Der Pfälzer Kirchenpräsident Christian Schad verharmlost mit der „Einzelfallthese“ zum Mord an Mia in Kandel die Situation in Deutschland.
Der Pfälzer Kirchenpräsident Christian Schad verharmlost mit der „Einzelfallthese“ zum Mord an Mia in Kandel die Situation in Deutschland.
Print Friendly, PDF & Email

Von SARAH GOLDMANN | Im Silvestergottesdienst in Ludwigshafen „ermahnte“ der Präsident der Evangelischen Kirche der Pfalz, Christian Schad, die Gläubigen, sich nicht zur Unmenschlichkeit verführen zu lassen. Es waren damit allerdings nicht die Mörder, Vergewaltiger, Frauenverachter, Treppentreter, U-Bahn-Schubser, Messerstecher usw. gemeint. Die meinte er damit nicht. Der SPIEGEL berichtet:

Die tödliche Messerattacke im rheinland-pfälzischen Kandel vom Mittwoch hat auch Menschen in den Silvestergottesdiensten beschäftigt. Der Präsident der Evangelischen Kirche der Pfalz, Christian Schad, ermahnte die Gläubigen am Sonntag in Ludwigshafen: „Lassen wir uns nicht zur Unmenschlichkeit verführen.“

Der Tod der 15-Jährigen in Kandel habe gezeigt, dass sich Gewalt auch ganz in unserer Nähe ereigne, sagte Schad laut vorab verbreiteter Pressemitteilung. „Die abscheuliche Tat muss bestraft werden“, erklärte der Kirchenpräsident. Er wies aber darauf hin, dass wir „vor der Tat eines einzelnen afghanischen Flüchtlings stehen, nicht vor einer Gruppe von Menschen, die – wie er – Afghanen oder Flüchtlinge sind“.

Mit seiner aus Naivität oder Unkenntnis oder Abgehobenheit gehaltenen Predigt hat Christian Schad einmal wieder Anlass gegeben, eine gängige These zur Diskussion zu stellen, die regelmäßig bemüht wird, wenn es darum geht, Unmenschen reinzuwaschen, sofern sie zur Gruppe der verehrten „Flüchtlinge“ gehören.

Sie lautet: Es gibt nur Einzeltäter, es gibt keine strukturellen Mechanismen, die auch bei einer Gruppe von Menschen Verhalten hervorrufen, begünstigen oder unterdrücken können. Verneint wird damit, dass es unterschiedliche Kulturen gibt, unterschiedliche Mentalitäten und daraus resultierende unterschiedliche Einstellungen zu verschiedenen Bereichen des Lebens: zum Verhältnis zwischen Männern und Frauen, zur Obrigkeit, zum angebeteten Gott, die Einstellung zu Gewalt und zu Grausamkeit.

Der Kirchenpräsident irrt: Allein der Begriff “Multikulti“ (und seine Anbetung) zeigt ja bereits, dass es verschiedene Kulturen gibt. Nur glauben die Politiker und ihre Popen, dass sich die Unterschiede nur in der jeweiligen Küche zeigen oder im bunten Outfit vor allem der Frauen. Der Rest, so glauben sie, ist gleich.

Natürlich gibt es in allen Gesellschaften oder Gemeinschaften („Communities“) gute und schlechte Menschen, das sollte man immer mit bedenken. Aber es gibt sie nach unseren deutschen Maßstäben mehr oder weniger als bei uns. Alkohol wird vielleicht weniger getrunken bei „Migranten“ aus islamischen Ländern (um die anderen aus den Niederlanden oder aus Dänemark geht es hier nicht), der Tierschutz spielt in ihren Herkunftsländern und in ihren Vorstellungen ebenfalls nur eine geringere, vielleicht überhaupt keine Rolle. Dafür sind die Verachtung für Schwächere und die Grausamkeit ihnen gegenüber dort weiter verbreitet als bei uns, und das bekommen wir zu spüren. Diese These soll hier im Folgenden weiter verfolgt werden.

Merkel: Jugendliche „Migranten“ sind eher straffällig

Eine hat das bereits ausgesprochen, von der wir annehmen, dass der Kirchenpräsident ihr glauben könnte, es ist seine weltliche Herrin, Angela Merkel. Sie sagte in einer Videobotschaft 2011:

„Wir müssen akzeptieren, dass die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist.“

Mit dieser Aussage meinte sie, dass man diese Tatsache kaum in Frage stellen kann, dass jugendliche „Migranten“ krimineller sind, nicht, dass diese Gewalt akzeptiert werden muss (wenngleich sie praktisch genau daraufhin arbeitet). Man darf davon ausgehen, dass die Mehrheit der „jugendlichen“ Migranten auch kriminell bleiben wird, wenn sie erwachsen werden. Insofern läuft Merkels wohl überlegte Einschränkung auf „jugendliche Migranten“ ins Leere.

Das Menetekel von Köln

Dass sich diese Kriminalität nicht auf das Klauen von Kaugummis beschränkt, bekamen wir in der Silvesternacht 2015/16 zu spüren. Es waren eben Nordafrikaner, die nicht nur ihre völlig verklemmten und pathologisch relevanten Einstellungen zu Frauen mitbrachten, sondern auch die „Techniken“, wie man sie ausleben kann, indem sie die Frauen einkreisten, isolierten und in einer bei uns bis dahin nicht gekannten Widerlichkeit und Grausamkeit ihren Spaß daran zeigten, sie im intimsten Bereich zu verletzen und zu demütigen. Die immer wieder bemühte Relativierung, auch deutsche Männer würden vergewaltigen, genauso viel, ließ sich nicht mehr durchsetzen, so sehr man sich auch bemühte. Es gibt und gab deutsche Vergewaltiger, aber sie nahmen nie die Ausmaße einer Pest an.

Die Vergewaltiger von Köln

Es gab – in Köln – bereits vor den Nordafrikanern eine Gruppe (!) von Migranten, die durch eine überdurchschnittliche Verachtung gegenüber Frauen aufgefallen war und durch die Bereitschaft, die eigene Sexualität auch gegen den Willen von Frauen mit Gewalt durchzusetzen. Alice Schwarzer sprach 2003 im Interview mit Roger Köppel aus, was sich bis dahin niemand auszusprechen traute:

[Köppel: ]Sie meinen, wenn man Arabern zu lange in die Augen guckt, schlagen sie zu?

[Schwarzer:] Nicht bei Ihnen, Herr Köppel, Sie haben das richtige Geschlecht. (Lacht) Reden wir ernsthaft: Ein Kölner Polizist hat mir kürzlich erzählt, siebzig oder achtzig Prozent der Vergewaltigungen in Köln würden von Türken verübt. Ich habe ihn gefragt: Warum sagen Sie das nicht, damit wir an die Wurzeln des Problems gehen können? Er antwortete: Das dürfen wir ja nicht, Frau Schwarzer, das gilt als Rassismus.

Der ausstehende Statistik-Beweis

Christian Schad  versucht zu verhindern, aus einer vorgeblich guten Absicht heraus, dass alle „Migranten“ über einen Kamm geschoren werden, wenn sich „Einzelne“ aus ihren Ländern in Deutschland durch besondere Grausamkeit hervortun.

Der „Einzeltäter“ von Kandel, der seinem Opfer das Gesicht in Stücke schnitt, kam aus Afghanistan. der „Einzelne“ Hussein Khavari ebenfalls, der Maria Ladenburger grausam vergewaltigte, bis sie vor Schmerzen ohnmächtig wurde und zum Ersäufen unter Wasser gedrückt wurde. Das war im Oktober 2016. Alle Afghanen sind nicht so, das stimmt. Aber sie sind es häufiger als unsere anders sozialisierten Männer in Deutschland, so die These hier.

Zwischen beiden grausamen Taten liegt ein Jahr. Wären deutsche Männer genauso gewalttätig und grausam, so müsste es ja im selben Zeitraum ähnlich viele, ähnlich grausame Taten gegeben haben, in gleicher Anzahl bzw. noch mehr, da deutsche Männer in diesem Alter (noch) in der Mehrzahl sind.

Wo sind die entsprechenden Taten? Man muss lange zurückgehen, um Vergleichbares in Deutschland zu finden, etwa den Fall Fritz Honka aus Hamburg. Wo sind also diese Taten bei Deutschen, die zeigen, dass wir genauso brutal sind? Werden sie verschwiegen? Dann sollen sie veröffentlicht werden. Warum geschieht das nicht? Herr Kirchenpräsident?

Geben Sie die Fälle an, die zeigen, dass Deutsche in gleicher Zahl (im Verhältnis) gleich grausam vergewaltigen und ihre Opfer töten. Wenn alles „Einzelfälle“ sind (ohne gruppenspezifische Dynamik), dann müssten sie nach dem Zufallsprinzip im Verhältnis gleich häufig auftreten bei Polen, Niederländern, Japanern, Dänen, Franzosen, Afghanen.

Geben Sie, Herr Kirchenpräsident, bitte auch gleich Fälle mit an, bei denen Deutsche zum Beispiel ihre Frau hinten an das Auto banden und über ein Kopfsteinpflaster schleiften wie in Hameln,

Oder wo eingeborene Schweden jemals einer Frau nach der Vergewaltigung Benzin in die Vagina geflößt und angezündet hätten.

Der von uns im letzten Fall zitierte Bayernkurier spricht mit Bezug auf Skandinavien von  „brutalen Sex-Attacken muslimischer Migranten auf sehr junge einheimische Mädchen“. Hier liegt das Problem.

Die Rolle des Islam (und wie man sie vermeiden kann)

Der Schnittpunkt für die vielen „Einzelfälle“ aus Afghanistan, Syrien oder den arabischen Staaten Nordafrikas oder einigen afrikanischen Staaten ist der Islam. Sie stammen aus Ländern, die durch den Islam geprägt sind, deren Frauenbild, Männerbild und deren Verhältnis zur Gewalt durch den Islam geprägt wurden, der dort Jahrhunderte wirken konnte und in dieser Zeit friedlichere Menschen hervorgebracht hätte, wäre er eine „friedliche Religion“.

Als gestern Abend Schad seinen Sermon vom „Einzelfall“ im heute-Journal wiederholte (Minute 06.02), wurde ihm anschließend eine Studie präsentiert, dass ihm die Ohren geklungen haben dürften. Dort wurde (ab Minute 06.20) genau das in einer Studie bestätigt, was auch hier als These vertreten wird, dass durch (besonders jugendliche) muslimisch geprägte „Flüchtlinge“ ein Anstieg der Kriminalität und vor allem von Gewaltverbrechen und Vergewaltigungen zu verzeichnen ist. Dies muss man als Fakt reflektieren und überlegen, wie man damit umgeht, dabei aber immer im Auge haben, dass es auch gute Menschen unter den „Flüchtlingen“ gibt

Wir empfehlen dem Kirchenpräsidenten Schad, sich in sein stilles Kämmerlein zurückzuziehen, Zwiesprache mit seinem Gott zu halten, und dann in die Welt zurückzukehren und sich bei allen zu entschuldigen, die er mit seinen falschen Aussagen in die Irre geführt und im Grunde sogar gedemütigt hat. Seine These vom Einzelfall hat so viel mit der Wahrheit zu tun wie der Antichrist mit dem Erlöser.

Nachtrag: Wir bieten dem Präsidenten Christian Schad hiermit an, seine Einzelfall-These bei PI ungekürzt zu entwickeln und zu verteidigen, oder seine Silvesterpredigt zur Veröffentlichung hier zur Verfügung zu stellen und sich so argumentativ auseinanderzusetzen. Dazu wird es aber vermutlich nicht kommen, weil er im Stillen weiß, wie alle seines Formats, dass er nicht Recht hat und nicht die Wahrheit predigt. Seine Ausrede wird sein, er habe von nichts gewusst.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

178 KOMMENTARE

  1. Als überzeugter Christenmensch rate ich allen Schäfchen: Austreten aus dieser gottlosen Amtskirche!

  2. Die Kirchenfuzzis in Deutschland sind ja fast alles so.
    Ich bin zwar kein Gläubiger, bin aber katholisch aufgewachsen, und hätte an sich auch nichts gegen die Katholische Kirche. Allerdings gegen diesen linksgrünen Buntverband habe ich schon was.
    Ich wäre für das französische Modell: Die Kirchen in Deutschland (die reichsten der ganzen Welt) finanzieren sich durch Spenden der Gläubigen selbst. Keine Staatskente und vom Staat eingetriebene Kirchensteuer mehr.
    Dann ergibt sich automatisch mehr Kontakt zur „Basis“ – oder die Kirchen müssen etwas von ihrem riesengroßen Immobilienbesitz abstoßen.

  3. Seit nunmehr 2000 Jahren haben diese Figuren nur Unheil, Unglück und Hass in die Welt gebracht. Eine widerliche Brut, kein Wunder das die Kirche dem Islam so tief im Hinter drin steckt. Da trifft sich wieder, was einst geteilt wurde!!! Kommen beide aus der Hölle und da gehts hoffentlich bald zurück.

  4. Jedes Kirchenmitglied arbeitet am Untergang Deutschlands mit. Warum sind die „Christen“ zu Hitler-Zeit nicht aus der Kirche ausgetreten. Warum treten sie heute nicht aus?

  5. Ich bin christlich und gläubig aber habe mit diesen verlogenen Kirchenvertretern nichts am Hut geschweige mit der gesamten Kirche in Deutschland . Diese verlogenen Pfaffen sind alles andere als Pfarrer sondern Judas in Person der sein Land und Christen verrät. Diese gehören auf den moralischen Scheiterhaufen. Wer sich in die Politik einmischt hat seine Glaubwürdigkeit verloren.

  6. „Flüchtlinge“ das sind ca. 2 % der Bevölkerung. Bei den Gewalttattaten sind aber 14,9 % der Tatverdächtigen Flüchtlinge. Also 7 mal so viele wie bei Deutschen.
    Einzelfälle kann man das kaum nennen

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article163918666/Zahl-der-tatverdaechtigen-Zuwanderer-steigt-um-52-7-Prozent.html
    Allerdings machen Zuwanderer höchstens zwei Prozent der Gesamtbevölkerung in Deutschland aus.
    Bei den Delikten gefährliche und schwere Körperverletzung sowie Vergewaltigung und sexuelle Nötigung sind es jeweils 14,9 Prozent.

  7. Auf zu neuen Einzelfällen. Was soll man noch sagen? Im Artikel steht ja bereits alles.

    Pro „Einzelfall ist übrigens immer auch von neuen/mehr AfD-Wählern auszugehen. Die Familie und wirkliche Freunde des jeweiligen Opfers reagieren an der Stelle meist sehr klar, im Gegensatz zu „Institutionen“ bis runter zu Schülervertretungen. Gerne würde man aber in dem Zusammenhang auf einen Stimmenzuwachs bei der AfD verzichten wollen. Der Preis ist einfach zu hoch. Indes er wird wohl weiter gezahlt werden. Durch Betroffenheit zur Erkenntnis. So traurig, wie wahr inzwischen.

