Print Friendly, PDF & Email

In der Bundestagsdebatte zur Familienpolitik vom letzten Freitag hat Martin Reichardt (AfD) Klartext gesprochen: Welcher Schaden könnte größer sein für ein Volk, als seine Vergreisung und letztlich sein Aussterben!

Die Familienpolitik der Bundesregierung, so der stellvertretende familienpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, ist eine Politik am Rande der Eidbrüchigkeit. Geld für die massenhafte Einwanderung Fremder in unsere Sozialsysteme ist reichlich vorhanden. Geld für eine wirkungsvolle Politik zur Stärkung deutscher Familien und für mehr deutsche Kinder – Fehlanzeige.

Die katastrophalen Zahlen zur Kinderarmut und zu den Geburtenraten mit jährlichen Sterbeüberschüssen seit den 70er Jahren zeigen: Die Familienpolitik der bisherigen Bundesregierungen ist kolossal gescheitert. Nicht von einer Klimakatastrophe wird unser Volk bedroht, so Reichardt, sondern von einer demographischen Katastrophe, die mehr und mehr an Fahrt aufnimmt.

Das Aussterben der Deutschen bedeutet nicht weniger als das Aussterben des Souveräns des Grundgesetzes. Martin Reichardt fordert daher: Eine konzertierte familienpolitische Aktion mit Ehestandsdarlehen und einer kräftigen, spürbaren Erhöhung des Kindergeldes.

Reichardt ist ein profilierter Familienpolitiker, dem gerade die demographische Katastrophe mit all ihren verheerenden Auswirkungen ein besonderes Anliegen ist. Das verlogene, leisetreterisch-euphemistische Geschwätz vom so genannten demographischen Wandel ist Martin Reichardt fremd. Er nennt die Dinge kraftvoll beim Namen.

Den Grünen fällt in einer Kurzintervention hierzu nur die Frage ein: „Wissen Sie, dass die Mikrofonanlage des Deutschen Bundestages sehr gut ausgesteuert ist?“ Es war schon immer so in der Geschichte: Wahrheiten, die zu lange verschwiegen wurden, verhelfen sich am Ende laut vernehmbar zu Gehör.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

161 KOMMENTARE

  1. Den Grünen fällt in einer Kurzintervention hierzu nur die Frage ein: „Wissen Sie, dass die Mikrofonanlage des Deutschen Bundestages sehr gut ausgesteuert ist?“ Es war schon immer so in der Geschichte: Wahrheiten, die zu lange verschwiegen wurden, verhelfen sich am Ende laut vernehmbar zu Gehör.

    Hätte ein AfD-Abgeordneter eine derart pubertär-plump-dümmliche Bemerkung vom Stapel gelassen, dann hätte es von Pumuckl Pau, dem Dauer-Dämmerschläfer Kubicki oder der unsäglichen Rothzilla einen saftigen Anschiss gegeben.

  2. Nix für ungut.
    Aber mit jeder Erhöhung des Kindergeldes bekommen die Deutschen weniger Kinder.
    Ist ja auch logisch, sie müssen mehr arbeiten um das Kindergeld, was der Staat grosszügige verteilt zu erwirtschaften.
    Und woher hat der Staat das Geld.
    Na, klingelt es?

    AfD, setzen sechs.

    Liebe AfD,
    Lässt den Bürgern ihr Einkommen und argumentiert nicht wie die Altparteien.
    Ca. 70% des Einkommens raubt der Staat.
    Als die deutschen Eltern noch Kinder bekommen haben, lag diese Quote bei 15%!
    Versucht doch bitte einmal darüber nachzudenken.
    Schafft ihr das?

  3. Was auch immer richtig gesagt wird, eine Rotte Politiker die den Volksausstausch auf dem Programm hat, wird auf diesem Ohr taub sein. Die Masse der Schlafschafe wird er erst erwachen, wenn die Steuereinnahmen stark zurückgehen und die Kosten für die Fehlpolitik, ich bin hier sehr zurückhaltend, auf die Massen umgelegt werden. Erst wenn sich die Chips und das Bier abends nicht mehr auf dem Tisch zum Unterschichtenfernsehen befindet, wacht der Deutsche Dämel auf. Das es dann zu spät ist, steht auf einem anderen Blatt.
    Es ist schon lange nach 12,00 und ich habe kaum noch Hoffnung.

  4. Solche Worte werden die Altparteien sicher aufgreifen und wieder für den Rechtsentscheid bringen, weil es schon einmal eine Zeit gab, wo sich ein Volksfreund darüber Gedanken gemacht hat, um das deutsche Volk zu erhalten. Die, welche darüber plärren werden, denen kann man es wahrlich garnicht schnell genug wünschen, daß die Muselbande im Lande den Verkehr regelt, damit die Huldiger spüren werden, auf was diese Fratzen sich da eingelassen haben.

  5. Wenn man bei den Migranten das Kindergeld halbieren würde und diese Mittel den Familien ohne Migrationshintergrund zuteilen würde, wäre ein richtiger Ansatz zur Vermeidung der national-demographischen Katastrophe des deutschen Volkes erreicht.

  6. Ein Redner der AfD ist besser als der andere: Menschen mitten aus dem Leben und keine Studienabbrecher mit einigen Semestern Rhetorik. Was mir auffällt: auch die FDP gerät langsam schon wieder ins Vergessen. Knalltüten wie Kubiki oder Lindner geraten ins Vergessen ebenso wie die grünen Ablasshändler. Ihr Kampf gegen die AfD wird sie alle wieder dorthin zurückwerfen, wo sie hingehören: in echte Berufe, in denen sie sich zunächst mal bewähren sollten.

  7. AfD-Abgeordneter Reichardt warnt vor Aussterben der Deutschen

    ———–
    Säubert lieber eure Reihen, von Moslems die nicht nur das Aussterben der Deutschen, sondern ihre Ausrottung befürworten und betreiben.
    Der Aderlass vom 1. oder vom 2.Weltkrieg an den Deutschen hat auch nicht zum Aussterben der Deutschen geführt und kein Politiker hätte den unbegrenzten Zuzug von Millionen Fikilanten zu gestimmt. Die Deutschen setzen nun mal ohne Sicherheit keine Kinder in die Welt, wie es in Schwarz-Afrika der Fall ist.
    Viellicht ist diese Magische Zahl von rund 82 Millionen ganz einfach zu viel und 70 Millionen Deutsche reichen auch , es gibt viele Länder die viel größer als Deutschland sind und bedeutend weniger Bewohner haben. Die AfD sollte sich nicht mit solchen Schei….hausparolen beschäftigen, sondern die AfD-Moslems aus der Partei entfernen, wenn sie glaubhaft bleiben will !

  8. Wenn „der Deutsche“ ausstirbt,
    wer soll dann andere Staaten,
    die Bedfords,
    die Woelkis,
    die wahren Gläubigen,
    die KGEs,
    Özdemirs,
    die Merkels samt Schleimanhang durchfüttern?
    Wer soll die U-Boote bauen?

    Die wahren Gläubigen müssten nach beinahe vollendeter Selbstzerfleischung,
    nach beinahe vollendetem gegenseitigen Auffressen weiterwandern.

    Das ist nicht gut.

  9. Streiche „müssten“
    Setze „müssen“.

    Keine Sorge!
    Ich bin kein Prophet.
    Auch wenn da drüben an der Wand mein Schild „Prophet“ hängt.

    Aber bitte nicht weitersagen!

  10. Die Debatten im Bundestag erinnern an einem Boxkampf, wo sich die AfD immer wieder gegen einen übermächtigen Gegner
    (6 Parteien) in den Nahkampf wirft und dabei von einem unfairen Ringrichter (Medien) verhöhnt wird.
    Mittelfristig wird sich der Mut und die Verzweiflung der AfD auszahlen, denn immer mehr Zuschauer werden das perfide Spiel der Medien durchschauen und sich zur AfD bekennen. Ja ich weiß, es ist noch ein langet Weg.

  11. Unterstützt die gute Arbeit der Afd im Bundestag mit einer Eintrittswelle in diese Partei.
    Es nützt nichts den Abgeordneten zuzujubeln und die Basis nicht zu stärken.
    Tretet ein ider Spendet zumindest.
    Die Wahlkämpfe in Hessen und Bayern sind teuer underwent hauptsächlich von wenigen Ehrenamtlichen Durchgeführt

  12. Scharfe Rede von Hr. Reichardt, sehr gut, allerdings hätte er anfügen können, daß das Kindergeld gestaffelt nach Dauer des Aufenthalts in Deutschland gezahlt werden müße. Es kann nicht sein, daß eine neu hierhergeschleuste Asylbetrügerfamiliie von Anfang an denselben Kindergeldsatz bekommt wie Volksdeutsche !

    OT:
    Guck gerade Olympia, da sprechen alle nur noch vom „Team D“ , wer hat denn diesen Schwachsinn zu verantworten ? Schämt man sich jetzt schon im Linksfunk das Wort „Deutschland“ auszusprechen ? Vollkommen irre, dieses Land !

  13. Ausgerechnet jetzt, wo wir bald in Regionen ausgewiesen werden, in denen Erdöl vorkommt, wird der Diesel verboten!

  14. Cassandra 24. Februar 2018 at 13:38
    „„Dortmunderin“ tötet „Dortmunderin“. Nix zur Identität von Täterin und Opfer“

    „Wenn es um die Rivalin,
    wenn es um den Märchenprinzen geht
    werden Weiber zu Pygmäen oder so ähnlich,
    sagt man.
    Kulturübergreifend.“,
    meinte der Bürzel.
    Der Bauch auch.

  15. Was ein Unfug. Die Deutschen sterben nicht aus. Es gibt (Auch ohne Hintergründe) immer noch viel zu viele In diesem kleinen Land.

    Um 1900 hatte D gerade einmal 20 Mio Einwohner. Und hatte herausragende Persönlichkeiten im 19. Jahrhundert und bahnbrechende Erfindungen und Entwicklungen.

    Aufgemerkt: Bei erheblich kleinerer Bevölkerung auf erheblich größerem Reichsgebiet.

    Heute haben wir mindestens doppelt so viele Deutsche + Deutsch-ccc Mischlinge + Ausländer mit deutschen Papieren ( überwiegend nicht kern-europäischen Ursprungs) + Ausländer + Asylschmarotzer.

    Und entwickeln uns zurück. Erfindungen bahnbrechender Art gibt es schon lange nicht mehr und hervorgebracht werden „Persönlichkeiten“ wie diese Musste kurz im Hosenanzug.

    Masse ist ungleich Klasse, Herr Reinhardt!

    Und wir sterben nicht aus, sondern werden durch Einwanderung verdrängt bzw vernichtet.

    Das ist ein himmelweiter Unterschied!

    Hört endlich auf mit diesem erbärmlichen Gejammer nach mehr deutschen Kindern.

    Abgesehen von den praktischen Problemen.

    Wie wollen Sie denn NUR deutsche Familien fördern?
    Unterstützung gegen Ariernachweis?

    Und wie dann verhindern, dass Deutsche Hartz4 Sippen davon profitieren und sich noch weiter vermehren?
    Zuchtprogramm wie früher?

    Nicht die (zurückgehende) Anzahl Deutscher ist das Problem, sondern die Explosion der Zahl Nicht-Deutscher, genauer Nicht-Europäer, ist das Problem.

    Abschaffung von Hartz4 und raus mit den Schmarotzern und Sozialhilfe nur noch in wenigen Ausnahmefällen und zwar ausschließlich für Deutsche.

  16. „Wir brauchen die Migration, weil Deutsche zu wenig Kinder bekommen und die Bevölkerung überaltert…?

    Die ewige Lüge der Antreiber des „großen Austausches“
    Dazu las ich folgenden Vorschlag, den ich weitergeben möchte:

    „Das kann man ändern:
    Stellen wir uns einfach mal vor, Kindergärten würden im selben atemberaubenden Tempo wie Asylheime aus dem Boden schießen. Neugeborene deutsche Kinder erhalten 2500 Euro Willkommensgeld.
    Der Staat zahlt für jedes Kind 33 Euro/Tag für dessen Unterbringung. Das Kindergeld wird auf das Hartz IV-Niveau erhöht samt Wohnkosten.

    Hunderte Gutmenschen stehen mit Blumensträußen vor der Entbindungsklinik. Öffentliche Verkehrsmittel sind für Kinder kostenlos. Genau wie Tageseinrichtungen, Sportvereine und Universitäten.
    Kinderfeindlichkeit wird als Volksverhetzung geahndet. Die Versorgung mit Mittagessen wird übernommen.

    Gutherzige Bürger spendieren das erste Fahrrad und Arbeitslose reparieren diese. Bei Lernschwachen erfolgt kostenlose Nachhilfe.
    Wenn Kinder ohne Frühstück in die Schule kommen, stehen die Linken und Grünen mit Fressbeuteln bereits im Schulhof.
    Arme, hyperintelligente Kinder müssen nicht mehr als Fabrikarbeiter malochen, weil der Staat ihr Potential erkennt und die vollen Kosten ihrer Ausbildung übernimmt!

    Dumme müssten nicht mehr in die Politik, weil auch für sie ein menschenwürdiges Dasein gesichert ist, ohne größeren Schaden anzurichten.
    Und die Gefängnisse wären leer, weil wir nicht mehr unser Augenmerk auf die Integration ausländischer Krimineller richten müssten, sondern auf die natürliche Integration unserer Kinder in eine solidarische Gesellschaft!“

    Ich garantiere: Die Gutmenschen werden bei der Argumentation stets SEHR kleinlaut.

