Heiko Maas: „Verfassungspatriotismus ist die schönste Form von Heimatliebe.“
Print Friendly, PDF & Email

Am 25. erklärt uns der Noch-Justizminister Heiko Maas in einem Gastbeitrag auf SPIEGEL-Online aus seiner Sicht, was Heimat in Wahrheit bedeutet. Es ist schon extrem mutig von den Spiegel-Heinis, den Heimatbegriff ausgerechnet von so einer Witzfigur und dem wohl verhaßtesten Politiker des Landes auseinanderklamüsern zu lassen. Anderseits von einem zwar schon früher immer links gewesenen, aber stets hellwachen Polit-Magazin, das inzwischen jedoch von Lage und Stimmung im Lande etwa so entfernt ist wie ein seit Jahren stationierter Koma-Patient, nicht anders zu erwarten. Des rasenden Publikumsschwunds und lieben Geldes wegen wird es ohnehin schon in Bälde mit der Pressestelle der Bundesregierung fusionieren müssen.

Es geht um das angedachte Heimatministerium der neuen GroKo, das von Horst Seehofer geführt werden soll. Sicher eine Schnapsidee und der letzte verzweifelte Versuch, AfD-Wähler, die man sich durch die grün-links versiffte Berliner Brille offenkundig den ganzen Tag Schuhplattler tanzend vorstellt, für den angestrebten Volkstod zu gewinnen. Bereits am Start seines sogar die Falschheit „echter“ Rolex-Uhren für 20 Euro an Teneriffas Stränden übertreffenden Gesülzes legt Heiko eine Bauchlandung hin:

„Ich weiß nicht, woran Horst Seehofer denkt, wenn er von Heimat spricht. Vielleicht denkt er an Dirndl und Dialekte, an Neuschwanstein und Ludwig II., oder an eine `konservative Revolution´.“

Nö, Heiko, der Seehofer denkt an gar nix. Er möchte in Zukunft nur kein bedeutungsloser Pensionär sein, der, sobald er das Haus verläßt, nicht von einem Pulk von Pressefotographen abgeknipst und mit einer Staatskarosse zur Arbeit gefahren wird. Sein narzißtisches Ego erhält je mehr Nahrung, umso stetiger er in den Medien erwähnt wird, und er mag einfach nicht von dem ganzen oberwichtigen Polit-Scheiß loslassen und seine Morgenbrötchen beim Bäcker kaufen, ohne daß ihm der Nebenmann fragt „Sind Sie nicht der …“ Ansonsten geht ihm das mit Heimat und so am Arsch vorbei. Er würde ins Merkelsche Arschloch noch reinkriechen, wenn man direkt vor seinem Schlafzimmerfenster ein Minarett installierte, von wo aus ihm alle naselang „Allahu Akbar“ in Brülllautstärke geblökt wird. Hauptsache er ist noch „im Geschäft“. Die Tragödie eines lächerlichen alten Mannes.

Dann wird der kleine Heiko sehr konkret, was Heimat wirklich bedeutet. Und das hört sich etwa so an, als hätte man ihn gefragt, wie das Wetter so ist, und er antwortete mit „Freitag“:

„Heimat ist für mich, dass Kinder in Frieden aufwachsen – ohne die Angst vor Giftgas-Bomben oder einem Schul-Massaker durch Waffennarren.“

Oha! Nach dieser Definition ist also meine Heimat auch Neuseeland oder Portugal, weil Kinder dort ebenfalls in Frieden aufwachsen. Es braucht irgendwo auf der Welt nur Frieden zu herrschen, und Simsalabim ist die Heimat gewährleistet. Wenn jedoch die Kinder sich vor „Giftgas-Bomben“ ängstigen, haben sie auch keine Heimat mehr. Laß mich mal überlegen, wo könnte gerade die Gefahr von Giftgas-Bomben herrschen? … Ich hab´s: in Syrien! Tja, wenn das so ist, könnten doch diese 25- bis 30-jährigen Kinder männlichen Geschlechts alle zu uns kommen, weil wir ja jede Menge Frieden ergo Heimat haben. Doch Vorsicht, auch dort, wo „Schul-Massaker durch Waffennarren“ stattfinden, fällt Heimat aus. Der US-Bürger, 322.755.353 an der Zahl, ist demnach ebenfalls heimatlos. Nicht, daß die jetzt alle auch noch rübermachen, ich meine zu unserer intakten SuperDuper-Heimat kommen. Nächster Punkt:

„Heimat ist, dass alle ihre Meinung frei sagen können – auch wenn andere sie für falsch halten.“

Ja, und damit sie das auch tun können, hat das Maasmännchen in aller Eile das Netzwerkdurchsetzungsgesetz durchgedrückt, läßt von einer staatshörigen Justiz jeden Kritiker der Invasion Deutschlands wegen Volksverhetzung und Fremdenfeindlichkeit usw. in den Knast stecken oder ihre wirtschaftliche Existenz zerstören und rechtswidrig jede regierungskritische Demonstration von der Merkel-SA, also der Antifa verhindern und sprengen. Man könnte bei diesem Thema noch weiter ausholen, aber fragt man sich wirklich, was das alles mit Heimat zu tun haben soll. Heißt es im Umkehrschluß, daß Nordkoreaner keine Heimat besitzen, weil sie nix sagen dürfen?

„Heimat ist, dass niemand Willkür fürchten muss, sondern der Staat an Recht und Gesetz gebunden ist.“

Da, schon wieder! Wie um alles in der Welt wird es einem heimatlich zu Gemüte, wenn der Staat an Recht und Gesetz gebunden ist? Und sollte etwa der Gipfel der Heimat hierzulande im Dritten Reich gewesen sein, weil der Staat ein Bukett an „Judengesetzen“ erließ und auch vollstreckte? Was übrigens Rechtstaatlichkeit in der Gegenwart betrifft, Heiko, solltest du Saudi-Arabien als deine neue Heimat anpeilen. Dort herrscht keinerlei Willkür und es wird jeden Freitag streng nach Recht und Gesetz geköpft. Da geht einem das Heimatherz auf.

„Heimat ist, dass Reichtum, der gemeinsam erwirtschaftet wird, auch gerecht verteilt wird – zumindest halbwegs.“

Nun wird es kompliziert, erst recht durch den Zusatz „zumindest halbwegs“. So wie ich es verstehe betrifft diese spezielle Art der Heimatliebe den „gemeinsam erwirtschafteten“ Reichtum, den es gerecht zu verteilen gilt. Wenn also ein Unternehmer eine super Produktidee hat, diese in einer Fabrik von Arbeitern realisieren läßt, wobei er sie natürlich für ihre Arbeit mit einem Gehalt belohnt, und dadurch reich wird, können diese am Ende des Tages trotzdem kommen und verlangen, daß er sein Reichtum gefälligst „gerecht verteilt“, da der ja gemeinsam erwirtschaftet wurde. Das nennt man aber dann nicht Heimat, sondern Kommunismus, Heiko. Doch vielleicht tue ich dir Unrecht, denn der Reichtum soll ja nach deiner Aussage nur so halbwegs verteilt werden. Allerdings wird dadurch der Zusammenhang zwischen diesen abgedroschenen Sozialismus-Phantasien, die in keinem Land der Welt bis jetzt funktioniert haben, und dem Phänomen der Heimat immer noch nicht klar.

„Heimat ist, dass jede und jeder nach seiner Façon selig werden kann und Rechte und Chancen nicht vom vermeintlich richtigen Glauben abhängen.“

Okay, alle sollen nach ihrem Geschmack glücklich werden und sich dabei nicht nach einem „vermeintlich richtigen Glauben“ richten. Welcher Glaube könnte damit gemeint sein? Das Christentum? Glaubt sowieso keine Sau mehr dran. Die Falun-Gong-Sekte, Konfuzianismus, Shintoismus, Animismus, Schamanismus? Ähm, hab ich keine Ahnung davon. Ja, welcher vermeintlich richtige Glaube könnte den Rechten und Chancen eines Menschen hier und jetzt am beharrlichsten im Wege stehen? Was sagst du, Heiko, der Islam? Na dann faß dir mal ein Herz und sag einem Moslem ins Gesicht, daß sein Glaube ja nur „vermeintlich richtig“ sei. Zieh dir aber vorher eine schußsichere Weste an, sicher ist sicher. Und wiedermals die Frage: Was hat das mit Heimat zu tun? Diesmal antwortet Heiko klipp und klar:

„Verfassungspatriotismus ist die schönste Form von Heimatliebe.“

Nö, ist sie nicht. Die Verfassung ist nichts, was man liebt, sondern ein Rechts- und Ordnungskatalog, der das friedliche Leben der Menschen hierzulande insbesondere juristisch regelt. Niemand liebt auch die Statik eines Gebäudes, obwohl diese es vor dem Einstürzen bewahrt. Wenn man derart den Sinn einer Sache verdreht und inflationiert, so müßte man am Ende auch die Luft lieben, weil wir ohne sie ersticken würden, oder unsere Organe, weil wir ohne sie nicht am Leben wären. Zu beiden Dingen empfinden wir keine Liebe, sondern nehmen sie als gegeben hin, obwohl ohne sie nix läuft. Dagegen kann ich einen ganz bestimmten Berg, einen ganz bestimmten Menschlag und sein So-sein, ein ganz bestimmtes Klima, ganz bestimmte Erinnerungen, die mit einem ganz bestimmten Ort zusammenhängen, sehr wohl lieben, weil sie in mir das heimelige Gefühl der Heimat erzeugen.

Natürlich könnte man sich bei solch megamäßig verzapfter Scheiße fragen, auf was Heiko mit seiner absonderlichen Analyse der Heimat im Grunde hinauswill. Die läßt er ganz zum Schluß aus dem Sack. Heimat ist, wenn in der Heimat total viele Fremde sind:

„Im Grundgesetz ist `Deutsch sein´ nicht biologisch definiert. Mit dem Unwort vom `Bio-Deutschen´ kehrt mehr als 70 Jahre nach Auschwitz der Rassismus verharmlosend in unsere Sprache zurück. In unserem Land leben rund 18 Millionen Menschen mit ausländischer Abstammung. Viele von ihnen sind hier geboren, fast alle sind hier zuhause. Deutschlands gefeierter Golden Globe Gewinner heißt Fatih Akin, einer unser klügsten Denker Navid Kermani und unsere erfolgreichste Eiskunstläuferin Aljona Savchenko. Der Heimat-Begriff darf nicht für Abschottung und Ausgrenzung missbraucht werden, sondern er muss mehr Verbundenheit und Gemeinschaft stiften – für und mit allen. Deshalb darf ein moderner Verfassungspatriotismus in den Debatten um Heimat nicht fehlen.“

Ich will ja nicht naseweis erscheinen, Heiko, aber die Bezeichnung „Bio-Deutsche“ ist nicht die Erfindung eines deutschen Rassisten, sondern stammt erstmalig von deinem Kumpel Cem Özdemir (Grüne). So bezeichnete er die Bio-Deutschen verarschenderweise in einem Artikel. Da schnallst du ab, was? Es ist für den Heimatbegriff völlig irrelevant, ob hier „18 Millionen Menschen mit ausländischer Abstammung“ leben oder 50 Millionen. Der springende Punkt ist, „wie“ sie leben und ob ihre Art des Lebens zu uns und zu unserer Heimat paßt. Daß irgendwelche Menschen irgendwo irgendwie vor sich hinleben, sagt überhaupt nichts darüber aus, ob ich diese Ansammlung von Lebenden als Bestandteil meiner Heimat empfinde. Es mag sein, daß die Überzahl an Moslems im Ruhrgebiet dieses Stück Deutschland als ihr „Zuhause“ ansehen. Bloß ist dieses „Zuhause“ ein muslimisches und hat weder mit meiner deutschen Heimat noch mit Deutschland etwas gemein. Die meisten von ihnen sind Fremdkörper und werden es auch immer bleiben. Versuche deshalb nicht den Heimatbegriff derart zu strapazieren und zu vergewaltigen, daß darunter auch noch der erst gestern aus dem Bus gestiegene Afrikaner Unterschlupf findet.

Noch ein Wort zu den migrationshintergründigen Genies, die du da aufzählst, soviel Zeit muß sein. Hast du dabei nicht jemanden mit ausländischen Wurzeln vergessen, ich meine einen, der in diesem Land millionenfach mehr Erfolg gehabt hatte als die von dir genannten Nasen alle zusammen? Kleiner Tipp: Katzenkrimis und so. Ich helfe deinem Gedächtnis gerne nach. Es war im Herbst 2015 in Dresden, als dieses Ölauge bei einer Pegida-Demonstration gegen die Umvolkung-Bestrebungen deiner verschissenen Regierung protestierte. Na klingelt´s? So schnell konntest du am gleichen Abend mit deinen kurzen Beinen nicht zur „Tageschau“ hoppeln, um mich bewußt falsch zu zitieren und mir irgendwelche KZ-Phantasien anzudichten. Wieso hast du da nicht den Ausländer-Freund raushängen lassen, Heiko? Weil es nicht zu deiner Agenda des Austausches deines eigenen Volkes paßte, während zur gleichen Zeit Hunderttausende von Moslems und Afros das Land fluteten? Und ausgerechnet du mußt jetzt das große Wort von der Heimat schwingen, du Heimathasser, und wie toll doch die Nicht-Bio-Deutschen deutscher sind als die Bio-Deutschen selbst. Anderseits sagt ein deutsches Sprichwort „Schuster, bleib bei deinen Leisten“. Und das tust du ja und kommst aus dem Lügen nicht mehr heraus. Gruß aus der Heimat!


(Im Original erschienen unter dem Titel „HEIMAT IST DAS GEGENTEIL VON HEIMAT“ auf der-kleine-akif.de)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

241 KOMMENTARE

  1. Im Sakko des Schrumpfgermanen Maas auf dem Bild kann man fast nur Luft erkennen!
    Hat ein breites Kreuz wie Einstein!

  2. Passend zum Thema. Mal hören, was die Russland-Deutschen zu „Heimat“ sagen.
    Jetzt in der ARD von 22.45 Uhr bis 23.30 Uhr sicherlich auch wieder Hetze gegen die AfD dabei. Reportage über Russland-Deutsche.

    Die Story im Ersten: Deutschland – Heimat – Fremdes Land
    […]
    Russe oder Deutscher?
    Doch spätestens mit der Flüchtlingskrise hat sich das Bild gewandelt: Eine neue, hier geborene Generation definiert sich selbstbewusst über ihre russischen Wurzeln, bleibt beim Feiern und im Bekanntenkreis unter sich – während viele Ältere sich an nationalen Gruppen, insbesondere an der AfD, orientieren: Sie eint die scharfe Ablehnung von Neu-Zuwanderern, liberaler Lebensentwürfe – sowie das Bekenntnis zu Familie, Glaube und Heimat.
    […]

    http://www.daserste.de/programm/index.html#deutschland-heimat-fremdes-land

  3. ‚… Ich bin wieder hier
    In meinem Revier
    War nie wirklich weg
    Hab mich nur versteckt
    Ich rieche den Dreck
    Ich atme tief ein
    Und dann bin ich mir sicher
    Wieder zu hause zu sein …‘
    Marius Müller-Westernhagen (Sänger)

    = Heimat 🙂

  4. Diese Intelligenzbolzen meinen doch wirklich,daß ihre abstrusen Ansichten und Äusserungen noch irgend wen mit diesen hohlen Phrasen und Lügen,hinterm Ofen hervorlocken.
    Diese Altpolitiker haben noch einen größeren Realitätsverlust,als ein bedauernswerter Alzheimer Patient!

  5. Pedo Muhammad 26. Februar 2018 at 22:39
    … hat Deutschland überhaupt eine Verfassung?
    —-
    Nein !!! Das Grundgesetz ist keine Verfassung. Der 2+4 Vertrag ist kein Friedensvertrag.
    Mehr darf ich nicht schreiben denn sonst wartet der Hubschrauber nach Karlsruhe auf mich und mit’m Sack über’n Kopp kann man die schöne deutsche Schneelandschaft nicht so richtig genießen…

  6. Der etwas allzu kurz geratene Herr M. ist ein intellektueller Dünnbrettbohrer vor dem Herrn. Logisches, rationales Denkvermögen gleich NULL.

