Print Friendly, PDF & Email

Die Bundestagsfraktion der Alternative für Deutschland will ab April ihre Kommunikation im Wesentlichen über einen eigenen „Newsroom“ steuern. Das berichtet das Nachrichtenmagazin FOCUS. AfD-Fraktionschefin Alice Weidel bezeichnete das Vorhaben gegenüber dem Magazin als „eine innovative Zeitenwende in der Bundesrepublik“.

Grund für die PR-Offensive ist das ambivalente Verhältnis zu den Medien. „Solange die AfD von vielen Medien ignoriert oder mit Fake News gezielt schlechtgemacht wird, kann es nur diesen Weg geben“, sagte Weidel.

Neben der klassischen Pressestelle sollen rund 20 weitere Mitarbeiter für die Kommunikation zuständig sein, erfuhr FOCUS aus Fraktionskreisen. Die Arbeitsweise des „Newsrooms“ werde der in journalistischen Redaktionen ähneln.

Der Schwerpunkt wird auf der Verbreitung der AfD-Inhalte in den sozialen Medien liegen. Die Mitarbeiter sollen im Schichtbetrieb rund um die Uhr tätig sein. Drei von ihnen werden sich auf Recherche spezialisieren und Themen ausfindig machen, die laut Weidel „unter den Teppich gekehrt werden, und sie journalistisch sauber für die Öffentlichkeit aufbereiten“. Zu diesem Zweck wird in den Fraktionsräumen der AfD im Berliner Jakob-Kaiser-Haus auch ein eigenes TV-Studio eingerichtet.

203 KOMMENTARE

  1. @ Vasil
    Das sehe ich genauso. Vielleicht würde ich mir dann auch wieder eine TV Sendung anschauen.
    Im Moment hat man ja diesbezüglich nur die Wahl zwischen Propaganda / Hirnwäsche oder Verdummung. Die wenigen sehenswerten Sendungen zu naturwissenschaftlichen Themen bei N24 oder n-tv werden durch Werbung derart geschreddert, dass ich mir lieber ein Buch vornehme.

  2. Die ganze Woche denke ich schon darüber nach – vorallem beim Autofahren – schade, dass es keinen PI/Alternativen Radiosender gibt.

  3. Hatte ich hier auch bereits vor ca. einem Jahr vorgeschlagen.

    Die derzeitigen Schweinemedien wie die GEZ-Propagandasender und die Lügenpresse befinden sich in linksgrüner Hand und sind nur auf den Machterhalt des Schweinsgesindels der Altparteien ausgerichtet!

  4. Was mir persönlich furchtbar auf den Senkel geht ist folgendes:

    es gibt in ganz Deutschland anscheinend kein privates, gut gemachtes Nachrichten- und Inforadio. Wenn man morgens Radio hört, wird man entweder in Dauerschleife mit ABBA oder Queen zugeschissen, man wird von ständig gut gelaunten „Morning-Moderatoren“ angebrüllt („Sie haben gewooonnnnennnn“) oder man hört die Propaganda des DLFs oder der anderen ÖR-Info-Radios. Ich wähle trotzdem den DLF weil es dort immerhin Direkt-Interviews gibt neben all den unerträglichen Thilo Kößlers und wie sie alle heissen.

    Einen deutsch-österreichisch-schweizerischen Rundfunksender mit einer Mischung aus Politik, Info und nicht allzu doofer Musik zu etablieren, wäre wünschenswert.

  5. Dies ist absolut ein guter Schritt in die richtige Richtung.
    Man sollte die Einrichtung aber auch gut gegen Vandalismus versichern!

  6. Gute Idee. Es bleibt aber zu hoffen, dass es sich um wirklich saubere Berichterstattung handeln wird, und nicht um einen weiterer Propaganda „Sender“, diesmal in Blau!

  7. Raus aus der MSM-Echokammer. Trump gewann via Twitter die Wahlen, da er sich und sein Programm abseits der gleichgeschalteten Leitmedien darstellen konnte. „Clean, beautitful coal!“ Dazu noch seine coole Schaufelbewegung – das war Metapolitik vom Feinsten, und „köpfte“ die jahrzehntelange Ökoindoktrination alla Al Gore. Donald zeigt den Blauen wie’s geht! Come on!

  8. TV ist schon mal eine ganz gute Idee: Es ist und bleibt auf längere Zeit hin die Verblödungsquelle Nr. 1 und der gemeine Deutsche verbringt jeden Tag Zeit vor der Scheibe.
    Gerade wenn man bei den Rentnern punkten will, ist das das zielführendste Medium.

  9. Cendrillon 9. Februar 2018 at 09:22
    Was mir persönlich furchtbar auf den Senkel geht ist folgendes:

    es gibt in ganz Deutschland anscheinend kein privates, gut gemachtes Nachrichten- und Inforadio. Wenn man morgens Radio hört, wird man entweder in Dauerschleife mit ABBA oder Queen zugeschissen, man wird von ständig gut gelaunten „Morning-Moderatoren“ angebrüllt („Sie haben gewooonnnnennnn“) oder man hört die Propaganda des DLFs oder der anderen ÖR-Info-Radios. Ich wähle trotzdem den DLF weil es dort immerhin Direkt-Interviews gibt neben all den unerträglichen Thilo Kößlers und wie sie alle heissen.
    RT Deutsch!
    aber Recht Haben Sie- es sind da nur Feindsender die mirt Hirnwaesche beauftragt sind . von Siegern fuer Besiegten…

  10. was lange währt,
    wird hoffentlich gut!

    und . . .
    die abgesägten, weggebissenen
    jungen Männer und Frauen der CDU
    heiss machen!

  11. Das ist eine super Idee!
    Was mir so tierisch auf den Sack geht, ist die Bezeichnung rechtsextrem oder rechtsradikal.
    Ja die AfD ist rechtens? da gibt es nichts zu rütteln.
    Auch in den Talkshows, es ist einfach nur widerlich was da abgeht.
    Aber haltet euch fest!
    Es gibt Mitbürger die immer noch glauben, dass die AfD sagt:
    Frauen zurück an den Herd und
    Alleinerziehende sollen nicht unterstützt werden!
    Gerade gehört, und ich weiß noch nicht, ob ich heulen oder lachen soll!
    Menschen gibt es…..
    Sagt unbedingt Bescheid, wann „wir “ auf Sendung gehen.
    Das, bezw. die passenden Liefer für die Untermalung hätte ich auch schon, allem vorran “ Demokratie“ von Marie Huana, und auch “ Früher war alles viel besser“, von derselben.
    Wichtig wäre da auch, die ganzen Straftaten aufzuführen!
    Vielleicht wacht der dumme Michl dann mal auf!?

  12. gute Entscheidung, kann ich nur Begrüßen, damit der Artikel 5. Satz eins des G.G. ….

    …. Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt … ….u.s.w., wieder praktische Anwendung findet,
    schön, dass dann hoffentlich alle unliebsamen Wahrheiten, kleingeredete Tatsachen, vertuschte Fakten, verschwiegene Realitäten aufgezeigt und genannt werden, schön, wenn es durch diesen „ Newsroom “ dann Aufklärung der gelebten Wirklichkeit gibt, auch deshalb habe ich die AfD mit zwei deutlichen Kreuzen bei der BT-Wahl gewählt

  13. DLF ist mittlerweile fast nicht mehr anzuhören! Das ist rotgrüner Staatsfunk wie zu DDR-Zeiten. Das war mal das Schlachtschiff ausgewogener und kritischer Berichterstattung, jedenfalls bis in die neunziger Jahre hinein. Die Anmoderation und Interviewführung eines Wolfgang Kotzian oder Jürgen Limininski – tempi passati!

  14. Das mit dem Radio würde ich sehr begrüßen: Nicht zu textlastig und mit guter Musik. Durch den Wegfall von Verkehrsdurchsagen, Wetterberichten und bescheuerten Gewinnspielen (gibts auf den anderen Sendern zu viel) gewönne man Sendezeit für seriöse Nachrichten, Berichte, Interviews usw.

  15. @ Vasil 9. Februar 2018 at 09:00

    Notwendig ist ein landesweit empfangbarer Fernsehsender.

    Der könnte ja aus dem Projekt entstehen.
    In jedem Fall ein guter, wichtiger, richtiger und überfälliger Schritt der AfD.

    Ein Gastautor hat auf dem Blog von Vera Lengsfeld vor ein paar Tagen in einem Artikel aufgezeigt, dass die GroKo nur bei der Ü70-Franktion über eine klare Mehrheit verfügt, gewiss infolge der Dauerberieselung durch Merkels Hofsender ARD/ZDF. Da gilt es anzusetzen. Alle müssen erfahren, wie die regierungspropagandistischen ÖR die Menschen belügen.

    http://vera-lengsfeld.de/2018/02/07/ganze-69-zustimmung-fuer-groko-aber-nur-bei-70/#more-2312

  16. bibinka 9. Februar 2018 at 09:29
    Das ist eine super Idee!
    Was mir so tierisch auf den Sack geht, ist die Bezeichnung rechtsextrem oder rechtsradikal.
    na, da gibts noch Besatzer Begriffe- “Nazi, Populist“ und “Umstrittener“ alles keine
    Deutsche Sprache mehr- nur Codes….

  17. Was ich bei diesem tollen und notwendigen Vorhaben nicht gut finde ist, dass wohl angedacht ist, hauptsächlich die sogenannten sozialen Medien zu nutzen. Da können Kahane und Konsorten von Steuergeldern gleich eine „SOKO AfD channel“ einrichten. Ausserdem sind viele Konservative nicht in solchen Plattformen unterwegs, die Generation 65+, die es zu erreichen gibt ( weg von Tagesschau und Heute Nachrichten holen ) schon gar nicht. Im Internet bewegen sich hingegen doch Einige, auch wenn das für sie Alles sehr kompliziert ist. Da wäre eine eigenes AfD news Portal super, dann könnten Ältere die AfD Bundestagsreden gezielt dort abrufen z.B.
    Wir wohnen in Niedersachsen in einem Haus in dem lauter AfD Wähler 70+ wohnen ( mein einziger Lichtblick, sonst wäre ich schon längst zurück in Thüringen). Aber ich versorge sie täglich mit den Textversionen aus PI, Tichy, Achse etc… und ich weiß, sie leiten die mails auch weiter an andere Rentner.

  18. In dieser GROKO hat sich nun der aller widerlichste Deutschlandabschaffer Abschaum versammelt, den man sich nur vorstellen kann.

    – Merkel und Schulz (zwei Linke Ideologen die den eigenen Vorteil über allles stellen) Angela Merkel ist in meinen Augen auch eine stalinistische Marxistin!

    – Der fette EU Absahner Peter Altmaier – diesbezüglich steht der dem Schulz in nichts nach

    – Heiko Maas (ohne Worte)

    – Ursula von der Leyen (die schlimmste Phrasenschleuder Nachkriegsdeutschlands) und unfähig im Amt obendrein

    ________________

    Man möchte diese Deutschlandzerstörer einfach gerne nur noch dort sehen wo sie hin gehören!

  19. Super Sache!

    Ich habe den Newsletter von Frau von Storch abonniert-nach dem Überfall auf Mossul, wo sie im „NUN“-Tshirt auftrat.

    Die ganzen Nachrichten, die so von Union und Stdr ender Partei so reinfliegen sind ja ein Fest für die AfD, fürwahr!

    2030: „grosser Europäer“ wird Unwort des Jahres

  20. Die Philosophie mit einbinden damit das Volk sich langsam entblödet, auch wenn es 31.4 jahre dauert

    *https://www.uni-tuebingen.de/fakultaeten/philosophische-fakultaet/fachbereiche/philosophie-rhetorik-medien.html

    „Eine große Philosophie ist nicht eine fehlerlose, sondern eine furchtlose.“ – Charles Péguy, Cahiers de la Quinzaine (1914)

  21. Cendrillon 9. Februar 2018 at 09:38

    Wie wichtig und dringend ein solcher Newsroom ist, zeigt eindringlich das Beispiel von Elmar Theveßen, der während seines DDR2-HJ-Kommentars einen GroKorgasmus bekommt. Man beachte das verzückte, freudentaumelnde Gesicht von Theveßen.
    ====================================
    Der Kommentar war eine Schande.

  22. Sofort starten mit AfD Newsroom und dem AfD tv-Studio

    Ich bin dabei mit einem Jahres-Abo. Das Konsumieren der hiesigen Lumpenmedien macht mich krank.

  23. Spontane Reaktion (ohne den Artikel gelesen zu haben):
    E N D L I C H !!!

    Ich habe schon immer gesagt: die AfD (und auch außerparlamentarische Gruppen) müssen sich DIREKT an die Bürger wenden. Über die GEZ-Medien und Pro-Merkel-Gesinnungspresse kommen die Botschaften einfach unnötig verzerrt und verunglimpft herüber. Viel Zeitaufwand nebst Kollateralschäden für relativ wenig Effekt.

    Wobei die Wahlergebnisse unter diesen ungünstigen Umständen aller Ehren wert waren und sind.

  24. Eine wirklich gute Entscheidung, denn von den Staats-TV-Knechten ist keine Berichterstattung „ohne persönliche Kommentare“, der zwangsfinanzieren Transatlantiker, zu erwarten.

  25. SUPER! Genau so muss das gemacht werden. Wurde auch langsam Zeit. Es ist eine Schande, wie die Medien kollektiv die AfD totschweigen und wenn was berichtet wird, dann nur negativ. Manipulative Saubande elende…..

  26. Eine GEZ-Hure der marxistischen Merkel-Junta interviewte gestern für das Magazin Kontraste auf DDR1 den Vorsitzenden von Zukunft-Heimat in Cottbus (Chrisoph Berndt).

    In diesem Interview verbreitete diese GEZ-Schlampe etlich Lügen über PEGIDA wie z.B.

    (PEGIDA sei fremdenfeindlich und rechtsextrem)

    dann erklärte diese GEZ Schlampe zumindest indirekt, dass der Islam (Hände und Füße abhacken, Unterdrückung der Frau) ja auch deutsch sei und die Muslime ebenso, so dass Deutschland durch den Islam ja gar nicht zerstört würde, wie immer behauptet wird.

  27. Eeeeeeeeeendlich, seit 3 Jahren tippe ich mir pausenlos die Finger wund,
    dass die AfD einen eigenen TV-Kanal braucht, um die Lügen der System-Medien
    zu berichtigen bzw. zu widerlegen und das deutsche Volk die Möglichkeit
    bekommt sich selber zu informieren.
    Das wird der AfD einen kräftigen Schub verleihen, wenn sie es geschickt
    anstellen und gut bewerben, sind da 10% drin bis zur nächsten Bt-Wahl 2021,
    davon bin ich fest überzeugt, weil sich dann alle PC-Muffel auch bequem informieren können.
    Die Meldung des Monats für mich, Schnaps her, ich flip aus, hurraaaaa!

  28. OT

    Stadt klagt: Flüchtlingsmieten sind obszön hoch
    Kommune reicht Kosten an anerkannte Asylbewerber und ans Jobcenter weiter
    NÜRNBERG – Pro Person fallen teilweise Mieten über 800 Euro an: Seit der Zustrom der Flüchtlinge deutlich abgenommen hat, versucht die Stadt überteuerte Unterkünfte möglichst schnell loszuwerden. Doch das ist enorme Herausforderung.
    http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/stadt-klagt-fluchtlingsmieten-sind-obszon-hoch-1.7211061

  29. AfD-Medienoffensive: Newsroom und eigenes TV-Studio geplant
    **********************************************
    Na endlich, die Zeit des Niederganges läuft

    MISSES MERKEL!
    CLOSE THE OPEN GATES TO EUROPE!

