Print Friendly, PDF & Email

Auf einem Fragment eines syrischen Manuskripts aus dem sechsten Jahrhundert wurde von einem syrischen Christen folgendes notiert:

„Im Januar nahmen die Leute von Homs das Wort [das islamische Glaubensbekenntnis] an für ihr Leben [um ihr Leben zu schützen] und viele Dörfer wurden durch Mohammeds Morde verwüstet und viele Menschen wurden erschlagen und gefangen genommen […].“

So hätten es auch heute syrische Christen nach der Eroberung ihrer Gebiete durch den Islamischen Staat schreiben können. Der Islamische Staat, so scheint es vor dem Hintergrund dieser Notiz aus der frühen Entstehungszeit des Islams, ist keine dem Islam fernstehende Terrormiliz, sondern steht in den Fußstapfen der frühen muslimischen Heere. Geschichte wiederholt sich.

(Hier Teil 1 des Videos von Barino Barsoum. Mehr Videos von Al Hayat TV gibt es auf der Internetseite von islam-analyse.com oder auf der Facebook-Seite.)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

42 KOMMENTARE

  1. Wir dürfen nie vergessen, wenn Europa islamisiert wird, dann wird es auch arabisiert, die typisch weiße mittel- u. nordeuropäische Bevölkerung wird übergeboren, also ausgerottet, da helfen auch keine Konversionen zum Islam.

    Dies ist den Arabern in Ägypten, Irak, Syrien u. im Maghreb gelungen, die Mehrheit der Bevölkerung dort besteht heutzutage aus Arabern.

    In Schwarzafrika u. Indonesien gab es zwar auch eine Islamisierung durch Araber, aber kaum Arabisierung. Die Negervölker sind jeweils mehrheitl. negrid(schwarz, kraushaarig usw.) u. die Mongolenvölker sind mongolisch(sehr zierlich, schlitzäugig usw.) geblieben, obwohl islamisiert.

    Aber mit der Islamisierung werden die weißen Völker Europas vernichtet. Dann hausen hier eines Tages 98% nichteuropäische Völker: islamische Mongolen, Neger, Türken, Araber u. Hindukuscher.

  2. Gibt es ein Land auf der Welt, welches freiwillig zum Islam gegangen ist? falls jemand eines kennt bitte nennen.

  3. ES geht immer um Beute…

    R. Paret legt dar: „Zu Beginn der Kampfhandlungen scheinen wirtschaftliche Gesichtspunkte im Vordergrund gestanden zu haben. Die Muslime, die gemeinsam mit Mohammed in Medina Zuflucht gefunden hatten, waren als Flüchtlinge großenteils unbemittelt und fielen so ihren medinensischen Glaubensbrüdern zur Last. Nichts lag für sie näher, als dem Gesetz der Wüste zu folgen und gegen eine stammesfremde Einheit auf Raub und Plünderung auszuziehen … Tatsächlich bildete der Beuteertrag … für Mohammed und die Seinen die Grundlage zu einer selbständigen wirtschaftlichen Existenz.“ (R. Paret, Mohammed und der Koran, Seite 128, Verlag W. Kohlhammer, Stuttgart, 1980.

    http://derprophet.info/inhalt/razzia-kriegsbeute-htm/

  4. Alter Ossi 24. Februar 2018 at 10:04

    Gibt es ein Land auf der Welt, welches freiwillig zum Islam gegangen ist? falls jemand eines kennt bitte nennen.
    ———————————————————————————————————————————————————
    Deutschland 🙁

  5. leider werden hier keine größer und kleiner Zeichen angezeigt.
    unterhalb von Merkels Kopf (Enter) die Raute, mit Bindestrich kleiner und größer zeichen und Bindestrich.

  6. entschuldigung für OT

    „Ein Zeugenhinweis führt die Polizei zu einem Wohnhaus in Berlin-Reinickendorf. Auf dem Dachboden nehmen Beamte Freitagmittag den mutmaßlichen Mörder fest. Er soll nicht in dem Haus wohnen.

