Print Friendly, PDF & Email

Glosse von PLUTO | Die Gültigkeitsdauer politischer Entscheidungen wird ab sofort in „Schulz“ gemessen. 1 Schulz = 2 Tage. Solange ungefähr hielt seine Ansage, in einer Großen Koalition als Außenminister tätig sein zu wollen. Davon hat er mittlerweile Abschied genommen. Politische Beobachter betonen, dass sich Schulz mit diesem karnewahlsverdächtigen Rekord Schulz selbst unterboten hat.

Zuvor hatte Martin Schulz schon folgende beachtliche Halbwertzeiten aufgestellt bzw. unterboten:

Am 19.3.2017 übernahm Schulz den Parteivorsitz und die Kanzlerkandidatur von Sigmar Gabriel und vereinbarte mit ihm unter der Hand, dass er ihm das Amt des Außenministers im Falle einer großen Koalition nicht streitig machen werde. Am 7.2.2018 erklärte Schulz, dass er selbst das Amt des Außenministers übernehmen werde. Halbwertzeit: 325 Tage.

Am 24. September 2017 sagte er: Ich werde mit der SPD in die Opposition gehen und nie ein Amt im Kabinett Merkel annehmen. Am 15.12.2017 machte Schulz die Rolle rückwärts und erklärte, dass die SPD jetzt doch Koalitionsverhandlungen mit der Union aufnehmen wird. Halbwertzeit: 82 Tage.

Nun fiebert das politische Berlin der Frage entgegen, ob Schulz in der Lage ist, seine Wortbruch-Rekorde nochmals zu unterbieten. Es bleibt nämlich unklar, ob Schulz nach seinem Minister-Verzicht jetzt doch weiter Parteivorsitzender bleibt oder das Amt, das er kommissarisch an Andrea Nahles übergeben hat, nun wieder von ihr zurückfordert.

Nicht vollends ausgeschlossen werden kann inzwischen, ob Schulz nicht auch noch die Koalition mit der Union aufkündigt und wieder in die Opposition geht.

Für diesen Fall kommt er vermutlich ins Guinnessbuch der Rekorde.


Kommentar von AfD-MdB Martin Renner zum Rückzug von Martin Schulz:

141 KOMMENTARE

  1. Schulz: „Morgen machen wir das Gegenteil von dem, was ich gestern gesagt habe, aber eigentlich anders gemeint habe. Dann machen wir es jetzt so, wie ich es übermorgen widerrufe!“
    SPD: „Wie jetzt?“
    Schulz: „Einfach Maddin rufen!“

  2. Im Moment ist vieles in Bewegung. Zuerst ist Jamaika gescheitert, jetzt Schulz gestürzt, hoffentlich bekommt die GroKo keine Mehrheit beim SPD-Mitgliedervotum und vielleicht stürzt Merkel ja noch an ihrer eigenen Alternativlosigkeit. Je mehr Chaos in Berlin, desto weniger wird regiert und desto weniger Grobheiten haben wir Bürger zu erwarten!

  3. Von wegen Anstand in der SPD: in der Löwengrube der SPD herrscht die absolute sozialistische Gerechtigkeit: egal ob Fähigen wie Helmut Schmidt oder egozentrische Windbeutel wie Martin Schulz oder Sigmar Gabriel irgendwann wird man als Frass den Genossen vorgeworfen. Schlimmer ist dass jetzt mittels SPD Basisentscheid das fötale Kabinett durch Juso Herodes Kühnert aus der Gebärmutter der Leihmutter Angela Merkel als Frass herausgerissen wird. Nachdem das Volk die vom Kader der SEPD und der Merkel-CDU stalinistisch selektierten Kandidaten – wie Ulli Nissen oder Peter Altmaier – als Volksverträter bestätigten durften wird jetzt deren Gesellenstück Kohabitationsvertrag nicht von den Volksvertretern gemäß Artikel 38 Abs. 1 GG sondern eben mittels eines Auftrages dieses Kaders zu Fall gebracht. Diese Einführung der Volksdemokratie durch Verlagerung der demokratischen Kontrolle vom Bundestag ins Willi Brandt Haus wurde vom Bundesverfassungsgericht ohne Prüfung abgesegnet. Bei der Schleiffung der Bundesgrenze in Manier eines Staatsstreiches traute die CSU sich nicht dies vom Bundesverfassungsgericht überprüfen zu lassen. Während das Grundgesetz zur Beute der oligarchischen Traditionsparteien geworden ist weilt der Urheber dieses Chaos im geteilten Korea.

  4. Die Nogroko Leute in der SPD sind noch schlimmer als deren Befürworter.
    das sind OneWorld Typen mit grenzloser sozialistischer Bruderwanderung flankiert mit Billionen an deutschem Steuergeld.

    Die wollen das Weltsozialamt mit deutschem Geld. Wegen der Gerechtigkeit und so. Was dem deutschen Arbeiter zusteht muss dem afrikanischen Wirtschaftsmigrant auch gehören.

  5. @ francomacorisano 10. Februar 2018 at 03:38
    Sehe ich ganz genauso. Die Altparteien sind ALLE gegen uns Bürger. Sein es die Hunderte von Milliarden für „Europa“ und den Euro. Sei es die „Klimarettung“. Sei es die „Flüchtlingsrettung“. Und und und.
    Umso weniger die regieren umso besser für uns.

  6. Liebe Leute, ich bin total begeistert von PI, Götz Wiedenroth, Plutos feiner Glosse, und davon, dass hier so viele Nachtmenschen zugange sind, und PI rund um die Uhr Artikel schreibt.

    Aber, da ich kein Laberwissenschaftler bin, muß ich mal den Klugscheißmodus anschalten, und das nur, weil ich ein perfektes PI haben will:

    Warum wird immer und überall die Halbwertszeit t/2 (die Zeit, innerhalb derer die Hälfte einer Substanz weg ist) mit der Laufzeit, bzw. der Mindesthaltbarkeit (MHD), bzw. der Zeit bis zum Verfallsdatum verwechselt.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Halbwertszeit
    Das ist genau derselbe Mist wie der blöde Spruch vom Lackmustest.

    Muy buenas noches, tomorrow is another day.
    Vielleicht ist DAS Merkel dann schon weg?

  7. francomacorisano 10. Februar 2018 at 03:38
    „vielleicht stürzt Merkel ja noch an ihrer eigenen Alternativlosigkeit.“

    Nur die AfD ist alternativlos. Das Kadaver des von Gabriel und Schulz zu Tode geschundenen Kleppers SEPD wird nicht der Tierkörperverwertung von Bayern Ei GmbH, KG &Co. zugeführt sondern von der Gesamtheit der linken und Rothgrünen Aasgeiern im Reichstag zerfleddert. Dabei wird das Schwindsucht Virus übertragen und das ist im schwulen Merkeldeutschland gut so.

  8. @ werta43 10. Februar 2018 at 04:02
    Ja klar. Aber wenn die die Groko verhindern, ist es erst einmal gut: Es gibt weitere Monate keine Regierung, was gut ist. Auch eine Minderheitsregierung könnte für die AfD von Vorteil sein. Und bei Neuwahlen könnte die AfD auch besser abschneiden – wobei das natürlich nie sicher ist.

  9. SPD Mitgliederentscheid: Die zählen doch selber aus. Also wird er pro Grokotz ausfallen. Was nicht paßt wird passend gemacht.

  10. Wenn jetzt der Kühnert noch Andrea Nahles durch die Ablehnung des Kohabitationsvertrages erdolcht werden bei Neuwahlen die CDU und SEPD-Wähler mehrheitlich nicht zur AfD sondern zu den Nichtwählern wechseln. Eine geringe Wahlbeteiligung der Merkeldeutschen ist gut für die AfD. Daher zur Wiederbelebung der dahinsiechenden Demokratie: Neuwahlen!

  11. NieWieder 10. Februar 2018 at 04:19
    @ werta43 10. Februar 2018 at 04:02

    Ja klar. Aber wenn die die Groko verhindern, ist es erst einmal gut:(…)

    Stimmt, das beschleunigt den Zerfall des morschen Systems, beinhaltet aber auch die Gefahr von Rot-Rot-Grün, was Milchgesicht Kevin anstrebt.
    Und den darf man nicht unterschätzen, der hat das Beamtentum im wahrsten Sinne des Wortes mit der Muttermilch eingesogen. Beide Eltern sind Beamte, Vater Finanzamt, Mutter Jobcenter. (Wikip.)

  12. Die Leute müssen aufhören Steuern zu zahlen.

    Arbeitet halbtags, nehmt Hartz4 und wandert aus. Das ist der einzige Weg!

    Entzieht der Vielfaltstruppe die Kohle.

  13. Man hat es in Frankreich gesehen. Zu viele sind gutgläubig und dann hängen auch zu viele an den Futtertrögen.

    Nur leider sind sie zu dumm zu erkennen, daß für die schnelle Mark die Heimat geopfert wird. Und man sie irgendwann auch nicht mehr braucht, weil das Geld alle ist.

    Die neue junge Generation wird jetzt erstmal erkennen, daß ihnen alternativlos die Altersarmut bevorsteht und dann werden sie meutern. Das wird eine große Verwerfungslinie. Während die Alten ein „weiter so“ wählen werden.

  14. Rot rot grün sehe ich nicht. Was die Grünen oder Linken gewinnen, kommt direkt von der SPD. Und Vice versa. Da springt kein Konservativer auf den RRG Untergangszug auf.

