Götz Kubitschek vor tausenden Patrioten am Samstag auf dem Altmarkt in Cottbus
Print Friendly, PDF & Email

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Nach den aufsehenerregenden Demonstrationen vom 20. Januar und 3. Februar strömten am Samstag erneut tausende Menschen auf den Cottbusser Altmarkt. Die Organisatoren von „Zukunft Heimat“ und die Epoch Times melden bis zu 5000 Teilnehmer, während die Altmedien diese Zahl auf „2000 bis 2500 Menschen“ halbieren.

Einer der beiden Chefs von „Zukunft Heimat“ ist Christoph Berndt, der seit Mitte der 80er-Jahre an der Berliner Charité arbeitet und dort gewählter Vorsitzender des Fakultätspersonalrates ist, was ihn zum Chef der Mitarbeitervertretung der 3000 wissenschaftlichen Angestellten von Europas größtem Uni-Klinikum macht. Vor einigen Jahren zog er von Berlin in den kleinen 350-Einwohner-Ort Zützen im Landkreis Dahme-Spreewalden, wo im Sommer 2015 rund 100 Flüchtlinge einquartiert wurden, was naturgemäß jede Menge Probleme verursachte. Daraufhin wurde ein Bürgerverein gegründet, der Berndt zu seinem Vorsitzenden kürte, woraus schließlich der Verein „Zukunft Heimat“ entstand. Schon damals organisierte Berndt mit seinen Mitstreitern mehrere Demonstrationen im Landkreis, in denen die „Flüchtlings“-Politik der Bundesregierung kritisiert wurde.

Sobald die „Anti“-Faschisten von seiner Identität Wind bekamen, begannen sie mit ihren üblichen Attacken. In Berlin bestückten sie die Fassade der Charité mit einem riesigen „Rassismus“-Transparent, verteilten Verleumdungs-Flugblätter im Umfeld und forderten seine Absetzung. Solche und noch weit schlimmere Methoden der linken Straßenterroristen starten eben überall, wo sich bürgerlicher Protest gegen den Multikulti-Wahnsinn regt. Aber Christoph Berndt ist aus hartem patriotischen Holz geschnitzt und lässt sich durch solche Einschüchterungsversuche nicht abschrecken.

In Cottbus ließen die Messerstechereien von drei syrischen „Schutzsuchenden“, die von einem Ehepaar in typisch mohammedanischer Herrenmenschen-Art „Respekt“ verlangten, indem sie ihnen den Weg freimachen sollten, das Pulverfass explodieren. Auf Überwachungsvideos war zu sehen, mit welch unglaublicher Brutalität die syrischen Moslems vorgegangen sind. Daraufhin vervielfachte sich der Protest der Bürger und löste bundesweit Diskussionen aus.

Der rote Sozi Walter Steinmeier, derzeit Bundespräsident, empfing aus Cottbus die üblichen linksdrehenden Organisationen inklusive Kirchen zu einer Aussprache. Er lehnte es ab, „Zukunft Heimat“ einzuladen, wodurch er die wahren Probleme der Bürger ignorierte. Sozi bleibt eben Sozi und dies wirft ein deutliches Licht auf die Politik der Absturz-Partei, die sich hartnäckig weigert, die tiefgreifenden gesellschaftlichen Verwerfungen durch die Masseninvasion von Mohammedanern unter den falschen Labels „Asyl“ und „Flucht“ zu erkennen, geschweige denn, irgendetwas zur Behebung der üblen Zustände zu unternehmen.

Zuvor hatte in den vergangenen zwei Jahren der Mord eines „17-jährigen“ syrischen „Flüchtlings“ an der 82-jährigen Rentnerin Gerda Krüger am 8. Dezember 2016 und der Mordversuch des syrischen „Flüchtlings“-Barbiers, der seiner Chefin am 28. Juni 2017 die Kehle durchschneiden wollte, die Stimmung hochkochen lassen.

Unter den Rednern begeisterte neben der zweifachen Mutter Monique aus Cottbus, dem parlamentarischen Geschäftsführer der AfD im Bundestag Hansjörg Müller, der Anmelderin des „Marsches der Frauen“ Leyla Bilge, dem Co-Teamleiter von Pegida Dresden Siegfried Daebritz und Christoph Berndt von „Zukunft Heimat“ der Verleger und Publizist Götz Kubitschek mit einer wie bei ihm immer sachlich vorgetragenen, aber inhaltlich flammenden Rede. Als gebildeter Intellektueller sprach er sich dafür aus, scharf in der Sache, aber in den Formulierungen niemals beleidigend zu werden:

LR Online berichtet dazu:

Götz Kubitschek, Verleger und Aktivist der Neuen Rechten, sagte, die AfD sei die einzige Opposition im Bundestag. Er erklärte, die Verantwortlichen dafür, „was uns und unserem Land angetan wurde“ seien die politische Klasse und die Zivilgesellschaft. „Sie sind der Gegner“, erklärte er unter „Volksverräter“-Rufen der Versammelten. Kubitschek gilt als Unterstützer der „Identitären Bewegung“ und trat als Redner bei Pegida in Dresden auf.