    MISSES MERKEL!
    SAFE THE GERMAN BORDERS!

    MISSES MERKEL!
    DISORDER TIE PEOPLE KILLING GANGS IN SEVENTEEN GARMAN PARLIAMENTS!

  30. Vasil 9. Februar 2018 at 09:00

    Gute Idee, aber nur ein erster Schritt. Notwendig ist ein landesweit empfangbarer Fernsehsender. “

    Bin voll Ihrer Meinung. Es gibt immer noch viele Bürger, besonders ältere, welche nur GEZ und die Privaten konsumieren und mit dem Internet nichts am Hut haben. Auch diese Leute muss die AfD erreichen.

  31. ich.will.weg.von.hier 9. Februar 2018 at 09:13
    @ Vasil
    Das sehe ich genauso. Vielleicht würde ich mir dann auch wieder eine TV Sendung anschauen.
    Im Moment hat man ja diesbezüglich nur die Wahl zwischen Propaganda / Hirnwäsche oder Verdummung. Die wenigen sehenswerten Sendungen zu naturwissenschaftlichen Themen bei N24 oder n-tv werden durch Werbung derart geschreddert, dass ich mir lieber ein Buch vornehme.

    Wir alle können dafür Sorgen das es soweit kommt.
    6 Millionen AFD Wähler
    Jeder Spendet 1 x Jahr 10€ und es kommen 60 Mio zusammen
    Jeder Spendet 1 x Jahr 50€ und es kommen 300 Mio zusammen
    Jeder Spendet 1 x Jahr 100€ und es kommen 600 Mio zusammen

    Für 60 Mio kann man ein professionelles Studio mit entsprechend vielen MA aufbauen
    Mit 600 Mio kann die AFD Deutschland revolutionieren

    Mit 100€ je Wähler kann die AFD die Parteienlandschaft aus den Angeln heben
    Treten dann noch 10% der Wähler in die AFD ein und es sind nur 1% aktiv, dann kann Deutschland aus den Angeln gehoben werden

    So einfach wäre es. Die Massen sind aber nicht bereit 10€ für eine sichere Zukunft zu Investieren
    Geschweige denn aktiv in einer Partei zu arbeiten

  32. Gut so.
    Ich wünsche einen guten Start.
    Bitte auch verbreiten, wie man dann an diese Nachrichten kommt.

  33. Das wäre ja wunderbar. Das geht ja gar nicht anders. Dauernd wird die AfD verlogen und anders dargestellt als sie ist. Das wäre für uns alle eine große Erleichterung, auch um an Informationen zu kommen, die man verbreiten MUSS, weil sie dringendst für die Volkaufklärung gebraucht werden. Früher hieß das Zusammenspiel zwischen Kirche und Staat: halt du sie dumm, ich halt sie arm. Heute ist das ein Staatsmonopol.
    Gestern morgen dieses klasse Interview von Herrn Böhringer, in dem er all das sagte, was diese neue ekelige Koalition unter den Teppich kehren wollte. DAS MUSS AN DIE ÖFFENTLICHKEIT!
    Das freut mich unheimlich.

  34. Ohmann, das is ja geil!
    Info aus erster und kompetenter Hand.
    Wenn möglich, dann übernehmt bitte nicht die völlig bescheuerte Werbung (egal welche) für geistig Minderbemittelte!

  35. Passt

    Deutschland wieder weltführend in seiner einstigen Königsdisziplin

    Dirk Maxeiner / 08.02.2018 / 09:00

    Twitter-Blocking: Deutschland führt vor Türkei

    Buzzfeed schreibt: Im zweiten Halbjahr 2017 wurde in Deutschland und Frankreich eine noch nie dagewesene Anzahl von Twitter-Accounts blockiert. Wie von BuzzFeed News erhobene Daten zeigen, ist dies auf eine steigende Zahl von Anträgen von Regierungen, NGOs und anderen Organisationen zurückzuführen. Die Daten zeigen auch, wie Forderungen der türkischen Regierung dazu geführt haben, dass Twitter hunderte von Nutzern aus offenbar politischen Gründen blockiert. […]

    Das Land mit den meisten ausgeblendeten Accounts in unserem Datensatz ist Deutschland mit 758, gefolgt von der Türkei mit 721 und Frankreich mit 261. BuzzFeed News hat auch 78 Accounts in Russland, 11 in Indien, 4 in Großbritannien und 2 in Brasilien finden können.

    Der Blogger Hadmut Danisch kommentiert:

    Wenn wir hier in Deutschland mehr Accounts sperren als die Türkei und ungefähr zehnmal so viel wie in Russland (gut, die haben da vielleicht andere Methoden…), dann ist etwas nicht in Ordnung. Und wenn dann die Presse hier auf Zensur in der Türkei zeigt, dann ist da irgendwie auch etwas nicht in Ordnung.

    Das soll uns Deutschen erstmal jemand nachmachen! In Bezug auf Überwachung,Gestapo, Stasi, Gesinnungsmafiosia, Blockwärterei etc. sind und waren wir schon immer weltführend. Jetzt haben wir sogar China und die Türkei überflügelt. Deutschland zeigt wie es geht

    http://www.achgut.com/artikel/fundstueck_twitter_blocking_deutschland_fuehrt_vor_tuerkei

  36. Klasse! Ich kanns kaum erwarten. Ich freue mich schon auf die Schmutzkübel der Antifa-Journalisten!

  37. Schade, jetzt, wo ich mich an das lustige Kaschperltheater von ARD, ZDF und KIKA gewöhnt habe und jeden Tag der Fortsetzung entgegenfiebere!
    Aber o.k., vielleicht ladet ihr dann wenigstens zur Talkshow auch mal Schulz, Gabriel, Merkel und Misere ein. In einer Sendung und mit Messern!

  38. Sehr gute Idee! Nicht nur Trump, sondern auch die FPÖ in Österreich haben bewiesen, dass man selbst aktiv werden muss über sociale Medien. Nicht den anderen die Verbreitung von „Nachrichten“ überlassen, da von ÖR und MS Medien kann man keine objektive Berichterstattung mehr erwarten.

  39. leevancleef 9. Februar 2018 at 09:51

    Herrliche Idee!
    Gestern ein Paradebeispiel des „Hetzfernsehen“ vom NDR.
    Natürlich kein Satz zu den Straftaten der Bereicherer. Dafür AFD-Hetze bis zum Abwinken.
    https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/ZAPP-Das-Medienmagazin,zapp11138.html

    Ist die Anja Reschke denn schon wieder besoffen? Die hat doch mindestens eine halbe Flasche Jägermeister intus so wie die vor der Kamera rumhampelt. Das nimmt überhand mit dem Alkohol.

  40. Hoffentlich geht es bald los.
    Man sollte auch gleichzeitig versuchen, in den GEZ-Zwangstopf zu greifen!

  41. e.m. 9. Februar 2018 at 10:40
    Sehr gute Idee! Nicht nur Trump, sondern auch die FPÖ in Österreich haben bewiesen, dass man selbst aktiv werden muss über sociale Medien. Nicht den anderen die Verbreitung von „Nachrichten“ überlassen, da von ÖR und MS Medien kann man keine objektive Berichterstattung mehr erwarten.

    Das ganze nutzt nichts wenn wir nur zuschauen
    Aktiv werden heißt die Devise
    Für Trump waren zig tausend auf der Straße und haben Häuserwahlamof betrieben
    Österreich hat grob gesagt 10% der Einwohner Deutschland
    Die FPÖ hat 50.000 Mitglieder . Die AFD unter 30.000
    Die Grünen in Österreich 6500 in Deutschland 61.000

    Bei den Grünen stimmt das Verhältnis
    Wenn wir den Allerwertesten weiter hin nicht hochbekommen, wird das eh nichts mit einem Machtwechsel

  42. bibinka 9. Februar 2018 at 09:29


    “ Was mir so tierisch auf den Sack geht, ist die Bezeichnung rechtsextrem oder rechtsradikal.“

    Geht mir überhaupt nicht auf den Sack, im Gegenteil. „Rechts …“, in allen Aussprechungen, ist längst zur Ehre und Würdigung aufrechten Charakters und Verstandes, für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit geworden.
    Im krassen Gegensatz zu links. Wer ist denn so blöd und springt über rechte Stöckchen?? Lucke vielleicht. Übrigens sollte es sich zumindest unter gebildeten Menschen herumgesprochen haben, dass *hust* Nazis u.a. durch eigenem Bekunden LINKS waren und sind. Nationalsoziallisten.

    „Wir hassen das rechte Besitzbürgertum“ Joseph Goebbels

    “Meine gefühlsmäßigen politischen Empfindungen lagen links.” Adolf Eichmann

    “Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke!” Joseph Goebbels

  43. Ich bin gespannt welche Verbotsmassnahmen die „Etablierten“ sich einfallen werden lassen. Ist das TV Studio auf einem sicheren Militärgelände und abhörsicher?
    Ich drücke die Daumen!

  44. Mit einem wirklich recherchierenden Newsroom bestünde die Möglichkeit, die laufenden Ereignisse, die alleine schon durch Merkels Rechtsbrüche tagtäglich passieren, näher zu hinterfragen.

    Muss man sich da auf die hiesige Lumpenpresse verlassen, ist man verlassen.

    Beispielsweise bei der Frage, auf welcher Rechtsgrundlage der flüchtige kriminelle Nafrii Hamed Mouki aus Libyen, der in Berlin Tegel eine langjährige Freiheitsstrafe absitzt, überhaupt nach Deutschland einsickern konnte, ehe er hier mit schweren Diebstählen und räuberischen Erpressungen in Erscheinung trat.

    Der Nafri ist bis dato spurlos aus dem „bestgesicherten“ Knast in Tegel verschwunden.

  45. Fast alles gesagt! Tolle Sache, viel Erfolg !

    Hauptsache ne gute Mischung, um die Jugendlichen auch mit zu nehmen. Junge Zecken erreicht man eh nicht, die lernen nur durch Bereicherung.
    Würde mir wünschen, dass nicht auch hier noch soo offensichtlich Quotenethnien eingebaut werden. Nach dem Motto heul, heul wir sind doch gar nicht gg….
    Gute Musik, Reportagen, politikfreie Naturfilme und super recherchierte, gerichtsfeste Nachrichten würde mich als Zuschauer gewinnen,. gern auch Bundestagsreden die ich mir derzeit auf Youtube anschaue.

    Und die Verkündung der guten Wetterberichte ….. uhaaaaaa!!
    Bin in freudiger Erwartung !

  46. Das sage ich seit langer Zeit. Wir brauchen eigene Medien, denn die anderen hetzen nur ohne Argumente zu haben.

  47. Das_Sanfte_Lamm 9. Februar 2018 at 11:06
    An diesem Beispiel sieht man sehr schön, dass es nicht funktioniert wenn die Tore offen stehen.

  48. Die AfD ist die zukünftige Volkspartei. Welch ein Glück, dass es die AfD gibt.
    Auch die CDU-Wähler werden demnächst die AfD wählen. Denn ich glaube nicht, dass die CDU-Wähler der SPD an die Macht helfen wollten und wollen.

  49. Super, neutrale Nachrichtenkanäle sind erforderlich, um die Venezuela-Koalition mit Hugo Schulz zu jagen.
    Der arme Sigmar musste feststellen, dass das Pack nicht in Dresden, sondern in seiner Parteizentrale sitzt.

  50. PI:
    Der Schwerpunkt wird auf der Verbreitung der AfD-Inhalte in den sozialen Medien liegen.

    Die sog. „sozialen Medien“ kann die AfD doch heute schon bespielen, was sie auch ausgiebig tut – und sonst? Eine wichtige Angabe fehlt: zwanzig Mitarbeiter, die rund um die Uhr im Einsatz sein sollen – was kostet das und aus welchem Topf wird das Unternehmen bezahlt? Sind die Zwanzig festangestellt oder nur freie Mitarbeiter, und wenn sie die Themen „journalistisch sauber aufbereiten“ sollen, müssen es ja journalistische Profis sein und die sollen woher kommen?

    Und um Professionalität muss es in erster Linie gehen, wenn da nicht eine weitere Parteipresse, diesmal nur mit AfD-Schlagseite, entstehen soll, die von den etablierten Medien leicht auseinandergenommen und verhöhnt werden kann. Nebenbei: Was sollen diese zwanzig den lieben langen Tag tun?

    Wie ein Profi Themen aufbereitet, kann man täglich auf Alexander Wendts „Publico“-Blog studieren, für den ich hier immer wieder gern Reklame mache, heute das Thema „Einwanderung“ im Koalitionsvertrag:

    https://www.publicomag.com/2018/02/dann-kommen-eben-mehr/

    Der Koalitionsvertrag, um Einwanderung, demnach nicht so wichtig, geht es weit hinten auf den Seiten 103-108:

    https://www.cdu.de/system/tdf/media/dokumente/koalitionsvertrag_2018.pdf?file=1

  51. @ bibinka 9. Februar 2018 at 09:29

    Da kann ich zustimmen. Die IB bringt nur gewaltfreie Aktionen. Radikal oder gar Extrem sind die nicht.

    Bei der AfD gibt es auch keine Gewalt. Man könnte sie als patriotische Partei bezeichnen.

  52. Halb OT

    Achtung, der Artikel ist zwar 10 Jahre alt, aber er sagt sehr viel über die uns drohende Gesundheitsministerin Widmann-Mauz aus

    Sozialdemokrat Krüger: „Wir brauchen einen Neger, der den Rollstuhl schiebt.“

    Abgeordnete Neger gesucht

    ➡ Ein Grüppchen Parlamentarier fühlte sich nicht genug hofiert auf der Dienstreise nach Amerika. Ihre Beschwerden sind ein Dokument der Peinlichkeit.

    Annette Widmann-Mauz, 42, ist in ihrem Leben nicht übermäßig herumgekommen. Die CDU-Bundestagsabgeordnete wurde in Tübingen geboren, ging im nahen Balingen zur Schule, studierte und jobbte in Tübingen, bis sie 1998 in den Bundestag einzog. Sie ist viel unterwegs im Wahlkreis zwischen Rangendingen, Kirchentellinsfurt und Starzach.

    Da ist es verständlich, dass selbst ein gebrochener Fuß die gesundheitspolitische Sprecherin der Unionsfraktion in den Pfingstferien nicht hinderte, an einer elftägigen Dienstreise nach Kanada und in die USA teilzunehmen.

    Mit Widmann-Mauz brachen sechs weitere Mitglieder des Gesundheitsausschusses nach Amerika auf. Die Tour scheint ein „Besuch der besonderen Art“ gewesen zu sein, wie Rolf Schütte, der Generalkonsul in San Francisco, gleich nach Abreise der Gäste in einem vertraulichen Brandbrief ans Auswärtige Amt schrieb. Die Depesche wurde jetzt dem SPIEGEL bekannt; sie ist ein seltenes Dokument maßloser Ansprüche und derben Verhaltens deutscher Abgeordneter im Ausland.

