Print Friendly, PDF & Email

Der unabhängige Expertenkreis Antisemitismus hat im Auftrag des Bundestages antisemitisch motivierte Straftaten untersucht und dazu Juden in Deutschland über die Personen, die sie angegriffen haben befragt. Dabei wurden Moslems am häufigsten genannt, das berichtet Beatrix von Storch (AfD) am 18. Januar im Bundestag und nimmt den Bericht zur umfassenden Kritik, u.a. über die in polizeilichen Statistiken falsch oder gar nicht dargestellten Hintergründe solcher Angriffe, zum Anlass.

Die Rede im Wortlaut:

Herr Präsident, meine sehr geehrten Damen und Herren. Antisemitismus in jeder Form ist eine Schande. Und Antisemitismus ist ein Angriff auf unsere jüdischen Bürger, es ist ein Angriff auf die Grundlagen unserer westlichen Zivilisation. Diese Zivilisation steht auf einem jüdisch-christlichen Fundament.

Der vorliegende Antrag betont richtigerweise, dass es Antisemitismus in allen politischen Lagern zu finden gibt. Wir in Deutschland haben aufgrund unserer Geschichte eine ganz besondere Verantwortung, und zu dieser bekennen wir uns ausdrücklich.

Zu unserer besonderen Verantwortung gehört es aber auch, vor der neuen Qualität antisemitischer Angriffe in Westeuropa nicht die Augen zu verschließen. Hilfreich ist dazu der zweite Bericht des unabhängigen Expertenkreises Antisemitismus. Im Auftrag des Bundestages hat dieser Kreis antisemitisch motivierte Straftaten untersucht und dazu Juden in Deutschland befragt.

Ich zitiere: „Gefragt „Was war das für eine Person, von der die Tat ausging“, wird die Kategorie „eine muslimische Person“ weitaus am häufigsten genannt, gefolgt von „mir unbekannt“. Erst dann folgen in gleicher Quantität linksextreme und rechtsextreme Personen.“

Dass polizeiliche Statistiken das nicht abbilden, mag ein Beispiel aus Berlin vom 25. Juli 2014 erklären:

Nationalsozialistische Parolen der schiitischen Hisbollah gegen Träger von Israel-Fahnen am Rande des Al-Quds-Marsches wurden in der PMK-rechts, also als „rechtsextrem“ erfasst. Meine Damen und Herren, machen wir uns ehrlich: Statistiken, die Straftaten islamischer Terrormilizen als „rechte Kriminalität“ erfassen, sind unbrauchbar. Sie verschleiern, aber irgendwann holt die Realität einen ein.

In Frankreich z.B. ist die Realität schon eine andere: Seit dem Jahr 2006 sind insgesamt 40.000 Juden aus Frankreich allein nach Israel „ausgewandert“. Sie sind geflohen vor Terror und den tagtäglichen Übergriffen und Bedrohungen. Das sind Flüchtlinge, über die niemand spricht — weil sie vor Muslimen flüchten. Das ist die Gegenwart in Frankreich. […] Die AfD wird mit ganzer Kraft dafür kämpfen, dass das nicht die Zukunft in Deutschland sein wird. Es sind natürlich nicht alle Muslime, von denen dieser Terror gegen Juden und Andersgläubige ausgeht, aber es sind bei weitem zu viele. Wenn in Deutschland Israelfahnen verbrannt werden, […] oder jüdische Schüler von ihren Mitschülern gemobbt werden, wenn jüdische Bürger sich davor fürchten müssen, die Kippa öffentlich zu tragen oder Einrichtungen von der Polizei bewacht werden müssen, ist nicht hinnehmbar. Aber es geht ja auch anders:

Ich war als EU-Abgeordnete im letzten Mai in Ungarn. Da habe ich ein jüdisches Zentrum besucht. Das musste nicht von der Polizei geschützt werden. Die Türen standen offen. Die Kinder spielten auf der Straße — die Jungs trugen Kippa. Victor Orban will, dass das so bleibt. Das erklärt auch seine Haltung in der Flüchtlingsfrage. Er hat eine Null-Toleranz-Politik gegen Antisemitismus angekündigt und deswegen erhält Ungarn auch die Unterstützung von Israel.

Der Politikwissenschaftler Bassam Tibi, der unter anderem am Center for Advanced Holocaust Studies in Washington D. C tätig war, nannte in einem Beitrag für den „Cicero“ den heutigen islamischen Judenhass die „stärkste Spielart des totalitären Antisemitismus im 21. Jahrhundert.“

Davon findet sich in dem vorliegenden Antrag leider nichts. Der Islam ist der Elefant im Raum. Und wir sehen ihn alle trotzdem. Sie nennen ihn Zuwanderung — oder heute — [wie] Herr Kauder und auch Frau Griese [gesagt haben]: „Menschen aus anderen Kulturkreisen, Nordafrika und dem Nahen Osten“. — Aber wir sehen den Elefanten im Raum.

Aber es gibt eine Reihe von Punkten in dem Antrag, die diese Mängel aufwiegen. Insbesondere die Verschärfung des Aufenthaltsrechts ist ein wichtiger Punkt. Es ist höchste Zeit, dass die Hasspredigten gegen Juden, aber auch gegen Christen und sogenannte Ungläubige zu einem besonders schwerwiegenden Ausweisungsgrund führen. Das ist gut, und das ist richtig. Es wird der AfD darum gehen, dass dann aber auch konsequent abgeschoben wird. Und das nicht nur bei Asylbewerbern, sondern auch z.B. bei Imamen, die schon länger hier Hass predigen. Außerdem begrüßen wir sehr, dass bei antisemitischen Straftaten die Tätermotivation in Zukunft erfasst werden soll. Die Hisbollah gehört nicht in die PMK „rechts“.

Jüdisches Leben und jüdische Tradition gehören zu Deutschland. Es hat immer zu Deutschland gehört. Es ist ein wichtiger Teil unseres kulturellen Erbes. Das müssen wir vor Angriffen schützen. Und dazu gibt es keine zwei Meinungen.

148 KOMMENTARE

  1. Ja, die Rede war super!
    Studienabbrecherin Göring-Eckardt konterte prompt aggressiv und plump!
    Das diese Grünentussis immer so ausrasten und so toben!

    Na ja, eben unter vögxxlt! Wer so aussieht!

  2. Und nun, rotgrüne Völkermörder?

    Das soll die Bundestagsrede einer Abgeordneten einer „Nazi-Partei“ gewesen sein?

    Ihr linksgrünen Nichtsnutze kommt nun in arge Argumentationsnöte, oder?

    Ihr linksgrünen Völkermörder habt den Islam zur Zerstörung unserer Zivilisation eingeladen und der Islam hat diese Einladung gerne angenommen und Mia Valentin und Maria Ladenburger sind nun tot und gerade wird Malvina Ewering geholznert!

    In Wirklichkeit seid Ihr linksgrünen Nichtsnutze pädophile Nazis!

    2020 – Kölner Dom wird StudienabbrecherIn-Claudia-Fatima-Roth-Genozidmoschee!

  3. Längst überfällige Rede. Großartig, Frau von Storch. Das Beispiel Frankreich muss in Deutschland endlich ein lautes Thema werden. Interessant auch die letzten Sekunden des Videos in der Aufblende. Nur die Fraktion der AfD zollt dieser einwandfreien Rede Beifall.

  4. In DDR 2 wurde behauptet 95% der Angriffe kämen von rechts, also sozusagen der AfD. Die grenzdebile KGE durfte dann auch gegen die AfD und Höcke hetzen.

  5. Ganz gut…aber ich glaube nicht das man gegen Dummheit, Raffgier und Extremismus ankämpfen kann….aber wenigstens versucht es jemand…

  6. Aktuelle Kamera meldet gerade

    Ein gemeinsamer Antrag von SPD, CDU, FDP und Grüne wurde angenommen

    Das große Blockflötenorchester des Bundestages

    Und was steht in diesem „gemeinsamen Antrag“?

    Die meisten antisemitischen Straftaten werden von Rechtsextremen begannen

  7. Ja, wenn man nicht ganz auf den Kopf gefallen ist, ist es eine Kindergartenübung das verrottetste System aller Zeiten bloßzustellen. Leider schaffen die AfD-le das in Talks nicht.
    Und man darf nicht vergessen, dass dieses System abgrundtief verrottet ist. Was also hat es in Hinterhand und wozu ist es bereit? Das ist die Unbekannte. Ein Bekannter von mit meint es sei zu schwach, einen echten Terrorstaat aufzubauen.

  8. Ihre Rednerin Beatrix von Storch lässt keinen Zweifel daran, dass die Partei genau zu wissen meint, wo Antisemitismus zu finden sei und wo man besser nicht nach ihm suchen sollte. Opfer antisemitischer Angriffe sagten meist aus, die Angreifer seien mutmaßlich Muslime. Zudem seien Links- und Rechtsextreme gleichermaßen in der Statistik vertreten, behauptet sie. „Natürlich“, fügt sie relativierend hinzu, „sind nicht alle Täter Muslime. Aber es sind zu viele“. Den in den eigenen Reihen geduldeten Antisemitismus selbstkritisch anzusprechen, verpasst von Storch.

    Dass derartige Positionen in der AfD geduldet werden, ist zweifellos ein Problem und diskussionswürdig. Das Thema dieser Bundestagssitzung ist es jedoch nicht. Die nachfolgenden Redner arbeiteten sich an Von Storchs Rede ab. Und vergeben kostbare Redezeit, in der über ein Problem hätte gesprochen werden können, das ein gesellschaftliches ist – und nicht nur eines der AfD.

    Die AfD wirkt. Gut gemacht, BvS.

    https://www.n-tv.de/politik/Antisemitismus-aber-nicht-bei-uns-article20239427.html

  9. ein Gewerkschaftstyp vom DGB hat ja mal den „Selbstversuch“ getätigt….

    https://www.crash-news.com/2014/08/15/todesangst-nach-selbstversuch-israel-fahne-lehrt-berliner-das-fuerchten/

    und aktuell fordern die Altparteien einen Antisemitischen-Beauftragten…..und holen zeitgleich die Orc’s gegen die Juden ins Land….

    einfach nur unfassbar…….

    genau wie letztens am BRBTOR die Polizei bei der J-Hetze danebenstand und Hitlergrüsse,J ins Gas und J Fahnenverbrennung seelenruhig zusah !!!

  10. Ist schon echt komisch. Während unsere Politik Elite uns den zweiten Weltkrieg ständig unter die Nase reibt, und wir uns gefälligst dafür in Grund und Boden schämen sollen, obwohl wir keinerlei Schuld daran haben. Lässt man Muslime hier mit Schildern demonstrieren auf denen Juden ins Gas steht. Man übt auch keinerlei Kritik daran, stattdessen setzt sich jemand wie Maas noch mit denen in einer Moschee zusammen. Man lädt Hassprediger zu Gedenkfeiern von Opfern eines muslimischen Attentat.

