Print Friendly, PDF & Email

Von INXI | Letzten Montag begann am Landgericht Stuttgart der Prozess gegen drei Türken. Ihnen wird Geiselnahme, Verschleppung, Körperverletzung und Nötigung vorgeworfen.

Angeklagt sind die Eltern und der Onkel einer jungen Frau, die bereits 2011 entführt und in die Türkei verschleppt wurde. In den Augen ihrer islamischen Familie hatte sich die junge Frau des Verbrechens der Integration in unsere Gesellschaft schuldig gemacht.

Sie wollte ein freies und selbstbestimmtes Leben ohne islamische Zwänge führen und hatte einen deutschen Freund. Ihre türkische Familie, die wie viele andere gleicher Herkunft auch die Vorzüge des deutschen Sozialstaates zu schätzen wissen, ansonsten aber unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit nichts von den Werten des Gastlandes halten.

Der Streit eskalierte und die junge Frau floh in ein Frauenhaus, wo sie betreut wurde und auch Arbeit fand. Ganz im Sinne des Islam entführten die Eltern und der Onkel des Opfers die Frau per Auto in die Türkei, um sie dort mit einem ausgesuchten Rechtgläubigen zwangszuverheiraten.

2013 gelang der mittlerweile 24-jährigen Frau mithilfe einer Freundin die Flucht zurück nach Deutschland. Auch die Kidnapper leben wieder hier. Unrechtsbewußtsein oder das Wissen, dass keine ernsthaften Folgen zu befürchten sind?

Wahrscheinlich beides, die Staatsanwaltschaft sah trotz der Schwere des Verbrechens und der Fluchtgefahr jedenfalls von der Beantragung eines Haftbefehls ab und das Trio befindet sich damit auf freiem Fuß. Bei echten Kapitalverbrechen, wie der standhaften Weigerung, GEZ-Zwangsgebühren zu zahlen, kennen die Gerichte bekanntlich keinerlei Gnade; da droht alleinerziehenden (deutschen) Müttern oder Rentnern schon mal Haft.

Auf das Urteil darf man gespannt sein. PI-NEWS bleibt dran!

67 KOMMENTARE

  1. An alle Malwinen und Teddybärenschmeisser_*Innen mit akuten Heiratsabsichten,

    euer Kind wird streng islamisch erzogen! Damit das klar ist. Und wenn es mit der Partnerschaft vorüber ist, dann gehört das Kind dem Erzeuger und seiner Sippe.

  2. war ja klar…

    ausländer oder muslime hasben narrenfreiheit…

    wozu noch prozesse ?

    damit rechtsstaatlichkeit vorgetäuscht wird ?

  3. Kommentar zwecklos – dies hier ist Balla-Balla-Land.

    Themenwechsel
    Ist Euch schon einmal aufgefallen, das es für jeden Blödsinn hierzulande eine Gewerkschaft oder einen Zentralrat gibt.
    Aber eine Gewerkschaft für ZEITARBEITER gibt es nicht.
    Wenn alle Zeitarbeiter in D gemeinsam streiken würden, wäre nämlich Schicht im Schacht nach 2 Tagen.

  4. Der Rechtsstaat in der finalen Phase der Auflösung. Sollten die Täter sich der Verantwortung durch Flucht entziehen, werde ich Strafanzeige gegen den Staatswalt wg. Begünstigung stellen! Nicht, dass das etwas ändern würde, aber sei´s drum. Gibt zumindest einen Eintrag in die Personalakte und das ist gut für später, beim Zahltag!

  5. Im Land der rotgrünen Irren und Deppen ist alles möglich!

    Man muss halt nur Angehöriger der neuen islamischen Herrenmenschen-Rasse sein und die rotgrünen Volltrottel-Volldeppen machen den Kotau und werfen sich in den Staub.

    Man stelle sich mal den umgekehrte Sachverhalt vor, und die Täter wären diesmal Bio-Deutsche. Da würde der Staatsanwalt im Gericht vor Empörung **** und irgend so eine grün-dumme Richter-Tussie würde gnadenlose Urteile im Namen der islamischen Umma sprechen.

  6. Ganz ehrlich, tangiert mich jetzt eher weniger, was die M*uselmanen unter-/miteinander anstellen.
    Wieso muß sich die deutsche (weisungsgebundene) Justiz mit so einem Mist befassen?

