Gräberfeld (Symbolbild).
Gräberfeld (Symbolbild).
Print Friendly, PDF & Email

Von INXI | Es war ein wichtiges Abkommen fern der großen Weltpolitik, das im November vor 25 Jahren zwischen dem vereinten Deutschland und Russland unterzeichnet wurde. Die Übereinkunft regelte die Pflege der Kriegsgräber, Mahnmale und Denkmäler auf den Territorien der beiden Staaten für die Millionen Gefallenen der Weltkriege. Die Bundesregierung beauftragte den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge mit der Aufgabe. Eine Aufgabe, die nicht nur mit Grabpflege zu tun hat, sondern dem Verständnis der beiden Völker dient.

Aus diesem Anlass finden am 12. Dezember eine Gedenkfeier auf dem Parkfriedhof in Marzahn und ein anschließender Festakt im Deutsch-Russischen Museum Karlshorst statt. Im Beisein des russischen Botschafters in Deutschland, Wladimir Grinin, wird mit Wolfgang Schäuble ausgerechnet einer der schärfsten Verfechter der Sanktionen gegen Russland die Festrede halten! Neben Vertretern der Regierung sind auch die aller im Bundestag vertretenen Parteien eingeladen. Aller Parteien? Natürlich nicht! Die AfD wurde freilich nicht eingeladen. Die fadenscheinige Begründung des Vorstandes: Man habe „keine Parteien, sondern Menschen mit Bezug zum Thema“ eingeladen. Wie durchschaubar und billig dieser Erklärungsversuch ist, zeigte sich schon am vergangenen Volkstrauertag.

Zu diesem Anlass findet eine jährliche zentrale Feierstunde im Reichstag statt. Nun, das Interesse der „Volksvertreter“ an dieser Veranstaltung hielt sich bisher in engen Grenzen – um es ganz vorsichtig zu formulieren. Ganz anders freilich in diesem Jahr; rund 50 Mitglieder der AfD-Fraktion hatten ihr Kommen angekündigt. Grund genug für den Vorstand des Volksbundes, die Vertreter des Kartells um ihre Teilnahme anzubetteln. Zu den Unterzeichnern des Bettel- und Diffamierungsbriefes gehören u.a.  Hartmut Tölle, Berufsfunktionär im DGB und Beisitzer im Vorstand sowie die Landessprecherin der Grünen Jugend Baden-Württemberg, Lena Christin Schwelling, Berufsfunktionäre des DGB und linksversiffte Grüne. Natürlich. Eine ebenso unheilvolle wie logische Symbiose im linken Merkel-Deutschland! Besonders Tölle wäre gut beraten, sich um Arbeitnehmerrechte und prekäre Arbeitsverhältnisse zu kümmern, statt dumpfe Linksideologie in Vereine zu tragen.

Volkstrauertag in Mittelsachsen

Dass es zum Volkstrauertag gerade nicht um politische Ideologien gehen darf, hat die AfD Mittelsachsen bewiesen. Wie in jedem Jahr nahm die Regionalgruppe Mittelsachsen-West an der Gedenkstunde auf dem Waldfriedhof in Burgstädt teil:

Vertreter der Regionalgruppe nach der Kranzniederlegung

Grüne, Linke, Gewerkschafter, CDU, SPD, FDP? Fehlanzeige! War wohl zu kalt an diesem Sonntagmorgen….

Es war ein würdevoller Volkstrauertag, auch wenn die Reden der Pfarrerin und des Bürgermeisters (Freie Wähler) arg nahe am Zeitgeist waren. Der Männerchor „Einklang“ und Schüler der hiesigen Oberschule boten ein dem Tag angemessenes Rahmenprogramm. Übrigens, die Spende der AfD-Mittelsachsen für die Kriegsgräberfürsorge wurde gerne entgegengenommen…

41 KOMMENTARE

  1. es wäre doch schön, wenn auch der Russische Botschafter jemanden einladen könnte. Das wären dann – rein zufällig – alles AfD-Leute.