  11. Die AfD hat dem gemeinsamen Antrag von SPD, CDU, FDP und Grünen zum Thema Antisemitismus übrigens zugestimmt. Besser so. Man stelle sich rein medial betrachtet vor sie hätte dies nicht getan.

  12. GRÜNE Lügenschlampe Kathrin-Göring Eckardt betreibt im Bundestag übele Nachrede gegen Björn Höcke

    Sie behauptete vor einem Millionenpublikum, Björn Höcke hätte das Holocaust Mahnmal verunglimpft, dabei hat Björn Höcke, dass Mahnmal aber nur als Mahnmal der Schande bezeichnet, weil es auf die Schande der Nazis hinweist – Björn Höcke hat niemals geäußert, dass das Holocaust Mahnmal eine Schande sei, so wie es von der Berufslügnerin Kathrin-Göring Eckardt in der für ihren Charakter typisch schmutzigen Art und Weise behaupet wird.

    <Man sollte dieses verlogene, meineidige Drecksstück ohne Lebensleistung, aber mit parasitärer antideutscher Biografie, wegen übler Nachrede anzeigen!

  13. Der tödliche Raubüberfall in einer Wohnung in Ulm, über den ich vor kurzem berichtete, ist nun aufgeklärt.

    Es war ein Ehepaar aus Georgien und Russland, die Frau arbeitet wohl als Haushaltshilfe beim Opfer.

    Dazu passt

    http://www.pi-news.net/2016/06/visafreiheit-fuer-einbrecherbanden-aus-georgien

    Aber wie sagt Merkel: „Offenheit wird uns mehr Sicherheit bringen als Abschottung“ 🙄

    @Mod: Das wäre in dem Kontext zu dem Artikel aus 2016 fast eine Meldung wert.

    Ja danke Merkel, wieder eine Toter auf dem Konto.

    https://www.swp.de/suedwesten/staedte/ulm/mord-am-eselsberg-steht-vor-aufklaerung-24565110.html

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Merkel abgesetzt werden muss.

  14. Megastar 18. Januar 2018 at 20:14

    OT
    Josephine Ortleb (SPD): „Wirft AfD vor, dass Frauen Kinder bekommen können“ (18.01.2018)

    https://www.youtube.com/watch?v=0nHrT3rYYKs

    In seiner ersten Bundestagsrede sprach Gottfried Curio (AfD) davon, dass die Deutschen wieder mehr Kinder bekommen sollten. Es ging ein betroffenes Raunen durch den Bundestag.

    Diese Szene hat sich bei mir ins Langzeitgedächtnis eingebrannt. Oder eher „diese Perversität“.

  15. CDU – Lügenkauder zeigt sich erstaunt darüber, dass es in Deutschland immer noch Antisemitismus gibt .

    Da hat unser kleiner Lügenvolker, und Merkelkriecher aber etwas gehörig falsch verstanden, wahrscheinlich bewusst falsch verstanden, denn es gibt Anti-Semitismus nicht immer noch, sondern schon wieder – denn Angela Merkel hat Millionen der schlimmsten Judenhasser nach Deutschland hinein gelassen, die dem Nahen Osten entsprugen sind .

    Alleine für den Import judenhassender Muslime die wir mit unsren Steuergeldern durchfüttern müssen, gehört Angela Merkel aus dem Amt gejagt.

  16. Leider ist es so, daß jüdische Interessenvertreter immer
    noch DEN FALSCHEN ANFÄNGEN WEHREN und lieber
    beim AUFSTAND DER ANSTÄNDIGEN mittanzen.
    Das erinnert an einen Streckenposten der Eisenbahn,
    der hochkonzentriert in die falsche Richtung schaut
    und dabei nicht mitbekommt, daß er von hinten
    überrollt wird.
    Und man möge es mir glauben :
    Ich bin schon paar Jährchen unterwegs, aber mir ist
    in meinem ganzen Leben noch nie ein als solcher
    verifizierbarer NAAAHTZIEH begegnet.
    Und wir reden nicht von der Lüneburger Heide,
    sondern von einer Halbemillion – Stadt.

  17. Bravo Frau von Storch.
    Und unsere AfD ist wie immer mit fast voller Kapelle da.
    Komisch das fast nur AfD Abgeordnete klatschen.
    Da holen diese Altparteien den Islam Abschaum nach Deutschland und dann wundern die sich das die Moslems
    gegen Juden hetzen.
    Fahrt mal in den nahen oder mittleren Osten, da ist der Judenhass so populär. Ich hab das als deutscher Staatbürger in Abu Dhabi selbst miterlebt.

  18. Cendrillon 18. Januar 2018 at 20:07
    […]
    Und was steht in diesem „gemeinsamen Antrag“?

    Die meisten antisemitischen Straftaten werden von Rechtsextremen begangen

    Das erinnert an Stalins Verhaftungswellen, die von ihm nicht etwa angeordnet wurden, weil es die Vergehen gab, sondern weil er Resultate sehen wollte und die man ihm lieferte.

  19. Jens Eits 18. Januar 2018 at 20:25
    Alte Omas, Rollstuhlfahrerinnen, Kinder, Ziegen, Esel, Schafe
    …und nun auch Männer mittleren Alters !!!
    Den Ficklingen steht die Milch bis zum Rand !!!!!
    51-Jähriger missbraucht:
    Zwei Asylbewerber sitzen in Haft

    Sorry, aber: was ist das für ein “MANN“ ???
    wenn das zwei Inzucht-Afghanen bei mir versuchen würden, hätten die eingetretene Kauleisten.

  20. Für diese warmen, kuscheligen Phrasen gibt es bestimmt wieder endlos viele Preise…die aber am Problem nichts ändern…wie üblich…so ist das wenn man in einer gesellschaftlichen Parallelwelt lebt und hinter jedem Baum „Gespenster“ sieht….. 😉

  21. Sehr starke Rede von Beatrix von Storch. Der Antisemitismus muss schonungslos analysiert und dsikutiert werden. Die Verlogenheit muslimischen Antisemitismus als rechten Antisemitismus umzuettiketieren beseitigt dieses Problem nicht. Im Gegenteil, wird es nicht thematisiert wächst der muslimische Antisemitismus wie man in Frankreich sehen kann.

    Vielen Dank Frau von Storch.
    AfD: Bitte mehr von diesen flammenden Reden gegen den Antisemitismus die kein Blatt vor den Mund nimmt und Roß und Reiter nennt!

  22. es gäbe nicht diese Wortmeldung wäre die AfD nicht im BT und aus genau diesem Grund habe ich mit zwei deutliche Kreuzen die AfD gewählt, ja, die Frau von Storch gefällt mir immer mehr, Zitat von Storch,

    … jüdisches Leben u. jüdische Tradition gehören zu Deutschland, das hat immer zu Deutschland gehört das ist ein wichtiger Teil unseres kulturellen Erbes, dass müssen wir immer vor Angriffen schützen und dazu gibt es keine zwei Meinungen…u.s.w.

    der Meinung bin ich ebenso, aber nach genau diesem Satz der Frau von Storch sieht man keinen von den anwesenden politischen Heuchlern der anderen Parteien im BT klatschen, die sich noch vor Monaten über die Höcke Äußerung ( Stichwort “ Mahnmal… “ ) andauernd lautstark beschwerten, möchte mal wissen, was der Zentralrat der Juden in Deutschland ( ZdJ) dazu sagt

  23. Jens Eits 18. Januar 2018 at 20:25

    Wenn erst die 92jährige Oma im Rahmen des Familiennachzugs anreisen kann, kommt so etwas nicht mehr vor!

  24. Berlinzentrale 18. Januar 2018 at 20:15 ?Jetzt in Phoenix?„Der Wohlstandsreport“?

    Cendrillon 18. Januar 2018 at 20:16 ?Und jetzt auf 3SAT
    „Wunderwerk Penis“

    ??
    Och menno.

    Wann kommt denn endlich wieder was über Adolf, dem Führerbunker, Eva und Blondi?

  25. Frau_In KGE hat heute mit einem Redebeitrag im Bundestag bewiesen, daß sie anstatt eines Gehirns ein trockenes Brötchen in ihrem Kopf spazieren trägt.

  26. Die Wahrheit – insbesondere die Flucht von Juden aus Frankreich – wurde korrekt thematisiert.
    Doch ! Frau Storch redet viel zu schnell. Dadurch entstehen auch Flüchtigkeitsfehler. Zudem sie auffällig viel ablesen muß und die freie Rede hier nicht so beherrscht.
    Die fehlende Redezeit derartig durch rappeln zu ersetzen, ist ein Fehler. Denn gerade die dramatische Aussage über die Flucht von Juden aus Frankreich (vor Moslems) und Angriffe auf Juden in Deutschland (wo die Anzahl der Angriffe von Linken und Rechten gleich ist, aber durch die Attacken von Moslem in den Schatten gestellt werden) hätten viel deutlicher hervorgebracht werden müssen.
    Gute Redner – auch in Diskussionsrunden – reden langsam (mit gezielten Pausen) und lassen sich nicht aus der Ruhe bringen.
    Nicht dass der Herr Schulz besser rüberkommt oder gar ein Sigmar Gabriel. Selbst unsere Bundeskanzlerin kommt dank ihrer fehlenden Ausstrahlungskraft und der leeren Worthülsen schlecht herüber. Wohl nich nicht schlecht genug, ansonsten würde vielen Bundesdeppen sie nicht wählen. Doch gibt es im Bundestag Abgeordnete, die deutlich freier und besser ihre Meinung vortragen.
    Arbeitet auch bitte daran. Denn die Rede hat politischen Sprengstoff enthalten. Wenn dieser rednerisch kritisch platziert worden wäre, hätte man auch gewisse Reaktionen erhalten.

  27. Nationalsozialistische Parolen der schiitischen Hisbollah gegen Träger von Israel-Fahnen am Rande des Al-Quds-Marsches wurden in der PMK-rechts, also als „rechtsextrem“ erfasst.

    „Traue keiner Statistik, die Du nicht selber gefälscht hast“

  28. Ich geißel vor allem den islamischen Deutschenhass in Deutschland, genauso geißel ich den Deutschenhass des Zentralrats d. Juden in Deutschland, ich geißel den Hass der deutschen politisch-medialen Kaste auf ihr eigenes Volk, ich geißel jeden deutschen Bonzen der sich scheinbar zu fein dafür ist, seinem eigenen Volk in dunkler Stunde zur Seite zu stehen. Desweiteren geißel ich jeden Antifa Stasi Spitzel und allgemein jeden der meint, das deutsche Volk unten halten zu müssen. Otto Normalbürger, die sich selbst geißeln brauch ich nicht zu geißeln, das tun die ja leider eh tagein tagaus.

