In Karlsruhe soll das Schloß bald islamische Konkurrenz bekommen.
Print Friendly, PDF & Email

Von PI-PFORZHEIM | Der Stadt Karlsruhe geht die Islamisierung wohl nicht schnell genug, denn erneut meldete die Türkisch Islamische Gemeinde zu Karlsruhe e.V. ihre imperialen Ansprüche an: Diese besitzt zwar schon ein immenses Gemeindezentrum (DITIB Zentralmoschee in der Käppelestraße 3, Karlsruher Oststadt), jedoch darf es gerne noch etwas Größeres, Schöneres und „Repräsentativeres“ sein (PI-NEWS berichtete bereits) – der deutsche Steuermichel hat´s ja!

Mit einer Propaganda-Veranstaltung am Donnerstagabend sollte nochmals ausgiebig die Werbetrommel für das sechs Millionen Euro-Projekt gerührt werden, das der Verein angeblich aus eigener Kraft durch Spendengelder und die Hilfeleistungen interner Firmen stemmen will. Getreu dem Motto: Jeder bringt einen Sack Zement oder ein Päckchen Dachziegel mit, dann wird das neue Symbol (inklusive 35-Meter-Minarett, zwei Obergeschosse, Dachgeschoss, Tiefgarage, Kellergewölbe, Restaurantbereich, Billardraum, Tischtennisraum, Jugendraum, Teehaus, Seminarräume, Läden, Männer und Frauen beim Gebet fein säuberlich getrennt etc.) der muslimischen Landnahme in zwei Jahren schon irgendwie fertig sein..!

Bereits jetzt schon sollte der Invasoren-freundliche Infoabend des Bürgervereins Oststadt eine Veranstaltung nach Maß werden: Auf der Podiumsbühne ausschließlich nur die Vertreter muslimischer Vereine und Verbände, dazu wachsweiche Kommunal- und Kirchenabgesandte – nur leider niemand aus dem patriotisch-konservativen Lager. Auch Vertreter der jüdischen Gemeinde habe man „schlichtweg vergessen“ einzuladen. Die „Besorgtbürger“ von Pax Europa wurden von Vereinsvorstand Jürgen Scherle als „Störenfriede“ diffamiert, die Fragen an die Podiumsteilnehmer sollten auf einhergehenden Wunsch kultursensibel ausfallen.

Kritisches Publikum

Brechend voll war der Saal in der Käppelestraße 3 auf jeden Fall – doch ausgerechnet an jenem Abend spielte das Karlsruher Publikum nicht mit: Es gab laute Zwischenrufe und hämische Lacher gegen das Projekt, die Veranstaltung selbst wurde offenkundig als „Kasperletheater“ abgetan und nicht jeder Anwesende im Raum zeigte sich als bekennender Moscheefan! Dementsprechend kritisch fielen auch die allermeisten Publikumsfragen aus. Unter anderem, warum in der Türkei christliche Kirchen und Klöster enteignet und niedergebrannt werden, hierzulande jedoch jeder Moscheebau einem weiteren Festakt und Top-Happening gleicht…?

Einige Male fiel der Name Erdogan, der Deutschland ständig wegen angeblicher Missachtung der Menschenrechte rügt und versucht, dieses Land mit Nazivergleichen zu erpressen und gleichzeitig den nächsten millionenschweren Prunkbau zum Zeichen der Demütigung der deutschen Bevölkerung erhalten soll. „Erdogan-Propaganda!“ schallte es da lautstark aus den Besucherrängen.

Türken fühlen sich nicht genug angenommen

Die Argumente der Gegenseite – allen voran einer gewissen Terrorpräventionsbeauftragten Derya Schavan vom Demokratiezentrum Baden-Württemberg (aus dem schwäbischen Sersheim,  geographisch gelegen zwischen Stuttgart und Pforzheim) – beschränkten sich auf gutmenschliche Floskeln oder  gebetsmühlenartige Wiederholungen, wie „bunt und vielfältig“ die Stadt Karlsruhe doch sei. Menschen aus über 140 Nationen leben hier – wer sich jedoch mal in die rotgrüne Sozihochburg verirrt hat, der merkt schnell, dass Australier, Skandinavier, Briten, Italiener oder Asiaten kaum damit gemeint sind. Seit über 50 Jahren würden die Türken in der Gründungsstadt der Grünen und der RAF-Brutstätte leben, fühlten sich jedoch bis zum heutigen Tage nicht akzeptiert und angenommen.

Der liebe Herrgott weiß wohl, warum..?

Deshalb sei die jetzige DITIB-Moschee nicht nur Treffpunkt für 70 Prozent aller Muslime in der Stadt, nein, sie sei auch ein wichtiger Ort der Integration und der sozialen Eingliederung. Der Querverweis, die stets berstend volle Flüchtlings-Erstaufnahmestelle der Stadt Karlsruhe wäre nur wenige Gehminuten von der Käppelestraße entfernt, wurde postwendend nachgeschoben. Moderner, liberaler Islam wird gepredigt, aber nicht gelebt. Mit Alibiveranstaltungen wie „Rosenverteilen gegen Frauengewalt“ oder Journalistensolidarität nach dem Charlie Hebdo-Anschlag wurde medienwirksam auf die Tränendrüse gedrückt.

Noch mal: Dort, wo bereits jetzt schon ein üppiges Gemeindezentrum steht, soll eine noch größere und optisch protzigere Moschee hingebaut werden – die Förderung von Parallelgesellschaften sowie allen weiteren Risiken und Nebenwirkungen mit einbezogen! Ganz unverfroren halten die DITIB-Anhänger eine ganze Stadt und ihre Steuerzahler zum Narren und leben ihren Größenwahn und die Einbildung der eigenen Wichtigkeit völlig unverhohlen aus. Sollte demnächst nur die Abrissbirne in der Oststädter Käppelestraße kreisen, wäre der Kultursensibilität und der Völkerverständigung schon bei weitem genüge getan.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

145 KOMMENTARE

  1. Das Finanzierungsmodell wird wahrscheinlich das gleiche sein wie einst in Köln.
    Den Handwerkern , die die Aufträge annehmen, ist dann auch nicht zu helfen.

  2. Na Prima, so langsam wächst in einem etwas das man von sich vor 2 -3 Jahren überhaupt nicht für möglich hielt!

  3. Immerhin scheinen sich die Menschen langsam für etwas zu interessieren, das man schon im Kinderkarten lernen sollte: die Intoleranz des Islam, einer Ideologie, die bei uns nichts, aber auch gar nichts verloren hat. Jeder kann nur hoffen, dass diese 4 Patronen und der Stahlhelm von Erdogan hier nicht aufgestellt wird.

  4. Ein Zusammenleben wird es mit dem Islam nie geben. In Frankreich redet man schon davon das Land zuteilen und in einem Teil soll die Schariagelten. Irgendwann kommen dann welche und wollen dann „verfolgte“ aus dem Scharia Teil helfen und aufnehmen, und es geht von vorne los. Ich bin dafür das wir kämpfen, auch wenn es bittere Verluste geben wird. Aber die wird es sowieso geben, aber so bewahren wir wenigstens unsere Identität.

  5. Entweder die Muslime werden in Europa besiegt oder sie ersticken hier in ihrem eigenen Mist, nachdem sie uns vernichtet haben.
    Etwas, was diese Brut niemals haben wird, sind Frieden und Humanismus, so wie wir es phasenweise zumindest hatten.

  6. Dort, wo bereits jetzt schon ein üppiges Gemeindezentrum steht, soll eine noch größere und optisch protzigere Moschee hingebaut werden

    Kann man auch wieder sprengen. Die Moslems waren schon immer die nützlichen Idioten und sind es in diesem großen Spiel ebenfalls.

  7. Bis in den kleinsten Winkel soll Deutschland durch moslemische Invasoren islamisiert werden..

    durch Mithilfe der Merkel-Regierung und örtlichen Behörden. ..
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Zukunftspläne:
    .
    Neue Moschee mit Minarett und Kuppel 

    .
    Meinerzhagen – Der Moscheeverein der Meinerzhagener Ditib-Gemeinde hat einen neuen Vorstand. Und der fasste direkt nach seiner Konstitution einen zukunftsweisenden Beschluss: In der Volmestadt soll eine neue Moschee mit Minarett und Kuppel gebaut werden.

    Dazu, so erste Überlegungen, soll das Grundstück am Siepener Weg genutzt werden, auf dem auch die jetzigen Gebetsräume untergebracht sind. Osman Batgün steht nun an der Spitze des Vereines. Der Meinerzhagener ist 38 Jahre alt, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Der Mechatronik-Ingenieur ist als Sachkundiger Bürger auch Mitglied der heimischen SPD-Fraktion. Batgün erläuterte gestern, dass der gesamte Moschee-Komplex am Siepener Weg verändert werden soll. Dazu gebe es erste Überlegungen. Die genauen Planungen soll jetzt ein Architekt übernehmen. „Um das Projekt umsetzen zu können, müssten wir auch eine Bebauungsplanänderung beantragen“, erläuterte er. Sobald die Pläne fertig sind, soll das geschehen. 

    https://www.come-on.de/volmetal/meinerzhagen/moscheeverein-will-neubau-realisieren-9513626.html
    .
    .
    R. Giordano: Moschee-Bau ist „Kriegserklärung“
    .
    .
    Giordano hält Großmoscheen für „Landnahme auf fremdem Territorium“

  8. 2.500 demonstrieren in Cottbus gegen Migrantengewalt!

    https://www.facebook.com/ZukunftHeimat/?hc_ref=ART03-QJK4EeljTz5BObAm56Qpz2onrulpsl3xt0PebDEU80cAp_e4LuUHrgq8ceyPo&fref=nf

    COTTBUS STEHT AUF – 2.500 PROTESTIEREN NACH MESSER-ATTACKEN DURCH „SCHUTZSUCHENDE“

    Es war gut und wichtig, dass so viele heute vor das Blechen Carré in Cottbus gekommen sind. Denn auch wenn wir heute keinen Sturm wie am Donnerstag hatten, so leben wir doch in stürmische Zeiten. Unser Land hat sich verändert. Und entgegen all der Beschwörungen durch Politik und Medien ist es nicht bunter und fröhlicher geworden.

