Gemeinsam mit Pater Nikodemus hat sich Markus Lanz auf die Spuren Jesu begeben und besuchte die Orte, an denen Jesus gewirkt haben soll. Die Reise wurde an Weihnachten 2017 unter dem Titel „Mit Markus Lanz im Heiligen Land“ im ZDF gesendet. Der Reisebericht ist eine erschreckend einseitige Verurteilung Israels gepaart mit einem ständigen Schweigen zu dem Judenhass vor Ort.

Die Reise beginnt in Bethlehem, der Ort, wo Jesus geboren worden sein soll. In der Geburtskirche fällt Markus Lanz auf: „Man sieht ja ganz viele Muslime hier.“ Markus Lanz fällt jedoch nicht auf, dass er keine Juden sieht. Jedenfalls erwähnt er es nicht. Dabei ist der Grund ganz aufschlussreich: Juden werden in Bethlehem verfolgt. Würden die Juden Maria und Josef heute leben, Bethlehem wäre für sie kein sicherer Ort. Das erzählt Markus Lanz jedoch nicht.

Das Verschweigen dieses virulenten und von der politischen Elite in Bethlehem geförderten Judenhasses wiegt besonders schwer, da sich Markus Lanz in Bethlehem sehr viel Zeit nimmt, um die Mauer zu kritisieren, die dafür sorgt, dass der in Bethlehem gelebte mörderische Judenhass nicht nach Israel gelangen kann. Seitdem die Mauer errichtet wurde, sind die Selbstmordanschläge in Israel, begangen von Terroristen, die in den Gebieten der palästinensischen Autonomie erzogen wurden, gen Null gegangen. Das erfährt man in dem Reisebericht jedoch nicht. Stattdessen erklärt Markus Lanz:

„Die Isolation durch die Mauer ist Nährboden für Frustration und Aggression. Kinder werden früh radikalisiert. Seit der ersten Intifada, dem ersten Aufstand gegen die israelische Besatzung, stehen bei den Protesten immer wieder auch Kinder an vorderster Front.“

Die Intifada als „Aufstand gegen die israelische Besatzung“ zu verharmlosen, zeugt von einer radikalen Einseitigkeit zu Ungunsten Israels. Die Intifada ist weniger ein Aufstand. Sie ist ein Pogrom!

(Fortsetzung auf dem Blog tapferimnirgendwo.com)

image_pdfimage_print

 

122 KOMMENTARE

  1. So ist das nunmal heute in Deutschland.
    Wenn es gegen Israel ist, ist es politischer Mainstream.
    Kritik an den anderen: voll Nazi
    .
    Bei dieser deutschen Regierung wäre ich als Israeli oder Jude schon vorsichtig.
    Den Rücken zudrehen würde ich denen nicht.
    .
    Man muss ja nicht mit allem Einverstanden sein, was Israel so macht.
    Denen, die Israel auslöschen wollen, den Hof zu machen, ist ebenso verwerflich, wie die Taten an den Juden von 33-45.
    Jetzt bedient man sich halt nur der anderen.
    Dann kann man wenigstens im Nachgang immer noch Empörung heucheln.

  2. Gottbegnadetenliste…
    …schon zu Beginn der Zeit des Nationalsozialismus gab es Listen verfemter oder erwünschter Künstler. Kurz vor dem mit dem Polenfeldzug beginnenden Zweiten Weltkrieg hatte Joseph Goebbels eine Liste von für den NS-Staat unverzichtbaren „Kulturschaffenden“ angelegt, um sie von einem Einzug zur Wehrmacht zu befreien. Auf Anordnung Hitlers wurden erwünschte Künstler wie Schriftsteller, Bildhauer, Architekten, Maler, Sänger, Musiker und Schauspieler im Oktober 1939 als unabkömmlich vom Fronteinsatz freigestellt, um sich hauptsächlich der NS-Propaganda widmen zu können. Dies galt aber nur bis auf Widerruf und wurde daher von Zeit zu Zeit überprüft.[3]

    Liste für den „Hochbegnadeten Nachwuchs“.[5]

  3. Propaganda (von lateinisch propagare ‚weiter ausbreiten, ausbreiten, verbreiten‘) bezeichnet in seiner modernen Bedeutung[1] die zielgerichteten Versuche, politische Meinungen und öffentliche Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und das Verhalten in eine vom Propagandisten oder Herrscher erwünschte Richtung zu steuern.[2][3][4][5] Dies steht im Gegensatz zu pluralistischen[6] und kritischen[7] Sichtweisen, welche durch unterschiedliche Erfahrungen, Beobachtungen und Bewertungen sowie einen rationalen Diskurs[8][9] geformt werden.

    Der Begriff leitet sich vom lateinischen Namen einer päpstlichen Behörde ab, der 1622 von Gregor XV. im Zuge der Gegenreformation ins Leben gerufenen Sacra congregatio de propaganda fide, zu deutsch etwa „Heilige Kongregation für die Verbreitung des Glaubens“, heute offiziell „Kongregation für die Evangelisierung der Völker.“ Noch im 17. Jahrhundert bürgerte sich die Kurzform propaganda – eigentlich die Gerundivform von lat. propagare, „verbreiten, ausdehnen“ – als Name für diese Missionsgesellschaft ein, deren Zweck es war, dem Protestantismus entgegenzutreten sowie die Neue Welt zu missionieren.
    😀 :mrgreen: 🙂 😛

  4. GEZ weg, Lanz weg. Welches private Unternehmen würde denn einem solchen schmierigen Typen und Langeweiler eine tägliche Sendung geben? Jedes Stück Schmierseife hat mehr Ausstrahlung und Charisma als dieser öde Bürokratentyp.

    Die Frage warum jemand wie der überhaupt Karriere machen könnte, lässt sich vielleicht so beantworten:
    – Schwiegermuttertyp
    – absolut linientreu

  5. Gerade Bethlehem ist aktuell ein gutes Beispiel für den Herrschaftsanspruch des Islams. Der moslemische Bürgermeister hat das öffentliche Weihnachtssingen der Christen – das er bis jetzt nicht untersagt hatte – verboten. Die Begründung: Trumps Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels. Für mich ist das ein deutlicher Beleg dafür, das Moslems den Islam nicht (nur) als Religion, sondern auch als politische Ideologie verstehen und dabei einen säkularen christlich geprägten Politiker mit den Christen im eigenen Ort in einen Topf werfen. Und die Islamophilen hier in Deutschland glauben ernsthaft, dass die europäischen Moslems das anders sehen?

  6. Lanz bemüht sich um seine fürstliche zwangseingetriebene Pension als Staatspropagandist.
    Meine vorzügliche Verachtung sei ihm sicher. Wie allen seiner Lügnerkollegen.

  7. Nominalbetrag 5. Januar 2018 at 10:55
    z.B: Eva Herrmann, verfemt
    Markus Lanz, erwünscht.
    Ganz einfach.. 😀 :mrgreen 🙂 😛

  8. Herr Lanz,
    wenn Sie die Kulturtechnik LESEN beherrschen:
    http://embassies.gov.il/berlin/AboutIsrael/the-middle-east/naherostendokumente/Die%20radikalislamische%20Terrororganisation%20Hamas.pdf Wenn Sie die Kulturtechnik VERSTEHEN beherrschen, dann können wir uns gerne auf der PI-NEWS Plattform austauschen. Bis dahin gilt das, was wir im täglichen Leben als
    Zwangsfinanzierer Ihrer „Arbeit als Qualitätsdjurnalist“ von Ihnen zu sehen und hören bekommen.
    H.R

  9. Lanz ist, wie alle GEZ-Propagandisten, nur eine Maulhure, der das sagt, was zur Zeit politisch korrekt ist. Er ist der zweitgrößte Dummschwätzer im deutschen TV. Vor ihm kommt noch der total geistig unterbelichtete Böhmermann.

  10. Was will man von diesem“ mal ganz ohne Schaum vorm Mund“ Typ verlangen? Er ist genauso so eine Kanallie( ist das richtig geschrieben?), wie alle anderen. Es gab einen sehr guten Film „Moscheen hinterm Schleier“, aus DK, wo es ganz klar belegt wird, daß die Imame gerade dazu aufrufen, sich nicht an die Gesetze zu halten. Den gibt es leider nicht in der Mediathek, war ein Wunder, dass der überhaupt gesendet wurde.
    Habe gestern(war aufgenommen) die Lobbyistin geschaut, auch da habe ich mich gewundert, daß diese Korruption, die im BT herrscht mal gezeigt werden durfte, wie die Lobbyisten in Wirklichkeit das Land regieren..
    Zurück zu Lanz, der sagte mal zu Herrn Samad, der über den Islam redete, aber die Moslems seien doch so gastfreundlich. Der hat auch nichts begriffen.
    Nochwas, die AfD hatte ja die aktuelke Stunde genutzt um wegen der linken Gewalt gegen sie und ihre Mitglieder mal was zu sagen. Durch die Bank weg, kamen nur Argumente, man hätte ja auch rechte Gewalt in Land.
    In der Schule hätten alle eine 6 bekommen: Thema verfehlt. Man, wenn ich über Grünkohl rede, kann ich doch nicht mit Äpfeln antworten, diese Hohlköpfe links der AfD. Außerdem wurde immer wieder von angeblich brennenden Flüchtlingsheimen geredet. Wenn das tatsächlich so wäre, wäre es wohl jeden Tag in den Medien! Außerdem glaube ich mittlerweile, die meisten werden von den „Flüchtlingen“ selbst angesteckt.
    Gestern habe ich so nachgedacht, so an Putin an Cuba und so weiter. Man schimpft ja immer so über die Diktatoren(wann genau ist man eigentlich ein Diktator), wie zum Beispiel Putin oder Castro. Beide lieben bzw. liebten ihr Land und ihr Volk. Sie haben zu essen und ein Dach überm Kopf und auf Cuba noch geiles Wetter. Wenn ich mir diese Rotzregierung ansehe, dann kommt mir oft in den Sinn, es wäre besser jetzt so jemanden wie Putin zu haben! Uns wird die Meinungsfreiheit ja sowieso nur vorgegaukelt. Dann lieber in Frieden leben und seine Meinung für sich behalten.
    Ich will nach Cuba!
    Mein Gott, wer hätre gedacht, daß mich mein Heimatland so annervt. Das hat Deutschland nicht verdient. Es ist nämlich schön hier!
    Nochmal zu Lanz, die wissen schon warum er nicht auf FB ist, habe ihn da jedenfalls noch nicht gefunden.

