Symbolbild.
Symbolbild.
Print Friendly, PDF & Email

Judenhass in Deutschland tritt nicht nur bei sogenannten „Palästinenser-Demonstrationen“ und angeblich „berechtigter Kritik“ der (derzeit geschäftsführenden) Regierung an Israel zu Tage. Die offene Anfeindung, bis hin zu eindeutigen Todesdrohungen gegen Juden, betrifft immer mehr Bereich des Lebens und es trifft auch die Jüngsten.

Aktuell beklagt Alon Meyer, der Präsident von Makkabi Deutschland, dem Dachverband jüdischer Sportvereine, immer öfter eskalierende Attacken gegen seine Sportler: „Allein in den letzten Wochen gab es mehrere Fälle, die alle Grenzen überschritten haben. Drei landeten beim Rechtsausschuss der Frankfurter Vereine“, sagt Meyer.

Dabei melde der Makkabi-Sportverband gar nicht alle der Beleidigungen und Drohungen beim Rechtsausschuss. „Leider wird dann dort mitunter argumentiert, dass auch unsere Spieler aggressiv waren. Klar: Sportler sind keine Lämmer. Aber es ist doch etwas anderes, wenn man ‚Du Idiot‘ brüllt, als wenn von ‚Vergasen‘ die Rede ist. Das darf in Deutschland doch nicht passieren, dass so etwas als normale Beschimpfung abgetan wird“, so Meyer.

Der Focus berichtet:

Durch die angespannte politische Lage in Deutschland würden die antijüdischen Hassparolen auf dem Fußballplatz darüber hinaus zunehmen. Meyer sagt: „Leider ist es im Moment so, dass wir uns vor jedem Spiel überlegen müssen, wie wir die Sicherheit gewährleisten. Ich erlebe Kinder, die ganz klar sagen: Ich spiele nicht, weil ich Angst habe.“

Was Meyer mit der „angespannten politischen Lage“ so behutsam umschreibt ist klar zu definieren. Jüdische Kinder haben nämlich nicht nur am Sportplatz, wo Emotionen hoch gehen, Angst, sie sehen sich auch genötigt aus Schulen zu flüchten und haben Angst vor dem Hass ihrer immer raumgreifenderen islamischen Mitschüler. Solche Vorkommnisse sind auch noch bezeichnend für sogenannte Schulen „ohne Rassismus – mit Courage“. Denn gerade dort, wo man sich der „Vielfalt“ und Toleranz im Überschwang verschrieben hat kommen jüdische Kinder unter die Räder oder auch zwischen die Fäuste und Messer der islamischen Nachwuchsheerscharen (PI-NEWS berichtete).

Es wird Zeit, die geradezu suizidale Duldung und Förderung des Islam und seiner Hörigen in eine gesunde Abwehrhaltung und eine Null-Toleranz-Politik zu wandeln. Kinder sind die Schwächsten und Verletzlichsten unter uns. Eine Gesellschaft, die es nicht einmal schafft ihren Nachwuchs zu schützen ist dem Untergang geweiht. (lsg)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

131 KOMMENTARE

  1. Selbst schuld, die Juden stehen immer noch hinter Merkels Politik Gebilde. Fragt sich nur noch wie lange.

  2. aenderung
    Wundert es dich❓ 😕
    Wer Islam-Merkel mit Anhang wählt … 😥
    Ich vermute mal viele Deutsch-Juden ,,, Knobloch… `,,,, denken ähnlich oder haben Angst.
    EU-Grenzen kontrollieren, 1 Kind-Politik für Afrika mit Anhang ❗ 😎

  3. @ Ottonormalines 13. Dezember 2017 at 12:11

    „Am deutlichsten lehnen Anhänger der Grünen (82 Prozent), der SPD (80 Prozent) und der Linken (78 Prozent) die Anerkennung durch Deutschland ab. Aber auch die Anhänger der Union (67 Prozent) und FDP (51 Prozent) tun dies mehrheitlich. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte sich bereits ablehnend gezeigt und zu Trumps Entscheidung gesagt, die Bundesrepublik unterstütze diese Haltung nicht.“

  4. Wo die Moslem-Brut auftaucht, ist praktisch jeder bedroht.
    Aber jüdische Sportler halt noch deutlich mehr.

    Mehr Staatsversagen als Moslems ins Land zu lassen, kann es nicht geben.

  5. +++ Pressekonferenz bei Phönix +++

    Der kleinwüchsige Justizminister Maasmausi und sein Vasalle Kurt Nürburg-Beck geben doch schon mal bei Phönix eine Pressekonferenz zum Mordsgaudi des Anis Amri vom letzten Jahr auf dem Berliner Breitscheidplatz/Weihnachtsmarkt. Maasmausi will nun „zügig“ innerhalb der BuntenRegierung über einen Opferfond sprechen und SchwabbelBeck teilte mit, dass er sich versucht hat in die Opfer hineinzuversetzen in dem er sich gedacht hat „Wie hätte ich reagiert, wenn es meine Familie getroffen hätte?“

    Es ist sooo peinlich! … und seit dem letzten Weihnachten gibt es mittlerweile bundesweit in Regimentsstärke wieder Opfer dieser Merkelpolitik, der bunten Vielfalt, der Toleranten und Weltoffenen. Diese Pressekonferenz findet statt, weil der öffentliche Druck dazu führte, dass man die Opfer nicht mehr verschweigen kann. Man fabuliert ein Jahr danach von einem „Opferfond“ … kürzt doch den Asylanten die Ration, dann sind Milliarden für deren Opfer da!

    Wie gesagt, man träumt von einem Opferfond. Ein Denkmal? Stolpersteine? Fehlanzeige! Genau das ist das wahre Gesicht der Altparteien, eine hässliche Fratze der Widerwärtigkeit, Intoleranz und Primitivität.

  6. DEUTSCHE KINDER IN DEUTSCHLAND HABEN AUCH ANGST FUSSBALL ZU SPIELEN !

    MOD: Auch diese jüdischen Kinder sind Deutsche!

  7. aenderung 13. Dezember 2017 at 12:06

    Das ist eine private Umfrage der Friede-Springer-Welt-Offline-Redaktion ohne jegliche Methodik dahinter.

  8. aenderung 13. Dezember 2017 at 12:06

    ???

    „Nachdem US-Präsident Trump Jerusalem als israelische Hauptstadt anerkannte, forderte Israel die EU-Staaten auf, dies auch zu tun. Eine deutliche Mehrheit der Deutschen lehnt dies ab, wie der WELT-Trend zeigt.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171542517/Deutsche-lehnen-Anerkennung-von-Jerusalem-als-Israels-Hauptstadt-ab.html

    Man kann noch abstimmen! Im Moment waren es gerade 46% voll dagegen — aus welcher Ecke mögen diese Stimmen wohl kommen?

  9. niemals Aufgeben 13. Dezember 2017 at 12:16
    ? EU-Grenzen kontrollieren, 1 Kind-Politik für Afrika mit Anhang ? ?

    Jo. Muss man den Schnackselfanten nur einleuchtend erklären, gell.

  10. „Deutsch-Palästinenser“ zetern und wüten in Berlins Straßen über „ihre“ Hauptstadt. An das Zurückgehen denken sie für keine Sekunde.

  11. Jenseits von AfD, PI, Pegida und Co. wird dieses Land immer mehr zur kollektiven Schande – und zwar auch noch ganz gewollt und gezielt! Ich schäme mich nicht, ein Deutscher zu sein – aber für alle Anti-Deutschen, welche die Uhr gerade auf 1930 zurückdrehen!

  12. Mein Vorschlag es sollte bei Sportverbänden und Fans eine gemeinsame Aktion <KIPPA< geben, bei der alle diese jüdische Kopfbedeckung tragen um diesen islamischen Vollpfosten ein klares Signal zu geben

  13. Alle, die nicht dem richtigen Klan angehören, sind übel dran.
    Sie zerfleischen sich gegenseitig. Sie zerfleischen alle.

    Es ist nicht der Islam, der ist nur Mittel zum Zweck.
    Man hat sie geholt, um unsere Gesellschaften zu vernichten, weil man weiss, dass sie die ultimativen Vernichter sind.

    Alle diese Regeln, die vor langer Zeit geschaffen wurden um genau diese Asylklientel in Europa zu etablieren, wurden geschaffen, WEIL man wusste, wie die sind.
    Und was die Konsequenzen sein werden und weil Widerstand unterbunden werden sollte, bis die Apokalypse Realitet ist (ungefähr jetzt).
    Aberwitzige Vermehrungsraten und durch alle Generationen stabile Bestialitet. Bingo.

  14. @ Irminsul (Zentralrat der Sachsen) 13. Dezember 2017 at 12:19
    +++ Pressekonferenz bei Phönix +++
    * * * * *

    1,5 Mio. Euro haben bisher die Hinterbliebenen Türken der NSU-Affäre bisher erhlten.
    Völlig unbürokratisch. Mal sehen was Deutsche wert sind.

  15. Nicht nur in Deutschland. Überall wo Moslems in der Überzahl sind. Das hat nichts mit Deutschland zu tun . Nur weil Deutschland in der Vergangenheit in dieser Hinsicht belastet ist, bedeutet das nicht das Deutschland in dieser speziellen Thematik etwas Besonderes darstellt. Die Zeiten sind lange vorbei. Heutzutage sind es keine Nazis die Juden das Leben schwer machen. Leider flüchten sich die gleichen Politiker die die Moslems hierherbringen gern in so eine stereotypische Sichtweise. Passt ja auch gut. Hat nur nichts mit der Realität zu tun.

  16. klink1antik 13. Dezember 2017 at 12:35

    Mein Vorschlag es sollte bei Sportverbänden und Fans eine gemeinsame Aktion <KIPPA< geben, bei der alle diese jüdische Kopfbedeckung tragen um diesen islamischen Vollpfosten ein klares Signal zu geben

    Was ist das für ein Schwachsinn? Demnächst dann noch alle gemeinschaftlich Burka?

  17. Die Verlogenheit der Internationalsozialisten mit ihrem Kampf gegen RECHTS und dem Import antisemitischen Mobs hat sich beim Brandenburger Tor einmal mehr bestätigt.

    Verlogener geht es nur noch bei den Mohammedanern zu, die sich auf den Koran berufen, in dem der Diebstahl jüdischer Gebiete als göttliche Erbschaft verkündet wird (33:27).