    Wir fragen uns, wie das alles weiter gehen soll. Wie unsere Heimat, wie Deutschland und Europa wohl in fünf, fünfzehn oder fünfzig Jahren aussehen soll. Und wir fragen uns, was wir eigentlich zu tun haben, mit all den kulturell, religiös und ethnisch völlig fremden Männern aus Syrien, Afghanistan, dem Irak, aus Pakistan, Eritrea und Marokko, Nigeria und Mauretanien, die zu Hunderttausenden illegal in unser Land kommen, die für uns keine Bereicherung darstellen, sondern die Lebens- und Rechtsordnung unseres Landes in ihrer Substanz bedrohen.

    Täglich nehmen wir die zu „Einzelfällen“ verklärten Meldungen von immer neuen Demütigungen, Misshandlungen, Angriffen und Morden über die sozialen Netzwerke wahr. Mal kopfschüttelnd, mal wütend, mal schockiert, mal resigniert, manchmal alles zusammen. Denn längst ist der „Einzelfall“ zum Euphemismus geworden, zum beschönigenden Ausdruck, der Tausende unschuldige Opfer verdeckt.

    Und dann ist er plötzlich ganz nah, im eigenen Ort, im eignen Stadtteil, am eigenen Arbeitsplatz, in der eigenen Schule. Und eine ganz konkrete Ohnmacht macht sich breit, weil wir uns nicht mehr so selbstverständlich und sicher bewegen können, wie wir es seit jeher gewohnt waren und wie es uns in unserem eigenem Land zusteht. Denn das haben die „Einzelfälle“ der vergangenen Tage, Wochen und Monate gezeigt:

    Dass es jeden von uns treffen kann, ganz gleich ob als Mann oder Frau, ob als Schüler oder Rentner, ob als Protestant hier oder als Flüchtlingshelfer in der Unterkunft, ob bei Nacht oder am helllichten Tag, ob beim Joggen am Waldrand oder beim Einkaufen hier mitten im Stadtzentrum. Nicht als Folge einer „Gewaltspirale“, wie es uns Herr Rausch vom RBB am Donnerstag erklären mochte, um zu beschwichtigen, zu relativieren, sondern anlasslos, brutal und völlig enthemmt.

    Ist das wirklich das Land, in dem wir „gut und gerne“ leben wollen? Ist das der Preis, für die von Politikern und ihren Medien beständig so gepriesene bunte und offene neue Welt? Müssen wir uns tatsächlich anpassen, an die neuen Regeln einer uns fremden Lebensart, einer uns fremden Religion, die dominieren will? Müssen wir uns von nun an daran gewöhnen, ständig abzuwägen, ob wir lieber die Straßenseite wechseln und den Kopf senken sollten? Ob wir jugendlichen Rotzlöffeln, die kaum unsere Sprache sprechen, noch nichts beigetragen haben für unser Land, den Vortritt lassen, um uns nicht respektlos zu verhalten? Immer jemanden mitnehmen, um nicht allein unterwegs zu sein? Hier, in unserer Heimat?

    Nein, wir wollen das nicht!

    Jeder einzelne dieser „Einzelfälle“ belegt das Versagen unseres Staates. Jede einzelne dieser „Einzelfälle“ belegt, dass er den Grundsätzen der Staatlichkeit nicht mehr gerecht wird, unsere Grenzen zu schützen und Recht und Ordnung im Inneren durchzusetzen. Und wenn er dazu doch noch in der Lage ist, dann will er offensichtlich seine Pflicht nicht mehr tun.
    Machen wir nicht mehr länger mit! Wiedersprechen wir! Halten wir zusammen! Organisieren wir uns! Denn unsere „Volksvertreter“ haben uns im Stich gelassen. Fassen wir den Mut auf die Straße zu gehen, zu protestieren und anderen dabei Mut zu machen es uns gleich zu tun.

    Wir wissen um die Einschüchterungsversuche durch lokale Politiker, durch Medien und Verbände. Wir kennen die Diffamierungen, die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Zwänge, die subtil nahegelegt werden. Aber es ist dringend notwendig nicht mehr nur hinter der vorgehaltenen Hand oder gesichtlos im Internet zu schimpfen. Und wir können uns sicher sein: Jeder Teilnehmer stand heute nicht nur für sich allein, sondern für drei, vier, fünf andere, die ebenso denken, aber noch nicht genügend Mut haben sich auf die Straße zu begeben.

    Es gibt von Papst Pius XI. einen passenden Satz: „Niemand hat das Recht, in solch ernster Lage mittelmäßig zu sein.“ Und all jene, die sich heute in Cottbus versammelt haben, sind nicht mittelmäßig, sondern ganz vorn, wenn es darum geht, von den Verantwortlichen das einzufordern, was für unsere europäischen Nachbarn das selbstverständlichste der Welt ist:

    Schützt endlich unsere Grenzen vor dem illegalen Übertritt Fremder. Nehmt euer Versprechen ernst, die innere Ordnung und Sicherheit zu garantieren. Hört auf uns zu belügen, herabzuwürdigen und nehmt uns als Volk endlich wieder wahr.

    Nach der heutigen Versammlung sind wir ganz zuversichtlich, dass wir es schaffen können, aus der Krise eine Wende zu machen. Die kommenden Tage, Wochen und Monate werden zeigen, ob wir willens und imstande sind uns in unserem eigenen Land zu behaupten und die Rechtsstaatlichkeit wieder herzustellen. Und wir glauben, dass wir in einer nicht allzu fernen Zukunft mit 100.000 Teilnehmern oder mehr auf der Straße stehen werden. Wenn auch nicht in Cottbus, dann aber in Berlin.

    Unsere Heimat geben wir nicht auf!

  9. Wartet erstmal ab bis sie ihr wahres Gesicht zeigen. Ich erinnere da Mal an die Hure von Berlin, die wir auch aufgenommen haben und die dann ihr wahres Gesicht zeigte. Sie hast uns deutsche genauso wie es die Muslime tun.

  10. +++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Leipziger Imam Hassan Dabbagh :
    .
    „Natürlich steht das deutsche Grundgesetz
    .
    über der Scharia, solange wir in der Minderheit sind“

    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++

  11. Karlsruhe und die USA: warum jeder (Amerikaner) Karlsruhe kennen sollte

    (englischer Titel: Karlsruhe and the United States)

    von Volker C. Ihle, (zweisprachig, deutsch und englisch) Karlsruhe:

    Info-Verlag, 2005. ISBN 3-88190-323-2

  12. Es braucht noch mehr Kasernen für die von uns importierten mohammedanischen Soldaten!

    .
    Erdogan:
    »Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.«

  13. „Ganz unverfroren halten die DITIB-Anhänger eine ganze Stadt und ihre Steuerzahler zum Narren und leben ihren Größenwahn und die Einbildung der eigenen Wichtigkeit völlig unverhohlen aus. “

    Ja, aber das können sie doch nur, weil es ihnen durch Deutsche bzw. Antideutsche ermöglicht wird.

    Und die wiederum können es nur, weil das bräsige Staatsvolk ihnen immer und immer wieder auf den Leim geht.

  14. OT

    Aha, es gilt schon “ La France d´abord!“

    .
    „Frankreich schikaniert Deutsche

    Hohe bürokratische Hürden bauen unsichtbare Mauer in Europa

    Was passiert?

    Jedes Unternehmen, das Mitarbeiter nach Frankreich schickt,

    muss den Grenzübertritt auf einer französischen Website anmelden – Tätigkeiten inklusive. Und das bei jedem einzelnen Transfer
    muss Arbeitgeber, Führungskraft und ein auf französischer Seite lebender Repräsentant inklusive französischer E-Mail-Adresse nennen
    muss die Dienstleistung, Ort und Unterbringung des Mitarbeiters mitteilen sowie Lohn und Arbeitszeit
    muss den Kunden und die Identifikationsnummer der Betriebsstätte detailliert nennen
    muss mitführen: Unterlagen als Beweis für die Lohnauszahlung, einen Arbeitszeitbericht, den Arbeitsvertrag, Umsatznachweise des Arbeitgebers und arbeitsmedizinische Bescheinigungen

    Bei Nichtbeachtung der Vorgaben drohen bis zu 2000 Euro Strafe pro entsendetem Mitarbeiter, bei wiederholtem Fehlverhalten können sich die Bußgelder laut FAZ auf hunderttausende Euro addieren. Kurzum: Der bürokratische Wahnsinn verhindert einen regelmäßigen Grenzverkehr nahezu.“

    https://www.focus.de/finanzen/news/hohe-buerokratische-huerden-frankreich-schikaniert-deutsche-unternehmer-und-baut-unsichtbare-mauer-in-europa_id_8323300.html

  15. Der Haßreaktor muß in die Mitte der Stadt, da wo es am buntesten ist. Nieder mit der protzigen Schloßruine der Ungläubigen, her mit einem Luxushaßkraftwerk! Und wieso nur 35-Meter bei den Brüllspargeln? 135 Meter ist da doch wohl das Mindeste. Der Stadtrat wird sicher begeistert sein, ebenso wie die ihm angeschlossenen Gutmenschenvereine. Und Maoist Krätzsche wird sicher die Finanzierung in die Wege leiten, ist doch der ISlam dem Sozialismus wesensverwandt…

    *strahlkotz*

  16. Dafür, dass kein „kompetenter“ Bürgervertreter vor Ort war haben sich die Ostheimer Bürger wohl erstaunlich gut „geschlagen“ gegen die Übermacht dieser ausgekochten, gewieften Moscheen-Vertreter!

    Die Türken fühlen sich nicht gut angenommen!
    Die Türken tun auch GAR NICHTS dafür gut angenommen zu werden. Sie sträuben sich mit Händen und Füßen gegen die Deutsche Kultur!! Sie grenzen sich selbst aus, schon allein mit ihrer Kopftuchkleidung signalisieren sie: Wir wollen nicht so sein wie ihr! . So wie ein Kind das nicht essen will und hinterher jammert es würde nichts zu essen bekommen. Da fällt mir nur das Märchen mit der verlogenen undankbaren Ziege ein: „Wovon soll ich denn satt sein, ich sprang nur über Gräbelein und aß kein einzig Gräselein!“

    Die haben hier alles bekommen!! Alles!
    Wohnungen, Hartz-Geld, Kindergeld, alle sozialen Vergünstigungen, die man sich denken kann und die den Deutschen oftmals vorenthalten werden. Man behandelt sie wie rohe Eier überall! Ließ sie sogar auf deutschem Boden ihre Moscheen bauen, eine nach der anderen! Schenkte ihnen sogar Grundstücke für ihre fragwürdigen Gotteshäuser! Dafür halten sie es nicht einmal für nötig, ihre Kinder ordentlich und respektvoll den Deutschen und Frauen gegenüber zu erziehen, melden ständig neue Sonderwünsche an und terrorisieren uns mit ihrem religiösen Wahn und seinen Geboten!

