Basteln fleißig am europäischen Zentralstaat: Schulz, Merkel, Juncker bei der Dauerausstellung "Erlebnis Europa" in Berlin.
Print Friendly, PDF & Email

Ist es Ihnen eigentlich schon mal aufgefallen? Von in- und ausländischen Politikern der Systemparteien und den Mainstream-Medien ist ständig zu hören, wie wichtig es für Europa sei, dass in Deutschland endlich eine „handlungsfähige Regierung“ zustande kommt.

Ein Beispiel von vielen ist der bulgarische Ministerpräsident Boyko Borisov, der sagte: „Wir alle warten ungeduldig auf die Entscheidung der deutschen Sozialdemokraten. Denn wir erwarten, dass Deutschland bald eine Regierung hat. Denn Deutschland ist der Motor Europas, und es ist im Sinne aller, dass dort so schnell wie möglich eine Regierung gebildet wird.“

Es geht also bei der Regierungsbildung um Europa, nicht um Deutschland. Der immense Druck, der nicht zuletzt auch von hochrangigen Politikern der anderen EU Staaten und der „Zentrale“ in Brüssel kommt, hat seinen Grund. Auf der Agenda für die kommenden Jahre steht die Umbildung Europas in ein zentralistisches Gebilde, in dem die Nationalstaaten immer mehr an Bedeutung verlieren. Diese Entwicklung gilt es, mit aller Macht zu forcieren und unumkehrbar zu machen.

Die Interessen des deutschen Staatsvolkes sind dabei nicht von Bedeutung. Der europäische Zentralstaat muss her, um jeden Preis und so schnell wie möglich. Deshalb will das Triumvirat der Loser die Koalitionsverhandlungen nun bis kommenden Freitag durchpeitschen.

Wer hat ein Interesse an einer EUdSSR? Die Bevölkerungsmehrheit in den EU Ländern sicherlich nicht. Wohlgemerkt, wir sprechen hier nicht über ein Europa der Vaterländer, wir sprechen über einen Zentralstaat, in dem die einzelnen Nationen nichts mehr zu melden haben und in Brüssel alles dafür getan wird, dass die ethnischen Besonderheiten und kulturellen Unterschiede und das Nationalgefühl der verschiedenen europäischen Völker nach und nach verschwinden.

Um die Frage zu beantworten, wer hinter diesen Bestrebungen steckt, müssen wir in den Oktober 2016 zurückblicken. Damals schaffte es ein popliges Regionalparlament in Belgien, das CETA-Abkommen, das künftig den Handel der EU mit Kanada regeln sollte, zu blockieren.

Handelshindernisse auf nationaler oder sogar lokaler Ebene, egal ob sie den Finanzmarkt oder die Realwirtschaft betreffen,  sind für die global agierenden Konzerne, die Rüstungsindustrie und die Hochfinanz so erwünscht wie Zahnweh. Nur in einer globalisierten Welt ohne einzelstaatliche Strukturen, ohne Grenzen und Restriktionen lassen sich obszöne Summen verdienen.

Wie sagte doch Horst Seehofer einst so freimütig in einem Anfall von Wahrheitsliebe: „Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt und diejenigen, die gewählt sind, haben nichts zu entscheiden.“

Mehr muss man eigentlich nicht wissen, um sich darüber klar zu sein, von wem die Spitzenpolitiker ihre „Anregungen“ bekommen: Die Groß- und Rüstungsindustrie, obszön reiche Ideologen wie George Soros und nicht zuletzt auch die UN.

Der nächste Punkt ist, dass die politische Konstellation auf dem europäischen Kontinent für eine Zentralisierung mit der Brechstange noch nie so günstig war, wie jetzt: Der ehemalige Investmentbanker Emanuel Macron in Frankreich hat schon die fertigen Pläne in der Schublade. Darin finden sich nicht nur die Eurobonds, sondern auch eine gemeinsame Arbeitslosenversicherung, eine EU–Steuer, eine EU-Eingreiftruppe  und eine gemeinsame Einlagensicherung der Banken. Und dann ist da noch die Idee von einem europäischen Finanzminister, der mit einem eigenen Budget Geld verteilt und ein eigenes Euro-Parlament zur Seite gestellt bekommt.

Ein weiterer Akteur in diesem Spiel ist Martin Schulz, der durch das Laben an den Honigtöpfen Brüssels zum überzeugten Europäer wurde und nicht zuletzt dank Berlusconi  anschließend die Karriereleiter bis zum Präsidenten des EU-Parlaments hinauffiel. Eben dieser Martin Schulz will uns nun weismachen, dass ihn der Bundespräsident, sein Parteifreund Frank-Walter Steinmeier, mit der Erinnerung an die staatspolitische Verantwortung der SPD zum Umdenken gebracht hat,  was die Bildung einer GroKo betrifft.

Nein, der Bundespräsident war sicher nicht derjenige, der Schulz umgestimmt hat. Der war nur die Ausrede.  Schulz brauchte nicht überzeugt zu werden. Er weiß genau, dass seine einzige Option, noch eine Weile den großen Maxe spielen zu können und Geld abzugreifen, ein Ministeramt in einer GroKo ist. Denn als Parteivorsitzender hat er seine Halbwertszeit bereits überschritten und anschließend wird er, entzaubert als der substanzlose Blender, der er ist, in der politischen Bedeutungslosigkeit verschwinden.

Wen haben wir dann noch im Team? Ach ja, Horst Seehofer, der in einer ähnlichen Lage ist wie Schulz und Angela Merkel, die zur Genüge bewiesen hat, dass ihr das Wohl derer „die schon länger hier leben“, völlig am … vorbeigeht. In Brüssel ist dann noch Jean-Claude Juncker, der trinkfreudige Meister hinterfotziger Taktiken, die er – in vino vertitas – auch noch ausplaudert. Als Präsident der Europäischen Kommission mischt er kräftig mit. Wahrlich, wahrlich, so ein Dream-Team für den Umbau Europas zum Zentralstaat mit diktatorischen Tendenzen bekommen die Globalisten kein zweites Mal.

Ihre einzige und überaus berechtigte Sorge ist, dass ihnen für ihr Projekt nur etwa vier Jahre bleiben. Nach den nächsten Wahlen in Frankreich und Deutschland ist das Dream-Team weg vom Fenster, denn bis dahin haben wir Verhältnisse, die es selbst den manipulativsten Medien unmöglich machen werden, die garstige Realität zu vertuschen.

In Deutschland werden die AfD-Wahlhelfer aus den Maghreb-Staaten, Syrien, dem Irak, Afghanistan und den failed states von Schwarzafrika bienenfleißig dafür sorgen, dass diese junge Partei 2021 in der nächsten Koalition mitregiert.

Und Macron? Der wird am Ende seiner ersten Amtszeit als der selbe Blender wie Schulz entzaubert sein und Marine Le Pen Platz machen müssen, weil in Frankreich bis dahin endgültig die Hölle los ist.

Aus diesen Gründen müssen die etablierten Politiker in den kommenden vier Jahren Fakten schaffen, die die Entwicklung zum Zentralstaat für die kommenden Regierungen unumkehrbar machen. Ein solches Faktum haben wir schon: Das Target2–Verrechnungssystem im Handel der Euro–Staaten untereinander. Der  Ausstieg eines der Mitglieder mit höherem Saldo (seien es ein Guthaben oder Verbindlichkeiten) würde unüberschaubare Konsequenzen haben. Mehr dazu können Sie hier und hier nachlesen.

Noch ein paar solcher Tricks wie Target2 und die Entwicklung zur Brüsseler Diktatur lässt sich wirklich nur noch mit großen Verwerfungen, die viele einfache Bürger ins Unglück stürzen würden, rückgängig machen. Genau das ist das Ziel und deshalb schreit das ganze Establishment so eindringlich nach der GroKo. (hsg)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

91 KOMMENTARE

  1. Alle Nationalstaaten sollen abgeschaft werden, zuvorderst natürlich Deutschland.
    Hier ist es auch am einfachsten, denn der Michel ist sehr pflegeleicht und politisch uninteressiert.
    Seine deutsche Seele hat er schon lange verloren.
    Deshalb schwätzt unsere „Elite“ auch nur noch von „Europa“.
    Das deutsche Volk haben die schon abgeschrieben. Nun liegt es an uns, endlich diese „Eliten“ abzuschreiben.
    Die Kurden bringen locker 20000 Leute auf die Straße, die Türken auch mal 40000.
    Und Doofmichel, was bringt der?
    Mitteldeutschland wird voraussichtlich als Bollwerk gegen die Umvolkung die nächsten Jahrzehnte standhalten.
    Der Westen wird sich wohl Erdogan unterwerfen.

