Print Friendly, PDF & Email

Von PETER BARTELS | “Hochaktuell” … “Schnörkellos” … “Ohne Phrasendreschereien” … “Kategorie Kompromisslos” … “Der Adler flog direkt zum Horst” … So jubelte Josef Nyáry. Hier irrt der immer noch beste TV-Kritiker der sterbenden BILD: Der Adler ist als Suppenhuhn gelandet …

Natürlich ist die Kritik immer ein Eiertanz, wenn auch der eigene Chef im Fadenkreuz der Feder steht. Aber diesmal hat Julian Reichelt (37) es ihm eigentlich leicht gemacht, sehr leicht: Reichelt gab den besten BILD-Chefredakteur, den der Augur bisher von ihm gespielt sah: Ja – “schnörkellos”. Ja – “kompromisslos”. Ja – glänzend!!

Die Phrasen droschen die anderen: Der ewige liberalistische FDP-Opa Gerhart Baum (85) … Die immer jünger gefärbt und geschmolzene frühere SPIEGEL-, heutige WELT-“Juristin” (kein einziges Semester Jura!) Gisela Friedrichsen (72) … Der klassische Gutmenschen-Richter Jens Gnisa (54), der sich nicht im Namen des Volkes , sondern nur im Namen der Justiz aus der Affäre heuchelt.

Ach ja, der Oberstaatsanwalt der AfD, Roman Reusch (64), war auch da. Er fiel auf, weil er meistens wenig sagte, aber immer nett lächelte; irgendjemand muß dem früheren ”Staatsanwalt Gnadenlos” mal sagen, dass sein alberner Schal seit Schwuli Wowi out ist … Und Frank Plasberg, den unsereins eigentlich nur aus “Hart aber Unfair” kennt. Diesmal war er nicht nur “hart” , er war auch “fair”.

Was ihm hinterher prompt einen öffentlichen Anschiß des GRÜNEN Parade-Schwulen und Rauschgift-Experten Volker Beck einbrachte: “Nur einer von der AfD – wie ist das zu verstehen?” Wie wohl, GRÜNE-Weisse Nase? Reusch ist Staatsanwalt, Plasberg Journalist …

Tweet von Volker Beck zur HAF-Sendung.

Nyarys Adler wurde trotzdem zum Suppenhuhn, weil Plasberg am eigentlichen Justiz-Skandal, den massenhaften Verbrechen von Merkels Migranten, hart am Wind vorbeisegelte: Vergewaltigung … Mord … Totschlag … Sozialbetrug … Kinder-Ehe … Vielweiberei … Sozialschnorrer: Meine Sippe, Deine Krippe, zahl, Du alte Merkel-Hippe! Alles Einzelfälle? Ja, jeder für sich genommen. Jede Stunde. So gut wie immer “in dubio pro reo” – im Zweifel für Merkels rot/grüne Umvolkung! Die Köterrasse muß weg – Messer, Axt, Lkw. Die Klapperstörche besorgen den Rest. Deniz Yücel, der deutsche “Patriot” (Gabriel, SPD), weiß: Den leeren Raum Deutschland kann man leicht mit Türken, Syrern, Irakern, Iranern, Afghanen, Libanesen, Libyern besiedeln. Grundgesetz, die Scharia: Frauen in den Burka-Knast, Schwule an die Laterne. 100.000 Totengräber schreiben sich die Finger halal für ihre neue bunte Welt, die doch nur islamisch Grün sein wird.

Jens Gnisa, Chef des Richterbundes, jammert vornehm: Die Abschiebung abgelehnter Asylbewerber wird seit vielen Jahren vernachlässigt. “Vernachlässigt”? Da liegen inzwischen weit über 500.000 rechtskräftig verurteilte Sozialschnorrer den Deutschen auf der Tasche. Aber SPD (15,5%) und CDU-Totengräberin “Muttchen” (23,5%) will jeden Monat eine mittlere Großstadt nachholen (“Familienzusammenführung”), damit die Abgelehnten sich die Wartezeit bis zur “Abschiebe” mit Kind und Kutte vertreiben können. Über die Tausende Afrikaner, die heimlich jede Nacht via Griechenland und Italien ins gelobte Merkelland Germoney eingeflogen werden, spricht der abgehalfterte Minister de Misere natürlich nicht. Er jubelt verlogen, wenn wieder 10 Straftäter von 100 Polizisten mit Reisegeld in die Heimat geleitet werden …

Herzloses Weihnachten

Sechs junge Berliner “machen aus Langeweile Feuer unter dem Kopf eines schlafenden Obdachlosen”. Das Berliner Gericht macht auf Mildessa. Der AfD-Richter Reusch mault brav: “Für orientalische Jugendliche ist Bewährung ein Zeichen von Schwäche. Wer eingesperrt wird, hat verstanden.” Das haut den FDP-Methusalem fast vom Baum: ”In der RAF-Zeit waren 70 Prozent für die Todesstrafe.” Oppas Langzeitgedächtnis scheint noch zu funktionieren. Kicher! Und die nett toupierte Dame von WELT greint: “Es war Weihnachten … niemand hat sich um die jungen Leute gekümmert!” (Weihnachten sofort abschaffen!!) Und wer kümmerte sich um den (vielleicht christlichen) Penner auf der Bank? Wenigstens die moslemischen Jugendlichen, gell, gnä Frau?! Doppel-Seufz…

Dann kam die Stunde von Julian Reichelt…

“Ein Hamburger Erzieher” (72) vergreift sich seit Jahren immer wieder an kleinen Jungs. Dreimal Gefängnis in den letzten zehn Jahren. Und Reichelts BILD schwingt sich endlich mal wieder zur Zeitung der Deutschen auf: Foto und Schlagzeile: “Sperrt ihn endlich für immer weg!” Was tut die Knete-Kassiererin in der schwarzen Robe, ganz im Geiste des grünen Pflasterstrands? Sie gibt dem Kerl, der sein Leben lang als “Erzieher” den geilen Wolf im Schafspelz geben durfte, Schlagzeilen-Rabatt: “Mildernde Umstände”, weil der Kinderschänder “stark stigmatisiert” wurde. Heul! Julian Reichelt kühl und korrekt: “Wir haben ihn genannt, was er ist – ein Kinderschänder… Ein Kinderschänder ist er nicht, weil wir ihn so genannt haben, sondern weil er Kinder geschändet hat. Stigmatisiert hat er sich selbst!”