  17. Die Familienpolitik der bisherigen Bundesregierungen ist kolossal gescheitert.

    Allerdings. Dabei ist das Problem schon seit Jahrzehnten bekannt. Schon 1975 titelte der SPIEGEL:

    Sterben die Deutschen aus?
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-21113073.html

    Auch ein Helmut Schmidt hat versagt. Er sagte seinerzeit flapsig etwas wie: „Wie viele Kinder die Leute kriegen, ist deren Privatsache. Das geht den Staat nichts an.“

  18. Neecher hat gutmenschlichen Kongo Pfarrer den Kopf eingeschlagen, nun wartet die Pfarrgemeinde auf die Wiederauferstehung ihres Hirten

    OT,-….Meldung vom 24.02.2018 – 08:27

    Tatverdächtiger gefasst , Berliner Pfarrer mit Regenschirm erstochen

    Es ist später Donnerstagabend, die Chorprobe ist gerade beendet, als Zeugen in Berlin-Charlottenburg einen lautstarken Streit hören. Zwei Männer brüllen sich auf Französisch an. Schmerzensschreie. Dann Stille. Da alarmieren die Zeugen die Polizei. Berlin – Mord im Pfarrbüro! Das Opfer: Dr. Alain-Florent Gandoulou († 54), Pfarrer der katholischen französischsprachigen Gemeinde (Paroisse Catholique Francophone). Er hat seinen Arbeitsplatz im Hochparterre des Altbaus. Ermittler der Mordkommission finden den Geistlichen kurz nach Mitternacht. Leblos in einer Blutlache, mit eingeschlagenem Schädel!Offenbar hat der Täter ihn mit Gegenständen aus dem Pfarrbüro verprügelt und dann mit der Spitze eines Regenschirms auf Alain-Florent Gandoulou eingestochen. Es gibt einen Verdächtigen!Ein Zeugenhinweis führt die Polizei zu einem Wohnhaus in Berlin-Reinickendorf. Auf dem Dachboden nehmen Beamte Freitagmittag den mutmaßlichen Mörder fest. Er soll nicht in dem Haus wohnen.Samstag sollte der Tatverdächtige einem Haftrichter vorgeführt werden, wie die Polizei mitteilte. Dies werde „im Laufe des Tages geschehen. Es handelt sich um einen 26-jährigen Kameruner“, sagte ein Polizeisprecher. Nach BILD-Informationen soll der Mann Pfarrer Gandoulou gekannt haben. Die Hintergründe des Streits? Unklar. Dr. Alain-Florent Gandoulou stammte aus der Demokratischen Republik Kongo, machte seinen Doktor in Bonn und lebte seit einigen Jahren in Berlin. Freitags und sonnabends hielt er Gottesdienste in der Sankt-Thomas-Kirche, gleich neben dem Pfarrbüro. Außerdem engagierte er sich für Flüchtlinge und arbeitete als Seelsorger. Trauer und Fassungslosigkeit in seiner Gemeinde! „Unser Pfarrer war immer für andere da“, sagt Joachim Moche (41) unter Tränen. „Er hat die Kraft zu glauben mitgebracht und auf die Gemeinde übertragen. Er hat meinen Sohn getauft. Ich bin so traurig.“ Auch das Erzbistum Berlin trauert um Gandoulou: „Wir beten für ihn im Glauben an die Auferstehung.“http://www.bild.de/regional/berlin/mord/pfarrer-mit-regenschirm-erstochen-54915514.bild.html

  19. Diese Entwicklung ist völlig klar und Kindergeld ist nur eine Seite der Medaille. Wenn man sich die Lebenshaltungskosten und speziell die Mieten ansieht, sieht man die Misere. Meist sind beide Ehepartner gezwungen zu arbeiten. Wenn dann der Kinderwunsch trotzdem da ist. kommt das Kind in den Kindergarten.
    Der TV Beitrag über den sog. Harem Syrer, mit 6 Kindern und zwei Frauen wobei der Mann (Analphabet) lieber mit den Kindern spielt, als Deutsch zu lernen und zu arbeiten, das Haus wird kostenlos zur Verfügung gestellt.
    Oder in Berlin Neukölln, wo die 2. oder Drittfrau sich beim Jobcenter meldet und angibt, dass der Vater der Kinder unbekannt ist. Das zeigt doch eindeutig, was hier schief läuft und auch noch unterstützt wird. Wieso kann man die Deutschen Paare, die sich keine Kinder leisten können, nicht besser stellen bei der Einkommenssteuer- Genau da macht es Sinn, da sie ja arbeiten und Steuern zahlen. Wer bewusst nicht arbeitet, weil er/sie zu faul ist und dafür quasi noch belohnt wird (Kindergeld Hartz IV etc.) muss definitiv weniger erhalten. Wenn durch Polygamie die Zahl der Kinder so sehr ansteigt, darf das nicht noch als Geschäftsmodell gesehen werden. Hinzu kommt der Mangel an bezahlbarem Wohnraum, der sich extrem verschärft hat, durch die massenhafte und unkontrollierte Zuwanderung.

  20. Mehr Kindergeld hilft überwiegend den Harz vier Migranten und nicht den arbeitenden Deutschen.
    Gebt nur noch denen Geld, die auch in die Sozialsysteme einbezahlt haben. Wer in dieses Land kommt, hat kein Anrecht auf Unterstützung, wenn er nicht vorher mehrere Jahre in das System einbezahlt hat. Die türkische Gebärmaschine aus Anatolien hat hier nichts vom Staat zu bekommen.

  21. Mehr Kindergeld?
    Oh, das wird die Moslems im Lande freuen.

    Wie uns das weiterhelfen soll, erschließt sich mir nicht.

    Alles, was an Kinderanzahl gekoppelt ist, hilft den Moslems im Land. Das soll man auch bei den Vorhaben der neuen Regierung im Blick haben.

    Sie verkaufen es als gut für uns, dient dann aber bloß der Özoguzschen Teilhabe (Bevorzugung) von Moslems.

  22. Muenchner 24. Februar 2018 at 13:53
    Mehr Kindergeld hilft überwiegend den Harz vier Migranten und nicht den arbeitenden Deutschen.
    Gebt nur noch denen Geld, die auch in die Sozialsysteme einbezahlt haben. Wer in dieses Land kommt, hat kein Anrecht auf Unterstützung, wenn er nicht vorher mehrere Jahre in das System einbezahlt hat. Die türkische Gebärmaschine aus Anatolien hat hier nichts vom Staat zu bekommen.

    Xxxxxxxx

    Kindergeld wird als Einkommen dem Hartzgeld abgezogen.

  23. Wnn 24. Februar 2018 at 13:28

    Ein Redner der AfD ist besser als der andere: Menschen mitten aus dem Leben und keine Studienabbrecher mit einigen Semestern Rhetorik. Was mir auffällt: auch die FDP gerät langsam schon wieder ins Vergessen. Knalltüten wie Kubiki oder Lindner geraten ins Vergessen ebenso wie die grünen Ablasshändler. Ihr Kampf gegen die AfD wird sie alle wieder dorthin zurückwerfen, wo sie hingehören: in echte Berufe, in denen sie sich zunächst mal bewähren sollten.
    —————————————————————————–
    Ja rein theortiscg, Aber praktisch gedacht, aber wie, um Gottes Willen wollen, Sie eine Claudia Roth oder eine Karin Göring-Eckert auf dem Arbeitsmarkt unterbringen?
    Gibt’s denn denn irgendwo einen Berufssparte in der man nichts leisten, nichts können, nichts wissen muss sondern nur dummes Zeugs labern kann?

  24. OT

    Es geht doch nichts über eine Kaiser-treue Hofpresse. Hach ist das schön. Das soll uns Deutschen erstmal jemand nachmachen

    Große Koalition ist besser als ihr Ruf
    ZEIT ONLINE Vor 35 Min.

    Bisherige Groko setzte Mehrheit ihrer Versprechen um
    RP ONLINE Vor 1 h

    Studie: Großteil der GroKo-Versprechen von 2013 eingelöst
    DIE WELT Vor 1 h

    Viel versprochen – und gehalten
    SPIEGEL ONLINE Vor 5 h

    Ist das nicht schön? Da kann sich das Ausland mit seiner bärbeissig-griesgrämigen Anti-Regierungspresse mal eine Scheibe abschneiden.

    Hier ist ein weiteres Kaiser-treues Presseorgan: http://zellerzeitung.de/

  25. „Auch das Erzbistum Berlin trauert um Gandoulou“

    Warte, warte nur ein Weilchen,
    bald kommt Obongo auch zu dir,
    wenn es gutgeht, schlägt er dir ein Veilchen,
    und wenn nicht, macht er Friakassee aus dir,
    oohstännich!

  26. Eine Erhöhung des Kindergeldes wäre der absolut falsche Weg. Davon profitieren Kinder, die in Rumänien leben bzw. deren Eltern die das dann in dicke Autos investieren und die ganzen Musels, die die Kinder werfen wie die Karnickel, um sich so ein dickes Einkommen in der Sozialhängematte zu sichern.

  27. OT

    Schon den neusten Witz gelesen? Die GroKo schreibt sich selbst ein Zeugnis mit lauter Einsen. Hochstapler Gert Postl war nichts dagegen.

    In der Wahrnehmung der Deutschen sind viele Versprechen der letzten großen Koalition auf der Strecke geblieben. Einer neuen Studie zufolge ist das jedoch gar nicht der Fall: Eine Erhebung der Bertelsmann Stiftung ergab, dass ein großer Anteil der Beschlüsse aus dem Koalitionsvertrag von 2013 eingelöst wurden.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article173918515/Was-aus-den-GroKo-Versprechen-der-Vergangenheit-geworden-ist.html

    Wer natürlich die Stoßrichtung der Bertelsmann-Stiftung und die des Hosenanzugs kennt („Hand in Hand an die die Wand“; EuDSSR über alles, Islam über alles, Deutschen Sand in die Augen streuen, indem da mal drei Rosinen in den Schlamm geworfen werden), der wundert sich über diese jubilierende Frontberichterstattung nicht.

  28. Immer mehr Infos zum Mord an Pfarrer in Berlin
    Afrikanischer Täter ersticht afrikanischen Pfarrer mit Regenschirm

  29. Ja das ist doch genau was diese kranken Hirne und Deutsch hasser wollen. Dass die Deutschen aussterben. Das ist ganz klar zu erkennen. Einziger Trost : das linksgrüne Gutmenschen Gesocks gibt es dann logischerweise wenigstens auch nicht mehr 🙂

  30. Es liegt nicht nur am Geld! Migranten, besonders Moslems, vermehren sich auch unter den gegenwärtigen Umständen wie die Karnickel.
    Die Deutschen sind seelisch krank gemacht worden. Seelisch kranke Geschöpfe pfanzen sich nicht fort, egal wie schön ihr Käfig ist.
    Das Schlechtreden von Müttern, Familie und das Kappen der Deutschen von ihren Wurzeln ist Hauptproblem, nicht das Geld.

  31. Watschel 24. Februar 2018 at 13:57
    Wnn 24. Februar 2018 at 13:28

    Ein Redner der AfD ist besser als der andere: Menschen mitten aus dem Leben und keine Studienabbrecher mit einigen Semestern Rhetorik. Was mir auffällt:Knalltüten wie Kubiki oder Lindner geraten ins Vergessen ebenso wie die grünen Ablasshändler. Ihr Kampf gegen die AfD wird sie alle wieder dorthin zurückwerfen, wo sie hingehören: in echte Berufe, in denen sie sich zunächst mal bewähren sollten.
    —————————————————————————–
    Ja rein theortiscg, Aber praktisch gedacht, aber wie, um Gottes Willen wollen, Sie eine Claudia Roth oder eine Karin Göring-Eckert auf dem Arbeitsmarkt unterbringen?
    Gibt’s denn denn irgendwo einen Berufssparte in der man nichts leisten, nichts können, nichts wissen muss sondern nur dummes Zeugs labern kann?

    —————————————————————————–

    Stimmt auch wieder. Aber dann könnten sie immerhin z.B. zur Tafel gehen und dort beweisen, wie sehr sie die knallebunte Republik bzw. ihre Goldstücke schätzen dürfen. Diese Erfahrung fehlt ihnen und dürfte zu einem raschen Umdenken führen. Noch also sind sie für den Arbeitsmarkt nicht komplett verloren.

  32. int 24. Februar 2018 at 13:59

    „Auch das Erzbistum Berlin trauert um Gandoulou“

    Ja, macht mal. Da schlägt in Deutschland ein Neger aus Kamerun einem Negerpfarrer aus Brazzaville die Rübe ein. Ganz toll.

  33. @ Cendrillon 24. Februar 2018 at 13:09:
    Hätte ein AfD-Abgeordneter eine derart pubertär-plump-dümmliche Bemerkung vom Stapel gelassen, dann hätte es…

    Wieso „pubertär-plump-dümmlich“? Wer vorne am Rednerpult steht und wie der AfD-Abgeordnete Reichardt rumschreit, darf froh sein, wenn er nur so handzahm kritisiert wird. Reichardt muss auch noch lernen, dass man unaufgeregt besser rüberkommt, denn es stimmt: „Die Mikrofonanlage des Deutschen Bundestages ist sehr gut ausgesteuert.“

    Und der wichtigste Aspekt fehlte in Reichardts Argumentation: Wer sich von Zeitvertrag zu Zeitvertrag hangeln muss, kann sich den „legitimen Kinderwunsch“ abschminken. Und eine „nennenswerte Erhöhung des Kindergeldes“, wie sie Reichardt fordert, halte ich für Quatsch, denn dann hat unser Syrer mit seinen zwei Frauen und demnächst sieben Kindern noch mehr „bedingungsloses Grundeinkommen“ in der Tasche. Die AfD müsste im Gegenteil die Abschaffung des Kindergelds fordern, das Armen wie Reichen gleichermaßen zusteht, sondern stattdessen etwa kostenlose Kindergärten für alle.

  34. Wie diese linksgrünroten Lumpen schon aussehen – einfach nur zum KOTZEN.
    Und sie sehen nicht nur so aus , sie SIND es auch !!!!

    Pfui deibel, ganz schnell weg mit diesem ekelhaften Parasitenpack, sitzen da, kassieren uns gnadenlos ab und reißen ihre unverschämte Fresse gegen die Bevölkerung auf.
    Der Tag wird kommen, dann gibt’s die Abrechnung/en !!!!

  35. An der Empörung der Abgeordneten der VölkermörderInnenparteien sieht man, dass die AfD viel Unruhe in das Parlament des Deutschen Volkes bringt. Wäre es da nicht besser, die Antifa würde am Reichtstag als Türsteher alle AfD-MdBs am Betreten des Gebäudes hindern? 🙂

    Übrigens wird es nächste Woche bitterkalt und es ist zu befürchten, dass einige Obdachlose die Woche nicht überleben werden. Die Obdachlosen sind ausschließlich Deutsche und Osteuropäer, während die Mohammedaner in Schick geheizten und steuerfinanzierten Reihenhäusern den Koran lesen können.

    Auch hier selektiert die Politik der Völkermörderparteien wie Mengele an der Rampe!

    Multikulturalismus ist Genozid!

