Print Friendly, PDF & Email

Von JOHANNES DANIELS | Warum haben immer mehr Merkelgäste rote Augen beim Sex? – Wegen Pfefferspray! Dieser gespielte Witz wurde in Reutlingen Realität. Ein 27-jähriger Mann hat in der Nacht auf Samstag ein Mädchen (16), in der Donaustraße in Altenburg sexuell belästigt. Der Mann versuchte immer wieder, das Mädchen zu „umarmen und unsittlich“ zu berühren. Das Mädchen warnte ihn des Öfteren.

Reutlingen – Sexuelle Attacke kann ins Auge gehen

Die mutige Schwäbin zeigte sich aber nicht geizig mit einer Pfefferspray-Dosis und verpasste dem Mann eine Ladung „auf die zwölf“, was den 27-Jährigen außer Gefecht setzte. Der Täter musste anschließend zur ärztlichen Versorgung ins Krankenhaus und danach zur Ausnüchterung in Polizeigewahrsam. Gegen ihn wird jetzt wegen sexueller Belästigung ermittelt.

Reutlingen: Pfefferspray etc. ratsam

Im Juli 2016 lief ein 21-jähriger Syrer namens Mohamad in der Reutlinger Innenstadt Amok (PI-NEWS berichtete). Er tötete mit einem Dönermesser sein vermeintliches „Eigentum“ Jolanta K., 45. Danach war der Täter messerschwingend durch die Stadt gerannt und hatte noch fünf weitere Menschen verletzt. Danach wurde der Mörder durch ein Auto gestoppt. Beim Eintreffen des ersten Streifenwagens schrie der Syrer laut Zeugenaussagen „Fuck you Polizei“ und hieb mit der Döner-Machete auf den Streifenwagen ein. Bei den beiden weiteren Verletzten handelte es sich um Zufallsopfer. Einer zufällig in einem roten Auto vorbeikommenden Frau schlug der Mann mit der Machete mehrere Scheiben ein und verletzte die Frau schwer.

Reutlinger Gambier – geschäftstüchtig statt gammeln

Bereits zuvor waren Drogenfahnder in einem Asylheim in Reutlingen tätig geworden. Immer wieder häuften sich dort Hinweise darauf, dass örtliche Drogenkonsumenten in einer Reutlinger Unterkunft für Asylbewerber Marihuana kaufen. Durch die weiteren Ermittlungen konnten unter anderen fünf Männern aus Gambia identifiziert werden. Laut Polizei finanzierten die Männer durch den Verkauf des Rauschgifts im Raum Reutlingen zum großen Teil ihren Lebensunterhalt. Bei dem mutmaßlichen Drahtzieher der illegalen Geschäfte handelte es sich demnach um einen 36-jährigen Asylbewerber aus Gambia, dessen Freundin ihn tatkräftig unterstützte. Seine Komplizen halfen beim Verkauf der Drogen.

Wer denkt, all diese Merkelgäste werden wieder dorthin geschickt, wo der Pfeffer wächst, bei dem ist Hopfen und Malz verloren, denn in Reutlingen liegt der Hase im Pfeffer …

118 KOMMENTARE

  1. Ich empfehle “Bärenabwehrspray“ – ist effektiver ! Auch sollte man Flaschen nehmen die grösser sind und mehr Inhalt haben, der Strahl sollte 5 -10 Meter werfen können um die Rudeltiere auf Abstand zu halten.Eine 400-500ml Flasche macht auch mehr Eindruck .

  2. . Polizei ermittelt wegen Fremdenfeindlichkeit <<<

    OK, war `n Scherz

    ………

    <<<Im ÖR gibt's nichts darüber zu berichten, ist wahrscheinlich nicht von Interesse. Aber, aufgepasst! Bei Tagesschau online wird darüber berichtet wie ein Mann einen Syrer am Bratwurststand in Arnstadt geschubst hat. Polizei ermittelt wegen Fremdenfeindlichkeit.<<<

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171460765/Aufruf-zum-Mord-an-Juden-ist-keine-Meinungsfreiheit.html

  3. Ich wünsche Angela Merkel auch einmal so eine Begnung mit einem ihrer Bereicherer, der mehr als nur ein Selfie fordert!

  4. Aus dem Bericht geht nicht hervor, ob es sich um einen Kuffnuck handelt.
    Oder habe ich etwas nicht gelesen?

  5. https://www.fischundfleisch.com/ineslaufer/warum-die-fluechtlinge-eine-der-gefaehrlichsten-und-kriminellsten-menschengruppen-weltweit-sind-41758

    Seit 2015 – dem Jahr der von der Bundeskanzlerin mit zahlreichen Rechtsbrüchen verantworteten Grenzöffnung – habe ich eine ganze Reihe an Auswertungen der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) vorgenommen.

    Dabei bin ich regelmäßig zu dem Ergebnis gelangt, dass die „Flüchtlinge“, die seitdem ungehindert und weitgehend unkontrolliert ins Land strömen, besonders bei schweren Gewaltdelikten und sexualisierter Gewalt in einem extremen Ausmaß krimineller auffällig sind als Deutsche.

  6. Ein 27 jähriger Mann ?
    Was für ein Mann?
    Krankenhaus, Ausnüchterungszelle?
    100 Peitschenhiebe wegen Alkoholkonsum gemäß Scharia dürften denn wohl angemessen sein.
    Den Angriff auf die 16 jährige Schlampe mit dem unangemessenen Pfeffer-Spray -Einsatz vernachlässigen wir mal.

  7. der kalte Krieg war die gute alte Zeit, außer natürlich im Osten. Sichere Grenzen, keine kriminelle Invasion, kaum Islam. Es war großartig.

  8. „…denn in Reutlingen liegt der Hase im Pfeffer …“

    Und in Berlin die Munition in der Tiefgarage in der Nähe eines Weihnachtsmarkt, welch dummer Zufall, mit über der Tiefgarage liegender Moschee …

    NAHE SCHLOSS CHARLOTTENBURG
    Berliner Polizei findet 200 Schuss Munition in Tiefgarage
    Stand: 22:38 Uhr

    Die Berliner Polizei hat eine große Menge Munition entdeckt. Der Fundort befand sich in der Nähe eines Weihnachtsmarkts – nach Angaben eines Polizeisprechers aber vermutlich eher „Zufall“.

    Die Berliner Polizei hat in einer Tiefgarage in Charlottenburg eine größere Menge Munition gefunden. Der Mieter eines Tiefgaragenstellplatzes habe die Polizei am Sonntagnachmittag über den Fund informiert, wie die Polizei mitteilte. Zuvor hatten die “Bild“ die „B.Z.“ über den Vorfall berichtet. Bei dem Fund handelte es sich um 200 Schuss neuwertiger Munition, Kaliber 7.65.

    Der Fundort befand sich in der Nähe des Weihnachtsmarkts am Schloss Charlottenburg – das sei nach Angaben eines Polizeisprechers aber vermutlich eher „Zufall“. Die „Bild“ zitiert hingegen aus einem polizeiinternen Schreiben in dem es heißt: „Aufgrund der Nähe des Munitionsablageortes zum Weihnachtsmarkt und die Tatsache, dass sich oberhalb der Tiefgarage eine Moschee befindet, wird eine Gefahrenlage angenommen“.

    Nach ersten Erkenntnissen habe dies nichts mit einem möglichen Anschlag zu tun – die Hintergründe des Funds müssten aber weiter untersucht werden. Beamte einer Hundertschaft mit Sprengstoffspürhunden suchten das Gelände ab, konnten aber keine weitere Munition finden. Die „B.Z.“ zitiert Polizeisprecher Winfrid Wenzel: „Bislang gibt es keine weiteren Funde. Es ist unklar, wem die gefundene Munition zuzuordnen ist“.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171462439/Berliner-Polizei-findet-200-Schuss-Munition-in-Tiefgarage.html

    Wem wohl, wenn die Munition unter einer Moschee gefunden wurde…, einem Moslem natürlich. Die Polizei täte gut daran, diese Moschee zu durchsuchen, denn alles deutet sehr wohl auf einen Anschlag hin!