  2. Das Problem ist leider daß die AfD keine GEZ-oder private Medien haben.
    Trump hatte wenigstens Fox.
    Keine Konsolidierung sondern lieber eine Minderheitenregierung so wie die hier:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171441559/Wenn-es-mit-der-SPD-gar-nicht-geht-machen-wir-es-eben-alleine.html
    Die Union unter permanenten Druck. Themenbezogene Mehrheiten suchen.
    Den Miesere – Artikel finde ich hier grade nicht aber notfalls geht es mit konservativen Schwarzen, der F.D.P und unseren Freunden. Nur themenweise bitte!

  3. Wer lädt denn ein?
    Ich glaube kaum, dass der Türsteher einem Mitglied des Bundestages den Zutritt zu einer offiziellen Veranstaltung verwehren darf.

  4. Das ist ein riesiger Skandal mit dem sich ein Ausschuss im Bundestag beschäftigen muss.

    Es kann nicht sein, daß eine vom Volk demokratisch gewählte Partei von Staatsakten ausgeschlossen wird, das ist eine Riesensauerei !

  5. Im thüringischen Stadtroda befindet sich ein russischer Soldaten Friedhof , obwohl kein einziger Russe an der „Befreiung“ Thüringens beteiligt war …….

  6. Wundert mich, dass dieser antideutsche linke Abschaum den Namen Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge noch nicht umbenannt hat in z.B.

    Initiative zur Pflege der Kriegsgräber.

    Wisst ihr was diese DGB Bonzen Monat für Monat fürs Nichtstun kassieren?

    Rote Bonzen sind das!

    Während der normale Werktätige mit einem Sklavenlohn abgespeist wird, werden diese Wahl-funktionäre auf den unteren Ebenen schon mit 10.000er Gehältern und Unkündbarkeit im Betrieb gemästet.

    Für die gewerkschaftlich nicht organisierten Arbeitnehmer in den kleinen Betrieben, in denen es keine Betriebsräte gibt interessieren sich diese Leute übrigens einen Dreck!

  7. Am besten man schreibt dem Verein einen Brief oder eine Email. Man kann auch die Facebook-Seite aufrufen und dort etwas unter dem Artikel zu der Veranstaltung posten.

    Wichtig ist, daß man klar macht, daß die (einseitige) Politisierung des Vereins für ihn tödlich ausgehen kann.

    Daß die Fraktionen der Kartellparteien nicht eingeladen wurden, glaube ich nicht. Das übliche Verfahren ist nun einmal die Einladung der Fraktionen, wie z.B. beim Volkstrauertag.

  8. Auf dem Bild der Kranzniederlegung ist ein in AfD-blau geschmücktes Gesteck zu sehen.
    Es ist gut, wenn man den Toten vergangener Zeiten als Gruppe, auch als politische Gruppe gemeinsam gedenkt. Die Farbwahl des Gesteckes kommt aber schon eher wie ein politische Aussage daher. Das hat für mich ein gewisses Geschmäckle. Es hätte gereicht, sich auf traditionell schwarz und weiss zu beschränken. Die Abwesenheit der übrigen Volksverachter, spricht als politische Aussage für sich selbst.
    AfD, macht bitte nicht den Fehler, alles zu politisieren.
    Trauer sei Trauer, sei Trauer keine Politik.

  9. An der Stelle der AfD würde ich außerhalb des „heuchlerischen Festaktes“ den Kontakt zu den russischen Vertretern suchen und eine eigene Gedenkveranstaltung mit ihnen zusammen organisieren. Ich bin mir sicher dass diese gemeinsame Veranstaltung von Seiten der Russen mit Wohlwollen angenommen wird, da sie auf Ehrlichkeit basiert.
    So könnte man den Altparteien und Gewerkschaften auch signalisieren, dass man auf ihr verlogenes Gebaren nicht angewiesen ist.

