Will beim EU-Gipfel am Donnerstag einen Schlussstrich unter die Debatte "Flüchtlingsumverteilung in Europa" ziehen - Ratspräsident Donald Tusk.
Print Friendly, PDF & Email

Es geht schon wieder los: heute soll ein neuer Anlauf unternommen werden, den Visegrad-Staaten die von Merkel ins Land gelockten Flüchtlinge unterzuschieben.

Im Geiste deutscher Besserwisserei maßt sich die maßlose Kanzlerin wie einer ihrer Vorgänger erneut an, den Polen, Ungarn, Tschechen und Slowaken ins Heft diktieren zu können, wie sie (deutsche) Politik umzusetzen haben, jenseits aller geschlossenen Verträge (Dublin-Abkommen) und gegen jedes nationale deutsche Recht (GG 16a, 2).

Auf dem Treffen des EU-Rates, bei dem zweimal im Jahr von den Staats- und Regierungschefs die grundlegenden Linien der Politik erörtert werden, sollen heute und morgen in Brüssel die Visegrad-Staaten Polen, Ungarn, Tschechien und Slowakei auf Linie gebracht werden, und das heißt, sie sollen Teile der bisherigen Einwanderung nach Deutschland zu sich übernehmen.

Ratspräsident Tusk aus Polen, der bislang eher moderat aufgetreten war, im Merkelschen, nicht im polnischen Sinne, scheint als Kenner seines Landes zweierlei verstanden zu haben:

  1. Dass die Arroganz der Deutschen bei seinen Landsleuten immer weniger ankommt. Die Polen sind ein sehr geschichtsbewusstes Volk und die Erinnerung an frühere deutsche Bevormundung in der gemeinsamen Geschichte ist jedem erwachsenen Polen allgegenwärtig. Von der darauf folgenden „robusten“ Durchsetzung deutscher Interessen einmal ganz zu schweigen. Auch für diese gibt es aktuelle Parallelen in den heutigen Drohungen, Polen wirtschaftlich durch Wegnahme von (tatsächlich hohen) EU-Hilfen zu schaden und zu bestrafen.
  2. Tusk weiß, dass sein Land nicht einmal der eigenen Bevölkerung auch nur annähernd das Niveau der Rundum-Versorgung für „Flüchtlinge“ in Deutschland bieten kann. Nach wenigen Jahren wird dort die Sozialhilfe komplett eingestellt, die Bevölkerung muss arbeiten oder Flaschen aus Containern sammeln.

Es gäbe einen riesigen Aufstand, würde man, nach deutschen Vorgaben, neben unproduktiven und kulturfremden Einwanderern auch Nichtsnutze und Terroristen aus islamischen Ländern aufnehmen und sie besser als die eigene Bevölkerung versorgen.

In den anderen mitteleuropäischen Staaten ist die Lage ähnlich. Das weiß EU-Ratspräsident Tusk. Seine richtigen Schlüsse aus dieser Entwicklung formulierte er diplomatisch freundlich, aber eindeutig. Tusk hatte

[…] in einem für den Gipfel vorbereiteten Arbeitspapier die Umverteilung von Flüchtlingen über ein Quotensystem als „ineffektiv“ und „höchst umstritten“ bezeichnet.
„Die Frage verpflichtender Quoten hat sich als höchst spaltend erwiesen“, erklärte er in dem Schreiben. Lösungen in der Migrationspolitik könnten nur die Einzelstaaten selbst finden, nicht aber die EU.
Tusk spielte damit darauf an, dass sich sein Heimatland Polen sowie Tschechien und Ungarn bis heute weigern, einen EU-Beschluss zur Umverteilung und Aufnahme von Flüchtlingen aus dem Jahr 2015 umzusetzen.

Dies rief, wie nicht anders zu erwarten, heftige Reaktionen hervor. Insbesondere der griechische Flüchtlings-Kommissar Dimitris Avramopoulos bezeichnete das Arbeitspapier als „anti-europäisch“ und „nicht hinnehmbar“. Tusks Papier untergrabe das so wichtige „Solidaritätsprinzip“, dessen Verfechter die Griechen nicht nur in diesem Bereich sind. „Europa kann ohne Solidarität nicht existieren“, jammerte Avramopoulos.

Auch Merkels Regierung, die sich bislang weigert, nach der verlorenen Wahl zurückzutreten, will „Solidarität“ an Stelle von Verträgen:

 „Wir finden, dass das eine gesamteuropäische Aufgabe ist“, sagte ein hochrangiger Regierungsvertreter vor den Beratungen des EU-Gipfels zum Thema. Ein Mechanismus, „der solidarisch die Länder entlastet, die besonders viele Flüchtlinge aufnehmen“, sei für Deutschland bei der Reform des EU-Asylsystems ein „essentieller Bestandteil“, Solidarität ein „zentraler Baustein“ der EU.

Die Solidarität, ja schön. Allerdings wem sie zuteil wird, ob den Ungarn oder den Polen oder den Griechen und mit ihnen den Deutschen, die nicht mehr wohin wissen mit den weiter nachziehenden Einwanderern, das entscheidet nur eine. Oder sagen wir, sie möchte das gerne entscheiden, morgen. Wir sagen voraus, dass es ihr auch diesmal nicht gelingen wird. Denn Europa lebt, wenn auch anders als die Möchtegern-Dikatorin es gerne bestimmen würde!

128 KOMMENTARE

  1. „Es gäbe einen riesigen Aufstand, würde man, nach deutschen Vorgaben, neben unproduktiven und kulturfremden Einwanderern auch Nichtsnutze und Terroristen aus islamischen Ländern aufnehmen und sie besser als die eigene Bevölkerung versorgen.“

    Dem optimistischen Grundton dieses Artikels möchte ich grundlegend widersprechen: Es gibt kleinen Aufstand.
    Tusk kann jetzt so auftreten, weil Trojaner Morawiecki installiert wurde.

    Im katholischen Polen passieren derzeit Umschichtungen in der Führung, die eigentlich unvorstellbar waren/sind. Die bisherige katholische Opposition hat sich kaufen lassen. Hierzu nochmal mein gestriger Kommentar:

    +++ Schlechte Nachrichten +++ Schlechte Nachrichten +++
    Manager-Magazin.de 08.12.2017
    Morawiecki wird Polens Ministerpräsident.
    Dieser Ex-Bankchef und Deutschland-Kenner soll Polen führen

    „Er diente als Repräsentant genau jener Vorherrschaft ausländischer Konzerne und Eliten, gegen die sich die PiS richtet.“

    Dieser Bankster, Globalist, Merkel- und Sorosfreund ist als trojanisches Pferd nun in Polen und PiS installiert.

    Genauer berichtet die Jewish Telegraph Agency December 8, 2017 10:12am, leider nur auf Englisch
    https://www.jta.org/2017/12/08/news-opinion/world/poland-appoints-ex-banker-with-jewish-roots-as-prime-minister

    „He succeeds Beata Maria Szyd?o, also of the right-wing party, who has served in the post since 2015.
    Morawiecki, 49, who was not even a member of Law and Justice two years ago, joined the government as minister for economic development in 2015 before adding the post of finance minister last year.“

    Es sieht also für 2018 nicht gut aus, zumal ähnliche Bestrebungen in Ungarn zum Sturz von Orban im Gange sind.

  2. Das mache ich in Zukunft auch so: lade mir Gäste ein u. bringe sie bei Nachbarn zur Vollversorgung unter.

  3. Bitte hört doch auf die als Flüchtlinge zu bezeichnen.
    Nennt die das, was die sind: Invasoren und unintegrierbare Sozialschmarotzer!

    Nur ein geringer Teil sind echte Kriegsflüchtlinge. Denen muss man helfen, aber mit Rückfahrkarte.

  4. Vollkommen unabhängig von der absolut offensichtlichen TATSACHE, daß man keinen souveränen Staat dazu zwingen kann, christen- und judenhassende, vergewaltigende und „ehren“-mordende, sowie scharia-gläubige Dschihadisten – ohne jeden vernünftigen Grund – aufzunehmen………..

    …..wird von den – west-europäischen – Vollidioten und Polit-Verbrechern die TATSACHE vollständig unterschlagen, daß kein einziger Versorgungs- und FickiFicki-Suchender – selbst wenn Aufnahme gewährt würde – in Polen, Ungarn, etc. bleiben würde, weil die dortigen sozialen Annehmlichkeiten als „menschenunwürdig“ und vollkommen unzureichend empfunden würden, von den mohammedanischen und afrikanischen „Goldstücken und Fachkräften“, weshalb – wie längst unzählige Beispiele aus der Praxis zeigen -, eine solche „Umsiedlung“ im wahrsten Sinne des Wortes für die Katz wäre……

    Außerdem randaliert es sich in ungarischen und polinischen Gefängnis-Kerkern nicht so bequem und folgenlos, wie in deutschen Premium-Verhätschel-Zellen.

    Mehr als genug „Gründe“ also für jeden Versorgungs- und FickiFicki-Suchenden, nicht in den harten Osten „umzusiedeln“, bzw. nicht dort zu bleiben.

    Inschallah.

  5. Nur in Bild:

    Chanukka-Fest in Mülheim abgesagt, Sicherheitsbedenken!
    (vermutlich zu viel Antisemitismus der deutschen Mitte)

  6. Diese Eindringlinge nehmen eh den direkten Weg nach Merkelland, was jedoch auch bald abbrennen wird. Danach muß direkt Brüssel mit entsorgt werden, denn die Wurzel allen Übels ist diese von Säufern und anderen, berufslosen Nichtsnutzen durchseuchte „EU“.

  7. Keiner braucht islamische Zuwanderung. Es sei denn, er gibt sein Volk und seine Kultur zu Gunsten einer archaischen Wüstenkultur auf. So hirnverbrannt sind aber nur deutsche Politiker.
    Man kann niemand zu Idiotie zwingen. das konnte nicht mal die Stalinisten.

  8. So dienen selbst geschaffene Krisen die Souveränität der EU-Mitgliedsstaaten immer mehr zu brechen.

  9. Gestern Abend wurde vermutlich im WDR gegen Ungarn gehetzt. Jedenfalls ließ die Ankündigung tagsüber nichts anderes erwarten.
    „Früher hätten wir Ungarn ja als sympathisches Land im Ostblock angesehen“[ich erinner mich, dass man das als die fröhlichste Baracke(?) im Ostblock bezeichnete und dass der Lebensstandard dort auch recht hoch gewesen sein soll], jetzt aber würden wir Ungarn als ganz schlimm (vor allem Orban, die Einschränkung wurde noch gemacht, da man sich wohl des Rassismus der Aussage bewußt wurde) wahrnehmen.
    Für die vermutliche Hetze war irgendeine deutsch-ungarische Schauspielerin eingeladen.

  10. „Auch Merkels Regierung, die sich bislang weigert, nach der verlorenen Wahl zurückzutreten, will „Solidarität“ an Stelle von Verträgen:“
    ————————————

    Wer will sich mit einem Wahnsinnsland „solidarisieren“ dessen höchster Leitspruch „Deutschland verrecke“ lautet?

