Print Friendly, PDF & Email

Von KEWIL | Nach dem Scheitern der Jamaika-Koalition wird jetzt wild herumspekuliert, aber vielleicht sollte man mal zuerst ins Grundgesetz schauen:

Artikel 63

(1) Der Bundeskanzler wird auf Vorschlag des Bundespräsidenten vom Bundestage ohne Aussprache gewählt.

(2) Gewählt ist, wer die Stimmen der Mehrheit der Mitglieder des Bundestages auf sich vereinigt. Der Gewählte ist vom Bundespräsidenten zu ernennen.

(3) Wird der Vorgeschlagene nicht gewählt, so kann der Bundestag binnen vierzehn Tagen nach dem Wahlgange mit mehr als der Hälfte seiner Mitglieder einen Bundeskanzler wählen.

(4) Kommt eine Wahl innerhalb dieser Frist nicht zustande, so findet unverzüglich ein neuer Wahlgang statt, in dem gewählt ist, wer die meisten Stimmen erhält. Vereinigt der Gewählte die Stimmen der Mehrheit der Mitglieder des Bundestages auf sich, so muß der Bundespräsident ihn binnen sieben Tagen nach der Wahl ernennen. Erreicht der Gewählte diese Mehrheit nicht, so hat der Bundespräsident binnen sieben Tagen entweder ihn zu ernennen oder den Bundestag aufzulösen.

So und nicht anders wird und muss es ablaufen. Es wird also dauern. Falls die SPD nicht doch plötzlich in eine Koalition will, bliebe noch eine geduldete Kanzlerin und Regierung, was aber unwahrscheinlich ist. Erst wenn alle Paragraphen erfüllt und ausgereizt sind, wird es Neuwahlen geben.

Für die AfD werden diese Neuwahlen keineswegs leicht, LINKE und Grüne dürften kaum profitieren. Was mit der CDU ohne Merkel passiert, ist nebulös, aber die FDP dürfte gewaltig zulegen.

183 KOMMENTARE

  1. naja..die SPD scheint umzufallen..
    Es war eine Pressekonferenz von Schulz für 10 Uhr angesagt..Diese fand nicht statt..Um 10:25 kam der Generalsekretär ans Mikrophon und sagte:
    Die SPD hat noch Gesprächsbedarf..Was dabei herauskommt,wird Schulz dann heute nachmittag verkünden..

    Fazit:Es riecht danach,dass die SPD umfällt!

  2. Der Bundespräsident schlägt vor.
    Wenn es im dritten Wahlgang 2 Kandidaten gäbe, hätte immer einer die Mehrheit.

  3. Das Scheitern von Jamaika ist (hoffentlich) das Ende des Systems Merkel, und das heißt:
    – Kein Programm, alles für die Macht, die reine Macht;
    – Grünlinke Politik in der Sache unter dem Deckmantel des „bürgerlichen“;
    – keine Debatte in der Sache, alternativloses Entscheiden im Moment.
    Falls ab jetzt endlich in der Sache über die Themen gesprochen und gestritten werden sollte, wird die AfD nicht verlieren. Denn sie hat ein Programm.
    Aber vorher gilt: MERKEL MUSS WEG!

  4. MerKILL ist die erste (nicht vom Volk gewählte) deutsche „Kanzlerin“ die schwerste Verbrechen in der 1000jährigen Geschichte des Deutschen Reiches / Deutschland zu verantworten hat.
    .
    Kein Kanzler vor ihr hat so viele Verbrechen gegen das deutsche Volk begangen und gegen Gesetze und Amtseide verstoßen.
    .
    .
    Der Amtseid der lautet nach Art. 56 Satz 2GG:
    .
    „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“
    .
    .
    Amtseid Angela Merkel
    .
    https://youtu.be/GzVJhwzUvbw

  5. Das kann eine veritable Staatskrise werden, weil diese Verhältnisse, wie sie jetzt herrschen, einfach nicht vorgesehen worden sind bei den Staatsgründern dieser bunten Republik – was ja faktisch die Westalliierten waren, ohne deren Zustimmung bis ins letzte Komma hinein kein einziger Grundgesetzwimpernschlag möglich war.
    Und allein deshalb, weil diese fremdbestimmten Konstruktionsfehler der Bundesrepublik offensichtlich geworden sind, bin ich dem handelnden Personal der AfD dankbar, und nicht diesem Lindnerboy, dessen kalkuliertes Winkeladvokatentum nur künftigen Wahlergebnissen dienen soll.

    Es waren eben gerade nicht „unüberbrückbare Differenzen“ mit der Grünen Pest die Gründe für sein Abwenden von diesen Ökostalinisten und Umvolkern; denn: Warum wurde mit diesen Feinden des deutschen Volkes überhaupt erst angefangen zu „sondieren“?

  6. Ich mache mir bezgl. der AfD nicht so viele Gedanken. Es kommt Weihnachten und Silvester. Da wird noch einiges passieren, dank Merkel`s Schätzchen.
    Außerdem habe ich das Gefühl, dass die Menschen gerne eine Koalition von CDU/FDP und AfD sehen würden. Die gehen doch nicht mit N*azis eine Koalition ein. Und genau dann wird der Wähler giftig. Es brennt hier doch an allen Ecken und Enden und es geht schlichtweg um die Zukunft Deutschlands.
    Außerdem werden wir aus Österreich noch gute Nachrichten höre und dann eifersüchtig werden, weil es dort klappen wird. Soweit ich mitbekommen habe, sind ÖVP/FPÖ dabei eine Nullgrenze der Zuwanderung einzuführen.

  7. Mit andern Worten: Die gescheiterte Bananenrepublik Doitschelan ist in der schwersten Staatskrise ihrer Geschichte.

    Normalerweise treten nun in richtigen Demokratien die Regierungschefs zurück!

  8. … aber die FDP dürfte gewaltig zulegen.

    Zum Teil sicher auch auf Kosten der AfD. – Unabhängig davon: Das war stark gemacht von Lindner, wobei ich ihm nicht ausschließlich Wahltaktik unterstellen möchte. Er hatte einfach die Nase voll von den Grünen, denke ich. Mit dieses geisteskranken Spinnern ist einfach keine vernünftige Politik zu machen.

  9. Legt die FDP zu?
    Die FDP hat Leihstimmen von konservativen CDU Wählern erhalten. Mit ein Grün der FDP bei der Frage Familienzuzug hart hart geblieben zu sein. Ob die FDP gewinnt, liegt an der CDU

    Die CDU CSU verliert gerade an FDP und AFD
    Hier kann die CDU nur durch einen massiven Rutsch in die Mitte Punkten. Kann die das? Wer sollte das bewerkstelligen? Tauber? Klöckner? VdLeiden?

    Es wird spannend
    Für mich wirkt die AFD jetzt schon. Ein Gemauschel und eine Einheitspolitik ist nicht mehr möglich
    Egal ob die AFD nach einer Neuwahl 8 oder 18% hat

  10. @ Kewil
    Richtig, was Du schreibst. Die AfD wird nur davon profitieren, wenn sie jetzt einen knallharten Kurs a la Höcke fährt. Die Chance ist da.

  11. rob567
    Wenn es im dritten Wahlgang 2 Kandidaten gäbe, hätte immer einer die Mehrheit.

    Die Mehrheit nicht unbedingt, schließlich kann man gegen einen Kandidaten stimmen, ohne für den anderen zu stimmen. Die meisten Stimmen hat immer jemand, ganz egal ob es nur ein Kandidat oder Hunderte sind.

  12. Fakt ist jetzt schon, dass die AfD die anderen Parteien vor sich hertreibt und das mit nur 12,6%. Das zeigt, dass die Meinung Schwachsinn war, die AfD können nur etwas bewirken, wenn sie die absolute Mehrheit hätte. Ohne die AfD hätte Lindner niemals so gehandelt und wir hätten jetzt die Grüninnen in der Regierung, die alles durchgesetzt hätten.

  13. Die AfD wird nur davon profitieren, wenn sie jetzt einen knallharten Kurs a la Höcke fährt.
    D Mark 20. November 2017 at 10:39

    Sehr fraglich. Dadurch könnte sie auch erst recht an die FDP verlieren.

  14. Warum sollte sich Merkill und ihre kriminelle Truppe ausgerechnet diesmal an ein deutsches Gesetz halten?

  15. „naja..die SPD scheint umzufallen..
    Es war eine Pressekonferenz von Schulz für 10 Uhr angesagt..Diese fand nicht statt..Um 10:25 kam der Generalsekretär ans Mikrophon und sagte:
    Die SPD hat noch Gesprächsbedarf..Was dabei herauskommt,wird Schulz dann heute nachmittag verkünden..
    Fazit:Es riecht danach,dass die SPD umfällt!“

    Stegner ist zwar ein Laberkopp, der sich gerne reden hört,
    nichtsdestotrotz:

    Ralf Stegner??Verifizierter Account? @Ralf_Stegner · 9 Std.Vor 9 Stunden

    „Das Ergebnis der Bundestagswahlen hat sich für die SPD durch die langen Sondierungswochen und Erklärungen anderer Parteien nicht geändert.
    SPD Wahltaktik (also ein „Weiter so“ durch Verlängerung der großen Koalition) wäre am 24.9. falsch gewesen und das bleibt auch so am 20.11.“

  16. Merkel muss jetzt endgültig weg. Dann Koalition aus CDU/CSU, FDP und AfD und dann wird aufgeräumt:

    – Raus aus der EU
    – Raus aus dem EURO
    – Raus aus der Energiewende
    – Raus mit den Migranten/Schließung der Grenzen
    – Schließung aller Moscheen und Religionsschulen
    – Keine PWK-Maut
    – Neuausrichtung des Sozialsystems an denen, die es bezahlen

    Habe ich was vergessen? Bald ist ja Weihnachten. Bitte den Wunschzettel zu ergänzen.

  17. Natürlich wird es NICHT leicht für die AfD – aber hab` ich was verpasst, WANN war es denn leicht für die AfD? Sie ist doch nur entstanden weil es nicht so weitergehen konnte, daran hat sich doch nichts geändert. Im Gegenteil, je länger die Chaoten regieren, desto schwieriger wird es auch für die AfD. Aber sie besteht aus Leuten, die unser Land erhalten und nicht wie die anderen Parteien mit Überfremdung und Kriminalisierung ruinieren will. Wenn alle Patrioten fest zusammenstehen und weiter so an einer Zukunft FÜR Deutschland arbeiten wie bisher, dann schaffen wir das.