    Samstag sollte der Tatverdächtige einem Haftrichter vorgeführt werden, wie die Polizei mitteilte. Dies werde „im Laufe des Tages geschehen. Es handelt sich um einen 26-jährigen Kameruner“, sagte ein Polizeisprecher. Nach BILD-Informationen soll der Mann Pfarrer Gandoulou gekannt haben. Die Hintergründe des Streits? Unklar.“

    https://www.bild.de/regional/berlin/mord/pfarrer-mit-regenschirm-erstochen-54915514.bild.html

  7. #Nuernberger 24. Februar 2018 at 09:53
    Wenn Allah diesen Krieg wirklich will , sollten wir ihm den Gefallen tun.

    Bin ich auch dafür. Das Problem wird allerdings sein, dass während die Krieger Allahs schon anfangen zu messern, werden die unseren erst mal diskutieren, beschwichtigen, verhandeln oder Lichterketten gegen Gewalt bilden.

  8. OT

    Der Typ, der in den Tagesthemen öffentlich von sich gegeben hat, dass wir uns mitten in einem „Bevölkerungsaustausch-Experiment“ befinden, hat ein Interview gegeben:

    http://www.deutschlandfunkkultur.de/politikwissenschaftler-yascha-mounk-der-prophet-des.990.de.html?dram:article_id=410981

    Habe ich das richtig verstanden, dass es die „bösen Populisten“ sind, die die Demokratie gefährden?

    So kann man auch Ursache und Wirkung vertauschen. Unfassbar…..

  9. @rob57
    Natürlich ist das mit der grünen Jugend oder Kevins Juso Haufen nicht zu stemmen , aber wenn es um die Existenz geht werden sich andere Strömungen durchsetzten . Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht , Deutschland besteht noch nicht gänzlich aus Namenstänzern und Bahnhofsklatschern .

  10. Wir sind bereits mitten in der Invasion. Ich vermeide es inzwischen, die Bahn zu benutzen. Leider klappt das nicht immer. Das Kontrollpersonal hat inzwischen kapituliert. Da kann die Bahn noch so beteuern, das jeder Fahrgast ohne Ausnahme kontrolliert wird. Sind Araber oder Neger allein oder in Gruppen im Abteil, ist der Schaffner weg und sperrt sich zum Zugführer in den Leitstand. Das Bahnpersonal hat keine Lust mehr, sich massiv beleidigen zu lassen. Weibliche Kontrolleure sowieso. Fahrgäste räumen Ihre Plätze, gehen lieber ins nächste Abteil. Inzwischen ist es für die Merkelgäste normal, ohne Ticket im Nah- und Fernverkehr unterwegs sein – passiert ja auch nichts. So erobern die Invasoren tagtäglich mehr an Territorium – nicht als Landmasse, sondern vor allem in unseren persönlichen Freiräumen. Gegen Deutsche wird hingegen natürlich mit aller Härte durchgegriffen. Hierzu passt aktuell:

    https://www.tz.de/muenchen/stadt/aberwitzige-aktion-bahn-schwarzfahrerin-soll-jetzt-2-90-euro-zahlen-9642706.html

    Euch allen ein schönes Wochenende!

