Wang Fuman hatte bei seiner Ankunft in der Schule frostige Haare und Hände.

Wer wissen möchte, warum schon in wenigen Jahren das deutsche Wohlstandsmodell verloren sein könnte, für den ist die nachfolgende Geschichte:

Ein kleiner achtjähriger Chinese kommt mit Erfrierungen und vereisten Haaren in die Schule, weil er unbedingt eine Prüfung ablegen möchte. Und weder Lehrer noch Polizei oder Jugendamt stellen seine Prüfungsteilnahme infrage.

Nun mag uns solche Härte und Disziplin übertrieben erscheinen, aber sie ist symptomatisch für den Ehrgeiz, mit dem 1,4 Milliarden Chinesen daran arbeiten, uns auf den Weltmärkten den Rang abzulaufen. Deutschland versinkt gleichzeitig immer tiefer im PISA-Keller und versteckt die eigene Lernfaulheit in Gruppenevaluationen und angeblicher Schwerpunktverlagerung hin zu sozialer Kompetenz.

Das Schlimme ist, dass Fehlentwicklungen in der Bildungspolitik meist erst nach 20-30 Jahren, wenn sie voll auf den Arbeitsmarkt bis in die Führungsebenen durchgeschlagen haben, wirtschaftlich spürbar werden. Dann ist es allerdings definitiv zu spät, um gegenzusteuern.

Zum Glück steht wenigstens die AfD dafür, in den Schulen wieder solide deutsche Bildungsarbeit zu leisten, inklusive Frontalunterricht und dreigliedrigem Schulsystem. Das ist kein Rückschritt, wie rot-grüne Bildungsromantiker meinen, sondern ein „zurück in die Zukunft“.

image_pdfimage_print

 

141 KOMMENTARE

  1. Wang Fuman is ein Mensch! ein ehrenwerter Mensch. aber die meisten von Euch sind erzogen zu Degeneraten. Leider…. und ich sag Euch noch was- Ihr werdet fuer sehr wenig Geld fuer wang fumans arbeiten! Und das wird nur gerecht.

  2. die chinesische jugendlichen sind willenstark…die deutschen jugendlichen sind gegendert, schwach und im Wahn….im Asyl- und klimawandel Wahn. der gestrige vortrag von Maximilan Krah erklärt die ursachsen des Wahnes und gegenmittel
    Maximilian Krah erklährt warum Merkel die Grenzen aufgemacht hat und die ursachen der Asylpolitik. Er spannt den bogen von ihrem Vater (der rote Kasner) über „one World“ ideologie zur Klimarettungspolitik. er erklärt auch die umverteilung vom Arbeiter zum Staat. sehr gehaltvolle politik Analysen…Klonovsky kommt auch kurz drinn vor(bei ca. 38min)…

    https://www.youtube.com/watch?v=WUElz3barGQ&app=desktop

    ->Maximilian Krah hat das zeug zum nächsten sächsichen AFD Ministerpräsidenten!!

    @pi-news: unbedingt eigenen Beitrag aus dem krah-Video draus machen da es auch handlungsoptionen aufzeigt (Mitläufer sind noch änderbar)!!!!

  3. Auch das ist Dummheit, wenn viele die Zielrichtungen des Matthäuskults nicht durchschauen „können wollen“ …

    Matthäus-Koranbezug Nr.8

    Zitat von hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Ungleiche_S%C3%B6hne

    Das Gleichnis wird mit der offenen Frage: „Was meint ihr?“, eingeleitet. Nun erzählte Jesus ein Gleichnis. Ein Mann hatte zwei Kinder. Er bittet beide, im Weinberg zu arbeiten. Der erste Junge will nicht, später reute es ihn und er ging doch noch in den Weinberg. Er sagt zum zweiten Sohn dasselbe. Dieser bejaht einigermaßen ehrfurchtsvoll die Frage des Vaters, geht aber nicht. Beide Verhaltensweisen kannten die anwesenden Hörer. Jesus fragt nun die anwesenden Priester und Ältesten, welcher von beiden Kindern den Willen des Vaters erfüllt habe. Alle Zuhörer antworten gleich – der Erste, der Neinsager, der später bereut und den Willen des Vaters tut.

    Zitat Ende.

    Wo die kleinen negativen Vorsorgearbeiten im falschen Denken, dann Optionen in größere (bis in die aktive) BOSHEIT wachsen machen.
    Wirklich MENSCHLICH WÜRDE GEWESEN SEIN, WENN DER „ERSTE“ SOHN einfach dem Vater zeitnah von seiner Entschlußänderung Mitteilung machte. Dadurch, dass er dies „verabsäumte“ liess er den Vater „wie lange im Glauben, dass er nichts tue…“ ? Und so lange grämte er den Vater !
    Und: „Was für eine „obskure Vorfreude“ dieses Sohns mußte das sein, zu arbeiten und sich auf die „Überraschung für den Vater“ „zu freuen“, während der Vater sich die ganze Zeit über grämte“ ?
    Der zweite Junge betrügt den Vater und fügt ihm auch finanziellen Schaden zu. Der erste Junge fügt dem Vater durch Durchführen der Arbeit zwar keinen finanziellen Schaden zu, doch einen emotionalen Schaden — weil er ihn zunächst in dem Glauben beläßt nicht zu arbeiten.

    Das Gleichnis zieht mit seiner unreflektierten Antwort bewußt nur auf die materielle Ebene und stellt so jüdische Gelehrte als gefühlskalte Wesen dar …..

    Das Gleichnis dieser Lüge muß Mohammed sehr getaugt haben für seinen Plan die Juden im Hedschas alle zu überfallen und auszubeuten ….., denn wenn „deren“ beste Gelehrte „wirklich so sind“, dann haben es auch die „Einfachen nicht anders verdient“…..

    Und so wurde auch dieses Matthäus „Gleichnis“ zu einer Steilvorlage für die breit aufgezogenen anti-jüdischen Drehspíele, die an vielen Stellen im Koran vorkommen ….

  4. 1,4 Milliarden Chinesen

    können mehr, als 1,2 Milliarden Afrikaner und 1,3 Milliarden Inder zusammen. Die Milliarden aus Indien und Afrika (und Islamien) möchten gerne in Deutschland leben und das BAMF beeilt sich, die alle zu „legalisieren“ (heutige Misere-PK).

    Chinesen wollen auch gerne in Deutschland = EU-Zugang leben (wer sich da mal auf dem Scheinheirats-Markt für Chinesen und ihre gegen exorbitante Kohle für Deutsche zwecks Scheinheirat umgetan hat bzw. angetragen wurde, wird ganz blaß um die Nase).

    Unterschied: Chinesen haben neben ihrer aggressiven Expansionsstrategie – eine Milliarde plus hat einfach „Wumms“, vor allem, wenn sie sich selbstbewußt reindrängt – generell was auf dem Kasten. Was man von anderen Kontinent- und Umma-basierten Expansionen mit vergleichbaren Milliarden nicht unbedingt behaupten kann…

  5. Besucht Orgelkonzerte deutscher und asiatischer Organisten Hört euch an und vergleicht, wie beide Bach intonieren!

    Der Asiate spielt meist präzise wie eine Nähmaschine, und ausdrucksstark.

    Der Deutsche liebt den Ausdruck, bei gedeckteren Registern.

    Das war vor 25 Jahren anders; Asien hat mächtig aufgeholt.

  6. Kanada hat vor etlichen JAhren ein restriktives Einwanderrungsgesetz erlassen, während Schweden weiterhin jeden ins Land gelassen hat.
    Während weiterhin jeder nach Schweden dürfte, kamen bildungswillige Asiaten und gut gebildete Europäer nach Kanada,
    Schweden stürzt mittlerweile bei den Pisa Studien ab, während Kanada sich bei den Pisa Studien verbessert.
    Deutschland hat sich für den schwedischen Weg entschieden

  7. ACHTJÄHRIGE KINDER sind noch ein Teilstück ihrer Eltern. Da muß man fragen, ist der Junge wirklich autark oder von den Eltern gedrillt ist. Natürlich kann er auch wollen, aber die Frage bleibt, ob in ihm nicht der Wunsch seiner Eltern sein Antrieb sei.

    Ich(1953 in Bawü geb.) wollte sehr gerne Lehrerin werden, war fleißig, strebsam, artig u. eine gute ordentliche Schülerin; ging gerne in die Schule, war wißbegierig u. fand, daß es dort gerecht zuging. Es war der sehnlichste Wunsch meiner Mutter. Als ich 14 Jahre war, starb sie an Krebs u. ich wußte nicht mehr was ich wollte…

  8. Wenn dann ein Schulsystem wie in der DDR. In der BRD ist doch nur alles Schmalspur, grade MINT.

  9. P.S. Ein türkischen oder arabischen Organisten habe ich noch nie gehört, nebenbeei. Auch weiss ich von keiner türkischen Orgelbauwerkstatt von Rang.

  10. Der Herr Autor hält das dreigliedrige Schulsystem für alternativlos.
    Lassen wir Ihn in dem Glauben!
    Genau dieses dreigliedrige Schulsystem führt dazu, dass vollkommen weltfremde ferngesteuerte Eliten herangezüchtet werden! Das gefreift aber Niemand , der in diesem System herangezüchtet wurde!!!
    Selbst die weltbesten mitteldeutschen Wohltäter und Sozailisten haben das erkannt.
    Eingliedriges Schulsystem und basta von Klasse 1-10. Für die Begabten und Talentierten jedoch Spezialschulen in der Begabte und Talentierte besonders in Ihren Fachgebieten gefördert werden.
    Hatten wir Alles in Mitteldeutschland und hat bestens funktioniert!

  11. Hong Kong steht an der IQ-Spitze:

    1, Hong Kong, 108. 1, Singapore, 108. 2, South Korea, 106. 3, Japan, 105. 3, China, 105….

    Merkels Elite-Gäste dagegen:

    „Juli 2016 – Merkel-Flüchtlinge kommen aus Ländern mit dem niedrigsten IQ der Welt

    … einen neuerlichen Bericht der WHO (Weltgesundheit-Organisation“) zur weltweiten IQ-Verbreitung:

    „So gibt die Weltgesundheitsorganisation folgende Daten zum durchschnittlichen IQ in diesen Ländern an, wo auch die Flucht-Männer herkommen: Kamerun 64, Chad 68, Somalia 68, Niger 69, Äthiopien 69, Botswana 70, Sudan 71, Mali 74, Ägypten 81, Algerien 83, Libyen 83, Oman 83, Syrien 83, Marokko 84, Nigeria 84, Afghanistan 84, Pakistan 84, Iran 84, Saudi Arabien 84, Yemen 85, Irak 87 usw.

    Ach, den bedeutenden Vergleich dazu hätte ich beinahe vergessen: Deutschland 105 (allerdings nur bei der autochthonen Bevölkerung; die Migranten, die hier geboren und aufgewachsen sind, besitzen im Durchschnitt den gleichen IQ-Wert wie ihre Landsleute in den Herkunftsländern.)“

    http://bereicherungswahrheit.com/who-ueber-den-intelligenzquotienten-islamischer-laender/

  12. China ist ein Land, das man sehr ambivalent sehen kann und sehen muß. Doch ich hatte ein Erlebnis, das mich beeindruckt hat:

    Die Visastelle für China war vor mehreren Jahren noch in Bad Godesberg. Ich beantragte dort ein Visum. Neben mir waren andere Antragsteller im Raum, die chinesische Angestellte war von den Besuchern durch eine dicke Glasscheibe getrennt, unter der man aber den Paß und eventuelle Papiere durchschieben konnte.

    Ein junger Mann (wohl Rucksacktourist oder ähnliches) wollte ein Visum haben und hatte den zugehörigen DINA4-Antrag nicht vollständig ausgefüllt. Auf diesem Antrag war der Beruf anzugeben und außerdem eine Adresse, unter der der Antragsteller in China zu wohnen beabsichtigte. Beides hatte der junge Mann nicht angegeben.

    Die Mitarbeiterin fragte ihn: „Welchen Beruf haben Sie?“ Er sagte: „keinen“.
    Dann fragte sie: „Wo werden Sie sich in China aufhalten bzw. wo werden Sie wohnen?“
    Er sagte, daß er es noch nicht wisse.

    Da packte die Mitarbeiterin den Paß des jungen Mannes, den er schon unter der Glasscheibe durchgeschoben hatte und schob den Paß wieder heraus. Dabei brüllte, ja: brüllte sie: „SIE BEKOMMEN KEIN VISUM. LEUTE WIE SIE KOMMEN NICHT NACH CHINA HEREIN!“

    Sie brüllte so laut, daß alle das mitbekamen und ruhig wurden.

