Print Friendly, PDF & Email

Einen geschickten Schachzug leistete die AfD-Bundestagsfraktion mit ihrem Antrag zur Abschaffung der doppelten Staatsbürgerschaft. Schließlich griff sie damit ein Thema auf, das seit dem CDU-Bundesparteitag vor einem Jahr in Essen eigentlich auf der To-Do-Liste der Kanzlerin steht. Immerhin hatte sich dort nämlich die Mehrheit der Delegierten für die Wiedereinführung der Optionspflicht volljähriger Migranten für eine Staatsbürgerschaft ausgesprochen.

Am Freitag fand dazu im Bundestag die Debatte statt. Und selbst wenn es zur eigentlich gewünschten namentlichen Abstimmung zum Thema nicht kam, weil man den Vorstoß flugs in den Innenausschuss abgeschoben hat, kann die Debatte als klarer AfD-Punktsieg betrachtet werden.

Jedem, der die Diskussion verfolgt, wird klar, dass das Altparteien-Kartell argumentativ der AfD im Moment nicht viel entgegenzusetzen hat. Deutlich wurde vor allem aber auch, dass Bürgerliche von der FDP nicht viel zu erwarten haben, bezeichnete diese die Optionspflicht für eine Staatsbürgerschaft doch tatsächlich als „zutiefst fremdenfeindlich“! Wahrscheinlich ist dann als Nächstes die Festlegung auf nur eine Ehefrau „zutiefst männerfeindlich“…?! Zumindest scheint das die krude Logik der Liberalen zu sein.

Getoppt wurde sie damit nur noch vom Hofreiter Toni, der mit hochrotem Kopf den fulminanten AfD-Redner Gottfried Curio anbrüllte und ihn aufforderte, sich „zu schämen“. Ausgerechnet die Einwanderungs-Rechtsbrecher und Antifa-Freunde von den Grünen wollen der AfD also politischen Anstand lehren…?!

Ja, Ihr lieben 92 AfD-MdBs, so darf es die nächsten vier Jahre gerne weitergehen. Dann wird die nächste AfD-Fraktion garantiert dreistellig!

177 KOMMENTARE

  1. Die Antonia soll auf’m Hof reiten gehen und nicht Leuten mit Sinn und Verstand auf den S… gehen.

  2. Eine großartige Rede!
    Danke, Dr. Curio!

    Es ist eine Schande, daß Parlamentarier mit Doppelpaß in einem DEUTSCHEN PARLAMENT sitzen.
    Damit muß Schluß sein.

  3. Friede-Springer-WELT-Online zitiert Hofreiter falsch oder zumindest nicht vollständig

    Mit hochrotem Kopf schreit er während Curios Rede immer wieder dazwischen. „Schämen Sie sich!“ und „Haben Sie denn überhaupt keinen Anstand!“, brüllt Hofreiter.

    Er hat folgendes zum Besten gegeben:

    Schämen Sie sich hier NS-Sprache zu benutzen

    Gemeint war das Wort „entartet“, welches jeder Mathematiker, Statistiker, Krebsforscher etc. pp benutzt und welches auch Curio benutzt hat

    Ab Minute 1:10 geht es los
    Minute 1:30 – Hofreiter flippt völlig aus
    https://www.youtube.com/watch?v=AfM8CYnyUks

    Hier kann man chronologisch die gesamte Bundestagsdebatte sehen.
    https://www.bundestag.de/mediathek

  4. Die Curio-Rede ist erste Sahne! Zwischendrin sieht man den hyperventilierenden Hofreiter mit hochrot angelaufenem Schwellkopf. Das grünsozialistische Flachhirn stirbt noch mal im Bundestag, weil es kluge AfD-Reden offenbar nicht ohne bleibende Gesundheitsschaden verkraftet.

  5. Curio könnte ja versuchen Merkel mal mit physikalischen Analogien hoch zu nehmen, er ist ja ein richtiger Quantenphysiker. Merkel gegen Curio, ein Traumduell.

  6. Super wie die Afdler die Linksgrünen und linken Parteien eins ums andere mal vorführen. Die meisten Reden absolutist sachlich , faktenbasieren und ruhig vorgetragen. Sobald auch nur die kleinste Kleinigkeit gegen die linksideologische politische vorrktheit verstößt, springen die sofort über jedes Stöckchen das die Afd denen hinhält. Wer weis das er im Umrecht ist fängt an zu schreien. Damit drücken die auch Hilflosigkeit aus. Während die Afd ruhig sachlich bleibt, krakeelen die Linken Partein in einer fast unerträglichen Art und weise. Die fahren das absolut niedrigste Niveau. Genau das was die immer der Afd angedichtet und prognostiziert haben

  7. Ein positives Beispiel aus der Schweiz!

    Ich wette in der Scharia-Partei SPD gibt es besonders viele Türken mit Doppelpaß.

    .
    „Ignazio Cassis: Solo mit Doppelpass

    Ignazio Cassis ist nicht mehr schweizerisch-italienischer Doppelbürger. Der FDP-Kronfavorit für den Bundesrat verzichtet auf den Doppelpass. Sein Bundesratskonkurrent Pierre Maudet hingegen hält vorläufig noch daran fest.

    Der Spitzenkandidat geht auf Nummer sicher: Ignazio Cassis, Tessiner Nationalrat, FDP-Fraktionschef und aussichtsreichster Anwärter auf den Bundesrat, ist nicht mehr schweizerisch-italienischer Doppelbürger. «Als ich mich entschieden habe, mich für die Bundesratswahl zur Verfügung zu stellen, habe ich auf die italienische Staatsbürgerschaft verzichtet.»

    Cassis hatte die italienischen Staatsbürgerschaft von seinem Vater geerbt. 1976, im Alter von 15 Jahren, habe er dann die Schweizer Staatsbürgerschaft bekommen, so Cassis. Die Abgabe seines italienischen Passes bereitete ihm offenbar keine Probleme: «Es war für mich persönlich stimmig so», teilte er dem «Tages-Anzeiger» mit.“

    https://www.bernerzeitung.ch/schweiz/standard/ignazio-cassis-solo-mit-doppelpass/story/19790594?track

  8. Das Beste war das „Nein“…“Nein“ sagen können nur noch wenige Menschen in diesem obrigkeitshörigen Arschkriecherland. 😉

  9. In Erwiderung zur Rede von Dr. Gottfried Curio (AfD) hier ein LINKEN-Politiker nahöstlicher Provenienz

    https://www.youtube.com/watch?v=t-i78NRT5EY

    Niema Movassat, DIE LINKE: Für die doppelte Staatsbürgerschaft – gegen die völkische AfD

    Ab Minute 2 wird es besonders lustig. Doppelte Staatsbürgerschaft sei doch überhaupt kein Problem. Es gäbe doch so wenige. Lediglich 5% der Bevölkerung hätten eine doppelte Staatsbürgerschaft.

    Na dann. 5% sind lächerliche 4 Millionen.

  10. Dieser ungebildete Gewächshauslümmel aus Berchtesgaden sollte sich dann doch einmal den Knigge vornehmen.
    Einfach unethisch, wie sich das grüne Gesindel im Bundestag immer wieder geriert.

  11. Als Bio-Deutscher kannst du nicht so einfach eine doppelte Staatsbürgerschaft haben. Und selbst wenn du von dieser Verbrecherorganisation (RKK/EKD) ausgetreten bist (in die du niemals freiwillig eingetreten bist), darfst du auch nur EINE Ehefrau haben. Der Muselmann darf bis zu vier haben.

    Als Christ, Buddhist, Hinduist, Atheist etc. werden dir am Arbeitsplatz niemals Sonderpausen eingeräumt, um deine Gebete, Meditationen etc. zu verrichten. Moslems bekommen dafür vier mal am Tag eine Viertelstunde, ohne Lohnabzug versteht sich. Sie bekommen sogar bezahlten Sonderurlaub für den Ramadan und die Wallfahrt nach Mekka etc.

    Am Arbeitsplatz drückt der Arbeitgeber alle Augen zu, wenn der Musel im Ramadan nur 50% seiner Leistung oder sich krankmeldet. Als Nicht-Musel bekommst du für sowas die Kündigung. Etc. pp.

  12. https://www.welt.de/politik/deutschland/article173127577/Doppelpass-im-Bundestag-Schaemen-Sie-sich-schreit-Hofreiter-den-AfD-Redner-an.html#Comments

    Das Abstimmungsergebnis und die Leserkommentare sprechen eine deutliche Sprache: GEGEN ANTONIA H. und gegen die Altparteien(kindergarten)-Brüller ohne Argumente und Verstand. Wollten die Letzteren die AfD nicht mit ihren ach so tollen und „entlarvenden“ (lächerlich!) Argumenten treffen und in die Versenkung zurückbringen??? Das wird wohl nichts! Das einzige, was die können ist hetzen und dämlich brüllen. Ich bin überzeugt, dass das auf Dauer keinen überzeugt, hohle Phrasendrescherei fällt jedem auf – und es werden immer mehr, die von den Etablierten die Schnauze voll haben. Dank auch der Youtube-Videos vom Bundestag usw. jeder kann sehen, wie die Altparteiendeppen versagen. Jeder kann sehen, was wirklich los ist, auch ohne Staatsfernsehen.

    Das beste Beispiel für die deutschfeindliche Gedankenlosigkeit hatte gestern die dicke blökende Nahles gebracht: bei den LoKo-Verhandlungen hat man sich ja auf die 48% Rente „geeinigt“, die eh festgeschrieben war. Und diese überbezahlte Grete sagte noch sinngemäß, dass jede Rentenerhöhung oder Anpassung Milliarden kosten würde und deshalb eben nicht so leicht geht. Hm, für die Rentner geht nicht, was für die Fremden (die nie eingezahlt haben) kein Problem war und auch weiterhin unbegrenzt möglich ist, das ist Volksverrat! das ist Doppelmoral, das ist zum Kotzen und zeigt die Bürgerphobie der angeblichen aber ehemaligen „Arbeiterpartei“!!!
    Die linksextreme SAnitfa-Vorsitzende Küstenmatroschka will ja noch Milliarden in die schlechte Bildung stecken, ach mal so, mal so – ihre eigenen Kinder gehen auf eine Privatschule…die sind fein raus. Aber so eine Versprechung kann die eh nicht wirklich machen. in den Schulen geht es so zu, wie es die Altparteien in den letzten Jahrzehnten angerichtet haben: drunter und drüber, Lehrer kommen nicht mehr klar mit der Inklusion…weil die Altparteien durch Inklusion Kosten sparen wollten/gespart haben und noch die hunderttausenden Migrantenkinder mit reingeworfen haben.