  18. Lindners Rechnung wird aufgehen. In den nächsten 2 Landtagswahlen (Bayern und Hessen) wird die FDP gründlich zulegen, bei eventueller Neuwahl des Bundestages wird die FDP ebenso zugewinnen (wir übrigens auch). Ebenso hat Lindner vorausgerechnet, das die FDP wohl auch weder in Bayern noch in Hessen in die Landtage einziehen werden, sollte er den Teufelspakt unterschreiben. Von daher war Lindner derjenige, der gelernt und seine Hausaufgaben gemacht hat. Politisch ein Glanzstück! Der Mann hat Politwissenschaften, Philosophie und Staatsrecht studiert. Ebenso kann er gut vorausplanen- er ist Militär-Offizier (in Reserve).

  19. Ich teile die Auffasssung nicht, dass die FDP zulegen wird. Ich denke, die FDP haben viele aus Protest gewählt und jetzt sehen, dass man damit auch nicht weiter kommt. Denn am Ende wird es für Schwarz-Gelb nicht reichen, selbst ohne Merkel nicht. Die FDP wird es deshalb sehr schwer haben, zusätzliche Wähler anzuziehen. Und schon im September hat sie von einer Art „Leihstimmenkampagne“ profitiert. Ich habe bei der Auszählung geholfen – da waren nicht wenige dabei, die mit der Erststimme CDU gewählt haben und mit der Zweitstimme FDP.

    Und Protestwähler werden bei Neuwahlen eher bei der Linskpartei oder der AfD ihr Kreuz machen. Vielleicht auch wieder vermehrt bei der SPD, wenn die SPD eine klare Aussage für rot-rot-grün trifft. Dann hätten wir übrigens einen Lagerwahlkampf, damit könnte die AfD an Gewicht sogar zulegen als einzig glaubwürdige patriotische Kraft.

  20. Die Grünen wollten auf Biegen und Brechen den Familiennachzug für alle „Flüchtlinge“ durchdrücken, ob nun legal ins Land gekommen oder nicht und auch egal ob legaler Asylstatus, Duldung, nur vorübergehend anerkannt oder einfach nur hier ohne Kontakt zu den Behörden. Eben schwarzkulti total.
    Und die CDU hätte diese Zumutung mitgemacht. Nur dem FDP Lindner ist der Kackstift gegangen.
    Denn in Bayern droht nächsten Herbst eine Wahlniederlage der CSU und der FDP zusammen.

    Jetzt kommt es drauf an, wie die Parteien in der Presse weg kommen.

  21. Merkel ist angezählt, ich glaube nicht, dass sie eine Kanzlermehrheit bekommt.

    Welche Kandidaten gäbe es denn noch?
    Ich meine, ernsthafte Kandidaten?
    :mrgreen:

    Und dass ausgerechnet Steinmeier sich traut und einen nicht mehrheitsfähigen Kanzler ernennt, wage ich zu bezweifeln – die Linken und Grünen könnten ihn mit „unserer speziellen Geschichte™“ keulen.
    😉

  22. Dass die unselige Jamaika-Koalition geplatzt ist, bevor sie begonnen hat, ist ein Segen für Deutschland.

    Weniger segensreich ist, dass Christian Lindner nun von vielen als der Retter gesehen wird. Das ist er nicht.
    Und dennoch könnte die FDP vielen AfD-Wählern sympathisch geworden sein. Deswegen sehe ich Neuwahlen für die AfD eher kritisch. Aber kritisch sind sie für CDU-Merkel, CSU-Seehofer und für die Grünen auch.

    Die Sondierungsgespräche haben gezeigt: Merkel hat keine Vision, keine Idee, keinen Plan für ein zukünftiges Deutschland. Ihr Plan, Deutschland mit Hilfe der Grünen zu zerstören, hat vorerst einen Dämpfer erhalten. Dafür zumindest ist der FDP zu danken.

    Ich hoffe, der AfD gelingt es, sich jetzt argumentativ geschickt in Szene zu setzen. Das könnte ihre Chance sein. Während des Sondierungsdramas war für mich zu wenig von der AfD zu hören. Das kann aber auch an den Medien liegen.

  23. „FDP BRICHT GESPRÄCHE AB – JAMAIKA GESCHEITERT!
    Neuwahlen zu Ostern?

    Heiko Maas: Scharfe Kritik an der FDP
    Nach dem Aus der Jamaika-Sondierungen hat Saarlands SPD-Landesvorsitzender Heiko Maas (51) den Rückzug der Liberalen scharf kritisiert.

    „Die FDP hat diese Sondierungen nur als Bühne benutzt. Dieser parteipolitische Egoismus beschädigt unsere Demokratie“, sagte Maas am Montag der Deutschen Presse-Agentur in Saarbrücken.

    Niemand sei zum Regieren verpflichtet: „Aber: Das Votum der Wähler so zu ignorieren, ist respektlos“, betonte Bundesjustizminister Maas, der noch geschäftsführend im Amt ist.
    …“

    http://www.bild.de/politik/inland/jamaika-koalition/jamaika-im-live-ticker-53913250.bild.html#la53916924, Bild, 10.17 Uhr

    Das Votum der AfD-Wähler wird doch auch ignoriert. Aber da ist von Respektlosigkeit nicht die Rede. Immer schön mit zweierlei „Maas“ messen, gelle?

  24. Die AfD würde bei Neuwahlen in der Tat nicht profitieren, allerdings auch nicht einbrechen. Maximal 2% würde die AfD verlieren, weil nun einige Schnarchmichel auf die Seite der FDP überlaufen. Gute 10% hat die AfD mittlerweile an Stammwähler, was ausreicht, dass ohne der AfD nur eine Chimäre gewählt werden kann.

    Lindner hat kurzfristig den Move auf seiner Seite und er wird die Welle noch einige Tage surfen aber dann wird er Gegenwind bekommen. Die linken Medien, sowie Union und Grüne, werden ihm den Dolchstoß nicht verzeihen und den bisherigen Kuschelkurs mit der FDP beenden. Vielleicht liegen im Schubfach schon Altlasten von Lindners damaliger Millionenpleite bereit, welche nun genüsslich rausgezogen werden.

    Fazit:

    Bei Neuwahlen wird es keine großen Veränderungen geben.

  25. Die Raute wird uns doch immer als die „mächtigste Frau der Welt“ verkauft, also soll sie doch jetzt bitte liefern. Aktuell schaut es doch so aus, dass der Wähler seiner Bürgerpflicht nachgekommen ist: Er hat ein Wahlergebnis geliefert. Jetzt ist die Politik dran und dran sein bedeutet in meinen Augen nicht, dass wir wählen bis es für die Politiker passend ist. Nee, soll sie mal schön ne Minderheitsregierung bilden. Dann muss sie sich für jeden Gesetzentwurf neue Partner suchen. Ich finde, das belebt das Geschäft und stärkt das Parlament, aussitzen kommt dann nicht mehr infrage!

  26. Warum habe ich einfach immer Recht? Habe ich alles so gesehen und auch so weitergegeben. Demnach ist unsere bisherige Regierung Handlungsunfähig. Und dieses ist gut so. Neuwahl??? Tja ehrlich gesagt in meinem Kreis kenne ich keinen Betrieb, der dafür noch Parteispenden aufbringen will. Die fühlen sich ALLE komplett verarscht. Selbst die, die vorher noch die AfD als die nicht richtige Wahl angesehen heben, sehen plötzlich eine Kehrtwende und haben mir gegenüber schon gesagt, dass es ein Fehler war, den Altparteien noch einmal eine Chance zu geben. Die einzige Ermunterung damals vor der Wahl, war die Tatsache das NIEMAND in meinem Bekanntenkreis dazu bereit war, den Grünen ihre Erststimme zu geben. Fragt sich nur wieviel Passdeutsche diese Hirnis gewählt haben.
    Das Statement der AfD fand ich sachlich und gut. Der Kommentar danach natürlich wieder: GEFAHR von den Rechtsradikalen. Dazu möchte ich diese Leute gerne mal fragen ob diese überhaupt die 3 Ebenen der Politischen Richtung kennen. Die sollen mir einmal klipp und klar erklären welche Unterschiede es zwischen RECHTS, RECHTSEXTREM und RECHTSRADIKAL gibt. Die kennen wahrscheinlich nur das Letztere da diese ja alle anderen mit einschließt. Rechts bedeutet eben noch lange NICHT auch ein Feind zu sein. Sonst hätte die alte CDU nicht so lange regiert. Und ob nun der Verfassungsschutz ein Auge auf die AfD halten soll… Da sollte dieser angebliche Schutz mal eher ein Auge auf die bisherige Politik halten. Dann wird da eher ein Schuh daraus…

  27. @ Andreas Werner 20. November 2017 at 11:00

    „Während des Sondierungsdramas war für mich zu wenig von der AfD zu hören. Das kann aber auch an den Medien liegen.“

    Da können Sie Gift drauf nehmen. Die Medien versuchen die AfD gezielt totzuschweigen. Wahrscheinlich wird das auch bei Neuwahlen so gehen. Würde mich nicht einmal wundern, wenn Illner&Will die AfD für das Scheitern von „Dschamaika“ verantwortlich zu machen versuchen… 😀

  28. @ lorbas 20. November 2017 at 10:52

    Dito zu Lindner. Die Quasi-Sozialhilfeempfänger der grünen Führungsclique, diese weitgehend ungebildeten Personen dort à la Fatima Roth, Göring-Eckhard oder der Schwafler Özdemir sehen alt aus gegen Linder. Und auch der Flaschensammler Trittin hat natürlich tatsächlich nichts drauf, was mit politischer Weitsicht zu tun hat. Die große Frage ist jetzt, ob man die FDP honorieren sollen?! Jedenfalls sind es die knapp 13% AfD in Verbindung mit FDP, die das System Merkel kippen können. Wie weiter gehen kann, muss man sehen, denn die CDU ist ja nach Merkel nur noch eine Rumpfpartei, die ihren harten Kern an die AfD und FDP verloren hat.

