Von NADINE HOFFMANN | Es heißt, unter Stress zeigt der Mensch seinen wahren Charakter. Das hat nun auch Bodo Ramelow bewiesen, als er den AfD-Fraktionsvorsitzenden im Thüringer Landtag, Björn Höcke, nach dessen kritischer Rede zur Sozialpolitik der Altparteien und vor allem der der Linken, mit einem Fund ganz unten aus seiner rhetorischen Dreckkiste bewarf. Als Reaktion auf Höckes Ausführungen zum Sozialkonzept der AfD, den solidarischen Patriotismus, ist das A-Wort aus Ramelow gepurzelt. Für den Zuhörer auf der Zuschauertribüne kaum hörbar, jedoch zum Amüsement der Linkenfraktion.

Die Linke wird dünnhäutig, zunehmend da, wo es um ihre „moralische Überlegenheit“, ihren politischen Markenkern und Parteiparole geht, bei der Sozialpolitik. Auch angesichts der schwindenden Zustimmung in der Bevölkerung, die mit allerlei teuren Ideologieprojekten traktiert wird, die sich aber täglich mit den Folgen eben jeder linken Agenda auseinandersetzen muss. Die AfD ist auf dem besten Weg, die führende Partei der Sozialen Marktwirtschaft zu werden. In Thüringen ist das Thema Chefsache der AfD-Fraktion. Hier irrlichtert die SPD bereits der 5%-Hürde entgegen, die Grünen lagen bei der Bundestagswahl schon drunter, und der Linken rennen die Leute davon, die nicht mit Scheuklappen durch die Welt laufen. Das Parteiengefüge wird durch die AfD, die erst durch das Totalversagen der etablierten Politkräfte entstand, verändert. Der Paradigmenwechsel steht vor der Tür. Da kann einem Linken-Politiker schon mal die Sicherung durchbrennen.

Es hat jedenfalls gesessen, nicht die Verbalinjurie des Ministerpräsidenten des Freistaates, sondern die Rede von Höcke, in der er sich die asoziale Renten- und Arbeitsmarktpolitik der Altpolitik vorknöpfte und explizit den linken Heuchlern vorwarf, das in Deutschland erarbeitete Geld vorrangig in alle Welt zu verteilen, während vielen Thüringer Rentnern die Altersarmut droht. Was sollte einer wie Ramelow da auch kontern? Zugeben, dass seine Partei auch nur eine deutschlandabschaffende Umverteilungsmaschinerie mit überbezahlten Funktionären ist? Eher baggert er im Tümpel seines Wortschatzes und schmeißt den Schlamm um sich, auf dass die Wahrheit keiner merke. Das Eingeständnis der eigenen Fehler ist von Betonlinken nicht zu erwarten, alleine deshalb, weil sie sich für bessere Menschen halten.

Gerade die tiefroten Realitätsverweigerer haben daher so ihre Schwierigkeiten mit dieser Wirklichkeit und mit Leuten, die ihnen diese um die Ohren hauen. Zum Beispiel die Tatsache, dass die Thüringer Regierungsparteien Linke, Grüne und SPD einen gerade mal zweiseitigen Antrag zur Renten- und Sozialpolitik einreichten. Ein Anträgchen, das die seit Jahrzehnten größer werdende und durch die Altpolitik verantwortete soziale Lücke (Absenken des Rentenniveaus, „Arbeitsmarktreformen“, Niedriglohnsektor, gesunkenes Reallohneinkommen, Rentenunterschied Ost-West) in Deutschland nicht einmal kurzfristig zukleistern kann. Mehr als eine beliebige Symbol- und Symptompolitik kommt nicht von den selbsternannten Musterdemokraten.

Bodo Mustermann, pardon, Ramelow, hat auf all diese drängenden Fragen und kritischen Ansprachen nur ein Wort übrig. Und wie fast immer, wenn „Linke“ mit Beleidigungen um sich werfen, meinen sie sich höchstwahrscheinlich selber.

image_pdfimage_print

 

104 KOMMENTARE

  1. Ich versuche mir schon die ganze Zeit vorzustellen wie es denn im umgekehrten Falle gewesen wäre. Also wenn Höcke den Rammelkopf als A tituliert hätte. Vermute eine ca. 3 km lange Schlagzeile bei Google News und evtl. TOP-Aufmacher in allen Aktuellen Kameras.

  2. Ich denke, die AfD muss auch die sozialen Themen ansprechen und muss sich auch „sozial geben“. Nur dann hat sie eine dauerhafte Chance zur Volkspartei.
    Eine Frage: Wieso gibt es nur einen oder zwei Klatscher? Sind die anderen AfD Abgeordneten in Ausschüssen?

  3. Macht ihr im Osten Schluss mit diesem rot-grünen Meinungsterror! Ihr könnt das seit 1989. Selbst Lafontaine sagt aktuell, dass die Renten in Deutschland schlicht scheiße sind! Die Höcke Rede trifft genau das soziale Herz im Land, als ob er ein Linker wäre!!! Höcke ist mehr links wie jeder Linker! Ich hoffe auf die im Osten und ihre kommenden Wahlen. Ich als Wessi kann nur auf Osthilfe hoffen oder die Erfüllung eines Traumes.

  4. Die SED hat Menschen unterdrückt. Bürger die die DDR verlassen wollten wurden beim Fluchtversuch erschossen. Ramelow gehört der SED Nachfolgepartei an. Aus diesem Grund hat er mit diesem Verhalten nur seine Maske fallen lassen.

  5. Ich denke Höcke sollte eine allgemeine Rede zur Sozialpolitik halten. Diese geht speziell auf einen einzelnen Antrag ein. Sie sollte aber allgemein und auf ganz Deutschland gerichtet sein.

  6. Der moslemisch nedrige Terror kommt mit dem Fernbus in unsere Städte.
    .
    Die Invasion von Merkels-Bestien geht weiter.

    .
    Angela Merkel: „3000 Kilometer deutscher Grenzen könne man nicht schützen.“
    .
    .
    Das TÖTEN und VERGEWALTIGEN geht weiter!
    .
    Herr Gott.. Schützt eure Frauen und Kinder vor Merkels-Bestien.
    .
    Es gibt keine Tabus für den Selbstschutz mehr!
    .
    Sie werden es euch einmal danken… in dem sie Leben.. einfach nur am Leben bleiben.