    Andererseits befürchte ich, daß dennoch einige Leser diesen Mist für einen validen Beitrag zum Thema Heimat halten werden. Mit der seit Jahrzehnten laufenden „Bildungspolitik“ hat man schließlich solide Vorarbeit geleistet 🙁

  7. VivaEspaña 26. Februar 2018 at 22:52

    TV-Info

    DDR 1 jetzt

    über Rußlanddeutsche.

    Alles Nazis.
    ——
    Jo, jetzt wird gegen Russlanddeutsche gehetzt was das GEZ-Budget hergibt.

  8. Also ich kann mich Heiko in weiten teilen anschließen. Auch ich will, dass unsere Kinder in Frieden aufwachsen….besonders schön finde Heimat ist dass alle ihre meine Meinung frei sagen können.. das hätte ich Heiko gar nicht zugetraut. so wenig, wie: Heimat ist, dass Reichtum, DER GEMEINSAM ERWIRTSCHAFTET WURDE, auch gerecht verteilt wird….Und schließlich Verfassungspatiotismus.. kein Problem, solange man Artikel 16a Absatz 2 mit berücksichtigt.

    Und trotzdem erinnern mich die plötzlichen Heimatbekenntnisse der Linksgrünen ein wenig an folgenden Witz:
    Frage an Radio Eriwan: Um Devisen zu erwirtschaften haben wir in Moskau einen Nachtclub eröffnet. Unsere Damen sind allesamt hochverdiente Genossinnen mit einer mindestens 25jährigen Parteimitgliedschaft. Trotzdem wird unser Club nicht so recht angenommen. Was machen wir falsch?

  9. ARD berichtet jetzt über RUSSLANDDEUTSCHE, alles potentielle AFD Wähler!
    Weil die AFD christliche konservative Werte anbietet!

  10. „Alle drei Mitglieder der AFD “ !!!! Ey, ne nech !
    „Sie wissen das riesige potential.“ Die wissen noch viel mehr, ihr einzeller !
    „Die afd sieht sich als bewahrer der deutschen kultur“
    Stimmt. und sie bewahrt sie gegen alle altparteien.

    UND DIE JUEDISCHEN GEMEINDEN SIND MIND. 80p RUSSEN !
    zieht euch warm an, ihr warmduscher_Innen_X

  11. jeanette 26. Februar 2018 at 22:55

    ARD berichtet jetzt über RUSSLANDDEUTSCHE, alles potentielle AFD Wähler!
    Weil die AFD christliche konservative Werte anbietet!

    VivaEspaña 26. Februar 2018 at 22:55

    Jelena Petrowitsch, Rußlanddeutsche:

    ——————-

    haha zwei Dumme ein Gedanke! 🙂 🙂

  12. Kleine Anregung an die hier mitlesenden Spiegel-Redakteure: Fragt doch den kleinen Heiko bei nächsten Mal, was er unter dem Begriff „Familie“ versteht und ob seine verlassenen kleinen Kinder den Begriff genau so deuten wie er. Da hat er bestimmt auch so eine interessante Erklärung.

    Der kleine Heiko sollte sich um seine große Schauspielerin kümmern, Schuhe mit hohen Absätzen kaufen, seiner von ihm verlassenen Familie gedenken und uns vor seinen philosophischen Ausflügen in das Nirgendwo der Begriffserklärung verschonen.

  13. VivaEspaña 26. Februar 2018 at 22:52
    TV-Info
    DDR 1 jetzt
    über Rußlanddeutsche.

    Alles Nazis.
    ———————————————–

    Ekelhaft was für ein tendenziöser Propaganda“Bericht“ !
    FCK ARDDR !
    Widerlich ANTIDEUTSCH !!!!!

    Man stelle sich so einen „Bericht“ über Türk- Araber, Graue Wölfe/Muslimbrüder, oder Mohammedaner im Allgemeinen.

    „Migrannten“- Remigration jetzt !!!!

  14. Bäh, dieser Goebbels-Eichmann-Verschnitt bleibt uns auch erhalten, sollte die Sozenbasis für die Groko stimmen! Kotz!

  15. Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu …
    ***
    Kann man disen leider notwendigen Senf nicht etwas kleiner bringen?

  16. achtung auf kameraeinstellungen, schnitte, angebl. boese bild und tonaussagen,
    veraechtlichmachen von kleidung und haarschnitten durch den allwissenden
    off kommentator, der vorgibt, in welche richtung der empfaenger zu denken hat.
    „rechtspopulistische afd“
    ein echter dokumentarfilm braucht keinen off kommentar, er erklaert sich selbst.

  17. @Pedo Muhammad 26. Februar 2018 at 22:39
    https://twitter.com/tagesschau/status/968194458918445057

    Dieses Tagesschau Etwas unterstreicht die Degeneration Deutschlands. Anstelle eines Textes gibt es einen animierten Comic-Stripe.

    Man gewinnt den Eindruck, das Links-GRÜNE Establishment will das AfD Problem mit DDR2.0 STASI Methoden beseitigen. Mass hat bereits die ExSTASI Kahane als oberste Zensorin installiert.

  18. @ afd-sympathisant 26. Februar 2018 at 23:00
    „… Schuhe mit hohen Absätzen kaufen,…“

    aeusserlichkeiten, der heiko braucht ein hoergeraet mit direktverbindung
    zum verfassungsgericht, zum gerichtshof fuer menschenrechte, zum grundgesetz.

  19. DDR 1

    Rußlanddeutscher:
    Heimat, Familie, Religion, Tradition,
    Nation, Glaube, Kultur
    AfD-Mitglied Vadim Derksen

    😯

  20. Darf man das Video noch in Deutschland sehen???

    Deutschland! Ich sterbe und Europa mit mir!
    https://www.youtube.com/watch?v=tZBGZgMg3L0

    Das aber doch noch oder?

    Anna Depenbusch – Heimat
    https://www.youtube.com/watch?v=aHhz2DY7RqI

    Und das ist definitiv für Deutsche (nur für die) verboten:

    R.A.D. – Verrat an unseren Deutschen Vorfahren – Zensierte Fassung
    https://www.youtube.com/watch?v=fOLVJXniaoQ&index=12&list=PLC6C083791C324651

    (ist aber absolut legal!!! Nur eben nicht für Deutsche!!!
    P.S. Nix dramatisches oder besonderes! Und schon vor Stasi-Maas Zwergenaufstand…)

  21. die minderheit der russlanddeutschen sind nur das vehikel fuer afd-hetze,
    also das wettern gegen traditionen, werte, tugenden, familie, verteidigung,
    „nation, glaube, kultur“

    alles das, was 68er politik, parteien und ihre sprachrohre zerstoeren muessen,
    um ihre neue weltordnung mit einer grauen konsumentenmasse aufbauen zu koennen.
    dagegen stehen russlanddeutsche „glaube und deutschtum, die saeulen einer identitaet,
    die eine kultur ueber jahrhunderte zusammengeschweisst haben.“

  22. oma erna peters, > 100 jahre. was fuer ein mensch. „gott hat geholfen, stalin zu ueberleben“
    alles weiss, gestaerkt und sauber. UND IM HINTERGRUND STEHT EIN KLAVIER !!!

  23. „Wir mußten damals unzählige Papiere vorweisen, bevor wir nach Deutschland einreisen durften.“
    Elisabeth Spiegelberg, AfD, Rußlanddeutsche.

    Tja, andere sagen an der Grenze nur „Asül“ und, simsalabim, sind sie drin.

  24. Pedo Muhammad 26. Februar 2018 at 22:58
    @gonger … 22:52
    … Nein !!! Das Grundgesetz ist KEINE Verfassung.
    Bingo! der Meinung bin ich auch -> Verfassungsschutz der KEINE Verfassung schützt!

    ———————–
    Daran denken, wir haben Landesverfassungen. Also, ein bischen was zu schützen haben die Schlapphüte.

    Landesverfassung (Deutschland)
    Als Landesverfassungen werden in Deutschland die Verfassungen der Bundesländer bezeichnet.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Landesverfassung_(Deutschland)

  25. In einem Bild-Interview hat Heiko seine Heimat noch hier gefunden:
    Am 13.6.2015: sagt MAAS: „Als meine Familie nach Berlin nachgezogen ist, haben wir in den Sommerferien das Umland erkundet. Wir wollten schnell kennenlernen, wo wir sind. Da, wo ich herkomme, kenne ich jede Ecke. Hier kommt das erst Stück für Stück. Ich will auch immer am Wochenende irgendwo hin, um Neues zu entdecken. Potsdam ist für uns jetzt Zuhause, aber meine Heimat bleibt weiter das Saarland.“

    Überhaupt ist in dem ganzen „Interview“ (Geschwafel) oft die Rede von Heimat… und zwar immer in einem örtlichen, räumlichen Sinne, also dem Ort der Herkunft… und wie lange es dauert, bis man einem anderen Ort ein ähnliches Gefühl entwickeln kann…

    Heiko hat jetzt halt den Auftrag, etwas anderes zu sagen. Und zwar so lange zu wiederholen und von sich zu geben, bis alle in die vorgegebene Richtung „geschubst“ wurden, sich keiner mehr zu sagen traut, dass Heimat schlicht und ergreifend der Ort ist, an dem man aufgewachsen ist… an dem man kulturell geprägt wurde.

  26. landtagsabgeordneter spiegelberg, nach cdu-frust jetzt afd .
    lisa, etwas weniger schlachteplatte und etwas mehr radfahren taete dir gut 🙂

    im ganzen beitrag bisher KEIN PENNER, SCHLUFFI, VERSIFFTER, SCHLABBRIGER LOSER.

  27. Habe ich das richtig verstanden, dass Kommentare zum Thema erst nach 10 Beiträgen erlaubt sind? Nun denn on topic:
    Danke, Akif. Treffend, wie so oft. Das war eine exquisite Dekonstruktion dieses Abziehbildes eines Mannes. Was für eine geistig arm beschriebene, da Ihm nicht bekannte Definition von Heimat.
    Dieser Wicht ist völlig ahnungslos und versucht das mit pseudo-marxistisch-kosmopolitischem Geschwätz zu verschleiern. Aber nicht mit Akif und PI!
    Mit dem Artikel sollten übrigens auch die Leser glücklich werden, die Akif ansonsten wegen zu hartem Bukowski-Style ablehnen.

  28. HEIMAT (Unwort 2018)

    Heimat war der Duft von Rosengärten von Maiglöckchen und von Flieder an Muttertag! Von frischer Wäsche und Vanille & Zimt an Weihnachten!
    Heute riecht es überall nach Döner und anderen orientalischen Aussonderungen, der Dunst von Hanf liegt in den Lüften und über allen Straßenzügen!

    Heimat waren vertraute Töne der deutschen Sprache!
    Heute hört man stets und überall ein lautes Sprachenwirrwarr wie einst beim Turmbau zu Babel! Katzenmusik als Begleitung überall, in allen Fußgängerzonen und aus den offenen Fenstern Tag und Nacht!

    Heimat waren gepflegte Straßen und Häuser wohin das Auge blickte! Heute hält die Verwahrlosung Einzug überall! Und über dem löchrigen Asphalt kommen die Autos ins Schleudern! Messertote und Vergewaltigte auf Wegen und Straßen! Frauen und Mädchen sieht man nicht mehr! Verraten vom besten Freund und Helfer!

    Das Bier und die Schweinshaxen schmeckten einst so gut und alle fühlten sich wohl!
    Heute mundet den Herren vielleicht noch das Bier, aber die Schweineschnitzel genießt der , dem sein Leben lieb ist, besser zuhause in Sicherheit, besonders in der Fastenzeit!

    Das wohlwollende Gefühl der HEIMAT hat sich transformiert in WUT, ANGST & EKEL!

  29. Ein Heiko Maas der eine ehemalige Stasi-Verbrecherin mit der Zensur des Internets Gunsten Linker Politik beauftragt faselt vom Schutz der Verfassung?

    Es heißt Maas steht auch nach wie vor in regem Kontakt mit Oskar Lafontaine und Sahra Wagenknecht die der Kommunistischen Plattform nahe steht – diese Kontaktpflege soll wohl seine Zukunft als Minister in einem Rot-Rot-GRÜNEN Regierungsbündnis dienen, welches hoffentlich niemals Zustande kommt.

    Heiko Maas ist ein Opportunist ohne Prinzipien, der von den Menschen im Saarland schon lange durchschaut wurde, weshalb er dort auch jede Wahl für die SPD verlor.

    Leute wie Heiko Maas oder auch dieser Stegner sind die besten Wahlkampfhelfer für die AfD.

  30. Deutschland-kongress der russlanddeutschen in homburg.
    ein redner gehoert zu „staatenlos.info“ o.o.
    „Deutschland ist kein souveraener staat, ist okkupiert, 3. reich besteht immer noch.“
    beabsichtigter zaunpfahl > reichsbuerger personalunion > afd…
    alle von russland gesteuert. und sie moegen keine islahmer…

  31. Hat schon was komisches, wenn ausgerechnet antideutsche Nestbeschmutzer von Heimat sprechen!

  32. D. Imperatus 26. Februar 2018 at 23:24

    Habe ich das richtig verstanden, dass Kommentare zum Thema erst nach 10 Beiträgen erlaubt sind? Nun denn on topic:
    Danke, Akif. Treffend, wie so oft……..

    ————
    On topic erst nach 10 Kommentaren. Zum Thema selber natürlich sofort.

  33. Heimat werden wir dann wieder erlangen, wenn so Dummschwätzer ( Saarländischer Ausdruck) wie das kleine Heikolein und seine linksgrünversifften Kumpanen verschwunden sind!

  34. was will man bei den jungen leute im gezeigten djr integrieren ?
    ausser einem charmanten rollenden akzent sind die wiel holsteiner.

    abspann vom allwissenden einpeitscher-kommentator:
    “ fuer deutschlands best integrierte minderheit ist eine luecke entstanden,
    und damit ein potentail fuer rechtsextreme parteien“ (sinngemaess) > Logik ???

  35. Ja, Jeannette, den Schwachsinn von Heiko Maas muss man sich wirklich geben.
    Irgendwie bisschen Temptations, Papa was a rolling stone, wherever he laid his hat was his home…
    Nur is Heiko nicht so cool wie die Temptations. Und eine Heimat hat er offenbar auch nicht. Sonst würde er nicht so einen Unfug reden.
    Heimat ist – doch ja – Erbe aus vielen, vielen Generationen, eine auf den Schultern der anderen. Heimat ist ausschließlich, tatsächlich. Wie sehen denn die Wurzeln von Menschen aus? Ja, doch, es hat etwas mit Ethnie und Volk zu tun. Jetzt kriegen sie alle Schnappatmung, ich kann es hören. Es stimmt trotzdem.
    Heimat ist der Ort der Vorväter. Fragt mal einen Saudi. Oder einen Türken. Die wissen das und die teilen das auch nicht.

  36. Maas scheint „Heimat ist“ auf „Liebe ist“-Sticker reduzieren zu wollen!

    Da könnt man auch schreiben:
    Heimat ist, verantwortungslos möglichst viel ficken…

    Und so blöde es sich anhört, genau das ist das Problem!

  37. Heiko/Heimat/Herkunftsort…

    Apropos Heimat als Ort der Geburt: ein im türkischen Vierteil Berlins geborener, von türkischer Kultur umgebener und von türkischen Eltern aufgezogener hat natürlich auch ein Heimatgefühl zu seinem Herkunftsviertel… nur, wenn hier eine religiöse Indoktrination stattfand, wird eben in einer Parallelgesellschaft gelebt… Wie soll so jemand die deutsche Kultur empfinden… geht doch gar nicht… Aus einem Esel wird auch kein Pferd, nur weil wenn er im Pferdestall geboren ist.

