O'zapft is!
Print Friendly, PDF & Email

Von PETER BARTELS | Söder machte den Kini mit Gauland-Krawatte … Lindner mimte den Rhetorik-Pennäler- … Scholz konnte wie immer nur Olaf … Meuthen gab den Kabarett-Professor. Aschermittwoch in Bayern: Busen und Blasmusik. In MeckPom: Merkel und der 4. Vierjahresplan…

In Bayern bogen sich die Balken: Bei CSU-Söder vor Staunen über seine plötzliche Wiederentdeckung der Heimat … Bei FDP-Lindner zum Fremdschämen, weil er Bayern umgraben will … Bei SPD-Scholz vor Mitleid, weil er sich über “60 % SPD-Programm” im Koalitionspapier freute … Bei AfD-Meuthen Gottseidank vor Lachen: Hochverehrte Anwesende aller rund 73 Geschlechter!

Aschermittwoch ist alles vorbei, für Martin Schulz IST alles vorbei. Schulz, der Wortbrecher aus Würselen. Vorbei mit dem Kanzleramt, vorbei mit dem SPD-Vorsitz, vorbei mit dem Außenminister. Es bleiben ihm aber noch der Dschungelkönig 2019; Krötenschlucken hat er ja schon fleißig geübt …

Der Professor von der AfD-Lach und Schießgesellschaft weiter: “Für die Spezial-Demokraten ist auch was vorbei – mit dem Dasein als Volkspartei. 17 Prozent, oh, da hat sich schon wieder was verändert: 16,5 %!! … Ich weiß ja auch nicht, wer das ist, müssen ausgeprägte Polit-Masochisten sein. Diese SPD nähert sich in einem atemberaubenden Tempo der Situation, in der sie mehr Mitglieder als Wähler hat… Da ist Andrea Nahles; wenn die redet, singt sie wenigstens nicht … Deren fein zisilisierte Rhetorik der CDU gerade noch in die Fresse geben wollte… Oder Ralf ‘Pöbelralle’ Stegner, ein Mann, der nach den nächsten Meinungsumfragen für seine Partei aufpassen muß, dass er nicht über seine eigenen Mundwinkel stolpert … “

Oder: “Die sogenannten kleinen Leute haben längst verstanden, wer sie seit Jahren verraten und verkauft hat … Mit der Öffnung der Grenzen für Jedermann … Mit einer Sozialpolitik de Luxe für Menschen aus aller Herren Länder, bei gleichzeitiger Vernachlässigung jener wirklich Bedürftigen, die nur den Malus haben, Deutsche zu sein … DAS (alles) macht die SPD!”

Bevor mir der Griffel vor Begeisterung endgültig ausrutscht – schaut, hört Euch die Rede bei PI-NEWS im Original an – nur Franz Josef Strauß war mal so gut:

Seine Nachfolger, vom Doktorlein á la Prager Schinken, Andreas Scheuer bis zu Markus Söder, der im Fasching mal als Gandalf, Shrek oder Prinzregent Luitpold kommt. Aschermittwoch marschierte er zum Defiliermarsch als neuer CSU-Kini ein; dezenter, dunkler Janker, oliv gestreifte Motivkravatte, wie AfD-Chef Gauland, allerdings nicht mit Jagdhund, sondern mit rotem Jagdfalken. An seiner Seite die blonde First Frau im wunderbaren Wies’n-Dekolleté, das wahrscheinlich gleich morgen die grün-roten #MeToo-Tussis auf Knien zum Papst rutschen lassen wird … maxima culpa!!

Söder im Wahlkampfmodus

Vorher durfte eine FOCUS-Hamsterbacke mit grauen Stoppeln auf PHOENIX noch schnell den grippekranken Drehhofer abwatschen: Die schlechteste GroKo aller Zeiten, die teuerste auch, von Merkel mit Milliarden von der SPD erkauft … Aber der Horst wird immer der Horst bleiben. Als Doktorlein Scheuer diesem Horscht trotzdem wegen der großartigen GroKo-Verhandlungen den “Schwarzen Gürtel” verleiht, gibt’s höhnisches Gelächter und schlappen Beifall. Vorher hatte er den von der AfD wiedererweckten Strauß zitiert: ”Bayern ist unsere Heimat, Deutschland unser Vaterland, Europa unsere Zukunft”. Schließlich: Die Bayern sind die Preußen! Schießlich: Vergelts Gott, Horscht!

Dann Söder, höflicher Beifall. ”Wir wollen sagen, was wir denken und machen, was wir sagen… Dann macht er Bayern-Wahlkampf, vor dem die CSU wegen der AfD seit der Wahl zittert: Deutschland lebt von Bayern, nicht von Bremen … Hofreiter soll mit Trump über Frisuren reden… Und an Jusochef Kühnert: Einmal Zwerg, immer Zwerg! … Wir sind die Mitte, aber wir wollen auch die demokratische Rechte … Wer die AfD wählt, bekommt nur eine schlechte SPD … Die CDU will Partner für Patrioten sein … Wir wollen keine Berliner Verhältnisse … Wir wollen die Menschen endlich ernst nehmen, tatsächlich wörtlich: “Ehrlich, die Zuwanderung hat in Deutschland alles verändert. 1 Million Menschen, alle zuerst nach Bayern, nicht nach Hamburg … Es waren Menschen in Not, aber: Wir dürfen die einheimische Bevölkerung nicht vergessen …”

Dann bejammert er, was die CSU seit Jahren hätte ändern können: Falschparker, Steuersünder, der Bauer, der den Dung eine Minute zu spät rausbringt – alle werden sofort bestraft. Aber wir sind das einzige Land der Welt, in das man ohne Papiere rein kommt, aber nicht mehr raus. Da werden fünf Migranten im Flugzeug abgeschoben, von 100 Polizisten begleitet … Eine Zweit-Frau kann nicht rechtsstaatlich sein… Die Grünen lehnen Drohnen an der Grenze ab. Aber sie wollen Drohnen in der Kantine zur Überwachung von Scheinefleisch-Essern…

Scholz lobt SPD

Das Kreuz gehört nicht nur in den Gerichtssaal, auch in die Schulen, in alle staatlichen Behörden … Religionsfreiheit ja, aber wir wollen wissen, woher das Geld für die Moschee kommt … Die Scharia ist nicht Teil unserer Rechtsordnung … Deutsch ist keine Zwangs-Germanisierung, wie die GRÜNE Roth behauptet, Burka ist keine Mode, sondern Abgrenzung … Wer bei uns leben will, muß sich unserer Sitten, Bräuche anpassen und wir sind ein christlich abendländisch geprägtes Land. … Steuererhöhungen sind unanständig, der Soli muß weg … Die Bürger sind verdrossener als wir es zugeben … Und Söder geniert sich nicht mal, während er das sagt …

Dann höhnte Olaf Scholz für die SPD, die bei der Wahl mit 20,5 % ein Rekordtief hinlegte: Wer hat am meisten bei den Kolalitionsverhandlungen erreicht? Wir, die SPD. Nicht die CDU, die 32,9 % geholt hatte. Trotzdem sechs Minister für die Verlierer, wie der Sieger. Und was für Ressorts!! Der Hanseat lächelte kühl, dann listete er zum wiederholten mal das ideologische Geschwätz von Schulz, Nahles oder Stegner runter: Die SPD weiß, was den Menschen angeblich fehlt … auch die Lösung der Flüchtlingsprobleme auf europäischer Ebene.

Es ist hoffnungslos. Die Sozis da oben wollen und werden nicht mehr begreifen, warum die Sozis da unten in Scharen zur AfD rennen, wie die BILD-Leser zu PI-NEWS, Jouwatch, ACHGUT und TICHY.

Christian Lindner – die Frisur sitzt…

Schließlich Christian Lindner. Gestern noch Sonne in Südafrika, heute Bayern … die Frisur sitzt! Etwas weniger blond, der Anzug stahlblau, schmale, weinrote Krawatte, kleiner Knoten. Steif wie ein Pennäler, der Rhetorik übt, wie angeschraubt, wo sonst das Rednerpult steht. Dann verhohnepipelt er Deutschland. In Bayern gibts das Oktoberfest, im Rheinland Karneval – Leitkultur?? Eine Phrase, keine Haltung, keine Idee! Familiennachzug? Warum 1000? Warum nicht 1500 im Monat? Wir werden den Familiennachzug vollkommen verwirklichen. “Wir hatten vor Jahren mal zwei Prozent, jetzt haben wir in den Umfragen schon sechs Prozent – wir werden Bayern umgraben.” Vielleicht meint er ja den FDP-Friedhof. Und das wird auch das gewaltige Push Up-Dekolleté seiner FDP-Alexandra kaum ändern …

Das Beste wie immer zum Schluß: Merkel beim MeckPom-Aschermittwoch: “Ich bin überzeugt, dass die Menschen eine stabile Regierung bekommen wollen … Deutschland darf nicht nur auf dem Papier schön sein …” In einer Art Wehrsport-Kampfanzug à la Otto-Katalog lispelt sie fast heiser unter dem beklommenen Beifall der CDU-Genossen: Wir brauchen gut bezahlte Krankenschwestern, Lehrer, zufriedene Landwirte, mehr Polizisten, einen Pakt mit der Justiz, weniger Bürokratie, mehr künstliche Intelligenz…! Die natürliche Intelligenz der CDU scheint wirklich restlos verbraucht…

Dabei hatte Merkel und ihre plattfüßigen Nickesel drei Vierjahrespläne Zeit, alles zu verwirklichen, was sie jetzt im vierten ungeniert wieder fordert. Geschafft hat sie nur 1,5 Millionen neue Sozial- und Sex-Schnorrer aus Nafri und Afri. Und jeden Tag werden es Tausende mehr. Wie sagte ihr politischer Ziehvater Honecker kurz vor seinem politischen Ende? “Den Sozialismus in seinem Lauf, halten weder Ochs noch Esel auf!” Doch, das Volk!! Honeckers letzter “Arbeitstag” war ein Mittwoch. Merkels bitterster Mittwoch war dieser Aschermittwoch …


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

116 KOMMENTARE

  1. polizistendutzer37 14. Februar 2018 at 23:04

    Maischberger läuft…Weil redet sich um Kopf und Kragen…
    —–
    Er sagte „unsere Mediendemokratie“….. Volltreffer.

