Flüchtlingsfamilien in Leipzig-Borna erhalten bis zu 160.000 € im Jahr - aber auch das kann zu Problemen führen ...
Print Friendly, PDF & Email

Von MAX THOMA | Während der gemeuchelte Maddin Schulz schluchzend im eigenen Blute liegt, geht es manchen seiner importierten „Goldstücke“ kaum einen Deut anders – die Polizeimeldungen über erstochene, zerstückelte, geschächtete, heruntergestoßene und sonst wie zerkleinerte Goldstück-Ehefrauen, -Töchter oder -Schwestern kommen mittlerweile fast im Stundentakt.

Familiennachzug 2018 – das kann ja „Eiter“ werden …

Auch in einer Asylbewerberunterkunft in Borna bei Leipzig nahm ein Syrer, 33, den Begriff „Blutsbande“ wieder einmal allzu wörtlich. Er hat seine nach islamschem Recht angetraute Gattin, 24, niedergestochen bis sie verblutete – wie üblich. Die zwei Kleinkinder der Familie durften zur schariagerechten Inkulturation den „Vorfall“ in der Witznitzer Werkstraße miterleben – ebenfalls wie üblich, ein alter islamischer Brauch. Der „mutmaßliche Tatverdächtige“ ist derzeit sogar in Haft, um die Kinder kümmert sich – wie üblich – das Jugendamt zu MUFL-Kosten von 6.000 € pro Monat. Das Asylbewerberheim befindet sich in der 19.000-Einwohner-Stadt Borna, die rund 30 Kilometer südlich von Leipzig liegt.

Mord wurde bislang verschwiegen: „Mutmaßlicher Vorfall spielte sich ja in einem Gebäude ab“

Die Behörden haben allerdings – wie mittlerweile üblich – versucht, den „Vorfall“ seit Sonntag geheim zu halten. Ein Sprecher der Polizeidirektion Leipzig begründete das damit, „dass der mutmaßliche Mord innerhalb eines Gebäudes geschah“ und sich lediglich familienintern abspielte. Dann ist ja alles easy soweit.

Polizeieinsätze am Asylbewerberheim in der Witznitzer Werkstraße in Borna sind keine Seltenheit. Anwohner beobachten nun wöchentlich, wie Polizei und Rettungsdienst an der „Einrichtung“ vorfahren. Zumeist sind Handgemenge oder Schlägereien der Anlass. Am vergangenen Sonntagabend aber hatte der Einsatz einen „ernsteren Hintergrund“, der nun doch nicht mehr zu vertuschen war. Vor allem seit die AfD in Borna stärkste Partei mit knapp 30 Prozent wurde – AfD wirkt!

Die Staatsanwaltschaft Leipzig musste daher nun am Freitagmittag den Vorfall wohl oder übel bestätigen. Demnach soll der 33 Jahre alte Mann in den Wohnräumen der Gemeinschaftsunterkunft am Sonntag gegen 21 Uhr bei einem „Familienstreit“ seine 24-jährige Ehefrau angegriffen und so schwer verletzt haben, dass sie trotz intensiver Rettungsbemühungen verstarb.

Staatsanwalt „Mezger“ äußerte sich zum syrischen Gemetzel

„Die Ermittlungen zu den näheren Umständen und Hintergründen der Tat werden mit Hochdruck geführt und dauern an“, teilte Felix Mezger von der Staatsanwaltschaft Leipzig mit. Das Asylbewerberheim an der ehemaligen Witznitzer Brikettfabrik besteht seit Oktober 2015. Es ist für 280 Menschen ausgelegt, zur Tatzeit war es offiziell mit 208 Personen belegt. Einige Wachschutzleute seien auf Steuerzahlerkosten im Haus gewesen und sind „von der Tat überrascht“.

„Mein Flüchtling ist anders“

Zwar gäbe es „häufig Auseinandersetzungen unter Heimbewohnern, ein Tötungsdelikt sei aber bisher nicht vorgekommen“, erklärte Brigitte Laux, die Sprecherin des Landratsamts in Borna erstaunt. Nach deren Einschätzung sei „die Stimmung in der Unterkunft nach dem Vorfall bedrückt aber gefasst“ – Insh’allah – der Herr hat’s gegeben – der Herr hat’s genommen – und die verehrte Frau Gattin ist ja nun bei den 72 Jungfrauen.

Bornas Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (DIE LINKE) war vom Landratsamt am Sonntag umgehend über das „mutmaßliche Verbrechen“ informiert worden, räumte sie nun auf Anfrage ein. Erstaunlich ist dabei nur, dass erst jetzt, eine Woche nachdem der „Vorfall“ unweigerlich in die Öffentlichkeit drang, seitens des Landratsamtes Stellung bezogen wird … Dumm gelaufen.

„Die Kreisbehörde hat sofort gehandelt, das Jugendamt hat die Kinder in Obhut genommen.“ Auch nach diesem „extremen“ Vorfall sieht die Oberbürgermeisterin die öffentliche Sicherheit in Borna durch die Asylunterkunft nicht gefährdet, da sich die Auseinandersetzungen bisher alle innerhalb der Einrichtung abspielen würden – siehe oben. Nach der Rechtsauffassungs-Logik der Umvolker im Merkel-Deutschland 2018 dann auch nicht strafrelevant – ein weiterer interner „Vorfall“ eben, der Teile der Bevölkerung nur verunsichern würde.

Nach §§ 77 ff. StGB und § 158 StPO ist Mord oder Totschlag allerdings kein Kavaliers-, sondern ein Offizialdelikt, das sogar bei Schulzen’s Goldstücken ab und an geahndet werden sollte.

Borna: 150.000 € Sozialleistungen pro Jahr für „Geflüchteten“-Familie

Bornas Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (DIE LINKE) kam erst vor einer Woche mit rot-grün-versiffter Flüchtlingspolitik in die Schlagzeilen der Alternativen Qualitätsmedien. PI-NEWS und weiteren beachtenswerten Investigativmedien wurden Bescheide zugespielt, in denen eine in Borna untergebrachte mittelgroße Familie von „Schutzsuchenden“ knapp 80.000 € Sozialtransfers pro Jahr erhält, zuzüglich Wohngeldleistungen für knapp 6.000 € im Monat. Dies entspricht einem Brutto-Jahreseinkommen eines deutschen Steuerzahlers von 300.000 €! Oder tausend syrischer Monatseinkommen.

Hier die wichtigsten Auszüge des 14-seitigen Bescheides (zum Vergrößern aufs Bild klicken):

Seite 1 des Bescheids.
Seite 2 des Bescheids.

Oder dem Jahresnettoverdienst von zwanzig durchschnittlichen deutschen Brötchenverdienern, die jeden Tag von 8.00 – 17.00 Uhr für die Gäste der Kanzlerin malochen gehen dürfen. Zunächst wurde vom Landratsamt in Dhimmi-Manier die Echtheit des Bescheides bestritten, dann – nachdem diese doch bestätigt wurde – in Taqiyya-Taktik herumgeschwurbelt (PI-NEWS berichtete) – und dann wie üblich ein Strafverfahren gegen den aufrechten Mitarbeiter der linken Behörde eingeleitet, der einmal mehr die alternative Öffentlichkeit über den grassierenden täglich Wahnsinn in der Bunten Republik informierte. Der tapfere „Maulwurf“ aus dem Landrattenamt Borna!

AAS-Stiftung und Steuerzahler fördern die „mutmaßlichen“ Mörder

Ebenfalls öffentlich gefördert wird der „Initiativkreis: Menschen. Würdig“ in Borna, der bereits den „Sächsischen Förderpreis für Demokratie“ erhielt. Initiiert wurde der Förderpreis gemeinsam von der Amadeu-Antonio-Stiftung (AAS), der Freudenberg-Stiftung (finanziert u.a. die AAS-Geier) und der Sebastian-Cobler-Stiftung – also vorrangig durch Steuergeld finanziert.

Der Initiativkreis zeigt sich derweil unzufrieden mit der „staatlich betriebenen Ausgrenzung und Isolation von Asylsuchenden und Geduldeten und möchte letztere unterstützen, gleichberechtigt in der Gesellschaft leben zu können“. Und weiter: „Unser Beratungsangebot ist solidarisch und politisch, wir verstehen es als Teil eines Kampfes gegen die rassistische Migrationspolitik in Deutschland und Europa.“

Sind wir nicht alle ein bisschen „BORNA“?

Der Rest ist angesichts der fast stündlich hereinrasselnden „Vorfälle“ nur noch Realsatire: „Bis heute werden Asylsuchenden von ihren zukünftigen Nachbar_innen mit Gewalt, Kriminalität und Vermüllung gleichgesetzt. Gegen diese rassistischen und menschenverachtenden Ressentiments wenden wir uns“, so Detlef Holz, der Mörder-Klatscher-vom-Dienst.

Der Flyer des „Initiativkreis: Menschen. Würdig“ in Borna (zum Vergrößern aufs Bild klicken).

Der „Initiativkreis: Menschen. Würdig“ hat nun auch einen bunten „Beratungsbus“ und Steuergeld-Flyer in 18 Flüchtilanten-Sprachen eingesetzt. Das Flugblatt soll „den rassistischen Ressentiments fundierte Argumente entgegensetzen, um das Konzept der Stadt als ersten Schritt zur Gleichstellung von Geflüchteten zu unterstützen und dem rassistischen Diskurs die rote Karte zu zeigen“.

Wichtiges Anliegen ist dabei, „vor allem auch Geflüchtete selbst in die Debatte einzubeziehen“. Die sind aber gerade damit beschäftigt, sich gegenseitig abzumur_XXen, liebe AntiFa-Gutmensch_Innen von „;Menschen.Würdig“.

Die Web-Site des Initiativkreises in mittelgutem Deutsch:

„Hier erfahrt Ihr ales über unser aktuelles Angebot, einen Moderationsworkshop.“

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

118 KOMMENTARE

  1. In Dresden wurde eine 14 Jährige vergewaltigt.
    Die AfD veranstaltet heute ein Demo/Kundgebung beginnend am Hauptbahnhof Dresden (Wiener Platz), Beginn um 15:00 Uhr.
    Ausgangsgrund der Demo war eigentlich der Raubüberfall von Asylant auf ein Rentnerehepaar, welches am hellerlichten Tag einfach nur Geld abheben wollte. Die begleitende Enkelin wurde ebenfalls verletzt. Das Geld ist auch weg.

