Ein Brief an den Herausgeber der New York Times betreffend den Artikel Does Mr. Trump Want Mideast Peace? „Will Herr Trump [sic] Frieden im Nahen Osten?“, vom 6. Dezember 2017.

Als Argument Ihres Plädoyers gegen die Anerkennung Jerusalems als Israels Hauptstadt durch Donald Trump führen Sie an: „Ost-Jerusalem war 1967 ausschließlich arabisch.“ Die Ausdrucksweise birgt das Risiko, die Leser auf die schlimmste Weise in die Irre zu führen, da sie behauptet, daß diese ethnische „Ausschließlichkeit“ vor 1967 ein wesentlicher und sogar wünschenswerter Teil des Merkmals des Gebietes war.

Aber Ost-Jerusalem war judenfrei für nur 19 Jahre [von 1948 bis 1967]. Als die Arabische Legion Jordaniens die Altstadt, ihr jüdisches Viertel und die sie umgebende Nachbarschaft eroberte, vertrieb sie jeden jüdischen Mann, jede jüdische Frau, jedes jüdische Kind. Vorher waren Juden ein großer und integraler Teil dessen, was jetzt Ost-Jerusalem heißt, und zeitweise bildeten sie dort die Mehrheit der Bevölkerung.

Die Situation zwischen 1948 und 1967 war nicht die Norm, sondern ein abweichendes kurzzeitiges Phänomen im Zeitverlauf der heiligsten Stadt der Judenheit und ein Ergebnis von ehtnischer Säuberung.

Gilead Ini, Boston
Der Verfasser ist leitender Forschungsanalyst, Committee for Accuracy in Middle East Reporting in America (Camera), Komitee für Exaktheit/Sorgfalt in der Nahost-Berichterstattung

(Übersetzung und Erstveröffentlichung: Dr. Gudrun Eussner)

image_pdfimage_print

 

94 KOMMENTARE

  1. Araber bedeuten Frieden! Wo sie sind, da gedeihen Kultur, Weltoffenheit und ein konstruktives Miteinander *Sarkasmus aus*

  2. Paßt zum „unendlichen“ Leitthema um es beenden zu können: Matthäusevangeliums-Koranbezug Nr ? 23

    Auf der Suche nach der Quellenangabe der von Mark A. Gabriel in seinem Buch „Jesus und Mohammed“ benannten Hadith – worin behauptet ist, dass zu „der Zeit“ ´Mohammed einzig aus dem Matthäusevangelium unterrichtet wurde (was ich aus historischen Gründen, die längerer Erklärungen bedürfen, für sehr plausibel halte) kam ich auf einer islamen Seite zu einem entscheidendem Matthäusevangeliums- Koranbezug (Das müßte jetzt Nr 23 sein, wenn ich richtig erinnere). Es ist eine Stelle die Mobammed sehr zupaß gewesen sein muß auf seiner Suche Gründe für das Vertreiben oder Überfallen der jüdischen Sippen im Hedschas „anführen“ zu können. Es werden dort im Matthäusevangelium an einer Stelle „Vorschriften“ erwähnt, welche „die Juden“ in den Talmud eingefügt hätten um vom Ewigen wegzuziehen ….Ihr aber lehrt, dass man zu seinem Vater oder seiner Mutter sagen kann: ‚Was du von mir bekommen müsstest, habe ich als Opfer für Gott bestimmt.‘ (Sprüche 28.24) 6 Dann brauche man seine Eltern nicht mehr zu unterstützen. So setzt ihr Gottes Wort durch eure Vorschriften außer Kraft. (1. Timotheus 5.8) 7 Ihr Heuchler! Auf euch trifft genau zu, was Jesaja geweissagt hat: 8 ‚Dieses Volk ehrt mich mit den Lippen, / aber sein Herz ist weit von mir fort. 9 Ihr Dienst an mir ist ohne Wert, / denn sie lehren, was Menschen erdachten.'“ Zitat Ende
    Diese pauschalisierende Angabe im Matthäusevabgelium muß Mohammeds verbrecherisches Herz sehr „erwärmt“ haben, denn er greift sie im Koran auf (und nich nur an dieser Stelle….): Sure 43 Verse 21 und 22:
    21. Haben Wir ihnen ein Buch gegeben vor diesem (Koran), an dem sie festhalten?

    22. Nein, sie sprechen: «Wir fanden unsere Väter auf einem Weg und wir lassen uns durch ihre Fußstapfen leiten.»

    Mohammed greift also das Thema „Menschengesetze NEBEN dem Tanach“ welches im Matthäusevangelium (sogar als schriftlich niedergelegt) angeführt wurde, 1 zu 1 auf und bezichtigt so „die Juden“ des Betrugs am Wort Gottes, denn freilich gibt es auch nach Mohammeds erstem Lehrer Warraqa Ibn Naufal eine (weitgehend authentische) „Bibel“ bzw die Thora/den Tanach.

    Auf Basis dieser pauschalisierenden und deswegen heuchlerisch-lügnerischen Unterstellung begann Mohammed den beute-profitablen Krieg gegen die Juden im Hedschas….

  3. Und VOR 638 (und vermutlich auch Jahrhunderte danach) waren Juden in „Ost-Jerusalem ganz bestimmt die weit überwiegende „Mehrheit“.

    Was geschah 638 ? Umar Ibn Chattab überfiel von Norden aus Syrien kommend „am Heimweg nach Arabien“ Israel und unterwarf plündernd und raubmordend dabei auch Jerusalem.

  4. Die Berliner Nicht-Regierung ist völlig am Ende:

    sie weiß nicht, wie sie mit israelfeindlichen Aufmärschen umgehen soll.

  5. Gestern in der Lügen_BILD tönte ein namentlich genanntes Goldstück: er schwöre bei „seinem Gott“, er werde jeden Juden und Amerikaner töten, der ihm in Buntland begegnete.
    Wo bleibt der Generalbundesanwalt? Wo die Gutmenschen, Gewaltgegner und Liberalen?