  11. Wer traut sich un gibt der Trulla den wichtigen Arschtritt, damit sie weiß, wann Schluss ist mit lustig?

  12. Die Tagesschau hatte gestern schon einen vielsagenden Artikel dazu:
    http://www.tagesschau.de/ausland/tusk-fluechtlinge-101.html

    Am besten gefiel mir der Kommentar „Am 13. Dezember 2017 um 20:41 von Jaroslaw P “

    Der/Die TypIn hat dermaßen einen an der Waffel 🙂

    Der User unter diesem Namen schreibt immer so. Entweder das ist ein Troll oder der hat wirklich einfach nur viel Pech beim Nachdenken.

  13. Welch vermerkelten Welt leben wir eigentlich?!
    Gestern Abend bei Maischberger wird über Politik diskutiert und welche hell erleuchten Genies sitzen da?, die Thomala was hat die für eine Ahnung von (evtl Popo-)Politik die derJones zur Krönung auch der Wallraf mit seiner genialen These je 1/3 der AFD Wähler sind Rassisten , Sozial Abgehängte und Achtung geistig Doofe !!

  14. Gerade läuft auf N24 die Wahl des „neuen“ russischen Präsidenten. Die Stimme des Kommentators hört sich wohl mit ABSICHT so an, als wenn sein Vater ein Bär war, der sich gerade bei der Zeugung Rasierte…
    Das ist ein einziges Gebrumme. Ich habe schon alle Bassanteile rausgefiltert aber dagegen ist selbst ein Equalizer machtlos. Ich gehe mal davon aus, dass dieses so gewollt ist bei derartigen wichtigen Kundgebungen das Volk zum leiserdrehen oder ganz abschalten zu animieren. Es gibt so viele Dolmetscher auf dieser Welt. Warum findet man nicht jemand der phonetisch, vernünftig und sauber verständlich dokumentieren kann.

    Es ist für eine DEUTSCHE Übertragung ein Armutszeugnis. Und NICHT nur bei dieser Kundgebung sondern neuerdings auch bei den Nachrichtensprechern. Da wird entweder gelispelt, sich keiner richtigen Betonung mehr bedient oder es werden Ausdrücke wie krachen oder sonst irgendwelcher eigenartiger Ausdrucksweisen benutzt. Man kann wirklich bald sagen, dass die saubere DEUTSCHE Sprache immer mehr und mehr den Bach runtergeht. Man muß mit Gewissheit kein Max Raabe sein aber Meiner Meinung nach sollte doch zumindest in der Berichterstattung ein wohlklingendes DEUTSCH an die Ohren der jeweiligen Zuhörer gelangen. Sonst können sie sich diesen MIST gleich ganz sparen.

    Das musste einfach mal gesagt werden.

  15. Was will Trusk überhaupt, keiner der illegalen will in dien Visegrad Staaten aufgenommen werden. Die Parasitten möchten alle nach Deutschland, hier ist das Land wo sie am meisten abgreifen können. Dafür arbeitet der Deutsche sich krumm um buckelig um diese Horden bei uns bis zum Lebensende zu unterhalten. Im Rotlichtgewerbe nennt man das Zuhälterei.

  16. Aus Norwegischer Perpektive:
    Hier sind Polen (hier Polacken genannt) die grösste Einwanderergruppe.
    Sie werden wie Dreck behandelt und haben keinerlei Unterstützung.
    Ständig ist in der Diskussion, ihnen auch erarbeitete Rechte wegzunehmen. E.g. Kindergeld.
    Da sind alle „Guten“ einig mit den Rassisten, dass es den Polacken hier zu gut ginge.

    Kommt ein Betrüger aus Bestialistan und lügt er/ sie sei Flüchtling: Sonderrechte das ganze Leben.
    Positive Diskriminierung.
    Geld, gesellschaftliche Unterstützung für die ganze dreckige verlogene primitive mobbende bekackte Sippe.

    Warum sollen Polacken (und alle anderen auch) selber jetzt noch diese Lügner und Abzocker und Un-Integrierbaren bei sich aufnehmen, die selber in anderen westlichen Ländern wie Dreck behandelt werden? Hallo?

  17. Falls sich Polen tatsächlich Quoten – Invasoren aufbrummen läßt wird sich ein Großteil dieser (90 % ?) doch in kürzester Zeit auf die Socken nach Germoney machen. Das wissen alle auch die Polen und deshalb Respekt für diese Trotzdem-Haltung.

  18. es sind Siedler und Migranten. Der Überschuß an Geburten wird exportiert und unsere Heimat zerstört.

  19. #INGRES 10.03

    In keinem der 57 (besser wohl 58 !) Kalifate weltweit ist es möglich, ein jüdisches Fest zu zelebrieren. Konsequenterweise demnach auch im 58sten – neugegründeten – Kalifat (NRW) nicht.

    Die – unsägliche – (Holocaust-) Geschichte nimmt – mit linksgrünversiffter Unterstützung, ihren FORT-GANG…..

  20. Die Politiker der Visegrad-Staaten sind schlauer, als unsere Mastgans Merkel und Co.!
    Sie lassen es nicht zu, Moslems zur stärksten Bevölkerungsgruppe heranzuzüchten und dann auf einen Holocaust zu warten!

  21. #Der boese Wolf 10.53

    Wer die – herrliche – deutsche Sprache – korrekt beherrscht, und wessen Denkvermögen intakt ist, vermag es auch, unerwünschte Sachverhalte korrekt zu beschreiben und zu thematisieren. Gauland besitzt diese Fähigkeiten offensichtlich nicht……

    Er ist deshalb in dieser Position für die AfD ein Bleiklotz am Bein………

  22. Die sollen den Osten lassen wie er ist: ein Fels in der Brandung der Idioten im Westen. Donald Trump weiß auch was er in diesem Punkt macht und läßt keine Muslime mehr rein, Kanada auch nur wirkliche FachKRÄFTE und nicht die Steinzeit! Putin hat in Syrien gezeigt wie man siegen kann.Die tote Bundeswehr und die Nato können das so nicht. Der Osten ist ok und immer einen Urlaub wert, mit steitendem Wert! Zum Glück gibt es die Menschen im Osten. Ich liebe Polen mit unter 1% Muslime, bis auf Ärzte, Facharbeiter und muslim. Fachkräfte.

  23. Polit222UN 14. Dezember 2017 at 10:59

    Ja, Gauland ist leider nicht die beste Wahl für den Vorstand. Es gibt dutzende Bessere.
    Als Nachbarn hätte ich gegen ihn wahrscheinlich nichts einzuwenden.

    Naja, aller Anfang ist schwer und Gut-Ding will Weile haben.

  24. Mit Tschechien haben die Pech, der neue „Babis“ lehnt das kategorisch ab!

    Wahre Worte..
    „Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Angelschein bestraft werden, jedoch nicht für illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.“

    Milos Zeman, Präsident der Tschechischen Republik

  25. Realist 14. Dezember 2017 at 10:40

    Gerade läuft auf N24 die Wahl des „neuen“ russischen Präsidenten. Die Stimme des Kommentators hört sich wohl mit ABSICHT so an, als wenn sein Vater ein Bär war, der sich gerade bei der Zeugung Rasierte…

    Kenn ich noch aus den Zeiten der seligen Stimme der DDR. Immer wenn man dort über den imperialistischen Klassenfeind aus der BäÄRRDÄÄ sprach, ging die Tonlage des jeweiligen Sprechers zwei Oktaven nach unten und es klang wie der Soundtrack eines Gruselfilms.

    Lässt sich übrigens auch auf bildliche Darstellungen übertragen. Zeige böse Menschen wie z.B. AfD-Bundestagsabgeordnete in möglichst unsymphatischen Posen etc. pp.

    Nix neues unter der Sonne

  26. wohnen Sie an der B172 ?, stellen Sie doch mal eine Fotofalle- Wildkamera auf, denn

    OT,-….Meldung vom 14.12.2017 – 10:15

    Polizei misstrauisch: Personengruppe läuft zu Fuß über Bundesstraße

    Heidenau – In der Nacht zum Donnerstag erhielt die Polizei gegen 2 Uhr morgens einen Hinweis aus der Bevölkerung, dass eine größere Personengruppe die B172 zu Fuß entlang lief. Deshalb eilten die Beamten dorthin und wurden fündig. Nahe der Dürerstraße stießen die Polizisten auf sieben Personen aus Afghanistan, drei davon Erwachsene und vier Kinder, die keinerlei Dokumente, die den Aufenthalt in der BRD legitimieren würden, mit sich führten. Unweit der Stelle fanden die Ermittler eine weitere Personengruppe – aus vier Erwachsenen und … N E U N … Kindern bestehend. Vermutlich handelt es sich hier um irakische Staatsangehörige.Die insgesamt 20 Personen werden momentan von der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel betreut und polizeilich befragt. Ermittelt wird jedoch gegen die Hintermänner, die für die Schleusung verantwortlich sein sollen.Zu diesem Zweck möchte die Polizei wissen: Wer hat am Donnerstag, dem 14. Dezember 2017 in der Zeit zwischen 0 Uhr und 02.30 Uhr im Bereich Heidenau etwas Verdächtiges gesehen und kann dazu sachdienliche Angaben machen? Insbesondere fragt die Bundespolizei, ob in dem genannten Zeitraum verdächtige Kleintransporter oder LKW im Bereich Heidenau gesehen wurden.https://www.tag24.de/nachrichten/heidenau-schleusung-bundespolizei-kinder-erwachsene-afghanistan-irak-aufenthalt-legitimation-hintermaenner-zeugen-399815

  27. Die können machen was sie wollen, mit Merkels Negerwahn haben die diese EU zerlegt. Und ehrlich gesagt, ich bin denen sogar irgendwie dankbar dafür. Diese beschissene EU-Diktatur von fettgefressenen und unfähigen Apparatschniks muss endlich weg. Je eher, umso besser.

    Holen wir uns unser Europa der verschiedenen europäischen Kulturen zurück und überlassen es nicht den schlachtenden Islam-Bestien.

  28. Video-Empfehlung

    Vortrag von Prof. Dr. Gunnar Heinsohn „Risiken der Globalisierung, Risiken der modernen Welt – was kommt auf uns zu?“
    https://youtu.be/I00VycJZA0k?t=917

    Die Zahl der Wanderungsbereiten wird von jetzt 600 Millionen auf 1200 Millionen Menschen im Jahr 2050 steigen.

  29. Seltsam, mir kommt es vor als wenn immer dann nach Solidarität gerufen wird wenn man von anderen etwas haben oder in diesem Fall gerne etwas los werden will? DL hat 2/3 aller Invasoren aufgenommen wo sind denn die anderen Solidarisch mit uns und sagen wir helfen euch. Portugal, Spanien, Frankreich, Griechenland, Italien, Luxemburg, Belgien, Norwegen, Dänemark, Schweden, Finnland, Letland, Estland, Littauen wo haben die sich zusammengeschlossen und gesagt: Okay ihr Deutschen wir nehmen euch ein paar hunderttausend Invasoren ab? Nix da, alle kassieren aber wenn es um Solidarität geht dann sind alle um Ausreden nicht verlegen. Wie GL, die können nicht mehr als die, in Worten, sechzigtausend Invasoren aufnehmen mit denen sie jetzt schon überfordert sind weil so arm obwohl die Rechnung nicht GL sondern die EU bezahlt. Dieses Gebilde EU wird zerfallen eine Todgeburt von anfang an. Vielleicht bilden dich neue Koalitionen der Länder in denen alle etwas davon haben und nicht versucht wird sich gegenseitig auszuplündern.

