"Respect" - dann klappts in der Domstadt auch mit den Rapefugees.

Von MARKUS WIENER | Neuer Geniestreich aus dem Hause Reker: Die gut bewachte Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker stellte am Mittwoch zusammen mit der Polizei das Einsatzkonzept für die Silvesternacht 2017 vor.

Dabei gab es neue Handlungsanweisungen für alle, die sich ohne Chauffeur und Security unters neue Domvolk mischen wollen. „Armlänge Abstand“ war aber gestern, die aktuelle Parole lautet „Respect“!

Mit 150.000 kostenlosen bunten Armbändchen soll diese Botschaft in der Silvesternacht unter die Feiernden gebracht werden und dazu beitragen, dass ab sofort alle beherzigen: „Nein heißt Nein“ und im Rudel Grabschen und Vergewaltigen macht man nicht, selbst wenn es sich dabei nur um ehrlose deutsche Schlampen handelt – Sarkasmus aus.

Oder mit den Worten von OB Reker ausgedrückt:

„Erwarten von jedem, der in #Köln feiert, Respekt. @Koeln startet dafür eigene Kampagne ,Respect‘. Das Kölner Lebensgefühl ist legendär tolerant, aber nicht zu verwechseln mit Regellosigkeit.“

Übrigens: Die Polizei rechnet auch in dieser Silvesternacht wieder mit hunderten jungen „Flüchtlingen“ und anderem potentiellen Problempublikum in der Kölner Partyzone. Beruhigend, dass neben Rekers Armbändchen deshalb auch tatsächlich wirksame Vorkehrungen geplant sind: Mit einem Großaufgebot von rund 3000 Einsatzkräften von Polizei, Feuerwehr und Ordnungsamt wird die Kölner Innenstadt dieses Jahr wieder zu einer Hochsicherheitszone gemacht werden, inklusive Böllerverbot rund um den Dom.

Gruppen mit aggressiven Personen sollen unverzüglich aufgelöst werden und allgemein eine niedrige Einschreitschwelle für die Sicherheitskräfte gelten.

Ähnliche Silvestervorkehrungen dürfte es auch in vielen anderen deutschen Städten geben. Künftig Normalzustand in einem „Deutschland, in dem wir gut und gerne leben“?


Markus Wiener.
Markus Wiener.
PI-NEWS-Autor Markus Wiener schreibt bevorzugt zu tagespolitischen und Kölner Themen für diesen Blog. Der 41-jährige Politologe engagiert sich seit über zehn Jahren für die Bürgerbewegung Pro Köln im Kölner Stadtrat. Darüber und die Kölner Kommunalpolitik im Allgemeinen berichtet der gelernte Journalist auch auf dem Blog koeln-unzensiert.de. Der gebürtige Bayer und dreifache Familienvater ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

153 KOMMENTARE

  1. 99% der Invasoren sind illegale Asylbetrüger!
    Die Quote der linksgrünen Vollidioten mit der Zonenmastgans an der Spitze ist genauso hoch!

  2. So Armbändchen sind auch total gut sichtbar an Silvester .. unter der dicken Jacke, bei Temperaturen um 0 Grad ^^

  3. Trump ist der einzige westliche Politiker den ich kenne, welcher Steuersenkungen durchgesetzt hat!
    Da könnte sich unsere Zonenmastgans mit Gefolge eine Scheibe von abschneiden!

    Unsere Deppen aus der Politik können nur Steuern und Abgaben erhöhen!
    Und dämliches Zeugs quatschen!

    Die Fehlentscheidungen unserer Zonenmastgans hat den Steuerzahlern bereits mehrere Billonen Euro gekostet!

    Am teuersten war die gesetzeswidrige massenhafte Einschleusung von Asylbetrügern durch unsere Zonenmastgans!

    5 Millionen Asylbetrüger kosten den Steuerzahlern in Deutschland ca. 150 Milliarden €/Jahr!
    (30.000 €/Kopf/Jahr!).

  4. Sind die Bilder von bewachten und bepollerten Festen eigentlich weniger unschön wie Bilder von bewachten und bepollerten Grenzen?

    Ist das Bild von einem blutigen Körper weniger unschön, wenn es sich um ein unschuldiges Gewaltopfer und nicht um einen gewaltbereiten Grenzübertreter handelt?

    Und warum schützt sich unsere „Elite“ mit Zäunen, Beamten mit Schiesserlaubnis und genau definierten Sicherheitsabständen, wenn das an der deutschen Grenze angeblich nichts bringt?

    Fragen über Fragen…und komplexe Antworten wie „Wir faffen daff!“

  5. eigenvalue
    14. Dezember 2017 at 16:10
    Köln wird jetzt ordentlich durchgevögelt.

    Dresden nicht.
    ++++

    Warschau, Budapest, Prag und Bratislava schon gar nicht!
    Moskau auch nicht!

  6. „Respect“, vor soviel innovativer Gedankenkraft.
    die Minderjährigen von 0-99 werden sich dran halten –
    Ischwör!!!

  7. Genial!!!
    Man hätte sich die Merkellegos auf den Weihnachtsmärkten auch sparen und statt dessen bunte Armbändchen an die Besucher verteilen können, z.B. mit der Aufschrift „Häschtäck….RESPECT, LKW-Abstand halten!“ Oder so ähnlich. Wäre auch was für Flinten-Uschis gegenderte BunteWehr, rosa Armbändchen an der Uniform mit ähnlich lautender Aufschrift: „Hächtäck….RESPECT, wir wurden kaputt gespart, wer uns angreift ist ist doof, Grenzen sind sowieso offen, bitte bei der KITA klingeln“…. Man kann das kostengünstig und äußerst „Wirkungsvoll“ auf alle Bereiche des Lebens anwenden, z.B. auch in der Bahn, um den Schubsern Einhalt zu gebieten oder sich vor Axt- und Messerattacken zu schützen.
    Frau Reker sollte für diese weitere geistige Initialzündung der Migrationsverständigung das regenbogenfarbene Bundesverdienstkreuz am rosa Bande, überreicht von unserer Bundesraute bekommen!

  8. Dieses dämliche Bändchen zeigt die ganze Naivität und Dekadenz des Westens!
    .
    Glaubt die Rekers im ernst, das ein Notgeiler Asyl- Neger/Moslem, alleine oder in der Gruppe, sich davon abhalten lässt, zu vergewaltigen.
    .
    Das tut ja schon weh.. so dämlich wie die Rekers ist..
    .
    Merkels Asylanten wissen seit Köln genau wie man richtig vergewaltigt.
    .
    Einfach in der Gruppe vorgehen, dann kann später die Justiz meist nicht beweisen wer vergewaltigt oder geschlagen hat. Merkels Gäste wissen, dass die dt. Justiz schwach und krank ist. Sie lachen darüber.

    .
    Siehe Köln und andere Städte..

  9. „HEUTE IN FRANKFURT GELANDET
    Deutschland nimmt abgeschobenen Afghanen wieder auf

    Frankfurt am Main – Der im September nach Afghanistan abgeschobene Flüchtling Haschmatullah F. (23) ist am Donnerstag nach Deutschland zurückgekehrt. Er landete gegen Mittag in Frankfurt am Main.

    Auch wenn es zunächst absurd klingt, die Rückkehr des abgeschobenen Flüchtlings erfolgte ganz legal. Grund ist ein Verfahrensfehler:

    Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hatte im Sommer irrtümlich seine Abschiebung nach Bulgarien erlaubt, obwohl am Verwaltungsgericht Sigmaringen ein Eilantrag seines Anwalts anhängig war. Solche Anträge gewähren Abschiebeschutz.
    …“

    http://www.bild.de/news/inland/abschiebung/afghane-wieder-da-54191040.bild.html, Bild, 14.12.2017 – 14:42 Uhr

  10. Wir begründen eine neue TRADITION:
    dieses Jahr im Dezember zum 2. Mal „eine Autostunde Abstand“ zu Reker und zu ihrem versifften Köln.
    H.R

  11. 1/2 OT

    Nachrichten aus der noch amtierenden Moralweltmacht Schweden: „Wir sind völlig perplex und hätten nicht erwartet, das es in der schwedischen Gesellschaft offenen Antisemitismus gibt …“ bekennt die Regierung. Na sowas aber auch. Auch für Schweden gilt: Große Umma = große Probleme, eines der kleineren davon ist dabei ‚offener Antisemitismus‘.