  8. Zahlt hier von den Schreibenden noch jemand Kirchensteuer, oder spendet für kirchliche Einrichtungen?

  9. @ Dortmunder1 3. Januar 2018 at 16:08

    😛 ZEHNTAUSENDE EINZELFÄLLE!
    DENN JEDER FALL IST INDIVIDUELL;
    JEDER VERBRECHER HAT
    SEINEN EIGENEN STIL.
    (IRONIE AUS.)

  10. Dortmunder1 3. Januar 2018 at 16:08
    Vergiss nicht wer den Großteil des Rest an Gewalt Straftaten ausübt es sind keine „Bio Deutsche“!

  11. Wieso räumt man diesen Konfessionellen Röckchenträgern immer derart viel Resonanz ein?
    Die,der Führung angehörigen Nächstenliebeschwurblern,mit einem durchschnittlichen Monatseinkommen,von über 8000€,lassen doch gerne solche,Realitätsferne Sprüche ab.
    Gehören sie doch selbst zu den Asylgewinnlern und möchten auch ihre Pfründe wahren.

  12. Man sollte vor der Predigt eben nicht von Messwein trinken. Das ist nicht mehr die Kirche von Jesus Christus. Solche sogenannten Gottes Leute haben auch Jesus Christus verraten wie Judaslohn für 30 Silberlinge.

  13. @Dortmunder1 3. Januar 2018 at 16:08

    Toller Trick: es werden Tatverdächtige verglichen und nicht Taten. Der Mörder von Maria Ladenburger ist ein TV, beging aber schon vor dem Mord andere Straftaten. Wie viele deutsche TV haben eine dicke Polizeiakte?

  14. Die Mia,wurde zerschnitten, nicht erstochen.Wer den Bericht gelesen hat, der kann das geschwafffel der Pfaffen, nicht mehr hören.Ich habe höchstes Mitleid, mit der Familie,der Bub hat kein Recht zu le…..
    Mutti hat sich nicht geäusert ,warum auch.

  15. Merkel hat Deutschland mit Millionen von meist scharia-aszialen Analphabeten geflutet. Meist junge Männer, die unter der Scharia sozialisiert wurden. Junge Männer für die das Töten von Ungläubigen eine Selbstverständlichkeit ist. Junge Männer für die Frauen Menschen zweiter Klasse sind. Junge Männer für die in ihrer Heimat Frauensteinigungen, Krieg, Mord und Totschlag im Namen Allahs zum Alltag gehören.

    Die Fehlentscheidung der irren Kanzlerin kostet nicht nur hunderte von Milliarden deutscher Steuergelder und viel Blut unter der einheimischen Bevölkerung. Sie ist auch eine extreme Gefahr für unsere Zukunft. Millionen von kräftigen jungen und überaus durchsetzungsfähigen moslemischen Schaira-Anhängern werden den den rotgrünen Deppen zeigen was Scharia in Wirklichkeit ist.

    Nichts buntes, weltoffenes oder gar bereicherndes. Sondern die intolerante blutige Steinzeit des Islams wird auf unseren Straßen bald ganz herrschen.

    Merkel und den rotgrünen/schwarzen Asylflutungs-Irren sei Dank.

  16. Das Dreckschwein weiß genau was es tut. Die Sau lebt gut von den Steuern der Gläubigen. Aber nicht mehr lange. Wie auch immer.

  17. OT

    Ludwig Spaenle (CSU) verletzt Bayerische Verfassung vorsätzlich

    Bayerische Verfassung:
    Art. 135
    1 Die öffentlichen Volksschulen sind gemeinsame Schulen für alle volksschulpflichtigen Kinder.
    2 In ihnen werden die Schüler nach den Grundsätzen der christlichen Bekenntnisse unterrichtet und erzogen.
    3 Das Nähere bestimmt das Volksschulgesetz.

    Bayerns Kultusminister Ludwig Spaenle hat eine flächendeckende Einführung von Islamunterricht an bayerischen Schulen ins Gespräch gebracht. „Ich halte das Modell, wie wir es jetzt in Bayern an weit über 300 Schulen anbieten, für einen gangbaren Weg“, sagte er der Nachrichtenagentur dpa.

    Seit 2009 läuft an vielen bayerischen Schulen ein Modellversuch für Islamunterricht in deutscher Sprache, der bereits zwei Mal verlängert wurde. Im Schuljahr 2016/2017 nahmen nach Angaben des Kultusministeriums rund 15.500 Schüler daran teil.

    https://jungefreiheit.de/kultur/2018/spaenle-will-flaechendeckenden-islamunterricht-an-bayerns-schulen/

    „Niemand hat vor eine Mauer zu bauen“ – „Niemand hat vor das Bargeld abzuschaffen“ und „Niemand hat vor Deutschland und Europa zu islamisieren“

  18. Protestant? Hätte er nur irgendwann in seinem Theologiestudium mal Luther gelesen, was Luther über den Islam zu sagen hatte.

  19. @ Megastar 3. Januar 2018 at 16:04

    Danke für die Info!

    Freut mich riesig, das war auch überfällig! Hoffentlich wird der Typ verurteilt!

  20. „Nachtrag: Wir bieten dem Präsidenten Christian Schad hiermit an, seine Einzelfall-These bei PI ungekürzt zu entwickeln und zu verteidigen, oder seine Silvesterpredigt zur Veröffentlichung hier zur Verfügung zu stellen und sich so argumentativ auseinanderzusetzen. Dazu wird es aber vermutlich nicht kommen, weil er im Stillen weiß, wie alle seines Formats, dass er nicht Recht hat und nicht die Wahrheit predigt. Seine Ausrede wird sein, er habe von nichts gewusst.“

    Sehr, schön. Sie wollten uns doch „mit Argumenten bekämpfen“.
    Bitte sehr. Wir warten.

  21. Was man schon merkt: Wenn nur genügend Menschen aus dem Volk Druck machen, bewegen die sich doch etwas.
    Ich sah ihn kurz im Trash-TV, wo er (man merkte es ihm an gegen die eigene Überzeugung) sagte: „Der Täter muss natürlich streng bestraft werden.“
    DAS sagte er nur, weil er in seinem Umfeld mitbekommen hat, dass das übliche Gesülze selbst in seiner Umgebung nicht mehr wirkt.
    Wäre ein Großteil des Volkes bei uns auf PI-Kurs, würden auch die Kirchen – aus Zwang – ihre offizielle Haltung ändern.
    Noch gibt es aber sehr viele „Gutmenschen“ bei uns. DAS ist das Übel.

  22. keine Gerechtigkeit 3. Januar 2018 at 16:07
    Ich bin christlich und gläubig aber habe mit diesen verlogenen Kirchenvertretern nichts am Hut geschweige mit der gesamten Kirche in Deutschland . Diese verlogenen Pfaffen sind alles andere als Pfarrer sondern Judas in Person der sein Land und Christen verrät. Diese gehören auf den moralischen Scheiterhaufen. Wer sich in die Politik einmischt hat seine Glaubwürdigkeit verloren.

    ———–
    Glaubst du, sie hätten für dich auch nur einen moralischen Scheiterhaufen ?

  23. Da würde ja den Pfaffen das beste Geschäftsmodell ihrer jüngeren Geschichte wegfallen! Die wollen weiterkassieren auf unser Steuerkosten. Der Michel soll bluten – egal ob finanziell oder real!

  24. der wird schon von seinem obersten „Kreutzverstecker“ in die richtige Spur geschickt worden sein. Hauptsache es kommt nicht zur Sprache, daß der Islam die Wurzel allen Übels ist. Egal woher die schlimmsten Untäter kommen, eines eint sie alle. Eben diese satanische Ideologie, welche man uns als „Religion“ verkaufen will.

  25. Aber.
    Die „Traditionen“ sind der nicht nachgefragte Glauben.
    Der Glauben wird durch die Prediger des Glaubens verbreitet.
    Die Prediger jeden Glaubens wissen genau wie man die Gläubigen
    bei der Stange sprich hier Kreuz hält.
    Überall das Gleiche ob nun Fegefeuer oder 72 Jungfrauen oder
    Wiedergeburt. Solange „man“ glaubt ist alles gut – hat „man“
    Zweifel wird auf Teufel (AfD) komm raus, gelogen und betrogen.
    Eigentlich fehlen in den Häuser mit dem Kreuz auf dem
    Dach nur noch „Spendenbüchsen“ : Kampf gegen Rechts.
    Und wenn du nichts hineinwirft, bist du eben nazi.
    Unsere Welt ist doch einfach nur noch schön.
    Kotz.

  26. Sie geben vor, die Lehre Christi zu predigen und sind doch nichts anderes als Instrumente der
    politisch Korrekten. Das Schlimme dabei ist, dass sie dies wissen.
    Im Allgemeinen nennt man solche Personen Heuchler.

  27. „Wir müssen akzeptieren, dass die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist.“
    ————————————————-
    Das ist der typische Merkel-Sprech gewesen, den sie aufgrund ihrer intellektuellen Blödheit originell in die deutsche Spreche eingeführt hat. Ein normaler Mensch hätte gesagt, dass man das festzustellen sei. Ein normaler Politiker (also auch ein Verbrecher) hätte dann gesagt, dass das aber nicht an den Migranten, sondern an deren schicksalhaften Umständen liegt, sie wie das heute wieder die Niedersachsen Pfeiffe tun durfte. Merkel ist freilich weder ein normaler Polit-Verbrecher und nicht mal ein Mensch.

  28. Buendler Havelland 3. Januar 2018 at 16:11

    Zahlt hier von den Schreibenden noch jemand Kirchensteuer, oder spendet für kirchliche Einrichtungen?

    Also ich nicht. Wobei das aber leider egal ist, die beiden Kirchen bekommen vom Staat, also von jedem Steuerzahler jährlich rund 19 Milliarden €. Diese Summe enthält nicht (!) die 9 Milliarden € Kirchensteuern und die schätzungsweise 45 Milliarden € für Caritas und Diakonie., die die beiden „Wohlfahrts“Vereine aus der Staatskasse abzocken.

    Jeder Einwanderer erhöht deren Gewinn oder deren moralisches Selbstwertgefühl, diese vier linken Vereine werden die Zersetzung Deutschlands freiwillig also nie beenden. Denen muss man das Geld entziehen, notfalls noch einmal enteignen.

  29. Als alteingesessener Ludwigshafener kann nur sagen das dieses Gerede Lachhaft ist.
    Was dieser Flüchtling diesem Mädchen angetan hat ist unmenschlich. Aber auch ein friedliebenter Mensch wie ich kann Unmenschlich werden, wenn es denn sein muss.

  30. Gab es dann im Holocaust auch nur Einzeltäter – Nationalität und Weltanschauung unerheblich – und keine strukturellen Mechanismen?

  31. Eridanus 3. Januar 2018 at 16:16
    ___________________________

    Danke, schön knackig und eigentlich für jedermann, einleuchtend auf den Punkt!

  32. Wir empfehlen dem Kirchenpräsidenten Schad, sich in sein stilles Kämmerlein zurückzuziehen, Zwiesprache mit seinem Gott zu halten,

    -………………………………………

    Gott spricht nur mit Don Camillo.

  33. Die WELT war einmal Räächts:

    OT
    Ausländer in deutschen Gefängnissen kosten jährlich 600 Mio. Euro
    Veröffentlicht am 17.03.2002
    „…Die Situation in den dortigen Haftanstalten eskaliert: Inzwischen sind rund 45 Prozent der insgesamt etwa 6000 Gefangenen ausländische Straftäter aus mehr als hundert Nationen plus sechs Prozent Russlanddeutsche. Seit 1985 hat sich der Anteil der Ausländer in Gefängnissen nahezu verdoppelt. Die meisten sind Türken (19,2 Prozent). Der Ausländeranteil an der Bevölkerung in Deutschland beträgt laut offizieller Statistik 8,9 Prozent.
    In der Untersuchungshaft Hessens beträgt der Anteil der Ausländer sogar rund 62 Prozent. Bei ausländischen Tatverdächtigen wird häufig Fluchtgefahr als Haftgrund genannt…“
    https://www.welt.de/print-wams/article601647/Auslaender-in-deutschen-Gefaengnissen-kosten-jaehrlich-600-Mio-Euro.html
    * * * * *

    Dies ist jetzt 15 Jahre her – und inzwischen werden die Kosten 5x so hoch sein.

  34. Hoelderlin 3. Januar 2018 at 16:26

    Sie geben vor, die Lehre Christi zu predigen und sind doch nichts anderes als Instrumente der
    politisch Korrekten. Das Schlimme dabei ist, dass sie dies wissen. Im Allgemeinen nennt man solche Personen Heuchler.

    Jesus selber hat ja schon damals eine Definition dieser Gutmenschen geliefert: „…aber richtet euch nicht nach dem, was sie tun; denn sie reden nur, tun selbst aber nicht, was sie sagen. Sie schnüren schwere Lasten zusammen und legen sie den Menschen auf die Schultern, wollen selber aber keinen Finger rühren, um die Lasten zu tragen. Alles, was sie tun, tun sie nur, damit die Menschen es sehen…“, Matthäus, 23

  35. Diese Verhaltensmuster der Invasoren waren unseren Vorfahren sehr bekannt. Alberto Moravia schildert in Cesira(1946-1957) eindrücklich das Verhalten marrok. Siegersoldaten in den Bergen der Ciociaria. In dem Film (de Sica) mit Loren wird dieses Verhalten bildlich dargestellt. Die gezeigten Bewegungsabläufe sind im Vergleich zu denen der heutigen Invasoren frappierend. Die Loren erhielt für ihre Darstellung 1962 einen Oscar. Das Menschenbild Moravias war aufgrund eigener Erfahrungen von Skepsis und Pessimismus geprägt.

    „Auf dem anstrengenden Weg zurück nach Hause winken Cesira und Rosetta mehreren alliierten Soldaten in ihren Jeeps zu, darunter sind auch Marokkaner (Goumiers marocains, Kolonialtruppen des „Corps Expéditionaire Français en Italie“), die Mutter und Tochter ihrer Schönheit wegen aufdringlich anstarren und ihnen hinterherpfeifen. Zum Schlafen ziehen sich Cesira und Rosetta in eine ausgebombte Kirche zurück, wo sie von Soldaten überrascht werden, die die Frauen überwältigen und die ganze Nacht hindurch nacheinander vergewaltigen. Nach dieser Tortur, die sie fast mit dem Leben bezahlen, setzen die beiden ihren Weg fort, wobei sich Cesira um ihre Tochter kümmern muss, die nach dem gewaltsamen Übergriff unter Schock steht. “
    https://de.wikipedia.org/wiki/Und_dennoch_leben_sie

  36. So einen Popen nimmt doch keiner ernst.

    Aber der Lügen-PFEIFEr aus Niedersachsen, der macht jetzt das Rennen im Volksbelügen und -betrügen.

    Ja, die armen Kriegsflüchtlinge passen sich an, weil anerkannt sind und schon so gut integriert?
    So gut wie der Axtmörder von Würzburg, jährigen, rasiert, nett, freundlich, Ausbildungsplatz in Aussicht … dann schlägt er einfach so mit der Axt fünf Menschen fast tot.

    Der Mörder von Maria Ladenberger, auch ein 17jähriger Aff., gut integriert.

