Print Friendly, PDF & Email

Von PETER BARTELS | Es war die „Jungfernrede“ von Petr Bystron im Reichstag, seine erste Rede als AfD-Bundestagsabgeordneter. Die LINKEN hatten eine Fragestunde verlangt: Die Türken schießen seit Tagen mit deutschen Panzern ausgerechnet auf jene Kurden in Syrien, die gerade den IS vertrieben haben …

Es wurde nicht die Stunde der LINKEN. Aber Petr Bystron war der Grund, warum es eine Sternstunde der Demokratie wurde. Und das lag am Plenum, an Vize-Präsident Wolfgang Kubicki und – natürlich – am AfD-Mann. Artig, wenn auch offensichtlich etwas zu leutselig, also zu lang, stellte er sich zunächst lächelnd dem „Herrn Präsidenten“ vor. Der hieß den Neuling dann auch nett als Neuling willkommen. Dann ging es, etwas länger als fünf Minuten, los.

Und das sollte sich gönnen, wer Demokratie oder Bundestag mal wirklich „live“ erleben, also „lesen“ will; den Stenographen im Reichstag entging nichts von dem, was Zwischen-Rufer, -Brüller oder -Keifer, wie eine Stalinorgel als Störfeuer durch das Hohe Haus feuerten, was miese Mikrophone aber sonst meist verschlucken. Es war persönlich bis peinlich. Entlarvend bis ergreifend dämlich. Mit einem Wort: Herrlich! Ein Dokument …

Petr Bystron (AfD):

Sehr geehrter Herr Präsident! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Ja, das ist meine erste Rede hier, und ich muss sagen: Ich bin sehr erstaunt, wie einfach es ist, die deutsche Bundesregierung hier vorzuführen. Es reicht, wenn ein paar Linke die Worte „deutsche Panzer“ in einen Antrag schreiben, und schon springen einige über das Stöckchen und diskutieren über Rüstungsexporte.

(Katja Keul (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN): Das ist ja auch das Thema!)

Dabei würde ein bisschen Recherche reichen, um zu merken, dass Ihr Antrag ein Eigentor ist; denn die vorgetäuschte Ablehnung von militärischer Gewaltanwendung seitens der Linken ist Friedenspopulismus der billigsten Sorte.

(Widerspruch bei der LINKEN – Andrej Hunko (DIE LINKE): Das ist gar kein Antrag! Das ist eine Aktuelle Stunde!)

Die Linke geriert sich hier als Partei des Friedens und täuscht vor, alles Militaristische abzulehnen.

(Katja Kipping (DIE LINKE): Während Sie strammstehen!)

Ich kann Ihnen sagen: Wir, die wir die kommunistische Unterdrückung erleben mussten – das sind viele in diesem Hause -, entweder in der DDR oder, wie ich, in einem anderen Land, und sogar davor flüchten mussten, wissen, dass das Lügen und das Täuschen schon immer zum Repertoire der Kommunisten gehört hat,

(Beifall bei der AfD)

egal ob sie Lenin, Stalin, Ulbricht oder Honecker hießen.

(Tobias Pflüger (DIE LINKE): Das ist ja unglaublich! – Steffi Lemke (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN): Können Sie mal zum Thema reden?)

Wie man sieht, setzt die SED-Nachfolgepartei diese Tradition im Deutschen Bundestag fort.

(Beifall bei der AfD – Steffi Lemke (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN): Liebe Leute! Zum Thema!)

Gegen wen kämpft Erdogans Armee in Syrien? Gegen die kurdische YPG, einen Ableger der in Deutschland, aber auch in den USA als Terrororganisation verbotenen marxistischen PKK. Ihnen geht es gar nicht darum, den bewaffneten Konflikt zu beenden. Ihnen geht es darum, dass der türkische Angriff Ihren marxistischen Genossen von der PKK gilt.

(Beifall bei Abgeordneten der AfD – Tobias Pflüger (DIE LINKE): Das ist ja ein wirrer Blödsinn! – Dr. Diether Dehm (DIE LINKE): Sie wissen ja gar nicht, was Marxismus ist!)

Ich bin Ihnen dankbar, dass Sie das für alle sichtbar dadurch zum Ausdruck bringen, dass Sie sich mit einem Schal uniformiert haben.

(Dr. Diether Dehm (DIE LINKE): Wir streiten für marxistische Panzer!)

Allerdings finde ich es unerträglich, dass Sie sich mit einem Schal uniformiert haben, der in den 30er-Jahren von einem glühenden Verfechter Hitlers als Uniformierung der Araber eingeführt wurde, die sich von den Juden abgrenzen wollten.

(Beifall bei Abgeordneten der AfD – Zurufe von der AfD: Pfui! – Lorenz Gösta Beutin (DIE LINKE): Sie haben keine Ahnung!)

Das ist hier nicht der Boden, um Antisemitismus zur Schau zu stellen.

(Dr. Diether Dehm (DIE LINKE): Wo bleibt der Beifall der AfD?)

Wir kommen zurück zu Ihrem Pazifismus, zu Ihrem angeblichen Pazifismus.

(Katja Keul (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN): Wie wäre es mal mit dem Thema der Aktuellen Stunde? – Dr. Diether Dehm (DIE LINKE): Wo sind wir hingekommen?)

Sie und Ihre Unterstützer finanzieren den Konflikt mit. Im Jahr 2015 hat die Interventionistische Linke hier in Deutschland 100 000 Euro für Waffen für Rojava gesammelt. Ein Jahr zuvor hat die Antifaschistische Revolutionäre Aktion Berlin – das muss man sich jetzt auf der Zunge zergehen lassen – im Rahmen einer Spendenkampagne „Waffen für Rojava – Solidarität mit der YPG“ nach eigenen Angaben 119 000 Euro gesammelt – für Waffenkäufe. Das ist Ihr Pazifismus! Danke schön dafür.

(Beifall bei der AfD – Dr. Diether Dehm (DIE LINKE): Jede marxistische Rede hat mehr Niveau!)

Sie finanzieren seit Jahren die Linksterroristen in Kurdistan mit. Mit Ihrem Geld werden Waffen gekauft, durch die Hunderte unschuldiger Menschen getötet werden.

(Beifall bei Abgeordneten der AfD – Kathrin Vogler (DIE LINKE): Das ist eine Bewerbungsrede als IS-Pressesprecher!)

Liebe Freunde, wir sehen doch alle, dass die Diskussion über deutsche Panzer nur eine Ablenkung vom eigentlichen Skandal ist.

(Dr. Diether Dehm (DIE LINKE): Bewerbungsrede als IS-Pressesprecher!)

Vizepräsident Wolfgang Kubicki:

Darf ich kurz unterbrechen? – Ich bitte, diese Zwischenrufe zu unterlassen.

(Dr. Diether Dehm (DIE LINKE): Wenn der so einen Mist erzählt, was sollen wir dann machen?)

– Das mögen Sie als „Mist“ empfinden; aber Demokratie besteht darin, auch Meinungen entgegenzunehmen, die man gelegentlich für unerträglich hält.

(Beifall bei Abgeordneten der FDP)

Ich darf Sie wirklich bitten, dem Redner einfach zuzuhören, auch wenn Ihnen das schwerfallen mag.

Petr Bystron (AfD):

Na ja, wenn Sie so einen Blödsinn machen und sich hier uniformieren, dann müssen Sie es sich schon gefallen lassen, dass Ihnen jemand sagt, woher die Schals kommen.

(Dr. Diether Dehm (DIE LINKE): Jetzt greift er mich auch noch an! Was soll ich denn machen, wenn er mich angreift? – Lachen bei Abgeordneten der AfD)

Vizepräsident Wolfgang Kubicki:

Sie sollten sich vielleicht zu Wort melden. – Herr Kollege, bedauerlicherweise geht Ihre Redezeit jetzt wirklich zu Ende. Es ist Zeit für den letzten Satz.

(Beifall bei der LINKEN und dem BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN sowie bei Abgeordneten der SPD)

Petr Bystron (AfD):

Der eigentliche Skandal ist, dass die deutsche Bundesregierung ein Land, das einen Angriffskrieg führt – es wurde hier schon mehrfach ausgeführt, dass das eine Verletzung der UN-Charta, eine Verletzung des Völkerrechts darstellt -, in die Gemeinschaft der zivilisierten Länder aufnehmen will, in die Europäische Union. Ich denke, es ist an der Zeit, drei Punkte klipp und klar zu sagen –

Vizepräsident Wolfgang Kubicki:

Nein, Herr Kollege.

Petr Bystron (AfD):

– das ist ein Satz -: Liebe Freunde aus der Türkei, die Türkei hat nie zu Europa gehört, Europa endet am Bosporus,

(Dr. Diether Dehm (DIE LINKE): Wo endet die Niveaulosigkeit?)

und die Türkei gehört nicht zur EU.

Danke schön.

(Beifall bei der AfD)

Es war vielleicht nicht die beste Rede, die AfD-Mann Bystron hielt, der die bayerische CSU bei der letzten Wahl vom Thron des absolutistischen Herrschers fegte. Aber er löste mit ihr die bis jetzt besten fünf Minuten des neuen Jahres im Reichstag aus. Darauf darf er ein Pilsener Urquell heben. Prost, Petr!!


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

169 KOMMENTARE

  1. Wir müssen weg von der Doktrin, zu meinen, uns ständig um Belange anderer Länder kümmern zu müssen und zu denken, man kan die Probleme mit dem Scheckbuch lösen.

  2. In Demokratien sitzen Kommunisten im Parlament, im Kommunismus sitzen Demokraten im Gulag!

    Ja, da toben sie, diese kommunistischen Dreckschweine, Angehörige einer Massenmörderideologie, die über 100 Millionen Menschen für eine „gute Sache“ ermordet haben!

    Diese kommunistischen Dreckschweine morden humaner als die Nazis, denn es ist human, im Bergwerk von Sibirien bei -30 Grad an Erschöpfung zu sterben (hätte Steinmeier als Außenminister bei von Taliban ermordeten Geiseln sicher auch so gesehen).

    Mit dem Einzug der AfD in den Deutschen Bundestag müssen sich diese kommunistischen Dreckschweine nun warm anziehen, denn deren Verbrechen sind nicht vergessen, nicht Stalin, nicht die Mauer, nicht die Stasi, die laut SED-General Wolf in Fraktionsstärke im Bundestag sitzt!

    Jedes Mitglied der Linken ist genauso verachtenswert wie jedes NPD-Mitglied.

    Linke sind gruppenbezogene Menschenfeinde, die, wenn sie es können, Andersdenkende ins Gefängnis oder Arbeitslager werfen!

    Es gibt keine demokratischen Kommunisten, das ist nur eine Maske!

    Und nun fahren sie Viertakter statt Zweitakter, heizen mit Erdgas statt mit krebserregender Braunkohle und leben von den Steuern des Facharbeiters im Westen, während ihr Bauernparadies „DDR“ in die Pleite gemanaged wurde wie Ton, Steine, Scherben durch StudienabbrecherIn Claudia Fatima Roth.

    Was für jämmerliche Heuchler, diese kommunistischen Dreckschweine, was für zivilgesellschaftliche Versager und Schmarotzer

    Rotes Gedankengut ist Faschismus in nicht ganz so braun!

  3. Das Entscheidende gegen diesen Dreckpöbel, wie gegen alle sonstigen ideologen ist, dass man reden darf oder schreiben darf, ohne dass einem das Wort entzogen wird oder man gesperrt oder gelöscht wird. Dann reicht der gesunde Menschenverstand mit mehr oder weniger Fachwissen aus, um dieses korrupte vollidiotische Gesindel vorzuführen.
    Ansonsten hat man gegen ideologen keine Chance, also wenn sie die Macht haben.
    Die Sternstunde der Demokratie isr also relativ zu sehen. Leide kommt sie momentan nur zustande, weil auf der Gegenseite kin Gegner sitzt, sondern ein Kindergarten, wenn überhaupt.

