Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Die größte öffentliche Wissenslücke ist weiterhin die völlige Unkenntnis darüber, was alles hinter der vermeintlichen „Religion“ Islam steckt. Daher ist die Aufklärungsarbeit über diese brandgefährliche totalitäre Ideologie für die Zukunft unseres Landes existentiell wichtig. Die Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) informiert seit 14 Jahren die Bürger unermüdlich mit Kundgebungen, Informationsständen und Flugblatteinwürfen, während die verantwortlichen Politiker und Medien ihre Aufgabe sträflich vernachlässigen und sich entweder aus nackter Angst oder eiskaltem Kalkül wegducken. Daher ist die Zivilcourage von Bürgern gefordert, sich dieser verhängnisvollen Entwicklung der Islamisierung entgegenzustellen, die unser Land in eine Katastrophe führt, wenn sie nicht rechtzeitig gestoppt wird.

Am vorletzten Samstag hielt die BPE eine fünfstündige Kundgebung vor der St. Michael-Kirche in der Münchner Fußgängerzone ab. Mit neuen großformatigen Plakaten klärten wir die Passanten über die brandgefährlichen Bestandteile dieser Polit-Ideologie im Mäntelchen einer Religion ab. Am Dienstag veröffentlichten wir bei PI-NEWS die ersten Videos über die ausfallenden Reaktionen von Moslems und Linken. Heute folgt der zweite Teil unserer Zusammenfassung dieser hochinteressanten Veranstaltung, die auf großes Interesse stieß.

Barbara, die bayerische Landesvorsitzende der BPE, gab in ihrer Eröffnungsrede anhand von offiziellen islamischen Rechtsgutachten (Fatwen), die die Feindseligkeit des Islams gegenüber allen anderen Religionen dokumentieren, einen Einblick in die düstere Welt des Islams:

Wir bezogen bei unserer Aufklärung die anwesenden Bürger in einen permanenten Dialog ein, damit sie auch Gegenpositionen vortragen können. Ein Moslem, der mich zuvor mehrfach als „Idiot“ diffamiert und mir erregt den Mittelfinger entgegengestreckt hatte, wollte unbedingt mitdiskutieren. Dies ließ ich aber zunächst nicht zu, denn wer beleidigt, bekommt bei uns auch nicht das Recht, sich über das Mikrofon zu äußern.

Anschließend entschuldigte er sich bei mir. Ob das ehrlich gemeint war oder nur aus Kalkül, bleibt dahingestellt. Zumindest hatte er sein aufgebrachtes Gemüt heruntergekühlt und trug seine Meinung ruhig vor. Er behauptete, dass die islamischen Terroristen keine Moslems seien, da im Koran das Töten „verboten“ sei. Ein bekannter Trick, bei dem Moslems Sure 5 Vers 32 immer falsch zitieren, was auch hochrangige Islamfunktionäre wie Aiman Mazyek gerne tun. So log er beispielsweise bei seinem Vortrag in der Evangelischen Kirche Altdorf die versammelte Kirchengemeinde dreist an. Diese Falschdarstellung widerlegten wir bei unserer Kundgebung anhand unserer neuen Plakate mit originalen Koranversen sofort:

Elementar wichtig für das Verständnis, mit was wir es beim Islam zu tun haben, ist der Pakt, den er von 1941-1945 mit den Nazis schloss. Hierzu hat die BPE eine Plakatserie produziert, die die gemeinsamen Bestandteile dieser beiden faschistischen Ideologien aufzeigt, was mit Zitaten hochrangiger Vertreter der damaligen Bündnispartner unterfüttert ist. Umso schlimmer ist die Tatsache, dass Merkel & Co absolut nichts aus der Geschichte gelernt haben und den Islam genauso hofieren, wie es Adolf Hitler damals tat:

Eine Heldin des Widerstandes gegen die Nazis, Susanne Hirzel, hat mit uns zusammen im Jahre 2012 die Weiße Rose wiedergegründet, da sie erkannt hat, dass der Islam eine absolut vergleichbare Bedrohung darstellt. Ihre Aussage, dass damals die Kritiker der NS-Ideologie sofort eingesperrt wurden und es heute schon wieder soweit ist, indem Kritiker des Islams ebenfalls bald ins Gefängnis wandern, ist momentan aktueller denn je:

Gernot Tegetmeyer zeigte auf, dass die Linken schon 1979 im Iran den schweren Fehler begingen, dem Islam an die Macht zu verhelfen. Sie endeten baumelnd am Baukran, da sie als Ungläubige von Moslems gnadenlos bekämpft werden, sobald der Islam in Machtpositionen gekommen ist. Außerdem sprach Gernot auch die aktuelle politischen Fehlentscheidungen an, beispielsweise in Bezug auf „Flüchtlinge“, da vor allem die Gefahr der islamischen Ideologie in deren Köpfen schlichtweg ignoriert wird:

Ein Moslem versuchte die Schuld bei den Herstellern der Waffen zu suchen, mit denen Islam-Terroristen morden. Ein weiteres Beispiel für die seltsame Logik, die in den Köpfen vieler Mohammedaner herumschwirrt. Denn selbstverständlich ist nicht derjenige verantwortlich, der die Waffen baut, sondern jener, der damit tötet. Bekanntlich ist der Koran die Betriebsanleitung dazu:

Gernot beschrieb aus seinem Bekanntenkreis einen Moslem aus Bangladesh, der auf den ersten Blick nett und freundlich ist. Dies sei er aber trotz des Islams und trotz des Korans, der etwas ganz anderes von den „Rechtgläubigen“ fordert. Und auch in dessem Kopf ticke die Grundregel, dass der Islam irgendwann über die ganze Welt herrschen solle:

Wir sind erklärte Gegner jeder totalitären Ideologie, sei es Kommunismus, National-Sozialismus oder islamischer Faschismus. Die Geschichte hat schon immer bewiesen: Appeasement, Einknicken, Relativieren, Verharmlosen und Wegducken vor solchen brandgefährlichen Weltanschauungen hat schon immer in die Katastrophe geführt:

Gernot sprach die vielen Fehlentwicklungen in den Parallelgesellschaften an, die eigentlich komplette Gegenentwürfe zu unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung sind:

Gegen Ende der Kundgebung rief ein „Flüchtling“ aus Afghanistan, dass wir „deutschen Arschlöcher“ seinem Land „in den Arsch treten“ würden. Aus dieser unverschämten Behauptung lassen sich folgende Rückschlüsse ziehen:

1. Dieser Moslem sieht nicht die islamische Terrorbande Taliban als eine Bedrohung für sich an, sondern die Bundeswehr, die dort im Rahmen des NATO-Einsatzes versucht, den moslemischen Fanatikern das Handwerk zu legen.