  29. Klar ist momentan nur eines: Der BP wird als Ober-Systemling alles daran setzen, das System zu retten….egal wie.

    Es wird spannend………wie das System sich zu retten gedenkt………….

  30. Meine Glaskugel:

    Ich denke, dass die AfD ihr Ergebnis ungefähr halten würde bei Neuwahlen im Frühjahr.
    Große Chancen nach oben sehe ich da nicht, nach unten allerdings auch nicht. 11%-13% könnten es werden, falls keine größeren Sachen wie islamische Terroranschläge oder Silversternacht 2.0 passieren.
    Sonst evtl. maximal 15%. Wenn keine größeren Fehler gemacht werden, müsste die Afd zweistellig bleiben.
    Union würde wahrscheinlich leicht verlieren, SPD leicht gewinnen, aber nur 1-2%.
    Bei FDP, Grüne und Linke sehe ich auch nicht viel Bewegung. Für Rot-rot-grün wird es nicht reichen, weil der SPD ein Herausforderer fehlt. Chulz oder Siggi will keiner als Kanzler. Also eher Groko ohne Merkel.

  31. @UAW244 … at 11:02


    Fazit:

    Bei Neuwahlen wird es keine(?) großen Veränderungen geben.

    … habe das dumpfe Gefühl dass die Ein-Mann-Parei FDP zulegen wird
    —aber nur vermutlich!

  32. Ich war heute morgen eine Stunde im Fitness auf dem Laufband und nebenbei lief n-tv , was ich ansonsten boykottiere. Von der AfD kam in dieser Zeit Null. Kein Film, kein Bild, kein Statement, kein Twitter, keine SMS Analyse im Laufband. Nichts. Es läuft die völlige Blockade der AfD auf allen Sendern!

  33. Metaspawn 20. November 2017 at 10:50

    Merkel muss jetzt endgültig weg. Dann Koalition aus CDU/CSU, FDP und AfD und dann wird aufgeräumt:

    – Raus aus der EU
    – Raus aus dem EURO
    – Raus aus der Energiewende
    – Raus mit den Migranten/Schließung der Grenzen
    – Schließung aller Moscheen und Religionsschulen
    – Keine PWK-Maut
    – Neuausrichtung des Sozialsystems an denen, die es bezahlen

    Habe ich was vergessen? Bald ist ja Weihnachten. Bitte den Wunschzettel zu ergänzen.

    JA – Merkel muss vor ein Gericht oder sofort in eine Anstalt

  34. Alle Parteimitglieder der CDU stehen aber geschlossen hinter ihrer Staatsratsvorsitzenden
    und üben schon mal für den nächsten Parteitag, die 20 Minutengrenze zu knacken.
    Allerdings verhandelt man intern auch über den ultimativen Rekord.
    Nämlich ob über den ganzen Parteitag hinweg einfach durchgeklatscht wird – an einem Stück.
    Damit wäre das Stimmvieh auch mal selbstbestimmt zu Worte gekommen und
    das Stimmvieh könnte voller Stolz seine Identität als Vieh ausleben…

  35. Melogroko: Die Merkellosegroßekoaltion.

    Aber wer soll dann Kanzler werden? Heiko Maas? Günther Öttinger? Irgendwie hat man den Eindruck, dass unser politisches System am Ende ist wegen Auszehrung der Personalreserve in den Altparteien.

  36. „Merkel ist angezählt, ich glaube nicht, dass sie eine Kanzlermehrheit bekommt.
    Welche Kandidaten gäbe es denn noch?
    Ich meine, ernsthafte Kandidaten?“

    Schulz, Kauder, de Obbemonn, de Ralle,…
    …Klöckler!!!!

    Nach einer unqualifierenden Äußerung eines grenzdebilen Kabarettisten
    „macht die vorne en Knobb uff, wenn´s für die Koaltion reicht.“

    Am Outfit geübt hat sie schon frühzeitig und reichlich.
    http://www.dw.com/image/19105298_303.jpg

  37. Meine Befürchtung ist, dass die zu erwartende Interpretation der Grünen, sie seien aus staatspolitischer Verantwortung bis an die Schmerzgrenze dessen gegangen, was sie hätten mittragen können und nun ließe sie die FDP aus parteipolitischem Eigennutz auflaufen, von den ihnen wohlgesonnenen Medienvertretern übernommen wird und bei einigen unbedarften Gemütern sogar verfängt. Möglich, dass bei Neuwahlen diese Deutschlandabschaffer, die sich inzwischen nicht einmal mehr scheuen, Patriotismus für sich zu beanspruchen, davon profitieren und sogar noch an Stimmen zulegen.

  38. Hochbezahlte, DeutschFeindliche Asylantenschlepperin, sonst für nixx zu gebrauchen, mit reichlich FDJ und StaSi-Erfahrung sucht schnellstmöglich neues Betätigungsfeld, wo sie sich voll einbringen kann….Adresse für Angebotszusendungen kennt ja jeder!

  39. Ja, die FDP würde als Merkel-Meuchlerin gehörig gewinnen. Das macht Angst, dass diese untote Zombie-Partei wieder so weit aus dem Grab steigen kann.

  40. wolaufensie 20. November 2017 at 11:10

    So viele CDU Landesfürsten und keiner hat die Eier der Merkel zu sagen „Angela, das wars jetzt für dich?“

    Man schämt sich fast, auch ein Mann zu sein.

  41. OT
    Brave Ibn Warrq, ex-Muslim, ‚… the best friends the West have in the WAR against IS(S)lam, they know the evil https://quran.com/5/33-40 of it and know the value of freedom in the Western Democracies …‘ (ungefähr von brave) @AliSinaOrg

    Brave “Robert Spencer has been telling, and warning, us of the activities of the jihadists since 2003. Every single day he has kept a vigilant eye on all the barbarisms of the Islamic terrorists. On so many sad occasions when he was not taken seriously enough, Spencer was forced to remind us, ‘I told you so.’ It is time to listen to Robert Spencer.”

    https://www.jihadwatch.org/2017/11/ibn-warraq-it-is-time-to-listen-to-robert-spencer

  42. Das verrottete, islamophile Volksverräter-System wird alles tun, um das System zu retten. Es wird ein Weiter So geben (!)

    Die SPD-Volksverräter werden – selbstverständlich – „helfen“, sich selbst NICHT vollständig im politischen Strassengraben zu entsorgen…………..;-)

  43. Lisa: „Es riecht danach, dass die SPD umfällt!“
    Das darf sie gerne tun. Dann sind die GrünXinnen aus der Regierung raus, die AfD ist drittstärkste Kraft und Oppositionsführerin und setzt sich nicht bei Neuwahlen dem Risiko aus, erhebliche Prozentpunkte an die FDP zu verlieren. Spätestens nach 4 Jahren sieht man, was die neuerliche Groko für weiteren Schaden anrichtet und die AfD erhält 20 bis 25 % der Stimmen.

  44. Was jetzt ziemlich sicher passieren wird:
    Deutschland verliert weiter.
    Altmeier (der Weisse Riese) wird es uns erklären…

  45. Frau Kipping hat gerade bei einer Pressekonferenz einen zum Besten abgelassen,wie folgt:

    „die räudigen Rechtspopulisten von der AFD“

    ..da liegen offenbar die Nerven blank,wen sie je weche hatte.

  46. UAW244 20. November 2017 at 11:08

    Das wird bewußt so gehalten; denn wenn die Wähler erst einmal die Möglichkeit bekommen, die Politiker der AfD mit ihren Argumenten zu erleben, dann werden die Kartellparteien mit ihrem sinnentleerten, kindischen und gefühlsdusseligen Geschwätz plötzlich ganz nackt dastehen.

  47. Ich wette eine Kiste Halalbier, dass die Sozen nun aus „staatspolitischer Verantwortung und um eine „Staatskrise abzuwenden“ noch am heutigen Tage einer GroKo zustimmen werden. Es winken immerhin Ministerposten, die ja schon verloren geglaubt waren.

    Oppermann hat die Arschkarte gezogen und kann nicht mehr Minister werden als Kollege von Alfred Glaser.

    Die AfD wird stärkste Oppositionspartei, bekommt den Vorsitz im Haushaltsausschuss und darf im Bundestag sofort nach Reden der Koalition der gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit aus SPD und CDU antworten.

    Und der stärskten Oppositionspartei den Bundestagsvizepräsidenten zu verweigern, ziemt sich nicht für zivlisierte Demokratien!

  48. Am 18. Oktober 1989 ging ein mutiger Egon Krenz in die Politbürositzung und sagte Erich Honecker, dass er nun wie Adenauer Rosen züchten können…..

    Sind CDU-Politiker feiger als Egon Krenz?

  49. Es muss ein Tribunal tagen, das übers Merkels Schicksal entscheidet. Bis dahin: U-Haft ohne Zusatzeistungen.

  50. Merkel kann ja versuchen, das „auszusitzen“. Oder alternativlos über was anderes nachdenken oder einfach nur mit ihrer Raute spielen.

  51. @ Metaspawn 20. November 2017 at 11:05

    Die FDP ist mir nicht konsequent genug, deswegen wird immer das Original gewählt, die AfD.

    Fakt ist es bleibt spannend.

    Dennoch bleibe ich bei meiner Meinung das auf demokratischem Wege hier in „Bunt“schland nichts mehr zu ändern ist.

  52. klappaleng 20. November 2017 at 11:22

    Frau Kipping hat gerade bei einer Pressekonferenz einen zum Besten abgelassen,wie folgt:

    „die räudigen Rechtspopulisten von der AFD“
    ————————————–
    Alle haben Angst vor der AfD, in DLF alle fünf min zu hören. Da kommt Freude auf.

  53. Das SYSTEM wird alles daran setzen, das VOLKSVERRÄTERTUM in die nächste Runde zu retten. Nicht zu früh jubeln.

  54. Eurabier 20. November 2017 at 11:23

    Normalerweise würde ich sagen, die SPD kann sich nach ihrer großmäuligen Mehrfachabsage an eine GroKo eine plötzliche 180 Grad Wende gar nicht leisten.
    Aber ist der Ruf erst ruiniert …

    Merkel hat nichts mehr zu verlieren und wird Chulz ALLES anbieten. Chulz könnte schwach werden und seine Machtgier als „staatspolitische Verantwortung“ tarnen.

