Gericht gestattet Verkauf von Galgen für Merkel und Gabriel.
Gericht gestattet Verkauf von Galgen für Merkel und Gabriel.
Print Friendly, PDF & Email

Was anständig gebliebene Mitarbeiter der Qualitätspresse gegenüber dem Facebook-Pöbel vor allem auszeichnet, ist ihr Sinn für das Angemessene. Sie bleiben immer sachlich. Zum Beispiel schreibt ein solcher Qualitätsjournalist keineswegs Verniedlichungen wie: „Entgegen der ersten Meldung über einen Messerangriff auf den Bürgermeister von Altena trug der Politiker dabei nur eine leichte oberflächliche Verletzung davon. Im Gegensatz zu den ursprünglichen Berichten handelte der alkoholisierte Täter aus persönlichen Motiven. Nach dem Erkenntnisstand der Staatsanwaltschaft geschah die Tat auch nicht geplant, sondern spontan“ (hier).

Sondern er setzt direkt unter das Foto, das den Bürgermeister Hollstein mit einem ca. 5 Zentimeter Wundauflage bedeckenden Pflaster am Hals bei der Pressekonferenz einen Tag nach dem Angriff zeigt, die Zeile: „Bürgemeister bei Messerattacke schwer verletzt. Die 15 Zentimeter lange Schnittwunde musste notärztlich versorgt werden. Der Täter handelte aus fremdenfeindlichen Motiven.“

Oder er schreibt unter dieses Foto vom „Pegida-Galgen“ für Frau Merkel und Herrn Gabriel: „Das Original war riesig, furchteinflößend. Das Werkzeug eines Lynch-Mobs. Bei einer Pegida-Demonstration in Dresden am 12. Oktober 2015 brachte ein Teilnehmer den lebensgroßen Galgen auf den Theaterplatz mit.“

Der Terminus „lebensgroß“ ist, wie man sieht, eine Art Passepartout. Lebensgroß ist auch eine Krawattennadel. Der „riesige, furchteinflößende“ Galgen trüge allenfalls eine Katze, ohne einzustürzen. Der „Lynch-Mob“, in dessen Mitte er auftauchte, versammelt sich seit zwei Jahren, ohne dass ein Tröpfchen Blut floss, ausgenommen das von engagierten antifaschistischen Gegendemonstranten vergossene. Was bleibt, ist eine Flegelei und Unappetitlichkeit, die ein Premiumjournalist aber nicht durchgehen lassen darf, denn „schon damals war für viele erstaunlich, dass die Staatsanwaltschaft Dresden ihre Ermittlungen gegen den namentlich bekannten Mann einstellte. Jetzt findet die Geschichte eine Fortsetzung. Die sächsische Justiz hat auch den Verkauf kleiner Nachbildungen der Merkel-Galgen gebilligt, als Polit-Souvenirs. Das heißt, die Galgen dürfen in Serie gehen.“

Ist das komisch? Nein, ist es nicht. Komisch war allenfalls die Parole „Tötet Helmut Kohl!“, über die Christoph Schlingensief, dem der geniale Claim einfiel, im Spiegel erklärte: „Wenn ich sage ‚Tötet Helmut Kohl‘, bewahre ich ihn davor, weil ich das Bild ausspreche. Bei meiner Festnahme in Kassel haben ein paar Zuschauer gerufen ‚Tötet Christoph Schlingensief!‘ Das fand ich gut, damit haben sie mich bewahrt.“ Na ja, bei seiner Aktion „Tötet Möllemann!“ hat das mit dem Bewahrtwerden nicht ganz geklappt, aber immerhin schrieb der Spiegel damals, das war im Juni 2002, bis zum Selbstmord des Politikers sollte oder musste noch ein ganzes Jahr vergehen, Schlingensief habe es „tatsächlich geschafft, Jürgen Möllemann aus der Reserve zu locken und auf die Palme zu bringen“. Ins Flugzeug? Nein, nein, auf die Palme. Und dann war da noch die Kunstaktion „Tötet Roger Köppel!“ im Herbst 2015, die Philipp Ruch veranstaltete, der legendäre Gründer des „Zentrums für politische Schönheit“, Holocauststelenaufsteller, Höckehausbelagerer und Zivilgesellschafts-IM. Der meinte das aber nicht so.

