Frankreichs Präsident Emmanuel Macron würde die Franzosen lieber nicht über einen EU-Austritt abstimmen lassen.

Von ALSTER | Frankreichs Präsident Emmanuel Macron schockte den britischen BBC-Interviewer Andrew Marr, als er einräumte, dass die Franzosen wahrscheinlich wie die Briten beschließen würden, die EU zu verlassen, wenn sie die Möglichkeit hätten, darüber abzustimmen.

Nach dem Brexit-Votum befragt, antwortete Macron: „Ich bin nicht derjenige, der die Entscheidung Ihres Volkes beurteilt oder kommentiert. Aber ich glaube, dass viele Verlierer der Globalisierung plötzlich entschieden, dass es für sie nicht mehr das Richtige war.“

Andrew Marr wollte vom französischen Präsidenten, der von vielen als neuer EU-Chef angesehen wird, wissen, ob Großbritanniens Entscheidung eine einmalige Entscheidung sei: „Wenn Frankreich das gleiche Referendum gehabt hätte, hätte es vielleicht dasselbe Ergebnis gegeben?“

Macron antwortete: „Ja, wahrscheinlich, wahrscheinlich. Ja. In einem ähnlichen Kontext.“

Um dann etwas zu relativieren: „ Aber wir haben einen ganz anderen Kontext in Frankreich, so dass ich die Wette nicht annehmen würde. Aber ich hätte hart gekämpft, um zu gewinnen…“ Man ginge mit einem Referendum immer ein Risiko ein, das nur „ja“ oder „nein“ anbieten würde, so Macron.

Nachdem das Interview ausgestrahlt worden war, wurden bei Twitter viele Fragen gestellt, etwa ob der französische Regierungschef gerade zugegeben hätte, dass er „nicht auf seine eigenen Leute hört“, da er sich geweigert hat, ein Referendum über die EU abzuhalten, und ob er seine Landsleute für zu blöd hält wegen eines komplizierteren Kontextes in Frankreich.

Was werden nur die neuen „Wasserträger der Pariser Politik“, der „EU-Capo“ Martin Schulz und die von Macron abgelöste EU-Chefin Angela Merkel dazu sagen? Hat denn Emmanuel Macron nicht angerufen?

Franzosen nicht mehr überzeugt von Macron

Der Stern des Sonnenkönigs aus Paris, der Europa neu gründen will, scheint allerdings mindestens bei seinen Untertanen zu verblassen: Die Popularität von Emmanuel Macron ist in den Umfragen zum ersten Mal seit drei Monaten gesunken. Die Umfrage, die von Ifop für die konservative Wochenzeitung Le Journal du Dimanche (JDD) durchgeführt wurde, zeigte, dass die Zahl der mit der Arbeitsleistung von Herrn Macron zufriedenen Franzosen auf 50 Prozent gesunken ist, zwei Prozentpunkte weniger als im Dezember.

Während 44 Prozent der Befragten sagten, sie seien „ziemlich“ mit den Aktionen des Präsidenten zufrieden, sagten nur sechs Prozent der Befragten, sie seien „sehr zufrieden“.

Hier das Interview der BBC mit Macron:

image_pdfimage_print

 

160 KOMMENTARE

  1. Wenn die Deutschen nicht von den Mainstreammedien gezielt verblödet würde, wären sie auch für einen Austritt aus diesser EU. Aber erstens wissen sie nicht was die EU für sie bedeutet und zweitens gibt es keine Volksentscheide, die Politiker wissen warum.

  2. Und nicht nur die Franzosen, ALLE normal denkenden Bürger in der gesamten EU würden sofort für den Austritt stimmen.
    Und genau deswegen wird nie gefragt und der Brexit in den Dreck geschrieben.

    Aber der Brexit wird ein Erfolg, genauso wie dei Wahl von Trup.

  3. @ Hihetetlen 23. Januar 2018 at 20:32
    Aber der Brexit wird ein Erfolg, genauso wie die Wahl von Trump.

  4. Macron ist wenigstens ehrlich zuzugeben dass die Franzosen gegen die EU gestimmt hätten.
    Fragen wir mal das Merkel dazu.

  5. Die Deutschen waren vor der Propagandaoffensive des ÖR und der Springerschreibhuren auch gegen die die EU in heutiger Form und den Euro.

  6. Sehe schon die Tränen der GEZ-Terroristen, wenn die Erfolge Trumps ab Ende 2018 sichtbar werden.
    Da werden dann bestimmt die krudesten Bilder u Stories erfunden um von Vollbeschäftigung, ungeahnten realen Lohnsteigerungen der US-Bürger abzulenken.
    Die verblödeten biodeutschen Schlafarbeitnehmersklavenschafe, -Selbstständigen und Freiberufler sollen ja auch unbedingt tief weiter schlafen und gefälligst anschaffen gehen!

  7. Äh, ja.
    EUropäische Volksverachtung also auch in Frankreich.

    Und die Franzosen stimmen im Gegensatz zu uns verhausschweinten Deutschen jetzt die Marseillaise an, ölen die Fallbeile und stürmen die Bastille?

    Nein, tun sie nicht, aus diesen Zeiten sind die Völker Europas herausgewachsen, wir lösen unsere Probleme nicht mit Steinen, dem Messer oder einer AK, wir versuchen es politisch, um anschliessend eben nicht das Blut unserer Landsleute aufwischen und unsere zerstörten Länder mühsam wieder aufbauen zu müssen, damit die nächsten Politverbrecher sie wieder einreissen können.

    Mal sehen, welches Konzept besser ist.

  8. Und warum lässt Macron sein Volk nicht darüber entscheiden?

    Und was überhaupt soll das für eine Mehrheit von 50% +/-10% sein, die dann unumkehrbare Fakten für die Minderheit von 50% +/-10% schaffen will??? Zumal durch Medien einseitig beinflußt wurde…

  9. Jedes Land ohne direkte Volksentscheide ist für mich schlichtweg undemokratisch!
    Eigentlich kann man das Wort Demokratie aus dem deutschen Wortschatz streichen und jeden, der es verwendet wegen Staatsgefährdung einsperren – da bekommt der Eichmann äh Maas bestimmen ein feuchtes Höschen bei diesem Gedanken.

  10. Die EU wie der Euro (auch Nord-/Süd-Euro) können auf Dauer nicht funktionieren.
    Deutschland steht vor den selben strategischen Problem wie vor dem 1. Weltkrieg, zu klein um Europa zu dominieren, zu groß um seine vitalen Interessen vernachlässigen zu können.
    Kein europäischer Staat wird eine deutsche Hegemonie auf Dauer hinnehmen.
    Mit Geldleistungen kann man die Gefolgschaft eine Zeitlang bei Kleinigkeiten sichern, bei grundlegenden Differenzen nicht. Und diese grundlegenden Differenzen sind zwangsläufig, da jede Nation andere Interessen, kulturelle, gesellschaftliche und moralische Wertvorstellungen hat.
    Die EU und der Euro sind dem Tode geweiht und werden grosses Unheil anrichten.
    Vermutlich beabsichtigt man dieses Problem zu beseitigen, indem man eine einzige gemischtrassige europäische Bevölkerung schafft, die indogene Bevölkerung durchmischt.
    Die EU-Verträge sind für uns noch schlimmer als der Versailler Schand-und Knechtvertrag.
    Durch den EURO zahlen wir weiter Reparationszahlungen, sie heissen nur jetzt Transferleistungen, alternativlose Rettung von Griechenland oder irgend einer anderen Rettung.
    Und Macron ist eine Witzfigur, an der mangelnden Wettbewerbsfähigkeit gegenüber Deutschland kann er nichts ändern. Wir sind Frankreich wirtschaftlich 3:1 überlegen.

  11. Warum protestieren wir nicht mit Verbündeten in ganz Europa gegen den EU-Kommunismus und das Brüsseler Bonzentum?

  12. erich-m 23. Januar 2018 at 20:45

    Kultur?
    Die Üllegülle hat doch festgestellt, dass es in Deutschland keine Kultur gibt!
    Die muss es doch wissen, ist die doch vom Fach!

  13. WahrerSozialDemokrat 23. Januar 2018 at 20:41
    >>Und warum lässt Macron sein Volk nicht darüber entscheiden?

    Weil er ein „Demokrat“ und kein „Populist“ ist. Populisten definieren ihre politische Existenz einzig über den Willen des Volkes. Demokraten scheren sich nur darum, solange er ihnen in den Kram paßt.

  14. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 23.01.2018 – 18:12

    Flüchtlinge attackieren Sicherheitsdienst und legen Feuer im Asylheim

    Sonneberg – In einer Asylbewerberunterkunft in Sonneberg sind drei Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes bei einem Angriff durch mehrere Flüchtlinge leicht verletzt worden.Die drei Männer hätten zuvor in der Nacht zu Dienstag versucht, einen Streit zwischen den Flüchtlingen zu schlichten, wie die Polizei mitteilte.Daraufhin seien sie mit Besenstielen angegriffen worden und hätten sich durch den Einsatz von Reizgas gegen die Attacken gewehrt.Während der Auseinandersetzung wurden den Angaben zufolge ein Mülleimer in Brand gesetzt und eine Tür eingetreten. Die Polizei stellte die Personalien von vier Beteiligten im Alter von 17 bis 26 Jahren fest.Zwei der jungen Männer mussten die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen. https://www.tag24.de/nachrichten/sonneberg-thueringen-fluechtlinge-streit-unterkunft-angriff-brand-polizei-einsatz-430744

  15. Das Brandenburger AfD-Vorstandsmitglied Arthur Wagner ist zum Islam konvertiert. Ist das eine Ente? Oder ist der Typ hinkrank?

  16. „Wir müssen das Thema Europa aus dem Wahlkampf heraushalten“, hieß es doch in den 90er Jahren unisono bei den Altparteien inkl. Grüne. Selbst bei den Europawahlen. Genauso haben sie es gemacht und das Ganze „unumkehrbar“ durchgezogen. Schöne Demokraten…

  17. erich-m 23. Januar 2018 at 20:45

    Noch einmal zum mitmeisseln für alle EU-Kritiker und Befürworter. Wer den Euro wirklich haben will muss zwingend die Lohnstückkostenkurve im Auge halten für den Euroraum! Die besagt seid Jahren ein Auseinanderlaufen gerade von Deutschland, Österreich, Niederlande ggü den Südländern.
    Dieses Auseinanderlaufen wird i-ü immer „schlimmer“!!!
    Da die Südländer auf Grund Ihres Beitritt zum Euro nicht mehr wie früher munter Ihre Währung abwerten können bleibt nur knallhart eine andere Lösung:
    Die Löhne in Deutschland müssen flächendeckend im ersten Schritt um 30% erhöht werden!!!
    Alles andere ist hilfloses Gezapple. Jetzt mal mit der Realität abgleichen…….u.a. die lächerlichen Lohnforderungen der Gewerkschaften, die sich ja lieber im Kampf gegen Rechts selbst zelebrieren.

    Gilt natürlich nur für Leute die den Euro unbedingt behalten wollen, die Gewerkschaften wollen Ihn augenscheinlich nicht behalten…..

  18. Franzosen wären für EU-Austritt – wenn sie gefragt würden
    ————–

    …und genau deshalb fragt sie niemand.
    Das ist also die viel gelobte Demokratie, auf die wir uns alle so viel einbilden.
    In Deutschland fragt uns auch niemand, ob wie die vielen Flüchtlinge wollen, ob wir eine Neuauflage der GroKo wollen, ob wir das NetzDG wollen, ob wir die Vereinigten Staaten von Europa wollen usw. Irgendwelche sich selbst überschätzenden und raffgierigen Polit-Karrieristen entscheiden all das über unsere Köpfe hinweg. Eine wirklich tolle Demokratie ist das.