  2. Die SPD will jetzt zusätzlich 100 Milliarden Euro jährlich für Europa ausgeben.
    Die Sprachregelung lautet – in Europa investieren.

    Warum wird das totgeschwiegen ?

    Christian Lindner

    Der französische Präsident will, dass drei Prozent der europäischen Wirtschaftsleistung in ein Budget für die Euro-Zone fließen. Das wären für uns mal eben 90 bis 100 Milliarden Euro, die durch eine Geldpipeline in andere Staaten gelenkt werden.

    https://www.fdp.de/content/lindner-interview-jetzt-geht-es-um-das-rennen-fdp-afd

  3. Als ich nur ein paar Ausschnitte von Lindners Vortrag sah, mußte ich spontan an diese Motivationsveranstaltungen von diversen Scharlatanen denken. So ungefähr stelle ich mir vor, dass Carsten Maschmeyer seine Leute trainiert hat, wie sie die kleinen Leute für seine AWD-holding abzocken.

  4. Ich hatte es aufgenommen, und hatte bei Söder gestutzt! Ich dachte er wäre bei der AfD gelandet.
    SPD habe ich übersprungen, und der Bartsch ist einfach nur bekloppt!
    Man sieht diese Typen da sitzen! Mein Gott was für ….. ?
    Ich hatte allerdings mehr AfD Häme erwartet, war gar nicht so.
    Meuthen war super.
    Gott schütze uns alle!

  5. Ich kann mir nicht helfen, Herr Meuthen wiederholt sich zwar hier und da,
    (Redundanz kann auch etwas Gutes haben), aber er ist jenseits dessen,
    ein Mensch, der wirklich glaubt, was er sagt. Und dass, was er sagt, klingt
    für meine Ohren fast immer plausibel und gedanklich gesund.

  6. MAISCHE:

    Gast SERAP GÜLER
    DOCH FRAU GÜLER, DASS DIE LEUTE DIE AFD WÄHLEN IST N U R ANGELA MERKEL ZU VERDANKEN, WEIL SIE DIE GRENZEN NICHT GESCHLOSSEN HAT UND IMMER NOCH OFFEN HÄLT!!! (Und vieles mehr!)

    Wolfgang Herles spricht Klartext:
    „FRAU MERKEL HAT DER PARTEI GESCHADET!“
    „Herr Altmaier, Frau Maischberger ich bitte sie! Das sind doch die Ober Vasallen von Frau Merkel!“

  7. Das ich das noch erleben darf, Merkel und SPD bekommen in einer einzigen Sendung im ÖRF ziemlich auf die Fresse. Ich dachte schon ich schau einen anderen Sender.

  8. 1,5Mio Asylbetrüger, das war wohl ein Zahlendreher. Auch umgedreht sinds zu wenig, aber wenigstens kommts halbwegs an die Wahrheit ran. vor 2015 1Mio, 2015 2Mio, 2016 1Mio, 2017 1Mio. wobei übers letzte Jahr absolut nix zu lesen war, drum geh ich vom selben Wert wie 2016 aus. Dass sich wenigstens 1/3 wahrscheinlich sogar noch deutlich mehr der … verflüchtlingt haben, sobald sie festen Boden unter den Füssen hatten, konnte man ja seinerzeit in den Zeitungen lesen.

  9. Merkel und Konsorten werden niemals freiwillig das Feld vor dem Bundesfresstrog raeumen.

    Aschermittwochreden sind gut, machtvolle Demos nicht unter 100 000 sind besser.
    Nicht warten, bis das Wasser der Islamisierung bis ueber Unterlippe reicht.

    Merkel und ihr dem DDR System nachempfundene Scheindemokratie – Bonzokratie der Altparteien muessen entmachtet werden und weg,
    raus aus EU ansonsten aendert sich nichts und der Marsch in den Abgrund nimmt noch mehr Fahrt auf.

  10. SE–P KÜHLER -was ist das denn? Ist das eine neue Form eines Autokühlers nur bissel falsch geschrieben?

  11. Mmmuuuaaahahaa…

    Am besten gefielen mir ja Merkels „Wir sollten“ und „Wir müssen“ und „Wir werden“ – Passagen.

    Weiss die Olle überhaupt, dass sie die letzten Jahre schon an der Regierung war und all diese Versprechen längst hätte erfüllen können oder für wen sollten diese Willensbekundungen gedacht sein?
    Zumal die SPD – Granden schon tönen, dass rund 70% des Koalitionsvertrages aus den Vorstellungen und Wünschen der Spezialdemokraten bestehen.

  12. Die gute Nachricht zuerst:

    „Ältere Frauen werden laut Studien nur selten vergewaltigt“

    Die Realität:

    20-Jähriger festgenommen
    Entsetzen über Vergewaltigung in Viersen

    Viersen. Die genauen Tatumstände liegen noch im Dunkeln. Ein 20-jähriger Mann aus Westafrika soll Montagnacht eine 65-jährige Viersenerin vergewaltigt haben. Studien zufolge werden Seniorinnen nur selten Opfer sexueller Gewalttaten. Von Sabine Janssen

    Die Tat löste bei vielen Viersenern Bestürzung aus: In der Nacht zu Rosenmontag vergewaltigte ein 20-Jähriger eine 65-jährige Frau auf dem Weg, der zwischen Petersstraße und Krankenhaus zum Friedhof an der Löh führt. Laut Polizei stammt der Täter aus Westafrika, wohnte aber in Viersen. Er war der Polizei Viersen bekannt, weil er im Verdacht stand, illegal eingereist zu sein. Die Polizei im Landkreis Lippe soll ihn einmal wegen Körperverletzung aufgegriffen haben. Zu den weiteren Umständen der Vergewaltigung konnte die Polizei am Dienstag nichts sagen. So ist weiter unklar, warum die 65-Jährige um 0.30 Uhr in der Nähe des Friedhofs unterwegs war.

    Trotz des tragischen Ereignisses sieht Psychiater David Strahl, Chefarzt der Forensik II an der LVR-Klinik, ältere Frauen nicht generell gefährdet. „Studien zufolge sind 90 Prozent der Vergewaltigungsopfer zwischen 14 und 21 Jahren alt und nur 0,5 Prozent sind über 60 Jahre alt“, sagt Strahl. „In meiner Praxis hatte ich mal einen ähnlich gelagerten Fall. Der Täter war ein in der Entwicklung zurückgebliebener junger Mann.“
    Täter und Opfer kennen sich oft

    In 77 Prozent der Fälle kennen sich Opfer und Täter. „Das heißt, der Täter kommt aus dem sozialen Nahfeld: Familie, Arbeit oder Bekanntenkreis“, erläutert der Psychiater. In 23 Prozent der Fälle war der Täter der Statistik zufolge ein Fremder.

    Zu den Täter-Typen wird viel geforscht. „Da gibt es als erste Gruppe die retardierten Täter, die ihr Bedürfnis nach Sexualität ausleben und meist wahllos ein Opfer suchen. Dann gibt es als zweite Gruppe die Täter, die wenig soziale Kontakte haben und deren Triebspannung hoch ist. Als dritte Gruppe gibt es Männer, die ihre Aggressionen über die Sexualität ausleben“, erklärt Strahl. Als vierten Typen gebe es die „symbolisch agierenden Täter“, die in ihrer Entwicklung negative Erfahrungen beispielsweise mit einer übermächtigen Mutter gemacht haben. Bei ihnen spiele Wut und Ohnmacht gegenüber Frauen eine große Rolle.
    „Entscheidend ist, dass der Täter eine Gelegenheit sieht“

    Zuwanderer und Flüchtlinge lebten ebenfalls häufig am Rande der Gesellschaft. „Oft sind es junge Männer, bei denen sich eine hohe Triebspannung aufbaut. In Kombination mit exzessivem Alkoholgenuss und einer zufälligen Gelegenheit kann es da zu Übergriffen kommen“, sagt Strahl. Darüber hinaus gebe es Geflüchtete, die selbst im Krieg oder auf der Flucht Gewalt erlebt haben und das besonders unter Alkoholeinfluss reinszenierten.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/viersen/viersen-entsetzen-ueber-vergewaltigung-aid-1.7395228

  13. Der grüne Habeck ist nicht ganz dicht,er sagte Folgendes:
    Seehofer sollte nicht vergessen, was Heimat im Jahr 2018 bedeutet!
    Es bedeutet dass nicht mehr Fritz Walter und Uwe Seeler die Helden der „Nationalmannschaft“ sind sonder Özil und Boateng, es bedeutet dass nicht mehr Wim Wenders der bedeutendste Regisseur ust , sondern Fatih Eikim, und es bedeutet, dass 1 Jahr nach seiner Verhaftung dass gute Gewissen dieses Landes Deniz Yüzel ist! Er , er ist der Bannerträger von Liberalität und Freiheit und Rechtsstaatlichkeit! Das heisst Heimat im Jahr 2018. Und zu schauen welche Vorbilder eigentlich unsere Gesellschaft prägen!
    Ich glaub mir wird schlecht!
    Wer noch bei FB ist, immer druff!

  14. Bin Berliner 14. Februar 2018 at 23:29
    __________________________________

    Also ich komme nicht aus Bayern…meine ja nur!
    ———————————————–

    johann 14. Februar 2018 at 23:45

    Die gute Nachricht zuerst:

    „Ältere Frauen werden laut Studien nur selten vergewaltigt“

    [..]
    Zuwanderer und Flüchtlinge lebten ebenfalls häufig am Rande der Gesellschaft. „Oft sind es junge Männer, bei denen sich eine hohe Triebspannung aufbaut. In Kombination mit exzessivem Alkoholgenuss und einer zufälligen Gelegenheit kann es da zu Übergriffen kommen“, sagt Strahl. Darüber hinaus gebe es Geflüchtete, die selbst im Krieg oder auf der Flucht Gewalt erlebt haben und das besonders unter Alkoholeinfluss reinszenierten.

    __________________________________

    Und was soll diese Aussage jetzt? Soll ich da nun Verständnis aufbringen?

