Polizisten sichern den AfD-Bundesparteitag in Hannover vor der gewaltbereiten Roten SA.
Print Friendly, PDF & Email

Ein doppelt gebrochenes Schienbein und eine verletzte Seele hat einer davon getragen, der auszog, die AfD am Bundesparteitag zu hindern.

In Hannover hatte er versucht, sich mit und in einer Stahlkonstruktion, der „Pyramide“, an einen Gullideckel zu ketten, um so der AfD den Zugang zu ihrer Versammlung zu verwehren. Dazu schmuggelten er und andere das Blockierkorsett durch die Polizei und ketteten sich dann darin fest.

Die Polizei, die das bemerkte, versuchte offensichtlich, ihn noch aus der Befestigung zu lösen, was auch gelang. Nur gingen sie dabei nicht mit den Samthandschuhen vor, die er bislang gewohnt war, beziehungsweise meinte, aus einem Gerichtsurteil ableiten zu können.

Im NDR-Artikel „AfD-Parteitag: Beinbruch durch die Polizei?“ wird sich des Armen angenommen:

Seine Erinnerungen haben es in sich – es sind vor allem Erinnerungen an heftige Schmerzen, wie er sie nie zuvor erlebt hat: „Ein Knacken fühlte ich. Und ich war von diesem Zeitpunkt nur noch am Schreien: ,Mein Bein ist durch, mein Bein ist durch. Lasst mich in Ruhe‘!“

Sein Schienbein wurde bei der „Aktion“ zweimal gebrochen und seitdem humpelt er auf Krücken durch die Welt und hat infolgedessen von weiteren „Aktionen“ gegen die AfD abgesehen.

Zurück blieben neben der körperlichen Verletzung aber auch seelische Wunden. Der Sozialarbeiter aus Schaumburg, der damals noch „Gesicht gezeigt“ hatte, mag nun seinen richtigen Namen nicht mehr in der Zeitung lesen.

Thomas Schuldt ist von Beruf Sozialarbeiter, kommt aus dem Landkreis Schaumburg. Weil er unter anderem eine Schmähwelle in Internet fürchtet, will der 47-Jährige in den Medien nur unter Pseudonym erwähnt werden.

Auch, so beklagt er, habe man ihm sein Demonstrationsrecht genommen, weil er sich mit seiner Pyramide niemandem in den Weg setzen durfte. Wie ein fürsorglicher Papa, der seine unartigen Kinder maßregelt, sieht sich „Thomas Schuldt“, als er seinen pädagogischen Einsatz beschreibt:

„Demonstrieren ist eine gute Form – aber es müssen auch Zeichen des Widerstands gesetzt werden, um zu sagen: ,Wir blockieren, um ihnen zu zeigen, dass sie damit nicht durchkommen‘.“

Seine freie Meinungsäußerung sei ihm beschnitten worden, so greint er weiter:

Schuldt beruft sich dabei auf eine Entscheidung des Oberlandesgerichts Celle. Dort war im Jahre 2011 entschieden worden, dass solche Pyramidenaktionen zumindest auch „als Teilhabe an Meinungsbildung“ angesehen werden könnten.

Demonstrationsrecht beschnitten, Meinungsfreiheit beschnitten, Gesicht gezeigt und Schienbein zerschmettert, darf das sein? Natürlich nicht, wenn es um einen „Guten“ geht. Der Landtag wird sich im Innenausschuss dieser Ungerechtigkeiten annehmen und das Schicksal von „Thomas Schuldt“ debattieren. „Ein parlamentarisches Nachspiel“ wird das haben, wie der NDR drohend berichtet. AfD-Opfer der linken Schläger von Hannover, wie zum Beispiel der Bundestagsabgeordnete Kay Gottschalk aus NRW, dürften dabei allerdings keine Rolle spielen.

98 KOMMENTARE

  1. USA: Trump steigt aus „U.N. Global Compact on Migration“ zur Erzwingung von Massenzuwanderung aus!

    In einer Rede am Freitag in Pensacola, Florida, feierte Präsident Donald Trump [1] seine Entscheidung, die USA-Delegation aus den zur Zeit laufenden Verhandlungen über den so genannten “Global Compact on Migration” zurückzuziehen, der die Absicht verfolgt, die Masseneinwanderung in wohlhabende Länder voranzubringen und zwar unabhängig von den nationalen Gesetzen und den Ansichten der Wähler dieser Länder. [2]

    “Ich habe unlängst die USA aus dem Planungsvorhaben der UNO für eine globale Steuerung von Einwanderung und Flüchtlingspolitik zurückgezogen.” sagte Trump vor einem erregten Publikum, und nannte den „Global Compact“ einen „no-borders“-Plan.

    “Ich habe kürzlich davon gehört … keine Grenzen, jeder kann hereinkommen! Mit Ihrer Erlaubnis, ich habe diesen Plan abgelehnt, ist das okay?“, fuhr Trump fort.
    =======
    Man hoert so nichts in „unseren“ Medien ….

  2. Reichslehrsender Nordmark „Felix Krull“ hat anscheinend den Straftaeter
    seit Geburt begleitet, und bestaetigt aufgrund lückenloser Schmerzaufzeichnungen:

    „… es sind vor allem Erinnerungen an heftige Schmerzen, wie er sie nie zuvor erlebt hat: „

  3. Thomas Schuldt trifft keine Schuld.
    Als Sozialarbeiter hat er lange genug effektiv zum BSP beigetragen. Seine Peiniger von der Polizei sozusagen finanziert.
    Mit dem Wissen aus der Bild ist der Herr natürlich im Recht und moralisch überlegen.
    Ich bin mir sicher im bunten Hannover findet sich ein Richter*in die die Polizisten entsprechend bestraft.
    Ich denke alle suspendieren und die Bezüge auf Null setzen + Sozialstunden in der Neubürgerbetreuung wäre hier das mindeste. Außerdem müssen die Mittel im Kampf gegen –> erhöht werden, da dieser fiese Anschlag eindeutig auf deren Konto geht. Der Verdienstausfall des Herrn Sozialdingens hat die AfD zu übernehmen.