    Jeder M*usel, der nicht hier ist, ist ein guter M*usel.
    sry, vielmals.

  7. 2020 15. Januar 2018 at 15:55

    Narrenfreiheit

    Hatten Nazis und SA gegenpüber den Juden im 3. Reich auch. Warum, weil es damals vom NAZI-Regime so gewollt war. Das NAZI-Regime wollte die Übergriffe auf Juden so noch anheizen.

  8. Aber wehe man fährt in Mannheim ohne Licht am Fahrrad (kam heute in der Drehscheibe (ZDF)). Da mußte sogar eine Frau Strafe bezahlen, obwohl sie eine Stirnlampe auf hatte (nicht gesetzeskonform). Absolut lächerlich. Vor allem in Mannheim.

  9. Warum sollte unsere Justiz die Täter bestrafen? War doch bloss eine Türkin…

    Tja, jetzt wird das gutmenschliche Geschrei wieder gross sein, weil einer auf PI sowas tippt, obwohl „unsere“ Gerichte es sind, die so handeln.
    😈

  10. Neues aus dem Kalifat NRW. Drei Einzelfälle von Heute.

    Ein wegen Gewaltdelikten bekannter irakischer Asylbewerber begrabscht im Zug nach Dortmund eiine Frau.

    In Bochum rauben 3 “ junge Männer“ mit schwarzen Haaren und Vollbärten (14 Jahre alt ? ) (Hans, Jürgen und Heiko Müller?) einn 16jähriges Mädchen aus und werfen diese dabei zu Boden.

    Und in Düsseldorf werrden zwei Mädchen von mehreren dunkelhaarigen „Männern“ bedrängt begrabsccht und ausgeraubt. Familie Schidt aus Köln?

    Und der Tag ist noch lang in NRW

    https://www.waz.de/staedte/dortmund/zwei-maenner-verhindern-sexuellen-uebergriff-im-zug-id213117869.html

    https://www.waz.de/staedte/duesseldorf/maennergruppe-bedraengt-maedchen-in-duesseldorfer-altstadt-id213117537.html

  11. GLAUBT DENN
    NOCH ERNSTHAFT
    IRGENDJEMAND,
    DASS ES BEI
    MERKILLS
    BRD-JUDSTIZ
    SO ETWAS WIE
    RECHTSTAATLICHKEIT
    GIBT ?

  12. Warum sollte unsere Justiz die Täter bestrafen? War doch bloss eine Türkin…
    😈

    Tja, jetzt wird das gutmenschliche Geschrei wieder gross sein, weil einer auf PI sowas tippt, obwohl „unsere“ Gerichte es sind, die so handeln und uns in Täterunion mit berufsempörten Gutmenschen und Politikern als schlechte Menschen hinstellen und obwohl wir es sind, die wollen, dass fremdkültürelle Verbrecher ebenso bestraft werden wie unsere eingeborenen Verbrecher.

  13. Ich sehe auch überhaupt keinen Grund, warum diese Horrorsippe in U-Haft sollte. Es wäre allen geholfen, wenn die sich für immer in ihre Shitholeheimat absetzen.

  14. nicht die mama 15. Januar 2018 at 16:11
    obwohl wir es sind, die wollen, dass fremdkültürelle Verbrecher ebenso bestraft werden

    Wir? Ich will übehaupt keine Fremdkültürellen hier. Grenzen dicht und den gesammelten Rest abschieben.

    In den Visegard-Staaten kommt sowas gar nicht erst vor.

    :mrgreen:

  15. Es gibt es simplen Grund…

    Mitte letzten Jahres waren es ungefahr 150.000 (hundertfünfzigtausend!) nicht vollstreckte und vollstreckbare Haftbefehle. Gugel: „nicht vollstreckte haftbefehle“

    Es gibt einfach keine freien Haftplätze und das benötigte Personal fehlt sowieso. Deutschland müsste dutzende Gefängnisse neu bauen. Es ist gerade eines in Bau.

    Täuschen wir und nicht. Selbst wenn Straftäter medienwirksam zu Haft verurteilt werden: die Haft tatsächlich antreten oder sogar die volle Haftzeit absitzen? Eine Lachnummer

  16. ghazawat 15. Januar 2018 at 16:18

    Man kann auch ein provisorisches Gefängnislager auf einem freien Feld errichten, wo ist das Problem? Schließlich herrscht Notstand in der BRD, die feigen BRD-Eliten trauen sich nur nicht den nationalen Notstand auszurufen, kommt aber alles noch.