  6. Was ist dann mit der Mehrheit der Deutschen, die ab 45 aus ihrer Heimat vertrieben wurden.
    Dürfen die das jetzt auch zurückfordern?
    Ist aber wahrscheinlich was anderes. Wären die Araber damals nicht so unfähig und die Israelis nicht so gut gewesen, die Levante sähe heute anders aus.
    So ist das nun mal im Leben: „The Winner Takes It All“
    Das galt nicht nur vor 2000 Jahren sondern heute genauso.
    Wird Zeit sich mit der Realität abzufinden.

  7. Bester Wahlkampfhelfer der AfD im Einsatz:

    OT

    Ralf Stegner
    „Ohne die SPD läuft in Deutschland nichts“

    *http://www.focus.de/politik/deutschland/kampfansage-an-die-union-ohne-die-spd-laeuft-nichts-stegner-mit-arroganz-auftritt-vor-groko-treffen_id_7979044.html

  8. Alles wartet auf den nächsten, ganz großen Anschlag um Weihnachten bzw. Silvester.
    De Misere plauderte ein Geheimnis aus: man rechne mit einem Attentat auf die Stromversorgung!
    Dann wird es hier zugehen wie im Dreißigjährigen Krieg.
    Rette sich wer kann!

  9. Besonders widerlich: Der ursprüngliche Artikel der NYT: „Does President Trump Want Peace in the Middle East?“ vom 05.12.2017, auf den sich Gilead Ini bezieht, nennt namentlich keinen Autor. Da heißt es: By The Editorial Board“ – also „Von der Redaktion“. Feige Typen!

  10. Wenn wir uns fest zu Israel und den Juden bekennen (das PI Pro-Israelisch ist gehört zur Genetik von PI) haben die Gutmenschen ein Problem, da sie auf einmal Seit an Seit mit den Antisemiten stehen!

  11. Im Anal-Radio wird fast zärtlich und verständnisvoll von ANUS AMRI gesprochen.
    Gehe jede Wette ein, daß dieser Dreckskerl noch lebt. Irgendwo im Ausland–mit neuer Identität und Kohle vom VS…

  12. @Placker 13. Dezember 2017 at 18:55
    Stegner scheint nicht klar zu sein, dass CDU/CSU/FDP und AfD eine Merheit im Bundestag haben.

  13. aenderung 18:49
    „Islamische Staaten erkennen Ost-Jerusalem
    als Hauptstadt Palästinas an“

    Na also, 40 Jahre Stillstand, 10 Monate DJT
    und die Welt dreht sich wieder.

    Macht Spaß.

  14. alexandros 13. Dezember 2017 at 19:04
    Da hat sich ein kleiner Schreibfehler eingeschlichen.

    @Placker 13. Dezember 2017 at 18:55
    Stegner scheint nicht klar zu sein, dass CDU/CSU/FDP und AfD eine Merkel
    im Bundestag haben.

  15. @Placker 13. Dezember 2017 at 18:55
    Stegner scheint nicht klar zu sein, dass CDU/CSU/FDP und AfD eine Merkel im Bundestag haben.

  16. Zu meinem vorvorigen Post – welcher noch nicht freigeschaltet ist : Es ist Matthäusevangeliums-Koranbezug Nr 24 (und nicht 23).
    Und natürlich wird die Aufklärung über das Matthäusevangelium auch einen ganz entscheidenden Beitrag zur Beendigung der „europäischen“ Hasserei auf Juden liefern …… und „nicht nur“ den Islam auflösen.

  17. Babieca brachte mal im Zusammenhang mit dem Thema ein Beitrag, der für mich eine Art Initiation für PI war. Werde ich niemals vergessen. Hatte mich damals umgehauen. Weil:

    Erstens: Die furchtbaren Zustände in Ostjerusalem, Galliläa und Samaria während der jordanischen Besatzung von 1948 bis 1967

    Zweitens: Weil ich davon nichts wusste.

    War für mich ein Moment echter Aufklärung. Danke Babieca!

    Hier der damalige PI-Artikel:

    http://www.pi-news.net/ostjerusalem-christenvertreibung-fertig/

    Hier der Post von Babieca, (der fünfte von oben):

    Babieca 18. Juli 2014 at 17:07
    Wir erinnern uns: Während der jordanischen Besetzung von Ostjerusalem, Judäa und Samaria von 1948-1967 (da schrie übrigens kein einziger Palästinenser nach einem „Palästinenserstaat“) wurde Ost-Jerusalem gnadenlos islamisiert. Die Mohammedaner versuchten, alle Erinnerungen an 2000 Jahre Christentum und 5000 Jahre Judentum in der Stadt auszulöschen. Was mit einer gigantischen Vertreibung und Zerstörung einherging, wobei die Christen – entsprechend dm Koran – eine Tick besser behandelt wurden als Juden, weil Christen laut Koran den Moslems „milder“ gegenüberstehen als Juden.

    Die Moslems zerstörten 58 Synagogen, verwüsteten 38.000 jüdische Gräber auf dem Ölberg (mit den Grabsteinen pflasterten sie Straßen), erklärten 1952 den Islam zu Staatsreligion, verboten 1953 Christen den Kauf von Land erst in den Nähe von Kirchen, 1954 dann in ganz Ostjerusalem. Ab 1955 wurden alle Schulen islamisiert; für Christen wurde Koranunterricht Pflicht, christliche Feiertage wurden abgeschafft.

    Es war der pure, reinrassige, übliche islamische Horror, der erst mit der israelischen Rückeroberung Ostjerusalems und Judäa und Samaria im Sechstagekrieg endete.

    Es ist einzig und allein Israel, das als einziger Staat im Nahen Osten Glaubens-, Gewissens- und Religionsfreiheit seiner Minderheiten

  18. Der Stegner Ralf ist einfach knorke! Seine eigene Karikatur. Die schiefe Visage von Herbert Wehner aber den Intellekt eines Mittelschülers. Er bringt der AFD so richtig Stimmen. Und reißt die SPD noch weiter runter.
    Wie können die Sozis den bloß in die erste Reihe lassen?

  19. manfred84 13. Dezember 2017 at 19:14

    Diese Frage beantwortet Alfred Tetzlaff: „Der Sozi ist nicht grundsätzlich dumm, er hat nur sehr viel Pech beim Nachdenken“.