  11. Das schien ja wie an der Domplatte SILVESTER 2017/2018 gewesen zu sein. Da hat man auch ganz viele Muslime gesehen, bloß kein weißes Frauengesicht mehr!

    Markus Lanz Reisen sind immer ganz besonders!
    Auf seiner Reise in die Schwarzenviertel der USA hat er dort auch (unter beträchtigen Schutzvorkehrungen) die Einwohner der Ghettos besucht, die armen Benachteiligten, die alle Drogen nehmen müssen. Dort hat er sich die Klagen der Drogensüchtigen ohne Mucks und Tadel angehört!

    Ja, HERR LANZ, wenn eine MAUER das MORDEN VERHINDERT, kein Wunder, dass dann bei den Mordlustigen Frustration entsteht!

    MAUERN WIRKEN WUNDER!
    ABER IN DEUTSCHLAND IST MAN ERST IM PÖLLERSTADIUM!

    (Radio News: In Frankfurt am Main sollen letzte Woche in der Innenstadt 49 PÖLLER errichtet worden sein!) Hoffentlich frustriert das die Mörder nicht zu sehr!

  12. Die deutsche Leserschaft wacht so langsam aber sicher auf. Nachdem vor wenigen Wochen der linksfaschistoide SPIEGEL auf ein historisches Tief bei den Verkäufen an den Kiosken landete, zieht nun auch der STERN nach.

    „Bitter für den stern: Nie zuvor verkaufte sich ein stern so schlecht am Kiosk.“

    http://meedia.de/2018/01/04/der-spiegel-punktet-am-kiosk-mit-merkels-stunde-null-der-focus-mit-dem-ruecken-ohne-schmerz/

    Das ist die Quittung aus bedingungsloser Willkommenkultur, permanenter AfD/Pegida/Trump Hetze sowie linksversifften Kolumnisten wie Jakob Augstein, Sascha Lobo, Margarete Stockowski, Sybille Berg oder Georg Dietz.

  13. Heute mal für die Araber gegen die Juden. Morgen für die Juden gegen die Deutschen und hier dann besonders gerne gegen den eigenen Großvater oder Großonkel. Die Widerlichkeit der Beliebigkeit tritt bei deutschen Medienleuten besonders zu Tage.

  14. OT

    Berlin

    Einen Tag vor Weihnachten wird im Berliner Stadtteil Wedding die Leiche einer Frau entdeckt. Sie ist nur in eine Decke eingewickelt neben einem Müllcontainer abgelegt worden. Die Obduktion ergibt, dass die Frau durch massive Gewalteinwirkung starb.

    Noch vor Silvester werden zwei mutmaßliche Tatverdächtige festgenommen. Es handelt sich um ein Paar, dass der Polizei bereits bekannt ist. Taifun S. war bereits wegen Drogenhandels, gefährlicher Körperverletzung, Verstoßes gegen das Waffengesetz, Hehlerei und Diebstahls aufgefallen, seine Komplizin unter anderem wegen Bedrohungen, Beleidigungen, Widerstandshandlungen und Diebstählen. Zielfahnder können den Mann und die Frau am Flughafen Schönefeld schnappen, von wo aus sich die beiden offenbar ins Ausland absetzen wollten.

    Seitdem sitzen beide in Untersuchungshaft, ihnen wird gemeinschaftlicher Mord vorgeworfen. Inzwischen hat die Polizei auch das Motiv für die Tat gefunden. Taifun S. und Jasmin P. sollen ihr Opfer bei einem Sexspiel aus Mordlust zu Tode gefoltert haben. Das berichtet die „Bild“-Zeitung unter Berufung auf einen Ermittler.

    https://www.n-tv.de/panorama/Frau-starb-offenbar-bei-Folter-Sex-article20215280.html

  15. Markus Lanz?
    Ist das dieser willfährige Handlanger der Carl-Eduard-von-Schnitzler Sendeanstalt auf dem Lerchenberg?

  16. Herr Lanz ist doch nur das geschmeidig aussehende Sprechpüppchen der Redakteure. Und die Redakteure der staatsfinanzierten Medien sind bis auf wenige Ausnahmen treue Unterstützer der palästinensischen Sache – und die sieht schließlich vor, die Israelis ins Meer zu jagen.

  17. „Seitdem die Mauer errichtet wurde, sind die Selbstmordanschläge in Israel…“

    mein gott, darauf kann der lanz nicht kommen, aber ich erklaers nochmal:
    „die mauer“ als passiven selbstschutz israels gegen islamischen terrorismus steht nur dort,
    wo unbedingt noetig, denn sie ist leider sichtbehindernd und aufwendig teuer gestaltet.
    1. in israels hauptstadt jerusalem (ja, genau der), nicht der historischen altstadt
    2. entlang abschnitten in israel, die geografisch besonders islamterror-gefaehrdet sind
    3. wo zaeune keinen schutz vor geschossen, steinen, zwillen gaeben.

    als radler auf dem weg von jerusalem nach sderot am gazastreifen war ich froh,
    entlang beth lehem zur linken eine extra hohe mauer zu den palobino siedlungen zu haben.
    zur israelischen seite hin war sie mit dem gelben jerusalemer sandstein verkleidet,
    der das von israel ungewollte aber lebensnotwendige betonbauwerk ansehnlicher macht,
    aber den ISR-buerger viel mehr geld kostete als die schlichte innerdeutsche betongrenze.

    wer per drahtesel die berge hochschleicht und sichtlinie in die fensterlosen wohnblocks hat,
    waere das ideal ziel fuer beth lehems islamische scharfschuetzen. diese radel-erfahrung
    machen zu koennen wuensche ich jedem linksgruenen lanzmann, der den staat israel
    aus dem sicheren auto oder bus besucht und von „pali-ausgrenzung“ fantasiert.

    shabath shalom.

  18. Besorgter 5. Januar 2018 at 10:55

    Zitat: Jetzt bedient man sich halt nur der anderen.
    Dann kann man wenigstens im Nachgang immer noch Empörung heucheln.
    Ende Zitat

    Wen meinst du mit den „anderen“ ?

  19. Eine israelische Fahne, wo sie keiner vermutet. Beim 3. Pegidageburtstag in Dresden, wehte auch eine israelische Fahne. Seit dem beobachte ich im Live Stream immer, ob sie noch da ist, oder ob
    es vielleicht mehr werden. Bei der Weihnachtspegida waren es schon 2. Mit solchen Aktionen nimmt man den Linksfaschisten den Wind aus den Segeln, von wegen, Pegida und AfD = Antisemiten. Wenn ich vom überwintern im Süden zurück bin, werde ich auch wieder nach Dresden fahren, vielleicht ja mit Israelflagge.

    Patrioten aller Länder vereinigt euch.

  20. Lanz ist ein strammer Propagandist des Systems.
    Man beachte jeweils seine Körpersprache, wenn er Suggestivfragen formuliert.
    Der Mann krümmt sich und fällt fast vom Stuhl, wenn er politische Gegner in die rechte Ecke stellt.
    Druck und Zug, Drohung und Propaganda, Maas und Lanz, die Szene hat sich geändert, die Mechanismen sind dieselben geblieben.

  21. DEUTSCHLAND – STAATL. VERORDNETE
    LIEBE ZUM „VOLK“ DER (ARABISCHEN)
    „PALÄSTINENSER“ NACH DDR- &
    RAF-MANIER…

  22. Der Lanz ist doch geistig behindert. Er besetzt doch nur die Inklusionsquote im TV und bedient auch nur diese Klientel.
    PI sollte diesem Menschen mit dem IQ und der Hirnmasse einer Fliege- wenn er denn mal gerade eine verschluckt hat- nicht so viel Ehre antun und ihn hier thematisieren.
    Das ist Trash- TV. Wie Frauentausch und Schwiegertochter gesucht oder Bauer sucht Frau. Völlig geistig Behinderte werden vorgeführt, um die Zuschauer abzufischen, die nur noch im Vergleich eben mit Behinderten ihr Ego aufbauen können.
    Genau wie dieser Noah Becker. Maler und DJ. Das ist noch weit hinter Schmuckdesignerin.

    Auf Grund ihres politischen Einflusses müssen wir zwangsweise über geistige Amöben wie Künast, Roth und Merkel diskutieren. Schlimm genug.
    Lasst die anderen Geistesgestörten einfach links liegen. Ich sehe da keinen Mehrwert drin.

  23. Lanz,Kleber,Slomka,
    die bekanntesten,durchschlagendsten und wirksamsten Brechmittel des ZDF.
    Wer an Unwohlsein leidet,möge sich 5-10 Sek ihrer Mainstreamhudeleien, anschauen um dann jedweden Mageninhalt los zu werden…

  24. Und wieder mal muss man sich als Südtiroler für Markus Lanz fremdschämen, der sich wiederholt
    als linker Systembückling der Merkelregierung als ZDF-Mod feiern lässt

  25. An die Penner vom ehemaligen Staatsschutz heute Staatszerstörung genannt, die hier mitlesen. Gibt es einen besseren Job als hier bei pi die Kommentare zu überwachen? Ihr verdammten Glückspilze!