  15. Ich halte Neuwahlen auch für die erfolgversprechendste Variante.
    Unsere GroKos müssten sich dann eindeutig neu zu ihren
    Verhandlungszielen bekennen. Die kennen wir ja:
    – Weiterführung der Massenmigration durch Verckauselierng
    – EU, koste es was es wolle
    – Merkel? – wohl kaum
    – Privilegien für alle, kostet ja nichts, zahlt ja der Staat.
    – Klimazirkus, Bienen, Vögel und Schmetterlinge
    – Steuererhöhungen!
    Da wird man nicht mit „Bähtschie“-Politik zum Ziel kommen,
    die sich ja erst nach den Wahlen und präsentiert hat,
    und zu 100 % entgleist ist.

  16. @ VivaEspaña 10. Februar 2018 at 04:26
    Vor der Wahl 2017 gab es eine Mehrheit für RRG im Parlament. Seitdem nicht mehr.
    Im Bund machen die nicht so schnell RRG. Die haben Angst vor den außenpolitischen Konsequenzen.
    Es würde aber auch schon reichen, wenn die Grünen ihre „größte Flüchtlingspolitik aller Zeiten“ durchsetzen können. (Wobei es die derzeit sowieso schon gibt.)

  17. https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/leipziger-zuwanderer-familie-welcome-in-der-villa-all-inclusive/

    Was zum Lachen. Oder weinen. Ich freu mich mittlerweile auf meine Auswanderung. In mir sträubt sich mittlerweile jede Faser meines Körpers wenn ich die Negermassen in meiner Heimat sehe. Da soll ich meinen Enkeln später unter die Augen treten und ihnen erklären, wir haben es nicht verhindern können, ein Drecksloch aus unserer Heimat gemacht zu machen. Ich würde mich in Grund und Boden schämen.

  18. @ licet 10. Februar 2018 at 04:48
    Ob wir von Neuwahlen Vorteile erwarten können, ist auch nicht klar. Dass es aber deutlich weniger wird, glaube ich auch nicht.
    Es ist nicht nur Merkel. Es ist – leider – auch die Bevölkerung.

  19. werta43 10. Februar 2018 at 04:43

    Rot rot grün sehe ich nicht.(…)
    Na, hoffentlich. Das wäre der absolute Alb/p/traum.

    Die jetzige Situation ist eine Riesenchance für die AfD.
    Ich bin auch für Neuwahlen.
    Und je länger das derzeitige Chaos andauert, umso mehr Zeit hat die AfD, sich effektiv zu präsentieren.

  20. @ werta43 10. Februar 2018 at 04:43
    Im Gegenteil. Ich glaube, dass 2017 viele ehemalige linke Wähler (SPD, Grüne, Linke) die FDP oder die AfD gewählt haben. Und nachdem die „tolle Flüchtlingspolitik“ so weiter geht, werden die nicht zurückschwenken.
    Seit dem Ausstieg Petrys gibt es keine negative Nachrichten über die AfD. Maximal kann man sagen, dass die AfD in den Mainstream-Medien nicht vorkommt.
    Das Einzige, was sein könnte: Dass die CDU ein paar Wochen vor der Neuwahl Merkel entsorgt und einen CDU-Schulz aus dem Hut zaubert und die Leute zum 103. Mal auf einen neuen Messias der Altparteien reinfallen.

  21. @NieWieder, @VivaEspaña
    Laut Forsa liegt die AfD bei 13 %. Ich denke aber
    an 15-18 bei Neuwahlen. Das mag Wunschdenken
    sein, aber selbst den treuesten Altgenossen sollte
    so langsam etwas aufgefallen sein.
    Außerdem könnte die AfD einen effektiveren
    Wahlkampf machen, da sie durch BT Präsenz
    inzwischen von sich reden gemacht hat.

  22. @ VivaEspaña
    10. Februar 2018 at 04:13
    „…….. Warum wird immer und überall die Halbwertszeit t/2 (die Zeit, innerhalb derer die Hälfte einer Substanz weg ist) mit der Laufzeit, bzw. der Mindesthaltbarkeit (MHD), bzw. der Zeit bis zum Verfallsdatum verwechselt…“

    xxxxxxxxxxxxxx

    Vergessen Sie bitte nicht den Quantensprung. 😉

  23. @ licet 10. Februar 2018 at 05:01
    BT ist gut. Aber wer sieht sich schon Debatten im BT an? Die Leute bekommen mit, was sie in den Medien hören. Und da kommt es darauf an, wo sie sich informieren: Bei den Alt-Medien (vor allem Glotze) oder den alternativen Medien.
    Vielleicht sind AfD-Wähler auch enttäsucht, weil „sich nichts ändert“ und werden wieder Nichtwähler. Ich halte das für sch…, aber manche könnten es so machen.
    Letzten Endes gilt:
    It’s the people. stupid! Die Wähler haben es in der Hand.

  24. Solange die AFD nicht auf 51% kommt, wird es immer Koalitionen gegen sie geben.

    Und 51% kriegen wir nicht hin, dazu hat man in weiser Voraussicht zu viele deutsche Pässe verschenkt, v.a. die SPD. Das war ein super Schachzug. Und den Migranten, die ja explizit nicht mehr nach Hause sollen, wird man als Fachkräftebonus den Pass auch noch hinterherschmeissen.

    Das muß erst Zustände wie 32 oder 89 geben und bis dahin ist noch ein weiter Weg.

    Ich hoffe auf einen großen Wirtschaftsabschwung, damit die vegane Selfie Gender Truppe das wahre Leben kennenlernt. Mit iPhone in der Armenspeisung und statt vegan gibt’s Hundefleisch. Und Grafikdesigner braucht dann niemand mehr.

    Während ich in Neuseeland Pina Colada trinke 😀 hehehe
    Kleiner Spaß 😉

  25. Schulz ist kein anderer Parasit, wie der Steger oder, wie die brammige Nahles.

    Gemein ist allen dreien, Staatsfeinde zu seinen, solange sie für den Job gezahlt bekommen.

    Dabei linsen sie in Richtung vom dem abartigen Merkel.
    Also einer dümmlichen Einzelperson,
    die für Totalschaden an unserem Land, bereits erprobt steht.

    Und gewiss gleich abartig wie der Merkel,
    das wollen Stegner, Gabriel, Schulz, Scholz und Claudia Roth, ja auch sein.

    Der ganze vorhandene Siff aus Irren, also wie von Roth bis Stegner, von Merkel bis Seehofer,
    von Dreck bis Gestank, muss zunächst mal weg, bevor wir wieder von „Politik“ reden können.

    Merkel, das ist der Feind unserer Gesellschaft hoch10.
    Merkel muss so weg, wie man Scheiße von Bürgersteig kratzen würde.
    Und diese Scheiße, dann dem nächsten CDU-Primaten ins Maul stopfen würde!

  26. @ werta43 10. Februar 2018 at 05:43
    Nein. 51% sind nicht nötig. 20%+ wären gut. Und dann eine konservative Partei, die „umfällt“. Siehe Österreich. Siehe Dänemark. …
    Die Gefahr ist dann aber, dass die AfD in so einer Koalition klein gemacht wird, weil sie sich zu sehr anpasst.

  27. +++ Wokker 10. Februar 2018 at 04:22
    SPD Mitgliederentscheid: Die zählen doch selber aus. Also wird er pro Grokotz ausfallen. Was nicht paßt wird passend gemacht.
    +++
    Und dann noch per Briefwahl, wenn ich das richtig mitbekommen habe! Muuhhahaaa… per Briefwahl!… Muuhhhahhhaaaaa… Brieeeeeffffwaaaaahhlll…

  28. Eigentlich hatte ich ja das „Schulz“ als Einheit für die Drehzahl von Wetterfähnchen vorgesehen…
    Aber OK. Man muss ja nicht alles so genau festlegen, zumal sich vieles ja nach spätestens einem Schulz sowieso wieder ändert…

  29. HENRYK BRODER:
    Der Oberirre in diesem Stück trägt den Namen Martin Schulz, er ist ein „hohler Selbstbespiegler“, der „an einer Ich-Trunkenheit leidet“. Er befördert sich selbst zum Außenminister und ernennt Andrea Nahles zu seiner Nachfolgerin als SPD-Vorsitzende, handstreichartig, an allen staatlichen und parteilichen Instititionen vorbei.

    So geht das im real existierenden Stalinismus, auf die Spitze getrieben von einem enthemmten Streber, einer Mischung aus Caligula, Herostrat und Houdini.

    Zwei Tage später „verzichtet“ der Kandidat von eigenen Gnaden generös auf das Amt des Außenministers, worauf ihm Andrea Nahles „menschliche Größe“ bescheinigt: „Die Entscheidung von Martin Schulz verdient höchsten Respekt und Anerkennung.“
    http://www.achgut.com/artikel/der_nackte_wahnsinn

  30. Der Maddin zu seiner Flasche Edelfusel: „Geliebte – endlich ! Ab jetzt brauchen wir beide zusammen uns nicht mehr länger zu verstecken !“

  31. Den drehenden Derwisch will ich ja jetzt nicht verteidigen. Aber in diesem einen Fall bitte ich um ein bisschen Nachsicht für ihn wegen seines Sozialisationshintergrundes: Er ist Sozialdemokrat. Also Kommunist. Und wuchs weit entfernt von seiner politischen Heimat Nordkorea auf. Also schiebe man ihn dahin ab. Den Flug kann er locker vom EU-Sitzungsgeld löhnen. Gute Heimreise, Prost!

