Die Demonstranten forderten einen Mia Valentin-Platz in Kandel zu installieren. (Bildquelle: opposition24.com)
Print Friendly, PDF & Email

Von PI-PFORZHEIM | Dieser Sonntag war ein klarer Sieg für die Patrioten und die rechtschaffenen Bürger in diesem Land. Entsprechend groß war der Jubel bei den Veranstaltern um das „Frauenbündnis Kandel“, als die offizielle Teilnehmerzahl bekannt wurde:

Über 2000 Besucher sollen es gewesen sein, die in der südpfälzischen Gemeinde mit der tragischen Berühmtheit zusammenkamen. Bereits zu Beginn des Trauermarsches zu Ehren der am 27. Dezember 2017 ermordeten Mia Valentin wurde die Teilnehmerzahl auf ein hervorragendes Pensum von 1200 Personen eingeschätzt.

Von „Hetze“ und „rechter Gewalt“ war an dem Nachmittag nicht einmal im Ansatz etwas zu vernehmen, stattdessen ließen normaldenkende deutsche Bürger ihrer Trauer und ihrem Entsetzen freien Lauf, in dem sie per Sprechchören und Plakaten ihre Pfeile in Richtung Merkel, Gutmenschen, aber auch dem unfassbaren Verhalten von Sozi-Bürgermeister Volker Poß abfeuerten. „Kandel ist überall“ wurde zum Leitspruch des Tages, der auf zahlreichen Bannern, Flaggen und Buttons zu lesen war.

Eine der schönsten Gesten überhaupt war die Forderung nach dem Mia Valentin-Platz, dessen Schild an den Kandler Marktplatz montiert wurde, wo die zahlreichen Gastredner primär auf die verheerende Sicherheitslage in unserem Land hinwiesen, unter der Frauen und Kinder, aber eben nicht nur diese, massiv zu leiden hätten.

Tolle Aktion: Demo-Moderator Marco Kurz bringt die Tafel für den Mia-Platz an.

Packend, bewegend und verstörend beispielsweise die Ansprache einer ungenannten Familienmutter, deren scheinbar harmloser Nachmittag am Sandkasten in einer Eskalation von Migrantengewalt und fehlender Zivilcourage von Seiten ihrer Mitmenschen endete. Während Vera Lengsfeld ihre Grüße in Papierform übermitteln ließ, war MdL Christina Baum, stellvertretende Landesvorsitzende der AfD-Baden-Württemberg, eine der prominentesten Rednerinnen am Pult. Sie betonte, dass jedes Opfer heute noch am Leben sein könnte, hätte Merkel unser Land nicht mit „Fachkräften“ und „Bereicherern“ geflutet. Und auch die Verantwortlichen auf kommunaler Basis müssten sich warm anziehen, hätte dieser grausame Messermord an der 15-jährigen Mia noch ein bitteres Nachspiel.

Kandels Bürgermeister Volker Poß (rot umrandet) stellte sich auf die Seite der Gegendemonstranten. [Quelle: opposition24.com]

Neben ständigen „Merkel muss weg!“-Rufen wurde immer wieder Volker Poß verbal von den Sprechchören unter Beschuss genommen. In einem erneut höchst abstoßenden Akt hatte sich der „Kuppler von Kandel“ auf der Antifa-Gegendemo eingenistet, die auf der anderen Seite des Marktplatzes unter strengster Polizeiabriegelung (geschätzte 30 bis 40 Mannschaftswagen) stattfand. Dort wurde abermals der Multikulti-Farce und einem bunten Deutschland gehuldigt, das es nicht im entferntesten gibt. Ein minderjähriges Mordopfer wurde von 120 Linksgrün-Versifften öffentlich verhöhnt, der Nazi-Deutsche als Schlachtvieh der angeblich so „unterdrückten Völker“ auf sträflichste Weise legitimiert.

Ein weiterer prominenter Redner auf der Seite der richtigen Guten war der deutsch-libanesische Autor Imad Karim, der dem Islam längst entsagt hat und jede Form des Faschismus ablehnt. Informierte Zeitgenossen verstehen den unmittelbaren Zusammenhang. Karim erzählte von einem weiteren Ex-Moslem, der versicherte, man müsse vor 90 Prozent aller Flüchtlingen, deren Ideologie und Verhalten, Angst haben.

Neben Organisator Marco Kurz traten noch einige weitere, überwiegend weibliche Rednerinnen ans Mikro, die fast unisono erklärten: Die Straßen sind nicht einmal mehr des Tages sicher, die Politik hat versagt und dass kein Opfer der Merkel´schen Migrantengewaltpolitik – weder Frauen noch Kinder oder Männer – jemals in Vergessenheit geraten wird. Dem Ausspruch: „Ein Staat kann nur dann funktionieren, wenn sich alle an die Regeln halten“ folgte prompt das Goethe-Zitat: „Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, der muss die Region verlassen, in der sie gelten.“ Dass es längst nicht mehr fünf vor zwölf ist, sondern halb eins, wurde genauso zum Appell wie der Ausruf „Wacht auf, seid mutig und handelt!“. Gewalttaten von Ausländern müssten endlich publik gemacht werden ohne jegliche Rücksichtnahme und Schönfärberei.

Diese Demonstrantin zeigte auf, dass es sich bei den vielen deutschen Opfern längst nicht mehr um sog. „Einzelfälle“ handelt, wie Politik und Medien den Bürgern weismachen wollen.

Der Tag gehörte nicht nur den vielen mutigen und engagierten Frauen von Kandel, sondern auch all jenen deutschen Staatsbürgern, die aufstehen, um Flagge zu ziehen und ihr Gesicht zu zeigen. Nationalstolz ist keine Schande. Der historische Sonntag-Nachmittag des 28. Januar 2018 hat einmal mehr bewiesen, dass auch Deutsche Mut zu ihrem Land und zu ihren Werten haben dürfen. „Kandel ist überall“ – hoffentlich auch bald im positiven wie patriotischen Sinne.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

177 KOMMENTARE

  1. „Kandels Bürgermeister Volker Poß (rot umrandet) stellte sich auf die Seite der Gegendemonstranten.

    Was? Das ist ein Scherz, oder? Und so was ist dort Bürgermeister?

    Jagd den Typen zum Teufel….

  2. Vielleicht ist Kandel die Initialzündung im Westen, nachdem in Hamburg, Freiburg, Köln fast alle(s) still hielt(en). „UNruhe ist die erste Bürgerpflicht!“

  3. Also ich bezeichne mich immer nur als anständigen Menschen. Das Wort Patriot kommt mir nicht über die Lippen und ich bin weder subjektiv und wohl auch objektiv keiner. Durch solche Vokabeln bildet sich der Anfang einer geschlossenen Gesellschaft von überlegener Moral. Was ich vertrete ist nur der gesunde für jeden einsehbare selbstverständliche Anstand. Es liegt noch in weiter Ferne, aber wenn die Patrioten regieren haben wir die nächste Ideologie. Wie sie sein wir weiß ich nicht. Vielleicht ist auch immer eine notwendig, aber besser wär ohne.

  4. Mia-Valentin-Platz – ist eine sehr gute Idee.
    Denn es ist eine ständige Erinnerung an die Straftaten der Asylanten und Straftaten unserer Politiker.

  5. Die Frauen müssen es richten.
    Sie sind kaum angreifbar,vor allem die Hausfrauen nicht.
    Die Männer werden ja mittlerweile von Betrieben,Gewerkschaften und Vereinen
    bespitzelt und wenn nötig,fertig gemacht.
    Dieser Meiungs-und Gesinnungsterror muß aufhören.
    Keine Frau,kein Mädchen darf weiterhin zum Freiwild degradiert werden.
    Dieser Ruck muß durch Deutschland gehen,wenn wir auf eine Politische Reaktion der Altparteien warten,
    können wir lange warten.
    Man sieht ja anhand des Bürgermeisters wessen Geistes Kind diese widerwärtigen Politschergen an den Tag legen.
    Nicht das Opfer ist ihm wichtig,nicht die öffentliche Sicherheit,
    nein,Ruhe an der Asylfront muß herrschen,dafür können auch Deutsche Leben geopfert werden,ohne jegliche Empörung der Entscheidungsträger.

  6. Schön – sowas hat das Potential auch im Westen endlich den öffentlichen Raum für patriotische Politik zurück zu erobern und dadurch Bewegungsspielräume zu erweitern.

    Wenn dort sogar eine Landtagsabgeordnete der AfD aus BaWü auftritt und Vera Lengsfeld Grußworte übermittelt, ist es aber umso skuriler wenn die AfD in RLP sich davon distanziert…

  7. denen geht ja schön die düse…

    „Die Mails ließen keinen Schluss zu, um wen es sich dabei handele. Die Polizei müsse nun sehen, ob sie die Identität der Absender ermitteln könne, sagte Poß. Er hatte seine Homepage wegen der Hass-Mails geschlossen, auch die Seite von ehrenamtlichen Flüchtlingshelfern ist inzwischen vom Netz. In der Kandeler Verwaltung sind die Sicherheitsvorkehrungen erhöht worden. Ein Eingang wurde geschlossen, das Sozialamt kann nur noch nach einer Sichtkontrolle betreten werden. Auch der Kandeler Flüchtlingstreff ist vorübergehend geschlossen.“

    https://www.rheinpfalz.de/lokal/artikel/kandel-anzeige-wegen-drohungen-gegen-buergermeister/

  8. Man sollte auch Plätze wie „Platz der Zivilisation“, „Platz des Menschen“ „Platz der Solisaritet“ usw. haben, um daran zu erinnern, was momentan vernichtet werden soll von Globalisten durch Massenimport von Unmenschen.

  9. Der Kandeler Bürgerverrätermeister hat doch gestern klar gezeigt, auf wessen Seite er steht. Nicht auf der der Bürger, sondern auf der der linksradikalen Völkermordunterstützer. Da wird wohl eher ein Platz nach dem Merkel-Komplicen Mörder benannt werden als nach dem deutschen Opfer…

  10. Wenn nicht demnächst was neues passiert gleitet doch die Tat als „Einzelfall“ in das Alltagsgrau ab. Da hilft nur den Fall dauernd den Verantwortlichen aufs Brot zu schmieren.
    Aber dann heißt es der Fall wird von rächz „instrumentalisiert “
    Also, bitte instrumentalisieren!!! Dann stimmen wenigstens die Vorurteile.

  11. Am besten den Rathausplatz in Mia Kandel Platz umbenennen. Und ein Riesenschild am Fenster des Bürgermeisters anbringen, damit er tagtäglich daran erinnert wird, was er getan hat! Unterlassung kann nämlich auch eine Tat sein!

  12. Diesem Bürgermeister von Kandel, gehört gewaltig die Leviten gelesen und bei der nächsten Wahl mit überwältigender Mehrheit abgewählt. Leuten wie ihm, die sich mit der faschistischen Antifa gemein machen, die sich als Kuppler, statt als Bürgermeister betätigen, gehört die rote Karte gezeigt.
    So einen braucht kein Ort in Deutschland.

  13. Franco de Silva 29. Januar 2018 at 14:50

    „…Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kandel, Volker Poß (SPD), …“

  14. Alle Achtung, diese Demo war offenbar sehr gut. Hoffentlich WÄHLEN die Demoteilnehmer und deren Familien geschlossen die AfD. Mir fehlt allerdings der Glaube.

  15. aenderung 29. Januar 2018 at 14:43

    „denen geht ja schön die düse…“

    Sie möchten sich als Opfer inszenieren. Also das, was sie sonst der AfD vorwerfen…

  16. Wir müssten bei allen Vorfällen ruckzuck auf die Straße und nicht erst wochenlang vorbereiten, was wie wo wann. Bei Weihnachtsmarkt, G20, Mia, Maria usw.. Da ist Antifa flotter. So hat das bei uns den Anschein von einer warmen Cola.