  13. Ich esse gerne Sushi. Bekomme ich nun auch die japanische oder koreanische Staatsbürgerschaft obendrein?

  14. Cendrillon 2. Februar 2018 at 20:14
    In Erwiderung zur Rede von Dr. Gottfried Curio (AfD) hier ein LINKEN-Politiker nahöstlicher Provenienz

    https://www.youtube.com/watch?v=t-i78NRT5EY

    Niema Movassat, DIE LINKE: Für die doppelte Staatsbürgerschaft – gegen die völkische AfD
    Ab Minute 2 wird es besonders lustig. Doppelte Staatsbürgerschaft sei doch überhaupt kein Problem. Es gäbe doch so wenige. Lediglich 5% der Bevölkerung hätten eine doppelte Staatsbürgerschaft.

    Na dann. 5% sind lächerliche 4 Millionen.

    ——

    Etwas das wir immer ehr sehen werden. Linke Ideologie trifft auf faktenbasierende Afd reden

  15. Gottfried Curio, dieser Mann hat etwas im Kopf und schon etwas geleistet. Daran sollten sich die Faulpelze und Studienabbrecher der GRÜNEN-PÄDO-PARTEI mal ein Beispiel nehmen.
    Frau Hofreiter regt sich nur künstlich auf, um damit Wichtigkeit vorzutäuschen. Im Grunde eine Geistige Null.

  16. Wunderbar, Antonia in Rage. Ihr entartetes Gesicht und die schmierig faserigen Haare passen zu diesem Brüllmichel. Ihre Ausgeburt an Dummheit regt sich auf, weil sie gegen die Intelligenz der AfD keinen Stich macht. Der Bundestag hat nur gewonnen, seit die AfD drin ist. Und am lautesten schreien die Pädogrünen, weil ihre Angst vor dem finalen Abflug in 3 Jahren greifbar ist. Kein Mensch braucht diese Dummköpfe noch.

  17. OT
    Neues aus der Messe(r)-Stadt Hannover

    Das war bestimmt wieder einer von Merkels bekloppten Gästen!

    .
    „Mann greift Autofahrer in der City mit Messer an

    Die Polizei Hannover hat am Freitagvormittag einen Mann an der Langen Laube festgenommen. Der 36-Jährige soll an der Brühlstraße Autofahrer mit einem Messer bedroht haben.

    Hannover. Mehrere Zeugen hatten gegen 11.30 Uhr einen Mann mit Messer an der Brühlstraße dabei beobachtet, wie er Autofahrer bedrohte. Die Polizei konnte den 36-Jährigen kurz darauf an der Langen Laube widerstandslos festnehmen. Der Mann soll an der Brühlstraße, Ecke Escherstraße, auf die Fahrbahn gesprungen sein und mindestens zwei Autofahrer zum Anhalten gebracht und bedroht haben.

    Der 36-Jährige griff einen der Fahrer durch geöffnete Fenster mit seinem Messer an. Der Mann konnte dem Angriff ausweichen und blieb unverletzt. Der 36-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Laut Polizei ist der Tatverdächtige psychisch krank.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Hannover-Mann-mit-Messer-greift-Autofahrer-an-der-Bruehlstrasse-an

  18. Nach Jahrzehnten der politischen Monokultur hat Deutschland wieder eine vitale Opposition. Geben wir den Blockparteien etwas Zeit sich daran zu gewöhnen. Von jetzt an dürfen sie sich in ihren Sesseln wieder aufregen, statt sich gelangweilt im Schritt zu kraulen.

  19. OT:

    Sehe gerade eine Sendung über das Lügen. Ich habe ja schon des öfteren hier argumentiert, dass ideologisch sein schwieriger sein muß als ehrlich sein. Das ist ja dasselbe wie beim Lügen. Technisch kann man sagen, dass beim Lügen das Gehirn mehr Informationen verknüpfen muß. Jetzt wirds interessant: Man fand in Hirnscans von pathologischen Lügnern mehr weiße Substanz-Leitungsbahnen.
    Man müßte also demnächst technisch nachweisen können, dass wir von Politik und Presse belogen werden. Zumindest bei Merkels ableben könnten wir also in jedem Fall Bescheid wissen. Bisher dachte ich immer das würde uns ständig verborgen bleiben müssen.
    Außerdem könnte das pathologische Lügen therapiert werden.

    Einen Haken hat das ganze aber noch: Damit Lügen funktionieren müssen sie raffiniert sein, so raffiniert, dass man sie nicht bemerkt. Also würde sich die weiße Substanz eventuell nur beim intelligenten Lügen vermehren, denn Kinder die früh lügen sollen später intelligenter sein.

    Man müßte also doch eher die Art der Lüge untersuchen. Bei Merkel et al nimmt die wertvolle Substanz ja wohl eher ab. Aber dann muß man eben das rausfinden.
    Jedenfalls besteht Hoffnung, dass man das aktuelle Phänomen durch Untersuchungen nach Merkel Tod wird aufklären können. Vorausgesetzt wir überleben. Was Merkel ja verhindern will.

  20. Plötzlich sind die Grünen so dünnhäutig … Immer feste drauf, haut ihnen ihre Lebenslügen um die Ohren!

  21. Diesen ultradoofen Hofreiter mit seiner unfreundlichen Hackfresse wird in 5-10 Jahren eh keiner mehr kennen.
    Deshalb soll er besser seine dumme Fresse halten, kommt doch sowieso nuuuuuur Scheiße raus.

  22. Diese Doppelpassgeschichte ist ja nun nichts Neues und ich kenne die Problematik aus den 90er Jahren. Damals und heute war und ist es so, sich damit Vorteile erschleichen zu wollen, je nachdem, um was es geht. Die Krönung des Ganzen ist dann, wenn ein „Deutscher“ vor einem steht und kein Wort deutsch spricht. Wie der an den deutschen Pass gekommen ist, lässt sich nur mutmaßen. Damals war das doch etwas restriktiver gehandhabt (man musste halt einen deutschen Schäferhund besitzen – alter Witz), aber heute ? Da reicht es aus, einen Deutschen zu kennen. Einem Kollegen von mir platzte damals der Kragen und er warf den Pass des „Deutschen“ kurzerhand in die nächste Mülltonne verbunden mit der Aufforderung : Schleich Dich ! Und zwar dahin wo du gerade hergekommen bist !

  23. Ab Minute 1:10 geht es los
    Minute 1:30 – Hofreiter flippt völlig aus

    —————–

    Fürchte, dass dieser Typ erhebliche Alkoholprobleme hat. Es reicht sich das Gesicht und die emotionale Instabilität anzuschauen.

  24. Sehe ich da etwas falsch? Solange ein Eingebürgerter noch einen weiteren Pass besitzt kann man ihm doch viel einfacher die deutsche Staatsbürgerschaft aberkennen und wieder zurückschicken. Sollte das aus welchen Gründen auch immer irgend einmal oportun sein.
    Ohne zweiten Pass wäre er staatenlos. Dann geht eine Rückschaffung praktisch nicht mehr.
    Schweizer übrigens, die sich in D einbürgern lassen können ihre CH Staatsbürgerschaft gar nicht verlieren. Sie bleiben immer Bürger ihrer Bürgergemeinde. In der Schweiz ist man nicht nur Schweizer, sondern auch immer Ortsbürger einer Gemeinde. Auch wenn man dort nie gelebt hat. Zudem ist man Kantonsbürger.
    Die Türkei wird jedem Deutsch/Türken, auch wenn er seinen TR Pass geschredert hat im Bedarffall einen neuen Pass ausstellen. Sofern er ein lieber Türke ist und Erdi ganz lieb hat.

  25. Anton (oder Antonia, keine Ahnung, wie die sich selber nennt) mit seinem (verwanzten?) Bart und den ungepflegten Zotteln ist für mich die Karrikatur eines „Volksvertreters“.
    Es ist eigentlich zum Fremdschämen, dass solche Gestalten in einem Parlament sitzen.

  26. Fürchte, dass dieser Typ erhebliche Alkoholprobleme hat. Es reicht sich das Gesicht und die emotionale Instabilität anzuschauen.

    Die Grünen sind allesamt auf dem geistigen Niveau von Kleinkindern. 😉

  27. Tja, liebe Antonia Hofreiter, das Zusammenwirken im Bundestag muss jetzt jedesmal neu ausgehandelt werden! Vorbei sind die Zeiten, als linke Parolen unwidersprochen gedroschen werden konnten!

  28. ich.will.weg.von.hier 2. Februar 2018 at 20:42

    Also für mich stellte Hofreiter schon immer der Prototyp des tumben Dorftrottels dar, dem es schwerfällt sich angemessen zu artikulieren.

  29. Als ich vor ein paar Jahren mal in der Schweiz zum Zwecke der Ahnenforschung unterwegs war, fragte ich mal beiläufig nach, wie es mit einer schweizer Staatsbürgerschaft meinerseits aussähe (meine Oma väterl. seits war Schweizerin und mein Vater wurde in der Schweiz geboren). Auf die Frage, ob mein Vater die schweizer Staatsbürgerschaft besäße, was ich verneinen mußte, wurde mir mitgeteilt: „Keine Chance“. So sieht das in anderen Ländern aus und kann von schweizer Staatsbürgern bestimmt bestätigt werden (#Simbo,#Dorian Grey).

  30. Die linksextreme Antonia H. wittert um sich nur noch „Nahtzies“ (eigentlich Leute mit anderer Meinung), wie jeder Linksextreme überall Nahtzies sieht. Und weil sein Hirn mechanisch funktioniert phrast es immer wieder in die gleiche Rille, weil der einfach nen Sprung in der Platte hat.

  31. Antonin Ponyhofreiterin regt sich übrigens auffallend künstlich auf, um in seiner Frauschaft Zustimmung und Wir-Gefühl zu generieren.

  32. Wenn ich vor hätte ein Land mit einer radikalen/totalitären Ideologie zu übernehmen und zu kontrollieren würde ich auch komplette Vollpfosten wählen. 🙂

  33. Al Bundy 2. Februar 2018 at 20:18
    Als Bio-Deutscher kannst du nicht so einfach eine doppelte Staatsbürgerschaft haben. Und selbst wenn du von dieser Verbrecherorganisation (RKK/EKD) ausgetreten bist (in die du niemals freiwillig eingetreten bist), darfst du auch nur EINE Ehefrau haben. Der Muselmann darf bis zu vier haben.

    Als Christ, Buddhist, Hinduist, Atheist etc. werden dir am Arbeitsplatz niemals Sonderpausen eingeräumt, um deine Gebete, Meditationen etc. zu verrichten. Moslems bekommen dafür vier mal am Tag eine Viertelstunde, ohne Lohnabzug versteht sich. Sie bekommen sogar bezahlten Sonderurlaub für den Ramadan und die Wallfahrt nach Mekka etc.

    Am Arbeitsplatz drückt der Arbeitgeber alle Augen zu, wenn der Musel im Ramadan nur 50% seiner Leistung oder sich krankmeldet. Als Nicht-Musel bekommst du für sowas die Kündigung. Etc. pp.

    —————————————-
    Ganz genau! Das beginnt bereits in den Schulen, wo islamische Schüler zahlreiche Sonderrechte geniessen!