    .
    Merkel-Deutschland:
    .
    Töten und getötet werden
    .
    Vergewaltigen und vergewaltigt werden..
    .
    Das gehört heute zur Merkels Deutschland!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Migration?????  
    .
    «Bild»: 
    .
    Fernbus-Kontrollen –
    .
    7500 illegal Einreisende gestoppt

    .
    Berlin (dpa) – Die Bundespolizei hat nach einem Medienbericht im vergangenen Jahr bei Fernbus-Kontrollen im Grenzbereich 7457 Personen festgehalten. Das sei gegenüber dem Vorjahr 2016 ein Plus von 18 Prozent, berichtete die «Bild»-Zeitung. Ganz überwiegend habe es sich um unerlaubt Eingereiste ohne Pass oder gültiges Visum gehandelt, meistens aus Nigeria, Somalia, Syrien, Pakistan und Albanien. Dutzende der Aufgegriffenen waren nach Informationen der Zeitung aus Sicherheitskreisen zur Fahndung ausgeschrieben, unter anderem wegen Terror-Verdachts oder anderer mutmaßlich begangener Straftaten.

    http://www.t-online.de/nachrichten/id_83298226/-bild-fernbus-kontrollen-7500-illegal-einreisende-gestoppt.html

  7. Landtagsdebatten finden eigentlich unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Publikum ist keins da, und bei Youtube schauen diese Reden vielleicht 200 Leute.
    Deshalb ist es umso wichtiger, dass die AfD im Bundestag eine gute Figur macht. Da spielt die Musik.

  8. Nun, Höcke liegt vollkommen richtig, was das Thema Sozialpolitik anbetrifft, denn all die anderen Parteien verfahren nach dem Motto: No Borders no Nations. Da Deutschland aber nicht das Elend der Welt lösen kann, schon gar nicht im Inland, muss es zwangsläufig Abstriche geben, bei der heimischen Bevölkerung. Sei es auf dem Arbeitsmarkt, wo neben der EU Freizügigkeit, immer mehr „Flüchtlinge“ im geringqualifizierten Bereich als Konkurrenten auftreten. Die Arbeitsbedingungfen verschlechtern sich zusehends, da es dort ein Überangebot an Arbeitskräften gibt oder sei es bei den Rentnern und Ärmsten dieses Landes, die mit Armen Zuwanderern komkurrieren müsen. ( Siehe z.b.Tafel Essen). Bei dieser Konkurrenzsituationen, geschaffen durch ein linkes Weltbild, welches nicht mehr die eigenen Armen im Blick hat, sondern global denkt, wird bald auch dem letzten Linken, Spd, Grünen Wähler einleuchten, dass sich von den Arbeiterparteien verraten werden. Ich würde den Altparteien jedoch zutrauen, da auch sie die Misere erkennen, dass deutsche Wähler ihr handeln durchschauen und ihr Kreuz bei der AfD machen, dass sie das Wahlrecht bis 2021 ändern,werden wo jeder „Bürger“ dieses Landes wählen kann.

  9. Als AfDler braucht man derzeit aber wirklich ein hartes Fell. Verbale Ausfälle, körperliche Angriffe, Sachbeschädigungen. Auch wenn man innerlich kocht, ist es ratsam sich nicht zu Gegenreaktionen hinreissen zu lassen und die hasszerfressenen Angreifer durch innere Ruhe, Sachlichkeit und Freundlichkeit öffentlich bloßzustellen. Wenn sie sich selbst die Maske heruntergerissen und die Seele herausgeschrien haben, bleibt nur noch Leere.

    Und dann hat die AfD gewonnen. 🙂

  10. @ acrimonia 26. Februar 2018 at 18:58
    Das „Witzige“ (ich weiß das ist geschmacklos) ist ja: Auch Nicht-AfDler, auch Leute, die sie sagen sie haben mit der AfD nichts an Hut, trifft es, wenn sie die falsche Meinung vertreten. Siehe die Essener Tafel. Siehe die ursprüngliche Demonstrantin von Hamburg. Und das weiß auch mittlerweile jeder. Selbst Leute, die sich als „tolle Linke“ betrachten, wagen es nicht, den Mund aufzumachen, wenn es die falsche Meinung ist.

  11. @ Barry 26. Februar 2018 at 18:35

    Gauck, Merkel, Thierse, Illner, Wanka, Göring-E,
    Schwesig, Kahane, Diaby, Barrientos, Stegemann,
    Wagenknecht, Gysi, Petry, Oertel, Bachmann,
    Dirk Hilbert, Arthur „Ahmad“ Wagner usw.

    Haben Sie von dieser millionenfach
    zersetzenden Osthilfe noch nicht genug?

  12. Einem Nachfolger von Honecker und Mielke sollte ein vernünftiger Mensch in keinem Fall vertrauen, sonst ist die DDR 2.0 nicht mehr weit.

  13. Es wird doch wohl möglich sein, den Beweis anhand der Aufnahmen aus dem Landtag zu BEWEISEN, dass Ramelow zu Höcke „Arschloch“ gesagt hat. Die ganze Debatte wird ja mitgeschnitten und öffentlich gemacht. Würde gern dem Beweis sehen.

  14. Ich wünsche der AfD von ganzem Herzen im nächsten Thüringer Landtag die Mehrheit und Höcker wünsche ich das Amt des MP

    Dieses Rammelöchen muß weg und mit ihm der ganze linksrotgrünversiffte Sumpf!!!

  15. Drohnenpilot: man muss sich fragen, wie Merkel die Saudi Arabische Grenze mit 7000km schützen kann, die deutsche Grenze aber nicht. Mit Genehmigung von Merkel bauen gerade deutsche Firmen die mordernste Grenze der Welt ringsum Saudi Arabien. Elektrisch und elektronisch gesichert. Die Bundespolizei bildet die Grenzschützer aus mit Genehmigung durch Merkel. Und dass die Saudis nicht auf Grenzverletzer und Eindringlinge nicht schiessen, das glaubt sicher selbst Merkel nicht

  16. Was quatscht der Höcke von Mitteldeutschland? Hat er einmal in der Rede gesagt. Danach wieder von Ost und West. Ich glaube, dass Gelaber von Mitteldeutschland wird der AfD Stimmen kosten. Was genau meint Höcke mit Mitteldeutschland? Ich kann es nicht mehr hören….Ansonsten fand ich seine Rede hervorragend!