  2. Selbst DIE WELT sieht wie Merkel unfähig ist ihren Job zu machen. Schlicht unfähig. Die Person kann nichts außer „blöd da sitzen“, wie der Volksmund sagt.
    _________________________________________________
    Die Kanzlerin, gestern noch als mächtigste Frau der Welt gefeiert und bewundert, lässt das Geschehen gewissermaßen mit verschränkten Armen ablaufen, als sei sie Zuschauer und nicht verantwortliche Gestaltungskraft.

    Im Lande steigt die Angst auf, dass niemand mehr die bestimmenden Ereignisse vorauszusehen, zu lenken und anzuhalten weiß. Geschichte findet statt in Gestalt nie da gewesener Umbrüche, das ist allenthalben spürbar._______________________________________________________________

  3. Wir bekommen die Minderheitsregierung de facto! Keine 50% mehr! Es ist keine GroKo. Es ist eine Minderheitsregierung. Die erste seit Hitler? Oder? Die Folgen werden und sind ähnlich „umbruch artig“, wie selbst DIE WELT es bestätigt! Merkel und Adolfo haben das Land an die Wand gefahren! In 10 Jahren wird man das betätigen. Die wirklich intelligenten Politiker der Welt (Osteuropa, Trump etc.) steuern schon dagegen. Osteuropa wird es in 10 Jahren noch geben wie gehabt. Mittel- und Westeuropa nicht mehr.

  4. Die EU ist eine waschechte Diktatur. Volksfern, korrupt und mit Visionen des Untergangs verseucht. Die alles bestimmende Kommission kann keiner wählen und das sogenannte EU-Parlament darf keine eigenen Gesetze einbringen. Ein „Parlament“, welches nicht mal auf -gleichen (siehe GG!)- Wahlen beruht und damit ungültig von Grund auf im Sinne der Demokratie ist. Immer wieder erstaunt mich, dass nur sehr wenige Intellektuelle in Deutschland diese Tatsachen laut zu kritisieren wagen. Nach Selbstangaben sind mittlerweile 90 Prozent aller Bundestagsgesetze lediglich die Umsetzung von diktatorischen EU-Befehlen der Kommission.

    Da sich die EUdSSR ähnlich ihrem Original als nicht reformierungswürdig und zudem als grundlegend reformunfähig zeigt, ist die komplette Zerschlagung dieses Gebildes der Volksunterdrückung unumgänglich.

    Die Altparteien in Deutschland von SED bis SPD/CDU/CSU sind die Stützen dieses korrupten EU-Konstruktes. Das Zurückdrängen und Beenden dieser Altparteien dämmt automatisch auch die EU-Diktatur ein. Somit ist der Ansatz klar. Aufklärung des Volkes, Massen-Demonstrationen gegen den Altparteien-Moloch, neue Volks-Bewegungen wie die AfD unterstützen usw.

  5. Alle Nationalstaaten sollen sukzessive abgeschafft werden, aber kein Staat leistet freiwillig soviel Schüttzenhilfe wie DE. Der Hang zur Selbstaufgabe bzw. die Knechtmentalität der Deutschen ist eine Plage, so gesehen keineswegs ein Verlust, wenn sie in anderen Völkern aufgehen. Soviel Destruktivität kann und will niemand haben.

  6. „Und es wird am deutschen Wesen,
    einmal noch die Welt genesen“.
    Dieser wiederliche Schulz, geeint mit dem elenden Murksel,sind die Mutter aller Wendehälse!
    Gott,sollte es ihn denn geben,steh uns bei.

  7. Merkel-Deutschland hat fertig! 1. 2,3 Billionen Staatsschulden 2. 930 Milliarden Target 2 Verbindlichkeiten 3. Fortschreitende Altersarmut 4. Hohe Arbeitslosezahlen (die echten ca. 5. Millionen) 5. Hohe und weiter steigende Kriminalität 6. Ausbeutung der arbeitenden Gesellschaft

  8. Denke das man daran erkennen kann, was das Deutsche Volk im Stande war, aus der Trümmerwüste des Krieges, an wirtschaftliche Macht erarbeiten konnte, so wärend des Krieges, eine Technik entwickeln konnte, das von der übrigen Welt trotz zerstörte Fabriken im stande gewesen war. So wusten damals schon die Kommunisten, Welche internationale Macht aus dieser überall sichbaren Fortschritt Deutschland im Stande ist und das die Spitze dieses Landes, wenn diese in den Händen des Kommunismus gelangt, auch dieser Kommunismus, der bis dahin immer nur ein Rattenschwanz war, entsprechend eine Weltweite Macht erhalten würde. So war das gedeichselt worden, das eine mit spezieller Ausbildung, diese Spitze erreichen muste und das war dann merkel die sich unter aller möglichen hilfen zur Bundeskanzlerin reingetrügen konnte und so den Geiste von Stalin für eine Weltmacht, hingeletet wurde. Deshalb suchte sie sich die damals stärkste Partei aus, in der sie sich reingeschmuggelt hatte, dank ihrer dafür richtigen Ausbildungen, wahrscheinlich in Moskau. So eine über Nacht, bei den bereits sichbaren Mauerfall, auch der Beste weg war, wie sich auch erwiesen hatte. keine Sinneswandelt von einer sekunde zur nächsten, nicht statt gefunden hatte. Ihre Überzeugung hat keine Deut anders umgestaltet worden und so sieht auch das in Wirklichkeit aus, was sie aus diesem Lande gemacht hat und zeigt, welcher Satan in diesem Weibstück zum Ausbruch gekommen ist.

  9. Noch ist nicht aller Tage Abend!
    Vielleicht haben wir Glück und der kleine vorlaute Zappel-Philip Kevin Kühnert, Nahles Schrecken, versemmelt ihnen ihr Vorhaben noch im letzten Moment!

  10. „Auf der Agenda für die kommenden Jahre steht die Umbildung Europas in ein zentralistisches Gebilde, in dem die Nationalstaaten immer mehr an Bedeutung verlieren.“

    Ich denke das da nicht allzu viele Staaten mitmachen werden. Die brauchen nur Cash von uns.

  11. Anita Steiner 28. Januar 2018 at 08:26

    Merkel-Deutschland hat fertig! 1. 2,3 Billionen Staatsschulden 2. 930 Milliarden Target 2 Verbindlichkeiten 3. Fortschreitende Altersarmut 4. Hohe Arbeitslosezahlen (die echten ca. 5. Millionen) 5. Hohe und weiter steigende Kriminalität 6. Ausbeutung der arbeitenden Gesellschaft
    ——————————————————————————————————————————–
    Die Target 2 – Salden sind unser Guthaben, keine Verbindlichkeiten.
    Allerdings kann es niemals fällig gestellt werden, ist also ein dauerhafter „Geldtransfer“zu den Schuldnerländern.
    Das Guthaben ist somit für unser Volk verloren!
    Schade, daß der Michel das noch nicht weiß. Er freut sich so sehr über seine „Exportüberschüsse“.

  12. Alvin 28. Januar 2018 at 07:55

    Selbst DIE WELT sieht wie Merkel unfähig ist ihren Job zu machen. Schlicht unfähig. Die Person kann nichts außer „blöd da sitzen“, wie der Volksmund sagt.

    Das war schon immer so! Die hatte noch nie was drauf, noch nie. Früher konnte sie nur immer mit unserem Scheckbuch alles übertünchen.

