Print Friendly, PDF & Email

Heute haben unsere Leser die Qual der Wahl: gleich zwei patriotische Kundgebungen finden zeitgleich um 19 Uhr statt – Pegida Dresden mit Michael Stürzenberger und die „Merkel muss weg“-Demo in Hamburg. Entscheiden Sie selbst, welche Veranstaltung Sie bevorzugen oder switchen Sie hin und her – wir binden jedenfalls beide Streams hier parallel ein und hoffen auf viele Teilnehmer und gute Reden.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

154 KOMMENTARE

  1. Ein starkes Zeichen von Michael Stürzenberger, daß er gerade nach dem Samstag in Berlin nach Dresden kommt. Danke Michael!

  2. @ Rittmeister
    Distanziererei und Spalterei bringen nichts. Leyla Bilge hat mit Sicherheit nichts gegen Pegida, das Lied war nicht in ihrem Sinne. Lutz sollte dann über seinen Schatten springen, so wie er es bei Stürzl auch gemacht hat. Über den war er ja auch mal gar nicht gut zu sprechen:-)

  3. Man sollte sich bloss nicht gegenseitig an die Gurgel gehen. Nur wenn die verschiedenen Oppositionen zusammen arbeiten haben wir eh eine Chance. Shice auf dieses verdammte Lied, ich glaube kaum das die Veranstalterin das so gewollt hat. War die erste Demo, sie wird sich jetzt wiederholen und da sollte man im kleinen Kreis sowas ansprechen das man auf sowas bitte beim nächsten Mal verzichtet

  4. Nennt sich der Dresdener „Theaterplatz“ jetzt tatsächlich „PEGIDA-Platz“? Wäre durchaus angemessen.

  5. Wie lange läuft jetzt schon diese verdammte ‚Pegida-Merkel-muss-weg-Demo‘? Zwei Jahre? Drei Jahre? Hat sich was geändert? Biedenkopf: ‚Laßt sie doch demonstrieren‘

    Kapiert, wie das Establishment tickt? Demokratische Freiheitsrechte. Demonstieren. Demonstrieren. ….und, die lassen euch doch in Watte laufen, ihr Demonstranten.

    In der Juristerei gibt es in Bezug auf Beschwerden die sogenannten 3F: Formlos, fristlos, fruchtlos

    Es ändert sich nichts. ….demonstriert mal weiter, wenn’s Spaß macht.

  6. OK.
    Abstimmung:

    Soll der Theaterplatz oder der Bahnhofsplatz in Dresden in „PEGIDA-Platz“ umbenannt werden?
    [ x ] Ja
    [ ] Nein

  7. @ Rittmeister 19. Februar 2018 at 18:33
    „Michael Stürzenberger…nach dem Samstag in Berlin nach Dresden kommt. “

    samstag war stuerzi in hamburg. schade, termin hab ich verpennt .

  8. Es meinte ein kluger Kopf (hoffentlich hat er ihn nicht verloren) einmal:

    Der Mob ist Demokratie in ihrer reinsten Form

    – leider die Quelle nicht mehr gefunden.

    Quelle: Französische Revolution (?) – man möge mein unvollständiges Wissen in den nachfolgenden Kommentaren vollenden

  9. @ a_l_b_e_r_i_c_h 19. Februar 2018 at 18:52
    Wie lange läuft jetzt schon diese verdammte ‚Pegida-Merkel-muss-weg-Demo‘? Zwei Jahre? Drei Jahre? Hat sich was geändert? Biedenkopf: ‚Laßt sie doch demonstrieren‘
    Kapiert, wie das Establishment tickt? Demokratische Freiheitsrechte. Demonstieren. Demonstrieren. ….und, die lassen euch doch in Watte laufen, ihr Demonstranten.
    In der Juristerei gibt es in Bezug auf Beschwerden die sogenannten 3F: Formlos, fristlos, fruchtlos
    Es ändert sich nichts. ….demonstriert mal weiter, wenn’s Spaß macht.
    * * * * * * *

    WER NICHT KÄMPFT, HAT SCHON VERLOREN!
    VIEL SPASS IM PERSÖNLICHEM TODESKAMPF.

  10. @ D Mark 19. Februar 2018 at 18:40

    @ Rittmeister
    Distanziererei und Spalterei bringen nichts. Leyla Bilge hat mit Sicherheit nichts gegen Pegida, das Lied war nicht in ihrem Sinne. Lutz sollte dann über seinen Schatten springen, so wie er es bei Stürzl auch gemacht hat. Über den war er ja auch mal gar nicht gut zu sprechen:-)

    Da stimme ich Ihnen aber mal voll und ganz zu. Die Sache mit dem Anti-Pegida-Lied ist längst geklärt, alles ist gut. Nur gemeinsam funktioniert es!

  11. Hamburg: Sollen doch die Moderatoren ihre Bilder voll über die Demolivebilder ziehen.
    Der Bericht ist, wie der letzte schon, zu zerfahren und die Moderatoren zu selbstdarstellerisch.
    So geht das Feeling für die Demo verloren. Ich schalte um nach Dresden.

  12. OT

    Hat absolut nichts mit PEGIDA zu tun aber mit der Energiewende. Ich dachte das müsste kommunziert werden. Heute am Montag hat die Windenergieerzeugung in Deutschland einen absoluten Minusrekord erreicht.

    Hier bitte:
    https://www.eex-transparency.com/startseite/strom/deutschland/produktion/nutzung/produktion-aus-solar-windenergie

    19. Februar auswählen
    zwischen 14 und 18 Uhr nur zwischen 350 MW und 400 MW verfügbar

    Das dürfte sehr nahe am absoluten Windkraft-Minus-Rekord sein

    Wie bitte soll bei solch katastrophalen Leistungswerten Deutschland aus diesen sogenannten „regenerativen Energien“ versorgt werden?

  13. @ „a_l_b_e_r_i_c_h 19. Februar 2018 at 18:52

    Wie lange läuft jetzt schon diese verdammte ‚Pegida-Merkel-muss-weg-Demo‘? Zwei Jahre? Drei Jahre? Hat sich was geändert? Biedenkopf: ‚Laßt sie doch demonstrieren‘

    Kapiert, wie das Establishment tickt? Demokratische Freiheitsrechte. Demonstieren. Demonstrieren. ….und, die lassen euch doch in Watte laufen, ihr Demonstranten.

    In der Juristerei gibt es in Bezug auf Beschwerden die sogenannten 3F: Formlos, fristlos, fruchtlos

    Es ändert sich nichts. ….demonstriert mal weiter, wenn’s Spaß macht.

    Sie müssen ja nicht, wenn Sie nicht wollen. Aber dann sollten Sie auch andere nicht zu demotivieren versuchen, die etwas für unser Land tun. Hätten Sie das Geschehen nicht nur oberflächlich verfolgt, wüssten Sie auch, dass es bereits über drei Jahre sind und dass heute die 137. Dresdner Pegida steigt. Pegida ändert sehr viel, hat bereits viel verändert und wird in Zukunft noch viel mehr ändern. Pegida ist der Pfahl im Fleisch des fauligen Mainstreams. Und die Etablierten verfolgen es genau und haben eine scheiß Angst davor, dass es sich ausbreitet. Und es breitet sich gerade aus, weil man die Wahrheit auf Dauer nicht totschweigen kann: Cottbus, Kandel, Hamburg, Berlin …

  14. a_l_b_e_r_i_c_h 19. Februar 2018 at 18:52

    Wie lange läuft jetzt schon diese verdammte ‚Pegida-Merkel-muss-weg-Demo‘? Zwei Jahre? Drei Jahre? Hat sich was geändert? Biedenkopf: ‚Laßt sie doch demonstrieren‘ (….)
    Es ändert sich nichts. ….demonstriert mal weiter, wenn’s Spaß macht.
    —————————————————————————————
    Allein durch Ihre Kommentare demonstrieren Sie uns IHRE persönliche Demonstration…
    Wenn`s Spaß macht…

  15. Bin keiner der Ton-Meckerer, aber heute sind in Dresden Rückkoppelungen und Echo-Effekte drin, dass man die Reden nur schwer verstehen kann.

  16. @ PI,- Team, zum evtl. thematisieren… … … Gert Postel …war ein Witz dagegen

    OT,-….Meldung vom 15.2.2018

    Zweifel an Qualifikation ausländischer Ärzte

    Bericht: Medizinerkammer stellt in Sprachtests fachliche Defizite einiger Bewerber aus anderen Ländern fest. Diese dürfen aber nicht gemeldet werden. Todesfälle sind bekannt

    Münster/Bielefeld. Die Ärztekammer Westfalen-Lippe schlägt Alarm: Lückenhafte Fachkenntnisse ausländischer Ärzte die in Deutschland arbeiten wollen, drohen, so Kammerpräsident Theodor Windhorst aus Bielefeld, die Versorgung der Patienten zu beeinträchtigen. Der Grund: Die Kammer darf nur deren sprachliche, nicht aber ihre fachliche Kompetenz prüfen.Das, so wird die Landesregierung zitiert, sei allein Aufgabe der Bezirksregierungen. Windhorst: „Es ist uns ein Dorn im Auge, dass wir zur Untätigkeit verurteilt sind, wenn wir fachliche Mängel feststellen.“ Solche Mängel haben in Westfalen-Lippe gerichtlich bestätigt bereits Leben gekostet. So ist an den vom Heimatland bescheinigten, aber offenbar doch fehlenden Kenntnissen einer Gynäkologin aus Libyen ein Kind in einem Krankenhaus in Westfalen-Lippe bei der Geburt gestorben. Die Ärztin wurde wegen fahrlässiger Tötung zu einer Bewährungsstrafe verurteilt und arbeitete an einem anderen Krankenhaus weiter. Mangelnde Sprachkenntnisse Im zweiten Fall starb ein Mann nach einem Sturz unter Alkoholeinfluss. Ohne weitere Diagnostik wurde er in die Psychiatrie eingewiesen. Dort starb er an einer Gehirnblutung. Sowohl der Notarzt als auch der diensthabende Arzt der Psychiatrie waren Ärzte „mit ausländischen Studienabschlüssen und fraglich ausreichenden Sprachkenntnissen“, so die Kammer.Will ein Arzt mit ausländischer Qualifikation in Deutschland tätig werden, benötigt er eine staatliche Zulassung, die Approbation mit uneingeschränkter Berufserlaubnis. Erteilt wird die Approbation in NRW von den Bezirksregierungen. Kommen die Ärzte aus einem Mitgliedsland der EU, der EFTA oder der Schweiz, ist das einfach: Ihre Abschlüsse sind gleichwertig. Für Ärzte aus anderen Teilen der Welt wird ein Gutachten erstellt. Region benötigt weiterhin Ärzte Die Region ist auf ausländische Ärzte angewiesen. Ihr Anteil an den Assistenzärzten in Kliniken lag Anfang 2016 in OWL zwischen 48 Prozent in Bielefeld und gut 80 Prozent im Kreis Höxter. Wohl jeder Patient hat die Erfahrung gemacht, dass das Sprachniveau der Ärzte aus aller Welt unterschiedlich ist. Die Sprachkenntnisse prüft die Ärztekammer Westfalen-Lippe. Durchfallquote: 50 Prozent. Bei den Prüfungen, es dürften seit 2014 weit über 2.000 sein, ist auch aufgefallen, dass manche Kandidaten neben sprachlichen auch extreme fachliche Defizite haben. Dies müsse künftig auch direkt Konsequenzen haben, fordert Windhorst. Das Gesundheitsministerium in Düsseldorf sagte für heute eine Antwort zum Thema zu. http://www.nw.de/nachrichten/regionale_politik/21835957_Zweifel-an-Qualifikation-auslaendischer-Aerzte.html