    In jedem gesunden Land auf der Welt, würde man diese Leute einfach nicht hier frei rum laufen lassen..
    PUNKT!

    Ich bin es so Leid, alleine dieser klitzekleine – Umstand, der da beschrieben wird, stellt also eine Gefahr für die Allgmeinheit dar?..Und werden die Abends weggeschlossen?…NEIN!

    Es ist alles nur zum Bösen hier gerichtet….

    Wie mich der Rest der Menschen in diesem Land regelrecht anekelt und ankotzt!

    IHR VERBLÖDETEN LOOSER UND NIXBLICKER

    Määääähhhhh

  15. Bin Berliner 14. Februar 2018 at 23:57

    Ja, „Verständnis aufbringen“, was denn sonst?

    Genau das ist die Absicht dieses Presseartikels.

  16. 1. Tritt-Ihn 14. Februar 2018 at 23:52
    Das gibt Ärger !
    _______________________
    https://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/politik/detail/-/specific/AfD-Politiker-Poggenburg-beschimpft-tuerkische-Gemeinde-als-Kameltreiber-Hoeck-891929937
    ——————————————-
    Desto mehr „Ärger“ es gibt, desto schneller müssen die Protokollierer schreiben!
    Früher konnte man immer von Kameltreibern sprechen! Wenn man im EIGENEN LAND nicht mehr über KAMELTREIBER sprechen darf wo dann? Dann hat man wirklich keine Heimat mehr!
    Fast besser finde ich noch „die Türken haben ‚selbst Völkermord am Arsch‘ “!
    Die Türken führen sich in Deutschland auf, als hätten sie über die DEUTSCHEN zu bestimmen!

  17. johann 15. Februar 2018 at 00:00

    Bin Berliner 14. Februar 2018 at 23:57

    Ja, „Verständnis aufbringen“, was denn sonst?

    Genau das ist die Absicht dieses Presseartikels.
    ____________________________

    Okay, fruchtet nicht, nicht bei Dir, nicht bei mir, nicht bei den Anderen hier…wie gehts nun weiter?

    Wir werden alsbald alle abgeholt, und als „Gefährder“ eingestuft?

    Oder wie soll das hier weiterlaufen?

    Ich bin da ganz ehrlich,ohne PI und die Anderen alternativen Seiten, wäre ich schon längst durchgedreht!

    Kann eine Menge ertragen, aber das kann ich nicht bis zum Tag X ertragen!

    Verdammt, es ist unerträglich!

  18. Poggenburg sollte nicht wie ein Besoffener reden, der sich nicht mehr in der Gewalt hat. Auch wenn er von der Sache recht hat, muß sich ein Politiker bei allem, was er sagt, unter Kontrolle haben.
    Das ist mal wieder ein gefundenes Fressen für die Altparteien und die Presse. War das denn nötig? Es stößt viele Leute ab: die AfD als Partei der Proleten!

  19. Langenberg 15. Februar 2018 at 00:16
    Poggenburg sollte nicht wie ein Besoffener reden, der sich nicht mehr in der Gewalt hat. Auch wenn er von der Sache recht hat, muß sich ein Politiker bei allem, was er sagt, unter Kontrolle haben.

    Da ist was dran. Mir hat sein Ton, wohlgemerkt: der Ton, auch nicht gefallen. ‚Kameltreiber, Kümmeltürken‘ – was soll das? Und dann dieses Herumgebrülle. Dieser Auftritt war nicht überzeugend. Poggenburg sollte sich mal am Parteichef orientieren. Meuthens Rede von heute war wunderbar. Witzig, originell, scharfzüngig und brilliant.

  20. Sehe nichts falsch an Poggenburgs Aeusserungen. Sind total identisch mit den Fakten der Anatolen aus Tuerkei, den Verhaeltnissen aus denen sie kamen- sich hier auszubreiten wie XXX, einmal ins Sozialparadies hereingelassen. Mit ihrer feindlichen Abgrenzung in Gegengesellschaften die nichts weiter interessiert, im Verein mit ihren Muselfreunden aus Afrika und Arabien die Infidel hier vollends zu entmachten, versklaven und in ihre Haeuser zu ziehen, den Grundstein fuer das kuenftige Eurabia zu legen.

    Stimmt alles, nicht so kleinmuetig Freunde, allen kann man es nicht recht machen, die Wahrheit muss raus.

  21. Huch…..im ersten Moment habe ich gedacht, dass wäre Joschka Fischer oben auf dem Artikelfoto.:-)

  22. Kirpal 15. Februar 2018 at 00:03

    @bibinka: ja, der Habeck… ein Wolf im Schafspelz…
    ————————————-
    Warum Wolf im Schafspelz? Die sind alle so. Ob CFR, KGE, Hofreiterin u.s.w. Alles dasselbe dämliche, weltfremde Geschwätz. Filzlaus im Schafspelz trifft es besser.

  23. Aschermittwochsreden sind Reden, an denen sich die buntangemalten Schweine aus demselben Stall am Trog ihrer gegenseitigen Solidarität versichern, indem sie scheinverbal aufeinander rumhacken.

    Habt ihr das gesehen? Diese Geste? Das „O“, Taucheralphabet für „OK“? Wohl der neuste Tip der Gestentrainer für deutsche Spitzenversager:

    Zonenwachtel:

    https://www.welt.de/img/politik/deutschland/mobile173592783/7061357107-ci16x9-w800/Politischer-Aschermittwoch-Mecklenburg-Vorpommern-CDU.jpg

    SPD-Kuckuck:

    https://www.welt.de/img/politik/deutschland/mobile173592846/1121628627-ci23x11-w697/Andrea-Nahles-Speaks-At-SPD-Ash-Wednesday-Gathering-In-Schwerte.jpg

  24. Dortmunder Buerger 15. Februar 2018 at 00:33

    Es ist eine „Aschermittwochsrede“ in bierseliger Umgebung, sogar die Redner trinken was .
    Da sollte man nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen. Poggenburg muß noch ein bißchen an sich arbeiten, er ist noch jung genug, das schafft er also wohl.

    Er könnte auch auf den von fast allen Medien und der Politik heilig gesprochenen Denis Yücel verweisen mit seinem gefeiertem Artikel zum Verschwinden der Deutschen:

    Kolumne Geburtenschwund
    Super, Deutschland schafft sich ab!

    In der Mitte Europas entsteht bald ein Raum ohne Volk. Schade ist das aber nicht. Denn mit den Deutschen gehen nur Dinge verloren, die keiner vermissen wird.
    http://www.taz.de/!5114887/

    Poggenburg hat sich nicht über ein mögliches Verschwinden des türkischen Volkes gefreut, sondern nur satirisch zugespitzt auf die Kritik der Ditib-Türken am Begriff „Heimat“ reagiert, also eigentlich alles richtig gemacht:

    Poggenburg sucht sich andere Gegner. Die türkische Gemeinde, berichtet er, lehne die Pläne für ein Heimatministerium im Bund ab, unter Verweis auf die deutsche Geschichte. Dabei hätten „diese Kümmelhändler“ selbst „einen Völkermord am Arsch“. Das Publikum, stehend, johlt, als Poggenburg ruft, die „Kameltreiber“ sollten zu ihren „Lehmhütten und Vielweibern“ zurückkehren. Auf die erneuten „Abschieben“-Rufe antwortet er: „Das wäre ein Rezept.“

    https://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/politik/detail/-/specific/AfD-Politiker-Poggenburg-beschimpft-tuerkische-Gemeinde-als-Kameltreiber-Hoeck-891929937

  25. johann 15. Februar 2018 at 00:46

    Dortmunder Buerger 15. Februar 2018 at 00:33

    Es ist eine „Aschermittwochsrede“ in bierseliger Umgebung, sogar die Redner trinken was .
    Da sollte man nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen. Poggenburg muß noch ein bißchen an sich arbeiten, er ist noch jung genug, das schafft er also wohl.

    ____________________________________

    Eben, an dem mache ich nichts fest!

  26. Herr Poggenburg war grossartig. — Freue mich auf das linke Geheul , das bringt Stimmen für die AfD. — Das kluge und zarte Herumtätscheln ist auch gut , aber Knaller müssen sein. —

  27. Die Altparteien haben abgegessen. Die SPD insbesondere – eine baldige Kleinpartei mit zu großem Medieneinfluss. Die Union mit ihrer Herrin-Raute mag sich Mitte nennen wollen, jedoch das Handeln ist links.

  28. Babieca 15. Februar 2018 at 00:46

    Aschermittwochsreden sind Reden, an denen sich die buntangemalten Schweine aus demselben Stall am Trog ihrer gegenseitigen Solidarität versichern, indem sie scheinverbal aufeinander rumhacken.

    Habt ihr das gesehen? Diese Geste? Das „O“, Taucheralphabet für „OK“?(…)

    Handgesten von Politikern:
    http://www.wfg-gk.de/verschwoerung40.html

    😯 😎 🙄

  29. Söder: Joke, Unkenntnis oder Publikumsbeleidigung?

    „Wie zu kaiser Wilhems Zeiten, einige der Anwesenden werden es noch wissen“

  30. johann 15. Februar 2018 at 00:46

    – bierselige Umgebung –

    Das kommt dazu. Schön, wenn die AfD da jetzt auch mitmischt, da muß man rein. Kenne es von der SPD und der CSU – also nur scheinbaren Gegensätzen, denn sie liegen sehr dicht beianander, was den parteiinternen Ablauf von Bundes- und Landesvorhaben angeht. Und die – die Partei, die Partei, die Partei – ist da – Maddin lernt es gerade – eine Hydra, auch wenn jeder von dem ihm ausgehändigten Hinterzimmerticket geschmeichelt ist. Was ich sagen will: Nicht jede Partei muß Parteifehler wiederholen.