  17. wir müßten unseren eigenen Verfassungsschutz gründen, denn der Verfassungsschutz schützt nicht unser Grundgesetz. Denn sonst müßte er ja Merkel und die Regierung beobachten die laufend gegen unser GG verstoßen

    Mit einem eigenen Verfassungsschutz (alle helfen beim Beobachten mit und melden das an eine zentrale Stelle) könnten wir deutschlandweit die Tätigkeiten und Aussagen von Politikern, deren Helfern und Sturmtruppen (Antifa, Verdi und Co.) sammeln und niederschreiben, veröffentlichen und damit den Bürgern zur Verfügung stellen

  18. So zieht der sozialistische Nachwuchs in den Kampf gegen Räääächts:

    „Schule, Uni oder Arbeit machen dich kaputt. Die Nazis von der Ecke und die Machos aus dem Fernsehen kannst du nicht mehr sehen. Jeder rechte Übergriff lässt deine Wut steigen. Wir Falken sind auch wütend. Aber: Wir werden aktiv. Komm auch du runter vom Sofa…..Wir beziehen Position und mischen uns ein – ob es um die große kapitalistische Kackscheiße geht oder um die „kleinen“ Dinge des Alltags, die uns jeden Tag (be)treffen…….Triff uns beim Blaumachen an der Schule oder beim Parkzelten.“

    Wer´s nicht fassen oder glauben kann… Arschloch und Kackscheiße…wat `ne Fäkaltruppe:

    https://dein-widerstand.de/2017/05/wir-falken-dein-widerstand/

  19. Wenn man einen Polizisten oder sonstigen staatsdiener als A. bezeichnet, so setzt das in aller Regel ne Anzeige, die völlig zurecht mit ner saftigen Geldstrafe geahndet wird. Fragt mal Michael, dem ist bereits für einen ähnlichen Ausdruck, bloss zu sich selbst gewandt, der Prozess gemacht worden. Dasselbe muss natürlich auch andersrum gelten. Deswegen, auf jeden Fall sollte Höcke diesen … anzeigen.

  20. alexandros: dieser maaslose Maas hat ja nicht mal genügend Beamte und Mitarbeiter vom Verfassungsschutz um unsere Verfassung vor den Terroristen zu schützen. Ist ihm wichtiger die AfD zu beobachten als das deutsche Volk vor Terroristen, Vergewaltigung, Tötung, Mord Raub und Körperverletzung zu schützen und bekannte Täter oder potentielle Terroristen zu beobachten was die tun ? ?

  21. Matthes 26. Februar 2018 at 19:35

    Es ist doch Mitteldeutschland. Der Sender in der Region heiß MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK (MDR). Die größte Zeitung in Sachsen-Anhalt heißt MITTELDEUTSCHE ZEITUNG. Tatsächlich hat sich für die frühere DDR der Begriff „Ostdeutschland“ eingebürgert, der aber historisch falsch ist.
    „Ostdeutschland“ befand sich größtenteils jenseits der Oder. Nur weil Deutschland es nach dem letzten Krieg abtreten mußte, wird aus Mitteldeutschland nicht automatisch „Ostdeutschland“.

  22. @ nairobi2020 26. Februar 2018 at 19:36

    DER ALTE Rautenschreck: und dann ? Was machst du dann damit ?
    ——————–

    Was soll das denn jetzt? Ich möchte den Beweis hören; ist das so schlimm? Oder hast du heute schlechte Laune?

  23. Das sind doch alles nur Folge-Diskussionen aufgrund des einzig wahren Übels.
    Es kann und darf für unsere AfD nur ein Thema geben:
    Der Gesetzesbruch der Genossin Merkel und ihrer Helfershelfer bezüglich der
    Flutung Deutschlands mit Menschen die nicht hier sein dürfen, und der Lösungs-
    Ansatz der AfD dazu. Ohne klare Positionierung FÜR Abschiebung von Nicht-Hier-
    Sein-Duerfenden UND GEGEN Islam hier in Deutschland wird das nichts.

    Weniger Islam > mehr Rente für Beitragszahler.
    Bis achtzig arbeiten? Wer will/kann das schon?
    Also Hauptthema beachten.

  24. Laßt die asozialen Beleidiger im Premiumzwirn ruhig ihre niederträchtige Fäkaliensprache veröffentlichen!

  25. Matthes 26. Februar 2018 at 19:35

    Was quatscht der Höcke von Mitteldeutschland?

    Nun, der Mitteldeutsche Rundfunk „quatscht“ noch viel häufiger als Höcke von Mitteldeutschland und dem Mitteldeutsche Rundfunk kann man ja wohl kaum vorwerfen, zum „völkisch-nationalen“ Flügel der AfD zu gehören und Wähler zu verprellen.

    Tatsache ist, dass Süddeutschland Süddeutschland ist, Westdeutschland Westdeutschland, Norddeutschland Norddeutschland, Mitteldeutschland Mitteldeutschland und Ostdeutschland Ostdeutschland, auch wenn von da die Deutschen vertrieben wurden und Ostdeutschland umgevolkt worden ist.

  26. Drohnenpilot 26. Februar 2018 at 18:54
    Herr Gott tut gar NiCHTS, weil es den eben gar nicht gibt.

  27. Sehr gute Rede.
    Note 1+!
    Endlich werden auch die endlosen sozialen, künstlich geschaffenen Probleme, angesprochen.
    Wenn auch zunächst nur in kleinerem Rahmen.
    Niemals wäre es so, wenn seit 1960 nur Vernunft im Sinne des deutschen Volkes gewaltet hätte.
    Die Sieger von damals mögen sehr mächtig sein, aber ob diese alles blockiert hätten, was in unserem Sinne gewesen wäre, ist noch die Frage.
    Hat man es denn versucht?
    Wenn die AFD hier sehr schlau und auf real finanzierbaren Möglichkeiten argumentiert, als auch vorgeht, öffentlichkeitswirksam, dann brechen alle Dämme.
    Wenn ein Rentner 200 Euro mehr bekommen kann, statt der 0,11 Prozent, dann weiß dieser, was zu tun ist.
    Ob dafür ein islamischer Familienclan am Ende weniger bekommt, ist dem deutschen Rentner dann letztlich egal.
    Die ganze „Weltmenschenliebe“ funktioniert dann nicht mehr und war eh nur vorgeschobenes Gesülze aus superfetten Zeiten.
    Langsam ist aber Ende im Gelände.
    Wie kann ich Herrn Höcke meinen Dank übermitteln?

  28. Matthes um 19:35
    Schon mal was vom „mitteldeutschen rundfunk “ gehört?
    Thüringen, Sachsen Anhalt, Sachsen!
    Komisch, was? Es gibt sozusagen kein Ostdeutschland. Nur Ossis.

  29. Je sozialistischer ein Bonze ist, desto unsozialer werden die Ergebnisse seiner Politik.

    Kapitalist Hartz bekam von Soze Schröder den Auftrag, die Arbeiter, Angestellten, Rentner und Sparer zu enteignen.
    Und was tat Soze Schröder nachdem Peter Hartz damit fertig war?
    Ordnete eine Verschärfung der Hartz-Vorschläge an, weil die Vorschläge von Peter Hartz noch nicht sozialistisch-enteignend genug waren.

    Und dann kamen Sozen wie Ramelow unter ihren SED-Grabsteinen hervorgekrochen und verschärften diese Enteignungsgesetze noch weiter, weil sie ihnen nicht sozialistisch genug waren.
    Zusätzlich zu Haus und Hof werden jetzt auch noch erzsozialistisch das Heimatland und die Kultur enteignet.

