Print Friendly, PDF & Email

Die musikalische Umrahmung von Revolutionen war immer schon ein aufreibendes Unterfangen. Wolf Biermann hat sich nicht ohne Erfolg dran versucht, Cäsar, Gerulf Pannach, Klaus Renft und viele andere haben es ihm gleichgetan.

Es war ein einziges Katze- und Maus-Spiel mit Verboten, Zuchthaus, Ausbürgerungen, Spitzelei, Alkoholismus, Ausreiseanträgen, Jugendwerkhof, ganz viel Romantik und skurrilen Situationen.

Ich erinnere mich, wie die Stasi bei einem Diestelmann-Konzert, wo auch der sturzbesoffene Cäsar immer wieder auf die Bühne schwankte, vor Begeisterung mit den Füßen getrampelt hat.

Neben den Stasi-Soldaten saß auch die Vorsitzende des beim Ministerrat angesiedelten Komitees für Unterhaltungskunst Gisela Steineckert bei den Zuschauern, sie war damals als Oberzensorin für Texte verschrien.

Die Kahane der 80er. Denn trotz allem volkstümlichen Getue haben die Mächtigen natürlich immer versucht, die Musik zum Verstummen zu bringen. Wie sie das heute auch tun.

(Fortsetzung bei prabelsblog.de)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

69 KOMMENTARE

  1. Was wir brauchen, ist ein Vuvuzela-Effekt wie bei der WM in Südafrika. Das ganze Stadion (bzw. aufgebrachte Volk) brummt und tröttet so laut, dass selbst der Moderator (bzw. Merkel, Gutmenschen, Islamisten etc.) sein eigenes Wort nicht mehr versteht..!

  2. So fing die Wende 1089 an: in immer mehr Städten Demos gegen die Obrigkeit.

    Wenn das Volk auf der Straße steht, hat die Herrschaft verloren.

  3. Nachtrag zu Illner gestern. Die Frau von Tadäus, Anke Engelke, ist Sprecherin von Bundespräsi Schweinsteiger !

  4. Beim Frauenmarsch sind natürlich auch Männer und Kinder erlaubt. Wer die Linksfaschisten kennt, weiss dass sie vor Gewalt gegen Frauen und Kinder nicht zurückschrecken.

  5. Die parasitären Verursacherparteien stört es viel mehr, wenn die AfD im Landesparlament Sachsen-Anhalt Klartext redet und die da draußen vorherrschenden Mißstände anprangert, anstatt selbst endlich gegen Mord, Vergewaltigung und Raub endlich mal vorzugehen. Gerade dieser Versager-Innenminister Stahlknecht, der ja richtiger Herr Gummiband heißen müsste, regt sich über die direkte Wortwahl der AfD-Parlamentarierer auf. So eine Vergewaltigung durch die Merkel-Gäste, die ist bei ihm scheinbar nicht mehr so der Aufreger.

    https://www.tag24.de/nachrichten/magdeburg-politik-afd-mario-lehmann-kika-verbot-ficki-unterbrechung-landtagssitzung-alice-weidl-433199#article

    AfD, weiter so! Nennt die Probleme beim Namen! Drescht auf die SED-Mischpoke ein, zwingt sie, endlich ihre Arbeit zu machen!

  6. D Mark 26. Januar 2018 at 15:54
    Zwei wichtige Demos am Sonntag:

    1) Demo in Erfurt auf dem Domplatz mit Höcke. Mehr als tausend Teilnehmer werden erwartet

    ——–
    Dann kann ich für die AfD nur hoffen, er gibt auf dieser Demo den Ausschluss der isslamischen U-Boote bekannt !

  7. Fing die musikalische Umrahmung von Revolutionen nicht mit Lodewijk van Beethovens Eroica an? Das Pendel der Geschichte ist unaufhaltsam in Bewegung. Von der extremen Position in ´33-´45 wo ganz Europa von wirren Ideen erschlagen wurde erreichen wir jetzt das andere Extrem. Und es gibt immer wieder Irren die ihren Untergang zu jubeln, gefunden beim Tagesspiegel:

    „matze010614:57 Uhr
    Warum lassen sich die Ossis immer wieder so vorführen. Schmeisst die Nazis raus!!“
    Dabei haben nicht Cottbuser Ossis Messer gezuckt sondern syrische MUFL. Realitätsferner geht es kaum. Daher frage ich: Warum lassen sich Deutsche immer wieder so vorführen? Schmeisst die marodierenden Syrer raus!
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/messer-demos-frust-in-cottbus-bis-es-knallt-in-der-stadt/20890964.html
    Der Wahnsinn ist: Cottbus OB braucht die MUFL um über der Grossstadtgrenze von 100.000 Einwohnern zu bleiben! Ohne syrischen Familiennachschub wäre diese Grossstadt am Ende und der OB kein OB mehr.

