In seinem neuen Video befasst sich Hagen Grell mit dem Medienhype um den „deutsch-türkischen“ Journalisten Deniz Yücel. Grell: „Wir werden mal wieder belogen. Yücel ist weder Patriot noch ein Heiliger. Und die GroKo wird kein Erfolg, sondern ein Zugunglück, das man sich mit Popcorn ansehen sollte.“ Alles weitere im wie immer informativen Vlog von Hagen Grell.

image_pdfimage_print

 

73 KOMMENTARE

  1. Diese Story zeigt doch nur Mal wieder das sich Politik und Medien nur für sich selbst interessieren. Norddeutschland, Totschlag und Vergewaltigung an deutschen Kindern interessiert die dagegen nicht. Das sind Zuständen wie im Mittelalter

  2. OT

    Leide schon so früh, muss das aber loswerde,

    Die Nahles und der Chulz haben noch etwas gemeinsam : den Sprachfehler !

    Sie ist „optimistich“ …

    Eben gesehen bei der ARD Lückenpresse.

  3. Unerträglich dieser Hype. Ich kann diese ungepflegte Fratze nicht mehr sehen. Oh, einem edlen Herrenmenschen wurde ein Haar gekrümmt! Wieviele BW Soldaten wurden in Afghanistan oder Afrika massakriert? Und wofür überhaupt? Kräht kein Hahn nach.

  4. Ich glaube die Stimmung dreht sich so langsam aber sicher. Viele sind vom Deutschenhasser Yücel einfach nur noch genervt. Selbst auf der Facebookseite des linksfaschistoiden SPIEGEL sind nicht wenige sehr kritische Beiträge zum Vaterlandsverräter aus der Türkei dabei.

    Die Systemmedien haben aus dem Flüchtlingsjahr 2015 scheinbar null gelernt. So gut wie KEIN Artikel, der sich mal kritisch mit der Persona Deniz Yücel auseinandersetzt. Die blanke Angst vor dem Anruf des Verlegers, Lokalredakteurs oder #freedeniz Bewegung. In den Fingern brodelt es, es darf aber nicht raus. Nordkorea lässt grüßen.

  5. Man könnte vermuten YÜCEL muss sich zukünftig vor den TÜRKEN gut verstecken!
    Wo ist er überhaupt? Er versteckt sich jetzt schon!

  6. Achtung!!! „Satire“

    „Thilo Sarrazin, eine lispelnde, stotternde, zuckende Menschenkarrikatur, dem man nur wünschen kann, der nächste Schlaganfall möge seine Arbeit gründlicher verrichten.“

    „Deniz Yücel, eine hetzende, widerliche, abstossende Menschenkarrikatur, dem man nur wünschen kann, bei dem nächsten Türkeiaufenthalt möge Präsident Erdogan sein Werk gründlicher verrichten.“

  7. marIne 20. Februar 2018 at 20:07

    OT

    Leide schon so früh, muss das aber loswerde,

    Die Nahles und der Chulz haben noch etwas gemeinsam : den Sprachfehler !

    Sie ist „optimistich“ …

    Eben gesehen bei der ARD Lückenpresse.
    ———————————–

    Die sind ein Kleeblatt! NAHLES gehört mit dazu!
    ALLE DREI VERBREITEN DEN AKZENT DES GRAUENS!
    DEN GRAMMATIKALISCHEN SUPERGAU!!!

  8. Solche Videotipps sind sehr wichtig. Im sogenannten „regulären Fernsehen“ herrscht bekanntlich die völlige politische Gleichschaltung und Ausgrenzung.

    Wie zum Beispiel morgen bei Schandra Kreischberger ohne AfD allerdings mit dem durchgeknallten Langeweileverbreiter und Diplom-Faulenzer Kubicki aus Schleswig-Holstein

    morgen · Mi, 21. Feb · 22:55-00:10 · Das Erste (ARD)
    Maischberger

    CDU nach rechts, SPD nach links: – Rettet das die Volksparteien?

    Countdown zu einer neuen Regierung: Die SPD-Mitglieder beginnen ihre mit Spannung erwartete Abstimmung über den Koalitionsvertrag. Der CDU-Parteitag entscheidet bereits am nächsten Montag. Aber nicht nur an der Basis der SPD wird der Aufstand geprobt, auch in der CDU rumort es gewaltig. In aktuellen Umfragen kommen Union und SPD gemeinsam nicht einmal mehr auf 50 Prozent. Im Osten Deutschlands droht die AfD gar die CDU als stärkste Partei abzulösen. Was kann den ehemals stolzen großen Parteien noch helfen?

    Die Gäste:
    Katarina Barley, SPD (Bundesfamilienministerin)
    Kevin Kühnert, SPD (Juso-Vorsitzender)
    Monika Grütters, CDU (Präsidiumsmitglied)
    Wolfgang Kubicki, FDP (stellv. Bundesvorsitzender)
    Birgit Kelle (konservative Publizistin)
    Hans-Ulrich Jörges („Stern“-Kolumnist)

    Immerhin die Kelle. Allerdings bei einem Kampfaufstellung von 7 zu 1

  9. Jeanette

    Da kann man noch von Glück sagen, dass es sich nicht um ein vierblättriges Kleeblatt handelt…

  10. Selbst der gute alte Erich würde heute AfD wählen.
    Das , was sich heute Regierung des deutschen Volkes oder so nennt, hätte die Eine
    oder der Andere vor noch wenigen Jahren völlig zu Recht als Wahnsinnige
    bezeichnet. Fachlich selbstverständlich als Irre.
    Aber wer weiß schon was dahinter steckt? Die MSM halten das Volk dumm.
    Einen Transponder kapern und Hagen Grell in Dauerschleife ins deutsche Fernsehen!
    Identitaere könnten das mglw schaffen. 🙂

  11. Stimmt es eigentlich, dass Yücel im Gegenzug für seine Haftentlassung an die 50 in Deutschland lebende kurdische Oppositionelle an die türkischen Behörden verpfiffen hat?

