"Kandel ist überall" - Mutige Frauen auf der Demo in Kandel am 28.1.2018. Die zweite Kandel-Demo findet am 3.3. statt.
Print Friendly, PDF & Email

Von SELBERDENKER | In Kandel wurde mal wieder die Spaltung unserer Gesellschaft deutlich: Auf der einen Seite die Gutmenschen, mit dem organisierten Establishement im Rücken – auf der anderen Seite die Wutmenschen. Ich weiß, auf welcher Seite ich stehe. Trotzdem sehe ich auch, dass Spaltung eines Volkes nie dem Volk dient, sondern immer nur denen, die ein gespaltenes Volk besser beherrschen können. Wir werden durch Ideologien auf allen möglichen Ebenen gespalten: Frauen gegen Männer, Schwarze gegen Weiße, Homosexuelle gegen Heterosexuelle, „Linke“ gegen „Rechte“.

Plattes Schubladendenken, politisch korrekte neue Dogmen und sogar neue Pseudowissenschaften treten an die Stelle des freien Austausches zwischen den Menschen. Alles wird politisch instrumentalisiert. Bist du so, gehörst du in diese Schublade und hast dies zu denken, bist du anders, schnell ab in die andere Kiste! Grautöne, vielleicht sogar partielle Gemeinsamkeiten darf es nicht mehr geben. Deshalb werden geistige Mauern gezogen, damit jeder weiß, wo der Feind steht – denn mit dem Feind redet man nicht. Manchmal sind diese Mauern jedoch löchriger, als man denkt.

Den Sozialismus in seinem Lauf…

Erich Honecker bediente sich bekanntlich gerne des in seiner „demokratischen Republik“ und auch innerhalb der SPD geflügelten Wortes: „Den Sozialismus in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf.“

Ein Ochse ist ein kastriertes, gebrochenes Arbeitstier, das sich widerstandslos und brav benutzen lässt. Ein Esel ist Synonym für jemanden, der sich alles bieten lässt, Synonym für einen Dummkopf. Nein, die Menschen, die den „real existierenden Sozialismus“ aufgehalten haben, waren weder Ochsen, noch waren sie Esel. Somit stimmt das Sprichwort sogar. Die Menschen, die den „real existierenden Sozialismus“ aufgehalten haben, waren weder Rechte, noch Linke – sie haben einfach erkannt, dass sie Selbstbestimmung und Freiheit verloren hatten und besaßen den Mut, dagegen aufzubegehren.

„Ochsen und Esel“ – oder obrigkeitshörige „Knechte“?

Heute sind wir zwar satt, erschlagen mit Konsum und zugestopft mit medialer Unterhaltung – heute haben wir aber wieder eine abgehobene, anmaßende Machtelite mit einer ehemaligen Sozialistin an ihrer Spitze, die unsere Selbstbestimmung und Freiheit massiv gefährden. Angela Merkel, vormals FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda (woran sie sich heute nicht mehr besonders stark erinnern kann) und bis zuletzt Anhängerin eines „demokratischen Sozialismus“, drehte ihr Fähnlein erst in den Wind, als ihr Aufstiegschancen innerhalb der CDU in Aussicht gestellt wurden. 1989 noch überzeugte Sozialistin, war Merkel, wenige Monate später bereits Familienministerin unter Helmut Kohl. Heute hat sie als Bundeskanzlerin für Deutschland mehr Schaden angerichtet, als alle ihre Vorgänger zusammen – und die Deutschen stehen angeblich weiter hinter ihr.

Warum stehen die Deutschen weiter hinter einer Figur mit beliebig wechselnder politischer Überzeugung? Die legendäre (und bekanntlich tödliche) Nibelungentreue? Ist es die Obrigkeitshörigkeit, die besondere deutsche Ehrfurcht vor den Machthabern, die selbst der „Sozialist“ Kurt Tucholsky schon im Jahr 1925 anprangerte?

Diese aufgeblasene Eitelkeit, die immer und immer mehr bei uns einreißt, diese Sucht, dem gemeinen Haufen nur ja den Aspekt eines zu geben, der über den Wolken schwebt – wie dumm, wie hohl und vor allem: wie unpraktisch ist dies Theater! In Amerika hat jeder für jeden Zeit, solange sich der kurz faßt; in Frankreich ist es nicht gar so schwer, zu den maßgebenden Männern Zutritt zu bekommen; in England denken die Leute an ihre Sache und nicht immer an ihre Person und bestimmt nicht an eine Hahnenwürde; bei uns zu Lande ist es wunder was für eine Geschichte, mit einem besser bezahlten Mann ›persönlich‹ zu sprechen. Ist die Audienz beendet, so bleibt ein Abglanz des Unerhörten auf dem Empfangenen haften, der strahlend nach Hause stelzt. »Ich habe heute früh mit dem Oberbürgermeister persönlich gesprochen … « (Du armer Hund hast natürlich nur seinen Sekretär sprechen dürfen oder seinen Portier – ich aber habe ihn persönlich zu fassen bekommen!) Tief wurzelt der Knecht im Deutschen – leise kitzelt es im Rücken und tiefer: Kommt der Fußtritt? Kommt er nicht? Er kommt nicht! Heil! Er hat mit mir persönlich gesprochen und nicht durch einen alten Trichter aus dem Nebenzimmer! Ich bin erhöht. (Tucholsky als Ignaz Wrobel, Die Weltbühne)

Von Tucholsky über Jünger zu Valéry

Kurt Tucholsky – ein umstrittener aber kritischer Geist, der das Unheil des Nationalsozialismus kommen sah, den Finger rücksichtslos in die Wunden legte, der Eitelkeiten und gesellschaftliche Fehlentwicklungen kritisierte – und dem man dafür das Maul stopfen wollte. Ähnliches passiert heute wieder. Namen wie Ulfkotte, Sarrazin, Heisig, Sieferle und Pirincci seien hier nur als Beispiele genannt. Man muß nicht überall mit jemandem übereinstimmen, um einzelne seiner oder ihrer Gedankengänge wertzuschätzen. Man kann einzelne Positionen sogar entschieden ablehnen. Ernst Jünger hat einmal treffend formuliert:

Mein Urteil soll sich nicht darauf gründen, dass ein Autor anders denkt, als ich, sondern darauf, ob er überhaupt denkt – und vielleicht sogar besser als ich. Ich muß ihn in sein System rücken. Das allerdings kann ich ablehnen. Wiederum schließt das die Hochachtung nicht aus. (Jünger, 1982 in seiner Goethepreis-Rede)

Ein Zeitgenosse Tucholskys und auch Ernst Jüngers war der Franzose Paul Valéry († 20. Juli 1945). Drei völlig unterschiedliche Autoren, die uns jedoch alle etwas zu sagen hatten, das uns heute noch helfen kann. Unterschiedliche freiheitliche Ansichten sind im Grunde hilfreich, können einander befruchten, jedoch nur, wenn alle offen für die Gegenseite sind. Auch Valéry hatte keine Angst vor Leuten, die unverfälscht ihre Meinung sagen, eben so wenig wie er vor Andersdenkenden Angst hatte. Er hatte Angst vor dem Rest! Von ihm stammt dieses Zitat:

Ich fürchte die, welche nicht sagen, was sie denken; und ich fürchte die, welche nicht denken, was sie sagen.

Was können wir heute daraus lernen? Maulkörbe, Zensur und eine, die freie Meinungsäußerung einschüchternde Gedankenpolizei sind allen freiheitsliebenden kritischen Geistern zuwider. Fügen wir direkt noch ein Zitat Paul Valérys an, das uns wieder zum Anfang dieses Beitrags bringt:

Krieg ist ein Vorgang, bei dem sich Menschen umbringen, die einander nicht kennen, und zwar zum Ruhm und zum Vorteil von Leuten, die einander kennen, aber nicht umbringen.

Wir haben noch keinen Krieg – aber es fühlt sich manchmal so an, wenn sich Demonstranten und Gegendemonstranten gegenüber stehen, die sich eigentlich nicht kennen, sich unter anderen Umständen, in einem respektvollen Gespräch vielleicht näher kommen könnten. In allen Kriegen wurden junge Menschen aufeinander gehetzt, die sich gegenseitig umgebracht haben, obwohl sie sich in einer anderen Zeit als gute Freunde viel hätten geben können. Die Herrschenden heute in Deutschland nennen Kritiker und Demonstranten gegen sie „rechte Hetzer“ – dabei ist es ihre fahrlässige Politik, die die Bürger Deutschlands gegeneinander aufhetzt, konstruktive Kommunikation behindert. Unterm Strich dient auch das wieder nur sehr Wenigen, sehr Mächtigen, mit ihren Institutionen, bezahlten Schranzen und Medienkonzernen.

Auch wir Deutschen sind ein Kulturvolk – kein Nutzvolk

Ein letztes Zitat von Valéry:

Politik ist die Kunst, die Leute daran zu hindern, sich um das zu kümmern, was sie angeht.