Julian Reichelt legt nach: Nicht der Täter ist schutzbedürftig, die Opfer sind es … Und: Die “Richterin”, als sie das Urteil sprach: “Wir (pluralis majestatis auf GRÜN!) gehen davon aus, dass Sie das wieder tun werden … Sie wählte eine legitime Berichterstattung, um dem Mann zu ermöglichen, früher wieder (aus dem Knast) rauszukommen … das zu erfüllen, was sie selbst prognostiziert hat!”

Hier irrt der junge Mann etwas: Diese “Frau” hat ihn zur nächsten Kindervergewaltigung e i n g e l a d e n, Tonlage: Sorry, Herr Kinderschänder, man gönnt sich ja sonst nix in Ihrem Alter… Und hier ist Julian Reichelt dann wieder voller Bitternis auf dem Punkt: “Der Mann hat Kinder als Geiseln im Bettkasten gehalten … Die Polizisten waren traumatisiert aus der Wohnung gekommen, haben ihren Job hingeworfen, weil sie es nicht mehr ertragen haben.”

Elende Justiz-Schweinerei im Breisgau …

Ein 9jähriger wird von seiner eigenen Mutter und ihrem Pädo-Lover jahrelang sexuell missbraucht, an andere Perverse via Internet regelrecht verkauft. Das Jugendamt passt ausnahmsweise mal auf. Doch das “Familiengericht” liefert den armen Junge wieder frei Haus an die perverse Mutter aus und ihren perversen Pädophilen. Alles weiter wie gehabt. Die “Richterin” hatte dem vorbestraften Kinderschänder die Sicherheitsverwahrung erspart: Sie haben eine zweite Chance verdient …” Selbst jetzt entschuldigt der Ober-Richter bei Plasberg “seine” Richter: “Die Mutter hat das Gericht stark angelogen…” Herrgott!!

Sogar die ewige Täter-Versteherin Friedrichsen bläst jetzt die bayerischen Bäckchen auf: “Aberwitzig! Naiver Glaube an das Gute im Menschen…” Doch auch hier muß Julian Reichelt Nachhilfe geben: In der deutschen Justiz herrscht eine “Verständnisideologie vor. Sie entwickelte sich seit den 1979er Jahren … Damals setzte die FDP die grosse Liberalisierung durch. FDP-Baum fistelt empört: “Unterstellen Sie deutschen Richtern eine Ideologie?”

Nie, dummer Weiser aus “Liberalien”. Man weiß doch, alles nur Einzelurteile von pädagogischen Frauen mit Mütterinstinkt: Du! Du! Du! “Die Justiz hat sich zu einem Paradies für Frauen entwickelt” … sagt ausgerechnet der ehemalige ARD-Moderator Joachim Wagner “… weil man (frau) den Arbeitsplatz und die Arbeitszeit frei bestimmen kann. Das hat zur Folge, dass wir eine Feminisierung der Justiz haben. Man spricht bösartig bereits von einer Vergrundschulung.” Bösartig?? Und unsereins dachte immer, Justitia ertrinkt in Abbeit…

Um Gerhart Baum zu beruhigen: Deutsche Richter haben keine Ideologie, nie nich. Sie wählen weder LINKS noch Rechts, weder SPD, CDU/CSU, schon gar nicht die AfD. Sie sind weder im Tennis- noch im Golf-Club, nicht mal auf Schalke oder Bayern findet man sie. Eigener Aldi, eigenes AMAZON, eigener Bus, eigener Zug, eigene Villa in der Wolkenkuckucks-Allee. Deutsche Richter haben ein eigenes Deutschland. Bis die Scharia übernimmt …


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

73 KOMMENTARE

  1. Volker Beck hat doch recht! Früher wurde regelmäßig Claudia Fatima Roth in solche Labersendungen eingeladen.
    Die hat zwar null Semester Jura studiert, dafür aber stolze 2 Semester Theaterwissenschaften. Und immer dann, wenn ein Richter für Strenge plädierte, hat Roth ganz theatralisch den Kopf geschüttelt, wie eine verendende Kuh mit Verdauungsproblemen.
    Warum war Roth nicht da? Stattdessen ein Fachmann wie Herr Reusch, der nicht zufällig in der AfD seine politische Heimat gefunden hat.
    Warum man Leute wie Frau Friedrichsen eingeladen hat (null Semester Jura, schreibt im Stile einer Oma, die sich mit ihrem Strickzeug in den Zuschauerbereich des Amtsgerichts setzt), erschließt sich mir auch nicht. Insgesamt kann man von solchen Sendungen keinen Mehrwert erwarten.
    Es wird keine neuen Stellen in der Justiz geben, man verspricht sowas lediglich im Wahlkampf, das war’s dann auch schon.
    Die ISlamischen Intensivtäter werden nicht weniger werden. Das einzige, was hilft, ist eine Ausschaffungsinitiative wie in der Schweiz.

  2. Mensch Peter, da hast du denen aber richtig den Bart abgemacht! Ohne Rasierschaum! Nur mit dem Schreibermesser. Ob die mit dem Bimsstein zurechtkommen, um sich ihre Schürfwunden zu heilen? Au Backe!

  3. Ja ich wollte eigentlich auch sagen, der Reusch ist eigentlich bis auf seine Eingangsbemerkungen zu den Migranten nicht mehr abwesend gewesen. Komisch! Taktik?
    Aber stark die Bemerkung, dass er mit Masse 70% meinte. Aber das Thema war ja auch geschenkt. Wer ist offiziell nicht gegen Pädophilie. Selbst Cohn-Bendit und Volker Beck wären sicher dagegen gewesen.

  4. Herr Baum, würden Sie den gleichen Brei labern, wenn diese sogenannten Geflüchteten Ihren Sohn, Enkel oder anderen Angehörigen angezündet hätten. Sind Sie eigentlich Geisteskrank ??

