Die AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel hat am Freitag-Abend auf dem Neujahrsempfang der AfD-NRW-Landtagsfraktion mit einer außergewöhnlichen Rede für stehende Ovationen bei den 500 Gästen gesorgt.

Im Plenarsaal des Düsseleldorfer Landtags legte Weidel in ihrer knapp 45-minütigen Rede die Merkmale des von der Merkel-Regierung betriebenen Abbaus von Rechtsstaatlichkeit und Demokratie offen. Die AfD wolle daher im Fall einer großen Koalition im Bundestag eine harte Oppositionsarbeit leisten. „Als stärkste Oppositionskraft werden wir stetig der Stachel im Fleisch der Koalition sein“, sagte Weidel.

Es sei erschreckend, dass das Land vier Monate nach der Bundestagswahl noch ohne eine Regierung da stehe. Keine Regierungsbildung in der deutschen Nachkriegsgeschichte habe bisher so lange gedauert. „Und ein Ende ist noch nicht abzusehen.“

Die drei Parteichefs von CDU, CSU und SPD seien durch ihre politischen Schicksale so aneinandergekettet, dass sie alles erdenkliche dafür tun würden, um eine erneute Koalition zu bilden. „Noch nie war die Kluft zwischen politischem Wunschdenken und der den Bürger betreffenden Realität so groß wie jetzt“, sagte die gebürtige Ostwestfälin.

Gleichzeitig erinnerte sie in ihrer Rede daran, dass der Europäische Stabilitätspakt (ESM) den Bundestagsabgeordneten im Jahr 2012 in Wirtschaftsenglisch vorgelegt wurde. Dann nannte sie mit einem Schmunzeln im Mund die Namen der Bundestagsvizepräsidentinnen Claudia Roth und Petra Pau und der gut gefüllte Plenarsaal im Landtagsgebäude bebte vor Lachen, denn besondere Kenntnisse in Wirtschaftsenglisch traute den beiden hier im Düsseldorfer Landtag an diesem Abend niemand zu. „Claudia Roth und Petra Pau haben dem ESM aber zugestimmt!“, so Weidel.

Weidel bewies in der Karnevalshochburg Düsseldorf, dass sie keinen Vergleich zu scheuen braucht, wenn es um politisches Kabarett oder Aschermittwochsreden geht. So hätte es Stunden weitergehen können, ein Genuss für Hirn und Herz, aber eben auch für die Lachmuskeln.

Der AfD-Fraktionsvorsitzende im NRW-Landtag, Markus Wagner, bezeichnete es dann auch im Anschluss süffisant als ein Novum, dass jemand von der AfD im Düsseldorfer Landtag stehende Ovationen bekommt. In seiner Eröffnungsrede hatte Wagner deutlich gemacht, wie geschlossen die AfD inzwischen im NRW-Landtag auftritt und wie undurchdringlich dennoch die Wand der Altparteien ist, die er mit dem Begriff von der „Heiligen Vierfaltigkeit“ zutreffend karikierte.

Hier die 24-minütige Eröffnungsrede von Markus Wagner beim AfD-Neujahrsempfang:

image_pdfimage_print

 

55 KOMMENTARE

  1. das darf kein Stachel im Fleisch sein, dass muss ein Speer sein der das Herz der bisherigen Politik zerstört. Es muss eine totale Änderung der bisherigen Politik kommen die gegen das Deutsche Volk und gegen Deutsche Interessen gerichtet ist. Das Grundgesetz muss von den Politiker wieder genau beachtet und geachtet werden

  2. Die GEZ- Zwangs-Gebühren machen derartiges möglich….

    „ARD manipuliert Buh-Rufe gegen Trump“ – in Davos 28. Januar 2018
    Zitat: „Eigentlich lief alles rund in Davos für Trump, brilliante Reden, Interviews. Das passte der ARD offenbar nicht. Ausgerechnet in der Tagesschau wurden vereinzelte Buhrufe im Ton lauter gedreht „damit man sie hört“.
    http://www.mmnews.de/politik/46368-ard-manipuliert-buh-rufe-gegen-trump-in-davos
    “ Doch ausgerechnet diese angeblichen Buhrufe wurden in der deutschen Presse größer herausgestellt. So auch in der Tagesschau. Als das Zuschauern auffiel, musste die Redaktion reagieren und schrieb auf Twitter:
    „Wir haben den Ton am Ende tatsächlich etwas lauter gemacht, damit man die Buhrufe hört. Nur so können wir wiederspiegeln was unsere Korrespondenten berichtet haben. Das Mikrofon im Raum hat vor allem Trump aufgezeichnet und nur wenig von der Atmosphäre im Saal.“
    Die GEZ- Zwangs-Gebühren machen derartiges möglich….