Unser Land, unsere Zukunft und die Zukunft unserer Kinder geht uns alle an, alle! Darum geht es! Machen wir es den Mächtigen, den globalen Wirtschaftseliten, den Globalisten und ihren Politikern und Schauspielern nicht so leicht, indem wir uns weiterhin davon ablenken lassen, was uns wirklich betrifft. Denn wir sind die Völker unserer europäischen Länder. Wenn wir nicht verteidigen, was unsere Vorfahren schufen, was uns gehört, was uns lieb ist, was uns vertraut ist, dann wird man es uns schrittweise nehmen, wie man Bienen ihren eigenen guten Honig nimmt und ihnen dafür billiges Zuckerwasser gibt. Wir Deutschen sind kein Nutzvolk, wie Bienen eines Imkers. Wir können sehen, dass wir benutzt und bestohlen werden. Wir sind auch keine Ochsen und keine Esel. Wir sollten uns nicht länger so behandeln lassen. Es liegt allein an uns!

Recht, Freiheit, Demokratie werden durch die Verfassung im besten Falle festgeschrieben – gesichert nur durch die Freien und Redlichen! Sonst: Wachsende Unordnung. Dann: Diktatur. (Ernst Jünger in besagter Goethepreis-Rede)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

89 KOMMENTARE

  1. Passend dazu

    ——————————-
    Martina Böswald (AfD Waldshut)
    Gestern um 01:31 ·

    Imad Karim hat gesagt: würde Mia noch leben, stünde sie bei denen da drüben (von Lehrern, Kirchen und dem Bürgermeister Poss zur politischen Opferung freigegebenen Kindern), könnte sie aus dem Tode zurückkehren, stünde sie bei uns. Was sagen ihre Eltern?

    Kandel ist überall, mach mit

    https://www.facebook.com/Kandelistueberall/?hc_ref=ARTHhjKuB8SbyjxnoFFdCPr7sLArqrjStBOY3W5BOoCEWyMg2asY_TKLB8a9teOkHOY

  2. Der schreckliche Todeskampf von Mia Valentin nach der öffentlichen Schlachtung im dm Markt in Kandel von den Medien verschwiegen:

    https://www.facebook.com/Elmar.Hoerig/photos/a.668748766526176.1073741826.224263320974725/1762457747155267/?type=3&theater

    Nach diesen Berichten wurde sie nicht erstochen, sondern in aller Öffentlichkeit zerschnitten. Ihr Todeskampf soll 15 Minuten gedauert haben, der Schlächter soll grinsend daneben gestanden haben. Er wurde auch nicht überwältigt, da alle Zeugen geschockt waren und bis heute demnach die Ereignisse nicht verarbeiten können. Aber in der Öffentlichkeit war es eine Beziehungstat unter Jugendlichen! Bitte macht es öffentlich!

  3. *Echte* Spaltung wird derweil geschaffen durch Massenimport von grausigen Leuten. Mit Muslimen und diesen Leuten aus bestialischen Kulturen wird niemals eine konstrultive Zusammenarbeit möglich sein.

    Zivilisierte, konstruktive, friedliche Menschen, die irgendwann mal wieder ihre Rechte konzertiert fordern könnten, werden ganz einfach ausgetauscht gegen solche, die das eben nicht können, nie konnten, nie können werden.

  4. Die Spaltung besteht zwischen rationalen AfD-Wählern und ahnungslosen Trotteln als Wähler der Altparteien.
    Das Lager der ahnungslosen Trottel, vor allem deren Frauenanteil, wird leider nur langsam kleiner.
    Die Schweinemedien haben einen großen Anteil an der geringen Veränderungsgeschwindigkeit, indem sie die finanziellen und kriminellen Auswirkungen durch Kuffnucken in Deutschland laufend kaschieren.

  5. Seltsam dabei ist nur, die Träume der Gutmenschen haben natürlich die normalen Arbeitnehmer zu bezahlen!

  6. Frauen gegen Männer,

    Ja ja, aber eben nicht „Männer gegen Frauen“. Sollte man schon sagen. Also keine Äquivalenzrelation, da nicht symmetrisch. Darf man nicht unterschlagen.

  7. Mehr Artikel auf diesem Niveau wünsche ich mir für die Zukunft auf PI.
    Ein wohltuender Kontrast zum Geschmiere von Bartels. Da kann man auch gleich
    die Blöd-Zeitung kaufen.

    Weiter so !

  8. Warum stehen die Deutschen weiter hinter einer Figur mit beliebig wechselnder politischer Überzeugung? Die legendäre (und bekanntlich tödliche) Nibelungentreue?

    GröKaZ ist wie eine Fleisch gewordene Opiumpfeife oder eine Kilopackung Prozac. Sie lobotomisiert alles und jeden durch ihre unendliche, gähnende und nichtssagende Langweiligkeit.

  9. Hier geht es zum Witz des Tages:

    Viele Menschen sind bis heute davon überzeugt, dass es vor allem die Großherzigkeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel war, die dazu führte, dass am 4. September 2015 die Grenzen für Flüchtlinge geöffnet wurden.
    ——————————————————————————-
    https://www.focus.de/politik/deutschland/wollte-ein-anderes-land-schuetzen-bundeskanzlerin-angela-merkel-wollte-mit-grenzoeffnung-2015-den-griechenland-deal-retten_id_8389304.html

    Gruß
    Katthaus

  10. „in Frankreich ist es nicht gar so schwer, zu den maßgebenden Männern Zutritt zu bekommen“ – wie das, wenn man in der vernachlässigten und verachteten Provinz lebte doch eher nicht, denn alle Macht lag doch immer in Paris und wer keiner Loge angehört und keine Eliteuni besucht hat, ist auch heute nicht nur räumlich weit weg von den „maßgebenden Männern“.

    England ist bis heute für für seine nahezu unüberwindlichen Klassenunterschiede und abgeschotteten Machtcliquen bekannt. Soll das zur Zeit Tucholskys anders gewesen sein? Glaub ich nicht. Den Kitt bildete stets die treuherzige Verehrung des Königshauses durch das arme Volk dass viel mieser lebte, als die Deutschen Unterschichten und das sich in Kriegen für das Empire verheizen lies, während es selbst kaum besser lebte als die anderen unterworfenen Völker.

    Der „Sozialist“ war ein Sozialist und so hat er nach belieben Strohmänner aufgebaut, um seine Positionen zu verbreiten. Das Zitat hat es wohl nur in den Artikel geschafft, weil es uns Deutsche so schön blöd aussehen lässt.

  11. OT – aber durchaus interessant

    Die Rede von Donald Trump zur Lage der amerikanischen Nation wäre erörternswert. Heute morgen im DLF wurden gleich mal wieder die Hass- und Propagandakanonen in Stellung gebracht. Wie üblich der Demagoge und Hetzer Thilo Kößler, der diesmal etwas milder schien und danach eine amerikanisch-deutsche Politologin Geschwätzwissenschaftlerin von „Harvard“ namens Cathry Ann Cluever, die eine Hasstirade biblischen Ausmassen in den Äther furzte.

  12. Ich halte mich an keine solche Verse oder wie es auch genannt wird und überzeuge mich selbst davon was ich wissen will, selbst und nicht durch irgendwelche Ansichten anderer. Wenn ich keine Unterlagen oder beweise finde, tritt automatisch mein technisches Wissen hinzu ob das was ich erfahren habe auch mit bekannten überein stimmen kann, denn fast alles fungtioniert im übertragenem Sinne wie eine meschanische Uhr, denn ist nur ein Zähnchen etwas krumm oder angebrochen geht diese entweder falsch oder garnicht und um diese wieder in Gang zu bringen hilft nicht wenn man sie in Öl ersäft. So fungtioniert auch diese Politik hier und diese hatt auch einen Sinn weshalb diese so betrieben wird und dann wer Denken kann, wird auch endlich den Grund erkennen weshalb das so ist und dann auch woher das seinen Ursprung hat, nur um es etwas Deutlich zu machen. So gibt es keine irsinnige Ereignisse, welche man uns in Dauersendungen auf den Keks gegengen wird, es ist nämlich ein kaputes Rädchen in der Uhr und das sollte man erst finden, was man leider auch in vielen Komentaren erkennt, das man sich nicht mal die Mühe macht diesen Fehler zu finden, sondern nur schimpfen, das aber nicht dazu führt sie die Arbeit zu machen den Fehler zu bearbeiten. Im übertragebnem Sinn, nicht gegen das zu kämpfen, bis leider nur viel zu wenigen bei Demos tum, aber selbst zu feige ist, da mit zu machen aus Angst zum Nazi gestempelt zu werden.