  20. Sehr gut, sehr gut, sehr gut!

    Ich freue mich über jeden Artikel, der das zu Sprache bringt. Der UN-Teilungsplan sah – aus der Konkursmasse des Osmanischen Reiches – neben der Nagelneugründung Jordanien (was es auch noch nie in der Geschichte gab) als arabischem Staat und dem winzigen Israel als jüdischem Staat (auf seinem uraltem Territorium) auch noch, in seinem Teilungsplan des jüdischen Gebietes, eine weitere Zerstückelung in arabische und jüdische Gebiete vor.

    Diesem erbärmlichen, zerstückelten Teilungsplan der UN stimmte Israel zu. Die Araber nicht. Und exakt am Tag der israelischen Staatsgründung dieser jämmerlich kleinen Gebiete Israels, am 14. Mai 1948, fielen sieben neugegründete arabische = islamische Staaten aus der osmanischen Konkursmasse plus ihre Handlanger (Ägypten, Jordanien, Irak, Saudi, Libanon, Armee von Abbas Pascha, versprengte Mufti-Arabs in Israel) über das noch nicht mal konsolidierte Israel her und versuchten, es zu vernichten. Seither ist ununterbrochen in bisher acht erklärten Kriegen der Mohammedaner gegen Israel Moslembambule.

    Einziges Ziel der Mohammedaner ist weder „Ost-Jerusalem“ noch „Westbank und Gaza“ noch „Zweistaatenlösung“, sondern die totale Vernichtung Israels.

  21. Der Islam und die sogenannten Linken haben vieles gemeinsam.
    Z.B. Wahrheit ist immer das was ihren Interessen entspricht.
    Juden und Christen sind an allem Schuld (zuerst natürlich die Juden).
    Alle die eine andere Meinung haben oder öffentlich die Wahrheit sagen werden Massiv mit allen mitteln bekämpft.
    Usw.
    Mit großer Sorge, betrachte ich z.Z. die deutsche Politik.
    Sie machen verdenkt mit den Moslems macht man gemeinsame Sache.
    Juden und Christen werden immer mehr diskriminiert.
    Das hatten wir schon einmal, das Ergebnis war grauenhaft.
    „Die Geschichte lehrt die Menschen, daß die Geschichte die Menschen nichts lehrt.“ (Mahatma Gandhi)

  22. Heute (oder morgen?) laufen die GEHEIMGESPRÄCHE der Parteivorsizenden unserer Versagerparteien.
    Keine Presse, keine Öffentlichkeit–nichts!
    Was wird da ausgebrütet? Es schwant nichts Gutes.
    Die Vorgaben und Befehle der Drahtzieher im Dunkeln müssen auf alle Fälle ausgeführt werden.
    Längst steht fest, welche Art „Regierung“ Buntland bekommt. Sind Sie informiert über Bilderberger, Transatlantiker, Freimaurer, Trilaterale und viele Geheimbünde mehr?
    Wenn nicht, lesen Sie sich bitte schlau.

  23. Man bekommt wieder Lust zuzuschauen.

    Schnelle Bewegungen im globalen, im regionalen
    und im persönlichen Umfeld.

    Und zu erleben . .

  24. Dichter 13. Dezember 2017 at 19:17
    manfred84 13. Dezember 2017 at 19:14

    Diese Frage beantwortet Alfred Tetzlaff: „Der Sozi ist nicht grundsätzlich dumm, er hat nur sehr viel Pech beim Nachdenken“.

    So dumm scheinen die Sozis allerdings nicht zu sein, wenn sie es vortrefflich verstehen auf Kosten anderer wie Parasiten zu schmarotzen

    Aber mal was anderes:
    Irgendwie mag ich den sächsischen Humor

  25. Haremhab 13. Dezember 2017 at 18:33
    Deutschland ist das Land der Deutschen.

    Das ist aber eine gewagte These. Seit 1945 entscheiden über diese Frage nicht mehr die Deutschen.
    Jedes andere Land der Welt, aber bitte nicht die Deutschen. Wie Herr Obama in einer grenzenlosen
    charmanten Offensive 2009 verkündet hat, ist und bleibt Deutschland ein besetztes Land.
    Wenn dann die deutsche Bevölkerung erst einmal marginalisiert wurde, dann dürfen die neuen Deutschen auch wieder über die wichtigen Fragen mitentscheiden. (Satire aus)

  26. Ich habe im Moment keine Ahnung wie sich das mit dem Status Jerusalems völkerrechtlich eindeutig lösen läßt. Aber es gibt ja nur zwei Möglichkeiten: entweder läßt sich das völkerrechtlich lösen (vermutlich nicht, denn sonst hätte sicher jemand die Lösung schon vorgeschlagen) oder nicht. Im letzteren Fall muß man einfach pragmatisch erklären, dass es mit dem Islam niemals eine Lösung geben wird und daher allein aus Sicherheitsgründen und weil das „bessere“ Land eine ungeteilte Hauptstadt verdient hat, Jerusalem statusmäßig vollständig Israel zuzuschlagen (man sieht ich bin völkerrechtlich nicht bewandert) ist.
    Im Grunde genommen hat Trump das ja so entschieden, nur hat er das leider so nicht gesagt. Das muß er noch nachholen.

  27. Die Araber fühlten sich vor dem Beginn des Sechstagekrieges wieder einmal stark genug, die Israelis im Meer zu ersaufen. Der Krieg endete anders, als die Araber sich das erhofften.

    Israel besetzte die Westbank, die zuvor von Jordanien vereinnahmt wurde,. Jordanien konnte dort nie seine Souveränität geltend machen, weil Jordaniens Besetzung dieser Gebiete ungesetzlich war und von keinem Staat der Welt außer von England und Pakistan anerkannt wurde.

    Das ganze Jerusalem gehört auch den Juden, dies hat schon der Völkerbund 1920 festgelegt.

    Dass Jerusalem für die Araber „so wichtig“ ist, gehört zu dem allfälligen Moslem-Theater. Jerusalem spielte bis 1967 für die Moslems keine besondere Rolle und ist auch nicht im Koran erwähnt.

    https://www.cicero.de/siedlungsbau-im-westjordanland-pro-israels-siedlungsbau/56556

  28. INGRES 19:31
    „..keine Ahnung wie sich das mit dem Status
    Jerusalems ..lösen läßt“

    einfach

    Wer die Macht und die Fähigkeit hat,
    besitzt zurecht Jerusalem.