2. Aufgrund des Bundeswehr-Einsatzes sieht er für sich die Legitimation, den aus seiner Sicht Verursacher des Krieges zu schädigen, indem er hier eindringt und auf Kosten unseres Landes lebt.

3. Jeder Moslem aus Afghanistan ist unverzüglich zurückzuschicken. Dort sind nur die internationalen Militäreinheiten und diejenigen Einheimischen bedroht, die für sie arbeiten. Ein gläubiger Moslem wird niemals ins Fadenkreuz dieser islamischen Terrorbande geraten und hat bei uns keinerlei Asylberechtigung, zumal er im Rahmen dieser illegalen Völkerwanderung auch noch über zig sichere Staaten bei uns eingedrungen ist.

Wie dreist sich afghanische „Flüchtlinge“ bei uns aufführen, konnten wir auch bei unserer vorletzten Kundgebung am Münchner Stachus erleben. So drohten mir zwei afghanische Moslems an, mich zu töten, wenn sie mich auf der Straße treffen. Das Video hierzu hat bereits über 90.000 Zuschauer bei Youtube. Diesen Vorfall thematisierte ich in der letzten Rede der Veranstaltung, an deren Ende wir gemeinsam unsere deutsche Nationalhymne sangen:

(Kamera: BPE Bayern)


Michael Stürzenberger.
Michael Stürzenberger.
PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger ist seit 35 Jahren selbstständiger Journalist, u.a. für das Bayern-Journal auf RTL und SAT.1-Bayern. 2003/2004 arbeitete er als Pressesprecher der CSU-München mit der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier zusammen. Von 2014 bis 2016 war er Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine Videos bei Youtube haben bisher über 19 Millionen Zugriffe. Zu erreichen ist er über seine Facebookseite.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

80 KOMMENTARE

  1. Geht zu den Kundgebungen überhaupt ein normaler Deutscher?
    Ich sehe nur Kufnuken und Linksgrünverseuchte und natürlich die Polizei.

  2. … Er behauptete (ohne Begründung!! -> taqiyyah’Betrug/Täuschung‘ 3/28), dass die islamischen ‚Terror’isten https://quran.com/8/12-17 keine(?) Moslems seien, da im Koran das Töten „verboten“(?, s.u.) sei.

    Mafia godfather 40/2 -> https://quran.com/2/190-193 (193 -> nicht so defensif wie vorher angenommen in 190)

    Offensive Jihad ‚talab‘🙂 9/5, 4/89 ‚… tötet sie wo immer ihr sie findet‘
    als ‚test‘ 8/17

  3. Keuschheitsgürtel mit Sirene gegen Merkels importierte wilde Horden

    Meine Meinung: Grenzen schließen und die Vergewaltiger erst gar nicht ins zu Land lassen, wäre allerdings wesentlich sinnvoller.

    Zitat: „Manchmal, insbesondere in der dunklen Jahreszeit, läuft ein ungutes Gefühl mit. Die Safe Shorts stammt aus Deutschland und soll Frauen vor sexueller Gewalt schützen.“
    http://www.evivam.de/life/news/safe-shorts-306573.html?utm_source=outbrain&utm_medium=cpc&utm_campaign=outbrain_paid&utm_term=00a5c349a3ca5a8796f63a182bd234570f

  4. wären nur 10 % der „DEUTSCHEN MÄNNER“ so wie Stürzenberger würde Deutschland sämtliche Probleme schon lange beseitigt haben, da jedoch der Deutsche Mann eine fette Memme ist wird es nicht mehr mit dem Deutschland von früher

    ICH SAGE : der Islam ist die einzige Chance die zerstörenden Gutmenschen zu entosrgen

  5. Merke ich, wenn ich in Europa bin immer wieder: keine Ahnung vom Islam und man lügt sich auch das schön.

    Herrliche Hassfratzen in den Videos. Ich tippe auf Raketentechniker und Gehirnchirurgen.

  6. Foto Nr. 2 – links vorne

    Biochemiker und Neuronalforscher (Studium IT + Medizin) unterhalten sich am Rande des monatlichen Schachwettwerbes des Vereins „Münchener Großmeister“ angeregt über cross-disziplinäre angewandte Feldforschung. Danach geht es zu einer Stippvisite in den naturwissenschaftlich-technischen Teil des Deutschen Museums, um eine Ausstellung „Weltraumobservation im Verlauf der Jahrhunderte“ gemeinsam anzuschauen.

  7. Islam von Israel unterrstützt, hat in Syrien versagt und ist geschlagen, die Islamen flüchten mit Hilfe von US-Helis, die sraelis sehen ihre Felle davonshwimmen und drohen Syrien mit Krieg.
    https://muraselon.com/en/2017/11/israel-free-act-syria-defend-security-defense-minister/
    Israel bejammert, dasss seine Freunde nicht mitmachen wollen und droht alleine gegen Syrien los zu schlagen.
    https://southfront.org/israel-threatens-to-act-alone-against-iranian-forces-in-syria/
    ein neuer Krieg droht also.

  8. ich hoffe nur das stürzenberger auch hält was er verspricht ich hab keine lust wieder ein neu-links bekomme

  9. Kann mir jemand helfen?

    Als Kind hörte ich viele Erzählungen der alten Veteranen vom Krieg. Und alle, die jemals für, gegen oder mit Moslems kämpften, waren sich unabhängig voneinander darüber einig:

    Moslems sind sehr feige. Sie kämpfen mit Geschrei und sehr brutal, aber nur in Überzahl. Bei der geringsten Gegenwehr ziehen sie den Schwanz ein und sind weg.

    Bei den heutigen Verbrechen sind sie einzeln brutal gegen Frauen und Kinder, gegen Männer nur in Rudeln. Wenn sie die Übermacht haben, können sie nicht mehr aufhören und werden pervers (Gliedmaßen abtrennen usw.).

    Sind die wirklich feige oder ist das nur wunschdenken? Was wisst ihr?

  10. Das bestialische Jahrhundertverbrechen unserer Umvolkung/Islamisierung durchgeführt von der organisierten Staatskriminalität, der Verbrecherbande um die Terror und Blutraute Merkel,
    schreitet unaufhaltsam voran.
    Für den deutschen Steuersklaven:

    http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.schramberg-fluechtlingsfamilie-endlich-gluecklich-vereint.ca236aac-9305-46b0-826b-f481049eb379.html

    „Yahya Aljenid und seine Frau Lamyaa Abo Ajoz lebten in Oberndorf in zwei getrennten Wohnungen. Nun konnten die beiden mit ihren fünf Kindern (Ali, Omar, Aisha, Mohammed usw.)
    in ein Haus in der Nähe des Wasserturms auf dem Sulgen ziehen. Acht Räume mit Bad, Esszimmer, Küche und Keller – davon konnte die Familie in Oberndorf nur träumen.“

    Dazu ein schönes Kopftuchfoto.