  8. Die Ursachen für Deutschlands Anziehungskraft lassen sich in nüchternen Zahlen ausdrücken. Die Sozialleistungen für eine bulgarische Familie mit drei Kindern beispielsweise belaufen sich derzeit auf ca. 150 Euro im Monat. Der Durchschnittslohn liegt bei etwa 400 Euro. Zum Vergleich: Ein deutscher Arbeitnehmer verdient im Durchschnitt ca. 2.800 Euro, die Sozialleistungen für eine Familie mit drei Kindern sind in Deutschland beinahe zwanzig Mal so hoch, wie in Bulgarien.

  9. Andreas Werner 26. Januar 2018 at 15:59
    So fing die Wende 1089 an: in immer mehr Städten Demos gegen die Obrigkeit.

    Wenn das Volk auf der Straße steht, hat die Herrschaft verloren.

    ——
    Ja, aber jetzt haben wir uns die Wessis aufgehalst !

  10. Cäsar (Peter Gläser) alias Stasi IM „Klaus Weber“! Bei aller vermeintlichen Opposition, aber das war eben auch die anderen, dunklen Seiten der Szene …. die Angepaßtheit, um zu überleben?

  11. OT

    Nachtrag zur gestrigen Maybrit-Illness-Show: Aras Bacho im Publikum

    Schaut mal ab Minute 9:16

    Im Studio hinter dem Stiernacken Thadeusz sitzt der Huffington-Pest-Flüchtulanten-Blogger Aras Bacho. Neben ihm eine etwas ältere Frau schwarz gekleidet und mit Kopftuch. Wahrscheinlich seine syrische Mutti („Familiennachzug“)

    Ab Minute 0:30 sehr deutlich hinter Jaba-the-Thadeusz in fast-Großaufnahme zu sehen

    youtube-Aufzeichnung:
    http://www.pi-news.net/2018/01/tv-tipp-georg-pazderski-bei-illner-ueber-us-praesident-trump/

    Aras Bacho:
    https://tinyurl.com/ydcn7b6f

  12. Cendrillon 26. Januar 2018 at 16:14

    OT

    Nachtrag zur gestrigen Maybrit-Illness-Show: Aras Bacho im Publikum

    Ab Minute 0:30 sehr deutlich hinter Jaba-the-Thadeusz in fast-Großaufnahme zu sehen

    Ab Minute 9:30 sehr deutlich zu sehen

  13. Politik ist Politik und Musik ist Musik. Politik sollte sich aus Musik raushalten und umgekehrt.

    Auf Veranstaltungen kann man aber ruhig Musik jeglicher Gattung als Begleitung laufen lassen. Egal ob Wagner oder AC/DC.
    „Tote Hosen“, Häbät Grölemeier und andere Linksfaschisten sind natürlich ausgeschlossen.

  14. Ulli Nissen – Gefälligkeitsklatscher im Publikum bei Illner!!!

    Mit Sicherheit dort nicht allein sondern mit dem ganzen sozialistischen FDJ Kollektiv der Merkel-Jauchzer!!

    So geht Propaganda TV!

  15. Wieso kriegen die Kurden in Köln wieder 20000 Leute auf die Strasse, aber die Deutschen nirgendwo in Deutschland auch nur die Hälfte?

  16. D Mark 26. Januar 2018 at 16:22

    Finde ich auch schwach von Uwe Junge. Distanziererei bringt gar nichts, keinerlei Pluspunkte bei Lügenpresse oder Feindparteien.
    Wenn die NPD auch aufruft, ist das nicht das Problem der AfD. Die Linken stehen auch alle zusammen auf der Strasse, von SPD bis Antifa und niemand distanziert sich.