  3. Die, die „schon länger im (Stadt)Parlament sitzen…“ werden langsam wach:

    „Auslöser der erneuten Debatte ist die weitere Zunahme von Nichtdeutschen und Doppelstaatlern, deren Anteil an der Wohnbevölkerung laut neuester städtischer Statistik in Altenessen-Süd mittlerweile bei 41,3 Prozent liegt – im Vergleich zum Stadtkern (62,1 Prozent), Ostviertel (51,1%) oder Altendorf (47,2%) ist das sogar noch moderat, was den SPD-Vize jedoch nicht tröstet. „Die Muslimisierung der Stadtteile im Essener Norden ist niemals seriös hinsichtlich zukünftiger Konflikte hinterfragt worden“, sagt Endruschat.
    https://www.waz.de/staedte/essen/essens-spd-vize-warnt-vor-integrationsproblem-in-altenessen-id213237317.html?newsletter=true&utm_source=email&utm_medium=nl&utm_term=tglnl&utm_campaign=ln_nrw-waz.k2016.28.01.2018

    „Essens SPD-Vize warnt vor Integrationsproblem in Altenessen“
    von Frank Stenglein – am 27.01.2018 – 07:00 Uhr
    „Natürlich kann man sich für ein ,Weiter so’ entscheiden, die Debatte um die Moscheen in Altenessen-Nord lässt dies befürchten“, klagt Endruschat. Damit gebe man den Norden aber langfristig auf, anstatt das Miteinander der Kulturen gezielt zu organisieren. Fatal sei auch ein Übermaß an „Transfermittelempfängern, die nur auf etwas warten“, formuliert Endruschat. …“ – s. LINK, mit der ganzen Nachricht der WAZ

  4. Sie hat das Wort „Vernunft“ benutzt! Die korrupten Altparteien würden diesen Begriff am liebsten aus unserem Wortschaft streichen….der paßt nämlich so gar nicht zur raffgierig, narzißtischen Grundausrichtung dieser Leute. 😉

  5. Bitte …. die GRENZE ohne PASS überschreiten ( … wurde „verloren – nicht aber das Handy), „ASYL“ rufen – und eine große KINDERSCHAR ebenfalls mitbringen… Später gibt´s ggf. noch exklusiven Wohnraum …. S. unteren LINK
    Das gelobte Land erwartet Euch…
    hier ein Beispiel für die zu erwartenden Zuwendungen:
    https://i0.wp.com/www.concept-veritas.com/nj/sz/graphs/monatilich_7500.jpg?zoom=2

    Später erfolgt dann die große Belohnung, etwa:
    „Zwei syrische Familien ziehen ins neue Doppelhaus“

    Unter der Überschrift Nachhaltigkeit hat die Stadt Burgwedel ein zweites massives Wohnhaus für Flüchtlinge hochziehen lassen, das langfristig Sozialmietern zur Verfügung stehen soll.
    http://www.haz.de/Umland/Burgwedel/Nachrichten/Engensen.-Fluechtlingsfamilien-sind-Erstbezieher-neuer-Sozialwohnungen

  6. Weidel ist eine klasse Frau!

    Hübsch, extrem intelligent und nicht auf den Mund gefallen.

    Neulich hat so ein linksextremer Antifa-SA-Depp zu mir wörtlich gesagt, die Nazibraut der AfD sei homophob und würde Homosexuelle, Ausländer und Frauen diskriminieren.

    Ich habe nur den Kopf geschüttelt und zu dem Antifa-SA-Depp gesagt, er soll nicht so viel kiffen und nicht so viel den ganz billigen Fussel saufen. Als dieser linke Primitivling nicht aufhörte zu labern, meinte ich nur:

    „Ihnen hat man ja in den Kopf geschissen!“

    🙂

  7. Hat die AfD ihre Islamisten-Mitglieder schon aus der Partei geschmissen?
    Weiß jemand was?

  8. Bääm, gleich in den ersten Minuten Ostwestfalen-Lippe; auch Wiebke Muhsal, heut für die AfD im Landtag Thüringen, stammt hier her

  9. Dystopie 28. Januar 2018 at 14:27

    Die GEZ- Zwangs-Gebühren machen derartiges möglich….

