Lächeln für die Kamera: SPIEGEL-Journalistin Melanie Amann und COMPACT-Chef Jürgen Elsässer.
Print Friendly, PDF & Email

Von PETER BARTELS | Der SPIEGEL „enthüllt“ in seiner aktuellen Print-Ausgabe vom 13.1.2018, dass Jürgen Elsässer früher Kommunist war. Dass er mal für die frühere DDR-Postille JUNGE WELT, sogar für KONKRET (die Polit-Titte von einst) geschrieben hat. Der heute Putin „vergöttert“ und Merkel verabscheut, ein deutscher Stephen Bannon…

… und der hat immerhin Trump zum Präsidenten gemacht. Gut, Bannon hatte und hat mit seiner Netz-Zeitung BREITBART allein in den USA viele Millionen Leser – Elsässer bringt es in Deutschland gerade mal auf ein paar Zehntausend. Aber: Während die Auflage von Elsässers COMPACT-Magazin von Monat zu Monat steigt, sinkt die Auflage vom SPIEGEL von Woche zu Woche. Unter anderem deshalb, weil Elsässer seine Leser nicht zu „erziehen“ versucht, wie der SPIEGEL sogar die allerletzten Getreuen, die immer noch ausharren. Und weil COMPACT heute handwerklich und journalistisch so gut ist, wie der SPIEGEL einst unter Rudolf Augstein und Stefan Aust mal war.

Jedenfalls haben die eitlen Mutti-Vergötterer dem Renegaten Elsässer ein nettes blondes Nichts namens Melanie Amann auf die Pelle gehetzt. Die erschnüffelte erstmal „Aramis“ von Estée Lauder, notiert angeekelt eine Kippe im Mundwinkel, eine graue, lange Mähne, verquollene Augen vom offenbar letzten Redaktions-Suff und fröstelt ebenso offenbar: Weil die Wohnzimmerfliesen so kalt sind, wirke der ganze Raum so ungemütlich.

Immerhin ein COMPACT-Poster mit Putin an der Wand und den alten Preußen-Generalfeldmarschall Blücher hinterm Schreibtisch entdeckt die Melanie auch; genau, der, von dem wir den Spruch „ran, wie Blücher“ haben („wie Ziethen aus dem Busch“ war ein anderer, Leute!). Für die blonde Juristin und Ex-Präsidentin des deutschen „Debattier-Clubs“ offenbar spießig bis furchtbar: Sogar ein alter Schlitten mit neuen Weihnachtspäckchen steht da rum bei Elsässer. Und … die ganze Hütte irgendwo im Vorort von Berlin – ist auch noch „extra aufgeräumt“. Sowas aber auch, Mellie!! Aber das kommt vielleicht davon, das Elsässer eine Freundin hat, die sogar seine dritte Frau werden könnte. Jesses!! Und womöglich ist die Dame ja keine #MeToo-Matrone, sondern findet den alten Glatzkopf Meister Proper schöner. Seufz!

Der Artikel von Melanie Amann über Jürgen Elsässer – nachzulesen im SPIEGEL Nr. 3/2018.

Die Melanie ernennt Elsässer jedenfalls im Verlaufe der drei Seiten langen SPIEGEL-Story (sic) mal zum „Agitator“, zum „Chefpropagandisten der rechten Szene“… Mal zum „Mann für die Massen“, mal zum „Patrioten“, der allerdings „Hitler in eine Reihe mit der Kanzlerin stellt“ (Heil? Huch!!). Dann aber schreibt die nette, blonde Maus einen Satz, den sich ihr baumlanger Chefredakteur Klaus Brinkbäumer hinter den SPIEGEL stecken sollte: „Auf dem rechten Marktplatz gibt es Wachstum und Bewegung …“

Warum das so ist, sagt die Maus nicht. Also sagen wir’s: Weil die deutsche Journaille von SPIEGEL bis BILD, von ZDF bis PHOENIX sich längst zu Arschkriechern der Mächtigen geschrumpft haben.

Die Leser haben gehofft und gewartet, dann sind sie nur noch gelaufen. Auf den „Marktplatz“, auf dem noch Deutsch gesprochen wird. Auf dem Allah noch schlicht Gott heißt, sich Männer noch über hübsche Frauen freuen dürfen, ohne sie gleich flach zu legen. Da hilft weder ein verzwergter Sozi mit der Paragraphen-Sichel, noch eine alternde Plautze, weder sein lustloses Moslem-Muttchen, noch ein verlogener EU-Eunuche – die Menschen, die zum „Pegida-Martplatz“ laufen und Elsässer lesen, wissen genau, was sie wollen: Deutschland. Nicht mehr die arroganten Arschkriecher und Abschaffer. Und BRD buchstabieren immer mehr so: AfD. Und das ist auch gut so …

„Der Agitator“ – Rohrkrepierer für den SPIEGEL, Pour Le Mérite für COMPACT.


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

103 KOMMENTARE

  1. früher machte ich mein Bettchen nass
    dann nicht mehr
    in einigen Jahren werden ich ich mein Bett nässen

  2. Chefredakteur und Linksfaschistoid Klaus Brinkbäumer ist auch der, der dem SPIEGEL neulich die schlechteste verkaufte Auflage der Historie bescherte. Rudolf Augstein würde ihn mit seinen Händen eigenhändig erwürgen, würde er noch unter uns weilen. Ein Trauerspiel, was sein „Sohn“ Jakob, Brinkbäumer, Diez, Lobo, Berg, Stöcker, Kazim & Co aus dem Blatt gemacht haben. Nicht mal zum Kamin anzünden reicht dieses Hetzblatt noch aus.

    http://meedia.de/2017/12/19/tuerkei-titel-beschert-dem-spiegel-ein-historisches-kiosk-tief-auch-stern-und-focus-deutlich-unter-soll/

  3. War es der Spiegel oder der Stern der Jesus als Moslem bezeichnet hat?
    Die ticken doch alle nicht mehr ganz sauber!
    Noch was in der Lindenstrasse soll jetzt Allah Einzug gehalten haben, nur noch zum Kotzen alles.

  4. Warum interviewt der SPIEGEL überhaupt einen Jürgen Elsässer? Wegen der sinkenden Auflage.

  5. Ehrlich gesagt halte ich nicht viel von Elsässer. Der schreibt mir ein bisschen zu plump und reisserisch….

  6. EIN LUDER!

    aber nicht DAS TEPPICHLUDER sondern

    DAS SPIEGELLUDER!

    Es hätte lieber eine Pilgerreise zum Grab des Che Guevara gemacht und unter Palmen mit Mojito in der Hand bei Sonnenuntergang in tiefe Glutaugen geblickt, aber Fernreisen kann sich der SPIEGEL mittlerweile nicht mehr erlauben, nur noch Kurzreisen zum Konkurrenten gegenüber sind im Budget eingeplant. Da geht die Laune in den Keller und der Burkini bleibt zuhause!

    Endstation ist bei COMPACT!

  7. Nett geschrieben. Aber sonst ❓
    Elsässer, einmal die Kamera sehend, sagt doch spätestens beim 2. Satz:
    „Eigentlich war ich ja links.“ oder so. Es „braucht“ da keine Enthüllung.

  8. Viele Menschen entwickeln sich.

    Wie heißt gleich die beeindruckende Frau,
    … bei den Linken, ..google, Sahra Wagenknecht.
    Oder der Tübinger Schwabe aus dem Remstal.

    Manche nicht.
    Hopfen und Malz verloren.

    Und da sind die Degeneraten.
    Wie mein Ehemaliger, SPIEGEL.

  9. Einmal Kommunist, immer Kommunist. Konnte diesen Elsässer noch nie ertragen, jetzt weiss ich warum. Hab solche Kreaturen in meiner Familie. Auf die würd ich nicht pinkeln, wenn sie neben mir im Graben brennen.

  10. rookie 15. Januar 2018 at 20:44
    Einmal Kommunist, immer Kommunist. Konnte diesen Elsässer noch nie ertragen, jetzt weiss ich warum. Hab solche Kreaturen in meiner Familie. Auf die würd ich nicht pinkeln, wenn sie neben mir im Graben brennen

    Gerechterweise muss man sagen, dass die Compact- Artikel und Sonderausgaben von Jan von Flocken gut sind.
    Bei Elsässer habe ich ebenfalls ein persönliches Problem mit seiner „Israelkritischen“ Grundhaltung.

  11. Hartes Brot also auch bei PI.
    Handwerker nennen sowas auch „SaureGurken-Zeit“.
    Mitten drin zwischen den Großen Koalitionen. London-Trump hätte doch was?
    Als Beitrag vielleicht. Kanada?

