Buntes Fastnacht-Treiben in Freiburg - Prof. Sauerbruch, übernehmen Sie!
Print Friendly, PDF & Email

Von DAVID DEIMER | Im schwarz-blauen Österreich heißt es beim Wiener Faschingsball wieder „Küss die Hand, gnä’ Frau – Alles Walzer“ – im rot-grün-versifften Deutschland hingegen „Ich brech Dich Hand, Bitch – Alles Krankenhaus“.

Der österreichische Brauch ist gefälliger – vor allem für die Frau. Eine 20-jährige Freiburger Erlebende hatte in der Nacht zum Sonntag eine Fastnachtsveranstaltung in Münstertal im Schwarzwald kurz verlassen, um zu telefonieren. Im Treppenhaus rempelte sie im Eifer des Gefechts zwei Männer an und entschuldigte sich daraufhin für das Versehen – möglicherweise wurde sie aber auch bewusst angerempelt. Trotz der Entschuldigung packte einer der beiden den Arm der Frau und verdrehte diesen bis es schmerzte. Danach ließ die „männliche Person“ von der Dame ab und verschwand in der Menschenmenge.

Merkel-Narren als Chiropraktiker – „Fasten-Brechen“ zu wörtlich genommen

Wie eine ärztliche Untersuchung später zeigte, war das Handgelenk der 20-Jährgen gebrochen. Kein Beinbruch in der bunten Freiburger Fasnet – und „fast ned“ hätten die deutschen Medien darüber berichtet – die „Bitch“ wurde ja nicht mal gemessert, gruppenvergewaltigt oder von den Zuwanderern in neu-alemannischer Fastnachtlaune ins Koma getreten. Möglicherweise hatten sich die Merkel-Jecken auch nur als „Syrische Ärzte“ verkleidet und wollten im bunten Treiben etwas praktizieren … oder sie nahmen das fastnächtliche Fasten-Brechen zu wörtlich.

Über 92 Prozent der Freiburger „Männer“ haben im September die durchgeknallten Systemparteien gewählt, über 97 Prozent der Frauen (!) die bunten Merkel-Schergen – DIE GRÜNEN brachten im submissiven Freiburg über 21 Prozent auf die Umvolkungs-Waage!

Die Polizei sucht nun nach dem Täter und bittet um Hinweise. Der Täter und dessen Begleiter waren etwa 20 bis 25 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß. Beide trugen Schildmützen und pöbelten mit ausländischem Akzent.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Polizeirevier Müllheim
Telefon: 07631/1788-152 oder -153

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

85 KOMMENTARE

  1. „Küss die Hand, gnä‘ Frau!“ ist doch sowieso Naazii! Trotzdem gefällt es mir besser als die linken Naaziis.

  2. „Küss die Hand, gnä‘ Frau!“ ist doch sowieso Naazii! Trotzdem gefällt es mir besser als die linken Naaziis.

  3. Multibuntes Fastnachtstreiben auch in Rheinland Pfalz & Saarland:

    Fastnachtsumzug endet mit Massenschlägereien

    Drei Stunden hat die Polizei gebraucht, um nach einem Fastnachtsumzug im Kreis Bernkastel-Wittlich eine teils aggressive Gruppe von 150 bis 200 Jugendlichen unter Kontrolle zu bringen.

    Flaschen und Feuerwerkskörper wurden geworfen.

    Die alarmierten Feuerwehrleute und Rettungskräfte hätten sich von der Aggressivität schockiert gezeigt

    https://www.welt.de/regionales/rheinland-pfalz-saarland/article173194178/Fastnachtsumzug-endet-mit-Massenschlaegereien.html

    Tja, auch die närrische Zeit hat sich drastisch verändert. Und 87 % der Jecken wollten und wollen das auch so haben und freuen sich darauf.

  4. Ich bin wahrlich kein Frauenfeind. Aber zum Wahlverhalten der Frauen in Freiburg – und nicht nur da! – kann ich nur sagen: Nur die dümmsten Kälber wählen ihren Schlachter selber!

  5. Man „entschuldigt“ sich nicht bei Raubtieren, sie werten das als Schwäche und werden angriffslustig.

    Entweder man geht in Kampfstellung oder man rennt laut schreiend davon.

  6. Drei mutmaßlich 16, 17 und 18 Jahre alten mutmaßlichen Afghanen haben das Zusammenleben mit einem mutmaßlichen Jugendbetreuer (32) unter Zuhilfenahme eine mutmaßlichen Messers und einer mutmaßlichen Schusswaffe neu ausgehandelt.
    Ergebnis der Verhandlung:
    – eine mutmaßlich niedrige dreistellige Bargeldsumme für die Bübchen
    – ein mutmaßlich gefesselter Betreuer

    https://www.abendblatt.de/hamburg/article213317477/Drei-Jugendliche-ueberfallen-Jugendbetreuer.html

  7. Nun, frei nach Ötzerguss:
    „Unser Zusammenleben muss Tag für Tag neu ausgehandelt werden“.
    Warum sollten sich Merkels Gäste an unsere Umgangsformen gewöhnen, wenn sie mit ihren hier weiter machen wollen?
    Nichtdestotrotz werde ich auch weiterhin einer Frau die Tür aufhalten. Sogar einer Ötzerguss würde ich die Tür aufhalten, auch wenn sie mich anwidert.
    Ebenso zuwider sind mir Kulturen, in denen Männer eine Frau steinigen oder eben das Handgelenk brechen dürfen.

  8. „….Über 92 Prozent der Freiburger „Männer“ haben im September die durchgeknallten Systemparteien gewählt, über 97 Prozent der Frauen (!) die bunten Merkel-Schergen – DIE GRÜNEN brachten im submissiven Freiburg über 21 Prozent auf die Umvolkungs-Waage!….“

    um immer wieder darauf hinzuweisen:
    in gesprächen mit Freunden/Familie/Kollegen/etc.
    aufklären!
    erklären!
    ergänzen!
    richtigstellen!

    ich bin nach wie vor der Meinung, daß ein GANZ GROßER TEIL der oben angezeigten über 90% bei ihrer Wahl eben NICHT in der Kabine standen und sich gesagt haben:

    ….jaaaa, überfremdung, gemessert werden, islamisierung, arbeiten bis zum umfallen für jungmänner aus kuffnuckistan, das ist soooo geil, da wähl ich mal CDU+Grün/Rot und röter…

    ein ganz großer Teil ist dank jahrzehnntelanger umerziehung und andauernder berieselung mit Propaganda-schwachsinn einfach nicht in der Lage den direkten zusammenhang zu erkennen zwischen „Grün wählen“ und „gemessert und islamifiziert werden“

    unzählige wähler sitzen tatsächlich der fiktion auf, daß grün irgendwie gut für die umwelt, spd für die arbeiter, fdp für die ärzte und die CDU ihr C irgendwie was mit christentumwerten und konservativer stabilität zu tun hätte.
    und die AFD sind natürlich naaaaaaziehs= total unwählbar.

    von daher AUFKLÄREN, was Sache ist!!!

