Ist am Donnerstag in das Geheimdienstgremium des Bundestags gewählt worden - Roman Reusch (AfD).
Print Friendly, PDF & Email

Der AfD-Politiker und Berliner Oberstaatsanwalt Roman Reusch wurde am Donnerstag im zweiten Anlauf nun doch mit 378 Stimmen in das Parlamentarische Geheimdienst-Kontrollgremium (PKGr) des Bundestages gewählt. Es gab 205 Gegenstimmen und 94 Enthaltungen.

Der erste Anlauf Mitte Januar endete mit einem Eklat für die Altparteien. Man hatte das ablehnende Votum für Reusch, den über drei Jahrzehnte lang als Staatsanwalt tätigen Juristen mit „Sicherheitsbedenken“ begründet. Man befürchte die mögliche  Weitergabe von Geheimdienstinformationen, so die abstruse und ehrabschneidende Begründung eines Teils der Parlamentarier der alten Versagerparteien. Darunter irrwitziger Weise auch Mitglieder der Linkspartei, die bekanntlich in Teilen vom Verfassungsschutz beobachtet wird.

Die AfD leitete den Abbruch der Plenarsitzung ein und ließ die Beschlussunfähigkeit des Bundestags feststellen, da bekanntlich die Mitglieder von Union, SPD, Grünen  und Die Linke gerne durch Abwesenheit an ihrem Arbeitsplatz glänzen. Und in der Tat war das Gremium nicht beschlussfähig, wie sich nach dem „Hammelsprung“ zeigte.

Roman Reusch wurde 2016 zum leitenden Oberstaatsanwalt in der Abteilung „Auslieferung ausländischer Straftäter“ ernannt und steht für ein hartes Durchgreifen gegen Mihigru-Intensivtäter, die er sofort ausweisen lassen will.

In einem Interview mit PI-NEWS nach der ersten Abstimmung hatte er sich wenig überrascht gezeigt über dieses Votum: „Ich habe das nach der Geschichte mit Herrn Glaser absolut erwartet“, so Reusch damals, der damit daran erinnerte, wie man dem AfD-Kandidat Albrecht Glaser die Mehrheit für den Posten des Bundestagsvizepräsidenten verweigert hatte.

Reusch ließ damals anklingen, dass man durchaus überlege, auch das Bundesverfassungsgericht einzuschalten, sollten die Altparteien mit derartigen Schikanen weiter eine rechtmäßige parlamentarische Opposition massiv daran hindern in verfassungsgewollten Gremien ihrer Aufgabe der Überwachung nachzukommen

Da er davon ausging, dass zumindest einige nicht bestrebt sind sich dahingehend vollkommen lächerlich zu machen, zeigte er sich für den Ausgang einer neuerliche Abstimmung durchaus positiv: „Es gibt Bestrebungen innerhalb der CDU, beim nächsten Mal auch mich zu wählen. Es wird sicherlich nicht zu unrecht befürchtet, dass man sich anderenfalls lächerlich macht.“

Damit lag der angesehene und langjährige erfolgreiche Jurist offenbar durchaus richtig.

PI-NEWS gratuliert Roman Reusch zu seiner Wahl und wünscht ihm viel Erfolg. Wir sind überzeugt, er wird neuen Wind in das verstaubte Gremium des altparteilichen Laissez-faires bringen.

99 KOMMENTARE

  1. Mich freut sehr, dass ein so mutiger Mann nicht einfach nur den Rache-Karriereknick erleidet und dann aus der Öffentlichkeit verschwindet. Denn das ist doch (wenn ich mich recht entsinne) jener Staatsanwalt, den die SPD-Zypries kaltstellen wollte, weil er vor vielen Jahren auf einer FDP-Veranstaltung Klartext darüber geredet hat, was für Figuren die beüchtigten Berliner „Intensivstraftäter“ sind.
    Und Leuten, die die Wahrheit sagen, brauchten schon immer ein schnelles Pferd.
    Schön, dass es in diesem Fall bis in den Bundestag durchritt 🙂

    P.S.: genau wegen sowas möchte ich eines Tages auch Zypries + Co. noch vor Gericht sehen, und nicht nur die Blutraute allein!

  2. Sind den verlogenen Kartellparteien keine fadenscheinigen Ausreden mehr eingefallen, Oberstaatsanwalt Reusch nicht zu wählen? Na, so was!

  3. GRÜNES GIFT

    30.01.2018 20:50
    Corina Bohner
    Karlsruhe
    Neues Amt in Berlin:
    Karlsruher Politikerin(PARTEILOS?)*
    leitet Umweltausschuss

    Die Karlsruher Bundestagsabgeordnete Sylvia Kotting-Uhl wird Vorsitzende des Umweltausschusses des Deutschen Bundestags. Das wird das Gremium in seiner konstituierenden Sitzung am 31. Januar in Berlin entscheiden. Kotting-Uhl ist seit 2005 im Bundestag und setzt sich vorwiegend für die Themen Reaktorsicherheit, Endlager, Elektrosmog und Energieforschung ein.

    Sylvia Kotting-Uhl ist seit 2005 Mitglied im Umweltausschuss und wird in der aktuellen Wahlperiode den Vorsitz übernehmen. Für das Amt beworben hat sich die Karlsruherin nicht, die Grünen-Bundesfraktion ist an sie herangetreten und hat sie um Übernahme gebeten…

    Man blicke der Arbeit in den Ausschüssen freudig entgegen, beschreibt die Bundestagsabgeordnete die Stimmung in Berlin – Bedenken besteht bei den Abgeordneten in Hinblick auf die Diskussionskultur.

    „Natürlich hat sich das Parlament mit dem Einzug der AfD verändert:
    Die Parlamentsdebatten sind anders geworden, auch die Debatten in den Ausschüssen werden anders werden. Es ist Neuland – wir werden sehen, wie sich das Miteinander entwickelt.“…
    https://www.ka-news.de/region/karlsruhe/Karlsruhe~/Neues-Amt-in-Berlin-Karlsruher-Politikerin-leitet-Umweltausschuss;art6066,2180732
    *ERST GANZ AM ENDE DES LANGEN ARTIKELS
    ERFÄHRT MAN, DAß SIE EINE GRÜNE IST! BIS
    DAHIN WIRD ZEILENLANG HERUMGEEIERT!

  4. Ja die Zypries + Co-Mörderbande hatte ihn kaltgestellt,
    weil er Schaden vom Deutschen Volk abwenden wollte.
    Grade die vom Terror-Regime BRD importierten Intensivtäter sollen ja ungestört möglichst viel Angst, Totschlag, Vergewaltigung und Mord unter der deutschen Bevölkerung verbreiten.
    Das stand Reusch im Wege.
    Glücklicherweise wurde er nicht als „Selbstmörder“
    aufgehängt, wie Frau Heisig.

  5. Mal sehen, was sich die Altparteienclique bei der nächsten Wahl zu Glaser einfallen lässt. Es sollte vorher klar gemacht werden, dass Glaser gegen Faschismus ist. Gegen Faschismus im religiösen Tarnmäntelchen und dass die Altparteienclique FÜR Faschismus zu sein scheint.

  6. OT:…Frauke Petry…regelrecht Mitgefühl. Hat wieder ihr Twitter-Profil geändert.

    „BSc, Diplom und Dr. d. Chemie | Unternehmer 07-14 u. gern wieder | MdB, MdL | vernetze Bürger ohne parteiideologische Denkmuster |frei und konservativ“

    https://twitter.com/fraukepetry?lang=de

    Versuch einer Fraktion- aufgegeben. Versuch einer neuen Partei – aufgegeben. Versuch einer Bürgerbewegung- wohl auch aufgegeben. Bewirbt sich nach meinem Verständnis hiermit um Arbeit, irgendwo, irgendwas.