    „ARD manipuliert Buh-Rufe gegen Trump“ – in Davos 28. Januar 2018
    Zitat: „Eigentlich lief alles rund in Davos für Trump, brilliante Reden, Interviews. Das passte der ARD offenbar nicht. Ausgerechnet in der Tagesschau wurden vereinzelte Buhrufe im Ton lauter gedreht „damit man sie hört“.
    http://www.mmnews.de/politik/46368-ard-manipuliert-buh-rufe-gegen-trump-in-davos
    “ Doch ausgerechnet diese angeblichen Buhrufe wurden in der deutschen Presse größer herausgestellt. So auch in der Tagesschau. Als das Zuschauern auffiel, musste die Redaktion reagieren und schrieb auf Twitter:
    „Wir haben den Ton am Ende tatsächlich etwas lauter gemacht, damit man die Buhrufe hört. Nur so können wir wiederspiegeln was unsere Korrespondenten berichtet haben. Das Mikrofon im Raum hat vor allem Trump aufgezeichnet und nur wenig von der Atmosphäre im Saal.“
    Die GEZ- Zwangs-Gebühren machen derartiges möglich….

    UNFASSBAR

    Aber nicht mit meinem Geld, denn ich zahle nicht. (Noch nie)

  10. Haben die sich des Psslamers endlich entledigt ?
    Es kann wohl nicht angehen dass so einer jetzt mitten in der AfD ist und noch mitbestimmt.

  11. Bei der Überschrift „Stehende Ovationen für Alice Weidel im Düsseldorfer Landtag“ dachte ich zuerst, sie hätte diesen Applaus im Rahmen einer Landtagssitzung erhalten, aber es war leider nur eine AfD-Veranstaltung. „Leider“, weil es auf Parteiveranstaltungen normal ist, dass die Redner tosenden Applau erhelten. Zugegegeben, wenn Frau Weidel auch von den Altparteien starken Applaus bekommen hätte, hätte sie irgendwas falsch gemacht 😉

  12. An alle Patrioten – AfD Mitglieder und Bürgerinitiativen im Raum Norddeutschland


    Wichtiger Termin – nächsten Donnerstag im Lüneburger Rathaus ab 16:30 Uhr!

    Seht euch das Video bitte bis zum Schluss an und mobilisiert bitte über alle verfügbaren Kanäle für den Termin am Donnerstag! Präsenz zeigen ist dort ungeheuer wichtig – wir können dort in Lüneburg die Linke Dominanz brechen

    Wäre auch gut wenn die AfD alle verfügbaren Mobilisierungsmöglichkeiten nutzen könnte!

    https://www.youtube.com/watch?v=kBD_IX8TNj8

  13. Der deutsche Volksverräter Fischer von Eintracht Frankfurt hetzt erneut gegen AfD-Mitglieder:

    Fußball
    Nachhaltige Abrechnung Eintracht-Boss Fischer weist AfD in die Schranken
    Stand: 14:11 Uhr | Lesedauer: 2 Minuten

    Die Mitgliederversammlung von Eintracht Frankfurt wurde mit Spannung erwartet. Klubchef Fischer hatte eine Rede zur Problematik mit AfD-Mitgliedern angekündigt. Die hielt er dann auch – mit Verve und Überzeugung.

    Noch bevor Peter Fischer richtig loslegte, standen die Mitglieder in der Halle auf und spendeten ihm lang anhaltenden Applaus.

    Der Präsident von Eintracht Frankfurt ist ja so etwas wie die Galionsfigur des Fußballs im Kampf um Freiheit, Gleichheit und Vielfalt. Er hatte vor einigen Wochen angekündigt, bei der Versammlung des Vereins am Sonntag sich noch einmal zum Thema AfD und der Zugehörigkeit deren Gesinnungsgenossen zur Eintracht positionieren zu wollen.