    Die Diplomaten im sonnigen Kalifornien werden oft heimgesucht von Parlamentariern.
    ➡ Die Beamten sind einiges gewohnt. Normalerweise schweigen sie.
    Aber dieses Mal haben sich die Volksvertreter offenbar so „unangemessen bis schikanös“ verhalten, dass der Generalkonsul seinem Ärger Luft machen musste.

    Auch die Reisenden glühen noch Monate später vor Zorn, fast alle fühlen sich schlecht behandelt: „Es war nicht der Standard, den wir gewohnt sind“, sagt Widmann-Mauz. Deutlicher wird Randolph Krüger, Sekretär des Ausschusses: „Die Leute vom Konsulat sind wohl gewohnt, betrunkene Touristen aus einer Gefängniszelle zu holen, wissen aber nicht, welchen Service sie für Bundestagsabgeordnete zu leisten haben.“

    Dieser Service sollte wohl vor allem der Freizeitgestaltung dienen. Vor Reiseantritt habe Krüger „wiederholt“ darauf hingewiesen, „dass das Programm bitte nicht mit inhaltlichen Terminen zu überfrachten sei und genug Zeit zur freien Verfügung bleiben möge“, notierte Generalkonsul Schütte.

    Auch habe Krüger „um eine Zusammenstellung von Theater- und Konzertveranstaltungen und von Einkaufsmöglichkeiten, insbesondere der Schuhgeschäfte“ gebeten. Staatsdiener Krüger, der die Gruppe begleitete, verteidigt seine Planung: „Die Leute wollen sich doch vor Ort was ansehen.“ Für die Golden Gate Bridge, Fisherman’s Wharf oder eine Tour mit der Cable Car braucht man eben Zeit.

    Aber die Abgeordneten mussten sich auch mit vielen Ärgernissen herumschlagen. Richtig übel war die Sache mit dem Rollstuhl. Sekretär Krüger schwört, er habe sechs Tage vor der Ankunft per E-Mail einen Rollstuhl für Widmann-Mauz angefordert, wegen des gebrochenen Fußes. Vielleicht ist die Nachricht ja verschüttgegangen, jedenfalls schrieb der Generalkonsul, man sei erst nach Ankunft der Gruppe informiert worden und habe binnen weniger Stunden das Gefährt besorgt. Das Vehikel empörte die Abgeordneten nachhaltig: „Es war ein Krankenstuhl mit kleinen Rädern, wie aus alten US-Filmen“, sagt Widmann-Mauz. Allein konnte sie ihn nicht bewegen.

    ➡ Sozialdemokrat Krüger, Potsdam-West ist sein Ortsverein, sann auf Abhilfe. Vor der Stadtführung fuhr er den Generalkonsul nach dessen Erinnerung an: „Wir brauchen einen Neger, der den Rollstuhl schiebt.“ Heute, so Krüger zum SPIEGEL, mag er „nicht ausschließen, dass ich das gesagt habe. Wenn die so ein famoses Gerät angeschleppt hatten, dann sollten sie wenigstens mit anfassen“.

    Beim nächsten Ausflug, rund um die Bucht von San Francisco, stand ein Bus bereit. Mit dem sollte die Gruppe eigentlich nach Sacramento fahren, zum kalifornischen Parlament. Dort hatten die Berliner Hinterbänkler sich mit Nancy Pelosi treffen wollen. Leider hatte die Sprecherin des Washingtoner Repräsentantenhauses und derzeit ranghöchste US-Politikerin keine Zeit. Doch es gelang in letzter Minute, trotz der Haushaltsberatungen, Gespräche mit den Vorsitzenden der Ausschüsse für Gesundheit und Transport zu vereinbaren.

    Doch morgens in der Hotellobby, heißt es in Schüttes Bericht, habe Krüger „für die bereits in Freizeitkleidung erschienene Delegation“ erklärt, die Gruppe „würde lediglich am Vormittag die Sightseeing-Tour machen und am Nachmittag dann Zeit zur freien Verfügung haben“ wollen.

    Jene „souveräne Entscheidung“ beim Frühstück, die Termine in Sacramento platzen zu lassen, begründet Widmann-Mauz damit, dass ihnen dort ohnehin nur Gespräche mit Mitarbeitern von Abgeordneten sicher gewesen seien. „Wir legen schon Wert auf Augenhöhe“, sagt die CDU-Frau.

    Für die Absage musste der Generalkonsul eine „Notlüge“ – Erkrankung der Delegationsleiterin Widmann-Mauz – erfinden.

    Am Ende der Reise verlangte der CDU-Abgeordnete Hubert Hüppe, 51, ein Stadtoberinspektor aus dem westfälischen Werne, der seit 17 Jahren im Bundestag sitzt, zum Flughafen begleitet zu werden. „Ich kann kaum Englisch“, sagt er. Deshalb habe er sich „hilflos gefühlt. Beim Einchecken kann immer was passieren, und dann steh‘ ich da“.

    ➡ Ein Fahrer des Konsulats brachte den CDU-Politiker zum Airport. Der Mann war laut Generalkonsul Schütte „überrascht, als der Abgeordnete Hüppe dann nicht nur auf Englisch einchecken konnte, sondern auch seinen Wunsch nach einem Upgrade in die First Class auszudrücken vermochte“.

    ➡ Hüppe bestreitet das. Er sei nur Business geflogen. Den Beleg dafür sucht er noch.

    http://www.spiegel.de/spiegel/a-572742.html

  53. fritz72 9. Februar 2018 at 09:33

    DLF ist mittlerweile fast nicht mehr anzuhören! Das ist rotgrüner Staatsfunk wie zu DDR-Zeiten. Das war mal das Schlachtschiff ausgewogener und kritischer Berichterstattung, jedenfalls bis in die neunziger Jahre hinein. Die Anmoderation und Interviewführung eines Wolfgang Kotzian oder Jürgen Limininski – tempi passati!
    ————-
    Das war mal mein Leib-und Magen-Sender! Ich kannte ihn von Kindheit an, meine Mutter kam aus Westfahlen. Dann hatte ich den von 1980 bis 2005 den ganzen Tag an, da wusste ich aber schon längst, dass sie lügen, betrügen und unangenehme Kritiker abschalten. Aber was die heute bieten an Hetze, Verleumdung und getürkten Nachrichten, das geht echt auf keine Kuhhaut. Halt, doch, ab und zu haben sie mal einen objektiven Bericht aus anderen Ländern, in denen ja auch zu gern Demokratie, Pressefreiheit und offene Meinungen angemahnt werden. Hier mal ein ganz neutraler Bericht von heute Morgen über den gewaltig steigenden Waffenbesitz in der Türkei – ganz ohne jede Bewertung:

    http://www.deutschlandfunk.de/europa-heute.794.de.html

    Private Aufrüstung in der Türkei: Zwei Millionen scharfe Waffen
    [AUDIO]

  54. Yippe Yah Yeh Schweinebacke. Bravo Bravo

    Daran mußte ich des öfteren denken, jetzt macht Ihr das.
    „““Wir Schaffen Das“““

    PS. Eine Anmerkung.
    Bitte NICHT NUR auf Youtube veröffentlichen, sondern „spiegeln“ eventuell auf BitChute
    | BitChute: https://www.bitchute.com/ |

  55. Dazwischen bitte SPIELFILME zur Unterhaltung die frei von syrischen und afrikanischen Flüchtlingsdramen sind! Vielleicht auch noch eine Arztserie unter Palmen ohne Mischehen-Propaganda. Und Landesdokumentationen, die der Realität entsprechen von Pakistan, Afghanistan, Syrien, Zentralafrika.

    Filme ohne Messerstecher ohne Armuts- und Elendsszenarien ohne Proleten, sondern Filme von normalen Menschen, von Wohlstand und Harmonie, wo ein Krimineller auch einmal eine dunkle Hautfarbe haben darf!!

  56. Genau das habe ich hier schon mehrfach angeregt, nur so ist es möglich, mit den öffentl – rechtlichen Anstalten auf Augenhöhe zu kommunizieren, für den bisher fehlgeleiteten Bürger, kann es nur eine Bereicherung sein.

  57. Dann wünsche ich mir noch eine Talkshow als Gast die freche Gesine Schwan gegenüber 4 AFD Vertretern, die ihr Rede und Antwort stehen!

  58. lorbas 9. Februar 2018 at 11:30

    ——

    Super Bericht 🙂

    Meine Frau arbeitet bei einer privaten KRankenVersicherung.
    Die haben sich in der Abteilung gefragt wer den die neue Ministerin sei. Keiner kannte die.
    Werde das gleich weiterleiten

  59. hhr 9. Februar 2018 at 11:02
    Ich bin gespannt welche Verbotsmassnahmen die „Etablierten“ sich einfallen werden lassen. Ist das TV Studio auf einem sicheren Militärgelände und abhörsicher?
    Ich drücke die Daumen!

    ——

    Der unglaublich neutrale und seriöse Faktenfinder der Tagesschau wird anfangen zu glühen.

  60. Das ist ja mal eine gute Meldung, die Hoffnung macht. Hoffentlich noch rechtzeitig vor den nächsten Landtagswahlen. Ich finde es wirklich hervorragend.
    Aber wie hier schon jemand ähnlich schrieb: Bitte keine Quoten-Alis oder Quotenbuschmänner.
    Ja, ich bin Rassist. Ich glaube daran, dass es verschiedene Rassen gibt. Und jede Rasse ist so wertvoll wie jede andere. Und jede Rasse hat ihren Platz/Ort in der Welt bekommen. Genauso habe auch ich ein Recht auf Heimat. Wenn ich also den Sender einschalte und Roberto Blancos Nachkommen erklären mir die Welt, dann wars das für mich.
    Hoffentlich wird nicht versucht zu zeigen, wie „tolerant“, „vielfältig“ und weltoffen“ wir sind.
    Es reicht, dass inzwischen ständig blonde Frauen Männerfußball kommentieren… Wir sind wirklich tolerant genug.

  61. Das ist eine gute Nachricht. Dann wird den Wills, Maischbergers, Illners, Klebers, Slomkas, Hayalis, und und und, und dem Italiener (ehemals Südtiroler) Lanz endlich das Handwerk gelegt.
    Ich freue mich drauf.
    Den o.g. Herr-, Frau- und Genderschaften geht schon der A….werteste auf Grundeis.

  62. „Schön“ wären vor allem Polizeireporte mit direktem regionalem Bezug sowie dem ungefilterten Wiedererkennungseffekt von Tätern, deren Förderern und den feigen Wegduckern! Das ist spannender als jeder Krimi!

  63. @Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch
    „(PEGIDA sei fremdenfeindlich und rechtsextrem)“

    Jeder Richter ist bereits fremdenfeindlich und rechtsextrem, wenn er einen die angeblich heiligen „Schutzsuchenden-“Kriminellen verurteilt.
    Mann muss inzwischen ins Lager der Vollblödies und Dumm-Menschen gehören um nicht als rechtsextrem und fremdenfeindlich zu gelten. Dazu noch jeden kriminellen illegal eingewanderten „Schutzsuchen§ Täter bedauern, der wegen seiner Taten in Deutsch verurteilt wurde

  64. Spektator 9. Februar 2018 at 09:34

    Wann kommt PI-RADIO???
    ——————-

    Auch keine schlechte Idee!

  65. Blondine 9. Februar 2018 at 10:35

    Schade, jetzt, wo ich mich an das lustige Kaschperltheater von ARD, ZDF und KIKA gewöhnt habe und jeden Tag der Fortsetzung entgegenfiebere!
    Aber o.k., vielleicht ladet ihr dann wenigstens zur Talkshow auch mal Schulz, Gabriel, Merkel und Misere ein. In einer Sendung und mit Messern!
    ——
    Super Idee! Aber ohne Moderator, Türen zu und Licht aus. Nach einer Stunde: Spot an.

  66. lerad 9. Februar 2018 at 09:16
    Die ganze Woche denke ich schon darüber nach – vorallem beim Autofahren – schade, dass es keinen PI/Alternativen Radiosender gibt.

    ———————————————————

    Also ich bin eigentlich mit den Mainstreamsendern ganz zufrieden. PI hab ich ja hier im Blog.
    Und auf DLF und WDR hör ich eben wie der Mainstream sich immer noch gegen den Untergang wehrt. Das ist, da ich das ja durchschaue gute Unterhaltung. Gerade meinte mal wieder jemdnd, dass der Gott zwar anderen Namen hätte, aber immer derselbe sei. Ich bin mal gespannt, wann die das nicht mehr so sagen werden. Außerdem verstehen die ja jenseits des Politischen durchaus noch ihr Handwerk und es gibt gute Features un Magazine usw.
    Natürlich muß ein alternativer AfD- Sender her, dann wirds noch interessanter parallel dem Mainstream zu beobachten.

  67. @der böse wolf
    Mir geht es nicht um die Bezeichnung rechts!
    Denn es ist rechtens was wir machen, und wir kommen nicht vom rechten Weg ab. Wir wollen doch keine linken getürkten Dinger, ode?
    Nein mir geht es um das Wort Extrem oder Radikal, dass verbinde ich mit Gewalt, das verbinde ich n
    Mit den Antifanten, oder den Neunazis, was anderes sind sie nicht.
    Wenn in Gesprächsrunden nur der Begriff rechts benutzt würde, wäre es nicht schlimm, es geht um die Beifügungen der Gewalt!
    Warum sonst bezeichnet man die IB als extrem und radikal? Damit will man assoziierenm
    , dass da Gewalt im Spiel ist, was ja nicht stimmt!
    Und damit wird den Zuhörern suggeriert, es seien gewaltbereite Menschen, was nicht stimmt. Vor wem hat man Angst? Wer steckt Autos an, wer knüppelt mit Dachlatten herum, und hat kein Gehirn, um damit zu denken?
    Genau die neuen Nazis!

  68. # wernergerman
    ich höre fast nur noch Schweizer Radio. Wer nicht in Grenznähe wohnt, im Internet ist es für jeden verfügbar. Es ist zu 70 Prozent wie unser Radio, manchmal differiert es aber ganz erheblich. Beispielsweise wenn es ums Geld geht oder auch bei Kriegen.

  69. Deutschland 2020

    Diese geniale Fotoshow gab es vor vielen Jahren in Kewils altem blog. Leider sind aus rechtlichen Gründen fast alle Fotos entfernt worden. Zu jeder Bildunterschrift gab es ein originelles Foto. Die Bildunterschriften sprechen aber für sich:

    Fotoshow Deutschland 2020

    Nach der Machtübernahme von Rotrottürkgrün in den Jahren 2008/2009 hat sich das Aussehen Deutschlands innerhalb weniger Jahre verändert. Ob zum Besseren oder Schlechteren mag jeder selbst entscheiden je nach politischer Couleur!

    – Dieses Bild zeigt einen Supermarkt am Potsdamer Platz. Eben war der Lieferwagen da und hat die Regale kräftig aufgefüllt.

    – Die letzte Metzgerei für Schweinefleischfresser dürfte bald ihre Pforten schließen.

    – Dies ist die Ströbele Fahrrad-Manufaktur AG in Essen, die auf dem ehemaligen Thyssen-Krupp-Gelände die Produktion aufgenommen hat.

    – Diese Gaststätte hat nach Rauch- und Alkoholverbot durch den Obersten Scharia-Rat endgültig geschlossen.

    – Dezentrales Kerzenkraftwerk Neckarwestheim.

