Bald unter eine Million Auflage? "Bild"-Redaktion in Berlin.

Von PETER BARTELS | Gut, dass Axel Springer das nicht mehr erleben muss. Bitter, dass Günter Prinz das noch erleben muss. Und all die tapferen Reporter und Redakteure einer Zeitung, die mal groß war. Und stark wie eine deutsche Eiche: Jetzt nur noch 1,28 Millionen…

Bei allem Zorn, bei aller Hähme – es ist traurig, BILD beim Sterben zusehen zu müssen. Leise rieselt die Idee: Ein Blatt für die Massen, ein Blatt für alle Klassen! Als ich vor knapp zwei Jahren im KOPP-Verlag „Die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“ schrieb, verkaufte BILD knapp zwei Millionen täglich. Nur… Noch … Statt über 5 Millionen bei Rambo & Django … Statt 6 Millionen bei Günter Prinz; der mußte Springer-Admiral Peter Tamm monatelang um 1 Million Mark anbetteln, die er für den Nachbrenner BINGO brauchte, mit dem er BILD dann sogar auf 8 Millionen schoß. Heute versuchen die BILD-Bengel mit täglich (sic) 900.000 Euro (1,8 Mio Mark!!) „Preisgeld“ die knapp 1,3 Millionen Käufer zu halten, die sie „noch“ nicht vertrieben haben.

Mit Steinalt-Storys wie Osama. Mit jahrelangen Arschkriecher-Hymnen an Obama. Vor allem mit Demuts-Duckmäusereien vor Deutschland-Abschaffern wie Moslem-Merkel, Minister de Misere, Meat Loaf Altmaier, Suppenhuhn Drehhofer. Da durfte eine Kohl-Schranze namens Kaischi Diekmann sich als Ayatollah für Allah-Adepten zuwachsen lassen … Mit einer linken Null-Zeitung monatelang über seinen „Pimmel über Berlin“ zanken … Bis er dann als Chefredakteur einen Tag lang Auflage für diese taz machen durfte (was bei 50.000 kein Kunststück ist!)… Sich schließlich sogar als taz-Anteilseigner einkaufen, statt BILD zu machen …

Auflageneinbruch mit „Refugees Welcome“-Kurs

Ja, da durfte dieses Leberecht Hühnchen sogar ein Jahr im Tal der Zeitungs-Ahnunglosen Silicon Valley mit Kind und Kegel auf Kosten der Leser bezahlte Sonnenbäder nehmen … Da ließ er zehntausende BILD-Exemplare auf arabisch drucken und an moslemische Analphabeten verschenken: Refugees Welcome! … Da zwang dieselbe Pfeife wochenlang seine Redakteure, die letzten Leser anzulügen: Es kommen Facharbeiter, Ingenieure und Ärzte, die Eure Rente verdienen werden … Obwohl längst jeder wußte, Moslem-Merkel hatte nicht über eine Millionen „Flüchtlinge“, sondern Verpisser nach Germoney gelockt … Und als die Leser auf Facebook maulten, stellte er sie tagelang in BILD an den Pranger, bestrafte sie mit einer Ausgabe ohne Fotos, weil sie mucksch waren … Und dann spielte dieser Hans Wurst der Journaille (51) mit BILD-Fresser „Oppa“ Wallraff (73) Ping Pong und verlor auch noch unter den Augen von Europameister Timo Boll in 23 Minuten mit 4:1. Walli hatte ihm einen Satz geschenkt, Kaischi ihm das Startgeld von 1111 Euro …

Vorher hatte Matchwinner Wallraff unter dem Wohlwollen feixender linker Leichenbitter den Kaischi gelobt: BILD habe sich einer Metamorphose unterzogen – sei sachlich geworden, wie der Boulevard sein will, der am Kiosk resümieren muß, der nicht mehr fragwürdige Kampagnen als Auflagensteigerungsmittel und populistisches Doping benutzt …

Selbst wenn der Kaischili begriffen hätte, dass Wallraff nur seinen finalen und totalen Triumph (nicht nur an der Platte) glucksend feiert – wenn diese Tropfnase kapiert hätte, dass alle „Wallis“ von der taz bis zur Frankfurter Rundschau mit genau diesem Glaubensbekenntnis ihre Blätter seit Jahrzehnten gegen jede Wand fahren – es wäre zu spät gewesen.

Der Herr „Chefredakteurs“-Darsteller hatte längst die vorletzten BILD-Leser auch an der Elbe in Dresden von einem vergreisenden Suffkopp zu Nazis mutieren und „Stille Nacht, heilige Nacht“ „grölen“ lassen. Er hatte denselben Orgien-Oppa die längst GRÜNE Moslem-Mutti wieder und wieder anbeten lassen: „Ich mag Sie. Sehr…“ Wer diesen Grappa-Gustl etwas länger kennt, weiß, was der nächtens auf dem Redaktions-Sofa nach der Suffsause in der Not so alles weggesteckt hat. When he was joung…

Finstere Weihnacht, Totengräber!

Nun ja … Jedenfalls durfte Untertaker Kaischi nach 15 Jahren die fast fertig gebuddelte BILD-Gruft gleich an zwei Friedhofsgärtner zur Vollendung im Sinne der linken Anklage übergeben. Erstmals an: Eine Frau!… Eine Frau!… Und ebenso erstmals an einen, der stolz darauf war, als „eher Linker“ Chefredakteur werden zu dürfen. Kaischis ehemalige Vorzimmerdame mit dem schönen alt-tunesischen Vornamen Tanit feuerte gleichmal alles, was nach Sex aussah, raus – vorauseilend, wie die Gender-Sufragetten befahlen. Der syrische embedded Kampfteetrinker Julian zog sich rote Socken an und erklärt seither Putin bei jeder Gelegenheit den Kalten (alten) Krieg aufs Neue.

Und die Leser rannten um ihr Leben, Quartal für Quartal, Jahr um Jahr. Jetzt, im Dezember halten gerade mal 1,3 Million noch durch. An manchen Tage nur noch 1,28 Milionen!! Natürlich werden Anfang Januar smarte Mathematiker der Frau Springer und ihrem Herrn Döpfner die Verkaufszahlen (BZ, Auto-BILD und 5 % Sonderverkäufe Huckepack) qua Hilberts Axiomensystem „widerspruchsfrei“ aufhübschen. Auf gut Adam Riese-Deutsch bleiben unterm Strich eben kümmerliche 1,28 Millionen übrig. Jedenfalls um die Nikolaus-Zeit. Und die restlichen Dezembertage werden seit Axel Springer noch düsterer: Finstere Weihnacht, Totengräber!

Und das alles trotz Wahlschlachten wie nie, von der Saar bis an die Trave, von der Mosel bis zum Rhein, schließlich von Sachsen bis Bayern! Und keiner von BILD und um BILD herum wollte merken, wohin die 3,7 Millionen Leser/Käufer in den letzten Jahren gerannt sind. Dabei sind es dieselben, die den Genossen Merkel, Schulz und Drehhofer stiften gegangen sind. BILD nennt sie Leser – die Genossen Wähler. Selbst der schlichteste Homo Faber ahnt, wo sie stecken – bei der AfD und auf Facebook. Da können der verzwergte Minister und seine Stasi-Blockwarte die Freiheit noch so niederknüppeln: Deutschland bleibt Deutschland, egal, wovon Merkel, Schulz oder Erdowahns fünfte Kolonne träumen.


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

image_pdfimage_print

 

137 KOMMENTARE

  1. Man sollte in einer Wirtschaftkrise auch nicht seine treusten Stammleser als Schmarotzer und faules Gesindel bezeichnen. Arbeitslosigkeit kann in so einer Krise jeden treffen.

  2. Zur Gedenkfeier an die Opfer des Islamischen Terroranschlages vom 19.12.2016
    morgen nahe dem Breitscheidplatz in Berlin, Bundesrepublik Deutschland.

    Die Ur-Initiatoren der Gedenkfeier dieses Anschlages sind (zur Erinnerung):
    http://www.berlingegenislamismus.net/ (dort Aufruf, Forderungen, Redner, Unterstuetzer)
    https://www.facebook.com/BerlinGegenIslamismus/
    u a Philippe Witzmann, Moderator der „1. Islamkritischen Konferenz“, Uni Koeln, 2008

    Grusswort u a von Hartmut Krauss,
    https://www.youtube.com/watch?v=N3gbQuk2WB4

    Weitere Parteien haben spaeter ebenfalls Kundgebungen angemeldet
    http://www.aktuelle-nachrichten-online.eu/artikel/kundgebungen-bei-gedenken-an-anschlag-auf-weihnachtsmarkt/4309766
    https://www.berlinonline.de/aktuell/5121677-4015970-kundgebungen-bei-gedenken-an-anschlag-au.html

  3. Als wir wiedervereint wurden, glaubte ich, nun werde ich mit den besten Nachrichten versorgt. Aber recht bald mußte ich erkennen, daß dieses Wurstblatt nicht anders aufgestellt war, wie das Neue Deutschland von Honecker und Konsorten. Da ja nun Honeckers Rache am Haupthebel des Landes alles an den Abgrund bringt, die Bild deren Werdegang auch mit geschliffen hat, sollen die absaufen. Von mir gibt es keine Träne, seit ich mich mit der ganzen Sache intensiver befassen konnte. Alles gesteuert von den Machern hinter den Kulissen, wie es ein Autor treffend und erkennbar beschrieben hat. Und der Ulfkotte hat es auch dargelegt aus eigenenr Erkenntnis.
    Man kann nicht ewig ein ganzes Volk für blöd hinstellen.

  4. Wir (Alten, die Jungen kennen es nicht) werden um die alte BILD, den SPIEGEL und ZEIT, als diese noch Identität hatten und mehr als nur die Fortsetzung des NEUE DEUTSCHLAND der Täterätätä waren, bittere Tränen nachweinen.
    Anpassung an bestehende Verhälntnisse ist mehr als Mimikry, es ist immer auch (unjd vordringlich) Widerstand, den sie aufgegeben haben.
    Die MSM, von den GEZ Propagandamedien wollen wir erst gar nicht reden, haben sich selbst aufgegeben.

