Da schlottern dem Feind schon beim Hinsehen die Knie: Verteidigungsministerin von der Leyen mit Soldatinnen der Bundeswehr.

Von WOLFGANG HÜBNER | Mit eiserner Konsequenz setzt das Merkel-Regime den Titel von Thilo Sarrazins prophetischem Buch „Deutschland schafft sich ab“ in die Tat um. Nach der Grenzöffnung 2015 samt der Megalüge von einer angeblichen „Obergrenze“ hat nun der Bericht des Wehrbeauftragten mit aller Deutlichkeit öffentlich gemacht, dass Deutschland derzeit weder verteidigungsfähig noch verteidigungswillig ist. Diese Tatsache ist nicht irgendwelchen unglücklichen Umständen geschuldet, sondern dem bewussten Tun einer politischen Führung, die kollektiv Deutschland zum Spielball fremder Mächte und Interessen sowie zum Ausbeutungsobjekt von fremden Invasoren macht.

Die von dem Wehrbeauftragten Hans-Peter Bartels geschilderte „dramatisch schlechte“ Situation der Bundeswehr ist symptomatisch für den Zustand eines Staates, dessen Parteienkartell und Hofmedien gleichzeitig einen bekennenden Deutschenhasser wie den türkischen Passinländer Deniz Yücel in geradezu besinnungsloser Weise zur Lichtgestalt emporjubeln. Es gehört zu den schier unübertrefflichen Absurditäten des Merkel-Regimes, ausgerechnet diesen Yücel dafür zu instrumentalisieren, ein ganz großes Panzergeschäft mit der Erdogan-Diktatur in die Wege zu leiten.

Und es ist eine weitere Absurdität, dass ungeachtet der von Guttenberg und von der Leyen kastrierten und heruntergewirtschafteten Bundeswehr die deutsche Industrie fähig ist, Rüstungsgüter wie Panzer oder U-Boote in höchster, weltweit begehrter Qualität zu produzieren. Gleichwohl wäre ohne die amerikanische Militärmacht Deutschland nicht in der Lage, selbst einem nur konventionellen russischen Angriff auch nur drei Tage zu widerstehen.

Zwar besteht diese Gefahr glücklicher Weise nur in der Fantasie von eingefleischten Atlantikern und russophoben FAZ-Leitartikelschreibern, doch ist das kein auch nur annähernd ausreichender Grund, viele Milliarden Steuergelder für eine Bundeswehr auszugeben, mit der das nun von einer Frau Krampf-Irgendwer komplettierte Feminat des Merkel-Regimes tatsächlich weder was anfangen kann noch will. Die gesamte politische Energie der erfolgreichen Selbstverteidigungsministerin von der Leyen richtet sich bekanntlich lediglich darauf, „rechtsradikale“ Tendenzen in der frustrierten Truppe zu erschnüffeln.

Das Merkel-Regime samt Parteienkartell hat die totale Abschaffung der Landesverteidigung bis zu einem Punkt vorangetrieben, der eigentlich den entschlossenen Widerstand der Generalität und Offiziere provozieren müsste. Doch unter diesen ist die Angst um die lockenden Pensionen offensichtlich viel größer als die Angst vor dem Verlust eigener Würde und Ehre. Kann sich jemand ernsthaft vorstellen, aus dieser verhausschweinten miltärischen Führung könnte ein Stauffenberg-Enkel hervortreten und unter Hinnahme persönlichen Risikos sagen: „Nicht mit mir!“?

Leider muss diese Frage mit Nein beantwortet werden. Umso mehr muss anerkannt werden, dass ausgerechnet ein SPD-Politiker als Wehrbeauftragter die Wahrheit über den Zustand der Bundeswehr öffentlich dargelegt hat. Es passt zum Bild von den Zuständen dort, dass der Generalinspekteur vor Merkels und von der Leyens Gnaden sogleich als devoter Diener seiner Gönnerinnen die Fähigkeit zu „Bündnis- und Einsatzverpflichtungen“ der Bundeswehr beteuert hat.

Bei der Militärführung der USA mit ihrem hierzulande verhassten Oberkommandierenden Donald Trump dürfte die Reaktion schallendes Gelächter gewesen sein. Denn in Amerika, Russland oder China, aber auch vielen anderen Staaten ist längst bekannt, was das Merkel-Regime aus Deutschland macht: ein grenzenloses, wehrloses und ehrloses Land.


Wolfgang Hübner.
Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der 71-jährige leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

169 KOMMENTARE

  1. .
    Die ganze
    Lächerlichkeit
    dieses Persönchens
    in diesem nicht unwichtigen
    Ministerium läßt sich ersehen, wenn
    man ‚leyen bundeswehr‘ gugelt. Aber in
    Fronkreich und in Holland läuft ja
    dieselbe Nummer. Wäre sie
    doch bloß bei ihren
    braven Pferden
    geblieben.

  2. Ich bewundere unsere GröVMaZ. Ehrlich!

    So eine schöne Föhnfriseur im Gefechtseinsatz bekam nicht einmal Volker Rühe hin. Sie ist wirklich die perfekte Führerin unserer Luschtig Truppe, passend zum nicht vorhandenen Niveau von der GröKaZ und AKK, der absoluten Null von der Saar.

    Wo bleibt Fräulein Altmaier?

  3. „Frieden schaffen, ohne Waffen.“

    Hauptsache die bunte Wehr hat genügend Kita-plätze und die Mihigru-Quote stimmt.

    Und solche Sinnlos-Bilder vom Altkanzler Schmit in SS-Uniform müssen natürlich abgehängt werden…

  4. Fluegzeuge, Schiffe, Hubschrauber, Panzer funktionieren nicht. Auch reicht die Ausrüstung nichts aus. Solch eine Truppe will die Uschi nach Irak schicken?

  5. Ich glaube wenn wir alle Jäger des Landes zusammentrommeln können wir eine schlagkräftige Truppe zusammenstellen. Dies ähnelt eher einer freiwilligen Feuerwehr oder eines Pfatfindervereins.
    Nichts gegen unsere Soldaten, dort gibt es viele gute und Fähige Leute aber dies ist alles nur noch zum Lachen.

  6. Stell Dir vor es ist Krieg und keiner geht hin.
    Wie auch.
    Fliegen? Keine Ersatzteile, falscher Sprit, nur bei schönen Wetter flugfähig.
    Per Schiff? Nicht Einsatzbereit.
    Per LKW? Zu langsam
    Per Bahn? Zu unpünktlich.

    Vielleicht wieder zu Pferd und zu Fuß.
    Geht auch nicht.
    Das war ja Nazi!!

    Die Bundeswehr hat ein Problem.

  7. Schaut man sich dieses Bild nur an, erkennt JEDER, was man mit Deutschland machen kann!
    Nur noch lachen über diesen Haufen. Muschiladen ohne Kraft, aber Bummsgeschäft bis es hingerafft!

  8. Dass diese Volksverräter für die von den Altparteien ( CSU mit Guttenberg, dem falschen Doktor ganz vorn verantwortlich ) heruntergewirtschaftete Bundeswehr überhaupt noch Personal finden, ist ein wahres Wunder. 21 000 Mann Planstellen fehlen denen ja heute schon . Von den lächerlichen 6 U-Böötchen ist keines einsatzbereit, A400M – Transporter ständig am Boden , viele Hubschrauber und Panzer nicht einsatzbereit . Man muß sich das mal vorstellen.
    Eine einzige Lachnummer, die BW für einen potenziellen Feind.

    Und v.d. Laien grinst fröhlich in jede Kamera .

    Und : Von der Generalität ist nichts zu erwarten an Protest . Das war schon bei dem Verbrecher Hitler so und ist heute noch so . Liegt in den deutschen Genen , die Feigheit vor dem Vorgesetzten ist dort genetisch verankert.

    Man denke da auch an den Stalingradfeldmarschall Paulus, dem seine Beförderung wichtiger war, als die ganze 6. Armee mit 200 000 Soldaten, die er letzten Endes geopfert hat und das Charakter-Schwein selbst kam nach dem WKII unversehrt in die neue BRD zurück aus Rußland.

  9. Ein Land, mit voller Absicht heruntergewirtschaftet, personell, geistig, matriell. Wie Hübner schreibt ehrlos, dafür aber verachtenswert. Wir sind der Spott der Nationen. Zu Recht. Aber der Widestand kommt in Schwung…………….., nur mitmachen muss man und eben Kopf und Kragen riskieren, wie im Mittelalter gegen Gott und die Welt, übersetzt auf heute heißt das gegen die PC und gegen das Parteienkartell.

  10. Leyen ist die schlechteste Ministerin nach 1945 in Deutschland. Es gab noch nie eine größere Fehlbesetzung. Der Fisch stinkt aber vom Kopf her. Man sieht, wie „Vitamin B“ wirkt! Ein Bekannter hat schon entnervt der ganzen Laden verlassen! Der sagt nur „Idioten mit Langeweile“ gehen da hin. Jede größere Armee der Welt hätte in wenigen Tagen das ganze Land besetzt. Das wäre noch schlimmer und einfacher wie die Besetzung der Mio Araber und Afrikaner, die auch „rein spaziert“ kamen.

  11. .
    Im übrigen
    verhält sich die
    Truppe jetzt so, wie
    eine Fußballmannschaft,
    die ihren (unfähigen) Träner
    loswerden will und also
    miese Leistungen
    auf dem Platz
    abliefert.
    .

  12. In der nächsten Legislaturperiode (so wir überhaupt eine vereidigte Regierung haben werden) wird VdL ihr wichtigstes Projekt Kita weiterentwickeln zu Kita 2.0 – korangetreue Geschlechtertrennung.

  13. Der Wehrbeauftragte und andere Figuren erzählen nicht die ganze Wahrheit. Die Lage sieht noch beschissener aus, als man denkt.
    Das wenige brauchbare Material wird im Ausland eingesetzt.
    Wenn es irgendwo brennt und deutsche Soldaten sollen den Brand löschen (helfen), dann stellt sich nicht die Frage: Wollen wird das, sondern haben wir überhaupt die Kapazitäten dafür und zwar in Wirklichkeit, nicht nur auf dem Papier.
    Um irgendwo auf der Welt deutsche Interessen zu verteidigen, genügt es nicht beim Verbündeten anzufragen, ob die einem mal einen Hubschrauber samt Ausrüstung und Mannschaften dort hin transportieren könnten und gleichzeitig bei 2 weiteren unfreundlich gesinnten Parteien anzufragen, ob man denn den Nachschub gegen dicke finanzielle Beteiligung durch oder über ihr Gebiet transportieren dürfte.

    Robuste Diplomatie geht so: Es kommen nicht ein paar Hubschrauber, sondern eine ganze Flotte oder Flugzeugträger. Und da wird nicht gefragt, sondern gefordert, und das mit Nachdruck.

    Wäre uns Russland feindlich gesinnt, dann könnten wir froh sein, dass die Amis in Osteuropa ein paar Panzer stationiert hätten, die dann zur Zielscheibe werden würden.

    Dass es um die Bundeswehr so schlimm aussieht, liegt an falschen Prioritäten und an Schlampereien und fehlendes Feindbild seit Ende des kalten Krieges.
    Wenn man mal fragt, wozu die Bundeswehr da ist, dann weiss das keiner so genau. Wozu brauchen wir unzählige Panzer, die im Prinzip nur in Europa einsetzbar sind, weil es gar keine Möglichkeit gibt, diese in die Krisenregionen der Welt zu transportieren?
    Warum wird man sich nicht mal endlich klar, wer unser Feind ist und wie man den wirkungsvoll unter Kontrolle halten kann?

  14. Stell dir mal vor, du machst eine Revolution und es ist niemand da, gegen den du kämpfen mußt?

  15. Estenfried 21. Februar 2018 at 12:27 schrieb:

    „Man denke da auch an den Stalingradfeldmarschall Paulus, dem seine Beförderung wichtiger war, als die ganze 6. Armee mit 200 000 Soldaten, die er letzten Endes geopfert hat und das Charakter-Schwein selbst kam nach dem WKII unversehrt in die neue BRD zurück aus Rußland.“

    #######################

    Paulus hat sich bis zu seiner Festnahme bei Adolfo eingeschleimt. Als er dann von den Russen gefangen genommen wurde, hat sich – simsalabim – seine Einstellung zu den Dingen gewendet. Dann war er nämlich plötzlich Antifaschist. Nach Kriegsende bekam er für seine antifaschistischen Dienste ein Oberschichtenhaus in allerallerallerbester Lage am Dresdner Elbhang (Preußstraße 10).