    Es ist doch wirklich ganz eindeutig woraufhin dieses Gefasel Heikos hinausläuft: es lohnt nicht mehr, die deutsche Kultur als solche zu schützen oder gar nur „hervorzuheben“, weil sie doch nur stört bei der Umsetzung einer multikulturellen Gesellschaft. Da soll es künftig keine alten Kulturgüter mehr geben… das wird alles auf die Nazizeit reduziert…

    Heiko Maas ist halt auch nur einer der vielen Steigbügelhalter der neoliberalen Globalisten. Ich schätze mal, die zahlen gut und halten irgendwo auch Zukunftsstätten parat.

  38. was nützen Landesverfassungen die nur Pseudoverfassungen sind, denn die Verfassung / Grundgesetz der BRD geht vor. Und vor allem wer hält sich denn noch ans Grundgesetz und Verträge ? Hunderte Milliarden fließen vertragswidrig in andere EU Länder, grundgesetzwidrig werden Gesetze in Berlin beschlossen von 50 Abgeordneten statt von 51% der Abgeordneten. Grundgesetzwidrig läßt man Millionen illegale mit und ohne paiere ins Land, mit gefälschten papieren ins Land, mit falschen Angaben, Altersangaben, falscher Herkunft und noch reingeholt mit den ICE und Flugzeug damit es noch schneller geht mit der Umvolkung

  39. Rheinlaenderin 26. Februar 2018 at 23:30
    D. Imperatus 26. Februar 2018 at 23:24

    Habe ich das richtig verstanden, dass Kommentare zum Thema erst nach 10 Beiträgen erlaubt sind? Nun denn on topic:
    Danke, Akif. Treffend, wie so oft……..
    ————
    On topic erst nach 10 Kommentaren. Zum Thema selber natürlich sofort.

    Ihr beiden habt ja eine lustige On- / Off-Beziehung 😀

  40. @ jeanette 26. Februar 2018 at 23:25
    „Heimat war der Duft von Rosengärten von Maiglöckchen und von Flieder an Muttertag!
    Von frischer Wäsche und Vanille & Zimt an Weihnachten!“

    Von wem stammt das ? mir kommen naemlich die traenen.
    ich als kieler kanalanwohner wuerde das so sagen
    „Heimat, das war der duft von rueckwaertsstampfenden schweroeldieseln
    der comecon-seeschiffe beim einlaufen in die holtenauer schleusen,
    die meinem vater das lotsgeld und damit mein taschengeld sicherten.

    Von verrottendem blasentang am strand, von omo und essig,
    und mamas hausmannkueche, die bis heute referenzklasse ist.“

  41. alles-so-schoen-bunt-hier 26. Februar 2018 at 23:38

    Ihr beiden habt ja eine lustige On- / Off-Beziehung
    ————
    Ich selber musste beim Schreiben auch lachen. 🙂

  42. DDR1 eben:
    Die Russlanddeutschen definieren ihre Heimat. Man kann im Herzen sein Herkunftsland lieben aber trotzdem die deutsche Kultur bewahren und danach handeln.
    Die Russlanddeutschen wollen Deutsche sein aber vergessen ihre Heimat nicht was voll o.k. ist.
    Die polnischen Auswanderer in den 20ern damals wollten Deutsche sein.
    Die Deutschen, die in die USA ausgewandert sind wollten echte Amerikaner sein.
    Chinesen, die in die USA auswandern, wollen Amerikaner sein aber vergessen niemals ihre eigene Kultur.

    Diejenigen, die Merkel hierherholt, wollen einen islamistischen Staat in Deutschland. Die wollen ein islamistisches Deutschland.
    Erkenne den Unterschied.

  43. Maas: „Deutschlands gefeierter Golden Globe Gewinner heißt Fatih Akin, einer unser klügsten Denker Navid Kermani und unsere erfolgreichste Eiskunstläuferin Aljona Savchenko.“

    Muß man als Deutscher die wirklich kennen? Und wenn ja, für wessen Heimat?

    Wie nennen die ihre Kinder? Das ist viel wichtiger! Kommt Mohammed und Co dabei raus, ist da nix von Deutschland!

    Spätestens an den Vornamen der 3. Generation erkennt ihr deren Sippschaft, Erziehung und Ziel (Integrationswille oder Feindschaftsbildung)!

  44. alles-so-schoen-bunt-hier 26. Februar 2018 at 23:38
    Ihr beiden habt ja eine lustige On- / Off-Beziehung

    Die On / Off-beziehung steht und fällt damit, ob man ein Satire / Ironie / Sarkasmus-Tag setzt oder eben nicht 😉

  45. alles-so-schoen-bunt-hier 26. Februar 2018 at 23:38

    Rheinlaenderin 26. Februar 2018 at 23:30
    D. Imperatus 26. Februar 2018 at 23:24

    Habe ich das richtig verstanden, dass Kommentare zum Thema erst nach 10 Beiträgen erlaubt sind? Nun denn on topic:
    Danke, Akif. Treffend, wie so oft……..
    ————
    On topic erst nach 10 Kommentaren. Zum Thema selber natürlich sofort.

    Ihr beiden habt ja eine lustige On- / Off-Beziehung ?
    +++++
    Rheinlaenderin 26. Februar 2018 at 23:48

    alles-so-schoen-bunt-hier 26. Februar 2018 at 23:38

    Ihr beiden habt ja eine lustige On- / Off-Beziehung
    ————
    Ich selber musste beim Schreiben auch lachen. ?

    +++++

    Und ich beim Lesen.

    https://www.canstockphoto.de/schalter-macht-7977136.html

    😀 😀 😀

  46. Was für eine peinliche ARD-Doku. 70% der deutschen spätaussiedler in der Doku sagen, dass sie aus Kasachstan oder der Ukraine kommen. Titel der ARD heisst aber Russland-deutsche. Setzen, note sechs. Wie wenig ahnung unsere Journalisten doch haben. Auch ich bin Deutscher aus der Ukraine genau wie 800.000 Andere. Was wir mit Russland zu tun haben, ist mir schleierhaft

  47. WSD 23:50 : Der türkische, ungepflegt daherkommende Regisseur (der sieht aus wie sein Knastbruder, der offensichtlich abgetaucht ist) ist hier bei uns eine ganz große Nummer.
    Die Eiskunstläuferin Aljona ist Ukrainerin (das sieht man sofort) und ihr Partner Franzmann.
    Klein Eichi (da kommen Erinnerungen von damals hoch) begreift das aber nicht.

  48. Wenn im Jahre 2020 jede 2. Geburt ein Muslim ist… und jedes Jahr die Quote weiter steigt… dann kippt ab da die Mehrheitsgesellschaft in D in eine muslimische, auch, wenn es zahlenmäßig noch mehr Bio-Deutsche gibt, denn, die sind dann zunehmend massenhaft im Pflegeheim…

    Das ist doch der wahre Grund, weshalb hier letztlich das Christentum und die deutsche Kultur nicht mehr zu retten ist bzw. zur Minderheit werden wird. Und ich würde auch eher davon ausgehen, dass ein mehrheitlich von Muslimen bevölkertes Territorium dann auch die Vorstellungen einer islamischen Gesellschaft umsetzt…

    Jungen Leuten empfehle ich daher über Bildung und Qualifikation die Chance zu nutzen in anderen Ländern Fuss zu fassen, die weniger stark muslimisch werden werden… Australien, Neuseeland… China… Japan…
    Amerika, Kanada vielleicht sogar… Von dort aus zusehen, wie Europa zu einer Shithole Country verkommen wird… denn, das wurde bislang noch jedes Land, in dem Muslime die „Herrschaft“ übernahmen.

  49. Rheinlaenderin 26. Februar 2018 at 23:30
    Am besten wir bleiben bei unserer Muttersprache. Vielleicht sollten wir ganz alternativlos „Zum Thema“ (zt) oder „Nicht zum Thema“ (nzt) verwenden.
    Aber „zt“ dann erst nach 10 Beiträgen, oder habe ich da immer noch etwas nicht richtig verstanden? 🙂

  50. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 26. Februar 2018 at 23:25

    Ein Heiko Maas der eine ehemalige Stasi-Verbrecherin mit der Zensur des Internets Gunsten Linker Politik beauftragt faselt vom Schutz der Verfassung?

    Es heißt Maas steht auch nach wie vor in regem Kontakt mit Oskar Lafontaine und Sahra Wagenknecht die der Kommunistischen Plattform nahe steht – diese Kontaktpflege soll wohl seine Zukunft als Minister in einem Rot-Rot-GRÜNEN Regierungsbündnis dienen, welches hoffentlich niemals Zustande kommt.

    Heiko Maas ist ein Opportunist ohne Prinzipien, der von den Menschen im Saarland schon lange durchschaut wurde, weshalb er dort auch jede Wahl für die SPD verlor.

    Leute wie Heiko Maas oder auch dieser Stegner sind die besten Wahlkampfhelfer für die AfD.
    _____________________________

    Der wurde schon im Saarland aussortiert, nachdem er eines der schlechtesten Wahlergebnisse der SPD (24,7%) einfuhr!

    Jetzt muss er auch hier aussortiert werden! Untragbar der Typ!

  51. WahrerSozialDemokrat 26. Februar 2018 at 23:50

    Maas: „Deutschlands gefeierter Golden Globe Gewinner heißt Fatih Akin, einer unser klügsten Denker Navid Kermani und unsere erfolgreichste Eiskunstläuferin Aljona Savchenko.“
    Muß man als Deutscher die wirklich kennen? Und wenn ja, für wessen Heimat?
    Wie nennen die ihre Kinder? Das ist viel wichtiger! Kommt Mohammed und Co dabei raus, ist da nix von Deutschland!

    ——————-
    Zumindest wissen wir, wie die Kinder von Maas und seinem Betthäschen heißen.

    19.02.2018
    Natalia Wörner privat: Hochzeit und Kinder? So lebt sie mit ihrem Freund Heiko Maas
    […]
    Aus einer früheren Ehe hat Maas zwei Söhne, Jasper und Jannes, und würde mit Natalia Wörner und deren Sohn Jacob eine gelungene Patchworkfamilie abgeben.

    http://www.news.de/promis/855637802/natalia-woerner-privat-und-freund-heiko-maas-leben-nach-ex-mann-robert-seeliger-kinder/1/

  52. Diesen blassen und unbedeutenden Wichtigtuer kann man doch einfach nicht ernst nehmen. Ich kann über diese Person nur noch lachen.

  53. D. Imperatus 26. Februar 2018 at 23:59
    Rheinlaenderin 26. Februar 2018 at 23:30

    Am besten wir bleiben bei unserer Muttersprache. Vielleicht sollten wir ganz alternativlos „Zum Thema“ (zt) oder „Nicht zum Thema“ (nzt) verwenden.
    Aber „zt“ dann erst nach 10 Beiträgen, oder habe ich da immer noch etwas nicht richtig
    verstanden?

    Wenn Du nun über „zt“ und „nzt“ diskutieren möchtest, musst Du über Deinem Kommentar „OT“ schreiben. Denn das gehört nicht zum offiziellen Thema, bei dem Du schon ab dem ersten Kommentar zum Thema etwas schreiben darfst.

    @ VivaEspana
    Lach nicht. Dies ist ein schwieriges und ernstes Thema.

  54. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 26. Februar 2018 at 23:51

    Ich sammle Hirnzellen für das Maasmännchen. Wer spendet 2-3?
    __________________________________________________________

    Das alleine wird es nicht bringen…da brauchst Du noch n Herz, usw.

    Vergiss es…irreparabel!

  55. Mein Gott ist der Kleene blöd, der hat von Heimat soviel Ahnung wie Scheiße vom Eimer; nämlich gar keine.

  56. Akif trifft es mal wieder auf den Punkt! Wie können solche Heimathasser wie Maas Volksvertreter werden?

    Freie Meinungsäußerung ist für Maas doch nur, wenn SEINE Meinung vertreten wird. Kritik hat er doch mit seinem Netzwerk-Zensur-Gesetz verhindert.

    Wegen solcher Politik-Karikaturen wie Maas hat hoffe ich, dass die SPD-Basis gegen die Grokoz stimmt. Solche Figuren braucht meine Heimat nicht.

  57. Bei längerer Überlegung glaube ich, die uns Regierenden versuchen im Sinne des angewandten Manipulationssystems, auch Nudging genannt, mit diesen Thesen zu Heimat … auch die Nichtbiodeutschen-Neubürger auf unsere Verfassung „einzuschwören“… erhoffen sich so wohl, dass die in der nächsten Generation dann so weit sind, um hier friedlich (egal mit welcher Religion im Herkunftskopf) zu leben, gerne in der Parallelgesellschaft, aber Hauptsache friedlich einer geregelten Arbeit nachgehen… in der Pflege z.B. oder bei Amazon im Lager… oder halt überall sonst, wo Arbeitssklaven künftig – vermeintlich – gebraucht werden (was mE aber durch die Digitalisierung gar nicht so viel sein werden… aber, das ist bei den meisten Politikern noch nicht angekommen… denken die doch, dass Digitalisierung lediglich eine schnelle Internetverbindung meint :-)))

    So oder so, das Europa der alten Kulturen ist dem Untergang geweiht. Linskversiffte träumen halt von einer romantischen Multikultigesellschaft… was eigentlich auch längst überholt ist… da die moderne Forschung (she. z.B. Oxytocin-Rezeptoren) schon längst weiß, dass es genetisch sehr unterschiedliche Menschenstämme gibt… und auch die (genetische) Psychopathie (Veränderung oder Nichtvorhandensein der Amygdala) könnte abgeklärt werden… bevor Menschen z.B. hier einwandern dürfen… oder, mein Vorschlag: auch, bevor sie politische oder andere Ämter in Machtpositionen einnehmen dürften… denn, es ist bei der Menschheit immer die Frage, wer die Schafe hütet… Ein Wolf kann zwar nichts dafür, dass er ein Wolf ist, aber, dann sollte er halt nicht unbedingt Hirte sein :-))

  58. mikaromeo 27. Februar 2018 at 00:09
    Diesen blassen und unbedeutenden Wichtigtuer kann man doch einfach nicht ernst nehmen. Ich kann über diese Person nur noch lachen.

    Ich würde den inzwischen in etwa als extrem gefährlich auf einer Stufe wie Lawrenti Beria einordnen.

  59. Schade, dass Deutschland diese Definition der Heimat leider nicht mehr erfüllt. Denn hier gibt es dank Heiko Maas ja weder Meinunsfreiheit mehr noch Rechtsstaatlichkeit.
    Kein Wunder, dass Deutsche jetzt heimatlos sind und das ehemalige Territorium mit Syrern neu besiedelt werden kann. Vielleicht gibt es für die ja noch Heimat hier.

  60. VivaEspaña 27. Februar 2018 at 00:23

    https://conversation.which.co.uk/technology/tvs-on-standby-without-an-on-off-switch/
    —————-
    Das gefällt mir am besten. (Mal bei google übersetzt):

    Ich kenne jemanden, der kürzlich einen Fernseher ohne Netzschalter gekauft hat. Es erinnert mich an den alten Witz: Mein Hund hat keine Nase. Wie riecht er? Furchtbar.

    Wie schalte ich einen Fernseher ohne „Aus“ -Schalter aus? Die schrecklich einfache Antwort ist, dass Sie es nicht können …….

    Alternativ müssen Sie an der Wand hinter dem Fernseher nach dem Netzsteckdosenschalter suchen, oder wenn es besonders unzugänglich ist, können Sie in einen Fernsteuerungssteckdosenadapter investieren.

    Oder wie Mike Krüger mal sang: „Sie müssen nur den Nippel durch die Lasche ziehen.“
    🙂

  61. Rheinlaenderin 27. Februar 2018 at 00:45
    ————–
    Ups, vergessen Text in kursiv zu setzen. Jetzt wird es schon wieder kompliziert.

    Der letzte Satz mit Mike Krüger ist von mir. Ich kann nicht mehr. Nein, ich bin völlig nüchtern. 🙂

  62. @ Rheinlaenderin 27. Februar 2018 at 01:19

    Allet klar, isch geb da 80 € für dat Plunder 😉

  63. Die 3Sattler sind dann ja auch nicht faul und lassen es am gerüttelt Maß primiefer FPÖ Hallalie-Hatz
    nicht fehlen, und dann ist auch noch uns aller 99ballone Singerin am Start. Willkommen Ösies,
    willkommen Dösies.