  17. Integration aus der mohammedanischen ‚Kultur‘ in eine freie westliche Zivilisation ist lt. Sultan Erdowahn ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit und also verboten. Umgekehrt ist es die Wiederherstellung eines gottgefälligen Naturzutandes. Nein, das ist kein faschister Blödsinn – das ist wissenschaftlicher Mohammedanismus.

  18. ++OT++OT++

    Lest es euch durch, ein echtes PI-Thema und einen Artikel wert:

    Sie hatte es gewagt den Gender-Dreck der (In)Toleranz-Faschisten zu kritisieren, jetzt ist sie kein Playmate mehr, sondern ein „Pöbel-Playmate“ und dazu noch ihren Job los.

    Kostprobe der (In)Toleranten Gesinnungsfaschisten gefällig?

    „Nach ihrer Kritik am ersten Transgender-Cover des „Playboy“ mit Giuliana Farfalla (21) fegt ein Shitstorm über die Münchner Krankenschwester, andere Bunnys distanzierten sich von ihr. Jetzt hat auch noch die Tierrechtsorganisation PETA die Zusammenarbeit mit Ramona Bernhard beendet.“

    Sehr tolerant, nicht wahr?
    Für Kritik verliert man heutzutage seinen Job.

    Weiter:
    „PETA-Vizepräsident Dan Mathews: „Wenn der Hass auf ein Tier oder einen Schwulen losbricht, rührt er aus der gleichen menschlichen Emotion. Natürlich mit völlig verschiedenen Hintergründen, aber es ist die gleiche Ignoranz einer Mehrheitsgesellschaft gegenüber dem Fremden, dem Anderen. Das sind die gleichen Mechanismen, die gegen Schwule, Schwarze oder Frauen verwendet werden.“

    Aha, Frauenverachtung, Hass auf Schwule, Rassismus… alles auf einmal, schon klar.

    Und was sagt das Model selbst?
    „Mit der Kritik der vergangenen Tage kann ich leben. Auch wenn sie teilweise unter der Gürtellinie war“, so das Pöbel-Playmate. „Mich wundert nur die Intoleranz gerade derjenigen, die immer Toleranz predigen. Ich habe nichts gegen Transgender, habe niemanden persönlich beleidigt. Nur finde ich eben, dass ein solches Model nichts auf dem Titel eines Männer-Magazins zu suchen hat. Das ist meine Meinung. Die muss niemand teilen. Aber ich stehe dazu.“

    @PI
    Mach doch mal was dazu.
    Die Intoleranz und der Gesinnungsfaschismus der Toleranten ist ja kaum auszuhalten.
    Quelle:
    http://www.bild.de/regional/muenchen/bernhard-ramona/peta-wirft-playmate-ramona-raus-54473556.bild.html

  19. Natürlich besteht keine Fluchtgefahr. Ist noch nie vorgekommen, daß türkische Kriminelle das Merkelparadies freiwillig verlassen hätten.

  20. VORM KADI

    Die linksverseuchte deutsche Justiz
    längst vom Islam durchdrungen ist.
    Ein bißchen Koran hier und Scharia dort,
    schon liegt unser Grundgesetz im Abort.

    Stufe eins: Verständnis für die Täter,
    Gerechtigkeit für Opfer nie oder später.
    Stufe zwei: Bonus für Muselmanen,
    die vorab Blutgeld ausgehandelt haben.

    So funktionieren Scharia und Paralelljustiz,
    der deutsche Michel betet mit Zipfelmütz.
    http://franco-alld-stgilles35.eu/images/AFFAStGilles/Stammtisch/Stam220216/Karikatur_Michel.png

  21. VivaEspaña 15. Januar 2018 at 16:25

    Der Russe kommt?

    Hoffentlich!

    Auch für die russische Armee gibt es bei mir Bratwurst, Steak, Bier und Wodka satt. Die russische Fahne liegt schon auf dem Dachboden.

  22. BePe 15. Januar 2018 at 16:38
    Auch für die russische Armee gibt es bei mir Bratwurst, Steak, Bier und Wodka satt. Die russische Fahne liegt schon auf dem Dachboden.

    Die Balalaika dazu bringt der Russe mit. Auf zum Tanz.

