Print Friendly, PDF & Email

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Unter der Federführung von Österreichs neuem Kanzler Sebastian Kurz (rechts) von der ÖVP und seinem Vizekanzler Heinz-Christian Strache (links) von der FPÖ entstand ein hervorragendes Regierungsprogramm, in dem der Kampf gegen den politischen Islam ein wichtiger Punkt ist.

Dabei wird ein Unterschied zu den rein „religiösen“ Aspekten des Islams gezogen, vermutlich auch, um sich nicht dem Vorwurf der Missachtung der Religionsfreiheit auszusetzen. Schließlich ist in Österreich der Islam seit 1912 als Religionsgesellschaft staatlich anerkannt und genießt daher den Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechts.

Dies ist ein unheilvolles Relikt aus dem Habsburgerreich, das 1908 Bosnien-Herzegowina annektierte, in dem 600.000 Moslems lebten. Dem „politischen“ Islam aber, der zu Radikalisierung, Antisemitismus, Gewalt und Terrorismus führen könne, wird der Platz nun in der österreichischen Gesellschaft klar abgesprochen.

Korantexte, die in Moscheen und anderen Glaubenseinrichtungen gelehrt werden, sollen künftig umfassend kontrolliert werden. Das Verbot der Auslandsfinanzierung von Religionsgesellschaften und Vereinen ist konsequent zu vollziehen. Islamische Kindergärten und islamische Privatschulen sind bei Nichterfüllung der gesetzlichen Voraussetzungen zu schließen. Ebenso „Kultusstätten“, sprich Moscheen, Koranschulen und andere islamischen Organisationen, die Terrorismuspropaganda durchführen oder Konzepte und Theorien verbreiten, die auf Unterstützung von Terrorismus abzielen.

Bei der Prävention von Radikalisierung legt die neue Regierung ein besonderes Augenmerk auf Asylberechtigte und subsidiär Schutzberechtigte. Diese haben, insbesondere auch Jugendliche, verpflichtende staatliche Werte- und Orientierungskurse zu absolvieren. Bei der Vermittlung werde verstärkt auf österreichische Werte, Traditionen und Kultur geachtet. Bei Nichterfüllung erfolge eine Kürzung der Mindestsicherung. Hier der Ausschnitt aus dem 179 Seiten langen Regierungsprogramm 2017-2022 „Zusammen für Österreich“ über den Kampf gegen den politischen Islam:

Ich konnte mit Heinz-Christian Strache schon im Jahr 2010 in Jerusalem ein Interview über die Bedrohung durch den Islam führen. Anlass war die Reise der European Freedom Alliance nach Israel. Schon damals war dem FPÖ-Chef die Gefahr bewusst, die im Islam steckt:


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger
PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger ist seit 35 Jahren selbstständiger Journalist, u.a. bis Ende 2008 für das Bayern-Journal auf RTL und SAT.1-Bayern, als dessen Chef Ralph Burkei im Mumbai Opfer eines islamischen Terroranschlages wurde. 2003/2004 arbeitete er als Pressesprecher der CSU-München mit der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier zusammen. Von 2014 bis 2016 war er Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine Videos bei Youtube haben bisher über 19 Millionen Zugriffe. Zu erreichen ist er über seine Facebookseite.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

104 KOMMENTARE

  1. Zu Themen wie Remigration, Massenabschiebungen oder Rückführungen ist von ÖVP/FPÖ bisher leider kein einziges Wort gekommen. Es wurde(n) die Mindestsicherung (und einige andere Dinge) angepasst aber an der jetzigen Situation in Österreich wird das nichts mehr ändern, da schon viel zu viele Muslime im Land sind und die hohe Geburtenrate jeden Tag gegen die Österreicher arbeitet. In Wien bestehen viele Kindergartengruppen praktisch nur noch aus Muslime, da tickt eine Zeitbombe, ohne Pause.

    Wirklich wirksame Maßnahmen scheinen auch von ÖVP/FPÖ nicht zu kommen und daher bin ich nicht so optimistisch. Es sieht nämlich ganz danach aus, dass zwar ein bißchen „Druck rausgenommen wurde“, während aber das eigentliche Grundproblem weiter bestehen bleibt und nicht angegangen wird.

    In der jetzigen Situation würden nur noch eisenharte Massenabschiebungen und/oder Geburtenkontrolle etwas verbessern, alles andere ist nur (noch) Augenwischerei, da die jetzt erlassenen Maßnahmen viel zu spät kommen und nichts mehr ändern können.

  2. Guten Tag,

    ich habe im Internet nach Informationen gesucht, wie das Treffen zwischen den Opfern und den Hinterbliebenen vom Anschlag von vor einem Jahr und Frau Dr. Angela Merkel gelaufen ist.
    Die Öffentlichkeit war ja ausgesperrt.
    Gibt es dazu irgendwo etwas zu lesen?
    Wenn ja: bitte einen Link hier einstellen.

    Danke schön!

  3. OT ?

    „Wegen christlicher Lieder?
    Wirbel um Weihnachtsfeier-Absage an Schule

    Lüneburg – Das Lüneburger Johanneum verzichtet in diesem Jahr auf eine Weihnachtsfeier während der Unterrichtszeit. Der Grund: Im vergangen Jahr hat sich offenbar eine muslimische Schülerin darüber beschwert, dass die dort gesungenen christlichen Lieder nicht mit ihrem Glauben vereinbar seien. Statt der Pflichtfeier während des Unterrichts gibt es nun eine freiwillige Feier am Nachmittag – organisiert von der Schülervertretung.

    Die Schulleitung beruft sich bei der Entscheidung auf das niedersächsische Schulgesetz. Dieses besagt, dass im Unterricht auf religiöse Überzeugungen zu achten sei und auf Empfindungen Andersdenkender Rücksicht genommen werden müsse. Dies berichtet der „NDR“. …“

    Quelle: https://www.mopo.de/29320324 ©2017, Hamburger Morgenpost, 19.12.17, 15:38 Uhr

  4. # Steppke030
    „Geburtenkontrolle“?
    So wie bei den Nationalsozialisten?
    Es scheint so, als müsste mal bei Ihnen ein bisschen „Druck rausgenommen werden“ und zwar aus Ihrem Hirn.

  5. Der Islam ist IMMER politisch, da es sich um eine politische Ideologie handelt, die sich den Anstrich bzw. Anschein einer Religion gibt. Ebenso wie der Kommunismus den „neuen Menschen“ und der Nationalsozialismus das „1.000-jährige Reich“ zum Endziel hatte, so strebt der Islam die weltweite Umma, bzw. das globale Kalifat unter der Herrschaft der Scharia an.
    Daher gehört der Islam sofort verboten, da er weder mit demokratischen Verfassungen, noch mit den allgemeinen Menschenrechten vereinbar ist, sondern ein totalitäres, ja, faschistoides System anstrebt.
    DAS sollte man Herrn Kurz und ebenfalls allen anderen Politikern ans Herz legen!

  6. Multi-Kulti und der Islam haben Mord und Totschlag in Europa und Deutschland drastisch ansteigen lassen!
    Hauptschuldige daran sind die Linksgrünen mit Merkel an der Spitze,
    weil sie Asylbetrüger als Invasoren angelockt haben!
    Welch ein politisches Schweinepack!

  7. Schließlich ist in Österreich der Islam seit 1912 als Religionsgesellschaft staatlich anerkannt und genießt daher den Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechts.

    Dies ist ein unheilvolles Relikt aus dem Habsburgerreich, das 1908 Bosnien-Herzegowina annektierte, in dem 600.000 Moslems lebten.

    Es wird immer so getan, als wären dererlei Gesetze für die Ewigkeit in Stein gemeißelt. Gesetze kann man änderen (auch bei uns), man muß nur wollen.