    Man kommt wirklich nicht mehr hinterher. Auf die Straßen, Deutsche. Widerstand! Die Politkaste muss vor Nürnberg 2.0 gestellt sein.

  2. Jens Maier, MdB
    18 Std. ·

    (Wieder) Eine schreckliche Tat

    Ein 17-jähriger Iraker soll sich nach aktuellen Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft an einer ihm bekannten 14-jährigen Deutschen in Dresden-Gorbitz vergangen haben. Die Minderjährige soll nach der Vergewaltigung, die Mittwochnacht stattgefunden haben soll, geflohen sein.

    Der Tatverdächtige Iraker wurde am Donnerstag von Polizeibeamten in seiner Wohngemeinschaft festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft ist Haftbefehl wegen Vergewaltigung gegen ihn erlassen worden. Der mutmaßlich minderjährige „Flüchtling“ sitzt mittlerweile in der JVA Dresden in Untersuchungshaft.

    Dazu kommentiert der Dresdner Bundestagsabgeordnete Jens Maier:
    „Ich kann nur alle einladen, morgen an der Demonstration „Offene Grenzen sind tödlich“ der Jungen Alternative auf dem Wiener Platz um 15 Uhr teilzunehmen. Dabei werden aufgrund des aktuellen Falles in Dresden schlimme Erinnerungen an Kandel und Freiburg wach.“

    Die Politik der offenen Grenzen hat unser aller Zusammenleben grundsätzlich verändert. Vor allem Frauen und Minderjährige zählen zu den Opfern. Das Unsicherheitsgefühl hat in der ganzen Stadt zugenommen, No-Go-Areas für Deutsche sind längst Realität.

    Wir werden diese Zustände nicht akzeptieren. Deshalb ist es Zeit für Veränderung – Zeit für die AfD!

  3. Familienintern. Im Gebäude.

    Sehr geil.

    Wahrscheinlich der erste Mord in der Geschichte an einer Ehefrau, der sich familienintern und in einem Gebäude abspielte. Absolut einzigartig.

    Man fragt sich, ob denen gearde die professionellen Lügen/Lügner ausgehen. Hier müssen schleunigst ein paar Stellen im Ministerium für Wahrheit geschaffen werden.

  4. Skandalurteil, demnach dürfen alle syrischen Männer bleiben, wenn sie sagen, dass sie Wehrdienstverweigerer sind:
    ——————————

    Björn Höcke
    18 Std. ·

    Das Sächsische Oberverwaltungsgericht hat mit seinem Urteil die Weichen für ein Bleiberecht von Syrern auch nach Beendigung des Krieges gestellt: Junge Männer können sich jetzt auf ihre »Wehrdienstverweigerung« berufen. Damit wird nachträglich belohnt, daß diese Männer ihr Land im Stich gelassen haben.

    https://www.mdr.de/sachsen/ovg-bautzen-klagen-syrer-100.html

  5. DEUTSCHLAND,oder was davon noch übrig ist,werde endlich wach,bevor es zu spät ist,selbst die Wähler der “ großen Volksparteien“ mmüssen doch mal erkennen,daß die Zonenwachtel Merkill u.ihre Vsallen uns alle (ausser die Goldstücke) verarscht,die gehören alle vor Gericht………..

  6. Jetzt muss ich aber mal dumm fragen: Was lernen die eigentlich im Integrationskurs (bezahlen wir ja mit)?
    Das Mindeste ist doch
    – die Kinder vorher raus schicken
    – die Schwester im 7.Stock mit den Füßen nach unten aus dem Balkon halten

  7. Wollen mal sehen, wie lange nun noch dieses dämliches Gewäsch auf ALLEN TV Kanälen kommt.
    Kein Bericht mehr über die verkackte Regierung die gänzlich verkackt hat und die scheinbar völlig hilflos ist um den Bürgern dieses Landes noch irgendeine positive Nachricht zu geben. Deutschland – ja ein so zufriedenes Stückchen Land! Keine Berichte, keine Sendungen über die Wahrheit der kriminellen Machenschaften an den Parteispitzen dieses Landes. Stattdessen NATÜRLICH Adolfs Dauerschleife. Hmmmm Adolf? war es nicht der, der sich mit dem Islam im zweiten WK nicht nur anfreundete – SONDERN auch noch stark mit ihm Sympathisierte und diese sogar mit in seine Truppen einbezog? War es nicht der Adolf der sogar als ANTICHRIST in die Geschichte einging?
    Der Adolf der schon in den Büchern eines Nostradamus erwähnt wurde?
    Der Adolf über den es mittlerweile mehr Dokumaterial gibt, als dieser beschissenen Krieg gedauert hat?
    Hier sollte man einfach mal die rosa Brille gegen ein rote tauschen. Dieses ist auch ganz einfach! Man setzt sich einfach eine zweite auf… Ach ja da war doch noch was… Es war nur ein Scherz UND besser Stricken…
    Doof bleibt doof. Da hilft auch keine volkstäuschende Groko… Nebenbei ist die AfD mit nur 40.000 Leuten ja zerstritten… ACH JA? Gegen diesen Haufen namens Regierung ist die AfD ein Weisenkind!

  8. Vorsicht ist geboten!
    Falls Sie am Arbeitsplatz von einer muslimischen Kollegin oder von einem Kollegen verprügelt werden, dann gilt das ebenso, man höre und staune, als PRIVATANGELEGENHEIT!

    Da muss dann das „Opfer“ eine Privatklage auf eigene Kosten anstreben! (Kein Scherz! Ernst)!
    Und der Richter entscheidet dann, ob die Klage überhaupt genehmigt wird. Dann kann sich eine „Kartoffel“ seine Chancen schon gut ausmalen.- Könnte heißen: Außer Spesen nichts gewesen! Und das „Opfer“ müsste zuletzt sogar noch den Rechtsanwalt der/des Beschuldigten bezahlen!

  9. Die Gutmenschen freuen sich, dass das ehemalige Deustchland wieder ein Stück bunter geworden ist.

  10. Wenn die ersten Bio-Deutschen mit aufgeschlitzter Kehle schariakonform in ihren Wohnzimmern rumliegen, wird die Blutraute nur heiser ihren Beifall grunzen.

  11. Die AfD muss nächstes Jahr in Sachsen, Thüringen und Brandenburg im Frühjahr in möglichst viele Kommunalparlamente einzuziehen und im Herbst bei den Landtagswahlen stärkste Partei werden!

    Dieses Jahr im Herbst muss die AfD in Bayern mehr als 15% holen und die CSU schröpfen!

  12. 1. D Mark 10. Februar 2018 at 09:08
    Skandalurteil, demnach dürfen alle syrischen Männer bleiben, wenn sie sagen, dass sie Wehrdienstverweigerer sind:
    ——————————
    Björn Höcke
    18 Std. ·
    Das Sächsische Oberverwaltungsgericht hat mit seinem Urteil die Weichen für ein Bleiberecht von Syrern auch nach Beendigung des Krieges gestellt: Junge Männer können sich jetzt auf ihre »Wehrdienstverweigerung« berufen. Damit wird nachträglich belohnt, daß diese Männer ihr Land im Stich gelassen haben.
    https://www.mdr.de/sachsen/ovg-bautzen-klagen-syrer-100.html
    ———————————————-
    Wie ist das denn?
    Dürfen die WEHRDIENSTVERWEIGERER dann hier trotzdem bei der Bundeswehr und Polizei arbeiten?

  13. Jetzt werden von „Goldstücken“ offenbar auch schon Angehörige von Promis erschlagen. Der Onkel von TV Koch Frank Rosin wurde in einem Wohnheim für Obdachlose und Asylanten von einem“ 21 jährigen“ erschlagen. Die Berichterstattung der Lügenpresse ist gemäß der bekannten Verschleierungsanweisungen gehalten. Der mutmaßliche Täter ist wieder auf freiem Fuß, was auf jeden Fall für „Goldstück“ spricht. Vielleicht kann PI da genaueres rausfinden.

    http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Guetersloh/Halle/3141764-Nach-Attacke-in-Haller-Wohnheim-74-Jaehriger-noch-nicht-ueber-den-Berg

  14. @ ZensuropferIn
    Wo lebst du denn? Es sind doch schon genügend Deutsche niedergemetzelt worden. Mia Valentin wurde öffentlich im dm Markt zerschnitten ihr Todeskampf soll 15 Minuten gedauert haben.

  15. jeanette 10. Februar 2018 at 09:20

    Vielen Dank für den Hinweis. Aber ich lasse mich nicht (mehr) verprügeln. Jetzt wird brachialst zurückgeschlagen, und zwar mit (stets griffbereitem) Werkzeug.

    Wir wollen nicht mehr Opfer sein! Es reicht!

  16. Es gibt noch eine letzte kleine Chance für Deutschland!
    Kevin Kühnert reißt dieses irre Zirkusgebilde im jugendlichen Leichtsinn endlich ein!

  17. Realist 10. Februar 2018 at 09:19
    … Nebenbei ist die AfD mit nur 40.000 Leuten ja zerstritten… ACH JA? Gegen diesen Haufen namens Regierung ist die AfD ein Weisenkind!…
    ———————————————————————————————————————————–
    Woher haben Sie die Info, dass die AFD zerstritten ist, P6P sind weg, Niedersachsen hat sich ebenso beruhigt!
    Und so einen Zwoff wie bei den Bundestagsstrickern „die Grünen“ gab es noch nie!

    Bitte auch Waisenkind mit a….. Danke

  18. Der „“Rest“ der „Welt““ fragt sich voll Sorge,
    mehr noch,
    in Hektik,
    wer ihn denn zukünftig durchfüttern soll.

  19. Wer in Syrien den Wehrdienst verweigerte gehört zu 99% einer radikal islamischen Gruppierung an, die von der Assad Regierung zurecht bekämpft werden.

    Nun kommen diese ISIS Verbrecher hierher nach Deutschland und behaupten der Wehrdienst in Syrien sei so schlimm und die Deutsche Justiz macht bei diesem schmutzigen Spiel auch noch mit.

    Vielleicht gibt es ja eine Weisung von ganz oben (Heiko Maas) dass die ISIS-Verbrecher als Wehrdienstverweigerer hier als „Flüchtlinge anerkannt werden sollen.

    Das gleiche Spiel haben wir übrigens seit Jahren mit radikal-islamischem Gesindel aus dem Kaukasus und Tschetschenien – die von Putin mittels Militär aus dem Land gejagt werden – die sitzen auch hier überall in den Asylantenheimen und bringen sich mit Diebstählen und anderen Verbrechen über die Runden.