  19. Aus einer Bierlaune heraus könnte es durchaus möglich sein, dass die Spitze
    der „Pyramide“ die Marionetten namens Merkel, Macron und Mulz 🙂 auch noch
    in die Arena schicken wird. Ich liebe VT. Mond wäre auch OK.

  20. Italien ist am Ende.
    135% Staatsverschuldung = 2,3 Billionen €
    zzgl. ca. 500 Milliarden an Kredite die vergeben wurden aber nicht mehr zurückgezahlt werden können.
    2007 (Lehmann-Pleite ) ist das BIP in Italien um 20 % eingebrochen und seither auf diesem Stand, es konnte seither nichts davon wieder aufgeholt werden. Die Wirtschaft ist im EURO-Raum nicht wettbewerbsfähig. Italien hat den gleichen Weg wie Griechenland vor sich, wenn sie im EURO bleiben, Kürzung der Löhne und Renten um 30-40% sowie eine Troika.
    Im Frühjahr wird in Italien gewählt und danach wird die EU zerbrechen oder wir werden für alles bezahlen müssen.
    Dann wird es zum Aufstand kommen, diesseits und jenseits des Rhein’s.

  21. OT
    Der gute Peter Böhringer hat „Islamhetze“ per E-Mail verbreitet.

    https://www.tagesschau.de/inland/afd-boehringer-101.html

    Der exzellente Böhringer hat folgendes geschrieben:

    Eine dieser Mails stammt von Ende 2017, als er schon Mitglied des Bundestages war. Er verschickte am 29. Dezember einen Beitrag der Yahoo-Nachrichten, in dem es um angebliche Schutzzonen für Frauen in der Silvesternacht ging. Boehringer kommentierte: Sogar der Mainstream finde nun die richtigen Worte zu diesem „völlig irren Gebaren des Staats, der vor dem ‚kriminellen = koranhörigen = frauenverachtenden Macho-Mob der Surensöhne'“ kapituliere.

    An anderer Stelle brüstet er sich in den vorliegenden Mails, selbst als Erster im Jahre 2008 gegen ein in München geplantes Islamzentrum agitiert zu haben. Zudem zeigte er sich wiederholt mit dem Islamhetzer und ehemaligen Deutschlandchef der Kleinpartei „Die Freiheit“, Michael Stürzenberger, solidarisch, der seit Jahren im bayerischen Verfassungsschutzbericht als zentrale Figur der islamfeindlichen Szene im Freistaat genannt wird. Ihm dankt Boehringer für seinen Einsatz gegen das Zentrum und feiert einen Freispruch Stürzenbergers vor Gericht.

  22. robicelcelbunicel 23. Januar 2018 at 20:54<

    Das Brandenburger AfD-Vorstandsmitglied Arthur Wagner ist zum Islam konvertiert. Ist das eine Ente? Oder ist der Typ hinkrank?

    Vielleicht hat er zuviel Kika geschaut.

  23. „Wir leben in keiner Demokratie sondern einer Plutokratie“, erklärt Börsenexperte Dirk Müller in einem Interview mit „Mission Money“. Und inzwischen nicht mal mehr in einer Plutokratie, sondern einer Kleptokratie.

    Auch die Phase der Kleptokratie liegt längst hinter uns. Jetzt haben wir die Ochlokratie (Pöbelherrschaft, Herrschaft der Minderwertigen, man sehe sich die Visagen bekannter Politganunerschaftsglieder an. Ochlokratie wurde erstmals thematisiert von antiken Philosophen in der antiken Lehre vom Kreislauf der Verfassungen. Ochlokratie ist die Pöbelherrschaft, Ochlokratie ist die Staatsform in der der Abschaum an der Macht ist, in der die Minderwertigen regieren)
    Andere behaupten daß wir in der Kakistokratie (englisch: cacistocrazy) leben, das ist unter der Herrschaft der Schlechtesten, (Von griech: kakós = schlecht.) AAA

  24. Wundere mich ueber die Ehrlichkeit Macrons, sonst spielen Politiker mit Worten die nur ihre Idiologie stuetzen.
    Genau wie F wuerde D in einer freien Abstimmung mit entsprechend auf Fakten beruhender Information GEGEN EU stimmen, wahrscheinlich auch gegen Euro, sofern sie wissen, was EZB damit anstellt.
    So weit zu einem demokratischen Gebilde, was sich EU nennt.
    Es hat massgeblich mit die Zustaende in EU gefoerdert, heraufbeschworen, die Nationalstaaten ruiniert haben, sei es auf Gebiet der Masseninvasion von Muslimen, sei es die undurchsichtigen Finanztransaktionen durch EU sowie speziell EZB der Draghi voprsteht, mit billigem Geld und Ankauf von wertlosen Staatsanleihen von Pleitestaaten fuer die Deutschland ungefragt haften muss.

  25. Na so was:
    Mutmaßlicher Täter von Lünen gilt als aggressiv und „unbeschulbar“.
    Mutmaßliche Kanzlerin der BRD gilt als monoman und „unbelehrbar“.

  26. Mal eine Frage in die Runde, evtll an PI-Mitglieder die in Frankreich arbeiten:

    Entspricht meine Erkenntnis der Realität, dass es zwar in Frankreich Leiharbeit gibt, diese aber nur gestattet wird, wenn die Leiharbeiter im jeweiligen Unternehmen zwingend 10% mehr verdienen müssen,als die „Stammbelegschaft“?

  27. Nach Martini Chulz auch Klartext vom SH-Jamaika-Chef Daniel Guenther C*DU

    „Es ist besser, Familien zusammenzuführen, weil es der Integration in unserem Land hilft“…
    Gerade als christliche Partei habe die CDU ein Interesse an der Zusammenführung
    von Familien. Der Kompromiss zu dem Thema aus den Sondierungsgesprächen
    zwischen Union, FDP und Grünen im vergangenen Jahr sei besser gewesen als das jetzige Sondierungsergebnis mit der SPD“

    http://www.kn-online.de/Nachrichten/Politik/Koalitionsvertrag-Daniel-Guenther-fuer-Familienzusammenfuehrungen

  28. erich-m 23. Januar 2018 at 20:45

    „..Und Macron ist eine Witzfigur, an der mangelnden Wettbewerbsfähigkeit gegenüber Deutschland kann er nichts ändern. Wir sind Frankreich wirtschaftlich 3:1 überlegen.“
    ——————————————————————————————————-
    Dafür geht es Ihnen aber 3mal so gut.35h Woche,höhere Löhne,Rente mit 60J.,gepflegte Innenstädte, reparierte Straßen.Also sehr gepflegte Infrastruktur,finanziert durch Transferleistungen,von UNS!
    Da kein Präsident Arbeitsmarktreformen in F .durchsetzen kann gegen die Gallier,werden sie weiter Schulden machen,bei UNS( D nach EZB,Target2.)
    Auch ihre Jugendarbeitslosigkeit finanzieren wir mit.
    Die Franzosen werden niemals freiwillig aus dem EURO aussteigen! Die wären ja vollkommen verrückt.
    Genauso wie die (anderen) PIGS Staaten.

  29. erich-m um 21:02
    Nein. In Südeuropa wird es keinen Aufstand geben. Der EURO des Nordens
    oder auch die Produktion und Ausfuhr europäischer Länder wie z.B. Deutschlands
    auf Pump dorthin ist ein guter Ratgeber für eine EU-Befuerwortung von Südeuropa.
    Und Geld wird täglich gedruckt. Bce nopmalni. Oder so.

  30. Warum man vor uns soviel Angst hat:

    „Die Kraft, Reichtümer zu schaffen, ist unendlich wichtiger als der Reichtum selbst; sie verbürgt nicht nur den Besitz und die Vermehrung des Erworbenen, sondern auch den Ersatz des Verlorenen.“

    Daniel Friedrich List

  31. „Das Brandenburger AfD-Vorstandsmitglied Arthur Wagner ist zum Islam konvertiert. Ist das eine Ente? Oder ist der Typ hinkrank?“

    Jrtzt kann er von niemandem mehr (z.B.) als Islamhasser bezeichnbet werden.

    Hoch das Bein!

  32. Europas EU scheitert vor allem an der sogenannten Personenfreizügigkeit, durch welche die Kuffnuckeninvasion entstand.
    Das ist der Grund für den Brexit und der Abspaltung der Asegard-Staaten usw..

    Der zweite wichtige Grund ist die mangelnde industrieelle Leistung der Bongo-Bongo-Staaten am Mittelmeer plus Portugal in Verknüpfung mit dem Euro, der kein Floaten der Währungen zum Ausgleich für die Wettbewerbsfähigkeit mehr zulässt.

  33. Lasst mich in Frieden, möchte jetzt in Ruhe meine tägliche 2.Weltkrieg-Doku sehen.
    Die Entscheidung fällt allerdings wie immer schwer, ok vermutich eine ohne Werbeunterbrechung,
    oder doch wieder zappen…

  34. @ Steppke
    Es kann schon zum Problem werden, wenn die AfD unterwandert wird. Die Mohammedaner gehen immer so vor. Im Deutschland fing es auch mit wenigen an. Die AfD hat doch Unvereinigkeitsbeschlüsse mit allen möglichen rechten Parteien und Gruppierungen, wieso dann nicht mit dem Islam? Oder ist „rääächts“ ein größeres Problem als die Islamisiereung?

    Interessant ist auch, dass es eine Interessensgemeinschaft der Mohammedaner in der AfD, das war mir neu.

    http://www.t-online.de/nachrichten/id_83101662/brandenburger-afd-vorstandsmitglied-konvertiert-zum-islam.html

    „Das Brandenburger AfD-Vorstandsmitglied Arthur Wagner ist zum Islam konvertiert. „Die Partei hat damit kein Problem“, sagte Landespartei-Sprecher Daniel Friese am Dienstag auf Anfrage. Zuvor hatten der „Tagesspiegel“ in seiner Online-Ausgabe darüber berichtet. In der AfD-Bundespartei gebe es Interessengemeinschaften für Muslime, Christen oder Homosexuelle, sagte Friese.“

  35. @Topflappen
    arbeite zwar nicht in Frankreich aber bekomme 2 Euro mehr als unser Abteilungsleiter in Kempten (Rothenberger GmbH). Allerdings ist er nur Elektriker und ich Elektroniker. hehe

  36. Der Internet-Maulkorb wird intensiviert: Facebook will 10.000 neue Leute einstellen – extra dafür. Leider steht da nicht, ob die 10.000 nur für Europa sind, oder gar nur für Deutschland? Die deutsche Facebook-Zensur wird ja scheints von einem Untermehmen des Springer-Verlags betrieben.