  13. Frauen sollten „ihr Ding“ machen und sich wehren gegen die Einführung der neuen (uralten) frauenfeindlichen Kultur aus fremden Kulturkreisen. Dass eine kinderlose Karriere-Frau (Merkel) der Anführer der Gegenbewegung ist, ist schlicht Pech, aber nicht unumkehrbar! Aber gerade deshalb sollten Frauen auf ihre spezifischen Rechte pochen und kämpfen. Oder wollen sie alles den neu eingereisten Steinzeit-Kulturen überlassen. Die kämpfen wirklich für ihre Anti-Frau Kultur! Motto: die neue „Führerschaft“gehört der Steinzeit. Zurück zu den Anfängen nach Mohammed. Am Ende grüßt auch für Merkel nicht das Murmeltier, sondern „SAUDI ARABIEN“.

  14. D Mark 31. Januar 2018 at 08:52

    Passend dazu

    ——————————-
    Martina Böswald (AfD Waldshut)
    Gestern um 01:31

    Nicht ganz OT „LIKES“

    Wir wissen, das die Presse und Main-Stream-Media (MSM) eine teils tendenziöse Berichterstattung publizieren. Wir wissen auch, dass die AfD ins besondere vor dem BTWN totgeschwiegen worden sind. Und dass nicht selten eine negative Berichterstattung stattgefunden hat.

    Wir wissen zudem, dass die ARD- und ZDF-Talk Shows AfD-Politiker selten eingeladen haben. Und wir wissen dass die MSM unliebsame Kommentare zensieren. SPIEGEL geht soweit, dass AfD-Berichte kommentiert werden dürfen, „Flüchtlinge“-Berichte aber nicht.

    Ein weiteres Phänomen „LIKES“ (Zuspruch)

    Vor wenigen Tagen habe ich mich hier bei PI wg. eines FOCUS ONLINE Kommentar gemeldet. Ich hatte einen Kommentar erfasst. Binnen 10 Minuten, hatte ich ca. 20 „Likes“ (Zusprüche), Mittags ca. 90, und Abends lediglich 11.

    Also, die Zahl stieg und stieg und landete letztendlich auf einem sehr niedrigem Niveau. Ich kann nicht feststellen wann das passiert ist, Ich schaue vielmehr gelegentlich nach.

    Gestern, hatte ich ebenso einen Kommentar erfasst. Binnen 15 Minuten führte mein Kommentar die Rangliste. Eine Stunde später wurde die Zahl schon dreistellig. Also, jede Minute mindestens einen Zuspruch erhalten. Zwei Stunden danach lag diese Zahl bei nur 16. Und der Kommentar konnte nicht mehr „gelikt“ werden.

    Faktenlage:
    – Die steigende Zahl fiel niedriger aus.
    – Der Kommentar konnte nicht „gelikt“ werden. (Weder positiv noch negativ bewertet werden).
    – Negativbewertung werden separat als negative Bewertung festgehalten.
    – Negativbewertung werden nicht von Positivbewertungen – abgezogen.
    – Sog. „Likes“ können nur vom Erfasser zurückgezogen werden.
    – Nur Administrator der Webseite würden über einen derartigen direkten Zugriff verfügen.

    Mutmaßungen:

    Entweder…

    1] gibt es gewollt eine technische Funktion, die die Redaktion oder Moderation absichtlich ermöglicht gezielt unliebsame Kommentare in der Rangliste zu unterdrücken. Frage: Wieso?

    2] es gibt tatsächlich sog. ‚Bots‘, die die Zahlen in der Höhe schnellen lassen. Jemanden hat dann die Zahl automatisch in die Höhe schnellen lassen und FOCUS’s Eingriff wäre dann als Abwehr-Mechanismus zu verstehen. Frage: Würde der Aufwand und Ertrag sich überhaupt lohnen? Unwahrscheinlich.

    3] Ich irre mich zum zweiten Mal komplett und sollte schnellstmöglich einen Psychologen aufsuchen bevor ich anfange Stimmen wahrzunehmen.Das ist glaube ich noch nicht der Fa.

    Lieber PI- und FOCUS-Leser. Haltet bitte Ausschau ob es Euch genauso ergeht wie mir in den letzten Tagen.

  15. Der ganze Wahnsinn gegen das deutsche Volk, macht nur eine gut gefüllte Kriegs,-(Staats)kasse möglich.
    Drum sag ich mal ketzerisch: Nur eine komplette Staatspleite kann uns noch retten.

  16. Nationalophobie,Germanophobie
    Die SPÖ u.die Grünen haben einen Hass auf alles was die österreichische Identität ausmacht.Traditionelle Bräuche,Kleidung,Sprache,Kultur,Musik,Essen,Symbole.Alles was exotisch aussieht ist cool.Das gleiche gilt für alles deutsche.Inkl.Autos.VW ist voll NAZI.Gaga,haram.Die deutsche Mannschaft darf man auf keinen unterstützen oder Sympathien für sie zeigen,ist voll NAZI.Obwohl lauter Ausländer spielen u.keiner die deutsche Hymne mitsingt.

  17. Die meist männlichen deutschen Fachkräfte wandern aus und zurück bleiben eine Horde fauler Wilder
    und Emanzen in Schwafelfächern. Das wird für den Exportweltmeister spannend werden.

    Irgenwann werden die weißen Männer auch nicht mehr für euch den Kopf hinhalten als Polizisten, Sanitäter, Feuerwehrmänner und Bundeswehr.

  18. Nur von regionaler Bedeutung…

    .
    „18-Jährige auf der Sonnenallee in Berlin niedergestochen

    Mittwoch, 31. Januar, 9.22 Uhr: Berlin – Im Fall der auf der Neuköllner Sonnenallee niedergestochenen Frau gehen die Ermittlungen der Mordkommission weiter. Die Polizei teilte am Mittwochmorgen das Alter der Beteiligten mit. Die niedergestochene Frau ist demnach 18 Jahre alt, der festgenommene Tatverdächtige 29 Jahre.

    Die junge Frau war am Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr bei einem Streit niedergestochen und schwer verletzt worden. Die Beamten hatten daraufhin den Tatverdächtigen festgenommen. Weitere Informationen zur Identität der Beteiligten, zum Auslöser des Streits oder zur Tatwaffe teilte die Polizei am frühen Morgen nicht mit.“

    https://www.focus.de/regional/polizei-news-im-ticker-18-jaehrige-auf-der-sonnenallee-in-berlin-niedergestochen_id_8390416.html

  19. ? Ehre wiederhergestellt ?

    Zwei Leichen und ein brennendes Fahrzeug in Darmstadt
    Gegen 7 Uhr gingen am Morgen bei der Polizei mehrere Notrufe ein, wie da-imnetz.de berichtet. Am Kavalleriesand waren Schüsse gefallen, außerdem stand ein Auto in Flammen. Die Polizei entdeckte vor Ort Am Kavalleriesand zwei Leichen. Einen toten Mann und eine tote Frau. Sie wurden offensichtlich erschossen.
    ttps://www.tz.de/welt/polizei-darmstadt-entdeckt-zwei-erschossene-menschen-zr-9573224.html

  20. Warum stehen alle hinter Merkel? Wenn man Union, Sozialdemokraten, Grüne und Linke zusammenzählt dann kommt man auf 68 %. Bei Neuwahlen wäre die Mehrheit von Union und Sozialdemokraten futsch. Wenn alle vier Parteien die absolute Mehrheit verliert dann würde ich eine Flasche Sekt köpfen. Dieses zweites Wahlziel zu erreichen ist schwierig.

  21. „Aachen: Junger Syrer im Streit getötet“

    http://www.grenzecho.net/region/euregio/aachen-junger-syrer-im-streit-getoetet

    Ich sehe nicht ein, dass die ganzen Moslems ewiges Ruherecht in deutscher Erde erhalten. Man könnte es so machen, dass sie verbrannt (sie sind hergekommen, Pech gehabt, auf uns wir auch keine Rücksicht genommen) und dann in Sammelaktionen ihre Urnen im Mittelmeer verstreut werden.

    Keine Moslem-Beerdigungen in Deutschland mit dreisten Sonderkonditionen und Privilegien.

  22. Seit der schrecklichen Tat von Kandel sind es nun 5 Wochen her. Bis heute gibt es keine Information über das Ergebnis der Altersuntersuchung des Täters.

  23. Egal:

    Schranzen sind Teil und Ursache aller Probleme.

    Schranzen sollte irgendwohin verklappt werden.
    Wie: nach Islamistan.
    Hauptsache, achtkantig weg aus unserem Land!