  12. OT

    Beschäftigungstherapie – Gendergaga für
    LINKEN NARREN-, ÄH BUNDESGERICHTSHOF:

    Genderwahn erfaßt Bankformular
    20. Februar 2018
    Eine Frau(DAMARIS NÜBLING) aus dem Saarland will durchsetzen, daß ihre Bank auch weibliche Personenbezeichnungen in ihre Formulare aufnimmt. Damit beschäftigt sich nun der Bundesgerichtshof:
    http://www.mmnews.de/vermischtes/50441-genderwahn-erfasst-bankformular

    Damaris Nübling (* 1963 in Hohenau, Paraguay, wo sich Merkelowa u. Gatte Sauerow eine Hacienta kauften) ist eine deutsche Sprachwissenschaftlerin…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Damaris_N%C3%BCbling

  13. Toll , dass dieser ungepflegte Türkenkurde uns bereichern kann, denken sich die vielen bestbezahlten Frauen , Journaillistinnen ….
    Immerhin fiel ihm seine „Deutsche“-Türkin mit einem Strauß Petersilie um den Hals.
    Auch die islamverwirrte „deutsche“ IS Sklavin Linda W. hockt nun 4 Jahre in ihrem islamischen Reich fest.Dort wo labile migrantophile zukünftige Talkshow-„Experten“-Innen Psychologinnen hingehören.In irakische Shithole Countries

    Zu unser aller Bereicherung werden jedes Jahr Millionen arabische oder Negermänner hergeholt, damit es mit dem zanzu.de klappt.
    Bald auch in „einfacher Sprache“ auf 13 arabischen Dialekten.

    https://www.zanzu.de/de/fuer-multiplikatorinnen-und-multiplikatoren/

    Umvolkung funktioniert mit Euphemismen besser: „Multiplikatoren gesucht“.
    Bloss welche?

  14. matrixx 20. Februar 2018 at 20:12

    Ich glaube die Stimmung dreht sich so langsam aber sicher.

    Ich auch. Genau so, wie sich die islamische Katastrophe exponentiell entfaltet, nimmt auch der Gegenwind nicht mehr stetig, sondern exponentiell zu. 17 Jahre Verharmlosung (nimmt man als Startpunkt 9/11) des täglich wachsenden Islamterrors bei gleichzeitiger Flutung mit den Terrorhorden des Islams, dem allumfassenden Laissez-Faire ihnen gegenüber und damit ihrer ganz alltäglichen, primitiven Scharia gehen nicht gut.

    Schon zwischen 9/11 und 2006 war die Liste des islamischen Irrsinns, also die Konfrontation mit dem ganz normalen Islam, in Europa unübersehbar. PI-ler & Co bohren, einige von ihnen seit etwa 2004, mammutbaumdicke Bretter – auch in vielen anderen Kommentarbereichen – um das mitzuteilen, was jetzt ganz plötzlich fast alle erfaßt: „Himmel, wir steuern in die Katastrophe, wenn das so weitergeht.“

    Erik Fosnes Hansen hat das in seinem breit angelegten, fiktiven Roman „Choral am Ende der Reise“ über den Untergang der Titanic in den letzten Minuten des Lebens seiner sieben Protagonisten der Bordkapelle in starke Wort gefaßt: Nachdem der Kahn ellenlang sank und jeder der Passagiere noch frohgemut bis optimistisch war, schreibt er über die letzten Minuten des Schiffes, als alles zu spät und alle Boote weg sind:

    „Die Panik bricht an Bord in Wellen aus.“

    Der Satz hat sich mir eingeprägt. Noch ist es hoffentlich nicht zu spät. Aber „glimpflich“ geht hier nichts mehr aus.

  15. Der Hype um den Propheten Yücel entspringt zum Teil der Unterstüzung seiner Deutschenfeindlichkeit durch linke Auto-Passisten und Selbsthasser und zum anderen Teil der linken Kindergartenlogik, dass Yücel ein Guter ist, weil es ein Böser namens Erdolf ist, der Yücel anklagt.

    Dumm nur, dass die Welt ebensowenig in Schwarz und Weiss gezeichnet ist wie der Deutschenhasser Yücel und sein Widerpart Erdolf, Erdolf ist nämlich ganz sicher nett zu alten Omas mit Kopftuch.

