Print Friendly, PDF & Email

Wie erst jetzt bekannt wurde, ist am Montag, dem 15. Januar gegen 23.30 Uhr, ein 31-Jähriger in München von fünf Männern brutal zusammengeschlagen worden.

Der Geschädigte war in der Schillerstraße / Adolf-Kolping-Straße von der Personengruppe angehalten und nach einem Feuerzeug gefragt worden.

„Ich habe keines“, war offensichtlich die falsche Antwort, denn daraufhin hagelte es Faustschläge. Eine Flasche wurde mit solcher Heftigkeit als Schlagwerkzeug benutzt, dass sie zerbrach. Dem 31-Jährigen gelang die Flucht in eine Gaststätte in der Sonnenstraße. Die dortigen Türsteher konnten den Prügeltrupp jedoch nicht aufhalten. Im Lokal schlugen und traten die fünf Personen weiterhin auf den Geschädigten ein. Einer aus der Gruppe stach mit einem Taschenmesser in Richtung des 31-Jährigen, verfehlte ihn jedoch, weshalb glücklicherweise nur die Hose augeschlitzt wurde.

Die Härte des Rechtsstaates

Inzwischen hatten die Türsteher die Polizei verständigt. Als diese eintraf, flüchtete die Gruppe. Es gelang den Beamten, einen 16-jährigen Afghanen mit Wohnsitz in München, sowie ein 27-jährigen Afghanen mit Wohnsitz in Gräfelfing festzunehmen.

Die anderen Täter sind bisher nicht bekannt. Es gilt als jedoch wenig wahrscheinlich, dass sie Hans, Karl und Josef heißen.

Den Festgenommenen wurde die volle Härte des deutschen Rechtsstaat zuteil: Nach der Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde der 27-Jährige entlassen und der  16-Jährige an eine Jugendschutzstelle überstellt.

Studie bestätigt Anstieg der Gewaltkriminalität durch Flüchtlinge

Wie aus einer Studie hervorgeht, hat sich Anzahl von Gewalt- und Rohheitsdelikten nach einem Rückgang in früheren Jahren in 2014 und 2015 um rund zehn Prozent erhöht. Die Analyse zeigt, daß der Anstieg zu 92,1 Prozent Einwanderern zuzurechnen ist.

Wie wir alle wissen, ist es seither noch schlimmer geworden. Und zwar so schlimm, dass man sich als Autor schon überlegt, ob so ein Angriff wie dieser überhaupt noch berichtenswert ist. Schließlich sind solche Vorfälle inzwischen an der Tagesordnung.

Wie soll das weitergehen? Viele Frauen fühlen sich bereits wie Freiwild und gehen zu später Stunde nur noch mit einem unguten Gefühl auf die Straße und auch für Männer gilt: Ja keinen Blickkontakt, wenn man das Pech hat, den Weg einer solche Rotte zur falschen Zeit und am falschen Ort zu kreuzen.

Bald ist man nirgendwo mehr sicher

Die Wahrscheinlichkeit für einen solchen Vorfall steigt immer weiter an, weil man solchen gewaltdurstigen Rudeln inzwischen überall begegnen kann und sie immer frecher und aggressiver werden. Sie haben inzwischen kapiert, dass sie hier nicht wie zuhause über den Haufen geschossen werden, wenn sie sich so aufführen. Sie sind auch nie alleine unterwegs, sondern grundsätzlich in Mannschaftsstärke. Das deutsche Prinzip: „Zwei gegen einen ist feige“ ist ihnen völlig unbekannt. Hier geht es nach der Maxime von Hyänen: Je mehr auf einen einzelnen einschlagen, umso besser ist es und umso geringer sind dessen Chancen.

Ja, man kann von solchen „Männern“ einiges lernen, was Niedertracht, Erbärmlichkeit und jegliches Fehlen von Mitleid betrifft.

Kommen bald die Bürgerwehren?

Es wäre nicht verwunderlich, wenn die kommende GroKo als jene in die Geschichte der Bundesrepublik eingehen würde, unter deren Ägidie sich massenhaft Bürgerwehren gegründet haben. Jedes Jahr eine Großstadt von Männern im kampffähigsten Alter aus einem Kulturkreis, in dem häufig das Faustrecht herrscht, das wird nicht gut gehen.

Markus Söder weiß das, deshalb hat er darum gebeten, nicht an den Koalitionsverhandlungen teilnehmen zu müssen.  So kann er bei der kommenden Landtagswahl in Bayern seine Hände in Unschuld waschen, was die staatszerstörischen Vereinbarungen betrifft, die der kommende Koalitionsvertrag enthalten wird. (hsg)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

149 KOMMENTARE

  1. Wikipedia:

    Weitgehend anerkannt ist ein privates Widerstandsrecht für den Fall, dass die staatliche Rechtsordnung versagt oder der Staat selbst zur Bedrohung für die Rechte der Bürger wird. Im Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland ist dies im Art. 20 GG festgehalten (Widerstandsrecht in Deutschland).

  2. Entsetzlich, diese Hunderttausende von Einzelfällen.

    Ich glaube jedoch nicht, dass Bürgerwehren die Alternative sind.
    Das Gewaltmonopol sollte beim Staat bleiben. Er muss es nur endlich wieder ausüben!

    Wer sollte denn in der Bürgerwehr dienen? Der brave Deutsche, der nach 9 Stunden Arbeit und 2 Stunden Fahrtweg seine Familie versorgt hat und dann sich die Nacht um die Ohren schlägt, um sich mit MUFLS und anderen finsteren Merkelgästen rumzuprügeln, Verletzung, Tod und das finanzielle Ende seiner Familie risikieren? Das kann die Lösung nicht sein.

  3. Mein Gott warum schaffen es zwei Türsteher und die anderen Gäste es nicht, diesen Bastarde Mal die Grenzen aufzuzeigen.

    Ich kann mir schon vorstellen was denen jetzt blüht. Intensives Kickboxtraining und Nahkampftraining mit Schwerpunkt Messer, damit sie das nächste Mal auch Erfolg haben

  4. Zitat: „Hier geht es nach der Maxime von Hyänen: Je mehr auf einen einzelnen einschlagen, umso besser ist es und umso geringer sind dessen Chancen.“

    Das bringt in unserem mutmaßlichem Rechtsstaat noch einen weiteren Vorteil mit sich, da einem Täter die Tat eindeutig bewiesen sein muss. Es kam ja nun schon häufiger vor, dass nicht geklärt werden konnte, wessen Tritt gegen den Kopf nun zum Tode geführt hat. Bei Einzeltätern wäre die Beweisführung nicht so schwierig.

  5. Andreas Werner 25. Januar 2018 at 07:44

    Entsetzlich, diese Hunderttausende von Einzelfällen.

    Ich glaube jedoch nicht, dass Bürgerwehren die Alternative sind.
    Das Gewaltmonopol sollte beim Staat bleiben. Er muss es nur endlich wieder ausüben!

    Wer sollte denn in der Bürgerwehr dienen? Der brave Deutsche, der nach 9 Stunden Arbeit und 2 Stunden Fahrtweg seine Familie versorgt hat und dann sich die Nacht um die Ohren schlägt, um sich mit MUFLS und anderen finsteren Merkelgästen rumzuprügeln, Verletzung, Tod und das finanzielle Ende seiner Familie risikieren? Das kann die Lösung nicht sein.
    _____________________________________

    Der Zweck heiligt (erhält) die Mittel….(Famillie, Job, ect..)

    Sehen Sie eine Änderung in Sicht? Ohne diese, wird alles weiter so schief laufen, wie jetzt auch…

    Und was dann kommt, wissen Sie doch wohl.

  6. Und keinerlei Vorurteile darf man haben, sonst ist man ein Populist und dergleichen. Was Merkel und ihre Politkaste unserem Land antun, vor allem seit 2015. Es reicht! Und mir ist egal wie die Volksverräter uns Demokraten verunglimpfen. Es reicht einfach! Auf die Straßen!

  7. Kulturelle Bereicherung ohne Ende!

    Man mag sich gar nicht vorstellen, was wohl in ein paar Jahren auf unseren Straßen los ist, wenn die Millionen von neuen Herrenmenschen dann ungestraft ihre Affen-Religion ausleben dürfen.

    Danke Merkel! Danke!

  8. Leute, bewaffnet euch und geht in Verteidigungskurse!
    Empfehlen kann ich euch Krav Maga, das kann jeder erlernen.

    Wehrt euch mit ALLEN Mitteln. Scheiß drauf, wenn einer von diesem Gelupme abkratzt, der hats nicht anders verdient.
    Und dann schnell das Weite suchen.

    Und ganz wichtig: KEINE Polizei rufen, die hilft euch nicht.

  9. Im Westen wird es ganz sicher keine Bürgerwehren geben. Und im Osten werden die Medien jeden Versuch in dieser Richtung öffentlich absolut diffamieren.

  10. Kommen bald die Bürgerwehren?
    ——————————————————————————————-

    Das, was bei den Kulturfernen natürlich veranlagt ist, nämlich das Gefährliche nur im Rudel zu tun, muß vom Weißen erst mühevoll organisiert werden, möglichst mit Genehmigung des Staates. Viele Klugscheißer sind ohnehin der Meinung, daß Bürgerwehren illegal seien. Das stimmt jedoch nicht, denn es ist rechtlich einwandfrei, daß man etwas, was man als Einzelner legal tut, nämlich sich zu verteidigen, auch in der Gruppe legal ist.

  11. Kommen bald die Bürgerwehren? Das ist doch das was die wollen!
    Ich könnte nur noch K……

  12. OT

    Konvertit Wagner zurückgetreten

    Das Brandenburger AfD-Mitglied Arthur Wagner ist zum Islam konvertiert. Seine Funktion im Landesvorstand seiner Partei hat er bereits aufgegeben. Bereits am 11. Januar habe er den Rücktritt aus privaten Gründen erklärt, sagte Landeschef Andreas Kalbitz am Dienstag auf Anfrage. Zu dem Zeitpunkt sei nicht bekannt gewesen, dass Wagner konvertiert sei. Im Brandenburger Vorstand war er einer von sechs Beisitzern.

    Immerhin anständig von ihm, dass er sich aus der Partei zurückzieht. Mit Rücktritten haben es deutsche Parlamentarier und Politiker bekanntlich nicht so. Und das betrügerische Verhalten von Frauke Petry ist m.E. Erachtens weitaus gravierender als das Verhalten von Herrn Wagner

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/das-afd-mitglied-arthur-wagner-konvertiert-zum-islam-15414650.html

  13. Jede Bürgerwehr wird noch stärker wie bisher von der staatlichen Staatspropaganda als Nazi-Vereinigung dämonisiert werden.

    Die einheimische Bevölkerung wird von Merkel auf dem Altar von Multi-Kulti blutig geopfert.

    Ganz im Gegenteil. So rotgrüne Stalin-Typen wie das maaslose Massloch werden die Zensur noch auf die Spitze treiben. Jeder Angriff auf Einheimische wird vertuscht und jede Gegenwehr der ungläubigen Opfer als Terror gegen traumatisierte Schutzsuchende aufgebaut werden und extrem hart bestraft werden.

    Die Moscheebau-Bezuschussung mit deutschen Steuergelder wird von Merkel auf neue Rekordwerte gesteigert werden und mit der Familienzusammenführung werden ganze islamische Groß-Clan-Strukturen auf Kosten des deutschen Steuerzahlers eingeflogen werden.