    Fischer forderte: „Wehret den Anfängen“

    Das tat er – mit Verve, viel Herz und noch mehr Überzeugung. „Ich bin stolz“, sagte er also, „Präsident eines Vereins zu sein, der ein Wertesystem hat, das besagt: Wehret den Anfängen, wehret den Anfängen von Diskriminierung, Rassismus und Antisemitismus!“

    Zum Jahreswechsel hatte Fischer teils scharfe Kritik an der AfD geübt. „Es gibt für die braune Brut keinen Platz. Solange ich da bin, wird es keine Nazis bei Eintracht Frankfurt geben“, hatte er gesagt. Die AfD-Landessprecher Klaus Herrmann und Robert Lambrou erstatteten daraufhin Anzeige wegen Beleidigung, übler Nachrede und Verleumdung.

    Davon aber ließ er sich nicht irritieren, schon gar nicht einschüchtern. Im Gegenteil. „Ich nehme nichts von meinen Aussagen zurück oder relativiere es“, sagte der 61-Jährige.

    Die Werte „unserer Gesellschaft sind viel stärker in Gefahr, als es uns bewusst ist“. Es sei „die Vielfalt und Internationalität, die unsere Eintracht ausmacht. Wir haben eine gesellschaftliche Verantwortung. Wir alle tragen den gleichen Adler auf der Brust. Wir sind aufgeschlossen jedem Menschen gegenüber. Egal, welche Religion, welche Kulturen, sexuelle Orientierungen oder Nationalitäten. Wir haben eine Verantwortung, die weit über den Sport hinausgeht.“

    Wie, fragte Fischer, „soll es zusammenpassen, auf der einen Seite ein Willensbekenntnis zu unserer Satzung abzugeben und gleichzeitig eins zu der von den AfD-Spitzenfunktionären propagierten Gesinnung? Das ist unvereinbar!“

    Der Klub werde die politische Gesinnung und das Wahlverhalten seiner Mitglieder nicht überprüfen. „Wir erwarten aber, dass sich jeder dieser kritischen Selbstprüfung unterzieht“, sagte er. „Darauf haben die Mitglieder von Eintracht Frankfurt einen Anspruch.“

    https://www.welt.de/sport/fussball/article172931869/AfD-Eintracht-Frankfurts-Boss-Fischer-weist-AfD-in-die-Schranken.html

  14. matrixx 28. Januar 2018 at 14:44
    …Unfassbar, wie tief der deutsche Staatsfunk bereits gesunken ist:
    ARD: „Wir haben den Ton am Ende tatsächlich etwas lauter gemacht,
    damit man die Buhrufe hört.“…
    Er kann aber noch tiefer.
    „Wir haben Fackeln verteilt, damit den Nazis endlich eingeheizt wird.“

  15. OT

    Wer hat die Stute penetriert???
    An mitlesende Bulliseibeamte, einfach mal nach mönschlicher dna suchen.

    Stute in Geisenfeld von unbekanntem Täter verletzt

    (ty) Eine Pferdebesitzerin aus Geisenfeld hat ihre Stute in einem Stall im Ortsteil Gaden eingestellt. Dabei handelt es sich um einen offenen Stall, von dem das Tier jederzeit auf die davor befindliche Koppel gelangen kann. Die ist mit einem Weidezaun rundum gesichert. Am Samstag Vormittag stellte die Besitzerin eine Verletzung im Genitalbereich der 22-jährigen Stute fest. Offenbar wurde das Tier in der Nacht auf Samstag durch einen unbekannten Täter verletzt. Die Polizei Geisenfeld ermittelt wegen eines Vergehens gegen das Tierschutzgesetz. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeidienststelle in Geisenfeld in Verbindung zu setzen.

    http://ingolstadt-today.de/lesen–pferdeschaender%5B40931%5D.html

    p-town

  16. Terminator10 28. Januar 2018 at 15:26

    Stimmt. Aber die zahlen gut. Früher waren wir bei der Antifa und sind mit Bussen von Demo zur Demo gefahren, für Taschengeld. Uns wurde auch ein Job versprochen, nach jahrelanger Parteiarbeit. GRÜNE, LINKE, SPD, egal.

    Seidem die keine Zukunft mehr haben, posten wir Beiträge für Weidel. Mit dem Strom schwimmen, der AfD gehört halt die Zukunft.

  17. Danke Frau Weidel und danke allen, die sich für unser Land einsetzen und sich damit Anfeindungen und Angriffen aussetzen.