  5. hab schon früher keine Bild gelesen, heute weiss ich warum, der Text da oben mag zwar richtig sein doch von Lesefreude – keine Spur bei mir – sorry

  6. # Marie-Belen 20. Februar 2018 at 13:15
    EILMELDUNG
    „Bluttat in Kandel

    Gutachten: Mutmaßlicher Täter unter 21 Jahre alt“

    Rund zwei Monate nach dem gewaltsamen Tod der 15-jährigen Mia im pfälzischen Kandel hat ein medizinisches Gutachten ergeben, dass der mutmaßliche Täter unter 21 ist. Damit gilt der afghanische Flüchtling nicht als Erwachsener im strafrechtlichen Sinn, wie die Staatsanwaltschaft Landau am Dienstag mitteilte.“
    https://www.focus.de/panorama/welt/bluttat-in-kandel-gutachten-mutmasslicher-taeter-unter-21_id_8497059.html

    …..
    https://www.stern.de/panorama/scharia-mord-kostet-100-kamele-3670504.html
    „Auge für Auge, Bein für Bein
    Tötungsdelikte und Körperverletzung fallen unter die Qisas, sie werden nach dem Prinzip »Wie du mir – so ich dir« vergolten. In strenger Symmetrie verlangt die Qisas, dass dem Täter das Gleiche widerfährt wie dem Opfer: Leben für Leben, Auge für Auge, Bein für Bein. Verzichtet das Opfer, oder stellvertretend seine Sippe, auf Blutrache, erfolgt die Bestrafung durch den Staat… „

    … Strafmündig ist in der Islamischen Republik jeder, der geschlechtsreif ist: Mädchen sind es mit neun, Jungen mit 15 Jahren.

    Also – führt diesen Psycho der Sharia zu ! Sofort! Von dort kommt er, – dahin gehört er von seinen Landsleuten‘ abgestraft.
    JETZT !! , ihr Rechtsversager/Rechtsverbrecher von Urteilenden !

  7. Ach, diese Labersendungen … die blutige Realität wird sie alle gnadenlos überrollen …

  8. Wenn die allerletzte gedruckte BILD erscheint hätte ich bitte gerne ein Sammelexemplar. Vielleicht kann Bartels ja eine handsignierte Sammel-Collection zusammenstellen. Das Interesse dürfte riesig sein.

    PS
    RTL-News (Merkelsmann AG) gerade ein Bericht über Somalia: warum trägt die RTL-Reporterin Kopftuch???

  9. „Deutsche Richter haben ein eigenes Deutschland. Bis die Scharia übernimmt …“
    Die Scharia ist doch längst da, wenn man die vielen rundum versorgten Neubürger aus islamischen Shitholes und deren islamische Mehrfachehefrauen, sprich oftmals minderjähriges und rechtloses, dafür aber schariakonformes, Fickvieh in Betracht zieht. Das Ganze unterstützt durch die bundesdeutsche Rechtsprechung.
    Diese Islamisierung hat in so kurzer Zeit so dermaßen an Fahrt gewonnen, dass es wohl kein zurück mehr geben wird.

  10. Sehr geehrter Herr Bartels!

    Ihre Artikel werden „schwer verdaulicher“… leider. Bitte wieder etwas flüssiger schreiben und nicht so stammeln… dann macht das Lesen ihrer geschätzten Artikel auch wieder mehr Freude…

  11. HRM 20. Februar 2018 at 18:57
    „Deutsche Richter haben ein eigenes Deutschland. Bis die Scharia übernimmt …“
    Die Scharia ist doch längst da, wenn man die vielen rundum versorgten Neubürger aus islamischen Shitholes und deren islamische Mehrfachehefrauen, sprich oftmals minderjähriges und rechtloses, dafür aber schariakonformes, Fickvieh in Betracht zieht.

    Das „rechtlose“ Fickvieh ist nicht besser. Sie haben intern vielleicht weniger zu sagen im Grossen, aber gegen uns lassen sie die hochmütige Herrenmenschin heraushängen. Wenn´s passt „Opfa“, ansonsten ekelhafte Furie und was die Parasiten sonst so drauf haben an manipulativer Taktik.

  12. OT

    WDR Videotext

    Mehr ausländische Schüler in NRW

    In NRW wächst der Anteil ausländischer Schüler. Im vergangenen Schuljahr wurden fast 43.000 mehr ausländische Schüler in NRW unterrichtet als noch im Schuljahr 2015/16. Das teilte das Schulministerium in Düsseldorf am Dienstag mit. Nach Zahlen des Statistischen Landesamts hat bereits jeder dritte Schüler in NRW eine Zuwanderungsgeschichte – im Schuljahr 2010/11 war es jeder vierte. In einem neuen Erlass will die Landesregierung nun präzisieren, in welcher Form zugewanderte Schüler am besten in Deutsch unterrichtet werden können.

    Anstatt diese Nichtdeutschen zurückzuführen, kriecht Diplom-Bettvorleger und GröKaZ-Dickdarmfortsatz Armin der Lasche ihnen in den Hintern (das kann er gut!) und bietet noch mehr und noch besseren Deutschunterricht damit sie sich noch mehr und noch besser hier nicht integrieren,

  13. Täterschutz ohne schlechtes Gewissen zu Lasten vergewaltigter Kinder und ohne Gewissensbisse. Diese verkommene Einstellung ist gegenwärtig zur Normalität geworden!

  14. Nachdem die AfD in den Umfragen weiter zulegt, holt die Lumpenpresse jetzt zum großen Schlag mit der N-Keule aus. In fast allen Schmierenblättern wird jetzt eine Nähe, oder sogar die direkte Nachfolge zur ganz rechten Partei herbeifabuliert und -gelogen. Namentlich Schwennecke (Cicero) und ein gewisser Benjamin Konietzky (n-tv) taten sich mit ihren Ergüssen besonders hervor. Freunde, der Volkssturm (letztes Aufgebot) der Lumpenpresse marschiert, ist aber ganz schlecht bewaffnet.

  15. Roman Reusch hätte sich vorbereiten müssen. Man wusste welche Themen besprochen werden. Ein zwei mehrheitsfähige Thesen müssen konsequent und mit aller Deutlichkeit in so einer Sendung kommuniziert werden. Grade beim Thema „Kindesmissbrauch“, „JUSTIZVERSAGEN“ währe das sehr einfach möglich.
    Nichts anderes hat Julian Reichelt von BLÖD gemacht. Er ging auch als Gewinner aus dieser Sendung – nicht die AfD!

  16. Cendrillon 20. Februar 2018 at 18:55
    Wenn die allerletzte gedruckte BILD erscheint hätte ich bitte gerne ein Sammelexemplar. Vielleicht kann Bartels ja eine handsignierte Sammel-Collection zusammenstellen. Das Interesse dürfte riesig sein.

    PS
    RTL-News (Merkelsmann AG) gerade ein Bericht über Somalia: warum trägt die RTL-Reporterin Kopftuch???

    In Stavanger tragen sogar Høyre („Rechte“) Politiker Kopftuch, wenn sie Reden für die neuen „Mitbürger“ halten.
    Bild: (Christine Sagen Helgø bei Rede anlässlich Rammeldan):
    https://www.aftenbladet.no/lokalt/i/3m5WM/Dette-provoserer-Frp
    Nur an der Plastiktüte von REMA rechts unten im Bild sieht man, dass es wirklich in Norwegen stattfindet.