    95 % der in Stalingrad tätigen Soldaten kamen gar nicht erst zurück in ihre Heimat. Es lohnt sich also, sich beim Chef einzuschleimen. Wenn es heute Adolfo ist, wird geübt, den rechten Arm zackiger als alle anderen austrecken zu können und wenn dann morgen Joseph S. das Sagen hat, wird die Arbeiterfaust perfektioniert.

  16. „Feminat des Merkel-Regimes“, das muss ich mir gut merkeln 🙂 🙂
    Der Spagat im Feminat umfasst nach und nach all die bunten Auen,
    fast überall wo man hinschaut, wird es einem aufs Auge gehaut,
    hohe führende Stellungen sind fast nur noch von und für Frauen.
    Gezielte Männerverschwuchtelung im Feminat, da haben wir den Salat.
    Also, falls mir so eine feindliche Esebel zu aufdringlich naht,
    da pfeife ich auf ihren lockenden Weiber-Einschluss-Spagat,
    bleib lieber sitzen, ess Schmusi aus gesundem Spinat,
    damit die dumme Luschi so nichts von mir hat.

    Jaj ja, die UvL macht gerne einen auf Cosy Family und Heimaturlaub derweilen die Verteidigungsfähigkeit des Landes ausgehöhlt wird,
    das nenne ich Wehrkraftzersetzung von oben her.

  17. Barry 21. Februar 2018 at 12:34

    Leyen ist die schlechteste Ministerin nach 1945 in Deutschland.
    —————————–
    Kennst du bessere ?

    Diese Marionetten sind die Auftragnehmer der Siegermächte, genauer gesagt, derjenigen, die auch diese Pseudoherrscher an den Strippen führen.

  18. Ja heute weiß ich es natürlich besser, aber den Wehrdienst habe ich auch verweigert. Allerdings habe ich die Grundausbildung voll mitgemacht und bin erst am Tag der „Besichtigung“ anerkannt worden. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass es Krieg geben würde und wenn, dass würde ich sowieso nicht hingehen.
    Außerdem möchte ich die Zeit im Zivildienst nicht missen. Man war vollversorgt, keine Sorgen, eigenes Zimmer in der Stadt usw. Aber man mußte halt nur dafür arbeiten. Aber sogar extra-Sols wenn man in der Krankenpflege war. Beim Bund das habe ich eigentlich nur als Gratissportangebot gesehen. Der Zug (bzw. die 7-er Gruppe der KDV-er, man hatte alle in eine Gruppe gepackt) war der beste, Wir hatten permanent Sonderurlaub wegen der besten Leistungen.
    Aber schießen wollte ich nicht. Habe also einfach daneben geschossen bis mir der Bau angedroht wurde. Dann ging der erste Treffer danach auch noch direkt in die Zwölf. Das war eine Gaudi.
    Die Zeit beim Bund vergißt man nie, aber die im Krankenhaus noch weniger.

  19. Hübner bringt es auf den Punkt, auch wenn es schmerzt, es zu lesen, weil es die Wahrheit ist: Wir sind grenzenlos, wehrlos und ehrlos. Wir sind ein Haufen von Luschen geworden, Weicheiern und Warmduschern. Wir sind dem ganzen rot-grün-links-versifften Scheiß der letzten 30 Jahre auf den Leim gegangen. Kein Tag ohne diese Scheißmeldungen: Gender Toiletten in Uni xy eingerichtet, Sexualerziehung in der Grundschule mit Einbeziehung der sexuellen Selbstbestimmung, Hofierung der Flüchtlinge, Familiennachzug der Zweitfrau mit 6 Kindern incl. kostenlosem Haus, man lebt vom Kindergeld und denkt nicht dran zu arbeiten oder sich zu integrieren, Selbstverleugung der Nationalität, Abschaffung der Wehrpflicht, nur Scheiße zu lesen in der Zeitung. Der Russe überrennt uns in 3 Tagen und das wäre nicht schlimm, Hauptsache keine Waffe angefasst. Sagste was, biste ein Nazi. Zum Heulen. Ich wünsche der Merkel einen baldigen Ruhestand und der AfD mindestens 40 Prozent. Nur dann kann es aufwärts gehen.

  20. Von Weibern regiert – ein totales Irrenhaus

    Ich als Familienvater, hätte ich auch nur geahnt wie sich die Dinge innerhalb nur 10 Jahren drastisch von einem Land in dem ich gerne lebte zu einem absoluten drecksversifften Scheißland ändert, dann hätte ich gerne auf die Familienplanung verzichtet und wäre schon längst weg

    Schaue ich mir meinen Lohnzettel an – Brutto OK – Netto Beschissen und für was dieses Dreckspack tagtäglich unser Geld rauswirft, zur Rettung der Welt, für Ficklinge die unsere Kinder töten …

    Die Politik hat mich beschissen und deshalb hasse ich diese Arschlöcher, vor allem IM Merkel bis aufs Blut und hoffe auf einen Bürgerkrieg der dieses Dreckspack wegschwemmt. Ehrlich, habe die Schnauze voll bis oben!!!!!

  21. OT

    Der Mainstream-Journalist Schwennicke hat bei seinem gestrigen Artikel über die AfD in seiner Zeitschrift für „politische Kultur“ auch noch jegliche journalistische Kultur vermissen lassen und ist zum üblen Hetzer geworden.

    Ich kann das, was er gesagt hat, gar nicht niederschreiben ohne in die Moderation zu geraten.

    Heute jammert er rum, daß die Politik nichts gegen den radikalen Islam unternähme.

    „Die Politik, so der Befund, sieht dabei tatenlos zu“

    Geht´s noch, Schwennecke!

    Die AfD ist die einzige politische Partei, die sich gegen die Islamisierung ausspricht. Von Ihnen kein Wort darüber!

    PEGIDA-Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes- . Von Ihnen kein Wort darüber.

    Sie sind genauso wie die Partei für die Sie stehen, die FDP: Wir sind für alles und nichts. Vor allem aber „heute so und morgen anders und überhaupt“.

  22. was wäre, wenn die Truppe vom Bild oben nach Syrien gehen sollte? Der Feind, egal auf welcher Seite, könnte vor Lachen nicht kämpfen! Also, wozu brauchen wir eine BW, die überhaupt nicht einsatzfähig ist? Da könnte man doch die Gelder gleich anderweitig verwenden. Ich schlage vor, daß die kleinen Waffen an die Bevölkerung (an die Deutschen) verkauft werden. Im Bedarfsfall könnten wir uns wenigstens selber schützen, ähnlich, wie in der Schweiz. Die schweren Waffen könnte meistbietenst versteigert werden. Israel oder irgendwelche Negerstaaten werden sie noch verwendungsfähig machen. So wäre wenigstens das Andenken an Deutsche Technik im Ausland gewahrt.

  23. „Bei der Militärführung der USA mit ihrem hierzulande verhassten Oberkommandierenden Donald Trump dürfte die Reaktion schallendes Gelächter gewesen sein. Denn in Amerika, Russland oder China, aber auch vielen anderen Staaten ist längst bekannt, was das Merkel-Regime aus Deutschland macht: ein grenzenloses, wehrloses und ehrloses Land. “

    Landesverteidigung war nie die zentrale Aufgabenstellung der Bundeswehr, wir hätten sie sonst überhaupt nicht. Das „Verteidigungskonzept“ für Deutschland im Kalten Krieg war doch die Zerstörung Deutschlands durch Atombomben. Schallendes Gelächter also schon am Anfang.
    Wird die Bundeswehr vielleicht gerade total entwaffnet, weil Reaktionen aus deren Reihen durchaus noch zu befürchten sind?
    Bei „ehrlos“ frag ich mich ob Sie die amerikanischen Kriege und gerade auch die, die uns die „Flüchtlingsschwemme“ eintragen für ehrenvoll halten und uns, die wir dem gegenüber wehrlos sind, deshalb für ehrlos.

  24. Ach, bei dem Grenzschutz brauchen wir auch kein Militär mehr.
    Die Russische Armee käme mit 350000 Mann , an der Grenze sagen sie „Asyl“, würden im ganzen Land verteilt, und 4 Tage später wäre Deutschland übernommen. Vielleicht kämen sie ja auch mit 1.3 Mio. weil es keine Obergrenze gibt.
    1. Weil die gendergerecht umgebauten Leopard-Panzer leider Ölverlust durch die Babyklappe haben, und
    deswegen in der Kaserne bleiben müssen
    2. Die Gewehre, falls sie nicht ladehemmung haben, öfters mal nach hinten los gehen.
    3. Der Masterplan von Flintenuschi voraus sagte, das die Russen von Suedwesten angreifen
    4. Die einzig kampfbereiten deutschen Soldaten im Naziknast hocken, weil Spaß am Verteidigen deutscher
    Interessen ja wohl total Nazi ist.
    5. Weil es ja eh verpönt ist, heldenhaft zu kämpfen. Welcher Angehörige dürfte in Zukunft schon stolz
    sein auf seinen Großvater/Vater/Angehörigen?

    Habe ich noch politische Glanztaten dieser ehrenhaften Politiker vergessen, die sich für Deutschland zuständig zeigen?

  25. Wenn dieses 40 Kilo Mäuschen die Truppe abschreitet lache ich mich jedesmal schlapp. Diese Flintenuschi sollte besser zu Hause bleiben und auf ihre Kinder aufpassen. Ich kann das alles nicht mehr ernst nehmen. Uwe Junge (AFD RLP) wäre ein hervorragender Verteidigungsminister im Jahr 2019, ( nach den Neuwahlen), sowohl vom Fachwissen als auch von der Ausstrahlung her.

  26. @ PI,- Team, zum evtl. thematisieren

    OT,-….Meldung vom 20.2.2018

    Zum Islam konvertierte bipolar gestörte Frau, ( Bei deren Heilungsbehandlung auf dem “ roten Sofa “ selbst Sigmund Freud einen großen Schluck vom hochprozentigsten Cognac bräuchte ) gibt Nazis die Schuld an Brandserie im Hochhaus, am Ende wird ihr eigener Sohn dieser Taten überführt

    Serie von Brandanschlägen in Berlin: „In unserem Haus wohnen fast nur Muslimas, nur noch einige Deutsche“. Anwohnerin befürchtet rechtsextremen Anschlag. Hakenkreuze sind angeblich überall angemalt wurden, nun hat die Polizei ausgerechnet ihren ( Sonnenschein ) Sohn als Tatverdächtigen festgenommen siehe 0.43 Min. Video im Link … klick !

  27. Ich bin ganz froh, daß die BW nicht einsatzfähig ist. Man kann sich vorstellen, welchen Schaden unsere Politparasiten sonst auch dort anrichten würden.

  28. Und so sieht die neue Bürgerinnen-Wehr aus:

    CSU-Frauen wollen Dealer wegtanzen

    München – Raub, Drogen, sexuelle Übergriffe – der Alte Botanische Garten, der früher als schönster Park Münchens galt, ist zum Schandfleck und zur Angst-Zone verkommen.

    Damit soll jetzt Schluss sein: Die CSU-Frauen vom Bezirksausschuss (BA) 3 Maxvorstadt wollen Dealer mit Zumba-Tanz vertreiben!

    https://www.bild.de/regional/muenchen/alter-botanischer-garten-muenchen/alter-botanischer-garten-kriminalitaet-tanzen-sport-54868410.bild.html

    Und wie kürzlich beim „Marsch der Frauen“ in Berlin wird es da sicher auch eine linke „Gegendemonstration“ geben, um diese rechten und rassistischen Naziweiber aufzuhalten. Aber wenn man sich dieses linksdrehende Rumpelstielzchen auf dem Bild so anschaut, dann dürfte es sich wohl eher um naive Dummbatzenweiber und Merkelanhängerinnen handeln, die es leider auch in der CSU massenweise gibt.