    Aber die AfD hat, als MEINE Partei, eine schwere Hypothek im von Parteien besetzten Parteienstaat Deutschland: Ohne Partei schafft man die Parteiendiktaur Deutschland nicht ab. Und das sage ich, deren großer Wunsch es ist, daß endlich CDU/CSU mit der AfD koaliert – nee, der noch größere Wunsch wäre eine absolute Wählermehrheit für die AfD-, um mal Mehrheiten zu bekommen, ehe die Mehrheiten auf der Straße – also die eingefallenengewanderten orientalischen – eine Mehrheitsdiktatur ganz ohne Partei in ihrem jeweiligen Sinne per normativer Kraft des Faktischen – mitten in Deutschland errichten…

  31. 2VivaEspaña 15. Februar 2018 at 01:11

    http://www.wfg-gk.de/verschwoerung40.html

    Alter Falter! In die Ecke wollte ich nun gar nicht! Fand es nur blöd, daß es irgendwelche PR-Berater – die sind ja auch recht schmalspurig – zeitgleich mit „mach das mal“ übertrieben haben. So wie Neger und Araber – „Räppa“ „Gängsta!“ – ununterbrochen mit dem rigiden, starren, gereckten Finger-Priapismus rumfuchteln, wann immer sie eine Knipse sehen…

  32. Babieca 15. Februar 2018 at 01:30
    Alter Falter! In die Ecke wollte ich nun gar nicht!

    *grins*, das wußte ich, 😀

  33. @viva espana
    Jens Maier hat unabhängig von der Aussage von Noah Becker der Partei geschadet. Solche Ausdrücke sind zwar nicht so schlimm wie dargestellt, aber trotzdem einem Bundestagsabgeordneten, Volljuristen und Richter unwürdig. Und wenn jemand sowas in meinem Namen schreibt, dann schmeiße ich ihn aus. Man muss es den linksgrünen Medien ja auch nicht so einfach machen. Unforced error von Maier. Bundesvorstand mahnte ab, damit ist das Thema durch für mich. Ich denke nicht, dass da juristisch groß was kommen wird. Ein dummer Fehler war es trotzdem.

  34. VivaEspaña 15. Februar 2018 at 01:21

    Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd

    Er muß dann auch noch reiten können…

    Eine Fähigkeit, die dank PETA im Westen ausgemerzt werden soll. Reiten ist da in der Sicht dieser Schmalspur“tierrechtler“, nicht mehr, als nicht runterfallen. PETA? Diese kompromißlosen, gewaltaffinen Knallos, die am liebsten jeden Kontakt zwischen Mensch und Tier vom Nutztier über das Haustier, VERBIETEN wollen?

    Wollte ich nur nochmal gesagt haben. 🙂

  35. @ Babieca 15. Februar 2018 at 01:48
    C: george walker 15. Februar 2018 at 01:45

    VivaEspaña 15. Februar 2018 at 01:21

    Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd

    Er muß dann auch noch reiten können…

    Genau das ist das Problem…

  36. zu 01:54

    Oder, anders aus dem Tierreich gesagt:

    Wer mit den (großen) Hunden pinkeln will, muß das Bein auch (richtig) heben können.

  37. VivaEspaña 15. Februar 2018 at 01:57

    🙂

    Das mit dem Tierreich ist eben nicht so einfach, wenn es keine Leute mehr gibt, die sich mit dem Tierreich – und das sind mehr als Katzen und Hunde und Meerschweinchen – richtig intensiv und auch invasiv – wenn gerade mal der Huf oder der der Hauer mal intensiven Kontakt zum oder in den Arm suchen – mit den Viechern beschäftigen…

  38. Haremhab, 14.02. 23:25

    Südafrika: Präsident Jacob Zuma zurückgetreten…

    Jetzt hat er ja Zeit. Man sollte Merkel nahelegen, jetzt mal zu parshippen… :-))

  39. Die Sozis da oben wollen und werden nicht mehr begreifen, warum die Sozis da unten in Scharen zur AfD rennen, wie die BILD-Leser zu PI-NEWS, Jouwatch, ACHGUT und TICHY.

    Hi hi, Herr Bartels. Nicht nur die BILD-Leser sondern auch SPIEGEL- und Stern-Leser wandern dorthin.

  40. Babieca 15. Februar 2018 at 01:48

    Hatte Rosenmontag durch die verschiedenen Züge gezappt, und sah auch einige Wagen, die Pferde der ruhigeren Sorte als Zugtiere hatten. Doch dann sah ich einen ‚Vielspänner‘ (Wort richtig?), also ich will jetzt nichts falsches sagen, aber sechs Pferde waren es bestimmt, und ich dachte noch so bei mir, das Ganze ist bestimmt nicht ganz einfach zu steuern. Ein Deutz-Fahr, Fendt oder John Deere ist sicher um einiges einfacher in der Lenkung. Da müssen doch einige kundige Leute bei den Pferden sein, bei dem ganzen Lärm und Krach, der nun mal so einen Karnevalszug ausmacht ?

  41. @ Babieca
    Habe vergessen zu sagen. Ganz herzlichen Dank an Sie, für die vielen ausgezeichneten Kommentare,
    die Sie hier für PI schreiben, und die ganz sicher nicht nur von mir, mit Genuß gelesen werden. Durch nichts zu ersetzen. Danke

  42. In Dresden wurde gestern der Toten vom 13.2.,14.2. und 15.2. 1945 gedacht, die durch die Angriffe von Bomber Harry und den Alliierten gedacht. Die Reden in diesem Video sind sehr interressant und erschütternd!
    http://www.youtube.com/watch?v=CphoYEUW2YY
    Die vielen UNSCHULDIGEN Opfer werden von den offiziellen Stellen auf „wenige“ reduziert. Keiner konnte sie wirklich zählen, weil sie in dem Feuersturm der sich über Tage hinzog zum Teil regelrecht verdampft sind!!!

  43. Bei dem obigen Video hat mich der Teil der Rede als Mutter und Großmutter ab Minute 18:30 besonders erschüttert. Ein Erlebnis einer Zeitzeuging dieses furchtbaren Feuersturmes.

  44. Ich habe mal eine Frage:

    Mein Vater hat mal irgendwann was für die DLRG gespendet. Manchmal hatte er solche Anwandlungen. Nun ist er 2016 auch gestorben. Und es ist aber auch dieses Jahr wieder die Spendenbitte gekommen.

    Soll ich spenden? Grundsätzlich meine ich ja, die DLRG ist eine gute Sache. Die Sauerei ist natürlich, dass eine so wichtige gute Sache um Spenden bitten muß, während unsere verrottete Polit-Baggage und die verotteten Mediengrößen mit Millionen bereichert hat (was natürlich nicht heißt, dass die nicht auch was spenden, ich will denen nicht völlig jedes Menschsein absprechen (oder doch?)).

    Bei alle anderen Spendenbitten bin ich seit mehr als 20 Jahren hart. Für Afrika gibt es nichts, für Obdachlose nur wenn sie mich direkt anmachen. Ich sage immer: eigentlich muß das administrativ gelöst werden.
    (Wenn es administrativ gelöst würde, würde ich freilich wieder zusätzlich spenden.)

    Außerdem gehe ich davon aus, dass die DLRG als Verein natürlich pro Flüchtlinge ist und darüber hinaus vielleicht nichts annehmen würde, wenn sie wüßten, dass ich in der AFD bin. Aber wenn die DLRG eine gute Arbeit leistet und die Spende nicht auf einer Lustreise durchbringt, dann bin ich doch geneigt eine kleine Spende zu geben, denn die Ausbildung, das Können und der Mut der Retter sind ja ein Wert auch jenseits der politischen Verwirrung des Einzelnen.

    Wenn ich die Spende direkt abliefern würde, würde ich mit denen die ganze Problematik besprechen (also über unsere korrupten Politiker), aber ich bin auch froh, dass ich das nicht muß. Sicher man muß unterstellen, dass es vielleicht auch bei der DLRG Funtionärsunwesen gibt (was ich aber jetzt nicht weiß).

    Also lange Rede, kurzer Sinn. Soll ich spenden? Ich bin grundsätzlich geneigt es zu tun, außer jemand kann hier gravierende Einwände darlegen. Aber die wären ja zur Information interessant. Spenden werde ich wahrscheinlich unabhängig davon doch, alleine meinem Vater zuliebe.

  45. Habe gerade Merkel reden gehört. Statt Rücktritt redet sie jetzt im J.F. Kennedy-Stil:Jeder müsse sich fragen was er für dieses Land tun könne. Ja Merkel muß weg fordern, hätte sich als Vorschlag.
    Kann jemand was dazu sagen, was diese Rhetorik Merkels zu bedeuten hat? Ich meine, ich bleibe dabei, dass die Frau bald weg ist. Aber ich weiß nicht, wie die sich immer wieder noch in die Öffentlichkeit traut.
    Also ich möchte zumindest so lange leben bis das Phänomen Merkel aufgeklärt ist. Ich steig da nicht durch.

  46. Habe gerade Merkel reden gehört. Statt Rücktritt redet sie jetzt im J.F. Kennedy-Stil:Jeder müsse sich fragen was er für dieses Land tun könne. Ja Merkel muß weg fordern, hätte sich als Vorschlag.
    Kann jemand was dazu sagen, was diese Rhetorik Merkels zu bedeuten hat? Ich meine, ich bleibe dabei, dass die Frau bald weg ist. Aber ich weiß nicht, wie die sich immer wieder noch in die Öffentlichkeit traut.
    Also ich möchte zumindest so lange leben bis das Phänomen Merkel aufgeklärt ist. Ich steig da nicht durch.

  47. Hi INGRES, wirklich schweres Problem !
    …spende doch an´s Tierheim. Die sind immer bedürftig
    und bekommen, wenn überhaupt, nur als letzte was ab.
    Bin sicher, dass es denen egal ist, ob du
    AfD-Wähler oder Marsianer bist. Bei denen braucht man
    auch nicht so lange hin und her zu grübeln,
    ob sie es eventuell versauen.
    Oder gib es einfach einer Oma, die Flaschen aus dem
    Abfall sammelt. Die braucht es auch. Oder dem technischen Hilfswerk.
    Ein Modell-Eisenbahn-Club wäre sicher auch sehr dankbar oder
    schenk es einem reichen Unternehmer, der Arbeitsplätze schaffte.
    Denen ist es auch egal ob Du AfD bist oder sonstwas.
    Wittgenstein verschenkte sein nicht unbeträchtliches
    Kapital auch. Und zwar an seine reichen Geschwister, weil die kein Unsinn
    damit machen würden, was er von genuin Armen nicht sagen konnte.
    Wenn ich an´s DLRG denke, sehe ich die Opportunisten-Streber von der Uni
    oder Baywatch vor mir. Die brauchen es nicht.