  32. Ich denke, dass Neuwahlen die Situation der AfD nicht wesentlich verbessern würden. Unser Land ist nur noch zu retten, wenn sich die Konservativen aller Parteien „zusammen schließen“ und eine Mehrheit bilden können gegen den linken Block; über kurz oder lang ist deswegen m.E. eine Koalition von AfD, CDU/CSU, vielleicht FDP, unumgänglich, wobei es natürlich schöne wäre, wenn die AfD als stärkste Partei den Kanzler/die Kanzlerin stellen könnte.Die Bedingung dafür wäre ein Abgang von Merkel, der einen Gesinnungsumschwung zu Gunsten unseres Landes bei vielen in CDU/CSU hervorrufen würde.
    Eine Allein-Regierung durch die AfD ist illusorisch, nicht aber eine solche durch Koalition von Grünen, Linken und SPD. Die wichtigste Aufgabe ist zu verhindern, dass unser schönes Land nicht völlig in die Hände der
    Links-Rot-Grünen fällt.

  33. Ich kann übrigens nicht sagen, ob es nun Tage oder Wochen dauert bis Merkel weg ist, aber ich würde eher auf Tage tippen. Und 30 Tage wären ja auch noch Tag. Es ist ja vor allen so, dass Merkel jedes „Backing“ verloren hat. Was sie sagt war schon immer eine Zumutung, aber jetzt wirkt es acuh nicht mehr. Und selbst Arschlöcher (und auch Durchschnittsarschlöcher mit Restverstand) wie die der Systemparteien spüren das natürlich. Dass es dieses Jahr mit Merkel zu Ende geh war mir klar, aber wie das jetzt passiert, das habe ich nicht vorhergesehen.

  34. Leute, ist doch egal, was jetzt passiert. Egal, was passiert: Die Zeit schreitet eh voran, und wichtig ist, dass in Bayern bald Landtagswahlen sind und so lange ist es auch nicht mehr hin, dass der neue Wahlkampf für die nächste BTW beginnt. Die AfD kann sich jedenfalls in Ruhe darauf vorbereiten 🙂

  35. Merkel wird den Delegiertenparteitag der Union in zwei Wochen nicht überleben. Es bedarf nur eines einzigen „Mutigen“ und wenn es eine Lusche wie Spahn, Merz oder Kramp-Karenbauer sind, welche mit einer einzigen Rede die Groko kippen.
    Neuwahlen wären die Folge und die Union würde ohne Merkel keine Stimmen einbüßen, eher sogar leicht zulegen. Das wissen die vielen Delegierten, welche ja auch um ihr Bundestagsmandat fürchten.

    Die einzige Chance für die Union, um wieder in die Offensive und Deutungshoheit zu kommen, ist der kleine Putsch auf dem nächsten Delegiertenparteitag. Wenn man dort Merkel demontiert, so fällt der Mitgliederentscheid der SPD aus und bei folgenden Neuwahlen würde die SPD als völlige Chaotentruppe mit 14% marginalisiert.

  36. Macron und Saufkumpan Juncker ließen wohl schon die Korken knallen, als Sie 100% Maddin bereits den großen Geldhahn der Erbschuldigen aufdrehen sahen – aber nur weil ein EU-Sozialist weg ist, ist die Gefahr lange nicht vorüber – da sitzen Etliche in den Startlöchern.

  37. OT

    DER GAST IST KÖNIG

    VOR MERKELS HAUS & DATSCHE, IN DER UCKERMARK,
    EINFACH MAL PAAR BUSSE GOLDENE FACHKRÄFTE
    ABLADEN & SCHAUEN, WAS PASSIEREN WIRD:
    http://t1p.de/xhyt
    Hohenwalde – der Ort in der Uckermark, den Bundeskanzlerin Angela Merkel als ihre Heimat bezeichnet. Ihre „Datsche“ steht ein Stück weiter an der linken Straßenseite – „Fotografieren verboten“…
    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/hohenwalde-wo-angela-merkel-kraft-schoepft-aid-1.4381632

  38. INGRES 10. Februar 2018 at 06:47
    „Der Renner spricht vor allem auch so alt. Obwohl er ist ja auch erst 64 und das Leben fängt ja erst mit 66 an.“
    ————————————————-
    Martin Renner sollte man nicht unterschätzen. Er hat etliche gut ausgearbeitete Gedanken zu Papier gebracht, gerade auch immer in schwierigen Umbruchsituationen der AfD (Abgang Lucke usw.). Er scheint jedoch der bessere Schrift-Arbeiter zu sein als er der geborene Redner ist. Das ist gar nicht so selten. Eine künftige Volkspartei muss Kurs haben und halten, die Strömungsgeschwindigkeiten innerhalb des Kurses dürfen und müssen variieren.

  39. Nun übertreibt mal nicht so, verglichen mit Erika und Drehhofer hat er doch ungewöhnlich lange auf seiner Meinung beharrt. Die beiden habens doch schon fertig gebracht, innerhalb eines Tages 2mal die Meinung zu ändern. Fragt mach aber nicht wann, oder zu welcher Gelegenheit, da gabs einfach zu viele Vorfälle.

    Hans R. Brecher 10. Februar 2018 at 03:30; Wenn, dann schon Schluckzistan und Martini.

  40. francomacorisano 10. Februar 2018 at 03:38

    Vor allem ist auch in der 2. Reihe, wo ja eventuell im Prinzip zur Normalität fähige Menschen (auch wen das natürlich auch alles leistungslose Raffzähne sind) vorhanden sind, Bewegung. Einieg meutern darüber, dass die CDU das Finanzministerium aus der Hand gegeben hat, mit dem Hinweis darauf, dass die SPD bereits verkündet hat die Geldschleusen für Europa zu öffnen, andeer fordern Nachverhandlungen. usw. War gerade auf DLF.
    Und es ist so, dass all die auch zu einer Veränderung der Politik führen wird,, zumal Merkel weg ist, denn in solche Auseinandersetzungen kann sie eh nicht eingreifen, da ist si geistig überhauot nicht in der Lage zu. Merkels Sache war lediglich die unangefochtene angebliche Führerschaft ohne jeden Widerspruch.

  41. Lt. „Bild“ hat Merkel sich selbst für Sonntag ins ZDF eingeladen. „Berlin direkt“ heißt die Sendung. Angeblich will sie sich „erklären“.

  42. Ben Shalom 10. Februar 2018 at 08:09

    Ja ich weiß, dass der Renne ein Denker ist, aber auch ein Vollversager in der Talk-Show. Wie er eingesetzt werden kann muß sich zeigen, denn beim Reden verzieht er ja den Mund.

    Es war nur so, ich dachte, nun der ist wohl doch älter als ich und einiges über 70. Und dann seh ich der ist 2 Jahre jünger und das hat mich eben überrascht, weil ich nachher noch zum Body-Building geh.

  43. Liebe AfD im Bundestag, Ihr braucht weitere Argumente? Jagd sie und stellt sie bloß unsere gutmenschliche Zweiklassenjustiz! Reichsbürger werden für nichts bestraft, marokkanische Drogendealer werden für alles nicht bestraft!

    https://dieunbestechlichen.com/2018/02/marokkanischer-drogen-dealer-bereits-das-elfte-mal-abgeschoben/

    Der personalisierte Offenbarungseid von Justiz und Politik, Belaid Z., reiste 1997 das erste Mal nach Deutschland ein. Seitdem füllte sich das Vorstrafenregister des Marokkaners beständig.: Körperverletzungen, Drogenhandel und Verstöße gegen das Aufenthaltsgesetz sind dort aufgelistet. Nach Beziehungsproblemen begann er viel zu trinken, konsumierte Kokain und Crack und verkaufte alsbald Drogen im Frankfurter Bahnhofmilieu.

    2007 erfolgte seine erste Abschiebung, dann 2009, 2010 und 2011 brachte es der Crack-Dealer sogar auf drei Abschiebungen in nur einem Jahr. Bisherigen Kosten für den Steuerzahler: 66.000 Euro!

    Der personalisierte Offenbarungseid!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ähnliche Straftaten im Einzelnen soll sich mal ein Deutscher wagen!
    Was für eine Bananenrepublik!

  44. Istdasdennzuglauben 10. Februar 2018 at 08:18

    Wenn Merkel etwas von Blockflöten und Kartoffelsuppe erzählt, wird der Saal toben und die Delegierten klatschen sich die Hände wund.

  45. Schulz wollte doch auch mal Profi-Fußballer werden (wie die meisten Asylanten) hatte natürlich dazu auch nicht das Zeug.

    Leute wie Schulz nennt man Landauf Landab – Prahler oder Praddler.

    An ehrlicher Arbeit sind die meistens nicht interessiert.

    Mit dem großen Maul einer gehörigen Portion Unfähigkeit sowie Unverschämtheit im Fordern hat dieser Schulz es jedenfalls geschafft auf der politischen Müllhalde in Brüssel, die jetzt von Prof. Meuthen aufgeräumt wird, Karriere zu machen, indem er dort jahrzehntelang als kaum wahrgenommener Quacksalber herum vegetiert hat.