    – Arbeiter holen ihren Mindestlohn bei der Linkspartei ab

    – Die grüne Bundestagsfraktion zertrampelt ein Feld mit Gen-Mais.

    – Das Berliner Atatürk-Denkmal in Neukölln. Im Hintergrund das DITIB-Religionsministerium.

    – Die Kö in Düsseldorf.

    – Im Inneren der Reichstags-Moschee

    – Die letzten Ungläubigen und Kapitalisten müssen das Land verlass

    http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1137847-41-50/deutschland-wird-rot

  70. @Heta

    Sind die Zwanzig festangestellt oder nur freie Mitarbeiter, und wenn sie die Themen „journalistisch sauber aufbereiten“

    ——————————————————-

    Man könnte ja auf die Seite der Ausschreibung schauen. Ich werde sicher einen Hinweis auf die Stellenausschreibung bekommen. Aber auch die AfD muß sparen und da gibts auch sonst meist Teilzeitangebote usw.
    Das Geld wird ja hoffentlich da sein, wenn man das Projekt in den Mund nimmt. Und was heißt journalistisch aufbereiten? Also wenn ich knapp sein sollte, ich würds fürn Appel und nen Ei machen. Ich hab schon mal dran gedacht als sie Stellen für die „Analyse des politischen Gegners ausgeschrieben haben“, da ich ja auch ein Soziologiestudium habe. Nachteil ich hab da nie drin gearbeitet. Es gibt viele Talente in der AfD. Und vielleicht, wenn ichs nötig haben soillte, vielleicht läßt sich dann auch was kungeln, um die Gegenleistung würde ich mich schon bemühen.
    Ich hab ja einiges investiert. Mal sehen. In der Öffentlichkeit st nich tso meine Sache, obwohl mich auch das reizen würde, aber im Hintergrund Analye. Ich bleib am Ball.

  71. Und schon wird wieder ein neues Anti-AfD-Empörungsfass aufgemacht und quer durch die Medien gejagt. Dieses Mal ist das Empörungsfass allerdings so leer, dass noch locker 2 Hektoliter Starkbier hineinpassen

    Der Landtagsabgeordnete der AfD, Jörg Nobis, hat mit einem Tweet für große Aufregung und Empörung in der Netzgemeinde gesorgt. Auch von Volksverhetzung ist die Rede.

    In dem Beitrag spricht er sich für Neuwahlen aus und regt an, anschließend den „Schulzzug in den Hochofen“ zu fahren. Nobis bezieht sich dabei auf einen Bericht der Welt, nach dem es zwischenzeitlich Gerüchte über einen möglichen Ausstieg der SPD aus den Koalitionsverhandlungen gegeben haben soll

    „Den Schulzzug in den Hochofen fahren“ sei also Volksverhetzung. Mein A*rsch. In welchem kranken Staat wohne ich eigentlich? Was sind das für kranke Leute, die auf solche kranken Ideen kommen?

    https://www.shz.de/regionales/kiel/tweet-des-afd-politikers-joerg-nobis-sorgt-fuer-empoerung-im-netz-id19037696.html

  72. 1. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 9. Februar 2018 at 10:13
    Hier der Link zum Interview – !
    Vorsicht Wutgefahr!
    Ich gehe gleich zur Bank und werde veranlassen kein Geld mehr an GEZ zu überweisen, weil ich es mit meinem Gewissen nicht vereinbaren kann, dass mit meinem Geld PRO-Islam Reportagen verbreitet werden.
    http://www.ardmediathek.de/tv/Kontraste/Interview-mit-Hans-Christoph-Berndt/Das-Erste/Video?bcastId=431796&documentId=49873910
    ———————————–

    1. jeanette 8. Februar 2018 at 22:15

    KONTRASTE ARD
    Hackt auf den Cottbussern herum!

    Die Stimmung hat den Oberbürgermeister zu einem Hilferuf veranlasst.

    SYRER alle unschuldig und unberechtigt angefeindet. Syrer sind jetzt alle in ANGST und VERUNSICHERUNG! Jammern vor der Kamera herum!
    Diese Berichterstattung ist doch eine Frechheit!

    HABEN DIE SYRER ANGST, DASS SIE VON DEN FRAUEN VERGEWALTIGT WERDEN??
    Was ist hier los in diesem Land??

    Dieses verfluchte Fernsehen verkauft die braven Bürger für blöd!! Die machen sich über die Bürger lustig, so wie der Welke!

    Die Bürger bilden sich die Verbrechen nur ein! Sie bilden sich die Schandtaten der Ausländer nur ein!

  73. Cendrillon 9. Februar 2018 at 12:22

    Und schon wird wieder ein neues Anti-AfD-Empörungsfass aufgemacht und quer durch die Medien gejagt. Dieses Mal ist das Empörungsfass allerdings so leer, dass noch locker 2 Hektoliter Starkbier hineinpassen

    Der Landtagsabgeordnete der AfD, Jörg Nobis, hat mit einem Tweet für große Aufregung und Empörung in der Netzgemeinde gesorgt. Auch von Volksverhetzung ist die Rede.

    Und wer pinkelt als erster in die Latrine? Ralf Stegner

    https://twitter.com/Ralf_Stegner/status/961910889971625984

    Mein Gott wie krank ist das denn?

  74. Marie-Belen 9. Februar 2018 at 12:12

    Das erste Faschings-Opfer?

    „Fahndung in Trier

    Passant findet tote Frau im Fastnachtskostüm in Trier-Ehrang

    In Trier-Ehrang hat ein Passant am Freitagmorgen eine tote Frau gefunden. Sie war auf dem Heimweg von einer Karnevalsveranstaltung gewesen.“

    https://www.focus.de/regional/trier/trier-passant-findet-tote-frau-im-fastnachtskostuem-in-trier-ehrang_id_8442822.html
    ———————-

    Kollateralschaden an Fasching. Hat’s schon immer gegeben!

  75. Wer auch immer sich vornimmt, einen unabhängigen Fernsehsender zu etablieren, sollte einen KAUFEN! Die Frequenz muss auf nahezu allen Fernsehgeräten eingestellt sein. Sonst dauert das alles viel zu lange. Ich habe jedenfalls den Sendersuchlauf schon lange nicht mehr gemacht. Was vor 5 Jahren nicht mit dabei war, habe ich auch heute nicht auf einem der vorderen Programmplätze.

    Ideal wäre es, ntv oder Welt (ehemals N24) mit allen Rechten und Sendefrquenzen und Kanälen zu übernehmen. Dann wären wir auf Schlag in den deutschen Wohnzimmern präsent.

    N24 wurde z. B. Ende 2013 von Springer übernommen und Anfang 2018 in „Welt“ umbenannt. So macht man das. Leider werden die das jetzt nicht schon wieder hergeben, und bei ntv mache ich mir auch keine grosse Hoffnung, dass das demnächst auf dem Markt sein könnte …

  76. Der Theveßen Kommentar war echt der Hammer. Ich frag mich, ob das schon eine Bewerbung zum Regierungssprecher war.

  77. Eine absolut wichtige Entscheidung!! Die Unkenntnis bzw. die tägliche Desinformation an der Bevölkerung machen diesen Schritt notwendig! AfD voran!

  78. Haremhab 9. Februar 2018 at 11:26

    @ bibinka 9. Februar 2018 at 09:29

    Da kann ich zustimmen. Die IB bringt nur gewaltfreie Aktionen. Radikal oder gar Extrem sind die nicht.

    Die Adjektive „radikal“ oder „extrem“ sind an sich erst mal wertneutral. Erst in Verbindung mit einem weiteren Adjektiv oder als Zusatz zu einem Objekt bekommen sie einen Wert, der durchaus nicht negativ sein muss. Beispiel: Extrem und radikal für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit.

  79. Gut so. Dieser Kanal ist besonders wichtig um Verleumdungen wieder richtigzustellen.
    Und vielleicht auch um die jahrzehnte aufgebauten Lügengebäude des Establishments zum Einsturz zu bringen.
    Dort kann man dann Dokus oder Aktionen der Identitären die inzwischen bei Youtube gesperrt werden schön wiedergeben. Auch eigene Stellungnahmen zu verschiedenen Ereignissen.

    So ein TV-Sender lohnt sich allemal für die Afd.

  80. Ja, das ist sehr gut

    Nur bitte einen DEUTSCHEN (griffigen) Begriff statt „Newsroom“

    Mein älterer Bruder, der noch kein englisch gelernt hat, kann mit vielen englischsprachigen worten einfach nichts anfangen.

  81. bravo , bravo ,bravo. — Der erste Schritt , die Macht der Lügen-Medien zu brechen. — Übrigens kostet das Geld und dafür nehme ich gerne Werbung und Gewinnspiele in Kauf. — Ich stelle mir schon die Auswahlfrage vor: Wie viele unschuldige gefangene Feinde köpfte Mohammed eigenhändig , Null , einen oder mehr als Hundert? Der Anruf kostet 50 Cent und der Gewinner darf AfD wählen (ne` er bekommt natürlich Geld). —

  82. Cendrillon 9. Februar 2018 at 12:34
    OT
    Olaf-Scholz-Stadt HAMBURG baut ganzen Stadtteil für „Flüchtlinge“. Wir haben es ja.
    ——————–
    Nur einen? Mir fallen spontan 4 ein:
    – Oberbillwerder an der S-Bahn-Station „Mittlerer Landweg“. Ist im Bau. Hauptsächlich für „Flüchtlinge“.
    – Neugraben-Fischbek auf dem ehem. Kasernengelände.
    – Poppenbüttler Berg in Poppenbüttel. Sehr schöne Gegend!
    http://www.foerdernundwohnen.de/neuigkeiten/aktuelle-informationen/info-details/article/richtfest-am-poppenbuetteler-berg.html
    – Hörgensweg in Eidelstedt an der AKN-Station. (s.o.)
    https://www.eimsbuetteler-nachrichten.de/bau-der-fluechtlingswohnungen-am-hoergensweg-startet/

  83. Schäuble:
    „Wir können von Muslimen lernen – Im Islam werden sehr viele menschliche Werte sehr stark verwirklicht“
    .

    Die BESTIE ISLAM hat wieder geschlachtet..
    Die BESTIE ISLAM hat wieder geschlachtet..
    Die BESTIE ISLAM hat wieder geschlachtet..
    Die BESTIE ISLAM hat wieder geschlachtet..
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Muslim erstach zum Christentum konvertierte Frau – Urteil steht fest

    .
    Im April vergangenen Jahres hatte ein Muslim eine 38-jährige Frau erstochen – weil diese zum Christentum konvertiert war. Jetzt wurde das Urteil vor dem Landgericht Traunstein gesprochen.
    .
    https://www.merkur.de/bayern/gericht-faellt-urteil-muslim-erstach-zum-christentum-konvertierte-frau-9600073.html
    .
    .
    Urteil im Mordprozess
    .
    UM BRUTALE BLUTTAT IN PRIEN gefallen
    .
    Bei Hamidullah M. war keine Reue zu erkennen

    .
    Traunstein/Prien – Der Prozess um die tödlichen Messerstiche vor einem Priener Supermarkt ist zu Ende: Am Montag haben Staatsanwaltschaft, Nebenklage und Verteidigung ihre Plädoyers gehalten, am Freitag um kurz nach 10 Uhr fiel das Urteil:
    .
    Die Frage nach dem Motiv:
    .
    Zum Motiv äußerte sich Hamidullah M. in der Hauptverhandlung nicht. Die Schlüsse des Gerichts zum Tatmotiv sind, dass der Angeklagte Moslem sei und ihn das Opfer mehrfach aufgefordert habe, den Glauben zu wechseln; dies habe der Angeklagte dem Gutachter gegenüber geäußert. „Er hat missbilligt, dass jemand den Glauben wechselt“, so Fuchs.

    https://www.chiemgau24.de/chiemgau/traunstein/traunstein-ort29586/traunsteinprien-urteil-prozess-landgericht-gegen-einen-afghanen-wird-freitag-erwartet-9596726.html
    .
    .
    Ach sorry..
    .
    Islam ist Frieden und Toleranz!
    .
    Wenn wollen die eigentlich noch verarschen.?

  84. „2020 9. Februar 2018 at 12:43
    Ja, das ist sehr gut

    Nur bitte einen DEUTSCHEN (griffigen) Begriff statt „Newsroom“

    Mein älterer Bruder, der noch kein englisch gelernt hat, kann mit vielen englischsprachigen worten einfach nichts anfangen.“

    Und jetzt Nachrichten aus der AfD – Wahrheitszentrale. — (noch nicht toll)

  85. Cendrillon 9. Februar 2018 at 10:33

    Passt

    Deutschland wieder weltführend in seiner einstigen Königsdisziplin

    Dirk Maxeiner / 08.02.2018 / 09:00

    Twitter-Blocking: Deutschland führt vor Türkei“

    Die Zahlen hab ich nicht aber ich denke, die USA liegen vor uns. Es ist irre, was da alles blockiert und gelöscht wird. Man hat dort mit der ADL, die scherzhaft auch „American Defamation League“ genannt wird, weil sie Bürger verleumdet und bespitzelt, ein noch viel größeres und finanziell stärkeres Instrument als diese Kahane Stiftung, die hier bei der Zensur den Ton vorgibt. Allerdings landet man anders als in Europa für eine falsche Meinung dort noch nicht im Gefängnis sondern verliert nur den Arbeitsplatz usw.

    Zensur ist in den USA noch hauptsächlich die Aufgabe der großen Konzerne und der „Bürgerrechtsorganisationen“. So kann die Meinungsfreiheit auf dem Papier nebenher weiter bestehen bleiben, was sich allerdings auch dort ändern soll. Die anti „Fake News“und „Hate Speech“ Kampagnen sind ein Schritt dahin.

  86. Paralellmedien schaffen,das ist es! Dem Michel mal reinen Wein einschenken,eine Alternative bieten…
    SUPER,SUPER,SUPER!
    Zieht den Michel die GEZ Manipulationsdrähte aus dem Schädel!

  87. Eine super Idee, längst überfällig und hier bei pi schon oft vorgeschlagen. Auch Trump hat nur Dank Fox gewonnen. Man müsste Sendezeit anmieten bei einem der Sender, die finanziell herumkrebsen.
    Servus TV (ist der Besitzer nicht ein Konservativer aus Österreich?), HSE, Sonnenklar TV.
    Werbung und Gewinnspiele würden mich nicht stören. Andere Firmen machen es ebenso z.B. die Hamburger Hochbahn.
    Die „Kontraste“-Hass-Reportage gegen Cottbus habe ich auch gesehen. Mit Autor war Olaf „Sudel“ Sundermann, eines der übelsten TV-Gestalten. Sagt schon alles. Die Moderatorin sagte das im Vorspann.

  88. Eine eigene Nachtrichtredaktion- mit TV- Studio einfach Genial! Denn: „Die Wahrheit im Lande stirbt zuletzt!“

  89. Die Kuffar werden Häuser für uns bauen, wir werden ihr Geld nehmen und ihre Frauen!

  90. Ich würde an Stelle der AfD erstmal damit anfangen, die Homepages unter https://www.afd.de/ zu professionalisieren. Zuallererst würde ich die Schrift lesbarer machen, d.h. die Schrifttype Zartgrau (gut für Gedichte) gegen Kompaktschwarz austauschen.