  48. wolaufensie
    15. Februar 2018 at 02:37
    Die Sozis da oben wollen und werden nicht mehr begreifen, warum die Sozis da unten in Scharen zur AfD rennen, wie die BILD-Leser zu PI-NEWS, Jouwatch, ACHGUT und TICHY.
    ++++

    „Sozis“ klingt do niedlich.
    Die sind aber nicht niedlich!

    Im Gegenteil – dass sind zumeist ganz häßliche SOZEN!

  49. und trotzdem kann sich die adipöse, kinderlose Matrose im selbst bestellten un inszenierten Interview im ZDF darstellen:

    – ich habe alles richtig gemacht
    – es gibt keine Bessere als mich – ich bin die Größte – und
    – nein, wir machen es jetzt so, wie ich das will,

    ohne, daß ein Sturm der Empörung durchs Land fegt oder die Leute spontan auf die Straße gehen,

    Nur ein paar Aufrechte werden wieder am 3. März ab 15:00 in Berlin vor dem Hauptbahnhof / Washingtonplatz stehen und gegen diese Verbrecherin demonstrieren und die GroKo verhindern wollen

    p.s. ich bin dabei, man erkennt mich an der weißen Fahne mit schwarzem Kreuz (Deutscher Orden)

  50. Warum schickt die AFD nicht öfters diesen Jörg Meuthen zu Maischberger, Plasberg, Will und Konsortien. Er ist meines Erachtens nach der einzige, der rhetorisch, schlagfertig, inhaltlich und eloquent die Hetzer Maas, Stegner, Göhring-Eckard und Co. filetieren könnte.

  51. wolaufensie 15. Februar 2018 at 06:00

    Jetzt wirds wahrscheinlich teurer. Denn jetzt denke ich natürlich auch ans Tierheim, denn ob ich der DLRG-Spende widerstehen kann weiß ich nicht, Da ist immerhin ein Kugelschreiber dabei den ich just gut gebrauchen kann um im Studio meinen Trainingsplan zu ergänzen.
    Ich hatte nämlich zwei sehr teure Kugelschreiber, einer ist wohl mal 2002 im Gelsenkirchener Karstadt verschütt gegangen und den anderen will ich nichts aufs Spiel setzen. Einen Notizblock haben sie auch noch dazu gelegt. Und sie brauchen 100 neue Rettungsgurte.

    PS: Übrigens im Studio laufen zumindest Frauen rum, die Baywatch Konkurrenz machen. Weil ich da Baywatch erwartet habe, habe ich immer vom Studio Abstand genommen, aber jetzt interessiert mich auch mal eine Feldstudie. Und vielleicht sind die Frauen ja nett und vielleicht hat man ja auch Vorurteile und interessieren sich für was anderes als Muskeln.

    Ansonsten frag ich gleich mal alle meine Tiere denen ich auf dem Rad begegne. Pferde, Ziegen, Schafe, (Kühe sind im Moment nicht da). Gustaf und Gustl das Grauganspaar, Katzen, Hühner, Enten, Hunde (aber die diskutieren nicht), Das übliche Getier in Wald und Feld (Fuchs und Wildschwein), Ponys. Gestern dachte ich doch kommt da eine mit einem Riesenhund, aber die führte ein Pony am Fahrrad, habe ich noch nie gesehen.

    Absolut stark ist momentan ein Raubvogelpärchen. Ich weiß nicht ob es Bussarde sind. Sehen ein wenig klein dafür aus. Halten sich oft auf der Wiese neben der Straße auf und bleiben mittlerweile sitzen, selbst auf dem Pfahl direkt an der Straße. Nur man darf sie nicht mal ansehen, dann sind sie weg. Deshalb weiß ich nicht was sie sind. Für Falken usw, sehen sie aber zu groß aus und scheinen auch anders (kräftige Farben) gezeichnet.

  52. Söder bekam viel Applaus. Besonders anhaltenden Applaus bekam er, wenn er das Problem der Migration thematisierte, das es viel zu viele sind, das dies Unmengen an Geld verschlingt, das die Grenzen, die Städte, der öffentliche Raum unsicherer geworden sind p.p. dann steigerte sich der Applaus deutlich. Was sagt uns das? – Das ist das einzige Thema, das die Leute wirklich interessiert und wer dazu vernünftige Vorschläge macht, der hat die Wahl in der Tasche …

  53. Der schlimmste Sündenfall ist für einen Arbeiter ist das seine Frauen von einen Muslime belästigt wird. Dann kommt eine neoliberaler Wirtschaftspolitik. Selbst wenn die SPD mit der Sozialpolitik ehrlich meint ist für einen Arbeiter nicht wählbar!

  54. Söder will AfD-Wähler zurückgewinnen. Und sagt gegenüber den ISlamisten der Ditib: der ISlam ist ein Teil Bayerns.
    Diesen Spruch auf die Wahlplakate der AfD gedruckt- und 5 % extra sind sicher! Ich freu mich schon, wenn in Bayern bald eine Kenia- oder Jamaika-Koalition (vielleicht ja mit der jugendlichen „Schnarri“ als FDP-Führerin) regiert!

  55. Die AfD sollte zur LW in Bayern Plakate mit einem Bild Söders und seinem Spruch „der Islam ist ein Teil Bayerns“ aufstellen. Das reicht! Es geht nur um das Thema innere Sicherheit, nur damit kann die AfD punkten:

    1) Grenzen schließen
    2) Rückführung aller abgelehnten und kriminellen Ausländer

  56. ================================================
    bibinka 14. Februar 2018 at 23:22

    Ich hatte es aufgenommen, und hatte bei Söder gestutzt! Ich dachte er wäre bei der AfD gelandet.


    ================================================

    Söder betreibt Taq?ya – hat er ja als eifriger Ehren-Mohammedaner bei seinen Ditib-Kumpels gelernt!

  57. Richtig peinlich ist der Jubelperser-Artikel über Merkel von Ulrich Exner in der Welt.
    Und wenn ich „richtig peinlich“ schreibe, meine ich „richtig dolle peinlich“.
    Da wird es Merkel mittlerweile schon hoch angerechnet, dass sie im Gegensatz zu Seehofer nicht an Grippe erkrankt ist.
    Ihr allgemeines Geschwafel wird als „grobes Korn“ bezeichnet. Dann der oberpeinliche Satz: „Die Mikrofone wippen schon vor lauter Druck“. Merkel kann zwar das Land nicht bewegen (nur nach unten reißen), aber sie bringt die Mikrofone zum Wippen.
    Und es gibt Leute, die für solche Scheixx-sätze auch noch Geld bezahlen!
    Wenn Merkel mit Trump ein Wettrennen machen würde und verlöre, würde der schleimige Exner sicher schreiben: Loser Trump wird Vorletzter, während meine Göttin Angela, in deren Dickdarm ich mich so gern suhle, strahlende Zweite wurde!

  58. Habe mehrmals herzlich gelacht bei diesem schön satirisch geschriebenen Artikel. Sowas kann man brauchen in heutigen Zeiten.
    Wenn Murksel einen Pakt mit der Justiz ankündigt, dann kann einen nur noch das kalte Grauen beschleichen. Wenn die das so gesagt hat, „Pakt mit der Justiz“, dann schnallt die wirklich nicht, wie sehr die Bürger ihre Stasifizierung und DDR-ifizierung unseres Landes bereits durchschauen. Oder aber, es ist ihr durchaus bewusst, und sie sagt sowas als kaum larvierte Drohung. Wer so eine Politik durchzieht, dem wäre das auch zuzutrauen.

    In der Neuen Züricher Zeitung ist auch eine Nachlese des deutschen politischen Aschermittwochs, mit Schulz als „Draussenminister“:
    https://www.nzz.ch/international/csu-und-afd-im-fernduell-ums-christliche-abendland-ld.1357459
    „Am politischen Aschermittwoch in Bayern kämpfen zwei Parteien um die christlichen Werte im Abendland. Markus Söder fordert mehr Kreuze. Jörg Meuthen sieht im «C» der CSU die «Halbmondsichel des Islam».“

  59. Ein richtiger Kracher war die Aussage Poggenburgs zum ,,alten Fensterleder“ der CDU. Auch den Kümmelhändlern hat er ordentlich Bescheid gegeben. Klasse!

  60. @bescheuerte :

    Söder fordert mehr christliche Kreuze ?

    Was für ein Lügenbeutel, Falschspieler und Blender, der sich an anderer Stelle im völligen Kotau vor dem ISLAM übt !

    Söder : „Der Islam ist Bestandteil Bayerns“

    Söder – für mich einer der schlimmsten ISLAM-Arxxxkriecher, den das „christ-demokratischen“-Lager vorzuweisen hat.

    Hier seine öffentliche Anbiederung an den ISLAM :

    (In der Start-Sequenz zweiter von rechts)

    https://www.youtube.com/watch?v=LvReNgPrC5A

    Mit SÖDER kommt die Drehhofer-CSU vom Regen in die Traufe.

    Mich kratzt das längst nicht mehr und die AfD wirds freuen, unverhofft einen solchen Wahlkampfhelfer bekommen zu haben !

  61. Die Lumpenpresse sollte der AfD auf ewig dankbar sein. Sorgt sie doch dafür, daß geistige Tiefflieger wie Kamann (Welt), Bender (FAZ) und Amann (Lügel) nicht zum Sozialfall werden.

  62. INGRES 15. Februar 2018 at 04:52

    Ich habe mal eine Frage:

    Mein Vater hat mal irgendwann was für die DLRG gespendet. Manchmal hatte er solche Anwandlungen. Nun ist er 2016 auch gestorben. Und es ist aber auch dieses Jahr wieder die Spendenbitte gekommen.