  36. Muenchner 24. Februar 2018 at 13:53
    Mehr Kindergeld hilft überwiegend den Harz vier Migranten und nicht den arbeitenden Deutschen.
    Gebt nur noch denen Geld, die auch in die Sozialsysteme einbezahlt haben. Wer in dieses Land kommt, hat kein Anrecht auf Unterstützung, wenn er nicht vorher mehrere Jahre in das System einbezahlt hat. Die türkische Gebärmaschine aus Anatolien hat hier nichts vom Staat zu bekommen.
    ***************
    Zustimmung. Wobei noch die Frage wäre, wie man umgeht mit jungen, indigenen Deutschen, die noch nichts einzahlen konnten wegen Ausbildung oder Arbeitslosigkeit.
    Jegliche Familienförderung, die jetzt ungeachtet der Herkunft verteilt wird, stärkt diese Islamisten-Gebärmaschinen-Konglomerate überproprotional.
    Ich sage absichtlich „Konglomerate“ und nicht „Familien“. Vielweiberei ist bei uns verboten. Außerdem hat Familie in unserer Kultur etwas mit Liebe zu tun. Auf diese Islamisten-Konglomerate trifft das wohl weniger zu.

  37. Um 1900 hatte D gerade einmal 20 Mio Einwohner.
    Croix de Lorraine 24. Februar 2018 at 13:46

    Hä? 1900 hatte das Deutsche Reich 56 Mio. Einwohner und 1910 schon 65 Mio. – und damit eine kerngesunde Demographie.

  38. @chalko 24. Februar 2018 at 13:31:

    Viellicht ist diese Magische Zahl von rund 82 Millionen ganz einfach zu viel und 70 Millionen Deutsche reichen auch.

    Seht gut erkannt, dass es eine magische Zahl ist!

    Es sind längst sehr viel weniger als 70 Millionen Deutsche und wenn wir mit 20 oder 30 Millionen Deutschen aus diesem Schlamassel rauskommen, dann ist es viel. Damit will ich kein Katastrophenszenario der Marke „Oh Gott, da müssen zig Millionen sterben!!“ an die Wand malen. Sterben müssen die natürlich schon, aber es reicht, wenn das ganz normal passiert. Wir müssen ja sowieso alle sterben. Wir verlieren in jeder Generation mindestens ein Drittel Deutsche, mehr als 50 Millionen sind es derzeit wohl nicht, das macht 30 Mio in einer Generation und 20 Mio in zwei Generationen. Und ich fürchte, das ist so ungefähr der Zeitraum, mit dem wir bis zu einer Umkehr rechnen müssen. Man kann natürlich nie erfreuliche Überraschungen ausschließen, nur ist es nicht besonders sinnvoll, fest damit zu rechnen.

    Aber so schlimm sich das auch anhört – auch mit 20 Millionen Deutschen wäre das Gebiet der BRD nicht übermäßig dünn bevölkert. Es wäre wahrscheinlich wunderschön, so viel Platz zu haben.

  39. Das paßt gerade so schön:

    „Jedes Volk und jedes Land brauchen, etwas, ja, Vaterlandsliebe, jedes – sonst werden sie aufhören zu existieren. („Blüh im Glanze dieses Glückes!“) Man hört aus Berlin, wie sie von „Völkersterben“ oder „Volkstod“ schwärmen. „Deutschland verrecke“, brüllen sie. Wir erleben aus Teilen der rot-grünen Kultur- und Politik-Szene geradezu offenen Hass auf Deutschland.“
    http://www.achgut.com/artikel/anatomie_eines_absturzes

  40. Ich bin auch für Kinder, aber nehmt mal Marokko. Doppelt so groß wie Deutschland mit 30 Mill Einwohnern!

    Ok, hier bei uns vermehren die sich auf Teufel komm raus!

    Also, auch wenn es weniger Kinder gibt, Deutschland ist so dicht besiedelt und es wären auch 40 Mill ok!

    Unsere Wirtschaft passt sich schon an!

  41. Hochachtung vor dieser Rede, trotzdem, wann begreift man es endlich, nicht das Kindergeld ist zu erhöhen, sondern die Steuern sind zu erlassen in Abhängigkeit von der Kinderzahl. Das reguliert viele Probleme.

  42. Es ist wieder geschehen !aber wieder mal komisch, kein Pfandflaschensammler od. armer Rentner, sondern ausgerechnet ein Fremdländer findet mal wieder irgendwas von großem Wert, so wie alle angeblichen Asylanten, Flüchtlinge, Schutzsuchenden und Elenden aller Länder hier bei uns in D. ständig was von großem Wert entdecken, erspähen, finden, bemerken erblicken und erstöbern

    OT,-….Meldung vom22.2.2018 – 5.30

    Überraschender Fund in der Couch-Ritze

    Eine syrische Familie aus Blaibach findet in einem gespendeten Sofa einen Geldbeutel. Die Freude bei den Besitzern ist groß.
    Miltach.Eine Überraschung der besonderen Art erlebte eine Frau aus Miltach. Vor etwa einem halben Jahr hatte sie auf Vermittlung des Miltacher Asylhelferkreises der Familie Alshikh einige Möbelstücke überlassen, für die sie keine Verwendung mehr hatte.Murad Alshikh war als syrischer Flüchtling im Sommer 2015 nach Deutschland gekommen. Er wurde zunächst in der Flüchtlingserstunterkunft in der Kapellensiedlung in Miltach untergebracht. Nach der Anerkennung als Flüchtling bezog er ein Jahr später eine Single-Wohnung in Miltach am St. Martinsplatz. Groß war die Freude, als es ihm im Spätsommer 2017 gelang, seine Frau Walaa und die beiden Kinder Nebras und Lamis nachzuholen. … Auch eine größere Wohnung war bald gefunden … – in Blaibach in der Kolmberger Straße. Der nun entstandene Bedarf an weiteren Möbeln war rasch gedeckt, auch durch die Möbelspenden Miltacher Familien. Darunter befand sich auch eine Couchgarnitur.Genau in dieses Sofa rutschte ein halbes Jahr später seitlich ein Bleistift des fünfjährigen Sohnes Nebras. Als der Vater Murad Alshikh den Stift aus dem Spalt wieder herausnehmen wollte, fand er dort auch eine sehr gut erhaltene Geldbörse. Neben 75 Euro in Scheinen und Münzen befanden sich darin auch etliche Ausweispapiere, die keinen Zweifel daran ließen, wem der Geldbeutel gehörte: der verstorbenen Mutter der Spenderfamilie. Für Murad Alshikh war es eine Selbstverständlichkeit, den Fund zurückzugeben. Dort war die Überraschung riesengroß. Da Murad Alshikh einen Finderlohn ablehnte, darf sich Sohn Nebras neben Süßigkeiten über einen großzügigen Betrag für seine Spardose freuen. https://www.mittelbayerische.de/region/cham-nachrichten/ueberraschender-fund-in-der-couch-ritze-20909-art1617717.html

    icchh willll auuch wasss finnn dennnn !

  43. Croix de Lorraine
    Um 1900 hatte D gerade einmal 20 Mio Einwohner. Und hatte herausragende Persönlichkeiten im 19. Jahrhundert und bahnbrechende Erfindungen und Entwicklungen.

    Nichts für ungut, aber es waren schon 56 Millionen um 1900.
    Woher hätte der Kaiser später sonst seine vielen Millionen Soldaten nehmen können?

  44. @chalko 24. Februar 2018 at 13:31:

    Viellicht ist diese Magische Zahl von rund 82 Millionen ganz einfach zu viel und 70 Millionen Deutsche reichen auch.

    In der Bonner Republik waren es etwa 62 Millionen; da war die Volkszählung noch halbwegs verläßlich. Schon damals ächzte alles unter der Zahl („zu viele“ ) und der Geburtenrückang samt Pillenknick wurde als Segen („Gesundschrumpfen“) gepriesen. Damals barmte man natürlich auch um die Rentenpyramide, war aber flexibel und intelligent genug, zu erkennen, daß das Geld auch mit weniger, aber dafür qualitativ exzellenter Arbeit – wofür man wenige, aber dafür Top-ausgebildete Leute – braucht. Klasse statt Masse kann – in begrenztem Umfang innerhalb der eigenen Solidargemeinschaft! – Masse finanzieren.

    Mir ist nicht bewußt, daß die DDR mit 16 Millionen Deutschen barmte „Die Deutschen sterben aus“.

  45. @ angrree 24. Februar 2018 at 14:17

    Jegliche Familienförderung, die jetzt ungeachtet der Herkunft verteilt wird, stärkt diese Islamisten-Gebärmaschinen-Konglomerate überproprotional.
    Ich sage absichtlich „Konglomerate“ und nicht „Familien“. Vielweiberei ist bei uns verboten. Außerdem hat Familie in unserer Kultur etwas mit Liebe zu tun. Auf diese Islamisten-Konglomerate trifft das wohl weniger zu.

    Guter Hinweis! Es sind Reproduktionsgruppen, autonome Produktionseinheiten zur Schaffung von mohammedanischem Nachwuchs, gekoppelt mit dem systemstabiliserenden Training von Herrschaftsstrukturen, in denen der Mann die Frau unterdrückt und zur Triebabfuhr benutzt. Er ist das einzige Subjekt dieser Gruppe, die Frau ein bloß dominiertes Objekt mit Sexpuppen-, Gebär-, Kinderaufzucht- und Haushaltsführungsfunktion.

    Nix „Familie“, nix „Familienvater.

  46. Und eine „nennenswerte Erhöhung des Kindergeldes“, wie sie Reichardt fordert, halte ich für Quatsch, denn dann hat unser Syrer mit seinen zwei Frauen und demnächst sieben Kindern noch mehr „bedingungsloses Grundeinkommen“ in der Tasche.
    Heta 24. Februar 2018 at 14:16

    Exakt. Viel wichtiger als ein bißchen mehr oder weniger Geld sind Einstellungen und Mentalität. Hier wäre nudging * durchaus einmal angebracht. Entscheidend wichtig ist das Materielle aber auch: Man braucht eine halbwegs sichere Zukunftsperspektive, statt sich von einer „befristeten Tätigkeit“ zur nächsten zu hangeln.
    * https://de.wikipedia.org/wiki/Nudge

  47. Habe eben im ZDF „Father Brown“ angeschaut (13.00 – 13.45 h). Happyend: schwarzer Mann und weisse Frau. Im Anschluss: Reklame für heute abend, 20.15 h: 13-jähriger Flüchtling stürzt aus dem Fenster. Ich weiß nicht, wieviel jugendliche „Flüchtlinge“ in Deutschland aus dem Fenster stürzen. Bekannt ist aber, dass Invasoren Morde und Vergewaltigungen begehen an deutschen und europäischen Frauen, die so brutal sind, dass die Details vielfach verschwiegen werden.

    Wieviele Filme gab es denn schon über Sexualmorde und andere brutale Gewalttaten, die von sogenannten „Flüchtlingen“ an hiesigen Frauen und Männern begangen wurden?

    Alternative Medien kenne ich leider nur aus dem Internet, das finanziell noch extra zu GEZ zu buche schlägt. So Mancher muss beim Hochlade-Volumen aber sparen bzw. wirtschaften. Gibt es eigentlich schon alternative Sender, die man auch ohne Internet im herkömmlichen Fernsehen empfangen kann? Das wäre ein wichtiger Fortschritt.

  48. Schafft endlich das unsägliche Kindergeld ab (das der Höhe nach bloß ein Rückerstattung der Mehrwertsteuer für kinderbezogene Ausgaben ist und überdies nur ein Betrugsanreiz für Kuffnucken vom Balkan) und ersetzt es durch einen kräftigen Aufschlag beim Kinderfreibetrag im Rahmen der Einkommensteuer. Dann kommen Vergünstigungen den Leuten zugute, die ein geregeltes Leben führen und sich darum Kinder auch leisten können – und nicht irgendwelchen Abgreifern mit Tagesfreizeit.

  49. „Heta 24. Februar 2018 at 14:16
    @ Cendrillon 24. Februar 2018 at 13:09:
    Hätte ein AfD-Abgeordneter eine derart pubertär-plump-dümmliche Bemerkung vom Stapel gelassen, dann hätte es…
    „Die Mikrofonanlage des Deutschen Bundestages ist sehr gut ausgesteuert.“

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Galt diese Ansage Herrn Özdemir?

  50. FCK ISlam 24. Februar 2018 at 13:16

    Als die deutschen Eltern noch Kinder bekommen haben, lag diese Quote bei 15%!
    ————————
    Als wir diese Zeiten hatten, waren wir noch eine Volksgemeinschaft.
    Die Miete betrug für einen Arbeiter ein Achtel seines Einkommens.
    Es gab weltweit erstmalig Tarife, gesetzlichen Urlaub, steuerfreie Zuschläge, Familiendarlehen…. u.v.a.m.

    Davon wurden wir befreit.
    Und wir haben über diese Zeit nur das Allerschlechteste zu denken und zu sagen.
    Das dazu eingehämmerte Unwissen wird INDUZIERTES IRRESEIN genannt.

  51. sauer11mann 24. Februar 2018 at 14:09

    „@int 13:44

    U-Boote is‘ nich‘ mehr.
    Funktionieren nicht!“

    Ich hatte es vernommen.
    „Die „falschen“ Batterien…
    („Betrug“, „Korruptionssumpf“, möglich, dass sich der (ein angenommener) Sumpf nur auf „falsche Batterien erstreckt, „alles andere ist paletti!“ …)
    …sind oder seien schuld.“

  52. Marie-Belen 24. Februar 2018 at 14:29

    Cassandra 24. Februar 2018 at 13:38

    In Hannover hat eine 15jährige Marokkanerin, die in Deutschland lebt, einen Polizisten mit dem Messer in den Hals gestochen.

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Nord

    Selber schuld. Da hat er halt beim „täglichen Aushandeln“ schlecht verhandelt.

  53. Heta 24. Februar 2018 at 14:16

    „Und der wichtigste Aspekt fehlte in Reichardts Argumentation: Wer sich von Zeitvertrag zu Zeitvertrag hangeln muss, kann sich den „legitimen Kinderwunsch“ abschminken.“
    Es ist auch eine Frage welchen Lebensstandard erwartet man, ich kann mich noch errinnern das hir eine Familie hochgelobt wurde die ausschlieslich vom Kindergeld der 7 Kinder lebte.

