Total krank: Massenschlägerei in Heidelberger Chirurgie.
Print Friendly, PDF & Email

Von DAVID DEIMER | Immer diese Müllers und Lehmanns. Zwei schrecklich nette „Großfamilien“ gerieten idealerweise in der Chirurgischen Abteilung der Heidelberger Klinik aneinander. Der „Vorfall“ mit Messern, Teleskopschlagstöcken und mehreren Verletzten geschah am Sonntag gegen 17.00 Uhr im Krankenhaus in Heidelberg-Neuenheim. Alle Beteiligten befinden sich schon wieder in Freiheit.

Brutale „deutsche“ Familienbande

Nach Polizeiangaben meldeten mehrere Anrufer eine Schlägerei mit bis zu 30 Beteiligten. Noch während mehrere Streifenwagen zur Klinik eilten, verschwanden die unverletzten Clan-Mitglieder mit ihren Autos. Eine Seite ist für die Auseinandersetzung offenbar aus Offenbach angereist – an der Klinikausfahrt konnte die Polizei noch zwei Fahrzeuge mit Offenbacher Kennzeichen kontrollieren.

Wie ein Polizeisprecher sagte, besuchte eine der beiden Gruppen einen Verwandten in der Klinik. Die andere Familie habe davon erfahren und sei ebenfalls zum Krankenhaus gefahren. Die Großfamilien verzichteten darauf, beim Krankenbesuch Pralinen, selbst gebackenen Streuselkuchen und Blumen mitzubringen. Sie entscheiden sich hingegen spontan für „Holzschlagstöcke, einen Teleskopschlagstock, einen Baseballschläger, ein Küchenmesser und Pfefferspray“. Der Familienstreit eskalierte schließlich bezeichnenderweise im Bereich der Notaufnahme.

Die sechs Insassen der Fluchtautos im Alter von 21 bis 47 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Auf beiden Seiten gab es Verletzte durch die zugefügten Schlagwunden und erhebliche Augenreizungen durch den eingesetzten Pfefferspray. Alle Befragten zeigen sich im Gespräch mit der Polizei eher wortkarg.

Verfeindete „Hessen gegen Rheinland-Pfälzer“

Fest steht bislang, dass es sich bei den Personen um „Deutsche mit familiären Wurzeln ins ehemalige Jugoslawien“ handelt. Ein Clan „stammt“ laut Polizei aus dem Bereich Mannheim und Ludwigshafen, der zweite aus Frankfurt und Offenbach. Sogar die WeLT berichtet über den „Disput“, allerdings wie üblich ohne die „familiären Hintergründe“ zu nennen. Sehr taktvoll und diskret – wie von der investigativen deutschen Presse gewohnt – berichtet das Blatt von verfeindeten „Hessen“ und „Rheinland-Pfälzern“. Die alte Kluft bricht auf …

Die Kripo ermittelt zu dem Vorfall. Die Polizei bittet nun Zeugen sowie unbeteiligte Verletzte, sich unter der Rufnummer 0621/174-4444 zu melden.

Nach den polizeilichen Maßnahmen kamen alle Beteiligten des „Vorfalls“ auf freien Fuß. Für die notdienstliche Versorgung der Beteiligten kommt der Steuerzahler auf. Um mit Peter Scholl-Latour zu sprechen: „Wer u.a. halb Restjugoslawien aufnimmt, der wird selbst zu Restjugoslawien.“

96 KOMMENTARE

  1. Sozusagen ein Fachärztetreffen in der Chirurgischen Abteilung der Heidelberger Klinik. Es wurden diverse neue Behandlungsmethoden ausprobiert. Das alte Skalpel hat ausgedient, jetzt werden die Patienten mit Schlagstöcken und Messern behandelt …

  2. Clan-Nachzug für Alle!
    Das ist doch die Forderung der linken Parteien. Auch SPD Chef Chulz will daran festhalten.
    Solche Meldungen werden dann in Zukunft noch öfter ignoriert oder als Populismus, rechte Propaganda oder Fake news abgetan.

  3. 23.12.2012 – „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“ Angesichts dessen brauche Deutschland „nicht nur tatkräftige Politiker, sondern auch engagierte Bürger“. Gauck wünscht sich (….)

  4. Deshalb brauchen wir den Familiennachzug. Nicht nur, wie bisher, für die anerkannten Flüchtlinge, sondern auch für die Asylbewerber und Geduldeten. Alles andere wäre ja ungerecht, wenn der eine Clan schon hier ist und der gegnerische Clan noch auf gepackten Koffern in der Heimat sitzt.

    Ist aber jetzt endlich gelöst und wir können endlich in Ruhe weiterschlafen:

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/familiennachzug-ausgedehnt-die-nebelwerfer-der-groko/

  5. Wenn Familien Internas zu klären haben, sollte man diese davon nicht abhalten, einfach diskret zurückhalten bis Ruhe eingekehrt ist!

  6. Warum sind keine Messer zum Einsatz gekommen? Da hätte man sich schon einmal selbst vorher aufschlitzen können, bevor die Chirurgen zum Einsatz kommen.

  7. Endlich mal etwas Folklore in diesen öden Sonntagsbesuchen. Kann man diese Leute ,ääh Menschen buchen?? Gab es denn um 17 Uhr wenigstens Zigeunerschnitzel zum Abendessen? Also soviel kulturelle Kompetenz kann man ja wohl vom Personal erwarten! Na,da wünsche ich mal gute Besserung bevor es wieder Eiter weiter geht,gelle ?! Ich muss nun meiner sozialbeitragspflichtigen Arbeit weiter nachgehen. Tschööö!!

  8. Die Fronten der nahe-östlichen Bürgerkriege verlaufen seit „Wir schaffen das“ quer durch Merkeldeutschland. Wir brauchen zur Befriedung unbedingt Groß-Familiennachschub.

  9. Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass hier die Familienzusammenführung erheblich zur erfolgreichen Integration beigetragen hat.