  17. Ich bekam einen Schock von den Kommentaren der Gerichtsreporterin! Eine Frau, die sogar die Möllner Brandanschläge bezweifelt, also dass die richtigen angeklagt wurden, aber was sie da sagte war unter aller Sau, pfui Teufel!
    Erstaunen über die Aussagen von der Bild Tippse! Sehr erstaunt, einer der sonst nur Assad angreift und Lügen über ihn verbreitet. Es war schon etwas seltsam diese Sendung!

  18. OT
    Die/der/das menopausierende, 80-jährige Feministin Marlies Krämer kämpft für die weibliche Anrede. Marlies ist wirklich von vorgestern. Diese Haltestelle der U-Bahnlinie „Gendergerechtigkeit“ haben wir schon längst hinter uns gelassen und rasen jetzt auf den Prellbock der unter Ausschluss jeder Heterosexualität LGBITQ-gerechten Sprache zu.
    Ach hochverehrtes Marlieschen wie kann deine Sparkasse dich deinem Hormonhaushalt gerecht ansprechen? Da müssen Sie wohl das Bundesverfassungsgericht bemühen. Das kann sich dann verzweifelt an den EuGH wenden. Wenn das nicht reicht dann ab nach Strassburg zum Menschenrechtsgerichtshoffnungslos.
    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/entscheidung-am-bundesgerichtshof-wie-marlies-kraemer-gegen-die-sparkassen-kaempft-1.3873611

    GERECHTIGKEIT SOLL GESCHEHEN AUCH WENN WIR ALLE DARAN ZU GRUNDE GEHEN!

  19. Es war doch eine abgesprochene Sache Reusch kaltzustellen und möglichst wenig zu Wort kommen zu lassen,

    Heute abend um 17 Uhr 30 – Phoenix – „Der Tag“ – Politische Sendung

    Dietmar Bartsch von den Linken, Antonia Hofreiter, Armin Laschet und Christina Lindner durften ihre Fr*ssen in die Kamera halten und Statements über KraKa, der neuen Gespielin der GröKaZ, abzugeben. Nur die AfD die durfte das nicht.

  20. Der Identitäre, der Kluge, der Rechtschaffene, der Schaffende, der Intelligente, der Patriotische, der Blaue, der Deutsche, der Denkende
    soll, auch wenn er eine Frau ist, einmal seinen Feinden zuhören um sich
    über deren Absichten zu unterrichten.
    Lediglich sollen die Feinde der Deutschen, der Patrioten, der Wahrhaftugen dazu gebracht werden, ihre Vernichter-Ideologie sehr laut vorzutragen.

    DANN KÖNNEN ES ALLE HÖREN!

  21. HRM 20. Februar 2018 at 18:57

    (…) Diese Islamisierung hat in so kurzer Zeit so dermaßen an Fahrt gewonnen, dass es wohl kein zurück mehr geben wird.

    Zumindest kein friedliches. Wie lange das Ausfechten dieses uralten Konflikts mit dieser mörderischen Dampfwalze, die aus absoluter Idiotie von Europäern nach Europa gelassen wurde, auch dauern mag… Spanien brauchte 500 Jahre, es es die Mohammedaner rausschmiß. Und jetzt kommen sie schon wieder angepaddelt

  22. Dieses Mistst……von Friedrichsen war nicht mehr zu ertragen. „Es wurde ja nur ein brennendes Taschentuch in Richtung Kopf des Obdachlosen“ geworfen“. Die armen syrischen Jugendlichen, die mit Weihnachten nichts anfangen können (soll jetzt Weihnachten abgeschafft werden für die Muslime, damit sie sich nicht benachteiligt fühlen?) waren einsam und sind auf dumme Gedanken gekommen. Kein positives Wort über den armen Obdachlosen, der ohne Hilfe der deutschen Bevölkerung und ohne ein bisschen Weihnachten in der Heiligen Nacht wie Jesus in kalter Umgebung schlafen muss. Pfui, ihr deutschen Mitbürger! Für die Flüchtlinge gebt ihr Alles, sogar 1/4 eurer zu zahlenden Einkommenssteuer, aber für Eure Landsleute habt ihr nicht einen Cent mehr übrig. Das deutsche Volk hat es verdient, abgeschafft zu werden. Bis die Politdeppen in Berlin sich über eine Reform des Strafrechts ausgeko….zt haben, greift hier schon die Scharia. Damit die Justiz nicht allzu sehr überlastet wird, sollte man alle Strafverfahren einstellen. Ist ohnehin egal, ob in Freiheit oder in einem Luxusknast unter gebracht. DE ist ein richtiges Shithole Land geworden.

  23. Herr GNISA kann mit den Abschiebungen gleich anfangen direkt an der U-Bahn!

    Heute habe ich eine Schülerin zur U Bahn begleitet. An einem Fahrscheinautomat wo sie ihren Fahrschein ziehen wollte stand ein junger (pechschwarzer) Mann der bettelte Geld von uns. Als wir ihn ignorierten kam er bedrohlich näher und wiederholte seine Forderung lauernd. Es dauerte eine gefühlte Ewigkeit bis der verfluchte Apparat den Fahrschein endlich ausspuckte; währenddessen hatten wir das schwarze fordernde Gesicht vor uns. Wir wussten nicht wie der Kerl drauf war, ob man sich überhaupt erlauben konnte, seine Forderung zu ignorieren oder ob er zur „Sicherheit“ zwei Messer einstecken hatte, die er im „Notfall“ auch einsetzte!! Er bekam natürlich nichts von uns und wir sprinteten davon so schnell es ging!

    Fahrschein kaufen unter Lebensgefahr! Neue Variante des U-Bahnfahrens!

  24. Herr Reusch hat zwar nicht viel in dieser Sendung gesagt, aber seine Eingangssätze, in denen er klar sagte, wie hoch der Prozentsatz der arabischen Täter war, waren sehr gut. In diesen Sendungen ist es nun einmal so, dass der Moderator den Gästen das Wort erteilt, sie meist anspricht, wenn sie an der Reihe sind. Leider sind die Gäste der AfD, wenn sie denn überhaupt eingeladen werden, wesentlich weniger an der Reihe als die Übrigen. Ich möchte wetten, dass das kein Zufall ist. Was hätte Herr Reusch machen sollen, dazwischenrufen?Wirklich fair wäre es, wenn die Redezeit gerecht aufgeteilt würde, aber das wird wohl so schnell nicht geschehen.