    So machen es andere.

  13. katharer 16. Januar 2018 at 16:43

    fahren sie mal mit dem hund in urlaub, was da für ein aufriss gemacht wird
    und uns wollen die ausrotten.

    „Forschern ist es gelungen, einen Ausbruch eines multiresistenten Stamms der Tuberkulose nachzuweisen. Dieser wurde bei 29 Flüchtlingen entdeckt, die über das Horn von Afrika nach Deutschland gelangten.“

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article172531660/Unbekannter-Erreger-Multiresistente-Tuberkulose-Keime-bei-Fluechtlingen-entdeckt.html

  14. OT: Kennt ihr schon die BBC- Version für Negroide Fachkräfte? Das Englisch wird dort dem „Slang“ unserer farbigen Mitbürger angepasst: https://www.bbc.com/pidgin/world-42669364

    Das sollte tagesschau.de auch mal machen. Eine tagesschau website für K*n*cken. Das gäbe lustige Schlagzeilen:

    „AfD- Huso will unsre Brüdaz abschieben“
    „Erdogan f*ckt Deutschland hart“
    …etc.

  15. Die Chinesen haben sich ihren Zopf abgeschnitten. Die Deutschen müssen sich ihren Nazi abschneiden….

  16. In Ostasien mit seinen nichtmohammedanischen und grünenfreien Bildungs- und Leistungskulturen gibt es erstaunlicherweise keine Shithole States,wie das wohl kommt, Ihr 68er Dreckschweine?

  17. Weiss gefroren ist der arme Kleine!

    Wir wären schon froh, wenn die Problemkinder in der Schule still und leise sitzen würden!

    Vielleicht verlangt man ihnen deshalb nichts ab, weil man froh ist, von denen nicht totgeschlagen und bespuckt zu werden, und jeder Tag ist ein Erfolg, an dem es keine Verletzten gab, zudem weiß man aus Erfahrung , aus einer Banane ist eh kein Saft zu pressen nicht mit dem besten Entsafter!

  18. Meine Kameraden, ich kaufe fast alles in China. noch nie hat ein Chinese mich beschissen. es war einmal so ein Austausch. habe vor Jahren eine GSM Alarmanlage fuers Haus gekuft. mit Siren. habe dem Verkaufer mitgeteilt, das ich keine Siren brauche, statt die bitte ein extra infrarot funk Bewegungsmelder. Kam meine Ware an. alles wie es sein soll ausser den extra Bewegungsmelder. schoss ein Email- so und so- kein zusatz Bewegungsmelder. Chinese antwortete- guck , bitte in den Plastikpackung da von andere seite da ist er. Richtig- war alles dabei! Ich war Ihn sehr dankbar und schrieb : You, Chinese , are great people!.
    Er antwortete- no we aren’t. there are simply so much of us and everyone tries to be better and work and serve better. Simply to survive.

  19. Das Wort des Jahres ist „alternative Fakten“. Dauermitglied der Jury ist der Journalist und Frankfurter Schüler Stephan Hebel, der ein Buch mit dem Titel „Sehr geehrter AfD-Wähler, wählen Sie sich nicht unglücklich!: Ein Brandbrief“ schrieb. Rezensionen beachten:

    https://www.amazon.de/gp/aw/d/3864891701/

  20. Deutschlands IQ sinkt dank Migration dramatisch!

    1991 hatte Deutschland noch einen IQ von 108
    2006 waren es nur noch 99 IQ-Punkte!

    Honk-Kong/China hat 108-105, davon wohl so ca. 100 Millionen über 120 IQ-Punkte.

    und seit 2006 sind ungezählte deutsche Hochqualifizierte ausgewandert, und ca. 3 Millionen bildungsferne Migranten illegal eingewandert, darunter sicher 1 Million Analphabeten.

    Das Industrieland Deutschland ist Geschichte!

    Und die Idioten in der Wirtschaft trommeln weiter nach Einwanderung, wohlwissend, dass kein hochqualifizierter mehr nach Deutschland kommen will, es sei denn er ist ein Blender mit erkauften Diplomen. Übrigens, die Holländer hatten auch mal ein IQ von 108, jetzt sind es auch nur noch 100, dank Einwanderung bildungsferner Migranten.

    IQ-Liste
    https://iq-research.info/en/page/average-iq-by-country

  21. Islam go home 16. Januar 2018 at 16:48

    Als Analyse der Bildungsmisere in D finde ich diesen Artikel etwas dünn.
    *****************************************************
    Dieser Anspruch wird meines Erachtens nach auch nicht erhoben.

    „Wang Fuman wollte unbedingt Prüfung ablegen
    Was ein achtjähriger, weiß gefrorener Chinese uns lehrt“

    Wie hätten wir wohl reagiert, wenn man diesen Lückentext

    “ xxx xxx wollte unbedingt Prüfung ablegen
    Was ein achtjähriger, weiß gefrorener xxxx uns lehrt“

    mit einem typischen Namen und der entsprechenden nationalen Zugehörigkeit von einem von Merkels Gästen versehen hätte?

  22. ungebildete vollidioten konvertieren auch leichter zum islam!

    deutschland HAT sich abgeschafft!

  23. Respekt für den kleinen Jungen. Aber den Eltern gehört trotzdem der Marsch geblasen, ihr Kind so los zu schicken, als ob es in China keine Mützen und Handschuhe gäbe.

  24. Die Bildung von heute ist der Wohlstand einer Gesellschaft von morgen.

    Live und in Farbe darf ich regelmäßig miterleben, auf welchem Niveau Lehramtsstudenten mit der Zielrichtung „Gymnasiallehrer Mathematik“ unterwegs sind. Es ist ein Gruselkabinett. Die Kandidaten kommen von der Schule trotz Mathe-Leistungskurs praktisch mit nur rudimentären Kenntnissen. Zunächst einmal wird ein Einführungskurs besucht, damit überhaupt die eigentlich in der Schule zu lernenden Grundbegriffe vermittelt werden. Dann kommt die Wissensvermittlung. Die funktioniert aber schon lange nicht mehr im alten System des Vortrages im Hörsaal und des eigenständigen Lernens. Nein, es werden Lerngruppen gebildet, und zwar wegen der bisherigen miserablen Erfahrungen mit Anwesenheitspflicht wie im Kindergarten. Doch auch danach sind die Ergebnisse in einer Vielzahl der Fälle derart bescheiden, dass Klausuren nicht bestanden wurden. Kein Problem, es wurden also die Klausuranforderungen deutlich reduziert. Noch nicht umgesetzt, aber in der Tat schon im Gespräch ist es, in geeigneter Weise die „Sozialkompetenz“ in die Benotung einfließen zu lassen – im Fachbereich Mathematik. Man fasst sich nur noch an den Kopf.

    Die Entwicklung geht in dieser Form schon seit über 10 Jahren so. Diese Absolventen – ohne Ahnung und Verständnis für wesentliche Zusammenhänge – werden dann Lehrer in Gymnasien. Was soll dabei rauskommen?

  25. @afd-sympathisant

    Ich habe mal Videos der Vorlesungen für angehende Lehrer in HD angesehen. So schlecht sind die nicht.

  26. Die Chinesen sind natürlich, mit ihrem Mix aus Konfuzianismus und Mao-Stalinismus(-Resten), 100 mal bienenfleissiger als wir. Westliche Kernkompetenz: schöpferische Kreativität, die auch der abendländischen Freiheitlichkeit („die Freiheit des Christenmenschen“) resultiert. Deutsche Besonderheit: dies verbunden mit „Sekundärtugenden“ wie Fleiss, Präzision, Disziplin…

    Wir haben natürlich viel an diesen Sekundärtugenden verloren, aber dafür an Freiheit gewonnen in den letzten Jahrzehnten. Bestimmt auch stellenweise zuviel – es braucht einen Ausgleich der Tugenden.

    Ich möchte auch daran erinnern, dass die herrschende Weltordnung (auch wenn sie gerade durch vaterlandslose Globalisten und Kosmopoliten aus den Fugen gerät) letztlich uns, dem Westen, „gehört“: Rechtstaat, Kontraktualismus (Vertragsgedanke), Menschenrechte/Humanismus (aufbauend auf der griechischen Stoa und römischer Humanitas, sowie auch auf dem Christentum), Individualität, Marktwirtschaft in dieser Form („Kaptialismus“), Fortschrittsgedanke (v.a. als technologischer Fortschritt: Chinesen, Inder, Araber, da gab es einfach jahrhunderte, jahrtausende lang keinen schöpferischen Fortschritt)… Meine Erfahrung ist, dass Menschen, die nicht in dieser Kultur großgeworden sind, die das zutiefst angeeignet hat (bei uns z.B. Goethe, Schiller, Kant, unser alltägliches Rechtssystem, unsere Werte), die Feinheiten niemals richtig verstehen und daher immer eine schlechtere Performanz abliefern, also man denke an irgendwelche Reden und Texte von solchen Nationen in der UNO, was sie unter Menschenrechte verstehen, unter Humanität, ist eine komplette Fehlleistung, selbst von Japanern kommt da nicht viel tiefe Einsicht sondern ist m.M.n. auf dem Niveau einer Grundstudiums-Proseminararbeit. Das ist wie mit dem alten Rom, das für uns bis heute maßgeblich ist: lateinische Buchstaben, römisches Recht usw. Die Welt wird die Kultur des Westens auf jahrtausende nicht los, so stark haben wir das geprägt, selbst wenn wir morgen verschwinden würden.

    Mit anderen Worten: Ich habe die gute Hoffnung, dass die uns nicht (langfristig) outperformen können. Strukturell nicht. Wir können uns aber selbst zerstören, was wir derzeit leider tun. Und da müssen wir die Wende machen.

  27. Bundespolizisten haben Samstagnacht (13. Januar) einen pakistanischen Schleuser vorläufig festgenommen. Er hat versucht, vier Landsleute unerlaubt nach Deutschland zu bringen. Wie sich herausstellte, sind alle fünf Personen als Asylsuchende sowohl in Deutschland als auch in Italien gemeldet.

    Bundespolizisten stoppten am ehemaligen Grenzübergang Pfronten-Steinach einen Pkw mit deutscher Zulassung. Zur Kontrolle legten die fünf pakistanischen Insassen deutsche Asyldokumente vor. Der 35-jährige Beifahrer ist demnach geduldeter Ausländer, die anderen vier Männer im Alter zwischen 20 und 33 Jahren befinden sich aktuell noch im Asylverfahren in Deutschland. Ihre Asyldokumente berechtigen jedoch nicht zum Grenzübertritt.

    Bei der eingehenden Überprüfung der Personen kamen dann noch weitere italienische Papiere zum Vorschein. Demnach haben die pakistanischen Staatsangehörigen auch in Italien ein Schutzersuchen gestellt.

    Die Ermittler der Bundespolizeiinspektion Kempten klären nun, ob neben den aufenthaltsrechtlichen Straftaten auch ein Sozialleistungsbetrug vorliegt.

    Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen leiteten die Beamten die Männer an die für sie jeweils zuständige Ausländerbehörde weiter.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/64017/3839740

  28. afd-sympathisant 16. Januar 2018 at 17:03
    Noch nicht umgesetzt, aber in der Tat schon im Gespräch ist es, in geeigneter Weise die „Sozialkompetenz“ in die Benotung einfließen zu lassen – im Fachbereich Mathematik. Man fasst sich nur noch an den Kopf.
    *************************************************

    Die Sozialkompetenz gehört in die Kopfnoten; aber diese hat man ja erfolgreich abgeschafft.
    Dabei sind selbige in den meisten Fällen sehr hilfreich.

    So ein Schüler miese Kopfnoten vorweist UND schlechte Zensuren, so könnten letztere höchstwahrscheinlich mit seinem nicht so bildungsbezogenen Verhalten zu erklären sein.

  29. Habe schon mit Chinesen zusammen gearbeitet, sehr fleißig und ehrgeizig, menschlich auch sympathisch, keine Frage, nur halte ich die wirtschaftliche Bedrohung, die angeblich von denen ausgehen soll, für übertrieben.

    man darf Chinesen nicht mit Japanern vergleichen, das ist eine ganz andere Angelegenheit. 1,4 Mrd Japaner würden schlicht und ergreifend die Welt beherrschen. 🙂

    In erster Linie wird uns der Rohstoffhunger der Chinesen Probleme machen. Sie werden immer Probleme haben ihre Rohstoffe zu organisieren und den Laden von 1,4 irgendwie zusammen zu halten.