  14. SCHON WIEDER ISLAMISCHE VERBRECHER
    AUS DEM DRECKSLOCH AFFGHANISTAN:

    „Es gelang den Beamten, einen 16-jährigen Afghanen mit Wohnsitz in München, sowie ein 27-jährigen Afghanen mit Wohnsitz in Gräfelfing festzunehmen.“

    MÖCHTE MERKELOWA KEIN SCHMUSE-SELFIE
    MIT DEM 27-JÄHRIGEN AFFGHANEN MACHEN?

  15. Überall lauern sie die brutalen SCHUTZSUCHENDEN MÖRDER & TOTSCHLÄGER!!!
    KEINER IST MEHR SICHER, NIRGENDS!

    DIE BÜRGERWEHR KOMMT!!!
    Wird den marodierenden mörderischen Migrantenhorden Beine machen!!
    Bis die Polizei kommt ist die „Sache erledigt“!

  16. Wie gerne würde ich mal die Schlagzeile lesen “ ein unbewaffneter Araber griff ….. an“!
    Dafür das dieses Pack angeblich ein übersteigertes Ehrgefühl hat, ist es ganz schön feige.

  17. Andreas Werner 25. Januar 2018 at 07:44

    Wer sollte denn in der Bürgerwehr dienen? Der brave Deutsche, der nach 9 Stunden Arbeit und 2 Stunden Fahrtweg seine Familie versorgt hat und dann sich die Nacht um die Ohren schlägt, um sich mit MUFLS und anderen finsteren Merkelgästen rumzuprügeln, Verletzung, Tod und das finanzielle Ende seiner Familie risikieren? Das kann die Lösung nicht sein.
    —————————————————————————————————

    Wer nichts tut, hat das Ende seiner Familie bereits eingeleitet.

    Wer meint, daß es ewig so weitergehen müsse, also 9+2 Stunden jeden Tag eine Arbeit verrichten, die ihm zum größen Teil nicht selbst dient, ist erledigt. Es werden sogar Zeiten kommen, in denen die Leute gar nicht mehr das Haus verlassen, weil sonst, wenn sie nach Feierabend nach Hause kommen, fremde Menschen im Haus sitzen könnten.

  18. Die Leute, denen ihr Leben lieb ist, die werden sich Jagdgewehre besorgen und dann knallt es! Dann werden die Räuber- Vergewaltiger- und Totschlägerbanden „zwangsintegriert“!

    Die feigen Verbrecherbanden werden schneller rennen als sie Beine haben, denn nur im Rudel und nur gegenüber Schwächeren sind sie stark! Dann bekommt Frau Merkel ihr neues Deutschland in dem wir wieder gut und gerne leben!

  19. Vernunft13 25. Januar 2018 at 08:22

    New York: Zero Tolerance

    Das wäre ein Anfang
    ————————

    So hatte der damalige Bürgermeister das Verbrecher Moloch NEW YORK wieder zivilisiert.
    Für jede eingeschlagene Scheibe ließ er die Täter verfolgen und hart bestrafen!

  20. o.t.: Nun gut, keine neue Erkenntnis aber immerhin, der Ökonom Malcolm Schauf, Präsident des Bundesverbands Deutscher Volks- und Betriebswirte: ‚Auch die Bundeskanzlerin hat den ökonomischen Sachverstand eines Grundschülers. Ihr scheint ja auch überhaupt nicht klar gewesen zu sein, welchen volkswirtschaftlichen Schaden sie mit der plötzlichen Energiewende verursacht hat. Leider sind regierende Politiker für ihre Taten nicht in persönliche Haftung zu nehmen. Ein Geschäftsführer einer GmbH müsste nach solchen Fehlentscheidungen vermutlich ins Gefängnis.‘ ff

  21. „Deutscher greift Kinder wegen Feuerzeug an“

    Wegen eines Feuerzeugs geriet ein deutscher Deutscher mit einer Gruppe spielender Kinder und Jugendlicher aneinander. Es folgten schwere Beleidigungen und Drohungen. Daraufhin provozierte der deutsche Mann die friedlich spielenden Schutzbedürftigen durch aggressives Wegrennen. Der männliche Mann aus Deutschland griff in der Folge zwei Türsteher an und grölte rassistische Parolen: „Hilfe! Polizei!“ soll er nach Zeugenaussagen gebrüllt haben. Die spielenden Kinder konnten jedoch mutig und entschlossen sich dem Weissen Mann entgegenstellen und bis zum Eintreffen der Polizei couragiert von weiteren Straftaten abhalten. Der Staatsschutz ermittelt.

  22. Wo ist das uralte Recht „mitgefangen, mitgehangen“ geblieben? Das gilt doch in den Herkunftsländern dieser Verbrecher auch immer noch.

  23. Mir ist die Feuerfrage mal im September 2013 gestellt worden. Aber der vermutliche junge Türke war allein und saß auf der gegenüberliegenden Zugseite. Ein Messer hatte er wohl auch nicht dabei, so dass ich gefahrlos verneinen konnte. Vielleicht hat der ja mal geübt, eine Zigarette hatte der nicht in der Hand. Aber die Frage war je merkwürdig, bzw. darf man im Zug noch rauchen oder war es nicht 2013 schon verboten. Andererseits, das sah vernünftig aus, aber natürlich ging mir schon durch den Kopf was die Antwort normalerweise nach sich zieht.

  24. Jeder, der überfallen wird würde in einen Laden oder Lokal flüchten.
    Die Kaltblütigkeit der Täter, ihre Opfer sogar noch bis in die Läden zu verfolgen, um sie zu misshandeln ist sagenhaft!!!

    WIR WOLLEN DIESE LEUTE HIER NICHT HABEN MIT IHRER BRUTALEN KULTUR!
    SIE MÜSSEN ALLE RAUS!!! JEDER EINZELNE!!!

    Man muss ihnen sagen:
    IHR SEID EIN SICHERHEITSRISIKO FÜR UNSER LAND! EURE LANDSLEUTE KÖNNEN SICH NICHT BENEHMEN UND ES GIBT MÖRDER DARUNTER, DESHALB MÜSST IHR ALLE GEHEN! WIR KÖNNEN HIER NICHT SORTIEREN!!!
    Das müsste auch der dümmste Analphabet verstehen!

  25. Andreas Werner 25. Januar 2018 at 07:44
    Entsetzlich, diese Hunderttausende von Einzelfällen.

    Ich glaube jedoch nicht, dass Bürgerwehren die Alternative sind.
    Das Gewaltmonopol sollte beim Staat bleiben. Er muss es nur endlich wieder ausüben!

    …….

    Dahinter steht eine Agenda, das Gewaltmonopol wird demzufolge von den Nationalstaaten der EU immer mehr nach Brüssel verlagert. Eine EUROKRATUR ist das Ziel ! Viele Dinge, die den Alltag Einzelner bestimmtem, werden mittlerweile in Brüssel geregelt (nicht nur die Bananenkrümmung !). Bestes Beispiel ist die Abschaffung des Verbrennungsmotors, welches von Brüssel verstärkt vorangetrieben wird—zum Schaden der deutschen Automobilindustrie ! Die Autonomie und die Nationalstaatlichkeit sollen überwunden werden. Kapiert das endlich!!!!!!Es wird nicht mehr so, wie es einmal war, wie hier manche mutmaßen. Von staatlicher Seite aus ist diese Agenda fest beschlossen und mittlerweile sind alle Behörden und Institutionen gleichgeschaltet. Diese Agenda soll durchgezogen werden. Punkt.
    Das wird dann immer wieder deutlich in den milden Strafen für solche Totschläger !!

    Wenn etwas in Richtung Nationalstaat noch verändert werden soll und kann, dann nur durch Proteste und Bewegungen aus dem Volk–und dazu gehören durchaus Bürgerwehren !!
    Ich glaube nicht, das dieser verkommene Staat noch einmal zur Rechtstaatlichkeit, wie wir sie kannten, zurückkehrt, dazu ist es zu spät !

  26. Das ist genau diese Gegend wo es keine deutschen Unternehmer mehr gibt. Wo man sich vorkommt wie im Orient. Deshalb musste er soweit laufen da ihm dort niemand helfen würde.
    Mir erzählt niemand dass die Stadtverwaltung noch irgend einen Durchblick hat was und wer in dieser Gegend was macht. Dort gibt es Cafes in deren Hinterzimmer Prostituierte für 5 ;–€ zu bekommen sind. Sog failed Stadtteil.

  27. @ Eurabier 25. Januar 2018 at 08:13

    DAS FOTO IST AUFGEHELLT!
    GESUCHT WIRD KEIN BRAUNER,
    SONDERN EIN SCHWARZER.

    NEGER „Halfan Halfan Ally (32) soll (SCHÖNE NEGERIN) Mary K. (27) erschlagen haben“

    „Mary K. war vor einigen Jahren als Au-Pair-Mädchen aus Nairobi (Kenia) nach Deutschland gekommen. Am 17. Januar fand eine Kollegin die hübsche Verkäuferin mit einer stark blutenden Kopfwunde in dem Kiosk unweit des Bahnhofs. Jede Hilfe kam zu spät…“

    ALTER SACK „Carsten S. (44) trauert um seine Ehefrau, von der er seit kurzem getrennt lebte.“
    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/kiosk/fahndungsfoto-nach-kiosk-mord-54580882.bild.html

    Seine Frau wurde in einem Essener Kiosk erschlagen
    »Warum musste meine Mary sterben?

    Essen?–?Lange schaut sich (DER ARBEITSLOSE) Carsten S.?(44) auf seinem Smartphone die Fotos der hübschen Mary an. „Sie war ein Engel“, sagt er mit tränenerfüllter Stimme.

    Seine Ehefrau (27) ist in der Nacht zu Mittwoch erschlagen worden?–?in einem Kiosk in Essen. Wer die Altenpflegerin tötete, ist noch unklar.

    Die junge Frau aus Nairobi kam als Au-Pair-Mädchen nach Deutschland. Im Internet lernte sie Carsten L. kennen. Ein Jahr später, 2012, heiratete das Paar.
    (UND MARY DURFTE IN DEUTSCHLAND BLEIBEN; GELL!)

    WER LIEBT WEN?
    „Obwohl wir(ICH) nach wie vor sehr innige Gefühle füreinander(FÜR SIE) hatten, haben wir uns vor Kurzem getrennt. Ich war aber weiter für Mary da, habe sie in ihren Plänen bestärkt. Sie träumte (FABULIERTE IHM VOR) davon, Kinder zu haben und irgendwann ein Altenheim in ihrer Heimat zu eröffnen …“, erzählt Carsten S. (WER TRÄUMT ALSO?)

    Die Leiche der Frau soll nach einem Gedenkgottesdienst nach Kenia überführt werden.
    (TROTZ ALL DER LIEBE ZW. DEM BROTLOSEN CARSTEN & DER NEGERIN?!)
    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/mord/essen-kiosk-mord-54534390.bild.html

    (Anm. d. mich)

  28. ha-be 25. Januar 2018 at 08:44

    OT:
    Unglaublich, wie dreist die Lügenpresse ihrer Unwahrheiten verbreiten.
    Mordversuch mit Messer wegen zu lauter Musik.
    Täter ist DEUTSCHER Staatsangehöriger und wohnt in einem ÜBERGANGSWOHNHEIM…
    ——————————

    Wieso Lüge?
    Die leben schon in der Zukunft, wo die Deutschen in Übergangsheimen leben und die Ausländer in den sanierten Wohnungen residieren werden!