  16. Von langer Hand, unter Einbeziehung der Staatsmedien, wurde diese Jammerstory um Yücel aufgebaut. Es ist so durchschaubar. Dieser Schleimbeutel der dachte, seine doppelte Staatsbürgerschaft ist ein Schutzschirm in der Türkei, hat sich verspekuliert. Dann heult er wieder in Richtung seiner verachteten zweiten Heimat. Was für ein Weichei. Hier befindet er sich wieder in Obhut seiner linken Gefolgschaft. Und nicht vergessen, er kommt aus dem Schoß des Kampfblattes der Grünen Anarchisten (TAZ). Das sagt doch viel über seine nachfolgende Redaktion „WELT“ aus. Die sind alles andere als konservativ. Ich war zwei Jahre in der Kommentarfunktion dort registriert. Ein ganz übler Haufen von linken Spinnern. Mindestens 50 % meiner Kommentare wurden dort geschreddert, und die waren nicht beleidigend. Was diese Typen gar nicht abkönnen, ist Ironie. Bekommen die bei ihrem „Journalistikstudium“ nicht vermittelt.
    Wenn dieser Yücel Eier hätte, hätte er auf seinen Prozess in der Türkei gewartet. Vielleicht hatte er Panik, dass Merkel nicht mehr so lange an der Macht ist und nach dem Strohhalm gegriffen.

  17. EvilWilhelm 20. Februar 2018 at 20:54
    Beim Umvolkungsprojekt Zanzu.de wurden die Illustrationen , mittlerweile durch Strichmännchensymbole ersetzt.

  18. Herrmann der Cherusker 20. Februar 2018 at 20:25

    Interessante Idee, dazu würde es gut passen, dass er sich derzeit unbekannt verkrümelt hat.

    Ich mag Subversion.
    :mrgreen:

  19. Ab 19:00min spricht Hagen kurz über den sog. „NSU“

    Wie ist da eigentlich zur Zeit die Lage?

    Oder ist da Spielpause, wie bei der BuntenLiga?

    Was kann man Beate eigentlich gerichtsfest vorwerfen?

    Gibt es irgendwas, das eine Yücel hoch 4 Haft rechtfertigt?

    #FreeBeate

  20. Was ist mit Merkels „Flüchtlingen“ bloss los.Ich glaube , die haben sich auf den Rape-Djihad eingeschossen.
    Auf Messer-Folklore täglich usw…
    Seit Monaten gab es keinen berichtenswerten Terroranschlag mehr.
    Das muss daran liegen, dass die 20 bis 45 jährigen Asylmänner, Surennachplapperer täglich in Berufsschulen auf minderjährige weisse Frauen losgelassen werden.Überall bevorzugt , diese Traumaten.Und dazu kommt noch die Biologie der meisten Weiber : Südländer -Männer = „süüss“, Weißer= „Sexist“, eklig usw.

  21. Maria-Bernhardine 20. Februar 2018 at 20:29

    Beschäftigungstherapie – Gendergaga für LINKEN NARREN-, ÄH BUNDESGERICHTSHOF:
    Eine Frau(DAMARIS NÜBLING) aus dem Saarland will durchsetzen, daß ihre Bank auch weibliche Personenbezeichnungen in ihre Formulare aufnimmt. Damit beschäftigt sich nun der Bundesgerichtshof:
    http://www.mmnews.de/vermischtes/50441-genderwahn-erfasst-bankformular

    Nicht nur dies ist das große Verdienst von Damaris Nübling, auch das:
    Darüber hinaus leitet sie innerhalb der Mainzer DFG-Forschergruppe Un/Doing Differences. Praktiken der Humandifferenzierung das Teilprojekt zur „Selbstbenennung von Transgenderpersonen“

    Hou hou hou!!!

  22. „Pack!“-,“Der Mann mit den Haaren im Gesicht“- Gabriel, Yüzel,…

    Nahles aa e bissl:

    „Nahles rüffelt Gabriel für „Kampagne für sich selbst“

    „SPD-Zoff: Andrea Nahles wirft Sigmar Gabriel „Kampagne in eigener Sache vor“

    „Die designierte SPD-Chefin Andrea Nahles fordert ein Ende der Personaldebatten – und geht den vielleicht bald Ex-Außenminister Sigmar Gabriel heftig an. ‚Es ist jetzt nicht die Zeit, dass einzelne eine Kampagne für sich selbst starten‘, sagte Nahles.“

    Attackeeeeee!
    https://bilder.t-online.de/b/83/25/74/18/id_83257418/610/tid_da/trotz-vollem-einsatz-andrea-nahles-kann-die-spd-bisher-nicht-aus-dem-umfragetief-fuehren-.jpg

  23. Mich interessiert der verlumpte jüggsel nicht, und der Merheit der Bürger geht es genau so. Wir haben andere Probleme in unserem Land, als so einem möhtegernschreiberling unser Ohr zu schenken. Dieser Feigling erscheint nicht vor Gericht in Türkenland, wenn er angeklagt und dort erscheinen soll,, wetten?

  24. Ich bin zwar kein Fan der Bayern und es gehört auch nicht in diesen Kommentarbereich, aber ich freue mich grad über die Bayerntore gegen die Türken – ?? er ist grad das dritte Tor für Bayern gefallen.

  25. Ich halte es für besser, wenn die Mitglieder gegen Merkel stimmen.
    Aber das ist ein Traum.

    Die Propaganda läuft wie damals zu Beginn der Hitler-Herrschaft

  26. Wird nächstes Jahr zum Jahrestag der Befreiung des St. Yücel vom heiligen Panzer aus den Klauen des Satans Kardinal Wölki Schiffswracks weihen und wird die Lügenpresse auf bluteitrigen Knien der Kanzlerinnen-Kabaa entgegenwallen, des Wahren Wirs zur Ehre und zur Huld der Gespreizten Rautengrösse?