    Hochverrat, Landesverrat, Volksverrat, Versuch der Umvolkung/Völkermord, Kollaboration usw.
    Hoffentlich kommen sie diesmal nicht ungeschoren davon…

    Dank an Stürzenberger (Rückführungsminister, Intergrationsminister und Islambeaufragter)

  11. Jamaika:

    Die Grünen mit Claudia Saublöd wollen unbedingt den Familiennachzug für Kuffnucken und eine höhere Besteuerung für Dieselkraftstoff!

    Deshalb abwählen, dieses Lumpenpack!

  12. (…)So drohten mir zwei afghanische Moslems an, mich zu töten,(…)
    Und da standen doch sicher Polizeikräfte zum Schutz der Veranstaltung. Frage an die Polizei: Warum habt ihr diesen Volksverhetzer und potentiellen Mörder nicht aus der Menge herausgeholt? Gelten die Gesetze nur für deutsche Volksverhetzer, die jemandem den Tod androhen?

  13. ….. das Riesige Problem (Tatsache) ist, daß die sog. 95-prozent biodeutschen, entweder
    die Thematik verdrängen, sich in Pilcher oder äjnliches flüchten, oder soweit schon dermaSSen
    „gehirn“gewaschen sind (falls man überhaupt noch von Gehirn srpechen kann) daß diese die
    Wahrheit kategorisch ablehnen.
    Man bekommt immer wieder bestätigt, das es bei den sog. 5 Prozent kritsch Aufgeklärten bleibt
    und ein ein Aufwecken des Schlafmichels nicht möcglich ist, im Gegenteil, er attakiert uns sogar.
    Warum soll man diese Axxxxlöchxxx retten ?? Laßt Sie doch untergehen !!
    Viele haben schon die Einstellung: jeder ist sich selbst der Nächste – jeder denkt an sich, und
    ich an mich, und weil es all tun, geht’s uns allen gut……

    ich bewundere das Engagement von Michael Stürzenberger … aber diese Entwicklung ist einem
    „Pyroklastischem Strom“ gleichzusetzen – kann man dagegen etwas tun ????

  14. @Blondine, der Südmensch wurde nie im Anpassungsdruck geläutert , so wie das mein Weißen in der Anpyasssung an den Kalten Norden über Jahrhunderttausende der Fall war.
    Südmenschen sind direkte Nachkommen aus Affenherden mit deren sozialer STruktur und Mentalität, so wird sich dieser Südmensch auch entsprechend weiterhin in seinem Verhalten zeigen. Es steckt einfach in den
    Genen, wie sich Affen verhalten! In Räuberbanden überfallen sie schwächere Gruppen oder Einzelne, vergewaltigen, töten, verstümmeln, berauben!

  15. „..wären nur 10 % der „DEUTSCHEN MÄNNER“ so wie Stürzenberger…“

    Selbst wenn wir 1000 Stürzenberger hätten, an den Entscheidungstellen sitzen keine Stürzenbergers. Im Gegenteil. Sie würden aussortiert und mundtot gemacht.

  16. Blondine 16. November 2017 at 12:40

    Kann mir jemand helfen?

    Als Kind hörte ich viele Erzählungen der alten ….

    WUNSCHDENKEN
    in Stuttgart findet nächsten Monat wieder eines der grössten Kampfturniere Deutschlands statt, ich empfehle es Jedem dort wenigstens als Zuschauer dabei zu sein dann erübrigt sich nämlicih vieles …. und viele Fragen werden geklärt bei einem Halal- Mittagstisch
    von wegen Memmen und so – die Jungs sind Kampfbereit

  17. OT

    Frauenleiche bei Ludwigsburg gefunden: Handelt es sich um die vermisste 22-Jährige?

    Im Raum Ludwigsburg ist die Leiche einer Frau gefunden worden. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um die seit einer Woche vermisste 22-Jährige aus Backnang handelt.

    Am Mittwochabend ist im Raum Ludwigsburg eine weibliche Leiche gefunden worden, wie die Polizei Aalen mitteilt. Die „Bild“ berichtet unter Berufung auf die Nachrichtenagentur dpa, die Frauenleiche habe in einem Schrebergarten in Tamm südwestlich von Ludwigsburg gelegen.

    Exfreund unter Tatverdacht…

    Weiterlesen (wer möchte) auf: https://www.gmx.net/magazine/panorama/frauenleiche-ludwigsburg-gefunden-handelt-vermisste-22-jaehrige-32631036

  18. itsover 16. November 2017 at 12:45
    „Ich bewundere das Engagement von Michael Stürzenberger … aber diese Entwicklung ist einem
    „Pyroklastischem Strom“ gleichzusetzen – kann man dagegen etwas tun ????“

    Wilders und Stürzenberger machen das einzig Mögliche: aufklären. Europa hat sich mit der Aufklärung I endgültig von seinem Mittelalter gelöst. Gegen das direkt-importierte mohammedanische Mittelalter hilft nur eine Aufklärung II.

  19. Blondine
    16. November 2017 at 12:40
    In verschiedenen Bänden von „Karl May“ ist die Feigheit von Muslimen und vor allem die Hinterhältigkeit schön beschrieben. So habe ich als Schüler des Lesens mächtig schon gelernt, dass die „Mohammedaner“ dir ins Gesicht lachen, überaus freundlich zu Fremden sind; aber wenn du ihnen den Rücken zudrehst, hauen sie dir die arabische Dolchklinge in den Rücken!

  20. Ein 46-jähriger Mann wurde nach Polizeiangaben am Mittwochabend gegen 18.15 Uhr, nach dem Einkauf in einem Lebensmitteldiscounter in Daxlanden in der Straße Am Anger unmittelbar nach dem Verlassen des Geschäftes, von zwei jungen Männern angegangen. Sie forderten Geld. Die Polizei bittet nun um Mithilfe.

    Wie die Polizei berichtet, forderten sie ihn auf, seinen Geldbeutel und sein Handy herauszugeben. „Da der Geschädigte der Aufforderung nicht folgen wollte, setzte er sich zur Wehr, indem er dem Wortführer mit der Faust ins Gesicht schlug, sodass dieser eine blutende Wunde davontrug,“ so die Polizei weiter.