  30. Das ist ja eine hohe „Arschloch“-Frequenz diese Woche!

    Zwei Vorfälle sind zwar noch keine Serie, aber da solche Wörter bislang in Talkshows und Parlementen eher nicht zum Einsatz kamen, könnte (!) es der Auftrakt zu einer Serie bzw. der Übergang zu mehr Gossensprache sein.

    Ich habe vor einigen Tagen zu dem auffallend schlechten Benehmen der Bundestagsabgeordneten geschrieben:

    Außerdem hat die politische Bühne noch vorgegeben, dass es absolut okay ist, auf solche [AfD-ähnliche] Äußerungen die Diskussion zu verweigern und sich einfach nur danebenzubenehmen. (Keine Plattform geben) – „Wenn das sogar die Politiker dürfen, darf ich das erst recht!“

    Wie der Herr – so das Gescherr.

    Kaum benimmt sich der Bundestag übelst daneben. kommt das Gescherr in Gestalt eines Ministerpräsidenten und eines C-Promis aus dem Fernsehen hinterhergedackelt und sagt „Arschloch“. Das ist an sich keine schlimme Beleidigung – im Vergleich zu inhaltlichen Verleumdungen – weil sie absolut nichts aussagt außer „Ich kann den nicht leiden“ – naja und eben noch „Gossenbenehmen ist voll ok!“

    Das, was im Kern der politischen Korrektheit steckt, ist ohne unterirdisches Gossenverhalten mit Anleihen im sexuellen und Fäkalbereich nicht komplett!

    Beobachten wir mal, ob das Kreise zieht und noch mehr Gescherr auf den Zug aufspringt.

  31. @RealPopulist 26. Februar 2018 at 19:52

    Es kann und darf für unsere AfD nur ein Thema geben:
    Der Gesetzesbruch der Genossin Merkel und ihrer Helfershelfer bezüglich der
    Flutung Deutschlands mit Menschen die nicht hier sein dürfen, und der Lösungs-
    Ansatz der AfD dazu.
    ———————–
    Wenn das so wäre, dann hätten wir ja bis vor 2 1/2 Jahren hier paradiesische Zustände gehabt…..

    Merkel ist ein Marionette, jede andere Puppe hätte genauso an den Fäden der Weltenlenker getanzt.

    Wir haben keine Grundfesten mehr – da liegt das Übel.

  32. Wer weiß den schon, dass ein Beamter, bei gleicher lebenslanger Tätigkeit gegenüber einem Angestellten,
    zur Zeit noch rund 75% des letzten Gehaltes als „Pension“ ausgezahlt bekommt?
    Voraussetzung ist, dass dieser letzte „Lohn“ über 3 Jahre erfolgt sein muss.
    Glatt gerechnet für einen „superhohen Beamten“ werden also bei zuletzt 10 000,- Euro Lohn,
    7500,- an Pension ausgezahlt werden. Der Krankenkassenanteil ist dabei sehr gering.
    Bei einem Angestellten wird die Rente aus der gesamten Lebensphase des Einkommens ermittelt und dann eben diese zu rund 48% ausgezahlt, wobei die Krankenkassenkosten höher ausfallen.
    Also 1000,- Euro mit 25 Jahren und 10 000,- Euro mit 63 Jahren ergeben einen viel geringeren Mittelwert. Davon wird dann noch die Hälfte abgezogen, der Rest wird auch noch versteuert(!) und die Krankenkassenkosten können nur teilweise vom zu versteuernden Wert abgezogen werden!
    Wie soll ein Mensch, der zum Beispiel 1543,- Netto verdient, eine 58 Quadratmeter große Massenwohnung seit 42 Jahren bewohnt und dafür rund 499,- Warmmiete bezahlt, diese mit der Hälfte seines Geldes im Rentenfalle bezahlen? Also von rund 800,- Euro?
    Wo soll der hin umziehen?
    Wir haben so sehr drängende Probleme, dass ich mich schon seit Jahrhunderten Frage, was unsere Politiker eigentlich den ganzen Tag machen?!
    Ein Herr Höcke kann dies in ein paar Minuten aufzeigen!
    Danke dafür.

  33. Was erlauben Ramelow? Arsch offen, oder linkes Maulwerk? Egal, kommt überall die gleiche Kacke raus…

    „…und explizit den linken Heuchlern vorwarf, das in Deutschland erarbeitete Geld vorrangig in alle Welt zu verteilen, während vielen Thüringer Rentnern die Altersarmut droht.“

    Absolut korrekt, und kann deutschlandweit auf alle Rentner übertragen werden.

    Die AfD macht das sehr gut, sich nicht nur auf die Hass-, Blut-, Terror-, Teufels- und Mordideologie Islam (=Nazi“Relgion“) zu beschränken, sondern den linken Arschlöchern für ihr politisches Versagen auch in anderen Bereichen in den Arsch zu treten, bis es eh weh tut!

  34. Maria-Bernhardine 26. Februar 2018 at 19:03

    @ Barry 26. Februar 2018 at 18:35

    Haben Sie von dieser millionenfach
    zersetzenden Osthilfe noch nicht genug?
    ————————

    Wessi und Ossi Eliten unterscheiden sich nur marginal. Und Merkel kommt ursprünglich aus Hamburg (abgesehen davon, dass sie eine Polin ist). Diese Spalterei bringt uns nicht weiter.

  35. @Matthes 26. Februar 2018 at 20:15

    Ok Johann,nicht die Mama und RealPopulist.

    Danke für eure Antworten. Ich muss das noch lernen, dass ich nicht über jedes Stöckchen springe. Es fällt mir nur immer so schwer.

    Ich kann das so gut nachvollziehen!

    Früher habe ich auch, wenn einer „Mitteldeutschland“ sagte, gedacht; Oh je, was ist das für ein Freak? Will der mit Panzern nach Polen fahren und die verlorenen Gebiete zurückholen?“

    Es mag Ausnahmen geben, die alles schon immer richtig gemacht haben, aber die Mehrheit hat einen ganzen Wald von doofen Stoppschildern im Kopf installiert, die unangenehme „Tabu“-Gefühle auslösen, wenn sie berührt werden. Mir ist es anfänglich schwergefallen, „Mitteldeutschland“ zu sagen, aber ich habe es dann bewusst getan, wie auch „Neger“ und „Mohammedaner“. Letztere sind zwar gar nicht unbedingt notwendig (und nicht in jeder Situation sinnvoll), aber alleine dadurch, dass man an so einem Stoppschild sägt, fühlt man sich „frecher“ und damit selbstbewusster. Und Übung macht den Meister: Wer ein paar kleine Stoppschilder abgesägt hat, kann sich auch an die großen wagen, die nicht alle unbedingt mit einem bestimmten Wort verknüpft sein müssen.

    Aber ich werde mich bessern. ?

    Natürlich wirst du das! Und es fühlt sich mit der Zeit toll an!