    Soll ich spenden? Grundsätzlich meine ich ja, die DLRG ist eine gute Sache. Die Sauerei ist natürlich, dass eine so wichtige gute Sache um Spenden bitten muß, während unsere verrottete Polit-Baggage und die verotteten Mediengrößen mit Millionen bereichert hat (was natürlich nicht heißt, dass die nicht auch was spenden, ich will denen nicht völlig jedes Menschsein absprechen (oder doch?)).

    Bei alle anderen Spendenbitten bin ich seit mehr als 20 Jahren hart. Für Afrika gibt es nichts, für Obdachlose nur wenn sie mich direkt anmachen. Ich sage immer: eigentlich muß das administrativ gelöst werden.
    (Wenn es administrativ gelöst würde, würde ich freilich wieder zusätzlich spenden.)

    Außerdem gehe ich davon aus, dass die DLRG als Verein natürlich pro Flüchtlinge ist und darüber hinaus vielleicht nichts annehmen würde, wenn sie wüßten, dass ich in der AFD bin. Aber wenn die DLRG eine gute Arbeit leistet und die Spende nicht auf einer Lustreise durchbringt, dann bin ich doch geneigt eine kleine Spende zu geben, denn die Ausbildung, das Können und der Mut der Retter sind ja ein Wert auch jenseits der politischen Verwirrung des Einzelnen.

    Wenn ich die Spende direkt abliefern würde, würde ich mit denen die ganze Problematik besprechen (also über unsere korrupten Politiker), aber ich bin auch froh, dass ich das nicht muß. Sicher man muß unterstellen, dass es vielleicht auch bei der DLRG Funtionärsunwesen gibt (was ich aber jetzt nicht weiß).

    Also lange Rede, kurzer Sinn. Soll ich spenden? Ich bin grundsätzlich geneigt es zu tun, außer jemand kann hier gravierende Einwände darlegen. Aber die wären ja zur Information interessant. Spenden werde ich wahrscheinlich unabhängig davon doch, alleine meinem Vater zuliebe.
    ======================================================
    Wenn die mit Spendengeldern was vernünftiges machen, kann man auch was spenden.
    Sicher wird man das nicht im Detail nachvollziehen können. Denke aber nicht, dass wesentliche Leistungen an Bereicherer gehen.

  63. „Junckers Traum für die EU: Mehr Mitbestimmung der Bürger“

    Mir wird wieder so Negligé.
    Dem geht der Arsch auf Grundeis.

  64. Jets wird alles besser!
    Dank Mutti und ihrem Bück- und Schleimanhang,
    alles zum wohle Deutschlands!
    Was sonst?
    Man trägt schlie0lich Verantwortung und die muss gut bezahlt werden.
    An den Ecken lungern Gestalten herum, die (nur) darauf warten, unsere Rente zu sichern.
    Verkhersknotenpunkten sind bevorzugte Orte von Revierkämpfen um die besten Plätze zur Rettung Deutschlands.

    Danke, Mutti!
    Großen Dank an die selbstlosen, man kann es nicht anders sagen,
    danke an die selbstlosen Volksvertreter. ,denen die Sorge in großer Verantwortung um Deutschland den Schlaf raubt.

  65. Haben sich Pazderski und Junge als Nachfolger von Lucke/Henkel und Petry-Pretzell denn schon öffentlich(!) von Pogges Rede gestern distanziert und Konsequenzen gefordet?

  66. leevancleef 15. Februar 2018 at 09:31

    Also die DLRG benötigt u.a. 1000 Gurtretter zu je 100 Euro. Also 100000 Euro.
    Was verdienen Will, die Illner (oder Clowns wie Jauch , Lanz usw.) pro Sendung? Also ich werd was spenden. Aber ich will, dass alle diese Phantasieeinkommen verschwinden. Dazu muß ja nur die GEZ halbiert werden oder so. Wenn wir überleben, werden wie das schaffen.

  67. Man kann sich über Poggenburg’s Wortwahl unterschiedliche Meinung sein.

    Dass einige Türken ins besondere solche mit einer Leitfunktion in den türkischen Gemeinden, die Deutschen als „Kartoffel“, „Schweinefresser“, „Ungläubiger“ und „Kafir“beleidigen und sogar das deutsche Volk als „Köterrasse“ bezeichnen und laut Gesetz gar beleidigen dürfen!!! ist unbestritten.

    Also, Gleiches mit Gleichem vergelten?
    https://www.file-upload.net/download-12979850/abschieben.mp4.html

  68. Auch für die holländischen Sozialdemokraten hat es sich in Deutschland „ausgeSCHULZt“ :

    FOCUS.DE : „Die SPD implodiert“ – „Naiv, führungslos, unseriös“: Niederländischer Sozialdemokrat rechnet mit SPD ab

    Die SPD durchlebt turbulente Zeiten. Mit ihrem GroKo-Hick-Hack und ihrem Personal-Gezerre macht sie nicht nur die deutschen Genossen fassungslos. Auch im Ausland schauen Sozialdemokraten mit Schrecken darauf, wie sich die einstige Volkspartei in Deutschland zerlegt.

    So bezeichnete der niederländische Sozialdemokrat und Politikwissenschaftler René Cuperus die SPD im Interview mit der „Tagesschau“ als „führungslos“: „Die SPD scheint im Moment mehr Wert auf innerparteiliche Kämpfe zu legen als darauf, dass die Partei sich stabilisiert“, so der Holländer, der das Verhalten für „unseriös“ hält.

    Urwahl der SPD-Führung sei „naiv“

    Schließlich sei eine baldige Regierungsbildung, die durch die parteiinternen Querelen gefährdet werden würden, nicht nur wichtig für Deutschland – sondern auch für Europa. Cuperus kann die Kritik an Nahles‘ Hauruck-Berufung an die Parteispitze verstehen, hält die Forderung der Mitglieder der Parteilinken nach einer Urwahl der Führung angesichts der instabilen Lage aber für „naiv“.

    Wichtig sei nun, das Führungsvakuum schnell zu überbrücken. Die SPD befinde sich nicht nur die SPD vor dem Mitgliedervotum in einer gefährlichen Lage, sondern das ganze Land. „Denn die Implosion der SPD bedeutet ein Erstarken der AfD“, so Cuperus.

    Erstarken der AfD ???

    Es wird, Herr Cuperus, es wird………angesichts des konfusen Hühnerhaufens und der personellen Auslaugung innerhalb der deutschen Schwesterpartei.

    Sozialdemokraten ?

    Haben fertig, spielen wie Flasche leer…………

    Und am 4. März kommt die nächste „Schicksalswahl“ das nächste „EU“-Waterloo : Wahlen in Italien !

    Schon jetzt „Heulen und Zähneklappern“ bei der linken HUFFINGTON-POST :Italiens Parlamentswahl wird historische Konsequenzen für die EU haben

    Es ist durchaus mit der Möglichkeit zu rechnen, daß diese „EU“ nach dem Stichtag, insbesondere im Hinblick auf den „EURO“ auseinanderfallen wird.

    Das wäre auch gut so —- wird diese „EU“ doch von nicht gewählten SOWJET – „Kommissaren“ reGIERt und ist ein bürger.- und realitätsfernes Bürokratiemonster, daß dem einzelnen Bürger per saldo immer mehr BE-lastungen als ENT-lastungen bringt.

    Die wirtschaftlichen, finanziellen und arbeitsmarktpolitischen Zerwürfnisse sind in erster Linie in diesem unsäglichen „EURO“ bzw. dessen „Rettung“ zu suchen.

    Die teils die 50-Prozent-Marke drastisch überschreitende Rate der Jugendarbeitslosigkeit im gesamten „Club Méditerranée“ inklusive Frankreich, bergen Sprengstoff, die schon kurzfristig weitere Zentrifugalkräfte auslösen und die EU zerreißen könnte —- nicht nur hinsichtlich der „Abtrünnigen“ der „Visegrád-Gruppe“ beim Thema „Flüchtlinge / Sozialimmigranten“……..

  69. @Kommissar Baerlach

    Wieder mal typisch bei den hiesigen „Qualitätsjournalisten“ in der Causa Poggenburg : Das zweierlei Maß !

    Deutsche darf man ungestraft als „Köterrasse“, „Kartoffeln“ usf. verhetzen, ohne das sich diese Redaktions-Hengste und selbsternannten Moralapostel davon Notiz nehmen, geschweige : sich darüber aufregen.

    Bei „Ausländern“ – insbesondere die Spezies mit dem Glauben an einen Wüsten-Dämon – reicht schon der scheele Blick durch einen Deutschen, um erneut einen „Jahrhundert-Skandal“ als Sau durchs mediale Dorf zu jagen.

  70. Klar doch, keiner kann was für den Namen seiner Erzeuger. Ich find’s aber so passend, wenn mir – schon damals unter der ersten rot-grünen Demontage-Koalition mit GärHart Schröder (gut verbandelt mit Wulff, Maschmeyer usw) – wenn mir so auch bei MarkUS Söder … also, wie soll ich’s ausdrücken`Ich sag’s mal so, kurz und bündig:

    „Schröder, Söder, geht’s noch blöder?“

    Also, bitte.
    Deutliches Deutsch!
    Kann doch auch nichts dafür,
    dass die solch tolle entblössende Namen haben.
    (schon wieder mit BLÖ, au backe) 🙂

  71. Schulz hat nicht die höchste Position gemäß seiner Unfähigkeit erreicht.
    Irgend etwas hat sich geändert am System.
    Alarm!

  72. Bin Berliner
    14. Februar 2018 at 23:29
    OT

    Schon Morgen könnte im bayerischen Landtag das neue Polizeigesetz verabschiedet werden (Pag) -Es ermöglicht die präventive Ingewahrsamnahme möglicher Gefährder gegebenenfalls lebenslang ohne Anklage und andere drastische Einschnitte in die Bürgerrechte!

    https://www.youtube.com/watch?v=Pse4pd0OaVo&feature=youtu.be

    @ Dann wird sich der deutsche Widerstand bald in einem Schutzhaftlager treffen.
    Ich bin entsetzt. Werde mir die Videos nach dem Frühstück ansehen, sonst vergeht mir noch der Appetit.

