Bilder der Öffentlichkeitsfahndung der Polizei, nach den Gewalttaten anlässlich des G20-Gipfels in Hamburg.
Print Friendly, PDF & Email

Von L.S.GABRIEL | Brandschattzend, plündernd und gewalttätig gegen die Polizei zog ein linker Terrormob anlässlich des G20-Gipfels am 7.und 8. Juli durch Hamburgs Straßen (PI-NEWS berichtete ausführlich mit Videos zum Beispiel hier, hier und hier). Nach fünfmonatiger Ermittlungsarbeit hat die bis zu 180 Mann starke Polizei-Sonderkommission „Schwarzer Block“ Unmengen Bild und Videomaterial behördlicher und privater Aufnahmen gesichtet und ausgewertet.

Nun wurden 104 noch nicht identifizierte Verdächtige in einer Öffentlichkeitsfahndung ausgeschrieben. In den meisten Fällen werden die Personen wegen gefährlicher Körperverletzung, schwerem Landfriedensbruch oder Brandstiftung gesucht. „Wir haben noch nie so ein Ausmaß an Hass und Gewalt erlebt“, erklärte ein Polizist nach den Hamburger Krawalltagen, in denen die Beamten beschimpft, bedroht, bespuckt und mit Flaschen, Steinen, Brandsätzen und allem was sich anbot beworfen worden waren.

Die linke Lügenjournaille nannte die Ausschreitungen lange noch verharmlosend „Proteste“, als es schon in den Straßen brannte, Geschäfte entglast und geplündert worden waren und es bereits nach dem ersten Tag mehr als 200 verletzte Polizisten gegeben hatte. Noch am 15. Juli war es dem Spiegel ein Bedürfnis das Ausmaß der Gewalttaten gegen die Polizei schön zu schreiben und jubilierte, dass die zwischenzeitig kolportiere Zahl von 476 verletzten Beamten sich nicht nur auf den 7. und 8. Juli, sondern auf den gesamten Einsatzzeitraum im Zuge des Gipfels vom 22. Juni bis 10. Juli bezöge, es am Gipfelwochenende selber doch „nur“ 231 verletzte Polizisten gewesen wären und monierte, dass dabei Kreislaufprobleme und Dehydrationen mitgerechnet worden waren. Letzteres war der Hitze geschuldet, trotz der die Beamten zur notwendigen Eigensicherung in schwerer Schutzmontur agieren mussten.

Die Fahndung

Laut Angaben der Polizei sollen vom 6. bis zum 8. Juli rund 5.000 bis 6.000 Täter aktiv an den Gewalttaten beteiligt gewesen sein. Bislang habe man 3.340 Ermittlungsvorgänge eingeleitet.

Die Ermittler haben die Taten in die fünf Rubriken geordnet, wo Foto- und Videomaterial einsehbar sind:

Für Hinweise hat die Polizei ein Portal eingerichtet, wo man diese auch anonym abgeben kann. Außerdem wurde unter der Nummer 040 4286 76543 eine Hotline geschaltet.

Erster Plünderer lacht sich ins Fäustchen

Am 13.11. stand der erste Plünderer vor Gericht. Der 19-Jährige soll am 7. Juli gegen 22 Uhr, in einer Gruppe gleichgesinnter Krawalljunkies, vermummt gewaltsam in einen Supermarkt am Hamburger Schulterblatt eingedrungen sein, indem er mit einer Gehwegplatte eine Scheibe eingeschlagen habe. Danach habe er sich an den Plünderungen und schweren Sachbeschädigungen beteiligt. Der Schaden betrug rund 1,7 Millionen Euro. Bei seiner Vernehmung erklärte Sven B. unumwunden, er habe „Lust auf Krawall“ gehabt. Sein Anwalt Gül Pinar brachte vor, dass sein Mandant „Hilfe“ gebraucht habe, da er obdachlos gewesen sei. Deshalb hat er wohl auch dringend Alkohol stehlen müssen.

Das Kuschelurteil: Zwei Jahre Jugendstrafe auf Bewährung! Der Plünderer ging also lachend und frei aus dem Gerichtssaal. Der Richter hatte das damit begründet, dass sich das jugendliche Gewaltpotential zum Tatzeitpunkt in einer „akuten Lebenskrise“ befunden habe.

Sollten die nun noch Gesuchten und auch die bereits Angezeigten auch vor so einem Richter landen, und die Chance im Linksstaat ist groß, wird der Ermittlungsaufwand einmal mehr ad absurdum geführt werden und die Täter werden schon bei der Einvernahme über die Polizei leicht lachen haben.

Linke Gewalttäter bedrohen Polizeibeamte

Erst vor wenigen Tagen, als die Öffentlichkeitsfahndung ruchbar wurde, stellte das linke, kriminelle Gesindel, gewissermaßen zum Ausgleich, 54 Fotos Berliner Polizisten auf die linke Terrorplattform linksunten.indymedia. Im Begleittext dazu heißt es u.a.:

[..] anlässlich der Hetzjagd auf Teilnehmer_innen des Hamburger Aufruhrs gegen den G20 erneuern wir unser Bekenntnis zum Kampf gegen den Staat, gegen die faschistischen Organisationen wie die Polizei [..]. Anlässlich der Hetzkampagne und den für morgen angekündigten Aufrufen zur Denunziation von 100 Menschen haben wir uns entschieden, Bildaufnahmen von 54 Polizeibeamt_innen zu veröffentlichen [..]. Wir freuen uns über Hinweise, wo sie wohnen oder privat anzutreffen sind.

Die Beamten, auf die nun die Jagd eröffnet werden soll, sollen an Räumungen besetzter Häuser in Berlin-Friedrichshain beteiligt gewesen sein. Es sind Lychmethoden, wie wir sie auch von Aktionen gegen Mitglieder der AfD oder Identitären Bewegung kennen.

Das sind keine Kinder in „akuten Lebenskrisen“, es sind linke Terroristen, die auch mehr als nur „Lust auf Krawall“ haben. Diese Subjekte sind schon einen Schritt weiter und es ist zu befürchten, dass es bald die ersten Toten geben wird. Aber auch für diese Täter wird sich vermutlich ein linker Richter mit viel Verständnis für die „Buben“ und „Mädchen“ finden – die wollen ja nur Krieg spielen.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

136 KOMMENTARE

  1. Was soll der Fahndungs Aufruf. Die werden doch eh nicht verurteilt diese Linken, nur wenn es rechte geht schlägt die Keule unerbärmlich zu.

  2. „Das waren Kriminelle, Terroristen!
    Gewalt ist nicht links!“
    (Ralf Stegner)
    Wozu die Öffentlichkeitsfahndung?

  3. Nein, Knast in D ist doch wie Reha…
    Für wesengestörte Antifanten und anrchistische Krawallbrüder sind Arbeitslager zur WIEDERGUTMACHUNG der angerichteten Schäden eine richtige Idee. Der Witz ist, wenn die aktuelle Umgestaltung in eine kommunistische Gesellschaft durch die Kommunisten abgeschlossen ist, wird es diese Arbeitslager sowieso wieder geben, nur dann wieder nicht mehr für die, die da hin gehören. Das kennen wir ja aus den früheren und bestehenden kommunistischen Systemen.
    Nach Künast sind die abgebildeten bestens geeignet für Aufseher in lagern mit allen AfD-Mitgliedern. So funktioniert Sozialismus!

  4. So nun schauen wir uns doch mal die gültige Rechtslage an:

    Strafgesetzbuch (StGB)
    § 125a Besonders schwerer Fall des Landfriedensbruchs

    In besonders schweren Fällen des § 125 Abs. 1 ist die Strafe Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren.
    Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn der Täter

    1. eine Schußwaffe bei sich führt,
    2.eine andere Waffe oder ein anderes gefährliches Werkzeug bei sich führt,
    3.durch eine Gewalttätigkeit einen anderen in die Gefahr des Todes oder einer schweren Gesundheitsschädigung bringt oder
    4.plündert oder bedeutenden Schaden an fremden Sachen anrichtet.

    Molotovcocktails gelten zweifelsfrei als „andere Waffe“ im Sinne des Gesetzes.
    Punkt 4 ist ebenfalls unbestreibar erfüllt.
    Rechtsfolge somit max. 10 Jahre Freiheitsentzug.
    Und wenn es nach mir ginge kämen diese gewalttätigen Krawallbrüder für 10 Jahre ins Arbeitslager um den Schaden den sie angerichtet haben wieder abzuarbeiten und zwar jeden einzelnen Euro.

  5. Weshalb sollen die i.a. verurteilt werden? Die kosten dann mehr als in freier Wildbahn. Sicher wenn man einige Rädelsführer einsperrt könnte man denen einen Schaden zufügen. Aber bei der breiten Masse dieses nicht resozialisierbaren Pöbels hat das dich keine Wirkung und kostet wie gesagt nur. Nein der Staat müßte Möglichkeiten des angemessenen Umgangs mit diesem Mob haben. Man könnte an Bootcamps a la USA denken. Aber ich denke das ist auch eine Stufe zu niedrig. Es gibt nur die Möglichkeit der Bildung von Lagern in Sibirien oder wie in Guantanamo. Verfolgung der Taten ist zwar der erste Schritt aber weitgehend wirkungslos.

  6. Ich hoffe, auch die linken strafunwilligen Richter werden demnächst zur Verantwortung gezogen.

  7. Nochmal. Das ist ja keine „normale“ Kriminalität. Das sind auch keine politischen Straftäter. Die folgen auch nicht alle einer linken Ideologie. Die haben einfach nur die Chance sich im Schatten der linken Ideologie anzuhängen,. Es ist also einfach in vielen oder dem meisten Fällen nur (auch unglücklicher) Bodensatz. Und den kann man auch langfristig nur in Lagern entsorgen. Nur bei ideologischen Rädelsführern könnte man ein übliches rechtsstaatliches Zeichen setzen. Klar das kann die AfD so (noch lange) nicht sagen. Aber sie solle es jedenfalls wissen.

  8. Das Zusammenwirken von grünlinken Gewalttätern und oftmals gar nicht so klammheimlich geneigter „Wahrheitspresse“ ist neben der Islamisierung einer der Sargnägel der repräsentativen Demokratie. Insbesondere auch die Altparteien tragen mit ihrer Handlungsunwilligkeit/Unterstützung dazu bei.

    Anzumerken ist, das bei der angeblich friedlichen Großdemonstration in Hamburg die Antisemiten von der linken BDS-Bewegung eingebettet inmitten von Gewerkschaftsfahnen mitmarschierten. Auch Genossin Kipping von der Linkspartei stramm dabei. Interessant, mit wem die Grünlinken heute so alles gut können.

  9. @int
    „Das waren Kriminelle, Terroristen!
    Gewalt ist nicht links!“
    (Ralf Stegner)
    Wozu die Öffentlichkeitsfahndung?
    =======
    Genau dieser Satz zeigt dass Stegner ein Krimineller ist. Es ist unglaublich wer heutzutage sein Maul aufmachen darf und wer nicht !