  12. Stöckers Klima gefaehrdet die Unversehrheit von Frauen
    Frl. Zunft (die „Linken“ in Luebeck) zeigen Winfried Stoecker an.

    „Zunft sagte, ihre Anzeige beziehe sich besonders auf eine Passage, in der es heißt:

    «Und jetzt ein Aufruf an Euch Kollegen, die noch auf der Suche sind: Wir haben so viele nette Jungs und Mädchen in der Firma, geht ran, egal ob Ihr Vorgesetzte seid oder nicht, es kommt nur darauf an, dass Ihr das Mädchen oder den Jungen liebt.»

    Damit fördere Stöcker in seinem Unternehmen ein Klima, in dem Mitarbeiterinnen
    um ihre Unversehrtheit fürchten müssen und keine Unterstützung durch die Firmenleitung erwarten dürfen, sagte Zunft.“

    http://www.kn-online.de/Nachrichten/Schleswig-Holstein/Debatte-um-MeToo-Linke-erstattet-Anzeige-gegen-Unternehmer-Stoecker

    Mir fehlen die Worte.

  13. Also Bartels`Schreibstil ist nach wie vor recht gewöhnungsbedürftig. Teilweise ganz witzig, aber in der Regel sehr anstrengend durch die ganzen Wortspiele. Da wünsche ich mir mehr Klarheit.

  14. LEUKOZYT 15. Januar 2018 at 20:53
    „..gefaehrdet die Unversehrheit von Frauen“

    „..viele nette Jungs und Mädchen in der Firma,
    geht ran, egal ob Ihr Vorgesetzte..“

    Das man dies heute extra sagen muss,
    früher war das klar.

    Unversehrte Frauen sind keine Mütter!

  15. Wie war das mit der Heuschreckenplage? Es kommt noch schlimmer:
    MMnews :

    Libyen: 1 Mio. Migranten warten auf EU-Überfahrt

    15. Januar 2018

    Federica Mogherini, über dts NachrichtenagenturDie Aussicht auf ein besseres Leben in der EU / Deutschland und dubiose Versprechungen von Schleppern locken immer Mehr Menschen nach Libyen.

    Deshalb will die Europäische Union bis Ende Februar zusammen mit Partnerorganisationen deutlich mehr Migranten aus Lagern in Libyen in ihre Heimat zurückbringen als in der Vergangenheit. „Aufgrund einer neuen Partnerschaft mit der Afrikanischen Union und den Vereinten Nationen rechnen wir damit, bis Ende des kommenden Monats 10.000 Menschen zu evakuieren“, sagte die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini der „Welt“ (Montagausgabe).

    Die Zahl der Rückführungen soll dann im Laufe dieses Jahres laut der EU-Chefdiplomatin weiter deutlich ansteigen.

    Im vergangenen Jahr wurden nach Angaben Mogherinis insgesamt „20.000 in Libyen festsitzende Migranten“ auf freiwilliger Basis in ihre Heimat zurückgebracht. Die meisten Menschen kamen aus Nigeria, Gambia, Guinea, Mali und Senegal.

    2016 lag die Zahl der Rückführungen lediglich bei 3.000. Nach Angaben von Mogherini stehen die internationalen Partner bei der Evakuierung vor großen Herausforderungen: „Wir arbeiten in einem schwierigen und komplexen Umfeld in Libyen. Unsere Partner haben es mit einer Reihe von Engpässen zu tun, wozu etwa der Zugang zu den Lagern, aber auch die Identifizierung von Migranten und die Ausgabe der notwendigen Dokumente aus ihren Heimatländern gehören“.

    Darum sei es so wichtig, dass die Afrikanische Union, die UN und die Europäer in einer sogenannten Task Force eng zusammenarbeiteten. „Wir stehen in ständigem Kontakt mit den libyschen Behörden, um sie zu ermutigen, den internationalen Organisationen Zugang zu Lagern zu ermöglichen“, sagte Mogherini. Neben der Evakuierung setzt sich die Europäische Union zusammen mit der Internationalen Organisation für Migration (IOM) laut Mogherini aber auch mit sogenannten Reintegrationsprogrammen dafür ein, dass die zurückgekehrten Menschen in ihrer Heimat „ein neues Leben beginnen können“.

    Die EU-Außenbeauftragte sagte weiter: „Wir haben uns bereit erklärt, 100 Millionen Euro zusätzlich zur Verfügung zu stellen, um die Arbeit von IOM und dem UN-Flüchtlingshilfswerk zu finanzieren. Dazu gehören auch die Rückführung mit Flugzeugen und Reintegrationsprogramme.“
    Bis 1 Mio. wollen in die EU

    Hintergrund: In dem vom Gewalt zerrissenen nordafrikanischen Libyen sollen Schätzungen zufolge zwischen 400.000 und eine Million Migranten festsitzen und auf eine Überfahrt nach Europa hoffen. Die Zustände in den offiziellen Lagern, aber vor allem in von Milizen geführten Privatgefängnissen, gelten größtenteils als menschenunwürdig. Das Auswärtige Amt sprach von „KZ-ähnlichen Zuständen“. Der Sender CNN berichtete über Sklavenmärkte.

    Die Teilnehmer des EU-Afrika-Gipfels Ende November in Abidjan (Elfenbeinküste) hatten sich auf einen Neun-Punkte-Plan geeinigt. Dieser sieht einen gemeinsamen Kampf gegen Schlepperorganisationen, die Untersuchung von Menschenrechtsverletzungen in Libyen durch die afrikanischen Staaten und eine Kontrolle der Flüchtlingslager durch internationale Organisationen vor. Ein wesentlicher Punkt des Plans ist aber auch die Evakuierung festgehaltener Migranten in ihre Heimat.

  16. Mich wundert immer wieder, warum man sich solche falsch lächelnden Schlangen wie diese Dame vom SPIEGEL ins Haus lädt, deren Absicht es nur sein kann, einem zu schaden. Das wurde ja auch hier wieder auf platteste Weise bestätigt.
    Würde mir auch eine wenigstens ansatzweise um Objektivität bemühte Berichterstattung von Medien wie dem SPIEGEL wünschen, es eigentlich sogar erwarten. Diese Erwartungen werden leider nicht mehr erfüllt. Da ist nur Feindschaft, billig getüncht. Da wundern sie sich, warum die Auflage schwindet. Wer für sowas noch Geld bezahlt, will nicht informiert werden, will keine Auseinandersetzung, sondern sondern sucht nur immer wieder krampfhaft Bestätigung seiner festgefahrenen Ideologie, die von der täglichen Realität gerade immer weiter aufgelöst wird. Kann nicht verstehen, warum Elsässer sich das antut. Er wird seine Gründe haben. 🙁

  17. ARD 21.00
    HAF
    Malu Dreyer ist doch kein Mensch, das ist doch ein Sprechroboter, eine Maske/Larve unecht, frisch aus der Kühltruhe entsprungen!
    Intellektuell ein dummes 3. Klasse Kind, welches strebsam und brav alles auswendig gelernt hat, was deren Lehrer aufgetragen haben.
    Unmöglich diese Frau!
    Die SPD zerlegt sich selbst in Sauseschritten und es ist HERRLICH sich das genüsslich anzuschauen!

  18. Peng!

    Endlich mal ein Bartels den man ohne wollen zu müssen auch mal verstehen könnte!

    Bartels sollte aber soviel Insider-Wissen haben, anstatt um das goldene Kalb permanent zu tanzen und zu rufen: „Das goldene Kalb ist ne verlogene Sau“, dass auch endlich mal faktisch kund tun! Also wirklich greifbar und belegbar! Ansonsten ist es nur eine Art verschmähter Anti-Liebesbekundung eines alternden abgelegten MS-Lovers…

    Ab und zu über die Alt- und Neu-Journal-Hurren, mit denen man selber früher wild gehurrt hat, herziehen ist ja OK, aber wir brauchen Fakten, Fakten, Fakten…

  19. johann 15. Januar 2018 at 21:13

    Sledge Hammer 15. Januar 2018 at 21:09

    Besonders ihr irres Kindergartenlachen macht mich fast wahnsinnig…………..
    _____
    Solch ein unechtes, gekünsteltes, lügnerisches Lachen/Lächeln hab ich noch nicht gesehen!
    Das ist eine „Hexe“! Sie selbst denkt aber, dass sie noch das brave Mädchen aus der Schule ist…
    Das solche Menschen überhaupt in irgendeine politische Position kommen können, beweist, dass dieses Land komplett krank ist!!!!

