Mit diesen Pop-Art-Bilder n wirbt die Stadt Köln für mehr „Respect“ gegenüber Frauen und Mädchen.
Print Friendly, PDF & Email

Von MARKUS WIENER | Die naiv-gutmenschliche „Respect“-Kampagne der Stadt Köln zur nächsten Silvesternacht (PI-NEWS berichtete) provoziert im Internet immer mehr Kritik und Spott.

Besonders verärgert reagieren viele Bürger aber auf die Pop-Art-Bildchen zur graphischen Begleitung der Aufklärungskampagne für mehr „Respect“ gegenüber Frauen und Mädchen. Denn gezeigt werden dabei ausgerechnet ein schicker Anzugträger im Grabschangriff auf eine Frau und ein blonder Yuppie mit Sakko, der gerade noch von einem Polizisten von Schlimmeren abgehalten werden kann.

Dem realen Erleben von hunderten sexuell missbrauchten, ausgeraubten und gedemütigten Frauen in der Silvesternacht 2015 dürften diese gar nicht lustigen Bildchen aber in keiner Weise entsprechen. Man könnte darin sogar noch eine zusätzliche Verhöhnung der Opfer sehen. Zumindest aber eine groteske Verzerrung der Wirklichkeit und eine politisch-korrekte Nebelkerze der Sonderklasse.

Offenbar ist man bei der Stadt Köln weiter der Ansicht, dass die Menschen lieber nicht zuviel über die wahren Täter und neuen Gefahren im Lande nachdenken sollten. Schon nach der Silvesternacht 2015 gehörte man ja ebenfalls zu jenen, die zuerst von nichts wissen wollten und bewusst irreführende Statements abgaben.

Was von der geheuchelten Reue gehalten werden kann, die die ertappten Lügner und Verharmloser von damals dann eilfertig zeigten, kann man daran festmachen, wie jetzt erneut mit der Wahrheit und unangenehmen Problemen umgegangen wird. Von der gelobten Besserung und zukünftig ehrlichen Information der Bürger keine Spur mehr. Dagegen „business as usual“: Es kann einfach nicht sein, was ideologisch nicht sein darf. Und den Menschen wird dafür weiter tonnenweise Sand in die Augen gestreut.


Markus Wiener.
Markus Wiener.

PI-NEWS-Autor Markus Wiener schreibt bevorzugt zu tagespolitischen und Kölner Themen für diesen Blog. Der 41-jährige Politologe engagiert sich seit über zehn Jahren für die Bürgerbewegung Pro Köln im Kölner Stadtrat. Darüber und die Kölner Kommunalpolitik im Allgemeinen berichtet der gelernte Journalist auch auf dem Blog koeln-unzensiert.de. Der gebürtige Bayer und dreifache Familienvater ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

167 KOMMENTARE

  1. Haaaaaaahaaaaahaaaaa…….. huuuuaaahaaaaaahuuuuuu hiiiihiiiiiiii………

    Welcher Schwachkopf ist dafür verantwortlich?

  2. Der auf dem Bild von der Polizei gemaßregelte Anzugträger sieht aus wie Christian Lindner, der auf Rainer Brüderle macht.

  3. Darum fuehlen sich Neger und Araber nicht verantwortlich. Es betrifft sie nicht. Man redet sie gar nicht an !
    Aber das darf man ja auch nicht, das waere rassistisch. Aber einen Blonden Weissen, das darf man, das ist natuerlich nicht rassistisch…… Kotz.

  4. Dem sozialistischen DDR-System war ja gerade in seiner Endphase nichts zu blöd, um mit seiner staatlichen System-Propaganda das Volk für blöde zu verkaufen. Dass dies gerade noch weitaus zu toppen ist, beweisen solche „Armlängenabstand-„, Armbändchen- und Comicaktionen der Toleranzfaschisten!

  5. Deutsche Damen wärwn heilfroh, mal wieder von einem europäischen Gentleman in Schale zurückhaltend-schützend die Hand an die Schulter gelegt zu kommen. Stattdessen niveauloser muselmanischer Taharrusch und bei ausgestrekter Armlänge ein bedrohliches „deutsche Hure“ hintennach.
    Welch eine dreckige Lügenkampagne wieder mal.

  6. Machen wir uns nichts vor:

    Die Neujahrsnacht 2016 war das erste große Staatsversagen des #Merkelregimes nach der Grenzöffnung. Es zeigte einen hilflosen Staat, der sich noch nicht einmal 1000 Mohammedanern erwehren konnte, als diese deutsche Frauen und Mädchen gruppenvergewaltigten.

    Vor dem Dom ging das Staatsvertrauen der Steuerbürger endgültig verloren und das linksgrüne #Merkelregime setzte seine Politik der Umvolkung und Vernichtung des indigenen Deutschen gnadenlos fort. Ein Jahr später dann der Anschlag am Berliner Breitquetschplatz, der ein gigantisches Versagen der Sicherheitsbehörden offenbarte.

    Konsequenzen? Keine!

    Und so werden Raub, Vergewaltigung und Terror mit deutschen Opfern auch 2018 zunehmen!

    2020 – Kölner Dom wird StudienabbrecherIn-Claudia-Fatima-Roth-Dosenpfandmoschee

  7. Mal eine Frage in die Runde hier:

    Haben von euch auch einige das Problem, dass Kommentare „verschluckt“ werden?

    Mir ist klar, dass über diese ein Filter läuft.
    Meine sind ja nicht so, dass die zensiert werden müssten oder liegt am Netz?

  8. Was für ein Dreck dieser Staat ist!

    In den USA läuft es genauso. Ist jemandem schon einmal bspw. bei Law & Order SUV aufgefallen, dass die Täter immer europäischstämmige Blonde sind? Das ist gerade in den Staaten nicht realistisch. So betreibt man Propaganda und diffamiert!

  9. Taaadaa, Taadaaa.

    Ich wüsste noch gar nicht das in Köln mittlerweile die Narren das ganze Jahr das Heft in der Hand haben.

  10. dämliche naiv-gutmenschliche „Respect“-Kampagne!
    .
    Erkläre einem Rudel primitiver, notgeiler und blutrünstiger Hyänen, dass sie keine friedliche Antilope zerreißen und fressen dürfen..
    .
    Auch wenn die Antilope ein BUNTES BÄNDCHEN trägt… wird sie getötet.

  11. So war das auch als die Grapscherei in Schwimmbädern los ging, Piktogramme mit ausschließlich Weißen, aber sonst muss immer und überall der Quotenneger rein.

  12. Wie viele blonde Sextäter gab es denn 2015/16 und 2016/17? Ich behaupte mal frech, es gab damals genau 0 blonde Sextäter, und der Rest hatte schwarze Haare und er oder seine Vorfahren kamen aus dem ominösen Südland. Und dieses Jahr wird es nicht anders sein!

  13. -Phoenix- 19. Dezember 2017 at 17:49

    Mal eine Frage in die Runde hier:

    Haben von euch auch einige das Problem, dass Kommentare „verschluckt“ werden?
    ———————————–
    Nur bei „504 Time out“

  14. Bescheuerte Aktion!
    Welcher testosterongeflutete Kuffnucke läßt sich von solch bescheuertem Bändchen abhalten?! Wenn der überhaupt lesen kann!

  15. matrixx 19. Dezember 2017 at 17:48

    Alle denen, die auf dem Video zu sehen sind, wünsche ich an Silvester in Köln eine Begegnung der muslimischen Art.

    Grundgütiger. Ich stell mir diese Hanswursten grad vor, wenn es eng wird. Die gehören dann zur Klientel „Kollateralschaden“ – was nur gut ist.

  16. Hetzen gegen Minderheiten ist strafbar!

    Wann habe ich zuletzt einen flachsblonden jungen Mann gesehen? Ich meine vor 14 Tagen war das.

  17. https://www.bz-berlin.de/berlin/spandau/berlin-spandau-wollte-mann-einen-anderen-im-havel-kanal-ertraenken
    Ein Beziehungsstreit zwischen einer jungen Frau (17) und ihrem Freund (19) – nach B.Z.-Informationen ein afghanischer Asylbewerber – endete Dienstagvormittag im nur zwei Grad kalten Wasser der Havel am Spandauer Burgwall! Mit dramatischen Folgen für den Mann: Er ging unter und konnte erst Minuten von der Feuerwehr geborgen werden. Er musste sofort reanimiert werden.

  18. Ja genau beim Kölner Vergewaltigungs-Pogrom……
    .
    Da standen vor dem Bahnhof 1000de blonde Anzugträger, die die deutsche Frauen und Mädchen vergewaltigt haben. Ich habs genau gesehen..