  24. Habe die Fesstellung gemacht, das sogar in meinen Bekanntenkreis einige gibt, welche diese ganzen politischen Zauber was gutes daran finden. So zum Beispiel die Dauersendungen über der „Dritte Reich“ und deren „Taten“ Keiner davon hat diese gemachten Fehler der Schauspieler erkannt, welche in diesen „Vorstellungen“ gemacht wurden. Sieht man sich einmal zum Bespiel diesen gezeigten Hitler etwas genauer an, wird man sehen was fpr Hakennase diese hat, aber Hitler eine gerade hatte und nicht eine Solche Gurke. Dann werden Filmausschnitte gezeigt, in Farbe, obwohl damals ausser wenigen überhaupt Farbfilme hatten und das nur in sehr engen Grenzen, weil es noch in erprobung war. So wird man nun erkennen wer nicht zu dämlich dazu ist, was da wirklich vorgelogen wird und mit einigen satsächlichen ganz kurzen Abschnitten eingefügt wurden um diese Teuschung auch reel erscheinen zu lassen. Doch niemand wird auf den Gedanken kommen, was das alles für ein tatsächlichen Sinn hat, denn solche Sendungen wie auch andere sind mit einen kaum zu übersehenden Aufwand entstanden und wenn man schon so viel Kapital in einer Sache steckt, hat es auch einen Sinn und Zweck. Leider denkt keiner darüber nach. So sind Zitate auch nur etwas „Niedriges“ das benutzt wird, um die eigenen Fähigkeit zu Denken zu überspielen. Mag so maches Zitat auch einen richtigen Sinn haben so meine ich diesen von Honnecker, denn dieser stimmt wirklich, denn kein Ochse oder Esel hat den Kommunismus aufgehalten bis zum Atlantik vorstoßen zu können, und Deutschland wird von Kommunismus regiert und das mit allen negativen Fassetten, in einer versteckten verbrecherichen Diktatur gewandelt worden.

  25. werta43 31. Januar 2018 at 09:27

    Der jahrzehntelange chronische Handelsbilanzüberschuss sind ein Deckmäntelchen unter dem die deutsche Wirtschaft ausgebeutet, dem deutschen Leistungsträger vorenthalten wird und die infantile deutsche Zipfelmütze ist auch noch stolz drauf! Sollte auch mal zum Thema werden. Die AfD hat das dank ihres ökonomischen Sachverstandes Gott sei Dank begriffen. Um unseren Lebensstandard zu halten, kämen wir locker mit einer 25 Std.-Woche und Rente mit 60 aus. In Frankreich brauchen sie dafür schon eine 35 Std.-Woche. Aber Rente mit 60 haben sie. – Dank deutschem Handelsbilanzüberschuss. :))

  26. Wenn man das Foto mit den hübschen blonden deutschen Frauen anschaut, wird uns Älteren so richtig bewusst, welchem Schicksal diese Mädchen entgegen gehen. Mit der alten Generation kann man nichts mehr anfangen; deren Denkweise ist sehr häufig beschränkt, da ihnen die Vorstellungskraft eines untergehenden Landes fehlt. Es ist jetzt an der Zeit, dass sich die Eltern der heutigen Jugend und auch alle jüngeren Deutschen sich gegen die politischen Maßnahmen wehren. In 2 Jahren könnte alles schon zu spät sein; denn in den nächsten Monaten werden wir von Familiennachzug und Wirtschaftsmigranten überrannt. Deutsche Bürger, es ist Eure letzte Chance!!!

  27. Wenn ich diesen Mist von „Exportweltmeister“ schon lese. Erstens ist die BRD schon längst nicht mehr Exportweltmeister und zweitens profitieren die deutschen Arbeitnehmer ja nicht von den guten Exportergebnissen.

    Mit dem Begriff lassen sich aber vorzüglich Maßnahmen der politischen Agenda durchsetzen. Da sieht man wie leicht es ist, die Deutschen zu manipulieren.

  28. Marie-Belen 31. Januar 2018 at 09:37

    Sonnenallee – Tat ist gar nicht nachzuvollziehen. Ist doch nur ne Frau. Holt der Täter sich einfach eine zweite.
    Zahlen muss er für die zweite auch nicht.
    Das machen die Deutschen, um damit ihre Achtung vor Frau und Familie zu beweisen. Und vielleicht kocht die besser.

  29. wieviele westdeutsche Frauen haben AFD gewählt?

    Dann müsst ih eurem Schicksal fest in die Augen schauen. Nicht jammern.

    Ein Youtuber meinte mal vortrefflich: Ihr wolltet die Migranten-Schwänze, dann müsst ihr sie auch lutschen.

    Recht hat er.

  30. Gestern war ich doch sehr verwundert, das die Springer – Presse das Thema Gewalt in öffentlichen Verkehrsmitteln, so wie die Bedrohung des Bundespolizisten durch unsere goldenen Fachkräfte, thematisierte. Ob nun auch bei den Mainstream – Medien so langsam ankommt, das es eben doch keine Einzelfälle sind? Oder sind derer schon so vieler, das man es einfach nicht mehr vertuschen kann?

  31. Nein, die Menschen, die den „real existierenden Sozialismus“ aufgehalten haben, waren weder Ochsen, noch waren sie Esel. Somit stimmt das Sprichwort sogar.

    Das ist richtig.
    Die Menschen, die den „real existierenden Sozialismus“ aufgehalten haben, waren weder Rechte, noch Linke – sie haben einfach erkannt, dass sie Selbstbestimmung und Freiheit verloren hatten und besaßen den Mut, dagegen aufzubegehren.
    Das ist ein ktischiger Mythos, und zwar einer, der sich leicht durchschauen wird.

    Herrn Gorbatschow schon vergessen? Der hat in Zusammenarbeit mit genau den globalen Kräften, die uns damals schon die Massenmigration aufs Auge gedrückt haben und es heute etwas unverfrorener tun, die Sowjetunion geordnet abgewickelt hat. Die DDR – als Satellit der Sowjetunion – wurde eben mit abgewickelt. Ob dazu Leute auf die Straße gegangen sind oder nicht, ist für die Sache irrelevant (war aber notwendig für die Mythenbildung – was offenbar auch funktioniert hat). Die Satelliten, in denen niemand auf die Straße ging, sind heute auch nicht mehr kommunistisch.

    Den internationalistischen Trotzki-Kommunisten im Westen ist es gelungen, den national orientierten Stalin-Kommunismus im Osten mit Gorbatschow (und vermutlich einigen anderen Vorkehrungen) ein U-Boot in den Kreml zu setzen und mit diesem gemeinsam diesen Coup durchzuziehen.

    Dass die Leute, die damals auf die Straße gingen, mutig waren – zumindest die ersten – stimmt aber dennoch, sie konnten das ja anfänglich alles nicht wissen. Später haben sie’s dann schon gemerkt, dass die Russen dem Herrn Honecker nicht mit Panzern zu Hilfe eilen. Er hat vermutlich aus Moskau die Order bekommen „Du tust nur ein bisschen so, als ob du was dagegen hättest, lässt die Demonstranten aber gewähren. Wenn nicht, bist du tot, capice?“

    Das war so offensichtlich keine Folge der Demonstrationen – und das hat man sogar damals schon gewusst – es war ja überall alles voll mit „Gorbi“ und „Glasnost und Perestroika“ und „Winds of Change“ … Inzwischen weiß man auch, dass Bundeskanzler Kohl 1988 zur Bilderbergerkonferenz geladen war, und glaubhafte Vermutungen gehen dahin, dass er dabei über die Wiedervereinigung informiert wurde.

  32. Unsere Politiker sollten einfach mal auf einen Erdglobus schauen oder einen Atlas durchblättern.Beides gibt es manchmal sogar billig bei ALDI oder anderen Discountern zu kaufen.Da einfach mal das gegenüber vielen anderen Ländern das flächenmäßig sehr kleine Deutschland finden und dann sich z.B.über WIKIPEDIA über die Bevölkerungszahl/Einwohner pro Quadratkilometer im Vergleich zu anderen Ländern informieren.Da müßte es doch klick machen wenn der gesunde Menschenverstand oder Reste davon bei denen noch vorhanden ist.Es ist schlicht und einfach verantwortungslos jedes Jahr Geflüchtete,dazu aus gewaltgeprägten Ländern, in der Zahl einer mittleren Großstadt nach Deutschland reinzulassen.Mit all den schlimmen Folgen von Mord und Totschlag,Sozialabbau,Frauenverachtung,Glaubensfanatismus u.a..Dazu kommt noch die ständig steigende Bodenversiegelung und der zunehemende Verkehr mit all seinen Folgen.

  33. “ …Fügen wir direkt noch ein Zitat Paul Valérys an, das uns wieder zum Anfang dieses Beitrags bringt:

    Krieg ist ein Vorgang, bei dem sich Menschen umbringen, die einander nicht kennen, und zwar zum Ruhm und zum Vorteil von Leuten, die einander kennen, aber nicht umbringen. …“

    Während des 1. Weltkrieges stieg die Staatsverschuldung in Großbritannien von 650 Millionen auf 7.4 Milliarden Pfund, damit der Krieg finanziert werden konnte. Neben dem unfassbaren Verlust an Menschenleben eine weitere tolle Sache. Der zweite Weltkrieg ließ dann das Empire einstürzen und die Staatsverschuldung war auf 200% des BIP angewachsen. Die hohe Zahl der Gefallenen rechtfertigte dann die Masseneinwanderung von Schwarzen aus den Kolonien – parallel dazu bekamen die Briten ein „Antirassismus Gesetz“ geschenkt, wenn ich nicht irre noch vor den ebenfalls zu den Siegern gehörenden Kanadiern, die unter dem ersten Trudeau zur identitätslosen „multikulturellen Gesellschaft“ erklärt wurden, gegen die zu argumentieren als „Rassismus“ verfolgt werden kann. Ähnlich erging es den Australiern. In keinem der genannten Länder gab es nennenswerten oder gar erfolgreichen Widerstand. Hier und dort gebrochene Versprechen der Politiker, betrogene Hoffnungen, keine Rebellion.