    Germoney ist gerade dabei den Moralweltmeister zu überholen …

  12. Tja… Schulz und andere Politiker der Altparteien werden wohl nie in den Genus von ausländischer Bereicherung kommen.
    .
    Das ist der deutschen Bevölkerung vorbehalten einen Blutzoll zu zahlen.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    SPD-Chef Schulz feiert in Kneipe Abschied von Bodyguards

    .
    Der SPD-Vorsitzende Martin Schulz wechselt seine Personenschützer. Anlass genug für eine zünftige Feier in einer Berliner Kneipe.

    https://www.morgenpost.de/politik/article212842515/SPD-Chef-Schulz-feiert-in-Kneipe-Abschied-von-Bodyguards.html

  13. Henriette Reker, Spitze der Naivität, wird ach die Goldstücke von Merkel mit Anhang auf Dauer nicht verstecken können 😆
    Dieses Frauchen wird noch viele Stimmen für die AfD bringen 😆
    Wenn Reil schön die Situation ausdauernd demonstriert wird die AfD aufblühen ❗
    Jetzt nach P&P kann die AfD keiner mehr stoppen.
    Wobei es um jeden Anhänger der AfD der sich umorientiert schade ist 😥

  14. Diese „All-inclusive“ Armbändchen zeigen die Hirnlosigkeit der Gutmenschen auf.
    All-inclusive bedeutet in Köln: inklusive Ficki-Ficki.
    Fragt sich hinterher nur wieder mal: Wer wird sich da wo selbst bedienen?
    H.R

  15. Dichter 14. Dezember 2017 at 16:10
    Diese Armbändchen nutzen einen Dreck. Die Aufschrift muss in Türkisch oder Arabisch sein.

    Oder mit Symbolbildchen, wie man es zum Erklären für Menschen aus Afrika so erfolgreich verwendet. Wenn sie z.B. gegen HIV nicht wieder Jungfrauen vergewaltigen sollen ohne Kondom.

    Aber was soll da bitteschön geschrieben stehen? „Ich ficke die Huren, Schland gehört mir, Allah will es so“ oder etwas, was die gar nicht verstehen wollen? Dass unverschleierte Frauen nicht unbedingt Huren sind usw.?
    Kann man vergessen, sie ficken uns, Schland und ganz Europa doch bis zur Vernichtung.

  16. Hoho, was für ein Quatsch.
    Dann hält eine junge Frau einem, der einen „ficki-ficki“-Zettel (wie gehabt) dabei hat, einfach ihr Armbändchen hin (aber nur aus einer Armlänge Entfernung bitte!). Und dann haut der Fickilant ab wie der Vampir, der vor dem Knoblauch abhaut.
    So einfach kann es gehen, wenn man die richtigen Ideen hat, Respekt, Frau Reker!

  17. sauer11mann 14. Dezember 2017 at 16:16
    „Respect“, vor soviel innovativer Gedankenkraft.
    die Minderjährigen von 0-99 werden sich dran halten –
    Ischwör!!!

    Wobei sich die Frage stellt, welche Frau nach den Erfahrungen überhaupt noch nach Köln zum Sylvesterfeiern fährt .

  18. „Gruppen mit aggressiven Personen sollen unverzüglich aufgelöst werden“
    Wieso löst dann keiner die Bundesregierung auf?

  19. Ich lach mich krank.

    Wißt Ihr noch, wie man vor Silvester 2015 dazu aufgerufen hat, nur ja nicht in der Nähe von Asylantenheimen Silvesterraketen und -böller abzufeuern, um die armen traumatisierten Geflüchteten nicht zu erschrecken?

    In Wirklichkeit ist es ganz anders: Nicht wenige von den Traumatisierten machten sich auf zum Kölner Dom, und beim Erschrecken der einheimischen Frauen blieb es auch nicht. Manche von den Frauen haben jetzt wahrscheinlich ein Trauma.

    Das ist der Unterschied zwischen den Multikultiträumen der Asylfreunde, wozu auch die Kölner Oberbürgermeisterin gehört, und der Wirklichkeit.

  20. Ist klar mit Respekt, logisch. Respekt für die Massnahme auch!
    Aber wozu 3000 Einsatzkräfte?

    Es soll doch nur der Beginn eines neuen multikulturellen Jahres gemeinsam gefeiert werden. Warum dürfen die Araberjungs und Neger an Neujahr denn nicht grapschen und pöbeln, machen sie doch das ganze Jahr?
    Sonst ist immer geil multikulti und ausgerechnet da nicht?

  21. eule54 14. Dezember 2017 at 16:14

    Trump ist der einzige westliche Politiker den ich kenne, welcher Steuersenkungen durchgesetzt hat!

    Das stimmt nicht ganz. Schröder hat 1999 eine klitzekleine Einkommenssteuersenkung durchgesetzt. Im Gegenzug zur der von Grüzis geforderten und durchgesetzten Ökosteuer. Bei mir hat es abzüglich der höheren Benzinkosten tatsächlich 7 (Sieben) Mark mehr im Monat ausgemacht. :))

  22. Der boese Wolf 14. Dezember 2017 at 16:37
    Der neue Brüller von Armlängen-Reker. Bin sicher, da geht noch eine Steigerung.

    Die nächste Stufe könnte sein: „Selbstverteidigung durch Ausdruckstanz“ oder
    „Keuschheitsgürtel in schicken Farben“ oder T-Shirts und Pudelmützen mit dem
    arabischen Aufdruck: „Ich habe eine tödliche, ansteckende Krankheit!“,
    zur Not, alles gleichzeitig.

  23. vermieter schreibt:
    MIETERHÖHUNG um 31 %

    1: der vermieter stellt ganz klar das dies mit aller härte um gesetzt wird
    2: der vermieter stellt ebenfalls ganz klar das die rechtlichen gesetze dafür schon längst geschaffen worden sind und man da gar nichts gegen machen kann
    3: die kosten liegen bei über 750 000 euro davon hätte man 22 % zu tragen und 100 % bei anderen sachen wie z.b. fenster
    4: wir zahlen ungefär 101 euro für strom/warm zur miete – die wie es hier heisst „modernisierung“ kostet permanent über 101 euro
    5: erkenntnis wenn man es so gelassen hätte wäre die kosten was der ganze strom permanent kostet jetzt schon niedriger als der neue „MIETPREIS“
    6: dazu kommen die üblichen strom/warm kosten da man aber jetzt schon weis das sich das nicht rechnet kommt das NOCHMAL oben drauf

    7: erkenntnis der öko spinner hat gewonnen als flaschenpfand wo die öko spinner ihre flaschen früher gesammelt und zu einen extra kontainer gebracht haben
    wird man jetzt dazu gezwungen sich wie ein öko spinner zu verhalten
    8: das selbe gilt für die mülltrennung wo öko spinner ihre batterien, papier, biologisch, restmüll getrennt haben wird man hier mitlerweile auch gezwungen und man lässt sich es
    zahlen dafür das das so ist

    die CSU war hier genauso dabei wie alle anderen wählste schwarz kriegste grün es wurden nur grüne interessen verfolgt und übernommen

    p.s. davor gab es eine lange diskussion ob ein vermieter da überhaupt darf, dann kam es zur demokratischen umfrage an alle mieter
    es wurde abgelehnt ! weil es sich 1 nicht rechnet und 2 die verkäufer von strom/heizung ab einen gewissen punkt ihre kosten gedeckt haben und daher wenn weniger gekauft wird
    sich auch der strom/heizung verteuert (die rechnung des führers der öko spinner gruppe rechnete vor das sich die kosten in 20 jahren angeblich lohnen,zuerst war er bei 5 jahren was sich
    schnell das blödsinn herraus stellte, und ebenfalls falsch es bleibt permanent beim höheren mietpreis es war nicht so das es dann wieder günstiger wird)

    9: erkenntnis beim rauchmelder war es auch nicht anders – es entstanden permanente neue kosten dazu ein sehr häßliches gerät an der wand und jemand der leutet und ebefalls muß man sich
    nach denen richten also nach vermieter und den er beauftragt hat und lästige fehlalarme beim braten mit höherer temperatur

    mieterschutz ist weg man muß sich herstellerineressen und öko spinnern unterwerfen

    kurzum sagen wir ich zahle 600 euro miete + sagen wir 100 euro strom/warm = 700
    jetzt wird 600 + 31 % = 786 + 80 strom/warm = 866 euro gezahlt

    preis davor ohne öko wahn 700 euro – neu 866 (permanent zahlt sich auch nicht ab bzw wird nicht wieder billiger)

    und auch bemerkernswert ist das hier eine wärmedämmung schon vorhanden war zwar eine alte aber sie war da

  24. Soso. Nun präsentiert auch dieses Regime seine letzten Wunderwaffen, um das Volk doch noch auf den Endsieg einzuschwören. Gut, statt echter Waffen sind es dieses Mal -dem Zeitungeist geschuldet- regenbogenbunte, wahrlich Respekt einflößende demilitalisierte (und sicher TÜV Rheinland geprüfte) Plastikbänder….. allein: Der Glaube versetzt sicherlich Berge. Wohl bekomm`s.

  25. OT

    Neuer „Tatort“ politkorrekt: ein Anti-AfD-Tatort

    http://www.daserste.de/unterhaltung/krimi/tatort/sendung/dunkle-zeit-gespraech-mit-anja-kling-100.html

    Davon abgesehen, dass ich mir diesen Müll eh nie anschaue, stellt dies wohl einen neuen Höhepunkt in der Hetze und Demagogie gegen die AfD dar.

