröffentlichte, welche am 11. September einen zum Christentum konvertierten Afghanen zusammengeschlagen und niedergestochen haben sollen. Neben den gezeigten Fotos berichtet bz-berlin.de, dass ein 23-Jähriger gegen 22 Uhr in der Nähe des S- und U-Bahnhofs Neukölln von zwei Männern angesprochen wurde. Ihnen missfiel ein Kreuz welches der Christ an einer Kette um seinen Hals trug. Nachdem sie ihn fragten, warum er Christ geworden sei, riss einer der Angreifer dem jungen Mann die Kette vom Hals und warf sie auf den Boden. Dem Mann wurde dann mehrmals mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Man hielt ihn fest, um ihn mit einem Messer am Oberkörper zu verletzen. Das Opfer wurde verletzt zurückgelassen, die Strenggläubigen der Religion des Friedens suchten das Weite.
    https://www.unzensuriert.de/content/0025444-Einzelfaelle-im-Oktober-2017-taeglich-aktuell

  8. Nun Herr Stürzenberger, denke, dieser Anschlag liegt Ihnen besonders am Herzen, da er einiges in Ihrem Leben veränderte:

    Anschläge vor neun Jahren – Inder gedenken der Mumbai-Opfer

    2008 sorgten bewaffnete Täter in Mumbai dafür, dass 168 Menschen ihr Leben verloren. Zum neunten Jahrestag wird den Opfern dieses Anschlags gedacht.

    https://www.zdf.de/nachrichten/heute/anschlaege-vor-neun-jahren-inder-gedenken-der-mumbai-opfer-100.html

    Skandalös nur, gerade zum Jahestag:

    Mutmaßlicher Organisator des Mumbai-Anschlags freigelassen

    Pakistan hat den Hausarrest von Hafiz Saeed aufgehoben. Er soll am Anschlag in Mumbai 2008 beteiligt gewesen sein, bei dem 168 Menschen starben. Indien reagierte empört.

    http://www.zeit.de/gesellschaft/2017-11/hafiz-saeed-mutmasslicher-terrorist-pakistan-freilassung

  9. Letztendlich ist es egal ob 70, 80, 90, oder sogar 99 Prozent der Anhänger einer Religion friedlich sind.

    Die nicht friedlichen Anhänger einer Religion geben schließlich das Bild nach außen. Und gerade beim Islam tun Studien der CIA diese Zahl der friedlichen Moslems eher bei unter 60 Prozent eingrenzen. Und wer dies aus ideologischen Gründen nicht glauben, der schauen mal wie viele Menschen von Anhängern der Zeugen Jehovas, Katholiken, evangelischen Freikirchen oder von Moslems heutzutage getötet wurden.

    Auch das rotgrüne Deppen-Argument dass doch die meisten Opfer des Islam Moslems seien und deshalb der Islam ganz arg friedliche sei ist an Doofheit ja nicht mehr zu überbieten. Wenn die Moslems schon Glaubensbrüder massakrieren und abschlachten, die den Islam um Feinheiten anders ausleben, wie gehen die dann mit Menschen um die nicht an den primitiven Blut-Gott Allah glauben?

  10. Nur noch eine Frage der Zeit, bis so etwas auch in DE passiert, mit all den wilden Islamos die Merkel hereingezerrt hat!

  11. Die Überlebenden und Hinterbliebenen dieses Anschlags bekommen das zu spüren, was sie tagtäglich auf der ganzen Welt anderen antun!
    Null Mitleid!

  12. Spielt wohl im Detail weniger eine Rolle, wer was und warum.
    Der Islam wird mit jedem erdgeschichtlichen Jahr mehr, seinen Blutzoll fordern.
    Diese kranken, verwahrlosten, und zurückgebliebenen Ideologen schänden grundsätzlich alles.
    Wobei die Pädophilie, wie sie auch von den Grünen anerkannt wird, das Abartigste darstellt.
    Wie geht’s eigentlich dem gefickten Pony ?

  13. Die Mär vom friedlichen Sufi ist genausowenig durch Fakten auszurotten, wie die vom wunderbaren Kalifat von Cordoba (800 Jahre grausame Besetzung Spaniens) oder die verzeichnet Gestalt des vom toleranten Lessing hoch geschätzten Saladins. Unzählige Gymnasiasten mußten in der Oberstufe dieses Lügenmärchen „Nathan der Weise“ über sich ergehen lassen, nur weil der junge Lessing so unter der harten, evangelischen Knute seines Vaters gelitten hatte.

    Schüler, die es besser wußten, mußten sich vom Studienrat belehren lassen, daß man es so wie im Buch lernen müsse, auch wenn es falsch sei.

  14. Buendler Havelland 26. November 2017 at 19:11

    Überall muslimische Problembären.
    ……….
    ….“Ein politischer Tathintergrund ist aber nach derzeitigem Stand der Dinge eher auszuschließen“, teilte die Polizei mit“……

    _______________________________________

    Sind die so bescheuert? Oder tun die nur so? Religiös, motiviert, scheidet also von vorneherein aus?

  15. Man sollte sich davor hüten, den Sufismus mit platten Kennzeichnungen wie „Tanz“ oder „Mystik“ abzutun.

    Der Sufismus ist ausgesprochen tolerant unter den 176 Variationen des Sunnismus. Es werden „Heilige“ verehrt (Tausende von Schreinen und Mini-Mausoleen bezeugen das), allerdings nicht in der Art, in der Katholiken ihre Heiligen verehren (als Zugang zu Gott), sondern als Vorbilder für die eigene Lebensführung.