  54. Mei o mei, jetzt kommen wieder die „Tastaturen- Hools“ und sezieren/kritisieren jeden Halbsatz des AfD Abgeordneten ohne das Große und Ganze zu verstehen. Es kommt noch lange nicht auf jedes Detail an, sondern darum, der hypnotisierten Kartoffel im Lande irgendwie begreiflich zu machen, dass er bald geerntet wird. Das kann auch ruhig mal schreiend mit der Brechstange gemacht werden.

    Eine Lösung wäre neben Kindergeld, die Kinderzahl auf die Steuer verrechnen. Ein arbeitender Familienvater mit drei Kinder bräuchte dann nahezu keine Steuern zahlen und die Frau müsste dann nicht sinnlos am Abend die Regale beim Tengelmann sortieren. Bei diesem Modell würden die “ Fachkräfte“ aus Arabien vom Tisch fallen und vorallem Kevin, Thomas und Heike
    profitieren.

  55. Ich freue mich, dass ich immer wieder aufs Neue feststellen kann, wie viele Kompetente Bundestagsabgeordnete die AfD doch hat. Die Kompetenz der AfD-Gruppe liegt in weitem Abstand vor der aller übrigen Parteien.

  56. Herr Reichard, laut und nicht durchdacht.

    Ein Volk braucht zum überleben:
    . Erziehung zu Verantwortung für sich und sein Land
    . Stolz und Liebe zum Eigenen
    . Vorsicht vor Fremdem
    Daraus folgt die notwendige Geburten-Ratio von 2.+

    All dies, in Deutschland gründlich und dauernd versaut.

  57. Altenessen: „Die AfD kann hier über 50 Prozent kommen“

    Karlheinz Endruschat kommt aus dem Essener Norden. Der Sozialdemokrat kämpft um seinen Stadtteil – mal mit, mal gegen seine Partei. Aber er ist nicht alleine.

    Es ist der Tag, an dem die AfD in einer Umfrage erstmals bundesweit an der SPD vorbeizieht, als Karlheinz Endruschat sagt: „Hier im Norden Essens könnte die AfD auf über 50 Prozent kommen. Wenn die lernen, seriöser aufzutreten und auch soziale Themen in den Vordergrund stellen, sehe ich diese Gefahr.“ Endruschat will das verhindern. Der pensionierte Sozialarbeiter ist stellvertretender Vorsitzender der SPD in Essen und vertritt den Stadtteil Altenessen im Rat (….)

    https://www.ruhrbarone.de/altenessen-die-afd-kann-hier-ueber-50-prozent-kommen/151676#utm_source=rss&utm_medium=rss

  58. Eurabier 24. Februar 2018 at 14:17
    (….) Übrigens wird es nächste Woche bitterkalt und es ist zu befürchten, dass einige Obdachlose die Woche nicht überleben werden. Die Obdachlosen sind ausschließlich Deutsche und Osteuropäer, während die Mohammedaner in Schick geheizten und steuerfinanzierten Reihenhäusern den Koran lesen können.
    Auch hier selektiert die Politik der Völkermörderparteien wie Mengele an der Rampe!
    ***************
    Der Vergleich mit Mengele ist absolut zutreffend.
    Hinzu kommt noch, wie derzeit ständig damit geprahlt wird, wieviel Geldüberschüsse der Staat „erwirtschaftet“ hat. Nicht helfen können, daran liegt es 100%-ig nicht. Sondern: wie es jetzt läuft hinsichtlich Armut und Erfrieren, so ist es gewollt !!

  59. Wem hilft denn das Kindergeld?
    Denen, die meisten Kinder haben oder kriegen.
    Und, wer ist das?

    Nicht das Kindergeld muß hoch.
    Die Steuerlast für die malochende Bevölkerung muß runter.
    Und, wer ist das?

    Aber diese simplen Überlegungen, die jede schwäbische Hausfrau nachvollziehen kann,
    sind nicht hilfreich für die vorgesehene und angekündigte Umvolkung.

    In diesem shithole-Land gehen die Arbeitssklaven für Penner, Nichtskönner, Dilettanten, Minderleister und Kriminelle, die Der Mehrkill hier massenhaft reinholt und mit fremden Geld füttert, anschaffen.
    Das ganze Land ist zu einem einzigen Mehrkill-Puff verkommen.

    Das Kindergeld muß ganz weg.
    Das Merkel muß weg.
    Und die Tafeln sollte man auch schließen.
    In diesem Land ist noch keiner verhungert.

    Wenn ich der König von Deutschland wär.
    Würde ich als erstes die Grenzen dicht machen.

    :mrgreen:

  60. Hoelderlin 24. Februar 2018 at 14:26
    Croix de Lorraine
    Um 1900 hatte D gerade einmal 20 Mio Einwohner. Und hatte herausragende Persönlichkeiten im 19. Jahrhundert und bahnbrechende Erfindungen und Entwicklungen.

    Nichts für ungut, aber es waren schon 56 Millionen um 1900.
    Woher hätte der Kaiser später sonst seine vielen Millionen Soldaten nehmen können?

    Jup, mein Fehler, sollte 1800 sein

    Dennoch: Man vergleiche die Fläche des Deutschen Reiches 1900 (inkl. Elsass-Lothringen!) und 56 Millionen Deutsche mit der Fläche Deutschlands 2018 mit 85 Millionen Einwohnern. Davon wahrscheinlich nur 56 Millionen „reine“ Deutsche.

    Meine Aussage wird dadurch nicht falsch.

    Zu hohe Bevölkerungsdichte – und Masse ist das Gegenteil von Klasse.

    Die Deutschen werden nicht zu wenig, sondern die anderen IN DEUTSCHLAND werden schliucht zu viele – vor allem, wenn der Deutsche Teil den immer größer werdenden Teil Nichtdeutscher auch noch überproportional durchfüttern muss.

    Hier muss angesetzt werden!

    Biloxi 24. Februar 2018 at 14:17
    Um 1900 hatte D gerade einmal 20 Mio Einwohner.
    Croix de Lorraine 24. Februar 2018 at 13:46

    Hä? 1900 hatte das Deutsche Reich 56 Mio. Einwohner und 1910 schon 65 Mio. – und damit eine kerngesunde Demographie.

    Was ist kerngesund an einem so schnellen Populationswachstum? Biologie und Evolution (und die Medizin) betrachten das mitnichten als gesund.

    Und was mit dem „Überschuss“ passierte, wissen wir ja auch. Was das Ihrer Meinung nach auch „kerngesund“?

    Muenchner 24. Februar 2018 at 13:53
    Mehr Kindergeld hilft überwiegend den Harz vier Migranten und nicht den arbeitenden Deutschen.
    Gebt nur noch denen Geld, die auch in die Sozialsysteme einbezahlt haben. Wer in dieses Land kommt, hat kein Anrecht auf Unterstützung, wenn er nicht vorher mehrere Jahre in das System einbezahlt hat. Die türkische Gebärmaschine aus Anatolien hat hier nichts vom Staat zu bekommen.

    Ganz genau. Aber nicht nur Hartz4 Migranten sondern auch Hartz4 Deutsche. Und nicht mal der „Deutsche-Kinder-sind-toll“-Fanatiker kann wollen, dass das Wachstum des eigenen Volkes überproportional aus Sozialhilfeempfängern besteht.

    Schluss mit dem Sozialismus. Schluss mit dem Irrsinn, nahezu jeden als bedürftig definieren zu wollen und ihm damit jegliche Eigenverantwortung (und im selben Zug individuelle Freiheit) wegzunehmen.

    Und statt Familien mit Bestechungsgeld zum Kinderkriegen animieren zu wollen, wäre (arbeitenden) Familien damit gedient, die Löhne und Gehälter sich endlich frei entwickeln zu lassen, statt staatlicherseits dauernd für Nachschub an Lohnkonkurrenz von unten ins Land zu schaufeln.

    Die Afd soll sich daruf beschränken, die Einwanderung zu stoppen und die massenhafte Rückführung zu organisieren.

    Sozialistische Familienpolitik brauche ich von einer AfD ganz sicher nicht. Davon gibt es schon mehr als genug Parteien, die alle nur zu gerne Steuergelder verteilen.

  61. Biloxi 24. Februar 2018 at 14:31
    Heta 24. Februar 2018 at 14:16

    – Kindergeld-Erhöhung –

    Genau. Zeigt eben, daß ein und der derselbe Anreiz (Kindergeld erhöhen) je nach Kultur und Mentalität zu ganz unterschiedlichen Konsequenzen führt. Brutal und dysfunktional wird es, wenn auf demselben Territorium eine eingewanderte gierige Habenichts-Masse profitiert, während eine rationale einheimische Masse auf die Bremse tritt.

    Was ja gerade von links, auch der Antifa, immer als Vorschlag an die Bürger kommt: „Ja dann macht doch auch soviele Kinder wie die von euch gehassten Einwanderer und kassiert.“ Auch denen ist der Zusammenhang zwischen Qualität, Wettkarnickeln, Frauenwunsch und dem Unterschied zwischen mitfanziertem Sozialstaat (über Steuern, und nicht zu knapp) und hemmungslos ausgenutztem Sozialstaat nicht klar.

    Dächten alle wie die, wäre ganz schnell Schluß mit Schlaraffia. Kein einziges sozialistisches System (und da zähle ich jetzt mal den Islam mit seiner hurrabejubelten „Zakat“ dazu) hat es bisher geschafft, die westlichen Sozialsysteme zu überflügeln (zu den Systemen gehören übrigens auch die USA, deren Sozialsystem engmaschiger ist als hierzulande oft verteufelt). Und weil das so ist, strömt die ganze Welt eben nicht nach Islamien, sondern in den Westen.

  62. Ja, stimmt, weiß ich, ist mir bekannt, haben bereits in den 70er Jahren des letzten Jahrtausends einige gewagt zu sagen, eine logische Entwicklung, die abzusehen war.
    Man hat sie ausgelacht, genau wie heute. Fakten interessieren nicht.
    Sollte darüber irgendwo berichtet werden, hat sich die AFD wieder mal „blamiert“, „krude Verschwörungstheorien“ verbreitet, „gehetzt“ und bewiesen „das sie nicht in den Bundestag gehört“.
    Eigentlich würde ich mich gerne zurücklehnen und nur noch über die Schlachtschafe lachen, um in absehbarer Zeit das ganz große Heulen und Zähneklappern zu genießen.
    Aber leider sitze ich mit im Boot, genauer gesagt, meine Tochter, deren Zukunft ihr bereits zerstört habt. Danke dafür.

  63. Woher hätte der Kaiser später sonst seine vielen Millionen Soldaten nehmen können?
    Hoelderlin 24. Februar 2018 at 14:26

    Genau. Dazu diese beeindruckende Zahl aus Gunnar Heinsohns Klassiker „Finis Germaniae?“, dessen Lektüre ohnehin am Beginn jeder Debatte über Demografie stehen sollte:

    1914 verfügen die beiden Kaiserreiche von Berlin und Wien über 100 von 1000 kampffähigen Männern (15 – 29 Jahren) weltweit.

    http://www.zeit.de/feuilleton/kursbuch_162/1_heinsohn

  64. Babieca 24. Februar 2018 at 14:14

    „int 24. Februar 2018 at 13:59

    „Auch das Erzbistum Berlin trauert um Gandoulou“

    Ja, macht mal. Da schlägt in Deutschland ein Neger aus Kamerun einem Negerpfarrer aus Brazzaville die Rübe ein. Ganz toll.“
    ________________________________

    …und zu „Bertelsmann“:

    Da fallen mir die (überaus gekonnt gemachten) „Violinenseufzer“
    (gegenüber „Welpen“, „der Liebsten“,… Konsorten)
    in Zeichentrickfilmen ein.

  65. OT
    Hoppsala…das war es dann mit Zahlg. in die Sozialkasse…

    Busfahrer soll Fahrgast angegriffen haben

    Diese rund zehnminütige Fahrt mit einem Bus der Linie 784 wird ein Düsseldorfer so schnell wohl nicht vergessen. Am Montagmittag wollte der 56-Jährige […] mit dem Rheinbahnbus nach Benrath fahren. Eigentlich eine alltägliche Unternehmung, wäre da nicht dieser aggressive Busfahrer gewesen, der nun durch sein Verhalten dem Fahrgast gegenüber seinen Job verliert. Es geht um Beschimpfungen der übelsten Art, die sich vor allem g e g e n D e u t s c h e richteten, bis hin zu einem tätlichen Angriff an der Endhaltestelle am S-Bahnhof in Benrath. […]

    …näheres unten im link…

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/duesseldorf-busfahrer-greift-fahrgast-an-aid-1.7418429.amp

  66. Der deutsche Geburtenrückgang, an sich kein Problem.
    Durch die fähige Bevölkerung kann der Übergang
    zu einem niedrigeren Stand bewältigt werden.

    Die tödliche Gefahr ist das gleichzeitige Eindringen
    unzivilisierter, integrationsunfähiger Horden in
    großen Zahlen und mit hohen Geburtenraten.
    Dies bedeutet Auslöschung.

  67. Eurabier 24. Februar 2018 at 14:17
    (….) Übrigens wird es nächste Woche bitterkalt und es ist zu befürchten, dass einige Obdachlose die Woche nicht überleben werden. Die Obdachlosen sind ausschließlich Deutsche und Osteuropäer, während die Mohammedaner in Schick geheizten und steuerfinanzierten Reihenhäusern den Koran lesen können.
    Auch hier selektiert die Politik der Völkermörderparteien wie Mengele an der Rampe!
    ***************
    Der Vergleich mit Mengele ist absolut zutreffend.
    Hinzu kommt noch, wie derzeit ständig damit geprahlt wird, wieviel Geldüberschüsse der Staat „erwirtschaftet“ hat. Nicht helfen können, daran liegt es 100%-ig nicht. Sondern: wie es jetzt läuft hinsichtlich Armut und Erfrieren, so ist es gewollt !!

    Nachtrag:
    Das könnte vielleicht auch was sein, das man als Indiz für Völkermord juristisch geltend machen kann, um die Täter vor Gericht zu bringen und zu verurteilen. Genügend Geld ist offenkundig da. Den einen wird geholfen, den anderen nicht. Willkürliche Auswahl.
    Einen Grundstock an Armen hielt sich die Regierung schon immer. Neu ist, dass unter den Armen gezielt eine Gruppe (Moslems) herausgegriffen wird und trotzdem was kriegt. Genau das entlarvt die Willkür. Da stellt sich höchstens noch die Frage, ob das ein Indiz ist für Völkermord oder ein Beweis.