    So, 17.12. | 20:15 Uhr
    Dunkle Zeit
    Nina Schramm, Fraktionsvorsitzende der „Neuen Patrioten“, wird immer häufiger Ziel von Hass-Posts und Morddrohungen. Kommissar Falke und seine Kollegin Julia Grozs werden zu ihrem persönlichen Schutz abgestellt.

  26. „Respect“ – Hauptsache Denglisch und schwulbunt. Da ist „Armlänge Abstand“ ja noch intelligent gegen…

    Aber egal: Wichtiger ist, daß Kölns Polizei scharf gegen Zusammenrottung des rechten Spektrums vorgeht.
    Kein Kölsch für Nazis!

  27. Ich hatte heute geschrieben das die Rede im Bundestag von Schulz und Nahles bummelig jeweils 150 Personen bei YouTube angeschaut haben.
    Weidels Rede ist mehrfach bei YouTube zu sehen. Hier haben diese in Summe ca. 500.000 Menschen gesehen.
    Sehe gerade das die Rede von Weidel auf Faceboock 652.000 mal angeschaut und 14.000 mal geteilt wurde. Somit wurde Weidels Rede 1,1 Millionen mal angeschaut. Unfassbar .

    Frau von Storchs rede wurde auch schon weit über 60.000 mA angesehen

  28. Erinnert etwas an den Volkssturm, der, völlig unzureichend ausgerüstet, in die Schlacht geschickt wurde. Anstatt Hakenkreuz gibts jetzt die Reker-Binde.

    Reker befiehl, wir folgen dir.

  29. OMMO 14. Dezember 2017 at 17:01
    Nürnberg: Dunkelhäutiger Mann nur in Unterhose bekleidet prügelt wie wild auf Passantin (73) ein. Sie schwebt in akuter Lebensgefahr, erlitt schwerste Kopfverletzungen. Hatte die Dame kein Armband mit der Aufschrift „Respect“
    http://reporter-24.com/2017/12/mann-in-unterhose-verletzt-passantin-lebensgefaehrlich-2017/

    ——

    Natürlich hat die kein Armband. In Nürnberg sind die nicht so innovativ. Hätte die Nürnberg so ein Armband gehabt, wären beide Respektvoll miteinander umgegangen. Die Dame wäre mit dem Schutzsuchenden zum nächstem Herrenausstatter gegangen und hätte Ihn erst einmal eingekleidet. Wie respektlos von der Dame einen Schutzlosen bei der Kälte in Unterhose rumlaufen zu lassen. Die Alte sollte sich was schämen

  30. Das Kölner Lebensgefühl ist legendär tolerant

    Wenn man die richtigen Gesinnung zur Schau stellt stimmt das, das letzten mal waren die vor 75 Jahren so tolerant wie jetzt.

  31. neuerdings trägt der hip, chic, gewählt und nobel gekleidete allgemein gefährliche Moslem von Welt, der ästhetisch elegant, angepasste islamistische Terrorverdächtige und sogenannte Gefährder als stilvolles modisches Accessoire und Besatz eine Fußfessel, und nun darf die übrige Allgemeinheit aus Zuneigung zu eben diesen Islamisten auf 150.000 kostenlosen bunten Armbändchen , damit man die guten von den schlechten Menschen unterscheiden kann , zurückgreifen, dass sich das noch erleben darf !, Danke Frau Reker

  32. selbsternannte „christen“ holen ausländer ins land und wollen nicht dafür haften:

    https://youtu.be/04Q0pYixFf4?t=162

    angebliche email wohl von kampf gegen rechts gefälscht

    die müssen und sollen gefälligst haften anstatt uns die haftung für die nächsten 60 jahre + nachzüge aufzubrummen

    sollen sie auch etwas dafür tun was sie angestellt haben

  33. Die unter östrogenmnagel leidende Bürgermeisterin Reker ist aufgrund des vorgenannten Mangels sicher nicht ganz zurechnungsfähig. Sicherlich hilft bei ihr die besagte Armlänge aus, wer will mit der vertrockneten Schachtel was anfangen. Da geht wahrscheinlich auch kein Asylneger dran.
    Was sicher hilft und das ist meine Empfehlung, bei Auswüchsen dem Kulturbereicherer den Polizeistock quer durch die Fresse gezogen, dass hilft. Denn das ist er aus seiner Heimat gewohnt. So geht die Völkerverständigung mit einzelnen Ethnien. Alles andere verwirrt das gute Goldstück nur.

  34. Ob die Visegard-Staaten ihren Frauen und Mädchen
    .
    auch so einen ins Hirn geschissenen Vorschlag machen müssen?
    .
    Ach NEE stimmt ja..
    .
    Die haben ja keine Merkel-Fickilanten!

    .
    .
    .
    .
    NÄCHSTER VORSCHLAG!
    .
    Wir lassen das mit den Merkel-Beton-Legos und schwenken einfach kleine bunte Fähnchen auf den Weihnachtsmärkten, gegen den Moslem-Terror.. .. Das macht voll Sinn.. und schreckt total ab..
    .
    Da werden die Moslem-Terroristen zittern vor Angst..

  35. Das Ganze ist krank, einfach nur noch krank. die „All-inclusive“-Hotel-Armbändchen sieht man unter der Winterkutte doch gar nicht aber so ist das wohl auch gemeint. Wieviele Ficks sind denn frei? Es wird bestimmt genügend Mädels geben, die Silvester nach Köln fahren um dort draußen mit den „Schutzbedürftigen“ kräftig abzufeiern weil die Leute das so wollen bzw. gut finden. Das gilt sinngemäß auch für andere Städte aber Köln und Berlin sind schon besonders extrem. In diesem Sinne „Arsch huh“.

  36. München, Oktoberfest

    Ein Beispiel gelungener visueller Integration junger männlicher Asylsucher lässt sich auf der Teresienwiese vermuten. Eskortiert von deutschen Seniorinnen bewegt sich eine Gruppe Eriträer in Bayerntracht auf die Eingangskontrolle zu. Aus Angst vor islamischen Terroranschlägen wurden die Sicherheitsvorkehrungen verstärkt. Das Sicherheitspersonal besteht, wie auch in vielen Asylbewerberunterkünften, überwiegend aus jungen Männern mit Immigrationshintergrund, nicht wenige tragen lange Bärte und sprechen kaum Deutsch. Bettler und Diebesbanden aus Osteuropa haben zur Oktoberfestsaison Hochkonjunktur und stehen für eine besonders bunte und kulturelle Vielfalt.

    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/absurdistan-im-herbst.html

    Krank, einfach nur krank.

  37. „Die Polizei rechnet auch in dieser Silvesternacht wieder mit hunderten jungen „Flüchtlingen“ und anderem potentiellen Problempublikum in der Kölner Partyzone.“

    …als ich bei der Polizei in KOBLENZ nach der Sylvesternacht 2015 anfagte ob auch sogenannte „Flüchtlinge“ aus der hiesigen Stadt in KÖLN auffällig geworden sind erntete ich DRÖHNENDES SCHWEIGEN…bis heute!

    Deshalb noch einmal meine Frage: aus welchen Städten reisten die Straftäter eigentlich an? Nach meiner Erkenntnis gibt es dazu -bis heute- KEINE belastbare Antwort… zu groß die „Sorge“ der Umvolker die örtlich zwangsangesiedelten „Kulturbereicherer“ könnten in „Generalverdacht“ geraten…

    Ich jedenfall bin sicher das auch „Flüchtlinge aus KOBLENZ zu den Straftätern am Köner Dom gehörten… bis zum Beweis des Gegenteils…

  38. WANN …WANN… WANN…
    .
    wird endlich ein totales Hausverbot für Moslems in allen öffentliche Einrichtungen durchgesetzt?
    .
    Wir sehen immer und immer wieder das es einfach nicht funktioniert mit diesen Moslems..

    Bei einfachen und simplen Miteinander verbreiten sie Terror und Gewalt!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Hygieneverstöße und Bedrohungen
    .
    Frauenbadetag in Hannover:
    .
    Moslems vermüllen Schwimmbad

    .
    HANNOVER. Der wöchentliche Frauenbadetag sorgt in einem Schwimmbad in Hannover für erhebliche Probleme. Mitarbeiter des „Vahrenwalder Bades“ hatten sich wegen anhaltender Verstöße gegen Hygienevorschriften an die Stadtverwaltung gewandt, die nun über „sinnvolle Maßnahmen“ berate, berichtet die Hannoversche Allgemein Zeitung.
    .
    Picknicks am Beckenrand, Müll in Toiletten
    .
    Einige Besucherinnen hätten demnach immer wieder Schwimmbad und Saunabereich in Alltagsbekleidung betreten. Frauen würden sich im Nichtschwimmerbecken die Haare färben. Im Planschbecken entsorgten einige Gäste Babywindeln. Die Toiletten würden als Papierkörbe mißbraucht. Einige Frauengruppen hätten überdies am Beckenrand Picknicks veranstaltet.