  25. Oh die Infospalte bleu unterlegt! Das nennt man künstlerische Gestaltung!
    So lässt es sich aushalten! 🙂

  26. Julian Reichelt hat mir in der Sendung wirklich gefallen. An vielen Stellen hat er mir aus dem Herzen gesprochen. Mit ihm könnte es vielleicht mit der BILD doch wieder bergauf gehen.
    Zumindest scheint er ein kritischer Kopf zu sein. Intelligenter junger Mann! Die jungen, kritischen Leute sollten bei BILD das Steuer übernehmen, nicht die Merkelschönschreiber.

  27. Die Berichterstattung über OCHSFAM und grenzenlose Ärzte ist irgendwie beruhigend. Diese überdimensionalen Gutmenschen mit heiligen Schein sind auch nur arme Sünder. Nach der Beichte und Absolution beim Willkommensmoderator Eminenz Beinhard Kardinal Marx und einer Penitenz von Obergutbannführer Prof.Dr. jur. Heribert Prantl können sie im Stand der Integrationsgnade versetzt, munter weiter machen. Das warten ist auf ähnliche Enthüllungen aus dem einschlägigen, merkeldeutschen Gewerbe und das Übliche „das haben wir nicht gewusst“ aber dennoch geschafft. http://www.sueddeutsche.de/panorama/hilfsorganisation-oxfam-chef-entschuldigt-sich-fuer-sex-skandal-1.3875602

  28. Die Plasberg-Redaktion hätte Herrn Beck bestimmt gerne eingeladen, aber leider musste sie davon ausgehen, dass Herr Beck unter Drogen stehend erscheint, Unsinn redet und sich vielleicht auf dem Rückweg ins Hotel auf den Baby-Strich „verirrt“ – und dass nach Ansicht der Justiz die Plasberg-Redaktion die Schuld daran zugewiesen bekommt.
    Der arme Täter Volker Beck.

  29. Großartige Zusammenfassung, Herr Bartels! Trauriger Höhepunkt klassisch links-eierköpfiger Überheblichkeit war für mich jedoch die fast beiläufig getätigte Aussage des Herrn Gnisa, Amerika und Polen seien nicht rechtsstaatlich. Eine solche Person mit einem so wirren, extremistischen Weltbild hat im Staatsdienst schlicht nichts verloren!

    Was geschieht, wenn Linke die Justiz übernehmen, kann nicht zuletzt an der gegenwärtigen Hexenjagd gegen Präsident Trump beobachtet werden. Kapitalverbrechen der Clintons werden links liegen gelassen und das Abhören der Opposition durch die Obama-Regierung genehmigt, während jede letzte konservative Oppositionsstimme erbarmungslos verfolgt wird.

    Es ist Zeit für einen neuen Radikalenerlass: Im Rechtsstaat ist kein Platz für einen Links-Staat! Die Maas’schen Gesinnungsgesetze und -änderungen müssen umgehend wieder entsorgt werden, seien es die Gesinnungsstrafzumessungsregeln (erhöhte Strafe bei „Rassismus“, „Fremdenfeindlichkeit“), Datenhehlerei, Quellen-TKÜ, NetzDG etc.

  30. Natürlich gibt es eine Klassenjustiz. Warum werden Migranten und Promis selten verurteilt? Bei denen gibt es ansonsten nur leichte Strafen.

  31. Man kann es nicht oft genug betonen und HERR REUSCH hat es zum Glück getan!
    Er hat darauf hingewiesen, dass 70-80 % der Straftaten von Migranten begangen werden meist orientalischer Herkunft!

    Noch wichtiger wies er darauf hin, dass die BEWÄHRUNGSSTRAFEN bei den meist intellektuell Benachteiligten, den menschenverachtenden Kriminellen auf Unverständnis stoßen, eher als Aufmunterung zu erneuten Straftaten empfunden werden und dass ein EINSPERREN DER TÄTER DIE BESTE MEDIZIN IST!

    Für die INTENSIVTÄTER ist das GEFÄNGNIS der erste Ort im Leben, wo sie gehorchen lernen! Wo sie ein geregeltes Leben mit festen REGELN erfahren (so feste Regeln, die ihnen sonst nur der ISLAM bietet)!

    Menschen die in der Kindheit keine EMPATHIE erworben haben, die werden ihr gesamtes Leben empathielos durchs Leben wandern, das ist ein wissenschaftlicher Fakt! Man kann ihnen nur noch beibringen zu gehorchen, weil sonst die Strafe AUF DEM FUSSE OHNE VERZÖGERUNG FOLGT!

    Allein das können sie verstehen! Und nur so kann es gehen!

  32. Rittmeister 20. Februar 2018 at 19:10
    Nachdem die AfD in den Umfragen weiter zulegt, holt die Lumpenpresse jetzt zum großen Schlag mit der N-Keule aus. In fast allen Schmierenblättern wird jetzt eine Nähe, oder sogar die direkte Nachfolge zur ganz rechten Partei herbeifabuliert und -gelogen. Namentlich Schwennecke (Cicero) und ein gewisser Benjamin Konietzky (n-tv) taten sich mit ihren Ergüssen besonders hervor. Freunde, der Volkssturm (letztes Aufgebot) der Lumpenpresse marschiert, ist aber ganz schlecht bewaffnet.

    Ich würde mir eher Sorgen machen wenn es ruhig um die AFD wird. Je lauter, je kreischender , je verlogener, desto tiefer Steckt der Stachel AFD.
    Jetzt Poggenburgs , Gedeon und Co nur noch Cleverer werden

    Das schöne daran ist das 7,5 Millionen AFD Wählen würden. Davon viele überzeugte die darauf einen lassen was MSM von sich geben.
    Diejenigen die sich jetzt der AFD zuwenden, werden durch diese Hysterische Nazikeule fester zu uns getrieben.

    Dazu kommen potentiell 7,5 Millionen die AFD Positionen vs MSM Geschrei richtigstellen

    Auch hier werden immer mehr wach. Wenn der Kalle die AFD wählt.. ne, der ist doch kein Nazi. Der ist doch clever genug nicht darauf reinzufallen

    Das ganze dient auch zu provozieren. Die AFD soll Fehler machen.

