Print Friendly, PDF & Email

Die erste Rede der AfD-Politikerin Beatrix von Storch im deutschen Bundestag, sorgte am Mittwoch nicht nur für viel Applaus aus den eigenen Reihen, sondern auch dafür, dass sich einige der weiblichen Abgeordneten der Altparteien als gackernde Hühner zeigten. Das Thema ihrer Rede: Linksextremismus. Das Ergebnis: Martin Schulz will „Schmerzensgeldzulage“.

Von Storch schreibt auf ihrer Facebookseite dazu:

Übergriffe gegen Wahlkampfhelfer, massive Angriffe auf die Versammlungsfreiheit durch Formationen schwarz vermummter militanter Extremisten. Das geschieht hier und heute in Deutschland, unter den Augen der Bundesregierung und mit der offenen und heimlichen Unterstützung großer Teile des linken politischen Establishments. 
14 Abgeordnete von Grünen, Linken und SPD unterstützten das Bündnis „Aufstehen gegen Rassismus“, das zur Gewalt gegen die AfD aufruft und vom Verfassungsschutz wegen seiner Verbindungen zur linksextremen Gruppen wie der „interventionistischen Linken“ beobachtet wird. Heute wurden die Damen und Herren im Bundestag von mir damit zum ersten Mal konfrontiert. Ich habe sie aufgefordert ihre Unterstützung zurückzuziehen.

PI-NEWS meint: Bitte mehr solch‘ couragierte Auftritte im Bundestag, AfD!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

179 KOMMENTARE

  1. Habe heute fast die ganze Bundestagsdebatte schauen können.

    Die Altparteien reden sich um Kopf und Kragen, allen voran Linke, Grüne und SPD.
    Nur unterirdisch was die abgeliefert haben!

    Und dann es gäbe mehr rechtsextreme Übergriffe, natürlich aufgeheizt von der pösen AFD, als linke!

    Das brachte das Fass zum überlaufen und Beatrix ist sowas von ausgeflippt! Zurecht!

  2. Die Lacher, Dazwischenrufer, Kopfschüttler und Sich-schlecht-Benehmer und Dauergrinser von Links und Grün diskreditieren sich selber.

  3. Schön zu sehen, dass die AfD immer routinierter und vor allem schärfer im Ton wird, um den Altpartei-Schmarotzern die Maske vom Gesicht zu reißen. Klasse Rede von Fr. v. Storch. Danke.

  4. Gegen den messerscharfen Verstand von Frau von Storch kommen die grinsenden Friseusen nicht an, können sie in keiner Weise mithalten! Ihnen bleibt nur noch saudummes Verlegenheitsgrinsen übrig.

    Familienministerin verteilt die Stinkbeutel an die Bürger?
    Wer bezahlt die Beutel? Aus welchem Topf kommt das Geld dafür wieder?

  5. Den Altparteien wird gerade Angst und Bange .
    Endlich eine Opposition im Bundestag die denen knallhart und hervorragend dokumentiert sowie vorgetragen, ihre Fehler aufzeigt. Die werden gerade regelrecht überrollt. Wenn ich mir dagegen die Bätschi rede von Nahles anschaue , so sind das Welten. Leider berichtet die Presse nicht

  6. Trixi ist cool, die bringt Schmackes in das Ganze und lässt sich nix gefallen. So ein bodenständiges Kraftpaket muss man im ansonsten oft degenerierten Hochadel erst mal finden.

  7. Der Witz (leider nicht) ist gut:

    OT
    Neusprech: Heidelberg streicht Begriff Flüchtlingskrise

    Die Stadt Heidelberg streicht auf Antrag der „Bunte Linke“ den Begriff „Flüchtlingskrise“ aus dem Wortschatz. Das böse Wort kam in einen Beschluss zu mehr Geld für die Sicherheit der Bürger vor.
    Ein Beispiel für die Verleugnung der Realitäten und für die aktive Gestaltung des Neusprech in der Universitätsstadt Heidelberg:
    In der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses vom 06.12.2017 in Heidelberg verlangt die Vertreterin der Bunten Linken, dass aus einer städtischen Vorlage, die sich mit der wegen der Zuwanderung und der Flüchtlingskrise massiv angestiegenen Probleme notwendigen Personellen Verstärkung einer neuen Abteilung „Sicherheit und Ordnung“ beim Bürgeramt befasst, das Wort „Flüchtlingskrise“gestrichen und „aus dem Wortschatz der Stadt Heidelberg verbannt“ wird.
    Der konservative Oberbürgermeister Prof. Dr. Würzner sagt daraufhin in der Sitzung laut Protokoll zu, dass dieses Wort gestrichen wird. (s. Seite 3 des anhängenden Protokolls).
    http://www.mmnews.de/politik/39502-neusprech-heidelberg-streicht-begriff-fluechtlingskrise

  8. War klar.
    Mehr als unqualifizierte Zwischenrufe, Gegacker und Gepöbel kommt von den Altparteilern nicht, wenn jemand von der AfD mal Klartext über die Schandtaten der Volkszertreter redet.

    Die Ränge auf der Altparteienseite waren übrigens ziemlich leer.
    Wo war das fehlende Pack denn wieder?
    Im Spa, sich die Falten aus dem Hintern ziehen lassen?
    Oder in der freien Wirtschaft Klinken putzen, damit es mit dem Alterversorgungsposten gegen die Mickerrente klappt, wie es aktuell die Kraft mal wieder zeigt?

    Hannelore Kraft . . . geht in den RAG-Aufsichtsrat

    http://www.rp-online.de/politik/hannelore-kraft-geht-in-den-rag-aufsichtsrat-aid-1.7250922

  9. Die AfD, in Kompaniestärke im BT, hat meine Erwartungen durch ihre Auftritte bis jetzt zu 100% erfüllt. Heut war Jürgen Pohl für mich der Beste, als zu den Linken gewandt sagte: ,,Ja, lachen sie ruhig, ihre Wähler schauen und hören zu.“ BvS war inhaltlich stark, aber verhaspelte sich in der Aufregung sehr oft. Im EU-Parlament habe ich sie schon deutlich besser erlebt.

  10. Die Reaktionen der Altparteien haben mir sehr gut gefallen, eine Augenweide.

    Natürlich bin ich nicht unparteiisch, denke aber man kann sagen, die AfD macht sich im BuTa bisher sehr gut.

    Im Gegensatz zu REPs und Pro, hat die AfD tatsächlich viel gutes Personal und ist nicht auf eine Führungsfigur angewiesen.

  11. Unglaublich, wie erfrischend und wie fachlich versiert und kompetent, dort argumientiert wird.

    Ich bin entzückt. Auch die Reden gestern…spitzenmäßig!

  12. johann 13. Dezember 2017 at 23:09

    Deutschland
    AfD-Antrag im Bundestag „Ja, Menschen können illegal sein“, sagt Gauland unter Buhrufen

    ________________________________

    Danke für den Link…ich lese eh immer fast alle!

  13. Der zwischenrufend Pöbelnde Sauhaufen der sich Regierung nennt und dafür die Diäten erhöht. Ich habe selten keine Worte.

  14. Ganz,ganz großes Kino!
    Endlich mal ein Feurwerk an Information, das , was uns besonders unter den Nägeln brennt.
    Genau DAS sind UNSERE Probleme.
    Ich denke, ich werde mich mehr den Bundestagsdebatten zuwenden , wenn ich mal Zeit habe.
    Hoffentlich geht es so munter weiter.

  15. OT
    TV

    Heute 23:45 h bei Maische zu besichtigen:

    –> Merkel-Fan Sophia Thomalla
    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/so-wirbt-sophia-thomalla-fuer-angela-merkel-200506500-53074392/2,w=993,q=high,c=0.bild.jpg

    –> zur AfD
    „Erschreckend und beängstigend“ – Das sagt Sophia Thomalla zum …
    ***www.bild.de › Video › Politik-Videos › Bundestagswahl
    25.09.2017 – „Erschreckend und beängstigend“ Das sagt Sophia Thomalla zum Wahlergebnis der AfD.

    –> hat sich kreuzigen lassen für eine Lotteriewerbung
    https://www.welt.de/vermischtes/article171540640/Sophia-Thomalla-praesentiert-sich-als-gekreuzigter-Jesus.html#Comments

    Jim Knopf
    vor 40 Minuten
    Frau Thomalla ist ein Abbild eines Großteils unserer Gesellschaft. Auffallen um jeden Preis durch Körperkult, Selbstverliebtheit und Internet, ohne etwas geleistet zu haben (sportlich, wirtschaftlich, künstlerisch). Empathie, Benehmen und ethische Grundsätze Fehlanzeige.

    :mrgreen:

  16. dieses kontrafaktische Milieu, welches Gewalt zu einer exklusiven Eigenschaften der selbst konstruierten ‚Rechten‘ erklärt, obgleich der Massenmord der RAF&Co, der SED und der KPdSU noch lebhafter Begriff ist, ist an Dummheit und Verlogenheit nicht mehr zu überbieten. Wer wie P&P mit diesen Leuten koalieren will, der verrät die AFD und die gesamte Menschheit, die gewaltige Opfer bringen musste, wegen der nationalsozialistischen und marxistischen Kopfgeburten der deutschen Intellektuellen.

  17. zum T (video BvS)

    Was machen Hühner, wenn man sie aufscheucht?
    Gackern.

    Warum haben Altpartei-BT-Abgeordnete eine Hirnwindung mehr als Hühner?
    Damit sie nicht in’s Plenum schei§§en. *)

    *) modifizierter frauenfeindlicher Witz

    Das Weibergekeife und Gegröle im Hintergrund, irre.

  18. @ Rittmeister 13. Dezember 2017 at 23:03

    Die AfD, in Kompaniestärke im BT, hat meine Erwartungen durch ihre Auftritte bis jetzt zu 100% erfüllt. Heut war Jürgen Pohl für mich der Beste, als zu den Linken gewandt sagte: ,,Ja, lachen sie ruhig, ihre Wähler schauen und hören zu.“

    Danke für den Hinweis, die Rede hatte ich glatt verpasst. Nun habe ich sie mir angeschaut/angehört …

    https://www.youtube.com/watch?v=UVylkOp8lbQ

    … und bin begeistert, auch wie gut dieser kleine, rundliche, gedrungene Mann rhetorisch drauf ist und welche Schlagfertigkeit er an den Tag legt. In der Tat auch für mich die beste AfD-Rede heute, gestern fand ich Cotar am stärksten. Das ist insgesamt eben eine super Fraktion, da sind so viele mit Format und Pepp dabei – und argumentativ sind sie den Blockparteilern weit überlegen. Ich bin stolz darauf, von solchen Leuten vertreten zu werden. Wir sollten die YouTube-Links der Reden an möglichst viele Freunde und Bekannte schicken, damit immer mehr Menschen erfahren, wer im Bundestag konstruktiv arbeitet und wie die neue Volkspartei heißt.

  19. Hier einige Kommentare aus der WO zur Gauland Rede:

    „Ich habe auf Phoenix die Debatten im Fernsehen heute verfolgt…Die AfD war treffend in der Anylyse und zeigt deutlich was für einen Schlafwagen- Parlament MERKEL & Co mit Beruhigungspillen und Baldriantropfen 12 Jahre geführt hat…CDU/CSU und die GRÜNE mitsamt den LINKEN laufen plötzlich wie aufgescheuchte Hüner herum…Danke an die AfD…und hoffentlich merken auch die eingeschläferten MAINSTREAM- MEDIEN mitsamt den Journalsiten, daß wir im Schlafagen dabei waren gegen die Wand gefahren zu werden…“

    „Ein Staat der seine Grenzen nicht schütz hat aufgehört zu existieren. Komischerweise sind aber die Bundeswehreinsätze mit geringer Mannstärke in fremden Ländern für die große Mehrheit im Parlament kein Problem. Da können mal eben 1000 Mann den Sudan sichern der 3x so groß ist wie Deutschland. Selbst als Gauland das Beispiel plakativ darstellte konnte der Großteil Ihm nicht folgen. Somit ist die These man kann die eigenen Grenzen nicht schützen dann wohl nur der politische Wille statt der Wahrheit“

    „Die Kanzlerin hat ja gesagt: „Zäune helfen nicht“. Warum hat sie denn dann einen Zaun um ihr Kanzleramt, wenn der nichts nützt?“

    „Hoffentlich schauen sich viele Menschen diese Debatten im Bundestag an. Hoffentlich sehen viele bayerische Wähler, wie die CSU sich gegen Grenzsicherung stellt. Und ziehen ihre Konsequenz bei den bayerischen Wahlen nächstes Jahr.“

    „Mit Buhrufen wollen Politiker AFD Wähler zurückgewinnen?“

    „Ich kann Herrn Gauland nur zustimmen,Punkt! Auch die Reden von B. v. Storch und K. Gottschalk heute im Bundestag treffen den Nagel auf den Kopf.“

    „Der Mann hat Recht! Vor allem auch juristisch!“

    „“Europäisches Recht überlagert hier Bundesrecht.“ Das sehe ich nicht so. Denn das Grundgesetz ist gültig für die Bundesrepublik und die Verfassung des Souveräns sprich dem Volk. Somit kann ein Europäischer Vertrag der von einem europäischen Parlament was eben nicht demokratisch gewählt wurde einer Verfassung einer Nation übergeordnet sein außer das der Mythos das die BRD tatsächlich kein souveräner Staat wäre. Weiterhin hat auch das Verfassungsgericht in Karlsruhe bereits geurteilt, dass ein EU Vertrag und Regelungen die nicht im Einklang mit der Verfassung bzw. Grundgesetz stehen niemals übergeordnet sein können.“

    „Die „Buhrufer“ auf Alexander Gaulands Rede stehen für die „Weiterso-Politik“.“

    „Es wird nur von den „Demokraten“ als kompliziert hingestellt, um nicht begründen zu müssen, warum man selbst so versagt hat und weiterhin keine Lösung in Sicht ist.“

    „Eine gewählte Opposition die auch tatsächlich eine ist , danke Herr Gauland“

    „“Unklar bleibt auch, wie die AfD mit dem Schaden umgehen will, der der deutschen Wirtschaft durch die Grenzschließung entstünde.“ Viel interessanter ist doch die Frage, welcher wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Schaden entsteht und wie wir alle damit umzugehen haben, wenn weiterhin keine Kontrollen durchgeführt werden und man nicht weiß, wer sich überhaupt im Land aufhält?! Ach, es ist schon viel zu spät, sich Hoffnungen auf eine realistische Betrachtungsweise zu machen.“

    „Dass es geht, hat Ungarn bewiesen. So Komplex kann das gar nicht sein.“

    „Sieh mal einer an. Alle anderen Fraktionen sind für offene Grenzen. Im Klartext: Merkel brauchte im September 15 den Bundestag gar nicht zu fragen, denn sie hatte für ihre Grenzöffnung 100% Zustimmung. An alle Bayern: Bitte denkt daran bei der Bayernwahl 2018! Die CSU will die offenen Grenzen.“

    „Ich werde in der Landtagswahl genauso wählen wie in der Bundestagswahl. Die übrigen Parteien würden nun behaupten, ich würde rechts wählen, nun, ich wähle konservativ. Da bleibt mir nur die Wahl zwischen AFD und…AFD.“

    „Die Schlimmsten sind Manager, Politiker, Entscheider, die nichts tun und ihre Firmen, Länder oder Probleme mit offenen Augen auf das Riff laufen lassen. In dem o.g. Gremium kann man hunderte dabei beobachten – jeden Tag.“

    „Als ich vor drei Wochen in Dublin war wurde ich bei der Ausreise am Hamburger Flughafen zweimal kontrolliert, anschließend bei der Einreise in Dublin – und dann beim Abflug von Dublin und der Einreise in Hamburg wieder. Ich bin D und reise innerhalb der EU und habe innerhalb von 3 Tagen fünfmal meinen pass vorzeigen müssen.“

    „Die Buhrufer ignorieren die Tatsache, dass es binnen zwei Jahren die innere Sicherheit im Land drastisch verschlechtert hat! Der Antisemitismus ist das krasseste Beispiel! So eine unkontrollierte „offene Gesellschaft“ ( im wahrsten Sinne des Wortes) wollen höchstens die Buhrufer, der Rest will sie nicht!“

  20. Die Grünen und Linken würden alles tun um nur nicht ihren gut dotierten „Job“ zu verlieren. Zuhause liegt die Gandhi Biografie auf dem Nachttisch und gleichzeitig relativieren diese Leute Verbrechen von Moslems. Sie sehen weg wenn die Antifa auf ungeliebte Politiker der AfD einprügelt. Gleichzeitig fordern diese Irren völlig unsinnige Dinge. Der bedrohte Schierling-Wasserfenchel war bisher ein Grund die Elbvertiefung zu verhindern. Tausende von Arbeitsplätzen werden verhindert weil ein paar Umweltschützer eine Pflanze retten wollen. Hunderte von Arten verschwinden zwar jährlich weltweit, dafür werden aber ständig neue Arten entdeckt. Was ist wichtiger? Für diese geisteskranken Linken spielt es keine Rolle wieviel für deutsche Arbeitnehmer auf dem Spiel steht. Aber Neger oder ein Wasserfenchel , sowas ist immer wichtiger. Zunächst war es für diese wahnsinnigen Spinner ja auch wichtig das Frauen gleichberechtigt sind. Jetzt unterstützen sie aber die Moslems. Obwohl der Islam so frauenfeindlich ist wie nur irgendwas. Hinterfragt man dieses Verhalten, ist man ein Nazi. Deshalb kann Frau von Storch auch machen was sie will, die Linkinnen werden immer kichern. Weil sie das witzig finden. So überspielen sie ihre Unsicherheit.