    Damit nicht genug: Wenn Mitarbeiterinnen die Frauen auf die Regeln hingewiesen haben, wurden sie bedroht, beschrieb die Sportdezernentin. Die moslemischen Frauen hätten beispielsweise damit gedroht, ihre Ehemänner oder Brüder ins Schwimmbad zu holen. Ausgesprochene Hausverbote seien einfach ignoriert worden.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/frauenbadetag-in-hannover-moslems-vermuellen-schwimmbad/

  39. fiskegrateng 14. Dezember 2017 at 16:37

    „Es soll doch nur der Beginn eines neuen multikulturellen Jahres gemeinsam gefeiert werden. Warum dürfen die Araberjungs und Neger an Neujahr denn nicht grapschen und pöbeln, machen sie doch das ganze Jahr?“

    Richtig. Kein Grabsch ist illegal!

  40. Welches normale Mädel oder Frau geht denn noch allein auf die Party in die Kölner Innenstadt. Außer irgendwelche Töpfe mit der Figur eines Würfels, bei denen tatsächlich kein Deckel passte, wird dort kein weibliches Wesen auftauchen, da bin ich mir sehr sicher. Dann wird es wohl erst recht zu Jagdszenen und unkontrollierten Durchzündungen auf die wenigen Frauen kommen, welche es dann aber auch so wollen…

  41. Beim Wort „Respekt“ reagieren die Niederländer inzwischen allergisch. Es wird immer von unseren Marokkanern benutzt um nicht mit ihrem Scheitern an allen Fronten konfrontiert zu werden. Nafri Jugend schneidet auf der Schule schlechter ab, bei der Kriminalität sind sie Spitze. Das ist auch nachvollziehbar weil daheim eine völlig andere Kultur gelebt wird als im gesellschaftlichen Umfeld. Diese Kluft ist – nicht wie das Mittelmeer – für die Mehrheit unüberbrückbar. Integration ist ein hartnäckiger Aberglauben. Solange wir von Ignoranten regiert werden, die diese Realität verdrängen und stattdessen eine freierfundene Phantasiewelt à la Fatima Börek-Roth verwalten wird es keinen Frieden und Innere Sicherheit mehr geben.
    https://www.volkskrant.nl/opinie/-met-kreten-als-respect-voor-elkaar-hou-je-marokkaanse-jongens-niet-in-het-gareel~a3400381/

  42. Ich begrüße schon mal vorab die MAXIMALE BEREICHERUNG der Domstadt an Silvester.

    Jeder, der sich in dieser linksversifften und mohammedanerversuchten Kloake aufhält, zudem noch zu dieser Zeit, hat es auch maximal verdient.

    Normale Menschen meiden Köln großräumig, schon an normalen Tagen und wenn es hell ist.

    Die Großstädte NRW sind bereits verlorenes Territorium und somit Feindesland. Es ist also eindeutig, auf wessen Seite jemand steht, der sich da immer noch herumtreibt.

    Wenn das Geschrei dann an Neujahr wieder groß ist, will ich davon nichts hören. Ich kündige schon vorab jegliches Mitleid oder Mitgefühl auf.

  43. Eines ist doch klar: man muss die, die es betrifft, in einer Sprache ansprechen, die sie auch verstehen. In diesem Sinne: Respect, voll krass, Alter!

  44. RESPECKT!
    Dümmer geht es immer, bei dem gebildeten Pack, welches das Volk in diesem Land treister verkohlt, als würde Selbiger noch leben.
    Wann wird die Masse munter und jagd die Runter von ihren Sesseln, wie die Säue in den Jagdkesseln?

  45. Liaisons Dangereuses 14. Dezember 2017 at 17:16
    Bemerkenswert sind ja auch die Adressaten der von der Stadt Köln mit „Kernbotschaften“ versehenen Folie: https://pbs.twimg.com/media/DQ7DtdmW0AEVlZs.jpg:large

    Klar, das Problem ist wieder mal der blonde Germane. Nicht nur Rassist aus Überzeugung, sondern auch noch keinerlei „Respect“ vor den Frauen… ein weiters Puzzleteil im Mosaik der Realitätsverleugnung.

  46. Die deutschen Teddybär Gymnasiastinnen werden das Armband voller Freude tragen, anstatt diese Dreistigkeit den Verantwortlichen vor die Füsse zu werfen. Somit bleibt dieses „Repect-Bändchen“ auch nichts weiter als ein zynischer Handlungsbefehl an die, die es tragen werden. „Respect“ steht dann für „tolerate“ und für den ganzen anderen „Du-hast-gefälligst-bunt-zu-sein!“ Psychoterror gegenüber Eingeborenen.

    Die Nafris und Süfris und Zentrafris werden diesen Mist gar nicht verstehen und auch gar nicht mitbekommen. So wenig wie ich als Buschtourist irgendwelche Geheimcodes der Buschbewohner mitbekommen würde.

    Sie werden Bambule machen wie immer und die deutschen Restmädels haben sich dem mit „respect“ zu öffnen.

    Schlimmer kann man eine Rasse nicht quälen als man es mit der deutschen macht.

  47. Lächerlich.

    UNBEDINGT ANSCHAUEN !! Nahezu unglaublich, dass solche deutlichen Worte bei PHOENIX und im ZDF ausgestrahlt worden sind: Der Publizit Ulrich Reitz (FOCUS) und der Psychiater Christian Peter Dogs finden sehr deutliche Worte, warum die etablierten Parteien bei der Bewertung der Flüchtlingskrise versagt haben.

    3 Min.:
    Deutliche Worte bei „Peter Hahne“ im ZDF:
    Eine „Zeitbombe“, die nicht zu integrieren ist !!

    https://www.youtube.com/watch?v=EN8UHWXeKFI

  48. Respekt vor einem armseligen Bändchen? Lachhaft!

    Respekt vor einer scharfen Waffe a la Heckler & Koch, Smith & Wesson, Walther, Mauser o.e.ä. ist wesentlich effektiver!

  49. Haremhab 14. Dezember 2017 at 16:48
    Familienvater bürgt für Syrer – „Ich habe gefragt, ob ich sie zurückschicken kann“
    Sowas von menschenverachtendes von William Eichouh, den eigenen Bruda und Schwägerin in den Tod schicken!
    „Der Staat hat mit der Regelung das Asylgesetz privatisiert“, beklagt William Eichouh. Eine hervorragende, staatstragende Idee Art 16a GG zu privatisieren, aber leider gegen Caritas, Eminenz Marx, Laienbischof Bedford-Stroh und Bündnis Bleiberecht nicht durchzusetzen. Ich hoffe aber sehr dass Williams Aderlass zugunsten seines gnadenlosen Bruders und seiner Schwägerin ihn von seiner Asyleuphorie kuriert hat. Hoffentlich kommt es irgendwann so weit dass auch Merkel und ihre Agitprop Apparat von der Prantlschen SZ bis zu M. Friedman zur Kasse gebeten werden.

  50. plakatierer1 14. Dezember 2017 at 17:24

    Erdogans-AKP bewaffnet Osmanen Germania mit Maschinenpistolen für Unruhen.

    Also 1 „Armlänge Abstand“ halten reicht da bei weitem nicht aus. Überrascht hat mich diese Meldung jetzt aber nicht, auf PI wird schon seit Jahren von etlichen PI-Kommentatoren vermutet, dass sich Türken massenhaft mit Waffen und Munition eindecken und dabei auch mächtige Unterstützer haben. Und das man der AKP und Erdogan/Türkei nicht trauen kann machen die Aussagen von Erdogan „in 3 Tagen Europa erobern“ oder aktuell die Aufforderung an Griechenland der Türkei Inseln abzutreten mehr als deutlich.


  51. “ so eine Sxheise, da wollt isch so ein deutsch Fick und Fotzi Schlampe belästigen, weil die hat mir dazu verführt, aber was isch sehe an Arm ?
    ein so eine Ding wo steht drauf ‚Respekt‘
    Gescheise diese dumme Armband, da musst isch leida hause gehn, keine Schanze „


  52. BePe 14. Dezember 2017 at 18:07
    plakatierer1 14. Dezember 2017 at 17:24
    Erdogans-AKP bewaffnet Osmanen Germania mit Maschinenpistolen für Unruhen.

    Also 1 „Armlänge Abstand“ halten reicht da bei weitem nicht aus. Überrascht hat mich diese Meldung jetzt aber nicht, auf PI wird schon seit Jahren von etlichen PI-Kommentatoren vermutet, dass sich Türken massenhaft mit Waffen und Munition eindecken und dabei auch mächtige Unterstützer haben. Und das man der AKP und Erdogan/Türkei nicht trauen kann machen die Aussagen von Erdogan „in 3 Tagen Europa erobern“ oder aktuell die Aufforderung an Griechenland der Türkei Inseln abzutreten mehr als deutlich.

    Ich denke, man will zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, zum einen, damit die Türken „ihre“ Viertel schützen können, wenn noch ein paar Millionen mehr hier sein werden und zum zweiten, um dann endlich exterritoriales türkisches Staatsgebiet auf deutschem Boden ausrufen zu können.