  10. Würde Linksunten / Indymedia nicht verboten? Warum schlaeft klein Heiko bei dem Thema schon wieder?

    Kann mir gut vorstellen, dass einige der Antifa-Spinner auch schon bei AfD Gegendemos aufgefallen sind oder bei Twitter zu finden sind…

  11. Da fällt mir spontan nur eine Ganztagesbetreuung in Einheitsbekleidung mit Vermittelung zur Lust auf Arbeit ein. Zur eindeutigen Unterscheidung der zu Betreuenden_Innen sollte eine sichtbare numerische Ordnungszahl ihre Bekleidung aufhübschen.

  12. ralf2008 19. Dezember 2017 at 07:46

    Würde Linksunten / Indymedia nicht verboten? Warum schlaeft klein Heiko bei dem Thema schon wieder?

    Hegen Sie noch Zweifel an der linksextremen Gesinnung von Bundesheiko?

  13. Schon wenn man sich die Fotos von diesen zerlumpten und verlausten Geistesgestörten anschaut, wird einem kotzübel für den Rest des Tages.

    Wäre ich Polizist, würde ich JEDEN Steine- und Molotow-Cocktail-Werfer, sowie jeden Zwillen-„Schießer“ auf der Stelle abknallen. Nichts anderes hat dieser geistesgestörte Abschaum verdient.

    Wer das Leben von Polizisten vorsätzlich auslöschen will, muss dasselbe für sich akzeptieren. Punkt.

    Und da kann die linke Drecksjournaille noch so wüten, zetern und geifern……..

    Künftig muss wieder mit aller Härte durchgegriffen werden,…..ansonsten haben wir hier wirklich bald Bürgerkrieg………….da fehlt ohnehin nicht mehr viel zu, wenn man sich die messernden und vergewaltigten Merkel-Schätzchen in Erinnerung ruft……..

    Und ja die SCHWESIG, mit ihrer großen Fesse: „Linksextremismus ist aufgebauscht“. Die SCHWESIG sollte man – höchstpersönlich – bei solchen Krawallen IN DIE ERSTE REIHE der Polizei stellen (!). Dann könnte sie sich noch mal in Ruhe „überlegen“, was „aufgebauscht“ ist (??), wenn ihr die ersten Steine und Zwillenkugeln an die Birne donnern………

    Da kann man wirklich nur noch den Kopf schütteln über solche Zustände……..

  14. Und wenn die Eltern dieser linksgrünen Dreckschweine Richter, Anwälte und ÖD-Schmarotzer mit SPD-Parteibuch sind, wird deren linksgrüner Terror keine weiteren gerichtlichen Folgen haben.

  15. Hübsche Kerlchen sind da zu sehen – während ich gestern früh um fünf auf dem Weg zur Arbeit bei Eis und Schnee fast verreckt bin, wussten diese linken Sozialschmarotzer nicht einmal, daß bereits ein neuer Tag ist. Sowas muß ich finanzieren, Pfui Deibel !

  16. Da auf Taten keine wirklichen Strafen folgen, werden die Taten immer rücksichtsloser. Der Staat verhält sie wie ein antiautoritäres Elternteil — und die Frucht dieser Erziehung ist faul.

  17. Nachdem ich gestern abend gelesen hab von diesem Frontalangriff der Linksterroristen (anders kann ich die einfach nicht mehr sehen) gegen unsere Ordnungshüter, und auch das gehört hab von den teils gewalttätigen Demonstrationen gegen die neue österreichische Regierung (die ja den demokratischen Wählerwillen repräsentiert), hab ich mir gedacht, dass wir bereits im Bürgerkrieg leben. Dieser Krieg wird angezettelt und immer wieder befeuert von angabegemäßen Volksvertretern.

    Irgendjemand erzählte mal, dass geplant sei, Menschen heran zu züchten, die nur wenig denkfähig und damit leichter ausbeutbar seien. Aber in Afrika gibt es Millionen Menschen, die bildungsmäßig weit hinten stehen. Die müssten nur eingeflogen werden. Die Vernichtung von uns Deutschen muss andere Gründe haben. Das Volk der Dichter und Denker ist, davon gehe ich aus, nicht nur wirtschaftliche Konkurrenz. Die Erfinder könnte man einkaufen, u. a. durch entsprechende Immigrationsangebote. Ich glaube, da geht es in Wirklichkeit um Neid (auf Intelligenz, Erfindungsgeist, Kreativität, usw.), darum, sein kleines Ego wegen offenkundig geringerer Leistungsfähigkeit zu trösten. Wie armselig.

  18. Passt irgendwie
    Dooflandfunk heute morgen interviewt Mini-Heiko zum Thema „Antisemitismus“
    Moderateur:

    … wobei der Antisemitismus von rechts bei weitem das größte Problem in Deutschland ist

    Ach?

  19. Ich nenne es „Symbiose“.
    Der Islam zieht Gewalttätige am wie das Locht die Motten.
    Diese werden durch die Ideologie bestätigt, gestützt, beschützt, zu ihrem Tun aufgefordert.
    Sie betreiben das Geschäft der Ideologie, hier:
    Terror, Mord, Vertreibung, Einschüchterung, Unterdrückung,…
    Der gerechte Lohn: Beute, Schutzgeld, „-steuer“,.,,

    Nun kann man die „Linken“ nicht mit dem Krebsgeschwulst am Arsch der Welt vergleichem,
    jedoch gibt es zu oben ad-hoc-Gehacktem Parallelen,
    die ich nicht aufzählen muss.

    Ironie an
    „Fakt“ ist:
    Die Öffentlichkeitsfahndung wird wohlwollend unterstützt und gesponsert durch Ralle Stegner.
    Er will sich ob dieser Dinge nicht etwa schon wieder in den Arsch beißen.
    Der Ralle doch nicht!
    Ironie aus

  20. Das Perfide an linksgrünen Dreckschweinen ist, dass sie bis Mitte 20 diesen „Bullenstaat“ mit Terror überziehen und dann mit 30 im Öffentlichen Dienst auf unnützen Versorgungsposten mit SPD-Parteibuch lebenslang vom Steuerzahler schmarotzen werden.

    Verlogener geht es nicht!

  21. Watschel 19. Dezember 2017 at 07:28

    So nun schauen wir uns doch mal die gültige Rechtslage an:

    Strafgesetzbuch (StGB)
    § 125a Besonders schwerer Fall des Landfriedensbruchs

    In besonders schweren Fällen des § 125 Abs. 1 ist die Strafe Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren.

    Schönes Zitat:
    Und genau hier beginnt man den Rechtsstaat zu hinterfragen, die gleiche Tat verübt von verschiedenen Personen kann verschiedene Urteilssprüche zufolge haben.

    Im Klartext, wenn ich jemanden laufen lassen will bekommt er die Mindeststrafe (6. Monate), möchte ich jemanden einen einen Denkzettel verpassen bekommt er 10. Jahre!

  22. Als ich mir gestern die veröffentlichten Polizeibilder (Clip) so angesehen habe, hatte ich das dumme Gefühl, das die Polizeieinsätze ein reines Schmierentheater gewesen sind?!?!
    https://www.polizei.hamburg/g20-fahndungen/9970246/03-stein-und-flaschenbewurf-a/

    Komisch ist, als es seinerzeit darum ging die Demo „Hooligans gegen Salafisten“ einzukesseln, hat es ohne größere Anstrengung der Polizei besten funktioniert!
    Vielleicht deshalb weil die Salafisten eine verfolgte Minderheit sind, ist die Polizei über ihre Grenzen hinausgegangen?! Aber die Stegner – Chaoten bekommen sie nicht in den Griff?
    Das kann mir niemand erzählen!

    Gruß
    Katthaus

  23. OT

    Der Mainstream tobt mal wieder über Trump. Donald Trump will nämlich in den USA „Sprachpflege“ betreiben:

    Die Trump-Regierung soll der Gesundheitsbehörde den Gebrauch von sieben Wörtern, darunter „Transgender“ und „auf wissenschaftlicher Grundlage“, verboten haben. Die Wissenschaftler reagieren darauf mit Wut und Sarkasmus.

    Nach Informationen der „Washington Post“ wurden CDC-Experten aufgefordert, in allen Papieren zu ihrem Haushaltsentwurf Wörter wie „Transgender“, „Fötus“, „Diversität“, „gefährdet“, „auf wissenschaftlicher Grundlage“ oder „auf der Grundlage von Beweisen“ nicht mehr zu verwenden.

    Ich würde da noch einen Satz hinzufügen:

    nach Meinung von Experten

    eine er am häufigsten benutzten Satzgranaten in deutschen Medien. Denn ein solcher „Experte“ ist in der Regel jeder, dessen A*rsch grün ist.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article171687002/Hier-ein-Wort-das-noch-erlaubt-ist-laecherlich.html

  24. Eurabier
    19. Dezember 2017 at 08:16
    Das Perfide an linksgrünen Dreckschweinen ist, dass sie bis Mitte 20 diesen „Bullenstaat“ mit Terror überziehen und dann mit 30 im Öffentlichen Dienst auf unnützen Versorgungsposten mit SPD-Parteibuch lebenslang vom Steuerzahler schmarotzen werden.

    Verlogener geht es nicht!

    Alternativ wird wieder ein Topf im Kampf gegen rechts aufgemacht aus dem die finanziert werden. Die Hunderte Arbeitsplätze in den Löschzentren werden ebenfalls systemtreu linksextrem besetzt

  25. #Mata Hari 08.16

    Eben deshalb, sollte man die Justiz dringend (Stichwort: Radikalen-Erlass) von all dem dort herum lungernden linken GESOCKS grünslichst reinigen.

  26. Dieser Autor stellt die These auf:

    Clemens Heni, Jahrgang 1970, ist Direktor des von ihm 2011 gegründeten Berlin International Center for the Study of Antisemitism. Er hat Philosophie, Geschichte, Empirische Kulturwissenschaft und Politikwissenschaft in Tübingen, Bremen und der FU Berlin studiert, 2008/09 war er Post-Doc in Yale.

    „Eine Alternative zu Deutschland“ heißt sein neuer Essayband, erschienen bei der Edition Critic in Berlin, 262 Seiten, 15 Euro.

  27. Ah, die RAF von heute. Von Joschka wissen sie ja noch, dass man als Pflasterstein-Werfer wählen kann in der Karriere, Terrorist oder Außenminister. Was im Fall Fischer aufs Gleiche hinauslief.

  28. „Er will sich ob dieser Dinge nicht etwa schon wieder in den Arsch beißen“…
    …wollen.
    Das kann er nicht.
    Darum kuckt er vermutlich auch immer so, wie er kuckt.

  29. #katharer 08.21

    Stimmt. Aber wir dürfen nie vergessen, daß – nicht nur aber erst einmal grundsätzlich – für diese Zustände sorgen………..

    Wer GRÜN, LINKS und SPD wählt……………….neuerdings auch CDU und CSU „wählt“ in Wirklichkeit MORD & TOTSCHLAG in irgendeiner Form (!), gleich ob Molotow-Cocktail-Werfer, oder orientalische Messerstecher bzw. afrikanische Macheten-Orks am Ende dabei herauskommen,……

    Wie BESTELLT, so GELIEFERT. Dies kann man gar nicht oft genug FESTSTELLEN.