  29. Und mich wundert auch, daß der sogenannte
    UMGANG mit der AfD inklusive aller
    SONDERBEHANDLUNGEN wie
    AUSGRENZUNG STIGMATISIERUNG DIFFAMIERUNG
    bei der jüdischen Gemeinde keine Irritationen
    auslöst.
    Wie z.B. bei Guido Reil (Ex – Spd – Ratsherr, jetzt AfD)
    der keinen Empfanger für eine wohltätige Spende
    fand, weil :
    VON RÄÄÄCHTEN NIMMT MAN KEIN GELD

    https://www.derwesten.de/staedte/essen/nord-west-borbeck/karnaper-martinszug-spende-von-afd-politiker-loest-kaum-freude-aus-id12060347.html

    Werter Zentralrat,
    kommt ihnen das nicht alles bekannt vor?

  30. Vielen Dank Frau von Storch, alles auf den Punkt !

    An den Reaktionen schön zu hören, daß die ewig gestrig- SSozialistischen „Hunde“ immer an der Stelle“ bellen, wo es weh tut.

  31. ALI BABA und die 4 Zecken 18. Januar 2018 at 20:08

    Hat diese Parteifunktionärin eigentlich nichts anderes zu tun, sich über genau DIE Belange zu kümmern, welche unserem Volk nicht dienlich sind.
    ———
    Ich finde das recht geschickt. Was ist denn einfacher, augenfälliger und logischer, als das seit Jahrzehnten installierte Vehikel „Antisemitismus“ auszuspielen -da zuckt doch jeder Einheimische automatisch nach Pawlow-Manier zusammen- und zu benennen, wer für Eskalation verantwortlich ist? Genau der Feind -Islam-, der uns als Laus im Pelz sitzt. Da sieht normalerweise selbst der minder intelligente, gebildete und intelligente Bürger, daß die AfD recht hat und so Punkte sammeln kann. Absolute Zwickmühle für die Altparteien. Die werden nun Opfer ihrer beiden so extrem forcierten, aber absolut widersprüchlichen Agenden: „Antisemitismus verhindern“ und „Moslems hofieren“. Besser geht es für uns doch gar nicht. Und genau das muß nun in die Köpfe gehämmert werden.

  32. Bleibt nur zu hoffen, dass sich die AfD nicht aufreibt. Sie haben es ja nicht mit ihresgleichen zu tun. D.h., je besser die Argumente, je zwingender die Logik, je gründlicher die Recherchen, umso weniger werden es die anderen verstehen. Sie werden bellende Dumpfbacken aufbieten und sich auf die Schulter klopfen, wie sie es den Nazis wieder gegeben haben.

    Dummheit halt!

    Bin keine Politikerin. Aber was wäre eigentlich, wenn die AfD ein eigenes „Integrationsprogramm“ entwickelt. Z.B.: Geld und Unterstützung ja, aber dafür täglich 8 Std. Arbeit (Gemeinnützig, Hilfsarbeiten…). Die würden doch unser Land im Laufschritt verlassen?

    Andere Frage: Sturm auch am Mittelmeer?

  33. +++ ACHTUNG +++ GEÄNDERTER TERMIN +++ ACHTUNG +++

    Aufgrund des erwarteten Unwetters bestehen Sicherheitsbedenken, sodass die Veranstaltung heute (18. Januar 2018) nicht stattfinden kann. Den Vorhersagen nach werden Sturmböen von bis zu 100 km/h erwartet.

    Wir haben eine neue Veranstaltung angemeldet. Los geht’s nun am Sonnabend, 20. Januar 2018, um 13:30 Uhr vor dem Blechen Carré in Cottbus.

    Wir bedauern, die Demonstration so kurzfristig verschieben zu müssen. Verbreitet die Meldung bitte über Eure Kanäle, sodass auch andere informiert werden, die nicht über Facebook erreicht werden können.

  34. Cendrillon 18. Januar 2018 at 20:47
    Das Bundestagsplenum während der Antisemitismus-Debatte ist gähnend leer
    —–
    Logisch, das kann man erstens nichts dran verdienen, außerdem ist das Thema so ausgelutscht, das es auch für die öffentliche Profilierung nix mehr taugt. 🙂

  35. Ulle Schauws (B90/Grüne): „AfD instrumentalisiert den Mord von Kandel für Ihre politischen Zwecke“

    Die AfD wirkt (nicht nur im Deutschen Bundestag)

  36. Beatrix v. Storch brachte auch heute eine ebenso interessante wie fundierte Rede, die sie als eine waschechte Demokratin und Vertreterin einer Rechtsstaatlichkeit ausweist, die bei denen, die außer „Nazi, Nazi“ Geschrei längst keine Inhalte mehr darzubieten haben, höchstens noch Fassade einer ökosozialistischen Diktatur ist, die allerdings mit echter Ökologie nicht das Geringste zu tun haben dürfte als nur, daß selbige wiederum als Feigenblatt einer Politik herhalten muß, die Deutschland, zumindest als eigenständigen Nationalstaat oder das, was von ihm gerade noch übrig ist, auf jeder Ebene zerstören wird und wohl auch zerstören soll.

    Ich habe allein aufgrund des Geschreis und des an finstere Zeiten erinnernden Haßgetöses, das diese Krakeeler und „Banditen im Stehkragen“ veranstalten, nicht die geringsten Zweifel darüber, wo die verhaltensmäßigen „Nazis“ des 21. Jahrhunderts sitzen. Sie befinden sich sicherlich nicht dort, wo die AfD ihre Sitze eingenommen hat, und ihre vermeintliche „Verbundenheit mit den Juden“ ist dabei, wie wir abermals deutlich sehen, lediglich vorgeschoben, um ihre so ganz anderen, ihren „Betroffenheitsorgien“ diametral zuwiderlaufenden Pläne, die sie nicht zuletzt mit der größten moslemischen Massenansiedlung aller Zeiten verfolgen, zu verschleiern.

    Beatrix von Storch und den anderen mutigen Leuten, die ihre Haut ums eine und andere Mal zu Markte getragen und mit ihren Reden das Berliner Altparteienkartell wiederholt vorgeführt und – teilweise bis ins Detail hinein – entlarvt haben, gebührt aller Dank, wissen wir doch, daß wir endlich eine Vertretung des Volkes im Bundestag sitzen haben, dem die Inschrift „Dem Deutschen Volke“ am Reichstagsgebäude gewidmet ist – des Volkes und damit des Landes, das die anderen mehrheitlich abschaffen wollen.

  37. Shesahunter 18. Januar 2018 at 20:30
    https://www.blauenarzisse.de/npd-urteil-ein-verheerendes-signal-an-alle-patrioten/

    Unsere Richter mal wieder….

    „Ausreichend ist bereits eine Beeinträchtigung nur eines der zentralen Prinzipien (Menschenwürde, Demokratie, Rechtstaat, vgl. Rn. 556). Wie schnell dieses Merkmal erfüllt ist, liest sich wenig weiter in der Rn. 598:
    „Auch verstoßen die zentralen Prinzipien des Nationalsozialismus (Führerprinzip, ethnischer Volksbegriff (sic!), Rassismus, Antisemitismus) gegen die Menschenwürde und verletzen zugleich das Gebot gleichberechtigter Teilhabe aller Bürger am politischen Willensbildungsprozess sowie – aufgrund des Führerprinzips – den Grundsatz der Volkssouveränität.“

    Dieser Passus ist einer der fatalsten des gesamten Urteils: Er besagt nichts anderes, als dass der ethnische Volksbegriff, der längst nicht nur in der deutschen Rechten völliger Usus ist, sondern wohl auch Konsens breiter Teile der Gesellschaft ist, nach Auffassung des Bundesverfassungsgerichts gegen die Menschenwürde verstößt. Der volkstumsbezogene Vaterlandsbegriff der Deutschen Burschenschaft, der Ethnopluralismus der Identitären Bewegung, der normale Sprachgebrauch großer Teile der Bevölkerung: All das ist nun offensichtlich vom Bundesverfassungsgericht höchstrichterlich als mit der Menschenwürde nicht vereinbar eingestuft.“

  38. Jeder sieht die tägliche Folklore auf den Bahnhöfen, in den Schulen ,den Innenstädten und trotzdem stagniert die Mitgliederzahl der AfD seit Monaten bei rund 29000. 10€ Mindestbeitrag/Monat sind scheinbar schon zuviel.

    Es ist alles so erbärmlich, nicht mal das bekommt dieses Volk noch hin.

  39. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 18. Januar 2018 at 20:14
    ————————————————————————————————————————————-

    Diese Staatsschmaroxxerin Göring-Eckardt!
    Sie gehört, wie auch ihre Grünenkanzlerin Merkel, vor ein Gericht wegen Verrat an Deutschland und Europa!

  40. Die Welt schwadroniert stützt sich auf den Antisemiten Gedeon um zu beweisen, dass die AfD Antisemitismus in ihren Reihen duldet.
    Judenhass Das schwierige Verhältnis der AfD zum Antisemitismus
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article172623005/AfD-Das-schwierige-Verhaeltnis-der-Partei-zum-Antisemitismus.html

    Das sich die AfD klar von Gedeons Antisemitismus distanziert erwähnt die Welt natürlich nicht
    Gescheitertes Parteiausschlußverfahren AfD: „Gedeons Positionen sind nicht willkommen“
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/gedeons-positionen-sind-nicht-willkommen/

  41. # Megastar 18. Januar 2018 at 20:41

    OT
    Anita Schäfer (CDU/CSU): „Findet gut, wenn sich Mädchen in Männer aus anderen Kulturkreisen verlieben“ (18.01.2018)

    Mir wird schlecht wenn so eine hochbezahlte Trulla so was absondert. „Vielfalt“, „anderer Kulturkreis“, „bunt“ = Islam.
    Bezeichnend un verräterisch auch ihre Ausführung daß sich ein solcher „Mann“ an ein deutsches Mädchen ranmacht. Auf die umgekehrte Situation: Deutscher Mann, moslemische Frau kommt sie gar nicht.

    Die schaut so aus als daß sie gerne auch so einen Loverboy aus dem Morgenland hätte.

  42. Judenhass gehört nicht zu Deutschland, ebenso wenig wie Rassismus, Frauenveracht, Kinderehen, Ehrenmorde.

    Warum dann der Massenimport von Muslimen und all diesem unmenschlichen Gesindel, das sich durch Generationen hindurch nicht Richtung vollwertiger Mensch verändert?

  43. Cendrillon 18. Januar 2018 at 20:54
    https://www.youtube.com/watch?v=24PrZ3zINd0

    Ulle Schauws (B90/Grüne): „AfD instrumentalisiert den Mord von Kandel für Ihre politischen Zweck

    Jetzt kapiere ich auch, weshalb
    LÜGENPRESSE und LÜGEN – TV
    die BEREICHERER – SCHANDTATEN der KÖLNER
    SYLVESTERNACHT VERTUSCHT HABEN.
    Damit sie nicht von der AfD INSTRUMENTALISIERT
    werden konnten.
    Aber, wenn einer von der AfD zuviele Punkte in
    Flensburg hat, das kann man ruhig INSTRUMENTALISIEREN
    gelle?