  7. Civey Sonntagsfrage
    (Spon-Wahltrend)
    ______________________
    Echtzeitumfrage
    Repräsentative Ergebnisse:

    CDU/CSU: 31,4%
    SPD: 18,0%
    GRÜNE: 11,2%
    FDP: 10,1%
    LINKE: 9,7%
    <b<AFD: 14,7%
    Sonstige: 4,9%

  8. le waldsterben 1. Februar 2018 at 17:00

    Ich möchte unsere Politiker ganz woanders sehen, nämlich in GiTMO. Ich hoffe echt, dass Trump für die alte Heimat seines Großvaters noch so viele sentimentale Gefühle aufbringt, dass er die BRD genauso säubert wie er derzeit die USA von den kulturmarxistischen US-Demokraten/Volksverrätern säubert.

    Übrigens, haste das hier schon gehört:

    USA: False-Flag-Anschlag auf einen Zug mit

    republikanischen Kongreßabgeordneten

    Der Krieg der US-Linken/Deep State gegen Trump eskaliert. Dieser „Unfall“ war alles mögliche, aber sicher kein Zufall!

    https://www.srf.ch/news/international/unglueck-in-den-usa-zug-mit-us-politikern-prallt-auf-muellauto

  9. Die schwanken einfach: Zwischen Einprügeln auf die AfD, Empörung und Ignorieren. Sie wissen selbst nicht genau, wie sie der AfD am wenigsten nutzen können. Und das ist gut so.

  10. @ Sowhat 1. Februar 2018 at 17:12
    Die Lucke-Typen werden sich auch wieder Posten außerhalb der Politik suchen müssen.

  11. OT

    CHRISTUS-VERRÄTER,
    MASSENMÖRDER-VEREHRER,
    SAUFNASE ARTHUR „AHMAD“ WAGNER, 48
    (Sieht aus wie fette 60)
    ➡ U-BOOT & PARTEI-ZERSETZER:

    Zum Islam konvertiert:
    ➡ „Ich werde der AfD immer treu bleiben“
    Aktualisiert am 31.01.2018

    Wie die Zukunft des Islam aussehen soll,
    weiß er auch schon.

    Er wolle zwischen dem Islam und nationalkonservativen
    Deutschen vermitteln, sagte Wagner.
    Man müsse Brücken bauen…

    Er wolle jetzt besser deutsch lernen und
    Islamwissenschaften
    in einem Fernstudiengang studieren…

    Er bezeuge, dass es keinen anderen Gott außer Allah gebe,
    begann Wagner seine Ausführungen. Seines Erachtens sei
    ➡ das 21. Jahrhundert das Jahrhundert des Islam.
    ➡ Deutschland sei entscheidend dafür, sagte Wagner…
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/islam-konvertit-arthur-wagner-will-afd-immer-treu-bleiben-15426779.html

  12. Tritt-Ihn 1. Februar 2018 at 17:13
    CDU/CSU: 31,4%
    ——————————————————–
    Wer soll denn das noch glauben?

  13. Tritt-Ihn 1. Februar 2018 at 17:13

    Warum liegt diese verlogene und abartige Merkel-CDUCSU immer noch bei gut 32%, ich fasse es nicht. Aber schön das die AfD jetzt bei fast 15% liegt, dies ist aber leider immer noch viel zu wenig. Erst ab 20% beginnt es den korrupten und antideutschen BRD-Politikern/-Eliten weh zu tun.

    Wenn Europas Völker überleben wollen, muss das gesamte Merkel-EinparteienSystem und die kulturmarxistische EU zerstört werden.

  14. Im Umkehrschluss..
    .
    MEHR Vergewaltigungen/ moslemische Vergewaltiger, moslemischer Terror, Morde, schwerste Straftaten/Verbrechen und Sozialbetrug ist GUT für Deutschland so die Drecks-Politiker der Altparteien..
    .
    SPD, Grüne, Linke und CDU wollen der täglichen Terror von Merkels Asylanten gegen die deutsche Bevölkerung.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Geplante Große Koalition
    .
    Grünen-Chefin: Strengere Asylpolitik ist schlecht für Deutschland

    .
    BERLIN. Die scheidende Grünen-Chefin Simone Peter hat davor gewarnt, die von Union und SPD geplante Asylpolitik gefährde das Wohl Deutschlands. Die Bundesrepublik profitiere davon, „eine weltoffene Gesellschaft zu sein. Aber die Große Koalition setzt das aufs Spiel mit einer Asylpolitik, die weiter Familien trennt, Flüchtlinge gängelt und Europa weiter abschottet“, sagte Peter der Welt.

    Es gebe das individuelle Grundrecht auf Asyl, betonte die Grünen-Politikerin. Wer schutzbedürftig sei, etwa weil Verfolgung oder Krieg sein Leben bedrohten, solle bleiben und sich integrieren dürfen, forderte sie.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/gruenen-chefin-strengere-asylpolitik-ist-schlecht-fuer-deutschland/
    .
    Nur die AfD kann unser Land noch retten und die innere Sicherheit wieder herstellen. .

  15. Tritt-Ihn 1. Februar 2018 at 17:13

    Civey Sonntagsfrage
    (Spon-Wahltrend)
    ______________________
    Echtzeitumfrage
    Repräsentative Ergebnisse:

    CDU/CSU: 31,4%
    SPD: 18,0%
    GRÜNE: 11,2%
    FDP: 10,1%
    LINKE: 9,7%
    <b<AFD: 14,7%
    Sonstige: 4,9%

    ____________________________

    Lacher des Tages…..

  16. @ Ohnesorgtheater 1. Februar 2018 at 17:12
    Ich denke auch, dass die AfD sozial sein muss.
    Auf irgendeinem Parteitag der AfD wurde beschlossen, dass sie konservativ und liberal sein soll. Es gab einen Antrag noch „sozial“ hinzuzunehmen. Das wurde aber sehr knapp abgelehnt. Auf Dauer muss die AfD das auch mitaufnehmen.

  17. Wir erinnern uns an eine Begebenheit von vielen:
    (übernommen von Wikipedia)

    „Einer breiteren Öffentlichkeit bekannt wurde der schon zuvor als Hardliner umstrittene Reusch, nachdem er im Dezember 2007 auf Einladung der CSU-nahen Hanns-Seidel-Stiftung einen Vortrag über „Migration und Kriminalität“[5][6] gehalten hatte. Darin thematisierte er insbesondere den Migrationshintergrund, den ein Großteil der jugendlichen Intensivtäter habe, und forderte Konsequenzen auch ausländerrechtlicher Art bis hin zu Ausweisungen, um des seiner Ansicht nach immer stärker ausufernden Problems Herr zu werden.
    Reaktionen

    Die Thesen führten zu heftigen Kontroversen. Kritiker wie beispielsweise der Leiter des Instituts für Konfliktforschung und Strafverteidiger Günter Tondorf bezeichneten Reusch als „geistigen Brandstifter“.[7] Unterstützer wiederum verteidigten ihn, in Boulevardmedien galt er gar als „Berlins mutigster Staatsanwalt“.[8] Die Bild-Zeitung beschäftigte sich mehrere Tage auf der Titelseite mit seinen Aussagen und dem von seinem Dienstherren auferlegten Äußerungsverbot in der Öffentlichkeit.
    Konsequenzen

    Als das öffentliche Interesse an Reusch infolge der Kontroversen stieg und er im Januar 2008 unter anderem als Gast in die Talkshows hart aber fair und Anne Will eingeladen wurde, untersagte ihm sein Vorgesetzter, der Leitende Oberstaatsanwalt Andreas Behm, weitere Fernsehauftritte.[9] Das Verbot war beamtenrechtlich legitim, wurde aber von Reusch selbst und vielen seiner Unterstützer als politisch motivierter „Maulkorb“ empfunden, da Reusch offensichtlich nicht die Linie von Behm und Justizsenatorin Gisela von der Aue vertrat.“ ((SPD))

    „Wenige Tage später wurde Reuschs Versetzung auf eine Position in der Berliner Generalstaatsanwaltschaft bekannt. Sein Nachfolger als Leiter der Abteilung 47 wurde Ingo Kühn“

  18. Outshined 1. Februar 2018 at 17:20

    Der Trudeu ist fast noch schlimmer als die Merkel. Alle die Kanada auf der Liste der Auswandererstaaten hatten kann man nur vor Kanada warnen, dieser Trudeau-Staat ist fast genauso abartig wie die derzeitige BRD. Nur die Grenzkontrollen sind härter, bringt aber nichts, da Trudeau fliegende Teppiche Zwecks „Flüchtlings“import einsetzt.