    Und dann besitzen sie noch die Frechheit zu behaupten:
    WIR WERDEN IN DEUTSCHLAND NICHT GUT ANGENOMMEN!

    Eigentlich müsste man ihnen sagen: Ihr undankbares Volk! Packt eure Moscheen in euer Gepäck und verschwindet endlich! Aber vergesst nicht eure Kriminellen mitzunehmen. Lasst sie bloß nicht hier!

  17. Moscheen sind Waffenlager und jihad anwerbezentren. Und für den Krieg gegen die verhassten Dhimis braucht es beides zu genügen. Also seit nicht Geizig und spendet großzügig eure eigene vernichtung wollt ihr doch nicht kostenlos haben!!!!!

  18. Fällt mir gerade ein, und irgendwie paßt es auch dazu …

    Über die Eröffnung der Moschee in Mannheim in 1995 steht in einem Spiegel-Artikel:
    Bei der Eröffnung des Gotteshauses Anfang März verkauften Extremisten an einem Bücherstand neben Emblemen der neofaschistischen türkischen Organisation „Graue Wölfe“ auch Adolf Hitlers „Mein Kampf“ in türkischer Sprache.
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-9180462.html

    Dort steht tatsächlich: des Gotteshauses !

    Aber das würden die Mohammedaner jetzt niemals nicht wieder tun, die sind jetzt überhaupt nicht mehr judenfeindlich – oder war das was, neulich wieder in Berlin …..

  19. Die Planung dieser Moschee ist wahrscheinlich schon länger im Gange, wenn nicht bereits jahrelang.

    Aber nun hat sich der Wind gedreht. Jetzt sind die Leute nicht mehr so blöd und wollen keine Moschee mehr. Nun ist es zwar zu spät, aber immerhin wird gemotzt. Früher ging das ja nicht. Da mussten die Leute die Schnauze halten.

  20. Da fällt mir nur das Märchen mit der verlogenen undankbaren VOLLGEFRESSENEN Ziege ein: „Wovon soll ich denn satt sein, ich sprang nur über Gräbelein und aß kein einzig Gräselein!“

  21. jeanette 20. Januar 2018 at 17:38

    Danke, dem ist kaum etwas hinzuzufügen. Ich bin diese ewig fordenden, ewig beleidigten, ewig Unruhe stiftenden Moslems so satt.

  22. Schön das Verfassungsschützer noch ZÄHLEN können.
    .
    Warum, Herr Gott…, machen sie nichts gegen diesen ausl. gewalttätigen Abfall?

    .
    Muss erst wieder was passieren?
    .
    Warum ist die deutsche Regierung so naiv und dämlich und macht aus Deutschland eine Müllhalde und Sammelbecken für moslemische Terroristen und Fanatiker?
    .
    Was kotzt mich diese Regierung an.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Verfassungsschützer:
    .
    Salafistenszene in Berlin dramatisch gewachsen

    .
    Verfassungsschützer schlagen Alarm. Vor allem die Gruppe der gewaltbereiten Anhänger habe demnach zugelegt.
    .
    Der islamistisch-salafistischen Szene in Berlin gehören nach Erkenntnissen des Verfassungsschutzes derzeit 950 Personen an, mehr als doppelt so viele wie 2011. Dabei sei der Anteil der gewaltorientierten unter ihnen noch stärker gewachsen, berichtet die Zeitung „Tagesspiegel“ (Mittwoch) unter Berufung auf eine Lageanalyse des Berliner Verfassungsschutzes. Vor sechs Jahren seien es etwa 100 Personen gewesen, bis heute habe sich die Zahl mehr als vervierfacht.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/verfassungsschuetzer-salafistenszene-in-berlin-ist-gewachsen-15402819.html
    .
    Aber der doofe dt. Steuermichel bezahlt ja diesen ganzen Terror-Wahnsinn!
    .
    ..wenn auch mit dem Leben!

  23. Moscheenbau ist Landnahme!
    Und das unter unseren Augen, und Steuergeld.Die Moslems sind sehr fleißig, wenn es um ihre Moscheen geht!Es wird immer von Bürgerkrieg gesprochen.Doch eigentlich brauchen die Millionen Moslems in unserem Land, und die, die noch eingeladenen „Schutzsuchenden“ nur abzuwarten.Sie haben ihre nützlichen Gutmenschen gut im Griff.Der Rest wird geschmiert.Schon bald können sie ihre Prophetengrüne Parteien wählen, und brauchen die “ demokratischen Parteien“ nicht mehr als Zug, auf dem sie aufgesprungen sind.Gute Nacht, Deutschland!

  24. Made in Germany West 20. Januar 2018 at 17:40
    Die Planung dieser Moschee ist wahrscheinlich schon länger im Gange, wenn nicht bereits jahrelang.
    ———————————————-
    Ja, schon länger, von Anfang an!
    Siehe MARIE-BELEN 17:24

    Erdogan:
    »Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.«

  25. „Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten“.

    „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“ Diese Worte aus einem Gedicht rezitierte der heutige Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan bei einer Rede im Jahr 1998. Damals war er noch Bürgermeister von Istanbul.

  26. Istdasdennzuglauben 20. Januar 2018 at 17:45

    Sehr richtig, die Moslems brauchen keinen Bürgerkrieg, um hier die Macht zu übernehmen. Sie brauchen nur noch etwas Geduld. So noch ca. 1-2 Generationen, vielleicht sogar etwas schneller bei islamischer Masseneinwanderung, dann fällt ihnen alleine durch den Bevölkerungsaustausch alles automatisch in den Schoß.
    Schaut mal in die Kindergärten und Schulen im Westen, da seht ihr das Deutschland von morgen und übermorgen. Mehrheitlich Moslems. Ich denke nicht, dass man die Islamisierung in Westdeutschland noch aufhalten kann. Wie soll das gehen? Das ginge nur durch massive politische Umwälzungen. Zwar wachten einige im Westen jetzt auf, aber es sind zu wenige und dauert viel zu lange. Und auch im Osten läuft die Uhr ab, dort können die Menschen jetzt im Zeitraffer die Islamisierung erleben, die der Westen seit 50 Jahren erlebt.

  27. Die Türken sollen erst mal den in den 70er Jahren illegal militärisch besetzten Teil Zyperns zurückgeben – aber zackig!
    Das wird immer vergessen!

  28. Was soll schon von Karlsruhe zu erwarten sein, die stadtherren zwangen das
    Untertanen volk eine bauprojekt (U Bahn) auf, welches die Innenstadt gekillt hat.
    Abends trauen sich die meisten Karlsruhe nicht auf die Kaiserstrasse, die eher
    wie eine Sultanstrasse aussieht, mit Trauben von Merkelgästen die wenn man grade
    Nicht Schlägern oder klaut nach deutschen schlampen sich umschaut oder finster
    dreinblickt, billigfrisöre, Handy, Dönerbuden und Schrottläden umranden das Bild….
    Die Stadt hat fertig und das schon lange.

  29. Heisenberg73 20. Januar 2018 at 17:55
    Ich denke nicht, dass man die Islamisierung in Westdeutschland noch aufhalten kann. Wie soll das gehen? Das ginge nur durch massive politische Umwälzungen.

    Eben! Großes Bumm, die immer stärker nervenden Moslems als Schuldige ausgemacht, Moslems werden rausgeschmissen, Vereinigte Staaten von Europa werden gegründet.

  30. Geschehen vor zwei oder drei Jahren in einem Kiosk einer deutschen Kleinstadt:

    Da schieben mehrere türkische Jungen zwei deutsche Kinder, die an der Kasse anstehen, beiseite, indem sie sagen: „Stellt euch mal hinten an, bald gehört uns sowieso ganz Deutschland, dann habt ihr überhaupt nichts mehr zu sagen!“

  31. Schätze mal, Karlsruhe wurde nicht zufällig ausgewählt als Standort für diese unverschämt-dreiste islamistische Landnahme. „Karlsruhe“ ist ein Synonym für das dort ansässige Bundesverfassungsgericht, das wie keine andere deutsche Institution als Garant unserer freiheitlichen, säkularen und demokratischen Grundordnung gilt.

    Sehr ermutigend, dass sich sich doch viele Besucher dieser Veranstaltung lautstark gewehrt haben.
    Der Wind dreht sich, Gott sei Dank!

    Moslems raus aus Deutschland !!!

  32. Ich befuerworte das Projekt…
    …jedoch UNTER PFLICHT, dass…..
    …..alles SELBST/EIGEN finanziert wird,
    …..evtl Spenden entweder zurueckgewiesen, oder den Aermsten der Armen bereitgestellt werden,
    …..keine martialischen Symbole [weder oeffentlich noch privat] verwendet werden,
    …..Bewirtungsbetriebe jeden Gaumen bedienen muessen,
    …..Besucher sich nur mit 1qm Stoff bekleiden duerfen,
    …..Frauen unverhuellt + depiliert erscheinen,
    …..Maenner ab 0,5cm Penislaenge entweder das ueberfluessige Stueck Fleisch kastrieren lassen, oder weiterhin einfach nur die Mutter/Schwester bumsen.

  33. Dann dauert es ja nicht mehr lange, bis das Bundesverfassungsgericht auch entsprechend besetzt ist. Das Krebsgeschwür arbeitet sich immer weiter und streut fleissig Metastasen. Wie sagte man doch: Natürlich gilt das Grundgesetz für uns. Solange wir in der Minderheit sind. Herzlichen Glückwunsch zum weiteren Ausverkauf. Verschiedene Gesellschaftsstrukturen, Kirchen und Gewerkschaften und die LINKE ROT/GRÜNE Politmischpoke schaffen das schon. Wir müssen dann in Zukunft fragen, wenn wir etwas wollen.
    Mit Deutschland bzw. Europas ist das wie bei den Moslems mit der Schlachtung: Ein Tier wird geschächtet und blutet aus.