    Als er danach dem Mittäter, der mit einem Butterflymesser auf ihn zuging, das Messer aus der Hand treten konnte, flüchteten die Täte ohne Beute in unbekannte Richtung. Die sofort eingeleitete Fahndung nach den beiden Tätern verlief ohne Erfolg.

    Die dunkelhäutigen Täter werden von der Polizei wie folgt beschrieben: „Der Wortführer, eventuell Schwarzafrikaner, war 20 bis 25 Jahre alt, zirka 1,80 Meter groß, trug einen Vollbart. Er war komplett schwarz gekleidet, hatte beigefarbene Sportschuhe und ein FC-Bayern Basecap. Der zweite Täter, der Messerträger, war 20 bis 25 Jahre alt, 1,90 bis 2 Meter groß und von kräftiger Figur. Er war schwarz gekleidet. Er hatte eine auffällige halbmondförmige Narbe unter seinem rechten Auge.“

    http://www.ka-news.de/region/karlsruhe/Mit-Messer-bedroht-46-Jaehriger-kann-Raub-verhindern;art6066,2148705

  21. Mißbrauch von Asyl und Religionsfreiheit wird geduldet, Mißachtung des Vermummungsverbot wird geduldet, Staatsgrenzen sind nicht zu schützen…

    Liegt das wirklich alles nur an 1945?

  22. Korrekt !
    Nebenbei. Gerade läuft auf Alpha live eine Sendung von Bayern 2 mit dem Erziehungswissenschaftler und Bildungsforscher Professor Brügelmann aus Bremerhaven.
    Es geht dort um die Rechtschreibung.
    Die Meinung von Herrn Brügelmann (frei zitiert).
    Keiner sagt etwas, wenn jemand sein Auto nicht reparieren kann und in die Werkstatt fährt.
    Doch wenn jemand seine Bewerbung und andere schriftlichen Dinge nicht korrekt formulieren kann, gilt man als in dem Sinne dumm. In arabischen Räumen gibt es Schreibbüros, an die sich die Menschen wenden.

    Stopp ! Jetzt ist es raus. Das Bildungsniveau soll auch ganz im Sinne der Intellektuellen abgesenkt werden. Wir sollen wie die Araber dumm gehalten werden, welche selber zum grössten Teil den Koran nicht einmal lesen können und auf die Wiedergabe angewiesen sind.
    So wie wir Mein Kampf nur mit Kommentaren zu lesen haben.
    Aber das ist ja allgemein mit Dingen so. Neue Gesetze usw. werden von den „Medien“ vorverdaut wiedergegeben. Kaum ein Bürger liest sich Dinge selber durch. Auch die Aussagen von AfD Politikern werden nicht im genauen Wortlaut abgedruckt, sondern einfach behauptet „Die AfD hat das Judendenkmal und damit den Holocaust verunglimpft“ oder „Die AfD will Flüchtlinge erschiessen“. Denn wenn die „Medien“ im Wortlaut die Aussagen ausdrucken würde, könnte der Bürger ja sagen „Ja und was ist an der Aussage jetzt so schlimm? „.

    Aber erschreckend wie ein Erziehungswissenschaftler die mangelhafte Rechtschreibung mit „Mit dem Auto fahre ich auch in der Werkstatt und da sagt keiner was“ in dem Sinne begründet. Aber solch ein Linksintellektueller ist auch halt Teil des Systems.

    Aber früher wie heute gilt der Satz des Königs zum Priester: „Halte du sei dumm, ich halte sie arm.“.

    Alpha 2 ist halt auch nur Verdummung auf einem anderen Niveau. Da kaufen gerade Nachrichten und wie ein Bild von einem gewissen Künstler für 450 Millionen Dollar verkauft worden ist.
    Da gibt irgendein dekadenter Mensch für ein Kunstwerk 383 Millionen Euro aus. Aber uns werden die Löhne gekürzt, Weihnachtsgelder gestrichen, Urlaubsgelder gestrichen, Leistungen der Krankenkassen gestrichen und wir sollen ein schlechtes Gewissen haben, wenn wir die preisgünstige Hose bei KiK kaufen.
    Nicht im Ansatz ist solch ein menschenverachtender Handel zu begründen. Menschenverachtend. Denn an 383 Millionen kommt man nicht mit Sozialarbeit. Aber 5000 bis 6000 Wohnungen könnte man dafür bauen.

  23. Blondine 16. November 2017 at 12:40

    Das kann nicht nur ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Es sind die größten Großmäuler, aber sobald sie resolute Gegenwehr erfahren ziehen sie den Schwanz ein wie winselnde Hunde. Allah hat sie dann verlassen.

  24. @ hhr
    Ja, wir haben den Krieg verloren und bleiben auf ewig ein fremdbestimmtes Land.
    Und die Linken, die das Vaterland schon vor 1933 zerstören wollten, sitzen jetzt sogar bei der CDU an der Macht. Die SPD, die Grünen und die Linken sind absolut konform mit der Rotfront. So mancher Rotfrontkämpfer wäre bestimmt zu Tränen gerührt, wie unser Vaterland von der Politik vernichtet wird.
    Was Roth mit „Nie wieder Deutschland“ Deutschland gefordert hat, führt Merkel seit 2015 ungezügelt aus.
    Die Anfänge waren auch den Vergewaltigungen und Schändungen durch die Besatzer und die ersten kulturfremden Gastarbeiter, deren Nachkommen hier bis zum Sankt Nimmerleinstag Sozialleistungen beziehen dürfen.

  25. @ Blondine 16. November 2017 at 12:40

    „Kann mir jemand helfen?

    Als Kind hörte ich viele Erzählungen der alten Veteranen vom Krieg. Und alle, die jemals für, gegen oder mit Moslems kämpften, waren sich unabhängig voneinander darüber einig:

    Moslems sind sehr feige. Sie kämpfen mit Geschrei und sehr brutal, aber nur in Überzahl. Bei der geringsten Gegenwehr ziehen sie den Schwanz ein und sind weg.“

    Darüber müssten die IDF Auskunft geben können… http://www.idf.il

  26. @ rob567 1
    Hauptsache wieder Rechts erwähnt (nur mal nebenbei). Aber es stimmt (leider).
    Gestern im Ärztehaus beim anschließenden Gang zu Apotheke. Ein Herr mit vertrauenserweckendem Gesicht – dem man ohne Zögern seine Wohnungsschlüssel anvertrauen würde – (Ironie aus) betrat die Apotheke. Seine vielleicht fünf Jahre alte Tochter war mit dem Kopftuch und gewandähnlichen Klamotten bekleidet. Tagsüber sieht man bei uns im Stadtteil – der eigentlich eher noch so halbwegs bürgerlich ist – nur noch Kopftücher, Schwarze und eben Araber. Beim Arzt rennen die zuhauf herum.
    Tragen voller Stolz ihr Kopftuch, sind sich aber nicht zu fein den Sozialstaat auszunehmen, nachdem sie illegal und mit Gewalt / Erpressung hab Europa überrannt haben. Und die länger hier lebenden Kopftücher fahren kackendreist mit ihren dicken Pseudo Geländewagen oder echten Geländewagen ihre Blagen zur Schule und parken dabei wie Arsch.