  53. Das ist ja nun echt eine geile Idee. Respekt und bunte Armbändchen.
    jeder Kuffnucke, wir angesichts dieser massiven Offensive sein barbarisches Denken aufgeben
    und sich wie ein zivilisierter Mensch benehmen.
    Warum ist nicht schon viel früher jemand drauf gekommen?
    Alle Problem, die wir seit Jahrzehnten mit Ausländern haben, wären
    überhaupt nicht entstanden.
    Wenn das so weiter geht mit dem Irrsinn in diesem Land, dann werde ich noch zum Alkoholiker.
    Bis vor Vier Jahren, habe ich wenn überhaupt mal am Wochenende
    etwas Alkohol getrunken. Heute ist eine halbe Kiste Bier in der Woche schon wenig.

    Na denn Prost.

  54. Erdogans-AKP bewaffnet Osmanen Germania mit Maschinenpistolen für Unruhen.

    na, soll er doch. Der Original-Germane holt dann den ollen K98k aus dem Versteck und hat im anschließend Platzmangel im Versteck.

    Ich kann’s kaum erwarten.

  55. Erdogans-AKP bewaffnet Osmanen Germania mit Maschinenpistolen für Unruhen.

    na, soll er doch. Der Original-Germane holt dann den ollen K98k aus dem Versteck und hat anschließend Platzmangel im Versteck.

    Ich kann’s kaum erwarten.

  56. Ich stelle mir Mal vor, dass ich in meiner selberfinanzierten neuen Heimat, nicht in der Scheiss K.naken ehemaligen Schweiz, mit anderen Weissen so benehmen würde. Meine Frau könnte meine Leiche nicht mehr identifizieren!

  57. Die lachhafte Aktion ist ja nicht an die potentiellen Sexmonster gerichtet, man will also wieder alles relativieren, wo es nur geht.
    Oder gibt’s denn die Armbänder in verschiedenen Sprachen ?

    Wie auch immer, die Botschaft lautet :

    nicht die Zugereisten aus Islamien sind das Problem, wer das behauptet, will Angst schüren und rassistisch für sich nutzen, sondern wir alle haben unabhängig davon schon immer das Problem mit sexuellen Übergriffen gehabt. Brüderlein und dieser US-Film-Produzent sind ein klarer Beweis dafür.
    Die Love-Parade ist doch verboten worden, weil täglich tausende halbnackte Frauen vergewaltigt wurden, gell stimmt doch
    . ❗

  58. Die Dummheit kennt in diesem Land keine Grenzen mehr. Frau Reker hatte bislang nicht den erforderlichen Anstand, von ihrem gut dotierten Posten zurückzutreten. Die Verhöhnung der Opfer im Sinne von „eine Armlänge Abstand“ war einfach nur widerwärtig. Wären die Deutschen nicht so obrigkeitshörig und von Politik und Medien dermaßen verdummt, wären sie längst in Millionenstärke auf der Straße.
    Besonders traurig ist, dass das Gros der Menschen nicht an die Zukunft der eigenen Kinder denkt. Sie sind die Hauptleidtragenden dieser verfehlten Politik. Sie werden nicht, wie es viele von uns erlebt haben, eine unbeschwerte Kindheit und Schulzeit haben. Bereits jetzt werden deutsche und/oder jüdische Kinder, die in den Schulen oftmals in der Minderheit sind, Opfer von massivem Rassismus durch Muslime. Sind sie erwachsen, so wird wohl kaum etwas von der eigenen Heimat erhalten geblieben sein. Sie werden zur Minderheit im eigenen Land – dank der Dummheit jetziger Wähler. Ich habe großes Mitleid.

  59. 😛 Gibt es das regenbogenbunte Armband auch mit
    arabischer Schrift u. Piktogrammen für AnalPhabeten?

    „NIX ANFASSEN! GUCKSTU ARMBAND HIER!“

  60. Jetzt, nach mehreren Stunden nachdenkens, hab ichs kapiert das ist ein Schreibfehler!
    respect don’t do it ist falsch, richtig ist relax don`t do it ,
    Diese Reker ist mit Sicherheit schon lange im CdvW (Club der verblödeten Weiber) passt neben Roth, Kipping, Göhring…….Das Schlimmste alles bezahlt der Steuerzahler jeden einzelnen Cent jeder in diesem Staat denn jeder zahlt Steuern.
    Ein Tip an alle Frauen die sich in diese Zonen begeben: Einfach ein Schweineschnitze vorn und hinten lässig über die Schulter getragen und eine Wasserpistole mit Schweineblut wirken Garantiert abschreckend.

  61. Oh mein Gott ist das peinlich! Ich schäme mich für dieses immer rasanter verblödende Deutschland. Mann sollte Pisa-Studien nicht nur in Schulen, sondern auch in den linksgrünrot verblödeten Amtsstuben deutscher Regierungsbehörden machen.

  62. Für die Anschaffungskosten von 150000 Armbändchen bekommt man auch 150 Schrotflinten.
    Das würde sicherlich mehr „RESPECT“ erzeugen.

  63. „Einmal Köln ohne Vergewaltigung, Bitte“
    „Sorry. Wir können ihnen höchstens noch eine Fahrt mit Anhängerkupplung anbieten“

  64. Und was das wieder kostet.
    Wer bezahlt diese dämlichen Armbänder eigentlich?
    Frau Reker persönlich?
    Und hinterher gibt’s wieder jede Menge Mikroplastik im Essen.
    Wo sind die Grünen?

    Die Goldstücke hätten doch mindestens auch goldene Armbänder verdient.

    Herr, laß Hirn regnen

  65. Abwaschbar, wie praktisch! So lassen sich Blut und andere Körperflüssigkeiten schnell entfernen und es ist sofort wieder einsatzbereit.

  66. bin etwas irritiert; fand auf der Webseite
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Zionismus

    folgenden Text:
    „Zionismus (von Zion, dem Namen des Tempelberges in Jerusalem) bezeichnet eine Nationalbewegung und nationalistische Ideologie von Juden, die auf einen jüdischen Nationalstaat in Palästina zielt, diesen bewahren und rechtfertigen will.“

    Da ist von Palästina die Rede. Seit wann gibt es anerkanntermaßen dort ein Palästina? Ich kenne mich weder in Geschichte noch in Geografie besonders gut aus. Aber ich frage mich gerade, ob diese Darstellung wieder ein Versuch ist, islamische Wünsche schlichtweg als bereits bestehende Realität unterzujubeln.

  67. Das mit den Respect- Armbändern habt ihr falsch verstanden, die bekommen natürlich die Merkel-Gäste, damit sie vor Übergriffen der brutalen Polizeikräfte geschützt sind.

  68. Wenn ihr Deutschen nicht von jetzt auf gleich, eure Eier in die Hand nehmt und aufn Tisch packt, und jedem Moslem in den Arsch treten werdet, dann werden die euch was pfeifen!!! und Ihr schauts in die Röhre; Bei mir geht keiner ungestraft neben mir vorbei und spricht nicht deutsch! So schauen wir aus bei mir zuhause, meine Lieben!! Mein Land wird mir kein Hühnerficker wegnehmen, und sollte ich mal einen Politiker zu Gesicht bekommen die den Dreck verursacht haben (leider alle in Wien, hinter dicken Mauern!! Wie nobel!!) na dann freu dich…!!!
    Ich wett später in der Geschichte werden sämtliche Historiker vom deutschen /österreichischen Hass gegen Ausländer reden!! Ich sage, Lasst sie reden!!! Die sollen mich nur als Nazi beschimpfen, is mir doch egal, dem tritt ich so lang auf sein drecks Hormonsack, dass der nicht einmal mehr dran denkt eine Ziege zu ficken!!! Wenn ich so einen Abschaum beim Supermarkt an der Kasse schon seh und der sich nur einmal umdreht, steigt mir schon das Adrenalin bei den Ohren raus!!! Soweit haben unsere Politiker es gebracht, aber das Volk, Österreich vor Deutschland, wird diese Landesverräter hängen bzw hängen sehen!!! Die Zeit ist reif für ein bisschen Zärtlichkeit 😀 lasset die Spiele beginnen!! jeder der sich versteckt und unseren Frauen nicht zur Seite steht, ist NICHTS wert und stellt sich GLEICH mit diesem Abschaum!!! Habe die Ehre Mitstreiter

  69. nicht die mama 14. Dezember 2017 at 16:09
    Das Dingelchen ist viel zu schmal, ich schlage die breite, stichfeste Variante vor,
    ____

    Haha, ich hab da erst „Vagina Variante“ gelesen, weil ich dachte dass das kommt:)
    Ich bin mir sicher stichfeste Keuschheitsgürtel wären heutzutage der Renner in Deutschland.

  70. So ein Scheißarmband nützt einen Dreck! Man überlegt sich wirklich, ob man Silvester noch eine Party besuchen tut. Wenn man dabei an den Heimweg gegen 1.00 oder 2.00 Uhr denkt … Um diese Zeit eine Taxe zu bekommen ist schier aussichtslos. Und dann dieser Abschaum auf den Straßen. Danke Merkel und Konsorten, dass ihr uns jegliche Freude am Feiern nehmt. Und danke an die 87 % Blödvolk, die ihr dieses Pack wieder gewählt habt.