  13. „Im Eilmarsch auf dem Weg zur EUdSSR“

    Das hääte/h-Rochade at auch noch andere Vorteile:
    Die berühmte so genannte oder auch FDP-Rochade, auch CSU-Variante genannt.
    Kennen Sie nicht?
    Können Sie nicht kennen, die Bezeichnungen habe ich mir eben so zusammenklabüstert.
    Worum handelt es sich hierbei?
    Um die Abschiebung der Verantwortung für das, was man selbst verzapft hat.
    Man kann sich hinter einer Zentralmacht, Gesetzen, Verordnungen verstecken.
    Wie geschrieben, dies ein Nebeneffekt, angesichts der Kloake, die man verursacht hat ein zunehmend wichtiger.
    Was hat dies mit der FDP/CSU zu tun?CDU/
    Nun,
    bei verlässlich gewährleisteter Überstimmung bietet dies völlig neue Horizonte:
    „Wir woll(t)en ja, aber die lassen uns nicht!“

    Das ist eine feine Sache.

    Hoch das Bein?

    …und,…
    mal ehrlich:
    Wer wollte, wer will die angerichtete „Suppe“ schon auslöffeön?

  14. Das hätte/hat auch noch andere Vorteile:

    Hoch das Bein!
    Wo kommt das Fragzeichen her?
    Elendige Hackerei

  15. „Deshalb will das Triumphirat der Loser die Koalitionsverhandlungen nun bis kommenden Freitag durchpeitschen.“

    Wenn auch ein gesunder Pessimismus angesagt ist, steht die GroKoz noch lange nicht fest. Da stehen noch der Ober-Juso und die SPD-Mitglieder vor.

    Dieses ständige Klassenkampfgerede liegt vollständig neben der Spur. Ich habe das bereits in meinem Artikel über die „Kollektivschuld“ anklingen lassen und auch der enttarnte Norweger („Fjordman“: „Der Eurabia Code“) sprach es an: Geplant ist das „Imperium Europa“ (Gerhard Schröder), worauf schon Charles der Gaul hinarbeitete: Die seit Waterloo kastrierte Weltmacht Frankreich will wieder Europa dominieren, mit Deutschland als „Juniorpartner“.

    Ich habe jetzt gerade das Kapitel über Frankreichs Agenda nach dem Zweiten Weltkrieg fertig, das zeigt unübertrefflich auf, wie die Sozialisten ihr Europa planen. Das begann Ende der 1980er mit Gorbatschow, der mit den europäischen Sozialisten sein „Haus Europa“ entwarf: Die Sowjetunion (die es damals noch gab) etwas sozialdemokratischer, die EUdSSR sozialistischer, um so „Konvergenz“ herzustellen. Auch der Russe Bukowski äußerte sich in der gleichen Richtung.

    Gestern habe ich gute Fortschritte bei Schleuser-Queen Angela Makel gemacht, deren Stasi-Akte verschwunden sein soll. Mein Verdacht: Dafür hat der Bunte Gauckler gesorgt, der sich aus unerfindlichen Gründen von Anfang an für die Stasi interessierte und sich systematisch in die Stasi-Behörde hocharbeitete. Gestern fand ich in meinem Archiv auch noch diverse andere Schläfer, die über die Ost-CDU in die West-CDU wechselten. Meine Arbeitsthese lautet: Die DDR übernahm die BRD im Rahmen des Art. 23 GG.

    Europa, richtiger die EUdSSR, will Imperium werden und so die Geschicke der Welt mitbestimmen. Auch kriegerisch. Die Soldaten werden gerade importiert. Wolfsohn ließ vor Jahren schon anklingen, daß es bald wieder solche Fremdheere geben werde, Europäer nur noch in den Führungsebenen sitzen. Und bei Gaddafi haben sie gelernt, wie kostbar und effizient Söldner-Heere sind. Ganz großes Kino!

  16. IchwillmeinLandzurueck 28. Januar 2018 at 08:23: „Meine Fresse, unser Land war noch nie so am Arsch als wie heute.“

    Und begonnen hat alles 1989!

  17. Die FDP hat damals hingeschmissen weil die union und grunen miljarden extra nach Europa (Macron Rothschildnutte ) scheffeln wolten.

    Wurde in alle tv talkrunden nur einmahl erwahnt, niemand reagierte……
    Warum eigentlich nicht?

  18. Was für seltsame Wege das Leben geht!

    Ich habe kein Geld und kann es demzufolge nicht verlieren. Ich hätte aber die Chance gehabt, viel zu haben, nur fehlte mir die Disziplin.
    Jetzt, da hier alles den Bach runtergeht, habe ich diese Disziplin gefunden und beschreite einen Weg, der mir aus der Patsche helfen kann, wenn das Unumkehrbare doch eintritt. Und es wird eintreten, egal was Target2 angerichtet hat – oder besser: Target2 wird es anrichten.

    Ich befürchte Krieg, dessen Hauptursache die Target2-Verschuldung ist.

  19. Dichter 28. Januar 2018 at 08:11

    Unsere nächste Regierung wird ein GroKoDil.
    ——————————————
    GroKoDilemma trifft es wohl besser.

  20. Und dieses bekloppte DISQUS von MMNEWS ist auch voll fürn Arsch. Seit wann bestimmen Firmen im Ausland was bei uns Meinungsfreiheit ist ? Gehts noch ? ::: Disqus ist ein Online-Dienst, der eine zentralisierte Diskussionsplattform für Websites anbietet. Er wurde im Mai 2007 gegründet und firmiert als Disqus Inc. in San Francisco. https://de.wikipedia.org/wiki/Disqus

  21. Der Artikel bringt auf den Punkt, was ich seit geraumer Zeit sehe: Es ging, und es geht den Herrschaften um Merkel & Co. zu keiner Zeit um Deutschland, sondern immer nur um ihr Projekt eines supranationalen Handelsimperiums namens „EU“ als einheits- und obrigkeitsstaatliches Korsett, in das hinein die Völker Europas nach Auflösung ihrer einstigen Heimatländer gezwängt werden sollen, um die Begierden „elitärer“ Strippenzieher und nicht zuletzt diverser, von ihnen betriebener NGOs im Hintergrund zu befriedigen.

    Deswegen brachte man nicht nur Knebel- und Entrechtungsabkommen wie CETA und TTIP mitsamt der von gewünschten eigenen Paralleljustiz in die Diskussion, die mit echtem Freihandel allerdings herzlich wenig zu tun haben, mit dem Recht noch weniger, und schon gar nichts mit Gerechtigkeit, sondern betreibt auch die ebenso rechtswidrige Neuansiedlung zumeist kulturfremder bis kulturfeindlicher Völkerscharen aus arabischen und afrikanischen Gefilden mit Hochdruck, die man – quasi durch die Hintertür diverser Gesetzesänderungen im Nachhinein – aus der Illegalität in die Legalität zu hieven bestrebt ist.

    Alle diese Dinge, die Merkelschen Eskapaden um den so genannten „Klimaschutz“ und die ebenso falsche „Energiewende“ eingeschlossen, passen fast nahtlos zusammen. Kein Wunder also, daß Merkel in dem Maße zunehmend mit den Hufen scharrt, wie die Zeit über „Regierungs“ – Verhandlungen vergeht, da sie ihr Brüsseler Projekt gefährdet sieht und auch sehen muß. Auch die panische Angst vor Neuwahlen, die die einzige ernstzunehmende demokratische Oppositionspartei im Lande weiter stärken würden, hat durchaus etwas mit diesem „Gespenst“ zu tun, dem man in Berlin möglichst rasch zuvorkommen muß.

    Mit wem Merkel eine „Regierung“ bildet, kann ihr im Grunde völlig egal sein und ist es wohl auch. Was sie braucht, ist im Grunde nur der Anschein einer Berechtigung durch eine „Regierung“, die im Grunde keine Regierung mehr ist, sondern lediglich den Unterbau ihres Vorhabens darstellt, Deutschland aufzulösen, und das deutsche Volk abermals dem Brüsseler Moloch zum Fraße vorzuwerfen. Wenn es denn möglich wäre, würde Merkel dazu wohl auch mit den Fröschen im nächsten Sumpf koalieren, zumal die, praktischerweise, weniger Widerworte gäben.