  8. UNd wie kann es anders sein, die üblichen Verdächtigen leeren bereits eimerweise Gülle gegen Österreich aus. Z.B hier der UN-Hochkomissar:
    https://www.focus.de/politik/ausland/verschaerfte-migrationspolitik-un-hochkommissar-wertet-neue-regierung-in-wien-als-gefaehrliche-entwicklung_id_7999312.html
    oder ein italiensicher Sozialdemokrat spricht sogar von einer rechtsextremen Regierung:

    Der Fraktionschef der Sozialdemokraten im EU-Parlament, Gianni Pittella, hat am Montag vor den Folgen einer schwarz-blauen Regierung in Wien gewarnt und Sanktionen gegen Österreich nicht ausgeschlossen. „Wir sind wegen der Bildung einer rechtsextremen Regierung in Österreich zutiefst besorgt“

    Aber wir kennen das ja: Für einen Sozialdemokraten ist jeder, der anders als sie selbst denkt, nicht nur rechts, sondern sogar rechtsdemokratisch. Und auch logisch: In Wen wurde zu einer Demo gegen die neue Regierung aufgerufen. Und solche Leute maßen sich an, die einzigen wahren Demokraten zu sein.

  9. @bayernmann 19. Dezember 2017 at 16:29

    Ich spreche von Geburtenkontrolle, wie die Chinesen das gemacht haben. Einkindpolitik, um so ein Absenken des muslimischen Bevölkerungsanteil zu erreichen.

    Somit solltest Du mal etwas „Druck aus dem Hirn ablassen“, denn da scheint wohl etwas viel Luft drin zu sein.

    Wenn Du andere Vorschläge hast, wie man die Islamisierung unseres Landes noch abwenden kann, kannst Du mich damit ja mal beglücken.

  10. Mit den Maßnahmen, wie sie Österreich gerade erlassen hat, erreicht man jedenfalls nichts mehr, da sie viel zu spät kommen und viel zu viele Mulsime schon im Land sind.

  11. Die Österreicher sind nur zu beneiden ob einer solchen Koalition der konservativen Vernunft.
    Wann bei uns??
    Unsere Medien geifern immer noch,wenn sie über die unliebsame FPÖ in der Regierungsbeteiligung berichten müssen.Rechtspopulisten,rechtspopulistisch,Rechtsruck,rechte Koalition,etc.etc……….
    Es ist einfach nur noch lächerlich.

  12. Abwarten, was Wendehals Sebastian Kurz tatsächlich folgen lässt!
    Es gibt Informationen und Filmmaterial, wo Kurz dem Islam derart in den Arsch kriecht, dass es einem graut, kaum noch steigerungsfähig!

  13. Vae victis 19. Dezember 2017 at 16:36

    UNd wie kann es anders sein, die üblichen Verdächtigen leeren bereits eimerweise Gülle gegen Österreich aus. Z.B hier der UN-Hochkomissar

    Der dreiste Moslem Seid al-Hussein jammert, dass das kleine Österreich inzwischen meint, es sind genug Moslems im Lande und der Bedarf an Moslems ist momentan gedeckt.

    Möge sich der dreiste Moslem an seine reichen Brüder zur Aufnahme weiterer Moslems wenden, etwa an die in Saudi-Arabien oder in den Emiraten.

    Österreich hat mit Moslems soviel zu tun wie die Eskimos mit den Schwarzafrikanern.

  14. Oh je, das sind schlechte Nachrichten für Deutschland, denn die Moslems werden sich jetzt in Scharen Richtung Merkels Islamisierungskalifat absetzen. In 2-4 Jahren werden die Österreicher daher schon eine Verbesserung ihrer Lage feststellen können.

  15. „Noch 1997 konnte die damalige Ausländerbeauftragte der Bundesregierung Cornelia Schmalz-Jacobsen (FDP) in aller Deutlichkeit äußern, daß Zuwanderungsgesellschaften immer auch Konfliktgesellschaften seien. Heute haben wir mit Aydan Özo?uz eine Staatssekretärin für „Migration, Flüchtlinge und Integration“, die behauptet, daß es so etwas wie deutsche Kultur überhaupt nicht mehr gebe, ohne daß sich – mit Ausnahme der AfD – irgend jemand groß darüber empört.“

    https://jungefreiheit.de/kultur/literatur/2017/merkel-hat-den-kontinent-gespalten/

  16. von Politikern gehasster Bio-Deutscher 19. Dezember 2017 at 16:49

    „Abwarten, was Wendehals Sebastian Kurz tatsächlich folgen lässt!“

    Stimmt, beim Kurz muss man genau hinschauen, ich habe ihm vor der Wahl jedenfalls nicht solch ein Regierungsprogramm zugetraut, deshalb müssen jetzt Taten folgen, und zwar SCHNELL. Aber Strache passt ja auf, und der weiß genau, wenn jetzt keine Taten folgen geht die FPÖ in 4 Jahren wieder den Bach runter.

  17. Hoffnung und Demokratie passen nicht zusammen.
    Entscheidend ist die Schlussrechnung vor der nächsten Wahl.

  18. ………….bei Nichterfüllung erfolge eine Kürzung der Mindestsicherung…………also wenn die Ganz dolle
    böse-böse sind gibt weniger kohle ? Wie wär´s mit NULL GELD ? Oder einfach mal anschieben wer straffällig wird ? Ich hoffe sehr, das Herr Strache nicht zum „braunen Bettvorleger“ von Kurz wird (so wie Seehofer für Merkel ) . Es wird eine ganz klare und harte Linie von allen Konservativen erwartet du keine Kompromisse um den Linken nicht zu sehr Futter zu geben. Bin ich mal gespannt wie das weitergeht. Zumindest ist mal ein Patriot an der Spitze, bei Kurz denke ich eher an Lindner, der dann im Wahlkampf AFD Themen klaut um Stimmen zu kassieren…….

  19. Hartz4-Empfänger können ja auch in der Mindestsicherung beschnitten werden, wenn sie nicht tun, was man von ihnen verlangt. Ist also rechtlich alles O.K. in AT. Wer jetzt behauptet, dass Asylanten, die in Hartz4 kommen nach der Anerkennung, denselben Repressalien ausgesetzt sind wie Deutsche, macht die Rechnung ohne den linken Richter, der durch den linken Asylanten-SJW-Awalt( mittels Prozesskostenhilfe auf Staatskosten, vermittelt durch linke Hilfsorganisationen) eine besondere Härte erkennt ( Sprachprobleme, Trauma, fehlendes Familienumfeld), was für BIO-Deutsche natürlich nicht gelten kann.
    Darüber hinaus liebe ich inzwischen diesen österreichischen/wienerischen Dialekt. Irgendwie klingt das für mich inzwischen wie das gehobenere Deutsch.

  20. Jetzt muss man warten, was tatsächlich umgesetzt wird. Selbst nach dem Ende der ersten Legislaturperiode kann es sein, dass nach der nächsten wieder alles anders aussieht.
    Man darf nicht vergessen, dass Bellen Bundespräsident ist. Und es ist nicht auszuschließen, dass Bellen und Kurz den gleichen Herren gehorchen und hinter den Kulissen abgestimmt werden.

  21. Al Bundy 19. Dezember 2017 at 17:08

    „Twitter sperrt bekannte Rechtsextreme aus “

    Sogar der Islamische Staat twittert fröhlich auf Twitter.

  22. @seegurke
    Selbst wenn wir irgendwann mal das Programm der österreichischen Regierung übernehmen sollten,ist der „POINT OF NO RETURN „schon längst erreicht!
    Hier helfen nur noch MASSENAUSWEISUNGEN im 6stelligen Bereich und das JÄHRLICH!
    Ich vermute es wird schlimm enden. Entweder DIE oder WIR!

  23. bayernmann 19. Dezember 2017 at 16:29
    # Steppke030

    „Geburtenkontrolle“?
    So wie bei den Nationalsozialisten?
    Es scheint so, als müsste mal bei Ihnen ein bisschen „Druck rausgenommen werden“ und zwar aus Ihrem Hirn.