    Angela Merkel lässt den kriminellen und terroristischen Abschaum von dem sich andere Staaten entledigen als Asylbewerber in unsere Städte und Dörfer.

  20. Aus SPON:
    „Lehrer aus Syrien
    Ein Flüchtling unterrichtet jetzt in Potsdam“

    Wie viele deutsche Staatsexamina hat er dafür nachweisen müssen? Wurde ihm vorher der Islam-Chip deaktiviert?
    Unglaublich, wie unsere Kinder vergewaltigt und unterzogen werden bzw die Öffentlichkeit an der Nase herumgeführt wird!?

  21. 1. TotalVerzweifelt 10. Februar 2018 at 09:25
    jeanette 10. Februar 2018 at 09:20
    Vielen Dank für den Hinweis. Aber ich lasse mich nicht (mehr) verprügeln. Jetzt wird brachialst zurückgeschlagen, und zwar mit (stets griffbereitem) Werkzeug.
    ——————————————————-

    Traurig ist das. Hier kann man leider nicht mehr auf die Polizei und die Gerichte hoffen!
    Hier muss man sich selbst verteidigen. Die Polizei schreibt nur alles auf und die Richter betreiben Täterschutz mit zum Exzess!

    Und wenn man hier als Einheimischer keine ZEUGEN bringen kann, dann ist man eh verratzt!

    Muss immer wieder daran denken wie einer (übrigens kein Deutscher) mir riet: Wenn der geringste Zirkus ist sofort sprayen und abhauen! Für brave Deutsche schwer umsetzbar! -Aber am Arbeitsplatz geht das natürlich sowieso nicht!

  22. „Er hat seine nach islamschem Recht angetraute Gattin, 24, niedergestochen …“

    „trauen, vertrauen, anvertrauen, antrauen“ nach westlich-humanistischem verstaendnis
    und „islam“ nach islamischem verstaendnis (dem fuer islahmer einzig relevanten)
    sind offenbar erneut sichtbare gegensaetze, die sich fundamental ausschliessen.

    das muss der vertragspartner jedes islahmers wissen, ob privat oder geschaeftlich.
    oder wie im serienfall oben, als selbst-isalmter oder nicht.

  23. Gerade rief meine Schwiegermutter aus HH an. Sie war immer Merkel-Fan. Weihnachten sagte sie das erste Mal, dass es nun Zeit würde, dass Merkel abtritt. Sie erzählte meinem Mann vorhin, dass ihre Freundinnen alle ganz aus dem Häuschen waren, das Martin Schulz Aussenminister werden sollte. Die sind alle Witwen in Eppendorf oder Blankenese, eine hat ein Haus direkt an der Elbe und sieht den ganzen Tag die Schiffe fahren und wählen alle Grün oder SPD.

  24. Diese fundierten Argumente dieses Scheinflüchtlingshelfervereins kennen wir: Flach, dünn, unsachlich, diffamierend und nur für diejenigen wirklich überzeugend, die auch an die flache Erde glauben.
    Bisher hat sich herausgestellt, dass gerade solche Typen nur aus rassenfeindlichen Motiven heraus handeln („Die können noch nicht mal einen Stift halten und wir alphabetisieren die jetzt“) und sich dadurch zur moralischen Instanz gegenüber kritischen Menschen erheben und sich endlich als Vormund über andere erwachsene Menschen, die eine andere Hautfarbe haben, erheben können.

  25. Mal ganz ehrlich: Alle Artikel die mit Bescheiden die Unsummen der Migrationskrise beziffern wollen helfen nicht so richtig weiter! Wieso: Weil man sich letztendlich nicht sicher sein kann ob die Bescheide echt sind! Die in den Bescheiden benannten Regelsätze sind ja höher als Hartz4 Sätze! Kann mir jemand erklären wieso es so ist?

    PINews sollte da sehr vorsichtig sein um die Glaubwürdigkeit nicht zu verlieren!

  26. hhr 10. Februar 2018 at 09:36

    Aus SPON:
    „Lehrer aus Syrien
    Ein Flüchtling unterrichtet jetzt in Potsdam“
    ———————-

    Was unterrichtet er? Messerkunde?

  27. Die SED-Linkspartei als Handlanger der antideutschen Merkelpolitik wird künftig wie alle Altparteien in Mitteldeutschland ein Wahldebakel nach dem anderen erleben. Das Mobilisierungspotential ist nun entwickelt, die Vernetzung vorangeschritten. Die Schlagkraft der aufständischen Bürger hat sich deutlich erhöht.

    Die Etablierten wissen gar nicht, was da im Untergrund brodelt. Bürgerrechtler, die 1989 keinen politischen Posten anstrebten, die organisieren sich gerade wieder. Gemeinsam mit PEGIDA, AfD, Identitären, Ein Prozent und vielen Bürgergruppen wird die Restauration der Volksherrschaft von Fläche zu Fläche eilen. Und wehe, dieses Regime verstärkt die Repression. Nie wieder Kahane-Sozialismus! Wir werden niemals unter die Knute des Mohammed gehen, niemals wieder unter dem Bolschewismus beugen.

    Merkel muss weg! Wir sind das Volk!

  28. MDCLXXXIII 10. Februar 2018 at 09:38

    Mal ganz ehrlich: Alle Artikel die mit Bescheiden die Unsummen der Migrationskrise beziffern wollen helfen nicht so richtig weiter! Wieso: Weil man sich letztendlich nicht sicher sein kann ob die Bescheide echt sind!
    ——————-
    Ja, man kann gar nicht vorsichtig genug sein! 🙂

  29. Wo sollen denn die Millionen eigentlich erwirtschaftet werden, welche von DIE LINKE Landratsamt Leipzig hier an illegal in unser Land geströmte verteilt werden.

    In Borna gehen die Menschen seit Jahren leer aus, die Infrastruktur dort wird immer desolater – diese ganze Gegend ist mittlerweile nahezu deindustrialisiert und junge Menschen sind längst weggezogen, weil man denen seit Jahren sagte hier gibt es keine Arbeit und die Kassen seien leer.

    Nun erleben wir, wie die Ämter dort Millionen an Dahergelaufene Islamclans ausschütten, die völlig Kultur- und Wertefremd sind und hier niemals unsere Werte annehmen werden, sondern Gegengesellschaften aufbauen, die uns in fürchterliche Alltagskonflikte und Verteilungskämpfe stürzen werden.

    Angela Merkel hat Mord am sozialen Frieden in Deutschland begangen!

  30. Epikureer
    10. Februar 2018 at 09:24

    „Erschlagen“ = tod! Bitte nicht verwechseln.

    Trotzdem glaube ich, dass es hier einen derjenigen getroffen hat, die Gewalt gegen Deutsche sonst als Banalität abtun und vom „Aufbauschen der Nazis“ reden. Nun ist er Opfer von Faschismus geworden. Vielleicht setzt ein Erkennen ein über die Tatsache, was Faschismus wirklich ist.

  31. @Katherer
    Kein Italiener , kein Grieche, kein Spanier regt sich darüber auf“
    ***********
    Nein, die sind nicht unbedingt glücklich über unsere Landnahme. Schließlich sind ja auch die meisten Christen von ihnen.

  32. Mit dem „Info-Bus“, müsste man nach linksradikaler Art verfahren,
    lasst diese ungewaschenen Zecken ihre eigene Medizin schmecken.
    In diesem Fall tut ihnen das besonders weh, weil so ein Gefährt
    individueller ist als irgendein Pkw.
    Der Versuch den grausamen Mord, der vor den Augen
    der eigenen Kinder geschah, zu verheimlichen mit der Begründung:
    „dass der mutmaßliche Mord innerhalb eines Gebäudes geschah“,
    kann eigentlich nur zur Entlassung des dafür verantwortlichen Beamten führen,
    wenn wir eine funktionierenden Regierungsapparat hätten.
    Die Zeitabstände von Mord zu Mord werden deutlich kleiner,
    dafür werden die Lügen immer dreister.
    Da müsste mittlerweile auch der größte Linksextremist erkennen, dass sein Weltbild nicht realisierbar ist.

  33. OT
    -GENDERWAHN- -VIELFALT-WAHN- -linksgrüne Spinner-

    FUNDSTÜCK:

    Marek M.:

    Sie können es nicht lassen.
    […] Der Berliner Senat finanzierte eine 140-seitige Broschüre mit dem Titel „Murat spielt Prinzessin, Alex hat zwei Mütter und Sophie heißt jetzt Ben“, welche von der Bildungsinitiative Queerformat und dem sozialpädagogischen Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg herausgegeben wurde. Sie widmet sich sexueller und gleichgeschlechtlicher Vielfalt als Thema frühkindlicher Inklusionspädagogik. […]
    Der Witz ist, dass in Schulen mit auch nur 10 oder 20% Migrantenanteil die Lehrer kaum noch den Holocaust im Geschichtsunterricht ansprechen können, von den vielen Schulen mit 90 oder tatsächlich 100% ganz zu schweigen, in denen kein Unterricht mehr stattfindet und das Lehrerdasein zum Spießrutenlaufen verkommen ist. Sollten sie auch noch versuchen, Murat oder Ahmed Prinzessin spielen zu lassen, würden sie schnellstens Besuch von Eltern und großen Brüdern bekommen, was sie auch ganz genau wissen. Das hält die bürokratische Fraktion der Spezialkinderfreunde natürlich nicht davon ab, für Steuergelder Makulatur drucken zu lassen, mit der sie bestenfalls noch die schwindende Jugend der Residenzgesellschaft unsittlich berühren werden, solange sich noch Gelegenheit dazu bietet.

    https://ze.tt/erstmals-wird-sexuelle-vielfalt-zum-thema-in-deutschen-kitas/

  34. Bei uns in einer kleinen Gemeinde in der Nordeifel, habe ich den Leiter des Ordnungsamtes mit den Tatsachen des wahnsinnig hohen Unterhaltes von Migranten konfrontiert. Der stritt das alles ab, er sagte das entspräche absolut nicht der Wirklichkeit, es würde nach Regelsätzen bezahlt, die auch den hier lebenden Bedürftigen gezahlt würden . Auf meinen Hinweis dies im Internet einzusehen kam der Kommentar, diese seien alle gefakt.
    Man sieht es wird alles abgestritten. Die wahren Täter am Untergang Deutschlands sind die eigenen Leute hier.
    Hier in unserer Gemeinde wählt der absolut größte Teil Frau Merkel. An zweiter Stelle mit deutlichem Abstand folgt die SPD. Argumente sind hier nicht gewollt. Da sieht man wohin uns die ererbte Blödheit führt.
    Ich habe nicht viel Hoffnung, dass dies sich ändert.