  5. OT Ist die Diskriminierung der AfD und ihrer Anhänger bereits „Gruppenspezifische Menschenfeindlichkeit“?
    Die Nazis haben durch Propaganda die Juden dämonisiert (Jud Süß, Der Stürmer, …). In der Bunten Replik wird die AfD und ihre Anhänger wo es nur geht dämonisiert (Tatort „Dunkle Zeiten“, …)

    Vera Lengsfeld: Der „Tatort“ als Gehirnwäsche
    http://vera-lengsfeld.de/2017/12/18/der-tatort-als-gehirnwaesche-2/#more-2101

    Prof. Dr. Jörg Meuthen:
    https://www.facebook.com/Prof.Dr.Joerg.Meuthen/photos/a.554885501326826.1073741828.554345401380836/942209185927787/?type=3&theater

  6. Ich komme aus dem Handwerk und habe vor gut 30 Jahren gelernt. Mittagspause im Auto. Als Stift saß ich zwischen 2 Kollegen die jeweils eine BILD lasen. Im Bauwagen saßen oft 8—10 Mann. Dort waren Minimum 6 Bildzeitungen. Heute bin ich im Vertrieb und mit Glück sehe ich Bauwagen mal eine Bildzeitung liegen. Wenn es 2 sind, ist es viel. Während meiner Lehre sah man kaum ein Handwerksfahrzeug wo nicht mind. 1 Bild auf dem Armaturenbrett lag. Schauen Sie aus Spaß mal in die heutigen Fahrzeuge.

  7. Wie verlogen unser System ist hab ich gerade bei einem Vortrag des U21 Nationaltrainers gehört.hier ging es um den Sieg bei der EM.
    Stefan Kuntz sprach davon das die in der U21 Nationalmannschaft 2 interne Mannschaftskapitäne hatten . O— Ton Stefan Kuntz. Ein Kapitän für die Schwarzbrote und ein Kapitän für die Weißbrote.

    Eine Aussage wofür er, der DFB , Medien und alle verlogenen eine Afd Vertreter lynchen würden. Wenn die „ Mannschaft“ die früher mal eine Nationalmannschaft war, so gut funktioniert. Warum brauchen die einen internen Kapitän für die Schwarz und Weißbrote. Auf Nachfrage ob die Spiele alle die Nationalhymne singen würden. Antwortete Stefan Kuntz das man den Migranten , die teilweise beide Elternteile Ausländisch haben, nicht zumuten könne einen Nationalstolz zu haben. Denen könne man nicht zumuten die Hymne zu singen. Warum laufen die dann für Deutschland auf? Für mich ist wieder klar geworden das es dem DFB Team und den Spielern nur um den maximalen Erfolg und Profit für sich geht. Stolz aufs Land und überhaupt die Liebe zum Land ist unwichtig.
    Das Volk braucht Brot und Spiele

  8. Die Lügen-BILD am Ende!

    Endlich einmal eine gute Nachricht. Reichelt, Blome, F.-J. Wagner und Konsorten müssen weg!
    Eine fürchterliche linksgestrickte Boheme-Mischpoke!

  9. Die BLÖD-Zeitung wäre zum Erfolg verdammt, wenn sie aus dem Kartell der Lügenpresse austräte.
    Dann könnte sie sich auch wieder BILD-Zeitung nennen!
    Aber so…

  10. Nur weiter so. Vielleicht hilft ja eine „Syrien-Edition“ oder eine Zwangsabgabe wie bei der GEZ. Das wäre nicht unüblich in Deutschland. Wenn die Bürger die Zeitung nicht kaufen wollen , tja, dann kann man sie ja doch irgendwie berechnen. Oder die Regierung hilft mit einem Rettungspaket. Natürlich nur um die Arbeitsplätze zu erhalten. Wenn Griechenland Geld kriegt dann sollte es doch auch Kohle für eine deutsche Medien-Ikone geben. Oder man macht erst mal das Format viel viel kleiner. So etwa die Größe eines Lustigen Taschenbuchs. Oder die Größe eines iPhones. Naja, die Leute die ein Interesse daran haben das die Bürger Deutschlands weiterhin auf die korrekte Art und Weise belehrt werden, denen wird schon was einfallen. Vielleicht wären Lebensmittelgutscheine für Rentner eine gute Idee. Da gäbe es Bedarf.

  11. Franz Josef Strauss und Augstein senior machen deswegen ne große Sause und lachen sich bei Petrus im Himmel über die BILD Idioten kaputt

  12. „Heute versuchen die BILD-Bengel mit täglich (sic) 900.000 Euro (1,8 Mio Mark!!) „Preisgeld“ die knapp 1,3 Millionen Käufer zu halten,“

    Mit Preisgeld und mit Titten,
    …oohstännich!…

  13. @ Dichter 18. Dezember 2017 at 18:32
    Bereits beim ersten Satz des zweiten Absatzes musste ich hähmisch grinsen.

    Echt peinlich, „when he was joung“, „Untertaker“. Ich kann diesen Mann schon lange nicht mehr ernst nehmen. Zum einen wegen dieser eklatanten Fehler und der Chuzpe, sich trotzdem keinen Korrektor zu leisten. Sondern auch, weil er über die Bild immer dasselbe schreibt. Er arbeitet sich an seinem früheren Arbeitgeber ab und jeder Artikel sagt: wenn Ihr mich behalten hättet, ginge es Euch jetzt nicht so schlecht. Einfach nur eine Zumutung…

  14. „es ist traurig, BILD beim Sterben zusehen zu müssen“.
    So kann es auch nur ein ehemaliger Chef Redakteur ausdrücken.
    Die Bild war schon immer das größte menschenverachtende Hetzblatt der Republik. Es wurde ja mit gewissen britischen Geldern aufgebaut und nach den britischen Vorbild Hetzblätter konstruiert.
    Den Tennisspieler Boris Becker hat die Bild gewissermaßen erpresst. Entweder sie sagen das uns das… oder wir schreiben das einfach so wie wir wollen. Hat Herr Becker ja in einem Buch beschrieben.
    Ich habe noch nie etwas von diesem Hetzblatt gehalten Es hat auch Schauspieler wie Raimund Harmstorf in den Selbstmord getrieben. Natürlich weil er sich den Schuh dieses Blattes angezogen hat.
    Die Bild war auch an der Belagerung des Eltern-Hauses der German Wings Piloten beteiligt. Eine absolut menschenverachtende Sache. Die Eltern haben ihre Sohn auf eine tragische Art und Weise verloren. Zudem der noch für den Tod der anderen Menschen verantwortlich war. Das haben die sich nicht ausgesucht. Solche Menschen hat man einfach in Ruhe zu lassen.
    Aber die Presse allgemein hat ihre häßliche Fratze schon 1988 beim Gladbecker Geiseldrama gezeigt.
    Heute ist das alles Normalität. Weil jeder Dreck von selbsternannten Filmemachern gezeigt wird.
    Die Bild setzt sogar mittlerweile offiziell Kopfprämien für Bilder aus.
    Aber die Leute ergötzen sich an den Schicksalen s.g. Prominenter. Weil sie ohne diese geistige Krücke nicht leben können. Und weil ihr eigenes Leben dann nicht mehr so schäbig wird.
    Lasst Euch nicht von den Verkaufszahlen täuschen. Städtische Arbeiter teilen sich mit vier Mann dieses Schmierenblatt. Viele Leser auf den Büros auch. Man kann ganz locker von 5 Millionen Lesern ausgehen.
    Dazu kommen noch die Leser über das Netz.
    Die Propaganda der Bild wirkt immer noch. Sie hetzt das Volk gegenseitig auf und sorgt dafür, dass die da oben ihre Ruhe haben.
    Mal sind es die Beamten mit 3000 Euro Pension im Monat (in völliger Missachtung, dass die Masse der Beamten nicht mal im Dienst 3000 Euro erreicht).
    Dann sind es die VW Mitarbeiter mit der unverschämten 5000 Euro Prämie.
    Dann die Abgeordneten mit der unverschämten Diätenerhöhung. Dass die in Wahrheit das nur als Taschengeld neben den anderen Einkünften sehen, wird verkannt.
    Auch die Lehrer sind ja alles faule Schweine, die mit 30 in Pension gehen.
    Dann werden Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes verunglimpft als faule Säcke, weil irgendein Vorfall künstlich oder mit Ligen hochgespielt wird.
    Hetze, Hetze und nochmals Hetze. Das ist die Bild und war sie immer schon.
    Das Volk auseinander zu treiben klappt hervorragend. Im öffentlichen Raum / den Arbeitspausen bekomme ich schon lange mit, wie die Leute so simpel auf die Bild reagieren.
    Aber es klappt ! Wir sind uns uneinig und die das oben machen mit uns, was sie wollen.
    Nicht dass RTL, ARD, Der Spiegel und die anderen Blätter / Medien sie Leute nicht lenken. Auch hier wird nur beeinflusst und auch gehetzt.

  15. 1,28 Millionen? Täglich? Wer bitte kauft denn so ein rotes Merkelkampfblatt freiwillig? Da sind doch zum größten Teil Gratisexemplare oder selbstkäufe bei. Bei 1 Millionen greift wohl der Merkel-Stalinistische Rettungsschirm. Stibt die Bild dann stirbt die Demokratie. Demnächst neben zwangs GEZ noch die BILD Demokratie Abgabe!

  16. OT – sogar völlig OT

    Im „Wissenschaftsmagazin“ Nano (3SAT), einer linksgrünfundamentalen ÖR-Agitpropsendung der schlimmsten Art, singt man gerade das hohe Lied der Gentechnik.