  68. UAW244 24. Februar 2018 at 14:41
    Eine Lösung wäre neben Kindergeld, die Kinderzahl auf die Steuer verrechnen. Ein arbeitender Familienvater mit drei Kinder bräuchte dann nahezu keine Steuern zahlen und die Frau müsste dann nicht sinnlos am Abend die Regale beim Tengelmann sortieren.

    Zustimmung! Staatliche Unterstützung für Familien (statt sozialistischer Familienpolitik) nur und ausschließlich für jene, die auch mit ihren Abgaben diese Gesellschaft am Leben erhalten.

    Kein Pfennig und auch keinen Cent für Sozialfälle. Ungerecht? Darauf geschissen!

    Es geht darum, den Bedürftigen zu helfen, wieder auf die Füße zu kommen. Hilfe zur Selbsthilfe. Es geht nicht darum, die Armen und wie auch immer Benachteiligten für immer und ewig durchzufüttern und ihnen auch noch bei der Vermehrung zu helfen.

    Bekämpfen wir endlich diese wichtigste von allen „Fluchtursachen“ und schon sind die Invasoren schneller weg, als wir es zu hoffen wagen.

  69. FCK ISlam 24. Februar 2018 at 13:16
    Nix für ungut.
    Aber mit jeder Erhöhung des Kindergeldes bekommen die Deutschen weniger Kinder.
    Ist ja auch logisch, sie müssen mehr arbeiten um das Kindergeld, was der Staat grosszügige verteilt zu erwirtschaften.
    Und woher hat der Staat das Geld.
    Na, klingelt es?
    AfD, setzen sechs.
    Liebe AfD,
    Lässt den Bürgern ihr Einkommen und argumentiert nicht wie die Altparteien.
    Ca. 70% des Einkommens raubt der Staat.
    Als die deutschen Eltern noch Kinder bekommen haben, lag diese Quote bei 15%!
    Versucht doch bitte einmal darüber nachzudenken.
    Schafft ihr das?
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Stimme den Appel zu,
    und schaffen Sie die, in heutiger Fassung, staatliche Rente ab, (sie schafft sich sowieso selbst ab), ausgenommen die Mutterrente, welche es noch nicht gibt.

  70. FCK ISlam 24. Februar 2018 at 13:16
    Nix für ungut.
    Aber mit jeder Erhöhung des Kindergeldes bekommen die Deutschen weniger Kinder.
    Ist ja auch logisch, sie müssen mehr arbeiten um das Kindergeld, was der Staat grosszügige verteilt zu erwirtschaften.
    Und woher hat der Staat das Geld.
    Na, klingelt es?
    AfD, setzen sechs.
    Liebe AfD,
    Lässt den Bürgern ihr Einkommen und argumentiert nicht wie die Altparteien.
    Ca. 70% des Einkommens raubt der Staat.
    Als die deutschen Eltern noch Kinder bekommen haben, lag diese Quote bei 15%!
    Versucht doch bitte einmal darüber nachzudenken.
    Schafft ihr das?
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Stimme den Appel zu,
    und schaffen Sie die, in heutiger Fassung, staatliche Rente ab, (sie schafft sich sowieso selbst ab), ausgenommen die Mutterrente, welche es noch nicht gibt.

  71. FCK ISlam 24. Februar 2018 at 13:16
    Nix für ungut.
    Aber mit jeder Erhöhung des Kindergeldes bekommen die Deutschen weniger Kinder.
    Ist ja auch logisch, sie müssen mehr arbeiten um das Kindergeld, was der Staat grosszügige verteilt zu erwirtschaften.
    Und woher hat der Staat das Geld.
    Na, klingelt es?
    AfD, setzen sechs.
    Liebe AfD,
    Lässt den Bürgern ihr Einkommen und argumentiert nicht wie die Altparteien.
    Ca. 70% des Einkommens raubt der Staat.
    Als die deutschen Eltern noch Kinder bekommen haben, lag diese Quote bei 15%!
    Versucht doch bitte einmal darüber nachzudenken.
    Schafft ihr das?
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Stimme den Appel zu,
    und schaffen Sie die, in heutiger Fassung, staatliche Rente ab, (sie schafft sich sowieso selbst ab), ausgenommen die Mutterrente, welche es noch nicht gibt.

  72. FCK ISlam 24. Februar 2018 at 13:16
    Nix für ungut.
    Aber mit jeder Erhöhung des Kindergeldes bekommen die Deutschen weniger Kinder.
    Ist ja auch logisch, sie müssen mehr arbeiten um das Kindergeld, was der Staat grosszügige verteilt zu erwirtschaften.
    Und woher hat der Staat das Geld.
    Na, klingelt es?
    AfD, setzen sechs.
    Liebe AfD,
    Lässt den Bürgern ihr Einkommen und argumentiert nicht wie die Altparteien.
    Ca. 70% des Einkommens raubt der Staat.
    Als die deutschen Eltern noch Kinder bekommen haben, lag diese Quote bei 15%!
    Versucht doch bitte einmal darüber nachzudenken.
    Schafft ihr das?
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Stimme den Appel zu,
    und schaffen Sie die, in heutiger Fassung, staatliche Rente ab, (sie schafft sich sowieso selbst ab), ausgenommen die Mutterrente, welche es noch nicht gibt.

  73. sorry, habe mehrmals auf „Kommentar abschicken“ gedrückt. Admin bitte die Überzahl löschen. Danke

  74. Der grüne Kasper Özdemir lässt einem noch nicht einmal beim Fußball in Ruhe mit seinen Hassreden gegen die AFD gerade bei Sky

  75. Eurabier 24. Februar 2018 at 14:17

    Zum Winternotprogramm 2017/2018 in HH – ich kumuliere einen verschwurbelten HH-Abendblatt-Artikel:

    Durchschnittlich 15 Prozent der Nutzer seien Deutsche und 32 Prozent Osteuropäer gewesen (Vergangenes Jahr: 19 und 44 Prozent).

    Schon übel. Und was war der Rest? Also der Prozente bis 100 Prozent?

    <i<Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Nutzer aus Afrika laut Sozial­behörde deutlich gestiegen. Rund ein Drittel (32 Prozent) der Nutzer seien aus Afrika – vergangenes Jahr seien es noch 21 Prozent gewesen.

    Also: Neger, Osteuropäer, Afrikaner. Fehlen an den 100 Prozent (15 Prozent Deutsche, 32 Prozent Osteuropäer, 32 Prozent Afrikaner) = 79 Prozent immer 21 Prozent zur 100. Und wo mögen diese 21 Prozent wohl herkommen? Pakistan, Afghanistan, Indien, Nahost.

    Winternothilfe (von Deutschen für Deutsche ersonnenes Konzept): Da lümmelt sich inzwischen selbstgefällig die 3. Welt drin.

    https://www.abendblatt.de/hamburg/article213126287/Weniger-Obdachlose-aus-Osteuropa-im-Winternotprogramm.html

  76. Starost 24. Februar 2018 at 14:32
    Schafft endlich das unsägliche Kindergeld ab (das der Höhe nach bloß ein Rückerstattung der Mehrwertsteuer für kinderbezogene Ausgaben ist und überdies nur ein Betrugsanreiz für Kuffnucken vom Balkan) und ersetzt es durch einen kräftigen Aufschlag beim Kinderfreibetrag im Rahmen der Einkommensteuer. Dann kommen Vergünstigungen den Leuten zugute, die ein geregeltes Leben führen und sich darum Kinder auch leisten können – und nicht irgendwelchen Abgreifern mit Tagesfreizeit.

    So ist es. Und das Problem mit den schmarotzenden Einwanderern würde sich in luft auflösen. Und das „Problem“ mit den „aussterbenden“ Deutschen auch.

    Nur „die Wirtschaft“ hätte ein Problem ohne den steten Zustrom an Billiglöhnern, die das Lohn- und Gehaltsgefüge schön niedrig halten…

  77. Made in Germany West 24. Februar 2018 at 14:49
    Geld genug wäre ja da, aber davon profitieren nicht die Einheimischen, sondern die Ausheimischen, und zwar satt und bis zum Abwinken.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Richtig, deshalb Steuer runter und alle staatlichen Zuschüsse und Alterssicherungen abschaffen. Der Generationsvertrag gibt es nicht mehr. Ein Teil der nächsten Generation endet abgetrieben in der Kanalisation und auf den Müllhaufen.

  78. Und was mit dem „Überschuss“ passierte, wissen wir ja auch. Was das Ihrer Meinung nach auch „kerngesund“?
    Croix de Lorraine 24. Februar 2018 at 14:52

    Kerngesund ist die ungeheure Dynamik, die eine solche Gesellschaft entfaltet – und die ja auch das Kaiserreich entfaltet hat, mit weltweit herausragenden Spitzenleistungen auf allen Gebieten. Kerngesund ist auch das Verhältnis von vielen Jungen zu wenigen Alten, die mit durchgeschleppt werden müssen. Und solange die – im Zweifelsfall immer feindliche – Umwelt junge Kämpfer in Massen produziert, ist es geradezu selbstmörderisch, das nicht auch zu tun. Der steile Anstieg wie der von 1900 bis 1910 hätte sich ohnehin merklich abgeflacht mit wachsendem Wohlstand und zunehmender sozialer Absicherung. Schon in den 20er Jahren gab es große Sorgen wegen der dramatisch gesunkenen Geburtenraten.

    Der Krieg 1914 war keineswegs eine zwingende Folge dieser deutschen Bevölkerungsdynamik. Man kann doch das Deutsche Kaiserreich von 1910 nicht mit primitiven Gesellschaften wie in Mali und Niger heute vergleichen, die ja ähnlich gewaltige Bevölkerungszuwächse aufweisen.

  79. Wer in diese Welt noch Kinder setzen will ist entweder reich, Beamter oder verantwortungslos.
    Viele Deutsche sind in prekären Arbeitsverträgen, können deshalb keine Zukunftsplanung machen und außerdem geht es dünnbesiedelten, kleineren europäischen Ländern meistens wirtschaftlich besser.
    Es laufen doch jetzt schon überall viele zu viele Menschen herum, besonders in Deutschland. Die Erde kann schon jetzt die Menschen nicht mehr ernähren. Ich finde Nestle, Mosanto auch nicht toll aber das ist doch ein Ergebnis davon.
    Eines Tages haben wir Verhältnisse wie bei „Soylent Green“. Regisseur Richard Fleischer war seiner Zeit Jahrzehnte voraus.
    Für die Zukunft, in der Phase der Industrie 4.0, werden so viele Menschen einfach nicht mehr benötigt.
    Den Migranten ist das egal: Die übergeben die Verantwortung an den Staat. Das sieht man schon bei den Kitas und wenn ein Kind stirbt wird eben schnell ein neues gemacht damit die Kindergeldzahlungen weiterfließen oder ein „deutsches“ Kind im Ausland einfach erfunden.

  80. „Eine konzertierte familienpolitische Aktion mit Ehestandsdarlehen und einer kräftigen, spürbaren Erhöhung des Kindergeldes.“
    Was soll das bringen – damit feuert man die kulturfremden Analphabeten zu noch mehr Karnickel-artiger Vermehrung an und die Deutschen stehen hilflos daneben. Denn die Kinderlosigkeit der Deutschen ist nicht die unmittelbare Folge von widrigen Umständen. Die Deutschen haben auch während und nach dem 2.Weltkrieg noch viele Kinder bekommen. Doch dann setzte die Umerziehung in vollem Umfange ein und es begann die Dekonstruktion aller guten Werte durch die 68er. Die Rolle der Familie wurde angegriffen und zerstört. Die Rolle der Mutter wurde angegriffen und zerstört. Diese Umerziehung inkl. Genderwahn ist schon dermaßen in deutsche Gehirne induziert (Irresein), dass man den deutschen Familien das Kindergeld verzehnfachen könnte – ich fürchte, sie würden es nicht nutzen. Achmed aus Algerien oder Mbutu aus dem Senegal dagegen verstehen solche Geldgeschenke sofort. Kaum wird deren Alte vom Ferkeln aus dem Krankhaus entlassen, hängen die schon wieder drauf, um die monatliche Überweisungsrate zu erhöhen. Der Deutsche dagegen ist ein gut erzogener Schäferhund, welcher vier Jahre lang malocht und meckert, um dann genau wieder das Gleiche zu wählen, über das er vier Jahre lang gemeckert hat. Heinrich Mann hat es im Untertan genau richtig eingeschätzt.

  81. Shinzo 24. Februar 2018 at 13:57
    Kindergeld wird als Einkommen dem Hartzgeld abgezogen.

    Das wäre ja auch noch schöner. Der Hartzer bekommt für sein Kind nämlich bereits deutlich mehr Hartz4-Regelleistung als der arbeitende Bürger an Kindergeld bekommt.

    240-332 EUR stehen da pro Kind + Zuschüsse für Wohnen, etc.. da pro Kind natürlich auch die Kosten steigen.

    Da sieht die arbeitende Familie mit ihren 194 EUR Kindergeld aber ziemlich arm aus.

    Weg mit Hartz4 und dauerhafter Sozialhilfe und allen anderen sozialistischen Missgeburten!

  82. Einer der besten Redner im Bundestag für die AFD.

    Guter Mann.

    Man merkt auch das hohe sprachliche Niveau und Ausdrucksvermögen der AFD-Politiker die im Bundestag reden.

    Ganz im Gegensatz zu diesem Brüllaffen aus Süd-Ost-Anatolien namens „Bonusmeilen-Cem“.

  83. Der Rest der nächsten Generation, der nicht in Kanalisation oder auf den Müllhaufen sein Ende gefunden hat, wird mit so vielen Problemen beladen, welche nicht mit demokratischen Mitteln zu beheben sind.
    Es gibt nur einfache Rechnungen:
    Der Lohn für Krippen und Kindergarten sind Altenhäuser.
    Der Lohn für die Abtreibung ist die Euthanasie.

  84. Nach dem Aussterben der Deutschen stehen Linke und Asylschmarotzer vor einem gemeinsamen Problem: Wer soll für sie arbeiten?

    Übrigens … die EU steht vor dem gleichen Problem. Spätestens mit dem „Verschwinden“ Deutschlands fliegt der Laden komplett auseinander. Irgendwie passt Merkels Europa-Besoffenheit und Flüchtlingswahn nicht zusammen. Vielleicht ist aber auch dies das Ziel?