    Mindestens 10.000 zusätzliche Polizisten für unsere Sicherheit und unser Recht in jedem deutschen Bundesland wären eine angemessenere Maßnahme.

    http://www.sueddeutsche.de/news/politik/eu-facebook-will-10000-neue-leute-einstellen-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-180123-99-764375
    „Brüssel (dpa) – Facebook verspricht weitere Anstrengungen gegen Hass und Hetze im Netz und will dafür dieses Jahr zusätzlich 10.000 Mitarbeiter einstellen. „Wir haben noch nicht genug getan, um den Missbrauch unserer Technologie zu stoppen“, sagte Facebook-Geschäftsführerin Sheryl Sandberg.
    Terror und Gewalt hätten auf Facebook keinen Platz. Schon heute arbeiteten 10.000 Beschäftigte daran, Schutz und Sicherheit zu verbessern. Bis zum Jahresende solle sich die Zahl verdoppeln, sagte Sandberg. Ziel sei, hasserfüllte Inhalte zu löschen. Alle Nutzer sollten sich sicher fühlen.
    „Aber das ist kompliziert, weil es keine universelle Definition von Hass-Inhalten gibt“, sagte Sandberg. Man folge der wissenschaftlichen Debatte und lösche eine Menge Inhalte. „Aber wir können immer noch besser werden“, sagte sie. Man orientiere sich an europäischen Vorgaben, einschließlich Leitlinien für den Umgang mit Hass-Inhalten.
    Hintergrund ist auch der Streit über gesetzliche Vorgaben zum Löschen von Inhalten durch das Netzwerkdurchsetzungsgesetz in Deutschland. Facebook-Politikchef Elliot Schräge hatte erst am Montag seine Kritik an dem Gesetz bekräftigt. Die Europäische Union setzt bisher auf Kooperation mit den Internetkonzernen statt auf Vorschriften. …“

  37. Wenn ich das mit dem Familiennachzug höre könnte ich nur noch brechen. Das Land fliegt uns um die Ohren, Wohnungsnot, überall Übergriffe und die Hirnlosen wollen die Situation noch verschlimmern. Dafür werden sie bü´ßen. Früher oder später.

  38. @ Knuesel 23. Januar 2018 at 20:30

    Wenn die Deutschen nicht von den Mainstreammedien gezielt verblödet würde, wären sie auch für einen Austritt aus diesser EU.

    Du glaubst jetzt aber nicht, dass die französischen Medien in irgendeiner Hinsicht besser sind und die Franzosen irgendwie weniger „verblödet“?

    Es ist durchaus möglich, dass auch wir Deutschen mehrheitlich für einen EU-Austritt wären. Es fragt nur keiner. Wieso auch? Wer Demokratie hat, an den tollen Wahlen teilnehmen darf und damit eine magische Fernbedieung hat, mit der er Politiker steuern kann, soll froh sein, dass er im freiesten Staat seit dem Urknall lebt, und nicht auch noch Ansprüche stellen, gefragt zu werden. Ich glaub, es hackt. 👿

    Die Franzosen fragt natürlich auch keiner, Herr Marcon vermutet es nur, ich schätze, Frau Merkel vermutet es bei uns auch.

  39. @robicelcelibunicel 20:54

    Mein Lieblings-Youtuber IdiotenWatch gibt dir darauf eine Antwort:

    https://youtu.be/ycPfss4exf0

    Schau dir diesen Herrn Wagner an, und du wirst merken, dass IdiotenWatch evtl. Recht haben könnte.

    Ich persönlich glaube aber, dass Herr Wagner ein U-Boot ist – und zwar eines der dümmsten Sorte. Passt aber dann auch wieder zum Video 😉

    Meiner Meinung nach sollte die AfD diesen Typen schnellstens entsorgen, weil der einfach viel zu dumm ist und gar nicht zur AfD passt.

  40. Seqenenre 23. Januar 2018 at 21:35

    He He, ein guter schuldstolzer Biodeutscher muss zwingend mindestens 3 Weltkriegsdokus a 45min am Tag konsumieren. Ansonsten droht das Weltbild zu kippen. Also husch husch aufs Sofa und die 3. Pflichtdoku reinziehen….

  41. erich-m 23. Januar 2018 at 21:02

    Selbst beim SPD-Parteitag haben die Delegierten den Kopf geschüttelt, als Chulpfz Macron Solidarität zusicherte, also noch höhere Steuern in Deutschland, um die Gelder ins Ausland zu transferieren.

    Deutschland, das Moldawien Westeuropas- kann gar nichts teilen. Die Illusion wird platzen.

  42. Die Franzosen hatten die Chance, LePen zu wählen, die Kontrolle über ihr Land zurückzugewinnen und die EU nebst Euro zu verlassen. Sie haben es vermasselt und sind einem innerhalb kürzester Zeit und unter dubiosen Spendern im Hintergrund aufgebauten Heilsbringer mit Hang zu älteren Damen auf dem Leim gegangen. Sicher wurde auch noch ein bischen nachgeholfen und dort, wo es nicht so auffiel einige Stimmzettel kassiert.
    Von mir kein Mitleid. Macron wird den Franzosen das letzte Hemd rauben, wenn er erst mal mit seinen Privatisierungen und der Entmachtung der Gewerkschaften fertig ist. Sie wollten Globalisierung & neoliberale Reformen, sie wollten offene Grenzen, sie wollten EU und noch mehr Islam. Und sieht er nicht so unglaublich fesch aus, der Monsieur Macron? Also bitteschön! Und deutsche Steuergelder gibts noch obendrauf – allerdings nur für die französische Systemelite.

    Wie in Deutschland verlorene Jahre und ein vielleicht irreparabler Schaden.

  43. blumenkohl 23. Januar 2018 at 21:30

    Warum man vor uns soviel Angst hat:
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    „Weil wir klüger, erfindungsreicher, fleissiger, sparsamer und disziplinierter als alle Anderen sind.“
    (Zitat von John f. Kennedy)
    Der Aufstieg aus den Trümmern nach 1945 beweist es.
    Kennedy besuchte 1936 Deutschland und sagte: „Sollte es zu einer Auseinandersetztung mit Deutschland kommen muss die ganze Welt dagegen zusammen stehen sonst haben wir keine Chance.“
    Nachzulesen in seinem Buch „Unter Deutschen“.

  44. „Der Internet-Maulkorb wird intensiviert: Facebook will 10.000 neue Leute einstellen“

    „Vielleicht ist die DDR auch eingegangen,
    weil es mehr(?) Spitzel als Bespitzelte gab.(?)

    Das kostet Resourcen.

  45. angrree 23. Januar 2018 at 21:37
    Der Internet-Maulkorb wird intensiviert: Facebook will 10.000 neue Leute einstellen – extra dafür.

    ########

    Dieses Gejammer nervt!
    Meine Güte, niemand, in Zahlen „0“, niemand braucht Hackfressenbuch.
    Es gibt so viele Möglichkeiten, sich anderen mitzuteilen. Aber nein, fast jeder Depp treibt sich auf Portalen herum, die deine Daten Website übergreifend sammeln, Kontaktdaten abgleichen, dich für dumm verkaufen und damit noch Kohle machen.

    WIE DUMM SEID IHR EIGENTLICH?
    Legt den Fluss trocken und gut ist!

  46. FRONTAL 21

    FLÜCHTLING aus SYRIEN klagt und jammert wegen „Härtefall“Klausel. Er meint, er sei ein Härtefall und sagt: Was hat denn die Regierung für eine Ahnung bla bla bla……

    Die kommen hier her und FORDERN, FORDERN, so als hätten sie hier etwas zu fordern.

    Anderer FLÜCHTLING aus Lesbos meckert: Das ist kein Leben hier! (Lesbos).

    EUROPA ist wie eine Eichhörnchenvorratskammer. Die fleißigen schlauen Eichhörnchen haben sich ein riesiges Futterlager angelegt weil sie wissen, wenn der Winter kommt, dann müssen sie versorgt sein. Und nun kommen alle Fremden, die in ihren eigenen Ländern nichts zustande gebracht haben und wollen die Vorratskammern plündern! Das ist doch ungeheuerlich. Und die anderen Tiere, die ebenso nicht vorgesorgt haben immer faul waren, sie schließen sich diesen fremden Tieren an. Gemeinsam verabreden sie sich zur Plünderung der Eichhörnchen- Vorratskammern!

  47. Zum „von der AfD-zum Islam-Konvertierten“. Das wäre echt schlimm.
    Die AfD muss wohl zum (Wahl-)Sieg getragen werden, oder was ❓
    Bin mal gespannt, ob und wann hier eine Distanzierung erklärt wird.
    Ohne Höcke, aber mit Islam. Ihr steht unter Beobachtung eurer Wähler, ihr AfD ❗

  48. AfD Mann ist jetzt ein Moslem!
    Wie soll ich das meiner Familie und meinen Verwandten erklären, die aus Überzeugung AfD gewählt haben.
    Die AfD sollte das schnellstens klären, und PI das Thema, nicht gross Thematisieren.

  49. @ Tritt-Ihn 23. Januar 2018 at 21:04
    „Somalier (illegal in Deutschland) überfällt 71jährigen.
    Man fragt sich ja immer, wovon die abgetauchten Goldstücke leben.“
    Somalier???
    Sind das nicht die Neger die noch vor ca. 5 Jahren mit Schnellboten und gut bewaffnet Schiffe überfallen hatten?
    Ich wußte doch, daß diese Pferdefressen mir irgendwie bekannt sind.

  50. Europa in seiner jetzigen Form wird zerfallen,davon bin ich überzeugt.
    Sobald es eine Weltweite Rezession,Massenentlassungen und Kürzungen der soz.Ausgaben gibt,so
    wie zur Zeit in Schweden,wird der lang prognostizierte Bürgerkrieg bzw.Verteilungskrieg beginnen.
    Dann werden die linken Volksverräter vom Hof gejagt,das dürfte ja wohl auch relativ klar sein.
    Revolutionen werden immer mit leeren Bäuchen begonnen.
    Die Schuldigen schnell ausgemacht.
    Ich bin der festen Überzeugung,die Zukunft wird alles andere als rosig…
    Eher Dornenreich!

  51. Naddel2 23. Januar 2018 at 21:41
    erich-m 23. Januar 2018 at 21:02
    Die Illusion wird platzen.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Ja, die Illusion wird unweigerlich platzen!
    Nur, was dann?
    Holen wir unser Geld dann mit Gewalt aus Frankreich und Italien (Target 2 fast 1 Billion, die uns die anderen EURO-Staaten schulden) zurück. Freiwillig werden sie es uns nicht geben, genausowenig wie die Amis unser Gold zurückgeben.
    Alles hübsche kleine Druckmittel gegen uns.
    Es wird alles in einem schönen Schlamassel enden.
    Eigentlich gibt es nur einen Weg, raus aus Nato und EU und hin zu einer Achse Berlin-Moskau- Peking,
    der Albtraum für die Amis.

  52. „dass viele Verlierer der Globalisierung“
    Was für ein Flachschuster ist denn das?
    Was hat das mit Globalisierung zu tun?
    Wie erbärmlich ist denn dieser Kerl?
    Bubi geh‘ heim und kümmer‘ dich um deine Oma!
    Steck den Pimmel in das Stück Sinterfleisch und sei still!

  53. Naddel2 23. Januar 2018 at 21:41

    Selbst beim SPD-Parteitag haben die Delegierten den Kopf geschüttelt, als Chulpfz Macron Solidarität zusicherte, also noch höhere Steuern in Deutschland, um die Gelder ins Ausland zu transferieren.
    ====================
    es gibt bei der spd irgendwo noch…hmm „heimat“-verbundenheit.

    allerdings ist diese derart schwach, kommt nur ganz selten zum vorschein.
    ansonsten vernebelt die sozialistische internationale die köpfe

  54. Ungeachtet künstlich entfachter Jubelarien auf „55 Jahre Élysée-Vertrag“ – und dessen PO-litisch korrekte Umdeutung im Sinne der herrschenden Nomenklatura, welche sich gestern in Berlin und anschließend in Paris selbst darauf kaprizierte und selbst beweihräucherte – ist diese EU(dSSR) nunmehr vollständig am Ende.

    Mit MERKEL, SCHULZ und MACRON erleben wir die personifizierte Endzeit der anvisierten „VEREINIGTEN STAATEN VON EUROPA“, eines Rohrkrepierers von Anfang an, der annsinnlich immer mehr jene ENDSIEG®-Parolen widerkäut, die einst aus dem BERLINER FÖÖÖÖÖHRER-BONKER noch auf das Volk niederprasselten, als „der Russe“ bereits auf Sichtweite davor stand !