Leyla Bilge war schon im vergangenen Sommer bei einer Kundgebung in Cottbus aufgetreten und kündigte in ihrer leidenschaftlichen Art an, dass der Protest überall in Deutschland weitergeht und sich nicht durch den Straßenterror der Linksfaschisten beirren lässt. Siegfried Daebritz von Pegida Dresden betonte die Bedeutung der Verbreitung der Videos von den Kundgebungen, da die Lügenpresse entweder die Berichterstattung konsequent verfälscht oder schlichtweg verweigert. Der bürgerliche Protest werde sich gegen den linksextremen Widerstand durchsetzen, da er voller Leidenschaft für etwas sei, die Linksfaschsten aber nur gegen etwas. Er appellierte an die Patrioten überall in Deutschland, selber den Protest in die Hand zu nehmen, als darauf zu warten, dass er zu ihnen komme:

Hans Jörg Müller, der parlamentarische Geschäftsführer der AfD im Bundestag, stellte fest, dass die AfD in den Parlamenten ohne die Bürger auf den Straßen nur die Hälfte wert sei:

LR Online zu seiner Rede:

Ans Mikrofon trat in Cottbus auch der parlamentarische Geschäftsführer der AfD im Bundestag Hansjörg Müller. Der in Treuchtlingen in Franken geborene AfD-Funktionär rief den Versammelten zu: „Wir müssen es wieder so machen wie 1989 und das Schicksal in die eigenen Hände nehmen“. Er bezeichnete die „Bürgerbewegungen“ wie Zukunft Heimat als perfekte Ergänzung der parlamentarischen Arbeit der AfD und plädierte für eine enge Zusammenarbeit. In der Partei wird gerade über die Vernetzung mit Pegida in Dresden diskutiert.

Die zweifache Mutter Monique aus Cottbus sprach den Schutz der Kinder in der Schule an, denn sie seien auch am Tage nicht mehr sicher. Es gebe körperliche Angriffe von Migranten und Diffamierungen als vermeintliche „Nazis“. Von moslemischen Invasoren, die ihre Missachtung Deutschlands deutlich zum Ausdruck brächten und „Respekt“ von deutschen Jugendlichen einforderten:

Der Organisator Christoph Berndt fragte die Patrioten, ob sie dem gesellschaftlichen Experiment zugestimmt hätten, aus ihrer Heimat ein multikulturelles Versuchslabor zu machen. Die Wende in Deutschland sei möglich, da sich jetzt der Widerstand immer stärker bemerkbar mache:

Der Spaziergang tausender Bürger durch Cottbus beeindruckt und setzt ein mächtiges Zeichen:

Journalistenwatch bezeichnet den wachsenden Widerstand in Deutschland als „Vormärz“ in Anlehnung an die freiheitliche Demokratisierungsbewegung von 1848. Heute Abend geht der bürgerlich-patriotische Protest in Hamburg weiter und am kommenden Samstag in Kandel, Sonntag in Bottrop, Montag in Dresden, übernächsten Sonntag in Nürnberg und darauffolgenden Montag in Rostock. Der Geist ist aus der Flasche und wird nie wieder in sie zurückkehren, bis die Wende geschafft ist und sich die Zustände in Deutschland endlich zum Besseren wenden.

(Kamera: saxon8027 von Pegida Dresden)


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger
PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier. Von 2009 bis 2011 versuchte er im dortigen Integrationsausschuss vergeblich die Islamkritik zu etablieren. Im Mai 2011 wechselte er zur Partei „Die Freiheit“, wo er ab 2012 bayerischer Landesvorsitzender und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender war. Seine Youtube-Videos haben über 22 Millionen Zugriffe. Zu erreichen über Facebook.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

77 KOMMENTARE

  1. Dresden, Cottbus … erinnert immer mehr an die Zeit von 1988/1989

    hoffentlich auch bald Berlin *

    Wendezeit!

    Das macht Hoffnung

    * 3. März ab 15:00 Washingtonplatz – „Nein zur GroKo!“

  2. Kaum designiert – schon ist der Ärger mit der Vergangenheit da :

    T-ONLINE.DE : Künftiger Gesundheitsminister – Jens Spahn verdiente an Lobbyarbeit für Pharmasektor

    Vettern.- und Klüngelwirtschaft gehören – wie beim Thema Glyphosat auf „EU“-Ebene – zum MERKEL-Regime offenbar dazu, wie der Floh zum Hund.
    Kein Wunder, daß „BILDERBERG“-Zögling JENS SPAHN für diesen Posten vorgesehen wurde.

    Die Versicherten dürfen sich schon jetzt auf weitere „Beitragserhöhungen“ bzw. „Zuzahlungen“ freuen, wie mir dünkt, obwohl massive Einsparpotentiale – Stichwort : Sozialversicherungsabkommen mit der Türkei und Balkanstaaten – weiter ungenutzt bleiben.

    Siehe : http://www.pi-news.net/2010/11/kranken-mitversicherung-in-tuerkei-stoppen/

  3. der Verleger und Publizist Götz Kubitschek mit einer wie bei ihm immer sachlich vorgetragenen, aber inhaltlich flammenden Rede. Als gebildeter Intellektueller sprach er sich dafür aus, scharf in der Sache, aber in den Formulierungen niemals beleidigend zu werden:

    Oder anders formuliert: niemals von allgemein von Kümmeltürken und Kameltreibern reden. Ich hab mit dem Türken der hier den Flur tapeziert jedenfalls erstmal Freundschaft geschlossen.
    Und mit den Türken im Studio gezwungenermaßen auch. Aber die wissen noch nicht, dass sie bald entzaubert sind. Die wissen ja nicht, das ich zu Hause auf meiner Hantelbank beim Bankdrücken schon mehr aufliegen habe als die im Studio. Es ist natürlich gemein, dass ich denen nicht sage, dass ich das nicht aus dem Stand jetzt schaffe, sondern doch jetzt ein halbes Jahr dafür trainiert habe. Mal sehen wie sie das Ganze verkraften.