  26. DEUTSCHLAND – STAATL. VERORDNETE
    LIEBE ZUM „VOLK“ DER (ARABISCHEN)
    „PALÄSTINENSER“ NACH DDR- &
    RAF-MANIER…
    ——————————————–
    Kann durchaus sein, dass damalige RAF Mittäter unerkannt heute in den Parlamenten sitzen! Wer kann das nachprüfen!

  27. In meiner Jugend, vor ca. 40 Jahren, gab es keine Tagesschau, in der nicht vom schlimmen Zustand im Nahen Osten berichtet wurde. Es wurde dabei über Israel positiv berichtet, in dem Sinne, dass die Araber die (Haupt-)Aggressoren seien.
    Auch verging kaum ein Monat, in dem nicht von dem Zentralrat der Juden (oder einer ähnlichen Institution) irgendein Preis bzw. eine Auszeichnung an einen Mitbürger vergeben wurde, um sich in Erinnerung zu rufen.
    Es wurden Plätze, Straßen und Brücken nach deutschen Juden benannt, jüdische Museen unterstützt oder in ähnlicher Weise die mosaische Glaubensgemeinschaft in ein positives Licht gerückt.
    Wahrscheinlich war es aber eher dem amerikanischen Einfluss geschuldet, als dass es von den 68’ern ausginge. Die liefen damals eher mit dem Palastinänsertuch rum. (Die anderen trugen eher den originalen Parka der israelischen Streitkräfte)

    Doch in diesem Jahrhundert schlägt die Stimmung um. Die Rot-dunkelrot-grünen haben es geschafft, den Antisemitismus und vor allem den Antizionissmus wieder „salonfähig“ und wohl bald sogar zur offiziellen Meinung gemacht zu haben.
    Denn das Land wird immer islamophiler und nähert sich den sozialistischen Verhältnissen von 1933 ff an.
    Vielleicht sollten die Deutschen mosaischen Glaubens sich den Strömungen, Meinungen und Politikern gewahr werden, die wirklich zu ihnen halten und nicht weiter ein konservatives, heimatliebendes Bürgertum verteufelen. Denn das ist der jüdischen Gemeinde positiv gesonnen, auch wenn es immer fälschlich als „rechts“ (statt traditionalistisch, demokratisch-national) bezeichnet wird.

    Eigentlich müsste ein gemeinsamer Feind mehr verbinden und zu einer wirklichen Freundschaft führen.

  28. „Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt.“ heißt es bei Wilhelm Tell..

    Was passiert, wenn Israel um des lieben Friedens willen Konzessionen macht und den Ghaza Streifen räumt, ist bekannt. Es ist dasselbe Ergebnis, was überall in der Welt zu verzeichnen ist, wenn Mohammedaner eine gewisse Konzentration in der Gesamtpopulation überschreiten.

    Eine Friedensregelung in der Westbank wäre vielleicht möglich gewesen, wenn der Friedensnobelpreisträger Anwar as-Sadat nicht von moslemischen al-Dschihad Killern ermordet worden wäre.

    Israel hat danach das gemacht, was strategisch angesichts noch sich steigender Aggressivität der Mohammedaner überlebenswichtig war, daß sich in einem „Palästinenserstaat“ nicht die Zustände wie im Ghaza-Streifen einstellen. Dazu braucht man kein Militärstratege sein, sondern nur auf die Landkarte sehen.

    Die vor kurzer Zeit zu lesende Idee, die Moslems aus dem Westjordanland in den Norden vom Sinai umzusiedeln, klingt vernünftig. Die 50 Moslem-Staaten verfügen über genug Geld und Land, um die 2.5 Millionen Araber dort unterzubringen.

    Die Araber müssen lernen, daß sie etliche Kriege gegen Israel verloren haben. In den Ostgebieten des Deutschen Reiches lebten knapp 10 Millionen Deutsche, die auch ihre Heimat verlassen mußten. Sie wurden nicht an der jetzigen deutschen Seite von Oder und Neisse angesiedelt, um ein ständiges Wühlpotential zu organisieren.

  29. Anita Steiner 5. Januar 2018 at 11:54

    Soviel zum Thema „braune Brut“
    Eintracht Frankfurt
    https://pbs.twimg.com/media/DSxYFjIXcAAmbDV.jpg
    Wenn man mit den linken Nazifinger auf andere zeigt (AFD) dann zeigen ganze Hände zurück!!
    —————————————————————————————————————————-

    Danke, darauf habe ich gewartet! Herrlich, wie man den linksversifften Gutmenschen die eigene Geschichte mal so richtig ums Ohr hauen kann.

    Wie würde meine 16 jährige Tochter sagen: In your face!

  30. Lanz,Kleber,Slomka,
    Markus Lanz linker Systembückling, der Klebrige Lügenmaulheld Kleber und die linksgehirnamputierte Merkelkriecherin Slomkaschlampe
    sind die Grossverdiener beim ZDF, und für diesen geistigen Dünnschiss und Lügen und Manipulationen
    müssen die Deutschen Zwangsbebühren zahlen, und Sie kassieren immer noch nicht genug, es wird
    erwogen die die Gebühren zu erhöhen!! In weltweiten Ausland kann man das Gratis sehen, kar doch, denn bezahlen
    würden dann nur noch 2%, in dem Falle Hotels oder Pensionen, wo der der Deutsche Michl
    auf seine Lügensender-Infos nicht verzichten möchte, aber dafür sehen Sie keinen Liv-Straem über Internet!!
    Ihr könnt es ja mal mit Laptop -Smartphon ausprobieren, dann kommt die Meldung, nur in Deutschland verfügbar!

  31. @ Alter Ossi 5. Januar 2018 at 11:36
    „Beim 3. Pegidageburtstag in Dresden, wehte auch eine israelische Fahne.“

    bei meiner teilnahme warens auch mind. 3x innerhalb tausender pegidisten,
    und max 1x eine bei den 5x selbsthassenden Anti-Deutschland-aber-ProIsrael-Nationalisten.
    „fucking perverts“.

  32. Hallo ich habe bereits dreimal Israel besucht und allerdings beim letzten Besuch beschloßen nicht mehr dorthin zu fahren. Dass Herr Lanz sich öffentlich politisch äußert halte ich für sehr bedenklich und vor allen Dingen Partei ergreift. Obwohl wenn man die Stadt Hebron besucht und sieht was dort abläuft durch israelisches Militär als auch durch die mehrheitlich arabischen Bewohner muß man entsetzt sein wie Israel sich verhält. Mit der bösen Erfahrung der Schoa müßte man meinen dass man gelernt hat wie schlimm Verfolgung und Rassismus ist.

  33. DocTh 5. Januar 2018 at 12:01
    In meiner Jugend, vor ca. 40 Jahren, gab es keine Tagesschau, in der nicht vom schlimmen Zustand im Nahen Osten berichtet wurde. Es wurde dabei über Israel positiv berichtet, in dem Sinne, dass die Araber die (Haupt-)Aggressoren seien.
    ————————————————–
    Das war im Westen so. In der DDR gab es kaum eine „Aktuelle Kamera“, in der nicht über den „Aggressor“ Israel hergezogen wurde. Selbst, wenn das jetzt die einzige Gemeinsamkeit zwischen DDR und unserem Land heute wäre, sollte man sich schon Sorgen machen. Aber es gibt leider noch viel viel mehr Parallelen.

  34. „Warum so einseitig, Herr Lanz?“

    Weil sich Herr Lanz penibel an seinen Arbeitsvertrag hält.
    Von DEM Futtertrog möchte sich Herr Lanz nicht mehr vertreiben lassen.
    Wenn man sich dessen Lebenslauf anguckt, wirds klar: „Im Ausbildungsjahr 1991/1992 absolvierte er eine schulische Ausbildung zum Kommunikationswirt (BAW) an der Bayerischen Akademie für Werbung und Marketing in München“
    Also mit anderen Worten: irgendwasmitmedien-Lanz hat keine richtige Ausbildung. Wo soll Lanz arbeiten, wenn er den Zwangsgebührenzahler nicht mehr abzocken kann?
    Spätestens seit der Wahlarena von Marionetta Slomka wissen wir, dass beim ZDF das Ergebnis eines Diskurses schon vorher feststeht und der Moderator nur zuarbeitet. Sei willig und unkritisch, dafür winkt dir ein besseres Gehalt als es die Kanzlerin hat. So der Deal.

  35. Leider habe ich bei Lanz ,seinen Standardkommentar vermisst, wie in seinen Sendungen, „Und jetzt spanne ich einen grossen Bogen“ damit würgt er immer ab, wenn es peinlich für Ihn wird!!
    Was viele nicht wissen, mein Bruder ging gemeinsam mit ihm im Kloster-Internat Neustift bei Brixen
    in die Schule, da war der Bauernbub auch noch bis er nach Deutschland umzog, ein richtiger Südtiroler
    Patriot, aber das grosse Geld hat ihn zu einen fiesen linken Bückling gemacht!