    Ich fass es nicht. Die grünen Fundamentalisten begeistern sich für Gentechnik, der neuen CRISPR-CAS-Technologie sei Dank. Da müssten Trittin, Künast und Roth vor Schreck doch die Gebisse aus dem Mund fallen.

  17. Soweit ich weiß kaufen sich die Bildzeitung eh nur Asis und Alte. Die einen die nicht wissen wie das Internet und das Smartphone funktioniert und die Anderen aus den selben Gründen und aus Tradition.
    Die „Bild“ war schon immer das Zentralorgan der jeweiligen Regierung und auf dem Niveau von Erich Mielke, also sozusagen als Kontrolleur gegen Abweichler. Gleichzeit übernahm sie den Auftrag der Kirche, den Pöbel dumm zu halten, damit die Eliten den Pöbel in Ruhe abzocken konnte.

    Deswegen muss ja auch das Internet von den Eliten intensiver kontrolliert werden, das Netz sorgt für Information, und nichts ist schlimmer als eine aufgeklärte Bevölkerung.

    Ist eigentlich schon jemand aufgefallen was da gerade für eine elende Schmierenkomödie von der Polizei abgezogen wird? Die suchen da jetzt Kriminelle der G20 Ausschreitungen. Sozusagen eine Racheaktion für vollkommenes Versagen.
    Es hätte gar nicht so weit kommen dürfen! Das wäre deren Job gewesen! Und vor allem hätte dieser sinnlose Quatsch gar nicht in Hamburg stattfinden dürfen! Wieso suchen die sich keine Inseln für ihren Dünnpfiff? Ein Hotel und ein Sitzungsaal ist auf Helgoland schnell hochgezogen und wenn die sich dort treffen kostet es nur ein Millionstel.

  18. Ja, in der Tat… das Bemerkenswerte an der Entwicklung nicht nur der GEZ-Medien, sondern MSM generell, ist ja, dass Merkel auch daran über ihre Alte-Frauen-Freundschaft zu Friede Springer und Liz Mohn einen nicht unerheblichen Anteil hat/ haben dürfte. Links von Bild und Welt kommentiere ich hier nicht (habe ich eh fast nie gelesen), einzig, warum die FAZ auf diesen Zug aufgesprungen ist, habe ich bis heute nicht verstanden.

    Aber ist ja auch in anderen Ländern ähnlich durch die Bank der MSM quer durch, sei es die BBC, die erst über Rotherham berichtete, als es wirklich gar nicht mehr anders ging, CNN (aka FNN, Fake-News-Network^^), MSNBC mit der weinenden Rachel Maddows nach der Wahl Trumps, Murdochs News Inc. brechen massenweise Werbeeinnahmen weg usw usf.

    Aber die Medien sind selbst schuld. Wenn ich Märchen und Halbwahrheiten lesen will, lese ich Grimm oder irgendein US-Revolverblatt, was dieses mal wirklich den echten, noch lebenden Elvis ausgemacht haben will. Es hat seinen Grund, warum ich mich bei regierungskritischen Artikeln, Islam oder importierter Kriminalität inzwischen nur noch mit PI, JF, Daily Mail, Jihadwatch, Info-Wars etc zumindest umfassend genug informiert fühle, um mir anschließend ein eigenes Bild zu machen (Wortspiel nicht beabsichtigt).

  19. Der übelste Hetzer der Lügen-BILD ist der „Chef-Kolumnist“ WAGNER.
    Er hat offensichtlich schwere psychiatrische Probleme. Manche sagen ihm auch Alkohol-Abusus nach.

    „2009 wurde er wegen einer Beleidigung gegenüber Eva Herman durch zwei Instanzen zu Schadensersatz in Höhe von 10.000 Euro verurteilt. Anlässlich ihrer vielfach kritisierten Äußerungen zur Familienpolitik der Nationalsozialisten hatte er die Fernsehmoderatorin in seiner Bild-Kolumne als „dumme Kuh“ bezeichnet. Im Januar 2014 entschied das Bundesverfassungsgericht, dass es nicht von der Meinungsfreiheit gedeckt sei, Gabriele Pauli als „durchgeknallte Frau“ zu bezeichnen. 2015 wurde er von Christian Brandes kritisiert, nachdem er einen Text zum Absturz der Germanwings-Flug 9525 verfasste.“

    Er haßt alles abgrundtief, was patriotisch ist; er lügt, bepöbelt und bekübelt jeden, der nicht in seinem
    jauchigen Brackwasser mitschwimmt.

  20. @ alexandros 18. Dezember 2017 at 19:01
    Iss ja voll Nazi was der GRÜNE Peter Seifert anspricht
    Seifert beklagt: „Wir erleben hier am Bahnhof Tag für Tag, wie unser Rechtsstaat vorgeführt wird. Wie am helllichten Tag Drogengeschäfte abgewickelt werden, die keiner ahndet. Wie Drohungen und Beleidigungen ausgesprochen werden, die keinen zu interessieren scheinen. Wie wir hart arbeiten, um das Geld zu erwirtschaften, mit denen sich solche Subjekte dann auf unsere Kosten die Dröhnung geben.“ Und wenn die Polizei seinen Mitarbeiter auffordere, Bilder von der Situation zu löschen, weil das gegen die Persönlichkeitsrechte des Randalierers verstoße, habe er „so langsam den Eindruck, dass wir in einer falschen Welt leben“.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171717326/Gruener-Kommunalpolitiker-Wuetende-Anklage-Unser-Rechtsstaat-wird-vorgefuehrt.html

  21. Dichter 18. Dezember 2017 at 18:33

    Bereits beim ersten Satz des zweiten Absatzes musste ich hähmisch grinsen.

    Ich auch.

    :mrgreen:

  22. Zu Kolumnist WAGNER:

    „2009 wurde er wegen einer Beleidigung gegenüber Eva Herman durch zwei Instanzen zu Schadensersatz in Höhe von 10.000 Euro verurteilt. Anlässlich ihrer vielfach kritisierten Äußerungen zur Familienpolitik der Nationalsozialisten hatte er die Fernsehmoderatorin in seiner Bild-Kolumne als „dumme Kuh“ bezeichnet. Im Januar 2014 entschied das Bundesverfassungsgericht, dass es nicht von der Meinungsfreiheit gedeckt sei, Gabriele Pauli als „durchgeknallte Frau“ zu bezeichnen. 2015 wurde er von Christian Brandes kritisiert, nachdem er einen Text zum Absturz der Germanwings-Flug 9525 verfasste.“

  23. Heute rennen die Dumpfbacken (Die, die schon lange nix mehr merken…) ohnehin alle mit dem „Smart“phone herum, selbstverständlich auch während (!) der Arbeit. 😉

  24. Bild und Co. haben nun eine Menge mehr Nichtleser.
    Hatten sie es anfänglich mit der „verlorenen Ehre“
    der Heinrich Böll – Jünger zu tun, kommt jetzt noch
    das „Pack“, welches im Pausenraum zum Brot, ein
    wenig lachen wollte, hinzu.
    Nun bleiben nur noch die Trottel, die sie aus demselben,
    Grund lesen, wie sie SPD/CDU wählen… aus Gewohnheit.
    Wenn jetzt noch die Real-Satire Freunde wegfallen,
    wird es richtig bitter im Hause Springer-Bild. 🙂

  25. Über Österreich lacht die Sonne,
    über Deutschland die ganze Welt…….

  26. Irgendwieeee …. wird’s schön langsam peinlich, den arabischen und arabophilen und türkischen und turkophilen islamen taqquiasprühenden Schickerias SOOOO laaange auf den LEIM geflogen zu sein, dass sogar die dümmsten Fliegen zu kichern beginnen….

  27. Die BILD ist ein erbärmliches Drecksblatt auf dem allerniedrigsten Niveau, dem ich keine Träne nachweine und an diesem Niedergang erfreue ich mich eher. Das ist nicht traurig, sondern positiv.

  28. Mich interessiert der Auflagensinkflug der Blödzeitung ungefähr so, wie die Nachricht, daß in Vietnam ein Sack Reis umgefallen ist. Wer liest den so einen Schund (noch)?!
    Es gibt kluge Alternativen: JF, PAZ, Tichys Einblick, Tumult, Cato, Sezession. Die sind ihr Geld wert und deren Auflagen steigen!

  29. Wer liest heutzutage BILD? (Druckausgabe)
    Der Rentner am Existenzminimum ohne Internet,
    wie es scheint.
    Er hat nichts anders.
    Und er ärgert sich von Tag zu Tag mehr.
    Aber die Titten!
    Und das „Sonstige“!
    Boa ey!
    …und das Preisgeld!, …
    …das wär´s!

  30. alexandros 18. Dezember 2017 at 19:03

    es kommt genau so wie wir schon seit jahren sagen, wenn es denen selbst an den „kragen“ geht, wachen die auf und jammern.

  31. Ich glaube, der Jubel über sinkende Print-Auflagen bei BILD ist verfrüht.
    Es gibt bestimmt noch Millionen Idioten, die die online-Ausgabe lesen – mit oder ohne Bild-Plus.
    Solange man da keine Klickzahlen kennt oder weiß, wieviele BILD-Plus Abonnenten es gibt – ist alles Schall und Rauch.

  32. Ich erlaube es mir einmal es auch hier reinzustellen. Passt ja zur Verlogenheit der BILD

    Wie verlogen unser System ist hab ich gerade bei einem Vortrag des U21 Nationaltrainers gehört.hier ging es um den Sieg bei der EM.
    Stefan Kuntz sprach davon das die in der U21 Nationalmannschaft 2 interne Mannschaftskapitäne hatten . O— Ton Stefan Kuntz. Ein Kapitän für die Schwarzbrote und ein Kapitän für die Weißbrote.

