Der Tatort: die Käthe-Kollwitz-Gesamtschule in Lünen bei Dortmund.
Print Friendly, PDF & Email

Von DAVID DEIMER | An der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule in Lünen bei Dortmund hat ein 15-jähriger Jugendlicher einen Mitschüler „mittels Messerstichen“ getötet. Der minderjährige Tatverdächtige wurde zunächst in Gewahrsam genommen, wie die Dortmunder Polizei am Dienstagmorgen mitteilte. Die Schule wurde evakuiert.

Nach ersten Informationen der Polizei soll es dort kurz vor 8 Uhr am Dienstagmorgen zu der Tat gekommen sein. Der Ältere der beiden, Alex M., habe nach einem Streit ein Messer gezogen und es im Beisein seiner Mutter dem 14-Jährigen in den Hals gestochen. Alle Reanimationsmaßnahmen blieben erfolglos. Nach der Attacke flüchtete der Messerstecher zunächst, wurde um 8.48 Uhr am nahegelgenen Kanal gefasst. Der Täter mit deutschem Pass ist kasachisch-stämmig (70 Prozent Sunniten), das Opfer – der 14-jährige Leon – ist Deutscher.

Seelsorger und Imame betreuen derzeit die Angehörigen sowie Schüler und Lehrer der Schule im Kreis Unna.

Schule ohne Rassismus

Die Käthe-Kollwitz-Gesamtschule bezeichnet sich als Schule, „in der alle Kinder willkommen sind, gern miteinander leben und voneinander lernen“ – ein durchaus adaptionsfähiges Modell für das gesamte Willkommensland Deutschland. Als „pädagogische Alternative“ zum gegliederten Schulsystem sei sie eine Schule des gemeinsamen Lernens, welche die Belange von Kindern und Eltern in dem Mittelpunkt stellt“.

16 Nationalitäten sind an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule vertreten. Fremdenhass und Diskriminierung haben dort keine Chance. Seit 1995 trägt die Gesamtschule den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ (SOR).

„Rassismus ist wie eine Krankheit“ – 16 Nationen an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule im Kampf gegen Rechts.

Auch ein „Weltladen“ ist Bestandteil des übergeordneten Willkommenskonzeptes am KKG Lünen: „Wir sehen es als eine wichtige Aufgabe, unsere Schülerinnen und Schüler für die Nöte der Menschen in den sogenannten Entwicklungsländern zu sensibilisieren: Unser Wirtschaften hier schafft in anderen Teilen der Welt große Not. Wir möchten Wege aufzeigen, aktiv etwas gegen Armut und Unterdrückung zu tun. Der Erwerb fair gehandelter Waren ist eine Möglichkeit dazu. Darüber hinaus soll das Thema auch im Unterricht verschiedener Jahrgangsstufen aufgegriffen werden.“

Eine sogenannte Kap-Kommission der Dortmunder Polizei zur Aufklärung eines Kapitalverbrechens hat erste Ermittlungen übernommen. Ob das Tat-Messer aus dem fair handelnden Weltladen stammt, war zur Stunde nicht bekannt.

Zuletzt hatte der Kampf gegen Kinder- und Jugendkriminalität auch die Landespolitik in Nordrhein-Westfalen bestimmt. Der frühere NRW-Innenminister Ralf Jäger, SPD, hatte ihn als „eine der wichtigsten Aufgaben der NRW-Polizei“ bezeichnet. Leider war Ralf Jäger dabei mehr Teil des Problems als der Lösung. 2016 war jeder fünfte Straftäter jünger als 21 Jahre, die Zahl der jugendlichen Intensivtäter war in den letzten Jahren immer wieder drastisch angestiegen.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

578 KOMMENTARE

  1. Das gibts doch alles gar nicht……. Ich glaube ich spinne langsam
    Jeden Tag diese unglaublichen Horrornachrichten, sogar aus Schulen…. 15 jähriger
    Was macht Merkel und ihr Anhang den aus meinem Deutschland wie ich es kenne ?

  2. Schule gegen Rassismus
    Schule mit Courage

    Wie kann denn da so etwas passieren? Dachte immer das es reicht Schulen mit diesem Prädikat zu versehen und alles ist gut.
    Funktioniert ja auch mit den Fachkräften. Analphabeten zu Fachkräften erklären und schon funktioniert es.
    Hunderttausende neue Krankenkassenmitglieder die mit Steuergeldern die niedrigst Beiträge zahlen einfach als Heilsbringer erklären. Schon sprudeln die Gewinne in den Krankenkassen.

    Was ist da blöd Schiefgelaufen in der Schule?
    Hat die Afd etwa wieder mitgesprochen?

  3. Schlimm diese Gewalt.

    Aber genauso schlimm ist, das nun auf rechtslastigen internetforen über die Herkunft des mutmasslichen Tatverdächtigen gemutmasst wird und offen rassistische Parolen gegrölt werden.

  4. aus dem pdf der Schule:
    „wir haben eine Schule als Lebensraum,
    dessen Ort alle am Schulleben Beteiligte
    gestalten, Erlebnisse möglich macht…“

  5. Ich hab keinen Bock mehr auf Integration, immer weniger Lust auf Toleranz und ich will auch nicht wissen, was der Grund fuer diese schreckliche Tat war. Ich will auch kein Beileidsgeschwafel der Obrigkeit,ich will auch keine Sondersendung im ARD um 20.15.
    Das einzige, was ich will, ist zu wissen, wer der Taeter ist und was der Staat zu unternehmen gedenkt, unsere Kinder zu schuetzen !!!
    Waere es hier um mein Kind gegangen…..

  6. aenderung 23. Januar 2018 at 11:16
    …………………………………………………………
    Der Täter war garantiert Mitglied der HJ und hat mit einen Ehrendolch zugestochen!
    Deshalb werden heute Abend Menschenketten mit Kerzen aufmarschieren, die Glocken läuten, die Landesregierung wird vollständig anwesend sein, dazu der maaslose Zwerg und die Misere von Germoney. Erika wird derweil Deutschland an die französischen Kommunisten verhökern, damit die unsere Konten weiter abräumen können.

  7. „Die Polizei kann derzeit noch keine genaueren Angaben zur verwendeten Stichwaffe, zum Tathergang, zu Bartwuchs und zur Nationalität des Täters machen“

    Köstlich! Die meisten museligen Minderjährigen sind wie ein alter Witz – sie haben sooo´n Bart.

  8. aenderung 23. Januar 2018 at 11:16
    bin mächtig gespannt, was da raus kommt?

    Es spielt keine Rolle. War es ein Ork aus einer Orkkultur, wird Propaganda betrieben und Macht demonstriert.
    War ein weisser Europäer, müssen wie uns kollektiv schämen und den Mund halten, wenn wieder ein Ork seiner Orkkultur nachgeht.

    Das ist das mit Ausnahme und Regel, was die Systempropaganda immer verdreht.

  9. Was für ein Wahnsinn … ich frage mich, wie so mache hier noch ohne Gewissensbisse schlafen können.

  10. Auch ein „Weltladen“ ist Bestandteil des übergeordneten Willkommenskonzeptes am KKG Lünen: „Wir sehen es als eine wichtige Aufgabe, unsere Schülerinnen und Schüler für die Nöte der Menschen in den sogenannten Entwicklungsländern zu sensibilisieren: Unser Wirtschaften hier schafft in anderen Teilen der Welt große Not.

    Eine dreckige linksgrüne Lüge! Für das Elend in den Shithole-Staaten sind die Shithole-Staaten verantwortlich und die sind fast immer mohammedanische Shitholes!

    Und die sollen wir alle retten, Ihr linksgrünen Dreckschweine, die Ihr wieder in Lünen wie in Kandel und Freiburg mitgemordet habt, Ihr rassistischen Völkermörder?

  11. … das wird ja wieder ein Betroffenheitsgestammel geben und Traumatisierte und „welche die diese einmalige Tat für ihre Zwecke instrumentalisieren wollen“ und KerzenBlumenGebindeBerge und JetztErstRechtBekenntnisse und nach 24 Stunden eine Beerdigung – sarglos …

  12. „An einer Schule in Lünen soll ein 14 Jahre alter Schüler von einem Mitschüler getötet worden sein.“

    Dies ist der erste Satz iim Bericht des“ Focus „.

    Was bedeutet das ? Lebt er noch ein bißchen ?

  13. Nun müssen die Schüler*_innen zusammenstehen!

    Es darf keine Spaltung zwischen den drei sog. „Deutschen“ Schüler*_innen und den 1.245 Deutschen Schüler*_innen mit Migrationshintergründen provoziert werden.

  14. Die einzige offene Frage ist doch, ob das OPFER auch einen Migrationshintergrund im islamischen Kulturraum hat.

  15. Gestern Abend bin ich noch an der Schule vorbeigefahren.
    Meine Frau hat an einer LÜNENER Schule viele Jahre unterrichtet.
    So etwas wäre seinerzeit undenkbar gewesen!
    Wir opfern unsere Kinder auf dem Altar des MULTIKULTIWAHNS.
    Und meine beiden Enkeltöchter sind 2 und kurz vor der Geburt.

    Immerhin wird die Herkunft des Mörders klar benannt:
    „MINDERJÄHRIG, MESSERSTECHEND, die üblichen 15 Jahre jung“!
    Fragt sich nur ob es um einen INNERMULTIKULTI KONFLIKT oder um die Ausdünnung von männlichen einheimischen Mitbewerbern um Mädchen geht?
    Was wohl HÖCKE, der ja aus LÜNEN stammt, dazu denken und sagen wird?

  16. Fremdenhass und Diskriminierung haben dort keine Chance.
    ———————–
    Aber das Mitbringen von Messern……

    Vor mind. 20 sprach ich mit einer Gym.-Lehrerin aus Sachsen-Anhalt , die mir erzählte, wie der neueste Erlaß aus dem Kulturministerium lautet:
    Verbot von Taschenkontrollen bei Schülern
    Egal, ob sie Waffen, Pornos, Drogen u. a. mitbringen……
    Immerhin sollen sich doch die Kindern an jede Un-Kultur gewöhnen …

  17. Spektator 23. Januar 2018 at 11:22
    Schlimm diese Gewalt.

    Aber genauso schlimm ist, das nun auf rechtslastigen internetforen über die Herkunft des mutmasslichen Tatverdächtigen gemutmasst wird und offen rassistische Parolen gegrölt werden.

    „rassistische Parolen gegrölt“ LOL.
    Du solltest mal mitverfolgen wenn einen seltenen Gang ein weisser etwas anrichtet, was da die „Gutmenschen“ für ein grosses Fest feiern.

  18. Aus einem „Ali Daweed“ wurde in München flugs ein „David“ gemacht. Und schon hatte die heile linksgrüne Welt wieder gestimmt. Mal sehen, welche Nebelkerzen uns hier erwarten.

  19. Eine Schule ohne Gewalt wäre wohl sinnvoller gewesen. Aber die will ja keiner, den sogenannten deutschen Hass gibt es ja auch nicht zwinker zwinker.
    Bin Mal gespannt ob es dann auch hier eine Demo gegen Fremdenfeindlichkeit geben wird.

  20. Wenn es ein deutscher Täter (unwahrscheinlich) war und das Opfer ein Migrant, gibt es Lichterketten von Flensburg bis Garmisch.
    War es ein Migrant (sehr wahrscheinlich) und das Opfer ein Biodeutscher, dann gibt es eventuell eine kleine Mahnwache mit Gegendemo der Linksgrünen Deutschlandzerstörer.

  21. Danke Merkel, sie sind auf den richtigen Weg. Lange kann es nun nicht mehr dauern, bis der letzte Schnarcher aufwacht!

  22. „Ich ficke deine Mutter, Du Hurensohn!

    BPOL NRW: Zwei Männer versuchen einen Zugbegleiter einzuschüchtern – Bundespolizei nimmt sie vorläufig fest

    Düsseldorf (ots) – Weil zwei junge Männer (18, 22) am Freitagabend (19. Januar) um 23.30 Uhr im Regionalexpress 6 von Köln nach Düsseldorf keine Fahrkarte vorweisen konnten, wurden ihre Personalien aufgenommen, woraufhin sie dem Zugbegleiter versuchten mit Gewalt zu begegnen.

    Zwei Reisende aus Algerien (22) und Ägypten (18) versuchten sich zuerst der Fahrkartenkontrolle des Zugbegleiters (54) des RE6 zu entziehen. (….)

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/3846534

  23. OT
    Neues aus der Messe(r)-Stadt Hannover
    Diesmal aus dem besonders linksrotgrünversifften Linden.

    .
    „Hannover-Linden
    17-Jähriger sticht auf Stiefvater ein

    Blutiger Familienstreit in Hannover-Linden: Ein 17-Jähriger hat am Montagabend mehrfach auf seinen 38 Jahre alten Stiefvater eingestochen und schwer verletzt. Der Jugendliche wurde wenig später festgenommen.

    . Die Polizei hat am Montagabend in Linden einen 17-Jährigen festgenommen, der seinem Stiefvater lebensgefährliche Stichverletzungen zugefügt haben soll. Nach Angaben der Ermittler waren der Jugendliche und der 38-Jährige zuvor in einer Wohnung an der Stärkestraße in Streit geraten. Während der Auseinandersetzung stach der 17-Jährige mehrfach auf seinen Stiefvater ein und flüchtete anschließend aus der Wohnung. Die alarmierten Rettungskräfte versorgten den 38-Jährigen, der mittlerweile außer Lebensgefahr ist.

    Der 17-Jährige stellte sich wenige später der Polizei. Er muss sich nun wegen eines versuchten Tötungsdeliktes verantworten.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Hannover-Linden-17-Jaehriger-sticht-auf-Stiefvater-ein

  24. @Spektator: klar ein mutmaßlich 15 Jähriger hat mit einem mutmaßlichen Messer einen mutmaßlichen 14-Jährigen Mitschüler mutmaßlich getötet an einer mutmaßlichen Schule mit mutmaßlicher Courage. Der mutmaßlich 15-Jähriger täter wurde mutmaßlich festgenommen um mutmaßlich festzustellen ob er mut maßlich mit einem mutmaßlichen Messer mut maßlich zugestochen hat. Und das wird jetzt mutmaßlich in „rechten“ Internetforen mutmaßlich ausgeschlachtet. Weit ist es mutmaßlich im mutmaßlichen multikulti Deutschland gekommen. Dein Kind geht morgens mutmaßlich in die Schule und kommt mutmaßlich nicht mehr nach Hause weil er mutmaßlich von einem mutmaßlichen Täter der mutmaßlich 15-Jahre alt ist, mit einem mutmaßlichen Messer mutmaßlich getötet wurde

  25. „Schüler werden durch Seelsorger betreut“…

    Pfarrer oder Imame?

    Und morgen wird die Kürfürstliche Antifa Lünen vor der Schule gegen „Rechts“ demonstrieren und ihre Solidarität mit dem Mörder zeigen!

    Und Mia und Maria werden einen Teddybär mit einem Schild „Warum?“ vor das Blumenmeer legen.

  26. „Deutsch-Russen“ ist eine interessante Wortwahl. Die ethnischen Deutschen, deren Familien über Generationen in Russland gelebt haben, nennt man in der Regel „Russlanddeutsche“. Es sollte mich nicht wundern, wenn sich diese „Deutsch-Russen“ am Ende als Tschetschenen entpuppen.

  27. Drastische Worte eines Polen an einen Deutschen:

    Eure Kinder haben keine Zukunft

    Ja, wir wurden millionenfach ermordet. Dennoch haben wir uns nie gebeugt. Du schämst dich für das, was aus dir geworden ist. Dein Geburtsort, Deine Stadt und Dein Land verwandeln sich langsam in etwas Ekelhaftes, etwas das Du hasst und das Dir gleichzeitig Angst macht.
    Tief in deinem Inneren weißt Du, dass es nichts gibt, was du dagegen tun kannst. Du liest darüber in Internetforen oder ausländischen Nachrichtenseiten, weil es in Deinem Land ein verbotenes Thema ist. Niemand wagt es das zu sagen, was alle denken. Und wenn jemand das doch tut, wird er lächerlich gemacht oder strafrechtlich verfolgt.
    Wenn Du gefragt wirst, wie Du die Zukunft Deines Landes in 20, 30 oder 50 Jahren siehst, dann ist da keine Hoffnung mehr und kein Stolz, die Dir zuerst in den Sinn kommen. Du bist desorientiert, unbestimmt und gar nicht gewillt, klar darüber nachzudenken. Du ziehst es vor dich selbst anzulügen, anstatt zuzugeben, dass die Dinge noch schlimmer werden. Viel schlimmer.
    Und Du wirst Dich immer wieder selbst täuschen: „Wir werden schon einen Weg finden, wir werden es schon in Ordnung bringen.“

    Trotzdem ist Dir klar, dass es für Dein Volk auf lange Sicht keine Hoffnung mehr gibt. Du siehst zu, wie Dein Land stirbt. Es ist, als wüsstest Du, dass Dein Kind unheilbaren Krebs hat.
    Du kannst lächeln und Spaß haben, während es spielt und lacht, aber es gibt endlose Traurigkeit in Dir. Du stirbst mit ihm und siehst, wie es jeden Tag mehr leidet. Jeden Tag. Und du kannst nichts mehr tun.
    Hast Du es auch bemerkt, dass Du nicht mehr stolz bist auf das, was Du persönlich erreicht hast und geworden bist? Weil Du nicht wirklich etwas hast, worauf Du noch stolz sein könntest. Das kannst Du offensichtlich nicht mehr, denn Deine Apathie, dabei zuzusehen wie Dein Land stirbt, lähmt Dich.
    Du fängst Dinge an, aber bringst sie nicht mehr zuende. Du beschäftigst Dich mit ehrgeizigen Vorhaben, tust aber nie etwas von wirklicher Bedeutung. Es ist schwer sich noch selbst zu verausgaben, wenn man doch weiß, dass letztendlich in 2-3 oder 5 Generationen Dein ganzes Erbe ausgelöscht und vergessen sein wird.
    Das ist jetzt die Situation in Deutschland. Deshalb hasst du diejenigen, die noch eine Zukunft haben.

    Ich könnte sagen, wir haben Mitleid mit Euch, aber das tun wir nicht.
    Wir wollen einfach nicht, dass Ihr uns mit Eurer Krankheit ansteckt. Wir wollen, dass unsere Kinder sicher sind.
    Sie haben Zukunft. Eure nicht.

    https://4archive.org/board/pol/thread/130656655

  28. Wer auch immer der Täter war, wir dürfen nicht zulassen, dass diese Tat von Rechten instrumentalisiert wird!

  29. Um Gottes Willen, eine Schule ohne Rassismus, eine Schule mit Courage und jetzt auch noch eine Schule ohne Gewalt!?

    Da weiß der der Mohammed garnicht, was er damit anfangen soll???

  30. Die Gefahr von rechts? Habt ihr dort an der Schule eigentlich alle einen Dachschaden? Was kommt jetzt nach den Armbändern gegen Vergewaltigung, die Armbänder gegen Abstechen?
    Was für eine Scheiße läuft hier in unserem Land?
    Ich hatte mir meinen freien Tag schöner vorgestellt, jetzt gucke ich mir Punkt 12 an, ob da was gesagt wird!
    Oder ob die Systemmedien wieder alles vertuschen!
    Ich danke Gott dafür, daß ich kein schulpflichtiges Kind mehr habe. Spätestens ab heute, wird es für jede Mutter und jeden Vater zum Höllentrip werden, wenn ihre Kinder in der Schule sind, wenn unsere Kinder nicht mal in der Schule sicher sind, sollte man sich mit dem Heimunterricht anfreunden. Wobei dann die Scharia gewonnen hätte!

  31. 2 Deutsch-Russen? Na ja, Russland ist schon offiziell zu 30% von Moslems bewohnt, es ist dort also noch schlimmer als hier. Vielleicht waren es 2 Russen-Musels!

  32. Eurabier 23. Januar 2018 at 11:26
    Auch ein „Weltladen“ ist Bestandteil des übergeordneten Willkommenskonzeptes am KKG Lünen: „Wir sehen es als eine wichtige Aufgabe, unsere Schülerinnen und Schüler für die Nöte der Menschen in den sogenannten Entwicklungsländern zu sensibilisieren: Unser Wirtschaften hier schafft in anderen Teilen der Welt große Not.
    Eine dreckige linksgrüne Lüge! Für das Elend in den Shithole-Staaten sind die Shithole-Staaten verantwortlich und die sind fast immer mohammedanische Shitholes!

    Und die sollen wir alle retten, Ihr linksgrünen Dreckschweine, die Ihr wieder in Lünen wie in Kandel und Freiburg mitgemordet habt, Ihr rassistischen Völkermörder?

    Das Interessante ist auch, dass die „armen, geretteten“ sich diesen Quark nicht einreden lassen. Solidaritet? pfffffffff …
    Das geht nur mit zivilisierten Menschen bevor sie selbstständig zu denken beginnen.

  33. Gähn… Nach der Messerattacke ist vor der Messerattacke. 87 % gefällt das. Denn eines ist sicher: Als Deutschland noch Deutschland war, gab es so eine Scheiße nicht. Fazit: Idioten an der Macht, haben Deutschland um den Verstand gebracht!

  34. Deutsch-Russen. Hauptsache, man kann das „doitsch“ unterbringen und Neonazis suggerieren. Ich tippe auf Tschetschenen oder Kasachen, deren Ururururopa einen deutschen Schäferhund hatte, die aber seit Jahrhunderten islamisch sozialisiert werden!

  35. Da fast alle MUSELKINDER schon in frühester Jugend lernen sich am Niedermetzeln von hilflos angeketteten Lämmlein und Zicklein zu erfreuen ist der spätere Blutdurst erklärbar.
    Übrigen wure in den Siedlungen der „GASTARBEITER“ schon von Anfang an in den Badezimmern GESCHÄCHTET.
    Davon zeugten die großen eingetrockneten Blutlachen unter den Resten der an Fleischerhacken im Baezimmer aufgehangenen Hammel.
    Habe ich selbst seinerzeit in Abbruchhäusern gesehen!

  36. ha-be 23. Januar 2018 at 11:31

    Wenn es ein deutscher Täter (unwahrscheinlich) war und das Opfer ein Migrant, gibt es Lichterketten von Flensburg bis Garmisch.
    War es ein Migrant (sehr wahrscheinlich) und das Opfer ein Biodeutscher, dann gibt es eventuell eine kleine Mahnwache mit Gegendemo der Linksgrünen Deutschlandzerstörer.

    Hierzu vor Jahren schon Michael Klonovsky:


    „Wenn sich ein Deutscher und ein Immigrant prügeln und der Immigrant gewinnt, handelt es sich um ein Integrations­problem. Gewinnt der Deutsche, ist es Rechtsextremismus.“

  37. Dr. T 23. Januar 2018 at 11:35
    „Deutsch-Russen“ ist eine interessante Wortwahl. Die ethnischen Deutschen, deren Familien über Generationen in Russland gelebt haben, nennt man in der Regel „Russlanddeutsche“. Es sollte mich nicht wundern, wenn sich diese „Deutsch-Russen“ am Ende als Tschetschenen entpuppen.

    Man schiebt es gern denen in die Schuhe, die keine grosse Lobby haben.

  38. Spektator 23. Januar 2018 at 11:22

    Nein, es ist mitnichten „genauso schlimm“. Kommentare auf Internetforen töten keine Kinder. Die Veränderungen, auf die sich Frau Göring-Eckhardt so gefreut hat, schon.

  39. […]
    16 Nationalitäten sind an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule vertreten. Fremdenhass und Diskriminierung haben dort keine Chance. Seit 1995 trägt die Gesamtschule den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ (SOR).[…]

    Ich habe inzwischen den Eindruck, dass die Vergabe solcher Titel an Schulen als Warnung für deutsche Eltern gelten soll, ihre Kinder möglichst nicht an dieser Schule anzumelden.

  40. Die Deutschen tun einem so leid.
    Die zu arm, hilflos oder ungebildet sind, dass sie ihre Kinder auf eine solche Schule schicken müssen.

  41. Mit einer gewissen Regelmäßigkeit passieren solche Straftaten und die Empörung ist graß- zu Recht. Was muss noch alles passieren, wenn die Goldjungs, allesamt natürlich minderjährig, keine Grenzen gezeigt bekommen? Die Volksseele kocht aber es geht weiter so. Das geläufige Argument für Untätigkeit unter den Bürgern „Was sollen wir machen?“ Genau das wissen unsere untätigen Politiker, die weiter von Obergrenzen schwafeln. Es wird keine geben, weiter wie gehabt plus Familiennachzug für Jederman. Wir werden an unserer neuen bunten Vielfalt ersticken, der Letzte mache bitte das Licht aus.

  42. Heute bei km 20 von 27 die tägliche Nachricht. Aber zwei Kaukasier, das ist kein Problem für Merkel. Ein deutscher Schüler wäre der nächste Sargnagel gewesen. Aber das interessiert jetzt nicht. Auch mein leichter „Schock“ ist weg.

  43. Babieca 23. Januar 2018 at 11:36
    Soeben hat die Käthe-Kollwitz-Gesamtschule in Lünen ihre Website abgeschaltet. Gerade, als ich mich da umgesehen habe. Schwupp, weg war sie.

    http://kkg-luenen.de/

    Wenn man auf Bilder schaut via Google, ist die Islamisierung an der Schule weit fortgeschritten.

  44. Spektator 23. Januar 2018 at 11:22

    Schlimm diese Gewalt.

    Aber genauso schlimm ist, das nun auf rechtslastigen internetforen über die Herkunft des mutmasslichen Tatverdächtigen gemutmasst wird und offen rassistische Parolen gegrölt werden.
    ________________
    Viel schlimmer sind die Linksextremisten, die solche massenweisen Untaten erst hervorgebracht haben!

  45. Babieca 23. Januar 2018 at 11:36
    Soeben hat die Käthe-Kollwitz-Gesamtschule in Lünen ihre Website abgeschaltet. Gerade, als ich mich da umgesehen habe. Schwupp, weg war sie.

    http://kkg-luenen.de/

    ++++++++
    Ich kann sie sehen… haben sie wohl wieder eingeschaltet 😆

  46. In den Herkunftsländern wird das so geregelt:
    Der Clan des Ermordeten rottet sich zusammen und vollführt ein Progrom an dem feindlichen Stamm, bzw. der Familie des Messerstechers.
    So herrscht dort das „Gleichgewicht des Schreckens“!

  47. http://www.pi-news.net/2018/01/aachen-massenschlaegerei-bei-ringer-kinderturnier/
    Zitat: „Mit Eintreffen der Polizei hatte sich die Situation schon beruhigt und eine Vielzahl der aggressiven Kontrahenten hatten das Weite gesucht. Eine verletzte junge Frau wurde durch den Rettungsdienst vor Ort versorgt.
    Die eigentliche Verursacherin hatte sich bereits entfernt. Nun ist es an der ohnehin überforderten Polizei und Staatsanwaltschaft, eine Vielzahl von Zeugen und Beteiligten zu vernehmen, um den Sachverhalt gänzlich zu klären. Sachdienliche Hinweise werden an den Kriminaldauerdienst unter 0241-9577-3421 erbeten…
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11559/3845605
    ….Aachen (ots) – Auslöser einer Schlägerei, an der in der Spitze fast 20 Personen teilnahmen, war wohl ein Streit unter zwei kleinen Ringern im Rahmen eines Kinderturniers, das in der Sporthalle eines Aachener Gymnasiums ausgerichtet wurde. Zwei Kinder stritten sich über den Ausgang des soeben ausgetragenen Ringkampfes.

    Dann mischte sich offenbar die Mutter eines der Kinder ein und schubste das andere Kind. Dies wiederum rief die Verwandtschaft des geschubsten Kindes in den Ring. Plötzlich seien dann eine Vielzahl von Müttern und Väter dazwischen gegangen, sodass zum Schluss ca. 20 Personen in der Schlägerei verwickelt waren. ….“ Ende des Zitates

  48. Das_Sanfte_Lamm 23. Januar 2018 at 11:39

    Notfalls lieber Sohn und Tocher nach der 4.Klasse abmelden und mit dem Pflug aufs Feld schicken.

  49. @ fiskegrateng 23. Januar 2018 at 11:41: „Wenn man auf Bilder schaut via Google, ist die Islamisierung an der Schule weit fortgeschritten.“

    Deswegen auch der Schultitel mit der Toleranz! LoL

  50. InflectionPoint 23. Januar 2018 at 11:22

    aus dem pdf der Schule:
    „wir haben eine Schule als Lebensraum,
    dessen Ort alle am Schulleben Beteiligte
    gestalten, Erlebnisse möglich macht…“
    ——————————————————————————————————————–

    Ja, wo Schienen liegen fährt eben noch lange keine Eisenbahn…..

    Ich glaube auf dieses Erlebnis hätten die Schüler gut und gerne verzichtet.

    Aber sich das Prädikat „Rassismusfreie Schule“ zu geben, reicht eben nicht. Das war denke ich auch jeden, er noch einigermassen denken kann, klar. Zynisch könnte man ja auch sagen, sie haben sich wohl nicht als „Kaukasusschweine“ verbal betitelt, sondern gleich die Waffen sprechen lassen.

    Es ist einfach mal Fakt, auch wenn das unsere Herrschenden nicht wahrhaben wollen, das es bestimmte Kreise von Menschen gibt oder sagen wir Nationen, in denen Meinungsverschiedenheiten grundsätzlich oder wesentlich schneller mit Gewalt „gelöst“ werden. So lange man aber davor die Augen verschliesst, wird das Hauen und Stechen und Töten weitergehen, bis es eines Tages auch den 87 Prozent „korrekt“ wählenden Bürgern zuviel wird.

    Vielleicht sollte man unserer „Willkommenskultur“ einfach das Recht auf Duellierung hinzufügen. So wie das bis in das 19. Jahrhundert üblich war aber bitte mit der Bedingung, das im Überlebensfalle die daraus resultierenden Verwundungen nicht als Kassenleistung zur Behandlung eingereicht werden können.

    Es hätte zumindest den Vorteil, das sich einige – oder viele – Gewaltäter somit selbst aus dem Verkehr ziehen würden!

  51. INGRES 23. Januar 2018 at 11:40

    Also wenn ein deutscher Schüler erstochen worden wäre, dann wären wir einen Schritt weiter in der Merkel-Ablösung.

  52. brontosaurus 23. Januar 2018 at 11:38
    Da fast alle MUSELKINDER schon in frühester Jugend lernen sich am Niedermetzeln von hilflos angeketteten Lämmlein und Zicklein zu erfreuen ist der spätere Blutdurst erklärbar.
    Übrigen wure in den Siedlungen der „GASTARBEITER“ schon von Anfang an in den Badezimmern GESCHÄCHTET.
    Davon zeugten die großen eingetrockneten Blutlachen unter den Resten der an Fleischerhacken im Baezimmer aufgehangenen Hammel.
    Habe ich selbst seinerzeit in Abbruchhäusern gesehen!

    Von nichts kommt nichts.

  53. Noch mal DANKE, DANKE an alle Merkel mit Anhang Wähler❗ 😛
    Ihr habt Blut an euren Händen ❗

  54. Oh ihr mit euren Schulen gegen Rassismus – Schulen mit Courage, nei, ihr seid nicht die guten. Ihr seid linksgrüne Indoktrinateure. Und bei euch gibt es sehr wohl Rassismus, oder zumindest das, was ihr dafür verkauft. Und es gibt Hetze und Ungerechtigkeit bei eurem „gegen Rassismus“ und null Courage.

    Euren „Rassismus“ gibt es bei euch sehr wohl. Es ist der Rassismus gegen die angestammte Bevölkerung in Deutschland. Euer „Rassismus“ bringt Leid und Unrecht in dieses Land. Mörder werden zu „Buben“. Mörder werden relativiert, wenn sie fremdkulturell sind. Intolerante Lebensweisen, Hetze, Ausgrenzung wird nur bei Deutschen gesucht und kritisiert – bei fremdkulturellen schluckt ihr den größten vormittelalterlichen Mist.
    Und Courage kann man euch voll absprechen. Ihr seid linker Mainstream, der sich dort aufblasen kann und wichtigtuerisch geben kann, wo überhaupt kein Mut dazugehört.
    Mut hättet ihr, wenn ihr mit den Werten eines aufgeklärten Menschen die intoleranten Sichtweisen des Islames hinterfragen würdet. Aber so seit ihr nur linksgrüne Pfeifen.

  55. Die Bereicherung der Streitkultur

    Mit dem Messer
    Argumentiert sichs einfach treffender und besser !

    Der Getroffne gibt sich echt geschlagen,
    Denn außer “ Aua !“ kann er nix mehr sagen.

  56. Bleibt nur zu hoffen, dass es sich hier wieder einmal um eine Milieutat handelt… Solange die sich gegenseitig messern… Aber erst mal ruhig Blut, denn, wer weiß, letztlich könnte hier auch Paulchen ausgerastet sein und Moritz gemeuchelt haben… möglich ist alles… und es muss ja nicht immer das Wahrscheinliche eingetreten sein…

  57. Genau : Deutsch-Russen ungleich Russlanddeutsche. Deutsch-Russen können auch eingedeutschte Tschetschenen, Kasachen, Kirgisen, also höchstwahrscheinlich Mohammedaner, sein.

  58. Spektator 23. Januar 2018 at 11:22
    Schlimm diese Gewalt.
    Aber genauso schlimm ist, das nun auf rechtslastigen internetforen über die Herkunft des mutmasslichen Tatverdächtigen gemutmasst wird und offen rassistische Parolen gegrölt werden.

    Dummerweise bestätigen sich diese Mutmassungen auch immer wieder aufs Neue

  59. Wenn ich schon lese …“„Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“…. ,dann krieg ich Paranoia.
    Dieses stereotype linksversiffte Geschwätz von naiven links-grünen Gutmenschen ist kaum noch zu ertragen.
    Darüber hinaus frage ich mich was es mit „Courage“ zu tun hat wenn man mit dem Mainstream im multikulti-versifften Deutschland mitschwimmt?
    Wenn überhaupt, dann würde das Wort „Courage“ wohl eher auf Mitglieder der AfD zutreffen, die ständigen Anfeindungen von linken Gesinnungswächtern ausgesetzt sind!

  60. Vor Jahren schon stand im Spiegel, dass im Kalifat Al-Laschet, dem früheren NRW, 1/6 aller Schüler eine Privatschule besuchen. Das dürften inzwischen schon mehr sein und verarmt deutsche Eltern, deren Kinder nicht auf Al-Laschet-Schulen von Mohammedanern gequält werden sollen!

  61. +++ Ekirlu 23. Januar 2018 at 11:23
    Meine erster Gedanke:Und wie alt ist der 15-jährige wirklich?
    +++
    Vielleicht sollte er nur wegen des Vollbartes rasiert werden.

  62. INGRES 23. Januar 2018 at 11:40

    Zu wissen wäre sinnvoll AUS WELCHER GEGEND DES KAUKASUS DER MESSERSTECHER WAR ?

    Ob er Muslim aus Tschetschenien oder einer der anderen islamischen Gegenden ist ?

    Oder etwa ein Georgier ?

  63. Die Polizei weiß …nix! Nur, dass er nicht erschossen wurde. Das stinkt doch megamässig zum Himmel! Offensichtlich kein Deutscher. Da muss man Rücksicht auf den kulturellen Hintergrund nehmen?
    Auf dem Bild sieht man die „Seelsorge“ mit einem Mercedes Sprinter Lieferwagen vorgefahren. Um Himmels Willen! Wieviele Seelsorger haben die geliefert?! 8,10 oder 12?? Eine ganze Erzdiäzöse?

  64. Marija 23. Januar 2018 at 11:41

    Spektator 23. Januar 2018 at 11:22

    Schlimm diese Gewalt.

    Aber genauso schlimm ist, das nun auf rechtslastigen internetforen über die Herkunft des mutmasslichen Tatverdächtigen gemutmasst wird und offen rassistische Parolen gegrölt werden.
    ————————————————————————————————————–

    Niemand findet das gut, wenn rassistische Parolen gegröhlt werden. Aber genauso wenig empfinden es immer weniger Menschen gut, wenn man Ross und Reiter nicht endlich mal benennen darf, ohne gleich in die rechte Ecke gestellt zu werden. Ich erlebe das tagtäglich in Deutschland, wenn man Themen und Verhaltensweisen anspricht, die man in Polen als Schutz des Staates und der Bürger empfindet, in Deutschland ein geradezu hysterisches Rassismusgeschrei angehoben wird.