    .
    Und die Neger /Nafris haben versucht die Frauen und Kinder zu schützen.. so wars.. Ich schwöre..
    .
    .
    Die staatliche Verblödung schreitet immer weiter voran.

  19. Drohnenpilot 19. Dezember 2017 at 17:53

    dämliche naiv-gutmenschliche „Respect“-Kampagne!

    Die ist sogar s. dämlich, denn diejenigen an die sich die Kampagne richtet scheren sich einen Dreck darum was den Deutschen gefällt und was nicht. Ich sage schon jetzt voraus, jedes deutsche Mädchen, das so ein Bändchen trägt, hat genau dasselbe Risiko von einem Goldstück vergewaltigt zu werden wie ein deutsches Mädchen ohne das Bändchen. Da schützt ein beim Nachbarn Bauer Heinrich geliehener Kartoffelsack mit Sehschlitzen überm Kopf eher vor einer Vergewaltigung als so ein dämliches Bändchen.

  20. UNSCHÖNE BILDER an der dt. Grenze kann Merkill NICHT erttragen..
    .
    ABER…
    .
    UNSCHÖNE BILDER von vergewaltigten und geschändeten deutschen Frauen und Mädchen..
    .
    JA…das kann MerKILL ertragen..
    .
    Was für eine widerliche Person..

  21. Fügt sich nahtlos in die jahrelange linksrotgrün motivierte Kampagne gegen den pöhsen weißen Mann ein. Der weiße Mann als Übel von allem.
    Es wird nicht lange dauern dann werden wir auch bei uns den Blödsinn aus Schweden übernehmen, ein Gesetz gegen Vergewaltigung, das sich aber nicht gegen die unzähligen Übergriffe von Illegalen in Neu-Schwedistan richtet (die werden sich davon sowieso überhaupt nicht angesprochen fühlen) sondern einzig und allein gegen den weißen schwedischen Mann. Er muß bei jedem Wunsch nach Intimität die schriftliche Erlaubnis von seiner Partnerin einholen, ansonsten könnte ihm schon eine Berührung Kopf und Kragen kosten. Damit ist der weiße Mann faktisch kastriert und der Bio-Schwede bald Geschichte.

    Was für ein verblödetes Irrenhaus.

    Übrigens: auch das Reker-“Respect!“-Armbändchen ist eine einzige Lachnummer. Sobald eine Frau von notgeilen Nafris umschwirrt wird, braucht sie Ihnen nur das “Respect!“-Armbändchen entgegenhalten. Dadurch gefährdet sie zwar die Armlänge-Abstand, aber die Nafris werden so beeindruckt sein, das sie sofort tot umfallen. Hier findet man ein Bild des Bändchens

    https://twitter.com/Populistiker/status/941612801650495488

    Man sieht deutlich das symbolisch dargestellte Gehänge eines Nafris und daneben das Wort “Respect“ (das bei schlechtem Licht aber auch als “Rape“ gelesen werden kann) ^^

  22. Die Kölner haben das brandaktuell geplant und einen blonden schwedischen Jüngling abgebildet, der UNGEFRAGT und OHNE VORHER EINEN SCHRIFTLICHEN VERTRAG aufzusetzen, eine junge Dame an die Schulter fassen möchte!!!
    Was für ein Grobian.
    Da können wir deutschen notgeilen Böcke (also auch ich *grins) uns schonmal daran gewöhnen.
    Immer einen Vertragsvordruck nach DIN.SEX.69 in der Hose mitführen, damit ihr auch gesetzeskonform nach Kopulation fragen könnt.
    Für unsere Goldstücke gibt es andere Vordrucke… die benutzen bitte den nach DIN.FICKI.FICKI.BRD und brauchen selbstverständlich nicht zu fragen. Das Messer am pulsierenden Hals der Angebeteten reicht völlig aus… und ab geht die Luzie.

  23. #Drohnenpilot
    19. Dezember 2017 at 18:06
    UNSCHÖNE BILDER an der dt. Grenze kann Merkill NICHT erttragen..
    .
    ABER…
    .
    UNSCHÖNE BILDER von vergewaltigten und geschändeten deutschen Frauen und Mädchen..
    .
    JA…das kann MerKILL ertragen..
    .
    Was für eine widerliche Person..#

    ###########
    Nein die Bilder im Inland bekommt sie weg gefiltert. Die an der Grenze nicht.

  24. Viper 19. Dezember 2017 at 17:57
    -Phoenix- 19. Dezember 2017 at 17:49
    Mal eine Frage in die Runde hier:
    Haben von euch auch einige das Problem, dass Kommentare „verschluckt“ werden?
    ———————————–
    Nur bei „504 Time out“
    ••••••••••••••••••••••••••••

    Mysteriös!
    Mir ist das bei mehreren Kommentaren aufgefallen.
    „Islamische Ideologie“ darf ich schreiben?

    Mal schauen, obs durchkommt.

  25. Zoom 19. Dezember 2017 at 17:50
    Was für ein Dreck dieser Staat ist!
    In den USA läuft es genauso. Ist jemandem schon einmal bspw. bei Law & Order SUV aufgefallen, dass die Täter immer europäischstämmige Blonde sind? Das ist gerade in den Staaten nicht realistisch. So betreibt man Propaganda und diffamiert!

    Das erste mal runzelte ich mit der Stirn, weil mir exakt das ebenfalls auffiel, als ich vor über 10 Jahren
    „Collateral“ mit Tom Cruise sah.
    Die Bösewichte waren, inklusive Cruise als Killer „Vincent“, allesamt Weisse und die Guten Schwarze, selbst der mexikanische Chef eines Drogenkartells wurde als durchaus sympathischer Familienvater dargestellt – als ob das nicht reicht, wurde das Taxi in einer Seitengasse von tätowierten Weissen in Bomberjacken überfallen – wie die Realität der Gangs gerade in L.A. aussieht, dürfte jedem bekannt sein.
    Das Gleiche in „Equalizer“ – weisse Polizisten sind grundsätzlich böse und korrupt, Schwarze und Immigranten die Guten, die von den weissen korrupte Polizisten beraubt und ausgepresst werden.
    Ganz zum Schluss tat ich mir das Remake von „Die glorreichen Sieben“ an;
    der (selbstverständlich) weisse Kapitalist terrorisiert und mordet die friedlichen (weissen) Bewohner einer Kleinstadt und eine Bande von Psychopathen, Kriminellen und Immigranten rettet diese Stadt vor dem weissen Kapitalisten.
    Zumindest war die Hollywood-Propaganda schon einmal weniger plump.

  26. Schweden führt ab Juli 2018 Sex-Genehmigung ein

    18. Dezember 2017

    Männer müssen sich vor dem Geschlechtsverkehr Einverständnis bei einer Frau einholen. Auch wenn es sich um die Ehefrau handelt. Kritiker schütteln den Kopf.

    Männer müssen sich in Schweden ab dem 1. Juli 2018 vor dem Sex bei einer Frau eine Genehmigung einholen. Egal, ob es sich eine Zufallsbekanntschaft handelt oder um die Ehefrau.

    „Die Botschaft ist einfach. Du musst dich bei der Person, mit der du Sex haben willst, erkundigen, ob sie Sex haben will. Wenn du dir unsicher bist, musst du es lassen. Sex muss freiwillig sein“, verkündete der sozialdemokratische Ministerpräsident Stefan Löfven in einer Weihnachtsrede. Damit machte er das Thema zur Chefsache….

    http://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Schweden-fuehrt-ab-Juli-2018-Sex-Genehmigung-ein-id43589536.html

  27. Das hier, wie die „me to“ Kampagne wurde kreiert um von den jeweiligen Tätergruppen abzulenken und das Verhältnis zwischen weißen Männern und weißen Frauen weiter zu vergiften.

    Zoom 19. Dezember 2017 at 17:50

    Was für ein Dreck dieser Staat ist!

    In den USA läuft es genauso. Ist jemandem schon einmal bspw. bei Law & Order SUV aufgefallen, dass die Täter immer europäischstämmige Blonde sind? Das ist gerade in den Staaten nicht realistisch. So betreibt man Propaganda und diffamiert!“

    Ja! Als ich vor Jahren erstmals die echten Zahlen in der US Statistik sah, bin ich aus allen Wolken gefallen. Der Manipulation der Wahrnehmung durch Hollywood, sind wir schon seit Jahrzehnten ausgesetzt. Generationen von Leuten rund um die Welt bekommen ihr Geschichtsbild, ihre Weltanschauung und ihre moralischen Einstellungen von einer Industrie geliefert, die nicht nur lügt und kriminell ist, sondern auch immer wieder durch sexuelle Perversionen und Gewalt auffällt, die im Allgemeinen ohne jede strafrechtliche Konsequenz bleiben, weil die Opfer bedroht werden und Polizei und Justiz käuflich sind.
    Torture Porn als Unterhaltung – die Leute die derartiges verbreiten stellen sich gleichzeitig bei jeder Gelegenheit als Ankläger und Richter über uns.