  18. Ich habe gute Kontakte zur jüdischen Gemeinde in Hannover
    War auch bei Demos Humus statt Hamas dabei
    Der jüdische Kindergarten ist mit Panzerglas geschützt. Kindergartenfest unter Polizeischutz usw usw.
    An die Öffentlichkeit darf das aber nicht

  19. Nicht nur Jüdische Kinder, auch andere hellhäutige und blonde.
    Ca. 150 meter vom Haus haben wir einen Spielplatz, dort wurde vor 20 Jahren nur deutsch gesprochen und die Mütter sahen den kindern zu. Heute sprechen die Kinder undefinierbare Sprachen und die Kopfwindel- Mütter schauen nur noch ins IPhone.

  20. fiskegrateng
    Ja… sehr richtig ❗ Wobei, weniger Geld an die richtigen würde schon etwas helfen.
    Es kann nur heißen: Alles gegen die Überbevölkerung zu tun ❗
    Es kann nur heißen: Keine Anreize für die Asylantven ❗
    Es kann nur heißen: Alle Stimmen für die tolle AfD ❗
    Deutschland hat zu viel Geld ❗
    Unglaublich was die AfD aufdeckt da gehen unsere Kassenbeiträge hin
    https://youtu.be/VsBTtioKsu8

  21. Josef Schuster vom Zentralrat der Juden, hat bis vor kurzem noch geleugnet, dass es Probleme mit Moslems gibt. Nun aber dämmert es auch diesem Einfältigen so langsam.

  22. Was sagt denn der Zentralrat der Juden oder Herr Friedmann zu solchen gravierenden Veränderungen?

    Die AFD wurde doch wegen ihrer Warnung vor dem Islamtsunamie nach Deutschland und ihren fatalen Folgen, als Rassisten beschimpft!

    Tja meine Damen und Herren, recht hatte die AFD gesehen aus der aktuellen Sicht, gelle?

  23. Die Medien behaupten, die Islamisten-Demo gestern vor dem Berliner Hauptbahnhof sei „friedlich und gemäßigt“ gewesen. Was war aber die Realität?

    Fake News zum Islamistenaufmarsch vor Berliner Hauptbahnhof:
    Bei der `friedlichen´ Demonstration wurde offen zur `Intifada´ aufgerufen und der IS-Gruß gezeigt

    https://haolam.de/artikel_31918.html

  24. Boycott, Divestment and Sanctions ist eine transnationale politische Kampagne oder soziale Bewegung, die den Staat Israel wirtschaftlich, kulturell und politisch isolieren will, um ihre 2005 beschlossenen Ziele durchzusetzen:

    – Im Islamischen Zentrum Hamburg forderte Esack: „Die Idee eines islamischen Staates in Deutschland muss vertreten werden dürfen“

    … die Berufung des südafrikanischen BDS-Aktivisten Farid Esack als Gastprofessor an die Universität Hamburg

    (Winter 2016/17)https://de.wikipedia.org/wiki/Boycott,_Divestment_and_Sanctions#Deutschland

  25. Wubi 13. Dezember 2017 at 12:32
    „Deutsch-Palästinenser“ zetern und wüten in Berlins Straßen über „ihre“ Hauptstadt. An das Zurückgehen denken sie für keine Sekunde.

    „Deutsch-Palästinenser“ ist in etwa vergleichbar mit einem Haufen breit getretenem…äh, nein lassen wir das lieber.

  26. Keinerlei Mitleid! Der Zentralrat der Juden betreibt massive Hetze gegen die AfD, bejubelt Merkel für die Flüchtlingsinvasion und lässt keine Gelegenheit aus mit erhobenem Finger gegen „Rechts“ zu zeigen. Die sollen Ihre Medizin noch selber schmecken! Der Feind in Deutschland kommt für die Juden schon längst nicht mehr von Rechts – aber offensichtlich dauert der Lernprozess noch ein Weilchen.

  27. Pforzheim brennt 13. Dezember 2017 at 12:33

    Jenseits von AfD, PI, Pegida und Co. wird dieses Land immer mehr zur kollektiven Schande – und zwar auch noch ganz gewollt und gezielt! Ich schäme mich nicht, ein Deutscher zu sein – aber für alle Anti-Deutschen, welche die Uhr gerade auf 1930 zurückdrehen!
    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
    Mich überkommt das sehr selten aber was wir den Juden antun treibt mir die Schamesröte ins Gesicht. Da wurden wir Jahrelang mit der untilgbaren Schuld an den Juden geimpft, dass selbst Juden sagten, liebe Deutsche hört auf damit euch selber zu bemitleiden lasst uns einfach Freunde sein. Ich habe nie einen Juden gehaßt und werde das auch in Zukunft nicht tun. Warum wir hunderttausende Judenhasser ins Land lassen ist mir unbegreiflich. Damit verraten wir alles was wir je über die Juden gesagt haben und kontakariert alle Verträge. Grüne, Linke und besonders das „ES“ in Berlin hassen die Juden wie die Pest und jubeln den Terroristen der Hamas und anderen offen zu. Unglaublich wie wir langsam aber sicher degenerieren und das ohne Gegenwähr. Schönen Tag.
    PS.Mit 1930 liegen sie falsch, die Mohamedaner haben das Jahr 1479 plus minus 10 Jahre und wir werden bald unseren Kalender ändern müssen.

  28. In Deutschland gilt man heutzutage als Nazi, wenn man gegen Judenhass ist.

    Vor diesem Desaster, dem wir nun gegenüber stehen, wird seit Jahrzehnten gewarnt. Aus purer Rechthaberei wollte man den Warnern zeigen, wo dem Hasen der Dingsda wächst. Nun wachen langsam die Medien und einige Politiker auf und begreifen, dass sie die Geister, die sie riefen, nun nicht mehr problemlos loswerden. Auf die Worte der Warner finden sie plötzlich nur noch kleinlaute, zänkische Erwiderungen, die weit vom edlen Begriff des Argumentes entfernt sind, dessen Hinterteil sie sowieso schon immer nur aus der Ferne sahen. Für die ist sozusagen der Begriff „Argument“ für den Arllerwertestensch.

  29. Jetzt zu Weihnachten wäre es eine gute Gelegenheit, die Mastgans Merkel zu schächten.
    Wer es fettig mag, kann zusätzlich Claudia Roth und Peter Altmaier auf der Tafel anrichten!

  30. Solange ich ständig vom Zentralrat der Juden in Deutschland höre, wie gefährlich die AfD sei und von dort auch keinerlei Kritik an die Moslemflutung durch die Regierung geäußert wird, solange werde ich die Diskriminierung unsere jüdischen Landsleute durch Moslems nicht in meinem Umfeld thematisieren. ich mache mich doch unglaubwürdig…

  31. „Josef Schuster vom Zentralrat der Juden, hat bis vor kurzem noch geleugnet, dass es Probleme mit Moslems gibt.“
    Hat er?
    „Nun aber dämmert es auch diesem Einfältigen so langsam“,…
    …(u.a., neben der Realität) dass Mutti „verbrannt“ ist.

    Es gibt zwei grobe Richtungen:
    Die Merkel-Rosenkavaliere wie Koks-Friedman,…der ist gut…, aber er hat nun mal gekokst
    wie der ZdJ bis vor „wenigen Stunden“,…
    dann wiederum scheint Merkel auf Konfrontationskurs mit der offiziellen insraelischen Politik zu sein…
    …scheint,…der scheint gut….

    Der Obergreite INRI meint:
    (Hat er das geäußert? Zuzutrauen wäre es ihm)
    „Wie kann etwas Bestand haben, was mit sich selbst im Streit liegt?“

    Das heißt nicht, dass dieses „Etwas“ zwingend dem Untergang geweiht ist,
    awwer e bissl Ordnung zu machen wäre nicht schlecht.

    Innerer Streit hat Ursachen,
    hat eine Ursache.

    Hoch das Bein!

  32. Es ist erschreckend.
    Die einzige Partei, die sich derzeit klar für Israel positioniert und es auch schon immer getan hat ist die AFD.
    Alle anderen Parteien schwurbeln nur rum um die Heerscharen des Islam nicht auf die Strasse zutreiben.
    Das zeigt doch auch dem blindesten, welche Richtung Deutschland eingeschlagen hat.
    Ich hätte nie gedacht, dass es in Deutschland jemals wieder möglich sein würde, dass „Juden ins Gas“ Rufe auf der Strasse ertönen. Und noch viel weniger, dass der Staat da nicht radikal und ohne Ansicht auf Person, Hautfarbe und Ethnie solchem Treiben umgehend Einhalt gebietet.
    Was folgt denn als nächstes.
    Ist es jetzt in Deutschland wieder erlaubt bei „gerechtfertigtem Protest“ , den Tod der Verursacher dieses „Protestes“ zu fordern?
    Wann werden als „gerechtfertigter Protest“ wieder Bücher brennen?
    Heute werden schon „religiös gerechtfertigte“ Schonurteile gesprochen.
    Heute schon traut sich die Polizei in überwiegend muslimischen Stadtviertel keine Verkehrskontrollen mehr durchzuführen.
    Ich schäme mich als Deutscher, dass es immer noch von größten Teilen der Bevölkerung gewünscht und gewählt wurde, dass solches Unrecht im Namen Deutschland und noch viel schlimmer im „Namen des Volkes“ möglich ist und weiter gefördert wird.
    So wie ich die Situation einschätze wird es noch innerhalb dieses Jahrzehntes in Deutschland offene Unruhen mit Toten und zerstörten Städten geben.
    Dann hanem wir uns intergriert und bieten den Gästen die gleiche Städte wir in deren Heimatländern.

  33. Vielleicht sollte Alon Meyer ein wenig öfter sein Käppchen lüften und ein bißchen Sauerstoff an den Zentralrat des Denksystems lassen. Denn entweder hat der Probleme bei der Wahrnehmung seiner Umwelt (Wahrnehmungs-Verzögerungssyndrom) oder er lebt in einer Parallelwelt (Gutmenschensyndrom).
    Beides ist übrigens extrem ansteckend und absolut für den Arsch.
    Aber, auch hier kann geholfen werden! Vier Schrauben (möglichst locker) helfen: https://www.fupa.net/berichte/oberliga-westfalen-vier-schrauben-gegen-rassismus-487426.html
    Sollten auch diese Denkeliten nicht weiterhelfen können, würde ich anständigen Menschen den Link zu PEGIDA oder AfD geben. Ob ich das bei Alon Meyer tun soll kann ich nicht beurteilen.