    So war’s immer, so wird es bleiben
    und so ist es recht.

  29. licet 13. Dezember 2017 at 19:28
    Haremhab 13. Dezember 2017 at 18:33
    Deutschland ist das Land der Deutschen.

    Das ist aber eine gewagte These. Seit 1945 entscheiden über diese Frage nicht mehr die Deutschen.
    Jedes andere Land der Welt, aber bitte nicht die Deutschen. Wie Herr Obama in einer grenzenlosen
    charmanten Offensive 2009 verkündet hat, ist und bleibt Deutschland ein besetztes Land.
    Wenn dann die deutsche Bevölkerung erst einmal marginalisiert wurde, dann dürfen die neuen Deutschen auch wieder über die wichtigen Fragen mitentscheiden. (Satire aus)

    Kurz nachdem ich begann, mich überhaupt für Politik und Geschichte zu interessieren (ist eine lange Geschichte), fiel sogar mir unmittelbar nach Schröders Amtsantritt auf, wie schnell deutsche Regierungen auf Linie getrimmt wurden, wenn sie mal versuchten, aus der Reihe zu tanzen..
    Schröder verkündete vollmundig, dass mit seiner Kanzlerschaft die Zeiten der sogenannten „Scheckbuchdiplomatie“ nun ein für alle mal vorbei sein werden.
    Kaum hatte er den Satz zu Ende gesprochen, ging in nahezu allen Medien und Zeitungen ein Nazi- und Hitlertrommelfeuer los, dass einem die Luft wegblieb.
    Im Bundeskanzleramt kreuzte sofort eine Zigeunerabordung auf, stellte Forderungen nach Wiedergutmachungszahlungen mit Verweis auf die Nazizeit auf, was als erste Nachricht in den 20:00 Tagesschau-Nachrichten gebracht wurde usw. usf.
    Kaum war es vorbei, ging es mit den Geldströmen wieder weiter wie eh und je.

  30. DFens 13. Dezember 2017 at 19:13

    Danke! :))

    Es ist mir bis heute unerklärlich (nein, nicht!), wie diese allgemein bekannten Fakten vergessen wurden. Ganz besonders absurd, da auch der Spiegel das immer betonte (man lese den bis 1967. AfD ist nix dagegen. ). Aber es kam eine Wende und die ist unauflöslich an die 68er, an die RAF, an die Linken, an die bösartige Relativierung gebunden.

    Was der Spiegel mal 1967 schrieb, zu Israel und Jerusalem – man beachte die aktuelle Heuchelei, Deutschland hat Jerusalem schon immer als israelische Hauptstadt anerkannt. Achtung! Das ist O-Ton-Spiegel (habe es zur besseren Lesbarkeit nicht kursiv ausgezeichnet):

    ————

    „Sie rollten wie Rommel, siegten wie Patton und sangen noch dazu. „Dies ist eine singende Armee. Ihre Krieger singen wie die Helden Hemingways“, staunte Kriegskorrespondent James Reston.
    In 60 Stunden zerschlugen die gepanzerten Söhne Zions den arabischen Einkreisungsring um Israel, scheuchten sie die panarabischen Propheten aus ihren Großmacht-Träumen, stürzten sie Ägyptens Nasser in niltiefes Jammertal. Der Pharao nahm die Verantwortung für den verlorenen Krieg auf sich und jonglierte mit seinem Rücktritt.

    Während Nassers Radio noch gelobt hatte: „Wir werden jeden Daumenbreit, jedes Sandkorn unseres Bodens verteidigen“, zogen Nassers Helden die Schuhe aus, um auf Sinai-Sand flotter fliehen zu können. Wie 1956 erbeuteten die Israelis neben Tanks und Kanonen Tausende Paar Militärstiefel der schuhungewohnten Fellachen.

    Während Jordaniens Klein-König Hussein seine Soldaten noch stachelte: „Tötet, tötet, tötet; mit Händen, Nägeln, Zähnen“, stellte sein Land, dem Zusammenbruch nahe, den Kampf gegen Israel ein. Erschöpft und unrasiert dementierte der Monarch einen Tag später, daß er sich nach Rom abgesetzt habe.

    Während Algeriens Staatsoberst Boumedienne seine Hilfstruppen für Sinai mit dem Ruf „Tod auf dem Feld der Ehre oder Sieg“ in Marsch setzte, waren Ehre und Sieg schon verloren, hatte sich der „Heilige Krieg“ der Araber gegen die Juden als frommer Selbstbetrug erwiesen.

    In Jerusalem stieß Israels oberster Militär-Rabbiner, Fallschirmjäger-General Schlomo Goren, in das Schofar-Widderhorn — ein Blasinstrument, das angeblich schon bei der Eroberung Jerichos geblasen wurde. Es verkündete der Welt, daß Davids Stadt wieder voll im Besitz der Juden sei. Die Soldaten riefen: „Hedad, hedad“ (hurra).“
    ———

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46394367.html

  31. Erdogan, der zu den schärfsten Kritikern der Jerusalementscheidung von US-Präsident Donald Trump gehört, hatte das Krisentreffen einberufen. Vergangene Woche hatte er gesagt: „Auf diesem Gipfel werden wir die gesamte islamische Welt in Bewegung setzen.“
    https://www.welt.de/politik/ausland/article171540704/Erdogan-ruft-zur-Anerkennung-Jerusalems-als-Hauptstadt-Palaestinas-auf.html

    EU zahlt Millarden ‚Vorbeitrittshilfe‘ an Türkei:
    https://f100-res.cloudinary.com/image/upload/s–Nm1Ak_vo–/w_1200/v1/a/public/ztqvqfe1cwpcgq2ol5om.jpg

    ***https://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/beschluss-nach-bundestagswahl-dafuer-zahlt-die-eu-der-tuerkei-4-5-milliarden-euro-vorbeitrittshilfen_H2085877644_407001/

  32. Nochmal zu Jerusalem, was Netanjahu auch ganz richtig sagte:

    Seit Jahrzehnten ist Jerusalem, auch aus Deutschlands Sicht, die Hauptstadt von Israel. Übrigens seit Neugründung Israels 1948. Für Deutsche seit 1965, als Israel der Aufnahme Deutsch-Israelischer Beziehungen und damit diplomatischer Beziehungen zustimmte.