    Ich erkenne da eher jemandem, bei dem ein wenig mehr Bildung angebracht wäre. Seit wann hatten die Nazis Geburtenkontrolle? Ich habe da eher soetwas wie Massengeburten in Erinnerung, um Kanonenfutter zu bekommen. Schon mal was vom „Mutterkreuz“ gehört, damals auch gern verhöhnt als „Nahkampfspange“ oder „Karnickelorden“?

    Den Geburten-Dschihad könnte und sollte man aber bremsen, indem sämtliche Familien- und Sozialleistungen für Ausländer gestrichen werden. Insbesondere die Familienförderung dient dem Erhalt des eigenen Staatsvolkes, nicht der Törken und anderer Kuffnucken. Dafür sind die zuständig!

  24. matrixx 19. Dezember 2017 at 17:10

    „Erst fünfmal in der Historie der drei Magazine landete das Trio damit unter der 400.000er-Marke, drei der fünf Male sind die jüngsten drei Wochen.“

    🙂

    Langsam kapieren es die Deutschen, dass sie von diesen Blättern nur vera….t werden.

  25. Die Österreicher zeigen uns dekadenten Deutschen mal wieder, WIE es funktionieren kann! Habe mehrere Jahre in AT gelebt und weiß, dass die Ösis weltoffen und tolerant sind, jedoch können sie ganz klar unterscheiden, wer ihnen Schaden zufügen oder wer sich wirklich integrieren will. Zu letzterem gehört vor allem der Leistungswille!

    Für unsere in der Verantwortung stehenden linksversifften, Deutschland-hassenden, degenerierten Multikulti-Sozialschmarotzer und Unterwerfungsbefürworter in Politik, Mainstream und Gesellschaft undenkbar!

    Österreich ist auf dem richtigen Weg, sich seine Identität zu bewahren und das ist auch gut so!

  26. @ Made in Germany West 19. Dezember 2017 at 16:29

    ………..Die Schulleitung beruft sich bei der Entscheidung auf das niedersächsische Schulgesetz. Dieses besagt, dass im Unterricht auf religiöse Überzeugungen zu achten sei und auf Empfindungen Andersdenkender Rücksicht genommen werden müsse………..

    ———————————————————-

    ich kann mir nicht vorstellen das die schulleitung auf christen rücksicht nimmt! 😉

  27. Mal geträumt angesichts der realen Entwicklung in Österreich:

    In zwei Jahren ist Merkill Geschichte und in fünf Jahren regiert die AfD mit. SDP und CDU sind dann als Volksparteien ebenso Geschichte wie ihre große Zerstörerin, die Eidbrecherin mit der Horrorraute.

    Es dauert in D nur alles länger, sind halt ein paar mehr Leute, ein paar mehr Posten, ein paar mehr Wähler etc.

  28. Endlich macht jemand den Anfang in Europa. Will sagen in Westeuropa, im Osten hat man sich ja gar nicht erst auf den Wahnsinn eingelassen. Österreich wird damit zum Brückenkopf der Vernunft. Viel Glück dabei, man wird sie dafür hassen.

  29. aenderung
    19. Dezember 2017 at 17:17
    ich gebe es auf, deutschland idiotenstaat..

    „Umstrittenes SEK-Logo
    fliegt aus Polizei-Panzer“

    Ich auch.
    In einem Jahr mal nachfragen was die Aktion den Steuerzahler gekostet hat.
    Ich vermute >9999.99

  30. aenderung 19. Dezember 2017 at 17:17

    Unglaublich. Irgendein dahergelaufener neurotischer linker Nazijäger der überall nur noch Nazis sieht beginnt zu meckern, und alle springen über das Stöckchen. Deshalb kuschen die auch schon vorab vor dem Islam und lassen denen alles durchgehen.

    Dieses Polizeilogo hat absolut nichts mir den Nazis zu tun. Überall auf der Welt tragen staatliche Einheiten ähnlich aussehende den Adlerschwingen nachempfundene Abzeichen, besonders die Flieger.

  31. crafter 19. Dezember 2017 at 16:57
    Vae victis 19. Dezember 2017 at 16:36

    UNd wie kann es anders sein, die üblichen Verdächtigen leeren bereits eimerweise Gülle gegen Österreich aus. Z.B hier der UN-Hochkomissar

    Der dreiste Moslem Seid al-Hussein jammert, dass das kleine Österreich inzwischen meint, es sind genug Moslems im Lande und der Bedarf an Moslems ist momentan gedeckt.

    Der freche Jammermoslem ist Jordanier. Der soll mal ganz schnell die Klappe halten. Als es Jordanien mit einer besonders widerlichen Moslemvariante, den „Palästinensern“, nämlich Arafat und seiner PLO zu bunt wurde, weil die inzwischen zwei Drittel der jordanischen Mohammedaner stellten, Jordanien übernehmen und das haschemitische Königshaus – eine saudische Seitenlinie – stürzen wollten, hatte Jordanien genau kein Problem damit, 1970/71 rund 15.000 von ihnen umzubringen und den Rest samt Arafat aus dem Land zu jagen („Schwarzer September“; die fielen dann im Libanon ein, womit das Ende des Libanons als blühender Staat besiegelt war).

    Seid al-Hussein. Bah.

  32. Naja, ein vorsichtiges Trippelschrittchen in die richtige Richtung, während die Entwicklung mit Siebenmeilenstiefeln in die falsche Richtung rennt.

    Der Islam – bzw. seine Mohammedanersektenjünger – sind alle samt und sonders EGAL WIE zu entsorgen.

    Es gibt keinen Unterschied zwischen politischem und spirituellen Islam – ES IST EIN UND DASSELBE.

    too little, too late.

    PS: Man stelle sich kurz mal vor, es kämen nur noch christliche Afrikaner, die 100% österreichische Traditionen, Werte und Kultur leben, auch wenn dieser Gedanke vollkommen absurd ist.

    Auch dann ist Österreich (oder Deutschland) bald vollkommen afrikanisiert. Wollen die das? Wollen wir das?

    Soll Ö oder D in ein paar Jahren komplett schwarz sein, von ein paar weißen Enklaven und Reservaten abgesehen?

    Jegliche Einwanderung – egal ob aus Mohammedanistan oder sonstwoher – die der Gesellschaft nicht EINDEUTIGEN Nutzen bringt, ist zu stoppe, zu verhindern und rückzuführen – ausnahmslos.

    Die Mohammedanersekte ist zwar die akut größte, weil aggressivste Bedrohung der Europäer, aber bei weitem nicht die einzige.

    Wird Zeit, dass das endlich durchsickert.

  33. Der Kurz hat gewaltige Lauscher, wenn der mal nicht von der Wega ist. In Raumschiff Enterprise hätten die Lauscher sicher für eine extra Lebensform ausgereicht. Aber ist nicht böse gemeint, fiel mir nur gestern auf.

  34. Naja. Es wird also unterschieden zwischen denjenigen, die nicht abwarten können und zu früh losschlagen, und denen, die vorgeschriftsgemäß der Taqiyya folgen.

  35. „Sicherstellung einer umfassenden Darstellung der Kontrolle der Lehre,…..“

    Das klingt nach Geschichtsumschreibung ! Das bringt schwellende Konfliktpotentiale sicher zur Explosopn !

    Wie wärs den mit der Wahrheit ? Der Rekonstruktion der Teile der frühislamen Geschichte, die Mohammed mit in die Auslebung seines Wahnsinns „geholfen haben“ ?

    Das bringt die Auflösung des Islams durch den Beginn des wirklichen Christentums … und damit auch die Versöhnung mit der zentralen Tanachtradition.

  36. Thema Stickerei im leichten Polizeipanzer: Das ist wirklich die Schrift „Old English“ . Die wurde ebenfalls von den Nazis verboten, weil sie sich nicht auf eine Fraktur für die Schreibmaschinen einigen konnten. Ausserdem ist sie älter als die Nazis. Trotzdem muss das einer so bestellt haben. Und das ist jetzt ihr Problem, bei der Polizei Sachsen.