  30. @ Barry 14. Dezember 2017 at 11:01

    IMMERHIN HAT UNS IHR SO WUNDERBARER OSTEN Gauck, Merkel, Gysi, Thierse, Schwesig, Illner, Wanka, Göring-Eckardt, Petra Pau, Kipping, Barrientos, Stegemann, Kahane usw. beschert. Da würde ich an Ihrer Stelle mal nicht so angeben… Oder wollen Sie wieder die Mauer bauen? Falls, dann nehmen Sie die von mir genannten Geschenke bitte wieder mit, aber auch die Massen osteuropäischen Raub- u. Zigeunerbanden. Wir im Westen haben für solche nämlich auch keinen Bedarf.

  31. Der boese Wolf 14. Dezember 2017 at 10:53

    Herr im Himmel, Gauland ist wieder ins Fettnäpfchen getreten.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171571409/Ja-Menschen-koennen-illegal-sein-sagt-Gauland-unter-Buhrufen.html

    NEIN, Menschen können NICHT illegal sein. Jedoch Einreisen und Aufenthalte.
    Das ist wieder ein gefundenes Fressen für die Propagandamedien.
    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
    Hm, Menschen sind doch Personen oder? Wenn also eine Person aufgegriffen wird die illegal in ein Land eingereist ist wie nennen sie diese? Gut um ihren hohen Ansprüchen der Rethorik genüge zu tun sollte Gauland seine Aussage präzisieren in illegale Personen dann richtig? Schönen Tag.

  32. Wokker 14. Dezember 2017 at 10:43

    Die Völkerwanderungsbewegungen werden spannend, wenn auch nur ein einziges EU-Land kippt.
    Dann wandert das dortige Prekariat am nächsten Tag ins benachbarte Sozialsystem, was dann am übernächsten Tag auch zusammenbricht.

    Die politische Lösung scheint zu sein- alle EU-Länder gleichzeitig verarmen lassen. Möglichst schnell.

    Dass Ost-Europa dem EU-Sowjet nicht folgt, ehrt sie.
    Aber die Völkerwanderungen werden auch Richtung Osten gehen, zumal aus Sicherheitsgründen.

  33. Vermögen in Deutschland immer ungleicher Verteilt.
    Ebenso wie in den USA und anderen Ländern
    Komisch in diesen Ländern sind die Linken seit vielen Jahren an der Macht. Direkt oder indirekt. Warum wird die Spreizung zwischen Arm und Reich bei denen immer größer? Die sind doch angetreten alle gleich zu machen
    Ideologen treffen auf die Wirklichkeit
    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/einkommensverteilung-deutschland-ist-so-ungleich-wie-vor-jahren-1.3791457

  34. Razzien bei Islamisten in Berlin.
    Ganz nebenbei wird erwähnt, dass bereits bei Razzien im Oktober in Berlin Neukölln viele Gewehre und Pistolen sowie 20.000 Schuß Munition gefunden wurden.
    Darüber hatten die GEZ-Propagandasender in der Tagesschau und heute nichts berichtet!
    Ist wohl im Merkel-Mastgans-Land nicht so wichtig!
    Aber wenn Gauland falsch geparkt hat, steht das in den Schlagzeilen!

    https://www.welt.de/vermischtes/article171573655/Razzia-gegen-Islamisten-in-ganz-Berlin.html

  35. Zur „robusten“ Durchsetzung von Interessen:
    Heute abend kommt auf 3sat eine Sendung über „Sehnsucht nach Autorität“ mit anschließender Diskussion. Die Benennung „Sehsucht nach Autorität“ halte ich für vernebelnd und manipulierend, abenso wie die „Diagnose“, viele Bürger wären „demokratiemüde“.

    Bürger sind der Souverän, in dessen Auftrag die gewählten Politiker zu handeln haben. Gewählt werden Diejenigen, die am glaubhaftesten vermitteln, dass sie sich um die Belange der Bürger kümmern werden.

    Diese Gehirnwäsche-Aussagen wie „Sehnsucht nach Autorität“ und „Demokratiemüdigkeit“ sind Versuche, den Bürgern die immer mehr um sich greifende Despotenpolitik als Bürgerwunsch zu verkaufen. Ich glaube, damit soll auch eine geplante weitere Verschärfung dieser Despoten-Politik legitimiert werden.

    Heute abend geht es auf Phoenix laut Teletext u. a. um das „Problem“ Rechtspopulismus.
    Die Bekämpfung des angabegemäßen Rechtspopulismus ist ja auch eine altbekannte Nebelkerze im Rahmen der Gehirnwäsche, die der Staatsfunk, wie es ausschaut, ungebrochen massiv weiterfährt. Im Auftrag „unserer Geschäftsführung“.

  36. Ostseefan 14. Dezember 2017 at 11:21
    Der boese Wolf 14. Dezember 2017 at 10:53

    Herr im Himmel, Gauland ist wieder ins Fettnäpfchen getreten.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171571409/Ja-Menschen-koennen-illegal-sein-sagt-Gauland-unter-Buhrufen.html

    NEIN, Menschen können NICHT illegal sein. Jedoch Einreisen und Aufenthalte.
    Das ist wieder ein gefundenes Fressen für die Propagandamedien.
    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
    Hm, Menschen sind doch Personen oder? Wenn also eine Person aufgegriffen wird die illegal in ein Land eingereist ist wie nennen sie diese? Gut um ihren hohen Ansprüchen der Rethorik genüge zu tun sollte Gauland seine Aussage präzisieren in illegale Personen dann richtig? Schönen Tag.

    Find ich gut. Wo ist das ein Fettnäpfchen? Das Thema wird nun medial schön breitgetreten. Jeder nicht ideologisch verpeilt ist, wird wissen das es ein Unterschied zwischen legalem und illegalen Aufenthalt gibt.

  37. Was haben die, welche ein Land wie Deutschland regieren, aus der Geschichte gelernt?
    GARNICHTS!
    Auch wenn diese Vögel angeblich ein naturwissenschaftliches Fach studiert wollen, so haben sie jegliche geschichtliche Entwicklung in Europa und auf der gesamten Erdkugel verschlafen. Politisch auf etwas irrsinniges ausgerichtet, wie unsere Obertrulla ja schon verschiedene Richtungen ausprobiert hat ohne selbst zu denken, wird der Masse und sogar anderen Völkern etwas aufgedrückt, was diese nicht wollen.
    Wie war dies mit dem DEUTSCHEN, der dies schon einmal machen wollte und weswegen wir heut noch Schuldgefühl zeigen sollen? Merkel voll in der Spur des sowas von verhassten Menschen?

  38. katharer
    14. Dezember 2017 at 11:21
    Vermögen in Deutschland immer ungleicher Verteilt.
    ++++

    In der Vergleichsstudie wurden die Bruttoeinkommen verglichen, aber ohne die Sozialtransfers zu berücksichtigen!

    Auch dass 10 % der oberen Einkommensschicht in Deutschland 50% der Steuern bezahlen, wurde nicht erwähnt.
    Und auch nicht, dass 50% der Beschäftigten sämtliche Steuern in Deutschland bezahlen.
    Die anderen 50% erhalten ihre indirekt bezahlten Steuern über Sozialtransfers zurück!

  39. EinKesselBuntesIstAngerichtet 14. Dezember 2017 at 11:08
    OT: AfD braucht bis Jahresende mindestens eine Million Euro

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171572175/AfD-braucht-bis-Jahresende-mindestens-eine-Million-Euro.html

    „Die Partei brauche bis zum Jahresende mindestens eine Million Euro an Einnahmen, sonst drohe „eine Rückzahlung schon erhaltener Gelder aus der staatlichen Parteienfinanzierung“, hieß es in einem Rundschreiben des Vorstandes an die Mitglieder.“

    Von jedem der hier mitliest 5 € und der Drops ist gelutscht
    Von jedem der die AFD gewählt hat 20 Cent
    Leider ist kaum einer bereit mehr zu tun als die Klappe aufzureißen
    Aktuelle Spendenaktion “ erst“ gut 400.000 eingegangenen
    https://www.afd.de/geld-spenden/

  40. Im 19. Jh. hätte die Politik der Merkel’schen Regierung wahrscheinlich als legitimer Kriegsgrund gegolten. Wenn das so weitergeht, werden die östlichen EU-Provinzen sich englisch aus diesem Krüppelligen Imperium verabschieden. Langfristig läuft’s nämlich unbunt besser für sie.

  41. „Von der darauf folgenden „robusten“ Durchsetzung deutscher Interessen“

    Das sind keine deutschen Interessen! Interesse hat daran vielleicht die Kanzlerdarstellerin und der unfähige Schulz.

  42. @katharer
    auf den Punkt gebracht. Man kann den Patrioten nur empfehlen an die AfD zu Spenden, es geht um unser Land und die Zukunft unserer Kinder und Enkel.

  43. #bescheuerte 11.24

    Manipulation? Korrekt ! (was auch sonst beim Staatsfunk?)
    Bürger = Souverän ? Grundlegend MISSVERTANDEN !
    DESPOTEN-Politik soll verschärft werden? Korrekt! (Jeder – auch vorgeschobene – Anlass dazu ist willkommen)
    Gehirnwäsche ? Richtig ! (= Staats-Doktrin! Haben 87 % immer noch nicht begriffen……oder denen gefällt das so……..EUDSSR-Hurra-Hirndegenerations-Fraktion)

  44. Was da die EU-Erpresser unter der heimlichen „Führerin“ in Spe (Merkel)ist nur fadenscheinige Propganda
    dei gelogen hat, „wir schaffen das“ , Sie schffte es eben nicht, denn jeder Bürger in Europa weiss, dass zu 99%
    der Invasoren in das beste Soialsystem der Welt von Merkel eindringen möchten,
    Kein Ostblockstaat kann sich solche Standards erlauben , ohen dass er das Volk gegen sich aufbringt, es kann
    man dort Niemand vermitteln, dass ein Migru das vierfache Erhält wie ein Rentner oder Arbeitsloser.
    Polen hatte sehr wohl 2016 450 Migranten aufgennommen, die waren innerhalb eines Monats
    alle nach Deutschland geflüchtet, weil die Sozialstandards dort zu niedrig sind, und Polen Islamkonform
    struturell nicht West-EU-Angepasst ist (sind)
    Merkel hat sich total überhoben, und tut es weiter, Sie schfft es eben nicht, sonst müsste Sie
    nicht derlei Erprreungsversuche durch die EU-Hintertür starten, Sie sollte
    mal eben schon bei Macron anfangen, denn die Franzosen haben nicht mal ein Zehntel dessen aufgenommen, wie
    Italien, wo die Merkelschleppermafia die „Schutzsuchenden“ an Land bringt!

  45. katharer 14. Dezember 2017 at 11:21

    Vermögen in Deutschland immer ungleicher Verteilt.
    Ebenso wie in den USA und anderen Ländern
    Komisch in diesen Ländern sind die Linken seit vielen Jahren an der Macht. Direkt oder indirekt. Warum wird die Spreizung zwischen Arm und Reich bei denen immer größer? Die sind doch angetreten alle gleich zu machen
    Ideologen treffen auf die Wirklichkeit.“

    Richtig, die Entwicklung ist global und ziemlich unabhängig davon ob links oder rechts regiert. Ist doch komisch. Egal was man wählt, das Geld fließt immer nach ganz oben. Entscheidend ist, dass die Leute das Gefühl haben mit zu bestimmen aber die Umverteilung lässt sich irgendwie nicht abwählen.
    Ebenso lustig ist, dass die Amerikaner immer Anti-Kriegs Präsidenten wählen, mal links, mal rechts und doch immer Krieg dabei herauskommt, wenn der neue Präsident dann im Amt ist. Man könnte fast glauben, das Wahlen einfach nur ein fieses Modell der Massenlenkung sind.