    Genau deshalb – weil Jerusalem Israels Hauptstadt ist – empfängt dort, in Jerusalem, jeder deutsche Diplomat (und sei die dt. Botschaft 10mal in Tel-Aviv) seine Bestätigungspapiere.

  33. Warum haben wir nur dämliche dämliche dämliche Politiker in der Regierung..
    .
    Das passiert wenn sich unfähige Politiker ohne Kenntnisse in die Wirtschaft einmischen..
    .
    Aber egal.. der doofe dt. Steuermichel wird´s schon bezahlen..
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Bundesregierung sieht Rückzahlung
    .
    des Air-Berlin-Kredits in Gefahr

    .
    BERLIN (Dow Jones)–Die Bundesregierung muss nach dem gescheiterten Kaufs des Ferienfliegers Niki durch die Lufthansa um die Rückzahlung des Notkredits bangen. „Durch den unerwarteten Ausfall der Erlöse aus dem Niki-Verkauf kann der vom Bund verbürgte Kredit der KfW an Air Berlin möglicherweise nur zum Teil zurückgezahlt werden“, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Niki gehört zur der Insolvenzmasse von Air Berlin, die die Lufthansa zu großen Teilen schlucken will.

    Die Lufthansa hatte sich zurückgezogen, weil sie die Auflagen der EU-Wettbewerbshüter für zu hart erachtet. Brüssel hatte keinen Hehl daraus gedacht, dass es auf manchen Strecken ein Monopol fürchtet. Die Bundesregierung wollte die Kranichlinie zum nationalen Champion machen, indem sie sich massiv für die Einverleibung der Air Berlin einsetzte. Um den Flugbetrieb der Pleitelinie zunächst aufrecht zu erhalten, gewährte sie ein Darlehen von 150 Millionen Euro.

    http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2017-12/42486241-bundesregierung-sieht-rueckzahlung-des-air-berlin-kredits-in-gefahr-015.htm
    .
    .
    Und so wird das ganze Land regiert.. Von unfähigen, selbstverliebten, korrupten politischen Egomanen..

  34. @alexandros
    Das ist ja wohl auch so gemeint, mit diesen Pop Bildern.
    Leute, die unser Rechtssystem ohnehin nicht akzeptieren,
    muss man ja mit solchen Plakaten nicht ansprechen.
    Außerdem wäre das schon wieder rassistisch.

  35. Babieca 13. Dezember 2017 at 19:42

    Da war der „Spiegel“ noch der „Spiegel“. Wer damals in den „Spiegel“ schaute, tat es aus Neugier. Heute muss man tapfer sein…und sicherheitshalber eine Packung Beta-Blocker zur Hand haben.

  36. Anita Steiner 13. Dezember 2017 at 19:54

    „MERKEL MUSS DIE RAUTE ZEIGEN!“

    ————————————————————-

    Merkel zeigt kein Raute. Zu sehen ist ein Drachenviereck!

  37. OT

    Aktuelle Stunde im Bundestag zu linksextremen Gewalt

    Die SPD-Politikerin Sonja Amalia Steffen meint dazu folgendes

    Es gab im letzten Jahr 23.555 politische Straftaten von rechts und 1702 Straftaten von links

    Die sog. „Propagandadelikte“ (H-Kreuz von 12jährigen in den Schnee gepieselt etc.) sollen dazu herhalten die Gewalt der linksextremen SAntifa zu relativieren.

    Link zur aktuellen Stunde zum Thema linksextreme Gewalt – das allererste Mal dass dieses Thema überhaupt im Bundestag diskutiert werden. Man beachte die rotzfrechen Reaktionen der LINKEN. Getroffene Hunde etc.

    https://www.youtube.com/watch?v=9I_SM5IxdYY&t=14s

  38. ach ja,

    wenn man es richtig sieht, so über die Zeiten,
    jeder wurde von jedem irgendwann,
    seit das Universum besteht, vertrieben.

    Wenn Müller-Thurgau in mein Glas strömt,
    wird Luft und Sorge vertrieben.

  39. Wer Gott als Leitbild hat, ist entweder Jude oder Christ. Lediglich Jesus hat eine andere Bedeutung kommt aber bei beiden vor. Der Jesus ist für Juden ein Jude und für Christen der Erlöser. Eines kann aber mit Sicherheit gesagt werden. Der Christ und der Jude der modernen Zeit sind irgendwie doch freundlich gestimmt. Das Man Menschen verfolgt und ja sogar aufgrund ihrer Religion ausrotten möchte ist schon ein starkes Stück. Den Islam hat bisher noch niemand verfolgt. Eigenartig oder? Eigenartig deshalb weil der friedliche Glaube gegenüber dem der antichristlichen Ideologie weit im Neidischen Betrachtungswinkel steht. Und dieses führt dazu aus NEID Kriege zu führen. Wer Juden oder Christen nach dem Leben trachtet ist gewissermaßen auch Antichrist. Mit Gott das Leitbild im Präambel des Grundgesetztes ist eben Gott gemeint und nicht…

    Viele bringen den Christ mit Kirchentänzerei in Einklang. Dabei hat eine Kirche nur die Aufgabe ein Haus mit Dach über den Kopf für den Betenden bereitzustellen. Das geht auch ohne Messe.
    Nun denn, jeder der nach den 10 Geboten sein Leben gestaltet ist auch gewissermaßen ein Christ.
    Ist somit mit dem Gesetz der Bundesrepublik Deutschland und anderen Europäischen Ländern EINVERSTANDEN.
    Die, die unsere Gesetze NICHT akzeptieren wollen, sind Antichristen und haben somit HIER nichts mehr der Logik halber verloren.