  21. Diese Aktuelle Stunde war eine Aktuelle Horror-Stunde. Die unterirdischen Argumente von Linken und SPD (vorgetragen von zwei Öko-Bestmensch-Tussen) waren eigentlich kaum zu ertragen. Aber immerhin! Diese Aktuelle Stunde war ein Schuss vor den Bug der Blockflöten und Linksterror-Symphatisanten, der gesessen hat.

  22. 🙂 🙂 🙂 🙂

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Probleme-beim-Frauenbadetag-im-Vahrenwalder-Bad

    Der Frauenbadetag im Vahrenwalder Bad läuft aus dem Ruder. ❗

    Badegäste steigen bekleidet ins Becken.

    Die Badmitarbeiterinnen können sich kaum durchsetzen.

    Jetzt überlegt die Stadt Gegenmaßnahmen.

    Hannover. Beim wöchentlichen Frauenbadetag im Vahrenwalder Bad schlagen die Wellen hoch.

    Hunderte Gäste steigen dem Vernehmen nach in Jeans ins Nichtschwimmerbecken und missachten auch andere Hygienevorschriften.

    Ermahnungen von Badmitarbeiterinnen werden ignoriert, gegen die Stadtbeschäftigten werden sogar Drohungen ❗ ausgesprochen.

    Daraufhin haben sich die Mitarbeiter an die Stadtverwaltung gewandt.

    Das berichtete Sportdezernentin Konstanze Beckedorf nach Informationen der HAZ kürzlich im vertraulichen Teil des Sportausschusses. Die Ratspolitiker waren fassungslos und forderten, dass Baderegeln eingehalten werden müssen.

    Offiziell teilt die Stadtverwaltung auf Nachfrage der HAZ mit, dass die Thematik bekannt sei und derzeit sinnvolle Maßnahmen besprochen werden.

    „Der Wegfall des Frauenbadetags ist keine Option“, sagt Stadtsprecherin Ulrike Serbent.

    Jeden Freitag von 17 bis 21 Uhr ist das Vahrenwalder Bad nur für Frauen geöffnet.
    Mütter dürfen auch Jungs bis zum Alter von drei Jahren mitbringen.

    Dem Vernehmen nach wird der Frauenbadetag vor allem von Muslima gut angenommen.

    Jetzt werden etliche Probleme bekannt.

    Frauen steigen mit Straßenkleidung ins Becken und färben sich im Nichtschwimmerbereich die Haare. Auch den Saunabereich suchen manche Frauen in Alltagskleidung auf.

    Babywindeln werden zum Teil im Planschbecken entsorgt, manche Papierkörbe als Toiletten missbraucht.

    Am Beckenrand veranstalten Frauen bisweilen ein Picknick.

    Die Mitarbeiterinnen des Bads sind inzwischen verunsichert.

    Ermahnen sie die Badegäste, Regeln einzuhalten, folgen oft massive Gegenreden.

    Manche Besucherinnen drohen, ❗ ihre Ehemänner und Brüder ins Bad zu holen. ❗

    Angeblich haben Badbeschäftigte bereits Hausverbote gegen einzelne Personen ausgesprochen, doch wurden diese ignoriert.
    Inzwischen haben Badmitarbeiterinnen der Verwaltung ihr Leid geklagt.

    Nach Informationen der HAZ überlegt die Bäderverwaltung, einen Sicherheitsdienst im Kassenbereich zu postieren. Auch wird darüber nachgedacht, bei Bedarf einen männlichen Bademeister in der Schwimmhalle einzusetzen.
    Die Stadt will künftig die Besucherströme am Frauenbadetag besser steuern und verhindern, dass der Andrang im Becken zu groß wird. Die Ratspolitiker begrüßen die geplanten Maßnahmen überwiegend. Den Frauenbadetag abzuschaffen, könne nur ein letztes Mittel sein, heißt es aus der Ratspolitik.

    Nicht zum ersten Mal treten beim Frauenbadetag Probleme auf.

    2005 berichteten Badegäste, dass Frauen in Gewändern ins Wasser stiegen.

    Die Stadtverwaltung dementierte und sprach von Gerüchten. ❗

    🙂

  23. Was für ein übles Gesocks. Die Linken, die Grünen, die SPD – sie machen sich über ihre eigene Demokratieunfähigkeit lustig und merken gar nicht, daß dies entlarvend ist. Ein anständiger Mensch hätte die Worte von Frau Storch ernst genommen. So zeigen sie, wessen geistges Kind sie sind.

  24. Gauland soll ja auch was gutes gesagt haben.
    Aber bis eben zumindest, scheint seine heutige Rede noch nicht bei YouTube zu sehen zu sein.
    Ob das noch kommen kann?

  25. Wenn man schon diese ganzen Gesichter und verfetteten Weiber der Altparteien so sieht……Würg

    Die Leben Alle in ihrer eigens gebastelten Welt und haben die Weisheit mit Löffeln gegessen…..nur Sie

  26. http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/SPD-fordert-konkrete-Hilfe-fuer-Brennpunktschulen

    Schulen in sozialen Brennpunkten sollen besser unterstützt werden. Das fordert die SPD gemeinsam mit den Grünen und der FDP. Brandbriefe von Eltern hatten monatelang die öffentliche Debatte bestimmt.

    Hannover. „Schulen mit besonderen Herausforderungen ❗ 🙂 🙂 brauchen besondere Unterstützung.“

    Afra Gamoori ❗ , schulpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion, fordert ❗ mehr Hilfe für Schulen in sozialen Brennpunkten wie am Mühlenberg oder am Sahlkamp.

    Kinder sollten besser beim Spracherwerb und durch pädagogische Maßnahmen unterstützt werden.

    „Alle Kinder haben es verdient, bei ihrer Entwicklung bestmöglich gefördert zu werden“, sagt Gamoori. Nötig sei ein stadtweites Konzept für alle Schulformen.

    Ein entsprechender Entschließungsantrag, der von Grünen und FDP mitgetragen wird, hatte eigentlich im Schulausschuss der Stadt am Mittwoch diskutiert werden soll. Er wurde auf Antrag der CDU aber in die Fraktionen gezogen. Es sei wichtig, den Schulen zu helfen, betonte Bildungsexpertin Stephanie Matz. Es dürfe aber nicht sein, dass die Stadt Dinge finanziere, die eigentlich Landesaufgabe seien, wie Schulsozialarbeit. Man wolle das noch mal gründlich prüfen.

    In Brandbriefen ❗ hatten sich Eltern von der Grundschule Mühlenberg und der Grundschule Hägewiesen am Sahlkamp über die Situation an ihren Schulen beschwert.

    Sie beklagten Gewaltbereitschaft ❗ und schlechte Sprachkenntnisse ❗ bei vielen Schülern, überfüllte Klassen und überforderte Lehrer.

    Auch die Leiter der Peter-Ustinov-Oberschule und der Johannes-Kepler-Realschule in Ricklingen hatten sich hilfesuchend an die Öffentlichkeit gewandt.

    Auch im Landtag hatte es Debatten zu Brennpunktschulen gegeben.

    Die Schulen bräuchten mehr Sozialarbeiter ❗ und Sonderpädagogen, ❗ die Elternarbeit müsste verstärkt werden, sagte Gamoori, die Schulen müssten sich besser vernetzen, mehr in Verbünden und mit dem Stadtteil zusammenarbeiten.

    Für Schulschwänzer müsse es mehr Unterstützung geben.

    Nicht nur die Stadt, sondern auch das Land müsste sich mehr engagieren.

  27. Hier einige nette Kommentare, aus der WO, zur Gauland Rede:

    (Die AfD bringt im Bundestag einen Antrag für vollständigen Grenzschutz und Abweisung von Migranten ein. Die anderen Fraktionen reagieren scharf und werfen Gauland vor, die Komplexität der Lage nicht zu verstehen.)

    „Ich habe auf Phoenix die Debatten im Fernsehen heute verfolgt…Die AfD war treffend in der Anylyse und zeigt deutlich was für einen Schlafwagen- Parlament MERKEL & Co mit Beruhigungspillen und Baldriantropfen 12 Jahre geführt hat…CDU/CSU und die GRÜNE mitsamt den LINKEN laufen plötzlich wie aufgescheuchte Hüner herum…Danke an die AfD…und hoffentlich merken auch die eingeschläferten MAINSTREAM- MEDIEN mitsamt den Journalsiten, daß wir im Schlafagen dabei waren gegen die Wand gefahren zu werden…“

    „Ein Staat der seine Grenzen nicht schütz hat aufgehört zu existieren. Komischerweise sind aber die Bundeswehreinsätze mit geringer Mannstärke in fremden Ländern für die große Mehrheit im Parlament kein Problem. Da können mal eben 1000 Mann den Sudan sichern der 3x so groß ist wie Deutschland. Selbst als Gauland das Beispiel plakativ darstellte konnte der Großteil Ihm nicht folgen. Somit ist die These man kann die eigenen Grenzen nicht schützen dann wohl nur der politische Wille statt der Wahrheit“

    „Die Kanzlerin hat ja gesagt: „Zäune helfen nicht“. Warum hat sie denn dann einen Zaun um ihr Kanzleramt, wenn der nichts nützt?“

    „Hoffentlich schauen sich viele Menschen diese Debatten im Bundestag an. Hoffentlich sehen viele bayerische Wähler, wie die CSU sich gegen Grenzsicherung stellt. Und ziehen ihre Konsequenz bei den bayerischen Wahlen nächstes Jahr.“

    „Mit Buhrufen wollen Politiker AFD Wähler zurückgewinnen?“

    „Ich kann Herrn Gauland nur zustimmen,Punkt! Auch die Reden von B. v. Storch und K. Gottschalk heute im Bundestag treffen den Nagel auf den Kopf.“

    „Der Mann hat Recht! Vor allem auch juristisch!“

    „“Europäisches Recht überlagert hier Bundesrecht.“ Das sehe ich nicht so. Denn das Grundgesetz ist gültig für die Bundesrepublik und die Verfassung des Souveräns sprich dem Volk. Somit kann ein Europäischer Vertrag der von einem europäischen Parlament was eben nicht demokratisch gewählt wurde einer Verfassung einer Nation übergeordnet sein außer das der Mythos das die BRD tatsächlich kein souveräner Staat wäre. Weiterhin hat auch das Verfassungsgericht in Karlsruhe bereits geurteilt, dass ein EU Vertrag und Regelungen die nicht im Einklang mit der Verfassung bzw. Grundgesetz stehen niemals übergeordnet sein können.“

    „Die „Buhrufer“ auf Alexander Gaulands Rede stehen für die „Weiterso-Politik“.“

    „Es wird nur von den „Demokraten“ als kompliziert hingestellt, um nicht begründen zu müssen, warum man selbst so versagt hat und weiterhin keine Lösung in Sicht ist.“

    „Eine gewählte Opposition die auch tatsächlich eine ist , danke Herr Gauland“

    „“Unklar bleibt auch, wie die AfD mit dem Schaden umgehen will, der der deutschen Wirtschaft durch die Grenzschließung entstünde.“ Viel interessanter ist doch die Frage, welcher wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Schaden entsteht und wie wir alle damit umzugehen haben, wenn weiterhin keine Kontrollen durchgeführt werden und man nicht weiß, wer sich überhaupt im Land aufhält?! Ach, es ist schon viel zu spät, sich Hoffnungen auf eine realistische Betrachtungsweise zu machen.“

    „Dass es geht, hat Ungarn bewiesen. So Komplex kann das gar nicht sein.“

    „Sieh mal einer an. Alle anderen Fraktionen sind für offene Grenzen. Im Klartext: Merkel brauchte im September 15 den Bundestag gar nicht zu fragen, denn sie hatte für ihre Grenzöffnung 100% Zustimmung. An alle Bayern: Bitte denkt daran bei der Bayernwahl 2018! Die CSU will die offenen Grenzen.“

    „Ich werde in der Landtagswahl genauso wählen wie in der Bundestagswahl. Die übrigen Parteien würden nun behaupten, ich würde rechts wählen, nun, ich wähle konservativ. Da bleibt mir nur die Wahl zwischen AFD und…AFD.“

    „Die Schlimmsten sind Manager, Politiker, Entscheider, die nichts tun und ihre Firmen, Länder oder Probleme mit offenen Augen auf das Riff laufen lassen. In dem o.g. Gremium kann man hunderte dabei beobachten – jeden Tag.“

    „Als ich vor drei Wochen in Dublin war wurde ich bei der Ausreise am Hamburger Flughafen zweimal kontrolliert, anschließend bei der Einreise in Dublin – und dann beim Abflug von Dublin und der Einreise in Hamburg wieder. Ich bin D und reise innerhalb der EU und habe innerhalb von 3 Tagen fünfmal meinen pass vorzeigen müssen.“

    „Die Buhrufer ignorieren die Tatsache, dass es binnen zwei Jahren die innere Sicherheit im Land drastisch verschlechtert hat! Der Antisemitismus ist das krasseste Beispiel! So eine unkontrollierte „offene Gesellschaft“ ( im wahrsten Sinne des Wortes) wollen höchstens die Buhrufer, der Rest will sie nicht!“

    „Herr Gauland hat völlig recht, wenn er von „staatsgefährdendes Versagen in Fragen der Grenzsicherung“ spricht – warum genau liegt die tote Maria L. genau nochmal in ihrem Grab? Und wenn er nicht helfen will, so ist das auch meine Linie, wir müssen uns hier nicht von ungebetenen Tischgästen aussaugen lassen.“

    „Es müssen schon besonders Unbedarfte im Parlament sitzen, wenn sie Probleme, die andere EU-Staaten lösen können, als zu komplex ansehen um gelöst zu werden. Komplex ist nur die Verweigerung der CDUCSUFDPLinkenGrünen.“

    „Von den Etablierten immer der gleiche Nonsens, Grenzkontrolle geht nicht, macht die Wirtschaft kaput. Einfach mal nach China reisen, sich die Grenz- und Einreisekontrollen ansehen und dann die florierende Wirtschaft dazu. So einfach lassen sich diese banalen Totschlagargumente entkräften.“

    „Das Castellucci nun wieder mit der DDR Grenze kommt,zeigt in meinen Augen, das der Mann nie verstanden hat das die nicht dafür da war, Westdeutsche am eindringen in die DDR zu hindern.“

    „Auch wenn ich mich aus aktueller deutscher Mainstream-Sicht als „rächst“ oute – Herr Gauland hat zu 100% Recht. Nennt sich außerhalb von D auch gesunder Menschenverstand bzw. Intelligenz.“

    „Ich bin so froh das es die AFD gibt ,denn die versuchen wirklich an der inneren Sicherheit zu arbeiten und nicht erst dann wenn es zu spät ist ,nein direkt an der Quelle“

    „Gauland sollte einfach klipp & klar eine Bekenntnis zur Verfassung einfordern – ohne internationale Verträge, ohne EU Recht, ohne Einschränkungen. Wer das nicht unterschreiben kann, der muss sich den Vorwurf gefallen lassen, Verfassungselemente durch die Hintertür abschaffen zu wollen.“

    „Wer die Bundestagsdebatten sich anschaut sieht, dass die schon länger da Sitzenden auf einmal wie ein aufgescheuchter Hühnerhaufen wirkt.“

    „Prima, dass das Thema durch die AFD überhaupt einmal auf die Tagesordnung kommt und Schwachstellen am Status Quo zutage kommen werden.“

    „Wir leben inzwischen gut und gerne in einem Land, dass seine Grenzen sehr gut schützt. Deutschland haben wir trotz großer finanzieller Einbußen verlassen, aber die Sicherheit und Zukunft unserer Kinder war und ist uns wichtiger.“

    „Schön, dass sich alle Parteien so deutlich artikulieren und positionieren. Hilft doch, bei der nächsten Wahl das Kreuzchen an der Stelle zu machen, die man für richtig hält.“

    „Die AfD könnte im Bundestag behaupten, die Welt sei keine Scheibe und würde dennoch undemokratisch ausgegrenzt werden. Wie rechtfertigt das Parlamement das Ignorieren der Wähler dieser demokratisch gewählten Partei?“

    „Schön, dass im Bundestag dank der AfD endlich wieder über Probleme gesprochen wird. Das haben die Wähler lange vermissen müssen.“

    „Die AfD fordert also im wesentlichen das, was die kommunalpolitische Vereinigung der CSU seit September auch fordert (einfach googlen, war so um den 10 September herum). Es wird sicher viele in der CSU interessieren, dass die CDU diese Position nicht teilt, sondern – im Gegenteil! – politisch bekämpft.“

    „Da lobt man sich doch komplexe Antworten wie „Wir schaffen das“.“

    „Freue mich sehr, dass es wieder Leute gibt, die an das ideologisch verdrängte Selbstverständliche erinnern.“

  28. youtube: „AfD Bundestag“ eingeben dann erscheinen die letzten Bundestagsreden von AfD-Abgeordneten. Wählt man zusätzlich das Filter „heute“ aus erscheinen nur die in den letzten 24 Stunden eingestellten Beiträge also die aktuellsten.