  27. Diese islamischen finsteren Hackfressen, die da in Massen auflaufen, sind abscheulich. Ohne die geringste Not; aus einer Mixtur aus Bösartigkeit, Dummheit und Größenwahn haben alle Regierungen der letzten Jahrzehnte auf Bundes- und Landesebene und daran gearbeitet, daß aus Deutschland ein islamischer Gewaltsumpf wird. Merkel ganz besonders.

    Die primitive, dumme und lernunfähige/-willige Brut frißt sämtliche Ressourcen Deutschlands:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article170626455/Experte-rechnet-mit-4-5-Milliarden-Euro-pro-Jahr-fuer-Fluechtlingsschueler.html

  28. @ Horst_Voll @ Blondie
    Gestern hat einer dieser Herrschaften eine grosse Fresse mir gegenüber gehabt, obwohl ich ihn nur angeschaut habe. Sicherlich in Kenntnis seines Fehlverhaltens. Dass ich ihm die Stirn geboten habe, veranlasste ihm zum Rückzug. Da habe ich ihm noch gesagt, dass seine Sippschaft immer alleine den Schwanz einzieht. Es ist mir mittlerweile egal. Ob ich nun vom LKW auf dem Kirmes überfahren werden oder was abbekomme. Nur lasse ich mir nichts mehr gefallen.

  29. OT

    Statt „Schwerbehinderten-Ausweis“

    Hamburg will Schwer-in-Ordnung-Ausweis ausstellen

    Antrag stattgegeben: Die Hamburger Sozialbehörde will einem behinderten Jungen offiziell einen „Schwer-in-Ordnung-Ausweis“ ausstellen. Das sagte die Sozialsenatorin Melanie Leonhard (SPD) am Dienstagabend bei NDR 90,3.

    Der junge Hamburger hatte beim Hamburger Versorgungsamt einen entsprechenden Antrag gestellt. Vorbild für seine Forderung ist Hannah, eine 14-Jährige mit Down-Syndrom.

    Die Pinneberger Schülerin hatte in der Herbstausgabe des Magazins „Kids Aktuell“ geschrieben, sie finde den Begriff „Schwerbehindertenausweis“ nicht passend. Sie wolle, dass das Dokument „Schwer-in-Ordnung-Ausweis“ heiße – und hat ihren Wunsch in die Tat umgesetzt. Hannah erhielt dafür vor allem in sozialen Netzwerken viel Zuspruch.

    Sozialsenatorin Leonhard begrüßte die Bitte des jungen Nachahmers im Radio: „Das zeigt deutlich: Menschen mit Behinderung empfinden sich als Teil dieser Gesellschaft, und sie haben keine Lust, von Dritten immer als eine bestimmte Gruppe klassifiziert zu werden.“

    Der offizielle Schwerbehindertenausweis wird nach Angaben der Behörde aber weiterhin benötigt.

    Dennoch wolle die Verwaltung unbürokratisch auf die „herzerweichende Geschichte“ reagieren, sagte ein Sprecher.

    Wie das Begleitdokument aussehen soll, sei noch offen, berichtete die Senatorin. Den geänderten Namen werde er auf jeden Fall tragen.

    Quelle: (Bitte nicht klicken) http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/hamburg-will-schwer-in-ordnung-ausweis-fuer-schwerbehinderte-ausstellen-a-1178186.html

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Bitte nicht falsch verstehen..

    Aber auf den ersten Blick, ist wohl deutlich zu erkennen, dass mit Hannah, eben nicht alles in Ordnung ist!
    (Menschlich mit Sicherheit, aber darum geht es doch nicht)

    Meine Güte, in diesem links – grün – verstrahlten, La La Land, wird alles auf „Es ist alles in Ordnung“ gekrämpelt!

    Nicht zu fassen…..

    P.S. Ich lasse mir auch solch einen Ausweis machen (Mit Logo..Daumen nach oben, signalisiert..der Typ ist schwer in Ordnung)

  30. Hätte ich gewusst, was alles für Schwachsinn auf uns zu kommt, wäre ich damals bei E.T. mit eingestiegen!!!

  31. @ Blondine

    Und alle, die jemals für, gegen oder mit Moslems kämpften, waren sich unabhängig voneinander darüber einig: Moslems sind sehr feige. Sie kämpfen mit Geschrei und sehr brutal, aber nur in Überzahl. Bei der geringsten Gegenwehr ziehen sie den Schwanz ein und sind weg.
    Bei den heutigen Verbrechen sind sie einzeln brutal gegen Frauen und Kinder, gegen Männer nur in Rudeln. Wenn sie die Übermacht haben, können sie nicht mehr aufhören und werden pervers (Gliedmaßen abtrennen usw.). Sind die wirklich feige oder ist das nur wunschdenken? Was wisst ihr?

    Mohammedaner haben, wenn sie nicht gerade in wahnsinniger, aufgeputschter Übermacht – oder als Guerilla aus dem Hinterhalt – operieren, einen ganz geringen Kampfwert, vor allem als Armee. In allen innerislamischen Kriegen zwischen islamischen Ländern stecken die endlos fest. Wenn sich Armee-Armee gegenübersteht.

    Gegen eine westliche Armee haben sie keine Chance (wenn dieser Armee das politische Mandat zum Sieg erteilt wird). Gut war das am Irak zu sehen (angeblich hatte Saddam die größte Armee des Nahen Ostens, die brach so schnell zusammen, daß man gar nicht so schnell CNN gucken konnte. Später, heute, ist die irakische Armee sofort getürmt und hat Städte aufgegeben, sowie da die IS-Schlächter auftauchten.