  34. Ich wäre mal gespannt, was wäre , wenn Antonia H. es nach Neuwahlen als einziger Grün*Inner/In in den Bundestag schafft und die AfD dann bei 30 oder 35% ist. Würde der dann bei seiner Realitätsphobie zum hochblutdruckroten Kopf noch dicke Pusteln bekommen oder gleich platzen?

  35. Es ist offensichtlich: Die Altparteien sind keine Opposition mehr gewohnt! Endlich gibt es Widerspruch gegen das linke Meinungskartell!

  36. Diese Rede fand ich nun richtig gut. Nicht unbedingt wegen des Inhalts, sondern wegen der Zwischenrufe. Das ist immer wieder begeisternd, wenn die Affen sich darüber aufregen, wer die Kokosnuss geklaut hat.

  37. Curio nicht zum ersten Mal genial! Zusammen mit Gauland der beste Mann in einer starken AfD-Fraktion. Der Mann wiegt 100 Linke auf!

  38. Übrigens der Hofreiter Toni hat heute seinen 48 Geburtstag, ( 2.2.1970 ) wünschen wir im alles gute und vor allem Gesundheit, denn nochmal so eine Attacke wie im Video, dann braucht er bald einen Notarzt

  39. Hervorragende Rede: Rhetorisch geschliffen und mit Fakten argumentiert!
    Vielen Dank und bitte viel mehr davon.

  40. Sobald ein AfD-Politiker ans Rednerpult geht habe ich den Eindruck , als ob er vor Sonderschülern steht.

  41. Wnn 2. Februar 2018 at 20:34
    Wunderbar, Antonia in Rage. Ihr entartetes Gesicht und die schmierig faserigen Haare passen zu diesem Brüllmichel. Ihre Ausgeburt an Dummheit regt sich auf, weil sie gegen die Intelligenz der AfD keinen Stich macht. Der Bundestag hat nur gewonnen, seit die AfD drin ist. Und am lautesten schreien die Pädogrünen, weil ihre Angst vor dem finalen Abflug in 3 Jahren greifbar ist. Kein Mensch braucht diese Dummköpfe noch.

    ——————————
    Leider gibt’s genug dumme Wähler, die die Grünen weiterhin wählen. Die Schariapartei verliert, die Grünen sammeln deren versprengte Reste ein.

  42. Alles was das linksextreme Zottelmonster Hofreiter in Rage bringt, finde ich prima!

    Bravo! Die AfD mischt den BT elegant auf! Das ist der Altparteiensumpf seit viele Jahren nicht mehr gewohnt!

  43. Viper 2. Februar 2018 at 20:55
    Also wenn Deine Oma väterlicherseits Schweizerin war und einen Deutschen oder Ausländer geheiratet hat, wurden deren beider Kinder in Deinem Fall vermutlich Deutsche. Also Dein Vater. Es genügt nicht, in der Schweiz geboren worden zu sein. Auch in Fall des Vaters hätte es ein Einbürgerungsverfahren geben müssen. Anderst hätte es vermutlich ausgesehen, wenn sich die Oma um das Schweizerbürgerrecht ihres Sohnes bemüht hätte. Wie damals die Gesetzte waren weiss ich allerdings nicht.

  44. Ausgerechnet die Einwanderungs-Rechtsbrecher und Antifa-Freunde von den Grünen wollen der AfD also politischen Anstand lehren…?!

    ———————————————-
    Ja nun wer sonst, das können js nur komplett irre Mißgeburten.

  45. Also ich finde auch, dass nur EINE Staatszugehörigkeit zutiefst fremdenfeindlich ist.

    Denn wir, die wir nur eine haben sind ja schon Fremdländer im eigenen Land!

    Wer was ist, um wen sich alle kümmern, von der Lügenpresse bis hin zum Politwahnsinn ist der Ausländer, der Flüchtling, der Bunte und der organisierte Welteroberer. Der Deutsche im eigenen Land ist eindeutig ein Fermdländer, ausgestattet mit nur einen Staatszugehörigkeit, eigentlich etwas, was auf die Liste der aussterbenden Spezies gehört. Ergo auf die Rote Liste!

    WWF kümmert sich aber nur um Tiere nicht um Menschen! Wo ist eigentlich die Organisation, die sich um aussterbende Menschenarten kümmert? Google ich „aussterbende Menschenarten“ gibts nur als Antwort den WWF. Komisch!
    Aber lt. den Lügenmedien allen voran ZDF und ZDF-History gabs ja den typisch Deutschen ja noch nie.

    Naja, meine Zukunftsperspektive liegt darin, dass ich den Deutschen in Reservaten sehe, dem Alkoholismus preis gegeben, vielleicht bekommt er ja Diakonieunterstützung und evtl. die Konzession Spielkasinos zu betreiben. Jedoch unter der Maxime einer Armlängendistanz und das alle Frauen Kopftuch tragen müssen.

    Ein Kulturgut wie den Dialekt wird heute ja schon von den Lügenmedien als z.B. „Originalton-Süd“ untertitelt. Ne, schon seit 1986 (Dieter Kürten, Sportstudio) und findet auch heute wieder Eingang. Wie rassistisch und inländerfeindlich! Naja, wenn einem schon der Dialekt genommen wird, übersetzt werden muss, ist es bis zur Ausbürgerung des Inländers nimmer weit.

  46. Alpenbitter 2. Februar 2018 at 21:25

    Viper 2. Februar 2018 at 20:55

    Als der olle Adolf in D an die Macht kam, mußten die Deutschen (Opa) die Schweiz verlassen. Also zogen alle (schweizer Oma,Opa mit ihren Kindern) nach D. Als mein Opa 1943 starb, ging die Oma in die Schweiz zurück und ließ aber die Kinder (u.a. mein Vater) bei ihrer Schwiegermutter auf dem Hof im Allgäu.

  47. Hans R. Brecher 2. Februar 2018 at 21:17

    Der Ayatollah Hofreiter…….

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Hofreiter!
    Ab Minute 1:35 etwa, kommt Es ins Bild, nach drei oder vier Weizen in vollem Schmalz.

    Ich glaube gehört zu haben:
    “Sie!! Zähmen Sie sich!!“.
    Voll der Nazi-Sprech.

    Ich dachte da, man sollte ihm sagen:
    “Kämmen Sie sich, und gehen sie endlich zu einem türkischen Barbier, der Ihnen auch die Behaarung in den Ohren wegflammt, Sie schäbiger Lump!!“.

    Dessen Hirn mit Kernseife auswaschen, sollte danach folgen.

    Das habe ich aber verworfen, nicht das Erscheinungsbild des Sprechers, sondern seine Aussage sollte Beachtung finden. Zum Glück hat er nichts ausgesagt, jedenfalls nichts von Bedeutung.

  48. Ich staune immer wieder, was die AFD für argumentativ starke Leute im Bundestag sitzen hat. Das hier war ein Redebeitrag der Spitzenklasse. Weiter so. Bundestag-TV zu schauen gehört jetzt für mich zum MUSS. Spannender als alle anderen Medien. Sspannend und entlarvend auch zu vergleichen, was unsere GEZ-Medien dann auszugsweise davon berichten.

  49. Viper 2. Februar 2018 at 21:36
    Alpenbitter 2. Februar 2018 at 21:25

    Dann wäre in den späten 40iger Jahren die Gelegenheit vermutlich günstig gewesen, ihre Kinder in der Schweiz als Bürger anerkennen zu lassen. Sie war ja demnach Wittwerin mit Kindern.
    Das höre ich übrigens zum ersten Mal, dass die Deutschen in der Schweiz damals das Land verlassen MUSSTEN. Es lebten viele Deutsche wärend den schwierigen Jahren in der Schweiz.
    Ich hoffe die Ahnenforschung war erfolgreich.

  50. Alpenbitter 2. Februar 2018 at 21:44

    Viper 2. Februar 2018 at 21:36
    Alpenbitter 2. Februar 2018 at 21:25

    Das höre ich übrigens zum ersten Mal, dass die Deutschen in der Schweiz damals das Land verlassen MUSSTEN.
    ——————————————
    So wurde es mir von dem Gemeindemitarbeiter mitgeteilt.

  51. Alpenbitter 2. Februar 2018 at 21:44
    Ich hoffe die Ahnenforschung war erfolgreich.
    —————————–
    Ja, aber sauteuer.

  52. Dieser grüne Hofreiter benimmt sich doch wie ein Elefant im Porzellanladen. Und der will uns irgendwas von Anstand lehren?

  53. Dr. Curio hat ins SCHWARZGRÜNE getroffen. „Pfhuiii!“ Der Hofreiter sieht schwer angezählt aus.
    Die nächste Eskalation der tückischen Doppelstaatler ist bereits absehbar. Erdogans Krieg gegen Kurden und Nato-Einheiten provoziert bei GRÜNEN im Bundestag nur Achselzucken und allenfalls „Pfhuiiii“-Rufe. Der im Doppelpass angelegte Loyalitätskonflikt wird ganz gezielt ausgespielt werden. Falls der türkische Staatspräsident auch die Mobilmachung seiner Doppelstaatler befiehlt, wird Angela gemeinsam mit Öziguz vom Hofreiten und den Restdeutschen den Weg weisen.

  54. A.H. flippt doch gar nicht wegen Gottfried Curio aus, sondern weil er vom Kantinenchef erfuhr, dass es heute keinen Schokopudding gibt. Da sollten wir froh sein, dass A.H nicht, wie ein anderer A.H. (Abu Hamsta), der in Duisburg wegen ausgegangenem Schokopudding ein Asylantenheim anzündete, gleich den Reichstag angezündet hat. Was wäre das für ein Signal an das Ausland? A.H. zündet Reichstag an …

    Aber danke an den Kantinenchef und die Dompteure für die großartige Show!

  55. Diese geistesgestörte Grüne Schädlingspartei ist überreif für ein Parteiverbot!! SS Sprache??Der Grüne SS Sonderschüler gehört in Sicherungsverwahrung!

  56. @Der boese Wolf 2. Februar 2018 at 22:37
    Geheim Codes auf PI.

    Ich vermute, dass Himbeer Tony seinen Bierrausch ausschlafen wollte und durch das Trigger Wort „Entartet“ sich in einer Reichstagssitzung der 40er Jahre des vergangenen Jahrhunderts wähnte. Jäh aus den bierseligen Träumen gerissen poltert er drauflos wie ein bayerischer Bierkutscher.

  57. Es ist einfach nur Göttlich,wie diese etablierten Volksverräter gerade
    vorgeführt werden und sich auch ertappt fühlen.
    Wie heisst es doch so schön,
    „Wem der Schuh passt,der zieht sich ihn an“
    Beim Hofreiter Anton, und einigen anderen, scheinen noch viele Schuhe zu passen.
    Ich freue mich jetzt schon darauf!

  58. „Schließlich griff sie damit ein Thema auf, das seit dem CDU-Bundesparteitag vor einem Jahr in Essen eigentlich auf der To-Do-Liste der Kanzlerin steht.“
    Ein Jahr? Der war gut. Merkel bekommt doch binnen einer Stunfe eine 180Grad- Drehung hin.
    Die würde für einen Monat Macht ihre Eltern verkaufen.
    Dr. Curios Rede war genial. Imsbesondere, als er Frau Ötzwurst als Beispiel für misslungene Integration bezeichnete.