  4. Karlmeidrobbe 26. Februar 2018 at 10:38
    In die dreckigste Politik, passen nur die dreckigsten Typen.

  5. Die Organisatoren von „Zukunft Heimat“ und die Epoch Times melden bis zu 5000 Teilnehmer, während die Altmedien diese Zahl auf „2000 bis 2500 Menschen“ halbieren.

    NEE nee, der Berliner Merkel Rundfunk sprach von 500 Teilnehmern. Was müssen die für eine Angst vor ihrem Volk haben!

  6. Finde ich toll, dass er in Berlin offenbar nicht hinausgeworfen wurde. In Deutschland gibt es sehr viele echte Wissenschaftler, die natürlich selber denken.
    Es funktioniert normalwerweise so: auch wenn man Links vorbelastet ist, notiert man sich die Fakten, analysiert und schlussfolgert. Unabhengig von irgendeiner Ideologie.

    In Norwegen sind alles Nulpen (vergleichsweise) die sich durch A-Kriechen, Intrigen und heute natürlich auch zur Schau gestelltes „Gutmenschentum“ Einfluss verschaffen. Hier wäre der gute Mann nicht nur rausgeflogen in hohem Bogen, sondern sein privates Leben und seine Gesundheit wären so weit wie möglich zerstört worden. Haltet euch von den „Dörfern“ wo Inzucht-Clans herrschen, wie Norwegen es ist, fern!

  7. Aktuell auf welt.de
    „Zermürbt von der Kritik: Nach den Anfeindungen gegen die Essener Tafel in den vergangenen Tagen droht deren Chef Jörg Sartor mit Rücktritt. „Es hat mir hier immer Spaß gemacht. Aber ich habe keinen Bock mehr, man verliert einfach die Lust! Ich bin kurz davor hinzuschmeißen“, sagte der Vorsitzende des Tafelvereins, der einen Aufnahmestopp für Ausländer verfügt hatte, der „Bild“. „Wenn mich die Leute doof finden, ist das so“, sagte er. „Es ist aber eine Schweinerei, unsere Leute so zu diffamieren.“ Die Ankündigung der Tafel, bis auf Weiteres nur noch Bedürftige mit deutschem Pass als neue Kunden aufzunehmen, hatte Ende vergangener Woche empörte Reaktionen ausgelöst.

    Unter anderem hatte Bundessozialministerin Katarina Barley (SPD) erklärt, eine Gruppe von Menschen pauschal auszuschließen fördere Vorurteile und Ausgrenzung. In der Nacht zum Sonntag beschmierten Unbekannte mehrere Fahrzeuge der Tafel mit den Worten „Nazis“ und „Fuck Nazis“. Der 61-jährige Sartor wird die Farbe nicht entfernen: „Die Lkw sollen durch die Stadt fahren, das sollen alle sehen!“

    Sartor, der die Essener Tafel seit zwölf Jahren leitet, beklagt sich: „Jetzt haut ein Haufen Politiker auf uns ein, ohne sich zu informieren. Die sollen sich mal herbewegen und vor Ort mitarbeiten – danach können sie sich gerne äußern.“ Zugleich betonte er, dass er sich vom Zuspruch populistischer Politiker distanziere: „Ich lasse mich vor keinen Karren spannen, weder von linken Politikern noch von rechten.“
    Die umstrittene Entscheidung hatte der Vorstand der Tafel damit begründet, dass der Anteil der Migranten unter den 6000 Menschen, die regelmäßig Lebensmittel erhielten, auf 75 Prozent gestiegen sei. Ältere Menschen und Alleinerziehende würden auf diese Weise schleichend verdrängt. Die Tafel wolle den Aufnahmestopp wieder aufheben, wenn das Verhältnis ausgeglichener sei.

    Sehr gut sind auch die Kommentare dazu, das Volk scheint noch lange nicht so verblödet zu sein wie die Politiker und die sogenannten „Organisationen“ , die den Assilanten in die Kimme krauchen.
    Hier ein paar schöne davon:
    „Jürgen P.
    vor 2 Minuten
    Die Politik lebt in einer Scheinwelt und daran wird sich nichts ändern. Entscheidungen werden anscheinend getroffen ohne über die Auswirkungen nachzudenken. Es wird nicht mehr gesteuert, es wird nur noch reagiert. Das ist auch hier der Fall. In jedem Blog konnte man lesen was der Bürger davon hält und was wir Bürger erwarten. Es hat die Politik nicht gejuckt. Jetzt haben wir die Ergebnisse und jetzt werden wir Bürger, die Einrichtungen im Sozialen und sogar die Polizei dafür verantwortlich gemacht das es nicht funktioniert! Seltsam ist, der Bürger scheint mehr in die Zukunft zu sehen als die Politik. Die TAFEL muss sich für ihre Entscheidung nicht rechtfertigen!
    Herr Vorragend
    vor 6 Minuten
    Man sollte sich lieber mal Gedanken machen, warum es überhaupt nötig ist, dass Rentner und alleinerziehende Mütter zur Tafel gehen müssen! Das ist das traurige an der Geschichte! Die eingereisten Prinzen müssen da nicht hin. Sie werden versorgt. An sie wird gedacht. Aber nicht an jene, die gearbeitet haben und jetzt in Armut leben müssen. Es ist einfach nur traurig. Die Prioritäten sitzen wieder woanders. Politik fürs Volk wird gemacht, aber eben nicht für das eigene Volk. Und den „Neuen“ scheint das Rundumsorglospaket nicht zu reichen! Die beißen in die Hand, die sie nährt.