  64. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 26. Februar 2018 at 23:51

    „Ich sammle Hirnzellen für das Maasmännchen. Wer spendet 2-3?“

    Krebszellen würde ich Spenden und dann auch alle…

  65. ReissfesterGalgenstrick 27. Februar 2018 at 01:43

    Heiko der Bandwurm 😉

    Wenn ich das Bild von klein Heiko sehe drängt sich mir der Verdacht auf das dieses Wesen in der Schule gehänselt wurde und sich mit 14 noch eingenässt hat.Höchstwahrscheinlich nuckelt er auch noch an seinem linken Daumen zum einschlafen.

  66. Pellkartoffel 27. Februar 2018 at 02:16

    ReissfesterGalgenstrick 27. Februar 2018 at 01:43

    Heiko der Bandwurm ?

    Wenn ich das Bild von klein Heiko sehe drängt sich mir der Verdacht auf das dieses Wesen in der Schule gehänselt wurde (….)
    ——————————-
    Viele Politiker standen alleine auf dem Schulhof…..

  67. Was unser Maasmännchen beschreibt, hat mit Heimat nichts zu tun, es ist der alte Dreiklang Frieden-Freiheit-Gerechtigkeit, der auch gern als Kirchentags-Motto gewählt wurde, SPON-Leser „skylarkin“ hilft ihm auf die Sprünge:

    Heimat sind vertraute Menschen, Gerüche, Dialekte, vertraute Geographie, Verhaltens- und Sprachtraditionen, Bräuche, Bauten und Siedlungsformen, Gerichte, Wetter, Klima und kulinarische Traditionen. Aus diesem Fundus von Erlebten und Wahrgenommenen baut sich jeder Mensch sein Heimatgefühl. Die Verfassung dient nur dazu, dass ich in der Heimat in Frieden, Freiheit und mit Rechtssicherheit etc. leben kann.

    Davon abgesehen ist das „angedachte“ Heimatministerium tatsächlich eine Schnapsidee, um im rechten Lager zu punkten, könnte sich Merkels Nudging-Abteilung ausgedacht haben. Dass Maas das Wort „Biodeutscher“ den rechten Rassisten zuordnet, zeigt nur, in welchem Paralleluniversum die Berliner Gurkentruppe sich befindet.

    Das hier ist das Bundesjustizministerium mit allen Abteilungen und Unterabteilungen, insgesamt 760 Bedienstete, und darunter war demnach keiner, der dem Chef erzählen konnte, dass er peinlichen Quatsch erzählt:

    http://www.bmjv.de/SharedDocs/Downloads/DE/Ministerium/Organisationsplan/Organisationsplan_DE_20180201.pdf?__blob=publicationFile&v=55

  68. For the records

    Zitat des Tages:

    On topic erst nach 10 Kommentaren. Zum Thema selber natürlich sofort.

  69. Zuviel Satire und Sarkasmus kann nicht gut sein. Damit wird der Eindruck erweckt wir würden ausschließlich von Deppen reagiert was auf gar keinen Fall richtig sein kann. Darum hier nun endlich ein richtiger, wichtiger und vor allen Dingen ernsthafter Beitrag zum politischen Geschehen in diesem Lande:

    http://www.der-postillon.com/2018/02/test-test-eins-zwo.html

    CDU-Parteitag: 15 Minuten Applaus für Techniker beim Mikrofoncheck

  70. Die optische Adolf-Eichmann-Werdung des GröKaZ-Kapos Maas vollzieht sich jeden Tag eindrucksvoller.

  71. Rheinlaenderin 27. Februar 2018 at 01:04

    Hilfe, rufe gerade google.de auf. Was sieht man dort im Logo: Neger, Neger, Neger

    Gewidmet einer der größten deutschen Literatinnen wenn man Google glaubt

    May Ayim

    May Ayim (* 3. Mai 1960 in Hamburg; † 9. August 1996 in Berlin; eigentlich Sylvia Brigitte Gertrud Opitz[1]) war eine deutsche Dichterin, Pädagogin und Aktivistin der afrodeutschen Bewegung. May Ayim litt seit den frühen 90er Jahren an psychotischen Schüben, weshalb sie sich mehrmals freiwillig in die geschlossene Psychiatrie begab.

    https://de.wikipedia.org/wiki/May_Ayim

    Eine Aktivistin der „afrodeutschen Bewegung“. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Was bitte schön ist eine „afrodeutsche Bewegung“ und was macht die?
    https://de.wikipedia.org/wiki/Afrodeutsche

  72. VivaEspaña 27. Februar 2018 at 03:05
    Ein Bild zur Guten Nacht
    Vor Anklicken befragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.
    Alternativ können Sie einen K-Eimer oder Herztabletten bereit stellen:

    https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/angela-merkel/an-diesen-saetzen-werden-wir-sie-messen-54940092,view=conversionToLogin.bild.html

    ———————————-
    Wuuuaaahhh!
    Ich sollte Deinen Bildwarnungen mehr Beachtung schenken … brrrrr … schüttel ….

  73. Ich suche ja nach Hinweisen darauf, was hier (also in dieser Gesellschaft wirklich abläuft. Also würde ich an @Nuada die Frage stellen, ob man wirklich so bekloppt wie der Mass sein kann im Dienste fremder Mächte. Oder ob eine solche Beklopptheit nicht nur und nur natürlich zu erklären ist.

    Die Beklopptheit von Maas kann ja nur entweder

    a) natürlich sein,
    b) im Dienste einer fremdem Macht stehen oder
    c) eigene Absicht zwecks Machtsicherung sein

    Aber es ist für mich die Frage, ob nicht eigentlich, lediglich die natürliche Beklopptheit in Frage kommt. Denn es kann doch kein Mensch der nicht auf natürliche Art einen Schuß hat, also eben nicht wüßte was er sagt) so etwas von sich geben. M.E. kann also Mass nicht wissen was er sagt. Also ist er natürlich geistesgestört.
    Andererseits ist das was er sagt so perfekt auf die multiethnische Demokratie bezogen, dass ich nicht weiß, ob man es perfekter hätte formulieren können. Das würde dafür sprechen, dass Maas bewußt den Heimatbegriff im Sinne der multiethnischen Demokratie ausformuliert hat.
    Die Frage wäre dann, ob er das auf eigene Rechnung hinbekommen hat. Ich wär nicht drauf gekommen, obwohl es relativ einleuchtend ist, wenn man sich ein bestimmtes Ziel stellt.

  74. Maas:
    „Heimat ist, dass alle ihre Meinung frei sagen können – auch wenn andere sie für falsch halten.“

    Ich dachte, ich traue meinen Augen nicht.
    Könnte es sein, dass Maas inzwischen in jenem „Ich liebe euch doch alle“ Stadium angelangt ist, mit dem vor fast 30 Jahren die Schnüffeltätigkeit eines berüchtigten kleinen Mannes namens Mielke endete? Oder verhöhnt er schlicht und ergreifend all jene, die ihre Meinung nicht mehr äußern dürfen (Facebook, youtube etc) oder verhöhnt er die Leute, die es nicht mehr wagen, die eigene Meinung öffentlich zu äußern (was -wie viele Beispiele inzwischen belegen- zur Vernichtung der beruflichen Existenz oder zu miesen Attacken seiner steuerfinanzierten Antifanten führen kann)?
    Oder lebt Maas in einem Paralleluniversum (dann gehört er auf die Couch)?
    Wie auch immer, ich hoffe inständig, dass er eines Tages zur Verantwortung gezogen wird.
    Dafür, dass er mit Hilfe ehemaliger Mitarbeiter des Unholdes Mielke der Meinungsfreiheit in diesem Land den Todesstoß versetzte!

  75. Rechtsstaat, Meinungsfreiheit, halbwegs funktionierender Sozialstaat — Maas definiert als „Heimat“ alles, was dieses Deutschland von heute NICHT MEHR IST. Recht wird gebrochen um der Asylindustrie unbegrenzt Kundschaft zuzuführen, ob diese einen Grund haben hier sein zu dürfen oder nicht, und die arbeitende Bevölkerung dafür zur Sklaverei herangezogen; die „falsche“ Meinung im Netz oder sonstwo geäußert hat Folgen wie weiland in der DDR, von „Zersetzung“ bis Strafverfolgung oder sogar hämisches Geschehenlassen von körperlichen Angriffen; Einheimische werden aus Sozialwohnungen geworfen, um den neuen Lieblingen aus Nahost und Afrika Platz zu machen; und bei alldem ist das kleine Arschloch mittendrin, diese Dinge höchstselbst in die Tat umzusetzen. Was soll das? Er hat damit effektiv gesagt, daß er selbst keine Heimat hat, keine zu haben wünscht und auch keinem anderen Deutschen eine gönnt, weil er alles, was er soeben mit dem Begriff verbunden hat, mit eigenen Händen zerstört. Die Diktatoren, die wir früher hatten, waren wenigstens ehrlich. Dieser Typ ist einfach unglaublich.

  76. Übrigens ein Phänomen, dass Ideologien haben ist, dass sie so bekloppt sind, dass man sie nicht kritisieren kann. Das ist der asymmetrische Riesenvorteil einer Ideologe, wenn diese Ideologie mit Macht verbunden ist.

    In rationaler gesitteter Form ist die Ideologie nicht kritisierbar. Man macht sich eigentlich lächerlich wann man so etwas kritisch betrachtet, denn kritisieren kann man ja nur etwas, was rational sinnvoll formuliert ist.

    Die einzige Möglichkeit eine Ideologie zu entzaubern ist sie lächerlich zu machen (oder mit Gewal zu bekämpfen). Die ideologischen Formuierungen von Heiko Maas haben nun den Grad erreicht, dass man sie lächerlich machen kann. Und das gelingt Pirincii recht gut.

    Nur wie auch immer: man muß sih darüber klar werden. dass man weder eine Ideologie, noch ein ideologisches System im eigentlichen Sinn kritisieren kann.

    (hier im Blog hat man im übrigen auch noch nie verstanden, dass man den Islam nicht kritisieren kann, auch den kann man, wie jede anders Ideologie, nur bekämpfen. Aber der Begriff „kritisieren“ wird hier munter weiter benutzt.)

  77. Ja, lieber Heiko, apropo Seehofer und Neuschwanstein und Dirndl und Heimat – Du,Heiko,Reinkarnation bolschewistischer Theologen,möchtest Deine in Dauerschleife wiederholte kommunistische demagogische Ideologie senden, Heimat wäre auch, wenn in Zukunft über Neuschwanstein ein Minarett seine ideologischen Kampfphrasen hinaus schreit und drunten dazu statt fröhlicher freier traditioneller sexistischer Dirndl-Reigen ein schwarzes Meer burkanisierter gezüchtigter seh- und manchmal auch komplettgeschlitzter artiger unterwürfiger Frauen, die der Koran ganz im Sinne grüner-linker Logik an den Massennachwuchskämpfer-Herd zwingt, vor dem sich die von weißem Chaivinismus geknechtete biodeutsche Feministin gerettet glaubte.
    Wenn das die Heimatvorstellung der derzeit unter Erpressung, Bedrohung, Vereinnahmung und Korrumpierung der Medien mit Diebstahl der Deutungshoheit ermächtigten „Volksvertreter“ ist, hätten wir auch gleich Bin Laden als neue Kanzlerin holen können. Der hielt sich an „seine“ Gesetze und „Seine“ Vorstellungen von Heimat und alle mußten das einsehen….
    Das alles hat aber nichts mit freiheitlicher Demokratie zu tun, was Du,Heiko,uns aufzwingen möchtest, sondern nach der freiheitlichen demokratischen Grundordnung erklären wir, der Souverän, DIR den Heimtbegriff und nicht umgekehrt!Du aber hebelst jegliche Grundordnung Deutschlands mit Deinen frechen Ermächtigungen aus und willst den Entrechteten dann die Grundordnung oder gar den Heimatbegriff erklären?
    Pfui!

  78. Bravo Heiko!
    Besser kann man nicht erklaeren, warum dieses Deutschland nicht mehr meine Heimat ist….gut gemacht, Heiko!

  79. Genau deswegen mag ich ihn so.

    Man sollte aber trotzdem nicht vergessen daß es zur Zeit der Nürnberger Gesetze fast die gleichen Regelungen bezüglich der Schwarzen in den USA gab und die USA die Frechheit besaßen zu überlegen deswegen die Olympischen Spiele 36 zu boykottieren.

  80. @Ingres

    Du kennst doch das Video wo Merkel mit angewidertem Gesicht die Deutschlandfahne von der Bühne wirft?

    Und du kennst doch auch das Video in dem Maas eine Visage zieht weil Herr Höcke eine Deutschlandfahne herausholt?

    Nun ist die Erklärung einfach: Die beiden sind keine Deutschen. Sie hassen Deutschland und uns Deutsche.

  81. Barmer Hamburg vermeldet Krätze-Anstieg. Hat aber nix mit nix zu tun. Aufzeichnungen konkurrierender Krankenkassen unbekannt? Wie sieht’s in anderen Bundesländern aus?
    Zitat
    „Allein für die Stadt Hamburg hat die Krankenkasse Barmer einen starken Anstieg innerhalb von nur zwei Jahren verzeichnet. „Die Zahl der Betroffenen hat sich in diesem Zeitraum mehr als verdoppelt“
    https://www.welt.de/print/welt_kompakt/hamburg/article173988872/Krankenkasse-registriert-Rueckkehr-der-Kraetze.html

  82. Es ist immer wieder ein Genuss, wie Akif diese saudummen Kleingeister mit Fakten unterlegt zur Bedeutungslosigkeit zurückstutzt.

  83. Sollen uns unsere Kinder und Enkel nach den Vorstellungen von Heiko Maas jetzt zum Jahresendfest Auszüge aus der heimatlichen Verfassung vortragen, statt ein paar alter traditioneller Kindergedichte?

  84. Es war genau der von Akif erwähnte Tag in 2015, an dem ich wusste: Aha, jetzt lebe ich in einer Diktatur.
    Unvergessen der Buchhändler, der zum Schreddern von Akifs Büchern aufrief.
    Unvergessen der Herr Walter Lübcke, seines Zeichens Regierungspräsident von Kassel, der seinen Landsleuten nahelegte, sie mögen doch einfach das Land verlassen, wenn ihnen die Politik der DDR-Funktionärin nicht passe.

  85. Vielleicht OT:
    Merkwürdig, jetzt auf einmal kommen die Gutmenschennazis mit dem Islambashing gar nicht mehr hinterher.
    Der Name Stürzenberger, welcher dieses schon seit Jahren predigt, wird nicht genannt.
    Ich vermute mal: billigstes Plagiat. Ich bleib lieber beim Original. Aufklärer Stürzenberger.
    Übrigens: Meine Käseblatttageszeitung (Teckbote) heute mit 3! Artikeln AFD Bashing und noch mit einer Forsa Umfrage für Baden Württ. AFD und SPD seien in der Wählergunst gleichauf bei 12%. Die Grünen beliebt wie nie zuvor mit 32%…Da hat sich mein soeben gegessenes Frühstücksei wieder auf den Weg nach oben gemacht.. weil ich das nicht so ganz glauben kann. Bei der SPD Forsa kein Wunder.
    http://www.deutschlandfunk.de/islam-im-ns-fuer-fuehrer-und-prophet.886.de.html?dram:article_id=410286
    :mrgreen: 😀 😛 🙂

  86. „Heimat ist, dass Reichtum, der gemeinsam erwirtschaftet wird, auch gerecht verteilt wird – zumindest halbwegs.“

    Klartext: Die Diaeten werden regelmaessig erhoeht, und wehe, das kritisiert jemand. Selbstverstaendlich wird die SPD weiterhin dubiose „Stiftungen“ mit zig Millionen unterstuetzen, auch dagegen darf niemand was sagen. Was die sog. „kleinen Leute“ angeht — tja, die sind gekniffen, fuer die ist nix ueber.

    Was den Rest angeht — ich musste gerade eben beinahe kotzen. Herr Maas und seine Vorstellung von Meinungsfreiheit. Legen Sie erstmal lieber den Sumpf der Antifa trocken und legen Sie das Netzwerkdurchsetzungsgesetz still, dann kann man darueber reden.