  4. Der Prager Frühling erreicht den Bundestag und Katja Kipping kann keine Panzer anfordern um die AfD-Fraktion erschiessen zu lassen!

  5. Eurabier 1. Februar 2018 at 23:10
    Vielen Dank für diesen Spitzenommentar. Genau so ist dieser Kommunistendreck zu bewerten.

  6. Eurabier 1. Februar 2018 at 23:10
    […]
    Rotes Gedankengut ist Faschismus in nicht ganz so braun!

    In Deutschland gab es nie Faschismus.
    Nicht immer verschiedene Begriffe durcheinander bringen.
    Faschismus ist Faschismus, Maoismus ist Maoismus, Nationalsozialismus ist Nationalsozialismus, Leninismus ist Leninismus und Bolschewismus ist Bolschewismus.

  7. Eurabier
    1. Februar 2018 at 23:10
    In Demokratien sitzen Kommunisten im Parlament, im Kommunismus sitzen Demokraten im Gulag!
    ++++

    Darüber kann ich überhaupt nicht lachen!
    Mein linksorientierter Opa ist in einem sibirischen Gulag ums Leben gekommen!
    Er ist dort vom Wachturm gefallen und hat sich dabei das Gnick gebrochen! 🙁

  8. Eurabier: In Demokratien sitzen Kommunisten im Parlament, im Kommunismus sitzen Demokraten im Gulag!

    Der ist saugut!

  9. Bystrons Rede war einfach nur peinlich. Schade.
    Da hat man schon Besseres von der AfD gehört.

  10. Auch die Sache mit dem „Hitlerschal“ war gut.
    Blöd war, dass die Linken versuchten das alles mit Lärm zu stören.
    Aber ich denke, Bystron als echter Flüchtling vor linken Kommunisten kann als „Kommunstenfresser“ noch ganz groß werden.
    Allerdings glaube ich nicht, dass das die allermeisten Prozentpunkte für die AfD bringt. Andere Punkte sind sicherlich wichtiger.

  11. Ich hoffe ich bin noch nicht zu alt (58)… ich möchte den Untergang dieser Schweine noch erleben… Da dieses Jahr in Hessen noch Wahlen sind, dann freu ich mich auf CDU SPD Linke und Grüne wenn sie mir auf dem wöchentlichen Markt ihren Schrott anbiedern möchten…denen werde ich sowas von den Marsch blasen……gerade heute gesehen, wie diese Deppen den Peter Fischer von der Eintracht gefeiert haben.. und Peter Beuth war der böse, ekelhaft und peinlich

    Vielen Dank liebe Moderatoren für die Freischaltung meines Beitrages
    mfg
    Sunny

  12. @ AlternativeFakten 1. Februar 2018 at 23:40
    Ich halte fast alle in der Medienbranche für linke A… . Ich mache da keine großen Unterschiede. Ausnahmen mag es gaben. Aber das sind Ausnahmen.

  13. Mannomann, was war der Bystrom schwach!

    Das war doch eine Schei**-Rede. Zerfahren, kaum Inhalt, viel Gerede. Das war die mit Abstand schlechteste Rede aller von mir gesehenen AfD-Abgeordneten.

    Den Bystron bitte mal nachschulen und er soll sich konziser vorbereiten. Das war keine Werbung für die AfD.

  14. Aus welchem Land kommt der Täter?

    „Er sagte nur „gib mir“ und zerschnitt der Frau das Gesicht“

    Der 19-Jährige sitzt in Untersuchungshaft. Ihm wird versuchter Mord „in Tateinheit mit versuchtem schweren Raub und gefährlicher Körperverletzung“ vorgeworfen, wie das Polizeipräsidium Südosthessen und die Staatsanwaltschaft Hanau am Donnerstag gemeinsam mitteilten.

    Soviel ist bisher bekannt: Der Verdächtige soll am frühen Mittwochmorgen gegen 05.15 Uhr eine 58-jährige Frau am Untertor in Bad Orb angegriffen haben. Wie die Polizei mitteilte, wurde die Frau ganz unvermittelt attackiert, wobei der Täter die Worte „gib mir“ sagte.

    Das Opfer erlitt demnach „Schnittverletzungen im Gesicht“, die so schwer waren, dass die Frau in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Der Angreifer floh nach der Tat.

    https://www.tag24.de/nachrichten/bad-orb-untertor-ueberfall-raubueberfall-polizei-437951#article

  15. Wir haben nicht nur massenhaft eingeschleuste kriminelle Neger, Araber, Zigeuner und Paschtunen in Deutschland, sondern auch autochthone kriminelle linksgrüne Politiker mit Merkel an der Spitze in Deutschland!

    Entsorgen, Abschieben und Einknasten!

    SOFORT!

  16. Hans R. Brecher 2. Februar 2018 at 00:19

    SPD HAT ES GESCHAFFT!
    Projekt 18 erfolgreich umgesetzt!
    ++++

    Noch weitere minus 14 % Punkte und dann hat es sich ausgesozt! 🙂

  17. Top Reden bisher…

    Aber….ich bin jedesmal bestürzt, schockiert, geschockt, was da für Gelumpe sitzt!

    Um Himmels Willen…wie konnte das passieren?

    Das gibt es doch gar nicht!

  18. Hallo Herr Brecher…ich hatte Dir/Euch gestern noch geantwortet, weiß nicht ob Du/Ihr es gelesen habt..

    Alle Roger hier…bis jetzt 😉

    Vielen Dank der Nachfrage…sehr nett!

    Hoffe Du konntest Dich ein wenig erholen…wobei, sobald man wieder hier reinlugt,
    düfte es mit der Erholung auch schnell vorbei sein 🙂

  19. Eurabier 1. Februar 2018 at 23:18

    Nachricht aus Zwickau:

    Theresa hat sich sich in den Teich begeben und sich für einen Suizid entschieden. Wir wissen alle nicht warum, in ihrem Abschiedsbrief nannte sie auch keinen Grund.

    Näheres nur per Email: pi.marburgstadt@yahoo.de

  20. Linke in (Schal-)Uniform???

    Ich dachte Uniform-Kennzeichnung ist in Deutschland verboten, ausser wo es der Staat explizit erlaubt.

    Auf Demos ist es definitiv verboten und im Bundestag bei Linken nun ohne Rüge erlaubt?

    Verboten auch aus gutem Grunde! Man wollte keine Parlamentarier oder Demonstranten mit Arm- (Halstuch-) oder sonstigen Symbolkennzeichnungen als Uniformierung!

    Warum lässt der Bundestagspräsident (bzw. Stellvertreter) allgemein verbotene Uniformierung im Bundestag zu?

    Bekämpft die Faschisten in ihrem Symbol-Faschismus!

  21. Klasse Petr,
    das war „voll in die Fresse“ der Linksfaschisten. Genau dafür habe ich AfD gewählt. Danke! Ich freue mich auf die Bayern-Wahl.

  22. Langenberg 1. Februar 2018 at 23:36

    Bystrons Rede war einfach nur peinlich. Schade.
    Da hat man schon Besseres von der AfD gehört.

    _____________________________

    Ach echt?

    Die Sachverhalte die da zu Tage treten wurden von den Mainstream-Medien all die Jahre, vorsätzlich verschwiegen..

    Und das er dies zur Sprache bringt, finden Sie doof?

    Aha….

  23. Eurabier 2. Februar 2018 at 00:35

    lorbas 2. Februar 2018 at 00:30

    OK, dann können wir die Causa schließen.

    Angeblich gibt es einen Abschiedsbrief.

    Niemand hat damit gerechnet, bzw. etwas geahnt, auch engste Familienmitglieder nicht.

  24. Und dann dieses feiste selbstgefällige Grinsen der Altparteienvertreter! Schämen sollten die sich! Ich reg‘ mich schon wieder auf!

  25. lorbas 2. Februar 2018 at 00:41
    Eurabier 2. Februar 2018 at 00:35
    lorbas 2. Februar 2018 at 00:30
    OK, dann können wir die Causa schließen.
    Angeblich gibt es einen Abschiedsbrief.

    Setsame Suizide gibt es.
    Barschel legt sich mit Anzug und Schlips in die Badewanne,
    und diese „Schülerin“ war nur mit Unterwäsche bekleidet.
    Ihre Sachen lagen am Ufer.

    Quelle: BLöD u.a.

  26. lorbas 2. Februar 2018 at 00:41

    Eurabier 2. Februar 2018 at 00:35

    lorbas 2. Februar 2018 at 00:30

    OK, dann können wir die Causa schließen.

    Angeblich gibt es einen Abschiedsbrief.

    Niemand hat damit gerechnet, bzw. etwas geahnt, auch engste Familienmitglieder nicht.
    ___________________________________

    Gibt es da einen Link zu..ich finde nix! (In einen See, um sich zu ertränken?)

  27. Ich finde auch wie ein paar andere hier, dass die Rede nicht so toll war. Es war zuviel Rundumschlag, weniger aber dafür mehr an Gehalt wäre besser gewesen.
    Aber wieso muß jede Rede sofort spitzenmäßig sein? Was die Altparteien größtenteils abgeliefert haben, war doch fast alles grottenschlecht, billige Polemik und AfD-bashing. Deshalb finde ich es grundsätzlich erfrischend, wenn jemand wie Bystron selbstbewußt die Linken und Grünen angreift. Schon seine Körpersprache zeigt den Unterschied zu den abgehängten Grünenmännern, zu Figuren wie Hofreiter u. Co.

  28. VivaEspaña 2. Februar 2018 at 00:49

    zu VE at 00:46
    _________________________________

    Man geht in einen See und legt ganz ordentlich und gewissenhaft die Kleidung ab, damit diese, auch ja nicht nass wird.

    Oder mich am gar schwimmen hindert? Oder das ertrinken erleichtern könnte?

    Na dann kann die Causa ja wirklich geschlossen werden…alles sehr einleuchtend und logisch!

  29. Ich finde, dass die Türken jetzt die Kurden in Afrin, die vormals gegen den IS gekämpft haben, abschlachten, ist eine bodenlose Sauerei.
    Und dass „unsere“ Regierung dieser völkerrechtswidrigen Mordbrennerei kommentarlos zusieht, ist eine moralische Bankrotterklärung ersten Ranges.
    Ich konnte jetzt nicht erkennen, dass Bystron dies in der gebotenen Weise deutlich gemacht hat.

  30. VivaEspaña 2. Februar 2018 at 01:02

    Danke, das ist ja ganz aktuell. Und er ist 58, nicht „Jahrgang 1965“, ich hätte ihn sonst irgendwie vom Kindergarten oder der Schule kennen müssen………

  31. Bin Berliner 2. Februar 2018 at 00:49

    lorbas 2. Februar 2018 at 00:41

    Eurabier 2. Februar 2018 at 00:35

    lorbas 2. Februar 2018 at 00:30

    OK, dann können wir die Causa schließen.

    Angeblich gibt es einen Abschiedsbrief.

    Niemand hat damit gerechnet, bzw. etwas geahnt, auch engste Familienmitglieder nicht.
    ___________________________________

    Gibt es da einen Link zu..ich finde nix! (In einen See, um sich zu ertränken?) https://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/zwickau-tote-jugendliche-teich-100.html

    http://www.sz-online.de/sachsen/gewissheit-nach-obduktion-3870635.html

    Ich habe Kontakt zu einer Verwandten von Theresa aufgenommen.

  32. Die links grünen haben die ganze medienwelt in buntland hinter sich.sonst hätten die keine 11%.

    wie peinlich die GÖRING heute war. wenn die nur deutsche familien(eva herman) hören,schwillt denen der kamm an. aber bei araber familien hat sie dann doch ein gaaanz grosses herz.sogar mit 2 oder 3 frau.die links grünen bekämpfen die typische deutsche famile doch schon seit jahrzehnten, und es gibt 11% die das gut finden. die wollen die ganze welt retten incl bienen, schmetterlingen usw und das klima….