    @Babieca: Das Assassinentum geht nicht auf den Sufismus zurück (nicht immer ist Wiki korrekt 😀 ), sondern ist ein Spezifikum der Schia in der Version des „Alten vom Berge“. Aus dieser Ecke stammt ja auch die Taqqiya, die immer wieder fälschlich der Sunna zugeordnet wird, obwohl sie nur einem einzigen Zweck dienen durfte – der Ermordung eines missliebigen Herrschers. Aber das sind Details, an denen viele nicht sonderlich interessiert sind. Also beschränke ich mich.

  16. nicht die mama 26. November 2017 at 19:11

    Das mohammedanische Dogma „Tötet die Ungläubigen, wo ihr sie trefft“ hat natürlich nichts damit zu tun, wenn Mohammedaner Ungläubige töten, sprengen, köpfen, erschiessen, steinigen, ersäufen, die Kehle durchschneiden, tottreten, abstechen……

    Lüge und Hetze bringen uns jetzt nicht weiter …

    Sure 2,193: ´Und bekämpfet sie, bis die Verführung [zum Unglauben] aufgehört hat, und der Glaube an Allah da ist….´

    Sure 9, 111: „Siehe, Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft. Sie sollen kämpfen in Allahs Weg und töten und getötet werden. … Freut euch daher des Geschäfts, das ihr abgeschlossen habt; und das ist die große Glückseligkeit.“

    Sure 5,17: „Ungläubig sind gewiß diejenigen, die sagen: Christus, der Sohn Marias, ist Gott!“

    Sure 4, 104: „Und erlahmet nicht in der Verfolgung des Volkes (der Ungläubigen); leidet ihr, so leiden sie, wie ihr leidet. …“

    Sure 47, 35: „Werdet daher nicht matt und ladet (sie) nicht ein zum Frieden, während ihr die Oberhand habt; …“

    Sure 66, 9: “Prophet! Führe Krieg gegen die Ungläubigen und die Heuchler (munaafiqien) und sei hart gegen sie! Die Hölle wird sie (dereinst) aufnehmen – ein schlimmes Ende!“

    Sure 9, 123: “O die ihr glaubt, kämpfet wider jene der Ungläubigen, die euch benachbart sind, und laßt sie in euch Härte finden; und wisset, daß Allah mit den Gottesfürchtigen ist.“

    http://www.verkackeiert.com/interessantes/auszuge-aus-dem-angeblich-friedlichen-koran/

    Sure4, 89: “Wenn sie sich abkehren, dann greift sie und tötet sie, wo immer ihr sie findet.”

  17. Äääääähm, Musels killen Musels. Warum überkommt mich jetzt eine gewisse Freude und Heiterkeit? Ich kann mir eigentlich nix besseres vorstellen. Bitte mehr davon.

  18. In Ingolstadt, der Heimatstadt von Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU), ist die Ausländerkriminalität zuletzt stark gestiegen. Gab es 2014 noch 150 Delikte, die von Zuwanderern begangen wurden, waren es im vergangenen Jahr bereits 950, sagte ein Polizeisprecher dem Bayerischen Rundfunk.

  19. Auch die schweigenden und nicht direkt an Anschlägen teilnehmenden Angehörigen des Islams morden mit und freuen sich tierisch über jede zerfetzte Leiche eines Ungläubigen.

  20. Danke für den Artikel. Sehr informativ. Aber: Was soll das?
    Warum sollten Deutsche sich mit den Befindlichkeiten von Musels auseinander-
    setzen? Gehören sie doch egal welcher Ausrichtung allesamt nicht hier her.
    Ich für meinen Teil interessiere mich genau nullkommanull für diesen Quatsch!
    Ein Musel is für mich ein Musel und hat also nichts in einem christlichen Land zu
    schaffen. Meine Meinung ❗
    Traurig stimmen mich natürlich die wieder mal vielen Opfer des Islams gestern.

  21. OT:

    Nachdem sich bereits der AfD Landesverband MV vor einigen Wochen in die richtige Richtung neu aufgestellt hat, gab es dieses Wochenende auch in Bayern positive Ergebnisse. So hat sich bei der Wahl zum ersten Vorsitzenden Martin Sichert gegen einen Petry-Pretzell-Jünger (Alternative Mitte, Driesang Gefolgsmann) durchgesetzt. Zur 1. Stellvertreterin wurde zudem Katrin Ebner Steiner (Flügel) gewählt.

    https://www.facebook.com/ForumAfDBasisNRW/photos/a.677642832415487.1073741829.431095807070192/809763382536764/?type=3&theater

  22. Zukünftig flächendeckende Normalität:

    Eine Notlösung macht Schule
    Die Kinder stammen aus Syrien, Bulgarien oder Rumänien: In Hagen gibt es eine Schule nur für Zugewanderte. Der Politik ist das ein Dorn im Auge, aber ändern kann sie daran kaum etwas.
    (…)
    Keine deutschen Mitschüler
    Salih aus Syrien
    Denn Salih kommt aus Syrien, ebenso wie seine Klassenkameraden Ahmed und Schanas. Deutsche Mitschüler kennt Salih nicht – weil es sie hier gar nicht gibt.(…)

    https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/westpol-schule-zuwanderer-100.html
    (video liegt noch nicht vor)