    Zu Feier des Tages mein neuer Lieblingswitz:

    Die CIA schmuggelt einen neuen Agenten nach Russland ein. Am ersten Abend geht er in eine Kneipe, bestellt sich einen doppelten Wodka und kippt ihn runter wie nichts. Sagt der Wirt: „Du kannst trinken wie ein Russe, aber du bist keiner.“ Der Agent greift sich eine Balalaika und spielt wie ein junger Gott. Sagt der Wirt: „Du spielst wie ein Russe, aber du bist keiner.“ Da fängt der Agent an zu tanzen. „Du tanzt wie einer aus dem Bolschoi-Ballett. Aber du bist kein Russe.“ Fragt der CIA-Agent den Wirt, wie er sich da so sicher sei. Sagt der Wirt: „Es gibt keine Neger in Russland…“

  23. Islamische Gewalt in Deutschland = nein, das ist ein tragischer Einzelfall;
    islamischer Hintergrund des Täters = nein ein verwirrter Mann war es, ein Fall für die Psychiatrie, hoffentlich bereits eingebürgert, dann ist es ein Deutscher, wenn nicht eingebürgert, dann lebt er ja irgendwo, dann ist es ein Kölner.
    keine U-Haft = Haftempfindlichkeit – insbesondere Jugendliche könnten sich ja sonst radikalisieren (mehr Imane braucht es im Knast) außerdem haben wir ja eine Meldeadresse und wir sparen uns die Haftentschädigung denn es wird keine Bestrafung geben, Verbotsirrtum bzw. verspätete Vorladung zum Verfahren. Eine Verhaftung widerspräche ja auch dem Verfahren der Deeskalation, noch gibt es nicht genug BeamteInnen mit Migrationshintergrund, die kultursensibel die Lage klären könnten. Und im Übrigen fehlt es an allen Ecken an Mitstreitern und Mitteln für den Kampf gegen Rechts. Da wird sich dieser Familienstreitigkeit zu Nutze gemacht, um gegen den Islam und unsere ausländischen Mitbürger zu hetzen, mal wieder. Das muss in den Medien behandelt werden, da muss der Presserat aber in Zukunft besser aufpassen. Wir schaffen das!

  24. Verhandlung in Miesbach
    Weil ein Muslim auf Anklagebank sitzt: Richter nimmt Kreuz ab – mit Recht?

    12.01.18

    Miesbach – Das Amtsgericht Miesbach hatte es jüngst mit einem Fall der heiklen Sorte zu tun. Der Angeklagte, ein 21-jähriger Asylbewerber, der gegenwärtig in Otterfing lebt, soll mit den Taliban sympathisiert haben und zudem einem afghanischen Landsmann mit dem Tod gedroht haben, weil der Sonntags in die Kirche geht. Das sagten zumindest diverse Zeugen aus.

    Richter Klaus-Jürgen Schmid, der den Vorsitz bei der Verhandlung am Amtsgericht Miesbach innehatte, trug den Gerüchten um den 21-Jährigen Rechnung: Er nahm das Kruzifix im Gerichtssaal von der Wand. Eine Aktion mit Signalwirkung, die durchaus polarisiert.

    Laut Thomas Pfeiffer, Pressesprecher am Bayerischen Staatsministerium der Justiz, hat Schmid entsprechend der Vorschrift gehandelt. Denn: „Rechtsvorschriften über die Ausstattung der Sitzungssäle mit Kreuzen gibt es in Bayern nicht.“ Im Leitfaden „Empfehlungen für den Bau von Justizgebäuden“, den die Oberste Baubehörde im Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr und das Staatsministerium der Justiz herausgegeben haben, sei aber „hinsichtlich der baulichen Ausstattung von Sitzungssälen bei Gerichten der ordentlichen Gerichtsbarkeit ausgeführt, dass an geeigneter Stelle ein abnehmbares Kreuz anzubringen ist.“

    Das Vorhandensein von Kreuzen in Gerichtssälen, so Pfeiffer verstoße nicht gegen die Pflicht des Staates zu religiöser-weltanschaulicher Neutralität, zumal diese nicht als Gebot zur Eliminierung des Religiösen aus dem öffentlichen Bereich zu verstehen sei. „Das bloße Vorhandensein eines Kreuzes in Sitzungssälen verlangt von den Parteien, Prozessvertretern, Zeugen oder Besuchern weder eine eigene Identifizierung mit den darin symbolhaft verkörperten Ideen oder Institutionen noch ein irgendwie geartetes aktives Handeln“, teilt der Pressesprecher weiter mit.