  46. Hoelderlin 10. Februar 2018 at 07:57

    Eine Allein-Regierung durch die AfD ist illusorisch, nicht aber eine solche durch Koalition von Grünen, Linken und SPD. Die wichtigste Aufgabe ist zu verhindern, dass unser schönes Land nicht völlig in die Hände der
    Links-Rot-Grünen fällt.

    Das wäre möglich, aber auch da seh ich kein größeres Problem, denn die hätten ja eine Opposition au CDU/AFD. Für mich ist das A&O eher die Frage, ob überhaupt nh was zu retten ist. Aber das werden wir ja sehen.

  47. UAW244 10. Februar 2018 at 08:05

    Ok. dann hat Merkel also höchstens noch 2 Wochen. Kann natürlich schneller gehen., aber 2 Wochen höchstens noch.

  48. Vielleicht wird der bärtige Genosse jetzt auch bloß in das politische Abklingbecken gelegt und bei nächster Gelegenheit reaktiviert. Eigentlich schade um diesen aktiv verstrahlten Wahlkampfhelfer der AfD. Doch die Sozen und die Merkel-Union haben ja noch genügend toxisch Aktive in den eigenen Reihen.

    Schulz als ARD-Tagesschausprecher, das hätte was. Oder er beerbt den Welke im ZDF.

  49. Dichter 10. Februar 2018 at 08:36
    🙂

    .
    In Niedersachsen müssen wohl inzwischen Schultoiletten von Spezialreinigungskräften gesäubert werden!

    .
    „Das sind Seelzes Tatortreiniger

    Restaurant, Schule oder Schlachterei: Martina Bock und ihr Bruder Benjamin Sygusch sorgen in Schulen, Schlössern und Messi-Wohnungen für Reinheit. Außerdem sind die beiden Seelzer gefragte Tatortreiniger.“

    http://www.haz.de/Umland/Seelze/Nachrichten/Das-sind-Seelzes-Tatortreiniger

  50. Jetzt steht’s auch in der „Welt“, dass Merkel sich für Sonntag selbst ins ZDF eingeladen hat, weil sie sich „erklären“ will. Sendung: Berlin direkt.

  51. Jetzt lasst doch mal die Merkel in Ruhe. Die hat gar keine Zeit!

    Die steht seit Wochen im Keller nackend vor dem Spiegel und schreit: „Wie lange dauert es jetzt eigentlich noch?!“

    Irgend jemand hat ihr mal erzählt: „Macht macht sexy!“

  52. @ flensburgerin 10. Februar 2018 at 08:45: „Jetzt steht’s auch in der „Welt“, dass Merkel sich für Sonntag selbst ins ZDF eingeladen hat, weil sie sich „erklären“ will. Sendung: Berlin direkt.“

    An deren Stelle würde ich aber die Högl mitnehmen. Die könnte dann das Einmann-Fernsehballett im Hintergrund übernehmen! Das währe lustig!

  53. Übrigens: „Wer der Gefahr aus dem Weg gehen will, der muss wissen, wo sie sich versteckt hält!“

    sagte der NAFRI-MUFL und holte sich im Job-Center die Liste mit den freien Arbeitsplätzen.

  54. Schulz erledigt, Merkel erledigt. Ein Schritt in die richtige Richtung.
    Hoffentlich bringt der Abgang dieser (Selbstzensur) keinen Stimmenzuwachs bei den Altparteien. Immerhin haben viele zb FDP gewählt, weil sie meinten, damit der CDU einen auszwischen. Diese Stimmen könnten zurückwandern. Hoffentlich begreifen noch einige Landsleute, dass es egal ist, welche der Altparteien sie wählen. Sie bekommen immer ihren Untergang, nur in unterschiedlichen Geschwindigkeiten.

    Solange Neuwahlen allerdings nur einen AfD-Abgeordneten mehr versprechen, wird sie jedenfalls mit allen Mitteln verhindert. Spricht dafür, dass die AfD aktuell tatsächlich mehr Stimmen bekäme.

  55. Leider wurde es in der Politik – beispielhaft voran die SPD – schon vor Jahren immer beliebter, das Fähnchen in den Wind zu halten, anstatt eigene Überzeugungen überzeugend zu pflegen.

    Auch die Neue Züricher Zeitung schreibt einen Abgesang auf Schulz:

    https://www.nzz.ch/international/martin-schulz-er-kam-als-erloeser-und-geht-als-erloeser-ld.1356016
    „… Schulz’ politische Karriere begann in Würselen; sie führte ihn nach Brüssel, und sie endete in Berlin, bevor sie begann. Er kam als Erlöser und geht als Erlöser.“

  56. licet 10. Februar 2018 at 05:01
    @NieWieder, @VivaEspaña
    Laut Forsa liegt die AfD bei 13 %. Ich denke aber
    an 15-18 bei Neuwahlen. Das mag Wunschdenken
    sein, aber selbst den treuesten Altgenossen sollte
    so langsam etwas aufgefallen sein.
    Außerdem könnte die AfD einen effektiveren
    Wahlkampf machen, da sie durch BT Präsenz
    inzwischen von sich reden gemacht hat.


    Das Problem ist derzeit das die Grünen und FDP profitieren.
    Merkel hat es meiner Meinung nach geschickt gemacht indem die der SPD wichtigste Pisten und Sufmerksamkeit gab. Die hört eh bei der nächsten Wahl auf.
    Durch die wichtigen SPD Posten stehen die im Fokus.
    Die Koalition ist total schwach und wird wenig auf die Reihe bekommen. Jetzt kann Sie sagen die SPD wars. Auch in der Wahrnehmung der Wähler werden die SPD Minister verantwortlich sein. Es sei denn das Nahles es schafft die SPD zu einen und zum neuen Schwung zu verhelfen. Glaub ich nicht.
    Die SPD wird massiv verlieren

    Ich kann mir sogar vorstellen das die CDU bei der nächsten Wahl kaum verliert oder sogar gewinnt.
    Merkel geht weg. Mit ihr Altmeier und vdL.
    Die CDU wird einen Neuanfang proklamieren und enttäuschte Wähler werden der neuen CDU eine Chance geben

  57. @Istdasdennzuglauben 10. Februar 2018 at 07:59

    Das war einmal, dass man nichts vergessen hat. Heute jagt eine Sensation die andere. Das kann man gar nicht mehr registrieren.

    Dass Martin Schulz nun weg vom Fenster ist, finde ich nicht schlimm. Er nagt nicht am Hungertuch und wird irgend ein Hobby finden.

    Verblüfft bin ich, wie hier der Spruch zum Tragen kam: „Der Mensch denkt und Gott lenkt.“ Oder „Stolz führt zum Sturz und Hochmut kommt vor dem Fall.“

    Ich erinnere mich, wie ich mich aufregte, weil Martin Schulz alle Kreuze im öffentlichen Raum verbieten wollte (www.pi-news.net/2014/05/spd-schulz-moechte-kreuze-entfernen/). Ich dachte, dass ich dann den schönen Grabstein meines Vaters auch entfernen müsse und ärgerte mich. Im Jan. 2o17 las ich seine joviale Aussage: „Mein Glaube an Gott ist mir verloren gegangen“. Das klang für mich sehr selbstverliebt. Im Mai 2017, beim Kirchentag in Berlin wollte er sich bei Pfarrern (immerhin) mal „erkundigen“ (idea.de). Martin Schulz Mai 2017: Ich bin passiver Katholik“ (idea.de). Im August 2017 war er immer noch auf der Suche: „Ich muss bekennen, dass ich mit der Religion innerlich noch nicht fertig bin“ (idea.de).

    Auch hier ein Hüh und ein Hott von Herrn Schulz. Dass es da mit der Identität von Europa nichts wird, ist mir klar. Wie kann man in Europa den öffentlichen Raum als eine kreuzfeie Zone einfordern? Und dann sein Entzücken über islamische Goldstücke. Ich will wirklich nicht nachtreten. Aber diesem Mann weine ich keine Träne hinterher. Gott ist ihm nicht nachgelaufen, als er sich von ihm lossagte. Gott ließ ihn einfach alleine machen. Für mich eine auffällige Erkenntnis.

  58. Auch über Gabriel wird bereits abgesang-mäßig geschrieben:

    https://www.nzz.ch/international/sigmar-gabriel-haette-besser-geschwiegen-ld.1355989
    „… Gabriel ist einer der beliebtesten deutschen Politiker, aber er gilt auch als Hitzkopf. Hätte er seine Wut noch ein paar Stunden für sich behalten, dann hätte er sein Amt wahrscheinlich behalten, sagen viele in der Partei. Aber so? Gabriel habe kaum noch eine Chance, meint ein erfahrener Sozialdemokrat. …“

    Naja, einer der beliebtesten deutschen Politiker … Also, das kauf ich nicht ab. Für mich steht Gabriel stellvertretend für diese Generation von SPD-lern, die nur das Fähnchen in den Wind halten. Ein ursprüngliches Interesse an sozialer Gleichberechtigung, wofür z. B. der Ex-Kanzler Helmut Schmidt noch stand, das kann ich bei diesen zeitgenössischen Fähnchen im Wind nicht mehr orten.