    Die Gegenwarts-BUNDESREPUBLIK hat nicht nur ein massives Problem, tatsächlich noch einen „Rechtsstaat“ zu repräsentieren, wie es jüngst das Oberlandesgericht in Koblenz unumwunden ihr ins Stammbuch schrieb, nein, sie gleicht immer mehr dem, was vor rund 6 Jahren der INTERNATIONALE STRAFGERICHTSHOF in Den Haag dieser Bundesrepublik attestierte, nämlich „der Rechtsnachfolger des Dritten Reichs“ (NEIN, kein Witz !) zu sein, wie uns – damals – die freundliche Frau Petra Gerster vom „ZDF“ übern Sender gab :

    https://www.youtube.com/watch?v=ws4JuLOH8Ks

  55. Blimpi 23. Januar 2018 at 21:57
    Europa in seiner jetzigen Form wird zerfallen,davon bin ich überzeugt.
    ##################################
    Ich teile Ihre Einschätzung.
    Es kommen furchtbare Zeiten auf uns zu.

  56. Viel wichtiger und besorgniserregender als die Luftpumpe Macron ist das war der russische Aussenminister Lawrov gestern sagte (sinngemäß): „Die aktuelle Lage ist viel gefährlicher als in den schlimmsten Tagen den kalten Krieges. Damals war alles noch ein wenig berechenbar, es gab noch ein wenig Anstand. Heute gibt es das nicht mehr.“
    Die Ukraine hat grünes Licht von den USA bekommen, um Lugansk und die Krim zurückzuholen.
    Ich befürchte nach der Schneeschmelze geht es da los, die Brüder machen Krieg.

  57. Heute steht im Figaro ein Kommentar zu der verheuchelten Feier der „Deutsch-französischen Freundschaft“:
    „Machen wir Schluß mit dem Mythos des französisch-deutschen Paares!“
    „Deutschland ist europäisch, weil Europa nach deutschem Takt marschiert.“
    Schon seit der Präambel, vom 15. Juni 1963, sei der Vertrag vom 22. Januar 1963 nichts mehr wert. Da wurde nämlich die Bindung Deutschlands an die USA und Großbritannien festgeschrieben.

    Finissons-en avec le mythe du couple franco-allemand !
    http://www.lefigaro.fr/vox/politique/2018/01/22/31001-20180122ARTFIG00328-marine-le-pen-finissons-en-avec-le-mythe-du-couple-franco-allemand.php

    Frankreich käme ohne EU und Euro besser klar, könnte seine Währung anpassen, auf französische Art verwaltet werden. Positive emotionale Bindungen zu Deutschen bestehen bei den Franzosen immer weniger, und wenn es mal wieder dicke kommt mit der Merkel-Politik, werden die alten Feindschaften aktiviert, dann liest man in den Zeitungen von den Greueltaten der Deutschen im Dritten Reich etc.

  58. D Mark 23. Januar 2018 at 21:35
    @ Steppke
    Es kann schon zum Problem werden, wenn die AfD unterwandert wird. Die Mohammedaner gehen immer so vor. Im Deutschland fing es auch mit wenigen an. Die AfD hat doch Unvereinigkeitsbeschlüsse mit allen möglichen rechten Parteien und Gruppierungen, wieso dann nicht mit dem Islam? Oder ist „rääächts“ ein größeres Problem als die Islamisiereung?

    Interessant ist auch, dass es eine Interessensgemeinschaft der Mohammedaner in der AfD, das war mir neu.

    http://www.t-online.de/nachrichten/id_83101662/brandenburger-afd-vorstandsmitglied-konvertiert-zum-islam.html

    „Das Brandenburger AfD-Vorstandsmitglied Arthur Wagner ist zum Islam konvertiert. „Die Partei hat damit kein Problem“, sagte Landespartei-Sprecher Daniel Friese am Dienstag auf Anfrage. Zuvor hatten der „Tagesspiegel“ in seiner Online-Ausgabe darüber berichtet. In der AfD-Bundespartei gebe es Interessengemeinschaften für Muslime, Christen oder Homosexuelle, sagte Friese.“

    ———

    Die Afd betont das diese den politischen Islam bekämpft. Muslime die das Wertesystem des Grundgesetzes anerkennen und leben, sind expliziert nicht angesprochen. Alles andere wäre derzeit in Deutschland auch nicht praktizierbar. Säkuläre, liberale Muslime wie die aus Berlin werden niemals aus der Partei ausgeschlossen werden. Ob Wagner bleibt oder nicht, entscheidet er mit seinem Verhalten. Wird er extrem, wie es viele konvertieren werden, dann wird er aus der Partei austreten müssen. Interessant wird es auch wie die Diskussion weitergeht.

    Wenn er in der Partei bleibt und weitermacht , wird es ein Problem mit den Afd Kritikern geben.

    Mal eine rein emotionslose und sachliche Analyse.
    Muss jetzt auch nicht das Gegenargument kommen das Essen keinen unpolitischen Islam gibt usw.

  59. @sheylock :

    Belegen Sie bitte Ihren „Vorwurf“ – und selbst wenn es von Marine LePen stammt – was daran so schrecklich falsch sein soll.

    Wir gründen ein EUROPA als kontinental-geographische Begrifflichkeit und nicht als Bürokraten-Monster von wildgewordenen, exaltierten und teils größenwahnsinnigen APPARATSCHIKS, die sich hochdotiert und parasitär auf Steuerzahlerkosten, ihren – pardonnez-moi – ARSCH im Sessel breitsitzen !

  60. @RealPopulist 23. Januar 2018 at 21:25

    erich-m um 21:02
    Nein. In Südeuropa wird es keinen Aufstand geben. Der EURO des Nordens
    oder auch die Produktion und Ausfuhr europäischer Länder wie z.B. Deutschlands
    auf Pump dorthin ist ein guter Ratgeber für eine EU-Befuerwortung von Südeuropa.
    Und Geld wird täglich gedruckt. Bce nopmalni. Oder so.
    ————————————————————————————————————————
    Eto otschen plocho! Doswidanja germanskii Narod!

  61. erich-m 23. Januar 2018 at 22:02

    „Target 2“- die Kohle ist weg. Es gibt nichts zurückzuholen (vgl. Peter Boehringer, der das auch so explizit sagt).

    Diese ganzen „Gewährleistungen“, „ESM“ usw. sind eine Verlängerung der Illusion. Platzt das Vertrauen, platzt das System.

    In der Folge werden die Südeuropäer bettelarm. Ghana kauft auch keine nicht-subventionierte Tomaten ein. Geld für den Daimler-Kauf- ausgeschlossen.
    Hier bricht die künstliche Konjunkturblase zusammen, Deutschland Gläubiger gehen leer aus, Sozialsystem krawumm.

  62. Macron: „Aber ich glaube, dass viele Verlierer der Globalisierung plötzlich entschieden, dass es für sie nicht mehr das Richtige war.“

    Wer sollen denn die Gewinner sein, wenn man nicht mehr sicher ist, am Bahnhof, Frau im Schwimmbad, abends auf dem Heimweg. In London kippen die einem Säure ins Gesicht, paar hundert mal im Jahr, übliche Clientel.

    Gut ein paar Gewinner haben sich die Taschen voll gemacht. Allen voran unser Herr Schulz. Jeder mag selber beurteilen, ob es bei dem in der Wirtschaft zu mehr als einem Pausenclown oder Parkwächter gereicht hätte.

    Gute Nacht, Deutschland.

  63. Diese verfluchte EU ist für mich eine der Hauptursachen für das politische Chaos in Europa, wenn nicht die treibende Kraft für eine Umvolkung und Errichtung der EUdSSR. Dieser undemokratische Moloch treibt Europa in den Abgrund. Die Briten haben mit dem Brexit richtig entschieden, jetzt müssten noch mehrere Staaten folgen.

  64. katharer 23. Januar 2018 at 22:24

    Dank Dir.
    Grundgesetztreue Muslime stehen uns doch viel näher als Biodeutsche, die Sozialexperimente vornehmen und Blutzoll ihrer Mitmenschen in Kauf nehmen.

    Hilfsgedanke der Sezession: wer dürfte in unser (übrigens sicher blühendes) AfD-Land, wer nicht?
    Doch sicher nicht biodeutsche Gutmenschen, weil ihre Ideologie konträr zum Grundgesetz stand.

  65. hansa
    23. Januar 2018 at 21:54
    AfD Mann ist jetzt ein Moslem!
    Wie soll ich das meiner Familie und meinen Verwandten erklären, die aus Überzeugung AfD gewählt haben.
    Die AfD sollte das schnellstens klären, und PI das Thema, nicht gross Thematisieren.
    ++++

    Der Kerl gehört in die Klapsmühle!

    SOFORT!

  66. Naddel2 23. Januar 2018 at 21:31

    „Macron gibt 26.000 Euro für Schminke aus“

    Das mag sich zuerst nach viel anhören, aber er braucht tatsächlich nur Schminke für 6000 Euro. Die restlichen 20000 Euro sind für die Schminke seiner Frau.

  67. Karlmeidrobbe 23. Januar 2018 at 22:34
    @sheylock :
    Belegen Sie bitte Ihren „Vorwurf“
    ——-
    Meine Güte! Welchen Vorwurf denn? Ich habe zitiert, was heute im Figaro steht. Und unter dem Link steht meine Meinung und meine Erfahrung dazu:

    Frankreich käme ohne EU und Euro besser klar, könnte seine Währung anpassen, auf französische Art verwaltet werden. Positive emotionale Bindungen zu Deutschen bestehen bei den Franzosen immer weniger, und wenn es mal wieder dicke kommt mit der Merkel-Politik, werden die alten Feindschaften aktiviert, dann liest man in den Zeitungen von den Greueltaten der Deutschen im Dritten Reich etc.

  68. @Naddel2 :

    Akif Pirincci etwa – weder ein Vorzeige-„Moslem“, noch „Ur-Deutscher“ – ist inzwischen deutscher als das Gros jener, die einen DEUTSCHEN PERSONALAUSWEIS in ihrem Portemonnaie……….pardon………….in ihrer Geldbörse mitführen !

    Das ist geradezu beschämend !

  69. Macron mit seinen Kolonien (man stelle sich vor Deutschland hätte auch noch welche) will unser Geld („Geldpipeline“, Eurobonds und einen südländischen europäischen Finanzminister, der uns endgültig das Fell über die Ohren ziehen wird), die Reserven aus der deutschen Arbeitslosenversicherung verbraten, daß wir seine maroden Banken retten und ihm die „Flüchtlinge“ abnehmen.
    Klasse, daß die AfD dies im Elysee-Palast erkannt hat und sitzengeblieben ist.
    Keine Solidarität mit Frankreich! „Ja“ zu einem „Europa der Vaterländer“ wie Adenauer und de Gaulle das wollten.
    Beispiel gefällig? Die Opelaner müssen um ihre Jobs zittern:
    Deutsche werden rausgeworfen, die Polen kommen. Hoffentlich klauen die nicht die Autos direkt vom Band:
    http://www.hessenschau.de/wirtschaft/opel-ersetzt-leiharbeiter-durch-polnische-stammbeschaeftigte,opel-polen-statt-leiharbeiter-100.html
    Wer ist denn so blöd und kauft einen ständig reparaturbedürftigen Peugeot oder Renault? Deutsche…!

  70. Karlmeidrobbe 23. Januar 2018 at 22:55

    Ganz genau, Akif repräsentiert deutsche Werte und ist grundgesetztreuer als jede Altpartei-Null.
    Akif ist auch produktiv, denkt sozial und rational. Auf solche Leute kann eine Gesellschaft aufbauen.

    Im Gegensatz dazu muss eine grundgesetzbrechende Gutmensch-Gesellschaft zwangsläufig kollabieren, „biodeutsch“ ist eben kein Gütesiegel.