  23. niemals Aufgeben
    26. November 2017 at 19:25
    OT
    ?Ja, Islam in hochform ? ?
    Was in Pakistan (Atommacht) wegen einer nicht Nennung vom Propheten abgeht ist vielleicht noch größere Hochform ?
    Protest für den Propheten
    In Pakistans Hauptstadt Islamabad demonstrieren Tausende – weil das Parlament den Propheten Mohammed beleidigt haben soll. Jetzt schreitet das Militär ein.
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/pakistan-protest-fuer-den-propheten-a-1180355.html
    ———————
    Hä? Wie krank ist das denn?
    Das ist ja aktuell!!?
    Also da hätten wir hier aber schon jede Menge Anlässe gehabt, zu revoltieren. Ich denke da nur an die Eliminierung von „deutschem Volk“ aus diversen Schriftstücken, „die schon länger hier leben“ und weiteres. Da kann man ja schon fast neidisch auf die Leidenschaft werden (wenn es nicht so krank wäre)

  24. niemals Aufgeben
    26. November 2017 at 19:25
    OT
    ?Ja, Islam in hochform ? ?
    Was in Pakistan (Atommacht) wegen einer nicht Nennung vom Propheten abgeht ist vielleicht noch größere Hochform ?
    Protest für den Propheten
    In Pakistans Hauptstadt Islamabad demonstrieren Tausende – weil das Parlament den Propheten Mohammed beleidigt haben soll. Jetzt schreitet das Militär ein.
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/pakistan-protest-fuer-den-propheten-a-1180355.html
    ———————
    Hä? Wie krank ist das denn?
    Das ist ja aktuell!!?
    Also da hätten wir hier aber schon jede Menge Anlässe gehabt, zu revoltieren. Ich denke da nur an die Eliminierung von „deutschem Volk“ aus diversen Schriftstücken, „die schon länger hier leben“ und weiteres. Da kann man ja schon fast neidisch auf die Leidenschaft werden (wenn es nicht so krank wäre)

  25. Gerade, ZDF, hirnverwixxtes Indoktv… unglaublich… unglaublich… unglaublich… Wer da nicht fest im Sattel seines Geistes sitzt, der wacht morgen früh auf und denkt, dass Merkel & Co. 2richtige „Politik“ betreiben. Wenn’s nicht so traurig wäre – weil wahrscheinlich viel zu viele vor sich hinschnarchend und sich berieseln lassen von dem Schmonz – wäre es eine Erweiterungssendung! 🙂

  26. Gerade, ZDF, hirnverwixxtes Indoktv… unglaublich… unglaublich… unglaublich… Wer da nicht fest im Sattel seines Geistes sitzt, der wacht morgen früh auf und denkt, dass Merkel & Co. 2richtige „Politik“ betreiben. Wenn’s nicht so traurig wäre – weil wahrscheinlich viel zu viele vor sich hinschnarchend und sich berieseln lassen von dem Schmonz – wäre es eine Erweiterungssendung! 🙂

  27. Zitat von dir Michael: „Tötet die Ungläubigen, wo immer Ihr sie findet, belauert sie aus jedem Hinterhalt, ergreift sie, köpft sie, schlagt Ihnen Hände und Füße wechselseitig ab“ – diese zentralen Anordnungen des Korans sind verantwortlich für solch grausame Terror-Attacken. Sie werden niemals aufhören, solange diese Befehle als zeitlos gültig von ihrem Gott Allah gelten. Die öffentliche Diskussion um den Islam ist noch lange nicht so weit, dass dieses Problem gelöst werden kann.
    Zitat Ende

    Solange die Entstehung des Islams durch das Matthäusevangelium nicht entsprechend öffentlich gemacht wird und das Matthäusevangelium in seinem Sinnen nicht als antichristliches „Evangelium“ überführt ist wird der Islam in seinen Lügen und Selbstbetrügen weitermachen …. und das unter dem Schutz der Amtskirchen!

  28. Altbundespräsident Gauck hat einen türkischen und einen russischen Journalisten ausgezeichnet und sich gegen Rede- und Sprechverbote ausgesprochen.

    Genau mein Humor.

  29. Was bin ich froh, daß demnächst noch mehr Anhänger dieser friedlichen und toleranten Welt“religion“ unser Land bevölkern. Danke an Merkel und Co. !!!!

  30. Deutschland 2017
    Die Diskussion über die vielfältigen, bunten Auslebungen aeh Glaubensrichtungen des wahrhaft einzigen Islam allahu usw. hat auch den Blog
    PI-news.net erreicht. Grenzen schützen! Das war gestern. Die ewig Rechten
    diskutieren den Islam. Wir werden das beobachten. Ihre Lokalzeitung.
    Das musste!

  31. ACHTUNG TV-WARNUNG!
    Heute im ARD-TATORT Linke Gehirnwäsche in Vollendung:
    Ein iranischer „Flüchtling“, der erst kürzlich nach Deutschland „migriert“ ist, wird brutal ermordet.
    Na wer wird wohl der oder die Täter sein?
    Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wird es natürlich ein oder mehrere deutsche „Nazis“ sein, die auch schon bei Pegida-Demos gesichtet wurden und mindestens AfD-Wähler sind, wetten daß?
    Ich werde mir diesen Linken Propaganda-Dreck garantiert nicht antun!