  34. Die Merkel-Rosenkavaliere wie Koks-Friedman,…der ist gut…, aber er hat nun mal gekokst, komma!!!
    wie der ZdJ bis vor „wenigen Stunden“,…

    Der ZdJ hat nicht gekokst bis vor wenigen Stunden!!!
    Er hat meines Wissens nach überhaupt nicht gekokst!!!

    Jesses, Jesses nee…

  35. niemals Aufgeben 13. Dezember 2017 at 12:50
    […]
    ?Deutschland hat zu viel Geld ??Unglaublich was die AfD aufdeckt da gehen unsere Kassenbeiträge hin?https://youtu.be/VsBTtioKsu8

    Dass nahezu das gesamte Gesundheitssystem der Türke aus Deutschland (selbstverständlich ohne Gegenleistung) komplett finanziert wird, ist seit Jahren bekannt.
    Öffentlich wurde es bereits mehrmals gemacht, ein CDU-Abgeordneter wurde dafür aus dem (wenn ich mich recht erinnere) hessischen Landtag geschasst und verlor sämtliche Ämter.
    Udo Ulfkotte machte es mehrmals einer breiten Öffentlichkeit bekannt.
    Auch die schlimmste aller Parteien thematisierte es bereits 2004 im sächsischen Landtag.
    Alles umsonst – die anatolischen Sippen werden nach wie vor auf unsere Kosten versorgt.

  36. Deutschland fördert natürlich diese Barbarei:

    Die Konrad-Adenauer-Stiftung und die Heinrich-Böll-Stiftung förderten die palästinensische NGO Miftah, die BDS unterstützt und mit antisemitischer Propaganda auffiel, von 2008 bis 2013 mit zusammen über 300.000 Euro.[84] Nach einem Bericht des NGO Monitor (Jerusalem) förderte die Bundesregierung Projekte von NGOs, die den Israelboykott unterstützen und eine Einstaatenlösung vertreten, von 2012 bis 2015 mit 1.680.000 Euro, darunter die israelische Koalition von Frauen für den Frieden und das palästinensische Komitee zur Koordinierung des bürgerlichen Aufstands. Die deutsche Botschaft in Israel erklärte dazu, Deutschland unterstütze nur der Zwei-Staaten-Lösung dienliche Projekte.[85] Die Bundesregierung erklärte im März 2015, ihr lägen keine Erkenntnisse dazu vor, dass BDS antisemitisch sei.[86] Vertreter aller Bundestagsfraktionen erklärten im April 2016, BDS müsse wegen fortgesetzter antisemitischer Vorfälle gestoppt werden, lehnten ein gesetzliches Verbot jedoch ab.[87] Der Antisemitismusbericht des Deutschen Bundestages vom April 2017 erwähnt BDS in einer Fußnote: Die Bewegung richte sich gezielt gegen Israel und benutze zum Teil antisemitische Stereotype. In ihr sei der Boykott von Waren aus den Siedlungsgebieten und ein Boykott ganz Israels, der Waren und Personen umfasst, zu unterscheiden.[88]
    Folgende BDS-bezogene Vorgänge erzeugten öffentliche Konflikte:
    die Kandidatur des BDS-Befürworters Hermann Dierkes (Die Linke) für das Bürgermeisteramt in Duisburg (2009),[89]
    die Vergabe des Theodor-W.-Adorno-Preises an Judith Butler und ihre Preisrede (2012),[90]
    der Markgräfin-Wilhelmine-Preis der Stadt Bayreuth für die BDS-Unterstützergruppe Code Pink (Sommer 2015/ bekräftigt im Februar 2016),[91]
    „Wareninspektionstouren“ von BDS-Aktivisten in Bremen und Bonn, die Lebensmittelgeschäfte durchsuchten und eine Kennzeichnungspflicht für Waren aus jüdischen Siedlungen behaupteten, bis sie Hausverbot erhielten (November 2015),[92]
    der Vortrag des Oldenburger BDS-Aktivisten Christoph Glanz (alias Ben Kushka) in München-Gasteig (November 2015),[93]
    der Vortrag der Londoner BDS-Aktivistin Lori Allen an der Universität Leipzig (Juni 2016). Daraufhin verurteilte der Leipziger Student-/innenrat die BDS-Kampagne als antisemitisch und beschloss, sich gegen jede derartige Veranstaltung einzusetzen.[94] Der Antirassismusreferent des Studentenrats hatte Israel als „Apartheidsstaat“ bezeichnet und trat nach Kritik im August 2016 zurück.[95]
    der BDS-Aufruf von Christoph Glanz in einer GEW-Zeitung (Herbst 2016). Die Landesschulbehörde Niedersachsens stellte nach Anzeigen dazu fest: Die Anhänger der BDS-Bewegung könnten nicht pauschal als antisemitisch bezeichnet werden, gleichwohl trage BDS „teilweise äußerst problematische bzw. kontroverse Züge“.[96] Die GEW Oldenburg entschuldigte sich für die anfängliche Druckfreigabe des BDS-Aufrufs. Man habe die Problematik der Kampagne nicht erkannt und sei gegen Israelboykotte.[97]
    die Berufung des südafrikanischen BDS-Aktivisten Farid Esack als Gastprofessor an die Universität Hamburg (Winter 2016/17),[98]
    geplante Vorträge von BDS-Aktivisten in Bonn und Frankfurt am Main (März 2017), die nach Protesten abgesagt wurden.[99]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Boycott,_Divestment_and_Sanctions#Deutschland

  37. Die Verbände machen doch sowieso nichts. Es gibt seit Jahren auch gegen deutsche Sportler heftigste Aggressionen seitens der Moslems (bestimmt schon seit Ende der 70er Jahre), aber Sperren sind dann tatsächlich nur EINZELFÄLLE oder VORÜBERGEHEND!

    Wie gesagt, wenn so etwas passiert, sollten die Spieler lebenslang gesperrt und Vereine dann auch vom Spielbetrieb insgesamt ausgeschlossen werden. Wetten, dann ändern sich die Sitten ganz schnell?!

    Das ist wie bei Haftstrafen. In den USA bzw. Kalifornien überlegt sich der Ghettogangster irgendwann 2 Mal, ob er noch ein Verbrechen begeht wenn als Folge 70 Jahre Knast drohen!

  38. Das_Sanfte_Lamm 13. Dezember 2017 at 13:14
    niemals Aufgeben 13. Dezember 2017 at 12:50
    […]
    ?Deutschland hat zu viel Geld ??Unglaublich was die AfD aufdeckt da gehen unsere Kassenbeiträge hin?https://youtu.be/VsBTtioKsu8
    Dass nahezu das gesamte Gesundheitssystem der Türke aus Deutschland (selbstverständlich ohne Gegenleistung) komplett finanziert wird, ist seit Jahren bekannt.

    ———-

    Ja, man sieht vermehrt auch greise Türken täglich gen Moschee wandern (nie hier gearbeitet), Inzucht-geschädigte mit teuren Rollstühlen auf den Straßen und und und. Die werden alle von der Türkei nach uns geschickt, wir finanzieren alles. ABER dafür sind die Mohammedaner auch sehr dankbar. 😉 😀

  39. @ blabulus

    Da können die Kinder nix dafür, was ihre Eltern für enen Schwachsinn verzapfen und anstellen.

    Mitverantwortlich ist natürlich auch der Zentralrat der Juden, der viele Jahre Appeasement betrieben und die Umvolkung durch Mohammedaner-Import dadurch unterstützt hat, dass er alle Gegner als Rechtsradikale diffamiert hat.

    Wir als Gegener dieser Umvolkung sollten alle unterstützen, die unter den frechen Mohammedanern leiden und sich wehren, natürlich auch die Juden hier, ob deutsch oder mit anderer Staatsbürgerschaft.

    Und den kritisierten „Aufriss“ finde ich auch wegen der Öffentlichkeitswirkung gut. Die mohammedanische Menschenverachtung wird stärker publik, ebenso die gewaltigen individuellen und gesellschaftlichen Schäden durch die mohammedanisch-barbarische Invasion Deutschlands.

    Und wer sich als „Rechter“ gegen den koranischen Antisemitismus wehrt, demonstriert auch dadurch, wie lächerlich diese „politische Gesäßgeographie“ (F.J. Strauß) geworden ist. Es geht um Werte, und um Identität.

  40. @ hoppsala 13. Dezember 2017 at 12:20

    MOD: Auch diese jüdischen Kinder sind Deutsche!

    Klar, deshalb fahren gerade die jüdischen Deutschen nichtrussischer Herkunft permanent auf dieser Kollektivschuldschiene, von wegen „Ihr Deutschen“ wart das damals! Sorry, aber die unterscheiden hier selbst ganz gern und distanzieren sich von uns. Höhepunkt war diesbezüglich natürlich Paolo Pinkas (falls Dir der Name was sagt)! 😉

  41. hoppsala
    13. Dezember 2017 at 12:20

    Mod sagt Wichtiges. Die Juden zählen bereits mindestens seit dem Jahr 321, also noch weit vor Mohammeds Geburt), zu unseren Menschen hier und haben daher unsere Kultur (und Sprache) mitgeprägt. Einige deutsche Dialekte sind u.A. aus Teilen des Jiddisch entstanden. Das Judentum ist Bestandteil unserer Kultur, es hat sich in unsere Leitkultur integriert ohne völlig zu assimilieren und daher unsere Kultur bereichert, ohne sie zu tilgen (wie es sich gehört).

    Das Judentum gehört daher, im Gegensatz zum Islam, folgerichtig tatsächlich zu Deutschland. Nicht nur wegen der langen Zeit, sondern auch, weil die Juden nie den Anspruch hegten, uns zu judaisieren (was ja dem Kern des Judentums sogar widersprechen würde) UND das Judentum unsere Kultur und Gesellschaft durchaus positiv beeinflusst hat, also das komplette Gegenteil zum Islam in allen Belangen.