  35. D Mark 10. Februar 2018 at 09:28

    Karnevalsvergewaltigungen

    https://www.focus.de/regional/koeln/koeln-polizei-holt-mutmasslichen-sex-taeter-aus-dem-bett_id_8448011.html
    —————
    Wie EXPRESS erfuhr, konnte das Opfer eine derartig markante und genaue Täterbeschreibung liefern, dass einer der Polizisten sofort hellhörig wurde. Denn die Beschreibung passte exakt auf einen Mann, den die Beamten der Einsatzhundertschaft im Laufe der Nacht auf der Zülpicher Straße kontrolliert hatten.
    Der markant beschriebene Typ ist bereits polizeibekannt.

    Vier weitere Anzeigen

    Zusätzlich zu diesen beiden schweren Fällen, wurden an Weiberfastnacht noch vier weitere Sexualdelikte angezeigt. Dabei handelte es sich um sexuelle Belästigungen.
    —————-
    Das sind sicher nur missverstandene Signale der Frauen (angetrunken, leicht bekleidet), die zu diesen Taten von nicht näher „beschriebenen Männern“ geführt haben. Wären die Frauen zu Hause geblieben, dann hätten die das ganz klar vermeiden können. Ironie off.

  36. 1. MDCLXXXIII 10. Februar 2018 at 09:38
    PINews sollte da sehr vorsichtig sein um die Glaubwürdigkeit nicht zu verlieren!
    ————————-
    Wenn PI News so vorsichtig wäre wie es sein sollte, dann gäbe es PI gar nicht!
    Und dann könnten Sie hier auch gar nicht unzensiert posten!

  37. Maddiiin,
    komm´ wieder zum Stammtisch,
    saufen!
    …und du erzählst uns dann deine Heldengeschichten vergangener Zeiten,
    darauf müssen wir einen trinken!
    Hat Macron schon angerufen?
    Herr Ober,…
    …Kall!!!…,
    …eine Runde auf de Maddiiin!!!

  38. OT

    09.02.2018 – 8/2018
    Haftbefehl wegen Sichbereiterklärens zu einer geheimdienstlichen Agententätigkeit
    Die Bundesanwaltschaft hat gestern (8. Februar 2018) beim Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs einen Haftbefehl gegen

    den 27-jährigen deutschen Staatsangehörigen Danny Günter G.

    erwirkt. Der Beschuldigte war am 7. Februar 2018 in Leipzig vorläufig festgenommen worden. Nach Außervollzugsetzung des Haftbefehls befindet er sich mittlerweile wieder auf freiem Fuß. Gegen ihn besteht der dringende Tatverdacht, sich zu einer geheimdienstlichen Agententätigkeit bereit erklärt zu haben (§ 99 Abs. 1 Nr. 2 StGB).

    In dem Haftbefehl ist im Wesentlichen folgender Sachverhalt dargelegt:

    Danny Günter G. strebte eine nachrichtendienstliche Tätigkeit an. Zu diesem Zweck richtete er Bewerbungsschreiben an drei ausländische Geheimdienste. Darin bat der Beschuldigte eindringlich darum, als Agent tätig werden zu dürfen. Außerdem erklärte er sich für den Fall einer Rekrutierung bereit, sämtliche von ihm verlangten Tätigkeiten auszuführen. Diese Bereitschaft umfasste insbesondere auch die operative Beschaffung von Informationen und deren Weiterleitung an die ausländischen Nachrichtendienste.

    Der Beschuldigte wurde gestern (8. Februar 2018) dem Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs vorgeführt, der Haftbefehl erlassen und diesen gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt hat.

    Festnahme eines mutmaßlichen Unterstützers der ausländischen terroristischen Vereinigung „Jabhat al-Nusra“ (JaN)

    08.02.2018 – 7/2018

    Festnahme eines mutmaßlichen Unterstützers der ausländischen terroristischen Vereinigung „Jabhat al-Nusra“ (JaN)
    Die Bundesanwaltschaft hat gestern (7. Februar 2018) beim Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs einen Haftbefehl gegen

    den 38-jährigen syrischen Staatsangehörigen Ismail A. J.

    erwirkt. Der Beschuldigte war am 6. Februar 2018 in Duisburg vorläufig festgenommen worden. Er ist dringend verdächtig, die ausländische terroristische Vereinigung „Jabhat al-Nusra“ (JaN) unterstützt zu haben (§ 129b Abs. 1 i.V.m. § 129a Abs. 1 und Abs. 5 StGB).

    In dem Haftbefehl wird dem Beschuldigten im Wesentlichen folgender Sachverhalt zur Last gelegt:

    Ismail A. J. war im syrischen Bürgerkrieg Mitglied der Miliz „Liwa Mu’ta“. Sie kooperierte im gesamten Verlauf des Jahres 2013 mit der terroristischen Vereinigung „Jabhat al-Nusra“ und unterstützte deren Ziele. Insbesondere griffen die beiden Vereinigungen gemeinsam Stellungen des syrischen Militärs nahe der Stadt Deir Ezzor an, um den dortigen Militärflughafen zu erobern. An diesen Kämpfen nahm der Beschuldigte im Sommer und Herbst 2013 aktiv auf Seiten der „Liwa Mu’ta“ teil.

    Der Beschuldigte wurde am 7. Februar 2018 dem Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs vorgeführt, der Haftbefehl erlassen und den Vollzug der Untersuchungshaft angeordnet hat.

  39. “ Weil man sich letztendlich nicht sicher sein kann ob die Bescheide echt sind!“

    Na ja, das dürfte doch für Profis nicht schwer sein herauszufinden. Wenn man gefälschte Pässe oder Geldscheine feststellen kann, dann ist das doch wohl ein leichtes. Nur unsere Lügenpresse Journalisten sind daran nicht interessiert, weil das ja Hetze gegen die Invasoren wäre. Das verhindert Maas persönlich und der Beamteneid.
    Ich freue mich auf den Tag an dem diese Falschheit kaputt gemacht wird.

  40. @ RechtsGut 10. Februar 2018 at 09:48
    „… Der Berliner Senat finanzierte …Bildungsinitiative Queerformat und dem sozialpädagogischen Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg herausgegeben wurde. Sie widmet sich sexueller und gleichgeschlechtlicher Vielfalt als Thema frühkindlicher Inklusionspädagogik. […]“

    eine gute idee, die den verblendeten fortbildern und dem steuerzahler klarheit schaffte.
    ich fordere verpflichtende fruehkindliche queerpaedagogik an allen problemschulen
    mit hohem einwandereranteil aus dem vormodernen mohammedanischen kulturraum.

  41. Iche

    Erschlagen“ = tod! Bitte nicht verwechseln.

    Trotzdem glaube ich, dass es hier einen derjenigen getroffen hat, die Gewalt gegen Deutsche sonst als Banalität abtun und vom „Aufbauschen der Nazis“ reden. Nun ist er Opfer von Faschismus geworden. Vielleicht setzt ein Erkennen ein über die Tatsache, was Faschismus wirklich ist.

    Der Artikel ist schon etwas älter, der arme Mann ist mittlerweile seinen Verletzungen erlegen und sogar das Propagandamedium Focus Online spricht von „brutal erschlagen“. Natürlich wird verschwiegen das es sich bei dem Wohnheim um ein Asylantenheim handelt.

  42. Ganz unabhängig von dem Elend, dem in anteilnehmenden Worten aus der anonymen Internet-Ferne kaum beizukommen ist:
    Das sind keine ‚Männer‘, die soetwas tun. Das sind herschsüchtige und wahnsinnige Kleinkinder, die Rache an ihren bösen Müttern nehmen und diese mit ihren Frauen verwechseln. Der Besitzanspruch bezieht sich auf eine allzeit verfügbare Mutter- welche in der Kindheit seelisch nicht verfügbar war. Diese ‚Männer‘ sind immer noch Kinder, sie dürfen ja auch per Koran-Gesetzen nicht erwachsene, selbstständig denkende Männer werden. Jeden Tag, am Besten mit fünf Gebeten alias Gehirnwäschen, müssen sie jede vernünftige seelische und intellektuelle Regung unterdrücken und sich den eigenen Verstand ‚ausstreichen‘ (die Hände verhüllen am Ende des ‚Gebetes‘ das Antlitz im Sinne einer Auslöschung der Identität). Wo geht sie hin, die unterdrückte Wut? Der ‚Unterworfene‘ geht nach Hause und verdrischt sein Eigentum.

    Wie rächen sich die unterdrückten und mißhandelten Frauen ventilartig für das erlittene Unrecht? Sie rächen sich an den Kindern, stellen sie seelisch kalt und mißhandeln sie nach Strich und Faden. Ein Teufelskreis, der durch die Kommandozentralen alias Moscheen permanent am Laufen gehalten wird.

    Die Beschneidung allein ist nicht das Problem- obwohl wichtig in der Ausbildung einer ‚verkrüppelten Männlichkeit‘, die viel mit glückbringendem Lust-Verlust zu tun hat, genauso wie bei der Beschneidung der Frau, nur viel unsichtbarer. Das ist es aber nicht allein, denn Juden sind auch beschnitten- aber was Liebe ist, das wissen die Juden sehr wohl, weswegen sie so viel intelligentere Kinder zeugen als die Anbeter Mohameds. Denn Liebe hat etwas mit Leben zu tun, und wer die Gesetze des Lebens mit Füßen tritt mit Kinderheirat und Zwangsehen und Ehen unter Verwandten, der bekommt dumme und wahnsinnige Kinder. Immer wieder das Stichwort Inzestschäden- wer diesen Fakt ignoriert, der verfehlt die Ursachen- Analyse. 60 % aller Mohamedaner weltweit haben schwerste Schäden durch Inzest seit mehr als 1400. Und wer diesen Menschen uneingeschränkte Fortpflanzung, gar ‚Geburtenjihad‘ erlaubt, der erklärt dem Leben selbst den Krieg. Was soll aus unserer Welt werden, wenn irgendwann die Meisten debil und irre sind?