  36. Nuada 26. Februar 2018 at 21:07

    „…Früher habe ich auch, wenn einer „Mitteldeutschland“ sagte, gedacht; Oh je, was ist das für ein Freak? Will der mit Panzern nach Polen fahren und die verlorenen Gebiete zurückholen?““
    ________________________________
    Natürlich nicht mit Panzern, aber mit Diplomatie.
    Es ist immerhin Deutsches Land!!!!

  37. Guter Mann, gute Rede, gute Absichten. Und noch nachsichtig gegenüber den Bekloppten, die da schon länger sitzen und lachen und pöbeln.

  38. ossi46 um 20:25
    Stimme zu.
    Aber: Das, was die AfD sagen kann im Bundestag, das sollte auch konsequent
    gesagt werden, auch und gerade unter Beobachtung des großen Bruders.
    Und die Grundfeste, also unsere Familie, die steht und wird stehen. Das is klar.
    Björn steht für Thüringen, aber mit seiner Person für Deutschland. Gut so!

  39. Nuada 26. Februar 2018 at 21:07

    @Matthes 26. Februar 2018 at 20:15

    Ich kann das so gut nachvollziehen!

    Früher habe ich auch, wenn einer „Mitteldeutschland“ sagte, gedacht; Oh je, was ist das für ein Freak? Will der mit Panzern nach Polen fahren und die verlorenen Gebiete zurückholen?“
    (….

    Tja, Nuadas Aussage kann ich nur unterschreiben, mir ging´s mal genauso – und da sind wir mit Sicherheit nicht alleine.
    😉

  40. Sledge Hammer 26. Februar 2018 at 21:16

    Natürlich nicht mit Panzern, aber mit Diplomatie.
    Es ist immerhin Deutsches Land!!!!
    ———————————————

    Vergesst den deutschen Osten. Nach der Wende hätten wir noch eine Chance gehabt, aber der Hochverräter Helmut Kohl (möge er in der Hölle schmoren) hat sie bewusst verstreichen lassen. Das einzige was uns bleibt ist die deutsche Ehre. Heißt: Wir werden zukünftigen Generationen sehr genau erklären, dass die Polen unrechtmäßig unser Land besetzen. Und wir werden Polen als Strafe wirtschaftlich in die Knie zwingen. Die werden ihren „Besitz“ Königsberg noch verfluchen…

  41. Sledge Hammer 26. Februar 2018 at 21:21

    Es war der Grosse Deutsche aus Oggersheim, der dieses Gesprächsangebot damals dankend ablehnte.

  42. PS:
    Als ich erstmals wirklich realisiert habe, dass die Ostgebiete verloren sind, habe ich geweint. Aber Rachepläne sind schon in der Schublade. Wenn wir uns mit Russland gut stellen wird Polen wie ne Fliege zerdrückt und sie haben rein garnichts von den deutschen Gebieten. Die können dann in Stettin betteln gehen.

  43. Die SED-Linke ist zu einer Gaunerpartei verkommen, die nur Oppositionstheater spielt, und nichts für den Bürger übrig hat. Sie sind völlig angepasst und Systemkonform, also das System.

  44. Die Frage der Deutsche Wiedervereinigung ist noch nicht geklärt!!
    Russland würde uns sogar heute noch „Zugeständnisse“ machen.
    Putin hat das auch schon mehrfach verkündet.
    Leider brauchen wir die passende Regierung für diese leichte Aufgabe der politischen Diplomatie!
    🙂

  45. @RealPopulist 26. Februar 2018 at 19:52; Wenn du mit Ü40 den Job verlierst, dann hast du ausserhalb vielleicht der Boomregionen die grössten Schwierigkeiten überhaupt noch was neues zu finden. Bis 80 ist vollkommen illusorisch. Das mag vielleicht ne Bürokraft schaffen, Aufm Bau, an der Werkbank, in Bäckerei, Metzgerei ist das unmöglich

  46. Björn Höckes Bestreben war es von Beginn an, die AfD sozialpatriotisch auszurichten. Deshalb prägte er auch den Begriff Soziale Heimatpartei. Er hat, wie kein zweiter erkannt, daß die westliche Demokratie nur erfolgreich im Nationalstaat als Sozialstaat erfolgreich bestehen kann. Im Prinzip heißt das Soziale Marktwirtschaft, welche in erster Linie für das eigene Volk gedacht und gemacht ist. Er hat den Blockparteien in seiner obigen Rede ihr totales Versagen aufgezeigt und ihnen auch schonungslos die Ursachen um die Ohren gehauen. Die Diskussionslinie innerhalb der Partei verläuft deshalb schon lange nicht mehr zwischen rechtem Flügel und sogenannten Gemäßigten. Es geht um Sozialstaat, oder wirtschaftsliberale Ausrichtung. Ich weiß auch schon, wer gewinnen wird.

  47. Ruhig, @derBunte um 21:33
    Es ist doch gut zu wissen, dass es demnächst noch Rückzugsgebiete gibt.
    Und ein Arbeiter findet immer seine Stelle. Natürlich wäre es schön in Deutschland
    zu bleiben, aber wenn es zu bunt aeh braunschwarz wird. ❓ Schwer. Oder? Neisse

  48. # Sledge Hammer 26. Februar 2018 at 21:46

    Sagen wir es so, wäre ich BK und würde die Wirtschafts-Sanktionen gegen Rußland einfach so aufheben, würden sich nicht nur die deutsche Wirtschaft freuen, sondern auch mindestene 50.000 Arbeitslose, nicht nur das, innerhalb von 3 Monaten wäre der BER sogar nebenbei genehmigt…

    Und Trump hätte nix dagegen!

  49. Ist das der „Inshallah-Rammelow“ dessen schönster Tag in seinem Leben die Ankunft afrikanischer Syrer in seiner Stadt war?
    Wer nimmt denn so einen Dauerversager noch ernst?

  50. WahrerSozialDemokrat 26. Februar 2018 at 21:54
    Definitiv.

    Denn daran erkennt man ja auch die Antideutschen!

  51. uli12us um 21:47
    Futur! Der Sarkasmus prägt meine Texte. VerschwoerungsFakten machen andere.
    Mit achtzig Jahren, da fängt das Arbeitsleben an. (schon wieder Sarkasmus).
    Oder Futur.

  52. Das „Arschloch“ ist als Auszeichnung von diesem postkommunistischen West-Import zu sehen und Hinweis darauf, daß Björn Höcke in seiner Rede einen Volltreffer gelandet hat.

    Das Aufjaulen ist in etwa vergleichbar mit dem hilflosen „Nazi-Rassisten“-Gestammel vom MILES-AND-MORE-Betrüger und Schmalspur-Hanfbauern ÖZDEMIR von den GRÜN*Innen im Bundestag.