  33. die Kurden wollen sich einen eigenen Staat völkerrechtswidrig in Syrien errichten und haben deswegen unter einen vorwand den IS mit Hilfe der USA verjagt.Die Kurden/PKK nutzten das Kriegsgewirre in Syrien für sich aus und die USA das ganze für einen illegalen Stützpunkt.

  34. Bin Berliner 2. Februar 2018 at 00:58
    VivaEspaña 2. Februar 2018 at 00:49
    zu VE at 00:46
    _________________________________

    Man geht in einen See und legt ganz ordentlich und gewissenhaft die Kleidung ab, damit diese, auch ja nicht nass wird.

    Oder mich am gar schwimmen hindert? Oder das ertrinken erleichtern könnte?

    Na dann kann die Causa ja wirklich geschlossen werden…alles sehr einleuchtend und logisch!

    Drogen? Echt „psychisch krank“?

    Niemand muß sich Sorgen machen(…):
    https://www.radiozwickau.de/beitrag/totes-maedchen-aus-zwickau-wird-obduziert-522685/

  35. @Bin Berliner

    ————————————————————-
    Bin Berliner 1. Februar 2018 at 05:06
    Hans R. Brecher 1. Februar 2018 at 03:00
    VivaEspaña 1. Februar 2018 at 02:52
    Hans R. Brecher 1. Februar 2018 at 02:48
    Ist Bin Berliner heute gar nicht im Nachtclub?
    Den hamse möglicherweise schon abgeholt. Er hatte sowas angedeutet. ?
    Er möge doch bitte ein Lebenszeichen geben.
    ——————————————
    Neeeiiin! Das sehe ich schon lange auf uns zukommen. Irgendwann werden wir uns alle im multitoleranten Integrationslager kennenlernen.
    _________________________________
    Guguck….mir gehts gut, besten Dank!
    ——————————————————-

    Bin Berliner 2. Februar 2018 at 00:26
    Hallo Herr Brecher…ich hatte Dir/Euch gestern noch geantwortet, weiß nicht ob Du/Ihr es gelesen habt..

    Alle Roger hier…bis jetzt ?

    Vielen Dank der Nachfrage…sehr nett!

    Hoffe Du konntest Dich ein wenig erholen…wobei, sobald man wieder hier reinlugt,
    düfte es mit der Erholung auch schnell vorbei sein ?

    ———————————————-
    Hallo, wie schön, von Dir zu hören! Ja, Deine gestrige Nachricht habe ich gesehen. Ich wollte Dir erst heute Abend im Nachtclub antworten. Dann ist der Strang etwas übersichtlicher.

    Ja, die Reise nach Uruguay war sehr schön. Wenn man von Brasilien aus, also von Norden her kommend, einreist, muss man das ganze Land durchqueren, um an den Rio de La Plata zu gelangen. Man lernt dann auch das Hinterland kennen. Die Fahrt ging durch eine weite, fast menschenleere grüne Hügellandschaft, die von mehreren, nicht allzu hohen Bergketten unterbrochen wird. Teilweise ist es so einsam, dass man nicht einmal Radioempfang im Auto hat. Die kleinen Landstädtchen, die es in dieser Region gibt, sind ganz hübsch, aber an den Ortsrändern auch ärmlich. Für Durchreisende durchaus reizvoll, aber dort zu leben, könnte ich mir nicht vorstellen. Anders sieht es an der Küste zwischen Atlantik und Montevideo aus. Hier reiht sich ein Badeort an den nächsten, die bei Brasilianern und Argentiniern sehr beliebt sind. Für Touristen aus den Nachbarländern ist diese Urlaubsregion soetwas wie die Côte d’Azur Südamerikas. Es gibt dort ganz mondäne Badeorte, die Anfang des 20. Jahrhunderts nach dem Vorbild französischer Seebäder, wie Biaritz oder Saint Troupez, gestaltet wurden. Alles sehr schön! Aber nur im Sommer mit Leben erfüllt, zur Winterzeit versinken diese Ortschaften in einen Dornröschenschlaf. Dann bläst der Minuano, ein kalter Polarwind, durch die Strassen, und die meisten Häuser stehen leer. Ein eigener Kosmos ist dagegen die Landeshauptstadt Montevideo, die ich in den letzten Jahren mehrfach besucht habe. Architektonisch gleicht sie ein wenig der grösseren Schwester Buenos Aires, hat aber einen etwas morbiden Charme. Manche Fassade der einstmals prächtigen Paläste ist bereits am Bröckeln.

    Kurz gesagt: Als Tourist, Reisender und Urlauber schätze ich Uruguay wirklich sehr. Aber dauerhaft leben möchte ich dort nicht. Da bietet mir Brasilien in jeder Hinsicht mehr. Die Arbeitsmarktsituation in Uruguay ist angespannt und krisenanfällig. Die Hauptsektoren sind Landwirtschaft, Lebensmittelindustrie, Bankwesen und Tourismus. Die Lebenshaltungskosten sind im Vergleich zu Brasilien, aber auch zu Europa exorbitant hoch, die Löhne vergleichsweise niedrig. Die politische Lage ist zwar stabil, es gibt aber eine allgemein grosse Unzufriedenheit über die wirtschaftliche Situation des Landes. Vielfach hört man Klagen der Einheimischen über steigende Preise, bei gleichzeitig geringen Verdienstmöglichkeiten. Die Infrastruktur macht hingegen einen guten Eindruck. Die Strassen, selbst die im Hinterland, sind einwandfrei und sehr sauber, auch qualitativ viel besser gebaut als viele der von Löchern übersäten Strassen in Brasilien.

    Nun ja, das beste ist immer, ein Land zuerst kennenzulernen, um sich ein eigenes Urteil zu bilden, bevor man sich dort dauerhaft ansiedelt. Nie sollte man unbesehen und mit grossen Hoffnungen und Erwartungen in ein anderes Land auswandern. Ich rate jedem, der sich mit Auswanderungsplänen trägt, zuerst das Land seiner Wahl als Tourist, als Reisender zu besuchen. Und nicht nur mit dem Land als physischer Gegebenheit muss man vertraut werden. Noch wichtiger ist es, mit den Menschen, den Einheimischen zurechtzukommen. Gerade in der Mentalität, in der unterschiedlichen Lebenshaltung, ergeben sich die meisten Differenzen. Wenn einem die Menschen nicht zusagen, kann einem auch das schönste Land nichts geben. Ganz wichtig ist auch die Ernährung, die zum Wohlbefinden beiträgt. Im Fall von Uruguay sehe ich hier die geringsten Schwierigkeiten. Die einheimische Küche Uruguays ist sehr stark von den italienischen und spanischen Einwanderern geprägt. Ganz oben auf dem Speiseplan steht gegrilltes Rindfleisch (Gauchotradition). Seine Parilla ist dem Uruguayer heilig. Das ist ein grosser, schrägstehender Grillrost über dem Holzkohlenfeuer. Sehr beliebt sind auch mit Paprika, Pfeffer, Zwiebeln und Speck gefüllte Fleischstücke, die, oft in Alufolie verpackt, über dem Feuer gegart werden oder in der Glut geröstet werden. Dazu kommen Nudeln, Pizza und sehr viel Weissbrot in allen Varianten. Aber es gibt auch eine lokale Küche der Schweizer Einwanderer in der Colonia Suiza am Ufer des Rio de La Plata, mit Kartoffelrösti und Käsefondue.

    Das mal für heute!

    Herzliche Grüsse!

  36. Bin Berliner 2. Februar 2018 at 00:38
    Langenberg 1. Februar 2018 at 23:36

    Bystrons Rede war einfach nur peinlich. Schade.
    Da hat man schon Besseres von der AfD gehört.
    _____________________________

    Ach echt?

    Die Sachverhalte die da zu Tage treten wurden von den Mainstream-Medien all die Jahre, vorsätzlich verschwiegen..

    Und das er dies zur Sprache bringt, finden Sie doof?

    Aha….

    ———

    Die Dinge die er ansprach waren gut und richtig. Die Art wie er vorgetragen hat war sehr schlecht. Eine Typische Bystron Rede wenn er wütend wird und sich in Rage redet. Da wird er schnell zerfahren und scheint einen Faden zu verlieren. Kann auch daran liegen das Deutsch nicht seine Muttersprache ist. Er scheint manchmal nach den richtigen Worten zu ringen.
    So ähnlich war auch die erste Rede die ich von Ihm gehört habe. Das war nach Irgendeinem Anschlag. Dachte mir nur: mein Gott. Redet der aber schlecht. Soll das wirklich der hochgelobte Hoffnungsträger Bayerns sein?
    Danach hab ich weitere Reden gehört die besser waren.
    Ich kann das absolut nachvollziehen. Ich halte viele Vorträge und denke das ich da nicht der schlechteste bin, im Gegenteil. Bin aber auch ein sehr emotionaler Mensch und würde dort genauso wütend werden und mich so in Rage reden. Dann wäre es nicht besser bei mir.
    Hab das Gefühl das sich viel in Ihm aufgestaut hat und er einfach endlich seiner Wut auf den Kommunismus und den Linken freien Lauf lassen wollte.

    Was er sagte, war klasse. Wie er es sagte, eher schlecht.
    Es geht auch darum neutrale Zuhörer zu erreichen

  37. VivaEspaña 2. Februar 2018 at 01:38
    Bin Berliner 2. Februar 2018 at 00:58
    VivaEspaña 2. Februar 2018 at 00:49
    zu VE at 00:46
    _________________________________

    Man geht in einen See und legt ganz ordentlich und gewissenhaft die Kleidung ab, damit diese, auch ja nicht nass wird.

    Oder mich am gar schwimmen hindert? Oder das ertrinken erleichtern könnte?
    Na dann kann die Causa ja wirklich geschlossen werden…alles sehr einleuchtend und logisch!

    Drogen? Echt „psychisch krank“?

    Niemand muß sich Sorgen machen(…):
    https://www.radiozwickau.de/beitrag/totes-maedchen-aus-zwickau-wird-obduziert-522685/

    ———

    Bei psychisch Kranken kann man nicht mit normalen Maßstäben rechnen. Die machen Dinge die uns komplett irrational erscheinen. Warum soll das nicht stimmen. Mit einer gehörigen Portion Alk, ggf. Medikamente oder Drogen im Blut ist das nicht unlogisch das Sie sich so umgebracht hat. Auch wenn es sich für uns schwachsinnig anhört das sich jemand der sich umbringen möchte in einen See steigt. Vorher auch nich die Sachen auszieht.

  38. katharer 2. Februar 2018 at 02:02

    VivaEspaña 2. Februar 2018 at 01:38
    Bin Berliner 2. Februar 2018 at 00:58
    VivaEspaña 2. Februar 2018 at 00:49
    zu VE at 00:46
    _________________________________

    Man geht in einen See und legt ganz ordentlich und gewissenhaft die Kleidung ab, damit diese, auch ja nicht nass wird.

    Oder mich am gar schwimmen hindert? Oder das ertrinken erleichtern könnte?
    Na dann kann die Causa ja wirklich geschlossen werden…alles sehr einleuchtend und logisch!

    Drogen? Echt „psychisch krank“?

    Niemand muß sich Sorgen machen(…):
    ________________________________

    Als Eltern würde ich eh eine private Obduktion veranlassen, aber wer weiß, wie diese Eltern ticken..

    Stichwort: „Er wahr wie ein Sohn für mich“

  39. katharer 2. Februar 2018 at 01:57

    Bin Berliner 2. Februar 2018 at 00:38
    Langenberg 1. Februar 2018 at 23:36

    Bystrons Rede war einfach nur peinlich. Schade.
    Da hat man schon Besseres von der AfD gehört.
    [..]
    Hab das Gefühl das sich viel in Ihm aufgestaut hat und er einfach endlich seiner Wut auf den Kommunismus und den Linken freien Lauf lassen wollte.

    Was er sagte, war klasse. Wie er es sagte, eher schlecht.
    *Es geht auch darum neutrale Zuhörer zu erreichen

    _______________________________

    So habe ich das auch empfunden! *Richtig!