    Im Einzelfall obliege nach Rechtssprechung des Bundesverfassungsgerichts dem jeweiligen Gericht, zu entscheiden, eine Verhandlung ohne Kreuz zu ermöglichen. Und zwar dann, wenn sich „Verfahrensbeteiligte im Einzelfall durch das Kreuz im Gerichtssaal in ihrer Glaubensfreiheit gleichwohl beeinträchtigt fühlen und darlegen, dass das „Verhandeln unter dem Kreuz“ für sie eine unzumutbare innere Belastung darstellt“.

    Zwar haben sich die Taliban-Vorwürfe gegenüber dem Angeklagten im Zuge der Verhandlung am Amtsgericht nicht erhärtet – es stand Aussage gegen Aussage. Stimmen sie tatsächlich, so darf man durchaus von der, in der Stellungnahme angeführten, inneren Belastung seitens des Afghanen ausgehen.

    https://www.merkur.de/lokales/region-miesbach/miesbach-ort29062/weil-ein-muslim-auf-anklagebank-sitzt-richter-nimmt-kreuz-ab-9520064.amp.html

    https://www.tz.de/bayern/weil-ein-muslim-auf-anklagebank-sitzt-richter-nimmt-kreuz-ab-9520068.html

  25. https://www.fischundfleisch.com/hirnherzhumor/die-taegliche-oeffentlich-rechtliche-beruhigunspille-42889

    Auf die öffentlich-rechtlichen Medien in Deutschland kann sich das Gutmenschen-Kartell verlassen.
    Nein, dieser mächtige Gegenspieler sind nach Ansicht der Volkserzieherin vom SWR die ziemlich bedeutungslose NPD (0,5% Stimmenanteil bei der letzten Landtagswahl 2016) und die AfD, stärkste Oppositionspartei im Mainzer Landtag und so gut wie ohne Rückendeckung in den Medien.

    Diese beiden sind also der mächtige Gegner, für den es Mut braucht, um sich nicht von ihm instrumentalisieren zu lassen.

    Das ist so dermaßen albern und an der Realität vorbei, als würde man einem Fußballer, der sich gerade verletzt hat, empfehlen, sich nicht vom extrem niedrigen Verletzungsrisiko beim Schachspiel beeinflussen zu lassen.
    Zumal ja dieser „Instrumentalisierungs“-Vorwurf immer nur in Richtung der sog. Rechtspopulisten und Rechtsradikalen geht, während die anderen Parteien natürlich niemals versuchen würden, die Bürger für ihre Zwecke zu gewinnen. Das wäre ja absurd, wenn die Parteien dies versuchen würden, in einer Demokratie, bei der man mit Stimmen Wahlen gewinnen muss.

    https://www.fischundfleisch.com/pommes/einfache-loesungen-sind-die-besten-42887

    Die Pauschalfloskel „einfache Lösungen“ ist längst zu einer Nazikeule light geworden. Wann immer man selber keine Lösungen und Argumente vorzuweisen hat, ist der Gegner „populistisch“, predigt einfache Lösungen oder ist Fake-News und Stammtischparolen auf den Leim gegangen.

  26. „Ihnen wird Geiselnahme, Verschleppung, Körperverletzung und Nötigung vorgeworfen.“

    Optimale Täterprognose

  27. http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Uebersicht/Ordnungsdezernent-stelle-neues-Sicherheits-Konzept-von-Hannover-in-Linden-Limmer-vor

    Es geht der Stadt, einerseits, um ein besseres Sicherheitsgefühl für alle Bürger in Hannover.

    Gut ein Drittel der Menschen fühle sich abends nicht mehr wirklich sicher, berichtete von der Ohe.

    Und das im eigenen Wohnviertel.

    Herzstück ist eine neue Ordnungsgruppe, die in der gesamten Stadt patrouillieren soll.
    Andererseits kosten die Pläne pro Jahr rund 3,5 Millionen Euro. <<<<

    Das Land verändert sich eben.
    Wo habt ihr Idioten euer Kreuzchen gemacht??

    Vielleicht liegts ja daran?

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/156549/umfrage/asylbewerber-in-europa-2010/

    Mal drüber nachdenken!