  37. @Viper, Österrreich von 1912 und dasÖsterreich von heutesind Hundert und eins!
    Damals war es der Habsburger Rafz Joseph, welcher gemeinsam mit dem deutschen Kaiser und dem Sutan diesen so genannten“Ehernen Ring“ fabriziert hatten, in der Meiung damit die Achsenmächte von Moskau bis Paris und London zu zwingen und Serbien den Krieg erklärten.
    Damals hatte Franz Joseph den Bosnischen Islam bedinngt anerkannt, aber heute hat der Wiener Bürgermeisterr Häupl und die Claudia Schmid den Islam generell anerkannt, ohne dass es dazu einen Anlass gegeben hätte, also sind diese die Hochverräter an Österreich. Häupl ist mit einer Türkin liiert, das ist alles.

  38. Bei der Prävention von Radikalisierung legt die neue Regierung ein besonderes Augenmerk auf Asylberechtigte und subsidiär Schutzberechtigte. Diese haben, insbesondere auch Jugendliche, verpflichtende staatliche Werte- und Orientierungskurse zu absolvieren.

    —————————————————————–

    Ach dürfen die dann etwa auch keine Stichwaffen in diese Kurse mitnehmen? In Deutschland dürfen die das, schließlich müssen sie ja in der Lage sein nach dem Kurs zuzustechen (vielleicht auch während des Kurses, je nachdem) Kam vorhin in den Nachrichten. Finde ich jetzt in Google nicht.

  39. INGRES 19. Dezember 2017 at 17:49

    Der Kurz hat gewaltige Lauscher, wenn der mal nicht von der Wega ist. In Raumschiff Enterprise hätten die Lauscher sicher für eine extra Lebensform ausgereicht. Aber ist nicht böse gemeint, fiel mir nur gestern auf.
    —————————————
    Hoffentlich stellt sich nicht raus, das er grünes Blut hat.

  40. Also ich gehe davon aus, dass ohne weiteren Druck (des Faktischen) dort zunächst nur Kosmetik betrieben wird. Kann ich nicht beweisen, aber etwas anderes kann ich mir nicht vorstellen, denn der Kurz ist sicher kein Revolutionär.

  41. Islam Mehrtuerer: Anscheinend den von der Seyran Ates. Aber das erkennt die Mehrheit der Moslems nicht als Islam an. Womit wie wieder bei der Koranauslegung sind: Islam ist das, was Mohammed in das Buch geschrieben hat. Und wir Christen halten uns nicht dran und sind deswegen des Todes. Somit wird es politisch und gehört für uns verboten. Damit drehen wir uns im Kreis.

  42. Für Islame gilt der EInbahnpfeil, zurück in die Heimat, wo der Allah zuhause ist.
    Man sollte denen überall solche Pfeile hinmalen! oder auch aufkleben, jedenfalls zur Erinnerung dass es nicht vergessen wird. Moslem nach Moslemien!

  43. Auch würde ich behaupten, dass die Alewiten einen Islam haben, der dem Christentum ähnelt, sogar die Aufklärung war bei Assad z.B. erkennbar. Warum jetzt der Assad mit den Iranern zusammenarbeitet, verstehe ich nicht. Warscheinlich, weil der Feind meines Feindes mein Freund ist. Und die irren Ayatollas bewiesen haben, dass sie sogar Kinder durch Minenfelder laufen lassen, dagen kann man wenig ausrichten ( Naja, mit viel MG3 ohne Nato-Bremse schon).

  44. WAS SOLL DENN POLITISCHER ISLAM SEIN?
    NEUER BEGRIFF FÜR „ISLAMISMUS“ u. der
    Rest des Islams u. seine Anhänger harmlos?

  45. Keine Angst, das was möglich ist, hatte der Benes in der Tschechei gezeigt und alle Welt hatte dazu applaudiert. Applaus muss nicht sein, wenn die Islamen gehen!

  46. „Dabei wird ein Unterschied zu den rein „religiösen“ Aspekten des Islams gezogen, vermutlich auch, um sich nicht dem Vorwurf der Missachtung der Religionsfreiheit auszusetzen.“
    ———————————

    Wenn das mal gutgeht! Das wird wohl leider ein Schwachpunkt bleiben. Islam ist eben Islam – kein „-ismus“!

  47. Das Problem sind die Muslime. Die folgen dem Islam, weil sie Unmenschen sind.
    Die, die dazu nicht zu dumm sind, sind super opportunistisch. Sie vernichten da wo es geht und sahnen ab da wo es geht.
    Pack.
    Einmal Herrenmensch immer Herrenmensch. Der Tag an dem die normale Menschen sind, wird nicht kommen.
    Dagegen schon bald der Tag an dem sie demografisch überlegen sind. Da ist ohnehin alles aus und vorbei.

  48. Kurz… Wenn ich dessen Maske und seine Augen sehe… Nee, dem trau ich nicht für 5 ct. Warten wir’s ab.

  49. Es wird immer bekloppter:

    Schweden führt ab Juli 2018 Sex-Genehmigung ein

    18. Dezember 2017

    Männer müssen sich vor dem Geschlechtsverkehr Einverständnis bei einer Frau einholen. Auch wenn es sich um die Ehefrau handelt. Kritiker schütteln den Kopf.

    Männer müssen sich in Schweden ab dem 1. Juli 2018 vor dem Sex bei einer Frau eine Genehmigung einholen. Egal, ob es sich eine Zufallsbekanntschaft handelt oder um die Ehefrau.

    „Die Botschaft ist einfach. Du musst dich bei der Person, mit der du Sex haben willst, erkundigen, ob sie Sex haben will. Wenn du dir unsicher bist, musst du es lassen. Sex muss freiwillig sein“, verkündete der sozialdemokratische Ministerpräsident Stefan Löfven in einer Weihnachtsrede. Damit machte er das Thema zur Chefsache….

    http://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Schweden-fuehrt-ab-Juli-2018-Sex-Genehmigung-ein-id43589536.html

  50. Islam als Fremdkörper in Europa, das zu behirnen braucht man beide Gehirnhälften, Linksgehirnler sind dazu
    nicht in der Lage! Auch Rechtsgetrimmte tun sich schwer das zu begreifen. Beispiel an den Pfaffen, die der Meinung sind, so wie der Papst, den Islamen die Zehen abzuschlecken, wäre nützlich.
    Wer beide Gehirnhälften benutzen kann, der ist in Vorteil.

  51. Der Islam ist 90 % politisch, der Rest ist ritualisiertes Gejammere als Derivat eines ausgeprägtwn Ödipuskomplexes (unbewusster Inzestwunsch mit dem gegengeschlechtlichen Elternteil). Mehr nicht und das wars.

  52. Der „friedliche“ Islam bleibt ein Pulverfass in das man lediglich eine Koran-Sure als Lunte stecken braucht um Mord und Totschlag zu erzeugen. Volle Deckung bleibt alle Zeit geboten. Der Unterschied zwischen Islam und Islamismus ist wie der Unterschied zwischen Glauben und Aberglauben, nicht mal mit einem Elektronenmikroskop zu erkennen.

  53. Das Programm der neuen Regierung Österreichs scheint nicht nur in dieser, sondern auch in anderen Fragen bereits „weichgespült“ worden zu sein, bevor es die Öffentlichkeit gekommen ist. Wir werden zu sehen haben, wie das Ganze sich weiter entwickelt, vor allem hinsichtlich der Politik gegenüber der Brüsseler Eurokratie, die entweder im Sinne nationalstaatlicher Freiheit und Souveränität demokratischer Mitgliedsländer reformiert oder aber abgeschafft gehört, als auch gegenüber den mohammedanischen Einflüssen und denen des türkischen Staates, die ebenfalls bekämpft werden müssen.

    Hier wäre eine „klare(re) Kante“ wünschenswert und vor wohl auch allem notwendig gewesen. Viel mehr kann aus meiner Sicht dazu zur Zeit kaum gesagt werden.