  19. Kassandra 1. Februar 2018 at 17:27

    Dieser ganze Profisport ist doch nur noch Verarschung. Wieso verschwendet da noch einer Zeit für, oder schlimmer, auch noch eigenes Geld.

    Die linken Politiker zerstören unsere Heimat und die Massen schauen sich stundenlang diesen Sch*** an.

  20. Bitte um Antwort!!!!,! Bitte um Antwort!!!,!
    Super Rede von Bystron.

    Kann jemand Hintergründe Benennen was das mit den Schals der Linken Aufsicht hat?
    Bystron sagte das die in der Nazizeit eingeführt wurden damit die Muslime sich von den Juden unterscheiden. Ein hochinteressanter Punkt.
    Hat jemand Infos oder Quellen?
    https://www.youtube.com/watch?v=LZGt4G_CGHA

  21. Vielleicht kann die AfD die Geheimdienste mal über die realexistierende Lage Merkeldeutschlands aufklären.
    Am 24. Januar hat Erdogan verkündet, er wolle die 3,5 Millionen syrischen Flüchtlinge in der Türkei nach dem kurdischen Afrin umsiedeln. Die Hilfstruppen Ankaras der „Nationalen Syrischen Armee“ (die Opposition zu Assad) würden in ihrem eigenen Interesse an der türkischen Offensive gegen Afrin teilnehmen: »Wir helfen unseren Brüdern, ihr eigenes Land zu besitzen.«
    https://www.neues-deutschland.de/artikel/1077791.afrin-im-krieg-stockende-offensive.html
    Das heisst neben der ethnischen Säuberung und Osmanisierung Almanyas und Hollandas sind bei Erdogan jetzt die Kurdischen Gebieten in Syrien fällig . Nur die Kurden haben etwas mehr Mumm in den Knochen als die merkeldeutsche „Almen Siluhli Kuvvetieri“ (ehemals „Bundeswehr“) die als Deckungstruppe am Hindukusch uns bei der Osmanisierung zuschaut.

  22. „Einer breiteren Öffentlichkeit bekannt wurde der schon zuvor als Hardliner umstrittene Reusch“…
    Das ist linksversifftes Wikipediadeutsch.
    Als Nachschlagewerk hat Wiki alle Lexikon.Ausgaben nicht nur das Fürchten gelehrt.
    Gäbe es Wiki nicht, man müsste es glatt erfinden.
    Was aber „Politik“, „Ideologie“ und „Wahrheitsliebe“ in diesem Zusammenhnag
    was (versuchte) Manipulation ,…was den Siff betrifft,…
    …nee,
    ich lasse es sein.
    Es ist ja nichts Neues.

  23. BePe 1. Februar 2018 at 17:29

    Danke, dass Sie das so geschrieben haben, ich sehe das nämlich inzwischen ganz genau so. Es geht bei mir so weit, dass es mir jedes Mal ein bisschen „weniger schlecht“ geht, wenn ich sehe, was die Kanadier jetzt auch noch für einen Zirkus veranstalten.

    Trudeau wirkt auf mich echt wie ein kleiner Junge, den man irgendwie in Regierungsverantwortung gehievt hat. Es gibt übrigens nicht Wenige (vor allem Frauen), die ihn vor allem wegen seines Aussehens gewählt haben.

    Vor allem folge ich aber auch den beiden Kanadischen Journalistinnen Faith Goldy und Lauren Southern: Lauren Southern hat sich ohne größere Umstände das Geschlecht „männlich“ in ihren Pass schreiben lassen und Faith Goldy hatte sich mal als konservative Mohammedanerin am Telefon ausgegeben und bei Verwaltungen nachgefragt, ob sie für eine Waffenbesitzkarte ihren Gesichtsschleier ablegen müsste, was im Endeffekt wohl seltener ein Problem gewesen wäre.

    Wie Sie richtig sagen: Wer auswandern will, sollte Kanada fortan auch nicht mehr so unkritisch beäugen, wie das bisher vielleicht der Fall war.

  24. Kassandra 1. Februar 2018 at 17:27
    +++ Islamisierung +++ Islamisierung +++ Islamisierung +++

    Boxenluder werden bei der Formel 1 verboten

    https://www.motorsport-magazin.com/formel1/news-244443-formel-1-dreht-durch-grid-girls-2018-verboten/

    Boxenluder weinen, verlieren ihre Arbeit.

    Die AFD sollte sich öffentlich für diese Boxenluder einsetzen und kann damit gleichzeitig ihre Frauenfreundlichkeit beweisen.

    ——

    Blöd nicht.
    Die Grünen würden sofort einen Antrag auf eine Frauenquote bei den Formel 1 Fahreren und Mechanikern durchsetzen. Zudem Claudia Fatima Roth , Renate Künast, Heiko Maas und Feau Göring E. Als Grid Girls schicken

  25. OT

    EIN NEUER ISLAM-MISSIONAR

    AfD-WAGNER WILL DEUTSCHLAND ISLAMISIEREN
    MAN SOLLTE IHN ABSCHIEBEN, DA EH DOPPELPAß

    🙁 Er sei nun Muslim und wolle in der AfD bleiben. Unbedingt.
    Das sagt der Brandenburger AfD-Politiker Arthur „Ahmad“ Wagner, der jüngst zum Islam konvertiert ist. Der 48-jährige Rußlanddeutsche, der mit seiner Familie in Falkensee (Havelland) lebt…

    „Ich bleibe nationalkonservativ, bis ich sterbe“,
    sagt Wagner dem Tagesspiegel…

    FÜR „DEUTSCHEN“ ISLAM:
    Er sei zwar noch ein „kleines Kind in der großen Islam-Welt“, sagte Wagner da, den man jetzt auch Ahmad nennen darf. Doch wolle er den jungen ++deutschen Islam++ mit den Nationalkonservativen versöhnen, Brücken bauen…

    DOPPELPAß:
    Ja, er habe einen deutschen und einen
    russischen Paß, sagt Wagner irgendwann.

    ➡ Angela Merkel sei seine Kanzlerin,
    und Wladimir Putin sein Präsident…

    IM GRAUSAMEN ISLAM FAND
    WAGNER DIE WAHRHEIT:
    Er sei in der früheren Sowjetunion aufgewachsen und „immer auf der Suche nach Wahrheit“, sagt Wagner. „Ich war Atheist, ich habe als treues Parteimitglied gegen Kirchen gekämpft, bis 1989, bis ich 20 war.“

    WEGEN ZEITGEIST-KIRCHEN KEHRTE ER DER
    HEILIGSTEN DREIFALTIGKEIT DEN RÜCKEN;
    WURDE ZUM CHRISTUS-VERRÄTER, NUR UM
    DEN KRIEGSGÖTZEN HUBAL-ALLAH ANZUBETEN:

    Evangelischer Christ sei er im August 1989 geworden. Bei einem Besuch in Dresden habe er sich mit seiner Familie taufen lassen, „das war eine große spirituelle Erfahrung“. Danach habe er ein halbes Jahr in Riga Theologie studiert, auch die orthodoxe und die neuapostolische Kirche kennengelernt.