  42. Übrigens verbiete ich es mir, zu behaupten „In Deutschland wird wieder „Juden ins Gas“ gerufen““!
    Das ist SCHWACHSINN! Denn dies ist nicht Deutschland und die, die das rufen sind keine Deutschen und werden es wohl auch nie werden!
    Wer solche Aussagen bedenkenlos nachplappert, läßt sich von der verlogenen Sprachverdrehern für deren Zwecke einbinden.
    Genauso sollten es sich Männer verbieten, wenn Mohammedaner bei der Täterbeschreibung als „Männer“ bezeichnet werden!
    Und Jugendliche sollten es sich verbieten, daß mohammedanische Jungkriminelle als „Jugendliche“ bezeichnet werden!
    Wo ist den da die ewig geforderte „Differenzierung“ der Gutmenschen?
    Asylbetrüger bezeichnen sie als „Schutzsuchende“, was zu 99% gelogen ist.
    Und mohammedanische Straftäter bezeichnen sie als „Männer“, was ebenso zu 99% gelogen ist!
    Ebenso sind mohammedanische Kinderterroristen zu 99% keine „Jugendlichen“!

  43. Die Gesundheit der Juden ist durch die neuen Gäste stark gefährdet. Man kann denen nur raten sich auf der Seite der AfD zu positionieren, ansonsten gibt es in Zukunft unschöne Bilder.

  44. Zoom
    13. Dezember 2017 at 13:22

    Na, jetzt vergleichen Sie aber Dummbeutel und Rassisten mit vernünftigen Menschen.
    Die meisten Juden denken nicht so dämlich a la Knobloch. Ich habe mehr Juden kennengelernt, die dieses blöde knobloch’sche Gequatsche angreifen, als umgekehrt.

  45. Horst Tappert 13. Dezember 2017 at 13:19

    Das_Sanfte_Lamm 13. Dezember 2017 at 13:14
    Dass nahezu das gesamte Gesundheitssystem der Türke aus Deutschland (selbstverständlich ohne Gegenleistung) komplett finanziert wird, ist seit Jahren bekannt.
    ———-
    Ja, man sieht vermehrt auch greise Türken täglich gen Moschee wandern (nie hier gearbeitet), Inzucht-geschädigte mit teuren Rollstühlen auf den Straßen und und und. Die werden alle von der Türkei nach uns geschickt, wir finanzieren alles. ABER dafür sind die Mohammedaner auch sehr dankbar. ? ?

    Ja, vor allem die Türken zeigen uns ihre aufrichtige und ewige Dankbarkeit mit ihrer Art des Geschichtsverständnisses. Zuhören und genießen. Und die Alte schafft es, sich noch halbwegs gebildet auszudrücken, im Gegensatz, was man sonst von Türken zu diesem Thema zu hören bekommt.

  46. Nee. Das geht so nicht.
    Juden sollten hier auch keine Sonderstellung haben.
    Deutsche Kinder haben schließlich auch Angst.

    Checken muss man einfach, von welcher Gruppierung die Aggressionen hauptsächlich ausgehen.

    Und dann dafür sorgen, dass das aufhört. Dann ist uns allen geholfen.

    Ich weigere mich, dass wir und unsere Kinder hier untergehen oder aufgerieben werden zwischen Moslems und Juden. Bzw Moslems und des Schuldkults.

  47. Die politischen Eliten in diesem Land insbesondere die geschäftsführende Regierung unternimmt nichts gegen die antiisraelischen Hassdemos.
    Keiner der sonstigen Bedenkenträger und Berufsbetroffenen aller Parteien distanziert sich von den Gewaltaufrufen und den volksverhetzenden Äußerungen dieser so genannten Demonstranten.
    Keine Presstituierte ruft zu Soldiaritätskundgebungen gegen die gewaltverherrlichenden Islamdemos auf.
    Weder Gewerkschaften noch Kirchen fordern ein Zeichen gegen die Israel und Judenhetze.

    Ich schließe daraus, dass all diese Leute diese Zustände akzeptieren, vielleicjht sogar gut heißen.
    Damit sind das für mich alles Nazis!

  48. +++ Das_Sanfte_Lamm 13. Dezember 2017 at 13:14
    niemals Aufgeben 13. Dezember 2017 at 12:50
    […]
    ?Deutschland hat zu viel Geld ??Unglaublich was die AfD aufdeckt da gehen unsere Kassenbeiträge hin?https://youtu.be/VsBTtioKsu8

    Dass nahezu das gesamte Gesundheitssystem der Türke aus Deutschland (selbstverständlich ohne Gegenleistung) komplett finanziert wird, ist seit Jahren bekannt. …
    +++
    Das muß man aber anders fromulieren: „Die Information, dass nahezu das gesamte Gesundheitssystem der Türke aus Deutschland (selbstverständlich ohne Gegenleistung) komplett finanziert wird, liegt seit 1964 vor.“
    Der wichtige Aspekt dabei ist nämlich, daß die Information zwar vorliegt, sie aber fast niemand besitzt!
    Fragen Sie bitte auf der Straße 10 beliebige Personen, oder 100 oder 1000. Wie hoch schätzen Sie den Anteil der „Wissenden“? Bitte ankreuzen: _ 0 _ 1 _ 2 _ mehr als 2

  49. blabulus 13. Dezember 2017 at 13:04

    Der Feind in Deutschland kommt für die Juden schon längst nicht mehr von Rechts

    Der kam noch nie von rechts. Auch damals waren es Linke: SOZIALISTEN!

  50. Seit Jahren nehmen, mit steigender islamischer Präsenz in Deutschland, die ungenierten, islamwurzelnden Angriffe auf Juden in Deutschland zu. Seit Jahren wird das Problem beschönigt, verniedlicht, relativiert, vertuscht. Allen voran: Eine absolute ideologische Minderheit aus deutschen Politikern und den unsäglichen „Zentralräte“ (der Moslems, der Flüchtlinge, der Juden). Zentralräte, Räte, also Sowjets. Nixgut. Allesamt linksgestrickt, allesamt mit versagender Mustererkennung (was ist totalitär?), allesamt auf reflexhaft „die Deutschen sind schuld“ gepolt.

    Tja. Und jetzt bekommen sie das, was sie immer leugneten, bekommen sie das, vor dem Bürger mit intaktem staatsbürgerlichen Kompaß immer gewarnt haben. Die Bürger, die von ihnen mit der Nazikeule erschlagen wurden.

    2008: Moslem Said Harez A. sticht Rabbi Zalman G. in Frankfurt nieder

    https://www.google.de/search?q=rabbi+frankfurt+niedergestochen

    2008: „Du Jude“ ist unter allen Moslems in deutschen Schulen gängiges Schimpfwort.

    *http://www.deutschlandfunkkultur.de/du-jude-du-opfer.1278.de.html?dram:article_id=192133

    2010: In Hannover werden bei einem Straßenfest jüdische Tänzer von Moslems mit einem Steinhagel überzogen

    https://www.google.de/search?q=steine+auf+juden+straßenfest+hannover

    Und so könnte ich seitenlang weitermachen. Von Moslems zusammengeschlagene, angegriffene und ermordete (z.B. der israelische Tourist Yosi Damari in Berlin, sein Mörder war ein Albaner) Juden in Deutschland, weil sie Juden sind; verdruckste, zurückgehaltene EU-Studien über den importierten islamischen Judenhass etc.pp.

  51. Merkel wäre nicht die erste Mastgans in der Politik, die von Islamisten zu Weihnachten geschächtet wird.
    Also paß auf, Angie!
    Da die Korangläubigen es fettig mögen, sind auch Claudia Roth und Peter Altmaier Stark gefährdet!

  52. yps
    13. Dezember 2017 at 13:24

    Auch Sie verwechseln etwas. Vorsicht! Wir dürfen nicht auch noch die deutsche Sprache und die Bedeutung der Begrifflichkeiten verdrehen, so wie es unsere Gutmenschenfreunde tun, sonst sind wir nicht besser als die.

    Selbstverständlich wird auf deutschem Boden (es passiert ja hier und nicht auf dem Mond – oder gibt es keinen deutschen Boden?) nach Judenvergasung gebrüllt. Die Schande ist, dass es seitens der Politik und Exekutive erlaubt wird, weil diese Typen, die das brüllen, 1. keine Deutschen sind und 2. nicht weiß sind. DARUM geht es doch. Das hat nichts mit Ihnen oder unserem Land an sich zu tun, genausowenig wie die Naziideologie irgendetwas mit Deutschland oder Deutschen an und für sich, also genetisch bedingt, zu tun hat, denn sonst hätte es keine weiße Rose gegeben.

  53. aenderung 13. Dezember 2017 at 12:06

    Diese schwarzen „Löcher“, die dagegen sind, halten sicher auch die Kreuzzüge für Angriffskriege statt sie als legitime Versuche zu sehen die Pilgerwege und die Stätten in Israel zu SICHERN !

    Und von der islamen Expansion und von der islamen Sklaverei „wissen“ sie auch das FALSCHE …. und von der islamen Beteiligung an beiden WK und dem Holocaust vermutlich wenig bis gar nichts !

  54. Antisemitismus unserer Gäste nimmt zu. Abgekürzt wird uns das beigebracht, dass Antisemitismus in Deutschland zunimmt.
    Nachdem jeder dahergelaufene „Gast“ die deutsche Staatsbürgerschaft hinterhergeschmissen bekommt bzw nach Merkel zum deutschen Volk gehört, ist diese fake news teuflisch!

    Müssen wir jetzt die Mittel gegen rächts erhöhen?

  55. Wieviele deutsche Kinder haben schon seit über 30 Jahren Angst davor Fußball zu spielen ?
    Es fing schon in den 1980er /Ende der 1970er Jahre an. Als sich gewisse Türken in den Vereinen wie Arsch benommen haben. Der Doofmichel hat sich da schon nicht gewehrt. Gewisse links oder kommunistisch angehauchte Vereine sind zu Ausländervereinen geworden, weil man ja die Ausländer alle für gut hielt und hält. Dazu kamen noch die Libanesen, die ihre ganz eigene Art hatten und haben.
    Plus so gewisse Menschen aus dem Kosovo.
    Heute gibt es ganze Kan… Ausländervereine, gegen die keiner mehr spielen will. Auch wo sich kein Schiedsrichter mehr für findet.
    Aber das wird unter den Tisch gekehrt. Hauptsache das dämliche Anti Rassismus Schild hängt vor dem Bolzplatz. Das ist nämlich hochwichtig.