  30. Steine flogen!

    Das waren keine Steinchen sondern kopfgroße Pflastersteine, die aus 20 oder 30 Meter Höhe auf die Köpfe der Polizisten geschmissen wurden! Ganz abgesehen von den Verwüstungen, Plünderungen und Brandschatzungen schlimmer als damals in New Orleans als erst das Militär schießen musste, um die Verbrecher zu bändigen.

    Gesucht werden Mörder!! Wer solche Steinbalken schmeißt will morden!!!
    Herr Maas! Das sind Ihre Kunden!!

  31. Das nächste Mal bitte Kamerathronen mit höchstauflösenden Kameras verwenden: damit kriegt man alle.

    Desweiteren ist der Einsatz des „skunk riot control copter“ dringend zu empfehlen, einer Kampfdrohne speziell zum Einsatz gegen Strassenterroristen. Wie geschaffen für Anti-Antifa-Einsätze.

    http://www.desert-wolf.com/dw/products/unmanned-aerial-systems/skunk-riot-control-copter.html

    Skunk Riot Control Copter
    Diese Drohne geht gegen Demonstranten vor

    Pfefferspray, Gummigeschosse und blendende Laser: Eine südafrikanische Firma hat eine Drohne entwickelt, um protestierende Menschenmengen aus der Luft kontrollieren zu können. 25 sind schon verkauft.

    https://www.stern.de/panorama/skunk-riot-control-copter-diese-drohne-geht-gegen-demonstranten-vor-3180670.html

  32. https://www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/junge-aerzte/article/944705/bundesverfassungsgericht-numerus-clausus-seziertisch-richter.html
    (Artikel ist vom Oktober 2017, habe auf die Schnelle keinen aktuelleren gefunden)

    Laut ZDF-Teletext-Seite 125 entscheidet das Bundesverassungsgericht heute über den Medizin-Numerus Clausus. Angabegemäß geht es dabei um das Grundrecht der freien Wahl der Ausbildungsstätte und den Gleichheitsgrundsatz.

    Dass dieses Verfahren gerade jetzt in zeiten dieser Immigrantenflutung stattfindet, lässt nichts gutes ahnen. Ich vermute, dass auch Deutschlands medizinische Versorgung Angriffsziel ist im Rahmen dieser Ausrottung des deutschen Volkes. Mir wird keiner weis machen können, dass es hier um etwas anderes geht als darum, gering qualifizierte Einwanderer in das Medizinstudium zu hieven.

    Kann mir jetzt den Zynismus nicht verkneifen: Schätze, die Fachrichtung Gynäkologie wird bei den Ficki-Ficki-Fachkräften besonders beliebt sein. Bereicherung bis hin zum Seelenmord.

  33. D Mark 19. Dezember 2017 at 08:21
    Neues aus der Irrenanstalt: „Schuld am neuen „deutschen“ Antisemitismus in ist das Sommermärchen 2006?

    —————————————————–

    Dann wr das ja echt positiv gewesen. Ich hatte das auch damals gar nicht so schlecht gefunden. Ich war zwar damals noch 2 Jahre weitgehend uninformiert. Aber ich habe mich damals schon gefragt: Ist für Deutschland zu sein (in diesem Ausmaß, obwohl es ja nur Fußball war) eigentlich so richtig. Denn ich wußte natürlich schon, dass das irgendwie „national“ sei. Das wußte ich schon bevor ich dann erfuhr was hier los ist. Ich wunderte mich daher damals, dass das Sommermärchen so positiv begleitet wurde.

  34. Der islamistische Terror-Mörder ist schon seit einem Jahr tot.
    Die Überlebenden und / oder Angehörigen des Massenschächtens
    dieses koranbedingten Massenmörders müssen mit der
    verharmlosenden #Erika-Merkel-Diktatur um „Entschädigung“ ringen.
    Dass sich diese #Erika samt ihren Systemlingen überhaupt
    noch erinnert, dass vor einem Jahr das folgenreichste Schächtungs“fest“
    auf deutschem Boden stattfand, ist dem Umstand geschuldet, dass
    die #Erika-Merkel-Diktatur ums Überleben weitermacht mit Lug
    und Betrug.
    https://de.sputniknews.com/politik/20171219318751651-terror-opfer-staat-terroristen/

  35. Vor 30 Jahren schon zogen linksgrüne „Antifaterroristen“ durch die Straßen, verprügelten straffrei Polizisten, schlugen Scheiben ein, setzten Autos in Brand und spielten sich den den linksgrün-pädophilen Universitäten als GesinnungswächerInnen auf.

    Diese linksgrünen Terroristen sind jetzt Mitte 50 und was machen die jetzt? Kann man dan nicht mal besonders perfide linksgrüne Dreckschweine aufdecken, wie sie heute als Staatsanwälte, Lehrer oder Fahrradbeauftragte vom Steuerzahler, diesem Nazi, alimentiert werden?

    Welche linksgrün-pädophilen Versorgungsposten im steuerfinanzierten Öffentlichen Dienst bekleiden linksgrün-pädophilen Antifaterroristen von damals?

    Uncover the Left!

  36. Meine Güte,wenn ich mir diese jungen Nichtsnutze so ansehe auf den Bildern….Deutschland hat sich abgeschafft!

  37. Nun haben die Schützlinge von Maass, Merkel und sonstigen Lumpen einmal mehr ein Gesicht bekommen. So sieht er also aus, der Antifascheissmus in unserem Lande, die Handlanger unserer „Eliten“!

  38. D Mark 19. Dezember 2017 at 08:21

    Neues aus der Irrenanstalt: „Schuld am neuen „deutschen“ Antisemitismus in ist das Sommermärchen 2006?

    http://www.fr.de/kultur/antisemitismus-sommermaerchen-bereitete-der-afd-den-boden-a-1409276

    Zur Person
    Clemens Heni

    Clemens Heni, Jahrgang 1970, ist Direktor des von ihm 2011 gegründeten Berlin International Center for the Study of Antisemitism. Er hat Philosophie, Geschichte, Empirische Kulturwissenschaft und Politikwissenschaft in Tübingen, Bremen und der FU Berlin studiert, 2008/09 war er Post-Doc in Yale.

    „Eine Alternative zu Deutschland“ heißt sein neuer Essayband, erschienen bei der Edition Critic in Berlin, 262 Seiten, 15 Euro.

    Wo leben solche Leute? Im weltfremden Elfenbeinturmien janz weit wech und gefüttert vom Steuermichel?

    Das ist auf den ersten Blick nicht falsch. Man sieht immer wieder, wie Tausende völlig fanatische Muslime, die offen und aggressiv antijüdisch hetzen, Juden oder Israelis den Tod wünschen. Was aber ist mit den fast sechs Millionen AfD-Wähler*innen, die eine Partei wählen, die stolz ist auf die Leistungen deutscher Soldaten in „zwei Weltkriegen“? Und somit indirekt auch auf den Holocaust, der ohne die Wehrmacht unmöglich gewesen wäre? Ich halte es für einen sehr großen wissenschaftlichen und politischen Fehler, den Antisemitismus nur im Gewand des Antizionismus zu erkennen. Er ist viel weiter verbreitet.

    Wird eine solche Dr…au vom Steuermichel gefüttert?

    Auch Teile der vormals konservativen Intelligenzia, beispielsweise Henryk M. Broder oder Matthias Matussek, haben den Islam als Feindbild für sich entdeckt.

    Broder schippert längst in braunen Gewässern und möchte insbesondere mit Hamed Abdel-Samad den Islam zum Hauptfeind des Westens stilisieren. Er verweigert ebenso wie die AfD die Unterscheidung zwischen Islam und Islamismus. Und Matussek zeigte seinen Deutsch-Nationalismus eigentlich schon in einem Buch 2006.

    Die sogenannte „Nazi-Keule“ wird von allen drei in unterschiedlicher Form verwendet. Abdel-Samad berief sich darauf, weil er mehrfach bei AfD-Veranstaltungen aufgetreten ist. Da meinte er, als Ägypter könne man ihm gar nichts anhaben. Das sei eine „Nazi-Keule“, wobei er weiß, dass Rechtsextreme diesen Begriff zur Abwehr benutzen.

    Ungeheuerlich! Und sowas lebt und wirkt hier in Berlin?

  39. Sein Anwalt Gül Pinar brachte vor, dass sein Mandant „Hilfe“ gebraucht habe, da er obdachlos gewesen sei. Deshalb hat er wohl auch dringend Alkohol stehlen müssen.

    Diese zwei Sätze beschreiben das ganze Elend: Türkischer Anwalt der behauptet das wenn jemand obdachlos ist dann müsse er Alkohol stehlen. Wenn es Brot gewesen wäre, dann gut, kann man es verstehen. Aber Alkohol muß niemand stehlen.

    Das zweite was mir auffällt das die linksradikale Szene ihre „Kämpfer“ aus Kindern, Alkoholiker, Drogenabhängigen und sonstig geistig Schwachen rekrutiert. Der Gedanke kam mir das erste mal als Manuela Schweswig drogenabhängigen Straßenkindern eine Audienz gegeben hat.

  40. OT

    „BESCHÄMENDER BRIEF VOR GEDENKTAG AM BREITSCHEIDPLATZ
    Terror-Hinterbliebene sollen Taxi selbst zahlen

    Sie haben ihren liebsten Menschen verloren. Sie haben schwerste Verletzungen erlitten. Ihr Leben wird nie mehr so sein, wie es war. Sie sind die Opfer des Anschlags auf dem Breitscheidplatz. Aber der Staat benimmt sich ihnen gegenüber immer noch, als ob sie lästige Bittsteller wären.

    Berlin – Zum ersten Jahrestag des Anschlags sind Dienstag die Angehörigen der zwölf Todesopfer und mehr als 50 Verletzte zur Enthüllung des Gedenkorts geladen. Doch die schriftliche Einladung hat viele der Opfer empört. …

    Im sieben Punkte umfassenden Anhang des Schreibens heißt es: „Taxikosten werden nicht erstattet. Es müssen öffentliche Verkehrsmittel benutzt werden.“ Damit aber nicht genug. Weiter schreibt die Senatskanzlei des Berliner Bürgermeisters unter Punkt 3: „Bei Anreise mit einem privaten Pkw nach Berlin werden Ihnen 0,20 Euro pro gefahrenem Kilometer erstattet.“

    Auf BILD-Anfrage sagt Claudia Sünder, Sprecherin des Senats: … Das der Einladung beigefügte, zugegeben sehr sachliche Formular für die Rückmeldung ist haushalts- und verwaltungsrechtlich notwendig, da die Senatskanzlei sich an die Vorgaben ordnungsgemäßen Wirtschaftens halten muss…“

    http://www.bild.de/regional/berlin/weihnachtsmarkt-an-der-gedaechtniskirche/hinterbliebene-sollen-taxi-selbst-zahlen-54235620.bild.html, Bild, 18.12.2017 – 23:03 Uhr

    Das nennt man am falschen Ende sparen.