  17. Und Anna Engelke – Merkel-Gefälligkeitsjournalistin bei der ARD und jetzt Sprecherin von Steinmeier ist Ehefrau vom Hassprediger bei Illner – Thadäus? Da braucht es wirklich keinerlei Verschwörungstheorien mehr!!!
    Die Dreistigkeit mit der diese ganzen sozialistischen Seilschaften heute die öffentliche meinung vermeintlich erputscht haben, ist immer wieder aufs Neue empörend!
    Thadäus beschimpft alle 6 Millionen Menschen die AfD gewählt haben als Wendeverlierer und da steht aber niemand pseudoempört auf, angesichts solcher Volksverhetzung und Volkebeschimpfung!!!
    Wir zerren Euch bald wieder auf die Straßen und vor den Staatsanwalt, der sich Volk nennt und plündern Eure Staasiarchive, wartet nur ab, Ihr feigen Kommunisten!!

  18. D Mark 26. Januar 2018 at 16:22

    Finde ich auch schwach von Uwe Junge. Distanziererei bringt gar nichts, keinerlei Pluspunkte bei Lügenpresse oder Feindparteien.
    Wenn die N*D auch aufruft, ist das nicht das Problem der AfD. Die Linken stehen auch alle zusammen auf der Strasse, von SPD bis Antifa und niemand distanziert sich.

  19. Die passende musikalische Untermalung für die kommende deutsche Revolution sollte das Finale der Götterdämmerung sein. Das auf Lug und Trug gebaute Walhall brennt nieder und die selbsternannten Götter fahren zur Hölle.

    „Alles was ist, endet.“

  20. Er gehört zu Merkel-Gästen der besonderen Art … er bringt „KOHLE“ ins Land:
    „Öl-Milliardär hat schon sieben Häuser in Bayern Sultan von Oman baut sich Königreich auf Alm“
    http://www.bild.de/bild-plus/regional/muenchen/milliardaer/sultan-von-garmisch-54583914,view=conversionToLogin.bild.html

    Der Herrscher und Öl-Milliardär im Oman, Qabus bin Said al-Said (77, Privatvermögen laut „Forbes“: 1,1 Milliarden Euro), ist der heimliche „Sultan von Garmisch

  21. Heisenberg73 26. Januar 2018 at 16:28
    Wieso kriegen die Kurden in Köln wieder 20000 Leute auf die
    Straße, aber die Deutschen nirgendwo in Deutschland auch nur die Hälfte?
    Stimmt nicht.
    In Dresden waren’s schon mal so um die 20.000.
    Dann kam die Nazikeule und die Dresdner Patrioten (nicht nur sie)
    resignierten.
    So geht Agitation und Propaganda, angestachelt durch eine Fachkraft.
    Diese Fachkraft will nicht das Volk, sondern schon länger hier
    Lebende zum „Wir schaffen das“ mutieren.
    DIE MERKEL SAMT IHRER DIKTATUR MÜSSEN WEG.
    Wenn Cottbus einer der Anfänge war, die Zukunft der
    Heimat zu verlangen, muss zwangsläufig die Diktatur enden.

  22. „Man kann heute nicht sage, Schulz habe GroKo und jedwedes Ministeramt abgelehnt, er hat es abgelehnt.“
    „Man kann heute nicht sagen, Schulz strebe ein Ministeramt an, er strebt ein Ministeramt….
    ……aufmachen!!!“
    „Rechtpopulisten, rechtsextrem, Holocaust, AFD, Holocaust!“
    „Gerechtigkeit“
    Nun zu unserem Assoziationswortspiel:
    „Asylant“—„Wertvoller als Gold“
    Bitte nur ein Wort!
    „Kauder-“—„Welsch“
    „Gerechtigkeit!“
    „Pack!“
    „Jede Biene, jeder Schmetterling……“

  23. Weiter geht’s mit den Skids und „The Saints are coming“. Der Song basiert auf einer persönlichen Erfahrung von Richard Jobson. Sein bester Freund kam bei beinem Terrorangriff in Nordirland ums Leben. Auch die sofort eingreifende Eliteeinheit (die Saints) konnte nichts mehr ausrichten.

    https://www.youtube.com/watch?v=P_YN0OgyKO0

  24. „Kultur-sensibele Toleranz“ verordnet uns die politische Kaste … auch wenn es gegen das GG verstößt ( wg. Poligamie…):
    „Zum Wohl der Kinder, die schon hier leben Syrer darf Zweitfrau
    nach Deutschland holen“
    http://www.bild.de/regional/hamburg/asylrecht/syrer-darf-zweitfrau-nach-deutschland-holen-54601704.bild.html

    Zitat aus BILD:
    Dies ist aber keine pauschale Regelung, sondern immer eine sorgfältige Einzelfallprüfung“, macht der Sprecher des Kreises Pinneberg Oliver Carstens gegenüber BILD deutlich.