  28. Der Blonde ist bei der AfD und wurde gerade bei einer Vorstandssitzung der örtlichen Abteilung blitzradikalisiert. Der Anzugträger ist wahrscheinlich bei Pro Köln gemeldet.

  29. Viper 19. Dezember 2017 at 17:57
    -Phoenix- 19. Dezember 2017 at 17:49
    Mal eine Frage in die Runde hier:
    Haben von euch auch einige das Problem, dass Kommentare „verschluckt“ werden?
    ———————————–
    Nur bei „504 Time out“
    -—————————
    dieses „504 Time out“ hab ich leider auch nicht selten.
    Zudem: manchmal, wenn ich etwas hier in das Kommentarfeld reinkopiert habe, und dann wieder auf eine andere Webseite wechsle, um noch etwas dazu zu kopieren, und dann wieder zu pi-news wechsle zum Einfügen der zweiten Passage, dann wird pi-news neu geladen (erst weißer Bildschirm und dann langsamer Aufbau der Seite). Nach diesem neuen Laden ist das Kommentarfeld dann leer, und meine vorherige Arbeit war für die Katz. Jetzt bin ich schon dressiert und kopiere meist zuerst das weniger wichtige, um im Verlustfall trotzdem mein Posting rüberbringen zu können.

  30. hoppsala 19. Dezember 2017 at 17:35

    „Darum fuehlen sich Neger und Araber nicht verantwortlich. Es betrifft sie nicht. Man redet sie gar nicht an“

    Exakt das ist das Problem.

  31. Nächstens werden die Einwanderungsstellen den Ankömmlingen gleich einen Gutschein für’s Haarfärben in die Hand gedrückt.

  32. acrimonia 19. Dezember 2017 at 18:08
    Fügt sich nahtlos in die jahrelange linksrotgrün motivierte Kampagne gegen den pöhsen weißen Mann ein. Der weiße Mann als Übel von allem.
    —————————-

    Genau! Anti-weißer Rassismus, also Selbsthass, ist ist die Basis der Linksideologie!

  33. An Peinlichkeit kaum zu übertreffen!

    Verhöhnt die Opfer weiter, aber jeder bekommt irgendwann seine Gutmenschstrafe ………..

  34. Ich finde die Plakate nützlich und gut.
    Ich meine schon, dass Frauen jetzt nicht mehr von blonden Männern im Anzug belästigt werden.
    Super Aktion!

  35. „lorbas 19. Dezember 2017 at 18:18
    Schweden führt ab Juli 2018 Sex-Genehmigung ein“

    Vielleicht sollten sich Merkelstan und Schwedistan zu den vereinigten Staaten von Blödistan zusammenschließen. Auf diesem Kontinent muß eine unbekannte Hirnkrankheit ausgebrochen sein, anders kann ich mir das nicht mehr erklären.

  36. Solche Kampagnen offenbaren in lächerlichster Weise eine völlige Realitätsferne. Man könnte meinen, solche Politiker rufen: „Schlag mich“

    Was dann ja auch einige unvorsichtigerweise gemacht haben
    (Siehe Messerattacke)

    Auch möglich:
    Selbst wenn sich keiner reizen lässt, dann findet man sicher einen aus dem breiten Pool der V-Leute. Die Medien breiten dann diese Lügen tagelang aus.

  37. Da aendert sich grundsaetzlich nur etwas zum Guten fuer unsere Gesellschaft,
    bei totalen Einreisestopp weiterer Goldstuecke,
    wenn Grenzen dauerhaft geschlossen – geschuetzt – kontrolliert werden, wie jeder Grenzuebergang vor Zeiten,
    die 95% nicht integrierbarer Muslime aus Asien und Afrika ausgewiesen werden, sie brauchen nur den gleichen Weg in entgegengesetze Richtung zu gehen, der sie hierher fuehrte.

    Dazu muss EU dauerhaft geschlossen, durch EG ersetzt werden,
    Merkel – ihr System, ebenso Anhang auch von anderen Parteien, entmachtet und von weiterer politischer Ausuebung gebannt werden.

    Patriotische Kraefte stehen bereit, die Drecksarbeit in Angriff zu nehmen, wieder Recht/Gesetz durchzusetzen, europaeischen Werten die einzig akzeptable Prioritaet zurueckzugeben.
    Multikulti – offene Grenzen – Globalisierung – NWO haben ausgedient, da sie katastrophale anarchistische Verhaeltnisse gebracht haben.

  38. Die Bildchen sind mir egal. Die Sprechblasen sind in der falschen Schrift.
    Die richtige bzw angemessene Schrift wird von rechts nach links geschrieben.
    Und die Konsequenz kann man auch prima mit einem Icon darstellen:
    Deutschland als Karte, einen Stiefel und Fußabdruck auf dem Hintern der gerade aus Deutschland raus geht.

  39. lorbas 19. Dezember 2017 at 18:18
    Schweden führt ab Juli 2018 Sex-Genehmigung ein

    ————————————————————
    Mit Unterschrift und Notar oder gilt die mündliche Vereinbarung und wie läßt sich das prüfen? Bin mal gespannt wann Hollywood sich anpaßt.

  40. Kann sich Lisa M. noch max. 3 Jahre freuen, denn der fikifiki ist dann wegen guter Führung raus aus dem Knast und Sie ….tot

    acht Jahre Haft. Mit so einem Urteil hatte Lisa M. (alle Namen geändert) nicht mehr gerechnet. Die 14-Jährige, die sich unter einer schwarzen Wollmütze versteckt hatte, konnte es kaum fassen.

    Wenige Minuten vor der Urteilsverkündung noch war das Mädchen verzweifelt gewesen, hatte sich in den Armen ihrer Mutter versteckt und geschluchzt.
    Staatsanwältin wollte Freispruch

    Denn die Staatsanwältin hatte der Zeugin im Bonner Vergewaltigungsprozess gegen einen 27-jährigen Asylbewerber aus Eritrea nicht geglaubt und für Ramir T. Freispruch gefordert. Sie hatte Zweifel, ob die Vergewaltigung am Allner See in der Nacht zum 17. Mai 2017 sich so abgespielt hat, wie es die 14-Jährige erzählt hat.

  41. Bei Reklame und überall sonstwo ist immer die Schwarzen- und Araberquote übererfüllt.
    Bei Übeltätern sind sie nicht dabei.

    Haha, jeder weiss, dass es Araber, Afrikaner und muslimische Asiaten sind, die ständig grapschen, pöbeln, kopftreten, mobben und morden.
    Sogar die Statistik zeigt es.

  42. Hab vorhin irgendwo auf Teletext die Meldung gefunden, dass von der Leyen die Truppen in Afghanistan aufstocken will (glaube, es war auf dem österreichischen Sender Servus-TV). Habe dann die Meldung nochmal gesucht und nicht mehr gefunden. Hab dann im ZDF-Teletext durchgeblättert und es auf Seite 148 gefunden.
    Jetzt frage ich mich, ob diese geplante Aufstockung – zumindest jetzt noch – eher nicht an die große Glocke gehängt werden soll.

    Nachdem das alles ein Humbug ohne Ende ist (deutsche Männer werden nach Afghanistan geschickt und gleichzeitig afghanische in Deutschland aufgenommen), bin ich zu der Überlegung gelangt, ob deutsche kampffähige Männer absichtlich aus Deutschland weggeschickt und fern (weit weg!) gehalten werden, damit im Falle eines Putsches oder einer bürgerlichen Gegenwehr möglichst wenig ausgebildete Kampffähige für uns Bürger und für unsere Demokratie kämpfen könnten.
    In dieser Teletext-Meldung wird das noch so beschrieben, als würden Truppenaufstockung und Verlängerung des Einsatzes von diesen Männern gewünscht: „Wir könnten deutlich mehr machen, wenn wir mehr Schutzkräfte hätten“.
    Ich glaube eher, diese Männer würden liebend gerne so bald wie möglich wieder nach Deutschland zurückkehren und ihre Frauen und Kinder vor diesen räudigen Invasoren-Vergewaltigern schützen.