  59. INGRES 2. Februar 2018 at 20:08

    „Curio könnte ja versuchen Merkel mal mit physikalischen Analogien hoch zu nehmen, er ist ja ein richtiger Quantenphysiker. Merkel gegen Curio, ein Traumduell.“

    Da gibt es einen klitzekleinen Unterschied:
    Curio hat die Lehrbefähigung an Hochschulen und Universitäten erbracht.

    (Als Grüner m u s s man da ja ausflippen.)

  60. Den Ehrentitel „Hackfresse der Nation“ kann leider schon ein anderer für sich beanspruchen.
    Ansonsten wäre Frl. Antonia Hofreiter die nächstbeste Anwärterin gewesen. Die grünen Teilnehmer der Jamaika-Koalition, die doch wochenlang so huldvoll vom Balkon gewunken haben, sind allesamt stinkesauer, dass es mit den schon sicher geglaubten Ministerposten nichts geworden ist.
    Daran ist aus Sicht der Grünen vor allem die böse AfD schuld.

  61. Wenn Linksgrüne „Pfui“ rufen, dann hat man alles richtig gemacht. Eine Art Lackmustest, der zeigt alles richtig gemacht zu haben. Und die rotgrüne Kanzlerin… zum Lachen, wenns nicht zum Heulen wäre. Man könnte sie aber auch einfach als Verräterin bezeichnen.

  62. NoDhimmi 2. Februar 2018 at 23:27

    Abwarten ! Noch ist nichts amtlich, aber außer einer GroKo kann eigentlich nichts mehr kommen. Wie denn auch. Die werden sich ihre Pfründe schon aufgeteilt haben und selbst wenn es eine Minderheitsregierung werden sollte, woran ich nicht glaube, bleibt es wie gehabt. Neuwahlen scheuen die wie der Teufel das Weihwasser.

  63. Ach so : Antonia wird bestimmt „Ministerin“ für SCHÖNHEIT und TOLERANZ. Frisch geföhnt !

  64. Schnell weg mit dem Thema in den Vermittlungsausschuss! Weg damit von der Öffentlichkeit!
    Stimmen wir für den Antrag der AFD, flippt die SPD (und der Sultan) aus.
    außerdem passt es uns in vielerlei Hinsicht nicht in den Kram.(???)
    Stimmen wir dagegen, kacken die Wähler ab.
    Also:
    Bloß keine Abstimmung!
    Verschieben auf den St. Nimmerleinstag!
    Und vor allem:
    Weg mit dem Zeugs von der Öffentlichkeit!

  65. Frl. Antonia Hofreiterin: Ich will nicht daß Ihnen eine Kopfschlagader platzt. Wir brauchen Sie als AfD-Promoterin. Politik ist nicht alles;-)
    Herrn Curio kannte ich bisher nicht. Vermutlich wie die meisten hier im Forum. Aber daß AfD-Leute ex 2.Reihe geschlossen auftreten und zur Hochform auflaufen und sachlich argumentieren: Einfach nur Klasse!

  66. Es ist eine Wohltat für jedes patriotisch schlagende Herz, zu sehen wie Bundestagsabgeordnete mit echter Ausbildung und Bildung mit echtem Werdegang und Lebenslauf, Kenntnis- und fakten reiche Reden halten. Ruhig und rhetorisch geschliffen im Vortrag. So beginne ich langsam diesen Bundestag als solchen wieder zu erkennen.
    Schön zu sehen wie die grüne (Sandkasten-) ‚Leibstandarte A. Merkel‘ förmlich vor der Explosion steht, wenn sie sich nur e i n vernünftiges Wort anhören muß. Sie rasten aus wie Kinder denen man’s Förmchen weggenommen hat.
    Sehr geehrter Herr Dr. Gottfried Curio, von mir ein klares weiter so, danke!

  67. Könnte mir den strohmattigen Grünverpeilten auch gut vorstellen so wie früher, frisch eingezogen beim Bund, nein nicht d e r BUND, zum verschärften Appell morgens um 5. Später dann eingeteilt als
    Panzergrenadier, mit frischem Haarschnitt versteht sich.

  68. „NS-Sprech“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Entartung
    Aber woher soll Dampf-Druck-Kochtopf-Hofreiter das wissen?
    Bei „Jede Biene, jeder Schmetterling“-Gequassel muss man ja querch werden im Kopf drin.
    Irgendwann klappt ihm die Schädeldecke hoch,
    eine Dampfpfeife kommt zum Vorschein und pfeift.

    So, genug geblödelt.

  69. @Dichter 2. Februar 2018 at 20:26

    „Ich esse gerne Sushi. Bekomme ich nun auch die japanische oder koreanische Staatsbürgerschaft obendrein?“

    Nein, Sie bekommen dann einen 2,8 Meter langen Bandwurm untendrein:

    Panorama Infektion
    Ärzte ziehen 2,8 Meter langen Bandwurm aus Patienten

    Skurriler Fall aus einer Notaufnahme in Singapur: Ein Mann musste behandelt werden, weil er „etwas Seltsames“ auf der Toilette gespürt hat. Was die Ärzte in seinem Darm fanden, übertraf alle bisherigen Fälle.

    …Experten glauben, dass der Mann den Bandwurm durch den Konsum von ungekochtem Fleisch oder rohem Fisch zu sich genommen haben könnte. Vor allem in Singapur sei der Anstieg von Infektionen durch Bandwürmer in den vergangenen Jahren gestiegen, berichtet Hsu. Ein ähnliche Entwicklung gebe es nicht nur in asiatischen Ländern, sondern auch dort, wo Sushi immer beliebter wird.

    https://www.welt.de/vermischtes/article173056360/Infektion-Aerzte-ziehen-2-8-Meter-langen-Bandwurm-aus-Patienten.html

  70. Andreas aus Deutschland 2. Februar 2018 at 23:33
    NoDhimmi 2. Februar 2018 at 23:27

    Abwarten ! Noch ist nichts amtlich, aber außer einer GroKo kann eigentlich nichts mehr kommen. Wie denn auch. Die werden sich ihre Pfründe schon aufgeteilt haben und selbst wenn es eine Minderheitsregierung werden sollte, woran ich nicht glaube, bleibt es wie gehabt. Neuwahlen scheuen die wie der Teufel das Weihwasser.

    Abwarten…..

    evtl. Minderheitenregierung und 100% Chulz ( Capo ) als neuer „Kanzler“

    Huahahaha…..

    in dem „Land“ ist nichts unmöglich

  71. bet-ei-geuze 3. Februar 2018 at 00:33
    „int 3. Februar 2018 at 00:11
    Der Spaß ist noch lange nicht zu Ende. Die Grünen die einzigen Pfeifen die das auch ohne Lok beherrschen, und zwar aus dem letzten Loch.
    https://www.youtube.com/watch?v=6j5hQ0ECphU

    Apropos:
    Solch eine Lok (Baureihe 01) habe ich vor 4, 5(?) Jahren wieder einmal erlebt,
    der Lokführer hat ein Theater gemacht, da flogen beinahe die Ohren weg.
    Außerdem ließ er die Räder durchdrehen, was bei einem Raddurchmesser von 2 Metern reialtiv einfach ist, da der Drick pro Berührungsfläche zwischen Rad und Gleis im Vergleich geringer ist als bei anderen Loks.
    …was´n Theater!…

    Zu der Dampfpfeife und Hofreiter:
    Das lässt Druck ab.
    Der war ja schon ganz rot in der Rübe.

    Zu der zweiten Pfeife:
    „Ganz weit vorne sind sie allerdings in dieser Disziplin“
    Wieso denke ich jetzt an Volker Beck?

  72. …was bei einem Raddurchmesser von 2 Metern relativ einfach ist, da der Druck pro Berührungsfläche zwischen Rad und Gleis im Vergleich geringer ist als bei anderen Loks.

    „Solch eine Lok“ heißt nicht, soll nicht heißen „…wie die im angegebenen Link“

    Der Hofreiter muss Druck abbauen, sonst kriegt er ´ne Birne wie´ Schlusslicht.

  73. Was hat der denn für ein Feuerwerk abgebrannt. Rhetorisch vom Feinsten, inhaltlich perfekt, genau so führt man diese Pfeiffen vor. Bravo, weiter so.

  74. Ich frage mich immer wieder, was diese geistigen Tiefflieger und Antideutschen
    von CDU / CSU, SPD, GRÜNEN und LINKEN Politiker/innen, eigentlich im Bundestag machen.

    Zumal man sich wundern muss, für wen die Genannten eigentlich Politik betreiben.
    Man kommt zwangsläufig zu der Erkenntnis, dass sie Politik nur noch verwalten, und nur noch
    ihrer Ideologie frönen, wobei ihnen die Belange der Bevölkerung, dabei völlig egal sind.

    Das über dem Reichstag ein Satz steht, der jedem Politiker/innen, zu Denken geben sollte, und einen
    moralischen Hinweis geben soll, für wen Er oder Sie Politik zu machen haben, und zwar im Sinne für;

    „Dem Deutschen Volke“

    Wenn man logisch überlegt, ist es schon sehr auffällig, dass dieses seit der Merkel-Regierung,
    schon sehr lange nicht mehr geschieht, und völlig entartet und abhanden gekommen ist!

    Darum und jetzt erst recht:

    A f D
    Die Einzige Alternative für Deutschland
    und gegen die Politik der Merkel-Regierung und das Regieren gegen das eigene Volk ……

  75. Lawrence von Arabien 3. Februar 2018 at 01:20

    das Frage ich mich auch schon seit Jahren – Wer hätte denen den Auftrag erteilt die Welt zu retten !?

    Unfassbar…..

  76. Wahnsinn! Sich wegen so einer Rede zu entrüsten. Die ist „sch…harmlos“.
    Leute, die den Medien die Empörungsmaschinerie glauben, müssen sich einfach nur diese Rede anhören.
    Seine Redeart hat auch etwas. Etwas leicht arrogantes und professorales, aber gut.
    Ich finde es gut, wie er die keifenden und brüllenden Grünen abfertigt. Für Talkshows um Wähler zu gewinnen, ist er vielleicht zu kalt? Ich weiß es nicht genau.
    Ich jedenfalls finde seine Art gut. Wie er die Zwischenfrage abschmetterte, war cool!

  77. @ Lawrence von Arabien 3. Februar 2018 at 01:20
    Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis dieses „Dem Deutschen Volk“ entfernt wird.
    In NRW haben ALLE Parteien schon die Verfassung dafür geändert:
    „Diskriminierungsfreie Eidesformel“ NRW-Kabinett schwört künftig nicht mehr auf das deutsche Volk

    Bisher schworen Mitglieder der Landesregierung Nordrhein-Westfalen bei ihrer Vereidigung auf das „deutsche Volk“. Das soll sich jetzt ändern. Im Landtag in Düsseldorf einigten sich die Politiker auf eine entsprechende Verfassungsänderung. Die Grünen sehen diese Neuregelung als „wichtiges Integrationspolitisches Signal“.