    Für die AfD wäre eine neue GroKo sogar besser als zu schnelle Neuwahlen. Die Leute würden Pattex-Merkel noch mehr überdrüssig als jetzt schon und noch mehr Wähler von der Union zur AfD und FDP abwandern.
    Die Landtagswahlen in Hessen und Bayern würden für SPD und Union zum Fiasko.

  55. Das Volksverräter-System wird sich „staatstragend“ selbst „retten“……..das liegt doch auf der Hand.

    AfD insoweit erstmal am ersten Etappenziel: OppositionsFÜHRER (!)………Ironie der Geschichte……

    Wer anderen eine Grube gräbt……….höhöhö

  56. Jamaikas Regierung bestellt den D – Aussenminister ein in die Berliner Botschaft wegen Rufschändung seines Landes. :-o))

  57. Merkel wird einen Schlupfweg finden um die „Verantwortung“ los zu werden, das glaube ich. Ihre vierte „Amtszeit“ überlebt sie nicht.

  58. einerderschwaben 20. November 2017 at 11:08

    – Raus aus der EU
    – Raus aus dem EURO
    – Raus aus der Energiewende
    – Raus mit den Migranten/Schließung der Grenzen
    – Schließung aller Moscheen und Religionsschulen
    – Keine PWK-Maut
    – Neuausrichtung des Sozialsystems an denen, die es bezahlen

    Raus mit den Invasoren steht für mich an erster Stelle.

    EU hat noch Zeit. Wir setzen einfach nicht um, was die beschließen. Die muß auf die alte EG zurückgebracht werden.

    An zweiter Stelle steht für mich:

    Raus mit den Linken!

    Linke Lehrer raus und an die durch die Abschiebungen freigewordenen Arbeitsplätze. Lehrerausbilder und Schulleiter vor Gericht.

    Schließung der nichtwissenschaftlichen Fachbereiche an den Universitäten.

    Linke raus aus den Medien und Aufklärung über die pädophilen Machenschaften der Grünen.

  59. Es wird spannend, wer länger durchhält: Angela Merkel oder Robert Mugabe.
    Die Schwarzen wollen jetzt neue Gesichter an der Spitze!

  60. ➡ Betr. o.g. Artikel 63 GG

    …hab´s hier schon vor Tagen mindestens zweimal erwähnt
    mit Links u.a. zu bild.de u. meinem Sermon dazu.

  61. Leopold 20. November 2017 at 11:33

    Jamaikas Regierung bestellt den D – Aussenminister ein in die Berliner Botschaft wegen Rufschändung seines Landes. :-o))
    ————————————————–
    Steht Deutschland jetzt wieder in der „Pflicht“? Müssen wir das auch noch löhnen?

  62. Kentr Ihr die Jotam-Fabel? Sie steht im Alten Testament, im Buch der Richter:

    „8 Einst machten sich die Bäume auf, um sich einen König zu salben, und sie sagten zum Ölbaum: Sei du unser König! 9 Der Ölbaum sagte zu ihnen: Soll ich mein Fett aufgeben, mit dem man Götter und Menschen ehrt, und hingehen, um über den anderen Bäumen zu schwanken?
    10 Da sagten die Bäume zum Feigenbaum: Komm, sei du unser König! 11 Der Feigenbaum sagte zu ihnen: Soll ich meine Süßigkeit aufgeben und meine guten Früchte und hingehen, um über den anderen Bäumen zu schwanken?
    12 Da sagten die Bäume zum Weinstock: Komm, sei du unser König! 13 Der Weinstock sagte zu ihnen: Soll ich meinen Most aufgeben, der Götter und Menschen erfreut, und hingehen, um über den anderen Bäumen zu schwanken?
    14 Da sagten alle Bäume zum Dornenstrauch: Komm, sei du unser König! 15 Der Dornenstrauch sagte zu den Bäumen: Wollt ihr mich wirklich zu eurem König salben? Kommt, findet Schutz in meinem Schatten! Wenn aber nicht, dann soll vom Dornenstrauch Feuer ausgehen und die Zedern des Libanon fressen.“

    – Ri 9,8-15 EU

  63. Heisenberg73 20. November 2017 at 11:14

    wolaufensie 20. November 2017 at 11:10

    So viele CDU Landesfürsten und keiner hat die Eier der Merkel zu sagen „Angela, das wars jetzt für dich?“

    Man schämt sich fast, auch ein Mann zu sein.

    Ja das stimmt.

    Als man letzte Nacht diese ganzen Speichellecker und Speichellecker*/_Innen um diese unsägliche Person herum gesehen hat, die an ihren Lippen hängen ohne eigene Meinung, von Angst um die eigene Position getrieben.
    Keiner traut sich aufzubegehren, oder Parolie zu bieten.
    Armselig.

  64. Eurabier at 11:25

    ich stimme Ihnen zu..Die SPD,die mit Martin Schulz für 10 Uhr eine Presse-Konferenz auf heute nachmittag verschoben haben,wollen Gespräche wegen der neuen Situation führen.
    Dies lässt ha tief blicken..
    Schulz ist ja sehr wendig und den interessiert sein Geschwätz von gestern nicht!

    Klar könnte Oppermann noch Minister werden..Er muss nur sein Amt als Vizepräsident des Bundestages zur Verfügung stellen.
    Naja..ob Groko oder Jamaika..oder Neuwahlen..

    Die AFD kann sicherlich besser damit leben,wenn es nicht zu Neuwahlen kommt,da die AFD dann stärkste Oppositionspartei ist.
    Die Groko hätte auch nur 52 % und wären erheblich geschrumpft!
    Mal sehen,welches Märchen Martini Schulz heute Nachmittag auftischt!!

  65. wolaufensie 20. November 2017 at 11:17

    Der Lindner macht den Kurz und Merkel ist weg …
    und Seehofer auch.
    **********************************************
    Das befürchte ich auch! Nicht umsonst wurde und wird der so hochgelobt …

  66. Eine Bahama-Koalition (schwarz, blau, gelb) wäre auf der Sachebene unter vernünftigen Politikern denkbar, auf der emotionalen Ebene in diesem bekloppten Deutschland vermutlich nicht.
    Die Bedingung der AfD wäre klar: Merkel muß weg.

  67. Das erste Mal seit der Bundestagswahl höre ich heute was vom Maasmännchen:

    „Für Heiko Maas, noch geschäftsführender Justizminister, hat die FDP die Sondierungen ebenfalls „nur als Bühne benutzt“. Das Wähler-Votum so zu ignorieren, sei „respektlos“, sagte er. „Wer Politik so unverantwortlich inszeniert, verrät das große liberaldemokratische Erbe von Vorsitzenden wie Walter Scheel und Hans-Dietrich Genscher.““
    (Weltonline)

    Eigentlich interessiert es mich nicht, was er sagt. Für mich ist es ein schlechtes Omen, dass er überhaupt wieder von sich hören lässt. Ich habe nämlich die Vermutung, dass die SPD nun wieder zur GroKo bereit ist.

    Bitte nicht!

  68. Heisenberg73 20. November 2017 at 11:11

    Lindner war DOCH plötzlich für den Kampf gegen die Meinungsfreiheit- NetzDG.
    Lindner ließ Merkels Rechtsbruch DOCH durchgehen.
    Lindner wollte mehrere hunderttausend neue Siedler für Deutschland.

    Mehr Anteile der Bevölkerung werden verstehen, dass es nur eine Alternative zum Altparteien-Kartell gibt.

  69. Heisenberg73 20. November 2017 at 11:31

    Eurabier 20. November 2017 at 11:23

    Normalerweise würde ich sagen, die SPD kann sich nach ihrer großmäuligen Mehrfachabsage an eine GroKo eine plötzliche 180 Grad Wende gar nicht leisten.
    Aber ist der Ruf erst ruiniert …
    —————————————————————-
    Nein, das machen sie nicht. Wenn allerdings Merkel nicht mehr da ist, dann ist das eine völlig andere Situation, ja dann ….!

  70. Die Volksverräter- und Volksbescheisser-Parteien werden sich jetzt „staatstragend“ notretten……….

  71. Die Vernunft und das demokratische Fingerspitzengefühl sprechen klar für die Bahama-Koalition aus CDU/CSU, AfD und FDP.
    Der Streit innerhalb der Union wäre beigelegt, wenn Merkill gehen muß, man könnte sich inhaltlich für Deutschland zusammenraufen und endlich wieder mit vernünftiger Politik beginnen.

  72. Das liegt jetzt erstmal in der Hand vom Steintaler.Mal abwarten,welche Winkelzüge dem so einfallen.
    Jedenfalls wird das dicke halslose Etwas aus der Uckermark erstmal Kanzlerin bleiben.Leider.Aber die hat reichlich Schaden genommen.Das läßt hoffen.

  73. Zum Thema Energiewende… Es wird Zeit, dass es ENDLICH wieder einen Energieanbieter gibt der STAATLICH strukturiert ist. WEG! Von der Abhängigkeit durch Wettbewerb und Lobby. Dieses wäre mal ein feiner Zug einer hoffentlich bald neuen Regierung. In Hamburg hatten wir diesbezüglich mal die HEW. Da war der Geldbeutel durch überteuerten Strom und beknackten privaten Anbietern noch nicht so strapaziert.
    Ebenso hatte man sich auf den Fokus des eigentlichen Energienutzers gestellt. Weil man wusste, das es schon ein Unterschied machte ob ein Kunde zufrieden ist oder nicht. Heute ist dieses alles egal. Hauptsache Kohle und wenn dieses nicht reicht, noch MEHR Kohle. Die Kilowatt Stunde ist entschieden überteuert. Aber dieses interessiert scheinbar den Sesselfurzern aus der politischen Ebene keinen feuchten…

  74. wer jetzt keine Koalition hat baut sich keine mehr,
    wer jetzt allein ist wird es lange bleiben,
    wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben …

  75. der Generalsekretär Heil von der SPD sagte,die Jamaika-Parteien hätten unser Land in eine schwierige Lage gebracht..
    Sieht so aus,als wenn die SPD sich als Retter anbieten wird,damit deren vorheriges Geschwätz,nicht mehr mit der Union zu koalieren im Sande verweht..
    Daher wird es wohl eine Groko geben…Heute Nachmittag haben wir Gewissheit!