  10. dpa mal wieder. Die „Welt“-Leser sparen nicht mit Spott, und genauso sollte man auf die kultursensible Journaille reagieren: mit Spott! Wirkt besser als Empörung und das ewig gleiche „Lügenpresse“-Lamento. „Die Schmidts und die Müllers wieder!“, schreibt Leserin Sandra Z., „Spaß beiseite: Bei solchen Meldungen kommen mir die Worte von Peter Scholl-Latour in den Sinn: ,Wer halb Kalkutta aufnimmt, rettet nicht Kalkutta, sondern der wird selbst Kalkutta.‘“

    „Tichy“ hat übrigens das wichtigste Thema des Tages schon aufbereitet, fix die Jungs, und zwar ganz hervorragend (Andreas Backhaus):

    Schenkt man einer Vielzahl von Umfragen Glauben, so erfreut sich die Idee des Familiennachzugs für in Deutschland lebende subsidiär Schutzberechtigte keiner überschwänglichen Beliebtheit. Trotzdem war es ein Streitpunkt in den Koalitionsgesprächen. Ab August soll er weiter erleichtert werden. Monatlich 1000 plus eine wohl unbestimmte Fall von Härtefällen. Die Union setzt wohl darauf, dass bis dahin die Wähler den Sachverhalt schon wieder vergessen haben…

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/familiennachzug-ausgedehnt-die-nebelwerfer-der-groko/

  11. @ afd-sympathisant 30. Januar 2018 at 16:07
    Sozusagen ein Fachärztetreffen in der Chirurgischen Abteilung der Heidelberger Klinik. Es wurden diverse neue Behandlungsmethoden ausprobiert. Das alte Skalpel hat ausgedient, jetzt werden die Patienten mit Schlagstöcken und Messern behandelt …
    * * * * *

    Die sind das gewöhnt – der Michel aber wird Augen machen, bei der nächsten Behandlung:
    https://www.pic-upload.de/view-31587445/NeueFachkrfte.jpg.html

  12. Kulturbruch: Mit Schlagwerkzeugen in die Notaufnahme, mit Messer zur Diskussion, mit Spreng-Krankenwagen in die Innenstadt, mit Schimpfworten aufs Amt, mit Fäusten zum Einkauf …

    SIE haben keinen Anstand, keine Moral, keinerlei Hemmung, sind rücksichtslos, dreckfrech … und deswegen sieht es dort wo SIE herkommen so aus, wie es aussieht … und unsere GroKolisten und BLÖDSINNer und LINKE schwafeln etwas von ‚keine Obergrenze‘ ‚Familie ist das wichtigste***‘ ‚Wir Deutschen tragen eine besondere Verantwortung’…

    *** Familie ist offensichtlich nur dann wichtig, wenn sie sich zur Zerstörung der eigenen, verhassten Gesellschaft einsetzen lässt …

  13. Wer sich so verhält, kann getrost als nicht zur Menschheit gehörend sondern als deren Feind aufgefasst werden.

  14. OT

    Ich drehe das jetzt mal um, damit auch jeder beide Beiträge liest. Das hier ist die Reaktion auf die Reaktionen auf den darauffolgenden Beitrag:


    […]

    Und ich Feindbildmensch, ich alter, weißer, heterosexueller Mann, ich soll Euch jetzt schnell, einfach und unauffällig die Lösungswege liefern, wie Ihr aus eurem selbstgemauerten Desaster wieder rauskommt?

    Nöh.

    Nicht nach der Art und Weise, wie Ihr mit mir und meinesgleichen umgegangen seid und weiter umgeht. Nicht in einem Land, das Ihr mit Idioten flutet, die nichts anderes tun und können, als bestätigt auf „alte, weiße Männer” zu schimpfen und gleichzeitig im größten Luxus und der größten Sicherheit zu leben, die es räumlich und zeitlich je gegeben hat, weil nur dieser weiße alte Mann sie aufgebaut hat.

    Ihr scheitert und ich schreibe darüber. So wird’s laufen. Und nicht anders. Ziemlich viele Leser schreiben mir übrigens, dass alles so kaputt ist, dass sie den einzigen Ausweg darin sehen, dass erst noch alles viel schlimmer werden und richtig gegen die Wand fahren muss. Da haben sie wohl recht.

    Ihr kapiert’s nicht anders.

    http://www.danisch.de/blog/2018/01/29/generationenspaltung/

    Worum ging es? Um diese etwas lange, dafür aber geniale Abrechnung mit all den Idioten, mit denen wir es täglich zu tun haben:

    http://www.danisch.de/blog/2018/01/29/noch-eine-neiddebatte/

    Geht runter wie Öl!

  15. Wer heut ins Krankenhaus muss der kommt dank Merkels Goldstückle kranker oder gar nicht mehr raus, was wird dort an Viren und Keime eingeführt!

  16. Als Vater werden meine sämtlichen Kosten vom versteuerten Gehalt bezahlt
    Merkels Goldstücke sparen sich dies, denn was sie bekommen ist Netto/Netto, sämtliche Ausgaben wie Essen/Miete/ Nachhilfe etc. zahlt alles der Staat, also auch von meinen Steuern.
    Unten habe ich die Berechnung angeführt die für ein Kind veranschlagt werden muss, alleine aus diesem Sachverhalt heraus merkt jeder, wer bald hier in Deutschland das Geld in der Tasche haben wird und Mercedes fährt.
    Wir Deutsche werden uns keine Kinder mehr leisten können, alleine die Ausgaben wir unsere Gesundheit, die ganzen Zusatzbeiträge werden uns auffressen.

    Ein Beitrag von Angelika Hensolt, SWR Wirtschaft und Soziales
    Bis zur Volljährigkeit – beinahe eine Eigentumswohnung
    Kinder sind keine gute Geldanlage. Im Gegenteil: Sie kosten Eltern ein Vermögen – zumindest ein kleines. 130.000 Euro investieren Väter und Mütter bis ihre Kinder volljährig sind, das sind fast 600 Euro monatlich.
    Dazu kommt aber noch der Verdienstausfall, den Eltern einplanen müssen. Wer ein Kind großzieht, verdient insgesamt etwa 130.000 Euro weniger als ohne Kind, bei zwei Kindern steigt der Einkommensverlust laut bayerischer Verbraucherzentrale auf 175.000 Euro, bei drei Kindern auf 230.000 Euro.

  17. Ich finde das sogar gut. Es muß noch viel mehr passieren, damit dieses in der Mehrheit immer noch dumme Volk, endlich auf die Straßen geht.