  29. solche vorfälle lassen 95% aller Deutschen völlig kalt. Wirtschaftswachstum 2,6%, der Wohlstand wächst, alles bestens. Hauptsache es passiert einem selber nix

  30. Nur in Deutschland sind die Gewaltübergriffe von Ausländern an Einheimischen in so einer Vielzahl, ohne Konsequenzen für die Ausländer möglich.
    Die Deutschen wurden zum Abschuss freigegeben. Weder werden sie noch von der Justiz beschützt, noch wird ihr Überleben durch die staatlichen Behörden gesichert, im Gegenteil. Einem Deutschen wird das Überleben in seinem eigenen Lande so schwer wie möglich gemacht, systematisch. Im Gegenzug dazu, werden die Ausländer, durch das Geld der Deutschen eingeladen, hofiert und wie Könige behandelt.
    Noch nie in der Geschichte der Menschheit gab es so einen gelebten Rassismus gegen die eigenen Bevölkerung.

  31. @ jeanette 25. Januar 2018 at 08:45

    DESHALB MÜSST IHR ALLE GEHEN! WIR KÖNNEN HIER NICHT SORTIEREN!!!
    Das müsste auch der dümmste Analphabet verstehen!
    ——————————————————————————-

    Das würden die sicherlich verstehen, aber unsere noch dümmere Politiker und Gutmenschen nicht!

  32. Der Hass auf die eigene Kultur und die eigenen Traditionen ist hier verbreiteter als manche hoffen oder denken. Gerade in übersättigten und dekadenten Städten wie München.

    Es gibt schöne Bilder im Internet über Menschen in Kabul, Kairo oder Istanbul, in den 60ern, vor der Drecksscharia.

    Langsam wird es Zeit für ähnliche Bilder: München in den 70ern und 80ern, versus heute.

  33. Die Gutmenschen lernen schon, aber leider etwas langsam und leider erst durch eigenen Schaden!

  34. Cendrillon 25. Januar 2018 at 09:02

    Darf man eigentlich noch „Mohrrübe“ sagen oder kommt dann der Staatsschutz ins Haus?

    Man spricht heute von „afrikanischen Wurzeln“.

  35. Mit einer der Punkte, die mich schon lange mit am meisten ärgern: Söder wird sagen „ich habe damit nichts zu tun, es war Drehhofer“. Und dann „jetzt ist es halt so wie es ist, und er könne es „leider“ nicht einfach so wieder rückgängig machen“.

  36. Das das mal Wahrheit wird, hätte ich mir nicht gedacht – frei nachToten Hosen bzw. Clockwork Orange

    Wenn am Himmel die Sonne untergeht
    Beginnt für die Schutzsuchenden der Tag
    In kleinen Banden sammeln sie sich
    Geh’n gemeinsam auf die Jagd..
    Gemeinsam zelebrieren sie die Zerstörung
    Gewalt und Brutalität
    Erst wenn sie ihre Opfer leiden seh’n
    Spüren sie Befriedigung
    Es gibt nichts mehr, was sie jetzt aufhält
    In ihrer gnadenlosen Wut

    Zwanzig gegen einen
    Bis das Blut zum Vorschein kommt
    Ob mit Stöcken oder Steinen
    Irgendwann platzt jeder Kopf
    Das nächste Opfer ist schon dran
    Wenn ihr den lieben Gott noch fragt:
    „Warum hast Du nichts getan Nichts getan?“

  37. mano blanco 25. Januar 2018 at 08:56
    „“Bekloppt“, „Leute, die sonst nichts zu tun haben“, „Kann man nicht ernst nehmen“ – so reagierten Frankfurter Stadtverordnete der Fraktionen „Die Frankfurter“, „Bürger für Frankfurt“ und der AfD auf einen Antrag der Kommunalen Ausländer- und Ausländerinnenvertretung (KAV) der Stadt. Sie hatte gefordert, die Stadt solle sich dafür einsetzen, dass sich die Frankfurter „Mohren-Apotheke“ und die „Apotheke zum Mohren“ neue Namen suchen. “

    😉

  38. Wohnte ich in einer solchen Gegend oder müßte regelmäßig dadurch, dann hätte ich mir längst einen leistungsstarken Laser angeschafft. Wer nichts mehr sieht, der kann auch niemanden mehr so leicht angreifen und die Begegnung würde für den Aggressor zu einem unvergesslichen Erlebnis. Wenn diese Wilden nach der Methode „Du oder ich“ agieren, dann müssen sie damit leben, daß sie dabei nicht nur ihre alberne Ehre verlieren, sondern danach nie wieder den Koran lesen können. Frauen sollten sich so ein Teil in die Handtasche stecken, wirkt auch bei Gegenwind und mehr als einer Armlänge Abstand. Es ist ein Krieg, der nie offen erklärt wurde, sondern durch schlüssiges Handeln und es wird Zeit diesen Primitivlingen zu zeigen, wo es lang geht, nämlich ab nach Hause.

  39. Ehrenamtler und Vermieter, keiner will was mit den geschenkten “ Goldstücken “ zu tun haben

    OT,-….Meldung vom 25. 1.2018 – 07.58 Uhr

    Flüchtlinge bereiten Mettmann Sorge

    Mettmann. Die Integration der Flüchtlinge, die nach Mettmann gekommen sind, schreitet nur langsam voran. Flüchtlingskoordinatorin Susanne Butzke hat eine kritische Bestandsaufnahme erstellt Mettmanns Flüchtlingskoordinatorin Susanne Butzke wird im nächsten Integrationsausschuss am 1. Februar ein Konzept vorlegen, das sich mit der Integration von Flüchtlingen in der Kreisstadt beschäftigt. Wobei Mettmann stellvertretend für andere Kommunen steht. Denn die Situation ist ähnlich. So viel sei vorweg gesagt: Es wird noch Monate, wenn nicht Jahre dauern, bis die anerkannten Flüchtlinge in unsere Gesellschaft integriert werden. Und die Gefahr besteht, dass es viele gar nicht schaffen werden, sozial isoliert sind und auf Sozialhilfe angewiesen bleiben.Es gibt mindestens drei Problemfelder. 1. die Sprache: Flüchtlinge besuchen bei diversen Anbietern (VHS, Tertia, Caritas, Euro Schulen usw.) Deutsch- beziehungsweise Integrationskurse. Die sind Pflicht. Aber nicht alle Flüchtlinge kommen regelmäßig in die Kurse, einige schwänzen den Unterricht. Sanktionen sind nicht einfach. Wenn ja, dann geht das nur übers Geld. Das heißt: Im Falle eines Fernbleibens zahlt das Sozialamt weniger Geld. Allerdings wird diese Sanktion nicht immer angewandt.Oft melden sich Flüchtlinge gleich bei mehreren Anbietern von Sprachkursen an. Das hat zur Folge, dass eine genaue Auflistung und Kontrolle kaum möglich ist. Butzkes Handlungsempfehlung: bessere Zusammenarbeit der Ämter (Sozialamt, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, kurz BAMF, und Integration Point). 2. Arbeit: Flüchtlingen, die nach Deutschland kommen, wollen in der Regel schnell Arbeit finden. Egal, ob sie anerkannt oder noch im Verfahren sind. Denn ihre Familien im Ausland erwarten, dass sie Geld von ihnen bekommen, um ihren Lebensunterhalt zu bezahlen. Oft zahlen deutsche Asylbewerber beziehungsweise anerkannte Flüchtlinge auch einen Teil der Schleuserkosten ihrer Angehörigen, die in einem Lager in Libyen leben und darauf warten, mit dem Boot nach Italien zu kommen. Für Flüchtlinge ist es schwierig, einen Praktikumsplatz und noch schwieriger, eine Arbeitsstelle zu finden. Die Mitarbeiter des Integration Point geben sich Mühe, sind aber oft überfordert, weil sie keine persönlichen Kontakte zu Arbeitgebern haben. Hier sind die (noch wenigen) Ehrenamtler gefragt, die sich im persönlichen Einsatz und über Kontakte zu Betrieben vor Ort um Praktikums-, Arbeits- und im besten Falle Ausbildungsplätze bemühen. In Mettmann gibt es gerade beim Mittelstand vorbildliche Arbeitgeber, die sich seit Jahren mit großem Erfolg bemühen, Flüchtlingen zu helfen. Es gibt aber auch Arbeitgeber, die Flüchtlinge und ihre Arbeitskraft ausbeuten, keinen Mindestlohn oder gar keinen Arbeitslohn zahlen. Allerdings sind sie die Ausnahme. Butzke empfiehlt eine Art „Runden Tisch“ von Arbeitgebern, Jobcenter, Stadt und Ehrenamtlern.3. Wohnraum: In Mettmann fehlen ebenso wie in anderen Kommunen preiswerte Wohnungen. Flüchtlinge, die eine Arbeit haben, halten im Internet Ausschau nach bezahlbaren Wohnungen. Doch viele Vermieter oder Makler legen den Hörer auf, wenn sie erfahren, dass es sich um einen Flüchtling handelt, der sich um ihre Wohnung bewirbt. Rund 230 Menschen, die in städtischen Unterkünften leben, haben eine Aufenthaltserlaubnis, die ihnen grundsätzlich erlaubt, eigenen Wohnraum anzumieten. Die Anzahl derer, so Butzke, die aus den Unterkünften ausziehen könnten, ist 2017 gestiegen und wird perspektivisch weiter steigen. http://www.rp-online.de/nrw/staedte/mettmann/fluechtlinge-bereiten-dem-kreis-mettmann-sorge-aid-1.7344178

  40. Lügenpresse allerorten.
    Heute morgen wurde im Deutschlandfunk über die Ausschreitungen der Merkelgäste in Cottbus berichtet. Das Reporter Gutweibchen (anders kann ich solche Gestalten nicht mehr bezeichnen) verdrehte den Vorgang ständig und berichtete sinngemäß, dass sich die renitenten Merkelgäste dort mit dem Messer vor den Cottbusern schützen müssten. Meine Wut war schon im Bett auf 110 %. Was ist nur los? Und für solche Falschmeldungen zahlen wir noch GEZ, damit dieses verlogene Pack in den Sendern gut leben kann !

  41. unglaublich 25. Januar 2018 at 09:14

    Lügenpresse allerorten.
    Heute morgen wurde im Deutschlandfunk über die Ausschreitungen der Merkelgäste in Cottbus berichtet.

    Wildgewordene, rechtsextreme, biodeutsche Jugendliche stürzen sich in 30er Gruppen auf arme MUFLS wobei es dann von MUFL-Seite zu (Zitat)

    Übergriffen mit Messern kam

  42. Könnt Ihr Euch noch daran erinnern, als vor etwa 7 Jahren viele Deutsche freiwillig ihre illegalen Schusswaffen bei der Polizei (straffrei!) abgeliefert haben? Das war damals, kurz nach einem Amoklauf. Viele von denen dürften sich heute in‘ Arsch beißen vor Wut, damals so blöd gewesen zu sein.
    Mich haben damals viele scheele Blicke getroffen, als ich sagte: „Leute, behaltet eure Schießeisen. Niemand kann in die Zukunft schauen. Schaut nur in’s letzte Jahrhundert, wie oft sich da auf einmal das Blatt gewendet hat!“

  43. 5 Männer gegen einen. Wie mutig!
    Immer wieder kennzeichnen Feigheit und Heimtücke die mohamendanischen, wahllosen Angriffe auf wehrlose deutsche Männer, Frauen und Kinder. Wie vereinbaren die ihre Feigheit eigentlich mit dem, was sie am meisten ersehnen, brauchen, fordern: Respekt und Ehre?