    Die Mitglieder der Landesregierung in Nordrhein-Westfalen sollen bei ihrer Vereidigung künftig nicht mehr auf das „deutsche Volk“ schwören. Auf eine entsprechende Verfassungsänderung einigten sich die im Düsseldorfer Landtag SPD, CDU, Grüne, FDP und die Piraten.

    Mitglieder der Landesregierung schwören in Zukunft, „dass ich meine ganze Kraft dem Wohle des Landes Nordrhein-Westfalen widmen“ werde. Bislang lautet die Formulierung: „dem Wohle des deutschen Volkes“. Die Grünen sehen in der Neuregelung ein „wichtiges integrationspolitisches Signal“. Die Durchsetzung einer „diskriminierungsfreien Eidesformel“ sei ein Erfolg, sagte der stellvertretende Vorsitzende der Landtagsfraktion der Öko-Partei, Stefan Engstfeld.

    Bereits 2013 hatten die beiden Regierungsparteien versucht, die Änderung der Eidesformel für Minister zu beschließen. CDU und Liberale hatten den Vorstoß damals allerdings noch abgelehnt.

  78. „Horst_Voll 2. Februar 2018 at 23:49

    Hofreiter in die Produktion!“

    Ich finde die Idee eigentlich gut und würde all die Klaudiroths, Göringäckerts und Ötzergüssis auch mitschicken. Die Sache hat aber einen Haken.
    Denen würde ich als Firmeninhaber nicht mal das Nachfüllen eines Kopierers anvertrauen.

  79. Migration
    Das Einwanderungsgesetz ist reine Symbolpolitik
    Von Kay Hailbronner | Veröffentlicht am 11.01.2018

    Schon jetzt können qualifizierte Ausländer in Deutschland arbeiten. Das zahlenmäßig viel größere Problem sind die illegalen Zuwanderer, die sich erfolgreich durch die Maschen des deutschen Asylrechts hangeln.
    31 Kommentare

    Ob Deutschland ein Einwanderungsgesetz braucht, hängt davon ab, was damit erreicht werden kann. SPD, Grüne und FDP verweisen mit Unterstützung gewichtiger Stiftungen auf die demografische Lage und den Arbeitskräftebedarf der Bundesrepublik Deutschland. Das Aufenthaltsrecht soll vereinfacht und transparent werden. Klar formulierte Rechte und Pflichten sollen Deutschland attraktiver für Einwanderer machen. Hinzu kommt – je nach politischer Couleur – die Idee einer besseren Steuerung der Einwanderung nach ökonomischen und integrationspolitischen Kriterien.

    Wie schon in der Debatte über das Zuwanderungsgesetz 2004 wird ein Punktesystem nach kanadischem Vorbild anvisiert, um den Arbeitskräftebedarf in vielen Branchen zu stillen. Statt eines Jobangebotes soll eine Vielzahl an Kriterien darüber entscheiden, ob ein Nichteuropäer zuwandern darf. Zudem soll über bessere Sprachförderung, erleichterte Einbürgerung und noch stärkere Förderung einer „Willkommenskultur“ die Zuwanderung besser gestaltet werden als bisher. Was aber ist daran neu? Und vor allem: Weshalb bedarf es hierzu eines „Einwanderungsgesetzes“?

    Geht man dieser Frage nach, so stellt man fest, dass die Befürworter eines solchen Gesetzeswerks sich zum einen nur selten die Mühe gemacht haben, zu untersuchen, inwieweit wir bereits ein Einwanderungsgesetz haben, das die genannten Ziele vorsieht. Was unser Aufenthaltsgesetz bereits heute regelt, wird häufig ignoriert. Zum anderen bestehen verbreitete Fehlvorstellungen über die Regelungsspielräume des deutschen Gesetzgebers. Die ausländerrechtliche Analyse zeigt folgendes Bild.
    An dieser relativ kleinen Stellschraube könnte ein neues Einwanderungsgesetz drehen, und zwar mit dem deutschen Aufenthalts- und Beschäftigungsrecht. Über das Unionsrecht hinausgehende, großzügigere Regelungen für qualifizierte Ausländer sind aufgrund der Beschäftigungsverordnung schon jetzt möglich. Eines Einwanderungsgesetzes bedarf es dazu nicht.

    Viel besser geeignet ist das Verordnungsrecht, weil es leicht änderbar ist und damit eine flexible arbeitsmarktpolitische Steuerung erleichtert. Das gilt sowohl für die Feinsteuerung im Hinblick auf die Knappheit bei bestimmten Berufen als auch für die Globalsteuerung im Hinblick auf die inländische Beschäftigungsquote.

    Der Gesetzgeber hat in den letzten Jahren zahlreiche weitreichende Änderungen im Aufenthaltsrecht und Beschäftigungsrecht vorgenommen, um die Zuwanderung qualifizierter Erwerbstätiger zu erleichtern. Der im Gesetz verankerte grundsätzliche „Anwerbestopp“ ist durch eine Fülle von Ausnahmen faktisch durchlöchert und in eine Regelung zur Zuwanderung fachlich qualifizierter Ausländer verwandelt worden. Freilich entsprechend den EU-Richtlinien.
    Aus- und Weiterbildung sind im Aufenthaltsgesetz vorgesehen

    Mit der Beschäftigungsverordnung vom Juni 2013 kann auch für Inhaber einer beruflichen Qualifikation unterhalb des Hochschulstudiums bei Feststellung der Gleichwertigkeit bei entsprechendem Bedarf nach Zustimmung der Bundesagentur ein Aufenthaltstitel erteilt werden. Die betriebliche Aus- und Weiterbildung mit anschließender Arbeitsplatzsuche ist bereits im Aufenthaltsgesetz vorgesehen. Für die Blaue Karte für Akademiker ist auf Verlangen der Wirtschaft die Gehaltsschwelle bei Mangelberufen auf 52 Prozent der Beitragsbemessungsgrenze für die Rentenversicherung herabgesetzt worden, bei den sonstigen Berufen liegt sie bei zwei Dritteln.

    Deutsche Sprachkenntnisse sind weder für einen Antragsteller noch für die Familienangehörigen erforderlich. Die Familienangehörigen erhalten sofortigen Zugang zum Arbeitsmarkt. Hochschulabsolventen können für bis zu sechs Monate eine Aufenthaltserlaubnis zur Arbeitsplatzsuche erhalten. Eine Niederlassungserlaubnis kann für Absolventen deutscher Hochschulen bereits nach zwei Jahren der Erwerbstätigkeit erteilt werden. Für Hochqualifizierte kann eine Niederlassungserlaubnis in besonderen Fällen sofort erteilt werden. Inhabern einer Blauen Karte wird sie nach 21 Monaten bei ausreichenden Sprachkenntnissen, ansonsten nach 33-monatiger Beschäftigung erteilt.

    Wenn sich trotz all dieser Erleichterungen die Zahlen im Vergleich zu Einwanderungsländern wie Kanada eher bescheiden ausnehmen, muss es Gründe geben. Will man sich nicht dem Lieblingstopos der mangelnden „Willkommenskultur“ hingeben, bleiben Gründe wie die Sprachbarriere, hohe Besteuerung, Komplexität der deutschen Regelungen oder die zu strenge Beurteilung ausländischer Abschlüsse. Ob ein Einwanderungsgesetz hier den Durchbruch erzielen kann, ist mehr als zweifelhaft.

    Denn grundsätzlich kann schon heute im Beschäftigungsrecht durch die Änderung der Beschäftigungsverordnung auf wechselnde Arbeitsmarktsituationen flexibel reagiert werden. Das ist auch dadurch geschehen, dass mittlerweile bei qualifizierter Beschäftigung auf die Zustimmung der Bundesagentur und den sogenannten Inländervorrang weitgehend verzichtet wird. Einer Vereinfachung des Aufenthaltserlaubnisrechts etwa durch die Reduzierung der Aufenthaltstitel steht aber bereits das EU-Recht mit seinen zahlreichen unterschiedlichen Richtlinien entgegen.

    Der Gesetzgeber hat eine wichtige Erleichterung durch die Ermöglichung des Statuswechsels – vom Asylbewerber zum Arbeitnehmer – bereits vorgenommen. Auch im Bereich der Anerkennung von Qualifikationen sind durch die Gewährung eines Rechtsanspruchs wesentliche Verbesserungen erreicht worden.

    Denkbar wäre immerhin, in einigen Bereichen mit dem Instrument einer vorläufigen Anerkennung von Diplomen zu arbeiten, die bereits die Berufsausübung erlauben. Man sollte sich aber gut überlegen, was eine Abkehr vom Erfordernis der Anerkennung von Abschlüssen längerfristig für die herkömmlichen Qualitätsstandards durch die deutsche Berufsausbildung bedeutet.

    Auch ist der Status eines Einwanderers im geltenden Ausländerrecht und EU-Recht mit der Niederlassungserlaubnis (der unbefristeten Aufenthaltserlaubnis) faktisch längst eingeführt, auch wenn der Begriff nicht ins Gesetz aufgenommen wurde. Mit wenigen Ausnahmen, wie etwa bei schweren Straftätern, kann aus dem grundsätzlich befristeten Aufenthaltstitel das Daueraufenthaltsrecht erwachsen.

    Für eine zusätzliche Einwanderungsoption nach dem Vorbild klassischer Einwanderungsländer auf der Grundlage eines Punktesystems ist aus rechtlicher Sicht weder ein Regelungsbedarf noch ein Mehrwert ersichtlich. Die Erfahrungen Kanadas und anderer Länder mit Punktesystemen unterstützt vielmehr die Notwendigkeit der grundsätzlichen Beibehaltung des Arbeitsvertragserfordernisses als Voraussetzung der Erteilung eines Aufenthaltstitels.

    Ein Punktesystem, wie es schon von der Zuwanderungskommission im Jahr 2001 experimentell vorgeschlagen worden war, unterscheidet sich vom geltenden Ausländerrecht dadurch, dass Ausländern ein Einwanderungsstatus auf Grundlage einer Punktzahl errechnet wird. Kriterien sind etwa Sprachkenntnisse, Ausbildung, Berufserfahrung, Alter oder Familienstand. Als Vorbild wird hier insbesondere das kanadische System gepriesen. Andere Punktsysteme werden in Australien, Neuseeland und Großbritannien praktiziert.
    Akademiker landeten in der Arbeitslosigkeit

    Beim Vergleich mit diesen Ländern ist zu beachten, dass die Erfahrungen mit einem Punktesystem, das maßgeblich auf formale Qualifikationen abgestellt hat, ohne ein Jobangebot zu berücksichtigen, im Hinblick auf die realen Integrationschancen überwiegend als negativ angesehen wurden. Auch viele Akademiker landeten in der Arbeitslosigkeit, als Taxifahrer oder in einer anderen Tätigkeit, in der es keine Arbeitskräfteknappheit gab.