  40. Hans R. Brecher 2. Februar 2018 at 00:41
    Gute Rede von Alice Weidel:

    https://www.youtube.com/watch?v=Thm_gisWHT8

    Ich mag es, wenn sie in diesem schneidenden Ton die Altparteien angreift und ihnen ihre Verfehlungen vorwirft.

    ——

    Sehr schön zu sehen wie die Debattenunkultur in Bundestag ist. Da wird eine Partei persöhnlich angesprochen und die angesprochenen drehen sich weg. Die Reden miteinander, stehen auf, gehen weg usw. Eine Unverschämtheit und Respektlosigkeit dem Abgeordneten gegenüber der Redet. Ich stelle mir das in einer Diskussionsrunde im wahren Leben vor. Wir diskutieren mit Kollegen über wichtige Themen. Diskussion im Verein, im Elternkreis in der Schule etc. Jemand sagt was mir nicht gefällt, greift mich vielleicht sachlich an. Wenn ich so reagieren würde, würde ich mich mich komplett lächerlich machen un mich bis auf die Haut blamieren. Im Bundestag ist dieses Verhalten mittlerweile zur Normalität geworden. Das ist auch ein sehr starker grüner Einfluss . Betrachtet man alte Redeschlachten zwischen Wehner und Strauß, da hört man auch Zwischenrufe und sieht lachende.es wurde aber noch respektvoll zugehört.

    Ich hoffe das die Afd dem nicht verfällt und gleichzieht.

  41. Hans R. Brecher 2. Februar 2018 at 01:49

    @Bin Berliner

    ————————————————————-
    Bin Berliner 1. Februar 2018 at 05:06
    Hans R. Brecher 1. Februar 2018 at 03:00
    VivaEspaña 1. Februar 2018 at 02:52
    Hans R. Brecher 1. Februar 2018 at 02:48
    Ist Bin Berliner heute gar nicht im Nachtclub?
    Den hamse möglicherweise schon abgeholt. Er hatte sowas angedeutet. ?
    Er möge doch bitte ein Lebenszeichen geben.
    ——————————————
    Neeeiiin! Das sehe ich schon lange auf uns zukommen. Irgendwann werden wir uns alle im multitoleranten Integrationslager kennenlernen.
    _________________________________
    Guguck….mir gehts gut, besten Dank!
    ——————————————————-

    Bin Berliner 2. Februar 2018 at 00:26
    Hallo Herr Brecher…ich hatte Dir/Euch gestern noch geantwortet, weiß nicht ob Du/Ihr es gelesen habt..

    Alle Roger hier…bis jetzt ?

    Vielen Dank der Nachfrage…sehr nett!

    Hoffe Du konntest Dich ein wenig erholen…wobei, sobald man wieder hier reinlugt,
    düfte es mit der Erholung auch schnell vorbei sein ?

    ———————————————-
    Hallo, wie schön, von Dir zu hören! Ja, Deine gestrige Nachricht habe ich gesehen. Ich wollte Dir erst heute Abend im Nachtclub antworten. Dann ist der Strang etwas übersichtlicher.

    Ja, die Reise nach Uruguay war sehr schön.[..]
    ___________________________________

    Super, beste Informationen, geballt und auf den Punkt!

    Vielen Dank dafür!

  42. lorbas 2. Februar 2018 at 01:17

    [..]
    Ich habe Kontakt zu einer Verwandten von Theresa aufgenommen.

    ____________________________

    Ach was? Ist ja der Hammer…Na da bin ich ja gespannt!

  43. Die Demaskierung der SED-Linken als typische Partei des Merkel-Parteienkartells ist wunderbar gelungen. Die erste Rede und dargelegt mit pikanten Details von Petr Bystron im Reichstag. Kommunisten sind ewige Lügner, versprechen das Paradies und erschaffen die Hölle auf Erden. Nach wie vor verstehe ich nicht, warum beispielsweise die antideutsche Kip Ping nicht endlich in ihr kommunistisches Traumland Nordkorea zieht.

    Ab und an steht die Kip Ping mitten zwischen der schwarzvermummten Antifa-Brigade gegen PEGIDA Dresden.

  44. solche Politiker , solche Reden , solch tolle wunderbare Demokraten der AfD machen Hoffnung , der Untergang sei noch abzuwenden. —

  45. Die Unfähigkeit der sogenanten „€liten²“, eine vernünftige Regierung zu bilden, zeigt sich schon daran, dass WIR (also das Volk) bald ein halbes Jahr OHNE RgIErung sind.
    WIR brauchen DIE nicht ! (wirklich)

    Ein Dutzend qualifizierter Männer/Frauen (10/2) würde genügen um in der BRD klar Schiff zu machen.
    Polizei und BW im Rücken, kein Problem.
    Die Restverantwortung liegt dann bei den jeweiligen Bürgermeister/Innen.

    Grüne und Linke sowieso grundsätzlich raus aus dem BT ! (unnötige Störfaktoren, welche entsorgt gehören, so wie es sich gehört)

  46. Irgendwie gönne ich aber den Kurden einen eigenen Staat.
    Alleine schon deshalb weil es die Türken ärgert.
    Vielleicht sollten wir den Kurden auch ein paar Leos verkaufen.

    Außerdem gäbe es dann einen Ort wohin man zukünftig die in Deutschland schmarotzenden Kurden abschieben könnte.

  47. P.S.: Die Rede von Hernn Bystron ist gegen eine Rede von „Maddin Chulz“
    Buchstäblich: „Mehr wert als Gold“.

  48. Schön, das gibt in nächster Zeit richtig einen auf die Zwölf, für die drei mal umbenannte SED !
    Die Kommunisten haben sich richtig festgefreSSen an der Alimentations_zitze des buntenTages. Niemand mehr von den nivellierten, sattgefressenen Polit_darstellern bietet den Stalinisten Paroli, keiner von der eingeschlafenen C*SU, und schon gar nicht von ver entmannten SSozial_demokrötisierten C*DU.

    HALALI, die Schonzeit ist vorbei GenoSSen !

    A C A B
    All Communists are Bastards !!!

  49. Bin Berliner 2. Februar 2018 at 00:26

    Hoffe Du konntest Dich ein wenig erholen…wobei, sobald man wieder hier reinlugt,
    düfte es mit der Erholung auch schnell vorbei sein ?

    —————————————————-
    Ja, die zwei Wochen auf einer einsamen Fazenda waren sehr erholsam. Um so schlimmer waren die ersten zwei Tage zurück in der Zivilisation, mit Nachrichten aus dem Irrenhaus Merkelistan! Ich bekam regelrecht Hirnsausen, richtig körperliches Unwohlsein bei der Lektüre all dieses Wahnsinns!

  50. Nun ja, vielleicht hätte Petr Bystron nicht so auf der kurdischen YPG rumhacken sollen, denn die war im Kampf gegen die sadistischen Mordbanden des Islamischen Staates ja offensichtlich sehr effektiv. Ob sich die Kurden im Kampf gegen den IS je nach Region im Norden Syriens Peshmerga, YPG oder wie auch immer nennen, spielt da in der momentanen Chaossituation im Irak und besonders Syrien wahrlich kaum eine Rolle.

    Makabre Pointe: Die von Deutschland an die Peshmerga im Irak gelieferten Milan-Panzerabwehrraketen könnten trotz des – angeblich – gespannten Verhältnisses zwischen YPG und Peshmerga auch gegen die türkischen Leopard-Panzer zum Einsatz kommen.

    Immerhin erfolgte ganz am Ende von Petr Bystrons Rede, die die so erbärmlich infantilen Typen bei Grünen und Linken ordentlich in Stimmung brachte, noch eine unerbittliche Kritik an der türkischen Invasion.

  51. Bald werden die selbsternannten Sittenwächter und Tugendterroristen mit dem Vorschlaghammer durch den Louvre ziehen und die Venus von Milo, die Rubensgemälde, die Mona Lisa, alles, was nicht ihrer wahnhaften Sexismusdiskriminierungsgenderscheisse entspricht, zerschlagen. Der IS und die Talibans lassen grüssen.

  52. Der pöbelnde SED Nachfolger Stasi und Mauermörderhaufen „die Linke“, gehört nicht in den Bundestag, sondern auf den Sondermüll entsorgt!Leider fand die deutsche Revolution 1989, gegen diese linken Mörder nicht gründlich genug statt, so das diese heute wieder ihre mörderischen Fäden spinnen können.

  53. Ein neuer Tag im BT: Endlich, seit Menschengedenken, werden die Linken, und nicht nur die, effektiv widersprochen!

  54. OT:

    Lieferwagen mit Gasflaschen rast in Menschenmenge

    Aktualisiert am 02.02.2018-05:05

    In der chinesischen Metropole Schanghai rast ein Lieferwagen in eine Menge von Passanten. Der Wagen ist mir Gasflaschen beladen und geht in Flammen auf. Es gibt mehrere Verletzte.

  55. OT

    Eine Ungeheuerlichkeit sondergleichen. Die Religionssendung des DLF kolportiert im Stil der BLÖD-Zeitung Gerüchte über Donald Trump. Wie gesagt: „die Religionssendung“

    heute – 09:35 Uhr – DLF
    Tag für Tag
    Aus Religion und Gesellschaft

    Von Evangelikalen und Ex-Vangelikalen
    Donald Trump stellt Amerikas Evangelikale auf eine harte Probe: Er soll seine Frau mit einem Pornostar betrogen haben. Ehebruch gilt zwar als schwere Sünde, aber die Mehrheit der konservativen Christen hält zu ihm. Eine Minderheit distanziert sich und fragt sich, wo neben der ehelichen Treue die Bibeltreue bleibt

    Biegen sich politische Führungsfiguren die Religion nach ihren Bedürfnissen zurecht?
    Interview mit dem Theologen und Politikwissenschaftler Alexander Görlach

    Am Mikrofon: Christiane Florin

  56. Muß jetzt keine Absicht sein aber fiel mir gerade auf. Ich such ja wieder die Polizeimeldungen für den Kreis Recklinghausen ab. Und da sind ja keine Vergewaltigungen usw. Messer auch kaum. Aber man kann das auch verstecken. Aber das erkenn ich natürlich. Es waren also fast alles Einbrüche. Dahinter können natürlich auch Bereicherer stecken, da seh ich nur rein wenn die Überschrift verdächtig ist. Aber ich beschränk mich grundsätzlich auf Vergewaltigung, Belästigung und Messer.

    Aber es gab die Meldung: „Zeugenhinweis erweist sich als Volltreffer“.
    Die hab ich genau gelesen., denn dahinter kann ja alles stehen.
    Und in der Tat, da wurden „Männer“ gefaßt, die vor kurzem eine Messerattacke ausgeführt hatten.
    Nun war das keine neue Messerattacke, aber die Überschrift hätte ja auch heißen können. „Verdächtige von Messerattacke gefaßt“.
    Aber wie gesagt, hier ist nicht viel, außer Einbruch/Diebstahl.

  57. Muß jetzt keine Absicht sein aber fiel mir gerade auf. Ich such ja wieder die Polizeimeldungen für den Kreis Recklinghausen ab. Und da sind ja keine Vergewaltigungen usw. Messer auch kaum. Aber man kann das auch verstecken. Aber das erkenn ich natürlich. Es waren also fast alles Einbrüche. Dahinter können natürlich auch Bereicherer stecken, da seh ich nur rein wenn die Überschrift verdächtig ist. Aber ich beschränk mich grundsätzlich auf Vergewaltigung, Belästigung und Messer.

    Aber es gab die Meldung: „Zeugenhinweis erweist sich als Volltreffer“.
    Die hab ich genau gelesen., denn dahinter kann ja alles stehen.
    Und in der Tat, da wurden „Männer“ gefaßt, die vor kurzem eine Messerattacke ausgeführt hatten.
    Nun war das keine neue Messerattacke, aber die Überschrift hätte ja auch heißen können. „Verdächtige von Messerattacke gefaßt“.
    Aber wie gesagt, hier ist nicht viel, außer Einbruch/Diebstahl.