    Dass sich diese Herrenmenschen, die von den feigen Deutschen keine Gegenwehr erhalten und denen von den Linken, den Vereinsleuten (aus falscher Toleranz oder sogar Angst; also die Angst in der Presse verkehrt dazustehen oder Angst von den Ausländern vermöbelt zu werden), den bekloppten Gutmenschen und seitens der Verbände sowie der Politik auch noch der Arsch gepudert wird, sich auch an Juden vergreifen, liegt doch auf der Hand.
    Denen passiert hierzulande gar nichts.

    Dazu kommt noch, dass die Linken für ein freies Palästina sind und damit auch gegen die Juden.

  56. Was wurde Alex Bellen, Bundespräser von Österreich, für diese Aussage gefeiert.

    „Und wenn das so weitergeht, bei dieser tatsächlich um sich greifenden Islamophobie, wird noch der Tag kommen, wo wir alle Frauen bitten müssen, ein Kopftuch zu tragen. Alle, als Solidarität gegenüber jenen, die es aus religiösen Gründen tun.“

    Zur Zeit isser aber still.

  57. Diedeldie
    13. Dezember 2017 at 13:30

    Gut erkannt!
    Juden sind dennoch das Hassobjekt Nummer 1 für Moslems und daher noch gefährdeter, zudem luegt auf dem Judentum ein besonderes Augenmerk. Daher glaube ich, wir sollten die momentane Situation allgemein bestmöglich nutzen. Die Überlegung, dass Gleichberechtigung auch stattfinden muss, ist den Gutis noch nicht zuzutrauen. Dafür fehlt denen die Reife, also machen wir das Beste draus.

  58. Wann schaffen die Menschen es endlich, die Religionen dort auszuüben wo sie hingehören. In die Familie, in die Kirchen, in die Moscheen und Synagogen. Sport sollte eigentlich verbinden, man sollte eine Mannschaft sein, gleich welcher Religon die einzelnen Spieler angehören. Aber wenn schon jede Glaubensgemeinschaft einen eigenen Spotbund oder ähnlichen braucht, wird auch der sport Separatismus pur. Man braucht sich dann über die Zustände im Sport nicht zu wundern.

  59. nicht die mama 13. Dezember 2017 at 13:41

    Der BELLO ist jetzt eben ein wenig überfordert.
    Er muss ja nächstens die Blau-Türkisse Regierung absegnen.

    Da zieht sich sein Hemd in die Hose.

  60. Was allerdings den ZENTRALRAT nicht daran hindert,
    fleißig beim
    AUFSTAND DER ANSTÄNDIGEN
    gegen die pöööhsen RÄÄÄCHTEN mitzumischen.

  61. atlas 13. Dezember 2017 at 13:43
    Wann schaffen die Menschen es endlich, die Religionen dort auszuüben wo sie hingehören

    Exakt dann, wenn die Menschen es in ihren Heimatländern tun.
    Mohammedaner haben in Deutschland nichts verloren.

  62. Naja, wenn’s mit der alten Bevölkerung nicht mehr funktioniert, die Vergaserei, versuchen sie es halt mit der arabisch-allahischen Neubevölkerung. Vielleicht ist das ja der Zweck der Umvolkung? Dass letztere bewusst, politisch-gewollt stattfindet, mussten wir ja mittlerweile alle begreifen.

  63. Der illegale Merkelimport zeigt mmer mehr seine düster schillerenden Factten . Die reichen von Multi-Mord, Vergewaltigung , Bedrohungen, Einbrüchen , Drogenhandel, Kindermißbrauch bis hin zu Mehrfachidentitäten für illegalen Sozialhilfebezug .

    Jetzt kommt auch noch der Judenhass dazu . Und ihr werdet sehen, das ist noch lang nicht alles . Es ist einfach ungeheuerlich, was die total naive Rechtsbrecherin Merkel uns da aufgebürdet hat

  64. Heutzutage wird man schon von den Gästen von Merkel als Judenschwein beschimpft nur weil man einen Hut trägt, diese Zustände sind für Juden und Christen unerträglich. Die Juden gehören zu Deutschland der Islam niemals.

  65. Ottonormalines 13. Dezember 2017 at 12:27
    hoppsala 13. Dezember 2017 at 12:20 DEUTSCHE KINDER IN DEUTSCHLAND HABEN AUCH ANGST FUSSBALL ZU SPIELEN ! MOD: Auch diese jüdischen Kinder sind Deutsche!

    Xxxxxxxxx

    Natürlich!
    Aber nicht alle deutschen Kinder sind Juden .
    Und wenn man selbst differenziert und extra Juden benennt, dann muss man auch zulassen, dass eine andere Gruppierung , die ebenfalls leidet, genannt wird.

    Sollen wir uns jetzt auch noch benennen in jüdisch / nichtjüdisch?
    Mir reicht schon teilweise die Bezeichnung von Moslems/ Nichtmoslems übernehmen zu müssen.
    Aber das wiederum benennt das Gesamtproblem umfassend.
    Juden sind nämlich auch Nichtmoslems.So wie nichtjüdische Nichtmoslems auch.

    Deshalb meine ich ja, dass es nicht gut ist, den Fokus auf das
    Leid von Juden in Deutschland zu lenken.
    Sondern auf die, die das Leid hauptsächlich bringen .
    Leiden tun unter denen nämlich viele. Oder ist Angst von Juden stärker zu werten?
    In meiner Welt nicht.
    Hervorzuheben ist das wirklich nur in Bezug darauf, dass das Verhalten unserer Regierung abartig ist diesbezüglich.

    .

  66. @Babieca

    Habe mir erlaubt nach dem „Steinwurf auf jüdischem Fest“ zu googlen:

    Interessant, was man da so über den Antisemitismus in Hannover lernt.

    Der Täter war damals 14 Jahre und hat Strafe auf Bewährung (!) erhalten, obwohl noch andere Straftaten von ihm begangen wurden.
    Im Übrigen:

    „Der 15-Jährige, ein Deutscher, ist der einzige, der schließlich vor Gericht landete. “

    Seht ihr , so etwas machen eben nur „Deutsche“….. (Satire!)

  67. Wer will, dass sich das wieder ändert, der muss Typen wie Maas entweder eine Kippa auf den Schädel tackern und durch Berlin treiben oder die gesamte Bande wegwählen.

  68. Gestern wurde (ich glaube im ZDF) über die Geschichte des jüdischen Jungen erzählt der vor paar Monaten auf der Schule von Moslems bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt und bei Scheinhinrichtungen in Todesangst versetzt wurde.
    Natürlich wurde dabei nicht erwähnt das die Täter wieder mal Moslems waren und das Rektor das versuchte unter den Teppich zu kehren als Beschwerden der jüdischen Eltern kamen.

    Wenn die Täter deutsche Nichtmoslems gewesen wäre, dann wäre warscheinlich schon die ganze Biografie der Täter und Eltern inkl. eines Psychogramms per Ferndiagnose durch die Medien gewandert und dutzende Talkshows die sich mit „rechtsradikalen Kindern“ beschäftigt.

  69. Mal sehen, wie und wo das in der Kriminalitätsstatistik auftaucht, wahrscheinlich wieder rechts.

  70. http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/kommentar-zum-umgang-mit-opfern-des-breitscheidplatz-anschlags-15337820.html

    Die Opfer des Terroranschlags vor einem Jahr am Berliner Breitscheidplatz sind gleichsam Repräsentanten des Staates. Mit dem Gefühl, verlassen zu sein, stehen sie aber nicht allein.

    *https://www.welt.de/politik/deutschland/article171531993/Wir-nehmen-das-mit-Kopfschuetteln-zur-Kenntnis.html

    <<<Das ist ja schon fast so als würde man Trump zum Vorstand von Black Lives Matter machen. Einfach nur noch herrlich. Na bin auf jeden Fall gespannt wieviel die Dame erreichen wird….Ich schätze mal diese Arbeitsgruppe wird den Steuerzahler einiges kosten. So multikulturelle Zusammenkünfte sind irgendwie nie billig.<<<

    *https://www.welt.de/politik/deutschland/article171537455/Islam-Experte-fordert-notfalls-Inobhutnahme-von-Kindern-aus-IS-Familien.html

    <<<Sollten die IS Kämpfer/ innen nicht erst für ihre Taten in Syrien gerade stehen. Selbst die jungen Frauen sind doch freiwillig nach Syrien gereist und die Kinder sind meist in Syrien geboren oder?<<<

    *https://www.welt.de/vermischtes/article171509347/Angriffe-auf-Bahnmitarbeiter-nehmen-dramatisch-zu.html

    <<Angriffe in der Öffentlichkeit nehmen überall drastisch zu. Kein Wunder, wenn man weiß, dass die Bestrafung lächerlich ist. Wenn sie denn überhaupt passiert. Weiß man do oben eigentlich, wie diese neue Veränderung denn wirklich für uns alle aussieht? Man könnte meinen nein.<<<

    <<<"Waren es 2012 noch 900, so lag 2015 die Zahl schon bei 1800. Für 2016 zeichnete sich ein besonders dramatischer Anstieg ab. Bundesweit gab es mehr als 2300 Angriffe auf Bahnmitarbeiter." und all das in einem Land in dem wir gut und gerne Leben, wo keine Fehler auszumachen sind. Man kann hier nur noch von Absicht ausgehen<<<

    <<"Querschnitt der Gesellschaft"? Wer Zug fährt oder an der Ampel vor einem Busbahnhof mal schaut was da rumläuft, weiß wo das Problem liegt. Das Wegschauen der Medien ist beängstigend.<<<

    *https://www.welt.de/vermischtes/article171540640/Sophia-Thomalla-praesentiert-sich-als-gekreuzigter-Jesus.html

    <<<Mein Vorschlag an Frau Thomalla: Versuchen sie doch einmal ein ähnliches Tabu gegenüber dem ISLAM zu brechen. Dafür reicht ihre Courage wahrscheinlich nicht.<<

    ####

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171537245/Staedte-wollen-haerter-gegen-straffaellige-junge-Fluechtlinge-vorgehen.html

    <<< Das ist auch schon länger mehr als angezeigt, denn man weiß ja, dass die Strafen lächerlich sind. Und keinerlei Sanktionen folgen. Es wird immer schlimmer, bei mir in der Großstadt wird das seit 2 Jahren richtig krass. Und Bekannte aus kleineren Städten jammern seit ca. einem Jahr. Man sollte sich nicht zu sicher sein, selbst auf Dörfern nicht. <<<