  10. Man habe „keine Parteien, sondern Menschen mit Bezug zum Thema“ eingeladen.
    ————
    Welchen Bezug hat Wolfgang Schäuble zu dem Thema?

  11. „keine Parteien, sondern Menschen mit Bezug zum Thema“
    ————————
    also sollten dort solche Leute anwesend sein wie:

    – mein Französichlehrer, Flakhelfer von der Schulbank rekrutiert (wieß nicht ob er noch lebt)
    – meine Mutter, Verlust der Heimat im Alter von 8 Jahren
    – mein Onkel mütterlicherseits, Verlust in Italien, begraben am Futa-Pass
    – mein Onkel väterlicherseits, Zweimal verwundet in Russland (hat nicht viel erzählt)
    – mein angeheirateter Onkel mütterlicherseits, hat immer nur gesagt, er habe Glück gehabt, auch als ihm der Kamerad im Beiwagen erschossen wurde auf einer Kradmelder-Fahrt, was er erst am Zielort bemerkte.
    – mein angeheireteter Onkel mütterlicherseits, der Minen geräumt hat, mit einem Rücken voller Narben, weil wohl nicht immer alles glatt lief
    – mein angeheirateter Onkel mütterlicherseits, der als Jugendlicher verbrannte Leichen in Hamburg bergen mußte (hat sein Restleben immer gezittert)
    – der cousin meines Vaters, der mit der Nahkampfspange, hat auch nicht überlebt
    – ein weiterer Cousin meines Vaters, der aus russischer Gefangenschaft mehr tot als Lebendig zurückkam und erst mal entseucht werden musste
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    Solche in etwa??????
    Ich denke kaum, das nur ein einzelner dieser Schmarotzer einen ehrlichen Bezug zum „Thema“ hat.
    Genauso wie ich.

  12. Man kann nur hoffen, dass die AfD in Sachsen nicht als Partei gespendet hat – dies ist nämlich nicht erlaubt nach Steuerrecht!!

  13. *http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/frankreichs-konservative-ruecken-weit-nach-rechts-15334886.html

    Der Hardliner Laurent Wauquiez führt künftig die Partei und will „wirklich rechts“ sein.

    ##

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/rueckkehrpraemien-fuer-fluechtlinge-warum-macht-der-staat-das-15333424.html

    Aus der Willkommenskultur ist eine Abschiedskultur geworden. Deutschland zahlt Flüchtlingen Tausende Euro, damit sie freiwillig das Land verlassen. Wieso handelt der Staat so?

    In Wort und Tat hat die Bundesregierung ihre Flüchtlingspolitik ohnehin revidiert, von einer Willkommenskultur kann längst keine Rede mehr sein. Auf Merkels Initiative erhält die Türkei Milliarden Euro dafür, dass sie die vielen syrischen Flüchtlinge nicht nach Europa weiterziehen lässt. Die Kanzlerin reist unermüdlich mit viel Geld im Gepäck in den Nahen Osten und nach Afrika, damit potentielle Flüchtlinge zu Hause bleiben und ihre Staatschefs abgelehnte Asylbewerber zurücknehmen.

    Allein im nächsten Jahr will der Bund 6,6 Milliarden Euro zur Bekämpfung von Fluchtursachen ausgeben.

    ###

    http://www.faz.net/aktuell/politik/zahl-der-salafisten-auf-allzeit-hoch-15333965.html

    Derzeit leben im Bundesgebiet 10.800 Salafisten, teilt der Verfassungsschutz mit.

    Das sind so viele wie nie zuvor. Besondere Sorge bereiten dem Bundesamt Islamisten aus dem Kaukasus.

    Deren „Affinität zu Gewalt und Waffen“ erfordere die Aufmerksamkeit der deutschen Sicherheitsbehörden, sagte Maaßen. „Extremistische Nordkaukasier waren, neben dem Tschetschenienkrieg in ihrer Heimat, aktuell auch an den Kämpfen in Syrien und Irak maßgeblich beteiligt.