    PS: Ich schalte jetzt mein Hirn wieder ein.

  4. Der AfD protestler kann seine Lage natürlich nicht verstehen. Sie sind es gewohnt wenn es gegen die AfD geht auch noch von gewissen Parteien ausgezeichnet zu werden. Das linke Gesocks wird auch noch mit starken finanziellen Mittel von Parteien unterstützt, in diesem Fall kann man die Verletzungen des protestlers als Arbeitsunfall deklarierem.

  5. Der linksgrünversiffte, und offenbar leicht „denkbehinderte“ Herr Sozialarbeiter kann sich glücklich schätzen, daß nur das Schienbein „geknackt“ hat, und nicht der Kieferknochen, die Rippen, der Schädel, und die Oberschenkelknochen gleich mit…….
    Soviel ideologischer Dummheit in Menschengestalt sollte man – wirklich – zur Strafe lebenslang einen Gullydeckel an den Hals hängen, und ein Schild mit der Aufschrift: „Ich bin kognitiv und mental gehandicapt“
    Man kann nur hoffen, daß der Landtag in Nds soviel „kognitive Intelligenz“ aufweist, daß er zum selben „Denkergebnis“ gelangt. In diesem Sinne: Gutes Gelingen, werte „Volksverräter“, ähm – pardon – Volksvertreter.
    Die Polizei hat einen – vorzüglichen – Job gemacht, indem sie „verhindert“ hat, daß es noch öfter „geknackt“ hat.

    Tschüss, bis zur nächsten „Demo für Geistesgestörte“ (!)

  6. „…krachen und ich kann mir als Verursacher nur die Polizei vorstellen.”

    herr thomas schuldt, ein *sozialarbeiter* aus dem landkreis schaumburg,
    kann sich also nur 1x hergang vorstellen. diese einschraenkung im durchspielen
    aller moeglichkeiten ist gerade fuer sozialarbeiter nicht besonders qualifizierend,
    und erst recht kein Beweis fuer einen ausschluss anderer moeglicher verursacher.

    Es gibt immer und zunehmend Alternativen in deutschland, herr Schuldt !

  7. In der Opferrolle sehen sich die dauerpubertären Krawallbrüder und – brüderinnen ganz gerne, wenn es mal schiefgeht mit ihren provozierenden „Protestaktionen“.
    Selbst dran Schuldt, der jammervolle Aktionist.
    Mitleid ist hier fehl am Platz.

  8. Weis jemand was mit Frau Weidel los ist?
    Die ist seit dem Parteitag abgetaucht
    Keine Faceboock Einträge ( sonst täglich), keine Pressemeldung
    Absolut nichts

  9. Über Schienenfahrzeuge, Chemiekombinate, das Judentum und illegale Eritreer.
    Gestern wurde in Wurzen ein Haus fuer illegale angegriffen.

    “ Die mutmaßlichen Täter hätten zudem Aufkleber mit der Aufschrift
    “Alle Chemie-Fans sind Juden” an das demolierte Fenster angebracht.
    Das Netzwerk vermutet deshalb Neonazis oder Fußball-Hooligans
    von Lok Leipzig hinter der Tat.
    …Da sich die Ermittler zu dem Aufkleber mit der Aufschrift “ACAJ”
    keinen Reim machen konnten und nicht wüssten, wer hinter dem Angriff stecke,…“

    Xhttps://www.dokmz.com/2017/12/14/fluchtlingswohnung-wurzen-angegriffen/X

    Parole falsch abgeschrieben/verstanden, Haus verwechselt, dumm geblieben ?
    Die Horste Tappern im dunklen.

  10. #Leukozyr 09.01

    Vielleicht waren das auch die Dreckschweine von der ANTIFA, die – einmal mehr- die „Statistik rechter Gewalttaten“ aufhübschen wollten……….

  11. „ein Knacken“ ? — Ich dachte , Gutmenschen sind Heilige und unverletzlich? — Bin gespannt , ob das bei anderen Gutmenschen auch so ist. —

  12. Auch ich bin – leider – Sozialpädagoge, z.Zt. erwerbslos und in Fortbildung, um solchen „Kollegen“ für immer zu entgehen, denn ich vertrete leidenschaftlich AFD-Positionen. Solche Typen zerstören mit ihren Aktionen und ihrer Denke dieses Land. Solche miesen Typen jeden Tag als „Kollegen“ zu begegnen – und es gibt sie zu Tausenden und Abertausenden – gleicht einem Selbstmord auf Raten, man verliert jegliche Selbstachtung, wenn man sich das noch antut. Da ich mittlerweile einen permanenten Schlag-Drang zur Fresse solcher Kreaturen empfinde, habe ich die Reißleine gezogen. Keine Arbeit für Migranten mehr, kein linksverpeiltes Kollegenumfeld mehr. Geschieht mir recht, diese Erfahrung, warum auch musste ich diesen Scheiß-Beruf wählen. In Zukunft werde ich nur noch für deutsche Kinder da sein, denen man noch helfen kann. Basta.

  13. In den von den Pseudo-„Linken“ so geschätzten Ländern wie z.B. der toleranten und vielfältigen Türkei säße dieser Nichtsnutz nach so einer Aktion bereits im Bau. Aber schön, daß die Volkskammer in Niedersachsen keine anderen Sorgen hat.