    Die ROTZ-GRÜN*Innen sind mit ihrem Latein am Ende…………

  53. @ alle, die mir geantwortet haben:

    Ich fürchte, die verlorenen Ostgebiete sind derzeit nicht unser dringlichstes Anliegen. Vielleicht möchten ja die Menschen, die da wohnen, eines Tages ganz dringend zu Deutschland gehören? Aber ich weiß nicht einmal, ob das gut wäre, eine so große polnische Minderheit zu haben. Wie gesagt, es ist augenblicklich wirklich kein Thema, das auf den Nägeln brennt, aber eben auch eines, das nicht ins Vergessensloch runtergespült werden sollte. Und der Begriff „Mitteldeutschland“ ist ganz gut geeignet, es lebendig zu halten.

    Es ist übrigens auch meiner Ansicht nach durchaus möglich, dass damit der eine oder andere Wähler wegen getriggerter Tabu-Gefühle verprellt wird. Aber ein halbes AfD-Prozent hin oder her ist ein extrem geringer Preis dafür, dass auch nur einer anfängt, sich Gedanken darüber zu machen.

    Dazu noch eine Geschichte, die Männer mit Sicherheit nicht kennen, und jüngere Frauen vermutlich auch nicht.

    Ich habe als Kind noch die Mädchenbuchreihe „Nesthäkchen“ gelesen. Die Hauptfigur, die kleine Annemarie, lebt in Berlin Anfang des 20. Jahrhunderts. In den Ferien fährt sie immer zu Onkel und Tante auf ein Landgut. Im Original lag das in Schlesien, nach 1945 wurde es still und heimlich nach Niederbayern verlegt.

    Das ist ein ganz kleines Beispiel, aber meiner Ansicht nach exemplarisch dafür, wie uns diese Gebiete gezielt aus dem Kopf geschafft wurden.

  54. Barry 26. Februar 2018 at 18:35

    Hahaha, da sagense was!

    Genau das ist doch der Punkt: Links = Progressiv, Rechts = Konservativ. Diese Altparteien sind nicht progressiv, sondern regressiv, also rückwärtsgewandt und deshalb IST es ja tatsächlich so, dass die AfD die progressivste aller Parteien ist.

  55. Ein Landesvater sollte eigentlich für das Wohl seiner Bürger sorgen.

    „Landesvater“ Rammelow hat zur Faschingszeit mit seinem Stab eine Vergnügungsreise nach Bayern gemacht und dort Faschingseinrichtungen besucht und vielleicht auch Hilfe bei der Fördergeldgewährung versprochen, statt in „seinem“ Bundesland was für „seine“ Bürger zu tun.

    Vielleicht kriegt er in Bayern bald den Faschings-Maulheldenorden. Der wird in einer dortigen Provinzstadt gerne an Politiker verteilt, die sich nützlich machen für die Interessen der Faschingsindustrie. Claudia Roth, Kubiitzki, Gysy und andere haben ihn schon.

    Früher hielt ich die Linken und auch die Arbeiterverräterpartei mal für eine „Schutzmacht der kleinen Leute“. Heute weiß ich: Die einzige anständige soziale Partei ist die AfD.

    Die anderen sind nur Beutemacher, Selbstversorger und schlappe Großmäuler.

    http://www.infranken.de/regional/kitzingen/Bodo-Ramelow-geht-es-an-den-Schlips;art218,3176749

  56. Nuada 26. Februar 2018 at 22:13
    Stimme zu!
    Wie gesagt noch nicht vergessen.
    Meine Familie kommt aus Danzig, Marienburg, Elbing.
    Es sind deutsche Städte!

  57. Im Moment schauts überall ähnlich aus,
    die AfD konfrontiert die altbekannten Politverbrecher mit
    den Realitäten aus Gegenwart und Vergangenheit.
    Die einzigste Reaktion sind dann solche Ausdrücke,wie Ramelow oder
    Özdemir, Rassisten, im Bezug auf unseren Vorzeige Journalisten und Linkspopulisten Yücel..
    Es ist aber geil mit zu erleben wie diese Verbrecher am Deutschen Volke enttarnt und entlarvt werden
    ohne daß sie eine logische oder wahrheitsgemäße Replik zur Verfügung haben.
    Ich hoffe nur,daß das Deutsche Volk dies auch zu würdigen und zu unterstützen weiss,die nächsten Wahlen sind nahe..

  58. Hr. Höcke, schaffen Sie diesen entarteten Sozialstaat ab. Er lässt sich nicht mehr reparieren. Jeder Sozialismus führt unweigerlich zu einer ökonomischen Katastrophe und dessen Folgen.

  59. Sledge Hammer 26. Februar 2018 at 21:16
    Nuada 26. Februar 2018 at 21:07
    „…Früher habe ich auch, wenn einer „Mitteldeutschland“ sagte, gedacht; Oh je, was ist das für ein Freak? Will der mit Panzern nach Polen fahren und die verlorenen Gebiete zurückholen?““
    ________________________________
    Natürlich nicht mit Panzern, aber mit Diplomatie.
    Es ist immerhin Deutsches Land!!!!
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    oh, wie dämlich. Sie haben hier das vorhandene Land zu vierteiligen, aber Sie träumen noch den Drittenreichtraum. Sicherlich, kann ich Ihnen nicht verbitten, nur erst das zurückholen, was Sie in den letzten 20 Jahren verloren haben.

  60. Obronski 26. Februar 2018 at 22:42
    Sledge Hammer 26. Februar 2018 at 21:16
    „oh, wie dämlich. Sie haben hier das vorhandene Land zu vierteiligen, aber Sie träumen noch den Drittenreichtraum. Sicherlich, kann ich Ihnen nicht verbitten, nur erst das zurückholen, was Sie in den letzten 20 Jahren verloren haben.“
    ___________________________
    Also ehrlich gesagt, sind Sie mir etwas zu „unterbelichtet“, um darauf einzugehen!
    Mit dem 3. Reich hat das nichts zu tun und was bitte ist vor „20 Jahren verloren“ gegangen?

  61. Dazu kann ich nur eins sagen: bald werden Sie froh sein, dass die Städte wie Danzig, Marienburg, Elbing in polnischen Hoheitsgebiet liegen. Was haben Sie die letzten 20 Jahren aus Hamburg, Köln, München…und, und, und gemacht?
    Hohlen sie sich zuerst diese Städte zurück.

  62. „oh, wie dämlich. Sie haben hier das vorhandene Land zu vierteiligen, aber Sie träumen noch den Drittenreichtraum. Sicherlich, kann ich Ihnen nicht verbitten, nur erst das zurückholen, was Sie in den letzten 20 Jahren verloren haben.“

    „vierteiligen“- freudscher Versprecher? Da Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit Pole sind, bitte ich sie in „ihr“ Land zurückzugehen. Königsberg wartet und wurde sicherlich von den Polen zu einer wirtschaftlich starken Stadt gemacht. Oder etwa nicht?
    Dass die deutschen Ostgebiete mittlerweile verloren sind habe ich schon weiter oben angemerkt.
    Aber Sie haben kein Recht der Welt uns Deutschen die Liebe zu unserer Heimat madig zu machen.