  17. Istdasdennzuglauben 29. Januar 2018 at 14:42
    Mia,und viele viele andere, sind Opfer linksgrüner Murkselei.

    ———-
    Ich glaube, sie ist ein Opfer ihrer eigenen Dummheit geworden, allerdings schaffte auch hier Killer-Merkel die Voraussetzung !

  18. Ich bin das auch ohne die Tugendterroristen der AfD Rheinland Pfalz 100 Nazis 1900 anständige Bürger statt befürchtet 900 gegenüber standen. Ohne den den Tugendterrorist jung von der AFD-Landesverband RP wären vielleicht sogar mehr anständige Bürger gekommen!

  19. Klingt pessimistisch, aber ich könnte mir vorstellen, dass die CDU, SPD bei Neuwahlen neue „Spitzen“kandidaten aus dem Hut zaubern und der Dummmichel (zwei oder drei m?) dann doch hoffnungsfroh seine Kreuzchen dort setzt und beide ordentlich zulegen.“ Bloß nicht die rechten Populisten wählen, auch wenn die genau das wollen, wofür wir demonstrieren…“
    Für die Landtagswahlen 2018 hoffe ich, dass die CDU und SPD noch weiter herumpfuschen. Bitte erst danach Neuwahlen!

  20. Und was ist mit dem (NPD-)Missklang am Schluss, erste Strophe Deutschlandlied? Sollte nicht verschwiegen werden. Und auch der Lärm nicht, den die Gegenseite veranstaltet hat, auch eine Form von Gewalt.

    @ INGRES 29. Januar 2018 at 14:38:
    Also ich bezeichne mich immer nur als anständigen Menschen. Das Wort Patriot kommt mir nicht über die Lippen…

    Mir auch nicht, hat sowas Muffiges, Spießiges aus einem anderen Jahrhundert. Und an einem Tag wie jenem in Kandel braucht man auch keinen Nationalstolz zu zeigen – wozu? Es reicht, die Gegebenheiten nüchtern zu benennen, und das hat Vera Lengsfeld beeindruckend getan.

  21. Es wird immer von Mia Valentin oder Maria Ladenburg gesprochen.
    Ok, es waren attraktive junge Frauen, grausamste Fälle aus den letzten Monaten mit, wenn auch zögerlichem, Medienecho.

    Aber gerade der Mord an Maria Müller ist repräsentativ für den Zustand unseres Landes.
    Wenn wir also das Schicksal von Deutschland personifizieren wollen, dann ist das von Maria Müller so identisch und symbolisch und wir sollten sie nicht vergessen:
    Maria Müller (typisch deutscher, christlicher Name)
    In den Trümmern des Krieges geboren (20.Juli 1945),
    aus den Ostgebieten vertrieben (geb. Gawlik, Namenshäufung in Schlesien, Posen, Polen)
    aufgewachsen in christlicher Kultur, gearbeitet für den Aufbau, die Kinder und Nachbarn,
    70 Jahre gelebt, friedlich, geachtet und geliebt
    (liebende Familie mit Kindern und Enkeln, aktiv und beliebt in der Gemeinde, Musik-, Sport-, Caritasverein u.w.)
    https://www.trauerundgedenken.de/traueranzeige/maria-mueller-1945
    Gutgläubig und nichts ahnend im Schlaf überrascht,
    kurz gekämpft und gelitten,
    chancenlos gegen die Asylanten-Übermacht erstickt,
    getötet, verachtet und verspottet im Namen des Islam,
    verraten, verschwiegen und verleugnet von Presse und Politik.
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/heilbronn-urteil-in-mordprozess-ich-moechte-die-todesstrafe-a-1136747.html
    Maria Müller, gestorben am 19.5.2016, wenige Monate nach der Grenzöffnung, dem Untergang Deutschlands.

  22. Diesen Antifanten samt Bürgermeister sollte man ihre bunte Schirme in den A schieben und aufspannen!

  23. Was für ein armer Tropf, dieser Bürgermeister in Kandel!
    Ein Bürgermeister sollte für alle da sein, aber dazu gehört aber auch, das er die Wogen glättet und den Leuten sagt, wie es nun weiter geht in mit den Goldstücken Kandel!

  24. Alle Prognosen der Obersozen Helmut Schmidt und Tilo Sarrazin sind bis jetzt zu 100 % eingetreten!

    Helmut Schmidt bereits 1981!:

    „Wir können nicht mehr Ausländer verdauen, das gibt Mord und Totschlag!“

    Wie prophezeit, so eingetreten!

    Also raus mit dem ausländischen Asylbetrügergesindel!

    SOFORT!

  25. hhr 29. Januar 2018 at 14:58

    Da hast du Recht, aber die Antifa sind bezahlte Demonstranten, die sonst den ganzen Tag nichts zu tun haben weil arbeitslos und arbeitsscheu. Hier bei uns stehen Arbeiter, Beamte, Angestellte, normale Leute die noch einen Beruf oder Kinder haben und nicht 24/7 die Woche abrufbar sind, sofort zur Demo zu kommen.

  26. Manchmal kommt mir der Gedanke ich würde so reden wie der sog. Bürgermeister Voß (oder wie unsere Politik im allgemeinen).
    Das sind ja Sätze in der deutschen Sprache, wenn es auch eher ein Sprech ist.
    Ich kann solche Sätze weder denken noch sprechen. Ich konnte das vermutlich nie.Aber mancher normale Bürger kann es nachreden. Wie kann das gehen Es werden ja dann alle Kontrollzentren im Gehirn für normales Empfinden außer Kraft gesetzt. Das aber wiederum würde heißen, dass die Leute dich (körperlich) krank werden müssen. Das müßte man nachweisen können.

  27. Apropos: Platz benennen …

    Kassel. Ismail Yozgat, der Vater des in Kassel von den NSU-Terroristen ermordeten Halit Yozgat, forderte erneut, die Holländische Straße nach seinem Sohn umzubenennen.

    Ihm reicht es nicht aus, dass in Kassel eine angemessene Lösung realisiert wurde, indem ein Platz und eine Haltestelle nach Halit benannt wurden.
    Die unrealistische Forderung von Yozgat nach einer Straßenumbenennung erzeugt mittlerweile nicht nur Unmut bei Menschen, die ihm eigentlich wohlgesonnen sind.
    Ismail Yozgat ist mit seiner Position schlecht beraten. Ihm ist zu wünschen, dass er Menschen findet, die ihn davon überzeugen können.

  28. @ Kassandra 29. Januar 2018 at 14:38
    „Mia-Valentin-Platz – ist eine sehr gute Idee.“

    Ja, und sei es nur symbolisch kurzzeitig fuer die videoaufnahmen,
    denn eine islam-unterwuerfige verwaltung und der asylindustrielle komplex
    werden die umgehende entfernung des gedenkens an den „femozit“ veranlassen.

    Siehe Einweihung des „Morsal-Obeidi-PLatz“ in Hamburg
    https://youtu.be/kZZ4df1pekc?t=178

  29. Kandel: „Mia Valentin“-Platz gefordert! (…) Kandels Bürgermeister Volker Poß (rot umrandet) stellte sich auf die Seite der Gegendemonstranten.

    Diese Kaputten an der Macht werden eher dem Mörder ein Denkmal setzen.

  30. Diese rotgrünen Spinner und Deppen um Merkel haben aus Deutschland ein Land gemacht, wo es Opfer erster und Opfer zweiter Klasse gibt.

    Wäre der Täter ein blonder Bio-Deutscher und das Opfer ein syrisches 15jähriges Kopftuchmädchen, dann hätte der krude Bürgermeister-Depp schon sämtiche Straßen in Kandel nach dem Opfer umbenannt. Tonnenweise würden Politiker der Asylflutungsparteien rote Rosen in Kandel niederlegen und die Angehörigen des syrischen Opfers mit Millionensummen entschädigen.

    Die rotgrünen Irren haben aus Deutschland eine große Freiluftpsychiatrie gemacht.

  31. M 29. Januar 2018 at 15:06
    Der Bürgermeister liess das Plakat heute sicher schon abmontieren.

    Er hat es gewiß durch das Schild: „Abdul Dawodzai Platz“ austauschen lassen.

  32. Ich bin konservativ, verabscheue Gendergaga, bin für Umweltschutz und gegen Mais- und Solarzellenfelder, patriotisch und derzeit AfD-Wähler. Was mir allerdings auf den Sa… geht, ist die Umbenenneritis.
    Hoffentlich wohne ich weiterhin in dieser Straße mit dem schönen deutschen Namen. Und ich möchte sie auch nicht wie der Nachbar umbenannt sehen. Oder dass sie gar meinen Namen trägt.

  33. Kandels Bürgermeister Volker Poß (rot umrandet) stellte sich auf die Seite der Gegendemonstranten.

    Was stand auf ihren Schildern?
    „Kandel ist BUNT“?

  34. M 29. Januar 2018 at 15:06
    Sofort wieder anmontieren, unermüdlich mit dem Zusatz
    -Merkelopfer Nr. …-

  35. OT

    http://www.deutschlandfunk.de/abgasversuche-hendricks-entsetzt-ueber-tests-mit-menschen.2932.de.html?drn:news_id=844736
    1)
    Seite aufrufen
    2)
    Überschrift lesen
    3)
    Bild ansehen

    Na da haben die deutschen AUtobauer mal wieder ganz tief in die Vergangenheitskiste gegriffen.
    Wie pervers kann man sein, überhaupt auf die Idee zu kommen Menschen bewußt Autoabgase einatmen zu lassen.
    Das erinnert mich doch sehr an die Vergasungswagen der Nazis.
    Was muß ich da testen!!
    Es ist ja wohl hinlänglich bekannt (hunderttausende Opfer sprechen für sich) was Menschen mit solch einem Tun passiert.
    Früher war es Hass, heute ist es Gier, die solches ermöglicht.
    Ich befürchte, die Verantwortlichen werden niemals zur Rechnschaft gezogen.

  36. + INGRES 29. Januar 2018 at 14:38

    Eine Welt voller guter, anständiger Menschen. Das sind sozialistische Träume. Es widerspricht der Realität. Die Guten und Anständigen müssen sich zusammenschließen um die Bösen und Unanständigen gemeinsam fern zu halten. Das geeignete Mittel dazu ist der Nationalstaat.

  37. Das letzte Bild…. man stelle sich vor, es würde eine Mordserie an Ausländern in Deutschland gegen… Wir alle wissen was dann hier los wäre und die Gegendemonstranten von Kandel würden in erster Reihe stehen und plärren.
    Was für widerliche, rassistische Heuchler diese „Gutmenschen“ doch sind.

  38. aenderung 29. Januar 2018 at 15:02

    Mainstream-is-overrated 29. Januar 2018 at 14:57

    wer ist die dicke frau, links neben ihr?
    ______________________________

    Niedlich nich…Das ist „Frau Bütikofer“, ja ich weiß, sieht aus wie ne nette Oma beim Hausaufgaben helfen, aber ist er nicht..auch so ein A……., der 68er Fraktion, bei Pedo90/Die Grünen

  39. In ganz Frankreich wird es keinen Platz oder Straße geben, die den Namen einer Französin trägt, die sich mit deutschen Soldaten abgegeben hat.

  40. OT

    GdP fordert Statistik zu Messerattacken
    „… Carsten Hütter, sicherheitspolitischer Sprecher, erklärt:
    „Es ist schon mehr als peinlich, dass der Chef der Polizeigewerkschaft nicht weiß, dass die Zunahme der Messerattacken auf Migranten zurückgeht und die ‚Sächsische Zeitung‘ dies unkommentiert hinnimmt. Hier kann die AfD-Fraktion helfen. Bereits im Herbst haben wir mit einer Kleinen Anfrage (Drs. 6/11246) herausgefunden, dass bei Straftaten, die mit einem gefährlichen Gegenstand begangen wurden, überproportional häufig Ausländer die Täter waren. In den allermeisten Fällen dürften Messer die Tatwaffe gewesen sein.