    Ausschlaggebend für seine Abkehr von der evangelischen Kirche fast drei Jahrzehnte später sei – neben deren Haltung zur AfD – vor allem der Christopher Street Day vorigen Sommer gewesen, bei dem auch Pfarrer teilgenommen hätten, sagt Wagner. „Das hat mich wahnsinnig gemacht…“

    SCHON JAHRE WOLLTE
    ER MOSLEM WERDEN:
    Zum Islam übergetreten sei er im Herbst 2017 beim Besuch einer Moschee im russischen Ufa, nachdem diese Idee schon ++einige Jahre++ in ihm gereift sei…

    Man dürfe sich „nicht zum Islambekämpfer“ machen.
    Und was „unser armer Herr Höcke“ da in Erfurt
    über den Islam gesagt habe, „das tut weh“…

    DER ISLAM GEHÖRT
    ZUR AfD:
    „Da wir eine künftige Volkspartei sein sollen, da gehören verschiedene Gedanken dazu.“ Wenn man das wolle, dann müsste auch der Islam zur AfD gehören, davon ist Wagner überzeugt.
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/arthur-wagner-warum-ein-afd-politiker-zum-islam-konvertierte/20912342.html

  26. @ int 1. Februar 2018 at 17:41
    Wenn man sich die „Quellen“ bei Wikipedia liest, beziehen die sich häufig auf Mainstream-Medien. Somit sagen sie dann „Seht her, er ist umstritten. Die relevanten Medien sagen es ja.“
    Natürlich würde PI niemals als relevantes Medium gelten.
    Ich las sogar mal eine Diskussion zu einem Wiki-Eintrag, wo gesagt wurde, dass PI eine größere Reichweite als die taz habe. Das wurde aber mit dem Argument der Relevanz (weil sie z.B. von GEZ-Fernsehen eingeladen werden und von anderen Mainstream-Medien zitiert werden) abgeschmettert.

  27. @ katharer 1. Februar 2018 at 17:46
    Tut mir leid. Aber ich finde es ganz gut, wenn Auto- und anderen Sportfreunde auch mal die linksgrüne Diktatur schmecken. Anders wachen die ja nicht auf.

  28. „Die Flüchtlingsdiskussion wird nicht sachlich, sondern in weiten Fällen emotional geführt. Natürlich kann man über Familiennachzug reden, aber wäre es nicht viel sinnvoller, Szenarien zu entwickeln, wie man den Leuten hilft, in ihre Heimatländer zurückzukehren?“
    .
    Das sagt Gerd Landsberg, der Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes.
    .
    Diese Passage steht verstecvkt im Artikel der FAZ.
    .
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/kommunen-fluechtlingsfrage-wird-uns-noch-jahrzehnte-beschaeftigen-15427724.html
    .

  29. @BePe 1. Februar 2018 at 17:25

    Etwas mehr Geduld bitte.
    Bei der nächsten Bundestagswahl ist die AfD bei 20%.
    Und da es für die CSU saudumm läuft, kann das bereits im Herbst diesen Jahres in Bayern der Fall sein.

  30. Drohnenpilot 1. Februar 2018 at 17:26
    Im Umkehrschluss..
    .
    MEHR Vergewaltigungen/ moslemische Vergewaltiger, moslemischer Terror, Morde, schwerste Straftaten/Verbrechen und Sozialbetrug ist GUT für Deutschland so die Drecks-Politiker der Altparteien..
    .
    SPD, Grüne, Linke und CDU wollen der täglichen Terror von Merkels Asylanten gegen die deutsche Bevölkerung.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Geplante Große Koalition
    .
    Grünen-Chefin: Strengere Asylpolitik ist schlecht für Deutschland
    .
    BERLIN. Die scheidende Grünen-Chefin Simone Peter hat davor gewarnt, die von Union und SPD geplante Asylpolitik gefährde das Wohl Deutschlands. Die Bundesrepublik profitiere davon, „eine weltoffene Gesellschaft zu sein. Aber die Große Koalition setzt das aufs Spiel mit einer Asylpolitik, die weiter Familien trennt, Flüchtlinge gängelt und Europa weiter abschottet“, sagte Peter der Welt.

    Es gebe das individuelle Grundrecht auf Asyl, betonte die Grünen-Politikerin. Wer schutzbedürftig sei, etwa weil Verfolgung oder Krieg sein Leben bedrohten, solle bleiben und sich integrieren dürfen, forderte sie.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/gruenen-chefin-strengere-asylpolitik-ist-schlecht-fuer-deutschland/
    .
    Nur die AfD kann unser Land noch retten und die innere Sicherheit wieder herstellen. .

    ——

    Ich kann dieses Weltoffen Gelaber nicht mehr hören. Eine dümmere Phrase um die Masseneinwanderung schönzureden gibt es kaum.

    Ich bin , wie viele hier und in der Afd, absolut Weltoffen. Habe die halbe Welt bereist, liebe es in fremde Kulturen einezutauchen und durchaus positives mitzunehmen. Wären alle Kulturen gleich, wäre es langweilig. Ich habe Freunde aus aller Welt , war lange mit einer Persischen Christin liegt usw. Ich bin absolut Weltoffen . Weltoffen bedeutet aber doch nicht die Welt zu sich einzuladen. Zu sich einzuladen ohne Regeln aufzustellen, die Welt in die Sozialsysteme einzuladen, die eigene Kultur aufzugeben und sich anderen Kulturen zu unterwerfen.
    Ich reise durch die Welt um fremde Kulturen und Lebensweisen kennen zu lernen. Wenn alle gleich sind, wird es doch langweilig

  31. NieWieder 1. Februar 2018 at 17:51
    @ katharer 1. Februar 2018 at 17:46
    Tut mir leid. Aber ich finde es ganz gut, wenn Auto- und anderen Sportfreunde auch mal die linksgrüne Diktatur schmecken. Anders wachen die ja nicht auf.

    ——

    Ich finde das auch gut. Je schlimmer es wird , je mehr Menschen betroffen sind, desto mehr passiert.
    Meine Antwort galt dem Thema das die Afd das Thematisieren sollte

  32. Ach, vorhin habe ich im DLF eine Aussage zum Familiennachzug gehört. Keine Ahnung wer das war. AfD sicher nicht, die dürfen so was sicher noch nicht im DLF sagen. Nur dann wärs interessant wers denn war. Der soll gemeint haben. Es gehe zu politkorrekt (meine der Ausdruck ist wirklich gefallen) zu, zu humanitär. Man solle eher überlegen wie man die Flüchtlinge wieder rückkehren lassen könne. Also hört sich ja nach AfD an, aber habe ich nicht mitbekommen.
    Ich denke man kann die Nachrichten vielleicht noch nachhören, dann versuch ichs vielleicht raus zu finden.

  33. Cassandra 1. Februar 2018 at 17:52

    Das Szenario ist doch ganz einfach. Syrien erhält 5 Milliarden zum Bau von Häusern/Wohnungen und Infrastruktur, und dann spielt die Kapelle für die Syrer zum Abschied „“Junge“ komm nie wieder“. ,-)

    Bei den anderen Ländern machen wir es so ähnlich.

  34. Drohnenpilot 1. Februar 2018 at 17:26
    „Es gebe das individuelle Grundrecht auf Asyl, betonte die Grünen-Politikerin. Wer schutzbedürftig sei, etwa weil Verfolgung oder Krieg sein Leben bedrohten, solle bleiben und sich integrieren dürfen, forderte sie.“

    Das individuelle Grundrecht auf Asyl wurde erst 1993 eingeführt. Die Gestaltung des Rechts sollte vom Gesetzgeber im Lichte der realexistierenden Begebenheiten erfolgen. Die haben sich seit 1993 grundlegend geändert. In der heutigen praktischen Anwendung impliziert Artikel 16 a GG dass die gesamte Weltbevölkerung sich hier melden kann um
    1. einen Asylantrag zu stellen,
    2. in Erwartung einer Entscheidung in höchster Instanz hierzulande auf Kosten des deutschen Fiskus zu leben und in regelmässigen Abständen Heimaturlaub zu machen,
    3. während der Wartezeit den Nachschub seiner Familie zu fordern,
    4. falls seine Aussichten auf Asyl gering sind
    a) sich auf die „Schwulenvermutung“. zu berufen und ggf
    b) eine unbedarfte oberbayerische Magd zu schwängern um so eine potemkinsche, unauflösliche Familie zu gründen.
    Es wäre bei dieser geballten pseudo-rechtliche Blödisin selbstmörderisch Artikel 16a GG NICHT rückwirkend als Roth-grüner Dolchstoss abzuschaffen und die Urheber zur Rechenschaft zu ziehen.

  35. @ int 1. Februar 2018 at 17:41
    Wenn man den Eintrag zu Reusch bei Wikipedia liest, merkt man richtig, wie krampfhaft versucht wird, tausendmal zu wiederholen „Die AfD hat nicht recht. Die AfD ist böse. …“
    Wenn das ein „Lexikon“ sein soll lach ich mich tot.