    Folglich wurden Punktesysteme immer stärker auf ein Arbeitsplatzangebot oder ganz besondere Qualifikationen reduziert.

    Die meist irregulär einreisenden Asylbewerber bilden seit Jahren die zahlenmäßig wichtigste Einwandergruppe. Doch die politischen Parteien, die für ein Einwanderungsgesetz plädieren, haben bisher keine konkreten Aussagen dazu gemacht, wie sie die irreguläre Zuwanderung von Asylbewerbern nachhaltig begrenzen wollen. Die Vorschläge für ein Einwanderungsgesetz beschreiben nur neue Zugangswege für „qualifizierte“ Ausländer.

    Die Vorstellung, durch erweiterte legale Zuwanderungsmöglichkeiten die irreguläre Zuwanderung einzuschränken, ist nicht nur naiv, sondern durch die Migrationsforschung schon seit Jahrzehnten widerlegt. Das Gegenteil ist zu beobachten: Ein wichtiger Pull-Faktor irregulärer Zuwanderung ist der Anschluss an Diasporamilieus, eine kulturell, religiös und gesellschaftlich vertraute Umgebung. Migration – ob legal oder illegal – befördert weitere Migration. Diese empirischen Befunde aus Einwanderungsgesellschaften widerlegen das populäre Argument, irreguläre Zuwanderung ließe sich durch mehr legale Zuwanderungsmöglichkeiten steuern.

    Die irreguläre Zuwanderung der Asylbewerber und der resultierende Nachzug der Familienangehörigen nach Deutschland erfolgt aufgrund unionsrechtlicher Regelungen und der nationalen Praxis weitgehend ungesteuert. Die Begrenzung der Zuwanderung von „Flüchtlingen“ nach Europa im Jahr 2016 und 2017 war im Wesentlichen das Resultat der Blockierung von Migrationsrouten durch Drittstaaten und EU-Länder.

    Die zahlreichen Gesetzesänderungen des Asylverfahrensrechts der Jahre 2016 und 2017 sowie die Anstrengungen zur Rückführung abgelehnter Asylbewerber haben zwar gewisse Verbesserungen bei der Beschleunigung des Asylverfahrens und der Eindämmung des weitverbreiteten Missbrauchs bewirkt. Eine nachhaltige Steuerungswirkung können und werden solche Maßnahmen jedoch nicht erzielen, sofern nicht die grundlegenden Parameter des EU-Flüchtlingsrechts geändert werden.

    Wie groß der Regelungsbedarf bei der irregulären Zuwanderung ist, zeigt, dass inzwischen mehr als 350.000 verwaltungsgerichtliche Verfahren zu Asylbewerbern offen sind. Im Klartext bedeutet dies, dass die Beschleunigung des Asylverfahrens weitgehend auf dem Papier steht.
    Ein weiteres Beispiel symbolischer Politik

    Nach einem langen Asylverfahren im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge folgen meist mehrjährige verwaltungsgerichtliche Verfahren. In dieser Zeit sind Abschiebungen in der Regel unmöglich. Doch mit fortschreitender Aufenthaltsdauer wird der fehlende Grund für die Gewährung von internationalem Schutz bedeutungslos. Noch weiter ausgedehnt wird dieser Zeitraum durch Härtefallkommissionen, Kirchen- oder neuerdings „Bürgerasyl“.

    Nach einigen Jahren werden Migranten trotz illegaler Einreise und fehlendem Schutzgrund „legalisiert“, sie erhalten den Aufenthaltstitel, dann die Niederlassungserlaubnis und schließlich die Staatsangehörigkeit. Über die Jahrzehnte wurde das Asylrecht zum „Asylbewerberrecht“ verändert, von dem Migranten profitieren, die es schaffen, sich lange genug durch die Maschen des deutschen Asyl- und Gerichtsverfahrensrechts zu hangeln. Für sie gilt: Der lange Weg ist das Ziel.

    Ohne effektive Begrenzung der irregulären Zuwanderung ins Bundesgebiet bleibt jede neue Einwanderungsgesetzgebung Flickwerk. Schlimmstenfalls wirkt sie als weiterer Pull-Faktor für illegale Zuwanderer. Wahrscheinlich aber wird das neue Einwanderungsgesetz ein weiteres Beispiel symbolischer Politik ohne reale praktische Bedeutung.

    Der Autor ist emeritierter Professor der Universität Konstanz und Mitglied des Direktoriums des dortigen Forschungszentrums für internationales und europäisches Ausländer- und Asylrecht.

    https://www.welt.de/debatte/article172353408/Das-Einwanderungsgesetz-ist-reine-Symbolpolitik.html

  80. Wann wird’s mal wieder richtig Winter.

    https://www.youtube.com/watch?v=C6QUB4LrPew

    Nein, vielleicht lieber doch nicht. Sonst wissen wir mit der Zeit nicht mehr, wie wir die über alle
    Maßen willkommen Geheißenen, und andere durch deutsche Innenstädte, oder auch mitten auf dem Land wandelnde Steuergeldgoldstücke, erst recht nicht etwaige Schulen und Kindergärten für die länger hier lebenden noch beheizen sollen.

  81. Antonia HofreiherIn hat wohl vergessen, seine Pillen zu nehmen?
    Oder es säuft. Entzug macht aggressiv. Sollte mal eine Flasche Rotwein mit in den BT nehmen.
    Kann man gut unter’n Stuhl stellen.
    Hat ja angeblich Gas-Gerd auch gemacht.

    😯

  82. Logo ist ein Doppelpass abzulehnen.
    Und zwar zu 100% aus diesem Grund:
    dass Moslems davon Gebrauch machen könnte!

    Und genau der Moslem-Abschaum, genau der hat davon dann aber besonders Gebrauch gemacht.

    Ohne Moslem-Abschaum, also für statt dessen europäisch zivilisierte Mitmenschen,
    wäre eine zweite Staatsbürgerschaft sicher kein Problem.

    Dummer Weise aber,
    lässt der vermerkelt links-idiotische Abschaum,
    zu 99% nur Moslem-Abschaum ins Land.

  83. bet-ei-geuze 3. Februar 2018 at 02:50
    johann 3. Februar 2018 at 02:24
    Für solche Brummer um diese Zeit(…)

    Ich finde das sehr gut von @johann, dass er uns die Bezahlartikel hier einkopiert.
    Vielen Dank dafür.
    Von mir kriegt die Dreckswelt nämlich keine müde Mark.

    PS Ich mußte allerdings ausnahmsweise neulich eine Printausgabe kaufen, wg. eines einzigen Bezahlartikels, ging nicht anders, die kostet jetzt 2 Toiro 20!
    Da kauf mir doch lieber ein paar GB mehr dafür…

  84. VivaEspaña 3. Februar 2018 at 03:11
    Tut mir leid, hatte ich nicht in meine Betrachtung mit einbezogen.
    sry auch
    @johann 02:24

  85. Super Rede von Dr. Curio! Souverän, sachlich überzeugend, männlich!
    Antonia Hofreiter hingegen sprang übers Stöckchen, das man ihm hinhielt. Wie erwartet. Irgendwie traurig, wie Leute mit naiven Überzeugungen sich selber vorführen. Unbeherrscht mit hochrotem Kopf, inkompetent in der Sache, zu verträumt, verweichlicht und abgehoben (wohl durch luxeriöse Bezüge dekadent geworden, vom Volksempfinden entfernt) um die Realitäten zu erkennen.

  86. bet-ei-geuze 3. Februar 2018 at 03:21

    Nachtrag und Korr. zu 03:11
    nicht 2,20 —> 2 fuffzich sogar. Habe eben noch mal nachgeguggt.
    Und der Bezahlartikel (Kategorie WISSEN) strotzte nur so von Fehlern.
    Unglaublich.

  87. Auf Phoenix kann man die ganze Bundestagsdebatte eines Tages, unterteilt in die einzelnen Themenbereiche, nachhören und sehen.

    Nach der Rede von Dr. Gottfried Curio erdreistete sich die Phoenix-Moderatoren-Dreckschleuder zu folgendem:

    Ja meine Damen und Herren, das war die Rede von Gottfried Curio und der Kommentator muss sagen „da fällt mir nicht viel zu ein“. Das ist ein Weltbild, dass ich kaum kommentieren kann so fremd ist es und auch so eigenartig und auf Deutschland bezogen

    Name: Claudius Crönert
    Die AfD sollte darauf bestehen, dass dieser Journalist entlassen wird. Er hat gegen sämtliche journalistischen Grundregeln verstossen. Ein Debatten-Kommentator hat nicht das Recht solche persönlichen Werturteile, die in diesem Fall eine Beschimpfung sind, abzugeben

    https://www.youtube.com/watch?v=m-qaLjixWgw
    Hier die ganze Debatte zum Doppelpass, eingebracht von der AfD. Länge: 46:39 Minuten

  88. @ Fischelner 2. Februar 2018 at 21:15
    Sobald ein AfD-Politiker ans Rednerpult geht habe ich den Eindruck , als ob er vor Sonderschülern steht.
    _____________
    Ich glaube die Altparteien wollten unter Frau Merkel wieder alles ‚weiter so‘ abwartend aussitzen als reguliere sich alles von selbst und sich statt um die massiven, wichtigen Probleme im Land, wieder mal nur um irgendwelche neuen, irren, überflüssigen Projekte kümmern, die niemand braucht 🙁

  89. In einem solchen Falle sehe ich mich dann doch dazu genötigt.

    „Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung.“
    Wilhelm Busch

  90. vergessen wir nicht wer die doppelte staatsbürgerschaft eingeführt hat
    es war die CSU

    nachdem die SPD/GRÜNE sich nicht durchsetzen konnte kam seehofer und die CSU nochmal

    auch andere nannten das „damit jungen türken sich nichtmehr in der staatsbürgerschaft entscheiden müssen“

  91. Eigentlich hätte ich gar kein Problem mit dem Doppelpass, WENN auch ich als echter Deutscher mir zusätzlich zur Deutschen, eine zweite Staatsbürgerschaft zulegen dürfte. Das hätte auch den Vorteil, dass man Personen „mit Migrationshintergrund“ den deutschen Pass wieder entziehen könnte, OHNE dass sie staatenlos würden, da sie ja noch eine zweite Staatsbürgerschaft haben.

  92. @INGRES 2. Februar 2018 at 20:08

    „Curio könnte ja versuchen Merkel mal mit physikalischen Analogien hoch zu nehmen, er ist ja ein richtiger Quantenphysiker. Merkel gegen Curio, ein Traumduell.“

    Lieber nicht!

    In der Quantenphysik kann etwas gleichzeitig 2 Zustände einnehmen…

    Würde Merkel bestätigen, die ja oft gleichzeitig für und gegen etwas ist…

  93. Dem Deutschen Volke
    https://de.wikipedia.org/wiki/Dem_deutschen_Volke#/media/File:Reichstag_exterior_314.JPG

    Knallbunte sollten dann doch erst mal lesen lernen. Denn die Widmung Dem Deutschen Volke steht außen für alle Normalbürger deutlich lesbar als Vorgabe für die Regierung und als Vorgabe für das Parlament auf dem hohen Haus.