  30. Warum so weit in die Zukunft?

    Heute ist diese Land nicht in der Lage einen Flughafen oder Bahnhof zu Bauen!!!
    Will Hundert Tausende jedes Jahr aufnehmen und hat keine Wohnungen für Junge Leute die eine Familie Gründen wollen….

    Unsere Elite kann die Gegenwart nicht bewältigen, also haben sich Blicke in die Zukunft erledigt!

  31. Freiburg-Stühlinger: Jugendgruppe greift auf Rettungsdienst über und leistet Widerstand gegenüber hinzugerufenen Polizeikräften.

    Freiburg (ots) – Bereits am Freitag, den 12.01.2018, um 19:25 Uhr, rief eine Rettungswagenbesatzung die Polizei um Hilfe, da sie während der Behandlung einer betrunkenen Person in der Eschholzstraße auf Höhe der Ferdinand-Weiß-Straße von einer ca. achtköpfigen Jugendgruppe angegangen wurde. Dabei hätten die Jugendlichen gegenüber den Rettungskräften mitgeteilt, dass man sich in ihrem „Revier“ befinde und sie dort nichts verloren hätten.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3839429

  32. Köstlich. Die Leser strafen die linken Schmierblätter SPIEGEL und STERN am Kiosk weiter ab.

    „Die Titelgeschichte „Spektakuläre Funde: Woher kommt der Mensch?“ war also offenbar nicht sonderlich verkaufsfördernd. Nie zuvor lief ein stern im Einzelhandel so schwach.“

    „Knapp an einem Allzeit-Tief vorbei geschrammt ist Der Spiegel.“

    http://www.meedia.de/2018/01/16/miserable-woche-fuer-die-drei-grossen-wochenmagazine-nur-352-794-kiosk-kaeufer-minusrekord/

    Wenn Nachrichtenmagazine zu Meinungsmagazinen werden, hat der Kunde halt irgendwann mal die Schnauze voll. Richtig so.

  33. In dem Zusammenhang wird auch immer wieder Indien erwähnt, ich sehe aber nicht, wie die in den nächsten 200 Jahren eine ernstzunehmende Konkurrenz sein sollen.

  34. Islam ohne Erdöl und dennoch Wohlstand schließen sich aus.

    Genau wie leben wie bei Kohl und arbeiten wie bei Honecker.

  35. Tunesier mit 14 Identitäten spricht schon fließend Deutsch:

    Seit mehr als vier Jahren beschäftigen sich die deutschen Behörden mit Omar R. Bereits im Februar 2014 hatte die Ausländerbehörde seine Abschiebung angeordnet.

    Jetzt gab es im Penny-Markt nahe dem Plauener Asylbewerberheim wieder Ärger mit dem jungen Tunesier. Er soll eine Verkäuferin als „Nazi“ und „Rassist“ beschimpft haben und wurde mehrfach beim Klauen erwischt.

    https://www.freiepresse.de/LOKALES/VOGTLAND/PLAUEN/Gericht-Tunesier-mit-14-Identitaeten-artikel10097865.php

  36. Bestes Beispiel, inzwischen verlassen die meisten Kinder in Deutschland die Schulen ohne jemals was von Goethe gehört zu haben.
    Dann müssen die Kiddys dann schon mal ins Kino gehen um überhaupt den Namen Goethe gehört zu haben.
    Dafür kennen Sie sich mit gesunden Essen aus mit ganz viel Toleranz mit ganz viel Religion

  37. Marie-Belen 16. Januar 2018 at 16:49

    Es kommt noch schlimmer, siehe hier: BePe 16. Januar 2018 at 16:59

    Dank der idiotischen Politik der Linken und dem Selbstverwirklichungswahn ist der IQ bei den Deutschen leider auch schon von 108 aus 105 gefallen. Dies liegt an der Abwanderung Hochqualifizierter und der Kinderlosigkeit bei Karrierefrauen, beides liegt an der bösartigen linken neoliberalen Politik.

    Aber die Masse macht’s, und die bildungsferne Masse muss demnächst mit Milliarden stillgehalten werden, und dieses Geld fehlt für Forschung, Entwicklung und Infrastruktur. Und unsere BRD-Alt-Politiker wollen noch Millionen bildungsferne Araber/Afrikaner ins Land holen.

    Nur millionenfache Remingration kann dieses Land noch retten.

  38. 16 x unerlaubte Einreise und Aufenthalt im Seehafen

    Rostock Seehafen – Im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen und Kontrollen durch die Beamten der Bundespolizei im Seehafen Rostock konnten am vergangenen Wochenende insgesamt 16 Personen festgestellt werden, die versucht haben, unerlaubt in die Bundesrepublik Deutschland einzureisen bzw. sich unerlaubt aufzuhalten.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50067/3839276

  39. zur Info, dieser kleine chinese Wang Fuman ist 8 Jahre und hat einen fünf Kilometer langen Fußmarsch bei neun Grad Minus mit einer einfachen Jacke bekleidet hinter sich den er allein gegangen ist, in China können sich die Kinder wenigstens noch unbehelligt von fremdländischen Perversen auf eine 5 km lange Wegstrecken machen, dass einzige was diese Kinder auf den Weg zur Schule und bei dieser Kälte zu befürchten haben sind hungrige chinesische Tiger und zornige aus einer Gallenbärenfarm entlaufene rachsüchtige Kragenbären, wünsche mir nur, dass Wang Fuman seine Prüfung bestanden hat !

  40. 10 Mio. Chinesen statt 10 Mio. Moslems brächten DE eine gute Zukunftsperspektive! Statt dessen beeilt man sich, die doofsten und unbrauchbarsten Kulturen zu importieren.

  41. Die Chinesen sind ein diszipliniertes, fleißiges und smartes Volk!

    Aber der PORSCHE gehört uns!

    Der PORSCHE verkörpert den deutschen Charakter, fest, stabil, stark, zuverlässig, großkotzig (pardon großzügig), Spaß an den Maschinen, am Spiel und am Gewinn, ein bißchen rau aber ehrlich, pünktlich, sauber und präzise!

    Keiner kann ihn bauen wie unsere Ingenieure! Und die, die von uns echten Deutschen noch übrig geblieben sind!

    Sterben die deutschen Männer aus, dann stirbt der PORSCHE aus!

  42. Thymotiker 16. Januar 2018 at 17:07

    Hoffnung habe ich erst nach einer radikalen Wende und einer juristischen Aufarbeitung der selbstzerstörerischen BRD-Ära ab 1991. Erst dann können wir wieder mit Ost-Asien konkurrieren, derzeit leben wir nur noch von der Substanz. Aber unsere Zeit läuft ab, die radikale Wende muss sehr bald eingeleitet werden. Noch einmal 4 Jahre Merkel überlebt Deutschland nicht.

  43. Was lernen wir daraus?

    Erst einmal alle Asylanten weiß frieren lassen!

    Merkel glaubt ja sogar, daß sich bei der Paarung mit Asylanten die IQ addieren. Sie hat es ausprobiert. So ist Schulz enstanden.

  44. Gerade auf Bertelsmann TV:

    Unwort des Jahres ist „Alternative Fakten“. Man ahnt schon was kommt. Als Begründung wurde angegeben, dass die Sprecherin von Trump verkündet hatte, noch nie so viele Menschen seien bei einer Präsidentenvereidigung anwesend gewesen. Das sei jedoch umgekehrt der Fall gewesen und als „Beweis“ zeigte man Fotos von Trumps und Obamas Vereidigungen – aber (!) zu verschiedenen Zeitpunkten. Das Foto, das man von Trumps Vereidigung zeigte wurde zwei Stunden VOR dem eigentlichen Termin aufgenommen, als sich erst wenige Menschen dort eingefunden hatten.

    DAS sind doch mal „alternative Fakten“. Hoffentlich geht DER Schuss gehörig nach hinten los. Das kann man nicht widerspruchslos hinnehmen.

  45. 1,x Mrd. Chinesen haben alles vom Westen kopiert und sind immer noch nicht in der Lage, vernünftige Autos zu bauen, Turbinen für ihre Kampfjets zu entwickeln, Straßen zu bauen, die nicht kurz nach Fertigstellung zerbröseln, für die Arbeit eines deutschen Mitarbeiters benötigt man in China 3, weil die langsam, schlampig, ineffektiv sind, … Wieviel Beispiele darf ich noch aufzählen? Tausende?

    Chinesen sind auch nicht besonders schlau, sondern schulisch massiv dressiert! Deshalb sind die Ingenieure im Westen den chinesischen Ings immer noch weit voraus! Es fehlt generell das individualistische, keiner tut mehr, als er muß oder darf. Tatsächlich wie Ameisen.

    Bei mehrfachen Besuchen in China habe ich ähnliches festgestellt, wie in anderen asiatischen und afrikanischen Ländern: dritte Welt, die dank westlicher Technik in die Moderne katapultiert wurde.

    Unsere Probleme mit China sind die hinterfotzige, betrügerische Mentalität gegenüber dem Westen (jetzt kommt garantiert wieder jemand und weist auf eine Vergangenheit…), der Konfuzianismus, und der Wille zum Erreichen oder Übertreffen des Wohlstand des Westens, was eine irrsinnige Verteuerung der Rohstoffe, und damit ernsthafte Gefährdung des Westens, zufolge hat. Bei vertauschten Rollen hätten die Chinesen, die sich für die Creme de la creme de la creme dieses Planeten halten, nicht mal den Ansatz von Gewissensbissen, uns von der Erde zu tilgen.

    Und was mir bei den Chinesen aber so richtig auf den Senkel geht, ist deren Rotzerei! Permanent rotzen die irgendwo hin! Selbst in den Toiletten der Flieger. Widerlich!

  46. Frontalunterricht:

    Nach meiner Erfahrung lernen und behalten Menschen mehr, wenn sie involviert sind und praktisch tun, als wenn sie nur etwas erzählt bekommen oder visuell an der Tafel sehen, daher ist Projektarbeit nicht unbedingt schlecht. Natürlich kommt man mit einem Stoff schneller durch, wenn man Frontalunterricht macht, und Motivierung spielt weniger eine Rolle.
    Also Studien zeigen, dass die Mischung es macht. Vielleicht 60% Frontalunterricht, 20% angeleitete Projektarbeit, 20% Eigentätigkeit produziert die höchste Performanz. In manchen rotgrünen Bundesländern wird leider zu viel Projektarbeit gemacht und das funktioniert gerade für Mihigrus sehr schlecht (die oft weniger Selbstmotivation usw. haben als Deutsche). Die richtige Mischung machts.

  47. Dichter 16. Januar 2018 at 17:16

    Das ist bestimmt einer von Merkels berühmten Atomfhüsikern. 😉

    Und von der Sorte hat Merkel gut 2 Millionen potentielle Kandidaten einwandern lassen! Mit diesen IQ-Granaten werden wir ganz sicher wirtschaftlich gegen Ost-Asien bestehen können. 🙂

  48. BePe 16. Januar 2018 at 17:15
    Nur millionenfache Remigration kann dieses Land noch retten.

    ************************************
    Das sehe ich auch so.

  49. wir hatten mal einen Bewerber auf einen Praktikumsplatz. Auf meine Ansage, dass es um 7:30 mit der Arbeit losgeht meinte er nur das würde nicht gehen da fährt noch kein Bus…. er wohnt 6km von der Arbeitsstelle entfernt

  50. Waldorf und Statler 16. Januar 2018 at 17:17
    zur Info, dieser kleine chinese Wang Fuman ist 8 Jahre und hat einen fünf Kilometer langen Fußmarsch bei neun Grad Minus mit einer einfachen Jacke bekleidet hinter sich den er allein gegangen ist, in China können sich die Kinder wenigstens noch unbehelligt von fremdländischen Perversen auf eine 5 km lange Wegstrecken machen, dass einzige was diese Kinder auf den Weg zur Schule und bei dieser Kälte zu befürchten haben sind hungrige chinesische Tiger und zornige aus einer Gallenbärenfarm entlaufene rachsüchtige Kragenbären, wünsche mir nur, dass Wang Fuman seine Prüfung bestanden hat !