Nun also der „Merkel-Galgen“, in Worten ausgedrückt: „Tötet Angela Merkel!“ Die sächsische Justiz hat das bislang gültige Muster übernommen, dass es sich um eine polemische Überspitzung handele, die von der Kunstfreiheit gedeckt und nicht wörtlich zu nehmen sei. Und das wollen wir doch hoffen! Erinnern wir uns der Worte, die Leonidas im Film „300“ an den Verräter Ephialtes richtet: „Mögest du ewig leben.“

Gott schenke auch Frau Merkel ein langes Leben!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

91 KOMMENTARE

  1. „… von engagierten antifaschistischen Gegendemonstranten vergossene.“ – Kann man „vergossen“ von fremdem Blut sagen? Die Zecken haben jedenfalls keins gelassen – im Gegensatz zu Pegida-Demonstranten, die von Ekelzecken brutalst angegriffen wurden, auch mit Eisenstangen, ich kann das bezeugen.

  2. Wer schickt Angela Merkel einen per Post?

    Danach aber die Wohnungstür aushängen, damit die GSG 9 sie nicht eintreten muß.

  3. eine politik die gegen das eigene volk arbeitet repräsentiert überhaupt keine meinung

    sollen sie abwandern wenn sie für fremde politik machen wollen – dem deutschen volke

  4. @ Istdasdennzuglauben

    Ihr habt doch gehört, was uns die Integrationsbeauftragte erzählt hat:

    „Unser Zusammenleben muß täglich neu ausgehandelt werden…“

  5. Kafir avec plaisir 6. Dezember 2017 at 13:02

    Na,den letzten Satz unterschreibt Euch aber nicht jeder.

    Aber nur wenn er aus dem Zusammenhang gerissen ist.

    Erinnern wir uns der Worte, die Leonidas im Film „300“ an den Verräter Ephialtes richtet: „Mögest du ewig leben.“

    Gott schenke auch Frau Merkel ein langes Leben!

    Der Wunsch des Leonidas zielte meiner Meinung nach darauf ab, daß der Verräter ewig mit dieser Schande leben sollte, was schlimmer war als ehrenhaft auf dem Schlachtfeld zu sterben. Also eine ewige Qual, Pein und Marter durch die Schande die er seinem eigenen Volk sowie seiner Familie angetan hatte.

  6. Der „Lynch-Mob“, in dessen Mitte er auftauchte, versammelt sich seit zwei Jahren, ohne dass ein Tröpfchen Blut floss, ausgenommen das von engagierten antifaschistischen Gegendemonstranten vergossene.

    Seit mehr als drei Jahren, das sollte der wirklich sehr geschätzte Michael Klonovsky aber wissen. Ansonsten wie immer spitze!

  7. Istdasdennzuglauben 6. Dezember 2017 at 13:05

    Da sind bestimmt wieder einmal Hans, Franz und Erwin ausgetickt, bestimmt rechte Populisten aus Bottrop, Schalke und Gelsenkirchen.

    Essen. Am Dienstagabend knallte es in Essen mehrfach. Erst wurde eine irakische Teestube im Südostviertel gestürmt und regelrecht zerlegt. Anschließend randalierten rund 100 Personen auf der I. Weberstraße in Essens Innenstadt.

    Der Grund für diese Eskalation soll dabei eine ziemliche Nichtigkeit gewesen sein. Der Betreiber der Teestube plante wohl ein Konzert mit einem bekannten ausländischen Sänger. Das bestätigte uns Majid Al Taei, Vorsitzender der irakischen Sozial- und Kulturgemeinde Essen.

    https://www.derwesten.de/staedte/essen/zeugen-berichten-dieser-unfassbare-grund-soll-die-massen-randale-in-essen-ausgeloest-haben-id212753125.html

    Auf der I. Weberstraße randalierten gegen Mitternacht rund 100 Männer, bis die Polizei erneut mit einem Großaufgebot ausrückte und die Ansammlung wütender Randalierer trennte.
    Dabei handelte es sich um Männer türkischer, irakischer, libanesischer und syrischer Nationalität.

    https://www.derwesten.de/staedte/essen/rache-akt-oder-naechste-attacke-100-maenner-randalieren-stunden-nach-teestuben-sturm-in-der-essener-innenstadt-id212751757.html

    *https://www.derwesten.de/staedte/essen/100-maenner-randalieren-in-der-essener-innenstadt-anwohner-sprechen-von-verfolgungsjagd-id212752341.html

  8. Zu 13:04

    Dass dieser Bürgermeister den mickrigen „Pegida-Galgen“ nochmal für seine Zwecke rauskramt, spricht für sich.
    Wäre der Mann von einem Migranten „gemessert“ worden, wie es leider immer gehäufter in Deutschland passiert, hätte er vermutlich nicht bei Maischberger gesessen. Liege ich da falsch?
    Der Mann ist Förderer von Merkels fauler „Flüchtlings“-Politik. Das rechtfertigt keinen Angriff.
    Es rechtfertigt aber, die Sache maximal medial aufzublasen.
    Jetzt kann unser Pflaster-Bürgermeister in alle unliebsamen Richtungen austeilen:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/altenaer-buergermeister-macht-internet-hetze-fuer-messerangriff-mitverantwortlich-15321936.html

    Gute Besserung!