  44. Andreas Werner
    25. Januar 2018 at 07:44

    Na logisch. Jedoch hat unser Staat kein Gewaltmonopol.

    Unser Staat ist ein Shithole geworden und wenn uns keiner schützt – naja, freiwillig abschlachten lassen will sich keiner.

  45. @Dichter 25. Januar 2018 at 09:05

    Darf man eigentlich noch „Mohrrübe“ sagen oder kommt dann der Staatsschutz ins Haus?

    Man spricht heute von „afrikanischen Wurzeln“.

    😀

    Der Tag ist gerettet.

  46. Mainstream-is-overrated 25. Januar 2018 at 09:23

    @Cendrillon 25. Januar 2018 at 09:02

    Darf man eigentlich noch „Mohrrübe“ sagen oder kommt dann der Staatsschutz ins Haus?

    Die Seite gutefrage.net war hilfreich. „Mohrrübe“ kommt vom Wort „maurus“ was auf deutsch „Mauer“ bedeutet. Es handele sich also um eine „Mauerrübe“ und das sei nicht rassistisch bzw. politisch 100% korrekt. Muss man halt demnächst „Alexa“ fragen, ob ein Wort korrekt ist. Der Film „Demolition man“ mit Stallone und Sandra Bullock entwickelt sich mehr und mehr zur Realität. („sie haben ein verbotenes Wort gesagt: 100 Dollar Strafe“)

  47. Wenn man doch endlich den Deutschen und den anständigen Ausländern im Land eindringlich sagen würde, solchem Pack in weitem Bogen aus dem Weg zu gehen. Man erkennt meistens, wer Pack ist und wer eher auf Anhieb nicht gefährlich ist.

    Aber für einen gewissen deutschen Politiker sind patriotische Deutsche das Pack. So arm wie zu dieser Zeit war unser Land selten dran. Und Politiker, die das deutsche Volk so verachten und hassen wie Gabriel, Merkel und die ganze ähnliche Bagage hatten wir auch selten.

  48. Für mich fehlt es mittlerweile in der deutschen Sprache an Vokabeln, um solche oberfeigen Taten zu beschreiben.
    Übrigens, kann das jemand verifizieren:
    „George Soros soll heute, Donnerstag, beim Weltwirtschaftsforum in Davos auftreten. Seine Rede wird bei Bloomberg um 20:30 Uhr CET live übertragen.“

    Was hat dieser greise Satax da zu suchen? NGO’s alle rausschmeißen aus Europa – sie wurden nie gewählt, aber haben einen unermesslichen Einfluss! Putin wußte schon, warum er das im Mai 2015 gemacht hat.

  49. Sauerlaender77 25. Januar 2018 at 07:49
    Mein Gott warum schaffen es zwei Türsteher und die anderen Gäste es nicht, diesen Bastarde Mal die Grenzen aufzuzeigen.

    In der Sonnenstraße gibt es ein indisches Restaurant, ein italienisches Restaurant mit Cocktailbar, China-, Thai-, Modern-Restaurant, Ekelfood, und eine Frittenbude. Da gibt es keine MC-Kneipe mit Kerlen.

  50. OT

    In Miesbach hat doch ein Richter im Saal das Kreuz von der Wand genommen, bevor gegen einen Afghanen wegen Morddrohung gegen einen christlichen Fluti verhandelt wurde – war m. W. auch schon mal in einem anderen Strang ein OT-Post dazu.

    Jetzt hat sich der inzwischen Verurteilte (man beachte die „Bestrafung“) geäußert

    https://www.merkur.de/lokales/region-miesbach/miesbach-ort29062/kreuz-in-miesbacher-gericht-abgehaengt-afghanischer-angeklagter-spricht-und-gibt-sich-unschuldig-9556214.html

    … mir blutet das Herz: sooo unschuldig und sooo tolerant (Sark. off)

  51. ha-be 25. Januar 2018 at 07:54; Gaststätte ist alles vom 1Mann Kiosk bis zur Nobeldisco wo du ohne Anzug und Designerkrawatte nicht mal reinkommst.

    schlitti 25. Januar 2018 at 08:47; Wer sich in der düsteren Gegend spätabends ausserhalb der Hauptverkehrsstrassen aufhält, ist latent lebensmüde. Selbst am hellichten Tag ist das schon ne üble Gegend, wo dir alle 50Meter ein Bettler den Weg verstellt. Das haben weder Schiller, Goethe, noch weniger Schwanthaler verdient, dass man die nach ihnen benamsten Strassen in diese üble Gegend legt.

  52. Die Kommentarfunktion ist – als wäre es noch 2015 – bei „tz“ deaktiviert. „Bei bestimmten Themen behalten wir uns vor … blabla“.

    Bei „bestimmten Themen“, wie seit zwei Jahren, geht es grundsätzlich um „Mann“ bzw. „Männer“ bzw. „Jugendliche“. Jaja, Otto, Karl und Franz – und deren Pubertät. Naja, eigentlich M., M., M., also Martin, Matthias und Magnus. Das sind ja auch – aber nur rein zufällig – die verbreitetsten Namen in Afghanistan, in Syrien, im Irak und in Marokko.

    Womit wurde die Entlassung der afghanischen Messer-Fachkräfte begründet? Ich fand dazu nichts.

  53. „Seit Tagen streiken die Wärter in französischen Justizvollzugsanstalten. Die Zustände dort sind katastrophal. Und unter den Insassen hat sich der Islamismus so weit verbreitet, dass die Lage außer Kontrolle gerät.“

    https://www.welt.de/politik/ausland/article172799111/Frankreich-Terrorist-loeste-Gefaengnis-Aufstand-aus.html

    Haha, der Islamismus „hat sich verbreitet“, nun sind „auf einmal“ alle infiziert…

    Die waren bereits bei Einknastung Moslems.
    Und tja, wenn sich nun keiner mehr findet, der die ISlamer -die ja übrigens „zu Deutschland gehören“, wie man hört- bewacht, dann muss man sie wohl „auf freien Fuß“ setzen. Wäre ja nichts Neues.

  54. Wie aus einer Studie hervorgeht, hat sich Anzahl von Gewalt- und Rohheitsdelikten nach einem Rückgang in früheren Jahren in 2014 und 2015 um rund zehn Prozent erhöht.

    Das ist doch lachhaft! Wo immer es möglich ist wird, wie bei ihren ekligen Weibern, verschleiert.
    Bei uns hat einer ein ganzes Wohnhaus entglast. Der ist mit vorübergehenden psychischen Störungen in eine Klinik eingeliefert worden. Schwupp, weg ist die Straftat. Und die Samtgemeinde übernimmt die Schadensregulierung.

  55. Hi Hi Hi
    Den Festgenommenen wurde die volle Härte des deutschen Rechtsstaat zuteil: Nach der Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde der 27-Jährige entlassen und der 16-Jährige an eine Jugendschutzstelle überstellt.

    Ja sowas geschieht einfach in einem Recht Staat in der ja bedondern gegen Deutsche Bürger eine Grundgesetzwiedrige Rechtsmanipulation durch geführt wird, natürlich möglichts HART bei deutschen und nöglicht Hi Hi Hi „hart“ bei Ausländern.
    So erweist sich auch hier, dass das damalige „Recht system“ der DDR (Das Deutsche Reich) übernommen wurde und diese widerum von der NSDAP. So fügt sich zusammen was zusammen gehört. Es muß ja nur demokratisch aussehen, denn wir bestimmen sowieso was Recht zu sein hat.
    Das ist tatsächlich blanker Stalinismus. Ein Volk soll sich selbst zerstören und das geschiet ja in Deutschland, das Deutsche gegen Deutsche extrem hart arbeiten.

  56. „Aggressive Jugendbanden bepöbeln Passanten am Kröpcke

    Vor der McDonald’s-Filiale an der Niki-de-Saint-Phalle-Promenade verbreiten rund 30 Jugendliche Angst unter Geschäftsleuten und Passanten. Vor allem am Wochenende rottet sich die Gruppe zusammen und bedrängt dort fremde Menschen. Die Polizei vermutet ein Kräftemessen zweier Banden.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Hannover-Aggressive-Jugendbanden-bepoebeln-Passanten-am-Kroepcke

  57. offizielle Absage an einen Gewaltverzicht, das sagt viel aus

    Dass sich in Deutschland Bürgerwehren bilden, ist wahrscheinlich genau das, was irgendwelche asozialen und geistesgestörten Hirne planen: Bürgerkrieg in Deutschland = ein gewichtiger Konkurrent weniger

    https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20180125319220367-muslimbrueder-is-graeultaten-igd-kontankt-politiker-islam-kalifat-terror/
    „… Erst 2017 frischten Vordenker der Muslimbruderschaft das Fernziel eines Kalifats auf“, sagte Sigrid Herrmann-Marschall, Islamismus-Expertin und Dozentin für Erwachsenenbildung aus Frankfurt/Main, im Sputnik-Interview. „Auch verkündete die Organisation eine offizielle Absage an einen generellen Gewaltverzicht. …“
    „… „Die Muslimbruderschaft tritt zwar in Deutschland nicht offen in Erscheinung, wird jedoch durch die Islamische Gemeinschaft in Deutschland e. V. (IGD) als Teil einer weltweiten ‚Islamischen Bewegung‘ vertreten und ist somit auch in Deutschland aktiv“, heißt es auf Seite 41 im besagten Verfassungsschutz-Bericht. „Nach außen gibt sich die Muslimbruderschaft offen, tolerant und dialogbereit und strebt eine Zusammenarbeit mit politischen Institutionen und Entscheidungsträgern an, um so Einfluss im öffentlichen Leben zu gewinnen. Ihr Ziel bleibt aber die Errichtung einer auf der Scharia basierenden gesellschaftlichen und politischen Ordnung, wobei die Muslimbruderschaft für sich die Führungsrolle für alle Muslime beansprucht. …“
    „… Die vielfach verzweigte Organisation der Muslimbruderschaft sei in vielen Ländern verboten, auch in islamischen, weil sie sich gegen bestehende Herrschaftsverhältnisse wende. …“

  58. Zum Artikel und der Bebilderung: eins muss man dem Prügeltrupp aber lassen: sie haben das Opfer ohne Umwege auf dem direkten Weg durch das Viertel geprügelt. Hoffentlich wird sich diese Tatsache strafmildernd auswirken.

    Früher, als es noch keine Smartphones mit Google Maps gab, hätten die sich bestimmt verlaufen. Stehste da, prügelst gerade dein Opfer zu Brei und musst vielleicht noch einen Passanten nach dem Weg fragen.

    Entschuldigung, aber wie prügel ich das Opfer hier auf den kürzesten Weg n-in die Sonnenstraße? Einmal links, einmal rechts? Vielen Dank!