  59. I
    Hoelderlin 10. Februar 2018 at 07:57
    Ich denke, dass Neuwahlen die Situation der AfD nicht wesentlich verbessern würden. Unser Land ist nur noch zu retten, wenn sich die Konservativen aller Parteien „zusammen schließen“ und eine Mehrheit bilden können gegen den linken Block; über kurz oder lang ist deswegen m.E. eine Koalition von AfD, CDU/CSU, vielleicht FDP, unumgänglich, wobei es natürlich schöne wäre, wenn die AfD als stärkste Partei den Kanzler/die Kanzlerin stellen könnte.Die Bedingung dafür wäre ein Abgang von Merkel, der einen Gesinnungsumschwung zu Gunsten unseres Landes bei vielen in CDU/CSU hervorrufen würde.
    Eine Allein-Regierung durch die AfD ist illusorisch, nicht aber eine solche durch Koalition von Grünen, Linken und SPD. Die wichtigste Aufgabe ist zu verhindern, dass unser schönes Land nicht völlig in die Hände der
    Links-Rot-Grünen fällt.


    Mein Reden seit langem
    Deutschland ist nur zu retten wenn es zu einer konservativen Vereinigung kommt. CDU/CSU müssen sich reformieren und mit der AFD koalieren . Auf der anderen Seite die Linken
    FDP evtl als mehrheitsbeschaffer
    Das funktioniert aber nur wenn die AFD stärker wir
    Hierzu müssen mehr in die AFD Eintreten
    Österreich 8 Millionen Einwohner 50.000 Mitglieder
    Deutschland 80 Millionen Einwohner 30.000 Mitglieder
    Grüne Österreich 6000 grüne Deutschland 60.000

    Daran erkennt man das klare Missverhältnis
    Die AFD wird erst zu Volkspartei wenn das Volk mitmacht
    Unter 100.000 Mitglieder wird die AFD als Protestpartei zählen. Die an der Basis des Volkes auch kaum Handlungsfähig ist

  60. Deutschland kann froh sein, dass dieser hohle EUdSSR Gottkanzlerkandidat nie Kanzler wird. Mit Hätschi-Bätschi-Nachfolgerin Nahles, der unsypathischen S*PD-AufdieFresse-Parteidrohne geht die antideutsche Altpartei komplett unter.
    Die andere antideutsche Parteidrohne Merkel bekommt sogar parteiintern ordentlich Gegenwind, obwohl die ja in den letzten Jahren jeden Widerstand weggebissen hatte, da geht’s um die weggegebenen Posten in der neuen LoKo, nicht um Deutschland, nicht um Kompetenz oder Korrektur.
    Merkels unglaubwürdige C*SU-Bettvorleger geben auch ein unterirdisches Bild ab. Auf zum LTW-Untergang!
    ————
    Das verwerfliche Altparteien-Geschacher zur Machterhaltung Merkels muss jedem deutschen Wähler klar sagen, dass es nie um Inhalte (außer der erneuten Flutung mit kulturfremden Invasoren), sondern immer nur um Posten und „Sprachreglungen“ ging und geht. Jetzt liegt es nur noch an der S*PD-Basis den Selbstbedienungsladen mit angeschlossenem antideutschen Steuergeldverschwendungsbetrieb erneut in Gang zu setzen. Ausgerechnet die schlimmsten Deutschlandverweser an der S*PD-Basis können noch einen Strich durch Merkels feuchte Wunschträume machen. Es ist verrückt!!!
    Wer jetzt noch nicht gemerkt hat, dass wir auf geradem Wege zu einem Weimar 2.0 sind, dem ist nicht zu helfen.

  61. Bereits als Maddin die 100% holte musst ich lachen, denn die Genossen haben sich damit einen Bärenbdienst erwiesen. Wie kann man einen EU-Edelabzocker zum Parteichef küren? Der dann noch etwas über Glaubwürdigkeit und Gerechtigkeit faselte. Die personifizierte Unglaubwürdigkeit hat dann auch genau das Ergebnis erhalten, welches viele vorausgesagt hatten. Aber im Küren von Pfeifen haben die Altparteien ja langjährige Erfahrung. Wenn dann dazu noch, statt Qualifikation und Kompetenz, die Frauenquote eingeführt wird und man das Ergebnis der Arbeit dieser Quotilden betrachtet, dann sollte eigentlich alles klar sein. Keine Firma könnte mit so viel Inkompetenz an der Spitze eine rosige Zukunft erwarten. Sie glauben alles zu können, aber was sie können ist nur ihrl Unvermögen zur Schau stellen. Gut dass es noch keine Männerquote, oder „Inklussion“ gibt.
    Mit „ätschibätschi Nahles“, die gerne in die Fressen haut, an der Spitze hat man nun eine weitere Untergangsbeschleuninigerin installiert. Die AfD kann sich bedanken, denn die SPD ist zm besten Wahlkampfhelfer geworden. Dazu noch die zukunftslose CDU und CSU Wendehofer. Ach ist das nicht Karneval pur?

  62. Hier noch ein NZZ-Interview mit Herrn Gauweiler. Einige seiner Vorschläge (gegen Ende des Artikels), z. B. sofort alle deutschen Soldaten nach Deutschland zurück zu holen, finde ich sehr gut. Den Vorschlag, alle Einwanderer in Arbeit zu bringen, finde ich staats-ruinierend (ein paar Abzocker zocken ab, aber der Rest …….).

    Seine Bewertung von Frau Merkel ist verklausuliert bis zur Satire.

    „… Frau Merkel hat etwas geschafft, was ich selbst nie geschafft habe. Man wirkt ja als politischer Mensch oft wie eine Art Wellenbrecher und stellt sich Dingen entgegen, die man falsch findet. Frau Merkel macht es anders. Sie hat das Wellenreiten zum Prinzip erhoben.
    Sie reitet den Wellenkamm.
    Ja, und egal, in welche Richtung. Das macht niemand so gut wie sie. …“
    „… Ist Merkel eine bürgerliche Kanzlerin?
    Tiefbürgerlich. Sie dürfen jetzt nicht nur einzelne schreckliche Entscheidungen hernehmen, die wir alle kennen. Von der Gesamtperformance her ist das Ganze tanzstundenhaft bürgerlich. …“

    Tja, das Hohelied vom Tanz in den Tod (des deutschen Volkes) …..

  63. Man will nicht glauben was über Facebook alles möglich ist. Wenn man rum liest im Netz wurde Schulz über Facebook demontiert. Goldene Zeiten für die AfD. Keine zweite Partei beherrscht Facebook so stark wie die AfD. Hagelt es auf SPD Seiten nur Kritik, gibt es bei der AfD nur Lob. Auf Frau Weidels Facebookseite ist richtig was los. Gestern zum Thema Schulz SPD Krise 13000 mal „Gefällt mir“. Auch bei Herr Meuthen und direkt auf der AfD Seite ist viel Betrieb. Viel Kritik auf der CSU Seite.

  64. Und für die Bewertung der Häßlichkeit eines „Politikers“ kann der „Schulz-Faktor“ verwendet werden: Schulz-Faktor 1 = maximale Häßlichkeit.

    Was bin ich froh, daß dieser häßliche Vogel uns als Außenminister erspart geblieben ist. Als Deutscher hätte ich mich permanent geschämt, wenn der mein Land in der Welt vertreten hätte. Merkel ist ja schon schlimm genug (Schulz-Faktor: etwa 0,8).

  65. von 0 auf 100 kennt jeder bei Autos.
    Von 100 auf 0 ist jetzt ganz neu, nur die Bezeichnung fehlt noch.
    Ein Schulz ist………… ?
    Weiterhin, unbestätigten Meldungen nach, sucht St. Martin eine neue Beschäftigung. Wer also etwas anzubieten hat was der „Qualifikation“ von Martin Schulz entspricht, bitte melden.
    Ich hätte da eine vakante Stelle anzubieten. Ein Schweinmäster sucht einen Stallausmister.
    Lohn auf Mindestlohnbasis plus täglich eine Flasche Hochprozentiges.
    Das wäre doch was für unseren Martin, der ist es doch gewohnt im eigenen Mist seiner Partei rumzulaufen.

    Ach Admin, ich sehe schon Deine hochgezogenen Augenbrauen!?

  66. München 2018 10. Februar 2018 at 09:39

    Hier noch ein NZZ-Interview mit Herrn Gauweiler.
    ————————-a
    Gauweiler ist ein übelster Bursche, wie der Bosbach in der C*DU!
    Gauweiler ist/war in der C*SU das, was der Bosbach in der C*DU war – ein Verräter an seinen Wählern, an seinem Volk! Nur auf Stimmenfang.

    Diese beiden Demagogen wußten genau, wieweit sie gehen können, um trotzdem weiter an der Krippe sitzenzubleiben.
    Sie spielen teuflische Rollen.

    Zur Erinnerung an Henry Nitzsche aus Kamenz. Als CDU-Abgeordneter im sächs. Landtag, später BT, erlaubte er sich die Ungeheuerlichkeit, für Arbeit-Familie-Vaterland Politik zu machen und gegen die Unterwanderung durch Moslems aufzutreten.
    Sofort war er ein Nazi, wurde sozial erledigt von den eigenen Parteikollegen und dem ZdJ.

    Da war nichts von Bosbach oder Gauweiler zu hören, dass sie dem Nitsche beigesprungen wären.
    Auch nicht dem Hohmann, als der wissen wollte, wo unsere Goldreserven liegen. [Das war der wahre Grund für seinen späteren Rauswurf.]