  9. Falls jemand in oder um Altena wohnt: trägt der BM immer noch voller Stolz sein Halspflaster mit der 15 km cm langen und tiefen Messerwunde zur Schau?

  10. Cendrillon 6. Dezember 2017 at 13:26

    Falls jemand in oder um Altena wohnt: trägt der BM immer noch voller Stolz sein Halspflaster mit der 15 km 1,5 cm langen und tiefen Messerwunde zur Schau?

    Die Aktienkurse für Heftpflaster in der Größe 3 x 3 cm schiessen derzeit durch die Decke.

  11. STS Lobo 6. Dezember 2017 at 13:31

    s

    Wie gut das nur ein Buchstabe vergessen wurde. Nicht das gleich wieder Behörden ermitteln müssen.

    🙂


  12. Istdasdennzuglauben 6. Dezember 2017 at 13:05
    Der islamische Mob formiert und steigert sich,von Teestube zu Teestube…
    https://www.waz.de/staedte/essen/100-randalierer-in-essen-festnahmen-nach-teestuben-sturm-id212748843.html

    Anscheinend bekommen die Türken langsam Konkurrenz in „ihren“ Vierteln.
    Aber sei es drum – solange die sich gegenseitig an die Gurgel gehen, ist es mir egal.
    Man sollte zukünftig nur noch das Areal durch die Polizei abriegeln um Unbeteiligte zu schützen und die sich austoben lassen bis die fertig sind.
    Medizinische Versorgung danach für die noch lebenden Verletzten nur gegen Vorkasse.

  13. http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-11/sicherheit-weihnachtsmaerkte-deutschland-terror

    „Legosteine gegen den Terror

    Die Angst vor einem neuen Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt ist groß, doch Betonklötze schützen kaum. Die Innenstädte müssen umgebaut werden, fordert ein Experte“

    Die Innenstädte müssen umgebaut werden???

    http://blog.zeit.de/radikale-ansichten/2017/12/06/ein-imam-unter-verdacht/

    „Seit April 2017 sitzt der Leipziger Imam Abu Adam in Spanien in Untersuchungshaft – er soll den IS unterstützt haben.“

    Dazu ein Abschaumfoto!

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-12/fluechtlinge-unterkunft-deutsches-institut-menschenrechte-verstoss

    „Fehlende Hygiene und Privatsphäre: Das Institut für Menschenrechte kritisiert die Lage von Flüchtlingen in Deutschland. Unterbringung und Nachzug seien problematisch.“

    Der Feind im Inneren

    http://www.tagesspiegel.de/politik/spionagevorwurf-bundesanwaltschaft-stellt-ermittlungen-gegen-ditib-imame-wegen-ein/20676552.html

    „Insgesamt 19 Ditib-Geistliche hatten unter Verdacht gestanden, im Auftrag der türkischen Religionsbehörde Diyanet Anhänger der Bewegung des islamischen Predigers Fethullah Gülen ausgespäht zu haben.“

    Was mach das alles in meinem Land? Der Feind im Inneren

    Es gibt einer Umvolkungsinvasion unvorstellbarem Ausmaßes und ein riesiges Heer feindlicher Kollaborateure in Politik, Medien, Vereinen, Organisationen, GEZ-Nazis, Anwälten, Staatsanwälten, Vermieter, Geschäftemacher, Flüchtlings-Invasionsschlepper-Helfer-Magneten, Lobbisten, die gesamte Asylindustrie, fast alle politischen Parteien usw. usw…
    die unermüdlich ihr Vernichtungshandwerk betreiben.

    Deutschland, unser Land, von unseren Vorfahren mit Blut, Schweiß, Fleiß, Forscherdrang, Disziplin, Bildung Technik, Intelligenz usw… aufgebaut,
    wird ohne einen ganz groß angelegten Säuberung-Tsunami o.g Feinde mit Sicherheit nicht überleben.

    Zur Vernichtung unserer Bildungssysteme durch Zuwanderung bestimmter Menschen

    https://splitter1.wordpress.com/2017/10/27/iqb-2012-mathematiklehrerinnen-1/

    sehr umfangreich, wissenschaftlich…

  14. OT

    Wer kreischt heute bei Sandra Kreischberger?