    Den heutige Beitrag/Rede von Alexander Gauland stand in dieser Liste:
    https://www.youtube.com/watch?v=R6FfIxfeIBk

  29. Was die Abgeordneten der Altparteien bei diesen Sitzungen auch sehr ärgern dürfte:
    Bei der AfD sind fast immer alle da, während bei den andern von Schwarz bis dunkelrot sich höchstens ein Viertel in den Sitzen fläzt.
    So klingt es beim Beifall der AfD immer, als würde der ganze Bundestag klatschen, das kriegen die andern nicht zusammen. Sehr schön
    🙂

  30. johann 14. Dezember 2017 at 00:03

    Bin Berliner 14. Dezember 2017 at 00:00

    Vielen Dank vorab. Werde mir den Kommentarbereich morgen in aller Ruhe vornehmen.
    ___________________________________

    Gerne, da kommen ständig neue dazu..lohnt sich!

  31. Ps

    gestern noch auf Tagesschau24 – da lies man die zugeschaltete Stasi-Kahane sprechen zum Muselantisemitismus…..Sie beschwichtigte alles bzw muss der Kampf gegen Rechts weitergehen……unfassbar

    Kult war auch das da am letzten Fr am BrbTor abging und erst wieder so am Di. im GEZ Funk überhaupt berichtet wurde ( wie Sylv. in Köln )

    Deutschland ist nicht Reformierbar…..

  32. *http://www.spiegel.de/kultur/tv/sowas-wie-angst-eine-suche-mit-anke-engelke-im-wdr-a-1182862.html

    Zuvor geht’s zu einem Kurs für Selbstverteidigung, in dem ebenfalls Menschen mit Ängsten anzutreffen sind: „In meiner Heimatstadt Köln wird seit der Silvesternacht aufgerüstet“, sagt eine Frau, die Krav Maga betreibt. Das israelische Selbstverteidigungssystem aus Tritten und Grifftechniken erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

    Der nächste Schritt führt ins Netz selbst. In Berlin lässt sich Engelke von einem Spezialisten – ein wortkarger Nerd, an dem all ihr Charme abprallt – vier Bots programmieren, die auf das Stichwort „Angst“ automatisch Botschaften der Besänftigung verbreiten, beispielsweise beschwichtigende Statistiken zu Kriminalität unter Flüchtlingen.

    *http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-tusk-eklat-um-verteilung-von-fluechtlingen-in-der-eu-a-1183114.html

    ###

    *http://www.spiegel.de/netzwelt/web/antisemitismus-im-netz-wie-judenhass-digital-verbreitet-wird-a-1183052.html

    In Deutschland ist unter anderem ein muslimischer Antisemitismus hinzugekommen, der weit über islamistisch-extremistische Zirkel hinausgeht. Auf Facebook gehört bei verstörend vielen deutschsprachigen Leuten mit türkischen oder arabischen Namen Israel-bezogener Antisemitismus zur Gemeinschaftsstiftung. Natürlich nicht nur dort.
    Vom Genre der „Israel-Kritik“ über völkische Judenfeindlichkeit bis zur stumpfen Globalisierungs- und Kapitalismuskritik reicht das Spreizfeld des Netzantisemitismus.

    ###

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Buergschaften-Pistorius-sucht-nach-Loesung-fuer-Asylpaten

    Sie haben guten Glaubens für syrische Flüchtlinge gebürgt – jetzt müssen Asylpaten immense Geldsummen an die Jobcenter zurückzahlen. Der Landtag hat über dieses Problem debattiert. Innenminister Boris Pistorius sucht nach einer Lösung.

    Hannover. Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) will sich noch vor Weihnachten um eine Lösung für jene Flüchtlingspaten kümmern, die sich derzeit erheblichen Rückforderungen der Jobcenter ausgeliefert sehen. Sie hatten vor 2015 für syrische Flüchtlinge gebürgt, die 2013 im Rahmen einer Notaufnahmeaktion nach Deutschland geholt worden waren –und dachten, dass die Bürgschaft nur für einige Monate nötig sei. Doch das war ein Irrtum. Jetzt soll etwa die Wolfsburger Lukasgemeinde Forderungen von mehr als 100.000 Euro erfüllen, andere „Paten“ sogar noch mehr.

    Nach Schätzungen der SPD fordern die Jobcenter in Niedersachsen an die drei Millionen Euro ❗ zurück.

    In einer aktuellen Stunde appellierte die SPD-Abgeordnete Doris Schröder-Köpf an die Bundesregierung, die Helfer „jetzt nicht im Regen stehen zu lassen“.

    Manche stünden vor dem existenziellen Ruin. Widerspruch kam hier vom AfD-Abgeordneten Peer Lilienthal. Der Steuerzahler dürfe nicht für diejenigen aufkommen, die aus freien Stücken gebürgt hätten. „Nur da, wo ein Betrag existenzvernichtend wäre, können wir uns eine Hilfe vorstellen, die aber nur in Beratung bestehen sollte“, sagte Lilienthal. Der AfD-Mann meinte, die Bundesregierung habe die Flüchtlinge erst dazu gebracht, „sich auf den gefährlichen Weg“ nach Deutschland zu machen.

    „Aberwitzige Rechtslage“

    Dagegen wandte sich die Grünen-Fraktionsvorsitzende Anja Piel. Sie sprach von einer „aberwitzigen Rechtslage“. Sie führe nur zu einer Bestätigung derer, „die auf angeblich naive Gutmenschen herabschauen anstatt ihre Menschlichkeit zu würdigen“, sagte Piel an die Adresse der AfD. Es liege in der Verantwortung der Politik, diesen „erbärmlichen Zustand“ zu ändern.

    Die Abgeordneten Jan-Christoph Oetjen (FDP) und Uwe Schünemann (CDU) meinten, womöglich seien die Bürgen rechtlich falsch beraten worden. Wenn dies der Fall wäre, müssten die Jobcenter ihre Geldforderungen zurücknehmen. Schünemann wies darauf hin, dass die Große Koalition 2016 das damals geltende Recht geändert habe, bei Bürgschaften eine zeitliche Begrenzung auf fünf beziehungsweise drei Jahre einzuziehen.
    Das sei schon ein Fortschritt gewesen, den Schröder-Köpf nicht kritisieren sollte.

    Unklare Rechtslage von 2016

    Innenminister Pistorius sprach von einer Rechtslage, die bis 2016 unklar gewesen sei. Viele der Bürgschaftsgeber seien davon ausgegangen, dass ihre Hilfe nur zeitlich begrenzt sei. Dieser Ansicht habe aber das Bundesverwaltungsgericht „leider“ widersprochen. Er werde jetzt, auch nach einer Diskussion in der Innenministerkonferenz, mit seinem hessischen Kollegen Peter Beuth nach einer Lösung suchen, sagte Pistorius. „Es ist mir ein persönliches Anliegen, dass die Helfer nicht im Regen stehen bleiben“, sagte Pistorius.

  33. Bin Berliner 13. Dezember 2017 at 23:30
    Hier einige Kommentare aus der WO zur Gauland Rede:

    „Die Kanzlerin hat ja gesagt: „Zäune helfen nicht“. Warum hat sie denn dann einen Zaun um ihr Kanzleramt, wenn der nichts nützt?“
    ___________

    Nur für diese dreiste Frechheit müsste es Konsequenzen geben, aber die Idioten wählen dieses unerträgliche ****** weiter.

    Die wenigsten Schlafschafe wissen davon:

    https://pressefreiheit24.wordpress.com/2017/01/30/bundesregierung-baut-zaun-gegen-fluechtlinge-rund-um-saudi-arabien-und-entsendet-deutsche-polizisten/

    Damit auch bestimmt alle nach Dummland kommen!

  34. Sehr guter Auftritt von Frau Storch, genau solche Dinge müssen auf den Tisch, damit die verschlafene Gesellschaft im Land mal was mitbekommt von den hinterfotzigen linken Methoden mit der die AfD ständig kämpfen muss. Von den Knochenbrüchen bei AfD Abgeordneten ist im ganzen Medienzirkus nix zu lesen. Aber man stelle sich vor, ein AfD-ler hätte einem SPD Abgeordneten das Handgelenk gebrochen, Programmunterbrechungen, Sondersitzungen, Demos und U-Haft wäre das mindeste gewesen was stattgefunden hätte und linke Journalisten hätten für Wochen sein Haus belagert. Es liegt noch ein harter und steiniger Weg vor der AfD, ich fragte mich schon oft, ab wann man mit Gewalt antworten sollte, das kann doch so nicht weiterlaufen.

  35. Ohne „die Alternative“ wird sich nichts ändern!

    Die Altparteien ebnen, bewusst oder unbewusst, den Weg für den linken und islamistischen Extremismus.
    Die ANTIFA suchen längst den Schulterschluss mit dem islamisch motivierten Terror. Heraus
    kommt ein nicht mehr kontrollierbarer Antisemitismus.
    Karl Lagerfeld lag mit seiner Äußerung über Frau „Dr.“ Merkel voll im Epizentrum der Wahrheit.
    Allesamt mit viel Pomp verliehenen Auszeichnungen und Ehrungen dieser Frau, in ihrem (angeblichen?) Kampf gegen den Antisemitismus, wird sehr bald, von der düsteren jüdischen Zukunft im Lande, pulverisiert. Selbst der noch moderate Zentralrat der Juden wird in diesem Moment „kräftig Nachsalzen“. Es könnte zu spät sein. Bekanntlich stirbt die Hoffnung zuletzt.
    Der JudenhaSS kommt kaum von der meist schon verstorbenen Braunensuppe, sondern durch den, bei vollem Bewusstsein, Importierten islamistischen Terror.

    An manchen deutschen? Schulen ist im Geschichtsunterricht der Holocaust kein Thema mehr, da
    Neubürger dies kategorisch Ablehnen.
    Wir schaffen das!!!

  36. Die Altparteien, incl. Union seit Merkel glaubten sich in ihrem Kartell sicher, ein fuer allemal auf Steuerzahlerkosten voll durchzufinanziert zu sein, egal ob in Regierung oder Opposition und ausgesorgt zu haben. Von Regierung, Opposition, Abgeordnete, Parteibonzen alle schwammen quasi in Geld, was sie zu einem komfortablen, sorglosen Leben weit ueber den Normalverbraucher schwebend sich wuenschen koennen.

    Die AfD hat mit ihrem Erfolg ueber 12% einen Paukenschlag gleich, Unruhe in die Blockparteien getragen, die tatsaechlich aufgeregten Huehnern gleich, um ihre Pfruende bangen und den Stoerenfried der Allparteienregierung noch haerter, hinterhaeltiger, gewalttaetiger – mit Hilfe der Luegenmedien bekaempfen als bevor.

    Die Bevoeolkerung die hoffentlich aus ihrer Berieslung mit pro Merkelpolitik aufwacht, mit der sie eingelullt wurde, wird hoffentlch in ihrer Mehrheit erkennen, wie sie von ihrer Regierung/Parteien/EU Luegenmedien belogen und betrogen wurde, dass deren Politik 100% gegen Interessen der D Gessellschaft gerichtet sind und sich aus dieser Umklammerung durch entsprechende Massnahmen befreien und den Kraeften die fuer pro Deutschland bereit sind Politik zu machen, in AfD konzentriert sind, zur Mehrheit zu verhelfen den grossen Umbruch damit einleiten.
    Dh. auch raus aus EU und Euro, zwingende Vertraege ueber Migrantenaufnahme kuendigen, Grenzen sichern und undurchlaessig machen, saemtliche Grenzuebergaenge zu Land, Wasser, Bahn, Luftverkehr kontrollieren, um illegale Einwanderung unmoeglich zu machen.

    Wo der zu Wahlzettel zu langsam fuer Aenderung sorgt, sind gewaltige Demonstrationen in vielen Staedten das geeignete Mittel d.h. wir koennen keinesfalls weitere 4 Jahre warten, den Karren noch tiefer in den Morast fahren, diese Kaste der linken Politphantasten auf unsere Kosten hat ausgespielt.

  37. Wunderschöne Wahrheiten im Hohen Hause. Nur schade, dass Marionetta und Klebrich nie darüber informieren werden. Warum nur?

  38. Die organisierte Staatskriminalität, die Kollaboration, die Invasion, der Hochverrat, die Umvolkung, die Islamisierung, die MassenmordBlutRaute
    und der Irrsinn:

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-12/asylbewerber-abschiebung-afghanistan-rueckkehr-haschmatullah?

    „Zu Unrecht abgeschobener Afghane kehrt zurück
    Wegen eines Verfahrensfehlers darf der abgeschobene Haschmatullah F. zurück nach Deutschland kehren. Hier soll sein Asylverfahren wieder aufgenommen werden.
    Den Fehler haben die Behörden nun rückgängig gemacht und die Rückholung des Mannes angeordnet. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur wird der Mann von Islamabad in Pakistan aus los fliegen und zunächst in Frankfurt landen. Von dort aus werde er nach eigenen Angaben weiter nach Tübingen fahren, wo er am Abend mit seinem Anwalt Markus Niedworok zu einer Pressekonferenz erwartet wird. Danach soll sein Asylverfahren wiederaufgenommen werden.“

    Haschmatullah, mehr Haschmatullah…

  39. Bin Berliner 14. Dezember 2017 at 00:05

    Pick noch mal einige gute heraus.
    Da PI im Moment schlecht zu erreichen ist, wird es morgen sicher noch dankbare Leser dafür geben……..

  40. Toller Auftritt von Peter Hahne bei Maischberger:

    „Es gibt in Berlin keinen Polizisten mehr, der nicht AfD gewählt hat……..!.“

  41. Würde die Dame langsmer reden würd sie besser verstanden, sie hat ja recht aber verhaspelt sich ab und an.

  42. Tips der Polizei für Silvester in Köln, Düsseldorf und Ruhrgebiet:
    (Gab es das eigentlich vor 2016?)

    Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
    BPOL NRW: Bundespolizei mit hoher Präsenz an Silvester Sicherheit in Bahnhöfen und Zügen oberstes Gebot

    Sankt Augustin, Köln (ots) – „Die Bundespolizei wird alles daransetzen, dass die An- und Abreise mit den Zügen zu den Silvesterfeierlichkeiten sowie auch der damit verbundene Aufenthalt in den Bahnhöfen sicher ist. Durch eine erhöhte Präsenz wollen wir ansprechbar sein und bei festgestellten Gefahren oder Störungen frühzeitig und konsequent vorgehen.

    Die Bundespolizei hat unter erneuter Berücksichtigung der Erfahrungen aus der Vergangenheit ihre Sicherheitskonzepte mit den Kooperationspartnern wieder eng abgestimmt, um eine möglichst unbeschwerte und fröhliche Silvesternacht, insbesondere auch in Köln, erlebbar zu machen.“ Mit diesen einführenden Worten bezog Präsident Wolfgang Wurm Stellung zum Einsatzkonzept der Bundespolizei, das am 13. Dezember 2017 in einer gemeinsamen Pressekonferenz von Stadt Köln, Polizeipräsidium Köln und Bundespolizei im Kölner Rathaus vorgestellt wurde.

    Die Bundespolizei wird angesichts der bevorstehenden Silvesterfeierlichkeiten und der anhaltenden Bedrohungslage durch den internationalen Terrorismus mit einem deutlich erhöhten Aufgebot von Einsatzkräften in den Bahnhöfen und Zügen präsent sein. Ein Schwerpunkt sind dabei die Bahnhöfe Köln-Hauptbahnhof und Köln-Messe/Deutz. Die Einsatzmaßnahmen werden zentral von der für Nordrhein-Westfalen zuständigen Bundespolizeidirektion mit Sitz in Sankt Augustin koordiniert.

    Hierzu der Behördenleiter Präsident Wolfgang Wurm:

    „Die Sicherheit in den Bahnhöfen und Zügen ist für die Bundespolizei oberstes Gebot. Wir haben uns intensiv auf diesen wichtigen Einsatz vorbereitet und werden alles tun, was nötig und möglich ist. Eine hundertprozentige Sicherheit kann es jedoch nie geben. Es ist eine Gratwanderung für uns als Sicherheitsbehörde für die unterschiedlichsten Szenarien gewappnet zu sein, ohne dabei Ängste zu schüren. Wir sind uns dieser Aufgabe und Verantwortung bewusst und haben unsere Maßnahmen mit unseren Sicherheitspartnern intensiv abgestimmt.

    Die Bundespolizei wird insbesondere in Köln, Düsseldorf und im Ruhrgebiet mit starken Einsatzkräften in den Bahnhöfen und Zügen präsent sein. Dabei werden über 800 Bundespolizeibeamte mit einer niedrigen Einschreitschwelle frühzeitig und konsequent gegen erkannte Gefahren oder festgestellte Straftäter vorgehen.

    Wir setzen modernste Videotechnik zur frühzeitigen Erkennung von etwaigen Gefahrenmomenten und zur besseren Identifizierung von Tätern ein. Zudem kommen zivile Kräfte, zum Beispiel Taschendiebstahlsfahnder, der Bundespolizei zum Einsatz.