  34. Nach der heutigen Demo gegen Migrantenterror in Cottbus wird jetzt ein Verfahren gegen einen Feuerwehrmann eingeleitet, weil er die Demoteilnehmer gegrüßt hat!

    https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2018/01/cottbus-afd-demonstration.html

    Disziplinarverfahren gegen Feuerwehrmann eingeleitet

    Über den Lautsprecher eines Feuerwehrwagens der Stadt Cottbus wurde durchgegeben: „Wir grüßen die Patrioten in Cottbus“.

    „Wir haben ein Disziplinarverfahren gegen den Mann eingeleitet“, sagte der Pressesprecher der Stadt Cottbus, Jan Gloßmann, zu dem Vorfall auf Nachfrage von rbb|24. Es könne nicht angehen, dass über Fahrzeuge der Verwaltung politische Überzeugungen verbreitet würden. „Das widerspricht dem Neutralitätsgebot“, so Gloßmann.

  35. „(inklusive 35-Meter-Minarett, zwei Obergeschosse, Dachgeschoss, Tiefgarage, Kellergewölbe, Restaurantbereich, Billardraum, Tischtennisraum, Jugendraum, Teehaus, Seminarräume, Läden, Männer und Frauen beim Gebet fein säuberlich getrennt etc.) “

    Das Waffenlager vergessen !

  36. Einer moslemischen Merkel-Fachkraft ist wieder der Islam-Chip im Kopf durchgeknallt.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Angriff auf Rettungskräfte:
    .
    „Ich schlachte Dich gleich wie ein Lamm“

    .
    David R. hat schon viel erleben müssen in seinem Beruf. Er war zwölf Jahre lang Notfallsanitäter in Berlin. Ihm wurden Rippen und die Nase gebrochen. Bespuckt worden sei er wöchentlich: von Fahrern der Autos etwa, die sein Rettungswagen im Einsatz zugeparkt haben. Doch was ihm Ende Dezember 2016 in Neukölln widerfahren sei, dass sei für seine Arbeit in Berlin das Ende gewesen, erklärt der 34-Jährige.
    .
    Er ist an diesem Donnerstag vor dem Amtsgericht Tiergarten Zeuge in einem Prozess gegen einen 31-jährigen Mann. Ilker C. muss sich wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung verantworten, weil er David R. und sein Team bei einem Einsatz angegriffen haben soll. Ilker C. ist einschlägig vorbestraft.
    .
    Doch stattdessen tickte Ilker C. offenbar völlig aus. David R. hörte Sätze wie: „Ich töte deine Familie, ich bekomme raus, wo Du wohnst.“ und „Ich schlachte Dich gleich wie ein Lamm.“ Er musste sich als Ungläubiger beschimpfen lassen.

    https://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/angriff-auf-rettungskraefte–ich-schlachte-dich-gleich-wie-ein-lamm–29517940
    .
    .
    Sicher ist.. weil er Moslem ist wird er wieder für psychisch gestört und reife verzögert erklärt.. Bewährung!!!..
    .
    Natürlich keine Ausweisung.. NICHTS!

  37. überall fehlt bezahlbarer Wohnraum der erstmal gebaut werden muß, und diese Moslems planen eine Großmoschee zu bauen oder was ?, von mir aus sollen sich diese Moslems ihre Groß-Moschee auf einer pazifischen Vulkaninsel oder ersatzweise in einer tiefen Gletscherspalte im Grönländischen Permafrost bauen, aber nicht irgendwo in D.

  38. Fakten 18:00
    „..Großes Bumm“

    Ich glaube nicht den großen „Bumm“.
    Die Deutschen werden
    ohne Sang und Klang die Welt verlassen.

    Viele werden in zivilisierten Völkern aufgehen.
    Der Rest geht unter.

  39. Bei einem muslimischen Deutschland braucht das verfassungsgericht natürlich ein entsprechendes repräsentationsgebäude

  40. Wo die rotgrünen Sozialisten herrschen, da ist der Niedergang so sicher
    wie das Amen in der Kirche !

  41. 2020 20. Januar 2018 at 18:09

    Bei einem muslimischen Deutschland braucht das verfassungsgericht natürlich ein entsprechendes repräsentationsgebäude
    ==================
    nachtrag:
    es ist natürlich zum haupt-scharia-gericht konvertiert

  42. In Sachsen sind bald Wahlen, den schwarzen Kommunisten geht der Arsch auf Grundeis, denn die AfD könnte stärkste Partei werden.
    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_83083110/reform-im-asylrecht-warnung-vor-zweiter-zuwanderungswelle.html

    In Brandenburg wird auch 2019 gewählt, jetzt knicken die ersten Teddywerferstädte ein:
    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_83080618/nach-messerattacken-brandenburg-stoppt-zuzug-von-fluechtlingen-nach-cottbus.html

  43. Deutschland…was für ein selten blödes Volk die Deutschen doch sind. Bei einem dermaßen dämlichen Volk haben die Politiker leichtes Spiel mit ihrem Bevölkerungsaustausch, die bescheuerten Deutschen merken es noch nicht mal, im Gegenteil, sie kacken auf ihre eigene Kultur und unterwerfen sich fremden Kulturen. Wer sich so verhält, hat es eigentlich gar nicht verdient als Volk und eigenständige Kultur zu überleben. Aber Verblödung kann man auch indoktrinieren – man muss dem Volk nur genug Scheiße erzählen.

  44. jeanette 20. Januar 2018 at 17:38
    Dafür, dass kein „kompetenter“ Bürgervertreter vor Ort war haben sich die Ostheimer Bürger wohl erstaunlich gut „geschlagen“ gegen die Übermacht dieser ausgekochten, gewieften Moscheen-Vertreter!
    Die Türken fühlen sich nicht gut angenommen!
    Die Türken tun auch GAR NICHTS dafür gut angenommen zu werden. Sie sträuben sich mit Händen und Füßen gegen die Deutsche Kultur!! Sie grenzen sich selbst aus, schon allein mit ihrer Kopftuchkleidung signalisieren sie: Wir wollen nicht so sein wie ihr! . So wie ein Kind das nicht essen will und hinterher jammert es würde nichts zu essen bekommen. Da fällt mir nur das Märchen mit der verlogenen undankbaren Ziege ein: „Wovon soll ich denn satt sein, ich sprang nur über Gräbelein und aß kein einzig Gräselein!“
    Die haben hier alles bekommen!! Alles!
    Wohnungen, Hartz-Geld, Kindergeld, alle sozialen Vergünstigungen, die man sich denken kann und die den Deutschen oftmals vorenthalten werden. Man behandelt sie wie rohe Eier überall! Ließ sie sogar auf deutschem Boden ihre Moscheen bauen, eine nach der anderen! Schenkte ihnen sogar Grundstücke für ihre fragwürdigen Gotteshäuser! Dafür halten sie es nicht einmal für nötig, ihre Kinder ordentlich und respektvoll den Deutschen und Frauen gegenüber zu erziehen, melden ständig neue Sonderwünsche an und terrorisieren uns mit ihrem religiösen Wahn und seinen Geboten!
    Und dann besitzen sie noch die Frechheit zu behaupten:
    WIR WERDEN IN DEUTSCHLAND NICHT GUT ANGENOMMEN!
    Eigentlich müsste man ihnen sagen: Ihr undankbares Volk! Packt eure Moscheen in euer Gepäck und verschwindet endlich! Aber vergesst nicht eure Kriminellen mitzunehmen. Lasst sie bloß nicht hier!
    ——–
    vollste Zustimmung !!

  45. Kein Wunder, wenn hier die meisten sich durch Sendungen wie DSDS, Supertalent, Djungelcamp usw. verblöden läßt.

  46. Sollte sich irgendein Versicherungsunternehmen vertraglich zum Schadensersatz verpflichten, waere das ein grosses FOUL an allen anderen Versicherungsnehmern, da bereits jetzt vorhersehbar ist dass aufgrund z.B. eines erneuten ReichsparteiBrand nichts mehr so sein wird wie es einmal war.

  47. Buendler Havelland 20. Januar 2018 at 18:12
    In Sachsen sind bald Wahlen, den schwarzen Kommunisten geht der Arsch auf Grundeis, denn die AfD könnte stärkste Partei werden.
    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_83083110/reform-im-asylrecht-warnung-vor-zweiter-zuwanderungswelle.html

    In Brandenburg wird auch 2019 gewählt, jetzt knicken die ersten Teddywerferstädte ein:
    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_83080618/nach-messerattacken-brandenburg-stoppt-zuzug-von-fluechtlingen-nach-cottbus.html
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2018/01/cottbus-afd-demonstration.html

    Patrioten werden in Cottbus als Rechte bezeichnet …. tolle Aktion war das .. Cottbus wach auf ! Brandenburg wach auf !! steige hoch du roter Adler …..

  48. I am sorry to say this. But at this point, the only thing feasible is to divide Germany into political parts just like before . This time, one geographic part will be comprised of the muslim islamic adherents with their ugly architecture and Sharia law. They can support themselves financially, and develop their own muslim newcommer social programs, etc. You Germans will need to gift this land to them, then get the hell out of their way.

    And, the other larger part of Germany will be comprised of the Catholics, Protestants, Jews, Hindus, agnostics, communists, athesists, New Agers, satanists, and whoever else does not belong to the Islamic side. Oh, and there must be a big wall/closed borders between the 2 „German“ sides.

    But since we know this proposal is far-fetched and will NEVER happen, the only other feasible solution is this— every German patriot who is able, should move promptly next door to little Austria and help save it in time with your political votes and other efforts. Better one beautiful Germanic country left standing with its Western culture and architecture intact, than both countries non-recognizable in 25 years.

  49. WANN schalten die Menschen endlich mal ihr Gehirn ein und begreifen,dass der Islam nichts anderes ist als die Lüge eines größenwahnsinnigen Perverslings,der sich daran aufgeilt Kinder zu schänden,Frauen und Mädchen wie Tiere zu behandeln und Andersdenkende ohne Grund niederzumetzeln?! Wenn das so weitergeht,verwandeln diese blutgierigen Wilden dieses Land in eine brennende Hölle!