  14. @ Polit222UN 15. Dezember 2017 at 09:05
    „ANTI“ FA die – einmal mehr- die „Statistik rechter Gewalttaten“ aufhübschen wollten……….“

    welcher „mohammedanische kulturkreis“ (pruuust) nimmt bekanntlich „Jude“ als Schimpfwort,
    zb auf den schulhoefen berliner gemeinschaftsschulen, der willkommens- und rassismusklassen etc ?
    ja nun, keine feigheit oder etikette, raus damit, frau roth, wer ist es denn ??

    was „ACAJ“ angeht, sehe ich parallelen zu ACAB > also Links-„autonomen“ Polizistenhassern

  15. Immer frecher greifen die Antifanten die Polizei an

    Ich fürchte sehr, daß die Antifanten irgendwann einmal bitterlich lernen werden müssen, daß Gewalt eben Gegengewalt erzeugt, irgendwann schlägt bzw. schießt die Polizei nämlich doch einmal zurück. Bis es freilich so weit ist werden die Antifanten fortfahren die Polizei mit Brandsätzen und Steinen zu bewerfen, die Polizisten als Borstenviecher beschimpfen und sogar versuchen Polizeireviere zu stürmen. Die hiesigen Parteiengecken begehen übrigens einen schweren Fehler, wenn sie die Antifanten als Schlägertrupps gegen die Heroen von PEGIDA einsetzen, ohne diesen vorher eingebläut zu haben, die Gewalttaten gegen die Polizei sein zu lassen. Wird die Lage nämlich schlimmer und die Parteiengeckenanmaßung gerät ernstlich ins Wanken, so können die Parteiengecken wohl kaum auf die Treue der Polizei rechnen. Daher mögen sie nur immer fortfahren, die Polizei dazu zu zwingen, sich bei den Antifanten zu entschuldigen, wenn ein Polizist einmal seinem Unmut über diese Luft gemacht haben sollte.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  16. 47-jähriger Sozialarbeit(?)er Thomas Schuldt aus dem Landkreis Schaumburg, welches Pseudonym hättens denn gerne?
    Thom Shuldt, Timothy Shield oder Muhammad Shuldibarak ?

  17. Welch ein glückliches Land ist dieses Niedersachen geworden! Keine Probleme mit explodierender Kriminalität, keine Spur von Islamischem Terror und Hass-Imamen der unmenschlichsten Art. Weit und breit keine überbelasteten Polizeibeamten, die so viele Überstunden abreißen müssen mit linkem/islamischem Terror, dass sie ihre eigentlichen Aufgaben wie einen Tsunami vor sich herschieben müssen. Keine verarmten Rentner, die Flaschensammeln, Altersheime und Krankenhäuser, in denen die Alten unter den Augen miserabel bezahlter unzureichend ausgebildeter Pflegekräfte vor sich hindämmern und keine keimverseuchten Krankenhäuser, in denen ein Pfleger über Jahre Menschen unbemerkt totspritzen kann, nein, alles Paletti in dem einst liebenswerten Land. Das größte Problem ist ein staatlich besoldeter linker Fuzzi, der sich die Gesetze selber bastelt – um dessen Problemchen kümmert sich das Parlament!
    Ist das noch ein Wunder, wenn Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte von gewalttätigen Horden Kulturfremden in Horden immer öfter angegriffen werden, wenn so ein Möchtegern-Held es ihnen ungestraft vormachen darf?
    Ich hab unzählige Male von Mohammedanern gehört, ‚eure Polizei taugt nichts, die lassen sich alles gefallen‘, hier ist wieder der Grund dafür. Hier wurde mal durchgegriffen und dafür gibt es einen Tritt ins Kreuz der Beamten.

  18. Die wissenden Gutlinge bei T-Online.
    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_82905242/auf-dem-eu-gipfel-droht-ost-west-konfrontation.html
    …Mehrere östliche Staaten wie Polen, Ungarn und Tschechien weigern sich, Asylsuchende aus den Mittelmeerländern Italien und Griechenland aufzunehmen…
    Also, die goldigen „Asylsuchenden aus den Mittelmeerländern…“.
    Sind Italiener oder Griechen in einem anderen Land Europas „asyl“berechtigt ?
    Was für eine systemtreue Scheiße wird versucht den Usern / Menschen unterzujubeln !

  19. Klar, das sind Volkshelden, aber von den Guten. Hoffentlich bekommt er entsprechend Schmerzensgeld, natürlich von den Bösen, denn nur ihretwegen wurde er verletzt. Die Bösen findet man ganz leicht. Ironie off!

  20. Wo gehobelt wird, fallen Späne.
    Wer auf eine Demo geht und dabei nicht nur die Trillerpfeife und seine Stimme, sondern auch Spezialequipment mitnimmt, der braucht sich nicht beklagen, wenn er entsprechend hart angefasst wird.

    Diesen Vorgang kann man nicht mit den S21 Demos vergleichen, in Hannover hat eine Gruppe mit Gewalt eine Polizeisperre durchbrochen um sich an einer Stelle festzusetzen, die freigehalten werden musste.

  21. Thomas Schuldt ist von Beruf Sozialarbeiter…

    Mal ehrlich, mit 47 Jahren gewalttätig demonstrieren – da ist Hopfen und Malz verloren…

  22. Die gleichgeschalteten Systemmedien erlauben sich übrigens schon seit einigen Monaten eine Infamie sondergleichen. Es wird über die G20-Krawalle in Hamburg berichtet und kriminalisiert werden nicht etwa die SAntifa-Terroristen sondern die Polizei(!).

    Aktuelle Google-News-Abfrage Stichwort „G20“

    Streit um Kennzeichnungspflicht für Hamburgs Polizisten
    Deutschlandfunk Vor 13 h

    G20-Ausschuss Behörde geht gegen CDU-Chef vor
    Hamburger Morgenpost Vor 12 h

    G20-Einsatz 115 Ermittlungen gegen Polizisten
    Hamburger Morgenpost Vor 22 h

  23. Am Meisten (bzw. als einziges) würde mich ja interessieren aus welchem Grund er gegen die AfD protestiert.

    2-3 Punkte aus dem Parteiprogramm würde ich gerne von ihm hören. Und ich wette, dass er keinen einzigen nennen kann. Solche Typen sind nur dumme Lemminge, die sich als etwas besseres fühlen, weil sie sich von Merkel und ihren Speichelleckern einreden lassen, dass die AfD bekämpft werden muss. „Warum“, hinterfragt keiner von denen.