    Glauben Sie mir, viele der bis zur Deportation in Deutschland lebenden Juden waren Deutschnationale, durch und durch! Die würden heute samt und sonders als Nazis verschrieen!

  65. Eurabier 23. Januar 2018 at 11:46
    Vor Jahren schon stand im Spiegel, dass im Kalifat Al-Laschet, dem früheren NRW, 1/6 aller Schüler eine Privatschule besuchen. Das dürften inzwischen schon mehr sein und verarmt deutsche Eltern, deren Kinder nicht auf Al-Laschet-Schulen von Mohammedanern gequält werden sollen!

    Alle in meinem Bekannten- und Verwandtenkreis sehen zu, jeden Cent beiseite zu legen um zu vermeiden, dass die Kinder an eine „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ müssen.

  66. http://kkg-luenen.de/
    Aus der Schul-Homepage: Wunsch und Wirklichkeit gilt es zu messen …
    Wir sind eine Schule, in der jedes Kind…
    ? jeden Abschluss erreichen kann.
    ? eine Anschlussperspektive hat.
    ? sein Leistungspotential abruft, individuell gefördert wird und dafür die notwendige Zeit bekommt.
    ? Werte wie Toleranz, Aufrichtigkeit, Respekt, Solidarität und Nachhaltigkeit erlebt und bereit ist, Verantwortung zu übernehmen
    für sich und die Welt,
    und
    ? wir haben eine Schule als Lebensraum, dessen Ort alle am Schulleben Beteiligte gestalten, Erlebnisse möglich macht und Neues entdecken lässt.

  67. Habe mir bereits ein KÖRPERSCHUTZWESTE wie sie von dem Fallschirmjägern der Legion getragen wird, angeschafft.
    Mittels div. Einlagen kann der Schutz gegen Messerstich -über- Handfeuerwaffenprojektile bis zu Granatsplittern erweitert werden.
    Dazu der passende Helm.
    Dazu trägt man passend eine SCHNEIDSCHUTZLATZHOSE/ bzw. Kombination und Arbeitsschutzstiefel der höchsten Schutzstufe.
    Bald wird solcher Schutz nötig sein.

  68. Früher sagte man seinem Kind, wenn es in die Schule ging: „Sei schön artig!“. Und meistens hat das dann auch geklappt.

    Aber wer sagt heute schon: „Morde und vergewaltige niemanden!“. Woher sollen es die Kinder also wissen?

  69. niemals Aufgeben 23. Januar 2018 at 11:42

    http://kkg-luenen.de/
    ++++++++
    Ich kann sie sehen… haben sie wohl wieder eingeschaltet

    Stimmt – jetzt geht es wieder. Da geht vielleicht gerade der Server on und off unter dem Ansturm in die Knie.

  70. Sowhat
    23. Januar 2018 at 11:40
    Die Deutschen tun einem so leid.
    Die zu arm, hilflos oder ungebildet sind, dass sie ihre Kinder auf eine solche Schule schicken müssen.
    ++++

    Na ja, immerhin hat sich die Anzahl von Privatschulen in den letzten 20 Jahren in Deutschland verdoppelt.
    Die nehmen nur selten Kuffnucken als Schüler.
    Wenn die Deutschen es finanziell könnten, gäbe es nicht mehr viele deutsche Kinder in den staatlichen Schulen.
    Ausländische Kinder tragen in den Schulen nämlich deutlich mit zur zusätzlichen Verblödung der deutschen Schüler bei.
    Und das will schon etwas heißen, bei dem Schulniveau, welches uns das sozialistische Schweinsgesindel inzwischen beschert hat!

  71. Wenn man in Massen zahllose Menschen aus Kulturen hineinlässt, für die das Messer eine durchaus akzeptable Form der Kommunikation innerhalb einer Auseinandersetzung ist, dann muss man sich nicht wundern, wenn die Kinder zu Messern greifen, falls ihnen das notwendig erscheint. Und wenn von den bisher Eingewanderten nur ein Prozent diese Auffassung vertreten, Gewalt sei ein probates Mittel der Auseinandersetzung, dann sind das bei bisher geschätzten 2 Millionen immerhin 20000 potentielle Gewaltverbrecher, die sich derzeit in Deutschland als Migranten aufhalten.

  72. Cherub 23. Januar 2018 at 11:48

    INGRES 23. Januar 2018 at 11:40

    Zu wissen wäre sinnvoll AUS WELCHER GEGEND DES KAUKASUS DER MESSERSTECHER WAR ?

    Ob er Muslim aus Tschetschenien oder einer der anderen islamischen Gegenden ist ?

    Oder etwa ein Georgier ?
    —————————————————————————–

    Die Georgier sind in meinen Augen zivilisierte Menschen. Die einzigen , die die nicht leider können, sind Russen. Und Muslim mögen die auch nicht Ich kann mir nicht vorstellen, das ein Georgier einen Landsmann ersticht. Aber wer weiss, was hier wieder war. Vielleicht erfahren wir es auf PI, die normalen Medien werden uns sicherlich nicht über die Hintergründe aufklären.

  73. Und viel wichtiger in unseren politisch korrekten Qualitätsmedien ist nicht das Geschriebene, sondern das Nichtgeschriebene.

    Die Bürger in Deutschland haben es wie damals die Menschen in der DDR gelernt „zwischen den Zeilen“ zu lesen.

    Wäre die Bemesserungsfachkraft ein Bio-Deutscher gewesen, dann würden es die faktisch gleichgeschalteten Qualitätsmedien schon von den Dächern schreien.

  74. OT

    johann 23. Januar 2018 at 11:46

    Ehemalige Leitung des Landgestüts vor Gericht
    Drei Mitarbeiter angeklagt
    Vorwurf der Vorteilsnahme im Amt
    Reisen nach Katar im Fokus

    Danke für die Aktualisierung in diesem Fall.

  75. Obwohl an der Schule ohne (weissen) Rassismus aber mit (mohammedaniser) Courage ein Messer zum Einsatz kam ist immer noch nicht sicher dass es sich beim Täter um ein Mohammedämlicher Minderjähriger Unbegleiteter Flüchtling Mitschüler (MMUFLM) handelte.

  76. Und sofort wurde der Polizei ein Maulkorb verpasst. Im offiziellen Amtsdeutsch heißt das wörtlich „Die Pressehoheit liegt bei der Staatsanwaltschaft Dortmund„.

  77. Schmusille
    23. Januar 2018 at 11:52
    Ach, der Horroreinzelfall des Tages.
    ++++

    Vermutlich wird es heute noch weitere Kuffnuckeneinzelfälle geben!

  78. @Spektator 23. Januar 2018 at 11:22
    ..“Schlimm diese Gewalt.
    Aber genauso schlimm ist, das nun auf rechtslastigen internetforen über die Herkunft des mutmasslichen Tatverdächtigen gemutmasst wird und offen rassistische Parolen gegrölt werden…“

    Du guter Mensch—so schlau und moralisch korrekt ausgerichtet—-
    Zur Bestätigung deiner These : Frage mal das Opfer oder deren Angehörigen ob es lieber verbal belästigt oder physisch ausgelöscht worden wäre.
    Wenn du dann die Antwort eingeholt hast, kannst du wieder den moralischen Zeigefinger heben

  79. Spektator 23. Januar 2018 at 11:22
    Schlimm diese Gewalt.

    Aber genauso schlimm ist, das nun auf rechtslastigen internetforen über die Herkunft des mutmasslichen Tatverdächtigen gemutmasst wird und offen rassistische Parolen gegrölt werden.

    Ach was,
    noch viel schlimmer ist das.

  80. Puuuh!Gott sei Dank eine Schule ohne Rassismus.Dann kann es also auch keine rassistisch motivierte Tat sein.Und ganz couragiert wird man wieder sagen das es sowas früher auch schon gab und überhaupt…

  81. Einfach Lösung des Problems:

    Metalldedektoren an den Eingängen anbringen und ein Sicherheitsdienst kontrolliert die Schulränzen der Kinder nach Waffen.

    Oder wir schmeißen endlich das ganze asoziale moslemische Pack raus aus Deutschland.

  82. katharer 23. Januar 2018 at 11:22
    Schule gegen Rassismus – Schule mit Courage
    Wie kann denn da so etwas passieren? Dachte immer das es reicht Schulen mit diesem Prädikat zu versehen und alles ist gut.
    ———-
    Man kann darauf an, daß die Wahrscheinlichkeit hoch ist, daß gerade dort solches passiert, weil es sich um ein Konzept handelt, das jenseits der Wirklichkeit errichtet wurde. Die Tatsachen werden dort zugunsten der Wahrheit ausgeblendet. Die Kinder werden indoktriniert, in einer illusionären Welt zu leben. Kommen dann tatsächliche Widersprüche und Streitigkeiten, haben diese Kinder kein Handwerkszeug, das zu regeln als eben ihre Messer, aus ihrer Messerkultur. Wen das wundert, dem ist nicht zu helfen.

  83. Kochender Frosch
    23. Januar 2018 at 11:55
    Und sofort wurde der Polizei ein Maulkorb verpasst.
    ++++

    Nur weil der Täter ein Kuffnuck ist!
    Vermutlich ein islamischer!

  84. Es stellt sich eben die Frage, ob der 15-jährige schon Bartwuchs hat und ob der „Russe“ eher aus dem Süden der ehemaligen „Soffjetunion“ kommt, wo der messernde Kulturkreis beheimatet ist.

  85. Blondine 23. Januar 2018 at 11:52
    Früher sagte man seinem Kind, wenn es in die Schule ging: „Sei schön artig!“. Und meistens hat das dann auch geklappt.

    Aber wer sagt heute schon: „Morde und vergewaltige niemanden!“. Woher sollen es die Kinder also wissen?

    „Du verteidige Ehrrre. Du mache mit Messer sso. Sso in Herrrz.“

  86. @Schmusille 23. Januar 2018 at 11:52
    Ach, der Horroreinzelfall des Tages.

    Der Tag ist noch jung und dauert noch lange!

    🙂

  87. „…..Dem Vernehmen nach soll es sich sowohl bei Opfer und Täter um „russisch-stämmige“ Schüler handeln….“
    ————————————————————————————————-

    Kaukasischer (Blut)Kreidekreis ???

    Wenn dem so wäre, dann zieht das noch einen „gepflegten“ kaukasischen Blutrache(Kreis) nach sich.

    Prost Mahlzeit !

  88. Hier die neuen verschärften Gesetze der chinesischen Verwaltung in der chinesischen Provinz TÜRKISCH UIGURISTAN (ERDOWAHN ist der SCHUTZHERR dieses chinesischen 9 Millionen Volkes):
    HASSTEMPELBESUCH erst ab 21 Jahre!
    Bärte und Bedeckungen verboten!
    Hasspredigten nur in HANCHINESISCH bei strenger Überprüfung!
    Alle HASS- SCHRIFTEN inkl. des KORANS werden konfisziert!
    Dazu AUSNAHMEZUSTAND, MILITÄRRECHT und landesweite strenge Kontrollposten!

  89. Zoni 23. Januar 2018 at 11:27

    Laut BLÖD soll es sich bei Opfer wie Täter um Deutsch-Russen handeln…
    ————-
    Da spielt jetzt die Nationalität gar keine Rolle. Es zeigt die Verohung der Gesellschaft. Kein Wunder wenn es so lasche Gesetze gibt.

  90. Das_Brett_vor’m_Kopf_ist_so_schön_Bunt 23. Januar 2018 at 11:26

    „Die Pressehoheit liegt bei der Staatsanwaltschaft Dortmund.“-
    Politsprech, laut Google nur im Bereich NRW zu finden.

    Und was bitte ist eine „KAP-Kommission“?
    Kann jemand mal eine Eingabe bei ZK der Gutmenschen in Dues el Doaf schreiben?

  91. @nairobi2020

    Falsch!

    Das einzige, hier nicht mutmassliche ist, ist die historische Offenkundigkeit des strukturellen Rass-/Sexismus der weissen patriarchalischen #besorgten_bürger

  92. InflectionPoint 23. Januar 2018 at 11:22
    aus dem pdf der Schule:
    „wir haben eine Schule als Lebensraum, dessen Ort alle am Schulleben Beteiligte gestalten, Erlebnisse möglich macht…“
    ———-
    Und Ersterbnisse!

  93. Wenn es sich um einen INNERKAUKASISCHEN Mordfall handelt wird die BLUTRACHE nicht ausbleiben!

  94. Ich möchte noch hinzufügen, dass allein schon aus Sicherheitsgründen die Grenzen geschlossen werden müssen. Wer flüchten will, muss, der hat auf dieser Welt genügend Platz und Möglichkeiten. Europa hat gefälligst für die Sicherheit der Einheimischen zu sorgen und sie nicht wegen eines völlig überzogenen „humanitären Imperativs“ die eigene Bevölkerung aufs Spiel zu setzen.

  95. … Täter aus dem Kaukasus. Alles klar: ist wahrscheinlich Tschetschene, die dem Islam angehören und hier auch Asyl bekommen, weil Russen die als Terroristen einstufen. Viele terroristische Attentate in Russland sind bisher von Tschetschenen verübt worden.

  96. Wahrscheinlich war der Täter wieder mal ein typischer „15jähriger“ mit einem langen Vollbart.

    🙂

    Ntv meldet gerade aktuell der Täter soll ein Deutsch-Kasache gewesen sein.

    Weiter hätten sich Täter und Opfer nicht gekannt. Das Opfer sei ein Zufallsopfer gewesen.

    (Vielleicht moslemische Terroranschlag?)

  97. Babieca 23. Januar 2018 at 11:53
    niemals Aufgeben 23. Januar 2018 at 11:42

    http://kkg-luenen.de/
    ++++++++
    Ich kann sie sehen… haben sie wohl wieder eingeschaltet

    Stimmt – jetzt geht es wieder. Da geht vielleicht gerade der Server on und off unter dem Ansturm in die Knie.

    Jetzt ist das schöne Gesülze wieder online, alles wird gut.

  98. Gott sei Dank ist die Schule politisch korrekt ohne Rassismus,

    aber dafür mit Mörder und toten Schüler!

    🙂 🙂 🙂

  99. würde man die Taschen von auffälligen Schülern u. Kindern stichpunktartig, schon vor Betreten der Schule auf irgendwelche unerlaubten Dinge kontrollieren, hätte man eine Anzeige wegen der Verletzung der Persönlichkeitsrechte an der Backe, mir stellt sich die Frage, wo war denn die Lehrer bzw. Pausenaufsicht, irgendwelche Schülerlotsen, oder die im Vorfeld schon immer agierenden Schulsozialarbeiter

  100. Spektator 23. Januar 2018 at 11:22

    Schlimm diese Gewalt.

    Aber genauso schlimm ist, das nun auf rechtslastigen internetforen über die Herkunft des mutmasslichen Tatverdächtigen gemutmasst wird und offen rassistische Parolen gegrölt werden.
    —————————————————————————————————————————————————————–
    Was suchen Sie hier, wenn Ihnen dieser Blog zu rechtslastig ist? Ich werde Ihnen was sagen: Ich bin jetzt 72 Jahe alt und nieeeee wäre jemand von meinen damaligen Mitschülern in dem Alter auf die Idee gekommen ein Messer bei Schulrangeleien einzusetzen. Und gekloppt haben wir uns natürlich auch zuweilen, es ging aber nieeee um um das Leben wie heutzutage.
    Diese „Messerunkultur“ kommt aus dem nahöstlichen Raum, ist Deutschland aufgedrückt worden. Sie können mich mal mit Ihrem dämlichen Rassismusvorwürfen. Und vor allem: Hier grölt niemand!!!!!!!!

  101. Bitte nicht alle Flüchtlinge gleich unter Generalverdacht stellen! Zumal ihr ja äh nur einen Bruchteil der Taten erfahrt. Bis zu 0,4% der Asylanten sollen sogar herzensgut sein!

  102. @CarlSchmittVersteher 23. Januar 2018 at 11:23

    Köstlich! Die meisten museligen Minderjährigen sind wie ein alter Witz – sie haben sooo´n Bart.

    Der ist saugut! 🙂

  103. Aha Bertelsmann_Knecht_in NTV meldet gerade voller Stolz, es soll sich bei dem „Täter“ um einen „DEUTSCHkasachen“ handeln, wobei die „News“Sprechereuse bei der Silbe „Deutsch“ ein leichtes Tremolo in der Stimme hatte.

    Yes, bitte mehr KGR- Krampf gegen rrrrrrächz !

  104. Babieca 23. Januar 2018 at 12:04
    Gerade N24/Welt: Täter hat „kasachischen Paß“.

    ++++++++
    Na, dann kommt der Bursche schon aus der richtigen Umgebung.
    Religion: 70 % der kasachischen Bevölkerung sind Muslime (hauptsächlich Sunniten), 26 % Christen. Es gibt eine jüdische Minderheit (unter 0,5 %). Der Islam in Kasachstan ist liberal, Kasachen drücken ihre religiösen Gefühle niemals inbrünstig aus.

  105. INGRES 23. Januar 2018 at 11:44

    INGRES 23. Januar 2018 at 11:40

    Also wenn ein deutscher Schüler erstochen worden wäre, dann wären wir einen Schritt weiter in der Merkel-Ablösung.
    ——————————————————————————————————

    Sagen Sie, glauben Sie das wirklich? Hat sich etwas geändert, nachdem Maria Landenberger ermordet wurde? Hat der Tod von Mia aus Kandel einen Aufschrei in der Bevölkerung verursacht? Ich glaube, es muß erst noch sehr viel mehr Tote geben, ehe sich was ändert. Das ist das eigentlich Schreckliche in Deutschland, das es die Massen nicht mobilisiert. Wären morgen 20 Millionen auf der Straße würde sich vielleicht was ändern. Sind aber immer nur eine Handvoll Leute und die werden mit der Nazikeule niedergeknüppelt. So einfach ist das.

  106. @bona fide
    23. Januar 2018 at 12:02
    Stimmt! Russland hat mit diesen Kaukasiern eine Menge Probleme. Das hat auch historische Gründe, wie der Tschtschenien-Krieg.

  107. katharer 23. Januar 2018 at 11:22

    Schule gegen Rassismus
    Schule mit Courage
    ===============
    jepp. die schüler sind schon couragiert.
    ohne mit der wimper zu zucken wird „gerechtigkeit“ hergestellt

  108. Im Kalifat NRW müssen Schüler früh lernen das Messer zu schwingen, so wie es die muslimische Leidkultur fordert.

  109. Es stellt sich wie immer die Frage, woher stammt der Täter her, wer war das Opfer. Danach reden wir dann weiter. Vermutlich aber wird gerade an der passenden Legende gestrickt. Der Täter ist danach auf jeden deutsch-irgendwas, wetten? Drunter wird es keinesfalls laufen und selbst wenn man ihm dazu noch schnell die deutsche Staatsbürgerschaft verleihen müsste. Das Opfer ist vorzugsweise Muslim, wurde rassistisch unterdrückt und deshalb jetzt ermordet. So was würde die Systempresse dann tagelang beschäftigen, bis wir uns selbst alle schuldig fühlen. Andres herum, also das Opfer Deutscher, der Täter Migrant/Muslim und schon morgen hörst Du davon nichts mehr, haben wir einen um Hilfe rufenden gestörten Einzeltäter, dem ein wohlwollendes Gericht den weiteren Lebensweg nicht wird verbauen wollen.

  110. Lieber Noreli

    Ich bin ganz bei Ihnen.

    Habe heute meinen ironischen 10Minuten.

    Wer mich kennt – also die schon-länger-hier-hausenden verstehen mich schon richtig.

    Und zu meiner Schulzeit gab es Konferenzen, wenn in Schneebällen Steinchen versteckt waren – mit Androhung von Schulverweis – das wirkte.

    Ich war aber auf einem rein weissen Gymnasium.

  111. +++ fiskegrateng 23. Januar 2018 at 11:58
    Blondine 23. Januar 2018 at 11:52
    Früher sagte man seinem Kind, wenn es in die Schule ging: „Sei schön artig!“. Und meistens hat das dann auch geklappt.
    Aber wer sagt heute schon: „Morde und vergewaltige niemanden!“. Woher sollen es die Kinder also wissen?

    „Du verteidige Ehrrre. Du mache mit Messer sso. Sso in Herrrz.“
    +++
    Heute würde man sagen: „Versuche zu überleben“

  112. Blondine
    23. Januar 2018 at 12:08
    Bis zu 0,4% der Asylanten sollen sogar herzensgut sein!
    ++++

    Erstens sind das keine Asylanten, sondern Asylbetrüger und zweitens dürften 0,4 % stark übertrieben sein! 😉

  113. MESSERSTECHEREI UNTER
    RUßLAND-DEUTSCHEN
    NICHTS NEUES

    POL-DO: Dortmunder Polizei setzt Kap-Kommission
    nach Tötungsdelikt an Schule ein
    23.01.2018
    Bei dem Opfer handelt es sich ebenso wie bei
    dem Tatverdächtigen um Schüler der Schule.
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3847013

    POL-DO: Folgemeldung: Tötungsdelikt an Schule
    23.01.2018
    Nach jetzigem Kenntnisstand handelt es sich um eine
    ++Einzeltat an dieser Schule.
    Bei dem Opfer handelt es sich um einen 14-jährigen Lüner,
    bei dem Tatverdächtigen um einen 15-jährigen Mitschüler aus Lünen.
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3847182

    POL-DO: Folgemeldung 2: Tötungsdelikt an Schule
    23.01.2018
    Derzeit herrscht in den sozialen Medien eine Gerüchtelage die
    besagt, daß der Angriff nicht dem späteren Opfer gegolten haben soll.
    Diese Gerüchtelage wird von hier aus nicht bestätigt. Wir bitten
    Sie dringend, sich von Gerüchten zu distanzieren!

    Bei dem Opfer und dem Tatverdächtigen handelt es sich
    um deutsche Staatsangehörige. Der Tatverdächtige,
    der in Deutschland geboren ist, verfügt zusätzlich auch
    noch über die kasachische Staatsbürgerschaft.
    Anm.: RUßLAND-DEUTSCHER
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3847341

    Der 15-Jährige(TÄTER) wurde laut Polizei kurz nach der Tat
    festgenommen. Er soll erst seit Kurzem auf der Schule sein.

    Nach BILD-Informationen gab es Streit in der Schule,
    nach der Attacke flüchtete der Messerstecher zunächst,
    wurde um 8.48 Uhr am nahegelegenen Kanal gefasst
    und ließ sich dort widerstandslos festnehmen.

    Das Opfer starb noch auf dem Schulgelände. Beide Schüler
    kommen aus Lünen. Wie BILD erfuhr, soll es sich sowohl
    ➡ bei Opfer und Täter um Deutsch-Russen handeln…
    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/mordkommission/messerstecherei-an-schule-in-luenen-54563824.bild.html

  114. In rotgrün regierten Ländern soll gerüchteweise neben „Arabisch“ ein neues Schulfach „Bemesserungs-Kultur und Messer-Kommunikation“ eingeführt werden!

    🙂

  115. Babieca 23. Januar 2018 at 12:04

    Gerade N24/Welt: Täter hat „kasachischen Paß“.
    —————–
    Russlanddeutsche Aussiedler legen keinen Wert auf kasachischen Pass. Die haben den Deutschen Pass wenn die Vorfahren Deutsche waren. Diese Umsiedlung begann vor 35 Jahren und ist mindestens schon 20 Jahre abgeschlossen. Bestimmt hat das Drama nichts mit Deutschen Wurzeln zu tun.

  116. NTV hat gerade ein Bild des Täters gezeigt.
    Natürlich wurde das Gesicht unkenntlich gemacht.
    Aber von der Hautfarbe her war es definitiv ein Südländer, und von der Statur her passen auch die 15 Jahre.

  117. fiskegrateng 23. Januar 2018 at 11:58

    Blondine 23. Januar 2018 at 11:52
    Früher sagte man seinem Kind, wenn es in die Schule ging: „Sei schön artig!“. Und meistens hat das dann auch geklappt.

    Aber wer sagt heute schon: „Morde und vergewaltige niemanden!“. Woher sollen es die Kinder also wissen?

    ——————————————————————————————————a

    In Berlin sagte man ab 1944 nur noch: bleib übrig. Das kann man seinen Kindern morgens vor der Schule auch sagen. Und lass Dich nicht bereichern oder bemessern.

    Schlimm, was aus Deutschland geworden ist.

  118. der kurze 2 23. Januar 2018 at 12:10
    Berlins Polizei wird aufgerüstet Fahrzeuge, Tablets , Sturmgewehre (Mitteldistanzwaffe fern) Zusätzliche Schutzausstattung usw. Verzweifelte Versuche den Sittenverfall aufzuhalten das kostet unser Geld und bring nichts, diese Araber usw sind nicht integrierbar“ und es werden immer mehr.

    Könnte man sich alles sparen, wenn man die potentiellen Gefahrenherde aus Deutschland entfernt und wieder in ihre Heimatkloaken auswildert.

  119. Unfassbar:
    aus folgendem Artikel von der Bild:
    http://www.bild.de/regional/berlin/cottbus/kommt-einfach-nicht-zur-ruhe-54552310.bild.html

    …Inzwischen wurde durch die Stadt Cottbus ein Disziplinarverfahren gegen einen Feuerwehrmann eingeleitet, der auf der Demo am Sonntag die Teilnehmer mit „Hallo Patrioten!“ begrüßt hatte. „So etwas dulden wir nicht“, sagt der Cottbuser Oberbürgermeister Holger Kelch (50, CDU).

    Na du Kelch??!!?? Willst du jetzt den Deutschen (unterstellte Biozugehörigkeit von mir) abschieben, wogegen alle nicht geduldeten Ausländer ungestraft Aufenthalt bekommen????
    Was an dem Wort Patriot ist bitteschön duldungsfähig??????
    Ich glaube ich drehe gerade durch….der Typ (OB) darf sowas von sich geben ohne, das er mit Schimpf und Schande durchs Land gejagt wird????
    Nicht weil mir so viel an dem Wort Patriot liegt, sondern weil so eine Einstellung ja die Grundzüge unserer Freiheitlichen und Demokratischen Grundrechte auf den Kopf stellt.
    Gott oh Gott

  120. Wenn die Vorkommnisse nicht so tragisch wären, könnte man über die Verfahrensweise der Volksverdummung nur noch lachen. Was muß in diesem verblödeten Land den Menschen noch alles vorgesetzt werden, bis die Masse den Arsch bewegt.
    Ich werde von dieser Scheisse wohl nicht mehr so direkt genötigt, weil ich schon ein entsprechendes Alter erreichen konnte. Jedoch frag ich mich stetig wieder, wie lange wollen die, welche Kinder im schulpflichtigen Alter haben sich diese Entwicklung noch gefallen lassen? Müssen erst denen ihre Kinder vor den Messern stehen, damit die reagieren? Noch nie was von negativer Gesellschaftsentwicklung gehört oder erlebt?
    Aaaach so! Alles gut!
    Schon wenn ich diese Floskel höre: „Alles gut!“, kräuseln sich sogar noch die schon ausgefallenen Haare von meinem Kopf.

  121. scheylock 23. Januar 2018 at 12:01
    InflectionPoint 23. Januar 2018 at 11:22
    aus dem pdf der Schule:
    „wir haben eine Schule als Lebensraum, dessen Ort alle am Schulleben Beteiligte gestalten, Erlebnisse möglich macht…“
    ———-
    Und Ersterbnisse!

    Alle Beteiligten, die Ersterbnisse in diesem Lebensraum möglich machten, sollten künftig an solchen Orten wie Schulen nicht mehr mitgestalten.

  122. „http://kkg-luenen.de/moscheebesuch-der-religionskurse-der-8b-und-8d/“
    *********
    Widerlich! Gelebte Umerziehung in der Toleranz-Einbahnstraße!

  123. Sagte Merkel nicht: „Das müssen wir in Kauf nehmen“? Oder so ähnlich?

    Also Abgeschlachtet werden müssen wir in Kauf nehmen!

  124. +++ Fakten 23. Januar 2018 at 12:12
    Spektator 23. Januar 2018 at 12:01
    Das einzige, hier nicht mutmassliche ist, ist die historische Offenkundigkeit des strukturellen Rass-/Sexismus der weissen patriarchalischen #besorgten_bürger

    Na komm Pussy! Wenn Dir so ein weißer patriarchalischer Bürger wie ich gegenüber stünde, wär Dein Heldenhöschen ganz sicher mächtig naß und Du würdest flennen, daß das doch alles nicht so ernst gemeint sei, Du mir doch nichts getan hättest, mimimimi. Gewöhn Dich besser dran, daß die weißen patriarchalischen Bürger so langsam die Faxen dicke haben mit F.tzenknechten, Lutschern und Allesverstehern und es jetzt häufiger mal einen Satz heißer Ohren für solche Spinner gibt!
    +++
    Klare Ansage! Bravo! Wird Zeit, daß man Demokratie wieder ganz real auslebt :O)

  125. Der Fall Mia- Unschuldsvermutung noch gültig als Argument?
    https://www.youtube.com/watch?v=IaB9U8OFsTM

    Zitat aus Zuschauern des Videos:
    „Diesem Kartell aus Medien und Politik geht es einzig und allein darum, dass nach ihrer Facharbeiterlüge nun auch noch die Lüge von den großen traurigen Kinderkulleraugen platzen könnte.?…“
    Weiteres Zitat:
    „Man möchte sich diese FakeNews gar nicht mehr antun! Seltsam ist nur auch: Zuerst sagt der Vater von Mia, er habe den Migrant wie ein Familienmitglied/Sohn (oder so ähnlich) aufgenommen und jetzt plötzlich zweifelt er an dem Alter des Migranten? Warum erst jetzt auf einmal, warum hat er es nicht schon früher erkannt (erkennen können)?

    Ich weiß nicht recht, für mich ist er (der Vater) zu widersprüchlich, irgendwas passt da, meiner Meinung nach nicht ganz so recht zusammen!!!! Also entweder sind die Eltern ebenfalls (wie Maria L‘ s Eltern) dermaßen linksversiffte Gutmenschen mit Scheuklappen oder vielleicht haben sie auch eine Wahrnehmungsstörung?!
    Meistens sind die ganzen Umstände immer sehr seltsam für mich, wie so oft, wenn Migranten (angebliche Flüchtlinge) im Spiel sind!?….“ ENDE

  126. Babieca 23. Januar 2018 at 12:04

    Gerade N24/Welt: Täter hat „kasachischen Paß“.

    —————-

    Besteht zu 70% aus Muslimen. Wir kommen der Sache demnach schon näher. Mal schauen, was die Presse jetzt dazu erfindet, um uns das ganze als Zufall, Hilferuf oder gestörten Einzeltat zu verkaufen.

  127. Die Regierungsmedien haben bereits vielfach Kommentarfunktionen gesperrt. Schließlich handelt es sich ja nicht um Massenmord sondern um eine Einzeltat und man weis auch nicht welche Diskriminierungen der arme Täter in Deutschland erlitten hat und wahrscheinlich deswegen in seiner Verzweiflung zu dieser Tat getrieben wurde. Wahrscheinlich erwarten den Täter nach Abwägung aller Umstände 6 Monate auf Bewährung.

  128. fozibaer 23. Januar 2018 at 12:00
    Zoni 23. Januar 2018 at 11:27

    Laut BLÖD soll es sich bei Opfer wie Täter um Deutsch-Russen handeln…
    ————-
    Da spielt jetzt die Nationalität gar keine Rolle. Es zeigt die Verohung der Gesellschaft. Kein Wunder wenn es so lasche Gesetze gibt.
    ————————–

    Im Gegenteil! Spielt alle Mal eine Rolle ob jemand Russe ist oder Tschtschene, ob Deutscher oder Passdeutscher.

  129. Käthe-Kollwitz-Gesamtschule Lünen
    Dammwiese 8
    44532 Lünen
    Tel: 0 23 06 / 30 62 30
    Fax: 0 23 06 / 30 623 26
    info@kkg-luenen.de
    ==============
    Hm… geht keiner dran!
    Dürfen die nicht mehr ans Telefon gehen oder ist Mittag?
    Wollte doch nur meine Tochter für die gymnasiale Oberstufe anmelden, jetzt wo ich weiß, dass sie auch in Messerkampfkunst dort
    trainiert wird!

  130. Die Serie der umstrittenen Abschiebefluege von Deutschland reisst nicht ab.
    Erneut sollen 10 Schutzsuchende in das umkaempfte afghanixdaan verbracht werden,
    aus dem die oft noch minderjaehrigen alleine unter lebensgefahr hierher gelangten.
    die extra gecharteten gro$$raumjets sind randvoll mit bis zu 10 sc*hutzsuchenden .
    In nur 2 jahren wurden 155 asylsuchende auf freiwilliger basis ausgeschafft.

    „Düsseldorf: Mindestens zehn afghanische Flüchtlinge sollen offenbar mit einem neuen Abschiebeflug nach Kabul in ihr Heimatland zurückgebracht werden. Die meisten dieser Flüchtlinge kommen aus Bayern. …“

    Quelle: Reichsrechtsbiegesender Nordmark, sinngemaess aber mutmaaslich

  131. Nachdenkender 23. Januar 2018 at 12:16

    Wenn die Vorkommnisse nicht so tragisch wären, könnte man über die Verfahrensweise der Volksverdummung nur noch lachen. Was muß in diesem verblödeten Land den Menschen noch alles vorgesetzt werden, bis die Masse den Arsch bewegt.
    Ich werde von dieser Scheisse wohl nicht mehr so direkt genötigt, weil ich schon ein entsprechendes Alter erreichen konnte. Jedoch frag ich mich stetig wieder, wie lange wollen die, welche Kinder im schulpflichtigen Alter haben sich diese Entwicklung noch gefallen lassen? Müssen erst denen ihre Kinder vor den Messern stehen, damit die reagieren? Noch nie was von negativer Gesellschaftsentwicklung gehört oder erlebt?
    Aaaach so! Alles gut!
    Schon wenn ich diese Floskel höre: „Alles gut!“, kräuseln sich sogar noch die schon ausgefallenen Haare von meinem Kopf.
    ———————————————————————————————————————–
    Die 87 Prozent wachen erst auf, wenn sie selbst bis zum Hals in der Scheisse sitzen oder sie von der „Religion des Friedens“ vor die Wahl gestellt werden, konvertieren, mitmachen oder Kopf ab durch Schwert oder sie am Baukran hängen. Wenn´s gut geht. Habe da schon von ganz anderen, wesentlich grausameren Tötungsmethoden gehört, die insbesondere Christen gegenüber sehr beliebt sein sollen, weil das Sterben sehr lange und äußerst qualvoll ist…..man ist eben im Islam noch im 1, Jthsd stehen geblieben, auch auf der moralischen Ebene….

  132. 70% Musels in Kasachstan – zum Messern und Abschlachten immer gerne in Deutschland gesehen – es ist zum Kotz.., was die Linksversifften uns antun! Mein Mitgefühl den Eltern des ermordeten Kindes.

  133. Dafür fällt für die anderen Schüler heute die Schule aus. Man muss nicht immer nur die negativen Aspekte betonen.

  134. Wie geht es eigentlich der Oma, die von dem Neger zusammengeschlagen und fast totgetreten wurde.

    Eine detaillierte und stets aktualisierte Täter-Opfer Liste wäre auf PI als Tabelle mit Links der Schreibtischmörder-Lügenpresse oder Polizei als Argumentationshammer zur AFD-Wähler Generierung hilfreich.

    Sowas http://www.politikversagen.net/ in Tabellenform.

    Auch ist es wichtig, in Foren der Schreibtischmörder-Lügenpresse, falls überhaupt noch möglich, sachlich Aufklärungsarbeit zu leisten.

    Viele Unbedarfte sind zunehmend verunsichert, nicht alle Eigenvolk-Ausrottungsmechanismen der Merkelmassenmörderbande lassen sich verheimlichen.

    Noch ist es nicht zu spät.

    Für das Merkel Jahrhundertverbrechen kann nur eine Strafe geben.