  32. Wer den Islam sucht bekommt den Islam. Das bedeutet konkret Armut, Verblödung und Blutvergiessen.
    Moslems, egal welcher Abspaltung, lassen keine Gelegenheit aus Christen und Juden zu verfolgen. Dieses vergossene Blut kommt nun über sie selbst.

    10 Mein Kind, wenn dich die bösen Buben locken, so folge nicht.
    11 Wenn sie sagen: „Gehe mit uns! wir wollen auf Blut lauern und den Unschuldigen ohne Ursache nachstellen;
    12 wir wollen sie lebendig verschlingen wie die Hölle und die Frommen wie die, so hinunter in die Grube fahren;
    13 wir wollen großes Gut finden; wir wollen unsre Häuser mit Raub füllen;
    14 wage es mit uns ! es soll unser aller ein Beutel sein“:
    15 mein Kind, wandle den Weg nicht mit ihnen; wehre deinem Fuß vor ihrem Pfad.
    16 Denn ihr Füße laufen zum Bösen und eilen, Blut zu vergießen.
    17 Denn es ist vergeblich, das Netz auswerfen vor den Augen der Vögel.
    18 Sie aber lauern auf ihr eigen Blut und stellen sich selbst nach dem Leben.
    Die Bibel: Sprüche 1:10-19

  33. Es handelt sich in erster Linie um eine innere islamische und ägyptische Angelegenheit.
    Da sollten wir uns raushalten und unsere Grenzen besser bewachen, damit kein Geschmeiß von denen nach Deutschland eindringt!

  34. Vorschau: demnächst auf Spiegel TV

    Interview mit Schlitzeule, die freiwillig im islamischen Staat lebte :

    „üsch vermüsse vor allem deütsche Brötschn“

    /kranklach/ 😀

  35. Martha 26. November 2017 at 19:42

    Das Assassinentum geht nicht auf den Sufismus zurück (nicht immer ist Wiki korrekt), sondern ist ein Spezifikum der Schia in der Version des „Alten vom Berge“.

    Scusi! Du hast völlig recht. Das kommt davon, wenn man immer davor warnt, irgendwas zu „friedlichen“ Moslemströmungen zu glauben. In der Regel warne ich davor, die Schiiten als die „friedlicheren“ gegenüber den Sunniten darzustellen, nur weil die Mehrheit im üblichen Islammodus –
    plattmachen – gegenüber der Minderheit operiert. Sufis können schiitische und sunnitische Elemente vereinen. Ist mir (=> Fazit) letztlich vollkommen Wumpe und interessiert mich nicht: Mohammedaner sollen ihre Befindlichkeiten bitte untereinander klären.

    Und wenn die einen Mohammedaner die anderen Mohammedaner plätten, ob jetzt Sunniten, Schiiten, Ahmadiyyas, Sufis, ist mir das insofern egal, als das ALLE Islamströmungen (jede predigt Islam Islam über alles; der Islam herrscht) gemeinsam haben, daß sie mich ausrotten oder unterwerfen wollen.

  36. Die Bundesregierung setzt sich dafür ein, dass die Rohindschas (Mohammedaner) wieder in ihre Heimat zurückdürfen, aber die Mohammedaner in Deutschland sollen auf keinen Fall zurück, denn das wäre Nazi. Versteht diese Logik jemand?

  37. Suedbadener
    26. November 2017 at 19:24
    Alle Musels, egal ob Sunniten, Schiiten oder was auch immer in ihre 57 Länder rein, einen gigantischen Elektrozaun drumherum und einfach machen lassen. Die können nichts anderes als Gewalt, sogar gegen etwas andere Glaubensbrüder. Hauptsache, die westliche Welt hat damit nichts mehr zu tun.
    ++++

    Einen Balken quer über diese Länder legen und zuscheißen wäre auch eine gute Idee!

  38. testet1995 26. November 2017 at 20:04

    Wer von euch benutzt denn „Nazi Sprech“?

    *http://www.bento.de/politik//nazi-sprech-benutzt-du-diese-saetze-im-alltag

    Ich. Ich spreche Deutsch. Hochverdächtig! Ach was, höchstverdächtig! Huhu, Bento!

    :))

  39. Da sollten die „derISSlamgehörtzuDoischelan“ besoffenen „€uropäer“ genau hinsehen.
    Da üben einige „radikal“ gesinnte „iSSlamist_innen“ ihre Pflicht aus und ermorden Korangemäß einige andere „moderat“ gesinnte „iSSlamist_innen“, weil sie aus ihrer Sicht Korangemäß, den „wahren Glauben“ verraten haben.
    Das pikante aber an der Sache ist, daß letztere, also diese „moderat“ gesinnten „iSSlamist_innen“ ihrerseits auch schon Korangemäß andere, nämlich Christen ermordet haben, weil sie aus ihrer Sicht den „wahren Glauben“ verraten haben…..

    Oh Mann was ein kranker Dreck !

    https://www.youtube.com/watch?v=CXeupZX_gZc

    Fuck FaschiSSlam !!!!!!!!!!!!!

  40. @ zille1952 26. November 2017 at 20:13

    ACHTUNG TV-WARNUNG!
    Heute im ARD-TATORT Linke Gehirnwäsche in Vollendung:
    Ein iranischer „Flüchtling“, der erst kürzlich nach Deutschland „migriert“ ist, wird brutal ermordet.