    Klaus Wowereit (SPD)
    Dorothee Bär (FDP)
    Oskar Lafontaine (LINKE)
    Friedrich Küppersbusch (linkes AL)
    Claus Strunz (SAT1 und angeblich rächtzzz)

    Thema weiss ich nicht. Ist aber auch scheixxxegal.

  15. Ach….

    .
    „Kunst oder Volksverhetzung
    Justiz erlaubt Verkauf von Merkel-Galgen

    Im Erzgebirge hat ein Mann Nachbildungen eines Galgens für Angela Merkel und Sigmar Gabriel zum Kauf angeboten. Das Original sorgte bereits auf einer Pegida-Demonstration für Aufregung. Für die Justiz ist all das kein Problem – die Mini-Galgen seinen als Kunst zu werten, begründete jetzt die Staatsanwaltschaft Chemnitz.“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Justiz-erlaubt-Verkauf-von-Merkel-Galgen

  16. Was alles Nazi in Merkeldeutschland wäre erklärt uns auch Holger Schmale in der Frankfurter Rundschau.

    „Der bewusst schlicht gehaltene Staatsakt für die Opfer Anus Amris, der aus einer Rede, ein wenig Musik und der Nationalhymne (und eine Benachrichtigungssperre für die Angehörigen der Opfer!!) besteht, war eine demonstrative Abkehr von der martialischen Inszenierung staatlicher Hoheit und auch Trauer, wie sie ausgerechnet der Verbrecherstaat der Nationalsozialisten gepflegt hat. …..Wenn die Angehörigen der Opfer eines Terroranschlags gegen diese gesellschaftliche Ordnung beklagen, der Staat achte gerade ihre Anliegen nicht hinreichend, ist das bitter. Aber das ist kein Grund für die Rückkehr des Pathos in das öffentliche Gedenken der Deutschen.“

    Wieder eine Dick-und-Doofe Rohrkrepierer der merkeldeutschen Agitprop:
    martialischer Inszenierung staatlicher Hoheit= Verbrecherstaat der Nationalsozialisten.,
    schlicht gehaltene Staatsakt= hinreichende Kompensation für öffentlich-rechtlich geduldete Terror.

    http://www.fr.de/politik/meinung/leitartikel/anschlag-berliner-weihnachtsmarkt-gegen-die-rueckkehr-des-pathos-a-1401742
    HIer passt nur noch Unpässlichkeit liebe Rundschau!

  17. Das abgebildete Ding ist ungeeignet. An einem Gewächs wie z.B. Quercus robur sähe das viel besser aus.

  18. Cendrillon 6. Dezember 2017 at 13:55

    OT

    Wer kreischt heute bei Sandra Kreischberger?

    Klaus Wowereit (SPD)
    Dorothee Bär (FDP)
    Oskar Lafontaine (LINKE)
    Friedrich Küppersbusch (linkes AL)
    Claus Strunz (SAT1 und angeblich rächtzzz)

    Thema weiss ich nicht. Ist aber auch scheixxxegal.

    Vergessen wurde in der Aufzählung:

    Stephanie Bschorr (Präsidentin Verband deutscher Unternehmerinnen)

    Die Unternehmerin warnt vor einer erneuten Großen Koalition: „Das wird teuer bei den Sozialleistungen wie der Bürgerversicherung und der Solidarrente. Wo soll das Geld herkommen?“ Die Präsidentin des Verbands deutscher Unternehmerinnen fordert Entlastungen für die Mittelschicht. „Wir sollten fragen: Was kann man für diejenigen tun, die den Hauptteil der Wirtschaftsleistung tragen. Der Solidaritätszuschlag ist zum Beispiel nicht mehr zeitgemäß und sollte abgeschafft werden“, sagt die Juristin und Geschäftsführerin einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.

    Thema der heutigen Scheindiskussion: Die Koalition der Verlierer: Drohen uns faule Kompromisse?

    Viele Bürger sind genervt: Die Wirtschaft boomt, Steuereinnahmen sprudeln – eigentlich beste Voraussetzungen Deutschland zu regieren. Aber was machen die führenden Politiker des Landes? Sie schlagen sich in die Büsche wie die FDP, verlieren sich in Machtkämpfen wie die CSU, verzetteln sich in endlosen Beratungen wie die SPD statt beherzt eine neue Regierung zu bilden. Sind die altgedienten Parteichefs Angela Merkel und Horst Seehofer sowie der schwächelnde SPD-Vorsitzende Martin Schulz wirklich die Richtigen, um eine zukunftsweisende Koalition zu formen? Bringt Schwarz-Rot politische Stabilität oder drohen jetzt vier Jahre inhaltlicher Stillstand? Werden sich Volksparteien und Wähler weiter voneinander entfremden?