    So wurden in den letzten drei Jahren in Sachsen folgende Straftaten mithilfe gefährlicher Gegenstände verübt: Bei 91 Morden waren 41 Ausländer die Täter, von elf Vergewaltigungen wurden sechs von Ausländer begangen und von 1.461 Körperverletzungen waren 714 Migranten verantwortlich.

    Es ist nun überfällig, endlich eine genaue Statistik über Messerangriffe zu führen. Zudem muss die Polizei verstärkt Messer-Kontrollen an Kriminalitätsschwerpunkten durchführen. Messer mit mehr als zwölf Zentimeter Klinge fallen unter das Waffengesetz und müssen beschlagnahmt werden…“
    http://www.mmnews.de/politik/46642-gdp-fordert-statistik-zu-messerattacken

  41. Besorgter 15:34
    „..erinnert mich doch sehr an die
    Vergasungswagen der Nazis.“

    Also mich erinnern ihre Vergasungswagen
    eher an Colln Powells Irakische Giftgaswagen, sie nicht?

  42. >>Entsprechend groß war der Jubel bei den Veranstaltern um das „Frauenbündnis Kandel“, als die offizielle Teilnehmerzahl bekannt wurd<<

    Den Begriff „Jubel“ finde ich im gegebenem Rahmen einer Trauerveranstaltung unpassend.

  43. Was die Einzelfälle anbelangt, möchte ich nicht vergessen die 70 jährige Hausfrau Maria M. aus Untergriesheim. Sie wurde brutalst, qualvoll und grausam von einem Moslem, Pakistani, des nachts in ihrem Bett umgebracht. Der Täter drang ins Haus ein und ermordete die Rentnerin. Dieser Fall wurde bei PI umfassend in verschiedenen Artikeln kommentiert. Hier die Todesanzeige: https://www.trauerundgedenken.de/traueranzeige/maria-mueller-1945

  44. Eridanus 29. Januar 2018 at 15:35

    @DocTh 29. Januar 2018 at 15:06
    O.k.

    Es sollte am Samstag dem 19.Mai eine Gedenk-Veranstaltung dieser Art für Frau Müller in Bad-Friedrichshall-Untergriesheim stattfinden.
    Sie hätte es verdient, genauso wie all die anderen, die leiden und sterben mussten.

  45. Besorgter 29. Januar 2018 at 15:34
    [q]Na da haben die deutschen AUtobauer mal wieder ganz tief in die Vergangenheitskiste gegriffen.
    Wie pervers kann man sein, überhaupt auf die Idee zu kommen Menschen bewußt Autoabgase einatmen zu lassen.[/q]

    Ihr schluckt inzwischen jeden Müll den die Euch vorsetzen. Ich gehe jede Wette ein, ohne es genau zu wissen, daß bei diesen Versuchen keiner echte Autoabgase einatmen mußte.

  46. Die IB könnte doch schonmal ein (symbolisches) Denkmal aufstellen, das wäre dochmal eine Aktion;-)

    Auch können sich die Veranstalter mal Gedanken über eine jährliche Trauerveranstaltung für Mia Valentin machen. Allerdings gab es solche Versuche schon öfters und die sind dann alle eingeschlafen:-(

  47. @Bin Berliner 29. Januar 2018 at 15:38
    @aenderung 29. Januar 2018 at 15:02

    Ach ja, richtig! Frau Bütikofer! Und Roth malt ihr ein Bild. Wie lieb!

  48. Bravo! Deutsche steht auf und kämpft! Im Gegensatz zu meinen „Landsleuten (Feiglinge)“ will Deutschland überleben.

  49. @Freies Land ®(Zentralrat für Weiße :)) 29. Januar 2018 at 15:54

    Ihr schluckt inzwischen jeden Müll den die Euch vorsetzen. Ich gehe jede Wette ein, ohne es genau zu wissen, daß bei diesen Versuchen keiner echte Autoabgase einatmen mußte.

    Endlich einer, der es kapiert. Es war NO2 und nun müsste man wissen, in welcher Konzentration.

  50. „Kandels Bürgermeister Volker Poß (rot umrandet) stellte sich auf die Seite der Gegendemonstranten.“

    Es wäre ja auch schon kurios gewesen, wenn der SPD-Bürgermeister gegen sich selbst und seine Politik demonstriert hätte… Nun gut, bei Manchem fällt auch der Tropfen über Nacht, aber er sieht mir nicht danach aus, als dass der Tropfen jemals fallen könnte. Da bleibt wohl nur die Variante, ihn einfach nicht wiederzuwählen.

  51. Die unbotmäßigen Eingeborenen bedienen sich der Betroffenheitsmechanik ihrer linksbunten Moralapostel. Das entbehrt nicht der Ironie. Es fehlt noch eine zivilgesellschaftliche Lichterkette von Rechts statt Fackelmarsch. Dann ist die (unfreiwillige) Subversion ganz gelungen.

  52. Thema: Autolobby vergast Menschen:

    Im Abgasskandal soll es Diesel-Schadstofftests nicht nur mit Affen, sondern auch mit Menschen gegeben haben. Das geht aus einem Report der Vereinigung EUGT hervor, über den „Stuttgarter Zeitung“ und „Süddeutsche Zeitung“ berichten. Rund zweieinhalb Jahre nach Beginn des Abgasskandals kommen damit immer neue Details ans Licht.

    Die Schadstoffversuche mit Menschen haben nach Angaben des zuständigen Institutsleiters Thomas Kraus von der Universität Aachen jedoch keinerlei Verbindung mit dem Abgasskandal. Die Studie von 2013 – lange vor dem VW -Dieselskandal – habe sich mit dem Stickstoffdioxidgrenzwert am Arbeitsplatz befasst, erklärte Kraus am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Weil der Grenzwert herabgesetzt worden sei und es keine Studien zu Menschen gegeben habe, seien 25 gesunde Menschen Belastungen ausgesetzt worden, die unterhalb der Belastungen am Arbeitsplatz lägen. Die Ethikkommission habe die 2016 veröffentlichte Studie als vertretbar bewertet.

    Thema beendet!

    http://www.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/affen-im-abgastest-vw-daimler-und-bmw-setzten-in-eugt-tiere-ein-a-1190300.html

  53. Ich finde, die Demo in Kandel wirft noch einige Fragen auf: Vera Lengsfeld meldet sich erst als Sprecherin an, lässt dann doch nur verlesen: warum? AfD warnt aktiv vor Teilnahme, ist aber mit MdL vertreten. NPD soll beteiligt gewesen sein: wie genau? Hier wäre sehr viel Aufklärung nötig für den interessierten Beobachter! PI-News?

  54. @ Freies Land ®(Zentralrat für Weiße :)) 29. Januar 2018 at 15:54

    „Ihr schluckt inzwischen jeden Müll den die Euch vorsetzen. “

    deutschlandfunk berichtet,
    dass der ethikrat der versuchs-durchfuehrenden rwth sein okay gegeben hat,
    und dass die versuche lange vor dem diesel-„Skandal“ ™ durchgefuehrt wurden.
    dass die kinderlos-postklimakterische lesbe mit grauer kurzhaarfrisur hendrix
    mitten in den groko-koagulationsversammlungen rumkeift, ist natuerlich.

    nach ww2 haben die amerikaner uebrigens dankend und ohne ethnisches bedenken
    die versuchsergebnisse der weit vorausentwickelten deutschen luft und raumfahrtinstitute
    zu druck/unterdruck, hoch/tieftemperatur, drehung/schwindel, ernaehrung etc
    mitgenommen und unter den deportierten deutschen wissenschaftlern wie v braun
    und deutschen patenten genutzt.

    Aufschrei aus israel und menschenrechtskreisen ? Fehlanzeige.

  55. Tja, so sind die Linken.

    Maria Ladenburger und Mia Valentin waren faktisch Genossen der gegendemonstrierenden Linken, die ihre flüchtlingsaktiven Mitstreiter gnadenlos erst für die „Flüchtlingsarbeit“ benutzen – und sie dann kurzerhand wegwerfen, wenn es dem Erhalt der Ideologie zuträglich ist, nachdem sich das pauschalisierende „alle Flüchtis sind gut und würdig, hier aufgenommen und betüddelt zu werden“ als tödlicher Irrtum zu Lasten der sozialistischen Arbeitsameisen Opfer erwiesen hat.

  56. INGRES
    29. Januar 2018 at 14:38

    Empfinde ich ähnlich.

    Natürlich gehört Patriotismus dazu, nur sehe ich diese Demo nicht als patriotische Kampfveranstaltung. Unter dem Aspekt des Artikels klingt die Demo zum Mord an Mia tatsächlich wie Politisierung zur Durchsetzung einer einzigen Weltanschauung. So etwas machen bisher nur diese regressiven „Progressiven“ und die menschenfeindliche Antifa. Wir müssen aufpassen, dass das nicht den Sinn verliert.

  57. Mainstream-is-overrated 29. Januar 2018 at 16:04

    Die Studie von 2013 – lange vor dem VW -Dieselskandal – habe sich mit dem Stickstoffdioxidgrenzwert am Arbeitsplatz befasst, erklärte Kraus am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Weil der Grenzwert herabgesetzt worden sei und es keine Studien zu Menschen gegeben habe, seien 25 gesunde Menschen Belastungen ausgesetzt worden, die unterhalb der Belastungen am Arbeitsplatz lägen. Die Ethikkommission habe die 2016 veröffentlichte Studie als vertretbar bewertet.

    Das heisst dann ja wohl, dass die Grenzwerte für Dieselabgase zu niedrig festgesetzt wurden, wenn sich am Arbeitsplatz weit höhere Grenzwerte als unbedenklich erwiesen haben.

    Daher titelt „man“ als strammer Presstituierter mal besser möglichst skandalheischend, damit sich der Bürger empört, anstatt nachdenklich zu werden.

  58. Heimatsternle 29. Januar 2018 at 15:51

    In der Tat sind Namen der Ermordeten auf dem obigen aufgeführten Bild nicht vollständig.
    Diese beiden Opfer gehören auch dazu und noch viele andere mehr: 🙁

    Thorsten Tragelehn „Ein regelrechtes Gemetzel“
    http://deutschland-politik-21.de/2009/05/01/thorsten-tragelehn-ein-regelrechtes-gemetzel/

    Daniel Siefert aus Kirchweye
    https://deutschelobbyinfo.com/2014/02/27/turkischer-morder-cihan-er-ist-tot-ich-habe-das-leben-gefickt-er-musste-mit-dem-leben-bezahlen/

  59. Es gibt hunderte ermordete Deutsche und keine einzige Straße oder Platz erinnert an sie.
    In Kandel wird es nicht anders sein, aber liebe Kandeler Wähler, jagt den Drecksbürgermeister in die Wüste, die Macht habt ihr.

  60. Welche Drecks TV-Medien sind ARD-ZDF-RTL. 2000 Leute bei einer deutschen Demo. Keine Nachrichten, wenn eine Einheimische von einem Araber bestialisch ermordet wird. 2000 Leute auf der Strasse und es wird verschweigen!! Deutschlands größte Verbrecherbande sitzt in den TV-Sendern. Intendanten, Programmdirektore, Abteilungsleiter der TV Sender. Wann stehen die Frauen auf und gehen auf die Strasse für den Erhalt der Gleichberechtigung und für den Erhalt ihrer schwer erkämpften Rechte als Frau? Sind die Frauen hier vollends von der Rolle?

  61. Bin Berliner 29. Januar 2018 at 14:33

    „Kandels Bürgermeister Volker Poß (rot umrandet) stellte sich auf die Seite der Gegendemonstranten.

    Was? Das ist ein Scherz, oder? Und so was ist dort Bürgermeister?