  44. https://www.welt.de/politik/deutschland/article172623005/AfD-Das-schwierige-Verhaeltnis-der-Partei-zum-Antisemitismus.html

    Ja da muss man jedes einzelne Argument mühsam zusammenkratzen….. wenn man wie dieser Friede Springer-Schmierulant der AfD „Antisemitismus“ bzw. „Judenfeindichkeit“ vorwerfen will.

    Dieser Artikel hätte eigentlich ebenfalls einen FAKE-NEWS-Award verdient. Das sind FAKE-NEWS vom Allerfeinsten. Ein so dichtes Lügengewebe hätte nicht einmal eine Schwarze Witwe hinbekommen.

    https://www.galileo.tv/app/uploads/2016/01/schwarzewitwe.jpg

  45. Geraten religiöse Weltbilder aneinander gibt es früher oder später immer Mord und Totschlag, auch so eine Sache die die Multikulti-Träumer gerne verdrängen. Normalerweise gehen die sich aus den Weg, in Mitteleuropa dürfte das aber schwierig werden.

  46. Aiman A. Mazyek
    Verifizierter Account @aimanMazyek
    vor 10 Stunden:
    „Wer gegen Muslime hetzt, taugt nicht als Verteidiger gegen judenfeindlicher Angriffe. Es bleibt ein Widerspruch, gleichsam sich als Streiter gegen Antisemitismus oder pro-israelisch zu geben und dabei islamfeindlich u. rassistisch gegen Muslime u anderen Minderheiten zu agitieren“

  47. @ martinfry 18. Januar 2018 at 21:04 / Cendrillon 18. Januar 2018 at 20:54

    „…//www.youtube.com/watch?v=24PrZ3zINd0

    Ulle Schauws (B90/Grüne): „AfD instrumentalisiert den Mord von Kandel für Ihre politischen Zwecke“

    Das Instrumentalisieren von Gegebenheiten, gleich welcher, zu Zwecken der Schärfung des eigenen Profils gehört zum Geschäft einer jeden politischen Partei. Wenn es gar ums Instrumentalisieren von Mord und Totschlag geht, selbst nur von Unterstellungen desselben, dann sind diejenigen, die aus rein populistischen Gründen dies der AfD vorwerfen, allerdings ganz vorne dran, und zwar so weit vorne, daß sie bisher niemand hat überholen können.

    In der Heuchelei auch nicht, wie wir auch daran wieder gesehen haben.

  48. Haremhab 18. Januar 2018 at 20:03; Ich wollte mal vor längerer Zeit bei irgendnem Onlinedingens was kaufen, einzige Bezahlmöglichkeit nach irgendwelchen Kredikarten, dies lediglich irgendwo in Asien gibt, war Bitcoin. Nur um an diese Dinger ranzukommen wär ein halber Tag Arbeit gewesen. Dann hab ich drauf verzichtet.

    INGRES 18. Januar 2018 at 20:11; Kein Wunder, die werden ja auch nie eingeladen. Und wenn doch mal, dann fällt die gesamte linke Meute geschlossen über den einzigen AfDler her. Im Gegensatz zu den Sprüchen, sind CDSU und FDP genausoweit links wie SPD und Linke mit lediglich marginalen Unterschieden. Wenns drauf ankommt, dann ist auch jede andere Partei gern bereit da mit herzufallen. Wenn man sich die Teilnehmer an solchen Quasselshows ansieht, dann kam allein schon Gysi in den Monaten seit der BTW öfter dran, wie die gesamte AfD. Von der unerträglichen Wagenrad oder wie die heisst ganz abgesehn.

    Das_Sanfte_Lamm 18. Januar 2018 at 20:38; Keine Sorge, es gibt ja noch je 3 Sonderkanäle von Allah Ruft Dich und Zentrales Dhimmi Fernsehen sowie Lüge N-tv und 24. In irgendeinem der Sender läuft immer was über Hitler oder 3.Reich.

  49. Ja endlich sagt das mal jemand. Das zu thematisieren ist überfällig. Genau! Ich habe noch von keiner der etablierten Parteien etwas dazu gehört dass wir uns Gruppen in unser Land holen die zu bestehenden Gruppen Erz-Rivalen sind. Wenn wir für ein friedliches Miteinander eintreten müssen wir Gegebenheiten wahrnehmen und diese nicht einfach unter den Tisch fallen lassen. Juden und Islam haben sich immer gehasst. Ich verstehe unsere Politiker nicht. Wieso sind CDU-CSU-SPD-GRÜNE so erpicht darauf bei uns in Deutschland diese Spannung zu erhöhen indem sie noch mehr islamische Zuwanderung haben wollen. Das ist Zerstörung, Selbstzerstörung, innere Zersetzung und Landesverrat im Kompakt-Paket!!! So zerstört man ein Land, eine Gesellschaft und Kultur. Keine der etablierten Parteien kann sagen sie hätten von alledem nichts gewusst. Bassam Tibi, Thilo Sarrazin, Hamed Abdel Samad, Peter Scholl Latour u.a. haben schon vor über 10 Jahren davon geschrieben. Auch unsere Medienschaffenden können nicht sagen, sie hätten von alledem nichts gewusst. Gerade die haben ja Informationen und den Zugang zu islamischen Ländern wie wir sie als Fußvolk nicht haben. Gerade sie (die Medien) die ihrem Land verantwortlich sein sollten hätten die ethische, moralische und identitäre (!!!) Verantwortung gegenüber der Bevölkerung darüber aufzuklären. Genau das Gegenteil haben sie getan und tun sie: Ablenkung vom Wesentlichen, Schwurbeln von „wir alle sind gleich“, Schwurbeln von BUNT und Toleranz. Dabei erreichen sie genau das Gegenteil: Die kulturelle Selbstzerstörung! 🙁 DANKE AfD! 🙂

  50. @ Cendrillon 18. Januar 2018 at 20:07:

    Aktuelle Kamera meldet gerade

    Ein gemeinsamer Antrag von SPD, CDU, FDP und Grüne wurde angenommen

    Das große Blockflötenorchester des Bundestages
    Und was steht in diesem „gemeinsamen Antrag“?

    Die meisten antisemitischen Straftaten werden von Rechtsextremen begannen

    Die können im Bundestag antisemitische Straftaten beantragen???
    Bzw. per Dekret festlegen, wer die begeht???

    Ich dachte bislang immer, so etwas würde man aus (gefälschten) Statistiken einfach zur Kenntnis nehmen. Aber man lernt nie aus.

  51. INGRES 18. Januar 2018 at 20:11
    Ja, wenn man nicht ganz auf den Kopf gefallen ist, ist es eine Kindergartenübung das verrottetste System aller Zeiten bloßzustellen. Leider schaffen die AfD-le das in Talks nicht.
    Und man darf nicht vergessen, dass dieses System abgrundtief verrottet ist. Was also hat es in Hinterhand und wozu ist es bereit? Das ist die Unbekannte. Ein Bekannter von mit meint es sei zu schwach, einen echten Terrorstaat aufzubauen.

    So offenkundig zu lügen, ist eine Machtdemonstration.

    Das Problem ist, dass die Uhr für das globalistische System tickt. Die müssen nur die Islamisierung und Orkinvasion – und wahnwitzige Vermehrung in Gang halten, und alles geht vollautomatisch.

  52. Cendrillon 18. Januar 2018 at 20:54

    Die linksgrünen Nichtsnutze haben 17.000 Erdbebenopfer in Japan politisch instrumentalisiert!

  53. @ ALI BABA und die 4 Zecken 18. Januar 2018 at 20:08

    Sehe ich genauso! Und mich interessieren auch keine Yeziden, orientalische Christen und französische Juden!

    ICH als einheimischer Deutscher möchte geschützt und – was auch ein zunehmendes Problem ist – nicht benachteiligt werden, z.B. durch Quoten oder sonstiges!

    Aber das konnten die Deutschen immer schon gut, sich für fremde Belange einzusetzen!

  54. @ Fakten 18. Januar 2018 at 20:57

    „Unsere Richter mal wieder….

    „Ausreichend ist bereits eine Beeinträchtigung nur eines der zentralen Prinzipien (Menschenwürde, Demokratie, Rechtstaat, vgl. Rn. 556). Wie schnell dieses Merkmal erfüllt ist, liest sich wenig weiter in der Rn. 598:
    „Auch verstoßen die zentralen Prinzipien des Nationalsozialismus (Führerprinzip, ethnischer Volksbegriff (sic!), Rassismus, Antisemitismus) gegen die Menschenwürde und verletzen zugleich das Gebot gleichberechtigter Teilhabe aller Bürger am politischen Willensbildungsprozess sowie – aufgrund des Führerprinzips – den Grundsatz der Volkssouveränität.“

    Offensichtlich haben die Herren „Verfassungsrichter“ beim Fach Staatslehre geschlafen, sonst würden sie Staat, Staatsvolk bzw. Nation, die nie anders als ethnisch begriffen werden kann, nicht mit dem „Führerprinzip“ der NS-Zeit vermengen wollen? Ich habe selten einen solchen fachlichen Unfug gelesen, und das noch dazu aus „berufener“ Feder! Da stehen einem die Haare zu Berge!

  55. Göre Eckhardt Rede (die nie richtig zuhört sowie die anderen auch) gleich nach Beatrix von Storch Rede kam dieses geblubber hier:

    Katrin Göring-Eckardt [Grüne] & Kerstin Griese [SPD] kritisieren die AfD und Björn Höcke
    https://www.youtube.com/watch?v=Dc1aMER1leg

    kurz vor Redeende der Göring-Eckhardt
    Oppermann sagt zu der Göre…Darf ich sie unterbrechen, gestatten sie eine Zwischenfrage der Kollegin Storch ?
    Nein ,ich glaube sie hat genug geredet , es hat uns gereicht hier…lautes Klatschen hinterher..

    Gehts noch ? !

  56. Zoom 18. Januar 2018 at 21:27
    @ ALI BABA und die 4 Zecken 18. Januar 2018 at 20:08

    Sehe ich genauso! Und mich interessieren auch keine Yeziden, orientalische Christen und französische Juden!

    ICH als einheimischer Deutscher möchte geschützt und – was auch ein zunehmendes Problem ist – nicht benachteiligt werden, z.B. durch Quoten oder sonstiges!

    Aber das konnten die Deutschen immer schon gut, sich für fremde Belange einzusetzen!
    _________________________________________

    „Volltreffer“ Sehe ich auch so.