  54. Weil der Mohammedanismus eine Ideologie ist, die alle Lebensbereiche umfasst (wann darf isch Frau schlagen, darf isch essen was mir schmeckt, muss isch Kollegen züchtigen weil was falsch gedacht, wie muss isch misch anziehen, was darf isch denken …?) ist der Versuch einer Unterscheidung in ‚Islam‘ = Unterwerfung unter Gott, also Religion und einem ‚politischen Islam‘ = Unterwerfung unter Gottes Gebote, also Politik, völlig unfruchtbar und führt zu gar nichts. Auch wenn ich den Neusultan vom Bosporus für eine wiederwärtig gefährlich Figur halte, in einem hat er einfach nur Recht: „Es gibt nur einen Islam und der heißt Islam.“ Eine Unterscheidung in einen ‚Islam‘ und einen ‚politischen Islam‘ gleicht deswegen dem Versuch einen Pudding an die Wand zu Nageln – endet also nur mit einer ungeheueren Schweinerei im Versuchsraum, wahrscheinlich der eigenen Wohnung.
    Menschen die vom Mohammedanismus etwas verstehen (Kelec z.B.) warnen vor dem Versuch. Sie beschreiben deutlichst die Auswirkungen von Islamisierung und belegen es mit den Zuständen in ALLEN Allahstaaten der OIC. Dort schützt je nach Lage der ‚Islam‘ den ‚politischen Islam‘ oder umgekehrt und sorgt seit Jahrhunderten für Stillstand der Entwicklung und fördert die absolute Herrschaft ganz Weniger über alle Anderen, mit den bekannten Auswirkungen. Meine Gleichung: Große Umma große Sorgen gilt. Sie gilt weltweit und gilt für alle Zeiten. Deswegen kann es nur das Ziel geben die Umma im eigenen Land möglichst klein zu halten, wenn es gut sein und gut gehen soll. Zum Beleg: Auch dieses Arschloch von Berlin konnte seine mohammedanischen Allmachtsfantasien nur umsetzen und Menschen töten, weil er sich auf eine Umma (Brüdas und Schwestas) stützen konnte, die die Basis für seine Aktivitäten stellten. Das ‚unsere Eliten‘ und Sicherheitsorgane blind versagten, ist dabei nur ein Teil der Entwicklung die noch andauert.

  55. Der politische Islam gibt es nicht und genauso wenig Islam mit alles

    Zitat Erdogan ” ISLAM ist ISLAM …und damit hat es sich..”

  56. http://www.krone.at/604492

    Türkis-blaue Pläne
    19.12.2017 10:20
    Neu: Asylwerber müssen Handy und Bargeld abgeben
    In der Demo-Folklore mit Vermummten und einigen Böllerschüssen sind einige durchaus interessante Punkte des neuen türkis-blauen Regierungsprogramms etwas untergegangen: Auf Seite 34 dieses Dossiers ist zu lesen, dass künftig allen Asylwerbern gleich nach der Einreise das gesamte Bargeld abgenommen werden soll – als „Deckungsbeitrag der Grundversorgungskosten“. Außerdem müssen die Migranten auch ihre Smartphones abgeben.

  57. Eine der ersten Amtshandlungen der neuen Ösi Regierung ist die Errichtung einer Holocaust Gedenkstätte im ehemaligen Vernichtungslagers Maly Trostinec (noch nie was davon gehört)in Weißrußland.
    da ahnt man schon was man von dieser Milchbubiregierung zu erwarten u.-oder zu befürchten hat

  58. Ich meine, dass die Frage nicht mehr lautet, ob die komplette Islamisierung von D. verhindert werden kann, sondern nur noch ob es noch möglich ist die Art und Weise des zukünftigen Islam aller in D. noch zu beeinflussen.

    An oberster Stelle steht doch das demografische Problem für die demokratischen europäischen Länder und da die europäischen Völker in diesem Problem ‚keine bestandserhaltende Nachkommenzahl erzeugen‘ und sich deshalb verringern, ist vollkommen klar, dass D. in Zukunft komplett islamisch wird, weil die Mohammmedaner über den Bestand hinaus um Nachkommen anwachsen.

    Die grundsätzliche Frage, warum es in einer Demokratie nicht zulässig ist, dass sich die europäischen Völker in ihrer Bevölkerungszahl reduzieren dürfen, da sie dann damit abgestraft werden islamisiert zu werden, weil der Bestand durch Mohammedaner aufgefüllt wird, bedeutet meines Erachtens das die europäischen Völker überhaupt keine Demokratie haben, weil sie nicht einmal in sowas intim privatem wie die Nachkommenanzahl frei sind, sondern sonst von ihren demokratischen Politikern islamisiert werden.

    Grundsätzlich stellt sich nämlich die Frage, warum die europäischen Völker ihre Nachkommenzahl freiwillig reduzierten und da ist die Antwort es sind ihre Wurzel, die Aufklärung und die Humanität untereinander (der Europäer trägt in sich die Verantwortung über Arbeit seine eigene Kinder zu versorgen): es ist nun absurd den Mohammedanern anzuempfehlen sich ebenso auszurotten oder suizidal der nächsten Bestandserhaltung z. B. von zu europäisierendem WODOO.

    Wir leben gerade in einem Zewitfenster, indem keine rationalen demokratisch politischen Entscheidungen getroffen werden, sondern eine Vision erreicht werden soll und die europäischen Völker werden das nicht überleben 🙁

  59. Ergänzung:
    Kurzgefasst: Wenn sich aus der Aufklärung und Humanität von den europäischen Völkern eine freiwillige Bestandsreduzierung erfolgte, dann ist eine Bestandsauffüllung keine handelnde Politik in der Aufklärung und Humanität an den europäischen Völkern: man könnte auch sagen die europäischen Völker haben Aufklärung und Humanität durch Bildung erlangt, doch werden von den europäischen Politikern mit Steinzeit- und Mittelaltermethoden ‚BESTANDERHALTUNG, BESTANDSVERMEHRUNG, RELOCATION, RESETTLEMENT, UMVOLKUNG, BEVÖLKERUNGSAUSTAUSCH usw.‘ politisch regiert:

    es ist im Prinzip die Aufforderung der europäischen Politiker nun, dass sich die europäischen Völker wieder in die Steinzeit und dem Mittelalter zurückentwickeln, um zu überleben, weil sie nur überleben, wenn sie sich selbst methodisch an die europäischen Politiker diesbezüglich anpassen 🙁

  60. td280558 19. Dezember 2017 at 16:32
    Der Islam ist IMMER politisch, da es sich um eine politische Ideologie handelt, die sich den Anstrich bzw. Anschein einer Religion gibt. Ebenso wie der Kommunismus den „neuen Menschen“ und der Nationalsozialismus das „1.000-jährige Reich“ zum Endziel hatte, so strebt der Islam die weltweite Umma, bzw. das globale Kalifat unter der Herrschaft der Scharia an.
    Daher gehört der Islam sofort verboten, da er weder mit demokratischen Verfassungen, noch mit den allgemeinen Menschenrechten vereinbar ist, sondern ein totalitäres, ja, faschistoides System anstrebt.
    DAS sollte man Herrn Kurz und ebenfalls allen anderen Politikern ans Herz legen!

    ————-

    Und genau dieses Verbot versucht Merkel und ihr devotes Geschmeiß zu verhindern, in dem sie in kürzester Zeit Millionen aggressiver und kampferprobter Islamhenker nach Deutschland/EU offiziell schleust. Von Kind an sind diese Ich-losen-Wesen durch Schächtungs-Rituale bewusst emotional abgestumpft worden. Töten, Töten, Töten, die Absicht im Kern eines jeden gläubigen Moslems, im Koran vorgeben, gefordert. Die aus Islam-Afrika sind natürlich an Barbarei und Zerstörungswillen nicht zu überbieten.