    Jagd den Typen zum Teufel….
    xxxxxxxxxxxxx
    Dieser ist doch nur ein billiges, der „politischen Fachkräfte“ nach, seit Schröder, aber kein Bürgermeister im Sinne eines demokratischen Rechtstaates. Denn seit Schröder, der wohl im Auftrag des damaligen KGB, von der er ja eines der aller höchsten Orden erhilt, ja auch die Verjährung der begangenen Staatsverbrechen der „DDR“ welches dem tatsächlichen Recht nach, nur als Puppe des KGB darstellte, durchgesetzt hatte und damit auch diese Merkel zur Bundeskanzlerin ermöglichte. Seit dieser Zeit wird juristisch zu bezeichnen eine Grundgesetwiedrige Rechtsmanipulation betrieben, wie diese damals in der Das Dritte Reich DDR betrieben wurde und so bestimmt wird was Recht zu sein habe. Es war damals schon die Vorstufe von Stalins wunsch, Deutschland von der Landkarte verschwinden zu lassen, wie er es damals in Verhandlungen mit Hitler, mit Polen gemacht hatte. So macht es heute Merkel im Geiste von Stalin, denn Merkel war ja ein Fan seiner Politik, im Kampf gegen den imperialistischen Kapitalismus Westdeutschlands, denn sie mit ihrer Macht auf ganz Westeuropa erweitert hatte. Damals wollte Stalin die Westgrenze der UDSSR am Atlantik verlegen, heute ist die Westgrenze des Kommunismus dort angelegt.

  62. Kann jemand hier verstehen wieso man Invasoren in Deutschland mit einem Messer herumlaufen lässt?
    Ich finde jeder Invasor der mit einem Messer angetroffen wird muss sofort abgeschoben werden. Wieso sollten Gruppen von Invasoren mit dem Messer im Sack im öffentlichen Raum herumhängen? Menschenrecht auf Messer? Ich verlange von der Polizei dass diese Invasoren bei jeder Gelegenheit gefilzt werden und wenn sie eine Waffe mitführen sofort festgenommen werden. Dann gehts nahtlos weiter zum Flughafen in die täglichen Abschiebeflieger. Wohin? Ist mit scheißegal. Und niemand von diesen Wixern betritt jemals wieder europäischen Boden. Macht endlich die Grenzen dicht!

  63. Placker 29. Januar 2018 at 15:44
    So wurden in den letzten drei Jahren in Sachsen folgende Straftaten mithilfe gefährlicher Gegenstände verübt: Bei 91 Morden waren 41 Ausländer die Täter, von elf Vergewaltigungen wurden sechs von Ausländer begangen und von 1.461 Körperverletzungen waren 714 Migranten verantwortlich.
    – – – – – – – – – – – – – – – – –
    Die Namen der einheimischen Täter würden mich da mal sehr interessieren!
    Wenn dann erstmal alle unsere Goldstücke einen deutschen Pass haben, wird man im Ausland sagen, guck dir die blutrünstigen Deutschen an, werden immer ekelhafter, wie damals, typisch deutsch.

  64. @DocTh 29. Januar 2018 at 15:53 Es sollte am Samstag dem 19.Mai eine Gedenk-Veranstaltung dieser Art für Frau Müller in Bad-Friedrichshall-Untergriesheim stattfinden. Sie hätte es verdient, genauso wie all die anderen, die leiden und sterben mussten.

    Bitte mehr Infos! Gibt es einen Link!

    PI wird einen Beitrag dazu machen, wenn mehr Information vorliegen!!!!

  65. Besorgter 29. Januar 2018 at 15:34

    Mich erinnert das eher an grün-rote Blähköpfe vom Schlage einer Roth, die mit ihren Emissionen nicht nur der Besetzung des Bundestag, sondern grossen Teilen der Bürgerschaft die Hirne vernebeln.

  66. @nicht die mama 29. Januar 2018 at 16:17

    Richtig! Und natürlich hat sich die Bundesregierung sofort dazu geäussert, denn es gilt, Deutschland in der Welt bei jeder Gelegenheit schlecht zu reden.

  67. Die WELT schreibt weiter: „Deutschland versuche, diese Entwicklung unter Kontrolle zu bekommen, sagte die Kanzlerin, ohne die AfD zu erwähnen.
    —————————–
    Sie meint uns alle. Jeden einzelnen Deutschen der es wagt ihre Politik zu kritisieren. Sie versucht UNS in den Griff zu bekommen, diese falsche Schlange. Der Rassismus gegen Deutsche sitzt tief bei den „Bunten“. Da ist der Gedankensprung zu den Lagern nicht mehr weit.

  68. Unfassbar was sich dieser
    Sozi-Bürgermeister Volker Poß leistet.
    Wie kann der Nachts noch Schlaf finden?

  69. Kandel ist überall.

    Aus dem Stadteil Durlach von Karlsruhe, dicht an Kandel gelegen.

    POL-KA: (KA) Karlsruhe-Durlach- Mit Messer verletzt
    Karlsruhe (ots) – Ein 19-Jähriger gibt an, er sei am Samstag gegen 1.30 Uhr an der Haltestelle „Friedrich-Realschule“ von vier afghanischen Männern angegriffen worden. Eine Person habe ihn dann im Bauchbereich mit einem Messer verletzt. Der stark alkoholisierte junge Mann wurde mit einer nicht lebensgefährlichen Stichverletzung in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Ermittlungen dauern an. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Durlach, Telefon 0721 49070, erbeten.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3852101

  70. @ nicht die mama 29. Januar 2018 at 16:09
    Ja klar. Es gab früher schon Berichte von linken in der „Flüchtlingshilfe“ engagierten Frauen, die vergewaltigt wurden und denen von ihren Genossen nahe gelegt wurde, dass nicht zur Anzeige zu bringen. Denn das würde nur den „Rechten“ nutzen.
    Das ist normal. Ob bei Stalin, Mao, Pol Pot, … Jugendliche haben sich für diese „großartigen Führer“ begeistert. Das war ihr Glaube. Und wenn sie dann Opfer ihres Glaubens wurden, hatten sie ein Problem. Und für viele war der Halt, denen ihnen dieser Glaube gibt, größer als der eigene Schmerz.
    Linke bieten für einige schon einen Glauben wie eine Sekte. Und das gibt ihnen Halt.
    Und im Gegensatz zu anderen Sekten werden Linke in den Schulen und Medien und vom Mainstream hofiert. Das stärkt ihren Einfluß auf Jugendliche.

  71. Der widerliche Bürgermeister von Kandel hat offenbar eindeutig Stellung bezogen.
    Die Bürger von Kandel sollten ihm die Hölle heiss machen und zum Teufel jagen. Es gibt durchaus Möglichkeiten Bürgermeister abzusetzen.
    Einen Platz nach dem Opfer zu bezeichnen ist eine super Idee. Es gibt ja auch Straßennamen die nach den angeblichen NSU-Opfern benannt bzw. umbenannt wurden. In Hamburg-Bahrenfeld heisst ein Straßenstück jetzt ‚Tasköprüstrasse‘ oder so ähnlich. Früher hatte sie den guten deutschen, sinnigen Namen ‚Kohlentwiete‘ weil dort die Kohlenhändler ihre Produkte mit der Bahn bezogen und auslieferten.

  72. Nicht nur das Holocaustdenkmal im Herzen der Deutschen Hauptstadt ist ein Denkmal der Schande, ein Denkmal begründet in einer grenzenlos menschenverachtenden Regierung.
    Auch die unzähligen Denkmähler der Opfer korangetreuer Mordbrenner und der Opfer Merkels illegaler Gäste wären jedes Einzelne ein Denkmal unserer grenzenlos menschenverachtenden Merkelregierung!

  73. “ Der Leiter einer Polizeiwache warnte davor, sich mit den Tätern anzulegen.“ (Ziat Ende)
    *******
    Hätte er nicht lieber die Täter warnen sollen, sich mit den Deutschen nicht anzulegen…..so wie mir das übrigens einmal in Indonesien empfohlen wurde!?

  74. 2000 Demonstranten, viele davon bestimmt Verwandte, Freunde und Bekannte und keiner konnte dieses Mädchen aufklären über allgemein bekannte Tatsachen, über das Verhalten dieser Spezies?
    Die Eltern duldeten diesen Umgang, sind meiner Meinung auch Mitschuldig am Mord ihrer Tochter !

  75. Ich finde die Teilnahme der AfD Landtagsabgeordneten aus Ba Wü Christina Baum hervorragend und dann noch eine Rede gehalten. Das war die richtige Antwort auf den Aufruf zur Nichtteilnahme durch die AfD Führungsriege RhlPf., so wurde die Ehre der AfD gerettet. Die Peinlichkeit bleibt dem Junge aber erhalten.

  76. gonger 29. Januar 2018 at 16:55
    Der widerliche Bürgermeister von Kandel hat offenbar eindeutig Stellung bezogen.
    Die Bürger von Kandel sollten ihm die Hölle heiss machen und zum Teufel jagen. Es gibt durchaus Möglichkeiten Bürgermeister abzusetzen.
    Einen Platz nach dem Opfer zu bezeichnen ist eine super Idee.

    ——
    Und wie soll der Platz heißen, „Platz von Einer, die nicht hören wollte “ ?

  77. @elvezia
    Unfassbar was sich dieser
    Sozi-Bürgermeister Volker Poß leistet.“
    ***********
    Nein!!!! Diese Erfolgsstory lässt er sich nicht von den Rechten wegnehmen! Seine Spießgesellen werden ihn loben, da er sich eindeutig gegen rächtz positioniert und ein Zeichen gesetzt hat nicht die armen Einzelfall-Täter so auszugrenzen. Menschlich halt auf Integration…Das bringt Stimmen!

  78. Kandel: „Mia Valentin“-Platz gefordert!

    Ja, in einer Welt, in der die größte Leistung eines Menschen darin besteht, Opfer zu sein, ist das eine nachvollziehbare Forderung. Und vor dem Hintergrund dieses Wissens ist sie vielleicht auch sinnvoll.

    Jedoch gefällt mir eine solche Welt nicht. Mia ist wahrscheinlich ein liebes naives Mädchen gewesen, das einen große (bei ihrem Alter voll verzeihlichen!) Fehleinschätzung gemacht und/oder auf schlechte Ratgeber gehört hat.

    Das ist keine Leistung!

    Und es ist traditionell auch nicht unsere Art, Opfer mit Plätzen oder Straßen zu ehren, sondern Helden, Künstler und Erfinder. Ich finde das angenehmer, ich habe zwar Sympathien und großes Mitgefühl für Opfer (kein „Geschieht-der-dummen-Kuh-oder-den-87-Prozent-gerade-recht“ – weit davon entfernt!), aber erinnert werden möchte ich lieber an starke Persönlichkeiten, nicht an Pechvögel und Leute, deren einziges Verdienst darin bestand, sich ermorden zu lassen. Das sollten wir vielleicht denen überlassen, die sonst nichts haben, auf das man stolz sein kann.

  79. Iche 29. Januar 2018 at 16:10, @Heta

    Ja das Problem ist, dass PI da abdriften könnte. Es ist auch nicht unüblich, dass so etwas passiert. Das ist ja dasselbe mit Parteien und allen Bewegungen, eben nicht nur mit Linken.Ich beobachte das auch auf sezession.de. Ich bezeichne mich immer als hybrid. ich bin unter verschiedenen Einflüssen aufgewachsen, eben auch unter dem modernen amerikanischen (der uns ja u.U. manipulativ beeinflussen sollte.aber selbst wenn, ich bekenne mich zu meinern „US-Wurzeln“, die sind nicht so schlecht).
    Und in der Tat der Begriff Patriot paßt zu dem Film der Patriot und da ist eben auch der richtige Mann dabei, der das glaubhaft in seiner Zeit verkörpert. Ich seh allein schon nicht wie ein Patriot aus. Wieviel Männer gibts schon die wie Patrioten aussehen. Wer außer Mel Gibson hätte die Rolle spielen können?

    Ich weiß auch nicht wieso der Begriff Patriot hier so um sich gegriffen hat. Und leider wirds wohl dabri bleiben, denn so was rational zu diskutieren, da hab ich keine Erfahrung mit.