  46. DE hat vielen Deutschen auch nicht die Vollversorgung zu bieten und will es auch nicht (aus bestrafungstechnischen Gründen), die sie den falschen Flüchtlingen aus aller Welt und den Banden aus Osteuropa angedeihen lässt. In dem Punkt der Flüchtlingspolitik bzw. der Weigerung der Visegrad-Staaten, diese Untermenschen aufzunehmen, habe sie meine volle Unterstützung, in anderen Punkten kann man geteilter Meinung sein. Bevormundung ist eines, besonders von feigen, schwachen Menschen wie es ein großer Teil der Deutschen ist, dies mit Verbrechen, schon vor und zwischen den Weltkriegen, zu beantworten, etwas völlig anderes.

  47. Solidarität unter den EU-Mitgliedsstaaten?

    Ja natürlich… das sollte auch die AfD so sehen… aber im Fall der sogenannten „Flüchtlinge“ handelt es sich einfach NICHT um ein europäisches Problem. Und genau so sollte argumentiert werden…

  48. Die standhaften Ostländer wie Ungarn, Polen, etc. sollten in Medien wie PI-news für Urlaube in ihren Ländern werben (wo es weniger Moslems gibt, fahren bestimmt Viele gern hin). Dann könnten viele von uns diese Länder unterstützen und noch mehr Zeichen setzen gegen die unsägliche Einwanderungspolitik.

    Überhaupt kommt mir gerade in den Sinn, dass das Positive, wie eben Standhaftigkeit gegen die Islamisierung, viel mehr Raum in den Medien bekommen sollte. Berichte über christlich-jüdische Freundschaftsfeste z. B., oder die Inspiration, solche zu veranstalten.
    Vielleicht hab ich mal eine Idee für ein jüdisch-christliches Freundschaftslogo, etwa Symbole beider Religionen mit einem Herz drum rum.
    Ich fände es echt wichtig, ausführlicher und stetig darüber zu berichten und zu diskutieren, was jeder Einzelne im Alltag tun kann, um sich gegen die unerwünschte moslemische Invasion zu stemmen.

    Vor allem das freundschaftliche Wohlwollen auf Augenhöhe zwischen Juden, Christen, Atheisten, Buddhisten, etc. ….., sowie das gegenseitige Zueinanderstehen vermisse ich im öffentlichen Bewusstsein. Genau das ist es nämlich, was diese despotische Politbande zu zerstören und zu verhindern versucht.

  49. Natürlich sind diese Leute Illegale.

    Gauland setzte diesen Begriff bewusst.
    Die politisch-korrekte Erstarrung der Sprache
    muss Stück für Stück gebrochen werden.
    Ohne dies kann sich nichts ändern.

  50. Avramopoulos ist für mich einer der größten EU-Verbrecher neben Juncker, Asselborn und Mogherini!
    Wie lange sind diese Leute eigentlich noch im Amt???

    In den nächsten zwei Jahrzehnten werden mehr als 70 Millionen Migranten nötig sein“, um die Vergreisung des Kontinents zu verhindern, sagte der Kommissar damals

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/migranten-als-bevoelkerungsersatz-fuer-europaeer-bereits-seit-2000-offiziell-in-planung-a2276366.html

  51. InflectionPoint 14. Dezember 2017 at 09:51

    Dieser Bankster, Globalist, Merkel- und Sorosfreund ist als trojanisches Pferd nun in Polen und PiS installiert.

    Ja, es ist davon auszugehen, dass die NWO-Imperialisten nicht einfach klein beigeben und ihre U-Boote, Maulwürfe, Agenten und Zersetzer flächendeckend installieren bzw. das schon längst getan haben.

    Dennoch dürfte es auch eine polnische Macronmarionette schwer haben, den NWO-Teufelsplan dort umzusetzen. Überall dort, wo die Menschen noch nicht komplett wohlstandsverwahrlost und -degeneriert sind, ist der natürliche Widerstand gegen die Invasion der Schmarotzer aus der Dritten Welt viel zu groß.

    Eine polnische Raute könnte auch die Massen kaum mit „es geht uns gut“ und „ein Land in dem wir gut und gerne leben“ einschläfern bzw. manipulieren.

    Dennoch wird die Rockefeller-Rothschild-Soros-Brut nicht aufhören, auch in den noch widerspenstigen Ländern die Macht endgültig an sich zu reißen. Zur Not macht eben ein Krieg mit Russland die Widerständler gefügig…

  52. @Der boese Wolf & PolitUN222

    Herr im Himmel, Gauland ist wieder ins Fettnäpfchen getreten.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171571409/Ja-Menschen-koennen-illegal-sein-sagt-Gauland-unter-Buhrufen.html

    NEIN, Menschen können NICHT illegal sein. Jedoch Einreisen und Aufenthalte.
    Das ist wieder ein gefundenes Fressen für die Propagandamedien.

    Erzählt doch nicht so einen Müll!
    Das war eine Top-Rede von Gauland gestern im Bundestag!
    Die Dinge müssen beim Namen genannt werden!

  53. @ Der boese Wolf 14. Dezember 2017 at 10:53

    Herr im Himmel, Gauland ist wieder ins Fettnäpfchen getreten.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171571409/Ja-Menschen-koennen-illegal-sein-sagt-Gauland-unter-Buhrufen.html

    NEIN, Menschen können NICHT illegal sein. Jedoch Einreisen und Aufenthalte.
    Das ist wieder ein gefundenes Fressen für die Propagandamedien.

    Nein, er ist in kein Fettnäpfchen getreten, Und wenn es uns nicht endlich egal ist, was die Propagandamedien schreiben, bekommen wir den verfahrenen Laden nie in den Griff. Was Gauland gesagt hat, musste GENAU SO gesagt werden, nur so, nämlich als Kontrapunkt zu dem absurden linken Diktum „Kein Mensch ist illegal“, konnte es Wirkung entfalten. Gauland hat gestern eine sehr gute, flüssige Rede gehalten, die der AfD weit mehr genützt als geschadet und vielen Menschen die Augen geöffnet hat. Genau so und nur so geht das, nämlich die Sprechvorgaben des linken Zeitgeists ad absurdum zu führen und sie im Kern zu attackieren. Gauland hat das gesagt, was viele zwar in sich trugen, aber nicht auszusprechen wagten. Künftig werden es mehr Menschen wagen, ihren Mund aufzumachen. Ich zolle Gauland für seine gestrige Rede Respekt. Nicht immer waren seine Reden so gut und flüssig, aber diese war strategisch spitze. Und es ist gut, dass er und nicht der blasse Pazderski neben Meuthen zum 1. Parteisprecher gewählt wurde. Also alles in Butter. Jawohl, Menschen können sehr wohl illegal sein, nicht als Mensch an sich (hat nie einer behauptet), sondern als schmarotzende Asyl- und Bleiberechts-Erschleicher. Wir haben gerade geschätzte 2 Millionen illegaler Menschen im Land – und das sind zwei Millionen zuviel.

  54. @ Polit222UN 14. Dezember 2017 at 10:59

    #Der boese Wolf 10.53

    Wer die – herrliche – deutsche Sprache – korrekt beherrscht, und wessen Denkvermögen intakt ist, vermag es auch, unerwünschte Sachverhalte korrekt zu beschreiben und zu thematisieren. Gauland besitzt diese Fähigkeiten offensichtlich nicht……

    Er ist deshalb in dieser Position für die AfD ein Bleiklotz am Bein………

    Sorry, aber auch Ihnen widerspreche ich entschieden, Argumente nachzulesen in meiner Replik auf den „boesen Wolf“.

  55. Also wenn Gauland sagt, dass Menschen illegal sein können konterkariert das doch nur: kein Mensch ist illegal. Insofern gutes Wortspiel von Gauland. Sollen die doch hyperventilieren, dann kann Gauland vielleicht vor laufender Kamera erklären wann ein Mensch illegal ist. Na und wer der Presse glaubt?

  56. Dieser neue polnische Ministerpräsident (ex- Banker) will Europa re-christianisieren – nein danke!
    Unter christlichen Herrschern und unter den Augen der Kirche wurden Europäer, ja auch die christlich getauften, schon einmal in die Sklaverei verschleppt und jeder Widerstand dagegen schwer bestraft. Die christlichen Eliten haben sich damals nicht anders verhalten, als die afrikanischen Könige, die ebenfalls an der Sklaverei verdienten.

    Heute agieren die Kirchen wieder als Volksverräter und predigen, dass der Selbstmord Europas die einzig mögliche moralische Antwort auf die von den Eliten produzierten Probleme der Welt ist.
    Auch in Polen hat sich die katholische Kirche gegen die anti- Migrationsbewegung gestellt. Christliches Gedankengut mag im heutigen Irrsinn hier und da vernünftig wirken, aber einen Schutz für die europäischen Völker bietet diese Ideologie nicht und sie Verurteilt jeden aufkeimenden Überlebenswillen als Rassismus. Je leerer die Kirchen, desto besser. Von den Kanzeln wird emsig die Eine Welt gepredigt und das haben wir schon im Fernsehen.

  57. #Wuehlmaus 12.13

    Ich verstehe – und teile ! – ihre – mehr als berechtigte (!) – Wut über diese Vorgänge/Verhältnisse. Dennoch ist es wichtig, sprachlich korrekt zu formulieren. NICHT als „Kniefall“ vor den linksgrünversifften Volksverrätern, sondern im wohlverstandenen Interesse aller demokratischen Patrioten, die AfD zur Volks -(!)-Partei wachsen zu lassen…..

  58. @ Ostseefan 14. Dezember 2017 at 11:16

    Seltsam, mir kommt es vor als wenn immer dann nach Solidarität gerufen wird wenn man von anderen etwas haben oder in diesem Fall gerne etwas los werden will? DL hat 2/3 aller Invasoren aufgenommen wo sind denn die anderen Solidarisch mit uns und sagen wir helfen euch. Portugal, Spanien, Frankreich, Griechenland, Italien, Luxemburg, Belgien, Norwegen, Dänemark, Schweden, Finnland, Letland, Estland, Littauen wo haben die sich zusammengeschlossen und gesagt: Okay ihr Deutschen wir nehmen euch ein paar hunderttausend Invasoren ab? Nix da, alle kassieren aber wenn es um Solidarität geht dann sind alle um Ausreden nicht verlegen.

    Meines Erachtens ist das der falsche Ansatz. Merkel hat das in Selbstermächtigung und vielleicht allenfalls noch in Abstimmung mit einigen irren EU-Kommissaren durchgezogen, ohne die anderen Staaten zu fragen. Und nun sollen die einspringen und der psychopathischen Trulla aus der Patsche helfen? Never ever! Ich würde das an deren Stelle auch nicht tun. Das Schlimme ist natürlich, dass Merkel uns Deutschen diese Katastrophe aufs Auge gedrückt hat. Somit ist es unser Problem. Doch dafür müssen eben wir selbst sie zur Rechenschaft ziehen. Es ist nicht die Aufgabe anderer Staaten, uns zu helfen. Die helfen sich selbst – und das entspricht den Gesetzen der Vernunft.