    Viel Spaß die nächsten 3 Monate auf Krücken und dann in der Reha!

  24. Stumpfsinnigen Hacker geben sich wohl die allergrößte Mühe zu stören! Es wird hier immer langsamer!
    Umso mehr PI attackiert wird, umso höher steigt Pi auf der Important-Skala!
    Die dummen Hacker geben sich so viel Mühe, wofür? Alles für neue Migranten von denen sie dann selbst auf die Mütze bekommen? 🙂
    (Vielleicht wollen sie PI totmachen! Am liebsten alle unsere Computer zerstören.)

    Die Demonstranten sind vom gleichen Kaliber!

  25. Geht das überharte Vorgehen der niedersächsischen Beamten gegen den Sozialarbeiter*In nun in die Statistik der Gewalttaten von rechts ein?

  26. #Eurabier 09.23

    Ich habe das auch gelesen. In der „Causa Köln“ ist es wohl so, daß es erst noch einmal richtig krachen und scheppern muß, bevor die denkbehinderten, von den Haarspitzen bis zu den linksgrünen Zehennägeln „weltoffenen und toleranten“, durch und durch verlogenen und dreisten Volksschädlinge, die für diese Verhältnisse verantwortlich sind, zur Vernunft kommen, oder – notfalls zwangsweise – gebracht werden.
    Es MUSS erst alles – noch – schlimmer werden,………(was schwer zu ertragen ist).

  27. Hallo Thomas Schuldt, ist noch kein Hilfsangebot vom Grünen Schwarzblock-Paten MdB Kindler eingetroffen?

    Wo doch Kindler tapfer für euch im Bundestag lügt, das Heranschleppen eines 50 kg schweren Eisenteils und desse Fixierung zusammen mit deinem Bein an einem Gulli zwecks Blockade des Zugangs zum Tagungsgelände einer demokratischen Partei ist „bunte Kreativität“. Da solltest du dich im Eigeninteresse nicht auf Lügen-Kindler verlassen.

    Denn es soll wohl auch Rechtsausdeutungen geben, die darin eine strafbare Handlung sehen.

    Ob man sich hier auf die Entscheidung des Oberlandesgerichts Celle abstützen kann hängt sehr vom Einzelfall ab.

    Wenn durch eine Blockade die Tagungsteilnehmer, wie berichtet wurde, Spießruten laufen mußten und dem Delegieren Gottschalk der Zugang so massiv verwehrt wurde, daß er sich dabei die Hand gebrochen hatte,, liegt hier eine strafbare Handlung vor.
    Die Polizei ist daher grundsätzlich verpflichtet, solche Blockaden zu unterbinden und Strafverfahren gegen die Blockierer wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz oder Nötigung einleiten, in schweren Fällen auch wegen Landfriedensbruch..

  28. Wenn ich schon lese Sozialarbeiter. Nichts auf die Reihe gekriegt, beim Staat unterschlüpfen, und große Fresse riskieren. Die Polizei hat meines Erachtens richtig gehandelt. Danke Polizei.

  29. In Hannover hatte er versucht, sich mit und in einer Stahlkonstruktion, der „Pyramide“, an einen Gullideckel zu ketten, um so der AfD den Zugang zu ihrer Versammlung zu verwehren. Dazu schmuggelten er und andere das Blockierkorsett durch die Polizei und ketteten sich dann darin fest.
    ======================================
    Man stelle sich vor, das wäre ein AFD-Mitglied gewesen, welches Frau Göring-Eckardt den Zugang zum Grünen-Parteitag verwehren sollte?
    Die „Brennpunkte“ wären noch heute in Dauerschleife zu sehen!

  30. Ich sitze hier gemütlich bei einer Tasse Kaffee in (noch) invasorenfreier Gegend und lese täglich amüsiert, wie die Realitätskeule die rosarote Welt der Gut- und Bessermenschen in erstaunlich rasantem Tempo jeden Tag mehr zertrümmert. Steuerpflichtige Arbeit bis auf weiteres eingestellt, auf eventuelle Besuche durch Goldstücke vorbereitet, hoffe ich den kommenden Sturm unbeschadet zu überstehen. Seien wir mal ehrlich, ohne Merkel wäre der Widerstand nie so schnell gewachsen. Die schleichende Umvolkung und Sozialschmarotzerei gibt es schon seit mehr als 30 Jahren. Merkel hat dafür gesorgt, das der langsam köchelnde Kessel innerhalb von 2 Jahren fast siedend heiß wurde. Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis die Stimmung völlig kippt. Wohl dem der vorbereitet ist. Notfalls muss man in einen der Visegraad flüchten falls hier alles endgültig den Bach runter geht.

  31. Ein Sozialarbeiter der mit vollem Körpereinsatz für seine Überzeugungen einsteht!!!
    Bravo… damit ist der Typ ganz weit vorn bei seinen Leuten.

    Werden nicht gerade an einer Schule in Saarbrücken freiwillige Sozialarbeiter gesucht, die Problemschüler bekehren?
    Wäre doch ein Superjob für den einsatztüchtigen Jesuslatschenträger.
    Da kann er auch mit Gips arbeiten, dann ist er beim Weglaufen nicht so schnell und die Islambande kann ihn schneller fressen.
    Ab mit dem nach Saarbrücken!!!

  32. @Katharer 8:59

    sie war doch am Parteitag gesundheitlich
    ziemlich angeschlagen (Hustenbonbon vom Apotheker),
    lassen wir sie einfach mal in Ruhe gesunden!

  33. Übrigens: und fürs nächste mal wünsche ich den Herrschaften Hals und Beinbruch… so, genug gekalauert…

  34. Vorsicht!
    In NL/MAASTRICHT „syrische“ Messerkunst mit mehreren Toten und Schwerverletzen.
    Täter flüchtig.

  35. Was für eine Jammerpussy, dieser Antifantenvogel!

    Im ehemaligen Traumland dieser Assis, der sogenannten DDR, da hätten ihm die Bullen noch mit Gummiknüppeln durchgewalkt, grün und blau gedroschen und im Verhörkeller der Polizei, in der Berliner Keibelstraße, da hätte der dann freiwillg ein Schriftstück unterschrieben, dass alle Verletzungen durch einen selbstverschuldeten Treppensturz, verursacht wurden!