  9. War bestimmt eine „Reichsbürgerin“, die nicht verstanden hat, dass das Deutsche Volk von der GröKaaZ den Befehl erhalten hat, sich gefälligst bereichern zu lassen. Das Mädel wird jetzt wahrscheinlich die volle Härte der „deutschen Justiz“ erleben. Die goldige Fachkraft darf mit einem erheblichen Schmerzensgeld rechnen, sowie einem gut versorgten Betreuungsplatz für schwerst Traumatisierte.

  10. derschonimmerhierlebt 10. Dezember 2017 at 21:39
    Nicht dass die Schlampe noch vor einem dt. Gericht landet …….

    „Dass-das“, es ist so kinderleicht.
    Niveau DDR-POS, 4. Klasse!
    Aber das kann schon sein, dass das tapfere Mädel jetzt vor ein deutsches Gericht gezerrt wird.
    Sich wehren, das geht ja gar nicht, das muss aufhören, dass sich überfallene deutsche Menschen gegen diese Protobionten zur Wehr setzen!

  11. Frauen wehrt euch, kratzt diesen Wesen die Augen aus und reißt ihnen die, ihr wißt schon was raus, geht in Selbstverteidigungskurse, schreit kratzt und beißt was das Zeug hält, greift euch einen Finger und dreht ihn um. Im Netz gibt es auch gute Videos, wie man selbst einen überwältigen kann, der einen von vorne würgt. Arme hoch, leicht rausdrehen und mit dem Ellenbogen rein in die Nase. Lasst euch von so einer dreckigen S… nicht vergewaltigen. Außerdem geht man mit diesem Wissen auch ganz anders durch die Gegend. In der Regel sind es feige S…… die Widerstand nicht gewohnt sind. Der kleine Waffenschein ist auch recht hilfreich, dann könnt ihr nämlich auch eine Waffe bei euch tragen und im Notfall benutzen. Auf gar keinen Fall ohne Widerstand.

  12. Der Mann versuchte immer wieder, das Mädchen zu „umarmen und unsittlich“ zu berühren.
    Das Mädchen warnte ihn des Öfteren.

    Mädchen, das nächste Mal beim ersten Versuch und ohne Vorwarnung, verstanden??!!

    Aber schon ganz gut für den Anfang.
    Der Papa, der das Pfefferspray gekauft hat, war bestimmt AfD-Wähler, gut so.

  13. Naftaly `s Schwiegermutter ist eine Stute, und diese ist sehr traurig denn …

    OT,-….Meldung vom 10, 2017 – 10:59

    20-Jähriger vergewaltigte Esel bis zum Tod

    Naftaly M. bedeckt sein Gesicht mit einer Jacke, seine Hände sind mit Handschellen gefesselt. Drei Männer bringen den 20-Jährigen in den Gerichtsaal in Mutathiini (Afrika), wo ihm derzeit der Prozess gemacht wird. seit Anfang Dezember muss er sich vor Gericht wegen schwerer Tierquälerei verantworten. Die Anklage wiegt schwer. Vorwurf: Er habe ein Tier auf besonders abscheuliche Weise getötet. Wie örtliche Medien berichten, wurde Naftaly M. auf frischer Tat ertappt, wie er einen Esel sexuell missbrauchte. Der 20-Jährige vergewaltigte das Tier dabei so lange, bis es vor Erschöpfung zusammenbrach und starb. Esel an Baum gebunden M. hatte das Tier in der Nähe einer Kirche an einen Baum gebunden und sich daran vergangen. Zahlreiche Bewohner sahen M., wie er den Esel missbrauchte. http://www.newsrepublic.net/detail/06E88A153610100001_de?pid=14&referrer=200620&showall=1&mcc=262

  14. Hat Markus Lanz das Opfer bereits zu seiner Show eingeladen? Nach seiner Genesung wird es sicher bereit sein, per Dolmetscher dem deutschen Klatschpublikum von seiner Pfeffertraumatisieung zu berichten.

  15. Memuweg 10. Dezember 2017 at 22:58

    „Dass“ ist doch richtig, wo ist dein Problem?

    Wenn „derschonimmerhierlebt“ hinter das „Nicht“ noch ein Komma gesetzt hätte, wäre es vielleicht klarer gewesen.
    Also: „Nicht (etwa), dass die Schlampe noch vor einem dt. Gericht landet……..“
    Damit wird eine Art Sorge ausgedrückt. Hier die Sorge, DASS sie noch vor einem dt. Gericht landet.

    Verstanden??

  16. Früher hatten wir Haarspray und Lippenstift in der Handtasche.
    Heute sind es Pfefferspray und Elektroschocker.

    Früher wurden die Rucksäcke auf Alkohol untersucht, heute auf Sprengstoff.

  17. Unverschämtheit, so eine edle englische Jagdkrawatte als Spießerkrawatte zu bezeichnen und dann auch noch mit einem fake aus 100% Polyester, also bitte, zu vergleichen:

    Ein Renner bei Amazon – Wer im Netz Gaulands Schlips verkauft

    Wuff! Diese Spießerkrawatte ist beim Onlinehändler Amazon der Renner: goldener Hund auf grünem Grund, 100 % Polyester, für 29 Euro. Name: „Modell Alexander“. Benannt nach dem Mann, der das rustikale Teil so gern öffentlich um den Hals baumeln hat: Alexander Gauland. Wie zwei Studenten das Spießerteil zum Hit machten – und was der AfD-Boss dazu sagt, lesen Sie mit BILDplus.

    Nein, lesen wir nicht, —>Bezahlartikel (aber schönes Foto drin):
    *http://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/alexander-gauland/die-wahrheit-ueber-gaulands-hunde-krawatte-54142764,view=conversionToLogin.bild.html

    https://www.amazon.de/Krawatten-Herren/b?ie=UTF8&node=1981333031

    https://www.amazon.de/Krawatte-Alexander-gr%C3%BCn-mit-Hundemotiv/dp/B077NG7B8J/ref=lp_1981333031_1_1/261-0109678-4640063?s=apparel&ie=UTF8&qid=1512944155&sr=1-1&nodeID=1981333031&psd=1

  18. OT
    „Anne Will“ (10.12.2017): Jerusalem-Streit und Nordkorea-Konflikt – wie gefährlich ist Trumps Außenpolitik?

    Gäste:
    Jean Asselborn – Außenminister von Luxemburg
    Cem Özdemir (Bündnis 90/Die Grünen)
    Michael Wolffsohn – Historiker und Publizist
    Irene Dische – Deutsch-amerikanische Schriftstellerin
    Stefan Niemann – Leiter ARD-Studio Washington

    https://www.youtube.com/watch?v=XzEzEDpXn-I

  19. für jeden der auf Rache und Vergeltung gewartet hat,… schon gehört

    OT,-….Meldung vom 08.12.2017 – 19:13 Uhr

    JVA Heidering, U-Bahn-Treter im Knast verprügelt

    Berlin – Der als „U-Bahn-Treter“ zu drei Jahren Haft verurteilte Straftäter Svetoslav Stoikov (28) soll am Freitagnachmittag in der JVA-Heide ring in Großbeeren (Teltow-Fläming) von Mithäftlingen attackiert und krankenh ausreif geprügelt worden sein.Nach BILD-Informationen soll der Angriff auf Stoikov in Haus 1 der Berliner Haftanstalt passiert sein. Offenbar hatten die Angreifer die sogenannte Laufzeit abgewartet – Zeit, in der die Gefangenen zu ihren Arbeitsstellen, oder anderen Abteilungen in der JVA – gehen dürfen. Die beträgt in der Regel zehn Minuten. In dieser Zeit sind Begegnu ngen der Häftlinge auf den Fluren möglich. Ob Stoikov von Justizbeamten begleitet wurde, war nicht zu erfahren.Pikant: Stoikov wurde offenbar erst gestern nach Großbeeren gebracht, weil er in der JVA-Tegel nicht mehr „sicher“ war. Wie es hieß, soll er „sicherungsver legt“ worden sein. Offenbar hatte sich aber rasch herum gesprochen, welcher „besondere“ Häftling nach Großbeeren kommen würde.Stoikov war Anfang Juli zu zwei Jahren und elf Monaten Haft wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt worden. Er hatte in der Nacht zum 27. Oktober 2016 eine Studentin (28) von hinten auf dem U-Bahnhof Hermannstraße (Berlin-Neukölln) von hinten in den Rücken getreten. Die Attacke war von einer Videokam era aufgezeichnet worden. Zu sehen ist, wie der Täter sich der Frau nähert, ihr einen festen Tritt in den Rücken verpasst und die 26-Jährige kopfüber ungebremst mehrere Stufen hinabs türzt. Das Opfer erlitt einen Armbruch und eine Verletzung am Kopf. http://m.bild.de/regional/berlin/u-bahn-treter/im-knast-verpruegelt-54131014.bildMobile.html

  20. Es wird mit dem Begriff „Reichsbürger“ zunehmend inflationäre umgegangen ….

    Ist euch mal aufgefallen, dass vom Merkelsystem jeder der vermeintlich die staatliche Ordnung nicht anerkennt gleich als Reichsbürger bezeichnet wird? Ich bin heute darauf gestoßen, als in der lokalen Lumpenpresse ein Bürger, der sich gegen einen Gerichtsvollzieher (mit Polizeiverstärkung) gewehrt hat, gleich als Reichsbürger diffamiert wurde. Dabei ist es doch eigentlich menschlich nachvollziehbar, dass der Bürger erregt ist.