  85. Leider sind die Nutznießer meistens immer die Muslime, die ihre Kinder nicht mal im christlichen Glauben erziehen!
    Da müsste auch eine andere Regelung her. Vielleicht auch jeder, der mehr als 3 Kinder hat sollte kein Kindergeld mehr bekommen. Drei Kinder sollten genug sein!

  86. Die Linken lästern, feixen, grinsen, lachen und geifern, wenn man das Thema anspricht, aber eine einfache Rechnung verdeutlicht die Gefahr, dass sich Deutschland in den nächsten 15 bis 20 Jahren unaufhaltsam in die Islamische Republik Almanya verwandelt:

    1,5 Mio. ungebetene männliche Einwanderer („Flüchtlinge“) weit überwiegend aus moslemischen Ländern können zumindest vorübergehend ruhiggestellt werden, indem man ihnen den Nachzug von Ehefrauen oder Cousinen erlaubt. Damit sind es bereits 3 Mio. zusätzlicher Moslems in Deutschland.

    Von den neurotischen deutschen Dhimmis großzügigst und lebenslang mit Geld, Krankenversicherung und Wohnungen/Häusern versorgt, kann sich jedes der zwei Mio. Paare problemlos mindestens vier Kinder leisten. Daraus folgen weitere sechs Mio. Moslems. Das ergibt neun Mio. davon.

    Zusätzlich werden dank des Linksblocks CDU/CSU-SPD-Grüne-Linke (und wenn man das dumme Geschwätz des Herrn Kubicki hört, kann man auch die FDP getrost dazuzählen) mindestens 200 000 Einwanderer pro Jahr dazukommen, denen ebenfalls der Nachzug von Ehefrauen/Cousinen erlaubt wird (bzw. erlaubt werden muss, damit sich Vergewaltigungen und Randalen in Grenzen halten). Die werden wiederum vier Kinder pro Paar haben. Das heißt, bis ca. 2038 sind weitere 12 Mio. Moslems in Deutschland, die nie mehr zurückkehren werden.

    Das macht zusammen 21 Millionen neue Moslems aus Afrika, dem Nahen und Mittleren Osten gegen Mitte des Jahrhunderts. Der Untergang Deutschlands (übrigens dann auch als Versorgungsinstitution für die Einwanderer) ist wohl unabwendbar.

    Merkel (deren körperlicher wie geistiger Zerfall unübersehbar ist) und einige ihrer Konsorten werden dann bereits unter der Erde sein.

  87. VivaEspaña 24. Februar 2018 at 15:40

    Aha, deshalb sah sie letztlich im Bundestag so schlecht aus; ich dachte schon, sie hätte Ärger mit Pretzel!

  88. OT
    Meldemuschi und Medienzecke Shahak Shapira, seines Zeichens der untalentierteste und unbegabteste „Comedien“, den die Sonne jemals sah, bekommt eine eigene TV-Show auf DDR2

    https://tinyurl.com/yde5mm74

    Ich habe in den letzten 4 oder 5 Monaten alleine 450 Hasskommentare auf Facebook auf Twitter gemeldet

    https://www.youtube.com/watch?v=P6PYEEa22Ac

    Das ist fast so als würde Anetta Kahane ein eigenes Politmagazin auf DDR1 bekommen. Obwohl…. eigentlich hat die das ja schon.

  89. …und wer denkt, dass der „Roter Halbmond“ im zukünftigen Kalifat Germany sich um die „hier schon länger Lebenden“ kümmern wird, sei ein naiver Pinguin.

  90. Übrigens: Merkel hatte noch nie im Leben Sex. Will auch nicht. Das ständige „hin und her“ mit Seehofer reicht ihr!

  91. jeanette 24. Februar 2018 at 15:40
    Leider sind die Nutznießer meistens immer die Muslime, die ihre Kinder nicht mal im christlichen Glauben erziehen!
    Da müsste auch eine andere Regelung her. Vielleicht auch jeder, der mehr als 3 Kinder hat sollte kein Kindergeld mehr bekommen. Drei Kinder sollten genug sein!
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    jeder soll so viel Kinder haben, wieviel er selbst durchfüttern kann.
    Schafft der Souverän die Sozialhilfe und Kindergeld, sowie leider staatliche Altersvorsorge ab, werden sich die Verhältnisse ganz schnell klären.
    Welcher Analphabet könnte sich dann in dieser hochentwickelten Welt noch zwei oder mehr Ehefrauen und 20 oder mehr Kindern leisten?

  92. Martin Reichardt fordert daher: Eine konzertierte familienpolitische Aktion mit Ehestandsdarlehen und einer kräftigen, spürbaren Erhöhung des Kindergeldes.

    Ganz prima Vorschlag, fördert die M*uselmanendichte und -nachschub.

    Da kann der Sürer jetzt auch seine Dritt- und Viertfrau ff. noch nachholen und seine Reproduktionsrate vervielfachen:

    Nun besuchte ein Kamerateam von „Spiegel-TV“ den Syrer mit zwei Frauen und sechs Kindern, Kind Nummer Sieben ist bereits unterwegs, die in einem großen Haus leben.

    Der Syrer schwärmt von Deutschland, kein Wunder, lebt die sogenannte Familie auf Kosten der deutschen Steuerzahler, arbeiten will er auch nicht gehen, er will sich lieber um die Kinder kümmern.

    http://www.pi-news.net/2018/02/sie-geben-uns-sozialleistungen-sie-geben-uns-dieses-haus/

  93. @ Cendrillon 24. Februar 2018 at 15:46

    OT

    Meldemuschi und Medienzecke Shahak Shapira, seines Zeichens der untalentierteste und unbegabteste „Comedien“, den die Sonne jemals sah, bekommt eine eigene TV-Show auf DDR2:

    https://tinyurl.com/yde5mm74

    „Ich habe in den letzten 4 oder 5 Monaten alleine 450 Hasskommentare auf Facebook auf Twitter gemeldet“

    https://www.youtube.com/watch?v=P6PYEEa22Ac

    Das ist fast so, als würde Anetta Kahane ein eigenes Politmagazin auf DDR1 bekommen. Obwohl…. eigentlich hat die das ja schon.

    *******************************

    Das dreiste und selbstverliebte Shapira-Männchen ist in der Tat eine der unangenehmsten Erscheinungen in der an unsympathischen und untalentierten Typen wahrlich nicht armen linken Internetszene. Aber die Mediensteuer wird ihm wie dem infantilen Böhmermännchen und dem Antipathieträger Welke ein sicheres und höchst bequemes Dasein in Wohlstand ermöglichen.

  94. Babieca 24. Februar 2018 at 14:52

    Biloxi 24. Februar 2018 at 14:31
    Heta 24. Februar 2018 at 14:16

    – Kindergeld-Erhöhung –

    Genau. Zeigt eben, daß ein und der derselbe Anreiz (Kindergeld erhöhen) je nach Kultur und Mentalität zu ganz unterschiedlichen Konsequenzen führt. Brutal und dysfunktional wird es, wenn auf demselben Territorium eine eingewanderte gierige Habenichts-Masse profitiert, während eine rationale einheimische Masse auf die Bremse tritt.
    XXXXXXXXXXXXXX
    Genau das ist Merkels Politik, wie es einst Stalin mit der ukrainischem Volk getan hatte, diese zu „Entsorgen“ um einen neuen Menschen zu züchten, es nur mit einer nicht mehr zu überbietenden bestialischen System veranstaltet hatte. Der Unterschied zwischen Stalin und Merkel ist nur das Merkel es etwas humaner macht als es Stalin tat. Aber im selben Maße, wenn man dabei nicht die vielen Abtreibungen zu buche stellt, denn ist das etwas fast das bleiche wie von Stalin, nur mit einem andren Bild geziehrt und so die neuen Menschen für Deutschland und sogar Westeuropa durch die als Flüchtlinge getarnte Ivasion zu wege gebracht wird. Neulich hatte ich eine Meldung zu folge, das Deutschland von der Landkarte verschwinden soll und geteilt in Fankreich und Polen aufgespaltet werden soll.
    So ist auch zu erklären, weshalb die ultra vielen Werbungen gegen Gewalt überall zu sehen sind, denn diese, welche „Einreisen“ und gewalttätig sind, dürfen ja nicht gefährdet werden, obwohl man ausländische Gewalt nicht mit einem Blumenstraus unterbinden kann, das kann nur mit gleichen Mitteln begegnet werden und das verhindert dieses Verbrechersyndikat, das sich Deutsche Regierung nennt und eher in einer Klapsmühle gehöhrt aber nicht im Parlament, eher in einem Arbeitslager, damit Deutschland wieder ein Schlagloch freies Straßennetz erhält.

  95. Tschechiens Ex-Präsident Klaus stellt sich hinter Orban
    https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2018/tschechiens-ex-praesident-klaus-stellt-sich-hinter-orban/
    Klar ist das Organasiert (Masseneinwanderung) und faktisch hier auf diesen Blog zu lesen,
    traurig dass diese Fakten vom Blog
    https://dolomitengeistblog.wordpress.com/2018/01/30/fluechtlinge-wir-eu-buerger-wurden-alle-von-merkel-schulz-junker-belogen/
    hier nicht erwähnt oder zum Thema gemacht wurden

  96. Gut – die AfD mischt den laden auf!

    Aber leider: Wer eine „Deutschland verrecke“-Politik verfolgt wie die Altparteien, der wird kein „Herz“ für DEUTSCHE Kinder aufbringen.

  97. VivaEspaña 24. Februar 2018 at 14:46
    Wem hilft denn das Kindergeld?
    Denen, die meisten Kinder haben oder kriegen.
    Und, wer ist das?
    ———————-

    Genaus! Deshalb – nichts für ungut – hätte die Rede des AfDlers besser fokussiert sein sollen!

  98. Sehr gut das das jetzt mal oeffentlich gesagt wird und zwar im Bundestag.

    Was Merkel c.s. betreiben ist passiver Genozid, nichts weniger. Das verschwinden der Deutschen und sonstigen Europaer ist gewollt oder wenigstens akzeptiert als collateral damage einer humanistischen Totalitarismus.

    Das hat nicht einmal Stalin geschafft, die hat nur ideologische „Klassenfeinde“ ins Lager geschickt (oder ermordet), aber nicht grundsaetzlich das ganze Russische Volk.

  99. Eine konzertierte familienpolitische Aktion mit Ehestandsdarlehen und einer kräftigen, spürbaren Erhöhung des Kindergeldes.
    ———————————————————————————————————————–
    Nur ein zusätzlicher Anreiz für muslimische Männer, bis zu 4 Ehefrauen nachzuholen und Kinder zu „produzieren“. Nein, der Zug ist bereits abgefahren. Prognose :
    Der Islam ist wie ein Schwamm, der andere Kulturen aufsaugt. Die Deutschen werden mehrheitlich in einer islamischen Gesellschaft aufgehen. Einige werden sich aus religiösen Gründen der Übernahme verweigern (Inhaber des Schriftbuches) und viele andere, die sich das aufgrund ihrer beruflichen Qualifikation oder ihren finanziellen Verhältnissen leisten können, werden Deutschland verlassen. Wie die derzeitige Zahl der aus D auswandernden Deutschen zeigt, hat dieser Prozess bereits eingesetzt !

  100. @ hellga 24. Februar 2018 at 14:24

    Sehr richtig! Genau das ist der richtige Ansatz! Kein Kindergeld mehr, dafür für diejenigen die arbeiten ein jährlicher großer Freibetrag, der DIREKT vom Bruttoverdienst abgezogen wird!
    (Bsp.: Ein Arbeiter hat zwei Kinder und 40.000 Bruttoeinkommen: pro Kind 10.000 Freibetrag = 20.000, damit komplett Einkommenssteuer befreit! Dazu noch andere „Vergünstigungen“: Staatl. Baukindergeld/Kind 20.000)
    Die deutsche Familien- und kinderfeindliche Politik der letzen 20 Jahre hat dazu beigetragen, dass man sich lieber in einer Mietwohnung eine Katze hält, statt im eigenen Häuschen mit 2 – 3 Kindern lebt!

  101. Blondine 24. Februar 2018 at 15:51
    Übrigens: Merkel hatte noch nie im Leben Sex. Will auch nicht. Das ständige „hin und her“ mit Seehofer reicht ihr!
    ———————————–
    Reine Spekulation. Vielleicht genügte es ihr, „Mutti“ gehießen zu werden, was keine Sau mehr heute sagt, sehr interessant immerhin. Gute, ich meine wirklich gute, Psychoanalytiker sollten sich darüber wirklich mal Gedanken machen. Vielleicht ist hier ein wirklich weibliches ödipales Tochter-Vater Verhältnis das Energiezentrum dieser total kaputten Machtinszenierung. Ein früherer Kanzler, vor 1945, sollte auch solch ein Sohn-Mutter Problem gehabt haben, wil keinen Namen nennen. Vielleicht ist eine tiefgreifende ödipale Störung die beste Voraussetzung in diesem gestörten Land Kanzler(in) zu werden.
    „Blondine“, Ihre spekulative Analyse konterkariert alle Vorurteile gegen dieselben, Hut ab. Der Kommentar führt direkt zu Freud, was einem freut.

  102. Dieses ewige und billige dazwischen schnattern von den Versifften, einfach nur ekelhaft dieses elendige Pack.

  103. @Cendrillon: „Hätte ein AfD-Abgeordneter eine derart pubertär-plump-dümmliche Bemerkung vom Stapel gelassen, dann hätte es von Pumuckl Pau, dem Dauer-Dämmerschläfer Kubicki oder der unsäglichen Rothzilla einen saftigen Anschiss gegeben.“

    Das Pack ist sowas von doppelmoralisch. Insbesondere die Grünen. Will ein AfD-ler eine Zwischenfrage stellen, lassen sie das nicht zu. Wenn ein AfD-Redner Zwischenfragen der GrünInnen nicht zulassen, wird gebölgt und gepöbelt.
    Auch wenn die bunten Diktatoren es uns einbläuen wollen: diese Murats, Alis und Yussufs mögen einen deutschen Pass haben. Deutsche sind das für mich nie.

  104. @Cendrillon: „Hätte ein AfD-Abgeordneter eine derart pubertär-plump-dümmliche Bemerkung vom Stapel gelassen, dann hätte es von Pumuckl Pau, dem Dauer-Dämmerschläfer Kubicki oder der unsäglichen Rothzilla einen saftigen Anschiss gegeben.“

    Das Pack ist sowas von doppelmoralisch. Insbesondere die Grünen. Will ein AfD-ler eine Zwischenfrage stellen, lassen sie das nicht zu. Wenn ein AfD-Redner Zwischenfragen der GrünInnen nicht zulassen, wird gebölgt und gepöbelt.
    Auch wenn die bunten Diktatoren es uns einbläuen wollen: diese Murats, Alis und Yussufs mögen einen deutschen Pass haben. Deutsche sind das für mich nie.