  76. Merkel nimmt die Realität ebenso wenig wahr, wie ehemals die Politbürokraten der DDR. Aber anscheinend hat sich keiner ihrer Hofschranzen mehr getraut, ihr aktuelle Umfrageergebnisse zu diesem Thema vorzulegen. Diese Frau ist kein „Stabilitätsanker“, weder für Deutschland, noch für Europa, sondern eine Gefahr. Es wird Zeit, das ihre Hofmedien das endlich eingestehen.

    Die Medien stehen auch vor einem Scherbenhaufen. Sie haben in den letzten Wochen wieder einmal mit allen demagogischen Tricks versucht, der Öffentlichkeit einzureden, eine Jamaika-Regierung wäre wünschenswert, ja alternativlos. Nun müssen sie mit der erfreulichen Tatsche klar kommen, dass ihre Meinungsmanipulation nichts gefruchtet hat.

    https://haolam.de/artikel_31615.html

  77. @ metaspawn at 10:50
    Sie sprechen mir aus der Seele mit der Aufforderung, den Wunschzettel zu ergänzen.

    Es heisst, auf der Suche nach Problemlösungen sollen auch utopisch klingende Ideen geäußert werden, da diese inspirieren können zu leichter realisierbaren Maßnahmen. Je mehr Ideen kommen, desto mehr geraten Politiker unter Handlungsdruck.

    Also ich wünsche mir:
    Schließung aller Moscheen, deren Betrieb nicht von 100% der Bürger gewünscht wird.
    Jede Moschee muss ein christliches Kreuz anbringen als Zeichen friedlicher Absicht.
    Ehemalige Moscheen werden Schulen für Christentum, Judentum oder neutrale Ethik.
    Jeder (!!) illegal Eingewanderte wird zügig abgeschoben.
    Der Koran in seiner jetzigen Form wird verboten. Zuwiderhandlungen werden hart bestraft.
    Echte Flüchtlinge dürfen nur zeitlich befristet bleiben bei Kost + Logis + ohne jegliche Geldzuwendungen und mit strikter Umsetzung einer Rückkehrpflicht, so bald wie möglich.
    Wer uns Deutschen die jetzigen Zustände angetan hat, wird in Handschellen abgeführt und vor Gericht verurteilt. Demokratisch! Im Namen des Volkes!

    Ich habe die Absicht, an dieser Liste weiter zu arbeiten.

  78. Die Frage ist ja, wie schnell Neuwahlen dann überhaupt stattfinden würden – falls die SPD in der „Opposition“ bleibt. Davon hängt auch ab, ob die FDP wirklich profitieren würde. Fänden die Neuwahlen kurz vor Weihnachten statt, könnte man davon ausgehen, dass einige Schnarchnasen Lindner wirklich als Garanten gegen weiteren Asylwahnsinn und Merkel sähen. Dann könnte die FDP sogar ihr Ergebnis von 2009 nochmal übertreffen. Lassen wir aber noch einige Monate ins Land gehen, dann sehen die Verhältnisse vielleicht schon ganz anders aus. Der Familiennachzug soll ja bis Anfang 2018 für subsidiär Geschützte ausgesetzt bleiben. Was, wenn es dann im Frühjahr darum geht, Farbe zu bekennen? Traut sich beispielsweise die SPD, die Maximalforderungen von Grün-Links zu unterstützen, nur um R2G im Gespräch zu halten? Eigentlich können sie das nicht. Denn dann wäre es für Schwarzgelb ein Leichtes, sich als Garant eben gegen diese Konstallation zu positionieren (vielleicht auch zu Lasten der AfD).
    Wenn aber bis Mitte nächsten Jahres, unter den Vorzeichen eines erneuten Wahlkampfs, mit den Wahlen in Bayern und Hessen ebenfalls vor der Tür, in stillschweigender Übereinkunft weitergemerkelt, „Schutz gewährt“ und „täglich neu ausgehandelt“ wird, wie es hier weitergehen soll, sehe ich keinen Nachteil für die AfD. Und einen handfesten Vorteil obendrein: Petry wäre ihr BTM umgehend wieder los. 🙂

  79. Es wird seit 2015 in diesem Lande doch gar nicht mehr nach einer demokratischen Verfassung regiert. Die § wurden von Merkel eigenständig ausgehebelt und somit ignoriert. Merkel mit ihrem System von CSU muss, dass Vertrauen abgesprochen werden und Neuwahlen mit anderen Kanzleraspiranten begangen werden. Nur so kann ein Neuanfang in diesem verlorenen Lande, ohne Medien- und Journallistensysteme neu gestaltet werden.

  80. Ich glaube nicht, dass es eine große Koalition gibt – man müsste ja dann die AfD als Oppositionsführerin akzeptieren, eher geht wohl ein Kamel durchs Nadelöhr. Man wird sich mit den Neuwahlen solange Zeit lassen, bis man die FDP genügend aufgebaut hat, um der AfD erhebliche Prozentpunkte wegzunehmen, und bis Petry mit ihren Blauen da bei der Kannibalisierung auch noch nachhilft. Meine Befürchtung.

  81. Selberdenker 20. November 2017 at 11:43

    Die Vernunft und das demokratische Fingerspitzengefühl sprechen klar für die Bahama-Koalition aus CDU/CSU, AfD und FDP.
    Der Streit innerhalb der Union wäre beigelegt, wenn Merkill gehen muß, man könnte sich inhaltlich für Deutschland zusammenraufen und endlich wieder mit vernünftiger Politik beginnen.
    ***********

    Bei so einer Koalition würde von der AfD in 4 Jahren nichts mehr übrig bleiben.

  82. Ein SPD-Mensch könnte sich mit Linken, Grünen und nur der Hälfte von FDP und AfD zum Kanzler wählen lassen. Denkt daran: die Wahl ist geheim und die klassische Stunde für Abweichler und „Verräter“. Vielleicht würden auch einige Unionler ihn wählen. Spannend wird es auf jeden Fall. Es wäre jetzt … JETZT … auch der Zeitpunkt für Merkel gekommen Verantwortung zu übernehmen und zurückzutreten.Dann könnte man eine GroKo machen. Ich denke ohne Merkel würde die SPD das machen. Das Problem ist Merkel, nichts anderes.

  83. Maasmännchen soll sich mal nicht so weit aus dem Fenster lehnen – der Wählerwille wird doch allein dadurch ignoriert, dass man der drittstärksten Partei im Land keine Sondierungsgespräche anbietet, was normal wäre, stattdessen aber auf Biegen und Brechen die schwächste Partei überhaupt in die Regierung kriegen wollte.

  84. Dass die Kanzlerin mit einer einfacher Mehrheit gewählt werden kann, ist bekannt. Wie beim Bundespräsidenten halt.
    Nur ich verliere so langsam den Überblick oder besser es erschließt sich mir der Sinne nicht mehr.
    Klar kann Frau Merkel jetzt über die einfache Mehrheit regieren. Und auch Gesetze durchbekommen, die ja alle in den Bundestagsausschüssen beschlossen werden und mit einem Fraktionszwang durchgewunken werden. Nur mal wieder was zum Thema Demokratie und der Abgeordnete entscheidet nach bestem Wissen und Gewissen. Gehen würde das. Dann müssten aber die Aufsichtsräte der Firmen etwas aufgebläht werden, damit die ihre Gesetze durchbekommen. Sprich ein paar mehr Politiker einstellen.

    Oder wir übersehen, dass es einen ganz anderen Plan gibt. Neuwahlen mit einer stärkeren CDU, CSU und SPD, um die Dreier Koalition wieder in Gang zu bringen.
    Dass man die Wähler einfach dahin leitet, es ginge nur mit Deutschland voran, wenn man diese drei Parteien wählt. Die ja alle eher sogar Wählerstimmen dazu gewinnen würden.

    Übrigens verstehe ich die Heuchelei der CSU nicht. Der Familiennachzug ist voll im Gange. Die Flüchtlinge kommen wieder in kleineren Massen. Die blaue Plakette ist nur eine Änderung der Bundesrechtsverordnung.
    Man hat doch auch die grüne Plakette durchgeboxt. Den schwarzen Peter zu den Kommunen hingeschoben.
    Die im Ruhrgebiet den ganzen Pott einfach zur Umweltzone erklärt haben.

    Und die blaue Plakette wird kommen. Einerseits weil die Automobilindustrie ihre neuen Fahrzeuge verkaufen will. Dann, weil die Nachrüster ihre Systeme verkaufen wollen. Das würde alles selbst von Herrn Seehofer begründet werden mit „Uns blieb angesichts der Feinstaubwerte keine andere Wahl.“.
    Dass bei bestimmten Süd(höhen)Winden die Feinstaubwerte ansteigen, weil Sand aus der Sahara nach Deutschland weht, sagt keiner der Lügner.
    Denn es geht nicht um die Umwelt, sondern um den Verkauf neuer Produkte.

    Arbeitsplätze am Wohnort würden auch echten Umweltschutz bedeuten.
    Da aber skrupellose Geschäftsführer ohne Widerstand der Politik – oder gar mit Fördergeldern – Arbeitsplätze zentralisieren und die Gewerkschaften ausser heisser Luft (und abends sitzen die mit ihren SPD Genossen zusammen und tagsüber im Aufsichtsrat lachen Politiker, Gewerkschaftsbonzen und Firmenleute schallend über das doofe Volk) nicht produzieren, bemerkt keiner.
    Also wird man zum Pendler oder muss mit hohen Kosten umziehen. Neben dem Geld, welches man den Makler in den Allerwertesten schieben muss, kommen auch noch die Flüchtlinge als Wohnkonkurrenz hinzu und die unbewohnbaren Ausländerviertel.