  73. passend zum Thema

    Meldung vom 14.02.2018 – 22:44

    Höcke bei AfD-Aschermittwoch bejubelt – Poggenburg sorgt für Eklat

    Nentmannsdorf – Sachsen-Anhalts AfD-Chef André Poggenburg hat mit wüsten Beschimpfungen gegen die Türkische Gemeinde für einen Eklat gesorgt.Beim politischen Aschermittwoch im sächsischen Nentmannsdorf (Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) sprach er von „Kümmelhändlern“ und „Kameltreibern“, die „selbst einen Völkermord an 1,5 Millionen Armeniern am Arsch“ hätten und nun etwas „über Geschichte und Heimat erzählen“ wollten.Er bezog sich dabei auf die Kritik der Gemeinde an dem geplanten Innen- und Heimatministerium in einer möglichen großen Koalition. Neben Poggenburg traten am Mittwochabend auch die AfD-Landeschefs aus Sachsen, Thüringen und Brandenburg, Jörg Urban, Björn Höcke und Andreas Kalbitz, auf. Höcke beschwor einen Aufbruch, den seine Partei bei den Wahlen in den ostdeutschen Bundesländern zu spüren bekomme. Er sprach vom „bürgerbewegten“ Osten. Der „gute Geist von 1989 ist aus der Flasche… Der Michel wacht jetzt auf.“ Eine große Hilfe dabei sei das islam- und fremdenfeindliche Pegida-Bündnis, ohne das die AfD „nur halb so stark“ wäre. PEGIDA „ist Teil unserer Bewegung“. „Ihr als PEGIDA seid der manchmal so notwendige Tritt in den Hintern der Partei“, sagte er an PEGIDA-Chef Lutz Bachmann und seine Vize Siegfried Daebritz gerichtet, die ebenfalls im Saal saßen.Auf die frühere und inzwischen ausgetretene Parteichefin Frauke Petry, die ihren Landesverband immer auf Distanz zu Höcke und PEGIDA gehalten hatten, ging der Thüringer Rechtsaußen nur kurz ein.“Über diese Dame ist die Geschichte hinweggegangen“, sagte er und nannte Petry die „Frau mit den zwei Mandaten“. Schon deshalb würde er sich über Neuwahlen im Bund freuen. Der Saal, der in dem Wahlkreis liegt, in dem Petry ihr Bundestagsmandat geholt hatte, quittierte das mit „Volksverräter“-Rufen.Sachsens neuer Landesvorsitzender Urban zeigte sich mit Blick auf die Landtagswahl im kommenden Jahr siegessicher: „Wir sind jetzt schon die stärkste Partei in Sachsen… Unsere Zeit ist jetzt gekommen.“ Doch nicht nur Sachsen, „auch Thüringen und Brandenburg haben die Chance zur Wende.“ Die AfD war bei der Bundestagswahl in September stärkste Kraft geworden.“ Sachsen zeigt, wie’s geht, nicht nur parlamentarisch, sondern auch auf der Straße“, sagte sein Brandenburger Kollege Kalbitz mit Dank an Pegida. Wie die anderen Redner teilte auch er gegen die „etablierten Parteien“ aus. Es gehe für Deutschland „nicht nur um kleinliche Veränderungen, es geht um einen Koordinatenwechsel“. Die AfD sei „die konservative Konterrevolution gegen das Erbe von ’68.“ https://www.tag24.de/nachrichten/dresden-pegida-hoecke-bei-afd-aschermittwoch-bejubelt-poggenburg-sorgt-fuer-eklat-449698

  74. Maddin Schulze, viel Sozen Schnulze.
    Schulze Schulze, aus die Schnulze.
    Schleimige Sülze, erst quillt’se
    dann füllt’se rote Grütze
    in die Sozen Mütze.
    Aus der Traum,
    zuviel Schaum.
    Ab in die Pfütze.

    Naja, weil sich’s halt irgendwie reimen tut.
    Reimen tut gut, stärkt den Mut und gibt Kraft,
    zum Rühren im roten Sud, dem faulenden Saft 🙂

  75. Fakt ist, auch die Politiker sind Deutsche, auch wenn sie versuchen, diesen Mief loszuwerden. Er ist in ihnen drin und quillt aus allen Poren. Damit spiegeln sie die Verhältnisse wieder, die im Land herrschen, die in den Köpfen herrschen. Jeder der Parteien sieht in den Spiegel und was man da sieht, gefällt nicht.

  76. notar959 15. Februar 2018 at 07:37

    Söder bekam viel Applaus. Besonders anhaltenden Applaus bekam er, wenn er das Problem der Migration thematisierte, das es viel zu viele sind, das dies Unmengen an Geld verschlingt, das die Grenzen, die Städte, der öffentliche Raum unsicherer geworden sind p.p. dann steigerte sich der Applaus deutlich. Was sagt uns das? – Das ist das einzige Thema, das die Leute wirklich interessiert und wer dazu vernünftige Vorschläge macht, der hat die Wahl in der Tasche … “

    Die CSU in Bayern gibt sich ganz anders als ihre Vertreter in Brüssel. Herr Meuthen hat diesen Widerspruch in seiner gestrigen Rede gut herausgearbeitet. Söder geht es nur darum, die AfD-Wähler zurück zu holen. Dafür lügt er wie gedruckt. Er ist der gleiche Verräter wie Drehhofer. Glaubt dieser CSU nicht!

  77. mutter maria 15. Februar 2018 at 10:48

    Meuthen :
    Das ist die beste Rede die in den Karnevalstagen
    gehalten wurde.
    Meuthen ist der beste AFD Redner.
    Wunderbar !!!! “

    Für mich ist Meuthen der beste Mann in der AfD. Trotz der ganzen Anfeindungen hat er sich gut im Griff und wirkt immer freundlich und kompetent.

  78. Hier wird in den Kommentaren Poggenburg’s Wortwahl ins Rampenlicht gestellt. Das ist m.E. ein Fehler. Man übersieht dabei aber dass wie in einem westlichen, sekulären Staat angeblich mit Meinungsfreiheit leben sollen.

    DITIB sollte doch angeblich ein religiöser Dachveband sein. Das ist mit der hier geschilderten Einmischung in der Deutschen Politik ganz klar widerlegt worden.

    Erdogan übt mittels der von ihm installierten politischen DITIB-Organization Einfluss auf die innerdeutsche Politik und die einheimische Medienlandschaft aus. Genauso wie er das in der Türkei macht.

    Wie soll das denn ausgehen? Soll Erdogan aus dem Bosporus heraus mitbestimmen dürfen wer in Deutschland was sagen darf? Was ein demokratisch-gewählter Deutsche Politiker in den Mund nehmen darf und was nicht? Und wen, wie in der autokratischen Türkei, wie zu bestrafen ist?

    Nein! Die Frage sollte daher vielmehr lauten: Was hat einen ausländischen politischen Brückenkopf in Deutschland zu suchen? Und wenn wird er endlich als solche verboten?

  79. HERRLICH ! AFD „FUNZT“ – WEITER SO !
    Ich habe es schon seit Jahren gesagt: der Erfolg der AfD kommt UNAUFHALTSAM.
    Ein „Abkacken“ könnte höchstens aus dem Inneren ( Frauke-Prinzip – bitte nicht mehr !!! ) erfolgen. Die Gegner alle können uns nicht mehr stoppen, wenn – ja wenn es nur keine Verleumdereien usw Streit usw im Inneren der Partei gibt.

  80. DIE TÜRKISCHEN GRAUEN WÖLFE HEULEN
    DER LINKSVERSIFFTE „SPIEGEL“ HEULT MIT

    Rassistische Aschermittwochrede
    Türkische Gemeinde erwägt Anzeige gegen AfD-Politiker Poggenburg

    Eine Verbalattacke auf den Verband der Türken in Deutschland könnte juristische Folgen für den AfD-Politiker André Poggenburg haben. Er hatte die Türkische Gemeinde als „Kameltreiber“ verunglimpft.
    Donnerstag, 15.02.2018 09:45 Uhr
    Beim politischen Aschermittwoch teilen Politiker meist so hart aus, wie sie können. Im Fall des AfD-Landeschefs von Sachsen-Anhalt, André Poggenburg, führte das am Mittwoch im sächsischen Nentmannsdorf zu rassistischen Aussagen gegen Türken.

    (:::)

    Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde, Gökay Sofuoglu, verurteilte die Aussagen: „Das zeigt das Niveau der AfD.“ Die Partei habe „keine Hemmungen, diskriminierende und rassistische Aussagen zu tätigen“…
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-politiker-andre-poggenburg-tuerkische-gemeinde-prueft-anzeige-a-1193594.html

  81. Merkel in ihrer Rede:

    Man sollte nicht überlegen was das Land für einen tun kan, sondern man sollte überlegen, was man für sein Land tun kann.

    J.F. Merkel

    Letztens war es noch „Wir schaffen das“ (als Kopie von „Yes we can“)

  82. Maria-Bernhardine 15. Februar 2018 at 12:36

    DIE TÜRKISCHEN GRAUEN WÖLFE HEULEN
    DER LINKSVERSIFFTE „SPIEGEL“ HEULT MIT “

    Wer war es noch mal genau, der die Deutschen als Köterrasse bezeichnet hat? Wo war der mediale Aufschreit?

  83. Großartige und unterhaltsame Rede der es nicht an Witz fehlt.
    Was mich besonders freut ist das Meuthen hier mitliest, denn die Betitelungen für einige Politiker, ist den PI-Kommentaren entnommen!