  9. Übrigens die Reker hat den Kölner Karneval kritiisiert. Das sei nur noch ein Besäufnis. Mit anderen Worten: damit sollen offensichtlich schon im Voraus die einheimischen Narren für sämtliche Vorkommnisse beim diesjährigen Karneval verantwortlich gemacht werden. Denn das sind ja alles nur Säufer. Es werden immer neue Taktiken ersonnen, um Merkels Orks hoffähig zu machen.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies auf dem Mist der hirnamputierten Reker gewachsen ist. Die Frage ist also auf welcher Ebene des Plans wurde es ersonnen?

  10. Die wollen es doch nicht anders. Immer wieder werden Karnevalszüge, Schützenausmärsche, aktuell Public viewing in Hannover zur Wm , abgesagt. Faschingsümzüge müssen martialisch geschützt werden, frauenschutzzonen werden geschaffen, immer mehr Massenschlägereien, usw usw
    Das Motto der Wagen wird sich aber wieder auf AFD und Trump bashing beziehen. Dazu GroKo .

    Das Musterbeispiel der Verligenheit ist dieser Münchner grünen Sprecher
    2015 wird er nach dem CSD von Muslimen Brutal zusammengeschlagen. Denen haben wohl die Frauenkleider nicht gefallen.
    2016 und 2017 warnt er vor der homofeindlichen AFD und der Gefahr durch homophobe Rechte
    https://m.focus.de/panorama/welt/homophobe-gewalttat-in-muenchen-sprecher-der-gruenen-jugend-muenchen-nach-dem-christopher-street-day-verpruegelt_id_4815188.html

    Hier hetzt er gegen die homophobe AFD und Pegida
    https://www.tz.de/muenchen/stadt/christopher-street-day-2016-muenchen-marcel-rohrlack-hass-nimmt-zu-tz-6554717.html

  11. Ich denke auch mal das es nun die richtige getroffen hat.
    In Freiburg fast unmöglich eine AfD Wählerin zu treffen.
    Wer nicht hören will muss fühlen.
    Großmutters Weisheit.

  12. Schildmaid werden ist nicht schwer und es zu sein auch nicht sehr

    Die große Mehrzahl der einheimischen Frauen wird sich ganz sicher schon richtig darauf freuen, zukünftig der langweiligen deutschen Männer nicht mehr zu bedürfen, sondern den fremdländischen Eindringlingen als lebende Gummipuppen dienen zu dürfen. Diejenigen aber, die sich für den Weg der Schildmaid entschieden haben, dürften nun über viele Dinge nachgrübeln: Muß man immerzu metzeln oder reicht zur Not auch ein Gemetzel? Trägt man nun die Haare offen oder darf man sich auch einen Zopf machen? Wie braut man Met? Kann der Met auch einmal nicht aus den Schädeln der erschlagenen Feinde getrunken werden? Muß man eigentlich als Schildmaid immer die Schwerstarbeit auf dem Schlachtfeld verrichten? So wie die Schildmaid Eowyn im Herrn der Ringe den Hexenkönig von Angmar niederwerfen mußte, weil sich der Zauberer Gandalf und der Truchsess Denethor bei der Beurteilung der taktisch-strategischen Gesamtlage nicht einig werden konnten. Doch hier gilt: Lernen durch machen, wie die Angelsachsen sagen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  13. Mich nervt das alle Frauen so pauschal in Sippenhaft genommen werden. ICH hab das nicht gewählt und bin also nicht “ selbst schuld “ an diesen Zuständen und meine Töchter im Teenageralter schonmal gar nicht!

  14. Fasching 2018

    kastrierte, belanglose, „aber auf den Trump prügeln wir mal ordentlich ein weil das dürfen wir ja“ Büttenreden allüberall in den deutschen Faschingshochburgen.

    Das Maasmännje-Netzwerkdurchsetzungsgesetz wird nicht nur angewandt. Es wird sogar gänzlich unerwähnt bleiben. Nun ist es halt da.

    Schlage eine Art Faschings-/Karnevals-/Büttenredenbeobachtung vor:
    gibt es irgendwo in ganz Deutschland einen einzigen Büttenredner bzw. Karnelvalsredner der sich traut was kritisches gegen die Merkelgäste und den Willkommenssalat einzuwenden? Der CDU-Innenminister von Hessen hat es übrigens gewagt und hat dafür dermaßen eins in die Fresse bekommen, dass er wahrscheinlich heute noch seine Wunden pflegt.

  15. Car ? Nee Wall !

    Ausweispflicht

    Bei Kontrollen der Polizei und auch des Ordnungsamtes müssen sich Betroffene ausweisen können. Auch die städtischen Ordnungshüter dürfen die Personalien herausverlangen. Wer die Angaben verweigert, muss mit einem Bußgeld rechnen. „Ich empfehle allen Bürgern, an Karneval einen gültigen Lichtbildausweis – Personalausweis oder Führerschein – aus dem auch der Name und Geburtstag und am besten auch die aktuelle Anschrift hervorgehen, mitzuführen“, erklärt der Leiter des Ordnungsamtes Christian Benzrath.

    https://www.lokalkompass.de/langenfeld/leute/langenfeld-mit-sicherheit-karneval-feiern-d823886.html

    Deutschland Schätzung

    Wie viele Flüchtlinge kommen ohne Papiere? Das BAMF weiß es nicht

    *https://www.welt.de/politik/deutschland/article160902357/Wie-viele-Fluechtlinge-kommen-ohne-Papiere-Das-BAMF-weiss-es-nicht.html

    Kölle Alah

    *https://cdn01.koeln.de/_downloads/2016/festkomitee_flyer_arab.PDF

    Ceterum censeo carthaginem
    esse delendam.

  16. Guten Morgen liebe Leute. Natürlich kann nicht jede Frau hier usw.
    Trotzdem muss es erlaubt sein, nachzufragen, wie gewählt wurde, und dann werden Rückschlüsse gezogen. Gute Nacht.

  17. „Über 92 Prozent der Freiburger „Männer“ haben im September die durchgeknallten Systemparteien gewählt, über 97 Prozent der Frauen (!)…“

    Welcher „Mann“, der deutsche Frauen haßt,
    setzte wegen 5% mehr ein Ausrufezeichen?
    Ein misogyner Erbsenzähler???