    Die Paranoia im sogenannten Islam ist hausgemacht. Und dabei gilt: der Koran war 200 Jahre älter als der Inzest-Psychotiker Mohamed. Es ist eine komplexe, bösartige und lebenzerstörende Irrlehre des Hasses, die im Nahen Osten schon viele Staaten endzeitlich ruiniert hat. Diese gesunden als Volksgruppen nie wieder und gehen über kurz oder lang, wegen der exponentiellen Schädigung durch immer größere Häufung der vorgeschädigten Eltern- Paare, über Kurz oder Lang dem Aussterben entgegen.

    300 Jahre nach der Aufklärung und 50 bis 100 Jahre nach der sinnlosen Amerikanisierung haben wir die Gelegenheit, an der Anschauung derartiger Degenerationen uns zu besinnen. In jeder Hinsicht ist es längst genug mit dem Niedergang unserer Kultur. Wir brauchen nicht mehr dumme und irre Menschen auf Erden, und schon gar nicht nochmals 3 Milliarden mehr davon. Wir brauchen mehr kluge und seelisch gesunde Menschen auf Erden, um die Probleme der Zukunft meistern zu können.

    Und ohne Liebe gibt es kein Leben, das lebenswert, sinnvoll und gottgewollt sein könnte …

  43. „Die Ermittlungen zu den näheren Umständen und Hintergründen der Tat werden mit Hochdruck geführt und dauern an“, teilte Felix Mezger von der Staatsanwaltschaft Leipzig mit…“

    Was gibt es da noch zu ermitteln? Er hat gestochen und sonst kein anderer! Und warum hat er gestochen? Das ist Teil seiner Kultur und deshalb braucht er eine Bewährungsstrafe!

    Die AAS-Stiftung sollte ihren Schäfchen besser erst einmal schleunigst beibringen, dass mit Messer & Gabel gegessen wird und nicht gestochen! Das wäre schon der erste Schritt gegen den, wie ein Sturm hereinbrechenden, „Rassismus“!

    Und als zweite Lektion gleich, dass in Deutschland/Europa mit den Händen gearbeitet wird und nicht gegessen!

  44. ICH BIN SCHON GANZ DURCHEINANDER MIT DIESEN GANZEN MORDEN….. MAN WEISS SCHON NICHT MEHR WER WAS WO WAR.
    EINES WEISS ICH ABER IMMER…… ES WAR MERKEL.

  45. hhr 10. Februar 2018 at 09:59
    “ Weil man sich letztendlich nicht sicher sein kann ob die Bescheide echt sind!“
    Na ja, das dürfte doch für Profis nicht schwer sein herauszufinden.
    _________________________________________________

    Ein heute eingestellter „falscher Bericht“
    wird bereits gestern in einem Sturm der Massen- und Wahrheitsmedien zerrissen.

    Im Unterschied zu „Chemtrails“ und so Zeugs ist er sehr konkret,
    verifizierbar,
    falsifizierbar.

    Verschwörungszeugs dagegen „lebt“ von (Nicht-(unmittelbar))Veri-, Falsifizierbarem.

  46. in denen eine in Borna untergebrachte mittelgroße Familie von „Schutzsuchenden“ knapp 80.000 € Sozialtransfers pro Jahr erhält
    =================================
    Dafür muss ein Deutscher Rentner viele Flaschen sammeln. Aber wen kratzt das schon?
    Hauptsache den Goldstücken geht es gut.

  47. Deggendorf | 09.02.2018 | 19:53 Uhr

    Wie das Landgericht am Freitag mitteilte, wirft die Staatsanwaltschaft dem pakistanischen Staatsangehörigen vor, im Herbst 2016 in einem Abstellraum seines Lokals eine frühere Mitarbeiterin gewaltsam zum Geschlechtsverkehr gezwungen zu haben, nachdem diese um die Aushändigung von Lohnbescheinigungen gebeten haben soll.
    Zwei weitere Männer sollen die Frau festgehalten haben

    Inhaber eines Pizza-Lieferdienstes soll Frau vergewaltigt haben
    http://www.pnp.de/lokales/landkreis_deggendorf/deggendorf/2830936_Inhaber-eine-Pizza-Lieferdienstes-soll-Frau-vergewaltigt-haben.html

  48. Bei 4 Frauen kann man doch getrost mal eine abschlachten, außerdem ist es nur ein Eigentumsdelikt, also warum die Aufregung ?. Nebenbei erzeugt es Respekt in der Familie und bei den Restfrauen, die Strafen im Michelland sind ohnehin für „Eigentumsdelikte“ sehr milde.

  49. Die Juden räumen heute in Syrien mit den mullah-fanatikern auf. Laut Israel schon 13 Basen von Assad und Iranern bombardiert

  50. In der Provinz ist die Neuansiedlung von Flüchtlingen deutlich sichtbar. Für die größeren Städte hat sich vielleicht nicht wirklich groß was im Stadtbild verändert. In Berlin waren schon vorher lauter Türken unterwegs, in Frankfurt war spätestens an der Konstabler Wache kaum mehr ein Deutscher ausfindig zu machen etc.
    Aber in den kleinen, gemütlichen Städtchen ist es plötzlich ungemütlich geworden. Das macht mich so sauer.
    Wenn ich nur in meine fränkische Heimat schaue: Weltkulturerbe Bamberg als Flüchtlingszentrum….islamischer Terror in Ansbach, Axtangriffe in der Bummelbahn bei Würzburg, Gemesserte im Diakonie-Zentrum Neuendettelsau….
    Diejenigen, die behaupten es habe sich doch gar nichts verändert, können nicht wissen, wie sich in den kleineren Städten alles verändert hat. Das Stadtbild hat sich total verändert. Überall die Goldstückchen.

  51. Warum musste die Muslim Frau eigentliche sterben?

    Vielleicht weil sie auch so leben wollte wie die deutschen Frauen, dies ihrem Besitzer aber nicht passte?

    Es ist auch bezeichnend, dass die Lügenmedien uns diesbezüglich keine Informationen liefern.

  52. Kommissar Baerlach 10. Februar 2018 at 10:24
    „crimekalender 10. Februar 2018 at 10:19
    Neue Phantombilder und Fahndungsfotos:
    https://crimekalender.wordpress.com/phantombilder-fahndungsfotos/

    Ich kann nicht genug betonen wie ich deine Arbeit schätze. Danke!!!“
    —————————————————————-
    Dem möchte ich mich von Herzen anschließen. Diese Arbeit ist auch eine Beweisführung für die künftigen Zeiten. Wenn Recht und Gesetz und Volksherrschaft in Deutschland einkehren.
    Dankeschön für die aufwendige Arbeit und Dokumentation!

  53. https://www.swr.de/swraktuell/bw/heilbronn/nach-hexenkessel-unglueck-in-eppingen-bevorstehender-faschingsumzug-abgesagt/-/id=1562/did=21119806/nid=1562/1tmquc/index.html

    Nach dem Vorfall geht den Verantwortlichen gleich der Allerwerteste auf Grundeis!!
    Würde so Bundesweit reagiert werden, müsste bei einer Straftat gleich alles geändert und Rückgängig gemacht werden!
    Das würde bedeuten, hätte man bei der ersten Körperverletzung, der ersten Vergewaltigung dem ersten Mord unserer Grenzen geschlossen und die die hier zu unrecht sind wieder abgeschoben!

  54. Was ein Moslem islamkonform mit seiner Frau oder mit Ungläubigen macht, hat den Staat nicht zu interessieren. Schließlich haben wir ja Religionsfreiheit!

  55. Welche hirnlosen Typen grillen in einem Keller?

    Bei einem Grillabend im Keller eines Wohnhauses in Bremen sind acht Menschen teils lebensgefährlich verletzt worden, darunter auch drei Kinder. Sie erlitten Kohlenmonoxid-Vergiftungen, wie ein Feuerwehrsprecher der Deutschen Presse-Agentur sagte.

    Kohlenmonoxid-Vergiftung | 10.02.2018 | 09:30 Uhr
    Im Keller gegrillt: Acht Menschen schwerst verletzt
    http://www.pnp.de/nachrichten/politik/2832023_Im-Keller-gegrillt-Acht-Menschen-schwerst-verletzt.html

  56. „Und im Wald da sind die Räuber“ In den Bochumer Wäldern werden die Räuber immer aufdringlicher: Dienstag und Mittwoch kam es zu Raubüberfällen. In einem Fall sollen sogar 12-14 jährige Kinder die Täter gewesen sein. Im anderen Fall ganz normale Mihigru-Räuber. Für Merkels Politik Deutschland zum Beute-Land zu machen und zum Plündern freizugeben sind diese Räuber wahre Goldstücke. Plündern sie doch nicht nur unsere Sozialkassen, sondern betätigen sich auch noch in der Wegelagerei. Absolute Top-Fachkräfte also.

    https://www.derwesten.de/staedte/bochum/kinder-wollen-bochumerin-46-ueberfallen-doch-mit-ihrem-stafford-mischling-hatten-sie-nicht-gerechnet-id213361493.html

  57. „Auch nach diesem „extremen“ Vorfall sieht die Oberbürgermeisterin die öffentliche Sicherheit in Borna durch die Asylunterkunft nicht gefährdet, da sich die Auseinandersetzungen bisher alle innerhalb der Einrichtung abspielen würden.“

    Mörder sind, wenn sie gebäudeintern schlachten, ja völlig harmlos.
    Sind quasi, sobald sie die Unterkunft verlassen, um lungern, stehlen, shoppen usw. zu gehen, andere Menschen. Die Bornaer können echt beruhigt sein. Schlafen Sie weiter…

  58. Wenn nun der „Familiennachzug“ beginnt geht das Ehesklaven- Töchter- und Schwesterschächten erstmal richtig los!
    Denn sobald die weiblichen „Untermenschen“ aus den SSharia Shit holes von der Steinzeit in die Gleichberechtigungs – BRD übersiedeln besteht die Gefahr das sie sich gegen ihre „Besitzer“ auflehnen.
    Was einem Todesurteil gleichkommt!

  59. Sind wir nicht alle ein bisschen „BORNA“?

    Als Pferdefuzzi war mir das Städtchen Borna bisher nur als Namensgeber der „Bornaschen Krankheit“, einer in Deutschland meldepflichtigen Tierseuche (historischer Name: „Hitzige Kopfkrankheit der Pferde“) ein Begriff, weil dort, in Borna, 1894 zum ersten Mal ein ganzer Stall voller Kavalleriepferde an der Krankheit litt. Eine bis heute unheilbare Virusinfektion, die das Zentrale Nervensystem lahmlegt und zum kompletten Gagatum (Krämpfe, Zittern, Zusammenbrechen, Orientierungslosigkeit, im-Kreis-laufen) führt.

    http://www.tiermedizinportal.de/tierkrankheiten/pferdekrankheiten/bornasche-krankheit-beim-pferd/524152

    https://de.wikipedia.org/wiki/Borna-Krankheit

    Die Symptome passen perfekt auf das Handeln der maßgeblichen Bornaer Zweibeiner.