    Wie schon gesagt: Wenn wir uns rächen, dann wirtschaftlich und im Verbund mit Russland. Ihr Polen werdet die illegale Annektierung der deutschen Ostgebiete noch verfluchen. Karma.

  63. @ Sledge Hammer 26. Februar 2018 at 22:26:
    Ein Teil meiner Familie kommt aus dem Elsass. Auf der Seite ist es auch schmaler geworden. Aber das ist natürlich noch länger her und wirklich schon im Vergessensloch. Ich habe da keine Ambitionen, aber ich habe tatsächlich früher gedacht, ich würde teilweise von Franzosen abstammen – was nicht wirklich schlimm wäre, bloß unzutreffend.

  64. Dieses DEUTSCHE Land steht unter zeitweiliger polnischer/russischer Verwaltung.
    Wenn wir eine entsprechende russlandfreundliche Regierung hätten, wäre es ein politischer Selbstlauf, diese deutsche Frage zu entscheiden.
    Polen sollte trotzdem einen Zugang zur Ostsee bekommen, aber dieses Land ist urdeutsches Land.
    Vom Deutschen Orden aus der slawischen Barbarei in zivilisierte christliche Handelsstädte/gebiete verwandelt worden!

  65. Nuada 26. Februar 2018 at 22:59
    Sehen Sie!

    Es ist auch wichtig SELBER etwas zu fordern, als sich selbst nur zum Affen aller Anderen zu machen!
    Denn DIE fordern pausenlos!
    Für das Elsass werden gleiche Gebietsforderungen aufgestellt!
    Natürlich in Zukunft diplomatisch verhandelt, denn die Franzosen werden kleinbeigeben, wenn wir endlich einmal den Mumm haben, sie mal zur Kasse zu bitten!
    🙂

  66. ledge Hammer 26. Februar 2018 at 23:15
    Nuada 26. Februar 2018 at 22:59
    Sehen Sie!
    Es ist auch wichtig SELBER etwas zu fordern, als sich selbst nur zum Affen aller Anderen zu machen!
    Denn DIE fordern pausenlos!
    Für das Elsass werden gleiche Gebietsforderungen aufgestellt!
    Natürlich in Zukunft diplomatisch verhandelt, denn die Franzosen werden kleinbeigeben, wenn wir endlich einmal den Mumm haben, sie mal zur Kasse zu bitten!
    ?
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Sie sind ein echter Träumer.
    Wenn die Vizegradstaaten mit der heutigen Politik fallen, dann haben Sie europäische Sowjetunion, sicherlich mit der deutschen Führung, wie das seit mindestens 20 Jahren geschieht. Meine Frage an Sie, wollen Sie dann hier noch leben?
    Sie können sich auch mit den Moslems vereinigen und nach Polen einmarschieren. Möglicherweise auch solche Pläne liegen in den untersten Schubladen von den Wirklichregierenden.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Sledge Hammer 26. Februar 2018 at 23:20
    P.S.: an Obrinski
    Es würde sich wenig ändern.
    Die Polen könnten da bleiben!
    ++++++++++++++++++++++++++
    Danke für die Gnade, aber wir brauchen es nicht. Die letzten 200 Jahren haben wir gelernt je mehr wir unterdrückt werden, desto größer wird unserer Stolz und Patriotismus.
    Ich sehe die Wirklichkeit halt etwas anders. Wer verhält sich die letzten guten 2 Jahren rational, Deutschland oder Polen?

  67. Obronski 26. Februar 2018 at 23:52
    Ich bin gerne ein Träumer aber auch Realist.
    Es geht NICHT darum den Polen etwas wegzunehmen, sondern darum, den Deutschen Staat sein EIGENES Land zurückzugeben!
    Oder welchen Anspruch hat Polen geschichtlich an diesem Land?
    Aber lassen wir uns nicht streiten:
    Erst den Islam in Europa bekämpfen, danach kann man in Ruhe darüber reden.
    Aber diesen berechtigten deutschen Anspruch auf den ureigenen Besitz abzusprechen, ist auch falsch!
    Informieren Sie sich bitte mal geschichtlich!

  68. Obronski
    Zuletzt:
    Ich war zigmal in Polen (90_2008), und liebe das Land und die Möntschen.
    Vor Merkels Invasorenflut waren sogar, die Polen mit denen wir sprachen, FÜR einen Ausgleich!

  69. derBunte 26. Februar 2018 at 22:56
    …Da Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit Pole sind, bitte ich sie in „ihr“ Land zurückzugehen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Überlegen Sie bitte in Ihrer jetzigen Situation, ob Sie das wirklich wollen. Viele meine Landsleute tun es und werden es in der näherer Zukunft auch tun. Uns ist bewusst, dass wenn der Fass überläuft, dann können wir uns auch warm anziehen.

  70. derBunte 26. Februar 2018 at 21:39
    PS:
    Als ich erstmals wirklich realisiert habe, dass die Ostgebiete verloren sind, habe ich geweint. Aber Rachepläne sind schon in der Schublade. Wenn wir uns mit Russland gut stellen wird Polen wie ne Fliege zerdrückt und sie haben rein garnichts von den deutschen Gebieten. Die können dann in Stettin betteln gehen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Zu dem Beitrag fehlen mir die Worte.
    Gibt es in Deutschland bodenständigen Menschen? Bitte melden!!!
    Die Einen kriechen in den Enddarm von Moslems, die Anderen spielen Napoleon.
    Bitte lassen Sie mich die Hoffnung für dieses schönes Land nicht verlieren.

  71. @Obronski: Wir sind zwar versklavt und geschlagen, aber wir haben noch Ehre. Mehr sag ich dazu nicht.

  72. Matthes 26. Februar 2018 at 19:35
    Was quatscht der Höcke von Mitteldeutschland? … Was genau meint Höcke mit Mitteldeutschland?
    Das gleiche, was der Staatsfunk „MDR – Mitteldeutscher Rundfunk“ meint. Wenn Sie sich mal die Lage Sachsen-Anhalts auf einer Deutschland-Karte ansehen, finden Sie das Bundesland allseitig von anderen deutschen Bundesländern umgeben. Auch im Osten angrenzend gibt es noch ein Bundesland.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Sachsen-Anhalt
    Für Ihre Interpretation kann Herr Höcke freilich nichts.