  33. fiskegrateng 20. Februar 2018 at 19:12

    Obwohl die REMA Tüte lediglich ein schwacher Anhaltspunkt dafür ist das diese Veranstaltung tatsächlich in Stavanger statt findet, glaube ich es Ihnen. Das bedeutet aber das die islamische Einkesselung West Europas zügig voranschreitet. Ich verstehe es so dass die bekopfwindelte Dame in DE Frau von Storch entsprechen würde. Diese rechte Dame ist schlimmer als Fatima Roth. Na ja äusserst Rechts und extrem Links berühren sich an den Extremitäten.

  34. In einem Rechtsstreit sagte meine damalige Rechtsanwältin zu mir, dass sie mit dem zuständigen Richter am Golfplatz über den Ausgang des Streits geredet habe. Alles vorher klar also.
    Ein ander mal wurde in einem mir bekannten Fall das Verfahren eingestellt, weil ein Freund des Beklagten wiederum Kotakt zu dem zuständigen Richter hatte.
    Das waren sicherlich die einzigen zwei Fälle von nicht vorhandener Neutralität.

  35. Cendrillon 20. Februar 2018 at 19:21

    Es war doch eine abgesprochene Sache Reusch kaltzustellen und möglichst wenig zu Wort kommen zu lassen,
    —————————————————
    Ich habe ihn nur zwei Sätze sprechen hören, siehe oben!
    Das hat der Runde offenbar gereicht!
    Sicher hatte man Angst, da kommt noch mehr in der gebündelten Ladung!

  36. jeanette 20. Februar 2018 at 19:38

    Oh die Infospalte bleu unterlegt! Das nennt man künstlerische Gestaltung!
    So lässt es sich aushalten!

    Neuer Tag – neuer Stil. PI-NEWS ändert sich wie das Wetter. Ich hätte dann mal gerne rosa für die Damen und blau für die Herren oder Gravurschrift: https://tinyurl.com/ycgb8p3c

  37. Ach ja, der Oberstaatsanwalt der AfD, Roman Reusch (64), war auch da. Er fiel auf, weil er meistens wenig sagte, aber immer nett lächelte;
    ————
    Wieder diese unqualifizierten Meckereien!

    Wenn Höcke was sagt, dann ist es total daneben.
    Wenn Poggeburg was sagt, – “ –
    Wenn sonstwer was sagt, – “ –
    niemandem ist es recht gemacht.

    Da könnten ja die potentiellen West-Wähler abgeschreckt werden….

    Nun ist es wieder nicht richtig, nachdem Reusch die klare Ansage bekam, dass Kriminalität nicht an Ethnien gebunden ist…..

    Macht selber was und wenn ihr es bis oben schafft, dann könnt ihr ja um euch schlagen!!!

  38. Ach ja, der Oberstaatsanwalt der AfD, Roman Reusch (64), war auch da. Er fiel auf, weil er meistens wenig sagte, aber immer nett lächelte;

    Ja, leider richtig 😆 Der gute wird halt auch alt und vielleicht hat er so beim Angst-Michel vertrauen geschaffen ❓

    Jens Gnisa, Chef des Richterbundes, jammert vornehm: Die Abschiebung abgelehnter Asylbewerber wird seit vielen Jahren vernachlässigt.

    Ja, da hilft auch kein Dackel-Jammer-Blick…. aber der Süße liebt halt auch den Fressnapf von Merkel mit Anhang … feige Kotze du bist umzinngelt 👿
    Es wird zeit, dass wir solche Typen loswerden…❗ 👿

  39. Deutschland 2018…
    Komme gerade mit der Deutschen Bahn in meine Heimat M-V und was bemerke ich, eine ältere Dame circa 65 Jahre und wahrscheinlich deren Tochter circa 45 Jahre nahmen sich die Lektüre der Deutschen Bahn zur Hand mit dem Konterfei Nelson Müller (Neger!).

    Ich stand daneben und konnte nicht an mir halten und sagte zu der Jüngeren: „Das ist genau richtig. Das brauchen wir in Deutschland, ein Neger muss uns sagen, was wir in Deutschland zu essen.“

    Die einzige Reaktion von der jüngeren Dame war, das Heft schnellstmöglich (als hätte es die Pest) wieder auf einen Sitz zu legen.

  40. Reichelt hatte schon starke Momente – das Thema und die erbärmlichen Mitdiskutanten machten ihm das auch leicht. Reusch war enttäuschend…

  41. Ei der daus, jetzt macht auch die Pfuschi von den Laien öffentlich gerne einen auf Merkelraute
    https://www.tichyseinblick.de/wp-content/uploads/2018/02/GettyImages-877438026.jpg
    die passende Merkelmiene hat diese fehlgestellte Triene auch bald drauf.
    Wenn die wüsste, was Oberleutnant d.R. Michael von ihr denkt,
    *http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html
    von mir einmal ganz zu schweigen, aber halt, das gehört noch hierher:
    Würde Ursula von der Leyen ihre Kinder in einen Auslandseinsatz schicken? Ja oder Nein? UvL sinngemäss: „Nein, nicht doch, so blöd sind wir nicht, die sind nicht bei der Bundeswehr!“ siehe ab 0:40
    https://hooktube.com/watch?v=aXSLJFXzFR8

  42. Cassandra 20. Februar 2018 at 19:40

    Julian Reichelt hat mir in der Sendung wirklich gefallen. An vielen Stellen hat er mir aus dem Herzen gesprochen. Mit ihm könnte es vielleicht mit der BILD doch wieder bergauf gehen.
    Zumindest scheint er ein kritischer Kopf zu sein. Intelligenter junger Mann! Die jungen, kritischen Leute sollten bei BILD das Steuer übernehmen, nicht die Merkelschönschreiber.
    —————————-
    Ganz Ihrer Meinung!

    Seitdem er seine ultralinke Mitgestalterin, die Altlast abgeworfen hat, ist er wirklich wie umgewandelt!

  43. OT @bibinka
    Mein Kommentar war wohl nicht ganz klar geschrieben. Die Gisela war Gerichtsreporterin bei den Verhandlungen wegen der Brandanschläge in Mölln.
    Ihr kam das alles sehr komisch vor. Was es auch war! Es gab viele Ungereimtheiten.
    Der Bruder und Sohn der Opfer war im Drogenmillieu zu Hause, außerdem soll es angeblich so gewesen sein, dass die Türen verschlossen gewesen sein sollten. Und was noch erschwerend hinzukommt, soll einer der angeblichen Täter ein Alibi gahabt haben. Es ist alles nicht wirklich aufgeklärt worden. Aber es wird seit dem als rechtsradikaler Anschlag gewertet, jedes Jahr ein Trauermarsch usw abgehalten.
    Zur gestrigen Sendung:
    Deswegen fand ich die Ausführungen von ihr so dermaßen daneben, die Typen quasi in Schutz zu nehmen, weil sie aus Langeweile einen Obdachlosen angezündet haben. Sie wollten ihn ja nur erschrecken, ein bißchen Spaß weil Weihnachten ist, muß schon mal erlaubt sein?
    Ich dachte sie würde etwas klarer denken.