  18. Man hat’s gestern bei Anne Will gesehen: Als Alice Weidel ganz deutlich die messerstechenden Migranten ansprach sah man im Publikum viele Leute, die sich lustig machten darüber. Was soll man dazu noch sagen?

  19. Der Focus hat heute auch einen Artikel, in dem es um den Karneval in Köln geht. Angeblich hätte die Kölner die Schnauze voll von den ganzen Schnapsleichen und dem wild urinieren. Das komische ist das es erst seit 2 Jahren „Beschwerden“ gibt. Meine Vermutung ist ja das man den Karneval nicht mehr möchte da man es finanziell nicht schafft unsere feste zu schützen. Und dann verbiegen sich unsere Qualitäts Journalistin um ja nicht den wahren Grund zu nennen, könnte ja wieder ein falsches Lichtlein auf gewisse Gruppen fallen.

  20. Identität ist Selbstvertrauen, Vertrauen in eine Gesellschaft, beides gegründet auf guten Erfahrungen und einem ehrlichen Heimat- und Traditionsgefühl.
    Auf der Grundlage eines so starken Identitätsgefühls konnten meine beiden Großväter einfach keine Nahtsies werden, mein Vater erst recht nicht.
    Und ich werde die Grünen auch nie wählen.

  21. „Diese Sporthose soll vor Vergewaltigungen schützen“
    Mag sein, aber eine Tötung wird dann wahrscheinlicher.

  22. Immer wieder lese ich gute Ratschläge wie sich Frauen und Männer gegenüber der Eindringlinge zu verhalten haben. FALSCH!!!
    Das hier ist unser Land und wir sind hier zu Hause. In jedem Land was wir bereisen achten wir die Gewohnheiten der dort Lebenden.

    Ich will mich frei wie gewohnt in meinem Vaterland bewegen!
    Also Kampf gegen die sich schlecht Benehmenden und Widerstand!!!

  23. Gruppenvergewaltigung und multiklturelle Bemesserungen von Bitches durch „lokalen Typen“
    sind eben für unsere Medien nur ein „lokales Ereignis“.
    Da frag mal den lieben Gott, der sagt dir nicht nur: „nix mitnemma“
    sondern auch noch „nix berichten“.
    Und wird ihr der Kopf dabei noch mit religiösen Allahu akbar Lobpreisungen abgeschnitten,
    dann ist es eine Beziehungstat oder allumfassende Religionsfreiheit oder ein Härtefall durch psychische Zerrüttung. Kann deswegen alles nicht berichtet werden.
    Tja Bitch, wie war das noch mal ?

  24. Ich frage mich, ob der Artikel ebenso humorig geschrieben worden wäre, wenn die Verletzte eine jüdische Mitbürgerin wäre?

  25. @ vlad 5. Februar 2018 at 08:07

    ZITAT: „Mit 97% Wahrscheinlichkeit hat es nur eine getroffen, die genau dafür gestimmt hat.
    Passt schon!“

    Gehässigkeit ist eine bösartige Eigenschaft!
    Hoffentl. erhalten Sie niemals polit. Macht.

    SIND SIE UNTER DIE ERBSENZÄHLER GEGANGEN?
    Nur 5% weniger Männer, näml. 92% wählten genauso.

    ODER SIND SIE GESINNUNGSDIKTATOR & WOLLEN
    über 90% der Wähler in einen Gulag werfen?

    Vielleicht sind Sie auch misogyn, wie Mohammed,
    dieser wünschte der Mehrheit der Frauen die Hölle
    an den Hals:
    http://belgien.exmuslim.org/beleidigung-der-frau-im-islam.html

    ➡ Übrigens dürfen nicht nur Biodeutsche wählen,
    längst auch fremdkulturelle Paßdeutsche.

    Wollen Sie auch die Nichtwähler verdammen?
    Wollen Sie eine Pflichtwahl pro AfD einführen?
    Meiner Meinung nach können echte Homo- u.
    Islamkritiker die AfD nicht wählen, evtl. aus
    strategischen Gründen…

  26. Frauen die Handgelenke brechen gehört für die Irren aus Islamien zum guten Ton. Kein Witz. Dazu fällt mir immer die Beobachtung ein, die in einem Bericht des amerikanischen Human Terrain Team AF-6 aus Lashker Gah/Afghanistan steht. Dieser kleine Trupp mit einer Frau hatte die Aufgabe, den Marines zu erklären, wie Afghanen ticken. Diese Episode geschah, als sich ein Sippenchef in einem Dorf wahnsinnig aufgeregt hatte, daß auß Seiten der Amerikaner eine Frau beim Besuch des lokalen Mullahs dabei war. Nachdem ihm erklärt wurde, warum und wieso, beruhige er sich, schüttelte allen amerikanischen Männern respektvoll, leicht und freundlich unter vielem Verbeugen die Hand. Dann war die Reihe an der Frau. Sie schreibt:

    Der Nachbar näherte sich und streckte seine Hand aus. Ich ging davon aus, daß es Einladung zum Händeschütteln sei. Als ich ihm meine Hand reichte, packte er mit stählernem Griff zu und bog mit unerwarteter Kraft mein Handgelenk zurück, bis es kurz vor dem Brechen stand. Als ich mich endlich seinem Griff entwunden hatte, legten seine vier kleinen Söhne los – die, die ich gerade noch mit Süßigkeiten und Schulsachen eingedeckt hatte.

    Ihr Anführer war der Älteste. Er schien etwa 11 Jahre alt. Während er meinen Arm packte, versuchte er dasselbe Manöver wie zuvor sein Vater, während die restlichen, jüngeren Jungen das mit freudigen Gebrüll begrüßten. Der Lärm ließ unseren amerikanischen Dolmetscher zurückkehren, der die Jungen für Ihr Verhalten schalt. Im Versuch, sie zu beschämen, fragte er: „Benehmt ihr euch so auch zu Hause?” Der älteste Junge antworte stolz, daß es genau so sei; daß er seine Mutter und seine Schwestern mit derselben Gewalt und Verachtung behandelte.

    Während die Begegnung mit seinem Vater fast mein Handgelenk brach, brach mir die Begegnung mit seinen Söhnen das Herz.

    Der Bericht (Englisch) ist frei im Netz, hat 18 Seiten; die zitierte Episode steht auf S. 16:

    https://info.publicintelligence.net/HTT-PashtunSexuality.pdf

  27. @ wolaufensie 5. Februar 2018 at 09:16

    Wie kommen Sie dazu, deutsche Frauen mit „bitches“
    zu verunglimpfen? Schüren Sie etwa schon die
    Scheiterhaufen oder ist Ihnen ein Gulag lieber?