  11. Die Invasion durch Islamhörige ist auch nur ein geostrategisches Mittel zum Zweck der Umvolkung,
    das Verschieben von Menschenmassen von einem Erdteil in einen anderen ist eine Waffe zur Zerstörung
    von Gewachsenem. Es ist ein groß angelegter Feldversuch , ein EXPERIMENT , indem wir alle wie Versuchskaninchen mißbraucht werden. Und wer sich wehrt, muß getötet werden, ist alles schon gesagt worden,wer hören kann, der hat es vernommen. Es ist auch alles schon geschrieben worden. Wer lesen kann , der lese. Zu dem EXPERIMENT gehören Planungen und Vorbereitungen zum strategischen Vorgehen, die Umformung und Verunstaltung der Sprache und somit des Denkens und Handelns , der Verminderung des kritischen Denkens womit die zunehmende Unfähigkeit einhergeht, sich anderweitiger Informationsquellen bedienen zu können, gezielte Desinformation und Verbot der Wahrheitssuche (Sprechverbote, Gedankenverbote,Handlungsverbote) Bücherverbote, Brechen der Widerstandsfähigkeit .Die besten Versuchskaninchen sind diejenigen, die wissen, daß sie einem Experiment dienen,sie finden es sinnstiftend, eines zu sein, sich als ein solches sogar wohl fühlen und es als normal empfinden, daß man Experimenten ausgesetzt ist, sogar ausgesetzt sein muß. Der andere ideale Teil eines Versuchskaninchen ist , der es nicht weiß, weil er kognitiv nicht in der Lage ist aber simple Eigenschaften hat, die nicht erst lange umgeformt werden müssen, die sogar pur eingesetzt zu spannenden Verläufen führen können. Man nenne es dann Afrika gegen Europa,
    Oder Schwarz gegen Weiß, oder Islam gegen Christentum, Reich gegen Arm, Einfalt gegen Vielfalt, Rückstand gegen Fortschritt …Alle gegen Alle , wer gewinnt, wer bleibt übrig. Und die Auserwählten, die das Groß-Experiment initiieren wie ein Computerstrategiespiel reiben sich die Hände, es läuft alles nach Plan, indem der Islam nur ein Spielstein von vielen ist .Diesen Kommentar kopiere ich und schicke ihn an alle meine Freunde, die ebenfalls pi zu ihrer täglichen Lektüre zählen

  12. Durch die linken Indoktrinationsmedien wird die Bevölkerung über den Islam falsch informiert, also bewusst belogen und somit zum barbarischen Werkzeug der Kartellpolitverbrecher für die Vernichtung des deutschen Volkes gemacht. Leider interessieren sich mit der Ausrede, wir können ja eh nichts ändern, zu wenige für Politik insbesondere für den Islam. Wenn die Mehrheit der Deutschen sich massiv dagen wehren würde, könnten wir die Islamisierung verhindern.

  13. Walzbachtal (Kreis Karlsruhe):

    36-Jähriger sticht Frau nieder und stiehlt Handtasche

    Seine Flucht [sic!] endete kurze Zeit später an einem Bahnhof, wo der Mann aus Kamerun von Polizisten festgenommen wurde.

    https://www.badisches-tagblatt.de/topthema_alles/00_20180223164100_136783682-36-Jaehriger-sticht-Frau-nieder-und-stiehlt-Ha.html

    Vermutlich kein Mohammedaner, aber wahrscheinlich schwerst traumatisiert, weil Kamerun von 1884 bis 1919 eine Deutsche Kolonie war.

  14. Hallo alter Ossi Du hast gefragt ob es ein Land auf der Welt gibt das freiwillig zum IS-lam gegangen ist. Jemand hat dir geantwortet Deutschland, nun das will ich nicht so sehen, hängt natürlich davon ab was man unter Deutschland versteht, also Westdeutschland vielleicht ja schon aber beim Osten würde ich da schon ein Fragezeichen setzen.

  15. Deutschland in dem man abgestochen vergewaltigt oder beschimpft wierd, Das ist mein Deutschland in dem ich gut und gerne Lebe, so zumindest in der Fantasy der Bundesdiktatorin.

  16. Achtung Dringende Eilmeldung: Es geht das Gerücht herum das in Düsseldorf ein 20 Köpfige Gruppe der SS-Antifamiliz auf der Suche nach wertlosen minderwertigen Kufars, (auch bekannt als hier schon länger lebenden) ist. Bitte passt auf euch auf.