  44. an Marnix 20. Februar 2018 at 19:53
    und fiskegrateng 20. Februar 2018 at 19:12
    zitiere
    „Diese rechte Dame ist schlimmer als Fatima Roth. Na ja äusserst Rechts und extrem Links berühren sich an den Extremitäten.“
    mein Beitrag:
    Franz „Josef“ Strauss, der ehemalige Holzmodell-HS30- und Starfighter-VerEidigungsminister, dessen Frau Marianne vermutlich als Warnschuss an ihn einsam in einer Kurve entsorgt wurde, bevor er dann selber dran kam, trotz bester Herz-Kreislauf-Diagnosen, Pilotentauglichkeit im hohen Alter und ganze ohne Schmaardfoun, also, der rechtslastige Schulternheber-Franze hatte einmal öffentlich geschrien, im Ernst, obwohl er es eigentlich bayrisch-zünftig meinte:
    „Ich bin so rechts, dass ich links wieder rauskomm!“
    Tja, wer weiss, was dem sonst noch rausgerutscht war, so nach dem Spruch:
    „Der Witz ist das Loch aus dem die Wahrheit kroch.“
    Möglicherweise wusste der Franz zuviel und war zum Risiko geworden.
    Der Uschi von den Laien kann sowas nicht widerfahren, denke ich,
    eher einer Kramp-Karrenbauer Annegret, gemischt aus Gier und Bled.

  45. So sehr ich das Interesse an Fehlurteilen bei Kindesmissbrauch nachvollziehen kann – DER ELEFANT IN UNSEREM WOHNZIMMER WURDE WIEDER MAL NICHT THEMATISIERT

  46. Aus psychiatrischer Sicht ist Bartels mit seinen ständigen Neologismen krank.Aber kreativ.
    Diese bruchstückhafte Sprache macht fast jeden seiner Essay-Rapporte unlesbar.
    Mit seinen ewigen Assoziationen.
    Damit wird man Chefredakteur bei der Bild? Inkl 20 000 Monatsgehalt(blosse Vermutung).
    Um bloss in der nächsten Lügenpresse eine Anstellung zu erhalten, wird heutzutage mindestens ein M.A. Abschluss verlangt, ausser man heisst Aras Bacho.Um über die bunte Zigeuner- Kirmes in Hintertutzingen zu berichten.

  47. Irre ich mich nur oder war mal wieder nur die Rede von deutschen
    Täter?

    Der Reichelt hat viel richtiges in dieser Sendung gesagt.
    Aber in seiner Zeitung stellt der sich doch auch bestimmt auch
    vor Merkels Eingeladenen.

    Übrigens die Klimaerwärmung hat mal wieder zugeschlagen.
    149 Kältetote allein in Ungarn.
    Ironie off.

  48. # nicht die mama 20. Februar 19:46

    Die Plasberg-Redaktion hätte Herrn Beck bestimmt gerne eingeladen, aber leider musste sie davon ausgehen, dass Herr Beck unter Drogen stehend erscheint, Unsinn redet und sich vielleicht auf dem Rückweg ins Hotel auf den Baby-Strich „verirrt“

    Irrtum. VB ist seit Wochen mit „Arbeit“ überlastet und hat für andere Dinge kaum noch Zeit.
    Womit genau?
    Nun, Cem Özdemir soll nach seiner Wahl zum Vorsitzenden des Verkehrsausschusses die innerfraktionelle Zuständigkeit für SCHWULEN Verkehr an VB delegiert haben …

  49. Was soll das heissen inzwischen über 500.000. Das ist doch die pure Verharmlosung. Es waren bereits am 1.1.2015, also noch bevor dieser Asylbetrügertsunami überhaupt losging 600.000 Illegale im Land. Es mag ja durchaus sein, dass sich die, durch nichterfolgte Abschiebung quasi einen halblegalen Status erschlichen haben. Deshalb sind die immer noch Illegal. Wenn die Behörden schlampen, handelts sich trotzdem um eine schwere Straftat, die zwar als solche möglicherweise nicht geahndet werden kann. Das hat aber mit einem möglichen rauswurf nix zu tun. Vor 2015 wurden lediglich mit geringen Schwankungen rund 1,5% bei einem Maximum von 200.000 Asylanträge genehmigt. Das sind also bloss 3.000 Leute. Man kann davon ausgehen, dass trotz einer rund vervierzigfachung des Zustroms kein einziger tatsächlich Asylberechtigter
    mehr wie vorher ins Land gekommen ist. Und ehemals viel zu lasche Gesetze, können bei einer Regierung, die auf Recht und Ordnung schaut auch wieder entweder abgeschafft oder durch deutlich härtere ersetzt werden.
    Auch wenn das die gewohnten Berufsempörten entsetzt und vielleicht in den Wahnsinn treiben sollte.
    Wenn man von den im Laufe der Zeit offiziell zugegebenen Zahlen ausgeht haben wir heute also gut 4,5Mio Illegale hiersitzen. Die tatsächliche Anzahl dürfte nochmal um einiges höher sein, selbst wenn sich einige mehrfach registriert haben, dürfte die Anzahl derer, die sich vor Registrierung verflüchtlingt haben, viel höher sein.

    gerswind782 20. Februar 2018 at 19:26; Ich habs im anderen Fred schon geschrieben. Dieses Weibsstück hab ich seit dem Kachelmann Fall gefressen. Obwohl für jeden klar denkenden Menschen ersichtlich war, dass ihm lediglich seine abgesägte Ex eins reinwürgen wollte, hat sich die schlimmer wie damals bei den Hexenverfolgungen benommen. Der ganze Fall hat, was man so hörte rund 100 Angestellten den Job gekostet. Danach hat sie sich auch noch bei dem NPD-Verbotsurteil entsprechend unsterblich blamiert. Wie man so einer, offensichtlich vollkomen unfähigen überhaupt noch mal das Wort erteilen kann, ist mir schleierhaft.