  135. +++ Scheinheiliges R 23. Januar 2018 at 12:16
    Unfassbar:
    aus folgendem Artikel von der Bild:
    http://www.bild.de/regional/berlin/cottbus/kommt-einfach-nicht-zur-ruhe-54552310.bild.html
    …Inzwischen wurde durch die Stadt Cottbus ein Disziplinarverfahren gegen einen Feuerwehrmann eingeleitet, der auf der Demo am Sonntag die Teilnehmer mit „Hallo Patrioten!“ begrüßt hatte. „So etwas dulden wir nicht“, sagt der Cottbuser Oberbürgermeister Holger Kelch (50, CDU).

    Na du Kelch??!!?? Willst du jetzt den Deutschen (unterstellte Biozugehörigkeit von mir) abschieben, wogegen alle nicht geduldeten Ausländer ungestraft Aufenthalt bekommen????
    Was an dem Wort Patriot ist bitteschön duldungsfähig??????
    Ich glaube ich drehe gerade durch….der Typ (OB) darf sowas von sich geben ohne, das er mit Schimpf und Schande durchs Land gejagt wird????
    Nicht weil mir so viel an dem Wort Patriot liegt, sondern weil so eine Einstellung ja die Grundzüge unserer Freiheitlichen und Demokratischen Grundrechte auf den Kopf stellt.
    Gott oh Gott
    +++
    Da fällt einem wirklich die Kinnlade runter! Was für eine Krankheit ist das eigentlich? Schade, ich würde am liebsten von NRW persönlich zu diesem Zentraldenker fahren! Mal erklären was gesunder Menschenverstand bedeutet! Hier ist aber wirklich langsam hängen im Schacht! Falls jemand dem Vollhonk auf den Schreibtisch kotzen geht, eine Portion spendiere ich noch dazu!

  136. Der Miesmacher Richter und Prantl-Adept Klaus-Jürgen Schmidt:
    „Wie bringe ich einen jungen Mann, von dem behauptet wird, dass er diesem Christen das Lebensrecht abspricht und, dass er ein Taliban ist, erzieherisch dazu, davon abzurücken, dass er glaubt, ein Dschihad würde zwischen Christen und Islamisten bestehen?“.
    Es ist Aufgabe eines Richters Recht zu sprechen – BASTA! – und nicht bekennende Taliban umzuerziehen. Noch weniger ist es seine Aufgabe aus vorauseilender Einschüchterung in einem christlichen Land christliche Symbolen aus öffentliche Gebäuden zu beseitigen. Noch mal weniger ist es seine Aufgabe Islamisten wie der Afghane nach 1400 Jahren ihre Dschihad gegen Christen aus zu reden. Es hat noch gerade gefehlt dass der Klaus-Jürgen als Geste der Versöhnung die IS Fahne über das Gerichtsgebäude gehisst hat. Der Klaus-Jürgen ist weder unabhängig, noch unbefangen, er ist ein feiger Fahnenflüchtiger der den Boden des Grundgesetz ohne Gegenwehr verlässt. Wo deutsche Frauen und Männer unter Lebensgefahr die Rest-BRD am Hindukusch verteidigen gehört der Klaus-Jürgen mit Schimpf und Schande davon gejagt.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article172745863/Bayern-Richter-entfernt-Kruzifix-fuer-immer-aus-seinem-Gerichtssaal.html
    Es wäre Aufgabe einer verantwortlich handelnden Kanzlerin Taliban nicht mal ins Land zu lassen. Diese Illusion können wir uns aber spätestens seit 2015 abschminken.

  137. Spektator 23. Januar 2018 at 11:22
    Schlimm diese Gewalt.

    Aber genauso schlimm ist, das nun auf rechtslastigen internetforen über die Herkunft des mutmasslichen Tatverdächtigen gemutmasst wird und offen rassistische Parolen gegrölt werden.

    ——
    Was ist daran schlimm, wenn man die Wahrheit wissen will, du Linksfaschist ?

  138. Die Deutschen sind einfach unfähig. Nach dem Nationalsozialismus und dem Kommunismus sind sie nun der nächsten Ideologie verfallen: Dem Multikulturalismus oder „Deutschland wird bunt“.

    In rund 80 Jahren ordnet also dieses Land gesunden Menschenverstand zum dritten Mal einer totalitären Ideologie unter.

    Sind wir denn alle völlig lobotomiert?

  139. Die Messerdiskussion fand doch bereits in den Mitte 80ern bis 90ern auf dem Kiez statt. Deutsche Zuhälter waren in die Jahre gekommen und mit ihren veralteten Waffen „Faust“ und 3 Kumpels regelmäßig an die Grenze des Machbaren gestossen, ihre „Mitarbeiterinnen“ gegen die kaukasische und arabische Bereicherung mit den modernen Waffen „Kalaschnikow“ und „Messer“ sowie 30 Familienmitgliedern zu verteidigen.
    Gewonnen hat den ungleichen Kampf leider (wieder) nicht der Deutsche mit seiner jahrzehntelang abtrainierten fehlenden „Verteidigungskultur mit allen Mitteln“ auf einen soziopathischen suizidalen Abgrund.
    Wer hier noch etwas retten will, wird wieder lernen müssen mit mittelalterlicher Selbstopferungsbereitschaft den hierzu grundsätzlich bereiten Aggressoren zu begegnen und die ideologischen One-World und Allesindgleich Dummschwätzer von den Täterschreibtischen zu entfernen.
    Die Kommunisten an der Macht haben das beste Deutschland das es je gab zur Plünderung all seiner physischen und psychischen Werte an die ungebildete und religiös fanatische Welt frei gegeben und anders als die verzärtelten wohlerzogenen ÖkoBioDeutschen besitzen die Rechtgläubigen ihre Messer nicht um sie in Vitrinen auszustellen.
    Deutschland hatte sich längst abgeschafft, als man mit Schröder und im Anschluß das Merkel ideologische Planwirtschafter, Agitatoren und grünrotlinke Populisten in die Sessel der Macht hievte.
    Ihr 87% werdet Euch noch wundern, wie sehr Eure Idole Unrecht hatten – zu spät ist es jedoch längst, Eure Wahlentscheidung zu bereuen oder zu berichtigen!

  140. Nikus 23. Januar 2018 at 11:22
    Ich hab keinen Bock mehr auf Integration, immer weniger Lust auf Toleranz und ich will auch nicht wissen, was der Grund fuer diese schreckliche Tat war. Ich will auch kein Beileidsgeschwafel der Obrigkeit,ich will auch keine Sondersendung im ARD um 20.15.
    Das einzige, was ich will, ist zu wissen, wer der Taeter ist und was der Staat zu unternehmen gedenkt, unsere Kinder zu schuetzen !!!
    Waere es hier um mein Kind gegangen…..
    Wie kann ich Dich verstehen! habe nie Bock auf “Integration“ gehabt. und gerade deswegen samt meine Kinder Shithole Country BRD verlassen .gerade an dem Jahr mein aelteste da eingeschult werden sollte.

  141. Babieca 23. Januar 2018 at 12:04

    „Gerade N24/Welt: Täter hat „kasachischen Paß“.“

    Womit wir der Sache schon näher kommen: 70 % der Kasachen sind Moslems (laut Wikipedia).

  142. Mord und Totschlag in allen Generationen. Wann fangen die Kindergartenkinder damit an? Das isstt kulturelle Bereicherung pur. Die Intelligenz dieser Menschengeschenke, ihre Sozialisierung sind geradezu vorbildlich und ergänzt die deutsche Mentalität hervorragend.

  143. Hat sich was mit russischstämmig! Die Messerfachkraft und Experte im filetieren und tranchieren stammt aus Kasachstan. Alles andere hätte mich auch schwer gewundert.

  144. Konsequente „Willkommenskultur“ bedeutet halt auch die vorzeitige Verabschiedung von dem ein oder anderen, der sich bei der Respekterweisung uneinsichtig zeigt.

  145. Bestimmt genehmigt sich irgendein obergrüner Linksversiffter in Lünen nun Polizeischutz.
    So, wie in Kandel geschehen.
    Diese schmarotzende Gesindel würde seine Balgen nie auf eine kommunale Schule schicken, so wie die zutiefst widerliche Küstenbarbie Schwesig: die Privatschule liegt -zufällig- günstiger zu erreichen!

  146. yps 23. Januar 2018 at 12:30
    +++ Scheinheiliges R 23. Januar 2018 at 12:16
    Unfassbar:
    aus folgendem Artikel von der Bild:
    http://www.bild.de/regional/berlin/cottbus/kommt-einfach-nicht-zur-ruhe-54552310.bild.html
    …Inzwischen wurde durch die Stadt Cottbus ein Disziplinarverfahren gegen einen Feuerwehrmann eingeleitet, der auf der Demo am Sonntag die Teilnehmer mit „Hallo Patrioten!“ begrüßt hatte. „So etwas dulden wir nicht“, sagt der Cottbuser Oberbürgermeister Holger Kelch (50, CDU).

    —–
    Patrioten sind in Deutschland nicht erwünscht, nur Duckmäuser und Jasager !

  147. DER WESTEN schreibt dazu:

    Die Beamten nahmen kurz nach der Tat einen minderjährigen Verdächtigen fest. Der Jugendliche (15) ist Schüler derselben Schule. Beide Schüler sind Deutsche, der Angreifer hat zudem die kasachische Staatsbürgerschaft.

    https://www.derwesten.de/region/schueler-am-dienstagmorgen-an-schule-in-luenen-getoetet-hundertschaft-der-polizei-im-einsatz-id213197253.html

    Die Statistik bleibt daher „sauber“. DEUTSCHE Kriminalität!
    Es wird das ewige Gejammere mit den bekannten Textbausteinen folgen. Die Leiche wird schnell weggeschafft und betont, dass man sich die Willkommenskultur und Weltoffenheit nicht nehmen lassen wird. Auf Taschenkontrollen wird gewiss weiterhin verzichtet, dass dies den jungen Männern nicht zugemutet werden kann. Dann werden die Grünen Furien loskeifern, dass das Klima durch die AFD vergiftet sei und somit die AFD auch die Verantwortung trägt.
    Ändern wird sich also genau NICHTS.
    Und was passiert mit dem 15-Jährigen? Psycho, Jugendamt, Pfarrer, Eingliederungshelfer, Jugendstrafe (Waldspaziergänge), Sprachkurse, Anwalt und natürlich 24-Stundenbetreuung im Hotel.

  148. Kasachischer Täter?
    Da werden werden die linksgrünen Betroffenheitspolitiker ja froh sein keine Dienstreise machen zu müssen.
    Bei einem deutschen Täter und ausländischem/ Muslimischen Opfer hätten die jetzt sofort anreisen müssen um zum Kampf gegen rechts auszurufen
    So können die schön in ihren Büros bleiben und bei einer PK dazu aufrufen das diese Einzeltäter eines psychisch labilen Schutzuchenden nicht von den rechten zur negativen Stimmungsmache missbraucht wird

  149. Lügernmedien
    Alle wissen es, die Schuldirektion, die Polizei, die Staatsanwaltschaft, die Eltern und Angehörigen des Täters, die Eltern und Angehörigen des Opfers und nicht zuletzt die Lügenmedien:
    1) Der Täter ist älter als 14 Jahre
    2) Der Täter ist kein AfD-Anhänger
    3) Der Täter ist kein Christ
    4) Der Täter ist kein Jude
    5) Der Täter ist kein Hindu
    6) Der Täter ist kein Buddhist
    7) Der Täter wurde korangetreu erzogen
    8) Der Täter und seine Familie haben keinen deutschen Hintergrund und keine Wurzeln im jüdisch-christlichen Abendland, sondern Migrationshintergrund.

    aber korangetreues Messerstechen hat selbstverständlich nur soviel mit dem Islam zu tun als wie Messerstechen mit dem Islam zu tun hat!!!

  150. Kochender Frosch 23. Januar 2018 at 11:55
    Und sofort wurde der Polizei ein Maulkorb verpasst. Im offiziellen Amtsdeutsch heißt das wörtlich „Die Pressehoheit liegt bei der Staatsanwaltschaft Dortmund„.

    Die sog. ‚Staatsanwaltschaft‘ Dortmund ist weithin bekannt für ihre hanebüchenen Lügengeschichten Presseberichte. Aber noch mehr ist sie berühmt-berüchtigt für ihren massiven Rassismus gegenüber autochthonen Deutschen. K***nucken hingegen sind in Dortmund weitgehend von der Strafverfolgung befreit.

    Alles andere als eine Einstellung des Verfahrens wegen ‚Strafunmündigkeit‘ würde mich in diesem Fall wundern…

  151. Vor den meisten Schulen (mit Rassismus und ohne Courage) sollten riesige Schilder angebracht werden.

    „Achtung Lebensgefahr, betreten auf eigene Gefahr“

  152. „Schule ohne Rassismus“ aber wenigstens mit maximaler Gewalt und Messerstechereien
    damit es nicht langweilig für euch wird , was wollt ihr mehr ihr bunten Gutmenschen 😉

  153. 15 jähriger Täter? Runterrechnen auf 12 Jahre, kann doch nicht so schwer sein und gut ist 🙂

  154. AtticusFinch 23. Januar 2018 at 12:33
    Babieca 23. Januar 2018 at 12:04

    Kasachen sind ein mohammedanisches Turkvolk wie Aseris, Kirgisen, Usbeken, Turkmenen, Uighuren und Duisburger!

  155. Der Messerstecher stammt offenbar aus Kasachstan, einem fast völlig islamisierten Land: 70% sunnitische Moslems, der Zenit ist somit lange überschritten. Ein weiteres Indiz für das Klima im Land ist immer die Entwicklung des Anteils der Juden. Dazu sagt sogar Wikipedia:

    „1989 lebten 18.492 Juden in der Kasachischen SSR. 2010 gab es noch ungefähr 3700 Personen jüdischen Glaubens, ein Anteil von weniger als 0,5 % der Gesamtbevölkerung im Land.“

    Juden fliehen demnach aus Kasachstan, was bei 70% Moslems nicht verwundert.

  156. Thomasz Gorzowski 23. Januar 2018 at 11:54

    So in etwa ist auch meine Bewertung des Vorfalls !

    Ich tippe auf Tschetschene !

  157. leevancleef 23. Januar 2018 at 12:37

    Und was passiert mit dem 15-Jährigen? Psycho, Jugendamt, Pfarrer, Eingliederungshelfer, Jugendstrafe (Waldspaziergänge), Sprachkurse, Anwalt und natürlich 24-Stundenbetreuung im Hotel.
    ====================
    ich glaub bei den waldspaziergängen könnten Sie sich irren.
    Eine gruppenspezifische segelbootfahrt in die südsee könnten diesen menschen retten

  158. Kasachstan… da war doch gerade was? Genau, gestern, in der Nacht von Sonntag auf Montag: Frauenprügelnder Messerkasache griff Polizisten an. Die erschossen ihn:

    Die Ehefrau hatte zuvor die Polizei gerufen, weil der 41-Jährige sie geschlagen habe. Die 40-Jährige habe dabei auch berichtet, dass ihr Mann mit einem Messer bewaffnet sei. Als die Beamten klingelten, habe der 41-Jährige die Tür geöffnet und sei dann mit zwei Messern in der Hand direkt auf sie zugegangen. Die Polizisten schossen auf ihn. (…) Der erschossene Mann hatte laut Staatsanwaltschaft die kasachische Staatsangehörigkeit, Ehefrau und Kinder sind deutsche Staatsbürger.

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/darmstadt-polizisten-erschiessen-bewaffneten-familienvater-15411004.html

  159. „Schule gegen Rassismus
    Schule mit Courage“
    schon wenn ich diese links-rot-grüne Scheiße lese, bekomme ich das Kotzen.

  160. AtticusFinch 23. Januar 2018 at 12:33

    Babieca 23. Januar 2018 at 12:04

    „Gerade N24/Welt: Täter hat „kasachischen Paß“.“
    ————-
    Die Übersiedlung mit Deutschen Wurzeln ist schon mindestens 20 Jahre abgeschlossen. Der müsste doch schon hier geboren sein. Warum dann kasachischen Pass?

  161. Elementarer ethnisch-religiöser Algebra, lineare Gleichung:

    Merkeldeutschland + Schule ohne Zivilcourage + Schule mit mohammedanischer Rassismus + traumatisierter Mehrfach Mohammedanischer Minderjähriger Unbegleiteter Flüchtling + Mitschüler + Kasachischer Wurzeln = VÖLKERMORD.

  162. ein wichtiger nebeneffekt der auflösung der sowjetunion war für die russen die abtrennung von dem ganzen moslem-mief.
    die russland deutschen hier bezeichnen die tschetschenen als wiederliches pack. ebenso die anderen moslem-republiken wie kasachstan, usbekistan usw. usw.

  163. „Fremdenhass und Diskriminierung haben dort keine Chance.“ – Da hat man sich wohl geirrt.

    „Seit 1995 trägt die Gesamtschule den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ (SOR).“ – Zivilcourage=Zuvielcorage kann bös nach hinten losgehen, wie man sieht.

    Nur kranke Spinner gehen mit einem Messer in die Schule. Fast alle von denen dürften Moslems sein.

  164. @Spektator, Ironie ist m.E. hier absolut unangebracht und unappetitlich.
    Ein Kind ist heute Opfer eines verdammten Messermoerders geworden.
    Was wuerden die Eltern wohl von Ihrer Ironie halten, was wuerde ich von Ihnen halten, muesste ich nun mein Kind zu Grabe tragen, dann wuerden Sie nicht vor mir stehen wollen.

  165. ‚Toleranz und Vielfältigkeit………bunt und das ist gut so. Ergebnis : siehe Artikelüberschrift. Wer schickt denn seine Kinder auf so eine Wischiwaschi-Multi-Kulti Schule ? Antwort : Ausländer und total verkommene „Deutsche“.

  166. Selberdenker 23. Januar 2018 at 12:41

    Kasachstan und Kaukasus überlappen nicht. Es leben allerdings Teile der Kaukasusvölker in Kasachstan.

    So könnte die geographisch in die Irre führende Behauptung entstanden sein.

  167. Eltern und Wähler der Altparteien überlegt euch, wo ihr eure Kinder zur Schule schickt und wie ihr eure Töchter vor muslim. Gepflogenheiten beschützen könnt. Vielleicht wäre eine Privatschule ideal, wenn ihr das nötige Kleingeld dazu habt. Gibt es schon bodyguards für Kinder? Viel Spaß dabei.

  168. Es läuft gerade wieder das übliche Schema ab, das ein Tweet kurz und treffend zusammengefasst hat:

    #Lünen. Rechts empört sich über die Tat, links über die Reaktionen darauf.

  169. Werde mich ewig an einen Kasachen erinnern, mit dem ich (zwangsweise) vor Jahren zu tun haben (musste): Dreist, frech, dumm, sehr deutlicher Hang zu Kriminalität und Gewalt, (bedrohte Kollegen abends mit Pistole!) verlogen, niederträchtig, trotz „Minderjährigkeit“ von damals 17 furchteinflössend…

  170. na hoffentlich kommt der familiennachzug bald. das genügend väter und brüder hier sind für die rachefeldzüge.

    früher war mal brasilien ein gefährliches land…..

  171. „Babieca 23. Januar 2018 at 11:36
    Soeben hat die Käthe-Kollwitz-Gesamtschule in Lünen ihre Website abgeschaltet. Gerade, als ich mich da umgesehen habe. Schwupp, weg war sie.“
    …………………………………………………………
    Erstaunlich, dass eine Schule ein Deeskalationsteam benötigt. Hab ich noch nie von gehört. Bei uns gibts höchstenfalls Streitschlichter, die von höherstufigen Schülern dargestellt werden.
    Weniger erstaulich, die Namen derer, die diesem Team angehören…

  172. GEZ-Sender verschweigen noch alles. Es wird gerade intern geprüft, ob man etwas unbedingt „bringen“ sollte?! GEZ-Unterschlagungskartell.

  173. „Schule gegen Rassismus
    Schule mit Courage“
    DAS ist gelebte Indoktrination noch formbarer Menschen!

  174. @Gesinnungsdiktatur 23. Januar 2018 at 11:46

    Genau diese Gedanken hatte ich kürzlich auch. „Courage“ ist, wenn man gegen den Strom schwimmt!

  175. Baldur7
    23. Januar 2018 at 12:31
    UPDATE:

    Polizei meldet:
    Täter ist ein Kasache mit deutschem Pass:

    „Bei dem Opfer und dem Tatverdächtigen handelt es sich um deutsche Staatsangehörige. Der Tatverdächtige, der in Deutschland geboren ist, verfügt zusätzlich auch noch über die kasachische Staatsbürgerschaft. “
    ++++

    Deutscher Paß?
    Vermutlich hatte irgendein Verwandter des Kuffnucken einen Deutschen Schäferhund auf dem Hof!
    Klar, dass er dann im sozialistischen NRW einen Deutschen Paß bekommen mußte!
    Das war alternativlos!

  176. Also Tschetschenische Muslim Terroristen beim Streit>>

    Der Nordkaukasus, eine Bergregion, zu der Tschetschenien gehört, erstreckt sich auf bzw. ist in der Nähe von wichtigen Handels- und Kommunikationswege zwischen Russland und dem Mittleren Osten, deren Kontrolle seit Jahrhunderten zwischen mehreren Mächten umstritten sind. Russlands Einstieg in die Region …

  177. @ Spektator 23. Januar 2018 at 11:22
    Schlimm diese Gewalt.
    Aber genauso schlimm ist, das nun auf rechtslastigen internetforen über die Herkunft des mutmasslichen Tatverdächtigen gemutmasst wird und offen rassistische Parolen gegrölt werden.
    xxxxxxx
    Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut. Und ich bin hier anderer Meinung als Sie.
    Ich würde es gut finden, wenn in unserer gesamten Presselandschaft endlich die Wahrheit verbreitet würde. Dann wäre der Spuk „vielleicht“ noch mal irgendwann vorbei. Und wenn die Presse nur seit 2 1/2 Jahren wahrheitsgemäß berichtet hätte, wieviele Deutsche wären noch am Leben oder unverletzt an Körper und Seele? Um es noch deutlicher zu sagen. Bitte, endlich, endlich, überall und ständig alle Gewalttaten „instrumentalisieren“! Das könnte das Leben Unschuldiger retten.

  178. In eine Schule geht man mit Courage und hat sein Messer dabei, damit man seine Mitschüler vor Rassismus schützen kann ?!? Ich könnte schreien, voller Wut und Tränen, ich habe so die Schnauze voll! An diese „Normalität“ mit täglichen Prügeleien und Messerattacken, weil andere „Kulturkreise“ hier ihre „Ehre“ und ihren „Respekt“ verteidigen müssen, WILL ich mich nicht gewöhnen!!!
    Zur Sache: Sog. Kasachen können durchaus auch Nachfahren der von Stalin dorthin deportierten Russlanddeutschen sein, nicht zwangsläufug die bekannten Muselmanen. Die meisten dieser Russlanddeutschen, die ich als Kinder und Jugendlcheberlebt habe, sind heute selbst junge Eltern und haben hren Beruf und sonst ihren Platz im Leben hier in Deutschland gefunden, die Chance genutzt die sie und ihre Vorfahren in der Sowjetunion und Nachfolgestaaten nie hatten. Um so tragischer, dass so ein junges Leben, einer der alle Möglichkeiten noch vor sich hatte, so früh enden musste – wegen nichts!

  179. Was ist der Unterschied zwischen Menschen?

    Je Süden, desto Messer!

  180. @Nikus

    Ironie ist hier unangemessen, das stimmt.

    Wenn man sich aber klarmacht, dass zB bzgl Kandel die Kommentare von offizieller Seite genau so ausfielen – und die waren nicht ironisch gemeint – wird doch das Ausmaß an Zynismus deutlich.

    Ich halte mich jetzt mit meinen ironischen Kommentaren zurück.

    Und schliesse mich Euch an, die ihr dieses Verbrechen abscheulich findet.

  181. Laut BILD-Zeitung (in solchen Fällen gut informiert):

    1) Täter Kasache, erst kurz auf der Schule

    2) Opfer Deutsch-Russe namens Leon (also mit Sicherheit kein Muslim)

    dann: 70% der Kasachen sind Sunniten; Täter rammt Opfer Messer in den Hals

    Damit dürfte eigentlich alles wichtige geklärt sein.

  182. Bei dem Opfer und dem Tatverdächtigen handelt es sich
    um deutsche Staatsangehörige. Der Tatverdächtige,
    der in Deutschland geboren ist, verfügt zusätzlich auch
    noch über die kasachische Staatsbürgerschaft.
    Anm.: RUßLAND-DEUTSCHER
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3847341
    ———-
    Wieso hat ein in Deutschland Geborener einen Kaukasischen Pass und wieso bezeichnet man ihn so viele Jahre nach dem Zerfall der Sowjetunion als Russland- Deutschen ?
    Es wird alles getan damit das Wort Moslem nicht auftaucht !

  183. Ihre Ehre und den Respekt gleich hinterher sollen sich diese Leute in den A…. stecken.

    Ehre und Respekt sind keine Einbahnstraße, aber das kapieren die Blöden ja leider nicht.

    In der christlich-abendländischen Zivilisation gilt: „Wie ihr wollt, daß euch die Leute tun sollen, also tut ihnen gleich auch ihr.“ (Lukas 6.31)
    Der Volksmund sagt es genauso: „Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus.“

  184. KKG Lünen gerade, weil es mal wieder hakt:

    „Unsere Website ist im Moment nicht erreichbar. Durch die hohen Zugriffszahlen seit heute Morgen ist der Server überlastet. Wir bitten um Geduld und Verständnis.“

  185. Quelle Bild:

    Das Opfer Leon H. starb noch auf dem Schulgelände. Der Angreifer soll ihn in den Hals gestochen haben. Die Obduktion läuft. Beide Schüler kommen aus Lünen. Der Tatverdächtige hat laut Polizei auch noch die kasachische Staatsbürgerschaft.

  186. Aber immer weiter so im „Kampf gegen Rechts“.
    So sieht eine bunte und tolerante Schule aus, an der Schüler voneinander lernen.

  187. @ Spektator

    xxx

    Ach so, das war von Ihnen ironisch gemeint. Wir sind doch eher ähnlicher Meinung? Wie gut dass ich höflich geschrieben hatte… Puuuh, sorry. *lach…

  188. Babieca 23. Januar 2018 at 12:44
    Kasachstan…
    „Frauenprügelnder Messerkasache griff Polizisten an. Die erschossen ihn:“

    SO SOLL ES SEIN! Weg mit dem Dreck!

  189. Babieca 23. Januar 2018 at 12:44
    Kasachstan… da war doch gerade was? Genau, gestern, in der Nacht von Sonntag auf Montag: Frauenprügelnder Messerkasache griff Polizisten an. Die erschossen ihn:

    Die Ehefrau hatte zuvor die Polizei gerufen, weil der 41-Jährige sie geschlagen habe. Die 40-Jährige habe dabei auch berichtet, dass ihr Mann mit einem Messer bewaffnet sei. Als die Beamten klingelten, habe der 41-Jährige die Tür geöffnet und sei dann mit zwei Messern in der Hand direkt auf sie zugegangen. Die Polizisten schossen auf ihn. (…) Der erschossene Mann hatte laut Staatsanwaltschaft die kasachische Staatsangehörigkeit, Ehefrau und Kinder sind deutsche Staatsbürger.

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/darmstadt-polizisten-erschiessen-bewaffneten-familienvater-15411004.html
    ————-
    Schön, daß es auch gute Nachrichten gibt.

  190. hhr 23. Januar 2018 at 12:19
    „http://kkg-luenen.de/moscheebesuch-der-religionskurse-der-8b-und-8d/“
    *********
    Widerlich! Gelebte Umerziehung in der Toleranz-Einbahnstraße!

    Zur Einschulung
    ZWANGSBESUCHE IN DER MOSCHEE
    und
    DIE ERSTE KLASSENFAHRT GEHT NACH AUSCHWITZ
    zwecks
    EIN – IMPFUNG DES SCHULD – KOMPLEX

  191. Babieca 23. Januar 2018 at 12:58
    KKG Lünen gerade, weil es mal wieder hakt:

    „Unsere Website ist im Moment nicht erreichbar. Durch die hohen Zugriffszahlen seit heute Morgen ist der Server überlastet. Wir bitten um Geduld und Verständnis.“
    —————
    Brauchen die noch etwas Zeit, um ihre Webseite zu zensieren?

  192. Mainstream-is-overrated 23. Januar 2018 at 12:43
    Wieder was gelernt. Was passiert mit denen, die nicht unterschreiben? Werden die ausgegrenzt?

    Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“­­­­­­­­

    Diesen Titel erhielten wir am 6. November 2008.
    Mindestens 70% aller am Schulleben Beteiligten müssen mit ihrer Unterschrift bestätigen, dass sie couragiert auftreten, handeln und Niemanden ausgrenzen. Im Schulalltag bemühen wir uns täglich darum und nehmen am Antibullying-Programm in Zusammenarbeit mit der Polizei teil.

    http://www.xn--kthe-kollwitz-gesamtschule-ghc.de/index.php?page=294

    @MOD: Danke für das zeitnahe Freischalten! ?

    Na ja, wenn man das Programm dort sieht, ist ja alles klar. Gegen Hitlerfaschismus also. Glaubt wirklich jemand, die typischen Schwachmed, Sauleiman und Kreischa lernen daraus etwas und übertragen es auf das Heute?
    Kann sich doch nur darum handeln, dass die Kinder ohne shithole-bestialischen MiHiGru sich diesen „Buben“ und Furien still unterwerfen und nicht auf die Idee kommen kritisch zu sein.

  193. Der Beschuldigte hat die deutsche Staatsbürgerschaft. Der 15-Jährige sei in Deutschland geboren, teilte die Polizei am Dienstag mit. Er habe außerdem einen kasachischen Pass.(Quelle: Kurier.at)

  194. Ist das Opfer doch ein deutscher Junge? Interessante Details bei der Blind-Zeitung:

    Der 15-Jährige wurde laut Polizei kurz nach der Tat festgenommen. Er soll erst seit Kurzem auf der Schule sein. Laut BILD-Informationen war auch die Mutter des Täters vor Ort, als es zu dem Angriff kam.

    Es handelt sich also möglicherweise um einen Ehrenmord oder Ähnliches, da Familienangehörige den Mörder begleiteten. Da der Mörder erst seit Kurzem auf der Schule ist, wird die Sippe wohl zu den ‚Flüchtlingen‘ zählen.

    Das Opfer Leon H. starb noch auf dem Schulgelände.

    Der Name ‚Leon‘ deutet auf alles Andere als einen nichtdeutschen Ermordeten hin. Auf jeden Fall ist der ermordete Junge kein Moslem. Wenn die Angaben überhaupt stimmen ist Leon ein Kind gut intergerierter Rußlanddeutscher. Es kann sich aber auch um bewußte Falschinformationen seitens der Dortmunder Staatsanwaltschaft handeln, um das verbrecherische Merkel-Regime zu decken.

  195. 2020 23. Januar 2018 at 12:55

    Lünen muss schon sehr bereichert sein
    landtagswahl 2017 17 % afd
    https://www.ruhrnachrichten.de/Staedte/Luenen/Warum-waehlen-in-diesem-Luener-Wahllokal-viele-AfD-939862.html

    Als der Schulserver gerade mal wieder in Knie ging, hatte ich dort gerade unter „Aktuelles“ die widerlichen Wahlkampfveranstaltungen an der KKG zur Buntestagswahl 2017 entdeckt. Alle Parteien – bis auf die AfD – waren bei einer Podiumsdiskussion während der Schulzeit in der Aula vertreten, um die Schüler einzuseifen: Piraten, Linke, Grüne, SPD, CDU.

    ————

    ntv gerade: „Das Opfer soll die Mutter des Täters beleidigt haben.“ Immer wieder das gleiche Muster der Gewaltprimaten aus Mohammedanistan: Ischsteschdischab.

  196. Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!
    Ich warte schon lange sehnsüchtig darauf, daß der deutsche Staat kaum denkbar radikal gegen kriminell gewordene Ausländer vorgeht, die Grenzen schließt und kontroliert und das Pack wohin auch immer rauswirft, mit oder auch ohne Papiere.

  197. Es ist erstaunlich, wie den Musels die Deutsche Staatsangehörigkeit hinterher geschmissen wird!
    Das marokkanische Weib, das im Irak nun für seinen IS-Terror dort gehängt werden soll, erregt nun hier bei Linksversifften Mitleid und diplomatisches Bemühen, man hat diesem Monster nicht umsonst den Deutschen Pass zugeschoben. HIER kann es messern, meucheln, morden, fordern und uns diktieren, wie wir zu leben haben.
    Deutsches Volk – Erwache und wehre dich!

  198. Wurde das Täterfrüchtchen auch wenigstens nach der Tat,wie heißt es auch noch so schön?…äääh ja,“In die Obhut der Erziehungsberechtigeten übergeben“
    Deutschland wird immer mehr zum (M)Ferkelstaat wo unter dem Deckmantel von irgendwelchen SOR-Zertifizierungen Deutschland in einen Gewaltstaat umgewandelt werden soll.Keiner soll sich mehr irgendwo sicher fühlen.

  199. Wer mit einem Messer tötet ist Muslim. Die anderen verwenden eher Pistole, MG oder Militärwaffen. So einfach ist die Trennung nach Glauben. Muslime haben ihre Waffen immer dabei. Tag und Nacht. Nachts auch gerne am Bett oder darunter.

  200. Fuerst 23. Januar 2018 at 12:52
    „Schule gegen Rassismus
    Schule mit Courage“
    DAS ist gelebte Indoktrination noch formbarer Menschen!
    ———
    Ich glaube, mit solchen Parolen sollen die Deutschen im Schach gehalten werden, für alle Anderen, die Deutsch- mit Trennstrich haben,, gilt dies nicht !

  201. ratloser 23. Januar 2018 at 12:56
    Laut BILD-Zeitung (in solchen Fällen gut informiert):
    1) Täter Kasache, erst kurz auf der Schule
    2) Opfer Deutsch-Russe namens Leon (also mit Sicherheit kein Muslim)
    dann: 70% der Kasachen sind Sunniten; Täter rammt Opfer Messer in den Hals
    Damit dürfte eigentlich alles wichtige geklärt sein.

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Sehe ich ähnlich.
    Leon ist definitiv kein Muslim und dann noch per Halsstich (gekehlt…?) getötet, damit dürfte der Kulturkreis des Täters relativ klar sein.

  202. Um auf eine Schule ohne Rassismus zu gehen, brauchen Schüler Courage.

    Schule ohne Rassismus – Schüler mit Courage

  203. was heisst bitte „kaukasischer Kulturkreis (70% Sunniten)“ ? – ist der Täter nun sunnitisch oder nicht? Wenn Ihr es nicht wisst, dann schreibt es auch so! Zum Beispiel: „Wir wissen nicht, ob der Täter sunnitisch ist, wir arbeiten dran und werden es posten, sobald wir es wissen“ – Aber zu schreiben der Täter kommt aus dem „kaukasischen Kulturkreis“ ist doch scheisse. Was soll das heissen? „kaukasisch“ wird im allgemeinen benutzt als Synomym für „weiss“. Also: was ist jetzt?

  204. was heisst bitte „kaukasischer Kulturkreis (70% Sunniten)“ ? – ist der Täter nun sunnitisch oder nicht? Wenn Ihr es nicht wisst, dann schreibt es auch so! Zum Beispiel: „Wir wissen nicht, ob der Täter sunnitisch ist, wir arbeiten dran und werden es posten, sobald wir es wissen“ – Aber zu schreiben der Täter kommt aus dem „kaukasischen Kulturkreis“ ist doch scheisse. Was soll das heissen? „kaukasisch“ wird im allgemeinen benutzt als Synomym für „weiss“. Also: was ist jetzt?

  205. Spektator 23. Januar 2018 at 12:55

    @Nikus

    Ironie ist hier unangemessen, das stimmt.

    Wenn man sich aber klarmacht, dass zB bzgl Kandel die Kommentare von offizieller Seite genau so ausfielen – und die waren nicht ironisch gemeint – wird doch das Ausmaß an Zynismus deutlich.

    Lünens Bürgermeister Kleine-Frauns hat sich nach der tödlichen Gewalttat „entsetzt und fassungslos“ gezeigt. „Diese schreckliche Tat macht mich tief betroffen. Unser tiefes Mitgefühl und unsere Anteilnahme gelten der Familie des Opfers“, teilte Frauns auf der Internetseite der Stadt mit.