    Dann würde ich ordentliche Nachrichten formulieren, Journalisten mögen es auch aus Zeitdruck am liebsten mundgerecht. Nicht „Seit Tagen sitzen ca. hundert deutsche Soldaten unter unwürdigen Bedingungen in Bamako, Mali, fest. Dazu erklärt der stellvertretende AfD-Vorsitzende Georg Pazderski“, es folgt eine faktenarme Erklärung („Fürsorge für unsere Soldaten sieht anders aus“). Pazderski sollte vielmehr mit seinem Fachwissen als Oberst a.D. glänzen und erläutern, warum diese absurde Panne Rückschlüsse auf den desolaten Zustand der Bundeswehr insgesamt zulässt. Warum zum Beispiel 89 deutsche Soldaten tagelang auf ihren Rückflug warten mussten, weil ein (1) Transportflugzeug des Typs A400M defekt ist, wo wir doch vierzehn von der Sorte haben – oder sind die anderen dreizehn auch defekt? Usw.

    Und stimmt es, was ein „Focus“-Leser schreibt: „Zum Glück gibt es die Russen mit der Volga-Dnepr-Airlines, die machen schon eine Weile Charterflüge für die Bundeswehr in Krisengebiete und holen unsere Soldaten und BW-Geräte wieder zurück“? Das wäre doch eine wunderbare Pointe, überhaupt ist das, was die „Focus“-Leser zur Mali-Panne zu sagen haben, knackiger als die ganze lahme Erklärung der AfD:

    https://www.focus.de/politik/ausland/a400m-defekt-deutsche-soldaten-sitzen-in-mali-fest_id_8413261.html

  91. Naja Parteieigene Sender nun als etwas innovaties zu bezeichnen…
    Und sie gar noch als Zeitenwende zu bezeichnen und das in einem Land, daß soviel Erfahrung mit Parteipropaganda hat wie Deutschland ist schon ziemlich dreist.
    Das schlimme sind all die AfD Fankinder die deren POLITIKERN alles abkaufen, weil sie glauben ihrem Protest damit Ausdruck verleihen zu können… die so Naiv sind Hoffnung mit der AfD zu verbinden.
    Die Deutschen sind lernresistent. Die AfD ist nur wieder eine neue Partei, ein neuer Rattenfänger.
    Bisher ist Deutschland noch von fast jedem Politiker, jeder Partei betrogen und ausgenommen wurden. Warum sollte das bei der AfD anders sein?
    Es gibt nur eine Möglichkeit, die Abschaffung der Parteiendiktatur und des Staates. Das unmöglich machen von persönlicher Machtenfaltung.
    Umso größer eine organisierte Einheit wird umso mehr wird das einzelne Individuum unter ihr leiden, zwangsläufig. Es sei denn es manipuliert diese Einheit und ganz genau das wird immer wieder zwangsläufig geschehen.
    Und deswegen wird die AfD nie den Erfolg bringen, den manche mit ihr verbinden wollen. Denn auch die scheuen sich vor den Veränderungen und den harten Maßnahmen die wirklich nötig wären um etwas zu verändern.

  92. „DIE VERMESSUNG DER PHYSIK“
    von Akif Pirinçci:

    (…)

    ::Interessant dabei ist, daß es im Gegensatz zu früher, als Künstler und Intellektuelle wie Günter Grass noch eine letzte Beißhemmung vor ihrem schärfsten Berufsinstrument, nämlich der Meinungsfreiheit hatten und diese auszuüben ebenso dem Sachgegner zustanden, heutzutage gerade Künstler und Intellektuelle der Totalzensur das Wort reden…

    Einer, der sich in den letzten Monaten immer vernehmlicher an den Gewissen-der-Nation-Thron heranschranzt, ist der Autor Daniel Kehlmann („Die Vermessung der Welt“). Auch er lebt nicht in Deutschland, sondern in den USA, ist aber wegen der 13 Prozent Wähler, die für die AfD stimmten, um den Schlaf gebracht. Die nennt er aber nicht so, weil die Bezeichnung „Rechte“ zu viel der Ehre wäre und von ihrer Horror-Strahlkraft auch hierzulande inzwischen verloren hat. Kehlmann tituliert in einem ZEIT-Campus-Interview Menschen mit einer rechten oder konservativen Politagenda ohne Ausnahme und immer wieder als Rassisten, zündet also die ultimative Atombombe in der Diskursherrschaft-Schlacht, um diejenigen mit einer anderen Meinung als die sogenannte Kulturelite zu diffamieren:

    „Es sei eine Aufgabe von Politikern, sich auch mit Rassisten zu verständigen und sie einzubinden, so der Autor … Persönlich wolle er nicht mit Rassisten diskutieren müssen.“…

    Soweit bekannt, wird in Deutschland Rassismus strafrechtlich geahndet. Welche Fälle von Rassismus Kehlmann bei den Rechten ausgemacht hat, und es müssen schon ganz viele sein, weil er in einem anderen Teil des Interviews die AfD, also die Rassisten in „zehn oder 15 Jahren“ (?!) als die „stärkste Kraft“ in Deutschland sieht, verrät er nicht. Bis zu diesem Abschnitt könnte man seine Auslassungen als die grün-linke Meterware betrachten, die im deutschen Kulturbetrieb tonnenweise herumliegt und die auch das Herz eines Günter Grass erfreut hätte. Doch unversehens kippt Kehlmanns Polit-Prophetie in eine totalitäre Dimension. Zunächst noch zaghaft und verklausuliert:
    „Ebenso halte er es für unnötig, Menschen mit rechtsradikalen Positionen ein Rederecht an Universitäten einzuräumen, sagte Kehlmann mit Verweis auf die Debatte um Meinungsfreiheit und Minderheitenschutz, die an US-amerikanischen Universitäten geführt wird. Eine Universität sei wie eine Zeitung `ein kuratierter Ort´.“

    Gemerkt? Kehlmann spricht nicht von Rechtsradikalen, denen kein Rederecht in den Universitäten eingeräumt werden dürfe, sondern von „Menschen mit rechtsradikalen Positionen“. Denn so doof ist auch er nicht, um nicht mitgekriegt zu haben, daß keine Universität in der westlichen Welt einen waschechten Rechtsradikalen zu einem Vortrag einladen würde. Was ist aber dann unter „rechtsradikalen Positionen“ zu verstehen?…

    Dann hat er für uns eine fabrikneue Definition der Universität parat: „Eine Universität sei wie eine Zeitung `ein kuratierter Ort´.“ Kuratieren bedeutet organisieren, betreuen, verwalten. Das ist wirklich neu. Bis jetzt waren sich alle darin einig, daß die Universität ein Ort des Wissens ist, in dem junge Leute zuvörderst für ihre berufliche Zukunft ausgebildet werden, wo zumindest für die Erweiterung ihres geistigen Horizonts gesorgt wird. Aber nix da, dort werden sie nur verwaltet und betreut, quasi wie in einem von linken Parteien geführten Pflegeheim, bis sie bei der Entgegennahme des Diploms an Hirntod das Zeitliche gesegnet haben.

    Ebenso sind nach Kehlmann Zeitungen kuratierte Orte. Das ist noch neuer! Anstatt für faktengestützte Informationsvermittlung und Meinungsbildung sind auch die Zeitungen in Wahrheit für die große Betreuung ihrer Leser zuständig, mit welch ganz schummerig machender Tendenz wissen wir ja mittlerweile::
    http://der-kleine-akif.de/2018/02/07/die-vermessung-der-physik/

  93. lorbas 9. Februar 2018 at 11:30
    Halb OT
    Achtung, der Artikel ist zwar 10 Jahre alt, aber er sagt sehr viel über die uns drohende Gesundheitsministerin Widmann-Mauz aus

    (..)Jene „souveräne Entscheidung“ beim Frühstück, die Termine in Sacramento platzen zu lassen, begründet Widmann-Mauz damit, dass ihnen dort ohnehin nur Gespräche mit Mitarbeitern von Abgeordneten sicher gewesen seien. „Wir legen schon Wert auf Augenhöhe“, sagt die CDU-Frau.
    Für die Absage musste der Generalkonsul eine „Notlüge“ – Erkrankung der Delegationsleiterin Widmann-Mauz – erfinden.(..)
    Hüppe bestreitet das. Er sei nur Business geflogen. Den Beleg dafür sucht er noch.
    http://www.spiegel.de/spiegel/a-572742.html
    —–
    Das ist ja unglaublich – und so eine Schrulle soll GESUNDHEITS-MINISTERIN werden? Die macht mit einem gebrochenen Fuß Lustreisen in die USA und braucht einen Neger, der ihren Rollstuhl schiebt?

    Wie heißt das noch: Man bleibt was man ist!

  94. katharer 9. Februar 2018 at 10:22

    Wählen darf ich hier nicht. Ob ich als nicht Deutsch Mitglied werden darf, weiß ich auch nicht. Bei verschiedenen konservativen Parteien war das auch nicht möglich. Aber ich lese PI Artikel mit allen Reaktionen, wo oft noch viel Wissenswertes und gute Links drin stehen. Ich kopiere die Artikel und stecke die in meiner Umgebung im Briefkasten bei den Leuten. Auch habe ich meistens welche dabei wenn ich zum einkaufen oder zum Arzt gehe und klemme die unter die Scheibenwischer. Auch schicke ich links zu den Artikelen per mail an meinen Bekannten und bestimmte Blogs. Wir bekommen hier im Nordwesten vom Emsland wenig Information von der AfD, leider.
    Ich bin aber trots wenig Rente liebend gerne bereit die 100 Euro zu spenden für ein TV kanal und Sendegenehmigung.

  95. katharer 9. Februar 2018 at 10:22

    Super Idee, wir dachten schon vor längerer Zeit, dass es ein Programm von der AfD geben müsste, ob als Radio- oder Fernsehprogramm, am Besten beides.
    Übrigens haben wir der AfD schon ab und an eine Spende zukommen lassen. Je mehr Leute das machen, desto einfacher wird natürlich manches Vorhaben gelingen.

  96. Man sollte die Begriffe “ rechts“ und “ rechtsextrem“, die durch die rot-grüne Journaille mittlerweile inflationär gebraucht werden, als Würdigung der mehr oder wenig ausgeprägten Liebe zu seinem Vaterland verstehen und dazu stehen.
    Schlimmer ist m.E. der Begriff “ rechtspopulistisch“, der immer dann verwendet wird, wenn man die
    zu treffenden noch charakterlich abwerten will.

  97. Wie sich hier manche über die Schaffung „alternativer Medien“ freuen… wo „informieren“ die sich denn dann schon jetzt die ganze Zeit? Die tun ja so als ob es das noch nicht gäbe.
    Und bei AfD News würde man dann nur so ungefähr dasselbe lesen/ sehen wie hier bei PiNews. Ob und wie alternativ, unparteiisch und im Sinne Deutschland das ist, bei einem Medienportal welches nach eigenem bekunden pro USA und pro Israel ist und bei einer Partei die sich selbst auch ganz eindeutig auf die Seite der Juden geschlagen hat…
    Ich glaube nicht, daß die Juden Freunde Deutschlands sind.
    Der Feind meines Feindes ist noch lange nicht mein Freund!

  98. @ Hoelderlin 9. Februar 2018 at 13:06

    „Rechtspopulistisch“ sagen die linken Snobs, die neoadligen Emporkömmlinge; aber sie meinen natürlich „rechtsradikal“, sie sind sich zu fein oder zu feige, ihren Haß offen zu artikulieren, vielleicht ist es aber eine List, Gerissenheit…

  99. Gute Idee der AfD! Die Medienarbeit muss dringend professionalisiert werden. Erst jetzt schaft es z.B. die AfD in Schleswig-Holstein einen Fraktions-Newsletter herauszubringen, er auch noch Luft nach oben hat. Ein bescheidener Anfang.
    Ideal wäre schon ein Radiosender, der auf der Linie PI und AfD liegt. So etwas als Webradio zu machen ist nett aber nutzlos, denn das kann man halt nicht immer hören. Und eine Sendegenehmigung zu bekommen ist in Deutschland dank der linientreuen „Landesmedienanstalten“ illusorisch. Aber wie sonst? Ein Piratensender offshore wie einst in Holland würde vom Regime nicht toleriert, so bleibt nur der Weg über direkte Ansprache der Bürger, also soziale MEdien, nur nutzt die längst nicht jeder. Und alles kostet Geld. Das wäre doch die Hoffnung des Merkel-Regimes, finanziell die AfD austrocknen.

  100. Schau gerade die Eröffnung in Südkorea.
    Die Deutschen sind die einzige Nation die ihre Fähnchen nur halbherzig zeigen. Eine Seite wurde mit der Südkoreanischen überklebt.
    Typisch, nur nur nicht voll und ganz zur Nation stehen.

  101. @ Babieca 9. Februar 2018 at 12:41:

    Und man sollte an dieser Stelle auch mal die „Bild“-Zeitung loben, denn die Schlagzeile gestern war genial:

    ➡ „Kanzlerin um jeden Preis: MERKEL SCHENKT DER SPD DIE REGIERUNG!“

    Sechsundzwanzig Zentimeter hoch, die halbe Seite 1, im Kommentar wurde aufgelistet, was der Berliner Gurkentruppe alles „egal“ ist, Hauptsache: Merkel bleibt Kanzlerin und: „Hauptsache ICH – das ist so ziemlich das Einzige, worin sich in dieser Großen Koalition alle einig sind“:

    http://www.bild.de/politik/inland/grosse-koalition/das-meint-bild-54740786.bild.html

    Wie gesagt: Die hier gern aufgestellte Behauptung, dass die „Bild“-Zeitung wg. Friede/Angela-Freundschaft nur Regierungsfrommes verbreite, hält einer genaueren Überprüfung nicht stand.

  102. https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna
    Heute sendet mir ein Leser einen Artikel aus einem Provinzblatt, welchem zufolge Rita Haverkamp, Stiftungsprofessorin für Kriminalprävention und Risikomanagement an der staatlichen Eberhard-Karls-Universität Tübingen, auf irgendeiner Veranstaltung der baden-württembergischen Grünen im Dezember geechot hat: „Es gibt kein Grundrecht auf Sicherheit.“Ich gestatte mir, den folgenden Passus zur Gänze aus der Gazette zu zitieren, damit Sie nicht meinen, ich sei schon bei der Aschermittwochsrede:

    „Um das Gefühl der Sicherheit unter den Bürgern zu erhöhen, empfahl sie eine gebremste Kommunikation über Kriminalität. Wenn man nicht wisse, so Haverkamp, dass in der Nachbarschaft eingebrochen worden sei, fühle man sich auch nicht verunsichert.“

    So funktionierte die DDR und das dritte Reich! Gebremste Kommunikation über alles das einen kritischen Wutbürger gegen die herrschende Politik entstehen lassen konnte und beschleunigte Kommunikation über alles, was den Gegnern der herrschenden Politik schadet.

    Bitte weiter vrbreiten, was unsere allerhöchst dekorierten Experten einer akademischen Elite da so empfeheln – die Mittel von Diktaturen zu verwenden um…ja, warum wohl? Um eine bestehende am Leben zu erhalten oder um eine freiheitliche Demokratie zu schützen, die solche abartig widerwärtigen Empfehlungen nicht bräuchte, sondern das Gegenteil: beschleunigte Kommunikation zu allem, was die herrschende Politik an Mißständen verantwortet und nicht reguliert und abschafft!!!