  18. …und ja, die einzige sichtbare Möglichkeit um als Deutscher hier wieder normal leben zu können wäre ein bereinigender Bürgerkrieg um Alle, die hier nicht hingehören ausserhalb der Grenze zu verbringen.

    Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende

  19. Der Grussaugust Steinmeier ist eine grosse Kandelaber, spendet verspätet Licht und mahnt im Januar 2018 „Unterscheidung von Fluchtgründen an“. Dabei bedankt ER und nicht etwa Assad sich bei Jordanien für die Aufnahme von syrischen Flüchtlingen. Ich dachte er ist Bundespräsident von Merkeldeutschland und nicht etwa Flüchtlingshausierer Syriens. Könnte er nicht mitsamt seiner GROKO Ehrenasyl in Damaskus beantragen?
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-01/frank-walter-steinmeier-jordanien-asylpolitik-wirtschaftsfluechtlinge

  20. Wenn die Verhältnisse hinsichtlich der Ahndung von Vergehen und Verbrechen in unserem „Noch“ Land so weiter gehen, und Niemand von den Migranten und Flüchtlingen nach deutschen Strafgesetzen verurteilt wird, wird es in den kommenden Jahren sehr dünn mit deutschem Fachpersonal in allen Bereichen aussehen; denn es kommt der Zeitpunkt, da doch eine Anzahl von Deutschen diese Verhältnisse nicht mehr mit tragen wollen. Und wieder einmal wird uns hinsichtlich der Ethnie der Täter etwas vom „Pferd“ erzählt. Sicher sind die Clans keine Nachkommen der Donau-Deutschen, die um 1700 n Chr nach Ungarn eingewandert sind und durch die Gründung eines Staates Jugoslawien nach dem 1. WK dem Gebiet zu gerechnet wurden. Es handelt bestimmt um Serben, Kroaten, Bosnier, Slowenen oder Mazedonier, Montenegriner, alle seinerzeit Jugoslawen genannt. Wieder so eine Verar….e der Lügenpresse.

  21. Ja, diese kriminellen Deutschen, und die Ossis sind die Schlimmsten, Mörder und Schwerverbrecher. Hier das Fundstück der Woche, sehr bezeichnend, schämt euch „DIE PARTEI“.

    Über 500 Mal wurde das Facebook-Posting des Berliner Politikes Stefan Sachse bereits geteilt. Darin bezeichnet (Die Partei) die „DDR-Menschen“als „kriminell hochbelasteten“ Bevölkerungszuwachs. Denn: „Mit der Wiedervereinigung springt die Kriminalität nach oben. Von 743 Mordfällen im Jahr 1990 verdoppelt sich die Fallzahl auf 1468 Fälle in 1993. Durch die zusätzlichen DDR-Bürger nimmt die Bevölkerung um 17 074 200 Personen um 27% zu (PKS 1993, S. 15; 1990 West zu 1991 Gesamt). Gleichzeitig ist der Anstieg bei den Mordfällen 98%; um 725 Fälle von 1990 bis 1993. Die fünf neuen Bundesländer und Berlin verursachen 1993 36% aller vollendeten Morde und Totschläge, stellen aber nur 22% der Bevölkerung (PKS 1993, S. 35, 119).“ Sachses Schlussfolgerung: „Dass ausgerechnet die Ostdeutschen, die die Mordkriminalität nach der Wiedervereinigung wie man am Graphen erkennen kann regelrecht nach oben katapultiert haben, jetzt die Flüchtlinge von 2015 thematisieren, ist angesichts der eigenen Historie unangebracht.“ Nun, vielleicht hätte Herr Sachse seine Quelle korrekt zitieren und einen entscheidenden Halbsatz nicht weglassen sollen: „1992-1998 tritt Überhöhung durch Hereinnahme der 421 DDR-Grenztoten in die Polizeiliche Kriminalstatistik auf …“ Den ehemaligen DDR-Bewohnern eine erhöhte Neigung zum Mord unterstellen, indem man ihnen ihre eigenen Mauertoten mit anrechnet? Ein starkes Stück. / Link zum Fundstück

  22. „Sehr taktvoll und diskret – wie von der investigativen deutschen Presse gewohnt – berichtet das Blatt von verfeindeten „Hessen“ und „Rheinland-Pfälzern“. Die alte Kluft bricht auf …“

    Im Ernst. Und die wundern sich das niemand mehr ihren Quatsch liest. Das letzte mal, dass echte Hessen, Rheinländer und Pfälzer miteinander oder gegeneinander gekämpft haben, dürfte so um 1866 gewesen sein.
    Stichwort Einigungskriege.

  23. Die Roadshow über islam. Bereicherung hat diesmal in HD gehalten. Hat die die AfD bestellt?
    Clever!?

  24. Kebabized at birth 30. Januar 2018 at 16:42

    Messerschlägereien gehören heute zu Deutschland.

    ————————–

    Zwischen „mehrköpfigen Männergruppen“ und/oder deren Familien lol. Uraltes deutsches Brauchtum halt … ha, ha, ha. Lebt gerade wieder auf.

  25. „Messerschlägereien gehören heute zu Deutschland.“

    Wird das nicht von der Polizei liebevoll als „Rangelei“ abgetan?

  26. Ja diese Deutschen Clans, jaaa wir kennen ja dieses Problem, jaa immer die pösen pösen Biodeutschen, es ist echt immer das selbe mit diesen gebürtigen Deutschen. Haaalllooo, merkt ihr 87% Merkeldeutsche eigentlich überhaupt noch was ? Wie schafft ihr es überhaupt durchs Leben? Mit Betreuer? Oder sogar ohne ? Glaubt ihr auch an das mit den Bienchen und den Blümchen??? Bestimmt

  27. Nachtrag zu 16:20:

    Der bei „Tichy“ zitierte Prof. Dr. Herbert Brückner (HU, von wo auch sonst), der von den Medien gern als „Experte“ bzw. als „Migrationsforscher“ zum Interview gebeten wird, ist Ko-Vorsitzender von Aydan Özoguzens „Migrant*innen“-Kommission, die letztes Jahr ihr „Leitbild“ für die „Einwanderungsgesellschaft“ formuliert hat, Seite 45:

    http://library.fes.de/pdf-files/dialog/13185.pdf

    Tomas Spahn hatte bei „Tichy“ alles Nötige dazu gesagt: „Dieses Impulspapier der vorgeblichen Integrationsbeauftragten ist – bei Lichte betrachtet – eine Kriegserklärung an die deutsche Gesellschaft. … Denn diese deutsche Gesellschaft, für die seit Jahrhunderten Integration eine Selbstverständlichkeit ist, wird durch derartige Forderungskataloge vorsätzlich zerstört.“

  28. OT

    KORANLESEN MACHT BÖSARTIG & PLEMM-PLEMM!

