Print Friendly, PDF & Email

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Bei Pegida Fürth kam es am Freitag Abend zu einem unerhörten Eklat: Mit einer dröhnenden vierköpfigen Punkband, die ihre Verstärkerboxen voll aufdrehte, und ohrenbetäubendem Vuvuzela-Getröte versuchten linksgestörte Gegendemonstranten die Kundgebung auf dem Obstmarkt zu übertönen.

Teilweise konnten die Patrioten ihre eigenen Worte nicht mehr verstehen. Die polizeiliche Einsatzleitung unternahm trotz mehrfacher Aufforderung durch Versammlungsleiter Gernot Tegetmeyer nichts gegen das antidemokratische Treiben der Meinungsfaschisten.

Der linke Straßenterror gegen Pegida scheint also durchaus im Sinne der Fürther Polizeiführung zu sein, die womöglich dem dunkelroten Oberbürgermeister Thomas Jung, einem erklärten Pegida-Gegner, der schon mehrfach bei den Gegendemos auftrat, zuarbeitet.

Auf meiner Facebookseite habe ich ein Live-Video des Lärmterrors gesendet, bei dem man einen Eindruck von den unerträglichen Zuständen vor Ort bekommt. Was am Freitag Abend in Fürth ablief, war die Vorstufe von Gewaltexzessen: Wer fanatisch auf eine Gitarre eindrischt, um den Gegner mundtot zu machen, ist nicht mehr weit davon entfernt, auf den Kontrahenten direkt einzuschlagen. Wer mit geradezu wahnsinniger Inbrunst in eine Tröte reinbläst, damit man den Andersdenkenden nicht mehr hören kann, ist auch nicht mehr weit davon entfernt, ihm aufs Maul zu hauen.

Den friedlichen Spaziergängern von Pegida schlug zwei Tage vor Weihnachten abgrundtiefer Hass entgegen. Von Menschen, die gar nicht an argumentativer Auseinandersetzung interessiert sind, da sie keinerlei faktische Argumente entgegenhalten können. Die nur das Bekämpfen im Sinne haben. Die andere mit einer abweichenden nicht-linken Meinung ausgrenzen, stigmatisieren, mit Lärm übertönen und in feuchten Träumen vermutlich auch am liebsten physisch verstummen lassen wollen. Es ist dieser abgrundtiefe Hass, der sie immer wieder den in Bezug zu Pegida völlig idiotischen „Nazis raus“-Slogan schreien lässt, obwohl sie ganz genau wissen, dass bei Pegida Fürth kein einziger National-Sozialist zu finden ist. Sie hassen uns, weil sie wohl unbewusst wissen, dass uns die Realität Recht gibt und ihr linkes utopisches Weltbild langsam einzubrechen droht.

Nach dem Ende der Pegida-Kundgebung, bei der auch der AfD-Landtagsabgeordnete Stefan Räpple aus Baden-Württemberg und Siegfried Daebritz von Pegida Dresden sprachen, interviewte ich einige der linken Gegendemonstranten:

Wir waren zwar wieder nur etwa 40 Pegidianer, aber den Livestream von Pegida Nürnberg auf Facebook verfolgten knapp zehntausend Personen. Bis die sich alle auf die Straße trauen, wird wohl noch etwas Zeit vergehen. Bis dahin können linke Gegner wie der Antifa-Fotograf Roland Sauer im Internet jubilieren. Fotos:

In den nächsten Tagen folgen die Videos der Reden.

64 KOMMENTARE

  1. Wenn die SPD verschwunden ist dann bleibt nur noch ihre Antifa überig. Die sind so blöd, die merken es nicht wenn es vorbei ist.

  2. Man sollte seine Zeit nicht verschwenden um mit linken Moralaposteln, genderfaschistischen Realitätsverweigerern und ökoverliebten Multi-Kulti-Islamverliebten zu diskutieren! Bei denen helfen nur Fakten die sie köperlich am eigenen Leib verspüren!

  3. Das letzte Aufbäumen. Ein Fürther Pyrrhussieg linker Spinner. Man sollte darüber lachen. Die Schlacht wird woanders entschieden.

  4. Oh Gott sind diese Linken blöd!

    Chapeau Herr Stürzenbürger!

    Der Vollhonklinke: Die kommen über das Mittelmeer, weil die hier arbeiten wollen!

    Lieber Gott, lass Hirn regnen!