  50. Charly1 20. Januar 2018 at 18:13
    Deutschland…was für ein selten blödes Volk die Deutschen doch sind. Bei einem dermaßen dämlichen Volk haben die Politiker leichtes Spiel mit ihrem Bevölkerungsaustausch

    Da sind wir aber nicht allein. Franzosen, Belgier, Niederländer, Schweden, u.a. scheinen auch nicht schlauer zu sein.

  51. Die Politisierung des Islams ist der größte Fehler von allen.
    Seitdem Islam und Politik Hand in Hand gehen,sind derartige Auswüchse doch erst möglich.
    Anstatt für das Wohl des eigenen Volkes zu arbeiten,müssen die Befindlichkeiten einer Religions artigen Sekte an die erste Stelle gesetzt werden.
    Für mich ist dies ein Volksverrat und müsste entsprechend bestraft werden!

  52. Scheiß Islamisierung! Weg damit! Deutschland braucht weniger Türkei, weniger Mohammedaner aus arabischen Dreckslöchern und keine Landnahme per beschissener Moschee. Denn nichts anderes ist jede dieser islamischen Hass-Brüter – Landnahme.

  53. Amerikanerin 20. Januar 2018 at 18:26
    =================
    Well, a few weeks ago i found a page which propose to divide Germany again like it was until 1989.
    Sometime I think this is better

  54. Alle gewaltsam in unser Land eingedrungenen schmarotzenden Vollversorgungs-Erpresser müssen Deutschland wieder verlassen !!!

    Alle Moslems müssen raus aus Deutschland !!!

    Für deutsches Geld werden viele Länder bereit sein, die Wanderfreudigen aufzunehmen, egal, ob oder wie lange die vorher in Deutschland waren.
    Es ist nur noch eine Frage der Zeit. Zuerst kommt die Merkel mit ihren Schranzen weg, dann kommen die Moslem-Schmarotzer weg.

    Der Wind dreht sich zu Deutschlands Gunsten.
    Alle Moslems raus aus Deutschland !!!

  55. 1. Drohnenpilot 20. Januar 2018 at 18:07
    Einer moslemischen Merkel-Fachkraft ist wieder der Islam-Chip im Kopf durchgeknallt.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Angriff auf Rettungskräfte:
    .
    „Ich schlachte Dich gleich wie ein Lamm“
    .
    ——————————————————
    Die führen sich hier auf wie wildgewordene Schweine! Ihre dreckigen primitiven Drohungen, dafür sollte es gleich 5 Jahre extra geben.

    Man muss solchen abartigen Gewalttätern lebenslänglich geben. Erst wenn sie alle im Gefängnis landen, für lange Zeit, dann werden sich die anderen, die noch draußen ihr Unwesen treiben, zurücknehmen.

    In den EMIRATEN gibt es keine Kriminalität! Solche Kandidaten dürfen erst gar nicht ins Land und wenn sie dort geboren sind benehmen sie sich besser, sonst droht ihnen „Ungemach“ das sie nicht erleben wollen!

    Hier lacht man über Richter, Feuerwehrmänner, Sanitäter, man LACHT ÜBER IHRE ANGST UND UNFÄHIGKEIT DIESEN KRIMINELLEN SUBJEKTEN BEIZUKOMMEN! MAN LACHT ÜBER IHRE MILDE!
    Wenn sie bei jedem frechen Wort sofort eine Keule auf den Kopf bekämen, dann wäre es bald vorbei mit deren großen Drecksmäulern.

    DIE SOLLTEN ANGST VOR UNSERER JUSTIZ HABEN UND NICHT UMGEKEHRT!
    UND SOLANGE SIE KEINE ANGST HABEN WIRD ES IMMER UND NOCH SCHLIMMER SO WEITERGEHEN!

    Bis hoffentlich eines Tages „einer“ kurzen Prozess mit diesem verkommenen Lumpenpack macht!

  56. Je mehr, deto stärker werden sie die Muselmänner, trau keinen von die sie wirken nur nett und freundlich, warte ab bis sie in Mehrzahl sind, erst dann werden sie auch selbst eine Uniform tragen!

  57. Drobo 20. Januar 2018 at 17:11

    Karlsruhe Freimaurerstadt
    ——————————————————
    So siehts aus. Und da passt dann auch so eine Protz- Moschee hin. Zumindest die „Shriner Masons“ schwören in den höheren Graden auf den Koran (einfach googeln, die tragen Hüte mit mohammedanischen Halbmond Symbol; und geben das auch in ihren Schriften zu).

    Hier erläutert ein „ehrenwerter Maurer“, dass Luzifer sein Gott ist:

    https://www.youtube.com/watch?v=9Q1hnkp5Zqw

  58. @ VivaEspaña 20. Januar 2018 at 18:46
    Kann jemand dieses grandiose Fundstück sichern, bevor es wieder weg ist:
    https://www.youtube.com/watch?v=Y95xv6b_plQ
    =================
    Das ist niemals OT.
    Ich habe das Video mir auf meinen Rechner runter gezogen. Und den und seinen Inhalt verteidige ich, solange es geht.

  59. BX744 20. Januar 2018 at 18:09
    Fakten 18:00
    „..Großes Bumm“

    Ich glaube nicht den großen „Bumm“.
    Die Deutschen werden
    ohne Sang und Klang die Welt verlassen.

    Wäre eine sinnlose Aktion, die niemandem dienlich ist. Abgesehen davon, betrifft das Problem auch andere Völker.

    Die Moslems sind nicht mehr nützlich. Sie hatten Maschinen zur Öl-Förderung und allerlei Waren mit dem Geld, welches ihnen für das Öl gezahlt wurde, von den Ländern, welches ihnen das Öl abkaufte, gekauft. Sie ließen sich gegeneinander hetzen und Krieg führen mit den Waffen, welche sie von dem Geld bezahlten, daß sie von den Ländern, die ihnen die Waffen lieferten, für das Öl erhielten. Die Moslems wurden ausgenommen, wie die sprichwörtliche Weihnachtsgans.
    Nun wird die Ölförderung immer teurer, die Alternativen mehr, der Marktpreis geringer, die Öl-Moslems als Kunden uninteressanter.
    Gleichzeitig versuchen die Chinesen, die Ölförderung in den Ländern mit eigenen Firmen und Personal zu übernehmen. Hat der Westen kein Interesse dran. China ist ein Problem.
    Die EU-Eliten wollen einen Europa-Staat.
    Das Finanzsystem ist weltweit und lokal eine Katastrophe und wartet auf einen Restart. Noch fehlt ein Grund, der den Schuldigen ein Alibi verschafft.
    Die Moslems nerven überall, keiner mag sie mehr so richtig.
    Grübel, Grübel und studier…

    Szenario: Um das Finanzsystem einstürzen zu lassen, braucht es einen Auslöser, der außerhalb der Bankenelite liegt, also zum Beispiel ein langer und flächendeckender Stromausfall, oder ein Bumm oder was anderes. Von den 3 großen Finanzzentren Wallstreet, City, Frankfurt ist Frankfurt das weniger wichtige. Außerdem sitzt hier die EZB. Wie wäre es mit einem großen Bumm in Frankfurt? Das Finanzsystem tut so, als würde es zusammenbrechen und reißt die Welt ins Chaos, man findet nah-östliche Ausweise in den rauchenden Trümmern, es gibt Übergriffe, Aufstände, Moslems werden verfolgt, die Nato bombardiert diverse Länder, die Europäer halten zusammen, helfen sich gegenseitig, Kriegsrecht, blablabla…

    Aus dem Chaos, der einen großen Krise, wird Ordnung geschaffen, und die Vereinigten Staaten von Europa werden gegründet, denn die Zinker überzeugen die Schafe, daß es sicherer ist und daß die europäischen Völker in der Krise bewiesen haben, miteinander blablabla…
    Die USA kümmern sich in der Folge um ihren Hinterhof, Europa um Afrika, beide zusammen bremsen China aus.
    Und der Gebrauchtwagenmarkt für Rolls Royce, Bentley und Bugatti ist angenehm niedrig…

  60. VivaEspaña 20. Januar 2018 at 18:46

    OT
    @ PI & @ all

    ________________________________

    Save 😉

  61. VivaEspaña 20. Januar 2018 at 18:46
    Kann jemand dieses grandiose Fundstück sichern, bevor es wieder weg ist:
    https://www.youtube.com/watch?v=Y95xv6b_plQ
    ———————————-
    Das Sichern ist übrigens absolut einfach. Man braucht keine besonderen Kenntnisse und auch keine Software dafür. Z.B. hier URL eingeben, mp4 auswählen, umwandeln und downloaden: https://www.onlinevideoconverter.com/de/video-converter
    Mache ich in Zeiten der Internet-Zensur inzwischen bei allen kritischen Videos.

  62. WIR oder Scharia 20. Januar 2018 at 17:40

    Dazu fällt mir das ein:

    „Jens Spahn geht jetzt auf Moschee-Erkundungstour

    (…) Als Spahn anderthalb Stunden später aus dem Gebetsraum kommt, muss er an einem Stand vorbeigehen, an dem Bücher zum Verkauf ausliegen: eine deutsch-arabische Mischung aus Kinderliteratur, wissenschaftlichen Abhandlungen und Ratgebern.

    In einem Buch „Die Stellung der Frau“ ist zu lesen:
    „Der Prophet stellte fest, daß nicht verhüllte Frauen wesentlich mehr Schaden und Verderbtheit anrichten können, als man allgemein denkt.“
    Ein paar Absätze weiter unten wird erläutert, wie der Westen durch die Emanzipation der Frau versuchen wolle, die islamische Welt zu unterwandern. „Wenn man ihnen (den Frauen) erlaubt, ihre latenten Potentiale frei auszuspielen, werden ehrgeizige Frauen radikale Veränderungen konkretisieren, welche den Unterbau der islamischen Gesellschaft völlig und für immer erschüttern werden“ wird ein Gelehrter zitiert.