    Ich wäre übrigens sehr dafür, dass anstatt der primitiven Rasenfläche der Springbrunnen mit Fontäne und die schöne Gartenanlage mit Baumeinfassung wiederhergestellt wird:
    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/ca/Reichstagsgebaeude.jpg

  94. Trotz der Schappatmung von Hofreiter und den Pfui-Rufen am Schluss vergeht mir das Lachen – Das finde Ich nur noch würdelos.

  95. Ich habe die doppelte Staatsbürgerschaft und unterstütze die Absicht der AfD, diese abzuschaffen!!!
    Übrigens: ich werde dann die deutsche ablegen.

  96. Treffende Rede. Noch besser hat mir Hofreiter gefallen. Er hat sich zum Pausenclown gemacht und seine Weltfremdheit offen gezeigt hat. Hätte ihm gerne eine Frage / Aufgabe gestellt.
    Nenne 3 musl. Staaten, wo man einreisen und sich eine Staatsbürgerschaft auswählen kann.
    Ja, ich weiß, bereits die Frage ist ein Schenkelklopfer!!!!!!!!!!!!!!!!

  97. Kann es sein, dass Hofreiter ein Alkoholproblem hat? Solch eine Veränderung der Gesichtsfarbe kenne ich sonst nur von Alkoholikern…

  98. Ist doch klar, dass bei dem bösen Wort „entartet“ bei Hofreiter gleich sämtliche Nazi-Glöckchen klingeln.

  99. Marie-Belen (2. Februar 2018 at 20:03) hat es schon gesagt:

    Eine großartige Rede!
    Stringente Argumentation!
    Danke, Dr. Curio!

  100. Und die größten Bestien sitzen im Bundestag, was man immer wieder an den Reaktionen, die Reden von AFD Politikern hervorrufen, sehen kann.

    Wer bitte wählt solchen Abschaum wie Hofreiter, KGE, Roth usw. in den BT ???
    Diese Wählerschaft muß doch genauso schräg drauf sein wie ihre V.Vertreter, oder was ?

    Wir füttern diese deutschenfeindlichen, geistig minderbemittelten, zu keiner vernünftigen Diskussion bereiten Pöbel mit unsren Steuergelder durch, ein unerträglicher Gedanke.

    Wir werden öffentlich von diese Verbrechern zum Abschlachten freigegeben—und 87 % der Deutschtrottel finden das noch gut—-nicht mehr mein Volk !

  101. Made in Germany West 3. Februar 2018 at 08:35
    Fehlt nur noch, dass AfD-Redner im Bundestag tätlich angegriffen werden.#

    _——————————————————-

    Wär doch super. Dann müßte die Bild-Zeitung auf Seite 1 berichten. Das sieht dann Jeder.

  102. OT

    Prof. Meuthen (heute früh um 5. 50):
    „Liebe Leser, die Präsidentschaft von Joachim Gauck dürfte bei vielen von Ihnen noch in lebhafter – verzeihen Sie mir, wenn ich nicht von „bester“ spreche – Erinnerung sein.

    Ein Mann, der in seiner Selbstgefälligkeit das höchste Amt im Staate nutzte, um zu spalten statt zu vereinen. Wie anders sollte man seinen Umgang mit jenen Millionen Deutschen bewerten, die den Kartellparteien den Rücken kehrten und sich unserer jungen Bürgerpartei zuwandten?
    Bezeichnend war beispielsweise seine Äußerung, dass derzeit gar nicht die Eliten das Problem seien, sondern die Bevölkerungen:
    https://www.youtube.com/watch?v=ak3Rpbqmupc

    War diese hochmütige, abschätzige und in der Sache natürlich vollkommen falsche Äußerung noch allgemein gehalten, begnügte sich dieser Spalter schon bald nicht mehr mit derlei ungerichteten Injurien. Auf dem Katholikentag 2016 drehte er dann nämlich richtig auf und bezeichnete Mitglieder unserer Bürgerpartei als, so wörtlich, „Dödel“.

    Er tat dies im Zusammenhang mit der ihm gestellten Frage, was er denn vom Standpunkt der AfD in puncto Flüchtlingspolitik halte.

    Mittlerweile ist in vielerlei Hinsicht klar: Die vermeintlichen „Dödel“ haben mit all ihren vernunftbasierten Warnungen Recht behalten, während die hochmütigen Gutmenschen vom Schlage eines Herrn Gauck eine intellektuelle Bruchlandung sondergleichen erlebten.
    Auf ein Wort der Entschuldigung warten die Mitglieder unserer Partei bis heute vergeblich. Umso erstaunter durfte man jetzt den Worten dieses Herrn an der Universität Düsseldorf lauschen, an welcher er einen Vortrag anlässlich der ihm übertragenen Gastprofessur hielt; es ging um das Thema „Heimat und das Fremde.“ Ich zitiere aus seinem Redemanuskript:

    —————–
    „Ein Nationalstaat darf sich nicht überfordern. Wer sich vorstellt, quasi als imaginierter Vertreter eines Weltbürgertums alle Grenzen des Nationalstaates hinwegzunehmen, überfordert nicht nur die materiellen, territorialen und sozialen Möglichkeiten eines jeden Staates, sondern auch die psychischen Möglichkeiten seiner Bürger.
    Sogar der weltoffene Mensch gerät an seine Grenzen, wenn sich Entwicklungen vor allem kultureller Art zu schnell und zu umfassend vollziehen.
    Einen großen Einfluss in der Integrationspolitik hat lange Zeit die Konzeption des Multikulturalismus gehabt: Was sich auch immer hinter den einzelnen Kulturen verborgen hat – Vielfalt galt als Wert an sich. Die Kulturen der Verschiedenen sollten gleichberechtigt nebeneinander existieren, für alle verbindliche westlich-liberale Wertvorstellungen wurden abgelehnt.
    Ich verstehe, dass es auf den ersten Blick tolerant und weltoffen anmuten mag, wenn Vielfalt derart akzeptiert und honoriert wird. Wohin ein solcher Multikulturalismus aber tatsächlich geführt hat, das hat mich doch erschreckt.
    So finde ich es beschämend, wenn einige die Augen verschließen vor der Unterdrückung von Frauen bei uns und in vielen islamischen Ländern, vor Zwangsheiraten, Frühheiraten, vor Schwimmverboten für Mädchen in den Schulen. Wenn Antisemitismus unter Menschen aus arabischen Staaten ignoriert oder mit Verweis auf israelische Politik für verständlich erklärt wird.
    Oder wenn Kritik am Islam sofort unter den Verdacht gerät, aus Rassismus und einem Hass auf Muslime zu erwachsen. Sehe ich es richtig, dass in diesen und anderen Fällen die Rücksichtnahme auf die andere Kultur als wichtiger erachtet wird als die Wahrung von Grund- und Menschenrechten?“
    —————–

    Genau das sagen wir seit Jahren.
    Wir warnen jeden Tag aufs Neue vor den Folgen von Multikulti, betonen die Verbindlichkeit unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung für alle, die sich langfristig in unserem Land aufhalten wollen – und weisen darauf hin, dass es hierzulande mittlerweile zahlreiche Muslime gibt, die von genau jener westlichen Freiheitlichkeit eben gerade nichts wissen wollen und stattdessen hier Parallelgesellschaften errichten, die gegen diese Grundordnung agitieren.
    Nun sei selbst einem Spalter wie Gauck zugestanden, zu neuen Erkenntnissen zu gelangen. Richtig glaubhaft werden sie aber erst, wenn er den Mut hat zu sagen, welche Partei in Deutschland genau diese Dinge gegen alle Widerstände stets klipp und klar ausgesprochen hat – und zwar lange vor seiner jetzigen Kehrtwendung.

    Zeit für diejenigen, die keine Kehrtwendung zu machen brauchen. Zeit für die #AfD.“
    Diskussion hier: https://www.facebook.com/Prof.Dr.Joerg.Meuthen/posts/967810676700971

  103. Die GrünInnen wollen andere Anstand lehren?Anstand oder gutes Benehmen sind ja nun nicht gerade die grünen Kernkompetenzen.Wenn GrünInnen von Anstand reden ist es so ähnlich wie wenn ein Blinder von Farben spricht.Daher haben diese „Einwürfe“ der grünen Taugenichtse aber auch einen hohen Unterhaltungswert.War schon lustig,wie dem Öff-Öff beinahe der Ballon geülatzt ist:-))

  104. Avenger 3. Februar 2018 at 06:33

    In der Quantenphysik kann etwas gleichzeitig 2 Zustände einnehmen…

    ————————————–
    Nee, ich meine dass ist keine exakte Ausdrucksweise. Wenn dann befindet sich ein Objekt oder System in einer Überlagerung von Zuständen von denen einer bei einer Messung mit einer vorhergesagten Wahrscheinlichkeit real wird.

  105. Bayern und die Pfeifen oder
    Druck auf der Pfeife.
    Der Witz am Morgen

    Ein „integrierter“ US-Soldat wollte sich in den Nachkriegsjahren eine Lederhose kaufen.
    Nachdem er eine passende gefunden hatte, fragte er die Verkäuferin nach dem Preis.
    „65“
    „Finf u…se…????……—-Sixty five?“
    „Naaa, die Five sixt ned, da is doch der Latz vornedran!“

  106. @Cendrillon 3. Februar 2018 at 03:40

    „Ja meine Damen und Herren, das war die Rede von Gottfried Curio und der Kommentator muss sagen „da fällt mir nicht viel zu ein“. Das ist ein Weltbild, dass ich kaum kommentieren kann so fremd ist es und auch so eigenartig und auf Deutschland bezogen “

    Das „System“ und seine Huren scheinen in den letzten Zuckungen zu liegen.
    Kann man sich besser demaskieren, demontieren, ad absurdum führen, das wahre Gesicht zeigen?

    Schwerlich.

  107. sophie 81 2. Februar 2018 at 21:54
    curio muss langsamer und betonter sprechen.

    Das ist grundsätzlich richtig und auch vorteilhafter, aber man muss auch immer bedenken, dass dem jeweiligen Redner sehr oft die begrenzte Redezeit im Nacken sitzt. Und wenn es darum geht möglichst viele wichtige Positionen und Standpunkte über den Sender raus ins Volk zu bringen, muss man manchmal auch schneller Reden.

    Ist genau wie hier bei PI – wenn man selbst nicht so viel Zeit hat – aber möglichst viele Botschaften senden möchte, kann man sich nicht immer an Tippfehlern und grammatikalischer Perfektion aufhalten.

  108. INGRES 3. Februar 2018 at 09:24
    Avenger 3. Februar 2018 at 06:33

    In der Quantenphysik . . .

    * * * * * *

    Man könnte auch behaupten,
    ein Objekt wird erst real (beginnt zu existieren), wenn ich es betrachte . . .
    So ähnlich jedenfalls.