    In Herzberg/Brandenburg hat ein 39jähriger aus Syrien seiner Chefin im Friseursalon die Kehle durchgeschnitten….Sie hatte ihn eingestellt, weil „es auch menschlich passte“, wie sie fand.

    Und Pfeife-r lügt, dass man Ausländer eher anzeigt – als ein deutscher Vergewaltiger wird gar nicht erst angezeigt…..?
    Der Mann ist irre, nicht erst seit gestern.

    1999 hat der Idiot, der sich sogar Prof. nennen darf, behauptet, die mitteldeutschen Jugendlichen würden öfter Ausländer überfallen als die im Westen.
    Pfeiffer sah Fotos von DDR-Kinderkrippen. Da saßen die Kleinsten nebeneinander auf dem Topf. Alle gleichzeitig. Darum!
    Alle keine freien, individualistischen Kleinkinder eines freien, individualistischen Landes ….

  37. Ha, Ha, Ha, Erich Mielkes feuchter Traum wird wahrDas Netzwerkdurchsetzungsgesetz macht es möglich !, alles wird gelöscht oder bei Androhung von Strafe verboten, !Satire Magazin darf nicht mehr Satirisch sein demnächst müssen alle Leute zum Witze reißen und Lachen in den Keller gehen

    OT,-….Meldung vom 3.1.2018 – 16:14

    Twitter löscht Satire-Tweet der «Titanic»

    Berlin (dpa) – Das Satiremagazin «Titanic» parodiert Tweets der AfD-Politikerin Beatrix von Storch und handelt sich so Ärger mit Twitter ein. Daran gibt es nicht nur in den sozialen Medien Kritik.Erst hatte der Kurznachrichtendienst einen Tweet der AfD-Bundestagsabgeordneten gelöscht, weil diese sich darüber aufgeregt hatte, dass die Kölner Polizei an Silvester auch in arabischer Sprache getwittert hatte. Von Storch hatte in ihrem Tweet von «muslimische Männerhorden» gesprochen. Twitter sperrte ihren Account vorübergehend mit dem Hinweis auf einen «Verstoß gegen Regeln über Hass-Inhalte». Nachdem «Titanic» vermeintlich im Namen der Politikerin erneut über «Barbarenhorden» getwittert hatte, wurde am Dienstag auch dieser satirische Tweet gelöscht.Der Account des «endgültigen Satiremagazins» («Derzeit twittert als Gast: Beatrix von Storch (Kürzel: bvs)») wurde ebenfalls geblockt. Das irritiert neben vielen Twitternutzern auch den Deutschen Journalisten-Verband: Er forderte am Mittwoch von den Verantwortlichen, «jegliche Form von Zensur gegenüber dem Satiremagazin «Titanic» sofort zu beenden.» DJV-Bundesvorsitzender Frank Überall kritisierte das Verhalten als «vorauseilenden Gehorsam, um mögliche Geldstrafen nach dem NetzDG zu verhindern».Das seit Jahresbeginn Januar geltende Netzwerkdurchsetzungsgesetz aus dem Haus von Bundesjustizminister Maas (SPD) verlangt von Diensten wie Facebook, Twitter oder YouTube, klar strafbare Inhalte binnen 24 Stunden nach einem Hinweis löschen. https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/netzwelt/article172144189/Twitter-loescht-Satire-Tweet-der-Titanic.html

  38. Tja, der Kirchenmann sollte seine Ansprache aber den Richtigen unterbreiten, nämlich den Bückbetern in der Moschee des dort nur anders genannten Allahs.

    Zumindest dann, wenn es dem Kirchenmann wirklich darum geht, illegales Zerfetzen unbotmässigen Eigentumes Mordfälle wie an Mia Valentin, Maria Ladenburger und zahlreichen Namenlosen zu verhindern.

  39. DER MARSCH DURCH DIE INSTITUTIONEN
    hat tatsächlich geklappt.
    Und zwar bis hinein in die feinsten Verästelungen
    unseres Gemeinwesens.
    IN DIE SCHULEN
    IN DIE JUSTIZ
    IN DIE MEDIEN
    IN DIE KINDERGÄRTEN
    und nicht zuletzt
    IN DIE PARTEIEN

    Da hätte ich doch fast unsere
    BERUFS – GUTMENSCHEN
    vergessen.
    Diejenigen, die sich früher von ihren jetzigen
    Spießgesellen selbst noch als
    EWIG GESTRIG und AUS – DER – ZEIT – GEFALLEN
    (das ist ihre LIEBLINGS – FLOSKEL, was auch immer es
    bedeuten mag)
    beschimpfen lassen mußten, wähnen sich auf einmal
    AUF DER HÖHE DER ZEIT
    Dafür mußten sie aber erst einmal in jeden verfügbaren
    Moslem – Arsch kriechen.
    Inbegriff dieser GEISTIGEN VERWAHRLOSUNG
    dürfte die
    RIESEN – BISCHÖFIN KÄßMANN sein,
    (eine notorische Schnapsdrossel, die einmal hackevoll
    von einer Funkstreife aufgegriffen wurde, als sie
    nachts mit dem GENOSSEN DER BOSSE durch
    Niedersachsen cruiste. Soviel zum Thema BIGOTTERIE).
    Ich bin selber Christ und mit dem Bodenpersonal war
    es auch noch nie so dolle, aber dieser degenerierte
    PHARISÄER – CLUB sieht von mir keinen Cent.

    DU SOLLST KEINE ANDEREN GÖTTER HABEN
    NEBEN MIR

  40. Buendler Havelland 3. Januar 2018 at 16:11

    Zumindest die Bischöfe werden ja gar nicht aus der Kirchensteuer bezahlt.
    Sie erhalten vom Staat normale Steuermittel.

    Was natürlich die Verbindung zur Altparteienpolitik erklärt.

    Mit „Christentum“ hat das NICHTS zu tun.

  41. Einerseits ist der massive Austritt aus den Kirchen eine Mitursache für den Boom der Zugereisten-Versorgung, im Prinzip für die Kirche ein neues SICHERES Einkommen. Also diese Menschlichkeits-Geseiere ist alles gelogen und geheuchelt es geht nur um dauerhafte sichere und hohe Einnahmen für die Großkonzerne Katholische und Evangelische Kirche. Trotzdem sollte sich jeder gläubige Christ fragen, ob diese Konzerne
    noch mit der Botschaft von Jesus in Einklang sind. Es wird ja nicht geteilt und den Armen gegeben, sondern durch hinterschleichen von Steuern ( entweder durch Kirchensteuer oder durch Zuwendungen für „Asyl“bewerber ) den Steuerzahlern gegen deren Willen Geld abgenommen und den Versorgungsbetrieben der Kirchen zugeführt. Da kommt natürlich nicht alles rein, sondern wird zugleich in Immobilien, Aktien, Gold und Silber etc angelegt ( zum Zwecke der Bereicherung ) dazu dann auch noch die horrenden „Gehälter“ zumindest der höheren Chargen. War das nicht mal so gedacht, wie ich die Bibel noch aus dem Konfirmandenunterricht kenne, das der „wahre“ Christ sich nicht bereichert, den Armen gibt und selbst bescheiden lebt ? Also bitte Immobilien verkaufen, Aktien auflösen und allen Kirchen-„angestellten“ nur soviel geben das diese grade noch Hartz4 Niveau haben. Alles andere ist gegen die eigentlichen christlichen Werte . Das Geben wird nur auf den Geber , sprich Steuerzahler projeziert, da dieser ja ohnehin nur unter Zwang zahlt ist das sehr einfach………………………………ich bin 2009 ausgetreten weil ich die Anhäufung von Besitz und Macht unter ständiger Einredung von schlechtem Gewissen satt hatte.Durch den Austritt habe ich mittlerweile rund 20T gespart. Diese kommt MEINER Familie (und nicht fremden aus aller Herren Länder) zugute !

  42. Waldorf und Statler 3. Januar 2018 at 16:40

    Wenn es die linken Hetzer, Entschuldigung ich meine „Satiriker“ mal selbst trifft, ist ganz schnell Schluss mit lustig!

  43. Die AfD wird immer besser. Jetzt hat sie „Ralle-Pöpel Stegner“ in die Koalitionsverhandlungen eingeschleust. Und schon legt er los:

    OT
    „All diese Dinge wird es mit der SPD nicht geben“
    SPD-Vize Ralf Stegner geht vor dem Start der Sondierungen auf Distanz zum potenziellen Koalitionspartner CSU. Bei mehreren Themen müsse es „drastische Veränderungen“ geben. Er erwartet „schwierige Gespräche“.
    *https://www.welt.de/politik/deutschland/article172130289/Fluechtlings-Leistungskuerzung-All-diese-Dinge-wird-es-mit-der-SPD-nicht-geben.html

  44. alexandros 3. Januar 2018 at 16:20
    Necla Kelek widerspricht Aiman Mazyecks Geschwurbel
    Sexueller Missbrauch Es ist fatal, wie Aiman Mazyek von Storch benutzt
    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article172131764/Sexueller-Missbrauch-Es-ist-fatal-wie-Aiman-Mazyek-von-Storch-benutzt.html

    „Wer Sozialisation oder Kulturdifferenzen leugnet, will nicht aufklären, sondern Probleme verschleiern. Der Islamfunktionär Mazyek lenkt ab, “

    Ist das tatsächlich Kritik am großen Vorsitzenden im Mainstream?
    Kann mich mal wer zwicken? Ich glaube das nicht.

  45. Die selben Leute verlangen aber regelmäßig von ‚den Deutschen‘ sich immer „ihrer besonderen Schuld“ bewußt zu sein und entsprechend „Verantwortung“ zu übernehmen. In Richtung der Deutschen scheint es keine Entlastung in der Form ‚Einzelfall‘ zu geben, da werden ‚alle Deutsche‘ in Regress genommen, neuerdings sogar die ’neuen Deutschen‘ von denen verlangt wird die Deutsche Geschichte mit zu tragen. Das geht dann nach dem Motto ‚einmal Deutscher, ewig Deutscher‘ … da gibt es selbst gegenüber einem 96-jährigen und kranken Greis keine Gnade. Um in dieser Form denken und handeln zu können müssen diese Leute eine Vorstellung von ‚den Deutschen‘ in sich tragen, die ‚den Deutschen‘ unterstellt quasi gengesteuert mordlüstern und barbarisch zu sein und eigentlich keine wirklichen Menschen. Das nennt man auch Selbsthaß.
    Der Rückgriff auf ‚Einzelfall‘ ist natürlich ein Trick. Wenn er auf der einen Seite genutzt und auf der anderen Seite nicht genutzt wird, dann ist er auch noch ein Taschenspielertrick und damit mächtig verlogen.

  46. Im Gegenteil ist es unmenschlich, sich nicht zu verteidigen.
    Es ist unmenschlich, sich lautlos ohne Todesschreie zerfetzen zu lassen.
    Es ist unmenschlich, dabei schweigend zuzusehen.

    Und es ist unmenschlich, zur Unmenschlichkeit aufzurufen, Herr Pfarrer!

  47. Diese verlogenen Gutmenschen, einfach widerlich. Aber die sägen den Ast ab auf dem sie selber sitzen . Das dauert nicht mehr lang und dann können se sich ihre dreisten Lügen und Manipulationen sonstwo hin schieben …

  48. http://www.tagesspiegel.de/berlin/angriff-am-alexanderplatz-mann-tritt-schwangerer-frau-gegen-den-bauch/20809004.html

    „Ein 27-jähriger Afghane hat am Berliner Alexanderplatz eine schwangere Frau mit Fußtritten attackiert. Ein Begleiter der Syrerin konnte Schlimmeres verhindern.“

    Die 15 jährige Mia wurde von eine Afghanen ermordet.
    Die 19 jährige Maria wurde von eine Afghanen ermordet.
    Ein 19 jähriger Afghane wollte seine Ex-Freundin (17) in Havel ertränken.
    USW:
    Invasion, Kollaboration, wann kommt die große Säuberung…

  49. Das was hier abläuft, hat weder mit gesundem Menschenverstand, noch mit Selbsterhaltungstrieb zu tun.

  50. Will man dem Pfälzer Kirchenpräsident Christian Schad nicht grenzenlose Dummheit unterstellen, so macht er Feststellungen wider besseres Wissen und versündigt sich an seinen Schutzbefohlenen.

    Die Prüfung, ob Lüge oder Dummheit vorliegt ist einfach. Man frage Schad, ob er seine Tochter ohne Begleitung lieber in in einen islamischen Staat des mittleren Ostens oder in einen buddhistischen Staat in die Ferien schicken würde und weshalb.

    Kritisch wird es lediglich, wenn Lüge und Dummheit vorliegen, was auch nicht unwahrscheinlich ist.

  51. Ich hatte in der Küche NTV an, musste den TV ausmachen. Die armen jungen Männer aus Nordafrika,den bleibt hier ja nichts anders übrig, wie zu klauen und all die anderen sind ganz lieb und brauchen schnell Mama und Papa.
    Wir wohnen hier wirklich noch ruhig, hier kann man noch im dunklen joggen oder auch Fahrrad fahren. Wer es hier aushält von den Flüchtlingen, der will auch nur seine Ruh haben.

  52. Wie kommt es, dass je nach Region in „Deutschland“ 75 – 90% der Knastinsassen Moslems sind? Und klar, nicht jeder Moslem ist Terrorist, aber fast jeder Terrorist ist Moslem. Wie kommt das?

  53. Anton Marionette 3. Januar 2018 at 16:38

    Hoelderlin 3. Januar 2018 at 16:26

    Sie geben vor, die Lehre Christi zu predigen und sind doch nichts anderes als Instrumente der
    politisch Korrekten. Das Schlimme dabei ist, dass sie dies wissen. Im Allgemeinen nennt man solche Personen Heuchler.
    ——–
    und die Bibel nennt sie Pharisäer 🙂

  54. Hätte Peter Aische gemessert, die Guten würden sich in Beileid und Hass gegen Rechts überbieten.
    So ist das halt nur ein zerschnittenes totes Deutsches Mädchen.
    Da kommt weiter nichts in den Nachrichten, da kommt kein Politiker schon gar nicht die Kanzlerin, da äußert sich kein Herr Mayzek, keine Frau Kaddor, keine Frau Kahane und auch kein Herr Steinmeyer.
    Hieße Mia Aische und der Täter wäre ein Deutscher, die Welt sähe anders aus.