    Folge ich jedenfalls dieser medialen Argumentation, dann ist jeder illegal hier eingesickerte Merkelgast, jeder kriminelle Schutzsuchende, jeder vergewaltigende sich nach Frieden Sehnende und selbst Merkel, die sich über geltende Gesetze hinweg gesetzt hat …. ein Reichsbürger.

  21. Pferrerspray sollte im Jahre 2017 so selbstverständlich in der Jackentasche sein wie der Haustürschlüssel. Vor allem Frauen sollten es Merkels Goldstücken beim sponten Überraschungssex etwas schwerer machen.

  22. Pfefferspray sollte im Jahre 2017 so selbstverständlich in der Jackentasche sein wie der Haustürschlüssel. Frauen sollten Merkels Goldstücken den „sponten Überraschungssex“ etwas schwerer machen.

  23. Achmed Schachbrett 10. Dezember 2017 at 23:00

    Der Politoffizier der berliner Polizei hat aber befohlen, dass keine Gefahr besteht.

  24. Sauber g’schafft, Mädle! Ich hoffe nur, dass du keine Anzeige bekommst. So bescheuert, wie unsere Justiz drauf ist…

  25. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 10. Dezember 2017 at 22:52

    Ich wünsche Angela Merkel auch einmal so eine Begnung mit einem ihrer Bereicherer, der mehr als nur ein Selfie fordert!
    ———————————————————————————————————————————

    Das hätte sie wohl gerne, aber die ist nun zu eklig, nicht wahr! Soll sich mit Roth und Göring-Eckard zusammentun, an die geht auch keiner ran!

  26. Der 20-Jährige vergewaltigte das Tier dabei so lange, bis es vor Erschöpfung zusammenbrach und starb.
    ++++

    Da sage noch jemand, Neger hätten eine schwache Libido! 😉

  27. Tausende alleinreisende Primitivmänner die „voll im Saft“ stehen, diesen aber nicht loswerden mangels Sexualpartnerin, und weil (verständlicherweise) kaum eine Frau hierzulande sich auf einen ungebildeten, mittellosen Analphabeten mit schlechten Zähnen und einem Wertebild wie aus der Steinzeit einlassen will.

    Da hat uns Mad Mama mit ihrem „humanitären Imperativ“ ganz schön was eingebrockt.
    Aber so wie ich sie einschätze dürfte ihr das egal sein, denn „nun sind sie halt da…“

  28. Liebe PI-Redaktion …. uns wird ja immer vorgeworfen, wir wären dumme Rechte, hätten Unrecht und würden immer nur phöse hetzen. Wie aus dem medialen Nichts taucht da ein offener Brief von Dr. rer. nat. habil. Dr. phil. habil. Volkmar Weiss (Leipzig) vom 25.10.2017 auf. Ich zitiere einmal:

    „Die Nachkommen der von der kinderlosen Pfarrerstochter ab Herbst 2015 ins Land Gelassenen und der noch willkommen zu heißende Familiennachzug der „Fachkräfte“ sind in der hier eben zitierten Studie noch nicht enthalten. Die Dummvolkung wird sich demnach fortsetzen. In der Gegenwart zieht die Massenzuwanderung von Unqualifizierten eine raschere Absenkung der IQ-Verteilung nach sich als die der unterschiedlichen Kinderzahlen der Sozialschichten. Das alles war im Prinzip schon 2010 und 2012 bekannt.“

    Quelle: http://www.v-weiss.de/offbriefleopoldina.pdf (Hauptseite: http://www.v-weiss.de/ )

    Vielleicht kann das einer der Stammautoren einmal als Artikel verwenden bzw. aufbereiten?

  29. Erbsensuppe…, 10.12. 22:52

    Ich wünsche Angela Merkel auch einmal so eine Begnung mit einem ihrer Bereicherer, der mehr als nur ein Selfie fordert!

    Wie kommen Sie nur darauf, dass der bei A.M. MEHR als nur ein Selfie fordert? 😉

  30. eule54 10. Dezember 2017 at 22:52

    „Aus dem Bericht geht nicht hervor, ob es sich um einen Kuffnuck handelt.
    Oder habe ich etwas nicht gelesen?“
    Nee aber betrunken das hört man so oft das es eigentlich strafverschärfent seien sollte.

  31. Sic Semper Tyrannis 10. Dezember 2017 at 23:28

    „Das kann auch in’s Auge gehen, in Dänemark wurde ein 17 Jahre altes Mädchen angezeigt, weil sie sich mit Pfefferspray wehrte nachdem ihr ein Goldstück die Hose herrunterriss.

  32. sophie 81 10. Dezember 2017 at 23:16

    Früher hatten wir Haarspray und Lippenstift in der Handtasche.
    Heute sind es Pfefferspray und Elektroschocker.

    Früher wurden die Rucksäcke auf Alkohol untersucht, heute auf Sprengstoff.

    Früher war Rucksäcken Alkohol, heute auf Sprengstoff.

  33. hmm, selbst der Speichel berichtet nicht erst drei Tage später …

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/berlin-polizei-findet-200-schuss-munition-in-charlottenburg-a-1182642.html

    Bei dem Fund handelte es sich um 200 Schuss neuwertiger Munition, Kaliber 7.65.

    Die Projektile hätten sich in eingeschweißten Plastikbeuteln in den Originalschachteln befunden.

    Der Fundort befand sich in der Nähe des Weihnachtsmarkts am Schloss Charlottenburg – das sei nach Angaben eines Polizeisprechers aber vermutlich eher „Zufall“.

    Nach ersten Erkenntnissen habe dies nichts mit einem möglichen Anschlag zu tun – die Hintergründe des Funds müssten aber weiter untersucht werden.

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/berlin-demonstranten-verbrennen-erneut-fahne-mit-davidsstern-a-1182644.html

    In Berlin gibt es seit Freitag pro-palästinensische Demonstrationen. Vordergründig geht es gegen Trumps Jerusalem-Entscheidung. Tatsächlich kam es immer wieder zu antisemitischen Ausschreitungen.

    Die Bundesregierung kritisiert das deutlich. Auch Berlins Bürgermeister Michael Müller teilte angesichts der bisherigen Kundgebungen mit, dass die Stadt Antisemitismus und Rassismus auf den Demonstrationen nicht dulden werde.

    Wer das hohe Gut der freien Meinungsäußerung dafür missbrauche und durch das Verbrennen von Fahnen Hass säe, könne nicht den Schutz des Demonstrationsrechts für sich in Anspruch nehmen.

    Die Polizei werde jede Demonstration auflösen, von der Straftaten ausgingen.

  34. sophie 81 10. Dezember 2017 at 23:16

    Früher hatten wir Haarspray und Lippenstift in der Handtasche.
    Heute sind es Pfefferspray und Elektroschocker.

    Früher wurden die Rucksäcke auf Alkohol untersucht, heute auf Sprengstoff.

    Früher war Rucksäcken Alkohol, heute Sprengstoff.