  17. Nicht OT:
    Während wir uns über anderer Staaten Waffengesetze erregen.
    In DER WESTEN wird gemeldet
    DORTMUND:
    16 Jähriger sticht 15 Jährige im Parkhaus tot.
    Übrigens verbietet die SCHWEIZ Ausländern aus 8 Staaten den Waffenbesitz.
    Welche sind das wohl?
    Egal welche Schandtaten im Gespräch sind, es läuft immer auf dieselbe Religion/Ideologie hinaus.
    Der Schirmmörder, der aus KAMERUN stammt, an dem christlichem Priester aus Afrika in BERLIN könnte sehr gut ein Musel sein?
    Den in dem ehemaligen DEUTSCHE SCHUTZGEBIET KAMERUN breitet sich der iSS-Lam pestilenzartig aus.

  18. @ jeanette 24. Februar 2018 at 11:17

    😛 KINDER-REIM
    Neger, Nerger, ohne Hosenträger,
    klauen Frauen Handtaschen! –
    Und Merkel wird gewählt von
    🙁 den deutschen Flaschen!

  19. @ jeanette 24. Februar 2018 at 11:17

    Genau genommen heißt dass, wenn einem ein Schwarzer unverhofft auf Armlänge Abstand nahe kommt, muss man gleich sprühen, wenn einem das Leben lieb ist! (Falls das noch nützt!)
    ————————————————————————————————————————————–
    Armlänge ist schon zu spät – dann kann er nämlich noch den ausgestreckten Arm zur Seite drücken und dem Sprühstrahl entgehen…

    2 Armlängen Abstand – zielen, sprühen – und er läuft in die Wolke

  20. Maria-Bernhardine 24. Februar 2018 at 11:50

    KORREKTUR:
    Es rutschte bei Neger ein r hinein

  21. Al Bundy 24. Februar 2018 at 11:12

    Walzbachtal (Kreis Karlsruhe):

    36-Jähriger sticht Frau nieder und stiehlt Handtasche

    Seine Flucht [sic!] endete kurze Zeit später an einem Bahnhof, wo der Mann aus Kamerun von Polizisten festgenommen wurde.

    https://www.badisches-tagblatt.de/topthema_alles/00_20180223164100_136783682-36-Jaehriger-sticht-Frau-nieder-und-stiehlt-Ha.html

    Vermutlich kein Mohammedaner, aber wahrscheinlich schwerst traumatisiert, weil Kamerun von 1884 bis 1919 eine Deutsche Kolonie war.
    ————————————————————————————————————————
    Im letzten Oktober habe ich in Douala gearbeitet. Auch dort ist eine schleichende Mosleminvasion zu beobachten. Bei der Fahrt zur Brauerei habe ich viele „Hütten“ mit Halbmond gesehen.
    Es ist ja auch nicht sehr weit weg von Nigeria. In Afrika gibt es einen breiten Vormarsch der Moslems in Richtung Süden.

  22. Immer rein mit dem neuen Volk…

    die Kinder der heutigen Trottel werden „das schon schaffen“. Ich und meine Kinder werden dadurch nicht belastet.

  23. OT

    Aus der Reihe

    Das Netz lacht über……

    gefolgt von ca. 50 Twitter-Screenshots von linksgrünversifften Gutbestübermenschtweetern heute:

    https://www.derwesten.de/panorama/erika-steinbach-twittert-gegen-alkohol-trinkende-muslime-und-macht-sich-damit-komplett-laecherlich-id213533937.html

    Erika Steinbach fällt auf Satire-Bericht herein
    t-online.de Vor 1 h

    Steinbach fällt auf Satire herein – doch das scheint sie nicht zu stören
    HuffPost Deutschland Vor 18 h

    Erika Steinbach fällt auf „Postillon“-Satire herein – und macht sich damit komplett lächerlich
    Derwesten.de Vor 15 h

    Erika Steinbach fällt auf Satire-Seite Postillon herein
    Journal Frankfurt Vor 19 h

    Es ist immer wieder faszinierend wie sich Artikel und Überschriften des Malstroms gleichen bzw. ähneln. Das war jetzt ein Scherz: die käsen alles bei der Monopolagentur-dpa ab.