  40. OT
    Igitt!

    .
    „Frauenbadetag: Gäste verstoßen gegen Hygieneregeln

    Der Frauenbadetag im Vahrenwalder Bad läuft aus dem Ruder. Badegäste steigen bekleidet ins Becken. Die Badmitarbeiterinnen können sich kaum durchsetzen. Jetzt überlegt die Stadt Gegenmaßnahmen. “

    Zwei Kommentare dazu:

    #0

    Strammer Demokrat

    13.12.2017, 20:02:00

    Wie, Gegenmaßnahmen? Zu fordern sind eine höhere Kultursensibilität bei den Bädermitarbeiter*Innen sowie ein Antirassismus Training bei einer zertifizierten Stelle wie der renommierten „Amadeu Antonio Stiftung“. Andere Kulturen, andere Sitten. Wir sind eine Muli-kulturelle Gesellschaft und begrüßen Vielfalt in all ihren Formen. Das bekleidete Baden ist eine dieser Formen der Vielfalt. Hier liegt also kein „Regelverstoß“ vor, sondern eine kulturelle Bereicherung. Kritik wird als Hasskriminalität gewertet und kann zum Verlust des Arbeitsplatzes sowie sozialer Ächtung führen.

    #1

    v.s.

    13.12.2017, 20:13:00

    „Frauen steigen mit Straßenkleidung ins Becken und färben sich im Nichtschwimmerbereich die Haare. Auch den Saunabereich suchen manche Frauen in Alltagskleidung auf. Babywindeln werden zum Teil im Planschbecken entsorgt, manche Papierkörbe als Toiletten missbraucht. Am Beckenrand veranstalten Frauen bisweilen ein Picknick. “ Bitte was?

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Probleme-beim-Frauenbadetag-im-Vahrenwalder-Bad

  41. ZDF Aktenzeichen XY unglaublich❓ 😎
    Sie zeigen fast nur Goldstücke von Islam-Merkel mit Anhang 😕

  42. Marie-Belen 13. Dezember 2017 at 20:19
    OT
    Igitt!
    .
    „Frauenbadetag: Gäste verstoßen gegen Hygieneregeln
    Der Frauenbadetag im Vahrenwalder Bad läuft aus dem Ruder. Badegäste steigen bekleidet ins Becken. Die Badmitarbeiterinnen können sich kaum durchsetzen. Jetzt überlegt die Stadt Gegenmaßnahmen. “
    Zwei Kommentare dazu:
    #0

    […]

    Exakt das ist auch der Grund für mich als begeisterter „Winter-Saunierer“ lieber ein teures Ganzjahres-Abo für ein gehobenes Fitnessstudio mit angeschlossenem Saunabereich zu zahlen, als über die Wintermonate angesichts des sich dort tummelnden Publikums in hiesige Saunalandschaften zu gehen.

  43. @ BX744 13. Dezember 2017 at 20:05
    ach ja,

    wenn man es richtig sieht, so über die Zeiten,
    jeder wurde von jedem irgendwann,
    seit das Universum besteht, vertrieben.

    Und daher bin ich sehr froh, dass Israel schon immer so viel stärker und klüger ist als alle seine mohammedanischen Feinde ringsherum zusammen.

    Wenn Müller-Thurgau in mein Glas strömt,
    wird Luft und Sorge vertrieben.

    Hehe, klasse!

  44. Cendrillon 13. Dezember 2017 at 20:04
    […]
    Es gab im letzten Jahr 23.555 politische Straftaten von rechts und 1702 Straftaten von links
    […]

    Ja.
    Und ich bin der Kaiser von China.

  45. BX744 13. Dezember 2017 at 20:26

    VivaEspaña 20:24 OT
    „Was macht man nicht alles für Geld.“

    tja, so sinn die Mädels . .

    Maria-Bernhardine ist nicht so. 🙂
    Vermisse ihren Kommentar dazu, ist aber nicht ‚on‘.

  46. @ niemals Aufgeben 13. Dezember 2017 at 20:21
    ?ZDF Aktenzeichen XY unglaublich? ?
    Sie zeigen fast nur Goldstücke von Islam-Merkel mit Anhang ?
    * * * * *

    Sind auch gleich 2 Mordfälle aus Nürnberg mit dabei.
    Die Stadtoberen sind stolz auf über 50% MiHu-Anteil der Bevölkerung hier.
    SPD regiert und völlig Weltfremd oder die Realität ausblendend – so ist die Nürnberger Führung.
    Und wer so etwas wählt muss damit leben, das ein Leben in dieser Stadt nicht viel wert ist.

  47. VivaEspaña 20:31
    „Maria-Bernhardine ist nicht so“

    Maria verlor ein liebes Vieh, ihre Katze.
    Bringt Menschen für eine Zeit vom Tageslauf ab.

  48. Merkels EU Büttel schäumen

    Bei Tusk, EU Ratspräsident und bisher als Merkel-Adlatus fungierend, bricht es heraus:

    „Dieser (Tusk) hatte die umstrittene Politik der Umverteilung von Asylsuchenden in der EU als „wirkungslos“ bezeichnet und wollte damit einen Schlussstrich unter die Debatte ziehen. Lösungen in der Migrationspolitik könnten nur die Einzelstaaten finden, nicht aber die EU. Sowohl sein Heimatland Polen als auch Tschechien und Ungarn weigern sich bis heute, einen EU-Beschluss zur Aufnahme von Flüchtlingen aus dem Jahr 2015 umzusetzen.“

    Bisher tat Tusk immer so, als wirds schon werden mit Merkels Pressionen.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article171560580/Tusk-loest-Eklat-um-Fluechtlingspolitik-in-der-EU-aus.html

  49. alexandros 13. Dezember 2017 at 19:49

    „In Köln ist bald wieder Silvester und die Gutmenschen werden nervös. Schaut euch mal die Pop Art Bilder an…..“
    ________________________________

    Dieser teils unsinnige, teils unbeholfen- ratlose Aktionismus, verharmlost die Situation von Damals und verhöhnt die Opfer.
    Fällt alles in die Kategorie:
    „Betreutes Denken“
    Dieser versuchte Klamauk(aktuelle „naive Malerei“) erinnert akkurat an die politischen Schautafeln/Wandzeitunden der kommunistischen Regime des früheren Ostblocks, Cubas, aus Zeiten der „Kulturrevolution“ in China, Vietnams oder des heutigen Nord- Korea.
    Bloss, der Unterschied zu den „kölschen“ von heute, waren die Wandzeitungen von Damals, oder die des heutigen Nord- Korea klare „Botschaften“. Wer sich nicht daran hält, der verschwindet im Umerziehungs- Arbeitslager, im Zuchthaus, im Irrenhaus oder von der Bildfläche.