  36. Church ill 5. Januar 2018 at 11:38

    Lanz ist ein strammer Propagandist des Systems.
    Man beachte jeweils seine Körpersprache, wenn er Suggestivfragen formuliert.
    Der Mann krümmt sich und fällt fast vom Stuhl, wenn er politische Gegner in die rechte Ecke stellt.
    ——————————————————————————————————————-

    Das ist ja der Punkt. Alleine seine Körpersprache. Ja, er krümmt sich und windet sich wie ein Wurm. Da ist kein Rückgrat. Dazu seine Stimme. Stimme kommt von Stimmung. Da schwingt kein Selbstbewusstsein mit. Eher Angst und das Bewusstsein einer absoluten Schwäche, Minderwertigkeit und Unterlegenheit. Und er weiß, dass er nichts weiß. Jede kritische Frage, jede Provokation -seinerseits- bereitet ihm innere Bauchschmerzen. Dieses versucht sein Körper unkontrollierbar durch Windungen und Krümmungen wie ein Regenwurm zu kompensieren. Oft beugt er sich auch nach vorne in geduckter Haltung. Das sind Signale der Unterwürfigkeit. Ja, er ist ein schleimiger unterwürfiger Wurm. Ein armseliger Wicht, der davon träumt, mutig, klug und anerkannt zu sein.
    Man kann so einem gar nicht auf Augenhöhe begegnen. Auf seine geistige Ebene kann man sich nicht degradieren. Das ist Tele- Tubbie- Niveau. Zu sich in geistige Höhen erheben kann man ihn auch nicht. Er sackt ja wieder zusammen. Kein Rückgrat. Er glaubt nicht an sich. Kein Selbstvertrauen. Er weiß, dass er minderwertig ist. Und im Grunde liegt er damit goldrichtig.
    Es ist nicht angebracht, ihn jetzt hier bei PI als Gegner zu definieren. Sicher, er weiß, was er tut. Er ist schuldig. Aber doch nur ein Haufen Schleim. Es ist, als würde ein Profi- Boxer gegen eine alte Oma kämpfen, die ihn zitternd und schlotternd herausfordert. Das ist unter seiner Würde.
    Lasst den Lanz in Ruhe. Da ist kein Blumentopf dran zu gewinnen.

  37. http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Hannover-253-Tatverdaechtige-wegen-sexueller-Belaestigung-2017

    Hannover. I am sorry. Very sorry.“ Gleich zweimal entschuldigt sich Ameslash H. vor Gericht auf Englisch. Zurückhaltend, ja scheu wirkt der Informatikstudent ❗ ❓ aus Äthiopien ( *http://www.spiegel.de/reise/fernweh/michael-martin-in-aethiopien-die-ungewisse-zukunft-der-mursi-a-1185885.html
    Das Land mit fast 100 Millionen Einwohnern, 83 Sprachen und 200 Dialekten ist faszinierend, zum Reisen aber auch anstrengend. )
    an diesem Tag im Amtsgericht Hannover. Er habe so etwas noch nie getan, werde es auch nie wieder tun, beteuert der Mann, der in Hannover promoviert. Seine Stimme klingt leise, fast zart.
    In der Nacht auf Pfingstsonntag 2017 zeigt der damals 20-Jährige in einer hannoverschen Diskothek ein ganz anderes Gesicht. Immer wieder spricht er eine 21-jährige Studentin an, sie und viele andere Frauen – so schildert sie es der Polizei später. Immer wieder sagt sie nein. Er solle sie in Ruhe lassen. Er lässt sie nicht. Als er sich morgens gegen 3.20 Uhr dicht neben sie auf eine ansonsten leere Bank setzt und sie mit der Hand an der Innenseite der Oberschenkel berührt, platzt einer Freundin der Kragen.

    Sie ohrfeigt ihn. Er schlägt mit der Faust zurück: so heftig, dass sie eine Jochbeinprellung und einen Bluterguss unter dem linken Auge erleidet.

    Für den Gewaltausbruch hätte der Mann in Deutschland immer schon mit einer Verurteilung rechnen müssen. Aber die Grapscherei am Oberschenkel war bis vor einem Jahr nicht unter Strafe gestellt. Frauen, die an Po, Busen oder Beinen betatscht wurden, mussten schlicht damit leben, dass das so ist. Dass der sogenannte Grapscherparagraf im November 2016 eingeführt wurde, hatte auch mit der Silvesternacht von Köln zum Jahreswechsel 2015/16 zu tun.
    Damals belästigten vorwiegend junge Flüchtlinge aus Nordafrika Hunderte Frauen.

    Wie ist der Stand der Dinge in Sachen sexuelle Belästigung heute, zwei Jahre nach Köln, in Hannover? Und: Werden Migranten tatsächlich häufiger zu Tätern als Deutsche? Einfach zu klären sind beide Fragen nicht. Aber der Reihe nach.
    Migranten sind überrepräsentiert

    Zumindest eines ist seit Köln offenbar in Bewegung gekommen: Frauen trauen sich häufiger als vorher, Übergriffe anzuzeigen. 253 Tatverdächtige verzeichnet die sogenannte Eingangsstatistik der Polizeidirektion Hannover von Januar bis Ende November 2017. Kommentieren will man die Zahl dort nicht, weil sie nur die angezeigten Täter betrifft. Die aussagekräftigere Zahl der ausermittelten Fälle 2017 liege noch nicht vor. Petra Klecina vom Frauennotruf Hannover aber wertet schon diese vorläufige Bilanz als „sehr positives Signal“. Der Grund: Sie hat in ihrer Beratungsstelle viele Frauen erlebt, die nicht einmal eine Anzeige wagten. Manche seien unsicher, ob „ihr Vorfall“ relevant genug sei. Andere hätten Angst, ihnen werde nicht geglaubt. „Dass so viele Opfer jetzt zur Polizei gehen“, sagt Klecina, „hätte ich nicht gedacht.“

    Und die Frage nach der Herkunft der Täter? In Hannover gibt es dazu bislang nur eine halbwegs aussagekräftige Statistik: Bei der Polizeidirektion Hannover heißt es, von den 253 Tatverdächtigen seien 95 deutsch, 102 nichtdeutsch, 56 unbekannt.
    Ausländische Täter sind demnach überrepräsentiert. ❗
    Beim Amtsgericht möchte sich niemand offiziell zur Herkunft von Tätern äußern, auch die Staatsanwaltschaft schweigt. Grund: Statistiken mit Herkunftsdaten werden nicht geführt. Wer sich in Justizkreisen umhört, bekommt allerdings zu hören, der Eindruck, dass Migranten häufiger zu Tätern würden, täusche nicht.

    Das sind dann Fälle wie der von Ameslash H., der Frauen wie Freiwild behandelt. „Seine Anmache war wahllos. Er wollte einfach irgendeine Frau angraben“, sagen die Opfer. Es gab 2017 weitere solcher Fälle am Amtsgericht. Da ist die Frau, die am frühen Nachmittag des 10.?Januar 2017 vom Friseur nach Hause geht. Weil sie per Handy telefoniert, registriert sie den Mann im Hausflur des Mehrfamilienhauses in der Oststadt erst, als er sie in gebrochenem Englisch anspricht:
    „You are beautiful.“ Sie geht kommentarlos weiter. Er hält sie fest, versucht, sie auf den Mund zu küssen. Sie wehrt sich, sagt „no“ und läuft die Treppen zu ihrer Wohnung im dritten Obergeschoss hoch. Auf halber Strecke holt ihr Verfolger sie ein, versucht erneut, ihr einen Kuss auf den Mund zu drücken. Sie reißt sich los, erreicht die schützende Wohnung.
    Der Mann, 22, Syrer, Asylbewerber, Ersttäter, wird zu einer Geldstrafe von 45 Tagessätzen à 10 Euro verurteilt.

    Da ist die Frau, der ein Mann aus dem Irak Ende Mai 2017 in einem Mehrfamilienhaus in Garbsen in der Mittagszeit im Aufzug auflauert. Erst fragt er sie nach der Telefonnummer, dann packt er sie im Nacken und versucht sie zu küssen. Sie kommt frei, kann aus dem Aufzug fliehen.
    Der Mann, ein verheirateter Küchenhelfer, lebt seit drei Jahren in Deutschland. Anfang März 2017 hat er im Aqualaatzium im Strömungskanal bereits eine 15-Jährige ans Gesäß gefasst.

    Als Wiederholungstäter wird er zu einer zur Bewährung ausgesetzten Haftstrafe von zwei Monaten verurteilt.

    Aber es gibt auch dies: An Heiligabend 2016 belästigt ein 73-jähriger, geschiedener Rentner einen 17-jährigen Jungen in seiner Wohnung sexuell. Er zwingt ihm einen Zungenkuss auf, greift ihm ans Gesäß und wird dafür später zu einer Geldstrafe von 50 Tagessätzen à 40 Euro verurteilt. Täter und Opfer sind deutsche Staatsangehörige.

    Geht also der Zustrom an Flüchtlingen mit einer erhöhten Zahl sexueller Belästigungen einher? Eine am Mittwoch vorgestellte Studie zweier hannoverscher Kriminologen und der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften hilft an dieser Stelle nicht weiter. Sie bezieht sich auf die niedersachsenweite Kriminalstatistik 2015/16, auf Jahre also, in denen es den neuen Grapscherparagrafen noch gar nicht gab.

    Wie schwer es ist, überhaupt Antworten zu finden, war im Superwahlkampfjahr 2017 überdeutlich. Mit Flüchtlingen als Tätern wird Politik gemacht: In Bayern stellt Innenminister Thomas Herrmann (CSU) kurz vor der Bundestagswahl eine Kriminalstatistik vor. Fast 50 Prozent mehr Vergewaltigungen soll es gegeben haben, tatverdächtig seien oft Zuwanderer. Noch vor der Wahl muss Herrmann die Zahlen nach unten korrigieren. Andersherum werden Flüchtlinge als Täter aber auch bewusst geschützt: In Kassel ertragen es drei Schülerinnen wochenlang, dass Migranten sie auf dem Weg zur Schule in Straßenbahn oder Bus im Intimbereich begrapschen. Sie schweigen, weil sie die Täter für Flüchtlinge halten. „Wir wollten nicht zu deren Diskriminierung beitragen“, sagen sie später einer Zeitung.
    Machogehabe häuft sich

    Petra Klecina vom Frauennotruf liegen vor allem die Opfer am Herzen. Wie wichtig es ist, dass sie jetzt Anzeige erstatten können, wird bei der Verhandlung gegen Ameslash H. deutlich. Natürlich habe sie falsch reagiert, sagt die Studentin, die ihn ohrfeigte. Aber man fühle sich einfach widerlich, wenn Männer einen anglotzten, angrapschten, nur, weil man feiern wolle. Das Machogehabe häufe sich in der hannoverschen Clubkultur, man brauche nicht einmal aufreizend angezogen zu sein. Auch in der Studie der Kriminologen aus Zürich und Hannover ist die Machokultur ein wichtiges Element. Es sei ein Statement gewesen, dass sie Ameslash H. angezeigt habe, nachdem er ihr über Stunden nachgestellt habe, sagt ihre Freundin. „Wenn man so ein Verhalten von Männern immer stillschweigend toleriert, wird das irgendwann zur Normalität.“

    Der Student aus Äthiopien kommt nicht so leicht davon. Er gesteht seine Schuld wegen der sexuellen Belästigung ein und verpflichtet sich, ein Schmerzensgeld von insgesamt 900 Euro an beide Frauen zu zahlen.
    Für die vorsätzliche Körperverletzung wird er zu einer Geldstrafe von 35 Tagessätzen à 60 Euro verurteilt.