    Und eins noch. Mich bringt sowas nicht von PI ab. Aber bestimmte Leute werden sich auf diese Art nie für PI erwärmen, ich kenn so jemand.

  80. Das Tragische ist ja, dass es erst dutzender Toter (Jungendliche zumeist) bedarf, damit der deutsche Schlafmichel aufwacht.

  81. Bürger von Kandel,

    Euer Bürgermeister scheint von allen guten Geistern
    verlassen zu sein.
    Wann ist bei Euch Bürgermeisterwahl?
    Wählt ihn ab, schickt ihn zum Teufel.
    Auf solche Islamversteher können wir in Deutschland verzichten!

  82. Giftzwerg 29. Januar 2018 at 16:21
    Bin Berliner 29. Januar 2018 at 14:33

    „Kandels Bürgermeister Volker Poß (rot umrandet) stellte sich auf die Seite der Gegendemonstranten.
    Was? Das ist ein Scherz, oder? Und so was ist dort Bürgermeister?
    Jagd den Typen zum Teufel….

    ###################################

    Die Bürgermeister sind doch alle so bekloppt wie auch der aus Kirchweyhe im Mordfall Daniel Siefert:
    Bürgermeister verbietet Trauerzug und fordert Runden Tisch gegen Rechts !!!

    http://www.pi-news.net/2013/03/kirchweyhe-burgermeister-verbietet-trauerzug/

  83. @heta
    Wenn Sie Schwierigkeiten mit dem Wort Patriot (seine Heimat liebender) haben ist das ihre Sache, aber das Absingen aller 3 Strophen des Deutschlandliedes als NPD inszeniert darzustellen ist schon abwegig. Sie sollten sich mal Sachkundig machen, was es mit den 3 Strophen auf sich hat. Fakt ist, dass bei staatlichen Anlässen nur die dritte Strophe als Hymne gesungen wird, aber das singen aller drei Strophen nicht verboten ist. Im übrigen bezieht sich Deutschland Deutschland über alles nicht auf eine „Über – Höher – Stellung“ Deutschlands, sonder auf die liebe zu Deutschland. Gebe zu für jemanden dem das Wort Patriot schon zu wider ist schwer zu vermitteln.

  84. Mainstream-is-overrated 29. Januar 2018 at 14:57

    Das ist ab jetzt mein Lieblingsbild von Claudia Roth:

    https://pbs.twimg.com/media/DUf6OQGW4AAKYfT?format=jpg

    Die Bundestagsvizepräsidentin kann also doch was, außer kreischen, heulen und Deutschland hassen: malen!
    —————
    Das gemalte Bild lässt auf unterstes Niveau schließen. Malen kann sie auch nicht!

  85. Dieser Poß scheint ein Typ vom Schlag eines Daniel Cohn Bendit zu sein!

    Wer so einen Asylpuff eröffnet, um dort die von einer Staatsverbrecherin, illegal ins Land gelassenen Steinzeitmoslems und Asylbetrüge-Neger mit den deutschen Mädchen zu verkuppeln und somit dafür sorgt, dass viele Deutsche junge Männer keine Partnerin mehr finden, der ist ein perverses Dreckschwein und Volksverräter ersten Ranges.

    Leute wie Poß sind Nestbeschmutzer, die denken, dass sie für ihr so genanntes Engagement irgendwann in den Altparteien groß raus kommen. Aber in Zukunft werden Leute wie Poß keine Chance mehr haben, immer mehr Bürger durchschauen, dass schmutzige Spiel welche Altparteien-Asylindustrie und GEZ-Medien treiben.

    Frage mich wieso der in Kandel überhaupt noch als Bürgermeister legitimiert ist.

  86. @ Heinz Ketchup 29. Januar 2018 at 17:30
    Sehe ich ganz genauso. In Italien gab es 2015 Bürgermeister oder Lokalpolitiker, die für ihren Ort gegen die Migrationswelle entschieden haben. In Deutschland haben sich die Bürgermeister und Co gegenseitig in „Planübererfüllung“ überboten.
    Seitdem ist für mich klar, dass Deutschland nicht nur das Land der Mitläufer ist, sondern das Land der „Übererfüller“ dessen, was die Obrigkeit will.

  87. Im Dorf meiner Eltern (1600Einwohner), wären die Schweine satt und Herr Poss Volker auf ewig vermisst.

  88. Der hessische Innenminister Peter Beuth zieht über die Mächtigsten Merkeldeutschlands her:
    „Manch Flüchtling in ’nem Jugendheim, könnt fast eher Rentner sein.“

    Der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Fraktion, Günter Rudolph meinte dazu „Die politische Fastnacht zielt mit ihren Beiträgen normalerweise auf die Mächtigen, Herr Beuth hat dafür die Schwächsten der Gesellschaft gewählt.“

    Der Rudolph, Günter verspottet die Schwächsten der Gesellschaft – wie z.B. Mia Valentin aus Kandel – die tagtäglichen Opfer der Mächtigsten in Merkeldeutschland. Die SPD mit ihrer vertrottelten Caudillo M. Schulz ist die erste Rechtsperson mit Alzheimer im Endstadium. http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/kritik-an-buettenrede-von-beuth-mit-fluechtlingswitzen-15422887.html

    BREAKING NEWS:
    CDU, CSU und SPD wollen in dieser Woche im Bundestag gemeinsam die Aussetzung des Familiennachschubs für Flüchtlinge mit subsidiärem Schutzstatus lockern. Das Messern ist also nachhaltig gesichert.

  89. Mainstream-is-overrated 29. Januar 2018 at 16:04

    Was die Affen-Versuche angeht, ist das Thema nicht beendet.

  90. Habe Heute gelesen:
    Rentner sind alle an der Staatsverschuldung SCHULD!
    Also liebe Rentner(nicht Pensionäre\Beamte) zieht euch Warm an
    Ihr und niemand Anderes habt das Dilemma Verursacht!
    Also Rentner in die Produktion damit es den Illegalen an nichts Mangelt….
    Familien nachzug ist Konjunktur Programm für die Asylbetrugs Industrie!

  91. Normalerweise müßten die Frauen in Deutschland der AfD die Tür einrennen, ist sie doch die einzige Partei, die eine Rückkehr zu Recht und Ordnung durchsetzen will und für den Erhalt der Freiheit und der Selbstbestimmung der Frau eintritt. Gerade die Sozen und die Grünen, diese selbsternannten Vorkämpfer für Frauenrechte, sind es doch, die die Frauen regelrecht verarschen und mit ihrer reaktionär-bornierten Programmatik ans Messer liefern.

    Besonders junge Frauen scheinen sich mit einem Bekenntnis pro AfD aber noch sehr schwer zu tun. Warum eigentlich? Ist es die Angst vor Repressionen? Angst vor Ausschluß aus dem Freundeskreis? Oder ist die Hirnwäsche durch die linksgrünversifften Lehranstalten mittlerweile dermassen durchschlagend, dass selbst der natürliche biologische Erhaltungstrieb komplett ausgeschaltet werden kann?

  92. @ Nuada 29.Januar 2018 17:20

    Die Geschwister Scholl haben sich auch ermorden lassen.
    Unzählige Schulen,Straßen und Plätze sind nach ihnen benannt.
    Mein nickname übrigens auch.

  93. Noch einmal eine kleine Zusammenfassung der KANDEL-REDE:

    „100 Jahre Frauenrechte! Nun sind wir wieder mit dem Mittelalter konfrontiert, anstatt zu feiern!
    Wir müssen wieder kämpfen um unsere Freiheit, unsere sexuelle Selbstbestimmung, unsere körperliche Unversehrtheit, teilweise ums nackte Leben! Frauen werden belästigt, begrapscht vergewaltigt und ermordet verursacht durch wahnsinnige, unkontrollierte Masseneinwanderung aus archaischen Gesellschaften mit mittelalterlichen Ideologien, durch Völker, die unseren Lebensstil ablehnen und unsere Frauen für minderwertig halten, durch Männer, die nicht erst hier kriminell wurden, sondern es schon in ihrer Heimat waren.

    ES SIND KEINE FLÜCHTLINGE!
    SIE FLIEHEN NICHT VORM KRIEG, SONDERN VOR DEN STRAFVERFOLGUNGSBEHÖRDEN IHRER HERKUNFTSLÄNDER!

    In den beiden Jahren 2015/2016 wurden von den Einwanderern 556.000 Straftaten begangen!!

    Die Polizei empfahl einer jungen Frau, die knapp einer Massenvergewaltigung entgangen war, sie solle sich ihre blonden Haare dunkel färben! Dies ist eine Bankrotterklärung der Staatsmacht!
    Der Staat gewährt uns keinen Schutz mehr und wenn er uns Schutz gewährt, dann nur noch in Frauenschutzzonen in
    FRAUENGROSSRAUMBUNKERN, WÄHREND MAN DEN TÄTERN DIE STRASSEN ÜBERLASSEN HAT!

    Wir erklären die FRAUENRECHTE ZUR FARCE!
    WAS NÜTZT UNS FRAUEN DAS GELD, DAS SIE VERDIENEN, WENN WIR NICHT MEHR GEFAHRLOS EINKAUFEN KÖNNEN, ES NICHT MEHR AUSGEBEN KÖNNEN? Was nützt uns ein toller Job, wenn wir in den Verkehrsmitteln dort nicht mehr hingelangen können? Wenn wir nicht mehr wissen ob, wann und wo wir joggen gehen können und uns zusätzlich Sorgen um unsere Kinder machen müssen, die mit der U-Bahn unterwegs sind! Die ersten Opfer sind die Frauenrechte!

    Aber Männer sind ebenso betroffen! Der Täter kriminelle Energie macht weder vor Kindern noch vor 90-jährigen Senioren halt! Auch 90-jährige Seniorinnen werden am Sonntagmittag beim Gang aus der Kirche brutal ausgeraubt! Eine 82-jährige Seniorin wurde von einem Afghanen in ihrer Wohnung überfallen, der die alte Dame fünfmal in einer Stunde vergewaltigte bis er mit ihrem Bargeld verschwand. Beraubt, mit Messerstichen attackiert und vor die U-Bahn gestoßen, das ist unser neuer Alltag! Wenn sie einer Frau, die in Bedrängnis ist, helfen, dann riskieren sie schlimmstenfalls ihr Leben!

    Die grausamen Taten werden jedoch relativiert, beschönigt und totgeschwiegen!

    Schließt mit : Liebe Freunde es wird Zeit , dass wir uns unser Land zurückholen, unsere Freiheit, unsere Sicherheit, unsere Grundrechte und Politiker stoppen wie Angela Merkel, welche die Mörder unserer Kinder ins Land gelassen haben!!! Wir wünschen kein verantwortungsloses Bevölkerungsexperiment!!“

    Die ganze Rede wurde nicht nur mit stürmischen Jubelrufen untermauert, sondern nonstop von Trillerpfeifen und Lärm der primitiven Chaoten im Hintergrund gestört!

    AfD-Television.
    Video:
    https://www.youtube.com/watch?v=qtGfiO_WC_E

  94. Mit meinem vorherigen Post wollte ich keinesfalls die Ermordung der Scholls mit der Ermordung des Mädchens aus Kandel vergleichen.

  95. @ acrimonia 29. Januar 2018 at 18:25
    Jugendliche plappern nach, was sie täglich vorgesetzt bekommen.
    Wieso sind die eine so wichtige Zielgruppe für Werbung? Weil sie noch sehr leicht zu beeinflussen sind.

  96. @ acrimonia 29. Januar 2018 at 18:25:

    Normalerweise müßten die Frauen in Deutschland der AfD die Tür einrennen, ist sie doch die einzige Partei, die eine Rückkehr zu Recht und Ordnung durchsetzen will und für den Erhalt der Freiheit und der Selbstbestimmung der Frau eintritt.