  58. INGRES 2. Februar 2018 at 06:49

    Und wenn man nicht gerade im Dunkeln unterwegs ist passiert eibem nichts.
    Aber ich bin ja auch jeden Tag zwischen 21:45 und 23:15 unterwegs, wenn auch in relativ sicherer Umgebung. Also ich habe persönlich mehr Respekt vor dem Untergang des Euro. Aber muß ja sein.

  59. Diese Linken und Grünen sehen so aus und sind so gekleidet, als wollten sie in die Rote Flora zum Chillen gehen, aber nicht in den Deutschen Bundestag. Auch in dieser Disziplin ist die AFD hervorragend aufgestellt.

  60. Danke erstmal für die Redenzusammenfassung!

    Aufgrund von eigennutz, egoismus , anderen Hobbys, Familie etcmeinerseits hab ich -wie millionen anderer Steuergelderwirschafter- nämlich KAUM Zeit mich den halben tag an Phoenix zu klemmen und diverse Medienquellen aus dem in und ausland querzulesen und abzuwägen.

    da bleibt letztlich nur das, was mir quasi mundgerecht frei haus portioniert wird

    und ich betrachte mich selbst mal als eher politisch gesellschaftlich interessiert und „kritisch“ genug um das eine oder andere zu hinterfragen/mehr infos ranzuziehen.

    millionen anderer Deutscher(vermute mal auch in anderen staatten so)informieren sich aber NUR aus den 19.00 Nachrichten bei DDR2 oder 20.00 DDR1 oder die entsprechend tickenden privaten sender, die völlig vom goodwill der senderlizenzgeber des staats abhängig und selber weit links promultikulti ticken.

    dazu kommt noch gelegentliche radioberieselung aus gleicher zusammensetzung und evtl. im mailaccount kurzinfos, die wie alle hier wissen dürften bei den meisten anbietern ebenfalls hart an den Rand von linker propagandaschleichwerung gehen.
    zeitung lesen= man sehe sich nur die verkaufszahlen an dann sieht man daß das ne minderheit ist.
    die allermeisten steuererwirtschaftersklaven haben dafür weder zeit noch interesse.

    was ich damit sagen will:

    egal, wie brilliant die Reden/Taten von geächteten wie trump, Pegida, AFD usw. auch sein mögen:

    die ganz große mehrheit im Land BEKOMMT DAVON NICHTS MIT!!!!!!

    die werden mangels alternativer Quellen und der ABSOLUTEN VOREINGENOMMENHEIT der Mainstreamquellen sozusagen gezielt fehlversorgt.

    es geht schon lange nicht mehr um FAKTEN liefern und der mündige Bürger kann sich dann selber ne Meinung bilden.

    nein, die aller-allermeisten Radiosender, TV-und printmedien, personen mit öffentl. ausstrahlung(Stars und so ein quark) haben ihre ganz eigene Weltanschauung und DIE wird mit biegen und brechen und lügen und puschen und verschweigen versucht durchzudrücken.

    Böller vor ner Moschee= 6 sondersendungen werden aus dem boden gestampft, die immer gleichen betroffenheitsjauler halten ihre Hackfr**en in die Linse…

    einheimischer jugendlicher von Goldstücken bespuckt usw.zusammengekloppt/erpresst/ausgerubt=
    nur lokale bedeutung, wird kleingeköchelt und beschwichtigt bis zum nullpunkt.

    PI und eine handvoll andere Medien steuern zwar dagegen, sind aber für die ganz große masse, die politisch kaum interessiert ist, im Land faktisch nicht existent!!

    die bekommen z.b. vom frühstücksradio quer über diverse „comedy“ im radio bis zum abend bei Kleber und co. eingeredet daß Trump voll total doooooof ist…

    und dann glauben das viele und brabbeln es nach, OHNE dafür selber eine grundlage/echte Fakten/Gegenmeinungen zu haben.

    was hier im Land fehlt ist eine Handvoll sender, die zumindest mal NEUTRAL klipp und klar INFORMIEREN

    aber was will man erwarten, wenn die redaktionen zu 80% oder mehr aus linksgrünen weltveränderern besteht und „von oben“ entschieden wird, was gedruckt+gesendet werden darf.

    was ein glück, daß wir heutzutage das NET haben, wo sich u.a. auch diese sonst garantiert wie im osten früher bei unbequemen themen, noch intensiver vertuschten Schattenseiten von aktuell multikulti verbreiten können.

    ohne NET glaube ich ganz sicher wäre die AFD nicht im Bundestag oder zumindest erheblich weniger stark.

  61. Cendrillon 2. Februar 2018 at 06:14
    OT

    Eine Ungeheuerlichkeit sondergleichen. Die Religionssendung des DLF kolportiert im Stil der BLÖD-Zeitung Gerüchte über Donald Trump. Wie gesagt: „die Religionssendung“

    heute – 09:35 Uhr – DLF
    Tag für Tag
    Aus Religion und Gesellschaft Von Evangelikalen und Ex-Vangelikalen
    Donald Trump stellt Amerikas Evangelikale auf eine harte Probe: Er soll seine Frau mit einem Pornostar betrogen haben. Ehebruch gilt zwar als schwere Sünde, aber die Mehrheit der konservativen Christen hält zu ihm. Eine Minderheit distanziert sich und fragt sich, wo neben der ehelichen Treue die Bibeltreue bleibt Biegen sich politische Führungsfiguren die Religion nach ihren Bedürfnissen zurecht?
    Interview mit dem Theologen und Politikwissenschaftler Alexander Görlach Am Mikrofon: Christiane Florin

    ——

    Und wenn? Das ist Privatsache.
    Bei Clinton hat’s auch keinen Interessiert. Obwohl das Oval Office beschmutzte und einen Meineid leistete. Ok, blowjob ist seitdem kein Sex mehr

  62. Beim Treffen der Ministerpräsidenten mit Kanzlerin Merkel ging es auch um die Bewältigung des starken Anstiegs der Klagen gegen Asylbescheide. Die Frage nach der dauerhaften Finanzierung der Integration wurde hingegen vertagt.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article173117228/Ministerpraesidenten-bei-Merkel-Klagewelle-von-Asylbewerbern-Regierung-erwaegt-Gesetzesaenderung.html

    „Finanzierung bitte bis zum sankt Nimmerleinstag vor sich herschieben. Es wird ja niemanden etwas weg genommen. „

  63. Ich fand von den ganzen AfD-Reden, die Gestern im Bundestag gehalten wurden, nur die von Hampel gut. Alle anderen waren meist am Thema vorbei.
    Das geht besser!

  64. OT

    01.02.2018 – 6/2018

    Anklage gegen drei mutmaßliche Mitglieder der ausländischen terroristischen Vereinigung Jabhat al-Nusra erhoben
    Die Bundesanwaltschaft hat am 25. Januar 2018 vor dem Staatsschutzsenat des Oberlandesgerichts Celle Anklage gegen

    den 51-jährigen syrischen Staatsangehörigen Ahmed K.,
    den 44-jährigen syrischen Staatsangehörigen Sultan K. und
    den 42-jährigen syrischen Staatsangehörigen Mustafa K.

    erhoben.

    https://www.generalbundesanwalt.de/de/showpress.php?themenid=20&newsid=752

  65. Nixxe los heut morgen in Teutschelann isse laangweilich

    Einsatz in Gelsenkirchen gerät außer Kontrolle
    Rund 50 aufgebrachte Jugendliche bedrängen Polizisten

    40 bis 50 aufgebrachte Jugendliche haben mehrere Polizisten am Gelsenkirchener Hauptbahnhof bedrängt und beschimpft. Die Beamten hatten einen Jugendlichen fixiert, nachdem er versucht hatte, zu fliehen. Das löste großen Protest aus, wie die Polizei am Donnerstagabend mitteilte.
    Beamte hatten zwei Jugendliche beobachtet, die sich auf einer Rolltreppe im Bahnhofsbereich geschlagen hatten. Als sie die Personalien der beiden feststellen wollten, versuchte einer von ihnen, ein 15-Jähriger, zu fliehen.

    Als er von Beamten fixiert wurde, protestierte die große Gruppe Jugendlicher. Zwei besonders aggressiv auftretende Jugendliche und der 15-Jährige wurden ihren Eltern übergeben. Es wurden Strafverfahren wegen Körperverletzung und Widerstands eingeleitet.

    Sagge isch. Nixxe los.

    https://www.focus.de/regional/gelsenkirchen/kriminalitaet-aufgebrachte-jugendliche-bedraengen-polizisten_id_8402221.html

  66. Vom echten Sehen

    Wenn wir zum Beispiel eine illustrierte Zeitung durchgesehen haben – haben wir da wirklich »gesehen«?

    Hat nicht in Wahrheit ein Bild das andere ausgelöscht? Hat nicht schon die Art, wie die Bilder auf zurechtgemacht waren, die echte Fähigkeit des Sehens verdorben? Alle diese Bilder haben nämlich eine Absicht.

    Oder sind wir nach dem Fernsehen bildmäßig reicher? Wenn da im raschesten Zeitmaß Geschehnis auf Geschehnis gefolgt ist; und möglichst in Kontrasten, und von jedem immer der Gipfelpunkt, das Erregendste? Das Gegenteil ist der Fall.

    So wenig richtig ist die Ansicht, die Illustrationstechnik (Beleuchtung, Erleuchtung) unserer Zeit zeige dem Menschen mehr »Welt«, daß man versucht wird zu sagen: je mehr Photographierapparate und Kameras, desto weniger wirklich gesehene Welt.

    Echtes Sehen dagegen ist absichtsloses Sehen.

    Das sind ja gerade die Beispiele dafür, wie man nichts sehen soll.

  67. Und es sind mit zentral auch Kommunisten welche durch die Islamisierungen Scheren zum Dschihad aufstossen !

    Eine winzige Gruppe eitelster Kapitalisten. Das ist Islam !
    Eine winzige Gruppe eitelster Kapitalisten. Das ist Kommunismus !

  68. Die Rede war nicht die Beste. Z.B. die Unterstellung, die Linke würde den türkischen Angriff auf die Kurden nur kritisieren, weil es sich bei der PKK um Brüder im Geiste handele, bietet völlig unnötig Angriffsfläche. Mehr Substanz, Fakten und auch mehr Gelassenheit hätte ich erwartet.

  69. Großartige Rede des aus der früheren ?SSR stammenden Petr Bystron, der den Altlinken und „Fußlahmen des Langen Marschs“ ordentlich die Leviten gelesen hat.

    Interessant und geradezu entlarvend – und das war im Video nicht gut herauszuhören, weswegen ich Peter Bartels dankbar ein Manuskript der Rede eingefügt zu haben – die Kommentare des LINKEN Diether Dehm.

    Besagte Witzblattfigur eines „roten Millionärs“, welche selbst bei seinesgleichen und angeschlossener Presseorgane nicht sonderlich gelitten ist, dort als „ausgesprochen rechthaberisch“ gilt :

    taz.de : Die Linke in Niedersachsen – Das System Diether Dehm

    Diether Dehm ist Schlagersänger, Romanautor, Millionär und Politiker der Linkspartei. Seinen Landesverband Niedersachsen hat er fest im Griff.

    …..der sich selbst dazu hinreißen ließ, den früheren DDR-Dissidenten Wolf Biermann (einst überzeugter Kommunist) als – Zitat – „Kriegstreiber und Staatsdichter“ zu denunzieren.

    Interessant auch dieser Aspekt des „lieben DIETHER mit ‚h‘ „:
    Wurde 2004 von seinen (früheren) Genossen aus Frankfurt am Main – wo er sich lange Zeit den Allerwertesten im Rathaus RÖMER den Allerwertesten breitsaß – erfolgreich nach Niedersachsen „weggelobt“.