  38. EKELHAFTER
    GEZtapo-LÜGNER.
    UND DAHER EINER
    DER BESTBEZAHLTEN.
    IN DER ISLAMISCHEN
    MERKEL-BRD WIRD
    DIE WAHRHEIT BEKÄMFT UND
    KRIMINALISIERT,
    WÄHREND DAS
    LÜGEN HOCHBEZAHLT
    IST.
    DIE „BRD“ IST NICHT
    DEUTSCHLAND.

  39. Liebe Leser, heute habe ich eine gute und eine sehr schlechte Nachricht für Sie. Die gute zuerst: Meine heutige Kolumne wird Ihre Zeit weniger als sonst beanspruchen, da der Sachverhalt, den ich heute thematisieren und für Sie zur Diskussion stellen möchte, keiner allzu großen Worte bedarf.

    Allerdings, und damit sind wir bereits bei der sehr schlechten Nachricht, werden Sie die ersparte Zeit benötigen, um ein wenig früher mit der Arbeit zu beginnen – jedenfalls dann, wenn Sie sich auch in Zukunft noch Benzin, Diesel und Heizöl leisten möchten.

    Der Grund ist ganz einfach: Wie gestern bekannt wurde, will die SPD die Steuern auf die genannten Brennstoffe ERHÖHEN.

    Diese Sozis müssen wirklich vollständig von Sinnen sein. Wie kann sich eine Partei nur so weit von ihren ursprünglichen Wurzeln entfernen? Früher verstand man sich dort noch als Anwalt der sogenannten „kleinen Leute“ – also all derer, die hart dafür arbeiten müssen, um durchs Leben zu kommen. Und das sind sehr viele in Deutschland!

    All diese Menschen müssen irgendwie zu ihrem Arbeitsplatz kommen, und sie müssen bei Kälte ihre Wohnung heizen – ganz einfach und selbst für SPD-Koryphäen wie Martin Schulz (Sie werden sich erinnern: das ist der Ex-Präsident des Europaparlaments mit einer exklusiven 365-Tage-Sitzungspauschale in Höhe von 110.000 Euro netto) eigentlich ganz leicht zu verstehen.

    Bemüht man den internationalen Vergleich, stellt man fest: Heizen und Mobilität kosten in Deutschland dank enorm hoher Energiesteuern ohnehin schon sehr viel Geld, aber selbst das reicht den gierigen Unsozialdemokraten immer noch nicht.

    Und es scheint ihnen auch nicht zu reichen, dass die Belastung der Deutschen mit Steuern und Abgaben im internationalen Vergleich fast die unrühmliche Spitzenposition einnimmt: In den OECD-Staaten werden die Bürger nur in Belgien noch stärker geschröpft, Deutschland lauert dahinter schon auf Platz zwei.

    Das Schlimme ist: Mit dieser SPD haben wir tatsächlich die „Chance“ auf die internationale Spitzenposition des Aderlasses.

    Die SPD selbst hat auch eine Chance: Nämlich bei den Wahlergebnissen ungebremst nach unten durchgereicht zu werden. Mehrere Umfrageinstitute sehen sie ja nur noch bei 19%, und mit derlei Vorschlägen wird es verlässlich weiter rapide bergab gehen.

    Zeit für einen neuen Anwalt der Bürger. Zeit für die AfD.

    https://de-de.facebook.com/alternativefuerde/

  40. bibinka 5. Januar 2018 at 11:14
    Was will man von diesem“ mal ganz ohne Schaum vorm Mund“ Typ verlangen? Er ist genauso so eine Kanallie( ist das richtig geschrieben?),

    ————–

    Nee: Kanaille. Man muß sich das immer bildlich vor Augen führen, wie man mal gesehen hat.

  41. http://www.bento.de/politik/arcadi-magazin-zeitschrift-fuer-neurechten-lifestyle-1983493/#refsponi

    Bei der Bundestagswahl war der Anteil der AfD-Wähler bei den 18-24-Jährigen genauso groß wie bei den über 60-Jährigen.

    Und von den zwölf Abgeordneten unter 30 Jahren im neuen Bundestag sind die Hälfte von der AfD.

    Es gibt also jede Menge junge Menschen, die mit rechten Parteien und Positionen sympathisieren.
    Und die sich deshalb von Vice, bento und anderen jungen Medien, die eine liberale Weltsicht vertreten, nicht verstanden fühlen.

    Genau diese Lücke soll das „Arcadi“-Magazin füllen:
    „Arcadi“ ist die „Neon“ für AfD-Wähler. Es geht also nicht nur um Vaterland und Flüchtlinge, sondern auch um Film, Musik, Ernährung, Sport und Sex. So soll „Arcadi“ laut Eigenwerbung „wertiges Kultur-Magazin für junge Europäer“ sein und den Lifestyle einer neuen, rechten Jugend widerspiegeln.

    Ansonsten geben die Anzeigen noch allerlei Hinweise auf weiteres Lesematerial für diejenigen, denen das „Arcadi“-Magazin noch nicht rechts genug ist: Den Verlag Antaios zum Beispiel, der die Autobiografie des Ober-Identitären Martin Sellner und Romane über Bürgerkrieg in Deutschland herausgibt und der auf der Frankfurter Buchmesse für Auseinandersetzungen sorgte.

    Oder das „Zuerst!“-Magazin, das von Experten als rechtsextrem eingestuft wird (Bundeszentrale für politische Bildung) (und daraus in seiner Werbeanzeige auch wirklich keinen Hehl macht):

    ###

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/oesterreich-regierung-bringt-ausgangssperre-fuer-fluechtlinge-ins-spiel-a-1186327.html

    Kurz hatte sich in den vergangenen Monaten immer wieder als scharfer Kritiker von Angela Merkels EU-Flüchtlingspolitik präsentiert. So sprach er sich etwa gegen eine Umverteilung von Flüchtlingen innerhalb der EU aus. „Wir müssen unsere Außengrenzen sichern und müssen selbst entscheiden, wer nach Europa kommen darf und nicht die Schleuser.“

    *http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/FPOe-Chef-Strache-will-Ausgangssperre-fuer-Fluechtlinge

    Wien. „Es braucht Ordnung, solange es ein offenes Asylverfahren gibt“, sagte Vizekanzler Strache in einem Interview mit der ORF-Sendung „Wien heute“. Für die Umsetzung hat der Wiener FPÖ-Chef bereits Pläne:
    So sollen Geflüchtete künftig nicht mehr durch Nichtregierungsorganisationen sondern durch den Staat betreut und untergebracht werden. Dafür sei es sinnvoll „die eine oder andere leerstehende Kaserne ❗ zu nutzen.“

    ###

    *http://www.spiegel.de/politik/ausland/wohnprojekt-fuer-roma-in-tschechien-den-teufelskreis-durchbrechen-a-1185996.html

    Roma in Osteuropa sind oft Hass ausgesetzt, viele leben in ärmlichen Verhältnissen. Ein Wohnprojekt in Tschechien, das ein Bürgermeister der rechtspopulistischen Partei ANO durchboxte, will den Teufelskreis durchbrechen.

    ###

    *http://www.bild.de/ratgeber/job-karriere/lehrer/lehrerblog-videobeweis-im-klassenraum-54352878.bild.html

    Nach der zweiten großen Pause kommt meine Kollegin Steffi aufgeregt ins Lehrerzimmer gerannt. „Johnny hat Raúl einen Butterflykamm an den Hals gehalten, weil der ihn mit einem Schneeball beschmissen hat.
    Das sah verdächtig nach einer Art Messer oder waffenähnlichem Gegenstand aus.“ Doch unser Schulleiter zuckt nur mit den Schultern. „Das müssen wir ihm erstmal beweisen.“
    „Aber ich habe es doch gesehen“, sagt Steffi. „Ja, aber wir müssen erstmal nachweisen, dass es wirklich eine Waffe war“, antwortet unser Chef und damit ist für ihn das Thema erstmal erledigt.

    *http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-21113704.html

    ##

    *http://www.spiegel.de/panorama/justiz/dortmund-polizei-zerschlaegt-bundesweite-trickdiebbande-a-1186361.html

    ###

    Ein Arier! 😉

    *http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Hannover-Das-Neujahrsbaby-kommt-eine-Minute-nacgh-Mitternacht-in-der-MHH-zur-Welt

  42. @ Haremhab 5. Januar 2018 at 12:22

    <<Heiratsalter für Mädchen 9 Jahre in der Türkei.<<<

    Voll blöd. Jungs dürfen erst ab 12 ran. Sauerei!

    *http://www.bento.de/politik//tuerkei-religionsbehoerde-empfiehlt-heiratsalter-bei-maedchen-ab-9-jahren-1986377/#refsponi

    Die Türkei lockert weiter die Vorschriften für Kinderehen – und entmündigt die Eltern.
    Das zeigt eine neue Empfehlung der obersten türkischen Religionsbehörde Diyanet.