    Wollen Sie eine Art „Wahlzwang“ einführen wie in
    der DDR oder Hitlerdeutschland?
    Mehr dazu hier:
    Maria-Bernhardine 5. Februar 2018 at 09:30

  28. „Wie eine ärztliche Untersuchung später zeigte, war das Handgelenk der 20-Jährgen gebrochen. Kein Beinbruch in der bunten Freiburger Fasnet – und „fast ned“ hätten die deutschen Medien darüber berichtet – die „Bitch“ wurde ja nicht mal gemessert, … “

    „Bitch“ – hm. Eine Hündin also. Na dann. Das nenn ich gelungene neurolinguistische Selbstprogrammierung. Der Phönix Lügner, dessen Text hier bei PI zu lesen ist, bot uns die „Pop Musik“ als Trostpflaster für unsere Vernichtung an und hier ist gleich ein Beispiel zu sehen, wie gut das funktioniert. Nennen wir doch einfach weiße Frauen Hündinnen , wie es die Schwarzen tun dann kann es schon fast egal sein, was die Fremden ihnen antun.

    Die US Rap Musik programmiert nicht nur die Hirne der Schwarzen hin zur Gewalt gegen uns, sondern offensichtlich die Hirne weißer Männer in die kampflose Kapitulation. Widerstand beginnt im Kopf. Wer die eigenen Frauen Hündinnen nennt und sei es in Gänsefüßchen, hat nicht mal mehr Selbstachtung und erklärt sich freiwillig und öffentlich zum Loser.

  29. Hand ist ’ne Lapalie. meinetwegen duerfen die Invasoren den Schlechtmenschen- Teddywerfern lieber das Genick brechen! je eher um so besser!

  30. Das_Brett_vor’m_Kopf_ist_so_schön_Bunt 5. Februar 2018 at 07:40
    Drei mutmaßlich 16, 17 und 18 Jahre alten mutmaßlichen Afghanen haben das Zusammenleben mit einem mutmaßlichen Jugendbetreuer (32) unter Zuhilfenahme eine mutmaßlichen Messers und einer mutmaßlichen Schusswaffe neu ausgehandelt.
    Ergebnis der Verhandlung:
    – eine mutmaßlich niedrige dreistellige Bargeldsumme für die Bübchen
    – ein mutmaßlich gefesselter Betreuer

    aber wer dabei Invasorenfeindlich wird, ist umstrrittener…..

  31. OT
    Es ist 87% der Deutschen Wähler nach dem Wahlkampf bekannt:
    Afrika,
    Afghanistan und
    Syrien sind zu klein und alle müssen hier Rein
    Aufstappeln in Reih und Glied,
    Ortnung so wie sie der Deutsche liebt

  32. katharer 5. Februar 2018 at 08:11

    https://www.tz.de/muenchen/stadt/christopher-street-day-2016-muenchen-marcel-rohrlack-hass-nimmt-zu-tz-6554717.html

    Welches Weltbild vermittelt man den Kindern ❓

    Ein Schatten auf der bunten Party

    ➡ Er ist bunt, er ist schrill, er ist eine gigantische Gaudi – der Christopher Street Day ist aus dem Münchner Stadtkalender nicht mehr wegzudenken. Auch wenn in jüngster Zeit dunkle Schatten über die Veranstaltung fallen: Feiern Sie die Vielfalt!

    Am Samstag um 11 Uhr ist Eröffnung mit Stadtpolitikern auf dem Marienplatz. Mit dabei: Bürgermeister Josef Schmid. Nach den Worten die Taten: Die CSD-Parade startet! 87 Initiativen, Parteien, Gruppen oder Unternehmen sind mit dabei – Rekord!

    Rund um die Mariensäule lockt ein buntes Programm mit viel Musik, auf dem Marienhof können die Kleinen auf der Hüpfburg toben, am Rindermarkt vergnügt man sich beim Open-Air mit Sound und Sachen zum Sattwerden. Ab 22 Uhr steigt an ungewöhnlicher Location – im Rathaus – die Mega-Party.

    Sonntag geht die Feierei weiter – am Marienplatz und am Rindermarkt. Zum Ausklingen des wilden Wochenendes steigt im Bau (Müllerstraße) um 17 Uhr die CSD-Abschlussparty.

    Was haben Kinder auf einer Veranstaltung zu suchen, auf der sich Randgruppen selbst feiern ❓

    Sprecher der „Grünen Jugend“ (in Frauenkleidern und Highheels) von Südländern verprügelt. Medien verschweigen Täterherkunft

    https://conservo.wordpress.com/2015/07/23/gruener-schwuler-von-moslems-verpruegelt/

  33. Muss man den Buben Integrationshelfer, Psycho, Anwalt und natürlich ausreichend Geld bringen.
    Ansonsten, hätte ich was zu sagen, jeder Frau gratis eine Pistole. Greift ein Fickling an…… wie bei Dirty Harry, sind die Eier weg.

  34. flensburgerin 5. Februar 2018 at 08:56
    Man hat’s gestern bei Anne Will gesehen: Als Alice Weidel ganz deutlich die messerstechenden Migranten ansprach sah man im Publikum viele Leute, die sich lustig machten darüber. Was soll man dazu noch sagen?
    =============================
    Publikum war erkennbar Grüne, Linke, Antifa u. ä.
    Hoffentlich erwischt es die zuerst. Wenn ich an die Ziegen denke…………

  35. Nur durch Schaden werden die Merkelwähler klug. Wie aber sagte schon der Karl Friedrich von Weizäcker?
    … „Der typische Deutsche verteidigt sich erst dann, wenn er nichts mehr hat, was sich zu verteidigen lohnt. Wenn er aber aus seinem Schlaf erwacht ist, dann schlägt er in blindem Zorn alles kurz und klein – auch das, was ihm noch helfen könnte!!“ …

  36. @ Apusapus 5. Februar 2018 at 09:51

    Kafirat(Sing.: Kafira) sind
    korankonform Hündinnen.