    Und in Blankenese haben sich die Wohlhabenden schon heftig gegen ein Asylheim erfolgreich gewehrt.
    In einem Ort der ehemaligen DDR wurden die sich wehrenden Bürger von den Flüchtlingen angespuckt und mit hasserfüllten Gesichtern bedroht. Die Presse hat aber nur das instrumentalisierte Kind gezeigt. Die mit Geld dürfen und die ohne Geld sind die Doofen.

  85. Die FDP und Lindner wissen nur allzu gut, wie es Koalitionspartnern unter Merkel ergeht und jetzt kam halt die Retourkutsche – weshalb sollte gerade die FDP den Steigbügelhalter zur weiteren Amtszeit von Merkel machen, wenn aus ihrer Sicht nichts dabei heraus kommt und sie erneut marginalisiert wird?

    Interessant ist, dass die Grünen und die Union einschließlich CSU gut miteinander auszukommen scheinen, da hat der alte Fuchs Seehofer sicher auch schon mit schwarz/grün in seinem Bundesland im nächsten Jahr geliebäugelt. Insofern: richtig gemacht, FDP, dem Ganzen einen Strich durch die Rechnung gemacht zu haben!

    Die FDP spielt stark auf und die AfD bekommt hier echte Konkurrenz. Die AfD darf sich jetzt bloß nicht in Personalien verlieren, sondern muss geschlossen nach vorne gehen. Dazu gehört für mich ein Dr. Meuthen in der Bundespolitik, ebenso sollte Guido Reil aufrücken – und: Auch wenn es den meisten hier nicht passt: Höcke sollte seine Rolle in Thüringen konsequent weiter spielen und im Bund ruhig bleiben. Dann wird die AfD in Thüringen beim nächsten Urnengang klar stärkste Partei und in ein paar Jahren könnte es dann zu einem MP Höcke in Thüringen kommen!

  86. Made in Germany West 20. November 2017 at 11:01

    Die Maasi ist ja niedlich! Zur FDP:

    Dieser parteipolitische Egoismus beschädigt unsere Demokratie“, sagte Maas am Montag der Deutschen Presse-Agentur in Saarbrücken.

    *Kranklach* Als ob der erbarmungslose parteipolitische Egoismus der SPD/CDU/Grünen, die sich den Staat zur Beute gemacht haben, „unsere Demokratie“ nicht schon irreparabel geschädigt hat, indem es die Gewaltenteilung unterwandert und abgeschafft hat: Parteiproporz oder Parteibuch vom Verfassungsgericht über die Öff-Rechtl. bis zu den Polizeipräsidenten.

    „Beschädigt unsere Demokratie“. Lange nicht so einen Dünnfug im Zusammenhang mit dem erfreulicherweise geplatzten Jamaika-Hirnfurz gehört. „Beschädigt unsere Demokratie“ wird übrigens gerade zur neuen Wolkenphrase. Und daß eine in den Orcus geschickte SPD jetzt „die Demokratie beschädigt“, indem sie in einer Groko weiterregieren soll, obwohl genau das der Wähler nicht wollte, ist an verbaler Lächerlichkeit auch nicht zu überbieten.

    „Die Sorge um das Staatswohl“, vollmundig von den üblichen Verdächtigen phrasologiert, ist reine Heuchelei. Das Staatswohl ist seit „Energiewende“, Moslemflutung, offenen Grenzen, gründlich ruiniertem Bildungssystem und kastrierter Polizei und Bundeswehr, um nur einige Punkte zu nennen, im Gesäß. Aber gründlich.

  87. Welche Lindner-Begeisterung am frühen Morgen auf PI-NEWS. Da reibt man sich doch verwundert die Augen und sagt sich: „wartet doch erst einmal ab was in den nächsten Tagen und Wochen geschieht“. Ich trau ihm nicht.

  88. Wenn die SPD in eine GroKo mit Angela Merkel als Kanzlerin einwilligt, ist sie für alle Zeiten erledigt, und zwar durch die Kanzlerin, durch die Öffentlichkeit und durch sich selbst.

  89. @ Drohnenpilot 20. November 2017 at 10:30
    .
    Der Amtseid der lautet nach Art. 56 Satz 2GG:
    .
    „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

    —————————————-

    Na und, müsste noch definiert werden was das deutsche volk ist…

  90. Realist 20. November 2017 at 11:44

    Zum Thema Energiewende… Es wird Zeit, dass es ENDLICH wieder einen Energieanbieter gibt der STAATLICH strukturiert ist.

    Wie bitte???

    Die gesamte Stromversorgung Deutschlands erfolgt mittlerweile rein planwirtschaftlich und nirgendwo hat der Staat seine Krallen so tief drin als im Strommarkt.

  91. Die Volksbescheisser- und Volksverräter-Parteien werden sich jetzt mit tatkräftiger Assistenz des Ober-Systemlings notretten…….

    Inschallah.

  92. „ntv“ meldet:

    +++ 10:21 FDP ist offen für Minderheitsregierung +++

    „Die FDP gibt sich offen für die Unterstützung einer Minderheitsregierung von Kanzlerin Merkel. Parlamentsgeschäftsführer Marco Buschmann sagte der „Bild“-Zeitung: „Wir wollen keine Fundamentalopposition betreiben, sondern wir wollen uns konstruktiv einbringen.“

  93. Dieses hin und her hat auch etwas gutes für die Fraktionsdisziplin der AfD. Jeder der Abgeordneten wird nun merken, wie schnell sich der Wind bezüglich Neuwahlen drehen kann. Keiner wird Frauke Petry folgen, welche gerade wie im Schleudersitz einer F16 aus dem Bundestag katapultiert wird. Für für die zukünftige Wagenburg der AfD, ist der zementierte Zusammenhalt im Bundestag von entscheidender Bedeutung .

  94. Ich wünsche mir, dass Steinmeier das Parlament auflöst und es vor Ostern noch zu Neuwahlen kommt. Das wäre für alle, auch für die Wähler, der ehrlichste Weg.

  95. Biloxi 20. November 2017 at 11:51

    Für Kenner und Genießer, Merkel-Schwurbel at its best: „Wir hatten aus unserer Perspektive der Union sehr vieles erreicht in diesen Verhandlungen, was die Stabilität des Landes gestärkt hätte (…)

    „Die Stabilität des Landes“. Noch mehr Mohammedaner reinlassen! Noch mehr Windmühlen! Noch mehr Nullzinsen! Noch mehr EU! Noch mehr Gängelung des Bürgers! Noch mehr Ausrotten der Industrie. Muhahahaha! Die Stabilität ist dem Land in 12 Jahren, ach was, inzwischen 13 Jahren Merkel so gründlich unter dem Hintern weggezogen, daß es inzwischen stramm Richtung Staatszusammenbruch = Zusammenburch der öffentlichen Ordnung, Kollaps der Sozialsysteme, Verlust des staatlichen Gewaltmonopols, geht. Man lasse sich da durch die glänzende, scheinintakte Hülle des Apfels auf der Streuobtswiese nicht täuschen, der innen komplett weggenagt ist…

  96. Es heisst, auf der Suche nach Problemlösungen sollen auch utopisch klingende Ideen geäußert werden, da diese inspirieren können zu leichter realisierbaren Maßnahmen.
    Darüber hinaus ist es ja so, dass viele Ideen und Wünsche nicht geäußert werden, weil man Zensur und sonstige Gebote von angeblicher politischer Korrektheit so sehr verinnerlicht hat, dass man sich nicht mehr traut, seine Ideen auszusprechen, oder es für sinnlos hält.

    Um uns derart traumatisierte Deutsche wieder zum sprechen zu bringen, finde ich es wünschenswert, dass möglichst Viele ihre Ideen mitteilen.
    Hier bei pi-news gilt Meinungsfreiheit noch was.

  97. @ Tritt-Ihn 20. November 2017 at 12:05

    „ntv“ meldet:
    +++ 10:21 FDP ist offen für Minderheitsregierung +++“

    Wie soll denn die Minderheitenregierung aussehen? CDU/CSU? Dann reicht es selbst mit der FDP nicht.
    Schwarz-Grün? Dann hat die FDP noch weniger erreicht als im Jamaika-Fall. Ich halte das für eine Nebelkerze. Entweder, die SPD besinnt sich neu und die Union opfert dafür Merkel oder es gibt Neuwahlen. Alles andere wird nicht funktionieren.

  98. https://www.merkur.de/bilder/2017/09/05/8657925/1625920626-angela-merkel-cdu-heidelberg-wahlkampf-1w6K815DQbNG.jpg
    😛 Die Diktatorin u. ihre unfähigen Maßschneiderinnen u. Designerinnen
    Bettina Schönbach u. Anna von Griesheim sind bald Geschichte:
    Ich muß mir nie mehr die grellen, zu engen, zu kurzen Blazer
    mit abschnabelnden Patten auf dem dicken
    https://i0.web.de/image/168/32572168,pd=1/bundeskanzlerin-angela-merkel-berlin.jpg
    Busen, der nie ein Kind nährte, ansehen:
    https://www.welt.de/img/politik/deutschland/mobile168397197/6782502117-ci102l-w1024/German-Chancellor-Angela-Merkel-wal.jpg
    Aber vielleicht liegt es auch an der Trägerin,
    wenn die plötzlich 10kg zulegt,
    wie Merkel in den letzten Wochen, u. Nägel kaut,
    mit Händen frißt, öffentlich ganze Humpen Bier kippt,
    https://www.google.de/search?q=merkel+trinkt&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjv39uggc3XAhWDHxoKHZQbBK4Q_AUICygC&biw=1600&bih=788
    damit wirkte selbst ein Chanelkostüm verlottert.
    Wo geht´s den hier zu Schweinespeck u. Faßbier?
    https://bnn.de/wp-content/uploads/2017/11/jamaika-1200×800.jpg

    🙁 GEBROCHENE AMTSEIDE NICHT STRAFBAR?

    Gehört Merkel hinter Gitter?
    23. August 2017
    http://www.deutschland-kurier.org/gehoert-merkel-hinter-gitter/

  99. @Babieca

    Die scheint wirklich so krank zu sein, dass sie absolut nichts mehr merkt. Sowas kann man nicht schauspielern.

  100. Verstehe nicht wieso nicht längst die Meuterei auf der Bounty (von seitens der Bevölkerung) ausgebrochen ist. Das Theater was uns unsere Eliten hier geliefert haben ist erbärmlich.