  57. ARD-Kontraste: Neuer Bürgermeister von Herxheim will Hitler-Glocke wieder läuten lassen / Zentralrat der Juden spricht von „Verhöhnung“ der NS-Opfer

    Berlin (ots) – Die Gemeinde Herxheim am Berg, bekannt durch ihre Hitler-Glocke, hat seit Montag einen neuen Bürgermeister. Der pensionierte Pfarrer Georg Welker (71, parteilos) will die Glocke mit Hakenkreuz hängen und auch wieder läuten lassen. Im Läuten der Glocke höre er die Leute, die unter der NS-Zeit gelitten hätten, sagte er im Interview mit dem ARD-Politikmagazin KONTRASTE.

    Mit einer Glocke, die die Inschrift „Alles fuer´s Vaterland, Adolf Hitler“ trägt, der NS-Opfer gedenken zu wollen, „kommt einer Verhöhnung dieser Menschen gleich“, sagte der Präsident des Zentralrats der Juden, Dr. Josef Schuster, gegenüber KONTRASTE. Er habe keinerlei Verständnis dafür, dass die Glocke weiter im Turm hängen bleiben und sogar wieder läuten soll. Bürgermeister Georg Welker sagte KONTRASTE dazu: „Ich sage nur: Ich höre die Opfer, das waren auch deutsche Bürger, also nicht nur die jüdischen.“ Zu dieser Äußerung des neuen Bürgermeisters über jüdische und deutsche Opfer sagte Josef Schuster: „Will er damit andeuten, die Juden damals seien keine deutschen Bürger gewesen?

    https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/ard-kontraste-neuer-buergermeister-von-herxheim-will-hitler-glocke-wieder-laeuten-lassen-zentralrat-der-juden-spricht-von-quot-verhoehnung-quot-der-ns-opfer-5920154

  58. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 18. Januar 2018 at 20:19

    CDU–Lügenkauder(HEUCHLER!) zeigt sich erstaunt darüber, dass es in Deutschland immer noch(SCHON WIEDER!) Antisemitismus gibt.

    DA GIBT ES NICHTS ZU STAUNEN, WENN MAN
    MILLIONEN ISLAMFROMME KORANTREUE
    JUDENHASSER IMPORTIERT.

    SOLL ER SICH DOCH BEI SEINER
    MUTTI MERKEL BESCHWEREN!

  59. @ Fakten 18. Januar 2018 at 20:57

    Jetzt ist es also offiziell: sagst Du „Volk“, bist Du ein Rassist.

    Sehr gut, dass Nicole Höchst heute im Bundestag einmal klarstellte, dass es in Deutschland kein Problem mit Fremdenfeindlichkeit gibt, „sondern mit feindlichen Fremden“.

  60. @Cendrillon: Ich hätte da mal eine Frage zu Josephine Ortleb (SPD) : Wie soll die Forderung „… dazu gehören Medien dien endlich eine gleichbrechtlichte Darstellung von Frauen und Männern wiederspiegelt.“ genau aussehen? Abgesehen davon, dass Josephine Ortleb (SPD) das ernst meint was sie sagt. Hört die sich eigentlich selber? Sie kaut genau das wieder was ihr die 68er in der Schule ins Gehirn gedrückt haben. Besser kann man gar nicht darstellen, welchen kollateralen Bildungs-Schäden uns die Generation der Grünen zugefügt hat. Josephine Ortleb (SPD) hat Wunschdenken aber keinerlei wirtschaftliche, historische oder identitäre Kompetenz.

  61. Cendrillon 18. Januar 2018 at 20:13

    Die AfD hat dem gemeinsamen Antrag von SPD, CDU, FDP und Grünen zum Thema Antisemitismus übrigens zugestimmt. Besser so. Man stelle sich rein medial betrachtet vor sie hätte dies nicht getan.

    Sie ist wieder über ein Stöckchen gesprungen.

    „Antisemitismus“ ist genau wie „Rassismus“ ein unklar definierter Kampfbegriff. Man kann keinem Antrag zustimmen, der keinen klaren Inhalt hat. Die AfD hätte eine Definition einfordern müssen.

  62. @Niedergang 18. Januar 2018 at 20:18

    „Aber wie sagt Merkel: „Offenheit wird uns mehr Sicherheit bringen als Abschottung“ ?“

    Dann soll doch diese Trulla ihre Bodyguards nach Hause schicken und bei sich zuhause das Schloß der Haustüre ausbauen lassen. Die redet nur „gut“menschlichen Müll.

  63. ALI BABA und die 4 Zecken 18. Januar 2018 at 20:08
    Hat diese Parteifunktionärin eigentlich nichts anderes zu tun, sich über genau DIE Belange zu kümmern, welche unserem Volk nicht dienlich sind.

    _________

    hallo zecken-ali baba, bist du sicher, dass du in diesem forum richtig bist und nicht besser in einem NPD Forum aufgehoben bist?
    lies dir mal die pi-news leitlinien durch:

    http://www.pi-news.net/leitlinien/

    Punkt 2: Proamerikanisch und -israelisch

  64. Highway 18. Januar 2018 at 21:58

    „Antisemitismus“ ist genau wie „Rassismus“ ein unklar definierter Kampfbegriff. Man kann keinem Antrag zustimmen, der keinen klaren Inhalt hat. Die AfD hätte eine Definition einfordern müssen.

    ********

    Antisemitismus heisst Judenfeindlichkeit, nicht so schwer zu verstehen, oder?

  65. Zoom 18. Januar 2018 at 21:27
    @ ALI BABA und die 4 Zecken 18. Januar 2018 at 20:08

    Sehe ich genauso! Und mich interessieren auch keine Yeziden, orientalische Christen und französische Juden!

    __________

    zoom, die Juden die bei uns leben sind allergroesstenteil deutsche. oder sehen sie das anders?

  66. herrlichbunthier 18. Januar 2018 at 22:03

    Antisemitismus heisst Judenfeindlichkeit, nicht so schwer zu verstehen, oder?

    Heißt es nicht. Es sind schon viele Reden als „antisemitisch“ eingestuft worden, die nicht judenfeindlich waren.

  67. Jens Eits 18. Januar 2018 at 20:25

    Alte Omas, Rollstuhlfahrerinnen, Kinder, Ziegen, Esel, Schafe
    …und nun auch Männer mittleren Alters !!!
    Den Ficklingen steht die Milch bis zum Rand !!!!!
    51-Jähriger missbraucht:
    Zwei Asylbewerber sitzen in Haft.

    _____________
    Das arme „Opfer“ lernt einen Asylbewerber im Zug kennen und geht mit dem in seine Unterkunft.
    Wie blöd (oder abenteuerlustig?) kann man sein.

    Selber schuld, der Dödel, Wahrscheinlich ein Grüner.

    https://www.tag24.de/nachrichten/calw-nagold-mann-missbraucht-zwei-asylbewerber-afghanistan-in-haft-polizei-missbrauch-425149#article

  68. Highway 18. Januar 2018 at 22:17
    herrlichbunthier 18. Januar 2018 at 22:03

    Antisemitismus heisst Judenfeindlichkeit, nicht so schwer zu verstehen, oder?
    Heißt es nicht. Es sind schon viele Reden als „antisemitisch“ eingestuft worden, die nicht judenfeindlich waren.

    ______________

    heisst es doch, siehe Duden:

    https://www.duden.de/suchen/dudenonline/antisemitisch

    antisemitisch

    Adjektiv – feindlich gegenüber den Juden [eingestellt], gegen das Judentum gerichtet

    sie koennen gerne ihr eigenes woerterbuch erstellen, aber in der deutschen sprache heisst antisemitisch judenfeindlich.

  69. Judenhass, eigentlich ein ganz wichtiges Thema, besonders angesichts der dargelegten Entwicklung. Merkel scheinbar nicht dort, auch sonst insgesamt dünner besiedelt als bei der AFD. Frau von Storch sollte etwas langsamer und deutlicher sprechen, ihre Inhalte verdienen das. Bisschen müde schaut sie auch aus.

  70. Megastar 18. Januar 2018 at 20:41

    OT
    Anita Schäfer (CDU/CSU): „Findet gut, wenn sich Mädchen in Männer aus anderen Kulturkreisen verlieben“ (18.01.2018)

    https://www.youtube.com/watch?v=J9H1kyuyXBw
    ________________________
    Das Beste daran ist dann, wenn sie den daraus entstandenen Blagen aus den „anderen Kulturkreisen“ bis nach Ägypten, Algerien, Tunesien etc. hinterherreisen müssen, ohne Aussicht sie jemals wieder zurückholen zu können.
    Dann fängt das große Gegreine in den deutschen Medien an, habe aber noch nie gehört, dass sich CDU oder CSU sich für die Opfer der interkulturellen Begeisterung einsetzen würden.

  71. herrlichbunthier 18. Januar 2018 at 22:20

    heisst es doch, siehe Duden:

    Das ist nicht der Duden, sondern eine Webseite, die den Namen mißbraucht.

  72. Glaubt denn hier jemand im ernst, daß die AfD so bei ANTIFA, Zentralräten und deren Satelliten besser wegkommt? Welcher Kotau kommt als nächstes, um doch nicht BRD-salonfähig zu werden?
    Aber die AfD macht sich SO mitschuldig an zusätzlichen Sondergesetzen gegen mißliebige Meinungsäußerungen von rechts und einer monumentalen Faultierbehörde namens Antisemitismusbeauftragter, die nichts anderes tun wird, als noch mehr steuerlich bezahle Hetze gegen rechts zu betreiben.
    Manchmal wäre es am besten, einfach nur die Schnauze zu halten und nicht mit den Wölfen rumzuheulen!

  73. WolfensteinTNC 18. Januar 2018 at 21:29

    Göre Eckhardt Rede (die nie richtig zuhört sowie die anderen auch) gleich nach Beatrix von Storch Rede kam dieses geblubber hier:
    Katrin Göring-Eckardt [Grüne] & Kerstin Griese [SPD] kritisieren die AfD und Björn Höcke

    https://www.youtube.com/watch?v=Dc1aMER1leg

    kurz vor Redeende der Göring-Eckhardt
    Oppermann sagt zu der Göre…Darf ich sie unterbrechen, gestatten sie eine Zwischenfrage der Kollegin Storch ?
    Nein ,ich glaube sie hat genug geredet , es hat uns gereicht hier…lautes Klatschen hinterher..
    _______
    Nomen est omen. Die Göring-E. führt sich wieder einmal auf, wie ein ungezogenes, unreifes Gör.
    Vielleich wollte sie deshalb keinen Zwischenruf der Frau von Storch: Die Behauptung nämlich, dass auch vor 2015 (sie meinte die Flüchtlingswelle) die Synagogen in D von der Polizei hätten bewacht werden müssen, geht ins Leere. Es gab auch vor 2015 bekanntlich schon Millionen Moslems in Deutschland, mit genau den gleichen Motiven für den Judenhass wie denen der heutigen Flüchtlinge.

    Antisemitismus ist Teil der Sozialisierung in allen Heimatländern der Moslems. Nur das Letzte, womit die Grünen sich freiwillig befassen würden, ist genau diese offensichtliche Tatsache. Die Grünen wollen auch nicht realisieren dass mit dem freudig erwarteten millionenfachen“Familiennachzug“ diese Gefahr sich künftig noch wesentlich verschlimmern wird.