    Wer in Berlin also wieder eine Regierung haben möchte, die den Namen „Regierung“ tatsächlich verdient, weil sie statt der Interessen aus Brüssel und Übersee und sonstiger NGO-Strippenzieher die Interessen der Deutschen vertritt, der muß daher eine andere Partei wählen als die der links von der AfD sitzenden Vertreter der Brüsseler Eurokratie. Und das mit beiden Stimmen.

  22. Diese Entwicklung gilt es, mit aller Macht zu forcieren und unumkehrbar zu machen.
    ***************************************
    Unumkehrbar?
    Das haben Wilhelm II. geglaubt, Lenin, Stalin, Hitler und Mao und Pot
    und viele andere schon davor. Augustus, die Ptolemäer, Varus und Xerxes
    hatten gewisse Vorstellungen, die bald vom Zeitlichen gesegnet wurden.

    Schon wieder gibt es Idioten, sehr gerne auch bei den Deutschen,
    die nie gelernt haben, selbständig zu denken. Herbert Karl Frahm, alias Willy Brandt eröffnete den modernen Reigen der Gedankenlosen und die Welle des Verderbens schwappt wie ein Schneeballsystem mit zahllosen machtgeilen Zockern inzwischen über ganz Europa; nur eine Gruppe kleinerer Staaten widersetzt sich der Destruktivität mit kluger Vorsicht.

    Einst gab es die Entnazifizierung, die immerhin eine debile, destruktive Weltgeschichte beenden konnte, wenngleich auch diese nichts neues Gutes schaffen konnte.
    Sinnvoll und zuträglich für die Völkergemeinschaft un Europa wird es sein, wenn es gelänge, dass nicht nach einem großen Clash eine „Enteuropäisierung“ mit den Gedankenlosen von heute exerziert werden muss, hätten die Europäer viel Ungemach vermieden.
    Fassen wir den Mantel des Schicksals, der gerade noch für uns weht!!
    Diesesmal nicht in Kiel, sondern in Dresden und in Cottbus.
    Im Westen noch nichts neues!?

  23. Die Öffentlich-Rechtlichen MÜSSEN EU-zentralistische Propaganda betreiben.

    § 11 Rundfunkstaatsvertrag

    „Sie sollen hierdurch die internationale Verständigung, die europäische Integration
    und den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Bund und Ländern fördern. Ihre Angebote haben der Bildung, Information, Beratung und Unterhaltung zu dienen. “

    http://www.dvtm.net/fileadmin/pdf/gesetze/13._RStV.pdf

    Im Umkehrschluss wissen wir- die Journalisten der Öffentlich-Rechtlichen sind notwendigerweise gegen mehr Demokratie auf nationalstaatlicher Ebene, sie werden immer gegen Zentrifugalkräfte agitieren.
    Sie müssen es.

  24. Iche 28. Januar 2018 at 09:21
    Was für seltsame Wege das Leben geht!

    Ich habe kein Geld und kann es demzufolge nicht verlieren. Ich hätte aber die Chance gehabt, viel zu haben, nur fehlte mir die Disziplin.
    Jetzt, da hier alles den Bach runtergeht, habe ich diese Disziplin gefunden und beschreite einen Weg, der mir aus der Patsche helfen kann, wenn das Unumkehrbare doch eintritt. Und es wird eintreten, egal was Target2 angerichtet hat – oder besser: Target2 wird es anrichten.

    Ich befürchte Krieg, dessen Hauptursache die Target2-Verschuldung ist.

    ——

    Was machen Sie?
    Jetzt und wie ist Ihre Zukunftsvison?
    Ein interessantes Thema über das sich hier zu wenig ausgetauscht wird. Allerdings vielleicht die falsche Plattform und länger über das Thema zu reden

  25. Erstaunlich für mich, wie dreist und unbesorgt über die eigene Sicherheit diese Schulzens, Junckers, Macrons, diese Merkel ihren Betrug am Volk durchführen. Haben die keine Angst vor der Rache des Volkes?
    Nun werden auch Sparkassen gezwungen in die Bankenhaftung. Guthaben sollen schon ab 10 T Euro mit Strafzinsen belegt werden. Explodierende Strompreise durch die CO2-Lüge, die Wehrkosigkeit der deutschen Bevölkerung gegen die Invasoren aus brutal gewalttätigen Primitivkulturen….
    Tägliche Überfälle und Vergewaltigungen, kein Schutz der inneren Sicherheit mehr…

    Haben diese korrupten, kriminellen Politiker keine Angst vor Rache?

  26. katharer 28. Januar 2018 at 09:54

    Jetzt und wie ist Ihre Zukunftsvison?
    Ein interessantes Thema über das sich hier zu wenig ausgetauscht wird. Allerdings vielleicht die falsche Plattform und länger über das Thema zu reden

    Erinnert mich an das Gespräch zweier Delinquenten, die sich darüber unterhalten, was sie am Tag nach ihrer Hinrichtung vorhaben.

  27. Anusuk 28. Januar 2018 at 08:43
    Anita Steiner 28. Januar 2018 at 08:26

    Merkel-Deutschland hat fertig! 1. 2,3 Billionen Staatsschulden 2. 930 Milliarden Target 2 Verbindlichkeiten 3. Fortschreitende Altersarmut 4. Hohe Arbeitslosezahlen (die echten ca. 5. Millionen) 5. Hohe und weiter steigende Kriminalität 6. Ausbeutung der arbeitenden Gesellschaft
    ——————————————————————————————————————————–
    Die Target 2 – Salden sind unser Guthaben, keine Verbindlichkeiten.
    Allerdings kann es niemals fällig gestellt werden, ist also ein dauerhafter „Geldtransfer“zu den Schuldnerländern.
    Das Guthaben ist somit für unser Volk verloren!
    Schade, daß der Michel das noch nicht weiß. Er freut sich so sehr über seine „Exportüberschüsse

    ——

    Deutschland wird vom Mittelstand getragen.
    Bummelig 10% der Arbeitnehmer zahlen bummelig 80% der Einkommenssteuern. Die höchsten Anteile in die Sozialversicherungen etc.
    Dieser Mittelstand bricht aber weg. Jobverluste durch Globalisierung. Jetzt und in Zukunft ganz stark durch Industrie und Verwaltung 4.0. usw.
    Parallel dazu wird das Sozialsysteme geflutet. Immer weniger Menschen werden die Hauptlast tragen müssen.
    Das wird auch dazu führen das immer mehr das Land verlassen.
    Schon jetzt verlassen tausende Akademiker und gut ausgebildete Fachkräfte das Land. Andere Länder bieten bessere Arbeitsbedingungen und Zukunftsaussichten.
    Mein Sohn ist 15 und sieht seine Zukunft nicht mehr in Deutschland. Wir die jetzt ein 1/2 Jahr nach Kanada gehen. Mal sehen was seine Zukunft bringt.
    In seiner Klasse udnFrwundeskreis sind fast alle Jungs der Meinung das diese Massenzuwanderung in die Sozialsysteme nicht gutgehen kann. Wir leben in einer Kleinstadt mit wenig Bereicherung. Hannover ist nah und die Kids sehen wie es sich entwickelt, auch hier sagen immer mehr das die nicht in die Stadt wollen wenn die mal Studieren und Arbeiten. Etlich sehen ebenso keine Zukunft in Deutschland. Jeder von denen Beschäftigt sich Gedanklich damit. In irgendeine Richtung.

    Das ist erst einmal ein gutes Zeichen und riesiges Potential für die Afd.
    Aber auch besorgniserregend weil das die Fachkräfte und Alademiker der Zukunft sind.

  28. Die Visegardstaaten werden sich wieder mehr Russland annähern und wohl ihre Identität weitestgehend erhalten können. Deutschland wird ein Multikulturreckloch auf dem Wirtschaftsniveau Rumäniens werden. Und das in den nächsten 15 Jahren.

  29. Wichtig für die ganzen Nehmerländer der EUdSSR ist nicht eine handlungsfähigeRegierung – im Gegenteil, je handlungsunfähiger und schwächer, desto besser – wichtig ist einzig und allein ein zahlungsfähiges Deutschland.

    Wenn wir nicht mehr zahlen können kracht der ganze Laden zusammen und kein Schwein wird uns helfen. Die lachen höchstens über die doofen Deutschen in ihrem selbstgewählten Elend und fallen wie die Geier über uns her.