  27. Karl Brenner 20. Februar 2018 at 22:20

    Ich halte es für besser, wenn die Mitglieder gegen Merkel stimmen.
    Aber das ist ein Traum.

    Die Propaganda läuft wie damals zu Beginn der Hitler-Herrschaft
    ======================
    Heute läuft die Hitler-herrschaft ab.
    Miss Murksel ist ab heute länger im Kanzleramt als ein Herr Hitler

    http://de.wikimannia.org/Angela_Merkel

  28. dieser Yücel hat jahrelang als „Lachender Türke“ als Admin in Wikipedia rumgepfuscht. Beiträge die ihm nicht gepasst haben in seine türkisch linke Denke hat er gelöscht oder einfach bis zur Unkenntlichkeit umgeschrieben. Schreiber die sich beschwert haben hat er einfach als „Lachender Türke“ ausgelacht. Daran sieht man wer er sein will, kein Deutscher sondern ein „Lachender Türke“. Seinen Doppelpass hat er sich erschwindelt

  29. Yücel/Türkei

    Appeasement-Politik gegenüber einen faschistischen Regime

    Wie damals:
    Chamberlain als Handlanger der Milliardäre für Adolf Hitler
    Jetzt sind wir die Steigbügelhalter

  30. Babieca 20. Februar 2018 at 21:00

    matrixx 20. Februar 2018 at 20:12

    Ich glaube die Stimmung dreht sich so langsam aber sicher.
    ….
    Erik Fosnes Hansen hat das in seinem breit angelegten, fiktiven Roman „Choral am Ende der Reise“ über den Untergang der Titanic …
    „Die Panik bricht an Bord in Wellen aus.“

    Der Satz hat sich mir eingeprägt. Noch ist es hoffentlich nicht zu spät. Aber „glimpflich“ geht hier nichts mehr aus.
    =========================
    Das Gefühl hab ich auch.
    Begründet ist das im alltäglichen Mikro- und Makroterror mit den mittlerweile doch unübersehbaren Gräueltaten allen Coulör hier im Land.
    Kandel, Cottbus, das bisher „Pegidafreie“ Hamburg…
    Die „Kapelle Merkel“ wird bis zum bitteren Ende spielen, ob mit oder ohne SPD-Beegleitung ist ncoh nicht absehbar.
    Bleibt zu hoffen, dass sich die AfD weiter nach obern manifestiert, umfrage wie parlamentarisch.

    Und dass Deutschland, wenns gut geht, „nur“ mit zwei blauen Augen davonkommt…

  31. 2020 20. Februar 2018 at 23:01

    und was mir noch auffällt
    normalerweise sind alle Künstler links
    christian anders und peter cornelius haben in letzter zeit dazu gott sei dank deutliche worte gefunden

  32. „Die Welt“ hyperventiliert mal wieder um ihren Türken-Deutschen Yücel bei den Kommentaren:

    Zwei Groupies orgastisch:
    „Denise wir verehren dich. Wir sind so glücklich über die Freilassung Deniz Yücel.“
    Nadine und Ariane, Frankfurt

  33. Deniz Yücel schrieb zum Fußball-WM-Sieg 2014 in der taz:

    Natürlich konnte man dafür (Rostock-Lichtenhagen) nicht die deutsche Mannschaft verantwortlich machen. Aber es fügte sich zusammen. Um im Jargon jener Zeit zu bleiben: Da wuchs etwas zusammen. Und das war nicht schön. (…) Deutschland = „Wir sind wieder wer“ und „Schwamm drüber“.

  34. 2020 20. Februar 2018 at 23:13
    2020 20. Februar 2018 at 23:01

    und was mir noch auffällt
    normalerweise sind alle Künstler links
    christian anders und peter cornelius haben in letzter zeit dazu gott sei dank deutliche worte gefunden
    ___

    Künstler sind größtenteils auch Lebenskünstler (nett ausgedrückt) und sind daher Opportunisten, tanzen also nach der Pfeife der Herrschenden oder des Mainstream, daher sind deutsche Künstler meist links.

  35. Wie bei allen anderen Dinge. Die „interessanten“ Zitate dieses Y. bringen die Mainstream-Medien niemals.
    War auch so dieser türkischen SPD-Integrationsministerin. Als Gauland sagte, sie solle nach Anationien gehen (oder so ähnlich), brach der übliche Aufschrei los. Um die Sache irgendwie plausibel zu machen, mussten die Medien darüber berichten, was sie von der deutschen Kultur hält. Da haben die meisten Durchschnittsbürger zum ersten Mal überhaupt von ihrer Äußerung erfahren.
    Jetzt bei Y und im Kontext mit Erdogan müssen sie dessen Zitate nicht bringen. Deshalb wissen das vermutlich 95% der Bürger gar nicht, was er vom „Volkstod der Deutschen“ hält.
    Das mit den freien Medien ist sehr gut. Aber die Breitenwirkung beim eher unpolitischen Publikum ist leider noch nicht groß genug.
    Wir bräuchten ein Massenmedium, das zumeist eher unterhaltend ist (Shows, Filme, Tiere, Natur, Lokales, …), aber von seiner Grundeinstellung konservativ. Und dieses würde dann z.B. der breiten Masse in den Nachrichten solche Zitate von Y. berichten.
    Der Druck wäre enorm!
    Man merkt es an den paar Fällen, wo BILD mal vom üblichen linken Einheitsbrei abwich. Da sind z.B. die GEZ-Medien regelmäßig gezwungen darauf zu reagieren.