  35. eule54 10. Dezember 2017 at 22:49 🙂

    http://www.bild.de/regional/frankfurt/prozess/ekel-mord-erneut-vor-gericht-54084548.bild.html

    Nach der Tat lief Christian B. in den Hof, legte sich auf den Bauch, Hände am Rücken, brüllte:
    „Ich habe Karl getötet, ihm die Eier abgeschnitten“, wie Bereitschaftspolizist Marcel L. (24) als Zeuge sagt. B.s Verteidiger hatte das Geständnis allerdings widerrufen.
    Zum Tatzeitpunkt hatte der Alkoholiker 2,18 Promille.

  36. p-town 11. Dezember 2017 at 01:02

    Zwei Männer und eine Frau wurden in der Harderstraße grundlos massiv verprügelt

    (ty) Zwei Männer und eine Frau im Alter von 24 und 25 Jahren wurden heute gegen 4.30 Uhr von noch unbekannten Tätern zusammengeschlagen. Die dreiköpfige Gruppe aus dem Landkreis Eichstätt war auf dem Nachhauseweg, als ihnen in der Harderstraße drei junge Männer entgegentraten. Die fingen offenbar ohne erkennbaren Grund an, die Gruppe anzupöbeln. Nach einem kurzen Streit wurden die drei Täter handgreiflich und schlugen mit Fäusten und Füßen auf ihre Opfer ein. Die beiden Männer im Alter von 24 und 25 Jahren sowie die 24-jährige Frau erlitten Verletzungen am Kopf und im Gesicht und mussten mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Bei den flüchtigen Tätern handelt es sich um drei junge Männer vermutlich türkischer Abstammung. Einer hatte auffallend „wuschelige“ Haare, ein Täter trug ein schwarzes Oberteil mit einem roten Zeichen, der dritte Täter soll einen Schuh verloren haben. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Ingolstadt unter (0841) 9343-2222 entgegen.

    Soll das heißen die haben sich einfach so verprügeln lassen? Ohne jegliche Gegenwehr?
    Naja wenn ich mir heutzutage die Jüngelchen so anschaue wundert mich das wenig.
    Aber die Fresse aufreissen wenn es gegen Menschen mit anderer Meinung geht, da sind sie „stark“.

  37. Codename Raucher

    Männer sollten Zigaretten ausmachen

    Raucher prügeln Schaffner in RE4 krankenhausreif

    DORTMUND/WITTEN Ein Schaffner ist am Freitagabend im Regionalexpress 4 zwischen Witten und Dortmund von drei Männern zusammengeschlagen worden. Dabei hatte der Zugbegleiter die Raucher nur gebeten, ihre Zigaretten auszumachen.

    Es wird immer schlimmer mit den biodeutschen Rauchern. Rücksichtslos rauchen sie in geschlossenen Räumen und schlagen erbarmungslos jeden zusammen, der sie deswegen anmahnt oder kritisiert. Als Nichtraucher traut man sich ja fast nicht mehr auf die Strasse. Die Zeitungen sind übrigens voll von solchen Geschichten.

    http://www.ruhrnachrichten.de/Staedte/Dortmund/Raucher-pruegeln-Schaffner-in-RE4-krankenhausreif-1235819.html

  38. Anti-Israel-Demos in Berlin – Israel-Hasser verbrennen Davidsterne

    Ver­gan­ge­nen Frei­tag Abend vor der US-Bot­schaft im Her­zen Ber­lins: We­ni­ge Hun­dert Meter vom Ho­lo­caust-Mahn­mal ent­fernt de­mons­trie­ren Hun­der­te Mus­li­me (u.a. Pa­läs­ti­nen­ser, Tür­ken) gegen die An­kün­di­gung von US-Prä­si­dent Trump, Je­ru­sa­lem als Haupt­stadt Is­raels an­zu­er­ken­nen. „Tod Is­ra­el“ grö­len sie in die Mi­kro­fo­ne. „Juden, Kin­der­mör­der!“
    Dann ent­zün­den meh­re­re De­mons­tran­ten nach Po­li­zei­an­ga­ben eine is­rae­li­sche Flag­ge, an­de­re ste­cken eine Stoff­bahn mit Da­vid­stern in Brand. Rund hun­dert Po­li­zis­ten schau­en dem il­le­ga­len Trei­ben lange Zeit ta­ten­los zu.
    (…)
    Am Sonntag brennt im Berliner Stadtteil Neukölln erneut eine Flagge mit israelischen Symbolen. Etwa 2500 pro-palästinensische Demonstranten protestieren ab 14.30 Uhr am Rathaus Neukölln auf diese Weise gegen die Pläne der US-Regierung, die auch beinhalten, die amerikanische Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen.
    Der Tross zieht in Richtung Kreuzberg, ruft dabei auf Arabisch Parolen

    Die Polizei schaut zu. Einige Politiker äußern sich.
    Mehrkill schweigt. Es sind ja ihre Gäste.

    Auf den Fotos sind sie hier zu sehen:
    http://www.bild.de/politik/inland/antisemitismus/israel-hass-bei-demonstrationen-54144744.bild.html

  39. Wahrscheinlich überlegt sich der Staatsanwalt gerade ,ob er nicht auch gegen die Frau wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Nicht das der arme Kerl am Ende noch Verletzungen davongetragen hat. Naja, wenigstens hat der Schwachkopf jetzt gemerkt das nicht jede deutsche Frau alles mit sich machen lässt. Es ist allerdings merkwürdig das so viele Syrer und andere Moslems versuchen Frauen zu vergewaltigen. Wer erzählt diesen Idioten das man so etwas versuchen kann? Werden alle Asylanten bei ihrer Ankunft zur Seite genommen und wird ihnen dann erzählt das deutsche Frauen Bock auf solche Typen haben? Oder liegt es denen im Blut? Es ist kaum zu glauben das schlechtes Benehmen in diesen Herkunftsländern anscheinend normal ist. Eigentlich interessiert mich so etwas nicht, da aber jeden Tag mehr von diesen Leuten herkommt, fange ich mir langsam an Sorgen zu machen. Schade das diese Sorgen durch die Politik nicht geteilt werden. Es wird lieber unter den Tisch gekehrt und den normalen Leuten überlassen sich zu schützen. Ich hätte nie gedacht das es in Deutschland mal so weit kommen würde.

  40. https://www.wr.de/staedte/dortmund/bahnmitarbeiter-im-zug-nach-dortmund-verpruegelt-id212792137.html

    Leserkommentar zum Thema „Raucher“ greifen Schaffner an und verletzen ihn schwer

    Einfach nur noch beängstigend…
    2. Advent, Hauptbahnhof Gelsenkirchen um 16.30 Uhr. Auf der ersten Ebene, mehrere Gruppen junger Männer mit Migrationshintergrund, welche den Bahnhofsbereich offensichtlich als Clubhaus betrachteten. Die Zwischenebene bietet das gleiche Bild. Sämtliche Aufenthaltsräume auf den Bahnsteigen ebenso.

    Eine Mutter mit Kinderwagen konnte trotz des kalten u. schlechten Wetters einen Aufenthaltsraum nicht nutzen, da dieser von jugendlichen Migranten bevölkert war. Diese traten zumindest teilweise auch noch sehr aggressiv auf und guckten Passanten provozierend mit meines Erachtens hasserfüllten Augen an, schmissen Glasflaschen durch die Gegend, welche natürlich dabei kaputt gingen.

    Das diese Leute in den Räumen auch noch geraucht haben, ist eigentlich nur noch eine Randerscheinung. Zwei Mitarbeiter der DB Sicherheit standen auf der zweiten Ebene des Bahnhofs in der Ecke und guckten sich das Schauspiel nur an. Aber sollen die zwei auch gegen eine Horde von Chaoten ausrichten? Es ist ein Trauerspiel, wie die Politik ihre Bürger im Stich lässt.

    Der Gelsenkirchener Hauptbahnhof ist ein Paradebeispiel dafür. Ich weiß nicht, wohin dieses alles noch führt. Aber ich bin mir sicher, nicht zum Guten.

    Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
    BPOL NRW: Weil er auf das Rauchverbot im Zug hinwies – Bahnmitarbeiter krankenhausreif geprügelt – Bundespolizei sucht Zeugen!

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/3811674

  41. Syrer vergeht sich an dt. Bratwürsten !

    Irre !

    Bekommt Unmut von dt. Bratwurst-Puristen zu spüren !

    Die Thüringer Rostbratwurst sollte schleunigst in das Unesco-Weltkulturerbe aufgenommen werden, bevor
    sie vor der türkisch-gräßlichen Hallal-Sucuk kapituliert.