    Ein großer Teil der deutschen Bevölkerung und allen voran die Kirchen machen inzwischen einen Unterschied zwischen Toten und Toten.
    Statt standeslos Opfer und Opfer gleich zu behandeln, hat es sich eingebürgert fein zu differenzieren.
    Ein Opfer aus den eigenen Reihen wird weniger schwer behandelt, wie ein Opfer aus dem muslimischen Kulturkreis.
    Wird in Detschland für einen toten Polen oder Engländer in breitester Öffentlichkeit getrauert?
    Nein!
    Warum?
    Warum gibt es praktisch kaum psychisch gestörten deutschen Täter?
    Warum werden Täter aus anderen Kulturen, besonders in der Öffentlichkeit, anders, will sagen, schonender, feinfühliger behandelt?
    Ist es der Hauch des Fremden des total anderen, was die meisten Menschen so fasziniert, dass diese Kultur als nahezu unfehlbar angesehen wird.
    Ist man des eigenen Lebens innerlich schlecht und langweilig, überdrüssig geworden, das jede Abwechslung wie ein goldenes Kalb voran getragen wird?
    Wie degeneriert muss eine Gesellschaft sein, die das eigene Ende, die eigene Auflösung in einen grauen Einheitsbrei als erstrebenswertes Ziel ansieht.
    Es gibt auf der Erde aus guten Grund unterschiedliche Kulturen.
    Nur durch Differenzierung kann Fortschritt entstehen.
    Welcher wird der Antrieb sein sich aus einer Gruppe ausschließlich Gleicher zu erheben und etwas zu verändern?
    Keiner.
    Das ist wie beim Wetter.
    Habe ich viele, eng liegende, Isobaren weht der Wind.
    Habe ich wenige, weit auseinander liegende, ist Flaute.
    Wo wollen wir hin?
    Wie wollen wir in Zukunft leben?

    Für diese Fragen erwarte ich von der Politik Antworten, keine Attitüden.

  55. Blimpi 3. Januar 2018 at 16:14

    Wieso räumt man diesen Konfessionellen Röckchenträgern immer derart viel Resonanz ein?
    Die,der Führung angehörigen Nächstenliebeschwurblern,mit einem durchschnittlichen Monatseinkommen,von über 8000€,lassen doch gerne solche,Realitätsferne Sprüche ab.
    Gehören sie doch selbst zu den Asylgewinnlern und möchten auch ihre Pfründe wahren.
    ————————————————-
    Soweit ich mich erinnere, bekam Judas für seinen Verrat 7970 weniger.

  56. @ Heisenberg73 … …at 16:44… …Wenn es die linken Hetzer, …u.s.w.

    so isses ! würde mir mal wünschen, dass jeder der demnächst irgendwo mal einen Kalauer, eine Zote einen schnoddrigen Spott oder schnippisch frechen Witz erzählt, sich danach selbst wegen eventuellen “ Hate Speech “ ( Hassrede ) anzeigt, mal sehen was dann passiert

  57. Nohja, da hat er doch recht der Pfaffe.

    Er wies aber darauf hin, dass wir „vor der Tat eines einzelnen afghanischen Flüchtlings stehen, nicht vor einer Gruppe von Menschen, die – wie er – Afghanen oder Flüchtlinge sind

    Diese Sippenhaft gilt nämlich nur für Deutsche.

    Ich weise darauf hin, dass wir vor den Taten Einzelner stehen, damals, vor einem Dreivierteljahrhundert, also zu einer Zeit, zu der die Allermeisten heute nicht mal ein Glitzern in den Augen der Eltern waren, nicht vor einer Gruppe von Menschen, die – wie sie – Deutsche sind

    AfD – Alles Nazis
    Pegida – alles Nazis
    Deutsche, die Deutsch bleiben wollen – alles Nazis

    Solange diese Sippenhaft uns im Würgegriff hat und ich mir tagtäglich Belehrungen anhören muss, weil in der Generation meines Großvaters und Urgroßvaters EINIGE – NICHT ALLE ! – Verbrechen begangen haben, solange lehne ich diese Einzelfallbetrachtung ebenfalls ab und pauschalisiere was das Zeug hält.

    Was EUCH recht ist, ist mir nur billig! Fick dich, du Päderast. Fick Dich und deinen kriminellen, illegalen Abschaum, der im besten Falle unsere Hilfsbereitschaft ausnutzt und missbraucht und hier schlicht nichts zu suchen hat!

    Ich verweise nochmal auf diese Sammlung alternativer Medien

    Excel-Liste Systemkritischer Kanäle

    gefunden hier:
    Bücherleser-Blog zu Terror in der BRD test test tes~ die gemachte Realität

  58. Liebe PI-news, bitte schwärzen sie das Kreuz bei den Kirchenpräsidenten und ersetzen es bitte mit diesem $-Zeichen. Der Pfaffe ist ein Flüchlingsprofiteure.

  59. Albtraum in Kassel

    Eine 23-jährige Frau wird in Kassel von einem jungen Mann vergewaltigt. Als sie fliehen will, sticht er ihr mit einem Messer in den Oberkörper. Der Täter war dunkelhäutig, hatte wulstige Lippen und sprach den Angaben zufolge gebrochenes Deutsch.

    Im Gegensatz zu Mia in Kandel ist die Frau in Kassel mit dem Leben davon gekommen.

    Aufruf an alle linksverstrahlten Idioten mit bunten Regenschirmen sich zu einer „Gedenkwache“ einzufinden. Und der Pfaffe Schad kann sich bei seiner nächsten Predigt an diesem „Einzelfall“ abarbeiten.

    https://www.welt.de/vermischtes/article171724884/Albtraum-in-Kassel-Junger-Mann-vergewaltigt-23-Jaehrige-und-sticht-mit-Messer-zu.html

  60. Dortmunder1 3. Januar 2018 at 16:08

    „Flüchtlinge“ das sind ca. 2 % der Bevölkerung. Bei den Gewalttattaten sind aber 14,9 % der Tatverdächtigen Flüchtlinge. Also 7 mal so viele wie bei Deutschen.

    Kleiner Rechenfehler: 350 mal häufiger wie bei Deutschen.
    Sie begehen 7 mal so viel Straftaten wie Deutsche, stellen aber nur 2% = 1/50 der Bevölkerung, werden also 7 x 50 = 350 mal so häufig straffällig.

  61. OT aus der Rubrik „erfolgreich vertuscht“:

    Der Mann, der in der Silvesternacht in Salzgitter mit einer scharfen Waffe herumballerte und dabei ein 12-jähriges Mädchen über den Haufen geschossen hat, wurde inzwischen festgenommen. Die Zeitungen berichten unisono von einem „68-Jährigen“. Aber Kommentatoren in den Lokalzeitungen weisen darauf hin, daß das NDR diesmal das Schweigekartell gebrochen hat und von einem „68-Jährigen aus der Türkei“ berichtet.

    https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hallo_niedersachsen/Schuss-auf-Kind-Haftbefehl-gegen-68-Jaehrigen,hallonds42028.html

  62. Spektator 3. Januar 2018 at 17:09

    Waren eigentlich die Ereignisse von Mölln bis Lichtenhagen auch Einzelfälle?

    Die zählen nicht. Die waren konstruiert. Sicher hätte man gern mehr gehabt, es fehlte wohl das Personal.

  63. notar959 3. Januar 2018 at 16:49
    Die selben Leute verlangen aber regelmäßig von ‚den Deutschen‘ sich immer „ihrer besonderen Schuld“ bewußt zu sein und entsprechend „Verantwortung“ zu übernehmen. In Richtung der Deutschen scheint es keine Entlastung in der Form ‚Einzelfall‘ zu geben, da werden ‚alle Deutsche‘ in Regress genommen,

    Und allen diesen
    SELBSTERNANNTEN
    LORDSIEGEL – BEWAHRERN DEUTSCHER SCHANDE
    (guckst du hier, Don di Lorenzo)
    teilen wir hiermit mit :
    Wir verlassen jetzt eure
    KURATEL DER VOLKS – BEAUFSICHTIGER

  64. Kirche ist linksorientiert. Sagte der Papst: Es sei der Schutz der eigenen Bevölkerung hinter den Schutz der Migranten zurückzustellen.
    Was sagt mir das? Dass die Predigt des Herrn Schad genau nach dieser Koordinate gehalten wurde. Dabei spielt es keine Rolle, ob die evang. Kirche den Papst als Oberhaupt der ganzen Christenheit anerkennt, oder nicht. Beim Thema Migration sind sich beide Kirchen mehr als einig.

  65. Tretet aus der Kirche aus und spendet das Geld der AfD.
    Das machen wir schon lange so. 🙂

  66. Danke, Frau Goldmann, für das Stichwort: Wahrheit. Dieses Wort beschreibt einen der wichtigsten Grundsätze des Evangeliums. „Die Wahrheit wird Euch frei machen“ heißt es im Johannes-Evangelium. Damit ist zuerst die Erkenntnis von dem gemeint, was Gottes Plan alles beinhaltet, die Erkenntnis über die von ihm geschaffenen Tatsachen, denn die Verwirrung über diese Tatsachen ist einer der größten Stolpersteine auf dem Weg zur Erkenntnis von der Wahrheit über unser aller Schöpfer. Doch Wahrheit ist ein universelles Wort. Und wenn ein Prediger einer menschlich-satanisch geführten Kirche wie der evangelischen die Hintergründe einer solchen Tat bewusst zu einem Einzelfall erklärt und die Umstände umdeutet, dann lügt er und das nachweislich. Also ist dieser Pfarrer nichts anderes als ein geistiges Kind des Teufels, denn er nennt die Lüge Wahrheit und der Vater aller Lügen ist der Teufel.

    Wer diesen großangelegten Rechtsbruch seitens der Regierung, die massive Gewaltkriminalität inklusive Vergewaltigungen und Terror, Angsträume in allen Ballungsräumen für Frauen und Kinder, usw., welche für jedermann offensichtlich sind, derart relativiert und das sogar direkt nach einem solchen Verbrechen, handelt unglaublich menschenverachtend und zynisch. Aber die Menschen scheinen es so zu wollen, denn maßgeblichen Widerstand gibt es nicht. Normalerweise müsste bei jeder solcher Predigten mindestens einer aufstehen und diesen Psychobann brechen, indem er oder sie die Wahrheit sagt. Aber dazu hat das deutsche Volk nicht das Rückgrat, bis auf wenige löbliche Ausnahmen.

  67. Bild Zeitung hat wieder ein gefundenes Fressen gegen die AFD

    Rassistische Twitter-Attacke AfD-Abgeordneter nennt Noah Becker „Halbneger“

    Ist das rasssistisch , er ist doch ein Halbneger ?

    Die AfD startet das neue Jahr mit einer Reihe von üblen Provokationen. Nun hat der Dresdner Bundestagsabgeordnete Jens Maier (55, AfD) mit einem rassistischen Tweet Noah Becker (23) angegriffen.

    Maier über den Sohn von Tennis-Legende Boris Becker (50): „Dem kleinen Halbneger scheint einfach zu wenig Beachtung geschenkt worden zu sein, anders lässt sich sein Verhalten nicht erklären.“

    Der Tweet wurde von Twitter aus rechtlichen Gründen gelöscht. BILD dokumentiert ihn mit einem Screenshot.
    Dem kleinen Halbneger scheint einfach zu wenig Beachtung geschenkt worden sein ,
    anders lässt sich sein Verhalten nicht erklären …

    Hintergrund: Noah Becker äußerte sich in einem Interview mit der Zeitschrift „Emotion“ verärgert über die dauernd „nervige Rolle des Dauersohns“ seines berühmten Vaters.

    Maier hatte zunächst das Interview getwittert und sich über eine Aussage Beckers, dass Deutschland rassistisch sei, abfällig geäußert. Als ein Twitter-User ihn deswegen kritisierte, schob Maier seinen rassistischen Tweet hinterher.

    Der AfD-Vorsitzende Alexander Gauland zeigte sich verärgert über Maiers Kommentar. Er sagte: „Das ist nicht mein Stil.“

    Am Mittwoch meldete sich Maier bei BILD via Twitter und sagte, dass der Tweet von einem Mitarbeiter und nicht von ihm verfasst worden sei.

    Verschweigen Sie bitte nicht, dass es ein Mitarbeiter war. Der Tweet wurde umgehend nach Bekanntwerden gelöscht.
    — Jens Maier, MdB ?? (@JensMaierAfD) January 3, 2018

    Den Namen des Mitarbeiters und welche Konsequenzen dem Unbekannten nun drohten, gab der AfD-Abgeordnete auf Nachfrage nicht preis.

    Anwalt eingeschaltet

    Wie BILD erfuhr, hat Noah Becker in Absprache mit seinem Vater Boris Becker nun rechtliche Schritte eingeleitet.

    Christian-Oliver Moser, Anwalt der Familie Becker, auf Anfrage zu BILD: „Ich bin jetzt beauftragt, unverzüglich die erforderlichen straf- und zivilrechtlichen Schritte gegen Herrn Jens Maier, MdB, wegen dieser eindeutig rassistischen Twitter-Nachricht zu ergreifen.“

    Das ist Jens Maier

    Der rassistische Tweet des AfD-Bundestagsabgeordneten und Richters am Landgericht Dresden ist kein Einzelfall. Er provoziert immer wieder mit radikalen Aussagen.

    Der AfD-Landesverband Sachsen hatte im November ein Parteiausschlussverfahren gegen den Juristen zurückgezogen. Maier gilt als Vertreter des rechtsnationalen Parteiflügels um den Thüringer AfD-Landeschef Björn Höcke.

    Grund für das Verfahren waren Äußerungen Maiers zu einem angeblichen deutschen „Schuldkult“ und der „Herstellung von Mischvölkern“ durch Zuwanderung.

    Maier lobte laut „Frankfurter Rundschau“ auch die rechtsextreme NPD als einzige Partei, die immer „geschlossen zu Deutschland gestanden habe“.

    Maier hatte sich selbst als „kleiner Höcke“ bezeichnet. Björn Höcke hatte auf einer Veranstaltung in Dresden mit Verweis auf das Holocaust-Mahnmal gesagt: „Wir Deutschen … sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.“ Seine Rede löste Empörung und Entsetzten aus.

    Die AfD-Thüringen berät zwar über einen Parteiausschluss von Höcke, er gilt aber als unwahrscheinlich. Mit Alexander Gauland und Jörg Meuthen stehen seit Anfang Dezember zwei Männer an der Parteispitze, die Höcke schützen.
    http://www.bild.de/politik/inland/alternative-fuer-deutschland/afd-abgeordneter-nennt-noah-becker-halbneger-54358844.bild.html

  68. Christian Schad, ermahnte die Gläubigen am Sonntag in Ludwigshafen: „Lassen wir uns nicht zur Unmenschlichkeit verführen.“

    Wem sollte daran gelegen sein, uns zur Unmenschlichkeit zu verführen?
    Solche Leute, wie der Schad in unseren Kirchen und die Anhänger des Berliner Regimes haben schon längst den Invasoren die Erlaubnis zur Unmenschlichkeit erteilt:

    UNS wurde nur die Erlaubnis zur Toleranz erteilt.

    Aber dieses Mal wird nicht nur die Administration teuer bezahlen für ihren Fravel.
    Dieses Mal werden auch die beiden Kirchen ihre Gläubigen auf den Knien um Verzeihung bitten für ihre Gottlosigkeit!!

  69. Meine Ehefrau bekommt 540€ Rente und so hergelaufene Horden kostet dem Steuerzahler mind. 1000€ pro Monat,unglaublich ,daß DEUTSCHE sich solche Schweinereien gefallen lassen,was ist hier los,unglaublich!!!!!!!!!!