  71. Ostseefan 14. Dezember 2017 at 18:43
    „…..
    Ein Tip an alle Frauen die sich in diese Zonen begeben: Einfach ein Schweineschnitze vorn und hinten lässig über die Schulter getragen und eine Wasserpistole mit Schweineblut wirken Garantiert abschreckend.“

    Wasserpistole mit Schweineblut hab ich mir auch schon überlegt. Überlege noch, wie die Wasserpistole signalisieren könnte, dass Schweineblut drin ist.

    Im übrigen kam ich heute an einem Geschäft vorbei, das ein paar Krippenfiguren im Schaufenster hatte. In solche Läden gehe ich jetzt öfter und sage es dann auch, dass ich jetzt deswegen dort einkaufe. Muss ja nicht gleich politisch rüberkommen; vielleicht sage ich was von wohltuender Atmosphäre wegen der Figuren, o. ä. (friedlich, heimelig, entspannend, etc., was halt gern gehört wird). Vielleicht motiviert das ja einige Geschäftsleute.

  72. Selbstaufgabe
    Belgisches Rotes Kreuz entfernt alle Kreuze

    6. Dezember 2017

    Islamisierung: Belgisches Rotes Kreuz läßt alle Kreuze entfernen, und müßte sich damit selbst abschaffen.

    (Brüssel) In der Provinz Lüttich hat das Belgische Rote Kreuz alle seine Einrichtungen angewiesen, die Kreuze aus den Räumlichkeiten zu entfernen. Angeblich wegen der zunehmende Islamisierung.
    Das Rote Kreuz und Belgien

    Die Nationale Rotkreuz-Gesellschaft in Belgien nach dem Genfer Abkommen von 1864 ist Teil der Internationalen Rotkreuz-Bewegung. In Belgien nennt sich die Gesellschaft in den drei offiziellen Landessprachen Niederländisch, Französisch und Deutsch: Belgische Rode Kruis / Croix-Rouge de Belgique / Belgisches Rotes Kreuz. Die Gründung in Belgien erfolgte am 4. Februar 1864.

    Seit demselben Jahr ist das rote Kreuz auf weißem Grund das offizielle Schutzzeichen der internationalen, medizinischen Hilfsorganisation. Das Kreuz wurde sogar namengebend für die älteste Rettungsorganisation der Welt, die 1863 vom Genfer Henry Dunant und weiteren 25 Schweizern gegründet wurde.

    Im Osmanischen Reich wurde das rote Kreuz aus religiösen und identitären Gründen durch einen roten Halbmond ersetzt. 1929 wurde der Halbmond ebenfalls als Schutzzeichen anerkannt und wurde vor allem seit den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts von weiteren islamischen Staaten übernommen. 1983 wurde dem durch eine Änderung des Namens der internationalen Rotkreuz-Bewegung in Internationale Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung Rechnung getragen.

    Von den 190 nationalen Rotkreuz-Gesellschaften, die der internationalen Bewegung angehören und gemäß Genfer Konvention geschützt sind, verwenden 156 das rote Kreuz, 33 den roten Halbmond und Israel den roten Davidstern.

    Alle Kreuze entfernen

    Obwohl das Belgische Rote Kreuz seit seiner Gründung vor 153 Jahren seinen Dienst im Zeichen des roten Kreuzes ausübt, erhielten nun alle Niederlassungen der Organisation in der wallonischen Provinz Lüttich eine E-Mail, mit der sie aufgefordert werden, alle Kreuze aus ihren Räumlichkeiten zu entfernen. Gezeichnet ist die E-Mail vom Rotkreuz-Komitee Lüttich.

    André Rouffart, der Vorsitzende des Roten Kreuzes von Verviers, betonte gegenüber belgischen Medien und Breitbart, daß „wir verpflichtet sind, die Prinzipien der Institution zu respektieren“. Dazu gehöre Respekt vor allen Religionen und Rassen ohne jede Diskriminierung. Zugleich betonte er, daß es unter den vielen freiwilligen Rotkreuz-Helfern großen Unmut über die Entscheidung gebe. Die Grundsätze des Roten Kreuzes seien immer respektiert worden, weshalb es Unverständnis über die Maßnahme gibt, die als Angriff auf die Identität als Rotkreuz-Mitarbeiter, aber auch als Belgier überhaupt empfunden wird.

    Man ist in der Organisation bemüht die Sache herunterzuspielen und möglichst wenig an die Öffentlichkeit dringen zu lassen. In Wirklichkeit handelt es sich um einen schwerwiegenden Bruch mit der eigenen Identität. Denn unter dem roten Kreuz als Symbol und als Namen ist die Rettungsorganisation entstanden und wurde weltweit bekannt. Die Gründung unter dem Kreuz ist ja kein historischer Zufall.

    „Die können das Kreuz einfach nicht ertragen“

    Die belgischen Rotkreuzhelfer spüren den Verlust, da einer Auslöschung der eigenen Identität entspricht. RTL zitierte einen Helfer mit den Worten:

    ➡ „Laßt uns die die Dinge so lassen, wie sie sind. Wir haben früher Weihnachtsferien gesagt und nun sollen wir ‚Winterferien‘ sagen. Und der Weihnachtsmarkt in Brüssel heißt jetzt ‚Winterfreude‘.“

    In Verviers wurden die Kreuze bereits abgehängt. Verantwortlich für die Entscheidung werden Beschwerden von Muslimen gemacht.
    ➡ „Die können das Kreuz einfach nicht ertragen“, wird ein verbitterter Helfer zitiert.

    Das ist aber nur eine Seite der Medaille. Solche Beschwerden mag es geben, daß ihnen aber nachgegeben wird, zeugt von einem bereits latent vorhandenen Identitätsverlust unter den belgischen Entscheidungsträgern. Wer Probleme mit der Identität hat und dem christlichen Glauben den Rücken gekehrt hat, der wird weder das Kreuz noch die eigene Identität hochschätzen und verteidigen.

    Durch Masseneinwanderung rapider Bevölkerungsaustausch

    Durch die Massenzuwanderung verändert sich die Bevölkerungszusammensetzung rapide. Die belgischen Städte gehören zu den bekannten Problemzonen der EU, von denen es immer gibt. In ihnen ist der islamische Bevölkerungsteil besonders hoch. Das gilt in Belgien nicht nur für Brüssel. An der belgischen Hauptstadt, die ja auch Zentrum der EU ist, soll die Entwicklung anhand eines aktuellen Beispiels verdeutlicht werden.
    In den vergangenen Tagen untersagte der Brüsseler Bürgermeister Philippe Close (Sozialistischen Partei) dem niederländischen Politiker Geert Wilders (Partei für die Freiheit) und seinem belgischen Kollegen Filip Dewinter (Vlaams Belang) einen geplanten Besuch des Brüseller Stadtviertels Molenbeek. Beide Politiker sind für ihre Kritik an der Islamisierung Europas bekannt. Molenbeek ist Brüssels bekanntester Problembezirk, der im Zusammenhang mit muslimischen Extremisten und islamischem Terrorismus internationale Bekanntheit erlangte. Brüssels Bürgermeister untersagte den Besuch unter Verweis auf die „öffentliche Sicherheit“. Gemeint war, daß die im Viertel tonangebenden Muslime nicht irritiert werden sollten. Wilders meinte daher, daß islamische Terroristen zwar unbehelligt durch die ganze EU reisen könnten, aber gewählten Abgeordneten es nicht einmal erlaubt sei alle Viertel der EU-Hauptstadt Brüssel aufzusuchen.

    Der Hintergrund: Die Sozialistische Partei kontrolliert den Brüsseler Stadtrat. Die linke Mehrheit besteht aus einem Drittel aus muslimischen Gemeinderäten. Die Muslime sind in Brüssel zwar eine Minderheit. Sie sind aber bereits eine so starke Minderheit, daß sie die Stadtregierung kontrollieren können. Dieser Hintergrund erklärt das Besuchsverbot für die Abgeordneten in Molenbeek und verdeutlicht den Kontext, in dem die Entscheidung des Rotkreuz-Komitees gegen das christliche Kreuz getroffen wurde.

    Identitätsverlust

    ➡ In der Vergangenheit kam es zu unerfreulichen Zusammenstößen zwischen Rotkreuz-Einsatzkräften und Muslimen (ob Einwanderer, Eingebürgerte oder Nachkommen von Einwanderern). Der schlimmste Fall ereignete sich im vergangenen Juni im benachbarten Saarland. Ein Rotkreuz-Mitarbeiter wurde in einer Flüchtlingsberatungsstelle in Saarbrücken von einem 27 Jahre alten islamischen Flüchtling erstochen. Die Bluttat geschah in einer Rotkreuz-Einrichtung. Der Rotkreuz-Mitarbeiter, ein Psychologe, starb noch am Tatort. Der Vorfall erregte auch im nahen Belgien einiges Aufsehen. Vor allem wurde er innerhalb der Rotkreuz-Gesellschaft bekannt.