    Unter einem Bückbetertempel wird Munition gefunden; rein zufällig.
    Die dazu gehörenden Schießgewehre schlummern sicher in div. hallal-Kühlräumen und Moscheen .

    Razzien sind nur nach Voranmeldung erlaubt !

    Irre !

  42. In Berlin wurde vor dem Brandenburger Tor dazu aufgerufen, dass die türkische Armee in Israel einmarschiert
    Anti-Israel Demonstration in Berlin vor dem Brandenburger Tor
    https://www.youtube.com/watch?v=DBZds0mee-E

    Und wieder brennen die Fahnen Israels, und wieder schaut die Polizei tatenlos zu!
    ***https://www.bz-berlin.de/berlin/neukoelln/beschaemend-bei-einer-demo-zuenden-fanatiker-israel-flagge-an

    Nur BlöD beschreibt, um welche Fanatiker (bz) bzw. Menschen (rbb) es sich hier handelt:
    http://www.bild.de/politik/inland/antisemitismus/israel-hass-bei-demonstrationen-54144744.bild.html

    DDR 1 und 2 und n-tv haben nichts darüber berichtet?

  43. Jede – jeder sollte sich wehren, sofern er eine Chance sieht, es gibt dafuer viele Arten, von Spray bis Faust,
    Selbstverteidigungsgriffe.
    Die Unterwuerfigkeit von Altparteien, Regierung, Kirchen hat in der Praxis keinerlei Vorbildcharakter
    In Tschechien ist man uns dabei voraus, sie erlauben Schusswaffenkauf / Training / Einsatz obwohl sie sich die Gaeste aus Asien und Afrika groesstenteils vom Hals gehalten haben.

  44. Die Saat der Schreibtischmassenmörderin Blutraute Merkel geht zunehmend auf.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/proteste-in-berlin-erneut-flagge-israels-bei-demonstration-verbrannt/20693792.html

    „Das American Jewish Committee fordert eine Reaktion der Politik

    Das American Jewish Committee (AJC) forderte nach den Demonstrationen die Bundesregierung und den Berliner Senat auf, Antisemitismus eindeutig zu verurteilen. Auf der Demonstration am Brandenburger Tor seien am Freitag nicht nur israelische und amerikanische Fahnen verbrannt worden, betonte das AJC. Auch die terroristische Hamas sei verherrlicht worden. Zudem seien judenfeindliche Parolen wie „Juden, erinnert Euch an Khaybar, die Armee Mohammeds kommt wieder“, „Tod Israel“ und „Kindermörder Israel“ skandiert worden.“

    Merkel ist das Jahrhundertverbrechen und Nürnberg2 die Lösung für das erneute Böse aus Deuschland!

  45. Die Wehr 10. Dezember 2017 at 22:56

    „…denn in Reutlingen liegt der Hase im Pfeffer …“

    Und in Berlin die Munition in der Tiefgarage in der Nähe eines Weihnachtsmarkt, welch dummer Zufall, mit über der Tiefgarage liegender Moschee …

    NAHE SCHLOSS CHARLOTTENBURG
    Berliner Polizei findet 200 Schuss Munition in Tiefgarage
    Stand: 22:38 Uhr

    ______________________________

    Lasst mich raten, daneben lag bestimmt ein DHL Versandaufkleber, oder?

    Ich kann da absolut gar kein Zusammenhang mit der Moschee erkennen.

    Da tappe ich voll im dunkeln…

    Super, und ich Vollhorst, bin da vor 14 Tagen auch noch rumgejuckelt.

    Allerdings stand da noch eine Wanne vor dem Eingang…

  46. johann 11. Dezember 2017 at 01:50

    Nicht zu fassen.

    Und ich bin schon ganz gespannt darauf, ob die GröKaZ sich zu diesen Zuständen in ihrem Land, das ja sowieso nicht mehr ihr Land ist, dann ist das nicht mehr mein Land, äußert…

    Oder hat Herr Seibert z.V.i.A. schon was gesagt?

    :mrgreen:

  47. Trotzdem die Frage: War das jetzt die erste Kiste – oder war es evt. die letzte Kiste , die da noch stand ?

  48. rock 11. Dezember 2017 at 01:47
    In Tschechien ist man uns dabei voraus, sie erlauben Schusswaffenkauf / Training / Einsatz obwohl sie sich —————————–
    Inzwischen kochen Die aus der DDR-vertriebenen „Fidschis“ in den Küchen in Böhmen unter den Augen der tschechischen Polizei weiterhin Kristall-Mett, welches im trostlosen Oberpfälzer Wald vertrieben wird.
    Mann, Mann was Einige hier schreiben……Nix Ahnung von garnix. In Tschechien gibt es ein gewaltiges Zigeuner, Klau, Drogen Problem.

  49. Habe mir und meiner Tochter vor einigen Tagen auch Pfefferspray gekauft. Beim Bezahlen nickte mir die Kassiererin bei DM ernst und wissend zu.

    Als meine Tochter und ich dann aufgrund eines Verwandtenbesuchs gestern im Hamburger Hauptbahnhof waren hatten wir das Spray einsatzbereit in der Hand. Es war gruselig im Bahnhof und in den U-Bahnhöfen. Hut ab vor den Leuten, die sich da tapfer tagtäglich hinwagen, um zur Arbeit und zurückzukommen.

  50. johann 11. Dezember 2017 at 01:02

    Güllner gönnt der AfD wieder ein Pünktchen und lässt sie auf 11 Prozent steigen, Rest praktisch unverändert:
    ______________________________

    Der Güllner sieht aus wie ein SS Offizier….und benimmt sich auch so!

    Was dieser Geistesgestörte – Verräter von sich gibt, negiert mich einen feuchten Kehricht!

    Seine Zahlen, sind alle erstunken und erlogen. IMMER!

    Man sollte diesen Verbrecher und Lügner vor ein Gericht bringen und Ihm verbieten dermaßen zu bescheißen und zu betrügen!

    So was nannte man früher Scharlatan. Ein Hochstapler!

  51. lorbas 11. Dezember 2017 at 01:10

    p-town 11. Dezember 2017 at 01:02

    Soll das heißen die haben sich einfach so verprügeln lassen? Ohne jegliche Gegenwehr?
    Naja wenn ich mir heutzutage die Jüngelchen so anschaue wundert mich das wenig.
    Aber die Fresse aufreissen wenn es gegen Menschen mit anderer Meinung geht, da sind sie „stark“.

    ___________________________________

    Ich war nicht dabei, aber kann gut möglich sein. So krepelig wie die Meisten sind…

    Und übermorgen stehen Sie dann gemeinsam auf Krücken, mit ausgeschlagenen Zähnen, lifspelnd, vor der AfD – Zentrale, Nafzi raus gröhlen…

  52. WO (Quelle Springer)
    Die „Bild“ zitiert hingegen aus einem polizeiinternen Schreiben in dem es heißt: „Aufgrund der Nähe des Munitionsablageortes zum Weihnachtsmarkt und die Tatsache, dass sich oberhalb der Tiefgarage eine Moschee befindet, wird eine Gefahrenlage angenommen“.

    RBB (Quelle Springer)
    Die Polizei bestätigte rbb|24 einen entsprechenden Bericht der „B.Z.“, betonte aber gleichzeitig, der Munitionsfund habe nichts mit dem Weihnachtsmarkt zu tun.

    Über der Tiefgarage befindet sich eine Moschee, auch damit stehe der Munitionsfund nicht in Zusammenhang, so die Polizei.
    ____________________________

    Und nu? +- 0 = 0 oder was?

  53. Das ist „Urlaubsstimmung“. Kennt man auch von vielen deutschen Gästen, z.B. auf Malle. Allerdings sind wir Europäer im Gegensatz zu den Afrikanern und Zentralasiaten doch eher „zivilisiert“. Im Suff grabscht man da schon mal ein Mädel an, aber meist hält sich das in Grenzen. Ich denke, das hat mit der Fremde zu tun, da setzt eben das Hirn aus. Hinzu kommt noch das prähistorische Frauenbild in deren Hirnen und schon gehts rund. Mir schon schleierhaft, dass die Grünen einerseits schon in jedem Blick zu einer Frau einen Verstoß gegen die Menschen- und Frauenrechte sehen (zumindest, wenn Deutsche Männer blicken), aber es total toll finden, wenn diese Troglodyten Keulen schwingend die Frauen an den Haaren in ihre Höhlen zerren wollen….