  109. „…Hofreiter Toni, der mit hochrotem Kopf den fulminanten AfD-Redner Gottfried Curio anbrüllte und ihn aufforderte, sich ‚zu schämen‘.“

    Dieses unfrisierte, wenig kultivierte und kaum gebildete, dafür aber umso lauter herumbrüllende Stück Pöbel, das so etwas wie Scham nicht kennt, will andere Leute „Scham“ lehren? Das versteht sich nur im Kontext getroffener, in die Enge getriebener und darum bellender Hunde, die „mangels Masse“ nichts anderes vorzutragen haben als ihren Haß.

    Ansonsten, liebe AfD-Fraktion, im Vorführen und Überführen dieser Herrschaften mit den Masken von Biedermannsgesichtern, hinter denen die Fratze des Bösen steckt, gerne weiter so.

  110. eine namentliche Abstimmung zu fordern ist typisch deutsch! Wenn man solche Sachen immer nur mit hochgeklapptem Visier machen möchte kommt man nicht weit!

    Die Afd – hoffenlich liest nicht nur einer von dene mit – wäre besser beraten es hier auf trickreichere Art zu versuchen, nämlich mit der namentlichen Abstimung falls es sowas gibt – also nicht mit Handhochhalten (https://www.bundestag.de/parlament/plenum/abstimmung/stimmzettel/252608)

    Warum? Ganz simpel: ich gehe davon aus, dass es in etlichen Fraktionen Abgeordnete gibt, die mit der AfD stimmen würden, es aber nicht wagen dies offen zu tun und aus der Deckung zu gehen.
    Wenn so abgestimmt würde, zeigte dies u.U, wie wackelig die Mehrheit einer GroKo sein könnte und wüede einen Keil des Misstrauens eintreiben.
    Nich zuletzt deshalb steht im Sondierungspapier der GroKO, dass man die Abgeordneten verpflichten möchte immer einheitlich abzustimmen – ein weiterer offener+vorsätzlicher Bruch des GG ( jeder Abgeordnet ist seinem Gewisen verplichtet….) und Sargnagel für die Demokratie in diesem Land.

  111. @ alexandros 3. Februar 2018 at 09:38

    Wenn es nach den GRÜNEN gegangen wäre, hätte der Bundestagspräsident bei Curios Rede eingreifen müssen. (…) Curio hatte in einer heftigen Debatte über die doppelte Staatsbürgerschaft gesagt: „Ein zur Regel entarteter Doppelpass untergräbt Staat und Demokratie.“ Die Vokabel „entartet“ stammt aus dem Nationalsozialismus.

    Daß der Begriff der Entartung aus der NS-Ideologie stamme, ist schlicht unwahr. Wahr ist lediglich, daß die Nationalsozialisten diese Vokabel benutzt haben wie so vieles andere auch. Leider scheinen mir mittlerweile auch alternative Blogs über die diversen, eigens hierzu bereitgelegten „sprachpolizeilichen“ Stöckchen zu springen, die mit der Wahrheit nicht allzuviel zu tun haben.

  112. Hier kann man wenigsten seine Meinung frei äußern. Leider ist das bei vielen Phoenix-Videos nicht der Fall. Die Rede der Bremer CDU-Abgeordneten Elisabeth Motschmann zu den Russland-Sanktionen war eine Zumutung. Ich wollte sie sachlich kritisieren. Doch die Kommentarfunktion war deaktiviert. Sehr schwach. Ich sehe hier eine Unterdrückung der Meinungsäußerung und bin deshalb gewiss, dass die einseitige Sichtweise von Altparteilern beim Sender phoenix nicht demaskiert werden soll. Im Rückschluss scheint mir die Formel zu stimmen, dass alle im Kommentarbereich deaktivierten phoenix-Videos die Zeit und Mühe des Anschauens nicht lohnen. Einfach abschalten, Ärger vermeiden, sich Erfreulicherem widmen! Mein lieber phoenix, du bist eine klägliche Jammergestalt, gemessen an deinem Selbstanspruch! Schäm dich

  113. ach ja, anstatt sich hier im Forum für Insider auszutoben rege ich an, sich an seine Abgeordneten jedweder politischne Ebene zu wenden (fängt schon beim Stadtrat an) oder entprechende Wurfpost in Parteibürobriefkästen einzuwerfen damit die was zum Lesen haben und mitbekommen wie die „sie bezahlnden “ denken.

    Ein Beispiel wie man gegen korrupte Politiker agieren kann bietet gerade Oppenheim, lest mal:
    http://der-oppenheim-skandal.de/
    Der dortige Bürgemeister stand lange da wie eine 1, unangreifbar, nun taucht er erst mal ab und seine parteibuchfarbengleiche Landesregierung in Mainz scheint ihn, noch, zu decken.

  114. Die friseurlose Frau Hofreiter wird bei der nächsten Rede von Curio einfach nur noch platzen, was anderes hat sie nicht entgegenzusetzen. Was hat auch ein ausgemachter Depp einem Dr. Curio entgegenzusetzen.

  115. Von dem grünen Hofreiter erwarte ich ja nichts anderes, aber für mich war FDP Mann der minderwertigste Redner. An diesem Exemplar sieht man die Verlogenheit dieser Partei. Es ist die Partei, die am meisten ihre Wähler verarscht.

  116. Wo kann man die Liste der Staaten einsehen, in denen man die doppelte Saatsbürgerschaft bekommen kann ohne gegen Landes- und/oder Völkerrecht zu verstoßen?

  117. Liebe Patrioten,

    dieser Herr Hofreiter von den Knallbunten scheint offensichtlich entweder sehr dumm, oder sehr ungebildet, oder schlichtweg bösartig zu sein. Denn die Begrifflichkeit „entartet“ wurde schon mehr als 300 Jahre vor Christus Geburt von Aristoteles verwendet. Im Zusammenhang mit „entartet“ ging es Aristoteles übrigens um Politikformen.

    Damit der Herr Hofreiter von den Knallbunten nicht gänzlich dumm sterben muss, oder ihm noch der Kopf im Bundestag mit lautem Knall platzt, hier eine URL zum nachlesen:
    Aristoteles – Nikomachische Ethik – Kapitel 109
    http://gutenberg.spiegel.de/buch/nikomachische-ethik-2361/109

    Mit etwas Pech werden ihm aber im Bundestag zuvor die Leviten in aller Öffentlichkeit von der AFD gelesen, weil er sich nicht zuvor klug gemacht hat, dass die Begrifflichkeit „entartet“ schon Jahrtausende alt ist und treffenderweise von Aristoteles ausgerechnet zur Beschreibung von Politik genutzt wurde. 😀

    Aufklärung bitteschön, gerne geschehen.

  118. Alpenbitter 2. Februar 2018 at 20:40

    Solange ein Eingebürgerter noch einen weiteren Pass besitzt kann man ihm doch viel einfacher die deutsche Staatsbürgerschaft aberkennen und wieder zurückschicken. Sollte das aus welchen Gründen auch immer irgend einmal oportun sein.

    Ja. Andererseits, wenn das kommt, was kommen wird (und kommen muss, wenn unser Untergang noch abgewendet werden soll), werden derlei Formalitäten ohnehin keine Rolle mehr spielen.

  119. Die GRÜNEN werden lernen müssen, dass sie keine Themen mehr besetzen können und wenn sie nicht aufpassen, gibt es für sie bald kein Parlament mehr, in dem Platz für sie ist.

  120. Mein Kopf aus Holz,
    drauf bin ich stolz,
    ich bin der Anton… ach was solls.
    Meine gelben Schnittlauchlocken
    riechen streng wie meine Socken
    Die Figur
    a Laune der Natur.

    Im Hohen Haus
    kenn ich mich aus.
    Da rast´ich oft und gerne aus,
    denn die böse AfD
    tut dem Anton gerne weh,
    und kriegt dafür auch noch Applaus.

    Anton…Anton…Anton…Anton…

  121. Die Altparteien haben doch gesehen, wie die Türken für Erdogan gestimmt haben. Integration nicht gelungen. Fertig. Mit einem Doppelpass hat Erdogan also eine Fünfte Kolone in Deutschland. Die Alt-Parteien scheinen das gut zu finden.

    Also: Doppelpass gescheitert. Was gibt es da zu Merkeln?

    Wichtig ist: Die Trennung von Asyl und Einwanderung. Das wird schon in der Lügenpresse immer wieder abschtlich durcheinander geworfen.

    Asylanten und deren Kinder dürfen keine Deutsche Staatsangehörigkeit bekommen.
    Sonst wird das Asylrecht weiter von den Alt-Parteien als Schlappergesetzt für Glücksritter missbraucht.

  122. Die Hofreiterin kann einpacken! AfD rules! Weiter so und heizt dem Pack im Bundestag ordentlich ein!

  123. Was ich bis jetzt von der AfD im BT gesehen und gehört habe ist beeindruckend. Aus den Redenbeiträgen geht klar hervor dass die Sprecher das jeweilige Thema gründlich analysiert haben und sich vom politisch korrekten Geschwätz von der Linke bis zur CSU nicht einschüchtern lassen. Nach Jahren der Roth-Grünen Friedhofsruhe gibt es nicht nur eine Alternative sondern auch wieder eine Opposition für Merkeldeutschland und letzlich für Europa. Die von Merkeldeutschland geplante Unterjochung Europas in der Kolonisierungfrage scheint jetzt nicht mehr sang- und klanglos möglich. AfD gut und weiter so!!, alerdings mit der dringenden Bitte es mit Herrn Dr. Anton Hofreiter nicht zu übertreiben er könnte sonst einen Schlaganfall erleiden. Der Herr Dr. hat ja ein osmanisch-explosives Gemüt und droht daran zu Grunde zu gehen. In den Staatsmedien verlautet immer Dr. Hofreiter hätte Bajuwarische Wurzeln. Ich plädiere für die Klärung der Korrektheit dieser ethnischen Anmassung durch einen Untersuchungsausschuss des Bayererischen Landtags.

  124. AlterSchwabe 3. Februar 2018 at 10:14

    Ja ein bißchen, aber gilt ja nur für kleinste Teilchen. Müßte man im einzelnen präzisieren. Ich meine es geht dabei nicht um die Objekte, sondern um die Eigenschaften der Objekte. Aber es ist ja die Frage was ein Objekt jenseits seiner Eigenschaften sein soll. Deshalb habe ich ja auch in der Sendung in der man Eigenschaften (in diesem Fall den Spin) vom Objekt trennen konnte das Objekt an einer anderen Stelle messen konnte als seinen Spin. Das müßte ich nochmal sehen oder googlen.

    Aber es gibt in der Quantenphysik auch für uns Laien die dollsten Sachen, So habe im mal was über „Quantenkochen“ (ich bezeichne das jetzt mal so, weil ich das jetzt nicht sofort finde, obwohl ichs finden würde, könnte aber dauern) gelesen. Da „kocht“ es wenn man „hinsieht“ und wenn man „wegsieht“ nicht. So ähnlich.

Comments are closed.