    Vielen Dank fuer gar nichts, Herr Maas. Sie und die SPD werden die Quittung schon noch bekommen. Bei der naechsten Wahl sind’s hoffentlich unter 10%.

  87. „Man könnte bei diesem Thema noch weiter ausholen, aber fragt man sich wirklich, was das alles mit Heimat zu tun haben soll.“

    Sinn und Zweck der maasschen Übung ist doch nur den normalen Heimatbegriff ad absurdum zu führen – egal was für einen Quatsch man selber dazu sagt.

    Es geht nur darum, die Deutungshoheit wiederzugewinnen und die Umwertung aller Werte, deren Bedeutung einem nicht paßt.

    Mich erinnert das alles sehr an 1984.

    An der Packeisgrenze herrscht doch Frieden. Wenn das auch die Heimat von Herrn Maas ist, warum verpißt er sich dann nicht dahin und läßt uns in unserer Heimat in Ruhe? Und die Moslem darf er dann bitte alle mitnehmen und Eisblumen kultivieren.

  88. INGRES 27. Februar 2018 at 06:15

    Übrigens ein Phänomen, dass Ideologien haben ist, dass sie so bekloppt sind, dass man sie nicht kritisieren kann. Das ist der asymmetrische Riesenvorteil einer Ideologe, wenn diese Ideologie mit Macht verbunden ist.

    In rationaler gesitteter Form ist die Ideologie nicht kritisierbar. Man macht sich eigentlich lächerlich wann man so etwas kritisch betrachtet, denn kritisieren kann man ja nur etwas, was rational sinnvoll formuliert ist.

    Die einzige Möglichkeit eine Ideologie zu entzaubern ist sie lächerlich zu machen (oder mit Gewal zu bekämpfen). Die ideologischen Formuierungen von Heiko Maas haben nun den Grad erreicht, dass man sie lächerlich machen kann. Und das gelingt Pirincii recht gut.

    Nur wie auch immer: man muß sih darüber klar werden. dass man weder eine Ideologie, noch ein ideologisches System im eigentlichen Sinn kritisieren kann.

    (hier im Blog hat man im übrigen auch noch nie verstanden, dass man den Islam nicht kritisieren kann, auch den kann man, wie jede anders Ideologie, nur bekämpfen. Aber der Begriff „kritisieren“ wird hier munter weiter benutzt.)

    Hervorragend beobachtet. Das muß ich mir einrahmen.

  89. … ach der Heiko, der labert genau so, wie er aussieht!!!
    Und jedes mal wenn ich ihn sehe, überkommt mich der Eindruck, es steht ein von seinen Klassenkameraden gemobbtes Balg vor mir, das niemand leiden kann!!!

  90. Ist er nicht goldig?
    Ob der kleine Racker seinen grauen Strampler ganz alleine angezogen hat?

    Spaß beiseite: Wann verantwortet sich Heiko Maas vor gericht?

  91. Temperaturen wie in Stalingrad und wir müssen raus, damit unsere werten Gäste auch morgen noch wohltemperiert und vollversorgt ausschlafen können!

  92. OT
    Jetzt wird Herxheim von der SAntifa plattgemacht.

    Beschluss in Herxheim am Berg
    Die Hitler-Glocke bleibt hängen

    Der Gemeinderat von Herxheim am Berg hat am Montagabend entschieden: Die sogenannte Hitler-Glocke in der protestantischen Jakobskirche wird nicht entfernt. Das Votum des Gremiums war eindeutig.

    Alles Nahtziies im Gemeinderat von Herxheim. Gibt es denn nicht wenigstens einen einzigen AfD-Vertreter, dem man die Schuld in die Schuhe schieben könnte?

    https://www.swr.de/swraktuell/rp/beschluss-in-herxheim-am-berg-die-hitler-glocke-bleibt-haengen/-/id=1682/did=21235992/nid=1682/loe4z5/index.html

  93. Die Kritik gegen das System,darf nicht gegen solche Spinner gehen.

    Sie sind letztendlich das Produkt einer verabscheuungswürdigen Merkelpresse,die in Sache Hetze,Diffamierung jedlichen Anstand verloren hat.

    Wer der Merkel/Kleberschen im „Deutschland in dem wir alle gut und gerne Leben“Dogma folgt….
    ist ein emphatieloses Arschloch.

  94. Der Autor des Artikels Herr Pirinçci hat sicher in vielen Gedanken recht; aber ich mag seinen oft vulgären, und sehr despektierlichen Stil nicht!!! Über Seehofer beispielsweise schreibt er: „Sein narzißtisches Ego…“ bzw. „Er würde ins Merkelsche Arschloch noch reinkriechen, wenn …“
    So einen Pirinçci-Stil will ich hier nicht in den Artikeln lesen, auch wenn mancher Kommentar auf ähnlichem Niveau abgefasst wird. (Aber da kann man darüber hinweglesen.)
    Pirinçci diskreditiert mit seinem vulgären Stil die Sache der AfD, der Konservativen und Islam-kritisch-Eingestellten.
    Noch ein Tip aus dem Buch der Bücher (muss ich mir natürlich auch zu Herzen nehmen):
    Richtet nicht, auf dass ihr nicht gerichtet werdet!

  95. Gerade mal einen Kopf größer als ein Spiegelei, aber dummes Zeug sabbeln! Wie kann man nur so einfältig kindlich denken????
    .
    Guter, entlarvender Beitrag von Akif. 🙂

  96. Der Begriff „Heimat“ unterliegt dem Wandel.
    Neuerdings ist Heimat insbesondere da,
    wo man dieses Politiker-Kores nicht mehr sehen muss.

  97. Die Beklopptheit von Maas kann nur
    im Dienste einer fremdem Macht stehen.

    Das ist einer von den NWO-Menschen Experimentieren Gekaufter, so wie alle anderen von den Altparteien.

  98. „OT
    Jetzt wird Herxheim von der SAntifa plattgemacht.

    Beschluss in Herxheim am Berg“
    ________________________________
    Jetzt hätte ich beinahe „Beschuss“ gelesen.

  99. Seitdem HEIKO MAAS in BERLIN bei der FRAUENDEMO auf seine neue Sexualreform aufmerksam machte, mit einem Schild NEIN heißt NEIN demonstrierte, gefällt er mir schon besser!

    Sorry, FAKE NEWS!

  100. Roger Köppel gibt Ralf Stegner (SPD) eine Lektion in Sachen Demokratie – Hart aber Fair von 2014
    Damals wie heute aktuell.
    Wird Zeit, das den GutNazis mal wieder einer über ihr dummes Maul fährt. (Natürlich nicht mit einem Diesel oder sonstigem Kfz, sondern verbal).
    https://www.youtube.com/watch?v=3XoGn4HAumk

  101. „Heimat ist da, wo alle ihre Meinung sagen dürfen!“

    Du Maasloser hast mir meine Heimat weggenommen!

  102. „Kores“

    [kores] Pfälzisch* und verächtlich für ‚Gesinde‘, ‚Pöbel‘ …

    (*)“…und e bissl jiddisch“,
    meint der Bürzel.
    Der Bauch auch.

  103. „Pfälzisch ist überhaupt e bissl jiddisch“,
    meint der Bürzel.

    Die hawwen ihre philosophischen fünf Minuten.

  104. jeanette 27. Februar 2018 at 08:09

    Seitdem HEIKO MAAS in BERLIN bei der FRAUENDEMO auf seine neue Sexualreform aufmerksam machte, mit einem Schild NEIN heißt NEIN demonstrierte, gefällt er mir schon besser!

    Sorry, FAKE NEWS!
    _____________________________
    ………………………………………………….

    Na bloß gut, dass Sie FAKE NEWS dazuschreiben. Ich war mir bei Maas nicht sicher, welches der Personalpronomen ich verwenden muss, als ich hier vorhin meinen Senf dazu gab. Mit „er“ habe ich demzufolge wohl richtig gelegen.

  105. Ganz klar OT.
    Wenn ich nicht eingeloggt bin, erfolgt keine Aktualisierung der Kommentare für diesen Beitrag. Für mich nur sichtbar 114 Kommentare, letzter Kommentar von 7.20
    von linksgrünen Politikern gehasster Bio-Deutscher 27. Februar 2018 at 07:20
    Wenn ich mich auslogge sind wieder nur 114 Kommentare für diesen Beitrag sichtbar. Auf drei verschiedenen Browsern, egal ob im privaten Fenster oder nicht. Seit über einer Stunde.
    Wer weiss warum ?? Geht dies noch anderen Lesern so ?? Was ist die Ursache ?? Kahane Maas ?? 🙁

  106. Nominalbetrag 27. Februar 2018 at 08:27
    „Geht dies noch anderen Lesern so ??“
    __________________________________

    Ja. 🙂

  107. @crimekalender 26. Februar 2018 at 22:39

    Afroeuropa!
    Wie das Schicksal der weißen Buren in S.A. wird das Schicksal der weißen Westeuropäer sein!

  108. Heta 27. Februar 2018 at 02:41
    Was unser Maasmännchen beschreibt, hat mit Heimat nichts zu tun,

    ——————————————————
    Das ist schon klar, nur warum erzählt der Maas uns das denn als Heimat? Ich finde es ja gut, wenn „normale“ Bürger Maas auf die Sprünge helfen, das zeigt, dass diese sich von ihm nicht haben einseifen lassen. Ich würde Maas aber eben nicht versuchen auf die Sprünge zu helfen. Denn so doof und absurd wie das was der Maas davon sich gibt, bzw. von sich geben mußte kann ja wohl auch der Maas nicht sein.
    Rational betrachtet kann es durchaus sein, dass der Mass nicht sonderlich helle ist (es gibt so Indizien), aber so doof kann er nicht sein, dass man ihm auf die Sprünge helfen muß.
    Genau aus dem Grund gebe ich auch nie Sprunghilfe-Kommrntare ab.
    Ich habe zwar die Kommentatoren hinter Sprunghilfe-Kommentaren zwar grundsätzlich immer als ehrenwerte Menschen eingeschätzt, aber kann mich nicht so recht mit ihnen heimisch machen (ja da kommen wir in Richtung Probleme, aber komplexer als sie eben meinen).

    Ich habe im besten Sinne immer unterstellt, dass die halt die Form wahren wollen und meinen in einer Demokratie sei der Sprunghilfe-Kommentar dazu angemessen. Aber im schlimmeren Fall haben sie eben nicht begriffen, dass das hier und heute mit Demokratie im positiven Sinn halt nichts zu tun hat. Wie soll ich das klären?

  109. Heta 27. Februar 2018 at 02:41
    Was unser Maasmännchen beschreibt, hat mit Heimat nichts zu tun,

    ——————————————————
    Das ist schon klar, nur warum erzählt der Maas uns das denn als Heimat? Ich finde es ja gut, wenn „normale“ Bürger Maas auf die Sprünge helfen, das zeigt, dass diese sich von ihm nicht haben einseifen lassen. Ich würde Maas aber eben nicht versuchen auf die Sprünge zu helfen. Denn so doof und absurd wie das was der Maas davon sich gibt, bzw. von sich geben mußte kann ja wohl auch der Maas nicht sein.
    Rational betrachtet kann es durchaus sein, dass der Mass nicht sonderlich helle ist (es gibt so Indizien), aber so doof kann er nicht sein, dass man ihm auf die Sprünge helfen muß.
    Genau aus dem Grund gebe ich auch nie Sprunghilfe-Kommrntare ab.
    Ich habe zwar die Kommentatoren hinter Sprunghilfe-Kommentaren zwar grundsätzlich immer als ehrenwerte Menschen eingeschätzt, aber kann mich nicht so recht mit ihnen heimisch machen (ja da kommen wir in Richtung Probleme, aber komplexer als sie eben meinen).

    Ich habe im besten Sinne immer unterstellt, dass die halt die Form wahren wollen und meinen in einer Demokratie sei der Sprunghilfe-Kommentar dazu angemessen. Aber im schlimmeren Fall haben sie eben nicht begriffen, dass das hier und heute mit Demokratie im positiven Sinn halt nichts zu tun hat. Wie soll ich das klären?

  110. Wie können solche Heimathasser wie Maas Volksvertreter werden?

    Ubi bene, ibi patria

    Die Heimat dieser Leute ist ihre prall gefüllte Geldbörse, mit der sie überall gut und gerne leben können.
    Sie brauchen deshalb nicht wirklich irgendwo echte Verantwortung übernehmen, weil sie anderswo genauso gut existieren können.

  111. „Nein“
    Bei Heiko genügt es,
    wenn man den Eimer umtritt.

    Jetzt ist aber eine B7-Planstelle (zum Einstieg, als Einstiegs-Besoldung) als Sympathiezuträger fällig!

  112. Pedo Muhammad 26. Februar 2018 at 22:51
    ‚… Ich bin wieder hier
    In meinem Revier
    War nie wirklich weg
    Hab mich nur versteckt
    Ich rieche den Dreck
    Ich atme tief ein
    Und dann bin ich mir sicher
    Wieder zu hause zu sein …‘ Marius Müller-Westernhagen (Sänger)
    = Heimat ?

    Guter Kommentar, genau das ist Heimat.
    Marius, ein Held meiner Jugend, hat es auf den Punkt gebracht.
    Jedes Jahr nach dem Urlaub in Österreich (wo ich mich sehr wohl gefühlt habe) kamen wir mit dem Auto über die Autobahn nach Duisburg rein und an Thyssen vorbei die 42… die Luft dunstig und du riechst den Dreck… genau da wusste ich, jetzt biste wieder zu Hause und das war ein warmes und heimeliges Gefühl.
    Heimat ist halt Sicherheit, Geborgenheit, Gewohnheit, sich auskennen, verwurzelt sein, Freunde haben, geliebt werden…
    Heimat ist ein Gefühl, tief im Herzen und das kann jeder Mensch an jeder Ecke dieser Welt haben und das hat er halt auch.
    Nehmt den Menschen durch gnadenlose Erneuerung und ständige Veränderung seine Identität, nehmt ihnen die Sicherheit und Geborgenheit indem ihr sie torpediert bzw. Umstände schafft in denen sie kaum noch gewährleistet werden kann, nehmt ihnen die Gewohnheiten wenn sich alles schneller verändert wie man richtig gucken kann, nehmt ihnen die Freunde und nehmt ihnen das Gefühl geliebt und angenommen zu sein (ja und das auch durch die Machthaber!!!) und dann nehmt ihr den Menschen das Heimatgefühl!!!
    Warum sind die Deutschen so desillusioniert?
    Weil sie sich von den Regierenden verraten fühlen!!! Sie fühlen sich nach Hinten ans Ende versetzt, nicht mehr gewollt, nicht mehr geliebt, am liebsten bitte noch vertreiben aus ihrer gewohnten Umgebung (wenn ihnen das nicht passt dann müssen sie eben gehen!!! unfassbare Äusserung einer/s Volksvertreters/erin).
    Mit diesem Verhalten nehmt ihr den Menschen ihre Heimat, ihr zerstört dieses Gefühl im Kopf, scheissegal was in einer Verfassung steht. Ihr die ihr in Berlin und überall in den Bundesländern und Stätten regiert… ihr nehmt euer Volk bzw. eurer Wähler nicht mehr mit!!! Deswegen gibt es ein Vakuum an Heimatgefühl in den Köpfen der Menschen und deshalb kommt sogar neben Enttäuschung und Frustration mittlerweile Hass bei den Menschen auf.
    Mal drüber nachdenken ihr Entrückten an den Fresströgen… als ob das alles so schwer wäre… Kopf schüttel

  113. „„Heimat ist für mich, dass Kinder in Frieden aufwachsen – ohne die Angst vor Giftgas-Bomben oder einem Schul-Massaker durch Waffennarren.“
    Also nur der alltägliche Wahnsinnsort irgendwo im Nirgendwo, aber nicht hier! ???
    Wolkenkuckucksheim für Menschen mit Sozendemens.

  114. „Die Tragödie eines lächerlichen alten Mannes.“ – Das ist gut. Muss ich mir für den nächsten Artikel von Peter Bartels merken.