    Denn DANN funktionieren auch alle mechanismen einer funktionierenden freiheitlichen Demokratie – Kontrolle des Souveräns durch freie Meinungsbildung und Entscheidungen daraus bei Wahlen und öffentlichem Engagement als freie eigenständige mündige Bürger im demokratischen Kontext.

    Alles andere heißt Zensur, Propaganda und Manipulation und kennzeichnet jedenfalls keine modernen zivilisierten Gesellschaften. Das sich ausgerechnet eine Stiftungsprofessorin für Kriminalprävention und Risikomanagement an der staatlichen Eberhard-Karls-Universität Tübingen dieses Deutschlands des Jahres 2018 mit seiner unheilvollen Vergangenheit im Sinne von unfreien Diktaturen Empfehlungen ausspricht, spricht nicht nur für sich sondern zeigt eine katastrophale bereits vollzogene Rückentwicklung der freiheitlichen Demokratie an, indem diese Person diese karriere erreichen konnte und wohl kaum jemand erwartet, das nun ein öffentlicher Proteststurm mit ihrem Rücktritt infolge losbricht, wie er regelmäßig zu erwarten ist, wenn einmal erotisierende altertümliche Kunst an eine Universitätsaussenhaut gedruckt wird.

    Deutschland, was ist aus Dir geworden? Wieder einmal ein diktatorisches Monstrum? DAS jedenfalls aber haben mindestens über die letzten 20 Jahre keinerlei bösen rechten, rechtsnahen oder rechtsextremen Kräfte zu verantworten, das läßt sich mit Sicherheit ausschließen. Welche Gefahr droht also, wo sie doch längst da ist und das nicht von Rechts?!!

  103. Ich begrüße einen Sender, der mich nicht erziehen, sondern informieren will. Im jetzigen öffentlich-rechtlichen System finde ich meine Menschenwürde mit Füßen getreten. Ich muss Pflichtbeiträge abführen und bekomme dafür Erziehungsfernsehen und sonstigen Schrott. Aber umfassend informiert werde ich nicht. Es ist so erniedrigend, wie der Staatsrundfunk seine Bürger bevormundend behandelt und sie dafür noch zwangsweise bezahlen lässt. Ich freue mich auf einen alternativen Sender. Hoffentlich klappt das bald. Eine supertolle Idee.

  104. Sehr gut AFD, dass ist aber nur ein Anfang.
    Eigene Medien sind der Schlüssel zu Macht.
    Ohne eigene Medien ist es unmöglich an die Macht zu kommen oder dort zu bleiben.
    Ziel muss es sein ein eigenes mediales Trommelfeuer im TV veranstalten zu können.
    Ein eigene Newsroom ist ein Anfang, ein eigener ntv. n24 oder CNN sind unabdingbar.
    Geschickt angefangen kann das zu einer eigen „Ölquelle“ werden.
    Sprecht mit der Industrie mit Sponsoren, holt euch die besten Experten auf diesem Gebiet.
    Zeigt, begleitet die Arbeit euerer Abgeordneten, wen sie treffen, wo und welche Vortäge sie halten, die arbeit der Kreisverbände, begleitet sie auf gesellschaftliche Ereignisse, macht die „Hinterzimmerrunden“ öffentlich, macht eure Spitzenkandidaten zu „Medienstars“.
    Lasst die Verwandeten der Opfer vom Breitscheidplatz zu Wort kommen, gebt Opfern der Migration eine Stimme und ein Gesicht. Setzt die „Kinderkulleraugen“ genau wie die Lügenpresse ein, um Empathie zu wecken— erklärt den Systemhuren den Krieg!
    Bleibt bei der Wahrheit, bei strikter Rechtstaatlichkeit, legt Daten, Fakten, Zahlen vor, klärt auf und die Volksbelehrer und Lügner können einpacken.

  105. Sehr gut und bleibt, wie bisher, bei der Wahrheit!

    AFD, ihr seid spitze und unsere Hoffnung! Wir gehen dazu noch auf die Straße!!!!

    Danke!

  106. Heta 9. Februar 2018 at 12:59
    …Warum zum Beispiel 89 deutsche Soldaten tagelang auf ihren Rückflug warten mussten, weil ein (1) Transportflugzeug des Typs A400M defekt ist, wo wir doch vierzehn von der Sorte haben – oder sind die anderen dreizehn auch defekt? Usw.

    Was an der Bamako-Geschichte von Anfang merkwürdig war, daß hier eine A400M einen elend langen Personentransport durchführen sollte. Wer mal in einer Transall o.ä. als Passagier gesessen hat, weiß wie unlustig das ist. Normalerweise fliegen die Soldaten wie andere auch mit einem richtigen Passagierflugzeug der Flugbereitschaft.

    Auf „Augen geradeaus“ steht zu lesen:

    John | 07. Februar 2018 – 23:21
    … Das war kein A400 sondern ein A310 der Flugbereitschaft und es sitzt auch niemand fest.
    Ich bin selber in dem Verband tätig und es wird sich um eine Klarstellung bemüht.
    Das in ALLEN Medien nur mal wieder der A400M schlecht gemacht wurde zeigt einmal mehr das alle von einander Abschreiben…

  107. Die Bürger bilden sich die Verbrechen nur ein! Sie bilden sich die Schandtaten der Ausländer nur ein!
    jeanette 9. Februar 2018 at 12:23

    Nein, schuld ist die zu wenig „gebremste Kommunikation“! Klonovsky berichtet von einer „Professorin für Kriminalprävention“ namens Haverkamp, die folgendes vom Stapel gelassen hat:

    Praktisch null Effekte gegen die Kriminalität … erziele der Staat dagegen mit Gefängnissen, Polizeipräsenz, Videoüberwachung. Denn Sicherheit sei letztlich bloß ein Gefühl.

    Um das Gefühl der Sicherheit unter den Bürgern zu erhöhen, empfahl sie eine gebremste Kommunikation über Kriminalität. Wenn man nicht wisse, so Haverkamp, dass in der Nachbarschaft eingebrochen worden sei, fühle man sich auch nicht verunsichert.

    https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/762-9-februar-2018
    (dritter Eintrag)

  108. schiddi 9. Februar 2018 at 13:21

    Schau gerade die Eröffnung in Südkorea.
    Die Deutschen sind die einzige Nation die ihre Fähnchen nur halbherzig zeigen. Eine Seite wurde mit der Südkoreanischen überklebt.
    Typisch, nur nur nicht voll und ganz zur Nation stehen.
    ———————————————————
    Es gibt ja „Deutsche“ die sich für die deutsche Fahne schämen,oder ekeln,oder sie wegwerfen…

    https://www.youtube.com/watch?v=bungSFrMTdc

  109. GEZ Gebühren zahlen!
    Widerstand ist wohl zwecklos, gekaufte abhängige Richter sprechen kein Recht.
    Ich mache folgendes um das Bearbeiten der Gebühren zu erschweren.
    Gestern kam wieder die Aufforderung die Gebühren für die nächsten 3 Monate zu bezahlen.
    Ich ändere jedesmal den Betrag indem ich entweder aufrunde oder um wenige Cent den Betrag nach unten korrigiere. So bekomme ich immer eine bereinigte Rechnung. Das macht Arbeit.
    Der nächste Schritt wird sein, dass ich jeden Monat bezahle und zwar immer ein Drittel des Betrages. Da hierbei kein glatter Betrag zustande kommt, wissen sie nicht wie sie die Überzahlung von ca. 1- 2 Cent verbuchen können. Das bringt die Buchungsstelle ganz schön ins schwitzen. Da sie die winzige Überzahlung nicht behalten bzw. verbuchen können, müssen sie irgendwann die paar Cent wieder auf mein Konto zurück überweisen.
    Die Rache des kleinen Mannes eben und strafrechtlich wohl kaum zu kritisieren.

  110. OT. Gerade bei der Eröffnungsrede des südkoreanischen Ministers der Kommentar des ARD-SPRECHERS.
    „Wir waren leider nicht vorbereitet dass die Ansprache auf koreanisch geschieht und konnten diese leider nicht übersetzen.“
    Soweit zur Qualität unserer Medien.

  111. Link zu einer A400M mit Fallschirmjägern:
    https://www.youtube.com/watch?v=bxGNe4q0PxM

    Es soll wohl auch eine Bestuhlung geben, aber angenehmer wird es dadurch auch nicht. Die sanitären Anlagen sind anscheinend etwas besser, als bei der Transall, hat wohl fast das Niveau eines alten Wohnmobils oder eines Zuges aus den 70ern, also militärisch durchaus schon dekadent. Allerdings war die Toilette der Transall auch nur ein Urinal mit einem Vorhang… Verbesserungen waren hier durchaus angebracht, um nicht Tüten bemühen zu müssen.

  112. @Maria-Bernhardine
    Danke für den Hinweis zu dem Blog von Akif Pirinçci mit „DIE VERMESSUNG DER PHYSIK“
    Link zu Akif: http://der-kleine-akif.de/2018/02/07/die-vermessung-der-physik/

    Ich werde jetzt ganz Fachgerecht meine zwei DVD von Daniel Kehlmann im Sondermüll entsorgen.
    † Vermessung der Welt † & † Ich und Kaminski †

    Das ist jetzt keine „Öffentliche Bücherverbrennung“ sondern einfach nur Dreck der raus muß
    und der in meinem Umfeld nichts zu suchen hat.

    Aus Akifs Blog
    „Ebenso halte er es für unnötig, Menschen mit rechtsradikalen Positionen ein Rederecht an Universitäten einzuräumen, sagte Kehlmann mit Verweis auf die Debatte um Meinungsfreiheit und Minderheitenschutz, die an US-amerikanischen Universitäten geführt wird. Eine Universität sei wie eine Zeitung `ein kuratierter Ort´.“

    „In der Physik lade man `auch keine der vielen Wirrköpfe ein, die behaupten, die Relativitätstheorie sei eine Verschwörung´. Rechtsextreme könnten ihre Meinung vertreten, `aber sie müssen es nicht an Universitäten tun´.

  113. @cendrillion :

    zu : „Schulzzug in den Hochofen fahren“, AfD-Abgeordneter Nobis

    Die künstlich entfachte EEEMPHHHÖÖÖÖRUNG zeigt überdeutlich auf, daß wir auch ohne „Fachkräfte-Import“ schon jetzt zuviele ANALPHABETEN – sprich : funktionelle ANALPHABETEN – haben, die sich in den Medien breit gemacht haben !

    Ich empfehle einschlägige VHS-Kurse „Deutsch für Deutsche (mit und ohne „Migrationshintergrund“).

    Frei nach Ex-DIETER BOHEN-G’spusi VERONA POOTH : „Da werden Sie geholfen“………

  114. Beim Bau der Technik würde ich sogar fast umsonst dafür arbeiten und eine Abgabe würde ich freiwillig bezahlen.

  115. Sehr gute Idee. Ich hoffe, das wirkt.
    Es muss professionell gemacht werden und alle Meldungen sollten genau überprüft werden.
    Die „Faktenchecker“ von GEZ-TV werden Hundertschaften auf diese Meldungen ansetzen, um ja ein falsch gesetztes Komma oder sonst einen Fehler zu finden.

  116. @ Biloxi 9. Februar 2018 at 13:37
    Das Pärchen von den Kölner Rheinauen, welches maximal bereichert wurde, wird sich freuen.
    Weil sie liebe gute Studenten aus Freiburg waren und von alternativen Medien noch nie etwas gehört hatten, wußten sie nicht, dass die Kölner Rheinauen kein guter Ort mehr zum Campen sind.
    Die Folgen sind bekannt.
    „Gefühlte Sicherheit“ kann tödlich enden.

  117. Von Trump lernen, heisst siegen lernen.
    Trumps Gezwitscher war nach Einschätzung diverser Leute wahlentscheidend.

    Und noch jemand lernt von anderen Regierungen.
    Fragt sich nur, ob es eine gute Idee ist, Ex-Präsi Obomba nachzueifern und dem grossen Nachbarn vor die Füsse zu spucken, um vom Versagen im eigenen Land abzulenken.

    Brüssel – Die Bundeswehr soll für die Nato ein neues Hauptquartier aufbauen!

    Im Zuge der Aufrüstung der Nato wird die Bundeswehr aller Voraussicht nach ein neues Planungs- und Führungszentrum für schnelle Truppen- und Materialtransporte aufbauen. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur (dpa) haben sich die Bündnisstaaten grundsätzlich darauf verständigt, ein entsprechendes Angebot von Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) anzunehmen.
    (…
    …)
    Besonderheit des neuen Hauptquartiers in Deutschland soll sein, dass es nicht in die bestehende Nato-Kommandostruktur integriert wird. Dies könnte es ermöglichen, das Personal und die Fähigkeiten auch für nationale Übungen und Einsätze außerhalb des Bündnisses zu nutzen. Laut Angaben aus Nato-Kreisen könnten mehrere Hundert neue Dienstposten geschaffen werden.
    (…
    …)
    Nun soll wieder aufgestockt werden, weil die derzeitige Struktur nicht mehr als ausreichend für die aktuelle Sicherheitslage angesehen wird. In einem als geheim eingestuften Nato-Bericht äußern Militärs Zweifel daran, ob die Allianz derzeit angemessen und schnell genug auf einen russischen Überraschungsangriff reagieren könnte. Vor allem östliche Bündnispartner halten ein solches Szenario nach den Ereignissen in der Ukraine nicht für völlig ausgeschlossen.

    https://www.bild.de/politik/ausland/bundeswehr/nato-plant-neues-hauptquartier-im-rheinland-54743174.bild.html

  118. Schön wär ja ein einzelner Kanal in zugegeben eher bescheidener Qualität auf Hotbird. Den muss man sich dann halt mit nem Dutzend Sexwerbesendern „Ruf an du Sau“ oder ähnlichem Blödsinn, der des nachts auch auf vielen privaten läuft teilen. Der wird dann wohl noch in bezahlbarem Rahmen liegen, wenn so billigsender drüber laufen.

    lorbas 9. Februar 2018 at 11:30; Was haben eigentlich irgendwelche Hinterbänkler die kein Mensch kennt, bzw kennen will in America verloren. Ganz egal ob da GWB oder OSama dran waren. Die sollen sich ihren Urlab gefälligst selber bezahlen. Mit gut 10.000€ netto Monatssalär sollte ein selbstbezahlter Urlaub selbst jeden Monat einer allemal drin sein. Und dass die dann die halbe Botschaft von ihrer Arbeit abhalten und gleich noch US-Politiker dazu, das geht gar nicht. Ausserdem, das hat doch eh der Steuerzahler finanziert, da wär doch locker ein Elektroroller mitzunehmen drin gewesen, der muss ja nicht 1.Klasse sitzen.

    INGRES 9. Februar 2018 at 12:15; So gut recherchiert wie die ÖuR sollte wohl kein Problem sein, deren ganze Recherche besteht doch egelmässig nur darin, dass die AP und wie die ganzen Nachrichtenagenturen noch alle heissen Meldungen im besten Fall leicht umformuliert werden. Ganz persönlich würds mich interessieren, ob die tatsächlich nix von Köln Domplatte 2016 gewusst haben, oder das bloss nicht gebracht haben. WDDR mal ausgenommen, die hattens ja direkt vor der Haustür, sehr gut möglich, dass da etliche von dem Sender vor Ort dabei waren, oder wenigstens jemand kannten ….