  29. Die AfD sollte sich im Bundestag für die sofortige Wiedereinführung der Wehrpflicht mit einer Initiative im Bundestag stark machen.
    Diese Initiative sollte man auf die jeweils 18 bis 20 jährigen Mädchen und Jungen mit einer Mindestdienstdauer von 10 Monate auslegen. Wer kein Dienst an der Waffe möchte, der sollte automatisch in den Zivildienst geschoben werden. Die Pflegedienste suchen händeringend Helfer, welche Menschen mit Behinderung und/oder der Oma im Rollstuhl ab und an etwas vorlesen oder eine kurze Spazierfahrt machen.

    Diese Forderung würde der AfD 5% extra bringen, da dies die Mehrheit der Bevölkerung eben ähnlich sieht. Die Feministinnen werden keifen und toben. Egal. Die AfD sollte dieses Thema schnellstens bearbeiten, bevor die Union dieses fadenscheinig übernimmt.

  30. Bei der stahlharten Föhnfrisur prallen alle Kugeln ab.

    Und auch intelligente Gedanken werden von diesem Bollwerk, geformt aus Dreiwetter-Pafft, L’Irreal und 2-Komponenten-Schauma zuverlässig draußen gehalten!

  31. Ich glaube, die Berufung einer Ärztin (!) zur Bundesverteidigungsinisterin hat mindestens 2Gründe:

    VdL als Konkurrenz zu Merkel auf dem Posten evtl. scheitern zu lassen oder/und
    den Posten des Bundesverteidigungsministers lächerlich zu machen bzw.dadurch langsam überflüssig zu machen.
    Anders kann ich mir die Posse im Verteidigungsministerium nicht erklären.
    Stellt euch nur mal vor, es kommt zum Ernstfall!!!!

  32. Gar so schlimm ist es nicht.

    In der bezüglich der Personalstärke auf ein Drittel ihrer ursrünglichen Größe geschrumpfte Bundeswehr
    (ein nicht unerhelblicher Teil davon zählt zur nicht kämpfenden Truppe oder gar zur „Verwaltung“,
    die Personalstärke des Heeres liegt bei ca. 61000 Mann)
    geht schon einiges.
    Wenn beispielsweise bei zwei durch eine Abschelppstange verbundenen LKWs der vordere zieht und der hintere drückt, dann kann es sein, dass die fahren, bis der Sprit ausgeht.
    …und,…
    Hubschrauber und Flugzeuge, die nicht fliegen, können auch nicht abstürzen.

    Hoch das Bein!

  33. Bundes-Ursel und Bundes-Murksel können es einfach nicht, muss wohl an ideologischen Gründen liegen.

    p-town

  34. Klingt alles wie in einem schlechten Film. Die Bundeswehr wird kaputt gespart. Deutschland treue Offizieren und Soldaten werden ausgetauscht. Kriegs und kampferprobte Soldaten aus anderen Ländern marschieren zu Hunderttausende hier ein und werden versorgt. Auf mysteriöse Art und Weise verschwinden Unmengen an Waffen und Munition aus den Beständen der Bundeswehr. Und auch bei der Polizei werden Clan Mitglieder mit Waffen ausgestattet. Nur leider ist es kein Film.

  35. Im Rahmen der angestrebten Vereinigten Staaten von Europa (Merkel: „Es ist meine verdammte Pflicht!“) benötigt das Gebiet des ehemaligen Deutschland ind er EU kein so großes Heer mehr. Das EU-Heer wird dann schon ausreichend groß.

    So sieht wohl der Plan von Merkel, von der Leyen, Krenz-Karrenbauer und Co. aus… Immerhin sind sie konsequent bei der Schaffung ihres EU-Großreiches.

  36. Was soll das Gejammere?! Die Antwort kann nur lauten: Wehrsportgruppen bilden, in der guten Tradition der Freikorps wie im Baltikum nach dem 1. WK. Wäre doch gelacht…

  37. „Streng genommen“ war die Bundeswehr ein Produkt eines „Etwas“,, (plus „anhängsel“
    was sich Blabla…..Wehrtechnik und „Bestechung“ (Original: …Beschaffung) nannte.

    „Geld stinkt nicht“, wie der Lateiner sagt.
    Nicht Wenige haben sich gesund „gestunken“.
    …o.k.,
    Personal benötigte man auch,
    …ohne Personal geht´s nicht.

    Heutzutage ist ein vermutlich nicht geringer Teil des Personals
    (innerhalb der Bundeswehr) damit beschäftigt,
    die einsatzbereitschaft nicht über die Maßen ansteigen zu lassen,
    dies könnte Auslandseinsätze (in einer „Hemisphäre“ der relgiös Friedlichen, Unberechenbaren
    bedeuten, die es aus der sicht der Soldaten* tunlichst zu vermeiden gilt).
    Dass das Geld weiter fließt, ist o.k. .

    (*)Eine andere Sicht ist die gewissenloser, gekaufter, korrupter Politiker,
    diese sind letzendlich (in diesem Zusammenhang) das Produkt einer korrumpierenden Rüstungs-Lobby, an erster Stelle steht hierbei die amerikanische.

  38. Tatsache ist, dass man ohne Armee international nicht ernst genommen wird. Deswegen sind die USA eine Weltmacht, weil sie eine Armee haben. Auch die Russen nimmt man ernst, obwohl rein vom Bruttoinlandprodukt Russland gegenüber Deutschland und vor allem der EU ein Zwerg ist.

  39. Der Endpunkt einer Hochkultur ist immer das MATRIACHAT.
    Das haben Forscher bei der Analyse des Untergangs von ca. 300 Großreichen, Hochkulturen und Zivilisationen festgestellt.
    Frauen sind von der Evolution her nicht dazu pädestiniert mit der Waffe in der Hand ihr
    Vaterland zu verteidigen!
    Ausnahmen bestätigen die Regel.
    Bei STALIN hgab es notgedrungen (reine) Frauenbattalione.
    Die IDF setzt Frauen nicht an vorderster Front ein.
    Mein Vater, 1943 mit 17 zur Kriegsmarine als Matrose gekommen, vertrat den uralten Seemansspruch:
    „Frauen an Bord bringen Unglück“!
    Der Erste Mord in der BW war bezeichnenderweise ein Beziehungstötungsdelikt eines Marineangehörigen an einer weiblichen Offiziersanwärterin.

  40. Rüstungsausgaben gestaffelt nach Ländern.
    _____________________
    Die Briten geben allein schon soviel Geld (51 Mrd.) für
    Rüstung aus wie die Russen (61 Mrd.)

    Schaut euch mal die Zahlen an:
    http://www.bild.de/politik/ausland/china/ruestungsreport-china-ruestet-auf-54807678.bild.html
    _______________________
    Die Amerikaner geben zu viel Geld für Rüstung aus und treiben die
    weltweite Aufrüstungsspirale nach oben.

    Sinnspruch:
    „Wer nur einen Hammer hat, für den ist jedes Problem ein Nagel“.

  41. Wer ist denn bitteschön so blöd und führt heute noch Krieg gegen Deutschland?
    Also mit Panzern, Kampfjets, Ubooten, mit viel bumm und peng.

    Die Eroberung Deutschlands funktioniert doch so:

    1. Werde ein Mohammed
    2. Stelle Dich an die deutsche Grenze
    3. Sage, dass Du ganz weit laufen musstest, Professor für Quantenphysik bist und Deine Familie im Shithole lebt und bombardiert wird. Preise Angela Merkel.
    4. Schmeiße Deine Dokumente weg
    5. Gehe jetzt direkt zu einer deutschen Frau
    6. Vertraue auf Allah
    7. Zwicke Dich ab und zu in den Hintern. Du wachst nicht auf. Es ist kein Traum. Es passiert tatsächlich. Es ist noch besser, als Dir der Imam erzählt hat.

  42. Das Problem ist das sich unsere „Politiker“, außer der AfD nur die Taschen vollstecken und für das eigene Land nichts tun, geteert und gefedert aus dem Land jagen das Pack !.

  43. @eigenvalue 21. Februar 2018 at 13:53

    1. Sei ein Moslem
    2. komme illegal nach Deutschland
    3. Sage du bist Arzt, 17 Jahre alt und kommst aus Syrien
    4. Fordere Geld, Wohnung (Haus) und mehr
    5. Hole deine Familie inkl. Zweitfrau nach Deutschland

  44. Frauen gehören nicht in die kämpfende Truppe !
    Eine Frau als oberste Dienstherrin ist fehl am Platze !
    Die Abschaffung der Allgemeinen Wehrpflicht war eine fatale Fehlentscheidung.
    Statt einer harten, effektiven Profiarmee : Gurkentruppoe, Bunte Tuntenwehr !
    Die BW ist weltweit zu einer Lachnummer verkommen.

  45. Ich möchte darauf hinweisen das in allen Armeen der Welt in denen es Kampfeinheiten gibt die aus beiderlei Geschlecht bestehen, die körperlichen Anforderungen gesenkt werden mussten. Weil sonst die Frauen keine Chance gehabt hätten aufgenommen zu werden.

  46. wahrscheinlich wird die verteidigungsfähigkeit wieder gestärkt wenn fernöstliche kampfsportarten wie karate und ju-jutsu angeboten werden

  47. Also was die Flintenuzi da trägt ist KEINE Frisur, sondern ein Kevelarhelm in Frisurform. Und zu den Mädels,….das sind die neuen Hippen für den Bachelor! So,….nun wisst ihrs:-)

  48. Tritt-Ihn 21. Februar 2018 at 13:51

    Die Amerikaner geben zu viel Geld für Rüstung aus und treiben die
    weltweite Aufrüstungsspirale nach oben.
    ———————————
    Das ist das einzige „Geschäft“, mit dem die USA ihre Blutdollars ergaunern.
    Nicht nur, dass die Rüstungsindustrie MIK die einzig florierende ist, sondern die Brutalität und massenmordende Kriegsverbrechen sind nicht nur einmalig, sondern werden widerspruchslos geduldet.

    Zur Zeit bombardieren Amis den Jemen und Syrien und haben den ganzen NO in ein grausames Chaos gebombt, auch mit den anderen Kolonielmächten, die dort wieder Fuß fassen wollen zum Ausplündern.

  49. GÜNTHER GRASS, einer der „erfolgreisten“ Saubermänner und Volksbelehrer/Umerzieher outete sich erst spät als SS-Uniformträger.
    Natürlich, entgegen der Tatsache des durchweg freiwilligen Eintritts in die SS, „unfreiwillig!
    Schade das ich das seinerzeit nicht gewusst habe!
    Sonst hätte ich das sicherlich gewinnbringend in meine Abi Klausur über HUNDEJAHRE einfliessen lassen können.

  50. Nachdem man (die Rüstungslobby) sich nicht zuletzt (siehe insbesondere Türkei)
    gesundgestoßen hat, tauchen nun andere Probleme auf:

    a.) Waffen müssen sich „amortisieren“, der Sultan macht schon Remmi-Demmi
    b.) Die §Innere Sicherheit§ des ehemaligen Deutschland.
    c.) Die durch korrumpierende „Hintermänner“ und gekaufte, korrupte Politiker
    verzapfte „Welt“, „in der es nicht ohne Waffen geht“.

    Das Heulen, Jammern, Zähneklappern, Lamenieren wird stärker.

    Die Katze beißt sich, wie „überall“,…
    …das hatten wir schon.

    Weiviele Teller Suppe bekommt man für den Preis einer Bombe?

  51. So sehen die neuen Faschisten aus, bitte weiterverbreiten

    https://www.facebook.com/pegidaevofficial/?hc_ref=ARR-tT1DQmZHbWq5clLP7Bb_gnKVweHcvsRjW8_kmkSksI_1pqYtL02d6CeURrvGofk

    Darf ich vorstellen:
    Niklas Heiden, Sportjournalist, Blogger und Fotograf für den NDR.
    Er twittert über Sport, Fußball, Themen in der Politik und über alles, was die Gemüter erregt. Meinungen sind privat – so seine Aussage auf Twitter.

    Der 18-jährige Nachwuchsjournalist hat da allerdings seine eigenen Vorstellungen was und wer privat bleiben soll. Unter dem Hashtag #nonazishh hat er viele Photodokumente seiner investigativen Arbeit auf Instagram veröffentlicht.
    Da man ja nicht genau weiß, wen er mit den Nazis meint, die in Hamburg nichts zu suchen haben, schauen wir uns seine neutrale Berichterstattung an – schließlich möchte auch ich, dass Nazis keine Plattform erhalten.