    „Grund dafür ist, dass der Mann bereits die vier Kinder, die er mit seiner Zweitfrau hat, nach Deutschland holen durfte. Und diese Kinder sollen hier nun nicht ohne ihre Mutter aufwachsen. Im Kreis Pinneberg in Schleswig-Holstein gibt es zwei bestätigte Fälle, in denen die Zweitfrau nachreisen durfte. Das „Hamburger Abendblatt“ hatte zuerst über einen der beiden Fälle berichtet. …“
    „Im Kreis Pinneberg werden bigamische Ehen nicht gefördert o.ä.. Es liegt jedoch außerhalb unserer rechtlichen Möglichkeiten, auf Eherechte anderer Staaten einzuwirken (…)“, sagt Carstens.
    „Aber es geht bei Familienzusammenführungen auch überhaupt nicht um Bigamie bzw. darum, mehrere Ehefrauen nach Deutschland zu holen, sondern es geht primär um das Wohl der Kinder,“ ergänzt der Sprecher.

  25. @ Heisenberg 1973
    Sehe ich genauso. Weisst Du eigentlich warum Michael Diendorf nicht mehr bei Pegida NRW ist?

  26. @Der boese Wolf 26. Januar 2018 at 16:23
    Die Hosen, die Ärzte hab ich früher auch gern besoffen mitgegröhlt. Protest, Punk, einfach nur feiern – keine Ahnung. Punk war aber irgendwann einfach nur noch Protest gegen alles, die Gesellschaft ansich, ohne selbst irgendwas auf die Beine zu stellen. Man hat das verachtet, wovon man sehr bequem gelebt hat. Man hat das Loosertum zelebriert:
    https://www.youtube.com/watch?v=Xx4aNiopc74 („Born To Loose“)
    Das reicht nicht. Sowas stirbt.

    Protest ist gut, das Establishement zu hinterfragen, Autoritäten zu hinterfragen. Heute sind sie aber längst selbst Establishement und hassen die, die dagegen aufbegehren: Uns, die „Nazis“, wie sie alle nennen, die nicht in ihr selbstgerechtes Raster passen. Sie haben ihre Denkmuster und verteidigen sie verbissen. Die sind längst ideologisch ausgehärtet, unterscheiden nur noch zwischen Freund und Feind. Wir sind der Feind. Differenzierung der Positionen setzt Selbstkritik und Flexibilität voraus. Das können sie längst nicht mehr leisten. Vielleicht schade, denn einige ihrer Texte würde ich als „Naahzie“ heute noch mitsingen:

    In einer Welt, in der man nur noch lebt
    Damit man täglich roboten geht
    Ist die größte Aufregung, die es noch gibt
    Das allabendliche Fernsehbild

    Jeder Mensch lebt wie ein Uhrwerk
    Wie ein Computer programmiert (…)

  27. OT Frisch aus dem deutschen Nachbarstaat eingetroffen.

    Tränen der Freude: die 10-köpfige afghanische Familie endlich zusammen
    Wasserburg hilft: Endlich, nach über zwei Jahren der Trennung, angekommen!
    Dieser Beitrag wurde am 25. Januar 2018 um 15:20 Uhr von Renate Drax online gestellt.
    https://www.wasserburger-stimme.de/schlagzeilen/traenen-der-freude-bei-dieser-familie/2018/01/25/
    Kommentare zu diesem Artikel sind deaktiviert.

    Warum bis März warten? Einmal die Sozialhilfe bitte. Mal 10 und mit allem. Wo finden meine Frauen die nächste Hebamme?

  28. Wer kann sollte zur Demo nach Kandel kommen. Dort wird die Antifa erwartet.

    Und die Lügenpresse hetzt gegen das Frauenbündnis wo es nur geht. Ich fahr auch hin.