  19. Es gibt doch so viele schöne Bäume und Laternen in unserem Land, in dem wir „gut und gerne leben“.

  20. Ich kauf gleich zwei: Einen für die berliner Abrissbirne namens Angela Merkel, und einen für die fette Abrissbirne namens Sigmar Gabriel!!!

  21. Deutschland als Zahlmeister!
    .
    Die degenerierte EU-Diktatur soll fortgeführt werden und …
    .
    Deutschland soll alles bezahlen!
    .
    Wozu gehen wir Deutsche noch arbeiten?
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Ehrgeizige Reformpläne in Europa
    .
    Brüssel schlägt EU-Währungsfonds vor

    .
    Wie sieht die Eurozone der Zukunft aus? Nach dem Willen der EU-Kommission soll sich Währungsunion in den kommenden beiden Jahren grundlegend verändern. Zur Debatte ein eigener Währungsfonds und der Posten eines Europäischen Wirtschafts- und Finanzministers.
    .
    „Ich bin überzeugt, dass wir dazu verpflichtet sind, die Wirtschafts- und Währungsunion zu verbessern und sie Schritt für Schritt zu stärken“, hatte EU-Ratspräsident Donald Tusk im Einladungsschreiben an die europäischen Staats- und Regierungschef erklärt. „Unsere Priorität sollte es sein, die Bankenunion nach dem vorgesehenen Zeitplan zu vervollständigen, um die Eurozone strukturell zu stärken.“

    https://www.n-tv.de/politik/Bruessel-schlaegt-EU-Waehrungsfonds-vor-article20169971.html
    .

    Nieder mit der EU-Diktatur!
    .
    Nieder mit der EU-Sklaverei!
    .
    Nieder mit der EU-Bevormundung!

  22. Petry kann es nicht lassen was für ein verdorbener Charakter!

    Frauke Petry kann es nicht lassen und attackiert weiterhin die AfD. Offenbar will sie einen Rachefeldzug gegen ihre ehmalige Partei starten.

    Offenbar kann die frühere Parteivorsitzende und nunmehr fraktionslose Bundestagsabgeordnete Frauke Petry nicht anders als die AfD weiterhin verbal zu attackieren. Denn gegenüber der „Superillu“ (welch passender Interviewpartner…) sagte sie, die AfD hätte „sehr, sehr schnell“ ihren Anspruch aufgegeben, etwas zu ändern. Dabei hat sich an der Programmatik der Partei nicht wirklich viel geändert.

    So gäbe es innerhalb der Partei weiterhin „eine Reihe vernünftiger Personen“, allerdings würde diesen „das Rückgrat“ fehlen „zu erkennen, wohin die Partei marschiert. Dabei war die AfD von Anfang an schon rechts der Mitte positioniert, wenngleich die Nationalliberalen inzwischen eine Minderheit darstellen und vor allem die Nationalkonservativen den Ton angeben. Hätte dies den anderen Mitgliedern nicht gepasst, wären sie auch gegangen.

    Obwohl sie es offenbar bedauert, dass nicht noch mehr AfD-Politiker in ihre „Die blaue Partei“ folgten, wolle sie die AfD nicht „Das ist Unsinn. Wir richten uns vor allem an Bürger, die sich der AfD nie genähert haben“, so Petry. Obwohl sie selbst politisch gar nicht so weit von den AfD-Positionen entfernt ist. Allerdings dürfte auch klar sein, dass ihr politisches Projekt – wie jenes der „ALFA“ von Parteigründer Lucke eine Nullnummer wird, da sie so kaum entsprechende Unterstützung durch die Wähler erhalten dürfte. Wer liest oder hört denn noch was von ihm?

    Frauke Petry scheint ihre politische Arbeit offenbar darauf zu konzentrieren, immer wieder verbale Attacken gegen ihre einstige Partei zu richten. Eine Partei, der sie immerhin einie Zeit lang vorsaß und auch die politische Richtung mitbestimmte. Doch dass der Wahlerfolg der AfD nicht mit ihrer Person zusammenhängt, zeigen auch die aktuellen Umfragen. Dort liegt sie nämlich weiterhin in etwa auf dem Niveau, wie es schon bei der Bundestagswahl war.

  23. OT

    Mon Dieu, ich dachte zuerst, die Sandwesten seien zum Schutz vor Stichverletzungen!