  17. Wuehlmaus 19. Februar 2018 at 19:04

    @ D Mark 19. Februar 2018 at 18:40

    @ Rittmeister
    Distanziererei und Spalterei bringen nichts. Leyla Bilge hat mit Sicherheit nichts gegen Pegida, das Lied war nicht in ihrem Sinne. Lutz sollte dann über seinen Schatten springen, so wie er es bei Stürzl auch gemacht hat. Über den war er ja auch mal gar nicht gut zu sprechen:-)

    Da stimme ich Ihnen aber mal voll und ganz zu. Die Sache mit dem Anti-Pegida-Lied ist längst geklärt, alles ist gut. Nur gemeinsam funktioniert es!
    ——————————————————————————————————————————
    Es war meinerseits auch so gemeint.

  18. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 19. Februar 2018 at 19:08
    Kandel 2.0 in Goslar – Kandel ist überall

    Der norddeutsche Rundfunk verschweigt bewusst den islamischen Hintergrund des Goslarer Mädchenschlitzers

    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/19-Jaehriger-sticht-Ex-Freundin-in-Schule-nieder,messerattacke230.html

    Ehrenmord ist integraler Teil von „Kulturen“, die massenweise mitgefühlslose Orks statt Menschen heranzüchten.

    Die: in der Mehrzahl Orks.
    Wir:in der Mehrzahl Menschen.
    Nach der systematischen Umvolkung/ Verorkung des Westens: im Westen in der Mehrzahl Orks.

  19. @Till Verschweiger 18.52 , Zur dieser Brandserie soll es auch gleich um 19.3 uhr auf rbb im tv einen bericht geben. die mutter des verdächtigen/festgenommenen gibt auch noch ein interview und spricht von hakenkreuzen und angst vor….

  20. Schutzwesten und Zelte fehlen bei der Bundeswehr , Tornados, Hubschrauber , Transportflugzeuge , Panzer, Eurofighter usw. nur teilweise aus Geldmangel einsatzbereit.

    Aber alle Asylanten sind von der Blutraute und ihren Helfern gut bis bestens untergebracht und mit Essen optimal versorgt .

    Auch die islamischen Zweitfrauen fühlen sich sehr wohl bei uns – Also alles I. O . sagt auch die volksverräterische , ausführende Verwaltung .

  21. +++ Wuehlmaus 19. Februar 2018 at 19:12
    Bin keiner der Ton-Meckerer, aber heute sind in Dresden Rückkoppelungen und Echo-Effekte drin, dass man die Reden nur schwer verstehen kann.
    +++
    Das Ton-Meckern sollte man positiv sehen! Denn der TON ist das WICHTIGSTE bei einer solchen Demo!
    Die Texte MÜSSEN verständlich sein, damit der Zweck der Information und Kommunikation erfüllt wird!
    Insofern ist eine Rückmeldung zu den technischen Umständen durch die Zuschauer absolut sinnvoll und keine Meckerei! Insofern „meckert“ ruhig weiter :O)

  22. Dein Nachbar 19. Februar 2018 at 19:25

    Der Haremssyrer:

    Ahmad lebt in einem Häuschen, das die Gemeinde gestellt hat und das vom Jobcenter bezahlt wird. Er wollte schon immer nach Deutschland, wie er in dem „Spiegel TV“-Beitrag erzählt: „Hier gibt’s ja Unterstützung. Sie geben uns Sozialleistungen, sie geben uns dieses Haus.“ Die Familie war 2015 aus Aleppo geflüchtet. Sie kam über Griechenland, Frankreich und Dänemark nach Norddeutschland.

    http://www.bild.de/regional/hamburg/bigamie/syrer-spricht-ueber-seine-zwei-frauen-54849262.bild.html

    Kollaps.

  23. @placker
    @wuelhmaus
    @pazifist in rage

    Sie haben mich alle mißverstanden!

    DIE Frage ist: was hat sich in all‘ den Jahren ihrer Demonstration verändert?
    Ich würde mal behaupten: GAR NICHTS

    Die ‚Oberen‘ lassen sie alle weiter demonstrieren. Demonstrieren bis es ihnen irgendwann einmal langweilig wird.
    Hören Sie doch einfach mal den Biedenkopf zu Beginn ihrer Demonstrationen, als sich alle aufgeregt haben. Er meinte: ‚Ja, dann laßt sie doch demonstrieren‘

    Demonstriert doch einfach weiter.

    Aber irgendwann würde ICH mich einmal anfangen zu fragen, was diese unendliche Demonstiererei einfach mal gebracht hat.
    Gut, ich habe nichts gegen Demonstrationen. Im Gegenteil, ich finde es sogar toll, wenn sich Leute zusammenfinden um zu demonstrieren. Aber die Frage ist: ERGEBNIS

    Und jetzt nicht mit den Montagsdemos von Leipzig 1989 kommen.
    Diese Demos waren ein Alibi für den von den eigentlich Regierenden beabsichtigten Systemveränderungen gewünschten Veränderungen. Vreschwörungstheorie. Klar. Was sonst!

  24. Rundfunkbeitrag: Wurden die GEZ-Zahler betrogen?

    Geldverschwendung und wissentlicher Betrug am Beitragszahler – so lauten die schweren Vorwürfe der Gebühren-Kommission KEF gegenüber mehreren öffentlich-rechtlichen Sendern. Die ARD sieht die ganze Sache anders. Haben wir alle zu viel bezahlt?

    http://www.giga.de/unternehmen/gez/news/rundfunkbeitrag-wurden-die-gez-zahler-betrogen/

    Leute, es nennt sich nicht mehr Gebühreneinzugszentrale (GEZ), sondern ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice, ein himmelweiter Unterschied!

    Da werden einem schon halbstaatlich die Milliarden aufgezwungen und dann haut nicht einmal das Rebranding hin.

    Echt, ey!

  25. @susiquatro:
    Der Artikel neben dem Hauptartikel, den Du verlinkt hast von T – online, ist mindestens genauso interessant !
    Laut den neusten INSA Umfragen liegt die SPD erstmals hinter der AFD mit 15,5 zu 16 % !

  26. @Babieca 19. Februar 2018 at 19:30

    Jobcenter

    Also ich verstehe immer noch nicht, was dieses Wort bedeutet. Mein Englisch ist ein wenig eingerostet, aber „Job“ hat was mit „Arbeit“ zu tun. So viel weiß ich noch.

  27. Darf ich nochmal nach Herrn Tolkewitzer fragen? Immer noch krank? Oder wieder vor Ort?
    Egal wie, viele Grüße nach Dresden an die tapferen Patrioten!

  28. Wenn ich mir die Vielzahl der Kommentare auf PI-news so durchlese, komme ich eigentlich immer mehr zum Schluß, dasz sich viele gar nicht dessen bewußt sind, dasz sie alle nur als ‚Schafsmasse‘ miszbraucht werden.

    Manchmal hat auch ein vermeintlicher Ministerpräsident so seinen lichten Moment:

    https://www.youtube.com/watch?v=SuCSzne79EA

    Und meiner Meinung nach (jetzt gibts ordenlich Haue – hoffentlich) AfD ist ein Systemprojekt.

    ABER: Wählt die AfD, denn Sie entzieht zumindest den ‚Etablierten‘ deren Futtertröge

  29. a_l_b_e_r_i_c_h 19. Februar 2018 at 19:32

    @placker
    @wuelhmaus
    @pazifist in rage

    Sie haben mich alle mißverstanden!
    (….)
    Aber irgendwann würde ICH mich einmal anfangen zu fragen, was diese unendliche Demonstiererei einfach mal gebracht hat.
    ———————————–
    Grundsätzlich erstmal Ihre Meinung akzeptiert, allerdings sind Alternativen in Bezug auf andere Vorgehensweisen auch sehr dünn gesät, oder wie sehen Sie das ?
    Darüber hinaus ist in den Köpfen der Menschen sehr wohl mittlerweile verankert, dass es Leute gibt, die mit der Regierung nicht einverstanden sind, nehmen es aber rational aus verschiedensten Gründen noch nicht wahr, womit wir bei den Schafen wären…
    Gut Ding braucht Weile, alles wird gut…

  30. Gerade starkes live interview mit einem Hamburger Bürger von der Demo gehört, bei Oliver Flesch, echt mutig der Mann, in Hamburg entsteht wohl eine richtige Merkel muss weg Bewegung.

  31. 200 Teilnehmer bei der Demo in HH, wieder eine Steigerung trotz der Gewalt der Linksfaschisten!

    Erneut politische Proteste in der Innenstadt: Rund 200 Menschen haben sich am Montagabend zu einer Demonstration unter dem Motto „Merkel muss weg“ auf dem Gänsemarkt zusammengefunden.