  20. Die erschnüffelte erstmal „Aramis“ von Estée Lauder, notiert angeekelt eine Kippe im Mundwinkel, eine graue, lange Mähne, verquollene Augen vom offenbar letzten Redaktions-Suff und fröstelt ebenso offenbar: Weil die Wohnzimmerfliesen so kalt sind, wirke der ganze Raum so ungemütlich.

    Wieso Kippe?
    Merkel und Schulz rauchen doch garnicht.

  21. Die älteste Partei Deutschlands (SPD) ist bald Geschichte, so wie in anderen westeuropäischen Ländern auch.
    Zur Bedeutungslosigkeit geschrumpft durch amöbenhaftes Schleimspursurfen ohne eigene Meinung!

    UND DAS IST AUCH GUT SO!!!!
    🙂 🙂 🙂

  22. Das_Sanfte_Lamm 15. Januar 2018 at 21:10

    D Mark 15. Januar 2018 at 21:05

    In Anlehnung an Eurabier:

    Murat weiss, wie man einen Dreier fährt, aber er wird nie einen entwickeln und bauen können.

    Geben wir ihnen keine Kettensägen Lastwagen, Flugzeuge, Computer, Handys, Bus-, Bahn-, Flugkarten und Visas mehr, haben wir Ruhe.

  23. @Megastar 15. Januar 2018 at 21:10

    Immerhin die SPD-Basis scheint hier und da wenigstens noch einen funken Charakter zu besitzen.
    Warum die sich von aufgeblasenen Attrappen wie Gabriel, Schulz und Nahles und von Schlangen wie Maas und Steegner repräsentieren lassen, bleibt jedoch ein Rätsel.

  24. Johann um 21:13
    Wenn der Mainstream aeh der Fernseher ruft, dann sind auch Patrioten weg.
    Patriotismus sollte neu definiert werden. Erbärmlich, ihr Froinde der MSM.
    Was wäre denn bei Stromausfall? Nicht mal eine Taschenlampe könntet ihr
    finden. (Weil der Fernseher jetzt aus ist.) Vorbereitung sieht anders aus. 💡
    Johann, nicht persönlich nehmen. 🙂

  25. Sledge Hammer 15. Januar 2018 at 21:09
    ARD 21.00
    HAF
    Malu Dreyer ist doch kein Mensch, das ist doch ein Sprechroboter, eine Maske/Larve unecht, frisch aus der Kühltruhe entsprungen!
    Intellektuell ein dummes 3. Klasse Kind, welches strebsam und brav alles auswendig gelernt hat, was deren Lehrer aufgetragen haben.

    ————-

    Unabhängig davon was die Dreyer redet. Bitte daran denken, Malu Dreyer hat seit vielen Jahren Multiple Sklerose (MS).

    Die Multiple Sklerose (MS) ist eine chronisch entzündliche, nicht ansteckende Erkrankung des zentralen Nervensystems, d.h. das gesamte Gehirn und Rückenmark können betroffen sein.

    MOD: Danke für den Hinweis.

  26. @ Megastar 15. Januar 2018 at 21:10

    OT
    Gerade bei Hart aber Fair.

    Die Berliner SPD hat sich mit 21 zu 8 Stimmen gegen die GroKo entschieden.
    Dreyer meint dazu, Berlin ist nicht repräsentativ. ,-)

    Plaszwerg: Ist ja nur die Hauptstadt ?

    Hammer! Dann müssten die Delegierten entsprechend abstimmen am nächsten Sonntag beim Parteitag in Bonn. Den SPD-Bonzen schwimmen die GroKo-Felle davon, und sie können nix dagegen machen als bei den Genossen zu betteln, wie heute abend in Dortmund. Und die husten ihnen was…

  27. OK
    Hatte sinngemäss geschrieben, dass Altmeier so merkeltreu ist, das er selbst bei permanenten „Bombeneinschlägen“ im Kanzlerbunker seiner Führerin melden würde: „Angela alles in Ordnung, wir sind kurz vor dem Endsieg!“
    Natürlich ironisch gemeint!!!!
    🙂

    P.S.:
    Malu ist eine unechte Alien-lach/sprech-Puppe!

  28. Und wieder ein überragender Peter Bartels! Ich bin jetzt schon im dritten Jahr Abonnent von Compact und warte jeden Monat gespannt auf die nächste Ausgabe. Auch das Sonderheft über 1000 Jahre Deutschland kann ich nur jedem empfehlen. Was Jürgen Elsässer früher mal machte ist für mich uninteressant. Für mich zählen die ungefilterten und nackten Wahrheiten, welche in seinem Magazin mustergültig und unaufgeregt aufbereitet werden. Auch im Forum der Internetseite wird volle Meinungsfreiheit garantiert und gelebt. Im Gegensatz zur JF, verzichtet Compact auf die Erziehung seiner Leser.

  29. @Johann u.a. zu Dreyer
    Ihr täuscht Euch da gewaltig.
    Dresdner lacht und gebärdet sich wie ein Schulmaedchen aber das ist Kalkül.
    Märchenhaftes kokettieren ist Teil ihrer Erfolgsstrategie.

  30. Rheinlaenderin 15. Januar 2018 at 21:32
    ___________________________________
    Sledge Hammer 15. Januar 2018 at 21:09?ARD 21.00?HAF?Malu Dreyer ist doch kein Mensch, das ist doch ein Sprechroboter, eine Maske/Larve unecht, frisch aus der Kühltruhe entsprungen!?Intellektuell ein dummes 3. Klasse Kind, welches strebsam und brav alles auswendig gelernt hat, was deren Lehrer aufgetragen haben.
    ————-
    Unabhängig davon was die Dreyer redet. Bitte daran denken, Malu Dreyer hat seit vielen Jahren Multiple Sklerose (MS).
    Die Multiple Sklerose (MS) ist eine chronisch entzündliche, nicht ansteckende Erkrankung des zentralen Nervensystems, d.h. das gesamte Gehirn und Rückenmark können betroffen sein.

    Ja und?
    Was genau hat das Gerede der Dame damit nun zu tun? Soll das eine Entschuldigung dafür sein?

  31. Rheinlaenderin 15. Januar 2018 at 21:32

    Sledge Hammer 15. Januar 2018 at 21:09
    ARD 21.00
    HAF
    Malu Dreyer ist doch kein Mensch, das ist doch ein Sprechroboter, eine Maske/Larve unecht, frisch aus der Kühltruhe entsprungen!
    Intellektuell ein dummes 3. Klasse Kind, welches strebsam und brav alles auswendig gelernt hat, was deren Lehrer aufgetragen haben.
    ————-

    Unabhängig davon was die Dreyer redet. Bitte daran denken, Malu Dreyer hat seit vielen Jahren Multiple Sklerose (MS).

    Die Multiple Sklerose (MS) ist eine chronisch entzündliche, nicht ansteckende Erkrankung des zentralen Nervensystems, d.h. das gesamte Gehirn und Rückenmark können betroffen sein.

    MOD: Danke für den Hinweis.
    ______________________________________
    https://de.wikipedia.org/wiki/Multiple_Sklerose#Symptome
    „Durch Entzündungsherde im Bereich sensibler Bahnsysteme können Sensibilitätsstörungen wie Missempfindungen (Parästhesien), Taubheitsgefühle und Schmerzen auftreten. Häufig sind hierbei die Hände und Beine (Füße und Unterschenkel) betroffen. Schmerzen können auch durch eine Trigeminusneuralgie, Krämpfe der Muskulatur sowie durch das Lhermitte-Symptom verursacht sein.[98] Das Lhermitte-Zeichen gilt als typisch für die MS und kann ein Hinweis auf Herde im Bereich des Halsteils des Rückenmarks sein. Ist das motorische System betroffen, treten Lähmungserscheinungen (Paresen) der Extremitäten auf, wobei durch eine abnorme unwillkürliche Erhöhung des Muskeltonus (spastische Tonuserhöhung) die Bewegungsfähigkeit des Patienten zusätzlich eingeschränkt sein kann. Herde in Hirnstamm und Kleinhirn können zu Störungen der Augenbewegungen (Doppeltsehen und Nystagmen), Schluckstörungen (Dysphagie), Schwindel sowie Störungen der Bewegungskoordination (Ataxie) und Sprechstörungen (Dysarthrie) führen. Als Charcot-Trias wird der bei Entmarkungsherden im Bereich des oberen Kleinhirnstiels auftretende Symptomenkomplex von Intentionstremor, Nystagmus und skandierender (abgehackter) Sprache bezeichnet. Eine temporale Abblassung der Sehnervenpapillen, das Vorliegen einer Paraspastik und das Fehlen der Bauchhautreflexe wird als Marburg-Trias bezeichnet. Sind vegetative Zentren und Bahnen betroffen, kann es zu Störungen der Kontrolle der Blasen- und Darmfunktion und zu sexuellen Funktionsstörungen kommen. Bei sehr vielen Patienten tritt im Verlauf eine gesteigerte körperliche und psychische Ermüdbarkeit (Fatigue) auf. Diese Ermüdbarkeit tritt unabhängig von körperlicher und psychischer Belastung auf und nimmt im Laufe des Tages zu. Wie auch die anderen Symptome kann sich die Fatigue im Rahmen des Uhthoff-Phänomens (deutlicheres Hervortreten der Symptome durch Temperaturerhöhung) verstärken. Nicht zu vernachlässigen sind kognitive und psychische Störungen. Insbesondere Störungen des Affekts treten häufig auf.[99] Im späten Stadium kann auch eine subkortikale Demenz auftreten.[100]“