    Und danach noch 8 Wochen krank feiern, hätte er auch abhaken können, solche Fälle haben dann einen Schonplatz im Betrieb bekommen, sitzende Tätigkeit, da hätte er dann Teile schrauben, oder in der Nachtwächterbude hucken können……

    Diese feigen Vögel können nur in großer Masse das Maul aufreißen und Leute zusammenschlagen, die über 60 und harmlos sind!

    Alles keine Männer, nur wohlstandsverwahrloste Weicheier und Muttiküsser!

  36. Wer mit 47 Jahren immer noch Antifa auf der Straße spielt, ist entweder geistig zurück geblieben, oder Sozialarbeiter. In diesem Fall trifft beides zu.

  37. Aus der Serie „Nichts ist doofer „wie “ Hannover“.

    Vahrenwalder Bad – Hannover

    .
    “ Sicherheitsdienst soll Probleme beim Frauenbadetag lösen

    Die Verstöße gegen Hygieneregeln beim Frauenbadetag im Vahrenwalder Bad bringen Ratspolitiker ins Grübeln. Die SPD warnt davor, ethnische Gruppen pauschal zu verurteilen. Die CDU wünscht sich ein Sicherheitskonzept.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Politik-sucht-Loesungen-fuer-die-Probleme-beim-Frauenbadetag-im-Vahrenwalder-Bad

    Bislang gibt es folgende Kommentare:

    #0

    David

    14.12.2017, 17:50:00

    Der besorgte Linke

    „Die SPD warnt davor, ethnische Gruppen pauschal zu verurteilen“. – Gleich als erster Hinweis. War klar, dass als Erstes dieser Satz von der besorgten linken Seite kommen musste. Der Linken, hier der SPD, ist es anscheinend nur sekundär wichtig, Probleme zu lösen. Viel wichtiger ist es erst einmal , den Vorwurf wie hier gegen Muslime zu entkräften, dass die Vorfälle vielleicht doch keine Einzelfälle sind, sondern vielleicht doch ein Generalproblem. – Das beginnt im Regelfall schon mit den Werkzeugen der Zensur und Fehlinformation. Man glaubt, dass das Benennen von Problemen schon Munition liefern könnte, um Muslime zu diskriminieren, oder weil da etwas den Rechten in die Hände gespielt werden könnte, inzwischen ist das auch zu einem Totschlagargument geworden – Der besorgte Linke glaubt also, dass z.B. Vorfälle wie in Vahrenwald zur Ablehnung eines ganzen Kollektivs führen könnte und damit den Rechten Propagandamaterial liefern würde, und das muss unter allen Umständen präventiv verhindert werden. Es ist immer das Gleiche in solchen Situationen, zuerst das kommunizieren derartiger Belehrungen, dann erst auf das Problem schauen. – Am liebsten möchte man eben einen Mustermuslim schaffen, der für den politischen und medialen Konsum geeignet ist. Und dann wieder sowas wie in Vahrenwald……….

    #1

    zio

    14.12.2017, 19:29:00

    Ganz einfache Lösung

    Offensichtlich handelt es sich um eine klar zu bestimmende Klientel, die sich nicht an die Regeln hält. Was spricht also dagegen, diese Leute vom Frauenbadetag auszuschließen?

    #2

    14.12.2017, 21:34:00

    Verstoß gegen Nutzungsrichtlinien

    Aufgrund eines Verstoßes gegen die Nutzungsbedingungen wurde dieser Kommentar entfernt.

    #3

    blackhawk60

    14.12.2017, 22:01:00

    @zio

    GG Artikel 3.

    #4

    blackhawk60

    14.12.2017, 22:12:00

    Interessante Details & Patrick Döring

    Jetzt wird (im Ggs. zum vorherigen Artikel) klar, dass es z.T. auch eine Überbelegung gibt. Ich wünsche dem Badpersonal mehr Unterstützung, wie sie jetzt mit dem Sicherheitspersonal angedacht ist. (Sinnvolle) Regeln müssen durchgesetzt werden (können). Dass Patrick Döring in Saudi-Arabien in Hallenbädern „In voller Bekleidung habe er keine einzige Frau baden sehen.“ ist recht natürlich – herrscht doch dort zumeist Geschlechtertrennung. In vielen muslimischen Ländern ist es einfach normal. Wie auch Picknick am Beckenrand. Windeln im Becken entsorgen geht dennoch nicht.

    #5

    framue

    15.12.2017, 07:51:00

    In Deutschland…

    … als föderalistische Republik darf es keinen Frauenbadetag geben. Wir sind in Zeiten von #metoo, das Bundesverfassungsgericht entscheidet auf ein drittes neutrales Geschlecht, haben gleichgeschlechtliche Ehen und opfern all dies um eine Klientel zu befriedigen die all die Errungenschaft sozialen Zusammenlebens mit Füßen tritt. Wie passt das zusam

  38. Bundespräsident: Flaggenverbrennung „erschreckt und beschämt mich“

    https://www.welt.de/newsticker/news1/article171607829/Steinmeier-ruft-zum-Kampf-gegen-Antisemitismus-in-Deutschland-auf.html

    Steinmeier verwies auf die Verantwortung Deutschlands vor seiner Geschichte. Dazu gehörten „die Lehren zweier Weltkriege, die Lehren aus dem Holocaust, die Verantwortung für die Sicherheit Israels, die Absage an jede Form von Rassismus und Antisemitismus“. „Diese Verantwortung kennt keine Schlussstriche für Nachgeborene und keine Ausnahmen für Zuwanderer“, betonte der Bundespräsident. „Sie ist nicht verhandelbar – für alle, die in Deutschland leben und hier leben wollen.“

  39. Ja, da war in Hannoer wieder einmal die Geheimarmee der SED, Grünen und SPD zur Abschaffung der Demokratie, ein Bündnis genannt
    Aufstehen gegen Rassismus!
    https://www.aufstehen-gegen-rassismus.de/
    aufgelaufen.