  36. Manfred_K 1. Februar 2018 at 17:53

    Die kann ich leider nicht mehr aufbringen, dazu gehöre ich schon zu lange in Lager der Aufgewachten. Meine Geduld ist erschöpft.

  37. Schön, da haben dann auch Mitglieder AfD-ferner Parteien Herrn Reusch gewählt, das demokratische und rechtsstaatliche Denken existiert in diesen Parteien also doch noch.
    Mal sehen, wie rudimentär.

    Ausserdem lässt das hoffen, dass in Zukunft die brauchbaren Noch-Mitglieder die Partei wechseln und sich dort einbringen.

    Und wer weiss? Vielleicht wird Reusch sogar noch Chef des Bundestags-Kontrollgremiums, damit Verfassungsfeinde und Volksverächter aus dem Hohen Haus entfernt werden?

  38. @ katharer 1. Februar 2018 at 17:55
    Ich weiß z.B. noch, dass „Fans“ vom FC Köln Herrn Lucke verbal angegriffen und ihn aus dem Zug gemobbt haben.

  39. @ katharer 1. Februar 2018 at 17:53
    „Weltoffen“ ist mir sch…egal.
    Ob jemand sein ganzes Leben lang nur in seiner Region gelebt hat (z.B. Kant) oder die ganze Welt bereist hat, ist mir egal. Soll doch jeder machen, was er will.
    Für mich ist „weltoffen“ kein Wert an sich. Genauso wenig wie eine „rote Strickjacke“ ein Wert an sich ist.
    Wers mag, solls tragen. Deshalb ist er aber kein besserer Mensch.

  40. Prima, so muss es sein!

    AFD wird die neue Volkspartei!

    Habe heute fast die ganze Bundestagsdebatten sehen können!

    Grüne, Linke und Teile der SPD geifern nur noch!

    Je mehr die aggressiv werden, desto mehr hat die AFD Recht!

  41. Reusch nun doch ins Geheimdienst-Kontrollgremium gewähltsteht…u.s.w. …. für ein hartes Durchgreifen gegen Mihigru-Intensivtäter, die er sofort ausweisen lassen will. …u.s.w.

    Gratulation zu diesem Erfolg, Herr Reusch, AfD Abgeordnete müssen Aufgaben und Funktionen im BT übernehmen, aus genau diesem Grund habe ich die AfD mit zwei deutlichen Kreuzen bei der letzten BT- Wahl gewählt,

  42. Outshined 1. Februar 2018 at 17:44

    “ Es gibt übrigens nicht Wenige (vor allem Frauen), die ihn vor allem wegen seines Aussehens gewählt haben.“

    Das allgemeine Wahlrecht ist völlig untauglich. Nur weil in der BRD jeder Idiot (der sieht süß aus den wähle ich, oder schon Opa und Vater hat die SPD gewählt) wählen darf sitzen wir jetzt in der Sch**sse. Keine Ahnung wie man das ändern kann.

    In Kanada haben die mittlerweile denselben Ärger mit ihren islamischen Fluchtsimulanten wie wir.

    Kanada 1.10.17: Islam-Terroranschlag

    Zitat: Sonntag, 01. Oktober 2017 „Bei dem Festgenommenen handele sich um einen Mann aus Edmonton, erklärte die Polizei. Sein Motiv liegt noch im Dunkeln. In seinem Auto wurde allerdings eine Fahne der Dschihadistenmiliz „Islamischer Staat“ (IS) sichergestellt. “

    Nach dem Anschlag hat Trudeau denselben Sprechblasenmüll wie Merkel abgesondert.

    https://www.n-tv.de/politik/Attentaeter-faehrt-mehrere-Menschen-an-article20061884.html

  43. @NieWieder 1. Februar 2018 at 18:03

    @ int 1. Februar 2018 at 17:41
    Wenn man den Eintrag zu Reusch bei Wikipedia liest, merkt man richtig, wie krampfhaft versucht wird, tausendmal zu wiederholen „Die AfD hat nicht recht. Die AfD ist böse. …“
    Wenn das ein „Lexikon“ sein soll lach ich mich tot.
    ________________________________________

    Bezüglich „Politik“, „Ausrichtung“, „Weltanschaiueung“, „Ideologie“ etc. ist es ein „Schmieren-„Blättchen““,
    als Nachschlagewerk jenseits der „Laber-Fraktionen“ benutze ich es gerne.

  44. @ Sowhat 1. Februar 2018 at 17:12

    OT:…Frauke Petry…regelrecht Mitgefühl. Hat wieder ihr Twitter-Profil geändert.

    „BSc, Diplom und Dr. d. Chemie | Unternehmer 07-14 u. gern wieder | MdB, MdL | vernetze Bürger ohne parteiideologische Denkmuster |frei und konservativ“

    https://twitter.com/fraukepetry?lang=de

    Versuch einer Fraktion- aufgegeben. Versuch einer neuen Partei – aufgegeben. Versuch einer Bürgerbewegung- wohl auch aufgegeben. Bewirbt sich nach meinem Verständnis hiermit um Arbeit, irgendwo, irgendwas.

    Ich danke jeden Tag dem Herrgott – auch wenn ich von Hause aus Agnostiker bin -, dass wir die losgeworden ist. Die hätte innerhalb der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag so viel kaputtmachen und so viel Porzellan zerschlagen können. Und was haben wir jetzt für eine tolle Fraktion ohne Intriganten. Im Übrigen wünsche ich mir allein schon wegen Frauke Petry sehnlichst Neuwahlen.

  45. Ich finds beschaemend, dass die SED/PDS/Linke-Vertreter blind durchgewunken werden. Aber man einen solchen Terz um den AfD-Mann macht. Aber immerhin ist er nun gewaehlt; Gratulation.

  46. Wuehlmaus 1. Februar 2018 at 18:22

    Ich danke jeden Tag dem Herrgott – auch wenn ich von Hause aus Agnostiker bin -, dass wir die losgeworden ist.

    losgeworden sind

  47. @ Dr.TSR 1. Februar 2018 at 18:23
    Das ist wirklich ein Erfolg. Aber es ist unklar, wieso sie es machen. Und sie können es natürlich jederzeit wieder anders machen.
    Soweit ich weiß haben sie in den Bundesländern die AfD oder früher die Republikaner extrem gemobbt. Dort wurde es aber nicht so publik. Im Bund trauen sie sich dieses absolute Mobbing nicht so. Vielleicht wegen der ausländischen Medien?

  48. BePe 1. Februar 2018 at 18:19
    Outshined 1. Februar 2018 at 17:44

    “ Es gibt übrigens nicht Wenige (vor allem Frauen), die ihn vor allem wegen seines Aussehens gewählt haben.“

    Das allgemeine Wahlrecht ist völlig untauglich. Nur weil in der BRD jeder Idiot (der sieht süß aus den wähle ich, oder schon Opa und Vater hat die SPD gewählt) wählen darf sitzen wir jetzt in der Sch**sse. Keine Ahnung wie man das ändern kann.

    ——
    Das wird man erst dann ändern können wenn wir eine Berichterstattung haben die absolut sachlich ist.
    Zwischen den 2 Spiegel Berichten liegen 2 Wochen
    Obama Wirtschaftsgott
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/usa-wie-barack-obama-das-land-aus-der-wirtschaftskrise-geholt-hat-a-1116544.html

    Obama war ein Blender, wie man im zweiten Bericht sieht. Aber charmant, gut aussehend, brillianter Redner, charismatisch, heile Welt Familie usw. usw.

    Was hat er den geleistet?
    Wirtschaft ruiniert wie man im Spiegel Teil 2 lesen kann.
    Er wollte sich für die Schwarzen einsetzen. Nie gab es aber soviel Rassenunruhen als unter seiner Regierung. Nie gab es mehr schwarzen. Gefängnissen.
    Er wollte den Frieden bringen. Kein Präsident vor Ihm hat so viele Bomben werfen lassen.
    Er wollte den Nahen Osten Demokratisieren und hat Syrien, Lybien, Jemen zerstört indem er die Demokratiebewegungen gefördert und bestehende Staatsformen und Staatsmänner Bekämpfte. Ägypten hat gerade die Kurve bekommen. Und und und

    Obama wurde von den Medien gemacht.