    Also wenn nach Ihrer Meinung diese Sprechpuppe so krank ist, warum geht sie nicht in Rente?
    Warum hat diese kranke Frau politische Verantwortung für Millionen Menschen??
    Das kann doch nicht Ihr Ernst sein, dass Sie dieser braven Volksvernichterin die Stange halten!!!??

  32. johann 15. Januar 2018 at 21:13
    Sledge Hammer 15. Januar 2018 at 21:09

    Besonders ihr irres Kindergartenlachen macht mich fast wahnsinnig…………..

    Ja, da „kriegt man das Laufen“.

    Rheinlaenderin 15. Januar 2018 at 21:32
    Unabhängig davon was die Dreyer redet. Bitte daran denken, Malu Dreyer hat seit vielen Jahren Multiple Sklerose (MS).
    MOD: Danke für den Hinweis.

    Soll das eine Entschuldigung sein für ihr Verhalten und das dumme Zeug, was sie redet?
    Wer die Hitze nicht verträgt, soll nicht in die Küche gehen“.

    Und, wer kank ist, nicht in die Politik.
    MS ist eine degenerative! Nervenerkrankung.

    The Donald mußte ja auch gerade ein Gesundheitszeugnis vorlegen.
    Und manche Amis wollen ihn auch noch zum Psychiater schicken.

  33. PS zu MS

    Ich kenne einen relativ jungen (Miite 30) Polizisten, der MS hat.
    Er wirkt völlig gesund, ist aber unter Therapie.

    Er wurde in den Innendienst versetzt und macht jetzt nur noch Lehrveranstaltungen.

    Politik mit so einer Diagnose?

  34. Auch mit Bartels hätte die BILD heute eine geringere Auflage als damals, das mal nur nebenbei.

    Seine „Schreibe“ wirkt auf mich etwas angestrengt „ironisch“ oder überspitzt, vor allem wenn es Nicht-Themen sind wie oben.

  35. Die Amann wurde seit Jahren von Spon auf die AfD angesetzt und ist so ziemlich die ehrgeizigste Hetzerin. Erinnert mich immer an eine völlig frustrierte alte Jungfer ohne wirkliche Freude am Leben. Ihr einziger Höhepunkt ist immer dann, wenn sie einseitig gegen die AfD austeilen darf.

    Wenn man der auf PI schon eine Plattform gibt, dann sollte man sie rhetorisch ordentlich zerlegen, was aber mit dem „Kindergarten Geschreibe“ eines Herrn Bartels nicht funktioniert.
    Ok, manch einer mag das eben so.

  36. “ nachzulesen im SPIEGEL Nr. 3/2018.“

    Glaubt Herr Bartels etwa, dass ich mir dieses Drecksblatt kaufe, nur um solch einen Drecksartikel zu lesen? Diese Information braucht auf PI garantiert niemand.

  37. Megastar 15. Januar 2018 at 22:39

    War echt klasse die Sendung. ?
    ——————————————-
    Echt? Kroch Altmaier aus dem Anus von Mürkül? Wurde Malu(s) zum Bonus? Kehrte Forudastan in den Iran zurück? Leistete Kubicki einen vernünftigen Beitrag zur Sendung?
    Nein????
    Dann kann’s nicht so toll gewesen sein.

  38. johann 15. Januar 2018 at 22:54
    Bartels Stil ist schuld ?

    Es ist auch der Inhalt. Nur Selbstbespiegelung.
    Ich kann das nicht lesen, wirklich, ich KANN es nicht.

    Wie ein WK I – Opa, der dauernd vom Schützengraben faselt.

    Komm wir essen Opa
    als Hilferuf angesichts meines Unvermögens. 😉

  39. Moment mal, Herr Bartels, hat eine Melanie Amann vom „Spiegel“ (Jahrgang 1978, mag sie auch den Doktortitel tragen) tatsächlich noch den Generalfeldmarschall Blücher hinter Elsässers Schreibtisch erkannt? Ich zweifle daran. Allein plausibel erscheint mir, daß sie Elsässer nach dem seltamen Mann auf dem Bild gefragt hat und vom historisch bewanderten Interviewpartner aufgeklärt wurde.

  40. jeanette 15. Januar 2018 at 20:36

    Grandiose Schlussfolgerung! Es gibt ein Spiegel-Archiv. Nicht alles ist frei zu lesen, aber vieles. Es ist erschütternd, was aus diesem Blatt (und nicht nur diesem) geworden ist.

    Zum Artikel: Der Spiegel ist stumpf geworden und wird vom Schlachtross zersägt. Peter Bartels hat zugeschlagen und ich bekam grimmige Lust beim lesen. Wunderbar. Sollte der Spiegel ein neues Logo suchen, das hier könnte passen:

    https://i.ebayimg.com/images/i/122328821750-0-1/s-l1000.jpg

  41. Es wird immer irrer. Es ist als wenn Säuglinge sich mit Erwachsenen anlegen. Das macht mir die größten Sorgen. Wie sollen diese Säuglinge in der Welt demnächst klarkommen. Vieleicht sind Schulz und Merkel die Agenten eines Plans. Aber auch die sind jenseits davon nicht mehr als Säuglinge. Wie soll der Übergang aussehen? Halten kann sich dieser Wahnsinn nicht mehr lange. Unfaßbar, dass es intelligente Menschen gibt die das alles noch bestreiten. Ich meine ja es ist die Angst.

  42. Soeben im zdf heute+ Werbung für die vom VS beobachtete Band Feine Sahne Fischfilet und Stimmung machen gegen die AfD.
    Weg mit der „Demokratieabgabe“.

  43. OttoRiegel 16. Januar 2018 at 00:14

    Sieh an,

    das dritte Mal, dass PI

    meinen Kommentar spurlos entfernt !

    Das hatte ich auch schon mehrfach. Liegt nicht an PI, also keine Absicht.

    Abmelden, Cache leeren, Rechner neu starten, dann funktionierte es meist wieder.

  44. Jürgen Elsässer hat seinerzeit in Konkret über den Tod von Mohammed al-Dura berichtet, der starb durch einen Gewehrschuß, am 30. September 2000, in Gaza, an der Nezarim-Kreuzung. Jürgen Elsässer war der erste und lange der einzige, der sich nicht umgehend über IDF-Soldaten als angebliche Täter hermachte, im Gegensatz z.B. zum SPIEGEL, der die graphischen Darstellungen alle so frisierte, daß die Schüsse nur von der IDF kommen konnte, die aber gar nicht in der Nähe war.

    Er bezichtigte die deutschen Medien bei der Berichterstattung zu Themen über Juden und Israel der Einseitigkeit.

    Gudrun Eussner: Der Staat Israel erklärt feierlich sein Bedauern…
    Flucht und Vertreibung der Palästinenserin deutschen Online-Medien. 17.11.2003
    http://henryk-broder.com/hmb.php/blog/article/1566

  45. OT @ MOD

    1. Kommentar abgeschickt at 00:49

    2. Dasselbe noch einmal probiert, nämlich Seite verlassen, um einen link zu holen,
    es funktioniert NICHT.
    Zuvor Geschriebenes ist WEG, fott is fott.

    Bitte, was ist das?

    Cache leeren nützt auch nix.
    Ich muß mich abmelden, runterfahren, neu booten, neu anmelden, und dann geht es:
    NUR EIN MAL.
    Sobald ein Komm. gesendet wurde, geht es nicht mehr mit mehreren links.

    An meinen Gerätsschaften kann es nicht liegen, ich kann z.B. in einer mail zig Quellen herein holen, die Seite zwischendurch verlassen, ohne dass das zuvor Geschriebene abstürzt.