    ——

    In China haben die auch noch nicht so viele Hubschrauber Eltern.
    Ich wohne in einem kleinem Ort im Rotweingürtel Hannovers. Kriminalität so gut wie kaum vorhanden. Hier kann jedes Kind frei spielen und rumlaufen… wenn die Eltern sich nicht in die Hosen machen
    Bei unserer Kirchengemeinde gibt es Frühgebete um 6, mit anschließendem Frühstück. Eine Woche lang im Herbst. Gerade die Konfirmanden , aber auch ehemalige Konfirmanden gehen da gerne hin. Ein Andrang fast wie zu Weihnachten.
    Eine Mutter berichtete wie Sie es erlebte als ihr 13 jähriger Sohn sich in der Dunkelheit aufmachte.
    Der Weg. ca. 800m eine fast nicht befahrene Straße entlang. Immer schön auf dem Gehweg der gut beleuchtet ist. 1 Straße überqueren die ebenso kaum befahren ist und ca. 800m einen reinen Gehweg ohne Straße entlang. Das ganze aus einem Baugebiet kommend wo etliche Jugendliche unterwegs waren.
    Die Mutter berichtete das Sie total aufgeregt war und voller Unruhe bis Ihr Sohn nach 10 —15Minuten anrief das er heil angekommen sei.
    Danach konnte Sie endlich entspannen.
    Denke das ist bei uns Deutschen das große Problem.

  51. […] Deutschland versinkt gleichzeitig immer tiefer im PISA-Keller[…]

    Hier muss ich energisch widersprechen.
    Deutschland hat ein nicht einzuholendes Niveau auf den Gebieten der Soziologie, Sozialpädagogik, Sozialphilosophie, Sozialtheologie, Sozialpsychologie, Sozialanthropologie, Sozialökonomie und Sozialökologie.
    Ein Vorsprung, um den uns die gesamte zivilisierte Welt beneidet.

  52. Achtung PI

    Polizei stürmt Wohnungen iranischer Agenten
    Sie sollen jüdische und israelische Ziele im gesamten Bundesgebiet ausgespäht haben.

    Die Bundesanwaltschaft lässt nach FOCUS-Informationen seit heute Morgen im gesamten Bundesgebiet die Wohnungen von mutmaßlichen iranischen Agenten durchsuchen, die israelische und jüdische Angriffsziele ausgespäht haben sollen.

    Zehn Personen gelten als besonders gefährlich, da sie Mitglieder der berüchtigten Quds-Brigaden sind, die für zahlreiche Mordanschläge gegen Regimekritiker im In-und Ausland verantwortlich gemacht werden. Laut Durchsuchungsbeschluss der Bundesanwaltschaft gehören die Verdächtigen der sogenannten „Quds Force“ an.

    Diese Spezialtruppe stellt Killer-Teams für den iranischen Geheimdienst Vevak, liquidiert aber auch Dissidenten im Auftrag der palästinensischen Terror-Organisation Hamas.

    Einsatz in vier Bundesländern
    Die Durchsuchungen laufen derzeit unter anderem in Berlin, Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen. Spezialkräfte der Polizei sind vor Ort. Über etwaige Haftbefehle wegen Spionage entscheidet später ein Ermittlungsrichter in Karlsruhe.

    Grundlage für die heutige Polizeiaktion gegen Irans Agenten, die vor Mord nicht zurückschrecken, waren aufwendige Observationen des Bundesamts für Verfassungsschutz. Irans Agenten gelten als besonders gefährlich. Im September 1992 ermordeten sie im Berliner Lokal Mykonos vier iranische Exilpolitiker. In den Ermittlungen stellt sich heraus, dass Irans Geheimdienst den Mordbefehl erteilt hatte. Die Bluttat führte zu einem vorübergehenden Abbruch der deutsch-iranischen Beziehungen.

  53. lieschen m 16. Januar 2018 at 17:03
    Respekt für den kleinen Jungen. Aber den Eltern gehört trotzdem der Marsch geblasen, ihr Kind so los zu schicken, als ob es in China keine Mützen und Handschuhe gäbe.

    Ich finde, man schickt solch kleine Kinder bestenfalls zum Kaufmann um die Ecke.
    (und geht vorsichtig hinterher…)

  54. BePe 16. Januar 2018 at 17:15
    Nur millionenfache Remigration kann dieses Land noch retten.

    Das alleine wird nicht reichen.
    Der gesamte politisch-mediale Komplex muss zerstört und ausgemerzt werden, auch unter Inkaufnahme von „hässlichen Bildern“

  55. In Projektarbeit lernen Schüler halt mit allen Sinnen: anfassen, sehen, hören, riechen unter Umständen, selbst ein Stück planen, selbst tun, selbst diskutieren darüber usw.
    Nicht jeder Mensch ist als Lerntyp audiovisuell (Frontalunterricht), manche lernen besser durchs anfassen, selber nachdenken, fast alle lernen jedenfalls besser durch tun. Auch ich selber, wenn ich eine Sache gemacht hab, lern ich sehr viel und erinnere mich sehr gut daran. Wenn mir etwas Freude macht, bin ich hochmotiviert und komme in einen Flow, alles ist ganz leicht, ich bin gut darin usw. Dagegen wenn ich nur was erzählt bekommen oder gelesen habe, theoretisches Wissen!, nicht unbedingt.
    Nachteil: bei fehlender Motivation, wilder Klassendynamik (störende Schüler) usw.usf. gilt das so nicht mehr.

    Die Mischung machts einfach (60-20-20, Front-Projekt-Selbsttätigkeit)! Und je fitter die Schüler sind, desto mehr Projektarbeit ist möglich und desto weniger fit, desto mehr Frontalunterricht ist nötig, denke ich.

  56. Mainstream-is-overrated 16. Januar 2018 at 16:51

    Hier hat sich wieder eine Menge Meldungen angesammelt…

    RBB verbreitet fake news:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/grossbeeren-wirbel-um-rbb-falschmeldung-zur-buergermeisterwahl-kandidat-schaltet-anwalt-ein-a-1188056.html

    „Wahlmanipulation?“:

    https://www.focus.de/politik/deutschland/versehen-oder-absicht-sender-meldet-ruecktritt-eines-buergermeisterkandidaten-doch-der-wollte-nie-zuruecktreten_id_8303797.html
    ——————-
    Alternative Fakten vom RBB. Noch Fragen?

  57. Fakten 16. Januar 2018 at 17:26
    1,x Mrd. Chinesen haben alles vom Westen kopiert und sind immer noch nicht in der Lage, vernünftige Autos zu bauen, Turbinen für ihre Kampfjets zu entwickeln, Straßen zu bauen, die nicht kurz nach Fertigstellung zerbröseln, für die Arbeit eines deutschen Mitarbeiters benötigt man in China 3, weil die langsam, schlampig, ineffektiv sind, … Wieviel Beispiele darf ich noch aufzählen? Tausende?………

    ———
    Sehr interessant geschrieben da ist vieles dran.
    Denke aber das man diese Grundsätzliche Eigenschaft der Chinesen sehr strebsam zu sein mit unserer Eigenschaft effektiven , genauem usw. sehr gut verbinden kann wenn Chinesen der 2.Generation hier sind.
    Die Eigenschaften der 4 Generation Muslime sind immer noch nicht kompatibel.
    Ineteressantes Bild bei einem grosssen Metzgerimbiss bei dem ich ab und an ein Steackbrötchen Esse. Dort sind Mittag bestimmt 7—8 im Service. Vor einiger Zeit waren da mehrere Neger beschäftigt. Es bildeten sich lange Schlangen. Die älteren ü50 Verkäuferinnen aus Deutschland haben es gewuppt. Die Neger schliefen fast ein und waren extrem langsam. Jetzt sind da 4—5 Asiaten neben den deutsche. und schon läuft es. Super Tempo, total freundlich usw.

  58. afd-sympathisant 16. Januar 2018 at 17:03
    Live und in Farbe darf ich regelmäßig miterleben, auf welchem Niveau Lehramtsstudenten mit der Zielrichtung „Gymnasiallehrer Mathematik“ unterwegs sind. Es ist ein Gruselkabinett. Die Kandidaten kommen von der Schule trotz Mathe-Leistungskurs praktisch mit nur rudimentären Kenntnissen.

    Das ist interessant! Können Sie dazu konkrete Beispiele geben, was den Studenten an Wissen fehlt, und in welcher Größenordnung zum ganzen Semester sich das bewegt?

  59. Dieser Afghane Abdul hat das Messer kurz vorher im Supermarkt gekauft, mit dem er Mia (15) dann brutal abgestochen hat.
    Das gab es doch jetzt schon einige Male, dass ein Muslim direkt im Geschäft ein Schlachtemesser kauft, mit dem er dann sofort auf die in seinen Augen Ungläubigen einsticht.

    Ich erinnere mich an eine Karikatur in der DDR, eventuell vom Zeichner Erich Schmitt: Ein Kunde kommt in ein Waffengeschäft in der BRD (in der DDR gab es keine Waffengeschäfte) und sagt zum Verkäufer: „Ich brauche eine Pistole für Fünf Personen.“ (Er wollte Fünf Menschen damit erschießen.)
    Damit sollte die Dekadenz, Verdorbenheit und kriminalisierte Verkommenheit der westlichen Gesellschaft angeprangert werden.
    Aber was haben wir jetzt in der Merkel- DDR 2.0? Muslime gehen in die Haushaltswarenabteilung der Geschäfte und kaufen sich Schächtmesser für Ungläubige. Und legen gleich nach dem Kauf auch sofort los und stechen auf die westlichen Menschen ein und schneiden ihnen die Kehlen durch.
    Das ist nicht mehr mein Land. Dafür sind meine Großväter in Wehrmacht und SS in Stalingrad und Polen gefallen, dass eine Frau Merkel und ein Herr Schulz uns hier den Muslimen zum Fraß vorwerfen.

    http://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-am-main/attacke-auf-mia-war-mord-54495898.bild.html

  60. China hat eine langfristige Strategie.
    Die hat in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts Mao Tse Tung umrissen. Nach dieser Strategie wird China eines Tages, so meinte Mao, an der Spitze der Welt stehen. Das war damals schier unvorstellbar. Ein überbevölkertes Agrarland, das kaum seine Bewohner satt bekam.

    Heute hat China in vielen Punkten bereits die Weltspitze erreicht. Und es wird auch zur unumschränkten Führungsmacht werden.

    Und was hat Deutschland? Deutschland hat Merkel (das klingt nicht nur wie eine Krankheit, es ist auch eine). Und mit Merkel ein unstrukturiertes unambitioniertes Chaos.
    Es gab vor wenigen Jahren einen Bundeskanzler, der hatte auch eine Strategie. Die hieß Agenda 2010. Diese Strategie hat Deutschland vom kranken Mann Europas an die Spitze des Kontinents geführt.

    Ich wäre für unser Land nicht pessimistisch, wenn wir wieder eine Regierung mit einer Entwicklungsstrategie für unser Land hätten. Die Deutschen sind klug, fleißig und sehr ambitioniert, wenn es um die Weltherrschaft geht. Sie brauchen nur die richtige Führung.

  61. @katharer 16. Januar 2018 at 17:41

    Ich möchte weder die Mohammedaner, noch eine größere Zahl Chinesen. Immer, wenn ich an der Westküste der USA zu tun habe, oder auch in Kanada, dann stolpere ich über die Chinatowns. Riesige dunkle Löcher, wo nur noch China das Sagen hat. Was dort passiert, weiß niemand. Paralleluniversen. Es fing mit ein paar Einwanderern an, dann kamen mehr und mehr und mehr… Genau so, wie es bei uns mit den Mohammedanern ist. Und ein Problem mit dem anderen tauschen, halte ich nicht für sinnvoll. Einzelne können das Salz in der Suppe sein, aber versalzen mag ich es nicht.

  62. China ist eine Sklavenhaltergesellschaft, in der das Wohlbefinden des Individuums nicht zählt, sondern nur seine Effizienz als Arbeitsroboter. Die gleichermaßen intelligente und devote Natur der Chinesen kommt dem entgegen.

    Wir sind selbstverständlich auch eine Sklavenhaltergesellschaft, aber unsere eigensinnige Natur lässt nicht zu, dass es ganz so extrem ist. Mit solchen Geschichten versucht die BILD, uns in ein schlechtes Gewissen zu treiben und uns mit Angst davor, wirtschaftlich schlechter dazustehen als China, dazu zu treiben, ebenso zu werden.

    Es ist nicht richtig, zuzulassen, dass ein achtjähriges Kind aus Angst und/oder Ehrgeiz Erfrierungen erleidet. Und es ist gefühllos und böse, nicht einzugreifen, wenn man ein solches Verhalten bei einem Kind bemerkt. Solcher Schmerz ist nicht notwendig dafür, ein Volk zu ernähren, zu kleiden und mit dem Notwendigen und auch unnötigen Erfreulichen zu versorgen. Solcher Schmerz ist nur notwendig, um gierige Parasiten zu füttern, die uns und die Chinesen nicht als Menschen sehen, sondern als „human ressources“.