    Cendrillon 9. Februar 2018 at 12:34; Der Heini sollte erstmal so lange warten, bis die SPD-Mitglieder ihre Stimme abgegeben haben. Es ist durchaus noch möglich, wenn auch nicht wahscheinlich, schliesslich hat man ja vor, während und nach der Wahl viel versprochen, von dem man nichts gehalten hat, das kann mit dem Mitgliedsvotum ebenso passieren. Siehe Pobereit beim Flughafen Tegel wimre. Der hatte ja von vornherein gesagt, er hält sich nur dran, falls die Mehrheit für die Schliessung ist. Es ist nie gut das Bärenfell zu verteilen, solange der Bär noch putzmunter ist.

    Habt ihr schon das neueste von unserem Lieblingsfeind Soros gehört.
    Er versucht grade den Brexit zurückzudrehen.
    Hoffentlich machens die Briten den ihnen immer recht verbundenen Russen nach und schmeissen die ganzen NoGOs raus.
    http://www.telegraph.co.uk/politics/2018/02/07/george-soros-man-broke-bank-england-backing-secret-plot-thwart/
    http://www.dailymail.co.uk/news/article-5370079/GUY-ADAMS-George-Soros-broke-Bank-England.html
    http://www.dailymail.co.uk/news/article-5370015/Fury-George-Soros-plot-sabotage-Brexit.html
    Leider sind die Artikel bloss unter ferner liefen oder nur bei Kenntnis, dass sie überhaupt geschrieben wurden zu finden. Das gehörte eigentlich ganz oben angetackert.

  119. Haremhab 9. Februar 2018 at 13:48

    Tja, Altermedia ist eben nicht Indymedia, die Macher des linken verfassungsfeindlichen Portales dürfen draussen bleiben und wieder fleissig rummachen.

    Merke: Linke Verfassungsfeindlichkeit ist gute Verfassungsfeindlichkeit.

  120. Ich hoffe auf viel mehr Bezahl (?) TV-Medien wie die „AfD Richtung“ in Deutschland. BÜRGERLICH! Wie in den USA!!!! Man hat die GEZ-Sache incl. Welke und Dreckschweine satt, die alles verunglimpfen!!! Ich möchte andere Möglichkeiten am TV, im Auge und im Gehirn. Gerne per mtl. Rechnung!

  121. Das ist sicher für die AfD-Fraktion eine sinnvolle Maßnahme, aber ich möchte trotzdem den Höhenflug vorsorlich ein kleines bisschen bremsen, bevor sich da etwas als Tatsache festsetzt, das da nicht steht.

    Da steht nur:

    Neben der klassischen Pressestelle sollen rund 20 weitere Mitarbeiter für die Kommunikation zuständig sein, erfuhr FOCUS aus Fraktionskreisen. Die Arbeitsweise des „Newsrooms“ werde der in journalistischen Redaktionen ähneln.

    Der Schwerpunkt wird auf der Verbreitung der AfD-Inhalte in den sozialen Medien liegen.

    .

    Das heißt, sie stellen für etwas, das sie ohnehin schon machen (soziale Medien) jetzt noch zusätzliches Personal ein und nennen das Büro, in dem dieses Personal arbeitet „Newsroom“.

    Dann haben Kommentatoren gemeint, dass ein Fernsehsender noch besser wäre als das, und dann hat sich diese Idee meinem Eindruck nach ein bisschen selbständig gemacht … ganz so als ob bereits ein AfD-Sender in Sicht wäre, der mittelfristig ARD und ZDF ersetzt.

    Das ist nicht der Fall und Frau Weidel hat auch nicht behauptet, dass sie das planen.

    Ich weiß darüber hinaus nicht, ob es für politische Parteien überhaupt statthaft ist, Fernsehsender zu betreiben – bisher ist mir kein Fall bekannt, dass es eine gemacht hat, auch nicht im Ausland. Es würde vielleicht auch nicht als besonders glaubwürdig rüberkommen – der Fernsehzuschauer ist doof, aber nicht unendlich doof, bei AfD TV würde er vielleicht schon denken: „Das ist Dauerwahlwerbung, das muss man nicht glauben.“

    Ein Fernsehsender wäre natürlich toll, aber ich glaube, dass die Verbreitung geringer ist als die von sozialen Medien. Es gibt ja bereits alternative Fernsehsender, die sind aber nur über Satellit zu empfangen und kaum bekannt. Ob die ins Kabelnetz eingespeist werden, entscheidet nicht die AfD und auch nicht die Bundesregierung, sondern der Kabelnetzbetreiber, z.B. Unitymedia. Das ist eine Tochter von Liberty Global und ich glaube, der Name sagt schon alles darüber aus, ob die das einspeisen würden oder nicht.

  122. @ Biloxi 9. Februar 2018 at 13:37:

    Die Stiftungsprofessur für Dr. Rita Haverkamp an der Universität Tübingen wird „aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages“ vom Bundesinnenministerium „gefördert“, die Dame versteht es, öffentliche Gelder abzugreifen. So auch für ihre Studie über „Geflüchtete Menschen in Deutschland“, in der, o Wunder!, plötzlich von „umfassenden Informationsbedürfnissen“ die Rede ist, während wir bei der gemeinen Kriminalität laut Haverkamp doch nach dem Motto „Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß“ verfahren sollten!

    https://www.kriminalpraevention.de/files/DFK/schutz_von_fluechtlingen/2017_gefluechtete_menschen_in_deutschland.pdf

    Klonovsky:
    Die Kryptonazis können nicht mal Grundrechte vom Grundgesetz unterscheiden!

    Und unsere famosen Koalitionäre können nicht mal Grundrechte von Grundwerten unterscheiden. In dem Koalitionspapier steht nämlich (siehe Alexander Wendt):

    „Wir bekennen uns strikt zum Recht auf Asyl und zum Grundwertekatalog im Grundgesetz, zur Genfer Flüchtlingskonvention, zu den aus dem Recht der EU resultierenden Verpflichtungen…“

    https://www.publicomag.com/2018/02/dann-kommen-eben-mehr/

  123. @ Istdasdennzuglauben 9. Februar 2018 at 13:37
    Daran erkennt man sehr deutlich, dass es eben nicht nur Merkel ist.
    Ein großer Teil der Bevölkerung bei uns denkt ebenso.
    Wobei ich mittlerweile sicher bin: Sollte morgen wie durch ein Wunder auf einmal Patriotismus angesagt sein, würde fast all da mitmachen und „im Grunde ihres Herzens waren sie schon immer Patrioten“.
    Die Masse der Menschen sind Schafe. die der Herde hinterhertrotten wollen.
    Selbst jetzt sind sie im Zustand von Schafen: Die Richtung, die die große Führerin einschlägt, passt ihnen nicht. Aber nicht mehr mit der Herde mitlaufen, passt ihnen auch nicht.

  124. Bitte unbedingt spenden:

    Alternative für Deutschland
    Berliner Volksbank e. G.
    IBAN: DE94 1009 0000 2661 2620 20
    BIC: BEVODEBB

    Falls Spendenbescheinigung gewünscht, Name und Anschrift im Verwendungszweck angeben.

  125. Super Projekt! So kann man Beiträge erstellen, die im Ablauf der behandelten Fragen ausgewogen und fair sind, wo also auch AFD Politiker entsprechend ihrer fachlichen Arbeit und Ausrichtung gut aussehen können. Soviel das Qualitative.

    Die öffentlich-rechtlichen sollte man im Umfang drastisch zurechtstutzen; das System ist ja in einer Zeit entstanden als die mediale Grundversorgung durch die privaten Kanäle noch nicht so gegeben war. Ist auch durch die linkslastige Einseitigkeit nicht förderlich für die Demokratie, weil die freie Meinungsbildung behindert wird. Frage ist auch, warum muss einer, der keine Empfangsgeräte hat oder ein Tauber+Blinder, für die Millionengehälter von Bundesligafußballern zahlen, wo die Kohle auch rein geht. Das können die Privaten genauso gut übertragen. Also mal ein paar gute Juristen daran setzen, dieses fragwürdige, möglicherweise verfassungswidrige, Beitragsmodell zu kippen. Die Zeit ist reif dafür.

  126. Hoffentlich der erste Schritt in Richtung der Prekarisierung von Dunja Halali, Reschke usw.. Hinfort mit GEZ-Mediensteuer und mit diesen überheblichen Gestalten von Heute. ARD und ZDF einfach platt machen. Weg mit der Rundfunkräte-Republik als Agitprop-Zentrale der Kirchen, Gewerkschaften, NGOs und Deutschland-Verrecke-Traditionsparteien. Wir sind das Volk und kein Pack.

  127. Sehr gut. Das kann aber nur der Anfang sein. Ein eigener Radio und TV-Sender oder erstmal ein Internetfernsehen müssen folgen. Das Internet ist definitiv ein Segen für uns.

  128. @ Nuada 9. Februar 2018 at 15:06:
    Ob die ins Kabelnetz eingespeist werden, entscheidet nicht die AfD und auch nicht die Bundesregierung, sondern der Kabelnetzbetreiber, z.B. Unitymedia.

    Und bevor der Kabelnetzbetreiber einspeist, muss der Veranstalter erstmal eine Sendelizenz beantragen, in dem Fall bei der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (MABB), und die werden generell nicht an politische Parteien, und schon gar nicht an die AfD, vergeben. Ich halte es auch für denkbar, dass es bereits presserechtliche Einwände gegen den von der AfD geplanten „Newsroom“ geben wird, eine Partei ist schließlich kein publizistisches Unternehmen.

    Eigener Fernsehsender, sagt sich so leicht dahin, kostet zudem ein Vermögen bei nicht kalkulierbarem Erfolg, meistens Misserfolg. Die AfD sollte sich, siehe oben, bescheidener auf eine professionalisierte Pressearbeit verlegen und darauf vertrauen, dass die Kundschaft schon findet, was sie sucht, PI und andere werden zusätzliche Aufmerksamkeit garantieren.

  129. Sofort starten mit AfD Newsroom und dem AfD tv-Studio

    Ich bin dabei mit einem Jahres-Abo. Das Konsumieren der hiesigen Lumpenmedien macht mich krank.
    So geht es auch mir.

  130. Wird aber auch Zeit.Vielleich gibt es ja hier auf PI nutzer die sich mit Medien auskennen und ihre hilfe anbieten können.

    Gutes gelingen.

  131. @Heta

    Ein Internetsender würde für den Anfang auch reichen. Und ein Internet-Radiosender. Am Besten zwei. Einen Infokanal und einen Sender mit deutschsprachiger Musik. Das kann man alles mit wenig finanziellen Aufwand betreiben.

  132. @ Heta 9. Februar 2018 at 15:49:

    Und bevor der Kabelnetzbetreiber einspeist, muss der Veranstalter erstmal eine Sendelizenz beantragen …

    Eigener Fernsehsender, sagt sich so leicht dahin …

    Vielen Dank für die Ergänzung, so genau habe ich das gar nicht recherchiert bzw. auswendig gewusst. Mir war nur sonnenklar, dass politische Parteien keine Fernsehsender betreiben, und parellel dazu ist mir aufgefallen, dass diese Idee einiger Kommentatoren so langsam zur Tatsache mutierte, je länger der Kommentarbereich wurde.

    Dies ist einmal wieder einer dieser Fälle, wo die AfD als Wunschbrunnen benutzt wird. Eine politische Partei ist aber kein Wunschbrunnen, sondern eine politische Partei.

  133. Das ist eine gute Nachricht! Viel Glück, meinen Segen als AfD-Wähler habt ihr! 🙂 🙂 🙂
    OT
    Wie ich erfuhr, hat die Fraktion der AfD in MekPom für die finanzielle „Trockenlegund“ der NPD, immerhin eine demokratisch gewählte Partei, gestimmt. Man kann ja darüber denken, wie man will, ich halte es jedenfalls für ein Einknicken der AfD vor dem Mainstream! 🙁 Ein bißchen enttäuscht bin ich schon, denn wer ist bei einer unbequemen Meinungsäußerung, die den Etablierten nicht paßt, der Nächste, der trockengelegt wird? – Liebe Forumteilnehmer, auf eure Meinung bin ich gespannt.

  134. Im Grunde sind die Zwangsabgaben für alle für das Erziehungsfernsehen durch nichts mehr zu rechtfertigen, zumal es mittlerweile mit Dekodern, pay per view usw. Möglichkeiten gibt, dass nur der gucken kann, der zahlt. Also weg damit und Rückkehr zur richtigen Demokratie.

  135. Der Schwerpunkt wird auf der Verbreitung der AfD-Inhalte in den sozialen Medien liegen. Die Mitarbeiter sollen im Schichtbetrieb rund um die Uhr tätig sein. Drei von ihnen werden sich auf Recherche spezialisieren und Themen ausfindig machen, die laut Weidel „unter den Teppich gekehrt werden, und sie journalistisch sauber für die Öffentlichkeit aufbereiten“. Zu diesem Zweck wird in den Fraktionsräumen der AfD im Berliner Jakob-Kaiser-Haus auch ein eigenes TV-Studio eingerichtet.

    Zur Zeit füllen PI-NEWS und journalistenwatch diese Lücke. Wichtig ist, dass die unerwünschten Wahrheiten breite Gesellschaftsschichten erreichen.

  136. das ist doch mal eine gute Nachricht. Es ist schon lange nötig, ein Gegengewicht zu den Staatslügnern zu schaffen. Zu Ostzeiten gab es den RIAS und die BBC, und damals noch den DLF, der noch nicht vermerkelt war. Überall zu hören. Heute fehlt so ein Gegenpol. Also auf baldiges Gelingen. Ich freue mich drauf.

  137. Der Plan der AfD, so etwas wie eine eigene Nachrichtenzentrale samt TV-Studio einzurichten, ist angesichts der nicht mehr hinnehmbaren Zustände beim „offiziösen“ halbstaatlichen und privaten Medienzirkus nur folgerichtig und er ist lange fällig. Und er ist ganz sicher mit sehr, sehr viel Geld verbunden, das man dafür wird einzusetzen haben; „für lau“ wird so etwas nicht zu machen sein.

    Das Vorhaben ist eine – siehe oben – zwar völlig richtige, dennoch aber eine „not-wendige“ Notlösung, ein Ersatz. In einer funktionierenden Demokratie mit einem breitgefächerten Medienangebot, das das gesamte politische Spektrum widerspiegelt und sich dabei von dem Bild eines seriös-kritischen Journalismus leiten läßt, benötigte man so etwas nicht, zumal bei eigenen Medienangeboten naturgemäß die nötige Distanz zum Geschehen, von dem zu berichten ist, fehlen muß.

    Ein solches Medienangebot ist in Deutschland, mit wenigen Ausnahmen, derzeit kaum mehr vorhanden; die vorgegaukelte „Vielfalt“ im Blätterwald, in Radio und TV ist keine, da ein Angebot letztlich nur noch eine Variante eines anderen darstellt.

    So wünsche ich dem Vorhaben, zu dem es derzeit kaum eine Alternative gibt, da das oben genannte Medienkartell außer Haß, Hetze, Auslassungen, Verdrehungen und handfesten Lügen kaum mehr etwas zu bieten hat, soweit es sich in seiner „Berichterstattung“ auf die AfD und andere einschlägige Richtungen bezieht, gutes Gelingen.

  138. Eine ECHTE vierte Gewalt in unserer Demokratie ist wichtiger den je.
    Sie wird den Erfolg der AfD sogar beschleunigen!