  60. „Max Thoma“: „und die verehrte Frau Gattin ist ja nun bei den 72 Jungfrauen.“

    ➡ Eine Muslima kommt nur dann ins Islam-Paradies, wenn der Ehemann damit einverstanden ist bzw. „gut über sie spreche“: Dort bekommt sie dann aber nur ihren Ehemann, falls er Zeit für seine Alte hat, weil er gerade mal nicht mit den großbusigen 72 weibl. u. männlichen Huris*, Unterhaltungsknaben u. Mundschenken – Burschen so schön wie Perlen in Muscheln – herummacht.

    *Aydan Özoguz´ Brüder Yavus u. Gürhan Ö.:
    „Huris können nach den meisten Gelehrten männlich oder weiblich sein.“
    eslam.de/begriffe/h/huri.htm

  61. http://www.infranken.de/regional/bamberg/bamberg-mehrere-sexuelle-belaestigungen-und-gewalttaten-in-einer-nacht;art212,3180630
    Wie meistens… keinerlei Hinweise auf die Nationalität der Täter, und auch nicht dem Aussehen, obwohl ein Täter geflohen ist…
    Bamberg: Mehrere sexuelle Belästigungen und Gewalttaten in einer Nacht
    In der Bamberger Innenstadt ist es in der Nacht auf Samstag zu mehreren sexuellen Belästigungen gekommen.
    Artikel einbetten
    Artikel drucken

    Mehrere sexuelle Übergriffe gab es in der Nacht auf Samstag in Bamberg. Symbolfoto: Christopher Schulz
    Mehrere sexuelle Übergriffe gab es in der Nacht auf Samstag in Bamberg. Symbolfoto: Christopher Schulz
    Die Vorfälle ereignete sich laut oberfränkischer Polizei in der Nacht auf Samstag gegen 1.20 Uhr in der Innenstadt von Bamberg. Die sexuellen Übergriffe wurden von einer Tätergruppe von drei Männer begangen.

    Mehrere junge Frauen wurden ans Gesäß gefasst. Einer der Täter konnte durch unbeteiligte Zeugen festgehalten werden, wobei es zu mehreren Körperverletzungen kam.

    17-Jährige in Bamberg missbraucht – Polizei sucht Zeugen

    Auch die hinzugerufene Streife wurde durch diesen Täter attackiert; hier erwartet ihm auch ein Verfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

    Der zweite Täter konnte durch eine weitere Streife auf der Flucht festgenommen werden. Lediglich dem dritten Täter gelang die Flucht. Etwaige Zeugen der Taten werden gebeten sich unter der 0951/9129-210 bei der Polizei zu melden.

  62. @ D Mark 10. Februar 2018 at 09:08

    Skandalurteil

    (…)

    Das Sächsische Oberverwaltungsgericht hat mit seinem Urteil die Weichen für ein Bleiberecht von Syrern auch nach Beendigung des Krieges gestellt: Junge Männer können sich jetzt auf ihre »Wehrdienstverweigerung« berufen.

    Das ist eine interessante Meldung.

    Natürlich ist das extrem unerfreulich – darüber sind wir uns hier wohl alle einig, das müssen wir nicht weiter breittreten. Ich möchte auf etwas anderes hinweisen:

    Das war ein Gericht. Das war nicht Frau Merkel oder die Bundesregierung oder sonst irgendein POLITIKER. Und es gab erst neulich einen Fall, wo ein bereits abgeschobener Afghane aufgrund eines Gerichtsurteils wieder zurückgeholt werden musste. Nun kann man natürlich sagen, die Richter müssen weg. Aber die gehen nicht davon weg, dass andere Leute im Bundestag oder in der Bundesregierung sitzen. Die wären auch unter einer AfD-Regierung noch da und würden genau gleich urteilen.

    Darüber hinaus bezweifle ich sehr stark, dass solche Urteile aufgrund dämlicher oder gutmenschlicher Richter zustandekommen. Sehr viel wahrscheinlicher ist, dass die Gesetzeslage einfach so ist, dass sie nicht anders urteilen können. Nun könnte man wieder sagen, dass ja Politiker die Gesetze machen. Das stimmt so halb (das meiste nicken sie nur ab), außerdem gab es schon ewig keine Änderung der Asylgesetzgebung. Das ist uralt und vermutlich wäre alles andere auch grundgesetzwidrig.

    Und Gerichte sind nur ein Teil des Netzwerks, das viel umfassender ist (zum Beispiel Medien und internationale NGOs), über das Politiker keinerlei Macht haben, auch nicht die Bundesregierung.

    Das alles schreibe ich nicht, um Politiker in Schutz zu nehmen. Das sind schon miese Gestalten und sie sind massiv an dem bösen Plot gegen uns beteiligt, aber nicht in der Rolle, in der sie wahrgenommen werden – das heißt nicht als Entscheider, sondern als Kulisse und Vernebler. Wir spucken den Regierenden NICHT in die Suppe, wenn wir den Politikern ihre Show abnehmen (dabei ist es relativ gleichgültig, ob wir sie gut finden oder austauschen wollen), wir spucken ihnen in die Suppe, wenn wir erkennen, was läuft.

  63. Migrantengewalt:

    Dinslaken: Südländischer Straßenräuber überfällt 64-Jährige im Stadtpark

    Stuttgart: Arabischer Straßenräuber greift hilfsbereite 23-Jährige an

    Moers: Aggressiver Südländer verletzt mehrere Besucher einer Freizeiteinrichtung

    Wuppertal: Südländische Rauschgifthändler und Straßenräuber greifen Spaziergänger (40) auf der Neuen Friedrichstraße an

    Berlin: Yugoslawe verletzt getrennt lebende Ehefrau (44) mit Axt lebensgefährlich

    Wernau: Dunkelhäutige Räuber überfallen Afghanen (18) in der S-Bahn

    Rutesheim: Aggressive Flüchtlinge verletzen sich im Asylwohnheim

    Schechen / Rosenheim: Afrikanische Leistungserschleicher aggressiv in der Bahn

    Wolfenbüttel: Afrikanische Straßenräuber attackieren 12-Jährigen

    Katzenfurt / Holzhausen: Ausländischer Gewalttäter greift PKW-Fahrer an

    Heidelberg: Massenschlägerei mit knüppelnden Somaliern, Türken, Algeriern und Tunesiern – Sicherheitsmann in Klinik

    Rastatt: Polizeibekannter Afghane greift Landsleute im Bahnhof an und zieht Messer in der Straßenbahn

    Bergisch-Gladbach: Ausländische Straßenräuber treten zu Fall gebrachte 60-Jährige

    Kassel: Hochaggressiver Flüchtling verletzt Sanitäter und greift Polizisten an

    Regensburg: Jordanischer Messerstecher verletzt 24-jährigen Passanten lebensgefährlich auf dem Kassiansplatz – Schuldunfähig, Psychiatrie

    https://crimekalender.wordpress.com/category/delikte/koerperverletzung/

  64. Ich kann es nachvollziehen, daß einige „Schatzsuchende“ durchdrehen.

    Die Leute werden von unseren Bonzen angelockt mit dem Versprechen, daß sie im Schlaraffenland ein Haus, ein Auto, eine Studienplatz (auch für Analphabeten), oder eine leichte „Arbeit“ mit 5.000 € Netto/Monat erhalten.

    Die Realität sieht dann trotz aller Betüttelung, aller Sonderversorgung und aller Bevorteilung manchmal etwas anders aus. Das Klima ist auch nicht immer angenehm.

    Wenn einem da mal der Kragen platzt, ist das verständlich.

    Sehr unverständlich ist allerdings, daß nicht auch deutschen Niedriglöhnern oder betrogenen Rentnern öfter einmal durchdrehen. (D hat für ein angeblich „reiches“ Industrieland die weltweit mieseste Altersversorgung – nicht einmal eine würdige, bedingungslose Mindestrente für Leute die wegen Krankheit, Behinderung oder längerer Arbeitslosigkeit immer ausgenutzte Geringverdiener waren).

    Aber die Zeiten werden wohl härter. Die Leute werden immer zorniger. Die Kommentare von benachteiligten Deutschen, die man allein läßt und die voll (noch) ohnmächtiger Wut mitansehen müssen, was ein System, das ihnen immer nur „Sparen, sparen – es ist kein Geld da“ gepredigt hat jungen kräftigen Luxussuchern nonchalant und ohne jede Kontrolle und Begrenzung gibt, sprechen Bände.

  65. „Lebenslange“ Haftstrafe für den afghanischen Christen-Schlächter vom Chiemsee:

    Abschiebung in 15 bis 17 Jahren?

    Voraussichtlich wird es aber irgendwann auf die Abschiebung hinauslaufen.

    Nach Einschätzung von Verteidiger Harald Baumgärtl könnte es in 15 bis 17 Jahren zur Abschiebung kommen. In Afghanistan käme der Täter dann als freier Mann an.

    https://www.focus.de/panorama/welt/prien-am-chiemsee-afghanin-ermordet-weil-sie-christin-wurde-moerder-muss-lebenslang-in-haft_id_8444950.html

    Und er wird sich dann mit den tausenden € Taschengeld, was er in der deutschen Luxushaft zusammengespart hat, ein Flugticket back to Germoney kaufen können…

  66. „Zwar gibt es häufig Auseinandersetzungen unter Heimbewohnern, ein Tötungsdelikt sei aber bisher nicht vorgekommen, sagte Brigitte Laux.“

    Also, ein bedauerlicher Einzelfall®.

  67. # Epikureer 10. Februar 2018 at 09:24

    … Der Onkel von TV Koch Frank Rosin wurde in einem Wohnheim für Obdachlose und Asylanten von einem“ 21 jährigen“ erschlagen. Die Berichterstattung der Lügenpresse ist gemäß der bekannten Verschleierungsanweisungen gehalten. Der mutmaßliche Täter ist wieder auf freiem Fuß, was auf jeden Fall für „Goldstück“ spricht. Vielleicht kann PI da genaueres rausfinden.
    ————————————————————
    Noch scheint nichts durchgesickert zu sein, außer:

    „Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen polizeibekannten Gewalttäter aus Halle. Der vorbestrafte 21-Jährige soll Rosins Onkel bereits im Dezember krankenhausreif geschlagen haben …“
    https://www.derwesten.de/region/trauer-bei-frank-rosin-onkel-des-dorstener-sternekochs-stirbt-nach-brutaler-attacke-id213384969.html

  68. Nuada 10. Februar 2018 at 12:06

    Habe gerade mal nachgesehen, ob und was sich hinsichtlich des Asylrechts getan hat.