  115. @Heta

    Übrigens wie wissen nicht ob das in Berlin eine Gurkentruppe und/oder gesteuerte Kalfakter sind. Deshalb können wir noch nicht wissen zu welchen Mitteln sie zur Verteidigung der multiethnischen Demokratie noch greifen werden.
    Wenn sie tatsächlich (auch) eine Gurkentruppe sind (und es sind mit Sicherheit (auch) viele Gurken darunter) könnte man natürlich hoffen, dass sie hinsichtlich des Einsatzes von Machtmitteln zu schwach sind. Aber es dauert ja nicht mehr lange bis wir das wissen.

    Die größte Sorge gilt für mich freilich dem Crash des Welt-Finanzsystems. Dann könnten sich diese Gurken retten, während ein Großteil der Welt den Bach runter geht. Und danach ist wie durch den Urknall für das Universum die Vorgeschichte des aktuellen Zustands der Gesellschaft ausgelöscht.

  116. Heimat ist für Heiko Maas wo wie gestört Moscheen gebaut werden, wo die Scharia gilt, Wo Köpfe und Hände im Namen des Islam abgehackt werden, wo 9-Jährige Mädchen zwangsverheiratet werden, wo Mädchen genital verstümmelt werden, wo Juden und Christen ermordet werden.
    Neulich beim Besuch in einer Moschee hat er vor lauter Glück eine verbale Errektion bekommen.

  117. @ afd-sympathisant 26. Februar 2018 at 23:00
    („Kleine Anregung an die hier mitlesenden Spiegel-Redakteure: Fragt doch den kleinen Heiko bei nächsten Mal, was er unter dem Begriff „Familie“ versteht und ob seine verlassenen kleinen Kinder den Begriff genau so deuten wie er.“)
    Eine gute Anregung! Vermutlich wurde Frau Maas mit erheblichen Schweigegeldern ‚ruhig‘ gestellt, man hört gar nix mehr… Dabei zog sie doch extra ein Jahr zuvor (vor der Trennung) erst für Heiko um nach Berlin… :-\
    Klein-Heiko dürfte vermutlich der ERSTE Politiker sein, der seine Frau für eine fünf Jahre ÄLTERE (und unattraktivere!) Frau verlässt!
    Und übrigens: SO klein sind seine Söhne schon lange nicht mehr: Einer treibt sich bei der terroristischen AntiFA rum…was ja auch der Grund für Heikos Nähe zu denen ist…

  118. Heimat ist, woraus die ethnischen Deutschen gerade vertrieben werden, mit Umvolkung, Benachteiligun und nie dagewesenem politischem und sonstigem Schwachsinn

  119. Man sollte sich mal die Korruptionsskandale von Heiko Maas ein bisschen genauer betrachten…vielleicht stolpert er da …Landtag Saarland usw.

  120. Heiko und seine Stasis bedankt sich noch mal bei 87% der Wählerinnen
    für diesen grossen Vertrauensbeweis, der ihm am Wahlabend von denjenigen,
    die schön länger hier leben und lebten zuteil wurde. Und er freut sich,
    dass sogar er dadurch nun einen durchaus positiven Zugang zu solch einem
    Begriff wie Heimat
    gefunden hat.
    Danke an alle 87%.

  121. Schweizer Eidgenosse 27. Februar 2018 at 08:03


    Pirinçci diskreditiert mit seinem vulgären Stil die Sache der AfD, der Konservativen und Islam-kritisch-Eingestellten.
    ——————————————————————————————

    Zum Glück muß sich Pirincci für seine Texte keine Freigabe von Leuten wie Dir, oder von der AfD oder von sonstigen Leuten holen.

    Pirincci ist vielleicht der einzige Autor, der das System und seine Entartungen mit den angemessenen Worten würdigt. Genau das ist es: Seine Worte sind EINE ANGEMESSENE WÜRDIGUNG dieser Zustände.

  122. Je älter Seehofer wird, umso machtbesessener ist er. Ihm geht es nur um seinen Posten und darum, der AfD Wähler abzuluchsen, in dem er die Bayern hinter die Fichte führt. Dieses Heimatministerium ist nur eine Nebelkerze. In Wahrheit unterstützen Seehofer und Söder weiterhin die Königin von Europa in ihrem Umvolkungsbestreben.
    Bayerische Bürger, fällt nicht auf diese Lügenbolde herein.

  123. Nicht nur, dass der kleine Heiko Heimat falsch definiert, nein, fast alles, was zu seinem Pseudoheimatbegriff gehört, gibt es in Deutschland gar nicht mehr: Rechtssicherheit, Sicherheit im Haus und auf der Straße, Meinungsfreiheit, Gerääächtigkeit und all das andere Schöne. Nee, wie ein Minister in einem landesweit bekannten Magazin solchen Müll absondern kann, dass ist schon hanebüchen. Wunderbar bloßgestellt vom kleinen Akif, der ein in Wirklichkeit ein großer Akif ist!

  124. Cendrillon 27. Februar 2018 at 03:30
    Rheinlaenderin 27. Februar 2018 at 01:04

    – Google-Doodle May Anim –

    Furchtbar. Vater aus Ghana, Mutter Deutsche. Hat sie sofort nach der Geburt in ein Heim gegeben. Bolschewiki über May Ayim:

    Sie gilt als eine der Pionierinnen der kritischen Weißseinsforschung in Deutschland

    Mit anderen Worten: Zeitgeist-Scharlatanerie vom Feinsten von jemandem, der als Geschäftsfeld „Berufsneger“ entdeckt hat. Warum ist May Ayim nicht ins wonnige Ghana gezogen, um dort „kritische Schwarzseinsforschung“ zu begründen?

    https://de.wikipedia.org/wiki/May_Ayim

  125. So ein Schwachkopp ist Jurist!!! Naja, mich wundert in diesem Land, welches nur noch von machtgeilen, schmarotzenden, geistesgestörten Narzissten regiert wird nichts mehr! Er dürfte eine Schande für eine ehemals hoch angesehene Berufsgruppe darstellen! Hätte mein KfZ-Fritze solch eine Auffassung, würde ich mir sofort eine andere Werkstatt suchen! Aber der Minister für Zensur und bekennender Antidemokrat mit seinen Freunden der linken Sturmabteilung für die Durchsetzung der „heimatlichen Meinungsfreiheit nach seiner eigenen Facon, wie er heuchlerisch definiert, siehe obigen Text im Kommentar“ schreibt ja auch während seines eigentlich zeitraubenden und verantwortungsvollen Job als Justizminister noch Bücher, die tiefen Einblick auf seinen Geisteszustand und der damit offenbarten AfD-, Nazi- u. Rassisten- Paranoia zulassen. Die Rezensionen auf amazon dazu sprechen Bände ( falls klein Heiko diese nicht bereits hat löschen lassen, weil ihm ja die Wahrung besagter Meinungsfreiheit so sehr am Herzen liegt und er sich heimisch fühlt).

    Maas in die Produktion! …und nimm Stasi- Kahane gleich mit, aber bitte unter Mindestlohn!

  126. Meine Heimat ist Südtirol, wenn Jemand wie Heiko Maas uns diE Heimat absprechen würde,
    dann würden aber Alle Südtiroler Medien und nicht-Grün-Links Politiker dagegen Sturm laufen, Heiko Maas ist und bleibt
    ein Heimatloses Arschloch!!

  127. Klein Heiko hat großen Stuß erzählt und der kleine Akif hat das paßgenau auf den Punkt gebracht. Köstlich.

  128. @ INGRES 27. Februar 2018 at 05:06:

    Ich suche ja nach Hinweisen darauf, was hier (also in dieser Gesellschaft wirklich abläuft. Also würde ich an @Nuada die Frage stellen, ob man wirklich so bekloppt wie der Mass sein kann im Dienste fremder Mächte. Oder ob eine solche Beklopptheit nicht nur und nur natürlich zu erklären ist.

    Ich weiß nicht, warum Herr Maas tut, was er tut, und ich versuche auch nicht, das rauszufinden. Seine Psyche ist mir egal. Er tut es.

    Das ist ein bisschen, als ob man fragen würde, warum ein Auftragskiller jemanden ermordet. Wahrscheinlich tut er es wegen des Geldes (übertragen auf Politiker wegen persönlicher Vorteile – Geld, Ruhm, eingebildete Macht). Aber wenn man das eigentliche Mordmotiv aufklären will, bringt es nichts, sich an der Psyche des Auftragskillers abzuarbeiten.

    Ich hatte aber heute morgen auch ein bisschen den Eindruck, dass er nicht gerade das hellste Kügelchen am Rosenkranz des Herrn ist. So schwachsinnig, zu glauben, diese Mischung aus Wohlfühlphrasen und Demokratiegelaber, die er da in den Begriff „Heimat“ reinpackt, hätte wirklich etwas mit Heimat zu tun, ist er sicher nicht. Er weiß schon, dass es seine Aufgabe ist, diesen Begriff durch Umdefinition zu zerstören. Aber er geht dabei zu plump vor, das könnte man auch ein bisschen intelligenter machen. Ich vermute, die intelligentere Version bekommen wir von der CDU. Schon als ich gehört habe, dass die jetzt irgendeinem Ministerium (Innen?) den Begriff Heimat anpappen wollen, habe ich gedacht, dass sie das tun, um dem Begriff eine neue Bedeutung zu geben. Ich schätze, darauf können wir warten …

    Natürlich werden sie es so umdefinieren, dass es ihre „Flüchtlinge“ und vergleichbare Personen einschließt, und dass Heimat der Ort ist, an dem man sich gerade länger aufhält.

  129. Laut Kötzdemir sind die Hauptelemente Deutschlands
    Erinnerungskultur und Vielfältigkeit.

    Die Erinnerungskultur hängt den meisten aus den Halse raus.
    Wer aufrichtig gedenken will findet genügend würdevolle
    Erinnerungsorte.
    Aber er soll die Allgemeinheit mit ständig neuen Forderungen in
    Ruhe lassen.

    Und wo die Vielfalt hinführt kann man ganz gut an den
    No-Go-Aereas erkennen.
    Und wir stehen erst am Anfang.
    Wenn die Merkel-Politik so weitergeht wird es sehr bald viele von
    denen geben.
    Selbst Städte in Mitteldeutschland,wie Cottbus oder Dresden,
    wo es angeblich kaum Ausländer gibt,
    haben schon mal ein gewisses Geschmäckle bekommen.

  130. Übrigens ist der Begriff „Heimat“ in einem Ministerium nichts Neues, sondern von den USA abgekupfert. Die haben die neue Schnüffelbehörde, die sie nach 9/11 aufgebaut haben, auch „Homeland Security“ genannt. Parallel dazu haben sie ein Gesetz, das die Bürgerrechte massiv einschränkt „Patriot Act“ genannt.

    Im Grunde ist das 1:1 aus Orwells 1984 übernommen. (Ministerien für Frieden, Liebe und Wahrheit) – nur (noch?) nicht ganz so offensichtlich. Ich vermute allerdings, dass Orwell Insiderwissen hatte.

    Und da bei uns das Innenministerium fürs Ausschnüffeln zuständig ist, haben sie diese Namensgebung jetzt einfach übernommen. Es gibt nicht viel, was in der BRD passiert und nicht von den USA oder anderswo abgekupfert ist.

  131. Neue Leitlinie
    Geheimes internes Papier zur NRW-Polizei: Beamte sollen „gewaltfähig“ werden

    Im Innenministerium von Nordrhein-Westfalen wird eine neue Leitlinie für die NRW-Polizei vorbereitet. Ein Eckpunkte-Papier, das der „Rheinischen Post“ vorliegt, sieht ein deutlich schärferes Auftreten der Beamten vor.

    In dem 27-seitigen Papier soll es heißen: „Die Polizei NRW muss an Konsequenz, Stabilität, Führungsstärke und Robustheit deutlich zulegen.“ Und weiter: „Polizeibeamte müssen durchsetzungsfähig und -stark und damit letztlich gewaltfähig, aber nicht gewaltaffin werden.“ Begründet wird die Forderung unter anderem mit der zunehmenden Gewalt gegen Polizeibeamte.

    Laut Landeskriminalamt gab es 2016 insgesamt 7488 sogenannte „Widerstandshandlungen gegen die Staatsgewalt“ – so viele wie noch nie. Ein Sprecher des NRW-Innenministeriums ruderte gegenüber der „Rheinischen Post“ im Hinblick auf das Papier zurück. Dabei handele es sich „nicht um ein offizielles Papier des Ministeriums, sondern um eine Ausarbeitung auf Arbeitsebene.“

    https://www.focus.de/politik/deutschland/neue-leitlinie-geheimes-internes-papier-fuer-nrw-polizei-beamte-sollen-gewaltfaehig-werden_id_8530181.html

    Bei den mit aller Brutalität und Heimtücke handelnden Messerfachkräften wird das nicht viel helfen, außer man setzt taser und Schusswaffen ein…………

  132. Schön wie H. Pirincci den erbärmlichen Versuch von Hn. Maas entlarvt, uns einen umgedeuteten Heimatbegriff in eine Art Gehirnwäsche ins Hirn zu hämmern.
    Schön, dass es doch einige Migranten (Piricci ist einer davon) gibt, die unser Land so schätzen wie es war und nicht, wie es die Linken wie Maas, Merkel und all die anderen verändern wollen.

  133. „Heimat ist, dass Reichtum, der gemeinsam erwirtschaftet wird, auch gerecht verteilt wird – zumindest halbwegs.“
    ——————–
    Ich gehe davon aus, dies bedeutet für Herrn Maas, dass die Masse der dummen indigenen Deutschen sich blöd arbeiten, im Alter noch ärmer werden als vorher und die halbwegs gerechte Umverteilung an Invasoren und Politiker erfolgt.
    Und was soll das mit dem Staat, der sich an Recht und Gesetz hält? Deutschland kann demnach keine Heimat im Verständnis des Herrn Maas sein.

  134. Heimat ist da, wo man sich nicht erklären muss

    Johann Gottfried von Herder

    Und dass Mini ster Maas und Konsorten andauernd Erklärungsversuche diesbezüglich vornehmen belegt, dass sie entwurzelte, heimat- und identitätslose Tröpfe sind.

  135. @ INGRES 27. Februar 2018 at 05:06:

    Noch ergänzend:

    Die Beklopptheit von Maas kann ja nur entweder

    a) natürlich sein,

    Nein, kann sie nicht. Denn es gibt ja WIRKLICH dumme Menschen. Wenn du so einen fragst, was er unter Heimat versteht, wird er vermutlich etwas sagen wie „Das ist halt da, wo ich geboren bin“. Er wird aber mit Sicherheit nicht so einen ideologischen Sermon daherbringen wie Herr Maas. Das kann ein dummer Mensch gar nicht.

    Und auch wenn du in ein Irrenhaus gehst und die Insassen dort danach fragst, bekommst solche Antworten wie seine nicht, sondern vermutlich entweder eine ganz normale oder unverständliches Gebrabbel.

    Das ist weder ein Merkmal von Dummheit noch eines von irgendeiner bekannten Geisteskrankheit.

    Er hat wie alle Politiker schon ausreichend Intelligenz (vermutlich dreistelliger IQ), es fehlt ihm nur das Quentchen, zu erkennen, dass er mit diesen Äußerungen zu dick aufgetragen hat. Das kommt manchmal vor, aber es kann natürlich auch Dreistigkeit sein. Mit der Zeit fangen Politiker ja auch zwangsläufig an, das Volk zu verachten und zu denken „Bei den Idioten muss man nicht subtil vorgehen oder sich gar große Mühe geben bei dem, was man sagt.“

  136. Nuada 27. Februar 2018 at 11:16

    Übrigens ist der Begriff „Heimat“ in einem Ministerium nichts Neues, sondern von den USA abgekupfert.

    Ja, da kommt noch was.
    Laut der Printausgabe der Münchner tz möchte Seehofer nämlich, dass seine Aufgaben im Heimatministerium noch konkretisiert werden, bevor er dieses Ministerium übernimmt.