  71. scheylock 23. Januar 2018 at 22:55

    Karlmeidrobbe 23. Januar 2018 at 22:34
    @sheylock :
    Belegen Sie bitte Ihren „Vorwurf“
    ——-
    Frankreich käme ohne EU und Euro besser klar, könnte seine Währung anpassen, auf französische Art verwaltet werden. Positive emotionale Bindungen zu Deutschen bestehen bei den Franzosen immer weniger, und wenn es mal wieder dicke kommt mit der Merkel-Politik, werden die alten Feindschaften aktiviert, dann liest man in den Zeitungen von den Greueltaten der Deutschen im Dritten Reich etc.
    —————–
    LePen hat sich bei der Elysee-Palast – Feier ebenfalls deutschfeindlich geäußert.
    Alte Feindschaften: 70/71 haben wir gewonnen denn zum Erzfeind Frankreich fährt man nur auf Ketten!
    https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsch-Franz%C3%B6sischer_Krieg
    Im WKII haben die Franzosen mit dem Adi zusammengearbeitet (Vichy-Regierung) und haben nur Dank des Eingriffs der Engländer (d.h. der Amerikaner) „gewonnen“.

  72. @ robicelcelbunicel 23. Januar 2018 at 20:54

    Das Brandenburger AfD-Vorstandsmitglied Arthur Wagner ist zum Islam konvertiert. Ist das eine Ente? Oder ist der Typ hinkrank?

    Das ganze ist nicht AfD-like, der Typ könnte ein U-Boot sein. Hirnkrank auf alle Fälle, wenn man zum Islam konvertiert. Der muß aus der Partei raus, sowas geht für mich gar nicht.

  73. @scheylock :

    Okay : Wäre da noch das Problem mit Marine LePen zu klären. Klang so, als würden Sie das als Makel ansehen !

    Weiter oben beschrieb ich : Der Internationale Gerichtshof in Den Haag attestierte der Bundesrepublik – Zitat – „der Rechtsnachfolger des Dritten Reichs“ zu sein.

    Jetzt schauen Sie mal, wie der EURO faktisch organisiert und am Leben erhalten wird und wie das abläuft, insbesondere mit welchen Konsequenzen für die Völker entlang des Mittelmeers.

    Haben wir Deutschen das nötig ?

    Muß der EURO sein ?

    Muß am „deutschen Wesen die Welt genesen“ ?

    MERKEL : Das „deutsche Sendungsbewußtsein“ ist Vergangenheit und es gibt „nichts Richtiges im Falschen“, weswegen der EURO GRUNDSÄTZLICH eine Fehlgeburt war, ist und bleibt.

    Sie werden mir hier keine Nestbeschmutzung vorwerfen können, denn es soll „jeder nach seiner Fasson glücklich werden“ (Zitat „ALTER FRITZ“, Preußen).

    Diese EU(dSSR) ist – für mich – nichts anderes als eine Fortsetzung des DRITTEN REICHS als VIERTES REICH. Ich plädiere für ein „Leben und Leben lassen“, weswegen ich glühender GEGNER der „EU(dSSR“ – dieser Gleichschaltungskolonie im Sinn von Walter Hallstein (bitte selbst nachGOOGLEn) bin !

    (Leider nur in Englisch, nichts dergleichen in Deutsch auffindbar ! Warum ? —- Vertraue also auf Ihre ENGLISCH-Fähigkeiten um zu begreifen, was ich meine) :

    https://www.youtube.com/watch?v=3Kub69c6Sr4

    https://www.youtube.com/watch?v=qvVK3E7zryI

  74. Den Franzosen muss man hoch anrechnen, daß sie – wie auch die Niederländer – der EU-Verfassung nicht zugestimmt hben, Sonst wäre heute einiges noch viel schlimmer.

    Das Merkel-Regime hat bekanntlich dafür gesorgt, daß die Deutschen erst gar nicht abstimmen durften.

  75. Kein Volk will die EU, nur das asoziale, schmarotzerhafte Politpack und die Spekulanten an der Börse, welche die Sparguthaben der Bürger leersaugen und den Rest als Billiglöhner schroten lassen…..
    Da der Urnenpöbel aber derartig verblödet wurde, wird sich zeitnah daran nix ändern…..

  76. Der NSU bestsnd doch auch nur aus V-Leuten, da es wieder mal Zeit wurde, die Nazikeule frisch aus dem Sack ziehen zu können.
    Seid gewiss, die AFD ist von U-Booten nur so durchsetzt.
    Darauf bin ich gefasst und wähle die trotzdem wieder!

  77. „Ich bin nicht derjenige, der die Entscheidung Ihres Volkes beurteilt oder kommentiert. Aber ich glaube, dass viele Verlierer der Globalisierung plötzlich Menschen mit gesundem Menschenverstand entschieden haben, dass es für sie nicht mehr das Richtige war.“

  78. Nun,Monsieur Macron,warum läßt man dann die Franzosen nicht abstimmen?Ist Frankreich etwa doch keine Demokratie,ähnlich wie der östliche Nachbar?

  79. Da hatter sich wohl verplappert, der fesche junge Undemokrat.
    Wäre er kein Undemokrat, würde er doch das Volk entscheiden lassen, oder?
    Hat er wirklich Angst vor dem Volk? Wohl kaum.
    Er hat keine Angst vor dem Volk – und auch keinen Respekt, genau wie die satten Machthaber in Deutschland.
    Kann man diesen Leuten daraus einen Vorwurf machen, dass sie das eigene Volk geringschätzen, für blöd verkaufen und auf seine Kosten absahnen?
    Nein, finde ich. Man macht auch keinem Kaufmann einen Vorwurf, der auf Kosten eines geschäftsfähigen Idioten Gewinn macht.
    Einen Vorwurf kann man höchstens denen machen, die diese Leute gewählt haben.

    Mein Fazit:
    Das Volk will beschissen werden.

  80. @gonger :

    Ich zweifele stark Ihre Behauptung einer „Deutschfeindlichkeit“ von Marine LePen an. Sie redet für die französische Nation und natürlich NICHT für die deutsche in erster Linie.

    Im Umkehrschluß eine „Deutschfeindlichkeit“ von LePen zu konstruieren, bedarf erheblich eindeutiger Beweise !

    Wie Alexander Gauland im Bundestag richtig anmerkte : Wir sollten zu einem Ausgleich und zu freundschaftlichen Verhältnissen im Sinne eines „Europas der Vaterländer“ (Zitat : Charles de Gaulle) stehen, uns aber gegen eine GLEICHSCHALTUNG – Kennzeichen des Faschismus und Nationalsozialismusm, aber auch des SOZIALISMUS, der bekanntlich die Nationen abschaffen will – erwehren.

    Wenn LINKE von „Vielfalt“ reden, wollen sie nivellieren und eine graue Einheitssoße schaffen.

    Ich rede von „Vielfalt“ in der Unterschiedlichkeit und damit von der Unterschiedlichkeit (damit wahre „Buntheit“) der Nationen !

    Die LINKEN SCHARLATANE sind längst entlarvt mit ihrem Etikettenschwindel !

  81. @crafter :

    Weswegen ich das Gerede von „unbedingter Verfassungstreue“ – das GRUNDGESETZ ist keine Verfassung (Carlo Schmid, Vater des Grundgesetzes) – insofern nicht nachvollziehen kann, als hierin nicht des Volkes Wille zum Ausdruck kommt, insbesondere bezüglich – einer ECHTEN DEMOKRATIE anstehenden – Möglichkeit zum PLEBISZIT („Volksabstimmung“)

    Das geschah – sind wir ehrlich – weder zur EU, noch zum EURO, noch zur „Zuwanderung“, noch zur „EURO-Rettung“, noch zu tausend Punkten von Relevanz mehr.

    Insofern bin ich kein „Verfassungsfeind“, kein „Reichsbürger“………………….aber einer, der notorisch seine Rechte, derart wie sie tagtäglich als solche propagiert werdenm, einfordert.

    Ein „bischen schwanger“ geht eben auch nicht………………………..

  82. Demnach regiert Macron voll bewusst, gegen die Mehrheitsmeinung seiner Franzosen, auch hier eine Parallelitaet zu Merkill.

  83. LEUKOZYT 23. Januar 2018 at 21:22
    Nach Martini Chulz auch Klartext vom SH-Jamaika-Chef Daniel Guenther C*DU

    „Es ist besser, Familien zusammenzuführen, weil es der Integration in unserem Land hilft“…
    Gerade als christliche Partei habe die CDU ein Interesse an der Zusammenführung
    von Familien. Der Kompromiss zu dem Thema aus den Sondierungsgesprächen
    zwischen Union, FDP und Grünen im vergangenen Jahr sei besser gewesen als das jetzige Sondierungsergebnis mit der SPD“

    http://www.kn-online.de/Nachrichten/Politik/Koalitionsvertrag-Daniel-Guenther-fuer-Familienzusammenfuehrungen
    ———
    Toller Kompromiss, jemand zu gestatten, dessen Namen, Alter, Vergangenheit keiner kennt, der Frau und Kinder in Stich gelassen hat, zu gestatten , jeden den er uns als „Familienangehörigen“
    bezeichnet nach Deutschland nachzuholen ! Und die Dummen werden sich schon mit Teddys eindecken.

  84. eisenherz 23. Januar 2018 at 23:26
    Der NSU bestsnd doch auch nur aus V-Leuten, da es wieder mal Zeit wurde, die Nazikeule frisch aus dem Sack ziehen zu können.
    Seid gewiss, die AFD ist von U-Booten nur so durchsetzt.
    Darauf bin ich gefasst und wähle die trotzdem wieder!

    ———–
    Wichtig ist aber das ein aufgetauchtes U-Boot vernichtet wird !

  85. Wer hätte das gedacht die Franzosen wollen keine Muslime werden ? Evtl. wollen es die Deutschen auch nicht aber … ok was jetzt -Demokratie oder ?
    Ach, wir wählen nur Statisten die vollverbaeamtete Statisten erwählen …? Aber solange es Mir gut geht ist alles in Ordnung ?
    Ob das Gut geht -ich glaube besser nicht –
    Nun jeder …………………………….

  86. Von ALSTER | Frankreichs Präsident Emmanuel Macron schockte den britischen BBC-Interviewer Andrew Marr, als er einräumte, dass die Franzosen wahrscheinlich wie die Briten beschließen würden, die EU zu verlassen, wenn sie die Möglichkeit hätten, darüber abzustimmen.

    ——–
    Mein Gott, jetzt hast du es aber bei Merkill verschissen !

  87. jeanette 23. Januar 2018 at 21:48

    FRONTAL 21

    FLÜCHTLING aus SYRIEN klagt und jammert

    Ja, weil seine Frau und die Kinder in Istanbul sitzen, wo er sie sitzen gelassen hat.

    Dabei ist Istanbul kein Kriegsgebiet und die Familienzusammenführung nach Istanbul, in den gewohnten Islam-Kulturraum, viel einfacher und problemloser läuft, wie Frau und Kinder nach Deutschland fahren zu lassen.

    Aber halt, in Istanbul bekommt er kein Haus gebaut, keinen Führerschein samt Auto bezahlt und keine blonde Nebenfrau, in Istanbul heisst es, dass er nach Syrien zurück soll, wenn Erdolf die Kurden genozidiert und die Türkei vergrössert hat der Krieg aus ist.

    ———————

    gonger 23. Januar 2018 at 22:57

    In England lief es doch genauso. Und wo ist England jetzt?
    In der Selbständigkeit.
    :mrgreen:

  88. Nuada 23. Januar 2018 at 21:39

    Naja, wenn das Volk nichts zu sagen hat und die Politiker gegen das Volk regieren, dann ist diese Staatsform keine Demokratie sondern ein Etikettenschwindel.