  41. Made in Germany West 19. Dezember 2017 at 08:48

    Dieser linksgrüne Schweinestaat verhöhnt die Opfer des Merkelregimes!

  42. Mir soll mal einer erklären, wie zusammenpassen kann, dass angeblich die Polizei nahezu 100% hinter der AfD steht und dann im Dienst jeden Scheiß mitmacht, den das linksgrüne Sektenregime verlangt.

    Wir sollten uns von der Utopie verabschieden, dass die Polizei (mehrheitlich) auf „unserer“ Seite stehen würde. Sie sind willfährige Diener und Vollstrecker eines totalitären Regimes, wieder mal.

    So wie die Sicherheitspolizei unter dem Postkartenmaler jedes Verbrechen gegen das Volk mitbegangen hat, so wie die Volkspolizei jede Schweinerei gegen das Volk vollstreckt hat, steht auch diese Polizei NICHT auf der Seite des Volkes, ebenso wenig wie die Justiz, sondern immer auf der Seite der Machthaber.

  43. Weil der Erste Staatsfunk ja nicht einseitig und kein „Erziehungssender“ sein will, soll es im nächsten Jahr einen „Tatort“ bzgl. der Thematik zum G20-Gipfel geben. Am Ende wird folgendes ermittelt werden:

    – Die Besitzer der geplünderten Läden haben die Scheiben ihrer Geschäfte selbst eingeschlagen und die Waren zu sich nach Hause geschafft, um Geld von der Versicherung zu bekommen

    – Die mutmaßlichen Täter, von denen – wie bei den Kölner Silvesterpogromen – nur eine Handvoll dingfest gemacht werden konnte, waren entweder V-Männer vom Verfassungsschutz oder von der AfD eingeschleuste U-Boote

  44. @ Cendrillon 19. Dezember 2017 at 08:14

    Passt irgendwie
    Dooflandfunk heute morgen interviewt Mini-Heiko zum Thema „Antisemitismus“
    Moderateur:

    … wobei der Antisemitismus von rechts bei weitem das größte Problem in Deutschland ist

    Ach?

    ——————————————————————
    Naja, hauptsache die leute glauben es. Und das tun viele. die ganzen GEZ sender werden täglich von 20-30 mio menschen gehört + gesehen.

    die mutter die gerade zum 2. job im stau steht hört nunmal solche sender. Und nicht radio pi-news. zur not erzählt ihr kind abends noch was es über die bösen deutschen in der schule gelernt hat.

    Schreiben Sie das doch leuten die Sie kennen. Oder leuten die im fernsehen labern. meistens werden die namen von denen eingeblendet. email hat jeder uniprofessor.

    ps: und was semit bedeutet wissen hier nichtmal alle. Wieso sollen die anderen leute dann wissen das es zu 99% musels sind die die „semiten“ verfolgen

  45. was für Zukunftsaussichten für diese ….. von der Polizei gesuchten Leute…..
    als ich diese Fotos oben sah, mußte ich gleich an unseren ehemaligen Außenminister J. Fischer von der Frankfurter Putztruppe denken, …klick !

  46. „““ZensuropferIn 19. Dezember 2017 at 08:12
    Hübsche Kerlchen sind da zu sehen – während ich gestern früh um fünf auf dem Weg zur Arbeit bei Eis und Schnee fast verreckt bin, wussten diese linken Sozialschmarotzer nicht einmal, daß bereits ein neuer Tag ist. Sowas muß ich finanzieren, Pfui Deibel !“““

    Kann ich sehr gut verstehen und die Antwort darauf lautet… NEIN, sowas müssen wir nicht finanzieren, wir haben blos Schiss damit aufzuhören.
    Ein schöner, schnuckeliger Generalstreik des PackViehVolkes und schon wäre die Elite in Wallung.
    Bleibt doch ALLE!!! einfach mal eine Woche zuhause und verweigert euch. Sollen die etwa ALLE!!! von uns entlassen oder ALLE!!! von uns einsperren?
    Ok ich habe was vergessen, rund 87% der deutschen wählenden Bevölkerung will das nicht anders und fühlt sich berufen, genau diese Verhältnisse in unserem Land zu finanzieren. Na dann… geliefert wie bestellt und die Mehrheistverhältnisse akzeptieren.

  47. Der Zynismus der Antifa-Terroristen schreit förmlich nach adäquaten Entsprechungen. Wohlan, versuchen wir’s doch mal:
    Steinbrüche sind hierzulande leider nicht frei von gewissen Assoziationen. Dabei wollen doch auch Steinmetze ihrer kreativen Tätigkeit ohne Materialmangel nachgehen können. Ermittelte und dingfest gemachte Kreative von der Antifa bzw. von den Autonomen sollten in den Genuss der tatkräftigen Materialbeschaffung für das steinverarbeitende Gewerbe kommen. Gewissermaßen als modifizierte Fortsetzung ihres deliktgekrönten Vorlebens mit Gesteinsmaterial aller Art. Da ja deren Affinität zu diesem bodenständigen und robusten Material bekannt ist, sollte man ihnen die tolerante Freude gönnen, ihre bloßen Hände zum Brechen des Gesteins zu verwenden. Zur Motivation können Heckler & Koch-geschmückte Uniformierte dienen, die ihr kreatives Schuften – pardon, Schaffen – dokumentieren, 10 Stunden am Tag, zur Stärkung mit kulinarischen Köstlichkeiten versorgt wie z. B. altes trockenes Brot und gegen den unauslöschlichen Durst mit gelegentlichen Wasserrationen.Bei Schwächeanfällen oder Motivationskrisen können Heckler & Koch-Garben in Fußnähe zur Bewegung motivieren. Unter einem Jahr sollte diese Fortbildung im Gesteinsbereich nicht vonstatten gehen, es sollen ja Lerneffekte erzielt werden. Allein die Vorstellung ist köstlich.

  48. @ Croix de Lorraine 19. Dezember 2017 at 08:50

    Mir soll mal einer erklären, wie zusammenpassen kann, dass angeblich die Polizei nahezu 100% hinter der AfD steht und dann im Dienst jeden Scheiß mitmacht,………….

    ——————————————————–

    das ist angst. kann man nur verstehen wenn man mal im beamtentum gearbeitet hat.
    und unerfahrenheit im leben. die werden nicht umsonst gelich von der schule zur polizeischule geholt.
    die sollen erst garnichts anderes kennen lernen. und wenn die es dann kapieren ist es zu spät und die schulden auf haus, auto, etc zu hoch um einzuknicken. Traun sich nur wenige.

  49. @Nuada 18. Dezember 2017 at 00:27

    Was mir gerade noch eingefallen ist zu diesem immer wiederkehrenden Selbsthass, dass dieser doch auch nur ein Teil der psychologischen Kriegsführung gegen uns ist der über die Medien und Schule in uns induziert wird. Er kommt nicht aus uns selber er ist ein induzierter Selbsthass, der aber nur wenige erfasst. Und von dieser Perspektive her gesehen sieht es doch schon wieder gar nicht so schlecht aus. Es ist wie immer eine kleine Minderheit die uns vormacht sie sei die Mehrheit. Das nennt man auch Bolschewismus. Wie sagt A.W immer wir haben es mit Scheinriesen zu tun.

  50. OT:
    Was ist denn mit der FDP los?
    Bzw. mit deren Wählern?
    Hat man Herrn Westerwelle wirklich nicht verziehen, kein Jamaika-Bündnis
    eingegangen zu sein?
    Oder woran liegt die schlechte Stimmung ihrer Wähler?
    Allerdings, sehen die FDP Abgeordneten, im Bundestag, auch kein Land
    gegen die klugen Köpfe der AFD.
    So wie alle anderen Parteien auch nicht.

  51. Erste Stimmen zu der Fahndung:
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/g20-oeffentlichkeitsfahndung-nach-104-mutmasslichen-randalierern-gestartet-a-1183952.html
    Die innenpolitische Sprecherin der Linksfraktion in der Hamburger Bürgerschaft, Christiane Schneider, warf der Polizei „Stimmungsmache“ vor. Die Fahndung sei unverhältnismäßig. Die Polizei sage in vielen Fällen nicht, wo die Gesuchten in den Filmen auftauchen. Dadurch würden die Leute „pauschal für die schwere Randale verantwortlich gemacht“, die es ohne Zweifel gegeben habe.
    Da gibt´s doch einen Spruch „der getroffene Hund bellt“.

  52. leevancleef
    19. Dezember 2017 at 08:59
    Die innenpolitische Sprecherin der Linksfraktion in der Hamburger Bürgerschaft, Christiane Schneider, warf der Polizei „Stimmungsmache“ vor. Die Fahndung sei unverhältnismäßig.
    ++++

    Logisch!
    Das linksgrüne Schweinsgesindel will ihre Schlägertrupps schützen!

  53. leevancleef 19. Dezember 2017 at 08:59

    Die innenpolitische Sprecherin der Linksfraktion in der Hamburger Bürgerschaft, Christiane Schneider, warf der Polizei „Stimmungsmache“ vor.

    Getroffene HundInnen bellen. Christiane Schneider allerdings hätte im Mai 1989 die Volkspolizei angeordnet, gegen feindlich-negative Kräfte in Berlin, Leipzig und Dresden entschlossen vorzugehen.

    Verlogene Linkspartei SED!

  54. Im übrigen sollte man sich nicht dazu hinreißen den Hass auf diese vielen Unglücklichen zu richten. Natürlich würden nur Arbeitslager helfen. Aber die eigentlich Verantwortlichen sind Merkel, Stegner, Schwesig, Maas, die Medien usw. Wobei man sich natürlich fragen kann wer wiederum dahinter steht. Ein ehemaliges Weibchen wie Schwesig kann man ja auch nicht unbedingt ernst nehmen, wie gefährlich sie auch sein mag.

  55. OT

    Auch ganz interessant.
    Heute wird wohl der Numerus Clausus für die Medizin zu Gunsten unserer so unfassbar „hoooooochintelligenten“ neuen Herrenmenschen nach unten angepasst, ähnlich, wie es inzwischen für Schulen und Unis üblich ist, damit sie nicht ganz so dumm aussehen, unsere Goldstücke!

  56. @ Al Bundy 19. Dezember 2017 at 08:51

    Weil der Erste Staatsfunk ja nicht einseitig und kein „Erziehungssender“ sein will, soll es im nächsten Jahr einen „Tatort“

    ———————————
    bestes beispiel. tatort ist 100% umerziehungs-propagandafernsehen, wie andere – gerade – krimiserien auch.
    Und!!! den misst sehen fast mehr leute als die nachrichtensendungen zusammen.
    nur wenige menschen können sich beim ansehen solcher sendungen einer solchen gehirnwäsche entsagen/entziehen.
    Inzwischen tolle sprüche: „dann müssen wir in den bericht schreiben das sie unkooperativ waren“
    Oder noch geiler, nach engländer oder US art: „dann nehmen wir sie mit auf revier und sie müssen dort aussagen“ Jo mei……. :-))

    ich persönlich bemerke inzw jede propagandafilmscene, bekomme dann ein lächeln ins gesicht oder manchmal noch ekel. das lachen überwiegt aber den ekel. ich lass mir von diesen deutschenhassern nicht die laune vermiesen.