    Sie sind kampferprobt und stellen ein hohes Gefährdungspotenzial dar“, sagte Maaßen.
    Die Radikalisierung erfolge vor allem über persönliche Kontakte, verbindende Elemente seien Religion und traditionelle Clanstrukturen. Vereinzelt gebe es „personelle Überschneidungen“ zwischen dem Islamismus und der organisierten Kriminalität.

    <<<Zitat:"In Deutschland leben so viele Salafisten wie nie zuvor"Zitat Ende, bedeutet de facto eine Instabilität unseres Landes und damit einhergehend eine Bedrohung aller darin lebenden Bürger. Herbeigeführt durch die unverantwortliche Handlungsweise einer Person und Duldung der Weisungsgebenden in den großen Altparteien.Hier muß eine Erneuerung stattfinden, die die erforderlichen Maßnahmen zur Wiederherstellung der inneren Sicherheit garantiert.Die CSU ist der "gezwungene Vorreiter" und die CDU sollte diesem Beispiel schnellstens folgen.<<<

    <<<Es grenz schon an komplettes Staatsversagen, dass über die unkontrollierte Einwanderung solche Menschen zu uns kommen können, bleiben und auch noch vom deutschen Staat versorgt werden. Ich verstehe nicht, warum man diese Typen nicht umgehen abschieben kann.
    Ist denn der Schutz der einheimischen Bevölkrung geringer anzusehen als der individuelle schutz von Staatsfeinden und potenitellen Terroristen ?<<<

    <<< Nun, dann verläuft doch alles nach Plan Jacqueline Gafner (Gawaja) und hat die – vorübergehend – geschäftsführende Bundesregierung keinen Anlass, an ihrer bewährten Zuwanderungspolitik etwas zu ändern, zumal der Islam erklärtermassen zu Deutschland gehört und das Multikulti-Konzept auch im übrigen Europa unbestritten ein Erfolg ist. [Sarkasmus off.] <<<

    <<<Da man weiß, dass es in Tschetschenien extrem gewaltbereite Islamisten und zudem eine besonders brutale Mafia gibt, ist es doch mehr als fahrlässig, Menschen aus dieser Region ohne akribische Sicherheits- und Identitätüberprüfung ins Land zu lassen und großzügig Asyl zu gewähren. Wir importieren hier Probleme, denen wir möglicherweise später nicht mehr Herr werden. Vor einigen Jahren las ich bei einem russischen Schriftsteller, in der Sowjetunion habe der weit verbreitete Glaube geherrscht, hinter jeder Schandtat, die irgendwo zwischen Ostsee und Pazifik geschehe, habe sicher irgendein Tschetschene die Finger im Spiel.<<<

  14. https://www.welt.de/politik/deutschland/article171460765/Aufruf-zum-Mord-an-Juden-ist-keine-Meinungsfreiheit.html

    Am Wochenende eskalieren in Berlin gleich mehrere Demonstrationen gegen Israel, es kommt zu antisemitischen Ausfällen. Politiker mehrerer Parteien rufen zum Kampf gegen Antisemitismus auf – auch Kritik am Berliner Senat ist zu hören. „Es hat nichts mit Meinungsfreiheit zu tun, wenn zum Mord an Juden aufgerufen wird. Antisemitismus hat in Deutschland nichts verloren“, sagte CSU-Innenexperte Stephan Mayer der WELT.