  74. Ein weiterer schlimmster Parteisoldat mit an seinen Sprach- und Logikdefiziten erkennbarer mangelnder Grundqualifikation in solch ehrwürdigem Haus sprechen zu dürfen – wie kommt so etwas zu so einer Position? Wer wählt so etwas in dieses Haus? Beschimpft und attackiert undemokratisch und unmoralisch eine demokratische Partei und Volksvertreter von Millionen Wählern um sofort danach genau die selben Feststellungen zu treffen, die diese Partei benannte! Wer spaltet also das Volk? Wer begründet das es nicht darauf ankommt was jemand sagt, sondern wer es sagt? Ihr seid und bleibt als Volksverräter und Moralvergewaltiger identifizier- und haftbar, Ihr kommunistischen Putschisten durch Parteien- und Institutionsunterwanderung! Wir kennen Euch Volksverräter noch und erkennen Euch egal in welchem Deckmantel immer wieder, zweifelt daran nicht, Du viel zu junges haspelndes und sabberndes Hühnchen.
    https://www.youtube.com/watch?v=IZrv2NlGrvU

    https://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/ts-23743.html

    Dasselbe selten billige Merkelschleimscheisserchen mit triefendem Karrieregeplapper heute in der Tagesschau Minute 5:
    https://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/ts-23743.html
    „Ein pauschaler Wegfall des Familiennachzugs ohne jegliche Ausnahmen für etwaige Härtefälle ist ein schwerwiegender Eingriff in die Grundrechte“
    ????????????????????????????????????????
    In die Grundrechte wessen?
    In die Grundrechte, geltend für deutsche Staatsangehörige, der jemand nicht sein kann, der sich hier illegal seinen Aufenthalt und seine Vollversorgung erzwungen hat? Der möglicherweise sogar subsidiären Schutzstatus geniesst, jedoch eben keinesfalls anerkannt deutscher Staatsbürger ist? Diese so pauschal von diesen selbsternannten Wächtern und Warnern vor alternativen Fakten hier behaupteten und über die Volkskammerpressestelle „Tagesschau“ verbreiteten und damit bewiesenen Verfälschungen des Rechts als Beleg von Fakenews stellen eine vorsätzliche Täuschung und rechtswidrige Meinungsbildung der Bevölkerung dar, die kein Staatsanwalt verfolgt!

    Statt dessen werden demokratisch gewählte Oberstaatsanwälte von der AfD undemokratisch abgekartet nicht für Ausschüsse gewählt. Das sind feine Staatsverbrecher die nur vordergründig gutmenschelnd schauspielern und in Wahrheit für ihre Ideologie das Volk verkaufen und verraten!

    Für Führergünstlinge wie diesen hatten DDR Oppositionelle den Spruch geschaffen: „Staasi in die Produktion“!!!!!!!!!!!!!!!!!! Hat Mutti ihn nicht fein angezogen undläßt sie ihn nicht fein seine peinlichen und artig gelernten sozialistischen Gedichte absondern? Dafür gibt es ein Bienchen, ein Pöstchen und vielleicht auch einmal ein Leckerchen an Muttis Lack- und Lederkombi!!
    Und für Abteilung Horch und Guck, alles natürlich Satire!!

  75. OT
    Anita Schäfer (CDU/CSU): „Findet gut, wenn sich Mädchen in Männer aus anderen Kulturkreisen verlieben“ (18.01.2018)
    https://www.youtube.com/watch?v=J9H1kyuyXBw

    ———–
    Vermutlich denkt Anita an sich selber und träumt von einem strammen Neger, denn sie ist ledig, nicht mehr die Jüngste und nicht gerade ein Modelltyp.

    Lebenslauf
    Geb. am 9. Juli 1951 in Saalstadt/Südwestpfalz, röm.-kath., ledig.
    Mittlere Reife, Verwaltungsangestellte; 1979 – 1985 Büroleiterin des Bundestagsabgeordneten Dr. Werner Marx (Ausschüsse für Verteidigung und Äußeres), 1985 – 1998 Büroleiterin des Bundestagsabgeordneten Dr. Klaus-Dieter Uelhoff, seit 1998 Mitglied des Deutschen Bundestages.
    […]
    http://anita-schaefer.de/cms/zeigeBereich/2/zur-person.html

  76. Rheinlaenderin 18. Januar 2018 at 23:01

    Genauso, rein optisch, stelle ich mir die meisten Frauen vor, die auf 1001 Geschichte über den Reinfall mit ihren 30 Jahre jüngeren lovern berichten………..

  77. @ Rheinlaenderin 18. Januar 2018 at 23:01
    Und später dann in irgendeiner Talkshow rumheulen „Er hat mich nur ausgenutzt. Er wollte nur mein Geld und die Aufenthaltserlaubnis.“

  78. OMMO 18. Januar 2018 at 22:24

    Klasse Rede von Martin Reichert (AfD) im Bundestag:
    „Sie machen sich mitschuldig“

    https://www.youtube.com/watch?v=aq7CTNQKweI
    Die Nichtsnutze und Volksverräter schäumen.
    __________
    Guter Mann!
    Das hat gesessen. „Sie machen sich mitschuldig an diesen Verbrechen und an der Zerstörung der Frauenrechte.“

  79. @ Rheinlaenderin 18. Januar 2018 at 23:01

    Volksverräterin Anita Schäfer ist wohl eine
    (kinderlose) taube Nuß u. mindest. Verbal-Kupplerin!

    Offensichtl. von Türken gehirngewaschen: FOTO
    „Gespräch mit dem türkischen Abgeordneten Prof. Dr. Metin Lütfi Baydar (CHP) zur Lage nach dem Putschversuch in der Türkei“
    ++++++++++++++++++
    Schäfer ist Ordentliches Mitglied im Verteidigungsausschuss[1], im Innenausschuss[2], sowie Stellvertretendes Mitglied im Gemeinsamen Ausschuss[3]. Seit 2006 gehört sie der Parlamentarischen Versammlung der NATO an. Sie ist unter anderem auch Mitglied des Parlamentarischen Ringes des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge[4].
    https://de.wikipedia.org/wiki/Anita_Sch%C3%A4fer

  80. @ johann 18. Januar 2018 at 23:07

    Anita Schäfer ist ein biederer plumper Muttchentyp,
    obwohl nie selber Mutter, wie Angela Merkelowa u.
    Marie-Luise Marjan(Mutter Beimer).

  81. Die linksradikale Christin Göring stellt sich dumm, wenns um islamischen Judenhass geht. Verlogene grüne Hexe.

  82. @ ALI BABA und die 4 Zecken 18. Januar 2018 at 20:08

    „Hat diese Parteifunktionärin eigentlich nichts anderes zu tun, sich über genau DIE Belange zu kümmern, welche unserem Volk nicht dienlich sind.

    Anstatt das deutsche Volk im Bundestag zu vertreten, werden Synonyme für das eigene Versagen eines versprochenen Auftrags als Vorwand deklariert, für die sogenannte, EIGENE Sache einzustehen.

    Sicherlich ganz großes Kino für die Sponsoren – aber wo bleiben WIR?“

    Probiere es doch einfach mal aus, Genosse. Du gründest einen Zentralrat der Deutschen und erfährst dann sofort, was dann passiert.

  83. Cendrillon 18. Januar 2018 at 20:54
    https://www.youtube.com/watch?v=24PrZ3zINd0

    Ulle Schauws (B90/Grüne): „AfD instrumentalisiert den Mord von Kandel für Ihre politischen Zweck
    Noch eine Transe

    ———

    Da merkt man wieder wie doof die sind.
    Wird irgendwo ein Flüchtling umgebracht , sind sofort Betroffene Buntgrün und andere Multikulti liebhabenden Politikiker vor Ort. Halten betroffenheitsreden in die Kamera und zu jedem anwesenden Journalisten. Das gleiche gilt bei jedem Anschlag auf eine Moschee usw.Sofort erklingt der Ruf zum Kampf gegen Rechts und das die Afd daran schuld sei. Aberwitzig ist es zudem das dieses auch dann geschieht wenn nicht einmal ein Täter feststeht. Lustig wird es wenn die Stimmen sofort verstummen wenn herauskommt das es ein Schutzsuchender war der gemordet Oder-Neiße-Linie gefackelt wurde.

    So ein verlogenes Pack wirft der Afd vor den Mord von Kandel zu Instrumentalisieren. Dort stand sofort fest wer Täter und Opfer waren.
    Da sieht man wieder wie wenig eine Deutsche wert ist

  84. NoDhimmi 18. Januar 2018 at 22:58
    WolfensteinTNC 18. Januar 2018 at 21:29

    Göre Eckhardt Rede (die nie richtig zuhört sowie die anderen auch) gleich nach Beatrix von Storch Rede kam dieses geblubber hier:
    Katrin Göring-Eckardt [Grüne] & Kerstin Griese [SPD] kritisieren die AfD und Björn Höcke

    https://www.youtube.com/watch?v=Dc1aMER1leg

    kurz vor Redeende der Göring-Eckhardt
    Oppermann sagt zu der Göre…Darf ich sie unterbrechen, gestatten sie eine Zwischenfrage der Kollegin Storch ?
    Nein ,ich glaube sie hat genug geredet , es hat uns gereicht hier…lautes Klatschen hinterher..
    _______
    Nomen est omen. Die Göring-E. führt sich wieder einmal auf, wie ein ungezogenes, unreifes Gör.
    Vielleich wollte sie deshalb keinen Zwischenruf der Frau von Storch: Die Behauptung nämlich, dass auch vor 2015 (sie meinte die Flüchtlingswelle) die Synagogen in D von der Polizei hätten bewacht werden müssen, geht ins Leere. Es gab auch vor 2015 bekanntlich schon Millionen Moslems in Deutschland, mit genau den gleichen Motiven für den Judenhass wie denen der heutigen Flüchtlinge.

    Antisemitismus ist Teil der Sozialisierung in allen Heimatländern der Moslems. Nur das Letzte, womit die Grünen sich freiwillig befassen würden, ist genau diese offensichtliche Tatsache. Die Grünen wollen auch nicht realisieren dass mit dem freudig erwarteten millionenfachen“Familiennachzug“ diese Gefahr sich künftig noch wesentlich verschlimmern wird.

    ——

    Sehr schön zusammengefasst.

    Als Anfang 2000 in Düsseldorf eine Synagoge brannte, riefen sofort Gutmenschliche Politiker und Organisationen zu Demonstrationen auf, Schröder forderte den Aufstand der Anständigen. Lichterketten und Demos gegen Rechts waren die Folge. Wenig später wurde 2 Muslime als Täter überführt und die Protestwelle gegen den Islam blieb aus.

    Verlogener geht es kaum.