  57. Erstaunlich…das die Buchstabenreihenfolge B..I..M..B..O …wird vom politisch korrekten Filter zensiert…

  58. Erstaunlich.. die Buchstabenreihenfolge B..I..M..B..O …wird vom politisch korrekten Filter zensiert…

  59. …. was Antifa dank Stegner da veranstaltet hat ist absolut kriminell. – trotzdem,
    Verstehe nicht warum die armem „Buxxen-beamten immer wieder in den Himmel
    Gehoben werden. Haben für die Aufklärung alles, können Nichts, rücken widerwillig
    Nur aus wenn Inkassoaufträge vorliegen, also wenn „Fahndungen“ dann wie in
    DDer Vergangenheit durch Öffentlicher Denunzierung.
    Am Hannover Weihnachtsmarkt gingen den Buxxen-kameraden die MP’s los. –
    Hatten wohl einen gerade einen schlechten Tag !! (Nachzulesen bei MMNews)
    Dienstobrigkeit regt an mehr Sensibitität für diese Art Gerätschaft.
    Ich rege an xxxxxxxxx

  60. leevancleef 19. Dezember 2017 at 08:59
    Erste Stimmen zu der Fahndung:
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/g20-oeffentlichkeitsfahndung-nach-104-mutmasslichen-randalierern-gestartet-a-1183952.html
    Die innenpolitische Sprecherin der Linksfraktion in der Hamburger Bürgerschaft, Christiane Schneider, warf der Polizei „Stimmungsmache“ vor. Die Fahndung sei unverhältnismäßig.

    ————————————————

    Das ist kurioserweise nicht wirklich falsch, denn nach den eigentlich Verantwortlichen müßte man ja gar nicht fahnden. Die sind ja alle namentlich bekannt und könnten heute noch an Arbeitsplatz verhaftet werden.

  61. Was ich auf den Bildern sehe: ungepflegte, aber überbehütete, wohlstandsverwahrloste Bübchen mit Alt68er Hintergrund!

  62. OT,-… , als Rückmeldung und Info
    das mehrfach von verschiedenen Quellen bei YT hochgeladene Video der brutalen Attacke eines Negers auf eine 73 jährige Omi in Nürnberg, ( PI,- berichtete )
    wurde innerhalb von zwei Tagen zusammengerechnet mehr als 225 000 mal angeklickt und angesehen, alle Videos dieser Attacke wurden, wie zu erwarten, in sehr kurzer Zeit von YT wieder gelöscht, aber die Leute erkennen und sprechen nun über das, was ihnen verheimlicht und verharmlosend kleingeredet wurde

  63. katharer 19. Dezember 2017 at 08:18
    Die AFD ist wieder bei 14%.
    Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
    Bei INSA tatsächlich wieder bei 14%. Wenn man bedenkt, dass die AfD auf allen Sendern seit Monaten quasi nicht mehr existiert, so kann man dies durchaus als Erfolg betrachten. Ich gehe im übrigen noch immer von Neuwahlen aus, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass sich das einfache SPD Mitglied erneut zum Lappen von Deutschland machen will. Die werden die Groko im finalen Mitgliederentscheid ganz klar ablehnen, da bin ich mir sicher.

    Dann wird Merkel in den Mond schauen und Steinmeier muss die Kanzlerfrage stellen. Möchte mal sehen was passiert, wenn die SPD dann zum Beispiel die Barley ins Rennen schickt, welche mit Sicherheit die Stimmen von Rot/Rot/Grün abräumen würde. Wenn sich die AfD enthält, dann hätte Merkel keine Mehrheit mehr. Und nun…

  64. @Ingres
    „Die innenpolitische Sprecherin der Linksfraktion in der Hamburger Bürgerschaft, Christiane Schneider, warf der Polizei „Stimmungsmache“ vor. Die Fahndung sei unverhältnismäßig.“

    Klar doch – die Linke nimmt die linken Staatshasser unter ihre Fitiche. Ein übles Spiel, wo man ganz genau sehen kann, was die Linke tut: Sie hasst diesen Staat und macht sich mit anderen linken Deutschlandhassern gemein.

  65. Ich rege an xxxxxxxxx

    INGRES 19. Dezember 2017 at 09:08
    …leevancleef 19. Dezember 2017 at 08:59
    …Die sind ja alle namentlich bekannt und könnten heute noch an Arbeitsplatz verhaftet werden.
    WER soll die #Erika-Merkel-Diktatur „verhaften“ ?
    Es kann nur ein Weihnachtsfest nach rumänischer Art uns allen Segen bringen.

  66. Mein PC hat den Geist aufgegeben, ich rauche definitiv zu viel. Alle freien Stellen im Gehäuse waren voller Staub. Keine Ahnung ab wann das Teil wieder betriebsbereit ist. Frohe Weihnachten Euch allen.

  67. fmvf 19. Dezember 2017 at 09:24

    Ich rege an xxxxxxxxx

    INGRES 19. Dezember 2017 at 09:08
    …leevancleef 19. Dezember 2017 at 08:59
    …Die sind ja alle namentlich bekannt und könnten heute noch an Arbeitsplatz verhaftet werden.
    ———–
    Arbeitsplatz? Bett eventuell.

  68. Der Fahndungsaufruf ist nur konsequent und es sollte an sich genügen die Täter zu Bewährungsstrafen zu verurteilen. Die zivilrechtliche Sache sieht dann viel besser aus: Schadenersatz ist dann durchsetzbar und da die Schulden dann durch eine strafbare Handlung entstanden sind, verfällt der Anspruch erst nach 30Jahren und kann nicht im Rahmen einer Privatinsolvenz gestrichen werden.
    Das bedeutet im Regelfall: das Erbe reicher Eltern ist futsch, ein Leben auf Sozialhilfeniveau vorprogrammiert.

  69. Also zwei von diesen vier Gestalten hatten anscheinend Pause bei den Dreharbeiten zu „The Walking Dead“ und haben die Zeit genutzt, um mal schnell in Hamburg vorbei zu schauen!

  70. Es ist der Polizei zumindest mal hoch anzurechnen, dass sie ihre Arbeit macht und die Täter von den Hamburger G20 Krawallen und Plünderungen trotz aller politischen Widerstände der herrschenden linken bis linksextremen Parteien sucht und dingfest machen will. In Berlin hätten sie sich das unter Umständen schon gar nicht mehr getraut. Auch dass die Fahndung mit Bildern in der Öffentlichkeit vergleichsweise kurz nach dem Ereignis erfolgt und nicht erst nach einem Jahr oder später, ist eine positive Entwicklung. Die Polizei sollte diese Möglichkeit noch viel häufiger nutzen und vor allem zum frühesten Zeitpunkt mit Fahndungsbildern an die Öffentlichkeit gehen, denn schließlich ist es am erfolgversprechenden, wenn es noch nicht lange her. Es müsste also eine gesetzliche Pflicht her bei schweren Straftaten sofort mit Bildern öffentlich zu fahnden, sobald diese vorliegen, und nicht erst nach Monaten und Jahren, wenn sonst nichts anderes hilft. Dafür müsste die Polizei aber natürlich auch personell aufgestockt werden, denn das Videomaterial ganzer Gewaltorgien wie in Hamburg zu sichten, dauert nun einmal auch seine Zeit. Ich bin ohnehin dafür, die Mannstärke der Polizei zu verdoppeln, den guten alten Dorfpolizisten, den es mal in jedem Ort gab wiedereinzuführen und den Bürgern dadurch wieder mehr Sicherheit zu verschaffen, selbst wenn dann nicht jeder Polizist jeden Tag dauernd was zu tun hat. Schon allein die Streife in bestimmten, gefährdeten Regionen wie sozialen Brennpunkten, Stadtparks, Bahnhöfe, U-Bahnen und Fußgängerzonen dürfte viele kleinere Gauner von ihrem Tun abhalten und die großen können zumindest nicht mehr so offen agieren. Und wenn dann so etwas wie in Hamburg passiert, hat die Polizei genug Mannstärke, um die Gewalttäter in Schach zu halten und sie gar nicht erst fliehen zu lassen. Und wenn dann nach einer Justizreform Straftaten auch endlich wieder verfolgt und bestraft werden, auch wenn sie von Ausländern oder Linken begangen wurden, wird dieses Land hier wieder ein Stück weit lebenswert.

  71. War es politisch denn gewollt, die hirnlosen Idioten bereits in Hamburg dingfest zu machen? Nein, nur nicht bei den ROT / GRÜNEN ganz LINKEN Anarchisten, von einigen Parteiflügeln unterstützten Terrorbolzen, hart durchgreifen.
    In was für einer Welt leben wir? Nun, das wurde ja über Jahre vorgelebt von Figuren, die seit Jahren unser Land gegen die Wand fahren. Die Chaoten werden ja am heutigen Tag noch von Politikern aus dem ganzen Land unterstützt bzw. geschützt und als harmlos beschrieben. Aus dem Steuersäckel finanzierte Roben – träger standen und stehen in den Startlöchern, diese am eigenen Busen großgezogenen Nattern zu verteidigen. Da wundern sich politische Etagen, dass viele Bürger ganz einfach die Nase voll haben von soviel geballter Ignoranz. Es muss erst was passieren, dann wird gehandelt. Wie blauäugig und naiv ist ein Großteil der sich selbst an den Trögen der Macht bedienenden eigentlich. Ach ja, es werden ja > 150 (mitarbeitende?) Personen mehr in dem Desaster Berlin. Diätenerhöhung und Personal aufgestockt. Tolle Nummer! Die Ineffektivität kann ja noch etwas gesteigert werden!!

  72. katharer 19. Dezember 2017 at 08:18
    Die AFD ist wieder bei 14%.
    Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen
    ———-
    Es geht nur darum so langsam, weil die AfD die linke Flanke meilenweit offen hat. Ungeschützte Grenze würde ich sagen. Dort stößt die LInke rein und macht die AfD zur Sau. Asozial, neoliberal usw. gegenüber Arbeiter und Rentner. Die AfD hat eine AM und hat einen rechten Flügel, hat aber keinen linken Flügel und darum ist sie noch nicht Flügge. Die LINKE dürfte nie und nimmer mehr bei 11% liegen. Die Linke sagt zwar wir kämpfen für den kleinen Mann, laden aber gleichzeitig die halbe Welt in unsere Sozialsysteme ein und würden auch noch Geschenke an alle armen Länder der Welt machen. Das so etwas nicht funktioniert ist logisch. Der Michl versteht aber die Zusammenhänge nur schwer. Hier ist die AfD gefordert diese Flanke zu schließen sonst wird das nichts mit 20 oder 25%.

  73. @fozibaer: Wir brauchen kein linkes Deutschland. Einen zweiten linken Versager-Staat wie die DDR brauchen wir nicht nochmals. Natürlich kann man argumentieren, dass gescheiterte Staaten wie die DDR keine Migranten anziehen, da sie aufgrund ihrer Armut den Migranten nichts anzubieten haben. Ich möchte aber Wohlstand und keine Überfremdung. Dies ist möglich. Das zeigen Länder wie Japan oder Finnland.