  50. Warum nicht? Jerusalem ist eine de facto eine geteilte Stadt.

    Dann wird Ost-Jerusalem zur Hauptstadt eines „palästinensischen“ Staates und West-Jerusalem die Hauptstadt Israels. So what?

    Was ich nicht verstehe: warum nennen Araber die Stadt „Al Kuds“?

    Und ja, der Tempelberg ist dann nicht ausschliesslich jüdisch. Schade, wirklich schade! Aber schlimmer ist es, Tote zu beklagen.

    Das Schizophrene: die dicksten Hardliner brachten den meisten Friedensfortschritt, etwa Ariel Scharon, der die Siedlungen im Gaza-Streifen aufgab.

    Genauso möchte ich aber auch die Araber sehen, was machen sie, um Israel Land zu geben, wenn sie die Siedlungen um Ost-Jerusalem aufgeben?

  51. Placker
    Vielleicht haben die letzten Aufregungen wegen der GEZ-Täuschungen gewirkt und man zeigt die nafris in voller Schönheit ❓ 😆
    Ja… wer Islam-Merkel mit Anhang wählt kann sich nicht beschweren 😆

  52. Placker
    Vielleicht haben die letzten Aufregungen wegen der GEZ-Täuschungen gewirkt und man zeigt die nafris in voller Schönheit ❓ 😆
    Ja… wer Islam-Merkel mit Anhang wählt kann sich nicht beschweren 😆

  53. Jakobus
    Wenn du den sich extrem vermehrenden Unproduktiven, der Islam-Seuche Raum gibst bekommst du die Rechnung ❗
    Israel braucht jede Unterstützung ❗

  54. Unter der türkischen Herrschaft über Jerusalem und das später erfundene „Palästina“ hat sich jahrhundertelang kein Mohammedaner zu beschweren getraut! Kein Mensch hat sich für diese öde Wüste besonders interessiert. Aber sobald jemand anderer das zu einem blühenden Land aufbaut, sind die stolzen Araber auf dem Plan! Ich glaube, die brauche alle mal wieder einen Sechs-Tage-Krieg. Dringend!

    Ich sehe grade, der Spiegel hat dieses Jahr einen Artikel dazu verfasst, klar – 50er Jahrestag, wie die stolzen Araber den Arsch versohlt bekommen haben:
    http://www.spiegel.de/einestages/sechstagekrieg-1967-israels-triumph-und-die-fatalen-folgen-a-1150234.html
    Hab ich nicht gelesen, ich muss schlafen gehen und morgen früh zur Arbeit aufstehen.

  55. niemals Aufgeben 21:32
    „Israel braucht jede Unterstützung“

    Oh nein, Israel ist stark!

    Die untergehenden Deutschen
    bräuchten jede Unterstützung.

    Sie werden sie nicht bekommen.
    Sie werden untergehen.

  56. Stephan Schenk 13. Dezember 2017 at 19:34
    ..ich darf nicht so oft auf PI gehen und diese Artikel lesen. Es macht mich auf Dauer krank..
    ********************************
    lol
    Na dann geh doch ein paar Tage auf Bild,
    dann bist du schneller unfruchtbar und reif für die Klapse.
    lol

  57. Jerusalem gehört den Juden. Keine Frage. Ich bin sehr dafür die Moslems aus Jerusalem zu verbannen. Die haben auf der arabischen Halbinsel bereits genug Götzentempel um ihren Aberglauben auszuleben.
    Araber raus aus Jerusalem!

  58. Ja, ja … 56 Staaten der OIC treffen sich auf Anweisung des osmanischen Sultans und FORDERN … Saudi Arabien und Ägypten waren übrigens nicht dabei, also kann 56 nicht stimmen … Die OIC ist eine Gesinnungsgenossenschaft von Forderern, sie fordern immerzu und alles mögliche – allerdings nicht von sich, sondern vom (verhassten) Westen. Der soll nämlich liefern (für lau) was sie selbst nicht auf die Reihe kriegen … Und jetzt kommst ganz hart für die Forderer aus Gesamtmohammedanistan. Die Engländer haben sich aus dem Nahen Osten verabschiedet, weil zu fordernd. Die Franzosen haben sich aus dem Nahem Osten verabschiedet, weil zu fordernd. Die Amerikaner haben sich aus dem Nahen Osten verabschiedet, weil zu fordernd. Alle verhassten ‚Imperialisten‘ aus dem verhassten ‚Westen‘ haben sich aus dem Nahen Osten berabschiedet, weil zu fordernd, zu anstrengend, zu kompliziert, zu hoffnungslos und jetzt sind die mohammedanischen Forderer auf sich selbst gestellt und wissen nicht mehr, wen sie mit ihrer absoluten Unfähigkeit und den daraus abgeleitete Forderungen noch weiter behelligen sollen; die bekloppten Deutschen vielleicht? Die schon lange und fast allein den ‚Palästinenserstaat‘ mit Geld am Laufen halten? … das ‚der Westen‘ sich aus dem Nahen Osten zurückgezogen hat ist übrigens der Grund dafür, das die Intifada nicht in Gang kommt, es interessiert einfach keinen mehr, wenn sich diese Protochonten ‚empören‘, sollen sie doch … 🙂
    Alle Allahstaaten stehen zur Zeit auf der Kippe. Alle! Es ist nur eine (kurze) Frage der Zeit wann einer von ihnen in der ‚militärischen Expansion‘ (Krieg) seinen Ausweg sucht … schätze es wird die Sultanei sein, die hat 600.000 Mann unter Waffen und dank Erdowahn dem Eroberer auch einen an der Waffel …

  59. Merke: Wenn Araber Juden aus ihren angestammten Siedlungsgebieten ‚vergrämen‘ dann ist das ein Beitrag zur Befriedung, so ungefähr wie der antifaschistische Schutzwall ein Beitrag dazu war. Wenn aber ein Jude einem Araber ein Stück Halbwüste abkauft und, dank Know How, daraus eine fruchtbare Zitrusplantage macht, dann ist das Imperialismus – schlimmer noch, zionistischer Imperialismus. Oder: Ein Kopftuch und schlimmereres sind absolut zu respektierender Ausdruck tiefer religiöser Überzeugungen. Eine Kippa auf dem Kopf ist in manchen Stadtteilen in Germoney wieder eine todeswürdige Schandtat … die Doppelmoral und Heuchlerei kommt wieder in Mode, oder?