  43. lorbas 19. Dezember 2017 at 18:18
    Schweden führt ab Juli 2018 Sex-Genehmigung ein

    Schreibstdu „JA!“ hierrr. Sonst isch disch Kopf ab.

  44. Tusch! Tätää, tätää, tätää ! Kölle Alaaf!
    Klüngelüngelüng, klüngelüngelüng, hier kommt ein Nafri Mann
    klüngelüngelüng, er fasst gern alle, alle Frauen an den …… an
    in Bus und Bahn und auch im ganzen Jeckenland, schützt unsre Frauen jetzt das bunte kölsche Band.
    Klüngelüngelüng, klüngelüngelüng da kriegt der Nafri Mann
    klüngelüngelüng ganz dicke Eier weil er nicht mehr kann……
    Bleibt die berechtigte Frage: Köln? Was ist das?

  45. Dreckschweine, wenn es ihre Toten, vergewaltigten, geschändeten Kinder oder Verwandten wären, wäre der Täter im Titelbild in der Hautfarbe wie ein Täter.

  46. Michael Klonovsky ist auch Passendes zu den Kölner „Respect“-Bändchen eingefallen:

    DDR-Vergleiche sind heutzutage ja naheliegend, um sich in der Zivilgesellschaft Maßstäbe und Orientierungshilfe zu verschaffen. Lange habe ich gemeint, speziell in puncto Infantilisierung sei jenes Land konkurrenzlos, in dem erwachsene Menschen im Chor „Die Partei, die Partei, die hat im-mer recht“ sangen oder „De-De-Err, un-ser Va-ter-land!“ skandierten. Aber nicht einmal die Genossen hätten es fertiggebracht, Frauen vorzuschlagen, sie sollten, wenn sie Angst vor Vergewaltigungen haben, einfach ein weißes Armbändchen mit dem Wort „Respekt“ tragen – pardon, es richtet sich ja nicht an Eingeborene und heißt deshalb: „Respect“ –, oder eine Armlänge Abstand zu unbekannten Jungs halten. Nein, das hätten Honni & Genossen dem Zonenvolk doch nicht anzubieten gewagt, so dreist waren sie nicht, das bekommen nur Bonzen der bunten Republik hin. – Gerechterweise muss man hinzufügen, dass auch unser aller Vorbild Schweden ein vergleichbares Armband-Experiment gestartet hat, mit durchschlagendem Erfolg, wie man liest und hört; vielleicht sollten sie die Dinger vor dem Einsatz sicherheitshalber noch extra in Schweineblut tauchen…

    https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/724-18-dezember-2017

    Und Alexander Wendt heißt uns „Willkommen im Club der weißen Bänder“:

    Dass europäische Männer in weißem Hemd, Anzug und mit diesem Benehmen am Silvesterabend die eigentliche Gefahr für Frauen darstellen (und auch sonst), können Kriminalastrologe Christian Pfeiffer, #Anne Wizorek und die meisten ZEIT-Redakteurinnen nicht nur bestätigen, sondern auch jederzeit untermauern, falls sie nicht gerade bei einem Haushaltsunfall von der Leiter gekippt sind. Menschen, die nur auf ihre Alltagserfahrungen und ihren sog. Menschenverstand zurückgreifen können, schätzen wirkliche Gefahren oft falsch ein, gerade im feinstaubbelasteten Köln. Aber dafür gibt es ja Medien und Politik, die das Bild wieder zurechtrücken.

    https://www.publicomag.com/2017/12/wochenrueckblick-im-club-der-weissen-baender/

  47. Phoenix- 19. Dezember 2017 at 17:49
    Mal eine Frage in die Runde hier:

    Ich bekomme öfter einen 504 (oder timeout) aber der Kommentar ist drin.

  48. Dann hütet euch in der Silversternacht in Köln ,vor blonden Anzugträgern. Augen auf und Abstand halten ! 😉

  49. Was hat der blonde Mann auf dem Bild zu suchen?
    Sagt der Polizist vielleicht:

    HIER NO GO AREA für WEISSE BLONDE PASS AUF DEINE FREUNDIN AUF!

  50. Das ist ja eine üble Masche. Das mit dem blonden Typen auf dem Comic Bild ist ja schon Vorsatz, im Grunde Volksverhetzung. Gehe mal davon aus, dass an den Sylvesterpogromen 2015/16 kein einziger bio-deutscher, geschweige denn blonder, Mann beteiligt war.

    Aber der Antisemitismus/Judenhass nimmt ja auch in Deutschland bekanntlich auch gerade zu, ohne ein Wort darüber zu verlieren, dass auch dieses Phänomen ausschließlich von diesen orientalischen Zuwanderern ausgeht.

  51. Echt schlechte Agitprop.

    Da fällt keiner darauf rein; selbst wenn jemand nicht analysieren vermag, was am Bild der blonden Anzugsträger ohne Migrationshintergrund aber mit Vergewaltigungsabsicht verkehrt ist, wird sie es dennoch spüren, dass das Bedrohungsszenario der Wirklichkeit entgegen gesetzt ist.

    Allerdings gehen Kuffnucken in der Broschüre auch nicht, total rassistisch und gegen Islam-Inklusion, außer vielleicht, wenn der Bulle Bimbo ist oder ein Ali. Dann ist das total prima.

  52. ……Köln ist so was von versifft – kommt gleich nach Elmshorn –
    Köln, die engagiertesten Umvolker von RestDummland … und über 80 prozent
    glauben jetzt daß die Musels gar nicht die Täter sind; Das sind die blonden BioDeutschen !!
    Excellente Aufklärungskampange !!! Weiter so, für die Verblödung des Schlaf- und
    Bezahlmichels gibt auch keine Obergrenzen !!!

  53. ……Köln ist so was von versifft – kommt gleich nach Elmshorn –
    Köln, die engagiertesten Umvolker von RestDummland … und über 80 prozent
    glauben jetzt daß die Musels gar nicht die Täter sind; Das sind die blonden BioDeutschen !!
    Excellente Aufklärungskampange !!! Weiter so, für die Verblödung des Schlaf- und
    Bezahlmichels gibt auch keine Obergrenzen !!!

  54. Die ganze „me too-Campagne“ ist nichts Anderes als die gutmenschliche Antwort auf die korangetreuen Entgleisungen der Paschas des Propheten auf dem Kölner-Dom-Platz von vor zwei Jahren.

  55. Selbst wenn der Muselmob an Silvester den Dom abfackelt, werden die Kölner Gutmenschen fragen: „Was haben wir nur falsch gemacht?“

  56. Blonde sollen lieber wegbleiben. Silvester ist Rapefestival der Nafris. Nichts durcheinander bringen. Sehr gelungene Plakataktion. Köln lässt sie weiterhin gewähren. Arsch huh

  57. Ich wäre ja Mal zu gerne bei einem Gespräch dabei, wo man einem Ausländer sagt das eine Vergewaltigung nicht erlaubt ist. Bestimmt versucht man erstmal dem Opfer eine gehörige Mitschuld zugeben und das man wüsste das er es ja nicht böse gemeint hat. Die Urteile und berichte in der Presse lassen es ja erahnen

  58. Diese Aktion, das Aufstellen der Merkelklötze und noch weitere, sind alle in die Gesamtkosten mit einzuberechnen, die seit 2015 so rasant gestiegen sind. Und es ist die Frage erlaubt, wer davon auf Steuerzahlerkosten profitiert, welche Seilschaften involviert sind.
    Ich bleibe dabei, die indigene Bevölkerung wird nicht nur verdünnt, umgebracht, verdrängt, entrechtet sondern auch ausgeplündert und zu Sklaven gemacht. Als Dank erhalten sie die Bezeichnungen Rassist, Nazi, Pack oder schlimmeres, auch gerne durch ihre Eliten verliehen.
    Deutschland ist zu einem Selbstbedienungsladen für schmarotzende Lebensformen verkommen und die sitzen im Kanzlerbunker, im Reichstag und anderen staatlichen Institutionen.
    Oder Deutschland ist bereits vergleichbar, mit einem Elefantenkadaver in Afrika und eine beträchtliche Anzahl von abfallverwertenden Organismen balgt sich darum.
    Man weiß es noch nicht so genau.

  59. Die Verantwortlichen für diese dreiste und rotzfreche, die mittlerweile unzähligen Opfer verhöhende, Kampagne, kann man nur als unverschämt bezeichnen. Ein SCHLAG ins GESICHT der Opfer ebenso, wie der – aus guten Gründen und mehr als zu recht – besorgten Bürger.