    Das erschwert das Kommentieren erheblich, und produziert eine nicht notwendige Überzahl an Kommentaren. Denn, wenn sich der link bereits auf der PI-Seite (unter demselben Artikel) befindet, kann ich daraus auch zitieren.

    Bitte Abhilfe oder Erklärung.
    Danke, mfg VE

    MOD: Keine Ahnung, was da los ist. Die Administration liest da hoffentlich mit und kann das klären. Vielleicht hat WSD hat ja auch eine Idee…..

  46. 15. Januar 2018, 18:00 Uhr
    Warburg
    Bund zwingt Hamburg, gegen renommierte Privatbank vorzugehen

    Der Hamburger Fiskus schickte erst nach der Weisung aus Berlin einen Steuerbescheid an die Privatbank M. M. Warburg.
    Das Institut steht im Verdacht, zusammen mit Geschäftspartnern den Staat betrogen zu haben.
    Das Bundesfinanzministerium befürchtet, dass Forderungen gegen die Bank M. M. Warburg verjähren könnten.

    Von Klaus Ott, Hamburg

    Im größten deutschen Steuerskandal hat das Bundesfinanzministerium Ende vergangenen Jahres zu einer außergewöhnlichen Maßnahme gegriffen, um zu verhindern, dass dem Staat bis zu 190 Millionen Euro verloren gehen. Nach Informationen von Süddeutscher Zeitung, NDR und WDR wies das Bundesfinanzministerium den Hamburger Fiskus an, gegen die dort ansässige Privatbank M. M. Warburg vorzugehen.

    Vorausgegangen war ein Treffen im Ministerium in Berlin mit einer Vertreterin des Hamburger Finanzamtes für Großunternehmen. Das Ministerium befürchtete, Forderungen gegen Warburg könnten verjähren. Der Hamburger Fiskus, der den Fall seit Langem untersucht, schickte erst nach der Weisung aus Berlin einen Steuerbescheid an die Privatbank. Zuvor war M. M. Warburg von Forderungen verschont geblieben.
    „Gut vernetzt“

    Warburg sei „eine der feinsten Adressen“ in der Hansestadt und dort „gut vernetzt“, sagt der Hamburger Bundestagsabgeordnete Fabio De Masi von den Linken. Es sehe so aus, als ob der Hamburger Finanzsenat vielleicht „etwas Standortpflege“ betreibe. Warburg steht im Verdacht, zusammen mit Geschäftspartnern den Staat betrogen zu haben. Warburg und deren Partner sollen Aktiengeschäfte dazu genutzt haben, sich eine einmal an die Finanzbehörden gezahlte Steuer auf Dividendenerlöse mehrmals erstatten zu lassen.

    Auf diese Weise sollen auch zahlreiche andere Banken und Börsenhändler jahrelang die Staatskasse ausgeraubt haben. Staatsanwälte und Steuerfahnder untersuchen 417 Verdachtsfälle, in denen es um 5,3 Milliarden Euro geht. Auch die Bankenaufsicht Bafin will wissen, was bei Warburg geschehen ist, und hat die Wirtschaftsprüfgesellschaft Deloitte eingeschaltet. Deloitte kam zu dem Zwischenergebnis, die Privatbank müsse für 2007 bis 2011 mit Rückforderungen in Höhe von bis zu 146,3 Millionen Euro rechnen. Mit Zinsen könnten bis zu 190,6 Millionen Euro fällig werden.
    Weisungen wie diese sind selten

    Die Finanzbehörden in der Hansestadt verlangten lange Zeit aber kein Geld von Warburg zurück, trotz frühzeitiger Erkenntnisse. Dem Prüfbericht von Deloitte zufolge war der Hamburger Fiskus bereits 2016 zu dem Schluss gekommen, die Steuerbescheide für die Jahre 2009 bis 2011 seien zu korrigieren. Darüber habe das Finanzamt für Großunternehmen im Oktober 2016 die Privatbank informiert, steht im Deloitte-Bericht. Aber erst nach dem Eingreifen des Bundesfinanzministeriums wurde der Hamburger Fiskus aktiv.

    Solche Weisungen sind sehr selten. In dem Steuerskandal ist es noch gar nicht dazu gekommen. Andere Bundesländer wie Nordrhein-Westfalen gehen konsequent gegen Banken vor. Die Hamburger Finanzbehörde erklärte auf Anfrage, eine Steuerprüfung erfolgte „ohne politische Einflussnahme oder Bevorzugung“. Zu Warburg äußerte sich die Behörde wegen des Steuergeheimnisses nicht. Das gilt auch für das Bundesfinanzministerium. Warburg bezeichnete die Vorwürfe als falsch. Die Bank will sich, sofern notwendig, bei Gericht wehren.

    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/exklusiv-bund-zwingt-hamburg-gegen-renommierte-privatbank-vorzugehen-1.3825934

  47. VivaEspaña 16. Januar 2018 at 00:58

    Wirklich seltsam. Bei mir tauchen diese Probleme nicht auf, obwohl ich mit einem Uralt-System arbeite.

  48. zu VivaEspaña 16. Januar 2018 at 00:58
    MOD: Keine Ahnung, was da los ist. Die Administration liest da hoffentlich mit und kann das klären. Vielleicht hat WSD hat ja auch eine Idee…..

    Das glaube und hoffe ich auch, daß WSD als IT-Spezialist da eine Idee hat…
    und es abstellen kann.

    Ich verspreche auch, dass ich keine Sternchen mehr ab 3. link vergesse und auch keinen schnellen Doppelpost mehr sende, wenn ich wg. zu vieler links unter MOD. komme.

    Bitte ableinen.
    Euer Kettenhund. 😉

  49. johann 16. Januar 2018 at 01:06

    Das Problem ist neu! Ca. seit 1- 2 Wochen.

    War auf meinem (geliebten) Uralt-System nicht so und auf dem jetzigen mittelalten auch nicht.
    ES tritt auch nur bei PI auf (s.o).

    Es ist mir auch zu anstrengend, z.B. mir den Titel von einem yt-Video zu merken oder ein Zitat erst aufzuschreiben, damit ich es hier zum link stellen kann.

    Außerdem raubt es Zeit und erhöht die Fehlerquote.
    Und bei den Mitlesern muß man aufpassen wie Luchs, was man schreibt.
    Wie gesagt: Satzzeichen können Leben retten.

  50. @ lorbas 16. Januar 2018 at 00:29
    Gibt es noch irgendeine GEZ-„Sendung“ ohne linke Hetze?
    Aber auch die privaten Sender sind zum Teil nicht ohne.
    Der Einzige, die einigermaßen OK ist, ist oe24.tv.
    Auf der Achse des Guten auch aktuell ein Artikel über die Tagesschau-„Berichterstattung“ zu Österreich.

  51. johann 16. Januar 2018 at 01:26
    Aber du hast doch den tab noch stehen und kannst ihn dann in den Kommentar kopieren?

    jetzt bin ich erst mal ganz rausgeflogen und meine Antwort hierzu ist weg.

  52. Ich muss mich auch nochmal kurz melden.
    Habe im Moment wenig Zeit mir anständige- und fundierte Texte einfallen zu lassen.
    Aber meistens, zum Tagesausklang lese ich PI und die Kommentare.
    Ich schlafe dann doch immer mit dem Bewusstsein ein, das es in Deutschland noch vernünftige und vor allem Deutsche Menschen gibt, die völlig auf meiner Wellenlänge schwimmen.
    Dies beruhig ein bisschen.
    Leider noch viel zu wenige.
    Also, allen Mitstreitern bei PI und der AFD vielen Dank.
    Nur manchmal, wird aufgrund ihres Machterhalts und auf Grund Ihrens Abgreifens der Staatsgelder ( Schulz, Merkel und anderen Schweinehunden), vergessen, das der grösste Drecksack und Schweinehund, nicht mal vom Volk gewählt, der Möchtegern Bundespräsident Walter Steinmeier ist.
    Dem hat das Deutsche Volk zu verdanken, das mit allen Mitteln versucht wird ein weiteres Erstarken der AFD zu verhindern.
    Schande über diesen Mann, der Neuwahlen verhindert.
    Er gehört mit Schimpf und Schande ausser Landes gejagt.
    Liebe Mitstreiter, Ihr seid alkes i.O.
    Weiter so und ich kann jede Nacht ein bisschen die Augen zumachen.
    bis bald.