    Was hat Trump schon alles von seinen Versprechungen umgesetzt. Unglaublich viel. Medial wird er aber zerstört

    Die Medien und die Medienmacht dahinter.sind schuld.
    Hier hilft nur eine Gegenöffentlichkeit und aktive Opositionne

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/usa-barack-obamas-ambivalente-wirtschaftsbilanz-a-1118090.html

  49. @Kassandra 17:27
    Ende mit der Sex-Sauerei –
    alles wird mit Sekundenkleber
    zugeklebt.
    Der ganz Gendermist wird
    abgeschafft

  50. ———————–LIEBE FRAUEN ,JETZT WIRD ALLES GUT !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Oberhausen – Eine bittere Erfahrung brachte die Unternehmerin Sandra Seilz (42) auf die Idee, Frauen vor sexuellen Übergriffen besser zu schützen.

    DAS GANZE VERBRECHERPACK WIRD NICHT ABGESCHOBEN ,JETZT GIBTS DIE SICHERHEITSHOSE !

    Sporthose soll vor Vergewaltigern schützen!

    Sie entwickelte die High-Tech-Hose „Safe Shorts“ mit drei Mechanismen:

    Die Hose besteht aus Material, das reiß- und schnittresistent ist. Sie hat zudem einen Protektor im Schritt, der vor Griffen schützt.

    Schnüre entlang der Taille kreuzen sich im Schritt. Sie werden festgezurrt, damit die Hose nicht heruntergerissen werden kann. Ein Zahlenschloss soll zusätzlichen Schutz bieten.

    Die Hose hat einen Alarm (130 Dezibel), der ausgelöst wird, wenn jemand an ihr zerrt. Er kann bei Gefahr aber auch selbst aktiviert werden.

    Die „Safe-Shorts“ gibt es als Laufhose oder in der Form von Hotpants. „Anfänglich hatten wir nur eine kleine Serie produziert, aber diese war schnell vergriffen“, berichtet die Unternehmerin aus Oberhausen. Die Nachfrage – zu 80 Prozent aus Deutschland – sei hoch.

    Jetzt werde die Produktion nach Indien verlagert, um günstigere Verkaufspreise anbieten zu können. Das Konzept könne zukünftig auch auf weitere Hosen, zum Beispiel Jeans, übertragen werden.

    NA SUPER DA SCHAFFEN WIR AUCH NOCH NEUE ARBEITSPLÄTZE IN INDIEN ,DAMIT DIE FRAUEN IN DEUTSCHLAND NICHT VERGEWALTIGT WERDEN !
    Jagt diese Politiker endlich aus dem Land ……anders ändert sich nix !

    http://www.bild.de/regional/berlin/sexuelle-noetigung/sporthose-schafft-sicherheit-fuer-frauen-54662438.bild.html

  51. „BERLIN. Die scheidende Grünen-Chefin Simone Peter hat davor gewarnt, die von Union und SPD geplante Asylpolitik gefährde das Wohl Deutschlands. Die Bundesrepublik profitiere davon, „eine weltoffene Gesellschaft zu sein.“

    Was für ein unbelegbarer, grotesker Schwachsinn. Die Argumente, warum Deutschland davon profitiert, uns verachtende und weitgehend geringst gebildete Menschen in Multimillionenstärke aufzunehmen, würde ich gerne mal genannt bekommen. Sinnfreies, irres, grünes Gespinne. Das wäre was für unsere Kabarettisten, wenn wir denn welche hätten. Wir haben ja nur noch Systemclaqueure.

  52. RechtsGut 1. Februar 2018 at 18:30

    Kopftuchtrulla von Katjes = scharfes Sexy-Model. Ich lach mich wech. 🙂

    Die Sali-Moslems dürften stinksauer sein. Wenn man dafür harte Beweise hat, sollte PI mit einem Artikel Katjes ordentlich vors Schienbein treten. 😉

  53. katharer 1. Februar 2018 at 18:32

    Das FISA-Memo soll angeblich noch heute Donnerstag veröffentlicht werden. Vielleicht fällt dann der linke Gott Obama.

  54. @ katharer 1. Februar 2018 at 18:32
    Bei dem „smarten“ John F. Kennedy war auch alles nur Show.
    Er musste wegen seines Rückens auf Krücken laufen. Für die Bilder hat man die kurz weggelassen, anschließend lief er mit denen weiter.
    Wegen seines Rückens nahm er auch ein Mittel, aus dem sich dann später Extacy entwickelt hat. D.h. der Präsident war dauernd auf Droge!
    Er wurde nur haarscharf mit den Stimmen der Mafia gewählt.
    Aber heute noch feiern ihn die linken Medien.

  55. @BePE

    Ja, da werden einige „fromme“ Moslems richtig einen Hals haben.

    Uns kann das nur Recht sein. Aber für die Frau (zu dünn, fast schon magersüchtig?) kann es wirklich gefährlich werden, fürchte ich.

    Es geht um das Bild hier:
    KATJES ERLEBT NUN WAS…
    https://imgflip.com/i/23qn55
    #################

  56. @ joke 1. Februar 2018 at 18:36
    Wieso geht die nicht einfach in den Sudan oder in den Iran. Da kann sie dann weltoffen genug sein.

  57. NieWieder 1. Februar 2018 at 18:13
    @ katharer 1. Februar 2018 at 17:53
    „Weltoffen“ ist mir sch…egal.
    Ob jemand sein ganzes Leben lang nur in seiner Region gelebt hat (z.B. Kant) oder die ganze Welt bereist hat, ist mir egal. Soll doch jeder machen, was er will.
    Für mich ist „weltoffen“ kein Wert an sich. Genauso wenig wie eine „rote Strickjacke“ ein Wert an sich ist.
    Wers mag, solls tragen. Deshalb ist er aber kein besserer Mensch.

    ——

    So sei es 🙂

    Mit geht ging es vor allem darum das immer wieder aufgebracht wird das jeder der die Masseneinwanderung nicht möchte als nicht Weltoffen dargestellt wird. Die Masseneinwanderung hat nichts mit Weltoffenheit zu tun.
    Hier wird wieder eine Begrifflichkeit missbraucht um das eigene Verhalten als positiv darzustellen und jeder der nicht mitmacht zu diskreditieren.
    Ich bin Weltoffen, aber gegen diesen Massenienwanderungswahn.
    Das hat 0,0 miteinander zu tun.

    Wenn jemand nicht Weltoffen ist. In seiner Region bleibt und es so möchte ist das absolut in Ordnung und nicht verwerflich.

  58. Cottbus: Täter rufen „haltet den Dieb“

    Die Folgen der Invasion von Schwarzafrikanern und Arabern nach Cottbus werden per „Parlamentsbeschluss“ von den Tätern weggelogen:

    SPD, Postkommunisten und Grüne geben „per Antrag“ im Brandenburger Landtag zu Protokoll:

    „Das Land hat in der Vergangenheit die Stadt Cottbus, aber auch andere Kommunen wirksam unterstützt.“ Zu den Straftaten der Invasoren heißt es: „Weder in Cottbus noch in anderen Kommunen des Landes Brandenburg waren oder sind die öffentliche Sicherheit und Ordnung in Gefahr.“

    Die gewerbsmäßigen Lügner lassen den Cottbuser Bürgermeister, der das Gegenteil festgestellt hat, im Regen stehen.

    Ja, über was debattieren die dann eigentlich im Landtag, und warum dann der Zuweisungsstopp.

    DDR-mäßig wurde beschlossen, der Plan wurde in allen Punkten vorfristig übererfüllt, es gibt nicht das kleinste Problem, jetzt und in aller Zukunft. Ganz wie zu seeligen Zeiten von EH: Den So… in seinem Lauf, halten weder Ochs noch Esel auf.