    Der Bergdoktor
    vor 11 Minuten
    Was ist aus diesem Land geworden? Es ist traurig, dass überhaupt Menschen zur Tafel gehen müssen! Und auf der anderen Seite haben wir eine Kanzlerin, die sich tatsächlich zu sagen traut:“Deutschland geht es so gut wie nie!“
    In meiner Jugend in den 80er Jahren, gab es keine Tafeln und die waren auch nicht nötig!

    Ser Allisar
    vor 14 Minuten
    Nach und nach kommen immer mehr Menschen in der Realität an. Nicht nur bei der Tafel werden die Deutschen verdrängt, im öffentlichen Raum, Kokurrenz bei Wohnungssuche, die Liste ist lang. Der Politik ist es egal, da sie mit solchen Zuständen nicht konfrontiert wird. Und da es zu vielen in Deutschland noch zu gut geht und die Mehrheit es einfach nicht kümmert was mit dem unteren Drittel der Bevölkerung passiert wird es mit der Spaltung und anschließenden Wut und Abwendung von den etablierten Parteien irgendwann zu einem Supergau kommen, bei dem so starke soziale Spannungen ausbrechen, dass das in Großdemos und Unruhen ausarten wird. Man muss nicht Nostradamus sein, um die negativen Konsequenzen dieser offenen Grenzpolitik und Verdrängen von ebendiesen, vorhersagen zu können.

  8. @unglaublich :

    Nicht von ungefähr nennt man ARD und ZDF inzwischen „DDR 1“ und „DDR 2“.

    Eine Demokratie, die Angst vor dem eigenen Volk hat, hat längst ihr Recht verwirkt, weiter als Demokratie bezeichnet zu werden.

    Nimmt man die neueste Meldung zum neuen Gesundheitsminister Pharma-Büttel SPAHN dazu, ists sowieso keine mehr, sondern : NEPOTISMUS oder eine PLUTOKRATIE !

    *

    Neptotismus = Nepotismus (lateinisch nepos ‚Neffe‘ und -ismus), auch Vetternwirtschaft oder Vetterleswirtschaft genannt, bezeichnet eine übermäßige Vorteilsbeschaffung durch bzw. für Familienangehörige, Familienmitglieder bzw. Verwandte (oder auch Freunde).

    Plutokratie = Die Plutokratie (von altgriechisch ???????????? plutokratía ‚Reichtumsherrschaft‘, aus ??????? plútos ‚Reichtum‘ und ??????? krateín ‚herrschen‘) oder Plutarchie ist eine Herrschaftsform, in der Vermögen die entscheidende Voraussetzung für die Teilhabe an der Herrschaft ist, also die Herrschaft des Geldes

    => Im Fall Spahn : Lobby-/Strohmann-Tätigkeit für die Pharma-Multis !

  9. Das ist schön, daß der Zuspruch ungebrochen ist – aber jetzt ändert doch bitte mal die Formatierung des Kommentarbereichs.

  10. Kubitschek ist der Hammer! Was dieser Mann mit seinem Verlag für die metapolitische Arbeit leistet, ist nicht zu überschätzen. Seine Rede war „fortiter in re, suaviter in modo“, so wie es sich für einen Konservativen gehört. Erleichternd nahm ich seine Distanzierung von Poggenburgs dümmlichen und parteischädigenden Türkensprüchen zur Kenntnis. Auf welcher Gehaltsliste steht der eigentlich?! Man darf spekulieren…

  11. Gestern postete jemand Deutschland hat wahrscheinlich schon 28 MIO Migranten (das Stadtbild bestätigt das) und in den nächsten Jahrzehnten fallen 20 MIO Rentner weg. Das Vakuum wird dann mit Migranten aufgefüllt, dann gäbe es 50-60 MIO Migranten, also nur noch 20 MIO Deutsche!

    Wenn es dann zu spät ist, dann gucken sie alle blöd aus der Wäsche!

    Wer sich jetzt nicht zur AFD bekennen will, zu der einzigen Partei, die der islamischen Invasion mutig entgegentritt, der lässt seine Kinder und Enkel ganz sicher mit dem Muezzin aufwachen!
    Die Leidtragenden einfältiger Eltern sind immer die Kinder!!

    Viele Bürger scheinen noch immer „mehr Angst“ vor der AFD zu haben, als vor dem ISLAMHORROR, der vor der Tür steht! Was aus ihren Kindern und Enkeln wird das träumen sie sich lieber zurecht!
    Lieber träumen und hoffen als handeln, die bequeme Devise!

    IF YOU WANT A CHANGE, YOU HAVE TO BE WILLING TO BE UNCOMFORABLE!

  12. Haremhab :

    Parteienfinanzierung: Europarat kritisiert fehlende Transparenz

    http://www.zeit.de/politik/2018-02/parteienfinanzierung-korruption-europarat-deutschland-kritik

    Ausgerechnet die Meister politischer Korruption und Vetternwirtschaft in EUROPA schlechthin – das parasitäre „EU“-Kasperletheater – beschwert sich über Günstlings.- und Parteibuch-Wirtschaft in Deutschland ?

    Die habens ja nötig !

    P.S : Wie hat es jemand hier, bei PI, neulich so schön formuliert ? :

    „Haltet den Dieb ! Er flüchtet gerade mit meinem Messer im Rücken !“

  13. @tobias85 11:19

    solange die CDU noch über 30% liegt
    und die Grünen nicht unter 5%,
    stimmt was nicht „in diesem unseren Land“

  14. Eben live auf Phönix spricht Merkel vor 1001 Klatschpappen und alle haben ein schwarz/rot/gelbes Bändchen um den Hals gehangen bekommen. Bin schon auf die Rede des Gesundheitsministers Spahn gespannt. Er wird sich sicher sofort mit der Pharmabranche anlegen und eine sofortige Kostensenkung aller Gleitsalben fordern.