  5. Ganz klar auf welcher Seite hier die Polizei steht. Schande über dieses Gesindel. 1,5 Millionen Überstunden um dieses linke Schmarotzerpack zu schützen – siehe Hogesa, siehe Wasserwerfereinsatz in Köln 2016 gegen Pegida, siehe Weghören bei Negervergewaltigung in Bonn-Siegaue, siehe Nichtunterstützung Vermisstenanzeige 17-jähriger vorgestern – mit logischerweise nachfolgender Vergewaltigung…
    Leute – solange die Pegida in Dresden ein Inseldasein führen muß, wird sich hier nix ändern.
    Ich meine im Westen sind 40 Teilnehmer schon der Hammer – was machen alle anderen.
    Warten bis die eigene Frau, Tochter, Oma oder Uroma vergewaltigt wird??
    Oder der Sohn oder Vater von einer Horde Bereicherer totgetreten ist.
    Es ist jetzt genau 10 nach zwölf – wer weiter Couchpotatoe spielt endet demnächst am Baukran. Punkt.

  6. Das passt zu dem Eindruck den ich von Linken habe: Infantile Schreihälse. Geistig auf dem Niveau von achtjährigen Kindern, Extremisten haben mit solchen Schwachsinnigen natürlich leichtes Spiel. Das wird noch richtig „lustig“ in Germonkey 🙂

  7. Freiheit1821 23. Dezember 2017 at 22:12

    Der Vollhonklinke: Die kommen über das Mittelmeer, weil die hier arbeiten wollen!

    Wenn Linke von arbeiten reden, meinen die den Zeitaufwand um Staatsknete zu beziehen! 😉

  8. Unsere Zukunft!

    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_82951500/mehrere-verletzte-menschenmenge-attackiert-kirche-in-aegypten.html

    „Mehrere Menschen verletzt
    Menschenmenge attackiert Kirche in Ägypten

    23.12.2017, 21:59 Uhr | AFP, t-online.de

    Hunderte Menschen haben in Ägypten eine Kirche in der Stadt Atfih attackiert. Sie zerstörten die Inneneinrichtung und griffen anwesende Christen an, erklärte das Erzbistum der Region am Samstag. Mehrere Menschen seien verletzt worden.
    Die Angreifer hätten „feindliche Slogans“ gerufen und einen Abriss der Kirche gefordert, erklärte das Erzbistum. Sicherheitskräfte schritten ein und trieben die Angreifer auseinander. Der Angriff im rund 100 Kilometer südlich von Kairo gelegenen Atfih ereignete sich den Angaben zufolge bereits am Freitag nach dem muslimischen Freitagsgebet.“

  9. Wenn Linke von arbeiten reden, meinen die den Zeitaufwand um Staatsknete zu beziehen!

    Oder Geschäfte plündern wie in Hamburg. 🙂

  10. WahrerSozialDemokrat 23. Dezember 2017 at 22:26; Neulich stand iNNer Franken-Prawda die ja auch für Fürth zuständig ist, eine verkappte Stellenanzeige. Ein seit vielen Jahren tätiger Schäfer hört auf. Da könnten sich die gegenüber uns hervorragend qualifizierten Ziegen und Schafhirten ja mal als Nachfolger bewerben.
    Die Frage ist natürlich, ob das im Sinne des Tierwohls ist, naja egal, derjenige wird das Fleisch schon nicht selber essen, gegens verkaufen, mindestens ans nächste Dorf hat der Profet ja nix.

  11. Eine angemeldete Kundgebung durch Lärm zu stören ist wirklich keine sehr demokratische Sache.

    Aber Vorsicht, wie war das nochmal bei der „Merkel die Tour vermasseln?“

    Hier nochmal ein Auszug aus der Anleitung für erfolgreichen Protest:
    Meinungsäußerungen auf öffentlichen Versammlungen, […] mit akkustischen Hilfsmitteln oder sonstwie, sind erlaubt, solange sie keine strafbaren Aussagen beeinhalten oder die Versammlung völlig verunmöglichen / sprengen.

    http://www.pi-news.net/2017/08/merkel-die-tour-vermasseln/

    Bei aller Sympathie, das „Rumweinen“ über Vuvuzela-Lärm kann man sich hier sparen. Wo ist da der methodische Unterschied zu Trillerpreifen und „Hau-ab-Rufen“ gegen Merkel?
    Die bloßstellenden Interviews der „Gegendemonstranten“ sind doch Inhalt genug!