    „PSYCHISCH KRANKER“ MOSLEMMESSERMANN

    Asylbewerber sticht auf Passanten ein
    Angeklagt: der Jordanier Mohammad Y. (24)

    on: JÖRG VÖLKERLING veröffentlicht am
    30.01.2018 – 07:54 Uhr

    Regensburg – Er wollte einfach einen schönen Tag mit seiner Frau in Regensburg verleben – dann wurde Produktmanager Peter F. (28, Name geändert) mitten in der Fußgängerzone von einem Asylbewerber niedergestochen.

    Zum Prozessauftakt am Montag vorm Landgericht Regensburg wegen versuchten Mordes schwieg der Flüchtling. „Er ist nicht in der Lage dazu“, sagte sein Verteidiger Georg Karl (45). „Er hat an dem Tag einfach Stimmen gehört.“

    Den Befehl dazu will der psychisch kranke Jordanier
    ➡ Mohammad Y. (24) direkt „von Allah“ erhalten haben…

    Passanten verfolgten Mohammad Y., während ein zufällig vorbeikommender Arzt um das Leben des Opfers kämpfte. Der Täter wurde kurz darauf mit schreckverzerrtem Gesicht und weit aufgerissenen Augen gefasst. Polizist Mario B. (24): „Er wirkte weggetreten, sprach von ‚God‘ und deutete zum Himmel.“…

    Im Sicherungsverfahren geht es nun um die Einweisung des Flüchtlings in die Psychiatrie. Urteil am 7. Februar 2018
    http://www.bild.de/regional/muenchen/muenchen/messerangriff-fussgaengerzone-54637316.bild.html

  29. Zitat von Erika Steinbach auf Twitter!
    Gut, dass es ausländische Zeitungen zur Information gibt…..
    Die Rückkehr der Religion in die Politik
    Derzeit gibt es eine Völkerwanderung aus der Welt des Islam nach Europa.
    Die Europäer jedoch verschlafen eine sich zuspitzende Problematik.
    https://bazonline.ch/das-beste-aus-der-zeitung/die-rueckkehr-der-religion-in-die-politik/story/28351918
    Ich bin sicher, dass der Autor kein Leitmedium (Welt-Focus etc.pp) gefunden hätte, die diesen Artikel drucken!

  30. Unter Merkel und deren Zombis, hat kein Deutscher ein Recht auf Recht, das haben nur noch ihre Gäste. So war es auch schon unter Stalin gewesen, der ungezählte Ukriner verhungern lies um sein liebster Ganst und deren Mitläufer, ihre Aufrüstung zu ermöglichen, ohne dieser Polen nicht wegen gesperrter Durchreise, navh Ostpreußen, den Durchbruch zu ermöglichen. Ohne Stalin wäre es nicht möglich gewesen. Sieht man sich einmal etwas genauer die Karte an, welche Gebite nach den Verträgen von Versail abgetreten werden musten, sieht dann tatsächlich die vorhersage, das e dieser Vertrag der Einstieg zum neuen Krieg war und so geschah es dann auch. Nur durch Stalins lieferungen an allen was den Deutschen weg genommen wurden und diese Einschrenkungen nach, wäre es niemals möglich gewesen, in Polen millitärisch ein zu marschieren. Der richtige Grund, wird heute auf der gleichen Weise umkopiert, wie es täglich der deutschen Bevölkerung vorgelogen wird und was das Volk zu glauben befohlen wird. Was dem Volk vorgelogen wird, hat nichts mit der Wirklichkeit zu tun, auser die begangenen Verbrechen an das jüdische Volk. Alles ist nachzu vollziehen und auch wahrheitsgemäß recherschierbar, wer etwas von Technik versteht und es mit dieser in einem Topf wirft, wird erkennen, das die ausgebreiteten Geschichten gar nicht zusammen wirken konnten. Wer dann noch seine geweckte Neugirde befriedigen will, sollte sich aus den verbotenen Literatur entsprechende Informationen besorgen. Diese findet man, welche besonders stark von die etablierten Parteien, bekämpft werden und damit gegen Art. 5 GG radikal verstoßen. Aber vorsicht, denn so kann man sehr leicht zum „Nazi“ gemacht werden. Wer davor angst hat, sollte sich am besten in Mauselöcher zurück ziehen.

  31. OT
    Wieso gibt es eigentlich die Mehrfachehe bei den Mohammedanern?
    Als der Pro’phet vom Heilsbringer zum Politiker wurde und er merkte, sein frommer Staat verdient am Krieg und beim Beute machen ganz exellent, da wurde er auch gewahr, dass etliche seiner Männer bei der unfreiwilligen Eigentumsübertragung ihr Leben lassen mußten. Ergebnis: Frauenüberschuß und darauf folgend Geburtenmangel und darauf folgend drohender Staatszusammenbruch. Wie immer beim Pro’pheten half ihm zur rechten Zeit auch hier sein Gott Allah wieder und der schickte ihm per Offenbarung die perfekte Lösung des Problems: Die Vielehe mit bis zu 4 Frauen je Mann, sensationell.
    Jetzt bin ich gespannt, wie auf Dauer das Rechtssystem des Bürgerlichen Gesetzbuches mit enthaltenem Bigamieparagraphen mit dem Rechtssystem der Scharia in Übereinstimmung gebracht wird, also nicht nur wann sondern auch wie.
    Das wird ernst, wenn die Deutsche Kartoffel wegen Bigamie nach wie vor in den Knast und der Neudeutsche mit Ehefrau 2-4 in seine Sozialwohnung und in die AOK kommt, oder?