  15. Die Essener Tafel ist ein Ort des Bürgerkriegs

    „Mir läuft es eiskalt den Rücken runter. Essen nur für Deutsche. Migranten ausgeschlossen.“

    Dies schrieb Sawsan Chebli via Twitter über die Essener Tafel. Sawsan Chebli (SPD) ist seit Dezember 2016 Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales. Die Unterstützung bürgerschaftlichen Engagements ist somit ihre Kernaufgabe. (…..)

    http://www.achgut.com/artikel/die_essener_tafel_ist_ein_ort_desbuergerkriegs

  16. INGRES 26. Februar 2018 at 11:32

    Wieder irgendeine Tastenkombination ich meine am linken Rand der Tastatur erwischt und abgeschickt wars, also hier vollständig:

    Worüber ich mir ja nicht im Klaren war, war ob es überhaupt genügend normale Menschen gibt die den Widerstand tragen können. Aber muß eigentlich. Denn die Menschen sind ja z. B. von Natur aus keine Feministen oder irgendeinen anderen Scheiß. Aber ich weiß nicht iwes ausgeht. Aber die Sprecher und Wortführer müssen ja den guen Ausgang annehmen. Wenn der Euro oder das Weltfinanzsystem nicht kollabieren, ist Merkel bald weg. Aber wenn, dann ist alle.

  17. „Eben live auf Phönix spricht Merkel vor 1001 Klatschpappen und alle haben ein schwarz/rot/gelbes Bändchen um den Hals gehangen bekommen.“

    Seht alle her:
    Mutti hat doch nichts gegen die Deutschlandfahne, gegen die Farben Schwarzrotgold!
    Mutti war immer eine eifrige Kämpferin für die Landesfarben!

    Heimat!
    Deutschland!
    Jetzt komm(t)en (der) die Heimatminister!
    Heimat!

  18. . Er erklärte, die Verantwortlichen dafür, „was uns und unserem Land angetan wurde“ seien die politische Klasse und die Zivilgesellschaft.
    ——————————————————————————————————————-
    Die Zivilgesellschaft wählte zur BT-Wahl 2017 mit 87% die politische Klasse !!
    Fazit : Es besteht noch sehr viel „Auffrischungsbedarf“ (Kriminalität, Vergewaltigungen, Messerstechereien etc.etc. verübt durch Migranten) bei der Zivilgesellschaft, um das Wahlverhalten zu ändern bzw. gegen die unhaltbaren Zustände auf der Strasse zu protestieren.

  19. UAW244 26. Februar 2018 at 11:33
    —————————————————-
    Wir faffen das, mir ist schlecht.

  20. @ jeanette 26. Februar 2018 at 11:28

    Gestern postete jemand Deutschland hat wahrscheinlich schon 28 MIO Migranten (das Stadtbild bestätigt das) und in den nächsten Jahrzehnten fallen 20 MIO Rentner weg. Das Vakuum wird dann mit Migranten aufgefüllt, dann gäbe es 50-60 MIO Migranten, also nur noch 20 MIO Deutsche!
    ————————————————————————————————————————————–
    wir haben in Deutschland einen Sterbeüberschuss an Deutschen.

    Jeder Deutsche der stirbt* und wir hatten im letzten Herbst 22,2 Mio Wahlberechtigte über 60 = 36,1% über 60 Jahre!!!** wird durch zwei Migranten ersetzt …

    Wenn die GroKo kommt, sind wir Deutschen in 4 Jahren in der Minderheit!

    * das deutsche zusammenbrechende Gesundheitssystem wird kräftig dazu beitragen, es gibt schon einige Kliniken, wo es kaum noch oder keine deutschen Ärzte mehr gibt
    ** https://www.bundeswahlleiter.de/info/presse/mitteilunge/bundestagswahl-2017/01_17_wahlberechtigte.html

  21. Die nächste Demo in Cottbus ist am 17. März hoffentlich mit noch mehr Teilnehmern. Diesesmal gab es nicht mal Antifanten, denen war es wohl zu kalt:-)

  22. Der Westen ist vom Wohlstand und jahrzehntelanger Gehrinwäsche besoffen , der Osten wacht zuerst auf ,protestiert offen und stützt die Heimat zum zweitenmal . – Auch der Westen muß sich selbst retten
    vor dem Multikulti – Volksaustausch

  23. Der Staatsrechtler Rupert Scholz hat eine Änderung des Asylrechts im Grundgesetz gefordert. Die derzeitige Regelung, nach der Asyl ein stets einklagbares Grundrecht ist, sei nicht länger hinnehmbar. Sie werde jährlich hunderttausendfach mißbraucht. Die Grenzöffnung von 2015 nannte Scholz „total haltlos und verfassungswidrig“

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/asyl-staatsrechtler-schlaegt-grundgesetzaenderung-vor/

    Scholz ist seit 1983 Mitglied der CDU. Von 1998 bis 2001 war er stellvertretender Landesvorsitzender der CDU Berlin. Er ist verheiratet mit der promovierten Juristin Helga Scholz-Hoppe, einer ehemaligen Bundesrichterin in Karlsruhe und am Bundesverwaltungsgericht

  24. An den Lesern von PI News: bitte kommt zu den verschiedenen Demonstrationen in Deutschland wie Pegida, Bärgida, Zukunft Heimat und andere. Bitte unterstützt den Rest von uns.