    Auf den Plakaten der Demo-Teilnehmer waren Sprüche aus dem rechtspopulistischen Lager zu lesen, unter anderem „Schluss endlich mit der Merkel-Diktatur“ oder „SPD – Scharia Partei Deutschland“. Einige Demonstranten schwenkten Deutschland-Fahnen.
    Anmelderin war nicht vor Ort

    Die ursprüngliche Anmelderin der heutigen „Merkel muss weg“-Demo, Jennifer G., war nach MOPO-Informationen nicht vor Ort. Sie soll sich von der Organisation der Veranstaltung zurückgezogen haben, eine andere Person sprang kurzfristig ein.

    Zum Gegenprotest haben sich laut Polizei 700 linke Demonstranten versammelt. Sie riefen unter anderem „Haut ab“.
    Polizei: Zwei Fest- und vier Ingewahrsamnahmen

    Laut Polizei wurden Personen, die zur „Merkel muss weg“-Demo wollten, „von Störern im Umfeld der Kundgebung“ daran gehindert, an der Demo teilzunehmen. Die Polizei nahm vier Personen fest, außerdem gab es zwei Ingewahrsamnahmen.
    – Quelle: https://www.mopo.de/29729288 ©2018

  32. Angela Merkel ist für Deutschland das, was Lagerschädlinge in einem Lebensmittellager sind!

  33. „Man kann offene Grenzen haben oder einen Wohlfahrtsstaat – aber nicht beides zugleich haben.“ – Milton Friedman –

  34. Angela Merkel ist eine Mörderin an der Deutschen Kultur, Heimat und Tradition!

    Merkel ist das Biest, eine Bestie die unsere liebliche Heimat Zerstört!

    Angela Merkel ist die Mutter der Orks und Annegret Kramp Karrenbauer ist auch kein Stück besser!

  35. +++ jeanette 19. Februar 2018 at 19:32
    Video funktioniert nicht. Wer keinen Firefox hat kann das nicht sehen!
    +++
    Schon wieder Probleme? Wie beim letzten Mal? Bei welchem Video? Pegida? Oder Hamburg?
    Also bei mir läuft es, mit FF. Welchen Browser nutzt Du denn?

  36. Merkel will unbedingt bleiben! Sie macht Polit-Pilates Hüft-Verrenkungen.
    Soeben hat sie sich die Kramp-Karrenbauer (nomen est omen?) aus der Trickkiste von ihrem Bär-Lehener Kasperle-Theater geholt.
    Warum? Ich denke mal, sie will damit

    – CDU Wähler abhalten zur AfD überzulaufen
    – Ex-CDUler von der AfD zurückholen
    – mehr Frauenstimmen einfangen durch XX-Doppelgespann.

    Also, mal sehen, was für einen Krampf die Rautenmerkel sich da hinter ihren Karren spannt. Andererseits, sowohl als auch, so’ne stramme Karren-Bauerin aus der Sozen-Brutstätte Saarland (Dachdecker Hohn-Ecker, Maas-Männchen, Links-Fontäne und wer sonst noch) was bringt die ein und mit?

    Dass der neu zusammengewerkelte Merkel-Karren noch weiter in den Mohr-Rast gefahren wird? (bitte verknüpfen mit Mohr, Moor, Morast, Mauretanien und roten Möhren, wenngleich die Bio-Ur-Möhre sehr dunkle Farbe hat -> da haben wir’s wieder) Oder denkt Amerkela, die Superschlaue, dass die leicht verkrampfte Karrenbauer den Muss-Weg-Karren kraftvoll durch die Furt zieht, vom linken zurück ans rechte Ufer?
    http://cdn1.spiegel.de/images/image-1253428-860_poster_16x9-vkcl-1253428.jpg
    Interessanter Auftritt, bei der KraKaba-Vorstellung (Kramp-Karrenbauer ist mir einfach zu lang hier): Merkel in Sanft-Grün, machte pflichtbewusst die Sabbatianer Zweihand-Raute, Kramp-Karrenbauer im Twin-Dressing, oben bis unter die Brust in Pink, darunter in leichtem Beige, dann alles in Schwarz, bis zum Boden. Im Hintergrund der Bühne alles hellblau und in Rot das CDU-Logo (wieso haben die eigentlich dieselbe XYZ-Farbe, die SPD und die CDU? Sind die vielleicht dasselbe, nur mit jeweils 2 anderen Buchstaben?). Weiter im Text: Das heisst, wie üblich, nichts Genaues angegeben, aber alles ist da! Typisch Merkel! War das jetzt farblich ihr Jamaika-Auftritt im AfD-Gewand?
    Oder der Groko-Deal-Hammer mit KaKaBee-Soufflé?
    https://de.wikipedia.org/wiki/Souffl%C3%A9
    Ja ja, die SED-Propaganda-Expertin AM Erika, TIME-Person des Jahres,
    wer weiss welche Häschen die sonst noch aus dem Hut zaubern wird!
    Ich habe mich hier mal eben mehr auf die Zeichen und Signale des neuen Super-Gespanns mit den zwei alten Stuten eingelassen als auf deren Gewieher und Hufescharren auf der Polit-Schaubühne.

  37. Seht euch an was Annegret Kramp Karrenbauer im Saarland angerichtet hat – überall nur Moslems und Neger die in Pulks durch die Städte rennen und Frauen belästigen, obwohl unter der Regierungszeit der Annegret Kramp Karrenbauer die Hurenhäuser im Saarland wie die Pilze aus dem Boden geschossen sind.

  38. @alle demonstranten

    Demonstriert mal friedlich alle weiter bis in alle Ewigkeit

    ….aber lest in den freien Stunden der Nichtdemonstration auch die Geschichte

    Open Eyes!
    What do they know
    Read crumbs of history
    Learn!

  39. “ Haremhab 19. Februar 2018 at 19:08
    Mangel bei Ausrüstung: Bundeswehr fehlt Winterkleidung für Nato-Einsatz..“

    Geschichte wiederholt sich eben. Unsere Wehren haben schon immer Probleme mit Winterklamotten..

  40. „Der Baum der Freiheit muß von Zeit zu Zeit mit dem Blut der Patrioten und der Tyrannen begossen werden. Dies ist der Freiheit natürlicher Dünger.“

    Thomas Jefferson

  41. Deutsche Politiker und die NATO wollen Krieg gegen Russland!
    .
    Ich sehe es schon kommen:

    .
    In den frühen Morgenstunden des 22.2. 2018 sind 10 deutsche Heeresdivisionen auf russisches Territorium vorgedrungen um einem Angriff Russlands auf das NATO Gebiet zuvorzukommen. .. zwinker ..zwinker..
    .
    Deutsche Divisionen sind die Speerspitze gegen Russland..
    .
    In einer großen Zangenbewegung mit gewaltigen Panzerkeilen stürmen voll ausgestattete deutsche Divisionen Richtung Moskau.. andere Heeresverbände sind auf dem Weg in die Rohstoffregionen Russlands um sich diese unter Kontrolle zu bringen und in Besitz zu nehmen. .. kicher.. kicher…
    .
    UND:
    .
    Putin sitzt entspannt beim Frühstück und wartet gelassen ab..
    .
    Es weiß genau… Der Gegner kommt zwar in sein Land rein aber NICHT (NIE) WIEDER RAUS!
    .

    Geschichte widerholt sich immer wieder!!!!!!
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Einsatzsbereitschaft gefährdet?
    .
    Mangel bei Ausrüstung: Bundeswehr fehlt Winterkleidung für Nato-Einsatz

    .
    Berichte aus der Truppe über kaputte Panzer, U-Boote und Hubschrauber sind altbekannt. Doch Lücken gibt es auch bei der ganz grundlegenden Ausstattung der Soldaten. Wie einsatzbereit ist die Bundeswehr?

    https://www.focus.de/politik/deutschland/mangel-bei-ausruestung-bundeswehr-fehlt-winterkleidung-fuer-nato-einsatz_id_8491776.html
    .
    Jeder deutsche Soldat, der sich für einen kommenden Russlandfeldzug missbrauchen lässt, bekommt kein Mitleid wenn er dort zu Grunde geht..
    .
    Jeder kann selber denken und sehen wo der wahre Feind steht.

  42. @Wuehlmaus

    Tut mir leid. Ausser ein paar Patrioten, die hier PI lesen, bekommt doch keiner mit, dass PEGIDA immer noch stattfindet. Der Drops ist gelutscht.

  43. @Dein Nachbar

    Das ist genau DIE Frage, die jeder bereits in seinem Innersten sich selbst beantworten kann! Hören Sie auf Ihre eigene, innere Stimme! DAS ist die Antwort!

  44. Angela Merkel ist für Deutschland das, was Unkraut in einem gut gepflegten Nutzgarten ist!

  45. Elijah 19. Februar 2018 at 20:00

    @Wuehlmaus

    Tut mir leid. Ausser ein paar Patrioten, die hier PI lesen, bekommt doch keiner mit, dass PEGIDA immer noch stattfindet. Der Drops ist gelutscht.

    PEGIDA ist die zukünftige Vorfeld-Organisation der AfD und die hat heute die SPD umfragemässig abgelutscht.