    Ich glaube, auf Letzeres legen die meisten Frauen nicht den geringsten Wert, bzw. sind mit dem, was sie diesbezüglich haben, äußerst zufrieden. Das Einzige, was vielleicht noch reizvoll sein könnte, ist dümmliches feministisches Gewäsch von „starken Frauen“, mit dem sich das Ego heben lässt. Das machen andere Parteien – zum Beispiel die Grünen – stärker als die AfD.
    Besonders junge Frauen scheinen sich mit einem Bekenntnis pro AfD aber noch sehr schwer zu tun. Warum eigentlich?

    Es gibt bestimmt viele Frauen, denen es mulmig ist, an bestimmten Orten zu bestimmten Zeiten allein unterwegs zu sein. Ich denke aber, dass kaum jemand den Zusammenhang mit diesem Gefühl und dem Wählen einer politischen Partei sieht. Dieser Zusammenhang besteht ja auch praktisch nicht. Wie soll den die AfD diese Gefahr wegmachen? Um da einen Zusammenhang zu sehen, muss man sich schon extrem politisch-ideologisch verkopfen und sich lange unsichere Ereignisketten zusammenbasteln (wenn das, dann das und dann vielleicht das und dann ganz vielleicht das…). Für den eigentlichen Selbsterhaltungstrieb ist ein Fläschchen Pfefferspray, ein Hund oder der Verzicht auf einsames Unterwegssein die weit pragmatischere Lösung.

  97. Unfassbar das alles. Danke für das Aufstehen und Hingehen zur Demo, das war mehr als überfällig und sollte verstärkt/vermehrt in /allen Städten passieren.
    Unfassbar das alles, und es kommt der Frühling und der Sommer….

  98. 1. Sophie 24 29. Januar 2018 at 18:40
    Mit meinem vorherigen Post wollte ich keinesfalls die Ermordung der Scholls mit der Ermordung des Mädchens aus Kandel vergleichen.
    ————————————–
    Keine Sorge!
    Hier sind Leute die mitdenken + vordenken + nachdenken 🙂

  99. iskegrateng 29. Januar 2018 at 14:44

    Man sollte auch Plätze wie „Platz der Zivilisation“, „Platz des Menschen“ „Platz der Solisaritet“ usw. haben, um daran zu erinnern, was momentan vernichtet werden soll von Globalisten durch Massenimport von Unmenschen.
    ———————————————————————————————————————————————————–
    Finde ich nicht gut. Erinnert zu sehr an die DDR, da haben wir schon die Merkel. In der DDR gab es unzählige Plätze und Straßen „Des Friedens“, „der Jugend“ etc. Und kommunistische Führer satt, Lenin, Liebknecht, früher auch Stalin etc.
    Mia Valentin Platz ist natürlich was anders, würde ich unterstützen.

  100. Mist, schon wieder!

    @ waldfreund 29. Januar 2018 at 17:32:
    Wenn Sie Schwierigkeiten mit dem Wort Patriot (seine Heimat liebender) haben ist das ihre Sache,…

    Genau.

    …aber das Absingen aller 3 Strophen des Deutschlandliedes als NPD inszeniert darzustellen ist schon abwegig.

    Gestern wurde hier berichtet, dass die Kandeler Demo gegen Schluss von der NPD gekapert worden sei, weshalb die AfD ihre Teilnahme abgesagt habe.

    Das Absingen der ersten Strophe ist politisch instinktlos – wollen Sie allen Ernstes öffentlich „von der Maas bis an die Memel, von der Etsch bis an den Belt, Deutschland, Deutschland über alles, über alles in der Welt“ singen? Und was „die Liebe zu Deutschland“ betrifft, da kann ich nur Gustav Heinemann zitieren: „Ich liebe keine Staaten, ich liebe meine Frau, fertig!“

  101. Was für eine Mehrheit von genetic trash wuchert denn dort in Kandel, dass sich die eine solche bolschewistische Kreatur zum Bürgermeister wählen?
    Haben die nichteinmal den Anstand, diesen Förderer von Morden zum Teufel zu jagen?
    Wenn es Beihilfe zum zigtausendgfachen Mord war, wenn jemand im KZ die Verpflegslisten führte oder das Gepäck der Internierten bewachte, was sind dann die Taten tätiger Beihilfe zum Mord, die unter Bruch aller Gesetze die schlimmsten Mordbestien ins Land holen?
    Und von so etwas lassen sich die in Kandel vertreten?
    Macht ihrem Instinkt keine Ehre und wenn ich mir die Gestalt ansehe, nichtmal ihrem Geschmack. Aber hässliche linke Weiber, die für Neger schwärmen, finden natürlich auch solche Menschenkartikaturen ganz adrett.
    Wer Satire findet, darf sie behalten.

  102. Das müsste man wirklich konsequent weiterverfolgen. Denn das ist so ziemlich das letzte was die Umvolker, die die Merkeljugend-Massaker am liebsten verschweigen würden, wollen. Aber argumentieren können sie dagegen nicht ohne sich zu verraten. Siehe vermeintl. Opfer des „NSU“.

  103. Woolloomooloo 29. Januar 2018 at 15:43

    In ganz Frankreich wird es keinen Platz oder Straße geben, die den Namen einer Französin trägt, die sich mit deutschen Soldaten abgegeben hat.
    ———————————————————————————————————————————————————————-
    Mia Valentin ist unschuldig. Schuld an ihrem Tod haben die Bunties in diesem Land. Sie kippen tonnenweise ihre krude Ideologie in die Köpfe junger idealistischer Menschen.

  104. @Woolloomooloo 29. Januar 2018 at 15:43
    Aber ich schätze mal es gibt sehr viele Plätze und Straßen in Frankreich, mit Namen von Französinnen, die sich mit anderen „Bereichern“ abgegeben haben?

  105. @ _Mjoellnir_ 29. Januar 2018 at 14:53

    Die örtl. AfD von kandel hat ja nicht mitgemacht,
    sondern im Vorfeld auf mögl. Nazisolidarität bei
    der „Demo für Mia“ hingewiesen.

    Ich wählte die AfD nur notgedrungen. Längst hat
    sich dort die Homolobby eingeschlichen; auch
    Moslems versuchen es immerwieder, zuletzt
    mittels eines späteren Konvertiten…

  106. @ acrimonia 29. Januar 2018 at 18:25

    Lesen Sie bitte hier:
    Maria-Bernhardine 29. Januar 2018 at 19:31

  107. Nuada 29. Januar 2018 at 17:20

    Man darf das in diesen Fall vielleicht nicht so streng sehen. Ich meine es ist schon eine mutige symbolische Handlung des Widerstandes (ich meine schon man kann vielleicht von Widerstand sprechen (wir kennen die Motivation desjenigen der das Schild da anbringt nicht)). Und der Platz wird ja eh zumindest jetzt nicht so benannt. Ich meine es gibt hier einen Unterschied zwischen de Handlung selbst und einer Analyse derselben. Die Analyse kann die Handlung zu recht in Frage stellen, aber die Handlung selbst kann spontan in Ordnung sein. Und wenn Merkel bald stürzt kann man Kandel als das Fanal dafür sehen. Ich denke schon, dass so etwas Menschen schon beeinflußt. Das sind ja hier nicht alles bewußte Mitläufer. Und wenn das so ist, wird man, wenn es gelingt vielleicht tatsächlich wegen das Ausgangspunktes eine Gedenktafel machen, wenn auch kaum vorstellbar.

  108. @Demonizer 29. Januar 2018 at 17:34
    Mainstream-is-overrated 29. Januar 2018 at 14:57

    Das ist ab jetzt mein Lieblingsbild von Claudia Roth:

    https://pbs.twimg.com/media/DUf6OQGW4AAKYfT?format=jpg

    Die Bundestagsvizepräsidentin kann also doch was, außer kreischen, heulen und Deutschland hassen: malen!
    —————
    Das gemalte Bild lässt auf unterstes Niveau schließen. Malen kann sie auch nicht!“

    Das gemalte Bild entspricht in etwa dem Niveau eines 6-7 jährigen Kindes. Ich war früher Kunsterziehungslehrerin und schätze dies so ein.

  109. Sophie 24 29. Januar 2018 at 18:40
    Mit meinem vorherigen Post wollte ich keinesfalls die Ermordung der Scholls mit der Ermordung des Mädchens aus Kandel vergleichen.

    Das geht auch schlecht. Sophie Scholl ist wegen ihres Widerstandes gegen das Hitlerregime ermordet worden, nicht weil sie eine Frau war. Von daher passt die Straßenbenennung mit Helden.

  110. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 29. Januar 2018 at 17:37
    Dieser Poß scheint ein Typ vom Schlag eines Daniel Cohn Bendit zu sein!

    Wer so einen Asylpuff eröffnet, um dort die von einer Staatsverbrecherin, illegal ins Land gelassenen Steinzeitmoslems und Asylbetrüge-Neger mit den deutschen Mädchen zu verkuppeln und somit dafür sorgt, dass viele Deutsche junge Männer keine Partnerin mehr finden, der ist ein perverses Dreckschwein und Volksverräter ersten Ranges.

    besser kann mann gar nicht sagen! Danke!!

  111. Der Bürgermeister Poß ist auch der Anwaltskanzlei Dr. Jürgen Luppert, Vater der Buntschirmterroristin vom 30. Dezember, Sabine Luppert (Grüne), freundschaftlich verbunden.

    Und jetzt kommt’s: Dieser Anwalt vertritt den bestialischen Mörder, den Afghanen Abdul Mobin Dawodzai

    Man kann also sagen, Poß steckt mit dem Mörder unter einer Decke und zwar der der Luppert-Sippe, welche in Kandel mehrere Häuser und Firmen besitzt!

  112. INGRES 29. Januar 2018 at 14:38 Also ich bezeichne mich immer nur als anständigen Menschen. Das Wort Patriot kommt mir nicht über die Lippen und ich bin weder subjektiv und wohl auch objektiv keiner. Durch solche Vokabeln bildet sich der Anfang einer geschlossenen Gesellschaft von überlegener Moral. Was ich vertrete ist nur der gesunde für jeden einsehbare selbstverständliche Anstand. Es liegt noch in weiter Ferne, aber wenn die Patrioten regieren haben wir die nächste Ideologie. Wie sie sein wir weiß ich nicht. Vielleicht ist auch immer eine notwendig, aber besser wär ohne.

    Das sehe ich allerdings genauso. Und manche scheinen für manipulative Umarmungen mittels simpler Euphemismen wie „Patrioten“ oder „Helden“ empfänglicher zu sein als andere.

    Was Ingres und ich und andere hier tun muss als verzweifelter, gleichermaßen brenzliger, Versuch gewertet werden, den Teufel mit dem Beelzebub auszutreiben, weil man sich anders nicht zu behelfen weiß. Oftmals frage ich mich beim Querlesen der Kommentarspalten, in wiefern sich einige selbsternannte Patrioten in ihren Ansichten eigentlich vom amerikanischen Ku-Klux-Klan unterscheiden. Sehr deprimierend sich vorzustellen, dass diese Leute für einen alternativen Lebensentwurf stehen sollen. Da kann man ja gleich irgendeiner Sekte beitreten.

    Außerdem kann ich mich mit dem Gedanken nicht anfreunden mir instinktiv auf den ersten Blick zutiefst unsympathische, insbesondere ausländische, wieder einmal „patriotische“, Politiker „schönlächeln“ zu müssen. Meiner Intuition konnte ich bislang nämlich noch fast immer recht gut vertrauen. Diese versagte komplett bislang eigentlich nur, dann aber gleich über mehrere Jahre hinweg, bei der besten Bundeskanzlerin aller Zeiten.

    Womöglich eine Soziopathin, die von kleinauf gelernt hat, angeborene, sonst sehr zuverlässige, Warnmechanismen ihrer Mitmenschen durch pointierte Schauspielerei auszuschalten oder zu umschiffen oder ihre Mitmenschen durch ihre dauerhaft herabgesetzte Affektivität in ihrem Sinne ausreichend zu verwirren und einzuschläfern – weil man so etwas sonst nicht kennt und deshalb auch im aktuellen Bezug nicht wirklich einordnen kann.