  59. Andreas Werner 25. Januar 2018 at 07:44

    Jeder ehemalige männliche DDR Bürger, der ab Baujahr 1976 geboren wurde, hatte schon einmal eine Kalaschnikow in der Hand und wurde daruf gedrillt diese auch bedienen zu können. Fing mit der vma – vormilitärischen Ausbildung an, die heute würde man sagen schon in der Real,-Gesamtschule durchgeführt wurde, so mit Lebensalter 14! Spätere Baujahre mussten sich auch, in der oftmals belächelten Kampfgruppe, das waren die Betriebskampfgruppen, sehr oft mit eigener Waffenkammer, Pflichtübungen abhalten, bei denen auch geschossen wurde.
    Die waren alle schwer am schuftem, bei 40h bzw. 42,75h Arbeitswoche.
    Ganz einfach: Wo ein Wille, da ein Busch!

  60. -Phoenix- 25. Januar 2018 at 08:00

    „Leute, bewaffnet euch und geht in Verteidigungskurse!
    Empfehlen kann ich euch Krav Maga, das kann jeder erlernen.“

    Die ultimate Kampfsportart ist Shidokan:

    https://www.german-top-team.com/shidokan-germany/die-shidokan-branch/

    Leider gibt es zwei Nachteile. Zum einen das notwendige intensive Training. Mit irgendwie eingeschobenen 10 Trainingsstunden ist es nicht getan

    Zum anderen verfolgen die Shidokan-Schulen in Deutschland die Devise: „Lieber hast Du 10 Wölfe, als 100 Schafe!“ Sie wollen die Besten der Besten.

    Ideal wäre es, wenn jemand eine Art „Volks-Shidokan“ lehren würde.

  61. „Regensburg- Syrischer Autofahrer beschimpft und attackiert Polizisten

    Bei einer Verkehrskontrolle am Sonntag in Regensburg ist ein syrischer Autofahrer auf die Polizisten losgegangen.

    Aufgefallen war der 22-Jährigen den Polizeibeamten der Verkehrspolizeiinspektion Regensburg auf der Nibelungenbrücke gegen 18.57 Uhr durch seine unsichere Fahrweise. Schnell stellten sie fest, dass die Kennzeichen an dem Fahrzeug bereits entstempelt waren. Laut Angaben der Polizei hielten die Beamten den Autofahrer auf und unterzogen ihn einer Verkehrskontrolle. Auf Nachfrage der Polizei gab der syrische Autofahrer an, dass er das Auto soeben erst gekauft hatte und er gerade den Führerschein macht. Das angebrachte Kennzeichen war nie für das Fahrzeug ausgegeben worden.

    Während der Kontrolle eskalierte die Situation immer mehr. Erst beleidigte der junge Autofahrer eine Polizistin verbal, dann leistete er erheblich Widerstand gegenüber den Polizisten. Einem griff er dann sogar in den Genitalbereich. Laut Angaben der Polizei zufolge musste der Autofahrer gefesselt werden. Auch gegen diese Maßnahme wehrte er sich vehement, ein Polizist erlitt in dem Gerangel leichte Verletzungen.

    In seinem Auto fanden die Polizisten zudem auch Rauschgift. Der Mann wird angezeigt wegen eines tätlichen Angriffs auf einen Vollstreckungsbeamten, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, ein Vergehen nach dem Pflichtversicherungsgesetz, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Beleidigung, Kennzeichenmissbrauch bzw. Urkundenfälschung und vorsätzlicher Körperverletzung. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann wieder entlassen.“

    http://www.idowa.de/inhalt.regensburg-syrischer-autofahrer-beschimpft-und-attackiert-polizisten.541ec102-1834-4609-94e5-6cbd4ceb3143.html

    Dann kann der sich direkt ins nächste Auto setzen, danke, Polizei.

  62. @Gretel 25. Januar 2018 at 09:33

    Miesbach war schon vor 30 Jahren bereichert, als man haufenweise Türken angesiedelt hat, weil angeblich kein Deutscher im Papierwerk arbeiten wollte. Damals schon eine Hochburg der Grauen Wölfe.

  63. DIE VORBOTEN DES BUERGERKRIEGES….. ODER BESSER GESAGT, DIE VORBOTEN DER ABSCHLACHTUNG DER DEUTSCHEN, DENN GEGENWEHR WIRDS WOHL KEINE GROSSE GEBEN.

  64. Ihr habt sie gewählt, jetzt müßt ihr das Ergebnis auch aushalten.
    Wozu braucht man ein Messer? Zum Schächten. Es braucht viel Übung. Also, eine Fachkraft wird man nicht von heute auf morgen. Es braucht noch einige Zeit und einiges Übungsmaterials.
    In diesem Land gibt es von Beidem genug.
    Packen wir es an. Bilden wir die zukünftigen Fachkräfte weiter. Das Andere, die empörten Menschen sind nur Kollateralschäden einer harten Funktionärin für Agitation und Propaganda.

  65. Gauck, ehemaliger Grüßkasper:

    „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“

  66. Wenn man das Wahlverhalten des größten Teils der Deutschen/INNEN beobachtet,dann ist ein Kanzler/IN mit orientalisch-afrikanischen „Wurzeln“ nicht mehr auszuschließen.Viel Spaß!

  67. @ Gretel 25. Januar 2018 at 09:33

    ’schulligung, kommt davon, wenn man nicht richtig nachschaut: pi hatte zu diesem Thema bereits berichtet

    http://www.pi-news.net/2018/01/bayern-richter-haengt-fuer-taliban-kreuz-im-gerichtssaal-ab/

    @ Mainstream-is-overrated 25. Januar 2018 at 09:45

    Kenne nur das Miesbach und die Landschaft drumherum aus der „guten, alten Zeit“ – tut mir leid, für diese schöne Gegend, dass da schon so lange Unpassendes verankert wird. War – wie gesagt – schon lange nicht mehr dort… sehr traurig, was in diesem Land abgeht!

  68. kleinemarie 25. Januar 2018 at 08:10

    Kommen bald die Bürgerwehren? Das ist doch das was die wollen!
    Ich könnte nur noch K……
    ——————
    Keine Angst, kleinemarie, die Bürgerwehren sind längst da:

    Osmanen Germania Ein ganz besonderer „Boxclub“
    http://www.deutschlandfunk.de/osmanen-germania-ein-ganz-besonderer-boxclub.862.de.html?dram:article_id=408616

    Die Osmanen Germania gelten als die am schnellsten anwachsende Rockerbande in Deutschland. Nach Behörden-Schätzungen hat sie rund 2.000 Mitglieder. Wie eng sind ihre Kontakte zur türkischen Regierung?
    Von Alisah Handan

  69. @Gretel 25. Januar 2018 at 10:03

    Bin am Tegernsee aufgewachsen.

    (Gruß an Don Alphonso!)

  70. 2018 wird wohl das Jahr der Bürgerwehren sein, und Geschichte wiederholt sich, hier ein Auszug aus der Deutschen Geschichte von 1848:
    „Die allgemeinen Unzufriedenheit mit den politischen Verhältnissen war im ganzen Reichsgebiet verbreitet. Es kam ab 1848 zur Märzrevolution, die im Großherzogtum Baden ab 1848 begann. Diese erfasste alle Deutschen Staaten und wurde in Preußen im Sommer 1849 von der Armee niedergeschlagen. In der Rheinprovinz in der näheren Umgebung von Düsseldorf brachen besonders in Elberfeld, Siegburg, Solingen und Prüm lokale starke Unruhen aus.

    Auch Düsseldorf war von den Unruhen betroffen. Unter der Führung von Lorenz Cantador gründete sich eine Bürgerwehr, der bis November 1848 rund 2.500 Männer beigetreten waren. Die revolutionären Aktionen gipfelten im November 1848 in der Ausrufung eines Steuerboykotts, dem königlichen Verbot der Bürgerwehr…“

    2500 Mann – eine Reife Leistung, ich denke ich kriege hier 25 Mann zusammen, daran sieht man was 70 Jahre Linksgrün versiffte Politik angerichtet haben!

  71. @Rabiator 25. Januar 2018 at 10:08

    Verkuffnuckung könnte man als Wort des Jahres 2018 nominieren.

  72. Für Frauen ist es auch tagsüber in ganz „normalen“ Vierteln nicht mehr ungefährlich. Verglichen mit anderen Städten ist es in München noch wie in einem Kurpark (Aussage eines Bekannten neulich). Ich glaube aber, dass man in München nur deswegen noch nicht so viele Vollversorgungs-Erpresser sieht, weil diese absichtlich aus dem öffentlichen Leben heraus gehalten werden – um die Bevölkerung ruhig zu halten.

    Jedenfalls bin ich (ca. 60 Jahre alt) neulich (Mittagszeit) auf einem Bürgersteig entlang gegangen und schickte mich an, zwei jugendliche muslimisch Aussehende zu überholen. Die scharrten hörbar mit ihren Hufen, als ich vorbei ging. Aber ich bin nicht bereit, von meinem selbstbewussten Auftreten auch nur einen Millimeter weit abzurücken. Ich habe Jahrzehnte lang mit hergearbeitet, wovon diese Menschen- und Frauenverachter durchgefüttert werden.

    Letztens dann (Mittagszeit) in der U-Bahn ein indisch-asiatisch Aussehender, vor ihm eine Frau, die ihre Zeitung so hielt, dass sie ihn nicht sehen musste bzw. er sie nicht sehen konnte. Mache ich auch oft als Antwort auf unerwünschte Anmache. Ich saß etwas entfernt und habe die Blicke des wanderfreudig Aussehenden ebenfalls nicht erwidert. Beim Aussteigen dann ging er mit erhobenem Arm in meine Richtung und an mir vorbei. Politisch korrekt: er wollte sich nur schnell festhalten können. Ich bin jedenfalls sofort aufgestanden und wo anders hin gegangen.

    Später dann in einer anderen U-Bahn (früher Nachmittag): wo ich sitze, sind die drei anderen Sitzplätze frei. Steigen drei Afris ein, zwei Männer und eine Frau. Einer der Männer setzt sich in ein anderes Vierer-Abteil, die Frau setzt sich neben mich, der zweite Mann nicht etwa vor die Frau, sondern vor mich. Setzt sich weit vorne auf die Sitzkante, somit ist er näher bei mir, und spreizt leicht seine Beine. Ich stehe auf und gehe, die Afri-Frau lacht mir hinterher. Hätten die auf mich zugegriffen, hätte ich keine Fluchtmöglichkeit gehabt.

    München im Januar 2018

  73. Cendrillon 25. Januar 2018 at 09:24

    unglaublich 25. Januar 2018 at 09:14

    Lügenpresse allerorten.
    Heute morgen wurde im Deutschlandfunk über die Ausschreitungen der Merkelgäste in Cottbus berichtet.

    Wildgewordene, rechtsextreme, biodeutsche Jugendliche stürzen sich in 30er Gruppen auf arme MUFLS wobei es dann von MUFL-Seite zu (Zitat)

    Übergriffen mit Messern kam
    —————-
    Seit einer Stunde suche ich im DeutschenLügenFunk den Link zu dem Artikel in allen Sparten – nichts, nirgendwo zu finden. Solch eine verlogene, verdrehte Ansicht wird den GEZ-Zwangszahlern ins Hirn geblasen. Das ist eine Unverschämtheit.

    Dieser Türken“Sprecher“, AKP-Politiker Yeneroglu zu der türkischen Anweisung in den DiTiB Sabberbuden sprach wörtlich heute morgen im Lügenfunk von „türkischen Moscheen“ in Deutschland, die könnten „beten, wie sie wollen“. Auch an die Sendungen kommt man nicht richtig heran. Ich vermute, sie müssen noch getürkt werden, das ist gang und gebe neuerdings in den öffentlichen Lügenanstalten.