  105. King_Kufar 24. Februar 2018 at 15:17
    OT: „Bunte“ Musikuntermalung in Cottbus auf der linken Gegendemonstration:
    „Arme kleine Deutsche, die sollen getreten und verprügelt werden
    Arme kleine Deutsche, werden angezündet
    Arme kleine Deutsche, ermordet
    Arme kleine Deutsche, es sind bald keine mehr da“
    https://twitter.com/Ma_Heller/status/959866886132568071
    ***************

    Das ist ja entsetzlich, was da abgeht. Habe in das Video reingehört. Unfassbar !!

    Ich hoffe, dass genügend Juristen und Journalisten diese Beweise sichern für die Anklagen wegen Völkermordes. Hoffe, da gibt es Aufnahmen, die den juristischen Anforderungen genügen.

  106. vlad 24. Februar 2018 at 13:46
    „Wir brauchen die Migration, weil Deutsche zu wenig Kinder bekommen und die Bevölkerung überaltert…?
    Die ewige Lüge der Antreiber des „großen Austausches“
    Dazu las ich folgenden Vorschlag, den ich weitergeben möchte:

    „Das kann man ändern:
    Stellen wir uns einfach mal vor, Kindergärten würden im selben atemberaubenden Tempo wie Asylheime aus dem Boden schießen. Neugeborene deutsche Kinder erhalten 2500 Euro Willkommensgeld.
    Der Staat zahlt für jedes Kind 33 Euro/Tag für dessen Unterbringung. Das Kindergeld wird auf das Hartz IV-Niveau erhöht samt Wohnkosten.
    Hunderte Gutmenschen stehen mit Blumensträußen vor der Entbindungsklinik. Öffentliche Verkehrsmittel sind für Kinder kostenlos. Genau wie Tageseinrichtungen, Sportvereine und Universitäten.
    Kinderfeindlichkeit wird als Volksverhetzung geahndet. Die Versorgung mit Mittagessen wird übernommen.
    Gutherzige Bürger spendieren das erste Fahrrad und Arbeitslose reparieren diese. Bei Lernschwachen erfolgt kostenlose Nachhilfe.
    Wenn Kinder ohne Frühstück in die Schule kommen, stehen die Linken und Grünen mit Fressbeuteln bereits im Schulhof.
    Arme, hyperintelligente Kinder müssen nicht mehr als Fabrikarbeiter malochen, weil der Staat ihr Potential erkennt und die vollen Kosten ihrer Ausbildung übernimmt! (…..)
    ***************

    Dieses Gedankenspiel finde ich sehr wichtig. Es besticht in seiner Überzeugungskraft. Im Kontext mit anderen aktuellen Geschehnissen entlarvt es die genozidale Absicht dieser Politverbrecher.

  107. Endlich, endlich Klartext zu diesem Thema im Bundestag. Die Altparteien müssen der AfD auf Knien danken, dass diese solche Probleme anspricht und Tatsachen diskutiert.

    Denn eines sollte der Politkaste und den Funktionärsbonzen klar sein. Es ist die letzte Chance für diese, endlich eine volksfreundliche Politik zu vollziehen. Denn die nächste Gespräche werden auf den Straßen in vielen deutschen Städten stattfinden – Wir sind das Volk!

  108. „Volk“ ist nicht der Begriff, in dessen Bahnen die versammelten gelb-grün-schwarz-rot-bunten Deutschlandabschaffer zu denken wünschen. Gesellt sich zu dem verpönten, gar „völkischen“ Unwort „Volk“ gar noch das viel bösere Wort „deutsch“, ist die vielgerühmte „Nazi-Keule“ nicht weit; man hat sie stets in Griffweite zu führen. Klar also, daß die „Bunten“ sich das vermeintliche Recht herausnehmen, mitten in einer Rede herumzupöbeln und herumzukreischen, so daß Reichardt sich einer größeren Lautstärke zu bedienen hatte, um die asozialen Pöbler ohne jeder Spur dessen, was man „Kinderstube“ nennt, zu übertönen.

    Im Verein mit der tatsächlich gut ausgesteuerten Anlage, im Kontext der anwesenden AfD offensichtlich nicht nur für die „Grünen“ ein Problem, ist ihm das auch gelungen. Im Übrigen hat er mit seiner Replik auf die entsprechende „Nachfrage“ aus den Reihen der grünen Terrorpartei, die man dort zu Zwecken einer Bloßstellung des Redners tätigte, selbige besser vorgeführt, als diese es hätte selbst vorhaben können. Gerne weiter so!

  109. FCK ISlam 24. Februar 2018 at 13:16

    Nix für ungut.
    Aber mit jeder Erhöhung des Kindergeldes bekommen die Deutschen weniger Kinder.
    Ist ja auch logisch, sie müssen mehr arbeiten um das Kindergeld, was der Staat grosszügige verteilt zu erwirtschaften.
    Und woher hat der Staat das Geld.
    Na, klingelt es?

    AfD, setzen sechs.

    Liebe AfD,
    Lässt den Bürgern ihr Einkommen und argumentiert nicht wie die Altparteien.
    Ca. 70% des Einkommens raubt der Staat.
    Als die deutschen Eltern noch Kinder bekommen haben, lag diese Quote bei 15%!
    Versucht doch bitte einmal darüber nachzudenken.
    Schafft ihr das?

    ***********************************************

    Es geht in dieser Rede hier nicht um die Höhe der gegenwärtigen Besteuerung. Auch geht es nicht um die schleichende Enteignung der Bürger (der „schon länger hier Lebenden“) durch Null-Zins-Politik (Politik des „billigen Geldes“) bei gleichzeitiger Inflationsrate von ca. 1,8 %.

    Das ist eine etwas andere, allerdings auch wirklich sehr wichtige „Baustelle“.

    Worum es in dieser Rede geht, das ist die Tatsache, dass „die hier schon länger Lebenden“ offenbar kein Bock mehr auf Kinder haben, und dass kurzfristig gezielte Maßnahmen dringend notwendig sind, um dem entgegenzuwirken!

    Finden Sie es z.B. nicht auch ungerecht, dass ein kinderloses Paar im Alter u.U. besser dasteht, als die Familieneltern mit 2 oder 3 Kindern, deren Kinder es zu etwas gebracht haben??? Wer erwirtschaftet denn letztlich die Altersbezüge der beiden „Drückeberger“?!?! …
    Denken SIE doch einmal darüber nach.

  110. angrree 24. Februar 2018 at 17:34
    vlad 24. Februar 2018 at 13:46
    „Wir brauchen die Migration, weil Deutsche zu wenig Kinder bekommen und die Bevölkerung überaltert…?
    Die ewige Lüge der Antreiber des „großen Austausches“
    Dazu las ich folgenden Vorschlag, den ich weitergeben möchte:
    „Das kann man ändern:
    Stellen wir uns einfach mal vor, Kindergärten würden im selben atemberaubenden Tempo wie Asylheime aus dem Boden schießen. Neugeborene deutsche Kinder erhalten 2500 Euro Willkommensgeld……
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Unrealistisch, weil wem wollen Sie das Alles leisten? An alle Familien?, Nur an deutsche Familien?, und was ist mit einer Mischehe mit den Kindern?, deutschen Konvertiten, die Scharia konform leben wollen?,… Fragen, Fragen, Fragen.
    Ich sage einfach, Sozialstaat kaputt! – Eigenverantwortung kann noch hier etwas helfen. Die Deutschen werden es nur so schaffen aus dem Sumpf zu entfliehen.

  111. „Reichardt warnt-vor-aussterben-der-Deutschen“ = hat leider bereits begonnen.
    Wozu Rücksicht auf deutsche Familien nehmen.
    Beide Eltern müssen oft berufstätig sein, ein Einkommen reicht meist nicht mehr aus.
    In einem angestrebten Vielvölkerstaat bekommen die „Neubürger“doch genug Kinder.
    Und für das Auskommen der „Neubürger“ wird doch sehr gut gesorgt.
    Suche den Fehler !

  112. Früher waren Bundestagsdebatten ein prima Einschlafmittel. Jetzt mit AFD brauche ich einen Arzt oder die Apotheke.

  113. ratzefummel 18:57
    „..waren Bundestagsdebatten ein prima Einschlafmittel.
    Jetzt mit AFD brauche ich einen Arzt oder die Apotheke“

    Ha ha ha, sauber!

  114. Es ist ein Teufelskreis . Die Kreativität der Restdeutschen ist immer noch so groß, dass sie auf vielen Bereichen so führend ist, dass der ganze Globus nach deutschen Produkten schreit, die wir in der nachgefragten Menge gar nicht mehr produzieren können mit den vorhandenen Menschen.

    Die exploderende, boomende deutsche Wirtschaft ist mit ein Hauptschuldiger dafür, dass wir soviele Ausländer hier haben.

    Durch die hohe Produktivität nehmen wir anderen Nationen Märkte weg, brauchen dafür aber immer mehr Personal, das wir aus eigenen Leuten nicht bereitstellen können, aber nicht bereit sind , uns auf die eigenen Kräfte zu konzentrieren, wie z: Japan oder Südkorea oder Taiwan.

    Da die Deutschen seit Jahrzehnten ein großes Geburtendefizit haben , holt sich die boomende deutsche Wirtschaft die Leute mit Hilfe der Politik aus dem Ausland, aber ohne Sinn und Verstand.

    Da werden Millionen aus aller Herren Länder völlig undifferenziert hereingelassen , von denen sich die Wirtschaft nur einige Zehntausend Brauchbare herauspickt. Der Rest der Analphabeten bekommt Sozialleistungen, wird Drogenhändler , wird anderweitig kriminell oder Kioskbetreiber, Zigarettenschmuggler, passiver arbeitsloser Konsument . Ein katastrophaler Effekt für unser Land seit langen Jahren .

    Ich weiß von Handwerksunternehmen (z.B. Heizungsbau, Fliesenleger, Schlosser, Maurer, Maler, Verputzer in deutschen Großstädten, wo ca 80 % des Werkstattpersonals Ausländer sind ( Balkan , Südosteuropa , ganz wenig Türken ) , nur in den Büros sind noch Deutsche.

    Diese Firmen gäbe es ohne die Ausländer nur als 1-2 Mann – Firmen, was auch reichen würde.

    Nur noch in kleinen Kreiskliniken sind überwiegend deutsche Krankenschwestern anzutreffen , in Großstädten sind in großen Kliniken schon etwa knapp die Hälfte ausländisches Pflegepersonal, bei den Ärzten ist es noch umgekehrt. Dort ist die Frage, wieviel ausländerinnen man noch bräuchte, wenn wir insgesamt 10 Millionen von denen weniger im Land hätten, denn die Migrantenbeanspruchen sehr viele Krankenhausbetten.

    So werden wir weiter islamisch umgevolkt, das sieht eigentlich jeder, aber die Altparteien streiten es ab und die Bevölkerung nimmt es stillschweigend hin, bis auf in jedem Kaff der Muezzin zum Gebet ruft
    und die christlichen Kirchen attackiert werden.

    Und jetzt sollen in deutschen Städten neue, große Viertel entstehen für Hunderttausende, die werden aber kaum für Deutsche gebaut, sondern für die meist arbeitslosen moslemischen Merkel-Zuwanderer und deren Wohnungen wird der deutsche Steuerzahler finanzieren, solange es ihn noch in der Menge gibt.

    Wenn dieser irrsinnige Weg nicht bald abbricht, sind wir bald kein deutsches Volk mehr. Man müßte in baldiger Zukunft den Namen dieses Landes ändern. Schon heute gibt es z.B. in Frankfurt/ Main mehr ausländische, von Migranten kommende Kinder unter 6 jahren, als rein Deutsche, in anderen Großstädten sieht es nicht anders aus.

    Die Deutschen verhüten, genießen, sind Reiseweltmeister und Exportweltmeister und die Migranten vermehren sich grenzenlos mit Billigung der Altparteien und werden von den vielen kinderlosen Restdeutschen munter finanziert.

    Hier hülfe nur noch eine massive deutsche Familienförderung , aber keine Kleinbeträge zur Erhöhung des Kindergeldes um 20 Euro oder ein mickriges Baukindergeld.

    Wie es heute läuft, zeigt die Realität, bei der die Regierung in Berlin und Länder pro Jahr 80 Milliarden Euro ( ca doppelt soviel wie für die Bundeswehr . Alleine Bayern zahlt für die Illegalen soviel pro Jahr , wie mehrere Ministerien in München kosten ( Aussage Söder ) statt sich um das eigene Volk zu kümmern.

    Da bleibt nur noch die Frage: Ist dieser Selbstvernichtungszirkus schon in 20 Jahren am Ende oder erst in 25 jahren oder gibt es vorher noch einen Aufstand, wenn die Weltwirtschaft deutlich zusammensackt.

  115. Noch nicht mitbekommen, wohin die Reise geht ??? :

    Hier erklären die DDR-1-„TAGESTHEMEN“ dem – pardonnez-moi – DUMM-MICHEL, daß er sowieso abgeschafft WERDEN SOLL :

    https://www.youtube.com/watch?v=8pKWajuY7Yk

    Aber ja doch, keine Angst : Revolutionen finden in Deutschland unter keinen Umständen statt, weil es ordnungspolizeilich verboten ist, den Rasen zu betreten !

    *******

    Hatte der Philosoph Schopenhauer wirklich so unrecht ?

    Ist Schopenhauer – posthum – tatsächlich als „Vaterlandsverräter“ zu bezeichnen ?

    Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.

    Für das Gros der deutschen Schlafschafe passt der Spruch heute besser denn je :

    Immerhin 87 Prozent stimmten für die eigene Abschaffung vergangene Bundestagswahlen…………

  116. eule54 24. Februar 2018 at 17:50

    Deutschland = Kuffnucken-Shithole

    Dank Merkel und ihres linksbunten Geschmeißes!

    TOP-Kommentar.
    😎

  117. Es wird Zeit für ein Gesetz, nachdem Personen belangt werden, die andere als Nazis bezeichnen, nur weil Ihnen deren Meinung nicht passt.