    Die Entscheidung des Rotkreuz-Komitees zeigt: Zwischen Islamisierung und Entchristlichung gerät die Identität Belgiens zwischen die Mühlsteine.

    https://www.katholisches.info/2017/12/belgisches-rotes-kreuz-entfernt-alle-kreuze/

    Aus den Kommentaren:

    Wie sinnig: ab nun eine Weiße Fahne als international bekanntes Symbol der bedingungslosen Kapitulation!

  73. Angeblich 23 Jahre ist Haschmatullah F., der Asylforderer, der jetzt (sicher First Class) zurück nach Deutschland geflogen wurde, nachdem die deutsche Botschaft in Islamabad (!) ihm ein Visum ausgestellt hat, das nun automatisch der Grund dafür ist, dass nicht mehr Bulgarien (Dublin II bzw. III gemäß), sondern- natüüürlich- Deutschland für den invasiven Moslem zuständig ist.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171588094/Afghane-sehr-froh-wieder-in-Deutschland-zu-sein.html#Comments

    Zum Alter: In seinen 40ern dürfte der Mann sein. Bestätigt auch
    https://how-old.net/#, wenn man dieses Foto benutzt:
    *http://img.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-12/haschmatullah-f/wide__820x461__desktop

  74. Merkelpoller werden in die Geschichte eingehen wie der Bismarckhering. Vielleicht sogar weltweit, wie das Wort Kindergarten. Was Sisyphys mit seinem Stein, ist Merkel mit ihrem Poller.

  75. Ich kann mir nicht vorstellen daß in diesem Kriegsgebiet noch normale Frauen – Ausnahmen ausgenommen – auftauchen. Da können die Nafris dann unter Polizeischutz mir sich selber feiern wie zu Hause halt.

  76. Nun bekommen die links-grün verstrahlten Lehrer frei Haus geliefert, was sie durch ihr Wahlverhalten und ihre politische Indoktrination bzw. AfD-Bashing bestellt haben:

    focus.de: Dramatischer Brandbrief an Regierung – Lehrer im Saarland schlagen Alarm

    Schüler würden Waffen mit in die Klasse bringen. Einem Mädchen sei sogar einmal ein Messer an den Hals gedrückt worden. …
    Doch die Aggressionen der Schüler richteten sich nicht nur gegeneinander, auch die Lehrer würden immer häufiger zur Zielscheibe. …
    Als eine Lehrerin einen Schüler nach einer solchen Bemerkung zu Rede stellte, habe dieser nur geantwortet: „Ich rede mit Ihnen, wie ich mit Frauen rede.“

    Also Hänschen und Kläuschen werdens bestimmt nicht gewesen sein, die so mit ihrer Lehrerin reden. Waren wohl eher Achmet, Mohammed und Abdul, welche solche Sprüche zuhause gelernt haben.

    Saarbrücker Zeitung: Gemeinschaftsschule Bruchwiese – Wenn Lehrer Angst vor Schülern haben

    Einige Beleidigungen würden in fremden Sprachen an die Lehrer gerichtet. Auch frauenverachtende Bedrohungen würden ausgesprochen. Ein Schüler soll zu einer Lehrerin gesagt haben, nachdem diese ihn auf seine aggressive und freche Ausdrucksweise hinwies: „Ich rede mit Ihnen, wie ich mit Frauen rede.“ Die Lehrerinnen seien zum Teil eingeschüchtert: „Viele Kolleginnen haben Angst, bestimmte Schüler zu unterrichten“, heißt es in dem Brief. Und: „Mittlerweile müssen wir bei unseren pädagogischen Maßnahmen immer unseren Eigenschutz im Auge behalten, da wir im Umfeld dieser hoch gewaltbereiten Jugendlichen auch privat leben.“

    @MOD: Das sollte PI unbedingt aufgreifen.

  77. Gibt´s die Armbändchen auch für Fahrkartenkontrolleure, Polizisten,
    Angestellte kommunaller Ordnungsbehörden,……Konsorten?

  78. Es ist genau wie Martin Sellner es vor kurzem in einem seiner Videos beschrieben hat:

    MultiKulti ist eine Religion.

    Nun hat aber der Multikulti-Gott seine Anhänger am letzten Silvester im Stich gelassen. Was nun tun? Bei anderen Religionen trägt man dann ein Heiligenbildchen in der Tasche oder einen Anhänger am Schlüsselbund, z.b. mit dem heiligen St. Chistophorus für eine gute Reise und das einem nichts böses widerfahren möge .
    Bei der Multikulti-Religion hat man sich für diese „Respect“ Armbänder entschieden, die nichts anderes sind als „Glücksbringer“, „Schutzsymbole“, das Armband als „Schutzheiliger“ der Multikulti-Religion.
    Möge uns das tragen dieses Armbandes den Segen des Multikulti-Gottes bringen auf das die Feier friedlich verläuft.
    Weil eins darf man nämlich nicht…., an der Multikulti-Religion Kritik üben oder gar an der Existenz des
    Multikulti-Gottes zweifeln. Das wäre nämlich Ketzerei und die wird mindestens mit Ausschluß aus der Gemeinschaft und mit (Ver-)Bann des Ketzers bestraft.

    Schöne neue Welt(-Religion)!

  79. Hoffentlich hat die Reker auch an Lesekurse für Analphabeten gedacht. Bin gespannt, wie die Neger zurückschrecken, wenn ich ihnen so kurz vor dem Grapschen das Bändchen zeige.

    Habe zusätzlich in meiner Unterwäsche noch ein paar Lachsäcke installiert.

  80. Selbsthilfegruppe 14. Dezember 2017 at 19:32

    https://how-old.net/#

    ————————————————————

    Was es nicht alles gibt? Allerdings war ich doch sehr frustriert, als ich dort mal ein Foto von mir überprüfte. meine Güte…bin ich alt geworden. 🙂

  81. Ich glaube den Weibern einfach nicht.

    Sexualforscher fanden:
    80 % der weiblichen haben feuchte Träume,
    gepackt, vergewaltigt zu werden.
    Schaut’s auf die multiplen Fälle der Weiber die sich
    mit Schwerstverbrechern in Knästen einließen.

    Und schaut die Käuferschicht des Sado-Maso Machwerkes
    „fifty shades of grey“ an, 90% Frauen.

    Ich glaube den Weibern einfach nicht.

  82. …solange kein Destruktivus einem Analphabeten „respect“ mit „fuck me“ übersetzt
    bleibt alles im Rahmen.

    Ernsthaftigkeit an
    Manches ist beinahe nur mit schwarzem Humor zu ertragen.

  83. WENN das Übel Mehrkill (MAD MAMA) mit diesem Bändchen zur „Party“ gehen würde,
    würde es dem Bändchen fade.

  84. Leute, der Kölner Hbf ist Silvester bestimmt wieder ein sicherer Ort. Da werden ein paar Hundertschaften zusammengezogen und die umliegenden Bahnhöfe werden auch kontrolliert. Was woanders passiert, erfährt dagegen kein Mensch. Ich bleibe jedenfalls Silvester brav zu Hause und passe auf meine Familie auf.

  85. Kleiner Nachtrag zu meinem Post, den ich vergaß zu erwähnen, was man angesichts der Zustände an der „Gemeinschaftsschule Bruchwiese“ aber ohnehin bereits wusste:

    Selbstredend ist die Failed-School Bruchwiese eine — na wer errät’s ? —
    SCHULE OHNE RASSISMUS – MIT COURAGE

    Heterogenität als Chance: Zur Zeit besuchen Kinder aus 42 Nationen unsere Schule. Die ERS / GemS ist SCHULE OHNE RASSISMUS – MIT COURAGE.

    http://www.gems-bruchwiese.de/die-schule/profil

    Also liebes Lehrer-Kollegium: Wohl bekomms!

  86. Armbändchen und „Respekt“? Spinnen die jetzt total? WER bitte soll sich denn von diesem HOHL-Slogan angesprochen fühlen? Die Vergewaltigungs-OPFER vielleicht?

    Oder diejenigen, die noch nicht so lang hier sind, und gar nicht lesen können, und sich, selbst wenn sie es können, einen feuchten Kehrricht drum scheren?

    Sollen diese Vollidioten sich ihre bunten Bändchen doch an den Allerwertesten tackern……..das wäre mein Vorschlag zur „Lösung des Problems“….

    ……..und den „Männergruppen“ könnt ihr ein paar linksgrünversiffte Schreihälse mit ihren hässlichen Hackfressen gegenüber stellen, also diejenigen, die immer die größte Fresse haben, schon wenn ihre kriminellen Schützlinge auch nur von der Polizei kontrolliert werden………..sich selbst aber – feige und hinterfotzig wie sie sind – nie an die vorderste Front stellen,………….

    Unfassbar, diese nicht mehr zu übertreffende infantile und dummdreiste Verlogenheit, und unvenrschämte Ignoranz allen anständigen Bürgern gegenüber.

    Der leibhaftige Teufel soll sie alle baldmöglichst zu sich holen…….