    Kandels Bürgermeister Poss „Wir sind nach wie vor alle schockiert, wir sind nach wie vor alle tief betroffen, und uns fehlen nach wie vor die richtigen Worte für diese schreckliche Tat.“

  206. Gott sei Dank handelte es sich nur um eine von mehreren Hundert islamischen Einzeltaten pro Monat!
    Weitermachen!

  207. OT,-
    kurze Meldung eben auf NTV, laut einer Forsa Umfrage fällt die SPD aktuell auf 17 %

  208. Es wird natürlich berichtet, dass sowohl Täter als auch Opfer Deutsche sind. Aber beim Täter wird zumindest die kasachische Herkunft erwähnt. Mehr Details werden sicherlich noch kommen.
    Vermutlich kann man über den Täter sagen: In Deutschland geboren, aber nicht in Deutschland sozialisiert, sondern in einer archaisch geprägten Familie, in der „Ehre“ mehr zählt als ein Menschenleben.
    Vermutlich hatte er das Messer auch nur rein zufällig dabei und die Tat wurde nicht geplant, sondern im höchsten Affekt begangen, weil das Opfer vorher den Täter in seiner Ehre verletzt hatte.

  209. Babieca 23. Januar 2018 at 12:58
    KKG Lünen gerade, weil es mal wieder hakt:

    „Unsere Website ist im Moment nicht erreichbar. Durch die hohen Zugriffszahlen seit heute Morgen ist der Server überlastet. Wir bitten um Geduld und Verständnis.“

    Ein herber Verlust für FreundInnen vergewaltigter Sprache. Die Seite liesst sich unreal mit all diesen PK-Formulierungen. Einfach gotesk, eine Art Wahn bei den Schreibenden.

  210. ntv gerade: „Das Opfer soll die Mutter des Täters beleidigt haben.“ Immer wieder das gleiche Muster der Gewaltprimaten aus Mohammedanistan: Ischsteschdischab.

    ————
    Oh, wenn wir jeden Türken abstechen, der uns sagt : „Eh Alter, ich ficken deine Mutter“ , dann gäbe es kein türkisches Problem in Deutschland !

  211. Die Wortwahl sollte eigentlich alles sagen.

    „Deutsch-Russe“

    Also wohl kein Russlanddeutscher und erfahrungsgemäss wohl auch kein ethnischer Russe, eher Tschetschene oder ein anderer Abkömmling der sattsam bekannten Gewaltkültür.

  212. und wieder :
    die verantwortlichkeiten der eltern .
    wenn eine schule bzw. klasse einen moslemischen 12-15 jährigen ( gerne mit bartwuchs ) aufnimmt ,
    dann hat man zu reagieren . man hat verantwortung für sein kind .
    selbst in Lünen & umgebung gibt es noch andere schulen .
    jetzt ist es zu spät .
    bin gespannt auf das lamentieren der verantwortlichen .
    das ist für mich immer das beste an diesen einzelfällen .

  213. Also hat wieder ein Mohammedaner einen Ungläubigen abgeschlachtet!

    CDU-Wähler, Ihr unterstützt Völkermord!

  214. OT!!!

    Die Bild macht sich erneut zur Lachnummer der Nation!
    Eintrittswelle nach „GroKotz“ Parteitag.
    SPD fällt auf 17%, oder sogar darunter, aber alle wollen plötzliche SPD Mitglied werden, na klar.
    Tolle Logik.

  215. Hab gestern übrigens ein Gespräch zwischen einer polizeibekannten Gruppe mitgehört, in dem es um neue Überfallmethoden ging. Man nähert sich seinem Opfer von hinten, stülpt eine vorbereitete Schlaufe aus zwei großen Kabelbindern über den Kopf bis zum Hals und zieht zu.

    Keine Chance, wenn man nicht innerhalb von zwanzig Sekunden die Kabelbinder durchtrennt.

  216. jaja beleidigt…. jedes an den haaren herbeigezogene argument rechtfertigt natürlich einen metzger- äh messereinsatz…

    …bin ja mal gespannt ob es eine gedenktafel für den ermordeten schüler gibt….

    …kann natürlich auch sein dass er als bio-deutscher die falsche nationalität hat

  217. Schon eine Stellungnahme des Syrers Aiman Mazyek (15), dass sein Glaubensbruder einen Ungläubigen geschächtet hat?

  218. Wenn ich das Bild oben betrachte, fällst mir auf, das die Parolen nur in deutscher Sprache sind, obwohl da so viele andere Nationalitäten an der Schule sind !

  219. Beziehungstat ?
    nicht den nötigen Respekt erwiesen?
    den Islam beleidigt ?
    das Handy nicht rausgegeben?
    Täter psy. gestört, Entwicklungssörung, von Zuhause traumatisiert ?

    Der Bub hat halt einen Fehler gemacht, und jetzt darf das von den Rechten nicht ausgeschlachtet werden.
    Das ist das wichtigste, und hey, schließlich wurden vor 20 – 30 Jahren auch jeden Tag welche abgestochen….
    schätze, 50% der Leute an meiner Schule wurden vergewaltigt, abgestochen etc. etc.

    total normal in Buntland – freuen wir uns darüber, dass es endlich nicht mehr so Grau und Eintönig ist…. hurra…..

  220. Leopold 23. Januar 2018 at 13:05
    Es ist erstaunlich, wie den Musels die Deutsche Staatsangehörigkeit hinterher geschmissen wird!
    Das marokkanische Weib, das im Irak nun für seinen IS-Terror dort gehängt werden soll, erregt nun hier bei Linksversifften Mitleid und diplomatisches Bemühen, man hat diesem Monster nicht umsonst den Deutschen Pass zugeschoben. HIER kann es messern, meucheln, morden, fordern und uns diktieren, wie wir zu leben haben.
    Deutsches Volk – Erwache und wehre dich!

    Am liebsten würde diese DRECKSBANDE ihren
    BEREICHERERN den deutsche Pass
    PER POSTWURFSENDUNG zustellen, um STIMMVIEH
    zu generieren.
    Im Grunde wischen die sich damit den Arsch ab.
    Ist aber als LEBENSLANGE VOLLKASKO – VERSICHERUNG recht nützlich

  221. Das wird jetzt endlich mal Konsequenzen haben! Und zwar harte und schwere Konsequenzen! Jetzt bekommt jeder Schüler ein Armbändchen, auf dem steht: „Friedlich zur Schule gehen! Respekt zeigen!“

    Vergeßt nicht: Die Verbrecher sind nicht allein diese Täter, die Verbrecher sind auch ein großer Teil unserer Politiker, die Verhältnisse geschaffen haben, daß so etwas möglich ist.

  222. Die SpezialdemokratInnen Ypsilanti und Schwesig können beruhigt sein, gehen ihre KinderInnen doch auf eine Privatschule!

  223. Ich will das nochmal ganz klar stellen.

    Hier die Aussage laut Polizeibericht/Staatsanwaltschaft Dortmund, was die erste Quelle ist

    „Bei dem Opfer und dem Tatverdächtigen handelt es sich um deutsche Staatsangehörige. Der Tatverdächtige, der in Deutschland geboren ist, verfügt zusätzlich auch noch über die kasachische Staatsbürgerschaft.“
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3847341

    Es handelt sich bei beiden um „deutsche Staatsangehörige“.

  224. Jede Wette in Lünen wird es nach dieser Tat eine Demo gegen rechts geben. Da kann ja dann der AfD-Konvertit Arthur Wagner mitdemonstrieren.

  225. von Politikern gehasster Bio-Deutscher 23. Januar 2018 at 13:16
    OT!!!

    Die Bild macht sich erneut zur Lachnummer der Nation!
    Eintrittswelle nach „GroKotz“ Parteitag.
    SPD fällt auf 17%, oder sogar darunter, aber alle wollen plötzliche SPD Mitglied werden, na klar.
    Tolle Logik.
    ——–
    Es wird am Formular liegen für Migranten
    SPD ankreuzen – +50 €

  226. Die Lage klärt sich langsam.
    Der Mörder soll laut Augenzeugen und Mitschülern vor Kurzem (vermutlich wegen typisch islamischen Verhaltens) von der Schule relegiert worden sein. Der Mörder ist heute mit seiner Mutter erschienen, um an einem Lehrer Rache zu nehmen. Der ermordete deutsche Junge Leon sei dazwischen gegangen und habe versucht, seinem Lehrer zu helfen, als der ISlammörder mit dem Messer angriff. Bei dem Gerangel habe Leon den tödlichen Stich abbekommen.

    Die Lehrerschaft der Schule lebt also sehr gefährlich. Höchstwahrscheinlich werden nun andere Mitglieder der kasachischen Moslem-Sippe die durch den Hinauswurf gekränkte Familienehre wieder herstellen und die heute mißglückte Tat wiederholen!

  227. D Mark
    23. Januar 2018 at 13:21
    AfD-Landesvorstandmitglied „Arthur Wagner“ konvertiert zum Islam!
    ++++

    Dann aber schnell ab in die Geschlossene mit dem!

  228. Möglicherweise werden in den nächsten Tagen Privatschulen wieder Zulauf bekommen. Insbesondere Mitglieder der Linken und Grünen werden hier überproportional tätig werden.

  229. Wir wissen jetzt, dass das Opfer Leon hieß, also Ungläubiger war. Aber wie heisst der Täter?

  230. Dortmunder Buerger 23. Januar 2018 at 13:24

    Leon hat seine Courage auf der islamischen Courage-Schule mit dem Leben bezahlt!

    Welch perverse Ironie des sozialistischen Umvolkungsexperminents linksgrüner Dreckschweine, deren Eltern in der SS waren!

  231. Kasachstan!
    Alles klar – die wahre und größte Umvolkung Deutschlands läuft seit Jahrzehnten durch Horden aus der zentralasiatischen Steppe ab, die uns beschönigend als Russland-„Deutsche“ verkauft werden. Deutsch war da in den meisten Fällen der letzten 20 Jahre allenfalls mal der Schäferhund oder einer von 4 Uropas.

    Aber das darf man ja bei den rechten, den meisten pi-lern und anderen Russland-Fanboys sowie bei weiten Teilen der AfD-Anhänger nicht schreiben, dann jede Seite hat eben ihre eigenen, unumstößlichen Wahrheiten 😉

    Fakt ist, dass es in Deutschland nicht nur Straßenzüge gibt, in denen man nur noch türkisch, arabisch oder sonst was hört sondern ganze Stadtviertel, in denen man nur noch russisch oder anderes UdSSR-Sprech hört.

    Die meisten rechten meinen auch, man könnte mit diesen EX-UdSSR-Alkoholikern auch noch Bündnisse schließen … ^^

  232. bright knight 23. Januar 2018 at 13:12

    Zum glueck kein rassismus sondern eine kulturinterne folkloreveranstaltung. Leone deutschen verletzt. Alles ok…
    ———-
    Das ist scheinbar keine kulturinterne Folkloreveranstaltung. Die Volgadeurtschen wurden von Stalin nach Kasachstan verschleppt.Kasachstan ist stark muslimisch geprägt. Kasachischer Pass 15 Jahre alt, klingt sehr nach Religion des Friedens. Muss noch nicht lange hier sein. Ein Afghane der Asyl hier bekommt ist ja auch Deutsch Afghane. Hoffentlich gibt es noch mehr Infos.

  233. „Dortmunder Buerger 23. Januar 2018 at 13:10
    Immerhin lässt sich sagen:
    Heute haben die Schüler ausnahmsweise mal etwas gelernt!“

    Der könnte gut sein, ist er aber nicht, weil´s nicht zutrifft.
    Die greinen ein bißchen und sind mächtig stolz darauf, dass niemand ihren Hass bekommt. Und morgen gibts einen Besuch in der Moschee, um zusammen gegen Hass und Populismus von Rechts zu demonstrieren.

    Die Kinder an den Schulen heutzutage sind zu 90% tiefenimprägniert mit der linksgrünen multikulturalistischen Verblödung. Die erschrecken höchstens mal ganz kurz über ihr erstes spontanes Gefühl, aber sammeln sich gleich wieder. Die GEW-Vertreter spielen dabei die Krisenintervention.

  234. Der „Täter“ ist wohl Deutsch-KASACHE

    Kasachstan ist zu 70% muslimisch

    Fake-News spricht von deutschem oder deutsch-russischem Täter

  235. Leon und Mia – die beliebtesten Opfernamen 2018 bei den Messerstechern. Gefolgt von Emma und Ben.

  236. *******************Spektator**************************

    DON ‚ T FEED THE TROLL

    Nichts ist erniedrigender als ignoriert zu werden.

  237. Haremhab 23. Januar 2018 at 11:35
    Deutschland verzögert Aufnahme von Flüchtlingen
    http://www.zeit.de/gesellschaft/2018-01/unhcr-lager-fluechtlinge-un-hilfswerk-aufnahme-deutschland-verzoegerung
    ————–
    „Flüchtlinge aus Syrien stehen im Lager der Vereinten Nationen (UNHCR) in Azraq (Jordanien) an einer Wasserstelle“
    Dann sind sie doch in einem sicheren Land. Was soll das alles?!
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article172741764/Zugesagte-Aufnahme-Deutschland-droht-Nullnummer-bei-Umsiedlung-von-Fluechtlingen.html

    Wir werden belogen und betrogen.
    Resettlement & replacement hat nichts mit Flucht zu tun, sondern mit organisierter Migration, von der UN, der EU-Kommission und den Regierungen (außer: Visegrad und Österreich) geplant und organisiert.

    Angela Merkel, Martin Schulz und diese GroKo, werden das vier weitere Jahre betreiben. Aber die deutschen Wähler wollen das so, sie wollen zerstört werden.

  238. @ 2020 … … at 13:21… …Schulz hat ja wie Europe die SPD zum Final Countdown angeblasen…

    17 % sind schön !, zum Glück gibt`s den Genosse Chulz ! da sage noch einer, … … “ den Sozialismus in seinem Lauf halten weder Ochs noch Esel auf … ! … klick !

  239. Höcke erläutert die Begebenheit aus der Jauch-Sendung, als er die Deutschland-Fahne aus seinem Sakko hervorholt, sie zeigt, und dann die Fernsehkamera das angewiderte Gesicht des BRD-Justizministers Heiko Maas einfängt.
    https://www.youtube.com/watch?v=bungSFrMTdc
    Der Justizminister ekelt sich vor der Deutschland-Fahne, einem gem. § 90 StGB strafrechtlich geschützten Symbol der BRD. Was für ein Skandal. Höcke erläutert weiter, daß dieser symbolische Akt von ihm Bezug nehmen sollte auf den eigentlichen Fahnen-Skandal von Frau Bundeskanzlerin Angela Merkel, die am Abend der Bundestagswahl 2013, am 22. September 2013, mit ebenfalls angewiderten Gesicht im Konrad-Adenauer-Haus der CDU während der Wahlparty der CDU die Deutschland-Fahne aus der Hand des damaligen CDU-Generalssekretärs Gröhe entriß, die dieser gerade im Überschwang seiner Gefühle auf dem Podium begann freudig zu schwenken.

    https://www.youtube.com/watch?v=UQB9A6YhSJg
    Die deutsche Bundeskanzlerin vom Anblick der Deutschland-Fahne dermaßen angewidert, daß sie diese Fahne standepede von der Bühne entfernen muß. Was für ein Skandal – der wahre Fahnen-Skandal. Zur Abrundung dieses deutschen Fahnen-Irrsinns erwähnt Höcke noch die Berichterstattung der Bild-Zeitung im Nachgang der Jauch-Sendung, als diese mit großer Schlagzeile titelt:

    „Irrer AfDler proviziert mit Deutschland-Fahne“. Ohne Worte.

  240. @ Dortmunder Bürger

    Ist das Opfer doch ein deutscher Junge? Interessante Details bei der Blind-Zeitung:

    Der 15-Jährige wurde laut Polizei kurz nach der Tat festgenommen. Er soll erst seit Kurzem auf der Schule sein. Laut BILD-Informationen war auch die Mutter des Täters vor Ort, als es zu dem Angriff kam.

    Es handelt sich also möglicherweise um einen Ehrenmord oder Ähnliches

    Eine interessante Information, wenn sie denn stimmt, Bei BILD zu lesen, sonst wohl eher weniger bei der hiesigen Qualitätspresse: Kurz vor acht Uhr morgens hat die Mutter ihren kasachischen Bub mit dem Schlachtemesser in seiner Tasche im Alter von 15 Jahren zur Schule begleitet .

    Die Polizei warnt explizit heftigst davor, auf verschiedenen Sozialforen umlaufende Geschichten über Ehrenmord-Gerüchte zu glauben. Recht hat sie mit den Warnungen. Doch wäre es auch schön zu erfahren, was die Polizei für eine Erklärung hat, dass die Mutter des 15 Jährigen um acht Uhr morgens an der Schule zu suchen hat.

  241. Also Täter Kasache, vermutlich Moslem, Opfer heisst Leon, vermutlich Biodeutscher. Wäre alles wie gehabt!

    Tja, und wie glaubwürdig ist die AfD in ihrem Kampf gegen die Islamisierung, wenn es jetzt auch Moslems in Landesvorständen gibt?

  242. Viel schlimmer als der Tod des deutschen Schülers ist doch, dass dieser Vorfall wieder sicher von Rechten instrumentalisiert wird. Jetzt muss dringend ein runder Tisch einberufen werden, um für Toleranz, Buntheit und Weltoffenheit zu werben und gegen die rechte Hetze und Rassismus Courage zu zeigen.

  243. Umsiedler 23. Januar 2018 at 11:46

    „Genau : Deutsch-Russen ungleich Russlanddeutsche. Deutsch-Russen können auch eingedeutschte Tschetschenen, Kasachen, Kirgisen, also höchstwahrscheinlich Mohammedaner, sein.“

    Angeblich handelt es sich bei dem Täter um einen „Deutsch-Kasachen“.
    Genauer:

    „Bei dem Opfer und dem Tatverdächtigen handelt es sich um deutsche Staatsangehörige. Der Tatverdächtige, der in Deutschland geboren ist, verfügt zusätzlich auch noch über die kasachische Staatsbürgerschaft.“

    https://www.wa.de/nordrhein-westfalen/toetungsdelikt-kaethe-kollwitz-gesamtschule-luenen-9549658.html

    Kein Kommentar.

  244. In London, wo der beliebteste Jungenname mittlerweile Mohammed ist, sieht es auch nicht besser aus. Im Jahr 2017 wurden dort 80 Leute abgestochen, mehr als je zuvor.

  245. Schulen gehören zentralverriegelt; von innen sollten sie zu öffnen sein. Dann gehört jeder Schüler morgens vom einzustellenden Sicherheitspersonal nach Waffen abgesucht.

    Sollte eine Waffe gefunden werden, wird die Polizei verständigt. Anschließend gehört der Schüler sofort der Schule verwiesen. Egal wie viele Nationen versammelt sind. Null-Toleranz. Anders geht es nicht mehr.

  246. Wenn ich das Gütesiegel „Schule ohne Rassismus“ sehe, stellt sich bei mir die Frage:
    Gibt es eine öffentliche Schule in Deutschland „mit Rassismus“ oder an der Rassismus toleriert wird?
    Oder bedeutet es, das an der „SOR“ Äußerungen wie „Mohrenkopf“ und „Schwarz-Weiß-Film“ sofort justiziable Konsequenzen für die Eltern nach sich zieht, während an den anderen Schulen sowas nur mit Klassenbucheinträgen bestraft wird?
    Schade eigentlich, das an der Schule offensichtlich nicht gelehrt wird, das Messer zu Problemlösung eher nicht geeignet sind. Das wäre wahrscheinlich auch zu konservativ und damit zu „nazi“.
    Was ich gerne solche Gutmenschen-Nasen mal fragen würde:
    Wenn solch eine Straftat nichts mit der Kulturellen Prägung zu tun hat, die muslimische Einwanderer offensichtlich mit sich bringen, warum kommt sowas dann nicht ähnlich häufig in ärmeren Osteuropäischen oder Ostasiatischen Regionen vor, bzw von deren hier lebenden Ausländergruppen?
    Wie oft genau sind chinesische , thailändische Heranwachsende (jedes andere nichtmohamedaner Land nennbar) in solche Fälle beteiligt?
    Ich habe mal eine Statistik gelesen, in der die Kriminalitätsrate von Migranten aus dem Nahen Osten mit jenen vom Fernen Osten und dazu die Schulische Karriere verglich. Ergebnis kann sich jeder denken…. Wie kommt es zu solchen Auffälligkeiten, wenn jeder Mensch als gleichwertig anszusehen ist, und damit die Religion der einzige Unterschied darstellt?
    Was würde mir so ein passionierter Besser-Wessie-Gutmensch ( bin auch wessie, aber dieses Bild scheint mir wieder aktuell gut zu passen) wohl antworten?
    Apropos an die Ostdeutschen: Gibt es mittlerweile auch gebürtige Ossi-Besser-Wessies?
    Schöne Grüße

  247. Im Radio kam, dass der Täter seit einem Jahr nicht mehr in der Schule war, heute wohl den ersten Tag und um 8.00h gleich seinen Mitschüler getötet. Wenn das mal Zufall war!

  248. das bericht war auch gerade in eine hollandische zeitung zu lesen.
    aber dann politik korrect,wie immer

  249. Manchmal habe ich den Eindruck, es wird gleich wild drauflos kommentiert, ohne den Text richtig gelesen zu haben.

  250. bin mir nicht sicher, ob der Islam in diesem Fall eine Hauptrolle spielt. Der Islam spielt bei den meisten Kasachen keine grosse Rolle, man sieht in Kasachstan wenig Vollbärte und Kopftücher, die Moscheen sind schlecht besucht. Stattdessen überall westliches Flair, ein enormer Bauboom mit Geld aus den USA und China und ein enormes Wirtschaftswachstum. Vielleicht war es ein eskalierter Streit, der nichts mit dem Islam zu tun hatte. Das gibt es auch noch ab und zu!

  251. Diedeldie 23. Januar 2018 at 13:36
    23. Januar 2018 at 13:21
    AfD-Landesvorstandmitglied „Arthur Wagner“ konvertiert zum Islam!

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/arthur-wagner-brandenburger-afd-politiker-konvertiert-zum-islam/20877200.html

    Xxxxxxxxxx

    Wenn jemand extra konvertiert, statt wie üblich, hineingeboren zu werden, dann sehe ich ein Verbleiben in der AfD als unmöglich an.

    Macht keinen Unterschied. Wenn man „hineingeboren“ wird, kann man den Verein in unseren noch-nicht-muslimischen Ländern verlassen, sobald man zu Sinnen gekommen ist und doch lieber Mensch sein möchte.
    Muslime dürfen in demokratischen Parteien nicht geduldet werden.

  252. Frek Wentist 23. Januar 2018 at 13:31
    Leon und Mia – die beliebtesten Opfernamen 2018 bei den Messerstechern. Gefolgt von Emma und Ben.

    Und LEA und LISA, TOBIAS und JOHANNES

  253. Der AfD Islamkonvertit heisst Arthur Wagner gab Interviews auf russisch, also hatte er bestimmt mal einen deutschen Schäferhund und seine Ahnen waren wohl auch Deutsche. Auch die Russlanddeutschen sind empfänglich für den Islam. Wie geht die AfD damit um? Ich denke ausschließen, darf sie ihn deshalb nicht.

  254. Cherub 23. Januar 2018 at 11:48

    INGRES 23. Januar 2018 at 11:40

    „Zu wissen wäre sinnvoll AUS WELCHER GEGEND DES KAUKASUS DER MESSERSTECHER WAR ?

    Ob er Muslim aus Tschetschenien oder einer der anderen islamischen Gegenden ist ?

    Oder etwa ein Georgier ?“

    Nach meinem letzten Kenntnisstand hat sich Kasachstan bislang noch nicht in die Kaukasus-Region hin ausgedehnt…

    Mit anderen Worten: Fake-News.

  255. Auf tagesschau.de befindet sich der Bericht ganz weit unten, hübsch versteckt im Rest der Webseite.

    Auf news.google.de befindet sicher der Bericht ganz oben d.h. es ist die aktuelle Top-Schlagzeile.

  256. Das_Sanfte_Lamm 23. Januar 2018 at 12:32

    Metaspawn 23. Januar 2018 at 12:23

    Besteht zu 70% aus Muslimen.

    Muslimen< Mohammedaner

    —————-

    Der Feind hat viele Namen und noch mehr Gesichter.

  257. die meisten deutschen Spätaussiedler kommen aus Kasachstan, erst mit Abstand folgen Russland und die Ukraine. Der kasachische Zweitpass bedeutet nicht, dass er ethnischer moslemischer Kasache ist. Es waren vermutlich zwei deutsche Spätaussiedler, die hier aufeinander geprallt sind, denn waschechte Kasachen gibt es in Deutschland kaum.

  258. Dortmunder Buerger 23. Januar 2018 at 13:24

    Der Mörder soll laut Augenzeugen und Mitschülern vor Kurzem (vermutlich wegen typisch islamischen Verhaltens) von der Schule relegiert worden sein. Der Mörder ist heute mit seiner Mutter erschienen, um an einem Lehrer Rache zu nehmen.

    Ah, die berühmte mörderische, mohammedanische Sippen-Sebstjustiz. Auch in Saarbrücken haben die Lehrer einer „Schule ohne Rassismus“ täglich Angst vor ihren brutalen, hasserfüllten Schülern aus Gesamtmohammedanistan:

    http://www.pi-news.net/2017/12/schule-ohne-rassismus-lehrer-haben-angst-vor-bestimmten-schuelern/

    Und hier, Prenzlau/Uckermark, erschien doch auch gerade eine syrische Sippe an der Schule, um mit dem Direx „was zu klären“ – weil die Lehrer es nicht gut fanden, daß ein Sippenbrutling seit Wochen einer 14-Jährigen an Brust und Schritt rumgrapschte:

    Die Pressestelle der Polizeidirektion Ost Frankfurt/Oder informierte auf Nachfrage, dass in der Schule drei aus Syrien stammende Männer im Alter von 18, 20 und 39 Jahren erschienen seien, um sich Fragen rund um den Schulbesuch eines Familienmitglieds beantworten zu lassen. Im Laufe des Gespräches mit der Schulleitung wurde der Jüngste der Männer verbal ausfällig und trat drohend auf.

    http://www.pi-news.net/2018/01/uckermark-14-jaehrige-ueber-wochen-taeglich-begrapscht/

    „Schule ohne Rassismus“ in Aachen, die Sippen führen Krieg um den Sieg:

    *http://www.pi-news.net/2018/01/aachen-massenschlaegerei-bei-ringer-kinderturnier/

  259. D Mark 23. Januar 2018 at 13:40

    Dafür haben „Bildungsexperten“ eine Übersicht erstellt:

    Nicht alle Schulschwänzer sind gleich. Vielmehr lassen sich nach einschlägigen Untersuchungen vier sehr unterschiedliche Typen von Schulschwänzern unterscheiden, die entsprechend unterschiedliche pädagogische und präventive Maßnahmen erfordern:

    Typ I „blau machen“: überdurchschnittlich intelligente, leistungsstarke Schüler, die durchaus schwänzen, aber dieses Mittel gezielt einsetzen, weil sie anderweitige Interessen haben oder Unterrichtsstunden als langweilig empfinden.

    Typ II „regelmäßig schwänzen“: der klassisch notorische Schulschwänzer mit unterdurchschnittlicher Intelligenz, sich kontinuierlich verschlechternden Schulleistungen und häufigen Klassenwiederholungen.

    Typ III „vermeiden durch schwänzen“: Vor allem Prüfungssituationen, Klassenarbeiten und andere „Bedrohungen“ werden gezielt durch Abwesenheit vermieden. Bei durchschnittlicher Intelligenz und mittlerem Leistungsniveau führt dieses Verhalten im Verlauf der Schulzeit zu einem Absinken der Schulleistung nach der 4. Klasse.

    Typ IV „schuldistanziert sein“: überdurchschnittlich intelligente Schülerinnen und Schüler, deren Einstellungen ausgeprägt schulaversiv sind. Ihre Schulleistungen beginnen in der 1. Klasse auf einem sehr hohen Niveau und sinken dann kontinuierlich auf unterdurchschnittliche Werte ab.
    http://www.zukunftsschulen-nrw.de/cms/front_content.php?idart=976

  260. „Der Angreifer soll ihn in den Hals gestochen haben. “

    Vom wem hat der „Schüler“ das gelernt? Im Sozialkundeunterricht?

  261. fiskegrateng 23. Januar 2018 at 13:42

    Diedeldie 23. Januar 2018 at 13:36
    23. Januar 2018 at 13:21
    AfD-Landesvorstandmitglied „Arthur Wagner“ konvertiert zum Islam!

    Falls diese keine Zeitungsente ist: dieses mutmaßliche U-Boot muss rausgeschmissen werden und zwar sofort.

  262. Wir können uns alle bei der Blutraute samt ihrer Mischpoke bedanken, die solche Taten überhaupt erst möglich gemacht haben. Das darf doch alles nicht wahr sein! Was muss denn noch alles passieren, dass dieser unselige Haufen endlich gestürzt und vor ein Strafgericht gestellt wird? In ganz Deutschland müssten massenweise Demos abgehalten werden! Am Samstag ist in Thüringen, Erfurt, auf dem Domplatz, 15.00 Uhr, eine Kundgebung mit Höcke. In Kandel soll wohl am Sonntag eine Demo sein. Vielleicht werden jetzt andere Städte ebenfalls wach. Merkel und Schultz sind gerade dabei, die nächsten 4 Jahre Deutschland endgültig an die Wand zu fahren und das deutsche Volk abschlachten zu lassen. Hoffentlich wachen aufgrund dieser heutigen Tat noch einige von den 87 % Schlafschafen auf. Ansonsten ist denen wirklich nicht mehr zu helfen.

  263. Scheinheiliges R 23. Januar 2018 at 13:40
    …. Wie kommt es zu solchen Auffälligkeiten, wenn jeder Mensch als gleichwertig anszusehen ist, und damit die Religion der einzige Unterschied darstellt?

    Weil es nicht stimmt.
    Here it goes again:
    Kulturen und Religionen sind nicht gleichwertig. Es gibt z.B. humanistisch geprägte versus bestialische.
    Woher kommt das?
    Es sind die Individuen, die diese respektiven Kulturen tragen. Wären sie repektive einander gleichwertig, dann wären natürlich auch Kulturen gleichwertig.

    Bestialische Kulturen bestehen aus Bestien. Der Zusammenhang ist eng und wechselseitig: Kulturelle Regeln sorgen für Auslese nach Bestien. Diese Regeln sind von Bestien geschaffen und werden von Bestien umgesetzt.

    Importiert man Individuen aus solchen Kulturen, was bekommt man im Wesentlichen? Bestien.

    Linke können diese einfachen Zusammenhänge nicht akzeptieren, da ihre Ideologie auf Gleichwertigkeit fusst.

  264. Thomasz Gorzowski 23. Januar 2018 at 11:54

    Die Georgier sind in meinen Augen zivilisierte Menschen. Die einzigen , die die nicht leider können, sind Russen. Und Muslim mögen die auch nicht.

    ——————————————–
    Genau das hat mir ein Bekannter erzählt, der öfter in Georgien ist. Er hat mir noch erzählt, dass man die Muslime derart mag, dass sie in Enklaven auf dem Land wohnen. Ich hab das geglaubt und soweit stimmt ja bisher auch alles.

  265. InflectionPoint 23. Januar 2018 at 11:22
    aus dem pdf der Schule:
    „wir haben eine Schule als Lebensraum,
    dessen Ort alle am Schulleben Beteiligte
    gestalten, Erlebnisse möglich macht…“
    ——–

    Leider hat der Erlebende Leon sein Erlebnis nicht überlebt. Schade.

  266. Cendrillon 23. Januar 2018 at 13:46
    „Falls diese keine Zeitungsente ist:“

    Bis jetzt schreiben alle beim Tagesspiegel ab.

  267. @ omega

    „Der Islam spielt bei den meisten Kasachen keine grosse Rolle, man sieht in Kasachstan wenig Vollbärte und Kopftücher, die Moscheen sind schlecht besucht.“

    Das war mal so, der „moderate“ Islam Kasachstans ist Geschichte. Religiöse Spannungen nehmen zu. Ein Grund warum in den letzten Jahren zunehmend nichtmuslimische Kasachen nach deutschland gekommen sind.

    „…In den 1980er-Jahren existierten im gesamten Land nur ca. 25 Moscheen. Im Jahre 1991 waren es 68 und 2009 bereits 2.488. …“

    Letzter Stand:

    Der Täter war von der Schule verwiesen worden und war mit seinem Clan heute angereist, um einen Lehrer zur Rede zu stellen. „Leon“ versuchte dazwischen zu gehen. Das wurde wohl als Einmischung in innere Angelegenheiten erlebt und entsprechend sanktioniert.

    Messermorde durch Muslime, die nichts mit dem Islam zu tun haben (dazu zähle ich auch Morde von Muslimen an Muslimen) sind wohl eher die Ausnahme.

  268. Tritt-Ihn 23. Januar 2018 at 13:44

    Kabul (Afghanistan) Gutmensch(in), Brigitte W. 66 Jahre , aus Herrenberg (Baden-Württemberg) in
    Hotel in Kabul von Taliban erschossen.

    PI mal Daumen behaupte ich mal, daß inzwischen mehr Deutsche (Frauen) in Deutschland von Afghanen ermordet wurden als Deutsche (Frauen) von Afghanen in Afghanistan.

  269. chalko 23. Januar 2018 at 13:13
    ntv gerade: „Das Opfer soll die Mutter des Täters beleidigt haben.“ Immer wieder das gleiche Muster der Gewaltprimaten aus Mohammedanistan: Ischsteschdischab.

    Das sage ich schon lange :

    DIE GUT – UND EDELDEUTSCHEN WERDEN
    DIE ZECHE MITBEZAHLEN

    Gut so.

  270. Thomasz Gorzowski 23. Januar 2018 at 12:10
    INGRES 23. Januar 2018 at 11:40

    Also wenn ein deutscher Schüler erstochen worden wäre, dann wären wir einen Schritt weiter in der Merkel-Ablösung.
    ——————————————————————————————————

    Sagen Sie, glauben Sie das wirklich?

    —————————————–

    Ja das glaube ich wirklich und ich lege mich da fest (seit Kandel). Und es wird noch genug dieses Jahr passieren, dass das Wirklichkeit wird. Nur von welchen Umständen das begleitet sein wird und ob wir dadurch kurzfristig glücklicher werden, weiß ich nicht. Das hält jetzt auch die Öffentlichkeit nicht mehr lange aus. Wenn man sich sicher ist solle man sich auch vorher festlegen.

  271. Arthur Wagner❗ 👿
    Arthur Wagner❗ 👿
    Falls er Anhänger vom blutigen Mohamed geworden ist muss er, raus, raus, raus aus der AfD ❗
    sofort… der Type verpestet die Luft ❗

  272. Die „deutsche“ Lamia K. (sie stammt aus Marokko) ist im Irak wegen der Zugehörigkeit zum „Islamischen Staat“ (IS) zum Tode verurteilt worden. Laut NDR, WDR und „SZ“ reiste sie mit ihrer Tochter ins Ausland, um sich der Terrormiliz anzuschließen.

    Nun protestiert das auswärtige Amt heftig dagegen. Und sicherlich wird man einen Weg finden, diese dringend benötigte Fachkraft nach Deutschland zu holen.

    Ich habe noch nie etwas davon gehört, dass das auswärtige Amt jemals dagegen protestiert hätte, als in Saudi Arabien vergewaltigte Frauen gesteinigt wurden, weil sie keine Burka trugen, vergewaltigt wurden und deswegen als Ehebrecherinnen galten. Oder wenn Homosexuelle an Baukränen aufgehängt oder von Hochhäusern geschubst werden. Das könnte ja die milliardenschweren Waffendeals gefährden.

    Es ist einfach nur noch unfassbar, pervers und nicht mehr in Worte zu fassen, was in diesem Absurdistan passiert. Terroristen werden besser geschützt als deren Opfer.

    https://www.tagesschau.de/ausland/is-irak-todesurteil-101.html

  273. D Mark 23. Januar 2018 at 13:43
    Der AfD Islamkonvertit heisst Arthur Wagner gab Interviews auf russisch, also hatte er bestimmt mal einen deutschen Schäferhund und seine Ahnen waren wohl auch Deutsche. Auch die Russlanddeutschen sind empfänglich für den Islam. Wie geht die AfD damit um? Ich denke ausschließen, darf sie ihn deshalb nicht.