  118. Karlmeidrobbe 19:29
    „Hatte der Philosoph Schopenhauer wirklich so unrecht?“

    Schopenhauer sachte auch was über Weiber . .
    Aber lassen wird das.

  119. VivaEspaña 24. Februar 2018 at 14:46
    Wem hilft denn das Kindergeld?
    Denen, die meisten Kinder haben oder kriegen.
    Und, wer ist das?
    Nicht das Kindergeld muß hoch.
    Die Steuerlast für die malochende Bevölkerung muß runter.
    Und, wer ist das?
    Aber diese simplen Überlegungen, die jede schwäbische Hausfrau nachvollziehen kann,
    sind nicht hilfreich für die vorgesehene und angekündigte Umvolkung.
    In diesem shithole-Land gehen die Arbeitssklaven für Penner, Nichtskönner, Dilettanten, Minderleister und Kriminelle, die Der Mehrkill hier massenhaft reinholt und mit fremden Geld füttert, anschaffen.
    Das ganze Land ist zu einem einzigen Mehrkill-Puff verkommen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Vollkommen richtig
    Dazu noch die Kranken- und Rentenversicherungspflicht abschaffen… in 20-30 Jahren kriegt man sowieso fast nichts dafür. Kirchensteuer, Rundfunksteuer abschaffen. Das ist die einzige Hoffnung nicht nur für dieses Land. Jeder sollte selbst entscheiden was er mit seinem Geld macht, und für was es ausgibt.
    Dieser Rot-Grünes Pack kann nur deshalb so stark auftreten, weil sie sich nicht schämen fremdes Geld aus dem Fenster zu schmeißen.

  120. Endlich wird den schon länger da sitzenden Regierungsparteien ein Schandbild ihrer fehlgeleiteten Politik vorgehalten.

    An dem ungewohnten Getöse sieht man ja, wie recht die A f D hat……..
    Die Menschen sollen endlich zur Kenntnis nehmen, wie belogen und
    hintergangen sie jahrzehntelang wurden, und dass ihr hart verdientes Geld nicht für Deutsche Interessen überwiegend verwendet wurden, sondern immer für Angelegenheiten die sich außerhalb von Deutschland abgespielt haben, oder es wurden Milliarden Beträge für Migranten verwendet, obwohl in Deutschland selber, diese Beträge sinnvoller und vorrangiger hätten verwendet werden müssen.

    Darum und jetzt erst recht:

    A f D
    Die Alternative für Deutschland!
    Damit wieder Politik gemacht wird, für und nicht
    gegen Deutschland …….

  121. Glückwunsch A f D – Abgeordneter Reichardt!

    Für diese Wahrheitsrede …
    Guter Mann!

    Diese Kartellparteien sind so moralisch verkommen,
    dass sie Unrecht von Recht nicht mehr unterscheiden können,
    darum muss man ihnen den Spiegel vorhalten, da können sie noch
    soviel herumgeifern, damit die Bevölkerung weiß, mit wem sie es politisch zu tun hat.

  122. Er sagt alles richtig, aber die Forderung nach Kindergeld bringt es sicher auch nicht.
    Ich bekomme bis zu 75% Von meinem Jahreseinkommen via Steuer und Steuer von der Steuer, Benzinsteuer, MwSt, Beiträge u.a. für Wasserkopfkassen, GEZ, und und und abgepresst. Dazu steigende Mieten, Baupreise, Kitakosten, …. Mangel an bezahlbaren großen Wohnungen für 3 Kind Famlien, Sinkendes Nettoeinkommen…
    Ständiger Behördenterror und zwang zur Nachweisführung in diesem ganzen konfusen System, Man muss mittlerweile gute Sekretärin mit Ordnungsliebe, Steuerberater und Anwalt, in einer Person sein, um als Privatperson in diesem beschissenen System klarzukommen. Es ist alles auf Beschiss durch undurchdringbare Komplexität ausgelegt! Wieviele Wochenenden, von 42 Jährlich, muss sich eine Familie sowas rumschlagen. Gerade wenn kleine Kinder da sind, dann ist das der Horror…
    Eine Kindergelderhöhung reicht nicht… selbst die tatsache. Dass man mit Kindern in den Generationenvertrag investiert, ohne aber nenneswerte Erleichterung zu bekommen und Steiererleichterung für Homoehe aber nicht für Geschiedene oder Nichtverheiratete Väter und Mütter gibt, dass ist eine Sauerei…

  123. @ angrree 24. Februar 2018 at 17:34

    vlad 24. Februar 2018 at 13:46

    „Wir brauchen die Migration, weil Deutsche zu wenig Kinder bekommen und die Bevölkerung überaltert…?

    Die ewige Lüge der Antreiber des „großen Austausches“.

    Dazu las ich folgenden Vorschlag, den ich weitergeben möchte:

    „Das kann man ändern:

    Stellen wir uns einfach mal vor, Kindergärten würden im selben atemberaubenden Tempo wie Asylheime aus dem Boden schießen. Neugeborene deutsche Kinder erhalten 2500 Euro Willkommensgeld.
    Der Staat zahlt für jedes Kind 33 Euro/Tag für dessen Unterbringung.

    *******************************

    Wer mehr Kinderkrippen, Kindertagesstätten, Kindergärten und Ganztagsschulen fordert, ist leider auf die Propaganda der Sozialingenieure im Dienste von Finanzämtern, Feministen und Marxisten hereingefallen.

    Erst wenn man mit einem einzigen Vollzeiteinkommen oder zwei Halbtagsstellen wieder völlig problemlos eine Familie mit zwei bis drei Kindern versorgen kann, wird die Lust am Kinderhaben größer werden, vorher nicht.

    Kinderreichtum bei den Deutschen durch staatliche Säuglings- und Kleinkinderverwahrung ist also nur eine Illusion, und die Flutlingsfamilien werden sowieso nicht dabei mitmachen, weil man bei denen aus Tradition und mit der garantierten lebenslangen Sozialhilfe als Absicherung die eigenen Kinder lieber selbst aufzieht.

  124. Habe mir hier weder den obigen Artikel noch die Kommentare dazu durchgelesen.
    Was ich sagen will ist, dass ich heute in einer Veranstaltung war, da ging es Zukunftstechnologien… Digitalisierung etc. und der Konsens dort war, dass bei vielen, den meisten Erfindungen, Patenten hierzu die Deutschen die Finger im Spiel haben, sprich, dass es in der Überzahl „deutsche Denkerhirne“ sind, die das hervorbringen… natürlich nicht ausschließlich, aber durchaus dominierend…

    Naja, eine Weile lang wird dies wohl noch so bleiben… auch wenn viele dieser Deutschen Genies abwandern dürften in Länder, die es zu schätzen wissen, was da hervorgebracht wird… Schade drum… aber, das zeigt halt nur wie dumm oder wie bewußt zerstörerisch sich die Deutsche Politik … im Jahr 13 nach Merkslamtsantritt … verhält…

    Ich bezweifle, dass es die (Schwarz)Afrikaner oder arabischen Völker sein werden, noch die mal die (kopierfähigen) Chinesen, die diese Funktion der Denkweise werden ersetzen können. Und, wer weiß, vielleicht ist es ja sogar gut, wenn sich die Menschheit wieder in den Zustand von nach Nahrung suchenden Nomadenstämme zurückentwickelt… :-))))

  125. Im Anti-AfD-Sprech könnte man sagen: Deniz Yücel hat die Grenzen des Sagbaren verschoben

    Deniz Yücels Texte und die AfD
    Und dann gab es Stress

    Wie es dazu kam, dass Deniz Yücel in der taz Deutschland den Untergang wünschte. Und warum die AfD das Gesicht dieses Deutschlands ist.

    Der Deniz-Strom ging so: Text kommt, irgendwer im Ressort sagt: Das gibt Stress. Und dann gab es Stress. In der Redaktionskonferenz. Auf dem Treppenflur. In Leserbriefen. Das kann man nicht sagen. Schon gar nicht SO. Das beleidigt mich/jeden intelligenten Menschen/die Kinder. Ihr müsst den mal ein wenig einhegen. Oder: nicht mehr schreiben lassen.

    Wir interessierten uns nicht sehr dafür, die Rechten zu ärgern, das machte die taz schon gut. Die Grenzen dessen weiten, was innerhalb der Linken besprochen werden kann und wer reden darf, das wollten wir bei taz zwei.

    Deniz hat uns alle herausgefordert. Mich auch. Wenn er sich in „Deutschland schafft sich ab“ über das Aussterben der Ostdeutschen besonders freute, sich über Namen lustig machte, mit denen es Menschen schon in der DDR nicht leicht hatten, merkte ich: Das ist dir überhaupt nicht so egal, wie du möchtest, da war etwas, der Ossi in mir wollte zurückschlagen gegen diese Wessi-Arroganz, wollte beißen, wollte solche Texte aus dem Blatt werfen.

    Haben wir nicht gemacht.

    Weil Deniz’ Texte lustig waren. Sprachlich schön. Weil sie sich klickten wie nichts sonst. Weil sie befreiend waren. Wie er sich das Recht nahm, über das zu schreiben, was er wollte, nicht nur über Themen, die ihm qua Geburt zustanden: Türkei, Migration, irgendwas mit Opfer. Da war einer, der nicht dankbar war und nicht glaubte, es sein zu müssen, der dreist war und melancholisch, einer, der sich die Rollen nahm, wie er sie brauchte. Das wollte ich auch.
    Waffengleichheit und Selbstverteidigung

    Viele, die gegen Deniz gesprochen und geschrieben haben, sahen das sehr genau. Was sich dieser Türke da herausnahm. Es schimpften viele Rechte. Aber Linke auch. Und solche, die diesen Yücel gerne ein wenig schutzbedürftiger gehabt hätten. Deniz musste nicht beschützt werden.

    Außer einmal: Als Deniz Thilo Sarrazin einen Schlaganfall wünschte.

    Die Kolumne habe ich redigiert. Natürlich ist mir der Satz aufgefallen. Ich habe ihn stehen lassen.

    Später in der Verteidigung für den Gerichtsprozess habe ich geschrieben: Ein prominenter Sozialdemokrat wie Sarrazin habe realistischerweise mehr Möglichkeiten, dafür zu sorgen, dass die in seinem Buch als minderwertig beschriebenen Kinder von Migranten und Muslimen gar nicht erst geboren werden, als dass Deniz Yücel Schicksal oder Gott dazu verleiten könnte, Sarrazin zu schaden.

    Für mich war das Waffengleichheit. Und Selbstverteidigung. Wer mit den Muslimen anfängt, der hört vor den Ostdeutschen nicht auf. Aber Waffengleichheit heißt in diesem Falle, Hass und Dreck in die Fäuste zu nehmen.
    Es gibt ein besseres Deutschland als die AfD

    Deniz hat diesen Satz viel eher bereut als ich. Auch mir tut er heute leid. Ein Gericht hat den Fehler korrigiert, die taz hat viel dafür gezahlt und darf die Kolumne nicht weiter verbreiten.

    Während ich das hier schreibe, lässt die AfD im Bundestag über Deniz’ Texte reden. Diese Partei hat dem Deutschland Namen und Gesicht gegeben, das Deniz so gerne untergehen sehen wollte.

    Es gibt ein besseres.

    Ein Deutschland, in dem sich mehr Menschen mehr herausnehmen können. Eines, in dem nicht alles einen vorgeschriebenen Platz hat, wie in Großmutters Setzkasten. Lesen Sie die Texte von Deniz, dort werden Sie es finden.

    http://www.taz.de/Deniz-Yuecels-Texte-und-die-AfD/!5484414/

  126. Angenommen das Kindergeld würde drastisch erhöht, wer würde profitieren?
    Die alleinerziehende Mutter mit Hartz 4 Aufstockung schon mal nicht, da ihr das Geld vom Hartz 4 abgezogen wird. Leute aus den EU-Ostländern, die nur wegen des Kindergeldes hierher kommen dagegen würden jubeln.

  127. @ johann 25. Februar 2018 at 01:31

    „Im Anti-AfD-Sprech könnte man sagen: Deniz Yücel hat die Grenzen des Sagbaren verschoben

    Deniz Yücels Texte und die AfD
    Und dann gab es Stress …“

    Yüzel hat aus sich die „Grenzen des Sagbaren“ nicht verschieben können, es sei denn, man will, daß diese Grenzen verschoben werden. „Man will“ genau das, und das nicht nur bei „taz“ & Genossen, und genau da liegt der Hase nämlich im Pfeffer.

    Ein sehr hilfloser, weil sich schon in den ersten Zeilen selbst entlarvender Versuch, sich und der Welt gegenüber das schönzureden, was nicht schönzureden ist. Als Yüzel seine Haßpamphlete verfaßt und die linksextreme „taz“ sie veröffentlicht hat – dort bezeichnenderweise unter der Rubrik „Kolumne“ und nicht unter „Satire“, wie man uns heute glauben machen will -, war an eine AfD noch nicht zu denken.

    Was in obigem Schreiben, noch dazu mit wenig Geschick, ins Gegenteil umgedreht worden ist, sollte vom Kopf also wieder auf die Füße gestellt werden, damit so etwas wie Wahrheit dabei heraus kommt: Yüzels Texte sind nicht „wegen der AfD“ produziert worden, die – so die Schutzbehauptung – angeblich das schlechtere Deutschland“ repräsentiere. Es gibt die AfD vielmehr wegen genau der Tendenz in Politik und Medien, zu der Yüzels Haßpropaganda, die erst in der extremistischen „taz“, jetzt in Springers „WELT“ (dort im Ausdruck nur wenig gewählter) sichtbar geworden ist, paßt wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge.

  128. Für die Grünen ein Unding, dass er so etwas sagt.
    Jetzt wehren sich die Deutschen auch noch!

    Unverschämtheit

    Die Öko-Nazis mit ihren islamistischen Moslems können wohl derzeit keine Vernichtungslager für die Deutsche bauen. Dafür gibt es noch zu viele von denen. Da müssen sie erstmal mit anderen Mitteln (Propaganda, Massenimport) fortfahren.

  129. In Südtirol wurde noch nie so ein grosser Geburtenzugang in den letzten 20 Jahren unter den
    Einheimischen zu verzeichnen, wie im Jahr 2017 , vorher war man bei 1,1 und Letztes Jahr bei 1,75
    also fast 2 Kinder pro Fammilie, bei uns bekommt man ja auch fast das Doppelte an Familiengeld wie in Deutschland

Comments are closed.