  61. Islamischer Mehrtuerer 19. Dezember 2017 at 17:56
    Mal ne Frage am Rande: Gibbet auch einen unpolitischen Islam?

    ————–

    Fakt ist, die Parasiten-West-Elite will den „säkularen Islam“ (Glaube = Privatsache) eines Assads nicht, wo, einmalig im Islam-Orient, viele Kulturen nebeneinander lebten, sie will Assads Syrien zerstören und unterstützte von Anfang an die Scharia-Musels. Daher: Islam per se Raus aus Europa. Die Ösi Sache kann nur der Anfang vom Ende des Islams sein. Wenn wir denn nicht sterben wollen. 😉

  62. Es gibt weder einen „politischen“ noch einen „nicht-politischen“ Islam, sondern nur DEN Islam!

  63. Da es in Zukunft kein Europa mehr geben wird, in dem die Aufklärung und die Humanität anderen Völkern als Errungenschaften auf der Erde aufzeigt werden könnte (weil Völkererrungenschaften verbal mittlerweile als Erhöhung gegenüber anderen Völkern umgedeutet wurde), kann die freiwillige Reduzierung der Nachkommen der europäischen Völker, wegen der bestandsaufgefüllenden und völkerausausgetauschenden europäischen Politik nun keine Überhöhung der Europäer mehr sein, weil sie nie eine Errungenschaft weil Errungenschaft dasselbe wie Erhöhung ist, eh bla, bla, bla

    Kurzgefasst: die europäischen Politiker werden die europäischen Völker ausrotten und zwar mit allem bla, bla, bla: es gibt klein Entkommen, es ist einfach nur verlorene Energie für die europäischen Völker entkommen zu mögen: sie haben die Macht, es ist keine Demokratie, es ist eine Diktatur von europäischen Politikern an den europäischen Völkern 🙁

  64. „Schließlich ist in Österreich der Islam seit 1912 als Religionsgesellschaft staatlich anerkannt und genießt daher den Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechts.“ – Schön dumm.

  65. Kampf „nur“ gegen politischen Islam scheint zu kurz zu greifen.
    Jeder eingeweihte weiss, dass es zwischen Islam-politischen Islam-Radikalen Islam-Islamterror keinen Unterschied gibt.
    Alle entstammen aus einem Spross dem Koran-Scharia, die mit europaeischen Werten unvereinbar ist,
    da es eine gewalttaetige Idiologie und keine Religion ist, die Europa durch Masseninvasion und Vermehrung in Eurabia umwandeln will.

    Einmal ihnen zum Opfer gefallen, gibt es kein zurueck.

    Laender des Balkan und Spanien, Griechenland, Ungarn waren jahrhunderte vom Islam in die Knechtschaft gezwungen. Es gelang ihnen sich wieder zu befreien, da sie eine intakte Bevoelkerung hatten, bei der es genug Nachwuchs mit gesunden Familien gab, was heute im dekadenten Europa unmoeglich ist,
    da bes. in Westeuropa die eigene Kinderzahl staendig abnimmt im Gegensatz zu den Moslimen die auf Geburtenjihadd Kinder produzieren, fuer jeden weiteren Spross eine Dauer-Praemie in Form von Kindergeld erhalten, Wahnsinn aber wahr, was in Europa heute ablaeuft.

  66. So dahin philisophiert:

    Das politische globale Sandwich: die Weltbürgerformung
    obere Scheine: unsere Wurzeln, meine Wurzeln, deine Wurzeln
    (Heimat und Volk ist keine Wurzel für den Weltbürger von morgen, seine Wurzeln erstrecken sich jetzt über seine Glaubensabstammung im Kollektiv in dem er sich gerade befindet: es gibt nun die drei Weltreligionenwurzeln und andere Wurzeln für die welche nicht den drei Weltreligionen angehören)
    dazwischen: allerlei Belag: ‚weltoffen‘
    untere Scheibe: wir sind alle Menschen und haben alle ein Zeil: Weltbürger werden

    Wozu braucht man auf der Erde, dem Globus nur noch Weltbürger, heimat- und völkerentwurzelte menschliche Wesen?
    Weil dies nur ein Meilenstein darstellt zum Entmenschlichen Schritt für Schritt:
    einem Roboter kümmert nicht, wo er herkommt und wo er hingeht, er läuft in seinem Trott,
    er ist Weltbürger und fügt sich seinem einprogrammierten Daseinszweck, in seinem schwammaufsaugenden Informationsspeicher wird eingegeben was die Ausgabe bewirkt, die er zur Aufgabenerfüllung benötigt 🙁

    Wir sind für sie längst keine Menschen mehr, die in sich drin körperlich, seelisch und geistig natürlicherweise ein Recht auf diese ihre Existenz haben und ein Recht darauf haben zu artikulieren was dieses innen ist, nein wir sind von außen zu steuernde Maschinen, auferlegt mit der Pflicht zu funktionieren um ihre Ziele zu erlangen: der programmierte globale Einheitsweltbürger wird erschaffen: ‚wir schaffen das‘ uns weltweit zu transformieren in leblose Zombies mit Drähten und Steuerchips:
    alles andere als Ziel ist unlogisch, irrational: so einfach ist das, denn ihr Code ist einheitlich und deswegen auch für alle Menschen noch verstehbar, bis dieses Codeerkennen abgeschaltet werden wird, doch hierzu fehlen ihnen noch Mosaiksteine und genau diese wollen sie in Europa finden und brauchen dazu alle genetischen Exemplare der Welt: es ist ein Weltlauf, um wer programmiert den Endzombie-Einheitsweltbürger für den ewigen Frieden auf Erden, das Paradies für die Steuerer 🙁

  67. Empathie:
    „Empathie bezeichnet die Fähigkeit und Bereitschaft, Empfindungen, Gedanken, Emotionen, Motive und Persönlichkeitsmerkmale einer anderen Person zu erkennen und zu verstehen….“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Empathie
    Allianz für Weltoffenheit; Die Würde des Menschen ist unantasbar;
    „WIR WOLLEN Demokratie und RECHTSSTAAT STÄRKEN. Wir stehen
    für Solidarität und WELTOFFENHEIT. Wir sind davon überzeugt:
    Jeder, der in unserem Land Schutz sucht, muss Anspruch
    haben auf ein faires und rechtsstaatliches Verfahren. Auch
    denjenigen, die wegen wirtschaftlicher Not und Elend nach
    Deutschland kommen und als Ergebnis eines rechtsstaatlichen
    Verfahrens keine Bleibeperspektive haben und deshalb
    in ihre HEIMAT zurückkehren müssen, ist mit EMPATHIE
    und RESPEKT zu begegnen.“

    „Ihr habt die Empathie der Weltoffenheit zu leben, dem Flüchtling hingegen als Person mit Heimat zu betrachten.“
    „Menschen, die gemeinsam etwas anpacken und sich kennenlernen, sind nicht mehr fremd.“
    „…Fremdenhass…“
    https://www.ekd.de/ekd_de/ds_doc/20160211_allianz_fuer_weltoffenheit.pdf

    so dahin philosophiert:
    Einen anderen Menschen als fremd abzulehnen, weil die seelische und geistige Empathie einen überfordern könnte ist nicht geboten, da eure Menschenwürde nicht mehr unantastbar ist, seelisch und geistig eigenständig entscheiden mit welchen fremden Gedanken und Gefühlen ihr euch beschäftigen möchtet und mit welchen nicht, denn wir werden euch zufluten mit Fremden bis alle eure Seelen und all eurer Geist an allem teilgenommen hat was Fremde davon euch bringen, weil die Fremden nun das Recht über euch haben euch haben eure Seelen und euren Geist nicht als unantastbar zu erachten, weil es Fremdenhass wäre den wir wegen fehlender Empathie missbilligen, den eure Seele und eurer Geist ist nicht mehr der eure, sondern wir gebieten ihm nun mit Fremdenflutung, so das jeder von euch alles seelisch und geistig in sich aufsaugt wie ein Schwamm was auf der Welt an grausamsten, brutalsten und ekelhaften Gedanken und Gefühlen existiert, damit ihr nicht verschont bleibt vom Horror der Welt, weil nur angetastete aufsaugende Horrorempathgieschwämme Menschenwürde haben, was WIR WOLLEN, den eure Seelen und Geister sind Klone unseres Willens und haben sich unserem Willen zu unterwerfen und uns entkommt keine Seele und kein Geist usw.. 🙁