  12. „“ohrenbetäubendem Vuvuzela-Getröte versuchten linksgestörte Gegendemonstranten die Kundgebung von Pegida Fürth auf dem Obstmarkt zu übertönen.“

    Falsch!
    Richtig ist:

    ohrenbetäubendem Vuvuzela-Getröte wurden linksgestörte Gegendemonstranten auf Anweisung der Stadt-Oberen an die Kundgebung von Pegida Fürth auf dem Obstmarkt herangelassen um diese zu übertönen.

  13. Auch wenn die „Buben“ der Antifa erst wohl kürzlich ihren „ersten“ Samenerguss in Muttis Wäsche hatten, sind sie in Massen und aus dem Hinterhalt gefährlich und Kriminell.

    Deswegen meine Hochachtung an die Veranstalter und Teilnehmer der Pegida Fürth!

  14. Joerg33 23. Dezember 2017 at 23:14

    Exakt.

    Es gibt schon wesentliche Unterschiede zu den von Pfiffen begleiteten Merkel-Kundgebungen.
    Selbst wenn man die unterschiedliche „Wichtigkeit“ von Pegida und Merkel in Rechnung zieht, so sind ähnliche Störungen von „linken“ Veranstaltungen aller Art kaum vorstellbar. Jedenfalls würde die Polizei nach kurzer Zeit einschreiten und das Versammlungsrecht durchsetzen.

  15. Die Linken im Video sind sowas von ehrlos und dämlich. Sie haben das Stockholm-Syndrom und machen den Kniefall vor den Bereicherern, die sie irgendwann zur Hölle jagen werden.

  16. Naja, die Vögel haben ja sonst nichts zu tun. Die arbeiten noch an der Revolution. Für einen Staat in dem man keine Wirtschaft mehr braucht und niemand mehr gezwungen wird zu arbeiten. Die Klamotten stellen wir alle selber her und fahren mit Fahrrädern die wir immer wieder reparieren und so keine neuen herstellen müssen. Natürlich sind auch alle Veganer und die Medizin kommt aus dem Garten der Natur. Keine Grenzen mehr, nirgendwo. Ach ist das schön………..und ,ach ja, die Revolution die gibt es nur dann wenn Deutschland verreckt! Irgendwo ist da zwar ein Haken an der Geschichte aber das kümmert einen ja nicht. Dafür geht man dann auf die Straße und bekommt aus einer Schatulle eines Vereins, der staatliche Zuschüsse für den „Kampf gegen Rechts“ erhält, entsprechende Mittel. Der Feind steht fest. Die Polizei sollte diesem Treiben ein wenig kritischer entgegentreten . Sonst sieht man Bilder wie in Hamburg beim G20 Gipfel. Die Chaoten glauben aufgrund der allgemeinen Stimmung im Lande das sie so eine Art „Robin Hood“- Image haben. Sie „kämpfen“ ja immerhin gegen die bösen neuen Nazis . Dämpft niemand dieses Mütchen ,dann fühlen sich die „Kämpfer“ auch noch bestätigt.

  17. Die Neger wollen genau so wenig arbeiten wie die Linken Bahnhofspunker bzw. Linksgrüne „Aktivisten.

    Die LINKEN Schmarotzer sehen in den Negerhorden die Möglichkeit das verhasste Deutschland zu vernichten, so wie die G20 Krawallos es in Hamburg gezeigt haben und die Syphilis-Punks von den Chaos Tagen in Hannover.

  18. Vielen Dank Herr Stürzenberger für Ihr Engagement der Aufklärung der Verdummten und Respekt für Ihren Mut und Ihre Nerven ruhig zu bleiben.

    Aber schön, wie die hirnlosen Linken sich bei solchen Veranstaltungen, zum Gelächter für die Menschen mit Verstand, zur Schau stellen.

    Schade, dass Pegida, bei 6 Mio. AFD-Wähler, so wenig besucht wird. Wenn Tausende auf die Straße gehen würden könnten wir was bewegen. So müssen wir schlucken.

  19. nächstes mal gescheiten Verstärker und Endstufe mitnehmen, paar Teufelboxen anschließen, dann können die quacken was sie wollen 🙂

  20. Och unsere „Arbeitervertreter“, wieder mal…..

    Eine Schande:

    Vorweihnachtlicher „Gewerkschafts“_Lärm !