    Erstunterzeichner waren:
    – Toni Hofreiter
    – Cem Özdemir
    – Katrin Göring-Eckardt
    – Ralf Stegner
    – Manuela Schwesig
    – Katarina Barley als Sozis
    – Frank Bsirske als Grüner und DGB
    – Katholische Landjugendbewegung Deutschlands
    – Naturfreunde
    – Lamya Kaddor
    – Aiman Mazyek.

    Sie gaben ihren schlechten Namen als „ErstunterzeichnerInnen“ für das „bundesweite Bündnis“
    https://www.cicero.de/innenpolitik/aufstehen-gegen-rechts-trillerpfeifen-sind-kein-argument

    Mit Aufstehen gegen Rassismus! haben wir uns vorgenommen der AfD an möglichst vielen Orten entgegenzutreten. Hier findet ihr verschiedene Ideen für Aktionen vor Ort

    Das kann man auf der Startseite anklicken u.v.a.m.
    Die Startseite beginnt gleich mit:
    STOPPT DIE AFD

  40. #Epikureer 09.46

    Sollte es mal so weit kommen, daß „Wessis“ flüchten müssen (wollen), in die osteuropäischen Länder, werden diese – vermutlich – die „Zugbrücke hochziehen“.

    Warum sollten die auch all die „Christenverräter“ aufnehmen, die sich den ganzen Schlamassel durch ihr eigenes Tun, namentlich ihr infantil-geistesgestörtes „Wahlverhalten“ selbst eingebrockt haben?

  41. katharer 15. Dezember 2017 at 08:59
    Weis jemand was mit Frau Weidel los ist?
    Die ist seit dem Parteitag abgetaucht
    Keine Faceboock Einträge ( sonst täglich), keine Pressemeldung
    Absolut nichts

    Nichts ist los mit Frau Weidel. Alles im grünen Bereich. Laufend facebook-Einträge, der letzte vor wenigen Stunden.

  42. #Marie-Belen 10.04

    Die haben sich im Becken die Haare gefärbt, und Windeln gewaschen………
    Das ist doch „kulturbereichernd betrachtet“, eine hochinteressante Weiterentwicklung unserer – etwas eingestaubten – Sozialisation……..sozusagen………

  43. Schuldt ist selber schuld. Er wußte genau, daß seine Aktion durch die Polizei nicht geduldet werden würde und das es dabei zu Handgreiflichkeiten und Zwangsmaßnahmen kommen könnte. Er ist ein Risiko eingegangen; das Risiko hat zugeschlagen. Warum beklagt er sich jetzt? Wer sich in Gefahr begibt kommt darin um!

  44. „Demonstrieren ist eine gute Form – aber es müssen auch Zeichen des Widerstands gesetzt werden, um zu sagen: ,Wir blockieren, um ihnen zu zeigen, dass sie damit nicht durchkommen‘.“

    Eigentlich fordert die AfD nur die Einhaltung bzw. Wiederherstellung von Recht und Gesetz. Aber klar doch: damit darf man sie einfach nicht durchkommen lassen.

    Dieser Idiot demaskiert sich nur selbst. 47 Jahre alt und so wenig Grips in der Birne!

  45. #EinKesselBuntes 10.05

    Das soll der „versteinerte Meier“, wohnhaft in“ BälleWü“ doch seinen verehrten, versorgungs- und fickifickisuchenden Premiumgästen mal höchstpersönlich erklären……

    Diesem EVENT würde ich gerne beiwohnen wollen………sofern der jenuch Eier inne Schlüppi hat…..

  46. MatthiasW 15. Dezember 2017 at 09:37

    Am Meisten (bzw. als einziges) würde mich ja interessieren aus welchem Grund er gegen die AfD protestiert.

    Das habe ich mal eine Linksverstrahlte gefragt. Zur Antwort kam: „Die haben kein Programm!“ Puuuuh…

  47. MatthiasW 15. Dezember 2017 at 09:37

    Am Meisten (bzw. als einziges) würde mich ja interessieren aus welchem Grund er gegen die AfD protestiert.

    Das habe ich mal eine Linksverstrahlte gefragt. Zur Antwort kam: „Die haben kein Programm!“ Puuuuh…

  48. Ein Dankeschön an dieser Stelle mal an alle Polizisten, die für die Ordnung im Land und unsere Sicherheit in immer komplexer werdenden gesellschaftlichen Strukturen ihren Kopf hinhalten!

  49. Babieca 15. Dezember 2017 at 10:41

    “ Maaßen, betonte aber: „Wir müssen uns darauf einstellen, dass so etwas in Deutschland durchaus passieren kann.““

    Nein, WIR müssen uns darauf einstellen. Nicht Maaßen oder ein anderer verantwortlicher Politiker.

    Herr Maaßen, wie stelle ich mich auf Terror ein? Blockflöte? Freundliches Gesicht?

  50. sauer11mann 15. Dezember 2017 at 09:48
    @Katharer 8:59

    sie war doch am Parteitag gesundheitlich
    ziemlich angeschlagen (Hustenbonbon vom Apotheker),
    lassen wir sie einfach mal in Ruhe gesunden!


    Danke für die Info 🙂

    Colonia2 15. Dezember 2017 at 10:12
    katharer 15. Dezember 2017 at 08:59
    Weis jemand was mit Frau Weidel los ist?
    Die ist seit dem Parteitag abgetaucht
    Keine Faceboock Einträge ( sonst täglich), keine Pressemeldung
    Absolut nichts

    Nichts ist los mit Frau Weidel. Alles im grünen Bereich. Laufend facebook-Einträge, der letzte vor wenigen Stunden.