    Das heisst, der künftige Minister selbst hat keine Ahnung davon, was er da eigentlich ministern soll.
    Wozu braucht man ihn dann?
    Genau, als Erklärbär und Volkserzieher.

  137. „Verfassungspatriotismus ist die
    schönste Form von Heimatliebe.“,
    SAGTEN ADOLF & ERICH, ÄH HEIKO
    u. wenn die Führerin Merkel sie bricht.

  138. Es ist schon extrem mutig von den Spiegel-Heinis, den Heimatbegriff ausgerechnet von so einer Witzfigur und dem wohl verhaßtesten Politiker des Landes auseinanderklamüsern zu lassen.
    ————————
    Nicht nur das.

    Ist es noch keinem aufgefallen, dass dieser Mensch völlig neben der Spur ist?
    Nicht nur verbiestert, sondern psychisch ge- und verstört sitzt er im BT herum.
    Wenn er sich äußert, spritzt nur Geifer des Hasses aus seinem ungewaschenen Maul.
    Und so ein geschlossen-behandlungsbedürftiger Mensch darf über unsere Rechte befinden?

  139. Ein toller Artikel. Danke!
    Aber benenne die „FASCHISTISCHE ANTIFA“ als „ROTE KOMMUNISTISCHE PEST“.

  140. SCHEINKATHOLE HEIKO MAAS
    („Heiko Maas wurde als ältester von drei Söhnen eines Berufssoldaten und einer Schneiderin in einer katholisch geprägten Mittelschichtsfamilie in Saarlouis geboren. Er wuchs katholisch auf, war Messdiener und engagierte sich einige Jahre in der katholischen Jugend.“ WIKI)
    SCHWÄRMT:
    einer unserer hinterlistigsten Denker,
    Schiit & Taqiyya-Meister Navid Kermani,
    der das Kruzifix haßt, christl. Sakralkunst
    korankonform Idolatrie(Götzendienst) schimpft,
    als Verherrlichung der Folter, das Grundgesetz
    herabsetzt u. ändern möchte, vor Verzückung
    in Ohnmacht fällt, wenn die Haßsuren des
    Korans rezitiert werden u. Griegsgott Allah
    als schöner Gott anpreist.

  141. Maas ist kein Maßstab für mich. Der hat einen an der Klarinette und versucht im Sicherheitstrakt die erste Geige zu fiedeln…
    Vergesst diesen Idioten hat keinen Sinn! ÜBERHAUPT KEINEN.

  142. „Nö, Heiko, der Seehofer denkt an gar nix. Er möchte in Zukunft nur kein bedeutungsloser Pensionär sein, der, sobald er das Haus verläßt, nicht von einem Pulk von Pressefotographen abgeknipst und mit einer Staatskarosse zur Arbeit gefahren wird.“

    ——
    Genau darum geht es.

  143. Ich habe leider Kopfkino, wenn dieser Körper eines 11-Jährigen mit dem bebrillten Greisenkopf die 20cm größere und 20 kg schwerere Frau Wörner bespr….gt, so wie es das winzige Spinnenmännchen bei der viel größeren schwarzen Witwe macht…. aber lassen wir das….er ist wohl eine Reschpäcktsperson.

  144. „Der hat einen an der Klarinette“

    Adele, Adele,
    spiel´mir die Ukulele!

    Anette, Anette,
    er sagte Klarinette!!!

  145. Aktenzeichen_09_2015_A.M. — Wieso? ist doch ganz einfach… ER setzt sich in die Schublade seiner Anrichte SIE dockt an und die Haushälterin macht diese immer auf und zu…

  146. jambo24 27. Februar 2018 at 12:36

    Aber benenne die „FASCHISTISCHE ANTIFA“ als „ROTE KOMMUNISTISCHE PEST“.
    —————————–
    Ich muß mal etwas zum sog. FASCHISMUS schreiben.

    Dass die Nazis=Nationalsozialisten=Nationale Sozialisten waren, haben die Kommunisten schon Anfang der 30er verdrängt.
    Sie wollten auf keinen Fall, dass die Wähler merken, dass sie gleiche Brüder wären, ja, mit ihnen in einen Topf geworfen werden könnten.

    Denn sie wollten den internationalen Sozialismus errichten:
    (Clara Zetkin sprach sogar in ihrer Eröffnungsrede im Reichstag am 30.8.1932 „ trotz meiner Invalidität das Glück zu erleben, als Alterspräsidentin den ersten Rätekongreß Sowjetdeutschlands zu eröffnen.)

    Da konnte man schlecht den nationalen Sozialismus angreifen. Und so erfand Wilhelm Pieck, KPD, die „Antifaschistische Aktion“:
    **Werktätige in Stadt und Land, Männer, Frauen und Jungarbeiter! Die Kommunistische Partei Deutschlands ruft euch zur Antifaschistischen Aktion auf. Sie will alle Werktätigen zu gemeinsamem Kampfe gegen die Hungerpolitik der Papen-Regierung, gegen den Hitlerfaschismus und gegen die Tributssklaverei vereinigen**.
    (DLF-HINTERGRUND POLITIK am 31.07.2007 · 18:40 Uhr)

    So wurde der HITLERFASCHISMUS erfunden!
    Wiederbelebt samt Fahne ANTIFASCHISTISCHE AKTION als Alibi für Hetze und Anschläge gegen jegliche Kritik.

    Nach dem Krieg wurde international festgeklopft, dass alle „rechten“ Bewegungen/Regimes Faschisten sein sollen.
    Wie hätte man denn sonst all die Propaganda, Wahlkämpfe, Massenaufläufe und Anschläge begründen sollen?
    Und sie behaupten heute, dass das Volk als willenlose „Masse“ begriffen werden mujß, die beliebig formbar ist. …

    In Italien gibts jetzt immer wieder diese Aufzüge, auch mit der gen. Fahne, aber die Polizei zieht ihre Knüppel und läßt Wasserwerfer strahlen…

  147. int— einen an der Klarinette haben – BEDEUTET eben genau das GLEICHE wie einen an der Waffel oder sonstiges zu haben. Dieses ist ein völlig normaler Jugendsprachgebrauch aus meinen geliebten spät 70ern.
    Dazu gerne mal den Film Rocker anschauen. Da kann man sich auch gleichzeitig ein wenig in Sachen Bildung bezüglich Hamburg in den frühen 70ern weiterbilden.

    Der Schauspieler Gert ist übrigens mittlerweile absoluter Kult.

  148. „…und versucht im Sicherheitstrakt die erste Geige zu fiedeln…“

    Was heißt „fiedeln“?
    Die Geigen schluchzen!
    aaaaaaaahhhhh……
    (10:59)
    https://youtu.be/9aS20ojHDHg?t=613
    _______________________________
    „int— einen an der Klarinette haben – BEDEUTET eben genau das GLEICHE wie einen an der Waffel oder sonstiges zu haben.“

    Das ist mir schon klar.
    Darum hab ich´s auch gleich (Anett(e)(a)) Kahane gemeldet. 🙂
    …Elend!…

  149. „Heimat ist, dass niemand Willkür fürchten muss, sondern der Staat an Recht und Gesetz gebunden ist.“

    Aber für Heiko Maas als Bundesjustizminister gilt:
    L´ÉTAT C´EST MOI und ich mache Recht und Gesetz.

  150. O Gott, Herr Maas, Sie beherrschen noch nicht mal das Minimum.

    Heimat ist NICHT, DASS

    Heimat ist, WO…
    Heimat ist kein Zustand, es ist ein Ort, Herr Maas.
    Geistige Klarheit ist ein Zustand, Herr Maas, und er will sich bei Ihnen nicht einstellen.

  151. @Nuada

    Schon als ich gehört habe, dass die jetzt irgendeinem Ministerium (Innen?) den Begriff Heimat anpappen wollen, habe ich gedacht, dass sie das tun, um dem Begriff eine neue Bedeutung zu geben.

    —————————————————–

    Da muß ich zugeben, in dem Moment habe ich nur daran gedacht, dass die da machen, um sich gegen dei AfD zu profilieren. A B E R gleichzeitig lief parallel in mir der Gedanke, das können die doch gar nicht realisieren, denn dann müßten sie ja auch AfD-Politik machen. Also so dachte ich, ist das eine Ankündigung ohne Substanz und verläuft im Sande. Denn sie können ja einem Heimatministerium keinen Inhalt geben, ohne in Widerspruch zu ihrer sonstigen Politik zu geraten. Und zwar unausweichlich. Jetzt jedoch sehe ich, wie sie dem Widerspruch auflösen wollen.. Vollkommen irre was der Maas dazu abgelassen hat. Pirincii hat Maas zwar auf die Schüppe genommen, aber den unglaublichen Irrsinn hat er nicht erkannt.

    Formal interessant finde ich aber, dass ich nicht daran gedacht habe, dass die versuchen würden den Begriff „Heimat“ neu zu definieren, ich dachte eben nur, wenn die mit Heimat hantieren, dann müssen sie daran scheitern, da ja alles was sie sonst machen, Heimat zerstört.
    Absolut daneben gelegen wäre natürlich jemand der glaubt, dass die tatsächlich was mit Heimat anfangen wollen.
    Aber worauf ich hinauswill: Ich lag ja auch daneben, denn die wollen ja jetzt was mit Heiamt, aber mit einer neuen Bedeutung. Du sagst, du hast vorhergesehen, dass die und eine neue Bedeutung des Begriffs liefern würden. Ich nicht. Nun ist die Frage, wie kommt das? Theorien müssen ja Prognosekraft haben. Wenn der Glaube an die universelle Verschwörung Prognosen ermöglicht, dann spricht natürlich was dafür. Werde jetzt mal versuchen unter dem Glauben daran bestimmte Vorgänge zu beobachten und selber Prognosen abzugeben.
    Jedenfalls ist der Vorfall mit Heimat und Maas ein wunderbares Beispiel. um jenen die sich über jede Verschwörungstheorie erhaben glauben, einen zu verpassen. Eine entsprechende Mail ging heute morgen schon raus. Diskutiert wird beim Italiener/Spanier am 19/20-ten.

  152. Letztens hat hier jemand alle „Altparteienmitglieder“ als Idioten bezeichnet. Fand ich nicht nett – jedenfalls auf mich bezogen: habe mich extra beim „Bollwerk der Demokratie“ angemeldet um mit „NEIN“ zu stimmen. Bin dann mal wieder weg… 🙂

  153. @ Realist 27. Februar 2018 at 14:30
    („Aktenzeichen_09_2015_A.M. — Wieso? ist doch ganz einfach… ER setzt sich in die Schublade seiner Anrichte SIE dockt an und die Haushälterin macht diese immer auf und zu…“)
    __________________________
    Wie konnten Sie das nur vergessen?: „…in die Schublade seiner Anrichte, die sich das Paar Maas-Wörner sich von dem Edel-Online-Einrichtungsportal Westwing zur Verfügung stellen ließ!“
    ——————————
    „Die Bilder sind den Beteiligten seitdem offenbar so ungemütlich, dass sie gelöscht wurden – was wiederum die „Bild am Sonntag“ so seltsam fand, dass sie über die „Löschaktion“ berichtete, den Wert der Möbel auf etwas über 9000 Euro berechnete und fragte: Wer hat das bezahlt? Es habe sich um eine „ganz normale“, branchenübliche Kooperation gehandelt, zitierte die Zeitung dann die Sprecherin Wörners. Die Schauspielerin habe dafür Sachleistungen erhalten, die ordnungsgemäß versteuert würden. Alles ganz normal?“
    „Wie genau das mit dem Nichtinvolviertsein geht, wenn in einem Möbelportal mit einer angeblich gemeinsamen Wohnung geworben wird, bleibt das Geheimnis des Justizministers, denn inzwischen sind alle Beteiligten äußerst schweigsam.“
    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.homestory-natalia-woerner-heiko-maas-und-der-mausgraue-samt.3d25aebc-fc09-4e63-a886-8f1a806413a6.html

  154. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 27. Februar 2018 at 14:10
    Ich habe leider Kopfkino, wenn dieser Körper eines 11-Jährigen mit dem bebrillten Greisenkopf die 20cm größere und 20 kg schwerere Frau Wörner bespr….gt, so wie es das winzige Spinnenmännchen bei der viel größeren schwarzen Witwe macht…. aber lassen wir das….er ist wohl eine Reschpäcktsperson.

    Sie wird schon wissen, was sie an ihm hat.
    Kleinen Männern sagt man ja nach, ihre primären Geschlechtsorgane seien oft umgekehrt proportional zur Körperlänge entwickelt…..

  155. @ INGRES 27. Februar 2018 at 15:44:

    Du sagst, du hast vorhergesehen, dass die und eine neue Bedeutung des Begriffs liefern würden.

    Google ist schon ein fantastisches Werkzeug, ich hab’s tatsächlich nach wenigen Stichwortsuchen mit dem Zusatz „site:pi-news.net“ wieder gefunden. Es war am 12. Februar:

    Dieses Heimatministrium wird vermutlich eine Definition von Heimat verbreiten, in der sämtliche Invasoren inbegriffen sind und zu deren Werte vor allem Multikulti und Toleranz samt dem üblichen Rattenschwanz an bunten Begriffen gehört.

    Aber noch hat sich die Prognose nicht erfüllt, das Ministerium arbeitet ja noch nicht, bislang hat das ja nur der kleine Herr Maas getan. Und der Spiegel natürlich, der ihn danach gefragt hat. Wir müssen weiter beobachten.

    Nun ist die Frage, wie kommt das? Theorien müssen ja Prognosekraft haben.

    Ich kenne die Geisteshaltung der Menschen im Kern.

    Aber reine Beobachtung reicht auch sehr weit. Sie haben mit der Homo-Ehe auch den Begriff der Ehe zerstört, m.E. ging es auch bei dieser Aktion keineswegs darum, den Schwulen eine Freude zu machen, sondern dem Begriff Ehe eine andere Bedeutung zu geben. Und das war keine deutsche Aktion, sondern läuft in einem Land nach dem anderen. Dann zerstören sie den Begriff „Deutscher“, indem sie für jeden verwenden, dem sie eine BRD-Staatsangehörigkeit geben. Ich hatte mal eine Fotosammlung von Negerinnen in europäischen Trachten (auch ein Münchner Kindl war dabei, u.a. aber auch Knächebrotwerbung aus Schweden und andere) – leider ist das verschütt gegangen und hier versagt Google zumindest auf die Schnelle. Herrn Yücel als deutschen Patrioten zu bezeichnen, passt auch ins Raster. Dann gab es mal einen Fernsehbericht, in dem sie einen Enn-Pee-Dee-Mann (in Vor-AfD-Zeiten) damit genervt haben, ob er sich freut, wenn Özil ein Tor schießt. Er hat die Antwort verweigert, woraus sie geschlossen haben, dass er kein Patriot ist, und anschließend ein Trüppchen schwarzer Fußballfans mit Deutschlandfahne gezeigt haben und dazu bemerkten, das sei alles nicht so schlimm, wir hätten ja immer noch Patrioten.

    Das zieht sich wie ein roter Faden durch alle Bereiche.

  156. Jedenfalls ist der Vorfall mit Heimat und Maas ein wunderbares Beispiel. um jenen die sich über jede Verschwörungstheorie erhaben glauben, einen zu verpassen. Eine entsprechende Mail ging heute morgen schon raus. Diskutiert wird beim Italiener/Spanier am 19/20-ten.

    Ich drücke die Daumen!

  157. Hoelderlin27. Februar 2018 at 16:29

    Sie wird schon wissen, was sie an ihm hat.
    Kleinen Männern sagt man ja nach, ihre primären Geschlechtsorgane seien oft umgekehrt proportional zur Körperlänge entwickelt…..
    ++++++++++++++++++++

    Das wäre mir neu. Hab das auch noch nie so beobachtet (z.B in der Sauna).

    Wo soll bei dem Hampelmann (oh…ist das jetzt auch räächts??) die Substanz herkommen? Der wiegt wohl 55 kg. Dann müsste er ja vorne überfallen…tztz…ich denke eher, dass Heiko ihr von seinem selbst vefassten Buch vorliest und sie (weil selber links gestrickt) dabei in Extase gerät. Auch malen sie sich ihr Bild von der Heimat aus, der aus „Verfassungspatriotismus“ besteht. Das ist genauso emotional und sexy, wie der kommunistische Bruderkuss zwischen Honecker und Breshnew.