    Eine Aussage wofür er, der DFB , Medien und alle verlogenen eine Afd Vertreter lynchen würden. Wenn die „ Mannschaft“ die früher mal eine Nationalmannschaft war, so gut funktioniert. Warum brauchen die einen internen Kapitän für die Schwarz und Weißbrote. Auf Nachfrage ob die Spiele alle die Nationalhymne singen würden. Antwortete Stefan Kuntz das man den Migranten , die teilweise beide Elternteile Ausländisch haben, nicht zumuten könne einen Nationalstolz zu haben. Denen könne man nicht zumuten die Hymne zu singen. Warum laufen die dann für Deutschland auf? Für mich ist wieder klar geworden das es dem DFB Team und den Spielern nur um den maximalen Erfolg und Profit für sich geht. Stolz aufs Land und überhaupt die Liebe zum Land ist unwichtig.
    Das Volk braucht Brot und Spiele

  33. Ich war eben im Supermarkt , vor der kasse ein hoher Stapel mit Bild Zeitungen , Ich sagte zu meinem Bekannten , schau dir diesen Stapel Bild zeitungen an , da wurden bestimmt nur ganz wenige verkauft ,
    da dreht sich ein Mann mit seiner Frau um und sagt
    ,“ gut so ,das keiner mehr die Lügen und Propagandazeitung kauft “ Ich dacht schon ups , da hörte ich schon andere reden , Merkels Hofblättchen wird sich selber zerstören , weil sie nur gegen das Volk schreibt !
    es begann eine super Unterhaltung ……
    Einer meinte noch , die Bild schreibt immer gegen das Volk , sie will Politik mit ihrer linken Meinung mit bestimmen , hat aber nicht gemerkt das, daß Volk total anderer Meinung ist , darum soll sie auch ganz Pleite gehen !
    Bild Zeitung lesen heisst blind ins Verderben laufen .
    Aber vielleicht kommt mal ein erwachen und die Bild zeitung schreibt !
    “ Frau Merkel es reicht , treten sie zurück !“
    Oder “ Liebe Politiker , Senkt die MWST um 5 % . oder sorgt dafür das Leiharbeiter nicht unter 15 € arbeiten müssen!
    Oder ändert die Grundsicherung und die Renten wie in Österreich , da haben die menschen fast 500€ mehr im Beutel.
    Die jetzt nichts sagen , werden das Böse erwachen erst merken, wenn sie selber mit der Rente dran sind !
    Dann heisst Rente ,“ in Armut leben „, als dank für ein Malocherleben und Steuerabzocke !

  34. Solange man da keine Klickzahlen kennt oder weiß, wieviele BILD-Plus Abonnenten es gibt – ist alles Schall und Rauch.

    Die App von denen verkauft sich anscheinend ganz gut….

  35. OT

    Der Negerimport per Regierungsflieger nimmt Fahrt auf. Deutschland ist auch dabei:

    Frankreich hatte sich bereit erklärt, über die kommenden zwei Jahre 3000 Asylsuchende direkt aus dem Tschad und Niger aufzunehmen, zudem 7000 Menschen aus verschiedenen Staaten im Nahen Osten ins Land lassen. Teil der Initiative sind auch Deutschland, Italien und Spanien: Im August hatten Bundeskanzlerin Angela Merkel, der französische Präsident Emmanuel Macron und die Ministerpräsidenten von Italien und Spanien, Paolo Gentiloni und Mariano Rajoy, nach einem Treffen in Paris angekündigt, Flüchtlinge aufzunehmen, die dies im Tschad und in Niger beantragt haben.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article171710445/Neue-Initiative-Fluechtlinge-werden-aus-Afrika-direkt-nach-Frankreich-gebracht.html

  36. BILD, JEDEN TAG ETWAS UEBER NAZIS, HITLER, REICHSBUERGER, HOOLIGANS UND DANN UM DEN KOPF UEBERDRUEBEN WIEDER ZUZUMACHEN, FUSSBALL. DAS FUSSBALLFELD UEBRIGENS EINE ERFINDUNG DER FREIMAURER.

  37. Und das alles trotz Wahlschlachten wie nie, von der Saar bis an die Trave, von der Mosel bis zum Rhein, schließlich von Sachsen bis Bayern!
    ————
    Mit solchen Themen hat BILD früher die Auflagen gesteigert, ich erinnere mich genau, ich war nämlich BILD-Gegnerin. Heute bin ich wieder BILD-Gegnerin, aber aus dem entgegengesetzten Grund.
    Manche sind halt immer auf der falschen Seite! 😉

  38. Babieca 18. Dezember 2017 at 19:26

    OT

    Der Negerimport per Regierungsflieger nimmt Fahrt auf. Deutschland ist auch dabei:

    Frankreich hatte sich bereit erklärt, über die kommenden zwei Jahre 3000

    Der französische Lnksaussen Macron nahm die Flanke entgegen, passte den Ball geschickt zurück auf den nach vorne drängenden Mittelläufer Merkelsmann…. Tor Tor Tor…. Eigentor!

    AfD/EU 1:0

  39. Das wird in einem Jahr unter die 1.000.000 Auflage fallen, oder man wird lieber 300.000 Exemplare täglich für die Papier-Wiederverwertung drucken, damit man mit einer Auflage von mehr als 1.000.000 auf wichtig machen kann.

  40. @ alles-so-schoen-bunt-hier 18. Dezember 2017 at 18:52:

    Zustimmung. So ähnlich dachte ich auch, nachdem ich diesen Sermon von Bartels gelesen hatte. Der hat wirklich einen Schaden, was Bild betrifft. Immer die gleichen gähnend langweiligen, ermüdenden persönlichen Tiraden auf Kosten der PI-Leser. Wen interessiert’s ?
    Lassen Sie es sein, Bartels, Sie nerven nur noch.

  41. @ Silbervogel um 19 Uhr 14: Ich habe „panem et circenses“ mal übersetzt mit „Fressen, Saufen und Vögeln“ auf Kosten derer, die noch den Buckel krumm machen und das dazu nötige Kleingeld erwirtschaften und durch Steuern abgepreßt bekommen. Wenn ich mich richtig erinnere, war das schon vor 25 Jahren, als ich mit zwei Freunden darüber diskutierte, daß wir uns schon mitten in einer Periode ähnlich der spätrömischen Dekadenz befinden.
    Conclusion logique: Hört endlich auf zu malochen! Nur so läßt sich der Sumpf austrocknen!
    MfG C.

  42. Bild war eben immer ein Stammtischblatt. Morgens wurde in der Firma oder auf der Baustelle mit dem Brötchen die Bild konsumiert. Jeden Tag eine nackte Frau und dazu Parolen, mit denen mal Dampf abgelassen wurde. Die nackten Frauen waren mal ganz weg, dann auf Seite drei und statt der knackigen Überschriften gibt es jetzt Gutmenschenromane. Man hat – ohne es selbst zu bemerken – das Blatt auf eine andere Zielgruppe ausgerichtet. Die Zielgruppe kauft aber weiter TAZ, wenn überhaupt.

    Die verbliebene Käufergruppe sind Gewohnheitsleser. Ich kenne nur noch einen und der ist über 80 Jahre alt. Er regt sich immer wenn er das Blatt in der Hand hat auf, dass das auch nicht mehr das ist, was es früher mal war. Er meint aber, er wird seine Kaufgewohnheiten bis zum Tod nicht mehr ändern. Mit dieser Kundengruppe stirbt auch das Blatt aus.

  43. @ Dichter 18. Dezember 2017 at 18:33

    „Bereits beim ersten Satz des zweiten Absatzes musste ich hähmisch grinsen.“

    Wieso häHmisch? Ich könnte gröHlen vor Lachen. Bin näHmlich ein großer Anhänger von Helge Schneider, staune immer wieder, in was für Rollen der schlüpfen kann.

  44. Na gut, aber wie viele lesen sie denn heute online? Die Zahl muss man schon im Verhältnis zu früher mit berechnen.

  45. Lass sie sich einreden, dass es am Internet liegt. Möge es bald verrecken, diese Schweine-BLÖD-Drecksblatt.

    Einen Vorteil hat die BLÖD-Zeitung allerdings gegenüber dem SIEGEL immer gehabt, sie wird auf griffigerem Papier gedruckt, if you know what I mean :)~

  46. @ afd-sympathisant 18. Dezember 2017 at 19:36

    „Man hat – ohne es selbst zu bemerken – das Blatt auf eine andere Zielgruppe ausgerichtet. Die Zielgruppe kauft aber weiter TAZ, wenn überhaupt.“

    Das Wahrheitsmedium ist deutlich intelligenter als die meisten, die sich darüber moquieren. Diese Mathias Döpfners, Kai Diekmann und sonstige Transatlantikermischpoke sind doch nicht dumm, betreiben gezielt Psychologische Kriegführung gegen unser Volk, wissen ganz genau, was sie tun.

    Die irrtümliche Annahme, das erste Ziel eines Wahrheitsmediums seien Auflagen- und Gewinnmaximierung, kann man getrost ad acta legen.

  47. Chris von der Köterrasse (Landadel) 18. Dezember 2017 at 19:32

    @ alles-so-schoen-bunt-hier 18. Dezember 2017 at 18:52:
    @ Dichter 18. Dezember 2017 at 18:32
    Bereits beim ersten Satz des zweiten Absatzes musste ich hähmisch grinsen.

    Echt peinlich,(…)

    Muß man verstehen: Das ist Auto-Traumatherapie. Der arbeitet hier seine BLöD-PTBS* ab.
    (So wie der kleine Akif seine ethnogene Analfixierung.)

    Man kann ja drüberscrollen. Wenn nur die Rechtschreibfehler nicht wären.
    Ich muß die jetzt immer suchen. Weil ich auch so gerne hähmisch grinse.

    Außerdem habe ich früher mal gehört, dass Selbstbespiegelung im Journalismus ein – wie das heute heißt – absolutes no-go ist.

    *posttraumatische Belastungsstörung

  48. Die Systempresse gehört in den Papiermüll.

    Besser wäre es, diesen Dreck gar nicht erst zu drucken.