    Meine Empfehlung an ALLE, die vorhaben, in Köln, oder in anderen Städten im öffentlichen Raum zu feiern: Bleibt dieses Jahr KONSEQUENT zu Hause, feiert privat mit Freunden/Familie, und zeigt diesen unverschämten Cliquen, die euch, euer Leid, und massive Rechtsverletzungen verhöhnen, die ROTE KARTE, indem ihr die Innenstädte einfach einmal verwaisen laßt.

    Ich glaube zwar nicht, daß in dieser hedonistischen, „party- und eventsüchtigen“ Gesellschaft viele dieser Empfehlung folgen werden, aber ich halte sie dennoch für richtig.

  60. Wo ist unser Stolz und unsere Ehre, das wir Europäer auf diesen Analphabeten Bildchen belehrt werden müssen?
    Die tausendfachen Sexualstraftäter in den Silvesterfeiern 2015 und 2016 hatten einen Migrationshintergrund. Es sind die Rot-GRÜNEN Spin Doktoren welche uns Europäischen Männer diskriminieren!

  61. #Heta 19.02

    Der Vorschlag von Klonovsky hat mich auf eine Idee gebracht: Man hätte doch aus – schweinischen – Schlachtabfällen auf „chic“ getrimmte „Leibchen“ designen können, passend für das „Untemrum“ der Damenwelt……..
    Das hätte, mit 110 % Sicherheit den Einsatz von 44.000 (!!!) Polizisten im Kalifat überflüssig gemacht, oder sagen wir mal von 43.900…………ein paar brauchen wir ja, um die Alki-Leichen einzusammeln, wenn sie „fertig“ sind, mit feiern…..

  62. @ bescheuerte 19. Dezember 2017 at 18:35
    …Zudem: manchmal, wenn ich etwas hier in das Kommentarfeld reinkopiert habe, und dann wieder auf eine andere Webseite wechsle, um noch etwas dazu zu kopieren, und dann wieder zu pi-news wechsle zum Einfügen der zweiten Passage, dann wird pi-news neu geladen (erst weißer Bildschirm und dann langsamer Aufbau der Seite). Nach diesem neuen Laden ist das Kommentarfeld dann leer, und meine vorherige Arbeit war für die Katz. Jetzt bin ich schon dressiert und kopiere meist zuerst das weniger wichtige, um im Verlustfall trotzdem mein Posting rüberbringen zu können.

    Bastel doch Deine Texte in einem Editor wie Word oder so zusammen, dann kannst Du sie in Ruhe bearbeiten und wenn alles fertig ist, in einem Rutsch hier ins Kommentarfeld kopieren.

  63. Wäre das nicht eine Inspiration für eine Aktion der Identitären? Kommt an Silvester alle nach Köln, im hellgrünen Sakko und mit blonder Perücke! Konterkariert diese unselige Medienkampagne, die ein Schlag ins Gesicht aller Opfer ist!

  64. Hans R. Brecher 19. Dezember 2017 at 19:13

    Selbst wenn der Muselmob an Silvester den Dom abfackelt, werden die Kölner Gutmenschen fragen: „Was haben wir nur falsch gemacht?“
    ———————————-
    Und werden sie nach der muselmanischen Machtübernahme zum Baukran geführt, werden sie sagen: „Wenn wir schon hängen sollen, hängen wir wenigstens an der frischen Luft“.

  65. Sehr guter Artikel. Man will die Deutschen hinters Licht führen, wo und wann immer es geht. Ähnliches beobachte ich schon seit Jahren.
    Auch so etwas ist LÜGENPRESSE! Oder hier in diesem Fall: Die Stadt Köln will bewußt die Realität verdrehen. Pfui.

  66. Also wer sich Silvester in Köln noch vergewaltigen lässt, der ist es aber auch selbst schuld. Ich flieg doch auch nicht als Frau Silvester nach Kairo um dort ins Nachtleben einzutauchen. Jeder welcher alternative Medien liest, ist über die Gewalt in deutschen Städten aufgeklärt. Allen anderen kann man nicht mehr helfen. Das sind Leute welche meinen, alles sei wieder gut und Schnee von gestern und die größte Gefahr für Deutschland ginge von der AfD aus. Insofern ist mir das alles Latte. Ich kann meine Familie beschützen. Ich kann niemanden vor einem Lkw oder einer Kalashnikow verteidigen, aber mein Umfeld ist aufgeklärt und hat auch richtig gewählt. Insofern ist mir das alles Wumpe. Früher oder später werden die Fremdkörper im Land sowieso ausgemistet, dass war schon immer so.

  67. #Patriot 1981 19.31

    Diejenigen, die „denken (versuchen)“…………es sei alles wieder gut, das sind die 87 %, die am 24.09 die Umvolkungs- und Verursachungs-Parteien gewählt haben. Und die ticken so: „Wir lassen uns doch nicht unsere „Freiheit“ nehmen“ (wo kämen wir denn da hin……………..?)………..und stürzen sich mit Mini-Rock und High Heels ins Getümmel……..Spaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaassssssssss haaaaaaaaaaaben……….juchuuuuuuuu…………………;-)

  68. Sollen dieses Silvester doch alle linksgrünen Weiber am Kölner Hbf und auf der Domplatte „feiern“. Aber bitte ohne Polizeischutz. Ein normal denkender Mensch wagt sich doch gar nicht mehr dort hin.

  69. Vorschlag für eine Plakatkampagne „Gegen rassistische, sexuelle und religiöse Gewalt“.

    Mögliche Plakatmotive:
    – deutsche erwachsene Passanten, die türkische Jugendliche anpöbeln und bedrohen.
    – blonde, blauäugige Männer, die gierig ihr Hände nach südländisch aussehenden und farbigen Frauen ausstrecken.
    – Christen oder Juden, die mit aggressiven Gesichtern aus einer Kirche bzw. Synagoge herausströmen und sich verängstigten Moslems nähern.

  70. @ Hans R. Brecher um 19 Uhr 13: Ich bezweifle, daß den Musels das gelingen würde. Selbst Butcher Harris hat es nicht geschafft. (Vgl. Luftaufnahmen Köln 1945)
    MfG C.

  71. Was für eine dreiste Verarxxxe!Da weiß man nicht ob man wütend sein,oder sich vor Lachen auf dem Fußboden wälzen soll!Welcher Hansel hat sich denn diese Bildchen einfallen lassen?
    Aber in Köln ist man das ganze Jahr über jeck.Und hat den Arxxx huh und de Zeng usnander.Oder so ähnlich.

  72. alles-so-schoen-bunt-hier 19. Dezember 2017 at 19:26
    @ bescheuerte 19. Dezember 2017 at 18:35
    …….
    Bastel doch Deine Texte in einem Editor wie Word oder so zusammen, dann kannst Du sie in Ruhe bearbeiten und wenn alles fertig ist, in einem Rutsch hier ins Kommentarfeld kopieren.
    ———
    danke für die Antwort
    (ich muss mich irgendwann mal darum kümmern, einen vernünftigen Editor zu laden)

  73. Um wieviel regimepolitisch korrekter, antirassistischer und zukunftsträchtiger wäre es doch, wenn der mittelmäßig begabte Zeichner in die Polizeiuniformen einen Schwarzen (maximalpigmentiert, damit auch jeder sofort versteht) und einen Araber (dann unbedingt mit schafsartigem langem Salafistenbart und gestricktem Gebetskäppchen unter der Schirmmütze) gesteckt hätte 😉

    Vielleicht sollte ich das den Kölner Verantwortlichen für diese Farce (die ich mir vorstelle wie die seltsamen marxistisch-feministischen Gutmenschen im Video unten) in einer todernsten, mit viel düster drohender linker Moral unterlegten E-Mail vorschlagen in der Hoffnung, dass die dann so dumm sind, diese Idee bei der nächsten Auflage der Broschüre umzusetzen.

    Und hier zur Abrundung und zum Ausklang „Arsch huh, Zäng ussenander“ – Köln gegen Rechts – Köln stellt sich quer gegen Neonazis, Fremdenfeindlichkeit und Rassismus“ 😉

    https://www.youtube.com/watch?v=xLA-Vc4yHZ4

  74. Sich finde die Kampagne nicht per se schlecht.

    Aber ich glaube kaum, dass die Ziegruppe damit erreicht, bzw. Sonderlich beeindrucktkt wird.