    Hier gibt es eine Auflistung der Änderungen des Asylgesetzes (AsylG) der letzten Zeit:
    https://www.buzer.de/gesetz/6406/l.htm

    Interessant ist, dass am 1.8.2015 (!) der Familiennachzug für subsidiär Schutzberechtigte erheblich erleichtert wurde:

    „Am 1.8.2015 sind die Änderungen im Aufenthaltsgesetz (AufenthG) in Kraft getreten. Seitdem erleichtert sich der Familiennachzug für subsidiär Schutzberechtigte.“

    http://www.fluechtlingsrat-bayern.de/tl_files/PDF-Dokumente/Familienzusammenfuehrung_Merkblatt.pdf

    Also rechtzeitig…

  69. # Iche 10. Februar 2018 at 09:47

    [Epikureer
    10. Februar 2018 at 09:24]

    „Erschlagen“ = tod! Bitte nicht verwechseln.
    ———————————————————-

    Ich finde trotz Lesebrille nicht, wo Epikureer was verwechselt hat …

  70. @ Selbsthilfegruppe 10. Februar 2018 at 12:40:

    Interessant ist, dass am 1.8.2015 (!) der Familiennachzug für subsidiär Schutzberechtigte erheblich erleichtert wurde:

    Toller Fund! Das ist wirklich interessant. Das war zu einem Zeitpunkt, als „man“ noch gar nicht wissen konnte, dass da die ganz große Flutwelle am Anrollen ist. (Aber auch in den Jahren 2012 und 2013 kamen lt. Statistischem Bundesamt jeweils mehr als 1 Million Zuwanderer, darunter natürlich auch Europäer und da lief das schon Jahrzehnte!)

    Nun, wir haben es tatsächlich nicht gewusst, die Parlamentsfüllmasse vermutlich auch nicht („Need-to-know“-Prinzip, und die müssen es nicht wissen) aber ich habe keinen Zweifel, dass die Spitzenpolitiker informiert waren. Die Nummer von wegen Frau Merkel wurde von der Meldung über die armen in Ungarn gestrandeten Menschen abends spät überrascht und wusste zunächst nicht, was zu tun sei, bevor sie sich dann dazu durchrang, dass sie die schrecklichen Bilder nicht aushalten kann … das ist so eine lächerliche Schmierenkomödie.

    Meines Wissens hat sich aber am eigentlichen Asylrecht – auf das diese Urteile sich gründen – nichts geändert, ich bin aber nicht ganz sicher. Ausländische Wehrdienstverweigerer waren vermutlich schon immer asylberechtigt, wenn ihr Herkunftsland sich als Schurkenstaat im Krieg mit der westlichen Wertegemeinschaft befand. Es hat nur vermutlich zahlenmäßig keine Rolle gespielt. Jetzt aber schon – die syrische Armee wurde in den letzten Jahren ja regelrecht leergesaugt (von 300.000 auf 80.000), das ist auch eine Kriegstaktik.

  71. (ehemalige)Witznitzer Brikettfabrik?
    Was denn, arbeiten die wieder? 😉
    Ach so, und in Bremen grillt man im Keller (SPON)
    Bis jetzt dachte ich immer, die Wessies gehen dort runter nur zum Feixen….

  72. Fundstück:

    „Der Kläger, ein irakischer Staatsangehöriger, reiste 1997 unter falscher Identität in das Bundesgebiet ein und beantragte unter falschen Angaben seine Anerkennung als Asylberechtigter.
    Er wurde als Flüchtling anerkannt und erhielt einen Aufenthaltstitel. Seit 2008 ist er im Besitz einer Niederlassungserlaubnis.
    2010 offenbarte er der Ausländerbehörde seine wahre Identität, ohne dass dies zu einer strafrechtlichen Ahndung, einer Aufhebung der Flüchtlingsanerkennung und/oder des ihm erteilten Aufenthaltstitels führte. 2012 beantragte er seine Einbürgerung. Diesen Antrag lehnte die Staatsangehörigkeitsbehörde mit der Begründung ab, der Kläger habe nicht – wie vom Gesetz für einen Anspruch auf Einbürgerung gefordert – seit acht Jahren rechtmäßig seinen gewöhnlichen Aufenthalt im Bundesgebiet; wegen der Identitätstäuschung begründe der tatsächliche und formell rechtmäßige Aufenthalt keinen „gewöhnlichen“ Aufenthalt. Klage und Berufung blieben ohne Erfolg.

    Der 1. Revisionssenat des Bundesverwaltungsgerichts hat der Revision des Klägers stattgegeben und die Beklagte verpflichtet, den Kläger in den deutschen Staatsverbund einzubürgern.“

    http://www.bverwg.de/pm/2017/41

  73. Nuada 10. Februar 2018 at 13:03

    Absolut. 2015 war ja bereits durchgesickert, dass de Maizière über die „spontane“ Massenflutung bereits im Frühling 2015 informiert war:

    „„Eine Million kommen in 2015“, warnte die Bundespolizei damals. Doch zwischen Ukraine- und Griechenlandkrise verhallte die Warnung offenbar. De Maizière sprach erst im August von 800.000 Flüchtlingen, nachdem die Zahl scheibchenweise nach oben korrigiert worden war. Nun ist in der Regierung von einer runden Million Flüchtlinge die Rede.“
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article146598848/Regierung-wusste-im-Fruehjahr-Bescheid-und-tat-nichts.html

    *https://www.welt.de/politik/deutschland/article148588383/Herbst-der-Kanzlerin-Geschichte-eines-Staatsversagens.html

    Zum letzten Absatz von Dir habe ich das gefunden- bezeichnenderweise hat „ProAsyl“ die „Dienstanweisung Asyl“, die angeblich nur für den internen Gebrauch bestimmt ist, ins Netz gestellt, diese ist allerdings von 2007:

    Verlinkung:
    http://archiv.proasyl.de/fileadmin/fm-dam/i_Asylrecht/Dienstanweisungen-Asyl_BAMF2010.pdf

    S.40, unten:
    „Militärdienstverweigerung“

  74. Es wird Zeit, sich der der ANTIFA und ihren staatlichen Helfern in den Weg zu stellen

    Wahrscheinlich haben ihre guten Muttis und Pappis früher vergessen, ihnen hier und da den Allerwertesten zu versohlen. Kann nachgeholt werden, denn von ihnen lassen wir uns weder ausplündern, nach diffamieren noch unser land wegnehmen.

  75. Familienintern. Im Gebäude.

    Aha, ist das der sozialistische Weg seine Ehefrauen loszuwerden?
    Hallo, ihr werdet nicht bestraft, wenn ihr die Alte in einem Gebäude innerhalb der Familie zerstückelt. Früher gabs für sowas Strafen, heute müssen wir die kulturellen Besonderheiten berücksichtigen, die deutsches Recht außer Kraft setzen.Für niemanden gelten hier noch Gesetze, außer für den bösen weißen blauäugigen deutschen Mann. Der hat sich an alles zu halten, sonst ist er rechts, Reichsbürger oder einfach nazi, alles das Gleiche und wenn der Gesetze bricht, auweia!! Der bekommt die Strafen für diejenigen Gleicheren, die keine Strafen bekommen, gleich mit obendrauf, das rechnet sich dann irgendwie.

  76. Selbsthilfegruppe 10. Februar 2018 at 13:12
    Fundstück:

    „Der Kläger, ein irakischer Staatsangehöriger, reiste 1997 unter falscher Identität in das Bundesgebiet ein und beantragte unter falschen Angaben seine Anerkennung als Asylberechtigter. …

    ————————————

    Solche Kriminellen im Staatsdienst gehören in den Knast, aber nicht in den Staatsdienst.

  77. Die Nachrichten in Deutschland bräuchten nur 2 Wochen lang vollständig und wahrheitsgetreu zu erscheinen – danach wäre eine Revolution ausgebrochen und PEGIDA hätte 60 Millionen Teilnehmer.

  78. jeanette 10. Februar 2018 at 09:27

    Es gibt noch eine letzte kleine Chance für Deutschland!
    Kevin Kühnert reißt dieses irre Zirkusgebilde im jugendlichen Leichtsinn endlich ein!
    =========================
    der macht eine deutschland-tur und wirbt wohl für ein NEIN bei groko.

    das wird wohl das einzige mal sein, das ich mit einem juso übereinstimme

  79. Die Deutschen sind genauso. Rainer Brüderle (FDP) beispielsweise sagte einst zu einer Reporterin: „Sie können ein Dirndl auch ausfüllen!“ Die Emanzen tobten.

    Heute scheint deren Motto zu sein: „Abgeschlachtetwerden gegen Rechts“. (Natürlich nicht sie selber, aber ihre Geschlechtsgenossinnen.) Gar kein Problem, solange die Entlebungs-Aktivisten nur wertvoller als Gold sind.

    Linke halt. So ehrenhaft. So konsequent.

    Deren größte vorgebliche Sorge ist, dass die bunt entlebten Frauen gar von Rechts als Opfer instrumentalisiert werden könnten.

  80. Irminsul (Zentralrat der Sachsen) 10. Februar 2018 at 12:02

    Der linksabschäumige Schlepper-, Propaganda- und Fördermittelabzock-Vererein Bon Courage e. V. aus Borna hat mitgemordet!
    =======================
    hier in gö hat man auch wieder demonstriert „festung europa schleifen“ und auf bananenkisten die zahllosen opfer dargestellt….80% männer bis 30 jahre

  81. Al Bundy
    10. Februar 2018 at 12:25
    „Lebenslange“ Haftstrafe für den afghanischen Christen-Schlächter vom Chiemsee:
    Abschiebung in 15 bis 17 Jahren?
    ++++

    Solange linksgrünes Schweinsgesindel in der Regierung sitzt, kannst Du Abschiebungen total vergessen!
    Jeder Kuffnuck, mit oder ohne Papiere, darf einreisen und die Abschiebequote bewegt sich im Promillebereich!
    Pro Jahr werden etwa so viele Kuffnucken abgeschoben, wie in 5 Minuten eingeschleust werden.
    So sieht die Realität aus!