  36. @bona fide 20. Februar 2018 at 23:24
    Zu dem Typen schreibe ich bei der WELT gar nichts. Da wird man sofort gesperrt.

  37. @ Herrmann der Cherusker 20. Februar 2018 at 20:25
    Es wird für diesen Y sehr viele Panzer und andere Waffenexporte in die Türkei geben. Das weiß jeder. Aber keiner wagt es zu sagen.
    Und ähnlich wie z.B. bei RAF-Geiseln entwickelt sich das dann zum Geschäftsmodell, wenn die Gegenseite zahlt:
    Erdogan verhaftet irgendwelche „Journalisten“, „Aktivsten“ und bekommt dann von Merkel und Co was er will.

  38. Ich weiß schon warum ich nichts für die Tafel spende und Kleiderspenden mach ich auch nicht mehr, wird
    alles wenn möglich verkauft oder zerstört.

  39. Gutes Video. So oder so ähnlich könnte ich mir auch TV-Sender … vorstellen. Bezahlsender! Ich hoffe, dass ein reicher Investor einen ähnlichen Kanal macht wie in den USA! Man will GEZ nicht mehr sehen und nicht mehr bezahlen müssen.

  40. Was hatte eigentlich dieses „Free Peniz“ auf den Spruchbändern zu bedeuten?Offene Hose oder was?

  41. Um Yücel hat es sich schon ausgehypt, nachdem bekannt wurde, dass er Deutschland ein paar Stunden nach seiner Ankunft in Berlin wieder verlassen hat.

    So wie es aussieht, ist er nach Italien gereist, aber von dort vielleicht auch noch woanders hin. Jedenfalls ist die Berichterstattung eingestellt worden. Vielleicht wird noch sein neues Buch beworben, aber das war es dann auch.

  42. Sauerlaender77 20. Februar 2018 at 20:04

    Diese Story zeigt doch nur Mal wieder das sich Politik und Medien nur für sich selbst interessieren. Norddeutschland, Totschlag und Vergewaltigung an deutschen Kindern interessiert die dagegen nicht. Das sind Zuständen wie im Mittelalter

    falsch,

    das sind schon Zustände, wie fast unter Stalin.
    http://www.sovietstory.com

  43. GroKo als poppkorntaugliches Zugunglück. Das ist lustig. Man ist in der Merkel-BRD aber leider Statist, nicht Zuschauer in diesem Katastrophen-Film in Zeitlupe.

  44. Ich DANKE Pi und der ganzen “ real Tagesschau-Runde“ HIER für die Informationen bez. Yücel.
    Obwohl ich viel im Netz bin, kann man oft nicht alle Informationen in kurzer Zeit bekommen. Nochmals DANKE an Pi und alle, die hier schreiben.

  45. Cendrillon 20. Februar 2018 at 20:14

    Mir geht Wisniewski auch auf den Keks, der ja überall nur Verschwörungen sieht. Der Mann ist paranoid.
    Die Türken haben mit Yücel gemacht, was die Deutschen hätten machen müssen: einsperren oder aus dem Land jagen.

  46. Wenn der „Journalist“ von Türken denkt und schreibt wie über Deutsche, ist es ein Wunder, dass er die Türkei lebend verlassen hat. Die ließen sich das doch nicht gefallen. Aber wahrscheinlich schreibt mit weit weniger Verachtung und Vernichtungseifer vom Türkentum und stolzem Volk.

  47. Also dieser Fall Yüzel wird noch der Nagel zum meinem Sarg. Was dieser Schmierfink sich herausgenommen hat, ist kaum in Worte zu fassen. Ich habe eine Zeit in Niederlande gelebt. Wenn ich mir vorstelle, ich hätte in diesem Land solche Reden geschwungen……Unfassbar. Aber wenn ich nicht gerade breche beim Anblick von diesem Nichtswürdigen, dann kommt man drauf, das es doch recht schön ist, wie die Staatsführung und der Verlag und alle, die sich da jetzt einmischen reagieren. Das reinste Irrenhaus, er ist sogar angeblich ein „Deutscher Patriot“, Hilfe mir wird schlecht……Aber die Masken fallen mehr und mehr und irgendwann werden alle sehen, der Kaiser hat ja keine Kleider an.

  48. Ach ja, und etwas Trost verschafft mir der Gedanke, das dieses Exemplar von einem undankbaren Widerling sich derzeit und hoffentlich noch sehr lange…nicht auf Deutschem Boden aufhält. Sehr gut, das sollte so bleiben.

  49. Widerliche Typen, ja beide. Dieser Hagen Grell ist ein Antisemit, Verschwörungstheoretiker und liebt Antiamerikanismus. Wie kann man diesem Clown hier nur ein Podium geben? ?

  50. Was juckt mich das Schicksal von diesem Yücel? Er ist Türke (von mir aus mit deutschem Pass), hat sich mit Erdolf angelegt und ist sogar dort hingegangen. Und das ohne Auftrag einer deutschen Firma. Dass die ihn eingeknastet haben war zu erwarten.