    Wie es mit der amerikanischen Staatsverschuldung durch permanente Kriege aussieht, ist sicher bekannt. Der Bevölkerungsaustausch ist bei der Siegermacht des 2. Weltkrieges in vollem Gang. Trump wird da keine Wende bringen.

    Wir müssen uns klar machen, dass der mangelnde Widerstand gegen den Völkermord an uns Weißen kein deutsches Problem ist, sondern eines aller westlichen weißen Völker. Die Gründe in unserer speziellen deutschen Psyche zu suchen und uns mit Dreck zu bewerfen führt uns also nicht weiter.

    Wenn die Weißen im Westen wie Schlafwandler ihrer eigenen Vernichtung zusehen, dann muss es einen Mechanismus geben, der all diese Weißen in diesen Zustand versetzt und aus den durchaus kriegstüchtigen und klugen Weißen Schafe gemacht hat.

  34. Berlin, Sonnenallee. Wie nicht anders zu vermuten:

    „… Nach BZ-Informationen
    handelt es sich
    bei dem Festgenommenen um
    den 29-jährigen Syrer Kassim A.
    aus Lichterfelde. Das Opfer soll
    laut Zeugenaussagen seine Frau
    sein. Die 5. Mordkommission ermittelt.“

  35. Wir älteren Bewohner sind nicht so blauäugig wie das hier ab und zu gepostet wird. Wir Mütter haben Sorge um unsere Töchter und Enkel. Und wählen schon lange entsprechend.
    Es sind eher die jüngeren Menschen, die von den Schulen entsprechend auf Linie gebracht wurden. Da ist es schwer als ältere Dame dagegen anzugehen.

  36. Nuada 31. Januar 2018 at 10:03

    Weil Du gerade da bist:
    Mein PERSONALausweis läuft demnächst aus; ich habe natürlich keine große Lust auf einen neuen Vertrag. Wie machst Du das?
    Und v.a.: Hast Du einen Rat, wie man die schwarzmagischen Symbole unwirksam macht oder wie man sich dagegen wehrt? Gibt es Möglichkeiten?

  37. Den internationalistischen Trotzki-Kommunisten im Westen…..

    Das sind die NWOler.

    Die NWO steckt hinter allem, hinter der These, (Westen) der Antithese (Osten), und wie jetzt hinter der Synthese (Globalisierung)

    Globalismus ist die Endphase innerhalb der NWO

  38. +++ gerswind782 31. Januar 2018 at 09:55
    Wenn man das Foto mit den hübschen blonden deutschen Frauen anschaut, wird uns Älteren so richtig bewusst, welchem Schicksal diese Mädchen entgegen gehen. Mit der alten Generation kann man nichts mehr anfangen; deren Denkweise ist sehr häufig beschränkt, da ihnen die Vorstellungskraft eines untergehenden Landes fehlt. Es ist jetzt an der Zeit, dass sich die Eltern der heutigen Jugend und auch alle jüngeren Deutschen sich gegen die politischen Maßnahmen wehren. In 2 Jahren könnte alles schon zu spät sein; denn in den nächsten Monaten werden wir von Familiennachzug und Wirtschaftsmigranten überrannt. Deutsche Bürger, es ist Eure letzte Chance!!!
    +++
    Es „könnte“ nicht alles zu spät sein – schon gar nicht in 2 Jahren – sondern es ist zu spät. Lange vorbei der PNOR: https://www.op-online.de/leben/einschulung-region-ere384406/bilder-einschulung-2017-offenbach-8616023.html

  39. Hat jemand in den letzten 15 Jahren einen solch niveau- und anspruchsvollen Artikel in den Mainstreammedien gelesen?
    Klasse! Meine Hochachtung!

  40. Schon wieder ein Messeropfer auf dem Weg zur Arbeit

    31.1.2018
    Schwer im Gesicht verletzt
    Die 58-jährige ist gegen 5 Uhr morgens auf dem Weg zur Arbeit. In der Nähe des Bahnhofs wird sie plötzlich von einem jungen Mann angegriffen. Er verletzt die Frau mit einem Messer schwer im Gesicht und will Handy und Bargeld. Als er das nicht bekommt, flieht der Mann.
    https://www.ffh.de/nachrichten/hessen/rhein-main/toController/Topic/toAction/show/toId/144199/toTopic/bad-orb-frau-nach-strassenraub-schwer-verletzt.html

  41. Was man zu Großbritannien noch sagen muss (denn es ist viel zu wenig bekannt) ist, dass es seine verarmten Landeskinder, die es nicht als Kanonenfutter brauchen konnte gern als Sklaven in die Kolonien schickte. Viele US Amerikaner sind nicht die Abkömmlinge von freiwillig eingetroffenen Siedlern sondern von weißen Sklaven, die oft schlechter behandelt wurden als die teureren Schwarzen. Weil sie in der Anschaffung so viel billiger waren, war die Sterberate unter den weißen Sklaven weit höher als unter den Schwarzen, von denen sogar einige Freie weiße Sklaven besaßen.

    Darüber zu sprechen ist aber als rassistisch geächtet, weil es die Leiden der Schwarzen angeblich relativiert, einer unerlaubten Entlastung von der Erbschuld dienen könnte, die zu unserer Unterdrückung benutzt wird und insgesamt das Bild stört, das von uns gezeichnet wird.

  42. Rand – Meldung

    TürkeiÄrzte nach Kritik an Offensive in Syrien festgenommen

    *http://www.deutschlandfunk.de/tuerkei-aerzte-nach-kritik-an-offensive-in-syrien.1939.de.html?drn:news_id=845146

  43. match90 31. Januar 2018 at 10:21

    Wenn es zu spät ist, da brauchen wir ja nichts zu machen. Noch ein paar schöne Tage genießen und das Ende im Bett mit über dem Kopf gezogenen Bettdecke erwarten. Was soll da noch die Kommentiererei hier?

  44. Deutschland ist gespalten und schon lange kein „einig Vaterland mehr“! Es ist aufgeteilt in Anhänger, Mitläufer und Profiteure des Systems Merkel und einer Minderheit von aufgeklärten Bürgern, denen der Erhalt von Vaterland und Demokratie eine Herzensangelegenheit ist. Aber selbst wenn diesew Minderheit rasch wächst, wird sie nicht in der Lage sein, den Untergang aufzuhalten – jedenfalls nicht mit demokratischen Mitteln!

    Ich halte Deutschland für unrettbar verloren, da Dummheit und Trägheit mehrheitlich das Zepter schwingen. Ich habe es aufgegeben, dass Land retten zu wollen und bringe lieber meine Famile und mich in Sicherheit!

  45. Das Endziel der kommunistischen Strategie war immer, eine kommunistische Weltregierung zu errichten. Schon Marx stellte klar, die «Emanzipation der Arbeiterklasse» müsse «alle Länder» umfassen. Mehr als ein halbes Jahrhundert später ist die sozialistische Umerziehung der westlichen Völker und die schrittweise Überführung ihrer früher noch souveränen Nationalstaaten unter die Kontrolle regionaler und globaler Regierungsstrukturen wie der EU und der UN offensichtlich.

    Trotzkist «permanenter Revolution» wohnt auch das Konzept des sogenannten «Entrismus» bei, das vorsieht, bereits bestehende bürgerliche Parteien und Organisationen mit sowjetischen Einflussagenten zu unterwandern oder unverdächtig erscheinende Frontorganisationen zu gründen um unter ihrem Deckmantel – sozusagen unter falscher Flagge – die kommunistische Agenda umzusetzen.

    Erst wenn man sowohl die Ziele der sowjetischen Langzeitstrategie kennt, als auch mit dem trotzkistischen Konzept des «Entrismus» vertraut ist, versteht man, warum zum Beispiel amerikanische «Neocons» (mit trotzkistischer Vergangenheit) die westliche Welt in einen sinnlosen und aussichtslosen Krieg gegen den Islam geführt haben, warum scheinbare «Rechtsextreme» (mit kommunistischer Vergangenheit) eine Auflösung der NATO fordern, warum angebliche «Umweltschützer» (mit kommunistischer Vergangenheit) auf die Einführung einer globalen Planwirtschaft hinarbeiten oder warum sogar vorgeblich konservative Regierungschefs (mit kommunistischer Vergangenheit) die nationalstaatlichen Grenzen öffnen und eine millionenfache Zuwanderung von Ausländern vorantreiben, die in die traditionelle bürgerliche Gesellschaftsordnung nicht integrierbar sind.