    Auf der Homepage der Behörde hieß es seit Dienstag, Mädchen seien bereits ab dem Alter von neun Jahren heiratsfähig, Jungen ab dem Alter von zwölf Jahren.

    Erdogan will damit vor allem "konservativen " (perversen) Wählern gefallen und so seine Macht sichern – auch die erleichterte Ehe für Minderjährige wird von ihm gefördert.

    ###

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Hannover-Frauenbadetag-im-Vahrenwalder-Bad-faellt-aus

    Der Frauenbadetag am Freitag in Vahrenwald muss ausfallen. Wie die Stadt mitteilt, wird das Bad stattdessen regulär geöffnet sein. Grund sind personelle Engpässe.

    Hannover. Der Frauenbadetag im Vahrenwalder Bad an diesem Freitag muss kurzfristig ausfallen. Das hat die Stadt mitgeteilt. Grund für den spontanen Wegfall seien „kurzfristige personelle Engpässe“. Stattdessen werde es nur den regulären Badebetrieb geben. Kommende Woche soll der Frauenbadetag wieder wie gewohnt stattfinden.

    Der wöchentliche Frauenbadetag in Vahrenwald hatte zuletzt für Probleme gesorgt. Die Mitarbeiter hatten sich darüber beschwert, dass viele weibliche Badegäste gegen die Hygieneregeln verstoßen und die Angestellten bedrohen. Die Stadt erwägt nun, einen Sicherheitsdienst einzustellen.

    ###

    Interessanter Oldie!

    *https://www.woz.ch/system/files/epaper/woz/pdf/derschweizer.pdf

    5. Dezember 2007 !!
    Multikulti-Shopping !!

    ###

    Instant Karma!

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-5235589/Hit-run-killer-34-freezes-death.html

  43. @Blimpi „Lanz,Kleber,Slomka, die bekanntesten, durchgeschlagensten und wirksamsten Brechmittel des ZDF.“

    Sorry, aber Kerner toppt die alle

  44. Ich habe nicht das Ganze Video angeschaut, weil da dauert Wahrheit mit Lüge vermischt wird.
    Einfach unerträglich!!!
    Mal eine Frage an das ZDF: Seit wann hat der Davidstern 5 Spitzen (24,14 min)?
    Überall hat er 6 Spitzen.
    Der Davidstern war damals auch noch kein Jüdisches Symbol.
    Der größte Feind der ist nicht Israel, sondern ihre Regierung.
    Der größte Feind der Juden und Christen ist der Islam.
    Der größte Feind des Islam ist der Islam.
    Wie steht schon in der Bibel:
    „Aber die Gottlosen sind wie das aufgewühlte Meer. Denn es kann nicht ruhig sein, und sein Wasser wühlt Kot und Schlamm auf.
    Kein Friede den Gottlosen, spricht mein Gott.“
    Altes Testament Jesaja 57,20-21

  45. So ändern sich die Zeiten. Vor einigen Jahren (2011) habe ich den Lanz zumindest noch soweit verteidigt, dass er nicht total banal sei. Ich verteidigte ihn gegen das Phänomen, dass man auch sehr gut aussehenden Männern (in diesem Fall Schönling) kein Gehirn zutraut. Klar politisch habe ich ihn damals auch nur objektiv für die Tonne gehalten. Aber ich hatte mal ein angebliches Interview mit ihm gelesen und da hat er sich über das Leben und die Liebe (angeblich) recht nachdenklich geäußert. Das kann ich nicht von jedem behaupten. Ja und deshalb hab ich ihn gegen den totalen Verriß verteidigt, denn er kann ja nichts dafür, dass er gut aussieht (obwohl ist bei Männern ja eh zwiespältig). Nein, aber ich nag keine Vorurteile. Aber auch wenn er nichts für sein Aussehen kann, er hat sich mittlerweile hinreichend geoutet.

  46. “ Schmieriger Systemling “ ……………..so wurde der mal genannt. Könnte passen ? Also der Mann ist so was von unsympathisch und sein „Interviews“ sind eindeutig NICHT-Regierungskritisch. Lächerlich auch wie er immer nachbohrt um eine bestimmte, genehme, Antwort oder Reaktion zu erhalten. AFD, Trump, LePen,Strache……….alle auf der „bashing-Liste“. Angie ist supertoll………….mal zwischengestreute kritsche Anmerkungen ( …könnte es sein, das Frau Merkel die Situation zu leicht genommen hat……….Schöne Verschwurbelung für komplettes Politikversagen, klingt aber so wie wenn sie aus gutem Gewissen heraus etwas daneben gelegen hat. Lanz ist kein Journalist, sondern ein Geldgeiler und eitler/arroganter Selbstdarsteller der Regierungs (CDU-CSU-SPD-GRÜNE-LINKE-FDP) konform alles in eine Art Watte einpackt.

  47. Lenze überlebt nur durch Bezahlfernsehen, Dumpfbackenjournalismus vom Feinsten, brauch ich nicht.

  48. Nach meiner Meinung ist Herr Lanz zu ungebildet und zu primitiv in seinem Wesen um komplexe Sachverhalte zu erfassen und differenziert darzustellen. Dies ist jedoch ganz im Sinne seines Auftraggebers. Diese „Qualifikationen“ sind nämlich allenthalben in den Staatsmedien und der Politik sehr willkommen, wenn es darum geht Personen zu etablieren, die gezielt, unreflektiert und skrupellos die herrschende Doktrin verbreiten. Durch erhebliche monetäre Anreize sowie der Aussicht „prominent“zu werden sind es ja fast überall diese Zivilversager, die hier etabliert werden. Berufslose wie Herr Lanz, ohne qualifizierte Ausbildung sind hier besonders willkommen. Auch Studienabbrecher oder Menschen die sonst keine Erwerbshistorie mangels Fleiß nach einer erfolgten Ausbildung vorzuweisen haben. Weiß man doch, dass solche Charaktere alles tun um die Pründe zu erhalten und zu behalten die sie sonst niemals erlangen würden. Bliebe Ihnen doch sonst nur das soziale Abseits. Wir sehend dies exemplarisch z. B. bei Herrn Lanz, Herrn Joschka Fischer, Herrn Andreas Scheuer, Herrn Christian Lindner, Herrn Julian Reichelt, Herrn Sigmar Gabriel, Peter Tauber, Jan Böhmermann etc.

    Der wesentlichste Punkt der an Israel zu kritisieren ist, ist bei intelligenter Betrachtungsweise die Siedlungspolitik. Hierdurch schafft Israel eine Situation die niemals befriedet werden kann und daher für alle Zeit ein Pulverfaß für die gesamte Menschheit bleiben wird aus dem u.a. ja teilweise auch der islamische Terrorismus seine Legitimation zieht.

  49. Grausam-dümmliches Geschwätz, was der Lanz da verzapft hat – nur eben nicht überraschend. Ein erwartbares Dokument der mainstremergebenen, gutmenschlinks gestrickten, antitrump, antiisraelischen und sich karrieristisch-stromlinienförmig ohne Form und Maß anbiederenden Medienprostitution.
    Man weiß eben um den klaren Klassenstandunkt, den einzunehmen allein Labsal am verwesenden Staatskadaver verspricht. Lanz als Figur ist für mich und bildlich gesprochen lediglich eine Made, die beim Griff in den stinkenden Haufen zufällig an der Hand kleben bleibt – ununterscheidbar zu allen anderen im Madenhaufen, die den Kadaver bedecken.
    Mein Ekel ist kaum in Worte zu fassen bei diesem Gewürm, der Anblick dieser solariumeitlen Gestalt kaum erträglich und daher von mir auch nicht mehr rezpiert.

    Die Sendung selbst ist nicht der Rede wert, sie hat genau den Wert und den Inhalt, den man von ihr erwartet. Die Ausstrahlung eines Testbildes ist definitiv informativer, unterhaltsamer und erzeugt weniger Übelkeit. Ein populärwissenschaftlicher Beitrag über Astrophysik durch die Teletubbies wäre wohl erkenntnisförderlicher.

    —-> Familienurlaub 2018: Israel!

  50. Man kann sich schon denken was für ein Typ dieser Lanz während der Nazizeit gewesen wäre…

  51. Wie ist Lanz an seinen Job gekommen?
    Und was muss er tun, um den Job zu behalten?

    Genau das.

  52. Der M.Lanz ist strohdumm.Seine Talkshows beweisen das. Keine Ahnung von Geschichte,Kultur und Politik.Außerdem scheint er mir im Video deutlich gealtert.Gegenwind?

  53. @ Anita Steiner 5. Januar 2018 at 12:26
    „… Geiselsberg in Südtirol …oder die Damen-WC-Piste “

    „WC-Piste“ – davon hoere ich das erste mal, aber das soll nichts heissen.
    westlich sitzend oder mohammedanisch stehend, porzellan oder Carbon ?
    wie geht das, so aufm klo ins tal rasen, in zwei saetzen ?

  54. Respekt, ich finde es faszinierend wie sich die Israelis gegen diejenigen, die alle Israelis töten und ins Meer treiben wollen, zur Wehr setzen.

  55. jeanette 5. Januar 2018 at 11:58

    Marie-Bernhardine 11.40 (Technik funktioniert hier nicht 🙁 )

    DEUTSCHLAND – STAATL. VERORDNETE
    LIEBE ZUM „VOLK“ DER (ARABISCHEN)
    „PALÄSTINENSER“ NACH DDR- &
    RAF-MANIER…
    ——————————————–
    Kann durchaus sein, dass damalige RAF Mittäter unerkannt heute in den Parlamenten sitzen! Wer kann das nachprüfen!

  56. Wer in Südtirol zu doof, oder zu faul, zum Zickenhüten ist, bekommt im deutschen Kalmücken-TV einen Job. Den Schmierigen hält man doch keine 10 Minuten aus, selbst wenn man schon 1L „Kalterer See“ in der Birne hat…….