  75. Volksverarschung läuft hier schon lange! Die übelsten Kommunisten sitzen aber im Westen und haben den Staat komplett unterwandert. Die strunzdumme Stasi-Ziege Merkel mitsamt Ihrer SED-Entourage hilft kräftig mit, die Deutschen zu vernichten.
    Sudel-Ede Schnitzler würde sich über diesen Comic totlachen! Blöder gehts nicht! Daran sieht man aber, was diese „Rekers“ und andere von Ihren Landsleuten halten. Im Übrigen bekommt es dem Deutschen Bürger ja nicht, wenn er die Wahrheit erfährt, er könnte sich verunsichert fühlen. Und laut Herrn Scheuer müßten die verantwortlichen Politiker dafür sorgen, daß sich der einfache Bürger sicherer fühlt!!!! Von einer Verpflichtung dazu, ist nicht die Rede!!! Verarsche total!!

  76. Noch ein feiger AfDler der aufgibt.
    https://www.ksta.de/koeln/koelner-tritt-aus-afd-aus–sammelbecken-fuer-verschwoerungstheoretiker–29322348
    Fragt sich nur WARUM? Hat die linksversiffte Kloake Kölner Zeitungen, und das sogenannte breite Bündnis seine Finger im Spiel? Wurde der Offizier ähnlich bedroht wie andere AfD Funktionäre und somit erpresst wie all die anderen, denen gesagt wurde: Ich weiß wo Dein Haus wohnt, und wo Dein Bett schläft?
    Darrüber sollte man mal nachdenken. Die schmutzige Zeitungskampagne des Kölner Stadt-Anzünders vor der Wahl jedenfalls ist vielen noch in bester Erinnerung. Schade, von einem Offizier der Bw hätte ich mehr Standfestigkeit erwartet, selbst in Köln. Seine Austrittserklärung ist analog derer von P&P.
    H.R

  77. Diese Kölner Bändchen gehören um die Eier der arabischen Einwanderer, da würde ihnen der Trieb schon gehörig vergehen.

  78. Inzwischen muss man sich fragen, was in diesem Land los ist!
    Deutsche werden von Deutschen schikaniert (Strafen für Flaschen sammelnde Omas oder für Opas, die sich länger als erlaubt auf einer Bank ausruhen). Deutsche (vor allem Schreiberlinge und Politiker) sind heilfroh, wenn der Täter eines Verbrechens wenigstens irgendwie als Deutscher bezeichnet werden kann…
    Diese geradezu groteske Situation erinnert mich an eine psychische Störung, bei der sich Menschen dadurch erleichtern, dass sie sich selber verletzen oder verstümmeln.
    Dieses Kölner „Pop Art Bild“ ist für mich ebenfalls ein Symptom der Krankheit, die unsere Gesellschaft befallen hat.

  79. „Komm gut ins neue Jahr“ auf der Originalseite:
    http://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/freizeit-natur-sport/silvester-in-koeln/silvester-2017-downloadservice

    Was soll die rote ‚0‘ von 2018 sein?? Wenn ich mir Muehe gebe sehe ich darin einen roten Widder, und nicht etwa einen Ei..sto… oder Schnie….wu……
    Okay, darum muessen solche wie ich von der Polizei aufgehalten werden. Das ist wohl mein Maas’sche „Gewalt im Kopf“ die mich sowas denken laesst…..

  80. Tagesschau: Schon wieder falsch, „der Anschlag galt uns allen, der freien westlichen Gesellschaft“. NEIN. Der Anschlag galt den Ungläubigen. Sie können noch so lange über Behördenversagen faseln, wenn sie nicht mal das Motiv wahrheitsgemäß erklären wollen. Immer auf Islamkuschelkurs, selbst auf der Trauerfeier. Wie soll das noch enden. Es steht doch alles drin im Koran.

  81. In Kölle is doch dat janze Johr Fasteloovend…dä Schwatte hätt sich nur verkleed….Kölle Alaaf!

  82. @ die Unreine 19. Dezember 2017 at 20:31

    In Kölle is doch dat janze Johr Fasteloovend…dä Schwatte hätt sich nur verkleed….Kölle Alaaf!

    En d’r jetzigen Zick kütt „Kölle Allah“ nötzer 😉

  83. Denn gezeigt werden dabei ausgerechnet ein schicker Anzugträger im Grabschangriff auf eine Frau und ein blonder Yuppie mit Sakko, der gerade noch von einem Polizisten von Schlimmeren abgehalten werden kann.
    —————–
    Muß man sich nicht wundern, mit welcher Verlogenheit und Hetze solche Bilder produziert werden, wo doch jeder weiß, dass die Massenvergewaltiger pechschwarze Haare haben und keine Sokkos tragen.

    Die Verhöhnung des Volkes hat ungeahnte Ausmaße angenommen, wie zu keiner Zeit vorher.

  84. Zoom 19. Dezember 2017 at 17:50
    Was für ein Dreck dieser Staat ist!

    In den USA läuft es genauso. Ist jemandem schon einmal bspw. bei Law & Order SUV aufgefallen, dass die Täter immer europäischstämmige Blonde sind? Das ist gerade in den Staaten nicht realistisch. So betreibt man Propaganda und diffamiert!

    ————–

    Ja, total. Das ist Anti-Weißen-Rassismus ohne Ende. Wir sind zweimal Opfer, einmal der Gewalt dieser Täter, und zum anderem Opfer von Diffamierung und Rassismus.

  85. Ich empfinde diese heuchlerische Kampagne als Frechheit und das was es ist: Ein mieser Affront gegen den anständigen, gebildeten und gut erzogenen weissen Mann mittleren Alters!

  86. Die Stadt Köln startet eine rassistische Lügenkampagne gegen den ehrlichen und fleissigen deutschen Bürger!!!
    Die Verantwortlichen der Stadt Köln lügen indem sie plakativ behaupten man müsse der Mehrzahl der ehrlichen und fleissigen deutschen Bürger beibringen wie man sich auf einer Silvesterparty zu benehmen hat, es ist nur verwunderlich dass unsere Eliten bisher hierfür keinen Bedarf sahen!!!
    Die Verantwortlichen der Stadt Köln sind die heimtückischsten und hintervotzigsten Lügner, die man sich bisher nicht vorstellen konnte!!!
    Mit diesen Plakaten haben die Lügner der Stadt Köln unsere Lumpenpolitiker, die ehrliche, fleissige Deutsche als dunkeldeutsch, als Rattenfänger, als Pack, als Mischpoke beschimpften bei Weitem übertroffen!!!

    Und was muss man sich als deutscher Bürger von diesem elitären Abschaum mit seinen Lügenmedien noch so alles anschauen und anhören: Kein Statement und keine Kameraeinstellung, kein Interview und keine Talkshow ohne Quotenkopftuch und ohne Bärte des Propheten!!!

    Unsere Politik, unsere Verwaltung und unsere Justiz ist nichts Amderes als die Ausgeburt der Hölle, die Tag für Tag den deutschen Bürger bekämpft, belügt, betrügt und unsere Leitkultur und vorneweg unser deutsches Grundgesetz mit allen möglichen und unmöglichen Mitteln bekämpft!!!

    Zitat: „Wenn Unrecht zur Regel wird, wird Widerstand zur Pflicht!“

    Und mit dem Klimawandel wird es auch nichts: Bankok 2 Grad Celsius!

  87. Oh weh, blond bin ich, die Nietenhosenuniform der Individualisten geht mir total gegen den Strich, trage gerne
    Anzüge. Und Sexist bin ich als Sehmann sowieso. Ehrensache, meine Netzhaut ist gesund, eine wohlgestalte Shiksa interessiert mich zehn Mal mehr als irgendein langweiliger Kerl.

  88. Ah, jetzt kommt’s also raus!
    Rainer Brüderle will blutjungen, unschuldig Silvester feiernden Journalistinnen von WDR und RTL wieder Tanzkarten anreichen oder sie gar zum Dirndl-Tragen verführen!
    Logisch, der nächste Schritt ist dann, dass er Geschosse auf den Dom abfeuert.

  89. Die DDR war ein Propagandafreier Rechtsstaat im Vergleich zu Deutschland 2017. Das ist alles so absurd, man kann es eigentlich nicht glauben.
    Das ist Rassismus pur.

  90. EvilWilhelm 19. Dezember 2017 at 21:06

    Ich empfinde diese heuchlerische Kampagne als Frechheit und das was es ist: Ein mieser Affront gegen den anständigen, gebildeten und gut erzogenen weissen Mann mittleren Alters!
    ___________________________________

    So ist es ja auch angedacht!

  91. Reker, Woelki und die Arsch- Huh Fraktion haben mit Sicherheit die Federführung, für diese Verdummung der 87% Bekehrer hier: Stadt Köln übernommen. Deshalb “ Fürchtet Euch nicht!“

  92. Genau so müsst ihr es machen, ihr Kölner Jecken. Haltet Abstand von bösen blonden Männern und sucht die Nähe zu den Nafris, die euch beschützen, dann wird euch nichts passieren. Und am Sonntag kommt das Christkind.