  46. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 19.02.2018 – 17:52

    Syrer will hier mit vier Ehefrauen leben. Zwei hat er schon

    Pinneberg – Einblicke in ein sehr fremdes Familienleben gab es am späten Sonntagabend bei RTL: Begleitet wurde eine syrische Großfamilie, die über die Türkei und Griechenland in den Kreis Pinneberg bei Hamburg geflüchtet war, wo der Karnickelbock … Ehemann mit zwei Ehefrauen lebt.Diese Situation, die ausdrücklich von deutschen Behörden im Rahmen einer Einzelfallprüfung genehmigt worden war, hatte Ende Januar bundesweit für großes Aufsehen gesorgt (TAG24 berichtete).Die Dokumentation wurde bei Spiegel TV gezeigt Fernsehreporter haben die vielköpfige Familie besucht, in der ein Karnickelbock 32 Jahre alter Vater mit seinen zwei Ehefrauen und sechs Kindern lebt.Die erste Frau heiratete den Karnickelbock … Ahmed A. (32), als die Kleine 13 Jahre alt war. In Syrien lebe zudem noch eine dritte Ehefrau. Die möchte er der Karnickelbock b> ebenfalls nach Deutschland holen.Vor den Türen Hamburgsin Pinneberg wohnt diese syrische „Groß-Familie“ in einer Art „Mini-Harem“, wie Moderatorin Maria Gresz (50) zu Beginn der Dokumentation die umstrittene Situation beschreibt: „Emanzipatorisch hat die Flüchtlingswelle nicht nur Vorteile gebracht“, sagt sie. Film ab…Wir sehen eine Familie in einem kleinen Haus. Der Karnickelbock … Vater scheint der Mittelpunkt zu sein. Die Kinder wuseln durch die Räume. Die Frauen sitzen meist mit geneigtem Kopf am Rand. Die Familie floh laut eigenen Aussagen vor dem Krieg in Syrien in die neue Heimat, in die Achmed der Karnickelbock … „schon immer wollte, denn hier gibt es Unterstützung. Sie geben uns das Haus“. Familiennachzug „im Interesse der Kinder“ auch bei Bigamie, Das Haus wird vom Amt bezahlt, wie viel Geld der Karnickelbock … Ahmed zur Verfügung steht, wisse er nicht. Er der Karnickelbock … geht zur Bank, wenn er welches braucht („es wird vom Amt überwiesen, und ich hebe es ab“, sagt der Karnickelbock Ahmed).„Ich bedanke mich sehr sehr sehr bei Mama Merkel“, sagt der ungelernte stets geile Karnickelbock Ahmed A. offenbar hoch glücklich. Arbeiten wolle er nicht, auch ein Deutschkurs gehört nicht zu seinen Prioritäten – stattdessen müsse er sich um die Kinder kümmern. der Karnickelbock Der Analphabet sorge ja auch dafür, dass es keine Eifersucht unter den Frauen gibt… <b<Die Familienplanung ist für ihn noch nicht abgeschlossen: Er möchte gern vier Ehefrauen und insgesamt bis zu 20 Kinder, sagt der Karnickelbock Ahmed außerdem.Obwohl die Vielehe in Deutschland verboten ist, lebt er demnach glücklich mit den beiden. Die Aufregung um das Thema verstehe er nicht, denn als gläubiger Muslim lebe der Karnickelbock Ahmed nach der Scharia, diese erlaubt ihm die Polygamie. Seit 2015 lebt er bereits in Schleswig-Holstein mit seiner Frau und seinen vier Kindern. Im Rahmen des Familiennachzuges durfte er auch seine Zweitfrau nach Deutschland nachholen.Da die Kinder von dieser sind, sei deren Einreise „im Interesse der Kinder“, wie es der Sprecher des Kreises Pinneberg, Oliver Carstens, bestätigte.„Ich bedanke mich sehr, sehr, sehr bei Mama Merkel“(7.52 Min. Video im Link ) https://www.tag24.de/nachrichten/syrer-pinneberg-schlaraffenland-zweitehe-spiegel-tv-453391

  47. Merkel wird für ihre Verbrechen bezahlen, die Frauen die durch die muslimischen Männer die Merkel in unser Land gelassen vergewaltigt und ermordet wurden werden gerächt

    Wir werden die Verantwortlichen jagen! Wir werden sie jagen!

  48. @Dein Nachbar

    Versuchen Sie mit Fingerspitzengefühl Gleichgesinnte in Ihrem Umfeld zu lokalisieren. Missionieren Sie NICHT. Seien Sie behutsam und offenbaren Sie sich nicht. Empfehlung (Verschwörungstheorie) – sorgen Sie diskret vor!

  49. November 2017
    Putin Tells Military: Russian Industry Should Be Ready for War
    https://www.youtube.com/watch?v=3DlucJJ06Po
    *translate.google.com:
    Ein feindseliges globales amerikanisches Imperium, endlose US-Interventionen, die Nato eindringen und jetzt auch eine Elite-Blute-Russland-Hysterie, die Westeuropa und Nordamerika erobert. Kein Wunder, dass der Kreml sich auf das Schlimmste vorbereitet:

    Es möchte, dass zivile Industriezweige, auch private, bereit sind, bei Bedarf sofort zur militärischen Produktion überzugehen.

    Russische Arbeiter retteten einst Russland und die Welt, indem sie Nazi-Deutschland in jeder Klasse landgestützter Waffen im Zweiten Weltkrieg ausproduzierten
    Sei es ein plötzlicher Anstieg der Effektivität der internationalen Spionage- und Cyberkriegsoperationen Russlands oder eine bloße Vorstellung von einer beängstigenden Gruppe von Politikern im Westen, die befürchten, dass sie langsam die Kontrolle über die Massen in ihren jeweiligen Ländern verlieren, eine Sache Gewiss, Russland wird zunehmend für eine sehr ernsthafte „Einmischung“ in die Außenpolitik verantwortlich gemacht.

    Das Problem ist natürlich, dass, während alle von Hillary Clinton bis Angela Merkel und Theresa May unter anderem versuchen, Russland die Schuld an ihrer abnehmenden Popularität zuzuschieben, ihre absurden Versuche, einen Sündenbock als eine Methode zu identifizieren, Einheit innerhalb ihrer zu säen eigene zerbrochene politische Parteien könnten sehr wohl zu realen Konsequenzen führen, einschließlich einer Rückkehr zu militärischen Aufbauten im Kalten Krieg.

    Als letzten Beweis dafür hat der russische Präsident Wladimir Putin unlängst alle „Großunternehmen“ dazu aufgerufen, bei Bedarf die „militärische Produktion zu erhöhen“. Per The Independent:

    Russische Unternehmen sollten jederzeit bereit sein, auf Produktion zu militärischen Bedürfnissen umzustellen, sagte Wladimir Putin am Mittwoch. Der russische Präsident sprach auf einer Konferenz der militärischen Führer in Sotschi.

    „Die Fähigkeit unserer Wirtschaft, militärische Produktion und Dienstleistungen zu einem bestimmten Zeitpunkt zu erhöhen, ist einer der wichtigsten Aspekte der militärischen Sicherheit“, sagte Putin. „Zu diesem Zweck sollten alle strategischen und einfach großen Unternehmen bereit sein, unabhängig von der Eigentümerschaft.“

    Einen Tag zuvor hatte der Präsident von einer Notwendigkeit gesprochen, den Westen in der Militärtechnologie einzuholen und zu überholen. „Unsere Armee und Marine muss die beste Ausrüstung haben – besser als ausländische Äquivalente“, sagte er. „Wenn wir gewinnen wollen, müssen wir besser sein.“

  50. Hi Erbsensuppe
    bzgl. Goslar:
    Ist das sicher, oder nur „hochgerechnet“, das es sich um das übliche Täterprofil handelt?
    Ich frage, weil ich noch nichts gefunden habe außer „Deutscher“, und im Focus die Blinden eine große Klappe haben bzgl. des Täters.

  51. Heute in der PEGIDA-Pause mal nach Hamburg „gezappt“. 😀 Es hat sich gelohnt! Auf dem Kanal von Oliver Flesch machen sie gute Interviews mit Demonstranten. Erste Sahne und tolle Idee!
    Da geht was!

    Vielen Dank allen Menschen auf der Straße und allen Organisatoren!

  52. +++ Cendrillon 19. Februar 2018 at 20:04
    Elijah 19. Februar 2018 at 20:00
    @Wuehlmaus
    Tut mir leid. Ausser ein paar Patrioten, die hier PI lesen, bekommt doch keiner mit, dass PEGIDA immer noch stattfindet. Der Drops ist gelutscht.

    PEGIDA ist die zukünftige Vorfeld-Organisation der AfD und die hat heute die SPD umfragemässig abgelutscht.
    +++
    In der Tat, durch das komplette Verschweigen seitens der Medien, kennt kein normaler Mensch unsere tapfere Pegida! Aber ganau DAS müssen wir eben ändern! WIR müssen das ändern!

  53. @PEGIDA: lasst doch ständig das Publikumsmikro laufen – die Reaktion der Menge ist wichtig; und den Sprecher versteht man auch besser als mit seinem eigenen Mikro. Die Umschalterei nervt und schneidet viel Reaktionen ab.

  54. a_l_b_e_r_i_c_h 19. Februar 2018 at 20:15

    @Pazifist in Rage 19:48

    Lesen Sie Geschichte!
    —————————
    Ich lass mich gerne von Ihnen aufklären….

  55. Ich Ossi, habe mir nicht den Live-Stream von Pegida angeschaut, sondern habe mich für den Hamburger „Merkel muss weg!“ Demo-Stream entschieden.
    Im Osten ist die Sache für mich gegessen. Die Menschen dort sind hellwach.
    Da braucht man sich wenig Sorgen machen.
    Wichtig ist es, dass der Funken jetzt auf Westdeutschland überspringt und deutschlandweit der Protest überall entflammt wird.
    Und es macht mich zuversichtlich. Das kleine Pflänzchen was in Hamburg gesetzt wurde, wird gut gepflegt und wächst (wenn auch nur langsam), so wie ich heute gesehen habe.
    Allerhöchsten Respekt für die mutigen Hamburger, die dort unter ganz anderen Vorzeichen auf die Strasse gehen und ihre Stimme erheben!

  56. @Tritt-Ihn

    Till Schweiger:

    sowas nenne ich ‚Karma‘

    1963 geboren …und jetzt neue Hüfte. Gut, daß noch nicht die Fachkräfte hier ihn operiert haben 🙂
    Gelenkverschleiß könnte auch vom übermäßigen Alkoholkonsum kommen. Würde auch die eine oder andere Gutmenschenäußerung erklären 🙂

    Ein jeder kriegt früher oder später die Rechnung, Till!

  57. Taghell 19. Februar 2018 at 20:28

    Ganz genau. Allein das linksradikale Umfeld bis in die Politik macht solche Demos noch gefährlicher.

  58. OT
    Kramp-Karrenbauer, das tut ja selbst dem deutschen native speaker in den Ohren weh. Und cramp heißt auch noch passend Krampf. Auch optisch bliebe uns nichts erspart.

  59. Ich halte diesen albernich für den Auswanderer, ganz dieselbe Ausdrucksweise. Und auch das überhebliche entspricht ihm.