    Alles Lüge, alles Volksverdummung.
    Besonders bei Gauweiler, der nun den SED-Stasi-Schlepper Dehm verteidigt – weil der einen Ausländer eingeschleppt und das auch noch provokant dokumentiert hat.

  67. @ NieWieder 10. Februar 2018 at 05:26:

    It’s the people. stupid! Die Wähler haben es in der Hand.

    Ich bin der Dummi, der das nicht glaubt.:mrgreen:

    Ich habe eher das Bild der Wähler vor Augen, wie sie seit Jahrzehnten verzweifelt mit aller Kraft auf einer billigen Attrappe rumdrücken, weil ihnen böse Betrüger erzählt haben, es wäre eine Fernbedienung für die Politik (und weil sie das gern glauben, da es ihr Ego bauchpinselt und Spaß macht).

    Es ist aber ein weit verbreiteter Irrglaube und niemand wird wohl von ihm ablassen, weil ein anonymer Kommentator behauptet, es stimme nicht. Es wäre auch blöd, das zu tun. Aber jeder kann es sich ergebnisoffen selber genauer ansehen.

  68. http://www.theeuropean.de/juergen-fritz/11819-martin-schulz-der-multimilionaer

    Der reichste Politiker Deutschlands

    In Talkshows, bei Reden und Interviews gibt Martin Schulz sich gerne als einfacher Mann aus dem Volk für das Volk und spricht am liebsten über „soziale Gerechtigkeit“.
    …..
    Martin Schulz gehörte mehr als 20 Jahre lang zum vollkommen bürgerfernen EU-Establishment. Nun ist lange schon bekannt, dass nicht selten Politiker gerne dorthin abgeschoben werden, die mit ihrer politischen Karriere irgendwie durch sind, denen man dann noch ein paar Jahre die Gelegenheit geben will, nochmal richtig fett zu verdienen. Die Bild berichtete vor drei Jahren bereits:

    dass rund 4.000 EU-Beamte mehr verdienen als der deutsche Bundeskanzler respektive die Kanzlerin (ca. 290.000 EUR jährlich brutto). Sie haben richtig gelesen: rund 4.000.
    ——————-
    Der Martini müsste eigentlich auch sein BT-Mandat abgeben, aber dazu hat er einfach nicht den Charakter und den Anstand. Vom richtigen Feingefühl hatte er ja eh nichts.

  69. Nicht einmal mehr Faschingsnarren dürfen Wahrheiten aussprechen.
    Sofort, aber auch sofort kommen die Keulen à la „ich-hau-dir-aufs-Maul-und-bring-dich-zum-schweigen“.

    https://kurier.at/chronik/oesterreich/fasching-der-rassismus-zu-clagenfurth/310.321.163
    „… „Von zu Hause auf Tiger, dann Elefant, dann Boot, dann Zug, dann Limousine“, erzählt im Sketch „Unsere Migrationsklasse“ der fiktive indische (sic!) Flüchtling Ranjid, während der syrische Abdula Anleitungen zum Bombenbauen auf seinem von der Caritas geschenkten Handy im Internet sucht. Und der einzige Österreicher in der Klasse, der förderbedürftige Georg, der von Abdula dauernd gemobbt wird, sieht sich durch die Lehrerin aufgefordert, mehr Toleranz zu zeigen. Dazu erklärt ein Mann mit schwarz bemaltem Gesicht, dass er nicht arbeiten kann, weil das in seiner Heimat nur die Frauen tun würden.
    Es wird also mit billigen rassistischen Klischees gespielt und es werden widerlegte Fake-News aufgegriffen , wie etwas dass Asylwerber von der Caritas Handys geschenkt bekommen würden. …“

  70. Nachtrag zu „Schulz-Faktor“
    Ach so, ich hatte Özuguz gerade nicht auf dem Schirm, die darf bei Betrachtungen solcher Art natürlich nicht fehlen. Man könnte auch einen „Schulz-Özuguz-Faktor“ einführen. Beide übrigens SPD, das gibt zu denken.

  71. Schulz handelt schneller als er denkt.
    Und da er auch nicht denkt, ist ihm auch nicht aufgefallen, dass er unter Größenwahn leidet und die gesamte Sozenpartei gegen sich vereinigt hat.

    Tant pis.

    Der kleine Caesar ist gefallen, von 100 auf Null Komma Null und sucht nun seinen Lorbeerkranz……..und die rote Clownsnase ist auch weg!…….

  72. Biloxi 10. Februar 2018 at 10:11

    Nachtrag zu „Schulz-Faktor“
    Ach so, ich hatte Özuguz gerade nicht auf dem Schirm, die darf bei Betrachtungen solcher Art natürlich nicht fehlen. Man könnte auch einen „Schulz-Özuguz-Faktor“ einführen. Beide übrigens SPD, das gibt zu denken.
    —————
    Hm, was ist mit dem Maas-Faktor??? Oder Aufdiefresse Nahles und die NaziReichstagsfackelzugheulsuse Engelmeier oder der Bundes Uhu, findet man überhaupt einen/eine Lichtgestalt bei den hochbezahlten Arbeiter/Deutschlandverrätern???

  73. Was jetzt „1 Schulz“ ist, war bisher ja „1 Ypsilanti“, mit einem immerhin etwas längeren Zeitraum. Nochmal SPD …

  74. Über Schulz braucht man nicht mehr sprechen, es ist in der Politik einer der seltenen Fälle, der über seine eigene Unmoral gestolpert ist.

    BARTELs Beitrag brachte es noch mal in Erinnerung, was Schulz für ein beispielloser Spesenritter-Halunke war.

    Aber auch Gabriel, über dessen „Schicksal“ so manche Krokodilsträne vergossen wird, ist da kein anderes Kaliber. Gabriel gehört ebenso zum Polit-Pack, das jede Windung und Wendung der Rechtsbrecherin mitgemacht hat.
    Da hatte der Hetzer Gabriel nichts anderes zu tun, Bürger zu verunglimpfen, die sich gegen das massenhafte Hereinschleppen von nicht integrierbaren und kulturfremden Analphabeten wendeten.

    Dass zuerst Sachfragen und dann Personalien besprochen werden, ist ein Märchen welches für das blöde Wahlvolk gestreut wird. Wie zu lesen ist, wollte Merkel durch Postenschacher sich vorab ohne Abstimmung mit dem CDU-„Verhandlerkreis“ ihr weiteres Dasein in der Politik sichern, indem sie vorab in den Sondierungsgesprächen Schulz das Finanz- und Gabriel das Aussenministerum zusagte.

    Klingt sehr wahrscheinlich, diese Einschätzung von den FAZkes. Denn die routinierte Rechtsbrecherin Merkel kehrt einfach auch selbstgefällig Beschüsse der CDU/CSU Fraktion vom Tisch, etwa für das Beenden des Doppelpasses, wo dann die CDU/CSU-Hanseln im Bundestag nicht mal mehr ihren eigenen Beschluss bestätigen durften.

  75. Demonizer 10. Februar 2018 at 10:21

    Maas, Nahles und der Bundes-Uhu sind aber nicht von so schlagend abstoßender Häßlichkeit wie das Dream-Team Schulz-Özuguz.

  76. INGRES 10. Februar 2018 at 06:47
    Der Renner macht gerne einen auf Vordenker, der er mangels echtem Tiefgang gewiss nicht ist.

  77. Die Engländer oder Amerikaner würden den Schulz mit „razzle dazzle“ beschreiben:
    Durcheinander
    Effekthascherei
    Täuschungsmanöver
    Tumult
    Brillianz (im Sinne von eitel, Blender)
    Tamtam (umgangssprachlich abwertend) laute Betriebsamkeit, mit der auf etwas aufmerksam gemacht werden soll
    —————-

  78. Biloxi 10. Februar 2018 at 10:31

    Demonizer 10. Februar 2018 at 10:21

    Maas, Nahles und der Bundes-Uhu sind aber nicht von so schlagend abstoßender Häßlichkeit wie das Dream-Team Schulz-Özuguz.
    ————–
    Ok, aber sie strahlen diese physiognomisch systemische Unsympathie aus, die diesen Altparteien zu eigen ist. Die Top-Minus-Schulz-Quote ist allerdings dem n-Mundwinkel Pöbel-Ralle uneinholbar vorbehalten.

  79. @ossi46 10. Februar 2018 at 10:00
    ***Auch nicht dem Hohmann, als der wissen wollte, wo unsere Goldreserven liegen. [Das war der wahre Grund für seinen späteren Rauswurf.]***

    Gut, daß Sie das ansprechen. Da gab es mal einen jungen CDU-Politiker, Philipp Missfelder, der hat auch beharrlich danach gefragt. Dessen Todesumstände erscheinen auch heute noch eher rätselvoll.

  80. Welchen Blick muss man aufsetzen, um unversehrt an diesen aggressiven, dauerbeleidigten Tagedieben vorbeizukommen?

    München-Laim Gefährliche Körperverletzung
    Am Donnerstag, 08.02.2018, gegen 14.45 Uhr, wurde ein 31-jähriger Kroate aus München in der Gotthardstraße, vor dem Abgang zur U-Bahn am Laimer Platz, von drei unbekannten Männern angesprochen und mit den Worten “was schaust du so blöd“ beleidigt.
    Unvermittelt wurde er dann von den drei Männern zunächst mit Fäusten geschlagen und als er schließlich zu Boden ging, mit den Füßen gezielt gegen den Kopf getreten. Anschließend flüchteten die Täter zu Fuß.
    Der 31-Jährige ging zuerst nach Hause und danach in eine Arztpraxis. Von dort aus verständigte er die Polizei. Durch den Vorfall wurde der 31-Jährige nicht unerheblich verletzt. Er wurde stationär zur Überwachung in einem Krankenhaus aufgenommen.
    Täterbeschreibung:
    Täter 1:
    Männlich, ca. 1,80 m groß, ca. 25 – 30 Jahre alt, schlanke Figur, braune Augen, arabisches oder türkisches Aussehen, sprach deutsch ohne Akzent, bekleidet mit schwarzer Jeans, schwarzer hüftlanger Winterjacke mit über den Kopf gezogener Kapuze.