    Die Bundespolizei ist in enger Abstimmung mit der Deutschen Bahn AG darauf eingestellt, im Bedarfsfall Zugangskontrollen zu den Bahnhöfen durchzuführen. Zudem wird ein Verkehrslenkungs- und Absperrkonzept sicherstellen, dass der Zu- und Abgang, insbesondere auch zu den Bahnsteigen, sicher und kontrolliert erfolgt.

    Entsprechend der Erfahrungen der zurückliegenden Jahre rechnen wir mit einem sehr hohen Reisendenaufkommen und müssen alle ein Interesse daran haben, dass die Reisendenströme in die Bahnhöfe und die Wege zu und von den Zügen geordnet erfolgen und damit sicher sind. Etwaigen unübersichtlichen Situationen oder möglichen Tatgelegenheitssituationen, wie Personenansammlungen, Enge, Gedränge werden wir frühzeitig entgegentreten. Vor diesem Hintergrund appellieren wir an alle Reisenden, den Bahnhof grundsätzlich nicht als längeren Aufenthaltsort oder Feierstätte zu nutzen. Gerade im engen und zeitlichen Zusammenhang mit den Silvesterveranstaltungen sollten die Bahnhöfe in erster Linie der reibungslosen An- und Abreise mit den Zügen dienen.

    Weitere Appelle an die Reisenden: Die Bundespolizei rät allen Reisenden Bargeld und Wertsachen möglichst eng am Körper zu tragen. Ein gesunder Argwohn gegenüber fremden Menschen, die plötzlich engen Körperkontakt suchen, kann hilfreich sein. Sprechen Sie die Bundespolizei vor Ort unmittelbar an, wenn Sie Hilfe benötigen oder wählen Sie den Notruf 110. Zudem ist die Bundespolizei rund um die Uhr kostenfrei über die Servicenummer 0800 / 6 888 000 erreichbar.

    Der Einsatz von Pyrotechnik in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie Bahnhöfen ist grundsätzlich verboten. Es besteht ein hohes Risiko, dass es zu schweren Verletzungen kommen kann. Aus dem gleichen Grund darf Pyrotechnik auch nicht in größeren Personengruppen verwendet werden. Wird ein Schaden durch den Einsatz von Pyrotechnik verursacht, so drohen neben strafrechtlichen Folgen auch Forderungen auf Schadensersatz. Finger weg von verbotenen Feuerwerkskörpern! Weitere Präventionshinweise finden Sie unter http://www.bundespolizei.de.

    Hinweis für die Medien: Die Bundespolizei hat während der Silvesternacht für Sie ein Medientelefon geschaltet. Unter der zentralen Telefonnummer: 02241 / 238 – 5555 ist die Pressestelle der Bundespolizei für Sie erreichbar. Zudem können Sie die Bundespolizeipressestelle per Email presse.nrw@polizei.bund.de kontaktieren

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/3815019

    Silvester 2025, also wenn das „Europa der vereinigten Staaten“ vollendet ist, wird es wohl keine Silvesterfeiern rund um den Kölner Dom geben.………..

  43. Ich wähle AFD bis zu jüngsten Tag das steht fest… Das andere das es da gibt in Form von 87.4% ist ein untragbarer Kindergarten… Die Altparteien habe ich einfach nur zum Kotzen satt…. widerlich…

  44. Freiheit1821 13. Dezember 2017 at 21:40

    Habe heute fast die ganze Bundestagsdebatte schauen können.

    Wenn man sich das längere Zeit anguckt, muß man zwangsläufig zu dem Ergebnis kommen, daß das Frauenwahlrecht ein Fehler war.

    Das Weibergeschwätz paßt eher zu einer Kaffeeklatschrunde, gehört aber nicht in ein Parlament.

  45. johann 14. Dezember 2017 at 02:15

    Tips der Polizei für Silvester in Köln, Düsseldorf und Ruhrgebiet:
    ……..
    ………..
    Die Bundespolizei hat unter erneuter Berücksichtigung der Erfahrungen aus der Vergangenheit ihre Sicherheitskonzepte mit den Kooperationspartnern wieder eng abgestimmt, um eine möglichst unbeschwerte und fröhliche Silvesternacht, insbesondere auch in Köln, erlebbar zu machen.“
    …….
    ……….

    _____________________________________

    Großartig….ich denke, so machen Wir es!

    Das wird ein Fest…wahrhaft, ein Schmaus!

    Sind bestimmt alle schon ganz hibbelig…auf den Höhepunkt des Jahres.

    Taharrush 2017 in Köln!

    Slogan dieses Jahr:

    Sei kein rechtes Ei, und mach mit dabei!

    Ich sehe es schon richtig vor mir…wie ca. 5000 extra angereiste Nafris und Nemos, aufgrund mangelnder Weibchen, anfangen…die Polizei zu „pieken“!

    (Die angehalten wurde, „deeskalierend“ einzuwirken) ;))

  46. „um eine möglichst unbeschwerte und fröhliche Silvesternacht, insbesondere auch in Köln, erlebbar zu machen.““

    Mhmm….na klingelts, ERLEBBAR machen! (Also zum Erlebende/n werden)

    Oh,oh…klingt wie ne Drohung :))

  47. Bin Berliner 14. Dezember 2017 at 02:40

    Die Textbausteine der Kölner Polizei sind hoffentlich zwischenzeitlich aktualisiert worden, damit wir nicht wieder sowas wie vor 2 Jahren lesen müssen:
    (….)
    Kurz vor Mitternacht musste der Bahnhofsvorplatz im Bereich des Treppenaufgangs zum Dom durch Uniformierte geräumt werden. Um eine Massenpanik durch Zünden von pyrotechnischer Munition bei den circa 1000 Feiernden zu verhindern, begannen die Beamten kurzfristig die Platzfläche zu räumen. Trotz der ungeplanten Feierpause gestaltete sich die Einsatzlage entspannt – auch weil die Polizei sich an neuralgischen Orten gut aufgestellt und präsent zeigte. (st)

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3214905

  48. Die Buhrufer und Pöbler im Bundestag, kommen nicht von der AfD,sondern von denen, die vor Einzug der AfD in den Bundestag „faires Verhalten“ und „Anstand“von dieser forderten!
    Von den wohlgenährten Altparteienstrunzen in Versagekostümen und Gucci Schuhen,die nichts auf die Reihe bekommen,sich aber in den „Diätenerhöhungen“ sofort einig waren!

  49. Placker 13. Dezember 2017 at 22:59

    OT
    Neusprech: Heidelberg streicht Begriff Flüchtlingskrise
    ——————————–

    Stimmt! „INVASORENKRISE“ passt besser!

  50. Leben in die Hütte…
    Köln: Angreifer schießen auf Pkw und fahren Insassen an
    In der Nacht zu Mittwoch sind in Köln-Gremberghoven mehrere Schüsse gefallen. Aus einer Gruppe heraus wurde mehrfach auf den Pkw eines 29-Jährigen und seine drei Mitfahrer gefeuert. Wie die Polizei berichtet, konnten die Unverletzten aus dem Auto flüchteten, es habe sich daraufhin jedoch einer der Angreifer in das Fahrzeug gesetzt und einen der Weglaufenden angefahren. Der 31-jährige Mann erlitt dadurch leichte Verletzungen am Bein. Die Hintergründe sind noch unklar. Die Polizei Köln hat die Ermittlungen aufgenommen und eine Mordkommission eingesetzt.

  51. johann 14. Dezember 2017 at 02:07

    Bin Berliner 14. Dezember 2017 at 00:05

    Pick noch mal einige gute heraus.
    Da PI im Moment schlecht zu erreichen ist, wird es morgen sicher noch dankbare Leser dafür geben……..
    _______________________________
    Bin Berliner 14. Dezember 2017 at 00:00

    Hier einige nette Kommentare, aus der WO, zur Gauland Rede:
    ___________________________________________________

    „Zitat: „Einiges an dem Antrag ist Polemik –? etwa, wenn die Partei ein „staatsgefährdendes Versagen in Fragen der Grenzsicherung“ postuliert. Oder wenn Fraktionschef und Bundessprecher Alexander Gauland in seiner Rede zum Antrag behauptet, dass offene Grenzen und Sozialstaat einander ausschlössen. “ Sehr geehrte Frau Ricarda Breyton, haben Sie schon einmal in Ihrem Leben den Namen Milton Friedman gehört? Er war nach Keynes der bedeutendste Wirtschaftswissenschaftler des 20-ten Jahrhunderts! Er sagte: Ein Land kann offene Grenzen haben oder einen Sozialstaat ober nicht beides zusammen; er führte weiter aus, dass das Angebot an Einwanderer für den Fall, dass ein Staat ein gutes Sozialsystem und gleichzeitig offene Grenzen hat – gegen unendlich gehen würde!! Weiter schreibt er: „You had a flood of immigrants, millions of them, coming to this country. What brought them here? It was the hope for a better life for them and their children. And, in the main, they succeeded. “ Verstehe ich sie richtig Milton Friedman (Nobelpreis 1976) ist ein Populist der Polemik betriebt, anstelle von seriöser Wissenschaft??“

    „Hätte man schon vor Jahren das Problem angepackt und nicht darauf gehofft, das Italien und Griechenland uns den Schlamassel abnehmen, dann wäre es nicht zu Merkels unbedachter Grenzöffnung ohne Kontrollen gekommen. Und ich wähle jetzt so lange aus Protest die Afd bis hier endlich mal der Stier bei den Hörern gepackt wird.“

    „Der Antrag der AfD war Notwendig und lange überfällig, ein souveräner Staat muss seine Grenzen schuetzen können. Der Aufschrei der anderen Parteien bekundet nur das sie den Kontrollverlust des Staates, den diese Parlamentarier mitverschuldet haben, immernoch nicht verstanden haben oder verstehen wollen.“

    „AM hat im Alleingang beschlossen, Art. 16a GG und Dublin III nicht mehr anzuwenden. Das muss rückgängig gemacht werden.“

    „Ja, der Schutz Deutschlands passt auf drei A4-Seiten. Wenn es die AfD nicht geben würde müsste man sie erfinden.“

    „Grenzkontrollen sollen wirtschaftliche Schäden anrichten: Welche Schäden – ausgeschlossen wirkliche Hilfe – richtet die derzeitige Einreisepolitik an? Wer das behauptet, Bestätigt die Kapitulation staatlicher Hoheit. Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass manche Abgeordnete mit gespaltener Zunge reden.“

    „“…dass offene Grenzen und Sozialstaat einander ausschlössen“ wäre polemisch??? Machen wir es doch gleich so, wie es die Linken fordern, nämlich „sichere Fluchtwege“ und ein leistungsunabhängiges Grundeinkommen für Jedermann, dann ist hierzulande bald das Licht aus. Polemisch???- das darf doch alles nicht wahr sein!“

    „Die Frage des erhöhten Personalaufkommens bei der Sicherheit stellt sich ohnehin. Jede Partei verspricht innere Sicherheit, da dieses eines der wichtigsten Wahlkampfthemen war. Wenn die Etablierten doch diese ganz komplexen Sachverhalte verstehen, dann müssten diese doch begreifen. Zum kommenden Jahreswechsel in Köln werden wohl ca. 8 – 10 x mal so viele Polizisten zum Dienst verdonnert wie noch vor 5 Jahren. Auf anderen Volksfesten oder Weihnachtsmärkten dürften 3 x so viele Polizisten im Einsatz sein. Erhöhte Präsenz an Wochenenden, die Bahnhöfe, Kneipenviertel usw. Bei dem was alles anfällt, wird man das mit Überstunden allein nicht geregelt bekommen. Die neue Sicherheitslage wird ohnehin mehr Personal erfordern. Dann doch lieber an der Grenze als im inneren des Landes. Ferner hat niemand von „Todesstreifen“ oder dergleichen geredet. Diese Polemik hätte man sich sparen können. Nicht nur der böse Osten in Europa, selbst Dänemark und gar Schweden machen das mittlerweile. Haben die alle etwa Todesstreifen an den Grenzen?“

    „Es gibt jede Menge Floskeln, mit denen sich Politiker heutzutage eine Diskussion verbitten. Die Floskel „es gibt keine einfachen Lösungen“ gehört dazu.“

    „Die AfD ist die einzige Partei, die in Deutschland den nachhaltigen Schutz unserer Lebensgrundlagen fordert (Territorium, Familien, Währung, Energie).“

    „Nach meinem Parkbesuch gestern Nachmittag, bei dem ich alleine unter Arabern war, stellt sich für mich die Frage nicht mehr, ob die Grenze wirklich dicht gemacht werden sollte. Es ist eigentlich sowieso zu spät, aber besser jetzt als nie.“

    „Systeme können sehr komplex sein, mit der Definition von Zielen kann man sie oft vereinfachen. Aber heute darf man kaum noch den Taschenrechner bemühen weil der unerwünschte Ergebnisse liefern würde. Auch Kompromisse lassen sich kaum verkaufen. Herr Gauland vertritt also die Meinung Sozialstaat und offene Grenzen schließen sich aus und da hat er mathematisch gedacht völlig recht.“

    „Die Behauptung, dass Grenzkontrollen gigantische wirtschaftliche Schäden anrichten, hält einer Überprüfung nicht stand, auch wenn Herr Wandsleben sie wöchentlich wiederholt. Auch die Grenzöffnung hat ja zu erheblichen Kosten in Sozialsystemen und bei den Gemeinden geführt, das kann man durchaus dagegenrechnen. Der Warenverkehr über europäische Grenzen ist entgegen allen Behauptungen auch garnicht so frei wie immer gerne behauptet wird. Es muss z.B. wegen der MWSt, bzw. Einfuhrumsatzsteuerproblematik der Grenzübertritt dokumentiert und bestätigt und auch die Ladung kontrolliert werden. Zusätzliche Kontrollen oder Staus verlängern die Logistikkette möglicherweise dann um einige Stunden. Jeder größere Stau hat aber ähnliche Wirkungen. Auch kann ich mich nicht an einen rapiden Anstieg der Gewinne deutscher Konzerne nach der Einführung des Euros erinnern.“

    „Grundsätzlich sind die Forderungen der AfD absolut richtig und berechtigt – die genannte „Komplexität“ kommt in erster Linie durch die gewählte Interpretation der Gesetze durch unsere Regierung zustande, sie ist keineswegs ein Naturgesetz oder gottgegeben, siehe auch andere EU Länder. Und schließlich: man kann unsinnige Gesetze auch einer neuen Realität anpassen, man (der Bundestag) muss es „nur“ wollen!“

    „Schulz hat es doch schon verraten: geplant sind die Vereinigten Europäischen Staaten – insofern ist jede Diskussion um Deutsche Grenzen einfach nicht mehr aktuell“

    „Das ist das erste mal, dass im Bundestag Äußerungen über Beweggründe und Ansichten zu diesem Thema hervorgebracht werden. Ohne die AfD wäre das niemals passiert. Somit bringt sie schon jetzt zumindest zu diesem Thema Schwung in die Kiste bzw. Aufklärung für den Bürger. Sie zwingt die Regierung zur Reaktion, zur Erläuterung von Beweggründen und zeigt deren Denk- und Sichtweise auf. Allein dafür hat sich die Wahl der AfD schon gelohnt.“

    „Grenzsicherung ist also komplex, na ja , da bin ich perplex. Wenn ich nach Dänemark fahre sehe ich das, wo ist das Problem? Die machen sich scheinbar keine Gedanken, sondern handeln. Unterschied: wir haben keine handlungswilligen Politiker. Argumente gehen klar auf das Konto von Herrn Gauland.“

    „Zu komplex? Was glaubt ihr wie komplex der deutsche Staat agieren kann wenn ihr Bekannte aus dem ostasiatischen Ausland mal zu Besuch einladen wollt. Da kann der Staat von vorne bis hinten durchleuchten. Informationen verlangen bis zum geht nicht mehr. Und wenn die Informationen alle fein säuberlich geliefert wurden den VisaAntrag für vier Wochen Urlaub in Deutschland auf EIGENE Kosten ablehnen.“

    „Also ich habe mir die Rede eben erst angesehen und Herr Gauland hat leider Recht. Im Übrigen finde ich es wieder beschämend die leeren Reihen der SPD, CD und FDP zu sehen. Die Linke würde nicht gezeigt. Wozu lässt man sich wählen und bleibt dann den Bundestagssitzungen fern? AfD war fast vollständig anwesend. Sehr löblich und mir scheint, als müsste man die AfD tatsächlich wählen, da diese scheinbar für ihr Abgeordnetengehalt auch arbeiten möchte.“

    „Ein Glücksfall für den demokratischen Diskurs, die AfD. Ich möchte mir gar nicht ausmalen, wie weitere vier Jahre ohne die AfD im Bundestag ausgesehen hätten.“

    „Wenn die Grenzen offen sind, kann die ganze mühsame und beladene Welt reinspazieren. Und bekommt Wohnung, Nahrung, Kleidung, kostenlose medizinische Versorgung, Integrationskurse, Taschengeld und und und… Wie soll der Sozialstaat aufrechterhalten werden können, wenn Millionen und Abermillionen Einwanderer in die Sozialsysteme finanziert werden müssen? Das ist UNMÖGLICH! Deshalb hat Gauland 100%ig recht: Offene Grenzen UND Sozialstaat geht nicht. Nur eines von beiden.“

    „Irgendwas ist falsch hier, Ländergrenzen gibt es nicht mehr aber Weihnachtsmärkte werden eingezäunt.“

    „Mittlerweile frage ich mich ob der Reichstag in ein Kindergarten umgewandelt wurde! Man muss die afd ja nicht mögen, aber der Mann hat sachlich argumentiert und vorgetragen. Anstelle, wie alle Parteien immer verlauten lassen, die afd mit Argumenten zu „stellen“ wird wieder in hysterisches Gegacker verfallen. Wir sollten uns wirklich fragen, ob die aktuelle Regierungsform noch zeitgemäß ist! Mittlerweile kann man doch alles via Smartphone regeln. Das wäre definitiv billiger, man müsste nicht so ein Laienspiel ertragen, der aktuelle Zustand wäre nicht eingetreten und jeder kann aktiv an der Demokratie gestalten! Ich seh langsam nicht mehr ein für sowas Geld zu bezahlen!!!“

    „Es spricht nichts dagegen, einen grenzübergreifenden Freihandel zuzulassen, die Grenzen aber ansonsten zu schließen. Wenn man Gauland (dessen Fan ich nicht bin) vorwirft, die Komplexität nicht zu verstehen, dann sollte man nicht vergessen, dass man durch kopflose Toleranzpolitik die „Komplexität“ überhaupt erst geschaffen zu haben.“

  52. Schade, dass die Kamera so selten das Plenum zeigt, all die erwachsenen Leute, sog. Volksvertreter, die sich wie alberne Hauptschüler aufführen, Eva Högl, 48, zum Beispiel, SPD:

    https://www.bz-berlin.de/artikel-archiv/eva-hoegl-spd-holt-den-bezirk-mitte

    Die von Beatrix von Storch erwähnte „Interventionistische Linke“, sollte man dazusagen, war maßgeblich an den Hamburger G20-Krawallen beteiligt:

    http://www.faz.net/aktuell/g-20-gipfel/interventionistische-linke-was-wollen-die-linksradikalen-15090470.html

    Die AfD-Leute haben bisher im Bundestag eine gute Figur gemacht. Und die Journalisten, die glauben, taktisch klug vorzugehen, wenn sie die AfD im Bundestag ignorieren, sollten sich bei den französischen Kollegen informieren, was der gezielte Medienboykott der Front National gebracht hat: nichts, nada, rien, im Gegenteil. Alice Weidels erste Bundestagsrede wurde im Internet mittlerweile 400.000 Mal aufgerufen.