  59. -Phoenix- 14. Dezember 2017 at 09:54

    Bitte hört doch auf die als Flüchtlinge zu bezeichnen.
    Nennt die das, was die sind: Invasoren und unintegrierbare Sozialschmarotzer!

    Es sind Menschen, die auch zum Spielball der „Mächtigen“ gemacht worden sind. Auf jeden Fall sind unter diesen Menschen viele die mit unserer Kultur nicht kompatibel sind, um es einmal vorsichtig auszudrücken.

    Nur ein geringer Teil sind echte Kriegsflüchtlinge. Denen muss (kann, sollte) man helfen, aber mit Rückfahrkarte.

    Die beste Hilfe wäre den Menschen in ihrem Heimatland direkt vor Ort zu helfen. Wobei ich unter Hilfe nicht Zahlungen verstehe, sondern Hilfe zur Selbsthilfe.
    Als Beispiel kann gerne Deutschland ab ’45 dienen ( http://www.formelheinz.de/index.php/20090908274/Kultur/Wiederaufbau-in-Deutschland-Beitrag-der-Gastarbeiter.html )

  60. Als Patriotin versuche ich, unsere Regierung zu lieben und zu unterstützen! Schließlich meinen sie es nur gut mit uns. Deutschland in fünf Jahren:
    Alle Arbeitsplätze, von Produktion bis Regierung, sind von Moslems besetzt. Sie schuften sich kaputt und zahlen Unsummen Steuern. Wir Deutschen beziehen HatzIV in schwindelerregender Höhe, wohnen in Sozialwohnungen, fahren verbilligt und bereisen die Welt.
    Das einzige Problem sehe ich darin, dass es ihnen irgendwann zu viel wird, sie alles hinschmeißen und zurück gehen. Dann sind wir die, die ihnen im Mittelmeer hinterher schwimmen.
    Also, lasst uns lieber noch paar holen!

  61. @ INGRES 14. Dezember 2017 at 12:16

    Also wenn Gauland sagt, dass Menschen illegal sein können konterkariert das doch nur: kein Mensch ist illegal. Insofern gutes Wortspiel von Gauland. Sollen die doch hyperventilieren, dann kann Gauland vielleicht vor laufender Kamera erklären wann ein Mensch illegal ist. Na und wer der Presse glaubt?

    Absolut! Sie haben das prägnanter ausgedrückt als ich es in meinem ausführlichere Text getan habe. Aber Sie bringen es auf den Punkt. Und wie man an vielen Leserkommentaren in diversen Foren/Medien heute sieht, ist gerade diese Gauland-Rede ziemlich gut angekommen, was zugegeben nicht immer bei seinen Reden der Fall war.

  62. @phoenix; richtig! Hört endlich auf von Flüchtlingen zu sprechen- auch in Kommentaren.

    Das war das letzte Mal.!.
    Die Illegalen, die Invasoren, die terroristen, die Abzocker und Schmarotzer, die Nassauer und Hinlanger, die Ungebildeten, die Analphabeten, die Messerstecher und Mörder, die vergewaltiger und Grapscher sollen zu Hause bleiben und sich dort dem Aufbau IHRES Landes /Staates widmen.
    Hier haben sie nichts zu suchen und nichts zu bekommen. Wi sind nicht der Mülleimer aller Asozialen und Illegalen.

  63. DIESE EU UND INSBESONDERS DOITSCHELAND WERDEN VON ARMEN IRREN SOWIE
    POLITVERBRECHERN “ REGIERT “

    ungewählte Marionetten, Lügner, Betrüger, Hochstapler, Kinderficker, Säufer, usw. und sofort haben sich
    in Brüssel parasitär und schmarotzerhaft eingenistet, die können nur noch mit Gewalt vertrieben werden,
    und dann SOFORT vor Volkstribunalen unter Notstandsgesetzen angeklagt und verurteilt werden

    dieses Lumpengesindel sitzt jetzt schon auf gepackten Koffern, denn der Wind, den sie sääten, bläst
    ihnen nun schon als Sturm ins Gesicht, die werden schlaflose Nächte vom Allerfeinsten bekommen

    ein kleiner Hinweis für die Politganoven : IHR WERDET ÜBERALL AUFGESTÖBERT DANK DES INTERNETS

  64. Der Wahnsinn endent nimmer mehr – ALLE, (schon aus Gründen „Deutscher Historischer Schuld“), so will der weit überwiegende Teil von Politik – Verbänden – Kirchen – Medien – und wer sonst alles noch, sollen nach Deutschland einreisen und Asyl beantragen können – (und zusätzlich auch Familiennachzug für möglichst auch ALLE!)
    Aber, aber, „solidarisch“ sollen die Anderen dann schon einen Teil dieser (einer nun doch ganz offensichtlichen Last??? ((wir schaffen das!)) uns abnehmen.
    Bei den oben bereits erwähnten Begründungen zahlreicher deutscher „geschichtsbewußter Intellektuellen“, die ja immerwährende den Kanon der „Ganz Besonderen Deutschen Verantwortung“ tagtäglich wiederkäuen und die Aufnahme „Geflüchteter“ als einen Teil „zur Kompensierung Deutscher Schuld“ irrlichtern, begreifen dann ja offenbar gar nicht, daß die anderen Staaten Teile dieser angeblichen „Historischen Deutschen Schuld“ mit abtragen sollen!?
    Wenn schon diese Begründung mit den 12 dunklen Jahren deutscher Geschichte mit herhalten muß, dann doch bitte, meine Damen und Herren bußbereiter, ganz konsequent darauf achten, daß Deutschland seine „Schuld“ mit dem Asylirrsinn doch dann auch bitte GANZ ALLEINE abträgt!

    Aber wenn man plötzlich feststellt, daß man den Besen nicht mehr zurück ins Eck bringt, nachdem man sein Zaubersprüchlein von (keine Obergrenze – niemand wird abgewiesen –
    wir müssen ALLEN helfen!) verheerend erfolgreich abgesondert hat, dann fällt einem urplötzlich die „Europäische Solidarität“ (die eh ein Hirngespinst ist) ein!
    Nein, auch haben die Politiker in diesen europäischen Nachbarländer haben einige Dinge unserer Machtelite voraus, das sind unter Anderem – Verantwortung fürs EIGENE Land und Volk – Realitätssinn und ganz offensichtlich weniger Korrumpierbarkeit (letzteres mit dem Hinweis von Rainer Wendt bei einem Vortrag der “ Konrad Adenauer Stiftung“, daß ein sogenannter „minderjähriger unbegleiteter Flüchtling“ den Teilhabern der Asylindustrie 8.000 – 12.000 € monatlich in die Kasse spült!
    Vielleicht hat man in Berlin und den Landeshauptstädten ja auch inzwischen den Taschenrechner in die Hand genommen und mal hochgerechnet – und begreift endlich – daß auch Deutschland diese Lasten nicht auf Ewig stemmen kann, ganz zu Schweigen vom gesellschaftlichen und in diesem Zuge zwangsläufigen nachfolgenden wirtschaftlichen Zerfall unseres Landes. Aber so ganz sicher bin ich mir da gar nicht, daß man in den deutschen Machtzentren gelernt hat, auch mal ein paar Jahre in die Zukunft zu schauen!

  65. Ich wohne in Grenznähe zu Polen.Wir kommen sehr gut mit einander aus.Am Badesee in Grenznähe, sind manchmal mehr Polen als Deutsche,null Probleme.Ab 2016 kamen plötzlich auch Mohamedaner an den Strand,Weiber im Bikini beglotzen. 2017 kam nicht einer mehr. Warum? Die Polen
    haben noch richtig Eier,da gab,s aufs Maul. Die Polizei hat auch nichts unternommen, nach dem Motto,“Polen?da können wir nichts machen“.Ich liebe Polen.

    Patrioten aller Länder vereinigt euch.

  66. Liebe Politiker aus Polen und Ungarn, bleibt stark in der Frage der Aufnahme von Flüchtlingen. Diese Menschen bringen Euerm Volk nur Chaos. Ich schätze, die meisten Touristen kommen in Eure Länder, weil es dort ordentlich, ungefährlich und traumhaft schön ist. Am Strand wird man nicht angemacht, angebettelt oder angegrapscht. Zwei Wochen Urlaub in einem nicht bunten Kolberg/Pommern war wie in einem Paradisgarten.

  67. Phoenix- 14. Dezember 2017 at 09:54
    „Bitte hört doch auf die als Flüchtlinge zu bezeichnen.
    Nennt die das, was die sind: Invasoren und unintegrierbare Sozialschmarotzer!…“
    —————————————————————————————————————–
    Richtig!
    Den Begriff sollte man nur mit zusätzlicher Benennung verwenden;
    also Pseudoflüchtlinge.
    So auch der „Asylant“, der sich in den meisten Fällen auf keine Rechtsgrundlage berufen kann und daher als Scheinasylant treffender zu bezeichnen ist.

  68. Croix de Lorraine 14. Dezember 2017 at 12:03
    InflectionPoint 14. Dezember 2017 at 09:51

    Schlimme Nachrichten die man da aus Polen hört. Aber selbst wenn man diese Fluchtsimulanten umverteilen könnte, diese Sozialhilfeoptimiere werden die bei der lächerlich geringen Sozialhilfe niemals in den Visegradstaaten bleiben. Die werden innerhalb 1 Woche erneut in Deutschland eindringen.

    Die Vernichtung EUropas geht vorserst leider weiter. Der Flüchtlingtsunami wird erst aufhören wenn EUropa besonders Deutschland unter drer Last zusammenbricht. Dann nehmen die ihre Beute und gehen zurück in ihre Heimatländer.

    Übrigens, in Alabama hat Soros seinen Kandidaten auch durchgebracht. Die geben so schnell nicht aus.

  69. Sollte die Erpressung und Bedrohung Ungarns durch die von Soros befehligten EU-Büttel und Fakezivil-Organisationen verstärkt werden, wird es „unschöne Bilder“ geben. Dort werden der Verräter Márton Gulyás und seine von Soros gekauften Komplizen in ihrer Paraderolle als Opfer gezeigt… bevor sie verbuddelt werden.

  70. Eine verbindliche Flüchtlingsquote in der EU wäre nicht nur eine unerträgliche Bevormundung der Mitgliedsstaaten durch die Brüsseler Eurokraten, sondern auch nutzlos! Denn die „Flüchtlinge“ würden in der Praxis nicht in dem Land bleiben, das ihnen zugewiesenen wurde, sondern in ihr Wunschland weiterziehen. Und das heißt im Regelfall Deutschland. Wegen der offenen Grenzen in Europa, die ja immer wieder als große Errungenschaft gepriesen werden, wäre das gar kein Problem.

    Was würde geschehen, wenn man die osteuropäische Staaten zwänge, „Flüchtlinge“ aufzunehmen? – Die würden die Bedingungen für diese illegalen Zuwanderer einfach sehr „unvorteilhaft“ gestalten, um so deren Weiterreise nach Deutschland oder andere Schlaraffenländer wie Schweden oder Österreich zu beschleunigen.