  60. a_l_b_e_r_i_c_h 19. Februar 2018 at 20:36

    @pazifist in rage

    LESEN Sie Geschichte! Ist das so schwierig für Sie zu lesen?
    —————————————————————————
    Ohne Kommentar

  61. OK…. der Dresdener Neumarkt wird in PEGIDA-Platz umbenannt. Bitte Bürgerbefragung durchführen.

  62. @pazifist in rage

    Leseschwäche? Meine Güte! Googeln. Wo muß ich denn bei Ihnen jetzt noch anfangen?

    Schreib‘ – Lesekurs 1. Klasse?

    Blamieren Sie sich doch nicht vollends mit derartigen Antworten auf meine Hinweise!

  63. Cendrillon 19. Februar 2018 at 20:39

    OK…. der Dresdener Neumarkt wird in PEGIDA-Platz umbenannt. Bitte Bürgerbefragung durchführen.
    _________________
    Platz der Bewegung

  64. @ Horst Arnold 19. Februar 2018 at 20:37

    OT
    Kramp-Karrenbauer, das tut ja selbst dem deutschen native speaker in den Ohren weh. Und cramp heißt auch noch passend Krampf. Auch optisch bliebe uns nichts erspart.

    Nicht nur optisch dürftig, Krampf-Knarrenklauer ist auch inhaltlich eine Nullnummer, ein willfähriger Merkel-Klon, keine eigenen Inhalte, aber nach links komplett biegsam auf der offenen Richterskala. Eine linksliberal angehauchte Durchschnittsfrau, die Merkel dienstbeflissen den Allerwertesten lecken wird.

  65. Wußte garnicht, daß man künstliche Hüftgelenke auch als Hirnprothese einsetzten kann. Aber an sich logisch, jede Hüftprothese hat wohl mehr IQ als…

  66. a_l_b_e_r_i_c_h 19. Februar 2018 at 20:44

    @pazifist in rage
    ———————
    Ich kann mich des Eindruckes nicht erwehren, dass sich hier jemand anderes auf Grund seiner Profilneurose blamiert….

  67. Der Autobahnbrücken-Widerstand benötigt demnächst Bettlaken in Komfortgröße:

    „Kramp-Karrenbauer muss weg!“

    😉

  68. +++ cruzader 19. Februar 2018 at 20:19
    @PEGIDA: lasst doch ständig das Publikumsmikro laufen – die Reaktion der Menge ist wichtig; und den Sprecher versteht man auch besser als mit seinem eigenen Mikro. Die Umschalterei nervt und schneidet viel Reaktionen ab.
    +++
    Das hat einen anderen Grund. Wenn das Platzmikro immer aktiv ist, hört man den Sprecher auch immer über die PA incl. aller Echos und dem restlichen Lärm wie Antifaschwusos und so.
    Siehe z.B. heute die Eröffnung durch Wolfgang, das hört sich an, als hätten man ein Echo dazugemixt – ist aber nur das Echo vom Platz!
    Das macht die Verständlichkeit aber platt. Deshalb ist es besser, daß Platzmikro nur bei Bedarf aufzumachen. Dann hat man den recht guten, trockenen Ton vom Redner.
    Leider bekommen die das bei Pegida von Beginn an nicht hin, diese Einstellungen vernünftig vorzunehmen. Manchmal klappt es ganz super, ein anderes Mal ist es ganz übel. Heute beispielsweise.

  69. @ Taghell 19. Februar 2018 at 20:28

    Ich Ossi, habe mir nicht den Live-Stream von Pegida angeschaut, sondern habe mich für den Hamburger „Merkel muss weg!“ Demo-Stream entschieden.
    Im Osten ist die Sache für mich gegessen. Die Menschen dort sind hellwach.
    Da braucht man sich wenig Sorgen machen.
    Wichtig ist es, dass der Funken jetzt auf Westdeutschland überspringt und deutschlandweit der Protest überall entflammt wird.
    Und es macht mich zuversichtlich. Das kleine Pflänzchen was in Hamburg gesetzt wurde, wird gut gepflegt und wächst (wenn auch nur langsam), so wie ich heute gesehen habe.
    Allerhöchsten Respekt für die mutigen Hamburger, die dort unter ganz anderen Vorzeichen auf die Strasse gehen und ihre Stimme erheben!

    Ich war heute auch Livestream-mäßig mehr in Hamburg als in Dresden unterwegs, obwohl ich vorher zu 90 % Dresden im Sinn hatte. Aber es ist, wie Sie schreiben, Dresden läuft ohnehin perfekt, aber in Hamburg ist ein zartes Pflänzchen dabei, vorsichtig das Köpfchen aus dem Asphalt der Merkel-Diktatur zu recken – und das ist für mich noch aufregender und prickelnder. Ich freue mich auf den nächsten Montag und hoffe, dass es wieder 100 mehr sein werden, also dann gut 400. Es tut sich was und es ist spannend, live dabei zu sein. Habe mich jetzt auch an den Livestream mit dem allgegenwärtigen Oliver Flesch gewöhnt – na ja, die Mütze ist arg dusslig und qualmen sowie in den Zähnen herumpulen muss man auch nicht vor laufender Kamera. :-)Zumindest war die Liveberichterstattung vor Ort, auch durch das hübsche junge Mädchen, interessant und es gab einige gute Live-Statements von Teilnehmern. Und der zugeschaltete David Berger hat auch interessant gesprochen – bin kein Schwulenfreund, respektiere aber Leute wie ihn, da er Bildung, Niveau und gesunden Menschenverstand hat. Genauso wie ich als Politikerin Alice Weidel mag.

  70. @ Scheinheiliges R

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Deutscher ohne Muslim Hintergrund ein Deutsches Mädchen in diesen Zeiten mit einem Messer zu Tode zu stechen versucht.

    Die Medien Schreiben Deutscher, weil er wahrscheinlich den Deutschen Pass hat, ggf. Doppelpass!

    Eine Deutsche Identität leben diese Leute jedoch nur in den seltensten Fällen. Der Paß ist für die nur als Grundlage zum schmarotzen wichtig. Von daher würde ich nichts drauf geben, wenn die Medien von einem Deutschen Schreiben.

    Die Herkunft bzw. der Islamhintergrund sind entscheidend und da bin ich mir bei dem Fall in Goslar zu 99% sicher das der vorliegt und vom NDR verschwiegen wird.

    Alleine weil man in Sigmar Gabriels Stadt kein zweites Kandel haben will, am liebsten würde der NDR deshalb den Fall ganz unter den Teppich kehren.

  71. @ Pazifist in Rage 19. Februar 2018 at 20:54

    a_l_b_e_r_i_c_h 19. Februar 2018 at 20:44

    @pazifist in rage
    ———————
    Ich kann mich des Eindruckes nicht erwehren, dass sich hier jemand anderes auf Grund seiner Profilneurose blamiert….

    Sorry, aber Leute hört auf mit dem Scheiß! Unser schönes Land geht den Bach runter und da will ich nicht hören/lesen, dass sich Patrioten noch gegenseitig das Leben schwer machen. Schreibt was zu Pegida oder zu Hamburg oder nehmt ’ne kalte Dusche, damit Ihr wieder runterkommt. Danke!

  72. Wuehlmaus 19. Februar 2018 at 21:01

    @ Pazifist in Rage 19. Februar 2018 at 20:54

    a_l_b_e_r_i_c_h 19. Februar 2018 at 20:44
    ——————————————————-
    Sie haben Recht….Sorry…

  73. 18 Uhr Die U-Bahn wird immer voller Jungfernstieg Gänsemarkt überall Polizei

    Vor der Bank nettes Gespräch mit einer älteren Dame, ob der Bus fährt wegen der Demo?

    Antwort, Demo? Was denn?

    Ja, die Demo gegen Merkel. Die Leute gehen jetzt auf die Straße, die halten es nicht mehr aus!

    Verdutztes Gesicht: Dann die Entscheidung der Dame, die fährt jetzt nach Hause!

    Da wird sie ohne Bus und Bahn nicht weit kommen.

    Später in den Nachrichten, etwa 100 Personen…bla bla…

    Dann einen Gegendemonstranten getroffen, guckte doch gleich die rote Fahne aus dem Rucksack. Der hatte es ziemlich eilig und so einen entschlossenen Gesichtsausdruck.

    Islam is lahm ; -)

  74. +++ Mao-Hemmer 19. Februar 2018 at 20:54
    Der Autobahnbrücken-Widerstand benötigt demnächst Bettlaken in Komfortgröße:
    „Kramp-Karrenbauer muss weg!“
    +++
    Muuuhhaaahahhaa! Und man muß immer eine geeignete Brücke suchen, mit reichlich Spannweite :O)

  75. Was Herr Berger im Stream bei Oliver Flesch am Rande sagte, halte ich auch für sehr wichtig:

    In den alternativen Blogs und Medien gibt es kein Konkurrenzdenken und das darf es auch nicht geben! „Wir arbeiten zusammen an einer gemeinsamen Sache“, dem Widerstand.
    Wir ergänzen uns, profitieren voneinander, ziehen an einem Strang. Wir sind vernetzt. Wenn sie einen von uns fertig machen wollen, werden die anderen (zumindest) darüber berichten. Es wird garantiert öffentlich! Wir decken uns den Rücken und werden einander brauchen – spätestens wenn die Zeiten schlechter werden.

    Ein schöner Einwand von David Berger. 🙂

  76. +++ Jagd auf 3.Oktober 19. Februar 2018 at 21:08
    18 Uhr Die U-Bahn wird immer voller Jungfernstieg Gänsemarkt überall Polizei …
    +++
    Bist Du in Hamburg gewesen? Cool! Eine super Aktion!

  77. @pazifist in rage
    @wuehlmaus

    …na, dann sind sich doch alle mal wieder einig

    so schön kann das Leben sein!

    ….weiter so! …. 🙂 Alles gut!

  78. PEGIDA und AfD nähern sich an, alternative Medien im Widerstand stellen persönliche Eitelkeiten hinter der gemeinsamen Sache zurück. Wir dürfen einander natürlich weiterhin konstruktiv kritisieren – jedoch im klaren Bewußtsein, dass wir mit wichtigen Mitstreitern/ Verbündeten reden.
    So befindet sich, trotz eher dunklen Wolken am Horizont, die Sache des Widerstandes auf einem guten Weg.