  49. Blinkmann04: Sie haben mit jedem Wort recht.
    Ich möchte noch Sebnitz und „Gorch Fick“ ergänzen.
    Bei „Gorch Fick“ hatte ich gedacht, das Niveau könnte nicht tiefer sinken. Doch, das war möglich: Mit einem riesigen Foto des GermanWing-Piloten auf der Titelseite, Angabe des vollen Namens und Wohnort der Familie. Das war so unglaublich unbarmherzig!
    Damals haben sich manche Tankstellen und Geschäfte geweigert, das Hetzblatt auszulegen.

  50. Babieca
    Der Negerimport nimmt Fahrt auf …
    ———-
    „Die Bevölkerung in Europa und Deutschland sinkt und vergreist“, meinte die UNO 2001. Was könnte man dagegen tun? Die UN empfahl einen „Bevölkerungsersatz“ bzw. eine „Verdrängungsmigration“ mithilfe von Zuwanderung … “

    leider wird dieses Menschheitsexperiment scheitern, vermutlich blutig …

    Übrigens: Irgend so ein Fuzzi der UN, irgend ein Scheich aus Gesamtmohammedanistan, hat sich bereits ziemlich schroff zur neuen Österreichischen Regierung geäußert. Er sieht die Gefahr das jetzt keine mohammedanische ‚Einwanderer‘ mehr kommen dürfen – Arschloch.

  51. Nachvollziehen kann ich Herrn Peter Bartels. Loyalität und Berufsehre.
    Persönlich aber ist es für mich eine Befreiung, wenn die deutsche Schand- und Lügenpresse komplett untergeht und reihenweise diese feigen Journalistendarsteller arbeitslos werden. Wenn man über drei Jahre von diesen Meinungskriminellen verhetzt, verleumdet, beschimpft und vor allem permanent angegriffen wird. Nur weil man friedlich bei PEGIDA Dresden spazieren geht. Nun, es hat sich eine gesunde Grundschärfe angesammelt. Wie damals bei den alten SED-Lügenhetzern. Heute sind die Kommunisten in den Lügenredaktionen noch schlimmer. Denn die greifen das eigene Volk an.

    Tatsache ist. Ohne diese Schand- und Lügenpresse hätte die Merkel-Clique niemals so antidemokratisch und gesetzesbrechend handeln können. Die heutigen Journalisten sind Handlanger und Mittäter zugleich. Keine Gnade! Denn die zeigten auch keine. Da gilt das Alte Testament.

  52. BILD dir deine Einheitsmeinung.
    Kommen Sie näher, kommen Sie ran, hier werden Sie genauso beschissen
    wie nebenan. „Deutsche Qualitaetsmedien“ sind allesamt abzuwickeln.
    Uebrigens, der Werte Autor (von mir sehr geschätzt) hat wohl den Weggang
    von dieser „Zeitung“ nie verwinden können. Jetzt ist er eben hier, und das ist
    auch gut so. Denken Sie vorwärts, Herr Bartels!

  53. @ notar959 18. Dezember 2017 at 19:44
    „„Die Bevölkerung in Europa und Deutschland sinkt…“

    anm.: es ist nicht die bevoelkerung, die sinkt, sondern ihre zahl,
    es sei denn, sie sinkt zb ins meer, oder sie singt. /ksm aus

  54. Heute in Bild: Mesale Tofu ist frei!

    Das wäre der Bild früher nicht passiert. Keiner fragt, weshalb die eigentlich angeklagt ist und in Untersuchungshaft gesessen hat. Wenn man die Frage stellt, ergibt sich, dass dieses Unschuldslamm für eine kommunistische Terrororganisation in der Türkei tätig war. Eine Organisation die so richtig Leute umgebracht hat. Davon ist aber nichts zu lesen in der Bild. Ein Trauerspiel.

    Das gleiche Bild bei dem Yücel. Der ist sogar noch im Springerkonzern auf der Lohnliste. Hetzt in Deutschland, hetzt in der Türkei. Immerhin, er sitzt noch …

  55. @ manfred84 18. Dezember 2017 at 19:03

    „Der übelste Hetzer der Lügen-BILD ist der „Chef-Kolumnist“ WAGNER.“

    Friede Springers erster Kampfhund hat schon einmal einen öffentlichen Aufruf zum Mord verfaßt, ohne verurteilt zu werden.

    „Wir Bürger haben eine gemeinsame Pflicht. Wir müssen das Böse besiegen.

    Wir müssen die Nazis ausrotten aus unserem Leben. Sie gehören nicht zu uns.

    Nicht zu unserem Cappuccino, zu unserem Coffee to go, Schaufenster-Bummeln.“

    http://www.bild.de/news/standards/franz-josef-wagner/post-von-wagner-braunes-terror-pack-20982594.bild.html

    Habe mir schon immer gedacht, daß es nicht gut ist für die geistige Gesundheit, diesen Negerkaffee (aus Togo) im Plastikbecher zu konsumieren.

  56. Halb so schlimm die Angelegenheit! Genaugenommen stirbt ja nicht die Bild, sondern es werden die an ihr schmarotzenden Blutegel ausgehungert – bis sie hoffentlich abfallen und in ihrem eigenen geistigen Dünnschiß ersaufen!
    Es stirbt ja auch nicht Deutschland, das ist doch schon lange nicht mehr da. Wir werden ja auch nicht von Politikern verarscht, sondern von Politdarstellern.
    Und auch „Bild“ ist ja schon lange nicht mehr „Bild“. Sie wurde gekapert, genau wie all die anderen Institutionen, Begriffe und Normalitäten gekapert wurden. Alles wurde von geistig verwirrten und minderbemittelten Nichtsnutzen verdreht und für die eigenen Zwecke vereinnahmt.
    Drum, Bild darf sterben. Wenn’s geschafft ist und alle Blutsauger auf der Straße um milde Gaben winseln, dann kann man auch Bild wieder reanimieren. Falls dann noch Bedarf besteht.

  57. Hm. Hähme?

    Nicht sauer sein bitte, aber es gelang mir noch nie, „Bild“ zu lesen. Sagt ja auch schon der Name: Da sind Bilder drin. Das einzig „relevante“ Bild war, anno dunnemal, das „Mädchen von Seite eins“. Das wurde aber schon lange weggegendert, weil es ja sexistisch war. 🙂

    Falls die „Refugee welcome“-Teddybärwurf-gegen-Allah-Wüterich-Geschichte der Grund für den Niedergang der „Bild“ sein sollte. Wenigstens ETWAS Positives muss die Merkelsche Flutung unseres Landes mit irrwitzigen Taliban ja haben! (Ich hätte liebend gern weiter „Bild“ in Kauf genommen, stattdessen.

  58. +++ Ben Shalom 18. Dezember 2017 at 19:48
    Nachvollziehen kann ich Herrn Peter Bartels. Loyalität und Berufsehre.
    Persönlich aber ist es für mich eine Befreiung, wenn die deutsche Schand- und Lügenpresse komplett untergeht und reihenweise diese feigen Journalistendarsteller arbeitslos werden. Wenn man über drei Jahre von diesen Meinungskriminellen verhetzt, verleumdet, beschimpft und vor allem permanent angegriffen wird. Nur weil man friedlich bei PEGIDA Dresden spazieren geht. Nun, es hat sich eine gesunde Grundschärfe angesammelt. Wie damals bei den alten SED-Lügenhetzern. Heute sind die Kommunisten in den Lügenredaktionen noch schlimmer. Denn die greifen das eigene Volk an.
    Tatsache ist. Ohne diese Schand- und Lügenpresse hätte die Merkel-Clique niemals so antidemokratisch und gesetzesbrechend handeln können. Die heutigen Journalisten sind Handlanger und Mittäter zugleich. Keine Gnade! Denn die zeigten auch keine. Da gilt das Alte Testament.
    +++
    Genau meine Rede! Ohne die Medienhuren würde kein Schwein auch nur eine Sekunde der Raute des Todes zuhören! Niemand würde den Buntverblödeten eine Zeile spenden. Und keine Sau wüßte, was um Gottes Willen „Bunt und Weltoffen“ bedeuten soll!
    Das ganze System beruht nur auf der ewigen Manipulation der Bürger, rund um die Uhr, vom Tatort bis zum Testbild. Und auch ich würde gerade ich Sachen Medienpack ausnahmsweise mal die Anwendung deren ach so geliebter Scharia befürworten. Da käme zuerst dann die Hand dran, die so bereitwillig das Mikrofon gehalten oder die Kamera geführt hat. Schlecht wäre das dann für die Schreibhuren an der Tastatur :O)

  59. @ Ben Shalom 18. Dezember 2017 at 19:48

    „Tatsache ist. Ohne diese Schand- und Lügenpresse hätte die Merkel-Clique niemals so antidemokratisch und gesetzesbrechend handeln können.“

    Der ganze Christdemokraten- und Journalistendreck gehört zur Mischpoke der Atlantikbrücke.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Mitgliedern_der_Atlantik-Br%C3%BCcke

    Im Viermädelquartett Elisabeth Mohn (Club of Rome, BERTELSMANN), Friede Springer (SPRINGER Verlach), Angela Merkel (Christdemokraten) und Alice Schwarzer (EMMA) besitzt die BUNTE Kanzlerin, die Charge Merkel, die für die frommen Demokratiegläubigen die Rolle der Politikerin gibt, keinen hohen Status. Ein falscher Satz, und sie wäre binnen einer Woche vernichtet.