  51. Dieser Türke gilt der Umvolkungspresse als Bevölkerungsheiliger des mitteleuropäischen Siedlungsgebiets.

  52. Habe mir ein Stück angehört u. bald aufgegeben. Hagen Grell ist öfter auf Wortsuche, eiert länger herum, bis er zum Punkt kommt, dafür versucht er den Zeitverlust mit Schnellsprechen wieder wettzumachen. Beispiel Schottener Tafel e.V.; von mir kurz u. knapp:

    Dort sind Deutsche nur Resteverwerter, islamische Herrenmenschen zuerst u. die Krümel, die vom Tisch fallen, für die deutsche Köterrasse.

    Früher war das auch so, was bei Tisch übrig blieb u. nicht am nächsten Tag aufgewärmt werden konnte, war fürn Saukübel*.

    +++++++++++++++++++

    [Ich wohne in einer denkmalgeschützten Siedlung, erbaut für das Personal der städt. Irrenanstalt, mit kleinen Doppelhäuschen von 1924, wo jeder im Anbau eine Sau hielt, der steinerne *Schweinetrog gehörte damals zur modernen Grundausstattung, steht längst im Keller, dafür kein Bad, aber Toiletten im Hausflur u. nicht nur Plumpsklo aufm Hof; inzw. gibt es Bad mit WC, weiterhin im Hausflur. Bis vor 10 Jahren waren einige Häuschen noch ohne Bad oder Dusche. (Und im Garten eine gemauerte Hühnerstallruine).]

    +++++++++++++++++

    Obiges Video dauert fast 24 Min. Mein Tip: 15 Min. nicht überschreiten besser nur 10 Min.

  53. marIne 20. Februar 2018 at 20:07

    OT

    Leide schon so früh, muss das aber loswerde,

    Die Nahles und der Chulz haben noch etwas gemeinsam : den Sprachfehler !

    Sie ist „optimistich“ …

    Eben gesehen bei der ARD Lückenpresse.

    Haben wir nicht gerade gelernt, dass man sich über Sprachfehler nicht lustig machen darf?

  54. Super, Hagen Grell!

    Zumeist beschäftigen wir uns ja mit Fakten, die die öffentlich-rechtlichen wie privaten Lügen- und Lückenmedien unter den Orientteppich der Islamischen und multikulturellen Umgestaltung unseres Landes kehren.

    Es ist aber genauso erschreckend, zu erleben und zu sehen, was uns inzwischen aufgetischt wird, um uns an die normative Kraft des Faktischen (Kohl) in Multikultistan heranzuführen, wo mittlerweile nahezu alles, was krank, abartig und eklig ist, zur „Norm“ erklärt wird.

    Über den „deutschen Patrioten“ (Sozen-Gabriel) Deniz Yücel, über den uns zur Zeit allenthalben eingebläut wird, dass „man ihn mögen MUSS“ – ob man mag oder nicht, will ich gar nichts mehr sagen, außer Kotzteufel!

    Aber der Neandertaler aus Syrien mit seinen drei oder mehr Frauen – er kann ja nicht weiterzählen als bis drei, diese „Fachkraft“ – ersetzte mir gestern einen Horrorfilm, den ich „eigentlich“ anschauen wollte!
    Bei diesen „Leuten“ um den orientalischen Stecher, die der Steinzeit näher sind, als selbst noch dem Mittelalter, werden pädophile Kinderehe, Polygamie und inzestuöse Zwangsheiraten in einem Aufzug vereint.
    Wird in Szene gesetzt, „natürlich“, um uns „daran zu gewöhnen“.
    Da das Gesindel sich „wie die Ratten vermehrt“ (Oriana Fallaci), können wir darauf warten, bis der Bundespräsident als „Pate“ in Erscheinung tritt, um mit unseren Steuergeldern die neuen „Welt-“ und „Mitbürger“ zu begrüßen, die dann mit privilegierten doppelten Staatsbürgerschaften ausgestattet, als „Wähler“ SPD oder Grünen aus Umfragetiefs verhelfen können und die dann unser Land „nachhaltig“ nach Vorbild ihrer heimatlichen Wüsteneien „transformieren“.

    Die gehirngewaschenen Gutmenschen vor ihren Volksempfängern sehen in der Regel solcherlei Beiträge nicht kritisch oder mit Empörung, sondern fühlen sich, wie beabsichtigt, „kulturell bereichert“: „Sie gehören zu uns, sie sind ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle“, wie CDU-Schnalle Maria Böhmer als „Integrationsbeauftragte“ (vor der Özoguz!) tönte!

    Wenn man freilich nur etwas gesunden Menschenverstand bewahrt hat, überfällt einen unsägliches Grauen!

    „Doch die Tatsache, dass Völker und Zivilisationen eine eigene Kultur und damit eine eigene Identität schaffen, entkräftet den Mythos von der Gleichheit, der die Basis des Multikulturalismus ist. Natürlich sind Kulturen und Zivilisationen nicht gleich. Ebensowenig sind sie gleichwertig. Wer sie für gleichwertig hält, für den gelten Kannibalismus und Frauenbeschneidung einfach als eine Sache des guten Geschmacks.“ Filip Dewinter, INCH´ALLAH? – DIE ISLAMISIERUNG EUROPAS

    Was der belgische „Rechtspopulist“ Dewinter sagt, trifft den Nagel auf den Kopf!
    Frauenbeschneidungen oder hier: Zwangs-, Viel- und Kinderehen, Ehrenmorde, Vergewaltigungen etc. pp. – bis hin zum ISlamterror – gelten den Multikultis nur noch als „Geschmacksfragen“.