  30. katharer 28. Januar 2018 at 09:51

    Tatsächlich toller Artikel. Er benennt die Staatskrise, er nennt es Zäsur. Und problematisiert auch indirekt langsam die Haftung.

    Wer zahlt für all die Folgen? Müssen (die Kinder von) Steuerzahler für Projekte eines Staates zahlen, wenn die Exekutive das Grundgesetz bricht?

  31. Wer kann sich noch an die Interviews mit Horst Seehofer auf dem Höhepunkt der F-Krise erinnern? Seehofer erschien völlig derangiert vor den Kameras, sichtlich ergriffen ob der Situation formulierte er, dass wir diese Situation nicht bewältigen und er schien kurz vor dem inneren Zusammenbruch zu sein ob der Katastrophe und Uneinsichtigkeit der Schon-Länger-Regierenden.
    Kurze Zeit später hatte er ein Stelldichein bei der Frau Schon-länger-regierend und er kam wie verwandelt, voller Optimismus aus diesen Gesprächen heraus. Man konnte die Wandlung und den Optimismus kaum glauben, den er ausstrahlte und in Interviews formulierte.

    Was ist da möglicherweise vorgegangen? Ich nehme an, dass Seehofers Bestürzung echt und er wirkliche Sorge um den Zustand (Bestand?) Deutschlands hatte. Was/wer hat ihn gedreht?

  32. Wird Zeit diese dreckige Kommunistenschlampe und ihren kaputtgesoffenen Gesinnungsbruder zum Teufel zu jagen!

  33. Sowhat 28. Januar 2018 at 10:08
    katharer 28. Januar 2018 at 09:51

    Tatsächlich toller Artikel. Er benennt die Staatskrise, er nennt es Zäsur. Und problematisiert auch indirekt langsam die Haftung.

    Wer zahlt für all die Folgen? Müssen (die Kinder von) Steuerzahler für Projekte eines Staates zahlen, wenn die Exekutive das Grundgesetz bricht?

    ——

    Das ist die Große Frage die ich Ihnen nicht beantworten kann.
    Daher beschäftigen sich immer mehr Menschen mit der Frage das Land zu verlassen.
    Ich hab hier zu viel aufgebaut. Bin 50 un deplane mit 60 aufzuhören. Ich gehe frühestens dann

  34. Listige Staatenlenker wie dieser Borisov und andere wollen möglichst schnell wieder an die Fleischtöpfe de EU,
    die überwiegend der deutsche Steuerzahler füllt.
    Dafür brauchen sie eine funktionierende und willfährige deutsche Regierung.Merkel und Co. erfüllen diese Voraussetzungen bestens.

  35. @ katharer

    Ich habe eben den „Welt “ Artikel gelesen. Danke für den Link. Sehr gut, auch die Kommentare. Es scheint sich wirklich was zu bewegen. Mit Lisa Fitz ,Peter Cornelius , Rainhard May, u.a., kommen , neben der Journaille ,auch endlich ein paar Promis aus der Deckung.

    Patrioten aller Länder verteidigt euch.

  36. @ Moderation

    Ist unwichtig, aber eigentlich heißt es „Triumvirat“. (Im Text steht „Triumphirat“. Wenn jemand nachsehen will, was das bedeutet, wird er unter letzterer Schreibweise nicht fündig.)

    Ansonsten ist das ein wichtiger Beitrag.

  37. katharer 28. Januar 2018 at 10:27

    Danke für die Info. Wir entsprechen übrigens sicher alle einer bestimmten Soziologie.
    Eine siebzehnjährige Abiturientin, die noch nie Steuern zahlte und Germanistik studieren will- wird die AfD per se nicht mögen. Noch nicht.

    Was den Zeithorizont betrifft- nicht böse sein, aber 10 Jahre sind zu lang. Hier wird sich kurzfristig- 2-3 Jahre- nach meiner Auffassung extrem viel ändern. Ökonomisch, sozial, politisch- unabsehbare Folgen.

    Positive Entwicklungen aber, um nicht nur negativ zu klingen :
    Der Staatsfunk und die EU-Zentralisierung werden in den nächsten 2-3 Jahren in dieser Form beendet werden.

  38. Natürlich brauchen wir einen europäischen Zentralstaat, aber nicht mit Politikern der Nationalstaaten wie Merkel, Macron etc. Das wäre ja nur eine Fortsetzung der Nationalstaaten.
    Eine europäische Regierung muss von allen Eurpäern gemeinsam gewählt werden, und nur von Europäern, keinen Nordafrikanern und Asiaten, oder irgendwelchen anderen europafeindlichen Mohammedanern. Nur Europäer können eine europäische Volksvertretung wählen.
    Und ganz sicher kann Brüssel, die Hauptstadt der Schande, nicht die Hauptstadt Europas werden.

  39. @Anusuk: seit wann sind Target 2 Schulden die die Südsänder bei der dt. Bundesbank haben ein Guthaben ?? Ein Guthaben bei der Bundesbank habe ich, wenn ich dort Geld deponiere, wenn ich dort meine Schulden deponiere habe ich bestimmt kein Guthaben bei der Bundesbank, sondern die Bundesbank hat uneinbringliche Forderungen an mich. Buchführung 6 setzen.

    Wenn man bedenkt, dass die gesamten Steuereinnahmen der Länder, Städte und Gemeinden und des Bundes 650 Milliarden EUR im letzten Jahr betragen haben und gleichzeitig die Südländer 950 Milliarden EUR Schulden gemacht habe bei der Bundesbank, daran sieht man die Dimension dieser 950 Milliarden eUR Target 2

  40. EudSSR statt BRD
    Das ist ein geplanter Systemwechsel und das ist gleichzeitig der Auftrag der herrschenden globalistischen Finanzelite an Merkel.

    Das Initiieren eines Systemwechsel mittels Propaganda und Agitation das hat die FDJ Sekretärin noch in der DDR gelernt.

    Es wird wie in der DDR auch alles hinter den Kulissen abgemacht und dann dem Volk aufs Auge gedrückt.

    Wer soll denn das verhindern in einem Land wie der BRD ?

    Die Generation Ü30 sind mit Bigbrother und Lindenstraße aufgewachsen. Die Jüngeren sind größteils Smartphone-Neurotiker, die ohne ToGO-Becher und Fastfood an jeder Ecke nicht alleine auf der Straße stehen können.

    So eine Nation von Waschlappen die sich freiwillig degeneriert ist eine willfährige Masse für die globalen Weltkonzerne, die ihnen jeden Mist andrehen.

    Und deren politische Vertreter sind genau die im Artikel beschriebenen der sogenannten Volksparteien.

    Die EudSSR ist die nächste Ausgeburt der verhunzten Einheit der BRD mit der DDR.

    Ein US-Protektorat, das von den USA geduldet Kriegswaffen produziert und im Gegenzug Öl und andere Rohstoffe bekommt und daneben noch ein paar Spielregeln der USA einhalten muss, etwa den US-Konzerne ungehindert Zugang zu seinen Inlandsmärkten zu verschaffen.

    Leider verstehen die meisten Deutschen nicht in welchem staatlichen Konstrukt der Macht sie sich befinden. Das ist auch so gewollt so vom System der BRD.

  41. Sowhat 28. Januar 2018 at 10:49
    katharer 28. Januar 2018 at 10:27

    Danke für die Info. Wir entsprechen übrigens sicher alle einer bestimmten Soziologie.
    Eine siebzehnjährige Abiturientin, die noch nie Steuern zahlte und Germanistik studieren will- wird die AfD per se nicht mögen. Noch nicht.

    Was den Zeithorizont betrifft- nicht böse sein, aber 10 Jahre sind zu lang. Hier wird sich kurzfristig- 2-3 Jahre- nach meiner Auffassung extrem viel ändern. Ökonomisch, sozial, politisch- unabsehbare Folgen.

    Positive Entwicklungen aber, um nicht nur negativ zu klingen :
    Der Staatsfunk und die EU-Zentralisierung werden in den nächsten 2-3 Jahren in dieser Form beendet werden.