    Götze Allah spricht im Pluralis Majestatis:
    7,175 Und erzähle ihnen die Geschichte dessen, dem Wir Unsere Koranverse(Ayat) gaben, der sich aber davon abwandte…
    7,176 doch er (…) folgte seinem bösen Gelüst. Er gleicht daher einem Hunde: treibst du ihn fort, so lechzt er, und beachtest du ihn nicht, so lechzt er. Gerade so geht es Leuten, die Unsere Zeichen leugnen. Darum gib (ihnen) die Schilderung, auf daß sie sich besinnen.
    [Koran = Allahs Offenbarung(en), laut Mohamed]
    http://www.ewige-religion.info/koran/

  37. @ Moggy73 5. Februar 2018 at 08:00:

    ich bin nach wie vor der Meinung, daß ein GANZ GROßER TEIL der oben angezeigten über 90% bei ihrer Wahl eben NICHT in der Kabine standen und sich gesagt haben:

    ….jaaaa, überfremdung, gemessert werden, islamisierung, arbeiten bis zum umfallen für jungmänner aus kuffnuckistan, das ist soooo geil, da wähl ich mal CDU+Grün/Rot und röter…

    ein ganz großer Teil ist dank jahrzehnntelanger umerziehung und andauernder berieselung mit Propaganda-schwachsinn einfach nicht in der Lage den direkten zusammenhang zu erkennen zwischen „Grün wählen“ und „gemessert und islamifiziert werden“

    Danke für diesen Kommentar und diese einfühlsame und realistische Beurteilung der Lage.

    Das ist so wohltuend gegenüber den dümmlich wirkenden Behauptungen, das alles wäre von diesen Wählern so „bestellt“ worden und die Politiker würden es daher eilfertigst „liefern“, da sie bestrebt sind, keinen Wählerwunsch unerfüllt zu lassen – die mich immer fassungslos vor die Frage stellen: „Glauben diese Leute das wikrlich selber??? Oder ist das nur Ausdruck von Wut und so eine drohende Art von Do-it-yourself-Werbekampagne für die AfD?“

    Aber ich muss leider sagen: Den direkten Zusammenhang zwischen (Was-auch-immer-)Wählen und Gemessert-Werden oder überhaupt dieser Entwicklung sehe ich auch nicht.

    Ich wähle selbstverständlich nicht grün, sondern überhaupt nicht, bin aber nicht erst 2015 hochgeschreckt und hab mir verwundert die Augen über eine Entwicklung gerieben, die bereits seit Jahrzehnten andauert. Sondern nach sehr vielen Jahren (lange bevor die AfD am Horizont auftauchte), in denen ich sehr viel Zeit und Lebenskraft der einschlägigen Recherche und Aufklärungsarbeit gewidmet habe – und das tun werde, solange meine Kraft noch reicht – zu der festen Überzeugung gekommen, dass dieser Zusammenhang NICHT BESTEHT.

    Es stört nicht, AfD zu wählen, und es ist vielleicht sogar eine ganz normale Phase im Aufwachprozess, das zu tun (ich habe anfänglich auch gehofft „Wenn wir doch nur eine Partei hätten“), aber es besteht kein Grund, deswegen unseren Landsleuten böse zu sein, die sie nicht wählen! Sie sind ohne Zweifel noch viel tiefer in der Matrix drin als AfD-Wähler und haben zum Teil den Aufwachprozess noch nicht einmal begonnen, aber sie VERURSACHEN mit ihrer Wählerei KEINEN SCHADEN! Daher kann man sie ein bisschen gelassener sehen und muss sie nicht so verzweifelt hassen, wie Demokraten sie das zuweilen tun, weil sie denken, diese Leute würden durch die Anbetung der falschen Gottheit (Partei) etwas verursachen. So funktioniert das System nicht.

  38. So brutal wie dieses Gesindel auf der Straße „Streit sucht“, um jemanden tot oder halbtot schlagen zu können, so verlängern sie nun ihr Territorium in öffentliche Gebäude, um Frauen auf die gleiche Art gewalttätig anzugehen! WUT MUSS RAUS!!

    Asoziales Gesindel!! Es breitet sich immer mehr aus!!!
    Wenn wir sie nicht stoppen und endlich zurückführen, dann knocken sie uns alle aus!!

    Die weißen Frauen wollen mit den primitiven Kerlen nichts zu tun haben, das hat auch jetzt der Letzte von ihnen kapiert, umso gefährlicher für die Frauen!

    Die Frauen die sie wollen bekommen sie nicht und die, die sie haben können, die wollen sie nicht!
    Da kommt Riesenfrust auf! FRUST MUSS WEG!!

  39. Liebe Patrioten,

    das hätten die mal mit einer sehr lieben Freundin versuchen sollen, sie ist schon ein richtig großes Mädel und Kampfsportlerin. Solch 2 halbe Portiönchen von gerade mal 1,70 bis 1,75 Meter könnte sie wohl mit Leichtigkeit abräumen.

    Problem aber ist: als einheimischer deutscher Mann gerät man da in jedem Fall in Teufels Küche. Legt man ob solcher Behandlung von Mitbürgerinnen oder Mitbürgern auch nur einarmig faustgeballtes Veto ein, dann fallen die zwar um wie gefällte Bäume, aber es wird dann wohl garantiert schwersten Ärger geben. Würde Mann nichts machen, schimpfen die Frauen über die vernünftigen Männer, die sich nicht fürs helfen und beschützen auch noch bestrafen lassen wollen.
    Ein Teufelskreis!

    Insofern müssen die Frauen Eigenverantwortung lernen. Und weil weder erfolgreiche Kampfsportlerin, noch ein Mindestmaß an Körpergröße, Gewicht und Kraft die Voraussetzung für die Erlaubnis Frau sein zu dürfen, sein darf, müssen deutsche Frauen endlich lernen, dass sie selbst die Verantwortung tragen, wenn sie bei Wahlen groben Unfug treiben und dann genau so was passiert. Zumal Menschen im höheren Alter noch leichter verletzbar sind und Einheimische mit Behinderungen sich derartigen Bedrohungen noch nicht mal mehr durch Flucht entziehen können.

    „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“
    — Katrin Göring-Eckardt (Grüne)

    Knallbunt zum Schaden der Einheimischen. Denkt mal drüber nach!

  40. Maria-Bernhardine 5. Februar 2018 at 09:36

    @ wolaufensie 5. Februar 2018 at 09:16

    Wie kommen Sie dazu, deutsche Frauen mit „bitches“
    zu verunglimpfen? Schüren Sie etwa schon die
    Scheiterhaufen oder ist Ihnen ein Gulag lieber?