  74. Wenn man diese religiös verblendeten Hassfratzen sieht, dann weiß man, welche Bildung sie durch ehemalige Grüne und Linke genossen haben, das Ergebnis: schlimmer als Nazis und Azteken zusammen! Es sind jene Deutsche, die sich in etwas sekTierisch verbissen haben, Idioten des Grauens, Paktierer mit der Religion der Finsternis. Irrlichter des Lebens, ohne Ziel, Grenzen, Sinn und Verstand.

  75. Diese 54 Bilder von den Polizisten werden auch von der offiziellen Seite von Rigaer 94 auf Twitter verbreitet.
    Eh nicht normal, dass der linke Siffladen noch nicht gestürmt und geschlossen wurde.

    Und die Empörung der Linken ist auch wieder großes Kino.
    Da kommen sie an mit Unschuldsvermutung usw.
    Wenns Rechte wären auf den Bildern würden sie alle klatschen und jubeln.

  76. “ Das Kuschelurteil: Zwei Jahre Jugendstrafe auf Bewährung! Der Plünderer ging also lachend und frei aus dem Gerichtssaal. Der Richter hatte das damit begründet, dass sich das jugendliche Gewaltpotential zum Tatzeitpunkt in einer „akuten Lebenskrise“ befunden habe.“
    **************
    Jugendstrafe? Gewaltpotential? Akute Lebenskrise?

    Ich höre wohl nicht recht! Kann man nicht die sog. Erziehungsberechtigten belangen?

    Da darf man also einen „Jugendlichen“ nicht wegen Landfriedensbruch bzw seinem „Gewaltpotential“ belangen , aber man verbietet Zigarettenreklame und Pfefferspray. Ganz mein Humor!

  77. Als linker Steinewerfer auf Fahndungsfotos kann man sogar noch Außenmnister werden. Macht sich gut im Lebenslauf. Kampf gegen Rechts durch Plünderung der Spirituosenabteilung des Supermarktes.

  78. Der erste Kriminelle hat sich schon gemeldet… ich hoffe es werden ALLE von irgendeinem Mutigen erkannt und gemeldet. Und vor allem hoffe ich, dass die terroristische Brut richtig zur Kasse gebeten wird, wieviel Millionen Schaden entstanden noch einmal ?!?
    Danke an die Arbeit der SOKO Schwarzer Block und allen Polizisten alles erdenklich Gute, vor allem den Verletzten und den öffentlich Denunzierten! Wie „der willi“ oben, verstehe auch ich nicht, dass dieses Terroristennest nicht (genau so wie die Rote Flora) nicht massiv von schwer ausgerüsteten Spezialkräften / Soldaten mit von mir aus Flaks und Panzern gestürmt und dem Erdboden gleichgemacht und die hochkriminellen Strafttäter nicht alle verhaftet werden…
    Sie haben doch in Berlin (und Hamburg) quasi Narrenfreiheit und tanzen der Politik auf der Nase herum und machen was sie wollen… traut sich doch keiner rein ausser in Armeestärke….
    In Berlin dem rot-rot-grünen Elends-Bündnis, das ihnen auch noch wohlgesonnen ist und in Hamburg dem Scholz, der nach G20 hätte abdanken müssen aber immer noch im Amt ist… kleinlaut hat er geflüstert nach G20 und war fast schon weg, ganz seltsamerweise ist der Heuchler immer noch da und labert jetzt in Talkshows zu GroKo, SPD-Versagen und Schulz, kein Wort mehr zu G20! Als ob es ein Relikt der Vergangenheit war…? Hat dieser Stümper je einen verletzten Polizisten besucht ?
    Wieso laufen Herr Blechschmidt und Herr Beuth (die das alles getriggert haben!) immer noch frei rum in Hamburg ?
    Wieso kann die Interventionistische Linke („Emily Laquer“), die die Wurzel der Zerstörung und der Angriffe sind, weiter ihren offenen Hass auf alles, was nicht ihrem linksextremen Gedankengut entspricht, ausleben???

  79. Wenn man sich die Fotos so ansieht ist man froh das es den technischen Fortschritt des Geruchsinternets noch nicht gibt.

  80. Gestern auf 3sat tiefstroter Propagandaplattform „Kulturzeit“ ein linksinfiziertes weibliches Juristenhirn, welches die Anprangerung und den öffentlichen Fahndungsaufruf nach den linken „Protestierenden“ als
    u n v e r h ä l t n i s m ä ß i g ablehnte.

  81. Was waren das noch für schöne Zeiten, als solche Leute einfach nur öffentlich auf dem Marktplatz „an den Pranger“ gestellt (gebunden) wurden. Da konnte dann jeder geschädigte Ladenbesitzer hingehen. Oder auch Besitzerin (A. Nahles) und sagte feixend: „Und jetzt gibt´s auf die Fresse!“

  82. Eine alte, verbiesterte Kommunistin der SED-Linken keifte gestern im TV, das sei Menschenjagd.

    Klar, jede Fahndung ist Menschenjagd….

    Die Lügenmedien sprechen verharmlosend von
    Krawallmachern
    Chaoten
    Randalierern!

    Kein Wort über linke Terroristen.

  83. „Die AFD ist wieder bei 14%.“

    Wer hat die denn wieder auf 14% heruntergegüllnert?
    „“Demoskopische“ „Umfragen““ würden doch nun wirklich genügen!
    Wozu Wahlen samt Falschwählern?
    Zumal Wahlbetrug zunehmend erschwert wird!
    Unverbesserlich Misstrauische nehmen kleine, verzeihbare Auszähl-Fehler von Kinderchen!!! nicht mehr als solche ab.
    In welchen Zeiten leben wir?

  84. Soko mit 180 Beamten?
    Unsere Kinder werden das alles zahlen, plus Zinsen. Versprochen.

    180 Polizisten= ausreichend, um die Gewalttäter bei G20 zu stoppen.
    Hätten Gesellschaft und Politik und Justiz hinter der Polizei gestanden, hätten die Samthandschuhe ausgezogen werden dürfen.

    Wenn Plünderer Bewährungsstrafen erhalten- dann müssen die Polizisten selbst aufpassen, dann ist die Gesellschaft im Anarchie-Modus. Hoffentlich ändert sich das.

  85. Feuerteufel, Plünderer, Gewalttäter, wozu SPD-Ralf Stegners Sohn Fabian, der Lehramtsstudent gehört; die anderen beiden Söhne Tilman u. Simon studieren Medizin:
    http://www.kn-online.de/News/Sport-News/Aktuelle-Sport-News/Soehne-von-Ralf-Stegner-Eine-Fussball-Fusion-der-sauberen-Art
    Bundesjustizmini SPD-Heiko Maas servierte ihnen linkskriminelle Musik mit Fischfilet in feiner Sahne:
    https://www.focus.de/politik/videos/feine-sahne-fischfilet-maas-lobt-punkband-kurz-darauf-trifft-ihn-ein-sturm-der-entruestung_id_5862535.html
    SPD-Martina Schwesig segnete den Linksextremismus ab u. sponserte mit Steuergeldern das linkskriminelle Kartell:
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2014/finanzspritze-fuer-die-antifa/
    Die Kirchen und Linksextreme riefen zu gemeinsamen Demos gegen den AfD-Parteitag in Köln auf:
    http://kreuzknappe.blogspot.de/2017/04/die-kirchen-und-linksextreme-rufen-zu.html

  86. Auch eine Form der Öffentlichkeitsfahndung: Eine Fahndung nach den Ursachen des islamischen und so häufigen linken Antisemitismus gegen Hebräer und die verlogenen und heuchlerischen Hintergründe.

    Eine Seele erwies sich dabei wieder und wieder als Starter …..!

    Zitat aus der Sunna des Ibn Isaq in der Bearbeitung von Ibn Hisam (Es gibt nur diese. Das Original ist (angeblich) verschollen.)

    (Eigenes Kapitel….) Die Änderung der Gebetsrichtung

    Im Monat Sha`ban zu Beginn des achtzehnten Monats nach der Ankunft des Propheten in Medina, wurde die Gebetsrichtung, die Quibla, geändert.

    Zitat Ende und damit ist auch dieses bemerkenswert kurze Kapitel schon zu Ende.

    Das war also in einem frühen Monat des Beginns des Jahres 624

    Das mit Abstand kürzeste Kapitel im ganzen Buch !

    Und (für historisch Interessierte) FEHLEN die beiden wichtigsten Informationen. Von WO auf WOHIN wurde denn die Gebetsrichtung geändert ?

    Von JERUSALEM auf MEKKA !

    Unter den (meines Einschätzens nach) ziemlich sinnvollen Einflüssen von Waraka Ibn Naufal, Chadidscha und weiteren Eboniten mehr ist Mohammed am sinnvollen Weg Richtung Freundschaft und Lebensweisheitserwerb hebräischen Denktraditionen gewesen UND HATTE IN NACHFOLGE WARAKRAS RICHTUNG JERUSALEM ZU BETEN gelehrt. Waraka „verunglückte“ jedoch ziemlich sicher bereits in 610 entweder WÄHREND oder kurz nach Mohammeds angeblicher erster „Offenbarung“ und somit fiel dieser Mensch aus Mohammeds Leben weg. Er schloß sich dann für kurze Zeit einem Okkultisten an – mit dem er jedoch keine Anhänger gewinnen konnte, worauf er sich einem christlichen Sklaven namesn Djabir zuwandte, welcher ihn laut Mark A Gabriel und seinem Verweis auf eine mir noch unbekannte Hadith AUSSCHLIESSLICH AUS DEM MATTHÄUSEVANGELIUM mit seinen vielen Widersinnsseiten gegen die hebräischen geistigen Traditionsgüter unterwies !

    Und diesem wurde er laut Sunna hörig……

    Zeitnahe zur Änderung der Gebetsrichtung begann dann Mohammed die beuteeinträgliche Vertreibung des jüdischen Stammes der Quainuqa. Wenn ich richtig erinnere imussten sie alle Waffen zurücklassen und durften nur mitnehmen was sie und ihre Tiere tragen konnten.

    Monate ZUVOR waren alle Überfälle auf mekkanische Karawanen an den den Schutztruppen der Mekkaner gescheitert.

    Die Hautpeinnahmequelle der in Median ansässigen Sippen der Aus und Khazdrasch waren Überfälle. Sie hatten sich jedoch in gegenseitigen Blutfehdegefechten soweit „reduziert“, dass sie nach kriminalbereiter „Unterstützung“ zu suchen begannen um wieder Karawanen überfallen zu können und während zweier Geheimtreffen in Aqaba diesen in Mohammed und seinen Muslimen auch fanden…..

    Die Vorgeschichte des Überfalls auf die Quainuqa – ein ANGEBLICHER Vertragsbruch durch EINEN EINZIGEN Juden – hat Gesinnungsähnichkeiten mit dem wenige Jahre später erfolgten angeblichen Vertragsbruch des Waffenstillstands durch die Mekkaner, dessen wahre Hintergründe Waquidi ganz historisch genau enthüllt hat im Kitab al Maghazi und Mohammed als fintigen „Entscheidungsherbeiführer“ demaskieren.