  101. ICH rede hier NICHT von Planwirtschaft und Finger drinn. Ich rede von einem Staatlich eigenen Betrieb! So dass hier KEINE Gewinne erwirtschaftet werden sondern lediglich KOSTENDECKEND gewirtschaftet wird.
    Dieses ist nämlich der UNTERSCHIED zwischen privat und Staatlich strukturiert. Siehe auch Deutsche Bundespost und der ehemaligen GEZ bzw. Fernmeldeamt usw, usw.

  102. Das dauert alles viel zu lang !!!
    Nach ganzen 5 Wochen sind die Sondierungen über Jamaika gescheitert, da wurde über die Möglichkeit von Koalitionsverhandlungen gesprochen. An positive Sondierungen hätten sich nochmal diese K-verhandlungen angeschlossen.
    Die tun alle so als hätten sie noch Wochen und Monate Zeit und es wäre nicht dringend, dabei brennt die eigene Bude und an den EU-Aussengrenzen kommen seit dem Wochenende Geleitzüge von Flüchtlingsbooten an, jetzt auch in Spanien.
    Na dann redet und taktiert mal munter weiter, natürlich alles zum Wohle des deutschen Volkes.
    Unser Land wird geplündert und vorsätzlich vor die Wand gefahren und die Politik… redet.

    Falls es jetzt zur GroKo kommt, gibt es wieder 4 Jahre Stillstand und Verwaltung.
    Im Jahre 2020 haben wir dann mehr junge Männer zwischen 18-25 mit Migrationshintergrund in Dtl. wie deutsche Männer des gleichen Alters.
    Das wird nichts mehr und mit REDEN ist es nicht verhinderbar, Deutschland wird erfolgreich geplündert werden und gänzlich im muslimisch geprägten Chaos versinken.
    Wir haben keine 4 Jahre mehr, wir haben keine 4 Monate mehr!!!
    Irgendwie verliere ich immer mehr die Hoffnung dass der ganze Haufen in Berlin noch irgendwas auf die Reihe bekommt. Das alles ist unsagbar armselig und eine Schande für unser Land.

  103. Die Verhandlungen werden jetzt noch schwieriger. Jetzt geht es um ein direktes Kopf an Kopf Rennen mit Grünen Trittin und CSU Seehofer. Egal was dabei raus kommen sollte, Seehofer kann nur der große Verlierer sein und das mit fatalen Folgen für die CSU in Bayern. Ich gehe eher davon aus, die Verhandlungen gehen weiter und Seehofer wird von der CSU Basis gedrängt ebenfalls aus zu steigen, Söder übernimmt. Dann ist alles ramponiert von CSU bis CDU und Grüne. Dann werden auch die Börsen reagieren. Könnte aber Januar werden.

  104. Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, diese “ Sondierungen “ scheitern am Flüchtlingsproblem, die zerbrechen sich die Köpfe wegen der Fremdländer hier in Deutschland, dass eigene Volk ist denen nicht so wichtig wie diese sogenannten “ Asylanten “ mit dieser okkulten islamischen Kultur, Schande !, könnte wetten, dass der erste Kältetote in diesem Winter ein urblütig verwurzelter Deutscher ist,

  105. Niemand kann oder will mit der Raute des Grauen gemeinsam regieren.

    Merkel hat fertig.

    Frau Merkel, machen Sie sich endlich ehrlich, ersparen Sie UNSEREM Land weiteres Schmierentheater, treten Sie als „geschäftsführende Bundeskanzlerin“ SOFORT zurück und halten Sie sich bereit für einen Paramentarischen Untersuchungsausschuss.

  106. Merkel hat endgültig fertig. Araber Clans übernehmen die Macht in Berlin. Berliner Polizei sofort einverstanden. Merkel wird vor laufenden Kameras geköpft. Deutschland atmet auf. Scharia wird das neue Rechtssystem. Inschallah! Es ist vollbracht!

  107. wenn es uns gelingen würde, wenigstens jeden zweiten der in den Internetforen / -kommentare schreibenden Dummschwätzer auf die Straße zu bekommen, um gegen Murksel zu demonstrieren, wäre sie schon lange weg …

    aber wie sagte der Pro7Sat.1-Chef so schön?

    „Es gibt Menschen, ein bißchen fettleibig und ein bißchen arm, die immer noch gerne auf dem Sofa sitzen, sich zurücklehnen und gerne unterhalten werden wollen. Das ist eine Kernzielgruppe, die sich nicht ändert.“ – und deshalb ändert sich in diesem Land auch nichts! 2 / 3 der deutschen Männer ist zu FETT, zu bequem und würden im bevorstehenden Existenzkampfes unseres Volkes prustend und jappsend im Schlamm liegen bleiben

  108. Zitat von KEWIL:
    „bliebe noch eine geduldete Kanzlerin und Regierung“
     
    Hier noch mal die Wiederholung meiner Frage:
     
    Frau Weidel sagte kürzlich in einem JF-Interview auf die Möglichkeit einer Minderheitsregierung hin befragt, dass sie diese akzeptieren würde, allerdings ohne Merkel. *Wie ist das eigentlich*? Geht eine solche Minderheitsregierung nur dann, wenn die Nichtregierungsparteien diese per Erklärung „akzeptieren“? Rein rechnerisch wären doch auch hierbei nur die Zahlen des Wahlergebnisses relevant. Oder?
     
    Wird überhaut irgendjemand um eine „Duldung“ einer Minderheitsregierung gefragt werden müssen?

  109. @Horst_Voll:
    „Es wird spannend, wer länger durchhält: Angela Merkel oder Robert Mugabe.
    Die Schwarzen wollen jetzt neue Gesichter an der Spitze!“

    Kreisch?

  110. flensburgerin 20. November 2017 at 12:31

    Ich schau mir heute den Pegida-Lifestream an. Könnte lustig werden.
    **************************
    Welchen? Den von letzter Woche? 😀

  111. Tritt-Ihn 20. November 2017 at 12:16

    @ Horst_Voll

    Die AfD würde eine schwarz-gelbe Minderheitsregierung tolerieren,
    allerdings ohne Merkel.

    https://www.youtube.com/watch?v=FgQczh_rgG4
    ***************
    Tolerieren bedeutet nicht das man alles mit macht. In bestimmten Sachen kann man zustimmen. Gleichzeitig muss die Regierung auch auf bestimmte Sachen verzichten wie z.B. Familiennachzug. Nur so kann eine Minderheitsregierung funktionieren.

  112. Die Systemlinge bellen und jaulen……………..entzückend zuzuhören…………..die anderen heulen und flennen „Rotz und Wasser“……….Tempo verzeichnet neue Umsatzrekorde……..
    …was für elende Jammerlappen……….

    Oh Graus, die Pädo-Grünen sind raus, was für ein Freudenschmaus (!)

    Im übrigen sich aller Voraussicht nach nichts ändern, außer daß die AfD jetzt doch OppositionsFÜHRER wird, weil die ESPEDElinge………sich als „staatstragende Fleischtopf-u. Pöstchenretter“ erweisen werden……wie es sich gehört…………in „Volksverräter-Absurdistan“…….;-)

  113. Nun nach allem, was wissen wir jetzt über die „neue“ FDP? Sie ist wohl weder links noch weltfremd. Allerdings was treibt sie in Schleswig-Holzbein? Insoweit danke ich ihr, kann sie aber – noch – nicht wählen. Aber zum Glück gibt es ja „Alternativen“. 😉

  114. Gardes du Corps 20. November 2017 at 12:29

    wenn es uns gelingen würde, wenigstens jeden zweiten der in den Internetforen / -kommentare schreibenden Dummschwätzer auf die Straße zu bekommen, um gegen Murksel zu demonstrieren, wäre sie schon lange weg …
    **********
    Da täuscht du dich . In Barcelona waren mehrmals eine halbe Million auf der Straße und nützte nichts. Und es ist auch nicht so wenn die AfD mit 51% regieren würde, dass sie dann die Probleme lösen könnte. Mit nichten. Man kann nur schwere Entgleisungen beheben wie Migration oder weitere Euroverschuldung/Bürgschaft. Dafür muss mann aber nicht regieren. Das geht zurzeit besser aus einer starken Opposition mit 25-27% heraus.

  115. Was KEWIL schriebt, trifft haargenau den Punkt.

    Zuvor aber noch Art.69 Abs.3 GG:
    Auf Wrsuchen des Bundespräsidenten ist der Bundeskanzler, auf Ersuchen desBundespräsidenten, auf Ersuchen des Bundeskanzlers oder des Bundespräsidenten ein Bundesminister verpflichtet, die Geschäfte bis zur Ernennung seines Nachfolgers weiteerzuführen.

    Geschäftsführende Bundesregierung, geschäftsführende Bundeskanzlerin und geschäftsführende Bundesminister nennt sich das. Die Regierung bleibt so lange mit den Geschäften betraut, bis der neue Bundeskanzler vom Bundestag gewählt ist.

    Der nächste Schritt ist die Wahl des Bundeskanzlers, wobei der Bundespräsident sehr wahrscheinlich Angela Merkel dafür vorschlägt.Für die Kanzlerwahl gibt es drei Alternaitven.

    1.Alternative Art.63 Abs 2. GG
    Gewählt ist ,wer die Stimmen der Mehrheit der Mitglieder des Bundestages auf sich vereinigt.Der Gewählte ist vom Bundespräsidenten zu ernennen.

    2.Alternative Art.63 Abs.3, Vorschlagsrecht des Bundespräsidenten ist erloschen
    Wird der Vorgeschlagene nicht gewählt, so kann der Bundestag binnen 14 Tagen nach dem Wahlgang ( 1.Alternative) mit mehr als die Hälfte seiner Mitglieder einen Bundeskanzler wählen.
    Innerhalb der 14 Tage-Frist können beliebige Versuche unternommen werden, für den Kandidaten die (absolute) Mehrheit zu bekommen.