    Täter 2:
    Männlich, ca. 1,80 m groß, bekleidet mit einer leuchtend gelben Jacke bis zur Mitte der Oberschenkel.

    Täter 3:
    Männlich, ca. 1,80 m groß, sprach deutsch.
    http://www.polizei.bayern.de/muenchen/news/presse/aktuell/index.html/274775

  81. @ ossi46 10. Februar 2018 at 10:00

    Bosbach war die pseudo-oppositionelle Garnierung des Merkel-Regimes. Bosbach hat Merkel nie richtig weh getan, obwohl er sich etwa bei der Griechenland-„Rettung“ ordentlich aufplusterte.

    Ich gebs ja zu, ich hatte eine gewisse Sympathie für Bosbach. Aber spätestens, als Bosbach als „Koordinator“ der Aktion „Warum tun die nichts“ im NRW Wahlkampf von Merkel-Schleimer Laschet fungierte, wo die Rechtsbrüche von Merkel bei der illegalen Migration publizistisch neutralisiert werden sollten, war jedem klar, welche miese Rolle Bosbach tatsächlich immer spielte.

  82. Betrachtet das Ganze doch mal vom Unterhaltungswert her:

    Ich vermute den meisten ist Wrestling bekannt. Wer nicht weiß, was es ist, hier die Definition von Wikipedia:

    „Wrestling (engl. für Ringen, im deutschen Sprachraum auch Catchen in Anlehnung an den älteren Begriff Catch Wrestling) ist eine besonders in Japan, den USA und Mexiko populäre Schaukampf-Sportart. Der Sieger steht schon vor dem Match fest, die Abläufe werden teilweise improvisiert und mit Showelementen und Storylines angereichert.“

    Da wird also einer mit dem tollen Namen Martin The Schulz-Train eingeführt, der die alteingesessene Titelverteidigerin Angela Refugee-Queen herausfordert und sein großes Maul ganz weit aufreißt, obwohl man eigentlich schon sieht, dass er eigentlich eine Null ist. Buh buh ruft das Publikum, aber The Schulz-Train scheint unbeeeindruckt und will sich schließlich sogar dem Team von Angela Refugee-Queen anschließen. Aber letztendlich geht das doch schief.

    Ist das nicht eine schöne Storyline?

    Und wer weiß? Womöglich wackelt jetzt auch noch der Thron von Angela Refugee-Queen persönlich? Wer wird es wagen, sie herausfordern? Es bleibt supespannend. Bleiben Sie dran und verpassen Sie keine Folge.

    Und parallel zu dieser spannenden Show strömen jeden Tag Invasoren über die Grenze.

  83. OT

    Einige brillante Kommentare zu Merkel im Focus-Forum:

    Weicheier und Warmduscher

    So sieht es aus in der CDU. Und so konnte die FDJ-Sekretärin sich oben halten. Aber so langsam wacht Deutschland auf. Blaue Grüße an alle.

    *********************************

    Hat irgendjemand etwas anderes erwartet? Sie muß noch zur Kanzlerin gewählt werden. Stimmt im Bundestag doch einfach mit Nein. Dann hat das Elend ein Ende.

    ***********************

    Die Frau will keine Erneuerung, denn das Ego dieser Frau ist grenzenlos! Einen Nachfolger aufbauen, das hat die Frau extra nicht gemacht. Jede Konkurrenz hat diese Diktatorin in den letzten Jahren aus dem Weg geschafft. Wenn auch nur irgendeine Möglichkeit bestehen würde, diese Frau würde in vier Jahren erneut antreten. Die geht nicht freiwillig. Vielleicht sollte die CDU Madame abwählen und nicht immer schön brav applaudieren, bevor die CDU wie die SPD abschmiert.

    Hätte mir jemand vor vier Jahren gesagt, dass die zwei größten Parteien Deutschlands mal in die Bedeutungslosigkeit abrutschen, hätte ich es nicht geglaubt.

    ***********************

    Merkel steht für NICHTS

    Die CDU ist nach zwölf Jahren Merkel nur noch eine leere Hülle. Die damals einzige konservative Partei hat sich ihrer denkenden Mitglieder entledigt. Jetzige CDU-Wähler machen nur noch ihr Kreuz, weil sie es schon immer so gemacht haben und sich über Politik keine Gedanken machen (zu uninteressiert, zu dumm, bildungsferne Teile der Gesellschaft). Das aber reicht nicht für die Zukunft.

    Merkels Vermächtnis für unser Land ist die AfD. Diese Partei wird, wenn sie sich klug anstellt, eine rosige Zukunft haben und die leere Hülle CDU übernehmen. Die Geschichtsbücher der Zukunft werden über eine ganz andere Merkel erzählen. Und das gilt ebenfalls für die CDU-Abgeordneten, die wie Lemminge über die Klippen springen, während die hinteren Reihen noch zehn Minuten klatschen, bevor sie an der Reihe sind.

    (gefunden bei https://www.focus.de/politik/deutschland/kabinett-ohne-hoffnungstraeger-wie-merkel-den-neustart-verweigert_id_8446663.html)

    Der Konformismus und die Feigheit der CDU-Mitglieder und speziell des Kreises um Merkel ist in der Tat ein Alptraum.

    Aber klar, bei einer Partei mit karrieristischen und völlig charakterlosen Flaschen wie Hermann Gröhe, die zu ihrer eigenen öffentlichen Demütigung durch die perfide Merkel-Matrone auch noch demonstrativ applaudieren und begeistert lachen (wie dann peinlicherweise auch alle anderen CDU-Leute, die dabeistehen), statt sofort von allen Parteiämtern zurückzutreten, besteht keinerlei Hoffnung mehr:

    https://www.youtube.com/watch?v=Yoe3sfhXE1c

  84. Schade, dass Chulz weg ist, er war der beste Mann der AfD bei der SPD. So ein U-Boot kriegen wir so schnell nicht wieder da rein. Jetzt haben wir immerhin noch den Stegner, aber nicht weitersagen.

  85. Heisenberg73 10. Februar 2018 at 11:19

    Naja, Gott sei Dank hat Nahles den Charme einer Plantschkuh und den Intellekt einer 5-Jährigen. Obwohl zugegeben – Chulpf war schon eine starke Nummer!:))

  86. @Nuada 10. Februar 2018 at 10:51

    „Und parallel zu dieser spannenden Show strömen jeden Tag Invasoren über die Grenze.“

    Dann spielt doch dieser kleine Giftzwerg seine Rolle ziemlich gut. Und das Bühnenstück geht in die vorgesehen Verlängerung.

  87. @ Der boese Wolf 10. Februar 2018 at 11:27

    Diesbezügl. kann sie es mit Merkelowa aufnehmen u. noch Kanzlerin werden.

  88. @ Heisenberg73 10. Februar 2018 at 11:19

    Schade, dass Chulz weg ist, er war der beste Mann der AfD bei der SPD. So ein U-Boot kriegen wir so schnell nicht wieder da rein. Jetzt haben wir immerhin noch den Stegner, aber nicht weitersagen.

    ***********************

    Schön gesagt. Zusammen mit der Nahles sind die perfekten Antipathieträger und überaus verdienstvollen AfD-Wahlhelfer Schulz und Stegner halt das, was man im Theater Knallchargen nennt 😉

  89. Ja, da wird jetzt hin- und herspekuliert und gespottet, als ob ein Schulz, eine Nahles oder sogar eine Merkel unser Schicksal bestimmen – während die Bühnen ganz woanders stehen, auf denen abläuft, was uns mitvernichtet.

    Ohne Kriegserklärung, wie in den letzten Jahrzehnten immer, bombardieren die USA Syrien, während sie auch die Terroristen mit Waffen und Geldmassen ausgestattet haben.
    [Wie damals die Mudschaheddin und UCK].
    Die Türken sind auch schon lange als Kriegsverbrecher in Syrien zugange.
    Und heute wieder Israel, die ebenfalls schon lange ein fremdes Land bombardieren.
    Unfaßbar!
    Verwundete IS-Terroristen wurden in türkischen und israelischen Krankenhäusern kuriert….
    neopresse.com nannte das Ziv Medical Center.

    Und dabei geht es um das Mördergesindel, das hier noch verharmlosend als GEFÄHRDER genannt wird.
    Und es werden immer mehr, die man uns hierher schickt…

    Aufwachen! Sofort!

  90. OStR Peter Roesch 10. Februar 2018 at 10:34
    INGRES 10. Februar 2018 at 06:47
    Der Renner macht gerne einen auf Vordenker, der er mangels echtem Tiefgang gewiss nicht ist.