    Die Parallelwelt, die Jens Spahn sucht, findet nicht auf dem Podium statt. Sie liegt auf Büchertischen im Vorraum der Moschee.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article164642322/Jens-Spahn-geht-jetzt-auf-Moschee-Erkundungstour.html

  63. Fakten 20. Januar 2018 at 19:07
    —————————–
    Schon die kleinen Männer immer STAR WAR PHANTASIEN! 🙂

  64. im Gegensatz zum BRD Trottel, hat der Osmane (Türken gibt es gar nicht wirklich) ein ausgeprägtes Geschichtsbewußtsein (hat je schließlich auch die Americas entdeckt und Piri Rais die Antarktis), was liegt also näher in der Heimat des Türken-Louis ein Eroberungszeichen zu setzen….

    Einst standen Sie vor Wien, jetzt sitzen Sie in Berlin – die Herren Özdemir und Öger lassen grüßen…

    Ist die Türkenbeute im Museum derzeit schon umgewidmet oder steht das Karlsruhe in kürze bevor ?

  65. Wie lange noch lassen sich Deutsche bieten, ihr Land mit dem dichtesten Netz von Hasstempeln aus Beton, die eines Tages fuer bestimmte Zwecke als Bunker und Stuetzpunkte verwendet werden, Waffenverstecke ueberziehen zu lassen.
    Es ist Zeit, die Desinteresse dafuer zu beenden und selbst aktiv zu werden.
    Es gibt nicht nur die Variante, mit der die Patrioten der DDR den Stasistaat zum Einsturtz brachten.

    Berlin bzw. den systemkonformen Landesregierungen/Stadtregierungen kann man nicht laenger Entscheidung/wie ueblich Zustimming fuer mehr ueberlassen.
    Demonstrationen FUER EURE INTERESSEN UND ZUKUNFT von allein aendert sich nie etwas, es ist immer mit Kampf verbunden, muede, uebersaettigte Jasager verlieren immer.

  66. Also Söder war eigentlich nie so mein Fall, aber jetzt muss ich da doch mal was hoffnungsvolles sagen. Auch wenn er zuvor auf der Liebe-den-Islam-Welle mitgeschwommen ist, so ist er doch inzwischen auf dem richtigen Weg.
    Die Hoffnung ist halt, dass er dabei auch wirklich bleibt, und sich nicht so entwickelt wie Drehhofer. Seehofer wäre eigentlich eher mein Fall gewesen wegen seiner sozialen Ader.

    Im laufe der Jahre haben sich die Politiker, die nur das Fähnchen im Wind geben (insbesondere die Schranzen aus der jetzigen SPD), letztlich doch lächerlich und unbeliebt gemacht. Ich hoffe sehr, dass die Geschichte jetzt dann beim Zusammenbruch des Merkel-Regimes diese Schranzen als leuchtendes Negativ-Beispiel manifestiert.

    Söder hat mit seinem Machtantritt genau jetzt die Chance, mit einer Politik zugunsten deutscher Bürger positiv in die Geschichte einzugehen. Aber nur das Fähnchen in den Wind zu halten, wird nicht genügen. Das sieht man ja an diesen unsäglichen Schranzen in den anderen Parteien. Und auch am Seehofer.

  67. @ angrree 20. Januar 2018 at 19:27
    Also Söder war eigentlich nie so mein Fall, aber jetzt muss ich da doch mal was hoffnungsvolles sagen. Auch wenn er zuvor auf der Liebe-den-Islam-Welle mitgeschwommen ist, so ist er doch inzwischen auf dem richtigen Weg.
    —————————–
    Dann soll der Söder nicht in eine Koalition in Berlin mit Merkel gehen. Oder in Bayern eine Koalition mit der AfD im Herbst in Bayern machen. Vorher glaube ich keinem aus der CSU mehr auch nur ein Wort.

  68. @D Mark 20. Januar 2018 at 17:22
    „Unsere Heimat geben wir nicht auf.“
    Tut leid, wie aber das Wahlergebnis von Cottbus beweist, sind über 2/3 gegenteiliger Meinung.
    Wenn DAS keine demokratische Willenskundgebung ist, NACHDEM die Systemparteien ja gezeigt haben was sie wollen, NACHDEM man das Land mit hunderttausenden Invasoren geflutet hat?

    Dies Wahl ist ein klares Signal, dass 2/3 eben gerne ihre Heimat aufgeben! Was sollen die Systemparteien denn nun machen? JEDE Änderung ihres Vorgehens wäre ja Betrug an ihren Wählern, die sie ja GENAU WEGEN ihrer Politik wieder gewählt haben. Einen anderen Grund gibt es ja wohl nicht! Vielleicht gefallen den Bürgern aber auch die Lefzen der alten Bolschewikin so, oder die Titten der jungen? Vielleicht sehen sie den aus Säuferaugen blinzelnden 100% Kim Jong Chultz auch als ihren Messias an, wer weiß?
    Nein, Tatsache ist, daß Parteien für ihr Programm und ihre Taten gewählt werden.
    Diese Idioten meinen ja auch, Thilo Sarrazins Buch „Deutschland schafft sich ab“ – das Millionenauflage erreichte und somit auch Millionen Deutschen bekannt sein müsste – sei eine Gebrauchsanweisung und keine Warnung. Die irre Kanzlerin bezeichnete es als „nicht hilfreich“, was man Angesichts ihrer Taten nur verstehen kann wenn man davon ausgeht, sie hatte noch viel weitergehende Pläne. Was sie auch bewiesen hat.

  69. @Selbsthilfegruppe

    Spahn ist ein Gay. Wenn solche freiwillig in eine Moschee gehen, ist es wie Suizid.

  70. Ich habe keine große Hoffnung mehr für eine gute Zukunft des deutschen Volkes . Warum ? die gutmenschenbesoffenen Deutschen verschenken ohne viel Nachdenkens und Widerstand relativ schnell Grundgüter ihres Volkes, die selbst über Jahrhunderte erarbeitet worden sind.

    Heute sind es die Flächen und Baugrundstücke und Häuser, die sie bedenkenlos an Moslems und selbst an fanatische Islamisten verkaufen, die sie im Grunde nach ihrem Glaubensbuch „Koran“ unterjochen bzw. töten wollen.

    Total kulturfremde Völker werden bedenkenlos in Millionenzahl mitten im eigenen Volk angesiedelt , ohne Rücksicht auf die damit entstehenden ewigen Reibereien und Bluttaten gegen die eigenen Menschen.

    Genauso haben sie auch nach dem WK II das von Polen ( Schlesien, Pommern , Ostpreußen) und Russen und Frankreich ( Elsaß-Lothringen) geraubte deutsche Gebiet( 1/3 des ganzen Reiches ) treudoof und mit frohem Sinn beim 2+4-Vertrag als nicht mehr deutsch anerkannt, nur damit die heilige Hostie „Friede“ endlich mal von den bösen Deutschen ausging.

    Im Unterschied zu uns fordert Japan noch heute die von den Russen nach dem WKII geraubten Kurileninseln zurück !

    Heute heißen die neuen heiligen Hostien Toleranz und EU und auch denen opfern die Deutschen wieder echte, wichtige Substanz die man in der mittleren Zukunft noch dringend bräuchte.

    Würde ein neutrales Psychiaterteam solch ein selbstmörderisches Verhalten analysieren. Es käme wohl zum Schluß zur Festlegung, dass es sich bei den Deutschen zum großen Teil um stark neurotisierte, von Toleranz und Gutmenschentum besoffenene Spinner handelt, die dringend in eine Irrenheilanstalt eingeliefert werden sollten. Heilungswahrscheinlichkeit = Null.

  71. Mag ja sein, dass Menschen aus über 140 Nationen dort leben, allerdings werden mindestens Menschen aus 110 Nationen dort leben, die überhaupt keine Moschee brauchen, ja ich sage mal deutlich: das Thema wird ihnen am Arsch vorbei gehen, eben weil sie christlichen, jüdischen, buddhistischen Glaubens oder gar Atheisten oder Agnostiker sind.

    Und wenn zu diesen 140 Nationen eben eine vierköpfige Familie aus bsplsw. Brasilien stammt, wird sie es ebenso einen feuchten Dreck scheren, was eine muslimische Terrorpräventionsbeauftragte eines ominösen “Demokratiezentrums“ brabbelt, eben weil diese brasilianische Familie sich durch sie nicht angesprochen oder in irgendeiner Form repräsentiert sieht.

    Also wieso sind in diesen ganzen Kultur-, Demokratie- und sonstigen Buntenvereinen eigentlich immer Muslime die Tonangeber, die sich anmaßen, für jeden Menschen mit Zuwanderungshintergrund zu sprechen? Was verbindet einen Niederländer, einen Franzosen, einen Russen, einen Amerikaner, einen Spanier usw. mit diesem Moschee-Zirkus?

    Richtig.
    Nichts!

  72. Ein paar Anmerkungen eines Beteiligten.

    * Zur Derya Schavan. Diese „Terrorismusbeauftrage“ trat natürlich im Kopftuch auf.
    * Es wurde seitens des deutschen Bürgervereins ein Pamphlet der BPE mit Informationen kritisiert, welches großflächig verteilt wurde. D.h. der Einsatz war nicht umsonst. Vielen Dank an alle Mithelfer. Und an die, die leider nicht mehr reinkamen und draußen noch Flugblätter verteilt haben.
    * Der Gebetsraum in der Moschee belegt nur die eine Hälfte. Der Rest geht drauf für Biliardräume, Teestuben, Läden, Schulungsräume und Waschräume. Auf die Frage, wieso hier nicht die bestehenden Möglichkeiten der Oststadt genutzt würden, wurde entgegnet, dass die Wege zu weit seien. Mein Eindruck ist, der von der DITIB viel gelobter Dialog und kultureller Austausch soll wohl nur in eine Richtung stattfinden.
    * Zwei Pfarrer (evangelischer und katholischer) waren sich nicht zu Schade, die Werbetrommel für die sichtbare Islamisierung zu rühren. Angeblich wäre auch der Rabbi der jüdischen Gemeinde gerne der dritte im Bunde gewesen, war aber wohl verhindert.