  60. @Zinnsoldaten at 19.20 Uhr

    Sie schreiben: Bild App und Bild-Plus steigen und daher sinken evtl. die Printausgaben..
    Gleichzeitig schreiben Sie: solange man die Klickzahlen nicht kennt,usw…

    Fakt ist:Bild-Plus oder die App gibt es schon seit Jahren und trotzdem sinken die Printausgaben von Quartal zu Quartal.
    Ich kann mir auch nicht vorstellen,dass sich die Klickzahlen bei Bild im Netz erhöht haben..Wenn dies so wäre,hätten wir sicherlich schon eine Info..
    Die Einheitsmedien verlieren allgemein und schreiben teilweise rote Zahlen,wie die FAZ und dies trotz Internetangebote.
    Wer den Einheitskram nicht mehr ertragen kann,klickt auch kaum auf die Plus-Artikel der jeweiligen Zeitungen,wo man noch extra für bezahlen muss.
    Im Netz gibt es ja viele alternative Medien die immer mehr an Zuspruch gewinnen,weil viele Menschen es einfach satt haben,von den Einheitsmedien nur noch Meinungen aufgedrückt bekommen..

    Und wenn jemand schreibt,dass ja 4 Arbeitnehmer sich 1 Bild auf der Arbeit teilen und es dann auf
    5 Millionen Leser hochrechnet,so waren es dann früher,als die Bild noch eine Auflage von 5 Millionen hatte,eben 12 Millionen Leser,wenn man diese Rechenarten benutzt!

    Die Bild ist innerhalb von 1 Jahr nun von 2 Millionen auf 1,28 Millionen gesunken bei den Printmedien und dies sicherlich nicht,weil immer mehr Leser für Bild-Infos im Netz bezahlen und daher auf die Printausgaben verzichten..
    Den Linksrutsch der BILD wollen viele nicht mehr und daher hat BILD in den letzten Jahren Millionen an Käufern verloren !

  61. Och, jetzt verbessert dem Falschschreiber doch das falsche Hähme bitte endlich in Häme.
    Dass der Wallraff sich auf ein Ping-Pong Duell mit dem Kaischi einließ, wusste ich (natürlich) gar nicht, aber wundert mich nicht: Der Depp hat ja auch nix besseres zu tun als in der Türkei (!) für diese Tolu zu recherchieren, die heute entlassen wurde, scheinbar gibts in Deutschland keine notleidenden Menschen mit prekären Problemen mehr, gell Wallraff?!?…
    Unterhaltsam geschrieben ists schon, aber stimmt, es gibt wichtigeres.
    Z.B. die Bilder der Terroristen vom G20 Gipfel! Da sind doch etliche dabei, die wunderbar deutlich zu erkennen sind so wie dieses Miststück hier:
    https://www.polizei.hamburg/g20-fahndungen/9970246/03-stein-und-flaschenbewurf-a/
    Oder der Drecksack mit den violetten Haaren und dem Popeye-Shirt:
    https://www.polizei.hamburg/g20-fahndungen/9970246/03-stein-und-flaschenbewurf-a/
    Ich hoffe, dass unter deren Bekannter hoffentlich immer EINER dabei ist, der soviel Courage, Mut und auch Ehrlichkeit in sich hat, auch Hinweise auf diese Terroristen zu geben!

  62. Nur ein weiteres Beispiel der medialen Lügenorgien.
    Da zeigt die Sächsische Zeitung (ehemals Zentralorgan der SED und heute wieder voll in der Stalin-Tradition) ein Foto vom Weihnachtssingen von PEGIDA Dresden. Bildunterschrift: „Ein Blick auf die überschaubare PEGIDA-Weihnachtskundgebung“. Suggeriert wird dem Leser, dass das die echte Anzahl während der Veranstaltung war. Dabei wurde das Foto nachweislich 35 Minuten VOR Beginn angefertigt.

    Lügenpresse!
    Andererseits, was für eine Angst müssen die sozialistischen Journalistendarsteller vor dem Volk haben, dass die permanent die Wahrheit verdrehen. Ja, sie müssen Angst haben. Jeden Tag mehr!

  63. Sorry für die (/Allgemein) Links oben imn letzten Beitrag, funzen nicht, sorry nicht gecheckt, kann nur vergrößert werden; ich hatte die Terroristen UT 17 und UT 13 gemeint.

  64. Ich nehme Bartels glaubhaft ab auf unserer Seite zu stehen, aber sein kindisch dümmlicher Duktus ist einfach unerträglich.

    Sorry, ich kann mit ihm nichts anfangen.

  65. Ben Shalom 18. Dezember 2017 at 20:11
    Mein Bauchgefühl sagt mir, dass die Tage der Gutmenschen an der Macht in Politik und Medien gezählt sind.
    Regierung von Sebastian Kurz „Österreich-Ungarn ist wieder da“
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171678626/Oesterreich-Ungarn-ist-wieder-da.html

    Österreich wird zum Muster für die Lösung der Probleme in Deutschland. Dh. die Zeit der Gutmenschen ist abgelaufen. Die der Patrioten beginnt gerade 🙂

  66. „Bild war eben immer ein Stammtischblatt. Morgens wurde in der Firma oder auf der Baustelle mit dem Brötchen die Bild konsumiert. Jeden Tag eine nackte Frau und dazu Parolen, mit denen mal Dampf abgelassen wurde. Die nackten Frauen waren mal ganz weg,…“

    …aaach, du lieber Himmel…

  67. @ Chris von der Köterrasse (Landadel) 18. Dezember 2017 at 19:32

    Inhaltlich kann ich mich Ihnen anschließen. Dieser Zickenkrieg eines ehemaligem Mitarbeiters in Sachen Volks-BILD-ung bringt nichts für unsere Sache. Zumal mir die Sprache der BILDungsbürger ala „Moslem-Merkel“ reichlich gegen den Strich geht.

    Deutsch in einfacher Sprache für Sondaschüler, zusammengesetzte Namen-Wörter werden lesbar gemacht: „Arm-Band-Uhr“.

    Mal eine ganz andere Frage, zu Ihrem Decknamen. Wir wurden mit Kot beworfen („Köterrasse“). Ich käme nie auf die Idee, den Kot jetzt auch noch in die Hand zu nehmen und wehklagend damit herumzulaufen.

  68. Die B.., die BI…, mir kommt das Schimpfwort leider nicht über die Tastatur, scheint ja des Herren Bartels Steckenpferd zu sein, na ja, es sei ihm gegönnt.
    Ich glaube, es war Volker Pispers, und ich glaube er bezog sich auf dieses „Blatt“, der meinte man würde toten Fisch beleidigen, wenn man ihn darin einwickelte.

  69. Blinkmann04 18. Dezember 2017 at 18:52

    Wenn SPRINGER fällt, dann tanze ich am gleichen Abend vor dem Axel-Springer-Haus in Berlin. Versprochen!

    Der irre-lachende bekloppte Derwisch in den Medien…. das werde ich sein!
    Ich werde eine Kamera mit Teleobjektiv dabeihaben und die Gesichter photographieren.
    Und veröffentlichen.

  70. @ Blue02 18. Dezember 2017 at 20:02

    „Nicht sauer sein bitte, aber es gelang mir noch nie, „Bild“ zu lesen. Sagt ja auch schon der Name: Da sind Bilder drin. Das einzig „relevante“ Bild war, anno dunnemal, das „Mädchen von Seite eins“. Das wurde aber schon lange weggegendert, weil es ja sexistisch war. “

    Zu meiner Zeit war die beliebte Volksschauspielerin Inge Meysel die Mutter der Nation. Sie hat sich beherzt eingesetzt gegen den Sexismus. Ich bin ja leider immer noch nicht ganz frei davon, diskriminiere immer noch zwischen einem wohlansehlichen Weib und einem langweiligen Kerl.

    Frau Meysel wurde ziemlich hart geprüft, ihr Enkel Mike Hansen, ein Hamburger Vollkaufmann, macht ja eher einen zweifelhaften Eindruck.

    https://www.youtube.com/watch?v=GYY2QS8OiEE

  71. Hi hi, heute mal wieder gut drauf …
    Artikel über Bild sind mir immer ein Highlight.

    Und die Leser rannten um ihr Leben, Quartal für Quartal, Jahr um Jahr.

    …echt was für Geniesser.

  72. Zu G20 Öffentlichkeitsfahndung:
    Es ist mir nur schwer erträglich, dabei zuzusehen wie die Polizisten von ihren Vorgesetzten, und besonders von der Politik, verheizt werden!!! Wozu ist die Polizei denn bitteschön BEWAFFNET??? Da muss doch beim ersten fliegenden Stein zensiert zensiert zensiert zensiert werden!! Ein paar ZENSIERT wirken bestimmt sehr „deeskalierend“. Und dann dieser Dilettantismus: Von unten kommend ohne Sperrfeuer auf Steinewerfer – HALLOOO??? Nur stehen und gucken hilft auch nicht! Einkesseln, draufhalten, zuschlagen, abführen, einsperren! Mannomann…

  73. afd-sympathisant
    18. Dezember 2017 at 19:52

    Heute in Bild: Mesale Tofu ist frei!

    Das wäre der Bild früher nicht passiert. Keiner fragt, weshalb die eigentlich angeklagt ist und in Untersuchungshaft gesessen hat. Wenn man die Frage stellt, ergibt sich, dass dieses Unschuldslamm für eine kommunistische Terrororganisation in der Türkei tätig war
    —————–
    Die terroristische Vereinigung ist die MLPD, die Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands, welche im Bundestagswahlkampf mit Plakaten in kurdischer Schrift für einen Staat Kurdistan warb und sich auch ansonsten nicht sehr Erdogan-freundlich präsentiert, sie ist Mitglied in dieser Sekte. Desweiteren hat sie aktiv an einer ProKurdistan-Demo in der Türkei teilgenommen und ein Transparent getragen. Sie will sich damit rausreden, das wäre im Rahmen ihrer journalistischen Tätigkeit geschehen, die türkische Staatsanwaltschaft sieht das anders.

    Jücksel soll angeblich in einen Fall, wo es um gehakte Emails eines türkischen Ministers geht, verwickelt sein.

    Beide Infos habe ich mal irgendwann bei ntv aufgeschnappt.