  53. „Leben in die Hütte“! Wirklich, solche Töne, so was von interessanter Debatte hat’s im BT schon lange nicht gegeben. Die AfD mischt es auf: Superintelligente Redner, emsig, informiert, schlagfertig, weit vollzähliger anwesend als alle anderen. Gegen diese frische Truppe wirken die Altparteiler müde und matt!

    Die Anzeichen für eine Wende im BT sind da, man kann Hoffnung haben!

  54. OT

    Berlin richtet Anlaufstelle für Terroropfer ein

    Berlin richtet eine zentrale Anlaufstelle für Terroropfer ein – als Konsequenz aus den Erfahrungen vom Breitscheidplatz. Auch der Opferbeauftragte des Bundes will Angehörigen im Falle eines Falles besser gerecht werden, unter anderem durch höhere Entschädigungen.

    Opfer von Terroranschlägen können in Berlin künftig auf mehr staatliche Unterstützung hoffen. Der Berliner Opferbeauftragte, Roland Weber, sagte am Mittwoch im rbb, dass es ab 2018 eine zentrale Anlaufstelle des Landes für Hinterbliebene und Opfer geben werde – damit sei Berlin Vorreiter. Die Stelle solle dazu dienen, Ansprüche auf Entschädigung schneller zu bearbeiten und bessere Soforthilfe zu leisten.

    Beck für mehr Entschädigung

    Zentrale Anlaufstellen auf Bundes- und Landesebene sind auch eine der Hauptforderungen des Opferbeauftragten der Bundesregierung, Kurt Beck. Er legte am Mittwoch seinen Abschlussbericht zum Umgang mit den Opfern des Anschlags auf dem Berliner Breitscheidplatz vor.

    Wie der SPD-Politiker in der rbb-Abendschau sagte, haben sich viele Hinterbliebene nach dem Anschlag alleine gelassen gefühlt: „Es ist vielen so gegangen, dass sie zunächst einmal in den Krankenhäusern gesucht haben und dann die Gewissheit noch lange nicht da war – bis zu drei Tagen nicht“, berichtete Beck aus zahlreichen Gesprächen mit den Angehörigen der Anschlagsopfer. „Und das hat viele Menschen traumatisiert.“

    „Sichtbare Anlaufstelle am Tatort“

    Daher fordert Beck für solche Fällen eine „sichtbare Anlaufstelle“ direkt am Tatort, „wo die Leute aufgefangen werden“. Der zweite wichtige Punkt sei, dass die Stelle, die er zurzeit als Opferbeauftragter innhabe „dauerhaft eingerichtet wird, so dass man die betroffenen Personen sozusagen dahin übergeben kann“. Außerdem fordert Beck deutlich höhere Entschädigungen für Hinterbliebene und Verletzte. Härteleistungen von 10.000 Euro für einen nahen Angehörigen seien deutlich zu niedrig, heißt es in seinem Bericht.

    Schnellere und gebündeltere Hilfe

    Auch der Berliner Opferbeauftragte Weber hält höhere Leistungen für notwendig: Der Anschlag habe gezeigt, dass das Geld sehr wichtig sei – beispielsweise wenn ein Familienvater sterbe. Da müssten Raten für das Haus geleistet oder die Ausbildung der Kinde bezahlt werden, sagt Weber.

    „Es braucht künftig unbedingt eine schnellere und gebündeltere Hilfe“, sagte Weber. „Wir brauchen eine stärkere staatliche Anteilnahme und insgesamt einen etwas differenzierteren und feinfühligeren Umgang mit den Betroffenen. Zurzeit ist bei uns zu viel Behörde und zu wenig Mensch. Und das werden wir hier in Berlin ab sofort anders machen.“

    https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2017/12/opferbeauftragter-terroranschlaege-breitscheidplatz-entschaedigu.html

  55. Man vergleiche nur mal zwischendurch Abduls und Sozgrüne in ihrer pubertären Unbeherrschtheit, mit dauerndem Dazwischenreden und unterbrechen.

    https://www.youtube.com/watch?v=KRhr_hpKRa0
    https://www.youtube.com/watch?v=4nG5WEE7m4s

    Schlechte Kinderstube, fast unbemerkt, aber dauerhaft freundlich unterstützt von rotgrünlinks seit Jahrzehnten, nur zu dem einen Zweck, den mohammedanischen neu Edel-Wahlberechtigten, Zugang zur westlichen ‚Demokratie‘ zu verschaffen, nur um hintenrum ihr permanent notleidendes parlamentarisches Wähler Minuskonto aufzufüllen. Was für ein elender Kackladen ist diese Republik geworden.

  56. Wie man sich mit Pressehilfe billig fuer unverzichtbar erklaert und Fördermittel generiert.
    Neueste PM der Verbraucherzentrale SH (von Frau Selvihan Koc…)

    „Weihnachtsbraten im Geschirrspüler garen? Verbraucherzentrale rät ab.“

    Food-Blogs, Zeitschriftenrezepte, Kochbücher und selbst Spitzenköche erklären das Garen im Geschirrspüler zum Kochtrend. Eingepackt in Alufolie oder Bratschlauch sollen Fleisch, Fisch oder Gemüse beim Spülgang gar werden.“
    https://www.verbraucherzentrale.sh/pressemeldungen/lebensmittel/weihnachtsbraten-im-geschirrspueler-garen-verbraucherzentrale-raet-ab-21073

    Ein Bratschlauch zb von „Melitta“/Benz ist per definitionem
    kochfest, gasdicht, lebensmittelecht, hoch kontrolliert.
    Hammel zb. – in kochender Schweineguelle gegart – bliebe damit technisch halal.
    wenn man denn sachlich-technische argumente wollte/verstuende.

  57. LEUKOZYT 14. Dezember 2017 at 04:05

    Wie man sich mit Pressehilfe billig fuer unverzichtbar erklaert und Fördermittel generiert.
    Neueste PM der Verbraucherzentrale SH (von Frau Selvihan Koc…)
    ————————————————————————————–

    Ich brech` zusammen….

  58. @ bet-ei-geuze 14. Dezember 2017 at 03:51
    „Werden unsre Kinder noch Schneemänner bauen?“

    Das Lippen-Gloss der Blondine macht mich an.
    Davon ab: Wir bauen immer anatomisch korrekte Schneefrauen,
    mit Göring-Eckert Ruebe, Wagenknecht-Besen und Fatima-Roth Warze.

  59. LEUKOZYT 14. Dezember 2017 at 04:05

    Wie man sich mit Pressehilfe billig fuer unverzichtbar erklaert und Fördermittel generiert.
    Neueste PM der Verbraucherzentrale SH (von Frau Selvihan Koc…)

    „Weihnachtsbraten im Geschirrspüler garen? Verbraucherzentrale rät ab.“
    ________________________________

    Darum gibt es zu Weihnachten bei uns immer Döner!

  60. LEUKOZYT 14. Dezember 2017 at 04:09

    @ bet-ei-geuze 14. Dezember 2017 at 03:51
    „Werden unsre Kinder noch Schneemänner bauen?“

    Das Lippen-Gloss der Blondine macht mich an.
    _________________________________

    Wen nicht, Agnetha Fältskog war mal die heißeste Frau der Welt!

  61. Lutz Bachmann 4 – Mein Tagesablauf: 8:00 Schneemann gebaut …
    https://www.facebook.com/pegidalutz/posts/1839069879702436:0

    <i<Mein Tagesablauf:
    8:00 Schneemann gebaut
    8:10 Die zuständige Frauenbeauftragte beschwert sich, warum das keine Schneefrau ist
    8:15 Schneefrau dazu gebaut
    8:20 Der Vorsitzende der rosa Liste beschimpft mich, weil es auch 2 Schneemänner geben sollte.
    8:25 Die zuständige Gleichstellungsbeauftragte beschwert sich, daß meine "Schneefiguren" nicht gendergerecht sind und nur zwei von möglichen 3764736464 Geschlechtern aufweisen.
    8:27 Meine "Schneefiguren" haben jetzt einen Bart und Brüste
    8:30 Ich werde als Rassist beschimpft weil der Schnee weiß ist.
    8:35 Fatma von der Ecke fordert ein Kopftuch für eine von beiden "Schneefiguren".
    8:37 Die zuständige Gleichstellungsbeauftragte fordert eine dritte "Schneefigur" mit Kopftuch.
    8:40 die Polizei trifft ein und beobachtet das Szenario. Einer der Polizisten nennt mich SCHBAGEDE (Schneefiguren bauenden Gefährder deutscher Herkunft).
    8:45 Das SEK trifft ein weil die Besenstiele als Schlagwaffe, die Rüben als Stichwaffe und die Kohlen als Wurfgeschosse benutzt werden können. Außerdem könnte das Kopftuch dem Vermummungsverbot widersprechen.
    8:50 Der IS bekennt sich zu den "Schneefiguren"
    8:55 mein Handy wird beschlagnahmt und ausgewertet während ich mit verbundenen Augen im Hubschrauber zum Generalbundesanwalt unterwegs bin.
    8:57 Ermittler finden meinen Personalausweis am Tatort.
    9:00 ich werde nach möglichen Mitbauern befragt.

    Mir reicht's.

  62. Sehr unterhaltsam und erfrischend– gib dieser Frau eine Beförderung!

    Während Deutschland ist verloren in einem frustrierenden Limbo von politischen Unsicherheit, sorgen die neuen Parlamentarien dafür, dass alle ganz wach bleiben.

  63. Nach Schaechten, Geschlechtertrennung, Genitalverstümmelung, Vermummung etc
    hier Extrawurst #57 für die politisch gern hoffierte kulturelle Minderheit

    „Das EU-Parlament hat für den Erhalt des Döners gestimmt und damit eine Ausnahmeregelung für den beliebten Fleischspieß auf den Weg gebracht. Die umstrittene Phosphatzugabe bleibt auch weiterhin erlaubt….
    http://www.kn-online.de/News/Aus-der-Welt/Nachrichten-Aus-der-Welt/Der-Doenerspiess-darf-bleiben-wie-er-ist

    „Phosphat macht den Döner stabil Ohne die Zugabe von Phosphaten wäre der Dönerspieß nur eine formlose Fleischmasse, deshalb wird während der Produktion auf die Chemikalie zurückgegriffen.“

    Geruechten zufolge sollen fuer Herstellung, Alter der Zutaten, Fleischtransport, Lagerung
    auch die mohammedanische Temperaturskala und Hygienemeinungen gelten.
    Fuer die naechste Parlamentsbespeisung bitte Original-Anatolien-Döner satt.

  64. Der rechte Weg – Die rechte Tat – Recht haben ///// Eine linke Nummer – Eine linke Tour – linke Bazillen ///// Sprache ist alt & weise

  65. Wenn der linke Urgedanke jemals ein guter , edler , edler Gedanke war , dann ist er jetzt nun heute eher nur noch bei der AFD zu finden , die nämlich Menschen , die invasiv , aggressiv , fundamental , gewollt unfrei , betont aus Schaden nicht klug werdend davor bewahren wollen , wie Bilderbuch-Lemminge ins offene , eigene Messer und erneute religionsunfreie immer wieder & wieder hausgemachte Verderben zu purzeln .

  66. Wenn der linke Urgedanke jemals ein guter , edler Gedanke war , dann ist er jetzt nun heute eher nur noch bei der AFD zu finden , die nämlich Menschen , die invasiv , aggressiv , fundamental , gewollt unfrei , betont aus Schaden nicht klug werdend davor bewahren wollen , wie Bilderbuch-Lemminge ins offene , eigene Messer und erneute religionsunfreie , immer wieder & wieder hausgemachte Verderben eines falschen , verdorbenen Himmels zu purzeln .

  67. Verständlich, das die Horden von Berufslosen, Abbrechern, erfolglosen Hilfskräften, sozial Gescheiterten, die sich in den Altparteien eingefurzt haben, dermaßen Angst vor Neuwahlen haben….Neuwahlen müssen in 6 Monaten stattfinden, ist meine Meinung. dann klappt’s auch mit 35% – bis 45% !!

  68. In Deutschland wächst m. E. die Gefahr durch die Invasion von Islamisten erneut einen Holocaust zu erleben!
    Wehret den Anfängen durch vollständige Abschiebung und wirksame Grenzkontrollen!

  69. Habe gestern spät Abends nachgeschaut. Das YouTube Video der von Storch rede hatte 42.000 Aufrufe. Heute Morgen sind es 65.00o.
    Ist das Pi Video mit dem YouTube Video der Rede verlinkt, so das der Zähler hochgeht?
    Wenn nein, sollte das in Zukunft gemacht werden. So etwas hat Symbolkraft

  70. Viva Espana 23:01

    Die Gotteslästerin Sophia Thomalla, die sich nur mal so zum Spaß ans Kreuz nageln ließ, sollte sich solche Scherze einmal mit dem Islam erlauben. Aber da wird sie sich ehrfürchtig hüten. Von den Christen hat sie nichts zu befürchten. Da wird sie niemand mit dem Messer jagen. Das nutzen solche Leute erbarmungslos aus!
    Leute die nicht einmal an Gotte glauben, haben vor nichts Respekt! Wie erbärmlich. Man kann nur noch beten für sie.

  71. @ Clint Ramsey 13. Dezember 2017 at 23:58

    Wie ich mir dachte, SPD-Quotentussi Afra Gamoori ist Iranererin:
    http://www.integrationsbeirat-bothfeld-vahrenheide.de/wp-content/uploads/2014/01/afra-gamori.jpg
    Geboren am 14.11.1990 in Stade, aufgewachsen in Hannover. Familiäre Herkunft: iranisch. Beruf: Master-Studentin in angewandter und funktionaler Linguistik/ applied and functional linguistics an der Leibniz Universität Hannover. Nebentätigkeiten: Einzelhandel bei Fossil (Europe) GmbH…

  72. Katharer
    so dass der Zähler hochgeht.
    Sorry, für den Eingriff! 🙂 Das frühe Aufstehen macht mich fertig! 🙂
    Und guten Morgen!!

  73. OT

    „SAARBRÜCKER LEHRER SCHREIBEN BRANDBRIEF WEGEN GEWALT, DROGEN UND ANGST
    Eine Schule ruft um Hilfe!


    BILD dokumentiert den unfassbaren Alltag

    Ein Auszug aus dem Brandbrief, den die Lehrer ans Ministerium schickten.

    Lehrer werden als „Cracknutte“, „Hurensohn“, „Wichser“ und „Bock“ beschimpft. „Die Größe der Geschlechtsteile wird in die Beschimpfungen miteinbezogen“, heißt es in dem Brief. „Viele Kolleginnen haben Angst, bestimmte Schüler zu unterrichten.“

    Ein Schüler trat eine Tür auf, brach so einem Mädchen die Nase.

    „Durch aggressives Pausenverhalten wurde (…) einem Schüler der Arm gebrochen.“

    „Zur Zeit der Abfassung des Briefs musste nach einer Prügelei unter Schülern der 8. Klasse die Polizei gerufen werden.“

    In zwei Monaten setzten Schüler dreimal Messer ein. „Einer Schülerin wurde hierbei das Messer an den Hals gedrückt.“

    „Ein Klassenbuch wurde vor wenigen Tagen durch Schüler verbrannt.“

    Eine Mutter rastete aus, weil sie mit einem Beschluss der Schulkonferenz nicht einverstanden war. Sie zerschlug einen Bilderrahmen, drohte der Direktorin.