  73. „Rosenverteilen gegen Frauengewalt“

    ROSE IM ISLAM SYMBOL FÜR DEN
    PERVERSEN MASSENMÖRDER MOHAMMED:
    „Muslime sind der Meinung, die Rose sei aus dem Schweiß des Propheten Muhammad auf seiner Himmelsreise entstanden.“ (kandil.de)

    MILLI GÖRÜS; KASSEL:

    Gemeinschaft
    Rosen zum Geburtstag des Propheten Mohammed
    05. März 2010

    Mit dieser Aktion erinnerte die Ayasofya-Moschee* an den Geburtstag des Propheten Muhammad, der nach dem arabischen Mondkalender am letzten Donnerstag gefeiert wurde. Rote Rosen gelten unter den Muslimen als Symbol des Propheten. Hadise (Zitate) des Propheten (saw), wie z.B. „Der beste Mensch ist derjenige, der den Menschen am nützlichste ist“, waren an die Rosen angeheftet.

    Parallel dazu besuchten die Imame der Ayasofya-Moschee, Abdulcelil Yildiz und

    Kahraman Patan, Geschäfte und Nachbarn in der Jägerstraße und Umgebung, sowie die Feuerwehr und das Polizeirevier Mitte, um die Rosen und die Botschaft des Propheten persönlich zu überbringen.

    Aus demselben Anlass mietete die Ayasofya-Moschee auch mehrere Werbeflächen in der Innenstadt. Zwischen Radio- und Kreditwerbung stehen dort weitere Zitate des Propheten,…

    Die Aktion fand viel Zustimmung – nicht nur bei Mitgliedern der Ayasofya-Moschee, http://www.kassel-live.de/wp-content/uploads/2015/10/IMG_0679.jpg

    sondern auch bei den Passanten, die sehr überrascht reagierten. „Es ist sehr interessant, dass viele Menschen den Propheten nicht kennen“, wundert sich Nebi Pala, der bei der Organisation mitgewirkt hat. „Viele haben seinen Namen schon einmal gehört, aber das war es auch schon. Da ist noch viel Aufklärungsbedarf.“

    Diesen Bedarf möchte man auch decken.

    Unter *www.igmg-kassel.de findet man Informationen in deutscher Sprache über den Islam und den Propheten Mohammed.

    *FRECHHEIT: türkisch Ayasofya-Camii; dt. Hagia-Sophia-Moschee

  74. Bitte den englischstämmigen Begriff „Muslime“ meiden. Auf gut Deutsch heißt das Moslems oder Mohammedaner!

  75. Betr. Maria-Bernhardine at 20:17 Uhr

    FRECHHEIT: „türkisch Ayasofya-Camii; dt. Hagia-Sophia-Moschee“;
    Wikipedia schreibt „türkisch“ aus, kürzt „deutsch“ ab.

  76. biedermann hoffiert die brandstifter.

    toleranz ist die letzte tugend einer untergehenden kultur (aristoteles)

  77. Wann begreifen die Bürger endlich, dass jeder QM, jedes Gebäude eine Eroberung der Mohamedanern ist? Da gibts keinen Pachtvertrag über 99 Jahre! Wo die heiligen Boden beanspruchen(z.B. wo ihre Toten bestattet wurden) gilt die Unendlichkeitsregel. Bitte begreift es endlich!! Diese Kreaturen sehen uns als Sklaven. Alles was wir erarbeiten, alles was wir erfinden ist nach deren Verständnis IHR Eigentum. Denn wenn Sklaven etwas erfinden ist das natürlich geistiges Eigentum ihres Herren. Das was wir besitzen ist in deren Augen IHR Eigentum das nur zur Zeit noch in den Händen der Ungläubigen ist. Alhah hat es ihnen gesagt, alles gehört euch also nehmt was euch zusteht. Die Ziegen, Esel und Kamelficker werden das tun! Glaube keiner er käme ungeschoren davon!

  78. Es gibt noch zu viele Toleranzbesoffene bei uns, die das nicht kapieren !

    +

    Die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme
    Die Moscheen unsere Kasernen, die Gläubigen unsere Soldaten
    Diese göttliche Armee ist bereit
    Gedicht „Ilahi Ordu“ („Göttliche Armee“), 1912

    Originaltext: Minareler süngü, kubbeler migfer
    Camiler kislamiz, mü’minler asker
    Bu ilahi ordu dinimi bekler

    Quelle
    https://www.gutzitiert.de/zitat_autor_ziya_goekalp_thema_islam_zitat_39009.html

  79. Der Islam gehört zu Buntland – wie Herpes. Den wird man auch nicht mehr los.

  80. Der geplante einzelne Minarett-Phallus (nicht 4!) wäre später – in post-reconquistam-Zeiten – durchaus für die Neugründung an Ort und Stelle der in Hamburg kürzlich pleite gegangenen Beate-Uhse-Zentrale brauchbar.
    So stellen sich die Muselmanen ihren zu Pseudo-Allah erigierten Monsterschwanz konkret vor:
    https://www.ka-news.de/region/karlsruhe/Karlsruhe~/Moschee-Neubau-der-Ditib-Der-Bauantrag-wird-bald-gestellt;art6066,2175982
    https://www.ka-news.de/fotos/bilddetail/cme520061,1718362

    Mich würde brennend die Antwort der Karlsruher DITIB-Leitung zu folgenden zwei Fragen interessieren:
    1) Wieso in Satans Namen brauchen Muslime, die auf ihrer Internetseite ihre letzte dort dokumentierte Veranstaltung mit dem 17. Mai 2013 angeben ( http://www.ditib-karlsruhe.de/index.php/de/ver ) und deren „aktuelle“ Predigten vom Jahr 2011 datieren und ins Nirwana weisende PDF-Hyperlinks haben ( http://www.ditib-karlsruhe.de/index.php/de/ueber-den-islam/aktuelle-predigte ) , einen protzig-monumentalen Neubau ihrer Moschee ???

    2) Hat man sich überhaupt bisher ein einziges Mal über die dauerhaften ästhetisch-optischen Auswirkungen der geplanten islamischen Machtdemonstration auf all die heutigen und künftigen Kunden der in unmittelbarer Umgebung belegenen Dienstleister und sonstigen Firmen gemacht ???
    Dazu zählen insbesondere
    – 3 namhafte Supermärkte (Lebensmittel)
    – 2 Fachgeschäfte für Tierbedarf / Naturwaren
    – 1 Baumarkt
    – 1 Drogeriemarkt
    – 1 Bäckerei
    https://www.moscheesuche.de/moschee/stadt/Karlsruhe/5985

  81. Schluß mit der islamischen Umweltverschmutzung !

    Islam hier ist wie Hundesch****e :

    Kriegt man kaum wieder von den Schuhen ab, stinkt bestialisch.

    Islamverbot für Dtl., Rückbau von Moscheen, Rückführung von Moslems inkl. Clan in ihre Herkunftsländer


    Reconquista !

  82. Es gab laute Zwischenrufe und hämische Lacher gegen das Projekt, (…)

    Als ich vor Ewigkeiten in einem anderen Forum im Netz vom geplanten Bau einer Großmoschee in Köln berichtet habe, wurde ich anfänglich als „türkenhassender“ Panikmacher verlacht und natürlich als Rassist beschimpft.
    Das Ding steht heute längst.

    Als ich, damals noch gefühlter „Grüner“, begründete Kritik an DITIB übte, war ich „Nazi“.
    Die Diskussion konnte erst halbwegs sachlich beginnen, nachdem sich Ralf Giordano in die Debatte eingeschaltet hatte:
    https://www.youtube.com/watch?v=epTyQXNCDqA
    Man kann nicht oft genug daran erinnern. Dafür bin ich dem Mann heute noch dankbar.

  83. Wenn irgendwo in Deutschland eine neue Moschee oder ein islamisches Gemeindezentrum gebaut wird, muss unsere wichtigste Frage lauten: Wer steckt dahinter? Wer ist der Betreiber? Woher kommen Geld und Einfluss? Die Frage nach den Hintermännern ist immer die spannendste!!!

  84. In Pforzheim (Ausländeranteil 55%) steht schon eine riesige Moschee direkt an der Haupteinfallstrasse. Die müßte abgerissen werden! Ich hoffe, dass die Leute aufgewacht sind und wissen, dass Moscheen kriegerische Planungsbüros mit dem Endziel „Islamisierung Europas“ sind. Jeglicher Bau einer Moschee gehört verboten. Ist es erlaubt in der Türkei oder im Arabischen eine riesige Christen-Kirche zu bauen? Nein! Also gehört es auch hier verboten. Bestehende Moscheen gehören abgerissen.

  85. Ich hoffe, dass am 28.1. bei der Demo in Kandel über 1.000 Leute kommen und vor allen Dingen Frauen. Oder wollen Frauen tatsächlich weiterhin immer mehr in ihrem Leben eingeschränkt sein, wegen der Gefahr durch Muslime und Neger? Ein Aufschrei muß her, vor allen Dingen seitens der Frauen! Die GEZ-RTL-DESinformationssender werden auch das sicherlich tot schweigen. Ich hoffe, dass diese Sender irgendwann einmal abgestellt oder insolvent sind wegen gesteuerter DESinformation.

  86. Gasastreifen Karlsruhe ist bald islamische Hauptstadt von Deutschland. Das Muezingeplärre, dürfte dann bis hier zum Niederrhein zu hören sein..

  87. Na dann kann man ja das ganze Moschegeraffel im Umkreis von Karlsruhe dicht machen, oder wissen die viel mehr und bauen VORAUSSCHAUEND für die kommende Islaminvasion?

  88. Wie sagen die Moderatoren von ARD und ZDF in Dauerschleife:
    „Eine Islamisierung findet nicht statt.“
    Man sich vor Lachen am Boden wälzen, ob solchen Unsinns.

  89. Selbsthilfegruppe

    Danke, kannte ich noch nicht.
    Ja er spricht wichtige Punkte an, der Krieg gegen den Terror
    IST der dritte WK, das ist auch meine
    Einschätzung.

    Der Terror ist hier die These, der Widerstand dagegen die Antithese
    Die Synthese ist das Ergebnis, die Umformung von ganzen Ländern im Sinne der NWO

    Die 5 Länder in 7 Jahren darauf hin zu erledigen, das war erst der Beginn, neue Konflikthere schwelen schon oder noch (z.B Ukraine)

  90. Ja er spricht wichtige Punkte an, der Krieg gegen den Terror
    IST der dritte WK, das ist auch meine
    Einschätzung.