    <<< Ich sehe das als Verschwendung von Steuergeldern an. Wir haben nicht die Verantwortung, diese Leute zu erziehen, oder sogar umzuerziehen. Wer die Regeln und Gesetze in Deutschland nicht akzeptiert, hat hier eigentlich nichts verloren. In anderen Laendern ist es auch schoen. Dann bleibt immer noch die Frage nach dem richtigen Alter dieser Menschen. <<<

    <<< Die Kosten für die Haftunterbringung könnte man senken, indem man in Ländern mit niedrigen Arbeitskosten entsprechende Gebäude mietet und die Intensivtäter dort unterbringt. Ich denke, dass nur deutsche Intensivtäter ein Recht auf ein Gefängnis auf deutschem Boden haben. Ausländische Intensivtäter können doch im Ausland untergebracht sein. Gibt es ein Gesetz, das verlangt, dass ein Gefängnis in Deutschland sein muss? <<

  71. „Selbstverständlich wird auf deutschem Boden (es passiert ja hier und nicht auf dem Mond – oder gibt es keinen deutschen Boden?) nach Judenvergasung gebrüllt. Die Schande ist, dass es seitens der Politik und Exekutive erlaubt wird, weil diese Typen, die das brüllen, 1. keine Deutschen sind und 2. nicht weiß sind.“

    …3., ein Gewaltpotential darstellen, welches die Stabilität des status quo als Voraussetzung
    für das Verweilen an Fleischtöpfen und Pfründen e bissl gefährden könnte,
    im Unterschied zu einem Popanz,
    an dem andererseits Karrieren, Geldflüsse hängen
    an dem anscheinend…der ist auch nicht schlecht… das „System“ hängt.

    Der „“Kampf“ gegen „rechts““ ist billig, (und profitabel)
    im Unterschied zu Zeiten,
    zu denen der „Kampf“ ein realer war,
    existenz-, lebensbedrohlich.

  72. Wer das Schaf zum Gärtner macht, darf sich nicht wundern, dass das Schaf nicht blökt, wenn Mitschafe den Garten kahlfressen.

    Nachdem am Wochenende mehrere antisemitische Aufmärsche durch die Hauptstadt zogen, zeigten sich Beobachter entsetzt. Mehrheitlich muslimische Migranten zelebrierten unverhohlen Judenfeindschaft, drohten Israel mit Vernichtung und verbrannten Fahnen mit Davidsternen.

    Vordergründig ging es um die geplante – mittlerweile wieder verschobene – Verlegung der US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem. Viele forderten eine entschlossene Verurteilung der Vorkommnisse von den Politikern.

    Doch von Chebli, die erst vor einem Monat öffentlichkeitswirksam das Expertengremium berufen hatte, kam zunächst nichts. Auch am Folgetag war auf dem Twitter-Account der sonst fleißigen Social-Media-Nutzerin nichts dazu zu finden. Stattdessen retweetete sie ein Video gegen Rechtsradikalismus, einen Spendenaufruf der YouTuber Die Lochis – und den Beitrag eines israelkritischen Journalisten. Darin bezeichnete dieser die Befürworter der Botschaftsverlegung als „Trump-Versteher“, kritisierte das „Recht des Stärkeren“ und sprach von einer Verachtung des Völkerrechts.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171531993/Wir-nehmen-das-mit-Kopfschuetteln-zur-Kenntnis.html

  73. Iche 13. Dezember 2017 at 13:36

    Die Schande ist, dass es seitens der Politik und Exekutive erlaubt wird, weil diese Typen, die das brüllen, 1. keine Deutschen sind und 2. nicht weiß sind. DARUM geht es doch. Das hat nichts mit Ihnen oder unserem Land an sich zu tun, genausowenig wie die Naziideologie irgendetwas mit Deutschland oder Deutschen an und für sich, also genetisch bedingt, zu tun hat

    So ist es. Das Entsetzen darüber, was in einer Kulturnation wie Deutschland geschehen konnte – samt der bangen Frage: „Kann das unter Menschen als menschliches Verhalten wirklich so leicht und überall, also immer wieder weltweit geschehen, wenn man es ermutigt?“ war so enorm, daß in den 60er und 70ern zig Experimente ersonnen wurden, um das zu testen. Die ernüchternde, realistische Antwort war: „Ja.“ Beispielhaft dafür sind das Milgram-Experiment (das mit den vorgetäuschten Elektroschocks), das Stanford-Prison-Experiment (mit der Zweiteilung in Gruppen, hier „Wärter“ und „Gefangene“) sowie das weniger bekannte „Welle-Experiment“.
    https://en.wikipedia.org/wiki/The_Third_Wave_(experiment)

    All das war im modernen, demokratischen Deutschland bekannt. All das war allen gebildeten Freiheitlichen im Westen bekannt. All das war allen „Nie Wieders“ bekannt. Und dennoch ließ eine mörderische Minderheit, eine Nomenklatura, ohne die geringsten Bedenken die großen, mörderischen Mehrheiten der 3. und islamischen Welt, denen das alles am lustvoll genozidalenen Gesäß vorbeigeht, ins Land.

    Daß sie, die Nomenklatura, damit im mühsam eingebauten Sicherungskasten der Zivilisation rumpfuscht, ist ihr offensicht vollkommen Wurst: Wenn es ums Überleben geht – und da bin ich optimistisch – kann der zivilisierte Europäer sehr, sehr häßlich werden.

    Und damit haben die Politspinner, die parteien (die AfD nehme ich aus) eine Kaste, die sich als Erbhof inzwischen ähnlich verstetigt wie afrikanische Kleptokraten oder einstige Fürstenhöfe (man wird sie durch Wahlen einfach nicht los, dieselben Nasen sitzen teils seit über 30 Jahren fett im Futtertrog), genau das willentlich geschaffen, vor dem sie vorderfotzig immer warnen: Sie schaffen die Zivilisation ab. Hauptsache, sie profitieren. Und sei es, weil sie als Liquidatoren Kasse mache.

  74. @ yps 13. Dezember 2017 at 13:32

    +++ Das_Sanfte_Lamm 13. Dezember 2017 at 13:14
    niemals Aufgeben 13. Dezember 2017 at 12:50
    […]
    ?Deutschland hat zu viel Geld ??Unglaublich was die AfD aufdeckt da gehen unsere Kassenbeiträge hin?https://youtu.be/VsBTtioKsu8
    Dass nahezu das gesamte Gesundheitssystem der Türke aus Deutschland (selbstverständlich ohne Gegenleistung) komplett finanziert wird, ist seit Jahren bekannt. …
    * * * * *
    Die doofen Merkel-Deutschen zahlen für RUM und BUL monatl. 22 Mio €. Kindergeld.
    Da freuen sich Herr Sinti&Roma!
    Für Erdogans Kinder sind es 117 Mio. € Kindergeld plus Krankenversicherung von 198 Mio. € pro Monat…
    Und diese Zahlen sind über 3 Jahre alt.

  75. „*https://www.welt.de/vermischtes/article171540640/Sophia-Thomalla-praesentiert-sich-als-gekreuzigter-Jesus.html“

    Die hängt da bloß Reklame,
    dassmer die Bää sieht bis owwe nuff,
    soo long sinse aa widder ned.

    Das hebt den Marktwert.

  76. Wenn es gegen Kinder geht, könnte man losheulen – ich zumindest, und nein, ich bin nicht sentimental….. klar machen Mohammedaner keinen Unterscheid zwischen Ungläubigen, für die sind alle gleich.
    Aber es dient ihrer Systematik:

    Erst mal alle Juden abmurksen, dann sind die Christen dran und der Rest sowieso.

  77. OT,

    TV – Tipp , seit 14.30 Uhr auf Phönix , Live ,
    Aktuelle Stunde, auf AfD Antrag , Thema ; Linksextreme Gewalttaten hier der direkte Link zum Phönix Livsstream … Klick !

  78. OT

    Die DDoS-Zecken sind ja diesmal hartnäckig. Die Querfront aus RotGrünAntifaIslam scheint ja weltweit gegen PI mobil gemacht zu haben. Schön (also im Sinne von „man kommt nicht drumherum“), daß PI so wichtig und offensichtlich ein dermaßen hochwertiges Ziel ist. Danke an die PI-Mannschaft, die hinter den Kulissen bei Bits und Bytes und Servern so rödelt, daß es trotz Angriffswellen „unkaputtbar“ bleibt.

  79. Ich beneide zum 1. Mal überhaupt die Polen. Auch der neue Präsident läßt keine Muslime in das Land. Darin sind sich die Polen einig. Gab es schon einmal einen muslim. Terroranschlag in Polen? Weiß jemand davon? Ich beneide Polen um ihre neue Gegenwart. Zum ersten Mal sind sie uns voraus.

  80. @ Babieca … … 14:58 … … …Die DDoS-Zecken sind ja diesmal hartnäckig….u.s.w.

    ja Babieca hast ganz Recht, ! gäbe es die PI.- eigene Zusicherung vom Feb. 2017 …. In eigener Sache: PI jetzt noch sicherer! „, …u.s.w. … hier nochmal … klick ! würde mich das etwas beruhigen

  81. Bei dieser Sache entlarven sich unsere Regierungspolitiker mal wieder aufs Offensichtlichste. Außer Worthülsen die bekunden, dass dies nicht gut ist und nicht akzeptiert wird, passiert nichts. Ehrlicher wäre es diese Merkel, Schulz, Maas und Co. würden einfach gar nichts sagen bzw. zugeben, dass man nicht den Willen hat daran etwas zu ändern.

  82. Ottonormalines 13. Dezember 2017 at 12:11

    @aenderung 13. Dezember 2017 at 12:06

    Welche „Deutsche“ haben die befragt?
    ____________________________________

    Na die mit dem Doppelpass…

  83. OT,

    was für eine donnernd geharnischte Rede eben, von der AfD, Frau von Storch
    bei der Aktuellen Stunde, zum Thema ; Linksextreme Gewalttaten , hier nochmal der direkte Link zum Phönix Livsstream … Klick !

  84. Die ständigen Juden- und Israelhassnews nerven mich mittlerweile genauso wie das ständige Trumpbashing. Zeigt doch wie wenig Selbstwertgefühl die volksversagenden Deutschen mittlerweile haben.

  85. @ Diedeldie 13. Dezember 2017 at 13:57

    Juden sind mit ihrem linksverblödeten ZdJ genauso bestraft,
    wie wir mit den linken Kreuzverleugnern aus EKD u. DBK.