  68. https://www.ekd.de/ekd_de/ds_doc/20160211_allianz_fuer_weltoffenheit.pdf
    Dr. Zekeriya Altu?
    Sprecher, Koordinationsrat der Muslime
    Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm
    Landesbischof, Vorsitzender des Rates der Evangelischen
    Kirche in Deutschland
    Prof. Christian Höppner
    Präsident, Deutscher Kulturrat
    Alfons Hörmann
    Präsident, Deutscher Olympischer Sportbund
    Reiner Hoffmann
    Vorsitzender, Deutscher Gewerkschaftsbund
    Ingo Kramer
    Präsident, Bundesvereinigung der Deutschen
    Arbeitgeberverbände
    Kardinal Dr. Reinhard Marx
    Erzbischof, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz
    Prof. Dr. Kai Niebert
    Präsident, Deutscher Naturschutzring
    Prof. Dr. Rolf Rosenbrock
    Präsident, Bundesarbeitsgemeinschaft der
    Freien Wohlfahrtspflege
    Dr. Josef Schuster
    Präsident, Zentralrat der Juden in Deutschland

    Ich MÖCHTE mal so dahin philosophiert meinen:

    Wenn doch der weltoffene Bürger einsieht, dass die Weltumma unser gemeinsamer Weg ist, dann kann der Weltbürger mit seinem empathisch geboteten Seele und Geist den ganzen Horror zu liebender Fremder mit ihren Gedanken und Gefühlen als psychisch gewalttätigst durch die Hölle gegangen sein mit seiner Seele und seinem Geist und erkennen das in der Weltumma ohnehin nur das Zeitfenster des dahin Vegetierens unter der Scharia zu erfolgen hat und er sich ins Jenseits Paradies sehnen sollte, wenn wir dem Weltbürger nicht gerade beim Aufspüren von dem Feind, dem von uns erfundenen und formulierten Fremdenhass in anderen Menschen als Krieger für uns befehlen, kann er dann auch ein andere Krieger auf Erden sein der ins Paradies unter der Scharia nur kommt aus der Weltbürgerhorrorhölle…

    WIR WOLLEN…

  69. Ergänzung:
    Und wenn wir eure aller Weltbürger (Umma) Seele und Geist mit dem fremden Islam bekannt gemacht haben, weil eure unantastbare Menschenwürde bedeutet, dass wir wollen das ihr Empathie mit dem Islam habt und den fremden Mohammedanern lebt, weil ihr sonst fremdenhassenden islamophob wärt, werden wir bei den nachfolgenden Generationen mit eurer christlichen Nächstenliebe der Solidarität mit dem Islam den nächsten Schritt gehen und zwar nehmen wir uns dann ihre Körper für unsere Scharia vor, weil
    Nein, heißt nein, wir auch schon für eure Seele und euren Geist abschaffen konnten, indem wir weltoffen wollen dass ihr kein Recht eurer Seele und eures Geistes habt euch vor unserem Empathiebefehl für alles Fremde zu schützen, indem wir euch sonst wegen Fremdenhass zuerst verbal sanktionieren im Sinne unserer Allianz und dann …

    Kurzum, ich habe eine andere Auffassung zu meiner Unantastbarkeit, die ist nämlich umfassend zu erachten ‚körperlich, seelisch und geistig‘ und deshalb halte ich es für wider die unantastbare Menschenwürde eine seelische und geistige ‚Ablehnung von Fremdem‘ mit ‚Hass‘ zu vergleichen, da ‚Ablehnung‘ in vieler Hinsicht davon zeugt sich in seinem Vermögen es nicht ablehnen zu müssen auszudrücken und deshalb sonst hier noch geschlussfolgert werden müsste, dass dies ein Aufruf der Allianz zum Selbsthass wäre, wenn man sich nicht dazu in der Lage sähe, was eine Diskriminierung gleichkäme, auch wenn man als einziges unantastbares Menschenwürdewesen eine Einpersonminderheit darin bilden würde, um deren Logik des schutzwürdigen existierenden Einzel-Menschenwesen zu perfektionieren …

  70. @ Inspiratio – absoluter Humbug was sie da in 4 hintereinander geposteten Beitraegen da abgelassen haben.

  71. Nifty80 19. Dezember 2017 at 18:21
    Auch würde ich behaupten, dass die Alewiten einen Islam haben, der dem Christentum ähnelt, sogar die Aufklärung war bei Assad z.B. erkennbar.

    Assad ist Alawit, total was anderes als die türkischen Alewiten. Wusste ich ich bis vor zwei Jahren auch nicht.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Alawiten

    Ist schon schlimm, dass wir uns jetzt mit solchen Sachen beschäftigen müssen, es ist aber wichtig, seinen Feind zu kennen.

  72. rock 20. Dezember 2017 at 00:56
    @ Inspiratio – absoluter Humbug was sie da in 4 hintereinander geposteten Beitraegen da abgelassen haben.
    _____________
    Wir sind wehrloser Humbug und sollten uns intellektuell dem Islam, der Scharia und der Umma unterwerfen, weil keine DENKER Problemlösung aus Europa mehr kommen wird, da wir auf der Ebene des Geburtendjihads (sex and drugs) zu unterliegen haben?

  73. Islamischer Mehrtuerer 19. Dezember 2017 at 17:56

    Mal ne Frage am Rande: Gibbet auch einen unpolitischen Islam?

    Ja. Die nennt sich Taqiyya.

  74. Noch mehr Humbug:
    Mohammedanerinnen meinen sich im Schutz unter dem Islam gegenüber den Ungläubigen der europäischen Welt, warum: vor was haben sie Angst (ANGST IST EIN SCHLECHTER BERATER tönt es von christlichen Institutionen auch Frauen gegenüber)?
    Die Mohammedaner finden es GUT.
    11. Gebot: Du sollst keine Angst haben.
    12. Gebot: Du sollst als Frau keinen Schutz haben außer unter dem Islam.
    13. Gebot: Eine europäische Frau die eine Familie und Kinder möchte eheliche einen Mohammedaner, denn außer den Mohammedanern gibt es keine europäischen Männer mehr die eine Familie und Kinder möchten.
    usw.

  75. Noch mehr Humbug:
    Mohammedanerinnen meinen sich im Schutz unter dem Islam gegenüber den Ungläubigen der europäischen Welt, warum: vor was haben sie Angst (ANGST IST EIN SCHLECHTER BERATER tönt es von christlichen Institutionen auch Frauen gegenüber)?
    Die Mohammedaner finden es GUT.

    Ich bin weiblich und ich nehme all meinen Mut zusammen dies zu schreiben:
    Europäische Frauen meinen sich in der Mehrheit körperlich, seelisch und geistig misshandelt in Europa, weil eine europäische Minderheit in Europa bestimmt ‚was eine Frau in Europa sei‘, es ist diese Minderheit von lauten Bestimmerinnen die bei den europäischen Männern vergöttert werden die Mehrheit der europäischen nicht lauten Frauen in deren Sinne zu misshandeln, warum auch immer die europäischen Männer diesen lauten Frauen in der Minderheit gehorchen 🙁

    Die Mohammedanerinnen schützen sich vor diesen Gehorchern einer Minderheit von europäischen lauten Frauen, denen es niemals um das Wohl der Mehrheit der leisen Frauen, sondern um ihr Mittelpunkt Lautsein bei den europäischen Männern und deren Unterstützung beim Psychogewalteinhämmern ihres Frauenbildes, dem Kaputtmachen, der anderen Mehrheit der leisen Frauen ging, um konkurrenzlos da zu stehen, also nicht für anderen Frauen sondern um sich selbst alleinig zu exponieren;
    die Mohammedanerinnen haben einen Weg gefunden sich zu schützen und zwar zusammen mit Mohammedanern noch in einer Familie mit Kindern leben zu dürfen 🙁
    Meine mohammedanischen Freundinnen sagen so, die europäischen Männer taugen nix, sie möchten keine Familie und keine Kinder, sondern an der Mehrheit der leisen Frauen veranstalten was die Minderheit der lauten Frauen behaupten es sei aller Frauen Wunsch, Wille und Sehnsucht 🙁

  76. Betreff:
    Österreichische Regierung: Sicherstellung einer umfassenden Kontrolle der Darstellung der Lehre ….

    Datum:
    20.12.2017 07:58:18 (vor 4 Minuten)

    Hallo Herr M….. !