  29. PS: So seltsam es auch ist, der Halb- Inder Xavier Naidoo hat tatsächlich einige revolutionäre Lieder. Der wird ja auch schon als „Reichsbürger“ bezeichnet 🙂

  30. Ich denke ja, wir brauchen Musik, erst recht, weil sie Haram ist!
    Hier zwei Vorschläge!
    Den hatte ich schon mal gespostet, ist aber schön!
    Ein superschön vertontes „Vater unser“
    https://www.youtube.com/watch?v=NRRQ-x3f4zY
    Und als zweites, etwas politischer
    „Demokratie“ von Marie Huana
    Hier der Text:
    Viele Staaten prahlen
    mit der Staatsform, die sie haben
    für uns da bleibt nur Spott und Hohn
    Unsre Führer haben Laster
    und das ist nun mal der Zaster
    Gerechtigkeit ist eine Illusion…

    Demokratie ist bei uns nur Theorie
    denn in unsrer schönen Welt
    macht jeder das, was ihm gefällt
    Demokratie ist bei uns nur Theorie
    denn in unsrer schönen Welt
    regiert doch nur das Geld

    Wenn alle Bürger doch nur wüssten
    dass die Wirtschaftslobbyisten
    in Wirklichkeit das Land regier´n
    Wie Politiker an Fäden, Marionetten
    sich bewegen, dann kann uns doch
    nichts mehr schockiern

    Demokratie ist bei uns nur Theorie
    denn immer pünktlich zur Wahl
    steht nur Pest und Cholera
    Demokratie ist bei uns nur Theorie
    denn immer pünktlich zur Wahl
    wird die Wahl sehr schnell zur Qual
    © Mark Sinn-Daws

  31. Ja, ein wenig Musik ist gar nicht schlecht. Zum Beispiel bei PEGIDA Dresden, wenn die PEGIDA-Hymne erschallt, das hat schon einen feinen Gänsehauteffekt. Fahnen, Lämpchen, die deutsche Nationalhymne – das bringt ein Gemeinschaftsgefühl. Und bildet einen zivilisatorischen Vorsprung gegenüber den staatsfinanzierten und faschismusschwarz vermummten Antifa-Irren ab.

    Normale Künstler bräuchte das Land und die Bühne der Patrioten. Künstler, die der Definition der echten Kunst genügen: „Wahre Kunst geht nach Brot und bleibt frei!“.

  32. Istdasdennzuglauben 26. Januar 2018 at 17:48
    Neger schlägt Kind,äußerst brutal…
    —————————————————–
    Warum die Umstehenden nicht sofort eingreifen, auf dem Level und +1 zur Erziehung?
    Der Neger traut sich wie die Antifa nur gegen Schwächere.
    Der weiße Junge hat keine Chance, weil er schon als Opfer dasteht und demütig abwarten muss. Gendergestörte Erzieherinnen und Lehrerinnen sind die Ursache. Niemand bringt den deutschen Jungen bei, sich selbst zu verteidigen. Rotgrüner Genderwahnsinn!

  33. Der Kommunist Biermann, Patenkind von Margot Honecker, die immer ihre schützende Hand über das kleine Großmaul gelegt hat, hat doch ein gutes Leben in der Zone gehabt.
    Konnte in den Westen reisen, dort seine Lieder verkaufen und mit dem Geld superbillig in Ostberlin leben, beim Umtauschsatz von 1:5.
    Der hat sich doch totgelacht, billig gewohnt und geschmeidig gelebt. Und dann ist er halt wieder im Westen angekommen, kam ja schließlich aus Hamburg, wie die Merkel auch.
    Am Aufbau des Sozialismus, in der Zone, sind beide glorreich gescheitert.

  34. @Buendler Havelland 26. Januar 2018 at 18:27

    Stimmt, der Genosse Biermann hat noch am Abend vor seiner Abreise bei Honeckers privat die Klampfe geschlagen und dem SED-Pärchen sein Ständchen gebracht. Schlimm daran ist, dass andere, die sich für ihn eingesetzt haben, von Stasi und Staat verfolgt und bestraft worden sind, während der feine Herr Biermann im Westen feierte.

  35. Bi-BastI 26. Januar 2018 at 17:16

    Wer kann sollte zur Demo nach Kandel kommen. Dort wird die Antifa erwartet.

    Und die Lügenpresse hetzt gegen das Frauenbündnis wo es nur geht. Ich fahr auch hin.
    —–
    Gehe davon aus du bist keiner der schwarzen Stinktiere, deshalb meinen Respekt für Leute wie dich.
    Nur die Straße wird am Ende zählen, entweder durch Demo oder (Krieg)

  36. Der boese Wolf 26. Januar 2018 at 16:23 (…) „Tote Hosen“, Häbät Grölemeier und andere Linksfaschisten sind natürlich ausgeschlossen.