    .
    „Unruhige Schüler In Hamburg tragen Kinder Sandwesten in der Schule

    Es klingt ungewohnt, scheint aber ein erfolgreiches pädagogisches Konzept zu sein: In Hamburg bekommen unruhige Schüler zwei bis fünf Kilo schwere Sandwesten angelegt. Das verbessere die Konzentration……“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/In-Hamburg-tragen-Kinder-Sandwesten-in-der-Schule

  24. „Gott schenke auch Frau Merkel ein langes Leben!“ — Daß ein solches von einem wie auch immer gearteten Gott bewerkstelligt würde steht in den Sternen, daß der deutsche Steuerzahler diese Ewigkeit auf seinen gebeugten Schultern trägt jedoch nicht.

  25. Wo wohnt diese hässlich Topfpflanze Merkel eigentlich. Ich meine, die dürfte bei Ihrem Beliebtheitsgrad doch eigentlich gar keinen Fuss mehr aus dem Haus serzen können.
    Wie macht die das mit dem Einkaufen, Friseurgang, etc. Also würde ich sie beim Penny treffen, da würde mir glatt’n Ei aus der Hand flutschen.

  26. Und dann war da noch die Kunstaktion „Tötet Roger Köppel!“ im Herbst 2015, die Philipp Ruch veranstaltete, der legendäre Gründer des „Zentrums für politische Schönheit“

    Sein Wunsch fiel auf fruchtbaren Boden: Im Februar 2006 versuchte der Pakistaner Amer Cheema, 28, „Student“, messerschwingend in der Redaktion der Welt, den damaligen Chefredakteur Roger Köppel zu schächten, weil der einige der dänischen Mo-Karikaturen abgedruckt hatte. Im Mai 2006 erhängte sich Amer im Knast.

    Daraufhin brach in Pakistan die Hölle los, islamische Orkhorden wüteten, mordeten, töteten, verbrannten deutsche Fahnen und trugen Schilder mit dem Spruch „Amer, Hero of Islam“. (Amer, Held des Islam).

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/karikaturen-streit-pakistaner-verbrennen-deutsche-flagge-a-414874.html

    Diese Randale, in Kombination mit dem dänischen Flaggenverbrennen, war übrigens der Anlaß für den legendären Sketch von Flaggen-Schlüter („Verbrennflaggen und Empörungsbedarf“):

    https://www.youtube.com/watch?v=0iMIZ4tGUZw

  27. @Mainstream-is-overrated 6. Dezember 2017 at 14:13
    Ja, es ist unfassbar. Täter öffentlich zu Märtyrern zu erklären, die mit halbautomatischen Kriegswaffen massenhaft unbewaffnete, um ihr Leben flehende junge Menschen, allein der Vernichtung wegen abknallen (und noch schlimmere Dinge mit ihnen veranstalten), das ist, meiner Ansicht nach, auf genau der gleichen Stufe, wie öffentliche Holocaustverherrlichung o.Ä.. Das gehört bestraft. Frankreich protestiert zurecht.

  28. Marnix 6. Dezember 2017 at 13:58
    „Was alles Nazi in Merkeldeutschland wäre erklärt uns auch Holger Schmale in der Frankfurter Rundschau.“

    Die journalistische Qualität der Frankfurter Rundschau wird maßstabsgerecht durch ihre Verkaufszahlen abgebildet.Als ich bei einem Journalisten die asymmetrische Berichterstattung über Links- und Rechtsextremismus kritisierte, schrieb er mir zurück, dass dies daran liege, dass Rechtsextremisten immer
    nach dem Leben ihres jeweiligen Opfers trachten würden, Linksextreme hingegen nur Leib oder Leben gefährden wollten.Aus diesem Grunde sei der Rechtsextremismus wesentlich gefährlicher. Das finde seinen Niederschlag in der Berichterstattung.
    Eine Antwort habe ich mir erspart.

  29. Gott schenke auch Frau Merkel ein langes Leben!
    +++++++++++++++++++++++++++
    Yeah woll, aber bitte da wo sie hingehört, als Klofrau am Bhf. Zoo
    Mit Kundschaft der letzten Musels in Europa ..!

  30. Das was Frau Merkel in diesem Leben an persönlichen Schuldenlasten aufgehäuft hat wird auch in dem noch bestehenden Leben nicht aufzuarbeiten sein …. möge es noch so lang sein !

    Und das Erschütterndste: Es sind an ihr keine Zeichen von tätiger REUE zu bemerken. Die Irre hoffiert den Islam immer noch …. und zu dessen Auflösung liefert sie auch keine Beiträge, ebensowenig zur Auflösung des dunkelsten Teils des Christentums – das Matthäusevangelium – von dem aus der Islam entstanden wurde.