  25. @kleinemarie :

    Glotzt euch die Klatscher an! mir wird immer übler!

    Wenn Sie die Cottbusser auf den Videos meinen :

    Gehen Sie bitte weiter… !

  26. @ Gardes du Corps 26. Februar 2018 at 11:54
    @ jeanette 26. Februar 2018 at 11:28
    * * * * *

    Bin ich zuversichtlicher. Spätestens wenn 50% der Kuffnucken merken, das sie arbeiten müssen, um die anderen Kuffnucken zu ernähren, verschwinden alle wieder aus D -:)

  27. Im Moment OT. leider aber brandaktuell. Die Augsburger Puppenkiste, zieht nun auch in die Gehirnwäsche ein.
    Nun gibt es dort auch noch außer gespielte Marionetten auch noch die politischen. Sie heißen und sehen genau so aus wie ihre noch lebenden Vorbilder. Merkel, Seehofer usw. Einzig das Rumpelstilzchen der AfD hat noch einen schönen Slogan: Ach wie gut das niemand weiß, das ich auf die Demokratie scheiß! So, so…
    Ich gehe mal davon aus, das dieses hier nichts mehr mit einem Kinderpuppentheater gemein hat. Dieses ist einwandfrei schon eine Volksverbiegung in Sachen freien Denkens.
    Ich hoffe doch sehr, das dieses den Leuten ganz schnell auffällt und das ein Jim Knopf oder ein Kater Mikesch Fan – Die Augsburger Puppenkiste den einen oder anderen Brief schreibt.
    Für mich hat nun auch Augsburg mit samt seiner Puppenkiste VERKACKT!

  28. Karlmeidrobbe 26. Februar 2018 at 12:21
    ————————————————————-
    Falsch verstanden, ich rede von der CDU junger Mann!
    Die Rede von Kubitschek habe ich LIVE gesehen und fand sie genial!

  29. @kleinemarie :

    Irrtum meinerseits !
    Sorry !
    Nichts für ungut…………klang etwas mißverständlich………

  30. Karlmeidrobbe 26. Februar 2018 at 12:31
    ———————————————————
    Alles gut 🙂
    Ich klicke immer zu schnell.

  31. @ Karlmeidrobbe 26. Februar 2018 at 10:38

    Die Versicherten dürfen sich schon jetzt auf weitere „Beitragserhöhungen“ bzw. „Zuzahlungen“ freuen, wie mir dünkt, obwohl massive Einsparpotentiale – Stichwort : Sozialversicherungsabkommen mit der Türkei und Balkanstaaten – weiter ungenutzt bleiben.
    ————————————————————————————————————————————–
    ne neeee … nicht so auffällig 😉

    erst wird es mit Leistungskürzungen einhergehen, weniger Behandlung, weniger Medikamente (wozu soll die Kasse gegen Sodbrennen noch Protonenpumpenhemmer bezahlen? Wozu Schmerzmittel? Wozu in Kombination???)

    Dann mit mehr Zuzahlungen

    Und wenn der Patient sich nicht mehr wehren kann – dann kommt der Arzt aus Indien, der 3 Jahre in der Ukraine studiert hat und gibt ihm den Rest

  32. Die Rede von Götz Kubitschek war die beste Rede die ich seit langem hörte.
    So einen Vortrag muss unbedingt in die breite Öffentlichkeit,
    deshalb wäre es wichtig, dass die AfD den Wunsch nach einem eigenen
    TV-Kanal endlich umsetzt, damit auch die Millionen die sich nicht im Netz bewegen aufgeklärt werden können.
    Diese Menschen haben meist die gleiche gesunde Einstellung wie wir,
    jedoch bekommen sie Täglich von den System-Medien eingetrichtert,
    dass man damit „NAZI“ ist, und wir hätten Aufgrund unserer Geschichte
    die moralische Verpflichtung nun die ganze Welt zu retten.
    Mein Eltern sind das beste Beispiel dafür, sie sind Patrioten wie ich,
    aber glauben dass die AfD gleich nach der NPD kommt,
    weil sie nur Tagesschau und dergleichen sehen.
    Bitte verteilt den link von Kubitscheks Rede überall und jedem:

    https://www.youtube.com/watch?time_continue=31&v=zzHg28ICVZk

    Vielen Dank liebe Patrioten, was würde ich nur ohne euch machen.

  33. Gardes du Corps 26. Februar 2018 at 12:35
    @ Karlmeidrobbe 26. Februar 2018 at 10:38

    Ach deshalb soll Jens Spahn Gesundheitsminister werden! 🙂

  34. Dieser Artikel von Stürzenberger ist Balsam auf die geschundene deutsche Seele.

    Ich fürchte jedoch, dass dieser unglaublich langsam in Schwung kommende Protest nicht ausreichen wird, das System ins Schwanken zu bringen.

    too little, too late. Bis der Protest eine kritische Masse erreicht, die das System wegfegen kann, sind die Weichen bereits gestellt und einzementiert.

    Denn wenn das jetzige Terrorregime dann endlich mal Geschichte ist, muss der gesamte Staat umgebaut und ausgemistet werden, neben der millionenfachen Rückführung der Mohammedanersekte.

    Und das alles friedlich und auf systemkonformen demokratischen Wege?

    Da fehlt mir die Phantasie, mir das vorstellen zu können.

  35. @Croix de Lorraine

    Sollte es soweit sein: Ich bin bereit mir die Hände schmutzig zu machen.