  32. Wenige Fragen:

    – Wer hat diesen Bodensatz der Menschheit in die Klinik gelassen ?
    – Wo sind diese Drecksäue eigentlich versichert ?
    – Wer zahlt diese „Behandlung “ ?
    – Was sagen die linksversifften zum Tode geweihten Politiker dazu ?

    Es ist gut und völlig richtig, dass sich dieses Gesocks selbst abschlachtet.
    Das ist genau die passende Lösung für alle Migranten in Europa !

  33. Metaspawn 30. Januar 2018 at 16:48
    „Stichwort Einigungskriege.“
    Die Freie Stadt Frankfurt stand 1866 auf österreichischer Seite und wurde daher von Preussen annekiert. Heute haben 51% der Frankfurter einen „Migrationshintergrund“ und etwa 30% sind bekennende Ausländer mit fremdem Pass. Nachdem unsere harte Währungen (DM, Gulden) von Frankfurt aus mit butterweichen Valuta zu Esperantogeld verrührt wurden, werden jetzt die europäischen Nationalitäten mit Unmengen Mohammedaner und Neger zu einer neuen Ethnie homogenisiert. Frankfurt hat den Anfang gemacht und Merkeldeutschland muss folgen. Bald muss man den Anteil an Hessen, Rheinländenn und Pfälzern in homöopathischen Potenzen angeben. Eine Urtinkur von echten Frankfurter gibt es bereits nicht mehr.

  34. OT
    Die AfD will im Prinzip einen Antrag in den Bundestag zur „doppelten Staatsbürgerschaft“ einbringen, den die CDU beim letzten Parteitag (oder eine andere CDU-Versammlung?) selbst beschlossen hat.
    Außerdem das in namentlicher Abstimmung.
    Das finde ich sehr gut. PI und andere alternative Medien sollten das aufgreifen und dann hinterher auch veröffentlichen wie jeder einzelne Abgeordnete von CDU/CSU und auch FDP abgestimmt hat!
    Allgemein ist das eine sehr gute Methode der AfD: Anträge einbringen, von denen CDU und FDP sagen, sie würden es ja machen, wenn sie es könnten, und sie dann dazu zwingen Farbe zu bekennen.
    In Verbinden mit den Medien im Internet könnte das sogar auf die Wahl-Lämmer im Lande eine gewisse Wirkung haben.

  35. OT

    DANK MERKEL-JUNTA IST
    DEUTSCHLAND ZUM DRECKSLOCH
    ABGESTIEGEN

    Wer ist der Messerstecher
    aus dem Flüchtlingsheim wirklich?
    von: KOLJA GÄRTNER veröffentlicht am
    30.01.2018 – 14:00 Uhr

    Darmstadt – Amir H. (17) ist ein Muster-Flüchtling. Spricht drei Jahre nach seiner Ankunft fließend Deutsch, macht eine Ausbildung zum Restaurant-Fachmann. Farhad H. (Alter unbekannt) hat ihn fast umgebracht, steht wegen versuchten Totschlags vorm Landgericht.

    Beide kannten sich aus einer Flüchtlingsunterkunft in Arheiligen. Nach einem Monat zog Amir nach Mühltal. Dort tauchte Farhad auf. Weil er Stress machte, wollte Amir ihn am 17. Februar 2017 rauswerfen – und drohte, die Polizei zu rufen.

    Da schlug Farhad ihn nieder, stach fast ein Dutzend Mal mit einem Messer zu. Lunge und Darm verletzt, Lebensgefahr, Not-OP. Gerettet. Farhad floh nach Paris, stellte sich der Polizei – er dachte, sein Opfer sei tot…

    In Aussagen kam er mal aus Afghanistan, mal aus dem Iran. War mal Waise, ohne Geschwister, mal hatte er vier Geschwister. Belege gibt es nicht. Aber er sei 1999 geboren?…
    http://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-am-main/wer-ist-der-messerstecher-wirklich-54638038.bild.html

    +++++++++++++++++++++++++

    WENN DIE MERKEL-JOURNAILLE DEN
    KONJUNKTIV EXZESSIV ANWENDET,

    dann geht es immer um fremdkulturelle
    Schwerverbrecher aus Islamien:

    Zum Amtsarzt geschickt
    „Deutsch-Marokkaner“
    Mutmaßlicher(Wie bitte?) Frauenquäler
    verhandlungsunfähig?

    25.01.2018 – 19:28 Uhr

    Frankfurt – Zweiter Tag im Prozess gegen den mutmaßlichen Frauenquäler Samir C. (33).

    Der Rettungsassistent soll seine Ex bestialisch gequält haben.

    Dafür wurde er bereits zu dreieinhalb Jahren wegen Körperverletzung, Nötigung, Bedrohung und Anstiftung zur falschen Anschuldigung verknackt – ging dagegen in Berufung.

    Gestern soll seine Ex aussagen, doch dazu kommt es nicht. Am Morgen wartet das Gericht vergeblich auf Samir C. – der sitzt laut Verteidiger beim Arzt…
    http://www.bild.de/regional/frankfurt/prozess/richter-schickt-mutmasslichen-frauenquaeler-zum-amtsarzt-54588422.bild.html

    von: KOLJA GÄRTNER veröffentlicht am
    24.01.2018 – 17:24 Uhr
    Frankfurt – Ist die­ser un­schein­ba­re Ret­tungs­as­sis­tent ein grau­sa­mer Sa­dist?

    Samir C. (33) soll seine Ex-Freun­din Yvon­ne P. (28), Mut­ter sei­ner bei­den Töch­ter (6/3) bes­tia­lisch ge­quält, schwer ver­letzt haben.

    Er habe Yvon­ne P. ge­droht, ihr den Arm ab­zu­sä­gen oder einen Zeh mit der Zange ab­zu­knei­fen, ihr eine lau­fen­de Flex vors Ge­sicht ge­hal­ten, ge­droht: „Weißt Du, wie schnell ich Dich damit zer­stü­cke­le?“…
    http://www.bild.de/regional/frankfurt/koerperverletzung/frauen-quaeler-soll-schwangere-gefoltert-haben-54577008.bild.html

  36. @ Marnix 30. Januar 2018 at 17:15
    Und wie war das Wahlergebnis der AfD in Frankfurt? Wählen die Restdeutschen dort die AfD? Oder doch lieber nicht.