    Nun fällt auf, dass alle Photos von den Vertretern der nicht angemeldeten, also iilegalen Gegendemonstration verpixelt sind. Die Photos der Demonstranten der ordnungsgemäß angemeldeten Veranstaltung aber alle sehr gut zu erkennen sind.

    Ja, Niklas Heiden lässt es sich auch nicht nehmen, bei der Evakuierung über den U-Bahnhof Gänsemarkt, alle Teilnehmer auf der Treppe nach unten „erkennungsdienstlich“ festzuhalten.
    Man erkennt also eindeutig für welche Seite das Herz von Niklas schlägt. Nicht die faschistisch auftretenden, laut pöbelnden, Gewalt androhenden, illegal versammelten Gegendemonstranten sind ihm ein Dorn im ideologisch verschleierten Auge, sondern die friedlichen Demonstranten, die ihr Grundrecht auf freie Meinungsäußerung wahrnehmen.Woher kommt diese kognitive Dissonanz bei einer Vielzahl junger Leute?

    Ich habe dazu einen sehr lesenswerten Artikel von Michael Weilers auf meiner Timeline.

    Es könnte aber auch unterstützt werden durch eine breite Berichterstattung links-grüner Journalisten vom Schlage eines Christoph Heinemann vom Hamburger Abendblatt, einer Katja Thorwarth von der Frankfurter Rundschau oder den Spezialjournalisten der MOPO.

    Weitere Unterstützung erfahren die Nazijäger durch das Landesamt für Verfassungsschutz, das mit Fake-News glänzt indem es erklärt: „Die eigentlichen Initiatoren haben zum Teil einen Vorlauf in rechtsextremistischen Strukturen.“

    Bei einer derartigen Verdrehung der Tatsachen und Fehlinformation des Fernsehzuschauers und Medienkonsumenten wundert auch nicht, dass Niklas Heiden sich vor der Kamera als wackerer Märtyrer gerieren darf, der Drohungen erhalten hat, aber die Initiatorin der Demo „Merkel muss weg“, die einem schweren Anschlag auf Leib und Leben ihrer Familie ausgesetzt war, nicht erwähnt wird. Neutrale Berichterstattung ist das nicht und man fragt sich, ob eigentlich nur noch Laienspieler am Werk sind.

  52. Eigenvalue #
    „Oh ALLA!
    Ich danke Dir das du mich in das Land der Ungläubigen gesandt hast um diese zu vernichten!
    ALLA ist gross und ANGELA HONECKER ist sein Phrophet!

  53. Zitat:
    „Krieg ist nichts für arme Leute!“
    oder lautete es
    „Krieg ist nur etwas für reiche Leute!“?

  54. Wiso?….das macht sie doch richtig….in ihrem Aufgabenbereich,die Liquidation der Deutschland GmbH im Sinne ihrer Sonnenkönigin!….Alle Soldaten raus aus Deutschland,auf der ganzen Welt „Deutschland retten“……der restlich verbliebene Haufen „Heimatschutztruppe“ übt derweil die Landesverteidigung mit Requisiten…..na?……immer noch nicht wach?

  55. „..das Produkt einer korrumpierenden Rüstungs-Lobby, an erster Stelle steht hierbei die amerikanische.“

    Ach,wegen der amerikanischen Lobby wird unsere BW kaputtgespart??
    Verstehe ich nicht.

  56. @Sauerlaender77
    „Klingt alles wie in einem schlechten Film. Die Bundeswehr wird kaputt gespart. Deutschland treue Offizieren und Soldaten werden ausgetauscht. Kriegs und kampferprobte Soldaten aus anderen Ländern marschieren zu Hunderttausende hier ein und werden versorgt. Auf mysteriöse Art und Weise verschwinden Unmengen an Waffen und Munition aus den Beständen der Bundeswehr. Und auch bei der Polizei werden Clan Mitglieder mit Waffen ausgestattet. Nur leider ist es kein Film.“
    Das sind alles Elemente des Untergangs Deutschlands, die eigentlich unübersehbar sind. Dennoch wird so getan als wäre alles in bester Ordnung. Die Wahrheit ist, dass sich Deutschland mit geradezu atemberaubender Geschwindigkeit selbst zerlegt, sich vollkommen wehrlos macht und gleichzeitig ungebremst Islamisierung zulässt und in totaler Verblödung lauthals was von Buntheit, Vielfalt und Offenheit grölend auf dem Weg in ein widerwärtiges islamisches Shitholes ist.
    Was wirklich schockierend ist, ist die zunehmende Rasanz dieser Entwicklung.

  57. Selbst wenn man heute alles um 180 Grad wenden würde, bräuchte es wohl mindestens 10 Jahre, um Pfuschis Trödeltrupp wieder in so etwas wie eine Armee zu verwandeln.

    Ja, sie haben Deutschland wehrlos gemacht, im Inneren wie Äußeren. Die Grenzen wurden abgeschafft, die Polizei und Bundeswehr kaputtgespart und der Lächerlichkeit preisgegeben.

    Als letzter Akt soll nun die Abschaffung der Deutschen folgen. Selbst wenn sich die Deutschen dann noch wehren wollen würden, sie hätten nicht mehr die Mittel dazu. Und bald auch nicht einmal mehr die Anzahl.

  58. Den Niedergang der USA
    (vergleiche China, Russland, asiatische Staaten, siehe die Staatsverschuldung der USA))
    wird man Donald Trump in die Schuhe schieben wollen,
    er dürfte an dem nicht durch ihn verschuldeten Absturz der „Weltmacht Nr.1“ auf „ferner liefen“
    zu knabbern haben.

  59. Ich war 1977 / 78 in Lebach bei den Fallschirmjägern, die sogenannte Saarlandbrigade.
    Da war die Welt noch in Ordnung. Disziplin, Drill bis zum Umfallen, und gegenseitiger Respekt.
    Drei Wochen bei Minus 10 Grad im 20 Mann Zelt geschlafen ( Wildflecken ), morgens mit Schnee gewaschen usw. Alles ohne Frauen. Nix gegen Frauen, aber nicht in Kampfeinheiten.
    Heute mit 65 Jahren kann ich nur noch Müde Lächeln über die Bundeswehr mit ihren Uschis.
    Mein alter Spies würde im Grab rotieren wen er sowas wüsste.

  60. Hauptsache schön gegendert und für Soldatinnen (so ein Quatsch) schwangerschaftgerechte Ausrüstung…

  61. @hhr 21. Februar 2018 at 14:11

    „..das Produkt einer korrumpierenden Rüstungs-Lobby, an erster Stelle steht hierbei die amerikanische.“

    Ach,wegen der amerikanischen Lobby wird unsere BW kaputtgespart??
    Verstehe ich nicht.
    ______________________
    Hat das jemand behauptet?
    Ich nicht.
    (vorausgesetzt, ich leide nicht an Demenz im Endstadium)

    Verwandeln wir die nicht behauptete Behauptung einmal in eine Frage:
    „Wer hat die BW kaputtgespart?“

    Man könnte vielleicht ja einmal in der linksgrünrotviolettroten Umgebung schnüffeln. (?)
    🙂

    …und da gibt es eine „Mama“, die aus Machtkalkül grüner als die grünen
    linker als die linken…

    O Herr, gib mir Sanftmut,
    oohstännich

  62. @HRM

    Das die die dafür verantwortlich sind, das es in Deutschland den Bach runter geht ist ja nicht Mal das schlimmste. Viele schlimmer finde ich, das es immer noch soviele Menschen gibt die das nicht schnallen.

  63. aus der überschrift des neuen strangs. „Düsseldorf: Abgelehnter Guineer beißt Polizist dienstunfähig“

    das ist doch auch eine waffe…den gegner dienstunffähig beißen…

  64. Beim Personal sieht es auch nicht besser aus. Hier die aktuelle Mannstärke der BW vom Januar 2018, Stand 31.1.:

    179.345 aktive Soldaten (davon 21.296 Frauen). Verteilung:

    Bundesministerium der Verteidigung: 1.000
    diesem unmittelbar nachgeordnete Dienststellen: 2.250
    Streitkräftebasis: 28.532
    Zentraler Sanitätsdienst: 19.989
    Heer: 60.665
    Luftwaffe: 27.894
    Marine: 16.282

    CIR: 12.586
    Bereich Infrastruktur, Umweltschutz, Dienstleistungen: 974
    Bereich Ausrüstung, Informationstechnik, Nutzung: 1.571
    Bereich Personal: 7.602, davon 4.728 Studis an den Bw-Unis

    http://augengeradeaus.net/2018/02/personalstaerke-januar-2018-da-ist-keine-bewegung-drin

    Nicht gut.

  65. KRIEG ist………

    ….wenn reiche Leute, die sich untereinander gut kennen und regelmäßig treffen, in Streit geraten andere Leute vorschicken, die weder reich sind, etwas mit dem Streit zu tun haben, noch sich je begegnet sind, diesen austragen zu lassen.

  66. STS Lobo 21. Februar 2018 at 13:20

    Bei der stahlharten Fönfrisur prallen alle Kugeln ab.
    ==================
    Sie hat ja drei-wetter-taft genommen. als zusatz-schutz-funktion gibt es seit neuestem eine burka dazu

  67. 2020 21. Februar 2018 at 14:28

    das ist doch auch eine waffe…den gegner dienstunffähig beißen…

    Hehe. Zeigt aber wieder, daß diese beißenden, spuckenden, tretenden, schlagenden, messernden, tollwütigen Bestien entweder in den Zoo hinter Panzerglas, ind den Knast hinter Gitter oder in ihr natürliches Habitat hinter Wüsten, Bergen, Meeren gehören. Aber keineswegs in Deutschlands freie Wildbahn.

  68. Recht(s)radikale sind natürlich im Fokus der Recht(s)brecher.
    Je mehr Recht gebrochen wird, desto vehementer die Recht(s)radikalen…..in der Wirkung.

    In Wirklichkeit ist es ja so, dass die Recht(s)radikalen bleiben, wie sie sind.
    Die Recht(s)brecher werden radikaler im Brechen.

    Nazis waren Linke.
    Linksradikale

  69. Frauen sind genauso gute Soldaten wie Männer. Jedenfalls in Hollywoodfilmen und in Gehirnen linksgrüner Irrer.
    In der Realität gab es natürlich jede Menge guter Gründe, warum Armeen der vergangegen Jahrtausende eben keine Frauen eingesetzt haben. Das hatte nichts mit „Diskriminierung der Frau“ zu tun. Frauen sind sowohl körperlich als auch seelisch für den Kampf nicht geeignet. Das hatten sogar schon die Höhlenmenschen verstanden und die Aufgaben zwischen Mann und Frau sinnvoll eingeteilt.

    Der Westen wird mit diesem ganzen Feminismus noch ganz groß auf die Schnauze fallen, spätestens dann, wenn der Ernstfall eines Tages vor der Tür steht. Pfuschis Genderwehr wird höchstwahrscheinlich, falls an diesem Tag X überhaupt noch was von dem BW Gerät funktioniert, beim ersten Knall wie ein Hühnerhaufen in alle Richtungen davonlaufen.

    Das sage ich nicht voller Häme, sondern in tiefer Sorge um dieses Land.

  70. Babieca 21. Februar 2018 at 14:30

    Beim Personal sieht es auch nicht besser aus. Hier die aktuelle Mannstärke der BW vom Januar 2018, Stand 31.1.:

    179.345 aktive Soldaten (davon 21.296 Frauen). Verteilung:

    http://augengeradeaus.net/2018/02/personalstaerke-januar-2018-da-ist-keine-bewegung-drin
    ===========
    Mannstärke ? es ist wohl eher Frauenpower angesagt…

    und außerdem „Augen gradeaus“,,,wenns erst mal die muslimischen kommandanten gibt, dann heißt es für frauen „Augen nach unten“

  71. …zu der nicht behaupteten Behauptung: „Ursache“…

    Die Reduzierung ist (auch und insbesondere) eine Folge des „Zwei-plus-vier-Vertrags“.

  72. @ Apusapus 21. Februar 2018 at 13:00:

    Wird die Bundeswehr vielleicht gerade total entwaffnet, weil Reaktionen aus deren Reihen durchaus noch zu befürchten sind?