    Danke, also der seit einiger Zeit übliche Indoktrinieruns-Mist. Da ziehe ich mir viel lieber eine noch politisch unkorrekte Folge mit Schimanski rein, wenn auch das Bild noch so miserabel ist 😉

  41. Der Kloran ist ein einziger Aufruf zu bestialischer Gewalt. Wer damit abgefüllt ist kennt weder Freund noch Feind. Derjenige will nur noch eins: töten. Töten bei jeder Gelegenheit und mit jedem Mittel. Genau darum ging es dem K***nuckenanführer Mohamett und genau darum hat er sich diesen tödlichen Ideologiecocktail zusammengebraut. Eine perfide Strategie, die tatsächlich geklappt hat.

  42. Guten Kommentar zum „Tatort“ „Böser Boden“ nachher im Propaganda-TV ARD im Internet gefunden:

    Kommentare
    Josef Graupner am 26.11.2017 um 9:00 Uhr
    Wie erwartet
    Was ist zu erwarten: GEZ-finanzierte Politerziehung mit einer Überraschung: die Bösen sind mal keine skrupellosen Rechtspopulisten, sondern die böse Wirtschaft. Als Tatort-Fan der ersten Stunde freue ich mich mittlerweile fast nur noch über Wiederholungen auf den Dritten. Der Sonntagabendkrimi sollte nicht ständig dazu missbraucht werden, die haarsträubenden Regierungsfehler der letzen Jahre ins linke Licht zu rücken.

  43. Das wahrhaft Böse.
    Für manche/n reicht ein Blick um zu sagen: Das lehne ich ab.
    Wenn es aber tatsächlich sein muss, das wahrhaft Böse zu zergliedern, zu
    artikulieren!, zu deklinieren oder auch zu konjugieren!, dann verstehe ich den
    Sinn dahinter nicht. (Hätte ich nur studiert?) Das Böse oder wir, so sieht’s aus ❗

  44. 7berjer 26. November 2017 at 20:30

    Das pikante aber an der Sache ist, daß letztere, also diese „moderat“ gesinnten „iSSlamist_innen“ ihrerseits auch schon Korangemäß andere, nämlich Christen ermordet haben, weil sie aus ihrer Sicht den „wahren Glauben“ verraten haben… Oh Mann was ein kranker Dreck!

    Genau. Deshalb läßt es mich auch immer eiskalt, wenn Mohammedaner hierzulande lautstark rumjaulen, daß die meisten Opfer „islamistischen Terrors“ Moslems sind.

    Die sollen ihre mörderischen Drecksideologie mit ihrem Fitna-Mist und ihrer Selbstjustiz und ihrem fanatischen Hass gefälligst selbst in den Griff kriegen und damit nicht die gesamte nichtislamische Welt ununterbrochen belästigen, in die sie durch ihre ekelhafte Gegenwart ihren Mord und Totschlag getragen haben.

  45. @RealPopulist 26. November 2017 at 20:37
    Das wahrhaft Böse.
    Für manche/n reicht ein Blick um zu sagen: Das lehne ich ab.

    Die Religion *der Bösen*. Damit verherrlichen sie sich, bekommen Respekt dafür, ekelhaft böse zu sein. Psychopathie und Sadismus, dazu sexuelle Abartigkeit, ins System gesetzt. DAS ist diese „Religion“.

  46. Sunnis ermorden Sufis. Wenn es nur noch Sunnis gibt, bringen die sich wegen kleiner Abweichungen um.

  47. Tja, wenn jemand beim Gebet den Kopf zuerst nach rechts dreht als nach links, dann ist das nicht der richtige Moslem. Und den muss man dann töten. Das ist doch klar. Das ist der tolerante Islam. Anhänger dieses Islams lässt Frau Merkel massenhaft zu uns rein, zum Wohle des deutschen Volkes.
    Man kann nur noch wütend sein.

  48. Naja, nach dem Terror ist vor dem Terror, nich wahr.
    Die Welt ist ein Dorf, dank! offener Grenzen in Deutschland.
    Werbung betreibende Firmen in D meinen: „Lasst uns froh und bunter sein.“
    PI-news.net erläutert die Glaubensrichtungen des Islam.
    Währenddessen kommen jeden Tag Leute in unser schönes Deutschland, die
    hier nichts verloren und auch nichts zu beanspruchen haben! Straße ❗

  49. Auch auf Bento ( link weiter oben)

    Wie eine Grüne die AfD auseinandernimmt oder so ähnlich.

    Da wird Assad als der Teufel schlechthin gebrandmarkt, und diese fake Aussage soll nun Grundlage von politischen Entscheidungen sein. Grüne sind einfach nur strunzdumm.

  50. Hahaha, Katrin Göring-Eckardt hat wieder nen Spruch abgelassen:

    „Wir wollen, dass in diesen vier Jahren jede Biene und jeder Schmetterling und jeder Vogel in diesem Land weiß: Wir werden uns weiter für sie einsetzen!“

  51. Also diese „Musels-killen-Musels-Yippie“-Kommentare hier sind doch echt scheiße.

    Sind Moslems Untermenschen? Auf dem Niveau kommentieren einige hier. Solche Beiträge diskreditieren die seriöse Islam-Kritik. Immer wieder peinlich solche Leute.

    Das ist ein schrecklicher Anschlag. Punkt. Unsere „westlichen“, universellen Werte gelten auch für Moslems. Mit den erwähnten Kommentaren bewegt man sich auf dem gleichen Niveau wie Islamisten, die wahllos „Ungläubige“ abgeschlachtet sehen wollen und sich freuen, wenn das passiert.