  37. Jetzt reicht es aber mit den Familien Meier und Schmidt! Es ist immer das gleiche mit diesen deutschen Clans.

  38. Das ist ein eigener Bericht wert:
    Bereicherung im Krankenhaus!

    War Selbst Patient auf einer INTENSIV STATION als ein Zigeuner Clan anfing zu Randalieren!
    Ich muss sagen: da wird man Multikulti Hasser…
    Ich wünsche auf diesem Weg das der eine oder andere Politiker in den Genuss kommt

  39. Vorbereitung auf die Zukunft in westlichen Ländern :

    „Elon Musk ( Chef von Tesla) verkauft jetzt auch Flammenwerfer “ – und sie verkaufen sich sehr gut .

    Wirklich ein sehr weitsichtiger Mensch .

  40. Von so was hat man aber schon lange (zumindest hier auf PI) nix gehört. Also vor Jahren kam hier so was öfter auf PI. Heißt das, dass das weniger geworden ist oder war das nicht mehr so im Fokus, seitdem Frauen vergewaltigt und abgestochen werden?

  41. Marnix 30. Januar 2018 at 17:30

    Eine gute Idee, und im Deutschunterricht lernen sie dann zuerst den Satz: „Ich will wieder nach Hause!“

  42. POL-MA: Heidelberg-Kirchheim: 34-Jähriger(TÜRKE)
    geht nach familiärem Streit auf Polizisten los
    30.01.2018 – 13:23
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3853811

    POL-MA: Mannheim-Innenstadt:
    38-jährige Frau im Hausgang überfallen
    RÄUBER BEDROHTE MIT EINEM MESSER
    UND SPRACH GEBROCHEN DEUTSCH
    30.01.2018
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3853641

    PACK SCHLÄGT SICH, PACK VERTRÄGT SICH AUCH
    WIEDER, WENN ES GEGEN UNS „KUFFAR“ GEHT

    NACHRICHTEN AUS DER UMMA(H)
    ARABISCHER HAUTFARBEN-RASSISMUS

    POL-MA: Heidelberg-Kirchheim:
    Auseinandersetzung im
    ➡ Ankunftszentrum Patrick-Henry-Village

    …bemerkte ein 20-jähriger Gambier wie zwei bislang unbekannte Täter einen Wohnraum im Patrick-Henry-Village, im Stadtteil Heidelberg-Kirchheim durchsuchten und sprach diese auf ihr Verhalten an. Die Täter schlugen daraufhin auf den Mann ein und gingen zunächst flüchtig.

    Kurze Zeit später kamen die Täter in einer größeren Gruppe, mit Feuerlöschern und Teilen eines Bettgestells bewaffnet, zurück und attackierten den 20-Jährigen erneut. Dieser musste nach dem Vorfall mit Kopfverletzungen und einem Rückentrauma stationär im Krankenhaus aufgenommen werden.

    Ein anderer, ebenfalls 20-jähriger Gambier wollte seinem Landsmann zu Hilfe eilen, wurde jedoch von der angreifenden Personengruppe daran gehindert und festgehalten. Den Gambiern wurden im Zuge der Auseinandersetzungen die Mobiltelefone entwendet.

    Die Täter sollen zwischen 25-27 Jahre alt sein, arabisch aussehen und auch arabisch gesprochen haben…
    29.01.2018 – 12:39
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3852543

  43. übrigens: Gerade wurde über eine Dreifachmörderin mit dem Namen “ Tuba S“ berichtet. – Geboren in Deutschland , kein Hinweis , dass sie Türkin ist. — Die Lügenpresse ärgert sich , dass sie aus „Tuba“ nicht , wie früher (oder noch) eine Anita oder Sabine machen konnte und man daher auf die Türkei-Herkunft schliessen kann. —

    Für die Statistik ist das prima , eine Deutsche hat drei Morde begangen , damit sind die Migrantenmorde nicht mehr so schlimm. — Noch günstiger wird es nach der Einbürgerung vieler weiterer Migranten , weil deren künftige Morde dann den Deutschen zugerechnet werden. –

  44. Lustig ist das Zigeunerreisende-Minderheit-vom-Balkanleben fario, faria ho!
    Brauchen dem Kaiserdoofen Deutschen kein Geld zu geben fario,faria ho!
    Lustig ist’s im
    grünen Wald Krankenhaus wo der Zigan teilt Prügel aus, fario, faria……

  45. Dichter 30. Januar 2018 at 17:35

    Eine gute Idee, und im Deutschunterricht lernen sie dann zuerst den Satz: „Ich will wieder nach Hause!“

    Wie oft haben uns die Türken das schon versprochen

  46. AOK Versicherten Karte an die Ganze Weltweit verteilen.
    In den Verhandlungen zur Groko konnte sich die SPD durch setzen:
    Für alle hier ankommende wird eine Versicherten Karte am Airport hinterlegt,
    für sogenannte Härtefâlle eine Goldene !(Privatpatient)
    Ironie

  47. Immer diese Kuhn und Müller:

    Panorama
    Niederlande
    Zwei Deutsche sterben bei Streit in Amsterdamer Wohnung
    Stand: 16:32 Uhr

    Zwei deutsche Männer geraten in einer Amsterdamer Wohnung in einen heftigen Streit. Einer verletzt den anderen mit einem Messer. Nun sind beide tot.

    Bei einem Streit in einer Wohnung in Amsterdam sind zwei Deutsche ums Leben gekommen. Das teilte die niederländische Polizei am Dienstag mit. Bereits am Wochenende war demnach in der Wohnung im Zentrum der Stadt ein heftiger Streit ausgebrochen. Die Nachbarn alarmierten die Polizei.