    Dahin gehen auch meine Vermutungen. Das muss noch nicht einmal zwangsläufig bedeuten, dass tatsächlich Putschbestrebungen ausgemacht worden sind, es könnte einfach nur die Methode „sicher ist sicher“ sein.

    Und ich kann nur zustimmen: Diese ewige Leier von wegen „ehrlos“ und „Alle Welt lacht über uns“ nervt furchtbar. Ich kann ja verstehen, wie es dazu kommt, aber man muss doch irgendwann auch mal einen Gedankenschritt weitergehen und sich nicht ewig genüsslich darin suhlen, wie toll man mit Dreck auf das Eigene werfen kann. Es würde ja schon reichen, mal die Augen aufzumachen und sich andere Länder anzusehen.

    Das sind die Verteidigungsminister von Schweden, Norwegen, den Niederlanden und Deutschland:
    https://www.rhein-zeitung.de/cms_media/module_img/2203/1101543_1_arslideimg_BfZbBpuIEAA1kAw.jpg

    Das ist die schwangere Verteidigungsministerin Spaniens bei einem Truppenbesuch in Afghanistan:
    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/im-april-2008-besuchte-die-spanische-verteidigungsministerin-carme-chacon-soldaten-erst-in-afghanist-9137123-33875194/2,w=993,q=high,c=0.bild.jpg

    Finnland war das erste europäische Land mit einer Verteidigungsministerin, auch Frankreich hatte schon eine, sowies sämtliche lateinamerikanischen Länder.

    Glaubt irgendjemand ernsthaft, die Leute in diesen Ländern haben nichts Besseres zu tun, als sich um unsere Angelegenheiten zu kümmern und darüber zu lachen?

    Hier winkt die Verteidigungsministerin Südafrikas:

    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/suedafrikas-verteidigungsministerin-nosiviwe-mapisa-nqakula-35848387-33876236/2,w=756,q=high,c=0.bild.jpg

    Das hat System!

  73. Dort steht bei „int“
    als Zitat oder nicht ist nicht ersichtlich::

    „..diese ( korumpierten Politiker).. sind das Produkt „einer korrumpierenden Rüstungs-Lobby, an erster Stelle steht hierbei die amerikanische.“

  74. Grenzenlos, wehrlos, ehrlos…und noch stolz drauf.

    Aber sag als Deutscher mal, du hast Stolz in dir und Ehrgefühl, dann sagen die Bekloppten: stolz, wie kann man stolz sein, wenn man zufällig in Deutschland geboren wurde.
    Fragt man, ob sie das Türken auch so sagen, kommt keine Antwort mehr.

    Die WISSEN einfach nicht, was Stolz ist.

    Stolz in sich tragen ist ja etwas anderes als stolz sein auf etwas Erreichtes.

  75. @ossi46
    Zur Zeit bombardieren Amis den Jemen und Syrien …“
    **********
    ?????????????vom wem stammt dieser Unfug??????

  76. Wer hat diese Frau bloß zur Kriegsministerin gemacht?

    Zwar ist man es gewöhnt, daß die Kriegsminister der Parteiengecken eine Befähigung an den Tag legen, die mit unterirdisch noch sehr milde umschrieben ist, man denke hier etwa an den bunten Vogelstrauß, der noch nicht einmal in der Lage war eine brauchbare Verteidigung gegen die Russen zu Stande zu bringen, obwohl er bei Heinrici und Manstein hätte um Rat fragen können. Doch der blonde Engel schickt sich an selbst den Fahrradhelmträger des Haarfärbers zu unterbieten: Neulich will sie mit ihrer Gurkentruppe gegen die Russen antreten und nun will sie die körperlichen Mindestanforderungen für die Soldaten herabsetzen, weil durch den Freiwilligenunfug ihr die Leute zur Ergänzung der Truppe fehlen. Auch sei die Armee nun ein Konzern und da müsse nicht jeder Soldat kämpfen können. Was natürlich grober Unfug ist, da man dann große Kräfte für die Sicherung unterstützender Truppenteile braucht, weil diese sich selbst gegen kleinste Stoßtrupps des Feindes nicht mehr selbst zur Wehr setzen können.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  77. Den dummen Muschis wünsche ich, daß sie den Krieg mal richtig kennenlernen. Man beachte die Uniformen in der Tarnfarbe für den deutschen Wald.

  78. Flecktarn-Ursel ist auf dem Bild die Einzige, die sich camouflagemäßig selbstständig an ihre Umgebung angepasst hat! – Vorbildliche Soldatin, ausgestattet mit einem sicheren Blick für die angemessene Kleiderwahl: Modisch und doch unaufdringlich.

    Dafür gibts als besondere Wertschätzung einen Gratis-Kampfpanzer ohne Motor!

  79. Wo wir gerade bei der Bunteswehr sind ….

    Was macht eigentlich Franco A. von der Brigade Franco A.?

    Der wollte doch mal arme Schutzsuchende in Misskredit bringen … und dazu mit einer rostigen Knarre aus dem Spülkasten einer Flughafentoilette ein Massacker anrichten.
    So wurde uns jedenfalls berichtet.

    Wo ist er denn nun ? Wieder zurück in Offenbach ? Fragen über Fragen.

  80. Heute darf die Ernsthaftigkeit und Härte des Lebens allenfalls im Kino und bei Computerspielen in verstellter Weise demonstriert werden. Wir in deutschen Landen verweigern uns seit den 60 er Jahren und mit dem Vietnamkrieg der Einsicht in die Realität einer Welt, die nicht dem Handbuch der Sozialarbeit und auch nicht unseren bunten Moralvorstellungen von Frieden und Eierkuchen entspricht. Solcher Luxus floriert nicht im luftleeren Raum und gedeiht keineswegs auf pazifistischen Boden, sondern wird von den Bajonetten der USA ermöglicht. Die staatliche Selbstbehauptung wird in jeder Form minimiert: sowohl in den inneren Verhältnissen als auch in der Verteidigung nach außen. Zunehmend verliert der deutsche Staat seine spezifischen und letztendlich auf der Möglichkeit einer Gewaltanwendung beruhenden Handlungspotentiale. Wir sehen ganze Stadtteile oder öffentliche Bereiche, in denen das staatliche Gewaltmonopol zunehmend ausgehebelt wird, wir sehen zunehmend, wie die Führer der Staaten Deutschland nicht mehr auf der Liste der in Krisen ernsthaft handlungsfähigen Partner haben. Nicht jede wehrhafte Haltung ist Militarismus und Faschismus und Fortsetzung der NS-Zeit.

  81. hhr 21. Februar 2018 at 14:42

    Dort steht bei „int“
    als Zitat oder nicht ist nicht ersichtlich::

    „..diese ( korumpierten Politiker).. sind das Produkt „einer korrumpierenden Rüstungs-Lobby, an erster Stelle steht hierbei die amerikanische.“
    ________________________________________
    wörtlich:
    (*)Eine andere Sicht ist die gewissenloser, gekaufter, korrupter Politiker,
    diese sind letzendlich (in diesem Zusammenhang) das Produkt einer korrumpierenden Rüstungs-Lobby, an erster Stelle steht hierbei die amerikanische.

    Das (*) weist auf den Zusammenhang „Auslandseinsatz“ hin.
    „Eine andere Sicht (hinsichtlich eines Auslandseinsatzes)…

    Ein Zusammenhang zwischen Reduzierung („Kaputtsparen“) und „einer korrumpierenden Rüstungs-Lobby, an erster Stelle …die amerikanische“,
    die niemand behaupt, wohl aber „miss(?)hineininterpretiert hat wäre doch ein Widerspruch in sich selbst,
    oder nicht?

  82. Das Foto oben wurde auf dem Meer geschossen. Wahrscheinlich waren die tapferen Krieger_innen gerade mit dem An-Bord-holen von Negern und Mohammeds beschäftigt.

  83. die Bundeswehr ist nur noch ein Witz udn Frau v.d. Leyen hat daran sehr grossen Anteil …

    nur mal so zur Info :

    die Türken haben 350.000 Soldaten unter Waffen und so etwa 2500 Kampfpanzer !!!! … die Türken haben die höchsten Mitilärausgaben in der Nato !!!!

  84. Herzlichen Glückwunsch zum 100jährigen Frauenwahlrecht.

    Da wir ja sehen, dass es schädlich für die Gesellschaft ist, können wir es jetzt bitte wieder abschaffen? Besonders das Passive!
    Frauen sind einfach zu dumm für die Härten des realen Lebens. Die sollen sich mal schön am Herd und in der Mutterschaft austoben.

  85. @int
    „„..diese ( korumpierten Politiker).. sind das Produkt „einer korrumpierenden Rüstungs-Lobby, an erster Stelle steht hierbei die amerikanische.“
    “ wäre doch ein Widerspruch in sich selbst,“
    ************
    Eben, darum fragte ich ja!
    Der rel. einfache deutsche Satz (s.o.) ist aber nur so (widersprüchlich) zu verstehen.

  86. “Gleichwohl wäre ohne die amerikanische Militärmacht Deutschland nicht in der Lage, selbst einem nur konventionellen russischen Angriff auch nur drei Tage zu widerstehen. “

    Dieses auch im Mainstream permanent am Köcheln gehaltene Szenario gehört mittlerweile zu den dümmsten Dummheiten einer vollkommen verdummten Zeit. Zu glauben, Russland würde aus heiterem Himmel Deutschland angreifen – und dann noch konventionell – ist vollkommen irre und ein griff in die alllertiefste Klamottenkiste des Kalten Krieges. Russland hat Deutschland mehrmals die Hand gereicht – u.a. einen Friedensvertrag angeboten, eine Freihandelszone vorgeschlagen und letzlich friedlich (!) einer Wiedervereinigung zugestimmt. Das das alles in Vergessenheit geraten ist und großmannssüchtige und von sich selbst besoffene deutsche Politiker wieder den Großkotz am Rockzipfel der Amerikaner heraushängen lasse, ist beschämend. Wir brauchen keine Bundeswehr an der Ostfront nur weil Nato-Puppe Muschi von der Laien gerne Krieg spielen möchte. Wir brauchen eine Bundeswehr zur Landesverteidigung gegen illegale muslimische Invasoren – allerhöchstens noch als Unterstützung zur Sicherung der Eu-Außengrenze im Süden und Südosten!

    Wenn Russland überhaupt Krieg führen wird, dann wird es sich ihn mit den USA liefern und Deutschland wird als untertäniger “Bauer“ (Stützpunkt von Atomwaffen, Drohnenzentrum) von König Sam auf seinem globalen Schachbrett geopfert. Bei aller deutsch-amerikanischen Freundschaft, aber das geht mir zu weit und das darf nicht unser Schicksal sein! Wir müssen selbst über unser Land bestimmen und bestenfalls einen Neutralitätsstatus anstreben.

  87. Nuada 21. Februar 2018 at 14:39

    Also überall soll die Armee platt gemacht werden, um die Armee als Gegenmacht auszuschalten? Muß man dazu unbedingt Frauen zu Verteidigungsministern machen? Das könnte man doch auch durch loyale Männer realisieren oder will man die Männer demoralisieren. Ich meine es klingt abgedroschen, aber Männer sind das ja eh nicht mehr, ich würde in dem Laden sofort meinen Abscheid nehmen. Man muß sich mal überlegen, ein General läßt sich einen Rock vor die Nase setzen. Also wer meint, dass sei alles eine vorübergehende Erscheinung und Demokratie, den sage ich klar, dass ich ihn nicht mehr ernst nehme. Irgendwann ist das Ende der Fahnenstange erreicht.

    Aber meint man, dass sich die Kampffähigkeit der Truppe durch Frauen an der Spitze von selbst erledigt. Also nicht, dass Frauen als Verteidigungsminister nicht untragbar sind, aber ich würde doch gerne eine detailliertere Analyse haben.

    Denn es ist nunmal so: auf den unteren Ebenen muß man keinen Plan bemühen, um einen Hype pro Frau zu erzeugen. Das läuft ganz von selbst über Gruppendruck. Jeder Moderator wird einen Kritiker fragen: „Neidisch weil die Mädchen mitmachen“. Und Da aus Machos werden Feministinnen.