  21. Die Deutschlandfeinde im In- und Ausland dürften ihr Glück kaum fassen, wie durchschlagend erfolgreich die jahrzehntelange systematische Schuldkult-Neurotisierung der Deutschen durch linke Lehrer, Medienknechte und Politiker war, dass sich selbst ganz Junge mit fanatischem, selbstzerstörerischem Eifer für den Untergang ihrer eigenen Heimat („Deutschland, verrecke!“ — Deutschland, du mieses Stück Scheiße!“) und damit letztlich ihrer eigenen Werte einsetzen.

    Sie sind zudem völlig unfähig zu begreifen, dass sie für die von Merkel millionenfach herbeigerufenen moslemischen Eindringlinge, die auf all die linken Werte mit verächtlichem Grinsen s……., bloß vorübergehend bis zur Machtübernahme höchst nützliche Idioten sind.

  22. Die Gutgläubigen rufen immer danke Polizei …….aber die vergessen das es die Ritter der Neuzeit von der Politik sind . Die schlagen auf alles wo von oben der Befehl für kommt : Aber keine Sorge auch deren Kinder werden irgendwann Opfer von denen ,die sie heute denken zu beschützen .
    Warum werden diese Demos immer nebeneinander zugelassen ?
    Das ist kein Aufruf zu Gewalt , aber ich meine es wird Zeit zurück zu schlagen … in der Bibel steht ,
    “ Auge um Auge , Zahn um Zahn , was anderes versteht das Pack nicht !
    Altes Fischoel in einer Wasserpistole wirkt Wunder ….

  23. HURRA ES GIBT WIEDER PAAR MILLIONEN FÜRS AUSLAND
    Deutschland errichtet Jugendheime in Marokko !!

    Die Bundesregierung hat mit dem Aufbau von Jugendheimen in Marokko begonnen, in denen auch abgeschobene unbegleitete Minderjährige betreut werden sollen. Deutschland bemühe sich derzeit „um einen integrierten Ansatz bei der Rückkehr und Reintegration unbegleiteter Minderjähriger nach Marokko“, teilte das Bundesinnenministerium der „Welt am Sonntag“ mit.
    In den letzten Jahren wurde kein einziger unbegleiteter Migrant nach Hause gebracht !!!
    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/deutschland-errichtet-jugendheime-in-marokko-a2303161.html

  24. Das Weltbild der zwei Schreihälse………. echte Schenkelklopfer!
    Und wegen PEGIDA werden so viele Polizisten gebraucht? Der Lacher des Monats. Wegen PEGIDA wird nicht ein Polizist benötigt! Warum auch?

  25. Interessante Frage die der beratungsresistente Intelligenzallergiker im Video stellte: „Findest du es geil wenn die Leute im Mittelmeer verrecken“.

    Die Gegenfrage hätte gelautet: „Findest du es geil, wenn Menschen mit falschen Versprechungen den Tod gelockt werden?“

  26. Es ist ein Irrtum. Nicht die Linken sind gestört. Nein die Pegidianer sind gestört. Jedenfalls hat das vorhin eine DLF-Moderatorin so erklärt. Denn so der Beweis: angeblich sehen Pegidianer die deutsche Identität bedroht (aus Angst vor fremden Kulturen). Und das obwohl jetzt Weihnachten gefeiert werde. Wie kann da unsere Kultur bedroht sein wenn wir Weihnachten feinern? Sollte man doch mal drüber nachdenken.

  27. @Martha 23. Dezember 2017 at 23:49

    Werte @Martha, Sie werden mir bestimmt eine Wahlkampfveranstaltung der Merkel nennen können, wo PEGIDA mit einer staatsfinanzierten Punk-Band-Bühne oder vergleichbarem Equipment gestört haben soll. Nein? Können Sie also nicht. Nun, dann dürfen Sie den Begriff „verlogen“ gewissermaßen als sehr persönliches Weihnachtsgeschenk behalten. Passt einfach gut.

    Und wissen Sie, was ich bei grünlinken Gewerkschafts/Amtskirchen- und Altparteisöldnern wirklich bigott finde? Was ich an den staatsfinanzierten und faschismusschwarz vermummten Antifa-Schlägern wirklich abstoßend verlogen empfinde? Wenn kürzlich in Berlin vor dem Brandenburger Tor unentwegt antisemitische Parolen gebrüllt und Israelfahnen verbrannt werden. Von mohammedanischen Hass-Horden. Die von Merkels Bande und den korrupten Asylgewinnlern (ja auch die Amtskirchen, Martha!) hereingeholt worden sind. Wenn eine CDU-Kanzlerin von Staatsräson faselt und ihr Außenminister von der ach so weltoffenen SPD in der UNO dann GEGEN das Recht Israels auf eine Hauptstadt stimmt. Aber PEGIDA, welche friedlich demonstriert, mit der Nazikeule zu kommen: Das ist bigott!