  93. Viper 19. Dezember 2017 at 19:29
    Hans R. Brecher 19. Dezember 2017 at 19:13

    Selbst wenn der Muselmob an Silvester den Dom abfackelt, werden die Kölner Gutmenschen fragen: „Was haben wir nur falsch gemacht?“
    ———————————-
    Und werden sie nach der muselmanischen Machtübernahme zum Baukran geführt, werden sie sagen: „Wenn wir schon hängen sollen, hängen wir wenigstens an der frischen Luft“.

    ———————————–
    🙂
    Die grössten Sorgen machen sie sich um den Feinstaub in der Luft und ob der Baukran einen Russfilter nach EU-Norm hat … Eigentlich müsste man sich wünschen, dass der Muselmob dieses Jahr noch erbarmungsloser zuschlägt wie in den Jahren zuvor. Aber Gutmenschen sind ohnehin unbelehrbar.

  94. Das sanfte Lamm:
    „Die Dame hatte sich bereits dem „Fun“ entzogen, als es um die Einschulung ihres ältesten Kindes ging und sie sich mit allen Mitteln wand, dass es keine multikulturelle „Schule ohne Rassismus“ wird.
    Was letztendlich aus der Geschichte wurde, konnte ich nicht eruieren.
    Ich vermute einmal, dass sie sich, wie viele andere Berliner Promis, durch eine Wohnort-Scheinummeldung ins Umland ,in einen anderen Stadtbezirk oder Privatschule der Situation entzog.
    Aber nichtsdestotrotz, lesen und geniessen. Man lernt viel über Hybris und Doppelmoral.“

    So weit ich weiß, besucht ihr Nachwuchs eine Privatschule in Berlin. Bereicherungsfrei, selbstredend….

  95. Köln kündigt Behördenversagen schon vorher an !!! Die Polizei hält gezielt Ausschau nach der falschen Zielgruppe. Braucht sich nachher keiner zu wundern und zu beschweren. Merkel und Steinmeier lassen ihre Betroffenheitsreden auch schon mal zusammenschustern. Alaaf.

  96. Die Propagandatrottel sind Vollidioten – oder es zielt auf die Vollidioten von Wählern, die in Merkel eine Säule für Sicherheit und Stabilität sehen – immerhin 87%.

  97. @ Wubi 19. Dezember 2017 at 22:57

    Köln kündigt Behördenversagen schon vorher an!!! Die Polizei hält gezielt Ausschau nach der falschen Zielgruppe. Braucht sich nachher keiner zu wundern und zu beschweren. Merkel und Steinmeier lassen ihre Betroffenheitsreden auch schon mal zusammenschustern. Alaaf.

    *****************************

    Vermutlich werden die Kölner Polizisten zu Silvester über jeden auf dem Domplatz erscheinenden blonden deutschen Anzugträger froh sein, den sie vor den Kameras demonstrativ umstellen und per Megaphon mit „Stop! Respekt! Stop! Respekt! Stop …“ gründlich beschallen können, um so den gefährlichen Freiluftparty-Gästen aus Afrika, dem Nahen und Mittleren Osten aus dem Weg gehen zu können. 😉

  98. Warum regt sich denn da wer auf?
    Hier soll der nur der (Regierungs-)Auftrag -eine möglichst schnelle Durchmischung zwecks Umvolkung – vorangetrieben werden!
    Dafür dürfen dann die blonden Europäer nicht mehr ran,
    damit der Weg für die Kuxxnucken frei ist und die Polizei soll
    für einen reibungslosen 🙂 🙂 🙂 Ablauf sorgen.
    Oder habe ich die Bildchen vielleicht falsch gedeutet???

  99. Volksverdummung auf dem niedrigsten Niveau

    Frechheit und Beleidigung in Einem.
    Modern ausgedrückt – „Fake News“ der
    billigsten Art.
    Diese Typen, die hier bewusst Falschdastellungen liefern,
    müsste man wegen böswilliger Verunglimpfung anzeigen.
    Das wird aber leider nichts bringen.

  100. Aha, was sagen die Plakate aus:
    1) Ungläubige dürfen nicht vergewaltigen;
    2) Für Teenager geht die Gefahr hinsichtlich Vergewaltigungen von unpigmentierten Sackkoträgern aus.
    Na super.

  101. Die Plakate scheinen als Vorbild aus den USA zu kommen. Dort sind ist auch der weiße Rassismus auf dem Vormarsch. Was für eine kranke, bescheuerte Welt. Wie gerne würde ich mich zurück bis Anfang der 80er-Jahre beamen… dieses Deutschland hätte ich gerne wieder. Das bleibt aber ein frommer Wunsch und kommt nie wieder.

  102. Die Regierung Köln muss ihre BürgerInnen für komplett debil halten, sonst würden die sich mit so einer Kampagne – die blonden Vergewaltiger von der Domplatte- gar nicht vor die Tür trauen! Die Intelligenz der KölnerInnen wird da permanent beleidigt. Wie die Intelligenz aller Deutschen! Ich sage nur GEZ und der neueste Tatort. Glauben die wirklich, auf solche Propaganda-Machwerke fällt irgendjemand rein? Nicht mal Analphabeten nach 5 Bier!

  103. Das_Sanfte_Lamm 19. Dezember 2017 at 18:02

    matrixx 19. Dezember 2017 at 17:48
    Alle denen, die auf dem Video zu sehen sind, wünsche ich an Silvester in Köln eine Begegnung der muslimischen Art.
    https://www.youtube.com/watch?v=4ptmixlXnHo
    Have fun, Judith Holofernes!

    Natürlich sind für Judith Holofernes die Deutschen und Thilo Sarrazin Schuld:

    Trotzdem überlegen Sie, wegen des hohen Ausländeranteils aus Kreuzberg wegzuziehen, wenn Ihre Kinder ins schulpflichtige Alter kommen.

    Holofernes: Ich möchte das auf keinen Fall. Wir haben mittlerweile zwei Schulen im Auge, die sehr nett und gut durchmischt sind.

    Das ist schon blöd: Für Multikulti sein und dann wegen Multikulti wegziehen.

    Holofernes: Das stimmt eben nicht. ➡ Erst weil die Deutschen wegziehen, bilden viele Kreuzberger Grundschulen nicht mehr die Gesellschaft ab, die eigentlich ein gutes Mischungsverhältnis hat. Es gibt Schulen mit einem Ausländeranteil von 94 Prozent. Ich will, dass meine Kinder mit muslimischen Schülern in eine Klasse gehen, mit Mädchen und Jungen aus Asien und dem Rest der Welt. Aber ich will auch, dass an der Schule Deutsch gesprochen wird. Die Situation ist für Kinder mit Migrationshintergrund ja ebenfalls schwierig. Deshalb ziehen Türken, die es sich leisten können, nach Zehlendorf.

    Weil ihre Kinder dort deutsche Klassenkameraden haben.

    Holofernes: Genau. ➡ Über diese Probleme konnte man hier prima reden, bevor Thilo Sarrazin sein Geseiere in die Welt geschickt hat. Nun ist die Diskussion vergiftet. Dabei sieht jeder Türkenvater das wie wir.

    https://www.hna.de/kultur/interview-judith-holofernes-band-sind-helden-ueber-kinder-schulen-bart-ihres-mannes-1134192.html

    Dein Sohn ist gerade eingeschult worden, oder? Und hat eine SPD-Schultüte gekriegt, wie du im Blog schreibst.

    Ja, Heidewitzka. Die verteilen an den Schulen Werbematerialien – an den Eltern vorbei.

    Aber das meintest du nicht mit Schulpolitik?

    Die Regelung mit den Einzugsgebieten ist eine Katastrophe. Die sind viel zu eng, die schaffen echt Gettos. Wenn du ’nem Skandinavier erzählst, wie das bei uns läuft, der würde es nicht glauben. Da brauchen wir uns nicht wundern, wenn Kinder nicht aus ihren Milieus herauskommen. Das geht so nicht, in einer Stadt, die Gott sei Dank so inhomogen ist.

    Inwiefern hast du das selbst mitgekriegt?