  88. hhr 21. Februar 2018 at 15:18

    @int
    „„..diese ( korumpierten Politiker).. sind das Produkt „einer korrumpierenden Rüstungs-Lobby, an erster Stelle steht hierbei die amerikanische.“
    “ wäre doch ein Widerspruch in sich selbst,“
    ************
    Eben, darum fragte ich ja!
    Der rel. einfache deutsche Satz (s.o.) ist aber nur so (widersprüchlich) zu verstehen.
    ________________________________________________
    ________________________________________________
    🙂

    „Heutzutage ist ein vermutlich nicht geringer Teil des Personals
    (innerhalb der Bundeswehr) damit beschäftigt,
    die Einsatzbereitschaft nicht über die Maßen ansteigen zu lassen,
    dies könnte Auslandseinsätze (in einer „Hemisphäre“ der relgiös Friedlichen, Unberechenbaren
    bedeuten, die es aus der sicht der Soldaten* tunlichst zu vermeiden gilt).
    (…)“

    O.k.,
    damit ist gemeint:
    Mal hier e bissl drehen,
    mal dort e bissl schrauben,
    mal hier und dort nach Verordnungen suchen, die einen Einsatz verunmöglichen……
    „TÜV“ abgelaufen, …kleiner Scherz…
    Damit kann naturgemäß nicht eine Be- bzw. Abschaffung gemeint sein,
    Beschaffung oder Abschaffung ist nicht Sache von Soldaten.
    …aber e bissl drehen,
    wenn´s keiner sieht,….

  89. Wenn Merkel und Leyen tatsächlich so blöde wären und Krieg gegen Russland beginnen würden, dann wird das ein sehr kurzer Krieg, denn die 1. Garde-Panzerarmee würde die derzeitige Schrott-Bundeswehr in nur 24 Stunden total vernichten.

  90. Wieder ein Klasse-Artikel, Herr Hübner! Danke dafür.

    Nur die Wörter ‚Ehre und Würde‘ sollte man keinesfalls mehr, egal wie, im gleichen Absatz mit der Person ‚Merkel‘ verwenden. Dafür passen aber die genialen Worte der ‚verhausschweinten militärischen Führung‘ ganz hervorragend da hinein.

  91. @Nuada

    Also mein Gedanke ist, Ideologien sind stärker als Pläne. Pläne lassen sich nur mit Ideologien verwirklichen. Nur dann kann die Ideologie das auch von ganz allein. Die Frage ist nur wie entsteht die Ideologie. Ist ist sie einmal im Rollen fällt jede Bastion. Ich habs ja privat erlebt, wie aus einem Macho ein Feminist geworden ist (Wie das funktioniert weiß ich nicht, mit meinen Gehirn geht das nicht), der über Frauen möglicherweise nicht mehr mit sich diskutieren läßt, obwohl das ist nicht nicht entschieden.

  92. @INGRES 21. Februar 2018 at 15:30:

    Also überall soll die Armee platt gemacht werden, um die Armee als Gegenmacht auszuschalten?

    Das weiß ich nicht.

    Ich vermute es in Deutschland, über andere Länder kann ich mir kein Urteil bilden. Ich habe nur darauf hingewiesen, dass Verteidigungsministerinnen in jüngster Zeit ein sehr verbreitetes Phänomen geworden sind.

    Sieh dir mal diesen BILD-Artikel zur Berufung von Frau von der Leyen an:
    Chefinnen an der Männerfront
    Deutschland staunt über den neuen Job von Ursula von der Leyen als Verteidigungsministerin – im Rest der Welt können sie darüber nur Lächeln

    Der Untertitel sagt doch schon aus: Leute, was sind wir für frauenfeindliche Hinterwäldler! Jetzt reiben wir uns verwundert die Augen über etwas, das für andere schon längst kalter Kaffee ist.

    Ich kann gar nicht sagen, wie sehr ich diesen kumpelhaften Idiotentonfall der Bildzeitung hasse, aber auch die etwas graueren Blätter haben in das Hörnchen geblasen. Es drängt sich wirklich der Eindruck auf, das musste jetzt sein!

    Muß man dazu unbedingt Frauen zu Verteidigungsministern machen? Das könnte man doch auch durch loyale Männer realisieren oder will man die Männer demoralisieren.

    Ja, letzteres. Diese Verteidigungsministerinnen machen ja gar nichts. Es ist für die Verteitigungsfähigkeit gleichgültig, ob der Job von einer Frau, einem Mann oder einem Schimpansen besetzt ist. Die eigentliche Arbeit machen ohnehin Generäle und unterschreiben kann jeder (ok, der Schimpanse vielleicht nicht). Die Frauen in dieser Position (in Spanien sogar eine Hochschwangere) dienen natürlich dazu, Männer zu demoralisieren und ihre Wehrhaftigkeit herabzusetzen. Der ganze Feminismus dient dazu.

  93. Nuada 21. Februar 2018 at 15:48
    ===========================
    wenn unsere verteidigungsministerin wenigsten eine einsatzbereite armee hinterließe, dann mkann meinentwegen der ministerposten auch eine frau bekleiden,
    aber SO ?
    definitiv nicht !

  94. Deutsche Truppen ohne vernünftige Panzer, Winterbekleidung, Zelte und Nahrungsrationen „gen Osten“ schicken zu wollen: Das hat ja schon wieder Tradition, Frau von der Laien!

  95. Aber Hauptsache schöne bunte Hochglanzfotos mit Flinten-Uschi, auf denen alle nett lächeln!

    Solche Bilder mit der Machtelite gab es Ende 1944 und Anfang 1945 auch noch genug…

  96. Das war jetzt am Ende etwas missverständlich. Ich glaube natürlich nicht, dass der ganze Kram mit schwangerentauglichen Panzern und Kitas im U-Boot auf dem Mist von Bundeswehrgenerälen gewachsen ist. Nur, dass sie es umsetzen müssen. Die Ideen dazu kommen aus Thinktanks und der Verteidigungsminister bekommt die Aufgabe, das zu propagieren. Umgekehrt könnte ein freier Verteidigungsminister – egal ob männlich oder weiblich – es einfach den Generälen überlassen, was man braucht und was man modernisiert.

    Es ist naiv anzunehmen, Frau von der Leyen würde da irgendwelche weiblichen Hirnblähungen umsetzen. Die Befugnis hat sie nicht, außerdem sind nicht einmal Frauen so blöd, zu glauben, diese Dinge wären sinnvoll in einer Armee. Sie ist eine reine Symbolfigur – vielleich auch eine, von der die Leute eher glauben, sie habe sich den Dreck selber ausgedacht als von einem Mann. Aber vor allem dient sie der Demoralisierung von Männern. Und wie man nicht zuletzt auch hier an der ganzen Selbstbeschimpferei sieht, klappt das ja auch.

  97. Mit Bezugnahme auf das Artikel-Foto:

    Hatte einige BW-Soldaten als Kunden. Ins Gespräch verwickelt ,verhielten sich die meisten Männer zurückhaltend („bloß nichts Falsches sagen“), die Frauen teils euphorisch.

    Kita-Plätze und „Frauengleichstellung“ scheinen die Moral der Truppe zum Erliegen gebracht haben. Davon abgesehen, dass es seit dem grünen Steinewerfer und Berufsterroristen Joschi Fischer nicht mehr um Landesverteidigung geht (Was soll bei nichtig erklärten Grenzen noch verteidigt werden!) – selbst ein defensiver Einsatz der Truppe ist von vornherein zum Scheitern verurteilt. Krauss-Maffai und Heckler&Koch verkaufen dank Regierungsunterstützung wohl besser an Saudi-Arabien und das Osmanische Reich als an die „Bundesrepublik Deutschland“ (Ausdruck noch gebräuchlich?)

    Mir scheint offensichtlich, dass die Politiker(innen) der Regierung ein (noch attraktiveres) Zweitgehalt aus dem Ausland beziehen. Anders ist das ja nicht zu erklären.

  98. Die abschaffung der Wehrpflicht, eine FDP Koopfgeburt, war das Ende, dass es jetzt
    da und dort knarrt ist nur ein Vorzeichen des Endes.

    Ein Angriff der Russen ist unwahrscheinlich, die Krim, der Kaukasus usw sind Beweis genug.

    Sollte der „dumme“ Ami auf den Milliarden teuren Schutz Deutscher und Europäischer
    Versorgungs und Handelswege verzichten, will Europa dann eh keiner haben.

    Wer sich von Weibern regieren lässt den bestraft das Leben.

  99. Muden 21. Februar 2018 at 15:16

    Herzlichen Glückwunsch zum 100jährigen Frauenwahlrecht.

    Da wir ja sehen, dass es schädlich für die Gesellschaft ist, können wir es jetzt bitte wieder abschaffen? Besonders das Passive!
    Frauen sind einfach zu dumm für die Härten des realen Lebens. Die sollen sich mal schön am Herd und in der Mutterschaft austoben.
    ++++++++++++++++
    Sie werden lachen: Die meisten täten das sogar gern – wenn sie dürften. Doch solange ihnen der Sozialstaat („Vater Staat“) die Möglichkeit bietet, sich vorzeitig von ihren Männern zu trennen, ist das für die werte Damenschaft ein reines Rechenexempel, welchen Weg sie einschlägt. Von wegen Selbstverwirklichung und so (Damals, zu besseren Zeiten, sprach man ironisch von „Töpfern in der Toscana“).

  100. @ 2020 21. Februar 2018 at 15:54:====
    wenn unsere verteidigungsministerin wenigsten eine einsatzbereite armee hinterließe, dann mkann meinentwegen der ministerposten auch eine frau bekleiden,
    aber SO ?
    definitiv nicht !

    Ich will keine Frauen in der Staatsführung sehen – und schon gar nicht auf diesem Posten. Und ich bitte jeden Mann, in sich zu gehen und zu erfühlen, was diese Bilder von der Schwangeren vor den Soldaten oder der vier Hühner (Verteidigungsministerinnen) auf der Stange bewirken. Es ist irgendwie unangenehm, oder? Es ist auch für Frauen unangenehm, für Feministinnen vielleicht nicht, aber für andere schon.

    Aber diese psychologische Wirkung ist das eine.

    Das andere ist die runtergewirtschaftete Armee. Das liegt nicht am Geschlecht des Verteidigungsministers.

  101. Seltsamerweise fordert niemand den Rücktritt von Uschi..

    Obwohl noch kein anderer Minister solch eine katastrophale Bilanz hingelegt hat wie sie.
    Also muss die totale Zerschlagung der Truppe das Ziel der Regierung(oder den Leuten dahinter) sein, sonst würde sie jemand bremsen.

  102. Zumindest kann man jetzt den Komikerverein ohne Gefahr „Trachtengruppe“ nennen, ohne jemandem auf die Designer-Stiefel (zu besorgen auf dem Nachschubwege) zu treten!

  103. Truppen-Uschi kann sich den Kanzler Job bekanntlich jetzt abschminken. Jetzt kann sie „verbrannte Erde“ hinterlassen.
    Ich will sie nicht „verteidigen“ aber das Desaster fing schon unter ihren Vorgängern, dem „hochgelobten“ KTzG und dem „Drohnendepp“, der später als Innenminister überfordert war, an.
    Dazu kommen archaische Führungsstrukturen von alteingesessenen Beamten, denen es egal ist „wer zur Zeit grade Verteidigungsminister UNTER MIR ist“. So einen ollen Beamten bekommt man genauso wenig weg wie einen Asylanten.
    Biodiesel-Tanken auf dem Fliegerhorst in Jagel (bei Schleswig): Das ist Sabotage pur. In Russland wäre das ein Fall „ab in den Gulag“.
    Wer sich von Mc Soros…ähhh: McKinseys beraten lässt, der braucht keine Feinde mehr.

  104. die russische Armee könnte Deutschland in drei tagen erobern? lach, Herr Hübner liest zu viel Sputnik-news und Russia Today. die russische Armee hat nicht mal gegen eine komplett unvorbereitete Ukraine den Donbass erobern können, da schreibt der Putin-Narr Hübner so einen Rotz! Lachhaft, wie sich PI-news dem schwachen islamisierten Putin-Russland anbiedert!