  28. Erinnert an die Schafe aus Orwells „Farm der Tiere“ die nichts tun als gegnerische Redner monoton niederzublöken:

    „Vierbeiner gut, Zweibeiner schlecht!“
    „Vierbeiner gut, Zweibeiner schlecht!“
    „Vierbeiner gut, Zweibeiner schlecht!“

  29. Obiges Video widerlegt meines Erachtens wieder glänzend die manchmal gehörte Aussage, dass die PEGIDA-Spaziergänge nichts bringen würden. Man bedenke, was dort bei den als Gegendemonstranten getarnten Brüllköppen für Gehaltsklassen, Steuergeldfresser, Asylmillionäre versammelt stehen. Beauftragte von Gewerkschaften, Amtskirchen, Altparteien, Schlepperbanden. Systemfinanzierte Demokratiegegner. Sogar eine Krawallband mit Staatskünstlern von Merkels Gnaden ließ man aufspielen auf fester Bühneninstallation.
    Wegen 40 Patrioten!

    Wenn nur in jeder größeren Stadt Deutschlands zeitgleich so viele Mitbürger jeweils auf die Straßen gingen, legte man das gesamte Linksspektrum lahm. So viele Brüllköppe könnten die gar zusammenkarren, nicht mal mit dem Demogeld von 25 Euro/Stunde.

    @INGRES 24. Dezember 2017 at 09:16
    Sollten der DLF-Moderatorin etwa all die Merkelpoller neuerdings auf den deutschen Weihnachtsmärkten entgangen sein? Und das bei einer Milliarden-Demokratieabgabe für den Staatsfunk und einer Hoch!-Hoch!-Hoch!-Qualitätspresse? 🙂

  30. Argumente haben diese Pappnasen von den Anti (Arschgesichtigen Neurotischen Troll Idioten)-Faschisten keine. Deshalb hilft nur, wie bei einem verärgerten Kleinkind, Krach und Lärm. Sie zeigen damit ihr geistiges Potenzial.

  31. Am Freitagabend konnte ich nur gegen Ende wenigstens beim Livestream dabei sein. Sah auch einen Ausschnitt von dem infernalischen Lärm. Ich wäre so gern bei euch gewesen, als Verstärkung mit meinen Mistreitern, aber es war nun mal leider nicht möglich. So war ich, waren wir, wenigstens mit dem Herzen bei euch. Die Worte von Gernot Tegetmeyer bei dem Weihnachtssingen von PEGIDA Dresden wirken bis heute noch nach. Lieber Gernot, bitte denke daran. Du stehst nicht allein. 40 Aufrechte am Freitag in Fürth. Sicher, es hätten mehr sein dürfen. Aber Du hast Tausende Gleichgesinnte in ganz Deutschland. Du hast die Aufklärungsarbeit schon weit vor PEGIDA begonnen. Dafür gebührt Dir ein aufrechtes Dankeschön. Das ist die höhere Gerechtigkeit des Universums. Das Gute kommt immer verstärkt zurück. Von Mitmenschen, denen Du noch gar nicht direkt persönlich begegnen konntest. Desgleichen mein herzliches Dankeschön an den Michael Stürzenberger.

    Liebes Team von PI-News. Vielen Dank für eure ausgezeichnete Arbeit und ich wünsche euch und euren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest. Unsere Heimat, die deutsche Heimat, wir stehen gemeinsam dafür ein – Wir sind das Volk!

  32. Das ist die geistig moralische Auseinandersetzung mit andersdenkenden! Entzückend!

    Wir sollten uns diese Art Gesinnungsterror genau merken und zu gegebener Zeit die entsprechenden historischen Parallelen aufzeigen.

  33. Wie sieht das eigentlich so rein „demokratisch“ damit aus, wenn die angemeldete Demo und Demonstrationsfreiheit (also die von PEGIDA) gestört wird- noch dazu professionell mit Band und Lautsprechern? Waren die Gegner etwa auch „angemeldet“ bzw hatten sie eine Lizenz für Musikveranstaltung im öffentlichen Raum?