    Auf unserer Einzugsgebietsschule haben 98 Prozent der Kinder einen Migrationshintergrund. Wir hätten unser Kind da hingegeben, ➡ aber die wollten gar nicht, dass unser Kind auf diese Schule geht. Die Direktorin selbst sagt, sie bemüht sich nicht mehr um deutschsprachige Kinder.
    ➡ Die, die dabei am meisten verlieren, sind die Kinder mit Migrationshintergrund
    . Selbst einige türkische Eltern aus unserem Kinderladen würden sich eher die Hand abhacken, als ihr Kind auf eine solche Schule zu schicken. Die ziehen dann auch nach Zehlendorf, wenn sie können.

    *http://www.taz.de/!5050041/

  104. lorbas 20. Dezember 2017 at 02:11

    Das interview mit Holofernes-Holfelder ist zeitlos, obwohl es von 2011 ist. Am lustigsten ist eigentlich die Stelle mit ihrem „talibanartigen Mann“, der angeblich im Brandenburger Umland deshalb in Gefahr sein könnte………:

    Judith Holofernes: So wenig, wie es geht. Es ist ja nicht der ganze Osten so. Der Großteil des Berliner Umlands ist total schön. Da habe ich keine Angst, mit meinem talibanartigen Mann auf einer Wiese zu zelten. Es gibt jedoch auch Orte, da hofft man, dass das Auto nicht stehen bleibt. Man muss nur in der U-Bahn eine Station zu spät aussteigen. Einige Freunde von uns haben da unangenehme Erlebnisse gemacht.

    Trotzdem fühlen Sie sich wohl in Berlin?

    Holofernes: Ich liebe Berlin über alles. Das Schöne ist, dass ich mich im multikulturellen Kreuzberg zu Hause fühle, und es sich dennoch wie Urlaub anfühlt, was auch an den vielen Touristen hier liegt. Aber am Ostkreuz sollte man lieber nicht umsteigen. Diesen Kontrast finde ich schockierend.

    Trotzdem überlegen Sie, wegen des hohen Ausländeranteils aus Kreuzberg wegzuziehen, wenn Ihre Kinder ins schulpflichtige Alter kommen.

    Holofernes: Ich möchte das auf keinen Fall. Wir haben mittlerweile zwei Schulen im Auge, die sehr nett und gut durchmischt sind.

    Das ist schon blöd: Für Multikulti sein und dann wegen Multikulti wegziehen.

    Holofernes: Das stimmt eben nicht. Erst weil die Deutschen wegziehen, bilden viele Kreuzberger Grundschulen nicht mehr die Gesellschaft ab, die eigentlich ein gutes Mischungsverhältnis hat. Es gibt Schulen mit einem Ausländeranteil von 94 Prozent. Ich will, dass meine Kinder mit muslimischen Schülern in eine Klasse gehen, mit Mädchen und Jungen aus Asien und dem Rest der Welt. Aber ich will auch, dass an der Schule Deutsch gesprochen wird. Die Situation ist für Kinder mit Migrationshintergrund ja ebenfalls schwierig. Deshalb ziehen Türken, die es sich leisten können, nach Zehlendorf.

  105. Rassistische Stereotype, bewusst auf den eigenen Phänotyp umgemünzt – das gibt’s nur in Deutschland. Die Wahrheit wäre ein dunkelhäutiger Nafri gewesen, aber was zählt schon die Wahrheit in Lalaland ?! Ich hoffe ja immer noch, dass irgendwie auf lange Sicht doch nicht so viele Deutsche sich derart umfassend verblöden lassen. Ich meine: Wenn die Deutschen dann an dem Punkt angelangt sind, wo sie die eigene Kacke fressen und es als Schokolade verkaufen, muss doch irgendwann Schluss sein? Sonst kann man doch nicht mehr die notwendige Steuer-und Abgabenknechtschaft für einheimisches und eingewandertes Parasitentum aufrecht erhalten? Ein Deutscher, der nicht mehr aus seiner Tür findet, weil er total behämmert geworden ist, ist doch nicht mehr von Wert für Parteienkartell und Co.! Ich würde mir das gut überlegen an deren Stelle.

  106. Das ist typisch! Mann Weiss Protestant – Schuldig. Manchmal denke ich, dass man unter dem Kalifen besser lebt als unter deutschen Eliten.

  107. 3) Die eigentlich gegebene Gefahr für Teenager Mädels (oder auch gerne mal eine Oma) wird als abwegig dargestellt. Die Plakate wiegen die Mädels in eine völlig falsche Sicherheit.
    Fazit: Die Dinger sind fast ein Verbrechen.

  108. The Cardinal Rule of Sexual Strategies:
    For one gender’s sexual strategy to succeed the other gender must compromise or abandon their own.

    Es geht um maximale Restriktionen der Sexualität des einen Geschlechts (Männer) , bei maximaler Freiheit des anderen Gschlechts (Frauen).

    https://therationalmale.com/2016/07/29/the-cardinal-rule-of-sexual-strategies/

    Empfehle das „Best of“ der Seite zu lesen.

    Importiere Millionen kulturfremder Männer, um einheimische Männer mit Konkurrenz zu erpressen.
    Und versuche über die Presse und sozialen Druck, die einheimischen Männer dazu zu bringen, das selbst gut zu finden.

    Siehe auch Einverständnispflicht (in der Realität nur für Männer, es wird sicherlich keine Frau in Schweden der Vergewalitigung bezichtigt) beim Sex.

    http://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Maenner-in-Schweden-muessen-Sex-Genehmigung-einholen-id43589536.html

    Es ist immer das gleiche feministische Muster. Egal ob Masseneinwanderung oder Strafrecht.

  109. Die Informationsniederlage von Köln scheint die Parteiengecken noch immer zu verfolgen

    Mehr als zehn Monate sind nun schon vergangen, seitdem an Silvester zu Köln und in anderen deutschen Städten Horden ausländischer Sittenstrolche über die deutschen Frauen und Mädchen hergefallen sind und der Versuch diese Übergriffe auf die deutsche Urbevölkerung zu verschweigen den hiesigen Parteiengecken eine wahrhaft vernichtende Informationsniederlage beschert hat, die man getrost ein Cannä nennen kann. Danach hieß es für die Parteiengecken und die Lügenlizenzpresse zuerst einmal Schadensbegrenzung und so erfuhr das staunende Volk, daß es nicht nur kriminelle Ausländer gibt, sondern auch, daß Nordafrikaner ganz besonders kriminell sind – was einstmals eine schlimme Ketzerei war, wurde nun zur offiziellen Wahrheit. Seitdem ist es zwar ruhiger geworden und die Lügenlizenzpresse versucht die Ereignisse zu verharmlosen und umzudeuten und namentlich zu einem allgemeinen Problem zwischen Männern und Frauen zu erklären. Gelingen will dies nicht und so liegt die Sache schwer im Magen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  110. Hier wurde nur ein Bildausschnitt gezeigt. Das Stop auf diesem Bild betrifft die vielen Frauen, die mal wieder einen anständigen gepflegten Mann zu Gesicht bekommen, und diesen Mann verfolgen.

  111. Vielleicht ist da ja nur der verunglückte Versuch einer Satire(?). Sollte das aber ernst gemeint sein:
    Macht nur weiter so, irgendwann muß doch selbst der allerdümmste Michel kapieren, was hier abgeht.

  112. So viel Selbstverleugnung und Bußfertigkeit ist der neue deutsche Zeitgeist der Merkel-Ära, das ist staatlich verordnete Dummheit. Wann endlich kommt diese selbstverliebte, kurzgeistige und charakterlose Frau auf den Müllhaufen der Geschichte?

  113. Almute, 20.12. 01:38

    Die Intelligenz der KölnerInnen wird da permanent beleidigt. Wie die Intelligenz aller Deutschen!

    Ich finde, es ist viel schlimmer: Die autochthonen Deutschen werden damit kackfrech von diesen Staatsversagern in die kriminelle Ecke gestellt und diskriminiert, obwohl buchstäblich jeder weiß, was in unserem Land abgeht. Ich bin stinksauer und entwickelte mittlerweile einen ausgeprägten Hass auf ‚unsere‘ Negativelite aus Politik, Staatsapparat und Medien.

  114. Wo wir gerade bei hochnotpeinlichen Lügen sind: Wie wär’s denn noch mit der Armbinde einer missliebigen rechtspopulistischen Partei für den blonden Sakkoträger?

  115. Vorschlag für feierwütige einheimische Männer, zum Konterkarieren der hirnrissigen „Räschpäckt, Altah!“-Kampagne der Stadt Köln:

    Einfach an Sylvester verstohlen vor dem weiblichen Objekt der Begierde ein weißes Armband mit der Aufschrift „I WANNA FUCK YOU!“ aufblitzen lassen – da ist gleich frivole Stimmung in der Bude!!!

Comments are closed.