    Interessant ist übrigens die Tatsache, dass das famose Netz immer nur über die Pannen lacht, die vorgeblich auf einer bestimmten politischen Seite des Spektrums geschehen d.h. der nicht merkeltreuen Fraktion unserer Gesellschaft.

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_83288692/afd-sympathisantin-erika-steinbach-faellt-auf-postillon-bericht-herein.html
    Ooops

    Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

  24. Ich schätze, dass 30-35 % der „Bio-Deutschen mittlerweile erkennt, in welchem Zustand sich das deutsche (Rest) Land befindet. Jeder Tag bringt neue Straftaten, Vergehen und das Versagen der Politiker ans Licht. Der deutsche Michel samt Anhang, dem Erkenntnis fehlt, schläft weiter den Schlaf des Gerechten, bis sein Bart 3mal um den „Couchtisch“ gewachsen ist, währen die Raben – sprich die Muslime – das Land erobert haben. Sie werden nicht wie der mystische Kaiser Rotbart die letzte Schlacht schlagen und den „Schild“ an den Walser Birnbaum nageln, sondern sie werden sich im tiefsten Mittelalter 7. Jahrhundert – wieder finden. Von Frieden keine Spur; denn jetzt beginnt die Zwangskonvertierung zum Islam, und der Michel jammert: Freiheit, du hast dich abgewandt.

  25. ACHTUNG DEMONSTRATION!

    In Frankfurt startet jetzt eine Demonstration der FEUERWEHRLEUTE, die sich gegen ÜBER- und ANGRIFFE wehren möchten. VERDI hat dazu aufgerufen.

    In diesem Zusammenhang teilte ein Sprecher des Hessischen Rotfunkes mit, Untersuchungen hätten ergeben, dass hinsichtlich der Übergriffe “ kein Klientel-Verhalten“ zu erkennen sei.
    Weitere interessante Variante, die Wahrheit zu verschweigen.

  26. Plakatierer1
    Die TV-Konsumenten sind zum größtenTeil nicht in der Lage,das Gehörte in seiner Gänze überhaupt wahrzunehmen. Geschweige denn die Worte und Begriffe in ihrem wahren Sinngehalt definieren zu können. Was soll man unter „Verwerfungen“ verstehen? Was heißt „Experiment“? Was ist ein „Feldversuch“ . Das Gehörte ist nicht immer das Gesagte, das Gesagte ist nicht immer das Gemeinte.
    Das Geplapper wird abgelößt durch nächstes Geplapper , das Wichtigste ist das, was nicht gesagt wird
    Es gehört zum EXPERIMENT selbst: Nur das Falsche soll ankommen, die wahren Absichten sollen wirken aber nicht wahrgenommen werden.Diesen Kommentar kopiere ich und schicke ihn an alle meine Freunde, die ebenfalls pi zu ihrer täglichen Lektüre zählen

  27. Die Tanzenden werden für verrückt gehalten, von denjenigen, die die Musik nicht hören!
    Nitsche
    Übrigens deutsche Kultur Frau Özögöse

  28. Die Bezeichnung, welches man zu deutschlands derzeitige Politik nennen kann und der Wahrheit entspricht, muß noch erfunden werden.

  29. Das Problem ist, dass die Moslems NICHT NUR gewaltsam, sondern auch HEIMTÜCKISCH sind…
    LÜGEN IST ERLAUBT !!!!

    Sie lügen einem naiven, gutmütigen Christen regelrecht und sehr erfinderisch in die Fr..sse, ohne mit den Wimpern zu zucken und ohne dass das Opfer es merkt und es nimmt in seiner Ahnungslosigkeit alles noch für bare Münze…
    (Die Budaer Burg wurde ohne einen Schuss in 1541 durch einsickernde Janitscharen-„Stadtbesichtiger“ eingenommen, als die Ung. Delegation im Zelt des Sultans gerade „zu Gast“ eingeladen wurde… bei dem Anführer der Ung. Heeren wurde es zu einer lebenslaenglichen Gastfreundschaft im Gefaengnis der Jedikula(Siebentürme) in Stanbul: Lese man im Roman „Der tödlicher Halbmond – Die Sterne von Eger“ nach)

    WIR SOLLTEN ENDLICH anfangen deren Aussagen über ihre Absichten unter uns argwöhnisch zu betrachten.