    Offensive in SyrienDebatte über Gebete für türkische Soldaten
    http://www.deutschlandfunk.de/offensive-in-syrien-debatte-ueber-gebete-fuer-tuerkische.1939.de.html?drn:news_id=843105

  74. Merkel schafft es in 1 Jahr 1 Million Flüchtlinge durchzufüttern;
    jedoch nicht nach 12 Jahren 1 Million Rentner aus der Armut zu holen.

    Türken
    Kaufen in türkischen Läden
    Schauen türkisches Fernsehen
    Gehen in tükische Moscheen
    Nur das SOZIALAMT ist Deutsch

    Merkel: Wenn du mein Mann wärst, würde ich deinen Kaffee vergiften.
    Trump: Wenn du meine Frau wärst, würde ich ihn sogar trinken.

    Merkwürdige Zeiten
    Dei Arbeiterklasse hat keine Arbeit,
    die Mittelschicht hat keine Mittel,
    die herrschende Klasse hat keine Klasse.
    Ernesto Caceres

  75. München 2018 25. Januar 2018 at 10:12

    Für Frauen ist es auch tagsüber in ganz „normalen“ Vierteln nicht mehr ungefährlich.
    ————–
    Das ist selbst hier an der dänischen Grenze an manchen Orten nicht anders. Eine Bekannte von mir arbeitet in Flensburg im „Araberviertel“ und sagte mir schon vor Monaten: geh`da abends nach sechs bloß nicht mehr hin.

  76. Bei „KiKa“ lernen junge Migranten anhand einer Schaufensterpuppe, wie man Frauen den BH öffnet. Inge Bell, Vorstand von Deutschlands größter Frauenrechtsorganisation „Terre des Femmes“, ist entsetzt. Nicht aber wegen des für die „KiKa“-Zielgruppe unangemessenen Themas, wegen Sexismus oder dem Scharfmachen der Ficki-Ficki-Fachkräfte, sondern wegen Rassismus:

    Doch Bell entdeckt in der Wahl von Protagonisten mit offenbarem Migrationshintergrund ein Zeichen von Rassismus: „Diese Auswahl hat Signalwirkung, nach dem Motto: Migranten-Jungs brauchen besonderen Nachhilfeunterricht beim BH-Öffnen. Gerade in Zeiten der #MeToo-Debatte sollte so eine Instrumentalisierung von Migranten-Jungs in den Medien ein No-Go sein“

    http://m.bild.de/regional/berlin/kika/bz-kika-bh-beitrag-54573990.bildMobile.html

  77. 1980 Rettet den Baum
    1990 Rettet den Regenwald
    2000 Rettet den Eisbär
    2010 Rettet den Euro
    2013 Rettet Griechenland
    2015 Rettet die Flüchtlinge
    2020 Rette sich, wer kann!

  78. Andreas Werner 25. Januar 2018 at 07:44

    Wenn Milliardäre und Millionäre und Konzerne ihre eigenen Sicherheitsbedürfnisse überprüften und strafften würde sicher so viel Geld frei werden, dass viele Bürgerwehren finanzierbar sein würden.

    Das ist natürlich nur eine Übergangslösung.

  79. „Vorurteil“ ist auch so ein debattenkillendes Wort.
    Es soll den Zuhörern einer Diskussion suggerieren, dass der Andersmeinende von der Sache keine Ahnung hat und uninformiert ist. Damit wertet man den Andersmeinenden so weit ab, dass der doch besser den Mund halten sollte, da er gänzlich keine Argumente vorbringen kann wegen seiner vorgeblichen Ahnungslosigkeit.
    Die Verwendung ist besonders dann eine Schweinerei, wenn der Andersmeinende in Wahrheit doch sehr gut zur Sache informiert ist, und genau weiß wovon er redet.
    Im Übrigen ist es doch so, dass man zu einer Sache, von deren Existenz man absolut keine Kenntnis hat, sich weder ein Urteil noch ein Vorurteil bilden kann.
    Demnach setzt auch ein Vorurteil ein Minimum an Kenntnis an einer Sache voraus, womit es eigentlich ein legitimes Urteil ist, welchem man in einer Diskussion argumentativ nur mit einem höheren Kenntnisstand zur Sache begegnen kann.

  80. Demnächst gibt es vermutlich ein neues Einfallstor für die Lügner dieser Welt, um es sich im Luxus-Asyl-Land Germoney so richtig gemütlich zu machen und vielleicht noch ordentlich Nachkommen mit FDP-„Leihmamas“ zu produzieren. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und der deutschen Dämlichkeit auch wieder nicht:

    EuGH-Urteil steht bevor
    Fluchtgrund Homosexualität
    http://www.deutschlandfunk.de/eugh-urteil-steht-bevor-fluchtgrund-homosexualitaet.1773.de.html?dram:article_id=409146

    Ungarische Behörden haben einen Asylbewerber aus Nigeria abgewiesen, weil sein Asylgrund „Homosexualität“ in einem psychologischen Gutachten als „nicht glaubwürdig“ bewertet wurde. Jetzt soll der Europäische Gerichtshof entscheiden – und könnte auch das Verfahren für die Anerkennung von homosexuellen Flüchtlingen präzisieren.

  81. Das in diesem Artikel die Muslimischen Horden mit Hyänen verglichen werden finde ich nicht gut, es ist eine Beleidigung gegen die Tiere, Hyänen sind weitgehend sozialer im Verhalten und sauberer als dieser Pöbel.

  82. mistral590 25. Januar 2018 at 10:22
    Merkel schafft es in 1 Jahr 1 Million Flüchtlinge durchzufüttern;
    jedoch nicht nach 12 Jahren 1 Million Rentner aus der Armut zu holen.

    Türken
    Kaufen in türkischen Läden
    Schauen türkisches Fernsehen
    Gehen in tükische Moscheen
    Nur das SOZIALAMT ist Deutsch

    Merkel: Wenn du mein Mann wärst, würde ich deinen Kaffee vergiften.
    Trump: Wenn du meine Frau wärst, würde ich ihn sogar trinken.

    Merkwürdige Zeiten
    Dei Arbeiterklasse hat keine Arbeit,
    die Mittelschicht hat keine Mittel,
    die herrschende Klasse hat keine Klasse.
    Ernesto Caceres
    Marija 25. Januar 2018 at 10:22
    ———-
    Diese Aussagen finde ich sehr wichtig, auch den Beitrag von 10.28 h.
    Es ist eine hohe Kunst, komplexe Sachverhalte so knapp und pointiert darzustellen. Aber das wissen Sie wahrscheinlich selbst.

  83. denn daraufhin hagelte es Faustschläge.

    Nun hagelte es halt.

    Eine Flasche wurde mit solcher Heftigkeit als Schlagwerkzeug benutzt, dass sie zerbrach.

    Nun ist sie halt zerbrochen.

    Einer aus der Gruppe stach mit einem Taschenmesser in Richtung des 31-Jährigen, verfehlte ihn jedoch, weshalb glücklicherweise nur die Hose augeschlitzt wurde.

    Nun ist sie halt aufgeschlitzt.

    Gegenmaßnahme: Bilder anschauen, Kirchenlieder singen und einen finden, der Blockflöte spielt.

  84. Hier lese ich immer wieder etwas von Bürgerwehren. Vor gut 2 Jahren gab es in meinem Wohnviertel mehrere Einbrüche in die am Tage leer stehenden Häuser. Die Leute sind auf Arbeit und die Diebe haben relativ leichtes Spiel. Die Polizei hat weder Interesse noch Muße die Täter zu fangen und die gute verkehrstechnische Anbindung spielt ihnen in die Hände. So fanden sich einige Ältere zusammen, die dann gemeinsam spazierten und mein Hund ging nun einen neuen, ungewohnten Gang. Wir haben die Klappe gehalten und auch keinen beim Einbruch erwischt. Aber im Fernsehen wurde viel über die bösen Bürgerwehren berichtet. Die Polizei, die sonst zu gar nichts in der Lage ist, betonte in diesen Fernsehauftritten, wie sehr sie die Bürgerwehren verabscheue und beharrte auf ihrer Sonderstellung. Wir hätten zwar sowieso nur die Polizei gerufen, beim Bemerken von Einbruch. Aber wir hätten auch Kennzeichen und Personenbeschreibungen liefern können. Das ist aber nicht gewollt. Denn dann müßten Polizei und Staatsanwaltschaft ja gegen kriminelle Ausländer mit und ohne Doppelpaß vorgehen. Daran besteht aber kein Interesse.

  85. München 2018 25. Januar 2018 at 10:44
    Türken
    Kaufen in türkischen Läden
    Schauen türkisches Fernsehen
    Gehen in tükische Moscheen
    Nur das SOZIALAMT ist Deutsch
    ……………………………………………………….
    Und die Fahrzeuge sind deutscher Herstellung, sonst haut das mit dem Selbstwertgefühl ned so hin….

  86. Aska 25. Januar 2018 at 09:37

    „Ich bitte den Artikelautor die Hyänen nicht zu beleidigen.“

    Hyänen sind im Prinzip freundliche, verspielte und kommunikative Tiere. Sie waren über lange Zeit – lange vor den domestizierten Wölfen – die besten Freunde der Menschen. Klar wollen sie gelegentlich etwas fressen, aber wer will das nicht?

    https://www.youtube.com/watch?v=-uNCwmax8cs

  87. angrree 25. Januar 2018 at 09:39; Vordenker, so so. Nachplapperer dessen was in dem Hassbuch drinsteht, wär wohl richtig.

    München 2018 25. Januar 2018 at 10:12; Kommt immer aufs Viertel an, Montekanickel und Perlach sind da schon lange berüchtigt. Und natürlich die Ecke um den BHF, aber das ist in vielen anderen Städten ebenso, in der BHFgegend ist in jeder grösseren Stadt alles mögliche Gelichter, Stripbars illegale Wettbüros usw.

  88. Gauckler 25. Januar 2018 at 10:42

    „Das in diesem Artikel die Muslimischen Horden mit Hyänen verglichen werden finde ich nicht gut, es ist eine Beleidigung gegen die Tiere, Hyänen sind weitgehend sozialer im Verhalten und sauberer als dieser Pöbel.“

    Genauso ist es.

    https://www.youtube.com/watch?v=dOvIvb037zs

  89. Wer Zeitung liest, weiß, was in der Welt passiert.
    Nein, nur was in der Zeitung steht.

    Wir hatten Sicherheit,
    wir lebten in Frieden,
    unsere Kinder hatten eine gute Zukunft in Aussicht
    und dann kam der Gutmensch!

    In einer Wohnung leben 5 Personen unterschiedlicher Nationalität
    1 Araber
    1 Türke
    1 Russe
    1 Iraker
    1 Deutscher
    die Wohnung fackelt ab und alle Sterben nur der Deutsche überlebt!
    Warum???
    er war ARBEITEN………………………………..