    *

    Hier – stichwortartig – weitere Anekdoten aus dem bewegten Leben des Herrn Doktor (der Laberwissenschaften) aus frei zugänglichen Quellen :

    – Vergangenes Jahr : Überführter Fluchthelfer als „Überzeugungstäter“
    – Beschäftigung des Ex-RAF-Top-Terroristen
    Christian Klar als dessen Bundestagsbüro-Kalphater
    – Ab ca. 1971 Mitarbeiter der DDR-Stasi als „IM WILLY“
    – „Künstler“-Manager : u.a. Udo Lindenberg, „bots“ und weitere Troubadixe aus dem politisch dunkelrot eingefärbten Lager
    – Früheres „Juso“-Mitglied im ausgesprochen linkslinken „Bezirk Hessen-Süd“
    – Ausschlußverfahren der SPD 1996 eingestellt

    etc. pp.

    Kurzum : Wer den PO-litiker DIETHER DEHM kennt, braucht kein Feindbild mehr !

  70. Auf einen Schlag mit 2 Sätzen könnte die AfD die LINKE unter 5% drücken. Rente mit 65 und Mindestlohn 12 Euro. Sobald man Die entwaffnet ist vorbei mit Links. Die Linke hat nicht viele Stammwähler. Die Hälfte sind Protestwähler, weil die LINKE 12 Euro Mindestlohn fordert und sich als Retter des kleinen Mannes aufspielt. 12 Euro ist heute doch kein Geld mehr. Das könnte die AfD locker auch fordern. Und Rente mit 65 oder 70 ist auch ein Witz. 80% werden dass nicht schaffen so lange zu arbeiten.

  71. Also ich fand die Rede sehr gut. Faden verloren? Er hat seine Worte wirken lassen und das Echo genossen 🙂
    Wo hat er bitte den Faden verloren?

  72. Diesen Satz habe ich etwas verbessert:
    Rotes Gedankengut ist Faschismus in nicht ganz so braun!
    „Rotes Gedankengut ist brauer Faschismus nur Rot überstrichen.“
    stimmt auch besser, und dieses „Rot angestrichenes braune Gedankengut“ befindet sich im Bundestag.

  73. fozibaer 2. Februar 2018 at 09:29

    Auf einen Schlag mit 2 Sätzen könnte die AfD die LINKE unter 5% drücken. Rente mit 65 und Mindestlohn 12 Euro.

    Richtig! Das erfolgreichste Wirtschaftssystem heißt deswegen auch „Soziale Marktwirtschaft“.

    Ich hoffe Guido Reil setzt die entsprechenden Akzente.

  74. Getroffene Hunde jaulen.
    Wie wahr dieses Sprichwort doch ist zeigt sich einmal mehr.
    Die Scheinheiligkeit einiger „Demokraten“ ist einfachn nur peinlich..

  75. Der boese Wolf 2. Februar 2018 at 09:37
    fozibaer 2. Februar 2018 at 09:29

    Nachtrag – in Luxemburg haben sie 13,50 € Mindestlohn, Rente mit 60 und deutlich niedrigere Steuern.

  76. Ausgestreckte Zeigefinger,
    die auf jemanden deuten,
    mag ich nicht.
    Es sei denn, Fakten würden dies rechtfertigen.
    Nach oben gerichtete Zeigefinger zur Einschüchterung mag ich nicht.
    Schubladen wie „Kommunisten“, „Nazis“, „Antisemiten“ mag ich nicht.
    Jüdischen Humor, der den nach oben ausgestreckten Zeigefinger des Rabbi Jakob
    in einer Birnenfassung mit oohstännich Saft enden lässt mag ich.
    Von Bystrom ich ich einiges,
    bis zu dieser Rede.
    Es war eine Rede der Verschubladung.
    „Kommunismus“ geht immer, dachte er wohl.
    („Onkel Albert“) Einstein sah sich dem Vorwurf des „Kommunismus“ ausgesetzt.
    Falsch.
    Er schebte (zu sehr) (und zu Recht) in „andereren Regionen“,
    um sich „Schubladendenken“ ausgesetzt zu sehen.

    Kurden,YPG,… mit Kommunisten (quasi) gleichzusetzten ist schon eine „reife Leistung“.
    Lieber Bystrom,
    ich hoffe,
    das war ein Ausrutscher.

    Das hält ja kein Schwein aus im Kopf drin.

  77. Deutschland ist von Allen EU-Staaten mit 48 % Rente zum letzten Nettolohn fast Schlusslicht
    in der EU, zbsp Italien 67 % ist im Mittelfeld. Kein Wunder dass Altersarmut entsteht,
    erst wenn jemand Netto fast 3000 Euro verdient hat, und dann halbiert, kann er mit seiner Rente vernünftig
    Leben, es gibt Länder wie Öst-Norwegen die an die fast 70 % und darüber auszahlen.So wird die BRD keine
    Fachkräfte bekommen, wenn man sich überlegt, dass Jemand 20 oder mehr Jahre in D/ arbeitet

  78. Die Rede war sehr gut. Er hat sehr präzise einerseits die ewig verlogene Heuchelei und Doppelmoral angeblichen Pazifismus und Wahrung der Menschenrechte der kruden SED-Fans der Linke aufgezeigt, deren Moral sofort endet, wenn Andersdenkende „bekämpft“ werden müssen und andererseits hat er das Hauptproblem das auch Kern der parlamentarischen Fragestunde war, offenbart: wie kann es sein, das eine Bundesregierung Waffenlieferungen an Länder vornimmt, die damit dann gegen jeglichen Grundsatz der deutschen, der europäischen und der Völkerrechte verstoßen, indem sie Angriffskriege gegen andere Nationen damit ausführen und nicht sofort von der Gemeinschaft der Nationen dafür zur Verantwortung gezogen werden? Hier hätten beispielsweise sofort sämtliche Botschaften der demokratischen Länder die türkischen Botschaften in ihren Ländern schließen und deren Diplomaten ausweisen können, denn der Sultan vom Bosporus versteht nur die Sprache der Stärke! Was aber macht Gabriel? Setzt sich mit diesem, nach dessen Naziäußerungen unhaltbaren unerträglich widerlichen türkischen Aussenminister zum Kränzchen in Goslar zusammen und sabbert dem nach dem Mund!
    Na das waren Sternstunden der hohen Moral unserer Verfassung!
    Er hätte ihn ausweisen können und müssen für den Angriffskrieg auf Syrien mit deutschen Panzern!
    Aber wahrscheinlich haben die beiden in Goslar eher das Bärenfell aufgeteilt nach dem Motto, Ihr Deutschen laßt mich in Syrien gewähren und ich schleuse nicht wieder Millionen Eroberer nach Europa…

  79. Habe gerade von einer Freundin gehört, dass das Jobcenter in meiner Stadt aufgrund des hohen Krankenstands (Grippewelle) massive Schwierigkeiten hat, ihren „Kunden“ das Geld zu überweisen. Da ich annehme, dass in fast ganz Deutschland grad die Grippe herrscht bin ich ja mal gespannt, wie einige unserer Neubürger reagieren werden.

  80. Ich habe den Eindruck, dass hier viele rote, auch begrünte
    U-Boote aus dem stinkenden Untergrund der Stasi-1-Kloake
    Fahrt aufnehmen.

  81. Ich habe den Eindruck,
    zum Glück haben wir Leute wie Meuthen, Seidel, Gauland… und viele andere.

  82. …und ich habe den Eindruck,
    Fakten zählen mehr als irgend ein (Nicht“-)“Hilfreich“-„Kalkül“.
    Letzteres steht ohne Fakten auf nur allzu tänerem Boden.
    Es ist „allzu“ temporär.
    Aber dies ist nur eine segensreiche „Nebenerscheinung“.

  83. Ich habe den Eindruck, einige sind ziemlich kritikresistent, insbesondere wenn es um Selbstkritik geht und verorten berechtigte Kritik reflexartig in grünroter U-Bootschublade. Wie schlicht. Fast schon kindisch. Damit ist man leider auch lernresistent.

  84. Der boese Wolf 2. Februar 2018 at 09:37
    fozibaer 2. Februar 2018 at 09:29
    Auf einen Schlag mit 2 Sätzen könnte die AfD die LINKE unter 5% drücken. Rente mit 65 und Mindestlohn 12 Euro.
    Richtig! Das erfolgreichste Wirtschaftssystem heißt deswegen auch „Soziale Marktwirtschaft“.
    Ich hoffe Guido Reil setzt die entsprechenden Akzente.
    —————
    Ich wette jede Wette das aus der AfD nichts wird, wenn Sie Soziales in ihr Programm nicht mit einbaut. was sind schon 12 Euro Mindestlohn. Das ist heute doch kein Geld mehr. Wenn die AfD-Spitze es nicht hin kriegt, dann sollen sie mich anrufen, dann gib ich Ihnen als Kleinunternehmer Tipps wie man Unternehmertum mit arbeitertum verzahnt das alle profitieren.

  85. Der boese Wolf 2. Februar 2018 at 09:37
    fozibaer 2. Februar 2018 at 09:29
    Auf einen Schlag mit 2 Sätzen könnte die AfD die LINKE unter 5% drücken. Rente mit 65 und Mindestlohn 12 Euro.
    Richtig! Das erfolgreichste Wirtschaftssystem heißt deswegen auch „Soziale Marktwirtschaft“.
    Ich hoffe Guido Reil setzt die entsprechenden Akzente.
    —————
    Ich wette jede wette, das die AfD immer um 10-12% vielleicht noch tiefer sich bewegen wird, wenn soziale Themen eine untergeordnete Rolle im Programm auch weiterhin spielen werden. Was sind 12 Euro heute denn noch wert? Ohne Kaufkraft kein Kleinunternehmertum. Für kluge Leute dürfte es doch kein Problem sein, Arbeitnehmer und Unternehmertum so zu verzahnen das jeder profitiert. Allein im Abbau der Bürokratie wäre vieles möglich. MwSt. von 12% ist ein Witz. Das ist die einzig vernünftige Steuer die es gibt. Wer im Übermaß leben will, soll auch zahlen. ansonsten mal bei Trump vorbei schauen wie er die Wirtschaft ankurbelt.

  86. int 2. Februar 2018 at 09:47
    Ausgestreckte Zeigefinger,
    die auf jemanden deuten,
    mag ich nicht.

    Er hat nur mal zurück geschossen ….Und seine Munition (Beispiele) war scharf. Ist eben ein Franz Josef Strauß der AfD.

  87. Manfred24 2. Februar 2018 at 11:31

    Naja, der Stil von FJS kam außerhalb Bayerns auch nur bei Minderheiten an, aber gut, Bystron ist ja auch Bayer, wenn auch nur ein Zua’groaster ohne bayrischen Dialekt.

    fozibaer 2. Februar 2018 at 11:24

    Richtig.

  88. Jaja, die SED-Linke.

    Anstatt über die Türken zu reden, die die Panzer bedienen, wollen sie diese toten Gegenstände benutzen, um Deutschland zu schaden.

    Wenn man einen Panzer in Kurdistan abstellt passiert erstmal – nichts.

    Erst wenn ein Türke reinklettert und den Abzug zieht, sterben Menschen.

    Und ja, mir ist zwar Kurdistan relativ wurscht, aber mein Gerechtigkeitssinn rebelliert doch, wenn unsere Regierung weiterhin Erdolf unterstützt, der seine Panzer nach Syrien schickt, um dort die Kurden zu beschiessen, die nicht weggelaufen sind, sondern ihr Land und ihre Heimat gegen den Islamischen Staat verteidigt haben.

  89. triplex 2. Februar 2018 at 11:28

    Schon etwas alt, aber trotzdem unglaublich krank und kriminell. Etwa so, als wenn Mutter dem Kind sagen würde, wir nennen Gott jetzt Adolf.

  90. plakatierer1 2. Februar 2018 at 06:48

    Wendehals Gauck

    Gauck zeigt sich erschreckt von Multikulti-Folgen

    Hahaha….Er kann halt nicht aus seiner Haut.