    ———————————————-
    Ja ich bin da auch um Zweifel. In einer Talk-Show hat er beim Thema Integration voll versagt und ziemlich dummes Zeug geredet. (wir müßten lernen und uns entwickeln)
    Es war nur so: zu Anfang der AfD habe ich halt mitbekommen, dass er wohl zu den Gründern gehörte. Ich habe da eine oder einige linkskritische Bemerkungen von ihm mitbekommen, aufgrund derer ich dachte, er sei halt ein Intellektueller. Es war wohl ein Aufsatz zur BRD unter dem Aspekt der 68-er Revolte.
    Von daher habe ich ihm eben seinen unvorteilhaften Habitus nachgesehen und ihn als Intellektuellen in Schutz genommen.
    Aber ich kann seine sonstigen Leitungen nicht beurteilen.

  91. und noch was

    chlupf hat ja blind äh sehhofer zick-zack in sachen flüchtlings-obergrenze überholt

    da ging es auch immer ja-nein-ja-nein….

    mein alter nachbar sagt das ist die größte kanallje, die er in der spd-politik-geschichte gesehen hat

  92. Frau Merkel will nur ins Guinness Buch der Rekorde, als jüdische Kommunistin zum dritten Mal Kanzlerin von Deutschland zu werden.

  93. Die Chulziade

    Ach, was muß man wieder hören !
    Von argen Menschen,
    Die das Land zerstören
    Und von roten Bösewichten,
    Die es ganz zugrunde richten !
    Die Bürger in die Weißglut treiben.
    Das muß sich ändern und darf so nicht bleiben !

    Ein egomaner Schubiak
    Treibt mit den Bürgern Schabernack.
    Doch nicht nur diese sind betroffen,
    Auch die veralberten Genossen
    Kochen schon in wildem Grimme
    Und verweigern ihm die Stimme.
    Verlassen die Partei in Scharen,
    Der sie einst treue Wähler waren
    Und bezeichnen sie ganz frei
    Als Deutschlands Schä (n) lichste Partei !

    Wehe, Maddin ! Wehe !
    Wenn ich auf dein Ende sehe !
    Maddin, dein Traum ist ausgeträumt !
    Der eine lacht, der andre schäumt .

    Ab nach Würselen ! Häng dort den Hintern
    In dein Spaßbad, um deinen Wahn zu mindern !

  94. Martin Schulz’ Schwester rechnet mit der SPD-Spitze ab

    (…)
    „Mir wird übel, wenn ich höre, wie Herr Stegner sich äußert und wenn Juso-Chef Kühnert sagt, ,nachdem die Personalie Schulz vom Tisch ist …‘“, sagte Harst weiter. Damit werde deutlich, dass ihr Bruder „nur belogen und betrogen“ worden sei. Ihr Bruder habe die Schlangengrube in Berlin völlig unterschätzt. Nach seiner Zeit als Spitzenpolitiker in Brüssel und Straßburg sei das nichts für ihn.

    Doris Harst gehört seit Jahrzehnten der SPD an, wohnt wie ihr Bruder in Würselen und ist dort kommunalpolitisch engagiert, unter anderem als Mitglied des Stadtrats.
    (…)

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article173413935/Schlangengrube-Berlin-Martin-Schulz-Schwester-rechnet-mit-der-SPD-Spitze-ab.html

  95. Die Gültigkeitsdauer politischer Entscheidungen wird ab sofort in „Schulz“ gemessen. 1 Schulz = 2 Tage.

    Und der Zeitabstand zwischen zwei rituellen bunten Gewalttaten an Frauen in Deutschland in Kandela. 1 Kandela = 1 Stunde.

    (Nicht zu verwechseln mit „Candela“, der Maßeinheit für die Anzahl der hinterher aufgestellten Kerzen und Teelichter, neben dem obligatorischen, handgemalten, „Warum?“-Schild.)

  96. Sauber, zuerst bewirft Siechmar den Schulz mit Kot und jetzt wirft Schulz zurück.
    Alpha-Kevin Kühnert von den Jusos wirft schon seit einiger Zeit mit Kot auf die Partei, die immer recht hat und so zerlegt sich die Sozenpartei vor den Augen der Öffentlichkeit selber.

    Die Partei ist ebenso tief gespalten wie die Gesellschaft, in der zersetzende Parteien ihr Unwesen treiben.
    Da sei nicht nur die SPD benannt, mittlerweile ist jede! der ehemaligen! Volksparteien so ein gespaltenes Gebilde ohne klare Linie.
    Der Grund für diese Spaltung ist m.E. die Praxis, bei der Aufnahme alles und jeden aufzunehmen und Spalter und Abweichler nicht hinauswerfen zu wollen, nachdem diese aktiv geworden sind oder ihre Gesinnung geändert haben.

    Als Beispiel braucht sich ein Taubenzüchterverein nicht wundern, wenn die Taubenzüchter schimpfend abwandern, nachdem der Verein Falkner aufgenommen hat.

    Die Altparteien sind tot, sie sind nur zu faul zum Umfallen.

  97. nicht die mama 10. Februar 2018 at 15:06

    Beleg für meine These ist der Juso-Chef Kühnert.

    Mit seinen Ansichten ist er das ideale Mitglied bei der SED-Nachfolgeorganisation „Die Linke“.
    Aber was macht so einer in der SPD?
    Die SPD weiter nach links rücken logischerweise.
    Und warum wurde der Chef bei den Jusos anstatt rausgeworfen?
    Weil bei anderen massgeblichen Leuten in der SPD ein Interesse besteht, dass die SPD zur „Die Linkspartei“ umgebaut wird, wenn Jungsozialisten in die SPD nachrücken und in Folge die SPD weiter umbauen, bis die SPD und die SED-Linke zur Einheitspartei umfirmieren können, weil in der Programmatik keine Unterschiede mehr bestehen.

  98. „Schlangengrube!“
    Schulz-Schwester rechnet
    mit SPD-Spitze ab
    „Andrea Nahles, Olaf Scholz und andere machen ihn zum Sündenbock für alles“, sagte Harst WELT AM SONNTAG. „Dabei könnten sie Martin dankbar sein, nicht nur, weil er in ihrem Sinne Sigmar Gabriel abserviert hat.“
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article173413935/Schlangengrube-Berlin-Martin-Schulz-Schwester-rechnet-mit-der-SPD-Spitze-ab.html
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article173413935/Schlangengrube-Berlin-Martin-Schulz-Schwester-rechnet-mit-der-SPD-Spitze-ab.html

  99. Die rote Heuschreckenpartei lockt die Wählerkälber ins Schlachthaus

    Zu den sonderbarsten Erscheinungen des Parteiengeckenzirkus gehört die sich ständig wiederholende Vorgehensweise der Heuschreckenpartei vor den Wahlen; denn da wandelt sich die Heuschreckenpartei zu einer Art Arbeitergottesanbeterin und lockt die Arbeiterschaft mit allerlei Versprechungen an und noch immer wählt diese die Heuschreckenpartei, obwohl diese danach sich zu Dingen erfrecht, von denen die Scheinbewahrer, als angebliche Mundstücke der lieben Wirtschaft, noch nicht einmal zu träumen wagten; so senkte der Haarfärber bei der jüngsten Machtergreifung der Heuschreckenpartei nicht nur den Einkommenshöchststeuersatz, führte die Harzarmenhilfe ein und ruinierte die Gemeinden, sondern befreite auch die Großunternehmen weitgehend von der Steuerzahlung und öffnete den internationalen Finanzheuschrecken endgültig Tür und Tor, mit den bekannten Folgen. Doch dürfte die Arbeiterschaft auch dieses Mal auf die Heuschreckenpartei hereinfallen und nachher wieder zur Ader gelassen werden.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß Euro zerstört werden muß!

  100. Die Schwester von Martin Schulz wettert gegen die SPD und bezeichnet deren Spitze als Schlangengrube.
    Für mich jetzt keine Neuheit.

  101. Dieser elendige EU – Bonze fällt weich: „Nur“ noch „einfacher“ Bundestags – Abgeordneter entsprechendem Einkommen und Privilegien. Und weiß der Herrgott mit zusätzlichen Zuwendungen aus seiner EU – Zeit.

  102. Maria-Bernhardine 10. Februar 2018 at 15:56 „Schlangengrube!“ Schulz-Schwester rechnet mit SPD-Spitze ab https://www.welt.de/politik/deutschland/article173413935/Schlangengrube-Berlin-Martin-Schulz-Schwester-rechnet-mit-der-SPD-Spitze-ab.html

    Schulz-Schwester? Die Frau mit den Haaren auf den Zähnen? Wie ist eigentlich die weibliche Form von „Schulz“? …. „Schwulz“?

    Wenn eine Schulz abrechnet, dann bestimmt gründlich, und zwar für 365 Tage im Jahr! – Viel Spaß mit der!

  103. Der Mann war sowieso nur Kanonenfutter. Die Merkel sollte noch bleiben, und der Sozen-Mafioso (Gabriel) sollte nicht beschädigt werden.

    Immerhin ist Sigmar „Pack“ Gabriel laut Staats-TV jetzt der beliebteste Politiker Deutschlands (lach!)

  104. Die Freunde des Merkel’schen RotFunks kriegen am kommenden Mittwoch erstmal eine Flüchtlingsstory : Wir Weissen flüchten nach Afrika – weil die AfD immer so pöööse ist…… Dann kommt gleich die widerliche Kreischberger…… ICH muss so einen Mist mitbezahlen!

Comments are closed.