    In Israels Kriegen gegen Mohammedaner sind die tatsächlich nach ihrem ersten Maulhelden-Propaganda-Gebrüll gerannt wie die Hasen. Die Geschichten von Moslems, die ohne Schuhe flohen und ihre komplette Ausrüstung wegwarfen, sind Legion. Vor allem aus dem Sechstagekrieg:

    Als er die Schuhe sah, wusste er: Wir werden siegen. Trümmer und verkohlte Ruinen gibt es in jedem Krieg. Aber da, auf der Strasse von al-Arish nach al-Kantara, lagen Berge von Militärstiefeln. Die ägyptischen Soldaten hatten sie zurückgelassen, weil sie glaubten, sie seien ihnen auf der Flucht im Wüstensand hinderlich.

    https://www.nzz.ch/international/50-jahre-nach-dem-sechstagekrieg-das-war-ein-picknick-ld.1300321

    Da Deutschland international bei der Truppenausbildung hilft bzw. über Verbindungsoffiziere auch mit amerikanischen Ausbildern in islamischen Ländern (etwa Libanon, Ägypten, Tunesien) kann ich von den Schilderungen der Leute nach Rückkehr in die Zivilisation sagen: Eine Katastrophe. Absolut hierarchisches Denken, keinerlei Eigenverantwortung, Offiziere, die ohne Übersicht und Ahnung „von hinten“ führen, dadurch die Mannschaften zum Verdrücken animieren, einen unglaubliche Schlampigkeit bei Warten des Geräts („Inschallah“) und eine Unwilligkeit, sich diszipliniert in Lebensgefahr zu begeben und unter höchstem Druck rational und überlegt zu handeln.

    Ja, als fanatische – meist über Drogen aufgeputschte – Irre können sie unendlichen Schaden anrichten. Aber mehr als Kanonenfutter werden sie nicht. Daher ist es prinzipiell eine gute Idee, islamische Länder in gegenseitigen Kriegen zu beschäftigen.

    Vorausgesetzt, die Grenzen zu diesen wahnsinnigen Völkern sind dicht und die Massen verpieseln sich nicht als „Flüchtlinge“ nach Europa.

  32. Die Evolution is a glor:

    Versucht man, den Hitlergruß als linksversifftes Etwas
    („das Gegenteil war gemeint“, beabvsichtigt,… …Konsorten)
    unter den Teppich zu kehren,
    so öffnete dies dem Hitlergruß Tür und Tor,
    indem man sich genau darauf beruft.

    Die Gesinnungsjuristerei und die Arschgeigen haben´s aber auch nicht leicht.

    Scheiß Evolution!
    Heilige Evolution!

    Hoch das Bein!

  33. Babieca 16. November 2017 at 13:46

    Dazu muss man nicht viel schreiben,
    außer vielleicht,
    dass der ägyptische Panzer anscheinend einen vorwärts- und acht Rückwärtsgänge hatte und,
    dass die tapferen soldaten nicht flohen sondern sich (stets) auf dem geordneten Rückzug befanden.

    Jesses nee…

  34. @Blinkmann04, wenn unsereins dann sein Motorrad selber in seiner Garage repariert, weil er eh Mechaniker ist,so wird ihm das von der verrückten Stadtverwaltung, als „entsorgungspflichtiger gefährlicher Abfall“ zu Last gelegt, welcher mit Strafe von 41.000 Euro bedroht ist, wie das nun in WIen Donaustadt der Fall ist, gez, Mag. Brüll. Vergessen und missachtet sind alle bisherigen Gesetze von Eigentum und staatsbürgerlichen Rechten, wie eigener Grund und Boden, Besitzrecht, etc.

  35. oh Gott. im Hintergrund nur VogelnestFrisurheinis, Fake fur Jacken mit 1,60m Inhalt, lederjacken (bezahlt von uns) und dumme rotzfreche deutsche Kinder.

  36. Islamisierung -> geschieht durch Flutung mit Muslimen und nur zu geringem Teil durch Konvertieren extremer Personen.

    Es ist also nichts, dass umsich greift, sondern man muss entsprechend geartet sein, um dieser „Religion“/ Ideologie zu folgen.

    Diese Ideologie fiel auch nicht vom Himmel oder so, sondern ist Psychopathie und Sadismus in verdichteter, systematischer Form. Viel boshafter und perverser als Faschismus (der hier nicht verharmlost werden soll). Sie wurde geschaffen von entsprechenden Unmenschen.
    Die gleichen Unmenschen halten diese Ideologie in Gang, ohne sie gäbe es sie nicht.

    Die kleinen Muslime, die schon Tiere steinigen und hinterhältig vergiften usw., das sind alles Zeichen dafür, dass die „anders“ sind. Warum auch immer.

  37. Heraklit lange vor Mohammed, diese idioten vorausahnend, über dessen Logik:

    Reinigung von Blutschuld suchen sie vergeblich, indem sie sich mit Blut besudeln, wie wenn einer der in Kot getreten, sich mit Kot abwaschen wollte. Für wahnsinnig würde ihn doch halten, wer etwa von den Leuten ihn bei solchem Treiben bemerkte. Und sie beten auch zu diesen Götterbildern, wie wenn einer mit Gebäuden Zwiesprache pflegen wollte. Sie kennen eben die Götter und Heroen nicht nach ihrem wahren Wesen.

    Sowenig es einen aufgeklärten Islam geben kann, sowenig lohnt die Aufklärung über denselben. Beides hat die gleichen Ursachen.

  38. VEERAPAN 16. November 2017 at 14:45
    Gibt es eigentlich ein Land in Europa wo es mit den Halalgläubigen keine Probleme gibt?
    —————
    Ja, die gibt es und diese haben eine magisches Wort, sich die Unholdschaft vom Leibe zu halten: Visegrad

  39. @OMMO: und niemand traut sich schreiben warum man solche Sicherheits – Hosen vor 20 Jahren, vor 30 Jahren vor 40 Jahren und vor 70 Jahren nicht gebraucht hat, auch als die Millionen Flüchtlinge aus dem Osten kamen ?? Jetzt müssen hier ja schon 80 Jährige dann solche Hosen tragen, auch im Bett, im Krankhaus und im altersheim, denn dort sind diese Wilden auch schon eingefallen und haben vergewaltigt. Demnächst hoffe ich dass die Krankenkassen diese Hosen bezahlen

  40. kalafati 16. November 2017 at 14:51
    Sie haben natürlich recht.
    Ich hätte besser westeuropäische Länder schreiben sollen.

  41. Herr B. aus S. auf Facebook dazu:

    „Und weil der Islam so voller Liebe ist,..kommt dieses Wort auch so oft in eurer Ideologie/Koran vor, nicht wahr?
    Das die Liebe im Koran keine prominente Rolle spielt. Sofern davon überhaupt die Rede ist, geschieht es in Wendungen wie:

    Allah liebt keinen, der ein hartnäckiger Ungläubiger und Ubeltäter ist. (Sure 2;276)
    oder
    Wahrlich, Allah liebt diejenigen, die für Seine Sache kämpfen, (in eine Schlachtordnung) gereiht, als wären sie ein festgefügtes Mauerwerk. (Sure 61;4)
    Also mehr eine Perversion des Wortes Liebe.
    Aber mit Perversitäten kennt ihr euch ja auch am besten aus.