    Resümee: Das was in Matthäus zu finden ist und welchem Mohammed hörig wurde hat nicht nur ihn direkt in den Islam geführt, es hat auch Europa in vielerlei Hinsicht vorislamisiert und Judenfeindlich gemacht …..

    Wie lange Mohammed damals „vorausplante“ gegen die Juden ist mit meinem derzeitigen Wissen über seine damalige Seele schwer rekonstruierbar. Jedenfalls muß ihm schon damals – und den verbündeten Ansar – bewußt gewesen sein, wieviel REICHTUM das bringt, die jüdischen Sippen in diesem Teil des Hedschas auszubeuten, denn nach den Banu Quainuqa ging das „Schlag auf Schlag“: Die jüdischen Banu Nadit, die jüdischen Banu Quoraiza und die vielen jüdischen Sippen in der Oase Khaybat.

    638 (Jahre nach Mohammeds Ermordung) überfiel dann der dritte Kalif Umar Ibn Khattab JERUSALEM !

    Das alles wäre mit einer Beibehaltung der Gebetsrichtung aus den Tagen Waraka Ibn Naufals so gut wie gar nicht machbar gewesen !

    Hass wird eben besonders beraubvogelgeflüglet, wenn er durch Neid und Gier „erweckt“ wird…… und die großen Lügenbereitschaften „rufen“ immer nach den größten Selbstbetrügen.

  87. RDX 19. Dezember 2017 at 10:07

    @fozibaer: Wir brauchen kein linkes Deutschland. Einen zweiten linken Versager-Staat wie die DDR brauchen wir nicht nochmals. Natürlich kann man argumentieren, dass gescheiterte Staaten wie die DDR keine Migranten anziehen, da sie aufgrund ihrer Armut den Migranten nichts anzubieten haben. Ich möchte aber Wohlstand und keine Überfremdung. Dies ist möglich. Das zeigen Länder wie Japan oder Finnland.
    —————
    Ich sprach von einem linken Flügel weil es einen rechten Flügel(Patrioten) schon gibt und die Alternative Mitte für Stimmenfang nichts taugt(siehe NRW oder NS. 6 bis 7%). Wenn ich von linkem Flügel spreche bedeutet das nicht das ich etwas an ROT/ROT/GRÜN gut fände. Die FPÖ ist auch eine soziale Partei und wird als rechtsradikal abgestempelt. So schwer kann es doch gar nicht sein, dass endlich mal zu begreifen. Sozial bedeutet nicht Geld ohne Leistung wie bei den Linken. Aber der der arbeitet, muss von seinem Geld leben können. Alles andere ist asozial. Darum kommt die AfD ja nicht vom Platz und dümpelt bei 13% rum.

  88. fozibaer 19. Dezember 2017 at 09:33

    Ja ich hatte selbst bemerkt, dass ich mich mit Arbeitsplatz verschrieben hatte, da ja keine Bundestagsdebatte (so dass man sie in der Kantine hätte verhaften können) und kein Treffen im Kanzleramt war. Schon vor dem Abschicken des Kommentars. Aber dann habe ich doch unvollkommen abgeschickt.

  89. Straftaten mit bis zu 5 Jahren strafhöchstmaß + linke Gesinnungstäter = Bewährung und/oder ein paar Sozialstunden. Damit die wirklich einmal einsitzen müssen, muss erst jemand sterben. Da sie (selbst wenn sie gefasst werden) nichts ernstes zu befürchten haben, werden sie von mal zu mal dreister und brutaler.

  90. @ D Mark 19. Dezember 2017 at 08:21

    „Neues aus der Irrenanstalt: „Schuld am neuen „deutschen“ Antisemitismus in ist das Sommermärchen 2006?

    http://www.fr.de/kultur/antisemitismus-sommermaerchen-bereitete-der-afd-den-boden-a-1409276

    Welche Fortschritte die Wissenschaft doch macht. Bin ganz baff, was die Forscher in Sachen Antisemitismus da alles herausgefunden haben.

    Im Kommentarbereich scheint die Leserschaft nicht sonderlich begeistert zu sein. Quod erat demonstrandum, gibt eben leider unter den Lesern der Frankfurter Rundschau eine ganze Menge Antisemiten.

    Wer glaubt immer noch, daß das erste Ziel eines Wahrheitsmediums die hohe Auflage und die Gewinnmaximierung ist? Meines Erachtens steht an allererster Stelle die Psychologische Kriegsführung gegen unser deutsches Volk.

  91. Zwangsarbeit im Steinbruch ! Oder ab nach Sibiren ……. dann sieht man den Abschaum nie wieder !

  92. Kaum zu glauben, wie gerissen dieser rechte Abschaum doch ist: Schrecken die doch nicht einmal davor zurück, ihr Mordgesindel als gutbürgerlichen Weichkeksnachwuchs getarnt loszulassen!

  93. Seltsam, wurde nicht erst vor wenigen Wochen dieses Indymedia recht grosskotzig gemeldet, geschlossen.
    Aber man kann problemlos drauf zugreifen und die neuesten Beiträge sind von heute.
    Was macht denn eigentlich die Innenmisere den ganzen Tag, wenn er nicht mal das fertig bringt.

    Achso wegen Misere, gestern war irgendwo in nem Laufband bei nem Nachrichtensender Martini Chluckz
    erhebt Anspruch aufs Finanzministerium, die Leute aus Würselen sollen ja heute noch an seinen finanziellen Fehlentscheidungen abzahlen. Wenn man dachte, schlimmer wie Schräuble kanns nicht mehr werden, überraschen die Politiker immer mit neuen Horrormeldungen.

    hoppsala 19. Dezember 2017 at 07:46; Gerüchten zufolge, war ja sein Nachwuchs auch da drunter. Ist ja nur logisch, dass er das verharmlost.

    bescheuerte 19. Dezember 2017 at 08:32; Von denen wundert mich mittlerweile gar nix mehr, nur wo in unserer Verfassung gibts denn eine Garantie, dass jeder alles lernen darf? Wenn ich mir heute einbilde, ich müsste, sagen wir mal Bankkaufmännin lernen, dann entscheidet doch die Bank, ob ich das darf. Und das sicher vielleicht nicht ausschliesslich aufgrund der vorgelegten Zeugnisse. Wenn nur sagen wir mal 100 Studienplätze zur Verfügung stehen, dann werden dafür halt mal die ausgewählt, die die beste Quali, eben durch hervorragende Zeugnisse aufweisen. Natürlich kann man den NC theoretisch aufheben, praktisch wird sich jedoch nichts ändern. faktisch ist es doch so, dass ausser dem NC auch noch ein ziemlich harter Einstufungstest verpflichtend abgehalten wird und davon nur die besten genommen werden. Dadurch kann man sogar ne Abinote von -0,3 kriegen. 0,7 ist ja die beste mögliche Note und wenn man unter den besten 10% ist gibts nochmal 1,0 Minus, die nächsten 10 kriegen noch 0,8 usw. Die mit 50% und weniger kriegen gar nix und können das Medizinstudium erstmal vergessen. Nach einigen JAhren warten solls aber doch in Einzelfällen gehen.

    Made in Germany West 19. Dezember 2017 at 08:48; Aber den Angehörigen der angeblichen NSU-Terroropfer (obwohl da niemand auch nur mitbekommen hat, dass das Terror gewesen sein soll) schmeisst man die 10.000e gradezu nach. Bei jemandem der einen, möglicherweise auch mehrere seiner Angehörigen
    verloren hat, da feilscht man um Pfennige.

    eule54 19. Dezember 2017 at 08:59; Es gibt ja den bösen Spruch, Chirurgen sind lediglich Metzger mit Diplom, leider stimmt das nicht mal ansatzweise. Wer mal die Massen an Büchern gesehen hat, die Mediziner alle lernen müssen, da möchte ich mal den dreier Abiturienten sehen, wie der das schafft.
    Er schaffte ja noch nichtmal das Abi mit auch nur guten Noten. Genau so find ichs Schwachsinn, wenn man einen der eine Lehre mit gutem Zeugnis geschafft hat studieren lässt. Schon beim Meister, der gegenüber nem Techniker ein Kinderspiel ist, schaffens lediglich 1/3 durch die Aufnahmeprüfung. Von denen die durchkamen überlebens bis zuletzt ebenfalls bloss 1/3. Und diejenigen, die sich dafür bewerben sind sicher nicht die 3er und 4er Abschlüsse. Ein Ingenieursstudium verhält sich zum Techniker wohl ebenso.
    Heisst unter 80 mag mal einer dabei sein, der das wirklich bis zum Abschluss schafft. Der Rest hat nur jede Menge Geld gekostet für nix. So ein Studium kostet weitgehend unabhängig vom Fach schon mal ne Viertelmillion. Das letzte Experiment, den Dipl.Ing. gegenüber Bachelor und Master abzuschaffen ist ja auch grandios in die Hose gegangen.

    Von Politikern gehasster Bio-Deutscher 19. Dezember 2017 at 09:05; Nach dem Artikel gehts da aber um Deutsche, da gibts bisher schon ne Ausländerquote von 20% mit dem wir Steuerzahler ausländischen Studenten das Studium finanzieren. Wenn das jeweilige Herkunftsland ein Stupendium ausreicht, also die hiesigen realen Studienkosten übernimmt, natürlich gerne. Aber warum muss jeder von uns das bezahlen.

  94. Schwerer Landfriedensbruch, Brandstiftung, Angriffe auf Polizei = Schusswaffengebrauch ?
    Ah, sorry, bei den Pennern laufen ja auch Kinder von BT-Abgeordneten mit , die darf man
    ja nicht antasten oder gar verletzen.

  95. Was nützt es diese ungewaschenen Kreaturen zu suchen, wenn sie nur Bewährungsstrafen bekommen und
    zudem kein Schadensersatz leisten können, da sie Aufgrund chronischer Faulheit sowieso immer Pleite sind.
    Sinn macht das ganze nur, wenn man die Schadensersatzansprüche direkt in Haftstrafen umwandelt,
    den Herrschaften erlaubt die Summe ab zu stottern, und bei ausbleiben einer Rate, die Polizei mit dem
    „Achter“ in der Hand an ihrer Behausung auftaucht.
    Manch Kommunisten-Bübchen der sich da selbst erkennt, wir der „Arsch auf Grundeis gehen“, und in nächster
    Zeit keine ruhige Minute mehr haben, das ist eine herrlich befriedigende Vorstellung!

  96. Was würde passieren, wenn ich in einer akuter Lebenskrise – durch verharmlosende Kuschelurteile ausgelöst – und unter Drogeneinfluß einem solchen linken Rechtsbeuger austeilen würde was ihm zusteht?
    Natürlich hätte ich ebenfalls einen nichtdeutschen Linksanwalt an meiner Seite…

  97. Wenn ich die Bilder von diesen Kreaturen sehe, wird mir schlecht. Was müssen das für Eltern sein, die einen solchen Abschaum groß gezogen haben. Übrigens hat der total verblödete Jan Böhmermann heute per Twitter die Hamburger Polizei deswegen angegriffen. Der sollte besser aufpassen, dass ihn die Osmanen Rocker von Erdogan nicht in die Finger kriegen. Und wenn doch? Auch egal!