    Die CDU in Brandenburg eierte mit einem eigenen Antrag herum, ohne natürlich die Ursache, die Invasion durch Merkels Rechtsbrüche, auch nur anzudeuten und sabberte was von Versäumnissen bei der „sozialen Integration“ und will wohl jedem eingedrungenen Neger oder Araber einen Polizisten zur Seite stellen.

  59. @ RechtsGut 1. Februar 2018 at 18:42
    Vielleicht gibt es jetzt „Plünderungen in Katjes-Läden“?

  60. Heute Radiointerview mit Jörg Meuthen:
    Der Moderator fragt ob die Afd jetzt nicht mehr auf die Altparteien zugehen möchte nachdem sie (die Altparteien) zwei Afd-Mitglieder ins Amt verholfen haben.
    Jörg Meuthen fragt: Sie meinen Kuschelkurs?
    Moderator: Nein, ich meine mehr Respekt.
    Meuthen: Ich bin mir sicher das Afd-Politiker immer respektvoll mit Altparteien-Politikern umgehen.
    ————————————–
    Meine Meinung: Ich glaube wir sollten mal mehr über den respektvollen Umgang der Lügenpresse und der Altparteien gegenüber der Afd reden. Die Ächtung der letzten Monate gegenüber der Afd zeigt was wir inzwischen für ein Kartell haben. Ganz zu schweigen von den Antifa-Attacken die von den Altparteien organisiert werden.

    Vielleicht haben die jetzt aber auch richtig Angst weil die Afd nun eine richtige Opposition bildet die Fehlentwicklungen offen zeigt und so versucht man jetzt auf Kuschkurs zu gehen um die Regierung zu schonen. Die Afd sollte sich darauf nicht einlassen. Die sollen volle Kanne draufgehen. Die können nur gewinnen. Durch ein Annäherungsprozess an die Altparteien würde die Afd schweren Schaden nehmen.

  61. NieWieder 1. Februar 2018 at 18:39
    @ katharer 1. Februar 2018 at 18:32
    Bei dem „smarten“ John F. Kennedy war auch alles nur Show.
    Er musste wegen seines Rückens auf Krücken laufen. Für die Bilder hat man die kurz weggelassen, anschließend lief er mit denen weiter.
    Wegen seines Rückens nahm er auch ein Mittel, aus dem sich dann später Extacy entwickelt hat. D.h. der Präsident war dauernd auf Droge!
    Er wurde nur haarscharf mit den Stimmen der Mafia gewählt.
    Aber heute noch feiern ihn die linken Medien

    ——

    So ist es.
    Warum wiederum Merkel so gefeiert wird , bleibt mir ein Rätzel.
    Sieht Sch.. aus, hat keine Bilderbuchfamilie, kann nicht gut Reden, hat kein Charisma, steht für nichts eigenes , außer vielleicht sich nach dem Wind zu drehen und aalglatt das zu tun was gerade populistisch im Trend ist

  62. NieWieder 1. Februar 2018 at 17:27

    @ Ohnesorgtheater 1. Februar 2018 at 17:12
    Ich denke auch, dass die AfD sozial sein muss.
    Auf irgendeinem Parteitag der AfD wurde beschlossen, dass sie konservativ und liberal sein soll. Es gab einen Antrag noch „sozial“ hinzuzunehmen. Das wurde aber sehr knapp abgelehnt. Auf Dauer muss die AfD das auch mitaufnehmen.
    ————————————
    Gerne – aber nicht für die Völker der Welt!
    Es reicht, wenn wir hier für die unsrigen sozial sind!!
    Denn um unseren bisherigen „Sozial für alle Fimmel“ zu heilen
    haben wir die nächsten 100 Jahre noch satt und genug zu tun!!!
    Damit haben wir satt und genug zu tun!!!

  63. Isch moeschte das nuescht 1. Februar 2018 at 18:46
    Heute Radiointerview mit Jörg Meuthen:
    Der Moderator fragt ob die Afd jetzt nicht mehr auf die Altparteien zugehen möchte nachdem sie (die Altparteien) zwei Afd-Mitglieder ins Amt verholfen haben.
    Jörg Meuthen fragt: Sie meinen Kuschelkurs?
    Moderator: Nein, ich meine mehr Respekt.
    Meuthen: Ich bin mir sicher das Afd-Politiker immer respektvoll mit Altparteien-Politikern umgehen.
    ————————————–
    Meine Meinung: Ich glaube wir sollten mal mehr über den respektvollen Umgang der Lügenpresse und der Altparteien gegenüber der Afd reden. Die Ächtung der letzten Monate gegenüber der Afd zeigt was wir inzwischen für ein Kartell haben. Ganz zu schweigen von den Antifa-Attacken die von den Altparteien organisiert werden.

    Vielleicht haben die jetzt aber auch richtig Angst weil die Afd nun eine richtige Opposition bildet die Fehlentwicklungen offen zeigt und so versucht man jetzt auf Kuschkurs zu gehen um die Regierung zu schonen. Die Afd sollte sich darauf nicht einlassen. Die sollen volle Kanne draufgehen. Die können nur gewinnen. Durch ein Annäherungsprozess an die Altparteien würde die Afd schweren Schaden nehmen.

    ——

    Die schon länger im Parlament sitzenden und die Medien wissen gar nicht mehr was eine harte, sachliche Opposition ist. Die kennen nur noch pseudooposition und inhaltsleere, Ideologie verteilte Opposition . Die dazu dann doch das gleiche möchte wie die Regierung oder umgekehrt

  64. Engelsgleiche 1. Februar 2018 at 18:48
    Leider doppelt gemoppelt: Letzten Satz bitte wegdenken. 🙂

  65. @ katharer 1. Februar 2018 at 18:46
    Früher war Merkel bei CDU-Wählern beliebt, weil sie so bieder rüber kam. So „verlässlich“. Sie strahlte „Ruhe und Gelassenheit“ aus.
    Wie eine „schwäbische Hausfrau“, was sie ganz sicher nicht ist.
    Manche mochten am Anfang der Masseninvastion vielleicht noch die „schöne Geste“, dass „wir helfen“. Außerdem verkaufen die Medien immer, dass „Merkel im Ausland angesehen“ ist. Auch das mögen die Leute. Einen „Kraftmeier“ wie Trump mögen sie nicht.
    Mittlerweile haben aber selbst sie Angst bekommen.
    Am liebsten würden sie Merkel wachrütteln: „Sei doch wieder die gute liebe biedere ‚Mutti‘, weshalb wir Dich gewählt haben.“
    Die sind ganz verzweifelt. Sie wissen gar nicht, wen sie wählen sollen.
    Die Medien verkaufen die AfD als „Krawallbrüder“ (Wenn Linken AfD-ler zusammenschlagen, waren es eben „Krawalle bei einer AfD-Veranstaltungen“.) Außerdem sagen ihnen die Medien, dass ein anständiger Mensch die AfD nicht wählen könne. Und „anständig“ möchten sie ja sein.

  66. @ Engelsgleiche 1. Februar 2018 at 18:48
    Ja klar.
    Die Dänische Volkspartei z.B. (zweitstärkste Partei im Dänischen Parlament) wird von den Linken als „sozialchauvinistisch“ bezeichnet. Weil sie sagt: Solidarität mit unseren Leute und nicht für die Welt.

  67. BePe 1. Februar 2018 at 18:19
    katharer 1. Februar 2018 at 18:32

    Die Medien sind in der Tat eines der wesentlichen Probleme, wenn nicht das Problem.

    Eine funktionierende Medienlandschaft, die sich als fundamentale Kritikerin der anderen drei Gewalten im Staate verstünde, hätte nichts von alledem so durchgewunken, wie das vor allem hier in D seit 2008/ 2009 der Fall war.

    Alleine der Satz – „Wir schaffen das!“, Merkels lächerlicher Versuch, etwas ähnlich charismatisches wie Obamas „Yes we can!“ für sich zu generieren, hätte nicht nur Antworten auf folgende Fragen verlangt, sondern diese Fragen überhaupt erst einmal aufdrängen müssen:

    Wer ist „Wir“? Die Regierung? Das Parlament? Das Land?