    Schauen wir uns mal weiter Worthäufigkeiten an um das Wesen dieses abartigen Buches näher zu beleuchten:

    Die Zeichenkombination „lieb“ taucht in der deutschen Fassung 117mal auf, davon allerdings 27mal in dem Wort „b-lieb“ bzw. „geb-lieb-en“. Bleiben 90 Nennungen von Worten mit dem Wortstamm „lieb“.
    (Zum Vergleich: Die Zeichenkombination „ungläubig“ bringt es auf 349 Nennungen!)
    Von personaler Liebe ist an ganzen 53 Stellen im Koran die Rede!
    Davon beziehen sich drei Viertel (41 Stellen) auf die Liebe Allahs, nicht etwa auf die Liebe der Menschen, schon gar nicht auf die Nächstenliebe.

    Dabei spricht der Koran fast genauso häufig (20mal) davon, wen Allah nicht liebt, wie davon, wen er liebt (21mal).

    An 12 Stellen geht es um die Liebe von Menschen: 3mal in dem negativen Sinne, dass nicht geliebt wird bzw. geliebt werden soll, 4mal wird die Liebe des Menschen zu Allah thematisiert. Bleiben 5 (in Worten: fünf!) Erwähnungen von Liebe im Sinne von zwischenmenschlicher Liebe.

    Wahrlich ein Buch was voller Liebe steckt!

    Von LIEBE hat der gemeine Moslem überhaupt keine Ahnung- wie könnte er auch- steht ja nicht in dem Buch das für ihn Gültigkeit hat.

    Selbst an einer der wenigen Stellen, wo er die zwischenmenschliche Liebe überhaupt erwähnt, predigt der Koran noch Hass.

    Wahrlich, du kannst dem den Weg nicht weisen, den du liebst; Allah aber weist dem den Weg, dem Er will; und Er kennt jene am besten, die die Führung annehmen. (28; 56)

    Dies ist es, wovon Allah Seinen Dienern, die glauben und gute Werke tun, die frohe Botschaft gibt. Sprich: „Ich verlange von euch keinen Lohn dafür, es sei denn die liebe zu den Verwandten.“ Und dem, der eine gute Tat begeht, verschönern Wir sie noch. Wahrlich, Allah ist Allverzeihend, Dankbar. (42; 23)

    Zu liebevollen Altersgenossinnen (56; 37)
    – gemeint sind mit den „liebevollen Altersgenossinnen“ die Jungfrauen, die den frommen Muslimen im Paradies zu Willen sind –also geht es da ums ficken und nicht um Liebe.

    Und jene, die vor ihnen in der Behausung (des Islam) wohnten und im Glauben heimisch geworden sind, lieben jene, die bei ihnen Zuflucht suchten, und hegen in sich kein Verlangen nach dem, was ihnen gegeben wurde, sondern sehen (die Flüchtlinge gern) vor ihnen selbst bevorzugt, auch wenn sie selbst in Dürftigkeit leben. Und wer vor seiner eigenen Habsucht bewahrt ist – das sind die Erfolgreichen. (59;9)

    Das ist die EINZIGSTE STELLE, die etwas mit Nächstenliebe zu tun hat – wenn man darüber hinwegsieht, dass diese auch hier exklusiv NUR FÜR MOSLEMS vorgesehen ist.

    Übrigens: Die Silben „kampf“ und „kämpf“ kommen insgesamt 107mal vor; und fast immer ist der militärische Kampf für den Islam gemeint.

    OHJAAA- ein Buch voller Liebe,…nur zu dumm das Motzlems von Liebe keine Ahnung haben.
    Wie nahezu von allen anderen DIngen auch,…?“

  42. Das Phänomen Religion wurde von den Religionserfindern im Orient entdeckt um damit Unwissende hinters Licht zu führen. Magels Wissen muss dann einer alles glauben was ihm vorgegaukelt wird und es ist alles glaubbar, was denkbar ist. So haben diese Religionsprediger den strategischen Vorteil gegenüber Nichtwissenden.
    Wenn also eine solche Religion derart benutzt wird, dass damit eine Persönöichkeitsänderung damit bewirkt wurd, wie das beim Islam der Fall ist, so ist dieser dem Auftrag des Islam verfallen, er muss gehorchen,
    was der Koran an Aufträgen vorgibt: Töten von Andersgläubigen!

  43. Es gibt Fremdwörter, die in die eigene Sprache aufzunehmen zu bestimmten Zeiten mehr als Sinn macht, wie „Reconquista“. Die Russen haben Napoleon und Hitler durch Rückzug besiegt, durch Vertrauen auf die eigenen Mängel, Schlamm und Kälte: „Reconquista“.
    Der Brückenkopf AfD ist weit vorn, wenn auch noch nicht ganz zuverlässig. Trotzdem: „Reconquista“
    Die oppositionellen Kräfte gegen den Neo-SED-Staat um Honnecker Nachfolgerin Merkel sollten sich bündeln.
    Pegida ist sicher der Kristallisationspunkt der neuen Opposition, das Herzstück der „Reconquista“. Doch wird Pegida nur die Wirkung eines Fixsterns haben. Pegida ist sicher das Herzstück der „Reconquista“, nicht aber das Hirn. Die AfD ist ein Ausdruck der „Reconquista“, nicht aber die politische Bewegung der „Reconquista“ und schon gar nicht das Hirn. das Hirn findet sich in den „dümmlichen “ Kommentaren der „ominösen“ Blogs wie PI.
    „Reconquista“ heißt hier und jetzt für uns: Rückeroberung gegen GENDER und ISLAM, von Freiheit und Demokratie, der „offenen Gesellschaft“, die es vor dem Islam mal hier gab.

  44. „Ein gläubiger Moslem wird niemals ins Fadenkreuz dieser islamischen Terrorbande geraten“

    Außer, er wird von einer Freiheit und Demokratie bringenden Drone zerfertzt, die dort benutzt werden.

    Nein Schürzenberger so einfach kannst du es nicht begründen und wenn man in sichere Nachbarstaaten wie z.B. meinetwegen Turkmenestan flieht, wieso sollten diese dann dafür hinhalten wenn die Allierten dort Krieg führen?

    Wie war das nochmal mit der Logik?