  54. Waldorf und Statler 10. Dezember 2017 at 23:28

    für jeden der auf Rache und Vergeltung gewartet hat,… schon gehört

    OT,-….Meldung vom 08.12.2017 – 19:13 Uhr

    JVA Heidering, U-Bahn-Treter im Knast verprügelt
    ———————————————————————
    haha Jetzt kann man nur hoffen das der Kerl in der neuen JVA Großbeeren
    neue „Freunde“ findet. Verdient hat er es sich. 😀

  55. Ich lese und schreibe ja nicht nur bei PI-NEWS.
    Gerade auch in Multikulti-Foren versuche ich mit Leuten argumentativ
    ins Gespräch zu kommen. Wenn da das Thema Migranten angeschnitten
    wird, geraden gerade die jungen Damen fast in Verzückung. Es wird
    beschrieben wie nett sie doch wären, vor allem die Schwarzen. Sie
    würden fragen wie es geht, mit ihnen tanzen u.s.w.
    Ältere Semester mit Kindern meinen, sie hätten selten so kinderliebe
    Männer kennengelernt, schon gar keine Deutschen…

    Wenn aber dann klar wird, dass ich der endlosen Migration kritisch
    gegenüberstehe, kippt die Stimmung und es rutscht schnell unter
    die Gürtellinie. Ich möchte das hier nicht ausführen, jedoch werden
    die genitalen Vorzüge der Leute, jenseits aller Argumente beleidigend
    formuliert.
    Ich glauben, viele Frauen genießen einfach die Perspektive des
    „Männerüberschusses“, ohne über die Konsequenzen nachzudenken.

    Da soll mir noch mal eine vorwerfen, ich würde nur mit meinem
    Genital „denken“… 🙂
    Deutschland, deine Frauen haben sich verändert, und das ändert
    alles!

  56. licet
    11. Dezember 2017 at 05:07
    Ich lese und schreibe ja nicht nur bei PI-NEWS.

    In solchen Fällen einfach hier einen Link einstellen. Sie werden einige Mitstreiter finden

  57. @flensburgerin 11. Dezember 2017 at 02:20+alle
    Habe mir und meiner Tochter vor einigen Tagen auch Pfefferspray gekauft. Beim Bezahlen nickte mir die Kassiererin bei DM ernst und wissend zu.

    Besser direkt nochmal hin und ein Stück weit Vorrat besorgen.

    Unsere Grünlinken „Freunde“ sind nämlich schon länger geil drauf und dran, selbst das bisschen Waffen bzw. Verteidigungsrecht das wir noch haben, Schritt um Schritt weiter zu verbieten, wie sie es seit jahrzehnten in unregelmäßigen Zyklen immer wieder machen.

    Wenn man mal recherchiert, was sich da immer wieder verschärft hat, kann man nur ****en

    Bei Pfeffer/CS/Gasspray sind wir im EU-vergleich erstaunlicherweise noch recht liberal dran, wenn man einfach mal hier
    z.b.
    https://www.all4shooters.com/de/Shooting/Zubehoer/Pfefferspray-rechtliche-Situation-Europa/
    vergleicht!!!

    im Rahmen einer „EUDSSR- vereinheitlichung „und zur „mehr sicherheit in den Straßen“ werden die entsprechenden Pappnasen in Brüssel und berlin ganz ganz sicher dafür sorgen wollen, daß das Zeug auch bei uns in ansehbarer Zeit nicht mehr im nächsten DM zu haben ist.

    sondern-typisch Deutsch- ein wust an Bedürfnissnachweisen und §§reiterei nebts schrillem VERBIIIIIETEN-VERBIIIETEN ankommt.

    dürfte ja klar sein, welche Personen/Parteien da besonders intensiv hinter her sind!!!

  58. Cendrillon 11. Dezember 2017 at 01:10
    Cendrillon 11. Dezember 2017 at 01:18

    Stand letztens an irgendeinem Bahnhof und sah eine Werbung für den Job als Schaffner (seitens DB glaube ich).

    Ging in ungefähr so: „Sie sind kontaktfreundlich, kunden- und serviceorientiert und können sich auch mal durchsetzen? Dann wäre eventuell…“ etc.

    Weiß noch, dass ich ob dieser Formulierung kurz zynisch lachen musste. Da weiß ich jetzt wieder, warum.

    Aber zwischen Witten und Dortmund, am späten Freitagabend… nun, meine Verwunderung hält sich leider in Grenzen.

  59. Besser ist es erfahrungsgemäß mit der Gaspistole, das macht zugleich Lärm und sorgt außerdem für die notwendige Aufmerksamkeit bei übergriffigen Merkel-Gästen und untätigen Umstehenden…

  60. Bin Berliner 11. Dezember 2017 at 02:43
    Aaaahhh es kann aufgeatmet werden, denn:
    (Es sei angemerkt, dieser Drecks RBB ist der Schlimmste Verharmlosungskanal deutschlandweit!)

    Zieht euch die Relativierung genussvoll rein..(Ich bin auf 180c Betriebstemperatur angelangt)

    Polizei: Fund hat nichts mit Weihnachtsmarkt zu tun…“
    —————————————————————-

    Na kla do !

    Genau wie die Pussy_(Mooschee) die zufällig über der Tiefgarage liegt, die hat bestimmt auch nichts mit dem iSSlam zu tun. Is ja auch ne totale Seltenheit, daß in als sog. „Gebetshäusern“ getarnten Moscheen und ihren Räumlichkeiten rund um den Globus, nicht auch mal Waffen und Munition lagern. Wäre ja auch unpraktisch wenn die Munitionskisten da so zwischen den Knie_Teppichen rumliegen würden; man könnte ja beim „beten“ darüber stolpern, oder sich den sich beim „Niederwerfen“ den „Hohlkörper“ stoßen.

    Tststs, also Zufälle gibts………

  61. licet 11. Dezember 2017 at 05:07

    Ich glauben, viele Frauen genießen einfach die Perspektive des
    „Männerüberschusses“, ohne über die Konsequenzen nachzudenken.

    Das Thema hatten wir ja hier schon öfter, auch in eigenen Artikeln und ja, da haben Sie selbstverständlich recht.

    Wie gesagt, wären hier innerhalb der letzten Jahre an Stelle von islamischen und afrikanischen jungen Machos stattdessen hunderttausende christliche Ukrainerinnen im gleichen Alter angekommen, das von Ihnen oben beschriebene Damenklientel hätte eigenhändig in einer Nacht-und-Nebel-Aktion die grüne Grenze dicht gemacht… aber luftdicht!!! 😉

    Dazu nochmal der Artikel von Oliver Flesch:

    http://www.pi-news.net/migrantenliebe-wenn-omma-nochmal-darf/

  62. wenn der fikifiki sie anzeigt, steht Aussage gegen Aussage

    mit einem guten Rechtsanwalt die es in Reutlingen für fikifikis zu Haufe gibt

    zahlt sie eine fette Strafe + Schmerzensgeld wegen Unverhältnismässigkeit der Mittel

  63. Bürlin Munitionsfund 200 Schuß 7,65
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171462439/Berliner-Polizei-findet-200-Schuss-Munition-in-Tiefgarage.html

    „The 7.65×21mm Parabellum is a pistol cartridge that was introduced in 1898 by German arms manufacturer Deutsche Waffen und Munitionsfabriken (DWM)“
    https://en.wikipedia.org/wiki/7.65%C3%9721mm_Parabellum

    Dann ist doch alles klar. Deutscher Hersteller. Es muss sich um Reichsbürger handeln welche die Moschee angreifen wollten. Beschützt jetzt wenigstens die Berliner Polizei die Moschee? Immerhin wird ja eine „Gefahrenlage“ angenommen.

  64. @ flensburgerin 11. Dezember 2017 at 02:20

    Habe mir und meiner Tochter vor einigen Tagen auch Pfefferspray gekauft. Beim Bezahlen nickte mir die Kassiererin bei DM ernst und wissend zu.