    Polizisten erschossen den Angaben zufolge einen 25-jährigen Mann, der zuvor seinen 56-jährigen Bekannten mit einem Messer schwer verletzt haben soll. Der Ältere erlag am Montag im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

    Angaben zur Ursache des Streit sowie zur genauen Identität der Opfer wollte die Polizei nicht machen. Die Ermittlungen dauerten noch an. Nach Angaben der Polizei war die Wohnung für kurze Zeit untervermietet worden.

    https://www.welt.de/vermischtes/article173020362/Niederlande-Zwei-Deutsche-sterben-bei-Streit-in-Amsterdamer-Wohnung.html

    „Angaben zur Ursache des Streit sowie zur genauen Identität der Opfer wollte die Polizei nicht machen.“

    Also keine Bio-Deutschen…

  48. AfD will Doppelpass abschaffen – und die CDU vorführen
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article173013766/AfD-will-den-Doppelpass-abschaffen-und-die-CDU-vorfuehren.html
    —————————————————————————————————————————-
    Das gibt es nur in Deutschland, dass jemand legal zwei verschiedene Pässe besitzt und somit auch zwei
    verschiedene Identitäten, zumal die Ziegen-penetrierer den deutschen Pass nur als „Hier-bleib-Versicherung“
    benötigen, das sagen die rotzfrechen Araber und Türken vor laufender Kamera.
    SPD und die Grünen sind auch noch stolz auf diese Schnapsidee, und der Rest der Regierung akzeptiert
    mit einem Achselzucken auch noch diesen Wahnsinn.
    Das Gesetz ist nichts als ein weiterer Rechtsbruch auf Kosten der Allgemeinheit.
    Die AFD war bitter Nötig in dem verwahrlostem Sauladen, hoffentlich ist es noch nicht zu spät,
    denn Abgelehnt wird der Antrag von den Deutschland-Hassern sowieso.

  49. Und nun von der Heidelberger Chirurgie zur Neu-Berliner Metzgerei. BERLIN-NEUKÖLLN:
    Trächtiges Schaf aus Streichelzoo gestohlen und geschlachtet. Schock für die Mitarbeiter eines Streichelzoos in Berlin-Neukölln: Nach dem Diebstahl eines Schafes haben sie nur noch den Kadaver gefunden. Polizeiangaben zufolge wurde das Tier professionell geschlachtet. Der Tierpark Neukölln ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien in Berlin. Gelegen im Volkspark Hasenheide leben hier unter anderem Schafe, Ziegen und Hühner, aber auch Damwild und Weißstörche. Nun aber sind Kriminelle in den Park eingebrochen – und haben ein Schaf getötet und geschlachtet.

    Wie ein Polizeisprecher am Dienstag sagte, seien in der Nacht zu Freitag zwei Schafe gestohlen worden. Das eine Tier – ein trächtiges Milchschaf mit dem Namen „Rosé“ – wurde getötet. „Das zweite Tier konnten wir verletzt und apathisch auffinden“, teilte der Tierpark auf seiner Website mit. „Es ist jetzt in tierärztlicher Behandlung.“ Der Polizeisprecher sagte, die Überreste des getöteten Tiers wiesen auf eine professionelle Schlachtung hin. Es seien saubere Schnitte gesetzt und die Organe ordentlich neben den Überresten des Tiers abgelegt worden. „Wir ermitteln nun wegen Diebstahl und Verstoß gegen das Tierschutzgesetz“, sagte der Sprecher. (Quelle WELT-online um 17.12 Uhr)

  50. Der Jürgen mal wieder:

    Panorama
    Berlin-Neukölln
    Trächtiges Schaf aus Streichelzoo gestohlen und geschlachtet
    Stand: 17:12 Uhr

    Schock für die Mitarbeiter eines Streichelzoos in Berlin-Neukölln: Nach dem Diebstahl eines Schafes haben sie nur noch den Kadaver gefunden. Polizeiangaben zufolge wurde das Tier professionell geschlachtet.

    Der Tierpark Neukölln ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien in Berlin. Gelegen im Volkspark Hasenheide, leben hier unter anderem Schafe, Ziegen und Hühner, aber auch Damwild und Weißstörche. Nun aber sind Kriminelle in den Park eingebrochen – und haben ein Schaf getötet und geschlachtet.

    Wie ein Polizeisprecher am Dienstag sagte, seien in der Nacht zu Freitag zwei Schafe gestohlen worden. Das eine Tier – ein trächtiges Milchschaf mit dem Namen „Rosé“ – wurde getötet. „Das zweite Tier konnten wir verletzt und apathisch auffinden“, teilte der Tierpark auf seiner Website mit. „Es ist jetzt in tierärztlicher Behandlung.“

    Der Polizeisprecher sagte, die Überreste des getöteten Tiers wiesen auf eine professionelle Schlachtung hin. Es seien saubere Schnitte gesetzt und die Organe ordentlich neben den Überresten des Tiers abgelegt worden.

    „Wir ermitteln nun wegen Diebstahl und Verstoß gegen das Tierschutzgesetz“, sagte der Sprecher. Der Tierpark Neukölln startete auf seiner Internetseite einen Zeugenaufruf. Hinweise auf die Täter gibt es bislang nicht.

    https://www.welt.de/vermischtes/article173006862/Berlin-Neukoelln-Traechtiges-Schaf-aus-Streichelzoo-gestohlen-und-geschlachtet.html

  51. @ Lasker 30. Januar 2018 at 17:46

    …“Aachenerin“ ist „mutmaßliche“ Dreifachmörderin
    und steht vor Gericht. Also ist sie eine Beschuldigte
    und keine bloß Mutmaßliche.
    https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article161241563/Mutmassliche-Dreifachmoerderin-vor-Gericht.html
    Die Staatsanwaltschaft hatte die Angeklagte im Prozess als eine auf den ersten Blick „sympathisch wirkende“ Frau bezeichnet…

    Lebenslange Haft mit anschließender Sicherungsverwahrung lautete das Urteil der Schwurgerichtskammer am Landgericht Gießen am Dienstagvormittag…

    Verteidigung hatte auf Freispruch plädiert…
    http://www.hessenschau.de/panorama/dreifach-moerderin-muss-lebenslang-in-haft,giessen-urteil-100.html

    NUR HIER MIT „TUBA S.“ BEZEICHNET?
    https://www.express.de/duesseldorf/chefermittler-im-prozess-so-wurde-die-mutmassliche-dreifach-moerderin-ueberfuehrt-25609620

  52. ICH MAG NICHT MEHR…… ICH HAB DIE SCHNAUXE VOLL….. ICH KANN EINFACH NICHT MEHR.
    DIESES GERUEMPEL HOLT JETZT NOCH DIE GANZE FAMILIE AUF UNSERE KOSTEN NACH….NEIN !