    Deswegen beleert uns eine türkische Genickschusskommissarin aus der SPD, „Frau Özoguz“, mit ihrer Islamischen Familien-Bande, nicht nur darüber, dass es „keine deutsche Kultur“ gebe, dafür aber jede Menge „Kültürbereicherung“ in Gestalt von Zwangs-, Viel- und Kinderehen, sondern dass auch der „Gesellschaftsvertrag“ täglich neu ausgehandelt werden muss.

    Die Linken aller coleur sind tatsächlich von Rousseau stärker geprägt, als von Marx oder Lassalle, aber dass man das bürgerliche Recht mit orientalischen Neandertalern „ständig neu verhandeln“ müsse, wäre dem französischen Philosophen nicht einmal im Irrenhaus eingefallen, in dem er schließlich landete!

    Mittlerweile sind Recht und Gesetz gegenüber den orientalischen Ein- und Zudringlingen in fast allen Bereichen außer Kraft gesetzt, und es gelten für sie nur noch privilegierte Sondekonditionen und ausufernde „Rechte“, nur keine Pflichten und Verbindlichkeiten.
    Die sind für die erwerbstätige Mehrheitsgesellschaft da, die den Spuk erwirtschaften muss – und dabei das Maul halten!

    Bei entsprechenden „Mehrheiten“, für die die Politikaster der Blockparteien unausgesetzt sorgen, werden unsere muslimischen Mitbürger irgendwann auch öffentliche Auspeitschungen und Steinigungen durchsetzen, die unser Verständnis und unsere Toleranz heischend, von den ÖR-Medien dann übertragen werden. Arabisch- und türkischsprachige Programme laufen ja schon an…

    Ich bin sicher, dass Moderatoren, wie zum Beispiel der nuttige Markus Lanz mit seinem Gutmenschen-Stuhlkreis, auf jeden Fall „dabei“ sein werden. Ich kann mir schon vorstellen, wie Lanz – ganz empathisch, versteht sich – ISlamische Hals- und Kopfabschneider befragt, wie groß bei einer „ordentlichen Steinigung“ die Steine sein müssen, und was „in Ihnen vorgeht bei Ihrer wichtigen Arbeit“…
    Ist halt alles nur eine Geschmacksfrage!

  55. 0Slm2012 21. Februar 2018 at 10:26 Die Linken aller coleur sind tatsächlich von Rousseau stärker geprägt, als von Marx oder Lassalle, aber dass man das bürgerliche Recht mit orientalischen Neandertalern „ständig neu verhandeln“ müsse, wäre dem französischen Philosophen nicht einmal im Irrenhaus eingefallen, in dem er schließlich landete!

    Ach DANKE, ich hab lange nicht so schön gelacht. Und es stimmt alles haargenau. Übrigens, nicht nur dem französischen Philosophen wäre es nicht eingefallen, mir (Jahrgang 58) auch nicht !!!

  56. @ alex_haram 21. Februar 2018 at 10:18

    Zwischen der Feststellung, jmd. habe einen Sprachfehler u. darüber spotten ist aber noch ein Unterschied, gell!

  57. Der Yüksel hat halt die gleiche Fuck-Off-Mentalität wie unsere breitärschige Dressurelite an den Trögen der Gesellschaft.

    Der Gangster-Codex gebietet es daher den linksgrünen Medien- und Politbonzen, sich mit der unrasierten Türkenfresse solidarisch zu zeigen.

  58. Leider ist Yücel aus der Haft entlassen worden. Jemandem der so gegen Deutschland hetzt, verdient mein Mitleid nicht. Das habe ich ihm auch damals in die Haftanstalt geschrieben. Jemand war ja so freundlich die Anschrift hier ins Net zu stellen. Eine Antwort habe ich von dem linksversifften Zeitungsschmierer nicht bekommen. Leider wurde er wider Erwarten aus der Haft entlassen, Erdogan ist auch nicht zuverlässig in seinen Aussagen. Leider.
    Nun aber befürchte ich ebenso wie der Verfasser des Artikels, dass Yücel einen Heiligenschein bekommt und demnächst mit Auszeichnungen überschüttet wird. So wird aus dem widerwärtigen Schmierer noch ein Heldenikone.
    Typisch Deutsch eben, die Masse lässt sich bescheißen.

  59. bona fide 20. Februar 2018 at 23:24

    „Zwei Groupies orgastisch:
    „Denise wir verehren dich. Wir sind so glücklich über die Freilassung Deniz Yücel.“
    Nadine und Ariane, Frankfurt“

    Bei der Vorstellung, junge deutsche Frauen geraten beim Gedanken an dieses Filzlaus-Mutterschiff in Ekstase, dreht sich mir der Magen um. Sind die T-Shirts mit dem „Yü-CHE-l“- Motiv denn schon gedruckt? Diese krude, unbekömmliche Mischung aus Satan und Messias, mit dieser prolligen halbverglühten Kippe im Mundwinkel, von Charles Manson über Andreas Baader und Che Guevara bis jetzt zu Yücel – die Galionsfiguren der gewaltaffinen Linken und speziell deren Frauen sehen sich alle so ähnlich. Und für die Freilassung solcher Antifanten legt sich die höchste Regierungsspitze, Merkel und Gabriel, mächtig ins Zeug! Nadine und Ariane aus Frankfurt gehören sicher auch zu der Sorte Frauen, die sich „Bomber Harris – do it again!“ auf ihre Hühnertittchen pinseln.