  34. Nachtrag zum Kommentar 12:10 Uhr
    Es sollte natürlich nicht „Mist…“, sondern „Mitstreitern“ heißen, aber irgend so ein Weihnachtswichtel hat mir da wieder die Tastatur verwickelt – habe gerade von einem PEGIDA-Kumpel die Frage gekriegt, ob da ein freudscher Versprecher/Verschreiber vorliegen könnte… 🙂
    Ein frohes Weihnachtsfest wünsche ich natürlich auch an alle Mitkommentatoren und Mit-Leser!

  35. “ . Sogar eine Krawallband mit Staatskünstlern von Merkels Gnaden ließ man aufspielen auf fester Bühneninstallation.
    Wegen 40 Patrioten!“
    *************************
    Getroffene Hunde machen Krach! Krach proportional zur Trefferquote!
    Klasse!

  36. Mit solchen Äußerungen, wie der Linke es verdeutlichte, steht erneut ein Beweis in der Öffentlichkeit, daß diese Sippschaft ebensoviel brauchbares Hirn besitzt, wie ein toter Spatz. Dieser Laffe kennt den Begriff ARBEIT sicher nur von der Zeitung. Was dieser Begriff bedeutet, kann dieses Würstchen eh noch nicht deuten. Der muß erst mal seine Beine auf den Boden der Realität bringen. Vielleicht wächst dann der Erkenntnisgewinn zur Arbeit, oder er muß sein Futter selbst erarbeiten.

  37. Demos_1 24. Dezember 2017 at 12:06

    Argumente haben diese Pappnasen von den Anti (Arschgesichtigen Neurotischen Troll Idioten)-Faschisten keine. Deshalb hilft nur, wie bei einem verärgerten Kleinkind, Krach und Lärm. Sie zeigen damit ihr geistiges Potenzial.

    VOLLTREFFER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  38. Hoecke_wird_Kanzler 23. Dezember 2017 at 23:56

    Die Linken im Video sind sowas von ehrlos und dämlich. Sie haben das Stockholm-Syndrom und machen den Kniefall vor den Bereicherern, die sie irgendwann zur Hölle jagen werden.

    —-
    Ich fürchte fast, daß einige von ihnen tatsächlich von derart psychpathischem Haß auf Deutschland bzw. dessen wahres Volk getrieben sind, daß sie sich freiwillig als Auxiliares dem Islam unterwerfen werden und rücksichtslos mitschlachten.

  39. “ angeblich sehen Pegidianer die deutsche Identität bedroht “
    ****************
    Wieso „angeblich“?!
    Die Schlange Özoguz hat es uns doch sogar ins Poesiealbum geschrieben und bestätigt, dass die Bedrohung bereits erfolgreich war und unsere Kultur vernichtet hat!

  40. „motsognir 24. Dezember 2017 at 00:36
    nächstes mal gescheiten Verstärker und Endstufe mitnehmen, paar Teufelboxen anschließen, dann können die quacken was sie wollen ?“

    Wir haben natürlich Lärmauflage – max. 85 db und deren Einhaltung wird auch immer wieder gerne gemessen.
    Da hält sich die Polizei gerne an die Auflagen der Stadt.

  41. Interessanter Weise spricht von diesen Fürther Gegendemonstranten anscheinend Niemand Fränkisch . Könnten Berufsdemonstrierer sein vom DGB oder so heran gekarrt .

  42. Das Verhalten der links-grünen Phonetiker-Faschisten ist vergleibar einem kleinen Kind, das sich die Ohren zuhält und schreit, wenn ihm etwas erklärt wird.
    Ab, zum Psychiater!

  43. plakatierer1 24. Dezember 2017 at 06:46

    Interessante Frage die der beratungsresistente Intelligenzallergiker im Video stellte: „Findest du es geil wenn die Leute im Mittelmeer verrecken“.

    Die Gegenfrage hätte gelautet: „Findest du es geil, wenn Menschen mit falschen Versprechungen den Tod gelockt werden?“

    Darauf hätte ich einsilbig mit „Nö“ geantwortet und gewartet, was passiert.
    Allefalls noch nachgefragt: „Wieso“?

  44. Die Linken und deren Anhänger wie man an den vielen Beispielen sieht , sind nur Vollidioten und sollten lieber die Nasen in die Geschichtsbücher stecken.