    Statt zu lieben folgt sie den Erzeugungen von Scheinbildern darüber „dass sie liebe…..“

  31. @Nikus 14:21
    Das Miststück wohnt in Berlin am Kupfergraben, dicht an der Museumsinsel, wo die Goldmünze mithilfe ihrer süßen Flutlinge abhanden gekommen ist. Das Haus traut es sich weig nicht mehr alleine zu verlassen. hat immer große LeibStandarte dabei. Ein- zweimal im Jahr läßt es sich filmen im HIT-Markt oder bei LaFayette, wie es tut, als kaufe es noch rasch bisserl was ein. Ich bin sicher, wenn es sich unbegleitet in der Öffentlichkeit blicken ließe, bekäme ihm das nicht gut…..

  32. @Leopold, wie bitte ? Das ist jetzt nicht Dein ernst !
    Diese Hupfdohle kauft nich bei Penny?
    (Das ist doch dieser Hugenotten-Laden, wo es musel-gerecht Zipfelmänner gibt, aber keine Weihnachtsmänner ).
    Sie fährt auch nicht mit der U- und S-Bahn in den späten Abendstunden und wurde noch nie am Bahnhof dumm angemacht von einem ihrer goldenen Messerfachkräfte oder gar die Treppen runtergetreten?
    Noch nie nach Feuer gefragt worden und dann schnellstmöglich um Ihr Leben gerannt? Noch nie beim joggen in den Busch gezerrt worden von einer Ficki-Fachkraft?
    Das ist hier doch hier das Land, in dem WIR guuuut und soooo gerne leben.

  33. Istdasdennzuglauben 6. Dezember 2017 at 13:00

    „Deutschland hassende Politdarsteller,brachten es schon immer sehr weit in der Politik.“

    Tja, wenn ihr wüßtet, von wem das alles ausging! Vom hier so hoch geheiligten Amerika, das uns umerziehen wollte (und zum guten Teil auch schaffte), von wegen Kollektivschuld und so! Im Zuge meiner Recherchen für mein Buch „Von der Mär von der deutschen Kollektivschuld – und ihre Profiteure“ stieß ich jetzt auf interessante Informationen: Marcuse, Horkheimer und die ganzen roten Ratten der 68er wurden von denen gezüchtet. All das, was ihre Ideologie ausmacht, war amerikanische „Reeducation“.

    Dann mal Prost, kann sein, daß ich einen Verlag habe. Danke an PI!

  34. Ich halte es nicht für gänzlich ausgeschlossen, dass die Raute sich in ein paar Jahren, wenn der Wind sich endgültig gedreht hat, wegen Hochverrats und Landesverrats (§§ 81ff. und 94 StGB) vor einem ordentlichen Gericht wird verantworten müssen.

  35. Passt zwar nicht gerade zum Thema.
    Habe eben bei Jouwatch einen interessanten Artikel gelesen – Schnittchen für die Flittchen. Da geht es darum, dass es in der AfD-Bundestagsfraktion schon zu einigen Querelen gekommen ist. Dort sind bei AfD-Fraktionssitzungen fürs Catering schon mehr als 12.000 Euro angelaufen. Der Tenor einiger Abgeordnete war der: „In der CDU wurde das schon immer so gemacht.“ Will heißen, dass es anscheinend schon losgeht mit der Selbstbedienungsmentalität, egal was es koste. Bezahlt ja letztendlich der Steuerzahler. Es scheint mir so, dass es wahrscheinlich schon Einigen in der von uns gewählten Partei zu Kopf gestiegen ist und das gleiche Prinzip wie in den Altparteien herrscht. Das macht mich argwöhnisch. Die scheinen sich wahrscheinlich auch mehr um Pöstchen, Kariere und wie greife ich gierig in die Fleischtöpfe, die mir bereitgestellt wurden. Hoffentlich ist das nur eine Ausnahme und die restlichen Abgeordneten besinnen sich auf die Probleme der Bürger, von denen sie in den Bundestag gewählt worden sind. Sonst sehe ich in 4 Jahren schwarz, was die AfD betrifft und alle Mühe war vergeblich. Hoffentlich ist das nur ein böse Ausnahme.

  36. Naja, wenn wir jetzt in Deutschland das medizinische Wunder namens Hollstein-Pflaster haben, mit dem man durch blosses Aufkleben des 3×5 cm grossen Wunderpflasters eine tiefe und 15 cm lange Messerwunde heilen kann, dann sind Dank dieser medizinischen Errungenschaft die Folgen einer Galgenanwendung lächerliche Kinkerlitzchen und wir müssen uns eine neue Drohgebärde ausdenken.