    Die „Flüchtlingsquote“ ist also bloße Augenwischerei, mit der Merkel und Konsorten von ihrer Verantwortung für das Desaster ablenken wollen, indem sie den bösen Osteuropäern den schwarzen Peter zuschieben. Außerdem soll dem deutschen Dumm-Michel weisgemacht werden, auf diese Weise könne man das Problem in den Griff bekommen. In Wahrheit wird so der Boden für noch mehr Armutszuwanderung aus Afrika bereitet – die dann für Deutschland scheinbar leichter zu verkraften wäre, weil die Migranten (formal) über ganz Europa verteilt werden würden.

  71. Es würde in Polen Aufstände geben,
    dem stimme ich nicht 100 %, nein 1000 % zu.
    Wir sind ganz viel in Polen, 1 Jahr Arbeitslosengeld und dann ist Schicht im Schacht. Hier in der ländlichen Gegend sind fast alle Selbstversoger, da wird eingeweckt und eingekocht. Wer Platz hat hält sich 50 Hähnchen, die weden gemästet und geschlachtet, da machen die Polen alles von der Roulade bis Bratklops .
    Bei Tabletten ist auch meist 50 % Zuzahlung, unser guter Freund war 3x im KH,da wurden Wasserflaschen mitgenommen. Da kam die Wasserflasche 7 Zloty.
    Und wenn es dann für die Flüchtlinge RUNDUMVERSORGUNG geben soll, aber da rappelt es dann im Karton !

  72. Eilmeldung! Bei ihrem Treffen in Kiew heute morgen haben der ukrainische Präsident Poroschenko und der weissrussische Präsident Lukaschenko die Aufnahme von „Flüchtlingen“ aus EU-Staaten abgelehnt!

  73. Die Polen und die Ungarn, sollten – vorsorglich – in ihre „Atomraketen“ das ZIEL „BRUXELLES EU-Headquarter“ einprogrammieren (!)

  74. Was erwarten Sie von Leuten die sich hemmungslos aus den Taschen der Steuerzahler bedienen (CDU/CSU/FDP/SPD) so wie gerade erst wieder passiert (automatische Anpassung der Diäten)? Die haben ja nix zu verlieren und wenn es eng wird, genug Kohle um sich in Sicherheit zu bringen. Das hat nichts mehr mit Neid zu tun, sondern mit purem Verbrechertum….

  75. Nachtrag: Nur Linke, AfD (!!) und Grüne haben sich gegen diesen Raub am hart arbeitenden Deutschen ausgesprochen.

  76. Wuehlmaus 14. Dezember 2017 at 12:26

    @ Ostseefan 14. Dezember 2017 at 11:16

    […..] Sie haben natürlich Recht ich wollte nur den Gedanken anstoßen den ich im ersten Satz angesprochen habe. Natürlich können die anderen Staaten sagen: Schön für euch Deutsche aber löffelt aus was ihr euch eingebrockt habt! Es scheint als sei die Todessehnsucht der anderen Völker doch nicht so groß wie bei uns Deutschen. Mal davon abgesehen, dass in die meißten der Länder sowieso keiner der Invasoren leben will gibt zu wenig Rundumvollversorgung. Vielleicht noch Schweden wo es noch mehr gibt als in DL dafür sind die Schweden gerade dabei ihre Gesellschaft zu demontieren. Wir werden den Schierlingsbecher bis zur bitteren Neige leeren müssen.

  77. Man kann über die linken/grünen Spinnern ja viel sagen, aber die halten sich an ihre Prinzipien b.z.w. besitzen überhaupt welche, was man von CDU/CSU/FDP/SPD und ihre Anhänger nicht sagen kann. 😉

  78. INGRES 14. Dezember 2017 at 10:03

    Chanukka-Fest in Mülheim abgesagt, Sicherheitsbedenken!

    Der Zentralrat steht trotzdem bedingungslos hinter Merkels Refugeewahn. Ich sage den einfachen Juden in Deutschland/EU voraus, dass sie ALLE dank der merkelschen Umvolkungspolitik bis 2030 leider die Koffer packen müssen und aus Deutschland auswandern werden, und diesmal leigt es nicht am Antisemitismus der Deutschen (höchstens an der totalen Dämlichkeit der Deutschen). Denn Juden werden 2030 in Merkels eurabischer Refugee-Republik nicht mehr in Sicherheit leben können. Das können sie ja jetzt schon nicht mehr. 🙁

    Wegen Sicherheitsbedenken: Jüdisches Fest in Mülheim abgesagt

    Dieses jüdische Fest wird es in Mühlheim nie mehr geben. Es sei denn, es findet einen zig-millionenfache Remigration statt.

    https://www.waz.de/staedte/muelheim/das-juedische-lichterfest-auf-dem-synagogenplatz-faellt-aus-id212822383.html

  79. Cherub 14. Dezember 2017 at 13:18

    „ECHTE „deutsch-österreichische“ Besserwisserei !
    Nach der Veröffentlichung des Vorspanns hier auf PI – DANKE DAZU – nun „in medias res“:
    Das kann in – grob- drei Gruppen eingeteilt werden, plus ein weiteres Thema !
    1) Das Überflüssige beim Schreiben der deutschen Sprache:
    2) Das Fehlende beim Schreiben der deutschen Sprache….“ etc.
    ——————————————————————————————————————
    Klingt mir eher nach Besserwisserei mit dem Anspruch die Sprache neu erfinden zu wollen und erinnert damit an die größenwahnsinnige Anmaßung der linksgrünen Utopisten, unter Zwang und Gewalt den Menschen neu erfinden zu wollen.
    Wer hunderststel Sekunden für angeblich unnötige Schriftzeichen für Zeitverschwendung hält, sollte vielleicht auf das Schreiben gänzlich verzichten und das rückschrittliche Schreiben nach Gehör beherzigen, was erwiesenermaßen zu sprachlicher Verunsicherung und dem Verlust von Präzision führt.
    Zudem haben die erwähnten Buchstaben c und s, v und f und andere durchaus ihre Berechtigung in der Feinunterscheidung von Betonung und Aussprache.
    Diese Nuancen sind im Zuge der großen Vereinfachung aller Regeln heutzutage nicht mehr für jeden erkennbar, wie überhaupt dem heutigen digitalisierten und degen(d)erierten Herdenvieh das Gespür für Feinheiten und der trennschärfende Blick abhanden gekommen ist.
    Verständigen kann man sich natürlich auch mit Händen und Füßen in Verbindung mit dem Ausstoßen gutturaler Urlaute, womit man die sämtliche zivilisatorische und kulturellen Errungenschaften von Jahrhunderten in die Tonne haut.
    Insofern passt diese Versimplifizierung des Sprachgutes ganz hervorragend zur Absicht zu Dekonstruktion und Destruktion der linksgrünen Kulturrevolutionäre und traumtänzererischen Analphabeten, die ja bekanntermaßen für ihre Utopie die betehende Welt erst zerstören müssen, um ihre neue erpresste Gewaltherrschaft zu installieren, in der alle Menschen gleich (blöd) sind.

  80. Fakt ist: 88% der Deutschen wollten noch mehr Fremde haben. Also sollen sie diese auch bekommen.
    Wenn sie die ganze Welt einladen und alimentieren wollen, dann bitte sehr. Warum sollen das vernünftigere euroäische Völker denn bezahlen?
    Wäre der Mehrheitswille anders, hätte ja die AfD die absolute Mehrheit.
    Wenn man sich dazu die Reden der Systemschranzen im Bundestag anhört und wenn man weß dass diese Gestalten ebenfalls eindeutig demokratisch gewählt wurden, dann weiß man, der Wille der Mehrheit ist, dasss es so bleiben möge wie es eben ist.
    Viel Spaß beim Zusammenbrechen. Aber darin haben wir ja Übung!

  81. jaja, die liebe Solidarität. Wie weit muss sie denn gehen? So weit, dass man sich den Bürgerkrieg ins Land holt? Merkel ist nicht die Königin von Europa, sie hat den Visegradstaaten nichts zu sagen.
    Eigentlich könnten Länder wie Polen und Ungarn ja diese bestimmte Zahl von Flüchtlingen aufnehmen, weil diese bei nächster Gelegenheit sowieso nach Germoney abhauen.

  82. Gerade gehört…..
    In einer Umfrage der Bildzeitung, hat die CSU in Bayern in der Wählergunst
    zugelegt und die Grünen.
    Die Grünen in Bayern?
    Ja, klar.

  83. Schmierentheater, Vorhang auf.

    Merkel will sich bei ihren Wählern lieb Kind machen und den Anschein erwecken, sie tue was.
    Dabei weiss Merkel, ebenso wie Tusk, Avradingsbums und der Rest der EU-Mischpoke, dass der Grossteil von in den Visegrad-Staaten angesiedelten Siedler entweder sofort nach der Ankunft ins Weltsozialamt weiterflüchten oder eben spätestens dann, wenn es ihnen als „Neubürger“ durch die EU-Freizügigkeit hochoffiziell erlaubt ist.

    Tusk macht es ähnlich, ist doch auch in Polen eine zunehmende Abwehrhaltung gegen die EU und die Beschlüsse der Kommissare zu erkennen.
    Da will er sich halt einschleimen, um weiterhin, wenn auch mit gedrosseltem Tempo, um die Polen nicht zu verprellen, EU-Politik gegen die Souveränität der Nationalstaaten Europas betreiben zu können.

    Das ist wohl das, was mit dem „EUropa der unterschiedlichen Geschwindigkeiten“ gemeint war.
    Bei den Aufmüpfigen agiert man unter der Hand und im Verborgenen, bis die Unterwanderung der Parlamente und die Umerziehung des Volkes durch Medien, Schulen und NGOs weit genug fortgeschritten ist, um die Schleusen zu öffnen.

  84. Flüchtlinge verteilen ist wie in einem Mehrfamilienhaus, in dem es durch das Dach regnet, mit einem Eimer voller Wasser von Wohnung zu Wohnung zu rennen und die anderen Eigentümern verpflichten, einen Eimer mit Wasser aus der Dachwohnung abzunehmen, anstatt das löchrige Dach zu reparieren!

  85. Wie einige hier bereits schrieben: Die Politiker der Visegrad-Staaten werden irgendwann großzügig die Aufnahme von ein paar hunderttausend ungebetenen Einwanderern akzeptieren und dann ganz locker zuschauen, wie die direkt ins Sozialparadies Deutschland „flüchten“.