  98. @ Kafir avec plaisir 19. Dezember 2017 at 10:52

    Wenn man sich die Fotos so ansieht ist man froh das es den technischen Fortschritt des Geruchsinternets noch nicht gibt.

    Andererseits könnte man damit aber den ein oder anderen dieses Abschaums in Lohn und Brot bringen, – mit einem Job bei NORDSEE, als Geruch!

  99. War gerade Schoppen im örtlichen Supermercado. Am Zeitungsstand lag Blind-Zeitung aus. Auf Seite 1 Bild von der Püppi in der Schnellfickerhose. Wird wegen Gewalt in Hamburg gegen Polizeikräf te gesucht.

  100. Böhmermann findet die öffentliche Fahndung unseriös, das teilt er der Hamburger Polizei mit. Wie er zu dieser Erkenntnis kommt, eine Begründung ,liefert er leider nicht.

  101. @ von Politikern gehasster Bio-Deutscher 19. Dezember 2017 at 09:05

    OT

    Auch ganz interessant.
    Heute wird wohl der Numerus Clausus für die Medizin zu Gunsten unserer so unfassbar „hoooooochintelligenten“ neuen Herrenmenschen nach unten angepasst,

    ——————————————————

    die nachricht find ich auch geil. zumal jetzt schon 80% der ärzte eigentlich bei der stadtreinigung arbeiten müssten.

  102. Es macht Sinn, diese Verbrecher in ganz Europa zu suchen.
    Denn überall gibt es diese künstlich aufgebauten und extern unterstützen Strukturen.
    Wie eine Familienministerin und Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) darauf kommen kann, dass Linksextremismus ein aufgebauschtes Problem ist, bleibt mir ein Rätsel. Es sei den, sie fördert und unterhält diese Strukturen und empfindet weitergehende ideologische Übereinstimmungen mit solchen Leuten und Methoden.

  103. Ein Einheimischer „Obdachloser“ erhält für seine pers.. Situation entschuldigend für Schweren Landfriedensbruch seine verdiente Strafe auf Bewährung!
    Wieso ist ein 18 Jähriger eigentlich obdachlos? Wo ist die Familie? Wie kommt ein „Obdachloser“ dazu ( im Schutze seiner Spießgesellen) Landfriedensbruch zu begehen?
    Er findet tatsächlich einen Richter, der das als Entschuldigung für seine verdiente Strafe benennt!

    Aber wichtiger ist, dass wir fremde Migranten mit 40 Mrd. pro Jahr unterstützen! Für einheimische Obdachlose gibt es nur noch Plünderung.

    Eine schlechte Komödie ist unser Land!

  104. Es ist doch recht seltsam, daß jene Menschenjäger, die nicht nur Jagd auf Polizisten, sondern vor allem auch auf mißliebige Politiker und Parteigänger betreiben, sich nun darüber echauffieren, daß die Veröffentlichung von Fotos der in Hamburg marodierenden Terrorbanden – nein, es sind weder „Aktivisten“ noch sind es Leute, die bloß „Krawalle“ angerichtet haben – „Menschenjagd“ sei. Sind die Menschenjäger plötzlich „so empfindlich“ geworden?

    Wer nach Menschenjägern sucht, der wird allerdings genau diesen Kreisen, die „Menschenjagd“ schreien, und den Parteien, mit denen sie auf die eine oder andere Weise verbunden sind, fündig werden. Die Tiraden des sauberen SPD-Haßpredigers Stegner etwa, der ebenfalls zur Menschenjagd aufrief, als er dazu aufforderte, neben Inhalten auch das „Personal der AfD“ anzugreifen, was einen klarer Aufruf zur Gewalt und somit Volksverhetzung darstellt, auch wenn eine m. E. politisch weithin korrupte „Rechtsprechung“ (derer sie sich brüsten) dies anders sehen mag, dürfte weithin noch bekannt sein.

    Die Verhältnisse nicht nur in Hamburg, und nicht nur dort, haben mehr als deutlich gemacht, daß das Problem des linken Extremismus ein gewaltiges ist, in der Massierung nicht vergleichbar mit diversen, per um-gefälschten oder durch Fälschung bereits zustande gekommenen „Statistiken“ aufgebauschten Straftaten „von rechts“, weil es über Jahrzehnte gezielt und mit Vorsatz (behaupte ich) selbst auch mithilfe von Unionskreisen hochgezüchtet worden ist. Beatrix von Storch hatte in ihrer ersten, fulminanten Bundestagsrede überdies die Verbindungen diverser Politiker aus Linkspartei, Grünen und SPD im Bundestag mit linksextremen Strukturen, die „vom Verfassungsschutz beobachtet“ werden, offengelegt. Ein Novum, allerdings eben auch eines, das von allem in dieser Klarheit überfällig gewesen ist.

    Es wird zur Arbeit einer von einer weiter erstarkten AfD beeinflußten oder gar gestellten Regierung gehören, daß sie diesen Sumpf ein für allemal trockenlegt und dafür sorgt, daß die Straftäter, vor allem aber auch die Hetzredner, die die militanten Arme ihrer Parteien aufstacheln, finanzieren und dabei in den diversen Gremien sitzen, während sie sich als Biedermänner gebärden, zur Verantwortung zu ziehen, was in Verbindung mit vielen anderen zu lösenden Problemen insgesamt bedeutet, daß der Rechtsstaat (wie auch die Demokratie als solche, die zur „Fassadendemokratie“ verkommen ist) wieder aufgerichtet werden muß.

  105. Ich habe auf youtube eine Super-Doku über die Ereignisse ab ca. 8 Uhr abends gefunden. Mitten drin in der Schanze. Es ist unglaublich, was die dort abgezogen haben. Ganz vorne mit dabei beim Steinewerfen, jede Menge Tussen Marke Tochter aus besserem Haus. Am Ende bekommt es die Polizei auch noch mit komplett uneinsichtigen Anwohnern zu tun, die nichts besseres zu haben, als die Polizisten als Faschisten zu beschimpfen und so zu tun, als hätte die zu jeder Zeit vollkommen unterlegene Polizei das Chaos herbeigeführt. Wen es interessiert: Am Ende nehmen die Chaoten riesige Marktschirme und setzen sie gegen die Wasserwerfer ein. Ein vollkommen außer Rand und Band geratener Mob, der woanders (Genua) vermutlich erschossen worden wäre…

    https://www.youtube.com/watch?v=-1q246N1mM0

  106. Interessantes Video wie so einige schon ( auch von früher „Rote Flora“ ) usw

    kann leider garkeinen Polizisten-/in verstehen die da noch „Freiwillig“ den Kopf hinhalten bei Flaschen und Steinwürfen ohne entsprechen mit Schutzschilden , Gummischrot , Blitzknallbomben und Taser ausgestattet zu sein und vor allen zur Benutzung freigegeben !!!

    Armes Deutschland……machen ja alle „nur ihren Job“

  107. Berlinzentrale 19. Dezember 2017 at 23:05
    kann leider garkeinen Polizisten-/in verstehen die da noch „Freiwillig“ den Kopf hinhalten bei Flaschen und Steinwürfen ohne entsprechen mit Schutzschilden , Gummischrot , Blitzknallbomben und Taser ausgestattet zu sein und vor allen zur Benutzung freigegeben !!!
    ————————————————–
    Ich auch nicht. Gummigeschosse hätten schon mal geholfen. Die hatten ja sogar solche Gewehre dabei, aber nicht eingesetzt. Ins Wasser Tränengas mischen hätte das Problem auch lösen können. Man kann aber erkennen, dass sie den Mob von ca. 5000-6000 Leuten in die Schanze hinein getrieben haben. Eigentlich hätten sie nur Ketten mit WW an den jeweiligen Straßen bilden brauchen und dann niemand mehr rein- oder rauslassen. Ansage an Unbeteiligte, sofort das Gebiet zu verlassen und dann den harten Kern festsetzen, in Arrest nehmen und Anklage wg. schweren Landfriedensbruch. Ich nehme an, für so viele hatten die aber gar keine Kapazitäten. Dann hätte man sich aber diese Sisyphus-Arbeit mit jetziger Fahndung sparen können.
    In der Doku vom linksversifften NDR wird gesagt, dass Hamburg 50 Mio. für die Kosten bekam. Lt. unserem Bürgermeister sollte Hamburg keinen Cent dazuzahlen müssen. Evtl. hat man da gespart. Man sieht ja, dass nur sehr wenig Polizisten aufgeboten wurden und die auch noch bis zu 50 Std. arbeiten mussten. 20000 Polizisten + 10000 Bundespolizisten.
    So haben sie sich nur einzelne rausgreifen können, haben die aber auch zum Teil gar nicht in Arrest genommen, sondern denen nur ein paar auf’s Maul gegeben. Der lila Punker, der nun gesucht wird, bekam auch was ab. Min. 20:40. Zu geil. 🙂
    Aber wir sehen mal wieder, wer sofort rumschreit, wenn es um die Antifanten geht. Unsere „geliebte“ Linke, die leider immer noch von fast 20 % Ossis gewählt wird. Hier im Westen mit ca. 10%, die anderen Linksgestörten hier (10%) wählen die Grünen.

    https://www.youtube.com/watch?v=9L0IiijfzqU

  108. „Akute Lebenskrise“? Wegen der man leider mal eine paar Steine an die Köpfe von Menschen schmeißen, plündern und Feuer legen muss? Klar, dafür kann man nur Verständnis haben! Wir sollten sammeln für den Depressiven. Und seinen Richter! Der arme Junge! Das letzte mal hatte Friedmann, auch wegen einer „akuten Lebenskrise“, als „Paolo Pinkel“ Zwangsprostituierte beim Zuhälter geordert. Mal sehen, wer als nächstes eine akute Lebenskrise kriegt und was der dann leider machen muss.

  109. Mata Hari 19. Dezember 2017 at 08:16

    Watschel 19. Dezember 2017 at 07:28

    So nun schauen wir uns doch mal die gültige Rechtslage an:

    Strafgesetzbuch (StGB)
    § 125a Besonders schwerer Fall des Landfriedensbruchs

    In besonders schweren Fällen des § 125 Abs. 1 ist die Strafe Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren.

    Schönes Zitat:
    Und genau hier beginnt man den Rechtsstaat zu hinterfragen, die gleiche Tat verübt von verschiedenen Personen kann verschiedene Urteilssprüche zufolge haben.

    Im Klartext, wenn ich jemanden laufen lassen will bekommt er die Mindeststrafe (6. Monate), möchte ich jemanden einen einen Denkzettel verpassen bekommt er 10. Jahre!
    ——————————————————————————–
    So ist es ! Deshalb ist der folgende alte Spruch aktueller denn je:
    „Auf hoher See und vor Gericht bist Du in Gottes Hand.“

Comments are closed.