    Die Sachsen-Anhalter haben übrigens noch mehr von diesen Sprüchen… „Das Land der Frühaufsteher“ z. B…. Soll wohl doppeldeutig sein. Einmal ist damit „pfiffig/ausgeschlafen“ gemeint, und weiter soll darauf hingewiesen werden, daß in Sachsen-Anhalt die Arbeit, Verwaltung und Schule morgens um 7 beginnt. Laut Ureinwohnern wurde das schon in der DDR so gehandhabt. Falls ich das falsch verstanden habe, laß ich mich auch gern korrigieren.

  73. Danke Herr Höcke, jagen Sie dies Lügner vor sich her. Wer keine Argumente hat, muss eben ausfällig werden, das ist alles, was dann noch bleibt.
    Ich hoffe, wir alle zusammen, schaffen noch eine Wende in der Politik.
    Dieses politisch korrekte gelaber, was man sich seit der Wende anhören musste, ist nicht mehr zum aushalten.
    Diese linken Versager haben immer noch nicht begriffen, dass Sie nur dem deutschen Volk verpflichtet sind und sonst niemand. Afrika und Arabien müssen alleine klar kommen, den Schulden wir absolut nichts.

  74. Man kann das schon machen, Grenzen auf zu Afrika, auch keinen Abschieben, so wie Linke, Grüne und SPD das noch mehr wollen SPD wie CDU/CSU. Das läuft dann aber auf ein eher fur Afrika typischens Sozialniveau und Gesundheitswesen hinaus, schon rein aus ökonomischen Gründen. Wer einverstanden mit Armut ist oder ausgesorgt hat und asozial ist, hat vermutlich die gewählt.

  75. Solches Feuer brauchen die Volksverräter ohne Pause. Der Arsch muß denen über das Grundeis schleifen.
    Nicht von ungefähr kommen deren Reaktionen auf solche Worte. Die spüren, daß das Futter nicht ewig durch die Arbeitenden bereit steht. Und es wird kommen, wie es schon der Abraham Lincoln erkannt hat zu seiner Zeit:
    „Man kann einige Menschen alle Zeit, alle Menschen einige Zeit, aber nie alle Menschen alle Zeit zum Narren halten.“
    Auch die in Deutschland seit 45 eingeschläferten Massen werden munterer und stellen sich Fragen zu den Machenschaften, welche schon von unseren „Befreiern“ grundiert wurden. Die ausführenden Politikhuren werden es noch spüren, wenn die Massen munter werden.
    Ich wünsche nur, daß die AfD nicht von ihrem Weg abkommt, um in den Spuren der alten Politikhuren dem Volk erneut die Zwangsjacke überstreifen.

  76. In der Rat legt Höcke den Finger in die Wunde, wenn er den Linken ihr vermeintliches „Haus- und Hofthema“ streitig macht, das sie wie eine Monstranz vor sich her tragen, ohne daß das Los der durch die Politik erst Armgemachten, trotz einiger Placebo-Aktionen, die niemandem etwas nutzen, dafür aber vielen schaden, auch nur ansatzweise sich zum Positiven verändert werden würde. Die Lösung der meisten Probleme Deutschlands sieht Höcke ganz offensichtlich in dem Weg, den einige einen „sozialen Patriotismus“ genannt haben, und ich stimme darin mit ihm überein.

    Da kann man denn schon mal ausrasten, um den Griff ins verbale Klo zu wagen, ohne daß freilich die „Vereinigte Altparteien-Kampfpresse“ das auch nur zur Kenntnis nehmen, geschweige sich darüber aufregen würde. Wehe aber, wenn ein AfD-Politiker derart entgleiste! Das wochenlange Hyperventilieren derselben Haß-Claqueure, samt Hexenjagd und Juristerei, wäre ihm gewiß.

    Damit aber wären wir bei der Causa Höcke angelangt, der einmal mehr mit einer zwar durchaus emotionalen, dennoch aber stets sachlichen, inhaltlich tiefschürfenden, rhetorisch einwandfreien und zu Herzen gehenden Rede überzeugte. Ich sehe nicht, daß diese Reden die eines „gefährlichen Nazis“ seien, als den man Höcke, leider! auch innerhalb der eigenen Partei, gestempelt hat. Warum das so war, das sieht man immer wieder an genau solchen Reden, die nicht nur das Klientel der Altparteien aufschrecken mußten, sondern durchaus auch den einen oder anderen aus der AfD selbst, Leute, die offensichtlich noch immer nicht begriffen haben, daß man mit Rezepten einer Art „radikalisierter“ FDP keinen Arbeiter und kleinen Angestellten hinterm Ofen hervorlocken wird.

    Aus meiner Sicht wird das der „Hauptkampfplatz“ werden in der AfD selbst, in der sich diesbezüglich die Geister werden scheiden müssen. Mit dem Weggang der Herren Lucke und Henkel und danach des Gespannes Petry/Pretzell aus dem Lager der Marktradikalen hat das nur begonnen. Die Auseinandersetzung, die allerdings nicht notwendigerweise in einer weiteren Abspaltung enden muß, ist damit noch nicht ausgestanden und damit nicht zu Ende, zumal die AfD alle diese Zerreißproben und Intrigen letztlich mit Bravour gemeistert und im Anschluß immer wieder neu zum Zusammenhalt und zu neuer innerer Stärkung gefunden hat.

  77. @derBunte 27. Februar 2018 at 01:53
    Wir sind auch versklavt. Deshalb die Streitereien über Ländereien sollen wir erst mal zurückstellen, weil wir sowieso im gleichen Boot sitzen.
    Übrigens die Städte wie Danzig (Gdansk) wurden immer wieder in verschiedenen Hoheitsgebieten, oft waren sie freie Städte und oft lebten die Menschen dort friedlich miteinander.
    Ich selbst bin von vielen Generationen Schlesier und meine Wurzel sind polnisch und deutsch, lieber gesagt halt schlesisch. Ich kann mich noch erinnern an meine Großeltern und Urgroßeltern, die eher lokalen Patriotismus pflegten.

  78. Liebe Patrioten,

    dies war eine großartige Rede. So etwas dürfte auch der Grund sein, warum die politische Gegner zusammen mit der Hetz-Journaille eine regelrechte Jagd auf Herrn Höcke veranstaltet hatten, um zu verhindern dass Herr Höcke Wirkung im Bundestag entfalten kann. Solch eine Rede im Bundestag, die Wirkung wäre nicht aufzuhalten. Aus der Rente eine Sozialhilfe zu machen, bloßgestellt wären vor der Öffentlichkeit die Regierungsparteien im Bundestag, die über die vergangenen Jahrzehnte für diese Schrumpfrenten verantwortlich sind.

  79. Ich weiß jetzt, warum die Linken, von CDU bis zu den Grünen, Höcke weg haben wollen. Sobald das denen gelingt, kommt der Nächste dran und zwar so lange, bis kein Politiker mit Format mehr in der AfD vorhanden ist.

Comments are closed.