  90. Cendrillon 25. Januar 2018 at 08:19
    OT

    Konvertit Wagner zurückgetreten

    Das Brandenburger AfD-Mitglied Arthur Wagner ist zum Islam konvertiert. Seine Funktion im Landesvorstand seiner Partei hat er bereits aufgegeben. Bereits am 11. Januar habe er den Rücktritt aus privaten Gründen erklärt, sagte Landeschef Andreas Kalbitz am Dienstag auf Anfrage. Zu dem Zeitpunkt sei nicht bekannt gewesen, dass Wagner konvertiert sei. Im Brandenburger Vorstand war er einer von sechs Beisitzern.
    Immerhin anständig von ihm, dass er sich aus der Partei zurückzieht. Mit Rücktritten haben es deutsche Parlamentarier und Politiker bekanntlich nicht so. Und das betrügerische Verhalten von Frauke Petry ist m.E. Erachtens weitaus gravierender als das Verhalten von Herrn Wagner

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/das-afd-mitglied-arthur-wagner-konvertiert-zum-islam-15414650.html

    ++++++++
    Danke, schöne Nachricht❗ 😎
    Aber schon traurig wie die Islam-Seuche auch AfD – Mitglieder befallen kann 😥
    Der dumpfe Schwachkopf wir den Islam wahrscheinlich bis aufs Blut verteidigen. 😛

  91. @ Marija 25. Januar 2018 at 10:39

    https://www.merkur.de/politik/eugh-asylbewerber-duerfen-nicht-homosexualitaetstest-unterzogen-werden-zr-9556505.html

    Hab ’s mehrfach gelesen und komme (trotzdem) nicht daraus klar, was der Eugh jetzt genau meint; verstehe sowieso auch nicht, welche Art von Test das sein sollte /könnte.

    Mein Tipp: Inaugenscheinnahme (dolles Wort!!!) – wenn ein Asyldödel das als Grund angibt, kann er doch gefälligst beim Ämtchen im rosa Tutu aufschlagen, Teekännchen machen und seltsam sprechen. Und als Lehrfilm kann ich den Ämtlern dann folgendes empfehlen: Hape Kerkeling „Café Korten“ (auf yt, finde gerade den Link nicht)

    Sorry, musste jetzt mal sein – man kann nur noch den Kopf schütteln, womit sich Gerichte beschäftigen (müssen)

  92. @ Gretel 25. Januar 2018 at 11:34

    „Isch glaub es nischt … isch glaub es jetzt nischt …“ ;o)

  93. Asien hat die Vogelgrippe,
    Afrika hat Aids
    Südamerika das Zika-Virus,
    Deutschland hat Merkel.
    Warum muss es uns immer am härtesten treffen!

  94. Die Goldstücke von Islam-Merkel mit Anhang werden in Zukunft noch aktiver, keine Sorge❗ 😎
    Ja, die einzeln meist jämmerlichen Gestallten, laufen in Rudeln rum. Das macht diesen Abschaum so gefährlich ❗ Wenn du mit einem ohne Freunde redest sind es perfekte, demütige, liebe Islam-Sklaven.
    Dieses unterwürfige, sklavische Verhalten, wenn sie vermeintlich schwach sind, macht sie bei vielen Micheln beliebt. Nur in der vermeintlichen starken Position kommt das wahre Gesicht der in der westlichen Welt gescheiterten zum tragen.
    Und ja:
    Der Sklave will nicht frei werden. Er will Sklavenaufseher werden.
    Gabriel Laub

  95. Es kommt auf die Antwort gar nicht an. Das Ansprechen ist nur ein Trick.

    Habe ich selber Lehrbuch-artig erlebt wie die Tiere auf 2 Beinen das machen, zum Glück war bei der neuimportierten Horde „minderjähriger“ noch der Domteur dabei und hat sie beim Spielen unterbrochen.

  96. fiskegrateng 25. Januar 2018 at 11:58
    die Tiere auf 2 Beinen

    Echte, menschliche Menschen sind es auf jeden Fall nicht.
    Es ist an der Zeit alles das gründlich zu untersuchen mit allen Möglichkeiten, die es gibt, damit man das qualifiziert einordnen kann.

    Genügt es der globalistischen Elite zu wissen aus Beobachtung, dass die Importe unsere demokratischen Gesellschaften nachhaltig zerstören oder wissen sie bereits mehr Konkretes als öffentlich zugänglich ist?

  97. niemals Aufgeben 25. Januar 2018 at 11:39
    Dieses unterwürfige, sklavische Verhalten, wenn sie vermeintlich schwach sind, macht sie bei vielen Micheln beliebt.

    Ich kenne das sehr gut, wie sie sich verstellen, abhängig vom Bildungsgrad. Die „schlaueren“ („gebildet“ bekommt in der Begegnung mit denen neuen Inhalt) sind für die Gesellschaft insgesamt die gefährlichsten. Für den Einzelmenschen als Opfer ist es egal.

  98. Solange wir hier nur mit unseren Ärschen zu Hause am Rechner sitzen leisten wir kaum Widerstand gegen den Zerfall der Demokratie und der inneren Sicherheit und warten ab, bis unsere Gesellschaft im Islam aufgeht, so oder so. Es ist wohl höchste Zeit den Kartellpolitikern den Druck von unten, vom Volk aus, spüren zu lassen. Denn wir sind das Volk und nicht die islamischen Krieger und barbarischen, geistig und charakterlich unterentwickelten Verbrecher von überallher, die uns gegenüber schon in vieler Hinsicht bevorteilt werden. Wir müssen auf die Straßen und an richtiger Stelle auch mal richtig laut sein.

    Ich kann es nur immer wieder betonen, erst wenn Hunderttausende gegen Islamisierung und auch gleich gegen Zwangsfinanzierung der Bevölkerungsverdummung auf die Straßen gehen, wird sich was ändern. Das dürfte ja wohl bei 6 Mio. AFD Wählern nicht zu viel verlangt sein! Der Islam schreitet solange kontinuierlich und zielsicher voran bis man ihm gewaltsam den Weg versperrt und ihn zurückdrängt. Erfahrungen aus 1400 Jahren Islamgeschichte. Es ist die Ideologie des Schreckens die alle guten Tugenden zerstört. In Deutschland ebnen die Vollidioten ihm noch den Weg bis hin zur Selbstvernichtung. Im Islam haben wir kein Lebensrecht mehr, notfalls noch als Sklave. Wir haben es letztendlich noch in der Hand.

  99. Man sollte neben einem Arm und einem Respektarmbändchen auch immer ein Feuerzeug und ein paar Zigaretten bei sich haben. Auch als Nichtraucher.

  100. MPig 25. Januar 2018 at 07:50

    Das stimmt nur bedingt. Die staatlichen Rechtsbeuger in den Gerichten und Staatsanwaltschaften, hätten sehr wohl die Möglichkeit wegen gemeinschaftlichen/r Körpeverletzung, Totschlages oder Mordes zu ermitteln und auch zu urteilen, wie in den 90er Jahrne durchaus üblich, wenn die Täter Nazis waren. Da wurde auch jeder Umherstehende gleich jahrelang miteingeknastet.

  101. „Es gilt als jedoch wenig wahrscheinlich, dass sie Hans, Karl und Josef heißen.“
    ————-
    Tja, das sagt mal Krimi-Autoren aus dem kaputten Land Schweden! Da gehen nicht nur junge Frauen nachts von der U-Bahn allein durch dunkle Parks, sondern da werden die auch vergewaltigt und eine ermordet von einer Gang, bestehend aus einem Bio-Schweden, einem osteuropäisch- und einem arabisch-stämmigen Gewalttäter. Letzterer wird dann ermordet – von wem? Richtig! Vom Bio-Schweden.

    22. Tödliche Bande (Den svaga länken). Staffel 3, Folge 6
    https://www.fernsehserien.de/kommissar-beck-1997/folgen/3×06-toedliche-bande-122017

    Erstausstrahlung im ZDF, am 11.11.2007. Das wird den Zuschauern auf ZDFneo, am 23.1.2018, als „Neue Folge“ präsentiert. Da kommen jetzt lauter „Neue Folgen“ von vor zehn und mehr Jahren. In der Ankündigung des ZDFneo steht dann unauffällig: Deutschland , Schweden 2007

  102. „Wie wir alle wissen, ist es seither noch schlimmer geworden. Und zwar so schlimm, dass man sich als Autor schon überlegt, ob so ein Angriff wie dieser überhaupt noch berichtenswert ist. Schließlich sind solche Vorfälle inzwischen an der Tagesordnung“

    Das ist in etwa was ich letzte woche gedacht habe….müssen die darüber berichten….ist doch langweilig….und jedes mal wenn über einen vergewohltätigungsfall im kopfartikel berichtet wird, stehen so ein dutzend gewalt-ausbrüche darunter…“schöner“ neuer alltag…

  103. mistral590 25. Januar 2018 at 11:23
    „In einer Wohnung leben 5 Personen unterschiedlicher Nationalität
    1 Araber
    1 Türke
    1 Russe
    1 Iraker
    1 Deutscher
    die Wohnung fackelt ab und alle Sterben nur der Deutsche überlebt!
    Warum???
    er war ARBEITEN………“
    ===============
    daran sieht man doch wieder wie „rassistisch“ der deutsche ist.
    Er nimmt den ausländern den arbeitsplatz weg

  104. fiskegrateng 25. Januar 2018 at 12:07

    „Es ist an der Zeit alles das gründlich zu untersuchen mit allen Möglichkeiten, die es gibt, damit man das qualifiziert einordnen kann.“

    Eins ist klar: falls das alles gut ausgeht, werden wir in jedem Fall unser Wissen über Biologie im allgemeinen und die menschliche Evolutionsgeschichte im besonderen auf einen Stand gebracht hsben, der zuvor nie erreicht wurde.

  105. Marija 25. Januar 2018 at 10:39

    „EuGH-Urteil steht bevor
    Fluchtgrund Homosexualität
    http://www.deutschlandfunk.de/eugh-urteil-steht-bevor-fluchtgrund-homosexualitaet.1773.de.html?dram:article_id=409146

    Ungarische Behörden haben einen Asylbewerber aus Nigeria abgewiesen,…“

    Jaja, die ungarischen behörden haben ihn diskriminiert weil er homo ist….demnächst sind wohl alle homo….und kommen mit frau und einem halben dutzend kindern an

    mal sehen was für diskriminirungsgründe denen noch einfallen…

  106. Grüß Gott,
    die Gegend vom Hauptbahnhof bis zum Stachus und darum herum ist doch praktisch schon Feindesland d.h. komplett in der Hand der Koranisten aka Merkels Volk!

  107. ha-be 25. Januar 2018 at 08:54
    @ jeanette 25. Januar 2018 at 08:45
    DESHALB MÜSST IHR ALLE GEHEN! WIR KÖNNEN HIER NICHT SORTIEREN!!!
    Das müsste auch der dümmste Analphabet verstehen!
    ——————————————————————————-
    Das würden die sicherlich verstehen, aber unsere noch dümmere Politiker und Gutmenschen nicht!

    —————————
    Grüß Gott,
    als ich vor nicht allzu langer Zeit das Selbe gefordert habe wurde mir auf EP mitgeteilt ich sei kein Deutscher ,aber der Neger der sich in einem YouTube Video über die anderen Invasoren aufgeregt hat sei einer!
    Ich kann nicht verstehen wieso es Deutsche gibt, die es gut finden wenn Ausländer{Neger und Nichtneger}in der BRD Politiker auch in der AfD sind!
    Ich will nicht Fremdbestimmt werden ,egal ob Neger oder nicht!
    Alle Moslems und alle Neger müßen unser Land verlassen!