  46. ERDOGAN DROHT USA MIT KRIEG

    Im Zuge des Einmarsch‘ türkischer Truppen in Syrien hat die Türkei den USA ein Ultimatum gestellt, 2000 Soldaten aus dem Nordosten Syriens abzuziehen, die dort die kurdische YPG unterstützen, neben Israel die einzige prowestliche Truppe im Nahen Osten.

    Soltten die Amerikaner nicht freiwillig abziehn, will die türkische Armee sie vertreiben. Offensichtlich hofft man in Ankara, dass die GIs sich angesichts der minderbemittelten anatolischen Pfadfindertruppe todlachen.

    Zum Glück sitzt in Washington inzwischen kein schwules Weichei mehr, dass sich von dem Kinderhort-Mussolini in Ankara herumkommandieren läßt.

    Es wäre bestimmt der Gag des Jahrhunders, wenn die türkischen Witzsoldaten, ausgerüstet mit dem alten Schrott, den die Bundeswehr schon vor Jahrzehnten ausgemustert hat, sich mit einer richtigen Armee anlegen.

    Das wäre wie ein Moorhuhnschiessen.

  47. Meister Gepetto 31. Januar 2018 at 10:32

    Warte mal an. Denn Deine Interessen teilen auch andere. Wir.

    Wir würden Deine Familie schützen, so wie Du unsere schützen würdest. Wenn Du in einer wirtschaftlichen Notsituation wärest- würden wir Dir beim Überleben helfen, wie Du uns auch.
    Das ist der Gesellschaftsvertrag.

    Der ist deutschlandweit gekündigt, das Grundgesetz wurde 2015 gekündigt. Es wird fürchterliche Folgen haben. Aber daraus wird etwas Neues entstehen und wir sind ja die, die was schaffen und aufbauen können. Und Gutmenschentum wird keine Rolle mehr spielen.

  48. Korrektur: Wenn „die Deutschen“ und „die Österreicher“ wirkliche Kulturvölker sein würden

  49. „Recht, Freiheit, Demokratie werden durch die Verfassung im besten Falle festgeschrieben – gesichert nur durch die Freien und Redlichen!“

    Dann besteht kaum noch Hoffnung. Denn es gibt keine „Freien“ und „Redlichen“ mehr, weil der christliche Grundwasserspiegel im deutschen Volk unterirdisch ist! Wer macht denn wirklich frei? Es ist Christus!! Und an den glaubt doch keiner mehr!
    „Wen der Sohn frei macht, der ist wirklich frei!“ (Johannes 8,36)

    Die Freien und Redlichen sterben aus und mit ihnen das Recht und die Freiheit! Die Deutschen haben nur eine einzige Chance: Umkehr zum Glauben ihrer Vorfahren, zu Christus selbst!

  50. Man hat während des schockierenden Tatsachenberichtes der jungen „Erlebenden“ ( http://www.pi-news.net/2018/01/frauendemo-in-kandel-eine-mutter-bricht-das-schweigen/ ) im Hintergrund das laute Getröte & Geblöke des linken Abschaums gehört. Für den linken Abschaum ist der fremdenfeindlich, der sich nicht durch die Negermesser/Messerneger umbringen lässt. Eine Frau, die sich nicht vom Musel vergewaltigen lässt, ist rassistisch. Linke, sagt das so den Leuten im Klartext!

    „Ja, wir Linken sind für die Vergewaltigung von deutschen Frauen durch Ausländer!“

    „Ja, wir Linken feiern jeden toten Deutschen frenetisch, der von einem Ausländer mit dem Messer erstochen wurde!“

    Solche direkten Aussagen sind doch sehr ehrlich. Lasst die Masken doch endlich fallen, Linksfaschisten! Ihr habt auf euerm bisherigen Weg doch weltweit 100e Millionen von Menschen umgebracht, da kommts auf die toten Deutschen im Zuge eurer Willkommenskultur doch nun auch nicht mehr drauf an.

  51. Es ist eine Frage der Macht. Letztendlich immer eine geradezu leninsche Frage: Wer-Wen?
    Da haben die Reichsbürger gar nicht so komplett Unrecht. Nur sind sie rückwärts gewandt und nicht in der lage, entscheidende Mehrheiten im Volk zu gewinnen. Und darauf kommt es an.
    Nicht etwa über 50% – bewahre. Die Grünen hatten auch nie mehr als 20% und dennoch beherrschen sie heutigentags die deutsche Politik komplett.

  52. Gerade an „info@vg-kandel.de“ losgeschickt:

    Sehr geehrter Herr „Bürgermeister von Kandel“!

    Ich habe heute vernommen wie Sie sich am Tag der Frauendemo „Kandel ist überall“ verhalten haben, indem Sie an der Gegendemo gegen Rassismus teilnahmen.
    Meines Erachtens war das, das größte Fehlverhalten eines Menschen des öffentlichen Lebens, welches ich seit langem erfahren habe.
    Hier wird ein 15 jähriges Mädchen auf brutalste Weise getötet und sie haben nichts Besseres zu tun als die Tat zu legitimieren, indem Sie sich der Frauendemo, die diese Missetat scharf verurteilt, entgegenstellen!?
    Haben Sie eigentlich den Bezug zur Realität verloren?
    Ich würde mich nicht wundern wenn der Tag kommt, an dem Sie wie die sprichwörtliche Sau durchs Dorf getrieben werden!!!

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/buergermeister-von-kandel-die-forderung-nach-abschiebung-kommt-mir-zu-frueh-15364938.html

    Mit nicht ganz so freundlichen Grüßen,
    XXXXXXXXXXX

    Mal sehen, vielleicht kommt ja wieder eine dieser typischen E-Mails, mit der alle Unfähigen Politiker versuchen einen einzuschüchtern wo sich dann am Ende herausstellt, das alles nur heiße Luft war;
    und wenn ich doch Post vom Anwalt dieses Herrn Poß bekomme, dann stehe ich dazu was ich diesem Herrn vorwerfe!

    Gruß
    Katthaus

  53. Katthaus 31. Januar 2018 at 11:25

    Gerade an „info@vg-kandel.de“ losgeschickt:

    Sehr geehrter Herr „Bürgermeister von Kandel“!
    ———————–

    Der wird sich verkriechen. Da brauchen Sie auf eine Antwort nicht zu hoffen.
    Sicher bekommt er zu den Emails auch noch Wäschekörbe voll mit Briefen.

  54. Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.
    George Orwell

  55. Hervorragender Beitrag von SELBERDENKER!

    Besonder der Absatz
    „Plattes Schubladendenken, politisch korrekte neue Dogmen und sogar neue Pseudowissenschaften treten an die Stelle des freien Austausches zwischen den Menschen. Alles wird politisch instrumentalisiert. Bist du so, gehörst du in diese Schublade und hast dies zu denken, bist du anders, schnell ab in die andere Kiste! Grautöne, vielleicht sogar partielle Gemeinsamkeiten darf es nicht mehr geben. Deshalb werden geistige Mauern gezogen, damit jeder weiß, wo der Feind steht – denn mit dem Feind redet man nicht.“

    liegt mir am Herzen, da ich seit ich 1981 in die BRD übergesiedelt war, genau das überall festgestellt habe. Nix mit Toleranz oder Diskussion. Niederbrüll- und Trillerpfeifen-Demokratie. Freundschaften zerbrechen wegen Ideologien … Mensch Leute, die Erde ist rund, egal wer es ausspricht.

  56. @Apusapus 31. Januar 2018 at 09:13
    Der „Sozialist“ war ein Sozialist und so hat er nach belieben Strohmänner aufgebaut, um seine Positionen zu verbreiten. Das Zitat hat es wohl nur in den Artikel geschafft, weil es uns Deutsche so schön blöd aussehen lässt.

    Ich versuche, konstruktiv zu sein. Das Zitat des Sozialisten Tucholsky halte ich in diesem Sinne für geeignet, die Diskussion weiter zu bringen. Ich bin Deutscher, bin froh darüber und ich liebe mein Land. Es stimmt, vieles lässt „die Deutschen“ momentan in den Augen der Welt blöd aussehen. Viele Landsleute sind blöd oder unglaublich naiv. Die Betonung liegt aber auf blöd. Blöd ist nicht dumm. Das bedeutet Lernfähigkeit. Hier liegt meine Hoffnung. 🙂

  57. @Selbsthilfegruppe 31. Januar 2018 at 10:16:

    Mein PERSONALausweis läuft demnächst aus; ich habe natürlich keine große Lust auf einen neuen Vertrag. Wie machst Du das?