    Wir sagen denen einmal! friedlich: Verschwindet. Ansonsten: Knüppel.

    Wir kippen die dann alle an die Küste der Verursacher ab. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

  36. OT ISLAM EROBERUNG
    möchte hiermit auf ein älteres Video hinweisen, das weltweit gesperrt ist.
    Es heißt
    „Was in Moscheen wirklich gepredigt wird“ mit deutschen Untertiteln.
    (Es hieß ursprünglich „Undercover Mosques“ (o.ä) und unter diesem Titel wurde es beim Hochladen automatisch gesperrt. Erst mit der Umbenennung wurde es frei gegeben mit dem Vermerk „weltweit gesperrt“ )

    Darin der Skandal um die heimlichen Aufnahmen in britischen Moscheen, die Polizei entschuldigte sich anschließend dafür nachdem der Londoner Imam im TV sagte, das wäre alles aus dem Zusammenhang gerissen und üble Nachrede (Nachspiel nicht Bestandteil des Videos)

    https://youtu.be/vUAkQRDcQSk

  37. @Donar von Asgard

    Meine Eltern, und auch einige Bekannte, sind auch so!
    Allen geht die islamische Einwanderung gewaltig gegen den Strich. Nicht weil es Ausländer sind, sondern weil sie eben zum großen Teil gewaltig, arbeitslos, respektlos, kriminell…etc sind.
    Nicht jeder, aber die große Masse. Muss man sich nur Arbeitslosenquote, Gefängnisse und öffentliche Plätze anschauen.

    Aber:

    Sie halten die AfD eben auch für die neue NPD. Unwählbar, rassistisch.
    Demokratiefeinde kann man nicht wählen! Die wollen den Staat kaputt machen ( gestern bei Will so ähnlich gesagt worden).

    Ich konnte schon viele überzeugen. Aber ganz viele eben auch nicht.
    Man darf nicht unterschätzen welche Macht dir MSM noch haben. Wenn fast jeder Tatort pro Flüchtlinge und gegen Nazis abläuft, wenn bei Will, Illner , Lanz etc immer aller der selben Meinung sind oder auf einen Kritiker eindreschen, dann ist es verdammt schwer.

    Und Millionen Deutsche sind doch leider nur noch Smartphone/Facebook zombies. Spielen, chatten, posten, liken….ende.
    Da sind viele die man kaum mehr erreichen kann. Wenn die nicht selber bereichert werden, dann wachen die nicht auf. Und bis jeder bereichert ist, ist es zu spät.

  38. Bi-BastI 26. Februar 2018 at 12:55
    Sollte es soweit sein: Ich bin bereit mir die Hände schmutzig zu machen.

    Der Mohammedaner ist ein Raubnomande.

    Es würde also schon reichen, sein Hab und Gut leidlich zu verteidigen statt es unterwürfigst dem erstbesten Räuber anzubieten.

    Will sagen: Streichen wir das Durchfüttern all jener Elemente, die nie zum Club (um das pöhse Wort Volk zu vermeiden) gehörten und nie einen cent Mitgliedsbeiträge entrichtet haben.

    Dann hört der Spuk von selbst auf.

    Allerdings bedeutet dies für das von Gutmenschentum und Weltrettungswahn halluzinierte Deutsche Volk, zu einer geradezu übermenschlichen Anstrengung bereit sein zu müssen.

    Meiner Meinung nach bedarf es keines Kampfes gegen die Raubnomaden, da reicht ein vernünftiges Verhalten, das der gesunde Menschenverstand gebietet.

    Ein Kampf gegen die verblendeten Volksgenossen, die sich nichts sehnlicher wünschen, als den Untergang des eigenen Volkes, wird allerdings unvermeidbar sein.

  39. @ rene44 26. Februar 2018 at 12:59:

    „Undercover Mosque“ ist in der Tat schon etwas älter, nämlich genau zehn Jahre. Die erste Folge hatte Channel 4, der britische Privatsender, 2007 ausgestrahlt, die zweite, „Undercover Mosque: The Return“, folgte ein Jahr später.

    Es gibt eine neuere Version aus Dänemark „Moskeerne bag sløret” (Moscheen hinter dem Schleier), die hierzulande bei n-tv zu sehen war, Anfang des Jahres sogar in Wiederholung:

    https://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/daenen-geschockt-durch-doku-serie-ueber-imame/

  40. Offensichtlich wird in den Kommentaren nur über den Sinn von Demonstrationen philosophiert statt auf die Straße zu gehen.

  41. Das „deutsche Volk“ aus „Bundesbürgern“ ist nicht das Deutsche Volk der Menschen.

    Die „Alternative für Deutschland“ irrt.

    Deutscher ist, wer die Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaat oder die unmittelbare Reichsangehörigkeit besitzt.

    Deutsche, sichert Eure urkundlichen Abstammungsnachweise!

    Der Boden und das Recht gehören Euch allein.
    Ihr braucht keine Parteien.

    Deutsche Treue:
    wahrste Kunde und edelstes Tun.

    https://youtu.be/xSCh90auTwE

  42. „…. über den Sinn von Demonstrationen philosophiert statt auf die Straße zu gehen.“

    Ich würde ja gerne. Aber alles was ihr mir anbietet ist in Cottbus, Dresden, Hamburg, Berlin.
    Alles ca. 600-700 km von mir. Die Schwaben schlafen tief und fest und lieben die Grünen. Hier ist alles so gut und schön, weil es Rostbraten und Trollinger gibt.
    Wozu also auf die Straße? Höchstens wegen dem Borkenkäfer. Da hört nämlich der Spaß auf!