    Misstrauen rettet Leben!

  30. Altenessen: „Die AfD kann hier über 50 Prozent kommen“

    Karlheinz Endruschat kommt aus dem Essener Norden. Der Sozialdemokrat kämpft um seinen Stadtteil – mal mit, mal gegen seine Partei. Aber er ist nicht alleine.

    Es ist der Tag, an dem die AfD in einer Umfrage erstmals bundesweit an der SPD vorbeizieht, als Karlheinz Endruschat sagt: „Hier im Norden Essens könnte die AfD auf über 50 Prozent kommen. Wenn die lernen, seriöser aufzutreten und auch soziale Themen in den Vordergrund stellen, sehe ich diese Gefahr.“ Endruschat will das verhindern. Der pensionierte Sozialarbeiter ist stellvertretender Vorsitzender der SPD in Essen und vertritt den Stadtteil Altenessen im Rat (….)

    https://www.ruhrbarone.de/altenessen-die-afd-kann-hier-ueber-50-prozent-kommen/151676#utm_source=rss&utm_medium=rss

  31. Kurt Biedenkopf „Der Erfolg der AfD belebt den politischen Diskurs“

    Den früheren sächsischen CDU-Ministerpräsidenten Kurt Biedenkopf bringen die guten Wahlergebnisse der AfD nicht aus der Ruhe – er findet sie vielmehr „interessant“. Auch in den Pegida-Demonstrationen sieht er keine Gefahr.

    Das politische Berlin diskutiert Gründe und Folgen des Erfolgs der AfD, die bei einem Zustandekommen einer erneuten großen Koalition die stärkste Oppositionsfraktion im Bundestag wäre. Sachsens ehemaliger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf (CDU) ist in dieser Frage ziemlich entspannt und gelassen.

    Auf die Frage „Regt Sie der AfD-Erfolg auf?“ antwortete der 88-Jährige in einem Interview der „Süddeutschen Zeitung“: „Nein. Warum? Ich find‘ das interessant. Es belebt den politischen Diskurs.“

    Wer sich aufrege über die AfD, seien die anderen Parteien. „Die AfD nimmt ihnen die Stimmen weg, also ändert sich die Parteienstruktur. Durch die neue Partei werden alle anderen gestört“, sagte Biedenkopf, der von 1990 bis 2002 der erste Ministerpräsident Sachsens im vereinten Deutschland und von 1973 und 1977 Generalsekretär der CDU war.

    Auch Pegida hält Biedenkopf nicht für gefährlich. „Eine Pegida-Veranstaltung schadet oder gefährdet niemanden. Wenn die Leute sich für eine Stunde auf einem dafür reservierten Platz populistische Reden anhören, um danach in die Kneipe zu gehen, gefährden sie kaum unsere Demokratie.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article173919391/Kurt-Biedenkopf-Der-Erfolg-der-AfD-belebt-den-politischen-Diskurs.html

  32. Die Geschichte wiederholt sich ! Wer es ausführlich wissen möchte lese die wissenschaftliche Abhandlung :
    „Der Niedergang des orientalischen Christentums unter dem Islam“
    (ISBN : 3-935197-19-5 – Verlag Dr. Ingo Resch GmbH, D 82166 Gräfelfing

  33. @Maria-Bernhardine 24. Februar 2018 at 09:36
    Genau so wird es enden aber ich bin froh schon so alt zu sein um das nicht mehr erleben zu müssen!
    Ich denke in letzter Zeit viel darüber nach, warum mich solche Nachrichten nicht mehr sonderlich überraschen.

Comments are closed.