    3.Alternative Art.63 Abs.4
    Kommt eine Kanzlerwahl innerhalb dieser Frist nicht zustande, so findet unverzüglich ein neuer Wahlgang ( d.h. Kanzlerwahl ) statt, in dem gewählt ist, wer die meisten Stimmen erhält.Vereinigt der Gewählte die Stimmen der Mehrheit der Mitglieder des Bundestages auf sich, so muß der Bundespräsident ihn binnen 7 Tagen nach der Wahl ( d.h. Kanzlerwahl ) ernennen.Erreicht der Gewählte diese Mehrheit nicht, so hat der Bundespräsident innerhalb von 7 Tagen entweder ihn zu ernennen oder den Bundestag aufzulösen.

    Erreicht der Kanzlerkandidat nur die einfach ( relative ) Mehrheit, so hat der Bundespräsident eine fristgebundene Entscheidungsfreiheit. Ernennung oder Auflösung des Bundestages.
    D.h.Bei dieser dritten Alternative der Kanzlerwahl könnten theoretisch auch andere Parteien des Bundestages einen Kandidaten zur Kanzlerwahl aufstellen.

    Meiner Meinung wird es keine Neuwahlen geben, sondern einen Minderheitskanzler, weil der materielle und zeitliche Aufwand zu hoch sind.

  116. Ich glaube der Lindner ist ein schlauer Fuchs. Der wusste schon nach den Wahlen das er so ein Bündnis nie eingehen wird. Wer klug ist muss das natürlich wissen. Er konnte sich aber nicht an den Verhandlungen verweigern, weil dann die Presse die FDP kaputt gebasht hätte. So hat er in der Verlängerung die Reißleine gezogen, mit den Grünen ist das Alles nicht machbar. Bingo. Der Spruch ist auch gut, lieber nicht regieren als schlecht regieren. Jetzt erhofft er sich die FDP weiter zu stärken in dem er unzufriedene CDU/CSU Wähler an sich zieht. Gleichzeitig erhofft er sich von der AfD noch Wähler zu schnappen. Glaubt mir der träumt von FDP 20+x. Die AfD braucht jetzt eine kräftige Gegenstrategie und diese Strategie darf nicht Alternative Mitte heißen, weil sie identisch mit der FDP ist. Wieder mal kostenlose Beratung für die AfD. Hoffentlich lesen sehr viele hier mit.

  117. Typisch linke Ratten:Es werden so lange Neuwahlen stattfinden,bis das rote Gesockse die Stimmmehrheit innehält.

  118. Wenn man die ganzen Nachrichten und Kommentare im Internet liest, hat man den Eindruck, dass alle Parteien je nachdem gewinnen oder verlieren können, nur die CDU wird in allen Szenarien verlieren… Merkel dürfte damit am Ende sein.

  119. Flash
    Merkel dit à la presse que les négociations de coalition avec les Verts et les liberaux ont échoué et qu’il y aura de nouvelles élections
    https://www.dreuz.info/flash/

    „Merkel sagt der Presse, daß die Koalitionsverhandlungen mit den Grünen und den Liberalen gescheitert sind, und daß es Neuwahlen gebe.“
    Wenn das stimmt, hat sie schon wieder die nächste Unverschämtheit begangen. Sie hat dazu gar nichts zu sagen.

  120. Was würden denn nun Neuwahlen bringen?
    Solange sich die SPD verweigert,im Grunde nichts.
    Es hat sich gezeigt,daß man in dieser Republik nur mit der SPD oder der AfD
    Koalieren und Regieren kann,ansonsten läuft es auf ein politisches Patt hinaus.
    Gut,es gibt noch die Linke ,vielleicht schüttelt Merkel,sie tritt nochmals zur Wahl an,die
    aus dem Ärmel.
    Allerdings sind die ja ähnlich verschwurbelt wie die Grünen Khmer,können allerdings
    eher über ihr eigenes Stöckchen springen.

  121. Andreas Werner 20. November 2017 at 11:00

    „Die Sondierungsgespräche haben gezeigt: Merkel hat keine Vision, keine Idee, keinen Plan für ein zukünftiges Deutschland.“

    Also, mir fallen da spontan zwei Pläne Marilyn Merkels ein: Der Morgenthau-Plan (De -Industrialisierung Deutschlands durch „Energiewende“, künstlich hochgekochte „Diesel-Affäre“ etc.) und der Hooton-Plan, den es angeblich gar nicht geben soll, vgl.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Earnest_Hooton
    der aber de facto hier durchexerziert wird (Rassendurchmischung, unter Inkaufnahme bzw. Herbeiführung einer „Dysgenik“ vgl. die zynischen Sprüche des Hobby-Eugenikers Schäuble).

  122. Verwirrter 20. November 2017 at 10:47

    Danke für die Info aus der NFL. Ich frage mich, warum gehen die Deutschen noch zum merkilisierten, grünroten kulturmarxistisch-islamischen DFB-Fußball? Wann boykottieren die Deutschen endlich die Bundesliga und die „Mannschaft“.

  123. @ Pedo Muhammad 20. November 2017 at 10:51

    Schade, dass Frauke Petry raus ist aus der AfD; ihr ‚Biss‘ hätte noch gefehlt in dem Video ? (Antwort #1)

    Sie belieben zu scherzen. Dieses übernervös-ehrgeizige Herr-Lehrer-Ich-Weiß-Was-Huhn mit seiner üblen Neigung zum Intrigieren ist nun wirklich bereits dutzendfach durch Bessere ersetzt worden. Es ist ein Segen für die AfD, dass sie diese Frau und ihren charakterlich ebenso windigen Gatten losgeworden ist. Mit solchen Charakteren lässt sich nichts aufbauen, man muss stets den Dolchstoß aus den eigenen Reihen fürchten. Und der Betrug am Wähler durch Frauke Petry: ohne Worte!

  124. @ Pedo Muhammad 20. November 2017 at 10:51

    Schade, dass Frauke Petry raus ist aus der AfD; ihr ‚Biss‘ hätte noch gefehlt in dem Video ? (Antwort #1)

    Sie belieben zu scherzen. Dieses übernervös-ehrgeizige Herr-Lehrer-Ich-Weiß-Was-Huhn mit seiner üblen Neigung zum Intrigieren ist nun wirklich bereits dutzendfach durch Bessere ersetzt worden. Es ist ein Segen für die AfD, dass sie diese Frau und ihren charakterlich ebenso windigen Gatten losgeworden ist. Mit solchen Charakteren lässt sich nichts aufbauen, man muss stets den Dolchstoß aus den eigenen Reihen fürchten. Und der Betrug am Wähler durch Frauke Petry: ohne Worte!

  125. @fozibaer
    „““Ich glaube der Lindner ist ein schlauer Fuchs. Der wusste schon nach den Wahlen das er so ein Bündnis nie eingehen wird. Wer klug ist muss das natürlich wissen. Er konnte sich aber nicht an den Verhandlungen verweigern, weil dann die Presse die FDP kaputt gebasht hätte. So hat er in der Verlängerung die Reißleine gezogen, mit den Grünen ist das Alles nicht machbar. Bingo. Der Spruch ist auch gut, lieber nicht regieren als schlecht regieren. Jetzt erhofft er sich die FDP weiter zu stärken in dem er unzufriedene CDU/CSU Wähler an sich zieht. Gleichzeitig erhofft er sich von der AfD noch Wähler zu schnappen. Glaubt mir der träumt von FDP 20+x. Die AfD braucht jetzt eine kräftige Gegenstrategie und diese Strategie darf nicht Alternative Mitte heißen, weil sie identisch mit der FDP ist. Wieder mal kostenlose Beratung für die AfD. Hoffentlich lesen sehr viele hier mit.“““

    Selten eine so treffende Beurteilung der Strategie der FDP gelesen.
    Bingo… genauso tickt dieser Lindner und dieser Typ ist berechnend und auf seinen eigenen Vorteil aus wie kein anderer von diesen ganzen Halunken.
    Das macht ihn gefährlich für alle die sich mit ihm einlassen und für die, die an ihm vorbei wollen.
    Die AfD muss sehr genau schauen wie sie sich verhält, der Typ wird ja fast heilig gesprochen und ist nichts anderes als ein Wolf im Schaafspelz.

  126. @ Pedo Muhammad 20. November 2017 at 10:51

    Schade, dass Frauke Petry raus ist aus der AfD; ihr ‚Biss‘ hätte noch gefehlt in dem Video ? (Antwort #1)

    Sie belieben zu scherzen. Dieses übernervös-ehrgeizige Herr-Lehrer-Ich-Weiß-Was-Huhn mit seiner üblen Neigung zum Intrigieren ist nun wirklich bereits dutzendfach durch Bessere ersetzt worden. Es ist ein Segen für die AfD, dass sie diese Frau und ihren charakterlich ebenso windigen Gatten losgeworden ist. Mit solchen Charakteren lässt sich nichts aufbauen, man muss stets den Dolchstoß aus den eigenen Reihen fürchten. Und der Betrug am Wähler durch Frauke Petry: ohne Worte!

  127. Warum sollte die FDP „gewaltig zulegen“? Die hat doch bei der AfD gewaltig abgekupfert und in den Verhandlungen vernünftige Positionen wieder aufgegeben. Die bleibt, was sie schon immer ist: eine Wagscheißerlpartei.

  128. Der Lindner hätte das schon vorher geplant? Sein machtgeiles Auftreten spricht da eine andere (Körper-) Sprache, dem hat man die Demnächst-Bin-Ich-Wieder-Wer-Haltung förmlich angesehen, wie all den seitlich Abgeknickten von den Grünen auch. Roth, Peter & KGE war die Aussicht & Vorfreude auf einen Posten regelrecht ins Gesicht geschnitzt. Das Scheitern ist letztendlich der AfD zu verdanken.

  129. „Mimimimimi-buhhääähhuuuuhaaäähh – ich will aber nur die Demokratie, auch wenn sie mich laufend enttäuscht.“

    Hört auf ihr Heulsusen am Gängelband! Ihr schwätzt doch schon genau so raus wie eure Götzen, die Politmarionetten.

    Deutsche Kaiser Hymne
    https://www.youtube.com/watch?v=tV4MxX7d0XM

    Zeit das Neue Deutsche Kaiserreich zu konstituieren – und zwar solidarisch!
    Werdet endlich mündig und erwachsen, dieses Kindergartengedöns ist ja unerträglich!

Comments are closed.