    Richtig krank wurde es 2014 als Schröder erneut zum Aufstand der Anständigen Aufrief. Gegen Pegida die genau solche Muslimischen Brandstifter anklagten

  85. katharer 18. Januar 2018 at 23:51

    Sehr guter Punkt. An die Vorgeschichte und Entstehung dieses „Aufstands der Anständigen“ muß unbedingt erinnert werden. Von Storch konnte das heute rein zeitlich nicht unterbringen, aber bei nächster Gelegenheit muß das rein.

  86. Beatrix von Storch einfach Genial! In diesem Affenstall kann keiner der links versifften Abgeordneten der AfD
    die Hand reichen.

  87. herrlichbunthier 18. Januar 2018 at 22:20

    Adjektiv – feindlich gegenüber den Juden [eingestellt], gegen das Judentum gerichtet

    Seit wann ist es Aufgabe des Staates, Einstellungen zu bekämpfen?

    Der Staat hat Straftaten zu bekämpfen. Und zwar alle gleichermaßen, ohne eine Opfergruppe zu bevorzugen.

    Der Beschluß verstößt gegen die Artikel 3 und 5 des Grundgesetzes. Die AfD hätte sich auf dieses Spielchen nicht einlassen dürfen.

  88. Weil Frau von Storch Herrn Soros kritisiert, ist sie für die Welt eine Antisemitin. Die haben doch echt nicht mehr alle Latten am Zaun.
    Und wer Trump kritisiert ist deswegen gleich ein….Christenhasser?

  89. Tja, hören wir dazu Josef Schuster, den Präsidenten des Zentralrats der Juden, die „Frankfurter Rundschau‘“ hat ihn letzten Freitag zwei Seiten lang zu Wort kommen lassen, Schuster sagte:

    Einige in der AfD stellen sich gern als Freunde der Juden in Deutschland dar. Das beruht auf der schlichten Vorstellung der AfD, Juden hätten ein Problem mit Muslimen, wir als AfD haben ein Problem mit Muslimen. Der Feind meines Feindes ist mein Freund. Diese Rechnung geht nicht auf. Muslime sind nicht der Feind der Juden, in keiner Weise, auch wenn der Antisemitismus unter Muslimen abzulehnen ist. Daraus darf aber kein Generalverdacht erwachsen. Ich bin außerdem überzeugt, dass die AfD generell gegen Minderheiten ist und im Zweifelsfalle nicht davor zurückschrecken würde, auch gegen Juden zu hetzen.

    „Generell gegen Minderheiten“: Was man vor allem daran erkennen kann, dass sie eine Lesbierin in ihren Vorstand gewählt hat. Josef Schuster hatte aber noch anderes in petto, er gab zwar zu, dass es „arabisch geprägte“ Stadtviertel gibt, in denen ein Jude seine Kippa besser in der Jackentasche lassen sollte, aber, so Schuster:

    Es gibt auch Viertel, in denen ich wegen der Rechtsextremisten nicht mit einer Kippa auf die Straße gehen würde.

    Würde uns alle interessieren, nehme ich an, wo es diese rechtsextremen Stadtviertel denn wohl gibt, vielleicht kann Alice Weidel bei nächsten Gelegenheit dieses Schuster-Interview (10.1.18) zum Gegenstand weiterer Betrachtungen machen.

    http://www.fr.de/politik/antisemitismus-muslime-sind-nicht-der-feind-der-juden-a-1424584,0#artpager-1424584-0

  90. Heta 19. Januar 2018 at 01:29

    Diese Viertel möchte ich von Schuster allerdings auch mal genannt bekommen. Von Schuster hat man aber bemerkenswerterweise auch die folgende Äußerung gehört, die ich der Einfachheit halber aus „wikipedia“ beifüge (das sollte von der AfD demnächst auch mal erwähnt werden):

    In der Debatte um die hohe Zahl an Flüchtlingen und Asylbewerbern sprach Schuster sich im November 2015 für Obergrenzen als Notwendigkeit aus: „Über kurz oder lang werden wir um Obergrenzen nicht herumkommen“; er begründete dies auch mit der zunehmenden Schwierigkeit der „Vermittlung unserer Werte“. An Bundeskanzlerin Angela Merkel schrieb er: „Viele der Flüchtlinge fliehen vor dem Terror des Islamischen Staates und wollen in Frieden und Freiheit leben, gleichzeitig aber entstammen sie Kulturen, in denen der Hass auf Juden und die Intoleranz ein fester Bestandteil sind. Denken Sie nicht nur an die Juden, denken Sie an die Gleichberechtigung von Frau und Mann oder den Umgang mit Homosexuellen“.[9]

  91. Cendrillon 18. Januar 2018 at 20:54
    https://www.youtube.com/watch?v=24PrZ3zINd0

    Ulle Schauws (B90/Grüne): „AfD instrumentalisiert den Mord von Kandel für Ihre politischen Zweck
    Noch eine Transe.
    —————————————————————————————————

    Das Ulle ist bestimmt nur ein „gesellschaftliches Konstrukt“. –

    Wäre Ulle jetzt als Mann auf die Welt gekommen, würde es wahrscheinlich Uli Schwucke heißen.
    „Noch eine Transe.“ Auweiiiiii……..

  92. Zu spät, Frau Hohlmeier. Erst denken, dann abstimmen……… (Ihr Vater rotiert bestimmt in der Familiengruft……….)

    EU-Asylgesetz „Der erweiterte Familienbegriff ist gefährlicher Unsinn“

    Das EU-Parlament hat für eine Reform des EU-Asylgesetzes gestimmt, die Folgen für den Familiennachzug in Europa haben. Eine Ja-Stimme kam von Monika Hohlmeier. Die CSU-Politikerin erklärt ihr Votum. (….)

    https://www.welt.de/politi

  93. @ herrlichbunthier 18. Januar 2018 at 22:06

    zoom, die Juden die bei uns leben sind allergroesstenteil deutsche. oder sehen sie das anders?
    _____________

    Komisch, die vermeintlichen Deutschen jüdischer Herkunft sehen das oft anders. Ich möchte nur an die innerjüdische Debatte im Zentralrat in den 80er und 90er Jahren erinnern (die eigentlich schon in den 60ern begann), wo die Frage gestellt wurde, ob man nun „Deutsche Juden“ oder „Juden in Deutschland“ sagen sollte. Wie gesagt, eine innerjüdische Debatte! Und heute sind es „Künstler“ wie Max Czollek, die ihr übriges zu dieser Diskussion beisteuern.

    Ach ja, und außerdem gibt es praktisch kein deutsches Judentum mehr. Hochgerechnet vielleicht 7.000 bis 8.000 (1990 noch ca. 30.000), zumeist alte Leute wie Herr Schuster und Frau Knobloch. Die meisten Juden in Deutschland sind Zuwanderer aus der ehemaligen Sowjetunion, die nach 1990 als Kontingentflüchtlinge einwanderten, und da ist die Frage nach der Identität wieder berechtigt. Übrigens sind das auch größtenteils alte Leute, die sich eher als Russen, Ukrainer, Weißrussen, etc. fühlen und weniger als Juden. Sie nehmen aber ohne Abneigung die hiesige Infrastruktur in der jüdischen Altenpflege in Anspruch!

    Und noch einmal zu Herrn Schuster und Frau Knobloch: Nach all‘ den Aussagen, die die beiden in den letzten Jahren in der Öffentlichkeit getätigt haben, denke ich, dass auch die beiden sich erst in zweiter Linie als Deutsche fühlen.

    Ich hoffe, ich konnte ein wenig aufklären! 😉

  94. @ Megastar 18. Januar 2018 at 20:14
    OT
    Josephine Ortleb (SPD): „Wirft AfD vor, dass Frauen Kinder bekommen können“ (18.01.2018)
    https://www.youtube.com/watch?v=0nHrT3rYYKs
    _________________
    Diese Josephine Ortleb versteht bestimmt nicht das sie für eine winzige Minderheit der Frauen spricht.
    Die Mehrheit der Frauen hat von sich selbst ein ganz anderes Selbstbild, Lebenswünsche, Sehnsüchte usw. und diese andauernd diese ‚ihr habt zu Männern zu mutieren Josephine Ortleb’s Typen‘ wollen die gar nicht als ihre politischen Vertreterinnen; AfD Frauen wie Frau Höchst usw. sind jetzt angesagt 🙂

  95. Durchschaut denn hier niemand, was hier gespielt wird?

    Es ist dasselbe Spielchen, das die Linken schon seit Jahren unter dem Deckmantel „Rassismus“ treiben: Man redet ein Problem herbei, das „bekämpft“ werden müsse, um dann als „Lösung“ die Meinungsfreiheit einzuschränken und neue Versorgungsposten für „Beauftragte“ und „Experten“ auf Kosten des Steuerzahlers zu schaffen.

  96. Antijudaismus ist selbstverständlich abzulehnen (nicht nur als Worthülse)

    Antisemitismus dagegen ist ein NWO Konstrukt, zumal völlig unkorrekt, da viele Juden ethisch keine Semiten sind und die meisten Semiten dann wohl auch Antisemiten…

    Das Märchen von der jüdisch-christlichen europäischen Kultur allerdings sollte von einer „Alternative“ nun wirklich nicht auch noch verbreitet werden; griechisch-römisch-christlich mit kräftigen germanischen Impulsen, daß ist unsere einzigartige europäische Kultur…

    Eine historisch bis ins 19. Jh (außer in der moslemischen Welt) völlig unbedeutende Kleingruppe heute nun einzubeziehen, bedeutet auch nichts anderes als „die Türken haben Deutschland wieder aufgebaut“ und ist ein geschichtsklitternder Kotau vor dem Zeitgeist, leider vermutlich sogar aus Unkenntnis und Überzeugung

  97. @ Megastar 18. Januar 2018 at 20:41
    OT
    Anita Schäfer (CDU/CSU): „Findet gut, wenn sich Mädchen in Männer aus anderen Kulturkreisen verlieben“ (18.01.2018)
    https://www.youtube.com/watch?v=J9H1kyuyXBw
    ______________
    Unfassbar, die armen deutschen Mädchen werden leiden müssen wie auch Generationen von deutschen Mädchen vor ihnen bei solchen Politikerinnen 🙁
    Anita Schäfer ist außerdem nicht die deutsche Mutter aller deutschen Mädchen, doch sie will bestimmen was im Elternhaus also von leiblichen deutschen Müttern den Töchter gelehrt wird in Bezug auf Beziehungen mit Männern; es kommt einem so vor als meine Anita Schäfer nur ein geklontes deutsches Anita Schäfer Mädchen sei ‚richtig‘ und dazu will sie alles in Bewegung setzen um die Klonierung im Geiste und in der Seele der deutschen Mädchen in ihrem Sinne vollziehen zu lassen: das klingt schon wie eine Drohung was die alles aufwarten möchte um den deutschen Mädchen Anita Schäfer’s Frauenbild einzuhämmern und anzutun; lieber Gott wo bist du denn, rette uns vor der Anita Schäfer 🙁

  98. fiskegrateng 18. Januar 2018 at 21:25

    Je mehr Orks kommen, desto stärker wird die AfD werden, da müssen die sich was einfallen lassen. Es sein denn Nuada hat recht.