  52. Wann wird Makel nach Ägypten reisen und auf dem dortigen Platz verkünden:
    Der Terroranschlag hat uns tief bewegt. Ich bin also gekommen, um Ihnen
    mitzuteilen, dass Ihrer Ausreise …….Meines Wissens ist das jetzt, sofort….
    Eine eklige Vorstellung, ich weiss. Aber, naja.
    Grenzen schützen. Das wussten schon die Römer oder die davor.
    Ohne Grenzen gibt oder wird es geben Anarchie. Faustrecht oder wie auch immer.
    (Kleiner Tipp an schon lange hier Wohnende: die Faust in der Hosentasche ist
    nutzlos).

  53. Sarkasmus?

    Meinungsaustausch auf islamisch.

    Wir sollten uns aus deren internen Angelegenheiten heraushalten.
    Ah, schade, zu spät.

  54. @ Hate Speech – Wehret den Anfängen 26. November 2017 at 21:33

    Also diese „Musels-killen-Musels-Yippie“-Kommentare hier sind doch echt scheiße.

    Sind Moslems Untermenschen? Auf dem Niveau kommentieren einige hier. Solche Beiträge diskreditieren die seriöse Islam-Kritik. Immer wieder peinlich solche Leute.

    Seriöse Islam-Kritik? Eins ist doch sonnenklar, diese kranke, vorsintflutliche Weltanschauung mit Unterdrückung, Hass und roher Gewalt passt absolut nicht zu unserer abendländischen Kultur. Untereinander auf ihrem Territorium können die machen, was sie wollen. Seit Herbst 2015 gings hier im Land mit den islamisch geprägten Verbrechen drastisch nach oben, „dank“ Merkels eigenmächtige Grenzöffnung. Dass viele, die hier mitschreiben einen dicken Hals gegen das islamische haben (mich eingeschlossen) ist doch kein Wunder. Die sollen sich doch hier mit Absicht breit machen und uns tyrannisieren, das sollte mittlerweile auch dem dümmsten klar sein.

  55. Deutsch-Sunniten gegen Deutsch-Sufis. Bald ist Bürgerkrieg. Vielleicht in Salzgitter, Delmenhorst oder Bremerhaven.

  56. Mohammedaner gegen Mohammedaner. Die eine „Mannschaft“ legt das „Regelwerk“ namens „Koran“ eben etwas strikter aus. Warum sollte uns Europäer das kümmern?

  57. Alle Sufis dieser Welt haben jetzt einen Asylgrund und müssen sofort nach Deutschland gebracht werden!

  58. Hat nix mit dem Islam zu tun. Der Islam ist eine friedliche und tolerante „Religion“. Wie wäre es mit einem Runden Tisch gegen Rechts in Ägypten? Oder sonstwas, um den Islam als Ursache aus der Schusslinie zu nehmen?

  59. Ich finde es schon bemerkenswert, dass sich einige User hier so gut mit den islamischen „Religionsgemeinschaften“ auskennen. Mir reicht es duchaus, dass ich meine Religionsdogmen und die weltlichen Gesetze der BRD verstehe.
    Dem Papst Franz reicht das aber nicht, sich nur unter Katholiken zu bewegen. Jetzt will er naxh Myanmar reisen und sich für die Rohyngya stark machen. Am Besten, er lässt gleich alle christlich taufen und verspricht ihnen ein Super Himmelreich, dazu noch ein Geldgeschenk von 100000 Euro für jede Familie.

  60. solange sie sich gegenseitig an die Kehle gehen, sollte uns dies weniger auf die Palme bringen.
    Damit auch genug Nachschub kommt, sollte Europa beginnen, die Migrantenstroeme der Traumatisierten wieder dorthin zu zwingen, wo sie hingehoeren, also „negative Migration“ dazu muss natuerlich die EU geschlossen werden und Merkel mit ihrem System aus dem Verkehr gezogen.

  61. Suedbadener
    26. November 2017 at 21:57
    @ Hate Speech – Wehret den Anfängen 26. November 2017 at 21:33

    Also diese „Musels-killen-Musels-Yippie“-Kommentare hier sind doch echt scheiße.

    Sind Moslems Untermenschen? Auf dem Niveau kommentieren einige hier. Solche Beiträge diskreditieren die seriöse Islam-Kritik. Immer wieder peinlich solche Leute.
    ++++

    Nein!
    Mohammedaner sind bekannt für ihre Weltoffenheit und Toleranz!
    Sie sind edel, hilfreich, gut und besonders friedfertig.
    Außerdem überdurchschnittlich intelligent, besonders die Neger aus Afrika.
    Wir können soviel von Mohammedanern lernen.
    Sie sind auch so dankbar und sichern unsere Renten und unser Gesundheitswesen.
    Polizei und Justiz haben nur ganz selten Ärger mit Mohammedanern!
    Gott, bin ich froh, dass wir so viele von denen in Deutschland haben!
    Das sind auch die Hauptgründe, weshalb Merkel sie nach Deutschland gelockt hat.
    Wir sollten deshalb Frau Merkel überaus dankbar sein.

    *hüstel hüstel*

  62. Sagt mal, habe das nur ich gehört?
    Heute in der Lügenshow sagte KGE tatsächlich liebevoll“ Meine Frau Merkel“
    Das war kein Versprecher. Jeder Psychologe kann dass erklären .