    „Bei Straftaten anlässlich solcher Versammlungen muss der Rechtsstaat durchgreifen. Darüber hinaus sind politische Impulse für Gegendemonstrationen wünschenswert. Hier ist die Zivilgesellschaft gefragt.“

    Die Wut auf den US-Präsidenten und Israel hat sich auch andernorts in Europa entladen. Dabei werden Erinnerungen an eine der dunkelsten Epochen in Europa wach. Nach einem mutmaßlichen Brandanschlag auf eine Synagoge im südschwedischen Göteborg hat die Polizei drei Verdächtige festgenommen. Schwedische Politiker verurteilten die Tat. Die Polizei ermittelt derzeit wegen Brandstiftung, nannte aber keine Details zu den Verdächtigen. Ermittlungen wegen Hasskriminalität seien nicht ausgeschlossen.

    <<<Im ÖR gibt's nichts darüber zu berichten, ist wahrscheinlich nicht von Interesse. Aber, aufgepasst! Bei Tagesschau online wird darüber berichtet wie ein Mann einen Syrer am Bratwurststand in Arnstadt geschubst hat. Polizei ermittelt wegen Fremdenfeindlichkeit.<<<

    https://www.youtube.com/watch?v=6okiblZcnf8

  15. In Grötzingen fand die Ortsvorsteherin von der SPD viele Worte zu Integration, Flüchtlingen und Opfer der NS Diktatur. Für die toten Soldaten kein einziges.

  16. DGB. Wie IG Metall und Ver.di und GEW Werkzeuge des Establishments.
    Um Widerstand zu brechen und Opposition zu bekämpfen.

    Betriebskampfgruppen in der DDR, ähnliche Funktion.

  17. + Clint Ramsey 10. Dezember 2017 at 22:45

    R Ü C K – K E H R – P R Ä M I E

    Aus der Willkommenskultur ist eine Abschiedskultur geworden. Deutschland zahlt Flüchtlingen Tausende Euro, damit sie freiwillig das Land verlassen. Wieso handelt der Staat so?

    * * * * *

    Weil dieser Staat nicht souverän ist!
    Ja, eigentlich gar nicht mehr existiert! Wie definiert sich denn ein Staat?
    Da gibt’s immerhin ein Volk, eine Grenze, eine Währung . . .

    Wer mal recherchiert und „tief forscht“ kommt unweigerlich zum Ergebnis,
    dass hohheitliche Staatsaufgaben nach Brüssel abgegeben – oder überhaupt aufgegeben werden –
    und „Ämter“ inzwischen „Agenturen“ sind!

    Nachdenken. Innehalten. Erkennen . . .

    Der (deutsche) Mensch lebt im Handelsrecht!

  18. Identitäre Bewegung ( Ortsgruppe aus Berlin-Brandenburg ): Aktion zum Volkstrauertag 2017

    Reinigen einer Gedenkstätte:

    https://www.youtube.com/watch?v=PeQfsPYvgto

    WAS WIR SIND DAS WARET IHR
    WAS IHR SEID DAS WERDEN WIR

    Wenn man sieht wie verschandaliert und verkommen so eine Gedenkstätte ausschaut, fragt man sich, was diese z.B. „Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge“ ausser Geschwafel sonst noch betreibt….
    Die Kirche im Hintergrund scheint die Verwahrlosung auch nicht zu interessieren…alles Heuchler !

    Warum wird auch nirgends erwähnt wievielen jungen Männern seinerzeit die Jugend versaut worden ist, wie z.B. meinem Vater JG 1926, musste noch zum Balaton, er war über 1,80 und folglich in der „Spezialtruppe“.
    Bei den Nebelwerfern war er, VB Funker, wo die Italiener in Scharen stiften gingen, sind die rein. Gesprochen hat er ab und an nur im Suff darüber…
    Nach dem Krieg dann Klagenfurt, Entnazifizierung und dann zu Fuß und per Zigeunerwagen gen Heimat Kölle. Wo meine Familie zig mal ausgebombt wurde, zig Geschwister hat er verloren, er erwähnte Lungenreisser sowie brennende Phosphorbomben im Müngersdorfer Stadion, wo die Kinder schwammen…
    Er erwähnte immer, wie gesagt wurde: Das deutsche Vaterland wirds euch danken.
    In sein ursprüngliches Vorkriegsleben kam er nicht mehr rein, studierte Musik, leidenschaftlicher Gitarrist.
    Als ältester war dann mehr oder weniger für die ganze Familie zuständig, dazu gewieft, er sagte immer 3x chem, gereinigt und 5x durch die Mangel gedreht. Lebenskünstler par exellence.
    Keinen Pfennig / Cent Kriegsrente hat er bekommen, nur Schikane, verschwundene Unterlagen bei den Behörden, sollte eidestattliche Erklärungen von Kameraden bringen, die bewiesen dass er Soldat war…
    Und das sehe ich jetzt mal als Einzelschicksal, wievielen Millionen deutschen Männern ist auch so odr gar viel schlimmer ergangen…