    Bald wird er sagen, dass er schon immer vor der Islamisierung gewarnt und AfD gewählt hat.

  91. fozibaer 2. Februar 2018 at 09:29

    „Auf einen Schlag mit 2 Sätzen könnte die AfD die LINKE unter 5% drücken. Rente mit 65 und Mindestlohn 12 Euro. Sobald man Die entwaffnet ist vorbei mit Links. Die Linke hat nicht viele Stammwähler. Die Hälfte sind Protestwähler, weil die LINKE 12 Euro Mindestlohn fordert und sich als Retter des kleinen Mannes aufspielt. 12 Euro ist heute doch kein Geld mehr. Das könnte die AfD locker auch fordern. Und Rente mit 65 oder 70 ist auch ein Witz. 80% werden dass nicht schaffen so lange zu arbeiten.“
    Ja genau wen die AfD links der SPD ist bekommt sie auch Stimmen von der Linken!Fragt sich nur warum dan überhaubt AFD war die nicht eigendlich gegen den Mindestlohn?

  92. Bystron ist ein guter Mann; diese Rede war zwar schwach, aber die Linksgrünen haben trotzdem gejault. Immerhin.

  93. Der Doitsche BundesTag (englisch „tag“ auf deutsch „Anhang, Schild, Klebzettel“) erinnert mich an den wahrscheinlichen Ursprung des Wortes Idiot: „deutsch“ kommt von „diot“, sprachlich gedreht zu „doit“. LOL! Schon die Besatzer-Römer wussten damals den Geisteszustand der ger-manischen „dioten“ bzw. „doiten“ zu „deuten(!)“. Bleibt die hintersinnige Frage: Welcher Bund ist beim Begriff „Bundes“-Tag gemeint? Man wird doch noch ein Mal hinterfragen dürfen, oder! Oder braucht der bundes-doitsche I-Diot auch dazu unbedingt sein Smahdfoun, um richtig schön alla ZwangsjackenZaLanDo Masthääf Bevormundung eingebunden zu sein? Fragen über Fragen, bitte weitersagen!

  94. „… Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) sagte den Funke-Zeitungen, Integration in Deutschland bedeute ohne „Wenn und Aber“, die christlich-abendländische Wertekultur zu tolerieren. …“

    ALLES LÜGE

    Aber das multikulturelle Syrien wollen diese Penner von den C Parteien doch kaputt machen ( die Assad muss gehen Idioten)
    Das passt rein logisch nicht zusammen, was der Minister da daher schwätzt.

    Wer wo anders Werte zerstört, kann von niemanden hier fordern, die eigenen einzuhalten.
    Schwachsinn.

  95. Eigentlich erübrigt sich Folgendes zu erwähnen. dass Parteien, Politiker, als reine Erfindung des kapitalistischen Regime gelten. Es wird ununterbrochen darüber diskutiert, was der einer, oder die einen verbock haben und was der andere, oder die Anderen versäumt haben und wer sich darüber köstlich amüsiert sind die Wirtschaftsbosse, Vorstandsvorsitzenden und die Politiker. Statt diese Menschen in Bundesland Hessen vor Gericht zu stellen und unverzüglich wegen Menschenhandel, Menschenverdummung, Volksverrat wie auch Sklaverei auch mit die Höchststrafe zu bestrafen, wird andauernd geredet und gewählt. Allerdings was die Deutschen Richter, Anwälte wie auch Staatsanwälte angeht, die müssen von Volk ersetzt werden und genauso hängen, wann kapiert ihr das eigentlich!!!!

  96. Eigentlich erübrigt sich Folgendes zu erwähnen. dass Parteien, Politiker, als reine Erfindung des kapitalistischen Regime gelten. Es wird ununterbrochen darüber diskutiert, was der einer, oder die einen verbock haben und was der andere, oder die Anderen versäumt haben und wer sich darüber köstlich amüsiert sind die Wirtschaftsbosse, Vorstandsvorsitzenden und die Politiker. Statt diese Menschen in Bundesland Hessen vor Gericht zu stellen und unverzüglich wegen Menschenhandel, Menschenverdummung, Volksverrat wie auch Sklaverei auch mit die Höchststrafe zu bestrafen, wird andauernd geredet und gewählt. Allerdings was die Deutschen Richter, Anwälte wie auch Staatsanwälte angeht, die müssen von Volk ersetzt werden und genauso hängen, wann kapiert ihr das eigentlich!!!!

  97. Wir haben eine typische Bystron-Rede gehört, rhetorisch vielleicht nicht so geschliffen, wie mancher sie sich gewünscht hätte, dafür aber grundehrlich und mit Kenntnis dessen versehen, wovon sie handelt. Ein weiteres mal sind die Altparteien, hier waren es die selbsternannten „Friedensapostel“ von Linkspartei & Genossen, in ihrer Heuchelei, Lüge, Rechtswidrigkeit und Schamlosigkeit gründlich vorgeführt worden und so haben sich selbige in ihrem Haß, gerade mittelst ihrer unqualifizierten, bildungsfernen Zwischenrufe, im Grunde selbst zerlegt.

    Diesen Leuten, die sich als feuerlöschende Biedermänner gebärden, während sie selbst noch die Brandfackeln in Händen halten, die die ganze Welt entzünden, müssen endlich die Masken von ihren Gesichtern gerissen werden, damit man die Fratze des Bösen darunter sieht und erkennt, mit wem wir es hier zu tun haben. Geschliffene Rhetorik ist hierzu nicht unbedingt notwendig. Ich sage also Danke; von dem, was wir gehört haben, darf es gerne mehr sein.

  98. Heute eine Rede, wie sie sein muß! Curio bringt das grüne Frisör-Übungsmodell Hofreiter kurz bis zum Schlaganfall. Dieser schreit mit hochrotem Kopf und wild mit den Armen um sich schlagend herum!!!
    Köstlich! Ein Genuß!

    Schaut auf die Seite „Bundestag“, wo jede Rede heruntergeladen werden kann.

  99. Das war eine völlig leere Rede ohne Inhalt. Jeder Schüler könnte das besser. Die AfD sollte ihre Redezeit besser nutzen.

    Es wird Zeit das Björn die Bühne des Bundestags endlich betritt. Es wird sogar dringend Zeit!

  100. Das war wirklich eine Sternstunde, danke Herr Bystron.

    Zur Zeit muss ich mich mit einem Grippe-Infekt herumschlagen und konnte letzte Nacht wg. der Symptome nicht wirklich schlafen. Habe mir dann immer wieder die Rede ins Gedächtnis gerufen, da ging’s mir schlagartig besser und konnte sogar wieder lächeln :))

  101. Bis jetzt zeigt sich die Alternative FÜR Deutschland als echte Opposition

    Mußte man am Anfang ernstliche Bedenken hegen, ob die Alternative FÜR Deutschland ihrem hohem Namen auch gerecht werden könne oder sich als sogenannte Alternative entpuppen würde, so sind diese Zweifel mit dem Sturz des Bernd L. weitgehend ausgeräumt, wenn auch dessen böser Geist noch nicht gänzlich verschwunden ist. Zumindest ergeht es nun der Alternative wie jeder echten Opposition, da die Parteiengecken gegen sie alle Hebel in Bewegung setzen: Die Lizenzpresse verteufelt und verschweigt die Alternative zugleich, ferner wurden die Antifanten als inoffizielle Schlägertruppe auf die Alternative losgelassen und auch sonst jeder Kunstgriff gegen sie versucht. Man könnte zwar unken, daß die Parteiengecken krampfhaft versuchen, die Alternative dem Volk als Oppositionskraft unterzujubeln, aber in der Geschichte haben die Regierungen stets so ihre Feinde groß gemacht – selbst der Senat in Rom die Gracchen – anstatt die Übelstände im Staat zu beheben und sind darüber oftmals gestürzt.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  102. Mindestlohn ist ökonomisch Unsinn und nicht mit der sozialen Marktwirtschaft nach Erhard kompatibel.

    Der Staat hat sich aus der Wirtschaft zu halten und Löhne sind Sache zwischen Unternehmen und Gewerkschaften. Leider haben die in den letzten Jahren ihren Job nicht gemacht und sind zusammen mit der SPD in die Kiste gestiegen. Wir wissen, was dabei herausgekommen ist!

    Warum der Staat sich sich bein den Löhnen enthaltsam geben sollte? Überlegen wir einmal.

    Glauben wir, dass die GenoSSin Kip Ping weiß, wie die Einkommensstruktur in München, Ostfriesland, auf Hooge, im Schwarzwald, im Bay., Wald ist?

  103. Eine verspätete Rache für Ulbrichts brüderliche Panzer Hilfe 1968 in Prag. Die Linke: stalinistische Wölfe im humanistischen Schafsfell. Die Rede Bystrons war deshalb so gut weil die Linke ausnahmsweise mal nicht – wie von den Traditionsparteien – gekuschelt wurde.

  104. Ex Chao(ten) Ordo

    Diesen Leuten, die sich als feuerlöschende Biedermänner gebärden, während sie selbst noch die Brandfackeln in Händen halten, die die ganze Welt entzünden….

    If you want to be noticed, you have to stand out.

    The problem is that the easiest way to stand out is to create some kind of chaos.

    Order is never observed;

    it is disorder that attracts attention because it is awkward and intrusive.

    Eliphas Levi

  105. Eine Sternstunde im Reichstag war das nicht. So langsam wirds dämlich.
    Man sieht hier, wie ähnlich ‚rechts‘ und ‚links‘ sind. Alles infantiles Theater, schwarz-weiß-‚Denken‘,ohne großen Horizont, alles die gleiche Soße: ‚Du bist mein Feind, wenn ich dein Feind bin…!’… großer Gott, erbarme dich deiner Schafe.
    Wetten, daß Bystron nicht Mitglied der AfD bleibt?
    Seine Rede ist peinlich- für die AfD. Alles nur abgelesen, millimeterweise einstudiert, bis zur Atempause ‚an der richtigen Stelle‘- es ist alles falsch, restlos falsch, komplett einstudierte Widerrede ohne Herz und Hirn- in jedem Wort verklemmte Neurose im Unterwurf zu Geld&Co. Argumente unterirdisch.
    Nie wieder! Im Interesse Deutschlands- laßt diesen verklemmten Zyniker in seinem Heimatdorf! Das geht tausendmal besser, ehrlicher, geerdeter.

  106. https://www.youtube.com/watch?v=eObRsK36gyg

    Heute ist der 75. Jahrestag des Sieges der Roten Armee über die faschistischen, deutschen Invasoren in der Schlacht um Stalingrad.

    Das war der Wendepunkt für den Verlauf de Zweiten Weltkrieges.
    Eine der gewaltigsten, grausamsten Schlachten der Geschichte endete mit dem kompletten Sieg der sowjetischen Völker.

  107. Auf der Krim werden vermehrt die sterblichen Überreste deutscher Soldaten gefunden. Sie können auf dem fast überirdisch schönen deutschen Soldatenfriedhof nahe der Hafenstadt Sewastopol nicht beigesetzt werden, weil die dafür zuständigen deutschen Behörden jede Zusammenarbeit mit den russischen Behörden verweigern. Wendet man sich an den Herrn Bundespräsidenten, bleibt man ohne Antwort.

    Was soll man von einem Land halten, das sich seinen Gefallenen gegenüber wegen der aktuellen NATO-Politik so verhält?

    Es ist eine Frage des Anstandes und der Verantwortung für Vergangenheit und Zukunft, der Toten zu gedenken. Die Geschichte des letzten Jahrhunderts kennt zu viele Anlässe.