    Lasst euch nicht fertigmachen. Wir sind intelligent, kreativ und empathisch und unsere Arbeitskraft und Arbeitsmoral reicht in Hülle und Fülle aus, um unser Volk hervorragend zu versorgen.

  63. Fakten 16. Januar 2018 at 17:26

    Alles richtig, aber trotzdem Vorsicht, unterschätze die Chinesen nicht! China musste in den letzten 40 Jahren erst einmal die Grundbedürfnisse sichern, die Hauptinfrastruktur aufbauen, und die finanziellen Voraussetzungen dafür schaffen um den Übergang zu einem echten innovativen Industrieland zu schaffen. Vor allem mussten erst einmal Millionen Chinesen auf ein hohes Bildungsniveau gebracht werden. Und diese Chinesen fangen ja gerade erst an, warte mal ab, 2030 lachen die Chinesen nur noch über uns willkommensbesoffene Deutsche. Wir geben dann 1/3 der Steuereinahm für Abermillionen HartzIV Araber/Afrikaner usw. aus, die Chinesen geben dann ihre Steuergelder für die Forschung und den Aufbau Chinas aus.

    http://german.china.org.cn/txt/2017-11/03/content_50051700.htm

  64. Andreas Werner 16. Januar 2018 at 17:46
    China hat eine langfristige Strategie.
    Die hat in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts Mao Tse Tung umrissen. Nach dieser Strategie wird China eines Tages, so meinte Mao, an der Spitze der Welt stehen. Das war damals schier unvorstellbar. Ein überbevölkertes Agrarland, das kaum seine Bewohner satt bekam.
    […]

    Mao hat China in ein rückständiges Agrarland gemacht – die Modernisierung begann erst nach seinem Tod und dem Abtritt der Viererbande.
    Wäre Maos Doktrin weitergeführt worden, wäre China nach wie vor ein Steinzeitkommunistischer Moloch.

  65. Nuada 16. Januar 2018 at 17:48

    Lasst euch nicht fertigmachen. Wir sind intelligent, kreativ und empathisch und unsere Arbeitskraft und Arbeitsmoral reicht in Hülle und Fülle aus, um unser Volk hervorragend zu versorgen.
    ———————————————————

    Genau so ist es. Es kann ganz schnell wieder aufwärts gehen mit Deutschland, wenn wir uns eine Regierung wählen, die diese Bezeichnung auch verdient hat. Noch haben das nur ca. 12% der Wähler erkannt.

  66. Das_Sanfte_Lamm 16. Januar 2018 at 17:37

    Da muss noch mehr weg. Deshalb habe ich ja auch geschrieben:

    „Hoffnung habe ich erst nach einer radikalen Wende und einer juristischen Aufarbeitung der selbstzerstörerischen BRD-Ära ab 1991. “

    Alle BRD-Täter müssen vor Gericht.

  67. katharer 16. Januar 2018 at 17:41
    Fakten 16. Januar 2018 at 17:26
    1,x Mrd. Chinesen haben alles vom Westen kopiert und sind immer noch nicht in der Lage, vernünftige Autos zu bauen, Turbinen für ihre Kampfjets zu entwickeln, Straßen zu bauen, die nicht kurz nach Fertigstellung zerbröseln, für die Arbeit eines deutschen Mitarbeiters benötigt man in China 3, weil die langsam, schlampig, ineffektiv sind, … Wieviel Beispiele darf ich noch aufzählen? Tausende?………

    ———
    Sehr interessant geschrieben da ist vieles dran.
    Denke aber das man diese Grundsätzliche Eigenschaft der Chinesen sehr strebsam zu sein mit unserer Eigenschaft effektiven , genauem usw. sehr gut verbinden kann wenn Chinesen der 2.Generation hier sind.
    Die Eigenschaften der 4 Generation Muslime sind immer noch nicht kompatibel.
    Ineteressantes Bild bei einem grosssen Metzgerimbiss bei dem ich ab und an ein Steackbrötchen Esse. Dort sind Mittag bestimmt 7—8 im Service. Vor einiger Zeit waren da mehrere Neger beschäftigt. Es bildeten sich lange Schlangen. Die älteren ü50 Verkäuferinnen aus Deutschland haben es gewuppt. Die Neger schliefen fast ein und waren extrem langsam. Jetzt sind da 4—5 Asiaten neben den deutsche. und schon läuft es. Super Tempo, total freundlich usw.
    +++++++++
    Leider träumen noch viele an der Wirklichkeit vorbei ❗ 😥
    Die 2 schnellsten Supercomputer kommen aus China…
    http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10081/151_read-8655/#/gallery/12860
    Solar, Stahl, Handy… usw… davon träumen die Deutschen bald nur noch.
    Und die Autoindustrie ist bald in Deutschland am Ende… Wertschöpfung Akkus usw. im Ausland …
    Aber uns bleiben ja noch die Islam-Merkel-Goldstücke 😆

  68. Das_Sanfte_Lamm 16. Januar 2018 at 17:37

    Das alleine wird nicht reichen.
    Der gesamte politisch-mediale Komplex muss zerstört und ausgemerzt werden, auch unter Inkaufnahme von „hässlichen Bildern“
    ——————————————-
    Womit wir wieder bei Mao Tse Tung wären: das wäre die deutsche Kulturrevolution …

  69. Mautpreller 16. Januar 2018 at 17:11
    Warum so weit in die Zukunft?

    Heute ist diese Land nicht in der Lage einen Flughafen oder Bahnhof zu Bauen!!!
    Will Hundert Tausende jedes Jahr aufnehmen und hat keine Wohnungen für Junge Leute die eine Familie Gründen wollen….

    Unsere Elite kann die Gegenwart nicht bewältigen, also haben sich Blicke in die Zukunft erledigt!

    ——

    Das schlimmste ist aber das die Gutmenschen der Welt aber immer aufzeigen wollen das wir besser sind als andere und uns , sowie unsere Werte anderen Nationen als Maßstab aufdrücken wollen.

    Atomausstieg — wer wenn nicht wir soll als leuchtende so Beispiel vorangehen — die Energiewende ist ein reines Chaos. Es wird aber auf andere Länder mit dem Finger gezeigt.

    CO2 Reduktion,/ Klimawandel — wer wenn nicht wir soll das schaffen. Auch hier ein komplett schief laufender Aktionismus der vorne bis hinten falsch und Chaotisch läuft.

    Flüchtlingswelle — wer wenn nicht wir soll das schaffen. Totales Chaos bei uns. Länder die nicht mitziehen werden beschimpft und beleidigt. Bei uns geht es aber drunter und drüber .

    Multikulti — wer wenn nicht wir soll es schaffen. Wir haben doch eine besondere Verantwortung. Auch hier nur Chaos.

    Diesel Fahrverbot — wer wenn nicht wir soll die Feinstaubbelastung in den Griff bekommen.

    Diesel und Benzin Autos Verbieten und auf E Autos umstellen. Kein Land fördert einen so restrektiven umstieg, die Grünen sogar einen kompletten Ausstieg. Wer wenn nicht wir sol, das schaffen. In Israel waren vor 8 Jahren schon mehr E Zapfsäulen zu sehen als bei uns heute.

    Es gibt viele Länder die bei diesen Punkten viel weiter sind als wir. Weiter, weil die es pragmatisch und sachlich angegangen haben.
    Wir errreichen nichts, weil wir es ideologisch angehen.

    Das schlimmste ist für mich dann immer noch die Arroganz zu meinen wir können alles besser und es den anderen Ländern immer ins Gesicht sagen.

  70. Ich bin damals NRW geflohen, um einen gute Schulausbildung in Baden-Württemberg zu kommen. Nun ist mein Sohn in der 3. Klasse; 2-3, eher eine 2 wird er als Note in Deutsch erhalten. Jedes dritte Wort schreibt er falsch und bekam in Deutsch bei einer Arbeit: eine 1-; Begründung: Der Inhalt stimmt. Nun muss ich über Nachhilfe, private Schule oder Schweiz nachdenken.
    Deutschland hat fertig.

  71. BePe 16. Januar 2018 at 17:49
    … 2030 lachen die Chinesen nur noch über uns willkommensbesoffene Deutsche. Wir geben dann 1/3 der Steuereinahm für Abermillionen HartzIV Araber/Afrikaner usw. aus

    In meinem Szenario sind die Versorgungssuchenden nur die Idioten, um Westeuropa zur Weißglut zu bringen, damit die pazifistischen Einwohner letzten Endes millitärischen Lösungen zustimmen, die man ohne den Mörder vor der Tür niemals durchsetzen könnte. Die Eskalation wird noch etwas weiter laufen und dann kommt das große Bumm, was alle nach Vergeltung rufen läßt. Anschließend werden dann die Vereinigten Staaten von Europa gegründet (ohne Visegrad). Afrika wird von Europa beansprucht, etc. pp.

  72. Fakten 16. Januar 2018 at 17:48
    @katharer 16. Januar 2018 at 17:41

    Ich möchte weder die Mohammedaner, noch eine größere Zahl Chinesen. Immer, wenn ich an der Westküste der USA zu tun habe, oder auch in Kanada, dann stolpere ich über die Chinatowns. Riesige dunkle Löcher, wo nur noch China das Sagen hat. Was dort passiert, weiß niemand. Paralleluniversen. Es fing mit ein paar Einwanderern an, dann kamen mehr und mehr und mehr… Genau so, wie es bei uns mit den Mohammedanern ist. Und ein Problem mit dem anderen tauschen, halte ich nicht für sinnvoll. Einzelne können das Salz in der Suppe sein, aber versalzen mag ich es nicht

    ——

    Die Menge und das einwanderungstemo macht es. Ich bin Jg 1968 und ging mit den ersten einwanderungskindern in die Schule. Da konnten alle Türken gut Deutsch. Italiener,Spanier,Griechen sowieso. Da waren aber auch nur vereinzelte in den Klassen. Als bei den späteren Jahrgängen 4—5 Türken in der Klasse waren, ging das Lerntempo schlagartig zurück.

  73. @Gabor
    Probieren Sie es mit Bayern, könnte noch bis zur Mittleren Reife eines 9jährigen reichen, bis die auch so weit sind. Wir wohnen 10km von der bayrischen Grenze und denken jeden Tag lauter darüber nach unseren 9jährigen dort hin zu stecken…. 🙁

  74. Auf jeden Fall sind die Chinesen (falls nicht Alla-hörig) den missionierenden Beduinen vorzuziehen ❗ 🙂
    Die missionieren nicht und sind stark naturwissenschaftlich ausgerichtet ❗

  75. @ Haremhab 16. Januar 2018 at 16:44

    Ich kann bestätigen, dass das Schulsystem in der damaligen DDR nicht das schlechteste war. Den Vergleich konnte ich machen, als ich nach der Wende für die Wessis gearbeitet habe. Deren Orthografie und Satzbildung war katastrophal. Wären das Diktate gewesen, hätten die alle durch die Bank weg eine glatte „5“ bzw. heutige „6“ bekommen. Auch heute, 27 Jahre nach der Wende, haben es überdurchschnittlich viele Menschen nicht geschafft, einen fehlerfreien Text zu schreiben. Das Schulsystem im Westen war jedenfalls sehr viel schlechter als im Osten. Aber es wird daran gearbeitet, dass es noch schlechter wird, dank massenweiser Asylanten.