    Ehrlich wäre allein: Wenn die Armlängen-Sprechblase sich hinstellen und den Bürgern klipp und klar erklären würde: Hört zu, wir können euch nicht überall Sicherheit gewährleisten. Wenn ihr unterwegs seid, müßt ihr – bei aller realistischen Einschätzung – um eurer Leben, oder das eurer Kinder, fürchten (!)

  87. Die neue Maßeinheit für maximale Verblödung ist jetzt wohl offiziell ein „Reker“. Bunte Armbändchen gegen die widerlichsten, triebgesteuerten Steinzeitwesen, die es auf diesem Planeten gibt.

    Wünsche allen Kölnern und auch den Rest-NRWlern einen guten Rutsch ins kunterbunte 2018. Das war eure Entscheidung. Abzüglich aller AfD-Wähler natürlich.

  88. Wir waren in der Schule eine sehr zivilisierte Klasse, kein Mobbing gar nichts. Aber wir hatten einen Musiklehrer, er war ein sehr musischer künstlerischer, zwar hochbegabter, aber schwacher Mann. Alle Schüler tanzten ihm auf der Nase herum, machten sich über ihn lustig, gehorchten ihm nicht und der Arme wusste sich überhaupt nicht zu helfen. Unterricht war so nicht möglich.

    Wenn unser Direktor ins Klassenzimmer kam hörte man eine Stecknadel fallen.
    Und so ist es auch mit den Flüchtlingen. Bei unserer schwachen Regierung wissen die Kriminellen, auch die nicht besonders Kriminellen: Hier können wir machen was wir wollen! Hier hat die Polizei nichts zu melden, die Richter geben Bewährung, hier gehen wir kein Risiko ein, können frech sein wie wir wollen und uns alles erlauben, niemand hält uns auf! Hier bekommt höchstens die Polizei Ärger wenn sie uns zu hart anfällst. In unseren Heimatländern würden wir gefoltert und für immer hinter Gittern verschwinden.

    Sie benehmen sich hier so, weil es für sie keinerlei Risiko bedeutet mit null Konsequenzen! Und sie werden es wieder tun! Rekers lächerliche Armbänder belustigen sie höchstens, falls sie überhaupt -außer ihrer Bilder im I-Phone- lesen können!

  89. guus fraba 14. Dezember 2017 at 20:13
    Wie wäre zur Abwechslung mal mit Respekt vor der eigenen Bevölkerung?
    _______

    Sie meinen die 90% „weiter so“ Bevölkerung?

  90. wie lustig ist das denn ?? man kann ja auch noch woanders feiern. die kulturbereicherer finden bestimmt von polizei ruhige ecken.

  91. wer was zum anfassen sucht findet bestimmt eine stadt die nicht polizeilich überlaufen ist. wer trifft sich denn noch auf der domplatte ?? tssss

  92. Das ist die schiere Hilflosigkeit derer, die schon länger hier regieren.
    Diese Armbändchen sind einfach nur ein Witz, genauso doof wie die Armlänge Abstand.
    Die haben jetzt den kriminellen Abschaum ins Land geholt, und wissen nicht mehr weiter, wie sie damit fertig werden sollen.

  93. bin gespannt auf die zukunft, es wird aufregend. wir leben in spannenden zeiten. für mich nur noch AFD. die haben einen guten job gemacht im BT bis jetzt.

  94. leider glaube ich nicht mehr daran das es gut ausgeht. ich bin auch sehr spät aufgewacht, bin kein NAZI, aber hier im lande läuft einfach vieles schief. leider glaube ich der zug ist abgefahren. es gibt viele intellligente menschen die sehen klar und weit vorraus, aber es scheint nichts zu nützen. es scheint beschlossene sache zu sein das land in den abgrund zu stürzen. flüchilinge und kulturbereicherer sind nur eines von mehreren übeln und missständen. nicht die alleinigen !! hier ist etwas ganz gewaltig faul im staate. wir gehen interessanten zeiten entgegen. sylvesterfeiern und weihnachtsbetonböller sind nur ein kleines dingen, es wird noch heftiger kommen .

  95. Warum sollten die Mohameds überhaupt Räschpägt vor uns haben? Weil wir so zielsicher Teddys auf den Bahnsteig werfen können vielleicht?

  96. @ BX744 14. Dezember 2017 at 20:04

    …und dies glaube ich nicht, sondern wird linke antibürgerliche Geschöechterspalt-Propaganda sein, bis auf die Ausnahmen der versauten Frauen.

  97. Sorry, aber ich lese auf dem Band „Rape it!“.

    Und im Winter, mit Mantel, Handschuhe usw. weniger gut lesbar.

    Außerdem genießen bei uns ALLE Fraue „Respekt“, ganz ohne Bändchen.

    Außerdem hätte der Text dort auf arabisch stehen müssen.

  98. Eigentlich sollte keine einheimische Frau im Unklaren darüber sein, was sie in Bälde erwartet

    Läßt sich eine einheimische Frau nicht von der Lügenpresse verschaukeln und weiß, daß es sich bei den Scheinflüchtlingen zu über 80% um junge Männchen im wehrfähigen Alter handelt und ist sich zudem bewußt, daß in deren Länder die Frauen schon wie Dreck behandelt werden, so sollte sie sich eigentlich ihre Zukunft ausrechnen können. Zu bedenken ist hier freilich noch das Bild der europäischen Frauen, welches die Fremdlinge haben, wofür sich im Wesentlichen die Pornoindustrie der nordamerikanischen Wilden verantwortlich zeichnet – wer als europäische Frau sich ordentlich übergeben müsse, sehe sich deren Erzeugnisse einmal ein wenig an. Da verwundert es dann nicht mehr, daß die Muselmanen die europäischen Frauen als lebende Gummipuppen ansehen. Der gewaltige und unablässige Zustrom an fremdländischen Eindringlingen sollte auch keinen Zweifel daran aufkommen lassen, daß diese in Bälde den einheimischen Polizisten und Soldaten hoffnungslos überlegen sein werden. Keine schöne Zukunft also.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  99. Wahrscheinlich werden auf dem Domplatz in Köln zu Sylvester nie mehr so viele Frauen wie in der Schreckensnacht begrapscht und vergewaltigt werden. Das wird dann aber nicht an irgendwelchen Sicherheitsmaßnahmen liegen, sondern wird schlicht dem Umstand geschuldet sein, dass sich zu Sylvester aus Angst kaum noch Frauen an diesem Ort aufhalten werden. Somit hat die Scharia auch diesen Platz erobert, da nach islamischer Lesart Frauen um diese Zeit sowieso zu Hause sein sollen.
    Unsere Freiheit verschwindet jeden Tag ein wenig mehr.

  100. Bei „Facebook“ bin ich derzeit gesperrt. Ich hatte sinngemäß die Frage gestellt wie Behinderte eine „Armlänge Abstand“ halten sollen. Das wurde als „Diskiminierung Behinderter“ eingestuft.

  101. Dass diese Respect-Bänder kompletter Unsinn sind erkennt jeder der nicht als Baby vom Wickltisch gefallen ist.
    Aber ich möchte mal eine andere Frage aufwerfen.
    Wie bekannt gab es auf der Domplatte in Köln (und unzähligen anderen deutschen Städten) massive sexuelle Übergriffe von Asylbetrügern gegenüber Frauen und Mädchen.
    Dieselben Übergriffe fanden durch diese ethnischen Delinquenten in Murmansk statt jedoch mit einer ganz anderen um nicht zu sagen deutlich rustikaleren Reaktion der dortigen männlichen Bevölkerung.
    Und nun zur Frage: In welcher Stadt hat sich die einheimische Bevölkerung Respekt verschafft?
    Die Beantwortung dieser Frage könnte ganz entschieden zur Lösung des Grundproblems beitragen.

  102. Ich glaube nicht, dass die 150.000 nutzlosen Kölner Reker-Armbändchen wirklich kostenlos waren. Ich würde ja gerne mal wissen, wie viel Steuergeld dafür sinnlos verschwendet wurde.

    Das Geld wäre wohl besser angelegt, wenn es für heißen Kaffee, Kakao und Tee, so wie etwas zum kauen dazu, am Einsatzort für die Polizistinnen und Polizisten ausgegeben würde. Und natürlich auch Dixie Toiletten am Einsatzort. Denn was reingeschüttet wird, das will im Laufe einer solchen langen Silvesternacht auch wieder raus, das ist menschlich.

  103. sophie 81 14. Dezember 2017 at 19:27

    Mit zwei Bändchen funktioniert es!

    Eins am Handgelenk und eins am Baseballschläger.
    ——————————————————————————
    Was soll ich sagen? Danke, danke und nochmals danke Frau Reker für ihren nobelpreisverdächtigen Einfall mit diesen Bändern.
    Sie funktionieren wirklich allerdings nur in Verbindung mit einem Zusatzubehör.
    https://www.galileo.tv/app/uploads/2015/08/Verr%C3%BCcktes-Amerika-Flammenwerfer-gegen-Unkraut.jpg

Comments are closed.