    Wollen Sie eine Art „Wahlzwang“ einführen wie in
    der DDR oder Hitlerdeutschland?
    Mehr dazu hier:
    Maria-Bernhardine 5. Februar 2018 at 09:30

    Sehr geehrte Maria-Bernhardine,
    ich bin ein grosser Bewunderer ihrer Postings.
    Wenn ich Ihnen obigst damit zu nahe getreten bin bedaure ich das sehr und es tut mir das Leid.
    Wir alle hier sind die, die wir geworden sind. Kann es daher sein, dass vorhin der Stöckchenreflex aus Hochschule , Uni, Pädagogische Hochschule (? ) von früher noch nicht so ganz unter Kontrolle ist ?
    …Ist doch vielleicht gar nicht so undenkbar dass diese Meute mit Anhang ein grösseres Problem darstellt als meine Wenigkeit hier drinnen ? … oder ?
    (Also kümmre Dich eher um die Bitches da draussen.)

  41. 15.August 5. Februar 2018 at 10:16

    Ich habe da eine andere Schlußfolgerung: Frau Merkel hat auch das Präsidialamt unter ihre Fittiche genommen. Lösung: Direktwahl des Bundespräsidenten durch den Souverän, den Wähler. Der Bundespräsident ist der Boss der Bundesanwaltschaft. Er kann den Bundesanwalt anweisen, die Rechtsbrüche des Bundeskanzlers zur Anklage zu bringen. Der Bundespräsident hat ein ganz anderes Standing gegenüber dem Bundeskanzler. Und dies ist dringend nötig.

  42. 1. wolaufensie 5. Februar 2018 at 12:06
    Maria-Bernhardine 5. Februar 2018 at 09:36
    @ wolaufensie 5. Februar 2018 at 09:16
    Wie kommen Sie dazu, deutsche Frauen mit „bitches“
    zu verunglimpfen? Schüren Sie etwa schon die
    Scheiterhaufen oder ist Ihnen ein Gulag lieber?
    Wollen Sie eine Art „Wahlzwang“ einführen wie in
    der DDR oder Hitlerdeutschland?
    Mehr dazu hier:
    Maria-Bernhardine 5. Februar 2018 at 09:30
    Sehr geehrte Maria-Bernhardine,
    ich bin ein grosser Bewunderer ihrer Postings.
    Wenn ich Ihnen obigst damit zu nahe getreten bin bedaure ich das sehr und es tut mir das Leid.
    Wir alle hier sind die, die wir geworden sind. Kann es daher sein, dass vorhin der Stöckchenreflex aus Hochschule , Uni, Pädagogische Hochschule (? ) von früher noch nicht so ganz unter Kontrolle ist ?
    …Ist doch vielleicht gar nicht so undenkbar dass diese Meute mit Anhang ein grösseres Problem darstellt als meine Wenigkeit hier drinnen ? … oder ?
    (Also kümmre Dich eher um die Bitches da draussen.)

    —————————————————

    Hallo wolaufensie,

    wenn Sie schon unbedingt das Wort „BITCH“ benutzen müssen, dann nehmen Sie es in Anführungszeichen, dann wissen wir wie es gemeint ist!

    Ihre „lockere Zunge“ ist bei Frauen nicht gern gesehen!

    Und Ihr letzter gehässiger Satz in Klammern, auf den Sie nicht verzichten konnten, auch noch mit DU, zeigt aus welchem Stall Sie wirklich kommen!

    Würde es Ihnen vielleicht gefallen wenn man Sie „ALTER SACK“ nennt?

    Also, benehmen Sie sich besser anständig!! Sonst muss ich für Sie auch extra mal die NETIQUETTE REGELN einblenden!

  43. Münstertal ist ein Dorf im Südschwarzwald und sicher nicht sehr grün versifft Um so mehr wundert es mich wo die Dorfjugend war, in meiner Jugend hätten die Beiden sowas auf die Fresse gekriegt….schlimm genug das diese Primaten nun schon abgelegene Dörfer unsicher machen, komisch auch den ganzen Tag hört man im Radio das sich eine junge Frau bei einem Fasnetsumzug an einem bedeutenden!nkessel verbrueht hat,

  44. 1. Schweinskotelett 5. Februar 2018 at 12:00
    Liebe Patrioten,
    das hätten die mal mit einer sehr lieben Freundin versuchen sollen, sie ist schon ein richtig großes Mädel und Kampfsportlerin. Solch 2 halbe Portiönchen von gerade mal 1,70 bis 1,75 Meter könnte sie wohl mit Leichtigkeit abräumen.
    Problem aber ist: als einheimischer deutscher Mann gerät man da in jedem Fall in Teufels Küche. Legt man ob solcher Behandlung von Mitbürgerinnen oder Mitbürgern auch nur einarmig faustgeballtes Veto ein, dann fallen die zwar um wie gefällte Bäume, aber es wird dann wohl garantiert schwersten Ärger geben. Würde Mann nichts machen, schimpfen die Frauen über die vernünftigen Männer, die sich nicht fürs helfen und beschützen auch noch bestrafen lassen wollen.
    Ein Teufelskreis!
    Insofern müssen die Frauen Eigenverantwortung lernen.
    ——————————————–
    Also Ihre Rede:
    Frauen helft euch selbst damit wir MÄNNER keinen Ärger kriegen!!
    Einfach peinlich!

  45. Zur Diskussion „Frauen/Wähler sind Schuld“:

    Wählen bedeutet Auswählen/sich für etwas entscheiden. Wer nicht die AfD wählt, wählt mindestens indirekt die Masseneinwanderung mit all ihren Folgen.

    Da der Islam nicht sehr frauenfreundlich ist, erstaunt es mich in der Tat, wie wenig Frauen den Islam als Gefahr für sich begreifen.

  46. # Maria-Bernhardine 5. Februar 2018 at 09:36

    [@ wolaufensie 5. Februar 2018 at 09:16]

    Wie kommen Sie dazu, deutsche Frauen mit „bitches“
    zu verunglimpfen? Schüren Sie etwa schon die
    Scheiterhaufen oder ist Ihnen ein Gulag lieber? …
    —————————————————————-

    Ich verstehe nicht, warum Sie wolaufensie so hestig angreifen; Ihre häufig hier auffällige Giftigkeit ist zumindest hier unberechtig; wolaufensie hat extra betont, WEN er meint und diesen Link angegeben:

    https://s13.postimg.org/m9wqrwo53/image.jpg

    Wo also liegt das Problem?

  47. @ Vasil 5. Februar 2018 at 13:42:

    Da der Islam nicht sehr frauenfreundlich ist, erstaunt es mich in der Tat, wie wenig Frauen den Islam als Gefahr für sich begreifen.