  43. hhr
    „Hier ist alles so gut und schön, weil es Rostbraten und Trollinger gibt.
    Wozu also auf die Straße? Höchstens wegen dem Borkenkäfer. Da hört nämlich der Spaß auf!“

    Der war gut. 🙂 Vielleicht könnte die AfD eine Demo mal im Schwabenland veranstalten. Wir Berliner unterstützen euch gerne und reisen hin.

  44. hhr 26. Februar 2018 at 14:57

    Ich würde ja gerne. Aber alles was ihr mir anbietet ist in Cottbus, Dresden, Hamburg, Berlin.
    Alles ca. 600-700 km von mir.

    Am Samstag, den 3. März findet in Kandel die Demo „Kandel ist überall“ statt. Ist zwar Pfalz und nicht in Schwaben, aber auch nicht so weit weg. Gleichzeitig findet dort auch noch eine „Gegen-Gegen-Demo“ statt, die sich gegen Gegendemos richtet.

    http://www.pfalz-express.de/drei-demos-in-kandel-am-3-maerz-zufahrt-ueber-kandel-mitte-nachmittags-gesperrt/

  45. Herrlich – der für mich wichtigste Satz von Herrn Kubitschek
    „Ich rechtfertige mich nicht mehr“
    ; Schluß mit dem deutschen Schuld- und Minderwertigkeitsgefühl, daß mehr dem 30jährigem Krieg entstammt als den 12 Jahren;
    Seit Heinrich dem Ersten waren wir das Licht, die Zivilisation, Wohlstand und der Frieden in Europa (man suche einmal nach Angriffskriegen des Reiches), worauf wir verdammt Stolz sein können, denn alles Dieses ist in unserem Genen und unserem täglichen Wirken enthalten und wir bis vor kurzem ein Vorbild für die Welt, seit der mißlungenen Teilwiedervereinigung und Merkels Umvolkung nun ein abschreckendes Beispiel

  46. Henryk G. Franz 26. Februar 2018 at 14:13
    alles richtig! leider Deine Zeilen werden bald weg zensiert….

  47. Ich bin ein großer Anhänger von Götz Kubitscheck und alle seine Reden sind genial, treffsicher und verständlich. Ich gebe ihm Recht in der Kritik einer bestimmten Wortwahl, sehe es aber auch differenziert. Entscheidend sind Ort und Zeit der Reden, weil es ein Unterschied ist, ob man im Parlament, Parteitag, öffentlichen Veranstaltungen, oder zum Aschermittwoch im Bierzelt spricht und wie unsere Feinde darauf reagieren, sollte uns erst recht nicht kümmern.

  48. Für mich sind „Kümmelhändler“(hier: „Gewürzhändler“) und „Kameltreiber“(hier: „Chauffeur“) ehrbare Berufe.

  49. Mir fällt eben ein, daß die Bezeichnung der selbstlosen Helfer als „Nazi“ letztendlich zur geistigen Verknüpfung „Nazi“ -> „guter Mensch“ führt.

  50. jeanette 26. Februar 2018 at 11:28
    Wer sich jetzt nicht zur AFD bekennen will, zu der einzigen Partei, die der islamischen Invasion mutig entgegentritt, der lässt seine Kinder und Enkel ganz sicher mit dem Muezzin aufwachen!

    ————–
    Wie kann ich der isslamischen Invasion mutig entgegentreten, wenn Moslems in der Partei geduldet werden ?

  51. Aber:

    Sie halten die AfD eben auch für die neue NPD. Unwählbar, rassistisch.
    Demokratiefeinde kann man nicht wählen! Die wollen den Staat kaputt machen ( gestern bei Will so ähnlich gesagt worden).

    ——–
    Das jahrelange konsumieren der Blödzeitung hat eben ihre Spuren hinterlassen. Als es damals in der Honecker/Ulbricht Zeit zu Problemen mit den Arbeitskräften aus Nasser-Ägypten und Algerien kam, waren diese sehr schnell wieder verschwunden, es ist also eine gern verbreitete Lüge, die ehemaligen DDR-Bürger hätten keine Erfahrungen mit ausländischen Arbeitskräften.

  52. Diese widerwärtige kommunistische, menschenverachtende DDR 1.0 -Apparatschik-Diktatur haben wir nach unendlich langen 40 Jahren auf die Müllhalde entsorgen können!! Wenn wir jetzt zusammen mit den immer noch zu selbsgefälligen, z.T. hochnäsigen und ignoranten Brüdern und Schwestern im Westen mobil machen, können wir dies mit der jetzigen DDR 2.0 schon nach 30 Jahren schaffen!! Auf die Straße, ihr Patrioten im Westen. Hamburg, Bottrop, Kandel, Nürnberg usw. Es ist Zeit für Widerstand. Die FdJ Sekretärin muß dringend weg. Es darf keine 4 Jahre mehr dauern! Dann hat sie zusammen mit den SPD-Kommunisten ihr Werk vollendet.

  53. @PI
    ,,Zützen im Landkreis Dahme-Spreewalden“
    Bitte korrigieren es heißt Landkreis Dahme-Spreewald!

    Im selben Landkreis müssen Klinikärzte auf Anweisung der Klinikleitung, bei Noteinsätze bevorzugt zu Asylanten fahren, bevor sie bei gleicher oder ähnlicher Notlage deutschen Patienten Hilfe leisten dürfen. Die einheimische Bevölkerung ist nur bei der Strafverfolgung bevorzugt, ansonsten immer mehr ein Mensch zweiter Klasse.

Comments are closed.