    Und wieso bitte nicht? Weil Idioten es Dikriminierung nennen? Was hat ein Muslim in einer demokratischen Partei zu suchen? Islam und Demokratie schliessen sich gegenseitig aus.

  274. eine ehrliche Statistik wäre mal hilfreich:
    wieviel der schon länger hier lebenden mit deutschen Großeltern (kurz NAZIS) wurden von traumatisierten Schutzsuchenden oder Personen mit Mirgrationshintergrund:
    Vergewaltigt?
    Ermordet?
    verprügelt?

    und wieviel der traumatisierten Schutzsuchenden Fachkräfte wurden von NAZIS
    Vergewaltigt ?
    Ermordet?
    Verprügelt?

  275. Laut BLÖD soll es sich bei Opfer wie Täter um Deutsch-Russen handeln…

    Das kann nicht sein. Deutsch-Russen sind deutscher als die meisten Deutsche und Deutsche machen so etwas nicht (ist nicht ihr Stil). Habe ich hier hundert mal gelesen!

  276. D Mark 23. Januar 2018 at 13:44

    wenn sie ihn ausschließen und er klagt dagegen, bekommt er mit Sicherheit recht!
    ————-

    Ist doch egal, bei den nächsten Wahlen ist er eh weg.

  277. Tariernix 23. Januar 2018 at 11:36
    Wer auch immer der Täter war, wir dürfen nicht zulassen, dass diese Tat von Rechten instrumentalisiert wird!

    Schon klar, Ihr gutmenschliches Geschwafel passt definitiv nicht hier her. Ihre Kommentare sind auf anderen Seiten besser aufgehoben!

  278. “ Bis zu 0,4% der Asylanten sollen sogar herzensgut sein!“

    Wissen gar nicht, was ein Messer ist!

  279. N24 sagt, AfD übernimmt Vorsitz im Haushaltsausschuss.
    Jetzt können wir uns darüber unterhalten.

    Who the fuck ist Leon?

    Ich dreh noch durch. Irgendwann dreh ich durch.

  280. Selberdenker 23. Januar 2018 at 13:55
    Eine schreckliche, unfassbare Tat.
    Bei solchen Kommentaren erfasst mich inzwischen schon ein fast körperlicher Ekel.

    Der erfasst mich, wenn ich die dämlichen Pappschilder sehe, auf denen mit Edding das dämliche „Warum?“ gekritzelt ist.

  281. Selberdenker 23. Januar 2018 at 13:55
    Eine schreckliche, unfassbare Tat.
    Bei solchen Kommentaren erfasst mich inzwischen schon ein fast körperlicher Ekel.

    Der erfasst mich, wenn ich die dämlichen Pappschilder sehe, auf denen mit Edding das dämliche „Warum?“ gekritzelt ist.

  282. Babieca 23. Januar 2018 at 13:45
    ================
    die zusammenstellung wird sicherlich nur die spitze des messers bzw eisbergs sein

  283. Wenn ich das immer wieder höre,
    „Schule ohne Rassismus,Schule mit Courage“ Schule mit was weiss ich sonst noch.
    Dieser Titel ist genauso viel wert,wie ein Fliegenschiss auf einer Bildzeitung.
    Hier soll mit aller „Gewalt“ Heile Welt vorgegaukelt werden,was vorne und hinten nicht stimmt.
    Wenn es im die Interessen oder Ehre der Merkel Gäste geht,interessiert die nur ihr eigenes oftmals völlig,im Glauben,verschwurbeltes Weltbild!
    Nun ja,wahrscheinlich gibt es bald 6 Jahre wegen Totschlags und danach wird die Rundumpamperung fortgesetzt,war ja eine „Jugendsünde“ und rechtfertigt keine Abschiebung!.

  284. Ich habe noch nie etwas davon gehört, dass das auswärtige Amt jemals dagegen protestiert hätte, als in Saudi Arabien vergewaltigte Frauen gesteinigt wurden, weil sie keine Burka trugen, vergewaltigt wurden und deswegen als Ehebrecherinnen galten. Oder wenn Homosexuelle an Baukränen aufgehängt oder von Hochhäusern geschubst werden. Das könnte ja die milliardenschweren Waffendeals gefährden.

    Das Auswärtige Amt versucht immer, Hinrichtungen bzw. Todesurteile gegen deutsche Staatsbürger zu verhindern.

  285. johann 23. Januar 2018 at 13:32

    Den Unterschied zwischen „Muslim“ und „Islam“ sollten gerade wir doch verstehen.
    Sonst nochmal einen Albrecht Glaser-Vortrag hören.

    Wenn Menschen hinter dem Grundgesetz stehen, ist ihr Hintergrund der AfD vollkommen egal.
    Politische Gegner der AfD sind meist Bio-Deutsche, die immer aggressiver gegen das Grundgesetz kämpfen.

  286. In Anbetracht der Tatsache, dass der Täter „Alex“ heißt, handelt es sich offensichtlich nicht um einen ethnischen Kasachen, sondern eher um einen Spätaussiedler aus Kasachstan, der mit Islam wenig zu tun haben dürfte.

  287. ratloser 23. Januar 2018 at 13:53

    @ omega

    „Der Islam spielt bei den meisten Kasachen keine grosse Rolle, man sieht in Kasachstan wenig Vollbärte und Kopftücher, die Moscheen sind schlecht besucht.“
    —————–
    Weil Stalin und Co in der UdSSR ein großer Feind von Religion war. War meines Wissens sogar verboten. Korrigiert mich wenn ich falsch liege.

  288. Also wenn das Opfer Leon H. heißt…?
    Die Russen haben zwar alles, aber ein „H“ haben die nicht!

    Aber über eines bin ich heilfroh: dass die Kinder unserer Politiker auf streng bewachte, festungsartige Privatschulen gehen. So haben wenigstens unsere Super-Kinder Überlebenschancen!

  289. „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

    So einen linksverdrehten Scheißdreck hat es zu meiner Schulzeit zum Glück noch nicht gegeben. Es passen eben naturgemäß nicht alle Nationen und Kulturen zusammen, das sind schwachsinnige sozialistische Spinnereien und Traumphantasien. Besonders die Mohammedaner haben ein sehr großes Anpassungsproblem, überall!

  290. Kern 23. Januar 2018 at 14:00

    Deutschland hat politisch fertig.
    Machtbesoffene Phantasten werfen jeden Grundsatz,jedes Parteiprogramm über Bord.
    Hier zeigt sich die ganze Verkommenheit der Politkaste.
    Der Bürger und seine Belange sind schon lange 3.oder 4. Wahl,das interessiert niemanden auf dieser
    Ebene mehr..!

  291. fiskegrateng 23. Januar 2018 at 13:32
    D Mark 23. Januar 2018 at 13:21
    AfD-Landesvorstandmitglied „Arthur Wagner“ konvertiert zum Islam!

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/arthur-wagner-brandenburger-afd-politiker-konvertiert-zum-islam/20877200.html

    Ein schlechter Witz? Führt hoffentlich zu Ausschluss. Islam und Demokratie sind nicht vereinbar. Wenn AfD Muslime in ihren Reihen duldet, kann sie gleich dichtmachen.)
    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Sollte dies überhaupt stimmen, so wäre ein Ausschluß mit Sicherheit die dümmste Entscheidung, da ohnehin nicht durchführbar. Im Gegenteil, man sollte dies als gelebte Toleranz innerhalb der AfD einfach weglächeln. Den Rest werden die Mitglieder bei den nächsten AfD Vorstandswahlen erledigen, wo man dieses Fallobst geschmeidig ins Nichts kehren wird.

    Nur so wird es funktionieren.

  292. >>Die Kasachen sind überwiegend sunnitische Muslime. Die Einflussnahme der islamischen Religion erreichte die Kasachen im 8. Jahrhundert, nachdem die Araber nach Zentralasien kamen, wobei sich der Islam von Turkmenistan aus nach Norden ausbreitete und schließlich das heutige Kasachstan erreichte.<< [wiki]
    Völkisch stehen den Türken nahe.
    Von dort stammen auch die Chasaren.

  293. fiskegrateng 23. Januar 2018 at 13:58
    D Mark 23. Januar 2018 at 13:43
    Der AfD Islamkonvertit heisst Arthur Wagner gab Interviews auf russisch, also hatte er bestimmt mal einen deutschen Schäferhund und seine Ahnen waren wohl auch Deutsche. Auch die Russlanddeutschen sind empfänglich für den Islam. Wie geht die AfD damit um? Ich denke ausschließen, darf sie ihn deshalb nicht.

    Und wieso bitte nicht? Weil Idioten es Dikriminierung nennen? Was hat ein Muslim in einer demokratischen Partei zu suchen? Islam und Demokratie schliessen sich gegenseitig aus.

    ++++++++

    Ein Verehrer des Massenmörders Mohamed hat in der AfD nichts, aber auch gar nichts veloren❗ 👿
    Und ein Rausschmiss könnte den blutigen Islam schön laut weiter ins Gespräch, in die Öffentlichkeit bringen 🙂
    Was sucht eigentlich ein Islam-Faschist in der AfD ❓

  294. omega 23. Januar 2018 at 11:36

    2 Deutsch-Russen? Na ja, Russland ist schon offiziell zu 30% von Moslems bewohnt,…

    Hören Sie doch mal mit diesem ukrainischen Quark auf. Die Russen sind grösstenteils – wenn sie denn religiös sind – orthodoxe Christen.
    Die Muslime hocken in Tschetschenien, Kasachstan, Tatarstan, Aserbaidschan, Usbekistan usw.

  295. „Das Zusammenleben muß täglich neu ausgehandelt werden.“ Wer sagte das doch gleich?
    „Unser Land wird sich verändern, und ich freu‘ mich drauf!“ Und wer sagte das nochmal?

  296. Terroristen werden besser geschützt als deren Opfer.

    Wo Terroristen regieren ist das so üblich.

  297. Och
    Um den gut integrierten süssen Jungen wird sich schon die rot-grünen Verbrecherschützer kümmern.
    Um den Deutschen.
    naja, das Besttatungsunternehmen.

    „Nicht ihr habt sie getötet,
    sondern Allah hat sie getötet.“
    (Sure 8, Vers 17)


    Die Volksmörder heissen merkel und ihre rot-grünen Hampelmänner.

  298. Cendrillon 23. Januar 2018 at 13:44
    Auf tagesschau.de befindet sich der Bericht ganz weit unten, hübsch versteckt im Rest der Webseite.

    Auf news.google.de befindet sicher der Bericht ganz oben d.h. es ist die aktuelle Top-Schlagzeile.

    Das hat TAGESSCHAU – GNIFFKE doch schon
    erklärt :
    Für die NDR – GENOSSEN sind das
    REGIONALE EREIGNISSE

  299. Das würde keinen Sinn ergeben, da Tschetschenen mit Deutschen oder Russen recht wenig zu tun haben oder mit euren Geschichten in Deutschland (in Europa gibt es gerade mal 100.000 Tschetschenen). Lächerlich.

    —————-

    Dr. T 23. Januar 2018 at 11:35

    „Deutsch-Russen“ ist eine interessante Wortwahl. Die ethnischen Deutschen, deren Familien über Generationen in Russland gelebt haben, nennt man in der Regel „Russlanddeutsche“. Es sollte mich nicht wundern, wenn sich diese „Deutsch-Russen“ am Ende als Tschetschenen entpuppen.

  300. noreli 23. Januar 2018 at 12:07

    Spektator 23. Januar 2018 at 11:22

    Schlimm diese Gewalt.

    Aber genauso schlimm ist, das nun auf rechtslastigen internetforen über die Herkunft des mutmasslichen Tatverdächtigen gemutmasst wird und offen rassistische Parolen gegrölt werden.
    —————————————————————————————————————————————————————–
    Was suchen Sie hier, wenn Ihnen dieser Blog zu rechtslastig ist? Ich werde Ihnen was sagen: Ich bin jetzt 72 Jahe alt und nieeeee wäre jemand von meinen damaligen Mitschülern in dem Alter auf die Idee gekommen ein Messer bei Schulrangeleien einzusetzen. Und gekloppt haben wir uns natürlich auch zuweilen, es ging aber nieeee um um das Leben wie heutzutage.
    Diese „Messerunkultur“ kommt aus dem nahöstlichen Raum, ist Deutschland aufgedrückt worden. Sie können mich mal mit Ihrem dämlichen Rassismusvorwürfen. Und vor allem: Hier grölt niemand!!!!!!!!
    __________________________

    Sehr gut gekontert! Der Typ geht mir mit seinen Kommentaren schon eine ganze Weile auf’s Schwein. Habe auch schon empfohlen, sich auf seiner „linken“ Seite auszulassen.

  301. Blondine 23. Januar 2018 at 14:05
    Also wenn das Opfer Leon H. heißt…?
    Die Russen haben zwar alles, aber ein „H“ haben die nicht!

    Russisches großes „N“ geschriben wie „H“

  302. KADAVERGEHORSAM der Eltern, RUCHLOSE linke Lehrerschaft

    An den Händen von Angela Merkel tropft deutsches Blut nicht mehr, sondern es fließt inzwischen nur so runter! Sie hat geschworen Schaden vom deutschen Volk abzuwenden. Wann kommt die Frau endlich wegen Hochverrats vor Gericht?
    Und wieviel Blut muss noch fließen bis die naive und immer neue Opfer fordernde linke Multikulti-Ideologie endlich entmachtet wird? Wer schützt unsere Kinder, die nicht freiwillig in die Schulknäste gehen, sondern auf Grund des aus dem Faschismus stammenden Reichsschulpflichtgesetzes von 1938 dahin gezwungen werden? Überall auf der Welt hat die Unterrichtspflicht die Schulgebäudeanwesenheitspflicht abgelöst. Sind Franzosen, Engländer und Schweizer ungebildeter als deutsche Kinder? Leon könnt noch leben, hätte man seine Eltern nicht gezwungen ihr Kind diesem faschistischen Schulsystem auszuliefern! Ich vermute, die Eltern wussten/ahnten um die Gefahr in der ihr Sohn schwebte. Hätten sie versucht ihren Sohn zu retten indem sie ihn von der Multikulti-Mörderschule ferngehalten hätten, hätten die Behörden die Eltern in den Knast geworfen und ihren Sohn wegen Schulverweigerung in die Psychiatrie zwangseingewiesen oder in den Jugendknast gesteckt! So geht das im immer noch im vom Faschismus durchtränkten Deutschland! Nur ist der Faschismus diemal nicht braun, sondern blutrot. Auch der Rektor der Schule und die schmarotzende (meist linke)Lehrerschaft, die sich ihre kindliche Kundschaft schamlos mit Gewalt zuführen läßt gehören vor Gericht!
    Wann legen deutsche Eltern endlich ihren Kadavergehorsam ab?

    Plasberg könnte nochmal seine Paradenummer in Hart aber fair – nach der SilvesterDumpfblondine („Es ist mir egal, ob mich ein Araber oder ein Weißer vergewaltigt!“) – bringen: Nach den Kleinkindern (Es ist mir egal ob mein Daddy oder der aufgenommene Flüchtling mich sexuell missbraucht!) jetzt auch Schüler: Es ist mir egal , ob Mohammed oder Peter mich erstechen!, vor die Kamera stellen. Da geht noch was.

  303. Blondine 23. Januar 2018 at 14:05

    Also wenn das Opfer Leon H. heißt…?
    Die Russen haben zwar alles, aber ein „H“ haben die nicht!
    ————-
    Das Opfer wird Volgadeutscher Abstamm sein, Großeltern verschleppt nach Kasachstan. Die Eltern möglicherweise AfD Wähler, weil dort viele Russlanddeutsche wohnen und der AfD Durchschnitt bei den Wahlen auch hoch war. Vom Täter gibt es noch keinen Namen, würde die ganze Sache etwas weiter bringen. Kasachischen Pass. Ich frage mich warum kasachischer Pass wenn er als Kind schon hier geboren wurde. Das Gefühl sagt keine Deutschen Wurzeln und regelmäßige Besuche mit Eltern in Kasachstan.

  304. Gedankenexperiment:
    Sollte demnächst H.R. Gigers xenomorpher Multispeziesparasit (vulgo: „Alien“) in Deutschland landen und eine Schneise aus Tod und Verwüstung metzeln, wird ihm doch vorher vom wohlmeinenden Nanny-Staat die deutsche Staatsbürgerschaft verliehen (=> „Deutsch-Alien“), an die zur Bekämpfung eingesetzten Einsatzkräfte haben kaspernasige grüne Politiker_Innerxe inquisitorische „Fragen!!!!!“, und Siggy Fassbombe ist wegen der deutschen Staatsbürgerschaft des Aliens wieder mal in einem Zwiespalt. Er mahnt aber zur Besonnenheit und betont: „Wir bleiben dran! Alien, halt aus, wir hauen dich raus!“, denn das Alien lebt noch nicht so lange hier, ist nicht rechts und laut Intelligenzbestien Schulz und KGE „wertvoller als wie so’n Gold“.

  305. niemals Aufgeben 23. Januar 2018 at 14:09

    fiskegrateng 23. Januar 2018 at 13:58
    D Mark 23. Januar 2018 at 13:43
    Der AfD Islamkonvertit heisst Arthur Wagner gab Interviews auf russisch, also hatte er bestimmt mal einen deutschen Schäferhund und seine Ahnen waren wohl auch Deutsche. Auch die Russlanddeutschen sind empfänglich für den Islam. Wie geht die AfD damit um? Ich denke ausschließen, darf sie ihn deshalb nicht.
    ———————————————————————————————————————————–
    Es werden in jede(!) Partei U-Boote eingeschleust vom VS, von Türken- und Moslemorganisationen.
    Und sicherlich auch von einigen anderen Logen.
    Es kann sein, daß dieses Parteiensystem nur ein einziges Theaterstück ist.
    Solange bis der Vorhang fällt für das Deutsche Volk!

  306. Sollten wir nicht mal abwarten, bis es sich wirklich bestätigt, welcher Religion der Rotzlöffel angehört? „Kasache oder kasachisch-stämmig“ sagt ja nun mal wenig aus. Kasachstan stellen neben dem viel größeren Russland übrigens die meiste Zahl von den sog. Spätaussiedlern (offiziell Zuwanderer deutscher Abstammung). Das diese Bevölkerungsgruppe so friedfertig ist, wie manche hier hinstellen, kann ich nicht bestätigen. Mit denen gab es in meiner Jugend bei uns in der Kreisstadt die größten Probleme.

    Nicht immer so schnell sein (wenn auch sehr häufig zutreffend), aber denken wir mal an die Paketbombe von Potsdam, was hier auch gleich als Anschlag auf den Weihnachtsmarkt gewertet wurde, wo die Wahrheit am Ende woanders lag. Vom Attentäter von Las Vegas, der damals auch schnell einen großen Artikel bekommen hatte, wurde ja anschließend auch nicht mehr berichtet.

  307. “ Wer auch immer der Täter war, wir dürfen nicht zulassen, dass diese Tat von Rechten instrumentalisiert wird!“
    *********
    Das dürfen nur toleranzbesoffene grüne Umerzieher-Gutmenschen mit Moralgarantie.

  308. Blimpi 23. Januar 2018 at 14:00
    Wenn ich das immer wieder höre,
    „Schule ohne Rassismus,Schule mit Courage“ Schule mit was weiss ich sonst noch.
    Dieser Titel ist genauso viel wert,wie ein Fliegenschiss auf einer Bildzeitung.
    Hier soll mit aller „Gewalt“ Heile Welt vorgegaukelt werden,was vorne und hinten nicht stimmt.
    Wenn es im die Interessen oder Ehre der Merkel Gäste geht,interessiert die nur ihr eigenes oftmals völlig,im Glauben,verschwurbeltes Weltbild!
    Nun ja,wahrscheinlich gibt es bald 6 Jahre wegen Totschlags und danach wird die Rundumpamperung fortgesetzt,war ja eine „Jugendsünde“ und rechtfertigt keine Abschiebung!.

    Genau so.
    Nur ist dieses WOLKEN – KUCKUCKS – HEIM
    gerade im Begriff zu KOLLABIEREN.

  309. UAW244 23. Januar 2018 at 14:08

    Sollte dies überhaupt stimmen, so wäre ein Ausschluß mit Sicherheit die dümmste Entscheidung, da ohnehin nicht durchführbar. Im Gegenteil, man sollte dies als gelebte Toleranz innerhalb der AfD einfach weglächeln. Den Rest werden die Mitglieder bei den nächsten AfD Vorstandswahlen erledigen, wo man dieses Fallobst geschmeidig ins Nichts kehren wird.

    Nur so wird es funktionieren.
    —————
    Genau so ist es.Der fliegt doch bei den nächsten Wahlen ganz demokratisch. Der ist doch keine Petry oder Pretzell. Viele können nicht begreifen, was das für Folgen bei der AfD hätte. Gefundenes Fressen für die Presse. Genau so wie hier viele behaupteten was Herr Jens Meier machte war ok. Es gibt ein Sprichwort, was man mit den Händen aufbaut, wird mit dem Hinteren umgeschmissen. Das sollte die AfD nicht machen.

  310. Dieses Märchen müssen wir auf Focus lesen:
    “ Ersten unbestätigten Informationen zufolge wurde die Tat mit einem Messer verübt. Laut der Nachrichtenagentur AFP konnte die Polizei jedoch zunächst keine genaueren Angaben zur verwendeten Waffe, zum Tathergang, zur Identität und zum Alter der Jugendlichen machen. Wie die „Welt“ berichtet, seien die beiden Schüler vor der Tat in einen Streit geraten. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte handelt es sich bei beiden Schülern um deutsche Staatsangehörige.“
    *******
    Wenn es in Wirklichkeit Buben mit kasachischem Hintergrund sind ist die Aussage “ deutsche Staatsangehörige“ doch sehhhr irreführend. Wahrscheinlich wird die Tat unter rechter Gewalt gelistet!

  311. alex_haram 23. Januar 2018 at 14:01
    …Das Auswärtige Amt versucht immer, Hinrichtungen bzw.
    Todesurteile gegen deutsche Staatsbürger zu verhindern…
    Wenn ein „deutscher“ Staatsbürger irgendwo auf der
    Erde zum Tode verurteilt wird, hat er gegen die Gesetze
    des Landes verstoßen, in dem er noch lebt.
    Im Irak wird die Todesstrafe ausgesprochen, wenn
    der „deutsche“ Staatsbürger selbst gemordet (durch auch
    immer andere widerliche Schächtungen) oder
    mitgeholfen hat, den Kopf des zu Ermordenden in die
    richtige Lage zum Absäbeln gebracht hat.
    Wie nennen unsere Diktatur-Medien sowas : Erlebende.
    Nein nicht die verurteilte Mörderin, sondern die Opfer
    der grausigsten Schächtungs-Rituale.

  312. niemals Aufgeben 23. Januar 2018 at 14:09

    fiskegrateng 23. Januar 2018 at 13:58
    D Mark 23. Januar 2018 at 13:43
    Der AfD Islamkonvertit heisst Arthur Wagner gab Interviews auf russisch, also hatte er bestimmt mal einen deutschen Schäferhund und seine Ahnen waren wohl auch Deutsche. Auch die Russlanddeutschen sind empfänglich für den Islam. Wie geht die AfD damit um? Ich denke ausschließen, darf sie ihn deshalb nicht.

    Und wieso bitte nicht? Weil Idioten es Dikriminierung nennen? Was hat ein Muslim in einer demokratischen Partei zu suchen? Islam und Demokratie schliessen sich gegenseitig aus.

    ++++++++

    ?Ein Verehrer des Massenmörders Mohamed hat in der AfD nichts, aber auch gar nichts veloren? ?
    Und ein Rausschmiss könnte den blutigen Islam schön laut weiter ins Gespräch, in die Öffentlichkeit bringen ?
    Was sucht eigentlich ein Islam-Faschist in der AfD ?
    ————————————————————————————————————————————————————-
    Mache jede Wette, diese Frage wir ein seeehr langer Fred in diesem Blog. Mögen bald die Spiele beginnen 🙂

  313. Ich bleibe mal bei meinem Thema „SOR“
    Diese Art von Schule soll wohl dem Thema Rassismus besonders Grundlegend entgegen wirken, damit die kleine Kinderseele nicht mit schmutzigen Parolen vergiftet wird.
    Bestimmt entstammt das einem Punkteplan und Aktionsbündnis gegen Rechts.
    Ich verstehe ja , das damit das wichtigste Problem überhaupt auf der Welt aus genau jeniger verbannt wird. Genauso wichtig wie Gender… und Plastiktütenterror sowie Dieseldampf.
    Wie sehr ich abgehängt bin in dieser Welt, sehe ich daran, das ich all diese Problem als drittklassig bezeichnen würde.
    Wir haben aber erstmal die vordringlichen Probleme zu lösen. Im Fall der Schule wären das : höchst mögliche Bildung vermitteln, und einen ordentlichen Umgang untereinander einzufordern. Daraus würde dann eine Schule ohne Rassismus zwangsläufig folgen.
    Warum stellen diese Linksgrünen CDU-Moralpfeifen eigentlich alles auf den Kopf, machen aus der einen Mücke einen Elefant, aus einer Schule ohne Rassismus einen Mordhort und auf der anderen Seite ignorieren sie die grundlegendsten Anforderungen zu Sicherheit und wirtschaftlicher sowie freiheitlicher Zukunft?
    Mir sind diese „Weltverbesserer“ sowas von Fremd. Und ich will nicht integriert werden in deren Welt.
    Hahaha analog zu einer Werbung oben: Migration jetzt aus der Gutmenschenwelt!!

  314. Nicht zu vergessen, das Markgraf-Albrecht-Gymnasium in Osterburg in Sachsen-Anhalt, die „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Dort mit hetzenden Lehrern gegen die AfD.

    http://www.pi-news.net/2017/10/osterburg-gymnasium-hetzt-kinder-gegen-die-afd-auf/

    In allen diesen Schulen wird ein vom Steuerzahler finanziertes dümmliches .Blättchen Q-Rage hunderttausendfach gratis verteilt. Verantwortlich für Q-Range die Geburts-Türkin Salem Kleff, Mitglied im Stiftungsrat der Amadeu Antonio Stiftung. Kleff hat bisher die Beantwortung der Frage, ob sie neben der erworbenen deutschen Staatsbürgerschaft noch wie Yücel ihre angestammte türkische Staatsangehörigkeit beibehalten hat, sorgfältig umschifft.

    Besagtes Q-Rage Blättchen segelt auf der Linie des KikA Kinderkanals mit unkritischer Verherrlichung des Islams. So wird den Schülern von Q-Range auch die Frage des „Glaubenswechsels“ im höchsten Maße einseitig und unreal dargestellt; dass der Glaubeswechsel bei den Mohammedanern eigentlich nicht vorgesehen ist, um das mal zurückhaltend zu formulieren, ist dort nicht zu lesen und tangiert so eine Figur wie Kleff als Islam-Versteherin nicht.

    Kleff macht das so wie alle Mohammedaner, es wird stetig versucht, die „neuen Grenzen auszuhandeln“, wie das eine andere in Deutschland von deutschen Steuergeldern lebende Türkin ausdrückt. Einmal hatte doch Kleff beim Aushandeln ihre Schwierigkeiten:

    Sanem Kleff geriet 2008 in die Schlagzeilen, da sie presserechtlich verantwortlich war für das Schülermagazin Q-rage (Titel Selam Deutschland). Im Heft finden sich Anschuldigungen gegen evangelikale Christen. Sie seien intolerant, verfassungsfeindlich, gefährlich und dumm, hieß es dort. Thomas Krüger, der Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung, die das Magazin mitfinanziert, hatte sich nach dessen Veröffentlichung von dem Artikel distanzieren müssen.[1] (Wikipedia)

  315. UAW244 23. Januar 2018 at 14:08
    fiskegrateng 23. Januar 2018 at 13:32
    D Mark 23. Januar 2018 at 13:21
    AfD-Landesvorstandmitglied „Arthur Wagner“ konvertiert zum Islam!

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/arthur-wagner-brandenburger-afd-politiker-konvertiert-zum-islam/20877200.html

    Ein schlechter Witz? Führt hoffentlich zu Ausschluss. Islam und Demokratie sind nicht vereinbar. Wenn AfD Muslime in ihren Reihen duldet, kann sie gleich dichtmachen.)
    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Sollte dies überhaupt stimmen, so wäre ein Ausschluß mit Sicherheit die dümmste Entscheidung, da ohnehin nicht durchführbar. Im Gegenteil, man sollte dies als gelebte Toleranz innerhalb der AfD einfach weglächeln. Den Rest werden die Mitglieder bei den nächsten AfD Vorstandswahlen erledigen, wo man dieses Fallobst geschmeidig ins Nichts kehren wird.

    Nur so wird es funktionieren.
    ———-
    Scheinbar gibt es in jeder Partei Idioten, tolerant – toleranter – idiotische Kommentare schreiben
    ein Musel hat in der AfD nichts zu suchen !

  316. Kern 23. Januar 2018 at 14:00
    Für alle die es noch nicht mitbekommen haben. Es wird in einer GROKO keine Obergrenze geben. Schultz hat die Wahrheit gesagt und die CSU hat gelogen. Die CSU haben fertig.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article172736273/Zuwanderung-Mit-einer-grossen-Koalition-ist-die-Obergrenze-ausgeschlossen.html

    Ich gehe mal davon aus, daß das die Bayern bei
    der Landtagswahl berücksichtigen werden,
    das sie ihr notorischer SCHMIERENKOMÖDIANT
    und BETTVORLEGER mal wieder verarschen will.

  317. fozibaer 23. Januar 2018 at 14:25
    UAW244 23. Januar 2018 at 14:08

    Sollte dies überhaupt stimmen, so wäre ein Ausschluß mit Sicherheit die dümmste Entscheidung, da ohnehin nicht durchführbar. Im Gegenteil, man sollte dies als gelebte Toleranz innerhalb der AfD einfach weglächeln. Den Rest werden die Mitglieder bei den nächsten AfD Vorstandswahlen erledigen, wo man dieses Fallobst geschmeidig ins Nichts kehren wird.

    Nur so wird es funktionieren.
    —————
    Genau so ist es.Der fliegt doch bei den nächsten Wahlen ganz demokratisch. Der ist doch keine Petry oder Pretzell. Viele können nicht begreifen, was das für Folgen bei der AfD hätte. Gefundenes Fressen für die Presse. Genau so wie hier viele behaupteten was Herr Jens Meier machte war ok. Es gibt ein Sprichwort, was man mit den Händen aufbaut, wird mit dem Hinteren umgeschmissen. Das sollte die AfD nicht machen.

    ——–
    Für mich wäre es das Gleiche, als ob die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes in der DDR einen KZ-Kommandanten aufgenommen hätte !

  318. Wir müssen dafür sorgen, dass dieser unglückliche Unfall, bei dem ein Kartoffelkind in das Brötchenmesser eines Auserwählten Heiligen gefallen ist, jetzt auf garkeinen Fall durch die rassistischen rechtsradikalen Nazis aus dem PackVolk und der AFD zu ihren Zwecken missbraucht werden kann. Stuhlkreis, Lichterkette und Demos gegen rächts müssen her, denn schließlich wurde das Messer auch in der rechten Hand gehalten.

  319. Den Thread zusammengefasst:
    Diese hohe Gewalt mit Todesfolge in Jugendlichem-/Schulmilieu im Land der Dichter und Denker ist irgendwie beängstigend.
    Wenn gleichzeitig Scanner bzw Taschenuntersuchungen vor Schulen wegen Verletzung der „Persönlichkeitsrechte“ unerwünscht sind, dann kann ich das nur als gefährliche Toleranz -Posse bezeichnen.

  320. aba 23. Januar 2018 at 14:10
    Och
    Um den gut integrierten süssen Jungen wird sich schon die rot-grünen Verbrecherschützer kümmern.
    Um den Deutschen.
    naja, das Besttatungsunternehmen.

    „Nicht ihr habt sie getötet,
    sondern Allah hat sie getötet.“
    (Sure 8, Vers 17)


    Die Volksmörder heissen merkel und ihre rot-grünen Hampelmänner.
    ———
    In einen Bericht habe ich mal gelesen, das ein KZ-Kommandant besonders gern Brandstifter zur Feuerwache einsetzte, muss jetzt Merkill eine Leichenhalle bewachen ?

  321. „Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!“ (Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen auf dem Parteitag der Grünen 1998 in Bonn-Bad Godesberg rief damit Stehende Ovationen unter den Grünen aus.)

    Alle anderen sind abgestochen worden…..

  322. Warum geht der Wagner nicht in die SPD? Die suchen doch gerade neue Mitglieder. Ausserdem ist er da unter Moselms satt.

  323. Auch ein „Weltladen“ ist Bestandteil des übergeordneten Willkommenskonzeptes am KKG Lünen

    ———
    Messer aus aller Welt, wahrscheinlich der Verkaufsschlager !

  324. aufbruch 23. Januar 2018 at 13:58
    Tariernix 23. Januar 2018 at 11:36
    Wer auch immer der Täter war, wir dürfen nicht zulassen, dass diese Tat von Rechten instrumentalisiert wird!

    Schon klar, Ihr gutmenschliches Geschwafel passt definitiv nicht hier her. Ihre Kommentare sind auf anderen Seiten besser aufgehoben!

    Ich hielt das für Satiere.

  325. aufbruch 23. Januar 2018 at 13:58
    Tariernix 23. Januar 2018 at 11:36
    Wer auch immer der Täter war, wir dürfen nicht zulassen, dass diese Tat von Rechten instrumentalisiert wird!

    Schon klar, Ihr gutmenschliches Geschwafel passt definitiv nicht hier her. Ihre Kommentare sind auf anderen Seiten besser aufgehoben!

    Ich hielt das für Satiere.

  326. Kasache, der Zweit-, Dritt- und was auch immer für Frauen sucht:
    „My goal is to save my nation from extinction. My dream is to have, let´s say, 30 to 40 children.“
    (Min. 0:35)

    https://www.youtube.com/watch?v=PX_stzHgKxg

    Das Regime sagt:
    „Verwirklichen Sie Ihren Traum doch im Generalgouvernement der BRD! Die Kosten tragen die weißen Arbeiter.“

  327. Ich weiß noch nicht, ob der kindliche Messerstecher Kasache oder Tschetschene ist.
    Was wenig bekannt ist, dass sich zB in Berlin mittlerweile eine extrem gefährliche islamische Community aus fanatischen, brutalen, gewaltaffinen Tschetchen gebildet hat, natürlich rundum versorgt per deutschen Staat. Speziell von diesen Zeloten ist in Zukunft einiges an Messerei und Killerei zu erwarten. Untereinander wird bereits munter gedroht speziell gegen Frauen, wenn eine/r nicht so recht im islamofaschistischen Weltbild mit spazieren will.
    Eins steht fest, die so sehr verherrlichte bunte Vielfalt, kann ein echter – tiefdunkler und alles andere als bunter – Alptraum werden

  328. Selbst in der HAZ gibt es aufklärende Kommentare

    .
    „14-Jähriger von Mitschüler getötet“

    #0

    Nachtigal

    23.01.2018, 14:12:00

    Integration misslungen?

    Tagesschau: „Der 15-jährige Tatverdächtige soll auch die Kasachesche Staatsangehörigkeit haben“. Wozu soll das gut sein, ZWEI Staatsangehörigkeiten? Wird man dann vielleicht schizophren und meint, Konflikte mit dem Messer lösen zu müssen?!

    #1

    Flodde

    23.01.2018, 14:41:00

    Schon klar, keine deutschen Kinder mehr auf öffentliche Schulen – wer zahlt das ?

    Kasachen, das ist wie Afghanistan, das Bild, das die Eltern dem Kind mitgeben, ist martial und gewalttätig. Alles angestiftet und alles gemacht und alles von Frau Dr. Angela Merkel zu verantworten. Sie hat keine Kinder. Ihr ist das Schicksal der deutschen Bevölkerung völlig egal.Übrigens sieht die gängige Praxis an den Schulen in Nds. so aus: Fällte ein Schüler durch gewalttätiges Verhalten auf, wechselt er die Schule. Macht er weiter wie gehabt und Lehrkräfte werden bedroht und angegriffen, muss die Lehrkaft die Schule wechseln. Das ist die Umkehrung des Verursacherprinzips. In Deutschland auch vor Gericht schon so, letztlich ist der deutsche friedliche Streitschlichter Schuld an seinem eigenen Tod (dem gewaltsamen).