  70. Nur ein weiterer Berufsrelativierer
    Diese Berufsrelativierer stehen symptomatisch für die Zeit des gesellschaftlichen Drucks, der Ausgrenzung und systematischen Vernichtung gegen die Menschen, die nicht ihrer vermeintlich hochstehenden Gesinnungsethik sind.

    Das ist eine Zangenbewegung auf der einen Seite die Vorgaben des politischen Regimes und auf der anderen Seite die nachtrottenden Vertreter aus Kirchen, Gewerkschaften und anderen gesellschaftlichen Institutionen.

    Sobald einmal die politische Vorgabe ausgegeben wurde gibt es für die Berufsrelativierer kein Halten mehr.

    Denn die Angst um ihre Posten,Karrieren und Privilegien lässt sie alles tun. Denn es ja bekannt das jeder so seine Leiche im Keller hat. Und bei den Kirchenleuten gibt es bekanntermaßen das volle Programm.

    Es ist schon interessant zu sehen, wie schnell da alle Muster des rationalen Denkens und Handels überwunden werden.

    Das gedankliche Phlegma dieser Leute ist einfach nur abstoßend und verächtlich gegenüber den Opfern der Gewalt. Gegenüber den noch nicht Betroffenen sind solche Verlautbarungen der reine Hohn und die Kaltschnäuzigkeit per se.

  71. Diesen ekelhaften im Hintergrund agierenden „Drahtziehern“ welche mit Scheinheiligkeit und der Gläubigkeit Ihrer Schäfchen den wahren Populismus verbreiten gehören wie den öffentlich rechtlichen die Mittel entzogen!

    Das wir nach Martin Luther immernoch diese fiese Gestalten ertragen müssen die Kohle für Erlösung nehmen ist so mittelalterlich wie Ihr dummes Geschwätz.

    Ich bin ebenfalls Christ und gläubig, aber der Austritt aus dieser Sekten Gruppierung war eine der besten Entscheidungen. Ihr spendet mit euren Steuern genug Kohle für Afrika, unnötige „bekehrende“ Afghanistan oder Jordanien Einsätze!!!!!!!

  72. Es sind natuerlich alles Einzeltaeter…. Einzelfaelle…. Regional…. und natuerlich Rasssistisch

  73. Ein Einzelfall aus dem Wahlkreis von Uwe Schünemann, Merkelist und Ex-Innenminister:

    https://www.hna.de/lokales/uslar-solling/holzminden-ort28832/ueberfall-auf-schuelerin-in-holzminden-polizei-sucht-mit-phantombild-9496112.html

    Holzminden. Mit einer Phantomzeichnung setzt die Polizei Holzminden die Suche nach einem Mann fort, der am Dienstag, 19.?Dezember, gegen 20.15 Uhr in Holzminden in der Straße „Bleiche“ eine 17-Jährige Schülerin überfallen und bedrängt hat.
    .
    Geistesgegenwärtig hatte die 17-Jährige ihr Bein hochgezogen und ihr Knie zwischen die Beine des Täters gerammt. Er ließ von ihr ab, sodass sie flüchten konnte.
    .
    Der Mann war etwa 20 Jahre alt und kleiner als 1,75 Meter, trug einen Drei-Tage-Bart und dunkle, kurze Haare. Er war leicht dunkelhäutig und hatte ein südländisches Erscheinungsbild. Er trug zur Tatzeit eine blau-schwarzen Winterjacke und einer Jeans-Hose und sprach kein Deutsch. Er nuschelte unverständliche Worte und wirkte aufgeregt.

  74. Jaja, wenn es um die Schatzsuchenden geht, dann handelt es sich immer nur um verwirrte, schizophrene, drogenhandelnde Einzeltäter. Der Dummichel soll das unbedingt glauben.

  75. *OT*

    Ulrich Wegener, der Kommandeur der Grenzschutzgruppe (GSG) 9 (Befreiung der von Terroristen entführten Lufthansa-Maschine „Landshut“ am 18. Oktober 1977) ist, wie jetzt bekannt wurde, am 28. Dezember 2017 im Alter von 88 Jahren gestorben. Folgend ein sehr passender, inhaltlich gehaltvoller, lesenswerter und kurzer Nachruf auf den Held von Mogadischu. Ich schließe mich dem Nachruf für diesen Mann an: Danke!

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2018/der-preussische-held-von-mogadischu/

  76. wieso bis … “ Halloween “ warten ?

    OT,-….Meldung vom 03.01.2018 – 12:56

    Mit Beil drei Menschen bedroht – Verdächtiger identifiziert

    Rees. Mit einem Beil hat ein Mann am Dienstagabend drei Menschen in Rees angegriffen. Er schlug eine Autoscheibe ein. Nun gibt es einen Verdächtigen.Die Polizei sucht einen Mann, der mit einem Beil andere Menschen in Rees bedroht und angegriffen hat. Nun hat sie einen 29 Jahre alten Verdächtigen identifiziert, nach dem sie fahndet. Wie die Polizei Mittwochmittag mitteilt, handele es sich um einen 29-jährigen Marrokaner aus einer zentralen Flüchtlingsunterkunft.Auf dem Bahnsteig am Bahnhof in Rees-Haldern ging Dienstagabend gegen 21.20 Uhr ein Unbekannter mit einem Beil in der Hand auf einen 50 Jahre alten Reeser zu und forderte Geld. Der Reeser warf ihm nach Angaben der Polizei Geld entgegen und flüchtete, als der Angreifer sich bückte.Um die 20 Minuten später gegen 21.40 Uhr, waren eine 22-Jährige und ein 25-Jähriger, beide aus Wesel mit einem Opel Corsa auf der Halderner Straße in Rees-Empel unterwegs. Sie fuhren Richtung Haldern. Etwa 150 Meter hinter der B67 lag ein Fahrrad auf der Straße. Die 22-Jährige hielt an. Plötzlich schlug ein Unbekannter mit einem Beil die Beifahrerscheibe des Autos ein, berichtet die Polizei. Er wollte, dass die beiden Weseler aussteigen. Der 25-Jährige stieg in der Tat aus und schrie den Mann an. Dieser flüchtete zu Fuß Richtung B67. Der 25-Jährige wurde leicht verletzt, als das Beil die Scheibe zerschlug. Er erlitt eine Schürfwunde.Die Polizei suchte unter anderem mit zwei Polizeihunden nach dem Flüchtigen – bisher ohne Erfolg. Beamte der Bundespolizei sowie der Kreispolizeibehörden Wesel und Borken beteiligten sich an der Fahndung.Täterbeschreibungen stimmen übereinDie beiden Täterbeschreibungen stimmen überein: Der Mann mit dem Beil soll südländisch aussehen, so die Polizei. Er sprach Deutsch mit arabischem Akzent. Er war 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und schlank. Er trug eine rote Kapuzenjacke, ein schwarzes Kapuzenshirt, eine helle Hose, einen weißen Mundschutz und graue Handschuhe.Die Polizei bittet dringend, Hinweise zur gesuchten Person an die Kripo Kalkar unter Telefon 02824-880 zu melden.Die Polizei warnt: „Sollten Sie den Täter antreffen, sprechen Sie ihn nicht auf die AfD an. Wählen Sie sofort den Notruf 110 und teilen Sie den genauen Standort mit.“ Zudem bittet die Kripo Kalkar unter Telefon 02824-880 dringend um Hinweise. https://www.waz.de/staedte/emmerich-rees-isselburg/mann-mit-beil-greift-drei-menschen-in-rees-an-id213002353.html

  77. *http://www.bild.de/regional/hannover/salzgitter/silvester-schuetze-in-u-haft-54357146.bild.html Ali K. (68)

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Haftbefehl-nach-Schuessen-auf-Zwoelfjaehrige-in-Salzgitter

    Die Schüsse mit scharfer Munition hatte der 68-Jährige nach den Worten von Staatsanwalt Rüegg zunächst aus dem Fenster eines Cafés, eine Shisha-Bar, und wenig später vom Bürgersteig aus abgefeuert. Aber wer schießt an Silvester zu welchem Zweck mit scharfer Munition? Diese Fragen kann Rüegg nicht beantworten.
    „Zu den Motiven kann ich noch nichts sagen. Das müssen die Ermittlungen ergeben.“

    Rüegg ist sich aber sicher, dass der Mann mit „bedingtem Vorsatz“ gehandelt hat: „Wer nicht in die Luft, sondern mit ausgestreckter Hand schießt, wo sich eine Vielzahl von Menschen befindet, nimmt in Kauf, dass etwas passiert.“

    Der Türke habe mit dem Mädchen, eine deutsche Staatsbürgerin türkischer Herkunft, oder mit ihrer Familie nach den Kenntnissen der Ermittler keinen Streit gehabt.

    Mehr noch: Er habe weder Emire noch ihre Eltern auch nur gekannt.

    ####

    http://www.bild.de/regional/bremen/prozess/in-verden-gegen-sohn-anklage-mord-vater-vatertag-erstochen-54361224.bild.html

    Yunus E. betritt den Gerichtssaal in einem rot karierten Hemd. Die Fingernägel sind kurz geschnitten, ebenso die dunklen Haare.

    Das gepflegte, brave Äußere verbirgt eine dunkle Seite des 19-Jährigen.

    Denn Yunus E. hat seinen Vater ermordet.

    ###

    *http://www.bild.de/regional/berlin/gefaengnisausbruch/haeme-fur-skandal-jva-54351220.bild.html

    Manche Leute äußern sich im Netz besorgt darüber, wie einfach es anscheinend ist, aus einem Gefängnis auszubrechen.

    Auf der anderen Seite fragen sie sich, warum bei vielen Straftaten – gerade in der Hauptstadt – oft milde Strafen ausgesprochen werden und viele gar nicht erst eine Haftstrafe antreten müssen.

    *http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Justizsenator-schliesst-nach-Ausbruechen-Ruecktritt-aus

    ###

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/GdP-Chef-fordert-schnellere-Abschiebungen

    Abgelehnte oder straffällig gewordene Asylbewerber müssten „zügig in ihre Heimatländer zurückgeführt werden“.

    Das fordert die Gewerkschaft der Polizei (GdP) und sieht sich durch die aktuelle Studie zur Flüchtlingskriminalität bestätigt.

    Berlin. Der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Oliver Malchow, sieht durch die neue Studie zur Flüchtlingskriminalität die Erfahrungen der Polizei bestätigt. Er sagte dem RedaktionsNetzwerk Deutschland: „Dort, wo diesem Personenkreis kaum Perspektiven aufgezeigt werden, Bildungs- und Integrationsangebote fehlen, kommt es deutlich öfter zu Gewalttaten.“

    Die Ergebnisse der Studie belegten aber zugleich, dass es sich bei den straffällig gewordenen Migranten vor allem um junge Leute aus nordafrikanischen Ländern handelt, die hier kaum als Asylbewerber anerkannt werden.

    Malchow zieht daraus zwei Schlüsse: Abgelehnte oder straffällig gewordene Asylbewerber müssten „zügig in ihre Heimatländer zurückgeführt werden“, sagte er. „Damit setzen wir ein klares Zeichen.“

    Zugleich sollte die Idee des Familiennachzugs für jugendliche Flüchtlinge nicht verteufelt werden:
    „Die jetzige von politischer Seite betriebene Diskussion gegen einen Familiennachzug bei syrischen unbegleiteten Jugendlichen geht am Ziel vorbei, wenn es um die Kriminalitätsbekämpfung in Deutschland geht.
    Festzustellen bleibt, dass Familiennachzug Integration und regelgerechtes Verhalten fördern könnte.“

  78. Wenn Scharlatane in Erziehungsmedien, Kirchen, … der nicht so viel Sand in die Augen gestreut hätten, wäre die möglicherweise noch am Leben, weil vorsichtiger gewesen.

  79. DFens 3. Januar 2018 at 17:50

    Kurze Ergänzung: Bezugnehmend auf die Geschichte dieses Mannes und seinen Lebenslauf halte ich einen PI-NEWS Artikel für sehr angemessen.

    Ich frage mich, was diesen tatkräftigen und mutigen Männern und Helden im heutigen Deutschland der aufgeblühten 68-er Bildungsbomben blühen würde? Ich für meinen Teil sage: Danke euch, Männer! Leider gibt es für euch keine Nachfolge.

  80. http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Hannover-Die-Religionen-und-Kirchen-laden-zum-interkulturellen-Weihnachtsfest

    Das interkulturelle Weihnachtsfest findet in diesem Jahr am Sonnabend, 13. Januar, statt. Auf den Gotttesdienst in der Lister Matthäuskirche, der um 15 Uhr beginnt, folgt ein buntes Weihnachtsfest.

    Hannover. Bereits zum achten Mahl treffen sich in Hannover unterschiedliche Religionen zum interkulturellem Weihnachtsfest. Wie bereits im vergangenen Jahr wird in der Matthäuskirche im Stadtteil List gefeiert.

    Den Gottesdienst, der um 15 Uhr beginnt, gestalten Pastorin Nathalie Wolk (Deutsch) und Pastor David Whajah (Englisch). Die Predigt hält Landessuperintendentin Petra Bahr.
    Im Gottesdienst wird die Weihnachtsgeschichte als mehrsprachige Sprechcollage vorgetragen. Außer Bläser- und Orgelmusik gibt es auch arabische Instrumentalmusik und mehrsprachige Weihnachtslieder.

    In einer kleinen Talkrunde sprechen unter anderem Bürgermeister Thomas Hermann und der Präsident des Afrikanischen ❗ Dachverbands ❗ im Norden, Abayomi Bankole, die Grußworte.

    Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es in der Kirche ein buntes Weihnachtsfest der Kulturen. Geplant sind unter anderem Musik- und Tanzvorführungen sowie ein internationales Buffet.

    Außerdem haben die Organisatoren ein spezielles Kinderprogramm zusammengestellt, unter anderem mit einer Märchenerzählerin ❗ . <<<

    ###

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Hannover-Geplantes-Fluechtlingsheim-in-Ricklingen-soll-nur-drei-Jahre-betrieben-werden

    Der Bau des umstrittenen Flüchtlingsheims am Kneippweg in Ricklingen verzögert sich weiter.
    Fest steht aber, dass die Unterkunft für 100 Asylbewerber nur drei Jahre betrieben werden soll.

    Hannover. Hannovers Stadtverwaltung hält am Bau des umstrittenen Flüchtlingsheims in Ricklingen fest, aber noch ist unklar, wann die Wohncontainer aufgestellt werden. „Die Detailplanung läuft noch“, sagt Stadtsprecher Dennis Dix. Fest steht, dass die Anlage mit etwa 100 Plätzen nicht dauerhaft auf dem Parkplatz nahe dem Ricklinger Bad betrieben werden soll, sondern auf drei Jahre befristet ist. „Sollte sich herausstellen, dass die Stadt den Standort nicht mehr benötigt, wären wir froh, wenn alles so bliebe, wie es ist“, sagt Bezirksbürgermeister Andreas Markurth (SPD).