  63. @Suedbadener (21:57)

    Friedliche Moslems, die Opfer solcher Anschläge werden, und ihre Hinterbliebenen haben trotzdem unser Mitleid und Pietät verdient. Wenn man sich hier so sehr über die verrohte islamische Kultur mokiert, sollte man selber schon etwas besser „performen“.

    Wir müssen uns nicht um die innerislamischen Probleme kümmern, aber Zynismus und Menschenverachtung sollten wir nicht zur Schau stellen.

    Der Beitrag von Stürzenberger ist trotzdem wichtig, weil er zeigt, daß der Islam ungefähr da steht, wo das Christentum im 17. Jahrhundert stand. Da gingen sich die Konfessionen auch gegenseitig an die Gurgel. Mit der Einschränkung, daß diese Praxis im Islam ja seit knapp 1400 Jahren gängig ist, während sich die Christen nach der Reformation sehr schnell wieder beruhigten. Die haben sozusagen nur 140 Jahre gebraucht, bis Frieden war.

    Ist ja auch wurscht, es ist jedenfalls völlig inhuman und inakzeptabel, alle Moslems über einen Kamm zu scheren, als würden Terroristen nur (potentielle) Terroristen töten und ein großer Freudentanz damit angebracht wäre, wie dies hier einige Leute vermeinen.

  64. testet1995 26. November 2017 at 20:04

    Der ganze Bento-Artikel ist eine Frechheit. Nur eine Beispiel:

    … gibt es Begriffe, die durch die Nazis eingeführt wurden, wie das Wort „Lügenpresse“. Da ist der Fall eindeutig. Wer solche Wörter gezielt benutzt, bedient sich am Gedankengut der Nationalsozialisten. Und da frage ich mich, warum überhaupt noch darüber diskutiert wird, ob solche Ideen rechtsradikal sind.

    Was für ein Bullshit, denn der Begriff „Lügenpresse“ stammt definitiv aus der Kaiserzeit. Ja, die Nazis haben diesen Begriff auch verwendet. Und später dann die linksextreme RAF…
    Wenn jemand die Sprache für seine Propaganda benutzt, dann sind das Seiten/Magazine wie dieses üble bento.

  65. @ Hate Speech Wehret den Anfängen
    Unschuldige Menschen, die man ermordet, haben immer unser Mitleid verdient.
    Sie sollten aber einmal darüber nachdenken, daß der Islam eine Ideologie ist. Und wie alle Ideologien muß man auch diese – immerhin seit 1400 Jahren gegen alle Nichtmuslime zu Felde ziehend – bekämpfen. Auch unter den Stalinisten, Leninisten, Maoisten und selbst unter den Nationalsozialisten waren nicht allle Mörder, es gab auch unter ihnen den „unschuldigen, nettem Menschen von nebenan“. Trotzdem muß und mußte man diese Ideologien belämpfen und zerstören.

    Auch Luther, der den Menschen den freien Willen absprach, also aus edlen Motiven das Richtige zu tun, sollten sie vielleicht noch einmal sorgfältig lesen. Er hat seine Angänger aufgefordert, kräftig zu sündigen, auch beim ihm führt nur Gott die Hand, so wie im Islam deren Gott Allah die Hand des Mörders führt. Im Gegensatz zum Islam hat die jüdisch-christliche Kultur hervorragende Leistungen – neben den Untaten – hervorgebracht. Nur in deren Wirkungskreis konnte die Aufklärung entstehen und auch die Menschenrechte, selbstverständlich nach einer Entwiclungszeit. Der Islam hat bis heute nicht seine Verbrechen aufgearbeitet, selbst seine Eroberungskriege sind Verteidigungskriege in deren Geschichtsbüchern.

    Die Muslime und die Musliminnen können sich nur selbst vom Islam befreien, wenn denn jemals der ausreichende Wille in den von ihnen eroberten Gebieten vorhanden sein sollte. Die gesamte Welt und alle Kulturen haben ein Problem mit dem Islam. Nur für den Islam ist bei uns eine riesige sogenannte Integrationsindustrie nötig.

    Aufklärung durch wirkliche Fachleute sollten sie niemals mit Hate speech gleichsetzen. Sie sollten sich durch Lektüre eher der überkommen Desinformation über und durch den Islam entgegen stellen, um friedlich für unser – noch – freie Welt zu kämpfen.

    Wenn angesichts der Verbrechen des Islam heutzutage manch ein Mensch nicht immer die vornehmste Wortwahl benutzt, so sollte man hin und wieder Nachsicht üben, auch wenn man das niemals goutieren kann.

  66. @ Martha
    Taqyya bzw. Mudara:- Täuschung der Andersgläubigen

    „Der Islam wäre freilich nicht der Islam, wenn es nicht auch für diese Situation ein von der Scharia gebilligtes Hintertürchen gäbe. Denn zu den mit der taqija eng zusammengehörigen Verhaltensweisen zählt die Enzyklopädie an erster Stelle die schmeichlerische Täuschung
    (arab.: al-mudarah). Sie wird ausdrücklich gutgeheißen, da man ihr, genau wie der taqija, einen Schaden abwehrenden Zug zuerkennen kann, wenngleich nicht davon gesprochen werden kann, daß sie beim Vorliegen einer Gefahrenlage zu befolgen ist. Sie besteht denn auch darin, daß man mit den Nichtmuslimen schöntut, ohne dabei die Normen des Islams zu verletzen. “Denn die Zuneigung der Menschen gewinnt man nur, indem man ihnen bei den Dingen hilft, die sie für richtig halten. In den Menschen sind nun einmal unterschiedliche Vorlieben und Charakterzüge angelegt, und es fällt den Seelen schwer, aufzugeben, woraus sie geprägt sind. Die lautere Zuneigung (der anderen) gewinnt man eben nur, indem man mit ihnen zusammen teilhat an ihren Sitten, auch wenn sie deiner Absicht und deiner Neigung zuwiderlaufen. Der Unterschied zwischen der schmeichlerischen Täuschung und der taqija liegt darin, daß letztere vorzugsweise im Falle einer Notlage Schaden abwenden soll, wohingegen die schmeichlerische Täuschung sowohl dazu dient, Schaden abzuwenden, als auch Nutzen einzutragen”.