  28. Die größten Feinde unserer Freiheit sind noch nicht islamische Fanatiker. Aktuell sind es all jene, die islamischen Invasoren Freiheiten zugestehen, die letzten Endes uns unsere Freiheit kosten wird.

    Es sind Richter, die den „kulturellen“ Bonus in die Urteilsfindung mit einfließen lassen. Es sind die Kirchen, die den gesellschaftlichen Boden für die Akzeptanz der Invasoren bilden. Es sind die Parteien und Parteiführer, die nicht im Sinne sondern gegen das Deutsche Volk handeln und die Medien die das alles propagandistisch begleiten und steuern.

  29. # prinzenjunge 15. Januar 2018 at 17:21

    Björn Höcke:
    Ich fordere eine Obergrenze von minus 200.000 im Jahr!
    https://www.youtube.com/watch?v=WnNaksaV1ZA

    Das hört sich für den „Normal“-Bürger radikal an. Tatsächlich hieße das aber nur, dass die 2 Millionen Illegalen aus den letzten drei Jahren in einem sehr langen Zeitraum von sage und schreibe 10 Jahren das Land verlassen müssten.

  30. Wieso müssen diese Leute überhaupt noch vor Gericht erscheinen?
    Das Urteil kann man sich denken, das Verfahren kann man sich sparen.
    Das spart Kosten und die wertvolle Zeit der Gerichte, die für Strafverfahren gegen echte Ganoven sinnvoller genutzt werden kann:
    – Rentner, die Flaschen aus Mülleimern sammeln
    – Rentner, die schwarz den ÖPNV nutzen
    – Mütter, die die GEZ nicht bezahlen
    – Wohnsitzlose, die hinter dem Suppermarkt Lebensmittel aus dem Abfallcontainer sammeln
    – Leute die öffentlich eine falsche Meinung vertreten

  31. Neu!!!!
    Alice Weidel: Offener Brief an alle Sicherheits- und Rettungskräfte in Deutschland

    Berlin, 15. Januar 2018.

    Liebe Polizisten, Feuerwehrleute, Ärzte und Sanitäter,

    mit Entsetzen verfolgen wir als AfD die Berichte über die Zunahme von Angriffen ausgerechnet auf Sie als diejenigen, die sich dem Wohle der Gesellschaft und der Rettung von Menschenleben verschrieben haben. In Regensburg zeigte sich an diesem Wochenende erneut, mit welch erschreckender Gewaltbereitschaft Ihnen nahezu täglich begegnet wird.

    Immer wieder ist jedoch zu lesen, der Staat müsse für eine andere Umgangskultur mit den oben genannten Institutionen sorgen, denn selbst Notärzte oder Feuerwehrleute würden als staatliche Repräsentanz wahrgenommen. Dies mache sie zum Feindbild der jeweiligen Täter. Es traut sich jedoch niemand aus der Führungsriege oben genannter Institutionen, die ganze Wahrheit auszusprechen, die jedoch längst kein Geheimnis mehr ist – denn schon lange vor dem Jahre 2015 wurden Polizisten, Feuerwehren, Ärzte und Sanitäter insbesondere in solchen Großstädten angegriffen, in denen sich in verschiedenen Stadtteilen bereits Parallelgesellschaften gebildet hatten. Und dies nicht nur während spontaner Rettungseinsätze, sondern auch in Krankenhäusern und Arztpraxen.

    Es ist tatsächlich ein kulturelles Phänomen, das sich durch die massive Einwanderungswelle seit 2015 noch deutlich verstärkt hat. Um eine Veränderung herbeizuführen, müssen die Täter klar benannt werden: Es handelt sich dabei, wie man mit wenig Aufwand anhand nahezu täglicher Pressemeldungen selbst recherchieren kann, insbesondere um Angreifer aus dem islamischen Kulturkreis. Den Tätern mangelt es überall dort an Respekt, wo dieser für uns selbstverständlich ist.

    Unsere Forderung an die politisch Verantwortlichen ist deshalb vorrangig, diesen Tätern mit einer Nulltoleranz-Politik zu begegnen. Wer sich an denen vergreift, die Hilfe leisten, Leben retten oder Brände löschen wollen, ist mit der vollen Härte des Gesetzes zu bestrafen, und hat in Deutschland nichts verloren.