  60. Verbesserte Version. …..und an dieser Stelle wieder ein Mal DANKE für das Veröffentlichen !

    Paßt zum „unendlichen“ Leitthema des Hasses auf Juden um es beenden zu können:…. auch von der „christlichen“ Seite her. Matthäusevangeliums-Koranbezug Nr 24

    Auf der Suche nach der Quellenangabe der von Mark A. Gabriel in seinem Buch „Jesus und Mohammed“ benannten Hadith – worin behauptet ist, dass zu „der Zeit“ ´Mohammed einzig aus dem Matthäusevangelium unterrichtet wurde (was ich aus historischen Gründen, die längerer Erklärungen bedürfen, für sehr plausibel halte) kam ich auf einer islamen Seite zu einem entscheidendem Matthäusevangeliums- Koranbezug (Das ist nun der 24-igste ….. und WAS FÜR EINER ! Es ist eine Stelle die Mobammed sehr zupaß gewesen sein muß auf seiner Suche Gründe für das Vertreiben oder Über (erhitztfallen der jüdischen Sippen im Hedschas. . Es werden dort im Matthäusevangelium an einer Stelle „ Vorschriften“ erwähnt, welche „die Juden“ eingefügt hätten um vom Ewigen wegzuziehen Zitat aus Matthäus Kapitel 15: ….Ihr aber lehrt, dass man zu seinem Vater oder seiner Mutter sagen kann: ‚Was du von mir bekommen müsstest, habe ich als Opfer für Gott bestimmt.‘ (Sprüche 28.24) 6 Dann brauche man seine Eltern nicht mehr zu unterstützen. So setzt ihr Gottes Wort durch eure Vorschriften außer Kraft. (1. Timotheus 5.8) 7 Ihr Heuchler! Auf euch trifft genau zu, was Jesaja geweissagt hat: 8 ‚Dieses Volk ehrt mich mit den Lippen, / aber sein Herz ist weit von mir fort. 9 Ihr Dienst an mir ist ohne Wert, / denn sie lehren, was Menschen erdachten.’“ Zitat Ende
    Diese pauschalisierende Angabe im Matthäusevabgelium muß Mohammeds verbrecherisches Herz sehr „erwärmt“ haben, denn er greift sie im Koran auf (und nich nur an dieser Stelle….): Sure 43 Verse 21 und 22:
    21. Haben Wir ihnen ein Buch gegeben vor diesem (Koran), an dem sie festhalten?

    22. Nein, sie sprechen: «Wir fanden unsere Väter auf einem Weg und wir lassen uns durch ihre Fußstapfen leiten.»

    Mohammed greift also das Thema „betrügerische Menschengesetze NEBEN dem Tanach“ welches im Matthäusevangelium angeführt wurde 1 zu 1 auf und bezichtigt so „die Juden“ des Betrugs am Wort Gottes, denn freilich gibt es auch nach Mohammeds erstem Lehrer Warraqa Ibn Naufal eine (weitgehend authentische) „Bibel“ bzw die Thora/den Tanach.

    Auf Basis dieser negativ pauschalisierenden und deswegen heuchlerisch-lügnerischen Unterstellung begann Mohammed die beute-profitablen Vertreibungen und Kriege gegen die Juden im Hedschas……
    Wenn („arabischer“) Neid ein heuchlerisches „Bestrafen“ vereinzelter jüdischer Neider hintergründig als Anlaß sehen machen will, um ein Motiv für große Gewaltverbrechen an einem ganzen Volk zu gerieren ….. das ist Islam !

    Und bloß Herzensneider können auf dieser Seite sein …

  61. Die Israelis organisieren das Zusammenleben mit gewalttätigen Moslem-Bevölkerungsteilen so, daß sie sich vor deren Gewalt mit hohen Mauern schützen und ein sehr regides Grenzregime installieren. In der Westbank lebende Israelis (was schon nach den Völkerbund Entscheidung 1920 in San Remo legal ist) finanzieren und bauen sich eigene Autostraßen ins Kernland, die Araber wegen der hohen Terrorgefahr nicht benutzen dürfen.

    Das Merkel-Regime in Deutschland hingegen schlept durch Rechtsbruch eine Million und mehr Araber herein und „organisiert“ den Schutz der Bevölkerung durch Merkel-Poller auf jedem Weihnachtsmarkt. Gewalttätige Araber-Formationen lungern völlig unkontrolliert im Lande herum.

  62. @ aenderung 13. Dezember 2017 at 18:49
    das hätte ich jetzt nicht gedacht.
    „Islamische Staaten erkennen Ost-Jerusalem als Hauptstadt Palästinas an“

    Im Koran steht auch, daß die Erde eine Scheibe ist….

  63. Key Arab states absent from Islamic group’s Istanbul summit on Jerusalem
    Dec 13, 2017 @ 10:37
    Egypt and Saudi Arabia stayed away from an “emergency summit” that Turkish President Tayyip Erdogan convened Wednesday in Istanbul of the 57-member semi-moribund Organization of Islamic Cooperation (OIC). Other nations sent low-ranking officials.
    https://www.debka.com/mivzak/key-arab-states-absent-islamic-groups-istanbul-summit-jerusalem/

    Das ist das Ergebnis der Reisen von Jared Kushner und Jason Greenblatt, die Herr Professor Michael Wolffsohn bei Anne Will für gänzlich unerfahren erklärt hat. Heute sitzt in Russia Today der alte König Salman und erzählt was gegen Jerusalem als Hauptstadt Israels. Das deutsche Staatsfernsehen hat seine Zuschauer ebenfalls nicht informiert, daß aus Saudi-Arabien und Ägypten nur untergeordnete Ministerialbeamte den Lider beehrt haben. Das müssen die Deutschen ja auch nicht wissen. Aber eine angebliche Umfrage mit 63%, die Jerusalem als Hauptstadt Israels ablehnen, die schafft es in die WELT. Axel Springer rotiert im Grab.

  64. Diesen Leserbrief wird man nicht als Schlagzeile in der Lügenpresse oder zu Beginn einer Nachrichtensendung finden.

    Dort wird die Meinung gemacht.
    Und dort wird gelogen und verdreht.

Comments are closed.