    Die Gäste aus Afrika, dem Nahen und Mittleren Osten mit Zwang im Land zu halten wäre schließlich gegen die elementarsten Menschenrechte 😉

    Bei übergroßem Gebell der EU- und Merkel-Medien könnte man sich die heilige Reisefreiheit der Flutlinge ja noch ausdrücklich von den stramm linken Krähen des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte bestätigen lassen:

    https://f1.blick.ch/img/incoming/origs2277789/2380709842-w2161-h1440/Gerichtshof.jpg

  86. Aus Ungarischer Sicht:
    1. Ungarn hat als Erstes: „..der Kaiser ist nackt..!” gerufen
    https://www.budapester.hu/2017/12/09/aussenminister-bleibt-hart

    2. Opportunist Tusk versucht noch sein Gesicht zu retten, er ahnt bereits, dass sich der Wind dreht.
    InflectionPoint 14. Dezember 2017 at 09:51
    „Es sieht also für 2018 nicht gut aus, zumal ähnliche Bestrebungen in Ungarn zum Sturz von Orban im Gange sind.“
    sunsamu 14. Dezember 2017 at 13:16
    „Dort werden der Verräter Márton Gulyás und seine von Soros gekauften Komplizen in ihrer Paraderolle als Opfer gezeigt… bevor sie verbuddelt werden.“

    OV sitzt fest im Sattel… keine Bange. Den Ungaren sind übrigens null Optionen verblieben… ! die linksliberale Zwergsopposition kann man langsam nur unter der Lupe erkennen. Es ist nur peinlich, was die ALLE gemeinsam zustande bringen. Lachnummer Gulyás Marci ….hahaha Vona Gábor, an der Spitze der Jobbik entpuppte sich als politische khmmm Prostit…. die echten Rechtswähler tun mir schrecklich leid.

    3. Polit222UN 14. Dezember 2017 at 10:01
    „…..wird von den – west-europäischen – Vollidioten und Polit-Verbrechern die TATSACHE vollständig unterschlagen, daß kein einziger Versorgungs- und FickiFicki-Suchender – selbst wenn Aufnahme gewährt würde – in Polen, Ungarn, etc. bleiben würde, weil die dortigen sozialen Annehmlichkeiten als „menschenunwürdig“ und vollkommen unzureichend empfunden würden, von den mohammedanischen und afrikanischen „Goldstücken und Fachkräften“, weshalb – wie längst unzählige Beispiele aus der Praxis zeigen -, eine solche „Umsiedlung“ im wahrsten Sinne des Wortes für die Katz wäre……”

    KLAR, nicht wahr liebe PI Foristen: die dortigen Verhältnisse sind aber gerade noch gut genug für diese EU-Bürger 2. Klasse in den sog. ehem. Ost-Blockstaaten. Habt Ihr wenigstens einmal nachgedacht, WARUM man im sog. Westen es OK findet, dass die Bürger in diesen Staaten sich mit weniger „Wohlstand“ begnügen müssen…?
    NEIN, die sind weder dümmer, noch untalentierter, noch fauler…
    die werden aber nicht gepampert, sind ja nur weisse christliche Miteuropaer.

    4. tropedo 14. Dezember 2017 at 10:41
    „Was will Trusk überhaupt, keiner der illegalen will in den Visegrad Staaten aufgenommen werden. Die Parasitten möchten alle nach Deutschland, hier ist das Land wo sie am meisten abgreifen können. Dafür arbeitet der Deutsche sich krumm um buckelig um diese Horden bei uns bis zum Lebensende zu unterhalten. „

    NEIN, nicht NUR die Deutschen arbeiten sich buckelig…

    NEIN, nicht die Deutschen Steuerzahler finanzieren sie, sondern UMGEKEHRT, auch wenn es einigen hier vielleicht nicht gefällt, sorry. Die westlichen Multis und Banken pumpen jährlich Milliarden von Profit aus der Volkswirtschaft dieser Länder, die in die Staatshaushaltstöpfe in DE fließen. ANSTELLE die Bevölkerung dieser Länder zu bereichern.
    DAS IST DER WAHTRE GRUND der ach so „verkehrten“ sog. Ost-Erweiterung. Ohne diese Absatzmärkte und billige Standorte/Arbeitskräfte könnte der Westen keinen Wachstum produzieren.
    FAZIT: diese Länder finanzieren bereits die Versorgung von Nicht-EU Schmarotzer indirekt mit !!!
    NUN sind diese Ressourcen ebenfalls am Erschöpfen….

    Weiterhin:

    5. Maria-Bernhardine 14. Dezember 2017 at 11:17
    @ Barry 14. Dezember 2017 at 11:01
    „Oder wollen Sie wieder die Mauer bauen? Falls, dann nehmen Sie die von mir genannten Geschenke bitte wieder mit, aber auch die Massen osteuropäischen Raub- u. Zigeunerbanden. Wir im Westen haben für solche nämlich auch keinen Bedarf. „

    Meinen Sie wohl die Zigeuner??? ich hoffe, man differenziert dabei … NEIN, im Osten hat ebenfalls KEINER einen Bedarf für solche.
    ABER
    diese Länder wenden seit Jahrzehnten Riesensummen für die fast aussichtslose Integrierung dieser Minderheiten jährlich auf, worüber Sie wahrscheinlich Null Kenntnisse haben. GENAU deshalb wollen diese Länder keine zusätzlichen Integrationsbedürftigen aufnehmen.

    Für solche mit Englischkenntnissen:

    Hungary on EU dispute: We’ll be „unrelenting“ | DW English
    https://www.youtube.com/watch?v=IND9xk9E7vQ&t=1140s:

    plus auf YT:
    Fascinating interview on Hungary’s stance on Europe
    or
    ‚Does the Soros plan really exist?‘ BBC Interview with Zoltán Kovács

  87. Animeasz 14. Dezember 2017 at 16:01
    Aus Ungarischer Sicht….

    Ich habe ihr Statement aufmerksam gelesen und bin zu der Überzeugung gekommen, wenn es denn so ist, wie Sie es beschreiben, es am besten wäre, die VISEGRAD-Staaten würden aus dem Verbund der EU-Staaten austreten.
    Was hindert sie daran?

  88. Hoelderlin 14. Dezember 2017 at 16:14

    Animeasz 14. Dezember 2017 at 16:01
    Aus Ungarischer Sicht….

    Ich habe ihr Statement aufmerksam gelesen und bin zu der Überzeugung gekommen, wenn es denn so ist, wie Sie es beschreiben, es am besten wäre, die VISEGRAD-Staaten würden aus dem Verbund der EU-Staaten austreten.
    Was hindert sie daran?

    ++++

    z.B. Eure Ignoranz und oft zynische Haltung uns gegenüber …

    Ungarns Volkswirtschaft wurde nach der Wende und durch den sog. EU Beitritt praktisch plattgewaelzt.
    Durch die Trinitaet „Liberalisierung-Privatisierung-Deregulierung“ wurde 92 % !!!!!! der produktiven Assets von Ungarn gestohlen bzw. vernichtet. Schlimmer als in zwei WK-n.

    Ungarn erholt sich langsam unter der Orbán-Regierung, aber wie kann man über 100 Jahre alte Betriebe (die sogar im Kommunismus bestanden) wieder in 10 Jahren OHNE FINANZEN aufbauen????

    DESWEGEN
    brauchen wir NOCH die sog. EU Strukturhilfegelder, die kein Geschenk sind, sondern vertraglich zustehen, im Gegenzug haben wir unsere Maerkte (wehrlos) geöffnet. Die Verwendung dieser Finanzen ist aber sehr beengt, nicht dafür gedacht, neue Pproduktionsstaette als Konkurrenten für die westlichen Produkte zu errichten… na also.

  89. Animeasz:

    Ich bin weder ignorant noch zynisch und stehe der jetzigen ungarischen Regierung aufgeschlossener gegenüber als so mancher Regierung der EU-West-Staaten. Wenn sich die einzige Gemeinsamkeit auf
    den Erhalt von EU-Strukturgeldern beschränkt,macht es doch auf Dauer keinen Sinn. Das trifft doch übrigens auch auf Polen zu.
    Seid ihr nun stolze Nationen oder nicht?

  90. Hoelderlin 14. Dezember 2017 at 17:54

    ++++

    Haben Sie Verstaendnisprobleme?
    na dann non-PC:

    wir sind derzeit durch die damaligen falschen Versprechungen beim EU-Beitritt und die finanzielle Erpressung der EU AUSGELIEFERT…
    KURZ: wie wurden brav hinters Licht geführt und sind nun wirtschaftlich mit der EU dermassen veflochten, dass wir praktisch zusammengewachsen sind.
    Wir wollen keinen wirtschaftlichen Selbstmord begehen.

    ABER

    DIESE EU wird uns alle ins Verderben führen.
    wenn die EU meint, die haette uns mit ihrem Geld wie Binnen-EU -Kolonien „angekauft“… und sie sei berechtigt, die Regeln des „Klubs“ staendig zugunsten der Grossspieler anzupassen, und durch finanzielle Erpressung langfristig die ethnische Zusammensetzung unserer Laender zu veraendern, dann wird uns nichts anderes übrigbleiben, als dieses Konstrukt zu verlassen… den Zeitpunkt lassen wir uns aber nicht noch einmal aufzwingen. Das hat Null mit Stolz zu tun, das ist pure Selbsterhaltung.

    Wir waren und sind für die Grundidee der EU begeistert und hoffen noch auf eine Besserung.
    VOR ALLEM hofften wir lange Zeit auf ein freundliches Wohlwollen der Deutschen, die wir nicht nur hochschaetzen sondern mit denen wir auch sympathisieren. Und auch wenn es seltsam klingt, NICHT deren Geldes wegen…

    also wir warten erstmal ab, bis dahin versuchen eine Aenderung zu erzielen.

    Die EU waere nicht das erste Imperium, das an dem Wiederstand der Ungaren scheitert.

  91. Die EU waere nicht das erste Imperium, das an dem Widerstand der Ungaren scheitert

    ojje missing my spellchecker

  92. Guten Abend
    Ich bin Ungar und lebe zur Zeit noch in Deutschland.
    Als ich hier her gekommem bin, habe ich nicht versucht im Sozialstaat mich vergüten zu lassen. So gesehen habe ich sofort mit dem Steuer zahlen angefangen, mir eine kleine Wohnung gemietet und so gelebt wie jeder anderer meiner Kollegen. Habe mich wohl Gefühlt wurde sagen wir es so aufgenommen. Das hat sich bis jetzt eigentlich nicht geändert. Ja OK ein bisschen schon aber erst seit dem Orban keine „Flüchtlinge“ in unser Land lassen will. Die Nachrichten waren ja voll mit dem bösen Ungarn ich wurde auch gefragt was ich davon halte, habe meine persönliche Meinung dazu gesagt, und wie ich das erwartet habe bin ich jetzt auch böse, was ich auch keinem übel nehmen kann.
    In mir spielt sich ein Szenario für die nicht all zu ferne Zukunft ab, das ich nicht miterleben möchte und habe schon die ersten Maßnahmen getroffen um Deutschland wieder zu verlassen. Ich weiß das ich hier keinem fehlen, werde.
    Aber mir schmeichelt der gedanke das ich vielleicht ärmer aber sicherer leben kann. Obwohl ich erlich gesagt noch nichts spüre oder in meinem näheren Umfeld bemerkt habe, es kann aber auch sein das ich nicht in einer Großstadt lebe.
    Ich hoffe das die Menschen die hier normale Werte haben und auch nach diesen leben ihr leben wie gewohnt weiter führen können. Aber leider habe ich das gefühl, das sich die dinge verschlechtern werden, zu meinem tiefsten bedauern. Ich hätte AfD gewählt, durfte aber nicht wählen.
    Bitte entschuldigen sie meine Grammatik und Rechtschreibung.

  93. Der große Plan:
    Die jeweilige Sperrspitze im Vormarsch gegen Russland wird aufgepeppelt
    Und der Teil dahinter (heute Deutschland, früher Frankreich/Spanien) wird ruiniert.