    Ich habe meinen alten über 5 Jahre lang ungültig rumliegen lassen und kam nie in eine Situation, in der ich einen gebraucht hätte. Dann habe ich leider zur unvermeidbaren Eröffnung eines neuen Kontos einen gebraucht. Ich weiß, dass es illegal ist, einen abgelaufenen Personalausweis nicht zu erneuern, aber sie haben es kommentarlos hingenommen und mir den neuen gegeben. Ob das auf jedem Amt so ist, weiß ich natürlich nicht.

    Und v.a.: Hast Du einen Rat, wie man die schwarzmagischen Symbole unwirksam macht oder wie man sich dagegen wehrt? Gibt es Möglichkeiten?

    Tut mir leid, das weiß ich nicht.
    Es gibt vielleicht Möglichkeiten, aber falls das so ist, kenne ich sie nicht. Ich persönlich (!) denke, dass schwarzmagische Symbole nicht alleine durch ihr Vorhandensein auf dem eigenen Personalausweis eine Wirkung haben, die sie nicht auch schon dadurch haben, dass man sie ohnehin überall sieht – man guckt ihn ja nicht andauernd an. Aber das ist wirklich nur meine ganz persönliche Meinung, und ich bin nicht sehr versiert, was das angeht.

  58. Nuada 31. Januar 2018 at 10:03
    >>>>>>>>>>>>
    Das ist nur bedingt richtig, Richtig ist, das Die Mauer zusammen brechen konnte, war das Zusammenbrechen der Sowjetunion gewesen, weil diese mit ihrer eigenen gefährlich erscheinenden Situation so viel zu tun hatten, das ihnen in dieser Zeit alles was hier entstanden war, diese Pufferzonen egal waren. Denn Deutschland und auch Polen waren ausschließlich nur Pufferzonen und keine Satellitenstädten gewesen. Ein im Fernsehen (versehentlicher) Aufzeichnung bei Mauerfall, hatte gezeigt, das wie eine Abteilung der NVA in Alarmzustand versetzt wurde, und mit sämtlichen Waffengattungen ausgerüstet wurden. Dann wurde ein Kommandant gezeigt, der zu telefonieren versuchte und kein Anschluß bzw. niemand an anderem Ende zu sein schien und nach etlichen Versuchen dann den Alarmzustand aufgehoben hatte, so daß die Soldaten wieder alles abgeben mußten und in ihre Unterkünfte verschwunden waren. Das war doch ein eindeutiger Beweis, daß erstens diese so genannte DDR gar keine war, sondern auf Befehl von Moskau so entstehen muste, was auch meine Stasiakten gezeigt hatte und darüber zeigte, daß diese DDR ohne Moskau gar nicht handlungfähig war. Diese DDR war nur eine Pufferzone zur Sicherung eines vermeintlichen Angriffes der Westalliirten gewesen und durch den zudamenbruch der UDSSR nicht mehr nützlich war.
    Übrigens hat wohl noch niemand entdeckt, was eigentlich sichtbar war, das folgedes zeigt
    UDSSR hieß: Union SOZIALISTISCHE sowjet Republiken
    Die NSDAP hieß ja Nationale SOZIALISTISCHE deutsche arbeiter partei
    Welche Ähnlichkeit und das waren doch beide unter Stalin Freunde, das Stalin Hitler in geheimen aufgerüstet hatte, wird ja tunlichst verschwiegen. Denn durch den Versailler Vertrag, hatte ja Hitler gar nichts mehr, als ein paar Polizisten (100 000) und keine Armee zur Weltmacht, was im Fernsehen umgedeutet wird, damit das deutsche Volk sich immer als Verbrecher durch Hitlers Weltmacht bestreben fühlen soll. Das war so als ob man mit einer offensichtlichen Spielzeug Pistole eine Bank ausrauben wolle.

  59. Spaltung ?

    Wir haben einen offenen Bürgerkrieg – und zwar den der Raub-Nomaden vor dem uns der Staat dem wir das Gewaltmonopol gegeben haben nicht schützt

    und damit verdecken der gierige Staat und seine Helfershelfer den Raubzug in den Wohlstand und die Arbeitskraft der Deutschen – egal ob Energiewende / Bankenkrise / Migration / Nullzinsen / Euro-Rettung …. alles dient nur dazu den Werktätigen und die anspruchsberechtigten Deutschen (Rentner Kinder Arbeitslose) abzukochen

    und damit wir keine Reserven haben uns zu wehren, hat der Staat uns in den sozialdarwinistischen Kampf mit den Raubnomaden verwickelt

    Schlussfolgerung: Konsum-/ und Arbeitsverweigerung + Bürgerwehren/Nachbarschaftsschutz

    Dieser Krieg wird nicht auf Facebook gewonnen – und auch nicht mehr mit Argumenten.

  60. @ Giftzwerg 31. Januar 2018 at 12:13:

    Ja natürlich durfte die DDR ohne Erlaubnis von Moskau nichts machen. Und die NVA hätte die Demonstrationen mit Sicherheit niederschlagen können, wenn sie gedurft bzw. den Befehl dazu bekommen hätte. Aber das war nicht gewollt, die Wiedervereinigung war lange geplant, bevor die ersten Demonstranten auf die Straße gingen. Aber noch einmal: Den Mut dieser Leute schmälert das nicht und meine Hochachtung vor ihnen auch nicht – das konnte ja damals keiner wissen.

    Und ich glaube auch nicht, dass die BRD souveräner war oder ist als die DDR es war. Es ist nur mehr Zuckerguss drüber geschmiert. Aber so langsam geht er ab.

  61. Selbsthilfegruppe 31. Januar 2018 at 11:09

    „Micro-Chip im Personalausweis automatisch aktiv: Neues Gesetz macht Bürger überwachbarer (18.06.2017)

    Bundestag und Bundesrat haben dem „Gesetz zur Förderung des elektronischen Identitätsnachweises“ zugestimmt – und zwar schon Anfang Juni.

    Im März berichteten wir bereits über den Plan der Bundesregierung, die elektronische Identifikationsnummer des Personalausweises automatisch zu aktivieren. Ab Mai 2018 sollen Geheimdienste dann auf die biometrischen Passbilder der Bürger zugreifen können.“

    http://www.epochtimes/politik/deutschland/micro-chip-im-personalausweis-automatisch-aktiv-neues-gesetz-macht-buerger-ueberwachbarer-a2145990.html

    Ich habe für Pass und alle Chip-Karten sowas besorgt:
    https://www.pass-sicherheit.de/RFID-Geldboerse/
    Ob es zuverlässig hilft? Keine Ahnung!

    Übrigens kenne ich jemanden, der seinen Personalausweis auf dem Amt abgegeben und zusammen mit seinem zuständigen Bürgermeister diesen vernichtet hat!

    Reichsbürger bist Du übrigens schon wenn Du lediglich Deinen Staatsangehörigkeitsausweis beantragst!
    *http://www.gelberschein.org/*

  62. Kurt Kowalski 31. Januar 2018 at 10:59

    Wer wirklich frei ist würde erkennen, dass das sogenannte Matthäusevangelium ohne Zweifel von einem Betrüger ist.

  63. @ bolgida 31. Januar 2018 at 13:52
    Das mit dem gelben Schein ist nicht ganz richtig.
    Stelle deinen Antrag „Gelberschein“ auf Basis RuStaG 1913, mit Bezug auf deine Vorfahren die vor 1914 geboren sind. Dann bist du Deutscher mit der Staatsangehörigkeit eines Bundeslandes Königreich Preußen, Bayern, Sachsen etc. Ich habe das 2013 gemacht und gleichzeitig meinen Perso abgegeben. Heute nutze ich einen Reisepass, weil der einen ganz anderen Bezug als ein Perso hat. Details dazu findest du bei deiner Webadresse. Der Begriff Reichsbürger trifft auf mich trotz Gelberschein nicht zu.

    Bei falscher Beantragung gibt die BRD auch „Gelbescheine“ aus die sich auf das Jahr 1937 beziehen. Und mit diesem Schein bist du dann tatsächlich Reichsbürger.

  64. @doardi:

    Brauchst mir nicht zu erzählen! Habe ich genauso gemacht und führe seit über einem Jahr „Krieg“ mit der Staatsangehörigkeitsbehörde! Die stellen keine „Scheine“ mehr aus!
    Mit dem Totschlagbegriff „fehlendes schutzwürdiges Sachbescheidungsinteresse“
    http://bravors.brandenburg.de/verwaltungsvorschriften/awstag_2014_24

    Der Denunziationsbegriff „Reichsbürger“ wird heutzutage für alle vergeben, die das System anfangen zu hinterfragen! Dabei sind es die Staatsdiener selber, die sich als genau diese missbrauchen lassen…

    Hier mal eine interessante Anfrage im Landtag BaWü dazu:
    https://kleineanfragen.de/baden-wuerttemberg/16/1883-staatsangehoerigkeitsausweis

  65. Katthaus 31. Januar 2018 at 09:11
    Hier geht es zum Witz des Tages:
    Viele Menschen sind bis heute davon überzeugt, dass es vor allem die Großherzigkeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel war, die dazu führte, dass am 4. September 2015 die Grenzen für Flüchtlinge geöffnet wurden.
    ——————————————————————————-
    https://www.focus.de/politik/deutschland/wollte-ein-anderes-land-schuetzen-bundeskanzlerin-angela-merkel-wollte-mit-grenzoeffnung-2015-den-griechenland-deal-retten_id_8389304.html
    Gruß
    Katthaus


    Angela Merkel ist eine unfähige Politschlampe die weder planvoll Handeln noch regieren kann!