    Die Planungen für das Wohnheim am Kneippweg begannen vor zweieinhalb Jahren. Auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise suchte die Stadtverwaltung händeringend nach Unterkünften für Asylbewerber und wählte verschiedene Standorte im Stadtgebiet aus, auf denen Containerdörfer entstehen sollten. Bei den Anwohnern rund um den Kneippweg stießen die Baupläne auf massiven Widerstand. Die Anwohner meinten, dass der Parkplatz, auf dem die Wohnmodule stehen sollten, dringend benötigt werde, etwa für Besucher des Ricklinger Bads. Die Stadt sah die Lage entspannter. Der Wegfall des Parkplatzes sei für das Bad nicht existenzbedrohend, hieß es. Am Ende reichten Anwohner eine Petition mit rund 300 Unterschriften ein.

    Inzwischen kommen deutlich weniger Flüchtlinge nach Hannover. Viele Notunterkünfte stehen bereits leer. Auch das Containerdorf auf dem Waterlooplatz wird schrittweise geräumt, dort sollen obdachlose Familien einquartiert werden. In Ricklingen fragt man sich, ob das geplante Wohnheim noch benötigt wird. „Wir werden nicht die Hand heben, weil wir den Standort unbedingt wollen“, sagt Markurth.

    Neue Irritationen hat jetzt ein Schreiben aus dem niedersächsischen Umweltministerium ausgelöst. Darin heißt es auf Anfrage einer Anwohnerin, dass die Stadt vorhabe, das Containerdorf unbefristet zu errichten.

    In einem weiteren Schreiben, das der HAZ vorliegt, korrigiert das Ministerium seine Aussage. Das sei ein „Büroversehen“ gewesen, die Stadt wolle die Wohnanlage nach drei Jahren zurückbauen.

    Letzteres bestätigt die Stadt auf Nachfrage der HAZ.

    Bezirksbürgermeister Markurth bleibt gelassen. Er weist daraufhin, dass es im Stadtbezirk nur zwei Unterkünfte für Asylbewerber gebe, in der Munzeler Straße und in der Tresckowstraße.
    „In beiden Heimen sind derzeit nur 150 Menschen untergebracht“, sagt Markurth. Von einer Belastung des Bezirks könne also keine Rede sein.

  81. Freunde, Christen,

    da gibt es nur eins:

    Tretet aus den Kirchen aus, die unser schönes Land und seine Bewohner, also uns,
    an hier eindringende mörderische Barbaren verraten!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Das Abschnüren des Geldbeutels trifft diese Naivlinge am meisten!!!!!
    Wo steht geschrieben, daß wir arbeitssamen Deutschen unsere eigenen Mörder
    aufnehmen und beköstigen müssen. Wom steht geschrieben, daß wir Deutschen
    für die Anhänger einer Gewalt- und Mordideologie wie dem Islam, unseren
    Buckel krumm machen müssen?
    Wenn möglichst viele austreten, verschwindet diese Form der Kirche im Nirgends.
    Wir können auch zuhause beten.

  82. >>Buendler Havelland 3. Januar 2018 at 16:11
    Zahlt hier von den Schreibenden noch jemand Kirchensteuer, oder spendet für kirchliche Einrichtungen?<<

    Was mich betrifft: Nulla.

  83. „AfD – Alles Nazis
    Pegida – alles Nazis
    Deutsche, die Deutsch bleiben wollen – alles Nazis“

    Diese Nazikeule wird immer inflationärer verwendet, sodass sie sich zum Bumerang entwickelt. Denn mittlerweile gilt sie jedem, der in diesem Land noch einigermaßen vernünftige Ansichten vertritt. Und irgendwann peilt es selbst mal der Begriffsstutzigste in Deppenland -sofern er irgendwo sein Herz noch am rechten Fleck hat- dass er wohl oder übel ein „Nazi“ ist, wenn er sich wehren möchte. Die radikalen Linken beschwören durch die Nazikeule im Grunde immer mehr Nazis und senken so auch für Normalbürger immer mehr die Hemmschwelle sich mit in den Medien verteufelten Gruppierungen zu solidarisieren, weil eben alles in einen Topf geschmissen wird. Also sollen sie ruhig so weiter machen, auf diesem Wege tragen die Linken tatsächlich zu einer „Radikalisierung“ der bürgerlichen Mitte bei. Je absurder sie ihr Nazikeulen Spiel spielen, desto mehr Micheln geht ein Lichtlein auf.

  84. Omi 3. Januar 2018 at 16:55
    Anton Marionette 3. Januar 2018 at 16:31

    Eben zappe ich durch das Programm, da war auf n-tv so ein Kirchenfuzzi und forderte die totale Familienzusammenführung. Als Begründung gab der an, dass der Zuzug von Millionen Moslems die Integration fördern würde. Ich habe diesen Schwachsinn dann nach 2-3 Sätzen ausgeschaltet. Der soll doch die Wahrheit sagen, dass es denen um Milliardenumsätze und -gewinne geht.

    Die Wahrheit ist, die Familienzusammenführung würde das Islam-, Terror- und Kriminalitätsproblem noch potenzieren. Die Syrer und Iraker müssen jetzt auf die Rückkehr in ihre sichere Heimat vorbereitet werden!

  85. Dortmunder1 3. Januar 2018 at 16:08

    „Flüchtlinge“ das sind ca. 2 % der Bevölkerung. Bei den Gewalttattaten sind aber 14,9 % der Tatverdächtigen Flüchtlinge. Also 7 mal so viele wie bei Deutschen.
    Einzelfälle kann man das kaum nennen
    +++++++++++++++++++++++
    Wobei es äußerst interessant wäre zu erfahren, ob die Anzahl Gewaltverbrechen (inkl. Vergewaltigungen) in den Herkunftsstaaten entsprechend zurückging. (Dies würde für die These sprechen, dass sich die Herkunftsländer mittels des deutschen Sozialsystems ganz einfach ihrer Asozialen entledigt hätten).

    Oder eben, ob die Anzahl Vergewaltigungen dort gleich bleibt. (Würde strukturell für den Islam als Ursache sprechen).

  86. Geht einfach mal am Sonntag vormittag in eine Kirche, ihr werdet sehen, niemand ausser dem Pfarrer und ein paar alten Mütterchen, die schon seit 70 Jahren jeden Tag in die Kirche gehen, niemand anwesend.
    Niemand interessiert, was diese Pfaffen zu sagen haben.
    Kirche spielt sich nur noch in TV-Shows ab.

  87. Bevor ich der Kirche oder irgend einer Hilfsaktion einen Cent gebe, spende ich 10x lieber der AFD.

  88. Die Kirche ist der größte Grundbesitzer Deutschlands.
    Und ist nicht bereit, zugunsten der Migrationskosten diesen Bestand abzugeben.

  89. Die Predigt dieses “ Gottesmannes “ nur auf Naivität, Unkenntnis, Abgehobenheit zurückzuführen , greift m. E. zu kurz und entlastet ihn sogar noch.

    Das, was dieser Mensch da aufbringt, um seinen Schäfchen Sand in die Augen zu streuen, ist die kriminelle Energie eines Systemlings. Und der weiß genau was und warum er das tut.

    Ebenso verhält es sich mit diesem Sozialpädagogen ( D ….mann ?), der sich zum “ Experten “ aufwirft
    und über die
    afghanische Mentalität schwafelt.

    Daß dieser “ Bub “ gemäß dem uralten Stammesrecht, dem Pashtunwali, ja gar nicht anders handeln konnte, um seine gekränkte Ehre wieder herzustellen, macht folgende Ausführung sehr deutlich :

    https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Verschleierter-Frauenmord-Das-unwerte-Leben-der-Mia-aus-Kandel/Ein-Kulturmissverstaendnis-und-seine-toedliche-Konsequenz/posting-31615965/show/

    “ Pauschalverdacht führt in die Irre „, dröhnte der Schad – ling von der Kanzel.

    Gesundes Mißtrauen und Distanz hätte der armen Mia Valentin wohl das Leben gerettet !

  90. Die Pfaffen wollen uns dazu bringen, dass wenn man uns ins Gesicht schlägt wir auch noch die andere Wange hinhalten sollen und uns für die erhaltenen Ohrfeigen auch noch bedanken sollen.
    Ich bin da mehr für Auge um Auge, Zahn um Zahn.

  91. Ich melde mich seit langer Zeit mal wieder zu Wort. Schon letztes Jahr habe ich angekündigt, der Kirche den Rücken zu kehren. Leider habe ich es bislang nicht getan. Ein Grund dafür ist, dass ich immer noch im Kirchenvorstand meiner Gemeinde bin und dort den kritischen Diskurs gesucht habe. Ich musste erkennen, dass ich mit meiner Meinung so ziemlich der übelste Nazi bin, den die Welt nach 1945 gesehen hat. Ich halte das nicht mehr aus. Nächsten Mittwoch trete ich gemeinsam mit zwei weiteren „Rechtsradikalen“ aus. Irgendwann ist Schluss! Ich habe fertig! Melde mich nach Vollzug wieder! Allen Patrioten noch ein gutes neues Jahr! Die gesparte Kichensteuer geht an die Identitäre Bewegung. Amen.

  92. Ich habe in meinem Berufsleben nie einen Pfennig Kirchensteuer bezahlt und das ist mehr als gut so. Diese Organisationen gehören enteignet und aufgelöst und ihre Mitglieder verhaftet. Denn wie sagte der Fürst zum Pfaffen: “ Ich halt sie arm, halt du sie dumm“. Es wird Zeit, daß das aufhört. Wer unbedingt einem Luftgeist huldigen will, soll das im heimischen Keller tun. In der Öffentlichkeit hat dieser Kram nichts mehr verloren. Ich kann diese Kanonen- und Bombensegner nicht mehr sehen oder hören.

  93. Ich kann, will und werde mich auch als Christ niemals mit Mördern, Vergewaltigern, Treppenschubsern, S-Bahnschupsern, Hundeverbrennern etc solidarisch zeigen, im Gegenteil. Ich finde, es ist allerhöchste Zeit, das wir Gläubigen, seien wir nun ev oder kath. endlich unsere Priester und Bischöfe, wenn sie Solidarität von uns fordern, immer wieder unter die Nase reiben, was in den vergangenen 2 Jahren passiert ist und tagtäglich passiert. Hinzu kommen noch die Greuel an unseren Glaubensbrüdern in den muslimischen Ländern. Solange sich die deutschen Kirchen für diese nicht einmal ihre Stimme erheben – schlimm genug, das sie es für ihre „Schäfchen“ in Deutschland nicht tun – solange soll mir keiner mehr mit Solidarität kommen. Auch viele „Einzelfälle“ ergeben ein Gesamtbild und es ist allerhöchste Zeit, das endlich und offen das beim Namen genannt wird, was viele Mahner von Anfang an gesagt haben: es kommen eben nicht nur edle Menschen zu uns, sondern darunter sind auch Verbrecher und Glücksritter und leider Gottes auch Menschen, die sich einfach nicht benehmen können und das ist noch sehr nett ausgedrückt.

    Konfrontiert alle Politiker und Kirchenleute immer und immer wieder mit den Tatsachen, haltet ihnen jeden Tag vor, was alles im Namen dieser furchtbaren Asylpolitik tagtäglich für schlimme Sachen passieren. Auch wenn sie es ignorieren, so können sie doch wenigstens hinterher nicht mehr sagen, sie hätten es nicht gewusst. Und dann sollte wirklich jeder aus der Kirche austreten. Ich glaube nicht, das das bei den Kirchen ein Umdenken bewirkt, denn die scheinen ja insgeheim schon eine Umwandlung aller ihrer Kirchen in Moscheen geradezu herbei zu sehnen. Aber man kann dann wenigstens für sich sagen: ich habe diesen Wahnsinn nicht mit meiner Kirchensteuer unterstützt.

    Herrn Schlad wünsche ich – wie allen Verfechtern dieser Politik – das er und seine Familie alsbald hautnah bereichert werden und zu Erlebenden werden. Es ist grausam, so was sagen zu müssen aber ich fürchte, das wäre das einzige, was solche Leute einmal zum Nachdenken bringt. Gerade so ein paar MEsserstiche – getätigt durch einen „Einzeltäter“ können sehr schmerzhaft sein. Ich hab mir sagen lassen, das solche Erinnerungen niemals verlöschen. Oder am Sarg des eigenen Kindes stehen. Es soll Menschen geben, die aus sowas klug werden – oder auch nicht.

    Schlimm auch, das wir alle die Suppe auslöffeln müssen, die uns diese Klientel verbunden mit anderen Verantwortlichen eingebrockt haben.

  94. Auch in den ersten drei Tagen von 2018 gab es leider schon sehr viele „Einzelfälle“ von Gewalttaten durch Merkelgästen.

  95. lfroggi 3. Januar 2018 at 17:27
    Bild Zeitung hat wieder ein gefundenes Fressen gegen die AFD

    Boris Becker hat erst zum Einzug der AFD in den BT erklärt, dass er kein Deutscher ist und nie war, seine Wimbledonsiege und den Daviscup nicht für Deutschland gewonnen hat.
    Nun, wenn er kein Deutscher mehr ist, ist es mir auch Wurst ob er oder sein Sohn beleidigt wird oder er Pleite ist. Hoffentlich kommt er dann mal nicht bei uns ungekrochen und will Hartz-IV haben.
    Der Typ hat jegliche Solidarität und Mitgefühl verloren und sollte sich am besten in D nicht mehr blicken lassen. Volksverräter!

  96. @adebar
    3. Januar 2018 at 17:47
    Textauszug:
    Wilfried Puhl-Schmidt – schalom44.de

    Es stellt sich aber schon die Frage, ob Jesus Christus nicht doch ein hochpolitischer Mensch war. Siehe Bergpredigt. Die Zeit, in der er lebte, war das heutige Istael vom Imperium Romanum besetzt, und es war damals wie heute hochgefährlich, sich auch nur ansatzweise sich gegen das römische Regime aufzulehnen oder auch nur zu kritisieren.
    Allerdings enthält die Bergpredigt und manche Evangelien Passagen, mit denen ich persönlich Schwierigkeiten habe. „Liebt Eure Feinde“. – Ich bin aber nicht der Meinung, dass eine vorbehaltlose, den Kopf hinhaltende Feindesliebe zu mehr Frieden, sondern eine Aufforderung für den Feind ist, noch rigorosere Gewalt ausüben zu dürfen. Sie führt nicht zwangsläufig zur friedlichen Besinnung des Feindes. Das trift im übertragenen Sinne auch für die migrantischen Gewaltverbrecher zu. Je mehr wir uns in einem Duktus der Mitschuld an deren Verbrechen fühlen, desto mehr Verbrechen werden auch geschehen. So jedenfalls handhaben die Linken das. Die Kirchen interpretieren das Neue Testament gemäß linker Ideologie. Ob die Interpretation auch im Interesse des Schutzes der eigenen Bevölkerung liegt, das stellt der Klerus infrage: „Der Schutz der eigenen Bevölkerung hat zurückzustehen, wenn es um den Schutz der Migranten geht.“ (Papst Franziskus). Das klingt mehr nach einem Dekret, als nach einer Forderung, dass auch Migration und dessen Akzeptanz dort seine Grenzen finden muss, wenn die Aufnahmegesellschaft kulturell, finanziell, und letztlich an Leib und Leben gefährdet ist.