    Wenn es die AfD nicht gäbe, wäre ich schon durchgedreht!!!!

  18. Bei Minute 23:oo hätte ich der Rede etwas mehr Pepp verliehen, nämlich insofern:
    Schulz und Seehofer hängen mit eingeölter Ritze über Angela’s Küchentisch

  19. @ Bert Engel 28. Januar 2018 at 16:43
    „? Dr.Alice Weidel ?????? !“

    Was möchten uns Ihre Worte sagen?

  20. Wer spielt da immer am Ton rum? Selbst im Landtag grottenschlechter Ton, wie meistens bei Pegida.
    Habt Ihr keine Leute die Ahnung haben?

  21. a_l_b_e_r_i_c_h 28. Januar 2018 at 17:03

    Gebauer- grandios. Hatte sich auch ziemlich früh ziemlich mutig gegen das Sozialexperiment ausgesprochen. Ist dann aber doch in der Einheitspartei geblieben und unten in der Landesliste für die FDP angetreten.

    DAS- kann ich ihm nicht verzeihen. Auch nicht Frank Schäffler.

  22. Bei Minute 38:30 ‚Wir, die AfD-Fraktion wird sich dafür einsetzen, daß junge Menschen dazu wieder ermutigt werden Kinder zu bekommen‘. Leider hat sie sich nicht getraut zu sagen: ‚Junge, deutsche Menschen‘.

    Würde man die ganze Kohle, die für die Flüchtlinge verheizt werden in ein Geburtenprogramm der deutschen zu investieren, wir hätten aber auch nicht nur im Ansatz ein Demographieproblem.

  23. Ende der Rede bei ca. 42:00

    Fazit:
    im Großen und Ganzen reißt die Rede nicht vom Stuhl. Da habe ich in der Tat etwas anderes erwartet, was stehenden Applaus begründet.
    Wäre es eine schulische Leistung gewesen, würde ich als Lehrer schreiben: ‚Der Schüler hat sich redlich bemüht, aber nicht die ihm gebotenen Möglichkeiten vollumfänglich ausgeschöpft‘

  24. von Politikern gehasster Bio-Deutscher 28. Januar 2018 at 14:38

    Hat die AfD ihre Islamisten-Mitglieder schon aus der Partei geschmissen?
    Weiß jemand was?
    ————————–
    Für mich ist das ein weiteres Stöckchen, nicht sofort springen.
    Der Parteiaustritt wird im sicher „nahegelegt“.

  25. Auch ein Thema, dessen sich Frau Weidel und die AfD annehmen dürften:
    die türkische militärische Aggression in N-Syrien, die bis in den Irak ausgeweitet werden soll.
    Kaum sind die großen Terrororganisation in Syrien und dem Irak zerschlagen, generiert Erdogan die nächste militärische Eskalation mit neuen Tausenden von Flüchtlingen. Aber auch Weltkulturerbe ist in N-Syrien seither nicht sicher sondern wird einfach zerstört wie früher von den IS-etc. Terroristen.
    Putin bemüht sich derweil per syrisch-nationalem Kongreß in Sotschi ab morgen um eine endgültige Freidensregelung für das Land. Möge es glücken!
    Näheres zum Thema – übersetzt – bei: https://is.gd/iV1hNj

  26. Und abermals hat man es nicht hinbekommen, für einen vernünftigen Ton zu sorgen und das Mikrofon am Rednerpult aufzunehmen.

  27. Man weiß nicht, ob man lachen oder weinen soll: Merkel beklagt sich in einem Interview tatsächlich über zunehmenden Antisemitismus und gestiegene Fremdenfeindlichkeit (Quelle: Kronenzeitung) in Deutschland. Mit anderen Worten, sie beklagt sich über ihre eigene Politik. Gute Nacht, Deutschland!

  28. Alles was AFD vorbringt ist realitätsbezogen, zeugt von Verstand und Lebenserfahrung, politischer und geschichtlicher Kenntnis und läßt Loyalität erkennen. Ich hoffe, dass Sympathisanten, Anhänger, Mitglieder und Wählerzahlen in die Höhe schnellen.

  29. Meine sehr geehrten Damen und Herren, Sie hörten gerade die zukünftige Bundeskanzlerin von DEUTSCHLAND…

Comments are closed.