  45. ‚Wer fanatisch auf eine Gitarre eindrischt, um den Gegner mundtot zu machen, ist nicht mehr weit davon entfernt, auf den Kontrahenten direkt einzuschlagen. ‚
    diesen Eindruck hatten wie auch von den Gegen’demonstranten‘ bei der demo-fuer-alle. Der totalitäre Abschaum hätte uns abgeschlachtet, hätte man es ihnen gestattet.

  46. Bis min. 4 hab ich mir das Video angesehen, in dem Stürzenberger mit den zwei Männern redet.

    Was ist das bitte? Diese Männer …. stellen zb eine Frage, die aber eigentlich nur eine Beleidigung sein soll (du findest es geil, dass Menschen im Mittelmeer ertrinken? ( Klar, findet man doch einfach mal. Superaktion. Natürlich. Wie kann man so eine oberbescheuerte Frage überhaupt stellen? Sollte man zurück fragen, ob er es geil findet, dass Maria Ladenburger ersäuft wurde? )) und wenn Stürzenberger anfängt zu reden , kommt direkt etwas Neues.

    So ist es bei FB auch immer. Tun sich zusammen und kommen von einem zum Anderen. Einfach mal losschwallen.
    Dabei müsste man über einen Satz allein schon eine ewig lange Diskussion führen. Zb über Nationalsozialismus/Islam, Mittelmeer etc.

    Aber die hauen bloß mit ihren ewigen gleichen Phrasen umher.

    Merken die nicht langsam mal, wie unsexy das ist. Weil es strohdoof ist, einfach. Das kann man nicht mehr hören. Nicht zwei Jahre denselben Scheiss. Nicht, wenn der Scheiß etliche Male erklärt wurde und auch solche Männer das mitbekommen haben sollten.

    Wir sind doch keine Feinde, meine Güte. Warum können die Pegida nicht demonstrieren lassen? Was nimmt ihnen Pegida weg? Wovor haben die Angst?
    Die sehen doch, dass Pegida geächtet wird vom System. Und dann stellen sie sich noch systemkonform auf dieselbe Seite.
    Erwachsene Männer.
    Kriegen die dafür bezahlt?
    Anders kann es nicht sein.
    Oder unendlich eklige Schleimscheißer einfach. Frau Merkel, Frau Merkel, guck mal…..
    Ehrlich….ich verstehe es nicht.

  47. Gesetz und Bürgerrechte sowie Verfassung sind eine prima Sache.
    Wenn sie nur für bestimmte Gruppen gelten, kann man es vergessen.

    Die modernen Sozialfaschisten(SPD) an der Spitze der Stadt Nürnberg haben es raus, und landen wieder beim Tugenterror eines Robespierre.

  48. Stürzenbergers Einsatz in allen Ehren, doch was bringt es den, mit solchen Unwissenden; die noch nicht einmal diskussionsfähig sind zu diskutieren ?? Solche Auseinandersetzungen frußtieren mich ungemein, spiegeln sie doch die Blödheit der meißt hier im Lande lebenden wieder. Ein Kampf gegen Windmühlen. Ich versuche, in meinem kleinen Biotop schon lang nicht mehr überzeugen zu wollen. Ich trenne mich einfach von ehemals beste Freunde oder sie von mir. Schmerzhaft und Entäuschend. Die Folge-irgendwann stehst du allein auf weiter Flur. Zum Glück habe ich meinen „Junge Freiheit Leserstammtisch“. Trotzdem, nur ein kleiner Trost.

  49. Es gibt nicht nur linksgestörten Lärmterror, nein auch türkischen Lärmterror. Gestern am heiligen Abend, eine türkische Hochzeitsgesellschaft (?) terrorisiert hupend und warnblinkend den Berliner Kurfürstendamm. Ordnungsmacht? Fehlanzeige! So soll sich mal ein Deutscher verhalten! Die Verkehrsordnung scheint nur für Deutsche zu gelten. Und über alles thront ein unfähiger Berliner Polizeipräsident, der nichts auf die Reihe bekommt!

  50. ich frage mich immer wieder, warum im Westen so wenig zu PEGIDA gehen. Sin die zu faul, oder geht es denen noch zu gut? So blöd kann man doch nicht sein, daß man die Gefahr nicht erkennt. Es müssen doch dort auch Menschen sein, welche nicht um ihren Job bei der öffentlichen Hand bangen brauchen.
    DRESDEN ZEIGT WIE ES GEHT!

Comments are closed.