  105. Die Bundeswehr gibt es schon lange nicht mehr. Was jetzt notgedrungen zugegeben wird ist zudem auch nur die Spitze des Eisberges. Wir sind komplett ohne Schutz bei immer noch offenen Grenzen. Keiner kennt die tatsächlichen Zahlen der nimmer noch illegal einströmenden Invasoren. Wie jeder wissen sollte, handelt es sich zu 80-90% um junge Männer im wehrfähigen Alter von 20-35 Jahren. Das wiederum sind ca. 1 Million Schläfer, man könnte sie auch Soldaten der Reserve nennen. Hier braucht es nur einen Knopfdruck durch Imame und sonstiges ideologisch verseuchtes Gesindel – und wir stehen im Dunkeln!! Allein eine Bewaffnung mit Messern von Aldi und Lidl würde genügen. Gute Nacht Deutschland.

  106. Hauptsache die Frisur sitzt 🙂

    „Gleichwohl wäre ohne die amerikanische Militärmacht Deutschland nicht in der Lage, selbst einem nur konventionellen russischen Angriff auch nur drei Tage zu widerstehen“

    Der Krieg würde nur am ersten Tag bis 17 Uhr dauern, dann müssen die Mütter ihre Kinder in der Kaserne aus der Kita abholen

    3 Tage ? Wie denn ? Mit 200 einsatzfähigen Leo II Panzern können die nicht mal das Regierungsviertel schützen geschweige denn den Berliner Ring

    Ich war 1963 bei der Bundeswehr insgesamt 28 Monate. Keine der obigen Damen hätte die Sportprüfung damals überstanden: Klimmzüge, Liegestütze und 50km Marsch

  107. Die innere Zersetzung der BW ist ein Trick, die Gurkentruppe dann mit den guten Argument einer nur gesamteuropäischen Verteidigungsfahigkeit in einer EU-Armee aufgehen zuassen. Geschicktes Spiel!

  108. Und was das Schärfste ist: Jede Schwäche, jeden erkannten Mangel, sofort via Presse in alle Welt rausposaunen!

  109. Nuada 21. Februar 2018 at 16:01

    Das Erstaunliche ist, ich habe ja schon Jahrzehnte gedacht, dass Politiker eigentlich überflüssig sind. Andererseits dachte ich dann immer, aber einer muß ja entscheiden und eventuell koordinieren. Aber es fiel mir gerade zum ersten mal wie Schuppen von den Augen, dass das ja überhaupt nicht nötig ist. Es ist niemand nötig óberhalb der Generalität, es sei denn man will offensiv Krieg führen. Die interessante Frage wäre jetzt wieso überhaupt jemals Politiker eingeführt wurden, welchen Zweck sie überhaupt haben..Besonders deutlich stellt sich natürlich die Frage wenn eine Frau etwas macht, was sie wirklich nicht machen dürfte. Maria Theresia als Regentin, nun das hat sich wohl so ergeben und die hatte ihre(n) männlichen Berater, aber v. d. Leyen als 50kg Hänfling über kämpfenden Männern ist einfach pervers.

    Welche Funktion also haben Politiker überhaupt. Welche Funktion kann jemand haben, der überflüssig ist. Wie konnten Meschen (denen ich immer unterstellt habe Probleme zu lösen, um ihre Angelegenheiten zu regeln) überflüssige Politiker-Posten einführen.
    Wenn es rational sachlich zugegangen wäre hätte das doch gar nicht passieren dürfen.
    Man müßte mal historisch untersuchen wann zum ersten mal überflüssige Politik eingeführt wurde, bzw. was die Vorläufer der heutigen Politiker ursprünglich waren. Wann also der sachliche Weg verlassen wurde und überflüssige Politik eingeführt wurde und wozu sie diente.

  110. omega21. Februar 2018 at 17:20
    +++++++++++

    Rotz –

    ist Ihr dämlicher Beitrag! Pöbeln können Sie gut, ansonsten keine Substanz in Ihrem Geschreibsel. Die russische Armee können Sie nicht mit diesem Kasperlverein „Bunte Wehr“ vergleichen. Die Russen lamentieren nicht herum wie die deutschen Salonsoldaten. Selbst die ehemalige NVA hatte eine weitaus stärkere Moral und Kampfkraft als dieser lächerliche Haufen, der mit einer Armee schon lange nichts mehr gemein hat und unter dem Einfluss von rot/grün, sowie Merkel mit ihrer Wehrkraftzersetzungsministerin zu einem runtergewirtschafteten pazifistischen Debattierclub verkommen ist.

    Die „echte“ Armee mit jungen, kräftigen, unerschrockenen, kampferprobten Männern haben wir doch mit dem gewollten unkontrollierten Flüchtlingsstrom in zig Kompaniestärken beteits in unser Land geholt! Von tausenden dieser Männer wurde durch die Systempresse nur Focus auf die Hand voll Frauen mit Kindern gelegt, damit sie uns das Märchen von den Schutzsuchenden eintrichtern und den geplanten Exodus der Deutschen verschleiern können!

    Sie warten nur auf ihren Befehl des Dshiad, dann geht es rund hier! Vermutlich wird v.d.L. dann zum Islam konvertieren, das dürfte für sie keine Hemmschwelle mehr sein.

  111. INGRES 21. Februar 2018 at 19:12

    Ein paar Sekunden des Nachdenkens führt mich zu folgendem Denkangebot:

    Nach einer Zeit der Alleinherrschaft(en) drifteten die Interessen der Herrscher
    und jener, die sich ihrer in Eigeninteresse genähert hatten auseinander,
    (-> Wohlwollen, -> Wohlbehandlung, gegen entsprechende Gesetzgebung,
    ->Abhängigkeit der „Herrschenden“, ->Erpressbarkeit, ->“Ausgereiztheit des Systems,
    ->Kampf der Herrschenden gegen die Geldmagnaten und umgekehrt,->
    ->Organisieren der, Organsisieren in Gruppen,** ->Geburt der Politiker
    ((**) einschließlich Lug, Trug, Spalterei, Hetze, Aufstachelung,
    schließlich ist man „Mensch“, die Krone der Schöpfung)

    Dieser Kreis, der den Staat lenkte, verkam zu einem korrupten Etwas,
    dessen sich die Geldmagnaten bedienten, eine neue Zusammenarbeit war geboren.

    Beide plündern den „Staat“, d.h., die Gemeinschaftskasse aus.

    „Wohlwollende“…der ist auch nicht schlecht…“wohlwollende“ Gesetzgebung
    „wohlwollendes“ Handeln gegen Geld.

    Man hat sich den „Staat“, man hat sich Staaten unter den Nagel gerissen.

    Ende der Sekundengedanken,- hackerei

  112. „Milchmädchen“-Gleichnis, -„Fazit“

    Politiker entstanden, als die Monarchen ausgelutscht waren,
    keinen Gewinn mehr abwarfen.

  113. Solang ein Volk noch Krieger gebiert,ist es gerecht,
    solang ein Volk sich zum Kampfe bekennt,wird es nicht schlecht.
    Doch wenn ein Volk vom Paradiese träumt,fällt es in Not,
    und wenn ein Volk sein Schwert zerbricht,ruft es den Tod!

    Kurt Eggers
    dt. Schriftsteller und Soldat

  114. Ergänzung/Korrektur
    -> Wohlbehandlung, -> Geld gegen entsprechende Gesetzgebung..

    Dieser Kreis, der den Staat lenkte, verkam zu einem korrupten Etwas,
    dessen sich die Geldmagnaten (nun erneut) bedienten, …

  115. Nach einer Zeit der Alleinherrschaft(en) drifteten die Interessen der Herrscher
    und jener auseiander, die sich „ihnen“ in Eigeninteresse genähert hatten,
    die sich ihrer bedienten…

  116. @ INGRES 21. Februar 2018 at 19:12:

    Das Erstaunliche ist, ich habe ja schon Jahrzehnte gedacht, dass Politiker eigentlich überflüssig sind.

    Das ist interessant. Ich kann das nachvollziehen – oftmals erkenne auch ich in der Rückschau, dass ich manche Dinge eigentlich schon gewusst habe oder zumindest etwas „komisch“ fand, es aber nicht wirklich hochkommen ließ und auch nie darüber gesprochen habe, weil es abseitig war und ich mich nicht mit kindischen Ideen blamieren wollte. Ich denke inzwischen auch, dass Politiker wahrscheinlich für ein gedeihliches Staatswesen überflüssig sind, aber es ist ein relativ neuer Gedanke. Ich finde es faszinierend, dass du ihn schon länger hattest.

    Natürlich sind sie für das System, das wir haben, nicht überflüssig. Ich denke, sie haben vor allem Propaganda-Aufgaben, Alexander Wagandt bezeichnet sie als Hüter der Ideologie. Eine fachliche Eignung für den Posten ist auch ganz offiziell nicht erforderlich, das ist kein Besonderheit der Regierung Merkel, sondern so vorgesehen.

    Mich erinnert es ein bisschen daran, was ich einmal über die reichen Golfstaaten gehört habe. Da werden hohe Posten immer von einem Europäer/Amerikaner bekleidet, der die eigentliche Arbeit wirklich beherrscht, und – über ihm – von einem Araber, der fachlich von nichts eine Ahnung hat aber eben Beziehungen, und der weiß, was „man darf und was man nicht darf“. So ähnlich kommt es mir vor.

  117. Also das mit der Doppelbelegung von hohen Posten in den Golfstaaten bezieht sich natürlich auf Wirtschaftsunternehmen – Hotels, Flughäfen, Ölindustrie – nicht auf den Staat.

  118. Das Problem ist nicht die Ausrüstung der Bundeswehr, sondern die wehruntaugliche Gesinnung im Land. Wer sich wehren will, muss auch bereit sein zu töten. Trauen wir das der Bauchtanztruppe auf dem Photo zu? Oder machen die sich ins Hemd, wenn denen die Kugeln um die Ohren fliegen? Wenn jemand wie Oberst Klein seinerzeit in Kundus den Befehl gibt, Plünderer zu eliminieren, dann ist da ein Riesengeschrei in den Medien. Dabei hat der Mann nur seinen Job gemacht. So ein Land hat fertig. Gott sei Dank sind wir von befreundeten Staaten umgeben (und da zähle ich Russland mit hinzu).

  119. Was soll das sein?

    Ist das ein Kaffeekränzchen mit einer sogenannten Verteidigungsministerin,
    die den Eindruck erweckt, auf Urlaub zu sein, und Syrtaki tanzt und Griechischer Wein gröhlt …..

    Die Foto zeigt deutlich auf, in was für einen lächerlichen und bemitleidenwerten
    Zustand die Bundeswehr sich befindet.

    Will diese Peanutstruppe die Ameisen verteitigen ….

  120. Ich habe mir jetzt mal angesehen wie Politik definiert ist. An der Definition müßte man ja erkennen können, wozu sie gut ist. Es ist keine Überraschung, dass die Definition zirkulär ist.

    1.
    b>POLITIK
    alle Maßnahmen einer Regierung, die auf die Verwirklichung bestimmter Ziele in Staat und Gesellschaft hinwirken.

    Re·gi?e?·rung
    Substantiv [die]
    das Gremium, das ein Land regiert und alle Personen, die ihm angehören.

    re·gi?e?·ren
    Verb [mit OBJ]
    1.
    (jmd./etwas regiert jmdn./etwas) (politisch) beherrschen.

    Hier der Zirkel:

    Politik sind die Maßnahmen einer Regierung, eine Regierung ist das Gremium, dass ein Land regiert, regieren heißt jemanden politisch beherrschen

    Politik sind also die Maßnahmen einer Regierung die politisch herrscht, also ihre Maßnahmen per regieren durchsetzt.

    Politik ist also ein ich selbst genügender Prozeß. Kann also keinen allgemeinen Nutzen fpr die Gesellschaft haben. Da Politik sich selbst genügt ist also der Bezug zur rationalen Lösung von Problemen nicht mehr vórhanden.

    Irgendwie so müßte man rein formal Politik als geschlossenen Prozeß erweisen, der sie Spähre der Politik nicht verläßt. Ich übeblick das aber jetzt nicht ganz und bin zu müde und hab auch ein Bier intus. Aber ich denke, wenn Politik überflüssig ist, dann muß das bereits aus ihrer Definition folgen. Scheint ja so zu sein. Eine zirkuläre Definition ist sinnlos.

  121. hhr 21. Februar 2018 at 14:44

    ?????????????vom wem stammt dieser Unfug??????
    —————
    Was nicht in dein umerzogenes Weltbild paßt, ist Unfug?