    Mir ist schon klar, dass das eine rein theoretische Aussage ist und ich weiss auch nicht auf Anhieb, wie denn die Ideale Demokratie aufgebaut sein sollte, aber dass ein vierjährliches Antanzen um sich seine Alleinherrscherbande selber zu wählen und sich zuvor noch die Hucke vollügen lassen zu müssen, dass das Ergebnis den Feudalherrschern im Demokratenzwirn auch gefällt, keine Herrschaft durch das Volk ist, ist offensichtlich.

  89. Wird Zeit, das wir die Demokratie in jetziger Form mal für 2-3 Jährchen an der Garderobe abgeben und dann den Saal gründlich aufmischen. Danach werden unsere Nachbarvölker dermaßen grün vor Neid das nach und nach ganz Westeuropa gesundet. Wer Berlin hat, hat Deutschland, wer Deutschland hat, hat Europa. Das sollten wir Patrioten uns mal wieder bewußt machen!

    https://www.youtube.com/watch?v=ATQ91Lr0e4s

  90. Eine (Freude) zu sehen in welcher Phantasiewelt Merkel und ihre Medien sich bewegen -das könnte den Goldpreis in die Höhe treiben … Jeder sollte sich doch spätestens jetzt eine „last exit“ Strategie überlegt haben -oder?
    Oder wollen die Deutschen etwa Verantwortliche Verantwortung übernehmen lassen -das gabs noch nie …

  91. nicht die mama 24. Januar 2018 at 00:40
    jeanette 23. Januar 2018 at 21:48

    FRONTAL 21 FLÜCHTLING aus SYRIEN klagt und jammert
    Ja, weil seine Frau und die Kinder in Istanbul sitzen, wo er sie sitzen gelassen hat.

    ———
    Ja als er Frau und Kinder in der Türkei zurück ließ, wusste er noch nicht, das die dummen Deutschen auch für Frau und Kinder zahlen. Er jammert nicht, wegen Frau und Kinder, sondern wegen des entgangenen Geldes !

  92. Man sieht es doch am SED-Merkel, also der Idiotin hoch10:

    – was eine kleine Clique an Voll-Idioten möchte,
    – wenn diese Clique Macht hat,
    – dann zögert die nicht,
    – sogleich einen ganzen Staat kaputt zu machen.

    Wer den Islam ins Land lässt, ist Vollidiot.
    Und: schlimmster Volksverräter.
    Anders kann man das nicht sagen.

    Und der Merkel steht dafür, gemeinsam mit anderen gebürtigen Vollidioten,
    noch Millionen weitere Moslem-Primaten ins Land holen zu wollen.

    Ein Hand voll an professionellem Polit-Abschaum,
    der kann also viele Millionen Einheimische, einfach so kaputt machen.

    Und ohne Frage: kann das nicht ja sein dürfen!

    Kein Politiker kann je das Recht beanspruchen (auch nicht, wenn er es sich anmaßt)
    auch nur einen einzigen Moslem ins Land zu lassen.

    Wer es trotzdem tut, der muss er zwangsläufig von Staatschutz außer Betrieb genommen werden.

    Wenn der Staatsschutz dieses unterlässt, so ist er vom Charakter nichts anderes,
    wie es Moslem-Primaten sind.
    Und wie es bei der vermerkelten Irren, genau so abartig tickt.

    Jener „Staatsschutz“ hat sich durch Versagen, offenbar nicht nur entbehrlich gemacht.
    Sondern: er dient dem Merkel/dem Islam offenbar gern.

    Auf so eine parasitäre Schrott-Einrichtung wie diesen Staatschutz,
    kann man genau so verzichten, wie auf unheilbaren Krebs.

    Mit dem SED-Merkel, muss auch dieser „Staatsschutz“ fallen!

  93. Apropo’s Aus & tritt

    Hacken & Raute & Kreuz

    Wirft der Hamburger SV alle AfD-Mitglieder raus?

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article172760957/Kein-Platz-fuer-Rassismus-Wirft-der-Hamburger-SV-alle-AfD-Mitglieder-raus.html

    Hacken & Kreuz & Raute

    „Aber es gab auch Menschen, die Widerstand leisteten“, erzählt Mansen:

    https://www.ndr.de/sport/fussball/Raute-unterm-Hakenkreuz-HSV-in-der-NS-Zeit,hsv16256.html

    Die Moral wurde zu jeder Zeit anders definiert.
    Doch war sie auch zu jeder Zeit lästig.

    © Martin Gerhard Reisenberg

  94. Seitdem dieses Foto da oben zu sehen ist – also praktisch den ganzen Nachmittag rätsele ich darüber: Kaut Bubi sich auch die Fingernägel ab und versteht sich deshalb so gut mit Mme. Merkel?
    Sozusagen Experten unter sich??

  95. Die politische Kleptokraten-Klasse ist der FEIND des Bürgers.

    Vom Souverän ermächtigt macht eine politische Klasse, was sie will und ihr selbst nutzt.

    Die staatliche Verwaltung und staatsnahe Organisationen (Öffentlich-Rechtliche – kommunale Versorger…) sind mit politischen Helfershelfern durchsetzt.

    Diese finanziell abhängigen Günstlinge werden durch die „Massenmigartion“ um Betütelungsprofiteure (Sozialdienste + kirchliche Organisationen) massiv ausgeweitet.

    Die einzigen Waffen des Bürgers – sind: anders wählen – wenn es denn eine Alternative gibt.
    Aber vor allem dem Staat GELD und Gefolgschaft (ehrenamtliche Dienste) zu entziehen.

  96. @nicht die mama 24. Januar 2018 at 00:51
    „Naja, wenn das Volk nichts zu sagen hat und die Politiker gegen das Volk regieren, dann ist diese Staatsform keine Demokratie sondern ein Etikettenschwindel.“

    Nein, das was wir als Regierungsform habe genau das ist die DEMOKRATIE und es ist auch kein Etikettenschwindel.

    Hier eine Zitat von ersten Karlspreisträger da zu:
    „Heute ist Demokratie Fassade der Plutokratie: weil die Völker nackte Plutokratie nicht dulden
    würden, wird ihnen die nominelle Macht überlassen, während die faktische Macht in den Händen
    der Plutokraten ruht. In republikanischen wie in monarchischen Demokratien sind die Staatsmänner Marionetten, die Kapitalisten Drahtzieher: sie diktieren die Richtlinien der Politik, sie beherrschen durch Ankauf der öffentlichen Meinung die Wähler, durch geschäftliche und
    gesellschaftliche Beziehungen die Minister.“

  97. Hammer am Morgen, diese Nachricht ! Hätte ich so nicht gedacht, dass die Franzosen ähnlich wie die Briten denken. Schlussfolgerung:Die deutsche GEZ-Medien-Folter „pro Europa“ wirkt bei dem ungebildeten (weil nur-TV-Schauer) deutschen TV- Furzer! Die Europäer wollen keine USA-Europa sondern einen Verbund mit freiem Handel. Das war es dann auch schon! Selbst der Euro ist ggf. „zu viel des guten“ ! Merkel und vor allen Dingen „Schönling“ Schulz liegen völlig falsch mit ihren Erwartungen an die anderen Länder in Europa. Eines muß man Macron lassen, er denkt wie Trump und andere an sein Land! Merkel hat das noch nie getan. Merkel denkt „wie sehe ich im Spiegel der Eitelkeiten vor der Welt aus“. Das Land hier geht ihr am Wertesten vorbei.

  98. Die einzigen Waffen des Bürgers – sind: anders wählen – wenn es denn eine Alternative gibt.
    Aber vor allem dem Staat GELD und Gefolgschaft (ehrenamtliche Dienste) zu entziehen.
    (Kommentar oben)
    ___________________________________________________________________
    Sehe ich genauso. Der Staat hat es nicht mehr „verdient“, dass man etwas für ihn tut. Wer Millionen feindliche Fremde im eigenen Land mehr unterstützt wie die eigenen Leute hat kein Mitleid mehr verdient.

  99. die linken sind eben keine demokratie

    und ihre gespräche drängen sie dann nach links so das ihre meinung quasi demokratie sein soll
    demokratieverständnis, oder eu oder menschenrecht sei jetzt teil der demokratie usw. so wird gezielt in der linke lager geführt

    dann stellt der linke fest hmm das brauch ich ja gar nichtmehr hmm sagen wir einfach „ja dieser teil geht jetzt zu weit“

    aus dem grund hat in den USA auch jeder anspruch auf eine waffe und das recht eine militz zu bilden sollte der staat zu mächtig werden und sich gegen seine bürger auflehnen

    das war auch schonmal der fall und die USA konnte es nur dank der waffen nochmal retten es hätte anders nichtmehr gestoppt werden können

  100. Er ist ein eitler ,arroganter Fazke. Die Verlierer der Globalisierung würden entscheiden, dass die EU nicht mehr das Richtige für sie ist. Dann sind ein nicht unerheblicher Teil der Europäer Verlierer.

  101. Topflappen 23. Januar 2018 at 20:58

    Da die Südländer auf Grund Ihres Beitritt zum Euro nicht mehr wie früher munter Ihre Währung abwerten können bleibt nur knallhart eine andere Lösung:
    Die Löhne in Deutschland müssen flächendeckend im ersten Schritt um 30% erhöht werden!!!

    Das dürfte dann weltgeschichtlich die schnellste Maßnahme zur Zerstörung einer Volkswirtschaft mit folgender Massenarbeitslosigkeit und Verelendung sein.

  102. Fakten 24. Januar 2018 at 07:42

    Die genannten 30% sind ja auch nur ein erster Schritt, da damit nicht einmal die letzten 10 Jahre reallohntechnisch aufgeholt würden, für die deutschen Arbeitnehmer.
    Sicherlich glauben Sie fest an die veröffentlichten Inflationszahlen….
    Typisches Schlafschafverhalten..also wieder hinlegen und ausruhen, da heute wieder angeschafft werden muss im Billiglohnjob…

  103. Das sind unsere neuen Werte: Der Bürger wird nicht gefragt, weil ja bekannt ist was der Bürger möchte und man macht trotzdem das was der Bürger nicht möchte.

  104. indem die Herrschenden zugeben, dass sie als halluzinierte ‚Elite‘ der Mehrheit die politischen Richtung diktieren, weil sie sich einbilden, eine höhere ‚Wahrheit‘ zu besitzen, desto mehr offenbaren sie ihr antidemokratisches totalitäres Wesen. Weg mit dieser ‚Elite‘.

  105. der Typ wird genauso eine EinLegislaturFliege wie Sarkozy und Hollande vor Ihm.. ob die Franzen nun nach drei Verarschen endlich aufwachen und den Ausweg aus der EU wählen nächstes mal?

  106. Macron: Franzosen wären für EU-Austritt – wenn sie gefragt würden

    ——–
    Die Franzosen werden und sind gefragt worden, genau wie die Deutschen, sie konnten bei etlichen Wahlen das Kreuzchen an der richtigen Stelle machen, aber ………
    Genügend Attentate und Morde nach isslamischer Sitte haben sie ja leider gehabt!