    Ich bin kein FB Mitglied mehr. Lese trotzdem besonders AFD Posts
    Gehe ich auf Weideld Seite , sehe ich keine neuen einträge

  51. EinKesselBuntesIstAngerichtet 15. Dezember 2017 at 10:05

    Bundespräsident: Flaggenverbrennung „erschreckt und beschämt mich“

    https://www.welt.de/newsticker/news1/article171607829/Steinmeier-ruft-zum-Kampf-gegen-Antisemitismus-in-Deutschland-auf.html

    Dieses blöde @%&§$#! war 1. an der Regierung und 2. Außenminister, als Merkel, stramm getragen von Groko-Partner SPD, die deutschen Grenzen endgültig für ein Millionenheer an brutalen, mörderischen, fanatischen Judenhassern aus Koranien öffnete. Der Heuchler ist widerlich. Ganz und gar widerlich, selbstgefällig bis zum Platzen (ach würde er doch…) und beleidigend obendrein.

  52. Diese dekadenten Ratten. jeden Tag wird auf den Straßen gestochen, vergewaltigt und massakriert, und dieser Bullshit kommt vor den Landtag. Das wird sich eines Tages rächen und dann möchte ich nicht in der Haut dieser Verräter stecken.

  53. dieser linksverstrahlte Sozialarbeiter hat doch bisher nur auf Kosten der Steuerzahler gelebt, es gilt immer noch der alte Spruch „wer sich in Gefahr begibt kann darin umkommen“ es war aber nur ein Beinbruch ! Andere brechen sich bei der harten Arbeit das Genick oder auch ein Bein

  54. Babieca 15. Dezember 2017 at 10:55

    Ich gehe davon aus, dass der Herr trotzdem ruhig schlafen kann. Wer kein Gewissen hat dem kann selbiges auch nicht beißen.

  55. Das einzige was in diesem Fall zu „bedauern“ ist, ist die Tatsache, daß diesem linksgrünversifften Vollpfosten der Gullydeckel nicht auf den großen Zeh geplumpst ist…….

  56. #Babieca 10.55

    Der war über Jahre hinweg der „beliebteste Politiker“ dieser Republik………..alle Omis und Tanten waren geradezu hypnotisch entzückt von dieser „Lichtgestalt“……..

  57. Die TAZ, Leitorgan der geistig Minderbemittelten dieser Republik, erklärt wie es geht:

    Oliver Berger: Zwei Freunde und ich wollten uns an den Protesten beteiligen. Wir sind mit dem Auto morgens um viertel vor acht bis auf etwa 100 Meter an das Congress Center herangefahren. Dann haben wir angehalten und die Pyramide aus dem Kofferraum gehoben.

    Was für eine Pyramide?

    Ein Stahlblock, etwa 40 Kilo schwer. Auf jeder der vier Seiten ist ein kleines Loch, in die eine Person einen Finger stecken kann. Der wird gebeugt, ein Elektromotor fährt eine Platte davor, so dass der Finger nicht mehr gestreckt werden kann. Wir wollten die Pyramide mit einer Stange an einem Gullydeckel verankern. Ich habe einen Finger in die Pyramide gesteckt, ein Freund ebenfalls, der dritte zwei Finger.

    http://www.taz.de/!5463979/

    Und morgen gibt es dann das Tutorial „Wie baue ich einen Molotowcocktail aus alten Rotweinflaschen“

  58. Die Beschwerde dieses „Demonstranten“ ist ungefähr so schwachsinnig, als ginge einer zum Fußballspielen auf den Platz und beschwerte sich hinterher beim Fußballverband, weil er eine Knieverletzung oder Knöchelfraktur erlitten hat!

    Wenn Deine Knöchel das nicht aushalten, dann geh nicht Fußballspielen!

  59. Meine fresse , hat der einen an der Waffel
    Leider wird er damit durchkommen. Demonstration heißt für linke auch immer Gewalt und verhindern. Zu Links sind Parlament und Gerichte um hier zu handeln

  60. Meinem Sohn, Polizist, wurde von einen linken „Widerständler“ durch einen gewaltigen Fußtritt das Kreuzband zerrissen. Ein 3/4 Jahr krank, Reha…
    Hat der Landtag debattiert? Fehlanzeige!
    Ein Gesetzesbrecher erleitet während seiner „Tätigkeit“ einen Beinbruch – Sonderdebatte Landtag!

    Ich frage nicht, wo wir hingekommen sind, da ich mir diese Frage selbst beantworten kann.
    Aber gefallen tut’s mir nicht!

  61. Er wurde dran gehindert, Andere zu hindern.
    Ja, böse Politei aber auch. Böse,bôse,böse….geh weg. 🙂

    Die Polizei wird von diesen Undemokraten ja eh gehasst. Ob die sich nun besonders zärtlich oder besonders brutal verhält, spielt da keine Rolle.
    Und etwas sauer kann man als Polizei auch schon mal werden, wenn man bei x 1000 Überstunden immer wegen den gleichen Idioten („Anti“fa plus Helferlein) noch zusätzliche Überstunden leisten soll.

  62. Nalanda 15. Dezember 2017 at 08:41
    MG: Kein Appetit mehr? Schaf geschächtet und im Papiercontainer entsorgt.
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/totes-schaf-im-papiercontainer-entsorgt-aid-1.7267504

    „wie ein Mann und ein minderjähriges Mädchen zwei schwere Müllsäcke in den Wertstoffcontainer warfen. Als sie den Inhalt überprüften, fanden sie die Überreste eines getöteten Schafes. Die Gesamtsituation sprach dafür, dass das Tier geschächtet wurde“

    Nicht aufgeben, die Kuffnukken werden das mit der ordnungsgemäßen Mülltrennung schon noch lernen.