    Nichts davon sollte aus dem Blickfeld gerückt werden, weil aus einer derartigen Einstellung neues Elend entsteht. Gilt das nicht in besonderer Weise für Stalingrad und den unermesslich hohen Blutzoll, den die Menschen jenseits von Brest für den Angriff des Deutschen Reiches auf die damalige Sowjetunion gezahlt haben? Warum wird fünfundsiebzig Jahre nach dem Ende der Stalingrader Schlacht nicht der Millionen Opfer dieses Krieges gedacht? Warum weigert sich die Bundesregierung, den Opfern die Ehre zu erweisen? Warum lassen wir uns gegen Russland durch eine ebenso verlogene wie aggressive Politik wieder in Stellung bringen? Ausgerechnet von jenen angeblichen Verbündeten, die mit dem Krieg gegen Österreich-Ungarn und das kaiserliche Deutschland 1914 nichts anderes im Sinne hatten als die endgültige Vernichtung Deutschlands und der Donaumonarchie? Warum sprechen alle in Europa wieder von Krieg mit und gegen Russland, wenn wir endlich einmal wahrhaben könnten, dass es Moskau war, das den Schlüssel für die Einheit Deutschlands uns zu treuen Händen überlassen hatte?

    Will man unter allen Umständen vermeiden, dass der riesige und fast nicht überbrückbare Unterschied zwischen dem millionenfachen Leid für die Menschen jenseits von Brest und unserer heutigen Politik diesem Land gegenüber sichtbar wird?

    Russland und seine Menschen beantworten das, was ihrem Land und ihnen angetan worden ist, mit dem aufrichtigen Wunsch nach guter Nachbarschaft.

    Wo, in Gottes Namen, hat es eine derartige Einstellung schon einmal gegeben? Berlin verhält sich, als ginge Berlin diese Einstellung nichts an. Darin ist Berlin so ganz anders als Bonn.

    Warum setzen wir nicht durch, dass einzig die „Charta von Paris“ aus dem November 1990 und damit wenige Wochen nach der deutschen Wiedervereinigung, das bestimmende Dokument der europäischen Zusammenarbeit bleibt? Krieg sollte nach den Schrecknissen des vergangenen Jahrhunderts aus Europa verbannt bleiben. Es waren Bill Clinton als amerikanischer Präsident und seine Außenministerin, Frau Albright, die mit dem ordinären Angriffskrieg gegen Jugoslawien die alte europäische Kriegsordnung wieder hergestellt haben.

  108. Es ist gerade die Abfolge historisch bedeutender Daten, die die Dimension aggressiven Vorgehens gegen andere Staaten und Völker deutlich macht. Das sehen wir in der Zeitspanne zwischen dem 8. Januar 1918 und dem Juni 1919, zwischen den berüchtigten „14 Punkten“ des amerikanischen Präsidenten Wilson, dem Waffen-Stillstand November 1918 und dem Vertrag von Versailles.

    Man hatte sich auf der britischen Insel und in Frankreich vorgenommen, das kaiserliche Deutschland und Österreich-Ungarn zu vernichten.

    In diesen Tagen, im Januar 2018, war es der derzeitige britische Oberbefehlshaber, der davon öffentlich schwadronierte, daß man eigentlich schon 1912 (und nicht erst 1914) gegen die sogenannten Mittelmächte losschlagen wollte. Die völlige Vernichtung Deutschlands war nicht möglich. Es musste Versailles her, um einem einstmals in der Vorkriegszeit blühenden deutschen Staat die innere Pest an den Hals zu setzen, damit das militärische Ziel der Vernichtung Deutschlands aus Deutschland selbst heraus in Gang gesetzt werden konnte. Ekelerregende Kräfte konnten nur über Versailles in Deutschland freigesetzt werden.

    Es ist diese Abfolge, bei der jeder politische Beobachter den Eindruck haben muß, daß zwecks Erreichen global-strategischer Ziele dieser Mechanismus heute gegenüber der Russischen Föderation und der staatlichen Führung in Moskau in Gang gesetzt werden soll. Es hat uns alle aus „blauem Himmel“ heraus getroffen, was Obama und Frau Clinton zu Beginn dieses Jahrzehntes gegenüber unseren russischen Nachbarn in Gang gesetzt haben. Aufmarsch und die tödlichen Militär-Mätzchen des Kalten Krieges sind nichts dagegen. Amerikanische Generale schwätzen wieder in Europa vom großen Krieg. Man glaubt es kaum und hält es vor dem Hintergrund der heutigen Politik für ein Märchen, daß im Sommer 2012 das Stabsmusikcorps der Bundeswehr noch auf dem Roten Platz in Moskau aufspielen konnte.

  109. Mehr ausgestreckte Hand von russischer Seite geht nicht. Und wie war die deutsche Antwort?

    Deutsche Regierungsmitglieder waren aktiv in den Kiewer Putsch involviert und dieser wurde gegen Moskau instrumentalisiert. Soll Rußland ein Ko-Schlag nach dem Modell 1914 versetzt werden, um es anschließend von innen heraus vernichten zu können? Uns stellt sich eine Frage: Mourir pour Washington? Das richtet sich keinesfalls gegen den derzeitigen amerikanischen Präsidenten Trump. Zwar scheint jeder amerikanische Präsident „seinen“ Krieg führen zu wollen, aber bislang ist Präsident Trump nicht auffällig geworden, wenn es um den Kampfeinsatz geht. Fraglich ist jedoch, ob sich sein Einflußbereich über den „Rosengarten“ am Weißen Haus hinaus erstreckt oder unter der Militärführung im Weißen Haus nicht längst die globalen amerikanischen Militärbefehlshaber das Gesetz des Handelns in die Hand genommen haben. Lediglich eines scheint nicht zu funktionieren.

    Im Kalten Krieg wurde die Sowjetunion totgerüstet. Heute scheint diese Absicht nicht zu verfangen. Bei uns obsiegen wohl die „zwei-Prozent-Fetischisten“.

    Willy Wimmer, Staatssekretär der Verteidigung a.D

  110. Pilsner Urqeull gehört zu den besten Bieren auf dieser Welt, seit 1842 unverändert in Pilsen gebraut!

    Wer hätte damals gedacht, dass Panzer aus deutscher Produktion gegen Einheiten gerichtet werden, die von Deutschen als Anti-IS-Kämpfer zeitgleich ausgebildet werden?

    Tradition ist Zukunft und Zukunft ist Tradition.

    Also, was das Bier betrifft, stimme ich dem unausgenommen zu. Es gibt ja noch sowas wie ein Reinheitsgebot. Das gilt aber nicht für die Politik.

  111. Eine sympatisch kurzweilige Rede. Auch endlich mal klare demaskierende Worte zur LINKEN, der SED-(Mauermörder)-Nachfolgepartei.

  112. wanda 2. Februar 2018 at 16:51 :

    Was Sie in obigem Kommentar von sich geben, ist wirklich NICHTS, als gehaltfreies, Nichtssagendes Gesabbel.
    …ein fisch namens wanda………

  113. int 2. Februar 2018 at 09:47 :

    Es gibt hier auf diesem Blogg,so wie Überall, auch hier SED Abfolger, welche hier mitlesen, und mitschreiben, die jene gegen sie gerichtete Wahrheit…nicht mögen.

  114. https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/3857347POL-MFR: (208) Überfall auf Passantin in Fürth – Zeugen gesucht
    02.02.2018 – 13:57

    Fürth (ots) – Zwei bislang unbekannte Männer bedrohten am Mittwoch (31.01.2018) eine Frau in einer Grünanlage in Fürth und forderten Geld von ihr. Die Fürther Kriminalpolizei sucht nach Zeugen.

    Die Geschädigte war mit der U-Bahn aus Richtung Nürnberg unterwegs. An der Haltestelle Jakobinenstraße stieg sie aus und lief in Richtung Nürnberger Straße. In der Grünanlage (Platz der Opfer des Faschismus) hielten sie gegen 18:15 Uhr zwei junge Männer an und forderten Bargeld von ihr. Nachdem dies zunächst nicht erfolgreich war, bedrohten sie das Opfer mit einem unbekannten Gegenstand. Aus Angst übergab die Geschädigte ihr Bargeld. Die Täter flüchteten anschließend zurück in Richtung Jakobinenstraße.

    Sie können wie folgt beschrieben werden:

    1. Täter: 20 – 25 Jahre, 160 – 165 cm, hager, bekleidet mit olivfarbenem Kapuzenpullover, möglicherweise nordafrikanisches Aussehen, sprach deutsch mit ausländischem Akzent

    2. Täter: 20 – 25 Jahre, 160 – 165 cm, hager, bekleidet mit dunkler Jacke und Jeans, möglicherweise nordafrikanisches Aussehen, sprach deutsch mit ausländischem Akzent

    Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können oder denen die beiden Männer evtl. bereits im Vorfeld aufgefallen sind, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer (0911) 2112-3333 in Verbindung zu setzen.

    Wolfgang Prehl /gh

    Rückfragen bitte an:

    Polizeipräsidium Mittelfranken
    Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
    Telefon: 0911/2112-1030
    Fax: 0911/2112-1025
    http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/3857347

  115. POL-MFR: (207) Sexuelle Belästigung einer jungen Frau – Tatverdächtiger festgenommen
    02.02.2018 – 12:34

    Nürnberg (ots) – Gestern Mittag (01.02.2018) belästigte ein Mann eine junge Frau in der Nürnberger Innenstadt in sexueller Weise. Die Polizei konnte einen Tatverdächtigen festnehmen.

    Gegen 11:30 Uhr joggte das spätere Opfer am Spittlertorgraben, als sie ein zunächst Unbekannter unsittlich berührte. Diesen Vorfall beobachteten zwei aufmerksame Mitarbeiter der Stadt Nürnberg und hielten eine zufällig vorbeifahrende Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte an. Nach kurzer Fahndung nahmen die Beamten einen 29-Jährigen fest. Die Geschädigte erkannte ihn wieder.

    Der Tatverdächtige ohne festen Wohnsitz wurde dem Fachkommissariat der Kriminalpolizei Nürnberg übergeben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth überstellt man den Beschuldigten einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg zur Prüfung der Haftfrage.

    Alexandra Federl /gh
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/3857183
    Rückfragen bitte an:

    Polizeipräsidium Mittelfranken
    Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
    Telefon: 0911/2112-1030
    Fax: 0911/2112-1025
    http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

  116. Täterbeschreibung der Polizei

    Erst als ein unbeteiligter Zeuge eingriff, beruhigte sich die Situation und die drei Unbekannten liefen in Richtung Markt davon. Der junge Mann kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.

    Die Gruppe um das Opfer beschrieb den Haupttäter als etwa 185 Zentimeter groß, hatte ein südländisches Aussehen, eine schlanke Statur, dunkle, gegelte Haare und trug eine dunkle Jacke sowie eine schwarze Hose. Der zweite Täter war circa 175 Zentimeter groß, schlank, dunkelhäutig und hatte kurze dunkle Haare. Zum dritten Mann liegt keine Beschreibung vor.

    http://www.infranken.de/regional/coburg/gegen-den-kopf-getreten-heftige-schlaegerei-in-coburg-polizei-sucht-zeugen;art214,3167195

    Die Polizei bittet um Hinweise

    Der Kriminaldauerdienst der Kripo Coburg hat die Ermittlungen gegen die Unbekannten wegen gefährlicher Körperverletzung übernommen und bitte um Hinweise:

  117. http://www.infranken.de/regional/fuerth/zeugen-gesucht-zwei-maenner-bedrohen-frau-in-fuerth-und-fordern-geld;art136708,3165305

    Zeugen gesucht
    Die beiden Täter sind zwischen 20 bis 25 Jahre alt, etwa 160 bis 165 cm groß, möglicherweise nordafrikanisches Aussehen, sprachen deutsch mit ausländischem Akzen. Der erste Täter war bekleidet mit olivfarbenem Kapuzenpullover, der zweite mit dunkler Jacke und Jeans.

    Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können oder denen die beiden Männer bereits im Vorfeld aufgefallen sind, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer (0911) 2112-3333 in Verbindung zu setzen.

  118. Eltos 2. Februar 2018 at 21:03

    Das original Budweiser(Budvar) nicht das amerikanische, englische(Anheuser Bush)schmeckt auch seehr gut, und wird meines Wissen, auch tradionell, seit 1795 eingebraut wird.

Comments are closed.