  79. @ Elijah 19. Februar 2018 at 20:00

    @Wuehlmaus

    Tut mir leid. Ausser ein paar Patrioten, die hier PI lesen, bekommt doch keiner mit, dass PEGIDA immer noch stattfindet. Der Drops ist gelutscht.

    Ich sehe das anders. Pegida ist der Kristallisationskern, das Zentrum des Widerstandes. 137 Veranstaltungen und immer noch – bei jedem Wetter – 4.000 bis 5.000 Leute auf der Straße. Das ist sensationell, das hat es in Deutschland noch nie gegeben! Die vielen Teilnehmer und Sympathisanten wissen im Übrigen sehr genau, dass Pegida stattfindet und dass die Bewegung quicklebendig ist. Einfach nur klasse! Und ich weiß, dass das Merkel-Regime – in Dresden repräsentiert durch ihren gefügigen FDP-Statthalter Hilbert – ganz genau hinschaut und die Hosen voll hat vor Angst, dass sich Pegida ausweitet. Die ganze Zeit hat man gehofft, man könne das Phänomen lokal begrenzen. Und jetzt scheint das in die Hose zu gehen, da mit Cottbus, wo zuletzt 5.000 Menschen auf der Straße waren, die Ausweitung zu gelingen scheint. Pegida ist gut, sinnvoll und muss bleiben! Wenn es diese bürgerliche Graswurzelbewegung nicht gäbe, müsste sie heute noch erfunden werden! Im gesamten Osten ist Pegida ganz vielen Menschen ein Begriff und Symbol für den Widerstand gegen den Merkelismus. Und auch in Nachbarländern wie Ungarn, Polen, Tschechien, der Slowakei oder Österreich kennen ganz viele Pegida.

  80. +++ Selberdenker 19. Februar 2018 at 21:09
    Was Herr Berger im Stream bei Oliver Flesch am Rande sagte, halte ich auch für sehr wichtig:

    In den alternativen Blogs und Medien gibt es kein Konkurrenzdenken und das darf es auch nicht geben! „Wir arbeiten zusammen an einer gemeinsamen Sache“, dem Widerstand.
    Wir ergänzen uns, profitieren voneinander, ziehen an einem Strang. Wir sind vernetzt. Wenn sie einen von uns fertig machen wollen, werden die anderen (zumindest) darüber berichten. Es wird garantiert öffentlich! Wir decken uns den Rücken und werden einander brauchen – spätestens wenn die Zeiten schlechter werden.

    Ein schöner Einwand von David Berger.
    +++
    Das halte ich aber für leicht überoptimistisch. Wenn man in den verschiedenen Gruppen oft so hört, wie die sich gegenseitig kloppen. Auf FB, WA oder sonstwo. Oft sind nichtmal drei Patrioten unter einen Hut zu kriegen, bzw. es finden sich sofort wieder Deppen, die den Patrioten wieder alles versauen. Oder irgendwelche Komiker schmücken sich mit der Arbeit Anderer. Oder auch innerhalb der AfD, das ist furchtbar was da abgeht.
    Wir müssen alle daran arbeiten, daß das aufhört, aber bei manchen Charakteren ist das wirklich schwierig.

  81. Alberich
    Meine Hochachtung. Sie haben es erkannt.
    Aber: Was nützt es dem schnellen Pferd seinen (Proviant-) Wagen abzuschütteln?
    Das schnelle Pferd wird dann auch wieder grasen müssen, als Schaf.
    Die Probleme zu erkennen bedeutet nicht sie lösen zu können.
    Wird wohl nur gemeinsam gehen, die Schafe zum Sieg tragen. Oder so.
    Gefallen empfinde ich dabei auch nicht, aber das muss! wohl so laufen. LG

  82. Und ich erlaube mir wieder die übliche Frage, gerade weil ich heute so oft nach Hamburg geschaut habe – sorry, liebe Sachsen! -, wer war in Dresden und kann etwas berichten? Ben Shalom hatte da zuletzt immer Interessantes mitzuteilen. Aber auch jeder andere Kommentator ist mir willkommen. Herzlichen Dank im Voraus!

  83. Zum Thema
    Die Reden waren gut. Stürzi kam anfangs ein wenig oberlehrerhaft rueber.
    Aber dann wurde er ja noch mächtig gewaltig. Die Sachsen sind helle, da „braucht“
    es keine „einfache Sprache“. Ich hoffe auf eine Potenzierung der Widerstandsbewegungen
    allerorten. Damit auch weiterhin der Frieden vorherrschend sei, in meinem Land.

  84. Weder die PEGIDA-Veranstaltung noch die Hamburger Demo waren heute zu genießen, die Übertragungen waren total abgehackt. Nach einer halben Sekunde Bild und Text kam erst einmal eine Sekunde Pause. Die Texte waren daher kaum verständlich. Aber vielleicht liegt es daran, dass ich nun etwas ländlicher wohne und möglicherweise eine Kuh auf der Leitung stand.

  85. Nochmal zur Wirkung von Pegida. Hier in NRW erlebe ich es unheimlich oft, wenn das Thema auf Pegida kommt, daß die Leute sagen: „Wie? Pegida? Die gibt es noch?“
    Und dann sind die vollkommen erstaunt, wenn ich denen berichte , daß die JEDEN (zweiten) Montag unterwegs sind!
    DAS ist doch unser Problem! Die Drecks-Medien! Die HurensohnPresse!
    Jeder Drecksack bekommt mehr Sendezeit als die ganze Pegida insgesamt!
    DAS SIND UNSERE FEINDE!
    Murksel würde längst per Scharia gerichtet, wenn das Volk auch nur annähernd informiert wäre!
    Auch bei anderen Themen! Wenn ich auf der HP der Aachener Zeitung „Kandel“ in die Suche eingebe, kommen NULL Artikel zu Mord an Mia! NULL! NiCHTS!
    Wir haben Mahnwachen „Kandel ist überall“ abgehalten, der Großteil der Menschen ging achtlos vorbei, fast der gesamte Rest kannte Kandel nicht, wußte nicht wer Mia ist, oder pöbelte uns als AfD (ohne irgendwelche AfD Symbole), Rassisten und Instrumentalisierer an.
    Und der kleinste Teil der Leute die überhaupt stehen blieben, kannten das Thema und lobten die Mahnwache!
    DAS ist unser Problem! Die Medien sind das Pack!

  86. Hat heute in Dresden nochmal einer was zu dem kleinen Missklang mit dem Lied bei der Frauen-Demo in Berlin gesagt? Ich hoffe doch sehr, dass das jetzt ausgestanden ist. Wir müssen alle an einem Strang ziehen, dann können wir so viel erreichen!

  87. Waren auf dem Gänsemarkt, meine Frau und ich, schätze mal 250 Leute waren dort! Die Antifa wieder mit ihrem üblichen Gebrülle, aber die Polizei hatte alles im Griff, Wasserwerfer blieben aus! Echt ein tolles Gefühl, unter so vielen Patrioten zu sein!

  88. @ Dichter 19. Februar 2018 at 21:39

    Weder die PEGIDA-Veranstaltung noch die Hamburger Demo waren heute zu genießen, die Übertragungen waren total abgehackt. Nach einer halben Sekunde Bild und Text kam erst einmal eine Sekunde Pause. Die Texte waren daher kaum verständlich. Aber vielleicht liegt es daran, dass ich nun etwas ländlicher wohne und möglicherweise eine Kuh auf der Leitung stand.

    Also Hamburg habe ich genossen, das war authentisch und „livehaftig“. Das haben keine Profis gemacht, sondern Amateure, die selbst noch Neuland betreten, aber mit dem Herzen dabei sind. Da erwarte ich keine Perfektion. Und Dresden war bis zur Pause schwer zu ertragen wegen der Rückkopplungen und Echos, die Rede des Betriebsrats war (leider!) kaum zu verstehen. Aber nach der Pause war die Akustik viel besser, dann war alles prima zu verstehen.

  89. Allergrößten Respekt vor den Hamburgern, es gab schon wieder eine Verdoppelung bei den offiziell genannten Teilnehmerzahlen. Beim ersten Mal war Uta alleine, dann waren es 60, letzte Woche 120 und heute 230 Teilnehmer!

  90. Die Kita Misshandlungen wären in einer Gesellschaft, die Familien Wertschätzung entgegen bringt, ein Randproblem.
    Aber die Politik will, dass die Kids so früh wie möglich in Kitas und damit unter staatlichen Einfluss kommt

  91. yps
    Ja, genau. Mir bleibt da nur die Überleitung zum heutigen Hurra-Artikel bzgl.
    der angeblichen nur 16% für die AfD. Wenn diese immerhin zugegebenen 16%
    auch in den MSM oder auch System-Medien Anteil fünden, sei es in irgendeinem
    dieser Sender, dann ginge es wohl ganz schnell höher schneller weiter für diese.
    Was kostet denn Sat1?

  92. schulz61 19. Februar 2018 at 21:52

    Waren auf dem Gänsemarkt, meine Frau und ich, schätze mal 250 Leute waren dort! Die Antifa wieder mit ihrem üblichen Gebrülle, aber die Polizei hatte alles im Griff, Wasserwerfer blieben aus! Echt ein tolles Gefühl, unter so vielen Patrioten zu sein!

    Ihr habt eine super Demo dort gemacht. Fantastisch, dass sich soviele Leute mitten in der Antifa-Hochburg Hamburg zusammengefunden haben. Ich habe alles im live stream mitverfolgt, und auch die ständigen Infos von Flesch von seinem Polizei-„Informanten“, dass dort fast alle genauso auf eurer Seite sind.
    Wenn ich nicht fast 300 Kilometer entfernt wohnen würde, wäre ich auch dabei gewesen.
    Ich hoffe, dass nächsten Montag genausoviele oder noch mehr da sind.
    Vielen Dank allen Teilnehmern!