  107. Zitate Marine Le Pen:
    „Im Gegensatz zu weiteren Präsidentschaftskandidaten weigere ich mich, einem anderen Land den Fahneneid zu leisten. Anders als François Fillon, Manuel Valls und Emmanuel Macron werde ich keine Genehmigung für meinen Plan in Berlin suchen.“
    „Wir sollten nicht mit jenem System zu tun haben, wo Großmächte Drittländern wie aufsässigen Kindern ihre Politik gegenüber anderen Staaten aufzwingen. Ich denke, auch in dieser Frage hat ein Teil der französischen Politiker eine inakzeptable Solidarität mit Deutschland sowie eine Treue zu deutschen Befehlen an den Tag gelegt“

    Wie ein Kommentar oben schon so richtig beschrieb, ist Dt. einerseits zu klein und andererseits zu mächtig für Europa. Ohne Deutschland geht es nicht, mit Deutschland wird man untergebuttert. Der Statthalter deutscher Macht, Angela Merkel, hat diese Macht Deutschlands meist mit Geld, aber doch brutal über die europäischen Länder gedrückt und immer so getan, als wäre Dt. auch nur ein Opfer der EU. Tatsächlich bestimmen die deutschen Eliten, was in der EU geschieht. Der meiste EU-Krempel hat seine Urheberschaft in deutschen Konzernen und Ministerien (wie war noch die Definition von echtem Faschismus?). Das alles fällt uns auf die Füße und kaum einer wird begreifen, wie das geschehen konnte, denn „Dt. hat doch keine Macht in der EU, weniger Kommissare als die anderen, das ist doch Brüssel und Frankreich und die südeuropäischen Länder, etc.“

    Frankreich hat erst mal 2 Alternativen. Sie spielen das Spiel des deutschen Geldes mit und können mit der Erlaubnis der tatsächlichen Machthaber in Berlin so tun, als wären sie die Herrscher einer neuen EU, bzw. der Vereinigten Staaten von Europa, oder sie widersetzen sich und schmieren wirtschaftlich und gesellschaftlich richtig ab.

    Alles starrt auf Paris und Berlin. Hier wird sich entscheiden, wie es weitergeht. Gibt es das für beide sehr teure Bündnis, können sich die nord- und südeuropäischen Staaten nur noch ergeben, gibt es ein Zerwürfnis, weil z.B. Le Pen übernimmt, wird es lustig, da die kollabierenden Länder alle Schuld auf die deutschen Manipulationen, aber nicht auf die länderspezifischen Schwächen schieben. Und GB wühlt wie seit Jahrhunderten weiter fleißig auf allen Ebenen gegen die stärkste Kontinentalmacht…

  108. @ acrimonia 23. Januar 2018 at 21:41:

    Die Franzosen hatten die Chance, LePen zu wählen, die Kontrolle über ihr Land zurückzugewinnen und die EU nebst Euro zu verlassen.

    Nein, hatten sie nie.

    Diese Haltung ist genau dieselbe, wie wenn ich im Internet eine dubiose Seite aufmache :

    VERDIENEN SIE 100.000 EURO IM MONAT BEQUEM VON ZU HAUSE AUS!!!!
    KEINE VORKENNTNISSE ERFORDERLICH!!!

    Machst du das?
    Nein????

    Dann

    Von mir kein Mitleid

    wenn dir das Finanzamt das letzte Hemd raubt und du finanzielle Probleme hast.

    Rein rechnerisch stimmen die Ausführungen auf meiner Seite durchaus. Es ist ein Provisionsmodell und wenn du genug andere Leute zusammenkriegst, die meine dubiosen Lizenzen kaufen – dann kommen auch die 100.000
    Euro zusammen. Es ist alles vollkommen seriös und liegt nur an dir…

    Es ist nicht ganz das Gleiche wie mit dem Wählen, aber es ist die gleiche Haltung und die gleiche Art der Lüge.

    Der Hauptunterschied ist, dass die wenigsten Leute auf solche Internetseiten reinfallen (aber ein paar schon), den Bullshit aber in der Politik glauben.

  109. Fiese Rhetorik des kindlichen Präsidenten: „Verlierer“ sind die Dissidenten der EU(dSSR), die Regime-Abhänger also Gewinner. Und wer will nicht lieber Gewinner sein denn Verlierer!

  110. Der Hamburger SV war schon in der NS-Zeit einer der größten deutschen Sportvereine. Bedeutend über die Hansestadt hinaus, zu Hause im großbürgerlichen Harvestehude. Viele Mitglieder waren wohlhabende Kaufleute jüdischen Glaubens aus dem angrenzenden Grindel-Viertel. Was wurde aus ihnen nach der Machtergreifung der Nazis? Wie haben sich der HSV, die Mitglieder und Funktionäre im Dritten Reich verhalten? Und wie wurde (und wird) die NS-Vergangenheit vom HSV aufgearbeitet? Teil drei der Serie über den Hamburger Fußball im Nationalsozialismus.
    ———-
    Man wechselt heute ganz einfach vom früheren braunen zum roten Nationalsozialismus !

  111. Nuada 24. Januar 2018 at 09:15
    @ acrimonia 23. Januar 2018 at 21:41:

    Die Franzosen hatten die Chance, LePen zu wählen, die Kontrolle über ihr Land zurückzugewinnen und die EU nebst Euro zu verlassen.
    Nein, hatten sie nie.
    ———
    Spassvogel, hatten die Franzosen ausgefüllte Wahlzettel bekommen ?

  112. … Macron: „Ich bin nicht derjenige, der die Entscheidung Ihres Volkes beurteilt oder kommentiert. Aber ich glaube, dass viele Verlierer der Globalisierung plötzlich entschieden, dass es für sie nicht mehr das Richtige war.“
    ——————–
    Nicht nur viele, sondern fast alle Menschen sind die Verlierer der Globalisierung.
    Es ist eine Handvoll, die Profiteure sind im Gegensatz zu den Milliarden Verlierern.

  113. @chalko 24. Januar 2018 at 09:24
    @chalko 24. Januar 2018 at 09:32

    Spassvogel, hatten die Franzosen ausgefüllte Wahlzettel bekommen ?

    Das habe ich nicht behauptet.

    Aber es gibt Leute, die glauben es nicht, wenn jemand ihnen 100.000 Euro fürs Nixtun gbit, wenn sie ein Kästchen im Internet ankreuzen.

    Und es gibt Leute, die glauben es nicht, wenn jemand ihnen den Austritt aus der EU, die Entfernung sämtlicher lästiger Ausländer und die Kontrolle über ihr eigenes Land verspricht, wenn sie ein Kästchen auf einem Stimmzettel ankreuzen.

    Wobei ich nicht genug über Frankreich weiß, und daher nicht behaupten will, Frau Le Pen würde das wirklich versprechen. Was die AfD angeht, so glaube ich eher, sie versprechen das nicht. Sie meckern darüber, das stimmt. Aber sie sagen meines Wissens nie: „Wir können das alles wegmachen.“ Die Leute denken sich das einfach aus.

  114. So viel zu lesen war, hat Macron gleich nach seiner Wahl Sozialprogramme gekürzt. Dann sind etliche Verblendete aufgewacht.
    Die jetztige EU ist nur für Bankster und Großkonzerne gemacht, die Masse gehört zu den Verlierern.
    Jetzt treffen sich die Hochfinanz und ihre Handlanger in Davos. Dort wird ausgeküngelt, wie man die Bürger noch mehr abzocken kann. Und Merkel grinst hämisch.

  115. Es ist eine Illusion, man könne die Politik über Kästchen-Ankreuzen bestimmen.

    Große Menschenmassen sind – im Gegensatz zu Individuen – berechenbar. Es würde sich lange vorher in Umfragen abzeichnen, wenn eine dieser Heilsbringer-Parteien in den Bereich der absoluten Mehrheit kommen würde. Dann ist es immer noch früh genug, Maßnahmen zu ergreifen. So lange sie sicher in der Opposition sind, ist das nicht notwendig. Da kann man sie quatschen lassen, was immer sie wollen, und sie noch als Struwwelpeter-Geschichten verwenden, wenn sie „Halbneger“ sagen.

    Aber ein Gespräch zwischen jemandem, der dieser Illusion noch anhängt, und jemandem, der ihr nicht mehr anhängt, ist zu diesem Thema wahrscheinlich nicht möglich.

  116. chalko 24. Januar 2018 at 09:32

    Nuada 24. Januar 2018 at 09:15
    @ acrimonia 23. Januar 2018 at 21:41:

    Die Franzosen hatten die Chance, LePen zu wählen, die Kontrolle über ihr Land zurückzugewinnen und die EU nebst Euro zu verlassen.
    Nein, hatten sie nie.
    ———
    Spassvogel, hatten die Franzosen ausgefüllte Wahlzettel bekommen ? “

    Die Lügenmedien haben ganze Arbeit geleistet. Die Mehrheit der Wahlschafe ist der Meinung, dass bei einem EU-Austritt das eigene Land wirtschaftlich abstürzt, was natürlich völliger Quatsch ist. Deutschland war vor dem Euro auch Exportmeister. LePen hat die Wahl nur wegen dem Austritt nicht gewonnen. Die AfD darf nicht mit einem EU-Austritt werben, sondern mit einer EU-Reform.

  117. Nuada 24. Januar 2018 at 11:28

    Es ist eine Illusion, man könne die Politik über Kästchen-Ankreuzen bestimmen.

    Große Menschenmassen sind – im Gegensatz zu Individuen – berechenbar. Es würde sich lange vorher in Umfragen abzeichnen, wenn eine dieser Heilsbringer-Parteien in den Bereich der absoluten Mehrheit kommen würde. “

    Und genau deshalb gibt es diese Umfragen, damit die etablierten Volksverräter noch frühzeitig auf unangenehme Veränderungen reagieren können. Darum wurde Macron auch noch auf die Schnelle installiert.

  118. Topflappen 23. Januar 2018 at 20:40; Trumps Erfolge sind doch jetzt schon offensichtlich, Die Beschäftigungsquote steigt deutlich, es hiess durch die Steuerreform würde allein Apple zwar soundsoviel Mrd an Steuern nachzahlen müssen, aber offenbar ist das trotzdem lukrativer als andersrum. Und dann werden noch allein von der Fa über 10.000 neue Arbeitsplätze geschaffen. Nach unserer Presse profitiert Trump natürlich von Osamas Misswirtschaft, aber das halte ich für vollkommenen Blödsinn. Man wills halt einfach nicht zugeben, dass ein Nichtlinker Erfolg haben kann.

    erich-m 23. Januar 2018 at 21:02; Bei uns warens schon 2011 über 8Bio. Das ist deutlich mehr als 200%
    Das hat damals eine renommierte Wirtschaftszeitung berechnet. Heute stehen da wohl eher noch 2 Bio mehr auf der Uhr.

    LEUKOZYT 23. Januar 2018 at 21:22; Ich bin voll für Familienzusammenführung, dort wo der Löwenanteil der Familie lebt. Also Pseudosyrien.

    Naddel2 23. Januar 2018 at 21:31; Gut dazu passt die heutige Meldung von SAT1-FFS. In Arabien sind bei nem Schöhnheits wettbewerb einige Kandidatinnen disqualifiziert worden, weil die Lippen aufgespritzt wurden. Axo, bei den Kandidatinnen handelte es sich um Kamele.

    Hihetetlen 23. Januar 2018 at 21:55; Vor 5 Jahren, das machen die doch heute noch, das wird bloss nicht in den Nachrichten gebracht, vielleicht weils dann doch jemand auffallen würde, was wir uns mit den Typen einhandeln.

  119. Jetzt erkennt jeder am ersten Bild des Artikels, weshalb der sich so gut mit unserer Volksverrätertusse versteht. Die fressen beide ihre eigenen Fingernägel, weil sonst das Hirn nicht richtig arbeitet. Fürmich ein Zeichen von Konzentrationsmangel bei ihren Tätigkeiten. Denn Arbeit kann man dies, was die tun, nicht nennen.