  74. Social Bot 18. Dezember 2017 at 20:42

    Eingesessen hat sie wegen Mitgliedschaft in der MLKP – https://de.wikipedia.org/wiki/Marksist_Leninist_Kom%C3%BCnist_Parti – ein Untergrundorganisation in der Türkei. Auch in Deutschland wird diese Organisation von den Nachrichtendiensten beobachtet. Die dann wohl zusätzliche Mitgliedschaft in der MLPD ist da wohl eher schon so eine Art Folklore.

    Der Focus ist immerhin schon so ehrlich, das zu schreiben https://www.focus.de/politik/ausland/deutsche-journalistin-frei-mesale-tolu-aus-untersuchungshaft-in-tuerkei-entlassen_id_7999801.html

  75. Wer sich erdreistet, die eigenen Leserschaft geradewegs und rotzfrech ins Gesicht zu lügen, hat es mehr als verdient, von hinten durch die Brust ins Auge erdolcht zu werden.

    Hinfort , mit den widerwärtigen Schmierfinken.

  76. prima Artikel mit berechtigter scharfer Kritik an den verkommenen BILD-Gutmenschen. —
    Diese Zeitung ist sehr mitschuldig daran , dass Frau Merkel noch die Unterstützung von ca. 30% der Wähler hat und dass die anderen Medien ohne Widerspruch ihren Hass und ihre Lügen verbreiten können. —
    Es wäre so einfach , mit Fakten das Gutmenschen-Getue , die katastrophale Energie-Lüge , die Klima-Lüge , die Armuts-Lüge , die „alle Menschen sind gleich“ – Lüge zu widerlegen , aber nein , BILD treibt uns immer weiter in den Untergang. —
    Gottseidank geht aber wohl BILD zuerst unter. —
    Übrigens bin ich dabei sowohl hämisch als auch hähmisch , ist mir inzwischen …..egal. —

  77. In Deutschland grassiert ja mittlerweile eine länderübergreifende Leseschwäche. Wer schreibt wie er spricht, kann ja kaum mehr lesen.
    Und wenn Madame Tanit dann auch noch die letzten Titten und Pobacken im vorauseilenden Scharia-Gehorsam aus dem Blatt entfernt, dann ist echt Schicht im Schacht.

  78. Also Bartels mag ja geläutert sein. Nur dass die Bild-Zeitung verschwindet ist für mich nicht vorstellbar, denn sie spricht ja die normalen niedrigen Instinkte an. Wenn dass Zeitungssterben damit einhergehen würde, dass die Leute groß was begreifen, wieso haben 87% immer noch Merkel gewählt. Das Zeitungssterben hat sicher andere Ursachen als eine Bevölkerung die schon begriffen hat. Selbst wenn die AfD irgendwann 30% haben sollte werden die Leute nicht besser sein als in den 60-ern. Nur anders.
    Nichts gegen Kritik an der Bild-Zeitung, aber wie kann man dazu kommen diese Zeitung als ehemals große Zeitung zu bezeichnen. Die FAZ war mal gut, aber Bild war immer nur Boulevard und Schmutz. Bild habe ich schon 50 Jahre nicht mehr in die Hand genommen. Die FAZ erst seit 15 Jahren nicht mehr. Wegen Verbreitung von Lügen erst seit 6 Jahren nicht mehr.

  79. Was nützt es, wenn die Bild und die anderen BRD-Blätter weniger Leser haben? ARD und ZDF funktionieren dafür umso besser. Ich habe deshalb kein TV mehr, nur so kann man den Schmutz von sich fernhalten. Gerade hatte ich Gelegenheit, mir mal bei einem Bekannten einen flüchtigen Überblick über die Themen von (Bezahl-) Sky zu verschaffen: Die selbe linke Gehirnwäsche und Hollywoodismus wie auf allen Kanälen. Es gibt in den Systemmedien keine Alternativen, noch nicht einmal da, wo die die Leute extra bezahlen.

  80. Peter Bartels, mein Fisherman’s Friend hier bei PI-NEWS.

    Ja ja, die olle Bild,
    nunmehr stark nach links gedrillt,
    die Auflage weiter zünftig chillt,
    wird vom Kunden nun gegrillt.

  81. Danke für die Zusammenfassung der Bild-Lage, und danke schön für die anderen vielen guten Artikel bei PI.

  82. Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende 18. Dezember 2017 at 22:05

    Was nützt es, wenn die Bild und die anderen BRD-Blätter weniger Leser haben? ARD und ZDF funktionieren dafür umso besser.
    Gerade hatte ich Gelegenheit, mir mal bei einem Bekannten einen flüchtigen Überblick über die Themen von (Bezahl-) Sky zu verschaffen: Die selbe linke Gehirnwäsche und Hollywoodismus wie auf allen Kanälen.
    —————————–
    Nun, das ist kein Wunder!

    Uns wird vorgegaukelt, wir hätten eine Demokratie=Volksherrschaft.
    Woher erfährt aber das Volk, wie und worüber es seine Herrschaft es ausüben soll?

    Die ganze Demokratie ist ein einziger Schwindel, um ganze Völkerschaften zu verblöden, um sie auszuplündern – und dass sie das mit Freuda noch mit sich machen lassen.

    Diese Demokratie, die sie uns vorgaukeln, soll die Herrschaft des Volkes sein?
    Woher hat aber das Volk seine Überzeugungen für diese Herrschaft? Was es will?
    Wer „erklärt“ diese Überzeugung dem Volkes, wer klärt es auf?
    Fast alle, die jetzt leben, haben ihre „Überzeugungen“ aus der Glotze. Viele lesen weder Bücher noch Zeitungen.

    Also Um-Erziehung aus der Glotze und angefangen in der Schule.
    Pressefreiheit? Fehlanzeige!

    Die Medien gehören wie die anderen Bereiche der Wirtschaft, Konzerne und Banken, den gleichen Finanzweltbeherrschern, die bestimmen, was Überzeugung fürs Volk sein muß.
    Diese MACHEN die „öffentliche Meinung“, die sich auch noch aufteilen für die einzelnen Parteien. Das Volk soll glauben, es hätte eine Wahl zwischen den Parteien.

    Unser Besatzungsstatut, das GG, schreibt uns in Art. 21 vor:
    „Die Parteien wirken bei der politischen Willensbildung des Volkes mit“.

    Fazit:
    Die Demokratie ist das teure, schlechte Staatstheater, das die Herren der Finanzen, Wirtschaft, Medien aufführen lassen. Und wir sollen glauben, wir würden den Kurs bestimmen.

  83. Einfach Klasse,
    Es macht Spass Ihre Berichte zu lesen.
    Ein kleiner Trost bei den täglichen unerträglichen Nachrichtenlage.
    Danke Herr Bartels!
    Ich ziehe meinen Hut.

  84. Naja, wenn Bild bald platt, dann empfehle ich allen Vogelzüchtern als Scheißunterlage für den Vogelkäfig die Steuergesetzgebung, das Grundgesetz etc. zu bestellen…

    Kann jeder umsonst von der Bundeszentrale für politische Bildung zur freien Verwendung erwerben:

    Grundgesetz:
    http://www.bpb.de/shop/publikationssuche/?reihe=0&stichwort=Grundgesetz&autor=&titel=&bestellnummer=&suchen=Suchen
    (selbstverständlich auch auf arabisch für umsonst)

    Steuer:
    http://www.bpb.de/shop/publikationssuche/?reihe=0&stichwort=Steuer&autor=&titel=&bestellnummer=&suchen=Suchen
    (da gibt es selbstverständlich nix auf arabisch)

    Umsonst ist natürlich relativ, bezahlt über Steuern… also steht euch zu! Oder wofür bezahlt ihr Steuern? Holt euch die Info! Das ist euer Recht! Jeden Monat gibt es etwas neues dort „umsonst“…

  85. …am Kiosk reüssieren, nicht resümieren. Undertaker, nicht Untertaker, es sei denn, man möchte als deutscher Schriftkundiger nicht ohnehin, da es hier sehr passt „Totengräber“ schreiben. Mir gefallen Ihre erfrischenden Polemiken. Es wäre schade, sie durch solche Schnitzer zu entwerten.
    Freundliche Grüße.

  86. Meine herzlichsten Glückwünsche an die Rapefugees-Wällkamm Zeitung BILD!
    Sowas kommt von sowas!
    H.R

  87. Der Steuerzahler muss BILD retten. Too big to fail. Soli-Beitrag etwas erhöhen. Und jeder Refugee bekommt ein Exemplar gratis.

  88. Merkels Märchenonkelz,

    fahrt zur Hölle!!!

    Niemand lässt sich auf Dauer freiwillig an der Nase herumführen…

  89. @Metal-Juergen 19. Dezember 2017 at 02:30
    „Ich wohne fast genau gegenüber und bin gespannt,
    wann der Klotz ein neues Logo dran hat.“
    ——————-
    Zum Beispiel statt BILD folgendes Logo:
    WALD – Wir alle lieben Deutschland

    Das wäre allerdings eine 180-Grad-Wende und in der derzeitigen Systempresse unvorstellbar.

  90. Was hat man einst mit Axel Caesar angestellt, damit er sich an dieser VorzimmerSchnalle Friede Riewerts vergreift?

  91. Kein Mitleid mit dieser Zeitung. Immer nur die Überschriften mit den Fragezeichen gelesen,mehr nicht.

  92. Rechtspopulistisch
    und
    hätte man den Anschlag verhindern können

    ….so fängt derzeit jeder RotStift mit seinem Erguss an….

  93. Wenn die „Trulla aus der Uckermark“ nicht die geballte Medienmacht (von den zwangsfinanzierten öffentlich-rechtlichen Propagandsendern bis hin zur „Blöd“) hinter sich hätte wäre sie schon längst weg vom Fenster! Wer saß bei ihrer ersten Amtseinführung unter anderen auf der Tribüne…genau: Friede Springer und Liz Mohn!