  53. @NieWieder 16. Januar 2018 at 01:53

    Servus TV ist auch in Ordnung. Talk im Hangar ist eine Talkshow die unseren linken Krawallshows meilenweit vorraus ist. Da lädt man unverschämterweise die Talkshowgäste ungefähr zu gleichen Teilen ein und die Moderation ist fair und labert nicht die dumm von Seite die ihnen nicht passen sondern oh Wunder moderiert und bringt das Thema vorran

  54. die tote katze die gleichzeitig glaubt das sie lebt:

    https://www.youtube.com/watch?v=5NXfABRwqyk

    hier wird gezielt versucht die meinung nach links zu drehen als wären es banken,reiche, lobbyisten, man müsse es nur versuchen oder nochmal, die idee sei gut, war nur falsch angegangen

    ziele (erneuert versuchen), (gleichmachen), meinung nach links schieben

    nun wer die politik beobachtet hat und welche „wertegemeinschaft“ sie sind was und wie sie es getan haben weis das das nicht stimmt

    der linke hat mit absolut allen mitteln versucht die gleichmacherei durchzuziehen , wo hat er denn die ausländer zuwanderung gestoppt oder ausgesetzt ? gar nicht es ging immer mit 0.0 toleranz weiter und zwar zu 100 % da gabs gar nichts was nicht unversucht gelassen wurde

    es ist damals wie es heute ist gemacht dazu propaganda gehirnwäsche um das nach links zu schieben ich möchte nicht wissen wie viele v-leute bei den rechten in führungspositionen sitzen

    wie sagt mal einer:

    es ist völlig egal welche oposition sich bilden wird, es ist nur wichtig das wir sie führen

  55. Kommt bei Melanie Amann auch Elsässers berühmte Teheran-Reise zu Herrn Ahmadinedschad vor, die unser aller Freund, der Ayatollah-Verehrer Yavuz Özoguz, organisiert hatte? Oder Abu Bakr Andreas Rieger, Elsässers „Compact“-Teilhaber bis 2014? Rieger, das ist der, der vor dem Kölner Kaplan-Clan bedauert hatte, dass seine „Großväter bei unserem gemeinsamen Feind nicht ganz gründlich“ waren. Herausgeber der „Islamischen Zeitung“ und Anhänger eines gewissen Herrn Ian Dallas, der sich seit seiner Konversion Scheich Abdalqadir as-Sufi nennt, das ist der, der Goethe per Fatwa zum Muslim erklärt hat. Lauter lustige Leute, Dallas, der Schotte, soll Hitler-Verehrer sein, behaupten jedenfalls britische Moslems. Elsässer/Özoguz in Teheran:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fdp-politiker-bei-ahmadinedschad-mit-wem-huebscher-in-iran-war-a-831309.html

    Wer 39 Cents übrig hat, kann Amanns Elsässer-Artikel sogar lesen:

    http://www.spiegel.de/spiegel/juergen-elsaesser-der-chefideologe-der-neuen-rechten-a-1187601.html

  56. Elsässer ist bekennender Israel- und Amerika-Hasser!
    Was hat der auf PI-News zu suchen???

  57. Na ja, bei aller Liebe, „Compact“ ist meiner Meinung nach kein seriöses Blatt. Hang zu Verschwörungstheorie, Paranoia und Sektierertum. Wenn man so will, die „Taz“ von rechts. 🙂

    @francomacorisano

    Elsässer ist bekennender Israel- und Amerika-Hasser!
    Was hat der auf PI-News zu suchen???

    Egal, was, PI-News ist immer dann besonders stark, wenn es sich ganz souverän allen politischen Richtungen nähert, alle zu Wort kommen läßt. Was haben wir davon, der etablierten „Rechts“-Paranoia eine Links-Paranoia entgegenzusetzen. Und Amerika ist fürwahr nun wirlklich hassenswert: Völkerrechtswidrige Angriffskriege en masse, Stürze legitimer Regierungen anderer Länder, Todesstrafe, extrem hohe Mordrate, Adipositas-Schwemme, Militarismus, Plutokratie, Prüderie, christlicher Fundamentalismus und vieles andere mehr.

    Man kann mir ja mal erklären, was an den USA außer der Popkultur so toll ist. 🙂

    Und zu Melanie Amann: Die ist wirklich ein veritabler Sargnagel des „Spiegel“. Voll von linker Paranoia. Heult über angeblichen Rassismus herum. Hat einen völlig paranoiden Zugang zum Begriff der „Fremdheit“. Wirkt ein bißchen wie eine junge Grüne.

    Hier ein Artikel von mir zur jüngsten Affäre um Beatrix von Storch: http://lügen-presse.de/der-niedergang-des-spiegel-melanie-amann-beatrix-von-storch/

  58. Die Franzosen werden immer judenfeindlcher meldet der DLF. Jetzt würden sie immer mehr in den eigenen Wohnungen angegriffen. Dass auch Frankreich judenfeindlich ist …..?

  59. Ich sehe gerade einen Superklops bei Danisch (also natürlich nicht von Danisch!):

    Oberlandesgericht: „Die rechtsstaatliche Ordnung in der Bundesrepublik ist … außer Kraft gesetzt”

    Ein Fürsorgebedürfnis ergibt sich schließlich auch nicht im Hinblick auf eine dem Betroffenen drohende Strafverfolgung und einer in diesem Zusammenhang ggfls. erforderlich werdenden Mandatierung eines Rechtsanwalts, soweit der Betroffene hierzu nicht bereits ebenfalls nach § 80 AufenthG handlungsfähig ist.

    Zwar hat sich der Betroffene durch seine unerlaubte Einreise in die Bundesrepublik nach §§ 95 Abs. 1 Nr. 3, 14 Abs. 1 Nr. 1, 2 AufenthG strafbar gemacht. Denn er kann sich weder auf § 15 Abs. 4 Satz 2 AufenthG noch auf § 95 Abs. 5 AufenthG i.V.m. Art. 31 Abs. 1 GFK berufen. Die rechtsstaatliche Ordnung in der Bundesrepublik ist in diesem Bereich jedoch seit rund eineinhalb Jahren außer Kraft gesetzt und die illegale Einreise ins Bundesgebiet wird momentan de facto nicht mehr strafrechtlich verfolgt.

    http://www.danisch.de/blog/2018/01/15/oberlandesgericht-die-rechtsstaatliche-ordnung-in-der-bundesrepublik-ist-ausser-kraft-gesetzt/

    Wahnsinn!

  60. francomacorisano 16. Januar 2018 at 03:26
    „Elsässer ist bekennender Israel- und Amerika-Hasser!
    Was hat der auf PI-News zu suchen???“
    ——————————————————————
    Das rührt noch aus seiner marxistischen Weltanschauung der „Jugendjahre“ bei der „Jungen Welt“ und anderen Zentralorganen der Bolschewisten her. Hat sich aber mächtig abgeschliffen und ist einer gemäßigten Betrachtungsweise gewichen. Woher ich das weiß? Tia, mal zu PEGIDA gehen, da trifft man Leute, auch Redakteure die für Compact schreiben. Da kommt man ins Gespräch und so manches klärt sich. Nicht immer gleich den Stab brechen! Jürgen Elsässer ist ein echter Journalist. In der heutigen Zeit ist das eine Ehrenauszeichnung.

    Danke, dass PI News darüber berichtet. Das mag ich an PI News. Wir bürgerlich Denkenden hatten schon immer ein weites Gedankenspektrum. Deshalb sind wir keine Sozialisten geworden!

  61. Mit Messern, Knüppeln und Elektroschocker!

    Massenschlägerei zwischen Deutschen und Ausländern

    Dann eskalierte die Situation vollends, als ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge „zwölf Anwesende/Bewohner, die mit Messern und Knüppeln bewaffnet waren“ aus der Unterkunft stürzten und zum erneuten Gegenangriff übergingen.

    Dabei seien zwei der Deutschen schwer verletzt worden.

    http://m.bild.de/regional/leipzig/schlaegerei/wurzen-massenpruegelei-zwischen-deutschen-und-auslaendern-54467800.bildMobile.html

  62. Al Bundy
    16. Januar 2018 at 07:42

    In diesem grauenhaften Artikel gibt man den Deutschen die Schuld.