  120. uli12us 24. Januar 2018 at 12:01

    Maßgeblich ist für mich als Reallohnfanatiker nicht die Beschäftigingsquote, sondern die Real- u Nettolöhne im Vergleich zueinander. Vollbeschäftigung haben wir ja in Deutschland. Uns geht so gut nie wie, wird jedenfalls behauptet, nur komischerweise kommt bei den Sklaven davon nichts an. Alles andere als Realoh- und Nettolöhne zu vergelichen ist ja auch Irrsinn.
    Bspw. die Schweizer u Norweger, die in etwas dieselbe Lohnstückkostenkurve wie wir haben zahlen Nettolöhne die doppelt teilweise dreifach so hoch sind wie in Deutschland. Ich rede hier nicht vom Bohrinselmitarbeiter, sondern vom ganz normalen Bauarbeiter, Krankenschwester, Arzt etc.
    Der Deutsche Arbeitnehmer ist rein aus diesen Zahlen ein depperter Vollpfosten, der sich genüsslich in sein Sklavenschicksal fügt…

  121. Das passt schon. Ich treffe weder in Deutschland noch Frankreich bisher Menschen, die in der Drecks-EU bleiben wollen. Lediglich die Lügenmedien, die diese gefakten Umfragen verbreiten, behaupten es wäre anders. Tatsächlich dient die EU nur einer politischen Mafia, sich dort mit Posten und Pöstchen zu versorgen und um unser Verbraucherverhalten zu manipulieren.

  122. Ich würde gern eine Lanze für die EU brechen, weil ich denken, dass wir strategisch betrachtet, in einer ähnlichen Situation sind, wie die USA bei der Unabhängigkeitserklärung. Damals wurden viele Debatten über die Art des Staatenverbundes, die die USA werden sollten, geführt. Es stand alles zur Auswahl, von unabhängigen Staaten, über eine oder mehrere lose Konföderationen, bis hin zu einem zentralistischen Staat.

    Die Argumente für einen föderalen Staat, also die USA, so wie wir sie heute kennen, werden in den Federalist Papers eingehend behandelt. Sehr kurz zusammengefasst, hatten die Amerikaner die Befürchtung, dass die europäischen Mächte die einzelnen Staaten ständig gegeneinander ausspielen würden und dass einzelne wirtschaftliche Interessen zu Konflikten zwischen den Bundesstaaten führen würden.

    Ein Beispiel aus der Geschichte erlaubt es, lose und enge Staatenverbünde nebeneinander zu vergleichen. Südamerika hatte eigentlich einen besseren Start im 16 Jahrhundert, als Nordamerika. Massen von Gold, homogene Bevölkerung, gleiche Sprache und Kultur, keine Einflüsse anderer europäischer Staaten(Portugal und Spanien waren defacto ein Land), das Mutterland war mächtiger, als alle anderen Kolonialmächte zusammen. Aber die ständigen kleinlichen Konflikte und unterschiedliche Interessen haben zu einer Instabilität geführt, die bis heute nachwirkt. Wir haben genau das gleiche Problem, dass China, Russland und sogar der Iran und die Türkei europäische Staaten gegeneinander ausspielen.

    Natürlich steht außer Zweifel, dass die EU in ihrem jetzigen Zustand ein ineffizienter Selbstbedienungsladen für unfähige Parteifunktionäre ist. Doch selbst eine Ruine schützt ein bisschen besser vor Regen, als ein
    offenes Feld. Deshalb denke ich, wenn wir jetzt das Kind mit dem Bade ausschütten, werden wir in den nächsten 100 Jahren nur der Spielball der anderen Mächte sein. Vielleicht ist die Energie in Reformen der EU besser angelegt, als in ihre ersatzlose Abschaffung.

  123. @Topflappen
    „Die Löhne in Deutschland müssen flächendeckend im ersten Schritt um 30% erhöht werden!!!“
    Ja definitiv, das sehe ich auch so. Und es gibt damit überhaupt kein Problem, vor allem in lokalen Berufen, die nicht in Konkurrenz zu China stehen, hätte das nur Vorteile.

    Ich bin außerdem der Meinung, dass wir einen Übergang weg von der Einkommensbesteuerung hin zu einer stärkeren Gewerbe/Wertschöpfungsbesteuerung einleiten sollten. Die kann auch gerne so konstruiert sein, wie die Einkommenssteuer, z.B. dass höhere Firmengewinne einen höheren Steuersatz haben. Das ordentlich zu machen, erfordert natürlich einige Zeit, aber es wird uns auf die kommende Automatisierung besser vorbereiten.

  124. AAAAZZZZ 24. Januar 2018 at 15:27

    Ich würde gern eine Lanze für die EU brechen, weil ich denken, dass wir strategisch betrachtet, in einer ähnlichen Situation sind, wie die USA bei der Unabhängigkeitserklärung.

    ——————

    Die USA haben erst unter bzw. nach dem Bürgerkrieg dort zur echten Einheit gefunden. Europa ist davon weit entfernt. Mich interessiert noch nicht mal Deutschland mehr, weil es sich es sich unter der gegenwärtigen Entwicklung sowieso in 50 Jahren in ein Entwicklungsland verwandelt haben wird. Die Musik spielt dann in China, Russland, den USA, Australien, Ländern, die eher pragmatisch sind und nicht idealistischem Schwachsinn nachlaufen. Bringt euch raus aus Deutschland und Europa. Hier ist früher oder später einfach Ende.

  125. Metaspawn

    „Bringt euch raus aus Deutschland und Europa. Hier ist früher oder später einfach Ende.“
    —-

    Als hoffnungsloser Optimist, glaube ich, dass es noch nicht zu spät ist, und dass die Bevölkerung mittlerweile eine Politik der sinnvollen Entscheidungen möchte. Ich hab mittlerweile sogar Sozialpädagogen Freunde, die gegen die Masseneinwanderung sind. Vielleicht findet sich noch einer in der CSU, der den Familiennachzug verhindert, und sobald Merkel weg ist, glaube ich, darf die CDU wieder im stehen pinkeln und wird um einiges konservativer sein.

  126. Metaspawn

    „Bringt euch raus aus Deutschland und Europa. Hier ist früher oder später einfach Ende.“
    —-

    Als hoffnungsloser Optimist, glaube ich, dass es noch nicht zu spät ist, und dass die Bevölkerung mittlerweile eine Politik der sinnvollen Entscheidungen möchte. Ich hab mittlerweile sogar Sozialpädagogen Freunde, die gegen die Masseneinwanderung sind. Vielleicht findet sich noch einer in der CSU, der den Familiennachzug verhindert, und sobald Merkel weg ist, glaube ich, darf die CDU wieder im stehen pinkeln und wird um einiges konservativer sein.

  127. Metaspawn 24. Januar 2018 at 16:37

    „Bringt euch raus aus Deutschland und Europa. Hier ist früher oder später einfach Ende.“
    —-

    Als hoffnungsloser Optimist, glaube ich, dass es noch nicht zu spät ist, und dass die Bevölkerung mittlerweile eine Politik der sinnvollen Entscheidungen möchte. Ich hab mittlerweile sogar Sozialpädagogen Freunde, die gegen die Masseneinwanderung sind. Vielleicht findet sich noch einer in der CSU, der den Familiennachzug verhindert, und sobald Merkel weg ist, glaube ich, darf die CDU wieder im stehen pinkeln und wird um einiges konservativer sein.

  128. 1x hätte genügt lieber @ AAAAZZZZ.

    Ja, bei uns nehmen die Bekannten, die sich wandeln auch immer weiter zu. Zumeist aus Erfahrungen. Nicht gleich wg. Vergewaltigungen und schlimmerem aber es passiert eben eine menge da draußen und irgendwo müssen die Afd-Wähler, die sich durch alle Schichten ziehen, ja herkommen.

    Zu spät ist es aber trotzdem. Denn wie sagte unsere Kanzlerin im gegebenen Zusammenhang: „Nun sind sie mal da.“ So ist es. Und sie bleiben und das doofe Wirtsvolk debattiert Quoten und Familienachzug, während die Welt weiter läuft, bzw. sie weiter kommen. Wer die Dritte Welt zu sich holt, wird früher oder später selber zur Dritten Welt. Das ist bekanntlich schon den Römern so gegangen, deren Limes immerhin 250 Jahr gehalten hat. Damals haben wir dann gewonnen, jetzt gewinnt der Orient und Afrika.

  129. 1x hätte genügt lieber @ AAAAZZZZ.

    Ja, so wird man ganz unbedarft zum Spammer 🙂 Es gibt bestimmt ein WordPress Plugin, das einen CSRF Token in die Forms einbaut. Das wäre eh besser für die Sicherheit und würde auch diese Mehrfach Submits verhindern.

    „Das ist bekanntlich schon den Römern so gegangen, deren Limes immerhin 250 Jahr gehalten hat. Damals haben wir dann gewonnen, jetzt gewinnt der Orient und Afrika.“
    —–

    Hahaha, ja, 2015 habe ich die Geschichte von Florenz von Machiavelli einem Kumpel gezeigt, in dem gleich auf der zweiten Seite exakt das gleiche steht.

    „Die Völkerschaften, welche in den nördlichen Gegenden jenseits des Rheins und der Donau wohnen, in gesunden, dem Zuwachs der Bevölkerung günstigen Ländern, mehren sich oft in solchem Maße, daß ein Teil von ihnen genötigt ist, die heimatlichen Gebiete zu verlassen und neue Wohnsitze zu suchen. Will eine solche Provinz des Überflusses an Einwohnern sich entledigen, so teilt sie dieselben in drei Teile, derart, daß in jedem Teil Edle und Gemeine, Reiche und Arme, in gleichen Verhältnissen sich finden. Jene Schar sodann, welche das Los trifft, sucht ihr Glück anderswo, und die beiden zurückbleibenden genießen die väterlichen Güter. Diese Völkerschaften waren es, die das Römische Reich zerstörten.“

  130. In Davos treffen sich wieder die reichsten Geldsäcke mit ihren Politmarionetten. Und selbstverständlich hetzen sie über den Protektionismus. Grenzenlos lässt es sich hält leichter zocken. Und Merkel zeigt wieder ihr hämisches Gesicht.

  131. Eckelhaftes Bild von diesem nägelfressenden Männlein,auch eine Gemeinsamkeit mit dem Monster im Kaffeetanten-Outfit.

  132. Man nennt so etwas wohl „Elitenprojekt“
    Was wäre vielleicht sogar machbar
    Wenn da nicht einige noch den „Islam“ dazupacken wollten

  133. EU bzw Deutschland-Frankreich ist ein Elitenprojekt. Es hat nicht mit den Bürgern zu tun.

    Die Austauschprogramme waren Künstlich und wie im Rahmen einer „Sozialistischen Völkerverständigung“ über die Köpfe der Menschen hinweg entscheiden.

    Die Eltern sagen: „Nun spiel mal schön miteinander. Und die Opfer dieser Quälerei schauen sich nur verdutzt an. Was soll der Quatsch.“

    Und wenn jetzt tatsächlich eine organische Völkerverständigung über die Identitären Bewegungen (oder „Generation Identitaire“) in den einzelnen Ländern möglich ist (also echte kommunikation mit gemeinsamen Zielen, von Herzen), dann ist es auch wieder nicht gut. Dann ist es „Rechts“, „Böse“ und irgendwie „Populistisch“.

    Wer ist nun EU-Feindlich?
    Wer bringt nun die Völker auseinander?
    Wer zerstört das gegenseitige Vertrauen der europäischen Bürger?

    Es sind die Merkels und Schulzes

    Um es mal ganz böse zu sagen: Warum FÖRDERT die EU nicht die Zusammenarbeit der verschieden IB in der EU?

    Weil die Eliten ein anderes „Projekt“ haben
    Keine Europa der Bürger
    Sondern ein Europa der Arbeitssklaven und Konsum-Idioten.
    Unter der Kontrolle der Super-Reichen und Mega-Banken.

Comments are closed.