    Liebe Feuerwehrleute, Polizeibeamte, Ärzte und Sanitäter, Ihr Beruf birgt schon ohne diese neue Gefährdung genügend Risiken – und ist herausfordernd genug!

    Ich bedanke mich deshalb bei Ihnen von Herzen für Ihren Einsatz für unsere Gesellschaft. Umso wichtiger ist es für Sie und unsere Gesellschaft, dass Sie und Ihre Kollegen Ihre Tätigkeit ausüben können, ohne Gefahr zu laufen, dabei ernsthaft verletzt zu werden. Deshalb bitte ich Sie eindringlich: Durchbrechen Sie die Schweigespirale und formulieren Sie klare Forderungen an die Führungsetagen. Gerne unterstütze ich Sie hierbei.

  32. Mein Lieblingssatz: “Schutzsuchende Flüchtlinge lieferten sich stundenlange Gefechte mit der Polizei.”

  33. @ VivaEspaña 15. Januar 2018 at 15:59

    Genau das dachte ich auch. Wenn die jungen Frauen verheiratet sind und sich vermehrt haben, erziehen sie ihre Söhne und Töchter genau so wie erwartet. Bei Entführungen, Ehrenmorden etc. sind meistens die Mütter die treibenden Kräfte.

  34. „Kaleb 15. Januar 2018 at 17:36
    Die größten Feinde unserer Freiheit sind noch nicht islamische Fanatiker. Aktuell sind es all jene, die islamischen Invasoren Freiheiten zugestehen, die letzten Endes uns unsere Freiheit kosten wird.

    Es sind Richter, die den „kulturellen“ Bonus in die Urteilsfindung mit einfließen lassen. Es sind die Kirchen, die den gesellschaftlichen Boden für die Akzeptanz der Invasoren bilden. Es sind die Parteien und Parteiführer, die nicht im Sinne sondern gegen das Deutsche Volk handeln und die Medien die das alles propagandistisch begleiten und steuern.“

    In dem Prozess gegen die 3 gewalttätigen Türken wurde ihnen einen zweijährige Bewährungsstrafe angeboten, wenn sie alles zugeben. Alleine dieses Vorgehen zeugt von dem Unwillen der Richter, nach deutschem Recht vorzugehen. Dieses Pack gehört ins Gefängnis, aber in der Türkei. Für diese Kulturfremden sollte vom deutschen Staat nichts mehr gezahlt werden. Und: Ausweisung sofort.

  35. Mittlerweile ist es in Schland selbstverständlich, daß bei Straftaten von Migranten “ kulturelle Abartigkeiten “
    bei der Urteilsfindung besonders berücksichtigt werden.

    Experten begrüßen die dadurch entstehende deutliche Milderung der verhängten Strafen.
    Sie verkürze die Haftzeit, entlaste den Strafvollzug und lasse in den so Bestraften ein Gefühl der Dankbarkeit
    entstehen.

    Eine gute Voraussetzung für das Gelingen der Integration !

  36. BePe 15. Januar 2018 at 16:38

    VivaEspaña 15. Januar 2018 at 16:25

    Der Russe kommt?

    Hoffentlich!

    Auch für die russische Armee gibt es bei mir Bratwurst, Steak, Bier und Wodka satt. Die russische Fahne liegt schon auf dem Dachboden.
    ———————————————————————-
    Genau das predige ich doch! Gebt Putin 100 Milliarden und laß ihn hier mit diesem ganzen kranken Irrsinn aufräumen. Die Deutschen bekommen es selbst ja nicht gebacken.

  37. Genau diese Art Mohammedaner sind es, die hier keinen Aufenthalt bekommen sollten geschweige
    hier Wurzeln schlagen dürfen sondern schnurstracks und ohne Wenn und Aber in Ihr islamisches Her-
    kunftsland zurückverwiesen werden sollten! Und genau diese Fälle sind es, die die schweigende
    Mehrheit der Deutschen so gegen die aktuelle und seit Jahren praktizierte Politik aufbringt. Und je
    stärker sich die Politik gegen die Wünsche Ihrer eigenen deutschen Landsleute richtet, je größer
    wird der Widerstand gegen alles islamische und die Kluft zu den Altparteien!