  82. Nein, liebe Merkelgäste! So geht das einfach nicht!
    Wenn ihr ständig Eure Frauen und Kinder abschlachtet, wird das ja nie was mit der Umvolkung!
    Steht auch nirgends im Koran, dass man das tun soll.

    Also: Wenn Ihr schon Eure Frauen penetrieren müsst, dann nehmt dafür KEIN (!) Messer.
    Nehmt was anderes. Nehmt… ach, Euch fällt schon was ein.

  83. an Dortmunder Buerger 10. Februar 2018 at 14:00

    …und genau deswegen wird diese islamisch-linksfaschistische Diktatur auch nicht gelingen. Die Wahrheit läßt sich nicht so umfassend ausradieren, wie diese Wahnsinnigen es für ihren Machterhalt bräuchten. Es wird nicht gelingen, es wird aber blutig werden, ganz, ganz bitter für sehr viele, vor allem für die Schwächsten und Naivsten, wie immer…

  84. Da ist ein kleiner Fehler im Bericht:
    bei 2 Kindern sind es 12.000,- EUR monatliche
    Kosten für den Steuerzahler.

    Vielen Dank, leevancleef, für Ihre Idee mit den
    Pfandflaschen.

    12.000,- EUR monatlich entsprechen 150.000
    Pfandflaschen (bei 8 Cent je Glasflasche), die
    ein Rentner sammeln müsste.

  85. Diese herrlichen Scheinasylanten und ihre kleinköpfigen Kinder aus verwandschaftlich Muselbeziehungen sind so muslimisch friedlich, dass ein Messermord beim Abweichen vom „Buch“ geahndet werden muss.

  86. Nun ja, eine dauerschwangere Legehenne weniger. Solange die sich gegenseitig massakrieren bzw. ihre eigen Frauen zerhacken, erdolchen, zu Brei schlagen, mit Säure überschütten, vergewaltigen usw. ist es mir egal, was diese Kreaturen machen.

    Die globalist*nnen habe mir das naive Mitgefühl, das ich in meiner Jugend mit Frauen und Kindern aus Islamien hatte, gründlich ausgetrieben. Inzwischen weiß man, daß die Mohammedanerinnen mindestens genaus so scheußlich drauf sind wie die Kerle und aus süßen kulleräugigen Wuschelköpfchen jene frühreifen, daueraggressiven Kopftreter, Schwerverbrecher und Dyssozialen (bzw. fette wie hysterische Stoffsackwalzen) werden, wie man sie überall in der zivilisierten Welt zum Abk*tzen gut kennt.

  87. Eigentlich sollte keine einheimische Frau im Unklaren darüber sein, was sie in Bälde erwartet

    Läßt sich eine einheimische Frau nicht von der Lügenpresse verschaukeln und weiß, daß es sich bei den Scheinflüchtlingen zu über 80% um junge Männchen im wehrfähigen Alter handelt und ist sich zudem bewußt, daß in deren Länder die Frauen schon wie Dreck behandelt werden, so sollte sie sich eigentlich ihre Zukunft ausrechnen können. Zu bedenken ist hier freilich noch das Bild der europäischen Frauen, welches die Fremdlinge haben, wofür sich im Wesentlichen die Pornoindustrie der nordamerikanischen Wilden verantwortlich zeichnet – wer als europäische Frau sich ordentlich übergeben müsse, sehe sich deren Erzeugnisse einmal ein wenig an. Da verwundert es dann nicht mehr, daß die Muselmanen die europäischen Frauen als lebende Gummipuppen ansehen. Der gewaltige und unablässige Zustrom an fremdländischen Eindringlingen sollte auch keinen Zweifel daran aufkommen lassen, daß diese in Bälde den einheimischen Polizisten und Soldaten hoffnungslos überlegen sein werden. Keine schöne Zukunft also.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  88. Da wir schon mal beim Thema islamische Menschenschlächter sind, hier ein gesuchtes pakistanisches Goldstück, mit Foto der dringend benötigten Fachkraft:

    Flüchtling in Asylheim getötet – Polizei sucht diesen Mann
    Stand: 15:17 Uhr | Lesedauer: 2 Minuten

    Bei einem blutigen Streit in einer Asylbewerber-Unterkunft in Hessen wurde ein Mann aus Pakistan getötet. Seit Tagen ist ein Tatverdächtiger auf der Flucht. Die Polizei gab nun Details zu dem mutmaßlichen Täter bekannt.

    Ein blutiger Streit in einer Asylbewerber-Unterkunft im hessischen Bad Homburg am vergangenen Donnerstag endete für einen Mann aus Pakistan tödlich. Im Verdacht steht ein Mitbewohner, der seit der Tatnacht auf der Flucht war. Die Suche nach dem 27-jährigen Pakistaner aber blieb bislang erfolglos.

    Nun hat die Polizei eine Öffentlichkeitsfahndung nach dem Mann gestartet und gleichzeitig nähere Angaben zu dem Tatverdächtigen veröffentlicht. Er wird als etwa 1,70 bis 1,80 groß beschrieben, schlank und mit kurzen schwarzen Haaren. Er sei vermutlich mit einer schwarzen Jacke, einer grauen Hose und Sandalen bekleidet, teilte ein Polizeisprecher am Freitagnachmittag mit.

    Gegen 2.30 Uhr in der Nacht auf Donnerstag hatten Bewohner der Unterkunft Hilferufe aus einem der Zimmer gehört. Als diese plötzlich verstummten und sie die Tür verschlossen vorfanden, riefen sie die Polizei. Die Beamten sahen durch das Fenster des im Erdgeschoss liegenden Zimmers viel Blut und einen Mann am Boden liegen. Nachdem die Polizei die Tür aufgebrochen hatte, konnten Rettungskräfte nur noch den Tod des 41-Jährigen feststellen. Er sei vermutlich aufgrund erheblicher Gewalt gegen den Kopf gestorben.

    Auch zur Tatwaffe machte die Polizei nähere Angaben. Der Pakistaner wurde vermutlich mit einem Messer umgebracht. Die Tatwaffe sei am Donnerstag am Tatort gefunden worden, es habe sich um ein „beilähnliches Messer“ gehandelt, teilte die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Freitag mit.

    Die Leiche des Opfers sei obduziert worden, das Ergebnis liege noch nicht vor, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft, Nadja Niesen. Nach Angaben der Polizei konzentrieren sich die Ermittlungen derzeit auf das Umfeld und den Freundeskreis des mutmaßlichen Täters. Der 27-Jährige sei der Polizei bisher nicht aufgefallen.

    Wer kann Angaben zu dem Fall machen? Zeugen werden gebeten, sich an die Kriminalpolizei in Bad Homburg unter der Rufnummer 06172 / 120-0 oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

    https://www.welt.de/vermischtes/article173416506/Bad-Homburg-Fluechtling-in-Asylheim-getoetet-Polizei-sucht-diesen-Mann.html

  89. Freiheit1821 — Na SIE sind ja ein ganz schlauer. Wissen Sie ich glaube bei Ihnen zuhause steht eine Goldwaage. Da legen Sie jedes Wort erst einmal auf die Waagschale und schauen, ob auch das Gewicht eines jeden Wortes dem entspricht was Sie sich so vorstellen. Also erstens ist dieses ein politischer Blog und kein Rechtschreibkursus. Zweitens schreibe ich recht schnell und merke erst nach dem Absenden den einen oder anderen Fehler. Und drittens JA! die AfD hat leider ein Streitproblem PUNKT. Wenn Sie mal diese idiotischen Anschuldigungen gegen Paul Hampel nach verfolgt hätten, dann hätten Sie schon gemerkt worauf ich angespielt habe. Und viertens und dieses ist wohl das Wichtigste überhaupt. Seit Anbeginn der AfD, wird versucht diese durch irgendwelche Lügen von den „großen“ Parteien und der Presse in ein schlechtes Licht zu rücken. Nun es ist KEIN Geheimnis mehr, das viele dieser Intrigen innerhalb dieser Partei benannt AfD durch eingeschleuste U-Boote hergeht. Ich bin nicht umsonst seit über 3 Jahren aktives Mitglied. War noch etwas? ach ja PUNKT.

  90. Solche Hinrichtungen kann man in der Schundliteratur des neuen Faschismus (Islam) 1:1 nachlesen.

    Das ist keine barbarische Reaktion. Das ist hochentwickelte Religion.
    Wir verstehen dass nur noch nicht.

  91. Meine (rhetorische) Frage ist absolut nicht OT: Was ist los mit euch ? Könnt ihr das
    echte Blutbad kaum noch abwarten ?

    Während der gemeuchelte Maddin Schulz schluchzend im eigenen Blute liegt, geht
    es manchen seiner importierten „Goldstücke“ kaum einen Deut anders

    „kaum einen Deut anders“ .. ernsthaft ?

    Mir geht es hier um Vorgänge. Die Orte der Geschehnisse spielen jetzt keine Rolle.

    Ein „politisches Desaster“ und echtes fliessendes Blut als „kaum einen Deut anders“
    gleichzusetzen ist gedankenlos.

    Ein Videoblogger nannte letztens einen seiner Beiträge
    „Blutbad an Wall Street/Bitcoin-Crash“.

    Was war da los ? Sind da pleitebedrohte Leute ausgerastet und mit Beilen und Kettensägen
    aufeinander losgegangen ? Nein. Diese Titelwahl ist lediglich komplett gedankenlos daneben-
    gegangen.

    Andernorts wird von „nuklearer Option“ gesprochen, die mit einem
    Atombombengebrauch aber nichts zu tun hat.

    Ich meine, wer so gedankenlos mit Sprache umgeht, der deutet Sprache in einer
    kritischen Zeit um. Wir leben im Moment in keiner stabilen normalen, vernunftbasierten
    Zeit. Leichtfertiger Umgang mit Sprache hat dann die Funktion einer Neudefinition !

    Wer hier unangebracht von Blutbädern und Gemetzeln schwadroniert, dürfte im
    Versuch der Umdeutung des Vergewaltigungsbegriffes in den des „Erlebens“ auch kein
    Problem mehr sehen.

    Bitte bleibt aufmerksam. Wir leben in einem Irrenhaus. Bleibt bitte kritische
    Beobachter, anstatt auch noch ins Irrenhaus überzusiedeln.

Comments are closed.