    Wie wärs mit Pflasterentzug?
    😉

  37. aufbruch 6. Dezember 2017 at 17:25

    „Will heißen, dass es anscheinend schon losgeht mit der Selbstbedienungsmentalität, egal was es koste. Bezahlt ja letztendlich der Steuerzahler. “

    Ich habe ehrlich gesagt nichts anderes erwartet (bin AfD Wähler). Das sind halt die Anzeichen eines verrottenden Systems.

  38. Nu haben die HottenTotten erstmal schön in Essen Party gemacht und den ganzen Laden vor Freude zerlegt.
    Hoffentlich sind die bald zu Gast beim Grüß-August auf Bellevue – da haben die bisserl mehr zu tun zwischen den Mahlzeiten.

  39. Elendes Dreckspack , von Gerichten und verkunkelter Merkeljustitz und vergammelter Polizeiführung. (Nicht die Polizei gemeint, die täglich ihren Kopf auf den Strassen hinhalten muss!)
    Gemeint sind die Verbrecher die im folgenden Link die Medien mit Absicht instruieren mit angeblichen Fahndungsfotos die öffentliche Sicherheit aufrechtzuerhalten/wiederherstellen zu wollen. Keine! Dreckskamera – nicht mal von Pearl – liefert solche mit Absicht verpixelten Fotos !
    Natürlich ist auf dem Bild einer von zigTausenden Verbrechern zu sehen die Merkel in unsere Heimat holt. Sie steinigen unsere Nächsten, liebsten und vergewaltigen Kinder, Schafe, Pferde.. siehe ..

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11530/3807956 oder hier ,
    https://opposition24.com/mann-pony-tag-kinderzoo/368220 oder täglich woanders. Morgen deine Kinder.

    Diese Dreckschweine raus, Grenzen dicht. Verantwortliche vor den neuen Richter.
    Frohes Weihnachtsfest..

  40. lorbas 6. Dezember 2017 at 13:16
    Kafir avec plaisir 6. Dezember 2017 at 13:02

    Na,den letzten Satz unterschreibt Euch aber nicht jeder.

    Aber nur wenn er aus dem Zusammenhang gerissen ist.

    Erinnern wir uns der Worte, die Leonidas im Film „300“ an den Verräter Ephialtes richtet: „Mögest du ewig leben.“

    Gott schenke auch Frau Merkel ein langes Leben!

    Der Wunsch des Leonidas zielte meiner Meinung nach darauf ab, daß der Verräter ewig mit dieser Schande leben sollte, was schlimmer war als ehrenhaft auf dem Schlachtfeld zu sterben. Also eine ewige Qual, Pein und Marter durch die Schande die er seinem eigenen Volk sowie seiner Familie angetan hatte.
    Ist soweit schon richtig.Aber der Zusammenhang läuft bei Merkel ins Leere,weiß sie doch nicht was sie hätte anders machen sollen.Auf deutsch:Es geht ihr am Ar… vorbei.Die wird nie reflektieren.

    Norefugeesinside 6. Dezember 2017 at 14:11
    Ich kauf gleich zwei: Einen für die berliner Abrissbirne namens Angela Merkel, und einen für die fette Abrissbirne namens Sigmar Gabriel!!!

    Der Gabriel ist zwar immer noch sehr gut beieinander aber Merkel dürfte schon Einiges mehr auf die Waage bringen als Pack-Siggi.Seht mal genau hin.Das Aas wird immer fetter.

  41. GANZ SYRIEN ISIS FREI

    Chief of Russias General Staff, General of the army V.Gerasimov,

    all Units of the Islamic State IS terrorists have been destroyed

    Syria is fully Liberated from IS terrorists.

  42. PUTIN : SYRIEN BEFREIT, JETZT STEHT ER WIEDER ZUR WAHL

    President Putin: Will contest another Presidential term in 2018,

    Yes I will run for the President of the Russian federation

  43. lorbas 6. Dezember 2017 at 13:29

    In 37 Berufsjahren hat Richter Pohl so etwas noch nicht erlebt.

    https://www.youtube.com/watch?v=rhTmw3CTc6c

    4 Minuten die sich lohnen. Enjoy

    =====================================
    Gewiss! Aber das ist das wahre Leben, die Realität in diesem Land.
    Gnade dem, der dies kritisiert oder gar Abschiebung dieses Gesindels fordert……..

Comments are closed.