  76. Andreas Werner 16. Januar 2018 at 17:56
    Das_Sanfte_Lamm 16. Januar 2018 at 17:37
    Das alleine wird nicht reichen.
    Der gesamte politisch-mediale Komplex muss zerstört und ausgemerzt werden, auch unter Inkaufnahme von „hässlichen Bildern“
    ——————————————-
    Womit wir wieder bei Mao Tse Tung wären: das wäre die deutsche Kulturrevolution …

    Falsch.
    Es wäre eine notwendige „Säuberung“ um unsere Kultur und Geschichte zu bewahren.
    „Kulturrevolution“ würde bedeuten, alle Dinge und Menschen auszulöschen, die an unsere Geschichte und Kultur erinnern

  77. Gabor 16. Januar 2018 at 17:58
    Ich bin damals NRW geflohen, um einen gute Schulausbildung in Baden-Württemberg zu kommen. Nun ist mein Sohn in der 3. Klasse; 2-3, eher eine 2 wird er als Note in Deutsch erhalten. Jedes dritte Wort schreibt er falsch und bekam in Deutsch bei einer Arbeit: eine 1-; Begründung: Der Inhalt stimmt. Nun muss ich über Nachhilfe, private Schule oder Schweiz nachdenken.
    Deutschland hat fertig.
    ——

    Meiner ist in der 9 Klasse Gymnasium. Leistungsdruck? Kennne die nicht. Er ist mündlich gut und reißt die schlechten Arbeiten damit raus. Mündlich zählt ja mehr als 50%. Er geht ab Klasse 11 für einen Austausch mach Australien. Bin gespannt wie da die Schule ist und ob ich nicht doch in Versuchung komme Ihn dort das Abi machen zu lassen

  78. Andreas Werner 16. Januar 2018 at 17:51
    Nuada 16. Januar 2018 at 17:48

    Alles richtig, und nach einer radikalen Wende hätten wir auch schon 2040 die schlimmsten Verwerfungen die die BRD-Alt-Eliten angerichtet (verbrochen) haben behoben. Aber so lange diese radikale Wende nicht eingeleitet wurde geht es weiter den Bach runter.

  79. „““Schon wieder eine schöne Liebesromanze. Wann kommt das im KIKA?
    Dieser Mann prügelte mit Stange auf Mutter (43) und Tochter (13) krankenhausreif – Jetzt jagt ihn die Duisburger Polizei mit diesem Foto
    https://www.derwesten.de/staedte/duisburg/dieser-mann-pruegelte-mit-stange-auf-mutter-43-und-tochter-13-ein-jetzt-jagt-ihn-die-polizei-mit-diesem-foto-id213129989.html„““

    Ohhh Ohhh das ist aber auch in Duisburg-Hochfeld passiert.
    In den Teil von Duisburg fährt die Polizei nur noch mit Mannschaftsstärke ein, ich schätze mal so grob 70% Migrantenanteil.
    Nun sind sie halt da… ne stop, die waren schon vor 2015 dort. Hochfeld ist schon über Jahre hinweg einer der übelsten Stadtteile von Duisburg.
    Wer dort wohnt, der hat es wirklich geschafft auf der umgedrehten Leiter.

  80. @ katharer … …17:34… …Bei unserer Kirchengemeinde gibt …u.s.w.

    Danke für den kleinen Einblick deines Lebensumfeldes, katharer, ja, hier in D. gibt es immer mehr berechtigte Ängste die es vor wenigen Jahren in dieser Qualität und mit diesem Ausmaß nicht gab, und weil in D. abgehärtete Stärke und durchhaltende Kraft heute anders definiert wird, bin ich auch der Auffassung, dass die nächste Generation der heute 15-25 jährigen noch ängstlicher wird, die “ Ehe für alle “ macht`s möglich

  81. Fakten 16. Januar 2018 at 18:01

    Auch dies wäre ein mögliches Szenario. Aber mit diesen Politikern? Die besitzen doch gar nicht die notwendige härte dafür.

  82. Solar, Stahl, Handy… usw… davon träumen die Deutschen bald nur noch.

    Solarkrempel kam aus Deutschland, dann haben die Chinesen mit ihrem Dumping angefangen. Nicht mal die Maschinen zur Produktion hatten sie, sondern mußten diese in Deutschland einkaufen.
    Bei Stahl sind sie auch nur des staatlich finanzierten Dumpings wegen erfolgreich. Die weltweite Überschwemmung mit Stahl war subventioniert! Das hatte nichts mit Markt und Handel zu tun, sondern war und ist Krieg!
    Handys. Ich kenne ein paar Leute, die sich die Chinadinger mit heftigen Leistungsdaten für wenig Geld gekauft haben. Schauen wir mal, ob die Akkus länger halten, als die üblichen China-Akkus… Wenn sie nicht vorher durchschmoren.

    Stellt sich die Frage, wer braucht wen mehr? VW verkauft zum Beispiel jeden zweiten Hobel nach China. Maschinenbau ähnlich. Aber China kann ohne die großen Abnehmer im Westen auch die Pforten schließen.
    Spannende Zeiten.

  83. @ Reconquista2010 16. Januar 2018 at 18:02
    @Gabor
    Probieren Sie es mit Bayern, könnte noch bis zur Mittleren Reife eines 9jährigen reichen, bis die auch so weit sind. Wir wohnen 10km von der bayrischen Grenze und denken jeden Tag lauter darüber nach unseren 9jährigen dort hin zu stecken…. ?
    + + + + +

    Ich bin in Bayern zur Schule gegangen u. habe Abi. Danach Lehre zum Großhandelskaufmann.
    Habe viele Firmen auf der Welt gesehen. Aber in HH 2007-2010 war ich echt schockiert, wie wenig Bildung (besonders in Heimatkunde) vorhanden ist. Und das waren alles Ingenieure u. Doktoren.
    Manche kannten nicht einmal Störtebeker. Mit einer Mittleren Reife in Bayern bist Du mittlerweile 90% weiter, als Studierte in den Kalifat-Ländern.

  84. Mein Großvater musste damals in Preussen auch bei jedem Wetter zu Fuß 6km durch den Wald zur Schule hin und zurück.

  85. BePe 16. Januar 2018 at 18:12
    Auch dies wäre ein mögliches Szenario. Aber mit diesen Politikern? Die besitzen doch gar nicht die notwendige härte dafür.

    Merkel macht für mich den Eindruck eines Soziopathen, der ungeachtet des Schadens Dritter stramm seine Ziele verfolgt, und die Franzosen aus den Eliteschulen sind allesamt Rassisten, die locker flockig über Leichenseen wandeln können. Die anderen sind Lutscher, die einfach mitlaufen. Und Altmeier traue ich jede, aber auch wirklich jede Grausamkeit zu.

  86. afd-sympathisant 16. Januar 2018 at 17:03

    Man fasst sich nur noch an den Kopf.

    Neulich bei WWM, Frage lautet: Da ist ein Kreis mit 3146 m Umfang, wie gross ist der Durchmesser? Vier Antwortmöglichkeiten in der Spanne von 100 m bis 10 km. Kandidatin hat keinen Schimmer und ruft Telefonjoker an, einen Mathematiklehrer. Dieser bringt es in 30 s noch nicht mal fertig, wenigstens die Beziehung U=pi*D ins Telefon zu murmeln.
    TIMSS-Studie (Mathematik-Kenntnisse von Viertklässlern): in 2007 Deutschland Rang 12, 2011 Rang 16, 2015 Rang 24. Auf den ersten ersten Plätzen Hongkong, Singapore und (Süd-)Korea, das hier oft mit Verachtung bedachte Russland auf Rang 7.
    Passend dazu die IGLU-Studie 2016 (Lesekenntnisse Grundschüler 4.Klasse): Russland,Singapore und Hongkong auf den ersten 3 Plätzen, Deutschland auf Platz 12.
    Wie ein anderer schon sagte: Deutschland hat sich de facto bereits abgeschafft, nur die meisten haben es noch nicht gemerkt.

  87. Thymotiker 16. Januar 2018 at 17:07
    Fakten 16. Januar 2018 at 17:26

    Zwei interessante Kommentare, beiden kann ich zustimmen. Dank meines äußerst experimentellen, interkulturellen Bruders (deutscher Masch.bau-Ing., der Dieselmotoren weltweit verkauft; also der Hauptgewinn für Frauen aus der restlichen Welt) mit persönlichem Hang zu Exotinnen, der auch nicht durch Scheidungen und finanziellen Ruin klug wird, darf ich jetzt, nach Ecuador, an seinem neuen chinesischen Familienleben teilnehmen.

    Nunja… das Reich der Mitte – altes Kulturvolk – und ich werden auf der persönlichen Ebene nicht so richtig warm.

  88. @katharer

    In der DDR war es im Bildungswesen knallhart. Leistungsdruck war normal. Auch wurde mehr Wert auf MINT gelegt.

  89. Nuada 16. Januar 2018 at 17:48

    Ja.

    Ist jetzt etwas polemisch und zugespitzt, aber im Großen und Ganzen fehlt es den Chinesen an Innovation, eigenständigem Denken und auch an Originalität, habe ich mir sagen lassen- China ist mir fremd und ich kenne mich damit nicht gut aus-, sie sind dort auf´s Kopieren gedrillt und letztlich davon abhängig.

    Wenn China heute – nach außen- stark dasteht (die verseuchte Umwelt und diverse andere Faktoren mal außen vor gelassen), dann liegt das nicht zuletzt an der Chinesischen Mauer, die zur Homogenität der Bevölkerung beigetragen hat:
    Sie hielt Feinde fern und die Chinesen unter sich. Homogene Gesellschaften- für die es natürlich keine Mauern braucht, eigentlich- werden hier ja, wie wir wissen, massivst bekämpft und zerstört. (Ethnische) Homogenität macht nämlich stark und erleichtert das Zusammenleben ungemein.

  90. Andreas Werner 16. Januar 2018 at 17:51

    Genau so ist es. Es kann ganz schnell wieder aufwärts gehen mit Deutschland,…

    Nehmen Sie es mir nicht übel, aber zu dieser Überzeugung kann man nur kommen, wenn man die Realität komplett ausblendet.

  91. Ich hatte erstmalig vor 40 Jahren beruflich mit Asiaten in ihren Ländern zu tun, ab Ende der 70er Jahre: alle ASEAN-Staaten, Südkorea, Indien, später dann auch China und Vietnam. Es war damals schon klar, daß sie uns eines Tages überrunden werden, und zwar alle außer denjenigen, in denen muslimische Mehrheiten leben, Indonesier und Malayen beispielsweise. Sie haben den Vorsprung der chinesischen Minderheit mit Gesetzen und, wenn das nicht half, mit Terror zu beschränken versucht. Einfach mal die Geschichte befragen!

    In Malaysia wurden die gesetzlichen Bestimmungen über die Mehrheit von Malayen in Unternehmen durch Strohmänner umgangen. Die Chinesen nannten sowas „Ali Baba Projects“.

    Mit dem Islam ist es überall in der Welt gleich, er hindert jede Entwicklung.

  92. katharer 16. Januar 2018 at 18:04
    Gabor 16. Januar 2018 at 17:58

    Meiner ist in der 9 Klasse Gymnasium. Leistungsdruck? Kennne die nicht. Er ist mündlich gut und reißt die schlechten Arbeiten damit raus. Mündlich zählt ja mehr als 50%. Er geht ab Klasse 11 für einen Austausch mach Australien. Bin gespannt wie da die Schule ist und ob ich nicht doch in Versuchung komme Ihn dort das Abi machen zu lassen

    Ich selber bin in der 11 nach England gegangen, habe die 12 noch gemacht ( Upper & lower 6 th Form) und dann mit 18 studiert. Weiss aber nicht wie es „Down Under“

  93. @ BePe 16. Januar 2018 at 18:07:

    Alles richtig, und nach einer radikalen Wende hätten wir auch schon 2040 die schlimmsten Verwerfungen die die BRD-Alt-Eliten angerichtet (verbrochen) haben behoben. Aber so lange diese radikale Wende nicht eingeleitet wurde geht es weiter den Bach runter.

    Ja, eine radikale Wende ist der einzige Weg zur Besserung unserer Lebensbedingungen – vor allem seelisch – und zur Bewahrung unseres Volkes.

    Das rein Wirtschaftliche läuft mehr als ausreichend. Sieh dir die Läden an – sie sind voll. Selbst die große Invasion seit 2015 hat in keiner Branche für leere Regale gesorgt. Wir produzieren im Überfluss und exportieren mehr als genug, um uns die Importe leisten zu können. Die Unternehmer würden gerne mehr verkaufen und die Konsumenten würden gerne mehr kaufen – allein das bösartige System verhindert, dass BEIDE (!) Seiten zufriedener sind.

    Wenn wir nur unser eigenes Volk versorgen müssten (einschließlich ausreichend Export, um notwendige Importe zu ermöglichen) und einige andere systemische Änderungen vorgenommen würden (die aber hier zu weit führen würden) würde wahrscheinlich eine 10-Stunden-Arbeitswoche ausreichen, und es wäre ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle Deutschen möglich. Der Wohlstand sowie die Freiheit, kreativ zu sein und unseren Faustischen Geist zu ungeahnten Höhenflügen aufbrechen zu lassen, die MÖGLICH wären, sind für uns alle nicht vorstellbar. Ich mache den Versuch, es mir vorzustellen, aber er ist sicher unzulänglich – dennoch oder vielmehr deswegen möchte ich andere dazu anregen, den Versuch auch zu machen.