  53. Ich glaubte schon, man hat mich mit dem Maasschen Hinterhältigkeiten gekappt, weil ich „ackern“ mußte, um mich heut anzumelden.
    Aber zu diesem Artikel. Es ist in diesem Land noch zu ruhig. es knattert noch nicht laut genug, sonst wären die Straßen nicht so leer. Die Masse schnallt es eben erst, wenn es vor der eigenen Tür klappert.
    Wurde heut bei einem Einkaufsweg erneut von einer solchen Blase angelabert, weil er betteln wollte. Werde wohl in Zukunft auch nur noch mit entsprechenden Verteidigungsmitteln die Straßen als Fußgänger nutzen. Bei zu starker Bedrängnis gibt es dann entsprechend „Antwort“.
    Bei all diesen Meldungen und Berichten, wo nun auch schon solche in den anderen Medien, zwar nicht so direkt, aber trotzdem auftauchen. Die merken wohl, daß man nicht das ganze Volk so verdummen kann.
    Weitermachen mit der Aufklärung, sonst verschläft es die Masse wirklich noch.

  54. Ja, sie flüchten vor Terror und Gewalt, die lieben Schutzsuchenden … Schon bemerkenswert, wie die Staatspropaganda immer wieder von der Realität Lügen gestraft wird.

  55. Na ja, dann hatten die Opfer ja wenigstens nicht so einen weiten weg bis zur Notaufnahme bzw. zum OP Tisch.

  56. Irgendwann werden die Lügen-Nachrichten NUR noch die Fußball-Ergebnisse bringen.

    Das ist unverfänglich und draußen laufen dann längst 70% islamisierte Mülltüten herum.

  57. Die Müllers (Hessen) gegen die Krauses (Rheinland- Pfalz). Ein spannender Kampf 🙂
    Auf Seiten der Müllers stehen u.a. „Messer- Manfred“, „Druffhau- Dieter“ und der junge „Killer- Karl“.
    Die Krauses treten u.a. an mit „Schlagring- Schorsch“, „Prügel- Peter“ und „Totschlag- Thomas“.
    Der Konflikt zwischen den Müllers und den Krauses belastet die Beziehung zwischen den Hessen und den Rheinländern bereits seit langem. Schuld ist ein alter Erbschaftsstreit. Oder so.

  58. Urteil in Gießen
    Lebenslange Haft für Dreifachmörderin
    Für die Taten gab es keine Zeugen, aber die Beweise reichten für eine Verurteilung aus: Das Landgericht Gießen hat eine Frau wegen dreifachen Mordes zur Höchststrafe verurteilt.
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/giessen-lebenslange-haft-fuer-dreifachmoerderin-a-1190546.html

    Schaut Euch mal das Bild an:

    Die Angeklagte (Mitte)
    mit ihren Anwälten Bernd Scheske (links) und Henning Cwik im Landgericht Gießen (Archiv)

    Ich hab da irgend was mit den Augen, wenn ich die/der/das Mörder sehe, … SPONnen die!!“
    Hat die/der/das Mörder muskolöse Oberarme, schwere Pranken und breite Schultern… oha

    Eine Armlänge Abstand reicht da nicht, eher eine Armbreite.

  59. Solche Ereignisse rufen einem doch wieder in Erinnerung, woher die Hessen und Pfälzer ihre Namen haben: „Hessen“ leitet sich von „Hasser“ ab und „Pfälzer“ von „Pfäler“.
    Gut, dass die Deutschen durch zivilisierte Völker aus islamischen Landen verdünnt werden!

  60. Haremhab 30. Januar 2018 at 16:45

    AfD will Doppelpass abschaffen – und die CDU vorführen
    ————————————————————————————————

    Man kann den Doppelpaß nicht abschaffen. Das einzige, was gehen würde, wäre, daß man Türken u. ä. den BRD-Paß entzieht. Als Türke verliert man seine türkische Staatsbürgerschaft nie, die Türkei läßt ihre Leute nicht fallen. Der Sachverhalt dürfte aber hinlänglich bekannt sein, also auch bei der AfD!

  61. ja klar da werden Albaner, Bosnier und Kosovaren bei den MSM mal schnell zu Serben oder Jugoslawen 🙂

  62. Was glaubt ihr was die Polizei, die Staatsanwälte und Richter, die Ärzte und Krankenschwestern,
    die freiwilligen Helfer, die vielen tausend Angestellten in den Ämtern,
    die Bürgermeister, usw. ……, alles verheimlichen müssen,
    weil sie ausnahmslos alle vergattert werden zur absoluten Schweigepflicht.
    Ich kenne persönlich 3 Personen in verschiedenen Berufen,
    die der dieser Migranten-Schweigepflicht unterliegen.
    Diese schütteln nur noch den Kopf und machen Andeutungen, stehts mit dem Hinweis der
    Entlassungs-Angst, sie wurden unisono total eingeschüchtert von ihren Vorgesetzten.
    Eine Person arbeitet in einer ehem. Kaserne die jetzt Bemuselt wurde,
    obwohl ich sie gut kenne sagt sie kein Wort, sie ist fast Panisch vor Angst
    und sagt nur du kannst es dir nicht vorstellen was da abgeht.
    Die bekannten Fälle die es in die Öffentlichkeit schaffen,
    wären mit dem Faktor 30 oder eher noch höher zu multiplizieren,
    soweit sind sich alle 3 einig, aber niemand erzählt Einzelheiten,
    oder bekennt sich zur AFD, obwohl sie alle gleichgesinnte sind.
    DEUTSCHLAND IST KAPUTT!

  63. Keiner von denen hatte deutsche Wurzeln. Möglicherweise aber alle einen deutschen Pass. In diesem Land läuft einiges falsch.

  64. Dann freuen wir uns schon auf den geplanten „Araber-Clan-Nachzug“ von SPD, CDU und CSU

  65. Das ist von „Merkel und Konsorten“ gewolltes
    Kultur bereicherndes buntes Deutschland, mit samt seinen
    Kollateralschäden.

    Mord, Totschlag,Gewalt und Vergewaltigungen!

    Danke!

    An die geistig verwirrten Gutmenschen, die schaffen das,
    Deutschland zu ruinieren und einen Bananenstaat zu konstruieren ……

    A f D!
    Die Einzige Alternative zum Merkel-Irrsinn …..

Comments are closed.