  60. Freya2018 21. Februar 2018 at 08:59

    „Also dieser Fall Yüzel wird noch der Nagel zum meinem Sarg. Was dieser Schmierfink sich herausgenommen hat, ist kaum in Worte zu fassen.“
    ————————————————————————————————
    Das geht mir ganz genauso.Ständiger Würgereiz.

  61. Hammelpilaw 21. Februar 2018 at 14:40

    „Sind die T-Shirts mit dem „Yü-CHE-l“- Motiv denn schon gedruckt? „…
    ——————————————————————————————
    🙂 🙂 🙂

  62. Ist ja wirklich interessant, Gabriel habe MONATELANG bereits an der Freilassung dieser Dreckschleuder gearbeitet. Wie schön für ihn um was er sich alles kümmert. Aber wird er vom deutschen Volk dafür bezahlt? Hier vor 20 Min. aufgelesen
    ttps://www.morgenpost.de/politik/article213512587/Sigmar-Gabriel-Ich-klammere-mich-nicht-an-das-Amt.html

  63. @ Freya2018 21. Februar 2018 at 10:35:
    „0Slm2012 21. Februar 2018 at 10:26 Die Linken aller coleur sind tatsächlich von Rousseau stärker geprägt, als von Marx oder Lassalle, aber dass man das bürgerliche Recht mit orientalischen Neandertalern „ständig neu verhandeln“ müsse, wäre dem französischen Philosophen nicht einmal im Irrenhaus eingefallen, in dem er schließlich landete!

    Ach DANKE, ich hab lange nicht so schön gelacht. Und es stimmt alles haargenau. Übrigens, nicht nur dem französischen Philosophen wäre es nicht eingefallen, mir (Jahrgang 58) auch nicht !!!“

    ______________
    Liebe Freya,

    die Wirklichkeit in unserem Land ist natürlich weniger lustig, wie Sie wissen!
    Tag für Tag werden Büros und Gänge deutscher Behörden in orientalische Bazare verwandelt, indem rechtskräftige Entscheide und Bescheide von muslimischen „Mitbürgern“, auch „hiergeborenen“ in zweiter oder dritter Generation, lautstark und gestenreich „diskutiert“ und „verhandelt“ werden und Behördenmitarbeiter an Leib und Leben bedroht, was von offizieller Seite regelmäßig unter den Orientteppich gekehrt und verschleiert wird, bis wieder mal ein Jobcenter- oder Jugendamtssachbearbeiter abgestochen worden ist.
    Verkehrskontrollen und Bußgeldknöllchen in muslimischen Problemvierteln lösen regelmäßig bürgerkriegsähnliche Zustande hervor.

    Übergriffe der orientalischen „Mit-“ und „Neubürger“, die sie sich in ihren Herkunftsländern nie trauen würden!
    Aber wie könnte es auch anders sein, wenn in unser Land ausgemachte Problemgruppen aus den Wüsteneien des Nahen und Mittleren Ostens ungehindert „einreisen“ können und ihre Identitäten, ihr Alter, ihre Herkunft und ihre „Gründe“ gezielt verschleiern, ohne dass es auch nur geringste Konsequenzen hat!?
    Das System Merkill ist auch weder Willens noch in der Lage, abgelehnte Asylbewerber, nachgewiesene Illegale, Kriminelle und (potenzielle) Terroristen abzuschieben, wie bei „Lanz“ Reiner Haseloff, Politikaster des Merkill-Regimes und in bevorzugter Afternähe von Big Mother unumwunden zugegeben hat!

    Recht und Gesetz, vor allem Pflichten und Verbindlichkeiten, gelten nur für die „biodeutschen“ Steuer- und Erwerbs-Normalos, die auch als „straffällig gewordene Rechtsextremisten“ oder nur als Schwarzfahrer oder Steuerhinterzieher in die Knäste einfahren, während muslimische und linksextreme Intensivtäter quasi Narrenfreiheit haben.

    Man muss sich auch wundern, wer alles durch administrative Rechtsbeugung hierzulande Asyl gewährt bekommt und schließlich, auch mit privilegierten doppelten Staatsbürgerschaften ausgestattet, „eingebürgert“ wird: Muslimische Polygamisten und jede Menge Leute, die keine zwei Sätze Deutsch können, geschweige denn für ihren Lebensunterhalt aufkommen!

    Die Wiederherstellung des Rechtsstaats wird sich auch um derlei Rechtsbrüche und die straf- und disziplinarrechtliche Verfolgung der Behördenverantwortlichen zu kümmern haben, ähnlich wie bei der Wende in der DDR um Mauerschützen, Unrechtsjuristen und Stasi-Verbrecher!

    Zu Rousseau, der schließlich im Irrenhaus landete, fällt mir noch ein, dass der Aufklärer aus Genf das Ideal vom „edlen Wilden“ weiter kultivierte, der freilich vorher schon literarisch „erfunden“ worden war, z. B. als Robinsons „Freitag“ oder „Oroonoko: or, the Royal Slave“.
    Die „edlen Wilden“, die von den Multikultisheute massenhaft eingeschleppt, ausgewildert und angesiedelt werden, sind allerdings keine Freitags oder Winnetous, sondern ISlamische Kopfjäger, Komatreter und Koran“gelehrt“. Und die Multikultis sitzen nicht in Irrenhäusern, sondern bestimmen die „Richtlinien der Politik“!

Comments are closed.