    #2

    Muhackl

    23.01.2018, 14:54:00

    …und -zack- sind die Braunies wieder da. Und da Merkel keine Kinder hat, ist ihr das Schicksal der deutschen(!) Kinder egal…. ja nee, is klar. Das ist so dämlich, dass es fast schon wieder gut ist.

    http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/14-Jaehriger-von-Mitschueler-getoetet

  329. HRM 23. Januar 2018 at 15:00

    Ja, vereinzelt lassen sich die Medien dazu herab, die Tatsache, dass die organisierte Kriminalität von Ausländern gewaltige Ausmaße angenommen hat, zu erwähnen, hier bezogen auf Tschetschenen, die „Asylbewerber“ in Deutschland sind:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article159205812/Razzia-gegen-tschetschenische-Asylbewerber-in-drei-Laendern.html

    Hier, etwas aktueller (Bericht vom 17.1.2018)
    „BKA nimmt kriminelle Tschetschenen-Clans ins Visier“
    https://www.abendblatt.de/politik/article213132723/BKA-nimmt-kriminelle-Tschetschenen-Clans-ins-Visier.html

    Derweil reisen diese täglich weiter nach Deutschland ein, als „Flüchtlinge“.

  330. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis Merkels VIPs die ersten Pogrome veranstalten, und ganze Straßenzüge in brennende Schlachthäuser verwandeln.
    Freue mich schon auf die großen „WARUM“ Schilder.

  331. Der „Problembär“ A.W. schon Mitglied im Gemeindekirchenrat, beim ASB aktiv und dann auch noch bei der AfD untergekrochen……..
    https://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1497662/

    Ich gehe stark davon aus, dass die Herren Gauland, Kalbitz, Frh. von Lützow und unser Kreisvorsitzender vom Havelland, K. Berger, die Sache fest im Griff haben und zeitnah erledigen werden!
    Mehr will ich hier dazu nicht öffentlich sagen…….

  332. Im Mainstreamradio bis eben wird die Nationalität des Mörderschülers ganz systemkonform verschwiegen!

  333. Gerade in ntv gehört, man vermutet der Kleine hat die Mutter des Großen beleidigt❗ 😛
    Ja… schöne, angemessene, erlernte Reaktion 👿
    Kennt man irgendwie ❓
    Oh, höre gerade SPD fällt auf 17% 😆

  334. Eltern meldet eure Kinder aus der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule in Lünen ab.

    Tut ihr es nicht bitte nicht beklagen wenn eure Kinder todgestochen werden.

  335. Die zeitlichen Abstände der Opfer unserer Messerfachkräfte werden immer kürzer. Bald wird es wohl jeden Tag einen zu Tode Bereicherten geben. Wer wird wohl morgen dran glauben müssen?
    PI sollte eigentlich einen Kalender haben indem man die täglichen Morde, Vergewaltigungen, Körperverletzungen und auch Anschläge in den jeweiligen Spalten eintragen kann. Den Kalender könnte man den Gutmenschen mal vor die Nase halten.

  336. Erfolgte die Wiederherstellung der Ehre der kasachischen Mutter spontan, oder hat sie ihren Prinzen extra zu dem Ereignis in die Schule begleitet ? In dem Fall wäre es aus meiner naiven Sicht auf jeden Fall Mord und nicht einfach Totschlag oder Tötung im Affekt und seitens der Mutter Anstiftung zum Mord!

  337. „Medienberichten zufolge soll der mutmaßliche Täter seinem 14-jährigen Mitschüler mit einem Messer in den Hals gestochen haben.“

    https://www.n-tv.de/panorama/Was-wir-ueber-die-Tat-von-Luenen-wissen-article20247119.html

    Also (mal wieder) eine Schächtung, der gezielte Schnitt in die Kehle.

    P.S.: Den Mörder des Leipzigers Stefan M., der ebenfalls auf diese Art getötet wurde, hat die Leipziger Polizei noch immer nicht, wahrscheinlich nicht mal eine Spur.

  338. Oh, oh……das hört sich wirklich nach „Wiederheratellung der Ehre der Mutter“
    und sehr islamisch an.
    Einfach nur grausam.
    Ein falsches Wort und ein Kind ist tot.

  339. @ Peterx 23. Januar 2018 at 15:20

    Die zeitlichen Abstände der Opfer unserer Messerfachkräfte werden immer kürzer. Bald wird es wohl jeden Tag einen zu Tode Bereicherten geben. Wer wird wohl morgen dran glauben müssen?
    PI sollte eigentlich einen Kalender haben indem man die täglichen Morde, Vergewaltigungen, Körperverletzungen und auch Anschläge in den jeweiligen Spalten eintragen kann. Den Kalender könnte man den Gutmenschen mal vor die Nase halten.

    Absolut sinnlos. Vor allem, wenn dann noch als Quelle PI-News dahintersteckt. Die bekommen allein deswegen Schnappatmung.

  340. chalko 23. Januar 2018 at 14:42
    Für mich wäre es das Gleiche, als ob die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes in der DDR einen KZ-Kommandanten aufgenommen hätte !
    ——————————————————————————
    Hahahahahah, aber schon fast………

    Der ehemalige Chef meiner Mutter, Personalchef eines großen Rüstungsbetriebes im 3.Reich, in dem auch viele Zwangsarbeiter, KZ-Häftlinge und Russen arbeiten mußten, welcher ein strammer Nazi war……….

    ….kassierte später als SED-Genosse eine feine VVN-Rente (Verfolgter vom Nationalsozialismus).
    Leute, die das kurz nach dem Krieg kritisierten, verschwanden von der Bildfläche, so lief das, im roten Arbeiter- und Bauernstaat. Danach hielten alle lieber die Schnauze, bis zum 17.Juni 1953….und danach auch wieder, bis 1989….
    Nur mal so.

    Deshalb halten jetzt viele hier nicht mehr die Schnauze, weil man hier schon zu lange Schnauze halten musste!

  341. martinfry 23. Januar 2018 at 14:36
    Kern 23. Januar 2018 at 14:00
    Für alle die es noch nicht mitbekommen haben. Es wird in einer GROKO keine Obergrenze geben. Schultz hat die Wahrheit gesagt und die CSU hat gelogen. Die CSU haben fertig.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article172736273/Zuwanderung-Mit-einer-grossen-Koalition-ist-die-Obergrenze-ausgeschlossen.html

    Ich gehe mal davon aus, daß das die Bayern bei

    —–
    Also, du verlangst von den Politikern aber auch zu viel, sie kennen die schon eingereisten Gäste nicht mal mit den richtigen Namen oder deren Alter, Nationalität, Vergangenheit oder Gefängnisnummer und da kann man doch nicht wissen, wie groß die Sippe ist, aber die Einbürgerung wird schnell gehen, rechts Hartz4 , links Rente !

  342. @ FoCS 23. Januar 2018 at 14:09

    Opfer und Täter Rußlanddeutsche aus Kasachstan,
    bzw. deren Eltern, woher viele von ihnen, seit 1989,
    kommen.

  343. @ Anita Steiner 23. Januar 2018 at 15:45

    Rußlanddeutsche, die aus Kasachstan stammen,
    sind Deutsche!!!
    Nirgendwo steht, daß er ein kasachisches
    bzw. mongolisches Aussehen oder
    Namen habe.

  344. Anita Steiner 23. Januar 2018 at 15:45

    Da kann man wieder schön die Statistiken fälschen, der Täter wird als Deutscher (Kasache)benannt!
    Gehts noch? Ein SCHWEIN in einen Pferdestall wird immer ein SCHWEIN bleiben!!
    Jetzt braucht es schon in Zukunft eine Polizei vor den Schuleingang, Leibesvisite
    und die Ranzen nach Waffen zu durchsuchen, und natürlich in Ansprache ihrer Herkunftsländer.!

    ——————

    Schon interessant gell? Wann immer es geht, wird das Wort „Deutsch“ ausgeblendet, wo es geht, nimmt die Kanzlerin mal eben einem ihrer Speichlecker schnell das „Deutschland“-Fähnchen weg. Wenn es indes um Täterbezeichnungen geht, kann es gar nicht „deutsch“ genug sein.

  345. Für die biodeutschen Schüler ist es bestimmt jeden Tag wie ein Spießrutenlauf wenn sie mit diesen inzestverseuchten Islam-Messerfachkräften in eine Schule gehen müssen.

  346. Bald gibt’s Metalldetektoren und Security mit Migrihu: Lösungen für Probleme, die es ohne Ausländer gar nicht gäbe. Es merkelt und multikultit.

    Mein 3-Punkte Plan zur Wiederherstellung der Souveränität des deutschen Volkes:

    1. Putsch/Rebellion: Regierung und alle Abgeordneten der Alt-Parteien der letzten 8 Jahre absetzen, einsperren, falls erforderlich erschießen. Widerstand der Staatsgewalt muss mit Gewalt gebrochen werden. Keine Gnade mit System-Söldnern!

    2. Levée en masse/Volkssturm: Jeder der eine Waffe halten kann, rein deutschen Geblüts und einen tadellosen Charakter hat (nicht links-grün-versifft) wird eingezogen.
    Jegliche Sozialleistungen (Bildung, Gesundheit und staatliche Alimentierung/Beherbergung) wird für Ausländer und Verräter gestrichen.
    Alle Ausländer, Volksverräter und Untaugliche (Weiber, Schwule, Transen, Perverse) sind aus öffentlichem Dienst, Polizei, Armee zu entfernen.

    3. Ethnisch, kulturelle Säuberung: Alle Ausländer, Volksverräter und Mischlinge, die bis zum Abschluss der Aushebung noch im Land sind, werden enteignet und außer Landes geschafft. Bei Widerstand ist tödliche Gewalt einmal anzudrohen, danach anzuwenden.

    Ich gehe davon aus, dass 70% freiwillig weiterflüchten, 25% außer Landes geschafft werden müssen und 5% mehr oder minder organisiert Widerstand leisten.

  347. „Auch ein ausländerfeindlicher Hintergrund scheidet aus“, sagte der Staatsanwalt.
    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/gewalttat-an-gesamtschule-14-jaehriger-von-mitschueler-in-luenen-erstochen-15412746.html

    Dagegen berichteten Augenzeugen unserem Reporter, der Verdächtige sei derzeit nicht mehr Schüler der Schule. Vielmehr sei er vor einiger Zeit von der Schule geflogen, habe aber zurückkommen wollen. Er sei am Dienstag mit seiner Mutter an der Schule gewesen.
    http://www.rp-online.de/nrw/panorama/luenen-schueler-von-mitschueler-15-getoetet-obduktion-am-nachmittag-aid-1.7340581

  348. Das Opfer war noch nichtmal kalt, da tauchten schon die ersten „Nach-der-Nationalität-des-Täters-fragen-ist-Rassismus“- Schreihälse auf, um die ihn prägende Kültür des Täters aus dem Schussfeld zu nehmen und sie zeigen genau mit diesem inhaltlosen Geplärre auf, dass sie ganz genau wissen, wie relevant die Herkunft bzw. Herkunftskültür tatsächlich ist.

    Nein, mit der Nationalität (Ethnie, Rasse, Volk, wie auch immer) hat dieses Vernichtenwollen eines Gegners nicht unbedingt etwas zu tun, aber dafür mit den „Werten“ und Normen, nach denen der Täter sozialisiert wurde, und hier kommt die Nationalität ins Spiel.

    Das sind im mehrheitlich mohammedanischen Kasachstan nunmal mohammedanisch geprägte „Werte“ und Normen und es liegt auf der Hand, dass eine Sozialisation, die den Heranwachsenden das unbedingte Verteidigen des kleinen Ährchens bis aufs Blut, das unbedingte Dominieren und zugleich die Minderwertigkeit anderer Kulturen als der eigenen und eine Feindseligkeit gegen nichtmohammedanische Kulturen und Völker vermittelt, an genau solchen Gewalttaten die Hauptschuld trägt.

    Kurz: Wem von klein auf gesagt wird, er müsse die Familienährä mit Blut wiederherstellen, dass Ungläubige einen Dreck wert wären und „der Feind“ sind, der metzelt einem dem vermittelten Feindbild entsprechenden Kontrahenten geradezu zwangsläufig kurzerhand nieder.

    Nicht die Rasse Gene des Kasachen sind das Problem, die Kültür ist es, was natürlich nicht ins Weltbild von Multikulturalisten passt.

  349. Heidesand 23. Januar 2018 at 15:35
    @chalko 14:34
    AfD Mitglied zum Islam konvertiert..
    Das stimmt wohl leider so. Es ist trotzdem sehr sehr seltsam. Arthur Wagner ist Wolgadeutscher und möchte über die Konversion nicht sprechen. Die Brandenburger AfD bestätigt aber:
    http://t.maz-online.de/Brandenburg/Brandenburger-AfD-Politiker-zum-Islam-konvertiert
    ——–
    Hoffentlich kommt der AfD nicht mal ein Menschenfresser unter und man sagt, Essen wäre Privatsache !
    Solche Privatsachen werden der AfD Stimmen kosten und ihre Zukunft und Glaubwürdigkeit gefährden. Erkannte U-Boote müssen abgewrackt werden, bevor sie Schaden anrichten, der hat so oft die Farbe gewechselt, da wäre jeder Krake neidisch .

  350. „Wer auch immer der Täter war, wir dürfen nicht zulassen,
    dass diese Tat von Rechten instrumentalisiert wird! „

    Derweil hinten heimlich im Bundesterrortag:

    Die BlutRaute Merkel und ihre Massenmörderbande
    feiern und tanzen. Wieder ein Deutsches Kind weniger.

  351. Anita Steiner 23. Januar 2018 at 15:40
    Aber etwas bewirkt diese abscheuliche Tat, die Eltern der Schüler werden sich überlegen, ob Sie
    nicht in Zukunft die AFD wählen

    Mal in MSM lesen und die Namen beachten. Alles zu spät.
    Wobei, jetzt gibt es ja in der AfD auch Muslime. Vielleicht kriegrn die da doch Wähler unter den Eltern, grossen Geschwistern etc..
    Kotz…

  352. Stefan Cel Mare 23. Januar 2018 at 13:43

    Zitat: Cherub 23. Januar 2018 at 12:48

    Selberdenker 23. Januar 2018 at 12:41

    Kasachstan und Kaukasus überlappen nicht. Es leben allerdings Teile der Kaukasusvölker in Kasachstan.

    Ende des Zitats

  353. Von Politikern gehasster Bio Deutscher

    Das ist kein Widerspruch !
    Das ist sogar eine Nachricht, die hoffen lässt:

    Die SPD sackt in den Prozentzahlen weiter ab und die Mitglieder nehmen gleichzeitig zu.
    Kevin Kühnert ruft dazu auf, massiv in die SPD einzutreten um bei der Mitgliederabstimmung die GroKo doch noch zu stoppen !

    Hoffentlich geht seine Rechnung auch auf ! …

  354. GESEGNET, WER EINE STARKE LOBBY HAT!
    Integrationsprobleme unter Rußlanddeutschen
    kleinreden oder gar leugnen:

    „Keine Stigmatisierung der Deutschen aus Russland!
    Wir fordern die Medien und die verantwortlichen Politiker auf, jede Art von
    Stigmatisierung der Deutschen aus Russland zu unterlassen!“
    http://lmdr.de/

  355. Bei n-tv sabbelt der NRW-Innenminister von einem „Einzelfall“ (na klar, darauf haben wir gewartet) und es wird immer das „Deutsch“ betont. Wieso hat ein „richtiger Deutscher“ einen kasachischen Pass?

  356. @ Helmut Kogelberger 23. Januar 2018 at 14:07
    Jetzt aber fix eine Lichterkette unter dem Motto „Lünen ist bunt“….

    da es (wieviele verdammt noch mal gibt es denn davon) eine sog:
    „Schule ohne Realitätssinn- Schule mit multikultidünnschiss“ ist, wird das sicher noch kommen.

    ich war heute mehrere Stunden im Raum Köln/Essen auf der autobahn unterwegs.

    Da ich meinen musik-usbstick vergessen hab notgedrungen Propagandadudelsender eingeschaltet.

    am vormittag ein interview mit dem Typen der diese Online-omi-bücher schreibt, sind ja rel. bekannt.
    und dass er sich nicht mehr um alles kümmern könne dahingehend von wegen net-fanclubs+fratzenbuch.
    ja, ob es da mal probleme gab fragte die moderatrice.

    antwort: ja, „rechte Trolle“ hätten mal versucht sich mit naaaaazipopulismus breitzumachen, er hat das aber natüüüürlich sofort unterbunden und die user gesperrt.angeblich.

    nachmittags dann die meldung über „15 jähriger tötet 14 jährigen.
    mehrfache betonung daß beide DEUTSCHE sind, erst danach wurde der kasachische pass ins spiel gebracht, natürlich mit abwertenden erklärbär-sprüchen über die sozialen medien in denen angebliche verschwörungstheorien aufgekommen seien und so weiter.

    tenor in beiden beiträgen unterschwellig:

    das maassche zensurnetzdurchseuchungsunrechtsgesetz finden die suuuupertoll, weil man damit- eingebildete- Naaaaazi-packschreiber aushebeln kann und zeigt wie auch so weltofffen bunttolerant man selber doch ist…

  357. Peterx 23. Januar 2018 at 15:55
    Für die biodeutschen Schüler ist es bestimmt jeden Tag wie ein Spießrutenlauf wenn sie mit diesen inzestverseuchten Islam-Messerfachkräften in eine Schule gehen müssen.

    ————–
    Die Wahrheit wird aber leider sein, solange die Isslam-Messerkräfte keinen Funkmast sprengen und die Handyverbindung damit unterbrechen, interessiert das die heutige Pisa-Jugend nicht!

  358. chalko 23. Januar 2018 at 14:42
    fozibaer 23. Januar 2018 at 14:25
    UAW244 23. Januar 2018 at 14:08

    Sollte dies überhaupt stimmen, so wäre ein Ausschluß mit Sicherheit die dümmste Entscheidung, da ohnehin nicht durchführbar. Im Gegenteil, man sollte dies als gelebte Toleranz innerhalb der AfD einfach weglächeln. Den Rest werden die Mitglieder bei den nächsten AfD Vorstandswahlen erledigen, wo man dieses Fallobst geschmeidig ins Nichts kehren wird.

    Nur so wird es funktionieren.
    —————
    Genau so ist es.Der fliegt doch bei den nächsten Wahlen ganz demokratisch. Der ist doch keine Petry oder Pretzell. Viele können nicht begreifen, was das für Folgen bei der AfD hätte. Gefundenes Fressen für die Presse. Genau so wie hier viele behaupteten was Herr Jens Meier machte war ok. Es gibt ein Sprichwort, was man mit den Händen aufbaut, wird mit dem Hinteren umgeschmissen. Das sollte die AfD nicht machen.

    ——–
    Für mich wäre es das Gleiche, als ob die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes in der DDR einen KZ-Kommandanten aufgenommen hätte !
    ________________
    Ich bin kein Mitglied bei der AfD, habe hier in Hessen bereits zwei Freundinnen durch Erstechen verloren und kann sie an ihren Gräbern besuchen, wurde selbst ins Visier genommen, beobachtet und zusammengefahren; wer das alles nicht ernst nimmt, sondern sich noch ein Spass daraus macht im Nachgang extra zum Islam zu konvertieren, tut mir leid dafür habe ich kein Verständnis:
    die AfD muss sich dann nicht wundern, wenn im Westen die Menschen kein Vertrauen haben, wenn Personen aus dem Osten sogar in der AfD noch annehmen es handele sich um verkappte Witzbolde die ‚Religionsfreiheit diskreditieren‘ wenn sie mit dem Islam üble Lebenserfahrungen gesammelt haben und extra zum Islam konvertieren (fehlt denen dazu die Erlebnisse aus dem Westen um sowas zu machen) 🙁

    Das Vertrauen der Bevölkerung im Westen in die Politik ist doch nicht umsonst im Keller und die verbreitete Äußerung im Westen ‚wir können sowieso nichts mehr ändern‘ lässt sie übrigens Altparteien wählen, denn ‚es ist doch ohnehin alles egal, denn es kommt wie es kommen muss‘ usw. denn ‚die U-Boote sind sowieso überall drin und werden aller Zukunft zerstören‘ usw. 🙁

    Bravo AfD 🙁

  359. aus aktuellen Anlaß erinnere ich erneut, denn die Liste mit Anklagepunkte wird immer länger:

    Klartext des Chefredakteurs des Deutschland Kurier
    3. Januar 2018
    Ich klage an!

    Der blutige Alptraum, der sich über Deutschland gelegt hat, hat einen neuen Namen. In Kandel, einer kleinen Stadt in der Südpfalz, hat ein Killer aus Afghanistan die 15jährige deutsche Schülerin Mia mit einem Messer grausam massakriert. In einem Supermarkt, am hellichten Tag. Wieder ein „minderjähriger“ afghanischer „Flüchtling“, der ein junges Leben eiskalt ausgelöscht und unsägliches Leid über eine ganze Familie gebracht hat.

    Mias Eltern und ihren Angehörigen gilt mein tiefes und aufrichtiges Mitgefühl. Worte reichen kaum aus, um die Anteilnahme auszudrücken, die mich angesichts dieser grauenhaften Bluttat bewegt. So wie ich fühlen zahllose Menschen mit ihnen, mit Mias Freunden und Schulkameraden, während Regierung und Staatsmedien wie üblich schweigen und abwiegeln.

    Es gab Zeiten, noch gar nicht so lange her, da war der 28. Dezember für Christen in Deutschland nur der Tag der unschuldigen Kinder, der der Erinnerung an den bethlehemitischen Kindermord in fernen Zeiten gewidmet war. Heute fragen sich Eltern, ob es ihr Kind als nächstes treffen kann, überlegen sich Frauen, ob sie abends oder an Silvester noch riskieren können, alleine auszugehen.

    Der „tägliche Einzelfall“ ist zur neuen deutschen Normalität geworden. Messerattacken, Übergriffe, Vergewaltigungen, Morde und Terrorgefahr sind der neue deutsche Alltag. Das ist nicht von ungefähr und nicht über Nacht gekommen. Die Merkelsche „Willkommenspolitik“ der offenen Grenzen hat Deutschland in ein blutiges Tal der Finsternis verwandelt.

    Es war unausweichlich, dass durch die unkontrollierte, rechtswidrige und ungesteuerte Masseneinwanderung auch religiöse Fanatiker, Terroristen, Kriminelle, Mörder und Wahnsinnige in unser Land kommen.

    Im Dezember 2015 habe ich, damals noch als Mitglied der CSU, als Diskussionsteilnehmer in der Sendung „Menschen bei Maischberger“ darauf aufmerksam gemacht und gewarnt: „Merkels irrsinnige Politik der offenen Grenzen wird Tote fordern.“
    Der Grüne Jürgen Trittin und der „Spiegel“-Redakteur Markus Feldenkirchen attackierten mich aufgrund dieser Aussage in der Sendung als „rechten Hetzer“, CSU-Funktionäre und Unionshinterbänkler diffamierten mich als „populistischen Scharfmacher“, linke Medien titulierten mich als „herzlosen Radikalo“. Es wäre mir trotzdem lieber, ich hätte nicht recht behalten.

    Wut, Entsetzen und Fassungslosigkeit sind die naheliegenden Reaktionen, wenn man von einer Bluttat wie dem Messermord von Kandel hört. Doch bei diesen Emotionen dürfen wir nicht stehenbleiben. Es wird noch finsterer werden in Deutschland, wenn nicht schleunigst Konsequenzen gezogen werden und politisch umgesteuert wird.

    Abdul D., der Mörder Mias, reiste im April 2016 illegal nach Deutschland ein – so wie Millionen andere „Asyl“-Immigranten. Er war als Gewalttäter polizeibekannt. Er hatte das Mädchen wiederholt bedroht, die Eltern hatten ihn angezeigt, doch die Polizei konnte sie nicht schützen.
    Wir müssen den Mut aufbringen, die Verantwortlichen beim Namen zu nennen und ihnen ihre unbestreitbaren Verfehlungen öffentlich vorzuhalten.

    Ich klage an:
    Die Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihre Minister, die das Recht gebrochen, die Grenzen geöffnet und unser Land durch unkontrollierte Massenzuwanderung ins Chaos gestürzt haben.

    Ich klage an:
    Untätige Landesregierungen und dreiste Asyl-Lobbyisten, die verhindern, dass illegale Einwanderer das Land verlassen müssen, die Polizei und Behörden die Hände fesseln und Maulkörbe verpassen und so verhindern, dass Recht und Gesetz angewandt und durchgesetzt werden.

    Ich klage an:
    Willfährige, regierungsfromme Medien, die die überhandnehmende Einwanderergewalt gegen Deutsche kleinreden und verschleiern und den brutalen Mord von Kandel als „regionales Ereignis“, „Streit“ und „Beziehungstat“ abtun, während sie jeden Zwischenfall aufbauschen, der in das Klischee vom bösen, „ausländerfeindlichen“ Deutschen passt. Wo sind jetzt die Lichterketten, Sondermeldungen und „Brennpunkte“, die sofort bei der Hand waren, als ein verwirrter Angetrunkener dem CDU-„Willkommens“-Bürgermeister von Altena einen Kratzer zugefügt hatte?

    Ich klage an:
    Eine skrupellose Asylindustrie und ihre gutmenschlichen und politkorrekten Helfershelfer in Medien und Politik, die jeden Kritiker von Rechtsbruch und Masseneinwanderung in die „rechte Ecke“ stellen, als „Rassisten“ und „Ausländerfeind“ und mit Zensur und Gesinnungskontrolle mundtot zu machen versuchen.

    Dieser Wahnsinn muss ein Ende finden!

    Frau Merkel, Sie haben Blut an Ihren Händen. Das Mädchen Mia, das in Kandel niedergemetzelt wurde, die Studentin Maria, die vor einem Jahr in Freiburg ermordet wurde, und all die anderen jungen und alten Deutschen, die von der Hand fahrlässig und unkontrolliert in unser Land gelassener Krimineller, Terroristen und Psychopathen, die sich als „Flüchtlinge“ ausgeben, umgebracht worden sind und künftig noch getötet werden – das alles sind Ihre Toten.

    Sie haben sie nicht persönlich gemordet, gewiss; aber sie tragen die volle politische Verantwortung dafür. Sie tragen die Verantwortung dafür, dass Mörder in unser Land gekommen sind, von der Asylindustrie verhätschelt wurden und trotz Lüge, Betrug und schwerster Verfehlungen bleiben durften und glauben mussten, sie könnten sich alles erlauben.

    Warum schweigen Sie? Warum meiden Sie diesen Tatort, so wie all die unzähligen anderen Tatorte deutschenfeindlicher, unmenschlicher Gewalt?

    Warum trinken Sie Tee mit Imamen und empören sich über „Islamfeindlichkeit“, wagen es aber nicht, den Angehörigen von Opfern jener Mörder, Vergewaltiger und Terroristen, die Sie ins Land gelassen und gelockt haben, ins Gesicht zu sehen?

    Fühlen Sie sich schuldig? Ich denke, Sie sind es. Können Sie nachts noch ruhig schlafen? Können Sie sich morgens noch im Spiegel anschauen? Ihre Kälte, Ihre Empathielosigkeit, Ihre Weigerung, auch nur zur Kenntnis zu nehmen, was Sie mit Ihrem egoistischen Willkommensputsch den Bürgern dieses Landes zumuten, lässt mich schaudern.

    Ihre Raute der Gleichgültigkeit ist zur Blutraute geworden.

    Das Maß ist voll, Frau Merkel. Hören Sie auf, dieses Land noch weiter zugrundezurichten.

    Treten Sie zurück, Frau Merkel, und machen Sie endlich den Weg dafür frei, dass Deutschland wieder zu Normalität, Sicherheit und Rechtsstaatlichkeit zurückfinden kann.

    David Bendels

  360. Eine Schule ohne Rassismus?! Was für eine elende dreckige linksgrüne gutmenschliche Lüge!
    Die linksgrünen Speckmadengutmenschen sind die schlimmsten und hinterhältigsten RASSISTEN gegenüber der eigenen Gemeinschaft, gegenüber dem eigenen Volk. Sie machen die Deutschen zu Arbeitssklaven und Steuersklaven für alle Bürger dieser Welt, die zu faul und zu doof sind, sich zu Hause ein gutes Land mit guter Infrastruktur und guter Wirtschaft aufzubauen, die lieber dem Schlepper 6000€ in den Rachen schmeißen, um hier faul auf unsere Kosten zu leben, anstatt sich mit den 6000€ zu Hause ein gutes Land aufzubauen.
    Ihr linksgrünen Verräter und Sprachverdreher habt aus der Nächstenliebe, aus der Liebe zum Nächsten also, die Versklavung des Nächsten gemacht. Ihr seid schlimmer als die Nazis, die Nazis wollten andere Völker versklaven, ihr versklavt sogar das eigene Volk.

  361. Schon 2006, als ich Borat (Film) sah, dachte ich mir: was für ein Dreckslochland, dieses Kasachstan… Wie kommen Menschen dieser Herkunft zu einem deutschen Pass?!?!

    Es hilft wirklich nur eins: raus mit dem ganzen Gesindel aus Deutschland, raus aus der EU… zurück in die Herkunfts-Shithole-Länder, dorthin, wo die Zugehörigkeit im Verhalten dieses Abschaums lebt.

  362. Erste Reaktion von mir bei der Nachricht ohne genauere Infos gehört zu haben: Da hat sicher wieder ein Moslem seine „Ehre“ verteidigt oder wollte einfach mehr „Respekt“.
    Solche Sachen passieren ja eigentlich täglich. Meist überleben die Opfer allerdings paar Stiche und kommen dann nicht groß in die Nachrichten.

  363. @ nicht die mama 23. Januar 2018 at 16:01

    Die Rußlanddeutschen aus Kasachstan hielten sich von den mongolisch-kasachischen Moslems fern. Wenn, dann waren sie sowjetisch sozialisiert. Nur einen einzigen alten Rußlanddeutschen der eine mongolische Kasachin vor vielen Jahrzehnten heiratete, kenne ich aus einer AA-Maßnahme. Diese beiden halten sich wiederum von den anderen Rußlanddeutschen und uns „Heimdeutschen“(so nennen uns die Rußlanddeutschen) fern, sind arrogant.

    Inzwischen allerdings, also seit 1989, wird Kasachstan stark re-islamisiert. Der sowjetisch-atheistische Druck ist weggefallen. Alte islamische Mongolen sind entsetzt, wenn ihre Tochter plötzlich Zweitfrau eines reichen alten Sackes werden möchte, während die ältere Erstfrau eifersüchtig u. wütend ist, daß ihr jetzt eine neue u. dazu blutjunge Lieblingsfrau beigesellt wird. Denn die alten sowjetisch sozialisierten kasachischen Mongolen kannten faktisch nur noch die Monogamie. Las ich mal online vor Monaten.

    Eine ältere , der mir bekannten Rußlanddeutschen aus Kasachstan, hat das Pech, daß ihre eine Tochter sich hier in „Heimdeutschland“ nicht mehr von Moslems fernhält. Zuerst war sie mit einem Moslem vom Balkan verheiratet, dann lebte sie in einem Bratkartoffelverhältnis mit einem Kurden, mit Mitte 20 drei Kleinkinder am Bein u. die islamischen Väter dieser Kinder sind stinkfaul, hängen nur in Teestuben ab.

  364. @ Kirpal 23. Januar 2018 at 16:21

    Sehr viele Rußlanddeutsche kommen aus Kasachstan;
    ich kenne einige u. diese haben noch nie in Deutschland
    (politisch) gewählt. Die Frauen sind meistens
    ev.-pietistisch bibelverbissen, die Männer saufen viel
    Wodka. Die jungen Männer u. männl. Jugendlichen
    stellen oft viel an, von Kleinkriminalität bis
    Messerstechereien, oft Händeleien im Suff…
    oder auch bei Drogenrevierkämpfen.

  365. eagle 23. Januar 2018 at 16:24
    OT:
    Das Stechen geht munter weiter:
    http://www.huffingtonpost.de/entry/muslim-ersticht-in-bayern-zum-christentum-ubergetretene-frau_de_5a67355fe4b0e56300736cc3

    …und es sind immer die Gleichen „Fachkräfte“ für Messertechnik.
    Nochmal die Frage:
    Wann kapiert auch der letzte Gutmensch, das diese Leute nicht in unser Land gehören, unintegrierbar sind? wahrscheinlich erst, wenn der letzte, einheimische Deutsche abgestochen wurde!!

    Sie können es nicht „kapieren“, weil es ihnen die Identitet als Linke nimmt. Der Rotz aus Asylanien ist nicht gleichwertig mit zivilisierten Menschen, genausowenig wie diese grausamen Kulturen selbst, er ist das Ergebnis jahrhundertelanger Auslese in Orkkulturen.

    Es ist bald vorbei. Menschen hatten in diesen Kulturen keine Chance. jetzt haben sie das hier bald auch nicht mehr, wegen der Orks. Es ist die Barbarenwaffe, die schleichend die Zivilisation vernichtet. Sie kam durch die Hintertür wo Humanismus draufsteht. Offengehalten von den Linken.

    MOD: Das ist der Prozess zur Tat vom letzten Jahr.

  366. @ nicht die mama 23. Januar 2018 at 16:01
    Das Opfer war noch nichtmal kalt, da tauchten schon die ersten „Nach-der-Nationalität-des-Täters-fragen-ist-Rassismus“- Schreihälse auf, um die ihn prägende Kültür des Täters aus dem Schussfeld zu nehmen und sie zeigen genau mit diesem inhaltlosen Geplärre auf, dass sie ganz genau wissen, wie relevant die Herkunft bzw. Herkunftskültür tatsächlich ist.

    Nein, mit der Nationalität (Ethnie, Rasse, Volk, wie auch immer) hat dieses Vernichtenwollen eines Gegners nicht unbedingt etwas zu tun, aber dafür mit den „Werten“ und Normen, nach denen der Täter sozialisiert wurde, und hier kommt die Nationalität ins Spiel.

    Das sind im mehrheitlich mohammedanischen Kasachstan nunmal mohammedanisch geprägte „Werte“ und Normen und es liegt auf der Hand, dass eine Sozialisation, die den Heranwachsenden das unbedingte Verteidigen des kleinen Ährchens bis aufs Blut, das unbedingte Dominieren und zugleich die Minderwertigkeit anderer Kulturen als der eigenen und eine Feindseligkeit gegen nichtmohammedanische Kulturen und Völker vermittelt, an genau solchen Gewalttaten die Hauptschuld trägt.

    Kurz: Wem von klein auf gesagt wird, er müsse die Familienährä mit Blut wiederherstellen, dass Ungläubige einen Dreck wert wären und „der Feind“ sind, der metzelt einem dem vermittelten Feindbild entsprechenden Kontrahenten geradezu zwangsläufig kurzerhand nieder.

    Nicht die Rasse Gene des Kasachen sind das Problem, die Kültür ist es, was natürlich nicht ins Weltbild von Multikulturalisten passt.
    ___________
    Die Lehre dahinter ist ‚es gibt Angelegenheiten, die müssen mit dem Leben verteidigt und bezahlt werden‘ und diese Lehre wird in den Elternhäusern anerzogen wie ein Schalter im Kopf der umspringt bei bestimmten Angelegenheiten, es ist wie abgerichtet werden der Kinder von den Eltern in dieser bestimmten Glaubensrichtung, die Eltern leben auch die Durchsetzung des Schalters in der Gesellschaft vor indem sie dabei hofiert werden den Schalter einzusetzen gegen andere in der Gesellschaft, meist nur verbal und dann unterstützt von den GUTTIS oder in zum Glück nicht lebensbedrohlichen Attacken, oft ohne das es viel mitbekommen weil die Anderen der Gesellschaft aus Angst weichen oder erstmal nachgeben und beschenken und mit Ja,ja,ja sich alles versuchen vom Hals zu halten, was noch gruseliger lebensbedrohlicher in der Attacke sein könnte usw.: mit dem kleinen Finger haben GUTTIS angefangen sich zu unterwerfen: hier gibt kein Schweinefleisch mehr und sind sogar zusätzlich aggressiv wenn sich andere über deren Unterwerfung beschwert, weil sie ihre Wehrlosigkeit genau kennen deswegen, jetzt kommt eben der Rest nach dem kleinen Finger dran und das ist die ganze Hand, also alles komplett islamisch machen, da werden nun die Attacken zur Unterwerfung auch massiver, die Eltern feuern doch an darin indem sie es als Vorbilder vorlebten wie sie schon unterwarfen und die GUTTIS im Griff haben dabei 🙁

  367. Kirpal 23. Januar 2018 at 16:21

    Schon 2006, als ich Borat (Film) sah, dachte ich mir: was für ein Dreckslochland, dieses Kasachstan… Wie kommen Menschen dieser Herkunft zu einem deutschen Pass?!?!