  93. Liebe Patrioten,

    macht doch mal Extra-Applaus auf den Demos, für alle Teilnehmer die schon ein halbes Jahrhundert oder mehr auf dem Buckel haben. Wer in dem Alter noch mal auf die Straße geht, sich trotz Wehwechen in den älteren Knochen auch bei kalter Witterung quält, obwohl man in dem Alter es sich zu Hause meist gemütlich eingerichtet hat und aus dem gröbsten raus ist, verdient meiner Meinung nach Extra-Applaus.

    Man könnte im Alter sich ja auch einfach sagen, man käme schon mit der Rente zurecht, habe vorgesorgt und die Probleme in Deutschland mit den Vergewaltigungen, Messerstechereien, Raubüberfällen auf der Straße oder in öffentlichen Nahverkehr könnten man leichter meiden, als die jungen Leute, die noch in die Disko wollen, oder am Wochenende urbanes Nachtleben genießen wollen.

    Diese älteren Mitpatrioten, die machen sich tatsächlich Gedanken um Deutschland und die Zukunft der ihnen nachfolgenden Generationen. Und dafür finde ich, haben sie einen dreifach donnernden Extra-Applaus verdient. Schaut nur mal auf der Dresdner Demo, da sieht man viel graues und weißes, wenn nicht gar weises Haupt. Überdies gibt auch Händeklatschen schön warme Hände. 😉

  94. Liebe Grüße aus Hamburg an die Patrioten in Dresden,

    so professionell wie in Dresden sind wir noch nicht in Hamburg, wir haben ja erst angefangen mit dem
    Widerstand, vielleicht kommen auch mal ein Paar Reden, wäre toll. Auf jeden Fall tat und tut es gut so viele
    Patrioten und Mitstreiter wieder zu sehen und es werden immer mehr. Heute waren wir ca. 300 Leute,
    friedlich wie immer und jede Menge Antifa mit ihren dummen Sprüchen „Nie,Nie,Nie wieder Deutschland“.
    Hamburg ist so total linksversift, jede Demo in Hamburg braucht so viele Polizisten, um uns Patrioten zu schützen , aber die Polizei macht ne super Arbeit.
    Und wir machen weiter, nächste Woche sind wir wieder da.
    Alle Patrioten und Mitstreiter kommt nächste Woche wieder nach Hamburg, runter vom Sofa, rauf auf die Strasse.
    Lasst uns gemeinsam kämpfen, Patrioten und Mitstreiter aller Länder vereinigt euch.

  95. @ GEZverweigerer 19:

    Ihr habt meinen allergrößten Respekt für Euren Mut und Eure Zivilcourage! Von Hamburg kann ein wichtiges Signal für die alten Bundesländer ausgehen. Ich habe das irgendwie im Gefühl, da wird was Großes draus.

  96. Ich würde mir wünschen, es gäbe ein Wikileaks für verschwiegene Tätereigenschaften. Immer wenn von Tätern nur sehr unbestimmt gesprochen wird, ahnen ja alle, wer hinter der Bezeichnung steht. Aber es muß doch Menschen geben, die es genau wissen. Im Fall Goslar z.B. Mitschüler. Es kann doch nicht sein, das alle Mitwisser mit der Bezeichnung Mann oder Deutscher einverstanden sind, falls es sich um eine Mogelpackungsbezeichnung handeln sollte.
    Es gab doch mal einen Fall in Heidelberg, als ein Amokfahrer mit Messer einen Passant ermordete. Da würde mich der Hintergrund auch interessieren. Ich jedenfalls habe außer geistig verwirrt und Deutscher Student nichts weiteres erfahren.

  97. Selberdenker 19. Februar 2018 at 21:09

    Was Herr Berger im Stream bei Oliver Flesch am Rande sagte, halte ich auch für sehr wichtig:

    Vorsicht!

    Laßt euch bitte nicht von diesem Perversen vereinnahmen! Er ist jemand, der gegen die freie Meinungsäußerung ist. Bis vor kurzem hat er noch aktiv konservative Portale bekämpft, und auf eines sogar ein Kopfgeld ausgesetzt.

  98. Diese SPD Verbrecher wollen per Briefwahl abstimmen – wie ich es vorausgesagt habe. Wer wirklich was angekreuzt hat/wird zählt einen Dreck !
    Der letzte der die Wahlergebnisse im Sinne der Altparteien verkündet ist der grösste Lügner/Verbrecher. Es werden einfach die Stimmergebnisse bekanntgegeben die passen ! Merkeltreu. Selbst SPD Mitglieder werden wach nach Zusendung der „Wahlzettel“……….
    So wie zur letzten Bundestagswahl, oben werden alle addierten Stimmen im Mülleimer landen die nicht systemkonform sind – und schon haben „100%“ Schulz gewählt ….
    Verbrecher

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/spd-genossen-stimmen-per-briefwahl-ueber-groko-ab-a-1194199.html

    http://www.bento.de/politik/spd-briefwahl-ueber-grosse-koalition-beginnt-jusos-sauer-ueber-unfaire-unterlagen-2114365/

  99. @Scheinheiliges R: ja man konnte schon erfahren, dass das in Heidelberg ein „Halbmarokkaner“ ist. Aber von einem Prozess hat man nichts mehr gelesen oder gehört

  100. @Waldorf und Statler: ja dieser Syrer lebt aber nicht nach der Scharia, denn nach der Scharia darf er nur mehrere Ehefrauen haben, wenn er die auch selbst ernähren kann. Und Geld vom Amt ist nicht selbst ernähren

  101. @ Scheinheiliges R 19. Februar 2018 at 22:48
    („Es gab doch mal einen Fall in Heidelberg, als ein Amokfahrer mit Messer einen Passant ermordete. Da würde mich der Hintergrund auch interessieren. Ich jedenfalls habe außer geistig verwirrt und Deutscher Student nichts weiteres erfahren.“)
    Fall wurde hier AUSFÜHRLICH besprochen, nein der Typ, der eindeutig aussah wie ein Salafist, mit Bart, dunklen Haaren usw. fuhr mit dem Auto in eine vorm Bäcker wartende Menge rein und tötete einen Mann,
    entschuldigung, aber ist jetzt nicht SO schwer, das zu recherchieren:
    https://www.swr.de/swraktuell/bw/mannheim/mit-auto-in-menschenmenge-gerast-heidelberger-todesfahrer-schweigt-weiter/-/id=1582/did=19086100/nid=1582/y2781w/index.html
    Verfolge den Fall, da es SEHR VERDÄCHTIG RUHIG um den eindeutig muselmanischen Täter wurde, genau so wie übrigens um den Türken, der vor dem Dorint in Mannheim einen zufällig vorbeilaufenden Passanten ermorderte und dann (angeblich) 1 Jahr nichts gemerkt davon hatte, bis der Fall in XY kam… Der Mörder (STELLT EUCH DAS MAL VOR!) wurde sogar WIEDER auf freien Fuß gesetzt!!!! Kam hier im Rhein-Neckar-Fernsehen!
    Zum Car-Djihad in HD: Der angebliche „Student“, 35 Jahre (Dauerstudent?!?) ist sicher nur Passdeutscher, wenn überhaupt und wir werden nie mehr was von ihm hören…wie immer halt isser „psychisch unzurechnungsfähig“ oder „krank“ oder „nicht straffähig“…. denn „Ein Teil der Antworten könnte die Bevölkerung beunruhigen…“

  102. @Haremhab: könnte Gabriel diese Linda nicht gegen 30 Leopard II im Irak frei bekommen ? Ach so die BunteWehr hat nur noch 9 Leopard II die einsatzfähig sind, gut Gabriel könnte ja einen Leopard II Nachlass verhandeln. Oder Mama Merkel nimmt noch einige Terroristen und Verbrecher dem irak ab im Tausch

  103. Polizei Hamburg
    POL-HH: 180219-8. Versammlung zum Tenor „Merkel muss weg!“
    19.02.2018 – 21:08

    Hamburg (ots) – Zeit: 19.02.2018, 19:00 Uhr – 20:00 Uhr Ort: Hamburg-Neustadt

    Durch eine Privatperson wurde bei der Versammlungsbehörde für heute Abend in der Zeit von 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr eine Versammlung zum Tenor „Merkel muss weg!“ mit erwarteten 100 Teilnehmern angemeldet. Die ursprüngliche Anmelderin benannte am heutigen Tag eine andere Versammlungsleiterin.

    Die Versammlung begann um 19:00 Uhr mit ca. 200 Teilnehmern, Zu diesem Zeitpunkt hielten sich im Umfeld, insbesondere der ABC-Straße, dem Jungfernstieg und am Valentinskamp ca. 700 Versammlungsgegner, überwiegend aus dem linken Spektrum auf. Parolen wurden skandiert und es kam teilweise zu verbalen Auseinandersetzungen zwischen den beiden Gruppierungen.

    Um 19:30 Uhr befanden sich ca. 230 Versammlungsteilnehmer auf dem Gänsemarkt, im Umfeld geschätzte 800 Kundgebungsgegner. An der Absperrung ABC-Straße wurden um 19:29 Uhr zwei Bengalos gezündet.

    Es wurden, Stand 20:55 Uhr, durch Polizeikräfte zwei Ingewahrsamnahmen von linken Störern gemeldet.

    Nach Beendigung der Versammlung um 20:00 Uhr durch die Leiterin, wurden die ehemaligen Versammlungsteilnehmer durch Polizeikräfte störungsfrei zum U-Bahnhof Gänsemarkt begleitet. Die Personen des linken Spektrums entfernten sich ohne Anschlussaktionen aus dem Bereich Gänsemarkt.

    Insgesamt waren rund 700 Polizeibeamte eingesetzt.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3871604

  104. @smile
    Gute Seite, aber:
    Die habe ich natürlich zu seiner Zeit ( sehr genau vor einem Jahr) auch verfolgt. Da steht aber nicht mehr, als ich bisher (nicht) weiß, bzw. steht da ein Tweet von der Polizei:
    Deutscher ohne Migrationshintergrund.
    Das konnte ich bzw. kann ich so nicht glauben. Obwohl es natürlich auch genug durchgedrehte Deutsche gibt, passen da doch zu viele Einzelheiten in das bekannte Profil.
    Lange Rede kurzer Sinn. Ich hätte gerne Fakten.
    Erwähnenswert ist noch die Info, das gegen den Polizisten, der mit dem Schuß noch Schlimmeres verhindert hatte, ermittelt wird. Ist ja auch eine Frechheit von dem Polizisten….