    Hier zeigt sich auch ganz klar, daß die Europäer und speziell wir Deutschen, nicht grundsätzlich etwas
    gegen Mohammedaner haben. Wir haben nur etwas gegen solche Hardcore-Mohammedaner die in
    einem säkularen und aufgeklärten westlichen Land nicht sein sollten. Da Sie in einem solchen Land weder integrationsfähig noch anpassungsfähig sind. Im Gegenteil, Sie werden sich immer als
    Fremdkörper fühlen was widerum zur Entstehung von Parallelgesellschaften führt. Genau das
    aber führt früher oder später entweder zu scharfen Trennungen oder aber zu aufkeimenden Gewalt-
    ausbrüchen. Und Schuld daran sind Politiker wie Merkel und Schulz, die um die Realität zwar wissen
    sie aber zwanghaft verdrängen.

    Aushalten muß es der normale Europäer, der normale Deutsche in seiner allernächsten Nachbar-
    schaft.

  38. Bitte berichtet über den Prozessausgang. Bin mal gespannt, ob die Scharia siegt! IM GRÜNEN LÄNDLE würde mich das nicht wundern.

  39. Der wahre Feind sind nicht die Viehmenschen, die Deutsche vergewaltigen, verletzten oder töten.
    Der Feind sind diejenigen, die die Schakale ins Land geholt haben und alle diejenigen, die die Schakale beschützen.

    Wenn der eigene Staat zum Feind des Volkes wird, ist der Marsch durch die Institutionen (AFD) und folgenfreier Protest (PEGIDA) notwendig, aber dem Staat Geldmittel zu entziehen, ist die sicherste verbliebene Massenwaffe.

    Wenn der Rundfunkbeitrag fällt, fällt die staatlich kontrollierte 4. Gewalt.
    Wenn die Wahrheit weniger kontrolliert wird, können Quislinge gezielt boykottiert werden.
    DIe einzigen Waffen des freien Bürgers gegen „seinen“ Staat sind seine Arbeit und sein Konsum.

  40. Was mich wundert warum sind 7 der 10 Jahre verjährungsfrist verstrichen ehe etwas passiert? 2013 sollte das wesentliche ja schon auf dem Tisch gelegen haben.
    @LV426 15. Januar 2018 at 21:31

    „Wenn der eigene Staat zum Feind des Volkes wird, ist der Marsch durch die Institutionen (AFD) und folgenfreier Protest (PEGIDA) notwendig, aber dem Staat Geldmittel zu entziehen, ist die sicherste verbliebene Massenwaffe. “
    Wenn der eigene Staat zum Feind des Volkes wird ist der Marsch durch die Institutionen (AFD) verboten und folgenfreier Protest (PEGIDA) gibt es nicht mehr.

  41. GEZ verweigert = Knast ( für Deutsche ) . zu schnell gefahren = „Führer“(darf man das noch sagen ?)schein weg ( bei Deutschen ) . Alte Flaschen gesammelt = Haft ( für deutsche Rentner) …………….Das zeigt ganz deutlich welches System hier am Werk ist.

  42. Wer es noch nicht getan hat, der könnte ja einmal nach Frank Fahsel googeln, dann erfährt er von einem Insider wie unsere Gerichte geltendes Recht beugen.
    Dass deutsche Gerichte Recht sprechen ist ein Gerücht das zum Himmel stinkt!

  43. Türkentrio auf freien Fuß… dagegen ist folgendes zu berichten:
    Sven Liebich, Halle/Saale ein mutiger Kämpfer für Deutschland wird vermutlich (?) von Staasimaasi
    handfest verfolgt. Zur Erinnerung: „Wir brauchen mehr Flüchtlinge“, „Heil Merkel“,“ Aufruf zum Konvertieren zum Islam“, diese Videos kommen hier kaum zur Sprache, sind aber originell und aussagekräftig, sind Aufrufe zum Widerstand. Eine kleine unermüdliche Gruppe ohne!! Sponsoren mit speziellen Interessenhintergrund. Sein letztes Video ist besorgniserregend, bitte unbedingt anschauen und wenn möglich sichern!!
    https://www.youtube.com/watch?v=51VOHXiQc10
    Hier berichtet er von einer „Hausdurchsuchung“ , drei Stunden lang im Garten des Vermieters ,er fühlt sich – den Aussagen zufolge- bedroht, wobei er ausdrücklich sagt, daß er keine suizidalen Absichten hat. pi , außer Stürzenberger und Pegida gibt es noch andere ,

Comments are closed.