    Grönemeyers Lied über seine innig geliebte Heimatstadt Düsseldorf geht unter die Haut. 😉

    Die Toten Hosen hingegen sind in Sachen Banalität oder uninformierter Amateurhaftigkeit in ihren Liedtexten kaum mehr zu unterbieten. Aber auch das hat anscheinend Stil, irgendwie. Im Autoradio höre ich es mir an. Und Campino hat nun mal leider noch immer eine enorme Ausstrahlung und gilt zu allem Überfluss als großer Sympathieträger. Kotz!

    „So hinterlassen die politischen Aktivisten der Neuen Rechten immer dann, wenn sie sich der Popkultur zuwenden, einen kenntnislosen, verklemmten, randgruppenhaften Eindruck. Aber wie sollte es auch anders sein: Wenn sie das rigide kulturelle Reinheitsgebot ihrer politischen Ideologie in die Popkultur übertragen wollen, müssen sie sich zwangsläufig in ebenso winzige wie irrelevante musikalische Residuen zurückziehen.“

    Quelle: http://www.zeit.de/kultur/musik/2018-01/identitaere-bewegung-neue-rechte-musik-komplott-popkultur-musik

    Wo die Linksliberalten recht haben, haben die Linksliberalen recht. (Ausnahmsweise lesenswerter Artikel, übrigens. Und so wahr!) Die natürliche Schönheit dahinter: Die selbsternannten Patrioten spüren speziell hier ja selbst, dass irgendwas nicht stimmt mit ihrer eingeengten Weltsicht. Sagt ein AfD-Wähler 2016+17.

    (Aber eben keiner, der einem Bernd Ladig bedingungslos folgen würde, weil er beim letzten langen Monolog wieder nur halb zugehört hat, nach dem Motto: Der Rest wird auch in Ordnung sein, und im Zweifelsfall fließt ja noch wie eh und je der Soli zu uns, falls der Herr Geschichtslehrer von großer Weltwirtschaft am Ende doch nicht so die große Ahnung hat wie er jetzt noch tut. Seitenhieb Ende.)

    Linksfaschisten hören übrigens auch nur Dreck. Grönemeyer & Co. sind linksliberal. Systemlinge, Mitläufer, Weggucker, Opportunisten, Gewinnler von mir aus – aber sicherlich keine Faschisten! Es gibt immer noch so etwas wie Facetten, mein Gutster. Das Qualitätssiegel „Linksfaschisten“ sollte schon den wahren Linksfaschisten vorbehalten bleiben, den brandschatzenden, plündernden, prügelnden, ungewaschenen, sozialschmarotzenden Horden – sonst nutzt sich das Siegel allzu schnell ab.

    Moderiert aber sexy!

  37. Mao-Hemmer 27. Januar 2018 at 02:34
    Wer mit der Antifa mitmarschiert, wie eben die Toten Dosen voriges Jahr in Dresden gegen PEGIDA, der ist nicht linksliberal. Definitiv nicht. Der ist Extremist. Ich laufe doch auch bei keiner N*D-Demo mit oder einer anderen Demo wo schwarzvermummte brüllen – ob nun nationaler oder internationaler Sozialismus. Campino hat sich bei PEGIDA vollends lächerlich gemacht. Gerade mal 150 der schwarzvermummten Antifas tanzten da herum. Und Campino sprach von einem großartigen Zeichen gegen Nashies und Faschisten usw. Dabei waren wir nur paar Tausend friedlich demonstrierende Spaziergänger. Wir haben die Toten Dosen ausgelacht, der ganze Platz.

    Genauso den lächerlichen Staatskünstler Dröhnemeyer. Komm auf Steuerzahlerkosten in die Stadt, von nichts eine Ahnung, borniert und grunddumm, aber die friedlichen Spaziergänger im Staatsauftrag beschimpfen. Diese „linksliberalen“ Staatskünstler sind einfach kindisch. Mögen früher gute Musik gemacht haben, opportunistisch brav. Deren Zeit ist um. Und da die jetzt mit den Antifa-Schlägern gemeinsame Sache machen… Was haben denn Campino & Co. zum brennenden Hamburg gesagt, als die Antifa brandschatzte und plünderte. Meist die Autos und Läden der kleinen Leute. Lichterkette gegen links?