  63. ja, der Spiegel mal wieder….

    mein Vater- unbeirrbarer SPD-Urgestein und Spiegelleser mit abo- gibt uns immer die gelesenen Exemplare.

    ich picke mir dann die halbwegs politisch neutralen Artikel raus zum auf dem Klo querlesen…
    Leider „schwingt“ die politische Leitlinie auch in EIGENTLICH unpolitischen Themen immer wieder heraus, man muß da sogar bei berichten über Kanadische Wildniss/Meeresbiologie/Weltraummissionen/Kulturelle Sachen in fernen Ländern damit rechnen, daß entsprechendes reingestreut wird…

    gestern dann in der letzten Ausgabe von 2017 ein mehrseitiger Bericht über Das Silvesterfeuerwerk.
    Das Problem- angeblich-
    die Böllerei sorgt für gaaaaaanz böse viel Feinstaub.

    gespickt mit offenbar nach spiegelgusto „ausgewogenen“ Argumenten pro und contra.

    damit auch der sehgeschädigte Senior oder schnellleser direkt weiß, was die Sache soll und was er zu denken hat= untermalt mit deutlichen 2 bunten Deutschland- Karten.

    sie zeigen die Feinstaubkonzentration am 29.12.16 und am 1 1.17, also vor etwas über einem Jahr.

    Quelle: Umweltbundesamt. im Net easy zu finden.

    die Vor-silvesterkarte ist weitgehend blau, die vom 1.1. faktisch rot und gelb.

    Logische gewünschte Leserreaktion:
    die Böller haben die Luft verfeinstaubt, VERBIIIIIETEN VERBIIIIETEN…

    aufgeschreckt durch die Meldung, daß unser aller Superweise EU bereits ab April das Bleigießen VERBIEEETEN will
    ( weil Blei ist ja bööööse und giftig und evtl. hat man Angst, daß irgendwann beim gießen .45er Kugeln rauskommen die sich gegen Brüsssel richten…)
    hab ich mal beim bundesumweltamt auf der Webseite nachgeklickt…

    https://www.umweltbundesamt.de/daten/luftbelastung/aktuelle-luftdaten#/map?s=q1bKTSxQsqpWSs7PyS9SslIqM1TSUSpILcrMT1GyMjQDsnMSKzPz0p0Sk7PLE4uAgmmJOcWpOkolmbmpSlZ5pTk5tbUA&_k=h50lyc

    und- oh wunder:
    das ergab ein GANZ anders Bild!

    ja, die Karte vom 29,12.16 war tatsächlich recht feinstaubarm, aaaaber:
    (darum haben sie auch den 29. und nicht den 30. 0der 31. genommen!!!)

    der FS-wert steigt bis zum in Karte 2 gezeigtem „Peak“ am 1 Januar kontinuierlich an, bis er dann am 2.1. wieder im blauen, niederen Bereich ist.

    und dann mal weitergucken( das ist mit dem Karten-Diaplayer eine Sache von SEKUNDEN) und wunder mich, daß Feuerwerkfrei ab mitte Januar über Wochen die Werte wieder massiv hochgehen.

    erinnere mich dunkel, daß das die kältesten und damit heizungsintensiven winterwochen in 2017 waren.

    dann weitergeschaltet auf LETZTES Silvester/ drumrum, und oh wunder:

    obwohl mind. genausoviel geballert wurde, blieben die Karten in diesen Tagen kontinuierlich BLAU, es ist also NICHT zu sehen, daß das Feuerwerk irgendeinen messbaren Tageswert verändert hat.

    Bleibt also zu sagen, daß entweder:

    -das umweltbundesamt SCH**e gemessen hat (eher unlogisch)

    -Der Schreiber des Artikels extrem schlampig recherchiert hat und die anderen karten ignoriert hat(wobei die von Silvester 2018 nat. noch unbekannt waren)

    leider ist nur bis April 2016 dahingehend was zu sehen, so daß man die Vorjahressilvester nicht vergleichen kann.
    als Spiegelredakteuer denke ich aber daß es 1-2 Anrufe oder mails kostet, um an archivdaten ranzukommen.

    oder Lösung 3:
    wie auch bei diversen anderen Themen bei spiegel /Printmedien/TV+Radio:

    Das aussageergebniss des Artikels war in der REDA schon beschlossene Sache, es sollte nur noch so aufbereitet und dargestelt werden, daß es „passt“.

    Dieses Vorgehen kennt jeder, der schonmal in dem Bereich gearbeitet hat , selbst in der Schülerzeitung.

    Gezieltes Aufbauschen , verdrehen und weglassen von Infos, um DIESE Weltsicht zu unterstreichen.

    nur ein Beispiel von vielen vielen anderen, so auch wie hier im eigentlichen Thementhread.

  64. johann 16. Januar 2018 at 01:06

    VivaEspaña 16. Januar 2018 at 00:58

    „Wirklich seltsam. Bei mir tauchen diese Probleme nicht auf, obwohl ich mit einem Uralt-System arbeite.“

    Oder vielleicht gerade deshalb?

  65. @Moggy73
    Das bestätigt mal wieder meine Entscheidung,dieses Indoktrinationsblättchen zu kündigen.Das war vor ca zwei Jahren,noch immer bekomme ich verzweifelte Anrufe mit der Bitte,mein Abo wieder aufzunehmen.Spiegel hat fertig.

  66. INGRES 16. Januar 2018 at 06:51

    Eine schon länger andauernde, erschreckende Entwicklung. In Frankreich lebt bezogen auf Zentraleuropa die größte, jüdische Community. Seit Jahren verlassen zehntausende Juden Frankreich und gehen nach Israel. In Israel rechnet man in den kommenden Jahren mit einer sechsstelligen Zahl! Ein Thema bei uns? Nicht wirklich. Ein Menetekel!

  67. Moggy73 16. Januar 2018 at 08:11

    Kolumnisten wie Jakob Augstein, Thomas Fricke, Sascha Lobo, Margarete Stokowski, Georg Diez, Sibylle Berg usw. sind Karikaturen des Journalismus. Auch Jan Fleischhauer, der mittlerweile weich gespült und lächerlich daherkommt und vermutlich nur noch als Bad-Cop light gehalten wird, reißt nichts mehr. Das übrige Autorenteam macht auf mich den Eindruck, als wäre es regelmäßig bei linksgrünen Parteilehrgängen zugegen. Agit-Prop total. Spiegel-Lektüre ist mittlerweile eine Mischung aus Comedy und Feindbeobachtung.

  68. Kann Bartels wirklich nicht zwischen blond und blond gefärbt unterscheiden? Blondes Haar ist sehr selten. Nur 2 % der Weltbevölkerung besitzen blondes Haar und wenn es nach dem Willen des Regimes geht, soll es vollkommen ausgerottet werden. „blond“ wie ein Schimpfwort zu verwenden stärkt die genozidale Propaganda gegen uns Weiße, die mit „das blonde Dummchen“ oder „blonde Bestie“ negative Stereotypen verankert hat, die unendlich reproduziert werden. Unter den Weißen haben Blonde nebenbei den höchsten Durchschnitts-IQ, jene mit schwarzem Haar den niedrigsten. Der Unterschied ist nicht riesig, entlarvt aber das Bild des“ blonden Dummchens“ als Hasspropaganda. Vergleichen wir die Gewalttätigkeit nordischer Völker mit weltweiten Statistiken zur Gewaltkriminalität, fällt auch das Stereotyp von der „blonden Bestie“ in sich zusammen, das uns die Unterhaltungsindustrie beständig auftischt.

  69. Solche Schmähartikel des „Journalistennachwuchses“ habe ich mittlerweile schon reichlich konsumiert und tue mir das mittlerweile nicht mehr an. Das ist einfach unterste Schublade, so etwas in einer Zeitschrift, Zeitung etc. zu lesen oder im Fernsehen zu hören. Bewiesen ist damit aber vielerlei:

    1. Es fehlt an intellektuell brauchbarem Journalistennachwuchs für die Linke und das ist auch gut so.
    2. Gäbe es noch intellektuellen Journalistennachwuchs würde man das nicht merken, weil geschrieben wird, was verlangt ist (nicht vom Leser sondern von linken Schreihälsen und der Redaktion)
    3. Die Propaganda wird relativ lustlos und wenig kreativ verbreitet.
    4. Die angebliche Auseinandersetzung, die man mit rechten Argumenten eigentlich suchen will scheint nicht möglich zu sein mangels von Argumenten.
    5. Es muss mittlerweile sehr viele Journalisten und Schreiber geben, die übergelaufen sind oder sich in der Emigration befinden.
    usw…..

    Für all diese Kreaturen hat Wolf Biermann ein Gedicht geschrieben:

    Hey Schnitzler, du elender Sudel-Ede
    Sogar, wenn du sagst, die Erde ist rund
    Dann weiß jedes Kind: Unsre Erde ist eckig
    Du bist ein gekaufter verkommener Hund.
    Und wirst du bald unter der Erde liegen,
    in dich gehn nicht mal mehr die Würmer rein.
    Der muss jetzt im Grab noch die Würmer belügen
    Wird stehen auf deinem Marmorstein.