    Was genau ist dieses „Das“? Temporärer Schutz? Dauerhafte Ansiedlung? Worauf soll das hier hinauslaufen?

    Was bedeutet in diesem Zuge das „Schaffen“? Alle versorgen, bis das wieder vorüber ist? Was muss alles getan werden, damit wir es „schaffen“?

    KEINE dieser Fragen ist von irgendeinem bekannteren/ größeren Medium gestellt worden. Und von den ÖR am allerwenigsten.

    Und da muss man halt sagen: Wenn die Medien/ Journalisten diese Fragen nicht stellen – deren Aufgabe das primär wäre – dann können es viele „normale Bürger“ leider auch für sich nicht tun. Was aber irgendwo vorhersehbar ist. Man kann nicht von z.B. der Bäckereifachverkäuferin erwarten, dass sie das gleiche politische Verständnis hätte wie irgendein ZDF- oder Welt-Korrespondent in Berlin.

  68. NieWieder 1. Februar 2018 at 18:56
    @ katharer 1. Februar 2018 at 18:46
    Früher war Merkel bei CDU-Wählern beliebt, weil sie so bieder rüber kam. So „verlässlich“. Sie strahlte „Ruhe und Gelassenheit“ aus.
    Wie eine „schwäbische Hausfrau“, was sie ganz sicher nicht ist.
    Manche mochten am Anfang der Masseninvastion vielleicht noch die „schöne Geste“, dass „wir helfen“. Außerdem verkaufen die Medien immer, dass „Merkel im Ausland angesehen“ ist. Auch das mögen die Leute. Einen „Kraftmeier“ wie Trump mögen sie nicht.
    Mittlerweile haben aber selbst sie Angst bekommen.
    Am liebsten würden sie Merkel wachrütteln: „Sei doch wieder die gute liebe biedere ‚Mutti‘, weshalb wir Dich gewählt haben.“
    Die sind ganz verzweifelt. Sie wissen gar nicht, wen sie wählen sollen.
    Die Medien verkaufen die AfD als „Krawallbrüder“ (Wenn Linken AfD-ler zusammenschlagen, waren es eben „Krawalle bei einer AfD-Veranstaltungen“.) Außerdem sagen ihnen die Medien, dass ein anständiger Mensch die AfD nicht wählen könne. Und „anständig“ möchten sie ja sein.

    ———

    Das mag so sein. Ich habe Anfangs ebenfalls Merkel gewählt. Das aus pragmatischen Gründen.
    Welche Wahl gab es? Entweder Cdu/CSU Regierung oder rot /rot/ grün. Ich hab da eher das geringere Übel gewählt. Die Wirtschaftskrise nach Lehmann hat die gut gemeistert. Die Abwrackprämie war gut. Geholfen haben auch die Reformen unter Schröder und vor allem eine Jahrelange Lohnzurückhaltung. Ich glaube das Sie da einfach Glück hatte. Ohne Lehmann Krise wäre die schon lange weg.
    Das ist für mich sowieso die größte Frechheit und das gesamte ich Ansatzweise nicht versteh Deutschle Arbeiter haben jahrelang die Gürtel enger geschnallt. Jetzt wo die Weltwirtschaft brummt und wir alle von der Zurückhaltung profitieren könnten, laden wir Milliinen in die Soziasysteme ein und müssen die Gürtel noch enger schnallen. Trotzdem wird Merkel gefeiert.

    Sind wir Deutschen wirklich so dumme Lemminge?

  69. BePe 1. Februar 2018 at 18:19

    Das allgemeine Wahlrecht ist völlig untauglich. Nur weil in der BRD jeder Idiot (der sieht süß aus den wähle ich, oder schon Opa und Vater hat die SPD gewählt) wählen darf sitzen wir jetzt in der Sch**sse. Keine Ahnung wie man das ändern kann.

    Um Wahlrecht zu bekommen sollte man eine Tauglichkeitsprüfung ablegen müssen, ähnlich einer Führerscheinprüfung oder der Erlangung eines Waffenscheins. Der Schaden, den Wahluntaugliche anrichten können, ist ja nicht minder gefährlich. Einziges Problem dabei: Wer bestimmt die Prüfungsfragen?

  70. Der boese Wolf 1. Februar 2018 at 19:28

    Das sehe ich ähnlich. Wie Sie sagen, alleine das Vollenden des 18. Lebensjahres macht noch niemanden zum mündigen Staatsbürger. Diese Idee ist absurd.

    Ich würde es aber eher so sehen: Die Natur der Fragen ist zweitrangig. Sei es ein Test zum politischen System, etwas Geschichte, Staatsbürgerkunde etc. – was meinen Sie, wie viele Leute alleine darauf schon keinen Bock hätten und sich sagen würden: „Oh, so wichtig ist mir Wählen jetzt auch wieder nicht“.

    Das sieht man ja schon an den USA – da sind abertausende nicht wählen gegangen, weil sie schlicht zu faul waren, sich einfach nur registrieren zu gehen.

    Hier in Deutschland ist es halt so, dass du alles schon in den Briefkasten kriegst und nur noch am Sonntag eben zwei Kreuze machen gehst. Wenn man nicht wirklich eine Aversion gegen Politik hat, macht man das eben, „kost ja nix“. Nur so wird die eigene Stimme dann eben auch behandelt bzw. gewertschätzt – nicht als etwas Wertvolles.

    Alternativ könnte man die Bürger wieder für politische Inhalte begeistern, indem man eben konkrete Sachfragen in einer Volksabstimmung zum Votum bringt. Aber da wissen wir: Das wird es erst mit der AFD in Regierungsverantwortung geben.

  71. Ich freue mich für Sie und auch unseren deutschen Menschen, sehr geehrter Herr Oberstaatsanwalt Roman Reusch zu ihrer Wahl am heutigen Tag. Mögen Sie mithelfen das unser liebes Vaterland nicht den linken Vaterlandsverrätern und Islamischen Tsunami Invasoren zum Opfer fällt. Viel Glück bei ihrer Aufgabe zu unser Wohl. danke Ihnen im voraus, AfD Sympathisant aus dem Rheintal.

  72. Marie-Belen, 01.02. 17:51

    …Joachim Gauck: „Mich erschreckt der Multikulturalismus“

    Nicht, dass er plötzlich noch in die AfD eintritt… 😉

  73. katharer, 01.02. 19:26

    Trotzdem wird Merkel gefeiert.
    Sind wir Deutschen wirklich so dumme Lemminge?

    Eines der Hauptprobleme ist, dass die meisten Menschen – auch dank der manipulierenden Systemmedien – die politischen Zustände nicht mit ihrem Wahlverhalten assoziieren.

  74. Stück für Stück. Der Marathon der Demokratie. Ein wichtiger Erfolg für die einzige echte Oppositionspartei und damit auch für uns, das deutsche Volk. Herzliche Gratulation!

  75. Die Verfolgung der AFD spricht für deren Echtheit

    Die Echtheit der AFD mag zwar reichlich umstritten sein und die Wühltätigkeit einiger Maulwürfe – ohne die Frauke P. nun namentlich erwähnen zu wollen – wurde schon aufgedeckt, aber die Verfolgung der AFD und ihrer Mitglieder deutet sehr auf deren Echtheit hin. Die hiesigen Parteiengecken bieten gegen die AFD nämlich alles auf, was eine liberale Regierung gegen ihre Widersacher ins Feld führen kann, ohne sich selbst der Gewaltherrschaft zu überführen. Gerne und oft werden die Antifanten als inoffizielle Schlägertruppe aufgeboten und machen den Mitgliedern der AFD mit Beschimpfungen, Drohungen und Gewalttaten aller Art das Leben schwer. Ebenso werden Privatleute wie Gastwirte unter Druck gesetzt, um der AFD keine Räume zu vermieten und dergleichen mehr. Die Rechtsabteilung kommt auch zum Einsatz und eröffnet etwa vor Wahlen Ermittlungsverfahren gegen wichtige Leute der AFD, die danach wieder eingestellt werden und auch die Gerichte verdrehen das Recht zuungunsten der AFD…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

Comments are closed.