    —————-

    Das ist allerdings mal eine wirklich gute Frage. Vor lauter Medienverblödung kommt man kaum noch auf so einfache Fragen, nimmt es viel mehr als gegeben hin, dass solche Ethnien plötzlich mit deutschen
    Pässen rumlaufen.

  368. Eurabier 23. Januar 2018 at 11:21

    Freiburg, Kandel, Lünen,
    blutige Saat der Grünen!

    Blutige Saat der gewissenlosen Politiker von CDU/CSU, SPD, GRÜNE, LINKE, FDP, Medien, Gutmenschen und der Profiteure der Siedlungspolitik.

  369. Nicht vergessen was hier noch abgehen wird wenn sich die Monster welche aus den Psychiatrien und Gefängnissen der Shithole Countrys entlassen wurden hier richtig eingelebt haben.Das ist alles nur der Anfang und es wird hier noch viel schlimmer.

  370. Maria-Bernhardine 23. Januar 2018 at 16:06
    GESEGNET, WER EINE STARKE LOBBY HAT!
    Integrationsprobleme unter Rußlanddeutschen kleinreden oder gar leugnen:

    Die gab und gibt es. In den 90ern und Anfang 2000 waren die Gefängnisse im Norden voll mit jungen Spätaussiedlern. Alkohol, Testosteron und fremdes Land haben da so manchen in den Knast gebracht. Die russische Tradition der Sauferei ist auch immer noch ein Fluch, dem die Kerle frönen. Andererseits haben aber gerade die „Deutschrussen“ meist das Herz auf dem rechten Fleck und kneifen nicht gleich den Schwanz ein, wenn es mal etwas ruppiger wird.

    Der erste gefallene deutsche Soldat in Afghanistan war der HG Sergej Motz, ein 21-jähriger Jäger, der in Kasachstan geboren wurde, unbedingt Soldat werden wollte und dieses nachweislich im Gefecht bewiesen hatte, und unter einer deutschen Fahne zu Grabe getragen wurde. Ehre seinem Andenken!

    „Kurz nachdem wir die Plätze getauscht hatten, passierten wir eine Tankstelle“, liest er vor. „Auf der Hinfahrt saßen überall Leute, jetzt war sie menschenleer.“ Hundert Meter weiter fallen plötzlich Schüsse – von links, von rechts. Die Kugeln prasseln auf die Außenhaut des Panzers, „wie Regen“, sagt Krammer. Sergej Motz feuert zurück, das MG rattert, durch das Heckfenster sieht Krammer acht, neun dunkel gekleidete Gestalten auf die Straße laufen. Sie zielen mit Kalaschnikows auf den „Fuchs“, dann sacken sie zusammen, einer nach dem anderen. „Sergej hat schön reingehalten“, sagt Krammer. Auch ihre Kameraden in den anderen Luken feuern pausenlos. …
    Sergej Motz’ MG klemmt ständig, er macht mit dem G36-Gewehr weiter, kurze, konzentrierte Salven. Dann feuern die Angreifer mit Panzerfäusten. Fünf Granaten verfehlen das Ziel, schlagen neben, hinter, vor dem „Fuchs“ ein. Die sechste Granate „klopft nur an“, wie Krammer später schreiben wird. Die siebte trifft den Panzer hinten links zwischen Funkgerät und Außensprechstelle. Sie durchdringt den Stahl, trifft Sergej, an der rechten Körperseite unterhalb des Brustkorbs. Links am Körper tritt der Sprengkörper wieder aus.
    Gruppenführer P. wird von der Detonation aus der Luke geschleudert, die Splitter zerreißen den Feuerlöscher, das Pulver vernebelt alles, Krammer atmet nur noch das Halongas aus dem Löschzylinder. Er springt zu einer der Luken, schnappt nach Luft, reißt sich die mit Splittern gespickte Schutzbrille herunter, befühlt sein blutendes Gesicht. Die anderen im Panzer feuern schon wieder.
    „Doch Motz“, schreibt Krammer später, „lag hinten und regte sich nicht. Keine Bewegung. Kein Schreien. Nichts.“ Krammer klettert zu ihm, versucht, ihn an der Schulter zu packen, ihn aufzurichten, aber der Griff geht ins Leere. Da ist nichts mehr. Der Boden des Panzers ist schon bedeckt mit Motz’ Blut. Krammer reißt ihm die schusssichere Weste vom Körper, greift in Sergej Motz hinein, versucht, die Arterie zu finden, um sie abzudrücken, so hatten sie es gelernt. Hoffnungslos. „Ich hab versucht, ihn abzubinden, aber da war kein Ansatz, wo man abbinden konnte“, steht im Tagebuch. „Herz-Lungen-Wiederbelebung auch keine Chance.“ Irgendwann hält Krammer inne. „Sergej“, sagt er, „entschuldige, ich kann nichts mehr für dich tun.“ Dann wischt er sich das Gesicht am Ärmel ab und die Hände und dreht sich weg. Oben rattern die Gewehre.

  371. Gibt es auf dieser Schule auch Deutsche?

    OT
    „…Abdelkader Bouzea kannte das Opfer. „Ich war sein Fußballtrainer“, erzählt der Mann vor dem Schultor….“
    „…Wir mussten in den Klassen bleiben“, erzählt der 14-jährige Eren Karatas. Dann habe ein Lehrer gesagt, dass jemand erstochen worden sei. Direkt mitbekommen habe er die Tat nicht, aber gehört, dass es einen Streit zwischen Täter und Opfer gegeben haben soll. „Sie kannten sich wohl.“ Erens Mutter Döndü Karatas fragt: „Warum hat der 15-Jährige das getan?…“
    https://www.welt.de/vermischtes/article172759936/Luenen-Schock-nach-Bluttat-Wir-mussten-in-den-Klassen-bleiben.html

  372. Pellkartoffel
    23. Januar 2018 at 16:45
    Nicht vergessen was hier noch abgehen wird wenn sich die Monster welche aus den Psychiatrien und Gefängnissen der Shithole Countrys entlassen wurden hier richtig eingelebt haben.
    ++++

    Die sind längst hier und haben sich mit Hartz-4 bei uns eingelebt.
    Man kann es auch an den Hunderten von Einzelfällen jeden Monat erkennen.

  373. inspiratio 23. Januar 2018 at 16:32
    Nein, mit der Nationalität (Ethnie, Rasse, Volk, wie auch immer) hat dieses Vernichtenwollen eines Gegners nicht unbedingt etwas zu tun, aber dafür mit den „Werten“ und Normen, nach denen der Täter sozialisiert wurde, und hier kommt die Nationalität ins Spiel.

    Es steht in engem Zusammenhang. Nicht mit Nationalitet primär sondern einfach Gruppen.
    Vernichten geht über einfache Normen hinaus. Es bedarf da grundlegender Unterschiede in der Kapazitet für Mitgefühl etwa. Da ist biologisch verankert.

    Es ist nicht untersucht, was das biologische Korrelat ist. Z.B. epigenetische Faktoren unabhängig von Rasse. Und bei Schwarzafrikanern kann es dann wieder anders sein, als bei anderen Gruppen, was der Grund nun ist.
    Aber schauen Sie: es erfolgt eine Auslese, die bestimmte Dinge bevorzugt oder benachteiligt. Normen fallen 1. nicht vom Himmel und sie haben 2. Auswirkungen.
    Der Asylabschaum (ich habe gelernt durch mehrfache Erfahrungen ihn als solchen zu betrachten, deshalb nenne ich das perverse Parasitenpack so) aus den einschlägigen shithole-Ländern ist nun teilweise schon in der 4. Gerneration inmitten der Zivilisation. Was ist das Ergebnis? Shithole-no-go-Zonen als deutlicher Ausdruck deren Andersartigkeit.
    Werte und Normen kann man auch umlernen, nicht aber Mitgefühl zu haben und Mensch zu sein, oder aber nicht. Genau das zeigt sich.

  374. Im Österreichischen Rundfunk (ORF) haben sie die Meldung gebracht, 2 Deutsche hätten sich gemessert.
    Die Kommentare dafür in den Medien sind PI-Like.

    Drama in Deutschland
    23.01.2018 11:25
    15-Jähriger ersticht Mitschüler (14) an Schule
    An einer Schule im nordrhein-westfälischen Lünen in Deutschland hat Dienstagfrüh ein 15-Jähriger einen 14 Jahre alten Mitschüler getötet. Der Verdächtige wurde kurz nach der Tat festgenommen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Sowohl Täter als auch Opfer sind laut Polizei in Deutschland geboren – der 15-Jährige hat zudem einen kasachischen Pass. Die „Bild“ hatte zuvor berichtet, dass es sich bei den Teenagern um Deutsch-Russen handeln soll.
    http://www.krone.at/1621115

  375. prinzenjunge
    23. Januar 2018 at 16:18
    ++++

    Je länger ein Kommentar ist, um so weniger wird er gelesen!
    Auch wenn er gut ist! 🙁

  376. Die Schulleitung konnte es sich nicht nehmen lassen ihre linksversiffte, antideutsche Einstellung selbst bei so einer Untat zur Schau zu stellen…

    http://kkg-luenen.de/

    MITTEILUNG AM 23. JANUAR 2018

    Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

    immer noch tief erschüttert von der Tragödie, die heute an unserer Schule passiert ist, wollen wir mit diesem Brief sofort mit Ihnen und Euch in Kontakt und Austausch treten.

    Es handelte sich um eine schreckliche Einzeltat, die nicht absehbar war.

  377. Metaspawn 23. Januar 2018 at 16:32

    Kirpal 23. Januar 2018 at 16:21

    Schon 2006, als ich Borat (Film) sah, dachte ich mir: was für ein Dreckslochland, dieses Kasachstan… Wie kommen Menschen dieser Herkunft zu einem deutschen Pass?!?!“

    Sie halten „Borat“ für einen Dokumentarfilmer? Borats Filme sind doch ein Anzeichen dafür, das unsere gesamte Welt zum „Drecksloch“ und wir, Film um Film zu Idioten gemacht werden sollen.

  378. 18_1968 23. Januar 2018 at 12:46
    – aber Grundsatz sollte stets sein: Erst gesicherte Rechercheergebnisse – dann ein Artikel.

    Nein. Geschwindigkeit ist in der heutigen Medienwelt essentiell. Damit ist nicht „Erster, Erster!“ gemeint, sondern dass die „in Ruhe recherchierten“ Meldungen oft etwas „anders“ lauten als die ersten, unverfälschten Berichte.
    Was ist den Kommentarspalten dazu spekuliert wird, ist ein ganz anderes Blatt. So sind Menschen aber nun einmal. Ich will jedenfalls schnellstmögliche Berichte.

  379. Wieder einer von diesen pseudodeutschen Russen, die Kohl in den 90er Jahren hierher geholt hat. Wir nannten die damals immer Schäferhunddeutsche! 😉

  380. Heidesand 23. Januar 2018 at 15:35

    @chalko 14:34
    AfD Mitglied zum Islam konvertiert..
    Das stimmt wohl leider so. Es ist trotzdem sehr sehr seltsam. Arthur Wagner ist Wolgadeutscher und möchte über die Konversion nicht sprechen. Die Brandenburger AfD bestätigt aber:
    ——————-
    Der größte Fehler wäre wenn aus diesem Fall , AfD intern ein tam tam enstehen würde. So etwas muss man langsam angehen, bei den nächsten Wahlen ist er weg. Mit großem tam tam würde die AfD sich unglaubwürdig machen. Selbst Höcke und Stürzenberger sagen, absolut kein Problem wenn die Religion Privatsache bleibt. Ich würde sagen diese Meldung ist jetzt gefühlt schon 100 mal hier gestreut worden, dass der Effekt schon fast der Gleiche ist wie bei einem U_Boot. Das ist doch Kindergarten an so lächerlichen Sachen sich fest zu beißen.

  381. Früher war es so das die Altersgruppe von 60 bis 70 Jahren am meisten gefährdet war an Herzinfarkt oder an Krebs zu sterben, im „neuen Deutschland“ ist die Altersgruppe von 10 bis 20 Jahren am meisten gefährdet durch Messerstiche zu sterben. Woran liegt das nur ?.

  382. Selbsthilfegruppe 23. Januar 2018 at 14:35

    Impressionen aus Kasachstan:

    So geht das nicht.
    Ich könnte aus Deutschland ebensolche Bilder verlinken.
    Suchen Sie doch mal so:
    Klick
    Das ist ehrlicher und Sie sehen kopftuchlose, bartfreie und auch schöne Menschen.

  383. “Schule gegen Rassismus”

    Vielleicht „Schule für mehr Rassismus“
    Der Praxisversucht zeigt: Andere Völker, andere Sitten.
    So etwas gab es in Deutschland früher nicht
    Und in Japan merkwürdigerweise auch nicht
    Nur wenn bestimmte Leute auftauchen, dann gibt es „Messer im Rücken“

  384. Maria-Bernhardine 23. Januar 2018 at 16:30

    @ Kirpal 23. Januar 2018 at 16:21

    Sehr viele Rußlanddeutsche kommen aus Kasachstan;
    ich kenne einige u. diese haben noch nie in Deutschland
    (politisch) gewählt. Die Frauen sind meistens
    ev.-pietistisch bibelverbissen, die Männer saufen viel
    Wodka. Die jungen Männer u. männl. Jugendlichen
    stellen oft viel an, von Kleinkriminalität bis
    Messerstechereien, oft Händeleien im Suff…
    oder auch bei Drogenrevierkämpfen.
    —————-
    Vielleicht ist ihre Gegend so ein Absteigernest. In unserer Region ist ganau das Gegenteil der Fall. Hier sind gerade mal geschätzt alle zugroasten Aussiedler egal aus welchem Land 10% auf der Strecke geblieben. Allein in meiner Umgebung Stadtrand (Neubausiedlung 2005 am Anfang Russlandsiedlung genannt) geht es sehr geordnet zu. Einbrüche ganz selten, Krimminalität NULL im Gegensatz zu anderen Brennpunkten im Stadtinneren. Geschätzt wohnen in dieser Siedlung circa 20% Russlanddeutsche und 20% andere Nationen(auch einige Türken). Der Preis liegt mittlerweile bei 3300 Euro pro qm. Wohnfläche. 2005 bei der Immo Flaute war er Preis noch bei 1500 Euro.

  385. Da kann man mal sehen, das gerade in den SOR-Schulen totale Spinner und Weltfremde das sagen haben –
    und falsch liegen. Je „bunter“ so ein Laden wird um so kunterbunter geht es dort zu.
    Hatten wir eigentlich vor 5 Jahren schon so viele 14 und 15jährige, die messernd in ihrer Umgebung für blutige Opfer sorgen? Nein!
    So, ihr linksgrünen Gutmenschen ohne Gewissen: EUER HEITI-TEITI ist vollends gescheitert. Bei Mord und Totschlag, Vergewaltigung und Grabscherei hört Toleranz, Gastfreundschaft und Willkommenskultur auf !!!
    Jedenfalls bei mir. Und das sehen sehr viele normale Leute ganz genau so.

  386. Focus: „Tödliche Messerattacke in Schule in Lünen: Was wir wissen – und was nicht.“
    Die wissen gar nichts , diese Focus-Bagage.

  387. Ich möchte mal wissen, wieviel Messerattacken es in vierzig Jahren DDR gab. Ich glaub das schafft die bunte Merkelrepublik inzwischen in einem Monat.

  388. Eine angeblich christliche Partei wie die CDU oder die CSU hat ja auch jede Menge Moslems in ihren Reihen. Mit dem Ergebnis, dass der Islam hofiert wird. Bei denen ist die Unterwanderung schon sehr abgeschlossen, bei der AFD steht sie noch am Anfang. Wenn hier die AFD und auch Stürzenberger nicht klare Kante zeigen, weiß ich auch nicht mehr weiter.
    Islam ist nieeeee nur Privatsache, ich dachte gerade Stürzi hätte das verstanden.

  389. Soeben in der Welt eingestellt (Nicht von mir):
    Ralf U.
    vor 2 Minuten
    „Das ist ohne Zweifel sehr tragisch und schlimm. Ich verstehe nur nicht, warum überall behauptet wird, es sei ein Deutscher, der einen kasachischen Pass hat. Da reicht ein Blick in Google und man kann lesen, dass das nicht geht. Er ist Deutscher, dann hat er keinen kasachischen Pass mehr oder er ist kasachischer Staatsbürger, dann ist er kein Deutscher. Mit derart Ungereimtheiten macht Ihr es nicht besser, liebe Journalisten, sondern Ih verliert an glaubwürdigkeit und jeder Artikel wird von vorn herein hinterfragt.“
    ========
    Sehr aufmerksam! Also GEHT GAR NICHT!

  390. Hier jetzt zu sagen, er sei ja ethnischer Deutscher, weil Spätaussiedler ist unsinnig. Denn die meisten von denen haben letztendlich nur einen deutschen Großelternteil, der Rest ist in der großen Mehrheit angeheiratet und osteuropäisch.

    Das sieht man denen ja auch an, die sehen eher wie Russen etc. aus, nicht wie Deutsche.

  391. Jeder Einzelne von uns steht auf der Todesliste von Merkels Schützlingen. Wir bei PI sind uns dessen bewusst. Die Eltern und Lehrer der Käthe Kollwitz GS sollten sich auch dessen bewusst sein und hätten sich schützend vor ihre Kindern stellen müssen. Statt dessen wurde Vogel-Stauss-mässig mit Losungen wie „Schule ohne Rassismus“ und „Schule mit Courage“ die schreckliche Realität übertüncht. Hinfort mit dieser „Führer wir folgen Dir“ Mentalität!! Es ist an der Zeit die Losungen richtig zu lesen: „Schule mit mohammedanischem Rassismus“, „Schule ohne Zivilcourage“, „Die schaffen uns“.
    Wie man auf diese Realität reagiert steht jedem potentiellen Opfer frei. Ich bevorzuge Ironie und in Richtung Merkel und ihrer Helfershelfer Häme.
    Die Bildzeitung brachte frühzeitig dass der Täter Kasache ist. Nicht so ARD-Brisant. Was ist das für ein Land wo die Staatsmedien von meinem Geld Zensur betreiben dürfen??. Es fliessen im Rechercheverbund NDR-WDR-Sueddeutsche schon reichlich Finanzmittel in Richtung Prantl. Demnächst gibt es wahrscheinlich auch noch ein Zwangsabo.

  392. Der Ältere der beiden, Alex M., habe nach einem Streit ein Messer gezogen und es im Beisein seiner Mutter dem 14-Jährigen in den Hals gestochen.

    Nun steckt es halt drin.

  393. Das Leben eines Kindes Menschen Mann Frau ist nichts mehr wert. Jeder kleinste Konflikt Streit Meinungsverschiedenheit wird hier im Land mit Gewalt gelöst, mit einem Messer, wie auch sonst.

    Was ich echt zugeben muss, wenn hier auf pi die Deutschen als blöd Michel und Schlaf Schafe betitelt werden, das trifft genau zu.

    Das war’s. Man fragt sich immer, was muss denn noch passieren? Und dann passiert es jeden Tag und jede Nacht Mord Totschlag Vergewaltigung und es interessiert- genau niemanden.

    Armer Leon, mein Beileid an die Eltern.

    Ich kann es alles auch nicht mehr hören. Nur bin ich für jeden Tag in Frieden dankbar, für Freunde und mein kleines Glück.

    Ach und noch was, wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft. Na, siehe die Kommentare.

  394. Im Augenblick wird noch kräftig verschleiert

    Die Polizei teilt auch zehn Stunden nach der Tat keine Einzelheiten zum Tathergang mit. Was gibts jetzt noch „aufzuklären“ und warum werden die Informationen zurückgehalten?

    Sicherlich, wenn die Obduktion noch läuft, kann man keine Angaben über die Todesursache machen. Wie genau durch die Messerung der Tod erfolgte, kann noch nachgereicht werden.

    Wie mehrere Augenzeugen unserem Reporter sagten, soll der Angriff nicht dem 14-jährigen Schüler gegolten haben. Vielmehr habe der 15-jährige Verdächtige versucht, einen Lehrer mit einem Messer anzugreifen. Der 14-Jährige sei dazwischen gesprungen und habe dabei Verletzungen erlitten, an denen er später starb.

    Sind die Lehrer mit ihren eigenen und den im Multi-Kulti-Kalifat NRW propagierten Erziehungsmethoden bei dem kasachischen Täter nicht klar gekommen? Der Täter war kein unbeschriebenes Blatt, er wurde von dieser Schule gefeuert und besuchte eine andere Schule.

    http://www.rp-online.de/nrw/panorama/luenen-schueler-von-mitschueler-15-getoetet-obduktion-am-nachmittag-aid-1.7340581

    Was war die Rolle der Mutter des Täters, die dort zur Tatzeit um acht Uhr morgens auch irgendwie gewesen sein soll?

    Wie ich gerade gelesen habe, scheint auch die Angabe des „Deutsch/Kasachen“ nicht zu stimmen, Kasachstan soll Doppelstaatsangehörigkeiten nicht akzeptieren.

  395. @ fiskegrateng 23. Januar 2018 at 17:03
    inspiratio 23. Januar 2018 at 16:32
    Nein, mit der Nationalität (Ethnie, Rasse, Volk, wie auch immer) hat dieses Vernichtenwollen eines Gegners nicht unbedingt etwas zu tun, aber dafür mit den „Werten“ und Normen, nach denen der Täter sozialisiert wurde, und hier kommt die Nationalität ins Spiel.

    Es steht in engem Zusammenhang. Nicht mit Nationalitet primär sondern einfach Gruppen.
    Vernichten geht über einfache Normen hinaus. Es bedarf da grundlegender Unterschiede in der Kapazitet für Mitgefühl etwa. Da ist biologisch verankert.

    Es ist nicht untersucht, was das biologische Korrelat ist. Z.B. epigenetische Faktoren unabhängig von Rasse. Und bei Schwarzafrikanern kann es dann wieder anders sein, als bei anderen Gruppen, was der Grund nun ist.
    Aber schauen Sie: es erfolgt eine Auslese, die bestimmte Dinge bevorzugt oder benachteiligt. Normen fallen 1. nicht vom Himmel und sie haben 2. Auswirkungen.
    Der Asylabschaum (ich habe gelernt durch mehrfache Erfahrungen ihn als solchen zu betrachten, deshalb nenne ich das perverse Parasitenpack so) aus den einschlägigen shithole-Ländern ist nun teilweise schon in der 4. Gerneration inmitten der Zivilisation. Was ist das Ergebnis? Shithole-no-go-Zonen als deutlicher Ausdruck deren Andersartigkeit.
    Werte und Normen kann man auch umlernen, nicht aber Mitgefühl zu haben und Mensch zu sein, oder aber nicht. Genau das zeigt sich.
    ____________
    An schon einem weiblichen mohammedanischen Leben hier kann man alles erkennen:
    meine mohammedanische deutsche Freundin wurde von sogenannten mohammedanischen weiblichen Beobachterinnen dabei erwischt, dass sie einen deutschrussischen nicht mohammedanischen Freund hat, sie wurde fix und fertig gemacht ‚Deutsche würden nix taugen von den erwachsenen moderaten säkularen bestintegriertesten von den biodeutschen GUTTIS dafür umgarnten Mohammedanermüttern; sie hat noch versucht mit ihrem miesen Hauptschulabschluss über eine Ausbildung zu entkommen (ich verachte mich die Superköchin und -bäckerin nicht geholfen zu haben irgendwo in einem weit entfernten Hotel unterzukommen über eine Superbewerbung: daran haben wir damals leider nicht gedacht es zu versuchen), dann musste sie mit in die islamische Heimat und wurde Deutschpass ausgesucht, der Ehemann kündigte in der Heimat den Topjob um für den Deutschpass herzukommen und nun hat sie zwei Kinder die wieder HARDCORE islamisiert werden von den mohammedanischen Altmüttern, weil sie an Depressionen leidet und zur Gehirnwäsche musste sie bereits wieder in die Heimat zur Islamneueinstellung in ihrem Gehirn, mittlerweile ist sie schicksalsbedingt selbst HARDCORE islamisch eben nach langen Notjahren nie zu entkommen wegen der ALT-HARDCORE- Islamisierer hat sie ihre neue hier chancenlose in der Depression und Verzweiflung geendete Sozialisation aufgegeben:
    eine Sache hätte ihr geholfen: Hilfe wider diese von den biodeutschen GUTTIS umgarnten Islamsierungsbeobachtungstrupps in der Stadt, doch es eingebürgerte komplette HARDCORE-Islamfamilien warum auch immer die eingebürgert wurden und nicht ausgewiesen werden, zudem wieso kündigt ein Mann eine Stelle in einem islamischen Land um hier als arbeitssuchender HARZ IV Empfänger über seine Kinder eingebürgert zu werden damit er einen Deutschpass bekommt, was sind das alles für Gesetze die das alles ermöglichen und warum gibt es keine eingerichtete Stelle bei denen sich aus dem Islam aussteigen wollende mohammedanische Auszubildende melden können um innerhalb dieses Landes durch Fleiss wenigsten zu entkommen wenn sie doch hier geboren sind und weg wollen von islamischen HARDCORE Eltern und Beobachterinnen 🙁

  396. Die Liste der getöteten deutschen Kinder wird immer länger und die Politiker tun nichts außer um ihre Macht zu kämpfen. Ich bin 67 Jahre und ich muss dazu beipflichten, dass wir solch eine Regierung mit diesen Versagern nach 1949 noch nie hatten. Aber wie sollte es sich auch jemals ändern,wenn der deutsche Michel
    sich hinter solchen Missständen mit versteckt.

  397. Man kann nicht alle Kasachen über einen Kamm scheren. Ich habe 3 Arbeitskollegen aus Kasachstan und bin mit allen besstens befreundet. Super Arbeitskollegen, einer ist sogar mein Chef. Allerdings kommen die alle aus nähe von Astana.

  398. „Schon 2006, als ich Borat (Film) sah, dachte ich mir: was für ein Dreckslochland, dieses Kasachstan… “

    Was im Film als Kasachstan gezeigt wird, wurde tatsächlich in Rumänien gedreht. Man tut seinem Renommee keinen Gefallen, in dem man sein Wissen über Länder aus fiktiven Comedy-Filmchen bezieht.

    Nicht, dass ich Kasachstan übrigens für ein sonderlich lebenswertes Land halte.

  399. Auf der Schulhomepage haben sie den Begriff „Einzeltat“ erfunden. Die Multikultis sind kreativ beim Verschleiern der Untaten.

  400. Wenn messertote deutsche Kinder im eigenen Land die Produkte sind, die die „Schulen gegen Rassismus“ hervorbringen, dann ist uns der gute alte Rassismus lieber!

    Die feindlichen Fremden ermorden unsere Kinder! Und wir reden von Menschenrechten für die Täter! Sind wir alle noch ganz dicht???

    WO WAREN DIE MENSCHENRECHTE FÜR DIE ERMORDETEN KINDER???

  401. Beziehungstat (Eigentumsdelikt) eines traumatisierten geflüchteten schutzsuchenden rechtgläubigen Deutsch-Afghanen unter westlich-negativem Alkoholeinfluß. Ohne den mutmaßlichen Einzelersttäter vorverurteilen zu wollen wäre trotz mildernder Umstände ein Warnschuß des Rechtsstates ins Auge zu fassen, etwa Ableistung von Sozialstunden, beispielsweise im Frauenhaus oder einer Kindertagesstätte.

    „Am Tag der Tat Ende April 2017 sei er bekifft und angetrunken von einem Ausflug nach München nach Prien zurückgekehrt. In einem Discounter am Bahnhof habe er gleich die Frau gesehen. Als die Frau herausgekommen sei und ihre Einkäufe in ihrem Fahrradanhänger verstaute, habe er das Messer aus der Jacke gezogen, sie am Pferdeschwanz gepackt und immer wieder zugestochen. Er selbst könne sich nicht an die Tat erinnern, sagt der Angeklagte.“

    http://www.sueddeutsche.de/bayern/prozess-muslim-soll-konvertierte-frau-vor-den-augen-ihrer-kinder-erstochen-haben-1.3837274

  402. Eben auf dem N24- & ntv-Stream: beide sollen Deutsche sein … NRW-Innenminister Herbert Reul: „Einzelfall“ … keine Erwähnung der kasachischen Herkunft.

  403. Zitat: Jagd auf 3.Oktober 23. Januar 2018 at 18:07
    „Was ich echt zugeben muss, wenn hier auf pi die Deutschen als blöd Michel und Schlaf Schafe betitelt werden, das trifft genau zu.“

    Immer wieder muss ich hier lesen, dass die Deutschen besonders dumm, faul, toleranzbesoffen, feige, Michels (und viele andere abwertende Attribute mehr) seien. Was für ein Unsinn!

  404. Unsere Kinder sind nicht mehr in der Schule sicher.

    Wir sollten überlegen, ob wir unsere Kinder noch dort hinschicken.

  405. Innenminister NRW spricht von „EINZELFALL“!!!!
    Morgen eine Schweigeminute!
    (Schweigeminute billige Geste für ein junges Leben!)

  406. Drecks-ZDF gerade mit dem Oberheuchler Pfeiffer wieder: „Die Gewalt war noch nie so niedrig wie heute!“
    Dass die verdammten Verharmloser die sich derart instrumentalisieren lassen sich nicht in Grund und Boden schämen: 1 zu 1 von Merkels-Spin Doktoren so vorgegeben!
    FÜR EIN LAND IN DEM WIR GUT UND GERNE S T E R B E N !!!

  407. http://www.spiegel.de/panorama/justiz/luenen-entsetzen-ueber-in-schule-getoeteten-14-jaehrigen-a-1189455.html

    So wie Döndü Karatas und Eren kommen nach und nach auch andere Eltern mit ihren Kindern aus dem Schulgebäude. Manche bleiben stehen, schütteln verständnislos den Kopf und reden mit den Reportern, die sich seit dem Morgen vor dem Schultor aufgestellt haben.

    Er kenne den 15-Jährigen, sagt Eren: „Na ja, der hatte schon öfters Ärger.“ Anes Aozanovic, 14, der neben seiner Mutter auf der Straße vor der Schule steht, saß mit dem Tatverdächtigen im Philosophie-Unterricht.

    „Er hat gern provoziert, er hat gern beleidigt“, sagt Anes. „Da kamen dann so Sprüche wie: Ich box dich, Alter!“ Auch mit den Lehrern soll sich der 15-Jährige öfter angelegt haben. „Manchmal hat er sexistisches Zeug von sich gegeben“, erzählt Anes, „dann wurde er von den Lehrern ermahnt.“

  408. Mal etwas POSITIVES über Jugendliche – aus den USA:
    „Der US-Amerikaner ging nicht gerne zur Schule. Und doch gibt es einen Unterschied: Anstatt mit seiner Abneigung seinen Eltern ständig auf die Nerven zu gehen, überlegte er sich eine Wette.
    https://www.gruenderszene.de/allgemein/ein-schulabbrecher-kaufte-mit-12-jahren-bitcoins-heute-ist-er-millionaer?utm_source=taboola_welt&utm_medium=referral

    Sie lautete: Wenn er es schafft, vor seinem 18. Geburtstag Millionär zu werden, zwingen sie ihn nicht, auf ein College zu gehen. Seine Eltern schlugen ein: Die Wette galt. Finman entschloss sich schon in seinem jungen Alter dazu, in die Digitalwährung Bitcoin zu investieren — zu 12 US-Dollar pro Coin….
    „Meine Oma gab mir einen 1.000-Dollar-Scheck für meinen Stipendienfonds — den habe ich dann im Mai 2011 für mein Bitcoin-Investment genutzt. Ich habe zu einem Kurs von 12 US-Dollar pro Coin damals gekauft und hatte mir eine Strategie überlegt. Ich kaufe so günstig es geht und verkaufe so teuer es geht — jeden einzelnen Tag. Auch wenn die Differenz nur 50 Cent betrug“, erklärt Finman.

    Mit 15 bat er seine Eltern darum, die Schule abbrechen zu dürfen, weil er von den Lehrern und deren Verhalten frustriert war. Überraschenderweise gestatteten seine Eltern ihm diesen Wunsch auch.

  409. hier in der Arbeit sind auch einige ausländische Kollegen – war mir auffällt – die erzählen immer: „muss mein Kind von Karate, Teakwondo etc. abholen“
    die dt. Kinder – soweit vorhanden – sind eher beim Blockflöte spielen o. ä.
    alles klar ?

  410. Tja, das ist halt das Dumme an der doppelten Staatsbürgerschaft.

    Somit konnte der messer-mordende Moslem seinen kasachischen Pass bei der Einbürgerung nach Germoney behalten (was natürlich gerne in Anspruch genommen wird, da man sich ja immer noch als Kasache fühlt) und jetzt kommen unsere Berufs-Beschöniger leider nicht umhin, anzugeben, dass es eben doch kein Deutscher ist sondern ein Kasache, dem man den deutschen Pass hinterhergeworfen hat.

    Die AfD sollte sich zur Aufgabe machen, das Einbürgerungsrecht so umzugestalten, dass dann wenn eine Eingebürgerter straffällig wird, der einbürgernde Beamte entlassen, mithaftbar gemacht wird und den verursachten Schaden aus der Privatkasse begleichen muss. Dann würde das Pass-Hinterherwerfen recht schnell aufhören.

  411. Etwas POSITIVES in der sonst so chaotischen Welt:
    „Du willst Teil von etwasAußergewöhnlichem sein?“

    Im Apple Store arbeiten Menschen mit Persönlichkeit, Talent und Erfahrung in einem serviceorientierten Bereich mit hohem Kundenfokus. Egal, ob du eher analytisch oder kreativ arbeitest:

    https://www.apple.com/jobs/de/retail.html?cid=display_re_de_gruenderszene_nationwide_300x250#
    Du interessierst dich für Technologie und kannst gut mit Menschen umgehen? Dann bietet dir der Apple Store neue Chancen und Herausforderungen.
    https://www.apple.com/jobs/de/retail.html?cid=display_re_de_gruenderszene_nationwide_300x250#

  412. @ Kebabized at birth 23. Januar 2018 at 19:09

    Immer wieder muss ich hier lesen, dass die Deutschen besonders dumm, faul, toleranzbesoffen, feige, Michels (und viele andere abwertende Attribute mehr) seien. Was für ein Unsinn!

    Doch genau so ist es.
    Und darüber hinaus sind sie massive Realitätsverweigerer und Beschöniger. Dies insbesondere, wenn es um die verheerenden Folgen von Merkels Moslem-Flutungs-Politik geht.

  413. chalko 23. Januar 2018 at 12:56

    Wieso hat ein in Deutschland Geborener einen Kaukasischen Pass und wieso bezeichnet man ihn so viele Jahre nach dem Zerfall der Sowjetunion als Russland- Deutschen ?
    Es wird alles getan damit das Wort Moslem nicht auftaucht !
    ………………………………………………………………………………….
    Genau so ist es!

  414. Ich finde diese Verschleierung, Täuschung, Relativierung, Beschwichtigung und Ablenkung von den MSM und „der Elite“ sehr gut für unsere Sache.
    Wer den Schaden eines Wasserrohrbruch nicht an der Ursache beseitigt, und das Wasser abstellt, der wird nie das Problem lösen können. Und jeder dieser untauglichen Versuche bringen messbare Zuwachse für die einen bzw. Minusprozentepunkte für die Anderen.
    Da die andere Seite nur untaugliche Werkzeuge zur Reparatur in die Hand nimmt, werden die Probleme nicht verschwinden.
    Mir tun nur die Opfer leid. Wachsen auf in Hanni und Nanni-Land, müssen nur Aufpassen das sie Wörter wie Halbneger nicht sagen oder betroffen gucken, wenn jemand anderes es sagt, und so wird man schon groß und ist gerüstet für das Leben. Bis man dann plötzlich mit der richtigen Realität in Kontakt treten muß.
    Falls es wirklich wahr ist, das der Schüler den Lehrer schützen wollte, dann wäre das allerdings eine Heldentat, die besondere Erwähnung bedürfte.