    Wobei alle 3 WKs zusammengehören, in Hinsicht auf das Endziel NWO.
    Es ist eine Art perverser Dreifaltigkeit, wo wir jetzt im Endspiel sind.
    Und NUR um dieses Endziel geht es dabei, mit weniger geben sich deren Betreiber nicht zufrieden
    können sie auch nicht sein bei diesen Opfern auf allen Seiten.

  91. John Dee ist sicherlich ein interessantes Thema

    Okkultismus und Magie ist das Bestreben Kräfte zu lenken, zu beherrschen und sich dienstbar zu machen.

    Den FLOW zu beherrschen.

    Ähnlich ist es, mit Geld und Finanzen umzugehen, den CASH_FLOW zu steuern zu regeln, sich dienstbar zu machen, deshalb hängen Finanzen und Magie/ Okkultismus schon vom Wesen her zusammen.

    Ähnlich verhält es sich mit dem NEWS-FLOW

    WER ihn kontrolliert, der kontrolliert wie die Menschen denken und kann ihre Kräfte danach lenken und steuern.Das ist auch eine Art Magie.

  92. Eine essenzielle Schrift der NWO

    https://ia600308.us.archive.org/26/items/SecretDestinyOfAmerica/The%20Secret%20Destiny%20of%20America%20%281944%2C%20by%20Manly%20P.%20Hall%29.pdf

    Unter der Phrase WORLD DEMOCRACY läuft die NWO/GLOBALISIERUNG

    World democracy was the secret dream of the great classical philosophers. …
    Thousands of years before Columbus they were aware of the existence of our Western Hemisphere and selected it to be the site of the philosophic empire. … The brilliant plan of the Ancients has survived to our time, and it will continue to function until the great work is accomplished. …
    The American nation desperately needs a vision of its own purpose.

    http://www.breitbart.com/big-government/2018/01/12/lindsey-graham-americans-country-belongs-to-the-world/

    America is not owned by Americans and their children but is instead held by people all over the globe, according to a statement from amnesty advocate Sen. Lindsey Graham.

  93. Barry 21. Januar 2018 at 06:44
    In Pforzheim (Ausländeranteil 55%) steht schon eine riesige Moschee direkt an der Haupteinfallstrasse. Die müßte abgerissen werden! Ich hoffe, dass die Leute aufgewacht sind und wissen, dass Moscheen kriegerische Planungsbüros mit dem Endziel „Islamisierung Europas“ sind. Jeglicher Bau einer Moschee gehört verboten. Ist es erlaubt in der Türkei oder im Arabischen eine riesige Christen-Kirche zu bauen? Nein! Also gehört es auch hier verboten. Bestehende Moscheen gehören abgerissen.
    ——
    So sehe ich das auch. Nachdem der Islam sich auch als politisch weisungsgebende Institution, sozusagen als Regierung versteht, sind die Moscheen in der Tat als Landnahme und als Eroberungsgebaren zu verstehen. Wie ist das eigentlich rechtlich? Gilt in Moscheen – wie in Botschaften – das Recht des Betreibers? Ich befürchte, ja. Auf wieviel Moscheen in Deutschland wehen Flaggen islamischer Länder? Ich erinnere mich an eine Sendung der Bayerischen Rundschau, in der die Deutschland-Fahnen auf einem Berliner Gebäude verpixelt (!!!) wurden.

    Alle Moslems raus aus Deutschland !!
    Alle gewaltsam in unser Land eingedrungenen schmarotzenden Vollversorgungs-Erpresser raus aus Deutschland !!
    Für deutsches Geld werden viele Länder bereit sein, die Wanderfreudigen aufzunehmen, egal, ob oder wie lange die schon in Deutschland waren !!

  94. Religion_ist_ein_Gendefekt 20. Januar 2018 at 17:11
    Erdo bombt derweil die Türkei endgültig aus der EU und hoffentlich auch aus der NATO raus
    =============================
    Glaub ich nicht, der Gabriel frisst heute „Kreide“ zum Frühstück.

  95. Für einen Carport brauche ich eine Genehmigung und evtl. Einverständnis der Nachbarn. Gilt das für solch einen Bücktempel nicht?
    Ich mag diese ganzen Ölaugen nicht mehr sehen. 🙁
    Muß jetzt kotzen gehen.

  96. Voltaire darf bei dieser Debatte natürlich nicht fehlen!

    Bereits vor 300 Jahren hat Voltaire, im Namen der Aufklärung, den Stab über den Mohammedanismus gebrochen: „Doch daß ein Kamelhändler in seinem Nest Aufruhr entfacht, daß er (…) sich damit brüstet, in den Himmel entrückt worden zu sein und dort einen Teil jenes unverdaulichen Buches empfangen zu haben, (…) daß er, um diesem Werk Respekt zu verschaffen, sein Vaterland mit Feuer und Eisen überzieht, daß er Väter erwürgt, Töchter fortschleift, daß er den Geschlagenen die freie Wahl zwischen Tod und seinem Glauben lässt: Das ist nun mit Sicherheit etwas, daß kein Mensch entschuldigen kann, es sei denn, er ist als Türke auf die Welt gekommen, es sei denn, der Aberglaube hat bei ihm jedes natürliche Licht erstickt.“ – Weshalb erlaubt man einer Religion, die das erklärte Ziel hat, die Religionsfreiheit abzuschaffen und dies auch in allen Ländern tut, über die sie Macht gewonnen hat, von Afrika bis nach Südostasien hin, dies unter Berufung auf die Religionsfreiheit zu betreiben?

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  97. Europa ist aufgeteilt in ein islamistisch verseuchtes Westeuropa und ein christliches Osteuropa wo noch christliche Werte gelten und nicht die Scharia!

  98. Heute „gehört der Islam zu Europa“, hat bereits Besitz ergriffen von vielen Ländern – Schweden, Frankreich, Deutschland usw. Die islamische Machtergreifung Europas ist eine Kriegserklärung gegen unsere mehr als tausendjährige Kultur und Tradition. In vielen Städten Europas – z. B. in Großbritannien – herrscht bereits die Scharia. „Der Islam gehört zu Deutschland!“, bekundet trotzig die deutsche Bundeskanzlerin Merkel – ein Verrat am deutschen Volk, verbrämt und „liebevoll“ verpackt in den Begriff „Multikulturalismus“ (Multikulti). Dabei nimmt sie die Zerstörung der Zivilisation in Europa billigend in Kauf. Dies alles geschieht jetzt in „Echtzeit“, direkt vor unserer Nase. Die Zeiten der Hinterhofmoscheen neigen sich ebenfalls dem Ende zu. Prachtbauten für viele tausend Muslime in bester Innenstadtlage sind die erklärten Ziele unserer „Gäste“ und werden in zumeist exponierter Position – eine nach der anderen – errichtet. Sehr oft noch reichlich subventioniert mit den mühsam erwirtschafteten Geldern des Steuerzahlers, als ein signifikantes Symbol der Macht. Werden Deutschlands Gutmenschen erst ruhen, wenn die Mosels seine Existenz komplett zerstört haben?

  99. @quaidelaporte vousenallez

    Wenn ich das Bauamt richtig verstanden habe, dann passt die Moschee in das Stadtbild hinein. /würg

    Kriterien sind wohl nur, wie hoch und breit ein Gebäude ist. Da es in der Oststadt bereits mehrere große Bürogebäude gibt, steht also einer Moschee nichts im Wege.

  100. Auf die Straßen, Bürger!
    Die Politkaste muss abdanken.
    In Erfurt in Thüringen sind die Bürger diese Woche gegen eine der mohammedanischen Moscheebau-Sekten auf die Straßen gegangen. Wann geht Karlsruhe wieder. Denn die haben schon mal PEGIDA gehabt.

  101. „Der Islam gehört zu Deutschland!“, bekundet trotzig die deutsche Bundeskanzlerin Merkel

    Merkel hat nie zu Deutschland gehört.
    Sie hält auch nichts von seiner Fahne.

  102. Ich nehme an, Merkel ist Globalistin und Deutschland gehört für SIE nicht den Deutschen,
    sondern der ganzen Welt.

    Ein weiblicher Lindsey Graham.

  103. „Eine Islamisierung findet nicht statt“

    Wer Augen hat weiß das die Lügenpresse lügt

  104. Wir sind zwar nur eine kleine Universitätsstadt in Bayern(ca.100.000 Einwohner), haben aber einen ROT/ROT/Grünen Bürgermeister im Alter von 35 Jahren.
    Vom Bahnhofsviertel, bis hinaus in die Südstadt ist alles in türkischer/Moslem Hand.
    Eine große Moschee imSüdöstlichen Teil, unweit der Polizeistation, und eines Jugendzentrum haben sie bereits seit Jahren.
    Hausmeister unserer Stadtwerke, welcher den gesamten obersten Stock unseres Stadtwerke Gebäudes bewohnt, hat Zugriff auf Smartzähler, Internetknotenpunkte, und somit zu jeden Rechner in der Stadt und darüber hinaus.
    Genau in dieser Straße, in welcher auch die Stadtwerek residieren, soll/wird nun auch eine Großmoschee gebaut.
    Wie mir kürzlich mitgeteilt wurde, wollte unser Bürgermeister aus dem Steuersäckel der Stadt, für eben diese moschee 2(zwei) Millionen Euro zusteuern.
    Angeblich wurde dies unterbunden, genaue und beweiskräftigere Informationen habe ich jedoch nicht.
    Es würde mich aber nicht wundern, würde ein erheblicher Betrag unserer Steuergelder, auf welchen Wegen acuh immer, nun doch zur weiteren Finazierung des Islam Wahnsinn in unserer Stadt, den Weg zu den Musels finden.

  105. OT: Diese Terroristin kommt nicht mehr zurück:
    Im Irak wurde heute das Todesurteil gegen ein aus der BRD stammendes IS-Mitglied vollstreckt. Aus den irakischen Nachrichten übersetzt bei: https://is.gd/EVao0k

    Alles zur Eskalation in Syrien „dank“ der neuerlichen türkischen Invasion im Norden des Landes (ebenfalls aus Originalquellen übersetzt) bei: https://is.gd/iV1hNj . Mit Vorgeschichte und Hintergründen!

Comments are closed.