  86. klink1antik 13. Dezember 2017 at 12:35
    Mein Vorschlag es sollte bei Sportverbänden und Fans eine gemeinsame Aktion <KIPPA< geben, bei der alle diese jüdische Kopfbedeckung tragen um diesen islamischen Vollpfosten ein klares Signal zu geben

    Das müsste dann aber eine Kippat Barsel (Eisenkuppel) sein.

  87. Die syr. Islammissionarin Kaddor hat
    – nach vielen Vernebelungssätzen –
    die wahren Schuldigen gefunden:
    „Die Bio-Deutschen“

    „‚Khaybar Khaybar, o ihr Juden! Mohammeds Heer wird wieder kommen‘, grölt ihr ausgerechnet auf den Straßen Berlins, wo das grausamste Verbrechen der Menschheitsgeschichte, die industrielle Massenvernichtung unschuldiger jüdischer Männer, Frauen und Kinder ihren Anfang nahm.

    Ihr fallt all jenen in den Rücken, die sich gegen den Hass auf Muslime zur Wehr setzen. Ich selbst musste meine Tätigkeit als islamische Religionslehrerin aufgeben, weil mich Rechtsextreme und Völkische derart dafür angefeindet haben, dass ich das Problem des Rassismus und der Islamfeindlichkeit eines Teils der deutschen Gesellschaft in einem Buch benannt habe.

    Alle, die künftig weiter in der Abwehr von Islamfeindlichkeit unterwegs sind, müssen sich nun auch wegen eurer Exzesse rechtfertigen und uns andere Muslime von euch abgrenzen.

    Türkischstämmige Deutsche verteidigen die Türkei samt ihres Präsidenten auch deshalb so vehement, weil sie die Sicherheit haben wollen, dorthin gehen zu können, sollte die Ausgrenzung in Deutschland einmal zu stark werden.

    Gegen Regierungschef Benjamin Netanjahu gehen Tausende Israelis auf die Straße. Ein Naftali Bennet oder ein Avigdor Lieberman, zwei aktive israelische Regierungspolitiker, sind in meinen Augen nichts als rechtspopulistische Stimmungsmacher. Die Anerkennung Jerusalems durch den unsäglichen US-Präsidenten Donald Trump halte ich für einen Fehler…“
    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_82886790/kolumne-von-lamya-kaddor-wer-ueber-islamhass-klagt-darf-nicht-selber-zuendeln.html

  88. @ aenderung 13. Dezember 2017 at 12:17

    ➡ Bei Merkelowa kein Wunder, schließlich wurde sie mit „Solidarität mit dem palästinensischen Brudervolk“ erzogen!

    DDR-VÖLKERFREUNDSCHAFT MIT PALI-ARABERN

    ::Noch die 1960er Jahre lassen sich – anders als die kommenden Dekaden – als ein Jahrzehnt „höflich-reserviert[er]“ Diplomatie gegenüber Palästina beschreiben.[10] Zum einen bewertete die Sowjetunion die Befreiungsorganisationen zunehmend als terroristische Vereinigungen, zum anderen gehörte es auch zur Politik der SED, das Existenzrecht Israels nicht in Frage zu stellen. Erst im folgenden Jahrzehnt entwickelten sich klare Beziehungen zur PLO in Form von Kooperationen inoffizieller Organisationen (Rotes Kreuz und Roter Halbmond) und mittels eines offiziellen Büros der PLO in Ost-Berlin 1974. Diese Institutionen dienten nicht zuletzt dazu, die PLO-Führung hinsichtlich ihrer Vorstellung über die eigene Souveränität nach ostdeutschen Maximen zu beeinflussen, um die Eigenstaatlichkeit weniger extremistisch und mit ,realistischerer? Haltung zu fördern. Zentraler Ansprechpartner war zu dieser Zeit der umstrittene palästinensische Wortführer im Freiheitskampf, Jassir Arafat,[11] der – den Ausführungen Winters zufolge – zum Gesicht der palästinensischen Unabhängigkeitsbewegung werden sollte:

    Mr. Winter, German Democratic Republic: „All the more incomprehensible is the attempt to prevent, in violation of the Headquarters Agreement between the United States and the United Nations, the participation of the leading representative of the Palestine Liberation Organization, Yasser Arafat, in the debate on the question of Palestine.“[12]

    Diese Passage, die die Vorbehalte der USA gegenüber Jassir Arafat verurteilt, enthält auch einen Hinweis auf die Instrumentalisierung der Vorgänge im Nahen Osten durch die DDR: Die Proklamation des Jahres 1988 bot eine ideale Gelegenheit, die Kontraste zum „kapitalistischen Klassenfeind“ schlechthin, den USA, und einem ihrer engsten Verbündeten, Israel, zu akzentuieren. In solidarischem Selbstverständnis positionierte sich der westlichste Satellit der Sowjetunion auf der Seite der ,Guten‘, als Unterstützer einer gerechten und friedlichen Sache:[13]

    Mr. Winter, German Democratic Republic: „Since it is the fundamental position of principle of the German Democratic Republic that conflicts – whatever the region and whatever the States and peoples involved – must be solved exclusively by peaceful means, my country was highly appreciative of the decisions taken at Algiers. […] Now the ball is in the court of all those who have so far opposed such a solution, and Israel, in particular.“[14]

    Schon Mitte der 1970er Jahre hatte sich die DDR mit den Palästinensern solidarisiert: „Die SED bekräftigte, daß sie auch in Zukunft die [PLO] […] in ihrem gerechten Kampf für die nationalen Rechte des palästinensischen Volkes aktiv unterstützen wird.“…

    In den 1980er Jahren intensivierte sich das Verhältnis weiter, was sich auch an den zahlreichen Besuchen Arafats in Ost-Berlin ablesen lässt:[16] Nach zwei Aufenthalten Anfang der 1970er Jahre war der PLO-Führer zwischen 1980 und 1988 alleine fünf Mal in der Hauptstadt, um sich vor allem mit Staatsoberhaupt Erich Hoenecker zu treffen.[17] Insgesamt zeigt sich die außenpolitische Beziehung zu Palästina als komplexes diplomatisches Geflecht. Zwar unterstrich die SED-Führung nicht selten ihre antiisraelische Haltung,[18] das Existenzrecht des Staates Israel selbst wurde indes nie angefochten.

    Jegliche Form von Terrorismus wurde – offiziell[19] – rundheraus abgelehnt,[20] ein bewaffneter Befreiungskampf hingegen als legitim angesehen. Demnach spiegelt die Entwicklung, vom vorsichtigen Taktieren und Abwägen über die forcierte Einflussnahme auf die Belange der PLO hin zum Auftreten als offener Fürsprecher des palästinensischen Volkes, die angeführten Prämissen der DDR-Außenpolitik in allen Facetten wider.

    Die zunehmend freundschaftliche und unterstützende Beziehung zwischen der DDR und der PLO lässt das Fragezeichen hinter der Phrase ,Brüder im Geiste? verblassen. Heinz-Dieter Winter wählt in diesem Kontext folgerichtig auch das typische propagandistische Vokabular der sozialistischen Außenpolitik:

    Mr. Winter, German Democratic Republic: „Our solidarity with the struggle of the Palestinian people is unwavering.“[21]

    Das Stichwort Solidarität fällt bei sozialistischen Staaten vor allem dann, wenn es darum geht, einen Bündnispartner ideologisch zu unterstützen. Wie das zeitweise sozialistisch ausgerichtetete Ägypten[22] war auch Palästina bestimmt kein mustergültiger Verfechter des Sozialismus. Doch musste dies nicht zwingend ein unüberwindbares Hindernis darstellen, insofern sich außenpolitische Ziele überschnitten.[23] Angesichts der Unterstützung Palästinas durch die DDR, etwa in der Ausbildung militärischer Führungskräfte,[24] der geopolitischen Nähe zur Sowjetunion und der Beteiligung Israels an dem Konflikt[25] ist die Wortwahl Winters wenig verwunderlich: Ein zukünftiger Staat Palästina wäre im Jahr 1988 als Teil der sowjetischen Einflusssphäre betrachtet worden. Daher mussten die DDR und Palästina in ihrer Außenwirkung als verbündete, ideologisch konforme Partner inszeniert werden.

    Auch die nach außen vermittelten Ziele waren weitgehend deckungsgleich formuliert: friedliche Koexistenz, Bekämpfung des Imperialismus, nationale Unabhängigkeit und das Selbstbestimmungsrecht der Völker.[26] Ob die DDR und Palästina jedoch auch in Bezug auf ihr Verhältnis zu Israel als ,Brüder im Geiste? bezeichnet werden können, wird noch zu klären sein. Was außenpolitisch formuliert wird, ist mitunter innenpolitisch deutlich schwerer zu vermitteln, zumal hier der Faktor der Vergangenheitsbewältigung eine nicht zu unterschätzende Rolle spielte. Dies belegt nicht zuletzt die mediale Resonanz auf die Proklamation.