    „Arbeitsverweigerung, Drogenkonsum und Müdigkeit treten bei einer nicht unerheblichen Anzahl von Schülern vermehrt auf.“

    „Ebenso werden frauenverachtende Bedrohungen ausgesprochen.“

    „Mittlerweile müssen wir bei pädagogischen Maßnahmen immer unseren Eigenschutz im Auge behalten.“
    …“

    http://www.bild.de/regional/saarland/saarland/hilferuf-einer-schule-54182874.bild.html, Bild, 13.12.2017 – 19:02 Uhr

  74. Die Namen der Abgeordneten des Bundstages und Regierung , die Frau Storch benannte, öffentlich machen und im Bekanntenkreis benennen, um zu zeigen, was die Altparteien sind: politischer Dreck und Müll. Das sieht man im Moment in Berlin. Unfähig wie der BER und die Bahn München-Berlin. Alles unfähige Leute und nahe am Terror gebaut. Keine Demokraten!

  75. SAARBRÜCKER LEHRER SCHREIBEN BRANDBRIEF WEGEN GEWALT, DROGEN UND ANGST
    Eine Schule
    ruft um Hilfe!
    aus BILD online 14.12.
    _______________________________________________________-
    Deutschland geht unter ganz langsam aber gewaltig. Die naiven deutschen Wähler sind zu blöd um zu regieren. Merkels Handlungen wirkt immer mehr im Alltag. Berlin 2017: Eine Psyche wieder an die Macht!!!

  76. Made in Germany West 7:32
    Lehrer werden als „Cracknutte“, „Hurensohn“, „Wichser“ und „Bock“ beschimpft. „Die Größe der Geschlechtsteile wird in die Beschimpfungen miteinbezogen“, heißt es in dem Brief. „Viele Kolleginnen haben Angst, bestimmte Schüler zu unterrichten.“
    —————————————-

    Diese kleinen verkommenen Subjekte gehören in Boot Camps und nicht in die Schule. Früher gab es für solche Kreaturen Erziehungsanstalten oder Sonderschulen. Wo sind die geblieben? Diese gewalttätigen Abartigen, genannt Schüler, haben doch in normalen Schulen nichts zu suchen! Drogentests sollte man bei denen machen. Alle die Drogen nehmen sowieso raus aus der Schule.

    Warum werfen die Lehrer diese Bälger nicht aus dem Unterricht. Solche Asozialen sind doch keinem Lehrer und Schüler zuzumuten! Gibt es niemanden in Deutschland, der solchen Kreaturen Respekt beibringt?? – Von den Sozis und Grünen kann man das ja nicht erwarten!

  77. Made in Germany West 7:32
    Lehrer werden als „Cracknutte“, „Hurensohn“, „Wichser“ und „Bock“ beschimpft. „Die Größe der Geschlechtsteile wird in die Beschimpfungen miteinbezogen“, heißt es in dem Brief. „Viele Kolleginnen haben Angst, bestimmte Schüler zu unterrichten.“
    —————————————-
    Normalerweise müsste der Direktor einen Sicherheitsdienst einstellen und alle Schüler, die sich nicht benehmen von der Schule schmeißen, auch das Gelände für diese Kreaturen zur NO GO Zone erklären, Platzverweise erteilen! Wenn der Direktor 100 von denen aussortiert das sollte reichen! Die sollen dann sehen wer sie aufnimmt und unterrichtet. Lehrerschaft Autos im Schulhof parken und Schule abriegeln lassen. Anders geht das gar nicht!

  78. Noch immer muß die Alternative zwei Dinge tun…

    Will die Alternative FÜR Deutschland dereinst die Macht im deutschen Rumpfstaat übernehmen, so muß sie zwei Aufgaben lösen. Zum einen muß sie dem Volk aufzeigen, daß es echte Alternativen FÜR Deutschland gibt, also beispielsweise die Wiedereinführung der deutschen Mark, um das Spielgeldeuroübel loszuwerden. Und zum anderen muß die Alternative das Volk davon überzeugen, daß sie auch Willens und in der Lage ist die versprochenen Alternativen zu verwirklichen. Gelingt dies, so darf die Alternative auf Großes hoffen: In Sachen, Thüringen und der Kurmark ist sie schon so stark, daß die Parteiengecken ihre Rechtslinksgaukelei entweder schon aufgeben mußten oder dies wohl in absehbarer Zeit tun müssen, also die „rechten“ und „linken“ Parteiengecken immerzu eine gemeinsame Regierung bilden müssen. Damit wird dann die Alternative zur echten und einzigen Opposition und dann dauert es nicht mehr lange bis sie die Mehrheit der Stimmen erhalten wird, sofern sie sich vorher nicht kaufen läßt.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  79. Die Bundestagsabgeordneten der AfD reden Tacheles und decken Unangenehmes auf. Man weiß gar nicht, wen man zuerst loben soll.

    Das ist was ganz Neues für die Damen und Herren Abgeordneten der Altparteien, sofern anwesend. Die können gar nicht an sich halten mit ihren Unmutsäußerungen, sind voller Empörung, aber auch hilflos. So viele geballte Fakten auf einmal.

  80. Bravo, Frau von Storch.
    Das unziemliche Verhalten der Diskreditierten passt ins Bild. Der erst sehr späte Ordnungsruf „Liebe Kollegen und KollegInnen, bitte hören Sie der Rednerin zu!“ kam spät und wenig ambitioniert und doch erfreut er ungemein.

  81. Frau von Storch ist auf eine „Goldader“ gestoßen

    Huffington Post, Focus Schwester von Burda, schwadronierte von „einem Turnbeutel“, den von Storch bei der Bundestagsrede in die Höhe gehalten hat. Aufschrift

    AfD? Rechte Hetze fachgerecht entsorgen!”, mit dem Ziel, AfD-Wahlkampfstände “unschädlich” zu machen,

    „Tatsächlich: Auf der Webseite der Kampagne ist der Beutel als “Aktionskit” gegen Wahlkampfstände beworben“. so weiter im Burda Radajublatt Huffpost.

    Allerdings der Link dahinter, den hat Huffpost eiligst entfernt, „Forbidden“ kommt beim Draufklicken.

    http://www.huffingtonpost.de/entry/von-storch-bundestag-aufstehen-gegen-rassismus_de_5a316315e4b07ff75affa733

    Schaut man auf der Original-Hetz- Wühlseite gegen die AfD nach, so heißt es dort:

    Kennt ihr schon unsere Aktionskits gegen AfD-Wahlkampfstände? Das sind schicke Turnbeutel, die alles enthalten was ihr braucht um einen AfD-Wahlkampfstand unschädlich zu machen:

    Soweit ersichtlich, wird hier unbehelligt die Anstiftung einer Straftat organisiert. 14 MdBs von Grünen, Linken und SPD sind Unterstützer schreibt von Storch.. Da heißt es,, das Stenografenprotokoll desBundestags (die brauchen immer etwas Zeit) abzuwarten und die entsprechenden Unterstützer zu identifizieren.

  82. Barry 14. Dezember 2017 at 07:44
    Ich beneide alle, die keine Kinder mehr in den Schulen haben!!!

    Berlinzentrale 13. Dezember 2017 at 23:57
    Wenn man schon diese ganzen Gesichter und verfetteten Weiber der Altparteien so sieht……Würg
    _______________________________________________________________

    Betrachtet man die linken Weiber im Bundestag (lassen wir die linken Nichtsnutze beiseite, die noch nicht wissen welchem Gender sie angehören), so hat alles seine Logik.
    Frau von Storch hat gezeigt, wie weit das linke Spektrum reicht.

    Diese Damen besuchten überwiegend geordnete Schulen;
    durften bis zum Studienabbruch auf fremde Kosten studieren;
    erhalten trotz beruflichem Unvermögen für Sitzen und Schnorren ein exorbitantes Salär; und
    halten sich für die Krone der Schöpfung.

    Aus ihrer Sicht ist die Welt in Ordnung.
    Hätten Sie Verstand, Moral und Anstand, würden sie sehen, was sie den Kindern antun.
    Verstand, Moral und Anstand sind aber ihre Sache nicht.

  83. Leider habe ich die Zwischenrufe nicht mitbekommen. Wie „verteidigen“ sich die linken extremistischen Abgeordneten (Unterzeichner von Gewaltaufrufen, also z.B. auch Barley) eigentlich. Schade dass v. Storch uns das nicht mitteilt, bzw. darauf nicht eingeht. Es gibt ja zunächst nur 2 Möglichkeiten. Entweder die streiten ab, was ja nicht geht oder die rufen dazwischen, dass die AfD ja Nazi sei und man deshalb solche Aufrufe unterzeichnen müsse. Wieso geht v. Storch darauf nicht ein. Ich war sehr unzufrieden. Hab ich was übersehen? Mit der Bemerkung: nicht die AfD sei eine Gefahr für die Demokratie ….. hat sie leider ohne Not die AfD indirekt doch mir einer Gefahr für die Demokratie in Verbindung gebracht. Man sollte die AfD da gar nicht erwähnen, sondern nur den Gegner als kriminell im Sinne von zu verfolgender Straftaten kennzeichnen.
    Also so hab ich das erlebt. Könnte ich präzisieren wenn ich mir das nochmal ansehen würde. Also es ist noch einiges zu optimieren. Das war nicht effektiv, da es im Gegacker unterging. Genau das muß man versuchen zu verhindern. Ruhiger als v. Stroch das gemacht hat.

  84. Habe auch alle Debatten gesehen. Die Altparteien haben sich sehr hochmütig verhalten in Form von Auslachen, Grinsen, unflätigem Dazwischenrufen, Ignorieren, Bashing und glänzen durch Abwesenheit.

    Aber ich habe ja meinen Lieblings-Weisheitsspruch:

    Hochmut kommt vor dem Fall.

  85. Gackernde Hühner sind eine regelrechte Elite im Vergleich zu unserer Polit-Posse! Und bei Schulz tut´s billiger Fusel vom Aldi!

  86. Die Reaktion der Redner anderer Parteien kann man freilich kurz zusammenfassen:
    „Antifas, macht weiter so, Gewalt gegen die AfD ist völlig ok!“
    Manche von den Rednern jener Parteien sind vielleicht zu blind, um zu bemerken, dass sie gerade dabei helfen, die Demokratie zu Grabe zu tragen. Aber einige begraben Demokratie und Meinungsfreiheit und wissen sehr wohl, was sie tun.

  87. und die CDUSU(!) stampfen mit ihren Beinchen (sich das vorstellen Drehofer und Merkill):
    „Wir wollen aber die große Koalition!“
    keinerlei Ehrgefühl im Leib!
    Erstens, Merkel abtreten,
    zweitens Neuwahlen – irgendwie muss das das GG hergeben,
    die ungehinderte Einwanderung hat es ja auch hergegeben.

  88. Made in Germany West 7:32
    „Viele Kolleginnen haben Angst, bestimmte Schüler zu unterrichten.“

    Mein Kumpel unterrichtet in einer Berufsschule. Weil Lehrerinnen bestimmte Klassen nicht mehr unterrichten wollen oder können, haben sie ihm „in breitem Konsens“ „Problembärklassen“ auf`s Auge gedrückt. Dort versucht er nun, ein Minimum an „Ausbildung“ zu leisten. Falls er aber durchgreift oder bei Besprechungen Probleme anspricht, fallen ihm dieselben Lehrerinnen oft in den Rücken. Er sei „diskriminierend“, „Rassist“ und „voreingenommen“. Soviel zum geistig-moralischen Zustand weiter Teile dieses Berufsstandes.

  89. ich.will.weg.von.hier 14. Dezember 2017 at 09:25
    Die Reaktion der Redner anderer Parteien kann man freilich kurz zusammenfassen:
    „Antifas, macht weiter so, Gewalt gegen die AfD ist völlig ok!“

    —————————————————–

    Ich hab das wie gesagt nicht mitbekommen, da ich keine anderen Reden gehört habe. Beim Gegacker habe ich aber unterstellt dass es wohl genau so war und ich meine, dass v. Storch darauf leider nicht adäquat eingegangen (müßte mir das aber noch mal anhören).
    Genau da liegt aber die Problematik. So lange die anderen Parteien unerkannt ihre Machenschaften gegen die AfD in dem Moment noch rechtfertigen können, wenn sie damit komfrontiert werden, ist nichts erreicht. Das muß geknackt werden. Vielleicht geht das nur mit Hilfe der Medien. Aber v. Storch hätte es besser lokalisieren können.

  90. Als wäre das dem linken Gesindel im Bundestag neu. Jeder weiß, was die da getrieben haben bzw. noch treiben. Zukunftig werden solche Schweinereien aufgedeckt und das ist gut so. Die CDU muss getrieben werden, sonst merkt da keiner, dass die die Partei längst eine Linke light ist.

  91. B.v. Storch, weiter so. Ihnen und den AFD – Kollegen immer starke Nerven. Jetzt wird hoffentlich klarer, warum die wenigen Berufs- und überwiegend Laienschauspieler im DEUTSCHEN POLITZIRKUS der Etablierten keine Neuwahlen wollen, diese regelrecht verhindern. Die haben Angst um die Futtertröge. Man hat für sich selbst zunächst die Bezüge erhöht. Was ist das doch für ein schmieriges, verlogenes Pack. Da wundert es die Lokalpolitik noch, wenn die Stimmung in der Bevölkerung umschlägt. Es wird höchste Zeit den Selbstbedie – nungsladen zu verkleinern. Ein Großteil der Mitglieder soll erst mal lernen zu Gunsten der Bevölkerung und des Landes zu arbeiten.

  92. @ VivaEspaña 14. Dezember 2017 at 04:18

    Lutz Bachmann 4 – Mein Tagesablauf: 8:00 Schneemann gebaut …
    https://www.facebook.com/pegidalutz/posts/1839069879702436:0

    <i<Mein Tagesablauf:
    8:00 Schneemann gebaut
    8:10 Die zuständige Frauenbeauftragte beschwert sich, warum das keine Schneefrau ist
    8:15 Schneefrau dazu gebaut
    8:20 Der Vorsitzende der rosa Liste beschimpft mich, weil es auch 2 Schneemänner geben sollte.
    8:25 Die zuständige Gleichstellungsbeauftragte beschwert sich, daß meine "Schneefiguren" nicht gendergerecht sind und nur zwei von möglichen 3764736464 Geschlechtern aufweisen.
    8:27 Meine "Schneefiguren" haben jetzt einen Bart und Brüste
    8:30 Ich werde als Rassist beschimpft weil der Schnee weiß ist.
    8:35 Fatma von der Ecke fordert ein Kopftuch für eine von beiden "Schneefiguren".
    8:37 Die zuständige Gleichstellungsbeauftragte fordert eine dritte "Schneefigur" mit Kopftuch.
    8:40 die Polizei trifft ein und beobachtet das Szenario. Einer der Polizisten nennt mich SCHBAGEDE (Schneefiguren bauenden Gefährder deutscher Herkunft).
    8:45 Das SEK trifft ein weil die Besenstiele als Schlagwaffe, die Rüben als Stichwaffe und die Kohlen als Wurfgeschosse benutzt werden können. Außerdem könnte das Kopftuch dem Vermummungsverbot widersprechen.
    8:50 Der IS bekennt sich zu den "Schneefiguren"
    8:55 mein Handy wird beschlagnahmt und ausgewertet während ich mit verbundenen Augen im Hubschrauber zum Generalbundesanwalt unterwegs bin.
    8:57 Ermittler finden meinen Personalausweis am Tatort.
    9:00 ich werde nach möglichen Mitbauern befragt.

    Mir reicht's.

    Spitzenklasse! 🙂

  93. INGRES 14. Dezember 2017 at 09:08

    Leider habe ich die Zwischenrufe nicht mitbekommen. Wie „verteidigen“ sich die linken extremistischen Abgeordneten (Unterzeichner von Gewaltaufrufen, also z.B. auch Barley) eigentlich.

    Das freilich ist das Problem der Gewalt-Unterstützer. Sie geben sich betulich bürgerlich und wühlen im verborgenen mit allen Mitteln gegen die AfD. Auch Schulz nörgelte zu den Ausführungen der Frau von Storch, aber irgendwie mit gebremstem Schaum und mit zusammen gepressten Lippen, entgegen seiner sonstigen etwas prolligen Art hatte er Beisshemmungen. Mal sehen, ob das Stenografenprotokoll da mehr Aufschluss gibt.

  94. @ jeanette 14. Dezember 2017 at 07:46

    Made in Germany West 7:32
    Lehrer werden als „Cracknutte“, „Hurensohn“, „Wichser“ und „Bock“ beschimpft. „Die Größe der Geschlechtsteile wird in die Beschimpfungen miteinbezogen“, heißt es in dem Brief. „Viele Kolleginnen haben Angst, bestimmte Schüler zu unterrichten.“
    —————————————-

    Diese kleinen verkommenen Subjekte gehören in Boot Camps und nicht in die Schule. Früher gab es für solche Kreaturen Erziehungsanstalten oder Sonderschulen. Wo sind die geblieben? Diese gewalttätigen Abartigen, genannt Schüler, haben doch in normalen Schulen nichts zu suchen! Drogentests sollte man bei denen machen. Alle die Drogen nehmen sowieso raus aus der Schule.