  84. @ pro afd fan 15. Februar 2018 at 13:18

    (Fortsetzung)

    TÜRKEN SIND DIE KÖTER-RASSE:
    „BOZKURT; Graue Wölfe (türkisch Bozkurtlar oder Bozkurtcular) – Der Wolf ist an die Wölfin (alttürkisch Kök Böri, „Blauer oder himmlischer Wolf“) aus der Türkischen Mythologie angelehnt… So ist die Wölfin Asena Teil der historischen Abstammungslegende der Türken“ (WIKIPEDIA)

    DEUTSCHE STAMMEN NICHT VON WÖLFEN/HUNDEN AB:
    „Die Vorfahren der Deutschen sind im Wesentlichen östlich des Rheins angesiedelte Westgermanen, die sich während der Völkerwanderung zu Großstämmen (also Sachsen, Thüringer, Franken, Alemannen und Baiern) formierten. Im heutigen West-, Mittel- und Süddeutschland lebten vor der germanischen Landnahme um die Zeitenwende vor allem Kelten. Diese wurden in den Gebieten bis zu den Grenzen des römischen Reiches offenbar relativ schnell assimiliert oder ersetzt. Südwestlich des Limes lebten bis in die Spätantike romanisierte Kelten (Gallo-Römer), die aber insbesondere in den Grenzbereichen zusehends mit germanischen Föderaten durchsetzt worden sein dürften. Nach dem Untergang des Römischen Reiches nahm der größte Teil dieser Gallo-Romanen offenbar relativ bald die germanischen Sprachen an, obwohl einige romanische Sprachinseln, wie etwa das Moselromanische, auf dem Gebiet der heutigen Bundesrepublik Deutschland bis ins hohe Mittelalter überdauerten. Kelten beziehungsweise Galloromanen trugen insbesondere zur Entstehung der Alemannen und Bajuwaren bei. Ab dem 7. Jahrhundert wanderten in den östlichen Gebieten des früheren und heutigen Deutschland zunehmend Slawen ein, assimilierten sich und wurden somit ebenfalls zu einer wichtigen Vorfahrengruppe der Deutschen.“ (WIKIPEDIA)

  85. Die Linksgrünen haben wegen der Poggenburg-Rede mal wieder mächtig Schaum vor dem Mund. Gefällt mir 🙂 Ich fand sie geil.

  86. Sued-Badener 15. Februar 2018 at 16:42

    Die Linksgrünen haben wegen der Poggenburg-Rede mal wieder mächtig Schaum vor dem Mund. Gefällt mir ? Ich fand sie geil.
    —————————————————————————————————–
    Dazu hat der Focus heute einen hetzenden Artikel drin: https://www.focus.de/politik/deutschland/tuerkische-gemeinde-prueft-rechtliche-schritte-nach-kameltreiber-ausfall-afd-mann-poggenburg-drohen-rechtliche-konsequenzen_id_8470545.html

    Meinen Kommentar dazu lehnten sie – natürlich!!! – ab:

    Ihr Beitrag: Ja, denke man nur an Karneval

    und die vom Fernsehen übertragenen hochgelobten Sitzungen. Wie dort zum Teil über die AfD, deren Politiker und Wähler an Dreck ausgekippt wurde, erfüllt sämtliche Tatbestände von Beleidigung, Verunglimpfung, Hetze, übler Nachrede und vor allen Dingen übelster Volksverhetzung inklusiver dessen, wo ich grad nicht drauf komme. Wo ist denn da eine Staatsanwaltschaft?

    wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.

  87. @ Engelsgleiche 15. Februar 2018 at 17:16

    Der LOCUS natürlich, dieses dreckige System-Lügenblatt. Ich hab’s aufgegeben, dort zu kommentieren, nachdem in letzter Zeit so gut wie nichts mehr durchkam.

  88. Super Rede, witzig, bissig , aber einem Jörg Meuthen passiert es eben nicht, Kraftausdrücke zu benutzen, die dann ausgeschlachtet werden. Schade, dass Poggenburg noch nicht diese Souveränität hat. Aber es würde mich nicht wundern, wenn die AfD-Politiker jetzt wieder in den TV-Talkshows vertreten sind, hat man doch jetzt wieder eine tolle Sache, über die man sich empören kann, so ca.6-7 mal pro Woche.

  89. DER HEIMATVERTRIEBENE
    3 Tage her
    von Akif Pirinçci
    „Mit Worten kann man allerlei anstellen und bewirken. Wahre Wunder sogar. Man kann die Menschen damit motivieren und demotivieren, ihnen einen Sinn im Leben geben und die kompliziertesten Dinge erklären, sie im Geiste zu den entferntesten Orten reisen lassen oder ihnen die Hölle auf Erden bereiten. Mehr noch, man kann mit Worten Gegebenheiten verschwinden lassen, die für jeden sichtbar, fühlbar und begreifbar sind, gleich Zauberei. Vorausgesetzt, man kann mit Worten umgehen, sie derart artistisch verwenden wie ein Gaukler Wasser und Seife, die er dem staunenden Publikum als kunstvolle Seifenblasen präsentiert.

    Einer, der es nicht kann, ist Daniel Schreiber, ein Autoren- und Journalistendarsteller, der im Dienste des Grün-Links-Versiffmus schon für verschiedene Publikationen den intellektuellen Essayisten-Clown gemimt hat…

    Heute bzw. am 10. Februar erklärt uns Daniel in seinem Artikel „Deutschland soll werden, wie es nie war“ auf ZEIT-Online, daß der Begriff der Heimat a) voll Nazi ist, b) nur von traurigen Abgehängten mit bepißter Jogginghose verwendet wird und c) die Sache eh nicht existiert noch existiert hat. Auftrag erfüllt!

    Der Gegenstand seiner Schmonzes ist die von der GroKo geplante Erweiterung des „Ministerium des Innern“ um den Aufgabenbereich der „Heimat“ unter Horst Seehofer. Da nämlich die Co-Mörder, Co-Vergewaltiger, Co-zum-Krüppel-Schläger, Co-Umvolker der Deutschen in der Regierung inzwischen mitbekommen haben, daß ein kleiner Teil des Volkes ob der Micro-Bürgerkriegszustände im Lande unruhig geworden ist und sich zu diesem Mißstand auch laut äußert, wollen sie ihm zur Ablenkung schnell einen gut abgehangenen pseudokonservativen Brocken hinschmeißen, damit es was zu kauen hat: Heimat. Aber da haben sie die Rechnung ohne den Schreiber Daniel gemacht:…“
    http://der-kleine-akif.de/2018/02/12/der-heimatvertriebene/

  90. Maxi9 15. Februar 2018 at 17:31
    Nach einer durchwachten Nacht tat ich mir heute Morgen um 6.ooUhr mal kurz das MoMa oder wie das heißt an: In den Nachrichten wurde natürlich vom „Polischen Aschermittwoch“ berichtet.
    Von der AfD und Meuthen allerdings ausschließlich der Halbsatz, dass er (Meuthen) die Kanzlerin als Domina sieht. – Dann wurde dieser Bericht sofort mit einer bösartigen Bemerkung beendet.

    Also mal wieder geführtes Sehen für das Dummvolk!

  91. jeanette 15. Februar 2018 at 00:04; Grade in den NAchrichten gehört, irgendeine gemeiner Türke hat wieder mal Strafanzeige, es würde mich nicht wundern, wenn das genau derselbe mit der Köterrasse gewesen ist, den Name dieses Typen hab ich vergessen. Genauso den von heute, die Namen von denen klingen allesamt wie eine ansteckende Krankheit in Originalsprache.

    bet-ei-geuze 15. Februar 2018 at 02:40; Gabs da nicht sogar nen Unfall mit so nem Pferdefuhrwerk, die spinner von PETA machen natürlich wieder ein Fass auf, die würden am liebsten ja sämtliche Tiere verbieten,
    erst im Zirkus, dann im Zoo, der Bauernhof folgt kurz darauf und wer weiss wie langs dauert, bis selbst der
    private Kleintierzoo, so ala Riesenschnauzer, Zimmertiger, Meerschwein usw dran ist.

    INGRES 15. Februar 2018 at 04:52; Diese DLRG erscheint mir zumindest suspekt, es gibt (oder gab) auch noch die Luftrettung, da war ich leider selbst mal so blöd, denen was zu spenden, das sind aber lediglich Drückerkolonnen die freundlich ausgedrückt halbkriminell sind. Die DGzRS, das ist die Gesellschaft, die diese Seenotrettungskreuzer betreibt, mit denen seit wenigstens 50 Jahren tatsächliche Schiffbrüchige aus schwerer See geborgen werden, die verdienen eher eine Spende. https://www.seenotretter.de/aktuelles/termine/ Denen verdanken viele Seeleute, die bei Sturm in Schwierigkeiten gerieten ihr Leben. Ohne es zu wissen geh ich davon aus, dass die dir nen Vogel zeigen, wenn du denen was von der angeblichen Rettung der Asylbetrüger erzählst. Tatsächlich ist das eher GutwetterAbenteuerurlaub, neulich hab ich sogar mal gelesen, dass die von nem anderen kleinen Motorboot begleitet werden, das, sobald das Rettungsschiff in die Nähe kommt, den Motor des Schlauchboots abbauen und danach abhauen.

    Hugonotte 15. Februar 2018 at 07:18; Das ist nicht so einfach, wies sich anhört, für nen normalen Politker gilt leider, dass der von den Senderbossen, bzw den für diese Quasselshows zuständigen eingeladen wird. Da kann man nicht einfach wie Erika sagen, macht gefälligst ne Sendung mit mir und die, besonders eine gewisse B. Schausten. Steigbügelhalterin vor dem Herrn haben nix besseres zu tun als zu sagen, natürlich gern liebe Staatsratsvorsitzende. Früher mal, neben Cherno J. aufm MoMa Sofa war mir die mal recht sympathisch, aber das wird wohl schon an die 20 Jahre her sein.

    BenniS 15. Februar 2018 at 07:39; Nicht Jamaica, andere Seite von Kuba, Bahamas.

    Isch moeschte das nuescht 15. Februar 2018 at 09:42: Leyenministerin triffts, finde ich besser.

  92. uli12us 15. Februar 2018 at 18:56
    Der Söder ist genau so falsch wie Drehhofer. Er hetzt über die AfD, weil er so Wähler zurückgewinnen will.

  93. Engelsgleiche @ 17:51, ZDF-Schranzen einfach plärren lassen, habe den Beitrag auch gesehen.

    Meuthen´s Rede war recht gut, der kann es noch besser, gefallen hat mir die Ebner-Steiner, in Sachsen die vom Urban, und zu Poggenburg: Thema gut, die Wortwahl eine Katastrophe, genau solche verbalen Entgleisungen machen es für einen Wahlkämpfer im Westen sehr schwer, die Leute von der AfD zu überzeugen.

Comments are closed.