    Ein Ansatzpunkt:

    Im Jahr 1900 versorgte ein Landwirt (bzw. in der Landwirtschaft Beschäftiger) mit seiner Arbeit 4 Personen. Heute versorgt ein Landwirt mit seiner Arbeit 130 Personen.

    Die individuelle Arbeitszeit ist kaum gesunken (von ca. 60 auf ca. 40 Stunden wöchentlich) – die gesamtgesellschaftliche Arbeitszeit ist sogar gestiegen, weil damals sehr viel weniger Frauen erwerbstätig waren als heute.

    In anderen Branchen ist es vielleicht nicht ganz so extrem wie in der Landwirtschaft, aber alles, was hergestellt werden muss, braucht wesentlich weniger menschliche Arbeitskraft.

    Wenn die Leute im Jahr 1900 etwa 60 Wochenstunden gearbeitet haben, warum arbeiten wir heute dann nicht 2 Wochenstunden? Okay, es gibt ein paar hübsche Sachen, die wir haben wollen und die es damals noch nicht gab – dann eben 10 Wochenstunden.

    Es ist vollkommen lächerlich, uns einzureden, wir wären zu faul und zu wenig ehrgeizig, und wir müssten unsere Kinder quälen, damit wir „mithalten“ können. Es gibt keine Olympiade! Wir müssen nichts weiter als uns selber versorgen.

    Ich weiß, dass das extrem weit außerhalb des Systems gedacht ist. Aber es ist wahr und jeder kann sich das selber erarbeiten. Aber bevor es geschehen kann, muss es gedacht werden.

  94. In China sprechen übrigens mehr Menschen Deutsch als es überhaupt Deutsche gibt. Es gilt dort als schick, Marx und Engels im Original lesen zu können. Auch wenn diese bei uns etwas aus der Mode sind, wenn an der Mär von den dringend benötigten Fachkräften etwas dran wäre, dann würden wir uns dort umschauen und nicht massenweise Moslems importieren, für die Ungläubige grundsätzlich Untermenschen sind. Das Ganze ist eine riesige Lüge.

  95. und einige andere systemische Änderungen vorgenommen würden (die aber hier zu weit führen würden)

    Wer sich dazu nähere Anregungen holen will, kann sich ja mal den Plan B der Wissensmanufaktur zu Gemüte führen. Die schriftliche Version ist kostenlos im Netz erhältlich, wer die Autoren unterstützen möchte, kann sich für 15 € das Hörbuch runterladen. Es ist angenehm zu lesen (kein Fachjargon und angeberisch-intellektuelles Geschwurbel) und fängt gleich mit einem Hammer an:

    „Stellen Sie sich einmal vor, es gäbe eine Vermögenssteuer! Diese Vermögenssteuer sei gestaffelt nach Vermögen, und zwar so, dass jemand, der zwei Millionen Euro hat, mehr Einnahmen aus dieser Steuer bekommt, als jemand, der nur eine Million Euro hat. Auf der anderen Seite müssen all diejenigen, die kein Vermögen haben, jedes Jahr 10.000 Euro Vermögenssteuer bezahlen….“
    weiterlesen

  96. DAS wiederum sehe ich nicht verbissen, sondern sogar positiv.

    Es ist unsere Chance, selbst unsere Kinder entsprechend großzuziehen, damit sie dann über die Dummen herrschen.

    Herrschen? Wirklich? Ja klar, was denn sonst? Unsere Kinder werden sie an den Eiern haben! Wir müssen nur darauf achten.

  97. Nuada 16. Januar 2018 at 18:55

    Wenn die Leute im Jahr 1900 etwa 60 Wochenstunden gearbeitet haben, warum arbeiten wir heute dann nicht 2 Wochenstunden? Okay, es gibt ein paar hübsche Sachen, die wir haben wollen und die es damals noch nicht gab – dann eben 10 Wochenstunden.

    Wo ist Ihr – ganz persönliches – Problem? Bei der Ihnen angeborenen Bescheidenheit kommen Sie mit dem Ertrag von 10 Wochenstunden locker über die Runden.
    Ausserdem: Bei Ihrer Aufstellung haben Sie vergessen, dass ein viel grösserer Anteil des BIP als früher an den gefrässigen Staat geht. Denken Sie auch an das Gesundheitswesen, das uns mittlerweile an die 200 Mia pro Jahr kostet. Auf dessen Segnungen will auch kaum jemand verzichten. Die Rentner wollen auch versorgt werden, die Lebenserwartung ist gegenüber früher um bestimmt 20 Jahre gestiegen.
    Nur mal so.

  98. katharer 16. Januar 2018 at 16:43
    Kanada hat vor etlichen JAhren ein restriktives Einwanderrungsgesetz erlassen, während Schweden weiterhin jeden ins Land gelassen hat.
    Während weiterhin jeder nach Schweden dürfte, kamen bildungswillige Asiaten und gut gebildete Europäer nach Kanada,
    Schweden stürzt mittlerweile bei den Pisa Studien ab, während Kanada sich bei den Pisa Studien verbessert.
    Deutschland hat sich für den schwedischen Weg entschieden

    Seit Trüdoof Ministerpräsident Kanadas ist, lassen die Idioten auch das ganze DNA-Gemüse aus Mohammeldanien ins Land.

    https://www.petitions24.com/we_must_ban_muslim_immigration_and_ban_islam_in_canada

  99. Ja, die Asiaten sind jetzt fleißiger und härter, wie der Durchschnittsdeutsche.

    In 20 Jahren werden in NRW die Billiglöhner dieser Welt sitzen und an Fließbändern, kameraüberwacht aus China, oder Vietnam, Motorenteile montieren.

    Ich saß vor einiger Zeit in unserem Regio, auf dem Weg nach Berlin, es waren Schulferien.
    Im Wagen ca. 20 Vietnamesen, also jetzt Passdeutsche. Eltern, Großeltern, mit ihren Kindern. Die Alten waren Ostern 1988 aus Vietnam gekommen, zwecks Ausbildung, sollten nach 3 Jahren wieder zurück, dann kam die Wende, viele blieben hier, machten sich selbständig, Handel und Handwerk.
    Sie gründeten untereinander Familien, bekamen Kinder und diese zählen in unseren Schulen zu den Klassenbesten, gehen alle aufs Gymnasium und wollen etwas Vernünftiges studieren. Einen guten Beruf erlernen und damit auch gutes Geld verdienen, um die Großeltern zu unterstützen, die noch in Vietnam leben.
    Die Alten sprachen untereinander noch Vietnamesisch, obwohl die alle perfekt Deutsch können, wenn sie im Laden sind. Die Jungen sprachen alle Deutsch, mit Brandenburger Dialekt und jetzt kommt es, die hatten alle deutsche Vornamen. Die gehen alle aufs Gymnasium und wollen studieren. Hab ich gefragt, etwa Sozial- oder Politwissenschaften? Das hielten die für den Oberbrüller, den Witz des Jahres! Nein, da wurden Maschinenbau, Informatik, Medizin, Bauwesen und Statik genannt.
    Prima dachte ich, produzieren unsere Schulen nicht nur Volldeppen.

    Meine Sorge, wenn die fertig mit dem Studium sind, dann packen die in dieser Narrenrepublik ihre Koffer, nehmen ihre Eltern mit und ziehen dort hin, wo man nachts noch auf die Strasse gehen kann……..

  100. Nuada 16. Januar 2018 at 18:55

    Zu allem anderen, was extrem existenzgefährdend und- bedrohend ist, kommt hinzu, dass dieses Land sich selbst auffrisst. Die versiegelte und damit landwirtschaftlich (Ackerbau etc.) nicht mehr zu nutzende Fläche wird minütlich vergrößert, auf die grüne Wiese werden „Flüchtlings“bauten gestellt, um Wohnraum für immer mehr Illegale zu schaffen.
    Für ein Land, das im günstigen und eigentlich natürlichen Fall in allen Bereichen autark ist, ist der Landfraß wirklich gefährlich. Und soll es wohl auch sein.

    Nicht mehr ganz aktuell (der Flächenverbrauch dürfte durch Invasion gestiegen und nicht gesunken sein), aber das Problem wird klar beschrieben:
    http://www.deutschlandfunkkultur.de/index.media.ea915aaeef0a43a665ec29acf7a63909.pdf
    http://www.deutschlandfunk.de/flaechenverbrauch-zersiedeltes-deutschland.724.de.html?dram:article_id=334936

    Das Zurückdrängen von der Natur schnürt mir die Kehle zu. (Auf der Strecke Hamburg-Berlin wird die Autobahn ja dreispurig ausgebaut, da werden gerade Abertausende Bäume gefällt.)
    Je größer ein Ökosystem ist, umso wertvoller ist es. Doch weit ausgedehnte Wälder, Moore oder Wiesen gibt es in Deutschland kaum mehr.

    Das Land wird mit zusätzlichen Invasoren in Millionenzahl zu einem Moloch, einem Slum gemacht. Vorsätzlich.

  101. @Selbsthilfegruppe

    Wir sind aber bei weitem nicht autark. Ohne wettbewerbsfähigem Export werden wir kein Erdöl, Gas oder Textilien einkaufen können. Dann gibt es auch keine Ananas mehr und selbst bei Bananen werden wir die frühere DDR beneiden. Auch Düngemittel werden teurer. Wie wollen Sie hier in Deutschland dann 80 Millionen versorgen, wenn selbst in der Weimarer Republik 60 Millionen nicht mit Lebensmitteln autark versorgt werden konnten. Mit deutschen Erntehelfern wird das auch nichts mehr!

    Dieses Land ist fertig.

  102. @ FoCS 16. Januar 2018 at 19:24

    Wo ist Ihr – ganz persönliches – Problem? Bei der Ihnen angeborenen Bescheidenheit kommen Sie mit dem Ertrag von 10 Wochenstunden locker über die Runden.

    Woher wissen Sie, wie viele Wochenstunden ich arbeite? Sie wissen es NICHT und das wird auch so bleiben.

    Bei Ihrer Aufstellung haben Sie vergessen, dass ein viel grösserer Anteil des BIP als früher an den gefrässigen Staat geht.

    Nein, den habe ich nicht vergessen. Der ist ja der Kern des Problems.

    Aber genau genommen frisst der Staat kein Brot, er braucht keine Kleidung, keinen Doktor, keinen Friseur und kaum Möbel. Natürlich brauchen die Staatsbediensteten all diese Dinge, aber die würden sie auch brauchen, wenn sie nicht für den Staat arbeiten würden. Der Staat ist übrigens nur der Geldeintreiber, nicht der Geldnutznießer.

    Wie oben gesagt: Diese Gedankengänge gehen EXTREM WEIT über die Gedankenstrukturen hinaus, in die wir von Geburt an gepresst werden. Es kostet anfänglich große Mühe, das Fahrwasser zu verlassen, und Sie müssen „sich anschnallen“ und dazu bereit sein. Die Vertiefung dieses Themas ist aber für den Kommentarbereich eines Blogs nicht geeignet. Eine Anregung kann man geben und das habe ich getan. Eine weitere Anregung wäre die, Wirtschaft nicht in Geld zu denken, sondern ausschließlich in Waren, denn das Geldsystem ist der Knackpunkt. Wir haben sehr, sehr große emotionale Probleme, es zu verstehen (ein Kommentator hat es mal „Geld-Hirn-Schranke“ genannt), und eine vollkommen andere Vorstellung davon im Kopf als das, was es wirklich ist.

  103. Buendler Havelland 16. Januar 2018 at 19:27

    Sie gründeten untereinander Familien, bekamen Kinder und diese zählen in unseren Schulen zu den Klassenbesten, gehen alle aufs Gymnasium und wollen etwas Vernünftiges studieren.

    Sag ich doch!

    Meine Sorge, wenn die fertig mit dem Studium sind, dann packen die in dieser Narrenrepublik ihre Koffer, nehmen ihre Eltern mit und ziehen dort hin, wo man nachts noch auf die Strasse gehen kann……..

    und als Leistungsträger nicht die meiste Zeit für andere arbeitet.
    Nb: 2015 sind 997552 Menschen aus Deutschland ausgewandert (statista.de), ich vermute mal, es waren nicht alles Schulabbrecher.