  57. WICHTIG:

    Danke PI-News für diesen Hochinteressanten mir aber schon bekannten Bericht.
    Als Kleine Anmerkung zum Wiedermal einseitigem Bericht von Herrn Lanz,
    wäre hier noch den Bericht von dem in Israel lebenden Deutschen Jornalisten Ulrich W. Sahm zu erwähnen, der den ZDF Bericht genauso einseitig empfand.
    Nachzulesen auf Israelnetz.com (Logischerweise alles auf Deutsch).

  58. Ich bestellte deshalb grad 10.000 weitere Exemplare der PI-Werbung-Blätter. Eine Gönnerin aus dem Münchner AfD-KV Süd hatte sich zuvor zur Erstattung der Kosten auch DIE-ser Bestellung bereit erklärt, 45€. Sobald das Material da ist, gehen wir das Verteilen an. In der kundgebungfreien Zeit sollten die PI-Gruppen nämlich nicht rumsitzen,
    sondern an der Steigerung der Bekanntheit und der Beachtung der PI-News arbeiten. Die PI-News müssen den Einfluss, den früher die BILD-Zeitung hatte, bekommen. Noch in den 90er Jahren hieß es ja respektvoll: „Wer HEU-te einen Fehler macht, steht MOR-gen in der BILD. Ab jetzt muss es heißen: „Wer HEU-te einen Fehler macht, steht MOR-gen in PI!“ Wir müssen der linken Journaille das Belügen und Indoktrinieren der Medienkonsumenten abgewöhnen! Deshalb werben, werben, werben für die PI-News! Ihr könnt die Werbeblattmotive und eine Anleitung zur Orientierung auf dem Druckereiwebsite bei mir bekommen: Koranfakten@yahoo.com .

  59. survivor 5. Januar 2018 at 13:10

    Der M.Lanz ist strohdumm.Seine Talkshows beweisen das. Keine Ahnung von Geschichte,Kultur und Politik.Außerdem scheint er mir im Video deutlich gealtert.Gegenwind?
    —————————————————————————————————————

    Die schleimige Rückgratlosigkeit dieses Lanz wurde stark offenbar, als er diesem Autospringer Samuel Koch gegenübergestellt wurde, der sich das Genick gebrochen hat.
    Was für eine Show. Was für eine Offenbarung. Da sitzt ein Mann im Rollstuhl vom Hals abwärts gelähmt und ein anderer vorgeblich gesunder ihm gegenüber. Und jeder hat es gesehen, da sitzt ein Mann mit Rückgrat einem Mann ohne Rückgrat gegenüber. Ein starker Mann einem Schwachen. Ein beweglicher einem gelähmten. Einer mit Durchblick einem Dummen.
    Der gelähmte, dumme, schwache, der ohne Rückgrat – das war Lanz.

  60. Lanz ist so schmalzig und schmierig. Denkt er eigentlich noch selber oder läßt er denken. So blind kann man doch eigentlich nicht sein.

  61. Es ist eigentlich müßig, sich über Herrn Lanz oder andere TV-Größen aufzuregen.Bei allem, was sie so von sich geben, sollte einem bewusst sein, dass sie nur das sagen, was das System von ihnen verlangt oder vorgibt.
    Ansonsten ist der Arbeitsplatz gefährdet.

  62. Ach, du Kacke!
    Gibt’s über den Lanz nichts Gravierenderes, um einen Strang aufzumachen?
    Bisher hat der Strolch noch jeden anständigen Deutschen niedergemacht.
    Das sollte Thema sein!

  63. Herr Lanz war noch nie was anderes als eine riesengroße Null mit der starken Tedenz zum Labern ohne Inhalt.

  64. Im Artikel heisst es: „Die Reise beginnt in Bethlehem, der Ort, wo Jesus geboren worden sein soll.“ – oder „…Orte, an denen Jesus gewirkt haben soll.“
    An dieser Formulierung erkennt man, wer (im christlichen Sinne) glaubt und wer nicht glaubt. Im Buch der Bücher schreiben mehrere Apostel, dass Jesus in Bethlehem geboren wurde. Ausserdem wurde es schon Jahrhunderte vorher in Micha 5,1 angekündigt: „Du, Bethlehem-Ephrata, du bist zwar gering unter den Hauptorten von Juda; aber aus dir soll mir hervorkommen, der Herrscher über Israel werden soll, dessen Hervorgehen von Anfang, von den Tagen der Ewigkeit her gewesen ist.“ Darum hat auch Herodes, der böse Herrscher, alle Kinder bis zum Alter von zwei Jahren in Bethlehem umbringen lassen!
    – Hallo, da haben schon Fakten-Checker diese News verifiziert!

  65. Hoelderlin 5. Januar 2018 at 13:40

    Es ist eigentlich müßig, sich über Herrn Lanz oder andere TV-Größen aufzuregen.Bei allem, was sie so von sich geben, sollte einem bewusst sein, dass sie nur das sagen, was das System von ihnen verlangt oder vorgibt.
    Ansonsten ist der Arbeitsplatz gefährdet.
    —————————————————————————————————————–

    Das System (das ja immer das gleiche ist, ob Faschismus, Kommunismus oder „Demokratie“ ) hat aber selbst festgestellt, dass das nicht vor Strafe, vor allem aber nicht davor schützt, Verantwortung übernehmen zu müssen.
    Oskar Gröning, der „Buchhalter von Auschwitz“ hat seinen absolut sicheren Job als Gepäck- Inspekteur aufgegeben und sich an die Front gemeldet. Wo er täglich damit rechnen musste erschossen zu werden oder an Hunger und Kälte zu sterben.
    Was hat Lanz unternommen, um nicht weiter Teil des faschistischen Systems zu sein?

  66. Lanz ist Sozialist und Narzisst.
    Sozialisten fehlt jegliches Gerechtigkeitsgefühl. Ein Hauptmerkmal dieser Ideologie ist es Täter zu Opfern zu machen und umgekehrt.
    Ein weiteres Merkmal ist der Neid. Sozialisten sind Neidhammel.
    Ein weiteres Merkmal ist der Hass auf diejenigen die wagen dem Sozialismus zu widersprechen. Denen spricht man sogar das Recht auf körperliche unversehrt ab.

    Lanz ist für solche „Reiseberichte“ charakterlich ungeeignet.
    Ich frage mich nur wer wen ins Boot geholt hat um Christen gegen Israel aufzustacheln:
    Pater Nikodemus den Lanz oder Lanz den Nikodemus.

    Was man mit Sicherheit sagen kann: Beide waren bestimmt nicht dort um sich auf die Spuren von Jesus zu begeben. Das war nur der Vorwand.

  67. Diese ekelhafte Ratte sollte man die Staatsbürgerschaft aberkennen und ihn dann einfach irgendwo da in der Wüste aussetzen, damit er seine Schätzchen nie mehr missen muß.
    Ganz ohne Deutsche, hmmh, Markus.. wär‘ das nix ??
    Dann könnte er seine heiligen Schätzchen richtig genießen, und wir hätten unsere Ruhe vor diesem Schleimviech.

  68. Was kann man vom glattgebügelten, wieder offen Judenhasser Deutschland (das offizielle) unter Berücksichtigung des Kotau vor der Religion des Friedens anderes erwarten. Lügenpresse halt.

    Mein Trost, die Windfahnen der Links/Drogengeschädigten/Verblödeten werden von den neuen Herren dann auch mit auf den Baukran genommen!

  69. Lanz ist einer von vielen, die in diesem fürchterlichen Medienstall alles für Geld tun.
    Dort werden eben nur ganz grausige Charaktere mit Hilfe der elektronischen Massenmedien und mit Hilfe von über 8 Mrd. Euro unseres sauer erarbeiteten Geldes großgezüchtet.

  70. Bei Lanz oder Kleber aber auch bei so manchem Dummchen in ARD und ZDF merkt man, wer diese Läden bevölkert. Auf dem freien Markt hätten die niemals eine Chance.

  71. @dievollewahrheit

    Der wesentlichste Punkt der an Israel zu kritisieren ist, ist bei intelligenter Betrachtungsweise die Siedlungspolitik. Hierdurch schafft Israel eine Situation die niemals befriedet werden kann und daher für alle Zeit ein Pulverfaß für die gesamte Menschheit bleiben wird aus dem u.a. ja teilweise auch der islamische Terrorismus seine Legitimation zieht.

    prinzipiell d’accord! Jedoch – etwas weiter zurückgelegt und die Situation betrachtet – der Islam lehnt die Juden in Palästina grundsätzlich ab – und nicht einmal nur dort. Er lehnt dort den Staat Israel grundsätzlich ab und würde ihn auch woanders bekämpfen. Er bekämpft ihn auch nicht, um ihn zu reduzieren, zu schwächen oder zu übervorteilen. Er will ihn auch nicht zu einem Vasallenstaat machen oder ihn beherrschen. Er will ihn eliminieren, restlos und unwiederbringlich und er will die Juden eliminieren – restlos und unwiderbringlich. Israels Existenz basiert also komplett und ausschließlich auf dessen Stärke und unbedingten Behauptungswillen.

    Warum also nicht siedeln …

  72. Der Hetzer Lanz macht für Geld alles. Wenn die Kasse stimmt, lässt er auch Goebbels und bin Laden hochleben.

  73. Markus Lanz ist genau wie alle anderen der gekaufte Maerchenerzaehler, der pc Systempropaganda, manchmal subtil verabreicht, in seinen Sendungen einen grossen Stellenwert beimisst.
    All dies hat mit sauberen, kritischen, wahrheitsgemaessen Journalismus seit langen nichts mehr zu tun.
    So wie Demokratie seit Merkel systematisch auf Ostzonenniveau heruntergefahren wird,
    Meinungskontrolle/ Meinungsbevormundung, selbst Wortwahl auf allen Ebenen stattfindet so findet auf der anderen Seite die in Medien verschwiegene, offensichtliche Zerstoerung der D Kultur-Tradition-Standarts statt.
    Es gibt nur eine Kultur d.h. unsere eigene, Multikulti bzw. Migration bewirken das Gegenteil von Kultur, es heisst Chaos welches im Buergerkrieg endet.