  94. Hoffnungsschimmer 14. Dezember 2017 at 15:22

    Gerade gehört…..
    In einer Umfrage der Bildzeitung, hat die CSU in Bayern in der Wählergunst
    zugelegt und die Grünen.
    Die Grünen in Bayern?
    Ja, klar. “

    Die Schmierfinken schreiben, dass die CSU um 3% zugelegt hat und nun bei 40% sein soll. Und alles nur wegen dem Söder. Der bekommt vom Schlafmichel nun Vorschusslorbeeren, obwohl überhaupt noch nicht bewiesen ist, dass er mehr Rückgrat als Seehofer hat.

  95. Früher hat Deutschland die SS und Panzer geschickt. Das hat man dort im Osten immer noch im Sinn.

  96. @lang hier Lebender 14. Dezember 2017 at 16:16

    Das lobe ich mir. Respekt.
    Nur würde es mich interessieren, ob es „katharer 14. Dezember 2017 at 11:29“ auch getan hat.
    Oder ob es nach dem Motto geht: „Ich habe da eine tolle Idee, kümmert euch mal drum“.

  97. Karl Brenner 14. Dezember 2017 at 19:21

    Früher hat Deutschland die SS und Panzer geschickt. Das hat man dort im Osten immer noch im Sinn.

    +++++

    Sie irren sich. im Gegenteil.
    Man denkt über DE im „Osten“ GANZ ANDERS…. viel positiver und nicht so krankhaft eintönig …

  98. DerHun 14. Dezember 2017 at 18:43

    +++++

    hallochen Landman, Grüsse aus Ungarn
    von einem ebenfalls mit „Hunnischer“ (= Siebenbürgler) Herkunft!
    Hoffnung und Ausdauer !

  99. Nanu, was ist denn mit dem Tusk los? Hat der eine Prise Realität inhaliert? Vielleicht mal in Brüssel aus Versehen U-Bahn gefahren? Oder in Berlin inkognito in Neukölln unterwegs gewesen?

  100. Animeasz 14.Dezember 2017 @ 20:15

    ++++++
    Grüße zurück nach Ungarn.
    Hoffnung und Ausdauer ohne das wäre ich schon wieder Daheim. Siebenbürgler=Székely.

  101. Cherub 14. Dezember 2017 at 15:06
    „Eher klassischer Adlerkultler als vogelfreigeist.“
    ————————————————————-

    Bin weder Adlerkultler noch Okkultist, bin ein Liebhaber der deutschen Sprache und finde es so dekadent wie zum großen Teil unnötig wie an ihr herumgedoktert wird; meist von profilierungssüchtigen „Experten“, die, wie in den 90ern mit ihrer undurchdachten Rechtschreibreform ein heilloses Chaos geschaffen haben, in welchem es vor Widersprüchen nur so strotzt. Das Ausmaß des angerichteten Bockmistes erkannten sogar einige der damaligen Sprachbastler selbst und wollten ihre „Reform“ zum Teil rückgängig machen.
    Es war aber bereits zu spät, weil der Mist im ehemaligen Land der Dichter und Denker bereits staatsrechtlich abgesegnet war.

    Lassen Sie sich von Ihren „Verbesserungsbemühungen“ nicht abhalten, aber denken Sie dann auch zu Ende. Wenn Sie zum Beispiel einige Buchstaben lediglich als Doppelung begreifen, was sie keineswegs ausschließlich sind und mir nach ein f für ein v vormachen wollen, wie würde dann wohl das Wort Lava ausgesprochen werden, wenn man es nach Ihrer Vision als Lafa schreiben müßte?

    Sprache wandelt sich im Laufe der Zeit, sicherlich. Aber man muß sie ja nicht, aus welchen Gründen auch immer, übers Knie brechend vergewaltigen.

    PS: Vielleicht kommt es ja unseren, alles Deutsche verachtenden Multikultischwärmern der gutmenschlichen Pöbelherrschaft bald in den Sinn, das deutsche Sprachgut auf das rudimentärste zu reduzieren, damit es endlich mit der Integration des bildungsfernsten Bodensatzes aus aller Herren Länder klappt.

  102. @ vlad 14. Dezember 2017 at 14:41

    Fakt ist: 88% der Deutschen wollten noch mehr Fremde haben. Also sollen sie diese auch bekommen.

    Nein, das ist nicht Fakt! Es wird so oder ähnlich immer wieder behauptet, aber es stimmt nicht. Viele Deutsche sind einfach (noch) nicht konsequent oder stehen noch zu sehr unter der Fuchtel der Mainstreammedien. 87,4 & haben im September dumm gewählt. Das ist alles. Es gibt sehr viele FDP-, SPD- und CDU/CSU-Wähler, und natürlich auch viele Nichtwähler (die haben Sie in Ihre Zahl ganz vergessen), die eben nicht noch mehr Fremde haben wollen. Allmählich erst kapieren viele davon, dass man dazu zwingend die AfD wählen muss. Ich schätze, dass in Wahrheit höchstens 30 % aller Deutschen, eher weniger, immer mehr Fremde bei uns haben wollen.

  103. @ Animeasz 14. Dezember 2017 at 16:01:

    Lieber Animeasz,
    Ihre Argumente sind nicht von der Hand zu weisen. Sie sollten aber nicht in die Statements hier eine Antipathie gegen Ungarn und die Visegrad-Staaten hinein interpretieren. Ich habe zum Beispiel großen Respekt vor Ungarn, seinen Menschen, seiner Kultur und seiner Geschichte. Im Januar werde ich wieder in Budapest sein und freue mich darauf. Und ich weiß von vielen Forenteilnehmern hier, denen es ähnlich geht. Vielleicht kommt mitunter der Neid ein bisschen durch, dass wir keinen Viktor Orban haben.

  104. Wuehlmaus 14. Dezember 2017 at 21:45

    Lieber Wuehlmaus,
    hier geht es nicht um Sympathie oder Antipathie von Völkern für oder gegeneinander sondern um ein falsches Narrativ !
    DIESE EU ist allein das Konstrukt und das Projekt von Multi-Konzernen, denen es eher auf deren eigenen Business und gar nicht auf das Wohlergehen der Europäischen Bürger darauf ankommt … inklusive der Deutschen Arbeitstätigen. Allerdings werden die Deutschen immer noch auf einem höheren Lebensniveau gehalten.
    Ja: GEHALTEN, es ist nicht unsere oder Eure Entscheidung, sondern wird über unsere Köpfe durch den deep-state entschieden! ich muss es so sagen, auch wenn viele Deutschen es mit berechtigtem Stolz allein ihrer eigenen Leistung verdanken wollen. OK es ist sehr schmeichelnd. Es ist aber überwiegend der „Verdienst“ und die einfließenden Steuereinnahmen der Multi-Konzerne aus allen Ländern, wo sie anwesend sind.
    ALLE Staate zahlen Beiträge in die EU ein!!!! Die EU Strukturgelder sind nur ein Bruchteil davon, was innerhalb der EU tatsächlich transferiert wird, in einer oder anderen Form, direkt oder indirekt. DE ist eindeutig der größte Profiteur dieses Konstrukts und wie wir alle wissen, gestaltet es auch fleißig mit.
    Es müsste aber mitnichten ein „zero-sum-game“ sein, wo es Gewinner und Verlierer gibt!
    Es ist EINDEUTIG dem Einfluss der spaltender Medienberichterstattungen zuzuschreiben, dass die „Westener“ Öffentlichkeit mit einer Selbstverständlichkeit hinnimmt, dass keine Solidarität gegenüber der Rest-Osteuropäer ausgeübt werden soll, dafür eine Solidarität VON DENEN gegenüber Wildfremde Nicht-Europäer erwartet wird.
    Sie haben keine Ahnung, wie unsere Bürger darüber verblüfft und enttäuscht sind… und wie heuchlerisch sie es finden. Ihre wahre Meinung wird aber NICHT durch die MSM vermittelt.
    Es ist unschön und non-PC … es gehört sich nicht über die Kehrseite der EU zu reden, VOR ALLEM in DE.
    man vergisst es immer wieder, mit was für einer Hoffnung auf eine Riesen-Chance im Europäischen Wirtschafts- Wettbewerb die Staaten des ehem. Ostblocks der EU beigetreten sind und mit welchem Riesen-Handicap sie hingegen diesen „Wettlauf“ gestartet haben.
    NEIN es nicht UNSERE Schuld, dass wir durch „Kern-Europa“ als Peripherie betrachtet und auch als solche behandelt werden.
    Uns wurden Flügel abgeschnitten und Beine gebrochen und man hat uns dafür eine Krücke gegeben und sagte : LAUF !
    Ich versuche es immer wieder zu erläutern, stoße aber oft auf Unverständnis seitens der Deutschen. Sie sollten es aber langsam begreifen.
    Ich fürchte, eines Tages wird dieser Laden uns allen um die Ohren fliegen, aber dann wird es bereits zu spät sein.

  105. eule54 14. Dezember 2017 at 11:29
    Auch dass 10 % der oberen Einkommensschicht in Deutschland 50% der Steuern bezahlen, wurde nicht erwähnt.

    Das ist falsch. Eine der üblichen Irreführungen der neoliberalen FDP Klientel, typische FAZ-Propaganda.

    Richtig ist: diese Zahl betrifft in etwa die Steuern aus Erwerbseinkommen (Lohn, Gehalt usw. aus Beschäftigung).

    Die obersten Geldbezieher haben aber hauptsächtlich Einkommen aus Dividenden, Zinsen usw. also Kapitaleinkünfte, und die werden seit Gerhard dem Schrecklichen nur noch mit 25% (und real oft noch viel niedriger, da das Geld in „Stiftungen“ u.ä. angelegt ist) besteuert. Das wird bei der Nennung der ominösen 50% konsequent verschwiege.

    Das bedeutet also, die Lohnabhängigen finanzieren ihren Sozialstaat selbst, der jetzt an die „Flüchtlinge“ verfüttert wird. Die obersten Einkommensschichten halten sich ohnehin aus der Staatsfinanzierung raus.

  106. Merkel bekämpft die Fluchtursachen nicht in den Herkunftsländern, sondern in den Zielländern.
    Sind die Sozialkassen geleert und herrschen Zustände wie in den Herkunftsländern, was eine nicht mehr einzudämmende Kriminalität angeht, gibt es tatsächlich keine Fluchtgründe mehr für Vollversorgungssuchende.
    EU-Zuschüsse haben die Visegrad Staaten wegen der leeren Kassen bald ohnehin nicht mehr zu erwarten.
    Der Zahlungsausfall wird sich jedoch durch eine selektive Einwanderungspolitik und den Zuzug zahlungskräftiger echter Fachkräfte locker ausgleichen und übertreffen lassen.

  107. @HoffHoff 14. Dezember 2017 at 13:31
    @katharer 14. Dezember 2017 at 11:29

    Ok, meine 5,20 € sind raus.
    Ihre auch?

    ——————-

    Als stolzer 12%er war ich nicht so geizig.

  108. @DerHun 14. Dezember 2017 at 18:43
    Guten Abend
    Ich bin Ungar und lebe zur Zeit noch in Deutschland………………

    —————–

    Igen szeretleg Magyarországot

  109. MOXX 15. Dezember 2017 at 05:06

    Was hat das mit Geiz zu tun?
    Einfach mal den Strang lesen.
    Außerdem spende ich noch für die IB.

Comments are closed.