    Beim Höcke empfehle ich auch bei den scheinbar weniger interessanten Teilen seiner Reden genau hinzuhören, die man sonst eher geneigt ist zugunsten der, durchaus angebrachten und auch von mir goutierten, scharfen Islamkritik auszublenden. Ich frage mich z. B., ob ein Geschichtslehrer aus Bornhagen wirklich so ein Genie in Sachen globaler Wirtschaftsdenke ist, dass man ihm tatsächlich mal so eben ein Ummodeln eines gut funktionierenden, bewährten, Wirtschaftssystems nach seinen nationalromantischen Vorstellungen zutrauen sollte.

    Was will er haben? Eine „solidarische Marktwirtschaft“ (Erinnerungsprotokoll)? Was immer das sein soll. Irgendetwas Amerikaunfreundliches auf alle Fälle. Denn die Amerikaschelte folgte bereits im nächsten Satz. Man bedenke, dass das Bundesland Thüringen nach wie vor und seit vielen Jahren durch Gelder aus unser aller monatlich zu berappendem Solidaritätszuschlag bezuschusst, falls nicht sogar über Wasser gehalten, wird. Trotzdem stellt er insbesondere die obligatorischen Geberländer als Deppen hin, die von Tuten und Blasen keine Ahnung haben. Das liebe ich ja. Wowereit lässt grüßen. Und sich selbst scheint er, seinem Auftreten nach zu urteilen, für eine Art Superpolitiker zu halten, ein Star, ein Führer. Führer im allerbesten Sinne natürlich. Also einer, der nicht unbedingt „marschieren“ will. 😉

    Wünschte, die AfD hätte sich seinerzeit programmatisch mehr an der damaligen Vorsitzenden Frauke Petry orientiert – die ich für meinen Teil auch fest im Sinn hatte, als ich meine zwei Kreuzchen bei der AfD gesetzt hatte. Die mag wohl manchmal eine hysterische Zicke sein, die uns zudem weismachen will, dass CO² kein Klimakiller sei (sondern alles nur übliche Verschwörungspraxis, von den Chinesen in die Welt gesetzt o. ä.). Aber wenigstens hätte sich die AfD dann vom sozialen Denken her mehr in Richtung „gesunde CSU“ entwickeln können und weniger in Richtung „White Power Movement zur rabiaten Weißerhaltung der neuen Noch-Bundesländer“.

    Die „gute alte“ CDU unter Helmut Kohl war jedenfalls nicht „rechts“. (Zwielichtige Gestalten gab und gibt es natürlich immer in jeder Partei.) Sie war konservativ. Sowas von konservativ. Und trotz aller rhetorischer Tricks und Finessen („National-Sozialismus“ = Sozialismus) muss man schon ein Blinder mit Krückstock sein, um gerade hier im Kommentarbereich nicht ein permanentes Vorhandensein und Hochlebenlassen neonazistischen Gedankenguts, incl. höchst bedenklichen Rassismusdenkens, zu erkennen.

    Dasselbe gilt natürlich auch für Teile der AfD (deren von ARD+ZDF unter den Teppich gekehrte erste Bundestagsreden ich allerdings zugegebenermaßen zum guten Teil für geschliffen halte und von denen ich im Ganzen positiv überrascht war).

    Leider sehe ich derzeit keine Alternative zur Alternative. Glaube nicht, dass aus Petrys blauer Partei irgendetwas Größeres werden wird. Vielleicht wechseln sie und ihr derzeitiger Ehemann sogar beizeiten rüber zur CSU? Und von dort als logischer nächster Schritt zu den Grünen? Und abschließend irgendwas in Richtung Kreatives Töpfern mit angeschlossenem Ladenverkauf?

    aber wenn die Patrioten regieren haben wir die nächste Ideologie. Wie sie sein wir weiß ich nicht.

    Aber sie ahnen es. Dank ihrer Intuition. Das ist gut.

    Übrigens ist nicht nur das Wort „Patriot“ der „Anfang einer geschlossenen Gesellschaft“, sondern auch das Ausgrenzen von der eigenen strammen Ideologie nicht zuträglichen Meinungen als „Trolle“.

    Der Troll hat lediglich im Sinn Unfrieden zu stiften, sog. Flame-Wars loszutreten. Davon kann bei mir (und umso weniger bei der oder dem höflichen Ingres) aber keine Rede sein. Ich plädiere lediglich, vielleicht manchmal etwas robust, dafür Augen und Ohren offen zu halten, sich sein Kritikbewusstsein beizubehalten und zu schulen und sich von keiner Seite einseifen zu lassen. – Nicht einmal vom charismatischen Martin Sellner übrigens, dem jungen Großmeister des politideologischen Einseifens! Dieser ist sehr gefährlich, da er persönlich alles auf eine Karte gesetzt hat: Gewinnen oder mit Volk und Vaterland theatralisch untergehen. Kennt man schon.

    Wähle ja selbst auch AfD. So what!

    Moderiert aber sexy.

  113. @INGRES 29. Januar 2018 at 19:34:

    Man darf das in diesen Fall vielleicht nicht so streng sehen. Ich meine es ist schon eine mutige symbolische Handlung des Widerstandes

    Das sehe ich auch so. Deshalb habe ich ja geschrieben, dass es verständlich ist und in dieser Welt, in der wir leben, wahrscheinlich auch sinnvoll. Man muss da agieren, wo man mit seiner Geburt hineingeworfen wird oder – nach einer anderen Lesart, die mir besser gefällt – wann und wo man sich ausgesucht hat, das Erdenleben zu verbringen. Nicht in Wolkenkuckucksheim!

    Ich wollte im Anschluss nur daran erinnern, dass es auch eine andere Welt geben könnte, einmal gab und vielleicht wieder geben kann. Mehr nicht.

  114. 1. einerderschwaben 29. Januar 2018 at 16:03
    die Invasoren werden unsere Heimat nur verlassen wenn sie hier mehr Angst haben als Zuhause
    TODESANGST
    sonst werden sie einfach bleiben und uns vernichten
    ————————————
    JA!
    So wie sie in Russland aus der Disco geprügelt wurden als sie anfingen die Frauen zu begrapschen.
    30 Mann wurden krankenhausreif geprügelt, landeten im Hospital, die anderen flüchteten sich raus in den Schnee rannten bei Eis und Frost kilometerweit um ihr Leben!

    DIE WOLLTEN DANN ALLE WIEDER NACHHAUSE ins schöne Pakistan, Afghanistan dorthin wo sie herkamen!

  115. @ Mao-Hemmer 29. Januar 2018 at 20:44

    „Das sehe ich allerdings genauso. Und manche scheinen für manipulative Umarmungen mittels simpler Euphemismen wie „Patrioten“ oder „Helden“ empfänglicher zu sein als andere.“

    Bin von der Wurzel (lat. „radix“) aus ein radikaler Rechter. Mit Patrioten habe ich nichts am Hut. In aller Regel durchfallkonservative Mucker und Stöckchenspringer, die unentwegt betonen, keine Nazis, Rassisten, Antisemiten oder Nationalisten zu sein. Derartige Bückbeterei empfinde ich als unmännlich, sie stößt mich ab.

  116. Aber, aber. Wird da dem Patrioten nicht unrecht getan? Ich würde einfach den guten, alten und gesunden Menschenverstand wieder aktivieren. Über die Details kann man später in gemütlicher Runde diskutieren. Hauptsache, das Bunte Pack keift dann nicht mehr dazwischen.

  117. Das Frauenbündnis Kandel soll bitte wenn möglich, einen Verein nach dem anderen aufsuchen, mit der Bitte um Unterstützung, so daß gemeinsam Druck auf diesen bunt-bekackten SSozialisten_Bürgermeister Volker Poß gemacht wird, bis daß es einen Mia Valentin- Platz gibt, der an sie erinnert. Was ein Drecksack !

    DRUCK MACHEN BIS ES AUS ALLEN ECKEN SPRITZT !!!!!!

  118. Geht mal auf die AFD Seite von Germersheim.

    Da fordern die ein „brüderliches Europa souveräner Nationalstaaten“.
    Für die AfD ist aber Europa = EU
    Staaten wie Norwegen oder Serbien sind da ausradiert auf deren Karte, die gehören als laut AfD Germersheim nicht zu Europa.

    Peinlich Peinlich….

    http://alternative-ger.de/category/aktuelles/

  119. Die Politiker und ihre Mitläufer versuchen hier nach solchen Taten ihrer Schäfchen… für mehr Sicherheit zu sorgen -Sicherheit ist dem Bürger natürlich wichtiger als Freiheit also schränkt man diese ein, erstmal für Frauen (zB Kön ) dann auch bald für Christen oder andere Minderheiten ein .. .wenn die Freiheit dann ähnlich einer Diktatur nur noch stattfindet merkt der dumme Michel das auch seine Sicherheit nicht mehr vorhanden ist -das heisst schon aber nur wenn er der neuen faschistoiden Ideologie huldigt -aber nur dann ( ein bißchen …)
    Für die Kinder von Michel bedeutet es friss oder stirb -also das Erbe der 68iger quasi oder …die natürlich mehrheitlich erst gar keine Kinder bekamen aber natürlich von den blöden mit Kindern ordentlich pension und Rente fordern …das haut aber niemals hin auch nicht und erst Recht nicht wenn man 6 Mil muslimsiche Analphabeten ins Land holen wird damit die Zahlen auf dem Papier für den Michel stimmen (deshalb auch der Goldschatz Begriff …) Da kann nur eine Staatsqualitätspresse helfen aber auch das ist so durchsichtig dass alle nur darüber lachen –

  120. Mao-Hemmer 29. Januar 2018 at 20:44

    Ich frage mich z. B., ob ein Geschichtslehrer aus Bornhagen wirklich so ein Genie in Sachen globaler Wirtschaftsdenke ist, dass man ihm tatsächlich mal so eben ein Ummodeln eines gut funktionierenden, bewährten, Wirtschaftssystems nach seinen nationalromantischen Vorstellungen zutrauen sollte.

    Das war lange bevor die Rede zum Denkmal war einer meiner Kritikpunkte. Ich hatte den Eindruck, dass da die diffuse Idee vom alternativen autarken Wirtschaften hinter steht. Ich werde da mißtrauisch. Und ja das ist Ideologie. Die Frage ist ob man mit Höcke darüber reden könnte. Mein Erfahrung sagt, dass er wenn er so diffuse Vorstellungen hat, das nicht mehr der Fall ist, denn er müßte sich ja selbst längst hinterfragt haben und hätte Abstand genommen.
    Es fiel mir nicht leicht, mich von Höcke ein wenig zu verabschieden, denn er ist schon ein recht guter Redner und ich habe den Stab auch nicht voll über ihn gebrochen, aber es gibt noch einen weiteren Hinweis auf Schwachpunkte, der hier nie gebührend behandelt wurde.
    Höcke hat den Flügel gegründet mit dem Hinweis die Lucke-Partei sei nicht mehr die Partei der ursprünglichen Ziele der AfD gewesen. Nun mag man Lucke nicht mögen dürfen , aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die AfD von Lucke (ja entscheidend mitgegründet und vertreten) ursprünglich mit den Zielen Höckes gegründet wurde. Insofern war es eine ideologische (ja diffamierende) Behauptung, dass die AfD, die ja zu dem Zeitpunkt noch von den Zielen Luckes geleitet war, sich von ihren eigentlichen Zielen entfernt habe, da der wesentliche Gründer ja noch Chef war. Letztlich hat sich da einfach ein Charakterfehler Höckes offenbart.
    Ich wollte den Stab bis jetzt nicht brechen. Er kann sich ja mit seinen Fähigkeiten in den Dienst der Partei stellen. Ansonsten muß man Obacht haben.

    Aber sie ahnen es. Dank ihrer Intuition. Das ist gut.