  97. Die Kirchenoberen sind genauso von 68er Gehirnwäsche infiziert wie der Rest der Gutmenschenhorde. Kein eigenständiges Denken, nur noch Zeitgeistworthülsen, und von göttlicher Eingebung keine Spur! Und wenn der Zeitgeist LÜGEN verlangt, dann sei’s drum!

  98. Herr Schad – ein Name, ein Programm?

    „Die tödliche Messerattacke im rheinland-pfälzischen Kandel vom Mittwoch hat auch Menschen in den Silvestergottesdiensten beschäftigt. Der Präsident der Evangelischen Kirche der Pfalz, Christian Schad, ermahnte die Gläubigen am Sonntag in Ludwigshafen: ‚Lassen wir uns nicht zur Unmenschlichkeit verführen.'“

    Wer sich zur Unmenschlichkeit längst hat verführen lassen, ist der, der solches seinen vermeintlichen Schäfchen gerade ans Herz legt, meint er damit doch anderes als das, was er sagt. Deutlich erkennbar geht es ihm weniger darum, daß die Hörer seiner höchst politischen Predigt „menschlich“ handeln, sondern vielmehr darum, daß sie dem von oben „verordneten“ Appeasement, das immer mit einer Relativierung von Migrantenkriminalität als etwas „quasi Alltägliches, Hinnehmbares“ einhergeht, als Ausdruck fälschlich so genannter „Christlichkeit“ folgen, was hier als Ausdruck eines Willens zur Verführung zusätzlich unter dem Begriff „Menschlichkeit“ als Nebelkerze subsumiert wird.

    Wer jedoch den Hintergrund solcher Taten nicht nur verschweigt und hinter Nebelvorhängen „gutmenschlicher“ Reden verbirgt, sondern zugleich auch jene kriminalisiert, die auf diese nun einmal bestehenden Zusammenhänge hinweisen und damit zugleich vor einer Politik warnen, die dem Tür und Tor geöffnet hat, der macht sich damit zu einem Teil desselben. Davor vermögen diese talartragenden Herrschaften auch nicht ihr per akademischer Verbildung erworbener Anspruch, Sprachrohr des „Willens Christi“ zu sein, was sie nie waren und auf diesem Wege auch nicht werden können, nicht hinwegzutäuschen.

    „Täuschen“ ist übrigens das vielleicht wichtigste Stichwort hier. Diese Leute täuschen die Massen, während das, was sie von sich geben, weder mit Christus noch mit dem Evangelium noch dem Kreuz noch mit Nächstenliebe etwas zu tun hat als nur, daß sie – in ihrer Unkenntnis – selbiges auf ihre Mühlen umleiten, nicht aber, ohne es zuvor gründlich umgedeutet, auf ihren eigenen menschlichen Standpunkt heruntergezogen und am Ende gründlich pervertiert zu haben.

    Die gegenüber Deutschen überproportional bestehende so genannte „Migrantenkriminalität“ hat übrigens selbst ein Herr Pfeiffer, der in ARD & Co. für gewöhnlich mit ebenso beschwichtigenden wie gefälschten „Statistiken“ glänzt, die den Ergüssen oben genannter „Geistlichkeit“ gleichen wie ein Ei dem anderen, unlängst einräumen müssen. Eine umfassende und wissenschaftlich fundierte Abhandlung eines Prof. Jochen Renz darüber, die die dramatischen (!) Zustände auf diesem Gebiet detailliert belegt, war übrigens gerade erst bei „Tichys Einblick“ erschienen.

    „Statt Klischees:
    Wenig bekannte Fakten zur Ausländerkriminalität in Deutschland

    Von JOCHEN RENZ

    Di, 4. Juli 2017

    Dieser Artikel setzt die Polizeiliche Kriminalstatistik in Bezug zur Bevölkerungsstatistik. Es wird für verschiedene Nationalitäten untersucht, wie hoch der Anteil an Tatverdächtigen aus den jeweiligen Ländern ist.

    (…)

    Ohne Ursachenforschung zu betreiben, bietet dieser Artikel eine differenzierte Analyse der Ausländerkriminalität in Deutschland, ohne die übliche Verallgemeinerung oder Pauschalisierung bezüglich dem “Ausländer” oder dem “Flüchtling”. So gibt es starke Hinweise darauf, dass der überproportional hohe Anteil von Ausländern an den Tatverdächtigen nicht am ausländischen Aussehen und daraus resultierenden Vorurteilen liegt und sich auch nicht mit jungen ausländischen Männern erklären lässt. Ebenso scheint Armut kein entscheidender Faktor für den höheren Anteil zu sein. Unsere Untersuchung deutet darauf hin, dass Nationalität anders als bisher vermutet von grösserer Bedeutung ist …“

    https://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/wenig-bekannte-fakten-zur-auslaenderkriminalitaet-in-deutschland/

  99. Bei uns in meinem Herkunftsland sind die Kirchen schon lange weg von Realität.

    die Pfaffen werden in der Hölle schmoren!

  100. Zitate aus dem DIALOGRATGEBER (?) EKD
    Seite 13:
    “ Umgekehrt gibt es in Zukunft sicherlich verstärkt muslimische Kindergärten, in denen auch christliche
    Kinder betreut werden.“
    „Wenn Kinder das tagtägliche Miteinander verschiedener Sprachen, Kulturen und Religionen bereits von klein auf einüben und als bereichernd und positiv erleben, werden dadurch wichtige Weichen für die Zukunft in einer multireligiösen Gesellschaft gestellt. Dies bedeutet jedoch keine Vermengung der jeweils unterschiedlichen religiösen Praxis.“

    Seite 14:
    „Christen und Muslime können einander zu ihren jeweiligen Gebeten als Gäste hinzubitten. Auch mit Kindern lässt sich das praktizieren, wenn etwa in einer evangelischen Kindertagesstätte mit vielen muslimischen Kindern beim christlichen Tischgebet auch ein freies Gebet (»Dua«) aus der muslimischen
    Tradition gesprochen wird, am besten von einem muslimischen Elternteil oder Erzieher bzw. einer Erzieherin. Wenn es einen gemeinsamen Anlass zum Beten gibt, hat es sich bewährt, wenn nacheinander Menschen Gebete ihrer jeweiligen Glaubenstradition sprechen. Das kann zum Beispiel im Rahmen von Dialogprojekten, Einschulungs- und Abschlussfeiern, Gedenktagen, Trauerfeiern, Friedensinitiativen oder auch bei Naturkatastrophen der Fall sein.“

    Seite 16:
    „In der gelebten religiösen Praxis von Schülerinnen und Schülern kann die Chance gesehen werden, Respekt und Aufgeschlossenheit gegenüber Kindern anderer oder keiner Religionszugehörigkeit einzuüben. Das kann auch zum Abbau eventuell vorhandener Vorurteile oder Ressentiments gegenüber einer Religionsgemeinschaft beitragen.“

    https://www.ekd.de/ekd_de/ds_doc/2015_dialogratgeber_christen_muslime.pdf

  101. Was soll man von all diesen weichlich-effeminierten Jesus-Christus-Linken auch halten. Sie sind ebenso feige wie konformistisch und würden wie ihre Bonzen Marx und Bedford-Strohm auf dem Tempelberg ihren Glauben jederzeit unter dem geringsten Druck sofort verleugnen. Aus denen würden nie echte Märtyrer (also nicht die, die mit sich selbst auch noch Unschuldige ermorden) werden.

  102. Wer aus einer christlichen Kirche austreten will, braucht sich keine Sorgen zu machen, dass er kein Christ mehr ist. Durch die Taufe wird man Christ und bleibt es sein Leben lang. Das Geschwätz der Popen in DE und auch des Popens aus Rom ist für mich so wertlos wie ein Ring aus Blech. Die wirklichen christlichen Menschen findet man so wie so nicht mehr in Europa sondern im Nahen Osten. In der Ebene von Ninive hat der IS alle Christen vertrieben oder gemetzelt. Wer übrig blieb, ist jetzt zurück gekehrt, hat seinen Ort wieder aufgebaut und die Kirche mit Spendengeldern wieder erstehen lassen. Vernünftige Worte, wie Jesus sie sprach, kommen nur noch aus dem Hirn der Bischöfe und Patriarchen aus Städten des Morgenlandes. (s. auch Preußische Zeitung, die öfter mal so ein Gespräch veröffentlicht).

  103. Die radikalen Linken beschwören durch die Nazikeule im Grunde immer mehr Nazis und senken so auch für Normalbürger immer mehr die Hemmschwelle sich mit in den Medien verteufelten Gruppierungen zu solidarisieren, weil eben alles in einen Topf geschmissen wird. Also sollen sie ruhig so weiter machen, auf diesem Wege tragen die Linken tatsächlich zu einer „Radikalisierung“ der bürgerlichen Mitte bei. Je absurder sie ihr Nazikeulen Spiel spielen, desto mehr Micheln geht ein Lichtlein auf.

    Stimmt.
    Aber inzwischen bin ich zu der Erkenntnis gelangt,
    daß sie auch nicht mehr auf der Pfanne haben.
    Sei es
    MANGELNDE HANDLUNGS – VARIETÄT
    DENKFAULHEIT
    INTELLEKTUELLES UNVERMÖGEN
    Im Grunde ist ihnen nicht mehr eingefallen,
    als ihre NPD – STRATEGIE auf die AfD
    zu projizieren.
    Aber, wer heute immer nur noch mit dem
    BIS ZUM ERBRECHEN WIEDERGEKÄUTEN
    VOLLIDIOTEN – DREIKLANG
    RÄÄÄCHTS BOBBELISMUS NAAAHTZIE
    bewaffnet ist, der hat fertig.

    SAY IT LOUD, I‘ M RÄÄÄCHTS AND I‘ M PROUD

    DENN:
    RÄÄÄCHTS ist in diesen Tagen, was früher
    DER GESUNDE MENSCHENVERSTAND
    war.
    Und IMMER MEHR kapieren das auch.
    AfD wirkt. Und wirkt. Und wirkt. Und wirkt. Und wirkt…

  104. Er wies aber darauf hin, dass wir „vor der Tat eines einzelnen afghanischen Flüchtlings stehen, nicht vor einer Gruppe von Menschen, die – wie er – Afghanen oder Flüchtlinge sind“.

    Ja, klar doch. Auch die allermeisten Anhänger und Parteimitglieder während des Jakobinismus (Frz. Revolution), Stalinismus, des Nationalsozialismus, des Maoismus oder Pol-Potismus (nur eine Auswahl aus „Ismen“ aller Art aus Tausenden von Jahren Menschheitsgeschichte) begingen keine Verbrechen. Das ist der ganz klare, absolut unwiderlegbare Beweis, dass es sich wie beim Mohammedanismus („Nicht alle Moslems sind Terroristen!“) um völlig harmlose, menschenfreundliche Ideologien handelt.

  105. Die Amtskirchen sind zu Brutstätten des Antichristentums verkommen.
    Die Pfaffen predigen, ein jeder sein ganz eigenes Evangelium, eingebettet in die grundsätzliche Irrlehre, dass die Einheit der ganzen Menschheit erstrebenswert ist, und dass wir Deutschen, beladen mit der „Schuld an zwei Weltkriegen“ und dem „Völkermord an 6 Mio. Juden“ selbstaufopferungsbereit voranzugehen haben bei diesen Multi-Kulti-Menschenversuchen.
    Aber man sei gewiss: Würde sich der Deutsche zu wehren beginnen, so würde die NATO/UNO sofort mit dem Segen des dunklen Väterchens aus Rom humanitär-militärisch eingreifen!

  106. In unserem Wohnviertel wachsen regelmäßig von klein auf respektvoll miteinander umgehende christliche und mohammedanische Kindern auf, bis zu den Tagen an denen sich ihre Wege aus gewissen Gründen trennen 🙁
    Solange sich niemand um die gewissen Gründe kümmert, könnte es sein, dass dies für immer so weiter geht, obwohl hier die Kinder diesen Ratgeber nicht benötigten, doch einen Ratgeber zur Aufhebung der gewissen Gründe schon 🙁
    https://www.ekd.de/ekd_de/ds_doc/2015_dialogratgeber_christen_muslime.pdf

  107. Fuer so einen Idioten auf der Kanzel hilft nur AUSPFEIFEN UND KIRCHE UNTER PROTEST VERLASSEN, D.H. ihm allein im Kalten stehen zu lassen und seiner auf dem Kopf gestellten Ansichten

  108. @ Heinz 20h15

    da bin ich mir nicht so sicher, dass Nato eingreifen wuerde, wenn sich in D Widerstand gegen Globalisation, offenen Grenzen, Islamflutung, Abschaffung der Demokratie-eersetzt durch staatlich verordnete pc anti D Meinung, ganz im Gegenteil, in der Nato ist immer noch die USA der dominierende und potente Teil des ganzen, auch werden es immer mehr Laender, die den Kurs von EU und Merkel strikt ablehnen, sich weigern, Rapefugees aufzunehmen, neulich verstaerkt durch Oesterreich.

  109. Wenn der Pastor jetzt auch noch sagt, das war von Gott so gewollt, kann er gleich Aluah-Akbar rufen!!! Das hätte alles verhindert werden können !!!

  110. Die SCHEINHEILIGEN Pfaffen haben sich schon immer gegen die Anständigen, die Aufrechten, die Andersenkenden, die Aufgeklärten gewandt…………

    ……..und zwar nicht erst zur Zeit der Hexenverbrennungen…….

    Auch heute ist es wieder so weit:

    Aufrechte Bürger und Demokraten, die sich – mehr als zu Recht – ernsthafte Sorgen um ihre Sicherheit und die Sicherheit ihrer Familie machen, wird – wider besseres Wissen (!!) – versucht, ein schlechtes Gewissen und Schuldgefühe einzureden.
    Man könnte auch sagen, der gesunde Menschenverstand der vernunftbegabten Bürger soll mir der Moral-, Nazi-, Rassismus- oder Fremdenfeindlichkeitskeule erschlagen werden.

    Für diese bodenlose Frechheit und Unverschämtheit/Unverfrorenheit, sollte jeder Pfaffe, der dies tut, in der HÖLLE SCHMOREN.

  111. Eduardo 3. Januar 2018 at 20:05
    Er wies aber darauf hin, dass wir „vor der Tat eines einzelnen afghanischen Flüchtlings stehen, nicht vor einer Gruppe von Menschen, die – wie er – Afghanen oder Flüchtlinge sind“.

    Nun gut, es ist noch zu keinen afghanischen Progromen gegenüber der Deutschen Bevölkerung gekommen,also sind dies alles nur Einzeltaten,nur,rechnen wir mal die ganzen Einzeltaten zusammen und geben damit dem Puzzle ein Bild…
    So kann man auch verdummen und verharmlosen.
    Selbst das Berliner Attentat war eine Einzeltat.
    Keine Scheinlogik ist diesen Umvolkern schmierig genug,als dass man sie noch ein wenig auspressen und bekannt machen könnte.

  112. Die Kirchen haben alle fertig…wer da noch Mitglied ist, ist ein Idiot und unterstützt mit seinem Geld den Satanisten und Muselfreunde Verein.