    Und da gebe ich dem Alexander Gauland vollkommen Recht !

    Hoffentlich wird eines Tages wieder die Gerechtigkeit walten !

  19. Autodidakt 11. Dezember 2017 at 00:30

    Exakt.

    Mein Vater, Jg. 23, war auch seit 1941 eingezogen und hätte sich was anderes vorstellen können. Ok, er hat Glück gehabt und ist unversehrt zurückgekommen. Aber in seinen Gesprächen war ihm immer bewußt, dass er nur Glück gehabt hat (oder wie immer man das nennen soll).
    Und fast alle anderen aus diesen Jahrgängen waren zum Militär gezwungen, es gab keine „Alternativen“.
    Gauland hat im übrigen nur auf Mitterand verwiesen, der das gleiche in einer früheren Rede über deutsche und französische Soldaten gesagt hat.

  20. Clint Ramsey 10. Dezember 2017 at 22:47; Wieso eigentlich ist ein vor Zeugen begangener Brandanschlag mutmasslich. Wenn da was mutmasslich ist, dann doch höchstens der, die Täter.

    Zum Thema, der Vdk… wurde von der Regierung, die eigentlich so was gar nicht mehr zu entscheiden hat beauftragt, die Feier durchzuführen. Sicher mit der Auflage, keinen der AfD einzuladen. So verblödet können die gar nicht sein, nicht mitbekommen zu haben, dass Gauland auch mal die deutschen Soldaten gelobt hat. Wahrscheinlich fürchten die Betreffenden, dass da dann einiges aufkommt, was manchen Leuten die Augen öffnet.

  21. 7berjer 10. Dezember 2017 at 21:00

    Das ist ein riesiger Skandal mit dem sich ein Ausschuss im Bundestag beschäftigen muss.

    Es kann nicht sein, daß eine vom Volk demokratisch gewählte Partei von Staatsakten ausgeschlossen wird, das ist eine Riesensauerei !
    ______________________________

    So sehe ich das auch! Unglaublich!

  22. Trumps Jerusalem-Äußerung bringt die Judenhasser des Islam auf die Palme. Auch in Berlin zeigen sie ihr wahres Gesicht, lüften den Schleier. Gutmenschen sehen hier gerne weg. Antifa läuft gerne mal mit . Bei den Moslems wird Antisemitismus ganz offensichtlich geduldet oder toleriert. Warum eigentlich, ausgerechnet in Deutschland?

  23. @derschonimmerhierlebt: das kann nicht sein, dass du schon immer hier lebst ? Denn überall waren Lager von russischen Kriegsgefangenen Soldaten auch in Thüringen, in Bayern und so weiter. Viele Gefangene wurden als Zwangsarbeiter eingesetzt und sind an den Entbehrungen und Hunger gestorben und wurden dort in Thüringen, Bayern und so weiter bestattet. Deshalb dort auch russische Kriegsgräber. Aber das kannst du nicht wissen weil du nicht schon immer hier lebst !!