    Die Unterdrückung von Frauen im Islam – wenn man das so nennen möchte – erfolgt AUSSCHLIESSLICH durch die Männer (und älteren Frauen) der Familie dieser (meist jüngeren) Frauen – nicht durch den Staat! Islamische Staaten erlauben diese Praxis zwar oder sehen darüber hinweg, aber wenn die Männer der Familie das nicht wollen, dann ist die Frau frei. Nun gehe ich davon aus, dass die allermeisten Frauen ihren eigenen Vätern, Ehemähnnern, Brüdern usw. so ein Verhalten oder gar eine Konversion zum Islam – zu Recht! – nicht zutrauen und daher den Islam auch für sich nicht fürchten. Ich fürchte den Islam auch nicht, Moslems und andere Invasoren aus der dritten Welt hingegen schon. Aber das ist etwas gan anderes!

    Dessen ungeachtet denke ich aber schon, dass in den letzten Jahren eine große Angst vor dem Islam als Ideologie geschürt wurde und dass damit die natürlich aufkeimende Besorgnis wegen der Masseninvasion in eine Besorgnis vor dem Islam umgewandelt wurde. Das natürliche Gefühl „Ich will keine fremdartigen Völker in unserem Land haben!“ wurde zu einem „Ich will, dass diese Fremden aufhören, Moslems zu sein!“ umgewandelt. Das ist natürlich schon ein Einlenken, denn in der Lesart dürfen sie bleiben und weiter hereinströmen, wenn sie dem Islam abschwören oder zumindest eine harmlose Folklore-Variante des Islam pflegen.

    Wenn der Punkt erreicht ist, ist die Frage: Wie bringt man sie dazu?

    Ich glaube nicht, dass Islamkritik oder die AfD auch nur einen einzigen Moslem dazu bringen, den Islam aufzugeben oder eben diesen harmlosen Folklore-Islam zu pflegen. Es gibt Moslems, die das tun und sich DANN ANSCHLIESSEND der Islamkritik anschließen, aber ursächlich dafür ist das nicht.

    Die korrumpierende Methode „Seht her, wir respektieren euch totaaaaaal“ ist da vermutlich erfolgreicher. Dazu gibt es auch eine sehr interessante Abhandlung eines äußerst intelligenten radikalen Moslems (wahrscheinlich ein deutscher Konvertit), der die „Linke“ für sehr viel gefährlicher hält als die „Rechte“ und seine Mitmoslems eindringlich vor ihrer – aus seiner Sicht – heimtückischen Methode warnt, den Islam aufzuweichen und zu zerstören.

    Es ist durchaus möglich, dass viele Wähler auch denken, auf die sanfte hinterhältige Tour kriegt man das Islamproblem besser in den Griff, als auf die direkte Tour.

  48. Boah… Ich bekomme Blutdruck! Könnt Ihr bitte mal aufhören mit dem Schwachsinn „87% haben das gewählt “ oder „geliefert wie bestellt“ und ähnlichen Unsinn?
    Mensch! Hier bei PI weiß man doch, warum die Leute so wählen… Oder etwa nicht?
    Ihr seid doch informiert, Ihr wißt Bescheid, Euch kann keiner mehr verarschen.
    Und warum wählen den die meisten dieses VerräterPack immer wieder? Weil sie eben nichts wissen oder mitbekommen!
    Schaut doch mal auch nur EINEN Tag nicht ins Internet sondern nur dieses Hurendrecks-TV! Dann wißt IHR nämlich von diesem Tag auch nichts! Null Komma Gar Nichts!
    Also macht doch bitte diesen Menschen keinen Vorwurf, sondern INFORMIERT sie! Helft ihnen!
    (Und ja, ich weiß, daß es auch Leute gibt, die nicht informiert werden wollen…)

  49. Ja,die Rrrräääächten werden so richtig perfide:Jetzt verkleiden die sich schon als syrische „Flüchtlinge“ und äffen deren Dialekt nach um den Verdacht auf die Syrer zu lenken.Jaja,wirklich schlimm!

  50. Dazu gibt es auch eine sehr interessante Abhandlung eines äußerst intelligenten radikalen Moslems (wahrscheinlich ein deutscher Konvertit), der die „Linke“ für sehr viel gefährlicher hält als die „Rechte“ und seine Mitmoslems eindringlich vor ihrer – aus seiner Sicht – heimtückischen Methode warnt, den Islam aufzuweichen und zu zerstören.

    Hier ist dieser Artikel:
    https://koptisch.wordpress.com/2012/11/22/warum-linke-fur-muslime-gefahrlicher-sind-als-rechte/

    Das ist eine sehr interessante Lektüre, weil sie von einem fundamentalistischen Moslem kommt, der hochintelligent ist (das gibt es!) und gleichzeitig einen so tiefen Einblick in unsere Gesellschaft hat, dass ich ganz stark vermute, dass es sich um einen Konvertiten handelt.

    Ein Auszug:

    „Mir fällt bereits seit Jahren auf, und dies ist ein Phänomen, welches alle westlichen Länder mit muslimischer Minderheit aufweisen, dass all jene die sich dieser anti-islamischen Stimmungsmache widersetzen und penetrant bei jeder sich bietenden Gelegenheit als Beschützer und Interessenvertreter der Muslime gerieren, nahezu ausschließlich der politischen Linken angehören. Von gemäßigt-links, über religiös-links bis hin zu linksextrem ist alles in diesem Lager vertreten.

    Das Merkwürdige daran ist zunächst einmal die offensichtliche Tatsache, dass uns Muslime mit den linken Dekadenz-Apologeten rein gar nichts verbindet, weder was die gesellschaftspolitischen noch alle anderen weltanschaulichen Ansichten angeht.

    (…)

    Es handelt sich hierbei um Leute die bei gleichzeitigen, leidenschaftlichen Sympathiebekundungen für Muslime und ihre Bedürfnisse alle nur denkbaren Kübel des Hasses und Spottes insbesondere über konservative Christen und ihre Werte ausschütten und bspw. den Papst zutiefst verabscheuen, nur weil dieser unter anderem gerade noch den nötigen Rest an Mut aufbringt die Homo-Ehe und vorehelichen Geschlechtsverkehr(wenn man so möchte, neben Abtreibung, Umweltschutz zu Gunsten „Mutter Natur“ und Drogenkonsum die „fünf heiligen Säulen“ linker Ideologie) abzulehnen.

    (…)“

  51. Maria-Bernhardine 5. Februar 2018 at 08:47

    „Über 92 Prozent der Freiburger „Männer“ haben im September die durchgeknallten Systemparteien gewählt, über 97 Prozent der Frauen (!)…“

    Welcher „Mann“, der deutsche Frauen haßt,
    setzte wegen 5% mehr ein Ausrufezeichen?
    Ein misogyner Erbsenzähler???
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Ich springe da als Mann zugegeben nicht gern bei. Aber Sie haben durchaus recht: Das ist statistisch nicht signifikant.