    Babieca 20. Februar 2018 at 19:28; Kann irgendwie nicht stimmen, Stavanger verbinde ich irgendwie mit Norden, Finnland, Schweden so in der Richtung. Das Foto da oben stammt aber doch ganz offensichtlich aus Südafrika, Namibia oder in der Ecke. Bloss weil da einer ne Plastiktüte (fotoshop lässt grüssen)
    dabei hat, sagt das noch nix aus.

  50. Andere Länder haben bereits reagiert.
    Schweiz:
    Ausländische verurteilte Straftäter müssen nach der Haft definitiv ausgeschafft werden!
    Tschechei:
    Jeder unbescholtene Bürger darf eine Erlaubnis beantragen eine verdeckte Schusswaffe zu führen.
    Österreich:
    Jeder volljährige Bürger hat das Recht sich zum Schutz von Haus und Hof mit Jagdwaffen einzudecken gegen Altersnachweis.

  51. Wir brauchen Waffen für den Selbstschutz. Wir brauchen Gesetze wie in Österreich oder der Tschechei. Wenn Frauen nicht mehr auf die Strassen können, ist es Zeit für neue Gesetze. Wir reden nicht von Gesetzen wie in den USA. Der AfD Mann (so eine Fachkraft hat wohl nur die AfD als Abgeodneter) war politisch der zurückhaltende Lichtblick in der Sendung. Man muß das alles auch einmal mit dem Auge des deutschen Michels sehen, des normalen fehlinformierten TV-Zuschauers: „Hat die AfD gute Leute, das hätte ich jetzt aber nicht erwartet. Noch kein einziger Springerstiefel im Parlament. Was haben hat uns das ZDF-ARD da eigentlich erzählt?“

  52. Bartels schreibt wirr. Kurze Texte sind gerade noch lesbar, lange verrecken leider an an ihren eigenen Wortexplosionen.

  53. gerswind782 20. Februar 2018 at 19:26

    Vollste Zustimmung! Dieses realitätsferne Gutmenschengelaber von Gnisa, Baum und Friedrichsen war unerträglich. Kein einziges mitfühlendes Wort für den Obdachlosen. Wird wohl ein weißer Deutscher gewesen sein.

  54. Die Sendung war vom Thema her ein Heimspiel (Migrantenkriminalität, Justizversagen) mit Heimschiedsrichter (Plasberg) für die AfD.
    Herausgekommen ist nur ein 0:0, weil Reusch viel zu passiv war und nur nett gerinst hat. Dabei hatte er überhaupt keinen Gegenspieler, wie auch Pädokoksnase Beck richtig beobachtet hat. So eine Vorlage kriegt die AfD so schnell nicht wieder. Schade, Chance vergeigt.

  55. Sorry, was für ein sinnfreier Beitrag. Ich glaube vielen Leuten hier kann man es gar nicht mehr recht machen. Alle umlegen, soll Gott sie aussortieren…

  56. Diese Sendung ist wieder typisch Schwätzernation. Dabei ist die Erklärung für ihr Tun doch einfach:
    Diese Primitivethnien handeln nach den Vorgaben ihrer Mord- und Raubgebrauchsanweisung KORAN.
    Sure 18, Vers 29: “ wir haben für die Frevler ein Feuer bereitet…….“. oder:
    Sure 22, Vers 19:“ für die, die Ungläubigen sind, werden Kleider aus Feuer zurechtgeschnitten…..“

    Da steht alles, das haben diese Eindringlinge verinnerlicht und danach handeln sie und werden sie
    auch weiterhin handeln, wenn wir sie nicht stoppen!

  57. Barry 21. Februar 2018 at 04:19

    Wir brauchen Waffen für den Selbstschutz.
    ———————
    Was für´n Schwachsinn.

    Wir brauchen einen Staat, der dafür sorgt, dass wir geschützt sind; der das Gewaltmonopol aufrecht erhält.
    Wenn wir selbst herumballern sollen, brauchen wir keinen Staat.

    Wir sind hier nicht in Amerika. Früher haben sie dort die Indianer abgeknallt, jetzt tun sie das gegenseitig, sogar schon die Kinder!

    Jeden Tag Mord und Totschlag in TV, besonders aus Hollywood, scheint immer mehr Schießwütige zu produzieren, die meinen, „wenn mir etwas in die Quere kommt, dann schieße ich“.

    Es reicht, dass die islamischen Mörderbanden ungeschoren hier Millionen Waffen herumtragen, ohne dass unser Marionettenstaat etwas unternimmt.
    Damit muß Schluß sein!

  58. @Theo Retisch,
    Aha, dann sind die Schweizer Bürger nach deiner Definition auch alle schwachsinnig? Dann die Österreicher – Jagdwaffen frei ab 18 https://de.wikipedia.org/wiki/Waffengesetz_1996
    Was für´n Schwachsinn von dir!

    Anmerkung: Das derzeit geltende Deutsche Waffengesetz geht in weiten Teilen auf die von der NSDAP erlassenen Gesetze zurück. „Ein Staat ist immer nur so frei wie sein Waffengesetz.“ (Gustav Heinemann, 1899 – 1976, ehemaliger deutscher Bundespräsident).

  59. Unermüdlich strampelt sich die Lügenlizenzpresse gegen die Alternative ab

    Sollte die hiesige Lügenlizenzpresse nicht das heimliche Ziel verfolgen, die Alternative FÜR Deutschland (als Land der echten Deutschen) zur stärksten Partei im Lande zu machen, so sollte sie einmal gründlich über ihre Berichterstattung über selbige nachdenken. Das Publikum der Lizenzlügenpresse müßte nämlich zu dumm sein, um den Fernseher einzuschalten oder eine Zeitung aufzuschlagen, wenn es auf diese billige Verteuflung der Alternative hereinfiele: Da wird bedrohliche Musik gespielt und der Weltuntergang an die Wand gemalt und dies immer im Kontrast mit der Berichterstattung über die anderen Parteien, die im Großen und Ganzen von der Lizenzlügenpresse mit Samthandschuhen angefasst werden. Den Erfolg dieser Berichterstattung kann man auch sehr schön an den Wahlergebnissen sehen: Desto hysterischer die Alternative verteufelt wird, desto mehr Stimmen erhält sie und dann ist da ja noch die Scheinflüchtlingsschwemme, die von der Lügenpresse noch immer schön geredet und verklärt wird…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  60. Die Bild will inzwischen wieder das „Fettauge“ auf der Meinungssuppe der „kleinen Leute“ sein, um nicht ihre einstige Leserschaft ganz zu verlieren. Zu spät, und zu opportunistisch… Tschüss… Bild!

Comments are closed.