  45. Rocketbean 16. November 2017 at 19:47
    „Ein gläubiger Moslem wird niemals ins Fadenkreuz dieser islamischen Terrorbande geraten“

    Außer, er wird von einer Freiheit und Demokratie bringenden Drone zerfertzt, die dort benutzt werden.

    —–

    Ja, die Drohne ist aber leider sunnitischen „Ursprungs“, denn sämtliche Kriege in Nahost sind Pro-Scharia-Krieger der Saudis, Katar etc., also der Sunniten, siehe auch Syrien. Das die USA „Elite“ mit den Sunniten gemeinsame Sache sollte klar sein bzw. das die US-„Elite“ sich von den Sunniten-Moslems benutzen und kaufen lässt.

    kurz: Die Moslems führen die Kriege, mit US- und EU Hilfe.

  46. Vielen Dank Herr Stürzenberger,
    vielen Dank für Ihren Mut,
    vielen Dank für Ihre Zeit,
    vielen Dank für Ihre Geduld,
    vielen Dank für Ihren Optimismus,
    auch an Ihr ganzes Team!

    Danke!

  47. Die Veranstaltung an sich für die Aufklärung über den totalitären Islam ist schon OK. Michael Stürzenberger empfehle ich aber dringend an seiner Rhetorik zu arbeiten. Seine Auftritte, egal ob bei Pegida o. jetzt hier, vermitteln den dringenden Verdacht von Propaganda. So, wie er dort agiert, wird keine sachliche Diskussion geführt. Davon werden sich nur wenige Leute aufklären lassen. Sein Auftreten ist abstoßend. Das zeigen dann auch die Reaktionen der einheimischen Bevölkerung.
    Tut mir leid, ich bin nur ehrlich u. daran interessiert, Aufklärung effektiv u. mit Erfolg zu betreiben.

  48. Ali Baba 16. November 2017 at 22:47

    Du meintest sicher sein Auftreten ist „rhetorisch abstoßend“. Nun, er bringt faktische Argumente und Belege in seinen Aussagen hervor. Allerdings argumentiert er auf eine direkte Dampfhammer Art, die wie ein Schlag ins Gesicht, für die völlig kritiklos gegenüber den Islam erzogenen Moslems wirkt – und das von NULL auf HUNDERT.

    Ja, was bei Westlern in der Regel gut funktioniert, Hardcore-Aufklärung direkt ins Hirn, ist für Moslems, die ja keine Selbstkritik-Selbstreflexions-Kultur haben, sondern nur Koran/Islam Befehlsempfänger sind, fast unmöglich, im seltensten Fall. Bei denen muss man auf Augenhöhe wie bei kleinen Kindern beginnen, und ihnen das Gefühl geben, ihnen auf die Schulter klopfend sagen, dass sie Verarscht werden (vom Islam), das sie ihrer Individualität beraubt werden usw. Mit einer kindgerechten Sprache natürlich. Und das ganze natürlich mit den faktischen Beweisen. Und es sollten effektive Anknüpfungspunkte sein, also nicht nur dies und das, sondern quasi der ARCHIMEDISCHE PUNKT. Strategie ist alles – hm…sollten man mal „generalstabsmäßig planen“. 😉

  49. ARCHIMEDISCHE PUNKT
    Archimedes von Syrakus (um 287-212 v. Chr., gr. Mathematiker, Physiker und Ingenieur) gilt als Entdecker des Hebelgesetzes. Ein Hebel ist eine Stange, die auf einen Dreh- oder Angelpunkt gesetzt wird. Durch eine solche Vorrichtung können auch schwere Lasten mit verhältnismäßig geringem Kraftaufwand in die Höhe gehoben werden. Um die Bedeutung seiner Entdeckung zu unterstreichen, formulierte Archimedes den Satz: „Gebt mir einen festen Punkt und ich werde die Erde bewegen“. Dieser fiktive Punkt, von dem aus sogar die Welt aus den Angeln gehoben werden könnte, wird seither als Archimedischer Punkt bezeichnet.

  50. Horst Tappert 16. November 2017 at 23:21
    Du klingst wie mein Mathelehrer, der war schwer in Ordnung und hatte es drauf allen Mathematik zu lehren. Das ist jetzt ca. 35 Jahre her. So einen habe ich nie wieder erlebt.

  51. Das es sich um eine faschistische Ideologie mit erschreckenden Handlungsanweisungen auf vermeintlich gottgegebener Ebene ist, ist wohl spätestens jedem im mittleren Alter ins Bewusstsein gerückt, als im Jahre 1987 ganze 14 Sekunden in Rudi Carrells „Tagesshow“ die deutsch-iranischen Beziehungen ruinierten. Teheran zog seinen Botschafter aus Bonn ab, schloss seine Konsulate in Frankfurt und Hamburg, verwies den stellvertretenden deutschen Botschafter und den Kulturattaché des Landes. Die staatliche Fluglinie Iran-Air cancelte sofort sämtliche Verbindungen in die Bundesrepublik und das Goethe-Institut in Teheran wurde geschlossen, woraufhin es Massenaufmärsche von mobilisierten Studenten gab, die gegen das „faschistische Deutschland“ anschrieben.
    Der ganze Nahe Osten ist ein Sprengsatz, in dem man nur einen Funken werfen muss. Dies dürfte wohl auch der Grund für die ewigen Kriege in diesem Ideologieraum sein.

  52. Nicht zufällig zankt sich der Mohammedanismus mit jeder anderen Religion

    Es wäre zwar ein wenig ungerecht, hier allein mit dem Mohammedanismus ins Gericht zu gehen, denn dessen Unduldsamkeit, Grausamkeit und Herrschsucht findet sich durchaus auch bei den anderen neumodischen Eingottglauben, man lese hierzu einmal im alten Testament die Räuberpistole von der Einnahme Jerichos und achtete darauf wie die Auserwählten der Gottheit mit dessen Einwohnern verfahren (während freilich das Christentum seine derartigen Neigungen im Weltgericht ausleben mußte, da es anfangs eine ohnmächtige Unterschichtenreligion im Römerreich war, jedoch sich umgehend als Staatsreligion ebenso unduldsam und herrschsüchtig wie der Mohammedanismus zeigte); aber schwer fällt beim Mohammedanismus doch ins Gewicht, daß dieser in der selben Zeit, als er seine Lehren entwickelte, in den Vollbesitz der unumschränkten Herrschaft, in seinem Entstehungsgebiet gelangt; und deshalb seine Lehren seine Gläubigen in ganz anderer Weise zur Gewaltsamkeit und Unterdrückung beflügeln als das Christentum.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

Comments are closed.