    Und als regelmäßiger „Student“ des schwarzen Kanals muss ich sagen: Was Schnitzler da gemacht hat, war intellektuell wesentlich anspruchsvoller als das, was linke Hurenjournalisten heutzutage fabrizieren.

  70. ARD, ZDF, Spiegel, TAZ, FAZ und Co
    Die Chefs dieser Medien treffen sich Abends in bestimmten Zirkeln, und lassen sich neu programmieren.

    Und da wundert man sich, dass vom Zeitungsständer am Kiosk bis zu den Hauptnachrichten im Staatsfernsehen überall die gleichen Überschriften und die gleichen Belehrungen zu finden sind.

  71. Ein guter Artikel übrigens, hab ihn vorhin beim Rewe gelesen, wer Ex-„Bild“-Bartels blind glaubt, ist selber schuld. Informativ, unterhaltsam, leicht ironisierend, aber an keiner Stelle hämisch. Man kriegt einen guten Einblick, wie so eine Karriere von Links- bis Rechtsaußen verläuft, Rechtsaußen nimmt übrigens nur anderthalb von neun Spalten ein.

    Und stimmt: Wer seinen Gast mit Kippe im Mundwinkel empfängt, hat entweder schlechtes Benehmen oder will den Philip Marlowe geben, was aber kaum gelingt, wenn man dabei „etwas verquollen“ aussieht (siehe Foto). Und Fliesen würde ich mir auch nicht ins Wohnzimmer legen lassen, sehen nicht nur kalt aus, sondern machen auch jeden Klang kaputt.

    Zwei Einwände nur: Über Abu Bakr (früher Andreas) Rieger sollte Melanie Amann sich bei Gelegenheit gründlich informieren (siehe oben 2:56) und den Hinweis, dass Elsässers Haus in einem gewissen Berliner Stadtteil „hellblau getüncht“ ist, hätte sie sich sparen sollen, erinnert an eine veritable ZDF-Blondine, die uns genau beschrieben hat, wo Bat Ye’or am Genfer See wohnt und wie man dorthin gelangt. Ein „Rohrkrepierer“ (Bartels) ist Amanns Artikel ganz gewiss nicht.

  72. Mir ist Elsässer suspekt. Der ist jetzt nur gegen Einwanderung und verbindet das irgendwie mit seinem vorherigen linken „antimperialistischen“ Weltbild, das sich im Endeffekt nur um USA und Nato dreht. Bekannter altbackener linker Shit in patriotischen Schläuchen, den er versucht hier anzudrehen.

  73. Briefwechsel zwischen Dr. Özoguz und Elsässer auf muslimmarkt:

    #1 von Yavuz Özoguz , 11.02.2015 14:57

    Briefwechsel zwischen Dr. Özoguz und Elsässer

    Im Rahmen der PEGIDA-Disskussion kam es im Hintergrund zu einem heftigen Mailwechsel
    zwischen Dr. Yavuz Özoguz und Jürgen Elsässer, die – unabhängig von unterschiedlichen
    Meinungen – beide einander seit ihrer gemeinsamen Iranreise mit Respekt begegnen.
    Eigentlich sollte die private Auseinandersetzung auch privat bleiben! Doch die Verlesung
    einer Grußbotschaft von Geert Wilders auf der PEGIDA-Veranstaltung am 27.1.2015, den Dr.
    Özoguz als eine der berühmtesten und offenen Islamhasser einstuft, brachte Dr. Özoguz zu
    der Ansicht, dass auch eine „öffentliche“ Distanzierung voneinander notwendig ist. Hierzu hat
    er sich an Herrn Elsässer gewandt (die beiden dutzen einander trotz inzwischen heftigster
    Meinungsunterschiede) und ihn gebeten, den Mailwechsel zum Thema veröffentlichen zu
    dürfen. Jürgen Elsässer hat dem zugestimmt und im Folgenden wird der Mailwechsel
    dokumentiert (der abgedruckte Text ist von beiden Autoren autorisiert):

    16.12.2014 von yavuz özoguz
    Lieber Jürgen,
    Du weißt, dass ich Freund eines offenen Wortes bin. Was ist los mit Dir? Hat der „Ruhm“
    Deiner Zeitschrift Deine Sinne getrübt? Glaubst Du ernsthaft, dass Deutschland von
    Islamisierung bedroht ist – insbesondere Dresden? Es gab Tage, da stands Du ein gegen den
    Raubtierkapitalismus, gegen den Zionismus, gegen die Gängelung der Menschen und
    Unterdrückung der Massen durch die Reichen. Du stands ein gegen Bänker und gegen das
    angelsächsische Imperium. Jetzt steht Dein Name mit an der Spitze einer Bewegung, der es
    gelungen ist, diesen ganzen Unmut weg von den eigentlichen Schuldigen auf Muslime zu
    richten als hervorragend geeigneten Sündenbock. An vorderster Front demonstrieren Bänker,
    berühmte Zionisten und Rassisten mit Dir. Und Dir soll das nicht auffallen? Da ich Dich
    zumindest so weit kenne, dass es unmöglich ist, dass Dir das nicht auffällt, müssen andere
    „Bindungen“ dafür sorgen, dass Du da mitmachst. Hast Du Angst, dass die Auflage Deiner
    Zeitschrift abnimmt, wenn Du die Wahrheit aussprichst? Hast Du Angst, dass jene Massen
    Dir nicht mehr zujubeln, wenn Du die Wahrheit aussprichst? Du bist vom einstigen
    Unterstützer der Mahnwachen, die sich gegen das kapitalistische System gerichtet hat, zu eine
    Unterstützer von Islamhassern geworden, in deren Windschatten Deutschland erneut teure
    Waffen an Israel verschenkt und die Banken viel schlimmer als zuvor Geld drucken. Dagegen
    protestieren die „Patrioten“ merkwürdigerweise nicht mehr! Ist das die Gefahr der
    „Islamisierung“? Mag sein, dass Du nicht an das ewige Leben glaubst. Aber versklave Dich
    zumindest nicht in diesem Leben den imperialen Verbrechern, die sich darüber freuen, was
    Du derzeit tust.
    Ich bete darum, dass Du die Wahrheit vertreten mögest.
    Beste Grüße
    yavuz

    16.12.2014 von jürgen elsässer
    Lieber Yavuz,
    zu einigen Einwänden habe ich hier bereits Stellung genommen:
    http://juergenelsaesser.wordpress.com/2014/12/15/pegida-zwei-kluge-einwande-die-trotzdemfalsch-sind/
    Zur Sache mit dem Zionismus: Die Gefahren, dass Kritik am Salafismus/Islamisierung zum
    Kampf der Zivilisationen von den Zionisten missbraucht werden kann, sind wesentlich
    geringer als noch vor zwei Jahren. Ein Gutteil der rechtspopulistischen Strömungen in der EU
    ist jetzt nicht mehr auf Israel, sondern auf Russland orientiert. Russland aber steht
    geopolitisch im Bündnis mit Syrien/Iran und betreibt im Innern eine kluge Islampolitik.
    Ich glaube, Du betrachtest die Dresdner Vorgänge zu sehr aus der Ferne. Es geht, trotz des
    sehr ungelenken Namens PEGIDA, im Wesentlichen NICHT um Islamisierung (schon gar
    nicht um Islam), sondern um die unkontrollierte Zuwanderung. Es gehört zur Souveränität,
    die mir am Herzen liegt, dass diese schleunigst beendet wird. Ich dache eigentlich, Du siehst
    das ähnlich?
    Herzlich, Jürgen

    Den Rest gibts hier am Ende der Kommentare:
    http://www.pi-news.net/2016/11/ab-13-uhr-compact-konferenz-live-aus-berlin/

  74. Elsässers altbackene Ideologie (Antisemitismus, Antiamerikanismus und Islamverklärung) steht dem neu-rechten Weltbild konträr entgegen. So jemand hat mehr mit Steinzeit-Moslems und radikalen Linken gemeinsam als mit bürgerlich-freiheitlichen Patrioten. Elsässers Sympathie für den Islam ekelt mich schon lange an, und wenn er mit seinem Duzfreund Özuguz sogar „Urlaub“ im Drecksloch Iran gemacht hat, dann ist er in meinen Augen ein verbrannter Mann. Er gehört nicht zu uns. Er ist kein Identitärer, kein Verteidiger der europäischen Kultur, und kein Streiter für mehr Meinungsfreiheit. Solche Leute sind Fremdkörper in unserem Organismus. Wir müssen sie konsequent ausscheiden, damit sie uns nicht von innen heraus zersetzen!

Comments are closed.