  52. Frauen WÄHLTEN nicht konservativ=rechts
    auch weil ihnen die Anderen Vor-Rechte versprachen

    Überraschung – Rechte ohne persönliche Freiheit sind wenig wert

    Mal sehen, ob „diese “ Frauen kämpfen lernen oder sich an Männer erinnern.

  53. Nuada 5. Februar 2018 at 14:54

    Eines gibt es, das sie verbindet. Etwas, das Linke stellvertretend von Moslems erledigen lassen:
    Judenhass
    Abgeschwächt , Genervtsein von Juden wegen des Schuldkults.

  54. Maria-Bernhardine 5. Februar 2018 at 08:47

    Und nun, Werte?

    Solange die Menschen nicht begreifen wollen, dass Entscheiden und Handeln auch Verantwortung verlangen, müssen die aufgezählten Fakten erduldet werden. Linker Feminismus hat genau dazu geführt, dass „linker Patriotismus“ (gestern Habeck bei Anne Will) mittlerweile die westliche Zivilgesellschaft nachhaltig zerstört. Dabei ist dem GRÜNEN Kriminellen mit distinguierter Sprache noch nicht eingefallen, dass er die Sozialkassen der Arbeitnehmer plündert.

    Solange also Frauen nicht begreifen, dass ihr Wahlverhalten ihre Pein verursacht, solange werden sie weiter unter die Räder kommen.

  55. Es gibt halt BADISCHE und UNSYMBADISCHE.
    Habt Ihr was anderes erwartet, Das sind Merkels Fachkrafte bei der Arbeit.

  56. @Diedeldie 5. Februar 2018 at 18:16:

    Eines gibt es, das sie verbindet. Etwas, das Linke stellvertretend von Moslems erledigen lassen:
    Judenhass

    Diese Gemeinsamkeit ist dem Moslem in seinem Text offenbar gar nicht eingefallen. Allerdings war meines Wissens unter den zahllosen Verbrechensmeldungen, die man hier Tag für Tag lesen muss, bislang auch kein einziger Übergriff auf Juden dabei. Entweder die Moslems sind nicht daran interessiert oder die „Linken“, die ja an der Macht sind, schützen Juden sehr effektiv. Oder beides.

    Abgeschwächt , Genervtsein von Juden wegen des Schuldkults

    Du hast den Eindruck, „Linke“ sind davon genervt? Mir erscheint eher, sie pflegen ihn mit großem Eifer.

    Dieses ganze Thema ist ein bisschen kompliziert. Aber es war ja auch gar nicht meine Aussage, sondern die eines fundamentalistischen Moslems, der seine Religion offenbar von den „Linken“ bedroht sieht.

  57. Münstertal im Schwarzwald ist der letzte Ort vor dem Schwarzwald, ein langgezogenes Dorf, dort endet die Regionalbahn, danach geht es steil bergauf in den Schwarzwald rein. Seit die Flüchtlinge in das einst friedliche und idyllische Dorf kamen, ist es mit dem Frieden vorbei, ist die Gewaltkriminalität ausgeartet. Der islamische Mörder Hussein K., der in Freiburg die deutsche Studentin an der Dreisam vergewaltig und ermordet hat, kommt von dort. Der Nachbarort Staufen (eine Mischung aus Dorf und Kleinstädtchen) hat mindestens 2 Flüchtlingsheime, ein Containerdorf und ein Landes-Flüchtlingslager. Ebenso der Neger-Vergwaltiger, der im benachbarten Bad Krozingen nur zufällig bei der Tatausübung gestört worden ist, stammt aus Staufen. Solche Taten wie Fickificki, Vergewaltigung usw. hat es damals gar nicht gegeben.

  58. @ Antidote 5. Februar 2018 at 18:53:

    Solange also Frauen nicht begreifen, dass ihr Wahlverhalten ihre Pein verursacht, solange werden sie weiter unter die Räder kommen.

    Aber das begreift doch ein normaler Mensch nicht. Wenn wir die Frau aus dem Artikel nehmen, die jetzt Pein erfahren, wissen wir zwar nicht, was sie gewählt hat (und es geht uns auch einen feuchten Dreck an!), aber die statistische Wahrscheinlichkeit spricht dafür, dass es nicht AfD war. Glaubst du, die denkt jetzt, dass der kriminelle Eindringling ihr nicht die Hand gebrochen hätte, wenn sie vor einem halben Jahr das Kreuzchen an eine andere Stelle des Stimmzettels gesetzt hätte?

    Das glaube ich ehrlich gesagt nicht. Es wäre ja auch ein bisschen geisteskrank, das zu denken. Erstens hat eine einzelne Stimme sowieso kein Gewicht und zweitens gucken diese Eindringlinge doch nicht erst nach, wer im Bundestag sitzt, bevor sie ein Verbrechen begehen.

  59. @ jeanette 5. Februar 2018 at 13:00

    Liebe Jeanette,

    nein, nichts ist daran peinlich, wenn sich ein Mann nicht einfach so in einen Krieg hetzen und verheizen lassen will, den eine Frau angezettelt hat. Bedenke bitte dabei, Frau Merkel hat die Multikriminellen ins Land geholt und ihre Wählerschaft, nun schau selbst:
    https://www.emma.de/artikel/frauen-waehlen-merkel-maenner-die-afd-334859
    Die Teddybärenwerferinnen bekommen nun geliefert, was sie bestellten, auch wenn es ihnen nicht mehr schmecken mag. Da ist ein Aufruf zur Eigenverantwortung, die Folgen der eigenen Handlung nicht einfach nur auf andere abwälzen, mehr als notwendig. Nur so könnte es überhaupt einmal Besserung geben. Irgendwann wird es schon die nächsten Wahlen geben und dann wird hoffentlich vernünftiger gewählt.

    Ich frage mich aber, wie es überhaupt sein kann, dass Du dich auf der Seite der Teddybärenwerferinnen sehen könntest? Da Du dich hier bei pi-news artikulierst würde ich dich doch für weitaus vernünftiger halten. Zumal ja doch eigentlich keiner seine männlichen Beschützerinstinkte so gänzlich unter Kontrolle hat und völlig unterdrücken kann. Also ich könnte es nicht. Ich weiß aber, dass männliche Beschützerinstinkte ein Teufelskreis sind, der weidlich ausgenutzt und missbraucht wird, um die Folgen der eignen Handlungen, wie etwa das „Refugee Welcome“ der Teddybärenwerferinnen abzuwälzen.

Comments are closed.