    Als meine Tochter und ich dann aufgrund eines Verwandtenbesuchs gestern im Hamburger Hauptbahnhof waren hatten wir das Spray einsatzbereit in der Hand. Es war gruselig im Bahnhof und in den U-Bahnhöfen. Hut ab vor den Leuten, die sich da tapfer tagtäglich hinwagen, um zur Arbeit und zurückzukommen.
    ————–
    Pfeffersprays verschiedener Art habe ich schon seit einigen Jahren.
    Meine Tochter war mit einigen Fußballnarrischen HSVler von Freitag bis Sonntag-Abend in Hamburg.
    Per Bahn ging es von einer bunten Kleinstadt in Bayern nach Hamburg. Habe ihr geraten unbedingt auch
    im Zug ein Pfefferspray in der Jackentasche zu haben. Werde sie mal fragen, welchen Eindruck sie
    von Hamburg und insbesonders dem Hbf hatte.
    Meine Tochter ist über diese Zustände in dem Land informiert, da ich ihr immer wieder Infos in die Wohnung lege.

  65. Der „Flüchtende“ ist jetzt bestimmt ganz traumatisiert.Hat er doch bislang, alles bekommen was er wollte.Schon auf dem Weg nach Germony,hat er sich nie gefragt, ob die anderen das überhaupt wollen.
    Wacht auf Deutsche!

  66. Outshined 11. Dezember 2017 at 07:00
    Cendrillon 11. Dezember 2017 at 01:10
    Cendrillon 11. Dezember 2017 at 01:18

    Stand letztens an irgendeinem Bahnhof und sah eine Werbung für den Job als Schaffner (seitens DB glaube ich).

    Ging in ungefähr so: „Sie sind kontaktfreundlich, kunden- und serviceorientiert und können sich auch mal durchsetzen? Dann wäre eventuell…“ etc.

    Weiß noch, dass ich ob dieser Formulierung kurz zynisch lachen musste. Da weiß ich jetzt wieder, warum.

    Aber zwischen Witten und Dortmund, am späten Freitagabend… nun, meine Verwunderung hält sich leider in Grenzen.
    ———-
    Suchen die Kampfsportler?

  67. Der Täter musste anschließend zur ärztlichen Versorgung ins Krankenhaus und danach zur Ausnüchterung in Polizeigewahrsam.

    Ausnüchterungszelle ohne vorherigen Krankenhausbesuch hätte gereicht!

  68. ThomasEausF 11. Dezember 2017 at 07:53

    Ihr Profil:

    – Freundliches, gepflegtes Auftreten
    – Gutes Deutsch in Wort und Schrift
    – Abgeschlossene Einzelkämpferausbildung (I & II) sowie Karate- oder Judokenntnisse vom fünften Dan aufwärts von Vorteil.

    😉

  69. Outshined 11. Dezember 2017 at 08:15
    ThomasEausF 11. Dezember 2017 at 07:53

    Falls sie auf SM mit ständig wechselnden Partnern stehen und auch für mache Stichelei zu haben sind oder einfach nur lebensmüde bewerben sie sich jetzt.

  70. EinKesselBuntesIstAngerichtet 11. Dezember 2017 at 08:27

    😀

    Man weiß, dass irgendwo was gehörig falsch läuft, wenn man aus den Gegebenheiten am Arbeitsplatz ohne weiteres eine knallige Actionkomödie mit Vin Diesel oder „The Rock“ zurechtschreiben und -drehen kann.

    Alternativ könnte sich die DB inzwischen auch am Beispiel „Terry Tate: Office Linebacker“ orientieren:

    https://www.youtube.com/watch?v=RzToNo7A-94

  71. Schildmaid oder lebende Gummipuppe, ein Drittes gibt es nicht

    Das Schicksal stellt die deutschen Frauen hier wahrhaft vor die Wahl oder um es mit Schillers Gessler zu sagen: „Der kann nicht klagen über harten Spruch, den man zum Meister seines Schicksals macht.“ Die deutsche Frau kann nun wählen, ob sie als Schildmaid an der Seite der Recken blutig mordend auf dem Schlachtfeld „um des Lebens süße Beute“ mit den fremdländischen Eindringlingen kämpfen möchte, um dann aus den Schädeln der erschlagenen Feinde nach Wikingersitte ihren wohlverdienten Met zu schlürfen oder ob sie sich von den Eindringlingen als lebende Gummipuppe mißbrauchen lassen will. Ein Drittes gibt es hier nämlich nicht und man kann auch nicht in das Sagenland Valinor entfliehen, um Krieg, Verzweiflung und Kummer zu entkommen. Freilich, daß einen als Frau das Schicksal vor diese Wahl gestellt hat, zu erkennen hängt natürlich wie immer vom Maß der geistigen Klarheit oder Umerzogenheit einer Frau ab. Doch wird diese Wahl den deutschen Frauen immer stärker ins Bewußtsein gerückt.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  72. #bibinka
    Finger herumdrehen und bei Würgern Ellbogen in die Nase. Kannte ich noch gar nicht. Ich glaube wir können doch zusammen nach Kuba fahren!

    Was mir eine ältere gebildete Dame am Weinstand verriet ist auch nicht neu aber das macht sie. Im Schlüsselladen hat sie für ca. 16 EUR einen lauten Pieper gekauft. Das Ding piept so laut das man einen Tinnitus bekommt. Den trägt sie immer bei sich mit Finger am Knopf. Das ist auch keine schlechte Idee für ältere Leute, die sich nicht gut wehren können. Dann sind alle Augen auf sie gerichtet. Im freien Feld nützt es vielleicht weniger aber immerhin nicht schlecht.

  73. Outshined 11. Dezember 2017 at 07:11
    licet 11. Dezember 2017 at 05:07

    ICH GLAUBEN, VIELE FRAUEN GENIESSEN EINFACH DIE PERSPEKTIVE DES
    „MÄNNERÜBERSCHUSSES“, OHNE ÜBER DIE KONSEQUENZEN NACHZUDENKEN.
    Das Thema hatten wir ja hier schon öfter, auch in eigenen Artikeln und ja, da haben Sie selbstverständlich recht.

    Wie gesagt, wären hier innerhalb der letzten Jahre an Stelle von islamischen und afrikanischen jungen Machos stattdessen hunderttausende christliche Ukrainerinnen im gleichen Alter angekommen, das von Ihnen oben beschriebene Damenklientel hätte eigenhändig in einer Nacht-und-Nebel-Aktion die grüne Grenze dicht gemacht… aber luftdicht!!! ?

    Dazu nochmal der Artikel von Oliver Flesch:

    http://www.pi-news.net/migrantenliebe-wenn-omma-nochmal-darf/

    ——

    Meine Frau und ich hatten immSommer ebenfalls da sind Thema. Allerdings aus einer etwas anderen Sicht. Nach langer Zeit mal wieder Straßenbahn gefahren. Einige wirklich hübsche junge, deutsche Frauen in der Bahn. Modisch gekleidet, normal gestylt, haben was aus sich gemacht. Wir haben uns die Jugendlichen und jungen deutschen Männer dagegen angeschaut. Die waren meist ungepflegt, Ungestylt, wenig Selbstvertrauen, machten eher den Eindruck das die eher am Computer zocken interessiert waren als an den Frauen. Meine Frau haben nur für uns festgestellt das es kein Wunder ist ist das sich viele Frauen an die Muslime ranschschmeissen. Die sind meist gut gestylt, körperbewusst und selbstbewusst. Zudem wissen die wie die Frauen umgarnen um die rumzukriegen. Das reicht bei vielen Frauen um den Verstand aussetzen zu lassen und die fallen erst einmlamauf diese Machos rein. Das später oft/meist das böse Erwachen kommt ist ein anderes Thema.
    Später in einer Open Air Coktailbar das gleiche Bild. Absolut scharfe Bedinungen um die 20. Einige deutsche „Männer“ in dem gleichen Alter versuchten bei denen zu landen. Waren aber viel zu schüchtern, unbeholfen. Vom Typ auch Mamis Liebling mit Justin Bieber Einheitsschnit und Softi Styling. Total uninteressante Typen die nichts hermachten.
    Sorry, kein Wunder das viele Frauen gerade vor Freude juchzten das endlich Männer ins Land kommen.