    Warum werfen die Lehrer diese Bälger nicht aus dem Unterricht. Solche Asozialen sind doch keinem Lehrer und Schüler zuzumuten! Gibt es niemanden in Deutschland, der solchen Kreaturen Respekt beibringt?? – Von den Sozis und Grünen kann man das ja nicht erwarten!

    Warum sagt denn niemand, um welche Klientel es sich hier handelt? Das sind alles MiHiGrus und „Flüchtlings“-Bälger. Und es sing zu 99 % Moslems. Fürchterlich schon, wie sich die besorgte Schulleitung lieber auf die Zunge beißt, als die Urheber des Chaos und der Aggression beim Namen zu nennen. Dabei sollte die wichtigste Lehre aus dem Schlamassel sein, dass man erst sinnvolle Lösungen in Angriff nehmen kann, wenn die Barrieren der Political Correctness aus den Köpfen verschwindet und man Ross und Reiter ehrlich benennt.

    Die AfD macht es im Deutschen Bundestag vor, wie man vorgehen muss.

    Ein großer Scheißhaufen auf die Political Correctness sowie ihre Sprech- und Denkverbote!

  95. Clint Ramsey 13. Dezember 2017 at 23:58

    „Für Schulschwänzer müsse es mehr Unterstützung geben.“

    Ich wusste doch, dass wir damals irgendwas falsch gemacht haben…

  96. Bin Berliner 13. Dezember 2017 at 23:12
    johann 13. Dezember 2017 at 23:09

    Deutschland
    AfD-Antrag im Bundestag „Ja, Menschen können illegal sein“, sagt Gauland unter Buhrufen

    Achherjeh – Gauland wieder ins Fettnäpfchen getreten. NEIN, Menschen können NICHT illegal sein. Aber deren Einreise und Aufenthalt kann illegal sein. Gauland ist leider nicht die beste Wahl für den Vorstand. Als Nachbar hätte ich gegen ihn nichts auszusetzen.

  97. Stenografie Protokoll der Rede von Frau von Storch zur Gewaltunterstützung

    Beatrix von Storch (AfD):
    Meine Damen und Herren! Was für eine interessante Debatte und wie schwierig ist sie zu führen. Herr Diaby – wo sitzen Sie? –,

    (Kai Gehring [BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN]:

    Eigentlich ganz einfach!

    Martin Schulz [SPD]: Der sitzt bei der SPD!)

    wir stimmen Ihnen zu – das möchte ich zu dem, was Sie gerade gesagt haben, zusammenfassend sagen –: „Wir wollen keine Gewalt, sondern Frieden.“ Dazu stehen wir genauso; das ist überhaupt nicht das Thema. Darüber reden wir hier heute nicht.

    (Beifall bei der AfD)

    Aber es ist schwierig, mit Linken aller Couleur in diesem Hause über Gewalt zu reden. Ich zitiere Herrn ­Stegner, der zum Schwarzen Block der Antifa am 8. Juli 2017 auf Twitter Folgendes sagte: Anständige Linke hatten noch nie was mit Gewalttätern gemein. Bei Rechten gehört Gewalt dagegen zur … DNA.

    (Beifall bei Abgeordneten der LINKEN)

    Insofern haben wir keine gemeinsame Grundlage, auf der wir über Gewalt reden können, weil nach der Definition von Herrn Stegner Gewalt per se gar nicht links sein kann. Falsch, falsch, falsch! Bevor ich mich auf alle anderen Vorredner beziehe, sei eine Sache an das Präsidium gerichtet. Die Kollegin Steffen hat gesagt, wir seien keine demokratische Partei. Wir werden im Ältestenrat rügen, dass hierzu von Frau
    Roth als Präsidentin kein Ordnungsruf erfolgt ist. Das lassen wir so nicht stehen.

    (Beifall bei der AfD)

    Zum Kollegen Kindler. Er hat über diejenigen, die unserem Abgeordnetenkollegen Gottschalk die Hand gebrochen haben, gesagt, das seien bunte Kreative gewesen. Da kann ich nur sagen: Ihre bunte Kreativität ist
    tatsächlich unerträglich.

    (Sven-Christian Kindler [BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN]: Das stimmt einfach nicht! Eine dreiste Lüge!)

    Das sind Gewalttäter gewesen, die uns schwer geschädigt haben.

    (Beifall bei der AfD)

    Bekämpfung der AfD ist das ausdrückliche Ziel dieses Bündnisses „Aufstehen gegen Rassismus!“.

    (Beifall bei Abgeordneten der SPD, der LINKEN und des BÜNDNISSES 90/DIE GRÜNEN)

    Die Bekämpfung der AfD ist das Ziel dieses Bündnisses, und sie sagen auch, wie sie uns bekämpfen wollen.

    (Beifall bei Abgeordneten der LINKEN)

    Sie wollen uns von den Bühnen und Mikrofonen fernhalten und unsere Wahlkampfstände unschädlich machen; genau so wird es gesagt. Der eigentliche Skandal ist, dass diesen Aufruf zur Gewalt namentlich unterschrieben haben:

    (Zurufe von der AfD: Pfui!)

    Familienministerin Barley, die Kollegen Högl, Göring-Eckardt und Kipping,

    (Beifall bei Abgeordneten der LINKEN)

    Hofreiter, Özdemir, Bartsch, Pau, Buchholz, Gehring, Grötsch und Krellmann.

    (Beifall bei Abgeordneten der LINKEN – Zurufe von der AfD: Pfui!)

    Den Aufruf des Bündnisses „Aufstehen gegen Rassismus!“, das diese Beutel verteilt,

    (Die Rednerin hält einen Stoffbeutel hoch)

    in denen alles drin sei, um die Wahlkampfstände der AfD unschädlich zu machen, haben Sie unterschrieben, Frau Högl und Frau Barley – unsere Familienministerin – von der SPD. Sie stehen hinter diesem Aufruf. Ich habe es noch gestern Abend um 23 Uhr auf der Facebook-Seite geprüft;

    (Konstantin Elias Kuhle [FDP]: Aber nicht mit der Maus ausrutschen!)

    Ihre Unterschrift ist dort verzeichnet, Frau Högl. Schauen Sie nicht so! Sie haben das unterschrieben.

    (Beifall bei Abgeordneten der SPD – Zurufe von der AfD: Pfui! – Martin Schulz [SPD]: Mein lieber Mann!)

    Das Interessante ist, dass Frau Högl so tut – Frau Högl, hallo, sehen Sie mich? –,

    (Heiterkeit bei Abgeordneten der SPD – Ulli
    Nissen [SPD]: Das war etwas für die „heute-show“!)

    Aber wir haben ein anderes Problem. Die systematische Verharmlosung dieser Gewalt durch die Medien ist das eine. Das andere ist, dass diese Gewalt nicht nur stillschweigend geduldet wird, sondern auch ausdrück-
    lich unterstützt wird, und zwar von Mitgliedern dieses Hauses und auch von Mitgliedern der Bundesregierung. als wüsste sie nicht, dass sie das unterschrieben hat. Und dieses Bündnis kämpft ausdrücklich gegen uns!

    (Widerspruch bei der SPD – Stefan Schmidt
    [BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN]: Beweise?) (Beifall bei der AfD)

    Das sogenannte Bündnis „Aufstehen gegen Rassismus!“ wird in Teilen vom Verfassungsschutz beobachtet. Die Nein, meine Damen und Herren, wer so eine Bewegung unterstützt und das unterzeichnet, der kämpft gegen
    die Demokratie. Der ist ein Problem für die Demokratie, und nicht eine demokratische Partei, wie wir sie sind. Dieses Bündnis mit Unterstützung von 14 Abgeordneten dieses Hauses arbeitet zusammen mit der Interventionistischen Linken. Sie wird vom Verfassungsschutz beobachtet und als linksextrem eingestuft. Die Interventionistische Linke steht Schulter an Schulter – auch sie hat diesen Aufruf unterschrieben – mit diesem Bündnis.

    (Beifall bei Abgeordneten der LINKEN

    Das ist ein Skandal.

    (Martin Schulz [SPD]: Das ist ja ein Ding!)

    Ja, das ist ein Ding, Herr Schulz; das ist ein Ding. Wer also solche Bündnisse unterstützt,

    (Kai Gehring [BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN]: Was ist mit Mord?)

    wer das ausdrücklich tut, der duldet die Gewalt im Namen dieser Gruppen, mit der sie uns bearbeiten.

    (Nicole Gohlke [DIE LINKE]: Was ist in dem Beutel?)

    Das ist ein Skandal. Davon müssen Sie sich distanzieren.

    (Unruhe)

  98. crafter 14. Dezember 2017 at 10:46

    „Nicole Gohlke [DIE LINKE]: Was ist in dem Beutel?“

    Das würde mich jetzt auch interessieren…

  99. Die „Guten“ und „Anständigen“ benehmen sich wie dumme Affen wärend sie mit Fakten konfrontiert werden.

  100. Der Fehler in der Rede von v. Storch passiert wo sie von den Zielen des „Bündnisses“ als der Bekämpfung der AfD spricht. So hatte ich das gestern bereits unmittelbar wahrgenommen. Denn der normale Zuhörer (wenn es den überhaupt gibt) hält doch die Bekämpfung der AfD (also) von Rechtspopulisten etc. für völlig gerechtfertigt. Zwar sagt v. Storch dann, dass diese Bekämpfung den Aufruf zur Gewalt beinhaltet usw., aber der Zuhörer hat auf legale Bekämpfung geschaltet und wird das Murren im Saal (in dem die Rede von Storch dann auch teilweise untergeht) von jetzt an als gerechtfertigt ansehen, da ja legale Bekämpfer nun von v. Storch sich zu recht angefriffen fühlen. Da kann man dann zwischenrufen etc. Bis zu diesem Punkt war die Rede astrein, dann wird sie wirkungslos.
    Fazit v. Storch hat fälschlich Faschisten mit einer legalen Vokabel geehrt. „Bekämpfung“ macht die Rede wirkungslos. Das hatte ich instantan gestern so aufgenommen, aber ich dachte erst was solls, ist zu spitzfindig.
    Bis min 2:22 ist alles Ok. Dann kommt das Verhängnis wodurch sie das „Bündnis“ entlastet. Denn das was das Bündnis will ist ja für den Normalbürger durchaus gerechtfertigt, es gahr ja u. a. gegen Rassimus.
    Dann noch der Fehler zu sagen: „Sie sind eine Gefahr für die Demokratie, nicht eine Partei wie wir sie sind.“ „Nicht eine Partei wie wir sie sind“, ist überflüssig und läßt den ersten Teil der Formulierung untergehen. Danach ist die Auseinandersetzung verloren. Jetzt können sie lachen und Gackern und tragen nach außen den Sieg gegen die „ventilierende“ Storch davon. Die Rede wird von da an unpräzise.

  101. Ich hab ein wenig zugeschaut bei der Debatte. Von den Systemparteien hat kein einziger einen Beitrag zum Thema der Debatte beigetragen, sondern sie haben dreist daraus eine „Gewaltdebatte“ gegen „Mandatsträger“ gemacht, z.B. um einen angeblich „schwerverletzten“ Provinzbürgermeister der CDU in NRW(Vermutung: er ist überhaupt nicht verletzt wurden!) Laut Geschäftsordnung des Bundestages hätten Roth und ihre Kollegen jedem einzelenen Redner der Systemparteien das Wort entziehen müssen, da nur themenfremde Beiträge geäussert worden.
    Besonders würgen muss ich, wenn ich die feige und duckmäuserische CSU – Gruppe im Bundestag sehe, die im stillen Kämmerlein von einem bayerischen Sebastian Kurz träumen, in der Realität dann aber peinlich auf SPD – Antifantenkurs umschwenken…
    Im Krieg heisst so etwas „Feigheit vor dem Feind“ oder auch „Verrat“, und wird mit dem Tode bestraft. Deutschlands Problem sind die vielen bürgerlichen Verräter, welche von der Mehrheit der Wähler einfach nicht durchschaut werden. Am Stammtisch wieder mal ein schöner kerniger Spruch von den CSU – Politikern, im Bundestag dann wieder brav der Schwanz eingezogen vor den linken Steinewerfern und Hausbesetzern…

  102. Unfassbar : 12,6 % und die mischen den gesamten Bundestag auf. Hätte ich so nicht gedacht.
    Offenbar wird das die „Etablierten“ derart verkommen sind das sie sich untereinander immer durchlaviert
    haben…mal ist CDU oben mal SPD……Linke dafür/dagegen. Also war das Ganze immer nur eine Art Theater.
    Bis jetzt ! Es sieht ganz so aus, das in der AFD nur Leute mit Verstand und einem gesunden Patriotismus sind.
    Ich hoffe das die jetzt nicht mehr aufhören alles aufzudecken und jeden der dem Land schadet bloßzustellen.

    DANKE AFD ! …………meine Unterstützungen bei den letzten Landtagswahlen und der BT-Wahl sind mit
    jeder neuen Rede im BT voll gerechtfertigt .

  103. @ Der boese Wolf 14. Dezember 2017 at 10:45

    Bin Berliner 13. Dezember 2017 at 23:12
    johann 13. Dezember 2017 at 23:09

    Deutschland
    AfD-Antrag im Bundestag „Ja, Menschen können illegal sein“, sagt Gauland unter Buhrufen

    Achherjeh – Gauland wieder ins Fettnäpfchen getreten. NEIN, Menschen können NICHT illegal sein. Aber deren Einreise und Aufenthalt kann illegal sein. Gauland ist leider nicht die beste Wahl für den Vorstand. Als Nachbar hätte ich gegen ihn nichts auszusetzen.

    Na, schon wieder ein Haar in der Suppe gefunden? Dann lassen Sie halt den Ober mit einem Kamm kommen.

    Gaulands Rede war vorzüglich und ist „draußen im Lande“ sehr wohl gut angekommen, wie seit letzter Nacht zehntausende Leserkommentare bestätigen, nicht nur auf „rechten“ Web-Portalen sondern auch in den Sozialen Netzwerken und unter den Artikeln der Mainstream-Medien.

    Gauland hat im Übrigen gestern klarer und prägnanter gesprochen als bisweilen sonst. Der Mann ist voll auf der Höhe. Und wenn er sagt, dass Menschen eben sehr wohl illegal sein können, ist das nicht wörtlich zu nehmen – keiner hat je behauptet, dass Mensch-Sein an sich illegal sein kann -, sondern aus zuspitzender Kontrapunkt zu dem linksrotgrünen Dumm-Diktum „Kein Mensch ist illegal“ zu verstehen. Das war genau richtig und so wertet man um, indem man die Sprachvorgaben der Political Correctness als töricht und verfehlt vorführt. Und ganz viele Menschen haben das gestern genau richtig verstanden.

    Spitze, lieber Gauland!

  104. Wuehlmaus 14. Dezember 2017 at 11:28

    … sondern aus zuspitzender Kontrapunkt zu dem linksrotgrünen Dumm-Diktum

    Sorry: als zuspitzender Kontrapunkt

  105. @böser Wolf

    „Achherjeh – Gauland wieder ins Fettnäpfchen getreten. NEIN, Menschen können NICHT illegal sein. Aber deren Einreise und Aufenthalt kann illegal sein. Gauland ist leider nicht die beste Wahl für den Vorstand. Als Nachbar hätte ich gegen ihn nichts auszusetzen.“

    Ach Gottchen.
    Logisch können Menschen illegal sein. Der einzige, der hier ins Fettnäpfchen tritt, bist Du, der duckmäuserisch die „Sprachregelung“ der linken Volksverräter übernimmt! Nach deiner Logik dürfte es dann auch keine „Kriminelle“ geben und Menschen dürfte man nicht als „kriminell“ bezeichnen, sondern nur ihre Straftaten! Merkst Du nicht, wie peinlich das wird?

    Du solltest deinen Usernamen wechseln, von „böser Wolf“ nach „lammfrommer Naivling“…
    Wer ständig wie Du die Meinungsführerschaft der Linken akzeptiert, der wird in ständig neue „Fettnäpfchen“ treten, die immer schneller und immer zahlreicher aufgestellt werden…

  106. Der von Storch meine ich ihre echte Empörung und echtes Engagement anzumerken.
    Auch gerade nach der Rede.
    Das hat mir am meisten Mut gemacht.

    Schön war der Teil der Rede, als sie namentlich das grinsende SPD Honigkuchenpferd oder doch eher den Breitmaulfrosch Högl angesprochen hat. Herrlich. Das ist doch die, die hinter Schulz während seiner Betroffenheitsansprache so saudämlich gegrinst und gewunken hatte….
    https://m.youtube.com/watch?v=_fLsdeboLX0

    allerdings frage ich mich, wer hat deren bedeppert, hilfloses Gesicht aus obigem Video geschnitten. Phoenix hatte die so schön eingeblendet……???