  38. chalko 26. Januar 2018 at 16:08
    Andreas Werner 26. Januar 2018 at 15:59
    So fing die Wende 1089 an: in immer mehr Städten Demos gegen die Obrigkeit.

    Wenn das Volk auf der Straße steht, hat die Herrschaft verloren.

    ——
    Ja, aber jetzt haben wir uns die Wessis aufgehalst !

    Xxxxxxx

    Alle Ossis, die ich kennengelernt habe, standen auch nicht auf der Straße!
    Also lass diese dämliche Spalterei.

  39. Ben Shalom 27. Januar 2018 at 09:46
    Mao-Hemmer 27. Januar 2018 at 02:34
    Wer mit der Antifa mitmarschiert, wie eben die Toten Dosen voriges Jahr in Dresden gegen PEGIDA, der ist nicht linksliberal. Definitiv nicht. Der ist Extremist. Ich laufe doch auch bei keiner N*D-Demo mit oder einer anderen Demo wo schwarzvermummte brüllen – ob nun nationaler oder internationaler Sozialismus. Campino hat sich bei PEGIDA vollends lächerlich gemacht. Gerade mal 150 der schwarzvermummten Antifas tanzten da herum. Und Campino sprach von einem großartigen Zeichen gegen Nashies und Faschisten usw. Dabei waren wir nur paar Tausend friedlich demonstrierende Spaziergänger. Wir haben die Toten Dosen ausgelacht, der ganze Platz.

    Genauso den lächerlichen Staatskünstler Dröhnemeyer. Komm auf Steuerzahlerkosten in die Stadt, von nichts eine Ahnung, borniert und grunddumm, aber die friedlichen Spaziergänger im Staatsauftrag beschimpfen. Diese „linksliberalen“ Staatskünstler sind einfach kindisch. Mögen früher gute Musik gemacht haben, opportunistisch brav. Deren Zeit ist um. Und da die jetzt mit den Antifa-Schlägern gemeinsame Sache machen… Was haben denn Campino & Co. zum brennenden Hamburg gesagt, als die Antifa brandschatzte und plünderte. Meist die Autos und Läden der kleinen Leute. Lichterkette gegen links?

    Xxxxx

    Nein.
    Wenn die Musels oder Linken über die Stränge schlagen, dann sortieren sie die um, oder aus.
    Dann gehören die zu uns. Zu den Extremisten, egal von welcher Seite und den Rechten.

    Kapiert doch endlich, was hier läuft.

    Hört ihr nicht zu?

  40. Hat ja einige Zeit gedauert aber Cottbus ist aufgewacht!!
    Was ist mit euch,wann tut ihr euch endlich zusammen ?? Vergesst die Politiker und Bürgermeister nicht.

  41. Hallo Ben,

    so weit sind wir schon gekommen? So weit sind wir schon lange gekommen!
    In einer völlig unmenschlichen Gesellschaft, in der den Kleinkindern als Erstes der Gebrauch der Ellenbogen, als der des Gehirns beigebracht wird, in der alle deutsche Tugenden wie Hilfsbereitschaft, Pünktlichkeit, Freundlichkeit, Fleiß usw.usw. nicht als zeitgemäß gelten und an deren Stelle Erfolgszwang, Unterwerfung unter die „Obrigkeit“, widerspruchsloses Hinnehmen selbst des größten Schwachsinns in den Medien usw.usw. getreten sind, willst Du, dass wir unserer Jugend Selbstverteidigung beibringen?
    Denk mal nach! Wenn, dann hätten wir das vor Jahrzehnten tun sollen und dann wären wir auch jetzt nicht in dieser Situation, denn es gäbe sie nicht!

  42. @kolumbus59 27. Januar 2018 at 13:52
    Ich hätte gern die Bonner Republik gehabt, mit Sozialer Markwirtschaft und einem Stück Schweizer Demokratie, sprich Volksabstimmungen. Und eine harte Währung. Und unsere ehemals sicheren Grenzen, ihre Beibehaltung hätte uns vor den Gewalttätern/Invasoren bewahrt. Das rasante Elend begann mit Schröder/Fischer 1998. Und nun seit 2015 wird unser Vaterland nun vollends zerstört.

    Widerstand!

Comments are closed.