    Siehe Betreff: Also der nächste Betrugsversuch an und in der langen Geschichte des Islams. Gauben sie wirklich die internationale Umma liesse sich vorschreiben, was sie von der Geschichte der Entstehung des Islams „behalten darf und was nicht“ ? ….Österreich wird so zum Hot Spot des internationalen Terrors der Umma werden.

    Wie wäre es es mit der historischen Wahrheit zur Menschlichkeit zu versuchen ?

    Wieso Mohammed zuerst das „Jüdische“ schätzte und dann nachdem er das Matthäusevangelium gelehrt bekommen hatte, „denken mochte“: Diese Auszurauben und zu verfolgen kann kein Fehler sein !

    Wieso das Matthäusevangelium der „Hort des Anti-Christen“ ist, ist erkennbar und wird mit folgender „Logik“ auch durchschaubar,; es muß nur ausreichend über die Gier nach Macht (und Beutesteuern) des Römerkaisers Konstantin gewußt werden und wie weit seine Wünsche reichten, das Volk KRIMINALISIEREN „zu können“.

    Da werden selbst einfachste Gemüter unter Muslimen kapieren, dass Mohammed mit ihnen das sogar bis in den Exzess getrieben hat….. „nur“ mit dem Unterschied, dass er voh ihnen kaum Steuern gezogen hat, sondern diese „ausgelagert hat“ Richtung BEUTEMACHEN AN DEN ERFUNDENEN FEINDEN, die „gegebenenfalls“ „bei Bedarf“ „auch gerne zu Feinden gemacht werden konnten“ ……

    Wie wäre es also es gegen solche Dynamiken mit der historischen Wahrheit zur menschlichen Aufklärung zu versuchen ? … statt die Terrorspirale „islamischerseits gewünscht“ anzudrehen ?

  77. Die Zeiten von Prinz Eugen und Karl dem Hammer sind wahrhaft wiedergekehrt!

    Ob es ihre Nachkommenschaft nun wahrhaben möchte oder nicht: Die Zeiten von Prinz Eugen und Karl dem Hammer sind wiedergekehrt und einmal mehr muß sich die abendländische Kultur gegen den Mohammedanismus ihr Dasein erkämpfen. Anno 732 schlug Karl der Hammer mit seinen Franken den Sarazenen bei Tours aufs Haupt und Anno 1716 besiegte Prinz Eugen die teuflischen Osmanen bei Peterwardein. Beide morgenländischen Großreiche versuchten Europa mit Feuer und Schwert dem Mohammedanismus zu unterwerfen. Und die mohammedanischen Glaubenseiferer von heute tun es ihnen eben gleich. An sich wäre dies nichts Neues, ist doch die ganze abendländische Geschichte mehr oder weniger vom Abwehrkampf gegen den Mohammedanismus geprägt, wenn auch diesen manchmal recht lange Ruhezeiträume unterbrochen haben. Vor dem Hintergrund der abendländischen Geschichte erscheint die Zulassung der mohammedanischen Masseneinwanderung daher zu Recht als staatlicher, religiöser und kultureller Selbstmord.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  78. D.S 20. Dezember 2017 at 02:04

    Ein gelungener Scherz das, welcher einem wegen dem Ernst, dem Zorn unnd der Trauer jedes Schmunzeln unterdrückt hält.

  79. Ach ja, unsere Landsleute in Österreich – Deutsche wie wir.
    Kaum ist die Regierung vereidigt, geht die Hetzjagd wieder los, aber nicht von der EU, sonder hier:

    >>Die schwedische Zeitung AFTONBLADET aus Stockholm beobachtet: „Unter dem neuen Kanzler Sebastian Kurz bewegt sich Wien in Richtung Budapest, Prag und Bratislava – also dorthin, wo der Widerstand gegen die EU-Flüchtlingspolitik besonders groß ist. Aber vor allem Vizekanzler Strache von der FPÖ sorgt für Bedenken, ebenso die Besetzung der Ressorts Verteidigung, Inneres und Äußeres durch seine Partei. Die EU hat nicht protestiert, sondern der neuen Regierung gratuliert. Nur Israel scheint verstanden haben, was gerade passiert: Dort will man die FPÖ-Minister boykottieren.“<<
    Aus der DLF-Presseschau von heute:
    http://www.deutschlandfunk.de/internationale-presseschau.2860.de.html am 10.12.17

    Vor 17 Jahren gabe es ebenfalls Zunder gegen Österreich, gegen ganz Österreich, man zog sogar den Botschafter ab, wie schrecklich.

    Schon am 13.5.16 hieß es bei
    http://www.salzburg24.at/israel-lehnt-kontakte-zu-fpoe-politikern-weiterhin-ab-2/4720788
    >>Die Politik der Regierung Israels und auch der Botschaft ist, dass wir keine offiziellen Kontakte zur FPÖ haben”, sagte Lador-Fresher. “Das ist unsere Politik und die wurde nicht geändert.” Zu etwaigen Konsequenzen wollte sich die Botschafterin nicht äußern. Als die FPÖ im Jahr 2000 an die Regierung kam, hatte Israel die diplomatischen Beziehungen auf Eis gelegt.<<

    Das wurde aufgehoben, weil Österreich einen schweren Korruptionsfall nicht verfolgte.
    Dafür steht jetzt Grasser vor dem Kadi.

    Wie weiter hier im Forum mit der FPÖ?

  80. Die Unterscheidung zwischen politischen Islam und Religion des Islams ist fatal blauäuig und naiv.Sie wird abgeleitet aus dem Islamgesetz der K-u.k.Monarchie, das speziell für die Moslems in Bosnien erstellt wurde.Allerdings ist gerade in Bosnien Saudi-Arabien sehr aktiv und hat Hunderte von Moscheen in Bosnien in der Vergangenheit finanziert.Bosnien ist das Sprungbrett nach Europa.

    ÖVP und FPÖ sollten diese Unterscheidung aufgeben und noch von einer polit-religiösen Ideologie sprechen.Denn das ist. Sie teilt die Menschen in Gläubige ( Moslems ) und Ungläubige ein, die gewissermaßen vom Weg abgekommen sind.

    In ihrem Heiligen Buch, den Koran, werden Junden und Christen nach wie vor als Affen und Schweine bezeichnet und als Menschen 2.Klasse ( Dhimmi, Schutzbefohlene ) angesehen.
    Und friedliche Moslems sind nur jene, die sich ausschließlich auf die 5 Säulen/Pflichten des Islam stützen. Im Islam selbst unterscheidet man drei unterschiedliche Glaubensgrade, wobei eben gerade diese “ friedlichen Moslems “ in den Augen aktiver Männer und Frauen aber auch im Sinne des Korans auf der untersten Glaubensstufe stehen.

    Der Kampf gegen den politischen Islam in Österreich wird auch die religiös gefärbte Sete des Islams treffen.Der Islam ist doch nichts anderes als eine politisch- totalitäre Ideologie, die religiös unterfüttert ist.

    Als Religion kann der Islam m.E deshalb nicht betrachtet werden, weil er nur eine sehr beschränkte Deutung der Welt liefert.Alles Leben und alles Handeln ist total auf Allah bezogen: Der Mensch wurde von Allah geschaffen, damit er ( d.h. derMensch ) ihm ( Allah ) dient.

    Die Totalität des menschlichen Seins ist ausschließlich und nur auf Allah bezogen.

Comments are closed.