    Angela Merkel sah einfach nur zu wie ein dummer Nichtsnutz als die Menschenmassen immer näher kamen.

    Angela Merkel ist in keinster Weise für die Tätigkeit und das Amt qualifiziert, welches sie bekommen hat.

    Angela Merkel als Bundeskanzlerin ist vergleichbar mit einem Hauptschulabbrecher, dem man eine Pilotenlizenz in die Hand gedrückt hat.

  66. Selberdenker 31. Januar 2018 at 11:45

    Danke für die Antwort.

    Ich kann aber dieses Herumgehacke auf meinem Volk einfach nicht mehr hören. Es bringt uns nicht weiter und stets darauf zu bestehen, dass wie die einzigen Weißen sind, die sich das alles bieten lassen, dass es an unsere besonderen Beklopptheit liegt,es ist ja auch falsch. Im Unterschied zu den anderen haben wir einen Krieg verloren der auch nach der deutschen Kapitulation als Vernichtungskrieg gegen uns weiter geführt wurde und gerade eine neue Stufe erreicht hat auf die wir noch keine Antwort gefunden haben.

    Ich bin sehr dafür, die rechts links Spaltung zu ignorieren aber nun gerade Tucholsky der uns wirklich nicht mochte? Ich habe viel von ihm gelesen. Und natürlich kann man von linken Analysen auch profitieren. Was ich zu dem Zitat denke und weshalb hab ich ja schon geschrieben. Ich halte es für Unsinn.

    Übrigens denke ich, dass wir Deutschen ganz im Stillen schon viel weiter sind als andere weiße Völker. Und das stille Begreifen lernen ist auch gerade das Wichtigste. Wie Nuada weiter oben schreibt, sind es nicht Demonstrationen, die die Dinge ändern. Man weiß es doch spätestens jetzt seit dem „Arabischen Frühling“, der den Mechanismus unserer Flutung in Gang setzte, dass diese Volksaufstände von sehr weit Oben am Reißbrett entwickelt worden sind um die Figuren auf dem Spielfeld in die gewünschte Position zu bringen und die Volksmassen müssen auf die Straße um den Schein zu wahren, die Dynamik muss erzeugt werden in der wir dann alle überrumpelt werden können.

  67. @Ungarnfan 31. Januar 2018 at 10:15
    Wir älteren Bewohner sind nicht so blauäugig wie das hier ab und zu gepostet wird. Wir Mütter haben Sorge um unsere Töchter und Enkel. Und wählen schon lange entsprechend.
    Es sind eher die jüngeren Menschen, die von den Schulen entsprechend auf Linie gebracht wurden. Da ist es schwer als ältere Dame dagegen anzugehen.

    _____________________________________________________________________________________

    Egem igaza van.

    Stelle auch immer wieder fest, junge Menschen motzen zwar etwas rum, sind aber weitgehend desinteressiert. Mit Älteren kann man sehr oft sachlich und aufgeschlossen sprechen.

  68. @Ungarnfan 31. Januar 2018 at 10:15
    Wir älteren Bewohner sind nicht so blauäugig wie das hier ab und zu gepostet wird. Wir Mütter haben Sorge um unsere Töchter und Enkel. Und wählen schon lange entsprechend.
    Es sind eher die jüngeren Menschen, die von den Schulen entsprechend auf Linie gebracht wurden. Da ist es schwer als ältere Dame dagegen anzugehen.

    _____________________________________________________________________________________

    Egem igaza van.

    Stelle auch immer wieder fest, junge Menschen motzen zwar etwas rum, sind aber weitgehend desinteressiert. Mit Älteren kann man sehr oft sachlich und aufgeschlossen sprechen.

  69. Ich zitiere:

    Edmund Burke (1729 – 1797), irisch-englischer Schriftsteller, Staatsphilosoph und Politiker in der Zeit der Aufklärung. Er gilt als geistiger Vater des Konservatismus.

    – Erziehung ist die billigste Verteidigung der Nation.
    – Es gibt eine Grenze, wo Zurückhaltung aufhört, eine Tugend zu sein.
    – Nichts anderes braucht es zum Triumph des Bösen, als dass gute Menschen gar nichts tun.
    – Schlechte Gesetze sind die schlimmste Form der Tyrannei.
    – Ich kenne keine Methode, nach der man eine ganze Nation unter Anklage stellen kann.

  70. Kein OT – sondern abermals ein…

    Lob des Nonkonformismus –

    Golden Globes 2018: Barbara Meier im bunten Kleid gegen #MeToo und #TimesUp

    https://web.de/magazine/unterhaltung/kino/golden-globe-awards/golden-globes-2018-barbara-meier-bunten-kleid-metoo-timesup-32735946

    Bei den 75. Golden Globes präsentierte sich die internationale Prominenz ganz in Schwarz gehüllt auf dem Roten Teppich – und setzte mit ihrer Kleiderwahl ein grundlegendes Statement. […]
    Allerdings zeigten sich drei anwesende Damen weniger solidarisch und entschieden sich stattdessen für ein farbenfrohes Auftreten beim Event – so auch Barbara Meier.

    Dabei hatte Meier vorab explizit erklärt, dass viele Frauen im Zuge der „‚Time’s Up‘-Bewegung auf dem Roten Teppich Schwarz tragen“ würden und dass „diese Initiative im Allgemeinen super und extrem wichtig“ sei. Nichtsdestototz habe sie sich dazu entschieden „ein buntes Kleid zu tragen“.

    Aus Barbara Meiers Instagram-Account:

    „Viele Frauen werden heute im Zuge der Time‘s Up Bewegung auf dem Roten Teppich schwarz tragen. Ich finde diese Initiative im Allgemeinen super und extrem wichtig.
    Trotzdem habe ich mich entscheiden, heute ein buntes Kleid zu tragen. Wenn wir wollen, dass heute die Golden Globes der starken Frauen sind, die für ihre Rechte kämpfen, ist es in meinen Augen der falsche Weg, sich nicht mehr körperbetont anzuziehen und uns die Freude am Ausdruck unserer Persönlichkeit durch Mode zu nehmen.
    Wir haben uns diese Freiheit lange erkämpft, dass wir tragen können, was wir möchten und es auch in Ordnung ist, sich sexy zu kleiden. Wenn wir das einschränken, weil sich einige Männer nicht unter Kontrolle haben, ist das in meinen Augen ein Rückschritt.
    Wir sollten nicht schwarz tragen müssen, um ernstgenommen zu werden.
    Wir Frauen sollten strahlen, farbenfroh sein und funkeln. So wie es in unserer Natur liegt!
    Das symbolisiert in meinen Augen unsere Freiheit und neue Stärke.“

    […]

    Barbara Meier ist wunderschön, hochintelligent (Wiki: „Sie erwarb die Fachhochschulreife an der Staatlichen Fachoberschule in Amberg und begann daraufhin Mathematik an der FH Regensburg zu studieren, mit dem Ziel, Programmiererin zu werden.“), und sie hat den Mut, einen zu erwartenden, hunderttausendfachen Shitstorm über sich ergehen zu lassen.
    Es ist ja bekannt, was man im Mittelalter mit rothaarigen, nonkonformistischen, intelligenten Frauen gemacht hat – geändert hat sich seitdem offenbar – NICHTS!

    Dabei hat Frau Meier mit ihrer Einschätzung durchaus recht; dies vor dem Hintergrund, dass die versammelte weibliche Hollywood-Prominenz zwar nahezu hundertprozentig regelkonform in schwarz erschien, ihr Demonstrationsziel „gegen sexuelle Belästigung von Frauen in der Medienbranche“ aber oft genug mit tiefst ausgeschnittenen Dekolletés, durchsichtigen Roben, schwarzen String-Tangas etc. pp. ad absurdum führte!

    Barbara Meier hat völlig recht, ohne dass sie einen Harvey Weinstein o.ä. in Schutz nehmen wollte.

    Liebe Frauen – sollte Europa islamisch werden, dürft ihr rund um die Uhr schwarz tragen!
    WOLLT IHR DAS ?!

  71. Nuada 31. Januar 2018 at 11:59

    Liebe Nuada,
    danke für die Auskunft!

    Ich habe jetzt was auf den (noch) gültigen Personalausweis geklebt, ich hatte was dazu im Netz gefunden.

Comments are closed.