  99. Michael Theren, 19. Januar 2018 at 05:24
     
    Antijudaismus ist selbstverständlich abzulehnen (nicht nur als Worthülse)

     
    Beim Lesen der Worte von Frau von Storch kam mir (wieder einmal) die Frage in den Sinn, was oder wer denn nun eigentlich genau zu den „Semiten“ zu zählen ist, gegen die sich die viel diskutierten „anti“-Aktivitäten richten. Es gibt dazu zwar verschiedene Darlegungen bei Wikipedia&Co. Ich bin damit jedoch noch nicht zu einem wirklich klaren Ergebnis gekommen.
     
    Aber wenn man schon gar einen Ministerposten oder Beauftragten in einer zukünftigen Regierung mit einem solchen Aufgabenfeld ausstatten mag, dann geht das Ganze von vorn herein ‚in die Hose‘, wenn die Definition „SEMIT“ nicht klar im Auftrag fixiert ist.
     
    Ich werfe daher die Frage in den Ring:
     
    Welche Völkergruppen zählen ethnisch heutzutage zu den SEMITEN?
     
    (Evtl. wäre dieses Thema auch einen gesonderten PI-NEWS-Artikel wert?)

  100. Thomas35, 19. Januar 2018 at 04:37

    Durchschaut denn hier niemand, was hier gespielt wird?

    Es ist dasselbe Spielchen, das die Linken schon seit Jahren unter dem Deckmantel „Rassismus“ treiben: Man redet ein Problem herbei, das „bekämpft“ werden müsse, um dann als „Lösung“ die Meinungsfreiheit einzuschränken und neue Versorgungsposten für „Beauftragte“ und „Experten“ auf Kosten des Steuerzahlers zu schaffen.

    Ich würde eher sogar behaupten, dies ist die konsequente Fortsetzung dessen, dass seit geraumer Zeit der (im eigentlich positiven Sinn) Begriff „Ethnie“ mit dem Religionsbegriff vermengt wird und als schützens- oder hassenswerte „Rasse“ dargestellt wird.

  101. Laut des Staats TV waren über 1100 Übergriffe auf Juden im letzten Jahr durch Rechtsextreme und nur etwas über 30 von Muslimischer Seite, kann das sein???

  102. Selbst bei diesem Thema kriegen die Altparteien Heuchler ihr Hände nicht zusammen !!!
    Selbst wenn es um die Sicherheit der vielen Juden in Deutschland geht, schaffen es diese Heuchlerischen Milchgesichter nicht Applaus zu geben obwohl sie gleicher Meinung sind wie Frau Storch.

    Unglaublich !

    Ich werde niemals mehr, bis zum jüngsten Tag eine andere Partei als die AFD wählen..

  103. @ Michael Theren 19. Januar 2018 at 05:24

    „Antijudaismus ist selbstverständlich abzulehnen (nicht nur als Worthülse)

    Antisemitismus dagegen ist ein NWO Konstrukt, zumal völlig unkorrekt, da viele Juden ethisch keine Semiten sind und die meisten Semiten dann wohl auch Antisemiten…“

    Der Begriff „Antisemitismus“ wurde von dem Anarchisten Wilhelm Marr in die Umlaufbahn gebracht. Lohnt sich, mal dessen schräge Vita zu studieren und die widerliche antideutsche Schrift „Der Sieg des Judenthumes über das Germanenthum“:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_Marr

    Marr führte für eine gewisse Zeit die deutsche Antisemitenbewegung an.

  104. @Freiheit1821
    18. Januar 2018 at 19:57:
    „Ja, die Rede war super!
    Studienabbrecherin Göring-Eckardt …“

    Göre Eckhardt ist eine Berufspolitikerin, Theologiestudium abgebrochen, dann Politik (Reden halten). Die Grünen haben von der Sorte zuhauf in der Führungsebene. Diese unqualifizierten Leute können und dürfen eine Industrienation wie Deutschland nicht regieren. Im Grunde haben die auch im Bundestag nichts verloren. Wenn Göre-Eckhard zu uns redet, kommt es mir manchmal vor, als ob ein Pädophiler zu einem Kind spricht, der ist auch freundlich und versucht sympathisch aufzutreten.

  105. @ johann 19. Januar 2018 at 01:36:

    Ja, Schuster eiert rum. In dem FR-Interview spricht er auch von „roten Linien“, die nicht überschritten werden dürften, wozu ihm nur Sigmar Gabriel einfällt, der Israel einen „Apartheidstaat“ genannt hat, und Björn Höcke („Mahnmal der Schande“), aber keine Moslemdemo, auf der man israelische Fahnen verbrannt und „Tod Tod Israel“ gebrüllt hat.

    Erinnert mich an den früheren Londoner Oberrabbiner Jonathan Sacks, der sogar eine enge Verwandtschaft zwischen Juden und Moslems konstruiert hat („Jews through Isaac, Muslims through Ishmael“), aber das, was er da konstruiert hat, dass nämlich Ismael eine zweite Frau namens Fatima gehabt habe („She is the daughter of the prophet“), stammt nicht aus der Tora, sondern aus einer Bibel-Nacherzählung aus dem 8./9. Jahrhundert, der sog. „Pirqe de Rabbi Eliezer“.

    Ich habe oben versehentlich Alice Weidel geschrieben, wo es Beatrix von Storch heißen müsste (1:29).

  106. joke 18. Januar 2018 at 22:01

    Frei nach Marie Antoinette:(Wenn sie kein Brot haben, dann sollen sie doch Kuchen essen!)

    Merkel: ich verstehe gar nicht, dass die Leute überfallen werden, haben die denn keinen Personenschutz? 🙄

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Merkel abgesetzt werden muss.

  107. Gute, verständliche und auf den Punkt gebrachte Rede. Das absolute Gegenteil von Merkel.

    Wie man hörte oder besser nicht hörte, haben sich die ersten Abgeordneten des Regimes schon ihre künstliche Aufregung gegen Frau von Storch abgewöhnt. Wird wohl auf die Dauer zu anstrengend, sich immer irgendeine neue Empörung auszudenken und dann mit der Kunstfertigkeit der Schwalbe eines Drittligaspielers in das Parlament zu brüllen.

    Vielleicht entdeckt der eine oder andere Parlamentarier langsam die eigene Fratze der Niederträchtigkeit und Verlogenheit im Spiegel.

  108. Patriot2016 19. Januar 2018 at 09:04
    Laut des Staats TV waren über 1100 Übergriffe auf Juden im letzten Jahr durch Rechtsextreme und nur etwas über 30 von Muslimischer Seite, kann das sein???

    Nein, das ist dieses offizielle alberne Spielchen, alle nicht aufgeklärten Taten, welche in dieses Feld passen, einem ominösen Rechtsextremismus anzurechnen.

  109. BvSt hat die Poizeistatistik wier zurecht gerückt.
    KGE hat sich wieder einen geistigen Ausraster geleistet, indem sie in ihrem Konter auf die Rede von BvSt
    auf B.Höcke verwiesen und auf sein “ Denkmal der Schande “ erinnert hat. Diese dumme Zicke hat nicht einmal die Rede Höckes gelesen , geschweige verstanden.Zudem hat sie , wie viele andere auch die Funktion der Genitiv-Konstruktion nicht verstanden.Was nicht weiter verwunderlich ist, nehmen die Kenntnisse der deutschen Grammatik dramatisch ab und speziell beim deutschen Kasus-System und da ist besonders der Genitiv betroffen.

  110. #Vielfaltspinsel betr.W.Marr/Antisemitsmus-Begriff

    Zur Ergänzung sei noch gesagt, dass die früheste Verwendung des Wortes “ antisemitisch “ schon aus dem Jahr 1860 stammt.

    Moritz Steinschneider, ein Jude und Bibligraph aus der Österr.-Ungarischen Monarchie, und später preußischer Bürger, bescheinigte dem Historitker Heymann Steinthal in dessen Kritik an E.Renan “ die Consequenzen, oder richtiger die Inconsequenzen seiner antisemitischen Vorurtheile “ aufgezeigt zu haben.

  111. Von der AfD hätte ich erwartet, daß sie das Betrugssystem aufdeckt, das hinter Vokabeln wie „Rassismus“, „Antisemitismus“, „Rechtsextremismus“ etc. steckt. Hier geht es um Steuergeldverschiebung an Versorgungsposten wie „Beauftragte“, „Experten“ und andere Einrichtungen.
    Wenn die AfD da mitmacht, macht sie sich selbst zu einer Betrügerpartei.

  112. @ Technoid 19. Januar 2018 at 17:06

    Das ist der Punkt! All diese „-ismen“ sind nur dazu da, hier bei uns die Meinungsfreiheit weiter einzuschränken, und diverse Beauftragte, die so ihren politischen Versorgungsposten erhalten haben, überwachen das alles. Schade, dass die AfD da mitmacht, aber vielleicht müssen die das ja aufgrund der öffentlichen Meinung und des Drucks, und langfristig springen dabei mehr Wählerstimmen heraus. Dann ist dieser Opportunismus wiederum OK!

    Wie gesagt, ich möchte von der AfD als autochthoner christlicher Deutscher ohne Mihigru, aber mit „Steuerzahlerhigru“ vertreten werden und keine Stellvertreterkriege in unserem Land erleben, die die AfD auch noch unterstützt und nicht unterbindet! Mich interessieren andere Kulturen in diesem Zusammenhang einfach nicht!

  113. Bei den linken Alt-Parteien (Grüne, Linke, SPD) kommen solche Informationen gar nicht gut an.

    Immerhin sind es ihre ganz eigenen „Schutzbefohlenen“, welche Rabbis auf offener Straße verprügeln, jüdischen Schüler bedrängen und bedrohen oder Menschen mit Kippa bespucken.

    Da gibt es einen Widerspruch.
    Wie in deren ganzer Ideologie.

    Ich würde sagen, diejenigen der Alt-Parteien, welche hier die Islamisierung so vorantreiben, hassen die Juden genauso, wie es die Moslems oder Hitlers Nationalsozialisten tun.

  114. Zoom 19. Januar 2018 at 18:33

    Schade, dass die AfD da mitmacht, aber vielleicht müssen die das ja aufgrund der öffentlichen Meinung und des Drucks, und langfristig springen dabei mehr Wählerstimmen heraus.

    Die veröffentlichte Meinung sollte keine Relevanz mehr haben.

    Die AfD hatte die Möglichkeit, zu zeigen, warum dieser Antrag Unsinn ist. Sie hat es nicht getan, und das sieht nach System-Anbiederung aus, die Wählerstimmen kosten wird. Fundamentalopposition sieht anders aus.

Comments are closed.