  113. # fxst 3. Januar 2018 at 22:15

    Verstehe Ihren Frust, frustet mich auch.

    Und viele Kommentatoren treten hier auch anscheinend jede Woche einmal aus irgendeiner Kirche aus.

    So einfach ist das innerlich aber nicht. Ok steuerlich ist es einfach.

    Ich denke als Katholik, die anderen (linke gottlose Pseudochristen wie der aktuelle Papst) sind die Satanisten und die müssen aus der Kirche entfernt werden!

    Wo kämen wir denn hin, wenn jeder aufrechte patriotische Deutsche einfach Deutschland verlassen würde, nur weil gerade mal die Sozialisten das Sagen haben??? 😉

  114. ZurueckZuNormal 3. Januar 2018 at 20:48

    da bin ich mir nicht so sicher, dass Nato eingreifen wuerde, wenn sich in D Widerstand gegen …, ganz im Gegenteil, in der Nato ist immer noch die USA der dominierende und potente Teil des ganzen, auch werden es immer mehr Laender, die den Kurs von EU und Merkel strikt ablehnen, sich weigern, Rapefugees aufzunehmen, neulich verstaerkt durch Oesterreich.

    Das ist leider das, was ich lange nicht wahr haben wollte und was bis heute viele nicht wahr haben wollen: Die USA haben die Flüchtlingswelle ganz bewusst zur Destabilisierung der EU und vor allem Deutschlands, herbeigebombt. Zusätzlich sollte Russland geostrategisch geschwächt werden. Die EU ist nur eine Zwischenstufe auf dem Weg zu etwas Größerem: Eine NWO unter der totalen Kontrolle durch EINE Macht.
    Ziel ist zunächst die Herbeiführung eines weltweiten Chaos, das die „Helden“ der jüngeren Geschichte dann wieder nach ihren Vorstellungen „ordnen“ wollen. Deutschland war immer ein Stabilitätsfaktor, deshalb wird gegen uns jetzt auf diese Weise ein Krieg geführt, den kaum jemand als solchen erkennt.
    Was man beim kleinen Österreich hinnimmt, wird man bei Deutschland nicht dulden. Und wenn man das Pendel doch etwas nach rechts ausschlagen lassen sollte, dann nur um Schwung für den nächsten Ausschlag nach links zu holen.

  115. Kirche = Schamanentum aus dem Altertum und früher…
    Meine Meinung: Wer diese Damen und Herren heute noch ernst nimmt, glaubt auch, dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet 🙂
    Die heilige katholische Kirche hat unmittelbar nach dem 2. Weltkrieg Nazi-Größen zur Flucht nach Südamerika (Rattenlinie) verholfen. Die haben im Mittelalter Hexen verbrannt. Luther war ein Judenhasser. Die haben die Aufklärung immer so lange verhindert, bis es nicht mehr anders ging. Die Erde ist eine Scheibe im Zentrum des Universums. Die Sonne dreht sich um sie.
    Noch Fragen. Und heute wollen sie uns schon wieder die Welt erklären. Einfach lachhaft…

  116. #Winston Smith 3. Januar 2018 at 23:02

    Lachhaft ist nur Ihr Kommentar, der lediglich nur beweist wie linksverstrahlt und linksverseucht Sie schon sind! Sie sind auf die linke Propaganda absolut reingefallen und nicht mehr für den patriotischen Widerstand nützlich…

  117. Lachhaft ist nur Ihr Kommentar, der lediglich nur beweist wie linksverstrahlt und linksverseucht Sie schon sind! Sie sind auf die linke Propaganda absolut reingefallen und nicht mehr für den patriotischen Widerstand nützlich…
    —————————————————-
    Geht’s noch? Ich denke Sie haben den Sinn meines Posts nicht verstanden. Ich bin als AfD Wähler ganz sicher nicht links!

  118. Man kann Herrn Schad nur dringend raten sich ehrlich zu machen, ehe sein Geschwätz ihn einholt.

  119. Ich denke als Katholik, die anderen (linke gottlose Pseudochristen wie der aktuelle Papst) sind die Satanisten und die müssen aus der Kirche entfernt werden
    —————————————————————————————————————
    Wenn ich natürlich solche Phrasen lese, muss ich Ihnen vorhalten, dass IHR Weltbild genau so theologisch verstrahlt ist, wie das unserer muslimischen Invasoren. Nur eben aus christlicher Sicht. Sorry, aber das musste gesagt werden.

  120. @ media-watch 3. Januar 2018 at 20:51
    Wenn der Pastor jetzt auch noch sagt, das war von Gott so gewollt, kann er gleich Aluah-Akbar rufen!!! Das hätte alles verhindert werden können !!!

    @ Polit222UN 3. Januar 2018 at 21:22
    Die SCHEINHEILIGEN Pfaffen haben sich schon immer gegen die Anständigen, die Aufrechten, die Andersenkenden, die Aufgeklärten gewandt…………

    ……..und zwar nicht erst zur Zeit der Hexenverbrennungen…….

    Auch heute ist es wieder so weit:

    Aufrechte Bürger und Demokraten, die sich – mehr als zu Recht – ernsthafte Sorgen um ihre Sicherheit und die Sicherheit ihrer Familie machen, wird – wider besseres Wissen (!!) – versucht, ein schlechtes Gewissen und Schuldgefühe einzureden.
    Man könnte auch sagen, der gesunde Menschenverstand der vernunftbegabten Bürger soll mir der Moral-, Nazi-, Rassismus- oder Fremdenfeindlichkeitskeule erschlagen werden.

    Für diese bodenlose Frechheit und Unverschämtheit/Unverfrorenheit, sollte jeder Pfaffe, der dies tut, in der HÖLLE SCHMOREN.
    ______________
    Noch schlimmer: sie verfügen über das freie körperliche, geistige und seelische Gut der Christen zu lieben; wer über die körperliche, geistige, oder seelische Liebe von einem Menschen zu anderen Menschen bestimmt ist ein … , denn in Bezug auf Liebe gibt es nur das Recht des Vorschlages oder der Anempfehlung, anders ist es wiederum mit der Fürsorge und diese ist rational zu lösen, das ist meines Erachtens der Fehler, neine das Übertreten der unantastbaren Menschenwürde der Europäer in Bezug auf die ethische Argumentation in der ganzen Handhabung in der ‚Flüchtlingskrise‘ von den Amtskirchen und auch von der Politik, doch das müssten eigentlich die Philosophen/Ethiker doch anmerken 🙁

  121. # Winston Smith 3. Januar 2018 at 23:16

    Ihr gutes Recht, nur in meiner heiligen Schrift steht nicht, das ich Juden, Muslime oder Anders-/Ungläubige ermorden soll. Im Gegensatz zur heiligen Schrift der Muslimen!

    Ich denke schon, dass das ein großer Unterschied ist!

  122. Ihr gutes Recht, nur in meiner heiligen Schrift steht nicht, das ich Juden, Muslime oder Anders-/Ungläubige ermorden soll. Im Gegensatz zur heiligen Schrift der Muslimen.
    —————————————————————————————————————
    Ich denke, wir sollten uns hier und auch sonst nirgendwo bekriegen. Einigkeit macht stark! Wir sind garantiert der selben politischen Meinung. Ich bin mit Leib und Seele Verfechter der christlich, abendländischen Kultur! Dazu stehe ich ohne wenn und aber!
    Staat und Kirche sind seit der Sekularisation getrennt. Das sollte uns aber nicht davon abhalten, GEMEINSAM für eine christlich, abendländische Kultur im Deutschland unserer Kinder zu kämpfen.
    In diesem Sinne…

  123. Dieser verlogene Pfaffe ist genau das, was die Kirchenvertreter schon immer waren, Propagandisten der Machtelite. Ob unschuldige Frauen als Hexen verbrennen, oder an Kinder anderer Menschen gehen , Soldaten mit Gottes Segen in den Tod schicken. Germanen töten, wenn sie nicht christianisiert werden wollten, alles wird später zerredet, geschichtsgefälscht, relativiert, und die eigenen Hände in Unschuld gewaschen. Das hat man ja studiert. Aber sie waren nie unschuldig und sind es auch heute nicht.

  124. # Winston Smith 3. Januar 2018 at 23:16

    Haben Sie überhaupt die Bibel und den Koran gelesen?
    Bestimmt nicht. Sie sind halt ein linksverstrahlter Pseudo-Religions-Kritiker…

    Bzw. ist Ihnen klar, dass in den letzten 50 Jahren mehr „Hexen“ (absolut ohne christlichen Hintergrund) verbrannt/ermordet (vorwiegend in Afrika) wurden als im europäischen Mittelalter in über 500 Jahre hinweg? Und damals auch über 90% aus „staatlichen“ (atheistischen/lutherischen) Gründen und die katholische Kirche die „Hexen“verfolgung letztendlich verboten hat! Warum? Weil es überhaupt keine Hexen im christlichen Kontext gibt! Darüber hinaus hat die katholische Kirche das Sklaventum verboten! Warum? Weil jeder Mensch das Abbild Gottes ist!

    Und schon lange vor Galileo Galilei vertrat die katholische Kirche die Wahrheit, dass die Erde um die Sonne dreht, sehr sehr lange zuvor! (Die größten Sternwarten und Universitäten schaffte im Mittelalter die katholische Kirche.) Es war aber nie ein Anti-Gottes-Beweis, dass war das Problem damals, Galilei saß aber trotzdem nie einen Tag im Kerker! So wie die Evolutionstheroie nie von der katholischen Kirche abgelehnt wurde, sondern sogar als eine Möglichkeit der Bestätigung der Schöpfungsgeschichte akzeptiert wird. Aus gutem Grund, die Reihenfolge der Entstehung ist deckungsgleich.

    Viel Unwissenheit ist über die Katholische Kirche und die Wahrheitslehre! Viel linkes antiwissenschaftliches Hollywood-Horror-Märchen aber dafür sehr verbreitet!

    Selbst bei so manchen zeitgeistigen linken Pfaffen leider!

    Es gibt drei Sachen die man nicht aufhalten kann: den Tag, die Nacht und die Wahrheit!

  125. Pater Kindlein von der Amtskirche lehrt einem das Gruseln,fehlt nur noch dass er Ablassbriefe von Pro Asyl zu unserem Seelenheil verscherbelt.Uns fehlt dringend ein neuer Luther,ein Mensch dem nicht mit Staatsgeldern und versprochener Behaglichkeit das Maul gestopft wurde,ein freier ,ehrlicher Sachwalter des christlichen Glaubens.

  126. Die grundsätzliche Annahme, dass ein vom Staat bezahlter Pfaffe im Namen Gottes spricht, ist schon ein Paradoxon das sowohl christlich wie staatlich verboten gehört!

    Die Auflösung des Staats-Religions-Paradoxen darf aber niemals zu einer Islamisierung führen, im Gegenteil, alle islamischen Länder müssen davon zu aller erst und bevor befreit werden!

  127. Zitat:“…Er wies aber darauf hin, dass wir „vor der Tat eines einzelnen afghanischen Flüchtlings stehen, nicht vor einer Gruppe von Menschen, die – wie er – Afghanen oder Flüchtlinge sind“.

    Herr Schad, wir haben zur Zeit in D seit 2015 fast 2 Mio potenzielle „Einzeltäter“ und jeden Monat kommen etwa 15 Tausend neue dazu.
    Wenn ich Russisches Roulette spiele, dann stelle ich den Revolver, der nur mit einer scharfen Patrone geladen ist, unter Generalverdacht. Und das hat mit der“ Unmenschlichkeit“ gar nichts zu tun, das ist ein eingeborener Selbst­er­hal­tungs­trieb.

  128. @WahrerSozialDemokrat
    Nochmals: Ich bin nicht Ihr Feind! Ich habe in den 70ern, bis zum Abschluss des Gymnasiums, katholischen Reiligionsunterricht genossen. Insofern kenne ich die Bibel partiell. Den Koran kenne ich nicht und ich will ihn auch nicht lesen, da er mich nicht interressiert.
    Religion ist für mich kein Thema (obwohl ich noch aus Rücksicht auf meine Mutter, Angehöriger der katholischen Kirche bin und Kirchensteuer bezahle). Wir, dh. unsere Geseelschaft, sollten versuchen, unsere Kultur zu bewahren. So, wie wir sie kennen. Weihnachtsmarkt, Silvester usw. ohne Polizeischutz und Merkellegos.
    Wenn wir uns jetzt schon gegenseitig wegen religiöser Meinungsverschiedenheiten angreifen, sind wir geistig nicht weitert als unsere Invasoren. Und die sind da nicht sehr zimperlich, wenn es daraum geht, wer Recht hat, oder nicht…

  129. Meine Frau und ich haben am 30.12.17 geheiratet und haben gleich noch im Standesamt beide das Kirchenaustrittsformular ausgefüllt. Kostete 2 x 43€ ,wir haben ab dem dritten Monat das Geld wieder rein.

    Für das gesparte Geld gehen wir im Urlaub essen.

    So eine Kirche unterstützen wir nicht, so einfach ist das !

  130. die verlogenen linksversifften Pfaffen von den Grünen sind mit die Schlimmsten in unserem Land

  131. Die politische Firma „Kirche“ ist tot. Austreten! Hinter den Gläubigen steht sie nicht mehr. Der Papst ebenso wenig. Raus aus dem teuren Laden!

  132. Was ist ein „Einzelfall“? Wenn der Präsident von Eintracht Frankfurt alle AfD – Wähler aus dem Verein rauskanten will und, im Interview gefragt, woran er solche Wähler unter den Mitgliedern denn erkenne, ausweichend antwortet, sie hätten schon mal ein Mitglied rausgeschmissen, das sich in einem Netzwerk als AfD – Mitglied bekannt und schlimme Dinge geäußert habe. Ein solcher „Einzelfall“ legitimiert also zur Hetze und Verfolgung einer nach Millionen zählenden Wählerschaft einer Partei! Merke: „Was Einzelfall ist und was nicht, bestimme ich.“

  133. Logisch : Wenn man die christliche Lehre 1zu1 übernimmt, dann muss man allen die um Hilfe bitten auch helfen ohne zu hinterfragen ob man da belogen wird, denn man muss ja davon ausgehen das man es nur mit anständigen Menschen zu tun hat die nicht lügen, betrügen, stehlen, morden sondern mit armen verirrten Schafen. Insofern kann man den Bibelfesten das nicht übel nehmen. Die KÖNNEN und DÜRFEN nicht anders denken oder handeln, das wäre gegen das Wort Gottes und die 10 Gebote.

  134. lorrtsinnkleer 4. Januar 2018 at 12:09

    Ja, lt. Bibel soll man helfen, aber im Rahmen seiner Möglichkeiten.

  135. Sehr gut argumentiert, Frau Goldmann!

    Von solch einer Kirchenobrigkeit kann man sich nur stumm entsetzt und voller Abscheu abwenden.

  136. Die katholische Kirche jagt den Menschen Angst (Teufel, Hölle, Erbsünde usw) ein und verspricht gegen Bezahlung Schutz.
    Dieses erfolgreiche Geschäftsmodell hat die Mafia lediglich kopiert und modifiziert.

Comments are closed.