    USA greifen in den Krieg in Jemen ein
    http://www.sueddeutsche.de/politik/jemen-die-usa-greifen-ein-1.3204272
    13. Oktober 2016, 19:28 Uhr
    >>Die USA haben am Donnerstag mit Marschflugkörpern drei Radarstellungen in einem Gebiet in Jemen zerstört, das von der aufständischen Huthi-Miliz kontrolliert wird. Die USA griffen damit erstmals direkt militärisch in den Bürgerkrieg ein.<<

    Auch das:
    https://de.reuters.com/article/jemen-usa-al-kaida-idDEKBN16A17L
    3. März 2017
    Zeugen – USA greifen erneut Al-Kaida-Ziele im Jemen an

    Hier Massenmordbombardierungen in Syrien:
    Etwa 100 Tote in Syrien – USA greifen Assad-nahe Truppen an
    08.02.2018 10:04 Uhr
    >>Nach einem Angriff auf Soldaten der oppositionellen Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) haben die USA mit Luftangriffen auf regierungsnahe Truppen reagiert. Dies sei zur Verteidigung geschehen, etwa 100 Angreifer seien getötet worden, erklärte ein Mitarbeiter des US-Militärs.<<

    Solche, wie du, haben unser Land in den Abgrund treiben und treten nun noch nach in ihrer Hörigkeit.

  122. klar ist die bunte truppe eine Karikatur von Armee, genau vie Okkupationszone BRD eine karikatur von einem Land. aber diese Eure bewaffnete Touristen sind ueber all auf der Welt. Und meistens da wo die gar nicht eingeladen sind. Auch bei uns in Baltikum. Hoert, wir wollen Euch hier nicht! Die Voelker wollen Euch nicht! geht nach Hause! und bedient Eure Invasoren die scharenweise ankommen.
    Einer von der Bunte Truppe auf einem von Luegenkanaelen hat geklagt ueber beheizbare Zelte fuer Litauische Winter. Was will die Bunte Truppe hier? Russland angreifen? haben die schon vergessen Moskau, Stalingrad , Kursk?! wenn es so weit kommt, dann werden keine beheizbare Zellte von noten sein, sondern gekuehlbare Saerge….

  123. Lawrence von Arabien 21. Februar 2018 at 22:51
    Was soll das sein?

    Ist das ein Kaffeekränzchen mit einer sogenannten Verteidigungsministerin,
    die den Eindruck erweckt, auf Urlaub zu sein, und Syrtaki tanzt und Griechischer Wein gröhlt …..

    Die Foto zeigt deutlich auf, in was für einen lächerlichen und bemitleidenwerten
    Zustand die Bundeswehr sich befindet.

    Will diese Peanutstruppe die Ameisen verteitigen ….
    nein ,die wollen mit Liebe den Feind begegnen!

  124. INGRES 21. Februar 2018 at 19:12

    Also ich werde mich heute mit Sicherheit damit befassen, was Politik eigentlich ist. Obwohl nach Popper darf man ja nie die was-Frage stellen, sondern nur die Frage danach wie die Dinge sind. Was Fragen sind Fragen nach der Essenz und die Essenz der Dinge können wir mit Sicherheit nicht bestimmen.
    Als ich das vor 40 Jahren zum ersten mal las dachte ich allerdings, das mag für die Naturwissenschaften gelten, aber nicht unbedingt für die Gesellschaft. Heute weiß ich, für die Naturwissenschaft stimmt es mit Sicherheit, für die Gesellschaft meine ich nach wie vor, muß es nicht so sein. Für die Natur ist es klar: Die Natur kann aus keinem Stoff bestehen, jeder Stoff kann nur ein Stoff für uns sein. Jenseits davon kann es unabhängig von uns keinen geben. Wenn es z.B, die Raumzeit ist, dann eben das was wir als Raumzeit empfinden un mit mathematischen Gleichungen beschreiben. Und ob wir das für wahr halten hängt davon ab, wie nutzbringend wir die Gleichungen anwenden können.
    Anders gesagt, die Materie ist jedenfalls nicht aus Materie aufgebaut. Jedenfalls kann sie das für uns nicht sein. Also wird man hier niemals das Was beantworten sondern immer nur mit einem maximalen Wie arbeiten können, dass sich dann aber vielleicht wie ein Was anfühlt.

    Mit von Menschen geschaffenen „Dingen“ kann das eventuell anders sein. Ich überblick das jetzt nicht. Aber was vom Menschen geschaffen ist, ist ja definitionsgemäß nicht Natur. Also kann man eventuell tatsächlich ergründen was Politik ist. Es reicht ja dazu vieleicht auch festzustellen wie sie betrieben wird.

    Egal nach dieser Vorrede (eins führt halt aufs andere, an die Unterscheidung´zwischen Was und Wie in der Naturwissenschaft habe ich lange nicht mehr gedacht) will ich noch sagen, dass ich der Überzeugung bin, dass es sehr interessant und aufshlußreich sein wird heraus zu finden zu versuchen, wann man die erst Politik identifizieren kann, bzw. etwas, dass man so bezeichnen kann und wozu sie gedient hat.
    Und das Irre ist, ohne den einen Kommentar von @Nuada hätte ich vielleicht nei daran gedacht. darüber nachdenken zu willen. Der hat wahrscheinlich gar nicht zum Ziel gehabt, das Was und Wie der Politik zu klären, das bei mi aber getriggert.
    Und dazu gerade ein, dass jemand mal gesagt hat: Wissenschaft entsteht im Gespräch. Ich meine das war Werner Heisenberg. Rech hat er jedenfalls. Wie werden bald wissen wozu Politik gut ist, fundamental geklärt. Ich habe jedenfalls noch nie explizit drüber nachgedacht. Aber eins wird jetzt das andere nach sich ziehen.

  125. INGRES 21. Februar 2018 at 19:12

    Also ich werde mich heute mit Sicherheit damit befassen, was Politik eigentlich ist. Obwohl nach Popper darf man ja nie die was-Frage stellen, sondern nur die Frage danach wie die Dinge sind. Was Fragen sind Fragen nach der Essenz und die Essenz der Dinge können wir mit Sicherheit nicht bestimmen.
    Als ich das vor 40 Jahren zum ersten mal las dachte ich allerdings, das mag für die Naturwissenschaften gelten, aber nicht unbedingt für die Gesellschaft. Heute weiß ich, für die Naturwissenschaft stimmt es mit Sicherheit, für die Gesellschaft meine ich nach wie vor, muß es nicht so sein. Für die Natur ist es klar: Die Natur kann aus keinem Stoff bestehen, jeder Stoff kann nur ein Stoff für uns sein. Jenseits davon kann es unabhängig von uns keinen geben. Wenn es z.B, die Raumzeit ist, dann eben das was wir als Raumzeit empfinden un mit mathematischen Gleichungen beschreiben. Und ob wir das für wahr halten hängt davon ab, wie nutzbringend wir die Gleichungen anwenden können.
    Anders gesagt, die Materie ist jedenfalls nicht aus Materie aufgebaut. Jedenfalls kann sie das für uns nicht sein. Also wird man hier niemals das Was beantworten sondern immer nur mit einem maximalen Wie arbeiten können, dass sich dann aber vielleicht wie ein Was anfühlt.

    Mit von Menschen geschaffenen „Dingen“ kann das eventuell anders sein. Ich überblick das jetzt nicht. Aber was vom Menschen geschaffen ist, ist ja definitionsgemäß nicht Natur. Also kann man eventuell tatsächlich ergründen was Politik ist. Es reicht ja dazu vieleicht auch festzustellen wie sie betrieben wird.

    Egal nach dieser Vorrede (eins führt halt aufs andere, an die Unterscheidung´zwischen Was und Wie in der Naturwissenschaft habe ich lange nicht mehr gedacht) will ich noch sagen, dass ich der Überzeugung bin, dass es sehr interessant und aufshlußreich sein wird heraus zu finden zu versuchen, wann man die erst Politik identifizieren kann, bzw. etwas, dass man so bezeichnen kann und wozu sie gedient hat.
    Und das Irre ist, ohne den einen Kommentar von @Nuada hätte ich vielleicht nei daran gedacht. darüber nachdenken zu willen. Der hat wahrscheinlich gar nicht zum Ziel gehabt, das Was und Wie der Politik zu klären, das bei mi aber getriggert.
    Und dazu gerade ein, dass jemand mal gesagt hat: Wissenschaft entsteht im Gespräch. Ich meine das war Werner Heisenberg. Rech hat er jedenfalls. Wie werden bald wissen wozu Politik gut ist, fundamental geklärt. Ich habe jedenfalls noch nie explizit drüber nachgedacht. Aber eins wird jetzt das andere nach sich ziehen.

  126. Wenn wir lt. AM unsere Grenzen nicht schützen können, brauchen wir auch keine kampffähige Bundeswehr. Wozu auch. Die Invasoren lassen wir freiwillig ins Land.
    Wenn ich mir das Bild oben anschaue, ist es echt zum lachen. Ansonsten eher zum weinen.

  127. Muden 21. Februar 2018 at 15:16

    Frauen sind einfach zu dumm für die Härten des realen Lebens. Die sollen sich mal schön am Herd und in der Mutterschaft austoben.
    —————————–
    Wie kann es sein, daß eine dumme Mutter, die auch dann die deine wäre, dich Intelligenzbestie zur Welt bringen konnte…..?

  128. +++ INGRES 21. Februar 2018 at 19:12
    Nuada 21. Februar 2018 at 16:01

    Das Erstaunliche ist, ich habe ja schon Jahrzehnte gedacht, dass Politiker eigentlich überflüssig sind. Andererseits dachte ich dann immer, aber einer muß ja entscheiden und eventuell koordinieren. Aber es fiel mir gerade zum ersten mal wie Schuppen von den Augen, dass das ja überhaupt nicht nötig ist. Es ist niemand nötig óberhalb der Generalität, es sei denn man will offensiv Krieg führen. Die interessante Frage wäre jetzt wieso überhaupt jemals Politiker eingeführt wurden, welchen Zweck sie überhaupt haben..Besonders deutlich stellt sich natürlich die Frage wenn eine Frau etwas macht, was sie wirklich nicht machen dürfte. Maria Theresia als Regentin, nun das hat sich wohl so ergeben und die hatte ihre(n) männlichen Berater, aber v. d. Leyen als 50kg Hänfling über kämpfenden Männern ist einfach pervers.

    Welche Funktion also haben Politiker überhaupt. Welche Funktion kann jemand haben, der überflüssig ist. Wie konnten Meschen (denen ich immer unterstellt habe Probleme zu lösen, um ihre Angelegenheiten zu regeln) überflüssige Politiker-Posten einführen.
    Wenn es rational sachlich zugegangen wäre hätte das doch gar nicht passieren dürfen.
    Man müßte mal historisch untersuchen wann zum ersten mal überflüssige Politik eingeführt wurde, bzw. was die Vorläufer der heutigen Politiker ursprünglich waren. Wann also der sachliche Weg verlassen wurde und überflüssige Politik eingeführt wurde und wozu sie diente.
    +++
    Vollkommen richtig! Diese unfähigen Vollschwachmaten haben das gesamte System praktisch untergraben und vereinnahmt. Ab einem gewissen Prozentsatz wird das dann ja zum Selbstläufer, der Bruder, die Nichte, der Onkel… alles wird mit Posten versorgt und von den Arbeitern finanziert. Eine Kontrolle findet nicht statt, da ja der arbeitende Bürger überhaupt keine Zeit für solchen Dreck hat.
    Bei uns in der Stadtverwaltung, den Kirchen, Karitas, Schulen, etc. sitzen überall Familienclans und andere qualifiziert Unfähige in den warmen und gemütlichen Amtsstuben.
    Ist ja in der Regierung und den Medien genauso. Quasi Inzucht auf höchstem Niveau.

  129. +++ Aska 22. Februar 2018 at 09:59
    Nachtrag Aska:
    Am Bild fehlen nur noch die Teddybären, dann ist die Botschaft perfekt!
    +++
    Und vielleicht noch einen Bahnhof in den Hintergrund kopieren…

  130. Da muss doch etwas wahres am NVA- Witz gewesen sein : Ehe die Bundeswehr geweckt wird, steht die NVA schon am Rhein !

Comments are closed.