    ———

    Da haben Sie natürlich recht. Es wird in wenigen Jahren ein kompletter Umruch kommen.
    Was aber will man jetzt konkret machen?
    Hängt natürlich auch von der eigenen Lebenssituation ab.
    Meine Lebensplanung ist seit über 20 Jahren das ich mit 60 Jahren aufhöre zu arbeiten. Wenn die Kohle passt , vielleicht auch früher. Das wird aber eng.
    Jetzt noch ins Ausland ziehen und neu anfangen. Möchte und kann ich aus diversen Gründen nicht.
    Mein Sohn ist wie gesagt 15 und ist für alles offen.
    Im Notfall finanziere ich Ihm 2 Jahre Auslandsschule und er macht da seinen Abschluss. Wenn er dann in einem anderen Land lebt, werden meine Frau und ich es leichter haben nachzuziehen.

    Das ist aber noch sehr weit. Wichtig ist es aber sich mit den verschiedenen Zenarien auseinander zu setzen. Denke wir haben einen kleinen Vorteil vor den Gutmenschen. Wir wissen das etwas schreckliches auf uns zukommen wird. Können uns emotional darauf einstellen.

  42. Kommunismus ist Sowjetmacht plus Elektrifizierung ( Lenin )
    Merkelismus ist EU- Macht plus Shitholisierung …….

  43. nairobi2020 28. Januar 2018 at 10:55
    … sondern die Bundesbank hat uneinbringliche Forderungen an mich.

    Die Forderung der Bundesbank richtet sich an die EZB, nicht an die Länder, welche sich verschuldet haben. Wenn Italien mit einem Saldo von 400 Mrd. Euro aussteigt (kenne die aktuellen Zahlen nicht), bleibt die Forderung der EZB an Italien ebenso bestehen, wie die Forderung der Bundesbank an die EZB über diese Summe. Macht es nicht besser, aber die Forderung ist mit dem Austritt Italiens noch nicht uneinbringlich.

  44. Alter Ossi 28. Januar 2018 at 10:31
    @ katharer

    Ich habe eben den „Welt “ Artikel gelesen. Danke für den Link. Sehr gut, auch die Kommentare. Es scheint sich wirklich was zu bewegen. Mit Lisa Fitz ,Peter Cornelius , Rainhard May, u.a., kommen , neben der Journaille ,auch endlich ein paar Promis aus der Deckung.

    Patrioten aller Länder verteidigt euch.

    ——

    Es fehlt für viele Menschen die Alternative. Die Afd ist für viele noch? kein Alternative.
    In der Cdu/ CSU muss es eine Reformbewegung und Rückbesinnung auf die Traditionellen Werte geben.
    Auch wenn ich jetzt ausgebuht werde. Merkel hatte in den letzten 12 Jahren kaum die Mögluchkeit gehabt eine konservative Politik zu machen. Zu stark der Linksgrünen Druck aus der Gesellschaft. Die sind in der Mikropolitik einfach zu stark. Wäre anmerken nicht nach links gerutscht, hätten wir seit Jahren eine Regierung aus SPD, Grüne und Linke. Das Land wäre noch mehr heruntergewirtschaftet.
    Keine Ahnung ob das vielleicht gut gewesen wäre. Es muss richtig weh tun bis Änderungen kommen.
    Meine politische Vision sieht so aus das die Linken, SPD und Grüne zu einem Linken Block zusammenschließen. In welcher Konstellation auch immer.
    Die CDU reformiert sich nach dem Beispiel Österreichs und rückt wieder in die mItte. Den patriotischen , rechten Rand füllt die Afd auf. Momentan hätten die 46 %. Im Notfall muss die FDP als Mehrheitsbeschaffer sein.
    Damit das funktioniert, muss es noch schmerzhafter werden.

  45. ich sage zu allen was die CDU – CSU – Grünen machen.
    Deshalb haben meine Kinder,… keine Kinder.
    Die hätten keine Zukunft.
    Und ich werde mit der Rente dann ins Ausland auswandern.
    ( Zum glück habe ich selbst für meine Rente vorgesort )
    ZB. Polen / Ungarn / Österreich oder so
    Ich bin dafür das man Hilfebedürftigen helen muss.
    Aber wir in D haben selbst ganz viele Hilfebedürftige.

  46. @ -munin- 28. Januar 2018 at 11:42

    Korrektur: Im Eingangsbereich des Besucherzentrums des EU-Parlaments

  47. Ich bin sicher, die LoKo (Looser-Koalition) kommt – alle jetzt beteiligten wollen ein Amt usw. und das „große Ziel“ erreichen – die EUdSSR.
    Wenn das europäische Volk nicht schleunigst anfängt, selber zu denken und sich alternativ zu informieren, wird es irgendwann zu spät sein – vielleicht schon bald.
    Zwar ist nichts unumkehrbar (letztendlich sind alle Gesetze und Verträge dieser Welt auch nur Worte auf einem Blatt Papier) – aber es wird immer schwieriger.

  48. Im Eingangsbereich des Besucherzentrums des EU-Parlaments….

    Das zeigt wer sie sind, Freimauer und Revoluzzer,
    die am neuen Babylon basteln.

    Freut euch, sie experimentieren mal wieder mit euch.

  49. katharer 28. Januar 2018 at 11:32

    Danke für die Infos und Einschätzungen. Ich will Dir nicht den Tag verderben.
    Aber die Tage, dass man irgendwo in der Sonne sitzt und hier von Deutschland aus irgendwelche Geldmittel erhält, die irgendjemand für einen erarbeitet- sind vorbei. Die Thailand-Rentner z.B. werde sich noch umsehen.

    Und auch das Parteiensystem- ich mag Deine pragmatische Art. Aber auch diese Zeiten sind vorbei.
    Es wird keine Rückkehr zum System vor 2015 geben können. Auch nicht, was Parteien betrifft.
    Das Grundgesetz wurde gekündigt, das Sozialversicherungssystem wurde gekündigt, die Grundlagen der alten Republik.

    Jörg Baberowski… die alte Bundesrepublik gibt es nicht mehr.

  50. http://medien-luegen.blogspot.de/2012/03/vision-2050-das-lieblingsbuch-der.html

    Wir leben im Jahr 2050 in einer Welt, die keine (Staats)Grenzen mehr kennt. Das traditionelle Bild der Familie gibt es nicht mehr. Die Menschen werden in großen „Familiengemeinschaften“ zusammen leben, ohne unbedingt verwandt zu sein. Kinder werden von meh­reren Elternteilen mit unterschiedlichen sexuellen Hintergründen behütet. Die Gleichheit des Liebens, egal von welchem Geschlecht, ist auf allen Ebenen festgeschrieben. Daher wurde die Ehe abgeschafft.

    Illuminaten-Scheisse 1:1

  51. Die letzten Ziele des Illuminaten Ordens

    1. Abschaffung jeder ordentlichen Regierung
    2. Abschaffung des Privateigentums
    3. Abschaffung des Erbrechts
    4. Abschaffung des Patriotismus
    5. Abschaffung aller Religionen
    6. Abschaffung der Familie (d. h. ohne Ehe, moral und ordentlicher Kindererziehung)
    7. die Errichtung einer Weltregierung.

  52. unglaublich 28. Januar 2018 at 09:07
    IchwillmeinLandzurueck 28. Januar 2018 at 08:23: „Meine Fresse, unser Land war noch nie so am Arsch als wie heute.“
    Und begonnen hat alles 1989!

    Ja weil die selben Kräfte die heute den Untergang des deutschen Volkes durch Masseneinwanderung fördern bis 1989 darauf bedacht waren, das es dem Westdeutschen besser geht als dem Menschen im Sozialismus .Sie verfolgen Ihren Plan .

  53. Seid still, ihr dummes, ekliges Volk! Euch kriegen wir schon kirre! Euch schicken wir die ANTIFA, die Messerinvasoren, den VS, die LÜGENPRESSE auf den Hals bis Ihr still seid, Ihr Deppen!

  54. Es ist fast unmöglich, die Bestrebungen der Weishauptschen Verschwörung auf dem Feld der Erziehungspropaganda präziser auszudrücken, als das im „Gelegenheitsbrief
    Nr.1 des Rockefellerschen General Education Board im Jahre 1904 geschah.