  104. „Ein kleiner achtjähriger Chinese kommt mit Erfrierungen und vereisten Haaren in die Schule, weil er unbedingt eine Prüfung ablegen möchte“ …

    so was gab es auch bei uns

    ein kleiner 14-jähriger Deutscher lief zu den Treffen der Hitlerjugend im tiefsten Winter 1941 zu 1942 im festen Bewusstsein, dass seine Brüder im Osten, der eine vor Moskau, der andere am Mius die Front hielten … 3 Jahre später trug er selbst die Uniform und kämpfte für sein Vaterland … zum Glück muss er und seine Brüder nicht erleben, was die Feinde der Deutschen heute aus ihrem Land machen

  105. Nuada 16. Januar 2018 at 19:42

    @ FoCS 16. Januar 2018 at 19:24
    Woher wissen Sie, wie viele Wochenstunden ich arbeite? Sie wissen es NICHT und das wird auch so bleiben.

    Wo habe ich dergleichen behauptet? Ich habe nur vermutet/behauptet, bei entsprechend reduzierten Ansprüchen könnten Sie (wenn Sie denn wollten) mit 10 Wochenstunden über die Runden kommen. Bitte keine Unterstellungen.

  106. Asiaten? ZU VIELE Tierquäler mit Spass daran! Am rotzen und rauchen, diebisch und hinterhältig dreckig grinsend (Punkt)

  107. @ Selbsthilfegruppe 16. Januar 2018 at 19:27:

    Das Land wird mit zusätzlichen Invasoren in Millionenzahl zu einem Moloch, einem Slum gemacht. Vorsätzlich.

    Ja.

    Und es ist gut, dass du den Aspekt der Naturvernichtung, der damit einhergeht, aufgebracht hast. Der wird wegen all der anderen Dinge häufig vergessen und ist doch so wichtig. Ich finde daher den Geburtenrückgäng unseres Volkes gar nicht so dramatisch. Natürlich wäre er das, wenn es ewig so weiterginge, aber das ist ja keinesfalls gesagt, viel wahrscheinlicher ist, dass er sich nach ein paar Generationen wieder auf Erhaltungsniveau anheben würde. Möglicherweise spüren wir die Enge und reduzieren daher unsere Fortpflanzung.

    Eine der ganz üblen Unverschämtheiten, die uns an den Kopf geknallt werden – oder die vielmehr als Selbstverständlichkeit vorausgesetzt werden – ist die, dass Deutschland auf Biegen oder Brechen 80 Millionen Einwohner braucht. Und wenn die deutschen Geburten nicht ausreichen, dann MUSS von außen aufgefüllt werden. Sonst … ja was eigentlich?

    Gar nichts!

    Unser Land wäre mit 40 Millionen Deutschen immer noch ziemlich dicht besiedelt (im europäischen Vergleich) und 40 Millionen Leute brauchen ja auch nur halb so viele Bäcker, Ärzte, Automechaniker und Exportkaufleute wie 80 Millionen Leute. Und es wäre viel schöner.

    Ich habe übrigens vor Jahren mal eine Studie einer kanadischen Universität gelesen (ausgerechnet eine aus einem extrem dünn besiedelten Land), in der die These vertreten wurde, dass die Geburtenrate der Bevölkerungsdichte angepasst ist. Bei einigen Tierarten ist das ja auch der Fall. Das war alles sehr wissenschaftlich und mit vielen Statistiken versehen, aber populär ausgedrückt, wurde die These vertreten: Die Leute spüren, dass das Land zu voll oder voll genug ist und reduzieren daher ihre Fortpflanzung. Normalerweise geht das dann so lange, bis wieder eine „Leere“ gespürt wird, woaruf die Geburtenzahl ansteigt. Wenn aber ständig von außen aufgefüllt wird, können die Leute ihre Fortpflanzung noch so sehr zurückfahren – die Leere, die diesen Vorgang stoppt, tritt nie ein. Die Autoren haben rundheraus ausgedrückt: für jeden Einwanderer, der nach Kanada kommt, wird ein kanadisches Kind nicht geboren.

    Das ist sicher nicht der einzige Grund für den Geburtenrückgang, aber es könnte eine Rolle spielen – in Deutschland natürlich viel mehr als in Kanada.

  108. licet 16. Januar 2018 at 17:36

    lieschen m 16. Januar 2018 at 17:03
    Respekt für den kleinen Jungen. Aber den Eltern gehört trotzdem der Marsch geblasen, ihr Kind so los zu schicken, als ob es in China keine Mützen und Handschuhe gäbe.

    Ich finde, man schickt solch kleine Kinder bestenfalls zum Kaufmann um die Ecke.
    (und geht vorsichtig hinterher…)
    —————————————————————————————————————
    So wie der Junge aussieht, herrschte an dem Tag starker Frost, da sind Mütze und Handschuhe keine übetriebene Vorsicht. Man Großvater ging winters sogar mit Skiern zur Schule, aber nie ohne Fäustlinge und Mütze.

  109. „Nun mag uns solche Härte und Disziplin übertrieben erscheinen, aber sie ist symptomatisch für den Ehrgeiz, mit dem 1,4 Milliarden Chinesen daran arbeiten, uns auf den Weltmärkten den Rang abzulaufen.“

    Ich glaube nicht, dass das die primäre Motivation des Achtjährigen war.

  110. @ FoCS 16. Januar 2018 at 19:48:
    Wo habe ich dergleichen behauptet?
    Das haben Sie selbstverständlich nicht getan.

    Aber es geht doch nicht darum, dass ich diese Kommentare geschrieben habe, weil ich persönlich gern nur 10 Stunden arbeiten würde und nicht weiß, wie ich das bewerkstelligen könnte.

    Es ging überhaupt nicht um mich.

    Es ging darum, dass es merkwürdig ist, dass der enorme technische Fortschritt der letzten 100 Jahre KEINEN Rückgang der Wochenarbeitszeit verursacht hat – einen kleinen Rückgang bei der individuellen Wochenarbeitszeit und einen Anstieg (Frauenerwerbstätigkeit) bei der gesamtgesellschaftlichen.

    Und es ging mir darum, dazu anzuregen, sich über diese Merkwürdigkeit Gedanken zu machen.

    Ich will aber keine schnellen Erklärungen dafür!

    Es ist ein Ansatzpunkt, das System, in dem wir gefangen sind (die Chinesen selbstverständlich auch und noch viel tiefer), zu verstehen. Und irgendwann auch seine Bösartigkeit und Überflüssigkeit zu begreifen. Das ist ein gedanklicher Prozess, der über viele Monate oder gar Jahre im stillen Kämmerlein ablaufen muss (wobei Gespräche mit geeigneten Partnern ab und zu natürlich nicht schaden). So etwas können wir doch! Wir sind doch das Volk der Dichter und Denker. Wer sollte es sonst tun, wenn nicht wir? Ich fürchte, DAS bleibt an uns hängen.

  111. Das Beispiel zeigt die Armut im ländlichen China. Das ist ein schwerer Stein, der der KP auf den Fuß fallen kann. Denn wenn die Armen nicht mehr auf den Reichtum warten wollen, ist Aufruhr angesagt.

  112. Sehr gute Kommentare heute zu Thema!
    afd-sympathisant
    16. Januar 2018 at 17:03

    Kann ich vollauf bestätigen. Und wenn jetzt noch der Durchschnitts-IQ von 89 dieser Migranten hinzutritt, dann ist der Kohl endgültig fett. Deutschland wird, sagen wir in 10 Jahren, ein Katastrophenstaat sein; völlig unbedeutend und kaum einer Erinnerung wert. Es ist wirklich zum Kotzen!

  113. Komme gerade von einem patriotischen Stammtisch in Frankfurt. Da hatten wir die Wirtschaftswoche auf dem Tisch. Und die Geschichte von einem Unternehmer in Prag der jetzt kreativ in Zusammenarbeit mit China bald in Europa damit den hier etablierten Bahnen Konkurrenz machen wird. Siemens zum trotz. Was will man von einem Land der Kuschel Gesamt und Baumschulen erwarten die mehr daran arbeiten ihren Namen zu tanzen als Konzentration wie gut Klavierspielen oder Mathe zu lernen.

  114. Komme gerade von einem patriotischen Stammtisch in Frankfurt. Da hatten wir die Wirtschaftswoche auf dem Tisch. Und die Geschichte von einem Unternehmer in Prag der jetzt kreativ in Zusammenarbeit mit China bald in Europa damit den hier etablierten Bahnen Konkurrenz machen wird. Siemens zum trotz. Was will man von einem Land der Kuschel Gesamt und Baumschulen erwarten die mehr daran arbeiten ihren Namen zu tanzen als Konzentration wie gut Klavierspielen oder Mathe zu lernen.

  115. China kommt. Vielleicht sollte man die Seiten wechseln…

    Das Problem Europas war, dass es erobert und kontrolliert wurde
    Von seinen beiden großen Brüdern
    Nicht Souverän. Es war verlorene Zeit

    Die beiden großen Brüder konnten machen, was sie wollten

    Das hat beide Seiten (Ost und West) auf seine Weise sehr schlimm geschadet

    Im Falle des Westens gibt es in den USA immer noch Kräfte (nicht Trump), die in Deutschland alles bestimmen und alles andere im Sinn haben, als Freiheit und Nichteinmischung.

    Und es geht weiter. Zum Beispiel in der Ukraine…

  116. Eine Rückkehr zum früheren System nutzt auch nichts mehr, wenn Arbeitsplätze fehlen. Also die Probleme sind viel gravierender. Wenn also Leute Sitzenbeiben, dann sind das nur die, die frühzeitig aussortiert werden. Heute wird eben erst ab UNI aussortiert. Natürlich ist die Rückkehr zum alten System besser und notwendig, aber zu wenig Arbeitsplätzen ist das alleine keine Lösung. Aber muß man hinten anstellen.

  117. Weiser Esel 16. Januar 2018 at 21:20

    „Das Beispiel zeigt die Armut im ländlichen China. Das ist ein schwerer Stein, der der KP auf den Fuß fallen kann. Denn wenn die Armen nicht mehr auf den Reichtum warten wollen, ist Aufruhr angesagt.“
    Da gibt es noch andere Baustellen 200000Mio Illegale Kinder der 1 Kindpolitik die nie eine Schule oder einen Arzt gesehen haben Extrem abfallende Zahl der Arbeiter Rente mit 50, da die Großeltern für die erziehung sorgen sinkende Renten ….

  118. Bei uns bekommt man große Augen wenn und die asiatischen Ländern bei Vergleichen (PISA) überholen. Da wird diszipliniert gelernt und nicht selbstständig Kompetenzen erworben oder Namen getanzt. Im Fratzenbuch habe ich mich mal mit einer „besorgten Mutter“ angelegt, die meinte doch, so könne man die Kinder nicht behandeln, die würden um die Kindheit oder Jugend betrogen. Das Ergebnis sieht man bereits: Deutsche Jugendliche, die keinen Satz halbwegs fehlerfrei zu Papier bringen können, dafür aber ein „gesundes“ Selbstbewußtsein haben. Für eine Ausbildung ungeeignet, Scheitern an der Uni vorprogrammiert. Der lückenhafte Lebenslauf, gefüllt mit unbezahlten Praktika ist schon geschrieben. Diese hat die moderne Pädagogik um ihr Leben betrogen.

  119. @wernergerman 16. Januar 2018 at 16:58
    Meine Kameraden, ich kaufe fast alles in China. noch nie hat ein Chinese mich beschissen.

    Da habe ich aber leider bereits auch eine andere Erfahrung gemacht. A-Löcher gibts halt überall.

  120. INGRES 17. Januar 2018 at 12:58

    Schlimm. das man immer durch einen falschen Tastendruck was ungewollt abschickt. Passiert in Google-Mail nicht, da beliegt man auch nichts, speichert ständig zwischen.
    Also neuer Versuch.
    ————————————
    Noch etwas anschaulicher. Natürlich muß das Bildungssystem wieder auf den Stand nach dem Krieg. Aber damals war das so: Die Bildung war gut, es bleiben Viele auf der Strecke. Aber die konnten dann entweder doch noch eine Lehre machen oder Hilfsarbeiter werden.
    Heute ist wohl so, dass der der auf der Strecke bliebe nichts mehr bekommt. So wäre das also wenn das Bildungssystem wieder top wird.
    Deshalb wird eben das Scheitern bis an die Uni verlagert, dann sind die wenigstens in den Geisteswissenschaften unter.
    Keine Ahnung wie man das lösen soll.

  121. Mein IQ ist immer noch über 108 und genau deshalb werde ich verschwinden und mir ein anderes Land suchen anstatt in diesem neu arabischen Kalifat den Kasper zu machen.

Comments are closed.