    Die Reaktion der Medien auf die Proklamation – Antiisraelismus für das Volk

    Gerade weil die Medien in der DDR wie das Neue Deutschland oder die Neue Zeit unter der Anleitung und Kontrolle des SED-Zentralkomitees standen,[27] vermitteln sie interessante Hintergrundinformationen zum Selbstverständnis und zu den Zielen der DDR-Führung – so auch in Bezug auf die Proklamation von 1988. Selbst wenn sie es faktisch nicht waren, so galten sie doch offiziell als frei – daher konnten in ihnen die Ansichten der politischen Elite direkter, vom diplomatischen Ballast befreit, in die Öffentlichkeit getragen werden, um Legitimität herzustellen. In der Sache selbst herrschte bereits Konsens:

    Mr. Winter, German Democratic Republic: „The Palestinian people can continue to count on the solidarity of the German Democratic Republic in its efforts to achieve its rights and justice.“[28]

    Der stellvertretende Außenminister forderte demnach Gerechtigkeit für Palästina. Die Schlagzeilen der DDR-Presse folgten, wenig überraschend, im Gleichklang: Während die Neue Zeit „Ein Volk nimmt sein Recht wahr“ titelte, hieß es im Neuen Deutschland „Zäsur im gerechten Kampf des Palästinenser-Volkes“; die Berliner Zeitung wiederum überschrieb ihren Aufmacher zusammenfassend mit „DDR begrüßt Ergebnisse der Tagung von Algier“.[29]

    Mr. Winter, German Democratic Republic: „Israel’s action in the occupied Palestinian territories has provoked justified public indignation in almost all countries. Those who place their hopes in the time factor or in a gradual recognition of the status quo have not understood the signs of our time.“[34]

    Jene Worte Winters, die das israelische Verhalten im besetzten (!) palästinensischen Gebiet als inakzeptabel einstufen,[35] weisen Israel eindeutig die Rolle des Aggressors zu und formulieren damit auch eine direkte Schuldzuweisung. Deutlich schärfer noch, als es die Sprache der Diplomatie zulässt, ist ein Kommentar in der Neuen Zeit formuliert: Dass Palästina aktuell nicht wie ein eigentlicher Staat funktionieren könne, liege an der „fortwährenden israelischen Besetzung“. Der Wahlsieg der „rechtsextremen“ Kräfte wiederum mache jede Hoffnung zunichte, Israel könnte „die ausgestreckte Hand der PLO ergreifen“, sprächen doch die „polizeilichen Maßnahmen in den besetzten Gebieten […] für sich“.[36]
    Auch im Neuen Deutschland sind die Sympathien klar verteilt. Dort heißt es – unscheinbar in einem Nebensatz versteckt –, Jerusalem sei fortan die Hauptstadt Palästinas.[37]::

    MEHR HIER:
    http://www.zeitgeschichte-online.de/die-ddr-und-palaestina-brueder-im-geiste

  89. Vor über 10 Jahren habe ich das bereits kommen sehen. Ich wurde belächelt.

    Es ist eine Schande für Deutschland, dass dieser vollkommen bescheuerte Judenhass erneut auf deutschem Boden erblühen kann.

    Die Saat haben Merkel und andere Verbrecher gesät.

    Umnebelt von den gleichgeschalteten Medien schaut das Wahlvieh zu, wie es selbst zur Schlachtbank geführt wird.

    Für mich einfach unfassbar!

    Aufwachen Deutschland!

  90. Eigensicht und Fremdsicht !?

    Gerade im Focus :

    „Unsere Behörden“ rechnen 93% aller antisemitischen Delikte rechter Gewalt zu !

    Wer hätte was anderes erwartet ?

    Aber Surprise -Surprise !

    Betroffene sehen dies ganz anders! 62% sagen -verbale Angriffe gehen vor allem ,von Moslems aus !
    Bei körperlichen Angriffen gehen Betroffene sogar von 81 % muslimischen
    Ursprunges aus!

    Denk mal drüber nach Heiko,Warze und Konsorten!

    http://www.focus.de/politik/deutschland/deutschland-brennende-israel-flaggen-in-berlin-neuer-streit-um-antisemitismus-debatte_id_7976741.html

  91. @ike
    13. Dezember 2017 at 16:51

    Wenn ich mich richtig entsinne, wird Gewalt gegen andere Religionen etc per se als rechte Gewalt eingestuft, selbst wenn die Taten von Ausländern begangen werden.

  92. Diedeldie 13. Dezember 2017 at 13:57
    „Juden sind nämlich auch Nichtmoslems.So wie nichtjüdische Nichtmoslems auch.“
    Maria-Bernhardine 13. Dezember 2017 at 15:42
    „Juden sind mit ihrem linksverblödeten ZdJ genauso bestraft,
    wie wir mit den linken Kreuzverleugnern aus EKD u. DBK.“

    Die Verwirrung entsteht dadurch, dass sich Moslems rein religiös/ideologisch definieren, um Jude zu sein musst Du aber entweder eine jüdische Mutter – d.h. genetisch definiert – haben oder religiös aufgenommen sein. Hinzu kommt noch:
    wikipedia:
    „Deutscher im Sinne des § 1 des Staatsangehörigkeitsgesetzes (StAG) ist, „wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt“, die von der Bundesrepublik Deutschland verliehen wird“
    Die Probleme begannen, als 2000 das Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetzes in „Staatsangehörigkeitsgesetz“ (StAG) geändert wurde, und somit eine Assimilation ausdrücklich nicht mehr erforderlich war.

    wikipedia: „Diese Änderung war Teil einer umfassenden Reform des Staatsangehörigkeitsrechtes, die unter anderem das Ziel der Erleichterung der Einbürgerung unter Akzeptanz von Mehrstaatigkeit verfolgte. Hiergegen wandten sich Teile der Bevölkerung. In einer von CDU/CSU initiierten Unterschriftenaktion sprachen sich nach Angaben der Union bundesweit fünf Millionen Bürger gegen das Vorhaben aus.“

    somit haben wir jetzt Deutsch-Türken, Russland-Deutsche,… aber weder Deutsch-Juden noch Juden-Deutsche und der Zentralrat heißt ausdrücklich ZR der Juden in Deutschland.

    Er – der ZRdJiD – sowie die https://de.wikipedia.org/wiki/Union_progressiver_Juden_in_Deutschland grenzen sich somit von den Vorgängern deutlich ab (wikipedia):
    1.
    26. März 1893 – 10. November 1938 „Central-Verein deutscher Staatsbürger jüdischen Glaubens“
    „Er repräsentierte die Mehrheit der assimilierten bürgerlich-liberalen Juden in Deutschland, trat für deren Bürgerrechte und ihre gesellschaftliche Gleichstellung ein und versuchte, Judentum und Deutschtum miteinander zu vereinbaren.“
    2.
    Verband Nationaldeutscher Juden war eine rechtskonservative jüdisch-politische Organisation in Deutschland. Der VnJ wurde 1921 von Max Naumann gegründet und 1935 verboten.“
    3.
    „Die National-Jüdische Vereinigung wurde 1894 in Köln durch Max Bodenheimer gegründet und 1897 in Zionistische Vereinigung für Deutschland (ZVfD) umbenannt. Sie zählte 1914 etwa 10.000 und in den 1920er Jahren etwa 20.000 Mitglieder. „

  93. @ Private Infidel 13. Dezember 2017 at 17:53

    Wäre PI mein Blog, würde ihr wüster linkslastiger Haß- u. Hetzkommentar der Zensur anheimfallen.

    MOD: Den PI Leitlinien auch. 😉

  94. @ Religion_ist_ein_Gendefekt 13. Dezember 2017 at 12:28
    aenderung 13. Dezember 2017 at 12:06

    ??? „Nachdem US-Präsident Trump Jerusalem als israelische Hauptstadt anerkannte, forderte Israel die EU-Staaten auf, dies auch zu tun. Eine deutliche Mehrheit der Deutschen lehnt dies ab, wie der WELT-Trend zeigt.“ https://www.welt.de/politik/deutschland/article171542517/Deutsche-lehnen-Anerkennung-von-Jerusalem-als-Israels-Hauptstadt-ab.html
    Man kann noch abstimmen! Im Moment waren es gerade 46% voll dagegen — aus welcher Ecke mögen diese Stimmen wohl kommen?
    _______________
    Könnte im entsprechenden ‚Chat‘ zur Abstimmung anempfohlen worden sein 🙁 , ich hatte das mal bei der Frage nach dem KOPFTUCH JA/NEIN in M. Chat’s der I.-Vertreter mit Link und nachdrücklicher I.-Glaubensbezugsbegründung vollzogen, also recherchiert: so könnten dann solche Abstimmungsergebnisse zu Stande kommen 🙁

  95. aenderung 13. Dezember 2017 at 12:06

    ???

    „Nachdem US-Präsident Trump Jerusalem als israelische Hauptstadt anerkannte, forderte Israel die EU-Staaten auf, dies auch zu tun. Eine deutliche Mehrheit der Deutschen lehnt dies ab, wie der WELT-Trend zeigt.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171542517/Deutsche-lehnen-Anerkennung-von-Jerusalem-als-Israels-Hauptstadt-ab.html

    Ottonormalines 13. Dezember 2017 at 12:11

    @aenderung 13. Dezember 2017 at 12:06

    Welche „Deutsche“ haben die befragt?

    90 Prozent der Menschen (Freunde, Kollegen, Bekannte) mit denen ich mich unterhalten habe, finden Trumps Entscheidung gut bis sehr gut.

  96. „Am deutlichsten lehnen Anhänger der Grünen (82 Prozent), der SPD (80 Prozent) und der Linken (78 Prozent) die Anerkennung durch Deutschland ab. Aber auch die Anhänger der Union (67 Prozent) und FDP (51 Prozent) tun dies mehrheitlich. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte sich bereits ablehnend gezeigt und zu Trumps Entscheidung gesagt, die Bundesrepublik unterstütze diese Haltung nicht.“

    Wo bleibt da der „Kampf gegen Rassismus und Antisemitismus“ dieser „Befragten“?

  97. @ -Phoenix- 13. Dezember 2017 at 16:50

    …haben wir der DDR u. den Honecker-Zöglingen Gauck, Merkel, Wanka, Thierse, L. de Maizière, Göring-Eckardt, Kahane, Barrientos, Stegemann, Gysi, Pau usw. zu verdanken.

    Wer hat denn Teile der Westlinken(u.a. die DKP u. die RAF) beherbergt, ausgebildet u. oder bezahlt? Die DDR!

    Mehr auch hier:
    Maria-Bernhardine at 16:25 UHR

  98. Das_Sanfte_Lamm 13. Dezember 2017 at 13:14
    Placker 13. Dezember 2017 at 14:17
    yps 13. Dezember 2017 at 13:32
    Horst Tappert 13. Dezember 2017 at 13:19
    Deutschland hat zu viel Geld :!:Unglaublich was die AfD aufdeckt da gehen unsere Kassenbeiträge hin? ❗
    https://youtu.be/VsBTtioKsu8
    ++++++++
    Man weiß nicht wie man den Ärger, den Brechreiz unterdrücken kann 😥
    AfD bleibt am Thema ❗

  99. @Maria-Bernhardine
    13. Dezember 2017 at 18:58

    Vielen Dank.

    ————————–

    Ich bin sehr gespannt, wie es hier im Land noch zugehen wird.

  100. „Eine Gesellschaft, die es nicht einmal schafft ihren Nachwuchs zu schützen ist dem Untergang geweiht.“

    Das ist ja Sinn und Zweck des Ganzen.

  101. Die Merkel-Schande (!)

    ……….unterstützt und beklatscht von den linksROTgrünen JudenHASSERN (!)

Comments are closed.