  74. Sich einen Kubotan besorgen ist auch nicht schlecht, manche nennen diesen auch ‚tactical Pen‘ – bei Ebay ab ca.2 Euro.
    Ist bei Polizistinnen in L.A schon lange Standard , in Deutschland leider ein wenig unbekannt.Wenn ich rausgehe habe ich einen Tactical Pen und Bären Abwehrspray immer dabei.

  75. Reutlingen syrischer respektloser Strolch. Schon allein für das „FUCK YOU POLIZEI“ hätte der Syrer schon 2 Monate Haft bei Wasser und Brot verdient. Der kommt hier in unser Land und beleidigt Staatsbeamte. Das ist doch der Hammer. Die kommen hier her lassen sich durchfüttern fordern und fordern und haben null Respekt!!
    Aber der eigentliche Skandal ist, dass er das offenbar darf und derartige Beamtenbeleidigungen für ihn keinerlei Konsequenzen mit sich bringen!!!

  76. Das abgebildete Spray ist wirklich das beste! Allerdings darauf achten, sich die „jet“-, nicht die „fog“-Variante zu kaufen.

  77. katharer 11. Dezember 2017 at 09:13

    Ja, das ist auch mein Eindruck, den ich hier in Köln oft habe, gerade so in der Altersklasse bis 25/ 30 (so grob).

    Ich muss aber sagen: Die Deutschen Jungs können da nicht so viel für. Ich bin Jg. ’86 und auch so v.a. in der Schule sozialisiert worden. Bis ich so 24 oder 25 war, war ich dementsprechend ähnlich (und verschüchtert/ unglücklich). Das änderte sich dann erst, als ich für mich selber zunehmend begann, innerlich mit der Political Correctness zu brechen und merkte, dass ich Selbstvertrauen brauchen und zwangsweise entwickeln würde, wenn sich daran was ändern sollte.

    Insgesamt dauerte das bei mir drei, vier Jahre und ich habe seitdem definitiv mehr Schlag bei Frauen. Interessanter Weise aber quasi nicht bei Deutschen Damen – hatte innerhalb der letzten zwei Jahre was mit ner Brasilianerin und ner Tschechin – die fanden das, was ich sagte und die Art, auf welche ich es sagte, nicht nur als das normalste auf der Welt, sondern quasi als Notwendigkeit bei nem Mann. Mein Bekanntenkreis Deutscher Frauen hat sich für die gleichen Aussagen wundersamer Weise aber seeehr arg ausgedünnt 😉 (aber nicht nur Frauen, um fair zu bleiben. Typen genau so).

  78. Hier stimmt was nicht bei PI!
    Wenn man PI aufmacht, dann ist der Weihnachtsmarkt Artikel plötzlich verschwunden!

  79. Auch mit Pfefferspray fühle ich mich nicht sicher!
    Soll man das die ganze Zeit in der Hand halten?
    Was macht man wenn von mehreren Kerlen angefallen wird!
    Pfefferspray ist nur Placebo!
    Eine gewissenhafte Regierung ist zuständig für die öffentliche Ordnung. Wofür kassieren die Steuern??

  80. http://www.sueddeutsche.de/muenchen/neueheimat-wenn-ein-schlechter-verlierer-zum-moerder-wird-1.3783060

    Auszug:
    „In Afghanistan wird Kartenspielen hingegen mit Mafia, Gewalt und Verbrechen assoziiert. In Allyabad, einem Dorf nahe meiner Heimatstadt Kundus, endete ein Kartenspiel damit, dass ein Spieler seinen Hund gegen die Tochter des Verlierers tauschte.

    Eine bekannte afghanische Rapperin, deren Vater sie nach einem verlorenen Kartenspiel einem Mafioso zur Frau geben sollte, lebt seitdem in einem Versteck. Viele afghanische Kartenspieler verspielen in Hinterzimmern ihr ganzes Hab und Gut; da zieht es manch einer vor, den Gegner zu erschießen, statt sich geschlagen zu geben.“

  81. Das Führen von Pfefferspray zur Tier-Abwehr ist NICHT verboten! Im Falle einer begründeten Abwehr zur Selbstverteidigung gegen „Menschen“ ist erlaubt! Allein die Absicht zählt!

  82. http://www.sueddeutsche.de/muenchen/deutsche-bahn-panne-im-ice-nach-berlin-verursacht-erneut-zweistuendige-verspaetung-1.3786138

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/an-der-fasanerie-bus-schleift-buben-meter-weit-mit-1.3786154
    Auszug:
    Es ist bereits der fünfte schwere Unfall für die MVG innerhalb weniger Tage. Am Donnerstag war ein Mann am Rotkreuzplatz von einem Bus überrollt worden.

    Selbstverständlich darf man sich – politisch korrekt – niemals fragen, ob die Häufung von Unglücken und Pannen etwas damit zu tun hat, dass unser Land seit Jahren mit Analphabeten geflutet wird und zudem die Schulbildung immer mehr verschlechtert wird. „Schreiben, wie man spricht“ ist dafür nur ein Beispiel von vielen. Der iih-zee-ee mus halld imer weidda farn gaans schneeel.

  83. berichtigt: (hatte die Anführungsstriche vergessen)

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/deutsche-bahn-panne-im-ice-nach-berlin-verursacht-erneut-zweistuendige-verspaetung-1.3786138

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/an-der-fasanerie-bus-schleift-buben-meter-weit-mit-1.3786154
    Auszug:
    „Es ist bereits der fünfte schwere Unfall für die MVG innerhalb weniger Tage. Am Donnerstag war ein Mann am Rotkreuzplatz von einem Bus überrollt worden.“

    Selbstverständlich darf man sich – politisch korrekt – niemals fragen, ob die Häufung von Unglücken und Pannen etwas damit zu tun hat, dass unser Land seit Jahren mit Analphabeten geflutet wird und zudem die Schulbildung immer mehr verschlechtert wird. „Schreiben, wie man spricht“ ist dafür nur ein Beispiel von vielen. Der iih-zee-ee mus halld imer weidda farn gaans schneeel.

  84. ot?

    Bahnmitarbeiter haben am Morgen einen abgetrennten Fuß in den Gleisanlagen kurz vor dem Bochumer Hauptbahnhof gefunden. Nach weiterer Suche wurden dann im Bereich der Harpener Straße in Bochum weitere Teile einer Leiche gefunden“ , sagte ein Sprecher der Bundespolizei am Morgen. Die Identifizierung ist allerdings schwierig. Es lasse sich allerdings nicht mehr sagen, ob es sich um einen Mann oder eine Frau handele, so die Bundespolizei. (…)

    http://www.ruhrnachrichten.de/Nachrichten/Leiche-gefunden-Bahnstrecke-Bochum-Dortmund-wieder-frei-1236020.html

    Es wird doch nichts passiert sein?

  85. Wie sangen Die Ärzte doch so schön? Immer in die Fresse rein 🙂 Und sich verspreche Euch, Mädels, wie richtig geil Ihr Euch nach so einer Aktion fühlen werdet… 🙂 🙂

  86. ich2 11. Dezember 2017 at 00:41
    „Aus dem Bericht geht nicht hervor, ob es sich um einen Kuffnuck handelt.
    Oder habe ich etwas nicht gelesen?“

    „The teenager told police that she was attacked in central Sønderborg on Wednesday at around 10pm by a dark-skinned English-speaking man. She said the man knocked her to the ground and then unbuttoned her pants and attempted to undress her.“

    https://www.thelocal.dk/20160126/danish-teen-fought-off-her-attacker-with-pepper-spray-now-shell-face-fine

  87. Mit großer Freunde lese ich das ! Liebe Frauen und Männer lernt Krav Maga einfach zu lernen und effektiv.
    Finger beider Hände greifen und Brechen ! Voll was auf die zwölf mit dem Hammerschlag ! In die Eier treten jeden Tag üben ! Ein Glas Marmelade was Ihr gerade zufällig eingekauft habt in einem stabilen Stoffbeutel ein spitzer Bleistift in den … gerammt ! Das ist Schädlingsbekämpfung 🙂 Was mir auch gefällt das Treppentreter was auf die Fresse bekommen hat Danke !

  88. Ein geglückter Absehrschlag.
    Es wäre schön, wenn auch Deutschland und Europa so reagieren würden.
    Mit Reizgas und Wasserwerfern gegen Sozialsstaatsivasoren.

Comments are closed.