    Tilman Nagel “Angst vor Allah? Auseinandersetzungen mit dem Islam”
    Berlin, November 2014, S. 312

    http://eussner.blogspot.fr/2014/12/tilman-nagel-angst-vor-allah.html

    Die Taqyya/Täuschung/Verstellung, die nach dem Schisma

    ursprünglich im Islam dem Schutz vor Verfolgung durch die Sunniten

    diente, heißt im sunnitischen Islam kutman/Verheimlichung

    der eigenen Position. Die sunnitischen Muslime bedienen

    sich ihrer in der Diaspora. Sie wird als legitimes Mittel angesehen,

    um die Ungläubigen zu täuschen. Diese Spielart heißt iham/Täuschung

    gegenüber Ungläubigen

  67. die Schiiten killen bzw vertreiben die halbherzigen muslime nach Europa bzw westen als sperre Spitze! Sollen diesen uns weich spühlen und das tor für den wahren islam öffen!! Niemals werden wir aufgeben den Teufel ein Gesicht zu geben 🙂

    Das ist kein Spaß das ist der plan Erdogans bzw is , saudis, Teheran… in diesen perfiden plan steht die islamischen Diktatoren bande überein genau so Afrika…NGOs.

    Wir müssen dar für sorgen das die humanistischen muslime dort in ihren ländern sich besser schützen können.

    Weil ihr in Europa und seine Freiheiten müssen geschützt und ausgebaut werden.

    Nur so halten wir nwo auf ihren plan der Zerstörung der Nationen durchzuführen.

    So ihr krankes Pyramiden System noch zu verschlimmern :-)!

  68. Zwei Anmerkungen. Erstens macht es strategisch Sinn für Europa Minderheiten im Islam zu unterstützen, einfach damit sie mehr mit sich selbst beschäftigt bleiben. Zweitens macht es strategisch Sinn dieses Forum hier nicht nur als Frustventil (was natürlich sehr verständlich ist) zu benutzen, sondern bei seinen Posts auch an die Außenwirkung zu denken. Statt zu schreiben:“Ist mir doch egal oder freue mich wenn die sich gegenseitig umbringen“ wäre „schlimm was diese Ideologie aus den Menschen macht, bringen sich andauernd gegenseitig um und wir können dagegen nix machen“ für Neuleser leichter verdaulich und sagt das selbe aus.

  69. 🙂 Weicht vom Koran nur minimal ein Muselmann ab,
    🙁 metzeln ihn fromme Mohammedaner ins Grab!

  70. Welcher ISLAM gehört jetzt zu Deutschland?…Der IN der Moschee oder der VOR der Moschee. Schließlich sind doch beide potenzielle Deutsche wenn sie erstmal DA sind.

  71. Hate Speech – Wehret den Anfängen 26. November 2017 at 21:33
    Unsere „westlichen“, universellen Werte gelten auch für Moslems.
    ++++++++++++++++++++
    Nur für Pegida, AFD und die Ossis in Saxen…da gelten sie nicht.

  72. Moslems schlachten Moslems ab- soweit, so normal.
    Solange sich die Anhänger, des totalitären Islsmfaschismus, nur gegenseitig ermorden, ist ein rein islamisches Problem.
    Leider ermorden die Moslems, überwiegend Nichtmoslems- ganz so, wie es ihnen im Koran befohlen steht- das ist die wirkliche Misere.

  73. @Zeitgeistgreie Zone

    Leider ermorden die Moslems, überwiegend Nichtmoslems- ganz so, wie es ihnen im Koran befohlen steht- das ist die wirkliche Misere.

    Weltweit sterben sehr viel mehr Muslime an islamischen Terroranschlägen, wie sich jedes Grundschulkind zusammenzählen kann.

    @Capt.

    Nur für Pegida, AFD und die Ossis in Saxen…da gelten sie nicht.

    Auf diese Doppelstandards muß man auch immer wieder hinweisen. Wo bleibt die Toleranz für fremde Kulturen bei den etwas mehr AfD wählenden Ossis?

    @Organic (7:13)

    Völlig richtig. Das sollten sich viele hier mal durchlesen.

    @Rachel

    Du solltest mal einfach bei den Fakten bleiben, also nicht fabulieren. „Hate Speech“ ist mein Username. Klick mal den Link an. Ich huldige hier nirgends dem Islam, aber auch Moslems sind eben Menschen. Auch Sabatina und dieser „Habdel-Samed“ oder wie er heißt, alle diese Leute waren mal Moslems.

    Und das Christentum hat sich bis in die frühe Neuzeit auch nicht mit Ruhm bekleckert.

Comments are closed.