  105. Hallo an die Mitstreiter aus HH weiter oben.
    Das Ziel, die Teilnehmerzahl deutlich zu erhöhen, ist gelungen. Jippi! Es hat Spaß gemacht, durch die fremden Menschenmengen zu gehen und freundliche und kluge Gesichter zu sehen. Achtung! Es gab viele Nicht-Hamburger darunter, die recht weit angereist sind, um den Zusammenhalt zu zeigen, Hoffnung zu geben. Wir sind Landsleute und gehören zusammen! Motiviert bitte die Hamburger selbst noch mehr! Da ergeben sich bestimmt Freundschaften.

    Was Demos bewirken oder nicht ist Ansichtssache. Aber die frisch aufbegehrende Leute in HH haben etwas bewirkt. Sonst gäbe es nicht den Protest. Ein alter Mann mit einer Tasche, auf der stand „ich liebe Deutschland“ ist von einer Zecke gestoßen und zu Boden geschupst worden. Alles heil und cool blieb er Gute auch. Mehr Ärger hab ich nicht mitbekommen. Es fühlte sich sehr sicher an. Ü16 kann man sagen.

    Kommt das nächste Mal mit!

  106. Mao-Hemmer
    19. Februar 2018 at 20:54
    Der Autobahnbrücken-Widerstand benötigt demnächst Bettlaken in Komfortgröße:

    „Kramp-Karrenbauer muss weg!“

    @ Quatsch! Den Namen kann man so schön kürzen:
    „KRAKA muß weg!“. Vor allem erinnert mich der Name immer an „das Ungeheuer aus der Tiefe „ und nicht nur an das gleichnamige Bundeswehrquad. 😉

  107. Endlich wieder PEGIDA.
    Nach den Vorkommnissen vor 14 Tagen: Ein Antifa-Verdi-Lautsprecherwagen durfte damals auf einem Straßenabschnitt direkt neben uns auf dem Fußweg fahren und uns ununterbrochen als Nazis, Faschisten usw. beschimpfen. Auch wenn die Polizei damals nur eine Auflage der neostalinistischen Versammlungsbehörde befolgte. Trotzdem empfand ich diesen Eingriff als Angriff gegen meine Grundrechte.

    Nun kam auch noch Berlin hinzu. PEGIDA-Spaziergängerinnen, die dort gewesen waren, berichteten von der polizeilichen Willkür gegen sie. Ich möchte jetzt nichts dazu weiter schreiben, weil dann wirklich ich diese Pozilei… Faust auf Faust…

    Jedenfalls hatte ich gestern mit allem gerechnet. Entweder, man behandelte uns wieder anständig oder setzt dem ganzen noch eins drauf von Staatsseite. Und löst den neuen Aufstand aus. Den Verwandten wie damals im Herbst 1989 Bescheid gesagt, die Kameras bereit und auch denjenigen bestimmt, der mit dem Bildmaterial davon gehen und es somit sichern sollte. So weit ist es wieder – Bolschewistensystem!

    Das System wollte gestern noch mal davonkommen. Die üblichen Schreikinder auf der Prager Straße, staune wie viel Demogeld dieser fallende Staat für seine minderbegabte Antifa-Staffel übrig hat.

    Gut war, dass Lutz das Verhalten der Polizei am gestrigen Montag sinngemäß „lobte“: „Da kann sich die Berliner Polizei mal ein Beispiel nehmen, an der Polizei heute.“ Hoffentlich kriegt er dafür nicht wieder von der SED-Stadtaufsicht eins auf den Deckel, die suchen permanent nach dem kleinsten Vorwand und sei er noch so absurd.
    So sieht er aus, der Rechtsstaat unter Merkel und Konsorten.
    Widerstand!

  108. Unbedingt nachzutragen:
    Die Rede von Michael Stürzenberger war wieder mal Spitze und wurde vom anwesenden Volk gebührend gefeiert. Auch wenn Micheal dem nachfolgenden Redner Lutz die Rede über die SPD gemopst hat. Das menschelt und manchmal braucht man das, auch als hartgesottener Pegidianer.

    Was man nicht braucht, waren Goldstücke in der Straßenbahn, unsere ach so lieben Gäste, die mit ihren von uns gesponserten Wohlstandsbärten die Ockernasen an der Scheibe plattdrückten. Und uns in Herrenmenschenpose die Stinkefinger zeigten. Die Deutschen in der Straßenbahn duckten sich ängstlich weg. Ach so Asylis, nein, ihr seid nicht alle so, aber trotzdem – Abschieben! Abschieben! Abschieben!

    Ockernasen, ich habe Appetit darauf, euch wie die Berliner Staatsorgane mal ordentlich… äh, zu verabschieden.

  109. Sehr anständig fand ich auch, dass die Pegidianer mehrmals und lautstark die aufrechten Hamburger Demonstranten mit Sprechchören: Hamburg, Hamburg, Hamburg! begrüßten. Genauso die Cottbuser, die ja demnächst auch wieder auf die Straße gehen.

    Patrioten in ganz Deutschland, da wächst zusammen, was wirklich zusammen gehört.
    Zeigen wir es dem mohammedanischen Merkel-Regime.
    Wir sind das Volk!

  110. @Ben Shalom 20. Februar 2018 at 07:33
    —————————–
    Der Wolfgang war es, er hat das mit der Polizei Berlin gesagt. Tia, obwohl ich gestern live dabei war, mein Hirnl machte heute Morgen trotz optimaler Kaffeezufuhr sein eigenes Ding.

    Ein guter Anlass jetzt dem Wolfgang, der Ines, den Ordnern und allen anderen Unterstützern vor Ort zu danken. Ohne euch ginge es gar nicht. Vielen Dank an euch, liebe Mitstreiter!

    Und selbstverständlich an die mutigen Hamburger ein patriotisches „Wir sind das Volk!“

  111. Wuehlmaus 20. Februar 2018 at 08:22
    „Wie viele Teilnehmer waren es gestern in Dresden ungefähr?“
    —————————————————————
    Zwar bin ich der Meinung, dass wir seit Anfang des Jahres (und auch gestern) jedes Mal deutlich mehr Spaziergänger werden. Gestern habe ich mich allerdings vor allem während des Spazierganges, wo ich eine bessere Schätzung der Teilnehmerzahlen erreiche als auf dem etwas unübersichtlichen Platz vor dem Hbf (es stehen dort auch immer viele auf der anderen Straßenseite), wegen der allgemeinen Situation mehr auf die unscheinbaren Dinge konzentriert. Ich rechnete gestern mit Störmanövern bzw. Provokateuren von allen Seiten. Denn die Daumenschrauben wurden ja in letzter Zeit massiv angezogen. Es war auch mehr Lügenpresse unterwegs. Und mehr Polizei als sonst. Auf das Verhalten habe ich mich konzentriert, um Gefahrenpunkte zu erkennen. Nicht wegen Abhauen, oh nein, wir stehen zusammen. Aber auch wegen Dokumentation – wenn etwas gegen die friedlichen Spaziergänger passiert, dann muss Bildmaterial um die ganze Welt gehen. Zumal auch wieder Israelfahnen dabei waren.

  112. @a_l_b_e_r_i_c_h 19. Februar 2018 at 19:32
    „Und jetzt nicht mit den Montagsdemos von Leipzig 1989 kommen.
    Diese Demos waren ein Alibi für den von den eigentlich Regierenden beabsichtigten Systemveränderungen gewünschten Veränderungen. Vreschwörungstheorie. Klar. Was sonst!“
    ————————————————————-
    Dass Demos nichts bringen? Hm, dann schauen Sie sich mal die Wahlergebnisse der AfD an… besonders die regionalen, der Zusammenhang ist offensichtlich 🙂

    Zudem ist ein Blick auf die Website von „Ein Prozent“ nützlich. Zwar sind dort bei weitem nicht alle Widerstandsgruppen aufgeführt, aber die Verteilung auf der dortigen Bundeskarte ergibt ein ebenfalls deutliches Bild. Ich frage gern immer, wie denn die Alternative zur Graswurzelbewegung aussehen soll. Also, mal Butter bei die Fische – Was schlagen Sie außer privater Eigenvorsorge konkret vor?

  113. @katharer 19. Februar 2018 at 20:57
    ——————————————————
    Das Rennauto wurde von einem PEGIDA-Fan aus England mit Hilfe eines Computerspiels designet. Ein rein virtuelles Produkt. Und der Fan hat nach Dresden typischen Dingen gesucht und fand Fußball… Was Mannheimer leider wieder mal weglässt bzw. umkehrt.

    Mehrere Antifanten hat es nun erwischt, die nämlich auch über Fratzenbuch gedroht haben, Hand anzulegen. Die linken Tölpel haben das tatsächlich geglaubt, dass das Auto echt ist und haben die Strafanzeigen nun am Hals. Noch lustiger, dass somit einige U-Boot-Accounts in den eigenen Reihen enttarnt sind. Das alles wegen eines „Spielzeugbildes“.

    Über Dynamo hat er sich nicht lustig gemacht. Das Plakat im Dynamo-Stadion im sogenannten K-Block waren übrigens Böhmermann-Fans, dieser hatte mal so einen Vorschlag gemacht. Auch die Fan-Szene ist keine homogene Masse, da gibt es genauso Linke.

    Übrigens steht das auch so auf Bachmanns Website nachzulesen. Michael Mannheimer ist leider beweiskräftig zumindest in Sachen PEGIDA eine höchst unseriöse Quelle. Leider habe ich keine Ahnung warum.

  114. Am 21.02.2018 – bis 13.20 Uhr – stimmten im HANDELSBLATT 3232 Personen auf die Frage, wen würden sie wählen, wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, wie folgt ab :

    CDU…..15%/ SPD….5%/FDP……19%/Grüne…… 6%/ Linke …3%/ AFD …… 48%/ Sonstige …4%

    Unter Zugrundlegung dieser Zahlen würde die AFD den Bundeskanzler in einer konservativen Bundesregierung stellen. Das ist, was ist. Die von sogenannten Meinungsforschungs-Instituten genannten Zahlen sind offensichtlich falsch !

Comments are closed.