    Betreutes Meinen Bertelsmann organisiert die erwünschte PR für die GroKo
    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/josef-kraus-lernen-und-bildung/bertelsmann-organisiert-die-erwuenschte-pr-fuer-die-groko/

    Ziel: „Vetospieler“ ausschalten Bertelsmann: Seit Jahrzehnten missionarisch unterwegs
    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/josef-kraus-lernen-und-bildung/bertelsmann-seit-jahrzehnten-missionarisch-unterwegs/

  139. na also 9. Februar 2018 at 12:28
    Wer auch immer sich vornimmt, einen unabhängigen Fernsehsender zu etablieren, sollte einen KAUFEN! Die Frequenz muss auf nahezu allen Fernsehgeräten eingestellt sein. Sonst dauert das alles viel zu lange. Ich habe jedenfalls den Sendersuchlauf schon lange nicht mehr gemacht. Was vor 5 Jahren nicht mit dabei war, habe ich auch heute nicht auf einem der vorderen Programmplätze.

    Ideal wäre es, ntv oder Welt (ehemals N24) mit allen Rechten und Sendefrquenzen und Kanälen zu übernehmen. Dann wären wir auf Schlag in den deutschen Wohnzimmern präsent.

    N24 wurde z. B. Ende 2013 von Springer übernommen und Anfang 2018 in „Welt“ umbenannt. So macht man das. Leider werden die das jetzt nicht schon wieder hergeben, und bei ntv mache ich mir auch keine grosse Hoffnung, dass das demnächst auf dem Markt sein könnte …
    ————-
    Wie sieht es mit den Shoppingsendern aus?

  140. Vielleicht wäre es nicht schlecht, die GEZ-Gebühren direkt an „AfD-Medien“ zu überweisen. Es versteht sich freiwillig.
    Dann wird endlich der Sumpf der Systemmedien finanziell ausgetrocknet.

  141. Vorsicht!
    Jede Wette dass die brd Merkelmedien versuchen werden diese Mitarbeiter des AfD newsrooms des Öfteren Fallen zu stellen. Zum Beispiel mit falschen Hinweisen, wo Lügenmedien hoffen dass diese gefälschten Nachrichten 1 : 1 übernommen werden und man der AfD Fakenews oder Lügen unterstellen kann.
    Vorsicht!

  142. Wunderbar. In den öffentlichen Medien wäre gestern eine große Chance gewesen, die Personalien der großen Koalition zu beleuchten. – die große Seifenblase Martin… Es wurde sehr wenig gesendet- erstaunlich. Kein Brennpunkt — nichts. Es wäre schön gewesen, der AFD nur einmal zwei Minuten Gelegenheit zu geben, zu der Tragödie dieser Koalition ein paar Worte abzugeben. Ich wünsche dem Medienversuch der AFD großen Erfolg. Im Vergleich zur SPD derzeit ist die AFD ja ein absolut harmonischer Verein.

  143. Freut euch nicht zu früh, das Vorhaben könnte auch noch gekippt werden, weil dieser presseartige „Newsroom“ womöglich gegen die Geschäftsordnung des Bundestages bzw. gegen das Abgeordnetengesetz verstößt, auch der Bundesrechnungshof dürfte prüfen, ob die AfD öffentliche Gelder für Belange der Partei eingesetzt hat.

    Möglich ist allerdings auch, dass Alice Weidel nur einen Versuchsballon gestartet hat, um ein generelles Problem in den Fokus zu rücken, denn es ist doch ungewöhnlich, dass ein Vorhaben vorab so laut rausposaunt wird. Die Linke im Bundestag spottet schon: Bei dem Vorhaben gehe es „um die Gründung einer Abteilung für Agitation und Propaganda“.

  144. An ihrer Sprache erkennen wir die Volksbetrüger:
    modern“ = Die CDU ist so links wie SPD und Grüne;
    weltoffen“ = Die Unterschichten Afrikas und des Orients werden bei uns durchgefüttert;
    geschlechtergerecht“ = Nur Moslems dürfen Frauen schlagen oder vergewaltigen;
    tolerant“ = Gewalt, Missbrauch, Raub und Drogenhandel von Ausländern sind o.k.;
    umweltverträglich“ = Alles was Spaß macht wird verboten;
    nachhaltig“ = Atomstrom nicht selbst produzieren, sondern im Ausland kaufen;
    proeuropäisch“ = Fiesta im Club Med und Deutschland zahlt dafür;
    sozialverträglich“ = Faulenzer werden belohnt, Fleißige bestraft.

    Wer kann die Liste fortsetzen?

  145. Endlich.
    Was nützen mir Staatsfunk und private Regimepresse, wenn man sich auf der Suche nach Informationen erst durch einen ganzen Wust von kulturmarxistischen Schlagwörtern wühlen muss. Dagegen waren ja Honeckers Parteitagsreden fast aufregend.

    Informationen aus erster Hand von der AfD. Eine super Idee.
    Tia, GEZ – Abschalten!

  146. Weil gerade von GEZ gesprochen wird. Gestern Mainz bleibt Mainz…… Hab mir die ersten 20 Minuten angetan. Genau bis zu dem Zeitpunkt, wo TILL die AFD-Hetze auf den Höhepunkt brachte.

    „Sie wurden zwar gewählt, aber das wurde Adolf Hitler auch“.

    Tja, trifft aber auf alle Parteien zu!
    An Fasnacht darf man wohl ALLES. Selbst den letzten Schwachsinn ablassen.
    In der ZDF-Mediathek findet sich das Machwerk bislang nicht. Dürfte sich aber bald ändern.

  147. @ Esper Media Analysis 9. Februar 2018 at 09:18
    „„Wer sich grün macht, den fressen die Ziegen.“ (Johann Wolfgang von Goethe)

    „wer sich dem Islam als ziege anbietet, wird am ende geviggt“ (unbekannter LEUKOZYT)

  148. @ leevancleef 10. Februar 2018 at 05:39
    „…wo TILL die AFD-Hetze auf den Höhepunkt brachte.
    „Sie wurden zwar gewählt, aber das wurde Adolf Hitler auch“.

    Werter eingekauft-abhaengiger Hofnarr TILL:
    „Es gab bis 1935 auch juedische Karnevalsvereine, aber Ihre Zunft
    setzte sich im gez finanzierten NS Medienapparat fuer deren Verbot ein“

    Tja, wer selbst Filterblase ist, sollte sich ruhig verhalten.

  149. Na ja ich als alter Radio und TV-Techik Hase… Man könnte ganz einfach einen normalauflösenden UHF / VHF Kanal nutzen.
    Also einen stinknormalen Analogtuner. Das war NICHT das schlechteste Übertragungssystem. Schließlich haben wir damit vor Einführung der Direkteinspeisung mehrere Jahrzehnte sogar in Farbe (PAL Telefunken) und Stereo Ton schauen können. Inklusive DDR 1 mit Secam Decoder.
    Da konnte man auch noch als Radio und TV Techniker seine gesamte Familie ernähren. Inklusive Rücklagen und mindestens 2x Urlaub im Jahr (schnüff).

  150. Warum muß das jetzt „newsroom“ heißen? Von einer patriotischen AfD erwarte ich auch eine Verteidigung unserer deutschen Kultur und Sprache, njuhsruum ist es nicht.

  151. Tja wie könnte man Newsroom umbenennen? Aktuelle… äh neeee vielleicht Tagesschau? Hatten wir schon.
    Ist auch zu sehr GEZ lastig. Also etwas neues muss her. Etwas was im Kopf bleibt. Vielleicht so etwas wie Meldungen aus Deutschland und Europa. Oder einfach Unabhängige Berichte vom Tage.
    Das ganze natürlich nicht AfD TV sondern Freier Sender der AfD. Damit es auch im Gedächtnis bleibt das dieser „Sender“ ein freies TV Unternehmen ist. Unabhängig und wahrheitstreu. Gemäß den Satzungen der AfD. Aber ich gehe mal davon aus, das diese Nachrichten Idee noch sehr viel Staub aufwirbeln wird. Und das sich erst einmal sehr viel GEGEN diese Idee einer weiteren Frequenz-vergabe an einen Regierungskritischen TV Sender ergeben wird. Da wird es sicherlich noch viele Steine aus dem Weg zu räumen geben. Nebenbei könnte man auch noch eine schlagkräftige Anti Antifa aufbauen. Die wäre auch ohne besondere Rechte bei jeglichen Veranstaltungen der AfD und Pegida schnell zu mobilisieren.

  152. Ich möchte mal wissen, warum hier alle so wild auf AfD-Medien sind, Parteipresse ist doch das langweiligste überhaupt! Und wenn sie mehr als nur Werbung für das eigene Anliegen ist, also echter Journalismus, der den real existierenden ergänzt und korrigiert, dann ist sie der AfD-Fraktion im Bundestag untersagt.

    Nee, ich glaube, wie gesagt, eher an einen Versuchsballon, auch in der Absicht, die AfD mal wieder bundesweit ins Gespräch zu bringen, was, wie man hier sehen kann, auch bestens gelungen ist:

    https://www.google.de/search?source=hp&ei=cN5-WqiKA4P8kwWly4P4CA&q=afd+alice+weidel+newsroom&oq=afd+alice+weidel+newsroom&gs_l=psy-ab.3…730.8170.0.8879.25.17.0.8.8.0.164.2128.0j17.17.0….0…1c.1.64.psy-ab..0.22.2067…0j0i131k1j0i3k1j33i22i29i30k1j33i160k1j33i21k1.0.Jr42Rnsaeew

  153. @ Realist 10. Februar 2018 at 08:51:
    Na ja ich als alter Radio und TV-Technik Hase… Man könnte ganz einfach einen normalauflösenden UHF / VHF Kanal nutzen. Also einen stinknormalen Analogtuner.

    Schön, und auf welchem Wege soll der AfD-Kanal den AfD-Newsroom verlassen und wer soll ihn wie empfangen können? Mit Analog ist nix mehr heutzutage, ich habe mir gestern einen ganzen Kabelsalat mit sechs Steckern zulegen müssen (Konverter/Adapter), um meinen neuen Digital-Receiver an meinen alten Analog-Fernseher anschließen zu können, und das war noch die einfachste Übung.

  154. Die AFD wirkt. Bereits die Ankündigung einer medialen Gegenoffensive dürfte bewirken, dass nicht mehr von „Buben“, Männern“, „Jugendlichen“ oder „Personen“ die Rede ist. Der Wind hat sich bereits etwas gedreht, und er wird noch mehr drehen. Sobald eine ordentliche Berichterstattung über den täglichen Asyl-Irrsinn verbreitet wird, stehen die GEZ-Sender noch blöder mit jeder Behauptung da, dass es „sich nur um ein regionales Ereignis“ handelte.

    Mit diesem strategischen Zug zwingt die AFD die gesamten Lügen-, Verschleierungs- und Unterdrückungsmedien dazu, sich aus den Hintern Ultra Grün-Linker zurück zu ziehen.

    Es geht nicht nur um den Asyl-Irrsinn. Es geht auch darum, dass D durch die GroKo in die Sculdenhaftung bankrotter EU-Staaten, allen voran F und I, geführt wird. Was glaubt ihr, wie es im Juni mit Griechenland weiter geht? Ich habe lange keine griechischen Rentner mehr im Fernsehn gesehen, die aus Müllcontainern leben. Die Bilder kommen bald wieder und dem alternativlosen „Schuldenschnitt“ im Gepäck. Nach dem G20-Desaster in HH ist klar, dass Scholz da verduften muss. Der ist in HH so fertig wie Schulz im Bund.

    Die mediale Gegenoffensive der AFD wird D gut tun. Die AFD muss sich aber auch nach ihren finanziellen Mitteln strecken. Man muss ja nicht Mitglied werden, wenn man sich das beruflich nicht leisten kann. Man kann aber jeden Monat ein paar Euro spenden. Jeder Fünfer würde helfen. Wir sehen ja, dass die Partei was bewegen will. helfen wir ihr mit ein paar Euros. Ich tue es.

  155. Ob die AFD wohl echt ist (es ernst meint)?

    Schon der Ursprung der AFD ist schwer zu beurteilen. Gemäß der Sage wurde diese von erbosten Bewahrern gegründet, denen die milden Gaben der Puffmutter Ferkel für das Ausland im Namen des Spielgeldes Euro gegen mißfallen haben. Daß es sich bei den Bewahrern in Wahrheit um Scheinbewahrer handelt, dürfte deren Indianer nicht bewußt sein und aus deren bisweilen sehr starken Umerzogenheit kann man diesen auch nicht unbedingt einen Strick drehen. Unser ganzes deutsches Volk unterliegt schließlich dieser, Umerziehung genannten psychologischen Kriegsführung der Landfeinde und deren Opfer kann man für selbige schlecht verantwortlich machen. Was für die AFD spricht ist, daß deren Mitglieder mit Bernd L. und Frauke P. nun schon zwei kosmopolitische Liberale gestürzt haben. Hopfen und Malz könnten also bei der AFD noch nicht verloren sein. Man wird wohl deren weitere Handlungen und Entwicklung abwarten und beobachten müssen. Bisher ist das Ergebnis durchwachsen und es gibt Licht und Schatten…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  156. Heta — Analog bedeutet eben auf dem Funkwege mittels verschiedener Sende (Träger) Frequenzen.
    Auf dem Träger wird dann Moduliert also das zu übertragende Signal mit Übertragen.
    Im Empfänger (Tuner) wird dieses dann als Ton und Bild ZF aufgeteilt und so dann an die Videostufe und der Tonstufe weitergegeben. Ganz einfach erklärt. Analog ist die immer noch am einfachsten zu realisierende Methode. Leider auch die Anfälligste für gewollte Störungen. Und wenn Sie noch einen CRT (Bildröhre) Fernseher haben, dann verstehe ich nicht warum Sie damit ein so großes Problem haben diesem Gerät ein digitales Signal zuzuführen. Kabel digital anschließen und Ausgang entweder über Scart oder wenn nicht vorhanden, den HDMI Ausgang des Receivers mittels eines Wandlers verknüpfen fertig. Es gibt diese kleinen Konverter für ca. 20,00 € Euro bei E…
    Früher hatten die ersten Pay TV Decoder einen TV Modulator Ausgang. Damit konnte man dann einen freien Kanal auf seinen Fernseher legen. TELECLUB so hieß dieses Gerät. Davon habe ich bestimmt über 100 Stk. nachgebaut…

  157. @ Realist 11. Februar 2018 at 00:54:
    Heta — Analog bedeutet eben auf dem Funkwege mittels verschiedener Sende (Träger) Frequenzen…

    Aber diese Frequenzen kann man sich nicht einfach schnappen, die werden vergeben, siehe oben, und es sind grade ein paar frei geworden, weil Klassik-Radio fast komplett auf digital umgestellt hat. Alle anderen Sender werden folgen, wenn das UKW-Signal in acht-neun Jahren abgeschaltet wird, so dass Millionen ihre Radios auf den Müll schmeißen können, die Bundesregierung arbeitet heftig daran.

    Hab ich gesagt, dass ich ein technisches Problem habe? Ich habe ein Problem mit der Telekom, die uns, kann man nicht anders sagen, beschissen hat. Aber das ist eine andere Geschichte. Der kleine Konverter hat mich genau 48,17 gekostet, dazu kommt der Adapter für 11,82.

Comments are closed.