  94. Jeder (normale) Geschäftsmann würde bei massiv sinkenden Umsätzen sofort die Reissleine ziehen Ursache abstellen. Hier sieht man, das die ideologische Verblendung sogar deren höchstes Gut (Geld) toppt.
    Was will man auch mit schnödem Geld, wenn man pure Goldstücke in rauen Mengen haben kann ?

  95. Ich kann mich auch noch sehr gut an die BLÖD-Ausgaben erinnern, als es immer hieß, dass durch die Flüchtlinge keine Nachteile entstehen, weder bei der Kriminalität, noch beim Terror oder im sozialen Bereich. Leider bin ich im Auftrag meiner gehbehinderten alten Schwiegermutter gezwungen, dieses Schundblatt jeden Tag zu kaufen.

  96. der_Gouverneur 19. Dezember 2017 at 07:48

    Wenn die „Trulla aus der Uckermark“ nicht die geballte Medienmacht (von den zwangsfinanzierten öffentlich-rechtlichen Propagandsendern bis hin zur „Blöd“) hinter sich hätte wäre sie schon längst weg vom Fenster! Wer saß bei ihrer ersten Amtseinführung unter anderen auf der Tribüne…genau: Friede Springer und Liz Mohn! “

    Absolut korrekt!!!

  97. Vielfaltspinsel 18. Dezember 2017 at 20:31

    Der Stern ist jetzt ja auch pleite. Und Nannen hat ja mindestens das mit den Hitler-Tagebüchern am Hals. Aber bei Nannen und Inge Meysel werden bei mir zwei Assoziationen wach. Nannen: ich weiß nicht worum es ging. Aber wohl um Stern-Titel. Und Nannen meinte, man habe mal zu entscheiden gehabt ob auf dem Titel den auf einem Esel reitenden Adenauer zeigen sollte oder eine Bikini-Schönheit (Nannen hat das prosaischer ausgedrückt. Und Nannen meinte zumindest er würde die menschliche Regung verstehen. Das hat ihn mir ein wenig sympathisch gemacht.
    Und Inge Meysel war immer gerade heraus. Es gab früher ja mal ein echtes Nachmittagsprogramm in der ARD. Da gab es eine Wunschsendung. Man konnte sich wünschen einen Prominenten da zu treffen. Eine Rotznase (15 vielleicht) hatte sich Inge Meysel gewünscht. Aber die Meysel stellte ihn sofort zur Rede. Er habe sich doch wohl eher eine mit einem Stehbusen gewünscht. Übrigens die Unverbesserlichen habe ich damals natürlich alle gesehen.

  98. @ Vielfaltspinsel 18. Dezember 2017 at 20:19:
    Zur Köterrasse: Kein Wehklagen, sondern Stolz und Verachtung denjenigen gegenüber, die so über die Deutschen denken und reden. Ein Schuss Selbst-Ironie ist auch dabei. Mittlerweile trage ich mein Deutschsein mit edlem Stolz, was ich von den „türkischen Mitbürgern“, denen ich mittlerweile begegnet bin (und es waren berufsbedingt viele) nicht behaupten kann. Ziemlich arme Würstchen.

    @ VivaEspaña 18. Dezember 2017 at 19:42, UAW244 18. Dezember 2017 at 20:16, Zustimmung.

  99. Lesen wirklich noch mehr als eine Million Leute täglich diesen Müll? Ich hoffe, es ist noch so, wie ich das vor einigen Jahren mitbekam: die meisten Leser waren am Sportteil und dem Kreuzworträtsel interessiert. Der Rest wanderte bei Viele ungelesen in den Papierkorb.
    Auch wenn es Peter Bartels‘ Steckenpferd ist: BILD kann man auch mal links liegen lassen. Wie wäre es denn mal mit ähnlichen Abhandlungen zu SZ, Spiegel, Stern usw.?

  100. Bartels hat mit einigen dingen zweifelsohne Recht, aber der wahre Grund, dass Bild in den Auflagen sinkt liegt m.E. in der Tatsache, dass es den “ bildlesenden Arbeiter“, den es noch in den 60’iger und 70’iger Jahren gab, so nicht mehr gibt.BILD war damals Pflichtlektüre für jeden Maurer, Anstreicher, Putzer usw. in der Frühstückspause. Dieser deutsch sprechende und lesende Personenkreis ist nahezu verschwunden und die Berufe in osteuropäischer Hand. Polen und Russen etc. lesen keine BILD.
    Bartels hat natürlich auch Recht damit, dass BILD durch seine bedingungslose politische Einflussnahme
    für das Merkel-System viele Leser verloren hat.

  101. Ein Alt-Linker Schulleiter der in 4 Monaten pensioniert wird versucht seine Christenaversion hinter vermeintlicher weltanschaulicher Neutralität zu verschleiern.

    Am 18.12 gab es in der AULA ein Treffen mit den Schülern, bei dem die Motive erklärt werden sollten. Der Schulleiter sprach von Vorschriften und Neutralität etc.
    Ein gewitzter Schüler fragte dann, warum es denn an einer weltanschaulich neutralen Schule überhaupt Religionsunterricht gibt?
    Der Schulleiter war sprachlos!
    Muslime verachten diese Rückratlosigkeit der Christen und Atheisten!

    Es erinnert an religiöse Apartheit.

  102. Auch wenn ich den Schreibstil von Hrn. Bartels … naja, wie soll ich es höflich ausdrücken … schon sehr „ungewöhnlich“ finde, oder soll ich sagen: BILD-mäßig, es ist schön, dass Hr. Bartels jetzt bei PI News ist und es ist hoch anzurechnen, dass er als Rentner nicht wie viele anderen Rentner ihren verdienten Ruhestand im Süden zubringt, sondern dass er die Schlacht gegen die verlogenen Medien und Politik auf „unserer“ Seite schlägt.

    Vielen Dank, Hr. Bartels!

  103. Um dieses Pamphlet, falls es in den Orkus der Bedeutungslosigkeit abrutschen sollte weine ich keiner Träne nach. Vor allem deren ihr „Willkommen Asylanten + Angela Merkel / CDU ist das beste“ Kurs nehme ich denen ganz übel. Friede Springer als Vorsitzende des Springer Konzerns ist nebenbei eine Duz-Freundin von Angela Merkel, dafür durfte sie an der Bundesversammlung fünf mal teilnehmen. Nebenbei sind in Ihrer Stiftung, um Steuern zu sparen, unser Ex-Präsident Köhker sowie der Ehemann von Angela Merkel Mitglied (kann alles im Internet selbst recherchiert werden). Ist doch logisch, dass die BILD Zeitung dann einen solchen Angela Merkel freundlichen Kurs fährt und keine Kritiken an ihrem Kurs erkennbar sind. Diesen Haufen Sch… können die sich selbst lesen. Erfreulicherweise denken immer mehr Menschen hier genauso und lassen das Schmierblatt links liegen.

  104. Um dieses Pamphlet, falls es in den Orkus der Bedeutungslosigkeit abrutschen sollte weine ich keiner Träne nach. Vor allem deren ihr „Willkommen Asylanten + Angela Merkel / CDU ist das beste“ Kurs nehme ich denen ganz übel. Friede Springer als Vorsitzende des Springer Konzerns ist nebenbei eine Duz-Freundin von Angela Merkel, dafür durfte sie an der Bundesversammlung fünf mal teilnehmen. Nebenbei sind in Ihrer Stiftung, um Steuern zu sparen, unser Ex-Präsident Köhler sowie der Ehemann von Angela Merkel Mitglied (kann alles im Internet selbst recherchiert werden). Ist doch logisch, dass die BILD Zeitung dann einen solchen Angela Merkel freundlichen Kurs fährt und keine Kritiken an ihrem Kurs erkennbar sind. Diesen Haufen Sch… können die sich selbst lesen. Erfreulicherweise denken immer mehr Menschen hier genauso und lassen das Schmierblatt links liegen.

  105. Blinkmann04 18. Dezember 2017 at 18:52

    „es ist traurig, BILD beim Sterben zusehen zu müssen“.
    So kann es auch nur ein ehemaliger Chef Redakteur ausdrücken.
    ………
    Lasst Euch nicht von den Verkaufszahlen täuschen. Städtische Arbeiter teilen sich mit vier Mann dieses Schmierenblatt. Viele Leser auf den Büros auch. Man kann ganz locker von 5 Millionen Lesern ausgehen.
    Dazu kommen noch die Leser über das Netz.
    …………………
    Das war auch vor 60 Jahren so, – eine einzige Bild, die in der Frühstückspause von Hand zu Hand ging.
    Vielleicht waren es damals nicht 5 oder 6, sondern in Wirklichkeit 20 Mio Leser.
    Aber sie wird noch gekauft, immernoch. Ich habe schon 2mal jemanden an der Penny-Kasse gesehen, – mit „Bild“ auf dem Laufband !
    Da aber die Watschelente im Kanzleramt mit den beiden wichtigsten Zeitungsenten befreundet ist und Kaffee säuft, werden diese Blätter – wie die ÖR – über Wasser gehalten werden. Schwänzchen huh …

  106. Bild war vor dem Fall der Mauer ein Instrument externer Kräfte,
    und Bild ist es auch nach dem Fall der Mauer ein Instrument externer Kräfte geblieben.

    Nur decken sich die Interessen der externen Kräfte nach dem Fall der Mauer viel weniger mit den Interessen der Bürger nun. Dadurch wird sie viel stärker als plumpe Propaganda wahrgenommen.

    Was für Bild gilt, lässt sich ohne weiters auf die anderen Medien und die Parteien mehr oder weniger problemlos übertragen.

  107. Die BLÖD wurde ja angeblich nach dem Krieg von der CIA gegründet. Da ist es doch klar, welche Interessen dieses Käseblatt vertritt. Bestimmt nicht jene der hier schon länger Lebenden.

Comments are closed.