    Nee da steckt mehr hinter. Ich hab das alles vor über 40 Jahren schon erlebt und da analysiert. Es ist also weniger Intuition, sondern Obacht. Ich kenn mich mit Ideologien am eigenen Leib aus (im wahrsten Sinne des Wortes). Nicht nur deshalb ist das mein Lebensthema (in einem Ausmaß, in dem das keiner ahnen kann), geworden, wenn ich beruflich auch was anderes machen mußte, aber das andere hab ich nie vergessen und immer gepflegt.

    Ja und dann muß ich sagen.Ich halte PI die Stange, aber welche Ideologie daraus wird, weiß nicht ob ich das beeinflussen kann. Meiner Erfahrung nach geht das nicht. Hoffentlich eine Ideologie die kontrollierbar ist. Aber ich versuche immer wieder zu warnen, wenn ich auch nicht immer voll durchziehen kann.

  121. Wenn der Herr Bürgermeister meint irgendeien Mehrheit hinter sich zu haben -so geht es ihm anscheinend wie Mrs Merkel.

  122. Der Duisburger Loveparade-Buergermeister ist doch damals auch vorzeitig abgewaehlt worden, dann koennte es mit dem Antifa-Poss auch klappen?

  123. chalko 29. Januar 2018 at 14:58
    Istdasdennzuglauben 29. Januar 2018 at 14:42
    Mia,und viele viele andere, sind Opfer linksgrüner Murkselei.

    ———-
    Ich glaube, sie ist ein Opfer ihrer eigenen Dummheit geworden, allerdings schaffte auch hier Killer-Merkel die Voraussetzung !
    ______________________
    Das arme Mädchen ist ein Opfer ihrer leichtsinnigen und naiven Gutmenscheneltern geworden!
    Eine 15-jährige in diesem Milieu erzogen kann nicht absehen, was eine Beziehung zu einem Moslem aus der 4. Welt für Folgen haben kann.

  124. Woolloomooloo 29. Januar 2018 at 15:43

    In ganz Frankreich wird es keinen Platz oder Straße geben, die den Namen einer Französin trägt, die sich mit deutschen Soldaten abgegeben hat.
    ____________________
    Schon aus dem Grund, weil in jenen Tagen kein einziger Fall bekannt wurde, wo ein deutscher Soldat eine Französin umgebracht hätte, „die sich mit deutschen Soldaten abgegeben hat.“

  125. Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein.

  126. @ acrimonia 29. Januar 2018 at 18:25
    Normalerweise müßten die Frauen in Deutschland der AfD die Tür einrennen, ist sie doch die einzige Partei, die eine Rückkehr zu Recht und Ordnung durchsetzen will und für den Erhalt der Freiheit und der Selbstbestimmung der Frau eintritt. Gerade die Sozen und die Grünen, diese selbsternannten Vorkämpfer für Frauenrechte, sind es doch, die die Frauen regelrecht verarschen und mit ihrer reaktionär-bornierten Programmatik ans Messer liefern.

    Besonders junge Frauen scheinen sich mit einem Bekenntnis pro AfD aber noch sehr schwer zu tun. Warum eigentlich? Ist es die Angst vor Repressionen? Angst vor Ausschluß aus dem Freundeskreis? Oder ist die Hirnwäsche durch die linksgrünversifften Lehranstalten mittlerweile dermassen durchschlagend, dass selbst der natürliche biologische Erhaltungstrieb komplett ausgeschaltet werden kann?
    _______________
    Unter den jungen Frauen gibt es die kleine Minderheit der HARDCORE ‚linksgrünversifften Aktivistinnen (meist an den Unis angesiedelt) und die große Mehrheit die 1. mit Politik überfordert und überhaupt nicht an Politik interessiert ist und 2. andere Interessen als Politik hat:
    und deswegen ist der mainstream stets diese aktivistische Minderheit die auch noch stolz darauf sind vorzugeben alle jungen Frauen zu vertreten obwohl nur sich als Minderheit vertreten:
    das war in diesem Land schon immer so,
    übrigens leidet die Mehrheit der Frauen auch unter der Frauenpolitik weil sie niemals die Mehrheit an Frauen vertrat oder ausdrückte:
    das kann man jedoch nicht ändern, weil diese aktivistische Minderheit sich überlegen politisch meint,
    obwohl sie wiederum von dem was die anderen die sich nicht für Politik begeistern auf anderen Fachgebieten größtenteils sogar mehr drauf hat, diese aktivistische Minderheit nutzt sozusagen das Desinteresse der Mehrheit der Frauen an der Politik aus, um die rumzukommandieren und zu befehligen über ihre frauenfeindliche Frauenpolitik, schämt sich jedoch nicht dafür sondern sonnt an ihrer Macht und Gewalt diesbezüglich an der Mehrheit der Frauen und warum ist das so, weil diese aktivistische Minderheit linksgrünversiffter nicht für das Frauenwohl, sondern zur Ausschaltung der Konkurrenz andere Frauen handelt, indem sie sich als Frauenpolitikanführerinnen verstehen und nicht als Vertreterinnen von allen Frauen 🙁

  127. @ Kadiem 29. Januar 2018 at 22:22
    Volker Poß ( SPD ) ein erbärmlicher Karrierist !
    _______
    Oder folgendes Szenario:
    Er wird schon ‚wir sind Europa‘ (vereinigtes Europa) Propagandamaterial geliefert bekommen haben
    (habe schon mal was aufgehängt gesehen,was wieder abgehängt wurde vor der Bundestagswahl: man wollte wohl die Wahl nicht gefährden und noch irgendeine Wählerstimnme in die AfD treiben):
    deswegen hat es auch überhaupt keine Sinn sich dagegen aufzubegehren denn alle Verwaltungseinheiten haben schon Anweisung bis das Propagandamaterial rausgeholt wird, d. h. die komplette Verwaltungsleute sind gegen die deutsche Bevölkerung und wollen alle weg haben, wenn sie nicht das Vereinigte Europa will: ich habe ANGST vor denen, denn jedes einzelne Opfer ist für deren innere Brutalität und Empathielosigkeit nur ein Auslachen wert, die werden den Deutschen alles antun,auch wenn es selbst Biodeutsche sind in den Verwaltungen um dem Befehl des ‚Wir sind Europa‘ nach dem Vorbefehl ‚Es bleibt hier bunt‘ 100% zu gehorchen und ich habe deswegen Angst weil denen auch Tode egal sind,denn es gab schon Tode mittlerweile,man kann auch ausdrücken die neue Stasi und Gestapo sitzt überall in den Verwaltungsposten, bitte lieber Gott rette uns vor denen biodeutschen Verwaltungsgehorchern für ihr GELD GELD GELD und nur noch ihr alleiniges finanzielles Überleben und Sicherheit weil sie es sich leisten können in diesem Land:
    ich werde dieses Land denke ich verlassen, wann auch immer, denn das war alles zu viel an Geschichte wiederholt sich von Biodeutschen an Biodeutschen für mich: Biodeutsche die für ihre politische Ideologie anderer Biodeutsche Tod dadurch akzeptieren und dabei Geld scheffeln, das hatten wird doch schon mal: lieber Gott wo bist du nur, die christlichen Amtskirchen im Land machen dabei auch noch mit 🙁

  128. „Von „Hetze“ und „rechter Gewalt“ war an dem Nachmittag nicht einmal im Ansatz etwas zu vernehmen“

    Was die MSM natürlich nicht daran hinderte, das als „rechte“ Demo zu verunglimpfen.

    Der Tagesschau war das wohl zu regional, so dass man auf den Bericht ganz verzichtet hat.

  129. Es stimmt nicht, es werden nicht überall Frauen von Flüchtlingen angegriffen. In Tschechien, Polen, Ungarn und der Slowakei nicht, weil es dort Regierungen gibt denen der Volkswille wichtiger ist wie Geld von zwielichtigen Gestalten, die glauben Gott spielen zu dürfen.

  130. Too little, too late!

    Bezeichnend, dass dieser „Bürgermeister“ sich auf die Seite der Feinde der Bürger stellt. Sofort absetzen und arretieren, diesen Verräter!

  131. @Mao-Hemmer 29. Januar 2018 at 20:44

    Übrigens, da bin ich also durchschaut worden, was meine zurückhaltende (Höflichkeit) anbelangt. Und in der Tat, natürlich könnte ich ganz anders, aber ich bin solidarisch mit PI will aber trotzdem Hinweise geben. Ob und gegenüber wen das was nutzt weiß ich natürlich nicht, aber der Versuch kostet ja nichts. Ich weiß gar nicht ob ich hier echte Feinde habe. Ich meine immer ich bin auch bei Konfrontation recht umgänglich, obwohl im Falle des Falles kann ichs auch recht deutlich.

    Natürlich hätte ich oft so gekonnt wie @Heta. Aber, aber erstens ist Heta als Frau von Natur aus sowieso viel „brutaler“, zweitens kann man es sich als Frau viel eher leisten, nicht unbedingt im Kommentarbereich (wie man häufig feststellen kann) aber generell. Außerdem war sie häufig einfach eher (nicht unbedingt schneller, denn ich hatte (immer!) dieselben Gedanken auch immer sofort, wußte aber nicht, ob ich nun sollte oder nicht.
    Ja und dann hab ichs eben entschärfter formuliert. Oft hatte ich dann eben nur die Nachzüglerrolle. Aber generell ist es so, dass man wenn man eine Gundeinstellung hat,man anscheinend zwangsläufig überall dasselbe sieht.
    Na ja und so konnte ich @Heta oft die „Drecksarbeit“ überlassen und mich vielleicht ein bißchen mehr „einschmeicheln“.

  132. Mitgliederinformation des AfD-Kreisverbandes Germersheim zur Demo vom 28.1.2018 in Kandel
    Veröffentlicht am 30. Januar 2018
    Liebe Mitglieder und Freunde im AfD-Kreisverband Germersheim,

    die Demonstration und Kundgebung des „Frauenbündnis Kandel“ mit ca. 1.000 Teilnehmern ist am Sonntagabend friedlich zu Ende gegangen. Das haben wir gehofft, konnten es aber nicht absehen. Aus diesem Grund hatte unser Vorstand am Freitag mehrheitlich beschlossen, Ihnen von der Teilnahme abzuraten. Unsere Empfehlung wurde von mehreren AfD-Mitgliedern kritisiert. Hierzu möchten wir nochmals Stellung nehmen.

    Der AfD-überlebt keine 4 Jahre !

  133. chalko 30. Januar 2018 at 12:25
    Mitgliederinformation des AfD-Kreisverbandes Germersheim zur Demo vom 28.1.2018 in Kandel
    Veröffentlicht am 30. Januar 2018
    Liebe Mitglieder und Freunde im AfD-Kreisverband Germersheim,

    die Demonstration und Kundgebung des „Frauenbündnis Kandel“ mit ca. 1.000 Teilnehmern ist am Sonntagabend friedlich zu Ende gegangen. Das haben wir gehofft, konnten es aber nicht absehen. Aus diesem Grund hatte unser Vorstand am Freitag mehrheitlich beschlossen, Ihnen von der Teilnahme abzuraten. Unsere Empfehlung wurde von mehreren AfD-Mitgliedern kritisiert. Hierzu möchten wir nochmals Stellung nehmen.

    Der AfD-überlebt keine 4 Jahre !

    Spinnt der AfD Kreisverbandes Germersheim, sowas zu Schreiben.
    Ich bin Fassungslos!!

  134. ja, bin dafür der kleinen Mia einen eigenen Platznamen zu spendieren.
    Aber genauso all den anderen MOSLEM-Opfern die von merkels Progressiv-Gästen umgebracht wurden
    Solidarität mit den Opfern anstatt Verständnis für die Täter.

  135. ein Bürgermeister, wie er im Buch steht.. im Strafgesetzbuch. Aber so ist Deutschland. Minderheit_Innen und Grün_Innen bekommen hier alles, und selbst wenn es gegen Gesetze und Vorschriften verstößt.

Comments are closed.