  74. MR-Zelle 5. Januar 2018 at 11:21

    OT

    Berlin

    Einen Tag vor Weihnachten wird im Berliner Stadtteil Wedding die Leiche einer Frau entdeckt. Sie ist nur in eine Decke eingewickelt neben einem Müllcontainer abgelegt worden. Die Obduktion ergibt, dass die Frau durch massive Gewalteinwirkung starb.

    Das war vor fünf Tagen. In weiteren 10 Tagen ist die Angelegenheit vergessen.

    Das Killerpaar wollte sich gerade in die Türke absetzen.

    https://www.morgenpost.de/berlin/article212979941/Frau-in-Wedding-getoetet-Zwei-Festnahmen-in-Schoenefeld.html

  75. Der Lanz ist doch nur einer von der „Swamp“-Rotte der LÜGEN-JOURNAILLE! Was Bitte erwartet man von dem?

  76. Markus Lanz ist wirklich widerlich, wenn er sich in seiner Talk-Sendung jemanden als Opfer ausgesucht hat. Freundlich lächelnd wird dann derjenige ständig unterbrochen, wenn er dann mal was sagen darf, ausserdem quatscht der Herr Moderator ständig dazwischen, um sein Gegenüber aus dem Konzept zu bringen. Lanz muss nicht alles unwidersprochen lassen, aber den Anstand und Fairness sollte jeder wahren, auch er.

  77. Herr Lanz,
    das heilige Land, Judäa oder wie immer man das nennen mag, gehört seit Jahrtausenden den Juden!
    Die Palästinenser, wohl Nachkommen der arabischen Eroberer unter der Flagge des Islam, haben dort nichts
    verloren, die gehören dorthin, woher sie gekommen sind, in die Wüste Arabiens.

    Bevor Sie große Sprüche klopfen, sollten sie mal die Geschichte dieser Region studieren.

  78. navigare 5. Januar 2018 at 18:30
    Die Palästinenser, wohl Nachkommen der arabischen Eroberer unter der Flagge des Islam, haben dort nichts
    verloren
    —————————————
    Es gab und gibt kein Volk namens „Palästinenser“. Das sind Araber.

  79. Das „Flüchtlingskind“ Reem durfte in Deutschland bleiben

    Rechtsgrundlage hierfür war, dass sie sich bei Merkel ausheulen durfte.
    Auch die ganze Sippschaft durfte gleich mit nach Deutschland.

    Ob die Familie jemals sich selbst ihren Unterhalt seitdem verdient hat, ist den Berichten von Staatsfunk und Lumpenmedien in der Regel nicht zu entnehmen. Diesbezügliche Meldungen werden gern entgegen genommen.

    Es handelte sich auch nicht um ein „Flüchtlingskind“ wie die hiesigen BLÖD Medien verkündeten, sondern die Familie wohnte im kriegsfreien Libanon und der Vater hatte dort einen gut bezahlten Job, ist zu lesen.

    Dieses Mädchen ist kein Flüchtling. Tatsächlich ist diese Familie mit € 38.000,00 nach Deutschland eingereist, um eine angeborene Fehlstellung der Beine bei dem Mädchen operieren zu lassen. Hier angekommen, hat es sich diese Familie anders überlegt und stellte einen Asylantrag. In dieser Familie wird niemand gezwungen für den eigenen Lebensunterhalt zu einem Stundenlohn von € 8,50 oder weniger zu arbeiten. Seit 4 Jahren zahlen Deutsche Steuerzahler den vollständigen Lebensunterhalt dieser Familie. Das Mädchen wurde mehrfach in Deutschland operiert. Nicht nur die Ärzte im Libanon, sondern auch Deutsche Ärzte konnten die angeborene Fehlstellung der Beine nicht „erfolgreich“ behandeln. Der Libanon selbst ist Zufluchtsort für Kriegsflüchtlinge. Der einzige Grund, warum diese Familie nicht auf Urlaub in den Libanon fliegt ist der, dass Deutschland diese Leute nicht mehr einreisen lassen würde, weil sich diese Familie illegal ein Asylverfahren ermöglicht hat. Die Anspruchshaltung dieser Familie und dass dieses Mädchen von der Familie und von den Medien instrumentalisiert ist, um uns aus Unrecht Recht zu werden zu lassen, finde ich persönlich nicht schön.?

    schreibt dort eine Posterin:

    https://www.youtube.com/watch?v=Rdk09gDHDCw

    „Reporter“ des Staatsfunks hatten vor einiger Zeit Reem und ihre Familie in Rostock aufgesucht. Denen berichtete Reem, dass sie demnächst „studieren“ wolle und zeigte dem Reporter den obligatorischen kleinen „Palästinenser-Altar“, an dem Reem regelmäßig für die Rückkehr nach „Palästina“ aka Israel bete, wo die Großelterngeneration nach einem verlorenen Krieg gegen Israel das Land verlassen mußte.
    Auch freue sich Reem, wenn sie endlich eine Kopfwindel tragen könne, um ihre Nähe zu Mohammed damit ausdrücken zu können.

  80. bibinka 5. Januar 2018 at 11:14; Da würde schon reichen, sich mal bei Karl May die Orientromane durchzulesen, im Vergleich dazu hat sich bis heute, rund 140 Jahre später nix geändert.
    Na gut doch, das mitm Erdöl, das die Araber stinkreich gemacht hat, halt rein monetär.

    alles-so-schoen-bunt-hier 5. Januar 2018 at 11:55; Ich kann mich täuschen, aber soweit ich weiss ist das keine geschützte Berufsbezeichnung. Wenns ein ungelernter Bauhilfsarbeiter schafft, eine Anstellung bei ner Zeitung oder Rotfunk zu kriegen, kann sich der J. nennen.

    nicht die mama 5. Januar 2018 at 13:10; Der war doch mal mit der Schrowange verheiratet, gut möglich, dass die ihre Verbindungen hat spielen lassen. Keine Ahnung, wie das zeitlich war.

  81. Vor einiger Zeit wurde die Ausstrahlung einer Doku über Antisemitismus in Europa von WDR/arte erst in Auftrag gegeben, dann massiv unterdrückt und diese erst nach Einstellung durch bild-online mit viel Widerwillen, Zeter und Mordio, Kommentaren und „faktencheck“ (LOL) und anschl. Bekakeln durch Matschbirner und Demokratieabgabe Schönenborn doch noch gesendet. Die freundliche, höfliche, konziliante, aber in der Sache konsequente Art, in der bei Maische ein Prof. Wolfsohn einen Schönenborn in dessen ureigenstem Revier als Öffi-Häuptling „nackich gemacht“ hat, war „mein schönstes Ferienerlebnis“. Vermutlich musste ein Lanz jetzt mit ö.r. „Israelkritik“ das für den Zwangsgebührenzahler erwünschte Weltbild wieder zurechtrücken. Danke an die Fernsehkieker der gegenöffentlichen Seiten, die sich den ohne Antiemetika nicht aushaltbaren Schrott für mich antun und ich selbst meine Lebenszeit nicht damit vertun muss.

  82. @ Clint Ramsey 5. Januar 2018 at 12:20
    bezogen auf den letzten Absatz:

    … Der Student aus Äthiopien […] Für die vorsätzliche Körperverletzung wird er zu einer Geldstrafe von 35 Tagessätzen à 60 Euro verurteilt.

    WOW!

    Der Tagessatz berechnet sich doch m. W. (vereinfachte Rechnung) aus dem monatlichen NETTO-Einkommen dividiert durch 30 – wären also im Falle dieses Täters satte 1.800 Euronen !!! Hochgerechnet (alleinstehend, kinderlos, StKlasse 1, angenommenes Alter ca. 25 Jahre, Bundesland Niedersachsen) ergibt das ein monatliches Bruttoeinkommen von (über den Daumen) 2.800 Euronen !

    Als Student?

    „RRRRRESPEKT !“ (? Sark.)

  83. Die Reise beginnt in Bethlehem, der Ort, wo Jesus geboren worden sein soll. In der Geburtskirche fällt Markus Lanz auf: „Man sieht ja ganz viele Muslime hier.“
    ———————————————–
    Ich war selber bereits dort. Was der schleimige Schaumschläger Lanz dort gesehen hat, war keine Muslime, sondern Araber. Es gibt nämlich auch christliche Araber, besonders in der Umgebung von Bethlehem, diese sind natürlich rein äußerlich nicht erkennbar. Typisch, das diese Doppelnull Lanz das nicht mitbekommen hat, Qualitätsmedien/Lückenpresse halt.

  84. Was der linke Lanz vergaß zu erwähnen ist, dass wenn Israel die strenge Sicherheitspolitik vernachlässigen
    würde, dann folge darauf sofort wieder das Morden und Massakrieren an den Juden.
    Es geht hierbei nicht um ein paar Tote Menschen, sondern um die Existenz des Staates ISRAEL.
    Wann immer die Moslems die Gelegenheit bekämen „die Juden ins Meer zu treiben“,
    würden sie es sofort tun. Viele werden das Ergebnis der Gipfelkonferenz in Khartum kennen das berühmte „dreifache Nein“ :
    -Nein zum Frieden mit Israel.
    -Nein zur Anerkennung des Staates Israel.
    -Nein zu Verhandlungen mit Israel.
    Seit der Staatsgründung 1948 verschlechtert sich das Verhältnis der Araber zu den Juden immer mehr,
    was Hauptsächlich an dem fundamentalem Hass der Moslems und deren Rachegelüste liegt.

Comments are closed.