  24. Hastalapizza 11. Dezember 2017 at 00:59

    Habe dem „Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge“ über deren Kontaktseite

    http://www.volksbund.de/kontakt.html

    mit geteilt, dass sie sich ihre Spendenaufrufe in Zukunft in die Haare schmieren können.
    ———————————————————
    Als Kind und Jugendliche bin ich selber von unserem Pastorat aus mit Sammelbüchse und Namenslisten umhergelaufen und hab um eine Spende für die Kriegsgräber gebeten. Dann war ich 15 Jahre Ehefrau eines Zeitsoldaten. Selbstverständlich haben wir jedes Jahr, trotz damals mickrigen Solds gespendet. Das ist bei mir immer so geblieben bis vor ca. 4 Wochen, als wieder zwei uniformierte Soldaten mit der Büchse vor meiner Tür standen. Da kam die ganze Hetze von einer üblen „Verteidigungsministerin“ und ihrer Genossen hoch und der Gedanke, dass bei dieser galoppierenden Islamisierung auch die im „Kampf am Hindukusch“ gefallenen Deutschen demnächst noch zu Verbrechern gestempelt werden könnten und ich sagte zu den beiden Soldaten: Nein, von mir gibt es keinen Pfennig mehr, solange das Sammeln von der Bundeswehr gemacht wird. Da sagte der Soldat mit der Büchse: Die Bundeswehr hat mit der Kriegsgräberfürsorge nichts zu tun. Stimmt, sagte ich, aber mit einem Miststück, dessen Uniform sie tragen hat sie was zu tun. Ja, sagte er, das stimmt.
    Wir beide werden nicht die einzigen sein, die so denken und handeln und das wird der Trulla und ihrer Misere aufstoßen. Ich wüsste gern, ob es sich in der Höhe der Spenden dieses Jahr niederschlägt.

  25. Mit der Regierung von der kriminellen Merkel und ihrer Komplizen haben wir in Buntland 365-mal Volkstrauertag im Jahr…

  26. Von mir bekommen diese Bonzen auch keinen Pfennig!
    Wenn jeder wissen würde, wie wenig vom Spendengeld am Ende für deutsche Soldatengräber ankommt, dann würde das Spendenaufkommen total in den Keller rauschen……
    Ich tippe mal, dass ich noch vor Weihnachten wieder den üblichen Bettelbrief samt Überweiser zugeschickt bekommen werde, obwohl ich das nicht wünsche, aber Briefe werden wohl mit Textbausteinen beantwortet, dass dann auch noch von Damen, die anscheinend nicht in der Lage sind, ein Anliegen, sachgerecht, zu klären!

    Wer was machen will, sollte sich ein deutsches Soldatengrab seiner Wahl aussuchen und sich darum persönlich, oder mit dem Verein, kümmern.
    Und zum Volkstrauertag bringt man dann mit seinen Kameraden den Kranz, vor Ort, an, ohne Bonzen und Bürgermeister von der Altpartei!

    Die AfD macht das auch….
    https://www.facebook.com/1477983515852648/photos/pcb.1910450572605938/1910450245939304/?type=3&theater

  27. Die AfD-Bundestagsfraktion muß dort geschlossen auftreten und einen Kranz niederlegen. Das dürfte wirken.

  28. Zu „Wir brauchen keinen Abbruch und Aufbruch, sondern Konsolidierung“

    Die Ober-Mütter(„Männer & Frauen“) mit ihren selbstgerechten und grenzenlosen behüten müssen beschränkt werden, und es muss wieder das Männliche Prinzip von Rationalität, Sparsamkeit, Gerechtigheit, Recht, Ordnung, Strafe und notfals auch mit Gewalt für das Recht herrschen.

  29. Gerade diejenigen, die zu Krieg und Leid am meisten zu sagen hätten, wurden ausgeladen.
    Der Fahrplan in neue Krieg und agressionen gegen Russland geht weiter.
    Flankiert durch die Lügenpresse und ihrer Propaganda.

Comments are closed.