  63. Ohje. Also zum stänkern hätte ich ne Idee: „Ein Stahlblock, etwa 40 Kilo schwer. […] ein Elektromotor fährt eine Platte davor, so dass der Finger nicht mehr gestreckt werden kann.“ Also haben wir eine elektrische Bewegung, ergo ist das Teil eine Maschine im Sinne der MRL. Wir haben die Anwendung einer elektromotorischen Bewegung im öffentlichen Raum. Die Maschine wurde also der Allgemeinheit zugänglich. Die Herren haben also sicherlich eine Risikobeurteilung nach Maschinenrichtlinie durchgeführt. Da könnte doch die Gewerbeaufsicht einmal die Dokumentation anfordern, die ist immerhin 10 Jahre aufzubewahren und auf Verlangen staatlichen Stellen binnen kurzer Zeit vorzuzeigen. Zuwiederhandlungen können ziemlich teuer werden.

  64. Babieca 15. Dezember 2017 at 10:41
    Verfassungsschutz-Chef Maaßen gibt zu, daß keiner die Moslems mehr im Griff hat. Anschläge jederzeit möglich. Die Deutschen werden schon mal darauf eingenordet, daß Mohammedaner sie schlachten werden

    Hoffentlich führt das nicht dazu, dann man die friedlichen Muslime in Deutschland schief ansieht.
    Dem Islam-kritischen Muslim (Rassismus-kritischen Rassist? Herrenmensch-kritischen Herrenmensch?) Trittbrettfahrer Samad ist da schon seit längerem bange um sich selbt und seine dieser sogenanten Religion folgenden Brüder und Schwerstern.
    Wie weiss man jetzt wohl, wer ein guter Muslim ist und uns einfach nur ausnutzt und Islam in Deutschland stubenrein macht und davon wie die Made im Speck lebt oder wer uns ganz direkt töten wird?

  65. Patriot2016 15. Dezember 2017 at 08:28
    http://m.bild.de/news/inland/asyl/abgeschobener-afghane-nach-deutschland-zurueckgeholt-54195814.bildMobile.html

    Bitte lesen!!!
    Wer danach nicht lieber AFD gewählt hätte dem ist nicht mehr zu helfen

    ____________

    Man hat so den Eindruck, Doofland veranstaltet ein „Casting“ mit dem Titel:

    „Deutschland sucht den Super-Abschaum dieser Welt…..“

    Noch irrer geht es wirklich nicht mehr–Mauer drum herum–und alle Welt kann das größte Freiluft-Irrenhaus der Welt bestaunen.

    Das ist wirklich zum kranklachen–wenn nicht alles so furchtbar traurig wäre.

  66. …Demonstrationsrecht beschnitten, Meinungsfreiheit beschnitten, Gesicht gezeigt und Schienbein zerschmettert, darf das sein? Natürlich nicht, wenn es um einen „Guten“ geht. …

    _____

    Gesicht gezeigt und Gesicht zerschmettert, das wäre eigentlich die richtige Vorgehensweise gewesen…

  67. Doppeldenk 15. Dezember 2017 at 10:48

    Ein Dankeschön an dieser Stelle mal an alle Polizisten, die für die Ordnung im Land und unsere Sicherheit in immer komplexer werdenden gesellschaftlichen Strukturen ihren Kopf hinhalten!
    _________________________________

    Bedanken werde ich mich erst dann, wenn die entschieden haben, auf welcher Seite Sie stehen!

    Wir sind das Volk!

  68. „Ein doppelt gebrochenes Schienbein und eine verletzte Seele hat einer davon getragen, der auszog, die AfD am Bundesparteitag zu hindern. “

    Um das mal mit grünen Worten zu kommentieren, die ein „Grüner“ mal bei mir angewendet hatte

    So schlimm ist das auch nicht !

  69. Ein 47-jahre junger, unreifer, ewig pubertierender Sozialarbeiter.
    Er hat in seinem bisher wohl behüteten und herausforderungslosen Leben den Spruch noch nicht verinnerlicht:
    „Wer mit 17 kein Kommunist ist, hat kein Herz. Wer mit 30 immer noch links ist, hat kein Hirn.“
    Damit wäre alles zu diesem Fall gesagt.

  70. Humpeln gegen rächtz, mimimi gegen rächtz und Aua gegen rächtz, die Qualität der linken Protagonisten nimmt sichtbar zu.
    :mrgreen:

    Auf folgenden Bildern kann man sich so eine „Pyramide“ mal ansehen und ich frage mich, wie das linke Gesindel die Einzelteile, immerhin Metallstangen von nicht unerheblicher Länge oder Pressspanplatten, an den Zugangskontrollen der Polizei vorbei auf den Demo-Platz bringen können.

    Einem Normalbürger, der mit dem Motorrad anreist, wird der Zugang nämlich schon aufgrund der Schutzkleidung und des nötigen Helms verwehrt.

    http://www.sn-online.de/var/storage/images/sn/schaumburg/nenndorf/nenndorf/bad-nenndorf/wendland-am-wincklerbad/2792890-1-ger-DE/Wendland-am-Wincklerbad_pdaArticleWide.jpg

    http://www.haz.de/var/storage/images/np/hannover/aus-der-region/uebersicht/schuenemann-kritisiert-dgb-wegen-blockaden-gegen-neonazis/7973343-1-ger-DE/Schuenemann-kritisiert-DGB-wegen-Blockaden-gegen-Neonazis_pdaArticleWide.jpg

  71. Marie-Belen 15. Dezember 2017 at 10:04
    Aus der Serie „Nichts ist doofer „wie “ Hannover“.
    Vahrenwalder Bad – Hannover
    .
    “ Sicherheitsdienst soll Probleme beim Frauenbadetag lösen
    ——————————-
    Jetzt mal nicht so sensibel, wenn die mit Vollklamotten ins Wasser gehen werden nicht nur die Klamotten gewaschen sondern auch die Slipeinlagen und Damenbinden werden wieder blitze-blank.

  72. Selber Schuld du Lusche.

    Wer nicht hören will, der muß fühlen.

    Dumm gelaufen oder soll ich jetzt sagen, dumm gehumpelt?.

  73. diese „Pyramide“ einfach mit Brandbeschleunigern in Brand setzten und abwarten was passiert…….;-)

Comments are closed.