    Mein Gott, bin ich heute wieder sowas von Nahtzi… 😉 Zimmer 101 droht!

  158. Heiko, noch eins hast du in der Heimatdefinition vergessen: „…und Heimat ist, wenn die meisten Neugeborenen Muhamad oder Fatima heißen!“
    Du hast recht, das ist die Heimat, die ich über alles liebe!!!(Sarkasmus aus).

  159. @Nuada

    Ich habe noch eine Frage: Wie kann der Maas davon ausgehen, dass seine irren Bemerkungen über „Heimat“ nicht von 99,9% aller Menschen abgelehnt werden.
    Oder ist es egal wie darauf reagiert wird. Wenn sogar „dumme“ Menschen wissen, dass Heimat eigentlich da ist wo das Vaterhaus stand (wo Vater und Mutter zu Hause waren (sind): https://www.youtube.com/watch?v=zO7CiHu0C8s) wer soll dann eigentlich Maas nch zustimmen.
    (es gibt ein Lied mit dem Refrain „wo Vater und Mutter zu Hause sind“, komisch Google findet das nicht), an das dachte ich eigentlich.

    Gut wir wissen, dass viele sog. Gebildete und Intellektuelle Maas zustimmen werden. Ich kenne jetzt nicht den prozentualen Anteil. Aber reicht das für die Verschwörer aus, die Maasschen Äußerungen zu rechtfertigen? Gibt es da Untersuchungen zu solchen Prozessen. Ich würde die Äußerungen von Mass für zu offensichtlich irrsinnig.

  160. @ INGRES 27. Februar 2018 at 19:32:

    Wie kann der Maas davon ausgehen, dass seine irren Bemerkungen über „Heimat“ nicht von 99,9% aller Menschen abgelehnt werden.

    Das weiß ich auch nicht. Ich schätze aber, dass es bei weitem nicht so viele sind – vor allem nicht unter Spiegellesern (in der Bildzeitung bringen sie es so dick aufgetragen vermutlich nicht). Siehe:

    Gut wir wissen, dass viele sog. Gebildete und Intellektuelle Maas zustimmen werden.

    Die fahren auf alles ab, was trendy und total abwegig ist, sie bekommen dafür auch das Leckerli, sich für was Besseres halten zu dürfen, als Leute mit so altmodischen Vorstellungen von Heimat. Das kann ja jeder Depp und die Herrschaften Intellektuellen sind ja keine Deppen – oh nein, da sei Gott vor! Aber ich glaube auch, dass er ein bisschen übertrieben hat. Aber das ist eigentlich nciht schlimm. Du siehst ja: Die meisten Leute sind zufrieden, zu sagen „Der Maas spinnt doch!“ und beleidigende Äußerungen über ihn zu machen, und ein bisschen was bleibt vielleicht trotzdem hängen. (Das hat ein Blogger mal als „Arschlochfreiheit“ bezeichnet, was NICHT bedeutet, dass die Leute, die das sagen, welche sind, sondern dass sie sich frei fühlen, wenn sie solche Wörter über Politiker sagen können, denn gegenüber dem Kaiser oder gar einem späteren Diktator durfte man das nicht, und in Saudi-Arabien darf man’s wohl auch nicht über den König. Das ist ein gefährlicher Irrglaube, denn im Grunde ist das eine ziemlich wertlose Freiheit.)

  161. @ INGRES 27. Februar 2018 at 19:32

    „Ich habe noch eine Frage: Wie kann der Maas davon ausgehen, dass seine irren Bemerkungen über „Heimat“ nicht von 99,9% aller Menschen abgelehnt werden.“

    Erstens sind seine Bemerkungen nicht irre, zweitens weiß Maas ganz genau, daß seine Bemerkungen nicht von 99,9 % der Leute abgelehnt werden.

    „Oder ist es egal wie darauf reagiert wird.“

    Nein, es ist überhaupt nicht egal. Bei der Psychologischen Kriegführung geht es u.a. darum, den Todfeind (also unser deutsches Volk) gezielt anzupissen. Wer das mehrere Male mit sich hat machen lassen, läßt es sich in Zukunft wegen geschrumpftem Selbstbewußtsein erst recht gefallen.

    Weiterhin geht es darum, das Overtonfenster immer weiter zu verschieben, also den Rahmen des Sagbaren zu erweitern.

    Wenn sogar „dumme“ Menschen wissen, dass Heimat eigentlich da ist wo das Vaterhaus stand (wo Vater und Mutter zu Hause waren (sind): https://www.youtube.com/watch?v=zO7CiHu0C8s) wer soll dann eigentlich Maas nch zustimmen.
    (es gibt ein Lied mit dem Refrain „wo Vater und Mutter zu Hause sind“, komisch Google findet das nicht), an das dachte ich eigentlich.

    „Gut wir wissen, dass viele sog. Gebildete und Intellektuelle Maas zustimmen werden. Ich kenne jetzt nicht den prozentualen Anteil. Aber reicht das für die Verschwörer aus, die Maasschen Äußerungen zu rechtfertigen?“

    Wer sind die Verschwörer, die sich geheim abgesprochen haben? Wer rechtfertigt die Aussagen?

    Übrigens entstammen nicht alle Handlungen und Äußerungen von Heiko Maas kühler rationaler Berechnung.
    Er weiß instinktiv, was man in der Chefetage von ihm erwartet. Man läßt ja auch nicht irgendwelche Leute in dieses Amt kommen, solche antideutschen Lumpen werden schon geschickt ausgewählt.

  162. Das mit dieser A…freiheit ist übrigens der Grund, aus dem ich immer stur Herr X und Frau Y schreibe und mich fast nie dazu hinreißen lasse, Schimpfwörter oder gar gängige Beleidigungen wie „Raute des Schreckens“ und „Zonenwachtel“ etc. zu verwenden. Ich möchte nicht in die Falle rutschen, mich damit abzureagieren.

  163. Zur Zeit läuft auf 3sat ein Antideutscher Horrorfilm in dem die Ehebrecherin von Heiko Maas, Natalia Wörner, die Hauptrolle spielt, die ganz nach seiner Ideologie ist.

    DAs Schurkenstück heißt
    Das Kindermädchen

    **Anwalt Vernau …. Bald heiratet er in die einflussreiche Familie der von Zernikows ein.
    Ein ehemaliges Kindermädchen fordert in einem russischen Formular eine Entschädigung von den von Zernikows für die Zeit, in der sie bei ihnen gearbeitet habe. Kurz darauf wird die Überbringerin des Schreibens – die alte Frau tot aufgefunden…**

    Eine Ukrainerin war als KINDERMÄDCHEN [17jährig] Zwangsarbeiterin bei einer sehr reichen Familie.
    Was für ein schreckliches Schicksal.
    Dann kamen böse Männer und warfen sie auf einen LKW – sie sollte in der Plötze hingerichtet werden.
    Es gab Bombenhagel und sie konnte fliehen – als Ukrainerin in Berlin im Bombenhagel …..

    Die ganzen irren Deutschenhasser finden keine Themen mehr für ihre psychopathischen Zombiefilme. Da muß nun der Deutsche herhalten, schlimmer als man sich denken kann…
    Und wir sollen uns suhlen im Schuldsumpf.

    Mein Opa hatte einen jungen Polen auf dem Hof. Nach dem Krieg schrieb er ständig, schickte Fotos von seiner Familie, bis zu seinem Tode. In Deutsch.
    Er wolle bestimmt beim Opa seiner Tochter, meiner Mutter, ewige Schuldgefühle wie ein perpetuum mobile schüren.

  164. Bravo Akif, a real masterpiece!

    Der von oben organisierte Niedergang unseres Landes samt verordneter Niedertracht und kultivierter Erbärmlichkeit beweist sich ja schon durch die permanente Präsentation und narzisstische Selbstdarstellung dieser linken Witzfigur, die die Physiognomie eines Eichmann mit der zwerghaften „Größe“ eines Jeschow – nach dem dem die dunkelste Zeit des Stalin´schen Terrors benannt ist: „Jeschowschtschina“ -, in einer Person vereint!

    Wie heißt es so schön: „Lügen haben kurze Beine, Politverbrecher haben keine!“

    Bezeichnenderweise endeten Eichmann und Jeschow gewaltsam, und vor Kurzem erst bekundete einer der israelischen Eichmann-Jäger seine Solidarität mit der AfD (bis ihn israelische Linke unter Druck setzten) und mahnte die Abwehr muslimischer Problemzuwanderung an.

    Maasmännchen wird, auch das Ende Eichmanns und Jeschows vor Augen, unberührt fortfahren, unser Land ISlamischen Problemzuwanderern auszuliefern, die es mitsamt seinen Bürgern als Beute auffassen und nach und nach gemäß den Wüsteneien in ihren Heimatländern in einen failed state bzw. einen Islamischen Staat verwandeln, indem sie ihre demographische Macht ausspielen und „Elemente der Scharia“ mit dem bürgerlichen Recht „versöhnen“;
    dies hat Maasmännchens Genossin Özpguz bereits vorgegeben, die erklärte, die bürgerliche Gesellschaft, das was der linke Aufklärer Rousseau „Gesellschaftsvertrag“ nannte, müsse „täglich neu ausgehandelt“ werden, wobei unter anderem auch perverse orientalische Zwangs-, Kinder- und Vielehen unser Land „bereichern“ müssten.
    Warum nicht auch Frauenbeschneidungen, öffentliche Steinigungen und Auspeitschungen, damit sich Muslime nicht „ausgegrenzt“ und ganz „wie zuhause“ fühlen können?!
    [Selbst schließlich im Irrenhaus einsitzend, hätte Rousseau nicht an einen „Gesellschaftsvertrag“ mit muslimischen Neandertalern gedacht…]

    Dies alles wird noch erbärmlicher und niederträchtiger, indem Maasmännchen „70 Jahre Auschwitz“ bemüht. Darunter geht bei diesen rotgrünen Politgangstern offenbar nichts mehr!

  165. @ 0Slm2012 27. Februar 2018 at 21:43

    „Dies alles wird noch erbärmlicher und niederträchtiger, indem Maasmännchen „70 Jahre Auschwitz“ bemüht. Darunter geht bei diesen rotgrünen Politgangstern offenbar nichts mehr!“

    Je nun. Mit genau der gleichen Waffe ballert KZ-Pirincci ja auch wild herum.

    http://der-kleine-akif.de/2015/11/21/sehnsucht-nach-dem-judengas/

    Stelle mir mal vor, ich würde wie Pirincci als Ausländer in einem fremden Land wohnen. Dort würde ich dem dort ansässigen Volk die angeblichen oder tatsächlichen Verbrechen ihrer Vorfahren so an den Kopf knallen?
    Eher schämte ich mich in Grund und Boden. Wie kann man nur so ein hohes Maß an Chutzpah aufbringen?

  166. Pedo Muhammad 26. Februar 2018 at 22:58

    @gonger … 22:52
    … Nein !!! Das Grundgesetz ist KEINE Verfassung.

    Bingo! der Meinung bin ich auch -> Verfassungsschutz der KEINE Verfassung schützt!
    ————————————————————————————————————
    Natürlich, nur wo Butter drauf steht, da ist auch Butter drin. Ebenso ist es mit Hering, Lachs und Eisbein. In einer Silikonölflasche vermutet doch auch niemand Marmelade, oder?
    Dabei esse ich so gern Schoko-Eis und wir hatten eine Verfassung.

  167. Nuada 27. Februar 2018 at 19:58
    Was Intellektuelle anbelangt
    Also ich bin diesmal auf die Reaktion meines Bekannten gespannt. Wenn er auch keine gewöhnlicher Intellektueller ist, so hat er dich bisher zumindest anfangs immer Maas recht gegeben. G.h. er meint, dass es Fake-News gibt und dann sieht er nicht mehr, weshalb der Maas ganz andere angebliche Fakes im Sinn hat und den die linken echten Fakes nicht interessieren. Nichts gegen zu machen, jedenfalls anfangs nicht.
    Aber der Punkt beim aktuellen Erguß von Maas kann er keine Chance mehr haben. Ich habe ihm die Aussagen von Maas zugemailt und dem kann er diesmal auch nicht initial zustimmen. Diesmal hat Maas m E. überzogen . Darauf muß ich immer wieder hinweisen. Da können nur noch hartgesottene Gebiidete mitziehen. Aber das kann natürlich reichen. Denn der normale Mensch bekommt den Maas ja wohl gar nicht mit. Also zählen nur die Gebideten und dann ist der Salat perfekt.
    Ja und ich sage zwar selten oder gar nicht „Klein Heiko“, aber „Herr Maas“ i´st mir zu umständlich. Und ein Herr ist der auch nicht unbedingt.

  168. @ Vielfaltspinsel 27. Februar 2018 at 22:20
    „… Je nun. Mit genau der gleichen Waffe ballert KZ-Pirincci ja auch wild herum.

    Stelle mir mal vor, ich würde wie Pirincci als Ausländer in einem fremden Land wohnen. Dort würde ich dem dort ansässigen Volk die angeblichen oder tatsächlichen Verbrechen ihrer Vorfahren so an den Kopf knallen?
    Eher schämte ich mich in Grund und Boden. Wie kann man nur so ein hohes Maß an Chutzpah aufbringen?“

    ____________

    Heilige Einfalt!
    Ich weiß ja nicht, was Sie für ein Problem haben, „Vielfalt“pinsel, aber man muss Sie ja auch nicht komplett verstehen.
    Ich frage mich aber ernsthaft, welche Interessen Sie vertreten, wenn Sie hier Ihren bräunlichen Senft dazugeben und regelmäßig querulieren.
    Was wollen Sie eigentlich!?

  169. Land und Volk sind nun einmal eins

    Da die hiesigen Parteiengecken nun ernst machen mit der oftmals angekündigten Vernichtung der deutschen Nation, so kommt der deutschen Urbevölkerung im deutschen Rumpfstaat leicht in den Sinn, was Perikles beim Thukydides den Athenern sagt: „Denn ich bin der Meinung, daß ein Staat, der im Ganzen sich wohl befindet, den einzelnen Bürgern viel mehr zu nützen vermag, als ein anderer, dessen einzelne Bürger alle wohlhabend sind, mit dem es aber im Ganzen schlecht steht. Denn geht es auch dem einzelnen Manne für sich noch so gut, so ist er beim Untergange des Vaterlandes doch mit verloren, geht es ihm aber schlecht, so hat er in einem glücklichen Staate viel mehr Gelegenheit sich aufzuhelfen.“ Mit der Nation muß ja notwendig auch der einzelne Angehörige derselbigen sterben und da die meisten Angehörigen der deutschen Urbevölkerung – so umerzogen sie sonst auch sein mögen – wenig Lust verspüren dürften, ihr Leben und ihren Besitz zu verlieren, so setzen sie sich nun doch zur Wehr.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß Euro zerstört werden muß!

  170. Bald werden wir ein Regime erleben, das darauf bedacht ist, jeden zu vernichten, der es wagte, Widerstand zu leisten!
    Jedermanns tägliche Aktivitäten wurden ab sofort von dem Regime unter die Lupe genommen und genau geprüft.
    Viele werden immer noch denken, dass es unmöglich ist, dass so etwas in ihrem Land passiert.
    Was die Menschen nicht verstehen ist, wie erfolgreich diese akribische Machtergreifung sein kann.
    Alle Länder des Westens verfolgen die gleichen Techniken auf dem Weg zur Machtergreifung.
    Kinder werden einer Gehirnwäsche unterzogen und die jüngere Generation mit Ideologie indoktriniert, darunter Grundschulen, Universitäten,
    durch verschiedene Methoden wie staatlich kontrollierte Medien.
    Es ist ein ruhiger und subtiler Prozess, bis zu dem Moment, an dem man aufwacht ohne Rechte,
    in einer Kultur der Angst und ohne Garantie, dass man in Freiheit leben oder überhaupt den nächsten Tag erleben wird.

Comments are closed.