  415. In welchem Lande leben wir ?

    Zitat: “ Seit Jahren feiert die Jüdische Gemeinde in Mülheim auf dem Synagogenplatz Chanukka, das jüdische Lichterfest. Doch dieses Jahr wurden die Feierlichkeiten kurzfristig abgesagt – aus Sicherheitsbedenken. …“

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article171582514/Juedisches-Fest-aus-Angst-abgesagt.html
    Jüdisches Fest aus Angst abgesagt – Veröffentlicht am 14.12.2017

    „In einer Mitteilung der Stadt ist zwar offiziell von „organisatorischen Gründen“ die Rede, doch der eigentliche Grund sollen Sicherheits-bedenken sein. Die aktuellen antisemitischen Proteste und Ausschreitungen in Berlin haben die Organisatoren zu einer Absage bewogen.“

    Hintergrund ist laut Stadtsprecher Volker Wiebels eine Warnung des Zentralrats der Juden, in Deutschland derzeit keine Feste unter freiem Himmel zu feiern

  416. So weit ich verstanden habe ist der Kasache Spätaussiedler, ein Russlanddeutscher,
    der Name Alex deutet auf Russische Versionen wie Sascha oder Oleg hin, nicht gerade
    Kasachen typische Namen, kann aber auch NDG bereinigt sein.
    Schlimm das man dieser tage zwischen den Zeilen
    lesen muß, wie in Russland.

  417. »Lassen Sie uns alle eine Leuchtfackel für unsere Freiheit werden. Wir dürfen nicht kapitulieren! Wir müssen für unsere Freiheit und unsere Selbstbestimmung kämpfen!« Autor Thorsten Schulte

    Ein empfehlenswertes BUCH:
    SOS – Kontrollverlust! Freiheit in Gefahr – !

    „Wie unsere Eliten unsere persönliche und finanzielle Freiheit zerstören und was wir dagegen tun können…“
    https://www.kopp-verlag.de/Kontrollverlust.htm?websale8=kopp-verlag&pi=958400&ws_tp1=kw&ref=prod_ad415&subref=/&ws_tp1=kw&ref=google&subref=display&gclid=EAIaIQobChMI-JGGgePu2AIVMR7TCh07cg-oEAEYASABEgIIPfD_BwE

    Dieses Buch ist ein Weckruf! Es ist hochpolitisch und benennt äußerst bedenkliche Fehlentwicklungen klar und deutlich. Denn die Eliten in Deutschland, Europa und der Welt arbeiten daran, uns unsere Freiheit, unsere Sicherheit und unsere Rechte zu nehmen. Auch unser Vermögen und unser Wohlstand sind in Gefahr.

    Das Erschreckende: Vielen Bürgern ist das ganze Ausmaß der Bedrohung nicht bewusst. Thorsten Schulte läutet deshalb die Alarmglocken.

    Mit anschaulichen Zahlen, Daten und Fakten verdeutlicht er, in welch dramatischer Lage wir uns befinden. Und während andere schweigen, redet er unmissverständlich Klartext….“

    Thorsten Schulte demonstriert, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel nach Belieben gegen Recht und Gesetz verstößt und Verträge bricht. Er zeigt aber auch, wie Brüsseler Technokraten immer mehr Macht an sich reißen und den deutschen Bürger entmündigen. Wenn jedoch die Herrschaft des Rechts endet, brechen keine guten Zeiten an. Es liegt daher an uns allen, unsere Freiheit und damit eine lebenswerte Zukunft zu verteidigen.

  418. Muss ja ’ne Top-Schule sein…

    Die Homepage wurde sofort heute unzugänglich gemacht (man sieht nur einen Brief auf dunkel unterlegter Hauptseite), und die Facebook-Seite wurde gelöscht (https://www.facebook.com/kkgluenen/)…

    Mittels Archiven und Cache kann man momentan trotzdem noch auf manches zugreifen…

    Es ist natürlich eine „Schule mit Courage“.
    Und im Lehrerkollegium gibt es exakt zwei Lehrer mit türkischen Namen. Die sind beide (!) im „Deeskalationsteam“… was ist das überhaupt?
    https://web.archive.org/web/20170512070649/https://kkg-luenen.de/kollegium/
    Name Fächer Zuständigkeit
    Aslantürk, Faruk E, SP Deeskalationsteam, DFB, Patenschulung
    Colak, Gülden M, D, SP Deeskalationsteam

    Die Instagram-Seite wurde nicht gelöscht:
    https://www.instagram.com/kkgluenen
    Hier gibt es das übliche:
    https://www.instagram.com/p/BZocekGDq5P/?taken-by=kkgluenen
    https://scontent-frx5-1.cdninstagram.com/vp/eefec4494e193554120d2f69cf16a4cf/5AEDE200/t51.2885-15/s1080x1080/e35/26303153_107137273433815_421833408432308224_n.jpg
    Moscheebesuch der Religionskurse der 8b und 8d –
    Frau Lethaus und Frau Werner haben heute mit ihren Religionskursen die Selimiye Camii in Lünen besucht.
    Der Besuch fand im Rahmen der Unterrichtsreihe „Multikul­turelle Gesellschaft – Dialog mit den Konfessio­nen und Religionen“ bzw. „Gemein­schaft in der Welt im Spiegel von Konfessio­nen“ statt, in der es vor allem um Grundkenntnisse des Islam und die Wahrung und Förderung kultureller Identität geht.
    Vielen Dank an die Türkisch Islamische Gemeinde zu Lünen e.V. für die Gastfreundschaft! (Fotos: Franca Lethaus)

    Die Schule hat auch eine Youtube-Seite:
    https://www.youtube.com/user/kkgluenen/videos

  419. EIN SCHÜLER, DER DIE LETZTEN WOCHEN IN EINER ANDEREN SCHULE VERBRACHTE!

    Was soll das denn heißen? Und plötzlich war er wieder da!

    Da stimmt doch wieder etwas nicht was der Öffentlichkeit, wie immer, verschwiegen wird, weil es uns sonst alle nur beunruhigen würde!

    Dann ist die Rede davon, die Tat hätte eigentlich einem Lehrer gegolten, wobei der Getötete dazwischen gesprungen sei.

    Wenn das der Fall ist, dann wird der Mord womöglich noch in der Schublade „unglücklicher Unfall“ landen!

    Wir müssen auf alles Unglaubliche gefasst sein!

  420. eule54 23. Januar 2018 at 17:06

    prinzenjunge
    23. Januar 2018 at 16:18
    ++++

    Je länger ein Kommentar ist, um so weniger wird er gelesen!
    Auch wenn er gut ist! ?
    _______________________________________________________________________________
    Das mag Ihre persönliche Meinung sein.
    Hier geht es um ein ernstes Thema, welches täglich schlimmer wird!
    Herr Bendels beweist in “ Anklage“ viel Mut, den ich bewundere.
    Ich finde, nur täglich die neusten Schandtaten von den Invasoren hier zu veröffentlichen reicht nicht mehr.
    Wir müssen endlich, wie Herr Bendels, etwas unternehmen und uns nicht an der Tastatur die Finger wund schreiben. – Bevor wir uns an diese schlimmen Zustand immer mehr gewöhnen!

  421. @Tormentor

    Bei mir in der Gegend gibt es auch verschiedene Formen von Kampfsport – dort, wo deutsche Lehrer unterrichten, sind die Schüler (Kinderkurse) inzwischen sehr häufig deutsche Mädchen – was vor einigen Jahren noch ganz anders aussah, da sah man hier kaum ein kleines Mädchen bei Kampfsport…
    Dort, wo ausländische Lehrer unterrichten, sind die deutschen Schüler (auch die Jungs) deutlich in der Unterzahl (sieht an z. B. anhand von Bildergalerien auf Homepages/Facebookseiten der Anbieter), sofern überhaupt vorhanden, und damit meine ich nicht, dass viele kleine Chinesen an den Kursen teilnehmen, sondern eigentlich nur die „südländische“ Kinderklientel… früh übt sich…?

  422. Insa-Meinungstrend weist auf NIEDERGANG der SPD hin :

    „In neuer Umfrage liegt die SPD plötzlich nur noch vier Punkte vor der AfD“

    https://www.focus.de/politik/deutschland/aktuelle-umfrage-insa-meinungstrend-zeigt-fast-jeder-dritte-wuenscht-sich-schon-neuwahlen_id_8349028.html

    Im aktuellen Insa-Meinungstrend, der nach der Entscheidung des SPD-Bundesparteitages für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der CDU/CSU erhoben wurde, verschlechtert sich die SPD im Vergleich zur Vorwoche um einen halben Punkt auf 18 Prozent.
    Die Union kommt auf 31,5 Prozent, die AfD auf 14 Prozent und die Grünen auf zehn Prozent. Die drei Parteien halten damit ihre Werte von der Vorwoche.
    Die FDP verbessert sich um einen halben Punkt auf zehn Prozent. Die Linke gibt einen halben Punkt ab und kommt auf elf Prozent. Für die Umfrage wurden am Montag insgesamt 1169 Bürger befragt….“

  423. Ich vertrete schon seid langem die Meinung, dass der Kreml rein aus strategischen langfristigen geopolitischen Eigeninteresse alle mohammedanisch dominierten ehemaligen Sowjetrepubliken militärisch besetzen muss und diese Religion wie zu Sowjetzeiten deckeln und als Endziel vertreiben muss.
    Hilft nichts Herr Putin, ein NICHT handeln in dieser Frage wird Russland langfristig in extreme Existenzsorgen treiben. Auch hier arbeitet massiv der Geburtendschihad….

  424. Das ist das Ergebnis unserer ROT/GRÜNEN LINKEN Landespolitik! R. Ellie Künast stellt mit Sicherheit jetzt erst mal Anträge auf Untersuchung und Betreuung, täglich 24 Stunden, des Täters. A. Laschet wird noch lange brauchen, die Sauställe auszumisten. R. Jäger und H. Kraft, beide mit dem GRÜNEN Klettanhang, waren ja nicht in der Lage. Sorry, das war politisch ja nicht gewollt. Nicht getroffene, oder falsche Entscheidungen holen die Menschen nimmer wieder ein. Nur, in der Politik muss keiner für den MIST eintreten! Im normalen Leben kommt sofort eine der Ordnungsmächte, wenn etwas falsch gemacht wurde. Das kostet jetzt…….! Zu zahlen bis…..! Das zieht sich durch alle Instanzen!

  425. WAS LERNEN WIR DARAUS!

    TRENNUNG unmöglich!
    Wer sie loswerden will muss sterben!

    Ob in einer Beziehung „verschmäht“, aus der Schule geschmissen, die „Täter“ müssen büßen!

    Wer sich mit solchen Leuten EINMAL EINLÄSST, DER HAT SIE FÜR IMMER AM HALS BIS ZUM GRAB! (Hier sogar in trauriger Realität)!

    Wehe dem Chef, der solch einer Figur jemals die Tür weist! Usw usw.

  426. Heute in den USA:

    Shooting at a small town Kentucky High School- 2 teenagers dead, 15 teenagers injured by shooter

    Yesterday- shooting at a Texas school- one injured, shooter arrested promptly.

    „Motives unclear“ in both cases.

  427. crafter 23. Januar 2018 at 18:14
    Im Augenblick wird noch kräftig verschleiert

    Die Polizei teilt auch zehn Stunden nach der Tat keine Einzelheiten zum Tathergang mit. Was gibts jetzt noch „aufzuklären“ und warum werden die Informationen zurückgehalten?

    ————————

    Nachhaltiges Behörden-Vertuschen braucht eben Zeit!

  428. Eridanus 23. Januar 2018 at 12:03

    Wahrscheinlich war der Täter wieder mal ein typischer „15jähriger“ mit einem langen Vollbart.

    ?

    Ntv meldet gerade aktuell der Täter soll ein Deutsch-Kasache gewesen sein.

    Weiter hätten sich Täter und Opfer nicht gekannt. Das Opfer sei ein Zufallsopfer gewesen.

    (Vielleicht moslemische Terroranschlag?)

    ————————————————————–

    Ich könnte wetten der Konflikt hat mit den Worten angefangen:
    „Ey Alder gibsch mir Handy oder ich mache Dir Messer, isch schwör!“

  429. ZITAT: „Die Geschichte der Kurden ist von Verrat geprägt. Es beginnt vor hundert Jahren mit dem nicht eingehaltenen Versprechen Atatürks, er werde ihnen größere Unabhängigkeit ermöglichen, wenn sie ihn nur bei seinen Plänen zur Gründung der türkischen Republik unterstützten, und reicht bis in diese Woche, in der die Türkei Krieg führt gegen jene kurdischen Milizen, die erfolgreich gegen den „Islamischen Staat“ (IS) in Syrien kämpften – und die ganze Welt lässt die Türkei gewähren….“
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-und-syrien-der-westen-verraet-die-kurden-kommentar-a-1189385.html
    Türkischer Angriff auf Syrien – Der Westen verrät die Kurden

    Die Türkei greift in Syrien ausgerechnet jene kurdische Miliz an, die sich dem „Islamischen Staat“ entgegenstellt. Dem Westen fallen dazu nur warme Worte ein.

  430. Am Dienstagabend gab die Polizei gegen 20 Uhr ein mögliches Motiv des Messerstechers bekannt. Sie teilte mit: Er stach das Opfer nieder, weil es seine Mutter „provozierend angeschaut” habe. Das Opfer starb noch auf dem Schulgelände.

    Bei Moslems also den Blick stets demütig senken.

    Der Beschuldigte hatte am Dienstag, gemeinsam mit seiner Mutter, einen Gesprächstermin mit der Sozialarbeiterin in der Schule.
    Nach Einschätzung der Sozialarbeiterin gilt der polizeibekannte 15-Jährige als „aggressiv und unbeschulbar“ und besuchte deswegen zwischenzeitlich eine andere Schule.

    Schule und Polizei waren also über die Gefährlichkeit des kasachischen Mörders im Bilde und wollten/konnten die ihnen anvertrauten Kinder/Bürger nicht vor dem Migranten-Mörder schützen.

    Diese Maßnahme scheiterte und [er] sollte nun wieder die Käthe-Kollwitz-Gesamtschule besuchen. Während des Wartens auf das Gespräch, traf das spätere Opfer auf den Täter.

    Zum Wiedereingliederungs-Gespräch an die frühere Schule, von der man wegen Gewalttätigkeiten verwiesen wurde bringt man also ein Messer mit. Ist wohl kasachisch-kulturell-bedingte Grundausstattung.
    An der zweiten Schule hat es mit dem Kasachen offensichtlich auch Probleme gegeben und man hat den „schwarzen Peter“ einfach wieder an die erste Schule zurückgegeben.
    Alarmzeichen über Alarmzeichen und keiner der Verantwortlichen an der Schule, den Schulämtern und der Polizei unternimmt etwas wirklich wirksames um den Mord zu verhindern. Kandel 2.0
    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/mordkommission/messerstecherei-an-schule-in-luenen-54563824.bild.html

  431. Nahzipan 23. Januar 2018 at 19:04

    Das ist doch genau das, was die Richter in der BRD hören wollen:

    „Im Gespräch mit dem Sachverständigen hatte er vor dem Prozess den tödlichen Angriff zugegeben und gesagt, sich danach „leichter“ und „glücklicher“ gefühlt zu haben. Die Frau habe ihn seit 2013 mehrfach aufgefordert, zum Christentum überzutreten, weil er dann in Deutschland bleiben könne.

    Das habe ihn schwer belastet und „seinen Kopf kaputt gemacht“, hatte der Angeklagte dem Gutachter gesagt. Er habe bei der Arbeit weinen müssen, Alpträume bekommen und vier Jahre lang die Stimme der Frau im Kopf gehabt.
    Er habe sie gebeten, ihn in Ruhe zu lassen, weil er Muslim bleiben wollte. Schon 2013 habe er vorgehabt, sie zu töten.“

    https://www.tag24.de/nachrichten/traunstein-muslimin-tritt-zum-christentum-ueber-und-muss-sterben-mord-afghane-asylantrag-prozess-430515#article

    Am Ende wird das Gericht evtl. befinden- es gibt ja mittlerweile nichts mehr hier, was nicht vorstellbar ist-, dass die Ermordete eigentlich schuld war.

  432. Ach so, das fällt noch auf:

    Er habe bei der Arbeit weinen müssen“ heißt es im Artikel, später dann: „Auf die Frage des Richters, weshalb er als praktizierender Muslim Alkohol trinke, sagte der Angeklagte, der keine Schul- und Berufsausbildung hat und Analphabet ist

    Was hat der bitte gearbeitet?

  433. Warum zum Kuckuck braucht eine Schule nicht nur eine sondern gleich ZWEI „Gleichstellungsbeauftragte“ (Lagemann, Stephanie und Beckmann, Meike?!?)
    Was haben die in diesem ‚Job‘ zu tun?!? (Wieso sind zig Generationen von Schülern jahrzehnte, jahrhundertelang ohnen diesen Quatsch ausgekommen?!?)
    In Unternehmen, so schwachsinnig und sinnlos ich es auch finde, verstehe ichs ja ganz ganz noch aber in einer SCHULE?!?
    Warum ist nicht wenigsten EINER der BEIDEN „Gleichstellungsbeauftragten“ MÄNNLICH ?!?
    Ist das nicht rassistisch und männlichen-ausgrenzend den MÄNNLICHEN Schülern gegenüber?!?
    Wozu, zum Kuckuck, braucht oder hat eine Schule einen „Weltladen“?!?
    Ist dies ein weiteres Tool, Kinderseelen zu verformen im Sinne der Umvolker? ==> Das ist doch wieder dieses typisch links-rot-grün versiffte Gedöns, wo Kinder im Sinne der links-rot-grün versifften Lehrer indoktriniert und manipuliert werden: Und dann überteuerte Topflappen. Miniatur-Strümpfchen und überflüssige Untersetzer für islamistische Bergvölker in Afghanistan, Irak, Moldawien und vielleicht auch für den Herkunftsort des Mörders, Kasachstan promoten sollen, die dann beim Schulfest verkloppt werden sollen!
    ====================================
    Immerhin: Nach Feiern scheint ihnen angesichts des Mordes nun doch nicht mehr zumute zu sein:
    „Die öffentliche Veranstaltung „Oldies meet Goldies“ am Freitag, 26.01.2018, entfällt.“

  434. @ Holle

    so langsam kommt es raus…eine Frage der Ehre….und wenn der Knabe „Alexander“ heißt, fresse ich einen Besen.

  435. Die Schulleitung, das Kollegium, der Schüler – und Elternrat sind entsetzt, daß dieser Einzelfall von Rechten instrumentalisiert wird.
    Alle Vereine der Stadt, auch die Narrenzunft, rufen zu Lichterketten, Schweigemärschen, stillem Gedenken usw. gegen rechts auf.
    Die Ortsgeistlichen bereiten ergreifende Predigten vor . Sie wollen vor Unmenschlichkeit warnen und Pauschalisierungen vorbeugen.
    Die Schülervertretung beschließt, den Namen des Getöteten nicht mehr zu nennen, um weitere Hetze zu verhindern …

  436. 1. Henk Boil 23. Januar 2018 at 19:09
    Eben auf dem N24- & ntv-Stream: beide sollen Deutsche sein … NRW-Innenminister Herbert Reul: „Einzelfall“ … keine Erwähnung der kasachischen Herkunft.
    ————————————

    Die sagen gar nichts mehr!
    Auch bei dem Messermord in Wiesbaden als gestern der Gerichtstermin war wurde nicht erwähnt, dass der Anführer ein aus der Polizeischule Entlassener war, der wegen räuberischer Erpressung u.a. ein Vorstrafenregister vorweist.

    Alles nur noch Heilige!
    Bedauernswerte hilfsbedürftige Heilige!

  437. # Dystopie, 20.51
    Ich lese Sie heute zum ersten mal. Willkommen im Club! Ein sehr guter Nick, trifft den Zustand unserer Gesellschaft (leider!) hundertprozentig.
    Danke für den Kurdenartikel!
    Ich bin, trotz aller Angebote, nie in Die Türkei gereist. Dies wegen dem Genozid an den Armeniern und der Kurdistanfrage. Selbst in den 80ern, als so eine Woche Byzanz für 200 Mark zu haben war habe ich meine Kumpels nicht begleitet.
    Die Kurden waren und sind mir immer lieb. Mag ja sein, dass Karl May da auch etwas mit zu tuen hat. Ich schätze sie als Verbündete gegen den IS und gegen den faschistischen türkischen Staat.
    Nur leider, da seie Ferkel gedankt, mittlerweile mag i gar keine Muselmanen überhaupt nit mehr!
    Trotzdem, den Kurden gönne ich den Sieg und einen eigenen Staat grenzübergreifend zwischen dem Erdowahnischen Kalifat Türkei, dem „befreiten“ Irak, der syrischen Enklave und dem Iran.
    Nun denn, wenn dem so passiert, dann mögen Erez Israel mehr Ruhe haben!
    Liebe Grüße

  438. Irgendwie habe ich langsam das Gefühl, daß die ganze Messerei – jetzt auch unter Minderjährigen (so der Täter denn wirklich 15 war) – eine Art neuer Hype ist.

    Schauen sich das vielleicht auch Gewalttäter ab, die sonst lediglich einen Fausthieb ausgeteilt hätten?

    Nachahmer?

    Alles berichtet über die zunehmende Brutalisierung der Gesellschaft, selbst Sanitäter und Feuerwehrleute werden ja attackiert!
    Nur: warum in aller Welt trommeln denn die maßgeblichen Politik-Darsteller nicht ENDLICH eine Expertenkommission zusammen, um die Ursachen herauszufinden und ENDLICH wirksam anzugehen.

    Ich ahne es – sie wissen wahrscheinlich 100% Bescheid. Aber die Verhandlungen zur neuen KotzKo sollen schön weiterlaufen und der Bürger derweil mit Klimarettung und Antirassismusgaga beschäftigt bzw. dummgequatscht werden.

  439. @Smile
    Warum zum Kuckuck braucht eine Schule nicht nur eine sondern gleich ZWEI „Gleichstellungsbeauftragte“ (Lagemann, Stephanie und Beckmann, Meike?!?)

    Gleichstellungsbeauftragte braucht man ab einem gewissen Prozentsatz von Muselmanen in der Schule. Bei Polen, Russen, Engländern und Italienern braucht man überhaupt keine „Gleichstellungsbeauftragten“. Ist jedenfalls meine Erfahrung.

  440. D. Imperatus 23. Januar 2018 at 17:43

    So geht das nicht.
    Ich könnte aus Deutschland ebensolche Bilder verlinken.
    ________________________________

    GENAU DAS ist ja das Problem.

  441. @Spektator
    Sach ma…glaubst du nicht,dass du dich verlaufen hast ?!? Falsche Seite,oder so !?!

  442. Wenn Messer oder sogar Äxte im Spiel sind, kann man davon ausgehen,
    dass die Täter Moslems oder Ostvölker sind!

  443. Danke , daß Ihr einmal mehr Ross und Reiter nennt . Geschieht das nicht in den Rundfunk-Medien, weiß man eigentlich sofort , daß der Täter ein minderbemittelter Moslem ist und etwas faul im Staate und liegt wirklich richtig damit . Diese Algorithmen haben sich bei mir zumindest sehr außerordentlich bestätigt. Nun war das heute wohl eine wundervolle Lektion und ein anschauliches Unterrichtsfach mit dem Namen : “ Blut lehrt “, obwohl ich nicht glaube , daß diese Schule aus Schaden klug wird . Da gibt’s bei dem Bängel im Gerichtssaal wahrscheinlich sehr viel zu grinsen wieder , für die Opfer-Mutter weniger . Und ganz Deutschland ist wieder ein großes Kind , eine große Begabung und Zukunft los voller Zuversicht und 14 Jahre pädagogischer Energie und Zuwendung und Glaube als Investment , einfach so , Futschicato .

  444. Wie kasache ? Stand aber nicht in den Medien …worum ging es denn in dem Streit ? Wurde evtl Allah beleidigt oder Mohammed porträtiert ?
    So sind sie unsere gut bezahlten Staatsmedien keine Objektivität der Demokratie gegenüber will aber dafür fürstlich bezahlt werden ? Und was macht der dumme Michel ?

  445. <i<rch-den-Wald 24. Januar 2018 at 00:37

    @Spektator
    Sach ma…glaubst du nicht,dass du dich verlaufen hast ?!? Falsche Seite,oder so !?!
    ________________________________

    Was auch immer Sie da für einen Kommentar entdeckt haben, es wird auf ewig Ihr Geheimnis bleiben, da ich und Andere bestimmt auch, es zu müßig finden, diesen bei knapp 600 Kommentaren ausfindig zu machen.

    Darum wäre es clever, wenn auch die entsprechende Uhrzeit mitgeliefert wird.

  446. Bin Berliner 24. Januar 2018 at 02:23

    Der meinte diesen hier:

    Spektator 23. Januar 2018 at 11:22
    ..“Schlimm diese Gewalt.
    Aber genauso schlimm ist, das nun auf rechtslastigen internetforen über die Herkunft des mutmasslichen Tatverdächtigen gemutmasst wird und offen rassistische Parolen gegrölt werden…“

    Aber U-Boot ist er nicht, weil er schon ziemlich lange dabei ist.

  447. Lieber Spektator

    natürlich ist das Töten von Mitschülern keineswegs etwas, das nur Ausländer machen. Das hat es vorher durchaus schon gegeben; das im Streit jemand umgekommen ist. Tragisch, aber manchmal vom Schicksal wohl vorherbestimmt. Und es gibt auch viele deutsche Schüler, die mit Messern in die Schule gehen. Viele hier auf PI mögen das nicht gerne hören, aber es ist halt auch ein Teil der Realität.

    Eigene Erfahrung vieler hier Mitschreibender ist aber, dass die so genannten „Rangeleien“, d.h. Konflikte, oft tödliche Konflikte, zwischen zwei Personen, auf das Konto von Menschen mit migrantischer Herkunft gehen. Das ist oftmals sogar recht logisch und die Gründe sind offensichtlich. Glauben Sie mir, ich habe das auch im Ausland oft erlebt – ich habe mehr als 25 Jahre meines Lebens im Ausland verbracht. Und die Medien sind auch relativ mitschuldig an diesen „Spekulationen“, denn oftmals werden solche Informationen ja verheimlicht – wie ja auch in diesem Fall hier. Die Bezeichnung „Deutschrussen“ sollte ja gestern eindeutig suggerieren, dass es Russlanddeutsche sind. Oftmals haben die Medien aber nicht nur die Informationen verheimlich, sondern grundlegend verfälscht. Da wurden Namen eingedeutscht oder ganz absichtlich falsche Fakes verbreitet. Dass dadurch Menschen nun skeptisch werden, ist wohl klar. Während man oft von Flüchtlingen oder Asylbewerbern spricht, wird derzeit doch offen in den Medien von Migranten oder gar Umsiedlern gesprochen. Welt hat gerade jetzt einen Artikel veröffentlicht, der offen „Umsiedlung“ schreibt. Und auch auf anderen Gebieten haben die Medien klar und offen gelogen.

    Was also das Spekulieren angeht, das ist so wie in der DDR. Man lernt, zwischen den Zeilen zu lesen. Wenn also z.B. ein Heinz-Jürgen einen Wolfgang erstochen hätte, dann wäre das auch so kommuniziert worden. Glauben Sie mir. Wenn ich also heute einen Artikel lese, und unbefriedigt bin ob der Informationen, dann weiß ich, hopla, da stimmt was nicht. Lernte man in der DDR früher.

    Und nur wenige hier auf PI sind „rechts“. Es gibt natürlich einige. Ich kann auch nicht alle Kommentare hier unterschreiben. Viele hier sind übrigens selber Ausländer; Migranten und Ausländischstämmige. Und nur wirklich wenige sind gegen Ausländer hier auf PI. Die meisten kritisieren offen das oben genannte: die Lügen bei den Medien.

    Ich bin nicht gegen die Flüchtlinge. Ganz im Gegenteil. Die wären doch blöd, NICHT zu kommen. Wäre ich Syrer, würde ich mich auch ins Schlaraffenland machen. Denn wir Deutschen sind die Blöden. Wir tun so, als ob wir den Flüchtlingen etwas bieten können. Was denn? Eine 40-Stunden-Arbeitswoche bis 72? Rente dann mit 800Euro im Monat, bei 1500 Euro Lebenshaltungskosten? Oder ein Leben mit 450 Euro H4? Viele dieser Flüchtlinge wollen was vom Leben, und das nehmen die sich jetzt. Irgendwann auch von Ihnen. Glauben Sie mir, ich habe da sogar meine persönlichen Erfahrungen im Ausland.

  448. @Eurabier
    Eine dreckige linksgrüne Lüge! Für das Elend in den Shithole-Staaten sind die Shithole-Staaten verantwortlich und die sind fast immer mohammedanische Shitholes!

    Vor eingen Tagen Bombenanschlag auf LUXUShotel in Afghanistan. Eine deutsche Entwicklungshelferin tot.

    Was hat eine Entwicklungshelferin im LUXUShotel zu suchen??? Die gehört ins Zelt, einen Spaten in der Hand und Brunnen buddeln !!!

  449. @Spektator

    Entweder Sie haben es mit Ihren Äußerungen herausprovoziert hier Verbal angegriffen und zerpflückt zu werden, oder Sie sind einfach nur naiv?!
    Sie werden mir gestatten, dass ich mich zu Ihrem Kommentar einmal äußere?!

    Zunächst dürfte es den Begriff „Einzelfälle“, welcher hier als Plural zum Einzelfall steht, gar nicht geben, weil es ja dann kein Einzelfall mehr ist.
    Stattdessen müsste die Steigerung von Einzelfall „Mehrfachfälle“ heißen; das aber nur am Rande.

    Sie sagen dass diese Gewalt schlimm ist; das ist sie in der Tat. Nur sehe ich bei Gewalt und Gewalt mit Todesfolge, einen erheblichen Unterschied, den ich Ihnen hier sicherlich nicht erörtern muss. Des Weiteren stört es Sie das auf rechtslastigen Internetforen über die Herkunft des Täters gemutmaßt wird.

    Aber das Tätermuster ist immer wieder das gleiche wenn es um Messerangriffe geht; entstammt doch der Täter fast ausschließlich aus dem islamischen Gefilde.
    Kasachstan ist das Herkunftsland des Täters aus Lünen und ist zu über 70% islamisch.

    Es ist fast auszuschließen, dass ein christlich geprägter Heranwachsender solch eine Tat ausüben würde, weil uns Christen in unserer gesamten Erziehung von solch gewalttätigen Maßnahmen massivst abgeraten wurde. Uns Christen unterscheidet von Muslimen dass wir über diesen inneren Hass, den ein Mohammedaner bereits in die Wiege gelegt bekommt, nicht verfügen. Des Weiteren ist im Christentum ein Leben etwas was wir nicht so ohne weiteres einem anderen nehmen. Das können wir aufgrund unserer Erziehung ethisch nicht vertreten.
    Ganz im Gegensatz zu vielen Muslimen, die sich in ihrer hasserfüllten Ideologie darüber hinwegsetzen und diese Taten verüben nur um die innere Befriedigung zu erfüllen und meist auch nur um ihre Ehre wieder herzustellen. Ganz besonders ist es im IS zu beobachten.
    Der IS besteht auch Menschen wie Du und Ich, nur mit dem kleinen Unterschied dass es Mohammedaner sind und sie ohne mit der Wimper zu zucken, Menschen bei vollem Bewusstsein die Köpfe mit Messern abschneiden.
    Könnten Sie das?
    Ich könnte so etwas nicht weil ich aufgrund meiner christlichen Erziehung moralisch dazu nicht in der Lage wäre und Höch wahrscheinlich eine psychische Schädigung davon tragen würde. Diese Bilder würde ich den Rest meines Lebens nicht mehr aus meinem Kopf bekommen.

    Ich kenne jetzt nicht die offen gegrölten Parolen vor denen Sie hier Abstand nehmen, aber diejenigen die vor der aktuellen Lage in unserem Land die Augen nicht verschließen und auch den Mut haben den Mund aufzumachen, vor denen ziehe ich eher den Hut, als das ich es als Hetze abstempeln würde.

    Ja, ich verstehe die grölenden Massen die es nicht mehr hinnehmen wollen, das tagtäglich eine Vielzahl von Gewalttaten oder Gewalttaten mit Todesfolge in unserem Land geschehen, die es aber nicht gäbe, wären diese Menschen aus überwiegend muslimisch geprägten Ländern nicht hier.

    Hier mal eine Übersicht von Straftaten, die täglich auf unseren Straßen von Mohammedanern verübt werden.
    https://crimekalender.wordpress.com/

    Gruß
    Katthaus

  450. MOXX 24. Januar 2018 at 05:02
    @Eurabier
    Eine dreckige linksgrüne Lüge! Für das Elend in den Shithole-Staaten sind die Shithole-Staaten verantwortlich und die sind fast immer mohammedanische Shitholes!

    Vor eingen Tagen Bombenanschlag auf LUXUShotel in Afghanistan. Eine deutsche Entwicklungshelferin tot.

    Was hat eine Entwicklungshelferin im LUXUShotel zu suchen??? Die gehört ins Zelt, einen Spaten in der Hand und Brunnen buddeln !!!

    +++++++
    Ja genau❗ 😆
    Aber man will die Wahrheit nicht laut sagen. Man ist Feige…
    Durch meine ausführlichen Diskussionen auf YouTube mit SA antifa Dreck und Nazis konnte ich die Gemeinsamkeiten feststellen. Man ist gegen die USA, da ja von Juden regiert und unterstützt den blutigen Islam weil er ja gegen die USA kämpft. Der gemeinsame Feind ist das tapfere jüdische Volk ❗

  451. SCHULLEITER IN LÜNEN

    „Mein tiefes Mitgefühl. Der Familie des Opfers, aber auch des Täters“.

    Blumen, Kerzen, ein BVB-Schal am Zaun: Nachdem gestern ein 14-Jähriger von einen Klassenkameraden in Lünen getötet wurde, findet nun wieder Unterricht an der Gesamtschule statt. Nun hat sich der Rektor zu Wort gemeldet.

    https://www.welt.de/vermischtes/article172787411/Schulleiter-in-Luenen-Mein-tiefes-Mitgefuehl-Der-Familie-des-Opfers-aber-auch-des-Taeters.html

    Was für eine Hohlbirne.

  452. LOL was hier einige labern ist absurd vonwegen es könne sich auch um „eingedeutschte Tschetschenen“ handeln oder „Tschetschenen mit deutschen Vorfahren“. Sowas existiert nicht. Tschetschenen haben sich niemals mit Russen, Deutschen, Deutsch-Russen oder Russland-Deutschen gemischt. In Deutschland gibt es sogut wie keine Tschetschenen (circa 10.000 vs 3,5 Millionen Russen).

  453. Sputnick 23. Januar 2018 at 20:30
    „A. Laschet wird noch lange brauchen, die Sauställe auszumisten.“

    Darauf einen Tusch: Ta-Taaaa!
    Ausgerechnet der Türken-Armin Flaschet, der wird gar nix ausmisten, der geht doch seit jeher mit seinen heißgeliebten Grünen immer Pizza essen!

  454. „Keine Obergrenzen“ so befahl die Kanzlerin die unkontrollierte und rechtswidrige Zuwanderung nach Deutschland. Zum ersten mal in der Geschichte der staatlich organisierten Menschheit verkündigte die Regierung, dass die Grenzen offen stünden für eine ungehinderte und unbegrenzte Zuwanderung in einen Staat. Ein Staat, der die Hoheit über seine Grenzen aufgibt, gibt seine Staatlichkeit auf.
    Wo bleibt die politische Vernunft, wo bleibt die Revolution?

  455. Dieser AFD-Politiker, der zum Islam konvertiert ist, sieht aus wie ein eitler profilisierungssüchtiger Geck mit leichtem Dachschaden.

Comments are closed.