    Insgesamt hat mich die Debatte aber so wütend gemacht, dass mir Tränen hochstiegen. Ich weiß gar nicht recht, ob aus wirklicher Wut oder aus Erkenntnis , WAS für ein verdrehender, peinlicher Haufen Altparteien dort bisher in aller Ruhe pennen durfte.
    Und nun macht AfD die linksextreme Gewalt zum Thema und was macht der Haufen? Sagt eigentlich so was wie ….selbst Schuld. Und…..rechtsextreme Gewalt gibt es viel häufiger. Keine Erkenntnis, dass rechtsextreme Gewalt, so es sie geben sollte, im Gegensatz zu linksextremer Gewalt nicht staatlich alimentiert wird um eben gerade Volkes Meinung zu unterdrücken (was ich als unzumutbaren Zustand empfinde). Nicht mal von CDUCSU oder FDP . Alle weiterhin unwählbar!!!

    Ich nehme an, die informieren sich gegenseitig per Handy, wann wer was sagt um gemeinsam gegen die AfD agieren zu können.
    Gabriel machte vorgestern so Zeichen zu jemanden bzgl Handy.
    Ich denke mir nur meinen Teil dazu.

    Und dass die Roth noch unsympathischer wirken könnte, hätte ich nicht für möglich gehalten. Ist aber so. Gebärdet sich wie eine Kindergartenleiterin, deren Hunger zudem irgendwelche Relevanz für Deutschland hätte.
    Sitzt da oben fett und fett vom Volk bezahlt und sagt , sie denkt an die Redezeit…..sie hat Hunger.
    Ich glaube, das sagt alles über deren Haltung.

  107. Lügen haben kurze Beine

    Wie dargestellt, ist dem obigen Stenografie-Protokoll dies zu entnehmen:

    Zum Kollegen Kindler. Er hat über diejenigen, die unserem Abgeordnetenkollegen Gottschalk die Hand gebrochen haben, gesagt, das seien bunte Kreative gewesen. Da kann ich nur sagen: Ihre bunte Kreativität ist tatsächlich unerträglich.

    (Sven-Christian Kindler [BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN]: Das stimmt einfach nicht! Eine dreiste Lüge!)

    ——————————————————————————————————

    In gleicher Parlaments-Sitzung sagte Grünen-Kindler, der sich als „Beobachter“ bei seinen Schwarzkapuzen-Antiifaschisten einreiht zum Verlauf der Behinderungen und der Randale seiner Truoppe dies:

    Sie zeichnen hier ein Zerrbild und stellen falsche Behauptungen über die Proteste auf. Das geht wirklich gar nicht. Das waren bunte, kreative
    (Armin-Paulus Hampel [AfD]: Genau!)
    und in den allermeisten Fällen auch friedliche Proteste

    Zum Zeitpunkt der Rede war Kindler bekannt, dass der AfD Abgeordnete Gottschalk durch Attacken seiner Schützlinge am Zugang des Tagungsortes behindert und dabei die Hand gebrochen wurde.

    Allerdings machte sich Kindler darüber weniger Sorgen, er fand den Einsatz von Wasserwerfern, die seine Schützlinge an der Ausübung weiterer Gewalttaten abhalten wollten „zu brutal“.

  108. Und Frau von Storch: bitte so authentisch bleiben.
    Nichts antrainieren oder Wut noch mehr unterdrücken.
    Das gestern war echt. Und das merkt man.
    Dieses theatralische Faustklopfen u ä überlassen Sie bitte weiterhin dem Establishment.

    Ich habe ausdrücklich keine Lust mehr auf Theater und Show. Ich will mich endlich von Menschen vertreten fühlen.
    Bei der AfD fühle ich das.

  109. @ Eugen von Savoyen

    Zustände im Bad…………..warum lässt man das zu ? Warum gilt nicht klar Badeanzug und Badekappe, wer sich nicht an Regeln hält wird des Bads verwiesen ? Verstehe ich nicht mehr, was hier in der „BRD“ abläuft.

  110. @böser Wolf

    „Achherjeh – Gauland wieder ins Fettnäpfchen getreten. NEIN, Menschen können NICHT illegal sein“

    Gaulands Statement „Menschen können auch illegal sein“ könnte eine Replik auf die linksgrün versiffte triviale Denkungsart sein, daß „kein Mensch illegal“ sein kann, Das verstehen dann die Simples besser.

  111. Da sitzen hunderte von lächerliche, verbrecherische Trullas und geistesgestörte Raffzähne im Plenarsaal die allesamt hinter Schloss und Riegel gehören während der beste Politiker und Patriot Deutschlands B. Höcke leider noch in der Provinz das superpeinliche Auftreten dieser Bande nicht direkt in Berlin attackieren kann. Die AFD und Deutschland braucht ihn jetzt dringend dort da so gut wie die Redner der AFD auch sind, sie können ihn nicht das Wasser reichen. Die Altparteien sind sturmreif, begreift es endlich.!
    Die haben sich alle durch ihre Mitwirkung und Unterstützung der hochkriminellen Mehrkillpolitik jedes Recht verloren noch frei herumzudödeln.

  112. Diedeldie 14. Dezember 2017 at 11:46

    „Insgesamt hat mich die Debatte aber so wütend gemacht, dass mir Tränen hochstiegen. Ich weiß gar nicht recht, ob aus wirklicher Wut oder aus Erkenntnis , WAS für ein verdrehender, peinlicher Haufen Altparteien dort bisher in aller Ruhe pennen durfte.“
    ——————————————————————————————————–
    Ja, wenn man die Realität Live im Video sieht ist das noch viel erschreckender als wenn man darüber liest. Der halbvolle Plenarsaal, der real existierende Block von links außen bis Mitte rechts ,
    das unerwachsene Verhalten und die Dummheit. Nicht mal die einfachsten ökonomischen Zusammenhänge werden verstanden (Sozialstaat und offene Grenzen).
    Da sitzt nicht die Elite, sondern das Prekariat.

  113. Chapeau, Frau von Storch, Chapeau! Weiter so! 🙂
    Reißt den Vaterlandsverrätern und „Superdemokraten“ die Larve vom Gesicht! 🙂
    Die AfD ist in Verbindung mit den Bürgerbewegungungen PEGIDA, Ein Prozent und den Indentitären ein Hoffnungsschimmer für jeden deutschen Patrioten! 🙂

  114. Frau Storch hat das herrausragend angesprochen. Die linksextremen Straßenschläger und ihre Auftraggeber in den Altparteien gehören benannt. Das reicht mir erstmal wenn die Afd sich darauf konzentriert.

    In Österreich wo nun schwarz-blau regiert erwarte ich eine ausführliche Untersuchung über die Linksextremisten und ihre Auftraggeber. Die haben nun die Mehrheit und somit die Hebel solche Untersuchungen in Auftrag zu geben. Wenn schwarz-blau das versäumt dann sind die für mich unwählbar.
    Die Afd hingegen hat noch nicht solche Mehrheiten und Möglichkeiten, bis jetzt noch nicht.
    Sobald die die aber haben dann bin ich sicher dann wird den Grinsebacken aus den Altparteien ihr dämliches Grinsen vergehen.

  115. Linke bauen nur Scheisse und rufen dann nach mehr Geld und Sozialarbeitern, um den Dreck wegzuräumen.

  116. Höre gerade, dass gegen „demokratische“ Parteien mehr rechtsextreme Übergriffe erfolgen sollen als von Linksextremen. Interessant.

  117. Höre gerade, dass gegen „demokratische“ Parteien mehr rechtsextreme Übergriffe erfolgen sollen als von Linksextremen. Interessant.

  118. INGRES 14. Dezember 2017 at 14:34

    Ach möglicherweise werden da Bedrohungen durch Türken gegenüber bürgerlichen Politikern mitgezählt wenn die nicht nach der Pfeife der Türkei tanzen. Das heißt es wird vielleicht (für die Aktuelle Stunde) gezählt aber nicht öffentlich gemacht.
    Übrigens die AfD hat das Thema aber auch unscharf formuliert. Denn es hätte halt heißen müssen: Gewalt gegen die AfD. War aber vielleicht nicht möglich?

  119. Mal abgesehen vom Inhalt dieses Bündnisses, war es doch großartig wie ein sog. „Prof.“ Dr. Lars Castellucci von den Sozi bejammerte, dass es jetzt mit der AfD viel zu laut im BT ist.

    Klar doch, jetzt ist erst mal Schluß mit den teuren Schlafpausen des Lebens im BT. Hat sie ja keiner gestört beim Landes- udn Volksverrat!

  120. INGRES 14. Dezember 2017 at 14:34

    Höre gerade, dass gegen „demokratische“ Parteien mehr rechtsextreme Übergriffe erfolgen sollen als von Linksextremen. Interessant.
    ——————
    Klar, dass das gelogen ist. Sie zählen die Propagandadelikte, da steigt die Zahl ins Ungeheure.
    Da wird doch jede Kritik zur „Volksverhetzung“, wobei nicht klar ist, welches Volk verhetzt wird.

  121. Super Rede von Frau von Storch. Der vertuschte Linksextremismus gehört endlich mal auf die Tagesordnung. Es darf nicht sein, dass unser Staat eine demokratische Partei bekämpft, weil sie konservativ ist.
    Die wenigsten Bürger wissen, mit welch kriminellen Methoden den AfD-Politikern zugesetzt wird.

  122. Vorweg: Die AfD hatte das Thema falsch formuliert:

    Thema der Aktuellen Stunde hätte sein müssen: Unterstützung von Linksextrenismus durch Mitglieder der Altparteien und Mitglieder des Bundestages!!

    Ich habe nur jetzt mal die Debatte ganz im Schnelldurchgang angesehen. Und ich muß sagen es war falsch das Thema auf die Tagesordnung zu setzen. Denn das faschistische Kartell hatte die Möglichkeit die AfD zu verunglimpfen. Das ging eindeutig nach hinten los. Man kann die Lügen des Kartells so nicht enttarnen. Aber ist nicht allzu schlimm, hat aber nichts gebracht. Wer da zuhört begreift überwiegend gar nicht, dass das Kartell dort gar nicht zum Thema redete. Aber das hat die AfD mit zu verantworten, denn das Thema hätte sein müssen: Unterstützung von Linksextrenismus durch Mitglieder der Altparteien und Mitglieder des Bundestages!!. Dann wären sie gestellt gewesen.
    Den Linksextremismus selbst kann man erst angehen, wenn man die parlamentarische Macht hat die Justiz und die Einsatzbefehle der Polizei zu ändern. Verbockt, aber kann´passieren. Wäre ich vorher vielleicht auch drauf rein gefallen.

  123. Stefan Cel Mare 14. Dezember 2017 at 11:00

    crafter 14. Dezember 2017 at 10:46

    „Nicole Gohlke [DIE LINKE]: Was ist in dem Beutel?“

    Das würde mich jetzt auch interessieren…

    Dass ausgerechnet Gohlke danach fragt, ist schon Reaösatire. Vielleicht war Gohlke höchstpersönlich dabei, den Inhalt des Antifa-Kampfbeutels um Wahlkampfstände der AfD unschädlich zu machen, so der offizwell verlautbarte Zweck, festzulegen.
    Schließlich war Golhlke die letzte Abgeordnete der Postkommunisten, die noch, glaubt man der TAZ, vom Verfassungsschutz insbesondere wegen ihrer Antifa Nähe beobachtet wurde.

    http://www.taz.de/!5221420/

  124. Wuehlmaus 14. Dezember 2017 at 11:28
    ____________________________________

    Schön analysiert…genau so!

  125. ABSICHTL. WICHTIGE INFOS
    WEGLASSEN IST AUCH GELOGEN:

    POLITIK 13/12/2017
    AfD-Politikerin Storch poltert mit Turnbeutel in der Hand gegen Linke
    “AfD? Rechte Hetze fachgerecht entsorgen!“ heißt es auf dem Beutel.

    Von Lennart Pfahler

    (:::)

    :::Zahlreiche Politiker haben den Aufruf unterschrieben. Unter anderem die SPD-Familienministerin Katarina Barley, Linken-Fraktionschef Dietmar Bartsch oder seine Grünen-Kollegin Katrin Göring-Eckardt.

    Für die AfD und deren stellvertretende Fraktionschefin Beatrix von Storch ein Grund zur Empörung…

    Zu Übergriffen rufen die Aktivisten(ANM.: ANTIFA & CO. WERDEN VERSCHWIEGEN!) keineswegs auf.

    Stattdessen geht es um harmlose Protestmaßnahmen gegen die AfD. So enthält der Beutel laut der Webseite:

    Warnweste für Aktivist*innen mit der Aufschrift “AfD? Rechte Hetze fachgerecht entsorgen!”

    Blauer Sack, mit dem sich Aktive neben die AfD-Wahlkampfstand stellen, um den Passant*innen aufzufordern den rassistischen Müll (Flyer der AfD) gleich fachgerecht zu entsorgen.

    Absperrband, um zu verhindern, dass Passant*innen am Tatort Rassismus zu Schaden kommen. Sticker und Aufklärungsflyer zum Verteilen an Vorbeigehende

    Trillerpfeifen, um Lärm zu machen, wenn die AfD ausfällig wird

    Beipackzettel, der die Aktion und ihre rechtlichen Rahmenbedingungen beschreibt:::
    MEHR HIER:
    http://www.huffingtonpost.de/entry/von-storch-bundestag-aufstehen-gegen-rassismus_de_5a316315e4b07ff75affa733

    (ANM. D. MICH)

  126. rotgold 14. Dezember 2017 at 16:30
    Wie kann man äääh Frau sich so gehen lassen.
    Wen du nicht alles kennst.
    sorry danke

  127. eo 14. Dezember 2017 at 00:19

    Dem Schill
    haben sie damals
    vor bald 20 (!) Jahren
    noch den Saft abgedreht,
    in seiner Rede im Parlament
    deutlicher wurde und eben
    Sachen gesagt hat, die
    sie dort ganz und
    garnicht hören
    wollten.

    ______
    Genau das ist es auch, dieses Abschalten geht mit der AfD jetzt nicht mehr, was die Abgeordneten der Altparteien, und zwar von CDU/CSU bis zu den SED-Nachfolgern, zur Weißglut bringt.
    Mit jeder weiteren Bundestagssitzung wird das jetzt deutlicher, und daran darf sich auch nichts mehr ändern.

  128. von Storch gehört zu den Adligen.

    Normalerweise eine nicht zu vernachlässigenden Kraft in einer Gesellschaft.
    Egal ob Monarchie, Aristokratie, Diktatur oder Demokratie.

    Ihnen wurde im 20ten Jahrhundert immer mehr Rechte und Eigentümer genommen.
    Zuletzt mit der Weigerung der CDU nach der Auflösung der DDR den Grundbesitz angemessen zu entschädigen oder zurück zu gegeben.
    In der AfD finden sich diese meist gut gebildeten Leute nun wieder.
    Sie sind eher Wirtschaftsliberal und haben es normalerweise nicht nötig, sich am Eigentum der Anderen mittels falschen Wahlversprechen zu bereichern.

    Staufenberg war auch einer von ihnen.
    Sie sind bereit, sich für ihren Staat einzusetzen.
    Weil der Nationalstaat einen Rahmen für ihre Lebensweise bietet.

  129. adebar 14. Dezember 2017 at 15:40

    AfD – Joana Eleonora Cotar hält eine starke Rede gegen das
    Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG)
    Bei 2:19 min. Nasenbohrerin unter aller Sau ja
    sprichwörtlich betrachtet ihren Erfolg und neee
    schaut selber.

    https://www.youtube.com/watch?v=AasWRzK0rCg
    Kennt die wer?
    ________
    Da hat sich’s wohl um einen ganz dicken Klops gehandelt im rechten Nasenloch, zwei Sitze neben Maas, in der ersten Reihe. Ist die so blöd oder liefert die SPD-Bohrerin Material für die heute Show. Hinterher gibt dieses Ferkel wieder anderen die Hand, pfui Teufel!

    Ist aber nicht der einzige Dreckspatz in diesem Hohen Haus. Manche gönnen sich nicht mal das Shampoo zum regelmäßigen Haarewaschen.
    Was auffällt: Die Dreckspatzen sitzen alle links …

  130. Die Geheimarmee der SED und Grünen und SPD zur Abschaffung der Demokratie, ein Bündnis genannt
    Aufstehen gegen Rassismus!
    https://www.aufstehen-gegen-rassismus.de/

    Erstunterzeichner waren:
    – Toni Hofreiter, – Cem Özdemir – Katrin Göring-Eckardt als Grüne – Ralf Stegner, – Manuela Schwesig – Katarina Barley als Sozis
    – Frank Bsirske als Grüner und DGB – Katholische Landjugendbewegung Deutschlands – Naturfreunde
    – Lamya Kaddor
    – Aiman Mazyek.
    Sie gaben ihren schlechten Namen als „ErstunterzeichnerInnen“ für das „bundesweite Bündnis“
    https://www.cicero.de/innenpolitik/aufstehen-gegen-rechts-trillerpfeifen-sind-kein-argument

    >>Mit Aufstehen gegen Rassismus! haben wir uns vorgenommen der AfD an möglichst vielen Orten entgegenzutreten. Hier findet ihr verschiedene Ideen für Aktionen vor Ort<<
    Das kann man auf der Startseite anklicken u.v.a.m.
    Die Startseite beginnt gleich mit:
    STOPPT DIE AFD

    Die abtrünnige Petry tritt heute bei Servus-TV in "Talk im Hangar 7" auf.
    Natürlich gegen Antisemitismus…..als Chefin der Blauen Wende…… :-))

Comments are closed.