    In ihm heißt es „In unseren Träumen haben wir unbegrenzte Mittel, und die Leute fügen sich mit völliger
    Hingabe unseren formenden Händen. Die gegenwärtigen Erziehungs-Konventionen
    entschwinden ihren Geistern und, ungehindert durch Tradition, breiten wir unseren guten Willen über ein dankbares und ansprechendes ländliches Volk. Wir werden nicht versuchen, diese Leute oder eines ihrer Kinder zu Philosophen oder zu Menschen der Lehre oder Männer der Wissenschaft zu machen. Wir haben aus ihnen nicht Autoren, Publizisten, Dichter oder Männer der Schrift zu ziehen. Wir werden weder nach werdenden
    großen Künstlern, Malern und Musikern suchen, noch nach Anwälten, Doktoren,
    Predigern, Politikern, Staatsmännern, von welchen wir über ein großes Potential verfügen. Die Aufgabe vor uns wird eine sehr einfache und ebenso schöne sein, diese Leute so, wie wir sie vorfinden, für ein vollkommen ideales Leben dort, wo sie sind, auszubilden. Wir werden daher unsere Kinder organisieren und sie lehren, was ihre Väter und Mütter auf imperfekte Weise tun, in ihren Heimen, den Geschäften und auf den Farmen perfekt zu tun.“

    Alle wesentlichen Elemente von Weishaupts Illuminismus finden sich in diesem Brief.

    Zunächst die Pose der Menschenfreundlichkeit; dann die Absicht, die Leute einer Gehirnwäsche zu unterziehen – sie zu „formen“; drittens die Ausmerzung von Tradition, Wissenschaft und echtem Lernen; viertens der diktatorische Anspruch; fünftens der Plan, die Bauern in ein Kastensystem einzuteilen – „wie wir sie vorfinden“; sechstens der Plan, die nationale Intelligenz auf den kleinsten gemeinsamen Nenner hinabzudrücken und den Einfluß des Elternhauses zu zerstören (was einer Abschaffung der Familie gleichkommt); siebtens die völlige Verachtung der Bauern; achtens das Element der Subversion und des Un-Amerikanismus – die erklärte Absicht, anerkannte Sitten und Gebräuche über Bord zu werfen für die Rockefellerschen Bestrebungen; und schließlich der „Perfektionismus“, die
    „Vervollkommnung des menschlichen Lebens“, die auch Weishaupts vorgebliches Ziel war.“

  55. Politik- und Religionsphilosophen wissen schon lange, daß der wirksamste Weg, einen Menschen zu unterwerfen, die Unterwerfung seines Geistes ist.

    Daher spielt im Kampf um die Weltherrschaft das Erziehungswesen die entscheidende Rolle.

    Die Führer der Illuminaten erkannten sehr früh, daß der Erfolg ihres Plans, die Welt zu erobern und zu beherrschen, von der Kontrollgewalt über die Schulen, Colleges und Universitäten abhing. Darüber hinaus waren sie sich der Notwendigkeit bewußt, Zeitungen, Zeitschriften und Verlage zu infiltrieren und kräftig zu beeinflussen. Die Vereinigten Staaten, Großbritannien und andere traditionell freiheitsliebende Nationen wurden zwecks Spezialbehandlung in dieser Hinsicht aufs Korn genommen.

    Lady Queensborough schrieb vor etwa fünfundvierzig Jahren:

    „Ein positiver Geist kann nicht kontrolliert werden. Wenn man eine okkulte Herrschaft errichten will, muß man den Geist der Menschen passiv und negativ ausrichten.Ein bewußt auf ein genau ins Auge gefaßtes Ziel hinarbeitender Geist ist eine Macht und
    kann als solche einer anderen Macht – zu gutem oder bösem Zweck – trotzen.

  56. Sowhat 28. Januar 2018 at 12:08
    katharer 28. Januar 2018 at 11:32

    Danke für die Infos und Einschätzungen. Ich will Dir nicht den Tag verderben.
    Aber die Tage, dass man irgendwo in der Sonne sitzt und hier von Deutschland aus irgendwelche Geldmittel erhält, die irgendjemand für einen erarbeitet- sind vorbei. Die Thailand-Rentner z.B. werde sich noch umsehen.

    Und auch das Parteiensystem- ich mag Deine pragmatische Art. Aber auch diese Zeiten sind vorbei.
    Es wird keine Rückkehr zum System vor 2015 geben können. Auch nicht, was Parteien betrifft.
    Das Grundgesetz wurde gekündigt, das Sozialversicherungssystem wurde gekündigt, die Grundlagen der alten Republik.

    Jörg Baberowski… die alte Bundesrepublik gibt es nicht mehr.

    ——

    Sehe ich ähnlich. Zumindest werden die Geldmittel sehr gering sein. Ich rechne auch damit das die Renten oder Teile der Renten nur ausgezahlt werden wenn man in Deutschland lebt.
    Daher wird ein erster Wohnsitz in Deutschland unbedingt notwendig sein.
    Zahle seit Jahren Höchstrenten. Kann mit 65 in Rente. Mit 63 hätte ich 14,5% Abzüge. — Steuern etc. Blieben mit 1700€. Meine Frau hätte inkl. Betriebsrenten 1300€. Davon kann man gut leben, aber keine großen Sprünge machen. Wer nicht 20—30.000€ Im Jahr aus Erspartem zuschießen kann, braucht sich über Weltreisen usw. keine Gedanken machen.
    Ob wir dann in Deutschland wohnen und mehrere Monate im Ausländer sind. Oder im Ausland leben und immer wieder für mehrere Monate nach Deutschland kommen, wird sich zeigen.
    Lass mir meinen Traum? der ist schon recht konkret. Ist aber wirklich schlimm das selbst Besserverdienende wie wir uns Gedanken machen müssen ob es im Alter für ein vernünftiges Leben reicht. Die meisten werden kämpfen müssen den einfachsten Alltag zu finanzieren. Die Parteien der sozialen Gerechtigkeit machen es Jahr für Jahr schlimmer.

  57. „Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt und diejenigen, die gewählt sind, haben nichts zu entscheiden.“
    ———-
    So ist das in Frankreich auf allen Ebenen unterhalb der nationalen Regierung. In den Regionen und Departements kann gewählt sein, wer will, letztlich und im Zweifelsfall haben das Sagen die vom Pariser Innenminister eingesetzten Präfekten und Unter-Präfekten.

  58. Kebabized at birth 28. Januar 2018 at 10:08

    Wer kann sich noch an die Interviews mit Horst Seehofer auf dem Höhepunkt der F-Krise erinnern? Seehofer erschien völlig derangiert vor den Kameras, sichtlich ergriffen ob der Situation formulierte er, dass wir diese Situation nicht bewältigen und er schien kurz vor dem inneren Zusammenbruch zu sein ob der Katastrophe und Uneinsichtigkeit der Schon-Länger-Regierenden.
    Kurze Zeit später hatte er ein Stelldichein bei der Frau Schon-länger-regierend und er kam wie verwandelt, voller Optimismus aus diesen Gesprächen heraus. Man konnte die Wandlung und den Optimismus kaum glauben, den er ausstrahlte und in Interviews formulierte.

    Was ist da möglicherweise vorgegangen? Ich nehme an, dass Seehofers Bestürzung echt und er wirkliche Sorge um den Zustand (Bestand?) Deutschlands hatte. Was/wer hat ihn gedreht? “

    Erst kürzlich sagte Seehofer in einem Interview in etwa: Man mag es nicht glauben, aber wenn man stundenlang neben Merkel sitzt, ist am Ende der bayerische Löwe kein Löwe mehr. “
    Entweder hat in Merkel hypnotisiert oder ihm wurde etwas in die Getränke gemischt samt Gehirnwäsche.