  108. …kam mal aus der Spätvorstellung und wurde auch an der gleichen Stelle
    von einem …sagen wir mal „Mann“, einem „südländisch aussehenden“ um Feuer angesprochen.
    Auf sowas hatte ich nur gewartet, ..stand allerdings schon vorher wegen der Gegend unter Vollarlarm und hatte einen ziemlich unkooperativen Schritt drauf. Eine klassische Szene, in der ein paar meiner Kumpels (Gutmenschen) damals schon schwer auf die Schnauze gekriegt hatten.
    Sagte nichts zu ihm sondern hielt meine linke Hand, wie ein Haltesignal zur Seite.
    Nonverbale Kommunikation – universelle globale Sprache.
    Kein grosses Gelaber wie : “ Ja vielen Dank für ihr Vertrauen, dass sie mich fragen, aber ich bin leider seit 100 Jahren Nichtraucher wegen der Gesundheit und Veganer, weil ich so nett zu Tieren bin, – kann ich Ihnen sonst irgendwie helfen ? “ …sondern, wie bei Muselgesichtern um die Zeit üblich,
    sofort den Blitzkriegmodus hochgefahren. Mit Rechts war ich auf alles vorbereitet. Marschierte an ihm vorbei und behielt ihn immer im Auge. Er wusste dass es plötzlich nach Ärger roch, und verzog sich dann.
    Böse Gegend in München …
    Fluggesellschaften in der Bahnhofsszene (Goethe- , Schillerstrasse) kündigten schon Verträge mit dortigen Hotels, wegen nächtlicher Unsicherheit der Flugbegleiterinnen vor der Hoteltür.
    Und die Landwehrstrasse ist Gaza-Streifen.
    https://www.tz.de/muenchen/stadt/zu-unsicher-hotel-im-bahnhofsviertel-verliert-airline-crew-als-kunde-8462051.html
    Im Hauptbahnhof drehe ich auf Rolltreppen Musels niemals meinen Rücken zu.

  109. Leute, laßt Euch nichts gefallen. Langt doch mal selber kräftig hin. Ein Musel, Ölauge oder so wollte mit seinem Kumpel mir tatsächlich an’s Leder. Einen flachgelegt. Anderer 2,5 Sek. auf 50 Meter. Geht doch.

  110. Ich bin heilfroh, daß ich schon alt bin.

    Das was auf die heutigen Kinder und Jugendlichen dank der Dummheit ihrer Eltern und Großeltern zukommt bleibt mir so erspart.

  111. Fünf Männer greifen Elfjährige vor Rewe-Markt an
    27.10.2017 – 11:37 Uhr
    DEUTSCHLAND. In Altenkirchen (Kreis Westerwald) sind fünf junge Männer auf ein elfjähriges Mädchen vor einem Rewe-Markt losgegangen. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung und Nötigung.

    Am vergangenen Freitag erschien ein Vater aus Altenkirchen mit seiner elfjährigen Tochter auf dem örtlichen Polizeirevier, um Anzeige zu erstatten. Er gab an, dass seine Tochter auf dem Weg von der Karlstraße in Richtung Wiedstraße unterwegs war, als sie an der Ausfahrt des Rewe-Marktes von fünf dunkelhäutigen, jungen Männern im Alter von ca. 20 Jahren angesprochen worden sei.

    Im weiteren Verlauf hätten die Männer angefangen, das Mädchen herumzuschubsen und an den Oberarmen festzuhalten. Die Elfjährige habe versucht, sich loszureißen und wegzulaufen. Dabei habe sie geschrien und um Hilfe gerufen. Erst als ein ca. 50-jähriger Mann von kräftiger Statur und grauem Oberlippenbart hinzugekommen ist, konnte sie weglaufen. Wer kann Hinweise zu dem Vorfall geben? Hinweise bitte an die Polizei unter 02681/9460 oder per Mail an pialtenkirchen@polizei.rlp.de.

    *http://www.freiezeiten.net/altenkirchen-f-nf-m-nner-greifen-elfj-hrige-vor-rewe-markt-an

    ———————————————————————–

    Duo beraubt Elfjährigen
    (wS/ots) Siegen 25.01.2018 | Zwei noch unbekannte Jugendliche haben am Mittwochmorgen um 07.30 Uhr einen elfjährigen Jungen in Siegen „An der Unterführung“ unter Gewaltanwendung seines silbergrauen ZTE-Handys Blade 3 L und seiner Hesh 2 Skullcandy-Kopfhörer beraubt.

    Das noch flüchtige Täter-Duo wird wie folgt beschrieben: beide vermutlich Deutsche, beide etwa 17 Jahre alt, einer trug eine Kappe, eine braune oder dunkelgrüne Jacke und einen Rucksack. Der zweite Täter trug einen längeren dunkelblauen Pullover mit Kapuze (sog. Hoody) und darüber eine graue Weste.

    Der Elfjährige wurde bei dem Überfall leicht verletzt.

    Sachdienliche Hinweise zu dem flüchtigen Duo erbittet das Siegener Kriminalkommissariat 5 unter 0271-7099-0.

    *https://wirsiegen.de/2018/01/duo-beraubt-elfjaehrigen/195897/

    ————————————————————–

    Schlagfertige Frau schlägt finstere Gestalten unter HTS in die Flucht
    „Was hat Omi in der Handtasche?“ – „Eine blutige Nase…“

    (wS/ots) Siegen 23.01.2018 | Eine 60-jährige Frau hat am Montagabend ein verdächtiges Quintett, das sicherlich nichts Gutes im Schilde führte, mit Schlagfertigkeit in die Flucht geschlagen.

    Die Frau wollte sich am Montag gegen 21.15 Uhr nach Beendigung ihrer Dienstschicht zu ihrem in Siegen-Weidenau auf einer Parkfläche unterhalb der HTS abgestellten PKW begeben. Dort standen dann fünf Personen neben einem dunklen PKW. Drei der Personen gingen auf die Frau zu und fragten in gebrochenem Deutsch: „Was hat Omi in der Handtasche?“ Die schlagfertige Kreuztalerin entgegnete daraufhin spontan und äußerst schlagfertig: „Eine blutige Nase!“ und rief dann zudem laut nach der Polizei. Daraufhin bekamen es die fünf mit dunklen Kapuzenpullovern bekleideten Männer offenbar mit der Angst, ließen die Frau in Ruhe und entfernten sich schnell wieder.

    *https://wirsiegen.de/2018/01/schlagfertige-frau-schlaegt-finstere-gestalten-unter-hts-in-die-flucht/195875/

    ———————————————————————–

    Unfassbar: 19-Jähriger fordert Freund auf, Polizeibeamten „abzustechen“
    (wS/ots) Kreuztal 22.01.2018 | Beamte der Kreuztaler Polizeiwache mussten in der Nacht zu Samstag mehrfach aufgrund von Ruhestörungen zu einer Wohnung am Eggersten Ring ausrücken. Letztlich mussten die Polizisten mehreren Personen wiederholt Platzverweise erteilen und einen unter Alkoholeinfluss stehenden uneinsichtigen und zudem aggressiven 19-jährigen Mann in Gewahrsam nehmen. Dabei leistete der Mann nicht unerheblichen Widerstand, so dass er gefesselt werden musste. Beim Transport zu dem am Einsatzort abgestellten Streifenwagen der Polizei forderte der 19-Jährige einen seiner Kumpel zweimal auf, einen der eingesetzten Polizeibeamten „abzustechen, damit Ruhe sei.“ Gegen den 19-Jährigen wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren eingeleitet.

    *https://wirsiegen.de/2018/01/unfassbar-19-jaehriger-fordert-freund-auf-polizeibeamten-abzustechen/195853/

  112. leider wieder neues von der Pädophilen-Front

    „… 142. Unbekannter küsst Kind auf den Mund – Moosach
    Am Mittwoch, 24.01.2018, gegen 16.00 Uhr, hielt sich ein 8-jähriges Mädchen gemeinsam mit seiner Mutter auf einem Spielplatz in einer Wohnanlage in der Großbeerenstraße auf.
    Das Kind spielte zeitweise außerhalb des Sichtfelds der Mutter. In dem Moment, als die Mutter ihr Kind nicht im Sichtfeld hatte, kam ein Mann auf das Kind zu, küsste es auf den Mund und umarmte es von hinten.
    Ein anderes Kind alarmierte die Mutter des 8-jährigen Mädchens. Diese nahm die Verfolgung des Mannes auf und versuchte ihn zu stellen. Der Mann entschuldigte sich bei der Mutter und flüchtete zu Fuß in unbekannte Richtung.
    Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen der alarmierten Polizei blieben ohne Erfolg.
    Täterbeschreibung:
    Männlich, ca. 170 cm groß, ca. 45 Jahre alt, kräftige Statur, sprach gebrochen Deutsch, auffälliges Grübchen am Kinn.
    Zeugenaufruf:
    Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. …“

  113. Bürgerwehren? Aber das wäre doch Lynchjustiz, da geht es gleich in den Knast, natürlich ohne Bewährung. Wo kämen wir denn da hin, wenn Rechtgläubige verfolgt und an ihrer ehrenwerten Berufsausübung gehindert werden?

  114. diekgrof 25. Januar 2018 at 09:10

    welche Laser meinen Sie und wo bekommt man die ?
    Bin für nähere Information wirklich dankbar.

  115. Freiburg wird immer bunter dank dem antideutschen Bundesferkel, jetzt messern sich die afghanischen Messerfachkräfte schon gegenseitig, so sehr gieren sie nach Blut:

    Zeugen gesucht
    Blutiger Streit unter jungen Männern am Stühlinger Kirchplatz
    Do, 25. Januar 2018 um 11:11 Uhr
    Freiburg

    Auf dem Stühlinger Kirchplatz hat ein 18-Jähriger auf einen 21-Jährigen eingestochen und ihn schwer verletzt. Lebensgefahr besteht nicht, die Polizei sucht Zeugen.

    Polizeistreifen, die am Mittwoch, 24. Januar, gegen 21.30 Uhr auf dem Stühlinger Kirchplatz beim Freiburger Hauptbahnhof unterwegs waren, sahen, dass ein junger Mann zusammenbrach und zwei andere flüchteten. Eine unmittelbar eingeleitete Fahndung verlief zunächst ergebnislos. Der verletzte 21-Jährige wurde vom Rettungsdienst erstversorgt und in ein Krankenhaus gebracht.

    Die Polizei konnte die Tatverdächtigen festnehmen

    Wie die Polizei bisher ermittelt hat, war es kurz vorher auf der Stadtbahnbrücke zu einem Streit zwischen dem Verletzten, der in Begleitung eines 15-Jährigen war, und zwei 18-Jährigen gekommen. Die Kontrahenten wurden von zwei Frauen getrennt. Anschließend verlagerte sich die Auseinandersetzung auf den Stühlinger Kirchplatz, wo einer der 18-Jährigen mit einem Messer auf den Oberkörper des 21-Jährigen einstach.

    Wie die Polizei weiter mitteilt, wurden die Tatverdächtigen kurze Zeit später in der Nähe des Tatorts festgenommen. Sämtliche Beteiligte sind Afghanen.

    Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind bislang unklar. Die Ermittlungsgruppe Sicherheitspartnerschaft des Polizeipräsidiums Freiburg hat die Ermittlungen aufgenommen, um das Geschehen aufzuklären.

    http://www.badische-zeitung.de/polizei-meldungen/blutiger-streit-unter-jungen-maennern-am-stuehlinger-kirchplatz

Comments are closed.