  59. pcn 28. Januar 2018 at 09:57

    Erstaunlich für mich, wie dreist und unbesorgt über die eigene Sicherheit diese Schulzens, Junckers, Macrons, diese Merkel ihren Betrug am Volk durchführen. Haben die keine Angst vor der Rache des Volkes?
    Nun werden auch Sparkassen gezwungen in die Bankenhaftung. Guthaben sollen schon ab 10 T Euro mit Strafzinsen belegt werden. Explodierende Strompreise durch die CO2-Lüge, die Wehrkosigkeit der deutschen Bevölkerung gegen die Invasoren aus brutal gewalttätigen Primitivkulturen….
    Tägliche Überfälle und Vergewaltigungen, kein Schutz der inneren Sicherheit mehr…

    Haben diese korrupten, kriminellen Politiker keine Angst vor Rache?
    ____________________________________________

    Hochmut kommt vor dem Fall…

    Will meinen, Ich denke nicht! Wieso auch? Vor den (noch) wenigen Pegidas?

  60. Die Vernichtung der europäischen Völker hat einen langen Plan.
    Von der EWG bis zur EU sind immer mehr Entscheidungen in die Hände der NWO-Erfüllungsgehilfen, der EU-Kommission mit ihren KOMMISSAREN, gelegt worden.

    Schon vor 12 Jahren hat der Ex-BP Roman Herzog festgestellt:
    http://www.welt.de/data/2007/01/13/1176169.html am 13.01.2007

    Europa entmachtet uns und unsere Vertreter
    >>Immer mehr Entscheidungen deutscher Politik werden in Brüssel vorbestimmt. Angesichts des Machtverfalls des Deutschen Bundestages stellen sie die Frage, ob man Deutschland überhaupt noch als parlamentarische Demokratie bezeichnen kann.

    Das Bundesjustizministerium hat für die Jahre 1998 bis 2004 die Zahl der Rechtsakte der Bundesrepublik Deutschland und die Zahl der Rechtsakte der Europäischen Union einander gegenübergestellt.
    Ergebnis: 84 Prozent stammten aus Brüssel, nur 16 Prozent originär aus Berlin
    <<

    Und unsere Marionettenregierung ist eine „supranationalen Befehlen gehorchenden BRD-Führungsclique“ !

    Der Anteil der EU-Gesetze wird inzwischen viel höher sein.
    Aber immer alles schleichend!

    Und weil es ganz heimlich still und leise so weitergehen soll, läuft das wie folgt ab, wie die Politologin Ulrike Guérot einhämmert:
    „Wir brauchen die Nation nicht mehr“
    2. Mai 2017 in
    https://derstandard.at/2000056814520/Politologin-Guerot-Wir-brauchen-die-Nation-nicht-mehr

    Man will uns eintrichtern, dass sich die ÉU neu erfinden soll als eine „EU als europäische Republik mit starken Regionen und ohne nationalstaatliche Konkurrenz“.
    Da sollen dann angeblich Regionen, die gemeinsame Interessen hätten, zusammengewürfelt werden, um am Ende schleichend in eine Europäische Republik überzugehen.

    Das leert diese Völkervernichterin in Österreich an der Uni Krems als Universitätsprofessorin für Europapolitik und Demokratieforschung ….

    Und die Pläne heckt sie gemeinsam mit dem Schmierfink Menasse aus, der daraus ein Buch gemacht hat…..
    Wir ihn bei Puls4 gesehen, als ihn Alice Weidel in die Schranken wies….

  61. Was diese Deppen nicht bedenken, weil sie halt nur Deppen sind, daß solche Konstrukte niemals in der Geschichte lange Bestand hatten. Am Ende werden wieder Jahrzehnte Mord und Totschlag stehen. Einstein hatte mit der menschlichen Dummheit schon recht…….

  62. @ Mortran 28. Januar 2018 at 10:52

    Natürlich brauchen wir einen europäischen Zentralstaat…

    Sind Sie sicher, daß Sie Sich im richtigen Blog befinden?

  63. Ein Brüsseler Zentralstaat wäre das Ende der Demokratie in den einzelnen Ländern.

    Zu was die EU in der Lage ist, hat man in der Ukraine gesehen: Der Kommissionspräsident Barroso hat den Vertrag unterschrieben, welche die EU immer weiter in den Krieg mit Russland treibt.

    Dann ist Barroso zu Goldman & Sach gewechselt, und arbeitet nun für die am EU Austritt der Briten.

  64. Schulz und Merkel lassen über Brüssel das deutsche Steuergeld regnen, und sind deshalb so begehrt. Aber sie werden natürlich auch als Verräter verachtet, in der ganzen Welt.

  65. Wenn ich mir das Bildungssystem so anschaue, braucht man sich in der Zukunft für die Industrie sowieso keine Vorreiterrolle der Bunten Republik mehr einzubilden. Fehlerfreie Waren und Dienstleistungen werden immer mehr zum Wunschtraum werden.

    Das Wiehern des Amtsschimmels funktioniert hingegen bestens. Da freuen sich die übrigen Länder schon darauf, dass sie das übernehmen dürfen.

    Da Deutschland Exportweltmeister ist, weil es den anderen Ländern auch das Geld leiht, mit dem sie die exportierten Waren importieren können, hofft man wohl darauf, dass die jetzigen Nehmerländer später einmal die Geberländer werden. Diese dürfen dann die horrenden Pensionen und Renten, den Lebensunterhalt für die Unproduktiven sowie auch für die „Geflüchteten“ und ihre vielen Frauen und Kinder in der Bundesrepublik bezahlen. Genügend Kinder bekommt man in anderen Ländern noch.

    Unklar ist dann nur, wie man nicht mehr existierende Nationalstaaten dazu verdonnern will, ihre Schulden zurückzuzahlen. Das malt das Gespenst des gemeinsamen Niedergangs an die Wand.
    Ziemlich sicher ist dann nur, dass sich die anderen EU-Staaten nicht mehr wehren können, wenn sie „Geflüchtete“ in beliebiger Zahl aufs Auge gedrückt bekommen.

    Da es an einigen Stellen schon brodelt, muss das Wegrationalisieren der Nationalstaaten schnell gehen, bevor noch zu viele aufwachen.

  66. Besonders wenn Menschen keine Kinder haben, besteht wohl der Hang, anderweitig in die Geschichte einzugehen, warum nicht als Schaffer der EUdSSR?
    GELD oder LEBEN(squalität) heißt die erste Frage.
    Die Antwort heißt wohl GELD.
    45 Menschen bzw. Familien besitzen die Hälfte des deutschen Vermögens.
    Das sind wohl meistens auch diejenigen, die sich bei der Schaffung der deutschen Einheit eine goldene Nase verdient haben und vor Lachen nicht einschlafen konnten.
    Nun gibt es die Möglichkeit der Wiederholung und Potenzierung dieses Supergaus.
    Der Rest der Bevölkerung wird in vielfältigster Weise mit den „Geflüchteten“ und der Aufrechterhaltung ihres Alltags beschäftigt sein und so keine Zeit haben, über ihr eigenes besch***enes Leben nachzudenken, vorausgesetzt es bleibt friedlich. Sonst gäbe es den noch größeren Supergau und für wenige noch mehr zu verdienen, so wie nach 1945.

  67. pragmatikerin 29. Januar 2018 at 01:09

    Target 2 und Co. werden nicht zurückgezahlt (Vgl. Peter Boehringer).
    Das ist ein künstliches Konjunkturprogramm, solange es gutgeht. Kippt das Euro-System platzen alle Forderungen, alle Versicherungen, alle Ansprüche.
    Übrigens auch die der „Reichen“.

  68. katharer 28. Januar 2018 at 13:43

    Danke für die Info. Da ist schon Substanz und viel Holz. Und Deine Pläne werden geistig auch total unterstützt, ich wünsche Dir und Deiner Familie von Herzen das Beste. Und schreibe, wie gefordert, nichts über die Erwartung der Realisierbarkeit.

    Aber eins noch- Gregor Gysi etwa will die Steuerpflicht an die Staatsbürgerschaft anknüpfen.
    Das geht in Richtung DDR-Prinzip und Republikflucht. Was umso erstaunlicher ist, wenn man für offene Grenzen beim Einlass ist. Staatsräson: Sanduhr.

    Wir werden gerade echt Zeitzeugen des verrücktesten Experimentes der modernen Geschichte, dagegen sind Oktoberrevolution, Kulturrevolution und Co. ein Kinderspiel- keine Ahnung, wohin das konkret am Ende führt. Aber finanziell steht in D. und Europa Demut an.

Comments are closed.